Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Die Diät gegen Diabetes ist die einzige Maßnahme, deren Einhaltung die Aufrechterhaltung einer angemessenen Lebensqualität garantiert. Solche Lebensmittel können nicht als sehr einfach bezeichnet werden, einschließlich nur kleiner Einschränkungen. Aber es erfordert keine kulinarischen Köstlichkeiten. Sie können sich an die Ernährung gewöhnen, wenn es natürlich vorrangig darum geht, die Klarheit des Geistes aufrechtzuerhalten und so lange wie möglich weniger unter Schmerzen und sensorischen Störungen im ganzen Körper zu leiden.

Die Einhaltung der richtigen kohlenhydratarmen Ernährung von Beginn der Krankheit an ermöglicht es den Gefäßen, ihre Form nicht zu verlieren. So können Sie nicht nur eine gute Lebensqualität für einen älteren Verwandten aufrechterhalten, sondern ihn auch vor Gefäßkatastrophen - Schlaganfällen und Herzinfarkten - schützen. Und wenn Diabetes keinen schweren Verlauf hat, kann er mit genau der richtigen Ernährung kontrolliert werden, dh ohne zuckersenkende Medikamente.

Diabetes mellitus und seine Merkmale bei älteren Menschen

Diabetes mellitus bei älteren Menschen hat seine eigenen Besonderheiten sowohl in Bezug auf Ursachen und Entwicklungsmechanismen als auch in Bezug auf Symptome. Achten Sie darauf!

Ursachen von Diabetes bei älteren Menschen

Bei Diabetes, der sich im Alter entwickelte, ist einer der Hauptgründe die Ablagerung von Fett im Magen. Dies geschieht aufgrund von Mangelernährung (manchmal aufgrund einer Diät bei anderen Krankheiten, z. B. Zöliakie), Erkrankungen der Nebennieren und der Schilddrüse. Damit sich Diabetes entwickeln kann, müssen sie normalerweise unter einer genetischen Veranlagung auftreten.

Überschüssiges Bauchfett ist nicht nur ein kosmetischer Fehler, sondern ein „ungeplantes“ endokrines Organ, aufgrund dessen Zellen verschiedener Gewebe Insulinbefehle nicht mehr ausreichend „verstehen“. Die Bauchspeicheldrüse versucht, die Situation zu korrigieren, indem sie mehr Insulin erzeugt. Und wenn diese Situation lange anhält, ist die Drüse erschöpft und hört im Allgemeinen auf, dieses Hormon zu synthetisieren. In diesem Fall ist es ohne die Einführung von Insulin nicht möglich, den Zustand zu kompensieren.

Wir sprechen jetzt über Typ-2-Krankheit, die bei älteren Menschen häufiger auftritt. Natürlich kann Diabetes bei älteren Menschen vom Typ 1 sein. Eine solche Krankheit wird durch eine Schädigung der Pankreaszellen verursacht, die Insulin mit ihren eigenen Antikörpern produzieren. In diesem Fall verstehen die Gewebe dieses Hormon normalerweise, aber es fehlt schmerzlich..

Im Alter von über 60 Jahren kann sich Diabetes entwickeln, ohne übergewichtig zu sein. Wissenschaftler sagen, dass dies auf eine altersbedingte Abnahme der Insulinempfindlichkeit des Gewebes und auch auf eine Abnahme der Produktion dieses Hormons durch die Bauchspeicheldrüse zurückzuführen ist. Warum Insulinresistenz in einem Alter auftritt, ob es vom Lebensstil abhängt oder nicht, ist nicht ganz klar. Es ist nur bekannt, dass das Diabetes-Risiko bei älteren Menschen steigt, wenn:

  • isst kalorienreiche Lebensmittel, die viel Fett und einfache Kohlenhydrate enthalten, aber nur wenige Proteine ​​und komplexe Kohlenhydrate. Infolgedessen zieht eine solche Nahrung schnell ein, und in sehr kurzer Zeit verspürt eine Person wieder ein Gefühl des Hungers.
  • Ich bin gezwungen, Diuretika der Thiazid-Reihe, Medikamente gegen koronare Herzkrankheiten und Bluthochdruck aus der Beta-Blocker-Gruppe (Nebilet, Corvitol, Anaprilin, Metoprolol), Glukokortikosteroidhormone und Medikamente zur Behandlung von psychischen Störungen einzunehmen. Die aufgeführten Medikamente beeinflussen den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.
  • führt einen hypodynamischen Lebensstil, auch wenn er aufgrund von Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Herzens, der Lunge oder anderer Organe lügt. Dies wird wie folgt erklärt: Inaktivität verringert das Volumen des Muskelgewebes, was zu einer erhöhten Insulinsensitivität führt;
  • hat einen Mangel des Glucosinase-Gens, wodurch die Bauchspeicheldrüse die einfachen Kohlenhydrate, die in den Verdauungstrakt gelangen, nicht mehr spürt und als Reaktion darauf Insulin produziert.

Darüber hinaus verringern ältere Menschen den Gehalt an Inkretinen, hormonähnlichen Substanzen, die im Verdauungstrakt produziert werden, wenn Nahrung in ihn gelangt. Die Inkretine „ähneln“ zusätzlich der Bauchspeicheldrüse, so dass sie Insulin produzieren, um diätetische Kohlenhydrate abzubauen. Und wenn sie knapp werden oder die Bauchspeicheldrüse Rezeptoren für sie verliert, leidet auch die Insulinproduktion.

Merkmale des Krankheitsbildes von Diabetes

Diabetes mellitus bei älteren Menschen ist nicht dasselbe wie bei jungen Menschen: Er ist durch einen asymptomatischen Verlauf ohne Beschwerden über Juckreiz, Durst oder häufigeres Wasserlassen gekennzeichnet. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Gehirnrezeptoren mit zunehmendem Alter schlechter funktionieren und eine Person keinen Durst oder Hautjuckreiz verspürt. Dies ist sehr gefährlich: Glukose zieht mit Urin viel Flüssigkeit an und entfernt sie - eine Person hat keinen Durst - erhöht nicht den Flüssigkeitsverbrauch - es tritt nicht nur Dehydration auf, sondern ein hyperosmolarer Zustand, der sich in ein hyperosmolares Koma verwandeln kann.

Das Fehlen subjektiver Empfindungen, die für Diabetes mellitus bei älteren Menschen charakteristisch sind, kann mit einer Veränderung des Realitätsbewusstseins (insbesondere bei Demenz) verbunden sein. Dann verspürt der ältere Mensch häufiges Wasserlassen oder Durst, aber er macht ihm keine Angst und möchte den Arzt oder seine Angehörigen nicht darüber informieren.

Wenn Ihr älterer Verwandter Schwäche, Müdigkeit, Gedächtnisprobleme oder Sehstörungen entwickelt, müssen Sie nicht sofort an die Alzheimer-Krankheit denken. Es ist notwendig, Diabetes bei ihm und bei einem Bettpatienten auszuschließen - zusätzlich auf kongestive Lungenentzündung zu untersuchen.

Diabetes mellitus ist nicht nur bei einem erhöhten Blutzuckerspiegel gefährlich: Es gibt Situationen, in denen dieses Kohlenhydrat stark abnimmt - Hypoglykämie tritt auf und ist sehr lebensbedrohlich. Eine Hypoglykämie entsteht, wenn eine Person sich eine höhere Insulindosis als nötig injiziert oder ein zuckersenkendes Medikament oder injiziertes Insulin getrunken und vergessen hat zu essen.

Bei dem geringsten Verdacht auf Hypoglykämie muss eine Person den Zuckergehalt mit einem Glukometer zu Hause messen. Wenn er nicht da ist, rufen Sie den Krankenwagen und geben Sie gleichzeitig dringend etwas Süßes. Es kann ein Löffel Honig oder Zucker, eine Süßigkeit oder ein süßer Keks sein.

Was passiert ohne Insulin?

Wenn bestimmte Zellen kein Insulin fühlen oder wenn dieses Hormon extrem klein wird, treten im Körper folgende Prozesse auf:

  • Leber, Fettgewebe und Muskeln verlieren die Fähigkeit, Glukose im Blut als Energiequelle zu nutzen. Aus diesem Grund kommt es zum Abbau von Fett- und Muskelzellen. Aminosäuren und Fettsäuren gelangen in den Blutkreislauf und werden von der Leber in Ketonkörper umgewandelt - Substanzen, die dem Körper Energie geben, für ihn jedoch giftig sind.
  • Die Menge an Glukose im Blut steigt an, wodurch sich Flüssigkeit anziehen kann. Die Wassermenge in den Gefäßen steigt - der Blutdruck steigt und die Arbeit der Nieren steigt.
  • Wenn viel Glukose vorhanden ist, wird diese über die Nieren ausgeschieden. Ein Anstieg der Glukose im Urin erhöht auch die Urinmenge, was mit Dehydration und Verlust essentieller Substanzen (Magnesium, Chlor, Kalzium, Phosphate, Kalium und Natrium) aus dem Körper verbunden ist.
  • Aufgrund eines Elektrolytmangels ist die Herzfunktion gestört.
  • Das anhaltende Vorhandensein erhöhter Glukosespiegel verschlechtert die Funktion von Arteriengefäßen mit verschiedenen Durchmessern. Infolgedessen leiden alle inneren Organe, insbesondere die Netzhaut, die unteren Extremitäten (bis zur Gangrän), Nieren, Gehirn, Herz, Gelenke und Nervenstämme unterschiedlicher Größe.

Diätziele

Eine Diät gegen Diabetes sollte die durch den Insulinmangel verursachten Störungen ausgleichen, dh um solche Ziele zu erreichen:

  • Sorgen Sie für einen konstanten und nicht hohen Spiegel an Glukose und einfachen Kohlenhydraten im Blut, ohne plötzliche Sprünge, die für die Blutgefäße und die Bauchspeicheldrüse schädlich sind und aufgrund dessen "zum Tragen" wirken.
  • helfen, Übergewicht zu reduzieren und gleichzeitig genügend Energie bereitzustellen, damit sich eine ältere Person bewegen kann, da die Bewegung gegen die Unempfindlichkeit des Gewebes gegenüber Insulin kämpft. Dies diktiert den Bedarf an einer bestimmten Menge an Kalorien;
  • den Körper mit der notwendigen Menge an Vitaminen, Elektrolyten und Spurenelementen versorgen;
  • Versorgen Sie den Körper mit „Baumaterial“ - Proteinen, die die Zerstörung der eigenen Muskeln verhindern und einen Mangel an Hormonen, Enzymen und Immunmolekülen verursachen. In diesem Fall sollte eine bestimmte Menge Protein vorhanden sein, um die Nieren und Gelenke nicht noch mehr zu schädigen.
  • Verstopfung zu verhindern und den Verdauungstrakt nicht zu belasten, was zu Durchfall führt;
  • Versorgen Sie den Körper mit ausreichend Flüssigkeit, wie es der Zustand des Herzens und der Nieren zulässt. Dies sind Wasser, ungesüßte Tees, Suppen, Kompotte und Fruchtgetränke.

Diätprinzipien

Die Diät für Diabetes heißt "Tabelle Nr. 9". Es basiert auf folgenden Grundprinzipien:

  1. Lebensmittel sollten in kleinen Portionen verzehrt werden..
  2. Es werden 5 Mahlzeiten pro Tag nach 3 Stunden empfohlen. Die gesamte tägliche Norm wird auf diese Weise auf 4 Empfänge aufgeteilt: 25% zum Frühstück, 30% zum Mittagessen, 10% Nachmittagsimbiss, Abendessen - 25%. Vor dem Schlafengehen muss eine ältere Person nur ein Glas Kefir oder ungesüßten Joghurt geben (damit 10% der Nahrung enthalten sind). Wenn Ihr Familienmitglied depressiv ist, teilen Sie das Essen in 7 Mahlzeiten auf, damit es sie überwältigen kann..
  3. Versuchen Sie, unter Berücksichtigung der Geschmackspräferenzen des Patienten zu kochen: Er kann nicht so viel tun, er muss nicht zulassen, dass Essen mit Gewalt kommt (es sei denn, die Person ist natürlich bei klarem Bewusstsein)..
  4. Die Gerichte werden entweder durch Kochen oder durch Backen zubereitet. Sie können Lebensmittel weniger oft schmoren, Braten ist verboten.
  5. Der Kaloriengehalt wird basierend auf dem täglichen Bedarf einer bestimmten Person berechnet. Im mittleren:
    • für Männer zwischen 60 und 75 Jahren sind es 2300 kcal / Tag;
    • für Frauen zwischen 60 und 75 Jahren - 2100 kcal / Tag;
    • für Männer ab 75 Jahren - 2000 kcal / Tag;
    • für Frauen ab 75 Jahren - 1950-2000 kcal / Tag;
    • mit leichter Fettleibigkeit - 1800-1900 kcal / Tag;
    • für bettlägerige - 1800 kcal / Tag.

Die Berechnung kann anders erfolgen. Eine Person mit normalem Körperbau benötigt 25 kcal für jedes Kilogramm ihres Gewichts. Bei einem Fettleibigkeitsgrad I-II pro Tag sind 17 kcal / kg ideales (berechnet durch das Formelwachstum minus 100 oder anderes) Körpergewicht erforderlich. Bei Fettleibigkeit vom Grad III-IV werden 15 kcal / kg Idealgewicht benötigt.

  • Das Menü wird basierend auf den Broteinheiten und dem glykämischen Index der Produkte zusammengestellt.
  • Alle Süßigkeiten müssen ausgeschlossen werden: Marmelade, Zucker, Kuchen, Halva, Kondensmilch. Xylit, Sorbit, Aspartam oder Fructose können als Süßungsmittel verwendet werden, jedoch nur in der vom Arzt zugelassenen Menge.
  • Ein Patient sollte nicht mehr als 30 g Fett pro Tag essen. Es kann Oliven oder Butter sein, aber Fette in Form von Mayonnaise, Margarine, geräucherten Würstchen oder Speck sollten nicht kommen..
  • Sie können Brot essen, aber nur schwarz.
  • Fleisch, Geflügel und Fisch sollten mindestens einmal am Tag gegessen, aber nur gekocht oder gebacken werden. Es sollten nur fettarme Sorten sein (wird später beschrieben). Wenn sich eine ältere Person aufgrund von Zahnproblemen weigert, sie zu verwenden, müssen diese Produkte mit einem Mixer gemahlen werden.
  • Es ist notwendig, cholesterinreiche Lebensmittel auszuschließen. Dies sind Innereien wie Nieren, Euter; Fleisch Schweinefleisch und Lamm. Geschmorte Hühner- oder Rinderleber sowie Eier werden 1 Mal innerhalb von 7 Tagen in die Ernährung aufgenommen.
  • Suppen auf Fisch-, Fleisch- oder Pilzbrühe - nicht mehr als 2 Mal pro Woche. Der Rest der Zeit - Gemüse- und Milchsuppen.
  • Produkte wie Trockenfrüchte, Bananen, Rosinen, süße Beeren und Früchte können nur in Absprache mit dem behandelnden Endokrinologen gegeben werden.
  • Natürliche Gewürze können hinzugefügt werden. Sie werden die Abnahme der Salzaufnahme „maskieren“..
  • Warme statt kalte Getränke werden bevorzugt: Sie ziehen besser ein..
  • Versuchen Sie, einem älteren Verwandten täglich mindestens 600 Gramm Gemüse zu füttern. Es ist ratsam, so viel wie möglich gekochtes, nicht rohes Gemüse einzuschließen. Dies sind Gurken, Kohl, Auberginen, Zucchini und Kürbis, Kürbis, Paprika, Tomaten. Kartoffeln müssen begrenzt werden.
  • Sie können Milchprodukte essen. Hüttenkäse, der die Leber unterstützt und verhindert, dass sie ihre Zellen durch Fett ersetzt, muss in die tägliche Ernährung aufgenommen werden.
  • Sie können Gemüse, Knoblauch und Meerrettich essen, aber Sie dürfen keinen Senf essen.
  • Die Menge an konsumierter Zitrone und Cranberry ist nicht begrenzt.
  • Die Verwendung von Alkohol sowie fetthaltigen, würzigen, geräucherten und salzigen Lebensmitteln ist strengstens untersagt.
  • Die Ernährung muss bei Infektionskrankheiten oder anderen Krankheiten eingehalten werden..

    Vitamine und Mineralien in Lebensmitteln

    Wie bereits erwähnt, müssen Vitamine in Lebensmitteln enthalten sein. Es gibt jedoch kleine Nuancen, die bei der Zubereitung der Diät wichtig sind:

    1. im Alter verschlechtert sich die Aufnahme von Vitaminen aus dem Verdauungstrakt ins Blut;
    2. Viele Medikamente, die eine Person einnehmen muss, beeinträchtigen das Eindringen von Vitaminen aus dem Verdauungstrakt in das Blut weiter.

    Wir listen auf, welche Vitamine für ältere Menschen besonders benötigt werden und welche Lebensmittel sie enthalten.

    VitaminWofür wird es benötigt?Was enthält der Patient?
    EINEs ist ein Antioxidans, das vor Hautkrebs schützt, der bei älteren Menschen auftritt und die Sehqualität beeinträchtigtPfirsiche, Melone, Kürbis, Paprika, Kartoffeln, Karotten, Avocado, Aprikose, Brokkoli, Hartkäse, Eier, Leber, Fisch
    D.Wird zur Absorption von Kalzium durch Knochengewebe und zur Vorbeugung von Osteoporose benötigtPflanzenöle, Eigelb, Rinderleber (1 Mal pro Woche) und Rindfleisch
    E.Antioxidans, das die schädlichen Wirkungen von Sauerstoff unterdrückt. Es wirkt mit Vitamin C und B3, Selen und Glutathion. Schützt die Haut vor der krebserzeugenden Wirkung ultravioletter Strahlung, verhindert Trübungen der Linse und Dystrophie der Netzhaut. Er ist an der Stärkung des Gedächtnisses beteiligt; verbessert den Kohlenhydratstoffwechsel; reduziert das Risiko von Diabetes-Komplikationen. Reduziert auch die Geschwindigkeit der Bildung von atherosklerotischen PlaquesMilch, Pflanzenöle (insbesondere Olivenöl), Salat, Weizenkeime
    C.Es ist auch ein Antioxidans. Es ist wichtig, um den normalen Zustand der Blutgefäße aufrechtzuerhalten, ihre Zerbrechlichkeit und Blutung zu verringern, die Bildung von Katarakten zu verlangsamen, den Grad der Insulinresistenz zu verringern und den Gehalt an glykiertem Hämoglobin zu verringernHagebutte, Himbeeren, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Tomaten, Brokkoli, Weißkohl, Zwiebeln, Karotten, Gurken, Rüben, Rüben
    LiponsäureAntioxidans. Indiziert zur Behandlung von Nervenschäden bei DiabetesRindfleisch, Weißkohl, Milch, Reis, Spinat, Rinderleber, Brokkoli, Rüben, Karotten, Hülsenfrüchte
    B12Es ist notwendig für die Blutbildung, Synthese von Proteinen und Nukleinsäuren. Verhindert die Fettverbrennung der inneren OrganeKäse: Niederländisch, Poshekhonsky, Russisch, Cheddar, Feta-Käse, Sardine, Rindfleisch, Hühnereier, Leber, Kefir
    B6Es ist wichtig für den Proteinstoffwechsel, die Hämoglobinsynthese. Wenn die Proteinaufnahme bei Diabetes zunimmt, steigt gleichzeitig der Bedarf an diesem Vitamin.Paprika, Huhn, Leber, Sanddorn, Granatapfel, Thunfisch, Bohnen, Hirse
    B1Notwendig für die Verbrennung von Kohlenhydraten. Oft reicht es bei Diabetes nicht aus. Verhindert Schäden an Herz und Blutgefäßen bei DiabetesHirse, Haferflocken, Roggenbrot, Bohnen, Leber, Pinienkerne, Mais
    H.Es hat eine ähnliche Wirkung wie Insulin. Bei Diabetes reicht das oft nicht ausHühnereier, Haferflocken, Erbsen, Sanddorn, Huhn, Käse, Mais
    SelenEs ist Teil eines der wichtigsten Antioxidantien - Glutathionperoxidase. Bei Selenmangel treten degenerative Veränderungen in Bauchspeicheldrüse, Nieren und Leber auf. Es hat eine antidiabetische WirkungBohnen, Weizen, Erbsen, Gerste, Ei, Pistazien, Mandeln
    ChromKann den Blutzucker senken; reduziert das Verlangen nach Süßigkeiten. Selenmangel erhöht die InsulinresistenzKarpfen, Rüben, Lachs, Perlgerste, Leber, Garnelen
    ZinkEs stimuliert die Insulinproduktion, erhöht die lokale Immunität der Haut und der Schleimhäute, wodurch die Wunden besser heilen (und bei Diabetes ist dies sehr wichtig).Pilze, Kürbiskerne, Schmelzkäse, Erdnüsse, Gerstengrütze, Bohnen, Buchweizen, Weizenbrei, Austern
    ManganManganmangel allein führt zu Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit in der Leber, da diese Substanz die an der Insulinsynthese beteiligten Moleküle aktiviert.Rüben, Pilze, Spinat, Pistazien, Salat, Leber, Knoblauch, Haselnüsse

    Um den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen sicherzustellen, reicht es oft nicht aus, nur reichhaltige Lebensmittel zu essen. Fragen Sie einen Endokrinologen, welche Tests durchgeführt werden können, um festzustellen, ob diese Substanzen im Körper fehlen und ob sie in Pillenform eingenommen werden sollten.

    Diätetische Produkte

    Diät für Diabetes sollte aus den Produkten bestehen, die in der Spalte "Sie können" aufgeführt sind, manchmal können Sie die Produkte aus dem "Limit" verwenden..

    KönnenGrenzeEs ist unmöglich
    Erste Gänge: Vegetarische Suppen und Milchsuppen, Kohlsuppe, grüner Borschtsch ohne Fleischbrühe, Fleischbällchensuppe, Gurke, Okroshka, Borschtsch, Rote-Bete-SuppeButter - bis zu 15 g / TagErste Gänge auf der ersten Fleischbrühe, Milchsuppe mit Grieß
    Brot: Roggen, KleiePflanzenöle - bis zu 15 g / TagFrisches Weißbrot, Backwaren
    Fleisch: mageres Rindfleisch, Kaninchen, Kalbfleisch, Truthahn, HuhnLeber 100 g - 1 Mal pro WocheFleisch: Ente, Schweinefleisch, Lamm, Eintopf
    Gekochter und Aspikfisch: Hecht, Seehecht, Pollock, Karpfen, Zander, FlunderWeißbrot - nicht mehr als 130 g / TagKonserven - alle
    Brei: Buchweizen, Hafer, Hirse, Gerste, PerlgersteSaure Sahne - nicht mehr als 40 g / TagGrieß und Reisbrei, Instantbrei
    Gemüse: alles außer Kartoffeln. Bevorzugt für gekocht oder gedünstetEier - nicht mehr als 2 pro WocheFrüchte: Pfirsiche, Mandarinen, Feigen, Trockenfrüchte, Rosinen, Datteln, Trauben, Wassermelonen
    Früchte: Aprikosen, Orangen, Apfel, Birne, Pflaume, AnanasSuppen auf Fisch-, Fleisch- und Pilzbrühen - 1-2 mal pro WocheSüßigkeiten: Zucker, Süßigkeiten, Kuchen, Gebäck, Marmelade, Eis
    Süßigkeiten: Fruchtmousse und Gelee mit Xylit und Sorbit, Marmelade mit FruktoseKartoffeln - nicht mehr als 200 g 2 mal pro WocheGetränke: kohlensäurehaltige Getränke, alkoholfreie Getränke, Kwas, alkoholische Getränke, Ladengetränke
    Getränke: Chicorée, Kräutertees, schwacher Tee und Kaffee, können mit Milch sein; schwache Brühe aus wilder Rose, Kompotte mit Xylit oder Sorbit, frisch gepresster Apfel-Karotten-Saft, KürbisKochwurst und WürstchenFette: Margarine, kulinarisch, Schmalz
    Milchprodukte: Milch, Kefir, fettarmer und kräftiger Quark, Joghurt, ungesalzener Käse, fettarmRinderzungeGeräucherte Würste
    Hülsenfrüchte: Sojabohnen, Bohnen, Linsen, ErbsenFruchtjoghurtMilchprodukte: Quark und Quark, Sahne, gesalzener Hartkäse
    Natürliche Geschmacksverstärker: Meerrettich, KnoblauchHonigFisch: fetthaltige Sorten, gesalzener Fisch,
    Beeren: Kirschen, Himbeeren, Stachelbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Preiselbeeren, BlaubeerenSchwarzer und roter PfefferHalbzeuge, auch hausgemacht (Knödel, Knödel, Kohlrouladen)
    GrünSenfSaucen, Mayonnaise, Ketchup
    Salat, RhabarberPastaFischrogen
    Meeresfrüchte: Krabben, TintenfischGesalzenes und eingelegtes GemüseFett
    Bohnen-NudelsuppenFast Food
    Nüsse

    Diät 9a

    Diese Diät wird mit einer Kombination aus leichtem Diabetes und Fettleibigkeit verschrieben. Sie hat die folgenden Regeln:

    • verbrauchen Sie nicht mehr als 1650 kcal pro Tag;
    • Essen - 5 Einzelmahlzeiten pro Tag;
    • Flüssigkeiten - etwa 7 Gläser pro Tag, wenn der Zustand des Herzens und der Nieren dies zulässt;
    • 1 Banane pro Tag - es ist möglich;
    • kann Schinken und Wurst Diät.

    Mit schwerer Fettleibigkeit

    In diesem Fall werden die folgenden Änderungen an der Ernährung vorgenommen:

    • Salz und Gewürze - in einer Mindestmenge;
    • Brot ist möglich, aber nur Roggen und Kleie;
    • Innereien sind verboten;
    • Sahne, Käseprodukte, Joghurt mit Zusatzstoffen sind ausgeschlossen;
    • Nudeln, Gerste, Erbsen.

    Broteinheit

    Das Menü basiert auf Broteinheiten (XE). In den Rezeptbüchern für Diabetiker sind alle Rezepte speziell für solche Einheiten angegeben.

    1 XE = 12-15 g Kohlenhydrate, für die der Körper 2 EINHEITEN Insulin benötigt. Das:

    • eine dünne Scheibe Weizenbrot (weshalb es als „Broteinheit“ bezeichnet wird);
    • 2 EL Haferbrei;
    • 3 mittelgroße Karotten;
    • 1 mittelgroße Kartoffelknolle;
    • 1,5 EL Nudeln
    • 1 mittlere Rote Beete;
    • 1 Birne;
    • 1 Orange
    • 1 Pfirsich;
    • ½ Banane;
    • ½ Granatapfelfrucht;
    • 200 g Beeren: Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren.

    1 Mal können Sie ein Gericht essen, das nicht mehr als 7 XE enthält.

    Glykämischer Index

    Dies ist eine bedingte Zahl, die zeigt, wie schnell und hoch der Anstieg des Blutzuckers nach dem Verzehr eines bestimmten Produkts sein wird. Je höher es ist, desto höher ist der Sprung und desto schädlicher ist es für den Körper.

    Die Diabetes-Diät umfasst nur Lebensmittel, deren glykämischer Index als niedrig (bis zu 40) bezeichnet wird. Lebensmittel mit einem durchschnittlichen (40-70) glykämischen Index können nur gelegentlich gegessen werden:

    Glykämischer IndexProdukt
    zehnBlattsalat, Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln, Paprika, Weißkohl und Brokkoli, Auberginen
    fünfzehnWalnuss
    20Erdnüsse, Aprikosen, Fruktose
    22Dunkle Schokolade, Sojabohnenkonserven, Pflaumen, Kirschen, Grapefruit, Perlgerste
    dreißigÄpfel, Pfirsiche, Sojamilch und 2% Kuhmilch
    35Karotten, getrocknete Aprikosen, Birnen, Orange, Naturjoghurt
    40Roggen- und Weizenbrot, frisch aus Äpfeln oder Orangen ohne Zucker, Maisgrieß, grüne Erbsen
    45Kleiebrot
    48Zuckerfreie Grapefruit und Traubensaft, grüne Erbsen (Konserven), Bulgurgrütze
    50Makkaroni, Spaghetti, brauner Reis, Buchweizen
    55Haferflocken Kekse
    60Pizza mit Käse und Tomaten, Lobio
    65Borodino-Brot, Bananen, geschälte Kartoffelknolle, Melone, Grießbrei
    70Rübe, Obstchips, gekochter Mais, süßes Soda, Marmelade, Zuckermarmelade

    Produkte mit einem hohen Index sollten nicht konsumiert werden. Diese beinhalten:

    • Weizenbrei;
    • Waffeln (auch ungesüßt);
    • Kartoffelchips;
    • Müsli, wenn sie Nüsse und Rosinen enthalten;
    • Cracker;
    • Donuts
    • Cornflakes;
    • Instant-Reis;
    • Weißbrot;
    • Honig;
    • Imkereiprodukte;
    • Kartoffelpüree, einschließlich Pulver;
    • Termine;
    • Gerichte aus Weiß- und Maismehl;
    • Pastinake;
    • Bier;
    • Kwas

    Beispielmenü für den Tag

    Jeden Tag können Sie ein Menü dieser Produkte erstellen:

    GewichtProdukt
    250 gKohl
    240 gSchwarz- oder Kleiebrot
    200 gÄpfel, Joghurt, Milch
    160 gErlaubtes Fleisch
    100 gErlaubter Fisch
    75 gKarotten (vorzugsweise gekocht)
    50 gHaferflocken, Hüttenkäse
    40 gFettarme saure Sahne
    25 gGrün
    20 gTomaten
    15 gButter
    10 gBeliebiges Pflanzenöl

    Beispielmenü für die Woche

    Montag

    Frühstück (8:00). 3 EL Buchweizen mit 4 EL Salat aus Oliven, Tomaten, Salat und Gurken sowie als Vorspeise - 90 g fettarmer Käse, Tee mit Stevia anstelle von Zucker, 2 Äpfel.

    Mittagessen (11:00). Ein Glas Tomatensaft mit 1 Scheibe leicht gesalzenem Brot.

    Mittagessen (14:00). 200 g Borschtsch auf einer Gemüsebrühe ohne Bohnen mit einer Scheibe Schwarzbrot. 3 EL Gerstenbrei + 5 EL. + Stück gekochter Fisch.

    Siehe auch:

    Nachmittagssnack (17:00). Glas Blaubeere.

    Abendessen (20:00). 3 EL Haferbrei mit Hühnchensteak. Zitronentee Zuckerfrei

    Dienstag

    8 Uhr morgens 2 Scheiben Brot mit Käse, 4 EL. Salat aus Tomaten, Salat und Gurken, gewürzt mit Olivenöl, ½ Banane.

    11 Uhr 200 g Gemüsepüree

    14.00 Uhr 300 ml Suppe mit Buchweizen, 100 g Salzkartoffeln mit Kräutern und 5 g Butter, 4 Brot, 5 EL. Gemüsesalat, zuckerfreies Kompott.

    17 Uhr 2 Scheiben Diät-Wurst mit einem Glas Tomatensaft

    20:00. 2 gedämpfte Fleischbällchen mit mittlerem Fleisch und gedünstetem Blumenkohl. 200 ml fettarmer Kefir

    Mittwoch

    Frühstück. 3 EL Haferflocken mit einer Scheibe Butter, ein Salat aus frischem Kohl mit Karotten, 3 Brote, Mineral stilles Wasser.

    Mittagessen. Tee mit Stevia und Zitrone, 1 Pfirsich.

    Mittagessen. 400 g Suppe in der zweiten Brühe mit Fleischbällchen; 100 g harte Fadennudeln mit Tomaten-Gurken-Salat ohne Öl; 2 Brote. Fruchtkompott (in einem Glas) mit Xylit.

    Ein Nachmittagssnack. 2 Äpfel

    Abendessen. 1 mittelgekochte Kartoffel mit einem Glas fettarmem Kefir abwaschen.

    Donnerstag

    8 Uhr morgens 2 EL Haferflocken in Wasser mit 100 g Kanincheneintopf; Ein Salat aus frischen Tomaten und Gurken mit einem Minimum an Salz, gewürzt mit Olivenöl. Stevia Kräutertee.

    11 Uhr 50 g Kürbispüree mit Süßstoff.

    13:00. 400 g Gemüseborsch. 100 gekochtes Kalbfleisch mit gedünstetem Kohl.

    17 Uhr Dampf-Hüttenkäse-Pfannkuchen aus fettarmem Hüttenkäse, Hagebuttenbrühe.

    20:00. Gekochtes Ei, gedünstetes Gemüse: Karotten, Bohnen, Brokkoli; Kleiebrot, Tee ohne Zucker.

    Freitag

    Frühstück. 3 EL Buchweizen mit 4 EL gerieben, gesalzen und gewürzt mit ölgekochten Rüben mit Knoblauch und einer Walnussscheibe. 1 Scheibe Frischkäse, 2 Brote, zuckerfreies Kompott.

    Mittagessen. Grapefruit (kann durch Orange ersetzt werden).

    Mittagessen. 400 g Suppe in der zweiten Brühe, 4 EL. Kürbiskaviar, 2 Stück gekochtes Hähnchen. Ungesüßter Tee

    Ein Nachmittagssnack. Obstsalat Tee

    Abendessen. Seetang-Salat mit Karotten, Gerstenbrei, ein Glas Kefir.

    Samstag

    8 Uhr morgens 4 EL Haferbrei, 2 Stück Kaninchenfleisch. Salat aus geriebenen rohen Äpfeln und Karotten, gesüßt mit Sorbit. Glas Tee mit Zitrone.

    11 Uhr 5 kleine Aprikosen.

    13:00. Buchweizensuppe 400 g. 1 Salzkartoffel mit Hühnersouffle und 1 Tomate. Ungesüßtes Fruchtkompott.

    17 Uhr 1 Mandarine.

    20:00. 100 g Fadennudeln mit Tomatensaft, 2 Stück gekochtes Kaninchen.

    Sonntag

    Frühstück. Auflauf mit Hüttenkäse, Karotten und Äpfeln; 2 Scheiben Hartkäse; 3 Brötchen. Tee mit Zitrone.

    Mittagessen. Orange.

    Mittagessen. Gemüsesuppe mit Bohnen. Pilaw mit geschmortem Hähnchen, Kürbiskaviar. Cranberrysaft.

    Ein Nachmittagssnack. Eine Mischung aus erlaubten geschnittenen Früchten. Stilles Mineralwasser.

    Abendessen. 2 EL Buchweizen mit 1 Wurst; 2 Brötchen, ein Glas Tomatensaft. Vor dem Schlafengehen - 200 ml fermentierte Backmilch.

    Rezeptbeispiele

    Das Menü kann variiert werden, um älteren Verwandten keine starke Abneigung gegen Essen oder den Wunsch nach heimlichem Essen zu bereiten. Hier ist ein Beispiel für köstliche Lebensmittel, die Sie gegen Diabetes essen können.

    Kürbis Cupcakes

    300 g frischen Kürbis auf einer feinen Reibe reiben, 2 Eier, 50 g geschmolzene Butter, 200 g fettarmen Naturjoghurt und eine Prise Salz hinzufügen. Gründlich rühren. 2 EL vorsichtig darüber streuen. Haferkleie und ein Esslöffel Backpulver. Jetzt Gewürze: 2 Prisen Zimt und etwas gemahlener Ingwer. Mischen. Bitte beachten Sie: Das Rezept enthält keinen Zucker und keinen Ersatz.

    Als nächstes gießen Sie die resultierende Masse in Formen, ½ füllen ihr Volumen. 25 Minuten bei 180 ° C backen.

    Apfel-Smoothie mit Nüssen

    Mischen Sie ½ Selleriestiel in einer Tasse eines Mixers und gehackten Apfels, bis das Fruchtfleisch erhalten ist. Verdünnen Sie es mit 100 ml fettarmem Joghurt, mischen Sie es glatt und gießen Sie es dann in Gläser. Das Getränk mit gehackten Walnüssen bestreuen.

    "Olivier Salat"

    Hier anstelle von Wurst, Brust, anstelle von Mayonnaise, fettarmer Joghurt. Es gibt auch 100 Gramm Bohnen und 1 Apfel, aber keine Kartoffeln.

    In Scheiben schneiden und mischen:

    • gekochte Brust,
    • 4 Eier,
    • 2 Karotten gebacken.

    Fügen Sie den geriebenen Apfel und die ganzen Bohnen hinzu. Den Salat mit einer Mischung aus 100 g Joghurt und 1 TL anrichten. Senf.

    9 Diät für Diabetiker: Ein Menü für eine Woche nach Tagen, eine Liste verbotener Lebensmittel

    Die wichtigsten Bedingungen für einen an Diabetes leidenden Patienten sind die regelmäßige Einnahme von Medikamenten und die Einhaltung bestimmter Empfehlungen in der Ernährung - dies hilft, mögliche Komplikationen und Blutzuckersprünge zu vermeiden. Die Diabetikerdiät berücksichtigt alle für den Körper notwendigen Mineralien und Nährstoffe, begrenzt aber gleichzeitig den Verbrauch von „schnellen“ Kohlenhydraten, Fett und Zucker - gefährliche Feinde von Diabetes - drastisch.

    Tabelle 9 für Diabetes

    Die Grundprinzipien der Diät Nr. 9

    Die neunte Tabelle für Diabetes beinhaltet die fraktionierte Ernährung des Patienten in kleinen Portionen:

    • Die Diät besteht aus Frühstück, Mittagessen, Mittagessen, Nachmittagssnack und Abendessen,
    • Die Nahrung sollte in regelmäßigen Abständen eingenommen werden, um einen starken Rückgang des Blutzuckers zu verhindern,
    • Das Essen wird in warmer Form serviert. Es ist besser, wenn das Geschirr gekocht, gedünstet oder ohne grobe Kruste gebacken wird. Frittierte Speisen sind völlig ausgeschlossen.

    Zulässige und verbotene Lebensmittel

    Diabetikerdiät 9: Zulässige, eingeschränkte und verbotene Produkte:

    1. Fette - empfohlene pflanzliche Öle wie Olivenöl, Sonnenblumen, Leinsamen, Mais. Die zulässige Menge beträgt bis zu 5 Teelöffel pro Tag. Zubereitetes Geschirr wird mit Öl versetzt oder zum Schmoren verwendet (außer Leinsamen, da es kein Erhitzen zulässt). Butter ist begrenzt und Fette wie Schmalz, Margarine, Hammelfett und Brotaufstrich sind von der Ernährung ausgeschlossen.
    2. Fleisch und Fleischprodukte - die Verwendung von Kaninchenfleisch, Pute, Hühnerbrust ohne sichtbares Fett und Haut, fettarmes junges Rindfleisch ist erlaubt. Fleischgerichte werden in gekochtem, gebackenem oder gedünstetem Gemüse serviert, nicht mehr als 160-180 g pro Tag für einen Erwachsenen. Eingeschränkt in der Ernährung sind Kalbfleisch, mageres junges Lamm, Würstchen, Arztwurst. Fettes Geflügelfleisch (Ente, Gans, Hühnerschenkel und Trommelstöcke mit hohem Fettgehalt), Schweinefleisch, Fetthammel, Innereien (Leber, Nieren, Lunge, Gehirn, Herz) sind von der Ernährung ausgeschlossen..
    3. Eier - Ein Proteinomelett mit 2 Eiern ist erlaubt, das im Ofen gekocht wird, ohne eine Kruste zu bilden. Ein Ei wird nicht mehr als 1 Stück pro Tag weich gekocht. In einer begrenzten Menge sind nicht mehr als 3 Stück pro Woche hart gekochte Eier erlaubt. Spiegeleier sind von der Ernährung ausgeschlossen.
    4. Fisch und Fischprodukte - erlaubt Salzwasserfisch, gekocht durch Eintopf mit Gemüse, gekocht. Empfohlene Sorten von Seehecht, Pollock, Pelengas, Zander, Flunder. In einer begrenzten Menge können Sie Garnelen, Muscheln, Tintenfische essen, Kaviar, gesalzenen Hering und gebratenen Fisch vollständig ausschließen.
    5. Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte - In Tabelle 9 für Diabetiker dürfen Milch und fermentierte Milchprodukte nicht mehr als 1% Fett, Naturjoghurt ohne Zucker, Hüttenkäse nicht mehr als 5% Fett und Sauerrahm nicht mehr als 10% Fett enthalten. In einer begrenzten Menge enthält fermentierte Backmilch 2,5% Fett, Hartkäse ist nicht salzig, nicht scharf und nicht fett. Glasierter Quark, Kondensmilch, Sahne, fette Sauerrahm und Hüttenkäse, Hartkäse mit hohem Fett- und Salzgehalt, Quarkdesserts mit viel Zucker sind von der Ernährung ausgeschlossen.
    6. Obst, Früchte und Beeren - es wird empfohlen, Granatapfel, Johannisbeere, Kirsche, Aprikose, Kiwi, Zitronen, Orangen, ungesüßte Apfelsorten, Pflaumen und Himbeeren in frischer Form zu verwenden. In einer begrenzten Menge erlaubt die Diät Nr. 9 für Diabetes die Verwendung von Bananen, Trauben, Kaki, Birnen, Erdbeeren. Obstkonserven in Form von Marmelade, Kompott, Sirup, Marmelade und Marmelade sind vollständig von der Ernährung ausgeschlossen.
    7. Gemüse und Gemüse - in frischer, gekochter und gedünsteter Form können Sie Kürbis, Zucchini, Kohl (vorzugsweise Brokkoli, Blumenkohl und Peking), Karotten, Paprika, Tomaten, Gurken, Dill, Petersilie, grüne Erbsen, Zwiebeln essen. Kartoffeln sind nur nach dem Einweichen in begrenzten Mengen erlaubt, um den Stärkegehalt darin zu verringern..
    8. Bäckerei, Pasta - eine Diät für Diabetiker. Die 9. Tabelle erlaubt die Verwendung des gestrigen Weißbrots für nicht mehr als 1-2 Scheiben pro Tag. Roggenbrot mit Kleie oder hefefreier Hefe wird am besten bevorzugt. Muffins, Gebäck, Kuchen, Kekse, gebratene Kuchen sind von der Diät ausgeschlossen. Nudeln können nur begrenzt (2-3 mal pro Woche) verzehrt werden, vorzugsweise aus Hartweizen in Form von Fadennudeln.
    9. Suppen - Bevorzugt werden vegetarische Suppen, Kohlsuppe, Borschtsch, Rote Beete oder Gerichte, die auf der zweiten Brühe aus magerem Fleisch zubereitet werden, z. B. Hühnerbrust. Sie können Suppen in kleinen Mengen Fadennudeln oder Müsli hinzufügen. Suppen auf Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühe, Fischsuppen in Dosen mit hohem Fettgehalt sind von der Ernährung ausgeschlossen.
    10. Brei - Der Vorteil sollte Buchweizen-, Haferflocken- und Perlgerstenbrei sein, der in Wasser unter Zusatz von Milch zu einem bereits zubereiteten Gericht gekocht wird. Eingeschränkt in der Ernährung sollte Reis vorhanden sein, besser braun und Hirse braun. Weizenbrei und Grieß sind von der Ernährung ausgeschlossen.
    11. Getränke - Kompotte aus Beeren und Früchten ohne Zucker, grüner Tee, Chicorée-Kaffeegetränk, Hagebuttenbrühe sind erlaubt. Fruchtsäfte sind in begrenzten Mengen erlaubt (nur frisch zubereitet). Natürlicher Kaffee, schwarzer starker Tee, Gelee sind von der Diät ausgeschlossen, Alkohol ist absolut inakzeptabel.

    Glukometer und Gemüse

    Eine ungefähre Diät für Diabetes am Wochentag

    Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wird, haben häufig ein derartiges Problem, dass sie nicht wissen, was sie kochen sollen, weil Sie sich in vielerlei Hinsicht einschränken und manchmal die Ernährung radikal ändern müssen. Tatsächlich kann die Behandlungstabelle für Diabetes so variiert werden, dass Sie dies sehen können. Nachfolgend finden Sie Rezepte für Diabetiker für eine Woche pro Tag.

    Blutzucker

    WochentagFrühstückMittagessenMittagessenNachmittagsteeAbendessen
    MontagLoser Buchweizenbrei, das gestrige Brot mit einer dünnen Schicht Butter, Tee mit Süßstoff oder FruktoseEin ApfelVegetarische Kohlsuppe, Kartoffelpüree, gedämpfter Fischfrikadelle, Kompott, RoggenbrotKefir 1% FettQuarkauflauf 150 g
    DienstagHaferflocken auf Wasser mit Milch, Tee, Brot mit KäseApfel und Pflaumen mehrere StückeGemüsesuppe, eine Scheibe gekochtes Rindfleisch mit Kürbis, Kompott, eine Scheibe RoggenbrotHagebuttenbrüheGedünsteter Kohl
    MittwochHüttenkäse mit Beeren, grünem TeeHagebuttenbrüheBuchweizensuppe, Dampf-Hühnerschnitzel, gedünstetes Obst, RoggenbrotSalat aus Kohl, Karotten und Äpfeln mit einem Teelöffel LeinsamenölProtein Dampf Omelett aus 2 Eiern
    DonnerstagReisbrei in Wasser mit Milch, Tee, Käse gekochtApfelsaftBorschtsch, gekochter Truthahn mit frischem Gemüse (Tomate, Gurke, Paprika, Gemüse) und SonnenblumenölFettarmer Joghurt 200 mlGedämpfter Fisch mit gedünsteten Karotten und saurer Sahne
    FreitagBuchweizenbrei mit Apfel und getrockneten Aprikosen, Tee, Brot und ButterHagebuttenbrühe, Beeren (Himbeeren, Kirschen, Johannisbeeren)Rote-Bete-Suppe mit saurer Sahne, Gemüseeintopf mit RindfleischBratäpfel 2 StkWeich gekochtes Ei, frischer Gemüsesalat (Pekinger Kohl, Karotten, Zwiebeln, Gemüse) mit Olivenöl
    SamstagSyrniki aus dem Ofen ohne Kruste mit saurer Sahne, TeeApfel- und KarottensaftGemüsesuppe (Kartoffeln, Erbsen, Kohl, Brokkoli, Karotten, Zwiebeln), Fadennudeln mit Hühnerschnitzel, Brot, HagebuttenbrüheNaturjoghurt 200 mlProtein Dampf Omelett aus 2 Eiern
    SonntagHaferflocken mit Apfel und getrockneten Aprikosen mit Milch, ChicoréeFrische Beeren, Früchte, HagebuttenbrüheSuppe mit Hirsegrütze und Gemüse, Kartoffelpüree mit Fisch in Tomaten und KarottenKefir 200 ml, Pflaumen 2-3 StkBlumenkohl-Zucchini-Auflauf

    Was ist besser abzulehnen?

    Dies ist natürlich nur eine der möglichen Ernährungsoptionen für Typ-2-Diabetes (insulinabhängig). Das Menü kann individuell nach Körpermerkmalen, Essgewohnheiten, Alter, Geschlecht und Schweregrad der Krankheit zusammengestellt werden.

    Wichtig! Tabelle 9 für Typ-2-Diabetes mellitus enthält keine Kontraindikationen, mit Ausnahme des schweren Krankheitsverlaufs mit vielen Komplikationen und der Notwendigkeit einer scharfen Einschränkung von Produkten.

    Rezepte für die Kochdiät Nr. 9 für Diabetiker

    Buchweizenbrei zum Frühstück Gedämpfte Hähnchenschnitzel

    Damit die Ernährung einer Person mit Diabetes mellitus nützlich, abwechslungsreich und vollständig ist, ist es wichtig, die Gerichte richtig zuzubereiten. Das heißt, wenn die Diät besagt, dass Sie nicht braten können, ist es nicht akzeptabel, in einer Pfanne zu kochen, selbst wenn Sie das Produkt nicht goldbraun machen.

    Darüber hinaus sollte das Menü für Diabetes den Bedarf des Körpers an Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten und Spurenelementen vollständig decken, dh Sie können nicht eintönig essen, 2-3 Gerichte auswählen und diese für eine ganze Woche zubereiten. Im Folgenden finden Sie Rezepte, die für Patienten mit Diabetes geeignet sind und zur Diversifizierung der Ernährung beitragen.

    Fleisch- und Fischgerichte

    1. Dampfkoteletts - Puten-, Hühner- oder Rindfleisch nehmen, zweimal durch einen Fleischwolf drehen, 1 Ei, Zwiebel, Salz, eine in Milch getränkte Scheibe Roggenbrot hinzufügen. Mischen Sie alle Zutaten gut, formen Sie die Pastetchen und legen Sie sie auf ein Sieb in einen Topf mit kochendem Wasser. Aus Bequemlichkeitsgründen ist es natürlich am besten, einen Doppelkessel zu verwenden, aber wenn einer nicht verfügbar ist, ist diese Option auch geeignet. Schnitzel werden 15-20 Minuten lang gekocht, während des Garvorgangs müssen sie nicht gewendet werden.
    2. Fischauflauf - Fischfilet für einen Diät-Tisch, zweimal durch einen Fleischwolf drehen, eingeweichte Roggenrolle, Eigelb 1 Ei, Salz hinzufügen. Das Protein mit einem Mixer in üppigem Schaum schlagen und vorsichtig mit dem Fleisch kombinieren. Fetten Sie die Auflaufform mit Pflanzenöl ein, geben Sie die Masse auf die Hälfte des Volumens und backen Sie sie 15 bis 25 Minuten lang in einem vorgeheizten Ofen bei einer Temperatur von 180 bis 200 Grad.
    3. Fleisch- oder Fischfleischbällchen - in den auf Tabelle 9 zugelassenen Hackfleisch oder Fleisch gekochten bis halbgekochten Reis im Verhältnis 1: 1, Zwiebeln, Karotten, Eiweiß 1 Ei hinzufügen. Bilden Sie runde Fleischbällchen, legen Sie sie auf ein Backblech, gießen Sie Tomatensauce hinein und köcheln Sie 40 Minuten lang bei 180 ° C im Ofen. Es kann als eigenständiges Gericht oder als Ergänzung zu einem Salat aus frischem Gemüse verwendet werden.
    4. Fisch mit Gemüse - Seehecht- oder Pollockfischfilet auf ein „Kissen“ aus Karotten und Zwiebeln legen, salzen, ein Glas Tomatensaft einschenken, einen Löffel Sauerrahm hinzufügen und 40 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Fisch und Gemüse können mit Kartoffelpüree serviert oder als eigenständiges Gericht zum Abendessen verzehrt werden.

    Gemüsegerichte

    1. Geschmorter Kohl - 1 Esslöffel Sonnenblumenöl und ein Glas Wasser in einen Kessel geben, gehackten feinkohligen Kohl hinzufügen und bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen, am Ende des Garvorgangs salzen und einen Löffel Tomatenmark hinzufügen.
    2. Gemüseeintopf - in einem Kessel mit dickem Boden oder in einem Topf das Gemüse in Schichten ablegen: Zucchini, Karotten in Scheiben, Zwiebeln in halben Ringen, Paprika, Kürbis, Kartoffeln, Wasser gießen, um das Gemüse zu bedecken, und einen Löffel Sonnenblumenöl hinzufügen. Fügen Sie am Ende saure Sahne und Salz hinzu..
    3. Blumenkohlauflauf - Blumenkohlblütenstände in Salzwasser halb fertig kochen, abkühlen lassen. In der Form Schichten von Kohlblütenständen, Zwiebelringen, dünnen Scheiben Zucchini oder Karotten im Kreis auslegen. Gießen Sie das Gemüse mit Ei-Milch-Mischung und backen Sie es 40 Minuten lang in einem vorgeheizten Ofen. Vor dem Servieren das fertige Gericht mit Kräutern bestreuen.

    Was gibt eine Diät für Diabetes: die Vorteile der klinischen Ernährung

    Die Verwendung der Diät für Diabetiker sollte in keiner Weise eingeschränkt werden, da eine richtig gestaltete Diät und stundenweise Ernährung dazu beiträgt, den Glukosespiegel im Blut zu stabilisieren und den allgemeinen Zustand des Körpers des Patienten zu verbessern. Darüber hinaus stellen Diabetiker, die am Ende des ersten Monats der Diät übergewichtig sind, eine signifikante Verringerung der Kilogramm und des Volumens fest.

    Es wird empfohlen, die Diät Nr. 9 lebenslang einzuhalten, da sie die Gesundheit nicht beeinträchtigt und plötzliche Blutzuckerspitzen verhindert, die zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen sowie die Funktion der Bauchspeicheldrüse verbessern und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessern.

    Fragen

    Hallo Doktor. Bei meinem 4-jährigen Sohn wurde Diabetes diagnostiziert. Ändert sich die Tabellennummer mit Diabetes bei Kindern oder kann ich diese Diät anwenden??

    Guten Tag. Tabelle Nr. 9 ist ideal für Kinder mit Diabetes und Erwachsene, da sie alle Bedürfnisse des Körpers nach Nährstoffen und Spurenelementen berücksichtigt, sodass Sie den Empfehlungen dieser Diät folgen können.

    Guten Tag, Herr Doktor, sagen Sie mir bitte, wie lautet die Tabelle für Typ-1-Diabetes? Diese Diagnose wurde meiner Mutter gestellt, aber sie sagten nichts über Ernährung, jetzt suche ich selbst nach Informationen. Danke im Vorhinein für ihre Antwort..

    Guten Tag. Tabelle Nr. 9 kann sowohl für Typ-2-Diabetes als auch für Typ-1-Diabetes ohne Gesundheitsschädigung beobachtet werden. Sie können die oben genannten Rezepte sicher verwenden oder selbst herstellen, basierend auf einer Liste der zulässigen Lebensmittel.

    Hallo Doktor. Meine älteren Eltern haben beide Diabetes. Sie haben sie zu unserem Hochzeitstag eingeladen, und jetzt überlege ich mir, was ein Feiertagstisch für Diabetiker sein soll. Ich habe keine Lust, meinen Eltern gelangweilten Brei zu füttern, aber was soll ich kochen, um ihre Gesundheit nicht zu schädigen? Ich wäre sehr dankbar für die Antwort und zumindest ein paar Rezepte.

    Guten Tag. Festliche Gerichte für Menschen mit Diabetes können abwechslungsreich und lecker sein, wenn Sie dem Salat anstelle von Mayonnaise Sauerrahm oder Naturjoghurt hinzufügen. Sie können Kartoffelpüree auf der Beilage servieren, wenn Sie die Kartoffeln 4-6 Stunden vorweichen, um überschüssige Stärke zu entfernen.

    Von den Fleischgerichten bevorzugen Sie Hühnchen oder Pute. Sie können die Koteletts im Ofen kochen, ohne eine grobe Kruste zu bilden, und das fertige Gericht vor dem Servieren mit Kräutern bestreuen. Servieren Sie frisches Gemüse mit Sauerrahm oder Pflanzenöl. Alkohol ist völlig ausgeschlossen und in keiner Form akzeptabel. Es ist besser, Orangen ohne Zucker, Fruchtgetränke oder Kompott frisch zuzubereiten und zum Nachtisch Obst und Beeren.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    4 obligatorische Analysen

    Eine umfassende Studie kombiniert 4 Analysen, die für den Krankenhausaufenthalt, die Registrierung, den Transfer von / zu einer medizinischen Einrichtung, die Erlangung eines Gesundheitsbuchs, die Erlangung einer Arbeitserlaubnis in der Russischen Föderation usw.

    Äußere Hämorrhoiden - Behandlung, Salben, Zäpfchen, Cremes, Volksheilmittel

    Hämorrhoiden - eine Krankheit, die auftritt, wenn die Durchblutung in den Venen des Anus verletzt ist, was durch die Bildung einer Expansion von Venen und Knoten gekennzeichnet ist.