Eisenpräparate für Kinder und Erwachsene: von Tabletten bis zu Lutschtabletten

Eisenmangel ist die häufigste Form des Mikronährstoffmangels. Millionen von Menschen leiden darunter, und weit davon entfernt sind sich alle dessen bewusst [1]. Richtig ausgewählte Eisenpräparate helfen, den Mangel dieses Spurenelements wiederherzustellen und mit Anämie umzugehen.

Indikationen für die Ernennung von Arzneimitteln mit Eisen

Die wichtigste und einzige Indikation für die Verwendung eisenhaltiger Medikamente ist ein Mangel an diesem Spurenelement im Körper. Eisen beeinflusst die Blutbildung, die Funktion des Nervensystems und die Gesundheit von Haaren und Nägeln. Bei Kindern trägt Eisen zur normalen geistigen und körperlichen Entwicklung bei..

Latenter Eisenmangel kann bei Kindern zu Entwicklungsverzögerungen und bei Erwachsenen zu chronischer Müdigkeit führen. Blässe, brüchige Nägel, Schwäche und andere Symptome treten auf. Wenn der Mangel signifikant wird, entwickelt sich eine Eisenmangelanämie - ein Zustand, bei dem die Synthese roter Blutkörperchen beeinträchtigt ist.

Die Therapie von Zuständen, die durch Eisenmangel verursacht werden, besteht darin, die Ursache zu identifizieren und zu behandeln, die zum Mangel dieses Spurenelements geführt hat, und seine Reserven aufzufüllen. Wenn es sich um versteckte Mängel handelt, kann dies durch die richtige Ernährung und Aufnahme von Vitaminen mit hohem Eisengehalt ausgeglichen werden. Wenn sich bereits Anzeichen einer Anämie entwickelt haben, helfen nur Eisenpräparate..

Arten von Eisenpräparaten

In einer Apotheke können seriöse Arzneimittel sowie Vitamine oder biologisch aktive Zusatzstoffe (BAA) als Eisenpräparate angeboten werden. Jedes dieser Tools hat seinen eigenen Umfang und ist für bestimmte Situationen geeignet..

Wenn bei dem Patienten eine Eisenmangelanämie diagnostiziert wird, kann auf Eisen nicht verzichtet werden. Es gibt mehr als ein Dutzend Arten von Arzneimitteln, die sich in Wirkstoff, Eisenmenge und Freisetzungsform unterscheiden.

Ein bestimmtes Medikament wird von einem Arzt verschrieben und es lohnt sich nicht, es nach Belieben zu ändern. Aber Sie müssen noch über die Merkmale der Gruppe von Drogen wissen.

Bereits in der Antike versuchten sie, Anämie mit eisenhaltigen Produkten zu behandeln. Im Jahre 1500 v e. Doktor Melampas empfahl, für diese Zwecke Rost zu verwenden, der von einem alten Messer abgekratzt und mit Wein gemischt wurde. Um den Teint zu verbessern und die Dünnheit zu beseitigen, schlug Avicenna vor, Eisenoxid mit Rosinen zu mischen und daraus ein Arzneimittel herzustellen [2]..

In Arzneimitteln können organische und anorganische Salze von Eisen und Eisen verwendet werden. Von den Eisenpräparaten wird am häufigsten Sulfat verwendet, von Eisen (III) -Drogen, die einen Polymaltasekomplex enthalten. [3]

Die Bioverfügbarkeit von Eisensalzen liegt zwischen 10 und 15% [4]. Sie werden schnell vom Darm aufgenommen, können aber unangenehme Nebenwirkungen wie Übelkeit und Bauchschmerzen verursachen..

In Eisen (III) -zubereitungen ist die Bioverfügbarkeit etwa 3-4 mal geringer [5]. In der alkalischen Umgebung des Darms lösen sich solche Medikamente schlechter auf. Bevor Eisenionen in den Körper gelangen, müssen sie außerdem eine zweiwertige Form annehmen [6]..

Von den Vorteilen von Eisen (III) -zubereitungen können weniger Nebenwirkungen festgestellt werden. Sie werden besser vertragen und verursachen selten Verdauungsprobleme..

Die tägliche Dosis des Arzneimittels wird von einem Arzt verschrieben und beträgt etwa 60-120 mg Eisen (7) [7]. Die empfohlene prophylaktische Dosis für schwangere Frauen beträgt ca. 60 mg. [8] Die Therapiedauer sollte mindestens 3 Monate betragen.

Die Kosten für einen monatlichen Eisenkurs in Tabletten betragen etwa 300-700 Rubel. Sirupe sind teurer. Eine Packung des Arzneimittels zur intravenösen Verabreichung kann etwa 5000 Rubel oder mehr kosten [9]..

Wenn keine Anämie vorliegt und es sich nur um Eisenmangel handelt, kann auf Vitamine mit hohem Eisengehalt verzichtet werden. Sie können mit der Einnahme beginnen, wenn Sie Symptome wie Müdigkeit, brüchige Nägel, schlechten Haarzustand, Reizbarkeit oder Geschmacksveränderungen haben..

In der Schweiz wurde eine Studie durchgeführt, in der sich Frauen, die über Müdigkeit klagten, nach Einnahme von Eisenpräparaten signifikant verbesserten. [10] Natürlich können neben Eisenmangel auch andere Störungen die Ursache für Müdigkeit sein. Aber auf jeden Fall tut das Trinken einer Reihe von Vitaminen nicht weh.

Im Durchschnitt enthalten Vitaminkomplexe 10 bis 18 mg Eisen in Form von Fumarat, Aminosäurechelatkomplexen, Gluconat und anderen Eisensalzen. [11] Diese Menge deckt ungefähr die Tagesrate dieses Spurenelements ab.

Achten Sie bei der Auswahl der eisenhaltigen Vitamine auf die Zusammensetzung: Das Spurenelement muss sich an einer der ersten Positionen in der Liste befinden.

Vitamine werden normalerweise in Kursen von 1-3 Monaten, 2-3 mal im Jahr eingenommen. Nach einigen Wochen können Sie den Empfang der ersten positiven Ergebnisse sehen. Vitamine mit Eisen können je nach Preispolitik des Herstellers zwischen 200 und 300 Rubel und mehr kosten.

Neben Vitaminen bieten Apotheken eine breite Palette an Nahrungsergänzungsmitteln. Dies können Extrakte aus Kräutern, Bierhefe, Zubereitungen tierischen Ursprungs und Krebstierextrakte sein. Solche Präparate können zusätzlich mit Eisensalzen und Substanzen angereichert werden, die ihre Absorption unterstützen, um ihren biologischen Wert zu erhöhen..

Nahrungsergänzungsmittel enthalten normalerweise eine geringe Menge Eisen und können ohne Angst vor einer Überdosierung dieses Spurenelements oder Nebenwirkungen eingenommen werden. Solche Medikamente können sogar Kindern und schwangeren Frauen empfohlen werden. Es versteht sich, dass Nahrungsergänzungsmittel keine Arzneimittel sind, sondern nur als zusätzliche Quelle für Eisen und Vitamine mit Einschränkungen in der Ernährung und unausgewogener Ernährung wirken.

Die Kosten für Nahrungsergänzungsmittel können zwischen mehreren tausend und mehreren zehn Rubel pro Monat liegen. Die Qualität der Rohstoffe, ihre Sicherheit, ihre biologische Nützlichkeit, ihr Eisengehalt und der Grad ihrer Bioverfügbarkeit in solchen Zubereitungen sind ebenfalls sehr unterschiedlich und hängen keineswegs immer vom Preis ab. [12] Daher sollten Sie bei der Auswahl eines Nahrungsergänzungsmittels dessen Zusammensetzung sorgfältig prüfen.

Formen der Freisetzung von Arzneimitteln

Eisenpräparate können in verschiedenen Formen hergestellt werden. Sie unterscheiden sich in Geschwindigkeit und Wirkdauer, in Nebenwirkungen. Für jeden Fall können Sie Ihre Zulassungsform wählen.

Eisen wird in Tabletten, Kapseln, Sirupen und ähnlichen Formen sowie in Form von injizierbaren Lösungen freigesetzt..

Es ist bevorzugt, Arzneimittel zur oralen Verabreichung zu verwenden. Mit ihnen gelangt Eisen in den Darm, wo der natürliche Absorptionsmechanismus ausgelöst wird. Dies hilft, das Risiko einer Überdosierung zu vermeiden, da die Eisenaufnahme vom Körper unabhängig reguliert wird..

Jetzt auf dem Markt erscheinen moderne Langzeitformen eisenhaltiger Medikamente. Eine solche Tablette oder Kapsel enthält eine tägliche Dosis. In diesem Fall wird das Spurenelement allmählich freigegeben. Dies ermöglicht es Ihnen, eine stabil hohe Eisenkonzentration im Blut aufrechtzuerhalten, wenn Sie einmal geklopft werden. Übermäßige Eisenkonzentrationen gelangen nicht in den Darm, die Bioverfügbarkeit des Spurenelements wird signifikant erhöht und die Anzahl der Nebenwirkungen verringert.

Sirupe reizen die Darmschleimhaut weniger und verursachen weniger Nebenwirkungen, sodass sie schwangeren Frauen oder Kindern verschrieben werden können. Sirupe können unabhängig von der Nahrung eingenommen werden. Ihre Form ermöglicht es Ihnen, das Medikament individuell zu dosieren.

Injektionen von eisenhaltigen Arzneimitteln werden als letztes Mittel eingesetzt. Der Arzt kann Injektionen verschreiben, wenn die Eisenaufnahme beeinträchtigt ist, wenn während der Behandlung mit Tabletten starke Übelkeit und Erbrechen auftreten, was es unmöglich macht, die Therapie fortzusetzen. Diese Methode wird auch bei schwerer Eisenmangelanämie angewendet oder wenn Sie den Körper beispielsweise vor der Operation dringend mit Eisen sättigen müssen.

Zubereitungen für die intravenöse Verabreichung werden 1-3 mal pro Woche verwendet, wie in der Anleitung angegeben. Medikamente zur intramuskulären Verabreichung können täglich verabreicht werden. In jedem Fall wird die richtige Arzneimittelmenge individuell berechnet.

Die Nebenwirkungen sind für alle oral eingenommenen Eisenpräparate gleich. Nach der Einnahme sind Appetitlosigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfall möglich. Im Mund kann ein metallischer Geschmack auftreten. Einige Medikamente haben häufiger Nebenwirkungen, andere weniger. Wenn diese Symptome Sie daran hindern, die Behandlung fortzusetzen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und das Medikament wechseln..

Bei intravenösen und intramuskulären Präparaten ist die schwerwiegendste Nebenwirkung der anaphylaktische Schock. Daher muss vor der ersten Injektion die Verträglichkeit des Arzneimittels überprüft werden.

Merkmale von Eisenpräparaten für Kinder

Zur Behandlung von Eisenmangel bei Kindern werden Sirupe, Suspensionen und Tropfen verwendet. Für ein Kind wird die Eisendosis anhand des Körpergewichts berechnet, und mit dem Sirup können Sie die richtige Menge des Arzneimittels genau messen. Darüber hinaus haben Sirupe einen süßen, oft fruchtigen Geschmack, den Kinder mögen.

Bevor Sie Ihrem Kind ein Eisenpräparat geben, sollten Sie einen Kinderarzt konsultieren. Er hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Werkzeugs, berechnet die individuelle Dosis oder bietet eine alternative Behandlung an.

Wenn die Diagnose "Anämie" noch nicht erreicht ist, können Hämatogen-Lutschtabletten oder ähnliche Zusatzstoffe verwendet werden, um den Eisenmangel auszugleichen. Einige Hersteller bereichern sie zusätzlich mit anorganischen Eisensalzen, und die Kinder selbst nehmen das Arzneimittel als Leckerbissen wahr und essen es gerne. In diesem Fall dürfen Sie jedoch nicht der Provokation des Kindes erliegen und die empfohlene Dosis einhalten.

Sie können den Eisenmangel auf vielfältige Weise ausgleichen - mithilfe von Tabletten und Injektionen, Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln. In diesem Fall müssen Sie die Zusammensetzung und Anweisungen für die Medikamente sorgfältig studieren. Es lohnt sich auch, einen Therapeuten oder Kinderarzt zu kontaktieren und mit ihm einen individuellen Behandlungsplan zu entwickeln..

Kann "Ferrohematogen" den Eisengehalt im Blut erhöhen??

Nahrungsergänzungsmittel helfen, Eisenmangel auf sichere und natürliche Weise auszugleichen. Eine dieser aus der Kindheit bekannten Nahrungsergänzungsmittel ist das Hämatogen. Wir haben einen Spezialisten von Pharmstandard gebeten, über dieses Produkt zu sprechen..

„Ferrohematogen“ enthält wie das Hämatogen, an das sich viele Menschen seit ihrer Kindheit erinnern, die wichtigste Komponente - Schwarzalbumin. In der Zusammensetzung der Pastillen sind auch solche nützlichen Elemente wie Kupfer, Vitamin C, B6 und Folsäure enthalten. Sie verbessern die Bioverfügbarkeit von Eisen im Produkt und machen es noch vorteilhafter..

"Ferrohematogen" kann verwendet werden, um einem Eisenmangel vorzubeugen, der besonders für Kinder, Jugendliche und Frauen während der Schwangerschaft wichtig ist, da sie einen erhöhten Bedarf an diesem Spurenelement haben. Aber es wird auch erwachsenen Männern zugute kommen, insbesondere bei intensiver körperlicher Anstrengung. Das Produkt kann bei der Korrektur geringfügiger Abweichungen des Eisengehalts im Blut helfen. Bei Anzeichen eines schweren Eisenmangels ist jedoch eine vollständige Untersuchung ratsam. In einigen Fällen hilft nur die Behandlung mit speziellen Medikamenten. “.

3 Orale Zubereitungen aus Eisen und Eisen zur Behandlung von Eisenmangel, Palacios S. Gesundheit von Mutter und Kind. 2015. Nr. 1 (25). S. 52-57.

4 Orale Zubereitungen aus Eisen und Eisen zur Behandlung von Eisenmangel, Palacios S. Schutz von Mutterschaft und Kindheit. 2015. Nr. 1 (25). S. 52-57.

5 Orale Zubereitungen aus Eisen und Eisen zur Behandlung von Eisenmangel, Palacios S. Gesundheit von Mutter und Kind. 2015. Nr. 1 (25). S. 52-57.

6 Orale Zubereitungen aus Eisen und Eisen zur Behandlung von Eisenmangel, Palacios S. Gesundheit von Mutter und Kind. 2015. Nr. 1 (25). S. 52-57.

7 RJ Stotzfus und ML Deryfuss, „Richtlinien für die Verwendung von Eisenpräparaten zur Vorbeugung und Behandlung von Eisenmangelanämie“, Internationale Beratergruppe für Ernährungsanämie (INACG), Weltgesundheitsorganisation (WHO), Kinderfonds der Vereinten Nationen (UNICEF), Washington, DC, USA, 1998, http://www.who.int/nutrition/publications/micronutrients/anaemia_iron_deficiency/1-57881-020-5/en/

8 Orale Zubereitungen aus Eisen und Eisen zur Behandlung von Eisenmangel, Palacios S. Gesundheit von Mutter und Kind. 2015. Nr. 1 (25). S. 52-57.

10 Eisenbehandlung für Frauen ohne Anämie und ungeklärte Müdigkeit: eine doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie von F. Verdon, B. Burnand, C-L. Fallab Stubi et al. Brustkrebs, 2010. Vol. 18, Nr. 15.

Eisenpräparate gegen Anämie

Bei Anämie werden Eisenpräparate verschrieben, mit denen Sie das Fehlen dieses Spurenelements im Körper blockieren können. Infolgedessen steigt das Hämoglobin auf normale Werte an. Nur ein Arzt kann Medikamente zur Behandlung von Eisenmangelanämie verschreiben.

Was verursacht Eisenmangel im Körper?

Die folgenden Ursachen führen zur Entwicklung einer Eisenmangelanämie:

Blutverlust eines chronischen Verlaufs. Dies umfasst regelmäßige Nasenbluten, starke und anhaltende Menstruationsblutungen sowie Magen-Darm-Blutungen.

Ein Zustand, in dem Eisen mehr als gewöhnlich verbraucht wird. Dazu gehören: Schwangerschaft, Stillzeit, Perioden intensiven Wachstums in Kindheit und Jugend. Viele chronische Krankheiten führen auch dazu, dass der Körper Eisenspeicher verbraucht..

Manchmal kann der Verdauungstrakt einfach kein Eisen aufnehmen. Beispielsweise werden ähnliche Situationen bei entzündlichen Darmerkrankungen beobachtet..

Einhaltung von Ernährungsplänen für Lebensmittel, in denen kein Fleisch und keine anderen Produkte tierischen Ursprungs vorhanden sind. Aus diesem Grund leiden Vegetarier und Menschen, deren Menü in der Zusammensetzung nicht ausgewogen ist, häufig an Anämie..

Wie sind Anzeichen von Eisenmangel?

Eisenmangelanämie kann einen latenten Verlauf haben. Es kann Anzeichen anzeigen, die es schwierig machen, ein sich entwickelndes Problem zu erraten. Der Körper signalisiert eine Anämie mit einer Abnahme des Appetits, einer erhöhten Schwäche, einer Verschlechterung des Zustands von Nägeln und Haaren, einer Verzerrung der Geschmackspräferenzen (eine Person kann anfangen, Kreide, Zahnpasta, Eis usw. zu essen). Die Haut von Menschen mit Anämie ist blass und wird regelmäßig durch Atemnot und Tachykardie gestört.

Wenn Sie das Blut zur Analyse nehmen, zeigt es eine Abnahme von Hämoglobin, roten Blutkörperchen und Serumeisen. Die Farbanzeige liegt unter dem Normalwert.

Selbst ein Arzt kann sich nicht auf die äußeren Anzeichen einer Anämie verlassen und keine endgültige Diagnose stellen. Um eine Anämie zu bestätigen, müssen Sie Blut für die Analyse spenden.

Die Behandlung sollte von einem Spezialisten ausgewählt werden. Er bestimmt, welches Medikament in einem bestimmten Fall eingenommen werden soll und wie lange die Therapie dauern soll.

Prinzipien der Anämiemedikation

Zur Behandlung der Eisenmangelanämie müssen Präparate aus Eisen- oder Eisen (III) oder Eisen (III) eingenommen werden. Eisenhaltige Arzneimittel werden vom Körper schneller aufgenommen als Eisenpräparate. Sie werden fast zu 100% vom Darm aufgenommen, was manchmal gefährlich sein kann. Die Kosten für Eisenpräparate übersteigen die Kosten für Eisenpräparate.

Damit Fe3 zu Fe2 wird, benötigt es ein Oxidationsmittel wie Ascorbinsäure. Im Darm verbindet sich Eisen mit Transferritin. Dieses Protein transportiert Eisenmoleküle zu den Geweben und Organen, die für die Bildung von Blutzellen verantwortlich sind (Leber und Knochenmark)..

Verschlechterung der Aufnahme von Eisenprodukten wie Tee und Milch. Dies gilt auch für Arzneimittel aus der Tetracyclin-Gruppe, Levomycetin, Maalox, Almagel und kaliumhaltige Arzneimittel. Eisen hingegen wird am besten von rotem Fleisch und Fisch aufgenommen..

Es ist nicht akzeptabel, sich Eisenpräparate selbst zu verschreiben, da bei einer falsch gewählten Dosis die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung steigt.

Liste der Medikamente zur Behandlung von Eisenmangelanämie

Basierend auf den Empfehlungen der WHO zur Behandlung von Eisenmangelanämie sowie auf dem Feedback praktizierender Ärzte gehören zu den besten Medikamenten zur Behandlung von Anämie bei erwachsenen Patienten:

Maltofer und Maltofer fallen.

Ferlatum und Ferlatum Fort.

Für die Behandlung von Anämie bei schwangeren Frauen werden die besten Medikamente anerkannt:

Die folgenden Eisenpräparate werden zur Behandlung von Anämie im Kindesalter verwendet:

Maltofer und Maltofer fallen.

Eisenpräparate

Maltofer und Maltofer fallen

Maltofer enthält Eisenhydroxid-Polymaltose-Komplex.

Das Medikament hat 4 Freisetzungsformen:

In Sirupform mit einem Nennvolumen von 150 ml. 1 ml des Arzneimittels enthält 10 mg Eisen.

In Form von Tropfen mit einem Nennvolumen von 30 ml. 1 ml des Arzneimittels enthält 50 mg Eisen. Ein Milliliter entspricht 20 Tropfen.

In Form einer Lösung von 5 ml (10 Glasampullen). Jede Durchstechflasche enthält 100 mg Eisen..

In Form von Kautabletten von 100 mg. In einer Blase befinden sich 20 Datensätze.

Das Medikament in Tablettenform wird für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen. Während Lösung und Sirup verwendet werden können, um Anämie bei Kindern von Geburt an zu behandeln. Sirup ist leicht abzugeben, zu diesem Zweck gibt es eine praktische Kappe.

Eine Besonderheit des Maltofer-Präparats ist, dass es dem Zahnschmelz keine dunkle Farbe verleiht. Daher kann seine flüssige Form mit Säften oder anderen alkoholfreien Getränken gemischt werden..

Das Medikament Maltofer Fall ist in Form von Kautabletten erhältlich, die neben Eisen (III) auch Folsäure (0,35 mg) enthalten..

Ferlatum und Ferlatum fallen

Das Medikament Ferlatum. Es enthält Eisenproteinsuccinylat in Form einer Lösung. Die Farbe der Flüssigkeit ist braun, hat einen spezifischen Geruch. Aufgrund des Proteingehalts in der Zubereitung reizt es nicht die Wände des Magens und des Darms. Dies ist eine Prävention von Nebenwirkungen..

Freisetzungsform: in Form einer Lösung auf 15 ml in einer Flasche. Sie können ein Paket mit 10 oder 20 Flaschen kaufen. Jedes enthält 40 mg Eisen..

Das Medikament sollte nach den Mahlzeiten eingenommen werden, der Arzt wählt die Dosis. Bei Bedarf kann die Behandlung bis zu sechs Monate dauern.

Ferlatum Fall ist eine medizinische Lösung, die nach Kirschen riecht. Die Zusammensetzung der Durchstechflasche enthält 40 mg Eisen und 0,235 mg Folinat. Das Medikament soll den Mangel an Eisen und Folsäure im Körper blockieren..

Sie können Ferlatum Fall entweder vor oder nach den Mahlzeiten einnehmen. Wenn eine Person an einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose oder Milcheiweiß leidet, wird ihr dieses Medikament mit Vorsicht verschrieben.

Ferrum Lect

Ferrum Lect. Dieses Medikament enthält einen Polymaltosekomplex aus Eisen (III). Formen der Arzneimittelfreisetzung:

30 Kautabletten zu je 100 mg.

100 ml Sirup. 5 ml des Arzneimittels enthalten 50 mg Eisen.

Injektionslösung, hergestellt in 2 ml Ampullen. Jede Ampulle enthält 100 mg Eisen.

Eine Tablette wird mit Wasser eingenommen oder während der Verabreichung gekaut. Bei Bedarf ist es in mehrere Teile unterteilt. In Form eines Sirups darf das Medikament mit Wasser trinken, Sie können das Medikament auch Babynahrung hinzufügen. Messen Sie die Dosis mit einem speziellen Löffel, der im Lieferumfang enthalten ist.

Wenn eine Injektionslösung verwendet wird, muss die Nadel tief in den Muskel eingeführt werden. Der Eingriff wird ausschließlich in einem Krankenhaus durchgeführt. Injektionen sind nur bei schwerer Anämie angezeigt, wenn die orale Verabreichung von Eisenpräparaten unmöglich ist oder keine Wirkung zeigt. Kombinieren Sie keine Injektionen von Eisenpräparaten mit deren Einnahme.

Venofer

Venofer ist ein Medikament, das zur Injektion bestimmt ist. Es enthält Eisen (III) in Kombination mit Saccharose. Das Medikament wird in Ampullen von 5 ml hergestellt. Venofer wird ausschließlich zur intravenösen Verabreichung und nur in Notsituationen verwendet. Zum Beispiel vor dem Hintergrund einer akuten Entzündung des Verdauungssystems.

Eisenpräparate

Fenyuls ist ein Medikament, das neben Eisen auch Vitamin C- und B-Vitamine enthält. Die Verwendung dieses Komplexes kann die Eisenaufnahme des Körpers verbessern. Der Hauptwirkstoff ist in einer Kapsel eingeschlossen und hat die Form von Mikrogranulaten. Dadurch können sich das Eisen und andere Bestandteile der Kapsel langsam auflösen, wodurch die Darm- und Magenwände nicht gereizt werden.

Ferro-Foilgamma ist ein Eisen, das mit Cyanocobalamin und Folsäure ergänzt ist. Eine Kapsel enthält 37 mg Eisen. Das Medikament hat ein Minimum an Nebenwirkungen und wird in seinem Darm schnell resorbiert

Totem ist ein Medikament zur Behandlung von Anämie mit Eisen, Kupfer und Mangan in der Zusammensetzung. Das Medikament wird in Ampullen hergestellt, die oral eingenommen werden. Totem wird für Kinder über 3 Monate verschrieben. Nach der Verwendung ist eine Verdunkelung des Zahnschmelzes möglich. Daher wird empfohlen, den Inhalt der Ampulle in jedem Getränk aufzulösen. Putzen Sie nach der Einnahme des Arzneimittels Ihre Zähne..

Gino-Tardiferon. Dieses Medikament ist unter Frauen in Position weithin bekannt. Es enthält Eisen in einer Menge von 40 mg sowie Folsäure. Gino-Tardiferon ist in Tablettenform erhältlich. Es darf zur Behandlung von Anämie bei Kindern über sieben Jahren angewendet werden. Neben der Tatsache, dass dieses Medikament es Ihnen ermöglicht, die Eisenspeicher im Körper wieder aufzufüllen, beseitigt es auch den Folsäuremangel. Dies gilt insbesondere für werdende Mütter. Trinken Sie das Medikament sollte Wasser in großen Mengen sein.

Sorbifer durules ist eine Zubereitung aus Eisen, die in Tablettenform erhältlich ist. Zusätzlich wird das Medikament mit Vitamin C ergänzt. Sorbifer durules kann zur Behandlung von Kindern über 12 Jahren verwendet werden. Es wird auch häufig für schwangere Frauen verschrieben. Nehmen Sie das Medikament eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein, schlucken Sie die Tablette ganz und trinken Sie sie mit Wasser. Während des therapeutischen Kurses muss beim Fahren vorsichtig vorgegangen werden, da Sorbifer durules die Aufmerksamkeitskonzentration beeinflusst.

Actiferrin ist ein Präparat, das Eisen sowie D, L-Serin enthält.

Das Medikament hat verschiedene Formen der Freisetzung:

In Form von Kapseln, die 34,5 mg Eisen und 129 mg D, L-Serin enthalten. In einer Packung befinden sich 20 Kapseln.

In Sirupform mit einem Nennvolumen von 100 ml. In diesem Fall enthält Eisen 34,2 mg und D, L-Serin 25,8 mg.

In Form von Tropfen in einer Flasche mit einem Nennvolumen von 30 ml. Ein Tropfen enthält 9,48 mg Eisen und 35,6 mg D, L-Serin.

Actiferrin wird zur Behandlung von Frauen in Position verschrieben. Es kann auch während der Stillzeit eingenommen werden. Während der Behandlung mit Actiferrin ist jedoch eine Verdunkelung des Zahnschmelzes möglich, daher sollte dieser vor der Verwendung verdünnt werden. Es ist wichtig, das Datum des Öffnens der Integrität der Verpackung zu notieren, da das Medikament nach einem Monat unbrauchbar wird.

Hemofer Prolongatum ist ein Präparat, das Eisen in einer Menge von 105 mg pro Kapsel enthält. Es kann nicht zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren angewendet werden. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen, daher wird das Medikament zur Therapie für stillende und schwangere Frauen verschrieben. Die Dosierung sollte vom Arzt gewählt werden. Nehmen Sie Hemofer verlängern vor oder nach einer Mahlzeit ein, was von den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers abhängt.

Empfehlungen für die Einnahme von Eisenpräparaten

Sie können nicht vom Regime der Eisenpräparate abweichen. Es wird nur vom Arzt bestimmt. Eine Überdosierung von Medikamenten dieser Gruppe hat schwerwiegende Folgen..

30-45 Tage nach Beginn der Behandlung sollte sich der Hämoglobinspiegel stabilisieren. Um dies festzustellen, müssen Sie Blut für die Analyse spenden.

Während der Behandlung kann eine Person feststellen, dass ihr Kot dunkel geworden ist. Dies sollte keine Angst haben, da ein solches Phänomen eine Variante der Norm ist. Wenn ein Arzt eine Stuhlspende für okkultes Blut verschreibt, sollte er gewarnt werden, dass der Patient Eisenpräparate einnimmt.

Die Einnahme von Eisenpräparaten ist mit einer Reihe von Komplikationen verbunden, darunter: Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Blähungen, Schmerzen im Darm.

Jetzt auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Eisenpräparaten, mit denen Sie eine für den Patienten geeignete Freisetzungsform auswählen und die Therapie individuell ausrichten können. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich Medikamente verschreiben können. Die Wahl der Therapie sollte nur von einem Arzt und erst nach einer Untersuchung getroffen werden. Anämie wird seit langem behandelt und der gesamte Prozess sollte unter der Aufsicht eines Spezialisten stattfinden..

Welche Medikamente sind wirksamer?

Alle Medikamente, die zur Beseitigung von Eisenmangel eingesetzt werden, können in zwei große Gruppen eingeteilt werden: Eisenpräparate (ionisches Salz) und Eisenpräparate (basierend auf HPA). Wie eine Analyse der praktischen Verwendung von Eisen- und Eisen (III) -zubereitungen zeigt, ist ihre therapeutische Wirkung bei der Behandlung von Anämie gleichwertig.

Die Einnahme von Eisenpräparaten ist mit folgenden Problemen verbunden:

Der Körper kann diese Medikamente in unkontrollierten Mengen aufnehmen, was zu schweren Vergiftungen führen kann.

Drogen können mit Nahrungsmitteln und anderen Drogen interagieren.

Während der Behandlung kann ein unangenehmer Nachgeschmack von Metall im Mund auftreten.

Zähne und Zahnfleisch können dunkel gefärbt sein. Manchmal ist die Färbung ziemlich hartnäckig..

Etwa 30-35% der Patienten brechen die Therapie ab, ohne den Kurs bis zum Ende zu beenden.

Wenn Sie Eisen (III) -präparate auf HPA-Basis verwenden, können Sie viele Probleme vermeiden.

Gegenüber ihren zweiwertigen Gegenstücken haben sie folgende Vorteile:

Es besteht keine Gefahr einer Überdosierung und Vergiftung des Körpers. Drogen sind in dieser Hinsicht absolut sicher..

Zahnfleisch und Zähne färben sich nicht.

Die Medikamente schmecken gut.

Sie werden von Patienten gut vertragen..

Die meisten Patienten schließen den Kurs ab..

Eisenpräparate interagieren nicht mit anderen Arzneimitteln und Lebensmitteln..

Die meisten dieser Medikamente sättigen den Körper nicht nur mit Eisen, sondern wirken auch antioxidativ.

Die Einnahme von Eisenpräparaten kann mit Verstopfung, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen einhergehen. Infolge solcher Nebenwirkungen lehnt eine Person die Behandlung ab. Darüber hinaus kann der Körper überschüssiges Eisen aufnehmen, was manchmal zu Vergiftungen führt. Experten bevorzugen daher moderne Eisenpräparate.

Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung von Eisenmangelanämie sind im Bild unten dargestellt:

Zusätzlich zur oralen Verabreichung von Eisenpräparaten können Arzneimittel auf Eisenbasis in Form von Injektionen verwendet werden. Sie werden entweder intramuskulär oder intravenös verabreicht. Solche Medikamente werden nur empfohlen, wenn eine orale Verabreichung nicht möglich ist oder nicht die gewünschte Wirkung erzielt..

Indikationen zur parenteralen Verabreichung von Eisenpräparaten:

Schwere Anämie. In der modernen Praxis ist diese Situation selten, in nicht mehr als 3% aller Krankheitsfälle.

Unverträglichkeit gegenüber Eisenpräparaten zur oralen Verabreichung.

Resistenz gegen orale Behandlung.

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür, vorherige Operation am Verdauungssystem. Selbst wenn in der Vergangenheit Magengeschwüre aufgetreten sind, ist dies eine Kontraindikation für eine orale Eisenergänzung.

Anämie, die sich vor dem Hintergrund chronischer Darmpathologien entwickelt, beispielsweise vor dem Hintergrund von Morbus Crohn oder gegen Colitis ulcerosa.

Chronisches Nierenleiden. Parenterale Eisenpräparate werden auch für Patienten verschrieben, die sich einer Hämodialyse unterziehen. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Anämie zu verhindern..

Die Unfähigkeit, eine Transfusion roter Blutkörperchen durchzuführen.

Die dringende Notwendigkeit einer sofortigen Wiederauffüllung der Eisenspeicher im Körper.

Injektionen in den Muskel oder intravenöse Infusionen von Eisenpräparaten werden 1-3 Mal in 7 Tagen durchgeführt. Die Dosis sollte den gesamten Eisenmangel im menschlichen Körper nicht überschreiten. Um den gesamten Eisenmangel zu berechnen, sollten Sie die folgende Formel verwenden:

Gesamteisenmangel in mg = menschliches Gewicht in kg * (Hämoglobinrate in g / l - Hämoglobin des Patienten in g / l) + Eisendepot in mg.

Koeffizient 0,24 = 0,0034 * 0,07 * 1000, wobei:

Der Eisengehalt im Hämoglobin beträgt 0,34%;

Das Blutvolumen im menschlichen Körper macht 7% seines Körpergewichts aus.

Umwandlung von 1000 Gramm in Milligramm.

So sind Eisenreserven bei Patienten abhängig von ihrem Körpergewicht:

Gewicht unter 35 kg - 15 mg / kg, Zielhämoglobinkonzentration - 30 g / l.

Gewicht über 35 kg - 500 mg, Zielhämoglobinkonzentration - 150 g / l.

Ein charakteristisches Merkmal dieser Formel ist, dass sie die Eisenreserven im Körper berücksichtigt, die mehr als 30% ihres Gesamtgehalts im Körper ausmachen. Mit einer Abnahme der SF-Konzentration kann eine Abnahme der Eisenkonzentration im Depot festgestellt werden..

Indem Sie den gesamten Eisenmangel im menschlichen Körper in mg berechnen und die Gesamtmenge an Eisen in der Ampulle eines Arzneimittels (z. B. 100 mg) kennen, können Sie die Anzahl der Ampullen berechnen, die für den vollständigen Behandlungsverlauf erforderlich sind. Die Formel zur Berechnung:

Ampullen pro Gang = Gesamteisenmangel / 100 mg

Die parenterale Verabreichung von Eisenpräparaten kann mit einer Reihe von Nebenwirkungen verbunden sein, darunter:

Das Auftreten von Brennen, Juckreiz und Hyperämie der Haut an der Injektionsstelle.

Allergische Reaktion bis zum anaphylaktischen Schock.

Am häufigsten tritt ein Schock bei der Einführung von Arzneimitteln auf, zu denen auch Dextran gehört. Daher wird empfohlen, vor der ersten Verabreichung von Eisenpräparaten eine Testprobe durchzuführen. Ebenso wichtig ist es, die Dosis, die eine Person benötigt, richtig zu berechnen. Der Körper kann jedoch auch dann negative Reaktionen hervorrufen, wenn die Behandlung mit einer geringen Menge Eisen durchgeführt wird.

Damit die Behandlung wirksam und sicher ist, müssen die folgenden Empfehlungen für die parenterale Verabreichung von Eisenpräparaten genau eingehalten werden:

Verwenden Sie nur moderne Arzneimittel, die nur eine minimale Toxizität aufweisen, keine anaphylaktischen Reaktionen hervorrufen und keine Gefahr für das Leben des Patienten darstellen.

Vor der Dosierung muss der gesamte Eisenmangel im menschlichen Körper berechnet werden.

Der Kurs sollte genau so lange wie nötig dauern. Rollen Sie es nicht um.

Es ist wichtig, alle Regeln der parenteralen Verabreichung von Eisenpräparaten einzuhalten.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Testdosis einführen, bevor Sie mit der Hauptbehandlung beginnen.

Die Behandlung sollte in streng sicheren Dosen durchgeführt werden..

Moderne Eisenpräparate zur parenteralen Verabreichung:

Um festzustellen, ob das ausgewählte Behandlungsschema mit eisenhaltigen Arzneimitteln wirksam war, müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

Am 7. und 10. Tag nach Beginn der Einnahme eisenhaltiger Präparate hat der Patient einen Anstieg des Retikulozytenspiegels im Blut. Der Sprung beträgt 2-3% oder 20-30% des ursprünglichen Betrags.

Ein Anstieg des Hämoglobins im Blut bis zum 28. Tag um 10 g / l und des Hämatokrits um 3%.

Die Symptome einer Anämie sollten innerhalb von 30-45 Tagen nach Beginn der Behandlung vollständig gestoppt werden.

Die Eisenreserven im Depot sollten 3-6 Monate nach Therapiebeginn wieder aufgefüllt werden. Der genaue Zeitpunkt der Genesung hängt von der Schwere der Anämie ab..

Warum Eisenbehandlung unwirksam sein kann?

Sofern die Therapie nicht den gewünschten Effekt erzielt, müssen folgende Punkte beachtet werden:

Die Diagnose war falsch.

Die Dosis des Arzneimittels wurde nicht richtig ausgewählt.

Die Behandlung dauerte weniger als die fällige Zeit.

Der Patient folgte nicht den Empfehlungen des Arztes.

Der Patient hat Probleme im Stadium der Eisenabsorption.

Der Mensch toleriert keine Eisenpräparate.

Wenn die Diagnose nicht zweifelhaft ist, wird die Wirkung der Einnahme von Eisenpräparaten sicherlich eintreten. Daher sollte die Diagnose überprüft werden, wenn keine retikulozytäre Krise vorliegt und der Hämoglobinspiegel im Blut steigt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei dem Patienten nicht um eine Eisenmangelanämie, sondern um eine andere Art von Anämie, und die Behandlung wird falsch gewählt.

Wenn die Ursache für das Versagen der Behandlung noch nicht geklärt ist, sollte eine Option wie IRIDA (Eisen-refraktäre Eisenmangelanämie) in Betracht gezogen werden. Diese Pathologie ist vererbt und spricht nicht auf die orale Verabreichung von eisenhaltigen Arzneimitteln an. Ihre parenterale Verabreichung wirkt sich nur teilweise aus. Diese Art von Anämie entwickelt sich, wenn das TMPRSS6-Gen mutiert ist. Dies führt dazu, dass im Körper der Hepcidinspiegel ansteigt, was die Aufnahme von Eisen im Darm hemmt und verhindert, dass es aus Makrophagen freigesetzt wird. Bisher wurden keine wirksamen Behandlungen für diese seltene Form der Anämie gefunden..

Bildung: Im Jahr 2013 wurde die Staatliche Medizinische Universität Kursk abgeschlossen und ein Diplom in Allgemeinmedizin erhalten. Nach 2 Jahren war die Residency in der Fachrichtung "Onkologie" abgeschlossen. Im Jahr 2016 wurden Postgraduiertenstudien am Nationalen Medizinischen und Chirurgischen Zentrum von N. I. Pirogov durchgeführt.

Ein Überblick über Eisenpräparate gegen Anämie

Eisenmangelanämie wird als eine sehr häufige Krankheit angesehen, die die Lebensqualität eines Menschen beeinträchtigt. Am häufigsten wird diese Pathologie bei Frauen diagnostiziert, kann aber auch Männer überholen. Gleichzeitig klagen die Patienten über starke Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen.

In Bezug auf Aussehen und allgemeine Gesundheit werden die folgenden Änderungen beobachtet:

  • Trockene Haut.
  • Übermäßige Blässe.
  • Haarausfall.
  • Erhöhte Zerbrechlichkeit der Nägel.
  • Tachykardie.
  • Dyspnoe.
  • Blutdruck senken.

Ein Mensch verliert Lebensenergie, wird schwach, träge und nicht eingeweiht. Um die Diagnose zu bestätigen, müssen Blutuntersuchungen durchgeführt werden, die eine Abnahme des Hämoglobinspiegels und einen niedrigen Eisengehalt zeigen.

Zur Bestätigung der Diagnose sind spezielle eisenhaltige Präparate erforderlich, die von einem Spezialisten ausgewählt werden.

Die Rolle von Eisen im Körper

Eisen spielt eine wichtige Rolle in der koordinierten Arbeit des menschlichen Körpers. Es nimmt aktiv am Prozess der Hämatopoese teil, daher leidet eine Person bei Anämie unter so großen Beschwerden. Normalerweise hat der Körper nicht mehr als 3,5 mg Eisen, von denen der größte Teil in Hämoglobin enthalten ist.

Diese Substanz wird nicht selbst synthetisiert, sondern kommt mit der Nahrung. Überschuss wird in Form von Hämosiderin in der Leber abgelagert, wodurch der Mangel an diesem Element dann aufgefüllt wird. Wenn alle Vorräte aufgebraucht sind, tritt Sauerstoffmangel mit allen daraus resultierenden Konsequenzen auf.

Ursachen für Eisenmangel

Eine Eisenmangelanämie kann aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Daher sollte die Behandlung von einem Spezialisten ausgewählt werden. Nur er wird die Ursachen der Krankheit identifizieren, er wird Werkzeuge finden, die schneller und sicherer wirken.

Häufige Ursachen für Anämie:

  • Inneren Blutungen.
  • Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit.
  • Schwere Menstruation.
  • Das Vorhandensein chronischer entzündlicher Prozesse.
  • Pathologie des Darms und des Verdauungssystems.
  • Eisenarme Unterernährung.
  • Erhöhte körperliche Aktivität ohne Ernährungskorrektur.

Bei Gastritis, Magengeschwüren und Erosion wird die Eisenaufnahme gestört, gegen die sich eine Anämie entwickelt.

Wenn eine Frau jeden Monat eine schmerzhafte und schwere Menstruation hat, verliert sie eine große Menge Eisen.

Wenn Sie die Ernährung an solchen Tagen nicht anpassen, tritt eine Schwäche bis zu einer Ohnmacht auf. Die inneren Blutungen, die mit vielen Darmkrankheiten, Myomen und Hämorrhoiden einhergehen, sind in ähnlicher Weise betroffen..

Während der Schwangerschaft benötigt der Körper mehr Eisen, um den Embryo zu entwickeln. Ohne dieses Element wird die Entwicklung der inneren Organe des Babys gestört und das Wohlbefinden der Mutter verschlechtert.

Ähnliche Veränderungen treten bei GV auf, wenn der Babymilch viele Nährstoffe zugeführt werden. Zur Vorbeugung verschreiben Ärzte Mädchen im gebärfähigen Alter Eisenpräparate. Das verschriebene Medikament gegen Anämie wird mehrere Tage im Monat angewendet, um den Gesundheitszustand zu stabilisieren.

Vegetarier leiden häufig an Anämie, weil ihnen in ihrer Ernährung Protein fehlt. Um Probleme zu vermeiden, sollten spezielle Ergänzungen eingenommen werden. Besonderes Augenmerk sollte auch auf die Ernährung von Sportlern gelegt werden, da eine erhöhte körperliche Aktivität eine große Menge Sauerstoff erfordert.

Wenn eine Person diese Funktion nicht berücksichtigt, sind Ohnmacht, Schwindel und Probleme mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems möglich. Bei jeder Krankheit sollten Sie einen Arzt aufsuchen und eine vollständige Untersuchung durchführen, um schwerwiegendere Veränderungen zu vermeiden.

Moderne Medikamente zur Behandlung von Anämie

Bei niedrigem Hämoglobinspiegel verschreiben Spezialisten eine Untersuchung, nach der sie spezielle Medikamente zur Behandlung auswählen. Der Arzt berücksichtigt den Allgemeinzustand des Patienten, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und die finanzielle Situation.

Einige Medikamente sind zu teuer, daher muss der Arzt den Patienten konsultieren. Nur durch Zusammenarbeit ist es möglich, ein solches Wirkungsschema auszuwählen, das das maximale Ergebnis liefert und für beide Seiten geeignet ist.

Traditionell werden bei Anämie zwei Arten von Eisenpräparaten verschrieben:

Eisenpräparate

Die FormNameMerkmale der Rezeption
TablettenSorbifer durules, TardiferronNehmen Sie zweimal täglich 30 Minuten vor der beabsichtigten Mahlzeit ein.
KapselnFerrofolgamma, Ferretab, FenyulsVor dem Essen trinken
LösungTotemIntramuskulär injiziert
GummibärchenHemofer ProlongatumKurz vor den Mahlzeiten gekaut
BarHämatogenEs wird unabhängig von der Mahlzeit eingenommen.

Am effektivsten ist Eisen in Tabletten, da es besser absorbiert wird. Um die Wirkung von Eisen auf den Darm zu verringern, können Sie das Arzneimittel in Kapseln einnehmen.

Wenn bei dem Patienten ernsthafte Probleme mit der Funktion des Darms diagnostiziert werden, werden Medikamente intravenös verabreicht. Die Wirksamkeit der Exposition ist in solchen Fällen jedoch stark verringert.

Welche Präparate enthalten 3 x Valenzeisen:

ArzneimittelformName
TablettenMaltofer, Ferrum Lek, Biofer
Sirup, Tropfen, LösungMaltofer, Fenyuls, Ferlatum
Injizierbare LösungenMaltofer, Ferrum Lek, Venofer, Argeferr, Cosmofer

In diesem Fall gibt es eine Liste der am häufigsten verschriebenen Medikamente:

Eisenpräparate werden allmählich durch Mittel mit einem hohen Eisengehalt ersetzt. In diesem Fall kann nur ein Spezialist genau sagen, welche Arzneimittel wann besser anzuwenden sind. Und für jede Kategorie von Patienten gibt es ihre eigenen Medikamente gegen Eisenmangelanämie..

Für schwangere Frauen werden folgende Medikamente verschrieben:

Um die Wirksamkeit der Behandlung bei schwangeren Frauen zu erhöhen, werden häufig gleichzeitig Sorbifer und Folsäure verschrieben. Folsäure verbessert die Eisenaufnahme und wirkt sich günstig auf die Gesundheit des Kindes aus.

Die besten Medikamente für Kinder:

Um die Fähigkeiten von Medikamenten besser zu verstehen, sollten Sie deren Zusammensetzung und Auswirkungen auf den Körper sorgfältig untersuchen..

Eisenpräparate

NameCharakteristisch
FenyulsEin Multivitamin, das Eisen, Folsäure und Vitamin C enthält. Es wird in Kapseln hergestellt und verursacht daher keine starken Reizungen des Magens und der Schleimhaut.
FerrofolgammaVitamin C und Folsäure Gelatinekapseln
TotemEisenhaltige Zubereitung unter Zusatz von Mangan und Kupfer. Erhältlich in oralen Ampullen.
ActiferrinEnthält Serin, das die Eisenaufnahme verbessert. Es kann zur Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen eingesetzt werden..

Wenn der Patient ein begrenztes Budget hat, können Sie Analoga bekannter Medikamente ausprobieren. Eine Droge wie Fenyuls hat in Russland Namen - Hemofer Prolangatum, Sebidin. Ferrofolgma vom belarussischen Hersteller heißt ferronal, was dem Original in nichts nachsteht, aber mit geringen Kosten gefällt.

Wenn der Patient an einem Arzneimittel interessiert ist, das besser vom Körper aufgenommen wird, sollten Komplexe mit Eisen (III) bevorzugt werden. Patienten wird häufig Sorbifer verschrieben, das für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene eingenommen werden kann. Aus diesem Grund entstehen Zweifel, Totem oder Sorbifer - was besser und effektiver ist.

Video: Eisenpräparate gegen Eisenmangelanämie

Wenn wir diese Medikamente hinsichtlich ihrer Wirksamkeit vergleichen, ist es ähnlich, aber in Bezug auf die Sicherheit ist der Sorbifer minderwertig. Es beeinflusst die Aufmerksamkeitskonzentration und ist daher gefährlich bei Präzisionsarbeiten und beim Fahren von Fahrzeugen.

Eisenpräparate

NameCharakteristisch
Ferrum LekErhältlich in Form von Tabletten, Sirup und Lösungen zur intramuskulären Verabreichung. Injektionen werden in einem Krankenhaus durchgeführt, wenn es unmöglich ist, andere Formen des Arzneimittels einzunehmen
MaltoferSirup, Tropfen, Lösung und Kautabletten der neuen Generation. In Tropfen und Sirup wird das Medikament auch bei der Behandlung von Neugeborenen eingesetzt.
FerlatumEine braune Lösung, die Proteinsuccinylat enthält. Aufgrund von Protein verursacht keine Reizung des Magens und der Schleimhäute.

Merkmale der Rezeption

Viele Experten empfehlen Medikamente auf Eisenbasis, die Vitamine enthalten. Sie finden schnell eine Reaktion bei Kindern und Erwachsenen, verursachen weniger Nebenwirkungen und zeichnen sich durch maximale Wirksamkeit aus.

Die Kosten in der Apotheke für solche Komplexe sind jedoch beeindruckend, sodass Patienten versuchen, eine vernünftige Alternative zu wählen.

Anstelle von Maltofer nehmen sie im Falle eines Eisenmangels Hämojet, Eisenzucker oder Profer, die Analoga der ukrainischen Produktion sind.

Unabhängig davon, welche Art von Medikament dem Patienten verschrieben wird, sollten Sie sich an die Hauptmerkmale der Eisenaufnahme erinnern.

Merkmale der Einnahme von Eisenpräparaten:

  • Selbstmedikation mit Eisen ist verboten.
  • Therapeutische Dosen nicht überschreiten.
  • Flüssige Arzneimittel verursachen mehr Reizungen als Tabletten und Kapseln..
  • Sie können nicht gleichzeitig einige Antibiotika und Eisenkomplexe einnehmen.
  • Es wird empfohlen, vor den Mahlzeiten Eisen zu trinken..
  • Eiseninjektionen sind weniger effektiv, daher werden sie zuletzt verwendet.
  • Sie können die Behandlung nicht selbst abbrechen.

Wenn der Patient einer zusätzlichen Untersuchung unterzogen werden muss, muss er den Arzt vor der Einnahme von Eisenpräparaten warnen. Sie können die Ergebnisse einiger Tests beeinflussen, was die Diagnose schwierig macht..

Sie sollten auch vorsichtiger mit Ihrer eigenen Gesundheit umgehen und alarmierende Symptome melden.

Seiteneigenschaften

Eisenpräparate, insbesondere in flüssiger Form, verursachen negative Reaktionen des Magen-Darm-Trakts. Sie stellen auch ein Risiko für den Menschen durch unkontrollierten Gebrauch dar..

Es versteht sich, dass es keine Medikamente ohne Nebenwirkungen gibt. Sie treten einfach nicht immer und nicht bei allen Patienten auf.

Nebenwirkungen von Medikamenten:

  • Übelkeit.
  • Schmerzen im Magen.
  • Erbrechen.
  • Verminderter Appetit.
  • Allgemeine Schwäche.
  • Stuhlstörung.

Besonders schwere Symptome treten auf, wenn der Arzt ein flüssiges Mittel verschreibt. Wenn sich der Zustand des Patienten verschlechtert hat, muss das Medikament ersetzt oder eine andere Expositionsform gewählt werden.

Wenn das Arzneimittel injiziert wurde, sind die Nebenwirkungen wie folgt:

  • Kopfschmerzen.
  • Die Schwäche.
  • Schlechter Geschmack im Mund.
  • Muskelschmerzen.
  • Gelenkbeschwerden.
  • Ausschlag.
  • Tachykardie.
  • Schmerzen an der Injektionsstelle.

Negative Manifestationen der Behandlung werden verstärkt, wenn die tägliche Dosis bei einer Frau und einem Mann überschritten wird. Noch gefährlichere Folgen sind für Kinder, daher werden ein bestimmtes Mittel und seine Dosierung von einem Spezialisten ausgewählt.

Am Eisen selbst entwickeln sich Nebenwirkungen, so dass ein Ersatz durch Analoga häufig kein Ergebnis liefert. Die einzige Möglichkeit in solchen Fällen ist eine Dosisreduktion oder ein Ersatz durch ein flüssiges Präparat zur intramuskulären Verabreichung.

Wirksamkeit der Behandlung

Die Wirksamkeit der Behandlung wird durch den Allgemeinzustand des Patienten und die Ergebnisse der Tests bestimmt. Die ersten Änderungen treten nach einem Monat nach korrekter Anwendung des ausgewählten Medikaments auf.

Als das Hämoglobin zu steigen begann, bestimmt der Spezialist die Verwendungsdauer des Arzneimittels, die normalerweise sechs Monate beträgt. Während dieser Zeit ist es möglich, das Eisenmangeldepot aufzufüllen, wonach es ausreicht, den vorgeschriebenen Komplex prophylaktisch einzunehmen.

Ein spezifisches Behandlungsschema wird von einem Spezialisten unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten sowie auf der Grundlage der Wirkung verschiedener Arzneimittel ausgewählt.

Video: Was Sie nicht essen können, wenn Sie Eisenpräparate einnehmen

Manchmal wird während der Untersuchung deutlich, dass die Anämie nicht mangelhafter Natur ist. In solchen Fällen kann nur der behandelnde Arzt anhand zahlreicher Studien den Namen des zu behandelnden Arzneimittels und die Hilfe für den Patienten angeben.

In der Standardsituation mit Anämie ist die Arzneimittelwirkung wirksam, und nach einigen Wochen verspürt die Person eine erhebliche Erleichterung. Wenn die Pathologie durch einige Erkrankungen der inneren Organe hervorgerufen wird, ist ein komplexer Effekt erforderlich. Dies ist der einzige Weg, um maximale Leistung zu erzielen und die Gesundheit einer Person wiederherzustellen..

Eisenpräparate: eine Liste der besten

Im Falle einer Eisenmangelanämie ist es für eine erfolgreiche Behandlung erforderlich, Eisenpräparate einzunehmen und bewährte Volksheilmittel zu verwenden. Ansonsten klagt der Patient über allgemeine Schwäche und häufige Ohnmacht wird für ihn zu einer unangenehmen Überraschung. Es ist notwendig, sofort zu handeln, zumal Eisentabletten und Ampullen frei verkauft werden und in den meisten Fällen für den Patienten erschwinglich sind und ohne ärztliche Verschreibung abgegeben werden.

Was sind Eisenpräparate?

Dies sind medizinische Präparate verschiedener Freisetzungsformen, deren aktive Komponente Eisen ist, das für die Wiederherstellung der Blutbildung notwendig ist. Es ist möglich, den Eisenmangelzustand durch eine Blutuntersuchung zu bestimmen, und der Patient selbst fühlt innere Schwäche, andere Anzeichen einer Anämie. Dies ist eine Krankheit, die behandelt werden muss, da sich sonst die Folgen und Komplikationen auf alle inneren Organe und Systeme ausbreiten. Als wirksame Vorbeugung können Sie Vitamine mit Eisen für Frauen und Männer verwenden, um den Hämoglobinspiegel im Blut systematisch oder saisonal zu erhöhen.

Klassifizierung von Eisenpräparaten

Wenn der Patient an Anämie leidet, verschreiben die Ärzte Eisenmedikamente in vollem Umfang, was durch das Wirkprinzip mit Multivitaminkomplexen gleichgesetzt werden kann. Abhängig von der Art der Verabreichung der Tagesdosis gibt es eine bedingte Klassifizierung charakteristischer Medikamente, die sich zusätzlich in der Geschwindigkeit des Einsetzens der therapeutischen Wirkung und der Erholung unterscheidet. Beispielsweise sind Tabletten zur oralen Verabreichung langsam, während die Wirkungen injizierbarer Arzneimittel schneller und produktiver sind. Eine detailliertere Klassifizierung ist unten dargestellt..

Zur oralen Verabreichung

Wenn eine Anämie auftritt, werden Eisenpräparate in Form von Kapseln, Tabletten oder Dragees verschrieben. Nehmen Sie solche Medikamente oral ein, kauen Sie nicht, trinken Sie viel Wasser und verletzen Sie nicht die vorgeschriebene Tagesdosis. Wenn sie von den Wirkstoffen durchdrungen werden, erreichen sie den Magen, von wo aus ihre Absorption und Verteilung durch den systemischen Kreislauf beobachtet wird. Dies geschieht nicht schnell und die erwartete therapeutische Wirkung ist manchmal aufgrund ihrer Mittelmäßigkeit sehr frustrierend.

Die optimale Eisendosis, die in den Körper des Patienten gelangt, sollte 2 mg pro 1 kg Gewicht entsprechen. Es wird nicht empfohlen, es zu überschätzen, da es Nebenwirkungen und medizinische Kontraindikationen gibt. Nachfolgend finden Sie die besten der besten Arzneimittel in Tablettenform:

Parenterale Therapie

Bei ausgedehnten Darmpathologien ist der Prozess der Eisenaufnahme mit seiner weiteren Verteilung im Blut gestört. In solchen Fällen wird dem Patienten eine parenterale Therapie mit Arzneimitteln mit hohem Eisengehalt verschrieben. Es ist angebracht, ähnliche Injektionen bei Magengeschwüren und Eisenunverträglichkeiten als wertvollen Bestandteil der Immunität durchzuführen. Die maximal zulässige Dosis in diesem Krankheitsbild beträgt 100 mg, es gibt Kontraindikationen. Nachfolgend sind die wirksamsten flüssig injizierbaren Eisenpräparate aufgeführt:

Zur intravenösen Verabreichung

Dies ist eine bessere Verschreibung bei fortschreitender Anämie, da Eisen 30-40 Minuten nach der Injektion seine maximale Konzentration im Blut erreicht. Durch Reiben des Magens verletzen die wertvollen Bestandteile des Arzneimittels sofort die Wiederherstellung des gestörten Kreislaufsystems, verändern etwas die Zusammensetzung des Blutes. Solche Medikamente sind in Form von Injektionen erhältlich und werden häufiger als Nothilfe für Patienten mit pathologisch niedrigem Hämoglobin verwendet. Von der besten Seite haben sich folgende Medikamente bewährt:

Eisenhaltige Vitamine

Zur Vorbeugung verschreibt der Arzt moderne Multivitaminkomplexe, die Eisen in ihrer natürlichen Zusammensetzung enthalten. Solche Medikamente können selten Nebenwirkungen verursachen, aber es ist auch wichtig, die empfohlenen Tagesdosen einzuhalten. Unter den Vorteilen dieses Zwecks sollte die Tatsache beachtet werden, dass die Aufnahme charakteristischer Arzneimittel die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung um das 20-fache übersteigt. Das Ergebnis der Behandlung und Vorbeugung hängt jedoch nicht nur von der Dosierung ab, sondern auch von der richtigen Wahl des Multivitaminkomplexes.

Für Frauen

Bei der Auswahl zuverlässiger Vitamine ist es wichtig, erneut sicherzustellen, dass die vorherrschende Eisenkonzentration in der Zusammensetzung den täglichen Bedarf des Körpers an einem solchen Spurenelement decken kann. Nur in diesem Fall wird die Behandlung so effektiv wie möglich sein und den allgemeinen Gesundheitszustand nicht beeinträchtigen. Die folgenden pharmakologischen Produkte, die in jeder Apotheke frei erhältlich sind, gehören zu wirksamen Multivitaminkomplexen:

  • Komplivit Eisen;
  • Elevit Pronatal (während der Schwangerschaft erlaubt);
  • AlfaVit Classic;
  • Vitacap (auch für schwangere Frauen erlaubt);
  • Theravit.

Für Männer

Eisenmangelanämie kann im männlichen Körper fortschreiten. Die Behandlung sollte rechtzeitig erfolgen, ansonsten konzentrieren sich die Ärzte unter den Anzeichen einer charakteristischen Erkrankung auf Gelenkschmerzen, Schlaf- und Appetitstörungen, Müdigkeit und erhöhte Schläfrigkeit. Eine richtige Ernährung kann das Hämoglobin im Blut nicht immer wiederherstellen. Die Grundlage für eine wirksame Behandlung sind daher Medikamente gegen Anämie auf Empfehlung des behandelnden Arztes. Hier sind wirksame Medikamente in einer bestimmten Richtung:

Eisenpräparate gegen Anämie

Die Verwendung von sogenannten "Stimulanzien" zur Erhöhung des Hämoglobinspiegels ist in jedem Alter erforderlich, da sonst Störungen im Körper aufgrund von Eisenmangelanämie chronisch werden. Die Entwicklung der Krankheit drückt sich zunächst in einer allgemeinen Schwäche aus, doch dann gibt es schwerwiegendere Folgen für die Immunität und die gesamte organische Ressource. Wenn Sie eine therapeutische Diät einhalten und Lebensmittel aus Eisenprodukten zu sich nehmen, kann das gewünschte Ergebnis nicht vollständig erzielt werden. Es wird zusätzlich empfohlen, solche Medikamente in einem bestimmten Krankheitsbild zu verwenden:

Für Kinder

Die Einnahme solcher Medikamente im Kindesalter wird mit großer Sorgfalt gezeigt, da eine Verletzung der Tagesdosis zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten im Körper der Kinder führen kann. Daher sollte ein solcher Termin zuvor mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden, und die Dosen werden durch die Alterskategorie des klinischen Patienten bestimmt. Für ein Kind ist die Verwendung der folgenden Medikamente angemessen:

  • Actiferrin (Kapseln ab 7 Jahren);
  • Kheferol (ab 12 Jahren);
  • Ferroplex (ab 3 Jahren erlaubt);
  • Tardiferon (Tabletten ab 6 Jahren);
  • Hemofer verlängern (nach Gewichtsklasse eines jungen Patienten).

Eisenpräparate

Die aktive Komponente solcher Arzneimittel ist Sulfat oder Eisenchlorid, das schnell in den systemischen Kreislauf aufgenommen wird und über einen langen Zeitraum eine erhöhte Konzentration im Blut aufrechterhält. Kindern wird Eisen empfohlen, das für die Gesundheit sicherer ist. Medikamente auf der Basis von Eisensalzen sollten in einer täglichen Dosis von 200 mg eingenommen werden. Nachfolgend finden Sie zuverlässige Optionen für eine Heilung von Anämie mit Eisen (II):

  • Sorbifer;
  • Hemopher;
  • Ferro-Foilgamma;
  • Maltofer;
  • Fenyuls;
  • Gino - Tardiferon;
  • Actiferrin;
  • Ferrum Lek.

Schwangerschafts- und Eisenpräparate

Wenn bei einer Frau in einer „interessanten Position“ eine B12-Mangelanämie diagnostiziert wird, verschreibt der Arzt Medikamente mit Eisen, einer zusätzlichen Aufnahme von Folsäure. Nehmen Sie solche Medikamente streng nach den Anweisungen ein, andernfalls können Sie aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit die fetale Entwicklung des Embryos beeinträchtigen. Das Hauptziel ist es, das Hämoglobin zu erhöhen, Sauerstoffmangel und fetale Hypoxie zu verhindern. In den meisten Fällen empfiehlt der Arzt Elevit Pronatal- und Vitacap-Präparate, die in Tablettenform erhältlich sind. Folgendes sind wertvolle Empfehlungen für schwangere Patienten:

  1. Prophylaktisch sollte die vom Arzt gewählte Dosis des Arzneimittels 30-40 mg Eisen pro Tag nicht überschreiten.
  2. Eine während der Schwangerschaft fortschreitende Eisenmangelanämie wird mit 100-200 mg Eisen pro Tag behandelt.
  3. Wenn sich die Krankheit vor der Schwangerschaft gebildet hat und eine chronische Form angenommen hat, sollte der Fötus während der 9. Schwangerschaftsmonat 200 mg Drüsen trinken.

Welche Eisenpräparate sind besser?

Beim Kauf von Medikamenten verlässt sich der Patient auf die positive Dynamik der Espenkrankheit, und Medikamente zur Behandlung von Anämie sind keine Ausnahme. Einige Patienten sind sich sicher, dass das Allheilmittel eine Lösung für die intravenöse Verabreichung ist (Eisen in Ampullen), während andere eine schonendere Art der Anwendung des Arzneimittels wählen - Sirup oder Tabletten. In jedem Fall sollten das charakteristische Medikament und seine täglichen Dosen vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Nachfolgend sind die Favoriten einer solchen neuen Generation pharmakologischer Produkte aufgeführt:

  • Sorbifer Durules;
  • Totem;
  • Heferol;
  • Hemofer Prolangatum;
  • Tardiferron.

Zulassungsregeln

Vor der Auswahl aus dem Katalog, der Bestellung und dem Kauf von Arzneimitteln im Online-Shop müssen die Form der Freigabe von Medizinprodukten, die Relevanz einer solchen Akquisition und die akzeptablen Tagesdosen festgelegt werden. Dies ist notwendig, um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern, die positive Dynamik der Grunderkrankung zu beschleunigen und eine schnelle und endgültige Genesung zu erreichen. Hier sind wertvolle Empfehlungen für Patienten, die Medikamente einnehmen müssen, die Drüsen in chemischer Zusammensetzung enthalten:

  1. Wenn es sich um Tabletten handelt, kauen Sie nicht eine einzige Dosis, sondern schlucken Sie sie ganz, während Sie viel Wasser trinken. Tropfen zur oralen Verabreichung können zuvor in Wasser gelöst und dann getrunken werden..
  2. Die beste Methode zur Einführung von Eisen in den Körper ist die intramuskuläre oder intravenöse Anwendung (mit einer Pipette), da dieser Prozess die Absorption aktiver Komponenten beschleunigt und keine Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut verursacht.
  3. Bevor Sie Medikamente in Tabletten oder Fläschchen kaufen, müssen Sie die Wertigkeit von Eisen bestimmen. Beispielsweise wird Vitamin C für eine bessere Absorption von Eisen (II) benötigt, und spezielle Eisen (Serin) werden für Eisen (III) benötigt..

Nebenwirkungen

Während der Behandlung kann sich der Allgemeinzustand des Patienten plötzlich verschlechtern. Dies ist auf eine systematische Verletzung der täglichen Dosierung zurückzuführen, oder der Körper toleriert solche aktiven Bestandteile des verschriebenen Medikaments nicht. Nebenwirkungen sind vorübergehend und erfordern eine sofortige Korrektur der täglichen Dosierung. Wenn Sie solche wertvollen Empfehlungen ignorieren, verschlechtert sich das klinische Bild nur und die Symptome der Pathologie werden deutlicher:

  • Probleme aus dem Verdauungstrakt, dargestellt durch Verdauungsstörungen, Blähungen, chronische Verstopfung;
  • Pathologie des Zahnschmelzes, der verblasst und spröde wird, und die Zähne können sich sogar zu verschlechtern beginnen;
  • Seitens der Haut schließen Ärzte allergische Reaktionen in Form von Hautausschlag, Urtikaria und Hautjuckreiz nicht aus.

Wie man wählt

Es ist wichtig, die Wahl nicht mit dem Preis des Arzneimittels zu beginnen, sondern mit der Eisenkonzentration, die in jeder Tablette vorherrscht. Es ist sehr wichtig, die Gesundheit nicht zu schädigen. Außerdem wird der Überschuss eines charakteristischen Spurenelements vom Körper immer noch nicht aufgenommen. Daher muss der Name des Medikaments zusätzlich mit dem Arzt vereinbart werden, um eine Überdosierung von Eisen zu vermeiden. Weitere gleichermaßen relevante Auswahlkriterien sind nachstehend aufgeführt:

  1. Komposition. Für die Behandlung ist es ratsam, sich auf die Eisenkonzentration im Medikament zu konzentrieren. Zur Vorbeugung können Sie Multivitaminkomplexe für die allgemeine Stärkung des gesamten Körpers bevorzugen.
  2. Freigabe Formular. Eisenhaltige Medikamente sind in Pillenform leichter einzunehmen. Wenn Sie jedoch schnell handeln müssen, ist es besser, die Auswahl an injizierbaren Arzneimitteln mit schnellem Eintritt in den systemischen Kreislauf zu beenden.
  3. Hersteller und Kosten. Solche Nuancen der konservativen Behandlung und Prävention müssen individuell diskutiert werden. Es ist jedoch anzumerken, dass inländische Medizinprodukte nicht schlechter sind als importierte..

Die Kosten für Medikamente mit einer natürlichen Eisenkonzentration sind unterschiedlich, aber Ärzte empfehlen dringend, bei einer so wichtigen Anschaffung, Ihrer eigenen Gesundheit, nicht zu sparen. Dies erklärt sich aus der Notwendigkeit einer schnellen positiven Dynamik, die dazu beiträgt, schwerwiegende Komplikationen einer Eisenmangelanämie zu vermeiden. Nachfolgend sind die Preise für billige und teure Medikamente aufgeführt, die alle angegebenen Anforderungen des klinischen Patienten und des behandelnden Arztes erfüllen. So:

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Muss ich den Alarm auslösen, wenn zwischen den Menstruationen Flecken auftreten?

Das Erkennen zwischen den Menstruationen macht Frauen zweifellos Angst. Nur wenige Menschen wissen, dass ein solches Phänomen in den meisten Fällen nicht als Zeichen für die Entwicklung von Pathologien angesehen wird, sondern einen völlig natürlichen physiologischen Prozess darstellt.

Blutgruppe + Rh-Faktor

Preis 320 r. Ausführungszeitraum
2 Arbeitstage. Testmaterial
Blut mit EDTABestimmt die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Blutgruppe gemäß dem ABO-System. Blutgruppen sind genetisch vererbte Merkmale, die sich unter natürlichen Bedingungen im Laufe des Lebens nicht ändern.