Sohn klagt über Brustschmerzen

Nur der Ausschlag ging vorbei, wie eine neue Geißel. Sohn klagt über Brustschmerzen im Solarplexus.

Als ich mich am Samstagmorgen zum ersten Mal beschwerte, dachte ich, ich wollte nur essen, da sich die Beschwerden seitdem nicht wiederholten.

Am Sonntagabend klagte ich erneut über Schmerzen, diesmal im Bauch, legte meine Hand auf meinen Bauch. Er hatte an diesem Tag ein wenig Verstopfung, also legte er wieder keinen Wert darauf.

Und heute Morgen, so stellte sich heraus, klagte er morgens nach dem Frühstück über Brustschmerzen (der Ehemann sagte es mir gerade) und beschwerte sich bei mir, als er lag.

Ehrlich gesagt mache ich mir wirklich Sorgen, dass es sein könnte... Morgen früh werden wir den Kinderarzt anrufen... Aber was kann er sagen? keine Symptome mehr.

Krankheitssymptome - Brustschmerzen bei einem Kind

Schmerzen und ihre Ursachen nach Kategorien:

Schmerzen und ihre Ursachen alphabetisch:

Brustschmerzen bei Kindern

Brustschmerzen bei Kindern sind ein ungewöhnliches Ereignis in der pädiatrischen Allgemeinbevölkerung, aber ein ziemlich häufiger Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Kinderkardiologen und für die Notfallversorgung, da Brustschmerzen häufig mit atherosklerotischen Herzerkrankungen und Herzinfarkt bei Erwachsenen verbunden sind.

Atemschmerzen bei kleinen Kindern werden durch äußere Manifestationen erkannt. Ältere Kinder selbst berichten darüber, wenn auch in unzureichender Menge. Die sensorische Innervation der Brust erfolgt durch die segmentalen Interkostalnerven. Fast die Hälfte aller empfindlichen Fasern passt als Teil des N. phrenicus zum Zwerchfell. Die Schmerzempfindlichkeit aller Organe in der Brusthöhle wird nur durch sympathische Nerven gewährleistet. Daher werden Schmerzen in der Brustwand als oberflächlich, genau beschrieben, lokalisiert und abgegrenzt wahrgenommen. Im Gegensatz dazu strahlen viszerale Schmerzen aufgrund von Schäden an den Organen der Brusthöhle häufig aus, sind stumpf, diffus und werden als aus der Tiefe stammend wahrgenommen.

Schmerzen in der Brustwand können wie folgt klassifiziert werden: ständige Schmerzen; Schmerzen unabhängig von der Atmung; Schmerz, der nur durch Aspiration auftritt; anhaltende Schmerzen, schlimmer beim Atmen. Schmerzen bei Bewegungen, die nicht mit dem Atmen verbunden sind, werden durch Schäden an Wirbeln, Rippen und Muskeln verursacht. Wenn ein ähnlicher Schmerz beim Atmen, beim Husten, Niesen oder Lachen auftritt, sollte man zusätzlich zu der angegebenen Pathologie über die Niederlage der Pleura nachdenken. Kinder beschreiben ihre Schmerzempfindungen unvollständig und ungenau, daher sind objektive Forschungsmethoden und ihre sequentielle Umsetzung für sie von entscheidender Bedeutung: gründliche Untersuchung, Palpation, Perkussion, Auskultation, Röntgenuntersuchung, allgemeine Blutuntersuchung, Tuberkulin-Diagnostik.

Welche Krankheiten verursachen bei Kindern Brustschmerzen:

Brustschmerzen bei Kindern können auf gefährliche Krankheiten hinweisen.

Die meisten Kinder haben jemals über Brustschmerzen geklagt. Der genaue Ort des Schmerzes sollte herausgefunden werden, da das Kind häufig die Magengegend des Abdomens nennt. Die folgenden Details sind wichtig: Wie wirken sich Bewegungen auf die Art der Schmerzen aus, treten sie nach dem Essen mit Muskelverspannungen auf, treten sie während der körperlichen Arbeit oder im Schlaf auf, leidet das Kind an Asthma bronchiale.

1. Plötzlicher scharfer Stichschmerz in der Brust: Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch Krampfschmerzen in der unteren Brust, normalerweise auf einer Seite oder im Oberbauch. Es tritt normalerweise nach dem Essen während körperlicher Anstrengung auf. Die Ursache für diesen Schmerz ist die Spannung der Bänder des Peritoneums (der Membran, die die Bauchhöhle bedeckt), die mit dem Zwerchfell verbunden sind.
Hilfe: Beruhige das Kind, lass es ruhen. Nach einer Weile sollte der Schmerz spontan nachlassen.

2. Psychogene Brustschmerzen: Wenn eines der erwachsenen Familienmitglieder ständig über Brustschmerzen klagt, kann das Kind beginnen, diese nachzuahmen. Diese Art von Schmerz tritt nicht auf, wenn das Baby schläft oder spielt. Stress und Angst können überall Schmerzen verursachen, auch in der Brust. Gleichzeitig hat der erkrankte Bereich verwischte Grenzen, und das Kind kann den Schmerzbereich nicht genau bestimmen.
Hilfe: Versuchen Sie, das Kind durch Sprechen oder Spielen abzulenken.

3. Schmerzen bei Hautkrankheiten: Brustschmerzen können bei Gürtelrose auftreten. In diesem Fall ist auf der Haut ein Ausschlag in Form von gruppierten roten Tuberkeln oder Vesikeln zu sehen. Darüber hinaus steigt die Körpertemperatur und die Lymphknoten.
Hilfe: Da Gürtelrose eine Infektionskrankheit ist, ist es am besten, einen Arzt zu Hause anzurufen und das Kind nicht in eine Klinik zu bringen, in der es andere Kinder infizieren kann.

4. Muskelschmerz: Eine häufige Ursache für Beschwerden über Brustschmerzen bei Kindern sind Blutergüsse oder virale Myalgie (Muskelentzündung durch eine Virusinfektion). Schmerzen treten meist unerwartet auf, haben eine deutliche Lokalisation. Die Muskeln im betroffenen Bereich sind schmerzhaft zu fühlen. Keine anderen schmerzhaften Symptome.
Hilfe: Hilft bei der Anwendung von Wärme (Heizkissen, Wolle) auf die wunde Stelle. Bei starken Schmerzen können Sie eine zerdrückte Tablette Aspirin oder Panadol geben. Vom Arzt nach der Untersuchung verschriebene Dosen.

5. Schmerzen bei Wirbelsäulenschäden: Erkrankungen des Knorpelgewebes der Rippen (Costochondritis), Schädigungen der Wirbelkörper durch Trauma, Tuberkulose oder rheumatoide Arthritis führen zu Nerven- und Brustschmerzen.
Hilfe: Um die Schmerzursache zu beseitigen, muss die Grunderkrankung behandelt werden.

6. Schmerzen bei Lungenerkrankungen: Euro Lab ist immer für Sie da! Die besten Ärzte werden Sie untersuchen, die äußeren Anzeichen untersuchen und dabei helfen, die Krankheit anhand der Symptome zu bestimmen, Sie beraten und die notwendige Unterstützung leisten. Sie können auch einen Arzt zu Hause anrufen. Die Euro Lab Klinik ist rund um die Uhr für Sie geöffnet.

So kontaktieren Sie die Klinik:
Telefon unserer Klinik in Kiew: (+38 044) 206-20-00 (Mehrkanal). Die Sekretärin der Klinik wählt Ihnen einen geeigneten Tag und eine Stunde für einen Arztbesuch aus. Unser Standort und unsere Wegbeschreibung sind hier aufgelistet. Weitere Informationen zu allen Dienstleistungen der Klinik finden Sie auf ihrer persönlichen Seite.

Wenn Sie zuvor Studien durchgeführt haben, sollten Sie deren Ergebnisse für eine Konsultation mit einem Arzt heranziehen. Wenn die Studien noch nicht abgeschlossen sind, werden wir alles Notwendige in unserer Klinik oder mit unseren Kollegen in anderen Kliniken tun.

Haben Sie Schmerzen in der Brust bei Kindern? Sie müssen sehr vorsichtig mit Ihrer allgemeinen Gesundheit sein. Die Menschen achten nicht genug auf die Symptome von Krankheiten und erkennen nicht, dass diese Krankheiten lebensbedrohlich sein können. Es gibt viele Krankheiten, die sich zunächst nicht in unserem Körper manifestieren, aber am Ende stellt sich heraus, dass es leider zu spät ist, sie zu behandeln. Jede Krankheit hat ihre eigenen spezifischen Anzeichen, charakteristische äußere Manifestationen - die sogenannten Symptome der Krankheit. Das Erkennen von Symptomen ist der erste Schritt bei der Diagnose von Krankheiten im Allgemeinen. Dazu müssen Sie nur mehrmals im Jahr von einem Arzt untersucht werden, um nicht nur eine schreckliche Krankheit zu verhindern, sondern auch einen gesunden Geist im Körper und im gesamten Körper zu erhalten.

Wenn Sie einem Arzt eine Frage stellen möchten, nutzen Sie den Online-Beratungsbereich. Vielleicht finden Sie dort Antworten auf Ihre Fragen und lesen Tipps zur Körperpflege. Wenn Sie an Bewertungen von Kliniken und Ärzten interessiert sind, versuchen Sie, die benötigten Informationen im Forum zu finden. Registrieren Sie sich auch auf dem medizinischen Portal von Euro Lab, um über die neuesten Nachrichten und Informationen auf der Website auf dem Laufenden zu bleiben, die automatisch an Ihre E-Mail gesendet werden.

Das Kind klagt über Brustschmerzen in der Mitte: wie man erkennt, wie man behandelt

Das Kind klagt über Brustschmerzen. Ist es ein Herz oder Rippen

Die Brust enthält die lebenswichtigen Organe - Herz und Lunge - und es ist nicht überraschend, dass die Schmerzen, die in diesem Bereich auftreten, erschreckend und alarmierend sind. Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen? Der führende Kinderkardiologe Dr. Alessandro Giardini ist hier, um dies zu erklären.

Beschwerde - Brustschmerzen machen den größten Teil der Arbeit eines Kinderkardiologen aus.

Herz und Lunge sind „eingewickelt“ und buchstäblich durch eine komplexe Struktur geschützt, die aus Knochen (Rippen und vorderes Brustbein oder Brustbein), Knorpel und Muskeln (Brustmuskeln und Interkostalmuskeln) besteht..

Akute Schmerzen in der Brust können mehrere Sekunden bis mehrere Tage dauern und variieren in der Intensität beim Atmen und Husten. Sie tritt oft zurück, nachdem sie Paracetamol oder Ibuprofen eingenommen hat, was Entzündungen lindert..

Ursachen von Nicht-Herzschmerzen bei Kindern

Muskelüberlastung, Trauma, Entzündung sind die wahrscheinlichsten Ursachen für Brustschmerzen..

Andere nicht kardiale Faktoren, die Brustschmerzen verursachen, sind:

Virale oder bakterielle Infektionen der Brust - insbesondere bei starkem Husten

Saurer Reflux - Einige Kinder mit saurem Reflux vom Magen zur Speiseröhre (Verdauungstrakt) können ihr Symptom nicht anders und ausgeprägter beschreiben.

Stress / Angst - Schmerzen in der Brust oder Engegefühl, die mit einem schnellen Herzschlag infolge von Angst verbunden sind.

Mit Ausnahme des sauren Rückflusses, der manchmal durch körperliche Anstrengung verursacht werden kann, treten nicht kardiale Brustschmerzen normalerweise in Ruhe auf..

Herzursachen für Brustschmerzen bei Kindern

Herzursachen für Brustschmerzen sind seltener und durch andere Symptome gekennzeichnet:

- Schwindel / Ohnmacht - besonders während oder unmittelbar nach dem Training

- Schnelle Herzfrequenz

Zu den Herzerkrankungen, die bei Kindern oder Jugendlichen Brustschmerzen verursachen können, gehören:

- Perikarditis (Entzündung des Herzraums)

-Myokarditis (Entzündung des Herzens)

- Eine Erhöhung der Belastung der Herzkammern (z. B. aufgrund einer schmalen Klappe)

- Unzureichende Sauerstoffversorgung des Herzens aufgrund eines erhöhten Sauerstoffbedarfs (Zunahme der Muskelmasse wie bei einer hypertrophen Kardiomyopathie);

- Die Verengung der Koronararterien;

- Angeborene Missbildungen oder erworbene Probleme wie bei der Kawasaki-Krankheit;

Da Herz und Lunge lebenswichtige Organe sind, sorgen sich die Eltern um das Auftreten von Brustschmerzen. Brustschmerzen kardialen Ursprungs sind jedoch seltener als muskuloskelettale Ursachen..

Sie sollten Brustschmerzen bei einem Kind niemals ignorieren, insbesondere während des Trainings, wenn die Familie eine erbliche Belastung aufweist.

Die Arbeit von Kinderkardiologen

Eine ermutigende Tatsache ist, dass erfahrene pädiatrische Kardiologen die mit dem Herzen verbundenen Schmerzen leicht identifizieren können. In der Regel reichen eine detaillierte Untersuchung der Beschwerde und eine gründliche Untersuchung der Anamnese aus, um eine Ursache zu identifizieren, die nicht mit dem Herzen zusammenhängt.

Wenn der Therapeut oder Kinderarzt, der das Kind untersucht, nicht sicher ist, welche Ursachen Brustschmerzen haben, wird Ihr Kind an einen Kinderkardiologen überwiesen, um einen Spezialisten zu untersuchen.

Ein Kinderkardiologe hört auf das Herz Ihres Kindes und stellt Ihnen und Ihrem Kind Fragen zu Umständen im Zusammenhang mit Brustschmerzen, der Vergangenheit und der jüngsten Krankengeschichte Ihres Kindes sowie der Familiengeschichte.

Ein EKG (Aufzeichnung der elektrischen Aktivität Ihres Kindes) und ein Echokardiogramm (detaillierte Ultraschalluntersuchung des Herzens) werden am Kind durchgeführt, um die normale Anatomie und Funktion des Herzens zu bestätigen.

Ein Kinderkardiologe kann eine zusätzliche Untersuchung empfehlen, z. B. einen körperlichen Belastungstest, eine längere Herzfrequenzaufzeichnung für Ihr Kind (24-Stunden-EKG) oder eine detailliertere Visualisierung des Herzens.

Die meisten Kinder müssen sich jedoch keiner zusätzlichen Untersuchung unterziehen, da sie wahrscheinlich ein völlig normales Herz haben..

Gepostet von: DOCTOR ALESSANDRO GIARDINI

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ersetzt keinen medizinischen Rat.

Brustschmerzen. Wie man versteht, was einem Kind weh tut

Für die Eltern jedes Kindes gibt es nichts Schlimmeres, wenn ihr Kind krank ist. Besonders in jungen Jahren, wenn das Baby immer noch nicht sagen oder gar nicht zeigen kann, was und wo es weh tut. Selbst wenn das Kind gezeigt oder erklärt hat, wo es unangenehme, schmerzhafte Empfindungen hat, sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern sofort einen Arzt konsultieren.

Die Kinderkardiologie in Saratow nimmt Kinder unterschiedlichen Alters auf und ermöglicht es Ihnen, mögliche Störungen in einem frühen Stadium zu identifizieren und zusätzlich eine Krankheit in der aktiven Phase zu bewältigen.

Wie man versteht, was genau in der Brust eines Kindes weh tut

Zuallererst ist dies nicht nur eine Laune, sondern Weinen, Schreien und sogar Hysterie. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind seine Fäuste ballen und an die Brust ziehen oder sich in diesem Bereich einfach selbst schlagen. Unter den zusätzlichen Symptomen gibt es:

Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken;

seltener erhöhte Temperatur.

Da in diesem Bereich starke Schmerzempfindungen beobachtet werden, rollt sich das Baby selten auf den Bauch und liegt auf dem Rücken oder der Seite, obwohl es diese Situation zuvor geliebt hat.

Das Schlüsselsymptom für die Verengung des Schmerzes ist eine scharfe Stimmungsänderung. Außerdem verkrampft sich das Kind, nimmt die Haltung des Embryos ein und hilft sich so, mit solchen starken Schmerzen auf instinktiver Ebene umzugehen. Manchmal sind scharfe Rötungen der Augenproteine, rote Flecken am Körper im Brustbereich und im Gesicht erkennbar..

Druckschmerz ist auf dem Vormarsch zu spüren. An einem Punkt ist alles in Ordnung, an einem anderen ist es schwer zu atmen. Um alle möglichen Ursachen auszuschließen und im Falle einer Diagnose und Behandlung wieder in den früheren Gesundheitszustand zurückzukehren, muss regelmäßig ein Kinderkardiologe in Saratow aufgesucht werden. Die erste Dosis ist im Alter von 1 bis 2 Monaten relevant und dann alle sechs Monate, wenn keine sichtbaren Schmerzsyndrome vorliegen.

Welche Krankheiten deuten auf Herzschmerzen hin??

Herzschmerzen können die Ursache für folgende Krankheiten sein:

Um die Diagnose genau zu bestimmen, müssen eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt werden, darunter:

allgemeine Analyse von Urin, Blut;

Betroffene Eltern kümmern sich: Was ist die Ursache der Krankheit. Wenn Verstöße von Geburt an beobachtet werden, kann dies eine Folge von intrauterinen Missbildungen sein und darüber hinaus Verstöße aufgrund von Geburtsverletzungen.

Wenn im Laufe der Zeit Schmerzen im Bereich des Herzens auftraten, muss nachverfolgt werden, zu welchen genauen Zeitpunkten sie auftreten:

nach körperlichem oder emotionalem Stress;

im Ruhezustand;

Wenn das Herz die Ursache des Schmerzsymptoms ist, kann das Baby Schmerzen empfinden:

im oberen linken Brustbein;

seltener - in der Mitte des Rückens.

Wenn die Hauptursache eine ischämische Schädigung des Herzmuskels ist, ist das Hauptsymptom, dass der Schmerz kurz, paroxysmal und oft langweilig ist. In der Regel manifestiert es sich nach aktivem Sport, einem emotionalen Ausbruch.

Obwohl das Kind nicht immer klar erklären kann, wo und wie es weh tut, aber es Ihnen verständlich macht, dass die Beschwerden in diesem Bereich liegen, können Beschwerden nicht ignoriert werden und Sie müssen sofort einen Termin mit einem Arzt für eine Beratung vereinbaren und Antworten erhalten zu vielen dringenden Fragen.

Leider ist die Ursache des Schmerzsyndroms häufig mit Rheuma verbunden. Wenn früher viele glaubten, dass dies eine Krankheit von Menschen im Alter ist, ist sie jetzt „verjüngender“. Ein Arzt kann diese Diagnose aufgrund einer Untersuchung sowie der Ergebnisse eines rheumatischen Tests stellen oder ausschließen. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Gesundheit eines Kindes im Alter von 5 bis 8 Jahren während des aktiven Wachstums gewidmet werden, wenn die inneren Organe nicht immer mit dem aktiven Wachstum von Knochen- und Muskelgewebe Schritt halten.

Die Schmerzursache kann eine Neurose oder eine vegetative Störung sein. Wenn das Kind aktiv ist, sich viel bewegt und nicht einmal Ihre Bitte oder Ihren Vorschlag berücksichtigt, sich auszuruhen, Luft zu holen und nach einem aktiven Spiel oder Sport Schmerzen zu verspüren, und diese schnell vergehen, deutet dies auf vorübergehende Manifestationen von Kardialgie hin.

Verursachen Infektionen und Viren Schmerzsymptome??

Ja, zuallererst ist dies eine Streptokokkeninfektion, die das Herz kompliziert und darüber hinaus die rasche Entwicklung von Rheuma hervorrufen kann.

Virale Myokarditis wird durch pathogene Zellen hervorgerufen und kann sich infolge der übertragenen Grippe SARS manifestieren. Wenn das Kind vor 2-3 Wochen Halsschmerzen oder Scharlach hatte und danach über Brustschmerzen vorne oder hinten klagte, ist es dringend erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, um negative Reaktionen auszuschließen.

Wenn sich während des Laufens aktiv Schmerzsymptome manifestieren, kann dies auf übermäßigen Stress oder Herzfunktionsstörungen hinweisen:

kommt nicht mit dem Blutvolumen zurecht;

nicht im Einklang mit Altersstandards.

Hat das Kind nach dem Laufen keine Schmerzen mehr? - Zögern Sie trotzdem nicht und Sie müssen es dem Kardiologen zur Beratung zeigen. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, werden Blutuntersuchungen, ein Kardiogramm und ein Ultraschall des Herzens verschrieben.

Die Hauptursachen für Schmerzen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Herzmuskels:

Blutgefäße halten mit dem Wachstum von Knochen- und Knorpelgewebe nicht Schritt;

die Entwicklung einer vegetativ-vaskulären Dystonie, die insbesondere im Jugendalter auftritt;

beeinträchtigter Bewegungsapparat.

Wenn ein Kind zu klein ist und etwas weh tut, werden die Eltern gebeten, genau anzugeben, wo. Manchmal können Babys auf die linke Seite des Brustbereichs zeigen, aber sie haben immer noch Bauchschmerzen. "Nicht echte" Schmerzen in der Herzregion werden durch Osteochondrose, Magen-Darm-Störungen und Skoliose verursacht.

Manchmal kann ein Kind eine Schmerzreaktion simulieren. Sie können dies an seinem Verhalten verstehen, aber wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken, wird der Schmerz vergehen und Sie können sagen, dass das Baby ungezogen ist und nur Aufmerksamkeit benötigt.

Wenn der Schmerz beim Husten oder beim Einatmen beobachtet wird und beim Wechseln der Position oder beim Ausruhen nicht schnell verschwindet, kann dies auf Pleuritis oder Tachykardie hinweisen. Während des Empfangs hört der Kardiologe auf das Herz, bestimmt die Herzfrequenz und kann bei Bedarf andere Tests verschreiben, um das genaueste Ergebnis zu erzielen und die Behandlung rechtzeitig zu verschreiben.

Folgen Sie der Natur des Schmerzes: Pleura - während der Bewegung, tiefer Atemzug, Husten. Der zweite Typ ist drückender Schmerz hinter dem Brustbein. In jedem Fall ist es notwendig, das Kind schnell einem Spezialisten zu zeigen.

Wenn das Baby bereits sprechen kann, um die Art des Schmerzes zu beschreiben, fragen Sie im Detail, wo genau es sich unwohl fühlt, welche Art von Schmerz es fühlt, überwachen Sie seine Intensität und identifizieren Sie möglicherweise verwandte Faktoren:

aktiver Sport;

starke emotionale Reaktionen;

Reaktion auf bestimmte Lebensmittel.

Wenn sich das Baby einer Operation am offenen Herzen unterzogen hat, sind regelmäßige Konsultationen mit einem Kinderkardiologen, die Einhaltung des Behandlungsverlaufs und Empfehlungen obligatorisch.

Aufmerksame Eltern achten nicht nur rechtzeitig darauf, was ihr Kind stören kann, sondern konsultieren auch ständig medizinisches Fachpersonal, um die Verschlimmerung der Krankheit auszuschließen und das Problem frühzeitig zu lösen.

Die Gesundheit Ihres Kindes muss Fachleuten anvertraut werden. Wenn Sie die ersten Symptome bemerken, konsultieren Sie einen Arzt! Im First Children's Medical Center werden erfahrene Ärzte die Anzeichen der Krankheit schnell erkennen, eine umfassende Untersuchung moderner medizinischer Geräte durchführen und qualifizierte medizinische Hilfe leisten. Wir arbeiten ohne freie Tage und warten jederzeit von 8.00 bis 20.00 Uhr auf Sie.

Brustschmerzen bei Kindern

Allgemeine Information

Erwachsene assoziieren häufig Brustschmerzen bei einem Kind mit Herzbeschwerden. Tatsächlich ist dies jedoch weit davon entfernt. Studien in den USA zeigten, dass bei Jugendlichen und kleinen Kindern Brustschmerzen in 99% der Fälle nicht mit Herzerkrankungen assoziiert sind..

Mehr als 3.700 Kinder aus Boston mit Herzschmerzen und Patienten aus dem Bostoner Krankenhaus nahmen an dieser Studie teil, und nur 1% von ihnen fanden Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Was sind die wirklichen Ursachen für Brustschmerzen bei Kindern und was ist dagegen zu tun??

Ursachen von Brustschmerzen bei Kindern

Die Studie, über die wir oben geschrieben haben, umfasste Kinder, deren Durchschnittsalter 14 Jahre erreichte. In 99% von ihnen zeigten sich Erkrankungen des Knochengewebes sowie Krankheiten:

Zentralnervensystem (ZNS).

Bei einigen Kindern traten Brustschmerzen aufgrund unkontrollierter Medikamente auf, die Allergien verursachten. Und nur 1% der Kinder hatten Brustschmerzen aufgrund von Herz-Kreislauf-Problemen. Daher raten Ärzte Eltern, die Brustschmerzen bei ihren Kindern entdeckt haben, dringend, zunächst ein EKG durchzuführen.

Dadurch wird das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sofort beseitigt oder Herzprobleme bestätigt. Und dann müssen Sie im Bild der Krankheit navigieren. Dadurch wird es möglich, keine Zeit mit der Verwendung von Medikamenten gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verschwenden. Diese Zeit ist nützlich, um die wahre Ursache von Brustschmerzen bei Kindern zu identifizieren. Die wahren Ursachen für Brustschmerzen bei Kindern können also sein:

Hautläsionen oder Krankheiten;

Schmerzen mit eingeschränkter Muskelfunktion;

Erkrankungen der Atemwege;

Magen-Darmtrakt.

Zuerst müssen Sie das Kind im Detail fragen, wo genau es Schmerzen hat, da kleine Kinder sehr oft verschiedene Orte angeben. Daher können Schmerzen in der Magengrube, die auf Erkrankungen des Verdauungssystems hinweisen, leicht mit Schmerzen in der Brust verwechselt werden - ein Kind kann den einen und den anderen Teil des Körpers als Brust bezeichnen. Fragen Sie Ihr Kind nach der Art des Schmerzes, der es stört. Schauen wir uns die Ursachen für Brustschmerzen bei einem Kind genauer an..

Hautschmerzen

Schmerzen aufgrund von Krankheiten oder Hautschäden können das Kind stören, wenn es an Herpes oder Herpes zoster leidet. Diese Krankheit hat die Eigenschaft, die Haut mit Hautausschlag, Wunden oder Blasen zu befallen. Und dann klagt das Kind über brennende Schmerzen in der Brust. Sie können von Fieber oder Lymphknoten begleitet sein, die signifikant erhöht sind.

Herpes zoster oder Herpes ist eine Viruserkrankung, die darüber hinaus ansteckend ist, dh von Kind zu Kind übertragen wird. Um ihn zu heilen, müssen Sie den örtlichen Arzt anrufen und das von ihm verschriebene Behandlungsschema befolgen.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Schmerzen in der Brust eines Kindes aufgrund von Erkrankungen des Bewegungsapparates können sehr schwerwiegend und akut sein. Schmerzquellen können Veränderungen der Wirbelprozesse nach einer Verletzung, Schmerzen aufgrund von Knorpelläsionen in der Wirbelsäule, rheumatoide Arthritis und Tuberkulose sein. Alle diese Krankheiten führen zu einer Verletzung der Nervenwurzeln, und dies ist sehr schmerzhaft. Das Kind muss zur Diagnose und Behandlung zu einem Rheumatologen gebracht werden.

Erkrankungen der Atemwege

Brustschmerzen bei einem Kind können am häufigsten aufgrund von Schädigungen oder Entzündungen der Lunge auftreten. Dieses Atmungsorgan ist von Pleura umgeben - der Membran, die die Brusthöhle auskleidet. Wenn die Pleura entzündet ist, reiben ihre Blätter (sie bestehen aus sehr dünnen Blättern) aneinander, was beim Kind starke Brustschmerzen verursacht. Sie sind sehr schwer zu tolerieren, die Schmerzen verstärken sich beim tiefen Atmen noch mehr und können dem Schultergelenk verabreicht werden.

Das Kind kann ähnliche Schmerzen haben, wenn sich die Lungenentzündung verschlimmert hat, die Lunge in einem ernsthaften Zustand ist, entzündet und mit dem Virus infiziert ist. In diesem Zustand ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel. Sie müssen sofort einen Arzt rufen und das Kind im Krankenhaus behandeln, normalerweise mit Antibiotika.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Schmerzen in der Brust eines Kindes sind eine der gefährlichsten Arten von Schmerzen. Sie können bei verschiedenen Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße auftreten, insbesondere bei Rheuma, akuten Virusinfektionen der Atemwege (akute Infektionen der Atemwege), die eine Entzündung der Herzschleimhaut verursachen - des Perikards oder entzündeter Herzmuskeln (eine Krankheit namens Myokarditis)..

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die nicht mit Myokardinfarkt oder Angina pectoris verbunden sind, können durch stumpfe und ziehende Schmerzen erkannt werden. Solche Schmerzen können auf den Hals oder die Schulter ausstrahlen (sich ausbreiten). Wenn Herz und Blutgefäße nicht normal sind, ist dies eine große Gefahr für das Kind. Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren. Er wird je nach Art der Krankheit eine Behandlung verschreiben..

Erkrankungen des Verdauungssystems

Schmerzen in der Brust eines Kindes mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts können sehr schwerwiegend sein und auf schwerwiegende gesundheitliche Probleme hinweisen. Es kann sich um eine Verstopfung des Verdauungstrakts, eine Gasrückflusskrankheit (Sodbrennen), eine Entzündung der Speiseröhre und eine Vergiftung mit Substanzen handeln, die die empfindliche Schleimhaut der Speiseröhre oder des Magens reizen können.

Erkrankungen des Verdauungssystems, die Schmerzen in der Brust des Babys verursachen, können ein Magengeschwür oder ein Zwölffingerdarmgeschwür, ein Leistenbruch in der Speiseröhre oder ein Fremdkörper sein, den das Baby verschluckt hat (z. B. ein Knochen). Solche Schmerzen können von der Natur erkannt werden: Sie werden stärker beim Schlucken, Liegen oder wenn sich das Kind nach vorne beugt. Begleitende Symptome sind Schluckbeschwerden, Erbrechen mit Blut, Stuhl mit schwarzem Ausfluss und erhöhter Speichelfluss.

Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen und das Kind ins Krankenhaus bringen. Zunächst muss er eine Endoskopie der Speiseröhre durchführen (Untersuchung der Speiseröhre mittels Computerdiagnose und einem Gerät namens Endoskop). Als nächstes wird der Arzt eine Behandlung verschreiben, je nachdem, an welchen Krankheiten das Kind leidet.

Psychogene Brustschmerzen

Psychogene Schmerzen in der Brust können beginnen, wenn das Kind an nichts erkrankt ist, aber unter akutem Stress leidet. Dann treten Muskelklemmen in der Brust auf und das Kind klagt über Brustschmerzen. Ein Kind kann sich auch Sorgen über den Zustand einer ihm nahestehenden Person machen, beispielsweise einer Mutter, und die Schmerzen in der Brust nachahmen, unter denen es leidet. Psychogene Schmerzen können durch den Zeitpunkt ihres Auftretens bestimmt werden. In der Regel stören diese Schmerzen das Kind nur im Wachzustand und im Schlafzustand oder während das Kind an einem Spiel oder einem interessanten Buch beteiligt ist, verschwinden die Schmerzen.

Es ist notwendig, dem Kind die Möglichkeit zu geben, sich mehr zu entspannen, zu spielen und an der frischen Luft zu sein. Wenn die Brustschmerzen nicht verschwinden, müssen Sie das Kind einem Neurologen und Psychologen zeigen.

Plötzliche starke Stichschmerzen mit unklarer Ätiologie können bei einem Kind auftreten, meist nach dem Essen oder bei intensiver körperlicher Anstrengung. Dieser Schmerz kann von Kontraktionen im Brustbereich (Schmerzanfälle) begleitet sein, die im Oberbauch oder in der unteren Brust lokalisiert sind. In der Regel sind solche Schmerzen häufig rechts lokalisiert. Die Ursachen für solche Schmerzen können angespannte Bänder zwischen der Bauchmembran (Peritoneum) und dem Zwerchfell sein.

Schmerzen dieser Art bei einem Kind sollten vergehen, nachdem es sich ausgeruht und beruhigt hat. Das Kind sollte sich hinlegen, die Bänder des Peritoneums werden sich entspannen und dann werden alle Schmerzen vergehen.

Brustschmerzen aufgrund von Muskelproblemen können nach Verletzungen, Muskelverstauchungen, Blutergüssen und auch aufgrund von Virusinfektionen in den Muskeln auftreten. Die letztere Krankheit führt zu einer Muskelentzündung, die als virale Myalgie bezeichnet wird. Es ist gekennzeichnet durch die Tatsache, dass die Muskeln des Kindes im Brustbereich sehr schmerzhaft werden und dieser Schmerz unerwartet auftritt, es ist stark, es wird sogar mit einem leichten Fingerdruck gefühlt. Der Schmerzbereich ist in der Regel nur dieser, es gibt keine weiteren Abweichungen im Zustand des Kindes.

Bei Blutergüssen und Verstauchungen abwechselnd Hitze und Eis abwechseln (jeweils 15 Minuten). Warme Kompressen können in einer Pfanne oder einem warmen Heizkissen mit Salz erhitzt werden. Sie können einen Wollschal auch mit einer warmen Batterie erhitzen und an der wunden Brust eines Kindes befestigen.

Wenn die Brust sehr schmerzt, können Sie ein entzündungshemmendes und schmerzstillendes Medikament geben, zum Beispiel Ibuprofen. Sie können Ihrem Kind auch Panadol geben - es lindert Schmerzen und Entzündungen gut.

Die Art der Schmerzen in der Brust

Wenn sich der Schmerz mit der Bewegung verstärkt, wird er höchstwahrscheinlich durch ein Trauma oder Muskelverspannungen verursacht. Es kann auch Muskelverstauchung oder Entzündung sein. Eltern sollten auf diese Symptome achten, auch wenn die Brust des Babys keine blauen Flecken oder andere Anzeichen von Verletzungen aufweist. Ein zusätzliches Symptom sind Schmerzen mit einer leichten Berührung, Atmung, Husten.

Wenn sich der Schmerz in der Brust des Kindes nur an einer Stelle konzentriert, die ständig schmerzt, kann dies auf einen Rippenbruch zurückzuführen sein. Zusätzliche Symptome sind scharfe Schmerzen beim Bewegen und Berühren, und diese Schmerzen treten in dem Bereich auf, in dem sich die Rippen befinden. Solche Schmerzen geben nirgendwo anders auf.

Starke und scharfe Schmerzen in der Brust des Kindes, wie hinter dem Brustbein, von hinten, sind ein Symptom für Halsschmerzen oder eine katarrhalische Erkrankung. Solche Schmerzen können durch eine Erkrankung der Luftröhre, insbesondere ihrer Entzündung, verursacht werden. Die Mikroorganismen, die Halsschmerzen und Tracheitis verursachen, sind ein und dasselbe. Ein zusätzliches Symptom bei dieser Krankheit ist ein trockener Husten, dessen Schmerzen sich durch tiefes Atmen verstärken.

Schmerzen in der Brust eines Kindes in Form eines Brennens, das nach dem Essen auftritt, sind ein Zeichen für eine Erkrankung des Verdauungssystems, insbesondere des Magens. Solche Schmerzen werden durch Säure verursacht, die vom Magen zurück in die Speiseröhre steigt. Es gibt Kinder, die besonders an Sodbrennen und hohem Säuregehalt leiden. Um diesen Zustand zu vermeiden, müssen Sie nach dem Essen nicht zu viel essen und sich bücken, sondern aufrecht sitzen. Wenn diese einfachen Mittel nicht wirken, müssen Sie das Kind zum Arzt bringen.

Schmerzen in der Brust eines Kindes während des Hustens sind ein Zeichen für eine Erkrankung der Atemwege, insbesondere eine Lungenentzündung. Wenn das Kind häufig und lange hustet, damit sich die Interkostalmuskeln ausdehnen können, entzünden sie sich und tun weh. Schmerzen durch Abtasten der Brust verschlimmert. Diese Schmerzen werden schnell vergehen, sobald der Husten selbst verschwindet..

Was auch immer die Schmerzen in der Brust eines Kindes sein mögen, verlieren Sie dieses Symptom nicht aus den Augen, da es ein Signal für eine schwere Krankheit sein kann. Um nicht vom Vorhandensein dieser Krankheiten in der Praxis überzeugt zu sein, müssen Sie sie bereits im Anfangsstadium beachten, um rechtzeitig diagnostizieren und behandeln zu können.

Brustschmerzen bei Kindern

Ungefähr ein Viertel der jungen Patienten klagt über die folgenden Symptome: Brustschmerzen, die mehrere Monate andauern, möglicherweise 2-4 Mal pro Woche, jeweils weniger als 10-20 Sekunden, mäßige Intensität, manchmal während der Aktivität, aber häufiger nicht. Es ist klar, dass Eltern besorgt sind.

Aber die gute Nachricht ist, dass Kinder zwar oft sagen, dass sie Schmerzen in der Brust haben oder dass sie „Herzschmerzen“ haben, dies jedoch selten durch Herzerkrankungen verursacht wird..

Die meisten Kinder klagen über Brustschmerzen zwischen dem 7. Lebensjahr und der Pubertät, aber glücklicherweise wird dies bei weniger als 1% von ihnen durch eine zugrunde liegende Herzerkrankung verursacht. Am häufigsten sind Schmerzen mit einer Viruserkrankung, Stress oder am häufigsten mit Schmerzen des Bewegungsapparates verbunden..

Vielleicht geben diese Informationen den Eltern ein wenig Ruhe: Der Schmerz, der in der Brust Ihres Babys auftritt, wird selten durch Herzerkrankungen verursacht. Ich verstehe aber auch, wie dies mit den Eltern zusammenhängen kann, und manchmal sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Ursache einzugrenzen. Also, wo soll ich Eltern anfangen??

Ich schlage vor, folgende Fragen zu beantworten:

Mein Baby war kürzlich krank?

Eine der häufigsten Ursachen für Brustschmerzen bei Kindern ist die schräge Chondrose. Kosochondritis ist eine Entzündung des Knorpels im Gelenkbereich der Rippen und des Brustbeins, die normalerweise durch eine Viruserkrankung oder häufigen Husten verursacht wird. Kostochondritis ist nicht gefährlich, kann aber in einigen Fällen lange dauern, und Ihr Kind benötigt möglicherweise ein entzündungshemmendes Medikament, um es loszuwerden.

Mein Kind wurde kürzlich verletzt.?

Wenn Ihr Kind während eines Sportereignisses in die Brust getroffen wird oder sogar fällt, kann dies die offensichtlichere Ursache für Brustschmerzen sein. Selbst Gewichtheben, häufiges Husten oder intensives Aerobic können Ihre Rippenmuskeln belasten und Brustschmerzen verursachen. Sie sollten sich an Ihren Kinderarzt wenden, wenn die Schmerzen stark oder anhaltend sind oder mit Atembeschwerden verbunden sind..

Mein Kind hat Stress?

Während es schwierig sein kann, sich vorzustellen, dass ein 7-Jähriger unter Stress steht, können beispielsweise der Druck in der Schule und der Verlust eines geliebten Menschen zu einem Gefühl von Stress beitragen. Noch überraschender ist, dass Stress Brustschmerzen verursachen kann. Obwohl die durch Stress verursachten Brustschmerzen harmlos sind (tatsächlich unterscheidet sie sich nicht von den mit Stress verbundenen Kopfschmerzen), beunruhigt die Schmerzdauer aus offensichtlichen Gründen die Eltern.

Wo tut es weh?

Tut es weh, wenn Ihr Kind sitzt oder nur, wenn es aktiv ist? Brustschmerzen aufgrund nicht kardialer Ursachen treten normalerweise auf, wenn das Kind in Ruhe ist und wenn es aktiv ist. Meine erste Frage ist, ob während des Unterrichts im Fitnessstudio oder beim Fernsehen häufig Schmerzen auftreten. Brustschmerzen, die nur bei oder von mäßiger bis aktiver Aktivität auftreten, beispielsweise beim Laufen und beim Sport, sind ein weiteres Problem, das einer weiteren medizinischen Untersuchung bedarf.

Wie lange tut es weh?

Geht das monatelang oder sogar jahrelang so? Wenn ja, dann wird es mit ziemlicher Sicherheit nicht durch Herzerkrankungen verursacht. Brustschmerzen, die durch Herzerkrankungen verursacht werden, sind entweder so stark, dass kein Kind sie verbergen oder ignorieren kann, oder sie schreiten fort und werden von anderen Symptomen wie Ohnmacht oder Müdigkeit begleitet. Nicht kardiale Brustschmerzen sind genau das Gegenteil; Es kann oft ignoriert werden und hängt nicht mit anderen Symptomen zusammen.

Wie sehr tut es weh? Mild bis mittelschwer oder schwer?

Leichte oder mittelschwere Brustschmerzen hängen in der Regel nicht mit dem Herzen zusammen und verursachen keine Angstzustände. Wenn die Schmerzen jedoch plötzlich und stark sind, sollte dies die Eltern alarmieren. In der Regel sind diese Schmerzen so stark, dass Ihr Kind nicht zur Schule gehen möchte und so aussieht, als hätte es mit Schmerzen zu kämpfen. Diese Art von Schmerz wird am häufigsten durch Perikarditis, eine entzündliche Herzkrankheit, verursacht. Glücklicherweise ist Perikarditis sehr selten. Dies ist jedoch der häufigste Grund, warum Brustschmerzen eines Kindes mit einem Herzen verbunden sind. Wenn Ihr Kind plötzlich starke Brustschmerzen hat, die nicht aufhören und während oder unmittelbar nach einer anderen Krankheit (z. B. einer Infektionskrankheit) auftreten, wenden Sie sich am selben Tag an Ihren Kinderarzt.

In den meisten Fällen hängen Brustschmerzen bei Kindern nicht mit dem Herzen zusammen. Obwohl es keine einzige Anamnese oder medizinische Untersuchungsfrage gibt, die die Ursache von Brustschmerzen bestimmen könnte, ist zu hoffen, dass die sechs oben diskutierten Probleme Eltern und Jugendlichen helfen können, herauszufinden, was störend sein kann und was nicht. Wenn Sie Probleme haben, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Kinderarzt und bereiten Sie Antworten auf die oben genannten Fragen vor. Sie helfen Ihrem Kinderarzt, die richtige Richtung einzuschlagen..

Herzschmerzen bei Kindern

Methoden zur Behandlung von Brustschmerzen bei einem Kind

Costochondritis

Costochondritis, eine Entzündung des Knorpels im Brustbein, tritt am häufigsten bei Jugendlichen und Jugendlichen auf. Oft tritt dies nach einer Atemwegserkrankung auf. Patienten beschreiben diese Art von Schmerz als akuten und stechenden oder dumpfen Druck auf der linken Brustseite. Normalerweise dauert es Sekunden bis Minuten, erscheint plötzlich und verstärkt sich beim Einatmen oder Drücken. Manchmal kann sich der Zustand auch bei bestimmten Manövern verschlechtern, z. B. bei horizontaler Biegung des Arms.

Die Costochondritis verschwindet normalerweise von selbst. Wenn es mehrere Wochen dauert, können Sie Ihrem Kind 1-2 Wochen lang täglich Ibuprofen gegen Schmerzen geben. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Flasche und geben Sie Kindern nicht länger als ein paar Wochen NSAIDs, da dies andere Gesundheitsprobleme verursachen kann. Eine wärmende und leichte Massage der Umgebung kann ebenfalls hilfreich sein. Sportler sollten Liegestütze, Stürze, Gewichtheben oder andere Bewegungen vermeiden, die den Schmerz verstärken, bis er verschwindet, da dies den Bereich verschlimmern und den Schmerz verstärken kann. Bei der überwiegenden Mehrheit der Kinder tritt innerhalb weniger Wochen eine Besserung auf. Einige Kinder, deren Schmerzen länger andauern, erhalten Physiotherapie..

Brustmuskel

Die Brust besteht aus vielen großen und großen Muskeln - Brustmuskeln, die sich im oberen Teil der Rippen befinden - und kleinen Muskeln, die sich zwischen den Rippen befinden. Sowohl die großen als auch die kleinen Muskeln der Brust können durch schwere körperliche Betätigung und Gewichtheben, Trauma und anhaltendes Husten während einer Krankheit angespannt sein. Die Wiederherstellung nach einer Verletzung kann lange dauern. Jedes Mal, wenn wir atmen, dehnen wir die Muskeln, die weh tun können.

Die Behandlung wird ähnlich wie bei der Costochondritis empfohlen. Sie können Ihrem Kind ein paar Wochen lang Ibuprofen geben und Wärme und Massage anwenden. Ruhe ist der Schlüssel, besonders wenn der Grund mit Bewegung zusammenhängt..

Präkardiales Verletzungssyndrom

Wir wissen nicht, was das präkardiale Verletzungssyndrom verursacht. Wir denken, dass es etwas mit Muskeln zu tun hat. Der Schmerz ist kurz, mit einigen Sekunden scharfen, stechenden Schmerzes, der in Ruhe oder bei körperlicher Anstrengung auftreten kann. Dies tritt normalerweise bei Sportlern auf und verschlimmert sich beim Husten oder Einatmen.

Behandlung: Wir empfehlen keine Behandlung mit Ibuprofen. Es löst sich normalerweise langsam während der Pubertät auf..

Angst und Stress

Muskel-Skelett-Brustschmerzen aufgrund von Angstzuständen können in Ruhe oder während des Trainings auftreten und entstehen normalerweise durch Angstzustände in der Schule oder durch Interaktion mit Gleichaltrigen. Kinder mit dieser Art von Schmerz können ihren Zustand als schnellen Herzschlag mit Atemnot beschreiben..

Behandlung: Wenn Kinder von einem Arzt hören, dass ihr Herz nicht die Ursache für Brustschmerzen ist, fühlen sie sich oft besser. Wenn der Schmerz anhält, soll die Behandlung dem Kind helfen, mit Angstzuständen umzugehen. Wenn Maßnahmen wie Entspannung und Beruhigung nicht helfen, können Sie sich zur weiteren Bewertung und Behandlung an die Psychologie wenden.

Idiopathische Brustschmerzen

Wie bei "wachsenden Schmerzen" in den Beinen treten bei Kindern manchmal muskuloskelettale Schmerzen in der Brust auf, deren Ursache nicht genau bestimmt werden kann. Ein solcher Schmerz wird als idiopathischer Schmerz bezeichnet. Kinder beschreiben es als einen scharfen Stichschmerz, der sowohl in der Ruhe als auch während des Trainings auftritt und einige Sekunden bis Minuten dauert. Dies kann sporadisch für mehrere Monate auftreten und von selbst verschwinden. In diesem Fall sind die Muskeln und der Knorpel in Ordnung.

Behandlung: In diesem Fall wird das Arzneimittel nicht empfohlen, da der Zustand nicht anhält und nicht sehr lange anhält. Eine warme und sanfte Massage kann die Symptome verbessern..

Gefällt dir der Artikel? Teilen Sie den Link

Die Verwaltung der Website med39.ru bewertet keine Empfehlungen und Bewertungen zu Behandlung, Medikamenten und Spezialisten. Denken Sie daran, dass die Diskussion nicht nur von Ärzten, sondern auch von normalen Lesern geführt wird. Einige Tipps können daher gesundheitsschädlich sein. Wir empfehlen, dass Sie sich vor jeder Behandlung oder Medikation an einen Spezialisten wenden!

BEMERKUNGEN

Heiße Themen

Hallo, sie haben am 02.04.19 den gesamten rechten und die Hälfte des linken Lappens entfernt. Kürzlich habe ich Hormontests bestanden (27.04.19) TSH - 4.260, T4 - 9.595, T3 - 1.048 und dann. >>> Lesen Sie mehr

Alle auf dieser Website veröffentlichten Informationen sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und unterliegen keiner weiteren Vervielfältigung und / oder Verbreitung in Printmedien, außer mit schriftlicher Genehmigung von „med39.ru“..

Bei der Verwendung von Materialien im Internet ist ein aktiver direkter Link zu med39.ru erforderlich!

Brustschmerzen. Wie man versteht, was einem Kind weh tut

Für die Eltern jedes Kindes gibt es nichts Schlimmeres, wenn ihr Kind krank ist. Besonders in jungen Jahren, wenn das Baby immer noch nicht sagen oder gar nicht zeigen kann, was und wo es weh tut. Selbst wenn das Kind gezeigt oder erklärt hat, wo es unangenehme, schmerzhafte Empfindungen hat, sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern sofort einen Arzt konsultieren.

Die Kinderkardiologie in Saratow nimmt Kinder unterschiedlichen Alters auf und ermöglicht es Ihnen, mögliche Störungen in einem frühen Stadium zu identifizieren und zusätzlich eine Krankheit in der aktiven Phase zu bewältigen.

Wie man versteht, was genau in der Brust eines Kindes weh tut

Zuallererst ist dies nicht nur eine Laune, sondern Weinen, Schreien und sogar Hysterie. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind seine Fäuste ballen und an die Brust ziehen oder sich in diesem Bereich einfach selbst schlagen. Unter den zusätzlichen Symptomen gibt es:

Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken;

seltener erhöhte Temperatur.

Da in diesem Bereich starke Schmerzempfindungen beobachtet werden, rollt sich das Baby selten auf den Bauch und liegt auf dem Rücken oder der Seite, obwohl es diese Situation zuvor geliebt hat.

Das Schlüsselsymptom für die Verengung des Schmerzes ist eine scharfe Stimmungsänderung. Außerdem verkrampft sich das Kind, nimmt die Haltung des Embryos ein und hilft sich so, mit solchen starken Schmerzen auf instinktiver Ebene umzugehen. Manchmal sind scharfe Rötungen der Augenproteine, rote Flecken am Körper im Brustbereich und im Gesicht erkennbar..

Druckschmerz ist auf dem Vormarsch zu spüren. An einem Punkt ist alles in Ordnung, an einem anderen ist es schwer zu atmen. Um alle möglichen Ursachen auszuschließen und im Falle einer Diagnose und Behandlung wieder in den früheren Gesundheitszustand zurückzukehren, muss regelmäßig ein Kinderkardiologe in Saratow aufgesucht werden. Die erste Dosis ist im Alter von 1 bis 2 Monaten relevant und dann alle sechs Monate, wenn keine sichtbaren Schmerzsyndrome vorliegen.

Welche Krankheiten deuten auf Herzschmerzen hin??

Herzschmerzen können die Ursache für folgende Krankheiten sein:

Um die Diagnose genau zu bestimmen, müssen eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt werden, darunter:

allgemeine Analyse von Urin, Blut;

Betroffene Eltern kümmern sich: Was ist die Ursache der Krankheit. Wenn Verstöße von Geburt an beobachtet werden, kann dies eine Folge von intrauterinen Missbildungen sein und darüber hinaus Verstöße aufgrund von Geburtsverletzungen.

Wenn im Laufe der Zeit Schmerzen im Bereich des Herzens auftraten, muss nachverfolgt werden, zu welchen genauen Zeitpunkten sie auftreten:

nach körperlichem oder emotionalem Stress;

im Ruhezustand;

Wenn das Herz die Ursache des Schmerzsymptoms ist, kann das Baby Schmerzen empfinden:

im oberen linken Brustbein;

seltener - in der Mitte des Rückens.

Wenn die Hauptursache eine ischämische Schädigung des Herzmuskels ist, ist das Hauptsymptom, dass der Schmerz kurz, paroxysmal und oft langweilig ist. In der Regel manifestiert es sich nach aktivem Sport, einem emotionalen Ausbruch.

Obwohl das Kind nicht immer klar erklären kann, wo und wie es weh tut, aber es Ihnen verständlich macht, dass die Beschwerden in diesem Bereich liegen, können Beschwerden nicht ignoriert werden und Sie müssen sofort einen Termin mit einem Arzt für eine Beratung vereinbaren und Antworten erhalten zu vielen dringenden Fragen.

Leider ist die Ursache des Schmerzsyndroms häufig mit Rheuma verbunden. Wenn früher viele glaubten, dass dies eine Krankheit von Menschen im Alter ist, ist sie jetzt „verjüngender“. Ein Arzt kann diese Diagnose aufgrund einer Untersuchung sowie der Ergebnisse eines rheumatischen Tests stellen oder ausschließen. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Gesundheit eines Kindes im Alter von 5 bis 8 Jahren während des aktiven Wachstums gewidmet werden, wenn die inneren Organe nicht immer mit dem aktiven Wachstum von Knochen- und Muskelgewebe Schritt halten.

Die Schmerzursache kann eine Neurose oder eine vegetative Störung sein. Wenn das Kind aktiv ist, sich viel bewegt und nicht einmal Ihre Bitte oder Ihren Vorschlag berücksichtigt, sich auszuruhen, Luft zu holen und nach einem aktiven Spiel oder Sport Schmerzen zu verspüren, und diese schnell vergehen, deutet dies auf vorübergehende Manifestationen von Kardialgie hin.

Verursachen Infektionen und Viren Schmerzsymptome??

Ja, zuallererst ist dies eine Streptokokkeninfektion, die das Herz kompliziert und darüber hinaus die rasche Entwicklung von Rheuma hervorrufen kann.

Virale Myokarditis wird durch pathogene Zellen hervorgerufen und kann sich infolge der übertragenen Grippe SARS manifestieren. Wenn das Kind vor 2-3 Wochen Halsschmerzen oder Scharlach hatte und danach über Brustschmerzen vorne oder hinten klagte, ist es dringend erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, um negative Reaktionen auszuschließen.

Wenn sich während des Laufens aktiv Schmerzsymptome manifestieren, kann dies auf übermäßigen Stress oder Herzfunktionsstörungen hinweisen:

kommt nicht mit dem Blutvolumen zurecht;

nicht im Einklang mit Altersstandards.

Hat das Kind nach dem Laufen keine Schmerzen mehr? - Zögern Sie trotzdem nicht und Sie müssen es dem Kardiologen zur Beratung zeigen. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, werden Blutuntersuchungen, ein Kardiogramm und ein Ultraschall des Herzens verschrieben.

Die Hauptursachen für Schmerzen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Herzmuskels:

Blutgefäße halten mit dem Wachstum von Knochen- und Knorpelgewebe nicht Schritt;

die Entwicklung einer vegetativ-vaskulären Dystonie, die insbesondere im Jugendalter auftritt;

beeinträchtigter Bewegungsapparat.

Wenn ein Kind zu klein ist und etwas weh tut, werden die Eltern gebeten, genau anzugeben, wo. Manchmal können Babys auf die linke Seite des Brustbereichs zeigen, aber sie haben immer noch Bauchschmerzen. "Nicht echte" Schmerzen in der Herzregion werden durch Osteochondrose, Magen-Darm-Störungen und Skoliose verursacht.

Manchmal kann ein Kind eine Schmerzreaktion simulieren. Sie können dies an seinem Verhalten verstehen, aber wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken, wird der Schmerz vergehen und Sie können sagen, dass das Baby ungezogen ist und nur Aufmerksamkeit benötigt.

Wenn der Schmerz beim Husten oder beim Einatmen beobachtet wird und beim Wechseln der Position oder beim Ausruhen nicht schnell verschwindet, kann dies auf Pleuritis oder Tachykardie hinweisen. Während des Empfangs hört der Kardiologe auf das Herz, bestimmt die Herzfrequenz und kann bei Bedarf andere Tests verschreiben, um das genaueste Ergebnis zu erzielen und die Behandlung rechtzeitig zu verschreiben.

Folgen Sie der Natur des Schmerzes: Pleura - während der Bewegung, tiefer Atemzug, Husten. Der zweite Typ ist drückender Schmerz hinter dem Brustbein. In jedem Fall ist es notwendig, das Kind schnell einem Spezialisten zu zeigen.

Wenn das Baby bereits sprechen kann, um die Art des Schmerzes zu beschreiben, fragen Sie im Detail, wo genau es sich unwohl fühlt, welche Art von Schmerz es fühlt, überwachen Sie seine Intensität und identifizieren Sie möglicherweise verwandte Faktoren:

aktiver Sport;

starke emotionale Reaktionen;

Reaktion auf bestimmte Lebensmittel.

Wenn sich das Baby einer Operation am offenen Herzen unterzogen hat, sind regelmäßige Konsultationen mit einem Kinderkardiologen, die Einhaltung des Behandlungsverlaufs und Empfehlungen obligatorisch.

Aufmerksame Eltern achten nicht nur rechtzeitig darauf, was ihr Kind stören kann, sondern konsultieren auch ständig medizinisches Fachpersonal, um die Verschlimmerung der Krankheit auszuschließen und das Problem frühzeitig zu lösen.

Die Gesundheit Ihres Kindes muss Fachleuten anvertraut werden. Wenn Sie die ersten Symptome bemerken, konsultieren Sie einen Arzt! Im First Children's Medical Center werden erfahrene Ärzte die Anzeichen der Krankheit schnell erkennen, eine umfassende Untersuchung moderner medizinischer Geräte durchführen und qualifizierte medizinische Hilfe leisten. Wir arbeiten ohne freie Tage und warten jederzeit von 8.00 bis 20.00 Uhr auf Sie.

Das Kind klagt über Brustschmerzen in der Mitte

Baby klagt über Brustschmerzen

Herzerkrankungen - nicht für die Kindheit. Kinder klagen manchmal über Brustschmerzen und machen den Eltern Angst. Schließlich denken Erwachsene vor allem an die schlimmste Herzkrankheit. Herzprobleme bei Kindern sind jedoch äußerst selten. Trotzdem können Sie Brustschmerzen nicht leicht nehmen. Sie müssen auf jeden Fall die Ursache finden und versuchen, sie zu beseitigen.

Kurzfristig, 1 - 2 Minuten, treten bei körperlicher Anstrengung und nach dem Essen Seitenschmerzen auf. Es wird angenommen, dass sie mit der Dehnung der Muskeln des Zwerchfells verbunden sind - des Septums, das die Brust von der Bauchhöhle trennt. Um die Schmerzen zu lindern, reicht es aus, anzuhalten und eine Pause einzulegen. Aber der Schmerz wird schneller vergehen, wenn das Baby oft, aber flach atmet. Sie können auf andere Weise damit umgehen - sich nach vorne beugen und Ihre Hände auf die Knie legen. Wenn der Schmerz in der Seite das Kind zu oft stört, sollten Sie seine körperliche Aktivität einschränken und versuchen, seine Ernährung anzupassen. Sie können Ihr Baby nicht zu viel am Tisch essen lassen und auf einmal zu viel Flüssigkeit trinken.

Brustschmerzen können bei einem Nervenzusammenbruch auftreten. Aber sie sind in keiner Weise mit dem Herzen verbunden. Für Schmerzen, die durch psychischen Stress verursacht werden, ist es sehr charakteristisch, dass es keine klare Lokalisation gibt. Und es entsteht an dem einen oder anderen Ort. Es ist jedoch nicht leicht, solche Schmerzen zu erkennen. Deshalb sollten Sie in Sicherheit sein und Ihr Baby mit einem Kardiologen konsultieren. Lindert Anfälle von Stressschmerz-Beruhigungsmitteln - Abkochungen von Mutterkraut und Baldrian. Die beste Lösung besteht jedoch darin, die Ursache des Stresses herauszufinden und dem Kind zu helfen, damit umzugehen. Manchmal ist die innere Spannung so groß, dass möglicherweise die Hilfe eines Psychologen erforderlich ist.

Schnelles Wachstum kann auch Brustschmerzen verursachen. Dieser Schmerz ist entlang der Rippen rechts und links vom Brustbein lokalisiert. Und es entsteht nicht nur bei körperlicher Aktivität, sondern auch in Ruhe. Der Schmerz verschwindet innerhalb von zwei bis drei Tagen während der Einnahme von Schmerzmitteln - Paracetamol oder Ibuprofen.

LESEN Sichern Sie ein krabbelndes Baby

Bei Spielen und Sport werden Kinder häufig verletzt. Brustschmerzen treten jedoch möglicherweise nicht sofort auf, sondern erst nach einiger Zeit. Es kann das Ergebnis von Muskelverspannungen und sogar Rippenbrüchen sein, was übrigens keineswegs ungewöhnlich ist. Bei einem Trauma kann der Schmerz durch Bewegung, Husten und tiefes Atmen konstant und verstärkt werden. Das Fühlen des beschädigten Bereichs zeigt Schmerzen. In diesem Fall sollten Sie sich an die Notaufnahme wenden, wo das Kind eine Röntgenaufnahme der Brust machen wird.

Brustschmerzen können bei einem Kind auftreten, das an Verdauungskrankheiten leidet. Es wird immer von Sodbrennen und saurem Geschmack im Mund begleitet. Bei Magenschmerzen helfen folgende Maßnahmen - die erhöhte Position des Kopfes im Schlaf und natürlich die Ernährung, die nach den notwendigen Untersuchungen durch einen Gastroenterologen verschrieben wird. Antazida wie Maalox und eine Lösung aus Soda helfen, einen Schmerzanfall zu lindern..

Wenn ein Kind Brustschmerzen vor dem Hintergrund von Fieber und Husten hat, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Denn so beginnt die Lungenentzündung am häufigsten. Um Ihren Verdacht zu bestätigen oder zu widerlegen, müssen Sie eine Röntgenaufnahme der Brust machen. Der Schmerz verschwindet nach einer Antibiotikabehandlung.

Und schließlich Herzschmerz. Es kommt bei Kindern äußerst selten vor. Und fast immer begleitet von Atemnot und Herzklopfen. Manchmal ist Schwindel, Verdunkelung der Augen und sogar Ohnmacht. Während des Angriffs wird das Kind blass und seine Lippen und Nägel werden zyanotisch. In diesem Fall müssen Sie sich an einen Kardiologen wenden, der die erforderlichen Studien verschreibt - Röntgenaufnahme des Brustkorbs, EKG und ECHO-Kardiographie.

Herzursachen für Brustschmerzen bei Kindern

Herzursachen für Brustschmerzen bei Kindern

Wenn ein Kind über Brustschmerzen klagt, ist es schwierig, sofort zu verstehen, was genau weh tut. Und wenn er immer noch nicht spricht, wird es doppelt schwierig, die Ursache seiner Angst festzustellen. In der Brust befinden sich verschiedene Organe, die Schmerzen verursachen können. Es ist wichtig, klar zu verstehen, wie dieses oder jenes Organ „schmerzt“, und zusätzliche Anzeichen möglicher Krankheiten zu kennen.

Hier sind die häufigsten Ursachen für Brustschmerzen bei Kindern

    1. Brustverletzungen (Prellungen, Prellungen, Rippenfrakturen). Der Schmerz mit solchen Schäden hat eine strikte Lokalisation, tritt auf oder verstärkt sich mit Druck. 2. Pleuritis. Schmerzempfindungen verstärken sich bei Inspiration und nehmen in Rückenlage auf der Seite ab, auf der die Pleura betroffen ist. 3. Erkrankungen der Brustwirbelsäule mit eingeklemmten Nervenwurzeln. Akutes Kribbeln tritt bei tiefer Atmung und scharfen Kurven auf. 4. Entzündungsprozesse in der Speiseröhre und im Magen (Geschwüre, Erosion verschiedener Herkunft). Oft sind Schmerzen mit Essen verbunden. Die Art des Schmerzes kann entweder akut oder leicht sein und schmerzen.

5. Erkrankungen des Herzmuskels und der großen Gefäße.

Es war nicht umsonst, dass ich die Herzläsion an die letzte Stelle gesetzt habe, da Beschwerden über Brustschmerzen eigentlich selten mit Veränderungen in diesem Organ verbunden sind. Trotz der geringen Häufigkeit ist eine Herzmuskelerkrankung ein ernstes Problem, das schwerwiegende Folgen haben kann. Das rechtzeitige Erkennen von Herzschmerzen und ihren Ursachen kann die Krankheit nicht nur schnell und effektiv heilen, sondern manchmal auch das Leben eines Kindes retten.

Das Herz des Kindes ist enorm belastet. Zusätzlich zu der Tatsache, dass er alle Körperzellen mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen versorgen muss, sollte sich dieser vollständig entwickeln und wachsen. Daher kann bereits eine geringe Schädigung des Herzgewebes zu einer Funktionsstörung führen..

Die folgenden Herzerkrankungen können Schmerzen in der Brust verursachen:

    - Myokarditis; - Perikarditis; - Kardiomyopathien; - Myokarddystrophie;

- Anomalien in der Struktur und Verengung des Lumens der Gefäße, die das Herz versorgen, beispielsweise mit Atherosklerose.

Ich möchte mehr über Krankheiten wie Myokarditis und Kardiomyopathie sprechen. Diese Pathologien haben eine Vielzahl von Ursachen, weshalb sie am häufigsten auftreten.

Myokarditis

Eine Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis) kann bei einem Kind bereits im Mutterleib auftreten. Dies wird durch das Eindringen der Infektionserreger der Mutter durch eine schlecht geschützte Plazenta erleichtert. Die Mittel können Masern, Röteln, Influenza, Herpesviren sowie Chlamydien, Toxoplasma und verschiedene andere Mikroorganismen sein. Eine solche Myokarditis wird als angeboren bezeichnet..

Wenn die Infektion vor der 32. Schwangerschaftswoche eindringt, wird das betroffene Gewebe des Herzmuskels durch Fibrin oder Elastin ersetzt. Neugeborene mit dieser Pathologie sind normalerweise nicht lebensfähig..

Wenn die Myokarditis später als 32 Wochen auftritt, wird das Baby mit einem aktiven oder schlafenden Infektionsprozess geboren, der häufig chronisch wird. Natürlich kann ein Säugling keine Brustschmerzen anzeigen. Das Vorhandensein der Krankheit äußert sich in lethargischem Weinen, schwachem Saugen, Blässe oder Zyanose der Haut. Manchmal sind Krämpfe und Bewusstlosigkeit möglich. Neonatologen können eine Fehlfunktion des Herzens in einem Entbindungsheim vermuten, indem sie ein EKG untersuchen, auskultieren und aufzeichnen.

Die Ursachen für erworbene Entzündungen im Herzen können sein:

    - Viren; - Bakterien; - Protozoen und Pilze;

- Allergene und Toxine.

Unter den Viren sind diejenigen, die Infektionen der Atemwege verursachen, häufig - Influenza, Adenoviren usw. Eine bakterielle Myokarditis tritt normalerweise vor dem Hintergrund einer schweren Sepsis auf. Tropismus für Herzgewebe hat einen b-hämolytischen Streptokokken der Gruppe A, aber der Entzündungsprozess, den er verursacht, bezieht sich auf rheumatische Erkrankungen und nicht auf infektiöse Myokarditis. Sehr selten gibt es Fälle von Exposition gegenüber Herzmuskeln von Protozoen und Pilzen. Einige Allergene können eine immunologische Reaktion hervorrufen, wenn das Kind für allergische Reaktionen oder Asthma bronchiale prädisponiert ist. Schwere Lebensmittel- oder Drogenvergiftungen können das Herzgewebe beeinträchtigen..

Der Krankheitsverlauf passiert:

    - akut bis zu 3 Monaten (typisch für Kinder unter 3 Jahren); - subakut bis zu 1,5 Jahren (Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren sind häufiger krank);

- chronisch, älter als 1,5 Jahre (häufig bei Kindern über 7 Jahre).

Einige Zeit nach Exposition gegenüber einem schädlichen Faktor treten Anzeichen einer Myokarditis auf:

    - Schmerzen oder Beschwerden im Bereich des Herzens, die häufig in der Natur schmerzen (können konstant sein oder kommen, aber länger dauern; bei körperlicher Anstrengung können sich die Schmerzen verstärken); - Schwäche, Apathie, Appetitlosigkeit, manchmal ein Anstieg der Körpertemperatur auf 38 ° C; - möglicher Bewusstseinsverlust; - Blässe der Haut;

- Bei einem langwierigen Prozess treten Symptome einer Herzinsuffizienz auf - Atemnot, Husten, Schwellung.

Außerdem kann das Kind einen schnellen Herzschlag oder einen unregelmäßigen Rhythmus spüren. Verschiedene Arten von Rhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, Extrasystole) sind charakteristisch für eine infektiöse Myokarditis.

In der Klinik kann eines der Symptome überwiegen - Schmerzen, Herzrhythmusstörungen oder asthenovegetative Symptome.

Zu den informativen Methoden können gehören:

    1. Untersuchung, Palpation und Auskultation des Herzens. 2. EKG.

3. Ultraschall des Herzens (bei Verdacht auf Herzinsuffizienz - Ultraschall der Bauchhöhle).

4. Allgemeine Blutuntersuchung. 5. Biochemische Analyse von Blut mit Bestimmung von Gesamtprotein, Akutphasenproteinen, Sialinsäuren und Elektrolyten.

6. Blutuntersuchung auf das Vorhandensein von Enzymen, die während der Zerstörung von Herzzellen freigesetzt werden (CPK und LDH).

Die medikamentöse Therapie wird unter Berücksichtigung des Faktors durchgeführt, der die Myokarditis verursacht hat.

    - Für die virale Ätiologie sind dies antivirale Mittel (Tamiflu - ab 1 Jahr, Isoprinosin - ab 3 Jahren) und Interferon-basierte Medikamente (Anaferon - ab 1 Monat). - Die bakterielle Myokarditis wird durch Antibiotika gestoppt, häufiger durch moderne Cephalosporine (Pantsef - ab 6 Monaten, Cefosin - ab Geburt) oder Aminoglycoside (Sumamed - ab 6 Monaten, Amikacin - ab Geburt). - Wenn das Allergen zur Ursache wurde, wird ein Antihistaminikum verschrieben (Suprastin - ab 1 Monat, Gismanal - ab 3 Jahren); - entzündungshemmende Medikamente: Glukokortikoide für Säuglinge und Kinder bis 3 Jahre; in einem höheren Alter ist die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln (Nise, Dilax) möglich;

- Kardiotrope Medikamente (Meldonium, Riboxin) - stärken den Herzmuskel und tragen in Kombination mit der Hauptbehandlung zu einer raschen Genesung bei.

Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Medikamente keinen ernsthaften groß angelegten Studien unterzogen wurden, daher sollten Sie nicht zu große Hoffnungen auf ihre Wirksamkeit haben.

Wenn HF auftritt, werden geeignete Medikamente verschrieben (Diuretika, Herzglykoside, B-Blocker, ACE-Hemmer).

Der Ausgang der Krankheit hängt von der Vernachlässigung des Falls, der korrekt identifizierten Ursache der Krankheit und der angemessen ausgewählten Behandlung ab. Mit einem günstigen Ergebnis wird in den meisten Fällen eine vollständige Erholung beobachtet. Bei häufigen Rhythmusstörungen ist das Risiko eines plötzlichen Herztodes hoch. Chronische Myokarditis entwickelt sich im Laufe der Zeit zu Kardiosklerose oder Myokarddystrophie..

Myokarddystrophie

Diese Krankheit ist ein Herz, das ausschließlich eine Ursache hat. Myokarddystrophie tritt auf, wenn der Herzmuskel unter Sauerstoffmangel leidet und nicht genügend Kraft hat, um eine Pumpfunktion auszuführen.

Ursachen der Myokarddystrophie bei Kindern:

    1. Die Folgen einer Myokarditis. 2. Erkrankungen der Schilddrüse (Thyreotoxikose, Hypothyreose).

4. Chronische Mandelentzündung. 5. Langzeitbehandlung mit bestimmten Medikamenten, z. B. Glukokortikosteroiden. 6. Übermäßige Bewegung.

7. Fettleibigkeit und körperliche Inaktivität.

Anzeichen dieser Pathologie sind:

    - längeres Nähen oder dumpfer Schmerz im Herzen; - Unterbrechungen der Herzfrequenz;

- Schwäche, Müdigkeit.

Für verschiedene Ursachen des Ausbruchs der Krankheit manifestieren sich bestimmte Symptome heller. Schmerz ist charakteristischer für Myokarddystrophie bei Hypothyreose und langfristiger Mandelentzündung..

Myokarddystrophie äußert sich nicht immer in irgendwelchen Symptomen, diese Krankheit macht sich möglicherweise lange Zeit nicht bemerkbar.

Screening auf Myokarddystrophie

Zunächst führt der Arzt eine detaillierte Befragung und Untersuchung des Kindes durch und eine zusätzliche Untersuchung ist vorgeschrieben.

    1. Ein EKG zeigt die unzureichende Ernährung des Herzmuskels und stellt die Art der Rhythmusstörung fest. 2. Echo-KG ist weniger informativ, in schweren Fällen kann eine leichte Ausdehnung der Herzkammern beobachtet werden. 3. Um Hypoxie in den Zellen des Herzens zu erkennen, ist es möglich, Szintigraphie mit Taille oder MRT mit radioaktivem Phosphor zu verwenden, aber solche Methoden werden in der breiten Praxis nicht verwendet.

4. Die Diagnose einer Myokarddystrophie kann nur mit einer Biopsie des Herzgewebes vollständig nachgewiesen werden. Diese Technik wird jedoch aufgrund ihrer Komplexität und ihres Traumas nicht angewendet.

Die Haupttherapie zielt darauf ab, die verursachende Krankheit zu beseitigen. Zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen werden folgende Tools verwendet:

    - kardiotrope Medikamente - Meldonium, Riboxin; - Folsäure und andere B-Vitamine sowie Vitamin C; - Zubereitungen, die Kalium und Magnesium enthalten - Asparkam, Panangin, Magne B6; - bei Bedarf Arrhythmien stoppen - Verapamil.

Abschließend möchte ich sagen, dass Sie sich sofort an einen Kinderarzt oder Kinderkardiologen wenden sollten, wenn Ihr Kind Veränderungen im Herzen vermutet. Wenn Brustschmerzen das Baby sehr stören, können Sie kleine Mengen von Medikamenten wie Carvalol (nicht mehr als 15 Tropfen / Tag) oder Validol (¼ oder ½ Tabletten) verabreichen..

Brustschmerzen bei einem Kind. Die Brust des Kindes tut weh

Aufgrund von Blutergüssen oder entzündlichen Prozessen in den Muskeln tut die Brust des Kindes weh. Brustschmerzen bei einem Kind können auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen sein.

Brustschmerzen treten aus verschiedenen Gründen auf. Es ist wichtig, den Ort des Auftretens von Schmerzen beim Kind genau zu bestimmen. Um die Ursache des Schmerzes festzustellen, müssen Sie das Verhalten des Kindes beobachten, um herauszufinden, was seine Handlungen ihm Schmerzen verursachen.

Rippenfrakturen heilen von selbst, aber Sie müssen einen Arzt aufsuchen, um mögliche Lungenverletzungen auszuschließen.

Brustschmerzen treten häufig aufgrund einer Verletzung auf. Wenn keine sichtbaren Anzeichen einer Verletzung vorliegen, kann das Vorhandensein manchmal durch Fühlen der Stelle des blauen Flecks im Kind festgestellt werden, was darauf hinweist, wo es Schmerzen hat. Die Intensivierung der Schmerzen erfolgt durch Husten, plötzliche Bewegungen, tiefe Atemzüge. Rippenbruch kann auftreten..

Die Brust eines Kindes schmerzt nach dem Essen oder nach körperlicher Anstrengung (akuter Stichschmerz). Normalerweise tritt es in der unteren Brust aufgrund der resultierenden Spannung in den Muskeln der Bauchhöhle auf. Um Stress abzubauen, müssen Sie Ihrem Kind eine Pause geben und sich entspannen. Brustschmerzen können mit Muskelerkrankungen (Fibromyalgie) verbunden sein und treten auf, wenn sich der Körper bewegt (beim Heben der Arme in verschiedene Richtungen dreht)..

Brustschmerzen bei einem Kind können ein Signal für eine Lungenerkrankung sein. Wenn das Kind eine Lungenentzündung bei gleichzeitiger Entzündung der Pleura hat, treten akute Schmerzen auf, die sich beim Atmen verschlimmern. Symptome einer Lungenerkrankung sind Husten, Fieber, Schüttelfrost. Um eine Diagnose der Krankheit und der Behandlungsmethoden zu erstellen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Möglicherweise ist eine Krankenhausbehandlung erforderlich.

Eine andere Ursache, die Brustschmerzen verursacht, kann eine beschädigte Wirbelsäule sein. Eine Schädigung der Wirbelsäule bei einem Kind kann auf ein Trauma oder eine Tuberkulose zurückzuführen sein, wodurch ein Nerv eingeklemmt wird und infolgedessen Brustschmerzen auftreten. Um ein Kind von Brustschmerzen zu befreien, müssen Sie seine Wirbelsäule behandeln.

Die Gesundheit des Kindes sollte immer verantwortungsbewusst behandelt werden, nicht um sich selbst zu behandeln. Wenn Sie sich an Spezialisten wenden, können Sie eine genaue Diagnose der Krankheit eines Kindes erstellen und die Behandlung rechtzeitig beginnen..

Schmerzen in der Brust bei Kindern: Welche Art von Symptom, Ursachen, welche Krankheiten können sein

Jedes Symptom ist ein Signal des Körpers, dass ein Organ, eine Abteilung oder das gesamte System gebrochen ist. Um herauszufinden, warum bei einem Kind Brustschmerzen auftreten, müssen bestimmte Krankheiten ausgeschlossen werden. Stellen Sie sicher, dass das Kind rechtzeitig diagnostiziert wird, erkundigen Sie sich bei den Ärzten, warum Schmerzen in der Brust auftreten und wie Sie den Zustand des Babys schnell und effektiv verbessern können.

Die Liste der Krankheiten, bei denen Kinder Brustschmerzen haben:

  • Herzkrankheit
  • Lungenentzündung;
  • Pleuritis;
  • Hernie;
  • Erkältungen;
  • Magengeschwür;
  • Bronchialasthma;
  • Verletzungen

Viele ansteckende Erkältungen können bei einem Kind Brustschmerzen verursachen. Es kann auch die Funktion der Muskeln beeinträchtigen, mit Erkrankungen der Atemwege, Herzerkrankungen. Brustschmerzen bei einem Kind können eine Nebenwirkung bei der Einnahme von Medizinprodukten sein, durch starke körperliche Anstrengung und durch Stress.

Die Behandlung von Brustschmerzen bei einem Kind sollte nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Nur ein Arzt kann Ihnen sagen, wie Sie Brustschmerzen bei Kindern behandeln, wie Sie Komplikationen durch Brustschmerzen beseitigen und deren Auftreten bei Kindern verhindern können. Die folgenden Ärzte können die Frage beantworten, was zu tun ist, wenn das Baby Brustschmerzen hat:

  • Kinderarzt
  • pädiatrischer Traumatologe
  • der Chirurg
  • Orthopäde
  • Onkologe
  • Lungenarzt
  • Kardiologe

Die Behandlung von Brustschmerzen hängt von der beim Kind festgestellten Krankheit ab. Medikamente, Massagen, Inhalationen können verschrieben werden. In einigen Fällen sind Spa-Behandlungen und physiotherapeutische Übungen angezeigt. Reduzierung von Stresssituationen und körperlicher Aktivität, Diät.

Rüsten Sie sich mit Wissen aus und lesen Sie einen nützlichen informativen Artikel über die Erkrankung der Brustschmerzen bei Kindern. Eltern zu sein bedeutet schließlich, alles zu studieren, was dazu beiträgt, bei 36,6 ein gewisses Maß an Gesundheit in der Familie aufrechtzuerhalten.

Finden Sie heraus, was die Krankheit verursachen kann und wie Sie sie rechtzeitig erkennen können. Hier finden Sie Informationen zu Anzeichen einer Krankheit. Und welche Tests helfen, die Krankheit zu identifizieren und die richtige Diagnose zu stellen..

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Methoden zur Behandlung einer Krankheit wie Brustschmerzen bei Kindern. Geben Sie an, wie effektiv Erste Hilfe sein soll. Was zu behandeln ist: Wählen Sie Medikamente oder alternative Methoden?

Sie erfahren auch, wie gefährlich die Gefahr einer vorzeitigen Behandlung von Brustschmerzen bei Kindern sein kann und warum es so wichtig ist, die Folgen zu vermeiden. Alles darüber, wie man Brustschmerzen bei Kindern vorbeugt und Komplikationen vorbeugt.

Und fürsorgliche Eltern finden auf den Serviceseiten vollständige Informationen zu den Symptomen der Brustschmerzen bei Kindern. Was ist der Unterschied zwischen den Anzeichen der Krankheit bei Kindern im Alter von 1,2 und 3 Jahren und den Manifestationen der Krankheit bei Kindern im Alter von 4, 5, 6 und 7 Jahren? Was ist der beste Weg, um Brustschmerzen bei Kindern zu behandeln?

Schützen Sie die Gesundheit Ihrer Lieben und seien Sie in guter Verfassung!

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Pillen gegen zerebrovaskulären Krampf - eine Übersicht der besten Medikamente mit Anweisungen, Indikationen und Preis

Krampf der Gehirngefäße bedeutet eine kurzfristige Störung der Funktion des Gehirnkreislaufs.

Wie viel Alkohol ist im Blut gespeichert

Alkoholische Getränke sind ein wesentlicher Bestandteil des festlichen Festes. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine Person nach dem Trinken von Alkohol irgendwohin gehen oder zur Arbeit gehen muss.

Beratung zu Infektionskrankheiten