Was bedeutet ein positiver HBsAg-Test??

Ein HBsAg-Bluttest ist ein wichtiger Test, der für die meisten von uns von Zeit zu Zeit sinnvoll ist. Es bestätigt oder widerlegt das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis B-Virus, eine der heimtückischsten Infektionskrankheiten unserer Zeit, im Blut.

HBsAg - was ist das??

Das Wort Hepatitis selbst bedeutet entzündliche Lebererkrankung. Es tritt aus mehreren Gründen auf. Unter ihnen sind Viren, die auf verschiedene Weise in den Körper gelangen. Zu den häufigsten und gefährlichsten Erregern dieser Krankheit gehört das Hepatitis-B-Virus, das die Weltgesundheitsorganisation als globales Problem für die gesamte Weltbevölkerung anerkennt..

Die Krankheit beginnt ab dem Moment, in dem das Virus in das Blut eindringt: Dies geschieht durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, die Verwendung nicht steriler medizinischer Instrumente oder Hygieneartikel (Zahnbürste, Kamm, Rasiermesser) einer kranken Person. Das Hepatitis B-Virus ist eine DNA, die von einer Proteinkapsel - Capis - umgeben ist. Letzterer ist für den Prozess der Einschleppung des Virus in die Zellen des menschlichen Körpers verantwortlich. Kapsidproteine ​​werden als HBsAg (Abkürzung vom englischen „Hepatitis B-Oberflächenantigen“), HBcAg („Hepatitis B-Kernantigen“) und HBeAg („Hepatitis B-Kapselantigen“) bezeichnet. Aufgrund ihres Vorhandenseins im Blut des Patienten kann davon ausgegangen werden, dass eine Person mit einem Virus infiziert ist. Daher ist die Analyse auf das Vorhandensein dieser Antigene und in erster Linie HBsAg eine Standardmethode für die Diagnose von Hepatitis B..

Der Vorteil dieser Analyse besteht darin, dass das HBs-Antigen bereits 4–5 Wochen nach der Infektion im menschlichen Blut nachgewiesen wird, während die Inkubationszeit von Hepatitis B bis zu sechs Monate beträgt. Eine rechtzeitige Diagnose ermöglicht es Ihnen daher, die Behandlung lange vor den ersten Manifestationen der Krankheit zu beginnen, die Schädigung der Leber des Patienten zu minimieren und die weitere Ausbreitung einer Infektion zu verhindern.

Wenn eine HBsAg-Bestimmung erforderlich ist?

Jede Person, die nicht gegen diese Krankheit geimpft ist, kann sich mit Hepatitis B infizieren. Daher ist es für alle nicht geimpften Menschen nützlich, mindestens alle paar Jahre Blut auf HBsAg zu testen, auch wenn kein offensichtlicher Grund zur Besorgnis besteht..

Für bestimmte Personengruppen wird eine solche Analyse unbedingt angezeigt. Diese beinhalten:

  • medizinisches Personal;
  • schwangere Frauen (Hepatitis B wird fast immer von einer infizierten Mutter auf das Kind übertragen);
  • Kinder, die von weiblichen Trägern des Virus geboren wurden;
  • Menschen mit Symptomen oder Laboranzeichen einer Leber- und Gallenwegserkrankung;
  • Patienten, die in ein Krankenhaus eingeliefert oder operiert wurden;
  • Blut- und Organspender;
  • Familienmitglieder von Hepatitis-B-Patienten;
  • Menschen mit chronischen Krankheiten, die häufig medizinische Geräte verwenden, die mit Blut in Kontakt kommen (z. B. Patienten mit Nierenversagen, die sich regelmäßig einer Hämodialyse unterziehen);
  • Drogenabhängige;
  • Menschen, die im Begriff sind, einen Hepatitis-B-Impfstoff zu erhalten.

Darüber hinaus empfehlen Ärzte nach jedem ungeschützten Geschlechtsverkehr eine Blutuntersuchung auf HBsAg sowie auf Personen, die aus der Armee zurückgekehrt sind oder inhaftiert sind.

Alarmierende Symptome, die auf Hepatitis getestet werden sollten: unerklärliches Fieber, Schlaflosigkeit, anhaltende Verdauung, Gelbsucht und Hautjuckreiz, Gelenkschmerzen und Hautausschlag, Schweregefühl oder Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Es ist sehr schwierig, ein Virus im Blut einer Person zu „fangen“. Daher verwenden Ärzte die sogenannten Infektionsmarker, zu denen auch HbsAg gehört. Als Reaktion auf sein Aussehen produziert das körpereigene Immunsystem spezielle Substanzen - Antikörper, die sich fremden Proteinen als Schlüssel zum Schloss nähern. Viele Tests auf Hepatitis B basieren auf dem Prinzip dieser Wechselwirkung: Eine kleine Menge Blut, die auf leeren Magen aus der Vene eines Patienten entnommen wird, wird einem Reagenz mit einem Farbstoff zugesetzt, der vorgefertigte Antikörper gegen HbsAg enthält. Und wenn in der Analyse ein Antigen vorhanden ist, sieht der Laborassistent eine Änderung der Farbe der Probe (diese Art von Studie wird als ELISA oder enzymgebundener Immunosorbens-Assay bezeichnet)..

Es gibt zwei Arten von Blutuntersuchungen zur Beförderung des Hbs-Antigens: qualitative und quantitative. Der erste ist der häufigste. Es wird verwendet, um eine eindeutige Antwort darauf zu erhalten, ob die Person Hepatitis B-Antigene im Blut hat. Mit einer quantitativen Analyse können Sie die Konzentration eines Fremdproteins im menschlichen Körper bestimmen. Dieser Indikator ist erforderlich, um das Stadium der Krankheit zu bestimmen und die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten. Die Erstellung der Analyseergebnisse für HbsAg dauert einige Minuten bis zu einem Tag - abhängig von den verwendeten Reagenzien und der Geschwindigkeit des Labors.

Wenn sich die Analyse als positiv herausstellt, führen die Ärzte sofort eine Doppelstudie durch, damit sie in keinem Fall mit den Schlussfolgerungen verwechselt werden. Manchmal bestätigt ein zweiter Test nicht die Zuverlässigkeit des ersten Ergebnisses: Dies kann aufgrund der individuellen Merkmale der menschlichen Immunität geschehen. Dann erhält der Patient eine Schlussfolgerung: "Das Ergebnis ist wiederholt positiv, unbestätigt." Dies bedeutet, dass die Analyse nach einiger Zeit wiederholt werden muss und eine andere Labormethode verwendet werden muss.

Die Norm des Antigens im Blut

Glücklicherweise ist das Testergebnis für die meisten Menschen, die auf HbsAg getestet haben, negativ. In der Regel reicht dies aus, um den Verdacht einer Hepatitis-B-Infektion zu beseitigen. Daher wird Personen, die zum ersten Mal getestet wurden oder deren Ergebnisse aus allen vorherigen Tests negativ waren, eine qualitative Analyse zugewiesen - sie ist schneller, billiger und einfacher durchzuführen.

Wenn die Ergebnisse jedoch positiv waren und in Fällen, in denen eine kranke Person bereits wegen Hepatitis B behandelt wird, gibt der Arzt eine Anweisung für quantitatives HbsAg. Während dieser Diagnose bestätigt das Labor das Vorhandensein des Virus im menschlichen Körper und zeigt die Konzentration von Antigenen im Blut des Patienten an.

Die Maßeinheit ist in diesem Fall die Anzahl der internationalen Einheiten pro Milliliter Blut (IE / ml). Wenn die quantitative Analyse weniger als 0,05 IE / ml zeigt, wird das Ergebnis als negativ angesehen. Dies kann auf die Genesung einer Person, den Übergang der Krankheit in eine latente Form, den Fehler des ersten qualitativ hochwertigen Tests oder in seltenen Fällen auf den fulminanten Verlauf der Hepatitis B (mit den Symptomen der Krankheit) hinweisen..

Wenn das menschliche Blut mehr als 0,05 IE / ml Antigen enthält, wird das Ergebnis der Analyse als positiv angesehen (es wird auch mit dem Bestätigungstest überprüft). Beim Vergleich der erhaltenen Werte mit dem vorherigen quantitativen Bluttest für das Hbs-Antigen kommt der Arzt zu dem Schluss, wie die Krankheit fortschreitet und ob die verschriebene Behandlung funktioniert..

HBsAg "positiv"

Ein positiver HBsAg-Test ist immer ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Erst nach Untersuchung des Patienten kommt der Spezialist zu dem Schluss, ob die Person Träger von Hepatitis B ist (wenn sich die Infektion nicht manifestiert, das Virus jedoch auf andere Personen übertragen werden kann) oder ob sich die Krankheit in einem akuten oder chronischen Stadium befindet. Wenn das Labor ein „wieder positives, unbestätigtes“ Ergebnis liefert, hilft der Arzt bei der Lösung der Ursachen dieses Phänomens..

Ein positiver Test auf Hepatitis B ist kein Satz. Aber solche Nachrichten zu ignorieren ist auch unmöglich. Wenn Sie den Test von sich aus oder im Rahmen einer körperlichen Untersuchung durchgeführt haben, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem örtlichen Hausarzt (oder einem Kinderarzt, wenn die HBs-Antikörper bei einem Kind nachgewiesen werden). Bei Bedarf wird er Sie an einen Arzt für Infektionskrankheiten verweisen..

Der Behandlungsplan für Hepatitis B hängt vom Stadium der Krankheit ab. Bei Vorliegen schwerer Symptome wird dem Patienten ein Krankenhausaufenthalt angeboten, in der Regel erfolgt die Therapie jedoch ambulant. Leider ist es nicht immer möglich, das Virus zu zerstören. Daher sollten Patienten über viele Jahre hinweg Medikamente einnehmen, die die Reproduktion des Erregers im Körper unterdrücken und die Lebergesundheit erhalten.

HBsAg nicht erkannt: Was bedeutet das??

Ein negatives HBsAg-Testergebnis zeigt an, dass kein Hepatitis B-Virus im Blut vorhanden ist. Wenn Sie sich jedoch einer Diagnose oder Behandlung mit Präparaten unterziehen, die murine Antikörper oder Heparin enthalten, oder vor kurzem einer Diagnose unterzogen wurden, können die Testergebnisse verzerrt sein. In diesem Fall (wenn es für Sie wichtig ist, Informationen über eine mögliche Infektion zu erhalten) fragen Sie Ihren Arzt, wann es besser ist, eine zweite Analyse durchzuführen.

Ein günstiges Diagnoseergebnis ist ein guter Grund, über die Prävention von Hepatitis B nachzudenken. Die laut WHO zuverlässigste Methode zum Schutz gegen dieses Virus ist die Impfung. Es wird absolut allen gesunden Menschen ohne Kontraindikationen für Impfungen empfohlen..

Zusätzlich zum Impfstoff helfen einfache Regeln, eine Infektion zu verhindern:

  • Verwenden Sie zu Hause nur Einwegspritzen und diagnostische, kosmetische und therapeutische Verfahren nur in vertrauenswürdigen medizinischen Zentren und Unternehmen, die für die Erbringung der entsprechenden Dienstleistung lizenziert sind.
  • lehnen Sie Gelegenheitssex ab und verwenden Sie immer ein Kondom, wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Partner gesund ist.
  • Wenn das Blut eines Fremden versehentlich auf Sie gelangt, duschen Sie sich und ziehen Sie sich um (und suchen Sie nach 4-6 Wochen nach HBsAg).
  • Seien Sie im Alltag äußerst vorsichtig, wenn jemand in Ihrer Familie an Hepatitis B leidet oder infiziert ist.

Wo kann ich den HBsAg-Antigentest bekommen??

HBsAg-Tests werden sowohl in öffentlichen als auch in privaten Labors durchgeführt. Im ersten Fall handelt es sich um eine Untersuchung auf der Grundlage einer Poliklinik, eines Krankenhauses oder eines spezialisierten medizinischen Zentrums. Dort werden Diagnosen in der Regel nach ärztlicher Vorschrift kostenlos durchgeführt, wenn eine obligatorische Krankenversicherung besteht. Zu den Vorteilen privater Labors gehört die Möglichkeit, schneller Ergebnisse zu erzielen und auf Wunsch anonym getestet zu werden.

Nur wenige Unternehmen können sich jedoch einer so hohen diagnostischen Genauigkeit rühmen. Eines davon ist das unabhängige Labornetzwerk INVITRO. Die Mitarbeiter verwenden Testsysteme führender Hersteller weltweit, um die Analyse durchzuführen. Die Ergebnisse der hier durchgeführten Studien werden von allen medizinischen Einrichtungen in Russland anerkannt. 700 INVITRO-Büros betreuen Patienten in mehr als 300 Städten unseres Landes, in der Ukraine, in Weißrussland und in Kasachstan. Das Unternehmen bedient täglich rund 19.000 Menschen..

Sie können das Blut in „INVITRO“ an Wochentagen und Wochenenden auf НВs-Antigen überprüfen, nachdem Sie die Antwort bereits am nächsten Tag erhalten haben (und bei Bedarf eine schnelle Diagnose - nach 2 Stunden). Außerdem muss das Formular mit den Ergebnissen nicht aus dem Labor entnommen werden. Es kann optional sein Der Kunde kann per E-Mail gesendet oder telefonisch gemeldet werden. Die hohe Arbeitsqualität von "INVITRO" gewährleistet die Zuverlässigkeit der Analyse, die für die Diagnose der Virushepatitis B äußerst wichtig ist.

Lizenz für medizinische Tätigkeit Nr. LO-50-01-009134 vom 26. Oktober 2017.

Nach russischem Recht ist jedes Labor verpflichtet, die staatliche sanitäre epidemiologische Aufsichtsbehörde über alle positiven Ergebnisse qualitativer und quantitativer Tests auf das HBs-Antigen zu informieren, die wiederum die Identifizierung einer infizierten Person einem Arzt in der Klinik am Wohnort melden. Sie können anonym auf Hepatitis B getestet werden. Ein solcher Test kann jedoch nicht für eine Behandlung oder einen Krankenhausaufenthalt verwendet werden..

HCV-Bluttest - was ist das??

Die moderne medizinische Diagnostik verwendet viele verschiedene Arten von Blutuntersuchungen. Wahrscheinlich musste jeder einen allgemeinen Bluttest machen, einen biochemischen Bluttest, einen Bluttest auf Zucker. Aber manchmal muss man Blut für Studien spenden, mit denen die meisten Patienten nicht vertraut sind. Einer dieser nicht sehr bekannten Tests sind Blutuntersuchungen auf HCV und HBS. Versuchen wir herauszufinden, was die Forschungsdaten sind..

Was ist das

Eine Blutuntersuchung auf HCV ist eine Diagnose von Hepatitis C. Diese Diagnosemethode basiert auf dem Prinzip des Nachweises von Antikörpern der IgG- und IgM-Klasse im Blutplasma des Patienten. Eine solche Studie wird auch als Bluttest für Anti-HCV oder Anti-HCV bezeichnet.

Das Hepatitis C-Virus ist ein RNA-haltiges Virus. Es betrifft Leberzellen und führt zur Entwicklung von Hepatitis. Dieses Virus kann sich in vielen Blutzellen (Monozyten, Neutrophilen, B-Lymphozyten, Makrophagen) vermehren. Es zeichnet sich durch eine hohe Mutationsaktivität aus, aufgrund derer es die Wirkung der Schutzmechanismen des körpereigenen Immunsystems vermeiden kann.

Am häufigsten wird das Hepatitis-C-Virus durch das Blut übertragen (durch nicht sterile Nadeln, Spritzen, Werkzeuge zum Durchstechen, Tätowieren, Transplantation von Spenderorganen, Bluttransfusion). Es besteht auch die Gefahr einer Übertragung während des Geschlechtsverkehrs von der Mutter auf das Baby während der Geburt.

Für den Fall, dass fremde Mikroorganismen (in diesem Fall das Hepatitis-C-Virus) in den menschlichen Körper gelangen, beginnt das Immunsystem, schützende Antikörper - Immunglobuline - zu produzieren. Hepatitis-C-Antikörper werden als "Anti-HCV" oder "Anti-HCV" abgekürzt. Dies bezieht sich auf Gesamtantikörper der IgG- und IgM-Klassen.

Hepatitis C ist gefährlich, da in den meisten Fällen (etwa 85%) die akute Form der Krankheit asymptomatisch ist. Danach wird die akute Form der Hepatitis chronisch, was durch einen wellenartigen Verlauf mit leichten Symptomen während der Exazerbationsperiode gekennzeichnet ist. In diesem Fall trägt eine Laufkrankheit zur Entwicklung einer Leberzirrhose, eines Leberversagens und eines hepatozellulären Karzinoms bei.

In der akuten Phase der Krankheit werden durch eine Blutuntersuchung auf Anti-HCV Antikörper der Klassen IgG und IgM nachgewiesen. Während des chronischen Krankheitsverlaufs werden Immunglobuline der IgG-Klasse im Blut nachgewiesen.

Indikationen zur Analyse

Indikationen für die Ernennung einer Blutuntersuchung auf Anti-HCV sind folgende Bedingungen:

  • das Vorhandensein von Symptomen einer Virushepatitis C - Körperschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Gelbsucht ist möglich;
  • erhöhte Spiegel an Lebertransaminasen;
  • übertragene Hepatitis unbekannter Ätiologie;
  • Untersuchung von Patienten mit einem Risiko für eine Virushepatitis C-Infektion;
  • Screening-Untersuchungen.

Decodierungsanalyse

Das Ergebnis dieser Blutuntersuchung kann positiv oder negativ sein..

  • Ein positives HCV-Bluttestergebnis kann auf eine akute oder chronische Virushepatitis C oder eine frühere Krankheit hinweisen.
  • Ein negatives Ergebnis zeigt das Fehlen des Hepatitis-C-Virus im Körper an. Auch ein negatives Ergebnis einer Blutuntersuchung auf Hepatitis-C-Virus tritt in einem frühen Stadium der Krankheit mit der seronegativen Form des Hepatitis-Virus auf (etwa 5% der Fälle)..

HBS-Bluttest

Sehr oft verschreibt ein Arzt gleichzeitig eine Blutuntersuchung auf HCV und HBS..

HBS-Bluttest - die Definition von Hepatitis B. Hepatitis B ist wie Hepatitis C eine infektiöse Lebererkrankung, die durch ein DNA-haltiges Virus verursacht wird. Experten stellen fest, dass Hepatitis B bei Menschen am häufigsten auftritt als alle anderen Arten von Virushepatitis. In den meisten Fällen tritt es ohne ausgeprägte Anzeichen auf, so dass viele infizierte Menschen lange Zeit nichts über ihre Krankheit wissen..

Eine Infektion mit dem Hepatitis B-Virus ist durch vertikalen sexuellen Kontakt über das Blut möglich (von der Mutter zum Baby während der Geburt)..

Indikationen zur Analyse

Es gibt solche Hinweise für die Ernennung einer Blutuntersuchung für HBS:

  • übertragene Hepatitis unbekannter Ätiologie;
  • Überwachung des Verlaufs und der Behandlung der chronischen Virushepatitis B;
  • Untersuchung von Patienten mit Hepatitis-B-Infektionsrisiko;
  • Bestimmung der Durchführbarkeit einer Hepatitis-B-Impfung.

Entschlüsselung

  • Ein positives Ergebnis einer Blutuntersuchung auf Hepatitis B-Virus kann eine Erholung nach einer Krankheit bedeuten, die Wirksamkeit der Hepatitis B-Impfung.
  • Ein negatives Ergebnis dieser Analyse kann auf das Fehlen von Hepatitis B nach der Impfung gegen dieses Virus hinweisen. Zusätzlich tritt im Inkubationsstadium von Hepatitis B ein negatives Testergebnis auf.

Es gibt keine spezifischen Anforderungen für die Blutspende für HCV- und HBS-Studien. Die einzige Empfehlung ist die Notwendigkeit, Blut zu fasten, dh mindestens acht Stunden sollten nach der letzten Mahlzeit vergehen. Es ist auch am besten, frühestens sechs Wochen nach der angeblichen Infektion Blut für diese Studien zu spenden..

4 obligatorische Analysen

Eine umfassende Studie kombiniert 4 Analysen, die für den Krankenhausaufenthalt, die Registrierung, den Transfer von / zu einer medizinischen Einrichtung, die Erlangung eines Gesundheitsbuchs, die Erlangung einer Arbeitserlaubnis in der Russischen Föderation usw. erforderlich sind. Studien können Krankheiten erkennen, die durch medizinische Verfahren übertragen werden, und sexuell übertragbare Infektionen: HIV, Hepatitis B und C, Syphilis. Im Falle einer anonymen Übergabe dieser Umfrage ist es nicht erforderlich, Passdaten anzugeben (F. I. O., Adresse des ständigen Wohnsitzes, Staatsbürgerschaft).

Der Komplex umfasst:

  • HIV 1,2 Ag / Ab Combo (Bestimmung von Antikörpern gegen HIV-Typ 1 und 2 und p24-Antigen)
  • Anti-HCV, Antikörper, ELISA
  • Treponema pallidum, Antikörper, ELISA
  • HBsAg, ELISA

Hepatitis C, Antikörper + Hepatitis B, Antigen, australisches Antigen + HIV 1 und 2, Antikörper und p24-Antigen + Syphilis (blasses Treponem), Antikörper.

Anti-HCV + HBsAg, Hepatitis B-Oberflächenantigen + HIV 1,2 Ag / Ab-Kombination, HIV 1,2 Abs, p24-Antigen + Treponema pallidum Abs.

Enzymimmunoassay (ELISA).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Die Studie soll auf Hepatitis B und C, HIV-Infektionen der Typen 1 und 2 und Syphilis untersuchen..

Für das Hepatitis B-Screening wird im Test eines der Antigene dieses Virus, HBsAg, bestimmt. Es ist Teil der Hülle des Virus und der früheste Marker für eine aktive Infektion. HBsAg tritt normalerweise 2-8 Wochen nach der Infektion im Blut auf. Dieses Antigen kann sowohl bei akuter als auch bei chronischer Hepatitis B nachgewiesen werden. Es wird nicht durch Auflösen einer akuten Hepatitis B-Infektion und nach der Impfung bestimmt. Es sollte betont werden, dass HBsAg auch während des Zeitraums des „serologischen Fensters“ nicht nachgewiesen wird. Darüber hinaus ist die Hepatitis-Infektion in einigen Fällen latenter Natur, während das Virus im Lebergewebe verbleibt (was durch ein positives Ergebnis der Analyse der DNA des Virus belegt wird). HBsAg wird jedoch nicht im Blut nachgewiesen. Somit ist HBsAg ein empfindlicher, aber kein absoluter Marker für den Ausschluss von Hepatitis B. Das Vorhandensein von HBsAg im Blut über einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten ist eines der Kriterien für die Diagnose einer chronischen Hepatitis B. Beim Nachweis von HBsAg im Blut werden zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose zu klären.

Für das Hepatitis-C-Screening werden im Test IgG-Antikörper gegen das Virus bestimmt. Anti-HCV kann sowohl bei einer aktuellen Infektion (akut oder chronisch) als auch bei der Auflösung der akuten Hepatitis C nachgewiesen werden. Die Analyse auf Anti-HCV erlaubt daher keine Unterscheidung zwischen einer Vorgeschichte von akuter und chronischer Hepatitis und Hepatitis C. Wenn im Blut Anti-HCV nachgewiesen wird, werden zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose zu klären..

Das HIV-Screening vom Typ 1 und Typ 2 erfolgt durch Nachweis von Antikörpern gegen dieses Virus und das p24-Antigen. Die Analyse auf Antikörper gegen das Virus zeichnet sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit aus (> 99,5%). Die Spezifität dieser Analyse ist geringer: Ein falsch positives Ergebnis kann bei Vorhandensein von Autoantikörpern im Blut des Patienten, Lebererkrankungen, kürzlich erfolgter Impfung gegen Influenzaviren und bei Vorliegen einer anderen akuten Virusinfektion beobachtet werden. Aus diesem Grund wird bei Erhalt eines positiven Ergebnisses eine zusätzliche bestätigende Analyse durchgeführt. Um genauere Informationen über den HIV-Status des Patienten zu erhalten, wird der HIV-Antikörpertest durch den p24-Antigentest ergänzt, eines der Strukturproteine ​​des viralen Kapsids, das ein früher Marker für eine akute HIV-Infektion ist. Ein p24-Assay kann besonders in den frühen Stadien einer Infektion nützlich sein, wenn der Titer des Antivirus-Antikörpers noch kein nachweisbares Niveau erreicht hat. Es ist zu beachten, dass dieses Antigen nicht mehr nachgewiesen werden kann, wenn eine ausreichende Anzahl von Antikörpern gegen HIV (einschließlich p24) produziert wird. Die Spezifität der Analyse auf p24 erreicht 100% und ihre Sensitivität beträgt 30-50%. Die Kombination von zwei Tests zur Bestimmung von HIV (Antikörper und p24-Antigen) ermöglicht eine 100% ige Sensitivität und Spezifität..

Zum Screening der Syphilis werden im Test IgM- und IgG-Antikörper gegen blasses Treponem (Treponema pallidum) bestimmt. Die Analyse zeichnet sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit aus. Mit den folgenden Faktoren können falsch positive Ergebnisse beobachtet werden: das Vorhandensein von Autoantikörpern im Blut (z. B. antinukleäre Antikörper), das Vorhandensein von akuten Virusinfektionen der Atemwege, Mononukleose, Masern und andere Virusinfektionen, Periarteritis nodosa, rheumatoide Arthritis, Sklerodermie und andere Bindegewebserkrankungen, andere Spirochetose (Lyme-Borreliose, Leptospirose) ) und andere Treponematosen. Aus diesem Grund werden nach Erhalt eines positiven Analyseergebnisses zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose zu klären. Serologische Tests sind in der Sekundärperiode und bei latenter Syphilis am aussagekräftigsten.

Da in der Studie Antikörper gegen Krankheitserreger ermittelt werden, sollte bei der Interpretation des Ergebnisses der Zustand des Immunsystems des Patienten berücksichtigt werden. Bei Patienten mit Immunsuppression (Einnahme von Glukokortikoiden und anderen Immunsuppressiva) und bei älteren Menschen können falsch negative Ergebnisse beobachtet werden. Anamnestische Daten sind ebenfalls von großer Bedeutung: Die Zugehörigkeit der Patientin zu einer Risikogruppe für diese Krankheiten (Verwendung injizierender Medikamente, mehrfache Bluttransfusionen), das Vorhandensein von Autoimmun- und Infektionskrankheiten, der physiologische Zustand des Körpers (Schwangerschaft, Alter).

Wofür wird diese Studie verwendet??

  • Für das Screening auf Hepatitis B und C Typ 1 und Typ 2 HIV-Infektion und Syphilis.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Im Krankenhaus;
  • bei der Registrierung des Sanitärbuchs;
  • bei der Registrierung für eine Schwangerschaft;
  • bei der Registrierung beim Militär;
  • nach Erhalt einer Arbeitserlaubnis.

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte: negativ - für alle 4 Indikatoren.

Bluttest für rw hiv hbs hcv wie viel tun

HBsAg- und HCV-Bluttest: Was ist das? Indikationen, Transkription

Als labordiagnostische Methode in der Medizin werden verschiedene Arten von Blutuntersuchungen eingesetzt. Bei Verdacht auf einen Entzündungsprozess in der Leber werden spezielle Untersuchungsmethoden angewendet. HBsAg- und HCV-Screening.

Diese Art der Studie ist wichtig für die korrekte Diagnose. Eine Virushepatitis in einem frühen Stadium ist asymptomatisch. Wenn charakteristische Symptome der Krankheit auftreten, wird bereits ein schwerer Leberschaden diagnostiziert..

Eine Studie zu HBsAg und HCV zeigt den Gehalt an Antigenen und Antikörpern im Blut. Wenn Hepatitis-Marker gefunden werden, ist dies ein Indikator für eine virale Leberschädigung. Mit dieser Methode können Sie Pathologien in einem frühen Stadium der Entwicklung erkennen und mit der Behandlung beginnen.

Was werde ich lernen? Der Inhalt des Artikels.

HBsAg und HCV: Entschlüsselung

Bei Verdacht auf Hepatitis C wird ein HCV-Test verschrieben. Dieser Test wird zusammen mit einem HBsAg-Test zur Überprüfung auf Hepatitis B verschrieben.

HBsAg- und HCV-Blutwerte sind negativ, positiv, falsch positiv, falsch negativ.

Die positive Antwort ist ein Signal zur Infektion. Es kann auch bedeuten, dass die Person eine Krankheit erlitten hat..

Ein negatives Ergebnis ist ein Indikator für das Fehlen von Viren im Körper und die Immunität nach der Impfung. Wenn der Patient im Inkubationsstadium eine Krankheit hat, ist der Test ebenfalls negativ.

In einigen Fällen kann eine falsch positive Antwort erhalten werden. Dies tritt auf, wenn der HBsAg-Score untersucht wird. Die Gründe für das falsche Ergebnis sind ein minderwertiges Verfahren zur Entnahme von Biomaterial, die Verbindung des Reagens mit anderen Antigenen.

Eine falsch negative Reaktion tritt auf, wenn seit der Infektion weniger als 4 Wochen vergangen sind.

In zweifelhaften Fällen ist es notwendig, die Studie erneut durchzuführen..

Was tun mit einer positiven Analyse von HBs und HCV??

Wenn während des Tests eine positive Reaktion erzielt wird, wird der Patient gebeten, sich wiederholten Tests auf HBs und HCV zu unterziehen. Darüber hinaus ist es notwendig, die Leberfunktion zu überprüfen - Lebertests bestehen, die Viruslast bestimmen.

Daten zur Studie zu HBs und HCV werden an die Klinik am Wohnort gesendet. Ein Spezialist für Infektionskrankheiten behandelt Hepatitis B und Hepatitis C. Die Therapiemethoden werden individuell ausgewählt. Dies hängt vom Stadium der Krankheit und den Eigenschaften des Körpers des Patienten ab. Die Frage der Krankenhauseinweisung des Patienten wird individuell entschieden..

Wenn die Krankheit in akuter Form rechtzeitig bemerkt und behandelt wird, erholt sich die Person. Lebenslange Immunität wird gebildet.

Mit einem langen Verlauf des pathologischen Prozesses und einer Abnahme der Immunabwehr des Körpers entwickelt sich eine chronische Form.

Eine Blutuntersuchung auf Hepatitis-Marker

Blut für Antikörper

Wenn die Proteinkomponenten viraler Zellen in den Körper gelangen, versucht das Immunsystem, sie zu überwinden. Antikörper werden produziert. Bei Verdacht auf Hepatitis C wird das Blut auf IgG- und IgM-Antikörper getestet..

Beim Testen auf Anti-HCV können nichtstrukturelle Proteine ​​des Virus, NS3, NS4, NS5, nachgewiesen werden. Das Stadium der Krankheit wird durch ihr Vorhandensein bestimmt..

Beim Test auf Anti-HBs wird der Titer der Antikörper gegen Hepatitis B bestimmt.

Ergebnisse entschlüsseln

Wenn der Wert der Indikatoren weniger als 0,05 IE / ml beträgt, wird der Test als negativ angesehen. Wenn das HBsAg-Messergebnis größer oder gleich 0,05 IE / ml ist, wird die Analyse als positiv behandelt.

Diese Messwerte müssen mit einem Bestätigungstest überprüft werden, der zweimal durchgeführt wird..

Wenn der Bestätigungstest positiv ist, ist das Ergebnis HBsAg (Bestätigungstest) - "positiv". Wenn der Wert negativ ist, wird der Test als "nicht bestätigt" definiert. Erneute Analyse erforderlich.

Das Ergebnis einer Blutuntersuchung auf HBsAg im Blut mit einem „+“ - Zeichen kann in mehreren Fällen sein:

  • bei akuten und chronischen Formen der Hepatitis B;
  • mit dem Transport des Virus im Körper.

Ein negatives Ergebnis wird interpretiert als:

  • Mangel an Virus;
  • Erholungszeit in akuter Form der Krankheit;
  • chronisch träger Prozess.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss das entnommene Biomaterial auf andere Indikatoren überprüft werden. Bei Verdacht auf Hepatitis C werden der Gehalt an IgG- und IgM-Antikörpern und deren Kombination analysiert..

Die Datenentschlüsselung lautet wie folgt:

  • IgG-Nachweis - träge Hepatitis C oder Kontakt mit dem Patienten in der Vergangenheit (zusätzliche Tests auf Virus-RNA (PCR) werden durchgeführt);
  • Der IgM-Nachweis ist eine akute Form der Krankheit;
  • Gesamt-Anti-HCV-Gesamtantikörper (IgG und IgM) - Detaillierte Informationen zum Gehalt an Antikörpern im Körper in einem frühen Stadium der Krankheit.

Das Zeugnis der Biomaterialstudie für das Vorhandensein des Hepatitis-C-Erregers (NS3, NS4, NS5) wird wie folgt entschlüsselt:

  • NS3 - Krankheit in einem frühen Stadium (Infektionsrate);
  • NS4 - spätes Stadium, ausgedehnte Leberschädigung;
  • NS5 - Prozesschronisierung.

Das Vorhandensein von Antikörpern gibt keinen Anlass zur Sorge. Um Unsicherheiten bei der Interpretation der Ergebnisse zu vermeiden, wird eine zusätzliche Untersuchung durchgeführt: eine Untersuchung der RNA des Virus nach der Methode der Polymerasekettenreaktion (PCR).

4 obligatorische Analysen, ausdrücklich

Umfassender Screening-Schnelltest auf Hepatitis B und C, HIV-Infektion des 1. und 2. Typs und Syphilis, obligatorisch für Krankenhausaufenthalte, Registrierung eines Gesundheitsbuchs, Registrierung für Schwangerschaft, Registrierung für militärische Registrierung, Erlangung einer Arbeitserlaubnis usw..

Hepatitis C, Antikörper + Hepatitis B, Antigen, australisches Antigen + HIV 1 und 2, Antikörper und p24-Antigen + Syphilis (blasses Treponem), Antikörper.

Anti-HCV + HBsAg, Hepatitis B-Oberflächenantigen + HIV 1,2 Ag / Ab-Kombination, HIV 1,2 Abs, p24-Antigen + Treponema pallidum Abs.

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Die Studie soll auf Hepatitis B und C, HIV-Infektionen der Typen 1 und 2 und Syphilis untersuchen. Da dies ein Express-Test ist, werden die Ergebnisse so schnell wie möglich erhalten..

Für das Hepatitis B-Screening wird eines der Antigene dieses Virus, HBsAg, in einer Blutuntersuchung bestimmt. Es ist Teil der Hülle des Virus und der früheste Marker für eine aktive Infektion. HBsAg tritt normalerweise 2-8 Wochen nach der Infektion im Blut auf. Dieses Antigen kann sowohl bei akuter als auch bei chronischer Hepatitis B nachgewiesen werden. Es wird nicht durch Auflösen einer akuten Hepatitis B-Infektion und nach der Impfung bestimmt. Es sollte betont werden, dass HBsAg auch während des Zeitraums des „serologischen Fensters“ nicht nachgewiesen wird. Darüber hinaus ist die Hepatitis-Infektion in einigen Fällen latenter Natur, während das Virus im Lebergewebe verbleibt (was durch ein positives Ergebnis der Analyse der DNA des Virus belegt wird). HBsAg wird jedoch nicht im Blut nachgewiesen. Somit ist HBsAg ein empfindlicher, aber kein absoluter Marker für die Beseitigung von Hepatitis B. Das Vorhandensein von HBsAg im Blut über einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten ist eines der Kriterien für die Diagnose einer chronischen Hepatitis B. Beim Nachweis von HBsAg im Blut werden zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose einer viralen Hepatitis B zu klären.

Für das Hepatitis-C-Screening wird in einer Blutuntersuchung ein IgG-Antikörper gegen das Virus bestimmt. Anti-HCV kann sowohl bei einer aktuellen Infektion (akut oder chronisch) als auch bei der Auflösung der akuten Hepatitis C nachgewiesen werden. Die Analyse auf Anti-HCV erlaubt daher keine Unterscheidung zwischen einer Vorgeschichte von akuter und chronischer Hepatitis und Hepatitis C. Wenn Anti-HCV im Blut nachgewiesen wird, werden zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose einer Virushepatitis C zu klären.

Eine Analyse auf HIV (das Virus, das AIDS verursacht) oder genauer ein Screening auf eine HIV-Infektion des 1. und 2. Typs wird durchgeführt, indem die Antikörper gegen dieses Virus und das p24-Antigen bestimmt werden. Die Analyse auf Antikörper gegen das Virus zeichnet sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit aus (> 99,5%). Die Spezifität dieser Analyse ist geringer: Ein falsch positives Ergebnis kann bei Vorhandensein von Autoantikörpern im Blut des Patienten, Lebererkrankungen, kürzlich erfolgter Impfung gegen Influenzaviren und bei Vorliegen einer anderen akuten Virusinfektion beobachtet werden. Aus diesem Grund wird bei Erhalt eines positiven Ergebnisses eine zusätzliche bestätigende Analyse durchgeführt. Um genauere Informationen über den HIV-Status des Patienten zu erhalten, wird der HIV-Antikörpertest durch den p24-Antigentest ergänzt, eines der Strukturproteine ​​des viralen Kapsids, das ein früher Marker für eine akute HIV-Infektion ist. Ein p24-Assay kann besonders in den frühen Stadien einer Infektion nützlich sein, wenn der Titer des Antivirus-Antikörpers noch kein nachweisbares Niveau erreicht hat. Es ist zu beachten, dass dieses Antigen nicht mehr nachgewiesen werden kann, wenn eine ausreichende Anzahl von Antikörpern gegen HIV (einschließlich p24) produziert wird. Die Spezifität der Analyse auf p24 erreicht 100% und ihre Sensitivität beträgt 30-50%. Die Kombination von zwei Tests zur Bestimmung von HIV (Antikörper und p24-Antigen) ermöglicht eine 100% ige Sensitivität und Spezifität..

In einem Bluttest auf Syphilis (Syphilis-Screening) werden IgM- und IgG-Antikörper gegen blasses Treponem (Treponema pallidum) bestimmt. Die Analyse zeichnet sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit aus. Mit den folgenden Faktoren können falsch positive Ergebnisse beobachtet werden: das Vorhandensein von Autoantikörpern im Blut (z. B. antinukleäre Antikörper), das Vorhandensein von akuten Virusinfektionen der Atemwege, Mononukleose, Masern und andere Virusinfektionen, Periarteritis nodosa, rheumatoide Arthritis, Sklerodermie und andere Bindegewebserkrankungen, andere Spirochetose (Lyme-Borreliose, Leptospirose) ) und andere Treponematosen. Aus diesem Grund werden, wenn ein positives Testergebnis für Syphilis erhalten wird, zusätzliche Bestätigungstests durchgeführt, um die Diagnose zu klären. Serologische Tests sind in der Sekundärperiode und bei latenter Syphilis am aussagekräftigsten.

Da in der Studie Antikörper gegen Krankheitserreger ermittelt werden, sollte bei der Interpretation des Ergebnisses der Zustand des Immunsystems des Patienten berücksichtigt werden. Bei Patienten mit Immunsuppression (Einnahme von Glukokortikoiden und anderen Immunsuppressiva) und bei älteren Menschen können falsch negative Ergebnisse beobachtet werden. Anamnestische Daten sind ebenfalls von großer Bedeutung: Die Zugehörigkeit der Patientin zu einer Risikogruppe für diese Krankheiten (Verwendung injizierender Medikamente, mehrfache Bluttransfusionen), das Vorhandensein von Autoimmun- und Infektionskrankheiten, der physiologische Zustand des Körpers (Schwangerschaft, Alter).

Wofür wird diese Studie verwendet??

  • Für das Screening auf Hepatitis B und C Typ 1 und Typ 2 HIV-Infektion und Syphilis.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Im Krankenhaus;
  • bei der Registrierung des Sanitärbuchs;
  • bei der Registrierung für eine Schwangerschaft;
  • bei der Registrierung beim Militär;
  • nach Erhalt einer Arbeitserlaubnis.

Referenzwerte (Testnorm für Hepatitis B und C, Analyse auf HIV, Analyse auf Syphilis): negativ - für alle 4 Indikatoren.

Wie viel Hepatitis-Analyse wird durchgeführt: Zweck, Art der Forschung, Fristen, Dekodierung der Ergebnisse, Haltbarkeit der Analyse

Entzündungsprozesse in der Leber, die durch verschiedene Toxine und Viren hervorgerufen werden, die in den Körper des Individuums eingedrungen sind, führen zu pathologischen Zuständen, die als Hepatitis bezeichnet werden. Ihre Folgen sind sehr schwerwiegend - es handelt sich um Leberzirrhose, Onkologie und Leberversagen. Die Früherkennung der Krankheit bietet eine Chance für eine erfolgreiche Heilung. Es ist wichtig zu bedenken, dass ein langer Zeitraum der Krankheit oft asymptomatisch ist. Ein Hepatitis-Test ist der erste Schritt in einer umfassenden Untersuchung. Welche Methoden existieren und wie lange eine Blutuntersuchung auf Hepatitis durchgeführt wird, wird in diesem Artikel behandelt..

Wie man auf Hepatitis getestet wird?

Es gibt verschiedene Arten von Studien, für die das Blut eines Individuums als Biomaterial verwendet wird:

Die ersten beiden Methoden werden für die Differentialdiagnose verwendet, sie werden als spezifisch bezeichnet und mit Hilfe der letzten drei bestätigen sie die Diagnose, sie sind Hilfsmittel. Zusätzlich zu den oben genannten Methoden können Sie zu Hause überprüfen.

Hierzu gibt es Schnelltests, mit denen auch Hepatitis-Tests durchgeführt werden. In wie vielen Minuten werden die Ergebnisse mit dieser Art von Studie fertig sein? Das Ergebnis wird nach dem in den Anweisungen für den Test angegebenen Zeitraum ausgewertet. Wenn Kapillarblut als Biomaterial verwendet wurde, sind die Ergebnisse in zehn Minuten fertig, wenn Speichel - in zwanzig. Es sei daran erinnert, dass die Expressmethode nicht als endgültige Bestätigung der Krankheit angesehen werden kann.

Unspezifische Hepatitis-Tests

Einige Patienten interessieren sich dafür, warum ihnen eine Urinanalyse verschrieben wurde, ob ein Hepatitis-Test erforderlich ist und wie viel Analyse durchgeführt wird. Tatsache ist, dass die Entwicklung dieser Krankheit von Gelbsucht begleitet wird und eine ihrer Manifestationen die dunkle Farbe des Urins ist. Der Grund für dieses Phänomen ist eine erhöhte Konzentration von Bilirubin im Blut und infolgedessen das Vorhandensein seiner Spaltprodukte im Urin. Die Analyse wird am zweiten Tag fertig sein. Die nächste Art der Forschung ist die allgemeine und Biochemie des Blutes. Im ersten Fall wird ein relativ geringer Gehalt an weißen Blutkörperchen und Hämoglobin gefunden. Eine Abnahme der Thrombozytenkonzentration weist auf eine schwere Form der Krankheit hin. Der zweite Typ ist zwar nicht spezifisch, aber sehr informativ. Es wird eine Überbewertung der zulässigen Normen der folgenden Indikatoren beobachtet:

Sie zeigen die Schwere der zerstörerischen Prozesse an, die in den Leberzellen ablaufen, und infolgedessen gelangen die Enzymsubstanzen in den Blutkreislauf. Zusätzlich sind quantitative Veränderungen zwischen Triglyceriden und Proteinfraktionen vorhanden. Wenn das Individuum keine Lebererkrankung hat, zeigt die Analyse keine Veränderungen.

Ein Koagulogramm hilft bei der Beurteilung des Zustands des Blutgerinnungssystems. Aufgrund einer beeinträchtigten Leberfunktion und eines Proteinmangels nimmt das Vorhandensein von Gerinnungsfaktoren stark ab, was zu starken Blutungen führen kann.

Hepatitis-spezifische Tests

Dazu gehören immunologische und serologische. Mit ihrer Hilfe werden Antikörper gegen Krankheitserreger und Viruspartikel im Blut des Individuums nachgewiesen. Antikörper sind Proteinverbindungen, die von weißen Blutkörperchen produziert werden. Nach den Ergebnissen dieser Studien wird eine Differentialdiagnose durchgeführt und die Art der Hepatitis bestimmt, von denen jede ihren eigenen charakteristischen Marker hat. Zum Beispiel ist das Testen auf Hepatitis A zu Hause ziemlich erschwinglich. Hierzu werden Schnelltests in einer Apothekeneinrichtung gekauft. Wie viel Hepatitis-A-Marker-Analyse durchgeführt wird, hängt vom Hersteller dieser Medizinprodukte ab. Im Durchschnitt dauert die Studiendauer nicht mehr als fünfzehn Minuten. Natürlich kann eine zu Hause durchgeführte Analyse nicht als Grundlage für eine Diagnose dienen, ist aber als Erstuntersuchung völlig gerechtfertigt. Laboratorien bieten eine breite Palette von Hepatitis-Diagnosediensten mit den folgenden Methoden an:

  • Enzymimmunoassay. Bestimmen Sie damit die Viruslast. IgM ist ein spezifischer Marker, der in den ersten Tagen der Infektion nachgewiesen wird. In Reaktion auf die Aufnahme des Pathogens werden Antikörper synthetisiert. Der Nachweis von IgG weist auf eine frühere Infektion und das Vorhandensein einer Immunität gegen das Virus hin.
  • Die Polymerasekettenreaktion wird zur Früherkennung der Krankheit verwendet und gilt als wirksame Methode. Es wird verwendet, um infizierte Personen zu identifizieren, die mit Patienten in Kontakt standen. Wie viel eine Blutuntersuchung auf Hepatitis auf diese Weise durchgeführt wird, hängt davon ab, welches Labor der Gesundheitseinrichtung das Biomaterial gespendet hat. Privatkliniken sind bereit, innerhalb von ein bis drei Tagen Antworten zu geben. In regionalen und kommunalen Studien dauert diese Studie bis zu sieben Tage.

Hepatitis B-Marker

Diagnosemarker für diese Art von Hepatitis:

  • Anti-HBe - zeigt Remission oder Genesung an.
  • Anti-HBcorIgG - Zeigt erfolgreiche Impfung und frühere Krankheiten an.
  • HBsAg - am Ende der Inkubationszeit nachgewiesen. Eine sechsmonatige Aufbewahrung ab Krankheitsbeginn weist auf ein chronisches Stadium hin.
  • HBeAg - zeigt das Vorhandensein eines Virus im Körper an. Wenn Gelbsucht vergeht, wird der Marker nicht erkannt. Ein chronischer Verlauf wird bei längerer Persistenz im Blut vermutet.
  • Anti-HBs - werden während der Wiederherstellung aufgezeichnet. Dieser Indikator ist für die Stärke der Immunantwort verantwortlich..
  • Anti-HBcorIgM - zeigt eine akute Virusentzündung der Leber an. Diese Antikörper befinden sich im Blutkreislauf, bis sich das Individuum erholt hat..

Wie viel Hepatitis B-Test wird durchgeführt? Normalerweise erhält der Patient innerhalb von sieben Tagen eine Antwort.

Hepatitis-C-Test

Das Blut wird durch einen Enzymimmunoassay (ELISA) auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen HCV untersucht. Antikörper sind Proteinverbindungen, die vom Immunsystem als Reaktion auf das Eindringen des Virus in den Körper synthetisiert werden. Sie kommen in verschiedene Klassen und können über einen langen Zeitraum, sogar lebenslang, und in Abwesenheit des Erregers der Krankheit nachgewiesen werden. ELISA wird zur Erstdiagnose der Krankheit verwendet. Es muss vor der Operation verschrieben werden, Spender, Frauen in Position usw..

Wie viel Hepatitis-C-Test wird durchgeführt? Die Laufzeit beträgt je nach Arbeitsbelastung des Labors ein bis fünf Tage. Nach Erhalt eines positiven Ergebnisses wird ein zusätzlicher Test durchgeführt, der als Immunoblot bezeichnet wird. Um die Diagnose zu bestätigen, wird PCR verwendet, um das Virus mit dieser Methode nachzuweisen. In den meisten Fällen weist das Vorhandensein von HCV-Antikörpern im Blut auf das Vorhandensein einer chronischen Virushepatitis im Individuum hin. In einigen Fällen sind falsch positive Ergebnisse möglich. Oft tritt dieses Phänomen bei Personen mit einigen Infektionskrankheiten und bei schwangeren Frauen auf. Der Grund ist die Aufnahme von Immunsuppressiva und ein Ungleichgewicht im Immunsystem.

Wie viele Tage wird ein Hepatitis-Test durchgeführt? Eine solche Frage wird häufig von Patienten an den Arzt gestellt, wenn diese Art von Forschung verschrieben wird. Grundsätzlich sind die Ergebnisse am nächsten Tag fertig, aber in einigen Fällen können sie in fünf oder zehn Tagen erhalten werden.

PCR bei der Diagnose von Leberentzündungen

Die Untersuchung nach der Methode der Polymerasekettenreaktion erfolgt nach dem Nachweis von Antikörpern im Körper des Individuums. Es gilt als das zuverlässigste. Nachweis viraler RNA oder DNA mittels PCR. Darüber hinaus bestimmt die Durchführung einer solchen Studie den Genotyp des Virus, der für die Verschreibung einer therapeutischen Behandlung und die Überwachung der Reaktion des Körpers auf bestimmte Medikamente sehr wichtig ist. Für diese Art der Diagnose gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Qualitativ - zeigt das Vorhandensein des Erregers der Krankheit im Körper an, d. H. Wird verwendet, um die Krankheit zu bestätigen. Dieser Typ ermöglicht es herauszufinden, ob spezielle Zellen den Körper synthetisieren, um Infektionen zu bekämpfen oder nicht..
  • Quantitativ - Ermöglicht die Quantifizierung des Vorhandenseins des Virus sowie die Klärung des Infektionsgrades. Es zeigt eine Viruslast auf den Körper, es kann hoch oder niedrig sein.

Wie viel Hepatitis-PCR-Analyse wird durchgeführt? Das fertige Ergebnis wird dem Patienten spätestens vierzehn Tage nach Abgabe des Biomaterials mitgeteilt. Und in einigen Fällen für fünf Stunden. Nach Prüfung der Ergebnisse der Analyse legt der Arzt die Behandlungstaktik fest, deren Zweck darin besteht, die Viruslast zu verringern.

Arten von Tests auf Syphilis

Diese Art der Studie wird häufig zusammen mit einem Hepatitis-Test verschrieben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Syphilis zu erkennen, auch zu Hause. Für die Heimforschung stehen Schnelltests zur Verfügung. Das Ergebnis wird spätestens in 30 Minuten vorliegen. Labormethoden:

  • Die Immunfluoreszenz ist der genaueste Weg, um eine Infektion zu erkennen..
  • Enzymgebundener Immunosorbens-Assay - Ermöglicht die qualitative und quantitative Definition verschiedener Antikörperklassen.
  • Die Immobilisierung von Treponemen ist eine der empfindlichsten Methoden zum Nachweis bestimmter Treponeme. Mit seiner Hilfe wird eine Infektion diagnostiziert, wenn keine Anzeichen der Krankheit vorliegen.
  • Passive Agglutination - Die Methode ist in jedem Stadium der Pathologie wirksam, mit Ausnahme der ersten vier Wochen der Penetration des Erregers.

Unabhängig davon, wie die Studie durchgeführt wurde, können die Ergebnisse in zwei bis drei Tagen erhalten werden, und die Haltbarkeit von Tests auf Syphilis beträgt drei Monate bis zu einem Jahr.

Wie lange dauert der Hepatitis-Test und wann sollte der Test wiederholt werden??

Viele Patienten stellen diese Fragen. Alle Analysen haben unterschiedliche Ablaufdaten:

  • klinische Blutuntersuchungen - fünf Tage;
  • Biochemie - nicht mehr als zwei Wochen;
  • Bluttest auf Hepatitis B und C, ELISA, PCR - sechs Monate.

Wenn der Patient regelmäßig den behandelnden Arzt besucht, sollte er sich keine Gedanken darüber machen, wann er den Test durchführen soll. Der Arzt kontrolliert dieses Problem. Die Patienten müssen vor dem Krankenhausaufenthalt, während der Schwangerschaft, vor der Operation und vor der Blutspende auf HIV und Hepatitis getestet werden. Wie viel Hepatitis-Test wird durchgeführt? Diese Frage ist häufig für Patienten beim Arzt von Interesse. Die Zeitintervalle, in denen die Analysen fertig sein werden, sind ebenfalls unterschiedlich. Bei der Durchführung einer Express-Teststudie ist die Antwort nach maximal sechzig Minuten und mindestens nach fünfzehn Minuten fertig. Die Analyse auf Antikörper erfolgt ein bis sieben Tage, die PCR ist in zwei Wochen fertig. In jedem Fall ist es besser, den Zeitpunkt der Bereitschaft beim Arzt zu erfragen.

Wo und wie viele HIV- und Hepatitis-Tests werden durchgeführt??

Diese Fragen interessieren viele. Zunächst sollten Sie sich an die Klinik am Wohnort wenden, in der der Arzt Ihnen nach einer kleinen Untersuchung Anweisungen für diese Art von Studien gibt, Ihnen erklärt, wie Sie sich richtig auf das Biomaterial vorbereiten und wo es am besten ist, den Test durchzuführen. Es ist wichtig zu bedenken, dass ein HIV-Test sowohl in einer Haushalts- als auch in einer privaten medizinischen Organisation anonym durchgeführt werden kann. Wie viele HIV- und Hepatitis-Tests werden durchgeführt und wie lange sind sie gültig? Die Ergebnisse werden in vier bis sieben Tagen vorliegen und sind nur sechs Monate gültig. Um Hepatitis zu erkennen, wird eine allgemeine Analyse von Urin und Blut, eine Blutbiochemie und eine spezifische Diagnose vorgeschrieben. Zur Diagnose einer HIV-Infektion wird ein Untersuchungskomplex durchgeführt, einschließlich ELISA und Immunoblot.

Verhütung

Hepatitis ist laut WHO eine epidemische Erkrankung. Der parenterale Übertragungsweg verursacht eine infektiöse Läsion der Leber, und in kurzer Zeit wird das akute Stadium chronisch. Virushepatitis B und C provozieren die Entwicklung von Leberversagen, portaler Hypertonie und Zirrhose. Es ist sehr schwierig, diese Krankheit zu heilen, daher sollten alle Anstrengungen auf vorbeugende Maßnahmen gerichtet werden. Prävention zuweisen:

  • Primär - es soll Infektionen vorbeugen. Aufgrund der Tatsache, dass diese Arten von Krankheiten durch sexuellen Kontakt und durch das Blut übertragen werden, müssen bei medizinischen Manipulationen bestimmte Regeln beachtet werden. Verwenden Sie keine Hygieneprodukte anderer Personen, sondern Schutzausrüstung für den Geschlechtsverkehr. Die Impfung ist eine spezifische Prophylaxe und ein guter Schutz gegen diese Krankheit. Der Impfplan stimmt mit dem behandelnden Arzt überein.
  • Sekundärmaßnahmen zielen auf die Behandlung und Früherkennung infizierter Personen ab. Frauen, die die Geburt eines Babys planen, wird empfohlen, eine Blutuntersuchung auf Hepatitis durchzuführen. Wie viele Tage die Studie durchgeführt wird, kann mit dem Arzt besprochen werden. Dieser Ansatz hilft zu erkennen, ob eine Frau ein Infektionsträger ist, und dementsprechend das Risiko ihrer Übertragung auf ein ungeborenes Kind zu verringern. Für infizierte Personen wird gezeigt: Beratung; kontinuierliche Überwachung zur Früherkennung chronischer Pathologie; geeignete Therapie, einschließlich antiviraler.

Arten von HIV-Tests

Sie wissen bereits, wie viel Analyse für Syphilis und Hepatitis durchgeführt wird. HIV kann auch durch Bestehen einer Diagnose erkannt werden. Betrachten wir, welche Methoden existieren:

  • PCR - mit seiner Hilfe wird der Immunstatus untersucht, RNA- und DNA-Viren bestimmt. Dieser Vorgang dauert drei bis vierzehn Tage..
  • Schnelltests - Für die Analyse wird jede biologische Flüssigkeit (Blut, Speichel, Urin) benötigt. Das Ergebnis ist in 15-30 Minuten fertig.
  • IFA - Ergebnisse des Enzymimmunoassays werden in zwei Tagen vorliegen.
  • Immunoblot - bestimmte Blutantigene werden im Blutserum gesucht. Dieser Vorgang dauert mehrere Tage..
  • Vollständiges Blutbild (KLA) - Die Antwort ist normalerweise am nächsten Tag fertig.

Grundsätzlich hängt der Zeitpunkt der Verfügbarkeit der Ergebnisse von der Arbeitsbelastung der Laboratorien ab. Daher ist es besser, die Frage, wie viele Tests auf HIV (AIDS) und Hepatitis durchgeführt werden, im Voraus festzulegen, da in einigen Situationen die Antwort so schnell wie möglich erforderlich ist. Beispielsweise wird in normalen Polikliniken nach zwei Wochen eine Antwort angefordert. Bei der Kontaktaufnahme mit privaten Zentren - in einer Woche.

Wie lange das Ergebnis gültig sein wird, hängt vom Ziel ab, das der Arzt bei der Bestellung der Analyse verfolgt hat. Zum Beispiel sind die Ergebnisse einer Studie zu Hepatitis und HIV, die zur Operation eingereicht wurde, drei Monate gültig, UCK - nicht länger als zehn Tage. Die allgemein anerkannte Gültigkeitsdauer für einen Hepatitis- und HIV-Test beträgt sechs Monate. Es ist jedoch nicht relevant für schwangere Frauen, sie sollten häufiger getestet werden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Informationen im Laufe der Zeit irrelevant werden, dh verzerrt werden. Daher ist die Einhaltung der Wirkungsbedingungen eine Garantie für eine rechtzeitig diagnostizierte Krankheit und Behandlung.

Fazit

Wie viel eine Blutuntersuchung auf Hepatitis durchgeführt wird, sollte mit einem Arzt überprüft werden. Es wird bei Verdacht auf Pathologie oder mit prophylaktischem Zweck durchgeführt, um Risikofaktoren zu erkennen. Zunächst wird die Blutbiochemie verschrieben und die Konzentration von Proteinen und Enzymen bewertet, um die pathologischen Prozesse in der Leber aufzudecken. Diese Art der Analyse ist in jeder medizinischen Einrichtung verfügbar. Spezifische Tests werden in spezialisierten Labors durchgeführt..

Wie viel Hepatitis-Test wird durchgeführt? Befindet sich der Patient in einer Krankenhausbehandlung, werden die Ergebnisse am Tag der Entbindung oder innerhalb von zehn Tagen bekannt gegeben, wenn sie an ein anderes Labor gesendet werden. Bei Bedarf empfiehlt der Arzt eine zweite Untersuchung. Beispielsweise können Antikörper gegen Hepatitis C für vier bis zehn Wochen im Blutkreislauf des Individuums fehlen. Es ist wichtig zu bedenken, dass eine Blutuntersuchung nicht die akute oder chronische Natur der Krankheit bestimmt, sondern nur die Art der Hepatitis.

Testen auf HIV und Hepatitis. Wie und wo Sie die Analyse kostenlos durchführen können

Testen auf HIV und Hepatitis. Die Hauptursachen für Krankheiten sind vorbeugende Maßnahmen. Leitfaden für praktische Tests: Wie, wo und wann.

HIV und Hepatitis - was sind die Gefahren dieser Namen?

Bakterien, die in unseren Körper eindringen, verringern die Immunität und schwächen die natürliche Abwehr des Körpers gegen äußere Reizstoffe. Onkologie, HIV und Hepatitis gehören derzeit zu den schrecklichsten Krankheiten auf dem Planeten..

Sehr oft wird bei einem mit HIV infizierten Patienten auch Hepatitis diagnostiziert, was natürlich die Genesung erheblich erschwert. Um das Vorhandensein des Virus korrekt festzustellen, führen sie zunächst eine Blutuntersuchung mit Antikörpern durch. Dies geschieht, weil der Bluttest auf HIV und Hepatitis aufgrund der Wirkung des Hepatitis-Virus im Körper negativ sein kann.

Wann sollte der Körper auf eine Infektion getestet werden?

Das Testen auf Infektionen ist in folgenden Fällen sehr wünschenswert:

  • wenn Sie sich für ein Baby entscheiden
  • vor einer verantwortungsvollen Operation
  • mit unvernünftigem Gewichtsverlust
  • sexueller Kontakt mit einem Gelegenheitspartner ohne spezielle Schutzausrüstung
  • nach der Operation
  • Hepatitis-Virus und HIV gelangen häufig durch sexuellen Kontakt in den Körper. In diesem Fall informieren Sie Ihren regulären Sexualpartner korrekt über Ihren Gesundheitszustand..

    Besonders häufig sind Menschen mit Drogenabhängigkeit Hepatitis- und HIV-Viren ausgesetzt. Drogen schädigen das menschliche Immunsystem enorm und lassen den von Infektionen betroffenen Körper im Kampf gegen sie schutzlos zurück. Die Ursache für HIV und Hepatitis ist der Drogenkonsum.

    Medikamente schwächen das menschliche Immunsystem und lassen so ganze Komplexe von Viren und Bakterien in den Blutkreislauf gelangen. In den meisten Fällen ist eine Hepatitis-Infektion asymptomatisch, daher ist es wichtig, Ihre Gesundheit richtig zu überwachen.

    Bluttest auf RV, HIV und Hepatitis

    Ein Bluttest auf PB- und HIV-Infektion besteht darin, Antikörper im Körper nachzuweisen, die als Reaktion auf eine Infektion Immunzellen produzieren. Diese Analyse muss 2-3 Monate ab dem Datum der mutmaßlichen Infektion durchgeführt werden. Während dieser Zeit ist das Antigen gegen das Virus im Blut vorhanden.

    Wenn ein Patient eine Situation hat, die eine dringende Diagnose erfordert, gibt es eine weniger zuverlässige, aber schnellere Methode. Mit dem PCR-Test können Sie das Virus innerhalb von 10 bis 15 Tagen nach der Einnahme identifizieren. Da diese Methode nicht genau genug ist, führt ihr Ergebnis nicht zu einer Diagnose.

    Lesen Sie auch zum Thema

    Um ein sicheres Bild der Krankheit zu erhalten, muss mehr als einmal eine Blutuntersuchung auf HIV durchgeführt werden. Die Kosten für die Analyse eines Markers betragen etwa tausend Rubel.

    Sie können auch den Express-Test verwenden, um schnell Informationen über das Vorhandensein einer Krankheit im Körper zu erhalten. Ein Express-Test nimmt wenig Zeit in Anspruch und wird zu Hause durchgeführt. Sie können einen Express-Test in jeder Apotheke des Landes kaufen oder ihn kostenlos im AIDS-Präventions- und Kontrollzentrum erhalten. Der Preis variiert innerhalb von 1000 Rubel.

    Auswertung der Ergebnisse der Analyse auf das Vorhandensein einer Infektion:

    Nach den Ergebnissen der Analyse können mehrere Schlussfolgerungen gezogen werden:

    • Die Analyse ist positiv (Infektion ist aufgetreten)
    • Die Analyse ist negativ (Infektion nicht bestimmt)
    • Die Analyse ist zweifelhaft (infektiöse Marker werden in unzureichenden Mengen identifiziert, das Ergebnis kann nicht als positiv angesehen werden)

    Wo kann ich mich kostenlos auf HIV und Hepatitis testen lassen?

    Jede Regierungsklinik ist verpflichtet, HIV- und Hepatitis-Tests absolut kostenlos anzubieten..

    Wie man eine Blutuntersuchung auf RV, HIV und Hepatitis macht?

    Damit die Analyseergebnisse so zuverlässig wie möglich sind, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

    • Experten empfehlen, morgens vor dem Essen eine Blutuntersuchung durchzuführen
    • Überlasten Sie Ihren Körper einige Stunden vor der Analyse nicht mit körperlicher Arbeit
    • beschränken Sie sich auf ungesunde Ernährung
    • Nehmen Sie einige Tage vor der Analyse keine Pillen ein
    • Verzichten Sie auf Rauchen, Alkohol

    Ein Tourniquet wird auf den Patienten angewendet, um den Blutabfluss durch die Ulnarvene zu begrenzen. Die Blutentnahme wird von einem erfahrenen Laborassistenten unter sterilen Bedingungen durchgeführt. Das Volumen der Testprobe des Patientenblutes beträgt 5 ml.

    Das Bestehen eines HIV-Tests ist der Öffentlichkeit verborgen, die strikte Anonymität wird eingehalten. Ihr privater Arzt wird Sie über die Testergebnisse informieren. In der Regel werden Labortestergebnisse in etwa einer Woche erstellt..

    Eine negative Testanalyse bedeutet das Fehlen eines Virus im Körper und erfordert keine zusätzliche fachliche Beratung. Wenn Sie eine positive Analyse erhalten, sollten Sie sich an die Vertreter des AIDS-Zentrums wenden, die speziell zur Lösung der Probleme von Patienten mit einer kostenlosen Testversion eingerichtet wurden. Die Bevölkerung unseres Landes hat Anspruch auf kostenlose Behandlung im Zentrum für die Prävention und Kontrolle von AIDS.

    Wie lange sind die Testergebnisse gültig? Was ist ihre Haltbarkeit??

    Bei der medizinischen Versorgung in speziellen Einrichtungen müssen gültige Testergebnisse vorgelegt werden. Die Haltbarkeit einiger Proben beträgt Monate, andere Wochen.

    Was sind die gültigen Ablaufdaten für Blutuntersuchungen:

    • Haltbarkeit für klinische (allgemeine) Blutuntersuchungen - 1-2 Wochen;
    • Verfallsdatum für (biochemische Blutuntersuchung) - 1-2 Wochen;
    • Die Haltbarkeit für einen Blutzuckertest beträgt 1-2 Wochen.
    • Haltbarkeit für eine Blutuntersuchung auf HIV - 24 Wochen;
    • Die Haltbarkeit für eine Blutuntersuchung auf Syphilis beträgt 12 Wochen.

    Blutuntersuchungen - Haltbarkeit und Haltbarkeit

    Im Laufe der Jahre waren Blutuntersuchungen die häufigste Methode zur medizinischen Untersuchung, um bestimmte Krankheitssymptome zu identifizieren. Blut ist im Kern ein spezielles flüssiges Gewebe im Körper und umfasst rote Blutkörperchen, Blutplättchen, weiße Blutkörperchen und Plasma. Blut transportiert Nährstoffe und Sauerstoff zu allen Organen und Geweben des Körpers, hält die Körpertemperatur aufrecht, hat eine Schutzfunktion und bietet Immunität gegen verschiedene Krankheiten.

    Diagnose von Krankheiten durch Laboranalyse von Blut

    Aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften können Sie mit Blut die Funktion fast aller Organe und Systeme des Körpers diagnostizieren. Während der Schwangerschaft gibt eine Frau Auskunft über den Zustand des Fötus. Blutuntersuchungen, deren Bedingungen innerhalb normaler Grenzen liegen, ermöglichen es Ihnen, Abweichungen, Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes zu bestimmen und Krankheiten im Frühstadium zu diagnostizieren, den Krankheitsverlauf zu überwachen.

    Die Blutentnahme zur Untersuchung erfolgt normalerweise am Finger oder aus einer Vene. Für die Blutspende während der Analyse ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Eine häufige Erkrankung ist jedoch die Blutentnahme am frühen Morgen auf nüchternen Magen. In allen medizinischen Einrichtungen wird die Blutentnahme von einem Finger oder einer Vene zur Analyse von qualifizierten Spezialisten durchgeführt. Einige Experten empfehlen die Blutentnahme nur zur Analyse aus einer Vene, da sie diese Methode aus mehreren Gründen für zuverlässiger und genauer halten..

    Blutuntersuchungen, deren Zeitpunkt die Zuverlässigkeit von Informationen über den Zustand und die Funktion von Organen und Geweben des Körpers beeinflusst, ermöglichen es Ärzten, Krankheiten zu diagnostizieren. Wenn der Zeitpunkt der Blutuntersuchungen nicht eingehalten wird, werden die Informationen im Laufe der Zeit teilweise verzerrt, was zu einer falschen Diagnose führen kann.

    Haltbarkeit und Verfügbarkeit von Blutuntersuchungen

    Verschiedene Faktoren beeinflussen den Zeitpunkt von Blutuntersuchungen:

    • Art des Labortests;
    • Stand der technologischen Ausstattung des Labors;
    • die Besonderheiten der Studie (Anzahl und Eigenschaften der angegebenen Indikatoren für die Diagnose).

    Der Zeitpunkt der Blutuntersuchungen hängt auch von den Anforderungen und Fähigkeiten der Klinik ab. Einige medizinische Organisationen verkürzen die durchschnittliche Haltbarkeit von Blutuntersuchungen, andere erhöhen sich im Gegenteil.

    Die meisten modernen Kliniken, die mit den neuesten medizinischen Geräten ausgestattet sind, führen vollständige Untersuchungen durch und geben die Ergebnisse von Blutuntersuchungen innerhalb eines Tages an. In einigen Fällen können Sie das Ergebnis der Analyse nach 1-2 Stunden auf Ihren Händen erhalten. Gleichzeitig können in den meisten staatlichen Kliniken dieselben Studien innerhalb von 5-7 Tagen durchgeführt werden. Es stellt sich heraus, dass der Zeitpunkt der Blutuntersuchungen direkt von der Wahl des Labors und den Kosten der Studie abhängt.

    Es wurden bestimmte allgemein festgelegte Grenzwerte für die Haltbarkeit von Blutuntersuchungen ermittelt. Hier können jedoch auch verschiedene Variationen auftreten, wenn die Dauer der Blutuntersuchungen verkürzt oder verlängert werden kann. In der Regel informieren medizinische Einrichtungen ihre Patienten in Memos und an Informationsständen über die Art der Blutuntersuchungen und deren Ablaufdaten.

    Betrachten Sie den Zeitpunkt der Blutuntersuchungen für die wichtigsten Arten von Studien genauer.

    Klinische (allgemeine) Blutuntersuchung

    Die häufigste Analyse, obwohl sie eine der wichtigsten diagnostischen Methoden für therapeutische, gynäkologische, kardiologische, urologische und endokrinologische Studien ist.

    • Blutuntersuchungen sind für 5 Tage verfügbar..
    • Die Gültigkeit der Tests beträgt 10-14 Tage..

    Blutchemie

    Es ermöglicht Ihnen, die Funktion der wichtigsten inneren Organe zu bewerten, Informationen über Stoffwechselprozesse (Kohlenhydrate, Proteine, Lipidstoffwechsel) bereitzustellen und den Bedarf an den erforderlichen Spurenelementen zu bestimmen.

    • Verfügbarkeit: 4–5 Tage.
    • Haltbarkeit von Blutuntersuchungen - 10-14 Tage.

    Allergologische Blutuntersuchung

    Gibt eine Vorstellung vom Zustand des menschlichen Immunsystems. Ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Allergenen zu bestimmen, die allergische Reaktionen im Körper hervorrufen.

    • Die Blutuntersuchungen dauern 5 bis 7 Tage.
    • Gültigkeit von Blutuntersuchungen - bis zu 1 Monat.

    Hormonelle Forschung

    Sie beurteilen den Zustand endokriner Organe, helfen bei der Diagnose verschiedener hormoneller Veränderungen und identifizieren Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse und der Genitaldrüsen sowie den Zustand des Fettstoffwechsels.

    • Die Verfügbarkeit der Analyse beträgt 5 bis 10 Tage..
    • Haltbarkeit - bis zu 6 Monate.

    Blutuntersuchungen auf HIV-Infektion

    Identifizieren Sie Antikörper, die im Körper auftreten, wenn sie mit dem humanen Immundefizienzvirus infiziert sind.

    • Verfügbarkeit: 4–5 Tage.
    • Blutuntersuchungen dauern bis zu 6 Monate.

    Blutuntersuchung auf Syphilis (RW)

    Eine besondere Art von Laborblutuntersuchungen. Ermöglicht die Bestimmung des Vorhandenseins des Erregers im menschlichen Körper.

    • Blutuntersuchungen sind für 4–8 Tage verfügbar.
    • Haltbarkeit - von 20 Tagen bis 3 Monaten.

    Blutuntersuchungen auf Marker für Virushepatitis der Gruppen B, C, D, E.

    Labortests zur Bestimmung des Vorhandenseins von Antikörpern gegen Hepatitis-Viren.

    • Die Verfügbarkeit der Analyse beträgt 4 bis 5 Tage..
    • Blutuntersuchungen dauern bis zu 3 Monate.

    Blutzuckertest

    Die Hauptart der Studie zur Diagnose von Diabetes.

    • Verfügbarkeit: 1–4 Tage.
    • Haltbarkeit von Blutuntersuchungen - 10-15 Tage.

    Analyse von Pilz- und Parasiteninfektionen

    Erkennt das Vorhandensein von Antikörpern gegen Protozoenparasiten und Pilze..

    • Blutuntersuchungen sind für 4-8 Tage bereit.
    • Die Gültigkeit der Tests beträgt bis zu 6 Monate.

    In jeder Privatklinik, von der es in jeder Stadt viele gibt, können Sie Blutuntersuchungen durchführen, um Ihre eigene Gesundheit zu überprüfen. Die Ergebnisse der Entschlüsselung der Tests dienen jedoch nur zu Informationszwecken und können nicht als Diagnose einer Krankheit dienen. Für detailliertere Informationen und die Ernennung einer qualifizierten Behandlung müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und sich von einem guten Arzt persönlich beraten lassen. Der Zeitpunkt für Blutuntersuchungen ist begrenzt. Aus diesem Grund sollten Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden, um ihn zu interpretieren und zu konsultieren. Andernfalls müssen die Tests wiederholt werden. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Low-Carb wöchentliches Diätmenü mit Rezepten und Produkttabelle

    Die Kombination von Produkten aus der Liste der kohlenhydratarmen Diäten für die Woche ermöglicht es Ihnen, Gerichte zu kochen, die beide zum Gewichtsverlust beitragen und einen wunderbaren Geschmack haben.

    Detralex - Gebrauchsanweisung, Analoga, Preis und Bewertungen des Arzneimittels

    Die Website enthält Referenzinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.