Lebensmittel-Cholesterin-Tabelle

Wenn nach Blutuntersuchungen ein erhöhter Cholesteringehalt festgestellt wird, stellt sich die Frage, ob die Ernährung geändert und auf eine neue Ernährung umgestellt werden soll. In der Tat stellt Cholesterin eine potenzielle Gefahr dar: Sein Überschuss führt zur Bildung von Blutgerinnseln und atherosklerotischen Plaques auf den Gefäßen.

Versuchen Sie, Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung zu ändern, bevor Sie den Cholesterinspiegel mit Medikamenten senken. Diese Maßnahmen reichen völlig aus, um das Blutbild wieder zu normalisieren..

Den Cholesteringehalt von Lebensmitteln finden Sie in der folgenden Tabelle. Wir werden auch die Frage beantworten: "Sind alle Produkte mit einer großen Menge an Lipoproteinen gesundheitsschädlich?"

Noch einmal über Cholesterin

Hoher Cholesterinspiegel im Blut an sich bedeutet nichts. Denken Sie daran, dass es unter dem Wort "Cholesterin" zwei seiner Typen gibt, die im Alltag als "schlecht" und "gut" bezeichnet werden:

  • Schlechtes Cholesterin ist ein Lipoprotein niedriger Dichte (LDL). Er ist es, der die Blutgefäße verstopft, dickes Blut bildet und die Bildung von Blutgerinnseln bedroht;
  • Gutes Cholesterin ist hochdichtes Lipoprotein (HDL). Im Gegenteil, es ist in der Lage, Gefäße von LDL zu reinigen.

Indem Sie die richtigen Lebensmittel und Lebensmittelkombinationen essen, können Sie schlechtes Cholesterin in gutes Cholesterin umwandeln. Es ist wichtig, sich an die Norm der Cholesterinaufnahme aus der Nahrung zu erinnern - nicht mehr als 400 mg pro Tag. Die Berechnung ist ziemlich einfach, wenn Sie Lebensmittel kennen, die große Mengen an Cholesterin enthalten..

Die Tabelle mit den Werten ist unten dargestellt, aber im Allgemeinen sieht das Bild folgendermaßen aus: Das größte Vorkommen dieser Komponente in fetthaltigen Milchprodukten, Fleischnebenerzeugnissen, einigen Fleischsorten (z. B. Schweinefleisch) und Butter.

Cholesterin-Rekordprodukt - Gehirne.

Welche Lebensmittel enthalten Cholesterin und woher kommt sein Überschuss??

Es wird teilweise von unserem Körper produziert (ca. 80% der Konsumnorm) und stammt aus der Nahrung (ca. 20%). Selbst wenn wir Produkte mit ihrem Inhalt vollständig ablehnen, wird uns daher nichts Schlimmes passieren.

Wenn fetthaltige Lebensmittel tierischen Ursprungs in der menschlichen Ernährung vorherrschen, kann dies in der Regel zu einem Anstieg des LDL im Blut führen. Dazu führt auch der Missbrauch von Fast Food, raffinierten Lebensmitteln und Zucker..

Welche Lebensmittel sind besonders cholesterinreich??

Das meiste Cholesterin gelangt mit Fleischprodukten, Käse und tierischem Fett in unseren Körper. Aber gib das alles nicht auf einmal auf.

Cholesteringehalt in Lebensmitteln. Tabelle

ProduktnameCholesteringehalt (mg / 100 g)
Gehirn800 bis 2300
Niere300 bis 800
Ei570 bis 600
Hühnerleber490
Schweinefleisch110 bis 380
Rinderleber250 bis 400
Makrele350
Roter Kaviar300
Karpfen280
Ghee
Butter240
Leberwurstwurst170
Hühner Herz
Austern
Akne160 bis 190
Leberpaste150
Rinderzunge
Garnele145
Schweineleber130
Sardine in Öl120 bis 140
Gouda Käse115
Geräucherte Wurst112
Creme 30%110
Rinderfett
Pollock
Schweinefleisch, Lammfleisch, Gänsefetteinhundert
Chester Käse
Würstchen, weiße Münchner Würstchen
Hammelfleisch
Saure Sahne 30%90 bis 100
Kalbfleisch
Hering95
Emmentaler Käse95
Camembertkäse38 bis 95
Kaninchenfleisch90
Huhn, dunkles Fleisch ohne Haut
Schweinefleisch Smaltz
Gans85
Salami, Cervelat, Wiener Würstchen
Sahne und Sauerrahm 20%80
Huhn, hautloses weißes Fleisch
Frischkäse25 bis 80
Rindfleisch65 bis 90
Ente
Gekochte Wurst40 bis 60
Truthahn
Tilsiter Käse35 bis 60
Russischer Käse65
Muscheln
Edamer Käse60
Kostroma-Käse, Wurstkäse57
Thunfisch, Forelle, Schalentiere55
Meeressprache, Hecht50
Flusskrebs45
Stöcker40
Hausgemachter Hüttenkäse
Creme 10%35
Saure Sahne 10%
Kabeljaudreißig
Ziegenmilch
Quark 9%17
Schafskäse12
Milch3 bis 15 je nach Fettgehalt
Joghurt1 bis 8 je nach Fettgehalt
Kefir3 bis 10 je nach Fettgehalt

Es stellt sich heraus, dass es nicht ausreicht, nur zu wissen, welche Lebensmittel viel Cholesterin enthalten. Die Art des Kochens ist ebenfalls wichtig. Fleisch und Fisch zum Beispiel müssen nicht gebraten, sondern gedünstet, gekocht oder gedämpft werden. Dann wird sogar Schweinefleisch weniger schädlich.

Andererseits kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs die übermäßige Produktion des eigenen Cholesterins durch den Körper stimulieren. Diese Produkte umfassen Margarine, industrielle Backwaren, frittierte Lebensmittel.

Das heißt, wenn Sie Fleisch, Butter und fetthaltige Milchprodukte ablehnen, aber Pommes Frites, Hamburger und Süßigkeiten essen, sinkt der Cholesterinspiegel im Blut nicht.

Aber unter den Produkten tierischen Ursprungs gibt es solche, die helfen, LDL zu binden und aus dem Körper zu entfernen. Schauen wir uns genauer an, ob cholesterinhaltige Lebensmittel wirklich schädlich sind..

Milch und Produkte daraus

Tierisches Fett ist die Hauptquelle für Cholesterin und ein wesentlicher Bestandteil der Milch. Die fetteste Milch ist Ziege. Trotzdem ist es nicht für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel verboten.

Phospholipide in ihrer Zusammensetzung lassen keine schädlichen Lipoproteine ​​an den Wänden der Blutgefäße anhaften.

Bei Produkten aus Kuhmilch, die häufig in den Regalen erhältlich sind, sollten Sie Produkte auswählen, die weniger Fett enthalten.

Zum Beispiel beträgt der Kauf von Sauerrahm nicht 25%, sondern 10% (dies wird als bereits diätetisch angesehen)..

Roter Kaviar

Seine Zusammensetzung wird von Protein (ca. 30%) und Fett (ca. 18%) dominiert, Kohlenhydrate nur 4%. Eine vollständige Tabelle mit Cholesterin in Lebensmitteln besagt, dass LDL in Kaviar 300 mg pro 100 Gramm beträgt, was sehr viel ist. Andererseits ist roter Kaviar eine natürliche Quelle der nützlichen Säuren Omega-3 und Omega-6, die die Auswirkungen von schlechtem Cholesterin neutralisieren.

Lachskaviar enthält neben Säuren auch viele Nährstoffe sowie Nährstoffe und Vitamine. Sie aktivieren das Gehirn.

Immer noch nicht den Missbrauch von Kaviar wert. Ein Esslöffel pro Tag reicht aus.

Und das Wichtigste: Grundsätzlich ist es unmöglich, Kaviar als Teil der üblichen Sandwiches mit Butter zu essen! Es stört die Aufnahme von Säuren und neutralisiert die wohltuenden Wirkungen von Kaviar auf den Körper vollständig..

Lamm ist vielleicht das nützlichste Fleisch in Bezug auf den Gehalt an nützlichen Substanzen. Aber es ist mehr als genug Cholesterin darin: ungefähr 100 mg pro 100 Gramm. Wenn Sie überhaupt nicht auf Hammel verzichten können, wählen Sie den Teil des Schlachtkörpers aus, von dem weniger Schaden verursacht wird, und werfen Sie die Rippen und das Bruststück weg.

Fisch und Meeresfrüchte

Wie aus der Tabelle hervorgeht, gehören einige Arten von See- und Flussfischen zu den Nahrungsmitteln mit hohem Cholesterinspiegel: Makrele, Karpfen, Austern, Aal, Garnele, Pollock, Hering, Muscheln, Thunfisch, Forelle, Weichtier, Meerzunge, Hecht, Krebse, Stöcker und sogar Kabeljau.

Tatsächlich tun uns alle Meeresfrüchte mehr gut als schaden, weil sie wertvolle Omega-3- und Omega-6-Säuren enthalten, die Lipoproteine ​​niedriger Dichte neutralisieren, und außerdem wertvolles Jod enthalten. Daher ist es notwendig und sogar notwendig, Fisch und Meeresfrüchte in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Cholesteringehalt in Produkten entsprechend ihrer Gefährdung und Nützlichkeit für den Menschen

Welche Lebensmittel lehnen Sie am besten ab, wenn Sie den Cholesterinspiegel senken möchtenInnereien, Schweinefleisch, Rindfleisch, Kalbfleisch, dunkles Huhn, Innereien, Ente, Gans, geräucherte und gekochte Wurst, Würste und Würste, Fettcreme (30%), Hüttenkäse, Milch (über 3%), die meisten Hart-, Weichkäse, Schmelz- und Wurstkäse, Rindfleisch, Gänsefett, Butter.
Der Verbrauch dieser Produkte ist relativ sicher.Wild, Pferdefleisch, Rogenfleisch, Kaninchenfleisch, hautloses weißes Huhn, Hühner, Truthahn, Hühner- und Wachteleier, Ziegenmilch, Sahne 20% und 10%, Milch mit einem Fettgehalt von weniger als 2,5%, fettiger Kefir, fettiger und fettfreier Joghurt, Hüttenkäse 20%, Käse Limburg und Romadur (20%), Schweine- und Hammelfett.
Lebensmittel völlig harmlos in Bezug auf die LDL-SättigungFettarmes Hammel- und Sommerlammfleisch, See- und Flussfisch und Meeresfrüchte, Kefir 1%, fettarmer Hüttenkäse, Milchmolke, Schafskäse 20%, hausgemachter Käse mit nicht mehr als 4% Fett.

Bitte beachten Sie, dass hier nur tierische Produkte aufgeführt sind. In pflanzlichen Lebensmitteln kann Cholesterin nicht sein.

Wie man den Cholesterinspiegel mit der Ernährung senkt

Um dies schneller und effizienter zu tun, müssen Sie nicht nur Ihre Ernährung überprüfen, sondern auch das Rauchen aufgeben und die motorische Aktivität während des Tages steigern. Auch die Ernährung spielt eine große Rolle..

Zunächst müssen Sie die Menge an cholesterinreichen Lebensmitteln in Ihrer Ernährung reduzieren: fetthaltiges Fleisch, Eier, Wurst, fetthaltige Milchprodukte usw..

Zweitens, um Lebensmittel in die Ernährung einzuführen, die LDL binden und dabei helfen, es aus dem Körper zu entfernen:

  1. Wurzelfrüchte (außer Kartoffeln, da sie viel Stärke enthalten): Karotten, Rüben, grüne und schwarze Radieschen und andere. Zwei ganze rohe Karotten pro Tag senken das schlechte Cholesterin in zwei Monaten konstanten Verzehrs um 15%.
  2. Tomaten Wenn Sie zwei Gläser Tomatensaft pro Tag trinken, können Sie den Cholesterinspiegel um 10% senken. Nehmen Sie Tomatensaft in Kursen, zwei Monate lang täglich, zweimal im Jahr. Trinken Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein Glas Saft, damit Sie für den Tag insgesamt mindestens einen halben Liter einnehmen. Wenn Sie ein Magengeschwür, Cholezystitis oder Gastritis haben, ist es besser, Tomatensaft nicht auf leeren Magen einzunehmen.
  3. Knoblauch. Bei täglicher Anwendung reinigt es die Blutgefäße sogar von vorhandenen Cholesterinplaques perfekt.
  4. Samen und Nüsse. Etwa 50-60 Gramm Nüsse pro Tag helfen, das schlechte Cholesterin zu senken und das gute zu erhöhen.
  5. Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnen). Etwa 300 Gramm Hülsenfrüchte, die täglich eingenommen werden, senken das schlechte Cholesterin in weniger als einem Monat um fast 20%.
  6. Frisches Gemüse, Obst, Beeren sowie getrocknete Früchte. Faser, an der sie reich sind, bindet LDL und entfernt es aus dem Körper, wodurch verhindert wird, dass es vom Blut absorbiert wird.
  7. Unraffinierte Pflanzenöle. Der Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist sehr hoch. Sie lösen buchstäblich Cholesterin auf und reduzieren dessen Menge im Blut erheblich.
  8. Vollkorn-Getreide. Reich an Ballaststoffen, die zur Beseitigung von Lipoproteinen beitragen.

Cholesterinsenkende Getränke

Trockener Rotwein. Alkohol an sich ist schädlich für den Körper, insbesondere wenn Sie die Maßnahmen in seinem Konsum nicht kennen. Die Vorteile von trockenem Rotwein in angemessenen Mengen wurden jedoch nachgewiesen..

Traubenkerne und Schalen enthalten Bioflavonoide und Chrom, die die Blutzusammensetzung verbessern, sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken und sogar das Altern verlangsamen. Trinken Sie aus gesundheitlichen Gründen nur trockenen Wein und nicht mehr als 100 Gramm pro Tag, zum Beispiel zum Abendessen.

Trinken Sie nicht mehr als 2-3 Tassen grünen Tee täglich ohne Zucker und Milch. Die beste Zeit dafür ist die erste Hälfte des Tages, da sie tont. Kaufen Sie hochwertigen großblättrigen Tee, nicht in Beuteln. Gießen Sie vor dem Brauen kochendes Wasser über den Wasserkocher.

Kakao. Es enthält das Antioxidans Flavanol. Senkt bei regelmäßiger Anwendung LDL im Blut. Aber Sie müssen darauf achten, nicht zu viel Kakao zu konsumieren. Eine Tasse am Tag auf nüchternen Magen reicht völlig aus. Personen mit erhöhter Magensaftsekretion sollten überhaupt keinen Kakao trinken..

Ein neuer Blick auf Cholesterin

Vor einigen Jahren erschien eine neue Meinung über den Schaden, den cholesterinreiche Lebensmittel unserem Körper zufügen. Nach dieser Hypothese ist das mit Lebensmitteln gewonnene Cholesterin nicht so schädlich wie das, das unser Körper beim Verzehr von Fast Food, Süßigkeiten und anderen nutzlosen raffinierten Lebensmitteln synthetisiert..

Wenn Sie es gewohnt sind, Rührei zum Frühstück zu essen, können Sie es gerne essen, aber immer mit Gemüse und Kräutern. Willst du Schweinefleisch? Kein Problem, aber immer mit einer Beilage aus Gemüse oder Vollkornprodukten mit nicht raffiniertem Pflanzenöl.

Denken Sie daran: Es gibt nicht genügend Informationen darüber, was Cholesterin enthält, um die richtige Ernährung zu organisieren und die Cholesterinmenge im Blut zu normalisieren.

Sie müssen auch die vorteilhaften Eigenschaften bestimmter Produkte, ihre Verträglichkeit mit anderen Lebensmitteln und das Kochen von Lebensmitteln kennen. Dann wird Ihre Ernährung ausgewogen, korrekt, abwechslungsreich und gesund..

In welchem ​​Fleisch ist das geringste Cholesterin

Wie viel brauchen Sie, um Meeresfrüchte zu essen

Es ist wichtig, Meeresfrüchte in die Ernährung aufzunehmen, um den Körper mit Vitaminen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und essentiellen Spurenelementen zu füllen. Gleichzeitig sollte das Menü nicht nur aus ihnen bestehen

Eine große Menge wird nicht nützlich sein. Ein Überschuss an Nährstoffen ist ebenfalls schädlich.

Wie halte ich das Gleichgewicht? Ernährungswissenschaftler glauben, dass 3 bis 5 vollwertige Fischgerichte pro Woche verzehrt werden sollten. In diesem Fall ist es unerwünscht, mehr als eine Portion pro Tag zu konsumieren. In einem Gericht sollten nicht mehr als 300-400 Gramm direkt von Meeresfrüchten sein. Diese Menge sollte ausreichen, um die tägliche Norm der notwendigen Elemente sicherzustellen.

Zusammen mit anderen fünffachen Produkten reicht die Verwendung von Meeresfrüchten aus, um das Niveau der notwendigen Substanzen in der Norm zu halten. Und die Häufigkeit der Aufnahme verteilt ihre Aufnahme gleichmäßig auf den Körper.

Meeresfrüchte können eine bestimmte Menge Cholesterin enthalten. Sie sind jedoch so nützlich, dass ihre Verwendung selbst bei einem erhöhten Gehalt dieser Substanz potenzielle Schäden blockieren kann.

Es ist wichtig, nur die verzehrte Menge zu überwachen und Lebensmittel mit dem höchsten Cholesterinspiegel (Kaviar und Tintenfisch) zu vermeiden.

Truthahn

Immer mehr Truthähne erscheinen auf der Diät-Tabelle.

Vorteil

Der Truthahn enthält hochwertiges Protein, Vitamine, einen normalen Fettgehalt, Mikro- und Makroelemente sowie essentielle Aminosäuren. Es hat eine große Anzahl von Nährstoffen, hat einen niedrigen Kaloriengehalt.

Die Türkei enthält so viel Phosphor wie Fischprodukte. Die Türkei wird vom Körper leichter aufgenommen. Seine diätetischen Eigenschaften ermöglichen es Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, Geflügel in ihrer Ernährung zu verwenden..

Ernährungswissenschaftler empfehlen, Kindern, schwangeren und stillenden Frauen sowie Menschen mit Anämie Truthahn zu geben. In der Türkei beträgt der Cholesterinspiegel nur 40 mg pro 100 g Produkt. In Schweinefleisch und Lamm viel mehr.

Nachteile

Die Türkei ist ein nahezu perfektes Produkt, das jeder essen kann. Der einzige Nachteil ist ihre Haut, unter der sich eine dicke Fettschicht befindet. Die Qualität und Frische des Vogels ist wichtig..

Unten finden Sie eine Tabelle mit Informationen zu beliebten Fleischsorten.

Nährwert und Cholesteringehalt in verschiedenen Fleischsorten.

Art des FleischesProteine, gFette, gCholesterin, mgKalorien, kcal
Rindfleisch18.516,080218
Hammelfleisch17.016.373203
Schweinefleisch19.027.070316
Eine Henne21.18.240162
Truthahn21.75,040194

Über die Vor- und Nachteile von Fleisch wird viel diskutiert. Jemand glaubt, dass es eines der notwendigsten Lebensmittel in der Ernährung ist. Aber es gibt Menschen, die glauben, dass der menschliche Körper Fleisch nicht ausreichend verdauen kann. Viele von ihnen bezweifeln, dass es nützlich ist..

Der Vorteil von Fleisch ist seine Zusammensetzung. Solche Lebensmittel enthalten viel Protein, Aminosäuren, Vitamine, Mikro- und Makroelemente. Gegner von Fleisch glauben, dass Herzkrankheiten nur durch den Verzehr von Fleisch verursacht werden.

Aber unter den Anhängern des Anti-Fleisch-Lebensstils gibt es genug Menschen mit vaskulärer Atherosklerose. Ein mäßiger Verzehr von Fleischprodukten erhöht den Cholesterinspiegel nicht.

Zum Beispiel enthält Lamm ein wichtiges Element - Lecithin. Es reguliert den Cholesterinspiegel. Der Verzehr von Hühnchen und Pute sättigt den Körper mit nützlichen Vitaminen und Mineralien. Vollwertige Fleischproteine ​​verbessern die Aktivität des Nervensystems und tragen zur Stimulierung des Stoffwechsels bei.

Cholesterin in Rinderfleisch, Kleinvieh, Innereien

Zu den Rindern zählen Rindfleisch, Kalbfleisch (junges Rindfleisch) sowie kleines Lamm- und Ziegenfleisch. Rindfleisch ist fettarm und enthält nützliche Verbindungen wie Kollagen und Elastin, die am Aufbau von Gelenkgeweben beteiligt sind. Kalbfleisch ist sanfter im Geschmack, ist diätetischer. Im Gegensatz zu Rindfleisch enthält Kälberfleisch praktisch kein Cholesterin.

Lamm, Lamm, wird oft für übergewichtige Menschen empfohlen, da der Gehalt an gesättigten Fleischtriglyceriden extrem niedrig ist. Dank dieses Lammes kann es bei Arteriosklerose von Blutgefäßen verzehrt werden. Die Ausnahme ist Hammelfettfett.

Ziege ist aufgrund des spezifischen Geruchs nicht weit verbreitet. Nur junge kastrierte Kinder gelten als Delikatesse. In vielen Diäten zur Senkung des Cholesterinspiegels steht dieses Produkt auf der Liste der zugelassenen Lebensmittel. Ein paar Fettvenen, es ist leicht verdaulich, enthält fast keine Kontraindikationen.

Schweinefleisch ist ein häufiger „Gast“ in der Wohnküche. Es ist weit verbreitet in der ganzen Welt. Die Zusammensetzung von Schweinefleisch unterscheidet sich erheblich von dem verwendeten Teil des Schlachtkörpers. Das Plus ist die Leichtigkeit, mit der es möglich ist, die Fettschicht (Fett), die ein tierisches Triglycerid ist, abzutrennen. In Schweinefett ist eine große Menge an schlechtem Cholesterin enthalten, es ist strengstens verboten, von Menschen mit Arteriosklerose verwendet zu werden.

Kaninchenfleisch ist die bekannteste Art von Fleisch. Es ist geschmacksschonend, hypoallergen und wird fast vollständig vom Körper aufgenommen. Merkmal - einfache Trennung von Fett vom mageren Teil des Schlachtkörpers. Spurenelemente von Kaninchen wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und verbessern die Blutzusammensetzung.

In Pferdefleisch kommen Triglyceride nur im Küstenbereich vor, der Rest des Schlachtkörpers gilt als mager. Pferdefleisch ist nicht reich an gesättigten Fettsäuren bzw. Cholesterin ist ebenfalls niedrig.

FleischProteine, gFette, gCholesterin, mgEnergiewert, kcal
Rindfleisch18.6Sechszehn80218
Kalbfleisch19.727097
Fettes Hammel15.616.3200209
Lamm mager19.89.670166
Lamm17,214.170196
Ziege18Sechszehn80216
Fettes Schweinefleisch11.749.3300491
Mageres Schweinefleisch176.385141
Kaninchenfleisch21.1elf50183
Pferdefleisch20.37.368140

Wie aus der Tabelle ersichtlich ist, enthält das niedrigste Cholesterin in Kaninchenfleisch und das größte fettiges Schweinefleisch.

Nebenprodukte mit Hypercholesterinämie werden nicht empfohlen. Gehirn, Leber und Herz können es ansammeln

Würste sollten mit Vorsicht verwendet werden, sie enthalten oft Schmalz, Innereien

Der Nutzen von Fleisch wird durch seinen Nährwert bestimmt. Es enthält biologisch aktive, leicht verdauliche Proteine, B-Vitamine, Eisen und viele andere Mineralien. Der Cholesteringehalt in Fleisch einiger Sorten ist nur außerhalb des Maßstabs. Der tägliche Bedarf des Menschen an dieser Substanz, die mit der Nahrung geliefert wird, überschreitet 2,5 g nicht.

Übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln, die gesättigte Fette enthalten, erhöht die erforderliche Rate, was zur Bildung von sklerotischen Plaques an den Wänden der Blutgefäße führt. Welche Fleischsorte enthält mehr Cholesterin? Wo sind die am wenigsten gesättigten Fette zu finden? Es gibt eine Tabelle mit Informationen zum Nährwert verschiedener Fleischsorten. Es kann bestimmen, welches Fleisch mehr Cholesterin enthält.

Ein neuer Blick auf Cholesterin

Vor einigen Jahren erschien eine neue Meinung über den Schaden, den cholesterinreiche Lebensmittel unserem Körper zufügen. Nach dieser Hypothese ist das mit Lebensmitteln gewonnene Cholesterin nicht so schädlich wie das, das unser Körper beim Verzehr von Fast Food, Süßigkeiten und anderen nutzlosen raffinierten Lebensmitteln synthetisiert..

Wenn Sie es gewohnt sind, Rührei zum Frühstück zu essen, können Sie es gerne essen, aber immer mit Gemüse und Kräutern. Willst du Schweinefleisch? Kein Problem, aber immer mit einer Beilage aus Gemüse oder Vollkornprodukten mit nicht raffiniertem Pflanzenöl.

Denken Sie daran: Es gibt nicht genügend Informationen darüber, was Cholesterin enthält, um die richtige Ernährung zu organisieren und die Cholesterinmenge im Blut zu normalisieren.

Sie müssen auch die vorteilhaften Eigenschaften bestimmter Produkte, ihre Verträglichkeit mit anderen Lebensmitteln und das Kochen von Lebensmitteln kennen. Dann wird Ihre Ernährung ausgewogen, korrekt, abwechslungsreich und gesund..

Welches Fleisch enthält das meiste Cholesterin und welches ist weniger interessant für diejenigen, die an einer Reihe von Krankheiten leiden, die in direktem Zusammenhang mit dem erhöhten Gehalt dieser Komponente im Körper stehen, und für diejenigen, die extrem gesund essen möchten, und für diejenigen, die ihr Gewicht überwachen und vieles mehr.

Obwohl allgemein angenommen wird, dass Cholesterin schädlich ist, ist dies nicht der Fall.

Diese Komponente ist für den menschlichen Körper von entscheidender Bedeutung und ein wichtiger Bestandteil vieler interner Prozesse. Ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung sind ohne Cholesterin nicht möglich, da tierisches Protein ohne Cholesterin nicht aufgenommen werden kann.

Es ist nicht das Cholesterin selbst, das schädlich ist, sondern seine Überfülle im Körper - es sind Exzesse dieser Komponente, die sich an den Wänden der Blutgefäße ablagern und viele schwere Krankheiten und Pathologien verursachen.

Obwohl die Cholesterinquelle absolut alle Produkte tierischen Ursprungs sind, beispielsweise Butter, gelangt der größte Teil des unverdaulichen und überschüssigen Stoffes, der sich in den Gefäßen absetzt, mit Fleisch in den Körper.

Tabelle des Cholesterins in Lebensmitteln

Der Marktführer für Cholesterin in seiner Zusammensetzung ist tierisches Fett. Es ist Teil des fetthaltigen, "schweren" Geschirrs für die Darmmotilität.

Wir geben eine Tabelle mit Produkten an, die den Cholesteringehalt angeben (Sortierung in absteigender Reihenfolge des sinkenden Cholesterinspiegels). Zusammengestellt auf der Grundlage der National Food Database (USDA), die vom US-Landwirtschaftsministerium erstellt wurde.

Basierend auf der Tabelle können wir schließen, dass der größte Teil des Cholesterins in der Zusammensetzung von Eigelb, tierischer Leber und Innereien - Gehirn und Nieren - enthalten ist. Bei Fleischgerichten im Allgemeinen kann deren Missbrauch in der Ernährung nicht nur das Lipidgleichgewicht des Körpers stören, sondern auch den Darmapparat negativ beeinflussen.

Um das Risiko einer Hypercholesterinämie zu verringern, empfehlen Ärzte, den gesamten oder einen Teil des Fleischanteils der Ernährung durch Geflügel zu ersetzen. Weißes Fleisch wird bevorzugt: Hühner- oder Putenbrust. Haut, Herz und Leber enthalten die fettreichsten Verbindungen, daher sind sie nicht für eine lipidsenkende Ernährung geeignet.

Früher wurde angenommen, dass Eier mit hohem Cholesterinspiegel von der Ernährung ausgeschlossen werden sollten, da viele davon enthalten sind. Neuere Studien haben jedoch gezeigt, dass Lecithinmoleküle im Eigehalt vorhanden sind. Diese Substanz blockiert die Aufnahme von exogenen Fettsäuren im Magen, was bedeutet, dass sie den Cholesterinspiegel senkt, der auch im Ei enthalten ist..

Darüber hinaus hat Lecithin immunstimulierende und antioxidative Wirkungen. Im Laufe der Zeit kann es das schlechte Cholesterin moderat senken und das Gleichgewicht zwischen LDL und HDL ausgleichen. In einer Woche darf man jeden zweiten Tag 1-2 Eier essen, hauptsächlich morgens.

Fischgerichte sind ein wichtiges Element einer gesunden Ernährung. Meeresfrüchte enthalten auch Cholesterin, aber seine Menge und Wahrscheinlichkeit von Schäden hängt von der Art, Sorte und Methode des Kochens des Fisches ab. Meeresfrüchte sind ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung, da sie eine große Menge nützlicher mehrfach ungesättigter Fettsäuren enthalten - Omega-3 und Omega-6. Als starke natürliche Antioxidantien können diese Verbindungen, die in den Blutkreislauf gelangen, die Wände des Gefäßbettes von Lipidablagerungen reinigen.

Fettiger Seefisch wird bevorzugt. Ideal - rote Lachssorten. Obwohl sie eine erhebliche Menge an Cholesterin in ihrer Zusammensetzung haben, können sie das Menü aufrufen - die Menge ihrer vorteilhaften Eigenschaften überwiegt den negativen Effekt. In Muscheln, Kabeljau, Stöcker und Hecht gibt es praktisch kein Cholesterin, daher gelten sie als die harmlosesten Fischsorten. Fettgerichte von Makrelen (besonders geräuchert) und Sternstören sollten jedoch verworfen werden - mehr als 300 mg Cholesterin sind in 100 Gramm Filet dieser Fische enthalten.

Bei Milchprodukten gibt es mehrere Produktkategorien. Es gibt Sorten, die viel Cholesterin enthalten - wie Hartkäse, frische Butter, fette Sauerrahm und Hüttenkäse, Vollmilch. Es gibt jedoch eine Liste von Produkten, die fast frei von Cholesterin sind. Dazu gehören fettarmer Hüttenkäse, Kefir mit dem niedrigsten Fettgehalt (1%) und Magermilch. Sie werden mit speziellen Technologien hergestellt und gehören zur Gruppe mit dem niedrigsten Risiko..

Aus Nudeln, frischem Weißbrot und anderen Mehlprodukten aus höheren Weizensorten sollte verzichtet werden. Vollkorn- und Roggenbrot, Semmelbrösel sind bevorzugt.

Der größte Teil der Speisekarte sollte auf frischem Obst und Gemüse basieren. Diese Lebensmittel enthalten nur pflanzliche Fette, die hauptsächlich in HDL und nicht in LDL umgewandelt werden. Darüber hinaus sind sie leichter verdaulich und ihr Überschuss wird viel schneller und freier mit der Galle ausgeschieden und aus dem Körper ausgeschieden..

Fast jedes Pflanzenprodukt enthält biologisch aktive Verbindungen. In Sellerie sind dies Phthalide, in Karotten - Pektin, in Pfirsich- und Sonnenblumenölen - eine ganze Gruppe von Antioxidantien. So stabilisieren Obst und Gemüse nicht nur die Lipidprofilindikatoren, die auf alle Verbindungen der Pathogenese einwirken, sondern haben auch eine heilende Wirkung auf den gesamten Makroorganismus.

Welche Lebensmittel enthalten weniger Cholesterin?

Fast jedes Lebensmittel enthält Cholesterin. Es gibt praktisch keine Produkte, in denen es überhaupt nicht vorhanden ist, aber es gibt eine große Anzahl verschiedener Produkte, die eine minimale Menge an Lipoproteinen niedriger Dichte enthalten. Nicht jeder versteht, dass Cholesterin nicht immer fett ist. Fettfleisch hat einen großen Teil seines geringen Gehalts, so dass es per Definition nicht funktioniert, welche Produkte gegessen werden können und welche nicht. Laufen Sie auch nicht sofort, wenn Sie Lipoproteine ​​diagnostizieren, die über der Norm liegen, um zur Apotheke für Medikamente zu laufen. Die richtige Ernährung und ein paar einfache Regeln für die Heilung helfen dabei, überschüssige Lipoproteine ​​geringer Dichte schnell und effektiv zu entfernen.

Viele im Kampf um die Senkung des Cholesterinspiegels vergessen, dass ihre Ernährung ausgewogen sein sollte. Herkömmlicherweise können alle Produkte in drei Produktkategorien unterteilt werden:

  • Lebensmittel, die viel Cholesterin enthalten. Diese Produkte haben nicht nur einen hohen Cholesteringehalt, sondern erhöhen auch den Blutspiegel..
  • Lebensmittel mit niedrigem Lipoproteinspiegel. Diese Lebensmittel beeinflussen den Lipoproteinspiegel im Blut nicht..
  • Lebensmittel mit einem minimalen Gehalt an Lipoproteinen. Solche Lebensmittel enthalten nicht nur ein Minimum an Cholesterin, sondern tragen auch zu ihrer Ausscheidung aus dem Körper bei..

Liste der Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel

Bei hohem Cholesterinspiegel sollten Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Lipoproteinen im Allgemeinen begrenzt sein. Aber nicht alle fetthaltigen Lebensmittel haben eine schlechte Wirkung auf den Körper..

Schädliches Fett ist in Fleisch, Kokosnüssen, Käse und anderen Milchprodukten enthalten..

Grundlegende Ernährungsregeln für hohen Cholesterinspiegel:

  • Bevorzugen Sie mageres Fleisch. Wenn sich eine Fettschicht auf dem Fleisch befindet, schneiden Sie es ab und entfernen Sie die Haut vom Huhn.
  • Trotz der Tatsache, dass Fleisch gegessen werden kann, ist es besser, nicht Fleisch, sondern Fisch zu bevorzugen.
  • Iss mindestens 2 mal pro Woche Fisch.
  • Essen Sie Gemüse mit hohem Polyphenolgehalt. Diese Substanz malt Gemüse in Rot, Blau und Lila..
  • Essen Sie regelmäßig Brei.
  • Verwenden Sie pflanzliche Öle, um Mahlzeiten zu füllen.
  • Iss regelmäßig Nüsse.
  • Iss nur Kleiebrot.
  • Milchprodukte können nur mit einem geringen Fettanteil verzehrt werden. Sie können fettarmen Hüttenkäse, saure Sahne, Kefir essen. Milch hat jedoch einen hohen Gehalt an Cholesterin und Fett, weshalb ihr Verbrauch begrenzt werden sollte.
  • Eine große Anzahl von Eiern kann nicht gegessen werden. Sie können 2 Eigelb pro Woche und nicht mehr als 6 Proteine ​​essen.
  • Fast Food, Wurst, Fast Food und Süßigkeiten sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden.
  • Essen Sie keine Innereien (Leber, Niere, Gehirn). Die Leber von Tieren enthält auch Lipoproteine, sodass Sie die Leber nicht essen können.
  • Verbrauchen Sie keine Süßwaren (Süßigkeiten, Eis, Kekse).
  • Geben Sie Mayonnaise und Butter zugunsten von Pflanzenölen auf.
  • Lebensmittel nicht braten. Beim Braten verwandeln sich Fette in Transfette, die noch gefährlicher als Cholesterin sind. Kochen Sie also gedämpft oder kochen Sie.
  • Kaffee durch grünen Tee ersetzen. Aber auch eine große Menge grüner Tee sollte nicht getrunken werden. Es enthält noch mehr Koffein als Kaffee..
  • Begrenzen Sie Ihr Trinken. Es ist nur eine kleine Menge Rotwein erlaubt..

Gemüse und Obst senken den Cholesterinspiegel

Gemüse und Obst sind sehr nützlich, um überschüssiges Cholesterin loszuwerden. Besonders nützlich sind Zitrusfrüchte, die viel Vitamin C enthalten, den Feind der schlechten Lipoproteine. Um sie zu reduzieren, müssen Sie sich auch körperlich betätigen und viel Wasser trinken. Sport und Wasser beschleunigen den Stoffwechsel und helfen, Cholesterin aus dem Blut zu waschen..

Cholesterin im Fleisch: Wie viel ist es in verschiedenen Fleischsorten

Der Nutzen von Fleisch wird durch seinen Nährwert bestimmt. Es enthält biologisch aktive, leicht verdauliche Proteine, B-Vitamine, Eisen und viele andere Mineralien. Das Cholesterin in Fleisch einiger Sorten rollt nur herum. Der tägliche Bedarf des Menschen an dieser Substanz, die mit der Nahrung geliefert wird, überschreitet 2,5 g nicht.

Übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln, die gesättigte Fette enthalten, erhöht die erforderliche Rate, was zur Bildung von sklerotischen Plaques an den Wänden der Blutgefäße führt.

Welche Fleischsorte enthält mehr Cholesterin? Wo sind die am wenigsten gesättigten Fette zu finden? Es gibt eine Tabelle mit Informationen zum Nährwert verschiedener Fleischsorten.

Es kann bestimmen, welches Fleisch mehr Cholesterin enthält.

Chemische Zusammensetzung

Nützliche Substanzen finden sich in Muskelgewebe, Fett und Bindefasern von Fleisch. Alle Teile des Schlachtkörpers eines Tieres haben ungefähr die gleiche chemische Zusammensetzung:

  • Wasser enthält 57-73%;
  • Proteine ​​von 15 bis 22%;
  • gesättigte Fette können bis zu 48% betragen.

Im Fleisch von Tieren sind Mineralien, Enzyme, Vitamine enthalten. Gesättigte Fette haben einen hohen Cholesterinspiegel. Sie lagern sich in Form von Cholesterinplaques im Fettgewebe ab und verursachen dadurch eine Verengung des Gefäßes.

Der Missbrauch von Lebensmitteln, die gesättigte Fette enthalten, führt zu Stoffwechselstörungen, Fettleibigkeit und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Nutzen und Schaden

Die am häufigsten für Lebensmittel verwendeten sind Rindfleisch, Lamm, Schweinefleisch. Geflügelfleisch (Huhn, Truthahn, Gans, Ente) gilt als diätetisch. Da die Haut von Geflügel jedoch gesättigte Fette enthält, wird empfohlen, das Produkt ohne diese zu verwenden.

Vorteilhafte Eigenschaften

Rindfleisch enthält die Menge an Mikro- und Makroelementen, die für den Menschen erforderlich sind - Eisen, Zink, Phosphor, Magnesium, Vitamine der PP-, B-Gruppe, Cholin. 100 Gramm enthalten Protein - 18,5 mg.

Beim Verzehr von Rindfleisch ist der Körper sehr schnell mit Nährstoffen gesättigt. Während der Verdauung werden Salzsäure und Verdauungsenzyme durch Magensaft neutralisiert..

Dies trägt zur Normalisierung des Säuregehalts bei. Während der Diät wird Menschen, die nach einer Krankheit geschwächt sind, empfohlen, Kalbfleisch zu konsumieren. Empfindliche Fleischfasern, subkutane Fette enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Daher wird Kalbfleisch als diätetisch angesehen.

Nachteile

Das Essen großer Mengen Rindfleisch hilft, den Cholesterinspiegel zu erhöhen. Einhundert Gramm fetthaltiges Fleisch enthalten 16 mg gesättigtes Fett, Cholesterin - 80 mg. Ein wichtiges Qualitätskriterium ist die Ernährung der Kuh, welches Futter sie gefüttert hat.

Tierfutter kann schädliche Nitrate und Pestizide enthalten. In verschiedenen Betrieben werden Kühen Antibiotika injiziert, Hormone, die das Wachstum stimulieren. Solches Rindfleisch kann für den Menschen schädlich sein..

Vorteil

Die vorteilhaften Eigenschaften von Lammfleisch sind proteinreich (17 mg). Die Fettmenge ist geringer als die von Rind- und Schweinefleisch. Lamm enthält Lecithin, das den Cholesterinstoffwechsel normalisiert und das Risiko für Arteriosklerose verringert.

Lammfett besteht zu mehr als 50% aus gesunden einfach ungesättigten Fetten und mehrfach ungesättigten Omega-3- und 6-Säuren. Lamm wird häufig für Diätfutter verwendet. Lamm wird für Menschen mit Anämie empfohlen, da es die notwendige Menge an Eisen enthält.

Schweinefleisch

Schweinefleisch gilt als das magerste und leicht verdaulichste. Das Fett im Schweinefleisch ist niedriger als im Rind- und Lammfleisch.

Lebensmittel-Cholesterin-Tabelle

Wenn nach Blutuntersuchungen ein erhöhter Cholesteringehalt festgestellt wird, stellt sich die Frage, ob die Ernährung geändert und auf eine neue Ernährung umgestellt werden soll. In der Tat stellt Cholesterin eine potenzielle Gefahr dar: Sein Überschuss führt zur Bildung von Blutgerinnseln und atherosklerotischen Plaques auf den Gefäßen.

Versuchen Sie, Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung zu ändern, bevor Sie den Cholesterinspiegel mit Medikamenten senken. Diese Maßnahmen reichen völlig aus, um das Blutbild wieder zu normalisieren..

Den Cholesteringehalt von Lebensmitteln finden Sie in der folgenden Tabelle. Wir werden auch die Frage beantworten: "Sind alle Produkte mit einer großen Menge an Lipoproteinen gesundheitsschädlich?"

Noch einmal über Cholesterin

Hoher Cholesterinspiegel im Blut an sich bedeutet nichts. Denken Sie daran, dass es unter dem Wort "Cholesterin" zwei seiner Typen gibt, die im Alltag als "schlecht" und "gut" bezeichnet werden:

  • Schlechtes Cholesterin ist ein Lipoprotein niedriger Dichte (LDL). Er ist es, der die Blutgefäße verstopft, dickes Blut bildet und die Bildung von Blutgerinnseln bedroht;
  • Gutes Cholesterin ist hochdichtes Lipoprotein (HDL). Im Gegenteil, es ist in der Lage, Gefäße von LDL zu reinigen.

Indem Sie die richtigen Lebensmittel und Lebensmittelkombinationen essen, können Sie schlechtes Cholesterin in gutes verwandeln

Es ist wichtig, sich an die Norm der Cholesterinaufnahme aus der Nahrung zu erinnern - nicht mehr als 400 mg pro Tag. Die Berechnung ist ziemlich einfach, wenn Sie Lebensmittel kennen, die große Mengen an Cholesterin enthalten.

Die Tabelle mit den Werten ist unten dargestellt, aber im Allgemeinen sieht das Bild folgendermaßen aus: Das größte Vorkommen dieser Komponente in fetthaltigen Milchprodukten, Fleischnebenerzeugnissen, einigen Fleischsorten (z. B. Schweinefleisch) und Butter.

Cholesterin-Rekordprodukt - Gehirne.

Welche Lebensmittel enthalten Cholesterin und woher kommt sein Überschuss??

Es wird teilweise von unserem Körper produziert (ca. 80% der Konsumnorm) und stammt aus der Nahrung (ca. 20%). Selbst wenn wir Produkte mit ihrem Inhalt vollständig ablehnen, wird uns daher nichts Schlimmes passieren.

Wenn fetthaltige Lebensmittel tierischen Ursprungs in der menschlichen Ernährung vorherrschen, kann dies in der Regel zu einem Anstieg des LDL im Blut führen. Dazu führt auch der Missbrauch von Fast Food, raffinierten Lebensmitteln und Zucker..

Welche Lebensmittel sind besonders cholesterinreich??

Das meiste Cholesterin gelangt mit Fleischprodukten, Käse und tierischem Fett in unseren Körper. Aber gib das alles nicht auf einmal auf.

Cholesterin in Lebensmitteln. Tabelle

ProduktnameCholesterin (mg / 100 g)
Gehirn800 bis 2300
Niere300 bis 800
Ei570 bis 600
Hühnerleber490
Schweinefleisch110 bis 380
Rinderleber250 bis 400
Makrele350
Roter Kaviar300
Karpfen280
Ghee
Butter240
Leberwurstwurst170
Hühner Herz
Austern
Akne160 bis 190
Leberpaste150
Rinderzunge
Garnele145
Schweineleber130
Sardine in Öl120 bis 140
Gouda Käse115
Geräucherte Wurst112
Creme 30%110
Rinderfett
Pollock
Schweinefleisch, Lammfleisch, Gänsefetteinhundert
Chester Käse
Würstchen, weiße Münchner Würstchen
Hammelfleisch
Saure Sahne 30%90 bis 100
Kalbfleisch
Hering95
Emmentaler Käse95
Camembertkäse38 bis 95
Kaninchenfleisch90
Huhn, dunkles Fleisch ohne Haut
Schweinefleisch Smaltz
Gans85
Salami, Cervelat, Wiener Würstchen
Sahne und Sauerrahm 20%80
Huhn, hautloses weißes Fleisch
Frischkäse25 bis 80
Rindfleisch65 bis 90
Ente
Gekochte Wurst40 bis 60
Truthahn
Tilsiter Käse35 bis 60
Russischer Käse65
Muscheln
Edamer Käse60
Kostroma-Käse, Wurstkäse57
Thunfisch, Forelle, Schalentiere55
Meeressprache, Hecht50
Flusskrebs45
Stöcker40
Hausgemachter Hüttenkäse
Creme 10%35
Saure Sahne 10%
Kabeljaudreißig
Ziegenmilch
Quark 9%17
Schafskäse12
Milch3 bis 15 je nach Fettgehalt
Joghurt1 bis 8 je nach Fettgehalt
Kefir3 bis 10 je nach Fettgehalt

Es stellt sich heraus, dass es nicht ausreicht, nur zu wissen, welche Lebensmittel viel Cholesterin enthalten. Die Art des Kochens ist ebenfalls wichtig. Fleisch und Fisch zum Beispiel müssen nicht gebraten, sondern gedünstet, gekocht oder gedämpft werden. Dann wird sogar Schweinefleisch weniger schädlich.

Denken Sie daran: In Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs kann LDL, egal wie fett sie sind, im Prinzip nicht sein. Einige Hersteller nutzen die Tatsache, dass die Menschen nicht wissen, wo Cholesterin enthalten ist, und schreiben auf die Etiketten: „Unsere Sonnenblume ist ohne Cholesterin niedrig“.

Aber in Sonnenblumenöl war und kann es nie sein.

Andererseits kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs die körpereigene Produktion seines eigenen Cholesterins stimulieren..

Diese Produkte umfassen Margarine, industrielle Backwaren, frittierte Lebensmittel.

Welches Fleisch enthält das meiste Cholesterin??

Im Vergleich zu anderen Fleischsorten ist der Putencholesterinspiegel niedrig. Das Produkt gilt als mager und nützlich bei hohem Cholesterinspiegel und wird den Patienten verschrieben. Geflügel und Nährstoffe enthalten die geringste Menge an körpereigenen Substanzen. Das meiste davon laut Daten in Rind- und Schweinefleisch.

Die Vorteile von Fleisch

Das Produkt enthält die höchste Konzentration an Protein und Aminosäuren, die für die normale Funktion des Körpers erforderlich ist. Darüber hinaus ist Fleisch reich an folgenden nützlichen Zutaten:

  • Eisen;
  • Zink;
  • Kalzium;
  • Mangan;
  • Magnesium;
  • Vitamine aus Gruppe A, B und D..

Produkte beeinflussen den Körper wie folgt:

  • das Knochengewebe stärken;
  • Verbesserung der Immunität, der Funktion des Blutes;
  • visuelle Funktion normalisieren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ist Fleisch schädlich??

Fleischprodukte sind nicht nur nützlich, sie haben auch Nachteile. Ihnen fehlen Ballaststoffe, weshalb sie schlecht verdaut sind. Darüber hinaus enthält Fleisch viel Cholesterin und Fett. Eine genaue Beurteilung der Cholesterinkonzentration kann nicht vorgenommen werden, da ihre Anzahl in direktem Zusammenhang mit der Art des Tieres, den Bedingungen seiner Fütterung und dem Inhalt steht. Die schädliche Wirkung auf den Körper wird auch durch die Verwendung von Hormonen verstärkt, die das Wachstum von Tieren beschleunigen, schädlichen Lebensmittelzusatzstoffen für die Fütterung von Nutztieren sowie Farbstoffen, die es ermöglichen, Produkten ein attraktives Aussehen zu verleihen.

Die Wirkung von Fleisch auf Cholesterin

Ist Huhn nützlich?

Hühnerfleisch mit dem niedrigsten Cholesteringehalt. Die Fette, an denen es reich ist, sind ungesättigt und erhöhen nicht das Risiko einer arteriellen Erkrankung vom elastischen und muskelelastischen Typ. Hühnerbrust ist berühmt für weniger Cholesterin, jedoch gibt es in den Flügeln und Oberschenkeln eine größere Anzahl nützlicher Spurenelemente. Ärzte empfehlen, Hühnerfleisch durch Kochen, Backen oder Schmoren zuzubereiten. In einer solchen Situation ist der Nutzen des Produkts maximal. Mehr Cholesterin enthält Innereien, die bei hohem Cholesterinspiegel verboten sind. Hühnerherzen haben eine Konzentration von 170 mg und die Leber hat 492. Hühnercholesterin ist in einem Volumen vorhanden, wie in der Tabelle gezeigt:

NameInhalt mg
Hühnerflügel89
Filet35
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Türkei und schlechtes Zeug

Geflügelfilet enthält im Vergleich zu anderen Teilen das geringste Cholesterin und wird Patienten mit Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verschrieben. Putenfleisch ist reich an Aminosäuren, die der Körper benötigt. Pro 100 g entfallen 50 mg Cholesterin. Für Patienten ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die höchste Konzentration im Fett vorhanden ist. Ärzte sagen jedoch, dass dies kein Problem ist, da es nicht schwierig ist, die Haut vor der Wärmebehandlung abzuschneiden. Allerdings hat nicht jeder Vogel einen minimalen Cholesterinspiegel. Gänsefleisch enthält ca. 90 mg dieses Schadstoffs. Nicht weniger als in Gänsepaste, in die oft die Leber gegeben wird. Entenfleisch sollte auch nicht bei Patienten mit hohem Cholesterinspiegel verwendet werden, da sein Gehalt 100 mg beträgt..

Rindfleisch und Kalbfleisch

Bei der Auswahl von Rinderfleisch raten Ärzte, Kalbfleisch zu bevorzugen, da es eine geringere Anzahl nicht nützlicher Substanzen enthält. Darüber hinaus steht der Inhalt in direktem Zusammenhang mit einem Teil des Schlachtkörpers. Neben Cholesterin enthält das Produkt Vitamine aus Gruppe B, Spurenelemente. Der Nachteil ist das Vorhandensein von Purinbasen, die in Harnsäure umgewandelt werden. Das Überschreiten seines Körperniveaus ist für den Menschen gefährlich, da es Probleme mit dem Bewegungsapparat verursacht. Rindfleischmissbrauch kann auch die Immunität beeinträchtigen. Die Menge an Schadstoffen in der Tabelle:

NameInhalt mg
Zellstoff65
Rippen und Bruststückeinhundert
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schweinefleisch Inhalt

Es wird angenommen, dass dieses Produkt fetter und weniger gesund als Rindfleisch ist, aber dies ist nicht ganz richtig. Da Schweinefleisch weniger feuerfeste Fettsäuren enthält, ist es besser verdaulich. Daher empfehlen die Ärzte, es in gekochter Form in das Menü aufzunehmen, wobei magere Teile und Schlachtkörper bevorzugt werden. In diesem Fall müssen überschüssige Fettflächen abgeschnitten werden. Es gibt jedoch auch Nachteile. Histamin ist ein ernstes Allergen in Schweinefleisch, daher ist es nicht für Patienten mit allergischen Reaktionen geeignet. Es wird nicht empfohlen, dieses Fleisch für Menschen zu essen, die an Erkrankungen des Verdauungssystems und der Leber leiden. Wie bei anderen Fleischprodukten ist die höchste Menge an Cholesterin in Innereien. Das Fruchtfleisch hat den folgenden Gehalt: 70-110 mg.

Pferdefleisch und Cholesterin

Es enthält die maximale Konzentration an Nährstoffen, die eine bessere Aufnahme ermöglichen als die fettreicheren Produkttypen. Dieses Fleisch gilt als diätetisch. Basierend auf den Daten sind die Lipide, an denen das Produkt reich ist, etwas zwischen Pflanzen und Tieren. Das Vorhandensein von Cholesterin in Pferdefleisch - 68 mg pro 100 g Produkt.

Was ist mit Kaninchen??

Dieses Fleisch gilt als fast das magerste, weil es fast fettfrei ist. Das Produkt ist gut verdaulich, verbessert die Funktion des Herzmuskels und verringert die Wahrscheinlichkeit, an Arteriosklerose zu erkranken. Da es nur eine minimale Anzahl von Allergenen enthält, wird es für Patienten mit eingeschränkten Schutzfunktionen des Körpers empfohlen. Eine hohe Proteinkonzentration ermöglicht es Ihnen, Gewicht zu reduzieren. 100 g Produkt 60 mg Cholesterin.

Kaninchenfleisch sammelt keine schädlichen Elemente an, die das Tier mit dem Futter frisst, daher kochen sie es lieber in den Ecken des Planeten mit einer schwierigen Umweltsituation.

Lamm und Cholesterin

Das Fleisch ist nicht sehr gefragt, da viele negativ auf seinen spezifischen Geschmack reagieren. Das Produkt wird jedoch als vorteilhaft angesehen, insbesondere das Lamm. Lamm ist nützlich, reich an Spurenelementen und Vitaminen sowie Lecithin, das die Wirkung von schlechten Lipiden mildert. Wenn Sie Fleisch in Maßen essen, können Sie die Wahrscheinlichkeit von Diabetes verringern. Basierend auf einem Teil des Schlachtkörpers enthält Hammel 70 bis 200 Milligramm Cholesterin.

Innereien und Fleischprodukte

Die meisten Schadstoffe enthalten Gehirne. Schweinefleischorgan - ca. 2000 mg, Rindfleisch - 1800. Hühnerleber und Herz sind nicht weniger schädlich. Mit der Entwicklung von Atherosklerose sollten Sie auch auf die Verwendung von Nieren verzichten, in denen 375 mg der beschriebenen Substanz vorhanden sind. Ärzte raten davon ab, Hackfleisch zu verzehren, da Innereien in das Fleisch gelangen können. Es kann jedoch aus mageren Rinderfleischstücken hergestellt werden. In diesem Fall beträgt der Cholesterinspiegel etwa 70 mg pro 100 g Produkt.

Hühnerbrühe und Cholesterin sind ebenfalls kompatible Konzepte. Den Daten zufolge sind nur 3 mg des Schadstoffs darin enthalten. Bei Fleischprodukten ist Gänseleberpaste (530 mg) am wenigsten nützlich. Geräucherte Würste (125 mg) und Salami (115 mg) werden bei hohem Cholesterinspiegel ebenfalls nicht empfohlen. Am wenigsten Cholesterin in Brühwurst (67 mg) und Schinken (77 mg).

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Valocordin bei Druck - erhöht oder verringert sich und wie angewendet werden

Valocordin ist ein umstrittenes Breitbandmedikament, das bei der Behandlung verschiedener Herzerkrankungen wirksam ist und gleichzeitig viele negative Folgen und Kontraindikationen hat.

Duplex-Scan von Gefäßen des Kopfes und des Halses: Vorbereitung, Prozess, Notwendigkeit

Das Duplex-Scannen der Kopfgefäße ermöglicht es dem Spezialisten, den Zustand der Blutarterien und ihre Geometrie zu analysieren.