So und monatlich

Bei mindestens jedem fünften Mädchen in ihrem Leben wurde VVD - vegetativ-vaskuläre Dystonie - diagnostiziert. Trotz der Tatsache, dass es heute keine solche Pathologie gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten gibt, verwenden viele Ärzte den Begriff weiterhin. Oft klingt es in einer Situation, in der der Arzt einfach nicht weiß, was mit dem Mädchen passiert, oder die Symptome und ihre Komplexe nicht verstehen kann. Die Menstruation während der VVD trägt dazu bei und verschlimmert die Symptome der Krankheit. Warum passiert das, was für eine Pathologie ist das? Wie man die Situation verhindert und ihr entgegenwirkt?

Lesen Sie diesen Artikel

Menstruationssymptome

VVD (vegetativ-vaskuläre Dystonie) ist ein Symptomkomplex, der auftritt, wenn das autonome Nervensystem gestört ist. Sie ist nämlich für viele Funktionen im Körper verantwortlich: steuert Druck, Herzfrequenz, Gefäßtonus und andere. Die Manifestation der Pathologie wird bei verschiedenen Arten von Störungen gesammelt. Diese beinhalten:

  • VVD beim kardialgischen Typ. Dieser Zustand ist durch periodische Schmerzen, manchmal akute Schmerzen hinter dem Brustbein im Bereich des Herzens gekennzeichnet. In diesem Fall können Unterschiede im Blutdruck festgestellt werden. Die Symptome ähneln den klassischen Anzeichen von Angina pectoris, aber der Zustand bessert sich mit der Herzbehandlung nicht..
  • VVD auf dem tachykardialen Typ. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Drucks steigt die Herzfrequenz auf 140 - 160 Schläge pro Minute (normal auf 90 Schläge / min). In diesem Fall wird das Gesicht stark gerötet und es besteht ein Gefühl der Angst und des Pulsierens der Blutgefäße in den Schläfen.
  • Hypertonischer Typ. In diesem Fall steigt der Blutdruck stark an, häufig vor dem Hintergrund eines emotionalen Ausbruchs. Im Gegensatz zu echtem Bluthochdruck steigen die Zahlen nie über 170 - 175/100 mm. Hg. st.
  • VVD vom hypotonischen Typ ist durch einen Blutdruckabfall auf 80 - 90/50 - 60 mm gekennzeichnet. Hg. Kunst. In diesem Fall werden vermehrtes Schwitzen (insbesondere Arme und Beine), Schwäche, Lethargie und manchmal leichter Schwindel beobachtet. Während einer vegetativen Krise tritt häufig eine Synkope auf.
  • Der viszerale Typ manifestiert sich in periodischen Schmerzen im Bauchraum und einer Verletzung des Stuhlgangs: Durchfall wechselt mit Verstopfung.
  • Entsprechend dem asthenischen Typ entwickelt sich häufig auch eine VVD. In diesem Fall bemerken Frauen das Auftreten einer unmotivierten Schwäche, einer erhöhten Müdigkeit bis hin zum Verlust der Arbeitsfähigkeit für einige Zeit..
  • Der respiratorische Typ der VVD ist durch das Auftreten von Schmerzen hinter dem Brustbein dringender Natur gekennzeichnet. In diesem Fall ist es für eine Frau schwierig einzuatmen. Manchmal beschreiben sie ihre Gefühle als „Kloß im Hals“..
  • Die IRR vom gemischten Typ ist durch ein unscharfes Krankheitsbild und eine Kombination von Zeichen verschiedener Typen gekennzeichnet.

Am häufigsten manifestiert sich VVD in hyper- und hypotonischen sowie kardialgischen Typen. Pathologie tritt häufig bei Mädchen mit einem geschlossenen Charakter, einem engen Kommunikationskreis, der zu Depressionen und einer starken Stimmungsänderung neigt, auf. Es kann jedoch zu jedem Zeitpunkt des Lebens auftreten, und der zweite Inzidenzspitzenwert tritt bei Frauen vor der Menopause auf. Solche Störungen werden auch häufig bei Frauen jeden Alters beobachtet, die verschiedene Fehlbildungen des Herz-Kreislauf-Systems aufweisen. Häufig handelt es sich um einen Mitralklappenprolaps oder ein offenes ovales Fenster.

Warum fehlt eine Diagnose wie VVD in der internationalen Klassifikation von Krankheiten? Beobachtern zufolge, die an der Zusammenstellung dieser Bände beteiligt waren, ist unter jeder Art von Pathologie eine andere Krankheit verborgen. Beispielsweise tritt Asthenie bei Herz- oder Bluthochdruckproblemen als Manifestation einer Depression, des Atemtyps - Probleme mit dem Atmungssystem usw. auf. Sie glauben, dass es immer möglich ist, eine Krankheit zu identifizieren, es ist einfach notwendig, eine Person vollständig zu untersuchen. In Russland und den Nachbarländern wird dieser Trend nicht immer unterstützt, daher ist die Diagnose „VVD“ weit verbreitet.

Warum an kritischen Tagen verschlimmern

Anzeichen von VSD während der Menstruation und sogar am Vorabend von ihnen werden aus mehreren Gründen fast immer verschlimmert. Oft als vegetative Krisen bezeichnet..

In der Regel haben Mädchen, die zu VVD neigen, einen unregelmäßigen Menstruationszyklus. Dementsprechend ist das Gleichgewicht der Sexualhormone im Körper gestört. Dies ist der Hauptgrund für Anfälle an kritischen Tagen..

Hormontheorie

Östrogene im weiblichen Körper sind für mentale und emotionale Zustände verantwortlich, unter ihrem Einfluss werden die Prozesse des Auswendiglernen und Lernens im Gehirn beschleunigt. Progesteron wirkt beruhigend und führt häufig zu einer Stimmungsabnahme am Vorabend der Menstruation. Androgene sind verantwortlich für Sexualtrieb, Energie und Ausdauer. Ein Ungleichgewicht im Gehalt dieser Hormone sowie eine beeinträchtigte Wahrnehmung dieser Wirkstoffe durch bestimmte Bereiche des Gehirns (insbesondere den limbischen Teil des autonomen Nervensystems) führen zur Entwicklung von Symptomen von VSD.

Oft werden bei Mädchen mit einem Defizit an Körpergewicht im Jugendalter während der Schwangerschaft verschiedene Typen gebildet. Während dieser Lebensphasen kann das Nervensystem selbst bei normalen Hormonspiegeln im Blut pervers auf deren Spiegel und Zeitschwankungen reagieren.

Wie man dem entgegenwirkt

Manchmal ist es sehr schwer zu verstehen, wo sich das prämenstruelle Syndrom befindet, wo sich die IRR während der Menstruation befindet und wann es sich um eine Panikattacke handelt. Daher sollten Sie in jedem Fall, wenn Sie sich unwohl fühlen, auch an kritischen Tagen, ärztliche Hilfe suchen. Erst nach einer gründlichen Untersuchung können Sie die optimale Behandlung und Vorbeugung auswählen.

Während der vegetativen Krise wird empfohlen:

  • Bleiben Sie mindestens 2 - 3 Stunden an der frischen Luft. Hypoxie (Sauerstoffmangel) im Raum führt zur Entwicklung von Symptomen.
  • Wenn möglich, stellen Sie regelmäßige körperliche Aktivität her. Jede Frau hat ein individuelles Level - jemand muss 10 km laufen, um die Körperfunktionen zu normalisieren, und weitere 3 km und ein schneller Schritt werden ausreichen. Verschiedene Wasserbehandlungen, Kontrastduschen, Aushärten usw. sind sehr nützlich..
  • Richtige Ernährung: Jede Portion sollte 200 - 300 g nicht überschreiten und aus ¼ Proteinen, ¼ Fetten und 2/4 komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen bestehen. In keinem Fall sollten Sie übermäßig abhängig von Alkohol, Nikotin oder anderen psychoaktiven Substanzen sein, auch wenn diese auf den ersten Blick Erleichterung bringen.
  • Eine positive Einstellung und gute Gedanken sind der Hauptbestandteil des Erfolgs. In einigen Situationen benötigen Sie möglicherweise die Hilfe eines Psychologen oder sogar eines Psychiaters. Es ist nützlich und sehr effektiv, Antidepressiva und Beruhigungsmittel einzunehmen. Bisher haben sie bei uns keine so weit verbreitete Verwendung gefunden, wie zum Beispiel in Europa oder Amerika. Aber oft beseitigt ein richtig verschriebenes Medikament sofort alle Symptome.
  • Diejenigen, die verschiedenen Manifestationen von VVD ausgesetzt sind, sollten Komplexe von Vitaminen und Mineralstoffen einnehmen. Einige Studien bestätigen, dass ein Mangel an Magnesium, Serotonin, B6 und einigen anderen Substanzen eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Krankheit spielt.
  • Es ist nützlich, verschiedene pflanzliche Heilmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Gebühren, Infusionen oder Abkochungen entsprechend den vorherrschenden Symptomen zu verwenden.

Wir empfehlen, den Artikel über Panikattacken während der Menstruation zu lesen. Daraus lernen Sie die Ursachen dieses Zustands, Möglichkeiten zur Lösung des Problems und effektive Methoden kennen.

Verhütung

Wenn ein Mädchen vor der Menstruation regelmäßige IRR-Krisen feststellt, ist es ratsam, Maßnahmen zu ergreifen, um diese zu verhindern. Es gibt nichts Besonderes oder Spezifisches in der Prävention dieser Pathologie. Obwohl es nicht immer möglich ist, Krisen vollständig loszuwerden, können Sie den Grad ihrer Manifestation erheblich reduzieren. Wichtige Empfehlungen:

  • Normalisierung von Arbeit und Ruhe. Ein voller Schlaf ist der Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit und eines angenehmen Aussehens. Eine übermäßige Überlastung des psycho-emotionalen Plans sollte vermieden werden, auch bei der Arbeit. Und falls verfügbar, müssen Sie lernen, sich zu entspannen, beispielsweise durch Atemübungen oder Yoga.
  • Alle schlechten Gewohnheiten, einschließlich des Verlangens nach ungesunder Ernährung und übermäßigem Essen, sind der Weg zum IRR.
  • Exazerbationen einiger chronischer Krankheiten, insbesondere des Nervensystems und der endokrinen Organe, führen häufig zu vermehrten Krisen. Daher sollten regelmäßige Überwachungen und Maßnahmen zum Ausgleich von Körperfunktionsstörungen (Hormontherapie usw.) organisiert werden..
  • Sie sollten sich so weit wie möglich auf die Auswirkungen externer Magnet- und Strahlungsfelder moderner Haushaltsgeräte (Mikrowellen, Fernseher, Telefone usw.) beschränken. Bei besonders empfindlichen Frauen provozieren sie auch eine Krankheit.

VVD - ein Komplex von Symptomen, die (häufiger bei Frauen) bei einer Verletzung des autonomen Nervensystems auftreten. Ein vielfältiges Krankheitsbild erlaubt es oft nicht, diese Krankheit von ähnlichen zu trennen. Es wird angemerkt, dass eine Verschlechterung der IRR während der Menstruation bei den meisten fairen Geschlechtern auftritt. Wenn Sie die Eigenschaften Ihres Körpers kennen, können Sie zusammen mit einem Spezialisten (Psychologen, Psychiater oder Therapeuten) eine Reihe von Empfehlungen und Terminen abgeben, die dazu beitragen, die Manifestation der Krankheit zu verringern oder die Pathologie sogar vollständig zu beseitigen.

Warum VSD an kritischen Tagen eskaliert

VVD vor der Menstruation wird bei den meisten Frauen verschlimmert, dies ist auf den Einfluss autonomer Krisen zurückzuführen. Experten haben nachgewiesen, dass der Menstruationszyklus bei Mädchen mit Dystonie durch extreme Unregelmäßigkeiten gekennzeichnet ist, weshalb die Verzögerung der Menstruation nicht selten auftritt, was auf ein hormonelles Ungleichgewicht hinweist. Es ist diese Pathologie, die eine Verschlimmerung der Atemwegserkrankung und eine Verschlechterung des Allgemeinzustands während der Menstruation verursacht.

Der Grund für das Auftreten von Dystonie-Anfällen während monatlicher Blutungen liegt im Hormonspiegel:

  • Östrogene sind dafür verantwortlich, wie hell eine Frau ihre eigenen Gefühle ausdrücken kann, für ihren Seelenfrieden oder umgekehrt für ihre Erregung,
  • Progesteron wirkt beruhigend auf den weiblichen Körper (es reduziert die Symptome, die mit monatlichen Blutungen einhergehen).,
  • Östradiol (Östrogen), wirkt auf die Libido, versorgt die Frau mit Energie (mit seinem Überschuss haben Frauen das Gefühl, dass das Herz aus der Brust springt).

Wichtig! Frauen mit einem asthenischen Körpertyp und einem Mangel an Östrogenen sind eine besondere Risikogruppe für die Entwicklung von VSD-Anfällen in der prämenstruellen Phase.

Wie kann ich helfen

Damit Dystonie den Lebensstil einer Frau nicht ernsthaft beeinträchtigt, ist diese Behandlung an kritischen Tagen angezeigt:

  • Denken Sie daran, dass dieser Zustand nach 5-7 Tagen vergeht,
  • Beherrsche Atemtechniken und benutze sie zur Selbstzufriedenheit,
  • eine positive Einstellung inspirieren,
  • Gehen auf der Straße, weil ein Druckanstieg einen Sauerstoffmangel hervorrufen kann,
  • regelmäßig Sport treiben,
  • Nehmen Sie eine Kontrastdusche und führen Sie andere Härtungsvorgänge durch.

Frauen, die an negativen Manifestationen von VVD leiden, wird empfohlen, Mikro- und Makroelemente in einem Kurs zu verwenden, um ihre Gesundheit zu erhalten.

Um das schmerzende Nervensystem zu beruhigen, ist es sinnvoll, Infusionen solcher medizinischer Komponenten zu nehmen:

  • Oregano und Pfingstrose,
  • Baldrian und Weißdorn,
  • Zitronenmelisse und Minze,
  • Hypericum.

Auf Empfehlung eines Arztes können zu Beginn der Menstruation Novo-Passit oder Afobazol, Glycin oder Piracetam angewendet werden.

Um Schmerzen zu lindern und den Zustand der Blutgefäße zu normalisieren, können Sie krampflösende Mittel (z. B. No-shpu) einnehmen..

Vorbeugende Empfehlungen

Damit die negativen Manifestationen einer vegetativ-vaskulären Dystonie einer Frau während der Menstruation keine Probleme bereiten, sollten solche Regeln eingehalten werden (darüber hinaus nicht nur direkt beim prämenstruellen Syndrom, sondern kontinuierlich):

  • Eine Normalisierung des Schlafes (etwa zur gleichen Zeit sollte man ins Bett gehen und aufwachen), was sich positiv auf das Nervensystem auswirkt,
  • Abnahme der Häufigkeit von psycho-emotionalem Stress,
  • Appetitkontrolle,
  • Maximale Begrenzung der Magnet- und Strahlenexposition durch Mikrowellenherde, Computer und Fernseher,
  • ein Verbot von nächtlichen Snacks (wenn der Appetit in dieser Zeit steigt, können Sie sich nur ein Glas Milchprodukte leisten),
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben, einschließlich Rauchen und Trinken,
  • Regelmäßige Bluthormontests und kompetente Therapie dieser Indikatoren unter Aufsicht von Spezialisten,
  • Aufmerksamkeit für den eigenen Körper, einschließlich des rechtzeitigen Zugangs zu einem Arzt zur Behandlung von psychischen und somatischen Erkrankungen.

Jüngsten Studien zufolge wird das prämenstruelle Syndrom durch das Hören von Weltmusikklassikern erheblich erleichtert. Wenn eine Frau vor Beginn der Menstruation an einer Zunahme von Panikattacken leidet, wird ihr empfohlen, die Musik solcher Komponisten zu hören:

  • Beethoven und Mozart,
  • Vivaldi und Paganini,
  • Chopin und Tschaikowsky.

Neben dem Hören klassischer Werke ist es sinnvoll, sich den Meisterwerken des Welt- und Sowjetkinos sowie Animationsfilmen zuzuwenden. Die Musik, die sie aufgenommen haben, kann auch das angespannte Nervensystem beruhigen, die gute Laune im Leben einer Frau wiederherstellen und Reizbarkeit lindern.

Wichtig! Wenn eine Frau während des letzten Menstruationszyklus sehr besorgt über die Manifestationen von VVD ist, ist es heutzutage sinnvoll, zu einem Therapeuten zu gehen, der auf Beschwerden hört und eine symptomatische Behandlung verschreibt, um diese zu beseitigen.

Was ist VSD??

VVD ist eine Reihe von Symptomen aller Art, die aus vielen Gründen mit dem Auftreten einhergehen. In der modernen Medizin wird VSD als eher kontroverse Diagnose angesehen, diese Krankheit steht nicht auf der ICD-10-Liste. Trotzdem wird diese Diagnose sehr oft von Spezialisten gestellt, auch während der Menstruation.

VVD wird nach den Symptomen der Krankheit und ihren Manifestationen klassifiziert. Unterteilt in:

Am häufigsten sind VVD mit hypertonischen, hypotonischen und kardiologischen Symptomen. Am häufigsten tritt eine solche Krankheit in der weiblichen Hälfte der Bevölkerung auf, die an sich geschlossen ist oder aufgrund des Fehlens eines angemessenen Kontaktkreises einen häufigen Nervenzustand mit nachfolgenden Depressionen aufweist.

VSD vor der Menstruation

Oft hat die IRR während des PMS ähnliche Anzeichen mit Panikattacken. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass VVD häufig durch das Vorhandensein stressiger Zustände bei Frauen hervorgerufen wird.

Die Manifestation von VVD vor der Menstruation kann auch erleichtert werden durch:

  • plötzliche oder häufige Wetteränderungen. Dies ist auf vaskuläre Pathologien zurückzuführen, die keine Zeit haben, sich an sich ändernde Wetterbedingungen anzupassen.,
  • erhöhte körperliche Aktivität,
  • Nervenzustand und das Vorhandensein von negativen Emotionen,
  • ermüden.
zum Inhalt ↑

VVD während der Menstruation

Die Symptome von VSD während der Menstruation werden aufgrund der autonomen Krise fast immer verschlimmert. Der Hauptgrund für die Manifestation von Anzeichen von VVD während der Menstruation ist ein Ungleichgewicht der Sexualhormone im Körper einer Frau, das durch einen unregelmäßigen Menstruationszyklus verursacht wird.

Infolgedessen können verschiedene Anzeichen der IRR beobachtet werden:

  • starke Kopfschmerzen,
  • Schlafstörung,
  • gastrointestinale Störungen,
  • depressive Zustände (Wutanfälle, Neurosen, Panikzustände),
  • verminderte Leistung und geistige Aktivität.

Die Manifestation der Symptome von VVD in Kombination mit dem Moment des Übergangs der Menstruation bringt einer Frau ernsthafte Probleme. Während der Menstruation leidet das weibliche Geschlecht unter Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Stimmungsverlust. Wenn ihnen Symptome von VVD hinzugefügt werden, wirkt sich eine solche Krankheit stark auf den psychischen Zustand von Frauen aus.

Veränderung der Hormone mit PMS

Der Verlauf des Menstruationszyklus bei einer Frau ist auf den hormonellen Hintergrund zurückzuführen, der sich im Laufe des Monats ändert. Im ersten Teil des Zyklus nimmt die Anzahl der weiblichen Steroidhormone zu, und im zweiten Teil des Menstruationszyklus nimmt die Anzahl der Progesteronhormone zu. Das Auftreten solcher Veränderungen im Hormonhaushalt wird als normal angesehen und hilft, die Gebärmutter vom alten Schleimhautepithel zu reinigen, was die Empfängnisfähigkeit der Gebärmutter unterstützt.

Bei der Beobachtung von VSD bei Frauen verursachen solche Prozesse, die mit Hormonen auftreten, eine unzureichende Reaktion des Körpers. Infolgedessen treten vermehrt Schmerzsymptome auf, die während der Menstruation auftreten:

  • Periodische schmerzende Schmerzsyndrome werden zu starken Schmerzen,
  • übliche Müdigkeit, fließt in schmerzhafte Migräne und ständiges Verlangen nach Entspannung,
  • Anzeichen einer Reizung werden zu einem depressiven Zustand und manchmal zu Panikmanifestationen mit VVD.

Das Schmerzempfinden, das während der Menstruation auftritt und bei Frauen mit VSD von Blutungen begleitet wird, ist signifikant verstärkt. Ihre Anzeichen können bereits vor der Menstruation in Form eines prämenstruellen Syndroms auftreten.

Die Wirkung von Drogen

Frauen, die während der Menstruation verschiedene Medikamente einnehmen, können die Stabilität des Menstruationszyklus und die Art ihrer Zuordnung beeinflussen.

Abhängig von den in der medizinischen Zusammensetzung enthaltenen Bestandteilen beeinflussen die Arzneimittel den Menstruations- und Ausscheidungszyklus unterschiedlich:

  1. Antikoagulanzien und Medikamente zur Blutverdünnung zum Zeitpunkt der Menstruation. Medikamente zur Vorbeugung von Blutgerinnseln und zur Verdünnung des Blutes können die Dauer und den starken Ausfluss während der Menstruation beeinflussen. Darüber hinaus die Dauer des Menstruationszyklus - sie haben keinen Einfluss.
  2. Antidepressiva. Diese Medikamente können helfen, den Zyklus zu verändern, auch unter ihrem Einfluss kommt es zu einer Verzögerung der Menstruation. Gleichzeitig nimmt die Entladungsmenge im Vergleich zu den üblichen Indikatoren für die Menstruation ab.
  3. Hormonelle Drogen. Die Wirkung solcher Medikamente auf den Menstruationszyklus hängt von der Richtigkeit ihrer Auswahl ab. Bei Verwendung von gut verträglichen Hormonen treten keine Auswirkungen auf die Menstruation auf. Andernfalls ist die Menstruation spärlich und nicht kontinuierlich..
  4. Medikamente zur Bekämpfung von Geschwüren. Bei der Einnahme solcher Medikamente kann es zu einer Verzögerung des Menstruationszyklus kommen.
  5. Vorbereitungen zur Wiederherstellung der Blutversorgung. Arzneimittel dieser Kategorie tragen zu einer Verringerung der Anzahl von Sekreten während der Menstruation bei. Solche Medikamente sollten nur wie von Fachleuten verschrieben eingenommen werden, mit übermäßigem Ausfluss während der Menstruation.

Es ist auch äußerst wichtig zu wissen, dass Veränderungen im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus oder der Menstruation ein alarmierendes Signal für die Gesundheit einer Frau sein können. Daher wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen..

Behandlung an kritischen Tagen und VVD

Während der Menstruation gibt es die folgenden Empfehlungen, deren Einhaltung den Zustand verbessert:

  • sollte öfter an der frischen Luft sein, sich positiv und gut gelaunt einstellen,
  • Verwenden Sie Atemübungen, um Ihren Zustand zu stabilisieren,
  • Sportunterricht, während die erforderlichen Belastungen für jede Frau individuell ausgewählt werden,
  • zum Zeitpunkt der Menstruation nur gesunde und gesunde Lebensmittel essen,
  • Die Einnahme von Vitaminkomplexen zum Zeitpunkt der Menstruation hilft, die Nervenzellen zu erhalten und Anzeichen von VSD zu reduzieren,
  • Die Einnahme von Beruhigungsmitteln kann depressiven Zuständen während der Menstruation vorbeugen und die allgemeine Reizbarkeit zum Zeitpunkt des VSD verringern,
  • die Verwendung von Medikamenten zur Stabilisierung der Funktion von Blutgefäßen und der Durchblutung,
  • Zur Aufrechterhaltung der Nervenaktivität können auch Medikamente verwendet werden, jedoch nur nach Anweisung des behandelnden Arztes,
  • Der richtige Tagesablauf ist erforderlich, dies ist die Einhaltung des Regimes von Arbeit und Ruhe.

Bei Vorliegen von VVD-Symptomen ist Folgendes verboten: Alkohol trinken, Tabakprodukte rauchen, geräucherte Produkte und verschiedene Gewürze essen sowie koffeinhaltige Getränke. All dies wirkt sich negativ auf die Blutgefäße aus und kann zu deren Erregung, Krämpfen, beitragen, die sich zum Zeitpunkt der Menstruation negativ auf die Herzaktivität auswirken..

Als vorbeugende Maßnahme für Frauen mit Anzeichen von VVD vor der Menstruation wird empfohlen:

  • Vermeiden Sie mentalen und emotionalen Stress während der Menstruation,
  • schlechte Gewohnheiten reduzieren oder aufgeben, darunter nicht gesunde Ernährung und übermäßiges Essen,
  • regelmäßig von einem Arzt bei chronischen Krankheiten beobachtet, um deren Verschlimmerung während der Menstruation zu verhindern,
  • Reduzieren Sie nach Möglichkeit die Auswirkungen von Magnet- und Strahlungsfeldern von Haushaltsgeräten auf Ihren Körper.

In Zukunft wird mit Hilfe von Spezialisten, die die Eigenschaften Ihres Körpers untersucht haben, ein Plan vorbeugender, individueller Maßnahmen entwickelt, um Anzeichen von VVD vor der Menstruation zu verhindern.

VVD ist keine chronische Diagnose, geschweige denn ein Satz. Um diese Pathologie zu verhindern, ist es notwendig, nervöse und stressige Situationen zu vermeiden und Ihrem Körper Zeit zu geben, sich zu erholen. All dies trägt nicht nur zu einer Abnahme der Anzeichen von VSD während der Menstruation bei, sondern auch zu deren zukünftiger Abwesenheit..

VSD vor der Menstruation

Einige Tage vor der Menstruation verschlechtert eine Frau, die an VSD leidet, merklich ihre Stimmung, verringert ihre Arbeitsfähigkeit und einige haben sogar Schlafstörungen. Ein weiblicher VSD-Schnitz wartet auf den Ansatz der Menstruation und aktiviert bewusst die geschaffenen Dominanten des VSD. Sie wartet auf ihre Annäherung, versteht unbewusst ihre Natürlichkeit und bemitleidet sich bewusst dafür, dass die Natur ihr auch in dieser Angelegenheit nicht gerecht wird.

Aufgrund der Art der VVD, die bei einer Frau bereits vor Beginn der Menstruation beobachtet wird, kann es zu einer Verschlimmerung eines der angegebenen Typen kommen. Einige Frauen-VSD-Schnäpse wissen das sehr gut und versuchen, sich vor Beginn der Menstruation irgendwie davor zu schützen: Sie sind mehr an der frischen Luft, essen besser, versuchen, viele Lebensprobleme philosophisch ruhig zu betrachten. Oft hilft dies und die Menstruationsperiode ist nicht so schmerzhaft.

Aber einige Frauen-VSD-Schnitz haben keine Lust, sich psychologisch auf die kommende Zeit vorzubereiten, und sie geben sich der Macht des Zufalls hin, dem gewöhnlichen Lauf der Zeit. Sie sind diejenigen, die mehr Aufmerksamkeit erregen als andere, vor allem die Verschlechterung des Wohlbefindens, die Angst-Panik-Natur der Gedanken. Sie kommen oft in die Arztpraxis und machen verständliche Beschwerden in der Familie.

Was in diesem Fall zu tun ist, wie man lernt, die Menstruationsperiode mit Würde zu tolerieren?

Natürlich eine Änderung der Einstellung zu sich selbst! Sie müssen verstehen, dass die Menstruation ein natürlicher Prozess ist, der allen Frauen auf der Welt innewohnt und der mit Würde behandelt werden sollte. Das heißt, achten Sie nicht auf sich selbst, sondern versuchen Sie, ein gewöhnliches, lächelnderes und zufriedeneres Leben zu führen.

Wir müssen wirklich versuchen, mehr an der frischen Luft und zumindest mit Gewalt zu sein, aber trotzdem - lächeln! Sie müssen sich immer noch zwingen, sich zu bewegen und sich daran zu erinnern, dass die Menschen Sie positiv wahrnehmen, wenn Sie sich natürlich verhalten und vor allem keinen Alarm auslösen.

Eine gute Wirkung auf dieses Problem hat die DMEP-Atmung mit manueller Energieversorgung, deren regelmäßiges Training den Allgemeinzustand wirklich stabilisieren, den Menstruationsfluss erleichtern und vor allem den Fluss der Gedankenenergie harmonisieren kann.

Sie werden auch interessiert sein an:

Perfilieva Inna Yuryevna

Psychologe, Psychodramatiker. Spezialist von der Website b17.ru

Sie können an eine Geburt denken - dies ist eine Pille für alle Krankheiten. Umgekehrt werden sich bestehende Gesundheitsprobleme nur verschlimmern.
Sie müssen nur Ihren Lebensstil ändern - Ernährung, Schlaf, körperliche Aktivität, Vitamine - Sie müssen es sich noch einmal überlegen.
Diese Probleme werden bei einer Veranlagung überhaupt nicht verschwinden, können aber gelindert werden..

Ich habe einen VSD verfasst, leide seit meiner Kindheit daran. Ich kenne einige der oben aufgeführten Symptome.)) Es werden keine Therapeuten des VSD behandelt, nur Psychotherapeuten sind Psychologen und Neuropathologen. Sie helfen Ihnen daher, diese Ärzte weiterzuleiten, wenn sie in der Physiologie nichts Falsches finden dann ist das die ganze Psyche. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie, falls erforderlich, ich kann die E-Mail-Adresse abwerfen.

Stärken Sie den Körper, es gibt nichts mehr zu tun. Vitamine, Sper, Pool, mehr Spaziergänge und nicht auf die Bedingung aufgehängt werden. Viele haben PMS, niemand ist daran gestorben. 2 von 3 Stadtbewohnern haben VVD. Und was die Geburt angeht, ich habe zwei geboren, PMS hat überhaupt nicht abgenommen. Gesundheit für Sie

Vsd ist keine Unagnose, der Autor, ist mit diesem vsd schon überall hingegangen

VVD in der Pädiatrie: Anamnese

Normalerweise betrifft diese Krankheit Kinder im Alter von 6-8 Jahren, Jugendliche, häufiger Mädchen. In verschiedenen Altersperioden ändert sich nur die Schwere der Krankheit. Die Gründe hierfür können folgende Faktoren sein:

  • Vererbung: Wird über die Mutterlinie übertragen, wenn eine Frau während der Schwangerschaft an Toxikose, fetaler Hypoxie, intrauterinen Verletzungen litt, verlängert wurde oder umgekehrt, schnelle Geburt, Geburtsverletzungen
  • Psychotrauma: Konfliktsituationen in Schule, Familie, Gesellschaft, unzureichender Stress, Merkmale des Psychotyps, erhöhte Verantwortung (Schicksal exzellenter Schüler), Stress
  • Äußere Ursachen: Merkmale der Klimazone (das Klima ist nicht geeignet und der Körper leidet unter Beschwerden, häufigen Erkältungen und anderen Krankheiten), schlechte Ökologie (allergische oder asthmatische Manifestationen), schlechte Ernährung, hormonelle Veränderungen während des aktiven Wachstums (Körper und Körper eines Teenagers wachsen unterschiedlich schnell und das vegetative System hat keine Zeit)

Es ist klar, warum bei Kindern neben dem Kinderarzt auch ein Neuropathologe, Kardiologe, Endokrinologe und Gastroenterologe beteiligt sein muss..

Symptome von durch die Luft übertragenen Krankheiten bei Kindern

Die Krankheit kann sich in keiner Weise manifestieren, aber Überarbeitung und Stress können sie provozieren und dann wird sie „in all ihrer Pracht“ erscheinen..

Von der Seite der Kardiologie beobachtet: Arrhythmien, Tachykardie, arterielle Hypertonie und Hypotonie.

Beschwerden über Müdigkeit, Schlafstörungen, Gedächtnisstörungen, Schwindel, Phobien, Misstrauen und hysterische Reaktionen deuten auf ein neurotisches Syndrom hin.

Das Atmungssystem reagiert mit einem Atmungssyndrom: Atemnot, Luftmangel, Schüttelfrost, Unverträglichkeit gegenüber Hitze, Verstopfung oder Kälte.

Im Verdauungssystem sind verschiedene Arten von Störungen der Funktion des Magen-Darm-Trakts möglich: Übelkeit, Erbrechen, gesteigerter Appetit oder dessen völlige Abwesenheit sowie ein Phänomen wie das Reizdarmsyndrom.

Das Harnsystem äußert sich in Schwellung, übermäßigem Schwitzen und häufigem Wasserlassen.

Verstöße in diesen Systemen sind funktionsfähig, d.h. Sie sind reversibel und stellen keine Bedrohung für das Leben des Kindes dar. Bei der Behandlung wird eine nicht medikamentöse Therapie bevorzugt..

Definition der vegetativen Dystonie

Um auf den Grund zu gehen, müssen Sie verstehen, dass das autonome oder viszerale Nervensystem Teil des gesamten Nervensystems ist. Zu ihren „Aufgaben“ gehören die Sicherstellung der Aktivität der inneren Organe, die Steuerung des Stoffwechsels, die Überwachung des Gefäßtonus und die Versorgung der Nervenzellen mit Organen, Geweben, Muskeln und Skelett. Seine Hauptfunktion besteht darin, Bedingungen zu schaffen, unter denen alle Körpersysteme im Gleichgewicht und in der Stabilität sind. Und wenn sich etwas in der Umgebung ändert, passt sich das autonome Nervensystem an diese Veränderungen an und der Körper arbeitet so, dass er sich unter diesen neuen, veränderten Bedingungen wohl fühlt.

Wenn in diesem System ein Fehler auftritt und es seine Fähigkeit verliert, sich an die Außenwelt anzupassen, tritt ein Ungleichgewicht auf - dies ist eine vegetovaskuläre Dystonie.

Verstöße können bei der Arbeit eines Organs oder eines Systems auftreten, oder die gesamte koordinierte Arbeit des Körpers kann gestört werden, und viele Systeme werden beginnen, ihre Verantwortung zu erfüllen. Eine Person wird sich sofort über viele Krankheiten beschweren und die Symptome werden umfangreich sein.

Manifestationen der Sonne

Das ist also ein ganzer Komplex von Symptomen:

  • Schwindel
  • mit einem scharfen Anstieg verdunkelt es sich in den Augen zu Schmerzen und das Gehör verschwindet für kurze Zeit
  • Übelkeit
  • Reizdarmsyndrom
  • Gänsehaut
  • Druck springt auf und ab
  • ein sinkendes Herz oder es pocht, so dass dieser Schlag in den Ohren zu hören ist
  • kalte Arme und Beine, manchmal Taubheit
  • Schmerzen in verschiedenen Organen und Körperteilen

Auf der emotionalen Ebene spiegelt sich dies auch wider und die Person sieht gebrochen, müde, ängstlich, gereizt und tränenreich aus.

Manchmal tritt dies als kurze Zeit auf und ist im Angriffszustand reversibel. Es gibt aber auch Manifestationen in Form eines „vegetativen Sturms“: Alle Störungen werden hell, scharf ausgedrückt und treten plötzlich auf. Eine Panikattacke kann auftreten, Todesangst wird sich anschließen. Es ist leicht, hier die Kontrolle über sich selbst zu verlieren. Dieser Zustand kann einige Minuten bis mehrere Stunden dauern. Da Sie wissen, dass dies passieren kann, müssen Sie ein Beruhigungsmittel bei sich haben oder einen Arzt rufen, wenn sich der Zustand längere Zeit nicht normalisiert.

Medikamente werden normalerweise verschrieben. Der Arzt berücksichtigt vrd und vd unter Bezugnahme auf die Tabelle.

Es gibt so viele Symptome, dass die Diagnose von VSD ziemlich kompliziert ist: Sie können die Ursachen von Schmerzen, Beschwerden und Problemen bei der Arbeit der Organe sehr lange herausfinden. Die Zeit wird für Untersuchungen, Tests und Reisen von Arzt zu Arzt aufgewendet. Ein Mensch „lebt“ einfach in einer Poliklinik, aber es gibt keine Ergebnisse, er ist so schlecht wie er ist. Und nicht weil die Ärzte schlecht sind, beschwert sich der Patient einfach über eine bestimmte Krankheit, aber tatsächlich nicht. Was ist zu tun?

Sonnentest online

Das moderne Leben wird durch das Internet erheblich erleichtert. Normalerweise suchen die Leute in Suchmaschinen nach Antworten auf Fragen, und eines Tages können Sie Informationen über Tests auf der Sonne finden. Mit ihrer Hilfe können Sie eine Selbstdiagnose durchführen und herausfinden: Gibt es eine Tendenz und offensichtliche Anzeichen einer vegetovaskulären Dystonie? Die Tests sind kostenlos. In kurzer Zeit erhalten Sie eine Antwort, die es wert ist, angehört zu werden. Sie werden von erfahrenen Psychologen zusammengestellt und ihr Fehler ist sehr gering. Schließlich kann sich herausstellen, dass Sie keine Luftverteidigung haben - dies ist auch ein Ergebnis, das den wahren Stand der Dinge zeigt.

Eines der Symptome dieser schwierigen Pathologie ist das Reizdarmsyndrom (IBS). Ehrlich gesagt, eine unangenehme Sache. Dieses Syndrom manifestiert sich normalerweise in Form von Sodbrennen, Übelkeit, krampfartigen Bauchschmerzen und Blähungen. Mit einem solchen „Set“ ist es nicht einfach, unter Menschen zu sein und zur Arbeit zu gehen. Eine Person kann einfach nicht weit von der Toilette gehen. Dies ist ein sehr unangenehmer Zustand, der große Probleme verursacht und die Lebensqualität beeinträchtigt. Laboruntersuchungen, Verfahren und Analysen zeigen, dass alle Organe des Verdauungssystems normal sind: Die Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens ist nicht gebrochen, Gastritis fehlt, Mikroben und Infektionen werden nicht ausgesät, Ultraschall und Röntgenstrahlen sprechen für Gesundheit.

Ein aufmerksamer Arzt wird auf diese Funktion achten: Während des Schlafes treten nicht alle oben genannten Probleme auf, und sobald er aufwacht, muss dringend der Toilettenraum besucht werden. Und noch eine Nuance: Das Gewicht des Patienten bleibt trotz Durchfall / Verstopfung stabil. Zu diesem Zeitpunkt ist es sehr wünschenswert, von einem Therapeuten oder Gastroenterologen zu einem Psychotherapeuten zu wechseln. Nach einer umfassenden Behandlung der Atemwege verschwindet in der Regel alles, und der Darm normalisiert sich nach Einnahme von Beruhigungsmitteln, Kräuterpräparaten und speziellen Techniken wieder.

Manchmal fragen sie nach dem Zusammenhang zwischen Cholezystitis und vegetovaskulärer Dystonie. Hier ist ein etwas anderer Fall. Bei Blähungen, Blähungen, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Bitterkeit im Mund. Dies ist jedoch immer noch eine eigenständige Krankheit, die sich in einer Entzündung der Gallenblase äußert, und die Sonne ist eines ihrer Symptome, d.h. Cholezystitis verursacht nervöse Störungen in Form von Reizbarkeit, Angstzuständen und Asthenie.

Die Menstruation ist bereits ein schwieriges Ereignis im Leben einer Frau. Wenn die Symptome der Symptome zu allen anderen unangenehmen Manifestationen hinzugefügt werden, wird dies zu einem ernsthaften Test. Während des PMS hat ein gesundes Mädchen / eine gesunde Frau einen Blutdrucksprung, normalerweise tritt Durchfall auf, und aufgrund der Tatsache, dass die Produktion von Endorphinen abnimmt, verschlechtert sich die Stimmung. Kopf- und Bauchschmerzen, Arbeitsfähigkeit geht gegen Null - ich möchte zusammengerollt liegen und ein Schild mit der Aufschrift „Bitte nicht stören“ aufhängen.

Für diejenigen, bei denen VD diagnostiziert wird, ist dieser Zustand hypertrophiert. Die Psyche ist besonders stark betroffen: Für einige herrscht der apathische Zustand vor, für andere ist er impulsiv, aber für beide ist alles schlecht.

Vor der Menstruation, einige Tage vor diesem Ereignis, werden bereits Abweichungen in Form einer Verschlechterung der Stimmung und Nervosität beobachtet. Dieser Zustand wird normalerweise als prämenstruelles Syndrom bezeichnet, und er kann einen vsd provozieren.

Wie Sie sich während Ihrer Periode helfen können?

  • Nehmen Sie die Veranstaltung philosophisch: Sie wird bald vergehen. Sei öfter an der frischen Luft, überwinde den Wunsch, dich hinzulegen, besser zu gehen.
  • Beherrsche einige elementare Atemübungen (Yoga, Strelnikovas Technik), um deinen Zustand zu stabilisieren und zu lindern..
  • Methoden der Selbsthypnose: Stellen Sie sich auf ein Positives ein. Denken Sie daran, es ist unangenehm und nicht interessant, in einer Gesellschaft zu sein, in der es nur so jammern und langweilig ist.

Was ist möglich und was nicht

Und nun darüber, was mit vegetovaskulärer Dystonie getan werden kann und was nicht

Sie können nichts tun, was Sie dazu bringt, den Tonus der Blutgefäße zu ändern: Alkohol (erregt), Rauchen (wirkt sich nachteilig auf das Herz aus und kann zu Vasospasmus führen), koffeinhaltige Getränke (Energie, Tee, Kaffee), Fast Food, geräuchertes Fleisch, würzige Gewürze.

Sehr oft stellen sie die Frage: Ist es möglich, jederzeit Kaffee zu trinken? Denken Sie daran, dass diese Krankheit mit einer schlechten Gefäßfunktion verbunden ist. Eine unzureichende Blutversorgung der inneren Organe führt zu einem Sauerstoffmangel und kann dementsprechend eine Fehlfunktion im autonomen Nervensystem verursachen, d. H. provozieren einen Angriff von All-out. Diese Krankheit kann sowohl mit einem Anstieg des Blutdrucks als auch mit einem Abfall des Blutdrucks einhergehen. Wenn Sie also hypertensiv sind, sollten Sie die Situation nicht verschlimmern. Kaffee ist für Sie kontraindiziert.

Die Zusammensetzung des Kaffees enthält Koffein, das sich auf Zentren nervöser Erregung auswirkt und eine Panikattacke verursachen kann..

Bei niedrigem Blutdruck empfehlen die Ärzte sogar, grünen Tee oder Kaffee zu trinken, um Energie zu gewinnen und den Allgemeinzustand und die Stimmung zu verbessern.

Eine andere Frage, die auch häufig auftritt: Ist es überhaupt möglich, das Badehaus zu besuchen??

Hier werden die Meinungen von Experten geteilt. Trotzdem gibt es eine allgemeine Regel: Alles ist sehr individuell, die Hauptsache ist, nicht zu schaden. Höre auf deine Gefühle. Du kannst nicht leben und dir alles auf der Welt verbieten. Probieren Sie es aus, konfigurieren Sie sich einfach für mögliche Reaktionen vor. Die Hauptsache hier ist, dass Sie verstehen, warum dies sowieso passiert.

Wenn Sie mit feuchtem Dampf in ein russisches Bad gehen möchten, stellen Sie sicher, dass die Temperatur nicht höher als 70 Grad ist, machen Sie mehrere Ansätze mit Pausen von 10-15 Minuten, gießen Sie kein kaltes Wasser ein und springen Sie nicht in kaltes Wasser. Wenn Sie sich entspannt und friedlich fühlen, wenn Sie Spaß haben - gehen Sie und haben Sie keine Angst. Allmählichkeit und Regelmäßigkeit werden Früchte tragen. Die gleichen Anforderungen gelten für die Sauna..

Sie müssen nicht in eine Ecke fahren, sind nicht behindert und Ihre Einschränkungen sind nicht tödlich. Lebe ein erfülltes Leben, genieße alle seine Erscheinungsformen, finde Schönheit in allem. In jedem Fall haben Sie die Wahl, und das bedeutet viel..

Eigenschaften

VVD vor der Menstruation führt zu einem depressiven Zustand und autonomen Krisen. Einige Tage vor Beginn der Menstruation fühlen sich Frauen erniedrigt, es gibt eine starke Müdigkeit, Reizbarkeit, Anzeichen von Schlaflosigkeit und Panik.

Die Manifestation der Krankheit wird durch Faktoren erleichtert, die die Hormonproduktion beeinflussen:

  • starker Wetterwechsel,
  • körperlicher und emotionaler Stress,
  • negative Emotionen,
  • ermüden,
  • Nervosität,
  • Stress.

Aufgrund eines Mangels an Endorphin (einem Hormon der Freude) fühlt sich eine Frau depressiv und depressiv. Aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper wird die Manifestation von VVD während der Menstruation immer verstärkt. Interne Veränderungen erfordern eine sofortige Reaktion der Gefäße und des Blutes. Eine schwache Durchblutung des Gefäßsystems führt zu Schmerzen, wodurch bei Frauen folgende Symptome beobachtet werden:

  • Kopfschmerzen,
  • starke Schmerzen im Unterbauch,
  • erhöhte oder verlangsamte Herzfrequenz,
  • Störungen im Magen-Darm-Trakt (Durchfall, Verstopfung, Erbrechen),
  • starkes Schwitzen,
  • Ohnmacht,
  • Depression,
  • Panik.

Dieser Zustand ist gefährlich für die körperliche und emotionale Gesundheit von Frauen und erfordert ständige Aufmerksamkeit und Kontrolle..

Schwierigkeiten und Behandlungsempfehlungen

Das faire Geschlecht, das während der Menstruation an VVD leidet, leidet unter anhaltendem Stress, der zu einer Erschöpfung des Nervensystems führt. Solche Frauen gehen häufiger als andere zum Arzt, als dass sie nicht nur in ihrem Leben, sondern auch im Leben ihrer Angehörigen völlig verständliche Beschwerden haben.

Die beste Option, um Komplikationen durch Dystonie und Menstruation zu vermeiden, ist die Vorbeugung der Krankheit. Ärzte empfehlen, einen gesunden Lebensstil zu führen, nicht zu rauchen, keine alkoholischen Getränke einzunehmen, richtig zu essen und mäßige körperliche Anstrengung nicht zu vergessen. Wellness-Methoden wie:

  1. Hydrotherapie (Kontrastdusche, Entspannungsbad, Lichtbad).
  2. Diät.
  3. Massage.

Experten raten zur Verwendung von Kräutertees und Aufgüssen zur Beruhigung des Nervensystems. Gemeinsame Heilkräuter sind großartig:

  • Thymian,
  • Melissa,
  • Johanniskraut,
  • Baldrian,
  • Weißdorn.

Wenn es dennoch nicht möglich war, das Schmerzsyndrom zu vermeiden, ist es notwendig, krampflösende Mittel einzunehmen. Die häufigsten Medikamente gegen Schmerzen während der Menstruation sind:

  • Kein Spa,
  • Drotaverin,
  • Papaverine,
  • Spasmolgon,
  • Buscopan.

Vorsichtsmaßnahmen

Bei vielen Frauen ist eine Verschlechterung der IRR mit hormonellen Schwankungen verbunden. Während der Menstruation erreicht der Hormonspiegel einen kritischen Punkt, der die Ursache für die Entwicklung einer vegetativen Gefäßdystonie während dieser Zeit wird.

Um vegetativen Krisen vorzubeugen, empfehlen Ärzte die Einnahme von Hormonen, deren Wirkung davon abhängt, wie gut sie für eine Frau geeignet sind. Wenn die Medikamente richtig ausgewählt sind, hat dies keine Auswirkungen auf die Menstruation. Andernfalls ist die Menstruation selten und kurzlebig..

Das Hauptziel der Hormontherapie ist die Beseitigung der körperlichen Symptome von VVD, die an kritischen Tagen auftreten. Um die richtige Behandlung zu wählen und Ihre eigene Gesundheit nicht zu schädigen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.

VVD ist kein Satz. Um unangenehme Empfindungen und unerträgliche Schmerzen während der Menstruation zu vermeiden, ist es wichtig, dass Frauen ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, die Empfehlungen von Spezialisten befolgen und gute Laune bewahren.

Hauptmerkmale

Während der IRR sind „kritische Tage“ viel schmerzhafter. Die Änderung der Phasen des Zyklus führt zu einer Zunahme des Ungleichgewichts des vegetativen Systems:

  • Die Frau ist sehr schwach, sie wird von Kopfschmerzen angegriffen.
  • Sie klagt über ein Gefühl von "überwältigt".
  • Die Frau ist so schlecht, dass es ihr oft schwer fällt, aus dem Bett zu kommen.
  • Auf die Reizbarkeitseigenschaft von PMS folgt eine Panik oder ein subdepressiver Zustand.

Wenn eine Frau reichlich und schmerzhaft ist, kommt es vor ihrem Hintergrund zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens bei Vorhandensein von VVD.

Provokative Faktoren

Gynäkologen nennen diesen Zustand autonome Krisen. Welche Wirkung haben Hormone auf den Körper:

  1. Östrogene sind für die Schwere der Emotionen und den mentalen Zustand einer Frau verantwortlich. Sie beeinflussen die Beschleunigung von Lernprozessen, das Auswendiglernen.
  2. Beruhigende Wirkungen werden durch Progesteron erzeugt.
  3. Östrogene - Östradiol sind für die Libidoaktivität und -energie verantwortlich.

Die Risikogruppe umfasst Jugendliche und Mädchen mit asthenischem Körperbau, da sie möglicherweise einen Östrogenmangel und sogar einen Hyperandrogenismus mit Anzeichen einer Virilisierung aufweisen.

Was sind die Symptome

Das Krankheitsbild vor der Menstruation hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab:

  • Bei einigen Frauen verlangsamt sich die Herzfrequenz, bei anderen wird sie häufiger.
  • Jugendliche klagen über bedrückende oder schmerzende Empfindungen.
  • Der Blutdruck kann sowohl sinken als auch stark springen.

Es wird eine Hemmung der Produktion von Hormonen der Freude - Endorphine festgestellt.

3-4 Tage vor dem Eintreffen von „kritischen Tagen“ verringert eine Frau, die an VVD leidet, ihre Stimmung. Sie wird auch nach mehreren Stunden Arbeit schnell müde, ihre Konzentration nimmt stark ab. Einige Patienten mit PMS zeigen Anzeichen von Schlaflosigkeit.

Während eine Person auf das Eintreffen der Menstruation wartet, aktiviert sie unwissentlich die Symptome von VVD. Aus diesem Grund verschlechtert sich der Gesundheitszustand einer Frau mit PMS. Gedanken werden alarmierend. Vor dem Hintergrund von Dysonie und Menstruation treten Panikattacken auf. Sie sehen wie folgt aus:

Der Angriff geht von alleine weg. Die Dauer variiert zwischen 5 und 30 Minuten. Bei einem schweren Krankheitsbild treten mehrmals täglich Panikattacken auf.

Bei Frauen bildet sich allmählich ein Panikattacke-Erwartungssyndrom:

  • In der Regel wissen Menschen mit VSD, wann und in welchen Situationen sie einen schweren Angstanfall haben..
  • Eine Frau ist sich sicher, dass ein Angriff auftritt, wenn sie diese oder jene Angelegenheit aufgreift oder sich in einer traumatischen Situation befindet.
  • Die Angst vor PMS ist ständig im Hintergrund vorhanden, der Schlaf ist gestört.

Welcher Zyklus gilt als normal??

Die äußere Manifestation des natürlichen Ovarial-Menstruations-Zyklus ist die Menstruation, die mit einer für jede Frau charakteristischen Häufigkeit auftritt und meistens 3-6 Tage dauert. Zu diesem Zeitpunkt wird die gesamte überwachsene Funktionsschicht des Endometriums (Uterusschleimhaut) abgestoßen. Zusammen mit dem Blut treten seine Fragmente durch den sich öffnenden Gebärmutterhalskanal in die Vagina und dann nach außen aus. Peristaltische Kontraktionen der Wände tragen zur natürlichen Reinigung der Gebärmutterhöhle bei, was zu bestimmten körperlichen Beschwerden führen kann.

Die Gefäße, die nach der Abstoßung des Gewebes klaffen, schließen sich schnell, der daraus resultierende totale Schleimhautdefekt regeneriert sich. Daher geht eine normale Menstruation nicht mit einem signifikanten Blutverlust einher und führt nicht zur Entwicklung von Anämie, schwerer Asthenie und Behinderung. Das durchschnittliche Blutverlustvolumen beträgt bis zu 150 ml, während sich keine Blutgerinnsel im Ausfluss befinden.

Der Menstruationszyklus ist jedoch nicht nur das Stadium der Erneuerung des Endometriums. Normalerweise umfasst es auch die Follikelphase mit der Reifung des Eies im Eierstock, den Eisprung und die anschließende Sekretionsphase mit dem Wachstum des Endometriums und dessen Vorbereitung auf die mögliche Implantation des fetalen Eies. Eine gesunde Frau im gebärfähigen Alter hat auch anovulatorische Zyklen, was nicht als Pathologie angesehen wird. Sie führen normalerweise nicht zu einer Änderung der Dauer oder Art der Menstruation und beeinflussen die Dauer der Menstruation nicht. In solchen Zyklen ist die Frau nicht fruchtbar, dh ihre Schwangerschaft ist unmöglich.

Die Menstruation beginnt in der Pubertät. Ihr Aussehen zeigt die Bereitschaft des Fortpflanzungssystems zur Empfängnis. Die erste Menstruation (Menarche) wird im Alter von 9 bis 15 Jahren beobachtet, meist im Intervall zwischen 12 und 14 Jahren. Es hängt von vielen Faktoren ab, von denen die Hauptvererbung, Nationalität, allgemeine Gesundheit, Ernährung des Mädchens sind.

Das Ende der Fortpflanzungsperiode ist durch den Beginn der Wechseljahre gekennzeichnet - die vollständige und endgültige Beendigung der Menstruation. Dem geht eine Menopause voraus, die normalerweise im Durchschnitt zwischen 46 und 50 Jahren auftritt.

NOMC-Entwicklungsmechanismus

Der Ovarial-Menstruations-Zyklus im weiblichen Körper ist ein endokrinabhängiger Prozess. Daher ist der Hauptgrund für seine Störungen unhormonale Störungen. Sie können anfänglich auf verschiedenen Ebenen auftreten, auch unter Beteiligung scheinbar nicht reproduktiver Drüsen der inneren Sekretion. Dies ist die Grundlage für die Klassifizierung von Menstruationsstörungen. Ihrer Meinung nach unterscheiden sie:

Fehler auf jeder Ebene werden am Ende immer noch durch verschiedene Arten von NOMC manifestiert. Schließlich führt ein hormonelles Ungleichgewicht zu einer Veränderung der Arbeit der Eierstöcke, auch wenn sie keine strukturellen Anomalien aufweisen. Eine logische Folge davon ist eine Verletzung der Sekretion der wichtigsten Sexualhormone (Östrogen und Progesteron). Und ihr Hauptziel ist die Funktionsschicht der Uterusschleimhaut, er ist es, der am Ende des nächsten Zyklus mit Blut abgestoßen wird. Daher können unehrliche Veränderungen im Körper zu einer Verletzung der Art und Regelmäßigkeit der Menstruation führen.

Die endokrine Pathologie ist die Hauptursache für Menstruationsstörungen. Nur in relativ wenigen Fällen wird es nicht durch hormonelle Störungen verursacht. Menstruationsstörungen können beispielsweise durch ausgeprägte Veränderungen des Endometriums verursacht werden. Und manchmal wird eine falsche Amenorrhoe diagnostiziert, wenn Menstruationsblut und Abreißen des Endometriums aufgrund einer Vaginalatresie oder eines vollständigen Überwachsens des Hymens nicht auf natürliche Weise austreten können.

Ursachen von Funktionsstörungen

Es gibt viele Gründe für das Auftreten einer Menstruationsstörung. Darüber hinaus kann eine Frau gleichzeitig mehrere ätiologische Faktoren identifizieren, die auf verschiedenen Ebenen zu Funktionsstörungen führen.

Die wahrscheinlichsten:

  • Verschiedene Arten von Hypophysenadenomen (acidophil, basophil, chromophob), die hormonell aktiv sein oder zu Kompression und Atrophie der Adenohypophyse führen können. Itsenko-Cushing-Krankheit und -Syndrom.
  • Einnahme von Medikamenten, die die Synthese und den Metabolismus von Dopamin und Noradrenalin in den Gehirnstrukturen beeinflussen, was zu einer Funktionsstörung des Hypothalamus-Hypophysen-Systems führt. Dazu gehören Reserpin, MAO-Hemmer, typische und atypische Antipsychotika, Antidepressiva verschiedener Gruppen, Metoclopramid, Phenothiazinderivate und verschiedene andere Arzneimittel.
  • Nebennierenadenome und andere Tumoren, die Androgene und Cortisol produzieren. Adrenogenitales Syndrom aufgrund angeborener Nebennierenhyperplasie.
  • Einige psychische Störungen, begleitet von einer Verletzung der zentralen neuroendokrinen Regulation. Dies können depressive Zustände mittleren und schweren Ausmaßes unterschiedlichen Ursprungs, endogene Erkrankungen (Schizophrenie) im akuten Stadium, Anorexia nervosa, reaktive Störungen, Anpassungsstörungen bei chronischem Stress sein.
  • Hypo- oder Hyperthyreose verschiedener Herkunft.
  • Sklerozystisches Ovarialsyndrom (Stein-Leventhal).
  • Unterdrückung der Eierstockfunktion und beeinträchtigte Rückkopplung zwischen ihnen und dem Hypothalamus-Hypophysen-System nach längerer Anwendung von KOK und deren plötzlicher Aufhebung.
  • Resistentes Ovarialsyndrom und Gonaden-Frühverarmungssyndrom. Sie können auch eine iatrogene Genese aufweisen - zum Beispiel aufgrund der wiederholten Teilnahme einer Frau an Protokollen assistierter Reproduktionstechnologien mit Stimulierung der Hyperovulation.
  • Scharfe unphysiologische Veränderungen im hormonellen Hintergrund, die durch spontane oder medizinische Abtreibung verursacht werden können, nehmen Medikamente ein, um die Laktation schnell zu unterdrücken.
  • Fehlbildungen und Anomalien der Gebärmutter, einschließlich solcher, die durch Chromosomenerkrankungen verursacht werden.
  • Die Folgen chirurgischer Eingriffe an Eierstöcken und Gebärmutter, durchgeführte Bestrahlung und Chemotherapie, entzündliche Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane. Dies kann eine signifikante Abnahme des Volumens an funktionierendem Ovarialgewebe, intrauteriner Synechie bis zur Entwicklung einer Atresie der Gebärmutterhöhle, Entfernung von Gonaden und Gebärmutter sein.
  • Tumorschädigung der Eierstöcke. Darüber hinaus können nicht nur bösartige, sondern auch große gutartige Neubildungen mit sekundärer Atrophie des Eierstockgewebes klinische Bedeutung haben.

Eine Verletzung des Menstruationszyklus nach 40 Jahren ist in den meisten Fällen auf zunehmende altersbedingte Veränderungen des Fortpflanzungssystems zurückzuführen. Ihre Ursache ist die natürliche Erschöpfung der Follikelversorgung der Eierstöcke mit einer Zunahme der Anzahl anovulatorischer Zyklen, einer fortschreitenden Hypöstrogenie und dem Aussterben der Fortpflanzungsfunktion. Diese Veränderungen sind in der prämenopausalen Phase am ausgeprägtesten, wenn der Zyklus immer unregelmäßiger wird und zu dysfunktionellen Uterusblutungen und zusätzlichen psycho-vegetativen Störungen neigt.

Menstruationsstörungen bei Mädchen in der Pubertät sind meist auf die ungleichmäßige Reifung des Hypothalamus-Hypophysen- und Eierstocksystems zurückzuführen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass in dieser Zeit die klinischen Manifestationen einiger angeborener Syndrome, Chromosomenerkrankungen und Anomalien der Entwicklung der inneren Organe des Fortpflanzungssystems auftreten können.

Darüber hinaus treten bei jugendlichen Mädchen Essstörungen häufig mit der Bildung eines Nährstoffmangels an wichtigen Nährstoffen und insbesondere Fetten auf. Dies führt zu einer deutlichen Abnahme der Synthese von Steroidhormonen (einschließlich Sexualhormonen), die sich am häufigsten durch sekundäre Amenorrhoe manifestiert.

Mögliche Manifestationen von NOMC

Durch das Vorhandensein der vorherigen Periode der normalen Menstruation können alle möglichen Verstöße in primäre und sekundäre unterteilt werden.

Symptome von Menstruationsstörungen können sein:

  • Änderung der Dauer der intermenstruellen Periode. Proyomenorrhoe (mit einer Zyklusdauer von weniger als 21 Tagen) und Opsomenorrhoe (Verlängerung über 35 Tage) sind möglich.
  • Verzögerung der regelmäßigen Menstruation ohne vorherige Zyklusstörungen.
  • Das Fehlen einer Menstruation für 6 Monate oder länger (Amenorrhoe) bei Frauen im gebärfähigen Alter.
  • Veränderung des Menstruationsblutverlustvolumens. Es ist sowohl eine Zunahme (Hypermenorrhoe) als auch eine Abnahme (Hypomenorrhoe) möglich. Bei übermäßigem Blutverlust sprechen sie von Menometerorrhagie.
  • Änderung der Menstruationsdauer selbst in Richtung Verkürzung (Oligomenorrhoe) oder Dehnung (Polymenorrhoe).
  • Das Auftreten von intermenstruellen Blutungen, deren Intensität unterschiedlich sein kann - von Verschmieren bis zu Starkem. Bei azyklischen starken Uterusblutungen wird der Begriff „Metrorrhagie“ verwendet..
  • Klinisch signifikante lokale Schmerzen während der Menstruation, die als Algomenorrhoe bezeichnet werden.
  • Das Auftreten häufiger extragenitaler Symptome, die mit der Menstruation einhergehen. Dazu gehören Kopfschmerzen anderer Art, Blutdruckschwankungen, Übelkeit und Appetitveränderungen sowie andere vegetativ verursachte Manifestationen. Dieser Zustand wird als Dysmenorrhoe bezeichnet, und wenn er mit Schmerzen kombiniert wird, spricht man von Algodismenorrhoe.

    Das hypermenstruelle Syndrom mit Polypermenorrhoe und / oder azyklischen dysfunktionellen Uterusblutungen ist normalerweise die Ursache für die Entwicklung einer chronischen posthemorrhagischen Eisenmangelanämie. Ihre Symptome sind oft der Grund, zum Arzt zu gehen. Gleichzeitig ist eine Frau besorgt über erhöhte Müdigkeit, Herzklopfen, allgemeine Schwäche, eine Tendenz zur Senkung des Blutdrucks und mögliche Ohnmachtsanfälle. Der Zustand von Haut, Haaren und Nägeln verschlechtert sich, die Abnahme der Produktivität geistiger Aktivität bis zur Entwicklung einer mittelschweren kognitiven Beeinträchtigung ist nicht ausgeschlossen.

    Viele Frauen im gebärfähigen Alter haben auch Unfruchtbarkeit - das Fehlen einer natürlichen Empfängnis für 1 Jahr ungeschützter regelmäßiger sexueller Aktivität. Dies ist auf schwerwiegende Verstöße gegen die Zuordnung eines dominanten Follikels in einem der Eierstöcke, den Prozess der Eireifung in diesem Eierstock und das Fehlen eines spontanen Eisprungs zurückzuführen.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Frau bei Vorhandensein von anovulatorischen Zyklen möglicherweise keine besonderen Beschwerden über Menstruationsstörungen selbst einreichen muss, obwohl bei einer Befragung in den meisten Fällen verschiedene Symptome aufgedeckt werden. In diesem Fall betrachtet der Patient normalerweise die inhärente Verlängerung des Menstruationszyklus als sein individuelles Merkmal und nicht als pathologisches Zeichen.

    Schwangerschaftsmöglichkeit

    Eine Schwangerschaft unter Verletzung des Menstruationszyklus ist möglich. Die Wahrscheinlichkeit seines Auftretens hängt jedoch von der Schwere der unhormonalen Störungen, der vollständigen Entwicklung der Gebärmutter und vielen anderen Faktoren ab. In vielen Fällen gehen Menstruationsstörungen mit Unfruchtbarkeit einher. Und es ist nicht immer möglich, es mit konservativen Methoden zu beseitigen. Oft ist der Beginn einer Schwangerschaft nur mit Hilfe von assistierten Reproduktionstechnologien möglich. Und manchmal kann eine Frau ein Kind nicht alleine empfangen und gebären. In diesem Fall werden ihr Leihmutterdienste und Spenderprogramme angeboten.

    Darüber hinaus sollte nicht vergessen werden, dass endokrine Störungen häufig zu einer Minderwertigkeit der Funktionsschicht des Endometriums führen und dadurch die normale Implantation des fetalen Eies erschweren. Dies, zusammen mit einer unzureichenden Produktion von Progesteron und hCG, erhöht das Risiko einer Abtreibung in sehr frühen und frühen Stadien signifikant. Gleichzeitig kann eine Frau keinen Verdacht auf Empfängnis haben, da der Beginn der Menstruation eine weitere Funktionsstörung darstellt.

    Frühere Menstruationsstörungen werden als ein Faktor angesehen, der den Verlauf der Schwangerschaft möglicherweise verkompliziert. Solche Frauen erfordern besondere Aufmerksamkeit. Um die Schwangerschaft zu verlängern, müssen sie häufig bestimmte hormonelle Medikamente einnehmen. Laut Statistik werden bei einer Reihe von Frauen nach der Geburt Menstruationsstörungen unabhängig voneinander korrigiert (zum Zeitpunkt der Wiederherstellung der Menstruation in unserem Artikel durch Bezugnahme). Und nachfolgende Schwangerschaften bei ihnen können bereits ohne große Schwierigkeiten auftreten.

    Umfrage

    In den meisten Fällen haben NOMCs eine günstige Prognose, da sie durch Veränderungen verursacht werden, die für eine Frau nicht lebensbedrohlich sind. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass bis zu 10% der Fälle bei gynäkologischen onkologischen Erkrankungen verschiedener Lokalisationen auftreten. Daher erfordert die Diagnose dieses Zustands eine gründliche Untersuchung, um die wahre Ursache der Menstruationsstörung festzustellen und die Art und Schwere bestehender Veränderungen zu bestimmen. Mit dieser Taktik können Sie die optimale Korrekturtherapie auswählen oder rechtzeitig eine radikale Behandlung durchführen.

    Eine Grundprüfung sollte Folgendes umfassen:

    Wenn im 2. Stadium der Untersuchung Indikationen vorliegen, werden High-Tech-Diagnosemethoden (CT, MRT, PET und andere) angewendet. Am häufigsten werden sie bei Verdacht auf gynäkologische Onkologie verschrieben.

    Behandlungsprinzipien

    Die Behandlung von Menstruationsstörungen umfasst mehrere Bereiche:

  • Hör auf zu bluten. Zu diesem Zweck können hormonelle Arzneimittel, Mittel, die die Blutgerinnung und die Kontraktilität der Gebärmutter beeinflussen, und manchmal auch Kürettage verwendet werden..
  • Korrektur bestehender hormoneller Störungen, dh wiederholte Menstruationsstörungen. Das Behandlungsschema wird individuell basierend auf dem endokrinen Profil des Patienten ausgewählt.
  • Lösung der Frage nach der Angemessenheit einer chirurgischen Behandlung, um den Hauptursachenfaktor zu beseitigen oder bestehende Anomalien zu korrigieren.
  • Erforderlichenfalls Maßnahmen zur Stimulierung der Gebärmutterentwicklung und Aktivierung der Eierstöcke. Verschiedene physiotherapeutische Techniken, zyklische Vitamintherapie und Kräutermedizin sind weit verbreitet..
  • Korrektur von Begleiterkrankungen (psycho-vegetative Störungen, anämisches Syndrom usw.).
  • Korrektur der erhaltenen Therapie für die Grunderkrankung. Wenn Sie beispielsweise Psychopharmaka einnehmen, kann empfohlen werden, diese durch modernere, eng zielgerichtete Medikamente zu ersetzen. Die endgültige Entscheidung über die Korrektur der Therapie trifft natürlich nicht der Gynäkologe, sondern der behandelnde Arzt (z. B. ein Psychiater, ein Neurologe)..
  • Wenn Sie sich vorstellen möchten - eine umfassende Behandlung der Unfruchtbarkeit mit konservativen und erforderlichenfalls chirurgischen (endoskopischen) Techniken, um rechtzeitig über die Machbarkeit des Einsatzes assistierter Reproduktionstechnologien zu entscheiden.

    Menstruationsstörungen sind ein sehr häufiges Problem. Und seine Relevanz wird trotz der Errungenschaften der modernen Medizin nicht gemindert. Glücklicherweise können einige Formen solcher Störungen korrigiert werden. Und bei einem rechtzeitigen Arztbesuch einer Frau ist es oft möglich, Komplikationen zu vermeiden, eine hohe Lebensqualität für die Patienten aufrechtzuerhalten und sogar mit der damit einhergehenden Unfruchtbarkeit fertig zu werden.

  • Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Puls beim Laufen. Was soll es sein??

    Laufen ist nicht nur ein Massenhobby, sondern auch der Schlüssel zu einem starken und gesunden Körper. Aber selbst solch ein erschwinglicher und einfacher Sport erfordert eine ernsthafte Einstellung.

    Die Vorteile einer Spende an den menschlichen Körper

    Medizinische Experten sagen, dass es für einen gesunden Menschen nützlich ist, Blut zu spenden. Und es ist nicht nur moralische Befriedigung, dass Sie jemandem das Leben gerettet haben.