So senken Sie schnell das Bilirubin im Blut: Behandlung zu Hause

Bilirubin ist einer der wichtigsten Bestandteile der Galle, der aus dem Abbau von Häm-haltigen Proteinen (Hämoglobin, Cytochrom und Myoglobin) resultiert. Es gibt zwei Arten dieses Pigments - indirekt und direkt (konjugiert). Die erste entsteht nach der Zerstörung nicht lebensfähiger roter Blutkörperchen. Dann gelangt es mit einer Blutbahn in die Leber, wo es sich aufgrund der Wirkung von Enzymen in eine direkte verwandelt.

Ein Anstieg des Bilirubinspiegels deutet auf eine Verletzung seiner Ausscheidung aus dem Körper oder auf eine übermäßige Zerstörung der roten Blutkörperchen hin, was zu schwerwiegenden Funktionsstörungen der Organe und Systeme führen kann.

Bei Erwachsenen sollte der Gesamtgehalt an Bilirubin 20,5 μmol / l nicht überschreiten: bis zu 5,1 - indirekt und bis zu 16,5 μmol / l - direkt. Bei Kindern, die älter als ein Monat sind, beträgt dieser Indikator nicht mehr als 19,5 μmol / l: 4,5 - indirekt und 15,0 - indirekt. Wenn die Werte von der Norm abweichen, können schwerwiegende Krankheiten auftreten - Hepatitis, hämolytische Anämie, Vaskulitis, koronare Herzkrankheit.

Die Norm von Bilirubin im Blut nach Alter:

AlterGesamtbilirubin, umol / lIndirektes Bilirubin, μmol / lDirektes Bilirubin, Mikromol / l
Neugeborene, 1. Lebenstag24.19.614.5
2-5. Lebenstag54,4-89,57.0-8.945,5-82,3
6-14. Lebenstag52,5-70,47.1-8.244.3-63.3
1 Monat9.3-19.52.6-9.16.7-10.4
Älter als 1 Monat und Erwachsene3.3-20.51.4-5.11,9-16,5

Hinweis: Undefinierter Index: q in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 291

Hinweis: Undefinierter Index: post_id in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 292

Die häufigsten Ursachen für einen starken Anstieg des Gesamtbilirubins im Blut sind Pathologien des Kreislaufsystems, beschleunigte Zerstörung oder übermäßige Anzahl roter Blutkörperchen, beeinträchtigter Gallenabfluss, Verstopfung der Gallenwege oder Lebererkrankungen, Diabetes.

Die Pigmentmenge kann mit angeborener oder erworbener Anämie, dem Vorhandensein von Helminthen im Körper, einer Vergiftung mit Pilzen und Toxinen und einem Mangel an Cyanocobalamin (Vitamin B12) zunehmen..

Darüber hinaus wirkt sich die Langzeitanwendung von Breitbandantibiotika negativ auf den Abbau von Häm-haltigen Proteinen aus..

Hyperbilirubinämie ist die Hauptmanifestation des Gilbert-Syndroms. Dies ist eine angeborene Krankheit, die durch die Anreicherung von Lipofuscinpigment in Hepatozyten gekennzeichnet ist, wodurch der Gehalt an nicht konjugierter Bilirubinfraktion zunimmt.

Normal ist ein Anstieg des Bilirubins bei Frauen während des Eisprungs oder mit einem starken Klimawandel. Dies äußert sich normalerweise darin, dass eine Frau Süßigkeiten will.

Hinweis: Undefinierter Index: q in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 291

Hinweis: Undefinierter Index: post_id in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 292

Bevor Sie die Pigmentmenge reduzieren und Mittel zur Normalisierung des Pigmentgehalts verwenden, müssen Sie die Ätiologie des Anstiegs herausfinden. Hierzu ist eine zusätzliche Prüfung erforderlich..

Basierend auf den erzielten Ergebnissen und dem Grund, warum das Pigment ansteigt, werden verschiedene Behandlungsschemata verschrieben. Dies kann die Einnahme von Medikamenten zur Unterstützung der Leber, von Volksheilmitteln und der Ernährung umfassen..

Wenn überschüssiges Bilirubin festgestellt wird, wenden Sie sich an einen Spezialisten, um ein Behandlungsschema zu entwickeln. Nur eine gründliche medizinische Diagnose und die Umsetzung der Empfehlungen des Arztes tragen dazu bei, den Pigmentspiegel zu normalisieren und den Körper zu stabilisieren. Unbehandelt kann sich der Zustand verschlechtern und schwerwiegende Folgen haben..

Hinweis: Undefinierter Index: q in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 291

Hinweis: Undefinierter Index: post_id in /home/dvedolic/public_html/wp-content/themes/proffit/inc/kama_thumbnail.php in Zeile 292

Eine der Hauptverbindungen bei der Behandlung von Hyperbilirubinämie ist der Einsatz von Medikamenten..

Die am häufigsten verschriebene Behandlung ist die Infusionstherapie. Es beinhaltet die intravenöse Verabreichung von medizinischen Lösungen in den Blutkreislauf. Sobald sie im Blutkreislauf sind, können sie überschüssiges Bilirubin auswaschen und so die Vergiftung reduzieren.

Zu diesem Zweck gelten:

  • Salzlösung (NaCl 0,9%);
  • Glucoselösung 5%;
  • Rheosorbylact.

Es ist wirksam, Aktivkohle, Sorbentien und Gele zu verschreiben, die Giftstoffe entfernen und den Körper reinigen. Diese beinhalten:

Der Hauptbestandteil dieser Zubereitungen ist Kurkuma und Feldartischocke. Zu den wichtigsten Eigenschaften dieser Arzneimittel gehört die Fähigkeit, die Leberfunktion zu verbessern, die Produktion und den normalen Abfluss von Galle zu stimulieren, den Körper von Toxinen zu reinigen und diese zu entfernen.

Folgende Medikamente werden verschrieben:

NameBewirken
HofitolMit seiner Hilfe nimmt der Abfluss von Galle zu, die Mikrozirkulation verbessert sich und Redoxreaktionen in der Leber werden beschleunigt.
ArtischockenextraktDas Tool enthält phenolische Verbindungen von Cynarin, die die Stoffwechselprozesse der Gallenblase normalisieren. Der Körper wird von giftigen Verbindungen befreit und der Bilirubinspiegel normalisiert sich.
HoliverDas Medikament kann aufgrund des Vorhandenseins von medizinischer Galle in der Zusammensetzung eine choleretische Wirkung ausüben und normalisiert die Bildung von direktem Bilirubin

Um die Funktion der Leber während der Behandlung aufrechtzuerhalten, werden Mittel aus natürlichen Bestandteilen verwendet: Mariendistelextrakt, Karsil.

Die folgenden Medikamente werden verwendet:

NameIndikationen und Wirkung
SilibininBei der Anwendung des Arzneimittels wird die Produktion von Galle normalisiert, zusammen mit Schwermetallen und schädlichen Verbindungen werden sie aus dem Körper entfernt. Dies hilft, den Körper zu entgiften und den Bilirubinspiegel zu senken.
SiliborDas Medikament wird zur Behandlung von Hepatitis und deren Komplikationen eingesetzt. Es trägt zur Normalisierung der Leber und der Gallenwege bei, wirkt antioxidativ, stimuliert die Synthese von zellulärem Protein und normalisiert den Metabolismus von hepatischen Phospholipiden
Silymarin-HexalDas Tool beschleunigt die Erholungsprozesse in der Leber und verbessert die Mikrozirkulationsprozesse. Die Flavonmoleküle, aus denen das Arzneimittel besteht, wirken als Antagonisten hepatotoxischer Substanzen und stimulieren die Neutralisation von indirektem Bilirubin in der Leber

Wenn die Krankheit entzündlicher Natur ist, ist es ratsam, die folgenden Medikamente einzunehmen:

  • Virostatikum;
  • enzymatisch (Pankreatin, Mezim, Festal);
  • immunmodulatorisch (Interferonpräparate);
  • antibakteriell (Cephalosporine, Aminoglycoside, Fluorchinolone);
  • Hepatoprotektoren (Bicyclol, Darsil).

Wenn vor dem Hintergrund einer Hepatitis eine Pathologie vorliegt, zielt die Hauptbehandlung auf die Bekämpfung des Virus selbst und der Komplikationen der Krankheit ab. Gleichzeitig werden dem Patienten Leberschutzmittel verschrieben. Wenn die Behandlung der Hepatitis selbst erfolgreich ist, normalisiert sich der Bilirubinspiegel nach Stabilisierung der Leber allmählich..

Wenn die Ursache eine erbliche Veranlagung ist, sollte die Behandlung Vitamine und Medikamente umfassen, die den Bilirubinspiegel im Blut senken. Beim Gilbert-Syndrom werden Phenobarbital und Zixorin verwendet. Die Kursdauer beträgt 15 bis 31 Tage. Ursosan wird Patienten auch in kurzen Kursen von 7-10 Tagen dreimal im Jahr verschrieben. Das Medikament hat die Fähigkeit, die Zusammensetzung der Galle zu verändern, wodurch das Risiko der Steinbildung beseitigt wird, was bei regelmäßig steigenden Bilirubinraten wichtig ist.

Um eine Therapie zu verschreiben, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, da die Selbstmedikation eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen kann.

Um den Bilirubinspiegel zu Hause mit einem leichten Anstieg zu normalisieren, können Abkochungen aus Kräutern verwendet werden. Volksheilmittel sollten nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und zusätzlich zur medikamentösen Behandlung angewendet werden.

Die gebräuchlichsten Rezepte sind wie folgt:

  1. 1. Infusion von Mutterkraut. Nehmen Sie 20 Gramm getrocknete Blätter und gießen Sie 250 Milliliter kochendes Wasser. Lassen Sie einen Tag darauf bestehen. Nehmen Sie das Medikament eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in 3 Esslöffeln auf leeren Magen ein.
  2. 2. Kräutersammlung. Mischen Sie Mutterkrautgras, Kamille, Maisstigmen und Birkenblätter zu gleichen Teilen in einer großen Kapazität. 2 Esslöffel der Mischung in 200 Milliliter kochendem Wasser brauen. Bestehen Sie auf 40-60 Minuten. 2 mal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten trinken.
  3. 3. Rote-Bete-Saft. Eine mittelgroße Wurzelpflanze waschen und schälen. Drücken Sie den Saft mit einer Saftpresse aus. Morgens vor dem Frühstück einnehmen..
  4. 4. Abkochung von Johanniskraut. Brauen Sie 2 Esslöffel mit einer Folie trockenem Gras mit 250 Millilitern kochendem Wasser. Trinken Sie eine Hälfte morgens 15 Minuten vor den Mahlzeiten, die zweite - abends eine Stunde vor dem Schlafengehen.

Sie können diesen Rezepten Minze, Hagebutte, Ginseng-Tinktur, Aralia-Blätter und Zitronengras hinzufügen.

Zusätzlich zu Medikamenten und Alternativmedizin können Sie mit Hilfe einer richtigen Ernährung den Bilirubinspiegel im Blut schnell senken. Gesunde Ernährung kann die Funktion der Leber positiv beeinflussen, überschüssige Belastung beseitigen und Stoffwechselprozesse normalisieren. Während der Behandlung müssen Produkte eingeschränkt oder ausgeschlossen werden, die zu Arbeitsstörungen führen können. Befolgen Sie dazu eine speziell entwickelte Diät..

Sie sollten aufhören, solche Lebensmittel zu essen:

  • Salz - Zum Kochen kann eine mäßige Menge an Gewürzen verwendet werden, Salz ist jedoch strengstens verboten.
  • Zitrusfrüchte und Beeren - Früchte mit hohem Säuregehalt sollten nicht verzehrt werden.
  • Pilze;
  • fetthaltige Lebensmittel - Sie sollten die Verwendung von gebratenen und geräucherten Gerichten einschränken, da diese schwer verdaulich sind und zu einer Leberüberlastung führen.
  • Alkohol;
  • Rettich, Paprika, Senf;
  • Konserven und gesalzener Kaviar;
  • fettreiche Milchprodukte: Sahne;
  • Schokolade.

Produkte, die Konservierungsmittel, Lebensmittelzusatzstoffe, Farbstoffe und Sprengmittel enthalten, müssen abgelehnt werden.

Patienten mit Hyperbilirubinämie wird empfohlen, ballaststoff-, protein- und vitaminreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Diese beinhalten:

  • fettarme Milchprodukte;
  • Getreide und Getreide;
  • Diätfleisch (Huhn, Truthahn, Kalbfleisch);
  • Gemüse und saures Obst;
  • Oliven- und Leinöl;
  • Meeresfrüchte;
  • grüner Tee, Mineralwasser.

Die Verwendung bestimmter Produkte ist begrenzt und hängt von der Art ihrer Herstellung ab:

ProduktnameEmpfohlenNicht empfohlen
Fleisch und FleischprodukteGekochtes oder gebackenes Fleisch (Kalbfleisch, Huhn), gedämpfte Schnitzel, Fleischbällchen, DiätwürsteFetthaltiges Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch), geräucherte Würstchen, Eintopf
Ein FischGebackener AspikfischRäucherfisch, Konserven, Lebertran
EierWeichgekochte EierRohe Eier
Milch- und MilchprodukteFettarmer Hüttenkäse, Kefir und Milch, harter milder Käse, saure SahneSahne, Butter, würziger Käse
GemüseKarotten, Gemüse, Zucchini, Gurken, Kohl, Kartoffeln, Kürbis, Rüben - frisch sowie gekocht oder gedämpftKnoblauch, Radieschen, frische Zwiebeln, Sauerampfer, Sauerkraut, Gurken
SuppenHass-, Gemüse- oder FischbrüheReichhaltige Fleischbrühen, Okroshka, Solyanka
Früchte und BeerenÄpfel, Birnen, Melonen, Bananen, Pfirsiche, nicht saure Beeren, Wassermelone, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, RosinenSaure und unreife Früchte und Beeren, Nüsse in großen Mengen
SüßigkeitenHonig, Marmelade, Pastille, Marmelade, MarshmallowsEis, Schokolade, Gebäck

Um die Arbeit des Körpers zu erleichtern und das Bilirubin im Blut zu reduzieren, sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig planen. Dazu müssen Sie einige Prinzipien einer ausgewogenen Ernährung befolgen:

  1. 1. Fractional Nutrition. Es wird empfohlen, 4-5 mal am Tag zu essen, während die Portion klein sein sollte. Somit wird es möglich sein, die Belastung der Organe während der Verarbeitung von Substanzen und deren Transport durch den Körper zu verringern..
  2. 2. Vielfalt. Die Aufnahme eines Nährstoffkomplexes im Körper hilft, Bilirubin zu reduzieren. Dazu müssen Sie verschiedene Lebensmittel essen, die reich an Spurenelementen, Proteinen und Vitaminen sind..
  3. 3. Die richtige Wahl der Kochmethode. Gedämpftes, gebackenes oder gekochtes Essen.
  4. 4. Trinkflüssigkeiten. Es ist notwendig, 2-2,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Normales Wasser kann ohne Zuckerzusatz durch Tee oder Kompott ersetzt werden..

Vereinfachen Sie die Verwendung von Leerzeichen in der Ernährung. Sie können einige Lebensmittel einfrieren oder Leerzeichen herstellen, um den Garvorgang zu vereinfachen..

  • Hühnchensteaks;
  • Kartoffelpüree;
  • grüner Tee.
  • Bananen- oder fettarmer Hüttenkäse;
  • ein Glas Wasser.
  • Haferbrot;
  • gekochtes Ei;
  • Salat aus Tomaten und Olivenöl;
  • Hagebuttenbrühe.
  • Cracker ohne Salz;
  • Honig;
  • ein Glas fettarmer Kefir oder Milch.
  • gekochter Fisch (Seehecht, Pollock);
  • Gurkensalat und Pekinger Kohl;
  • ungesüßtes Trockenfruchtkompott.

Während des gesamten Lebens kann sich der Bilirubinspiegel im Blut leicht ändern. Jedes Alter hat seine eigene Spezifität in den Prozessen der Bildung und Akkumulation dieses Pigments..

Auf dieser Grundlage muss eine bestimmte Behandlungstaktik gewählt werden, um eine Hyperbilirubinämie zu beseitigen.

Bei Neugeborenen ist dieser Indikator mehrmals erhöht. Dies ist auf eine erhöhte Zerstörung des fetalen Hämoglobins in den ersten Tagen nach der Geburt zurückzuführen. Bereits am Ende des ersten Monats nimmt sie jedoch ab und nähert sich der Norm eines Erwachsenen an. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte zum ersten Mal, eine physiologische Abnahme des Bilirubinspiegels im Körper zu beobachten. Wenn sich die Pigmentindizes nicht normalisieren, sollte die Behandlung bis zum Ende des ersten Lebensmonats verordnet werden.

Bei einer Hyperbilirubinämie bei Kindern ab einem Monat muss der Pigmentspiegel durch Verschreibung von Medikamenten, Eliminierung von Antibiotika und hepatotoxischen Substanzen gesenkt werden. Hierzu müssen Produkte verwendet werden, die natürliche Inhaltsstoffe, Abkochungen von Heilkräutern und Vitaminen enthalten, die von einem Arzt verschrieben werden.

Ein leichter Anstieg dieses Indikators kann bei Frauen im letzten Trimester auftreten. Dies ist jedoch kein Zeichen einer Verletzung und betrifft nicht den Fötus und den Körper der Mutter. Dies ist auf die erhöhte Belastung der Leber der zukünftigen Mutter zurückzuführen..

Bei der Verschreibung einer Behandlung zur Verringerung des Pigmentspiegels bei schwangeren Frauen sollten Kräuter bevorzugt werden, die den Fötus nicht beeinträchtigen und auf synthetische Drogen verzichten. Das Behandlungsschema wird vom Arzt festgelegt.

Der zweite wichtige Aspekt ist eine Diät..

Die Behandlung von erwachsenen Männern und Frauen, die an Stoffwechselstörungen des Bilirubins im Körper leiden, sollte komplex sein: ätiologisch, pathogenetisch und symptomatisch.

Ätiologisch umfasst die Erkennung der Ursachen von Verstößen und deren Beseitigung. Ziel der pathogenetischen Behandlung ist es, pathologische Prozesse und Entzündungsreaktionen zu beeinflussen, die zur Pathologie führen. Die symptomatische Therapie beinhaltet die Beseitigung bestimmter Anzeichen der Krankheit. Zu diesem Zweck wird ein Wirkstoffkomplex und eine ausgewogene Ernährung verwendet. Dadurch wird überschüssiges Bilirubin aus dem Körper entfernt und seine Umwandlung in der Leber normalisiert..

Wenn der Zustand der Hyperbilirubinämie nicht kritisch und für den Patienten gefährlich ist, kann der Arzt eine Behandlung verschreiben, die aus zwei Phasen besteht: Medikament und Diät.

Der Pigmentindex spiegelt die Arbeit des gesamten Organismus wider. Wenn die Prozesse der Reinigung und Befreiung des Körpers von Toxinen nicht auf dem richtigen Niveau ablaufen können, kann dies schwerwiegende Folgen haben. Durch rechtzeitige Untersuchung und Feststellung von Abweichungen können Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen. Wenn Sie Symptome eines Anstiegs des Bilirubins haben, wird daher empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Vermindertes Bilirubin im Blut durch Volksmethoden, traditionelle Medizin, Ernährung

Die menschliche Leber hat keine Schmerzrezeptoren, so dass Sie lange Zeit keine Unterbrechungen in ihrer Arbeit erraten können. Die ersten Veränderungen werden bei einem biochemischen Bluttest spürbar. Die meisten Krankheiten äußern sich in einem Anstieg des Bilirubins. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die äußeren Anzeichen dieser Störungen sichtbar - Gelbfärbung der Haut und Juckreiz. Moderne und traditionelle Medizin wissen, wie man Bilirubin im Blut senkt.

Warum erhebt er sich??

Nachdem die Milz alte rote Blutkörperchen zerstört hat, wird der Saum aus dem Hämoglobin freigesetzt. Nach mehreren aufeinanderfolgenden Reaktionen wird es in Bilirubin umgewandelt. Blutalbumin bindet es und wird zur weiteren Metabolisierung in die Leber transportiert. Diese Form des Pigments ist giftig und wird als indirekt bezeichnet. Nur aufgrund der Verbindung mit dem Protein hat es keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper. Mit zunehmender Bildungsrate von indirektem Bilirubin hat er jedoch keine Zeit, mit Albumin zu reagieren und den Körper zu vergiften.

In Hepatozyten geht Bilirubin aufgrund der Konjugation mit Glucuronsäure in eine direkte Form über, die an die Gallenblase gesendet wird. Von dort gelangt es in den Darm, wo es zu Urobilinogen abgebaut wird. Ein Teil davon wird wieder ins Blut aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden. Der Rest wird zu Stercobilin metabolisiert, Blätter mit Kot.

Die Verletzung einer der Verbindungen des Austauschs führt zu einer Erhöhung der Blutfraktionen. Das Gesamtbilirubin steigt indirekt mit zunehmendem Hämoglobinabbau an. Eine Schädigung der Leberzellen führt zum Wachstum beider Pigmentformen, und eine Verletzung des Gallenabflusses nimmt direkt zu.

Wie man Bilirubin im Blut durch Volksheilmittel senkt

Eine Abnahme des Bilirubins durch Volksmethoden zu Hause sollte erst nach Diagnose der Ursache der Zunahme beginnen. Die Behandlung erfolgt durch Kochen verschiedener Kräuter mit choleretischer Wirkung - Johanniskraut, Kamille, Maisnarben. Sie können einen Monat lang Kräutertees in Intervallen von bis zu einer Woche trinken. Der Bilirubinspiegel im Blut nimmt nach dem Verzehr von Karotten- und Rote-Bete-Saft ab. Sie werden vor jeder Mahlzeit getrunken.

Knoblauch hat choleretische Eigenschaften. Es stimuliert die Gallenblase, eine große Menge Galle wird während der Mahlzeiten ausgeworfen. Ein Teil davon wird zurück absorbiert, ein anderer wird zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

Um den Bilirubinspiegel zu senken und dessen Absorption zu verhindern, empfiehlt die traditionelle Medizin die Einnahme von Sorptionsmitteln, beispielsweise Aktivkohle. Es adsorbiert überschüssiges Pigment auf seiner Oberfläche und entfernt Bilirubin aus dem Körper. Aber missbrauchen Sie es nicht und nehmen Sie sich viel Zeit. Aktivkohle wirkt nicht selektiv, sondern nimmt Vitamine und nützliche Verbindungen auf. Und dies bedroht die Entwicklung einer Hypovitaminose.

Daher können diese Methoden nur der traditionellen Medizin helfen.

Arzneimittelreduktion in Bilirubin

Um eine Verringerung der Bilirubinkonzentration im Blut zu erreichen, muss eine vorläufige Diagnose durchgeführt und der Grund für die Erhöhung ermittelt werden. Das Vorhandensein schwerer Symptome von Leberschäden, Verdacht auf Virushepatitis, Cholezystitis und toxischen Leberschäden deutet auf einen Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung in einem Krankenhaus hin. Zu Hause ist es zulässig, Bilirubin mit erblicher Hyperbilirubinämie, beispielsweise mit Gilbert-Syndrom, zu senken. Dieser Zustand erfordert mehr Ernährungskorrekturen und tägliche Routine als Medikamente..

Cholagoge und Hepatoprotektoren helfen, den Bilirubinspiegel zu senken. Ihr Arzt kann Ihnen folgende Arzneimittel verschreiben:

  • essentielle Phospholipide;
  • Karsil;
  • Liv-52;
  • Ursosan;
  • Allochol.

Ursosan zur Reduzierung von Bilirubin

Das Medikament gehört zur Gruppe der choleretischen, sich auflösenden Steine ​​mit hepatoprotektiver Wirkung. Ursodeoxycholsäure integriert sich in die Hepatozytenmembran, stellt sie wieder her und schützt vor Schäden durch Gallensalze. In den wiederhergestellten Zellen sind die Konjugation von Bilirubin und sein Transport zur Gallenblase normalisiert. Auf diese Weise können Sie beide Anteile des Pigments im Blut reduzieren..

Zusätzliche Effekte sind eine Verringerung der Absorption von Gallensäuren und Cholesterin aus dem Darm, was zu einer unzureichenden Sättigung der Galle mit diesen Substanzen führt und die Auflösung von Steinen verursacht.

Allohol-Anwendung

Um Bilirubin zu reduzieren, wird das Medikament in Abwesenheit von Steinen, akuter Entzündung der Leber und der Gallenblase angewendet.

Allochol wirkt choleretisch, reduziert Fäulnis im Darm und beschleunigt die Motilität. Dies hilft, Bilirubin im Blut zu reduzieren und es aus dem Körper zu entfernen. Seine Zusammensetzung enthält neben getrocknetem Knoblauch, trockener Galle und Brennnesselextrakt auch Aktivkohle. Es adsorbiert giftige Substanzen und Bilirubin an sich..

Das Medikament beeinflusst das erhöhte Bilirubin unter folgenden Bedingungen:

  • Cholezystitis;
  • Gallendyskinesie;
  • chronische Hepatitis.

Karsil

Kräuterpräparat mit hepatoprotektiver Eigenschaft. Flavonoide stimulieren die Wiederherstellung geschädigter Leberzellen und bieten deren Schutz. Der Stoffwechsel der Blutpigmente normalisiert sich wieder, die Konzentration beginnt abzunehmen. Mariendistelextrakt wird bei Erwachsenen zur komplexen Behandlung von Leberzirrhose, Leberschäden mit Toxinen und nicht-viraler Hepatitis verwendet, um sich von jeder Lebererkrankung zu erholen.

Essentielle Phospholipide

Vertreter dieser Gruppe sind natürliche Bestandteile der Zellwand von Hepatozyten. Phospholipide werden in die Schadensstelle eingebaut, lösen die Membran und verbessern den Durchgang von Substanzen durch die Membran. Bilirubin dringt leicht in seine Konjugationsstellen ein, wird gebunden und gelangt in die Gallenblase. Seine Beseitigung wird nicht verzögert, der Analysegrad wird niedrig.

Es war möglich, die Wirksamkeit des Arzneimittels bei der Behandlung von:

  • chronischer Leberschaden;
  • Zirrhose;
  • cholestatische Hepatose bei schwangeren Frauen, schwerer Leberschaden nach HELLP-Syndrom.

Enterosgel-Anwendung

Es ist eine Substanz mit den Eigenschaften eines Molekularschwamms, der Substanzen mit einem durchschnittlichen Molekulargewicht adsorbiert. Auf diese Weise können Sie sowohl Bilirubin entfernen als auch Vitamine und Mineralien erhalten, was sich positiv auf die Regeneration des Körpers auswirkt. Es wird nicht aus dem Darm aufgenommen, sondern gelangt unverändert durch den Darm und schleppt Giftstoffe, Bakterien, überschüssiges Cholesterin, Harnstoff und Pigmente.

Diät zur Reduzierung von Bilirubin

Um zu verstehen, wie der Bilirubinspiegel mit einer Diät gesenkt werden kann, muss man bedenken, dass einige Produkte eine reizende Wirkung auf das hepatobiliäre System haben, die noch mehr Schaden und infolgedessen einen hohen Bilirubinspiegel verursacht.

Wenden Sie zu Hause die Prinzipien der Diät Nr. 5 an, mit denen die Leistung in einem Krankenhaus reduziert werden konnte.

Um das abnehmende Bilirubin zu sehen, werden alle fetthaltigen Lebensmittel, die reich an Salz, Konservierungsstoffen und einfachem Zucker sind, von der Ernährung ausgeschlossen. Unter dem Verbot Alkohol, Kaffee (Details siehe Artikel „Schädlicher Kaffee für die Leber“), Schokolade, scharfe Gewürze, Marinaden.

Die Liste der gesunden Lebensmittel umfasst Milchprodukte, Eiweiß, tierarme Fette, ballaststoffreiches Gemüse, süße Früchte und Getreide.

Um nicht darüber nachzudenken, wie der Bilirubinspiegel gesenkt werden kann, sollten Sie nicht die Entwicklung von Krankheiten und Leberschäden provozieren. Eine vernünftige Einstellung zu Ihrer Gesundheit hilft, unangenehme Behandlungen zu vermeiden..

Nützliche Tipps zur Senkung des Bilirubins im Blut

Im weitesten Sinne ist Bilirubin ein Pigment, das sich beim Abbau von Hämoglobin bildet. Diese Substanz hat eine erhöhte Toxizität. Bilirubin ist notwendig, damit der Körper lebenswichtige Aktivitäten ausführen kann, aber seine Konzentration muss bestimmte Indikatoren haben.

Eine Zunahme seiner Anzahl signalisiert in den meisten Fällen das Vorhandensein bestimmter Abweichungen in der Leistung der inneren Organe. Sie können Bilirubin zu Hause normalisieren.

Bilirubin ist ein Abbauprodukt roter Blutkörperchen. Die Substanz hat zwei Formen. Zunächst wird es zu einer toxischen Komponente geformt, die nicht aus dem Körper ausgeschieden wird und sich nicht in Wasser löst. Zusammen mit Blut gelangt diese Form von Bilirubin in die Leber. Unter dem Einfluss spezieller Enzyme ändert sich die Struktur der Komponente und sie wird wasserlöslich. Bilirubin kann nach allen Stadien seiner Bildung im Urin ausgeschieden werden.

Die Norm von Bilirubin im Blut:

  • Die Norm für Bilirubin im Blut eines Erwachsenen beträgt 4,6 bis 20 μmol / l.
  • die Substanznorm für das Kind beträgt 15,4 μmol / l;
  • Bei Neugeborenen kann der Bilirubinspiegel 150 μmol / l erreichen.

Ursachen für erhöhtes Bilirubin

Der Hauptgrund für den Anstieg des Bilirubins im Blut wird als Verletzung der Leber angesehen. Entzündliche Prozesse, Pathologien oder negative Auswirkungen externer Faktoren auf dieses Organ führen zu einer Erhöhung der Produktion dieser Komponente. Andere Krankheiten können ebenfalls einen Anstieg des Bilirubins hervorrufen. Finden Sie heraus, warum dieser Zustand erforderlich ist. Das Fortschreiten der Krankheit kann das Leben des Patienten gefährden.

Die Ursachen für einen erhöhten Bilirubinspiegel bei Erwachsenen und Kindern können folgende Faktoren sein:

  • signifikante Beschleunigung des Zerfalls roter Blutkörperchen;
  • Abweichung im Abfluss der Galle;
  • Zunahme der Anzahl roter Blutkörperchen;
  • angeborene Lebererkrankung;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika;
  • Gilbert-Syndrom;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • angeborene oder erworbene Anämie;
  • parasitäre Krankheiten;
  • erbliche Pathologien des Kreislaufsystems;
  • Infektion des Körpers mit Würmern;
  • Vitamin B12-Mangel;
  • Hepatitis;
  • beeinträchtigte Leberfunktion;
  • Pathologie der Gallenblase.

In der Kindheit oder beim Neugeborenen tritt häufig ein Anstieg des Bilirubins auf. In den meisten Fällen sind die Ursachen für diesen Zustand geringfügige Abweichungen der natürlichen Wachstumsprozesse und der Körperbildung.

Gelbsucht bei Neugeborenen verläuft in der Regel unabhängig. Frühgeborene Kinder sind am anfälligsten für diese Krankheit. In einigen Fällen kann Gelbsucht ein ernstes Signal sein, das das Leben des Babys gefährdet. Die Gründe für den Anstieg des Bilirubins können nur mit speziellen Tests ermittelt werden.

Charakteristische Symptome

Ein Anstieg des Bilirubinspiegels im Blut geht mit bestimmten Symptomen einher. Ihre Intensität kann abhängig vom Grad der Entwicklung von Krankheiten variieren, die eine Erhöhung der Pigmentkonzentration hervorrufen. In keinem Fall können Sie Veränderungen im Körper ignorieren. Der genaue Bilirubingehalt kann mit einer speziellen Analyse bestimmt werden..

Symptome eines erhöhten Bilirubins sind die folgenden Zustände:

  • häufige Migräne;
  • Blähungen und erhöhte Blähungen;
  • das Auftreten einer gelblichen Tönung der Haut;
  • Beschwerden im linken Hypochondrium nach dem Training;
  • juckende Haut;
  • schlechter Appetit;
  • allgemeiner lethargischer Zustand;
  • dunkler Urinton;
  • das Auftreten einer anhaltenden Leberkolik;
  • regelmäßiger Anstieg der Körpertemperatur;
  • erhöhter Puls;
  • Schmerzen in der Leber;
  • Gelbfärbung der Augenschleimhäute.

Wie kann ich es reduzieren??

Bevor Methoden zur Senkung des Bilirubins im Blut angewendet werden, muss der Grund für den Anstieg ermittelt werden. Einige Krankheiten, die von einem ähnlichen Symptom begleitet werden, erfordern eine komplexe Behandlung. Wenn Sie das Bilirubin senken und keine Maßnahmen zur Behandlung bestehender Krankheiten ergreifen, steigt die Konzentration der Substanz nach kurzer Zeit wieder an und die Pathologien entwickeln sich weiter.

Medikamente

Medikamente zur Senkung des Bilirubinspiegels im Blut sollten von einem Spezialisten in Abhängigkeit vom Krankheitsbild des Gesundheitszustands des Patienten ausgewählt werden. Medikamente werden benötigt, um Krankheiten zu behandeln, die eine Erhöhung der Substanz ausgelöst haben. Die Einnahme von Geldern muss mit einer speziellen Diät kombiniert und mit Rezepten der traditionellen Medizin oder Kräutermedizin ergänzt werden.

Beispiele für Medikamente zur Senkung des Bilirubinspiegels im Blut:

  • Adsorbentien (Aktivkohle, Enterosgel);
  • Choleretika (Allohol, Hofitol);
  • Antibiotika (Diazepam, Furazepam);
  • Hepatoprotektoren (Pankreatin);
  • Leberschutzmittel (Carsil);
  • Verdauungspräparate (Festal, Mezim).

Hausmittel

Verschreibungen alternativer Medizin können als Ergänzung zur Hauptbehandlung von Krankheiten verwendet werden, die einen Anstieg des Bilirubins im Blut verursachen.

Natürliche Bestandteile wirken sich günstig auf die Blutgefäße und das gesamte Kreislaufsystem aus. Volksheilmittel können nicht nur bei Abweichungen in den Analysen eingesetzt werden, sondern auch zur Verhinderung von Verstößen gegen die Bilirubinkonzentration.

Die folgenden Rezepte helfen bei der Reduzierung von Bilirubin im Blut bei Erwachsenen und Kindern:

  • Maisstigmen (mit einem Glas kochendem Wasser einen Teelöffel der Zutat einschenken, eine halbe Stunde auf der Zubereitung bestehen, es wird empfohlen, das Medikament auf leeren Magen 50 ml einzunehmen);
  • Rote-Bete-Saft (Sie müssen das Medikament zweimal täglich ein Drittel des Glases vor den Mahlzeiten einnehmen, das Medikament hat eine harntreibende Wirkung und reduziert Bilirubin gut);
  • Mutterkraut (gießen Sie einen Teelöffel trockene Zutat mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie zwanzig Minuten lang darauf, nehmen Sie das Produkt zwei Wochen lang täglich auf leeren Magen);
  • Kräutersammlung aus Kamille, Mutterkraut und Johanniskraut (mischen Sie die Zutaten in gleichen Mengen, gießen Sie einen Esslöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser ein, gießen Sie die Brühe eine halbe Stunde lang ein, nehmen Sie das Medikament zweimal täglich zwanzig Minuten vor dem Essen ein halbes Glas ein)
  • Birkenblätter (einen Esslöffel der Zutat mit einem Glas kochendem Wasser einfüllen, eine halbe Stunde auf dem Produkt bestehen, den Aufguss vor Gebrauch abseihen, eine Woche vor dem Schlafengehen einnehmen).

Heilkräuter

Ein gutes Mittel zur Reduzierung von Bilirubin sind Abkochungen von Kräutern. Sie werden auf traditionelle Weise zubereitet. Ein oder zwei Teelöffel der trockenen Mischung sollten mit einem Glas kochendem Wasser gegossen werden. Bestehen Sie darauf, dass die Mittel mindestens zwanzig Minuten betragen. Danach können sie ein- oder mehrmals am Tag verwendet werden. Die Komponenten können miteinander kombiniert werden. Wenn Sie mehrere Heilkräuter auskochen, steigt die Wirksamkeit.

Die folgenden Arten von Kräutern werden verwendet, um Bilirubin zu reduzieren:

Therapeutische Ernährung

Eine spezielle Diät ist ein Muss für jede Methode zur Senkung des Bilirubins im Blut. Junk Food muss von der Diät ausgeschlossen werden. Während der Therapie sollten Süßigkeiten, Mehlprodukte, kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke nicht gegessen werden. Alkohol, Kaffee, geräuchertes Fleisch, Zitrusfrüchte, Pilze, Radieschen und würzige Gewürze sind verbotene Produkte. Lebensmittelfarben sollten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden..

Was kann ich mit hohem Bilirubin essen:

  • Früchte (besonders süße Sorten);
  • Gemüsesuppen;
  • Buchweizen, Haferflocken und Reisbrei;
  • Milchprodukte;
  • Kräuterkochungen;
  • gedünstetes Obst, Gelee und Säfte;
  • mageres Fleisch und Fisch.

Es wird empfohlen, Lebensmittel in kleinen Portionen, jedoch bis zu sechsmal täglich zu essen. Kochen ist besser durch Kochen, Backen oder Dämpfen. Würzige Gewürze und Gewürze können nicht verwendet werden. Gebratene und fetthaltige Lebensmittel sind von der Ernährung ausgeschlossen. Das Tagesmenü sollte ausreichend Gemüse und Obst enthalten. Produkte, die Lebensmittelzusatzstoffe oder Farbstoffe enthalten, sind verboten.

Beispielmenü für den Tag:

  • Frühstück - gekochter Reis, Banane;
  • zweites Frühstück - ein Apfel, ein Glas frisch gepresster Saft;
  • Mittagessen - Buchweizensuppe, Karottenpfannkuchen, gekochtes Hähnchen;
  • Nachmittagssnack - Quarkauflauf;
  • Abendessen - hausgemachte Nudeln, gebackener Fisch;
  • vor dem Schlafengehen - Kaki, ein Glas Kefir.

Vorbeugende Maßnahmen

Vorbeugende Maßnahmen zur Erhöhung des Bilirubins im Blut sind die Grundregeln eines gesunden Lebensstils. Es ist notwendig, häufiger Zeit an der frischen Luft zu verbringen, sich zumindest minimal körperlich zu betätigen und alle Körpersignale zu überwachen, die auf eine Abweichung in der Leistung der inneren Organe hinweisen können.

Die folgenden Empfehlungen sind vorbeugende Maßnahmen zur Erhöhung des Bilirubins:

  • schlechte Gewohnheiten aufgeben (trinken und rauchen);
  • Prävention häufiger Stresssituationen;
  • rechtzeitige Behandlung von Leber- und Gallenblasenerkrankungen;
  • Einhaltung der Regeln für eine ausgewogene und fraktionierte Ernährung;
  • Ausschluss eines sitzenden Lebensstils.

Patientenbewertungen

Natalia, 45 Jahre alt

Reduziert gut Bilirubin im Blut von Rote-Bete-Saft. Es muss jedes Mal neu gekocht werden. Ich benutze dafür einen normalen Entsafter. Sie nahm das Medikament zehn Tage lang ein und wiederholte Tests zeigten eine Verbesserung der Ergebnisse. Jetzt benutze ich ein Volksrezept als Prophylaxe. Ich führe alle sechs Monate eine Rote-Bete-Therapie durch.

Olga, 36 Jahre alt

Mein Bilirubin stieg plötzlich an. Signifikante Abweichungen in der Funktion der Leber oder der Gallenblase waren noch nie. Es stellte sich heraus, dass die Ursache für die Zunahme der Substanz eine lange Antibiotikabehandlung war (behandelt bei längerer Mandelentzündung). Reduziertes Bilirubin ausschließlich Volksheilmittel. Sah Abkochungen von Mariendistel, Kamille und Mutterkraut. Ich habe Rote-Bete-Saft verwendet. Die Ernährung wurde geändert. Wiederholte Analysen bestätigten eine Abnahme des Bilirubins.

Inga, 34 Jahre alt

Ich musste viele Möglichkeiten ausprobieren, um Bilirubin zu reduzieren. Am effektivsten war die Möglichkeit, Medikamente, Kräutermedizin und Ernährungsumstellung zu kombinieren. Am Morgen aß sie Buchweizenbrei, hörte auf, reichhaltige Suppen zu kochen und Fleisch zu braten. Die Gerichte begannen im Wasserbad oder im Ofen zu kochen. Nur so konnte das Bilirubin wieder normalisiert werden. weil Abweichungen in der Leber wurden für mich nicht neu, ich beschloss, meine Ernährung radikal zu ändern und regelmäßig Kräuterkochungen zu trinken.

Wie man Bilirubin zu Hause senkt und ob man es tut

Sie müssen wissen, wie Sie das Bilirubin im Blut auch im Haushalt senken können, da Sie nach einem Bilirubinwert von mehr als 20,5 μmol / l in den Ergebnissen einer allgemeinen Blutuntersuchung feststellen sollten, dass im Körper nicht alles in Ordnung ist. Ein solches Ergebnis sollte eine Reise zum Arzt anregen, um eine eingehende Untersuchung zu organisieren, falls Sie Ihre Krankheit nicht kennen, die mit Bilirubin so „fonit“ werden kann.

Denken Sie daran, dass Bilirubin ein Zerfallsprodukt roter Blutkörperchen ist (siehe ausführlicher in einem separaten Artikel) und aus zwei Fraktionen besteht - inkohärent und kohärent (Albumin). Die Analyseergebnisse zeigen den Gesamtwert für beide Fraktionen. Die inkohärente Fraktion von Bilirubin ist eine Gefahr für den Körper mit einer ausreichend hohen Toxizität.

Wenn Bilirubin erhöht ist

  • plötzliche vertikale Falten zwischen den Augenbrauen,
  • Flecken (in den meisten Fällen braun oder grün), insbesondere auf der rechten Seite des Gesichts oder an derselben Stelle im zeitlichen Teil,
  • ein Gefühl von fettiger Haut auf der Stirn,
  • das Auftreten einer kahlen Stelle (insbesondere des zentralen Teils des Kopfes, sowohl bei Männern als auch bei Frauen) oder grauer Haare,
  • Auftreten von Sehproblemen,
  • ursachenlose Zahnfleisch- und Halsentzündung,
  • Stuhlprobleme.

Alle diese Manifestationen können auf Probleme mit dem Entzug von Bilirubin hinweisen und buchstäblich einen Arztbesuch und eine allgemeine Blutuntersuchung erfordern.

Sie haben also in den Ergebnissen der Analyse gesehen, dass Bilirubin tatsächlich erhöht ist. Es versteht sich, dass ein Teil des inkohärenten Bilirubins auf ein Leberversagen hinweisen oder mit dem Gilbert-Syndrom assoziiert sein kann.

Ein erhöhter Gehalt an direktem (gebundenem) Bilirubin ist am häufigsten mit einer Erkrankung der Gallenwege verbunden, die auf eine Verletzung des Gallenabflusses hinweist.

In den primären Ergebnissen erhalten wir jedoch den Gesamtwert, anhand dessen keine Annahme möglich ist. Hier ist es wichtig, ob Sie Ihre Krankheit kennen, bei der Bilirubin zunehmen kann, oder ob dies eine Neuigkeit für Sie ist.

Wenn dies das erste Mal ist, sollten Sie nicht warten oder versuchen, Bilirubin zu Hause zu reduzieren - dies kann zu irreparablen Folgen führen. Besuchen Sie einen Arzt und lassen Sie ihn eine eingehende Untersuchung verschreiben. Lassen Sie sich von der Tatsache leiten, dass dies zunächst für Sie und nicht für den Arzt notwendig ist.

Wenn Sie eine Krankheit kennen, die das Bilirubin erhöhen kann, sollten Sie:

  • Nehmen Sie Medikamente gegen eine Krankheit ein, die Sie kennen (was bedeutet, dass eine Verschlimmerung aufgetreten ist). Am häufigsten umfassen solche Krankheiten Hepatitis oder hämolytische Anämie..
  • Beginnen Sie mit der Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln, die zur Normalisierung der Leberfunktion beitragen:
    • Hepatrin,
    • Phenobarbital (bei 0,05 - 0,2 g pro Tag für 2 bis 4 Wochen),
    • Zixorin (bei 0,05 - 0,2 g pro Tag für 2 bis 4 Wochen),
    • Essentiale,
    • Sie können sogar Detralex ausprobieren (lesen Sie mehr über die klinischen Studien zu Detralex in der Zweigstelle Pjatigorsk der Staatlichen Medizinischen Universität Wolgograd im Vergleich zu Carlsil).,
    • Hepatoprotektoren.
  • Verwenden Sie choleretische Medikamente, die die Produktion von Galle mit anschließendem Entzug zusammen mit überschüssigem Bilirubin stimulieren können,
  • Verschärfen Sie die Ernährung, führen Sie sie zu den Merkmalen Ihrer Krankheit,
  • Alkohol ganz aufgeben,
  • Reinigen Sie die Gallenblase und den Darm.

Wie man Bilirubin im Blut senkt

Normalerweise ist Bilirubin im Blut konzentriert, wenn die Leber nicht richtig funktioniert.

Bilirubin steigt im Blut mit Leberproblemen auf. Um den Pegel zu senken, müssen Sie daher zuerst dieses wichtige Organ entladen. Dies kann mit traditioneller und traditioneller Medizin erfolgen..

Was ist Bilirubin?

Bilirubin ist ein gelbgrünes Gallenfarbstoff, der beim Abbau roter Blutkörperchen im Körper auftritt. Es wird von der Leber gefiltert und verlässt den Körper zusammen mit anderen Abfallprodukten. Wenn die Leber nicht richtig funktioniert, hat Bilirubin keine Zeit, den Körper zu verlassen und konzentriert sich im Blut.

Symptome von erhöhtem Bilirubin im Blut

Der normale Bilirubinspiegel im Blut sollte 17,1 μmol / l nicht überschreiten. Alles oben Genannte wird als pathologisch angesehen und hat einen schlechten Einfluss auf den Zustand des Körpers..

Die Tatsache, dass Bilirubin erhöht ist, kann ohne Tests erraten werden. Eines der Hauptzeichen ist die Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine. Das zweite wichtige Symptom ist, dass der Urin dunkel wird. Zu den sekundären Symptomen zählen Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen, Beschwerden im rechten Hypochondrium nach dem Essen sowie Bauchschmerzen.

Welchen Arzt sollte ich mit erhöhtem Bilirubin gehen?

Wenn Sie vermuten, dass Sie Leberprobleme haben oder eine Blutuntersuchung einen Anstieg des Bilirubins zeigt, verschieben Sie einen Arztbesuch nicht. Versuchen Sie so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen - mit einem hohen Bilirubin müssen Sie zu einem Therapeuten, Gastroenterologen oder Hepatologen gehen.

Ein erfahrener Arzt wird zusätzliche Studien durchführen, um die Ursache für einen erhöhten Bilirubinspiegel zu bestimmen. Dies kann auf Gelbsucht, Zirrhose, Hepatitis, Anämie oder einen beeinträchtigten Ausfluss von Galle in den Darm zurückzuführen sein. Bilirubin wächst aufgrund bestimmter Medikamente wie Flurischepama, Deazelam und Phenytoin..

Wie man hohes Bilirubin behandelt

Um den Bilirubinspiegel im Blut zu senken, sollten Sie die ärztlichen Vorschriften einhalten. Um die Leber zu erhalten, werden normalerweise Hepatoprotektoren verschrieben, beispielsweise Mariendistelextrakt, LIV52 oder Essential Forte. Verschreiben Sie auch Medikamente mit Enzymen, die die Verdauung verbessern, z. B. Mezim oder Festal.

Aber das Wichtigste, was getan werden muss, ist die Wiederherstellung der Lebergesundheit. Hierzu wird je nach Diagnose eine Behandlung mit entzündungshemmenden, antiviralen oder immunmodulierenden Medikamenten verschrieben. Wenn die Bilirubinkonzentration im Blut kritisch hoch ist, sollte der Arzt die Einnahme von Sorbentien oder Antioxidantien verschreiben, um den Körper von schädlichen Substanzen zu reinigen.

Lebensmittel mit erhöhtem Bilirubin

Bei Problemen mit der Leber müssen Sie Ihre Ernährung einschränken. Die Diät ist ziemlich streng - keine Säfte, Soda und andere süße Getränke; Sie können nicht fett, gebraten, salzig und scharf essen. Stark verbotene alkoholische Getränke, Kaffee und Tee sowie Gurken und Gurken.

Essen Sie oft in kleinen Portionen. Trink so viel Wasser wie möglich. Sie können gedünstete Fruchtgetränke und Fruchtgetränke (außer Preiselbeeren) ohne Zucker sowie Kräutertees trinken. Essen Sie anstelle von Schwarzbrot Grau von Vollkorn und schließen Sie Weizen von Getreide aus. Gleichzeitig können Sie Haferflocken, Reis und Buchweizen essen.

Ratschläge der Menschen für mehr Bilirubin

Lebererkrankungen sind schwerwiegend, daher müssen alternative Methoden unbedingt mit einem Arzt vereinbart werden. Andernfalls können die Folgen traurig sein..

Normalerweise unterstützen Ärzte die Aufnahme von Kräutern - Johanniskraut, Eichenrinde, Hagebutten und Minze. Sie können Infusionen von Ginseng, Zitronengras, Mutterkraut nehmen. Normalerweise werden sie mehrmals täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

Achten Sie auf die Phototherapie. Holen Sie sich eine kleine tragbare UV-Lampe. Typischerweise wird eine solche Lichttherapie zweimal täglich - morgens und abends - zehn Minuten pro Sitzung angewendet.

Achten Sie auf Ihren Lebensstil. Bei der Behandlung geht es nicht nur um eine strenge Ernährung und Medikamente. Der Körper wird sich besser fühlen und die Immunität wird zunehmen, wenn Sie jeden Tag mindestens 30 Minuten lang spazieren gehen. Vermeiden Sie schweres Training, aber trainieren Sie regelmäßig leicht.

Vermeiden Sie nervöse und stressige Situationen. Tun Sie jeden Tag etwas Angenehmes für sich selbst - hören Sie Ihre Lieblingsmusik, schauen Sie sich einen guten Film an, rufen Sie einen alten Freund an oder kaufen Sie, was Sie sich schon lange gewünscht haben. Vergessen Sie nicht, dass die körperliche Verfassung unseres Körpers direkt von unseren Emotionen abhängt..

Wie und wie man Bilirubin im Blut reduziert

Bilirubin ist ein Gallenfarbstoff. Die Substanz ist einer der Hauptbestandteile der Galle im Körper. Bilirubin wird durch den Abbau von Proteinen ausgeschieden, die komplexe Verbindungen enthalten. Eine Zunahme des Pigments im Blut ist mit einer Verletzung seines Zerfalls verbunden.

Pigmentbildungsmechanismus

Proteine, die Häm, eine komplexe Verbindung, enthalten, sind an Spaltungsreaktionen beteiligt.

Edelstein enthält Substanzen:

  • Hämoglobin - Eisenprotein,
  • Myoglobin - ein sauerstoffbindendes Protein,
  • Cytochrome - Membranproteine.

Hämoglobin wird in Zellen abgebaut:

Bilirubin ist ein Produkt des Austauschs roter Blutkörperchen und des Ergebnisses der Umwandlung komplexer Verbindungen. Ein solches Pigment wird als inkohärent (indirekt) bezeichnet. Nach dem Zerfall gelangt die Substanz in die Leber. Es reagiert mit Glucuronsäure.

Dadurch verwandelt sich das Pigment in eine gebundene (direkte) Form. Verarbeitete Substanzen gelangen in die Galle. Danach verlassen sie den Körper mit Kot und färben ihn braun.

Wie entsteht Bilirubin?

Ungefähr 96% des Bilirubins im Blut liegen in seiner indirekten Form vor. Der Rest der Reaktion kann sich in Wasser lösen. Dies ist direktes Bilirubin. Es wird von den Nieren gefiltert und verlässt mit Urin..

Norm

Um den Bilirubinspiegel im Blut zu überprüfen, bestehen sie eine biochemische Analyse. Forschungsmaterial wird aus einer Vene entnommen. Die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Die Gesamtpigmentrate ist in der Tabelle angegeben. Daten sind für Personen über 60 Jahre relevant..

PigmentformDer Indikator in mol / l
verbreitet5.1-17
indirekt3.4-12
Gerade1.7-5.1

Gründe für den Anstieg

Die Leber eines gesunden Menschen entfernt die Substanz regelmäßig mit Galle. Fehler in Stoffwechselreaktionen erschweren die natürliche Ausbeute an Bilirubin. Die Substanz reichert sich im Körper an. In diesem Fall dringt das Pigment in das Gewebe ein und färbt es gelb.

Ein hoher Bilirubinspiegel, der es geschafft hat, mit der Leber in Kontakt zu kommen, ist gefährlich für den Körper. Das Pigment ist giftig.

Das Gesamtbilirubin steigt aus mehreren Gründen an:

  • Verletzung des Ausflusses von Galle aus dem Gallentrakt in den Darm, die bei Cholelithiasis, entzündlichen Prozessen im Magen-Darm-Trakt, auftritt,
  • Lebererkrankungen durch Unterbrechungen der Stoffwechselreaktionen - Zirrhose, Hepatitis, Hepatose,
  • Hämoglobinfreisetzung während der schnellen Zerstörung roter Blutkörperchen - hämolytische Anämie,
  • Intensiver Gewebeabbau durch Trauma oder Krebs,
  • Die Abfolge der Reaktionen der Umwandlung des Pigments in Galle,
  • Einige Medikamente.

Indirektes Bilirubin ist bei Leberversagen höher als normal, Gilbert-Syndrom - eine Verletzung der Lebersynthese auf zellulärer Ebene. Das Gilbert-Syndrom tritt mit einem Mangel des Leberenzyms auf.

Direktes Bilirubin ist aufgrund von Pathologien der Gallenwege im Blut erhöht oder geht mit einer Verletzung des Gallenabflusses einher.

Symptome

Es gibt Anzeichen, die auf einen Überschuss an gelbem Pigment hinweisen:

  • Appetitlosigkeit.
  • Unangenehme Empfindungen und Schmerzen unter der rechten Rippe.
  • Bauchvergrößerung.
  • Der Urin wird dunkel.
  • Schnelle Ermüdbarkeit.
  • Starke Kopfschmerzen.
  • Kardiopalmus.

Behandlung

Ziel der Therapie ist es, den Bilirubinspiegel im Blut zu senken und die damit verbundenen Symptome zu beseitigen. Dies erfordert einen integrierten Ansatz. Zunächst findet der Arzt die Ursache für das erhöhte Pigment heraus.

Wenn die Abweichung von der Norm unbedeutend ist und mit angeborenen Lebererkrankungen verbunden ist, werden Arzneimittel verwendet, die das Bilirubin senken. Befolgen Sie während der Behandlung eine spezielle Diät.

Bilirubin senkende Medikamente

Wenn der Ausfluss der Galle beeinträchtigt ist, werden choleretische Medikamente verschrieben. Sie beseitigen Schmerzen, bekämpfen die Stagnation der Galle.

Es gibt mehrere Gruppen solcher Tools, die den Zustand normalisieren können:

  • Choleretik. Sie erhöhen die Produktion von Galle. Zubereitungen werden aus Kräuterinfusionen hergestellt oder synthetisch gewonnen. Natürliche Arzneimittel mit erhöhtem Bilirubin umfassen: sandige Immortelle, Kiefer, Johanniskraut usw. Beliebte Arzneimittel: Allohol, Liobil, Cholenzym.
  • Cholenetik. Um Stagnation zu beseitigen, werden Mannitol, Flamin und Holosas verschrieben.

Ein Medikament zur Reduzierung von Bilirubin wird unter Berücksichtigung chronischer Krankheiten und möglicher Kontraindikationen verschrieben. Selbstmedikation ist inakzeptabel.

Wenn die Krankheit erblich ist, wird eine Behandlung durchgeführt, um die Symptome zu beseitigen.

Niedrigere Pigmentmedikamente:

  • Cholagoge,
  • Sorbentien - Aktivkohle, Smecta, Polysorb,
  • Kräutertees.

Manchmal ist ein erhöhter Bilirubinspiegel mit Immunerkrankungen und entzündlichen Prozessen in der Leber verbunden.

In diesen Fällen werden folgende Medikamente behandelt:

  • Hepatoprotektoren - ein Mittel, das sich positiv auf die Leber auswirkt und die Organzellen vor Schäden schützt,
  • Antibakterielle Medikamente.
  • Antivirale Medikamente.
  • Enzyme sind Komplexe, die chemische Reaktionen im Körper beschleunigen. Dazu gehören: Pankreatin, Mezim, Festal.

Um den Bilirubinspiegel nach einer Vergiftung zu senken, ist es notwendig, den Stoffwechsel zu verbessern und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Nehmen Sie dazu Antioxidantien und Sorbentien. In schweren Fällen werden intravenöse Injektionen von Entgiftungsmitteln und Glukose verschrieben. Infolgedessen nimmt das gefährliche Pigment im Blut ab.

Wenn der Anstieg des Bilirubins durch das Gilbert-Syndrom verursacht wird, wird eine Behandlung mit Zikrorin und Phenobarbital verordnet. Enzyme lindern die Symptome.

Zuhause

Bilirubin wird durch Abkochen von Heilpflanzen reduziert. Zum Beispiel Mariendistel.

Wirksam betrachten pflanzliche Heilmittel:

Wie man den Bilirubinspiegel schnell normalisiert?

Es gibt keine eindeutige Antwort. Der Arzt verschreibt die Behandlung in Abhängigkeit von der Ursache des Pigmentanstiegs. Jeder Fall ist individuell. Die Behandlung ist komplex und erfordert eine strenge Diät. Wenn Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen und verbotene Lebensmittel von der Ernährung ausschließen, wird der Bilirubinspiegel schnell wieder normal..

Diät

Während der Behandlung Produkte ausschließen, die die Leber belasten.

Diese beinhalten:

  • Kaffee,
  • Alkohol,
  • Pilze,
  • Rettich,
  • Fast Food,
  • Frittiertes Essen,
  • Geräuchertes Fleisch,
  • Würzige Gewürze,
  • Essiggurken,
  • Konservierungsmittel,
  • Saure Früchte, Beeren.

Videotest für Bilirubin

Welche Lebensmittel senken Bilirubin im Blut?

Grundlage der Ernährung mit hohem Pigmentgehalt sind natürliche Lebensmittel ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker.

Es wird empfohlen, sich auf Folgendes zu stützen:

  • Eiweiß,
  • Milchprodukte,
  • Süße Frucht,
  • Mageres Fleisch,
  • Gemüse,
  • Getreide,
  • Fruchtgetränke,
  • Mineralwasser,
  • Kräutertees.

Das Essen von bilirubinsenkenden Nahrungsmitteln und Getränken beschleunigt die Genesung.

Hausmittel

Konsultieren Sie vor der Behandlung mit Alternativmedizin einen Arzt, da der Grund für die Abweichung für jeden unterschiedlich ist. Es gibt kein einzelnes Rezept, das für jeden Verstoß geeignet ist. Volksheilmittel werden zusammen mit einer medikamentösen Therapie für eine spürbare Wirkung praktiziert.

Was senkt den Bilirubinspiegel:

  • Abkochung von Birkenblättern. Die Blätter werden getrocknet, zerkleinert. Für die Brühe 1 EL nehmen. Geld in einem Glas kochendem Wasser. Vor dem Gebrauch wird die Brühe 30 Minuten lang aufbewahrt und 1 Mal pro Tag vor dem Schlafengehen eingenommen. Birkenblätter entfernen Giftstoffe aus der Leber, verbessern ihre Funktion.
  • Kräutertee. Um das Getränk zuzubereiten, nehmen Sie Johanniskraut, Mutterkraut und Kamille. Trockene Pflanzen werden zerkleinert und mit kochendem Wasser mit einer Geschwindigkeit von 1 EL gegossen. in ein Glas Wasser. Das Getränk wird 30 Minuten ziehen gelassen. Vor dem Essen 20-30 Minuten einnehmen.
  • Rote-Bete-Saft. Es wird vor Gebrauch zusammengedrückt. Rote-Bete-Komponenten beschleunigen den Abfluss von Galle und helfen bei der Bewältigung von Überlastungsproblemen. Trinken Sie vor den Mahlzeiten Saft, 1/3 eines Glases.
  • Ein Sud auf den Maisstigmen. Eine Prise Kräuterheilmittel wird mit einem Glas kochendem Wasser gebraut. Nach einer halben Stunde ist die Brühe gebrauchsfertig. Verwenden Sie die Infusion 2 mal täglich für eine halbe Tasse.
  • Infusion von Mutterkraut. In einem Glas kochendem Wasser 1 EL aufbrühen. Kräuter. Bestehen Sie 30 Minuten. Nehmen Sie einen Sud von 1 EL. Auf leeren Magen.

Video: Wie man nicht gelb wird

Erhöhtes Bilirubin während der Schwangerschaft

Die Konzentration an gelbem Pigment steigt während der Geburt des Babys an. Dies ist auf das schnelle Wachstum des Fötus zurückzuführen..

Jede Woche steigt der Druck auf die inneren Organe. Einschließlich der Leber.

Infolge des Zusammendrückens ist der Abfluss von Galle schwierig. Stagnation tritt auf. Daher reichert sich Bilirubin an.

Während der Schwangerschaft sind die meisten Medikamente verboten. Um Bilirubin zu reduzieren, müssen Sie eine Diät einhalten und Tee auf Kräutern trinken. Infusionen werden auch nach Rücksprache mit einem Gynäkologen mit Vorsicht eingenommen..

Erhöhte Bilirubinspiegel bei Neugeborenen

Bei Säuglingen befindet sich häufig ein Überschuss einer Substanz im Blut. Die Erkrankung wird als "Neugeborenen-Gelbsucht" bezeichnet. Dieser Zustand ist nicht lebensbedrohlich und wird als physiologisches Phänomen angesehen. Der Grund ist die Reaktion der Zerstörung von Hämoglobin während der Wehen.

Was niedriger Bilirubin bei Neugeborenen?

Wenn die Abweichung von der Norm unbedeutend ist, werden keine Maßnahmen ergriffen. Bilirubin springt ohne Hilfe schnell zurück. Wenn dies nicht der Fall ist, verwenden Sie eine Phototherapie - Behandlung mit Licht.

Die Phototherapie ist ein physiotherapeutisches Verfahren, bei dem ultraviolette Strahlen verwendet werden. Das Kind liegt mehrmals täglich unter den Lampen. In diesem Fall verwandelt sich Bilirubin in ein Isomer und wird physiologisch aus dem Körper ausgeschieden.

Eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von Bilirubin spielt das Stillen. Je öfter das Baby auf die Brust aufgetragen wird, desto schneller normalisiert sich das gelbe Pigment wieder. Das Flüssigkeitsvolumen bei Neugeborenen mit "Gelbsucht" ist um 10-20% erhöht.

Auswirkungen

Das Risiko von Komplikationen steigt, wenn Sie die Symptome eines hohen Bilirubinspiegels ignorieren oder die Behandlung ablehnen.

Giftige Substanzen, die durch überschüssiges Bilirubin freigesetzt werden, wirken sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen negativ auf die lebenswichtigen Organe aus:

  • Gehirn. Unter dem Einfluss von Toxinen werden seine Funktionen reduziert.
  • Leber. Das Organ wird allmählich zerstört, wenn es nicht behandelt wird.
  • Die Aktivität der Nieren ist reduziert. Infolgedessen steigt das Risiko von Infektionen und entzündlichen Prozessen..

Niedriges Bilirubin

Der Index des gelben Pigments nimmt selten ab. Eine Abweichung ist mit einer Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen im Blut verbunden.

Gründe für die Ablehnung:

  • Blutkrebs (Leukämie),
  • Nierenversagen,
  • Hoher Vergiftungsgrad,
  • Tuberkulose.

Erhöhtes Bilirubin im Blut ist eines der Symptome der Grunderkrankung. Die Hauptsache ist, den Grund für die Abweichung festzustellen. Machen Sie danach eine umfassende Behandlung, um diese zu beseitigen.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Monat für Monat

Der Menstruationszyklus ist einer der Hauptindikatoren für die Gesundheit von Frauen. Abweichungen vom festgelegten Zyklus sind eine Alarmglocke und ein Arztbesuch ist in diesem Fall besser nicht zu verschieben.

Übersicht der 17 besten Salben für Hämorrhoiden: Vorteile, Anwendung und Preise

Hämorrhoiden Salbe ist der einfachste Weg zu verwenden. Darüber hinaus kann Salbe sowohl interne als auch externe Hämorrhoiden behandelt werden.