Ursachen der Thrombozytenerhöhung im Blut. Was könnte das bedeuten??

Thrombozytose ist eine Krankheit, bei der die Blutplättchenzahl höher als normal ist. Dadurch wird das Blut dicker, was zur Verstopfung der Blutgefäße und zur Bildung von Blutgerinnseln führt. Thrombozytose kann nicht als Zunahme dieser Elemente bezeichnet werden - die Krankheit ist nur die, die die Norm um ein Vielfaches übertrifft.

Die täglichen Schwankungen der Blutplättchen im Blut werden durch körperliche Aktivität und die in den Körper eintretende Flüssigkeit erklärt. Thrombozyten sind ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Blutes.

Sie erfüllen folgende Funktionen:

  • Bilden Sie ein primäres Blutgerinnsel, das die Blutung stoppt,
  • Aktiviert die Blutgerinnung,
  • Reduziert die Virusaktivität,
  • Synthetisiert Serotonin und Histamin.,
  • Beschleunigt die Heilung und Regeneration von geschädigtem Gewebe.

Thrombozytennorm nach Alter bei Männern und Frauen

ThrombozytennormMinimum g / lMaximal g / l
Bei Neugeborenen150420
Bei Säuglingen150350
Bei Kindern nach einem Jahr180400
Unter 16 Jahren160390
16-15180380
26-35180400
36-60180340
Älter als 61180320
Bei Frauen während der Schwangerschafteinhundert420
Bei Frauen in der postmenstruellen Phaseeinhundert350
Bei erwachsenen Männern und Frauen180400

Symptome

Alle charakteristischen Symptome mit einem hohen Thrombozytenspiegel treten nur auf, wenn bei einer Person eine primäre Thrombozytose diagnostiziert wird. In allen anderen Fällen kann eine solche Abweichung lange Zeit unbemerkt bleiben - sie kann nur anhand der Ergebnisse einer Blutuntersuchung festgestellt werden.

Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie folgende Symptome haben:

  • Zyanose der Haut, Schwellungen,
  • Ständige Blutungen verschiedener Art,
  • Sehbehinderung,
  • Lethargie, Schwäche,
  • Blutungen unter der Haut,
  • Anhaltende Schmerzen an Ihren Fingerspitzen,
  • Anhaltender anhaltender Juckreiz.

Die Gründe

Es ist schwierig zu bestimmen, was den Anstieg der Blutplättchen im Blut beeinflusst. Um die Ursachen einer Frau oder eines Mannes zu bestimmen, muss der Arzt die Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung des Körpers bewerten. Er muss auch Ihren aktuellen Zustand und das Vorhandensein chronischer Krankheiten bewerten, aufgrund derer die Blutplättchen erhöht sein können..

Um eine Erhöhung des Spiegels dieser Elemente im Blut zu provozieren, kann:

  • Erkrankungen des Kreislaufsystems,
  • Exazerbationen chronischer Erkrankungen,
  • Entzündungsprozesse im Körper,
  • Das Vorhandensein einer Virusinfektion im Blut,
  • Die Folgen einer Operation,
  • Einnahme bestimmter Medikamente,
  • Die Wirkung von Erkältungen, Grippe.

Was deutet auf eine Zunahme der Blutplättchen hin??

Die Hauptgründe, warum Thrombozyten erhöht sein können, sind in der Tabelle aufgeführt.

AussichtWann erscheint
Primärmit echter Polyzythämie,
mit chronischer Leukämie,
mit Knochenmarkmetastasen,
mit idiopathischer Thrombose,
Sekundärmit rheumatischem Fieber, Arthritis und Polyarthritis,
mit parasitärer Läsion,
mit Autoimmunerkrankungen des Bindegewebes,
mit einem bakteriellen und viralen Prozess im Körper,
mit einem eitrig-septischen Zustand,
in Abwesenheit einer Milz,
mit Eisenmangel und hämolytischer Anämie,
mit Amyloidose der inneren Organe oder Tuberkulose,
bei der Einnahme von Sexualhormonen,
mit großem Blutverlust,
RelativDehydration durch
Vergiftung,
Erbrechen und Durchfall,
Mangel oder übermäßiger Flüssigkeitsverlust.

Diagnose

Ein vollständiges Blutbild ist der genaueste Weg, um eine erhöhte Thrombozytenzahl bei Erwachsenen oder Kindern festzustellen. Die Diagnose ist jedoch nicht auf diese Studie beschränkt. Wenn die Blutplättchen erhöht sind, werden auch andere Forschungsmethoden verwendet..

Um die korrekte Diagnose so genau wie möglich zu stellen, schicken Ärzte ihre Patienten bei erhöhten Blutplättchen zu folgenden Untersuchungen:

  • Vollständiges Blutbild - bestimmen Sie auch, wie schnell der Anstieg erfolgt,
  • Dreimaliger Thrombozytenbluttest im Abstand von 4 Tagen,
  • Knochenmarkbiopsie,
  • Bestimmung von Ferritin und Serumeisen,
  • Koagulogramm,
  • Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane und der Bauchhöhle,
  • C-reaktiver Proteinassay,
  • Konsultation mit einem Gynäkologen oder Urologen.

Wie man Blutplättchen senkt?

Vor Beginn der Behandlung muss der Patient bei erhöhten Blutplättchen unbedingt seinen Lebensstil überprüfen. Minimieren Sie den Stress und die emotionalen Umwälzungen in Ihrem Leben. Es ist auch notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, wodurch Blutplättchen angehoben werden können.

Versuchen Sie, einen gemessenen und ruhigen Lebensstil zu führen. Vermeiden Sie intensive und harte Trainingseinheiten, bei denen ein hohes Verletzungsrisiko besteht.

Um einen erhöhten Thrombozytenspiegel im Blut zu senken, benötigen Sie:

  • Verweigern Sie Hagebutten, Mangos, Nüsse, Granatäpfel und Hagebutten,
  • Erhöhen Sie die Menge an Zitrone, grünem Tee, Rüben und Tomaten in der Ernährung. Versuchen Sie in allen Gerichten, Knoblauch und Zwiebeln hinzuzufügen.,
  • Beginnen Sie jeden Morgen mit einem Löffel Fischöl.,
  • Wählen Sie als Getränk Kompott oder Fruchtgetränk,
  • Verbrauchen Sie so viele Lebensmittel wie möglich mit Ascorbinsäure, Zitronensäure oder Äpfelsäure,
  • Trinken Sie regelmäßig Magnesiumpräparate,
  • Denken Sie daran, täglich mindestens 2,5 Liter sauberes Wasser zu trinken,
  • Beobachten Sie die richtige Routine des Tages und ruhen Sie sich aus.

Behandlung

Die Behandlung erhöhter Blutplättchen erfordert einen verantwortungsvollen Umgang des Arztes. Es ist unmöglich genau zu sagen, warum Frauen weniger wahrscheinlich an dieser Krankheit leiden..

Wenn die Blutplättchen erhöht sind, umfasst die Therapie die folgenden Maßnahmen:

  • Interferon Drogen nehmen,
  • Einnahme von Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmern zur Senkung der Blutgerinnung,
  • Rezeption von Anagrelide - ein Medikament, das den hohen Gehalt an Plaques Bizzozero reduziert,
  • Hydroxyharnstoff,
  • Durchführung einer Thrombozytopherese - ein Verfahren, bei dem überschüssige Thrombozytenzahlen entfernt werden.

Die sekundäre Thrombozytose erfordert eine komplexere Behandlung. Um Männer und Frauen zu befreien, in deren Blut diese Blutzellen erhöht sind, ist eine umfassende Untersuchung erforderlich. Nur so kann die genaue Ursache einer solchen Abweichung ermittelt werden..

Die direkte Auswirkung auf die Krankheitsursache hilft, die Thrombozytose schnell und effektiv zu bewältigen. Nur ein Arzt kann genau sagen, was dies bedeutet und welche Ergebnisse die medikamentöse Therapie haben wird..

Mögliche Komplikationen

Thrombozytose ist eine schwere Krankheit, die eine sofortige medizinische Behandlung erfordert. Wenn Sie den Verlauf dieser Krankheit längere Zeit ignorieren, können schwerwiegende Komplikationen auftreten. Wir empfehlen Ihnen dringend, herauszufinden, wovon der Rest des Blutbildes spricht, was nicht in Ordnung ist. Komplizierte Verstöße können auf schwerwiegendere Probleme hinweisen..

Was sind Blutplättchen?

Zu den gefährlichsten gehören:

  • Das Risiko von Blutgerinnseln in Blutgefäßen und Venen ist erhöht. Solche Formationen verstopfen den Blutkreislauf,
  • Trennung eines Blutgerinnsels - eine solche Formation kann in die Arterie gelangen. Aus diesem Grund tritt eine Entzündung auf, die an der Stelle der Schädigung anschwillt,
  • Schlaganfall - ein Bruch eines Gefäßes, in dem eine Gehirnblutung auftritt,
  • Myokardinfarkt - Verletzung der Kontraktion des Herzmuskels,
  • Lungenthromboembolie - Ein zerrissenes Gefäß in das Lungengewebe bekommen.
  • Tod - In 90% der Fälle führt eine ausgelöste Thrombozytose zum sofortigen Tod.

Analyse der Thrombozytenwerte im Blut: normal, dekodierend

Ein Thrombozytenbluttest hilft bei der Messung der durchschnittlichen Plasmazahl. Diese Methode wird zur Diagnose schwerwiegender Pathologien verwendet, die mit einer schlechten Blutgerinnung verbunden sind oder einer schwerwiegenden Erkrankung - Thrombozytose - entgegengesetzt sind.

Die durchschnittliche Thrombozytenzahl wird normalerweise in einem allgemeinen (klinischen) Bluttest (KLA) überprüft, sodass ein separater Test nicht erforderlich ist. Im Allgemeinen sind diese Zellen für die Blutgerinnung und die Wundheilung verantwortlich. Gebildet aus riesigen Knochenmarkzellen - Megakaryozyten.

Thrombozytenrate im Blut

Ein Thrombozytenbluttest ist ein einfacher quantitativer Test, der die Anzahl der Zellen pro Mikroliter Blut misst.

Eine niedrige Thrombozytenzahl wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Eine hohe Menge an Thrombozytose. Beide Zustände können sowohl relativ (dh durch vorübergehende äußere Zustände verursacht) als auch absolut (auf eine Krankheit hinweisen) sein..

Wie wird ein Blutplättchen-Bluttest durchgeführt?

Die Analyse erfolgt aus einer Vene und unterscheidet sich praktisch nicht von anderen Blutuntersuchungen. Es ist ratsam, mindestens 3 Stunden vor der Blutspende nichts zu essen, nicht zu rauchen und es morgens zu tun.

Die genaueste Thrombozytenzählmethode wird in der Goryaev-Kammer oder in der Fonio-Technik als einheitlich angesehen.

Thrombozytenzahl über dem Normalwert

Eine zu hohe Thrombozytenzahl weist auf einen Zustand hin, bei dem das Knochenmark zu viele Zellen produziert. Wenn die genaue Ursache unbekannt ist, spricht man von primärer Thrombozytose. Wenn ein Überschuss an Blutplättchen durch eine Infektion oder eine andere Krankheit verursacht wird, spricht man von einer sekundären Thrombozytose.

Eine Thrombozytose ist jedoch mit einem hohen Risiko für Blutgerinnsel und Verstopfung der Hauptarterien verbunden. In der Regel ist sie bei Menschen, die krankheitsbedingt bettlägerig sind, signifikant höher..

Häufige Ursachen für Thrombozytose

Andere häufige Ursachen, aufgrund derer die Thrombozytenzahl über dem Normalwert liegt:

Erholung von Alkoholvergiftung oder Vitamin B12-Mangel;

Antibabypillen.

Wenn die Thrombozytenzahl bei einer Person stabil hoch bleibt, kann dies auf schwerwiegendere Krankheiten hinweisen:

Onkologie (Lungen-, Magen-, Brust- und Eierstockkrebs, Lymphom). Um eine genauere Diagnose zu stellen, sind zusätzliche Tests erforderlich.

Entzündungsprozess. Krankheiten, die die Immunantwort auslösen, wie rheumatoide Arthritis oder entzündliche Darmerkrankungen, erhöhen die Thrombozytenproduktion. Andere Symptome bestimmen die Krankheit;

Infektion (z. B. Tuberkulose);

Splenektomie. Das Entfernen der Milz kann auch die Thrombozytenzahl für eine Weile erhöhen..

Thrombozytenzahl unter dem Normalwert

Dieser Zustand ist normalerweise mit einer schlechten Blutgerinnung verbunden, wodurch die Gefahr besteht, dass eine Person durch Blutungen stirbt. Es kann eine Erbkrankheit (Hämophilie) oder eine Folge einer Strahlenkrankheit sein.

Häufige Ursachen für Thrombozytopenie

Sehr oft entwickelt sich eine Thrombozytopenie mit einer Chemotherapie während der Krebsbehandlung. Es gibt jedoch Krankheiten, die es provozieren können.

Virusinfektionen (Mononukleose, HIV, AIDS, Masern, Hepatitis);

Medikamente nehmen. Aspirin, H2-Histaminrezeptorblocker, Chinidin, Sulfonamidantibiotika, einige Diuretika;

Krebs. Onkologische Erkrankungen des Knochenmarks führen sehr häufig zu Thrombozytopenie. Am häufigsten sind Lymphome und Leukämie;

Aplastische Anämie, die die Produktion aller Arten von Blutzellen reduziert;

Chronische Blutungen (Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür).

Änderungen der Thrombozytenzahl können eine chronische Erkrankung oder sogar Knochenmarkskrebs bedeuten. Eine korrekte Diagnose kann jedoch in der Regel nicht allein anhand ihres Niveaus gestellt werden. Dies erfordert eine umfassende Prüfung und andere Tests..

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Arzt über alle Symptome zu informieren, die Ihre Testoptionen einschränken können..

Thrombozyten sind im erwachsenen Blut erhöht

Erhöhte Blutplättchen (PLT) in Form einer Blutuntersuchung, wenn ihr Wert 450 * 10 9 / L überschreitet. Und was bedeutet es, wenn große Blutplättchen bei einem Erwachsenen im Blut aufgezogen werden, was bedeutet dies und was verursacht diese Pathologie??

Moderne hämatologische Analysegeräte untersuchen weitgehend alle gebildeten Elemente des Blutes. Zusätzlich zu den bekannten Thrombozytenindizes zeigen sie den Koeffizienten der großen Thrombozyten P-LCR und die Anzahl der großen Thrombozyten P-LCC. Zusätzliche Daten helfen dem Arzt, den Zustand des Patienten richtig einzuschätzen und genau zu diagnostizieren.

Arten der Thrombozytose

Das Phänomen erhöhter PLT-Zellen im Vergleich zur Norm, die bei Erwachsenen 200 - 400 * 10 9 / l beträgt, wird als Thrombozytose bezeichnet. Wenn die Blutplättchen auf 700 - 900 * 10 9 / L erhöht sind, bedeutet dies, dass die Blutthrombozytose moderat ist, und wenn der PLT-Spiegel viel höher als normal und höher als 900 * 10 9 / L ist, deutet dies auf einen hohen Thrombozytose-Spiegel hin.

Eine Zunahme der PLT-Population kann sein:

  • absolut - eine Zunahme der Anzahl von Blutplättchen;
  • relativ - eine durch Dehydration verursachte Abnahme des Plasmavolumens.

Flüssigkeitsverlust aus dem Blutplasma mit relativer Thrombozytose kann auftreten aufgrund von:

  • längeres Erbrechen;
  • Durchfall
  • häufige Verbrennungen;
  • niedrigere tägliche Flüssigkeitsaufnahme.

Dehydration ist gefährdet von Blutgerinnung, Blutgerinnseln. Absolute Thrombozytose ist nicht weniger gefährlich für die menschliche Gesundheit..

Bei absoluter Thrombozytose können die Ursachen für einen Anstieg der Blutplättchen sein:

  • primär - entstehen durch die aktive Produktion von Megakaryozyten, die eine Quelle für junge Blutplättchen sind;
  • sekundär - entwickeln sich als begleitendes Phänomen bei verschiedenen Krankheiten.

Die Zunahme kann physiologischer Natur sein und stellt keine Gefahr für den Körper dar. Solche vorübergehenden Erhöhungen der PLT-Zellzahlen, die manchmal ziemlich signifikant sind, umfassen eine Erhöhung der Testergebnisse nach körperlicher Anstrengung und eine emotionale Überlastung als Reaktion auf einen Adrenalinstoß.

Gründe für den Anstieg

Die primäre Thrombozytose, bei der die Anzahl der Blutplättchen aufgrund einer Zunahme der Anzahl der Megakaryozyten zunimmt, umfasst myeloproliferative Erkrankungen, darunter:

  • Polyzythämie;
  • chronische Myelosklerose;
  • Thrombozythämie;
  • Myelofibrose.

Erhöhte Blutplättchen bei myeloproliferativen Erkrankungen finden sich zu Beginn der Erkrankung im Blut. Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit fällt die Thrombozytenzahl unter den Normalwert.

Eine Abweichung in der Anzahl der Blutplättchen während der primären Thrombozytose äußert sich in einem leichten Überschuss der Norm und einem starken Anstieg der Indikatoren auf einen extremen Thrombozytosegrad von mehr als 1000 * 10 9 / l.

Am häufigsten ist eine Erhöhung der Thrombozytenzahl zweitrangig und entwickelt sich vor dem Hintergrund der Krankheit oder als Manifestation des Kompensationsmechanismus als Reaktion auf physiologische Veränderungen im Körper.

Ursachen der sekundären Thrombozytose

Ein sekundärer Anstieg der Thrombozytenzahl, der ein begleitendes Zeichen einer Krankheit ist, findet sich bei Krankheiten:

  • entzündlich in der Natur - Tuberkulose, Sarkoidose, Osteomyelitis, Colitis ulcerosa, Enterokolitis, Leberzirrhose;
  • chronische Infektionskrankheiten;
  • Autoimmunprozesse - Rheuma, rheumatoide Arthritis,
  • Amyloidose - Störungen des Proteinstoffwechsels;
  • akute Anämie - Eisenmangel, hämolytisch;
  • bösartige Tumoren - Adenokarzinom der Niere, Magenkrebs, Bauchspeicheldrüse, Lunge, Lymphogranulomatose, Lymphom;
  • Blutverlust, einschließlich Betrieb;
  • Verweigerung von Alkohol;
  • Randu-Osler - erbliche Minderwertigkeit des Endothels (innere Auskleidung) von Blutgefäßen;
  • nach Splenektomie - teilweise Entfernung der Milz;
  • Tetanus
  • Sepsis.

Die Ursache für eine erhöhte Thrombozytenzahl bei Frauen im Blut kann Menstruation, Toxikose während der Schwangerschaft, die letzten Wochen vor der Geburt, sein, wenn sich der Körper auf einen signifikanten Blutverlust vorbereitet.

Eine unzureichende tägliche Flüssigkeitsaufnahme, eine Darm- oder Atemwegsinfektion und Hepatitis können bei Frauen während der Schwangerschaft zu einem erhöhten Blutplättchenspiegel führen..

Die Behandlung von Mangelzuständen, die durch einen Mangel an Vitamin B12 und B9 hervorgerufen werden, die Verwendung von Vincristin, Adrenalin, kann zu einer Erhöhung der Analyseergebnisse führen. Häufige Ursachen für erhöhte Thrombozytenzahlen bei Frauen sind Eisenmangelanämie und chronische Entzündungsprozesse in den Beckenorganen.

Große Blutplättchen

Für die Diagnose ist nicht nur die quantitative Veränderung der Blutplättchen wichtig, sondern auch qualitative Verstöße gegen die Zusammensetzung der Bevölkerung. Die P-LCR- und P-LCC-Werte in der Analyseform geben an, wie viele große (große) Blutplättchen enthalten sind, deren durchschnittliches Volumen (MPV) 12 fl überschreitet.

Zum Vergleich: Das durchschnittliche Volumen einer normalen reifen Zellform beträgt 7,2 - 10,8 fl. Den Wert dieses Thrombozytenindex können Sie auf einer anderen Seite der Website nachlesen.

  • P-LCR - relativer Wert, zeigt den Koeffizienten (%) großer Blutplättchen oder das Verhältnis der Anzahl der Blutplättchen größer als 12 fl zur Gesamtplättchenzahl.
  • P-LCC - der absolute Indikator für große Blutplättchen, der die Anzahl dieser Zellen zeigt, gemessen in * 10 9 / l.

Normalerweise sollte der Thrombozytenkoeffizient von P-LCR im Bereich von 13 bis 43% liegen, und die Anzahl der Thrombozyten sollte die Werte von 30 bis 90 × 10 9 / l nicht überschreiten.

Das Überschreiten dieser Parameter kann durch einen erhöhten Blutgehalt junger Formen verursacht werden, die größer als die alten sind, da die normalen Thrombozytengrößen über 9 bis 11 Lebenstage allmählich abnehmen..

Zusätzlich kann eine Erhöhung des P-LCR-Koeffizienten durch das Auftreten aktivierter Formen mit einer abgeflachten asymmetrischen Form mit bizarren Prozessen verursacht werden. Und wenn das Blut einen hohen Anteil an großen aktivierten Blutplättchen enthält, bedeutet dies meistens, dass das Endothel des Blutgefäßes beschädigt ist.

Eine Zunahme der Anzahl aktivierter PLT-Zellen bedeutet einen erhöhten Bedarf an dieser Zellpopulation. Aktivierte Blutplatten haben eine erhöhte Fähigkeit, sich zu aggregieren und an der Stelle der Schädigung am Blutgefäßendothel zu haften (Adhäsion). Diese Eigenschaften werden hauptsächlich benötigt, um die Integrität der Blutgefäße aufrechtzuerhalten..

Große Blutplättchen werden unter folgenden Bedingungen vergrößert:

  • Herzischämie;
  • Herzinfarkt;
  • Diabetes mellitus;
  • Atherosklerose;
  • thrombozytopenische Purpura.

Bei myeloproliferativen Erkrankungen treten große PLT-Platten auf. Morphologisch veränderte Zellen zeigen große (riesige) PLT-Zellen in einem Blutausstrich..

Wenn jedoch die Thrombozytengröße erhöht wird und große PLT-Zellen mit einem Volumen von mehr als 12 fl in einem Bluttest für Erwachsene gefunden werden, deutet dies nicht immer auf eine myeloproliferative Erkrankung hin. Für diese Pathologie sind neben zunehmenden Riesenplättchen auch Verstöße gegen ihre innere Struktur charakteristisch.

Folgen zunehmender PLT

Thrombozytose kann eine Ursache sein, insbesondere bei älteren Erwachsenen:

  • Thrombose von Blutgefäßen - Lebervene, Fingerarterie, Mesenterialarterie;
  • Mitchell-Krankheit - manifestiert sich durch starke Ausdehnung oder Verengung der Gefäße der Gliedmaßen, Schwellung der Finger und Zehen, Anfälle brennender Schmerzen in ihnen;
  • Anfälle von koronarer Herzkrankheit;
  • Herzinfarkt.

Bei megakaryozytischer Leukämie werden hohe Thrombozytenzahlen beobachtet. Der Grad der Thrombozytose erreicht 1000 - 4000 * 10 9 / L. Die Blutplättchen sind während der Sepsis stark erhöht, wenn ihre Werte 1000 * 10 9 / l erreichen.

Langzeitanalysewerte werden nach Splenektomie notiert. Innerhalb von 2 Tagen nach der Operation kann die Population dieser Population auf 1500 * 10 9 / L ansteigen. Hohe Blutplättchen nach einer Milzoperation können bis zu 2 Monate anhalten.

Bei einer Verletzung, einer signifikanten inneren Blutung, nehmen die PLT-Werte in den ersten Minuten ab, aber nach 20 Minuten beginnt der Körper zu kompensieren, was zu einer Zunahme der Blutplättchen führt. Die Thrombozytenzahl nach einer Verletzung normalisiert sich innerhalb von 2 Wochen wieder.

Warum die Thrombozytenzahl im Blut abnimmt - Ursachen für Thrombozytopenie

Unter physiologischen Bedingungen zirkulieren zwischen 150.000 und 300.000 Blutplättchen pro Milliliter peripherem Blut im Blut. Wenn ihre Anzahl unter den Wert von 150.000 pro Milliliter fällt, sprechen sie daher von einem geringen Gehalt an Blutplättchen. Diese Erkrankung wird auch als Thrombozytopenie bezeichnet..

Was ist Thrombozytopenie?

Thrombozyten sind entkernte Blutzellen, die durch Stammzelldifferenzierung im Knochenmark produziert werden..

Die Aufgabe von Blutplättchen besteht darin, am Prozess der Blutgerinnung teilzunehmen. Wenn das Gefäß blutet oder beschädigt wird, bilden sich Blutplättchen, die eine Art Korken bilden, der den Schaden verstopft und gleichzeitig Substanzen absondert, die zur Gerinnung beitragen.

Aus diesem Grund ist eine kleine Anzahl von Blutplättchen von Blutungen und bleibenden Blutergüssen begleitet. Beachten Sie, dass Blutungen nur dann häufig auftreten, wenn die Thrombozytenzahl weniger als 20.000 bis 30000 Zellen pro Milliliter Blut beträgt. Und sie werden dauerhaft, wenn die Thrombozytenzahl weniger als 10.000 Einheiten pro Milliliter beträgt. In diesen Situationen treten Blutungen auch ohne Verletzung auf..

Basierend auf diesen Befunden werden verschiedene Grade der Thrombozytopenie unterschieden:

  • Sanft. Wenn die Thrombozytenzahl pro Milliliter zwischen 100.000 und 150.000 liegt.
  • Mittel. Wenn zwischen 50.000 und 100.000.
  • Schwer. Wenn die Thrombozytenzahl zwischen 10.000 und 50.000 liegt.
  • Therapeutisch, erfordert sofortige Bluttransfusion. Wenn weniger als 10000.

Mögliche Ursachen für eine niedrige Thrombozytenzahl

Je nach Ursache werden verschiedene Arten von Thrombozytopenien klassifiziert, weshalb 5 Gruppen unterschieden werden:

Thrombozytopenie aufgrund mangelnder Produktion von Megakaryozyten. Dieser Typ umfasst alle Thrombozytopenien, die sich aufgrund einer schlechten Produktion von Megakaryozyten entwickelt haben, dh die Zellen, aus denen Blutplättchen gebildet werden. Diese Gruppe von Thrombozytopenien ist in allen Fällen mit Anämie und / oder Leukopenie, Leukozytose (eine Zunahme der Anzahl von Lymphozyten) verbunden..

Die häufigsten Pathologien, die diese Art von Thrombozytopenie bestimmen, sind:

  • Knochenmarktumoren. Wie akute myeloische Leukämie, akute lymphoblastische Leukämie, multiples Myelom.
  • Infiltration eines Hirntumors. Lymphom und Karzinom.
  • Knochenmarkaplasie. Beeinträchtigte Stammzellproduktion durch funktionelle Knochenmarkverarmung. Die Verletzung kann nicht nur Megakaryozyten, sondern auch alle anderen Zelllinien betreffen. Kann auf angeborene Krankheiten wie Fanconi-Anämie oder erworbene Virusinfektionen wie Mononukleose, Windpocken, Röteln sowie Bakterien oder auf chemische Wirkstoffe wie Alkohol oder Östrogen oder physikalische Wirkstoffe wie ionisierende Strahlung zurückzuführen sein.

Thrombozytopenie-Mangel. Das Knochenmark produziert eine physiologisch ausreichende Anzahl von Megakaryozyten, aber sie bilden eine unzureichende Anzahl von Blutplättchen. Es ist durch einen normalen oder sogar erhöhten Megakaryozytenspiegel gekennzeichnet, die durchschnittliche Lebenserwartung von Blutplättchen beträgt 10 Tage. Alle Thrombozytopenien in dieser Gruppe gehen mit Anämie und / oder Leukopenie einher..

Die Gründe, die diese Thrombozytopenie bestimmen, sind:

  • Mangel an Vitamin B12 und Folsäure. Ein Mangel an Vitamin B12 und Folsäure bestimmt die Synthese von veränderter Gewebe-DNA mit einer hohen Proliferationsrate wie Knochenmark.
  • Hereditäre Thrombozytopenie. Es wird durch genetische Mutationen verursacht, die dominant oder rezessiv übertragen werden. Im ersten Fall reicht es aus, nur eines der mutierten Gene für die Entwicklung der Krankheit zu erben. Im zweiten Fall müssen Sie das Gen von beiden Elternteilen erhalten. Nicht immer manifestiert sich ein Geburtsfehler in den ersten Lebensjahren, aber er wird sich sicherlich mit dem Alter manifestieren.

Thrombozytopenie durch beschleunigte Thrombozytenzerstörung. In diesem Fall wird ein erhöhter Spiegel an Megakaryozyten festgestellt, aber die durchschnittliche Lebenserwartung der Blutplättchen wird signifikant unter die physiologischen 10 Tage gesenkt, der Blutplättchenersatz wird beschleunigt, bleibt aber manchmal normal oder verringert. Diese Art der Thrombozytopenie tritt in der Regel ohne weitere klinische Manifestationen auf..

Mögliche Ursachen sind:

  • Immunthrombozytopenische Purpura. Eine erworbene Autoimmunerkrankung ist durch einen Mangel an Blutplättchen aufgrund ihrer Zerstörung im Knochenmark gekennzeichnet. Grund unbekannt.
  • Bernard-Soulier-Syndrom. Eine Reihe genetischer Erkrankungen im Zusammenhang mit von Willebrand-Faktor-Rezeptor-Störungen. Dieser Faktor bindet an die Blutplättchenmembran und ermöglicht es ihnen, sich an das Gewebe beschädigter Gefäße zu binden.

Thrombozytopenie durch übermäßigen Gebrauch von Blutplättchen. Die Anzahl der Megakaryozyten ist normal, die durchschnittliche Lebensdauer der Blutplättchen beträgt weniger als oder etwa zehn Tage und die Blutplättchensynthese wird beschleunigt. Es geht einher mit Anämie, abnormalen physiologischen Prozessen der Blutstillung (Blutstillung) und Nierenproblemen.

Die häufigsten Ursachen:

  • Thrombotische thrombozytopenische Purpura. Plötzlich bilden sich in allen Blutgefäßen des Körpers kleine Blutgerinnsel (Blutgerinnsel), die eine große Anzahl von Blutplättchen verbrauchen, was zu deren Mangel führt. Unbekannte Gründe.
  • Gebrochene intravaskuläre Gerinnung. Eine schwere Krankheit, bei der sich eine große Anzahl von Blutgerinnseln in den Gefäßen bildet. Dies ist auf die Aktivierung des Gewebekoagulationsfaktors zurückzuführen.
  • Hämourämisches Syndrom. Die Symptome, die sich auf Blut und Nieren auswirken und durch das gleichzeitige Vorhandensein einer hämolytischen Anämie (niedriges Hämoglobin aufgrund übermäßiger Zerstörung der roten Blutkörperchen) gekennzeichnet sind; Thrombozytopenie und akutes Nierenversagen (beeinträchtigte Nierenfunktion mit erhöhtem Blutharnstoff und Kreatinin). Es kann durch eine bakterielle Infektion und bestimmte Arten der medikamentösen Therapie verursacht werden, wie z. B. Chemotherapie und insbesondere die Verwendung von Mitomycin. Auch häufig bei schwangeren Frauen, nach der Schwangerschaft und bei Neugeborenen.

Thrombozytopenie mit dem Einfangen von Blutplättchen aus dem Blutkreislauf. Es ist gekennzeichnet durch ein normales Niveau an Megakaryozyten oder eine erhöhte, durchschnittliche Thrombozytenlebenserwartung, normale Ersatzrate. Bei einer Thrombozytopenie dieser Klasse werden gleichzeitig Anämie, hämostatische Probleme, Nierenversagen und neurologische Probleme festgestellt..

Die häufigsten Ursachen sind:

  • Splenomegalie. Eine Zunahme der Milz infolge verschiedener Krankheiten. Der Anstieg führt zur Absorption von Blutplättchen aus dem Blutkreislauf. Es gibt viele Ursachen für Splenomegalie: Infektionen (Hepatitis, Mononukleose, Brucellose, Tuberkulose, Syphilis, Malaria usw.); Anämie (Thalassämie, Sichelzellenanämie usw.); Akkumulationskrankheiten (eine Reihe von Krankheiten, die durch Akkumulation von Stoffwechselprodukten in Zellen gekennzeichnet sind); Blutkrebs (Lymphom, Leukämie usw.) und eine Reihe anderer Ursachen.

Symptome einer Thrombozytopenie

Oft liegt die Krankheit in leichter oder mäßiger Form oder völlig asymptomatisch vor. Wenn Symptome vorliegen, können sie wie folgt zusammengefasst werden:

  • Purpura. Zinnoberfarbige Flecken unterschiedlicher Größe, zufällig über die Haut verteilt. Die Größe ist, wie gesagt, variabel, aber mehr als 3 mm, sonst können sie Petechien genannt werden.
  • Blut aus der Nase.
  • Hämatome.
  • Blutung. Sie können in verschiedenen Teilen des Körpers lokalisiert sein: Zahnfleisch, Harnwege, Magen-Darm-Trakt. Glücklicherweise können sehr selten Gehirnblutungen beobachtet werden..
  • Gelenkerguss.

Was tun, wenn die Thrombozytenzahl niedrig ist?

Bei allen Patienten mit abnormalen Blutungen und Blutergüssen werden eine Analyse der Thrombozytenzahl und ein allgemeiner Bluttest durchgeführt.

In Abwesenheit von Symptomen wird Thrombozytopenie häufig zufällig festgestellt, wobei aus anderen Gründen Blutuntersuchungen durchgeführt werden. Da Thrombozytopenie, wie wir gesehen haben, das Ergebnis einer großen Anzahl von Krankheiten sein kann, ist eine genaue Diagnose erforderlich, die für eine spätere ordnungsgemäße Behandlung wichtig ist.

Wie wird Thrombozytopenie diagnostiziert?

Einige Symptome können helfen, die Ursache der Thrombozytopenie zu bestimmen. Beispielsweise zeigt eine erhöhte Temperatur eine infektiöse Ätiologie an, eine Zunahme der Milzgröße zeigt eine Thrombozytopenie aufgrund von Splenomegalie an; Das Vorhandensein von Harnstoff und Kreatinin im Urin weist auf eine Abnahme der Nierenfunktion hin. In jedem Fall sind jedoch zusätzlich zu dem oben genannten Bluttest häufig zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um eine ordnungsgemäße Diagnose zu gewährleisten, wie z.

  • Komplettes Blutbild. Insbesondere ein allgemeiner Bluttest mit einer Bewertung der Spiegel von Leukozyten, roten Blutkörperchen und Blutplättchen; Definitionen: MCV (Erythrozytenvolumen 9), MCH (mittlerer Hämoglobingehalt), MCHC (mittlere Hämoglobinkonzentration in roten Blutkörperchen), RDW (Gleichmäßigkeit des Erythrozytenvolumens).
  • Knochenmarkbiopsie / Untersuchung des Knochenmarkaspirats. Eine Knochenmarksprobe wird mit einer dünnen Nadel und einer Spritze aus dem Beckenkamm entnommen. Ein Teil der erhaltenen Probe wird zur Untersuchung unter einem Mikroskop verwendet, um den Zustand der Zellen zu bestimmen. Der Rest der Probe kann auf Virusinfektionen, einen Chromosomentest usw. getestet werden..
  • Ultraschall der Milz.
  • Von entscheidender Bedeutung für die korrekte Diagnose ist die Untersuchung der Kranken- oder Familienanamnese des Patienten.

Thrombozytopenie-Behandlung

Die beste und letzte Behandlung für die Krankheit besteht darin, ihre Ursache zu identifizieren. Angesichts der Vielzahl der möglichen Krankheiten ist eine Liste aller möglichen Behandlungen undenkbar. Von den Arzneimitteln werden üblicherweise Cortison und Immunsuppressiva verwendet. Wenn es nicht möglich ist, die Pathologie, die niedrige Blutplättchen bestimmt, vollständig auszurotten, halten Sie sie einfach unter Kontrolle und kontrollieren Sie die Symptome.

Bei starken Blutungen ist die Einführung von Thrombozytenkonzentrat möglich.

In Fällen, in denen eine Blutuntersuchung eine Thrombozytenzahl von weniger als 10.000 Zellen pro Milliliter Blut zeigt, ist eine sofortige Transfusion erforderlich.

Im Falle einer Splenomegalie kann eine chirurgische Splenektomie, d. H. Eine Organentfernung, erforderlich sein..

Niedrige Blutplättchen während der Schwangerschaft

Es gibt eine für die Schwangerschaft typische Thrombozytopenie, die mit Schwangerschaftstoxizität oder Präeklampsie (Bluthochdruck, Flüssigkeitsretention und Schwellung, Protein im Urin) verbunden ist und als HELLP-Syndrom bezeichnet wird (H = Hämolyse, E = erhöht, L = Leberenzime, L = niedrig, P = Blutplättchen). In einigen Fällen führt das HELLP-Syndrom in Kombination mit Präeklampsie zu solchen Problemen, dass eine schwangere Frau ins Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Im Fall einer schwangeren Frau, die an Thrombozytopenie leidet, ist eine Beurteilung des Zustands durch ein Team eines Hämatologen, Gynäkologen und möglicherweise eines Immunologen erforderlich. Für den Fall, dass die Blutplättchen der Mutter unter 50.000 Zellen pro Milliliter Blut liegen, ist ein Kaiserschnitt erforderlich, der jegliches Blutungsrisiko verhindert.

Niedrige Blutplättchen und Ernährung

Es ist unmöglich, eine Diät zu machen, die die niedrige Thrombozytenzahl kompensiert, da es unmöglich ist, all die vielen Ursachen der Thrombozytopenie zu berücksichtigen, von denen einige in keiner Weise mit der Ernährung zusammenhängen.

Wie bei fast allen ungewöhnlichen Ergebnissen von Blutuntersuchungen interessiert sich der Patient jedoch dafür, was besser zu essen ist und welche Lebensmittel er wählen soll. In diesem Fall können Sie nur allgemeine Ratschläge geben - befolgen Sie eine ausgewogene Ernährung, bei der komplexe Zucker (Getreide), Hülsenfrüchte, mageres Fleisch, Fisch, pflanzliche Fette und mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Olivenöl) bevorzugt werden. Natürlich müssen Sie den Konsum von Alkohol und Rauschmitteln wie Kaffee oder Tee begrenzen..

Thrombozytopenie

Thrombozytopenie ist eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen (Blutplättchen) im Blut, wodurch die Bildung eines Blutgerinnsels gestört wird, es zu vermehrten Blutungen kommt und es schwierig ist, Blutungen zu stoppen.

Warum Blutplättchen benötigt werden?

Blutplättchen (Blutplättchen) sind eine der drei Arten von Blutkörperchen (die anderen beiden sind weiße Blutkörperchen und rote Blutkörperchen). Sie werden oft als Blutzellen bezeichnet, sind es aber nicht, sondern sind exfolierte Fragmente von Megakaryozyten - eine besondere Art von Riesenzellen, die im roten Knochenmark vorkommen.

Einige Fakten zu Thrombozyten:

  • Die beiden Haupteigenschaften von Blutplättchen sind ihre Fähigkeit zu haften und zu haften. Aus diesem Grund bilden Blutplättchen einen Stopfen, der das Lumen des Gefäßes blockiert, wenn es beschädigt wird.
  • Darüber hinaus scheiden Blutplättchen Wirkstoffe aus, die am Prozess der Blutgerinnung und der anschließenden Zerstörung des Blutgerinnsels beteiligt sind.
  • Normale Größen von Blutplättchen - 1–4 Mikrometer.
  • Das durchschnittliche Blutplättchen lebt 8 Tage.

Der normale Thrombozytengehalt im Blut beträgt 150-300 * 109 pro Liter. Thrombozytopenie ist eine Erkrankung, bei der dieser Indikator geringer ist.

Wie wird eine Thrombozytopenie festgestellt??

Um die Anzahl der Blutplättchen zu bestimmen, wird eine allgemeine Blutuntersuchung vorgeschrieben. Abhängig vom Grad der Abnahme des Blutplättchengehalts kann der Arzt den Schweregrad der Thrombozytopenie bestimmen:

  • mäßige Thrombozytopenie - 100-180 * 109 pro Liter;
  • scharfe Thrombozytopenie - 60–80 * 109 pro Liter;
  • schwere Thrombozytopenie - 20-30 * 109 pro Liter.

Es gibt viele Ursachen für Thrombozytopenie. Sie können in zwei große Gruppen eingeteilt werden: angeboren und erworben. Angeborene Thrombozytopenie tritt als Folge von Erbkrankheiten auf, die von einer beeinträchtigten Hämatopoese begleitet werden. In diesem Fall ändert sich häufig nicht nur die Menge, sondern auch die Struktur und Funktion der Blutplättchen.

Ursachen der erworbenen Thrombozytopenie: Blutverdünnung (Transfusion von Lösungen nach großem Blutverlust), Blutplättchenansammlung an einer Stelle (z. B. eine vergrößerte Milz), erhöhter Verbrauch von Blutplättchen während der Blutgerinnung, Zerstörung durch Toxine, Immunreaktionen und andere Faktoren.

Thrombozytopenie kann eine eigenständige Krankheit sein - dies ist eine idiopathische thrombozytopenische Purpura oder die Werlhof-Krankheit, bei der der Körper Antikörper gegen seine eigenen Blutplättchen produziert. In anderen Fällen ist Thrombozytopenie nur eines der Symptome einer anderen Krankheit..

Ursachen einer moderaten Thrombozytopenie

  • Systematischer Alkoholmissbrauch, Alkoholismus. Alkohol unterdrückt das rote Knochenmark und verursacht einen Mangel an Folsäure, der für die Blutbildung benötigt wird.
  • Schwangerschaft. Während der Schwangerschaft hat der Körper einer Frau viele Gründe für die Entwicklung einer Thrombozytopenie (hormonelle Veränderungen, Blutverdünnung, erhöhter Bedarf an Vitaminen, allergische Reaktionen usw.).
  • Leber erkrankung. In der Leber werden einige Substanzen synthetisiert, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Wenn ihre Produktion abnimmt, sich vermehrt Blutungen entwickeln, verbraucht der Körper eine erhöhte Anzahl von Blutplättchen. Zusätzlich sammeln sich Blutplatten in der vergrößerten Milz an.
  • Der Gebrauch bestimmter Drogen. Diuretika, Nitroglycerin, Analgin, Heparin, Vitamin K, Reserpin, Antibiotika, Zytostatika (Antitumormittel) können zu Thrombozytopenie führen..
  • DIC-Syndrom (disseminierte intravaskuläre Koagulation). Dies ist ein Zustand, bei dem die Blutgerinnung in kleinen Gefäßen und die Bildung einer großen Anzahl von Mikrogerinnseln auftritt - es gibt einen intensiven Verbrauch von Blutplättchen und eine Abnahme ihres Blutspiegels. Das DIC-Syndrom kann sich bei verschiedenen Pathologien entwickeln, beispielsweise bei Infektionen und starken Blutungen.
  • Systemischer Lupus erythematodes und systemische Vaskulitis. Thrombozytopenie tritt als Folge eines Autoimmunprozesses auf.
  • Herzinsuffizienz. Ein Zustand, bei dem das Herz die Organe nicht vollständig mit Blut versorgen kann. In diesem Fall stagniert manchmal das Blut in der Milz - es nimmt zu und es sammeln sich Blutplättchen an. Blutplättchen werden auch infolge des Wachstums von Blutgerinnseln in Gefäßen konsumiert, in denen eine Blutstagnation auftritt (insbesondere in den Venen der unteren Extremitäten)..
  • Strahlentherapie. Strahlung, die Tumorzellen zerstört, kann gleichzeitig das rote Knochenmarkgewebe schädigen, wodurch die Bildung von roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen und Blutplättchen gestört wird..

Ursachen schwerer Thrombozytopenie:

  • Systemischer Lupus erythematodes.
  • Schwere DIC.
  • Akute Leukämie. Bei Leukämie treten im roten Knochenmark bösartige Zellen auf, die sich allmählich vermehren und normales hämatopoetisches Gewebe verdrängen. Infolgedessen wird die Bildung roter Blutkörperchen und Blutplättchen gestört..
  • Hämolytische Erkrankung des Neugeborenen. Es entsteht, wenn das Blut der Mutter und des Fötus nicht kompatibel ist (nach Blutgruppe AB0, Rh-Faktor). Antikörper gegen das Blut des Babys werden im Körper der Mutter produziert.

Ursachen schwerer Thrombozytopenie:

  • Akute Strahlenkrankheit. Einschließlich kann sich nach übermäßigen Dosen der Strahlentherapie entwickeln.
  • Überdosierung von Zytostatika. Diese Medikamente werden zur Behandlung von bösartigen Tumoren und einigen anderen Krankheiten eingesetzt..
  • Schwere akute Leukämie.

Die Symptome einer Thrombozytopenie hängen von der Grunderkrankung ab. Häufige Anzeichen:

  • ursachenlose Blutergüsse auf der Haut;
  • langsamer Blutstillstand nach Schnitten;
  • häufige Nasenbluten;
  • erhöhte Blutung der Mundschleimhaut - Blutverunreinigungen treten im Speichel auf;
  • Menschen mit Thrombozytopenie haben ein erhöhtes Risiko für Blutungen in den inneren Organen, Gehirnblutungen.

Wenn diese Symptome auftreten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und eine allgemeine Blutuntersuchung durchführen. Wenn darin Änderungen festgestellt werden, werden Sie vom Therapeuten zur weiteren Untersuchung an einen Hämatologen überwiesen. Eine mittelschwere und schwere Thrombozytopenie kann häufig ambulant behandelt werden. Eine schwere Thrombozytopenie ist eine gefährliche Erkrankung, bei der der Patient sofort auf die Intensivstation gebracht wird. Die Behandlungsstrategie wird durch die Grunderkrankung bestimmt, die zu einer Abnahme der Thrombozytenzahl führte.

Thrombozytopenie bei onkologischen Erkrankungen

Thrombozytopenie ist ein häufiges Problem bei Krebspatienten. Meistens wird die Chemotherapie zur Ursache. Die Wahrscheinlichkeit, eine Thrombozytopenie zu entwickeln, hängt von der Art der Chemotherapie ab. Sie ist am höchsten, wenn Gemcitabin und Platin (Cisplatin, Carboplatin, Oxaliplatin usw.) verwendet werden..

Die Mechanismen der Thrombozytopenieentwicklung unterscheiden sich bei verschiedenen Chemotherapeutika:

  • Alkylierungsmittel (zu denen auch Platinpräparate gehören) wirken sich auf Stammzellen aus und führen nicht nur zu Blutplättchen, sondern auch zu roten und weißen Blutkörperchen.
  • Cyclophosphamid betrifft spätere Vorläuferzellen von Megakaryozyten - Riesenzellen mit einem großen Kern, aus denen sich Blutplättchen lösen.
  • Bortezomib stört die Blutplättchenligatur von Megakaryozyten.
  • Einige Medikamente fördern die Thrombozytenapoptose (Tod) [1].

Strahlentherapie kann auch zu Myelosuppression führen - Unterdrückung der Funktion des roten Knochenmarks und niedrigerer Spiegel verschiedener Arten von Blutzellen, einschließlich Blutplättchen. Das Risiko dieser Komplikation ist hoch, wenn der Beckenbereich bestrahlt wird..

In der Radiochemotherapie - wenn Strahlentherapie und Chemotherapie gleichzeitig angewendet werden - ist das Risiko einer Thrombozytopenie sogar noch höher [2].
Einige Krebsarten können selbst Thrombozytopenie verursachen. Beispielsweise beeinflussen Tumorzellen bei Lymphomen und Leukämien das rote Knochenmark und verdrängen dessen normales Gewebe. Seltene Ursachen sind Knochenschäden bei Prostata- und Brustkrebs, bösartige Milztumoren [3].

Wenn die Anzahl der Blutplättchen im Blut abnimmt und die Blutung bei einem Krebspatienten zunimmt, muss der Arzt alle möglichen Ursachen berücksichtigen, einschließlich der in diesem Artikel aufgeführten Pathologien, die nicht mit Krebs, Strahlentherapie und Chemotherapie zusammenhängen.

Wie Thrombozytopenie die Behandlung von Krebspatienten beeinträchtigt?

  • Mit einer Abnahme der Thrombozytenzahl verschlechtert sich der Zustand des Patienten und es gibt einige Schwierigkeiten bei der Behandlung:
  • Bei einer Abnahme von weniger als 100 * 109 pro Liter müssen Chemotherapie und Strahlentherapie mit Vorsicht durchgeführt werden, da die Thrombozytopenie schwerwiegender werden kann und das Blutungsrisiko steigt.
  • Bei einer Abnahme von weniger als 50 * 109 pro Liter ist das Risiko schwerer Blutungen während der Operation erhöht.
  • Bei einer Abnahme von weniger als 10 * 109 pro Liter steigt das Risiko einer spontanen Blutung signifikant an.

Wie Thrombozytopenie bei Krebspatienten zu behandeln?

Standardmethoden zur Bekämpfung der Thrombozytopenie bei Krebs:

  • Änderung des Therapieprogramms. Ein Arzt kann die Medikamentendosen ändern, durch andere ersetzen, die Pausen zwischen den Chemotherapiezyklen verlängern und nur ein Medikament anstelle einer Kombination von Medikamenten verschreiben.
  • Eine Blutplättchentransfusion ist mit einer Abnahme der Blutplättchenzahl auf weniger als 20 * 109 / l angezeigt. Wenn das Risiko schwerer Blutungen besteht oder der Patient eine Chemotherapie erhält - bis zu 30 * 109 / l und darunter.

Eine Blutplättchentransfusion entspricht einer Operation. Vor, während und nach dem Eingriff sollte der Patient von einem Bluttransfusionsspezialisten untersucht werden. Während der Transfusion wird der Patient von einer Krankenschwester überwacht. Die Blutplättchenmasse wird durch ein steriles Einwegsystem oder durch einen zentralen Venenkatheter oder ein Infusionsöffnungssystem verabreicht. Gießen Sie normalerweise 1-2 Dosen Thrombozytenmasse von 50-60 ml für 0,5-1 Stunden.

Thrombozytopenie - was ist das, was droht eine Abnahme der Blutplättchen und wie kann man deren Spiegel erhöhen??

Sie sind hier: Blutuntersuchung -

  • Struktur
  • Lebenszyklus
  • Funktionen
  • Blutstandards

Blutplättchen sind ovale Blutbestandteile, die in der Mitte leicht abgeflacht sein können. Die Thrombozytenfunktion ist schwer zu überschätzen, da diese Zellen nicht nur für die Blutgerinnung, sondern auch für die Resistenz gegen pathogene Mikroorganismen verantwortlich sind und aktiv am Aufbau von Blutgefäßen beteiligt sind.

Eine erhöhte oder verringerte Menge dieser geformten Elemente in 1 mm3 Blut ist eine Folge eines bestimmten pathologischen Prozesses im Körper. Wenn Sie die entsprechenden Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und das Problem oder die Selbstmedikation nicht ignorieren.

Was sind Blutplättchen??

Dies sind kleine Blutzellen, die die Gerinnung beeinflussen. Mit bloßem Auge ist es unmöglich zu sehen, was Blutplättchen im Blut sind. Sie werden im Knochenmark aus sehr großen Megakaryozyten gebildet. Aus einer großen Zelle können bis zu 10.000 kleine Körper erhalten werden. Die Blutplättchen sind scheibenförmig. In maximaler Annäherung ähneln sie fliegenden Untertassen.

Aktive Körper sind für die Blutgerinnung verantwortlich. "Aktivierung" repräsentiert von Natur aus eine Schwellung der Zellmembran. Infolge dieses Prozesses wird das Blutplättchen fast doppelt so groß, wird abgerundet und setzt die sogenannten Tentakel - Pseudopodien - frei. Aktivierte Platten können Substanzen absondern, die die Blutgefäße verengen. Aufgrund dessen nimmt der Blutfluss an der Stelle der Schädigung, der Blutgerinnung und des Blutstopps ab.

Thrombozytenfunktion

Bevor Sie verstehen, was Thrombozytopenie ist, müssen Sie verstehen, welche Funktionen der Körper im Körper ausführt und wie wichtig sie für das menschliche Leben sind. Die Hauptaufgabe von Blutplättchen besteht darin, die Blutgefäße vor Beschädigungen zu schützen und sie bei Verformungen schnell wiederherzustellen. Wenn winzige Partikel zusammenkleben, bildet sich ein kleines Blutgerinnsel und das Blut stoppt.

Das Obige ist nicht die einzige Thrombozytenfunktion im Blut. Stier auch:

  • die Gefäße mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen;
  • vor den negativen Auswirkungen von Elementen ausländischer Herkunft schützen;
  • an der Bildung neuer Schiffe teilnehmen (genauer gesagt, sie sind Baumaterial).

Thrombozytenrate im Blut

Wenn man weiß, wie viele Platten sich in einem gesunden Körper befinden sollten, ist es einfacher zu verstehen, was ein Begriff wie Thrombozytopenie ist. Ihre Anzahl wird in Tausend pro Mikroliter Blut gemessen.

Die Thrombozytennorm für verschiedene Kategorien von Patienten ist unterschiedlich:

  • für Männer sind es 200-400 Tausend Einheiten / μl;
  • für Frauen - 180-320 Tausend Einheiten / μl;
  • für schwangere Frauen - 100-310 Tausend Einheiten / μl;
  • für Kinder - 100-420 Tausend Einheiten / μl.

Um nicht zu wissen, was Thrombozytopenie ist, müssen Sie einmal im Jahr eine Blutuntersuchung durchführen. Mit einer Tendenz zu dieser Krankheit müssen Studien möglicherweise häufiger durchgeführt werden. Die quantitative Bewertung der Elemente erfolgt nach verschiedenen Methoden:

  • in einer speziellen Kamera mit einem Kontrastgerät;
  • in getönten Strichen nach Fonio;
  • mit sogenannten hämatologischen Analysegeräten.

Welche Form haben Blutplättchen?

In einem ruhigen Zustand mit mehrfacher Vergrößerung ähnelt eine gesunde Zelle einer Scheibe oder einer ovalen bikonvexen Linse. Bei Erregung durch Beschädigung der Wände großer Gefäße oder mikroskopisch kleiner Kapillaren ändert sich die Form der Blutplättchen. Sie schwellen an, nehmen an Größe zu, werden wie Seesterne oder Tintenfische - an den Rändern gibt es Vorsprünge - Pseudopodien.

Arten von flachen roten Blutkörperchen:

  • unreif steigt ihre Zahl mit dem Blutverlust;
  • reif, in einem ruhigen Zustand;
  • degenerativ - tritt auf, wenn die Blutbildung beeinträchtigt ist, in diesem Fall sind die Zellfunktionen und -struktur gestört;
  • alt - zirkulieren während onkologischer Prozesse.

Die Lebensdauer gesunder Zellen beträgt nur 8 Tage, und dann gelangen sie in Leber und Milz, wo sie zerstört werden.

Verminderte Thrombozytenzahl - Ursachen

Verringerte Plattenkonzentrationen können ein angeborenes Problem sein, werden jedoch häufiger erworben. Wie auch immer, in den meisten Fällen ist die Krankheit Thrombozytopenie mit einer geringen oder falschen Produktion der Körper oder deren zu früher Zerstörung verbunden. Dies kann beobachtet werden mit:

  • Leukämie
  • Vergiftung mit bestimmten Medikamenten;
  • aplastische Anämie;
  • Leberzirrhose;
  • komplexe Infektionskrankheiten;
  • eitrige Prozesse.

Primäre Thrombozytopenie

Es gibt verschiedene Gründe, über eine primäre Thrombozytopenie nachzudenken. Die häufigsten Faktoren, die die Abnahme der Anzahl der Blutplättchen beeinflussen, sehen folgendermaßen aus:

  • Autoimmunprozesse;
  • Herz-Bypass-Operation;
  • Blutkrankheiten (wie thrombozytopenische Purpura);
  • Strahlentherapie;
  • Leukämie;
  • Hepatitis C;
  • Röteln;
  • Mononukleose;
  • Pocken
  • Vitamin B-Mangel;
  • längerer Alkoholmissbrauch;
  • chemotherapeutische Behandlung von Tumoren.

Immunthrombozytopenie tritt auch auf aufgrund von:

  • Schwangerschaft
  • erbliche Veranlagung;
  • Milzvergrößerung vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen, Infektionen;
  • Transfusion von überschüssigem Blut.

Sekundäre Thrombozytopenie

Ein häufiges Auftreten ist eine Heparin-induzierte Thrombozytopenie. Es entwickelt sich als Komplikation der Heparinbehandlung. Darüber hinaus wird die sekundäre Form der Krankheit verursacht durch:

  • Mangel an Megakaryozyten im Knochenmark;
  • Zerstörung des Knochenmarks während der Proliferation von Stromagewebe;
  • Knochenmarkschäden mit verschiedenen Arten von Toxinen und Infektionen;
  • vergrößerte Milz bei Lebererkrankungen;
  • Einnahme von Zytostatika, die das Plattenwachstum blockieren.

Bluttests

In der Kategorie der qualitativen Thrombozyten-Transformationen wird ein Mangel oder eine Blockade von Membranrezeptoren oder das Fehlen eines kompakten Granulats unterschieden. Die Symptome einer hämorrhagischen Diathese entstehen aufgrund einer Verschiebung der Freisetzung von Sphärosomen mit einer Verletzung der Produktion von Thromboxan und Prostaglandinen. Die Anomalie und der Mangel an von Willebrand-Faktor sowie die Verletzung des Austauschs von Nukleotiden und der Bewegung von Kalzium sind von Bedeutung.

In der modernen Medizin werden diese Arten von Blutuntersuchungen verwendet:

  • allgemein klinisch;
  • biochemische Forschung;
  • Bestimmung des Gerinnungsgrades;
  • Test nach Sukharev.

Eine Blutuntersuchung wird als erster Schritt zur Diagnose empfohlen. Als Ergebnis von Laborstudien wird die Pathologie aufgedeckt und der wahre Zustand des menschlichen Körpers reflektiert.

Allgemeine klinische

Nach den Ergebnissen der Studie werden der Hämoglobinspiegel, die Anzahl der Leukozyten, die Lymphozyten überprüft, der Farbkoeffizient, der Grad der Erythrozytensedimentation (ESR) bestimmt und das Volumen der vorhandenen Blutplättchen im Gesamtbild dargestellt. Basierend auf Studien wird der Funktionsgrad des Körpers bestimmt und Abweichungen von der Norm festgestellt.

Eine allgemeine Analyse wird von einem Arzt verschrieben, um Folgendes zu bestätigen oder zu widerlegen:

  • das Auftreten einer Entzündung;
  • die Entwicklung von Krankheiten der blutbildenden Organe und Systeme;
  • das Auftreten von Immunstörungen;
  • allergische Reaktionen.

Die Analyse wird für schwangere Frauen, Patienten mit Krampfadern, Herz- und Gefäßerkrankungen empfohlen. Die Studie wird für Pathologien von Organen, Autoimmunerkrankungen benötigt. Die Analyse erfordert keine komplizierte Vorbereitung, die Morgenzeit vor dem Frühstück ist besser für die Blutentnahme geeignet.

Biochemische Forschung

Die Analyse informiert den Arzt und gibt eine detaillierte Tabelle mit Indikatoren an. Daher ist eine große Menge Blut erforderlich, die aus einer Vene entnommen wird. Biochemische Indikatoren spiegeln die Funktion der meisten Organe und den Entwicklungsgrad der Krankheit wider.

Überprüfung zeigt:

  • entzündliche Prozesse;
  • Indikatoren für den Zustand des Blutsystems;
  • Position des Wasser-Salz-Austauschs;
  • lebenswichtige Mengen an Spurenelementen.

Als Ergebnis wird der Indikator für Proteine, Kohlenhydrate bestimmt, der Gehalt an Blutenzymen, die Konzentration an Bilirubin überprüft. Fortgeschrittene biochemische Analysen zeigen an, ob der Gehalt an Spurenelementen normal ist oder nicht. Infolgedessen wird der Stickstoffstoffwechsel untersucht, das Vorhandensein von Harnstoff und Kreatinin festgestellt.

Koagulation

Während der Studie wird die Geschwindigkeit der Bildung eines Blutgerinnsels, Thrombozytenaggregation festgestellt. Die Verlängerung des Indikators führt zu einem übermäßigen Blutverlust, und die geringe Aktivität flacher Körper führt zu einer Verstopfung der Blutgefäße. Schwangere werden zweimal getestet, da eine rechtzeitige Gerinnung während der Geburt sehr wichtig ist. Das Auftreten von Staus ist gefährlich für Krampfadern, da dadurch Blutgerinnsel entstehen. Das Koagulogramm wird vor der chirurgischen Behandlung, einer umfangreichen Bluttransfusion, verschrieben.

Die Analyse wird vor den Mahlzeiten am Morgen oder 8 Stunden nach einer Mahlzeit durchgeführt, Alkohol wird nicht empfohlen. 1 ml Blut wird aus einer Vene entnommen, die in zwei Reagenzgläser unterteilt ist. Die Proben werden bei einer Temperatur von + 37 ° C aufbewahrt und die Zeit von der Blutentnahme bis zum Beginn der Faltungsphase wird bestimmt.

Diagnostik von Sukharev

Dabei wird der Zeitpunkt der Verdickung des Blutes bis zum Zeitpunkt seiner vollständigen Unbeweglichkeit untersucht. Die Entwicklung des Verfahrens sollte auf einen Zeitraum von 35 bis 120 Sekunden begrenzt sein, und das Ende des Prozesses sollte auf 3,5 bis 5,0 Minuten ausgedehnt werden.

Niedrigere Raten zeigen Änderungen an:

  • Anämie unterschiedlichen Ursprungs;
  • Schwangerschaft
  • Thrombozytenfehlfunktion;
  • übermäßige Begeisterung für hämodynamische Medikamente.

Eine beschleunigte Gerinnbarkeit weist auf hormonelle Störungen, die Entwicklung von Atherosklerose und infektiöse Läsionen im Körper hin. Zur Analyse wird ein Panchenkov-Röhrchen verwendet, dem Finger wird Blut entnommen, der erste Tropfen wird mit Watte entfernt. Die Kapillare wird bis zur Kontrollebene gefüllt und horizontal platziert. Nach 30 Sekunden dreht der Laborassistent das Mobilteil um und wechselt die Seite. Während des Betriebs wird eine Stoppuhr verwendet.

Thrombozytopenie - Symptome

Inwieweit sich die Krankheitssymptome manifestieren, hängt vom Grad der Thrombozytopenie ab. Sehr oft wird das Gesamtbild durch Symptome von Krankheiten ergänzt, die zu einer Abnahme der Blutzellenwerte geführt haben. Essentielle Thrombozytopenie und andere Formen der Krankheit werden normalerweise durch solche Manifestationen erkannt wie:

  • Purpura oder Blutung im Gewebe (das Symptom sieht aus wie kleine rote Flecken);
  • sehr häufige Nasenbluten (Kapillaren in der Nase werden mit abnehmender Thrombozytenkonzentration zerbrechlich);
  • gastrointestinale Blutungen;
  • Zahnfleischbluten;
  • Blutstreifen im Urin (treten auf, wenn Blutungen in der Blase begonnen haben);
  • lange und ungewöhnlich schwere Menstruation;
  • anhaltende Blutungen während der Behandlung und Zahnextraktion;
  • Blutergussneigung.

Wie man die Thrombozytenzahl senkt Volksrezepte: Rezepte, Dosierungsschema

Neben der traditionellen Medizin gibt es alternative Methoden zur Behandlung von Thrombozytose. Sie können jedoch nur als Ergänzung zur medizinischen Behandlung verwendet werden. Unmittelbar nach der Diagnose einer Thrombozytose sollte der Patient sofort seinen Lebensstil überprüfen. Raucherentwöhnung und Alkohol - eine notwendige Voraussetzung für die Genesung.

Als nächstes sollten Sie beginnen, sich an eine spezielle Diät zu halten, die die ausreichende Aufnahme von Lebensmitteln beinhaltet, die reich an Kalium, Jod und Eisen sind. Dies können Produkte wie Nüsse, Bananen, Kartoffeln, rotes Fleisch, Äpfel, Orangensaft, Milchprodukte und andere sein.

Die Menschen kennen ein solches Mittel zur Behandlung von Thrombozytose als Knoblauchtinktur. Um es zuzubereiten, müssen Sie ein paar Knoblauchzehen nehmen, sie hacken und ein Glas warmes Wasser einschenken. Dann zwei bis drei Stunden ziehen lassen und trinken. Diese Tinktur kann als Ergänzung zu der von Ihrem Arzt und Ihrer Ernährung verordneten Behandlung verwendet werden..

Warum ist Thrombozytopenie gefährlich??

Es ist wichtig, die Ursachen der Thrombozytopenie herauszufinden und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen, da dies im Laufe der Zeit schwerwiegende Folgen haben wird. Die Gefäße werden dünn und anfälliger für Beschädigungen. Dies ist mit massivem Blutverlust behaftet. Andere Komplikationen sind:

  • Netzhautblutungen (wenn Sie sie nicht rechtzeitig beseitigen, kann sich Blindheit entwickeln);
  • hämorrhagischer Schlaganfall;
  • schwere innere Blutungen, die zu posthämorrhagischer Anämie und zum Tod führen können.

Mögliche Komplikationen

Die Symptome eines niedrigen Blutplättchenspiegels im Blut sind in der Regel schwach ausgeprägt. Aus diesem Grund stellen Patienten häufig fest, dass etwas nicht stimmt, wenn die Krankheit bereits schwerwiegend genug ist. In der Zwischenzeit kann ein vorzeitiger Nachweis einer Thrombozytopenie zu sehr katastrophalen Folgen führen..

Es besteht also die Gefahr von Blutungen in der Bauchhöhle, großem Blutverlust mit geringfügigen Schnitten und anderen Verletzungen, Schlaganfällen und Herzinfarkten. Um Komplikationen zu vermeiden und sein eigenes Leben zu retten, sollte sich ein Patient mit Verdacht auf Thrombozytopenie unverzüglich an eine medizinische Einrichtung wenden, um qualifizierte Unterstützung zu erhalten.

Thrombozytopenie - Diagnose

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie einen Mangel an Blutplättchen vermuten, ist eine allgemeine Blutuntersuchung. Um eine sekundäre Autoimmunthrombozytopenie auszuschließen, sollte eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden. Da sich die meisten Krankheiten, die mit einer Verringerung der Anzahl der Platten einhergehen, deutlich manifestieren, ist die Differentialdiagnose sehr einfach. In einigen Fällen ist eine gründliche Anamnese oder zusätzliche Studien erforderlich - beispielsweise eine Knochenmarkanalyse oder immunologische Tests.

Bestimmungsmethoden

Hierzu werden verschiedene Arten der Diagnose verwendet:

  1. Von Lee White. Das gesammelte Biomaterial (nicht mehr als ml) wird in 2 Reagenzgläser gegossen, die Stoppuhr wird eingeschaltet. Sie stellen die Gefäße auf eine Temperatur von 37 ° C ein. Das Ergebnis wird alle 30 Sekunden ausgewertet. Die Methode ist nicht die klarste, da externe Faktoren die Indikatoren beeinflussen.
  2. Laut Sukharev. Das Biomaterial wird in den Panchenkov-Apparat gegeben. Es sollte sich innerhalb von 2-5 Minuten kräuseln. Das Verfahren hat auch keine hohe Genauigkeit..
  3. Thrombozyten von Fonio. Das Biomaterial wird mit dem Reagenz gemischt und unter einem Mikroskop beobachtet. Das Ermitteln der Thrombozytenzahl durch Fonio ist eine genaue, aber lange Methode, die das Verfahren nicht beansprucht.
  4. Klinische Analyse mit einem Hämostasiogramm. Diese Methode basiert auf mehreren Tests - APTT-Gerinnselbildungszeit, Prothrombin, Thrombinzeitprüfung, Fibrinogentest, Plasminogenbestimmung.

Thrombozytopenie - Behandlung

Es ist wichtig, zuerst herauszufinden, warum das Problem aufgetreten ist. Die Behandlungsmethode hängt davon ab. Während der Schwangerschaft ist es beispielsweise nicht erforderlich, über eine Behandlung der Thrombozytopenie nachzudenken, da dieses Phänomen nur vorübergehend ist und kurz nach der Geburt von selbst verschwindet. Schwerwiegendere Formen erfordern Aufmerksamkeit und gründliche Behandlung, einschließlich des Kampfes gegen die zugrunde liegende Krankheit.

Therapeutische Maßnahmen können bestehen aus:

  • die Verwendung von Glukokortikosteroiden;
  • Milzentfernung;
  • Thrombozyten-Transfusion.

Thrombozytopenie - Medikamente

Die medikamentöse Therapie bei Thrombozytenmangel zielt ab auf:

  • Hör auf zu bluten;
  • Beseitigung der Ursache des Problems;
  • Behandlung einer Krankheit, die eine Abnahme der Anzahl von Blutzellen auslöste.

Bei der Diagnose einer Thrombozytopenie werden Medikamente normalerweise wie folgt verschrieben:

  • Etamsylat;
  • Prednison;
  • Intraglobulin;
  • Imbiogam
  • Vincristine;
  • Revolade;
  • Depotcheck;
  • B12 Vitamin.

Thrombozytopenie - Empfehlungen

Hämatologen, die eine Krankheit wie die idiopathische Thrombozytopenie behandeln, ergreifen verschiedene Maßnahmen:

  1. Transfusionstherapie.
    Seine Essenz ist die Transfusion von Spenderplasma oder Blutplättchen.
  2. Knochenmarktransplantation.
    Nachdem der Patient eine Überweisung zum Eingriff erhalten hat, nimmt er Medikamente ein, die das Immunsystem schwächen, und führt erst dann die Operation durch.
  3. Splenektomie.
    Dieses Organ ist die Hauptursache für Probleme mit der Immunthrombozytopenie - eine große Anzahl von Körpern wird darin zerstört und manchmal muss es entfernt werden. In den meisten Fällen normalisiert sich der Zustand des Patienten nach der Operation innerhalb weniger Tage wieder..

Wirksam bei Sesamöl. Seine Anhänger alternativer Behandlungsmethoden empfehlen, dreimal täglich einen Esslöffel zu trinken..

Eine geringfügige Ernährungsumstellung hilft dem Körper, sich zu erholen:

  1. Das Essen sollte ausgewogen sein. Essen brauchen Bruch.
  2. Es ist unerwünscht, raues Essen zu sich zu nehmen - es verletzt die Magenschleimhaut.
  3. Für eine Weile ist es besser, auf Alkohol zu verzichten, der das Knochenmark drückt.
  4. Das Menü sollte genügend Vitamine und Mineralien enthalten.

Klinische Empfehlungen zur Behandlung von Thrombozytopenie

Die Taktiken und Behandlungsmethoden des Patientenmanagements hängen vollständig von der Schwere seines Zustands ab. Es wird durch den Gehalt an thrombogenen Zellen im Blut bestimmt..

Tabelle - Grad der Thrombozytopenie

Schweregrad des ZustandsMögliche SymptomeWas zu tun ist
Licht (50‒150 * 10⁹ / l)Es gibt keine oder es gibt Beschwerden über Nasenbluten, Hämatome am Körper, die nicht dem Bereich der Verletzung entsprechenVollständige Untersuchung wie geplant ambulant
Mittel (20 × 50 × 10 × / l)Schleimhautblutungen, Anzeichen eines hämorrhagischen SyndromsVollständige Untersuchung, Behandlung zu Hause, Einschränkung der körperlichen Aktivität
Schwer (bis zu 20 * 10⁹ / l)Starke Blutungen, ausgedehnte Blutungen in Haut und Schleimhäuten, andere ErkrankungenUntersuchung, Beobachtung und Behandlung in einem Krankenhaus

Wenn der Patient Blutungen im Kopf und im Gesicht hat, ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Solche Symptome weisen auf ein hohes Schlaganfallrisiko hin. Wenn bei einem Kind, einer jugendlichen, schwangeren Frau oder einer älteren Person Abweichungen in der Analyse (auch geringfügige) festgestellt werden, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Für diese Bevölkerungsgruppen besteht ein hohes Risiko für Pathologien der blutbildenden Organe.

Drogen Therapie

Der Zweck der Verschreibung von Medikamenten besteht darin, die Symptome des hämorrhagischen Syndroms zu korrigieren und die Krankheit zu behandeln, die eine Thrombozytopenie verursacht hat. Sie werden erst nach einer umfassenden Prüfung ausgewählt. Es ist unmöglich, Medikamente alleine einzunehmen, mit dem falschen Ansatz können sie die Situation verschlimmern. Am häufigsten wird eine medikamentöse Therapie bei Autoimmunthrombozytopenie verschrieben. Die folgenden Medikamente werden darin verwendet:

  • Prednison. Es verhindert die Produktion von Antikörpern und deren Fusion mit Blutplättchen, reguliert die Stärke der Gefäßwände. Die Behandlung dauert einen Monat, die Anfangsdosis beträgt 40-60 mg in 2-3 Dosen. Das Medikament wird schrittweise abgesagt.
  • Vincristine. Ein Antitumormittel, das die Produktion von Antikörpern reguliert. Es wird einmal wöchentlich (intravenös) in einer Dosis von 0,2 mg pro 1 kg Körpergewicht des Patienten angewendet.
  • Dexamethason. Es wird in der chronischen Form der Autoimmunthrombozytopenie angewendet. Eine tägliche Dosis von 40 mg wird 4 Tage lang verabreicht, was bei der Hälfte der Patienten eine Remission ermöglicht.
  • Depo Provera. Weisen Sie Frauen mit starken Blutungen zu, um einen signifikanten Blutverlust zu vermeiden. Beseitigt die Menstruation für 3 Monate durch Unterdrückung der Produktion von luteinisierendem Hormon. Langzeitwirkstoff, 1 Mal in 3 Monaten verabreicht.
  • Cyanocobalamin. Es wird für verschiedene Anämien in einer Dosis von 300 µg täglich für 1–2 Monate verschrieben.
  • Etamsylat. Nehmen Sie dreimal täglich 500 mg ein, um Blutungen vorzubeugen und zu beseitigen und die Mikrozirkulation im Blut zu normalisieren.
  • Revolade. Ein synthetisches Mittel, das verwendet wird, um Thrombopoietin zu ersetzen. stimuliert die Reifung von Megakaryozyten und die Trennung von funktionellen Blutplättchen. Wird in Tabletten verwendet, 50–75 mg einmal täglich.
  • Immunoglobulin Geben Sie intravenös mit idiopathischer oder viraler Thrombozytopenie ein, um die Produktion von Antikörpern gegen Blutzellen zu verhindern.

Bei einer kritischen Abnahme der Thrombozytenwerte wird eine Blutkomponente transfundiert - ein Thrombozytenkonzentrat. Das Medikament wird auch vor einer elektiven Operation bei Menschen mit Thrombozytopenie verabreicht..

Ernährungsempfehlungen

Es gibt keine speziell entwickelte Diät zur Erhöhung des Blutplättchenspiegels im Blut. Ärzte empfehlen, sich auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit dem richtigen Verhältnis von BJU zu konzentrieren. Von besonderem Nutzen sind Produkte, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind:

  • ein Fisch;
  • Eier
  • Pflanzenöle;
  • Nüsse
  • Leinsamen, Kürbiskern.

Die Ernährung sollte genügend leicht verdauliche Eiweißquellen (Hüttenkäse, Milchprodukte, Hühnchen, Pute) sowie frisches Gemüse und Obst enthalten (um das Menü mit Vitaminen anzureichern). Um Schleimhautverletzungen zu vermeiden, wird empfohlen, Lebensmittel nach mechanischer Verarbeitung (in Form von Kartoffelpüree, Soufflé, Hackfleisch) sowie bei neutraler Temperatur zu essen.

Es gibt keine Liste von Lebensmitteln, die den Blutplättchenspiegel senken. Gerichte, die den gesamten Körper und die Gesundheit im Allgemeinen beeinträchtigen (geräuchertes Fleisch, tierische Fette, Süßigkeiten, Fertiggerichte, Alkohol, starker Kaffee, Soda), sind jedoch genau bekannt.

Gründe für den Rückgang

Wenn die Indikatoren für flache Plasmaelemente unter dem normalen Wert liegen und durch eine Abnahme gekennzeichnet sind, wird dieser Zustand von Ärzten als Thrombozytopenie bezeichnet. Die Gründe für diesen Zustand können sein:

  1. unsachgemäße Medikation;
  2. Hepatitis;
  3. Alkoholismus und Drogenabhängigkeit;
  4. HIV
  5. Leberzirrhose oder Leukämie;
  6. Schilddrüsenprobleme;
  7. hormonelles Ungleichgewicht;
  8. Anämie.

Um zu verstehen, was die Abnahme der Thrombozytenzahl anzeigt, müssen Sie sich einer zusätzlichen Untersuchung unterziehen. Sie können eine verringerte Anzahl dieser Elemente durch die folgenden Änderungen im Körper feststellen:

  1. häufige Nasenbluten;
  2. verlängerte Menstruation;
  3. starkes Zahnfleischbluten;
  4. das Auftreten von subkutanen Flecken roter Farbe (sie sind besonders aktiv in den Beinen, sieht aus wie ein frischer Bluterguss);
  5. das Auftreten großer Blutergüsse oder Blutergüsse von grünlich-brauner Farbe;
  6. die Ausbreitung kleiner roter Flecken (Petechien) im ganzen Körper.

Eine Pathologie kann als Abnahme der Anzahl von Makroplättchen bis zu 30 Einheiten angesehen werden.

Für eine detaillierte Untersuchung des Zustands des Patienten verschreiben die Ärzte:

  • einen Antikörpertest machen;
  • eine MRT machen;
  • innere Organe mit Ultraschall untersuchen;
  • Führen Sie gegebenenfalls Gentests durch, um genetische Krankheiten zu bestätigen oder auszuschließen.

In diesem Fall kann die Behandlung in der Ernennung spezieller pharmakologischer Präparate bestehen, die die Grundursache für die Änderung der Blutzusammensetzung beseitigen. Eine weitere Behandlungsoption ist die Blutplättchentransfusion. Die Eigenschaften von Blutplättchen verstärken sich in diesem Fall nur und ihre Produktion nimmt zu.

Inhalt:

  1. Thrombozytenbildung und -struktur
  2. Thrombozytenleistung
  3. Die Bedeutung von Blutplättchen

← Weiße Blutkörperchen: Wo werden sie gebildet und wofür sind sie im Körper verantwortlich?

Blutplättchen sind Blutzellen, die ein Blutgerinnsel bilden und den Körper vor Blutverlust schützen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der zellulären Komponente des Blutes.


Es sieht aus wie ein Blutplättchen unter dem Mikroskop

Reduzieren Sie die Anzahl der Blutplatten

Um dies zu reduzieren, müssen auch die Empfehlungen des Arztes befolgt werden. Am häufigsten werden den Patienten Medikamente, Diät und alternative Methoden verschrieben.

  1. Diät. In der Ernährung eines Patienten mit Thrombozytose sollten Produkte wie Granatapfel, Rotwein, Seefisch, Pilze, schwarze Johannisbeere, Sanddorn, Himbeeren, Gemüse, Rosinen, Zimt und Kaffee enthalten sein. Linsen, Ebereschen, Mangos und Bananen vom Essen ausschließen.
  2. Einnahme von Medikamenten - Aspirin, Curantil, Flagmin, Ticlopidin, Anagrelid, Xanthinol-Nikotinat.
  3. Ethnowissenschaften. Gehackten Ingwer mit Honig im Verhältnis 1/1 mischen. Verdünnen Sie einen Löffel der Mischung in einem Glas Wasser. Morgens und abends für 1 EL einnehmen. l.
  4. Modus. Die Erholungsphase sollte ruhig sein. Emotionaler und physischer Stress sind nicht akzeptabel.


Pro Tag sollten mindestens 2 Liter Wasser getrunken werden.
Um die Indikatoren zu senken, müssen Sie täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken. Säfte, Tees, Suppen werden nicht berücksichtigt.

Eine Abnahme und Zunahme der Anzahl von Blutplättchen wirkt sich negativ auf den Zustand des Körpers aus. Neben dem Risiko von Blutungen oder Thrombosen weisen Abweichungen vom Standard auf das Vorhandensein von Pathologien hin, von denen einige sofortige ärztliche Hilfe erfordern.

Wie sieht eine Thrombozytenzelle aus??

Der menschliche Körper ist ein komplexes System, in dem Millionen von Reaktionen auftreten. Jede Änderung der Betriebsleistung kann zu Fehlfunktionen führen. Zu den primären Arbeitsmechanismen gehören Blutelemente.

Das Aussehen der Blutplättchen hängt von ihrem Alter ab, daher werden sie in jung, reif und alt unterteilt.


Zellaussehen

Die Prozesse um die Zelle können unterschiedlich lang sein. Wenn wir die Struktur genauer betrachten, ist ein Blutplättchen nicht nur eine flache Zelle im Blut. Die Gründe für die Änderung hängen direkt mit den Funktionen zusammen - mithilfe von Prozessen wird es an der Oberfläche befestigt.

Die Zelle besteht aus einer Membran, die als Schutzschicht fungiert und das Enzym Phospholipase enthält. Unter der Membran hat die Zelle eine Lipidschicht, die es ermöglicht, an anderen Oberflächen zu haften und zu haften. Als nächstes kommen die Röhren, durch die Substanzen nach außen austreten. In den Tiefen befinden sich Mitochondrien, die helfen, Wunden zu heilen. All dies zeigt die Komplexität der Zellstruktur..

Wahrscheinliche Krankheiten

Bei einer Abnahme der Thrombozytenwerte besteht ein hohes Risiko für die Entwicklung einer aplastischen Anämie, der Verlhof- und Gaucher-Krankheit und der zytopenischen Purpura. Bei einer Zunahme der Anzahl roter Platten im Blut besteht die Möglichkeit von Dengue-Fieber und hämolytischem Syndrom. Aber zuerst sollte es auf Krebs überprüft werden. Die Verletzung der Thrombozytenfunktion durch Aggregation und Adhäsion führt zu Syndromen von Bernard-Soulier, von Willebrand, Pudlak und Scott. Bei einem Versagen des Stoffwechsels des roten Körpers werden Atherosklerose, Herzischämie, zerebrovaskuläre und arterielle Erkrankungen, Malaria, Asthma und Krebs beobachtet.

Normindikatoren

Beim Menschen sollten die Blutplättchen immer innerhalb allgemein anerkannter Grenzen liegen. In einer allgemeinen Analyse werden Werte pro 1 Liter Blut angegeben. Die Einzelheiten der Aufzeichnung sind wie folgt: x109 / l. Die Norm bei Erwachsenen ist die Anzahl der Blutplättchen im Bereich von 200 bis 400 Einheiten. Bei Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren liegen diese Indikatoren zwischen 180 und 420. Bei Kindern unter 15 Jahren variiert das Körperniveau zwischen 150 und 450 Einheiten. Bei Neugeborenen liegt der Mindestschwellenwert bei 100 und der Höchstwert bei 400. Es ist zu beachten, dass bei Frauen die Thrombozytengrenzwerte geringfügig unter den oben genannten Normen liegen können. Dies hängt von den physiologischen Eigenschaften und dem Hormonspiegel ab. Darüber hinaus fällt zum Zeitpunkt der Menstruation die minimale Thrombozytenschwelle aufgrund von Blutverlust stark ab. Eine ähnliche Situation wird bei schwangeren Frauen beobachtet, wenn der Spiegel regenerierender Körper signifikant abnehmen kann. Dies ist auf eine Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Blut zurückzuführen. Daher zeigt die Analyse eine Abnahme der Anzahl aller Mikrokomponenten.


Es ist wichtig zu verstehen, dass Thrombozytenzahlen nicht die Hauptsache sind. In jedem Fall ist es notwendig, einen Arzt mit den Ergebnissen der Analyse zu konsultieren, um zusätzliche Studien durchzuführen, um die Wirksamkeit ihrer Wirkung zu bestimmen. Dieser Vorgang wird als Koagulogramm bezeichnet..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Symptome von Diabetes: Überprüfen Sie Ihre Gesundheit

Diabetes mellitus ist eine der häufigsten endokrinen Erkrankungen. Unsachgemäße Ernährung, mangelnde motorische Aktivität, verbunden mit einer erblichen Veranlagung - diese Faktoren führen zu einer Krankheit, die die Lebensqualität des Patienten stark verändert.

Blutgruppenverträglichkeit

Blut ist die innere Umgebung des Körpers, die durch flüssiges Bindegewebe gebildet wird. Blut besteht aus Plasma und gebildeten Elementen: weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen und Blutplättchen.