Bilaterale Varikozele

Varikozele ist eine Krankheit, wenn sich die Venen in den Hoden venös ausdehnen. Es kann sich nur auf einer oder beiden Seiten entwickeln. Wenn das Blut in den Gefäßen beider Hoden stagniert, ist dies ein wechselseitiger Vorgang, wenn es sich auf einer Seite des Hodensacks um eine einseitige Varikozele handelt.

Dieses Statistikproblem ist eines der häufigsten Probleme mit der Gesundheit von Männern. Männer und Frauen sind anfällig für die Krankheit, obwohl ähnliche Fälle bei Kindern registriert wurden.

Gründe für die Entwicklung

Die bilaterale Varikozele entwickelt sich vor dem Hintergrund einer problematischen Drainage von venösem Blut. Das Zurückhalten des Inhalts in den Blutgefäßen führt zu einem Anstieg der Temperatur der Hodensackzone, was Konsequenzen hat.

Vor dem Hintergrund einer unzureichenden Sauerstoffversorgung im arteriellen Blut werden ischämische Probleme mit Geweben in den Hoden festgestellt. Ein weiterer Temperaturanstieg verringert die Spermienqualität und die Spermienzahl..

Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, führt dies zu Unfruchtbarkeit und Fruchtbarkeit..
Spezialisten identifizieren große Gruppen von Gründen für einen wechselseitigen Prozess:

  • erworbene Beschwerden der unteren Niere und der Hohlvene;
  • angeborene Fehlbildungen der Blutgefäße.

Reflux - Umkehrung der Richtung des Blutflusses. Es kann primär (angeboren) und sekundär (eine Folge von Krankheiten) sein. Im ersten Fall werden geschwächte Gefäßwände, das Fehlen von Klappen in der Hodenvene beobachtet.
Vor dem Hintergrund der venösen Hypertonie in den Venen kann sich ein erworbener Reflux entwickeln.

Dies geschieht, wenn:

  • Gefäßfistel;
  • eine Veränderung des Normalzustandes, Verschiebung der Nierenvene;
  • verengtes Gefäßlumen.

Die Ursache der venösen Hypertonie der Hodenvenen kann in Krankheiten verborgen sein, die die Organe und Systeme des kleinen Beckens betreffen. Solche Folgen sind charakteristisch für Entzündungs- oder Tumorprozesse im angegebenen Bereich sowie für Hernien.

Charakteristische Symptome

Klinische Manifestationen mit der Diagnose einer bilateralen Varikozele sind jeweils individuell. Sie können eine Krankheit durch das Auftreten mehrerer Symptome vermuten:

  • asymmetrische Hodenposition;
  • Veränderungen im Aussehen bei einem heißen Bad;
  • schlaffer Hodensack oder eine Vergrößerung;
  • akuter Schmerz nach Geschlechtsverkehr;
  • ein Gefühl der Schwere in der Leistenzone mit Schmerzen im unteren Rücken;
  • Schmerzen in den Nieren;
  • Schmerzen im Hodensack vor dem Hintergrund des Gehens oder der körperlichen Aktivität;
  • Verlust der Hautelastizität am Hodensack;
  • Schmerzen im Samenstrang ziehender Natur;
  • das Auftreten von Juckreiz und Brennen im Hodensack;
  • sexuelle Dysfunktion.

Diese Probleme betreffen möglicherweise nicht Männer, bei denen auf beiden Seiten eine Varikozele diagnostiziert wird.

Die Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass die ersten Manifestationen der Krankheit in den späten Stadien ihrer Entwicklung aufgezeichnet werden und der Beginn asymptomatisch ist.

Nur ein Arzt kann die Diagnose anhand von Untersuchungs- und Forschungsergebnissen bestimmen.

Arten der bilateralen Varikozele

Die WHO bietet eine Klassifizierung der Krankheit an, wobei vier Stadien unterschieden werden:

  • Null In diesem Stadium können Probleme mit der Spermatogenese festgestellt werden, aber die äußeren Anzeichen des Problems fehlen vollständig. Sie können den Beginn des pathologischen Prozesses anhand der Ergebnisse der Dopplerographie oder des Ultraschalls vermuten.
  • Erste Stufe. Die testikuläre Dysfunktion beginnt. Sie können die Krankheit mit der Valsalva-Methode identifizieren: Erweiterte Venen sind im Hodensack sichtbar, wenn der Patient Luft einatmet und den Atem anhält, leicht belastet.
  • Zweite Etage. Der Schweregrad und die Schmerzen des Skrotums treten auf, aber das Hodenvolumen bleibt gleich. Problematische Venen können durch Abtasten erkannt werden, wenn der Patient liegt oder steht.
  • Dritter Abschnitt. Dies ist der schwerste Grad der Krankheit. Es äußert sich in einer größeren Hodenpastilität und einer deutlichen Verringerung seiner Größe. In solchen Fällen kann eine Hypertonie der Venen als Ergebnis einer Standarduntersuchung gesehen werden..

Während sich die bilaterale Varikozele in einem subklinischen Frühstadium befindet, ist eine regelmäßige Überwachung des Zustands des Patienten angezeigt. Die Inspektion in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen wird 1-3 Mal pro Jahr durchgeführt. Wenn die Krankheit in eine schwierige Phase gerät, ist eine Intervention unvermeidlich.

Diagnose der Krankheit

Um eine Diagnose zu stellen, muss ein Spezialist eine Anamnese erstellen, einen Mann befragen, ihn untersuchen und auf Beschwerden hören. Die nächste Stufe ist die instrumentelle Forschung. Zu den informativen gehören:

  • Radiographie;
  • Dopplerographie;
  • Ultraschallverfahren.

Eine Sichtprüfung ist nicht immer informativ. Es zeigt einerseits keine Probleme oder entdeckt einen pathologischen Prozess..

Die Hauptdiagnosetechnik bleibt Ultraschall. Entsprechend den Ergebnissen wählen Spezialisten die optimale Behandlungsoption.

Ein Spermogramm ergänzt das Bild und ermöglicht es Ihnen, die Qualität und das Volumen der Samenflüssigkeit sowie die qualitative und quantitative Komponente der Spermien zu beurteilen.

Wenn der pathologische Prozess auf beiden Seiten fortschreitet, wird eine Abnahme der Spermogrammindikatoren festgestellt. Dies bestimmt die Notwendigkeit einer Blutuntersuchung auf Hormone.

Behandlung

Spezialisten stehen chirurgische und medizinische Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung..

Eine konservative Behandlung ist erst in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung der Pathologie gerechtfertigt. Er wird auch in der postoperativen Phase genannt, in der der Körper des Patienten eine unterstützende Behandlung benötigt..

Es enthält Immunstimulanzien, Vitamine und allgemeine stärkende Substanzen..

Es ist unmöglich, auf chirurgische Eingriffe zu verzichten, wenn:

  • anhaltender Schmerz;
  • stark, einschließlich progressiver Hodenatrophie;
  • Eine konservative Behandlung führt nicht zu Ergebnissen.
  • Es gab Probleme mit der Spermatogenese, Spermogramme sind stark reduziert;
  • Platzieren Sie einen Rückfall der Krankheit;
  • Bei dem Patienten wird Unfruchtbarkeit diagnostiziert.

Bei chirurgischen Eingriffen müssen Verbindungen zur Nierenarterie aufrechterhalten oder unterbrochen werden.

Beim Speichern von Nachrichten mit der Nierenarterie werden die folgenden Methoden verwendet:

  • Palomo;
  • endovaskuläre Sklerotisierung;
  • nach Iwanissewitsch;
  • Laparoskopie.

Wenn die Verbindung unterbrochen wird, wird der Vorgang ausgeführt von:

  • Entfernung von Blutgefäßen und deren nachfolgenden Kunststoffen;
  • Gefäßligatur.

Die laparoskopische Methode und die mikrochirurgische Technik haben sich als besser erwiesen. Ihre Vorteile liegen in der Erholungsphase des Patienten in Verbindung mit der Wirksamkeit.

Wenn beschlossen wurde, die bilaterale Varikozele mit einer der Methoden zu behandeln, normalisiert sich die Spermienaktivität nach einigen Monaten wieder. Viele schaffen es bereits zu dieser Zeit, ein Kind zu zeugen.

Die Ergebnisse der Behandlung werden gemäß den Ergebnissen des Spermogramms bewertet.
Komplikationen der Krankheit im Falle der Ablehnung eines chirurgischen Eingriffs durch einen Patienten sind:

  • Probleme mit der Spermatogenese;
  • Hydrocele;
  • hypertropher Zustand des Hodensacks.

Vorbeugende Maßnahmen

Jeder Mann sollte sich an Prävention erinnern. Die Verhinderung einer bilateralen Varikozele ist einfacher als die Bekämpfung des Problems. Es lohnt sich, auf diejenigen zu achten, die gefährdet sind - Probleme mit den Schiffen haben.

Maßnahmen zur Verhinderung der testikulären venösen Hypertonie:

  • minimale körperliche Aktivität;
  • angemessene Behandlung von Beckenerkrankungen;
  • Verteilung der Zeit für Schlaf und Ruhe;
  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol;
  • richtige ausgewogene Ernährung, die die Versorgung des Körpers mit wichtigen Substanzen und Vitaminen gewährleistet;
  • regelmäßiger Geschlechtsverkehr;
  • Vorbeugung von Durchfall und Verstopfung.

Männer, die Probleme mit Blutgefäßen oder eine genetische Veranlagung für die Krankheit haben, sollten zweimal im Jahr von einem Urologen und Andologen untersucht werden. Konsultieren Sie gegebenenfalls einen Gefäßchirurgen. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto erfolgreicher wird sie sein. Beim ersten Verdacht müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Merkmale der Entwicklung der bilateralen Varikozele

Varikozele ist eine ziemlich häufige Krankheit beim stärkeren Geschlecht. Sowohl erwachsene Männer als auch sehr junge Jungen sind davon betroffen. Meistens linksseitige Varikozele, manchmal aber auch bilaterale Varikozele. Was ist die Besonderheit dieser Krankheit und wie wird sie behandelt??

In dem Artikel werden wir erzählen:

Das Wesen einer bilateralen Verletzung

Viele Menschen wissen, dass sich Varikozelenerkrankungen auf eine Reihe von Krampfadern beziehen. Krampfadern treten nicht nur an den Beinen, sondern auch im Anus (Hämorrhoiden) und an den äußeren Genitalien auf. Bei Männern mit Varikozele dehnen sich die Hodensackvenen aus.

Bei seiner häufigsten Form - der linksseitigen Varikozele - werden Venenexpansion und Deformation des linken Hodens beobachtet. Selten, aber dennoch gibt es gleichzeitig eine Pathologie von zwei Seiten gleichzeitig.

Die Krankheitssymptome treten bei jedem Mann unterschiedlich auf, abhängig von der Ursache und der Schwere des Verlaufs der bilateralen Varikozele.

Die Krankheit wird am häufigsten bei Männern diagnostiziert, die schwere körperliche Arbeit oder Sport treiben. Aber manchmal tritt es in der Kindheit und Jugend auf. Krankheit ist aufgrund ihrer Folgen gefährlich. Ohne angemessene Behandlung ist die Entwicklung von Unfruchtbarkeit möglich.

Ursachen des Auftretens

Varikozele entwickelt sich aufgrund einer Verletzung des Blutabflusses. Gefäßklappen funktionieren nicht richtig, wodurch der Blutfluss nach hinten geworfen wird. Dies führt zu einer Gefäßdeformität und infolgedessen zu einer Änderung der Größe des Hodens. Bei bilateraler Varikozele sind sofort 2 Hoden betroffen.

Folgende Faktoren sind für das Auftreten dieser Krankheit verantwortlich:

  • sitzender Lebensstil;
  • Übergewicht;
  • erbliche Veranlagung;
  • angeborene Anomalie der Blutgefäße;
  • Erkrankungen der Beckenorgane;
  • übermäßige körperliche Anstrengung, Gewichtheben.

Manchmal treten Krampfadern im Hodensack aufgrund einer unsachgemäßen Therapie auf. Es gibt auch Fälle, in denen eine Varikozele aufgrund von Anomalien in der Struktur einer Vene bereits im Erwachsenenalter auftritt. Eine abgesenkte Nierenvene ist auch die Ursache dieser Krankheit..

Symptome

In den Anfangsstadien dieser Krankheit fehlen normalerweise Symptome. Dann erscheint der Schmerz zuerst schwach, dann wird er stärker. Manchmal steigt die Körpertemperatur.

Manifestationen der Varikozele sind wie folgt:

  • Beschwerden in der Leiste;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Ziehschmerzen;
  • Brennen im Hodensack;
  • scharfe Schmerzen, die in den unteren Rücken, den Penis und das Bein ausstrahlen;
  • nach dem Gehen oder Training verstärkt sich der Schmerz;
  • Hodensackdeformität;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Schwäche, Schläfrigkeit, Leistungsbeeinträchtigung;
  • verminderte Libido.

Es kommt oft vor, dass ein Mann überhaupt keine Symptome spürt, bis schwerwiegende Komplikationen auftreten. Die Krankheit wird manchmal bei einer zufälligen Untersuchung gesehen..

Der Entwicklungsgrad der Krankheit

Varikozele hat drei Entwicklungsstadien:

  1. In der ersten Phase gibt es praktisch keine Beschwerden, nur ein Valsalva-Test hilft bei der Diagnose. Manchmal verschlechtert sich die Spermienproduktion in diesem Stadium..
  2. In der zweiten Phase sind bereits erweiterte Venen zu spüren. Nach einer Anstrengung kann sich ein Mann unwohl fühlen.
  3. In der dritten Stufe können Sie die erweiterten Venen im Hodensack visuell erkennen, die Hoden variieren in der Größe. Der Mann ist besorgt über starke Schmerzen, manchmal sogar in Ruhe.

Es kommt häufig vor, dass die Haut des Hodensacks ihre Farbe ändert und häufig eine Schwellung des Gewebes festgestellt werden kann. Das letzte Stadium wird normalerweise als Unfruchtbarkeit diagnostiziert..

Diagnose der Krankheit in verschiedenen Stadien

Wenn solche Beschwerden auftreten, muss ein Mann einem Urologen oder Chirurgen erscheinen. Er führt zunächst eine visuelle Untersuchung durch und verschreibt dann gegebenenfalls eine zusätzliche Behandlung.

Im ersten Stadium kann die Krankheit nur mit Hilfe eines Ultraschallscans oder eines Valsalva-Tests erkannt werden. Beim zweiten ist es bereits möglich, die erweiterte Vene in Rückenlage zu fühlen. Mit Spannung der Bauchvene wölbt sich merklich. Der Arzt kann auch einen Gefäßdoppler oder eine Ultraschalluntersuchung verschreiben..

Vor der Operation ist eine Untersuchung erforderlich, die Folgendes umfasst:

  • Ultraschall der Beckenorgane;
  • Gefäßdopplerographie;
  • allgemeine Blut- und Urintests;
  • Blutbiochemie;
  • Blutuntersuchung zur Bestimmung von HIV, Hepatitis;
  • Spermogramm;
  • Blutuntersuchung pro Gruppe und Rhesus;
  • MRT
  • Koagulogramm.

Effektive Behandlung von Krankheiten

Wenn sich der Patient frühzeitig an den Arzt wendet, kann eine Operation vermieden werden. Dazu müssen Sie jedoch die Empfehlungen des Arztes befolgen.

Typischerweise besteht die frühe Behandlung der bilateralen Varikozele aus:

  • oral verwendete Venotonika (Detralex, Eskuzan, Venarus usw.);
  • Salben, die in den Hodensack gerieben werden (Heparin, Troxevasin usw.);
  • Schmerzmittel (Ibuprofen usw.);
  • Vitaminkomplexe;
  • Antioxidantien.

In den frühen Stadien ist das Tragen spezieller Bandagen von großer Bedeutung. Sie halten den Hodensack in Position und verhindern die Entwicklung des Prozesses. Aufhängungen können durch enge Badehosen ersetzt werden. Es ist auch wichtig, das Regime des Tages zu beachten, keinen Alkohol zu trinken, mit dem Rauchen aufzuhören, starke körperliche Anstrengung und Gewichtheben zu vermeiden.

Eine spezielle Diät wird empfohlen, damit es nicht zu Verstopfung kommt, da sich die Hodensackvenen beim Belasten oft noch stärker verformen. Varikozele ist häufig auf einen unbeweglichen Lebensstil zurückzuführen, der angepasst werden sollte.

Die Behandlung der Varikozele beginnt mit der Vorbeugung von Komplikationen, von denen die Unfruchtbarkeit die gefährlichste ist.

Zu einem späten Zeitpunkt, wenn die Krankheit bereits andauert oder starke Schmerzen aufweist, wird eine Varikokelektomie durchgeführt..

Derzeit wird ein chirurgischer Eingriff bei Varikozele auf drei Arten durchgeführt:

  1. Die Laparoskopie ist eine Operation, bei der mehrere Punktionen am Bauch vorgenommen werden, in die die Instrumente eingeführt werden. In einen Bereich wird ein Mikroskop eingesetzt, von dem aus das Bild auf dem Monitor angezeigt wird. Der Arzt überwacht den Fortschritt der Operation anhand des Bildes auf dem Bildschirm..
  2. Ivanissevich-Methode - Es wird ein Einschnitt gemacht, durch den die erweiterte Vene entfernt und gezogen wird. Dann wird der Einschnitt genäht.
  3. Sklerose der Venen. Durch die Punktion wird ein spezielles Instrument eingeführt, mit dessen Hilfe eine sklerosierende Substanz eingeführt wird. Es stoppt den Zugang von Blut zur betroffenen Vene. Der Nachteil der Methode ist die mögliche Thrombose im Gefäß. Daher wird es äußerst selten verwendet.

Die Laparoskopie ist die optimalste Option aller chirurgischen Methoden. Erstens werden Punktionen im Gegensatz zu anderen Operationen sehr klein gemacht. Zweitens ist der Blutverlust minimal. Drittens ist die Rehabilitationszeit nach der Laparoskopie viel kürzer. Natürlich hängt der Erfolg dieser Operation weitgehend von der Erfahrung und der Alphabetisierung des Arztes ab.

Folgen und Komplikationen

Wenn ein Arzt eine Operation empfiehlt, sollten Sie dies auf keinen Fall ablehnen, da dies zu gefährlichen Folgen führen kann.

Gestartete Varikozele ohne Behandlung droht:

  1. Dropsy (Hydrocele) ist eine Schwellung des Hodensacks. In diesem Fall hat der Mann starke Schmerzen.
  2. Hypotrophie - Aufgrund der Kompression der Samenarterie kommt es zu einer Verringerung der Größe des Hodens.
  3. Sauerstoffmangel, der zur Beendigung der Spermienbildung führt.
  4. Atrophie der Zellen, die zu Unfruchtbarkeit führt.
  5. Neoplasmen, die oft bösartig sind.

Nach der Operation können auch einige Komplikationen auftreten:

Daher ist es sehr wichtig, alle Empfehlungen des Arztes nach der Operation zu befolgen, nämlich:

  • Berühren Sie nicht die Bandagen;
  • Vermeiden Sie Überarbeitung, nachdem der Arzt aufstehen durfte.
  • Trinke keinen Alkohol;
  • mit dem Rauchen aufhören;
  • lebe einen Monat lang nicht sexuell;
  • Bettruhe am ersten Tag beobachten;
  • geh nicht lange;
  • spezielle Medikamente einnehmen;
  • Gewichte nicht heben.

Es ist wichtig, das tägliche Regime nach der Operation einzuhalten, um erhöhte Belastungen und sexuelle Erregung zu vermeiden. Sie können Verstopfung nicht verhindern, dafür müssen Sie eine Diät einhalten und Abführmittel nehmen.

Tragen Sie nach der Operation unbedingt einen Stützverband. Es ist notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen, und wenn Schmerzen auftreten, tun Sie dies sofort. Besuchen Sie nicht das Badehaus und die Sauna.

Wie man eine Krankheit verhindert?

Jede Krankheit kann verhindert werden, bilaterale Varikozele ist keine Ausnahme.

Zur Vorbeugung von Varikozele müssen einige Regeln beachtet werden:

  1. Vermeiden Sie einen sitzenden Lebensstil..
  2. Gewichte nicht heben.
  3. Rauchen aufhören.
  4. Missbrauche keinen Alkohol.
  5. Arbeit beobachten und ausruhen.
  6. Habe regelmäßig Sex.
  7. Stuhlgang überwachen.

Es ist auch wichtig, Begleiterkrankungen zu behandeln, die eine Varikozele hervorrufen können. Dies und Prostatitis und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Wenn in der Familie jemand an Varikozele leidet, müssen Sie Ihre Gesundheit doppelt so genau überwachen und die Präventionsregeln befolgen.

Beim ersten Verdacht auf die Entwicklung der Krankheit sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sei nicht schüchtern, denn die Gesundheit eines Mannes liegt in seinen Händen.

Es ist möglich, die Entwicklung einer bilateralen Varikozele zu verhindern, und es ist besonders wichtig, im Falle einer genetischen Veranlagung vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Und vom Zustand der männlichen Genitalsphäre hängen sowohl die Fortführung des Geschlechts als auch das Glück des fairen Geschlechts ab. Viele haben Angst vor einer Varikozelenoperation, aber das ist falsch. Es ist völlig harmlos, viel gefährlicher als Komplikationen mit bilateraler Varikozele.

Die bilaterale Varikozele ist gefährlicher als die linke oder rechte Seite, da bei einseitiger nur eine Hälfte des Hodensacks betroffen ist. Ein anderer kann normal funktionieren. Und bei der bilateralen Varikozele wird die Arbeit von zwei Hälften des Hodensacks sofort unterbrochen. Deshalb ist es wichtig, die späten Stadien dieser Krankheit nicht zuzulassen, sondern sie gleich zu Beginn zu behandeln.

Bilaterale Varikozele

Bilaterale Varikozele

Nicht nur die Intimität des Problems erschwert die Diagnose, sondern auch die asymptomatische Natur der Krankheit. Eine kleine Anzahl von Patienten klagt über Schmerzen.

Die Ursachen solcher Krampfadern sind:

  • angeborene Gefäßerkrankungen;
  • erworbene Gefäßanomalien.

Die Krankheit äußert sich in vielen Beschwerden:

  • Schwere in der Leiste;
  • der Hodensack "sackt", besonders in der heißen Jahreszeit;
  • Schmerzen im unteren Rücken;
  • Hoden sind reduziert;
  • Entwicklung einer sexuellen Dysfunktion;
  • dumpfer Schmerz in der Leistengegend;
  • schmerzhafter Verkehr.

Die Krankheit wird im Jugendalter festgestellt. Das Leben ist nicht in Gefahr, sondern gefährliche Folgen. Die Bedingungen für die Spermienentwicklung verschlechtern sich, und dies ist das Risiko einer Unfruchtbarkeit.

Behandlungsmethoden

Sie sollten nicht erwarten, dass Krampfadern der Hoden von selbst verschwinden. Der Körper wird eine heimtückische Krankheit nicht besiegen können. Der Abfluss von venösem Blut wird sich nicht erholen. Die Ventile arbeiten bereits falsch und die Elastizität der Gefäßwände geht verloren.

Die Behandlung erfolgt in der Regel operativ. Tabletten und Salben sind absolut unwirksam. Sie können nur im ersten Stadium der Krankheit helfen..

Die Gründe für die Operation der bilateralen Varikozele sind folgende Faktoren:

  • männliche Unfruchtbarkeit;
  • anhaltende Schmerzen im Genitalbereich;
  • leichte Schmerzen.

Viele Methoden der Radikalbehandlung sind inzwischen bekannt. Die Behandlungsmethode hängt vom Zustand des Patienten, der Ausstattung der Klinik und der Erfahrung des Chirurgen ab.

Wenn der Patient der Operation zustimmt, werden eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt:

  • Testen auf HIV und Hepatitis;
  • Biochemie;
  • Analyse des Urins;
  • Spermogramm;
  • EKG;
  • Dopplerometrie.

Patienten können aufgrund von Einschränkungen nicht auf einige Operationen zurückgreifen. Dazu gehören eine schlechte Blutgerinnung, das Vorliegen schwerer Krankheiten und die Entwicklungsphase der Krankheit.

Es gibt zwei Arten von chirurgischen Eingriffen für die bilaterale Varikozele.

Der Erste. Die Essenz dieser Operationen besteht darin, die betroffene Vene abzuschneiden oder vollständig zu entfernen. Danach stoppt der langsame Blutfluss durch die Vene im Allgemeinen. Diese Situation verursacht eine stressige Situation im Körper, die die Möglichkeit eines Blutabflusses auf neue Weise eröffnet..

Die Vorteile der ersten Art der Operation sind Einfachheit, wenig chirurgische Eingriffe und eine kurze Zeit im Krankenhaus. Aber es gibt einen Nachteil: häufige Rückfälle.

Solche Operationen umfassen verschiedene Arten von chirurgischen Eingriffen. Die beliebteste Operation ist Marmar.

Zweite. In diesem Fall werden die Venen des Hodens entfernt, aber dann wird eine Wiederherstellung durchgeführt. Der zweite Typ impliziert nur eine Operationsmethode - die mikrochirurgische Revaskularisation der Hoden.

Eine erfolgreiche Operation verbessert die Durchblutung der Hoden. Verletzte Venen werden entfernt und eine erneute Erkrankung ist daher absolut ausgeschlossen. Es gibt Nachteile: die Komplexität der Operation, die lange Beobachtungszeit in einem Krankenhaus und die hohen Kosten.

Definition der Krankheit. Ursachen der Krankheit

Varikozele ist eine Krampfader im Hodensack, durch die Blut aus dem Hoden fließen muss. In 96% der Fälle wird dieser Prozess in der linken Hälfte des Hodensacks beobachtet, viel seltener auf beiden Seiten und sehr selten in der rechten Hälfte. Veränderungen der Hodenvenen ähneln denen der Krampfadern in den Beinen - Venen nehmen im Durchmesser zu und erhalten eine charakteristische Tortuosität.

Varikozele ist eine sehr häufige Erkrankung, die bei 11,7% der erwachsenen Männer beobachtet wird. Die Voraussetzungen für die Entwicklung der Varikozele sind von Geburt an festgelegt, aber es scheint, dass in der Jugend die Hoden an Größe zunehmen und beginnen, aktiv zu funktionieren.

Die Ursache der Varikozele sind die angeborenen strukturellen Merkmale des Gefäßsystems des Körpers, die zu einem hohen Druck in den venösen Gefäßen führen, die Blut aus dem Hoden sammeln. Aus diesem Grund tritt Varikozele häufig auf der linken Seite auf, wenn die Vene des linken Hodens im rechten Winkel in die linke Nierenvene fließt, was zur Schaffung ungünstiger Bedingungen für den Abfluss von venösem Blut aus dem Hoden beiträgt. Die Vene des rechten Hodens fließt in einem spitzen Winkel in die Vena cava inferior, wodurch der venöse Blutfluss deutlich seltener gestört wird.

Am häufigsten (76% der Fälle) steigt der Druck in der linken Nierenvene an, da er zwischen der Aorta und der Arterie komprimiert wird und sich von der Aorta bis zum Darm erstreckt. Dieser Zustand wird als aorto-mesenteriale Pinzette bezeichnet. Diese Anomalie wird häufig bei großen und dünnen Männern beobachtet, was ihre häufigere Varikozele erklärt.

Viel seltener (in 17% der Fälle) tritt eine Varikozele auf, wenn der Druck in der linken gemeinsamen Iliakalvene aufgrund ihrer Kompression zwischen der rechten gemeinsamen Iliakalarterie und der Wirbelsäule ansteigt. Dieser Zustand wird als Maya-Turner-Syndrom bezeichnet..

Ein weiterer Grund für das Auftreten einer Varikozele ist die angeborene Schwäche der Gefäßwand, selbst wenn in großen venösen Gefäßen kein hoher Druck herrscht, tritt eine fortschreitende Verletzung des venösen Ausflusses aus dem Hoden auf. Dann wird Varikozele oft mit anderen Erkrankungen der Venen kombiniert: Krampfadern der Beine, Hämorrhoiden.

Gelegentlich ist eine Varikozele sekundär, d.h. tritt nicht in der Pubertät auf, sondern in einem reiferen Alter (normalerweise nach 40 Jahren). In diesem Fall ist es notwendig, Tumorerkrankungen der Niere auszuschließen, die mit der Bildung eines Tumorthrombus einhergehen können, der den Abfluss von venösem Blut in die Nieren- oder Vena cava inferior stört und dadurch zur Bildung von Varikozele führt. In 9% der Fälle wird eine Kombination dieser beiden Mechanismen der Varikozelenbildung beobachtet..

Eine gewisse Rolle beim Auftreten dieser Gefäßanomalien spielt die Vererbung. Varikozele beim Vater erhöht die Wahrscheinlichkeit dieser Krankheit beim Sohn um das 4-8-fache.

Wenn Sie ähnliche Symptome feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Nicht selbst behandeln - es ist gefährlich für Ihre Gesundheit!

Varikozelenbehandlung

Die Behandlung der Varikozele ist nur chirurgisch, keine anderen Behandlungsmethoden, einschließlich Korrektur des Lebensstils und Medikamente, sind wirksam.

Die chirurgische Behandlung der Varikozele ist angezeigt, wenn:

  1. Hodensackschmerz;
  2. Hodenmangelernährung;
  3. männliche Unfruchtbarkeit.

Im Laufe der Geschichte der Varikozelenbehandlung wurden über 300 verschiedene chirurgische Hilfsmittel vorgeschlagen..

Heute werden vier Arten von Operationen verwendet:

  • Ivanissevich Operation;
  • laparoskopische Venektomie;
  • Röntgenendovaskulärer Verschluss der Hodenvene.
  • mikrochirurgische subinguale Varikokelektomie

Alle vorgestellten Behandlungsmethoden zielen darauf ab, den Rückfluss von venösem Blut aufgrund des effektivsten Schnittpunkts der Hodenvenen auf verschiedenen Ebenen zu blockieren..

Ivanissevichs Operation ist die einfachste und am wenigsten wirksame Methode zur Behandlung der Varikozele. Im linken Iliakalbereich wird ein Einschnitt gemacht, im retroperitonealen Raum befindet sich eine Hodenvene, dargestellt durch einen oder zwei oder drei Stämme, verbunden und durchschnitten. Die Vorteile der Operation sind die einfache Ausführung; Die Nachteile sind ein hoher Traumatismus, ein schlechtes kosmetisches Ergebnis (Schnitt 5-7 cm) und eine sehr hohe Komplikationsrate, z. B. Rückfall der Varikozele (Wiederauftreten der Varikozele) - 29% und der Hydrocele (Wassersucht, Ansammlung einer großen Menge Flüssigkeit zwischen den Membranen des Hodensacks, Erhöhung seines Volumens und chirurgische Behandlung erforderlich) - 5-10%.

Die laparoskopische Venektomie unterscheidet sich von Ivanissevichs Operation darin, dass eine endoskopische Technik verwendet wird, um auf die Hodenvene zuzugreifen. Auf der Vorderseite des Abdomens (3 x 1,5 cm) werden kleine Schnitte gemacht, durch die die Kamera und die endoskopischen Instrumente in die Bauchhöhle eingeführt werden, mit deren Hilfe die Hodenvene lokalisiert, extrahiert, abgeschnitten und geschnitten wird. Zu den Vorteilen dieser Technik gehört der beste kosmetische Effekt in Bezug auf die Ivanissevich-Operation. Die Nachteile sind ein relativ hohes Risiko für Rückfälle (7%) und Hydrocele (5,8%) sowie die Möglichkeit schwerer Komplikationen im Zusammenhang mit dem Eindringen in die Bauchhöhle (Trauma des Darms, große Gefäße und Nerven, Lungenembolie, Peritonitis, postoperative Schmerzen) in der rechten Schulter (aufgrund einer Zwerchfellverlängerung während des Pneumoperitoneums).

Die endovaskuläre Embolisation der Hodenvene wird nicht von Urologen, sondern von Gefäßchirurgen durchgeführt. Unter örtlicher Betäubung wird ein kleiner Einschnitt am Oberschenkel vorgenommen und der Zugang zum Venensystem ermöglicht. Danach wird ein Katheter in eine Vene eingeführt und zuerst in die Niere und dann in die Hodenvene eingeführt. In der gesamten Hodenvene sind Hindernisse für den Schutzfluss in Form von Spiralen angeordnet. Die Vorteile dieser Technik sind ein geringes Trauma, das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und es besteht kein Risiko für Komplikationen wie Hydrocele. Tatsache ist, dass die Ursache der Hydrocele eine versehentliche Ligation der Lymphgefäße ist, entlang derer sich die interstitielle Flüssigkeit bewegt. Diese Operation wird vom Lumen der Vene aus durchgeführt, wodurch Schäden an den Lymphgefäßen und dementsprechend die Entwicklung von Hydrocele beseitigt werden. Die Nachteile umfassen Strahlenexposition (die Operation wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt), die hohe Häufigkeit erfolgloser Eingriffe beträgt 9-27%, d.h. Situationen, in denen der Chirurg aufgrund anatomischer Merkmale die Hodenvene nicht erreichen kann, eine hohe Rückfallrate von 10% und andere Komplikationen 11% (Hämatome, Perforationen, Blutungen). Heutzutage wird diese Technik nicht als primäre Behandlung für Varikozele verwendet, sondern kann bei Rückfällen eingesetzt werden, wenn andere Operationen fehlgeschlagen sind.

Die mikrochirurgische subinguale Varikokelektomie (Marmara-Chirurgie) ist der „Goldstandard“ für die chirurgische Behandlung der Varikozele. Bei dieser Technik wird ein Schnitt von 2 bis 2,5 cm in einer Höhe knapp über der Penisbasis vorgenommen. Der Zugang erfolgt zum Samenstrang, der aus dem umgebenden Gewebe ausgeschieden und in die Wunde ausgeschieden wird. Ferner wird unter der optischen Vergrößerung das Samenstrang geöffnet und seine Gefäße werden getrennt, während die Venen abgebunden werden und die Arterie und die Lymphgefäße erhalten bleiben müssen.

Zu den Vorteilen der Technik gehören eine geringe Invasivität, ein gutes kosmetisches Ergebnis, eine geringe Rückfallwahrscheinlichkeit von 1% und eine Hydrocele von 0,4%. Die Nachteile sind die Komplexität der Implementierung, die ein langes Training erfordert, und die Abhängigkeit des Ergebnisses von der Erfahrung des Chirurgen (mindestens 100 solcher Operationen pro Jahr sind erforderlich, um das optimale Ergebnis sicherzustellen) sowie eine Verletzung der arteriellen Blutversorgung des Hodens bei einer Schädigung der Hodenarterie, die äußerst selten (weniger) ist 0,01% der Fälle).

Postoperative Genesung

In der ersten Nacht nach der Operation benötigt der Patient Hilfe, da er in einer liegenden Position sein muss. Darüber hinaus sollte der Patient stündlich beide Wadenmuskeln trainieren. Gehen und Muskeltraining verhindern die Bildung von Blutgerinnseln in den Beinvenen. Nach der Operation gibt es einige Beschwerden. Die meisten Patienten berichten nur von leichten oder mittelschweren Schmerzen..

Heilung ist schnell. Schweres Training sollte 10-14 Tage lang vermieden werden. Nach 1 oder 2 Tagen nach der Operation können Sie in der Regel mit der Arbeit beginnen und werden weiterhin von einem Arzt beobachtet. Wenn die Operation durchgeführt wurde, um Probleme mit Unfruchtbarkeit zu lösen, wird die Spermienanalyse nach 3-4 Monaten durchgeführt, wenn neues Sperma produziert wird.

Für eine Weile müssen Sie auf körperliche Aktivität verzichten

Nach der Embolisation muss die körperliche Aktivität innerhalb von 7-10 Tagen abgebrochen werden. Sie können nach 1-2 Tagen wieder arbeiten. Die Rezidivrate bei Embolisation ist höher als bei Operationen.

Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um mit postoperativen Schmerzen umzugehen und Ihre Genesung angenehmer zu gestalten:

  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Einnahme nichtsteroidaler Antiphlogistika (NSAIDs) wie Ibuprofen.
  • Machen Sie jede Stunde 20 Minuten lang eine Eisverpackung auf dem Hodensack und dem Einschnittbereich. Es ist besonders nützlich in den ersten Tagen nach der Operation;
  • Legen Sie ein gefaltetes Handtuch unter den Hodensack, um ihn anzuheben. Dies hilft, Beschwerden zu lindern und Schwellungen zu minimieren.
  • Tragen Sie in den ersten Wochen einen Verband, um Beschwerden beim Stehen, Gehen oder Training zu minimieren
  • Nehmen Sie kein Bad, schwimmen Sie nicht und wischen Sie den Einschnitt nicht ab, bis die Wunde verheilt ist. Dies dauert ungefähr zwei Wochen.
  • in mindestens 1-2 Wochen wieder Sex haben.

Patienten werden normalerweise Schlaftabletten als Schmerzmittel verschrieben. Sie können genommen werden, wenn das Schmerzniveau auf einer Skala von "0" bis "10" über "5" liegt..

Die Krankheit kann zu einer Verringerung der Produktion und Qualität von Spermien führen, was in einigen Fällen zu Unfruchtbarkeit führen kann. In der Tat ist bilaterale Varikozele ziemlich selten..

Abweichungen im männlichen Fortpflanzungstrakt können sich als Tumor im Hodensack manifestieren. In diesem Fall ist es notwendig, die Ursache der Neoplasien herauszufinden.

Es ist sehr wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn Veränderungen in den Hoden festgestellt werden.

Operationsergebnisse

Da Ärzte kleinere Schnitte am Körper vornehmen, ist die Heilungszeit nach offener Operation und Laparoskopie ungefähr gleich. Probleme nach Operationen sind selten, können aber dennoch auftreten. Hier sind einige davon:

  • Weiterentwicklung der Varikozele oder ihrer Wiedererscheinung;
  • Flüssigkeit, die sich um den Hoden bildet (Hydrocele);
  • Schädigung der Hodenarterie.

Es gibt einen kleinen Prozentsatz, bei dem der Vorgang das Problem nicht behebt. In seltenen Fällen kann eine Schädigung der Hodenarterie zu einem Hodenverlust führen..

In 1 von 10 Fällen ist eine Neuentwicklung der Varikozele nach der Operation möglich

Offene Operationen haben eine geringe Rate des sekundären Auftretens der Krankheit. In den meisten Fällen kehren die Patienten nach 2 Tagen zur normalen Aktivität zurück. Probleme, die durch perkutane Embolisation auftreten können:

  • die Entwicklung der Krankheit nach dem Eingriff oder ihre sekundäre Manifestation;
  • die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit der Einführung der Röhre.

Die meisten medizinischen Zentren verwenden diese Methode nicht..

Bilaterale Varikozele: Ursachen, Symptome, Folgen

Doppelseitige Varikozele ist so selten wie rechtsseitige.

Aber trotzdem ist keine Ausnahme. Die bilaterale Varikozele ist eine Krampfader, die die Hoden auf beiden Seiten umgürtet..

Die Symptome dieser Krankheit entwickeln sich allmählich, und oft wird die Situation vernachlässigt, da sie dem Patienten lange Zeit keine Beschwerden bereitet.

Um zu verstehen, ob Sie einem Risiko für diese Krankheit ausgesetzt sind, müssen Sie sich mit den Ursachen dieser urologischen Krankheit vertraut machen.

  1. Varikozele auf beiden Seiten entsteht durch das Auftreten einer Gefäßanomalie, die von Geburt an erhalten wurde, sowie durch erworbene Krankheiten, die mit dem Gefäßnetzwerk verbunden sind.
  2. Darüber hinaus sind Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren aufgrund des einsetzenden aktiven Wachstums, Sportler sowie Männer, die schwere körperliche Arbeit verrichten, gefährdet.

Symptome dieser Krankheit sind Schmerzen, die im Leistenbereich festgestellt werden können, Ausbuchtungen im Stehen und Liegen, Rötung des Hodensacks, Veränderung des Hautzustands, Schmerzen in den Hoden.

All diese Gründe deuten darauf hin, dass Sie schon lange eine Varikozele entwickeln..

Behandeln Sie diese Krankheit nicht ohne besondere Aufmerksamkeit. Das Ergebnis der Varikozele kann Krebs, Unfruchtbarkeit und Infektionskrankheiten sein. Darüber hinaus kann ein Mann an Sensibilität verlieren, und Sex bringt ihm keine Freude, sondern nur Schmerz und Unbehagen. Um sich vor solchen Folgen zu schützen, sollten Sie die Behandlungsmethoden sorgfältig abwägen.

Ist eine Behandlung möglich??

Die Zweiwege-Varikozele wird sowohl in Russland als auch im Ausland erfolgreich behandelt. Das Wichtigste dabei ist die rechtzeitige Diagnose der Krankheit. In den frühen Stadien ist eine medikamentöse Behandlung sowie eine vollständige Kontrolle über Lebensstil und Ernährung möglich.

Wenn sich die Krankheit in einem fortschreitenden 2 oder 3 Stadium befindet, können Sie hier nicht auf einen chirurgischen Eingriff verzichten. Bevor Sie die für Sie optimale Behandlungsoption auswählen, konsultieren Sie daher einen Urologen, was in Ihrer Situation am effektivsten ist.

Behandlungsmöglichkeiten

Ein Urologe kann, wenn keine Angst vor dem Fortschreiten der Krankheit besteht, Vasokonstriktor-Medikamente verschreiben..

Darüber hinaus ist es notwendig, das Medikament durch eine Hodenmassage, das Tragen von Kompressionsunterwäsche, das Fehlen schwerer körperlicher Anstrengung sowie eine Ernährungsumstellung zu ergänzen.

Sie müssen eine Diät machen, mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken.

Sie müssen mehr im Freien sein, nur positive Emotionen empfangen.

Darüber hinaus bedeutet Varikozele nicht, dass Sie länger in derselben Position bleiben, insbesondere in sitzender Position. Sie müssen also über ein paar Wochen Pause nachdenken.

Wenn es Beweise gibt, um die Operation durchzuführen, müssen Sie eine der vorgeschlagenen Methoden auswählen. Sie sollten Sie nach Durchführung der entsprechenden Tests zur Operation weiterleiten. Diese beinhalten:

  • Blut Analyse;
  • Spermogramm;
  • Ultraschall
  • Dopplerographie;
  • Analyse des Urins.

Wenn die Operation nach allen Kriterien angezeigt wird, können Sie eine der vorgeschlagenen Methoden auswählen, die sowohl unter Vollnarkose als auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann..

Heute gibt es eine Reihe von Operationen, die Ihre Krankheit zu einer Heilung führen. Dies ist die Operation von Ivanissevich, Marmara und anderen, nicht weniger beliebten Methoden.

Behandlung der bilateralen Varikozele

Die Entscheidung zur Behandlung der Krankheit hängt von den Symptomen des Patienten und seinem Wunsch nach Kindern ab. Männer ohne Anzeichen einer Varikozele benötigen normalerweise keine Behandlung. Bei Männern mit mittelschweren oder seltenen Symptomen können die folgenden Schritte ausreichen, um die Beschwerden zu beseitigen:

  • während des Trainings oder während eines längeren Aufenthalts im Stehen einen Verband tragen;
  • Vermeiden Sie Aktivitäten, die zu Beschwerden führen.
  • Eis auf den Hodensack oder die Leiste auftragen;
  • Nehmen Sie selten rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol ein.

Wenn diese nicht-invasiven Maßnahmen nicht dazu beitragen, die Symptome der Varikozele zu lindern, oder wenn eine Person über ihre Befruchtungsfähigkeit besorgt ist, kann die Krankheit mit einem chirurgischen Eingriff oder einem Verfahren namens Embolisation behandelt werden, bei dem die Venen absichtlich von innen blockiert werden und Gerinnsel verursachen. Während der Operation werden Varikozelenvenen abgeschnitten oder abgebunden. Bei einer asymptomatischen Erkrankung kann der Arzt die vergrößerten Venen in der Regel nicht fühlen und greift daher auf eine Doppler-Untersuchung zurück.

Es gibt 4 Methoden zur Behandlung der Krankheit mit der chirurgischen Methode: konventionelle Chirurgie, Mikrochirurgie, laparoskopische Chirurgie und Röntgenverschluss mit einem Ballonkatheter.

Operation mit Varikozele

Bei der konventionellen Chirurgie wird ein kleiner Einschnitt in die Leiste gemacht. Das Samenstrang wird aus dem Hodensack herausgedrückt und die mit Blut gedehnten Venen werden gezogen. Dies ist die häufigste Methode. Die Risiken einer solchen Operation umfassen:

  • Wiederauftreten der Krankheit (etwa 20% der Fälle), da kleine Venen während der Operation möglicherweise nicht bemerkt werden und daher nicht verlängert werden;
  • die Bildung von Hydrocele (etwa 5% der Fälle). Da die Lymphgefäße auch indirekt binden, führt dies zur Ansammlung von Flüssigkeit um die Hoden;
  • versehentliche Schädigung der Hodenarterie, die tatsächlich die Spermienbildung verringern kann.

Die Mikrochirurgie ist eine neuere Methode, bei der der Chirurg unter einem Operationsmikroskop die erweiterten Venen im Samenstrang individuell bindet. Die Hodenarterie und die Lymphgänge sind geschützt, da die Operation mit einem vergrößerten Bild durchgeführt wird.

Die Laparoskopie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein spezielles dünnes Instrument, ein sogenanntes Laparoskop, verwendet wird, um den Körper zu untersuchen oder bestimmte Operationen durchzuführen. Ein Laparoskop wird durch einen kleinen Hautschnitt in den Körper eingebracht. Dieser Vorgang wird unter Vollnarkose durchgeführt..

Laparoskopie - eine moderne Methode der Chirurgie

Röntgenverschlüsse mit einem Ballonkatheter werden nicht sehr oft durchgeführt. Während dieses Vorgangs wird ein Silikonballonkatheter unter Verwendung einer Röntgenaufnahme in die Hodenarterie eingeführt. Der Ballon wird aufgeblasen und bleibt ständig an dieser Stelle, wodurch die erweiterten Venen blockiert und die bilaterale Varikozele geheilt wird. Viele Chirurgen kombinieren eine Operation mit einer medizinischen Therapie, um die Spermienzahl zu erhöhen und die Hoden aktiver zu machen. Wie effektiv diese Methode ist, ist jedoch noch nicht klar.

Therapie

Die Behandlung der Varikozele des linken Hodens erfolgt nur chirurgisch. Nur so können Krampfadern des Hodenplexus beseitigt werden.

Ein chirurgischer Eingriff bei Varikozele im linken Hoden ist in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Abnahme der Anzahl, Qualität, Spermienmotilität;
  2. anhaltende Schmerzen im betroffenen Hoden;
  3. Hodenatrophie;
  4. schlaffer Hodensack auf der linken Seite;
  5. Beendigung des Hodenwachstums während der Pubertät;
  6. Spermogrammverletzung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Operation durchzuführen:

Offener Betrieb nach Iwanissewitsch.

Dies ist die erste Technik zur Behandlung von Varikozelen. Bei einer offenen Operation, bei der der Zugang zu den Hodenvenen durch einen Einschnitt in die Bauchdecke erfolgt, wird ein von Krampfadern betroffenes Gefäß abgesondert und gekreuzt. Bei Erwachsenen wird die Operation unter örtlicher Betäubung durchgeführt, Kindern und Jugendlichen wird eine Vollnarkose verschrieben. Die Operation ist traumatisch und führt häufig zu Komplikationen wie versehentlicher Ligation der Hodenarterie, Schädigung benachbarter Gefäße, Schädigung eines im Leistengang befindlichen Nervs. Darüber hinaus ist der Prozentsatz der Rückfälle hoch und die Rehabilitationszeit beträgt bis zu sechs Monate..

Dies ist eine mikrochirurgische Intervention, die die Ligation von Krampfadern und die Umleitung des Blutflusses zu gesunden Venen umfasst. In der Tat ist dies eine verbesserte Methode von Ivanissevich, weniger traumatisch und erfordert keine langfristige Rehabilitation. Der Chirurg trennt und verbindet durch einen kleinen Einschnitt in der Leistengegend alle beschädigten Gefäße des Samenstrangs. Die Rückfallwahrscheinlichkeit beträgt 10%.

Die Varikozelenbehandlung links wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Durch die Oberschenkelvene wird ein Schlauch eingeführt, mit dem eine Studie durchgeführt wird. Durch sie wird eine spezielle Spirale eingeführt, die die von Krampfadern betroffene Hodenvene vollständig verstopft. Die Operation dauert nicht länger als eine halbe Stunde.

Wie wird in diesem Fall die Varikozele links operiert? Ein Katheter wird in eine Vene eingeführt, durch die ein spezielles Klebemittel eingeführt wird - ein Sklerosierungsmittel, das das Lumen der betroffenen Vene klebt.

Die Technik zur Ligation erkrankter Venen, die durch drei kleine Einstiche im Magen des Patienten durchgeführt wird. In sie werden Instrumente und ein Laparoskop (Instrument mit Hintergrundbeleuchtung und Videokamera) eingeführt, mit deren Hilfe der Chirurg alle seine Manipulationen auf dem Bildschirm sieht.

Mit der Varikozele links wird die Operation unter Vollnarkose durchgeführt. Während der Operation wird ein Einschnitt über dem Schambein vorgenommen, durch den die Hoden- und Magenvenen entfernt werden. Die Hodenvene wird entfernt, bevor sie in die Nierenvene eintritt, und der Magen wird an dieser Stelle vernäht. Nach einer solchen Operation fehlen praktisch Rückfälle, aber es ist ziemlich teuer und kompliziert.

Die Diagnose "Varikozele links" ist keine direkte Indikation für eine Operation. Es kann für Männer aufgegeben werden, die keine Kinder haben wollen. Es wird aber auch nicht für Jungen unter 13 Jahren empfohlen. In diesem Fall werden konservative Behandlungsmethoden angewendet. Dies ist das Tragen von speziellen Verbänden zur Unterstützung der Hoden (Suspensoria), die Verwendung von Venotonika und Vasokonstriktoren. Es werden kühle Bäder mit Abkochung aus Eichenrinde und Kastanienextrakt empfohlen. Sie können die Bäder nicht besuchen, kein heißes Bad nehmen, keinen Alkohol trinken, keine Gewichte heben oder keinen Druck auf die Muskeln der Presse ausüben. Diese Medikamente sind keine Behandlung für Varikozele, sie verlangsamen nur das Auftreten von Komplikationen.

Diagnose der Varikozele Stadium 2

  1. Typischerweise kann die Venenexpansion durch Abtasten ausschließlich in aufrechter Position festgestellt werden. Die genauesten Ergebnisse können mit der Valsalva-Methode erzielt werden. Während dieses diagnostischen Verfahrens wird dem Patienten angeboten, sich leicht zu belasten, um den Druck im Unterbauch zu erhöhen und die Blutgefäße des Hodens zu füllen.
  2. Um das Vorhandensein von Formationen auszuschließen, verschreibt der Phlebologe notwendigerweise einen Ultraschall des retroperitonealen Raums und der Nieren. Pathologien, die das Auftreten von Gefäßthrombosen oder sekundären Varikozelen hervorrufen, können während der Hardwarediagnose von CT oder MRT erkannt werden.
  3. Wenn der Patient das Alter der Mehrheit erreicht hat, muss ihm ein Spermogramm (Analyse des Ejakulats) verschrieben werden. Mit Varikozele im Stadium 2 ist die Spermienaktivität normalerweise verringert, ihre Anzahl ist ebenfalls signifikant verringert;
  4. Ultraschall-Hodensack und Dopplerographie sind funktionelle Forschungsmethoden. Diese Arten der Diagnostik werden häufig verwendet, um subklinische Formen der Krankheit zu erkennen..

Das Wesen einer bilateralen Verletzung

Viele Menschen wissen, dass sich Varikozelenerkrankungen auf eine Reihe von Krampfadern beziehen. Krampfadern treten nicht nur an den Beinen, sondern auch im Anus (Hämorrhoiden) und an den äußeren Genitalien auf. Bei Männern mit Varikozele dehnen sich die Hodensackvenen aus.

Bei seiner häufigsten Form - der linksseitigen Varikozele - werden Venenexpansion und Deformation des linken Hodens beobachtet. Selten, aber dennoch gibt es gleichzeitig eine Pathologie von zwei Seiten gleichzeitig.

Die Krankheitssymptome treten bei jedem Mann unterschiedlich auf, abhängig von der Ursache und der Schwere des Verlaufs der bilateralen Varikozele.

Die Krankheit wird am häufigsten bei Männern diagnostiziert, die schwere körperliche Arbeit oder Sport treiben. Aber manchmal tritt es in der Kindheit und Jugend auf. Krankheit ist aufgrund ihrer Folgen gefährlich. Ohne angemessene Behandlung ist die Entwicklung von Unfruchtbarkeit möglich.

Ursachen des Auftretens

Varikozele entwickelt sich aufgrund einer Verletzung des Blutabflusses. Gefäßklappen funktionieren nicht richtig, wodurch der Blutfluss nach hinten geworfen wird. Dies führt zu einer Gefäßdeformität und infolgedessen zu einer Änderung der Größe des Hodens. Bei bilateraler Varikozele sind sofort 2 Hoden betroffen.

Folgende Faktoren sind für das Auftreten dieser Krankheit verantwortlich:

  • sitzender Lebensstil;
  • Übergewicht;
  • erbliche Veranlagung;
  • angeborene Anomalie der Blutgefäße;
  • Erkrankungen der Beckenorgane;
  • übermäßige körperliche Anstrengung, Gewichtheben.

Manchmal treten Krampfadern im Hodensack aufgrund einer unsachgemäßen Therapie auf. Es gibt auch Fälle, in denen eine Varikozele aufgrund von Anomalien in der Struktur einer Vene bereits im Erwachsenenalter auftritt. Eine abgesenkte Nierenvene ist auch die Ursache dieser Krankheit..

Symptome

In den Anfangsstadien dieser Krankheit fehlen normalerweise Symptome. Dann erscheint der Schmerz zuerst schwach, dann wird er stärker. Manchmal steigt die Körpertemperatur.

Manifestationen der Varikozele sind wie folgt:

  • Beschwerden in der Leiste;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Ziehschmerzen;
  • Brennen im Hodensack;
  • scharfe Schmerzen, die in den unteren Rücken, den Penis und das Bein ausstrahlen;
  • nach dem Gehen oder Training verstärkt sich der Schmerz;
  • Hodensackdeformität;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Schwäche, Schläfrigkeit, Leistungsbeeinträchtigung;
  • verminderte Libido.

Es kommt oft vor, dass ein Mann überhaupt keine Symptome spürt, bis schwerwiegende Komplikationen auftreten. Die Krankheit wird manchmal bei einer zufälligen Untersuchung gesehen..

Der Entwicklungsgrad der Krankheit

Varikozele hat drei Entwicklungsstadien:

  1. In der ersten Phase gibt es praktisch keine Beschwerden, nur ein Valsalva-Test hilft bei der Diagnose. Manchmal verschlechtert sich die Spermienproduktion in diesem Stadium..
  2. In der zweiten Phase sind bereits erweiterte Venen zu spüren. Nach einer Anstrengung kann sich ein Mann unwohl fühlen.
  3. In der dritten Stufe können Sie die erweiterten Venen im Hodensack visuell erkennen, die Hoden variieren in der Größe. Der Mann ist besorgt über starke Schmerzen, manchmal sogar in Ruhe.

Es kommt häufig vor, dass die Haut des Hodensacks ihre Farbe ändert und häufig eine Schwellung des Gewebes festgestellt werden kann. Das letzte Stadium wird normalerweise als Unfruchtbarkeit diagnostiziert..

Wie entwickelt sich die Krankheit?

Die Medizin hat beträchtliche Erfahrung in der Heilung einer Krankheit. Da die Krankheit mehrstufig ist, ist es üblich, die folgende Klassifizierung einzuhalten:

  1. Erster Abschluss. Dilatierte Gefäße können nicht durch Abtasten nachgewiesen werden. Sie können den Ausbruch der Krankheit bestimmen, indem Sie den Patienten bitten, tief durchzuatmen und dann auszuatmen, wobei Sie eine Weile den Atem anhalten. Durch Ultraschalluntersuchung können erweiterte Venen im Hodensack festgestellt werden.
  2. Zweiter Grad. Krampfadern können durch Abtasten bestimmt werden. Zur Erleichterung der Untersuchung wird der Patient auf die Couch gelegt. Durch Abtasten können erweiterte Gefäße ziemlich leicht erkannt werden. In diesem Fall ändern sich die Hodenparameter nicht, der Hodensack nimmt zu. Der Patient ist besorgt über Schmerzen während des Trainings, Geschlechtsverkehrs.
  3. Dritter Grad. Die Gefäße wölben sich und sind durch die Haut des Hodensacks sichtbar. Dieser Prozess ist mit erheblichen Schmerzen verbunden. Äußere Anzeichen werden durch solche Manifestationen verursacht: Der Hoden wird reduziert, der Hodensack wird vergrößert, seine Schwellung und eine Veränderung der Hautqualität werden beobachtet.

Unter großer Belastung werden die Schiffe gedehnt. Die den rechten Hoden umgebenden Venen vergrößern sich und beginnen ihn zu umhüllen. Ein solches Blutkissen führt zu einer Schwächung der thermoregulatorischen Leistung des Hodensacks, wenn der Hoden nicht mehr abkühlt. Gleichzeitig fehlt die zur Bildung männlicher Keimzellen notwendige Temperatur, die Spermatogenese wird unterdrückt. Daher führt die Varikozele im rechten Hoden zu männlicher Unfruchtbarkeit.

Wir gehen auf die Hauptfaktoren der Unfruchtbarkeit ein:

  • hohe Hodentemperatur, nicht für die Spermienproduktion geeignet;
  • die Rückgabe von biologisch aktiven Partikeln aus den Nieren in den Hoden;
  • reduzierter Sauerstoff im Hoden;
  • Anreicherung toxischer Substanzen in der Hodengewebemembran, die deren Struktur schädigen.

Jede Manifestation der Krankheit ist durch unterschiedliche Manifestationen von Varikozelensymptomen gekennzeichnet.

Der Arzt macht auf folgende Punkte aufmerksam:

  • Schmerzen in der Leistenzone;
  • negative Spermogrammwerte;
  • äußere Genitaldeformitäten;
  • Abnahme der Produktion männlicher Sexualhormone.

Wie man Krampfadern im Hodensack heilt?

Es sei daran erinnert, dass jede Krankheit umfassend behandelt werden sollte. Wenn eine bilaterale Varikozele entdeckt wird, von der ein Foto auf der Website angezeigt wird, können Sie sich nicht selbst behandeln. Dies kann die Situation nur verschlimmern. Nur medizinische Eingriffe helfen, negative Folgen zu vermeiden..

Die Varikozele rechts, deren Ursachen sehr unterschiedlich sind, kann sich bereits bei einem Kind entwickeln. Die Hauptsache ist, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen, damit die Krankheit nicht in die nächste Phase übergeht und nicht zu unerwünschten Folgen führt. Ein aktiver Lebensstil trägt dazu bei, das Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit zu verringern..

Laut Statistik ist die bilaterale Varikozele unter den männlichen Krankheiten des 21. Jahrhunderts einer der ersten Orte in der Anzahl der Fälle. Diese Pathologie ist mit einer Ausnahme ziemlich harmlos - sie beraubt das stärkere Geschlecht der Fähigkeit, Kinder zu haben. Dies wird durch die im 19. Jahrhundert begonnene Forschung belegt. Moderne Uroandrologen bestätigen die Abhängigkeit der Entwicklung der männlichen Unfruchtbarkeit vom Grad der Schädigung der Hodenvenen mit Krampfadern.

Die Gründe

Der Schlüsselfaktor, der zur Entwicklung der Krankheit führt, sind Probleme mit dem Abfluss von venösem Blut in den Gefäßen des Samenstrangs und der Hoden. Die Hauptursachen für bilaterale Varikozele sind:

  1. Angeborene Läsionen der Venenklappen. Dieser Zustand ist durch Stagnation und Retention von venösem Blut durch diese Strukturen gekennzeichnet. Diese Verletzung provoziert den Überlauf des Blutkreislaufs und führt zu deren Ausdehnung.
  2. Schwäche des Bindegewebes der Gefäßwände. Verstöße können auch zu Krampfadern führen. Meistens ist dieser Zustand mit dem Vorliegen einer erblichen Veranlagung verbunden.
  3. Erkrankungen der Hohlvene minderwertig. Solche Störungen treten häufiger bei älteren Menschen auf..
  4. Erworbene Pathologien, die die Nierenvene betreffen.
  5. Verkorken.
  6. Der Gebrauch von Drogen. Einige Medikamente führen zu einer Verengung des Lumens der Blutgefäße.

Darüber hinaus kann eine beidseitige Varikozele das Ergebnis abnormaler Prozesse in den Beckenorganen sein, die eine venöse Hypertonie hervorrufen können. Diese Pathologien umfassen gutartige Formationen, Hernien, Entzündungen..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Schwangerschaft und Blutgruppe

Gefühle und Pragmatismus sind unvereinbare Dinge: Wenn sich zwei liebende Menschen treffen, ist es nicht üblich, sich für eine Blutgruppe zu interessieren. Wie die Praxis zeigt, leider.

Verpassen Sie nicht die ersten Anzeichen eines Schlaganfalls

23. Mai 2017In zivilisierten Ländern werden jährlich Hunderttausende von Schlaganfallfällen gemeldet. Wenn Sie die ersten Minuten und Stunden dieser gewaltigen Krankheit „verpassen“, wird der Prozess leider irreversibel...