Varikozele bei Männern

Feedback zur Arbeit in der Klinik "Euromed" -Therapeut Leonid Melnikov.

Covid 19-Antikörper-Schnelltest: Eintrag offen!

Ursachen der Varikozele

Varikozele ist eine Krankheit, die bei Männern auftritt und sich in der Ausdehnung der Krampfadern der Hoden äußert. Diese Pathologie beeinträchtigt die volle Funktion der Blutgefäße, erhöht den Druck in den Venen. Varikozele tritt häufiger am linken Hoden auf, selten an beiden.

Die Hauptursachen für die Ausdehnung der Venen der Hoden sind:

  • genetische Veranlagung für Krampfadern;
  • körperliche Aktivität mit ständigem Heben von Gewichten;
  • Merkmale der anatomischen Struktur, die zur Verletzung der Venen in den Genitalien beitragen;
  • Neoplasien (sowohl gutartig als auch bösartig);
  • chronische Verstopfung und Durchfall;
  • unregelmäßiges Sexualleben;
  • erhöhtes Körpergewicht;
  • verschiedene entzündliche Prozesse.

Krankheitsstadien (Varikozele)

  • im ersten Stadium äußerer Manifestationen der Varikozele gibt es, außer bei Palpation;
  • Im zweiten Stadium der Krankheit sind die erweiterten Venen des Hodens deutlich sichtbar (meistens die linke - aufgrund anatomischer Merkmale), aber ihre Größe ändert sich nicht.
  • im dritten Stadium ist bei ausgeprägten Krampfadern eine Veränderung der Hodengröße sichtbar.

Symptome der Varikozele

In den Anfangsstadien kann Varikozele den Mann nicht mit Schmerzsymptomen stören. Diese Krankheit kann jedoch chronisch werden und nicht nur zu Beschwerden im Sexualleben, sondern auch zu Unfruchtbarkeit führen.

Das Auftreten von durch Varikozele verursachten Schmerzen kann in der Leiste, im Hodensack und in beiden Hoden beobachtet werden. Charakteristisch ist ein starker Anstieg der Schmerzen beim Gehen, Laufen, bei körperlicher Anstrengung und beim sexuellen Kontakt.

Diagnose der Varikozele

Die Erstdiagnose der Krankheit erfolgt durch externe Untersuchung des Patienten, Palpation, Ultraschall. Der Arzt kann auch Tests zur Untersuchung von Sexualhormonen im Blut, ein Spermogramm, verschreiben, um den Grad der beeinträchtigten Fruchtbarkeit zu bestimmen.

Varikozelenbehandlung und Auswirkungen auf die männliche Unfruchtbarkeit

Die Varikozelenbehandlung wird ausschließlich operativ durchgeführt, da nur eine Operation die beste Wirkung erzielen kann. Weiterlesen.

Es gibt verschiedene Arten von Operationen. Es wird angenommen, dass die mikrochirurgische Methode der chirurgischen Behandlung derzeit die effektivste ist: Sie ermöglicht chirurgische Eingriffe mit der geringsten Schädigung des Gewebes, wodurch die Rehabilitationszeit weniger Zeit in Anspruch nimmt.

Die Operation hilft, den Blutfluss in den Hoden wiederherzustellen und die normale Spermatogenese wiederherzustellen (die Produktion einer ausreichenden Anzahl lebender und anatomisch korrekter Spermatozoen). Durch die Verbesserung der Spermienqualität und die Beseitigung von Schmerzen können Sie ein volles Sexualleben führen, ohne dass die Gefahr von Unfruchtbarkeit besteht. Von Kindheit an sollte eine Varikozele verhindert werden, da ein erblicher Erwerb der Krankheit nicht ausgeschlossen ist. Es ist wichtig, regelmäßig einen Urologen aufzusuchen.

Dr. Tkachenko Grigory Gennadievich - Urologe Androloge, Chirurg, Arzt der höchsten Kategorie. Führt sowohl konservative als auch chirurgische Behandlungen von urologischen Patienten sowie die Diagnose von Erkrankungen der MVS-Organe durch. Erfahren Sie mehr über den Arzt.

Ist es möglich, Varikozele ohne Operation zu heilen?

Noch keine Behandlungsmethoden für Varikozele ohne Operation.

Volksheilmittel bei der Behandlung von Krampfadern des Samenstrangs und des Hodens werden ebenfalls nicht helfen.

Um dies zu verhindern, lohnt es sich, die richtige Lebensweise zu leben, körperliche Aktivität nicht zu überschreiten, zu essen und Vitamine, Gemüse und Obst nicht zu vergessen.

Euromed Clinic - eine multidisziplinäre Familienklinik im Zentrum von St. Petersburg.

  • Rufen Sie einen Arzt zu Hause
  • 24-Stunden-Empfang des Therapeuten
  • Analysen, Ultraschall, Röntgen
  • Diagnose des gesamten Organismus
  • Krankenhaus und Chirurgie
  • Impfung

Wie funktioniert Hodenvarikose bei Männern??

Eine große Anzahl von Menschen ist unabhängig von Alter oder Geschlecht mit dem Problem der Krampfadern konfrontiert. Bei Männern kann diese Krankheit jedoch spezifisch lokalisierte Venen betreffen und dadurch zur Entwicklung von Varikozelen - Krampfadern des Plexus im Hodensack beitragen. Aufgrund des Fortschreitens dieser Krankheit kommt es zu einer Verletzung der Aktivität der Venenklappen, einer Funktionsstörung des umgekehrten Blutabflusses durch die Venen und seiner Stagnation. Hodenvarikose bei Männern tritt bei etwa 3-4% der Vertreter der starken Hälfte der Menschheit auf.

Ätiologische Faktoren der Krankheit

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die zur Entwicklung der Varikozele bei Männern beitragen. In der urologischen Praxis gibt es mehrere Hauptfaktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit beeinflussen:

  • unzureichende Entwicklung, Funktion oder völliges Fehlen von Klappen im Venenplexus;
  • Schwäche der Wand des venösen Gefäßes;
  • abnorme Anordnung von Blutgefäßen und Anastomosen, die zum Auftreten von Bluthochdruck führen;
  • Verletzung des Blutabflusses zwischen Aortenstamm und Arteria mesenterica superior;
  • angeborene Fehlbildungen von Blutgefäßen;
  • Stauung in den Beckenorganen;
  • onkologische Erkrankungen, die den Blutabfluss verletzen.

Abhängig von den Manifestationen der Krankheit ist es in der medizinischen Praxis üblich, 4 Stadien ihrer Entwicklung zu unterscheiden. Im ersten Stadium kann die Varikozele nur mittels Ultraschall nachgewiesen werden, in 2 treten offensichtliche Anzeichen auf und in 3 Stufen kann ein minimaler Vorsprung der Gefäße festgestellt werden. In 3 Stufen kann ein Spezialist die Varikoseexpansion feststellen, wenn der Patient liegt oder steht. Im 4. (End-) Stadium ist die Vasodilatation mit bloßem Auge sichtbar, und die Hoden sind signifikant verkleinert.

Behandlung von Hodenkrampfadern

In den frühen Stadien der Krankheit ist eine konservative Behandlung möglich. In der Regel ist es symptomatisch und wird bereits vor der Operation durchgeführt, um die aktuellen Symptome der Varikozele zu reduzieren. Die Therapie wird individuell in Abhängigkeit vom Alter des Patienten, seinem Gewicht, der Verträglichkeit eines bestimmten Arzneimittels und der Schwere der Erkrankung ausgewählt.

Die medikamentöse Therapie zielt ab auf:

  • Normalisierung des Gewebetrophismus und Abnahme des Sauerstoffmangels;
  • Wiederherstellung des normalen Verlaufs des Spermatogeneseprozesses;
  • Regulation von akrosomalen Prozessen.

Eine konservative Behandlung ist jedoch nur in einigen Situationen so effektiv, dass der Patient auf eine Operation verzichten kann.

In den meisten Situationen werden die folgenden Methoden zur chirurgischen Behandlung von testikulären Krampfadern angewendet:

  1. Marmar-Operation. Diese Operation wird mit einem kleinen Einschnitt (nicht mehr als 2,5 bis 3 cm) im äußeren Ring des Leistenkanals in einem Abstand von 1 cm von der Penisbasis durchgeführt. Dank dieses Zugangs bleiben alle kosmetischen Narben unter dem Niveau der Unterwäsche und beeinträchtigen nicht das ästhetische Erscheinungsbild des Körpers. Im Gegensatz zu anderen chirurgischen Eingriffen sieht die Marmara-Technik keine Öffnung einer Aponeurose und Dissektion der Muskeln der vorderen Bauchdecke vor, wodurch die Erholungsphase erheblich verkürzt wird und die Schmerzintensität nach der Operation minimal ist.
  2. Der chirurgische Eingriff nach Iwanissewitsch ist wie folgt: Im linken Iliakalbereich des Patienten werden Gewebe 5 cm lang präpariert, wodurch das Peritoneum entlang des Leistenkanals präpariert wird. Danach streckt der Assistent die Muskeln mit Hilfe von Haken, und dann wird der retroperitoneale Raum betreten, von dem die Hodenvene isoliert ist. Dann schneidet der Chirurg die Vene und alle sichtbaren Äste, danach kehrt er an seinen Platz zurück und näht das sezierte Gewebe in Schichten.
  3. Die laparoskopische Intervention ist eine der fortschrittlichsten Methoden, indem Gewebeschäden minimiert, die Erholungsphase und die Schmerzen des Patienten verkürzt werden. Aufgrund der verringerten Morbidität kann die Hodenvene über ihre gesamte Länge untersucht und alle beschädigten Bereiche verbunden werden. Aufgrund dieser Eigenschaft ist das Risiko eines Varikozelenrezidivs nach Laparoskopie minimal und überschreitet 2% nicht.

Die Auswirkungen von testikulären Krampfadern

Bei vorzeitiger Diagnose der Krankheit oder ihrer fehlerhaften Behandlung können folgende Konsequenzen auftreten:

  • Unfruchtbarkeit (ist die häufigste Komplikation aufgrund einer Fehlfunktion des Hodens im Endstadium der Krankheit);
  • Hodenatrophie: Mit der Zeit nehmen sie ab und erfüllen ihre Funktionen nicht mehr;
  • Wassersucht des Hodens;
  • Rückfall der Varikozele;
  • Hodensack-Hämatom - entwickelt sich mit Ausdünnung der Wand der beschädigten Vene und deren Bruch.

Die rechtzeitige Suche nach medizinischer Hilfe, die Durchführung der erforderlichen Diagnose und Behandlung ist der beste Weg, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Hodenkrampfadern

Hodenkrampfadern oder Varikozele sind eine schwere Erkrankung, die bei Männern in jedem Alter auftreten kann. Am häufigsten wird dieses Problem bei Jugendlichen im Alter von 14 bis 15 Jahren in einer Zeit intensiven Wachstums und der Pubertät diagnostiziert. Die Krankheit verursacht pathologische Veränderungen in den Venen des Samenstrangs. Dies führt zu einer Verletzung der Durchblutung der Hoden. Am häufigsten wird bei Patienten eine linksseitige Varikozele diagnostiziert. Krampfadern des rechten Samenstrangs werden nur in 8% der Fälle beobachtet. Ein Mann mit einem solchen Problem braucht dringend ärztliche Hilfe, sonst besteht die Gefahr schwerwiegender Komplikationen.

Symptome von Hodenkrampfadern bei Männern

Die Krankheit kann sich für eine lange Zeit nicht manifestieren. Daher erkennen Männer ihr Problem sehr oft nicht einmal. Mit der Entwicklung der Krankheit treten jedoch immer noch Symptome auf. Die folgenden Symptome können auf das Auftreten einer Varikozele hinweisen:

  • Schmerzen im Hodensack;
  • Brennen in der Leiste;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • sichtbarer Vorfall des betroffenen Hodens.

Die Schmerzen können entweder schmerzhaft oder akut sein. In einem späten Entwicklungsstadium führt die testikuläre Varikose bei Männern zu einer Vergrößerung des Hodensacks. In diesem Fall wird seine Asymmetrie ausgeprägt. Der menschliche Schmerz wird ständig gestört und verlässt ihn nicht einmal in Ruhe und in einem Traum. Bei einer externen Untersuchung ist die Ausdehnung der Venen leicht zu erkennen, da sie sich stark ausbeulen und durch die Haut deutlich sichtbar sind.

Symptome von Hodenkrampfadern bei Männern und deren Behandlung

Die testikuläre Varikosität bei Männern äußert sich in einer Erweiterung der Samenstrangvenen und führt zu Unfruchtbarkeit. Bei den meisten Patienten mit dieser Diagnose wird auch eine Verletzung der Spermatogenese festgestellt. Laut Statistik leiden 15-17% der männlichen Bevölkerung an Varikozele, und die Krankheit verläuft häufig ohne charakteristische Symptome, sodass sie nur bei einer körperlichen Untersuchung oder auf einem Entwurfsbrett festgestellt wird.

Ursachen der Varikozele

Die Ausdehnung der Venen an den Hoden erfolgt aufgrund der Unzulänglichkeit der Klappen dieser Gefäße im Samenstrang. Normalerweise verhindern die Klappen den Rückfluss von Blut, aber aufgrund ihres losen Verschlusses tritt eine venöse Stase auf.

Es gibt mehrere provozierende Faktoren bei der Varikozele. Dies sind alles Prozesse, die zu einem Anstieg des intraabdominalen Drucks führen und den Abfluss von venösem Blut verhindern:

  • häufige körperliche Belastung;
  • erbliche Veranlagung;
  • längerer Aufenthalt des Körpers in aufrechter Position;
  • Verstopfung durch chronische Darmerkrankungen;
  • Fettleibigkeit;
  • ständiges Tragen von unbequemer enger Unterwäsche;
  • Tumoren im Becken- oder Retroperitonealraum.

Intrauterine Störungen führen zu einer Schwäche der Gefäßwand, einer Unterentwicklung des Klappenapparates oder einer unsachgemäßen Bildung der Vena cava inferior. Sie verursachen die primäre (idiopathische) Form der Varikozele.

Charakteristische Anzeichen einer Varikozele

Bei den meisten männlichen Patienten betrifft die Varikozele den linken Hoden. Dies ist auf die anatomischen Merkmale des Venensystems zurückzuführen. In 4-8% wird eine Zunahme der Venen des rechten Hodens beobachtet, und in 2-12% der Fälle wird eine Schädigung beider Geschlechtsdrüsen festgestellt.

Symptome einer Varikozele im Anfangsstadium der Pathologie treten nicht auf.

Die Helligkeit der Manifestationen hängt vom Stadium der Krankheit ab. Bei 0 Grad wird eine Veränderung des Venennetzwerks in den Hoden nicht durch Palpationsuntersuchung (Palpation) bestimmt. Die Verlängerung wird nur bei der Dopplerographie oder mit Ultraschall des Hodensacks gefunden. Im ersten Stadium sind Varikozelenvenen in aufrechter Position zu spüren, und im Liegen kehren sie zur Normalität zurück.

Wenn das zweite Stadium eintritt, werden die erweiterten Venen durch Berühren an jeder Position des Körpers des Patienten bestimmt. Der dritte Grad ist dadurch gekennzeichnet, dass bei einer visuellen Untersuchung sofort Stagnation und pathologische Veränderungen festgestellt werden.

In den letzten beiden Stadien entwickeln Männer charakteristische Symptome:

  • Drücken oder Ziehen von Schmerzen im Hodensack unterschiedlicher Intensität;
  • Unannehmlichkeiten beim Gehen;
  • brennendes Gefühl;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Erhöhte Schmerzen nach Anstrengung oder körperlicher Anstrengung.

Bei der Untersuchung des Patienten ist ein ausgeprägtes venöses Netzwerk an den Hoden sichtbar. Auf der betroffenen Seite vergrößert sich der Hodensack und sackt ab, so dass eine Asymmetrie auftritt. Wenn sich Krampfadern des linken Hodens entwickeln, macht sich ein Vorfall des linken Teils des Hodensacks bemerkbar. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die Schmerzen bei Männern intensiver, die Symptome bleiben dauerhaft.

Die linksseitige Varikozele entwickelt sich, weil der clusterartige Venenplexus aus dem linken Hoden und dem Samenstrang in einem Winkel von 90% in die Nierenvene fließt. Dies verlangsamt den Blutfluss und provoziert sein Aufstoßen (Rückfluss). Fälle werden beschrieben, wenn die Nierenvene zwischen der Aorta und der Mesenterialarterie eingeklemmt wird. Diese Kompression erschwert den Blutabfluss und provoziert die Entwicklung einer Varikozele auf der linken Seite.

Behandlungsprinzipien

Die Behandlung der Varikozele sollte unmittelbar nach ihrer Entdeckung beginnen, da sonst die Folgen irreversibel werden. Wenn die Ursache der Krankheit identifiziert ist, handeln Sie zuerst danach.

Vorsichtsmaßnahmen

Krampfadern des Hodens bei Männern im Anfangsstadium werden nicht chirurgisch behandelt. Um den Zustand bei 0 und 1 Grad Venenexpansion zu verbessern, empfehlen die Ärzte:

  • Verstopfung verhindern;
  • rechtzeitige Behandlung von Darmentzündungen;
  • Begrenzen Sie Gewichtheben und körperliche Überlastung.

Die ältere Person ist durch das Tragen einer Federung sehr erleichtert. Dies ist ein spezieller höschenförmiger Verband, der die Hoden stützt..

Um die venöse Durchblutung zu verbessern, werden Venotonika eingesetzt - Medikamente, die die Venenwand straffen. Manchmal braucht ein Mann eine Hormonersatztherapie. Parallel zur Hauptbehandlung werden Vitamine in Kombination mit Spurenelementen verschrieben. Der Körper braucht vor allem die Aufnahme von Selen und Zink, Ascorbinsäure - es stärkt die Wände der Blutgefäße.

Operativer Eingriff

Wenn die Krankheit fortschreitet und extreme Stadien erreicht, helfen keine konservativen Methoden und vor allem traditionelle Medizinrezepte. Die einzige Möglichkeit, den normalen Blutfluss wiederherzustellen, ist die chirurgische Behandlung. Indikationen für eine Operation sind folgende Bedingungen:

  • Die Vene ist stark geschwollen und es gibt starke Schmerzen.
  • verminderte Qualität und Quantität der Spermien;
  • beeinträchtigte Pubertät bei einem Teenager;
  • signifikante Abnahme der Hodengröße;
  • ein kosmetischer Defekt verursacht Unannehmlichkeiten;
  • Varikozele der dritten Stufe und darüber.

Verschiedene chirurgische Eingriffe eliminieren die Auswirkungen der venösen Expansion. Chirurgisch kann die Entwicklung von Unfruchtbarkeit und Sklerose des Hodens verhindert werden. Gleichzeitig werden Schmerzen gelindert, die Lebensqualität verbessert und die normale Form des Hodensacks wiederhergestellt. Wenn es Beweise gibt, wird die Operation sowohl bei Jugendlichen als auch bei erwachsenen Männern durchgeführt.

Die moderne Medizin verwendet klassische und innovative Therapiemethoden mit der Erweiterung des plexiformen Plexus des Hodens und des Samenstrangs. Die Behandlung wird unter Verwendung folgender Techniken durchgeführt:

  • offener Zugang mit dem Schnittpunkt von Venen und Kollateralen;
  • Entfernung mittels Laparoskopie;
  • Röntgenendovaskuläre Methoden (Koagulation, Embolisation, Sklerotherapie);
  • Schaffung von Gefäßanastomosen zur Wiederherstellung des Blutabflusses.

Viele Chirurgen verwenden den traditionellen Zugang. Es wird immer noch als effektiv und in der Praxis weit verbreitet angesehen, aber kürzlich wurden modernere Methoden eingeführt. Mit der laparoskopischen Technik können Sie die Erholungszeit nach der Operation minimieren. Diese minimalinvasive Operation ist weniger traumatisch und findet mit minimalen Komplikationen statt. Die laparoskopische Technik ermöglicht es Ihnen, die Fähigkeit zur Empfängnis wiederherzustellen und atrophische Veränderungen in den Hoden zu verhindern.

Die Kauterisation einer Vene oder die Einführung von Sklerosierungsmittel (einer speziellen Substanz zum Kleben von Blutgefäßen) ist fast immer ohne Komplikationen. Der Nachteil dieser Behandlung ist jedoch die hohe Rückfallrate.

Methoden zur Behandlung von Varikozelen

Varikozele bei Männern und Jugendlichen ist eine Krankheit, die sich in Form von Krampfadern manifestiert, die auf den Hoden und in der Nähe des Samenstrangs liegen. Diese Pathologie ist heute eine der häufigsten. Laut Statistik finden sich bei etwa 15–20% der Männer testikuläre Krampfadern. Auch diese Krankheit wurde in letzter Zeit häufig bei Jugendlichen diagnostiziert..

Am häufigsten treten bei Varikozele Krampfadern am linken Hoden auf. In der Regel entwickelt sich die Krankheit während der Pubertät von Jugendlichen und wirkt sich lange Zeit nicht auf ihren Körper aus.

Varikozele verursacht wenig Unbehagen. Die Behandlung dieser Krankheit muss jedoch durchgeführt werden, wenn der Mann in Zukunft ein Kind empfangen möchte. Varikozele an den Hoden führt dazu, dass etwa 45% aller Patienten im Laufe der Zeit Unfruchtbarkeit entwickeln. Aus diesem Grund wird empfohlen, dass Vertreter einer starken Hälfte der Menschheit regelmäßig (zweimal im Jahr) einer medizinischen Untersuchung unterzogen werden.

Die Ursachen der Varikozele bei Männern und Jugendlichen sind vielfältig. Hodenvarikozele aufgrund genetischer Faktoren und übermäßiger körperlicher Betätigung.

Schlüsselfaktoren

In einem gesunden Körper fließt Blut durch die Organe des Fortpflanzungssystems, da die Klappen in der Hodenvene funktionieren, die mit den Nierengefäßen verbunden ist. Sie hemmen den Blutrückfluss. Wenn die Funktion dieser Ventile verletzt wird, erfolgt der umgekehrte Vorgang. Das heißt, Blut aus einer in der Niere verlaufenden Vene beginnt in den Hoden zu fließen, was zu einer gestörten Mikrozirkulation des Blutes führt, und Gewebe in diesem Bereich erhalten eine unzureichende Menge an Sauerstoff.

Außerdem ist die Temperatur der Hoden etwas niedriger als die Temperatur des restlichen Körpers. Bei der Varikozele bei Männern und Jugendlichen ist jedoch eine andere Situation zu beobachten.

Der Hoden tritt in die Mitte der erweiterten Venen ein, wodurch:

  • seine Temperatur steigt;
  • Hemmung der Grundfunktionen (Spermienproduktion).

Daher wirkt sich diese Krankheit negativ auf den Zustand der Hoden bei Männern und Jugendlichen aus und verursacht ihnen schwere und irreversible Schäden aufgrund der Tatsache, dass:

  1. In den Venen in den Organen des Fortpflanzungssystems stagnieren die Stoffwechselprodukte.
  2. Die in der Nierenvene enthaltenen toxischen Elemente dringen in den Hoden ein.
  3. Deshalb wird bei etwa der Hälfte der Männer, die keine angemessene Behandlung erhalten haben, Unfruchtbarkeit diagnostiziert..

Die Ursachen für testikuläre Krampfadern bei Jugendlichen sind folgende:

  1. Angeborene Zerbrechlichkeit der Wände von Blutgefäßen.
  2. Schwaches Ventil in venösen Gefäßen.
  3. Ständig hoher oder regelmäßig ansteigender Druck in den Beckenorganen und im Fortpflanzungssystem.

Es ist erwähnenswert, dass der letztere Faktor nicht der Hauptgrund für die Erweiterung der Venen ist. Wenn der Blutdruck jedoch regelmäßig ansteigt, kann dies bei Männern die Entwicklung einer Varikozele hervorrufen. Dieser Prozess reduziert die Clearance in den Venen..

Die angeborenen Ursachen der Hodenvenenexpansion sind oben beschrieben..

Die Krankheit entwickelt sich jedoch häufig bei Männern und Jugendlichen unter dem Einfluss anderer Faktoren:

  • Unterernährung;
  • Missbrauch von schlechten Gewohnheiten;
  • passiver Lebensstil;
  • schwaches oder übermäßig aktives Sexualleben;
  • häufige körperliche Überlastung;
  • starke Spannung der Muskeln in der Bauchhöhle;
  • chronische Verstopfung oder Durchfall;
  • das Auftreten von Neoplasmen in den Hoden, die Blutgefäße komprimieren.

Diese Gründe gelten für neu gefundene.

Symptomatik

Krampfadern im Hodensack bei Männern und Jugendlichen sind eine eher heimtückische Krankheit, da sich ihre Symptome möglicherweise lange Zeit nicht manifestieren. Daher wird die Behandlung der Pathologie normalerweise in späteren Stadien ihrer Entwicklung durchgeführt..

Hodenkrampfadern haben bei Männern folgende Symptome:

  • das Auftreten eines Schmerzsyndroms in der Leiste oder im Hodensack;
  • eine Änderung der Dichte oder Größe eines der Hoden;
  • Abweichung von der Norm der Spermogrammindikatoren;
  • verminderte Testosteronproduktion (abgereichertes Hodensyndrom);
  • Veränderungen im Aussehen der Organe des Fortpflanzungssystems, sichtbar für Männer.

Diese Symptome manifestieren sich aufgrund einer Mangelernährung der Hoden. Meistens entwickelt sich die Krankheit bis zu einem bestimmten Stadium, wonach sie aufhört. Da sich die Symptome der Pathologie selten manifestieren, lässt sich nur durch eine ärztliche Untersuchung des Zustands der Organe des Fortpflanzungssystems die Ausdehnung der Venen erkennen.

Die Behandlung der Krankheit muss begonnen werden, wenn sich bei körperlicher Anstrengung oder sexueller Erregung unwohl fühlt. Varikozele beeinflusst die Position und Größe des betroffenen Hodens und führt zu einer Zunahme seiner Größe oder Auslassung. Darüber hinaus ist der letztere Prozess in einigen Fällen so schwerwiegend, dass der Hodensack beginnt, die Bewegung zu stören.

Die Hauptsymptome, die sich in Form von unerträglichen Schmerzen manifestieren, treten auf, wenn sich die Krankheit bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindet. Solche Empfindungen werden dauerhaft. Zu diesem Zeitpunkt nimmt der Hodensack deutlich zu und die Venen sind deutlich sichtbar. Varikozele beeinflusst auch die Fähigkeit der Hoden, Spermien zu produzieren. Daher muss die Behandlung unbedingt durchgeführt werden, da sonst eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Unfruchtbarkeit und Impotenz aufgrund der Venenerweiterung besteht.

Therapie

Da die Krankheit in erster Linie den Zustand der Venengefäße betrifft, zielt ihre Behandlung in erster Linie darauf ab, diese Manifestation zu beseitigen. Unabhängig von der Schwere der Pathologie müssen Sie immer einen Arzt konsultieren. Der Spezialist bestimmt die Behandlung anhand der Daten, die während der Diagnose des Patienten erhalten wurden. Eine visuelle Untersuchung und Anamnese reicht in diesem Fall nicht aus, da einige Anzeichen einer Varikozele für andere Erkrankungen charakteristisch sind.

Die Behandlung der Pathologie wird auf eine der folgenden Arten durchgeführt.

Operativer Eingriff

Es gilt als eine der wirksamsten Behandlungen für Krampfadern in den späten Stadien der Krankheit..

Grundsätzlich greifen sie in Fällen zurück, in denen eine Diagnose gestellt wird:

  • Unfruchtbarkeit;
  • progressive Änderungen der Spermogrammdaten;
  • starke Schmerzen im Perineum, die mit körperlicher Anstrengung zunehmen;
  • eine Änderung der Konsistenz der Hoden oder eine Verringerung ihrer Größe.

Während der Operation wird im Iliakalbereich ein Hautschnitt gemacht, durch den der Chirurg dann in die venösen Gefäße eindringt und diese im Bereich des Leistenringkanals verbindet. Bei Bedarf greifen Ärzte auf ein weniger invasives Verfahren zurück. Dabei wird in einem Abstand von einem Zentimeter vom männlichen Genitalorgan ein Schnitt gemacht, wonach die Venen des Samenstrangs abgebunden werden.

Sklerotherapie

Die Behandlung der betreffenden Pathologie kann minimal invasiv sein. Dazu wird ein Katheter in die Hodenvene eingeführt, durch den eine spezielle Substanz, die den Zugang von Blut blockiert, in das Gefäß gelangt. Sklerotherapie kann die Hauptmerkmale dieser Krankheit beseitigen. Eine solche Behandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Am Ende der Sklerotherapie wird der Patient fast sofort nach Hause entlassen.

Embolisation

Während der Embolisation wird auch ein Katheter in die Hodenvene eingeführt, mit dessen Hilfe eine spezielle Spirale installiert wird, die den Blutfluss verhindert. Zu Beginn des Eingriffs führt der Chirurg eine Punktion in der rechten Oberschenkelvene durch. Die Überwachung des Operationsfortschritts erfolgt aufgrund der Einführung eines Kontrastmittels mit einem Röntgengerät.

Die Embolisation unterscheidet sich von anderen Verfahren dadurch, dass sie keine Narben hinterlässt und keinen längeren Krankenhausaufenthalt erfordert. Eine solche Behandlung ist durch ein seltenes Auftreten eines Rückfalls der Krankheit gekennzeichnet..

Konservative Methoden

Trotz der Tatsache, dass die medikamentöse Therapie eine weniger wirksame Methode als die oben beschriebenen Verfahren ist, wird sie fast allen Patienten verschrieben. Seine Wirkung zielt darauf ab, den Körper zu erhalten und den Heilungsprozess zu beschleunigen..

Bei der medikamentösen Therapie werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Antioxidantien. Dies sind die Vitamine C, E und A. Es können auch spezielle Komplexe verwendet werden.
  2. Medikamente zur Verbesserung des Blutflusses. Dazu gehören Agapurin, Orbiflex und andere..
  3. Venoprotektoren und Venotonika: Aescusan und Detralex. Sie wirken tonisierend auf die im Becken befindlichen Venen und stärken die Wände der Blutgefäße.

Volksmethoden

Bei Verletzung venöser Gefäße ist der Einsatz alternativer Methoden nur als Zusatztherapie zur Stärkung des Körpers möglich. Sie werden eingesetzt, um Schmerzen im Hodensack zu lindern, sich auf die Operation vorzubereiten und sich im Stadium der postoperativen Genesung zu befinden. Die traditionelle Medizin bietet für diese Zwecke verschiedene Tinkturen und Abkochungen.

Zur Prophylaxe venöser Gefäßerkrankungen wird empfohlen, dass Sie regelmäßig von einem Urologen untersucht werden, lose Unterwäsche tragen und übermäßige körperliche Anstrengung und die oben beschriebenen provozierenden Faktoren vermeiden.

Wie man eine Varikozele (Hodenerkrankung) bei Männern ohne Operation behandelt und wie man die Ausdehnung der Venen (Krampfadern) des Hodensacks rechts (links) an den Eiern selbst bestimmt

Varikozele bei Männern ist eine pathologische Erkrankung, die von einer Ausdehnung des Lumens der Venen des Hodensacks begleitet wird. Ein anderer Name ist Krampfadern. In diesem Fall entwickelt sich eine sexuelle Dysfunktion, die Durchblutung ist gestört. Die schlechteste Prognose ist Unfruchtbarkeit. Um die Anzeichen zu beseitigen, werden verschiedene Methoden angewendet, die unter Berücksichtigung der Art der Krankheit ausgewählt werden: konservative Therapie, chirurgischer Eingriff. Als Hilfsmaßnahme zur Behandlung von Krampfadern des Hodensacks werden Volksheilmittel eingesetzt. Sie können sie nur im Anfangsstadium der Entwicklung der Pathologie verwenden.

Was tun für die Behandlung

In den meisten Fällen können unangenehme und gefährliche Anzeichen nur mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs beseitigt werden. Wenn sich eine Varikozele entwickelt, wird die Behandlung mit einer konservativen Methode in diesem Fall durch Medikamente durchgeführt, die auf die Wiederherstellung der Durchblutung, die Spermatogenese und die Beseitigung von Schmerzen abzielen. Mit dieser Methode können Sie die Intensität der Beschwerden verringern, die Ursache jedoch nicht beseitigen..

Manchmal entwickeln sich bei Männern Krampfadern des Hodens unmerklich. In diesem Fall ist keine Operation erforderlich. Wenn sich die Pathologie im Jugendalter zu entwickeln begann, aber keine ausgeprägten Anzeichen auftraten, kann sich nach einiger Zeit eine männliche Krankheit unter dem Einfluss negativer äußerer Faktoren (schwere körperliche Anstrengung, Trauma usw.) manifestieren. Nur dann ist es zulässig, eine Variante der Operation in Betracht zu ziehen, nicht früher.

Was erscheint

Wenn sich bei Männern eine Varikozele entwickelt, hängen die Ursachen und Symptome zusammen. In diesem Sinne wird es möglich, das Auftreten neuer Anzeichen von Pathologie zu stoppen und rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen. Direkte Faktoren:

  • erhöhter Druck im Beckenbereich;
  • Venenfusion im rechten Winkel: Hoden und Quer;
  • genetische Veranlagung;
  • Verlängerung der Hodenvene.

Krampfadern am Hodensack entstehen, wenn indirekte Ursachen vorliegen:

  • Übergewicht;
  • Verstopfung in chronischer Form;
  • die Notwendigkeit, oft in derselben Position zu sein (stehend, sitzend), zum Beispiel bei der Arbeit;
  • Verletzungen
  • eine andere Ursache der Krankheit ist Leistenbruch;
  • Neoplasien in den Nieren;
  • das Lumen der Vene ist reduziert;
  • Funktionsstörung oder Mangel an Gefäßklappe;
  • schwacher Ton der venösen Wände.

Diese Ursachen der Varikozele bei Männern können den Zustand verschlimmern. Unter dem Einfluss indirekter Faktoren beginnen sich jedoch selten Krampfadern des Samenstrangs von Eiern zu entwickeln, wenn andere Pathologien fehlen. Wenn rechts eine Varikozele diagnostiziert wird, können die Ursachen für diese Art von Krankheit dieselben sein wie beim Auftreten von Zeichen links bei Männern im Hodensack. Der Unterschied liegt nur in ihrer Lokalisierung. Dies geschieht bei Vorliegen individueller physiologischer Merkmale (zum einen ist der Druck stärker oder es gibt keine Venenklappen).

Einstufung

Varicose scrotum wird unter Berücksichtigung der Faktoren, die die Entwicklung der Pathologie ausgelöst haben, in Sorten unterteilt:

  • primär;
  • sekundär.

Im ersten Fall manifestiert sich die Varikozelenerkrankung bei Männern unabhängig von anderen pathologischen Zuständen. In diesem Fall treten Anzeichen im Anfangsstadium seltener auf. Sekundäre Krampfadern manifestieren sich vor dem Hintergrund anderer Abweichungen. In diesem Fall wird die Krankheit viel früher erkannt..

Wenn sich eine Varikozele entwickelt, sind die Stadien dieses pathologischen Zustands:

  • Phase 1 - es fehlen äußere Anzeichen. Um den Grad der Erkrankung zu bestimmen, muss die Palpationsmethode angewendet werden.
  • Stufe 2 - die ersten Anzeichen erscheinen (äußere Veränderungen);
  • In Phase 3 der Varikozele hilft der Hoden bei Männern, den Hodensack zu reduzieren. Die Plexus der Venen sind sichtbar und erscheinen unter der Haut.

Die Krankheit kann unbemerkt verlaufen oder von einer Reihe von Symptomen begleitet sein. Zusätzlich entwickelt sich links oder rechts eine Varikozele. Es kann Anzeichen von bilateralen Krampfadern geben..

Wie Sie sich selbst bestimmen

Im Anfangsstadium der Varikozele treten keine Symptome auf. Sie können dies nur zufällig herausfinden, beispielsweise während einer körperlichen Untersuchung während eines Besuchs bei einem Urologen. In diesem Fall entwickelt sich die Krankheit langsam. Die Varikozele wird rechts oder links durch eine Reihe von Zeichen bestimmt, und die Art der Symptomatik unterscheidet sich je nach Stadium der Pathologie:

  • Stadium 1: Schmerzhafte Empfindungen, die regelmäßig auftreten (mit körperlicher Anstrengung, sexueller Erregung);
  • Stadium 2: Schmerzen mit Varikozele im rechten Hoden oder auf der linken Seite des Hodensacks verstärken sich, es treten Beschwerden in den Nieren auf und die Libido nimmt ab;
  • Stadium 3: Die oben aufgeführten Manifestationen sind auch charakteristisch für Fälle, in denen der Patient in Ruhe ist (es gibt keine körperliche Belastung)..

Eine linksseitige Varikozele wird bei Männern viel häufiger diagnostiziert als eine Pathologie auf der rechten Seite des Hodensacks. Dies liegt an der Struktur des Körpers..

In diesem Fall treten auch Schmerzen auf, Beschwerden im Unterbauch und in der Leber.

Äußere Anzeichen einer Varikozele links: Venen treten nur auf einer Seite auf, die Schmerzen in diesem Bereich sind stärker ausgeprägt. Andere Anzeichen:

  • Veränderung der Form der Hoden;
  • Juckreiz
  • Skrotalprolaps;
  • gestörtes Wasserlassen.

Diagnose in der Klinik

Krampfadern des Samenstrangs werden durch Abtasten nachgewiesen. In diesem Fall werden die folgenden Methoden verwendet:

  • modifizierter Valsava-Test: Der Patient wird zum Einatmen eingeladen, eine Belastung ist hierfür erforderlich;
  • Segond-Test: Es ist notwendig, eine horizontale Position einzunehmen, der Arzt drückt den äußeren Ring in der Leistengegend zusammen, dann muss sich der Patient setzen.

In beiden Fällen werden Krampfadern an den Hoden aufgrund des Auftretens geschwollener Venen festgestellt. Mit Varikozele auf der linken Seite erscheint die Pathologie nur auf einer Seite. Die Diagnose wird mit speziellen Geräten durchgeführt:

  • Ultraschall Hoden werden untersucht. Dies ist die effektivste Forschungsmethode in Fällen, in denen sich Krampfadern des linken Hodens entwickeln oder Venen auf der rechten Seite des Hodensacks auftreten. Gleichzeitig wird eine Dopplerographie durchgeführt, mit der Sie den Zustand der Gefäße beurteilen können.
  • Spermogramm. Diese Forschungsmethode hilft, eine Reihe von Veränderungen zu identifizieren: eine Abnahme der Spermienaktivität, ihre Anzahl. Spermien können nicht mehr lebensfähig sein. Ein weiteres Zeichen ist der Mangel an Sperma.
  • Dynamische testikuläre Nephroscintigraphie. Mit dieser Methode können Sie eine beeinträchtigte Nierenfunktion erkennen. Sie untersuchen auch die Struktur dieses Organs mit Hilfe der Urographie..
  • Die Analyse von Sexualhormonen ermöglicht es Ihnen, Unfruchtbarkeit zusammen mit anderen Methoden zu diagnostizieren.
  • Bestimmung der Farris-Fertilitätsrate. In diesem Fall wird die Spermienzahl relativ zum Spermienvolumen geschätzt..

Wie ohne Operation zu behandeln

Es ist notwendig, die negativen Faktoren zu eliminieren, die zur Entwicklung der Varikozele am linken Hoden oder an der rechten Seite des Hodensacks beitragen: körperliche Aktivität, körperliche Inaktivität während sitzender Arbeit, Alkohol, Verstopfung, erhöhte Gasbildung (die den Druck im Beckenbereich erhöht). Zusätzlich wird ein Vitaminkomplex verschrieben: Vitamax, Triovit. Es sollte Folsäure, Vitamin E, Selen, L-Carnitin, Zink enthalten. Dadurch wird die Sterblichkeit wiederhergestellt.

Eine Behandlung ohne Operation erfordert Medikamente, die den Venentonus unterstützen und die Mikrozirkulation wiederherstellen. Bevor Sie eine Therapie verschreiben, müssen Sie feststellen, was Krampfadern an den Eiern verursacht. Wenn die Ursache ein erhöhter Druck im Beckenbereich ist, können Mittel verwendet werden, um die Stuhl- und Gasbildung zu normalisieren.

Die konservative Methode wird im Anfangsstadium angewendet, wenn die Zeichen noch fehlen oder schwach ausgedrückt sind. Wenn die Frage gelöst ist, was bei der Behandlung schwerer Krampfadern zu tun ist, muss berücksichtigt werden, dass die Medikamente in diesem Fall eine Hilfsmaßnahme sind.

Medikamente

Es ist unmöglich, eine Varikozele ohne Operation zu heilen, wenn sich diese Pathologie bereits entwickelt hat. Sie können den Zustand jedoch mit Hilfe von Medikamenten aufrechterhalten:

  • Die Wiederherstellung der Mikrozirkulation erfolgt durch die folgenden Medikamente: Agapurin, Trental, Arbiflex. Sie tragen zur Verbesserung der Bluteigenschaften bei und normalisieren gleichzeitig den Prozess der Sauerstoffzufuhr zum Gewebe.
  • Venoprotektive Medikamente: Detralex, Ginkgo Biloba, Eskuzan. Die Wirkungen dieser Gruppe: Normalisierung des Gefäßwandtons, Verbesserung der Eigenschaften von Kapillaren, Verringerung ihrer Fragilität und Permeabilität.
  • Hormonelle Drogen. Zugewiesen basierend auf Testergebnissen streng nach Angaben.

Selbstmedikation wird nicht empfohlen, die Therapie sollte unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass einige Mittel zur signifikanten Erweiterung der Blutgefäße bei schweren Formen von Krampfadern kontraindiziert sind.

Hausmittel

Eine Varikozele kann auf diese Weise nur in Verbindung mit herkömmlichen Therapiemethoden ohne Operation geheilt werden. Verwenden Sie folgende Rezepte, um unangenehme Symptome zu beseitigen:

  • Mumie. Nehmen Sie 150 mg der Substanz, fügen Sie 1 EL hinzu. l Wasser. Verwenden Sie das Medikament zweimal täglich auf leeren Magen.
  • Tee aus Haselblättern. Nehmen Sie 1 EL. l trockene, vorgemahlene Rohstoffe. Gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser. Das Werkzeug wird 15 Minuten lang infundiert, dann kann es verbraucht werden. Empfohlene Tagesmenge - 4 Tassen.
  • Lotionen mit Wermut und Kefir. Nehmen Sie eine Handvoll trockene Farbe und Blätter der Pflanze. Fügen Sie Kefir in einer beliebigen Menge hinzu, um eine Aufschlämmung herzustellen. Das Werkzeug wird auf Gaze aufgetragen, 2-3 mal gefaltet und auf einen schmerzhaften Bereich der Haut aufgetragen. Kursdauer - 4 Tage.

Operativer Eingriff

Wenn sich bei Männern Krampfadern der Hoden entwickelt haben, müssen bei der Behandlung beschädigte Abschnitte der Venen repariert werden. In diesem Fall werden verschiedene Methoden verwendet. Die Wahl wird unter Berücksichtigung des Krankheitsstadiums, des Krankheitsbildes, des Zustands der Gefäße und des Vorhandenseins von Kontraindikationen für die Operation nach der einen oder anderen Methode getroffen.

Operation Ivanissevich

Diese Methode des chirurgischen Eingriffs war in der jüngeren Vergangenheit üblich, heute werden modernere Techniken verwendet. Um beschädigte Venen loszuwerden, wird eine Ligation des Gefäßes durchgeführt, dessen Wände deformiert sind. Dann schneidet es.

Eine solche Maßnahme wird als wirksam angesehen, wenn eine testikuläre Varikose einen Reflux hervorruft. Der umgekehrte Blutabfluss stoppt. Für eine solche Operation ist eine Vollnarkose erforderlich. Auf der bis zu 5 cm langen Haut wird ein Einschnitt gemacht. Durch sie Ligation und Schnittpunkt der Venen im Iliakalbereich.

Marmara-Methode

Diese Option gewinnt im Vergleich zur vorherigen Option, da ein kleiner Einschnitt vorgenommen wird - bis zu 2 cm. Da in diesem Fall weniger Gewebe beschädigt sind, ist die Wiederherstellung schneller. Die Prinzipien für die Durchführung einer solchen Methode und die Operationen von Ivanissevich sind ähnlich. Wenn sich die Varikozele rechts wesentlich entwickelt hat, wird ein Schnitt in die Leistengegend gemacht, das Samenstrang wird entfernt und das Trimmen und Schneiden der Venen wird durchgeführt. Die Rückfallwahrscheinlichkeit beträgt in diesem Fall nicht mehr als 5%.

Laparoskopische Varikokelektomie

Bei einer solchen Operation wird es möglich, die Arterie zu retten. Diese Methode weist jedoch mehrere Nachteile auf:

  • das Risiko von Adhäsionen steigt;
  • Es besteht Bedarf an Intubationsanästhesie.
  • erhöhte Blutungswahrscheinlichkeit.

Diese Methode wird häufig bei bilateralen Läsionen des Hodensacks angewendet. Wenn links oder nur rechts Varikozelen auftreten, können andere wirksamere Methoden in Betracht gezogen werden.

Laserbetrieb

In diesem Fall wird die Operation mit minimaler Gewebeschädigung durchgeführt. Hierfür reicht eine Lokalanästhesie aus. Der Patient kann einige Stunden nach der Operation nach Hause gehen. Bei Verwendung eines Lasers werden die Gefäße unter dem Einfluss hoher Temperaturen verschlossen, wodurch die Entwicklung von Komplikationen in Form von Blutungen verhindert wird. Während der Heilung bilden sich keine Narben. Diese Behandlung der Varikozele beinhaltet eine schnelle Genesung..

Darüber hinaus ist diese Operation durch eine minimale Gerinnungsnekrose gekennzeichnet, was angesichts der hohen Empfindlichkeit der Gewebe im Leistenbereich wichtig ist. Das Schmerzniveau ist gering. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Genauigkeit der Laserbewegungen bei Manipulationen..

Folgen und Komplikationen

Manchmal können nach einer Operation mit Varikozele links oder rechts Pathologien sowie bilaterale Schäden am Hodensack auftreten:

  • Lymphostase: Es gibt eine Schwellung. Um die Intensität dieser Manifestation zu verringern, wird empfohlen, in den ersten Tagen nach den Manipulationen Suspensorien zu tragen.
  • ständiger Schmerz, oft ist dies eine Folge des Fehlens eines plexiformen Plexus, einer latenten Lymphostase oder anderer Genitalpathologien;
  • Gewebsatrophie: selten beobachtet, jedoch nur nach Sklerotherapie oder klassischer Operation;
  • Hydrocele: manifestiert sich durch Flüssigkeitsretention in kleinen Mengen, dieses Symptom verschwindet einige Zeit nach der Operation;
  • Bei der Laparoskopie können Blutungen auftreten, Luft tritt in den retroperitonealen Raum ein.
  • Perforation von Blutgefäßen;
  • Wiederauftreten von Anzeichen der Krankheit: häufiger bei Kindern unter 18 Jahren, aufgrund der Entwicklung des Körpers, ist das Wiederauftreten von Krampfadern in den Hoden bei Männern minimal.

Verhütung

Es ist notwendig, sich regelmäßig einer Prüfung zu unterziehen. Patienten unter 20 Jahren müssen den Hodensack alle sechs Monate selbst untersuchen. Es ist wichtig, das Auftreten einer Verstopfung im Becken zu verhindern, die zu einer regelmäßigen sexuellen Aktivität beiträgt. Es ist notwendig, Alkohol auszuschließen oder seine Menge zu reduzieren.

Es wird empfohlen, die Intensität der körperlichen Aktivität zu reduzieren, aber Sie können keinen sitzenden Lebensstil führen. Die Behandlung von Infektionskrankheiten sollte nicht begonnen werden.

Hodenkrampfadern bei Männern

Allgemeine Beschreibung und Symptome

Im männlichen Körper gibt es das einzige Organ, das die Natur herausgenommen hat - das sind die Hoden. Es produziert das wichtigste Sexualhormon namens Testosteron. Darüber hinaus ist der Fortpflanzungsprozess ohne diesen Körper nicht vorstellbar. Tatsache ist, dass in den Hoden Spermien produziert werden.

Dieses für das Sexualleben von Männern wichtige Organ ist von der Haut bedeckt, die als Hodensack bezeichnet wird. Hier ist ein ganzes Netzwerk von kleinen und großen Blutgefäßen. In einigen Fällen beginnen sie sich auszudehnen, was dazu führt, dass der Patient Krampfadern hat.

Ursachen der Krankheit

Es gibt viele Gründe, warum sich die Venen der Hoden ausdehnen. Die Hauptentwicklungsfaktoren sind folgende Gründe:

  • das Vorhandensein von Tumoren in der Bauchhöhle im Beckenbereich;
  • konstante und übermäßige Belastung im Fitnessstudio;
  • Arbeit im Zusammenhang mit körperlicher Arbeit;
  • Bindegewebsinsuffizienz;
  • es gibt keinen Geschlechtsverkehr, es kommt ziemlich selten vor;
  • anhaltende Stuhlschwierigkeiten (Verstopfung);
  • angeborene Merkmale der Gefäße der männlichen Hoden, die zur Erweiterung der Venen beitragen.

Abhängig von der Art der Krankheit gibt es in der medizinischen Praxis 4 Krankheitsstufen wie Krampfadern der Hoden bei Männern. Stufe 1 wird nur durch Ultraschall bestimmt. Auf Stufe 2 sind kleine Venensekrete zu sehen. Stufe 3 kann von einem Arzt in stehender oder liegender Position bestimmt werden. Auf Stufe 4 ist die Ausdehnung der Venen deutlich sichtbar. Die Hoden sind verkleinert.

Klinische Symptome manifestieren sich während der Erweiterung der Hodenvene. Sie zeichnen sich durch folgende Bedingung aus:

  1. Der Patient spürt Schmerzen im Leistenbereich, im Hodensack und in den Hoden selbst.
  2. Eine Hälfte des Hodensacks kann größer sein als die andere.
  3. Die linke Seite des Hodensacks kann weggelassen werden..
  4. Beim Sport oder Gehen sowie bei sexueller Erregung werden die Schmerzen verstärkt.

Bei Krampfadern dehnen sich die Venen aus, weil die darin befindlichen Klappen ganz oder teilweise ihre Funktion verlieren. Sie müssen den Blutfluss regulieren und eine Bewegungsrichtung angeben. Aufgrund der Tatsache, dass die Klappen geschwächt sind, bewegt sich das Blut in die entgegengesetzte Richtung, was in einigen Abschnitten der Venen zu einer Stagnation und deren Ausdehnung führt.

Varikozele wurde seit der Antike untersucht, aber bis jetzt sind keine eindeutigen Gründe für ihre Entwicklung bekannt. Nun gibt es zwei Hauptfaktoren, die zu Krampfadern der Hoden führen.

Erstens kann Vererbung eine Rolle bei der Unzulänglichkeit des Venensystems oder der Pathologie des Bindegewebes spielen. Zweitens kann der Druck, der häufig auf die Beckenorgane ausgeübt wird, auch die Krankheit verursachen.

Nur bei erblichen Merkmalen oder häufiger mechanischer Beanspruchung wird jedoch selten eine Varikozele gebildet. In den meisten Fällen gibt es provokative Faktoren, ohne deren Einfluss sich die Krankheit nicht entwickeln könnte. Ihnen können folgende Gründe zugeschrieben werden:

  • chronische Verstopfung;
  • Häufiges Radfahren oder Reiten
  • die Notwendigkeit, bei der Arbeit ständig aufrecht zu bleiben;
  • Verletzungen der äußeren Genitalien;
  • autonome Störungen;
  • einige sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Krankheiten, die die Produktion des männlichen Hormons Testosteron beeinflussen;
  • Schwächung oder völliges Fehlen von Klappen in den Venen des Hodens;
  • Herzklappenfehler.

Die Entwicklung der Krankheit kann auch durch schlechte Gewohnheiten, exorbitante körperliche Aktivität, irrationale Zeitverteilung zwischen Arbeit und Ruhe usw. beeinträchtigt werden. Darüber hinaus kann das Tragen zu enger Unterwäsche das Erscheinungsbild der Varikozele beeinträchtigen, da sie die Blutgefäße komprimiert.

Hodenvarikose bei Männern tritt in jedem Alter auf, wird jedoch hauptsächlich bei Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren und beim stärkeren Geschlecht im Alter von 25 bis 30 Jahren diagnostiziert. In Gefahr sind Sportler und Menschen, die schwere körperliche Arbeit verrichten. Varikozele ist keine eigenständige Krankheit, sondern entwickelt sich vor dem Hintergrund einer angeborenen oder erworbenen Pathologie der Nieren- und Vena cava inferior.

Ursachen der testikulären Krampfadern:

  • Schwäche der Venenwände;
  • Fehlfunktion oder fehlende Ventile in den Venen;
  • venöse Hypertonie;
  • Verengung des Lumens der Nierenvene;
  • Nierenkrebs
  • Leistenbruch;
  • mechanische Verletzungen;
  • erhöhter intraabdominaler Druck bei chronischer Verstopfung, schwerer körperlicher Anstrengung, längerem Stehen.

Varikozele ist primär und sekundär. Die Grunderkrankung tritt bei angeborenen Fehlbildungen der Struktur der Vena cava inferior und der Samenstrangvenen auf. Ein Anstieg des Gefäßdrucks führt zu einem Gegenstrom, einer Erweiterung der Venen, einer Stagnation des Blutes und der Bildung von Knoten. Der Rückfluss von der Nierenvene in die Gefäße des Hodens und dann in den Plexiform Plexus wird allmählich gebildet..

Sekundäre Krampfadern entwickeln sich im Laufe des Lebens mit erhöhtem Venendruck. Dies führt zu einer Verletzung des Blut- und Samenstrangausflusses, es entsteht eine Meldung zwischen Nieren-, Hohlvenen- und Beckenvenen. Aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur der Gefäße wird am häufigsten die Varikozele des linken Hodens diagnostiziert, eine Schädigung des rechten oder zweier Hoden ist weitaus seltener.

Etwa 80% der Fälle von Varikozele treten im Alter von 12 bis 20 Jahren während der Pubertät auf.

- Klappendefekte der Hodensackvenen, die an der Regulierung des Blutflusses zu den Hoden beteiligt sind;

- Komplikationen durch Nierenerkrankungen oder pathologische Prozesse im Becken und im retroperitonealen Raum, die zu einer Kompression der Nierenvenen führen;

- Nierenvenenthrombose (selten);

- Nierentumoren (selten).

Am häufigsten wird jedoch eine primäre (angeborene) Varikozele gefunden.

- schwere körperliche Anstrengung;

- unregelmäßiges Sexualleben;

- Stauung im Becken.

Das erste Stadium dieser Pathologie

Wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet, ist ihr Verlauf normalerweise nicht von sichtbaren Symptomen begleitet. Das einzige visuelle Zeichen dafür, dass es Abweichungen vom normalen Zustand des Hodensacks gibt, ist die Ausdehnung der Venen, die sich im Bereich neben dem Samenstrang befinden.

Zu Beginn der Pathologie wird normalerweise keine chirurgische oder medizinische Behandlung durchgeführt. Dem Patienten wird empfohlen, bestimmte Regeln einzuhalten, die dazu beitragen, die intensive Entwicklung der Krankheit in der Folge zu vermeiden.

Diese Tipps sind ganz einfach:

  1. Normales Sexualleben (wenn ein Mann eine geeignete Alterskategorie dafür hat).
  2. Sport machen. Es ist notwendig, Aktivitäten zu wählen, die nicht mit ernsthafter körperlicher Anstrengung behaftet sind.
  3. Einhaltung der vom Arzt festgelegten Diät. Es vermeidet Durchfall und verschiedene Verstopfungen, die die Entwicklung der Krankheit vorantreiben können..
  4. Kompetenter Wechsel von Ruhe und Arbeit.
  5. Ablehnung negativer Gewohnheiten. Zuallererst ist es Rauchen und übermäßiger Konsum von alkoholhaltigen Getränken..

Alle diese Maßnahmen sind jedoch nur Prävention und tragen dazu bei, die weitere Entwicklung dieser Krankheit zu vermeiden. Es ist notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen, um rechtzeitig auf den Krankheitsverlauf, seine mögliche Entwicklung und Komplikationen zu reagieren.

Es geht mit spürbaren Schmerzsymptomen im Hoden einher. In diesem Fall kann eine Atrophie dieses Organs auftreten. Schmerzen im Perineum und im Sakralbereich sind ebenfalls möglich. In diesem Stadium ist eine Operation erforderlich. Zunächst wird jedoch eine umfassende Untersuchung des Patienten durchgeführt, die das EKG und eine Vielzahl von Tests umfasst.

Varikozele bei Männern - Behandlung

Junge Männer werden normalerweise operiert, um die Entwicklung von Unfruchtbarkeit zu vermeiden. In einem höheren Alter ist eine Hodenoperation angezeigt, wenn die Varizokella den Grad 4 erreicht und ernsthafte Bedenken hervorruft.

Es wurden verschiedene Betriebstechniken entwickelt:

  1. Die Methode der offenen Chirurgie nach Palomo oder Ivanissevich: Die Haut wird in der Ileo-Leisten-Zone links geschnitten, die Operation erfolgt unter örtlicher Betäubung und ähnelt der Entfernung des Anhangs. Die Venen des Samenstrangs und des Hodens sind mit einem Nylonfaden abgebunden, wodurch die Rückblutung verhindert wird.
  2. Laparoskopie: Eine Kamera wird durch ein spezielles Loch eingeführt, um die Ergebnisse und Manipulatoren für die endoskopische Chirurgie zu steuern. Methode reduziert% Komplikationen.
  3. Endovaskuläre Mikrochirurgie: verstopfte Venen mit Gerinnungsmitteln.

Die optimale Methode wird vom Chirurgen unter Berücksichtigung der Krankheitsmerkmale und des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten gewählt. Alle Methoden haben ein gemeinsames Ziel: die Verhinderung einer Blutstagnation im Hodensack. Um eine normale Durchblutung der Hoden zu gewährleisten, wird die beschädigte Vene entfernt oder verbunden und an ihrer Stelle eine neue genäht..

Nach der Operation wird eine medikamentöse Therapie für 3 Monate verschrieben. Wenn die Blutversorgung in den Hoden nicht vollständig wiederhergestellt ist, werden Venoprotektoren und Antioxidantien verschrieben.

Wenn ein Mann über die Fortsetzung einer Art besorgt ist, ist es unmöglich, die Anzeichen eines beginnenden Krampfaderns an den Hoden zu ignorieren. Qualifizierte Hilfe, die rechtzeitig bereitgestellt wird, hilft dabei, die Gesundheit und Langlebigkeit von Männern wiederherzustellen.

Hodenkrampfadern sind eine Krankheit, bei der sich die Venen des Plexus plexiformis ausdehnen. Diese Pathologie erfordert eine rechtzeitige Erkennung und Behandlung, da sie zu Unfruchtbarkeit führt. Eine Varikose des linken Hodens wird häufiger beobachtet, was mit den Besonderheiten der Lage dieser Organe im Hodensack und ihrer Blutversorgung verbunden ist.

Hodenkrampfadern können primär und sekundär sein. Primär ist häufiger. Seine Gründe:

  • Angeborene Gefäßschwäche. In diesem Fall hat eine Person auch ein erhöhtes Risiko, Krampfadern der unteren Extremitäten und Hämorrhoiden zu entwickeln.
  • Hodenvenenventilinsuffizienz. Infolgedessen steigt der retrograde (in entgegengesetzter Richtung) Blutfluss an. Venen können eine solche Belastung nicht bewältigen und dehnen sich allmählich aus, wodurch der retrograde Blutfluss noch weiter zunimmt.
  • Druckanstieg im Becken oder Hodensack. Infolgedessen wird die Hodenvene zusammengedrückt oder gebogen.
  • Chronische Verstopfung und häufiges Gewichtheben können ebenfalls zur Entwicklung von Hodenvarikosen beitragen. Sie sind jedoch prädisponierende Faktoren und keine direkten Ursachen für diese Krankheit.

Jeder sechste Mann im gebärfähigen Alter ist anfällig für diese heimtückische Krankheit, während viele nicht einmal vermuten, dass sie eine Varizelle haben. Die Krankheit, die eine der häufigsten Ursachen für Operationen bei jugendlichen Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren ist, sind Krampfadern des den Hoden umgebenden Samenkanals.

Die Hoden erfüllen zwei Funktionen: die Produktion von Testosteron - dem wichtigsten männlichen Sexualhormon und die Funktion der Spermatogenese - die Spermienbildung. Alles Männliche, das ein starkes Geschlecht hat, ist er den Sexualdrüsen verpflichtet. Die Hoden sind das einzige Organ, das die Natur ausgeführt hat und das sie mit dem Hodensack bedeckt.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Varikozele sollten sein ganzes Leben lang durchgeführt werden, unabhängig vom Alter des Mannes.

1. Untersuchung von Männern im Alter von 19 bis 20 Jahren durch einen Urologen, um angeborene Krampfadern der Hoden auszuschließen. Es ist mit dem Ende der Pubertät und der Bildung von Genitalorganen in diesem Alter verbunden, daher ist es viel einfacher, Varikozele zu erkennen als bei Personen unter 19 Jahren. Wenn die Untersuchung keine Krampfadern ergab, liegt keine angeborene Veränderung der Krampfadern vor.

2. Untersuchung älterer Männer - zur Erkennung von testikulären Krampfadern zum Zwecke der Früherkennung einer sekundären Varikozele.

Am häufigsten werden bei Jugendlichen und Jugendlichen testikuläre Krampfadern (Varikozele) diagnostiziert. Bei dieser Krankheit treten Krampfadern am am Hoden befestigten Samenstrang auf. Um die Pathologie zu beseitigen, muss sich der Patient am häufigsten einer Operation unterziehen.

Anzeichen von Pathologie

Die Krankheit kann lange Zeit asymptomatisch sein und nur bei Routineuntersuchungen festgestellt werden. Ein charakteristisches Symptom für Hodenvarikose bei Männern können drückende oder ziehende Schmerzen in der Leiste sein, die durch Blutstagnation hervorgerufen werden.

Schmerz breitet sich manchmal auf andere Genitalien aus. Die Manifestationen werden durch Muskelbelastung, Überhitzung, sexuelle Erregung und Inaktivität verstärkt. Die linke Seite des Hodensacks kann leicht vergrößert und abgesenkt sein. Mit weiterem Fortschreiten der Krankheit wird sie schwerwiegend, fällt ab und stört das Gehen.

Es gibt auch eine Abnahme der Testosteronkonzentration, eine Abnahme der Wirksamkeit, die Entwicklung von Osteoporose, Stoffwechselstörungen durch den Ersatz von Muskelgewebe durch Fett.

Es gibt mehrere Stadien der Entwicklung der Krankheit:

  1. Schäden, die durch Ultraschall oder Doppler-Methode diagnostiziert wurden, sind weder visuell noch beim Abtasten sichtbar.
  2. Eine Gefäßvergrößerung ist im Stehen zu spüren.
  3. Pathologie wird in jeder Position erkannt.
  4. Die Ausdehnung ist spürbar und mit bloßem Auge wird der Schmerz dauerhaft.

Im vierten Stadium der Erkrankung werden äußere Anzeichen in Form von verdrehten, blutgefüllten Venen, einem vergrößerten Hodensack und einem reduzierten linken Hoden beobachtet. Bei der Untersuchung der Unfruchtbarkeit zeigen 40% der Patienten testikuläre Krampfadern.

In den ersten Stadien kann ein Mann die Krankheit nicht einmal bemerken, da ihn nichts stört. Allmählich wird die Vene verschlungener und deformierter, der Blutabfluss ist schwierig, Toxine können aufgrund von stehendem Blut freigesetzt werden.

Allmählich tritt Schwere im Hodensack auf, häufiger links. Dann kann der Mann auf den ziehenden Druckschmerz in der Leiste achten. Die Hoden werden schwerer, ziehen buchstäblich zu Boden und erschweren das Gehen.

Krampfadern des Hodensacks durchlaufen während seiner Entwicklung drei Stadien. Abhängig von ihnen erscheinen verschiedene Zeichen. Das erste, einfachste Stadium von Krampfadern ist fast asymptomatisch. Das einzige, was zu diesem Zeitpunkt bemerkt werden kann, ist eine kleine Ausdehnung der Venen im Bereich des Samenkanälchens. Der offensichtlichste Krampfhoden beginnt ab dem zweiten Stadium aufzutreten.

Symptome von Hodenkrampfadern

In den meisten Fällen treten in den Anfangsstadien der Krankheit keine Symptome auf, und der Mann ahnt nicht, dass sich eine Pathologie entwickelt. In einigen Fällen erwähnten die Patienten das Vorhandensein von Ziehempfindungen in der Leistengegend, die sich bei körperlicher Anstrengung oder sexueller Erregung verstärkten, und im Liegen kamen sie zu nichts.

Am häufigsten wird eine Varikozele in den frühen Entwicklungsstadien bei einer Routineuntersuchung durch einen Urologen oder bei der Behandlung anderer Krankheiten festgestellt. Bei Jugendlichen werden testikuläre Krampfadern häufig während einer ärztlichen Untersuchung im Militäramt vor dem Militärdienst diagnostiziert.

Die Krankheit im Frühstadium ist asymptomatisch und wird zufällig bei einer ärztlichen Untersuchung festgestellt. In 2 Stadien werden geschwollene Venen im Hodensack zum Ersatz, es treten Beschwerden beim Gehen auf und es treten Schmerzen bei körperlicher Anstrengung auf.

Schmerz erinnert neurologisch. Bei Männern verstärkt sich das Schwitzen, es tritt ein Brennen in den Eiern auf, der betroffene Hoden fällt unter den gesunden, seine Konsistenz ändert sich.

Bei testikulären Krampfadern ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, dessen Notwendigkeit und Dringlichkeit von den Ursachen und der Entwicklung der Krankheit abhängt.

Im Anfangsstadium werden die Symptome von Krampfadern nicht sichtbar gemacht, und es ist möglich, das Vorhandensein einer Pathologie nur während der Untersuchung durch Ultraschall festzustellen. Das Foto zeigt Krampfadern bei Männern.

Krampfadern des nächsten Entwicklungsstadiums werden durch Abtasten bestimmt, jedoch in bestimmten Positionen des Patienten.

Die Krankheit kann auch erst nach einer Routineuntersuchung festgestellt werden, da keine Schmerzen auftreten. Im dritten Stadium treten unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen und visuelle Manifestationen der Krankheit auf - geschwollene Venen, Asymmetrie der Hoden und eine Abnahme des sexuellen Verlangens. Dieses Stadium erfordert eine Operation.

Das eingeleitete Stadium der Varikozele kann leicht unabhängig bestimmt werden, da externe Pathologien ausgeprägt sind und der Hodensack ständig schmerzt. Die Durchführung eines Spermogramms weist auf eine Verletzung der Spermatogenese hin, da zerstörerische Phänomene im Hoden zu einem Verlust seiner Funktionalität führen. Nur chirurgische Eingriffe helfen dem Patienten.

Diagnosemethoden

Wenn Sie das Gefühl haben, ständig Schmerzen in der Leistengegend zu haben, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Heute gibt es verschiedene Möglichkeiten, Krampfadern zu diagnostizieren:

  1. Ultraschalluntersuchung.
  2. Funktionstests.
  3. Gefühl.
  4. Einfache Sichtprüfung.

Wenn ein Ultraschall vorgeschrieben ist, wird in diesem Fall die Dopplerographie verwendet. Der Arzt macht während der Untersuchung auf den pathologischen Zustand des Blutflusses aufmerksam.

Wenn nach dieser diagnostischen Methode eine testikuläre Varikosität festgestellt wird, wird eine Entscheidung über einen chirurgischen Eingriff getroffen. Ultraschall bei Männern ist 2 mal.

Die Untersuchung erfolgt zunächst in horizontaler Position, erst dann in vertikaler Position. Wenn eine detaillierte Untersuchung erforderlich ist, wird dem Patienten eine Phlebographie verschrieben.

Wenn ein Mann Krampfadern zeigt, aber gleichzeitig ein Kind empfangen möchte, ist das erste, was zu tun ist, eine Analyse, um die Samenindikatoren zu bestimmen. Tests zeigen die Fähigkeit, ein Kind mit Krampfadern zu empfangen. Um eine normale Spermatogenese aufrechtzuerhalten, wird nur eine Operation durchgeführt.

Sie können diese Methode nur vernachlässigen, wenn der Mann nicht mehr vorhat, Vater zu werden..

Bei einem Mann, der alarmierende Symptome und Beschwerden im Urogenitalsystem bemerkte, sollten Sie sich zunächst an einen Urologen wenden.

Der Arzt führt eine Untersuchung und visuelle Untersuchung des Patienten in Rücken- und Stehposition durch, wodurch in einigen Fällen Krampfadern des Hodensacks erkannt werden können.

Um ein zuverlässigeres Bild zu erhalten, führt der Spezialist einen Valsalva-Test durch: Der Patient muss aufstehen und die Bauchmuskeln straffen, während gleichzeitig ein starker Druck auf die Hoden ausgeübt wird und gegebenenfalls eine Pathologie sichtbar wird.

In den Anfangsstadien der Krankheit werden solche Methoden nicht ausreichen - der Arzt wird keine erweiterten Gefäße erkennen, da sie sich noch nicht gezeigt haben. In diesem Fall werden Labortests von Blut und Urin sowie ein Spermogramm verschrieben. Zusätzlich kann eine Analyse zugewiesen werden, um den Spiegel männlicher Hormone zu bestimmen.

Die wichtigste instrumentelle Diagnosemethode ist der Ultraschall des Hodens. Er wird häufig mit Dopplerographie - Ultraschall - kombiniert, um die Merkmale des Blutflusses im Untersuchungsgebiet zu identifizieren.

Ultraschalldaten reichen normalerweise aus, um eine genaue Diagnose zu stellen und die geeignete Behandlung zu verschreiben. Venen können sich nicht separat ausdehnen, sondern in Kombination mit anderen Pathologien des Urogenitalsystems. Um festzustellen, ob sie einen Platz haben, kann eine Urographie verschrieben werden - eine Röntgenaufnahme mit der vorläufigen Einführung eines Kontrastmittels.

Der Arzt führt eine Umfrage durch, untersucht den Patienten und untersucht den Hodensack. In den späten Stadien der Krampfadern ist die Diagnose nicht schwierig, da es deutliche Anzeichen für eine Zunahme der Venen des Plexiform Plexus, eine Veränderung der Form und Konsistenz des Hodens gibt.

Um die Krankheit im Frühstadium zu erkennen, wird ein Valsalva-Test durchgeführt, bei dem der Patient versucht, den intraabdominalen Druck zu erhöhen. In diesem Fall können Bereiche mit erweiterten Venen auftreten. Um onkologische Tumoren auszuschließen, beurteilen Sie den Zustand des Hodengewebes mittels Ultraschall.

Die Diagnose von Krampfadern des Hodensacks wird bestätigt, wenn der Durchmesser der Venen mehr als 2 mm beträgt, die Flussrate des venösen Blutes 10 cm / s überschreitet und Anzeichen von Reflux vorliegen. Instrumentelle Studien helfen dabei, den Grad und die hämodynamische Form der Krankheit zu bestimmen, venöse und renale Hypertonie zu identifizieren und Blutgerinnsel zu bilden.

Nach den Ergebnissen einer marschierenden Blutprobe, die vor und nach dem Training durchgeführt wird, können Sie Symptome einer Nierenhypertonie erkennen. Protein kommt im Blutserum vor, rote Blutkörperchen im Urin. Gefäßthrombose wird durch MRT und CT nachgewiesen.

Um den Zustand der Venen zu diagnostizieren, werden Röntgenuntersuchungen verschrieben:

  • antegrade Phlebotesticulographie;
  • Dopplerographie;
  • Thermografie;
  • Rheographie;
  • retrograde Nierenvenographie.

Nach den Ergebnissen des Spermogramms für die Hodenvarikosität wird eine Abnahme der Anzahl der Beweglichkeiten, eine Zunahme der pathologischen Formen und eine Abnahme der Gesamtzahl der Spermatozoen festgestellt. Zur Beurteilung des Hormonprofils wird eine Analyse des Sexualhormonspiegels durchgeführt.

Wie bereits erwähnt, kann die Krankheit asymptomatisch sein. Am gefährlichsten ist das zweite Stadium der Varikozele, dh wenn ein Mann keinen Schmerz empfindet. Manchmal manifestiert sich die Krankheit nicht einmal im dritten Stadium. In diesem Fall manifestieren sich die Folgen unerwartet.

Bei der Erstuntersuchung untersucht der Arzt die Person in verschiedenen Positionen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, werden sie häufig für eine Ultraschalluntersuchung überwiesen..

Das erste Stadium der Krankheit ist durch das Vorhandensein eines Lumens in einer Vene mit einem Durchmesser von mehr als 3 mm gekennzeichnet. Wenn der Durchmesser kleiner als dieser Indikator ist, wird empfohlen, eine zusätzliche Dopplerographie durchzuführen..

Denken Sie daran, dass Sie, wenn Symptome auf der linken Seite auftreten, auch den rechten Bereich überprüfen müssen, da die Krankheit beide Teile betreffen kann.

Es ist erwähnenswert, dass die testikuläre Varikosität nicht von selbst verschwindet. Der Körper kann diese Krankheit nicht besiegen, weil der Blutabfluss nicht normal werden kann, weil die Klappen nicht richtig funktionieren und die Gefäße ihre Elastizität verloren haben..

Varikozele bei Männern wird nur operativ behandelt, da Medikamente (Tabletten, Salben) unwirksam sind. Es ist äußerst selten, dass Medikamente und Volksbehandlungen in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung der Krankheit angeboten werden.

Krampfadern im Hodensack treten am häufigsten bei Patienten in jungen Jahren auf. Wie oben erwähnt, ist es ziemlich schwierig, diese Krankheit in der ersten Entwicklungsphase zu diagnostizieren. Es gibt keine offensichtlichen sichtbaren Zeichen. Aber schon im ersten Stadium der Krankheit ist es möglich, sie zu identifizieren. Hier ist die wichtigste Methode die Untersuchung und Palpation. Der einzige Weg, um die Venenexpansion zu bestimmen.

Die Palpation erfolgt in zwei Schritten. Zunächst wird eine Untersuchung durchgeführt, wenn der Patient steht. Als nächstes wird der Vorgang in Rückenlage wiederholt. Wenn im ersten Fall gewundene und erweiterte Venen zu spüren sind und wenn sie sich hinlegen, fallen sie, wird der Test als positiv angesehen. Diese Methode wird als Valsalva-Analyse bezeichnet..

Darüber hinaus werden andere Studien zur Diagnose herangezogen. Zuallererst verwenden Spezialisten die Spermienanalyse oder das Spermogramm. Wenn der Patient einen dritten Grad an Krampfadern des Hodensacks hat, ist das Sperma inaktiv. Darüber hinaus hat ein solcher Patient eine Abnahme des Spiegels an Sexualhormonen im Blut.

Für die endgültige Diagnose verwenden Ärzte auch eine der folgenden Arten von Studien:

  • Ultraschall des retroperitonealen Raumes und der Nieren. Mit dieser Studie können Sie Abweichungen in der Arbeit vieler lebenswichtiger Organe feststellen.
  • Dopplerographie der Gefäße der Nieren. Dies ist auch eine Art Ultraschall;
  • CT-Scan. Eine der modernsten Arten von Studien, deren Ergebnisse ziemlich zuverlässig sind und dem Arzt bei jeder diagnostischen Maßnahme erheblich helfen;
  • Magnetresonanztomographie. Die Studie wird an speziellen Geräten durchgeführt. In diesem Fall werden bestimmte Eigenschaften des Magnetfeldes verwendet..

Behandlungsmethoden

Nachdem der Arzt die Krankheit testikuläre Krampfadern diagnostiziert hat, wird eine komplexe Behandlung verordnet. In der Regel umfasst es medikamentöse Therapie, Hardware-Massage, Sklerotherapie und Chirurgie.

Der Gebrauch von Medikamenten kann die Gefäßwände stärken, die Durchblutung der männlichen Beckenorgane verbessern und deren Tonus erhöhen. Eine angewandte Massage wird nur angewendet, wenn eine Schwellung des Hodensacks vorliegt..

Es soll diese Schwellung lindern..

Sklerotherapie und chirurgische Eingriffe sollen die Venenausdehnung bei Männern in späteren Stadien der Krankheitsentwicklung behandeln. Bei der Sklerotherapie werden Medikamente in eine Vene eingeführt. Eine Operation wird durchgeführt, um die betroffenen Venen zu entfernen..

kakbik.ru

Wenn bei Männern Krampfadern der Hoden gefunden werden, muss der Arzt das Entwicklungsstadium der Krankheit bestimmen. Wenn es asymptomatisch ist oder die Gesundheit und die Fortpflanzungsfunktion des Patienten nicht gefährdet, können Maßnahmen vorgeschrieben werden, um den optimalen Zustand des Körpers aufrechtzuerhalten und die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

In späteren Stadien ist eine Operation erforderlich, die der einzig wirksame Weg gegen Varikozele ist.

Konservative Methoden

Unabhängig von der Vernachlässigung der Krankheit wird allen Patienten eine medikamentöse Therapie verschrieben. Wenn Krampfadern in den Hoden nicht ausgeprägt sind und dem Patienten keine Beschwerden bereiten, helfen Medikamente dabei, den natürlichen Zustand der Venen und die Durchblutung im Allgemeinen wiederherzustellen.

Wenn sich vor dem Hintergrund von Begleiterkrankungen eine Varikozele entwickelt, wird zunächst die Ursache der venösen Stase beseitigt und systemische Erkrankungen behandelt. In der Anfangsphase werden Patienten empfohlen:

  • körperliche Aktivität begrenzen;
  • chronische Verstopfung behandeln;
  • Tragen Sie einen Stützverband für den Hodensack (Suspensorium)..

Die medikamentöse Behandlung der Varikozele ist unwirksam und wird daher erst nach der Operation verschrieben. Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, werden Operationen durchgeführt, die die Nachricht mit der Nierenarterie speichern und unterbrechen. Führen Sie eine Embolisation durch, entfernen Sie die Venen und heben Sie den Hoden an.

Eine chirurgische Behandlung ist für Krampfadern im Stadium II, III, die Entwicklung von Komplikationen, eine verzögerte sexuelle Entwicklung bei Jugendlichen und Spermogrammstörungen angezeigt. Am häufigsten wird eine Operation nach Iwanissewitsch durchgeführt, der Patient wird abgebunden und ein Teil der linken Hodenvene wird entfernt.

Die Technik ermöglicht es, den Rückfluss aus der Nierenvene in die Gefäße des plexiformen Plexus zu eliminieren. Gleichzeitig besteht das Risiko einer reno-kavalen Anastomose, die den Blutabfluss aus der Niere erschwert.

Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund eines gestörten Lymphabflusses und infolge eines Chirurgenfehlers.

Zur Behandlung von Hodenvarikosen werden auch die Methode des laparoskopischen Abschneidens der Hodenvene, der endovaskulären Phlebosklerose und der mikrochirurgischen Intervention verwendet. Der Vorteil dieser Methoden ist das Fehlen großer Schnitte, Nähte und die Verkürzung der Erholungszeit.

Nach der Operation werden den Patienten verschrieben:

  • restaurative Behandlung;
  • Aufnahme von Vitaminen;
  • hormonelle Drogen;
  • Mittel zur Normalisierung der Spermatogenese.

In einigen Fällen werden die Folgen einer chirurgischen Therapie beobachtet, wie Thrombophlebitis des Plexus plexiformis, Perforation der Wände von Blutgefäßen, postoperative Schmerzen, Allergien gegen Kontrastmittel.

Die Prognose für testikuläre Krampfadern ist günstig. 90% der Patienten haben eine Verbesserung der Spermatogenese, bei 30% der operierten Patienten treten Komplikationen auf.

Krampfadern, die in einem frühen Stadium der Entwicklung erkannt und nicht durch negative Folgen belastet werden, erfordern keine sofortige Operation. Die anfängliche Behandlung und Vorbeugung von negativen Auswirkungen ist medikamentös möglich.

Die Therapie wird im Verlauf des Kurses mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt, die die Mikrozirkulation im Gewebe beeinflussen. Um die weitere Entwicklung von Krampfadern zu stoppen, werden Stabilisierungsmittel verwendet - Venoprotektoren.

Bei Hoden, erweiterten Venen oder starken Schmerzen, Veränderungen im Spermogramm und anderen Anzeichen einer Entwicklung ist die Pathologie eine Indikation für eine Operation.

Die am wenigsten traumatische moderne Operationsmethode ist die Endoskopie. Bei dieser Operation wird die mikrochirurgische Revaskularisation des Hodens durch mehrere kleine Einstiche durchgeführt - die Hodenvene wird entfernt und der Magen wird genäht.

Die häufigste Art der Operation ist die Venendissektion, wenn ein Hautabschnitt im Ileo-Leistenbereich präpariert und beschädigte Gefäße entfernt oder abgebunden werden, wodurch der Rückfluss von Blut verhindert wird. Eine solche Intervention kann nach Ivanissevich, Marmara oder Palomo auf verschiedene Arten durchgeführt werden..

Sie können eine Sklerotherapie für Krampfadern durchführen, wenn ein spezielles Medikament in den vergrößerten Bereich injiziert wird, das das Lumen des Blutgefäßes vollständig bedeckt und den umgekehrten venösen Ausfluss stoppt. Eine solche Behandlung kann ambulant sein..

Um Krampfadern rechtzeitig zu erkennen, ist es wichtig, sich regelmäßig einer vorbeugenden Untersuchung durch einen Arzt zu unterziehen. Wenn eine Krankheit erkannt wird, müssen Sie sich nicht selbst behandeln, sondern müssen sich an einen qualifizierten Spezialisten wenden, da eine Verzögerung und eine nicht ordnungsgemäß durchgeführte Therapie zu unangenehmen Folgen führen können.

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie die Strg-Eingabetaste

Um Krampfadern des Hodensacks im 1. und 2. Stadium wirksam zu beseitigen, müssen die erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung dieser Pathologie korrekt ausgewählt werden. Sehr oft hängt eine vollständige Entsorgung der Pathologie vom Patienten selbst ab.

Er sollte seine ganze Aufmerksamkeit auf die Beseitigung der im Beckenbereich beobachteten Stagnation richten. Dies ist notwendig, um eine Verbesserung Ihres Zustands zu spüren und sich positiver darauf einzustellen, eine solche Krankheit loszuwerden.

Sehr wichtig ist ein gemessener und ziemlich ruhiger Lebensstil mit mäßigem Stress. Es kann Spaziergänge im Parkbereich und Joggen sein, ohne viel Zeit in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig ist es besser, die Arbeit mit Simulatoren und anderem Eisen zu verschieben, bis diese Krankheit beseitigt ist. Überspannungen für diese Pathologie werden nicht benötigt.

Ärzte empfehlen, Zutaten in ihre Ernährung aufzunehmen, die reich an Vitamin C und B sind. Darüber hinaus muss beachtet werden, dass das Trinken von Alkohol die Stagnation stimuliert.

Daher sollten solche Getränke vollständig von ihrer Ernährung ausgeschlossen werden. Sehr wichtig, um die Krankheit loszuwerden, sind regelmäßige sexuelle Beziehungen.

Auch der Restprozess und die Funktionsweise sind von größter Bedeutung. Wenn alle diese Empfehlungen eingehalten werden, kann die Pathologie relativ schnell und ohne signifikante negative Folgen beseitigt werden..

Gleichzeitig werden vernachlässigte Varianten dieser Krankheit erfolgreich geheilt..

Während sich die Krankheit entwickelt, wenn Beschwerden und Schmerzen bereits den üblichen Lebensrhythmus verletzen, sich eine Hodenatrophie entwickelt und bei vielen Unfruchtbarkeit diagnostiziert wird, ist eine Behandlung erforderlich, die in einem chirurgischen Eingriff besteht.

Varikozele ist eine rein chirurgische Pathologie und sollte chirurgisch behandelt werden. Ein solches Konzept wie „Behandlung der Varikozele ohne Operation“ gibt es einfach nicht, da Krampfadern mit Varikozele nur durch Durchführung eines chirurgischen Handbuchs korrigiert werden können.

Medikamente werden nach der Operation verschrieben und zur Korrektur des postoperativen Zustands verwendet. Das Hauptziel einer solchen Therapie ist die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung einer normalen Spermatogenese in der postoperativen Phase.

Es werden Multivitamine verschrieben, die Mikroelemente enthalten, insbesondere Zink und Selen, und gegebenenfalls androgenhaltige Zubereitungen. Bei Schmerzen - NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente).

Es wird angenommen, dass die Beseitigung der Pathologie mit Hilfe von Medikamenten unmöglich ist. Die Einnahme bestimmter Medikamente kann die weitere Verschlimmerung der Krankheit nur stoppen. Die häufigste Operation ist die Wiederherstellung des normalen Blutflusses..

Drogen Therapie

Wenn ein Patient Krampfadern im Hodensack hat, sollte die rechtzeitige Behandlung begonnen werden. Welche Methoden werden im Kampf gegen diese Krankheit angewendet? Gibt es vorbeugende Maßnahmen zur Verringerung des Krankheitsrisikos? Viel hängt vom Stadium der Krampfadern ab..

Die erste Stufe ist die einfachste. Hier werden keine speziellen Behandlungsmethoden angewendet. Ärzte empfehlen, einige Maßnahmen zu beachten, die dazu beitragen, die Entwicklung einer Pathologie zu verhindern.

Das am schwierigsten zu behandelnde Stadium der Krankheit wird als das dritte angesehen. Hier hat der Patient häufige Schmerzen in der Leistengegend. Darüber hinaus manifestieren sich solche Empfindungen nicht nur beim Gewichtheben, sondern auch in Ruhe. Es ist unmöglich, das dritte Stadium der Krampfadern des Hodensacks allein durch präventive Methoden zu bewältigen. Meistens greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück, um das Problem zu lösen..

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Operationen dieses Typs auszuführen. Die folgenden werden am häufigsten verwendet:

  • Methode von Ivanissevich und Palomo. In diesem Fall wird ein Einschnitt in das Muskelgewebe gemacht und eine Problemvene lokalisiert. Dann wird es eingeklemmt und entfernt. Nach einer solchen Operation tritt in 40 Prozent der Fälle ein Rückfall auf. Diese Methode ist jedoch die einfachste und kann in fast jeder medizinischen Einrichtung durchgeführt werden.
  • laparoskopische Methode. Die Operation verwendet einen speziellen Manipulator mit einer Mikrokamera am Ende. In der Bauchhöhle werden Einschnitte vorgenommen, durch die der Zugang zu den Problemvenen erfolgt. Eine solche High-Tech-Operation führt selten zu einem Rückfall.
  • Die endovaskuläre Sklerotisierung ist eine modernere Methode. In diesem Fall wird eine spezielle Substanz in die Problemvene injiziert. Es verursacht eine Sklerotisierung des betroffenen Bereichs. Infolgedessen nimmt die Vene nicht am Blutkreislauf teil und hört auf, sich auszudehnen. Diese Methode zur Bekämpfung von Krampfadern im Hodensack ist nicht für jeden geeignet. Die Hauptsache ist, dass die Gesundheit des Patienten gut ist. Daher wird die endovaskuläre Sklerotisierung nur bei der Behandlung von Jugendlichen eingesetzt.

Es gibt andere Möglichkeiten, veränderte Venen zu entfernen. Welche Methode zu wählen ist, hängt vom Zustand des Patienten, vom Entwicklungsstand der Krankheit und von der Ausrüstung der medizinischen Einrichtung (sowohl Ausrüstung als auch qualifiziertes Personal) ab..

Wie Sie sehen, ist eine Behandlung des dritten Stadiums der Krampfadern ohne Operation nicht möglich. Und jede, auch die einfachste Operation, ist immer ein Risiko.

Unabhängig davon, welche progressive Methode gewählt wird, besteht immer die Möglichkeit eines Rückfalls. Deshalb ist es wichtig, den Zustand der Venen sorgfältig zu überwachen..

Wenn auch nur die geringsten Anzeichen von Krampfadern festgestellt wurden (insbesondere Schmerzen in der Leistengegend oder Schweregrad), sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren. In diesem Fall kann die Behandlung früher begonnen werden, was bedeutet, dass schwerwiegende Komplikationen vermieden werden, deren Hauptursache die Unfruchtbarkeit ist.

Arzneimitteltherapie bei testikulären Krampfadern

Dank der Kommissionen im Militäramt wird die Krankheit häufig im Frühstadium diagnostiziert. Nach Feststellung des ersten Krankheitsgrades werden junge Männer von einem Urologen wegen der Wahrscheinlichkeit einer Selbstheilung beobachtet. Um eine venöse Stase zu verhindern, wird den Patienten empfohlen, Kompressionsstrickwaren zu tragen, die den venösen Ausfluss wiederherstellen und die Belastung des linken Venennetzes verringern.

Die medikamentöse Behandlung der Hodenvarikosität umfasst:

  • Beseitigung des Sauerstoffmangels von Geweben;
  • Wiederherstellung der Möglichkeiten der Spermatogenese;
  • Regulation der Spermienmotilität (Akrosomenreaktion).

Zu diesem Zweck werden Antioxidantien wie Traubenkernöl, Triovit, Vitamax verwendet. Zur Wiederherstellung der Mikrozirkulation im Blut werden Pentoxifyllin-Präparate verschrieben: Agapurin, Trental, Orbiflex. Der Behandlungsverlauf erfolgt nach einem individuellen Schema. Um das Ergebnis zu stabilisieren, werden Venoprotektoren wie Eskusana, Detralex, Ginko biloba verwendet.

Dank der Kommissionen im Militäramt wird die Krankheit häufig im Frühstadium diagnostiziert. Nach Feststellung des ersten Krankheitsgrades werden junge Männer von einem Urologen wegen der Wahrscheinlichkeit einer Selbstheilung beobachtet. Patienten zur Vorbeugung von venöser Stase empfehlen kompressionsgestrickte Unterwäsche. Wiederherstellung des venösen Abflusses und Verringerung der Belastung des linken Venennetzes.

Hodenkrampfadern bei Männern - Behandlung, Operation, Folgen

Was können testikuläre Krampfadern bewirken? Wenn keine Behandlung durchgeführt wird, wächst bei einem Mann im Hodensack eine ganze Reihe erweiterter Gefäße. In diesem Fall hat der Mann die folgenden Komplikationen:

  • Chronische Prostatitis durch Stagnation des venösen Blutes.
  • Verschlechterung der Spermatogenese.
  • Die Produktion von pathologisch gebildeten Spermien.
  • Skrotalödem.
  • Hodengrößenreduktion.

Die wichtigste negative Folge von testikulären Krampfadern ist Unfruchtbarkeit. Der Entzündungsprozess kann durch Einnahme eines Antibiotikums gestoppt werden, aber nichts kann den Hoden wiederherstellen, wenn er kleiner wird und seine Funktion nicht erfüllen kann.

Prävention einer bereits auftretenden Varikozele ist

- Korrektur der körperlichen Aktivität - Es ist notwendig, den täglichen übermäßigen Stress abzubauen.

- Behandlung von Verstopfung, weil häufiger Bauchdruck steigt und sich die Krankheit verschlimmert;

- eine Diät zur Gewichtsreduzierung, da Fettleibigkeit auch zu einem hohen intraabdominalen Druck beiträgt;

- mehr während des Tages bewegen: Bewegungen helfen, die Durchblutung zu verbessern und Staus zu reduzieren;

- einfache Übungen, die die Durchblutung des Beckens verbessern: Vorbeugen, Kniebeugen, Drehen des Beckens, einfaches Nippen, energisches Tanzen;

- regelmäßiges Sexualleben;

- die Ablehnung des häufigen und übermäßigen Gebrauchs aufregender Cremes und Salben zur Stimulierung des Orgasmus: Ihr häufiger Gebrauch führt zu einer Stagnation des venösen Blutes und zur Entwicklung von Krampfadern;

- Die chirurgische Behandlung ist die wichtigste Methode zur Vorbeugung von Varikozele. In der Tat ist es nur in diesem Fall möglich, die weitere Entwicklung der Varikozele zu vermeiden und eine gefährliche Komplikation - Unfruchtbarkeit - zu verhindern.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Die Norm des Cholesterins bei Frauen und Männern

Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, aus der hauptsächlich atherosklerotische Plaques gebildet werden, die für die Entwicklung von Atherosklerose verantwortlich sind, einer gefährlichen Erkrankung der menschlichen Arterien.

Niedriger Blutzucker - warum es gefährlich ist und warum Glukose sinkt

Ein niedriger Blutzucker wird als Hypoglykämie bezeichnet. Dieser Indikator ist in seiner Zusammensetzung genauso gefährlich wie der Zustand mit hohem Zuckergehalt.