Vermindertes Bilirubin im Blut durch Volksmethoden, traditionelle Medizin, Ernährung

Die menschliche Leber hat keine Schmerzrezeptoren, so dass Sie lange Zeit keine Unterbrechungen in ihrer Arbeit erraten können. Die ersten Veränderungen werden bei einem biochemischen Bluttest spürbar. Die meisten Krankheiten äußern sich in einem Anstieg des Bilirubins. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die äußeren Anzeichen dieser Störungen sichtbar - Gelbfärbung der Haut und Juckreiz. Moderne und traditionelle Medizin wissen, wie man Bilirubin im Blut senkt.

Warum erhebt er sich??

Nachdem die Milz alte rote Blutkörperchen zerstört hat, wird der Saum aus dem Hämoglobin freigesetzt. Nach mehreren aufeinanderfolgenden Reaktionen wird es in Bilirubin umgewandelt. Blutalbumin bindet es und wird zur weiteren Metabolisierung in die Leber transportiert. Diese Form des Pigments ist giftig und wird als indirekt bezeichnet. Nur aufgrund der Verbindung mit dem Protein hat es keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper. Mit zunehmender Bildungsrate von indirektem Bilirubin hat er jedoch keine Zeit, mit Albumin zu reagieren und den Körper zu vergiften.

In Hepatozyten geht Bilirubin aufgrund der Konjugation mit Glucuronsäure in eine direkte Form über, die an die Gallenblase gesendet wird. Von dort gelangt es in den Darm, wo es zu Urobilinogen abgebaut wird. Ein Teil davon wird wieder ins Blut aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden. Der Rest wird zu Stercobilin metabolisiert, Blätter mit Kot.

Die Verletzung einer der Verbindungen des Austauschs führt zu einer Erhöhung der Blutfraktionen. Das Gesamtbilirubin steigt indirekt mit zunehmendem Hämoglobinabbau an. Eine Schädigung der Leberzellen führt zum Wachstum beider Pigmentformen, und eine Verletzung des Gallenabflusses nimmt direkt zu.

Wie man Bilirubin im Blut durch Volksheilmittel senkt

Eine Abnahme des Bilirubins durch Volksmethoden zu Hause sollte erst nach Diagnose der Ursache der Zunahme beginnen. Die Behandlung erfolgt durch Kochen verschiedener Kräuter mit choleretischer Wirkung - Johanniskraut, Kamille, Maisnarben. Sie können einen Monat lang Kräutertees in Intervallen von bis zu einer Woche trinken. Der Bilirubinspiegel im Blut nimmt nach dem Verzehr von Karotten- und Rote-Bete-Saft ab. Sie werden vor jeder Mahlzeit getrunken.

Knoblauch hat choleretische Eigenschaften. Es stimuliert die Gallenblase, eine große Menge Galle wird während der Mahlzeiten ausgeworfen. Ein Teil davon wird zurück absorbiert, ein anderer wird zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

Um den Bilirubinspiegel zu senken und dessen Absorption zu verhindern, empfiehlt die traditionelle Medizin die Einnahme von Sorptionsmitteln, beispielsweise Aktivkohle. Es adsorbiert überschüssiges Pigment auf seiner Oberfläche und entfernt Bilirubin aus dem Körper. Aber missbrauchen Sie es nicht und nehmen Sie sich viel Zeit. Aktivkohle wirkt nicht selektiv, sondern nimmt Vitamine und nützliche Verbindungen auf. Und dies bedroht die Entwicklung einer Hypovitaminose.

Daher können diese Methoden nur der traditionellen Medizin helfen.

Arzneimittelreduktion in Bilirubin

Um eine Verringerung der Bilirubinkonzentration im Blut zu erreichen, muss eine vorläufige Diagnose durchgeführt und der Grund für die Erhöhung ermittelt werden. Das Vorhandensein schwerer Symptome von Leberschäden, Verdacht auf Virushepatitis, Cholezystitis und toxischen Leberschäden deutet auf einen Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung in einem Krankenhaus hin. Zu Hause ist es zulässig, Bilirubin mit erblicher Hyperbilirubinämie, beispielsweise mit Gilbert-Syndrom, zu senken. Dieser Zustand erfordert mehr Ernährungskorrekturen und tägliche Routine als Medikamente..

Cholagoge und Hepatoprotektoren helfen, den Bilirubinspiegel zu senken. Ihr Arzt kann Ihnen folgende Arzneimittel verschreiben:

  • essentielle Phospholipide;
  • Karsil;
  • Liv-52;
  • Ursosan;
  • Allochol.

Ursosan zur Reduzierung von Bilirubin

Das Medikament gehört zur Gruppe der choleretischen, sich auflösenden Steine ​​mit hepatoprotektiver Wirkung. Ursodeoxycholsäure integriert sich in die Hepatozytenmembran, stellt sie wieder her und schützt vor Schäden durch Gallensalze. In den wiederhergestellten Zellen sind die Konjugation von Bilirubin und sein Transport zur Gallenblase normalisiert. Auf diese Weise können Sie beide Anteile des Pigments im Blut reduzieren..

Zusätzliche Effekte sind eine Verringerung der Absorption von Gallensäuren und Cholesterin aus dem Darm, was zu einer unzureichenden Sättigung der Galle mit diesen Substanzen führt und die Auflösung von Steinen verursacht.

Allohol-Anwendung

Um Bilirubin zu reduzieren, wird das Medikament in Abwesenheit von Steinen, akuter Entzündung der Leber und der Gallenblase angewendet.

Allochol wirkt choleretisch, reduziert Fäulnis im Darm und beschleunigt die Motilität. Dies hilft, Bilirubin im Blut zu reduzieren und es aus dem Körper zu entfernen. Seine Zusammensetzung enthält neben getrocknetem Knoblauch, trockener Galle und Brennnesselextrakt auch Aktivkohle. Es adsorbiert giftige Substanzen und Bilirubin an sich..

Das Medikament beeinflusst das erhöhte Bilirubin unter folgenden Bedingungen:

  • Cholezystitis;
  • Gallendyskinesie;
  • chronische Hepatitis.

Karsil

Kräuterpräparat mit hepatoprotektiver Eigenschaft. Flavonoide stimulieren die Wiederherstellung geschädigter Leberzellen und bieten deren Schutz. Der Stoffwechsel der Blutpigmente normalisiert sich wieder, die Konzentration beginnt abzunehmen. Mariendistelextrakt wird bei Erwachsenen zur komplexen Behandlung von Leberzirrhose, Leberschäden mit Toxinen und nicht-viraler Hepatitis verwendet, um sich von jeder Lebererkrankung zu erholen.

Essentielle Phospholipide

Vertreter dieser Gruppe sind natürliche Bestandteile der Zellwand von Hepatozyten. Phospholipide werden in die Schadensstelle eingebaut, lösen die Membran und verbessern den Durchgang von Substanzen durch die Membran. Bilirubin dringt leicht in seine Konjugationsstellen ein, wird gebunden und gelangt in die Gallenblase. Seine Beseitigung wird nicht verzögert, der Analysegrad wird niedrig.

Es war möglich, die Wirksamkeit des Arzneimittels bei der Behandlung von:

  • chronischer Leberschaden;
  • Zirrhose;
  • cholestatische Hepatose bei schwangeren Frauen, schwerer Leberschaden nach HELLP-Syndrom.

Enterosgel-Anwendung

Es ist eine Substanz mit den Eigenschaften eines Molekularschwamms, der Substanzen mit einem durchschnittlichen Molekulargewicht adsorbiert. Auf diese Weise können Sie sowohl Bilirubin entfernen als auch Vitamine und Mineralien erhalten, was sich positiv auf die Regeneration des Körpers auswirkt. Es wird nicht aus dem Darm aufgenommen, sondern gelangt unverändert durch den Darm und schleppt Giftstoffe, Bakterien, überschüssiges Cholesterin, Harnstoff und Pigmente.

Diät zur Reduzierung von Bilirubin

Um zu verstehen, wie der Bilirubinspiegel mit einer Diät gesenkt werden kann, muss man bedenken, dass einige Produkte eine reizende Wirkung auf das hepatobiliäre System haben, die noch mehr Schaden und infolgedessen einen hohen Bilirubinspiegel verursacht.

Wenden Sie zu Hause die Prinzipien der Diät Nr. 5 an, mit denen die Leistung in einem Krankenhaus reduziert werden konnte.

Um das abnehmende Bilirubin zu sehen, werden alle fetthaltigen Lebensmittel, die reich an Salz, Konservierungsstoffen und einfachem Zucker sind, von der Ernährung ausgeschlossen. Unter dem Verbot Alkohol, Kaffee (Details siehe Artikel „Schädlicher Kaffee für die Leber“), Schokolade, scharfe Gewürze, Marinaden.

Die Liste der gesunden Lebensmittel umfasst Milchprodukte, Eiweiß, tierarme Fette, ballaststoffreiches Gemüse, süße Früchte und Getreide.

Um nicht darüber nachzudenken, wie der Bilirubinspiegel gesenkt werden kann, sollten Sie nicht die Entwicklung von Krankheiten und Leberschäden provozieren. Eine vernünftige Einstellung zu Ihrer Gesundheit hilft, unangenehme Behandlungen zu vermeiden..

Niedriges Gesamtbilirubin im Blut: die Gründe für die Abnahme

Materialien werden als Referenz veröffentlicht und sind kein Rezept für die Behandlung! Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Hämatologen in Ihrem Krankenhaus zu wenden.!

Mitautoren: Markovets Natalya Viktorovna, Hämatologin

Verringertes Bilirubin im Blutplasma ist ein seltenes und gefährliches Phänomen. Was sind die Ursachen für einen niedrigen Bilirubinspiegel im Blut und welche Behandlung hilft, das Problem zu beseitigen?

Inhalt:

Bilirubin ist ein wichtiges Pigment der Leber-, Blut- und Gallenwege. Meistens zeigt ein biochemischer Bluttest einen Anstieg des Bilirubins, aber es gibt immer noch Fälle, in denen das Gesamtbilirubin reduziert ist. Was bedeutet das und welche Gefahr sind solche Indikatoren für eine biochemische Blutuntersuchung

Der Wert des unten stehenden Indikators Wir empfehlen, auch zu diesem Thema zu studieren:

Erhöhte Bilirubinspiegel im Blut sind ein deutliches Zeichen für eine Beeinträchtigung der Leber und der Gallenwege. Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch Gelbfärbung der Haut und der Sklera der Augen, Verdunkelung von Urin und Kot. Ein obligatorisches Element der Therapie ist eine therapeutische Ernährung.

Ursachen für gesenktes Bilirubin im Blut

Es gibt mehrere Gründe, die eine Abnahme des Bilirubins im Blut auslösen können, darunter:

  1. Chronisches Nierenversagen.
  2. Akute Leukämie.
  3. Tuberkulose.
  4. Aplastische Anämie.
  5. Herzischämie.

Bei solchen Krankheiten liegt Bilirubin immer unter dem Normalwert, was der Grund für eine gründlichere Untersuchung ist.

Hinweis: Der Bilirubinspiegel hängt auch vom Geschlecht ab. Bei Frauen ist die Menge dieser Substanz geringer, da weniger rote Blutkörperchen in ihrem Blut vorhanden sind.

Die langfristige Anwendung bestimmter Medikamente kann die Bilirubinkonzentration im Blut verringern: Penicillin, Barbiturate, Prednisolon. Menschen, die übermäßig kaffee- oder alkoholabhängig sind, haben auch viel weniger gelbes Pigment. Oft kann erniedrigtes Bilirubin durch unsachgemäße Vorbereitung oder Blutuntersuchungen diagnostiziert werden.

Wichtig! Trotz der Fortschritte in der modernen Medizin sind die genauen Gründe für die Diagnose eines niedrigen Bilirubinspiegels unbekannt..

Was tun mit niedrigem Bilirubin im Blut?

Wenn bei einer Person ein niedriger direkter oder indirekter Bilirubinspiegel diagnostiziert wird, ist es sehr wichtig, die Ursache zu bestimmen und eine umfassende Studie durchzuführen. Wie bei einer erhöhten Konzentration an gelbem Pigment im Blut ist die richtige Ernährung und die Einhaltung des motorischen Aktivitätsregimes ein wichtiges Stadium der Behandlungstherapie.

Patienten, bei denen ein niedriger Bilirubinspiegel diagnostiziert wird, müssen auf Alkohol, scharfe und fetthaltige Lebensmittel verzichten. Sehr oft muss eine Person bei solchen Verstößen mehrere Spezialisten konsultieren, einschließlich eines Kardiologen. Es ist möglich, den Bilirubinspiegel im Blut erst zu erhöhen oder zu normalisieren, nachdem die Grundursache bestimmt wurde, die diesen Zustand hervorgerufen hat.

Um Bilirubin zu erhöhen, behandeln viele Menschen mit Volksheilmitteln. Diese Methoden können jedoch nur als Zusatztherapie zur Hauptbehandlung wirken. Darüber hinaus sollte die Behandlung nur unter Aufsicht eines Arztes und erst nach Feststellung der Grundursache erfolgen.

Vermindertes Bilirubin ist eine seltene Pathologie, aber dennoch weist seine Anwesenheit in der Geschichte einer Person häufig auf schwerwiegende Krankheiten hin. Wenn Bilirubin bei einem biochemischen Bluttest unter dem Normalwert liegt, sollten Sie daher sofort einen Arzt konsultieren.

Wie man Bilirubin im Blut senkt

Normalerweise ist Bilirubin im Blut konzentriert, wenn die Leber nicht richtig funktioniert.

Bilirubin steigt im Blut mit Leberproblemen auf. Um den Pegel zu senken, müssen Sie daher zuerst dieses wichtige Organ entladen. Dies kann mit traditioneller und traditioneller Medizin erfolgen..

Was ist Bilirubin?

Bilirubin ist ein gelbgrünes Gallenfarbstoff, der beim Abbau roter Blutkörperchen im Körper auftritt. Es wird von der Leber gefiltert und verlässt den Körper zusammen mit anderen Abfallprodukten. Wenn die Leber nicht richtig funktioniert, hat Bilirubin keine Zeit, den Körper zu verlassen und konzentriert sich im Blut.

Symptome von erhöhtem Bilirubin im Blut

Der normale Bilirubinspiegel im Blut sollte 17,1 μmol / l nicht überschreiten. Alles oben Genannte wird als pathologisch angesehen und hat einen schlechten Einfluss auf den Zustand des Körpers..

Die Tatsache, dass Bilirubin erhöht ist, kann ohne Tests erraten werden. Eines der Hauptzeichen ist die Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine. Das zweite wichtige Symptom ist, dass der Urin dunkel wird. Zu den sekundären Symptomen zählen Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen, Beschwerden im rechten Hypochondrium nach dem Essen sowie Bauchschmerzen.

Welchen Arzt sollte ich mit erhöhtem Bilirubin gehen?

Wenn Sie vermuten, dass Sie Leberprobleme haben oder eine Blutuntersuchung einen Anstieg des Bilirubins zeigt, verschieben Sie einen Arztbesuch nicht. Versuchen Sie so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen - mit einem hohen Bilirubin müssen Sie zu einem Therapeuten, Gastroenterologen oder Hepatologen gehen.

Ein erfahrener Arzt wird zusätzliche Studien durchführen, um die Ursache für einen erhöhten Bilirubinspiegel zu bestimmen. Dies kann auf Gelbsucht, Zirrhose, Hepatitis, Anämie oder einen beeinträchtigten Ausfluss von Galle in den Darm zurückzuführen sein. Bilirubin wächst aufgrund bestimmter Medikamente wie Flurischepama, Deazelam und Phenytoin..

Wie man hohes Bilirubin behandelt

Um den Bilirubinspiegel im Blut zu senken, sollten Sie die ärztlichen Vorschriften einhalten. Um die Leber zu erhalten, werden normalerweise Hepatoprotektoren verschrieben, beispielsweise Mariendistelextrakt, LIV52 oder Essential Forte. Verschreiben Sie auch Medikamente mit Enzymen, die die Verdauung verbessern, z. B. Mezim oder Festal.

Aber das Wichtigste, was getan werden muss, ist die Wiederherstellung der Lebergesundheit. Hierzu wird je nach Diagnose eine Behandlung mit entzündungshemmenden, antiviralen oder immunmodulierenden Medikamenten verschrieben. Wenn die Bilirubinkonzentration im Blut kritisch hoch ist, sollte der Arzt die Einnahme von Sorbentien oder Antioxidantien verschreiben, um den Körper von schädlichen Substanzen zu reinigen.

Lebensmittel mit erhöhtem Bilirubin

Bei Problemen mit der Leber müssen Sie Ihre Ernährung einschränken. Die Diät ist ziemlich streng - keine Säfte, Soda und andere süße Getränke; Sie können nicht fett, gebraten, salzig und scharf essen. Stark verbotene alkoholische Getränke, Kaffee und Tee sowie Gurken und Gurken.

Essen Sie oft in kleinen Portionen. Trink so viel Wasser wie möglich. Sie können gedünstete Fruchtgetränke und Fruchtgetränke (außer Preiselbeeren) ohne Zucker sowie Kräutertees trinken. Essen Sie anstelle von Schwarzbrot Grau von Vollkorn und schließen Sie Weizen von Getreide aus. Gleichzeitig können Sie Haferflocken, Reis und Buchweizen essen.

Ratschläge der Menschen für mehr Bilirubin

Lebererkrankungen sind schwerwiegend, daher müssen alternative Methoden unbedingt mit einem Arzt vereinbart werden. Andernfalls können die Folgen traurig sein..

Normalerweise unterstützen Ärzte die Aufnahme von Kräutern - Johanniskraut, Eichenrinde, Hagebutten und Minze. Sie können Infusionen von Ginseng, Zitronengras, Mutterkraut nehmen. Normalerweise werden sie mehrmals täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

Achten Sie auf die Phototherapie. Holen Sie sich eine kleine tragbare UV-Lampe. Typischerweise wird eine solche Lichttherapie zweimal täglich - morgens und abends - zehn Minuten pro Sitzung angewendet.

Achten Sie auf Ihren Lebensstil. Bei der Behandlung geht es nicht nur um eine strenge Ernährung und Medikamente. Der Körper wird sich besser fühlen und die Immunität wird zunehmen, wenn Sie jeden Tag mindestens 30 Minuten lang spazieren gehen. Vermeiden Sie schweres Training, aber trainieren Sie regelmäßig leicht.

Vermeiden Sie nervöse und stressige Situationen. Tun Sie jeden Tag etwas Angenehmes für sich selbst - hören Sie Ihre Lieblingsmusik, schauen Sie sich einen guten Film an, rufen Sie einen alten Freund an oder kaufen Sie, was Sie sich schon lange gewünscht haben. Vergessen Sie nicht, dass die körperliche Verfassung unseres Körpers direkt von unseren Emotionen abhängt..

Die besten Techniken zur Senkung des Bilirubins im Blut

Bilirubin ist ein Abbauprodukt roter Blutkörperchen. Es wird in einem biochemischen Bluttest nachgewiesen. Zulässige Normindikatoren hängen vom Alter der Person ab. Experten raten, nicht zu warten, bis das Ergebnis kritisch wird, sondern sofort Maßnahmen zu ergreifen, um es zu korrigieren. Ärzte erklären einen integrierten Ansatz, um zu erklären, wie Bilirubin im Blut gesenkt werden kann. Das heißt, Sie müssen medikamentöse Therapie mit Diät und zusätzlichen Methoden kombinieren.

Was ist die Gefahr von hohem Bilirubin

Die provozierenden Faktoren eines hohen Bilirubinspiegels sind mit einer Verletzung der Bildung einer wasserlöslichen Fraktion des Gallenfarbstoffs in der Leber, einer Hämolyse oder einer Fehlfunktion der Gallenwege verbunden. Meistens liegt das Problem in einer Verletzung der Gallenblase. Häufige prädisponierende Faktoren sind Cholelithiasis, Intoxikation, Helminthenbefall, Infektionen.

Mit einem erhöhten Pigmentgehalt ändert sich die Anzahl der kollabierten roten Blutkörperchen. Dadurch wird der Proteinstoffwechsel gestört. Bilirubin ist eine giftige Substanz. Aufgrund seiner Blutzunahme dringt es in die Zellen verschiedener Organe ein und verhindert, dass diese normal atmen, was zum Tod führt.

Eine Hyperbilirubinämie ist jedoch besonders gefährlich für das Gehirn. Es besteht das Risiko einer Enzephalopathie und eines Komas.

Je früher Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, desto schneller können Sie den Substanzspiegel senken und desto größere unerwünschte Folgen können Sie vermeiden.

Ausscheidung von Bilirubin durch eine Entgiftungsdiät

Eine Diät mit erhöhtem Bilirubin ist keine eigenständige Therapiemethode, trägt jedoch zu einer schnellen Genesung bei und verstärkt die Wirkung von Arzneimitteln. Mit seiner Hilfe ist es einfacher, die notwendigen Indikatoren zu senken. Die Hauptregel der Ernährung besteht darin, solche Lebensmittel kategorisch zu vermeiden:

  • Salzgerichte werden ohne Zugabe zubereitet;
  • salzhaltige Gewürze;
  • einige Grüns - Sauerampfer, Spinat, Frühlingszwiebeln;
  • Mehl, insbesondere frisches Gebäck;
  • Konserven, Gurken;
  • geräuchertes Fleisch, Würstchen;
  • Zucker, Süßigkeiten;
  • Alkohol.

Die restlichen Produkte können gegessen werden. Es ist schwierig, Bilirubin für Menschen mit Übergewicht zu reduzieren. Daher kann der Arzt bei der Auswahl einer Diät die zulässige Anzahl an Kalorien festlegen. Faserreiche Lebensmittel senken besonders gut den Pigmentgehalt..

Wie man Bilirubin im Blut durch choleretische und hepatoprotektive Medikamente reduziert

Eine kombinierte Therapie ist erforderlich, um das Bilirubin zu senken. Typischerweise werden Arzneimittel in zwei Gruppen verschrieben: Choleretika und Hepatoprotektoren. Nur der behandelnde Arzt sollte seinen Termin nach der Diagnose durchführen.

Bei der Einnahme von Drogen ist Regelmäßigkeit wichtig. Einige von ihnen werden für mehrere Monate verschrieben, die Häufigkeit ihrer Anwendung kann im Laufe der Zeit reduziert werden..

Aminosäuren

Eine Abnahme des Bilirubins erfordert eine größere Aufnahme von Aminosäuren. Diese Substanzen sind das Baumaterial für alle Proteine ​​im Körper. Die Verringerung der Anzahl roter Blutkörperchen erfordert zusätzliche Aminosäurequellen.

Wirkstoffe, deren Wirkstoffe Aminosäuren sind:

  • Heptral, Heptor, Heparetta (enthalten Ademetionin);
  • Hepa-Merz (Medikament mit Ornithin);
  • Amviks, Ensil, Previn (Nahrungsergänzungsmittel).

Die Tatsache, dass Aminosäuren eine wichtige Rolle beim Aufbau von Proteinen spielen, macht ihre Verwendung vorteilhaft. Sie reduzieren nicht nur die Menge an Gallenfarbstoff, sondern stärken auch den gesamten Körper.

Essentielle Phospholipide

Diese Medikamente gehören zur Gruppe der Hepatoprotektiven. Mit einem Anstieg des Bilirubins, der mit Erkrankungen der Gallenblase und der Leber verbunden ist, werden die Zellmembranen dieser Organe geschädigt. Aus diesem Grund ist ihre Funktionalität eingeschränkt. Essentielle Phospholipide werden verwendet, um die Struktur von Leberzellen wiederherzustellen.

Um Bilirubin im Blut zu reduzieren, wird normalerweise Essential Forte N verschrieben - Tabletten zum Einnehmen. Der Hauptvorteil des Arzneimittels besteht darin, dass es praktisch keine Kontraindikationen aufweist (außer bei individueller Unverträglichkeit und einem Alter von bis zu 12 Jahren) und über einen langen Zeitraum angewendet werden kann. Ebenfalls zugewiesen:

  • Schneiden Sie herum;
  • Essliver forte;
  • Eslidin;
  • Phosphogliv;
  • Phosphoncial.

Gallensäure

Diese Medikamente haben eine choleretische Wirkung, die die Bilirubinämie senkt. Wirken Sie effektiv Medikamente mit Ursodesoxycholsäure und Chenodesoxycholsäure:

Tierpräparate

Zur Herstellung von Arzneimitteln tierischen Ursprungs wird die Leber von Schweinen und Rindern verwendet.

Trotz der hohen Effizienz weisen die Mittel dieser Gruppe eine Reihe von Kontraindikationen auf, weshalb sie nur zur Behandlung von Lebererkrankungen bei Erwachsenen geeignet sind.

Ein wirksames Medikament tierischen Ursprungs, das den Pigmentgehalt senken kann, ist Hepatosan. Erhältlich in Form von oral eingenommenen Gelatinekapseln. Die empfohlene Tagesdosis beträgt zwei Stück pro Tag vor den Mahlzeiten. Die Behandlungsdauer ist auf maximal 10 Tage begrenzt. Hepatosan-Analoga sind Progepar und Sirepar.

Pflanzliche Heilmittel

Extrakte bestimmter Heilpflanzen senken das Bilirubin wirksam. Der Vorteil von Arzneimitteln auf pflanzlicher Basis ist ihre Sicherheit, sie haben praktisch keine Kontraindikationen, außer bei individueller Unverträglichkeit gegenüber dem Körper. Sie normalisieren den Ausfluss von Galle in den Darm, wodurch sie die Absorption von Pigmenten aus der Galle in das Blut reduzieren können.

  • Mariendistelpräparate sind wirksam - eine einzigartige Pflanze, die Aminosäuren enthält, die am Abbau von Proteinen beteiligt sind (Carsil, Legalon, Silimar, Sibektan, Gepabene).
  • Weit verbreitet sind auch Kürbiskerne, von denen Öl als besonders wertvolles Element gilt. Medikamente, die das Bilirubin senken: Tykveol, Peponen.
  • Eine Artischocke ist ein weiterer Leberheiler, der überschüssige toxische Substanzen schnell senken kann. Zubereitungen: Artischol, Artischockenextrakt, Hofitol, Tsinakholin.
  • Hagebutte - in den Zubereitungen Holosas, Hepatophyte enthalten.

Choleretisch

Choleretika, die in drei Gruppen unterteilt sind, können Bilirubin wirksam senken:

  • Choleretika - Allohol, Hologon, Osalmid;
  • Cholekinetik - Sorbit, Flamin;
  • Cholespasmolytika - Atropin, Metacin, Fubromegan.

Andere Medikamente

Angesichts der allgemeinen Schädigung des Körpers, die mit der Wirkung von erhöhtem Bilirubin verbunden ist, ist es ratsam, Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Wenn die Ursachen des Phänomens mit infektiösen Läsionen der Leber, der Gallenblase und der immunverstärkenden Medikamente verbunden sind, sind sie ebenfalls wirksam..

Um überschüssiges Bilirubin zu reduzieren, normalerweise verschrieben:

  • Multi-Tabs Immuno Plus;
  • Vitrum;
  • Zentrum;
  • Immunal
  • Alphabet.

Wie man schnell Bilirubin Volksheilmittel entfernt

Alternative Rezepte werden als Ergänzung zur medikamentösen Therapie verwendet. Ihre selbständige Verwendung ist unwirksam.

In seltenen Fällen kann auf die traditionelle Medizin verzichtet werden, wenn das Bilirubin nur geringfügig gesenkt werden muss.

Motherwort Infusion

Um das Bilirubin im Blut zu Hause zu senken, wird eine Mutterkrautinfusion verwendet. Am einfachsten ist es, eine fertige Infusion in einer Apotheke zu kaufen und gemäß den Anweisungen vorzubereiten. Sie können die Pflanze selbst vorbereiten. Dazu muss es während der Blüte gesammelt, fein gehackt, getrocknet und an einem dunklen Ort gelagert werden. Wenn Sie das Produkt vorbereiten müssen, nehmen Sie einen Teelöffel des Werkstücks und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein. Das Gras besteht 20-30 Minuten. Dann filtriere die Lösung, nimm das gesamte Volumen dreimal und trinke vor dem Essen.

Rote-Bete-Saft

Um Bilirubin im Blut zu reduzieren, wird Rote-Bete-Saft verwendet. Es ist aufgrund seiner reinigenden Eigenschaften wirksam..

Frisch gepresster Saft ist unerwünscht zu trinken. Es ist besser, es 2-3 Stunden im Kühlschrank zu verteidigen.

Besonders wertvoll ist der Saft junger Rüben, die von Juli bis August geerntet werden. Um das Bilirubin zu senken, müssen Sie vor jeder Mahlzeit ein halbes Glas pro Tag trinken. Der Saft muss zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnt werden.

Maiseintopfbrühe

Maisstigmen sind ein nützlicher heilender Rohstoff, der zur Senkung des Bilirubinspiegels im Blut verwendet wird. Nehmen Sie zum Kochen 2 EL. Stigma, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, lassen Sie es bis zum Abkühlen brauen. Wenn die Infusion Raumtemperatur hat, filtern Sie sie. Wir trinken 5-6 mal am Tag ein halbes Glas, der Abstand zwischen den Mahlzeiten sollte mindestens 2 Stunden betragen.

Tinktur auf Birkenknospen

Birkenknospen haben eine Reihe nützlicher Eigenschaften:

  • Antiphlogistikum;
  • choleretisch;
  • Diuretika;
  • antibakteriell.

Sie sind besonders wirksam bei der Senkung von Bilirubin. Nehmen Sie 1 EL. Nieren, 250 ml Rotwein, vorzugsweise Cahors, einfüllen, bei schwacher Hitze in ein Wasserbad stellen, zum Kochen bringen, nach einigen Minuten ausschalten. Abkühlen lassen, Tinktur von 1 EL nehmen. dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Andere Rezepte

Aus einfachen Kräutern können Medikamente hergestellt werden, um das Bilirubin wirksam zu senken:

  1. Kamille. Nehmen Sie 2 EL. Pflanzen in 200 ml kochendem Wasser brauen. Nehmen Sie dreimal täglich 100 g ein.
  2. Ringelblume. 1 EL brauen. Pflanzen mit einem Glas kochendem Wasser, eine halbe Stunde ziehen lassen, filtrieren. Nehmen Sie morgens und abends ein Glas.

Zu viel zum Experimentieren mit Volksheilmitteln ist gefährlich, insbesondere bei Tinkturen auf Alkoholbasis. Wenden Sie sich immer an Ihren Arzt..

Prävention von hoher Bilirubinämie

Zu den vorbeugenden Maßnahmen gehören Regeln, die dazu beitragen können, das Bilirubin zu senken und viele andere Krankheiten zu verhindern. Die wichtigsten sind:

  • Einhaltung der Grundsätze guter Ernährung;
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Einhaltung der persönlichen Hygiene;
  • rechtzeitig geplante Arztbesuche.

Um das Bilirubin im Blut zu senken, ist eine komplexe Therapie erforderlich. Neben Medikamenten umfasst es auch Diäten und die Verwendung alternativer Rezepte. Nach der Genesung wird empfohlen, vorbeugende Maßnahmen gegen hohe Bilirubinämie einzuhalten..

Wie man Bilirubin im Blut zu Hause reduziert

Blirubin ist ein für den Körper notwendiges Gallenfarbstoff. Wenn die Menge der Zerfallsprodukte die Norm überschreitet, muss dies sofort behoben werden. In Kombination mit der traditionellen Therapie gibt es immer eine Volkstherapie, über die wir heute sprechen werden.

Blut-Bilirubin-Normen

Normale Raten für Männer und Frauen sind unterschiedlich. Typischerweise ist dieses Pigment bei Frauen in einer geringeren Menge enthalten. Während das Baby wartet, steigt das Bilirubin im Blut stark an. Diese Indikatoren müssen ständig überwacht werden, da ihr signifikanter Anstieg auf schwerwiegende Krankheiten hinweisen kann: Cholezystitis, Virushepatitis sowie hämolytische Anämie.

Bilirubin wird in Mikromol pro Liter Blut gemessen. Nachfolgend präsentieren wir eine Tabelle der normalen Indikatoren.

Normale LeistungBei MännernUnter Frauen
Allgemeines3.4 - 17.13.2 - 17.0
Gerade0,7 - 7,90,9 - 4,3
Indirektnicht höher als 16.26.4 - 16.8

Bilirubin-Normen während der Schwangerschaft

Normale Leistung1 Trimester2 Trimester3 Trimester
Allgemeines5 - 21.25 - 21.25 - 21.2
Gerade1 - 8.91 - 10.10 - 11.2
Indirekt3.9 - 214.5 - 22.84.9 - 23.9

Ist es notwendig, den Bilirubinspiegel im Blut zu erhöhen, wenn er hoch ist??

Um diese Frage zu beantworten, muss man verstehen, was diese Substanz ist. Bilirubin ist ein Zerfallsprodukt, das bei der Verarbeitung zerfallender roter Blutkörperchen entsteht. Dieser Prozess findet aufgrund von Hämoglobin statt und muss erhöht werden.

Der niedrige Bilirubingehalt signalisiert jedoch nur eine gute Leberfunktion und geringe Mengen zerstörter roter Blutkörperchen. Daher besteht keine Notwendigkeit, das Bilirubin zu erhöhen.

Unterschiede in der Behandlung von Neugeborenen und Erwachsenen

Niedriges Bilirubin bei Neugeborenen

In 99% der Fälle mit einem niedrigen Bilirubinspiegel bei einem Neugeborenen rät jeder Kinderarzt den Eltern, sich keine Sorgen zu machen und keine Panik auszulösen. In der Regel wird bei Frühgeborenen eine Abweichung von der Norm beobachtet. Die Indikatoren werden bei richtiger Pflege und Ernährung wieder normal..

Es ist erwähnenswert, dass in einigen Fällen die Ursache für einen niedrigen Bilirubinspiegel bei einem Neugeborenen die Entwicklung von Rachitis sein kann. Mit Sicherheit kann die Diagnose jedoch erst 2-3 Monate nach der Geburt gestellt werden. Während dieser Zeit werden Ärzte die Gewichtszunahme und die allgemeine Entwicklung des Babys zu schätzen wissen.

Behandlung mit Gilbert-Syndrom

Mit dieser Diagnose können normale Spiegel an Gesamtbilirubin im Blut 20,5 μmol / l nicht überschreiten. Dies ist eine häufige Figur, die aus direktem und indirektem Bilirubin besteht.

  • Die gerade Linie selbst ist nicht besonders gefährlich, da sie sich in einem immobilisierten Zustand befindet
  • aber indirekt hat die Fähigkeit, sich im Körper zu bewegen. Wenn es sich in großen Mengen ansammelt, kann es in die inneren Organe gelangen.

Indikatoren bis 60 μmol / l

Wenn Bilirubin auf 60 μmol / l ansteigt, droht dies eine negative Auswirkung auf die Zellen und Störungen in ihrer Arbeit. Mit solchen Indikatoren können periphere Gewebe beschädigt werden. Anzeichen für diesen Zustand sind Schläfrigkeit, Erbrechen, instabiler Geisteszustand. Medikamente werden nicht zur Therapie verwendet, meistens verwenden sie blaues Licht und verschreiben Diätnahrung.

Indikatoren bis 60 bis 80 μmol / l

Bei einem Anstieg des Bilirubins über 80 μmol / l kann das Zerfallsprodukt in die lebenswichtigen Organe eindringen. Am anfälligsten sind die Gehirnzellen, das Herz und die Atemwege. Ein ähnlicher Bilirubin-Sprung mit Gilbert-Syndrom kann Viruserkrankungen, Drogen- oder Alkoholmissbrauch hervorrufen. Zu den oben genannten Symptomen kommen Schlafstörungen und Albträume hinzu. Der Patient befindet sich ständig in der medizinischen Einrichtung unter der Aufsicht von Ärzten. Zur Behandlung werden Phenobarbital, Hepatoprotektoren, Antitoxika sowie Absorptionsmittel verschrieben. In extremen Fällen auf Bluttransfusionen zurückgreifen.

Bei Magenerkrankungen

Etwa 15-20% des gesamten Bilirubins gehen durch die Darmflora. Auch der Anteil der Zerfallsprodukte geht mit verarbeiteten Lebensmitteln einher. Dies ist jedoch nur bei normaler Funktion des Magen-Darm-Trakts möglich.

Wenn alle Untersuchungen die normale Funktion aller Organe zeigten und das Bilirubin immer noch erhöht ist, lohnt es sich daher, den Magen und andere Verdauungsorgane zu überprüfen. Fehlfunktionen in seiner Arbeit können mit falscher Ernährung sowie dem Konsum einer großen Anzahl von Medikamenten oder Alkohol verbunden sein.

Mit Zirrhose

Mit dieser Diagnose ist ein Anstieg des Bilirubinspiegels fast unvermeidlich. Da die Leber im Normalzustand für die Verarbeitung zerstörter roter Blutkörperchen verantwortlich ist. Wenn die Leber entzündet ist, kann sie nicht vollständig funktionieren und alle Zerfallsprodukte ausscheiden. Infolgedessen reichert sich Bilirubin im Körper an. Symptome eines solchen negativen Prozesses sind Gelbfärbung der Haut, Verdunkelung des Urins (auf die Farbe von dunklem Bier), Aufhellung von Kot.

Es wird nicht möglich sein, den Bilirubingehalt zu normalisieren, bis der Patient mit einer Leberzirrhose fertig wird.

Medikamenten-Bilirubin-Reduktion

Kräuterpräparate

Es werden Medikamente verschrieben, die auf Mariendistelextrakten basieren. Es ist in der Lage, die Proteinproduktion in geschädigten Zellen zu verbessern und deren weitere Zerstörung aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften zu verhindern. Mariendistel schützt auch Leberzellen vor den negativen Auswirkungen von Alkohol und fördert die Ausscheidung von Zerfallsprodukten zusammen mit Galle. Dadurch wird der Bilirubinspiegel reduziert.

Die beliebtesten und wirksamsten Medikamente:

  • Silibinin. Es wird zur Vergiftung mit Alkohol, Schwermetallen oder mit Hepatitis und Zirrhose verschrieben. Mögliche Nebenwirkungen in Form einer Fehlfunktion im Darm oder einer allergischen Reaktion.
  • Silibor. Die Dauer des Kurses beträgt ein bis zwei Monate. In seltenen Fällen tritt nach der Verabreichung eine Allergie in Form eines Hautausschlags auf.
  • Silymarin-Hexal. Es ist besonders wirksam bei chronischen Erkrankungen der Leber oder deren Schädigung durch Toxine. Die Kursdauer beträgt drei Monate. Die Therapie mit diesem Medikament wird für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Die folgenden Medikamente sind weniger wirksam, aber immer noch wirksam..

  • Artischockenextrakt „Gesundheit“. Die Zusammensetzung enthält Artischockenextrakt und Cynarinverbindung. Das Medikament normalisiert die Leber und die Gallenblase, so dass der Körper von Bilirubin gereinigt wird. Das Medikament hat eine harntreibende Wirkung..
  • Hofitol. Das Medikament hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, während es den Gallenabfluss erhöht und die Leberfunktion verbessert. Es kann sowohl während der Therapie als auch als Prophylaxe eingesetzt werden..

Choleretisch

Die Gallenblase ist ein Sammelgefäß, in das nach dem Essen biologische Flüssigkeit eindringt. Wenn die Gallenblase ausfällt, stagniert die Flüssigkeit darin, was anschließend zur Bildung von Sand oder Steinen in der Blase führen kann.

Die Medikamente, die in mehrere Gruppen unterteilt sind, helfen am effektivsten, den Bilirubinspiegel zu senken:

  • Choleretika (Erhöhung der Gallensekretion) - Allohol, Hologon, Osalmid;
  • Cholekinetik (reduzieren Sie den Tonus der Gallenwege, erhöhen Sie den Tonus der Gallenblase, stimulieren Sie den Entzug der Galle) - Sorbitol, Flamin;
  • Cholespasmolytika (entspannen Sie die Gallenwege, erleichtern Sie den Entzug der Galle) - Atropin, Metacin, Fubromegan.

Aminosäuren

Bilirubin kann nur reduziert werden, wenn eine große Menge an Aminosäuren aufgenommen wird. Sie sind die Basis für alle Proteine, die im Körper vorhanden sind. Wenn rote Blutkörperchen zerstört werden, signalisiert dies die Notwendigkeit einer zusätzlichen Aufnahme von Aminosäuren.

Wir werden die wirksamsten Medikamente nennen, die den Körper mit Aminosäuren anreichern:

  • Heptral, Heptor, Heparetta (Ademethionin ist ein Teil);
  • Hepa-Merz (ein Medikament, das Ornithin enthält);
  • Amviks, Ensil, Previn (dies sind keine Medikamente, sondern Nahrungsergänzungsmittel).

Volksheilmittel gegen Bilirubin

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie mit der Behandlung mit Volksheilmitteln beginnen.

Rote-Bete-Saft

Rübensaft wirkt choleretisch. Drücken Sie den Saft nur in einer täglichen Portion aus - einem Glas. Nehmen Sie dreimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten ein. Sie können ein solches Mittel 20 Tage lang einnehmen. Wenn sich das Bilirubin nicht wieder normalisiert hat, müssen Sie eine Woche Pause einlegen und den Kurs wiederholen. Zur Prophylaxe wird Saft auf die gleiche Weise eingenommen.

Tinktur auf Birkenknospen

Sie müssen die Nieren in einem sehr frühen Stadium ihres Auftretens sammeln - in diesem Moment ist die Nährstoffkonzentration am höchsten. Nach dem Sammeln sind die Nieren gut getrocknet. Für eine Portion reicht ein Esslöffel Rohlinge. Sie werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten lang hineingegossen. Jeden Tag vor dem Schlafengehen einnehmen. Die Therapiedauer beträgt 15-20 Tage.

Maisseide

Aufgrund des hohen Gehalts an nützlichen Elementen tragen Maisnarben zur Entfernung von Bilirubin und anderen Toxinen aus dem Körper bei. Ihre Verwendung reinigt das Blut und verbessert seine Gerinnbarkeit.

Zur Herstellung des Produkts werden 100 g getrocknetes Rohmaterial in 200 ml kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie nicht weniger als eine Stunde. Danach wird die Tinktur abgekühlt und filtriert. Das gefilterte Getränk wird 5 mal in kleinen Portionen getrunken. Zwischen den Dosen muss eine Pause von mindestens 60 Minuten eingehalten werden. Der Behandlungsverlauf - ab 2 Wochen.

Mariendistel

Zur Zubereitung des Produkts benötigen Sie einen Teelöffel Mariendistelsamen. Sie werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und bestehen auf einer dritten Stunde. Die fertige Lösung wird tagsüber getrunken. Die Kursdauer sollte 3 Wochen nicht überschreiten. Bei Bedarf kann die Therapie nach einer Woche Pause wieder aufgenommen werden..

Ein Teelöffel Soda wird in einem Glas warmem Wasser gerührt und nach der ersten Mahlzeit eine Stunde lang in kleinen Schlucken getrunken. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.

Bilirubin-Reduktionsprodukte

Indem Sie die folgenden Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie Bilirubin in Ihrem Blut reduzieren:

  • Getreide Getreide;
  • weißes Fleisch (nur gekocht);
  • Honig;
  • Milch- und Sauermilchprodukte (fettarm oder mit geringem Fettgehalt);
  • Pflanzenöle;
  • Beeren, Obst und Gemüse (ausgenommen Radieschen, Zwiebeln, Zitrusfrüchte und Sauerampfer);
  • Suppen auf Gemüsebrühen;
  • Kräuterkochungen.

Fazit

Um den Bilirubinspiegel im Blut zu überwachen, müssen Sie regelmäßig Tests durchführen und sich einer Untersuchung unterziehen. Es wird auch empfohlen, vorbeugende Maßnahmen durchzuführen, die eine gesunde Ernährung und die regelmäßige Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln umfassen.

Blutbilirubin

Bilirubin im Blut ist ein sehr informativer Indikator für den Zustand des Körpers, der es Ärzten ermöglicht, viele Krankheiten verschiedener Art zu diagnostizieren. Bilirubin (C.33H.36N.4Ö6) Ist ein Pigment, das sich in der Galle während des Abbaus bestimmter Substanzen bildet, einschließlich Hämoglobin, was normal ist. Durch Ändern der Bilirubinkonzentration im Blut kann das Vorhandensein von nicht nur Leber- und Gallenblasenerkrankungen, sondern auch einiger Blutkrankheiten und Infektionskrankheiten beim Patienten festgestellt werden.

Blut-Bilirubin-Gehalt

Der Gehalt an Bilirubin im Blut hängt vom Zustand der Leberzellen sowie von der Abbaurate der roten Blutkörperchen ab, die Hämoglobin enthalten, das ein Träger von Sauerstoffmolekülen ist. Der Bilirubinspiegel wird mithilfe eines speziellen biochemischen Bluttests bestimmt, der jetzt in jedem medizinischen Labor durchgeführt werden kann - sowohl in einer medizinischen Einrichtung als auch in einem unabhängigen bezahlten Labor.

Blutbilirubin

Der Indikator für Bilirubin im Blut wird normalerweise in den Ergebnissen der Analyse mit 3 Werten dargestellt:

  • Gesamt-Bilirubin
  • indirektes Bilirubin
  • direktes Bilirubin

Dies liegt daran, dass diese Substanz im menschlichen Körper in zwei Formen vorliegt: indirektes (freies) Bilirubin und direktes oder konjugiertes - beide Formen können das sogenannte kombinieren und bilden. Gesamt-Bilirubin.

Bestimmung von Bilirubin im Blut

Die Bestimmung von Bilirubin im Blut ist sowohl als unabhängige Blutuntersuchung als auch als Hilfsmittel erforderlich.

Was bedeutet Bilirubin im Blut?

Dieser Indikator gibt die Abbaurate von Hämoglobin an, einem Bestandteil des Blutes, der als Sauerstoffträger für die Vitalfunktionen aller Körpergewebe erforderlich ist. Der Abbau von Hämoglobin in bestimmten Mengen erfolgt ständig - dies ist ein normaler physiologischer Prozess. Bilirubin ist ein Produkt eines solchen Abbaus und wird mit Galle aus dem Körper ausgeschieden.

Was bedeutet Bilirubin im Blut?

Was Bilirubin im Blut sagt, kann anhand der Ergebnisse eines speziellen biochemischen Bluttests beurteilt werden. Es gibt etablierte Normindikatoren für verschiedene Altersgruppen. Abweichungen der Testergebnisse für Bilirubin in die eine oder andere Richtung können das Vorhandensein bestimmter Krankheiten bei einer Person bestätigen.

So kann beispielsweise ein erhöhtes Gesamtbilirubin nicht nur auf das Vorhandensein von Lebererkrankungen beim Patienten hinweisen (Cholezystitis, Gallensteine, Zirrhose usw.), sondern auch auf das mögliche Vorhandensein von Würmern und Vitamin B-Mangel12 oder chronische Vergiftung (zum Beispiel bei regelmäßigem Konsum bestimmter Drogen oder Alkoholismus).

Bei viraler Hepatitis oder beispielsweise Syphilis wird ein Anstieg des direkten Hämoglobinspiegels beobachtet.

Woher kommt das Blut für Bilirubin?

Um Blut auf der Ebene verschiedener Formen von Bilirubin zu analysieren, muss Blut aus einer Vene entnommen werden, wonach die Probe in ein spezielles Testsystem gegeben wird. Abhängig von den eingegebenen Befehlen kann sie sowohl den Gesamthämoglobinspiegel als auch die Konzentrationsindikatoren aller drei Formen (direkt, indirekt, allgemein) bestimmen. Für den Arzt sind natürlich die Ergebnisse der Analyse auf allen drei Formularen am informativsten.

Biochemie von Blutbilirubin

Die Blutbiochemie wird normalerweise verschrieben, wenn ein Patient einen Gastroenterologen mit Verdacht auf Blutkrankheiten (insbesondere Anämie), Verdacht auf bestimmte Krebsarten sowie einer umfassenden Untersuchung während des Krankenhausaufenthaltes des Patienten besucht.

Solche Tests sind auch für Neugeborene und schwangere Frauen obligatorisch..

Bestimmung von Bilirubin im Blutserum

Die Bestimmung von Bilirubin im Blutserum erfolgt mit speziellen Testsystemen. Die Blutentnahme erfolgt in der Regel morgens auf nüchternen Magen - in extremen Fällen sollte die Pause zwischen der letzten Mahlzeit und dem Test mindestens 4 Stunden betragen. Das Analyseergebnis ist in wenigen Stunden fertig..

Die Norm von Bilirubin im Blut

Die Norm von Bilirubin im Blut ist nicht für alle Altersgruppen ein konstanter Wert. Beispielsweise unterscheiden sich normale Indikatoren für Neugeborene signifikant nach oben von Erwachsenen - dies ist auf die Merkmale des Körpers von Kindern zurückzuführen, die kürzlich geboren wurden und über „Bilirubinreserven“ aus der Zeit der intrauterinen Entwicklung verfügen. Bei der Umstellung auf Muttermilch wird dieses Bilirubin zerstört, was zum Auftreten eines sogenannten "Neugeborenen-Ikterus" führen kann, der eine physiologische Norm darstellt (wenn er nicht länger als 3 Wochen dauert)..

Bilirubin-Normen im Blut bei Erwachsenen

Die Bilirubin-Normen im Blut bei Erwachsenen können innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen - diese Indikatoren werden in Mikromol pro 1 Liter Blut gemessen:

  • Gesamtbilirubin - 5,1-17 μmol / l
  • direktes Bilirubin - 1,7-5,1 μmol / l
  • indirektes Bilirubin - 3,4-12 μmol / l

Ein wichtiger Indikator für die Diagnose ist auch das Verhältnis von direktem Bilirubin zu Gesamt. Normalerweise sollte die Konzentration von direktem Bilirubin 75% bis 80% der Gesamtmenge nicht überschreiten.

Die Norm von Bilirubin im Blut von Frauen

Die Norm von Bilirubin im Blut von Frauen ist im Prinzip dieselbe wie die von Männern. Im normalen Bereich kann der Gesamtbilirubinspiegel bei Frauen jedoch geringfügig niedriger sein. Dies liegt an der Tatsache, dass die Anzahl der roten Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) bei Frauen normalerweise geringer ist und sie etwas weniger Hämoglobin enthalten. Der Gesamtbilirubinspiegel im fairen Geschlecht kann im letzten Schwangerschaftstrimester leicht über der Norm liegen - dies ist auf den Druck zurückzuführen, den ein vergrößerter Uterus auf die inneren Organe ausübt, und auf eine Verletzung des Gallenabflusses. In diesem Fall normalisieren sich die Bilirubin-Indikatoren nach der Geburt des Babys jedoch schnell wieder.

Die Norm von Bilirubin im Blut von Männern

  • Gesamtbilirubin - bis zu 17 μmol / l
  • direkt - bis zu 5,1 μmol / l
  • indirektes Bilirubin - 75% des gesamten Bilirubins

Bilirubin kann beim stärkeren Geschlecht der Trinker zunehmen. Bei Männern gibt es viele Raucher - gleichzeitig kann eine Zigarette, die kurz vor der Blutspende zur Analyse geraucht wird, auch die Leistung beeinträchtigen.

Was ist Gesamtbilirubin im Blut?

Das gesamte Bilirubin im Blut ist ein Indikator für die Geschwindigkeit des Erythrozytenabbaus (ihre Lebensdauer beträgt nicht mehr als 120 Tage, danach werden sie durch neue ersetzt) ​​sowie für die Abbaurate von Proteinen wie Myoglobin (es bindet Sauerstoff und liefert ihn sowohl an den Skelettmuskel als auch an das Myokard) und Cytochrom. Der größte Einfluss auf den Gesamtbilirubinspiegel im Blut wird durch den Abbau roter Blutkörperchen ausgeübt..

Die Bilirubinrate im Blut ist normal

Die Norm von Bilirubin im Blut bei Neugeborenen unterscheidet sich signifikant von der Norm bei älteren Kindern und Erwachsenen. Gleichzeitig unterscheiden Neonatologen die Norm für Vollzeitbabys und für Frühgeborene:

  • nicht höher als 250-256 μmol l für die gesamte Laufzeit,
  • nicht höher als 160-171 μmol l für vorzeitige

Solche hohen akzeptablen Bilirubinraten im Blut von Säuglingen sind mit der sogenannten Hyperbilirubinämie des Neugeborenen oder dem physiologischen Ikterus verbunden. In den meisten Fällen tritt es in den ersten 2-3 Lebenswochen eines Kindes von selbst auf..

Die Norm von Bilirubin im Blut schwangerer Frauen

Die Norm für Bilirubin im Blut schwangerer Frauen während der ersten beiden Trimester unterscheidet sich nicht von den Normalwerten bei Frauen, die kein Baby erwarten, und den Normalwerten bei Männern (5,1-17 Mikromol / l Gesamtbilirubin). In den letzten Wochen vor der Geburt kann sich der Gesamtbilirubinspiegel bei werdenden Müttern jedoch leicht erhöhen - dies ist darauf zurückzuführen, dass der Druck einer signifikant erhöhten Uterusgröße auf die Bauchorgane zunimmt, wodurch der Abfluss von Galle beeinträchtigt werden kann. In der Regel verschwindet diese Pathologie nach der Geburt eines Kindes.

Die Rate des gesamten Bilirubins im Blut

Die Norm des Gesamtbilirubins im Blut für Kinder im Vorschulalter und Erwachsene (unabhängig vom Geschlecht) ist gleich und beträgt 5,1-17 Mikromol / l.

Bilirubin, die allgemeine Norm bei Frauen im Blut, ist dieselbe wie bei Männern (5,1-17 Mikromol / l) - in diesem Fall gibt es keine geschlechtsspezifischen Unterschiede (im Gegensatz beispielsweise zu einem anderen wichtigen Blutindikator für das Gesamtcholesterin). Eine gewisse Ausnahme gilt nur für schwangere Frauen, denen im dritten Trimester ein gewisses Überschreiten der Obergrenze der Norm gestattet ist. Dieser Überschuss ist vorübergehend und verschwindet kurz nach der Lieferung von selbst.

Bilirubin-Norm bei Frauen im Blut

FrauenalterDie Form von Bilirubin in Mikromol / l
Gesamt-Bilirubindirektes Bilirubinindirektes Bilirubin
17-203.7-81.7-5.13.4-12
21-303.8–191.7-5.13.4-12
31-403.8–18.51.7-5.13.4-12
41-503.9-18.71.7-5.13.4-12
50-603.8–18.51.7-5.13.4-12
über 603.7-18.51.7-5.13.4-12

Die Rate des direkten Bilirubins im Blut

Die Norm für direktes Bilirubin im Blut unterscheidet sich von den Indikatoren für die Norm für Gesamtbilirubin und beträgt 1,7-5,1 μmol / l für Kinder (außer Neugeborene), Männer und Frauen. Für Ärzte ist diese Form von Bilirubin, die in den Leberzellen gebildet wird, für die Diagnose verschiedener Formen von Gelbsucht von größtem Interesse.

Bilirubin ist eine direkte Norm bei Frauen im Blut von 1,7 μmol / l bis 5,1 μmol / l. Bei vielen gesunden Frauen tendieren die direkten Bilirubinwerte jedoch zur unteren Normalgrenze. Dieses Phänomen ist darauf zurückzuführen, dass die Anzahl der roten Blutkörperchen bei Frauen etwas geringer ist als bei Männern - dementsprechend zerfallen die roten Blutkörperchen mit der Freisetzung des Pigments Bilirubin ebenfalls.

Die Rate des indirekten Bilirubins im Blut

Die Norm für indirektes Bilirubin im Blut bei gesunden Erwachsenen beträgt unabhängig vom Geschlecht 3,4-12 μmol / l. In Bezug auf diese Form von Bilirubin ist das Verhältnis der Konzentration von indirektem Bilirubin zur Gesamtmenge von großer Bedeutung - der Gehalt an indirektem Bilirubin sollte 75-80% der Gesamtmenge nicht überschreiten. Indirektes Bilirubin ist in Wasser, der Hauptflüssigkeit im Körper, sehr schlecht löslich. Aus diesem Grund kann Bilirubin mit zunehmender Konzentration in die Körperzellen eindringen und deren Vitalfunktionen stören, da es sich um eine sehr giftige Substanz handelt..

Niedriges Bilirubin im Blut

Ein niedriger Bilirubinspiegel im Blut ist seltener als ein erhöhter, kann aber manchmal auch auf das Vorhandensein ziemlich schwerwiegender Pathologien im Körper hinweisen - zum Beispiel Eisenmangelanämie. Am häufigsten tritt reduziertes Bilirubin bei chronischer Unterernährung auf - insbesondere bei Menschen, die mit Hilfe "extremer" Diäten abnehmen wollen.

Reduziertes Gesamtbilirubin im Blut

Ein verringertes Gesamtbilirubin im Blut kann eine Folge einer Abnahme des Hämoglobins im Blut und einer Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) sein. Ähnliche Zustände können bei einigen Formen der Anämie sowie bei Erschöpfung der Ernährung auftreten, dh infolge chronischer Unterernährung.

Niedriges Bilirubin im Blut, was bedeutet das? Es bedeutet, dass die Pigmentkonzentration im Blut abnimmt, die beim Abbau des in roten Blutkörperchen enthaltenen Hämoglobins entsteht. Mit anderen Worten, reduziertes Hämoglobin kann darauf hinweisen, dass der Hämoglobinspiegel im Blut des Patienten gesunken ist, wodurch das Gewebe des Körpers möglicherweise nicht genügend Sauerstoff erhält.

Vermindertes Bilirubin im Blut

Eine Abnahme des Bilirubins im Blut im Vergleich zu einer Zunahme der Konzentration dieser Substanz ist für die Diagnose verschiedener Krankheiten nicht so wichtig.

Niedriges Blutbilirubin verursacht

Die Ursachen für eine Verringerung des Bilirubins im Blut sind normalerweise entweder mit der Entwicklung eines Eisenmangels im Körper (der wiederum eine besondere Art von Anämie verursachen kann) oder mit einer banalen Unterernährung verbunden. Eine Abnahme des Gesamtbilirubinspiegels ist häufig eine Folge einer sehr strengen Diät mit niedrigem Energiewert der Nahrung.

Erhöhtes Bilirubin im Blut

Ein erhöhter Bilirubinspiegel im Blut ist ein sehr wichtiger Indikator für den Zustand des Körpers, da bei vielen Krankheiten ein Anstieg des Pigmentspiegels im Blut beobachtet wird.

Erhöhtes Bilirubin im Blut, was es bedeutet

Erhöhtes Bilirubin im Blut kann bei Lebererkrankungen verschiedener Art (Virushepatitis, Leberzirrhose, Krebs dieses Organs und andere Krankheiten), bei Verletzung des durch Gallenblasensteine ​​verursachten Gallenabflusses sowie bei Helminthiasen, Vitaminmangel B, beobachtet werden12 und Infektionskrankheiten wie Malaria und Syphilis.

Erhöhtes Bilirubin im Blut eines Mannes

Erhöhtes Bilirubin im Blut eines Mannes kann aus den gleichen Gründen wie bei Frauen verursacht werden (Leber, Gallenblase, einige Blutkrankheiten). Bei Männern ist eine Erbkrankheit wie das Gilbert-Syndrom jedoch viel häufiger (8-10 Mal) als bei Frauen. Mit dieser Pathologie, die einen anderen Namen hat - erbliche pigmentierte Hepatose - wird die Konzentration von indirektem Bilirubin in einigen Geweben des Körpers (hauptsächlich im Gehirn) erhöht, was zur Entwicklung von Neurotoxizität führen kann.

Bilirubin erhöhtes Blut verursacht

Bilirubin ist im Blut erhöht, Ursachen sind mit dem Auftreten verschiedener Krankheiten verbunden - hauptsächlich Lebererkrankungen, Gallengänge, Blutkrankheiten und einige Infektionskrankheiten.

Anzeichen von erhöhtem Bilirubin im Blut können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren, je nachdem, welche Krankheit sie verursacht hat..

Bei Lebererkrankungen kann ein Anstieg des Bilirubinspiegels im Blut mit Symptomen einhergehen wie:

  • Aufstoßen mit einem bestimmten bitteren Nachgeschmack, Übelkeit
  • Beschwerden im rechten Hypochondrium nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln
  • das Auftreten von Kot von heller Farbe und gleichzeitige Verdunkelung des Urins
  • ständiges Schweregefühl im rechten Hypochondrium durch vergrößerte Leber
  • Fieber (dieses Symptom ist charakteristisch für Virushepatitis)

Manchmal ist der Anstieg des Bilirubins so signifikant, dass er sich in Gelbfärbung der Haut und der Sklera der Augen äußert.

Erhöhtes Gesamtbilirubin im Blut

Ein erhöhter Gesamtbilirubinspiegel im Blut ist auf einige Krankheiten zurückzuführen, die mit Leber, Gallenblase und Gallenwegen verbunden sind, sowie auf einige Arten von Anämie (Anämie) und einige Infektionskrankheiten (Syphilis, Malaria)..

Hohes Blutbilirubin verursacht

Hohe Ursachen für Bilirubin im Blut können in der Entwicklung von Erkrankungen des hepatobiliären Systems (Leber, Gallenwege), einigen Blutkrankheiten sowie Infektionskrankheiten verborgen sein.

Ein Anstieg des Gesamtblutbilirubins verursacht

Die Gründe für den Anstieg des Gesamtbilirubins im Blut können nur von einem Arzt anhand einer Blutuntersuchung auf Bilirubin und anderer diagnostischer Studien ermittelt werden, die gegebenenfalls verschrieben werden.

Erhöhtes direktes Bilirubin im Blut

Erhöhtes direktes Bilirubin im Blut wird mit verschiedenen Formen von Gelbsucht bestimmt. Indikatoren für den Spiegel dieser Form von Bilirubin werden verwendet, um die Genauigkeit der Diagnose zu erhöhen, da Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut und Sklera der Augen) durch eine Vielzahl von Lebererkrankungen verursacht werden kann.

Erhöhtes direktes Bilirubin im Blut verursacht

Die Ursachen einer solchen Hyperbilirubinämie hängen mit der Entwicklung einer der drei Hauptarten von Gelbsucht zusammen - hämolytisch, parenchymal oder obstruktiv.

Am häufigsten wird ein Anstieg des direkten Bilirubins bei obstruktivem Ikterus (eine Verletzung des Gallenabflusses) beobachtet, der sowohl durch einen Stein im Gallengang als auch durch einen Krebstumor verursacht werden kann.

Ein Anstieg des indirekten Bilirubins im Blut verursacht

In der Gruppe der als hämolytische Anämie bezeichneten Blutkrankheiten sollte in der Regel ein Anstieg des indirekten Bilirubins im Blut angestrebt werden. Diese Art der Anämie ist durch einen hohen Tod roter Blutkörperchen im Blut (Erythrozytenhämolyse) gekennzeichnet. Hämoglobin, das bei der Zerstörung der roten Blutkörperchen freigesetzt wird, genauer gesagt eines seiner Pigmente, ist der Grund für den Anstieg des indirekten Bilirubinspiegels im Blut.

Erhöhte Bilirubin-Blutbehandlung

Das erhöhte Bilirubin im Blut, die Behandlung dieser Pathologie, kann natürlich nicht direkt darauf abzielen, die Normalisierung der Konzentration dieser Substanz mit Hilfe einiger wundersamer Medikamente sicherzustellen. Der Bilirubinspiegel wird wieder normal, wenn der Grund für seinen Anstieg festgestellt und eine geeignete Behandlung verordnet wird - beispielsweise Medikamente zur Behandlung der Virushepatitis C oder eine Operation zur Entfernung eines Steins, der den Gallengang blockiert.

Wie man Bilirubin im Blut senkt

Wie das Bilirubin im Blut gesenkt werden kann, wird dem behandelnden Arzt mitgeteilt, nachdem die genaue Ursache (Krankheit) festgestellt wurde, was zu einem Anstieg des Bilirubinspiegels führte.

Wie man Bilirubin im Blut bei Erwachsenen reduziert

Der Bilirubinspiegel sinkt bei erfolgreicher Behandlung der Krankheit auf normale Werte, was zu einem Anstieg des Bilirubinspiegels führte (Lebererkrankungen, hämolytische Anämie oder Infektionskrankheiten)..

Wie man Bilirubin im Blut mit Medikamenten senkt.

Eine Normalisierung des Bilirubinspiegels mit Medikamenten ist nur nach einer genauen Diagnose möglich. Wenn eine Hyperbilirubinämie beispielsweise durch eine Virushepatitis verursacht wird, verschreibt der Arzt einige Medikamente. Wenn eine hämolytische Anämie die Ursache ist, werden völlig andere Medikamente verwendet.

Blut Bilirubin reduzierende Medikamente

Medikamente, die das Bilirubin im Blut senken, sind ein Mythos, da ein erhöhter Bilirubinspiegel keine Krankheit an sich ist, aber in den allermeisten Fällen signalisiert dies, dass es eine Art Pathologie im Körper gibt. Dies ist normalerweise eine Lebererkrankung oder eine Erkrankung der Gallenwege. Der Bilirubinspiegel steigt bei einigen Formen der Anämie sowie bei Sepsis, Malaria und Syphilis an.

Autor: Doktor der Familienmedizin, Ph.D. Maslyanik Julia Nikolaevna

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Ursachen für hohes (erhöhtes) Bilirubin im Blut


Vielleicht über einen solchen Indikator wie Bilirubin, wenn nicht jeder, dann die meisten von uns. Viele Menschen wissen, dass eine Erhöhung des Gehalts im Blutserum mit verschiedenen Lebererkrankungen einhergeht, bei Neugeborenen beobachtet werden kann und die wichtigste klinische Manifestation von Stoffwechselstörungen Gelbsucht ist.

Gebrauchsanweisung für das Gel und die Kapseln Troxevasin und Troxevasin Neo bei Hämorrhoiden bei Männern

Auf dem Foto: Salbe und Tabletten TroxevasinUrsachen von HämorrhoidenDie Hauptgründe, die das Auftreten von Hämorrhoiden hervorrufen, sind sowohl für Männer als auch für Frauen charakteristisch.