Wann und wie wird eine Blutuntersuchung auf Allergene bei Kindern durchgeführt?

Allergie ist die Reaktion des Immunsystems auf die Aufnahme von Fremdstoffen in den Körper. Aufgrund der Umweltverschmutzung, des überwiegenden Anteils minderwertiger Lebensmittel in der Ernährung des Kindes sowie unter dem Einfluss vieler anderer Faktoren bei Kindern (einschließlich Säuglingen) treten häufig allergische Reaktionen auf. Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Eltern so bald wie möglich einen Arzt konsultieren und eine Reihe von Diagnoseverfahren durchführen, um das Allergen zu bestimmen und die Behandlung zu verschreiben.

Um ein Allergen zu identifizieren, verschreibt der Arzt dem Kind verschiedene Allergietests.

Allergen-Nachweismethoden

Die wichtigsten diagnostischen Methoden in der Allergologie sind verschiedene Hauttests und venöse Bluttests, mit denen das Allergen bestimmt werden kann. Allergietests für Kinder sind sehr effektiv, aber manchmal ergeben sie ein falsch positives oder falsch negatives Ergebnis. Fehler können mit einem Verstoß gegen die Technik zur Durchführung der Proben oder einer unsachgemäßen Vorbereitung des Patienten verbunden sein. Daher können Sie Allergien nicht zu 100% auf der Grundlage von Analysedaten diagnostizieren. Nachfolgend sind die wichtigsten Methoden zum Nachweis eines Allergens aufgeführt..

Skarifizierung Hauttests

Die Skarifizierungsmethode zur Bestimmung des Allergens ist die häufigste. Auf die Haut der Innenseite des Unterarms bringt der Arzt mit einem Vertikutierer Oberflächenkratzer auf, auf die eine Lösung mit dem Allergen tropft. Manchmal wird eine kleine Menge des Arzneimittels intradermal verabreicht (Spitzentest). Beide Arten der Allergeneinführung in den Körper sind für Kinder praktisch schmerzfrei, da nur eine dünne Hautschicht betroffen ist.

Sie können auch mit einem Patch-Test diagnostizieren, der für Babys am wenigsten traumatisch ist. Ein spezieller Klebeband, der verschiedene Substanzen enthält, wird an der Haut des Unterarms angebracht.

In der Regel wird ein 10-15 Allergietest in einem Verfahren durchgeführt. Zunächst werden die häufigsten Allergene getestet - Nüsse, Honig, Milch, Zitrusfrüchte, Schokolade. Innerhalb von 20 bis 30 Minuten behebt der Arzt die Entwicklung einer Hautreaktion - Schwellung, Juckreiz, Hyperämie am Ort der Anwendung des Arzneimittels. Wenn keine Hautmanifestationen vorliegen, ist die Person nicht allergisch gegen diese Gruppe von Reizstoffen.

Hautallergietests bestimmen, welches Allergen eine allergische Reaktion hervorruft

Die diagnostische Methode der Skarifizierung weist Kontraindikationen auf:

  • das Alter des Babys beträgt weniger als 5 Jahre;
  • Geschichte des anaphylaktischen Schocks;
  • Zeitraum der Verschlimmerung von allergischen Manifestationen und chronischen Krankheiten.

Nachweis von IgE- und IgG4-Antikörpern oder Quantifizierung spezifischer Immunglobuline

Wenn der menschliche Körper mit einem Allergen interagiert, produziert das Immunsystem bestimmte Proteine ​​- Immunglobuline, die Fremdsubstanzen finden und zerstören. Infolge der Reaktion werden die Zellen Ihres eigenen Körpers zerstört, was zur Entwicklung von Allergien führt. Wenn sich unmittelbar nach dem Kontakt mit einem Reizstoff eine allergische Reaktion entwickelt, produziert die Immunität des Kindes Gesamt-IgE, und wenn Symptome nach einigen Stunden oder Tagen auftreten, dann IgG4.

Die Analyse von venösem Blut zur Bestimmung von IgE- und IgG4-Antikörpern verhindert den direkten Kontakt des menschlichen Körpers mit dem Allergen. Daher handelt es sich um eine sichere Diagnosemethode, die besonders bei der Untersuchung von Kindern wichtig ist. Ein separates Immunglobulin reagiert auf jede Art von Allergen, daher kann der Arzt gemäß den Ergebnissen der Analyse feststellen, gegen welche Reizstoffe der Patient allergisch ist. Auf diese Weise können Sie das Vorhandensein einer Überempfindlichkeit beim Menschen gegen 200 potenzielle Allergene überprüfen..

Um die IgE- und IgG4-Antikörper zu bestimmen, muss Blut aus einer Vene gespendet werden

Radio Immunosorbent Paper Indicator - RIST-Methode

Wenn bei einem Kind der Verdacht auf Asthma bronchiale, allergische Bronchitis, Rhinitis und Sinusitis besteht, verschreibt der Arzt eine Studie mit einem radioimmunosorbierenden Papierindikator. Die RIST-Methode bestimmt genau die Menge an zirkulierenden IgE- und IgG-Antikörpern im Blut, wodurch der Arzt das vollständige Bild der Krankheit sehen kann.

Provokative Methoden

Wenn nach den Ergebnissen früherer Studien nicht festgestellt werden konnte, welche Substanz reizend ist, verschreibt der Arzt dem Kind einen provokativen Test. Ein mutmaßliches Allergen (Lebensmittel, Medikamente usw.) wird in den menschlichen Körper eingeführt (unter die Zunge gelegt, in die Nasengänge oder Augen getropft) und die nachfolgende Reaktion überwacht.

Die provokative Methode weist eine 100% ige Zuverlässigkeit der Daten auf, ist jedoch potenziell gesundheitsschädlich, da sie bis zu einer anaphylaktischen Reaktion schwere Allergien hervorrufen kann. Diese Art der Diagnose wird nur unter stationären Bedingungen unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt..

Wie man Blut für Allergien spendet?

Ich mache eine Blutuntersuchung auf Allergien vor dem Hintergrund der vollständigen somatischen Gesundheit des Babys während der Remissionsperiode chronischer Krankheiten, da bereits eine leichte Erkältung das Ergebnis beeinflussen kann. Im Gegensatz zu anderen Untersuchungsmethoden kann Blut zur Bestimmung von IgE- und IgG-Antikörpern auch während einer Allergie-Exazerbation gespendet werden.

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, bevor Blut aus einer Vene gespendet wird, müssen eine Reihe von Bedingungen beachtet werden:

  • 5-7 Tage vor einem Allergietest müssen Sie die Einnahme aller Medikamente, einschließlich Antihistaminika, abbrechen (wenn Medikamente lebenswichtig sind, sollten Sie einen Allergologen konsultieren).
  • Essen Sie eine Woche lang keine Lebensmittel, die Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Mononatriumglutamat sowie Schokolade, Zitrusfrüchte, rote Beeren und Früchte, Eier, Milch enthalten.
  • Mindestens 3 Tage sollten den Kontakt des Kindes mit Tieren ausschließen.
  • körperliche Aktivität pro Tag reduzieren, Sport ausschließen;
  • Bereiten Sie am Vorabend des Tests ein leichtes Abendessen für das Kind vor. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 12 Stunden vor der Untersuchung sein.
  • Am Tag des Studiums können Sie nicht essen, Ihre Zähne putzen und Kaugummi verwenden. Sie können etwas gekochtes Wasser trinken.

Wie alt sind Kinder für Allergietests??

Allergietests, die einen direkten Kontakt des Allergens mit dem Körper des Kindes erfordern (Skarifizierung und Provokation), sind nicht früher als im Alter von 5 Jahren zulässig. Dies ist auf die Unreife des Immunsystems und ein hohes Risiko eines anaphylaktischen Schocks zurückzuführen..

Um einen Hautallergietest durchzuführen oder venöses Blut zur Analyse zu entnehmen, entscheidet der Arzt anhand des Alters des Patienten

Tests zur Identifizierung eines Allergens mithilfe eines venösen Bluttests dürfen bereits für Neugeborene (ab 1 Monat) durchgeführt werden. Die zuverlässigsten Ergebnisse können jedoch ab einem Alter von 6 Monaten erzielt werden. Das Immunsystem von Kindern reagiert jedoch nicht immer angemessen auf Fremdsubstanzen, so dass in der frühen Kindheit falsche Ergebnisse möglich sind. Bei Säuglingen bis zu einem Jahr sind allergische Manifestationen meistens auf unsachgemäße Fütterung zurückzuführen. Daher sollten Eltern vor dem Auslösen des Alarms das Kindermenü überprüfen.

Die folgenden Symptome, die bei Kindern auftreten, sollten nicht ignoriert werden:

  • häufig wiederkehrende und lang anhaltende laufende Nase, Niesen, Halsschmerzen, Husten ohne Anzeichen von SARS;
  • häufige Tränenfluss und Hyperämie der Augen;
  • Hautausschläge am Körper, Peeling und Juckreiz der Haut;
  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit.

Eine indirekte Bestätigung von Allergien ist eine Abnahme der Intensität dieser Symptome nach Einnahme von Antihistaminika (Fenistil, Zodak usw.). Dies ersetzt jedoch keine vollständige Prüfung..

Normen und Abweichungen in den Ergebnissen von Allergentests

Der Wert des gesamten im Blut enthaltenen Immunglobulins E hängt vom Alter des Patienten und von der Menge des den Körper beeinflussenden Allergens ab (Maßeinheit - mIU / ml):

  • Kinder bis 2 Jahre - 0-65;
  • Kinder 2-14 Jahre - 0-150.

Die Bestimmung eines spezifischen Immunglobulins G4 wird bei Verdacht auf eine Lebensmittelallergie verwendet, bei der eine Allergie gegen ein Lebensmittel durch einen quantitativen Antikörper-Score vermutet werden kann:

  • weniger als 1000 ng / ml - das Kind ist nicht allergisch gegen dieses Produkt;
  • 1000-5000 ng / ml - Die Verwendung des Produkts sollte auf 1-2 Mal pro Woche (in kleinen Mengen) reduziert werden.
  • mehr als 5000 ng / ml - entfernen Sie das Allergen für mindestens 3 Monate aus der Nahrung.

Durch eine richtig ausgewählte Behandlung wird das Risiko von Komplikationen verringert. Die Behandlung allergischer Erkrankungen sollte jedoch umfassend sein. Der Hauptzweck eines Allergietests besteht darin, einen Reizstoff zu identifizieren, um den Kontakt einer Person mit ihr in Zukunft auszuschließen.

Was Sie über Hauttests auf Allergien bei Kindern wissen müssen

Die Diagnose von Allergien umfasst Hauttests auf Allergene bei Kindern, jedoch unter einer Bedingung: Es ist unzulässig, ein Kind unter 3 Jahren ähnlichen Tests auszusetzen.

Heutzutage wenden sich Eltern häufig an Allergologen oder Dermatologen, um sich über allergische Reaktionen bei Kindern zu informieren. Daher helfen Allergietests, den Verlauf von Allergien zu lindern, schwere Prozesse zu verhindern und ein Allergen zu identifizieren.

Beachten Sie! Die meisten Experten sind der Meinung, dass Allergentests bis zum Alter von 5 Jahren bedeutungslos sind, da sich provokative Substanzen und Immunantworten auf sie bei Kindern im Vorschulalter ändern können.

Was sind Hautallergietests??

Allergie ist eine Immunantwort auf den Kontakt mit internen oder externen Faktoren. Allergische Reaktionen werden in verschiedene Typen unterteilt: Haut, Augenheilkunde, Atemwege.

Die aufgeführten Arten von Allergien haben verschiedene Ursachen und Symptome. Um die genauen Faktoren für das Auftreten einer Pathologie zu bestimmen, verschreiben Allergiker oder Dermatologen eine Diagnosemethode für Hauttests, mit deren Hilfe Allergene identifiziert werden können.

Interessant! Dank Hauttests wird die Empfindlichkeit gegenüber einem Allergen, das den Körper des Kindes negativ beeinflusst und zu negativen Folgen führt, festgestellt, wenn es nicht rechtzeitig beseitigt wird.

Indikationen für

Wenn ein Kind regelmäßig die folgenden Erkrankungen hat, verschreibt der Arzt Tests auf Allergene:

  • allergische Reaktion durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel,
  • Veranlagung zur Atopie,
  • Asthmaanfälle,
  • Infektionen der Atemwege,
  • saisonale Verschlimmerung von Allergien,
  • Immunantwort auf Medikamente.

Wichtig! Angesichts der Manifestation von Anaphylaxie, Nahrungsmittelallergien und einer allergischen Reaktion auf Impfstoffe ist es dringend erforderlich, einen Spezialisten zu kontaktieren, der ein Kind mit der Durchführung von Tests zur Identifizierung von Allergenen beauftragt.

Allergentests werden durchgeführt, wenn allergische Symptome bestehen bleiben, dh mehr als 1 Monat sollte ab dem Moment vergehen, in dem sich die Allergiesymptome manifestieren.

Beachtung! Wenn ein Allergologe oder ein Hautarzt einem Kind die Entnahme von Proben verschrieben hat, führen Sie Allergietests in einer Fachklinik und unter Aufsicht von Fachleuten durch. Der Körper des Kindes ist unvorhersehbar und während der Hautverabreichung des Allergens sind sofortige allergische Reaktionen möglich. In diesem Moment ist es wichtig, rechtzeitig medizinische Hilfe zu leisten, um schmerzhafte Folgen zu vermeiden..

Gegenanzeigen für die Hautdiagnostik

Das Testen auf Allergene erfordert keine spezielle Vorbereitung, es unterscheidet sich von Blutuntersuchungen, aber es ist ratsam, dass Eltern das Kind auf Hauttests vorbereiten, die die Wahrnehmung erleichtern und Tränen lindern.

Die Diagnose von Allergien mit Hauttests wird nicht empfohlen, wenn:

  • Das Kind ist noch nicht 3 Jahre alt,
  • beobachtete Haut-, Augen- und Atemwegserkrankungen bei Allergien,
  • akute Infektion liegt vor,
  • Das Kind hat eine erhöhte Produktion von Autoimmunantikörpern, ein Immundefizienzzustand wird aufgezeichnet,
  • Geschichte des anaphylaktischen Schocks,
  • Es gibt somatische Störungen mit Dekompensationsepisoden,
  • Kinder nehmen Antihistaminika.
Allergotests bei Kindern

Klassifikation der Hautdiagnostik

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Hauteffekten auf den Körper, um eine negative Immunantwort auf einen Reizstoff festzustellen.

Unter ihnen:

  • Skarifizierungsproben,
  • Immunglobulin E-Test,
  • Provokative Tests,
  • Eliminierung provokativ,
  • Proben, bei denen die Reaktion auf Kälte oder Hitze ein Markenzeichen ist.

Es ist wichtig zu wissen! Darüber hinaus erhalten einige Kinder eine vollständige immunologische oder allergologische Diagnose des Körpers, um eine Überempfindlichkeit gegen bestimmte Allergene festzustellen..

Skarifizierungsproben

Proben, die das Allergen nachweisen, werden durch Auftragen von Hautkratzern oder -punktionen (Prik-Tests) durchgeführt. Aufgrund des Nachweises des Allergens während der Tests ist es anschließend möglich, allergische Symptome korrekt zu stoppen, ohne zu bezweifeln, was den Reizstoff verursacht hat.

Es gibt keinen großen Unterschied zwischen Prik-Tests und Kratzern, aber Prik-Tests gelten als sicherer. Allergotests werden im Unterarmbereich durchgeführt, der Ort wird mit einer Alkohollösung behandelt, dann wird eine kleine Menge Allergen auf die Haut getropft. Nehmen Sie danach einen einzelnen Vertikutierer oder eine Nadel und machen Sie kleine Hautschnitte, Punktionen.

Beide Methoden bringen dem Kind keine Schmerzen, da die Tiefe des Kratzers oder der Punktion nicht mehr als 1 mm beträgt. Während der Methode befindet sich kein Blut, da sich die Gefäße weit vom Untersuchungsort entfernt befinden. Mehr als 15 Tests gleichzeitig nicht durchgeführt.

Wenn innerhalb weniger Minuten Hautrötungen oder -schwellungen beobachtet werden, wird angenommen, dass das Allergen zu einer allergischen Reaktion beiträgt..

Skarifizierungstests bei Kindern

Immunglobulin E-Test

Diese Methode bedeutet, Blut aus einer Vene zu entnehmen. Die Methode liefert nur Informationen über das Vorhandensein oder Fehlen einer Allergie bei einem Kind und zeigt kein spezifisches Allergen an, das eine Immunantwort fördert.

Immunglobulin E-Test

Provokative Tests

Die Methode wird ausschließlich in spezialisierten Krankenhäusern durchgeführt, da es sich um eine gefährliche Sofortreaktion handelt, wenn Sie umgehend medizinische Versorgung benötigen. Ein Allergen wird in die sublinguale Region, die Nasenhöhle und die Bronchien eingeführt, wonach allergische Manifestationen erwartet werden.

Provokative Tests werden nur durchgeführt, wenn die beiden vorherigen Methoden keine Ergebnisse gezeigt haben..

Eliminierungsproben

Die Prüfung basiert auf der schrittweisen Beseitigung des Allergens aus dem Körper. Ein bemerkenswertes Beispiel für Eliminationstests ist die Eliminationsdiät, die den Körper von vermuteten Allergenen von einer nahrhaften Diät befreit. Die Proben werden unter häufigem Kontakt mit dem Allergen entnommen..

Wenn sich innerhalb von ein bis zwei Wochen der Zustand des Kindes verbessert, wird angenommen, dass eine Überempfindlichkeit gegen das Essen die Ursache der Allergie war.

Kalttest

Hauttests werden auf zwei Arten durchgeführt:

  • Die Hände des Kindes werden einige Minuten lang in einen Behälter mit Eiswürfeln getaucht. Zu diesem Zeitpunkt werden Blutdruck, Puls und EKG gemessen,
  • Wenn das Kind schwere Verletzungen oder vegetativ-vaskuläre Dystonie hat, wird ein kleiner Hautbereich abgekühlt.

Wenn der Blutdruck um 20-25 mm überschritten wird, zeigt der Test das Vorhandensein von Allergien.

Durchführung eines Erkältungsallergietests

Thermischer Test

Für einige Minuten tritt eine Hauterwärmung auf 45 Grad auf. Das Ergebnis wird durch Erhöhen der Blutflussgeschwindigkeit bewertet. Wenn sich auf der Haut eine Blase bildet, gilt ein Allergotest als positiv..

Positives Ergebnis mit thermischer Probe

Dekodierung von Allergenproben

Die Dauer der Probe beträgt 15-20 Minuten. Bei einer Sensibilisierung gegen ein bestimmtes Allergen wird eine Schwellung der Haut oder eine Hyperämie festgestellt.

Der Mediziner misst mit einem Lineal den Bereich des betroffenen Bereichs und gibt ein Merkmal bezüglich der Wirkung des Allergens auf das Kind an.

Im Auszug können die Eltern des Kindes lesen und verstehen, welche Allergene vermieden werden sollten und welche nicht gefährlich sind.

In die Ergebnisse der Analyse werden die Ergebnisse geschrieben:

  • Negativ,
  • schwach positiv,
  • positiv,
  • zweifelhaft.
Tru-Test zur Entschlüsselung von Allergien

Vorbereitung für Hauttests

Es gibt keine Vorbereitung für Allergietests, mit Ausnahme der Stornierung von Antiallergika. Es wird empfohlen, die Einnahme eine Woche vor dem erwarteten Abschluss der Hauttests abzubrechen.

Verfahrenskosten

Es ist möglich, Hauttests kostenlos durchzuführen, aber dafür müssen Sie viele Zertifikate sammeln, und das Kind muss für eine lange Zeit bei einem Allergologen registriert sein. Es ist viel einfacher, Allergietests für Geld durchzuführen, bei denen jedes Allergen bezahlt wird..

Die Testpreise variieren je nach Anzahl der Proben und der Komplexität des Allergens. In Russland schwankt der Forschungspreis zwischen 600 und 20.000 Rubel.

Wenn Sie günstigere Allergietests durchführen möchten, testen Sie auf ein Allergen oder mehrere Antigene derselben Gruppe, deren Auswirkungen auf den Körper ähnlich sind.

Wenn eine chirurgische Behandlung von Allergien erforderlich ist, haben sich kürzlich Allergonix-Tropfen bewährt, die nur natürliche natürliche Inhaltsstoffe enthalten.

Was sind Allergietests für Kinder und wie werden sie hergestellt??

Allergietests für Kinder sind eine der genauesten Studien und ermöglichen es, das Vorhandensein eines Allergens festzustellen und dessen qualitative Komponente zu bestimmen. Das Verfahren umfasst eine Reihe von Tests mit der Einführung eines Reizmittels, gegen das der Patient eine Unverträglichkeit zeigen kann. Die Einführung erfolgt auf verschiedene Weise, wonach nach einer gewissen Zeit die Reaktion des Körpers auf den Reizstoff bewertet wird.

Was ist ein Allergietest?

Das Verfahren unterscheidet sich nicht wesentlich von dem für Erwachsene üblichen. Es gibt jedoch Einschränkungen: Für einige Arten von Tests sind Kinder unter 3 Jahren nicht zugelassen. Ärzte raten, sich nach dem 5. Lebensjahr einer Untersuchung zu unterziehen, damit der wachsende Körper keine voreingenommene Reaktion auf ein bestimmtes Allergen hervorruft.

Wichtig! Allergen - ein Medikament aus Pflanzenpollen, Wollpartikeln, Tierhaut, Haushaltsstaub, Pilzsporen, chemischen, bakteriellen Spurenelementen und Lebensmitteln.

Technologisch ist das Verfahren das Aufbringen einer Substanz auf kleine Kratzer, die im Voraus gemacht wurden, oder die Injektion durch Injektion. Ein Allergologe kann die wiederholte Verabreichung eines Allergens in verschiedenen Konzentrationen empfehlen. Jedes Mal, wenn eine Reaktion ausgewertet wird, werden alle Messwerte aufgezeichnet.

Verfahrensbedingungen

Die Haupt- und Pflichtvoraussetzung ist eine stabile und lange Remissionsdauer. Andernfalls ist die Probe irrelevant und muss erneut getestet werden. Vor dem Eingriff werden eine Reihe allgemeiner Untersuchungen durchgeführt, darunter eine Kinderarztuntersuchung sowie die Entnahme von Urin- und Blutuntersuchungen. Erst danach schreibt der Arzt eine Anweisung und Sie können einen Allergietest bei Kindern durchführen. Meistens wird die Probe auf einen Hautfleck auf der Innenfläche des Unterarms gelegt, ungefähr 3-4 cm vom Handgelenk entfernt. Wenn das Kind jedoch an Allergien leidet, werden Proben auf andere Körperteile gelegt, manchmal auf den Rücken des Babys.

Tatsache! Während des Testprozesses kann jede Reaktion auftreten. Daher ist es äußerst wichtig, Untersuchungen in spezialisierten medizinischen Zentren durchzuführen, in denen das Kind bei Bedarf vor pathologischen Manifestationen durch Hurrikane geschützt werden kann.

Indikationen für das Verfahren

Bei Bedarf werden allergische Tests bei Kindern durchgeführt, um die Art der Substanzen zu bestimmen, die negative Reaktionen hervorrufen. Die Hauptindikationen für die Durchführung eines Allergietests bei Kindern sind folgende Faktoren:

  1. Diagnose von Asthma bronchiale, allergischer Dermatitis;
  2. Heuschnupfen;
  3. Anhaltende verstopfte Nase;
  4. Allergische Reaktionen auf Lebensmittel: Hautausschlag, Juckreiz;
  5. Rhinitis, allergische Bindehautentzündung;
  6. Anfälle von Atemnot / Erstickung, anhaltender wütender Husten;
  7. Grundloser Juckreiz der Augen, der Nase;
  8. Ganzjährige Hautausschläge am Körper, Schwellung der Haut;
  9. Zuvor beobachtete allergische Reaktionen auf Insektenstiche, Tiere;
  10. Hautausschläge bei der Interaktion mit Haushaltschemikalien, Lebensmitteln.

Manchmal werden Hautausschläge und Juckreiz durch Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit verstärkt. Jedes der oben genannten Anzeichen kann ein Hinweis auf einen Allergietestzaun sein. Es ist äußerst wichtig, auf Mütter von Babys zu achten, in deren Familie bereits Fälle von Allergien auftreten. Selbst wenn ein Ernährungstagebuch geführt und Lebensmittel dosiert werden, ist es oft nicht möglich, ein Allergen zu identifizieren. In diesem Fall hilft nur ein Test auf Allergene bei Kindern.

Bei Manifestationen saisonaler Symptome wird auch empfohlen, Tests für eine spezifische Immuntherapie durchzuführen. Der einzige Unterschied besteht darin, wie Allergieproben entnommen werden. In diesem Fall werden Tests außerhalb der Blütezeit von Pflanzen durchgeführt (zum Beispiel), das Allergen wird in kleinen Dosen in den Körper eingeführt, aber die Menge an Substanzen kann ziemlich groß sein, um herauszufinden, welche Pflanzen eine Pollenunverträglichkeit aufweisen.

Was sind die Proben

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Sie Tests auf Allergien bei Kindern durchführen können, sollten Sie verstehen, welche Tests sein können:

  1. Bluttest auf Antikörper. Der erste Test für den Patienten. Dieser Test erhöht die Intoleranzreaktion nicht und hat keine Kontraindikationen. Empfohlen für jede Form von Intoleranz..
  2. Direkte Hauttests. Allergene werden in Mikrokratzer auf der Haut eingebracht, die Anzahl der Proben beträgt bis zu 20 Einheiten. Die Reaktion wird nach 1 oder mehr Tagen bewertet. Der Patient sollte sich unter Aufsicht eines behandelnden Arztes in einem stationären Zustand befinden. Positive Reaktion - lokale oder ausgedehnte Rötung (mehr als 2 mm), Schwellung des Applikationspunktes des Allergens.
  3. Indirekte Hauttests werden injiziert. In diesem Fall wird die Dosis des Stimulus von einer Dosis Blutserum begleitet, die überempfindlich gegen das Allergen ist. Die Reaktion wird auch nach 1 oder mehr Tagen bewertet. Das Ergebnis ist eine Einschätzung der Gefahr dieses besonderen Reizes für den Körper des Patienten.
  4. Provokative Tests sind vorgeschrieben, wenn die Reaktionszeichen nicht mit der Entwicklung von Allergien übereinstimmen. Konjunktiv-, Nasen- und Inhalationstests werden unterschieden. Letzteres sollte Patienten mit Asthma bronchiale entnommen werden..

Ergebnisse entschlüsseln

Nach der Durchführung von Tests überwacht der Arzt die Reaktion des Körpers auf Allergene und bewertet die Ergebnisse. Wenn sich an der Injektionsstelle des Allergens eine Rötung oder Schwellung gebildet hat, werden Allergien vermutet. In einigen Fällen erfordert die Diagnose jedoch die Identifizierung des Empfindlichkeitsgrades, dh der Unverträglichkeit des Körpers gegenüber einer bestimmten Konzentration der Substanz. In diesem Fall sollten Wiederholungsproben entnommen werden, um die Dosierung des Arzneimittels zu überwachen..

Alle Ergebnisse werden 1-3 Tage nach dem Test bei hellem Licht ausgewertet. Eine positive Reaktion ist eine Papel mit einem Durchmesser von mehr als 2 mm. Eine einzelne Studie darf nicht mehr als 15 bis 20 Studienreaktionen umfassen.

Wichtig! Es ist strengstens verboten, Antihistaminika einzunehmen. In diesem Fall verzögert sich der Test um die Dauer des Medikaments..

Als Ergebnis der identifizierten Reaktionen wird eine Methode zur Behandlung von Allergien festgelegt. Wenn es unmöglich ist, die Heilung abzuschließen, wird eine Immuntherapie verschrieben. Sie sollten vorsichtig mit den Proben sein und den Kontakt mit dem Allergen einschränken. Die Hauptbehandlungstechnik besteht genau darin, die Ursache zu beseitigen. Die Impfung ist kein Allheilmittel. Die Methode hilft nicht immer. Daher werden die Patienten vor den möglichen Folgen der Krankheit gewarnt.

Wenn der Arzt eine Impfung empfohlen hat, machen Sie sich bereit - dies ist ein langer und kontinuierlicher Prozess. Der Körper muss sich an die eingeführten Allergene gewöhnen und dann allmählich beginnen, seine eigenen Antikörper zu produzieren. Die ersten Impfstoffinjektionen werden jeden zweiten Tag verabreicht, dann verlängert sich die Länge der Intervalle. Nach Erreichen eines bestimmten Ergebnisses werden alle 30-35 Tage Injektionen verabreicht, um ein positives Ergebnis zu erzielen..

Wenn Sie wissen, wie der Allergietest bei Kindern durchgeführt wird und wofür der Prozess vorgesehen ist, verzögern Sie den Arztbesuch nicht. Das Erkennen von Anzeichen einer Allergie zu Beginn hilft, die Reaktion des Körpers zu erkennen und zu minimieren. Es kommt vor, dass Kinder Allergien "entwachsen", aber Sie sollten nicht auf einen solchen Effekt ohne Hilfsmittel hoffen.

Werden Allergietests für Kinder gezeigt und wie sie hergestellt werden??

Allergien sind eine häufige Krankheit, von der etwa 20% der Weltbevölkerung betroffen sind. Seine Manifestationen können unbedeutend und manchmal sogar nicht wahrnehmbar sein, aber manchmal kann es zum Tod führen. Diese Krankheit tritt am häufigsten bei Kindern auf, deren Eltern ebenfalls an einer Sensibilisierung leiden. Die Diagnose von Allergien ist notwendig, um besser zu wissen, wovor Sie keine Angst haben sollten. Allergietests für Kinder werden von einem Spezialisten verschrieben.

Was ist ein Allergietest??

Zur Behandlung von Allergien muss ein Kinderarzt mit einem Allergologen-Immunologen konsultiert werden. Nach einer Umfrage und Untersuchung ernennt er neben Allergietests eine Reihe von Tests. Kindern wird häufig empfohlen, Hauttests durchzuführen, damit sie schmerzlos eine bestimmte Substanz für den Körper finden können, was zu einer Sensibilisierung führt. Mit dieser Analyse können Sie die Reaktion des Immunsystems auf mehrere Gruppen allergischer Substanzen identifizieren. Allergietests schaden Kindern nicht.

Indikationen für Kinder

Das Verfahren wird in spezialisierten medizinischen Zentren durchgeführt. Hauttests auf Allergene bei Kindern werden unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt, da manchmal Komplikationen während des Eingriffs auftreten und der Patient möglicherweise die sofortige Hilfe von Spezialisten benötigt. Es gibt 3 Gründe, einen Allergietest durchzuführen:

  1. Wenn das Kind den Verdacht auf eine Nahrungsmittelallergie hat. Anschließend müssen Sie eine Analyse durchführen, um das Allergen und potenziell allergene Produkte zu identifizieren.
  2. Wenn er einen anaphylaktischen Schock hatte.
  3. Wenn das Kind auf den Impfstoff reagiert und seine allergische Natur bestätigt werden muss.

Die erhaltenen Daten werden nicht nur verwendet, um eine genaue Diagnose zu stellen, sondern auch, um die Gruppen von Allergenen zu bestimmen, vor denen Eltern keine Angst haben sollten..

Hauttests auf bestimmte Allergene bei Kindern können ab einem Alter von 3 Jahren durchgeführt werden. Wenn die Krankheit jedoch ohne Symptome fortschreitet, die das Leben des Babys bedrohen, sollte das Kind keine Allergietests bis zu 5 Jahren durchführen, da der Körper des Kindes flüchtig ist und mit der Krankheit umgehen kann.

Arten von Allergietests

Es gibt verschiedene Methoden, um die Reaktion des Körpers auf eine Substanz zu erfassen. Die häufigsten sind:

  1. Hauttests. Dem Patienten werden an Stellen, an denen sich das Arzneimittel ansammelt, kleine Hautpunktionen zugefügt, wonach eine leichte Reaktion auf das Allergen auftritt. Eine schmerzlose und bequeme Methode, um die Ursachen von Allergien bei Kindern zu identifizieren.
  2. Die Untersuchung spezifischer Antikörper Ig E. Hierzu wird eine Blutentnahme durchgeführt, um Daten zu den Ursachen der Sensibilisierung zu erhalten. Diese Methode eignet sich für Kinder mit anaphylaktischem Schock. Die Wirksamkeit eines Bluttests bei Allergien unterscheidet sich nicht von Hauttests.
  3. Provokative Tests. Wird verwendet, wenn frühere Methoden die genauen Ursachen der Krankheit nicht angegeben haben. Die Studie wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Eine kleine Dosis eines Allergens wird einer Person unter der Zunge, in der Nase oder in den Bronchien verabreicht, und dann wird das Ergebnis bewertet. Diese Forschungsmethode kann eine unerwartete Reaktion des menschlichen Körpers hervorrufen, daher sind für Kinder keine provokativen Tests vorgeschrieben..
  4. Eliminationstests. Wird häufig zur Erkennung von Allergien bei kleinen Kindern verwendet. Die Methode besteht darin, das Allergen aus der menschlichen Umwelt zu entfernen. Ein Beispiel ist eine Eliminationsdiät, bei der das vermutete allergene Produkt aus der Diät des Patienten entfernt wird. Wenn innerhalb von 7 bis 14 Tagen eine Besserung eintritt, hat diese Substanz die Krankheit verursacht.

Wie machen Allergietests bei Kindern

Vor der Durchführung von Allergietests für Kinder werden zunächst potenzielle Gruppen von Allergenen isoliert, die mit Hautallergenen getestet werden müssen. Das Verfahren besteht darin, den Körper mit einem Arzneimittel zu kontaktieren, das eine geringe Menge allergener Substanzen enthält. Die Reaktion manifestiert sich genug, um das Allergen zu identifizieren, schadet dem Patienten jedoch nicht. Babys werden am häufigsten Hauttests verschrieben, da sie keinen starken Stress verursachen..

Probenvorbereitung

Hautallergietests bei Kindern deuten nicht auf radikale Änderungen des Lebensstils 24 Stunden vor dem Test hin. Sie können jedes Essen essen, trainieren. Die Hauptbedingung ist eine vorübergehende Ablehnung von Antihistaminika. Das Vorhandensein dieser Substanz im Blut ermöglicht es Ihnen nicht, ein genaues Ergebnis zu erhalten..

Kontraindikationen

Die Durchführung von Hautallergietests ist nicht bei allen Kindern möglich. Es gibt Risikogruppen, bei denen während des Eingriffs eine Reihe von Komplikationen auftreten können. Daher lohnt es sich, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren und verschiedene Kontraindikationen für Hauttests zu beachten, die zu einem ungenauen Ergebnis oder einer Reihe von Komplikationen während des Eingriffs führen können. Es wird nicht empfohlen, auf Allergien gegen Kinder zu testen mit:

  • Verschärfung der Sensibilisierung;
  • Erkältungen, SARS und andere Krankheiten;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • Antihistaminika einnehmen.

Verfahren

Die Analyse kann auf zwei Arten durchgeführt werden: durch die Injektionsmethode (Prik-Test) oder durch Kratzer (Skarifizierungstest). Der erste gilt als sicherer..

Allergietests werden im Unterarm durchgeführt. Ein Allergologe behandelt die Haut des Babys mit Alkohol und trägt dann Tropfen einer Substanz auf, die Allergene enthält. Wenn Prik-Tests durchgeführt werden, führt der Spezialist flache Injektionen durch die Präparate durch und verursacht im Falle eines Skarifizierungstests geringfügige Kratzer. Beide Methoden berühren die Blutgefäße nicht, da die Schädigungstiefe der Haut nur einen Millimeter beträgt. Aus diesem Grund gelten diese Allergietests als die schmerzlosesten und eignen sich hervorragend für Kinder..

Nach dem Auftragen von Injektionen oder Kratzern sollten 15 bis 20 Minuten vergehen. Während dieser Zeit manifestiert sich die Reaktion des Körpers: Bereiche der Haut schwellen an und werden an den Stellen der Wechselwirkung mit dem Arzneimittel, das die allergene Substanz enthält, rot.

Ergebnisse entschlüsseln

Nach dem Eingriff messen die Ärzte den betroffenen Bereich mit einem Lineal. Abhängig davon definieren sie die Sensibilisierung. Jeder Bereich geschwollener Haut zeigt die mangelnde Resistenz des Körpers gegen dieses Allergen. Nach dem Test wird eine Liste angezeigt, die eine detailliertere Interpretation des Analyseergebnisses bietet. Das Ergebnis kann sein:

  • Negativ
  • schwach positiv;
  • positiv
  • zweifelhaft.

Nebenwirkungen

Wenn die Hautläsionen nicht heilen, besteht die Gefahr einer Verschlimmerung der allergischen Reaktion. Eine überempfindliche Reaktion vom verzögerten Typ ist möglich. Es erscheint nach 6 Stunden und kann bis zu 24 Stunden dauern. Sofort einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • Juckreiz trat an jeder Stelle auf;
  • verschiedene Arten von Hautreaktionen breiteten sich im ganzen Körper aus;
  • Das Kind zeigte Probleme im Zusammenhang mit den Atemwegen: Niesen, Husten, Juckreiz, Schwellung des Rachens, der Augen und der Stimme wurde heiser.
  • schwere Übelkeit, Magenschmerzen;
  • Der Blutdruck sank, das Kind fühlt sich schwindelig oder ohnmächtig

Bei schweren Symptomen sowie einer raschen Verschlechterung des Zustands muss ein Krankenwagen gerufen werden.

Nur ein Experte sollte Kindern Allergietests verschreiben, und das Verfahren sollte in medizinischen Einrichtungen nur unter Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Dyspnoe bei Herzinsuffizienz, deren Behandlung durch die Grunderkrankung erschwert wird

Herzinsuffizienz geht immer mit Atemnot einher. Selbst ein gesunder Mensch leidet nach intensiver Anstrengung unter Atemnot.

Ultraschall des Herzens: Was zeigt, Normen, wie macht Ultraschall des Herzens für ein Kind und einen Erwachsenen

Was zeigt?Das Herz ist fast allseitig von der Lunge umgeben. Es gibt jedoch ein „Fenster“ - etwas links vom Brustbein -, in dem Spezialisten die Möglichkeit haben, das Organ in allen Einzelheiten zu untersuchen.