Blockade der Beine seines Bündels

Manchmal kann ein Patient, der von einem Arzt eine EKG-Schlussfolgerung erhalten hat, hören, dass er eine Blockade seines Bündels hat. Dies kann beim Patienten einige Fragen aufwerfen, insbesondere wenn es sich um ein kleines Kind handelt, da bei Kindern manchmal Blockaden auftreten. Was ist das - eine Krankheit oder ein Syndrom, gibt es eine Bedrohung für Leben und Gesundheit, was in einer solchen Situation getan werden muss, werden wir in diesem Artikel betrachten.

Die Abbildung zeigt das neuromuskuläre System des Herzens

Das Bündel von His ist also ein Teil des Herzmuskels, der aus atypischen Muskelfasern besteht und einen Rumpf und zwei Beine umfasst - den linken (seine vorderen und hinteren Äste) und den rechten. Der Rumpf befindet sich im oberen Teil des Septums zwischen den Ventrikeln, und die Beine sind zum rechten bzw. linken Ventrikel gerichtet und zerfallen in winzige Purkinje-Fasern in der Dicke des Herzmuskels. Die Funktion dieser Strukturen besteht darin, elektrische Impulse, die im rechten Vorhof entstehen, auf das Myokard der Ventrikel zu übertragen, wodurch sie sich in einem Rhythmus zusammenziehen, der dem Rhythmus der Vorhöfe entspricht. Wenn die Impulsleitung teilweise oder vollständig beeinträchtigt ist, kommt es zu einer Blockade der Beine des Bündels von His. Dies ist eine der Arten von Leitungsstörungen, die am häufigsten ohne klinische Manifestationen auftreten und durch eine vollständige oder teilweise Blockierung des Weges der leitenden Impulse in den Ventrikeln des Herzens gekennzeichnet sind. Es tritt bei 6 von tausend Menschen und nach 55 Jahren auf - bei 2 von hundert Menschen, häufiger bei Männern.

Folgende Blockadetypen werden unterschieden:

- Einzelbalken - Blockade des rechten Beins; Blockade des vorderen oder hinteren Astes des linken Beins;
- Zweistrahl - Blockade beider Äste des linken Beins; Blockade des rechten Beins mit einem Ast des linken Beins;
- Dreistrahl - Blockade des rechten und linken Beins.

Jede dieser Blockadetypen kann vollständig oder unvollständig sein. Die Blockade kann auch konstant, intermittierend (während der Aufzeichnung eines EKG auftretend und verschwindend), vorübergehend (nicht in jedem Elektrokardiogramm aufgezeichnet) oder alternierend (Änderung der Blockade verschiedener Beine bei der Aufzeichnung eines EKG) sein..

Die Ursachen der Blockade der Beine des Bündels von His

Leitungsstörungen in den Ventrikeln können durch folgende Krankheiten verursacht werden:

- Angeborene und erworbene Herzfehler - Aorten- und Mitralklappenstenose, Lungenstenose, Stenose und Koarktation der Aortenöffnung, Aortenklappeninsuffizienz, Vorhofseptumdefekt
- Kardiomyopathien, Myokarddystrophien verschiedener Herkunft - endokrine (Thyreotoxikose, Diabetes mellitus), Stoffwechsel (Anämie), Lebensmittel (Alkoholismus, Fettleibigkeit), Autoimmunerkrankungen (systemischer Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis)
- Herzischämie
- Kardiosklerose als Folge vieler kardiologischer Erkrankungen führt zum Ersatz eines Teils der Muskelfasern durch Narbengewebe, einschließlich atypischer Muskelfasern
- Myokarditis viralen oder bakteriellen Ursprungs
- Herzschaden mit Rheuma - Endokarditis, Myokarditis
- Herzinfarkt
- lang anhaltende arterielle Hypertonie, die zu einer Myokardhypertrophie führt
- Herzglykosidvergiftung
- Lungenembolie
- chronische Lungenerkrankungen (chronisch obstruktive Bronchitis, Lungenemphysem, schweres Asthma bronchiale), die zur Bildung einer Lungenherz-Blutstase im rechten Vorhof und Ventrikel mit ihrer Hypertrophie und Expansion führen

Bei kleinen Kindern und Jugendlichen kann ein unvollständiger Einstrahl-Rechtsblock kleinere Anomalien des Herzens begleiten (zusätzlicher Akkord im linken Ventrikel, offenes ovales Fenster, Mitralklappenprolaps), und wenn keine organische Herzschädigung vorliegt, wird er als normale Variante angesehen.

Ein- oder Zweistrahl-Linksblock ist fast immer eher mit erworbenen als mit angeborenen Herzerkrankungen verbunden und kann nicht als Variante der Norm angesehen werden.

Symptome der Blockade der Beine des Bündels von His

Die richtige Einstrahlblockade manifestiert sich in der Regel in nichts und wird beim Passieren eines geplanten EKG zufällig erkannt. Das Vorhandensein von Beschwerden wie Atemnot, Schmerzen im Bereich des Herzens, Empfindungen von Unterbrechungen der Herzarbeit, erhöhte Müdigkeit kann auf die Grunderkrankung zurückzuführen sein, die die Blockade verursacht hat.

Bei der vorderen oder hinteren linken Hemiblockade (einem der Zweige) sind die klinischen Manifestationen ebenfalls minimal und werden durch die Grunderkrankung verursacht.

Ein vollständiger linker Block kann sich durch ein Gefühl von Herzklopfen, Schwindel und Schmerzen im Herzen manifestieren. Es kann durch massive Veränderungen im Herzmuskel des linken Ventrikels verursacht werden, beispielsweise durch akuten Myokardinfarkt.

Die Drei-Strahl-Blockade wird durch eine vollständige oder unvollständige Blockierung im Impulspfad verursacht. Eine unvollständige Blockade ist gekennzeichnet durch eine Verzögerung der Impulse, die an den Ventrikeln ankommen und durch mehrere intakte Fasern geleitet werden, und eine vollständige Blockierung ist das Fehlen von Impulsen zu den Ventrikeln und das Auftreten eines ektopischen (nicht erforderlichen Ortes) Erregungsschwerpunkts mit vollständiger Trennung der Vorhöfe und Ventrikel, die werden in ihrem Rhythmus mit einer Frequenz von 20 - 40 Schlägen pro Minute reduziert. Diese Häufigkeit von Kontraktionen ist viel geringer als normal und kann keinen ausreichenden Blutabfluss in die Aorta gewährleisten. Es äußert sich klinisch in häufigem Schwindel, einem Gefühl von Unterbrechungen der Herzarbeit und einer Tendenz zur Ohnmacht aufgrund einer starken Abnahme des zerebralen Blutflusses (Anfälle von Morgagni - Edems - Stokes). Kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen oder einen plötzlichen Herztod verursachen.

Diagnose

Diese Verletzung der Leitfähigkeit kann durch Standard-Elektrokardiographie festgestellt werden. Die weitere Taktik des Arztes hängt von der Art der festgestellten Blockade ab..

Wenn eine unvollständige Rechtsblockade festgestellt wird und keine kardiologischen Erkrankungen vorliegen, kann der Arzt dies als eine Variante der physiologischen Norm betrachten und keine zusätzlichen Untersuchungsmethoden verschreiben.

Zweistrahlblockaden erfordern eine detailliertere Untersuchung des Patienten. Wenn zum ersten Mal im Leben ein vollständiger linker Block in einem EKG festgestellt wird, ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt in einem Krankenhaus erforderlich, auch wenn der Patient sich nicht beschwert, da dieser Zustand auf umfangreiche Prozesse im Myokard zurückzuführen ist. Das Alter dieser Prozesse (chronische Kardiosklerose oder akuter Myokardinfarkt, insbesondere seine schmerzlose Form) ist in einem Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht besser herauszufinden. Darüber hinaus maskieren die Manifestationen einer solchen Blockade im EKG das EKG - die Kriterien für einen Myokardinfarkt, sodass der Arzt den Infarkt einfach nicht nur durch das Kardiogramm bestätigen oder ablehnen kann. Eine lange bestehende vollständige Linksblockade ohne Verschlechterung der Grunderkrankung erfordert keine stationäre Überwachung.

Die Drei-Strahl-Blockade ist ein Hinweis auf einen Krankenhausaufenthalt im Notfall, um das Problem der Herzchirurgie vollständiger untersuchen und lösen zu können.

Anzeichen einer EKG-Blockade sind:

- Blockade des rechten Beins. In den rechten Ableitungen (V 1, V2), M-förmigen Komplexen vom Typ Rsr oder rSR, in den linken Ableitungen (V5, V6) ist die S-Welle breit, gezahnt, der QRS-Komplex ist größer als 0,12 s

- Blockade des linken Beins. In den linken Ableitungen (V5, V6, I,), verbreiterten deformierten ventrikulären Komplexen ohne Q-Welle mit einem geteilten Scheitelpunkt der R-Welle, in den rechten Ableitungen (V1, V2, III,) verformten Komplexen mit einem geteilten S-Wellenpeak beträgt die Breite des Komplexes mehr als 0,12 s

- Dreistrahlblockade - Anzeichen einer rechten und linken Blockade, Anzeichen eines atrioventrikulären Blocks I, II, III Grad.

Von den zusätzlichen Untersuchungsmethoden in der Klinik oder in der kardiologischen Abteilung können dem Patienten routinemäßige diagnostische Methoden zugewiesen werden - allgemeine Blutuntersuchungen, Urintests, biochemische Blutuntersuchungen sowie:

  • Die tägliche EKG-Überwachung ist angezeigt, um eine vorübergehende Blockade während des Tages festzustellen.
  • Die transösophageale Elektrokardiographie hilft bei der Diagnose von Rhythmusstörungen mit einem nicht informativen EKG
  • Die Echokadiographie diagnostiziert eine organische Herzpathologie, schätzt die Ejektionsfraktion und die Kontraktilität des Myokards.
  • In kontroversen und diagnostisch unklaren Fällen kann eine MSCT des Herzens (multispirale Computertomographie) oder eine MRT des Herzens (Magnetresonanztomographie) zur Erkennung von Herzerkrankungen angezeigt sein.

Behandlung für Blockade der Beine des Bündels von His

Es gibt keine spezifische medikamentöse Behandlung für diese Leitungsstörung. Patienten mit Blockade des rechten Bündelastblocks in Abwesenheit der Grunderkrankung benötigen keine Behandlung. Die folgenden Gruppen von Arzneimitteln können Patienten mit ein- oder zweistrahliger Blockade zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben werden:

- Vitamine - Thiamin (Vitamin B1) mit Liponsäure, Riboflavin (Vitamin B2), Nikotinsäure (Vitamin PP)
- Antioxidantien - Ubichinon, Carnitin, Mexidol, Preduktal
- pflanzliche Beruhigungsmittel (Johanniskraut, Mutterkraut, Baldrian, Salbei)
- Antihypertensiva zur Behandlung der arteriellen Hypertonie - ACE-Hemmer (Perindopril, Lisinopril), Angiotensinogen-II-Rezeptorantagonisten (Losartan, Valsartan), Betablocker (Bisoprolol, Atenolol), Calciumkanalantagonisten (Amlodipin, Verapamil). Die letzten beiden Gruppen sollten mit Vorsicht verschrieben werden, da sie die Herzfrequenz senken
- Antianginalmedikamente zur Behandlung von koronaren Herzerkrankungen - kurz- und langwirksame Nitrate (Nitroglycerin, Isoket, Cardicet, Monochinque)
- Thrombozytenaggregationshemmer zur Vorbeugung von Thrombosen im Herzen und in den Blutgefäßen - Aspirin, Kardiomagnyl, Thrombo Ass
- lipidsenkende Medikamente zur Normalisierung von Cholesterin - Statinen (Rosuvastatin, Atorvastatin, Simvastatin)
- Diuretika und Herzglykoside bei der Entwicklung chronischer Herzinsuffizienz - Indapamid, Diuver, Lasix; Strophanthin, Digoxin
- Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems, die die Entwicklung der "pulmonalen" herzinhalierten adrenergen Agonisten und Glukokortikosteroide (Berotek, Berodual, Spiriva, Beclacon) verursachten.
- Antibiotika, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zur Entzündung der Herzmembranen - Penicillin; Nimesulid, Diclofenac

Zusätzlich zur Medikation wird eine chirurgische Methode zur Behandlung der Blockade verwendet, die darin besteht, einen Herzschrittmacher (EX) am Patienten zu installieren. Eine vollständige rechte Blockade, insbesondere in Kombination mit der linken Hemiblockade (Blockade eines Astes des linken Beins), und eine vollständige linke Blockade, die sich in der akuten Phase des Myokardinfarkts (10 bis 14 Tage) entwickelte, sind ein Hinweis auf eine vorübergehende Stimulation durch Einführen einer Elektrode durch die Zentralvene in die rechte Ventrikel. Eine Drei-Strahl-Blockade mit einem vollständigen atrioventrikulären Block, einem seltenen Rhythmus ventrikulärer Kontraktionen und mit Anfällen von Morgagni-Edems-Stokes (Anfällen von Bewusstseinsverlust) ist ein Hinweis auf eine kontinuierliche Stimulation (Implantation eines künstlichen Schrittmachers oder Kardioverter-Defibrillators)..

Lebensstil für die Blockade des Bündels von Seinen

Ein Patient mit einer Blockade des rechten Beins ohne klinische Manifestationen und ohne Herzerkrankungen kann einen gesunden Lebensstil mit der üblichen körperlichen Aktivität führen. In Gegenwart der Grunderkrankung, die die Zwei- oder Dreistrahlblockade verursacht hat, müssen Sie Stress und Stress begrenzen, mehr entspannen, richtig essen und schlechte Gewohnheiten loswerden.

Bei der Installation eines EX sollte der Patient immer die Karte des Besitzers des Herzschrittmachers mit sich führen, um die unmittelbaren Auswirkungen von Elektrogeräten und einem Mobiltelefon auf die Implantationszone zu vermeiden. Lehnen Sie sich beispielsweise nicht gegen den Fernseher, sprechen Sie am Telefon, drücken Sie es auf der gegenüberliegenden Seite an das Ohr, stellen Sie den Fön oder den Elektrorasierer nicht näher als 10 cm vom Implantationsbereich entfernt auf.

Der Patient sollte einmal im Jahr zum Arzt gehen, um sich einem EKG zu unterziehen, oder häufiger, wenn dies vom behandelnden Arzt verschrieben wird. Bei der Installation von EX erfolgt der erste Besuch beim Arzt - Herzchirurgen und Arrhythmologen nach der Entlassung drei Monate später, dann sechs Monate später und dann zweimal im Jahr.

Komplikationen

Komplikationen sind paroxysmale ventrikuläre Tachykardie, Kammerflimmern, Asystolie (Beendigung der Herzaktivität - plötzlicher Herztod). Komplikationen der Grunderkrankung bei einem Patienten mit Blockade können akute und chronische Herzinsuffizienz, thromboembolische Komplikationen (Lungenembolie, Schlaganfall) sein..

Die Verhinderung der Entwicklung von Komplikationen ist eine rechtzeitige Untersuchung, regelmäßige Arztbesuche und die Umsetzung aller seiner Rezepte, insbesondere für Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen.

Prognose

Zusammenfassend können wir sagen, dass die Blockade des His-Bündels keine Krankheit ist, sondern ein Symptom einer Herzerkrankung, die entweder im EKG erkannt wird oder sich klinisch manifestiert. Um zu wissen, welche Konsequenzen diese oder jene Art von Blockade haben kann, muss berücksichtigt werden, dass die Prognose von der Krankheit abhängt, die zur Entwicklung der Blockade geführt hat.

Mit einer Einzelstrahl-Rechtsblockade und dem Fehlen einer Herz- oder Lungenpathologie ist die Prognose günstig. Mit der Entwicklung einer vollständigen Blockade des linken Beins vor dem Hintergrund eines Myokardinfarkts ist die Prognose schlecht, da die Mortalität in der akuten Phase des Myokardinfarkts 40 - 50% erreicht. Die Prognose einer Drei-Strahl-Blockade ist ebenfalls ungünstig, da die Wahrscheinlichkeit einer Asystolie steigt.

Krankheiten, die von Herz- und Leitungsstörungen begleitet werden

Verletzungen der Herzleitung (Blockade) sind ein häufiger Befund in elektrokardiographischen Studien (EKG). Meistens manifestieren sie sich nicht klinisch, aber einige Blockaden erfordern die Implantation (Installation) eines permanenten Schrittmachers (Schrittmacher).

Viele Arten von intrakardialen Blockaden (zum Beispiel unvollständige Blockade des rechten Beins des His-Bündels) sind eine Variante der Norm.

Eine kardiologische Untersuchung auf Verstöße gegen die Herzleitung soll nicht nur die Art der Blockade bestimmen, sondern auch feststellen, ob sie als Manifestation einer organischen Herzschädigung dient. Darüber hinaus müssen bei weitem nicht alle Fälle von Blockade behandelt werden. Die Hauptindikationen für die Installation eines Herzschrittmachers sind Ohnmachtsanfälle und Ohnmachtsanfälle. Sie müssen jedoch sicher sein, dass die Ohnmacht durch eine beeinträchtigte Herzleitung verursacht wird.

Leitsystem des Herzens

Im Allgemeinen ist das Leitsystem des Herzens (das System, das für die Leitung elektrischer Impulse im Herzen verantwortlich ist) wie folgt aufgebaut. Impulse werden vom Sinusknoten im rechten Atrium erzeugt. Auf atriale Weise erreichen diese Impulse den atrioventrikulären Knoten (AV), wo sich die Impulse etwas verzögern: Die Vorhöfe und Ventrikel müssen sich gleichzeitig zusammenziehen. Dann geht der Impuls entlang der Beine des His-Bündels zu den Zellen (Kardiomyozyten) der Ventrikel. Sein Bündel besteht aus zwei Beinen - rechts und links. Das linke Bein des Bündels von His besteht aus zwei Zweigen - der Vorder- und der Rückseite.

Die wichtigsten Methoden zur Diagnose von Herzleitungsstörungen

1. EKG (Elektrokardiogramm)

Ein Standard-EKG in 12 Ableitungen in Ruhe ermöglicht die Identifizierung aller Haupttypen von Herzleitungsstörungen: sinoatriale und atrioventrikuläre Blockade, Blockade des Bündels seines Bündels. Drogentests in Kombination mit einem EKG werden derzeit fast nicht angewendet.

2. Holter-Überwachung (Überwachung) eines EKG

Mit dieser Art von Studie können Sie ein EKG für einen Tag oder länger aufzeichnen. Hier können Sie feststellen, ob der Patient signifikante Pausen hat (Herzstillstand). Pausen, die länger als 3 Sekunden dauern, werden als signifikant angesehen. Wenn keine wesentlichen Pausen vorliegen, wird die Installation eines Herzschrittmachers fast nie angezeigt.

3. Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens (EFI)

Dies ist die zuverlässigste, aber komplexeste und teuerste Methode zur Diagnose von Arrhythmien. EFI wird nur in einem Krankenhaus durchgeführt und erfordert die Installation mehrerer Katheter in den Venen der Arme und Beine. Durch diese Katheter im Herzen leiten Elektroden und führen eine Stimulation durch - verursachen und beseitigen Arrhythmien, untersuchen ihre Parameter.

Um die häufigsten Arten von Herzleitungsstörungen zu erkennen, gibt es eine einfachere Art von EFI - transösophageale EFI. Gleichzeitig wird ein dünner Draht (Sondenelektrode) durch den Mund oder durch die Nase in die Speiseröhre eingeführt und das linke Atrium durch diese stimuliert. Diese Art der Forschung wird ambulant durchgeführt. Insbesondere können Sie mit dem transösophagealen EFI bestimmen, wie lange nach Beendigung der Stimulation die Funktion des Sinusknotens (dh seines eigenen Schrittmachers) wiederhergestellt ist - dies ist erforderlich, um das schwache Sinus-Syndrom zu diagnostizieren, eine der häufigsten Arten von Leitungsstörungen bei älteren Menschen.

Einige Arten von Blockaden

Atrioventrikulärer (AV) Block

Es gibt AV-Blockaden 1., 2. und 3. Grades. Der AV-Block 1. Grades ist klinisch nicht manifestiert, die Diagnose wird per EKG gestellt (wenn das PQ-Intervall im EKG 0,20 Sekunden überschreitet). Ein AV-Block 1. Grades ist beispielsweise bei Sportlern häufig normal. Wenn es kontraindiziert ist, können einige Medikamente, die es in eine AV-Blockade höheren Grades übersetzen können.

Bei einer AV-Blockade 2. Grades wird eine Ausfällung einzelner Herzkontraktionen beobachtet. Es gibt zwei Arten von AV-Blockaden 2. Grades: Mobitz I und Mobitz II. Eine Blockade vom Typ Mobitz I ist harmloser, die Implantation eines Herzschrittmachers wird so gut wie nie gezeigt. Ein AV-Block vom Typ Mobitz II weist auf eine schwerwiegendere Läsion des Herzleitungssystems hin. Manchmal wird ein Herzschrittmacher eingesetzt, da das Risiko eines vollständigen AV-Blocks besteht.

Der AV-Block 3. Grades ist ein vollständiger AV-Block. Impulse von den Vorhöfen zu den Ventrikeln werden nicht ausgeführt, die Ventrikel arbeiten aufgrund der Tatsache, dass der AV-Knoten seine eigenen Impulse erzeugt, ihre Frequenz ist jedoch niedriger als die, die der Sinusknoten erzeugen kann, und dieser Rhythmus ist im Allgemeinen weniger zuverlässig. Daher dient ein vollständiger AV-Block, auch asymptomatisch, häufig als Anzeige für die Installation eines Herzschrittmachers.

Blockade der Beine seines Bündels

Eine Blockade der Beine des His-Bündels wird ebenfalls durch ein EKG diagnostiziert. Eine unvollständige Blockade des rechten Bündelzweigblocks ist eine Variante der Norm. Von der ganzen Vielfalt der Blockade der Beine des Bündels Seiner verdient besondere Aufmerksamkeit nur die vollständige Blockade des linken Beins des Bündels Seiner. Erstens kann es auf einen anterioren Myokardinfarkt hinweisen, und zweitens führt es selbst zu einer asynchronen (nicht gleichzeitigen) Kontraktion der linken Ventrikelwände und kann zu Herzversagen führen. In den letzten Jahren wurde ein spezieller Schrittmachertyp entwickelt, der als biventrikulärer (zwei ventrikulärer) Schrittmacher bezeichnet wird (siehe unten)..

Sinusknotenschwächesyndrom

Diese Erkrankung des Herzleitungssystems tritt häufig bei älteren Menschen auf. Es äußert sich in Ohnmacht und Vor-Ohnmacht (häufig während körperlicher Anstrengung) und dem sogenannten Tachi-Brady-Syndrom: Ein seltener Puls wird durch einen häufigen Puls ersetzt, wenn der Patient Vorhofflimmern hat. Gleichzeitig ist es schwierig, Vorhofflimmern selbst zu behandeln (Vorhofflimmern), da die meisten Antiarrhythmika die Herzfrequenz senken. Beim Sinus-Syndrom ist die Implantation eines Herzschrittmachers angezeigt.

Herzschrittmacher

Derzeit gibt es viele Optionen für die kontinuierliche Stimulation. Eines haben sie gemeinsam: Ein Herzschrittmacher wird unter die Haut der vorderen Brustwand (normalerweise in der Nähe des Schlüsselbeins) implantiert - eine kleine Metallbox, deren Drähte (Elektroden) durch die Venen zum rechten Herzen führen. Diese Drähte nehmen ihre eigene elektrische Aktivität des Herzens auf (um ihre Arbeit damit zu synchronisieren) und übertragen Impulse an das Herz. Moderne Herzschrittmacher stimulieren fast immer sowohl die Vorhöfe als auch die Ventrikel. Außerdem sind sie so eingestellt, dass die Herzfrequenz während des Trainings steigt und in Ruhe sinkt. Es gibt im Wesentlichen keine Kontraindikationen für die Stimulation: Die Implantation eines Herzschrittmachers ist ein einfaches und ungefährliches Verfahren, das in jedem Alter durchgeführt werden kann.

Ein separater Schrittmachertyp ist die sogenannte biventrikuläre Stimulation. Es wird nicht über die tatsächlichen Leitfähigkeitsstörungen durchgeführt, sondern um eine synchrone Kontraktion aller Wände des linken Ventrikels zu erreichen. Daher wird die Installation eines biventrikulären Stimulators auch als Resynchronisationstherapie bezeichnet. Die Elektroden vom Stimulator gehen zum rechten Ventrikel und zum Koronarsinus (der direkt an den linken Ventrikel angrenzt). Diese Art der Behandlung hilft einigen Patienten mit Herzinsuffizienz sehr..

Einige Herzschrittmacher haben auch eine Defibrillatorfunktion: Sie erkennen lebensbedrohliche Arrhythmien und geben automatisch eine Entladung ab, um sie zu beseitigen.

Patienten mit Herzschrittmachern führen einen normalen Lebensstil. Sie müssen nur die Einwirkung eines starken Magnetfeldes vermeiden. Für Patienten mit implantierten Herzschrittmachern ist die Magnetresonanztomographie (MRT) kontraindiziert.

Von Zeit zu Zeit müssen Patienten mit implantierten Herzschrittmachern Spezialisten aufsuchen: Um den Zustand des Stimulators (insbesondere die Versorgung seiner Batterie) zu überprüfen, passen Sie die Stimulationsparameter an.

Leitendes System

Die Kontraktionen des Herzmuskels werden durch elektrische Impulse verursacht, die von einem speziellen und modifizierten Herzgewebe ausgehen, das als Leitungssystem bezeichnet wird. Bei einem normalen Herzen treten Erregungsimpulse im Sinusknoten auf, passieren die Vorhöfe und erreichen den atrioventrikulären Knoten. Dann werden sie durch das Bündel von His, sein rechtes und linkes Bein und das Netzwerk von Purkinje-Fasern in die Ventrikel getragen und erreichen die kontraktilen Zellen des ventrikulären Myokards.

VERDRAHTUNGSSYSTEM

1. Sinusknoten (Sinoatrial, S - A - Knoten Keith und Flack)

2. Der vordere internodale Pfad mit zwei Zweigen:

2a - das Bündel zum linken Vorhof (Bachmann-Bündel)

2b - das absteigende Bündel zum interatrialen Septum und zum atrioventrikulären Knoten

3. Der durchschnittliche Pfad zwischen den Knoten

4. Der hintere internodale Pfad

5. Atrioventrikulärer (A - V) Ashoff - Tavar - Knoten

7. Zweigblock des rechten Bündels

8. Das linke Bein seines Bündels

9. Der hintere Ast des linken Beins

10. Der vordere Ast des linken Beins

11. Das Netzwerk der Purkinje-Fasern in den ventrikulären Muskeln

12. Das Netzwerk der Purkinje-Fasern in der Vorhofmuskulatur

SINUS NODE

Der Sinusknoten ist ein Bündel spezifischen Herzmuskelgewebes, dessen Länge 10 bis 20 mm und dessen Breite 3 bis 5 mm erreicht. Es befindet sich subepikardial in der Wand des rechten Atriums direkt neben der Mündung der oberen Hohlvene. Die Zellen des Sinusknotens befinden sich in einem empfindlichen Netzwerk aus Kollagen und elastischem Bindegewebe. Es gibt zwei Arten von Zellen des Sinusknotens - den Treiber des Rhythmus oder Schrittmachers (P-Zellen) und die Leitung (T-Zellen). P-Zellen erzeugen elektrische Anregungsimpulse, und T-Zellen erfüllen hauptsächlich die Funktion von Leitern. P-Zellen binden sowohl aneinander als auch an T.-Zellen. Letztere wiederum anastomosieren miteinander und binden an Purkinje-Zellen, die sich in der Nähe des Sinusknotens befinden.

Im Sinusknoten selbst und daneben befinden sich viele Nervenfasern des Sympathikus und des Vagusnervs, und im subepikardialen Fettgewebe über dem Sinusknoten befinden sich die Ganglien des Vagusnervs. Die Fasern zu ihnen kommen hauptsächlich vom rechten Vagusnerv.
Der Sinusknoten wird von der Arteria sinoatrialis gespeist. Dies ist ein relativ großes Gefäß, das durch die Mitte des Sinusknotens verläuft und von dem kleine Äste zum Gewebe des Knotens abweichen. In 60% der Fälle weicht die Arteria sinoatrialis von der rechten Koronararterie ab und in 40% von der linken.

Der Sinusknoten ist ein normaler elektrischer Herzfrequenztreiber. In regelmäßigen Abständen entstehen darin elektrische Potentiale, die das Myokard anregen und eine Kontraktion des gesamten Herzens verursachen. Die Zellen P des Sinusknotens erzeugen elektrische Impulse, die von T-Zellen zu nahe gelegenen Purkinje-Zellen transportiert werden. Letztere aktivieren wiederum das funktionierende Myokard des rechten Atriums. Zusätzlich wird entlang bestimmter Pfade ein elektrischer Impuls an das linke Atrium und den atrioventrikulären Knoten gesendet.

INTERNODE WEGE

Elektrophysiologische und anatomische Studien im letzten Jahrzehnt haben das Vorhandensein von drei spezialisierten Leitungswegen in den Vorhöfen nachgewiesen, die den Sinus mit dem atrioventrikulären Knoten verbinden: den anterioren, mittleren und posterioren interstitiellen Weg (James, Takayasu, Merideth und Titus). Diese Wege werden von Purkinje-Zellen und Zellen gebildet, die kontraktilen atrialen Myokardzellen, Nervenzellen und Vagusnervenganglien sehr ähnlich sind (James)..

Der vordere interstitielle Weg ist in zwei Zweige unterteilt - der erste geht zum linken Vorhof und wird als Bachmann-Bündel bezeichnet, der zweite verläuft nach unten und nach vorne entlang des Vorhofseptums und erreicht den oberen Teil des atrioventrikulären Knotens.

Der mittlere interstitielle Weg, bekannt als Wenckebach-Bündel, beginnt am Sinusknoten, verläuft hinter der oberen Hohlvene, steigt den Rücken des Vorhofseptums hinunter und erreicht anastomosierend mit den Fasern des vorderen interstitiellen Weges den atrioventrikulären Knoten.

Der hintere interstitielle Weg, Torelstrahl genannt, verlässt den Sinusknoten, geht nach unten und hinten, verläuft direkt über dem Sinus coronarius und erreicht den hinteren Teil des atrioventrikulären Knotens. Der Torelstrahl ist der längste aller drei Knotenpfade..

Alle drei interstitiellen Bahnen anastomosieren nahe dem oberen Teil des atrioventrikulären Knotens miteinander und binden an diesen. In einigen Fällen weichen Fasern von der Anastomose der interstitiellen Bahnen ab, die den atrioventrikulären Knoten umgehen und sofort seinen unteren Teil erreichen, oder erreichen die Stelle, an der er in den ursprünglichen Teil des His-Bündels übergeht.

ATRIOVENTRIKULÄRER NODE

Der atrioventrikuläre Knoten befindet sich rechts vom interatrialen Septum oberhalb der Befestigungsstelle des Trikuspidalklappenblattes direkt neben der Mündung des Koronarsinus. Seine Form und Abmessungen sind unterschiedlich: Im Durchschnitt erreicht seine Länge 5-6 mm und seine Breite 2-3 mm.

Wie der Sinusknoten enthält auch der atrioventrikuläre Knoten zwei Zelltypen - P und T. Es gibt jedoch signifikante anatomische Unterschiede zwischen dem sinoaurikulären und dem atrioventrikulären Knoten. Im atrioventrikulären Knoten gibt es viel weniger P-Zellen und eine kleine Menge des Kollagen-Bindegewebsnetzwerks. Es hat keine permanente, zentral verlaufende Arterie. Im Fettgewebe befindet sich hinter dem atrioventrikulären Knoten nahe der Mündung des Koronarsinus eine große Anzahl von Fasern und Ganglien des Vagusnervs. Die Blutversorgung des atrioventrikulären Knotens erfolgt über Ramus septi fibrosi, auch Arterie des atrioventrikulären Knotens genannt. In 90% der Fälle weicht es von der rechten Koronararterie und in 10% vom Ramus Circumflexus der linken Koronararterie ab.

Die Zellen des atrioventrikulären Knotens binden durch Anastomosen und bilden eine Netzstruktur. Im unteren Teil des Knotens sind seine Zellen parallel zueinander, bevor sie sich in das His-Bündel bewegen.

GIS BUNCH

Das His-Bündel, auch atrioventrikuläres Bündel genannt, beginnt direkt im unteren Teil des atrioventrikulären Knotens, und es gibt keine klare Linie zwischen ihnen. Das Bündel von His verläuft entlang der rechten Seite des Bindegewebsrings zwischen Vorhöfen und Ventrikeln, der als zentraler Faserkörper bezeichnet wird. Dieser Teil ist als der anfängliche proximale oder durchdringende Teil des Bündels von His bekannt. Dann geht das Bündel von His in den hinteren unteren Rand des membranösen Teils des interventrikulären Septums über und erreicht seinen muskulösen Teil. Dies ist der sogenannte membranöse Teil seines Bündels. Das Bündel von His besteht aus Purkinje-Zellen, die in parallelen Reihen mit kleinen Anastomosen zwischen ihnen angeordnet sind und mit einer Membran aus Kollagengewebe bedeckt sind. Das His-Bündel befindet sich sehr nahe an der hinteren Nekrononalklappe der Aortenklappe. Seine Länge beträgt ca. 20 cm. Die Versorgung des His-Bündels erfolgt durch die Arterie des atrioventrikulären Knotens.

Manchmal erstrecken sich kurze Fasern vom distalen Teil des His-Bündels und vom ersten Teil des linken Beins bis zum Muskelteil des interventrikulären Septums. Diese Fasern werden paraspezifische Mahaim-Fasern genannt..

Die Nervenfasern des Vagusnervs erreichen das Bündel von His, aber es gibt keine Ganglien dieses Nervs darin.

RECHTE UND LINKE GEBÜHREN EINES GIS BUNCH

Das Bündel von His im unteren Teil, Bifurkation genannt, ist in zwei Beine unterteilt - das rechte und das linke, die auf der entsprechenden Seite des interventrikulären Septums subendokardial oder intrakardial sind. Das rechte Bein ist ein langes, dünnes, gut isoliertes Bündel, das aus vielen Fasern mit unbedeutenden proximalen Ästen oder ohne diese besteht. Im distalen Teil verlässt das rechte Bein des His-Bündels das interventrikuläre Septum und erreicht den vorderen Papillarmuskel des rechten Ventrikels, wo es sich verzweigt und mit Anastomosen an die Fasern des Purkinje-Netzwerks bindet.

Trotz der in den letzten Jahren durchgeführten intensiven morphologischen Untersuchungen bleibt die Struktur des linken Beins des Bündels von His unklar. Es gibt zwei Hauptstrukturschemata des linken Beins des Bündels von His. Nach dem ersten Schema (Rosenbaum et al.) Ist das linke Bein von Anfang an in zwei Zweige unterteilt - vorne und hinten. Der vordere Ast - relativ länger und dünner - erreicht die Basis des vorderen Papillarmuskels und verzweigt sich im anteroposterioren Teil des linken Ventrikels. Der hintere Ast - relativ kurz und dick - erreicht die Basis des hinteren Papillarmuskels des linken Ventrikels. Somit wird das intraventrikuläre Leitungssystem durch drei Leitungswege dargestellt, die als Rosenbaum et al. Faszikel, - das rechte Bein, der vordere Ast und der hintere Ast des linken Beins des Bündels von His. Viele elektrophysiologische Studien stützen die Ansicht des dreistrahligen (trifaszikulären) intraventrikulären Leitungssystems.

Nach dem zweiten Schema (James et al.) Wird angenommen, dass das linke Bein im Gegensatz zum rechten Bein kein separates Bündel ist. Ganz am Anfang ist das linke Bein, das vom His-Bündel abweicht, in viele Fasern unterschiedlicher Anzahl und Dicke unterteilt, die sich fächerförmig subendokardial auf der linken Seite des interventrikulären Septums verzweigen. Zwei der vielen Äste bilden mehr isolierte Bündel - eines vorne vorne und das andere hinten in Richtung des hinteren Papillarmuskels.

Sowohl das linke als auch das rechte Bein des His-Bündels bestehen wie die interstitiellen Pfade der Vorhöfe aus zwei Arten von Zellen - Purkinje-Zellen und Zellen, die kontraktilen Myokardzellen sehr ähnlich sind.
Die meisten rechten und vorderen zwei Drittel des linken Beins sind mit Septumästen der linken anterioren absteigenden Arterie versorgt. Das hintere Drittel des linken Beins ernährt sich von den Septumästen der hinteren absteigenden Arterie. Es gibt viele transeptale Anastomosen zwischen den Septumästen der anterioren absteigenden Koronararterie und den Ästen der posterioren absteigenden Koronararterie (James).
Vagusnervenfasern erreichen beide Beine des His-Bündels, aber es gibt keine Ganglien dieses Nervs in den Leitungskanälen der Ventrikel.

MÖBELNETZ PURKINJE

Die Endäste des rechten und linken Beins des His-Bündels sind durch Anastomosen mit einem ausgedehnten Netzwerk von Purkinje-Zellen verbunden, die sich subendokardial in beiden Ventrikeln befinden. Purkinje-Zellen sind veränderte Myokardzellen, die direkt an das kontraktile Myokard der Ventrikel binden. Ein elektrischer Impuls, der durch die intraventrikulären Bahnen kommt, erreicht die Purkinje-Netzwerkzellen und gelangt von hier direkt zu den kontraktilen Zellen der Ventrikel, wodurch eine Kontraktion des Myokards verursacht wird.

Vagusnervenfasern erreichen das Netzwerk der Purkinje-Fasern in den Ventrikeln nicht.
Purkinje-Fasernetzwerkzellen ernähren sich von Blut aus dem Kapillarnetz der Arterien der entsprechenden Myokardregion.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie "Strg + Eingabetaste".

Blockade des linken Beins des Bündels von His: Arten, Ursachen, Symptome, Behandlung

Bei der Entschlüsselung des Elektrokardiogramms sehen die Patienten häufig die Schlussfolgerung einer „Blockade des linken Beins des His-Bündels“. Diese Diagnose wirft viele Fragen und Bedenken auf. Was ist diese Herzstruktur? Was ist die Gefahr seiner Blockade und wie erkennt man ihr Auftreten? In dem Artikel werden wir versuchen, das Blockade-Syndrom dieses Herzelements detailliert und so einfach wie möglich zu analysieren.

Was ist sein Bündel??

Myokardkontraktionen werden aufgrund des Leitungssystems des Herzens durchgeführt. Dies ist ein Satz spezieller Kardiomyozyten, in denen eine Erregung auftritt, und Fasern, durch die Impulse zu allen Strukturen des Herzens geleitet werden.

Die erste Erregungswelle, die den Grundrhythmus des Herzens festlegt, wird vom Sinusknoten erzeugt, der sich an der Spitze des rechten Atriums befindet. Der Impuls geht durch das atriale Myokard, wodurch es sich zusammenzieht, sowie entlang der drei interknotigen Bahnen zum atrioventrikulären Knoten. Es befindet sich im interatrialen Septum und ist für die Ausbreitung der Erregung durch die Ventrikel verantwortlich. Ein elektrischer Impuls vom AV-Knoten erreicht das Myokard durch die Fasern des His-Bündels. Sein Stamm zerfällt ganz am Anfang des interventrikulären Septums in zwei Beine - das rechte und das linke - und erstreckt sich bis zu den entsprechenden Abschnitten des ventrikulären Myokards. Das linke Bein in der Dicke des Herzmuskels ist in vordere und hintere Äste unterteilt. Das Bündel Seiner endet mit zahlreichen Zweigen - Purkinje-Fasern, die die Muskelwand der Ventrikel durchdringen.

Somit ist das His-Bündel ein Fragment des Leitungssystems des Herzens, das für die Ausbreitung des elektrischen Impulses und die Kontraktion der Ventrikel verantwortlich ist. Eine Verletzung der Leitung entlang des Stammes oder einzelner Zweige wird als Blockade bezeichnet. In der Internationalen Klassifikation der Krankheiten der zehnten Revision befinden sich BLNPGs in Abschnitt I44 (ICD-10-Code I44.4 - I44.7).

Arten der Blockade

Die Höhe des Schadens wird von der Abteilung des Strahls bestimmt, in der die Anregung vom AV-Knoten nicht mehr ausgeführt wird. Die folgenden Arten der Blockade des Bündels von His werden unterschieden:

  • Einzelstrahl - Verletzung der Ausbreitung eines elektrischen Impulses entlang des rechten Beins oder eines der Äste (hinten oder vorne) des linken Beins,
  • Zweistrahl - Die Erregung vom Hauptstamm des Bündels von His erreicht nicht beide Zweige des linken Beins oder einen der Zweige und das rechte Bein,
  • Drei-Strahl - eine einzelne Läsion beider Beine.

Jede der drei Arten der Blockade kann voll (Leitung ist vollständig unterbrochen) oder teilweise (Leitung wird verlangsamt) sein. Dies spiegelt sich in charakteristischen Änderungen im EKG wider. Zusätzlich werden die folgenden Arten der Blockade des His-Bündels auf dem Kardiogramm aufgezeichnet:

  • konstant - EKG-Anzeichen einer Leitungsstörung im Strahl werden ständig angezeigt,
  • intermittierend - Während der Aufnahme eines Kardiogramms wird eine Blockade angezeigt und verschwindet,
  • transient - Änderungen werden nicht bei jeder EKG-Aufzeichnung aufgezeichnet,
  • abwechselnd - während der EKG-Aufzeichnung ersetzen sich verschiedene Arten von Blockaden.

Häufige Ursachen für die Blockade von LDL

Eine Verletzung der Leitfähigkeit in den Fasern des His-Bündels kann sowohl aus kardialen als auch aus extrakardialen Gründen auftreten. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bei denen dieses Syndrom auftreten kann, sind:

  • Herzfehler: Stenose oder Aortenklappeninsuffizienz, Mitralinsuffizienz, atriale oder interventrikuläre Septumdefekte,
  • Chronische Formen der Herzischämie, insbesondere in Kombination mit arterieller Hypertonie,
  • Akuter Myokardinfarkt,
  • Entzündung der Muskelmembran des Herzens (Myokarditis) unterschiedlicher Herkunft,
  • Rheumatische Herzerkrankungen,
  • Kardiomyopathien jeglicher Genese.

Extrakardiale Ursachen der Blockade sind Krankheiten, bei denen eine sekundäre Schädigung des ventrikulären Myokards auftritt (Hypertrophie, dystrophische Transformation). Diese beinhalten:

  • Erkrankungen der Atemwege, begleitet von schwerer Lungenobstruktion: Emphysem, chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Bronchiektasie, schweres Asthma bronchiale. Führen zur Entwicklung einer "pulmonalen" Herz-Myokard-Hypertrophie.
  • Pulmonale Thromboembolie (PE).
  • Alkohol- und Drogenvergiftung führt zu ausgedehnten Myokardschäden.
  • Schilddrüsenerkrankungen mit Thyreotoxikose.
  • Fettleibigkeit im Zusammenhang mit arterieller Hypertonie und atherosklerotischen Gefäßerkrankungen.

Blockade des vorderen Astes des linken Bündelastes

Wenn der Impuls durch den linken vorderen Ast des PG geht, erreicht die Erregung nicht die anterolaterale Wand des linken Ventrikels. Eine Blockade des vorderen Astes des linken Bündelastblocks tritt auf, wenn:

  • anteriorer oder anterolateraler akuter Myokardinfarkt,
  • ausgeprägte Ausdehnung der Wände des LV aufgrund von Bluthochdruck, Herzklappenerkrankungen,
  • Myokarditis rheumatischen und infektiösen Ursprungs,
  • Kardiomyopathien.

Blockade des hinteren Astes des linken Bündelastblocks

Es ist weniger häufig als eine Schädigung des vorderen Astes. Ein elektrischer Impuls erstreckt sich nicht auf den hinteren LV. Eine Blockade des hinteren LDL-Zweigs tritt auf, wenn:

  • akuter Myokardinfarkt des hinteren Zwerchfells,
  • Tela,
  • atherosklerotische Kardiosklerose,
  • Kardiomyopathien verschiedener Herkunft.

Unvollständige Blockade des linken Bündelzweigblocks

Es äußert sich in einer Verlangsamung der Leitfähigkeit in beiden LDL-Zweigen. In diesem Fall wird der linke Ventrikel langsamer angeregt als der rechte. Die Gründe:

  • arterieller Hypertonie,
  • Herzinfarkt,
  • angeborene und erworbene Defekte der Aortenklappe,
  • Kardiosklerose.

Vollständige Blockade des linken Bündelzweigblocks

Die Leitfähigkeit entlang des Hauptstamms des linken Beins des His-Bündels ist vollständig gestoppt. Die Erregung des rechten Ventrikels und der rechten Hälfte des interventrikulären Septums wird nicht verändert, der linke Ventrikel wird nach ihnen durch Impulse angeregt, die durch die kontraktilen Fasern gehen. Die Gründe sind die gleichen wie bei einer unvollständigen Blockade der LV des Bündels von His. In diesem Fall ist die Schädigung der Muskelmembran des Herzens umfangreicher..

Symptome

Das Krankheitsbild mit Leitungsstörungen am linken Bein des His-Bündels variiert je nach Schadensstufe. Wenn kein Impuls an einem der Äste (vorne oder hinten) vorbeigeht, treten möglicherweise überhaupt keine Symptome auf, oder es treten Beschwerden über die Manifestationen der Grunderkrankung auf, die die Blockade verursacht hat. Ein- und Zweistrahlblockaden werden häufig nur während eines EKG erkannt. Ihr Auftreten beeinträchtigt nicht die Lebensqualität und Gesundheit des Patienten..

Eine vollständige Blockade des gemeinsamen Stammes von LDL äußert sich in einem Gefühl von Herzklopfen, Schmerzen hinter dem Brustbein, die auf den Hals, das Epigastrium und den linken Arm ausstrahlen. Die Symptome von Krankheiten, die zu einer weitgehenden Niederlage des Herzleitungssystems führen (Myokardinfarkt, Myokarditis, arterielle Hypertonie, Herzfehler), treten jedoch in den Vordergrund..

Bei einer vollständigen oder teilweisen Verletzung des Impulses entlang aller Zweige des His-Bündels (Dreistrahlblockade) sind klinische Manifestationen stärker ausgeprägt. Die Hauptsymptome des Syndroms sind:

  • Empfindungen eines erhöhten Herzschlags,
  • Schwindel,
  • häufige Ohnmacht aufgrund von zerebraler Ischämie (Morgagni-Adams-Stokes-Syndrom),
  • Übelkeit,
  • Schmerzen im Herzen.

Das Auftreten von BLNPG-Symptomen kann nicht ignoriert werden. Es kann zu gefährlichen Herzrhythmusstörungen bis hin zu Kammerflimmern und Asystolie führen - plötzlicher Herztod.

Test: Was wissen Sie über menschliches Blut??

Diagnose

Der "Goldstandard" für die Diagnose einer Blockade des His-Bündels ist die Elektrokardiographie. Oft werden Anzeichen einer gestörten Überleitung bereits vor dem Einsetzen klinischer Manifestationen im Kardiogramm aufgezeichnet. Um die Art und dynamische Überwachung der Manifestationen der Blockade zu bestimmen, wird eine tägliche EKG-Überwachung durchgeführt (Holter-Überwachung)..

Ultraschall des Herzens (ECHO-KG), Doppler-Untersuchung der Herzkranzgefäße, Blutdrucküberwachung, transösophageales EKG, Bestimmung biochemischer Marker für Myokardschäden - zusätzliche diagnostische Methoden für BLNP, die die Hauptursache des Syndroms bestimmen.

Anzeichen einer EKG-Blockade

Um EKG-Anzeichen verschiedener LDL-Blockaden zu erkennen, wird auf Veränderungen des ventrikulären Komplexes (Q-, R-, S-Zähne) in den linken Ableitungen und der Position der elektrischen Achse des Herzens geachtet.

Symptome von BLNPG im EKG

Mit der Blockade des linken hinteren Astes wird der ventrikuläre Komplex deformiert. In den ersten Standard- und AVL-Ableitungen hat sie die Form r S - eine R-Welle mit niedriger Amplitude geht in Abwesenheit einer Q-Welle in ein tiefes S über. In der dritten Standard- und AVF-Ableitung fehlt die S-Welle im Komplex, und ein flaches Q wird durch eine R mit hoher Amplitude (q-Komplex R) ersetzt. Das höchste R wird in Ableitung III aufgezeichnet, d.h. Die elektrische Achse des Herzens ist nach rechts verschoben.

Die Leitfähigkeitsstörung entlang des linken vorderen Astes spiegelt sich im Kardiogramm mit folgenden Änderungen wider:

  • Komplex q R in Ableitungen I, AVL,
  • Komplex r S in Ableitungen II-III, AVF,
  • Abweichung der EOS nach links - hohe Amplitude R in der ersten Standardleitung.

Bei unvollständigem BLNPG verlängert sich die Dauer des ventrikulären Komplexes auf 0,1-0,11 s. Die Spaltung der R-Welle wird in den ersten Standard-, fünften bis sechsten Thorax- und AVL-Ableitungen aufgezeichnet. Das erweiterte, tiefe S befindet sich im ersten und zweiten Brustkorb, im dritten Standard und in den verstärkten Ableitungen vom linken Bein. Die elektrische Achse ist nicht vorgespannt.

Bei vollständiger Blockade sind Zahndeformationen stärker ausgeprägt als bei unvollständiger. In den gleichen Ableitungen nimmt die R-Welle die Form des Buchstabens M an und S wird wie ein „Ziegenbein“. Der ventrikuläre Komplex dauert länger als 0,12 s. Manchmal wird auf dem Kardiogramm eine Abweichung von EOS nach links registriert.

Behandlung

Einstrahlige oder unvollständige Doppelstrahl-BLNPG müssen nicht behandelt werden. Sie führen nicht zu schwerwiegenden Komplikationen. Das Auffinden der EKG-Zeichen bei einem Kind vor der Pubertät kann als normale Option angesehen werden, mit Ausnahme von organischen Myokardschäden.

Bei vollständiger Blockade ist die Behandlung der zugrunde liegenden Ursache des Syndroms erforderlich. Folgende Medikamente werden häufig verschrieben:

  • Injektionen von B-Vitaminen (Thiamin, Riboflavin) und Nikotinsäure.
  • Kräuterpräparate mit beruhigender Wirkung: Tinkturen aus Baldrian, Mutterkraut, komplexe Kräuterpräparate ("Sedavit", "Novo-Passit").
  • Arzneimittel zur Behandlung der arteriellen Hypertonie: ACE-Hemmer (Captopril, Enalopril), Kalziumkanalblocker (Verapamil, Nifedipin), Angiotensinrezeptorblocker vom Typ 2 (Losartan, Valsartan), Diuretika (Lasix "," Indapamid "," Hydrochlorothiazid "), Betablocker (" Metaprolol "," Atenolol ").
  • Mittel zur Verbesserung der Durchblutung der Koronalarterien (Behandlung von Herzischämie): Nitroglycerin, Isosorbidmono- und -dinitrate, Molsidomin.
  • Herzglykoside (Herzinsuffizienz-Therapie): Korglikon, Strofantin, Digoxin.
  • Statine (Behandlung von atherosklerotischen Läsionen der Herzkranzgefäße): Atorvastatin, Simvastatin.
  • Acetylsalicylsäure ("Aspirin cardio", "Aspicard", "Acard") - ein Thrombozytenaggregationshemmer zur Vorbeugung von Blutgerinnseln.
  • Penicillin-Antibiotika zur Behandlung von infektiösen Läsionen der Herzmembranen.
  • Vorbereitungen zur Beseitigung der chronischen Obstruktion der Lunge: Inhalation von Steroidhormonen und Betablockern (Berotek, Berodual, Budesonide).

Eine Drei-Strahl-Blockade, die unter Verletzung der Leitfähigkeit des AV-Knotens mit der Entwicklung des Morgagni-Adams-Stokes-Syndroms auftritt, erfordert einen chirurgischen Eingriff. Ein künstlicher Schrittmacher wird dem Patienten zur kontinuierlichen Herzschrittmachung implantiert.

Volksheilmittel sind bei der Entwicklung von BLNPG unwirksam. Um die Symptome eines erhöhten Herzschlags zu beseitigen, helfen Phyto-Ernten mit Kräutern mit ausgeprägter Beruhigungswirkung (Baldrian, Pfefferminze, Mutterkraut, Weißdorn). Rezepte für traditionelle Medizin können jedoch nur als Ergänzung zu der von Ihrem Arzt verordneten traditionellen Therapie verwendet werden..

Gefahr und Komplikationen

Die Entdeckung einer Blockade des Bündels von His - ist es gefährlich?

Eine teilweise Verletzung der Leitung entlang einzelner LDL-Zweige hat keine gefährlichen Konsequenzen, wenn keine anderen Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems vorliegen. Sie muss nicht behandelt werden. In diesem Fall wird empfohlen, jährlich ein EKG zur dynamischen Überwachung des Herzens durchzuführen. Die Prognose für Leben und Gesundheit ist günstig. Solche Herzleitungsstörungen sind kein Kriterium für die Verschiebung des Militärdienstes oder für die Verhinderung von Arbeiten im Zusammenhang mit aktiver körperlicher Aktivität.

Eine vollständige Blockade des linken Beins des His-Bündels oder eine Blockade mit drei Bündeln ist ein gesundheits- und lebensgefährlicher Zustand. Wenn sie nicht richtig behandelt werden, können sie tödlich sein. Die häufigsten Komplikationen von PBLNPG sind Asystolie (Beendigung der Herzaktivität), Kammerflimmern und Anfälle von paroxysmaler Tachykardie.

Verhütung

Die Prävention der Entwicklung und des Fortschreitens von BLNPG ähnelt den Empfehlungen zur Prävention aller Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Seine Hauptpunkte sind:

  • Aktiver Lebensstil.
  • Gewichtskontrolle.
  • Mit Alkohol aufhören und rauchen.
  • Stressbewältigung, rationale Arbeit und Ruhe.
  • Die Verwendung von Speisesalz in einer täglichen Dosis von nicht mehr als 5 g / Tag.
  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und EKG.

Die Blockade des linken Beins des Bündels von His ist vollständig und unvollständig: Ursachen, Symptome und ob es geheilt werden kann

Die B-Blockade des linken Beins des His-Bündels ist eine Verletzung der normalen Leitfähigkeit des Signals vom Sinusknoten zum Ventrikel. Daher die Verringerung der Kontraktilität, hämodynamische Probleme, Hypoxie, Ischämie und Abnormalitäten der Arbeit aller inneren Organe.

Da dies keine eigenständige Krankheit ist, müssen Sie nach der Grundursache suchen. Bei ausreichender Effizienz ist die Wiederherstellung der Vitalaktivität und der funktionellen Aktivität nur unter der Bedingung einer längeren Therapie möglich. In extremen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt..

Der Mechanismus der Entwicklung der Pathologie

Die Essenz der Abweichung liegt in der Verletzung der Leitfähigkeit des elektrischen Impulses entlang spezieller Fasern.

Im Normalzustand ist das Herz in der Lage, auf unbestimmte Zeit unabhängig und autonom zu arbeiten. Dies wird durch die Erzeugung eines elektrischen Impulses im Sinusknoten (natürlicher Schrittmacher) sichergestellt..

Ferner bewegt sich das Signal entlang spezieller Fasern, die im Komplex als His-Bündel bezeichnet werden. Diese Struktur hat einen verzweigten, baumartigen Charakter. Das linke Bein enthält mehrere Fasern.

Je nach Blockadegrad wird zwischen teilweiser und vollständiger Vielfalt unterschieden..
Ohne die normale Bewegung des elektrischen Impulses kann es keine Kontraktion geben.

Allgemeine Formen sind durch die Entwicklung sekundärer adaptiver Mechanismen gekennzeichnet.

Da der linke Ventrikel vom Sinusknoten keinen ausreichenden Reiz erhält, beginnt er selbst Signale zu erzeugen.

Dies führt nicht zur Wiederherstellung von Funktionen. Darüber hinaus handelt es sich nicht um vollständige Ermäßigungen. Meistens endet alles mit Extrasystolen oder Flimmern. Das tödliche Ergebnis in einem solchen Szenario ist das wahrscheinlichste und offensichtlichste.

Einstufung

Abhängig von der Prävalenz des pathologischen Prozesses:

  • Ein leitender Strahl ist betroffen. In den meisten Fällen tritt genau ein solcher Zustand auf. Die Gesamtprävalenz der Blockade des linken Beins von His wird von 1% der Gesamtbevölkerung unter 40 Jahren nach 3% bestimmt. Die Anzahl der Situationen mit minimaler Faserbeteiligung beträgt 60%. Die Symptome der Erkrankung fehlen vollständig oder sind so unbedeutend, dass sie die Aufmerksamkeit des Patienten nicht auf sich ziehen. Eine Genesung ist wahrscheinlich, tödliche Komplikationen sind selten und entwickeln sich bestenfalls nach Jahrzehnten. Viele Patienten leben möglicherweise bis zum Ende ihres Jahrhunderts und haben keine Ahnung, dass sie an etwas leiden..
  • Zwei Bündel des linken Zweigs von His sind betroffen. Gefährlichere Option. Es wird zuerst von einem milden und dann einem leidenschaftlichen Krankheitsbild begleitet. Normalerweise sprechen wir über organische Störungen. Eine Genesung ist möglich, aber die Behandlung sollte am besten in einem frühen Stadium begonnen werden, da keine groben Defekte vorliegen.
  • Dreistrahlblockade. Es ist relativ selten. In den meisten Fällen treten tödliche Komplikationen auf. Die Aussicht auf eine solche Entwicklung beträgt 1-3 Jahre, in einigen Situationen sprechen wir von Monaten. Dringende Behandlung in einem Krankenhaus.

Je nach Grad der Verletzung und Art des Kurses:

  • Wechselnd. Die Registrierung pathologischer Anomalien im EKG ist möglich. Das Bild ist jedoch inkonsistent. In einem Moment wird eine Blockade aufgezeichnet, in einem anderen ist alles normal. Solche "schwer fassbaren" Zustände lassen sich am besten in einem Krankenhaus feststellen, wenn die Möglichkeit wiederholter Untersuchungen besteht oder wenn ein täglicher Holter-Monitor verwendet wird.
  • Abwechselnd. In diesem Fall gibt es Abweichungen, die aber auch inkonsistent sind. Da ist ein Unterschied. Sie sind immer registriert, aber zu jedem Zeitpunkt sind ihre Änderungen: Blockade des einen oder anderen Strahls. Instabile Formen werden schwieriger behandelt, sie benötigen einen besonderen Ansatz. Weil Diagnose so wichtig ist.
  • Dauerhafte Sorte. Es zeichnet sich durch die Stabilität der Symptome und klinische, einschließlich eines objektiven Bildes. Die relative Einfachheit der Diagnose macht die Behandlung nicht einfach.

Basierend auf der Art der Abweichung:

  • Unvollständige Blockade des linken Bündelzweigblocks. Es wird von einem ausgeprägten Krankheitsbild begleitet. Trotz der Schwere des Zustands sind immer noch vollwertige Kontraktionen des Ventrikels vorhanden, da das Signal zwar in geringerem Maße durchgelassen wird. Es gibt verschiedene klinische Optionen für die Erkrankung. Hier spielt die Rolle, wie viele Fasern nicht an der Arbeit beteiligt sind..
  • Vollständige Blockade des linken Bündelzweigblocks. Der Impuls wird überhaupt nicht transportiert.

Diese Klassifikationen spielen in der Praxis eine große Rolle..

Schwere

Die Inszenierung des pathologischen Prozesses wird nicht mit ausreichender Genauigkeit entwickelt. Basierend auf den nationalen Empfehlungen einzelner Gemeinschaften können wir über vier Schweregrade der Blockade sprechen:

Es liegt eine Verletzung der Leitfähigkeit eines Beins vor.

Es gibt überhaupt keine Symptome, ein minimales unspezifisches Krankheitsbild ist möglich..

In der Regel entspricht dieses Stadium den Ausgangsformen kardiologischer Erkrankungen.

Die Blockade betrifft ein oder zwei Bündel des linken Beins von His.

Die Schwere der Anzeichen reicht aus, um einen Arzt zu konsultieren.

Normalerweise werden Störungen in diesem Stadium diagnostiziert, aber nicht immer. Die Aussichten auf Heilung sind immer noch gut..

Komplette Blockaden werden vermerkt. Die Symptome sind für den Patienten schmerzhaft, die Lebensqualität ist deutlich eingeschränkt. Hohes Todesrisiko.

Von entfernten Systemen beobachtete organische Variation.

Die Genesung wird dringend in einem Krankenhaus durchgeführt.

Es wird durch einen längeren Verlauf sowohl der Grunderkrankung als auch der Blockade provoziert..

Die Behandlung ist unwirksam, es gibt keine Aussichten. Palliative Care zur Verfügung.

Um den Moment nicht zu verpassen, wird empfohlen, beim ersten Verdacht einen Kardiologen oder zumindest einen Allgemeinarzt aufzusuchen.

Die Gründe

Faktoren für die Entwicklung des pathologischen Prozesses sind Primärkrankheiten, die die vollständige oder teilweise Blockade direkt bestimmen.

  • Verkalkung. Sein Wesen liegt in der Verletzung des Salzaustauschs des entsprechenden Elements. Sie verlassen die Knochen und lagern sich in Weichteilen und Nervenfasern ab, was zu generalisierten Störungen des Zustands des Patienten führt. Vielleicht und sogar wahrscheinlich eine Schädigung der Herzstrukturen. Calcium blockiert das Signal. Die Ursachen des Problems liegen in genetischen Pathologien, längerer Immobilisierung und endokrinen Erkrankungen.
  • Kardiomyopathie Verletzung der normalen Bildung von Muskelstrukturen des Organs. Es gibt ein Überwachsen der Myozytenzellen, eine Zunahme der Größe des Herzens selbst. Dies fügt jedoch keine funktionale Aktivität hinzu. Es fällt proportional zur Veränderung. Je nach Herkunft wird eine Gruppe von Arten von Erkrankungen unterschieden: angeborene, alkoholische, toxische und andere. Viele Entwicklungsfaktoren sind potenziell kontrollierbar und können durch Prävention beeinflusst werden..
  • Atherosklerose der Koronararterien. Es kommt zu Unterernährung des Herzmuskels. Das Ergebnis ist eine konstante Ischämie mit der Aussicht auf eine koronare Herzkrankheit, ein Herzinfarkt ist möglich. Selbst vor dem Hintergrund einer unvollständigen Unterernährung sind die Herzstrukturen allmählich nekrotisch. Es gibt eine Substitution von funktionell aktiven Geweben durch cicatricial, Bindegewebe. Daher die erworbene Kardiosklerose, Myopathie. Die Blockade ist eine relativ späte Komplikation.
  • Entzündliche Pathologien des Herzens und der umgebenden Strukturen. Normalerweise ansteckend. Krankheiten wie Myokarditis sind aggressiv, eine dringende Behandlung in einem Krankenhaus mit Antibiotika ist erforderlich. Die Folge ist in 30% der Fälle eine Blockade des vorderen Astes des linken Beins des His-Bündels. Andere Fasern sind weniger häufig betroffen..
  • Herzinfarkt Die vernachlässigte Version der Koronarinsuffizienz. Es unterscheidet sich von IHD durch die Lawinenart des Kurses. Myokardgewebe sind innerhalb weniger Stunden nekrotisch, die Volumina des Narbengewebeersatzes sind viel bedeutender. Daher können die Optionen für die Blockade danach unterschiedlich sein. In der Regel ist dies eine Verletzung der Leitfähigkeit mehrerer Strahlen, seltener wirkt sich die Abweichung auf das gesamte Bein aus.
  • Hypertonie Stadium 2-3. Normalerweise ein dekompensierter Typ, wenn sich der Blutdruck bei 110-120 mmHg und höher 190 nähert. Dies führt zu einer konstanten Belastung der Herzstrukturen. Abweichungen sind charakteristisch und sprechen normalerweise von linksventrikulärer Hypertrophie. Die Proliferation von Gewebe führt zu einer teilweisen Blockade (voll sind selten). Die Wiederherstellung ist sehr schwierig. Unterstützende Therapie.
  • Mitralklappenstenose bis zum vollständigen Überwachsen. Es führt zu lokalen hämodynamischen Störungen (im Herzen). Eine Betriebskorrektur ist erforderlich, bevor es zu spät ist..
  • Angeborene und erworbene Fehlbildungen der Herzstrukturen. Variieren Sie in Typ und Kurs. Manifestieren sich selten als ausgeprägte Klinik, was die Früherkennung von Pathologien erschwert.
  • Lungenherz. Das Wachstum von Herzstrukturen als Reaktion auf erhöhten Druck in der gleichnamigen Arterie. Möglicherweise tödlicher Zustand.

Es gibt andere Krankheiten, deren vollständige Auflistung jedoch lange dauern würde..

Unter ihnen sind andere kardiologische und endokrine Erkrankungen. Und schlechte Gewohnheiten wie Tabak, Alkohol.

Alle Faktoren, auf die eine oder andere Weise, sind in der einen ähnlich: Häufiger gibt es eine Blockade des hinteren Astes des linken Beins von His. Andere Optionen sind etwas seltener..

Symptome einer vollständigen BLNPG

Es zeichnet sich durch das maximal mögliche Krankheitsbild aus. Es wird als die schwerste Art von pathologischem Prozess angesehen..

  • Anhaltende Arrhythmien. Wenn die Kontraktilität des Myokards abnimmt, ist Bradykardie mit einer Schlaganfallrate von etwa 40-50 pro Minute, möglicherweise weniger, ein wahrscheinliches Szenario. Neben Herzfrequenzstörungen treten weitere Abweichungen auf. Eine Extrasystole vom Gruppentyp tritt häufig auf, wenn der linke Ventrikel ein Signal erzeugt und sich zufällig zusammenzieht.
  • Brustschmerzen. Unspezifisches Symptom. Es ist durch leichte Beschwerden gekennzeichnet. Abgesehen von Fällen von Koronarinsuffizienz gibt es an sich keine Anfälle.
  • Kurzatmigkeit vor dem Hintergrund längerer körperlicher Aktivität oder in Ruhe. Hängt vom Entwicklungsgrad des zugrunde liegenden pathologischen Zustands ab. Eine schwere Behinderung ist möglich, wenn Sie nicht einmal zu Hause arbeiten können, ganz zu schweigen von beruflichen Aktivitäten.
  • Schwäche, Gefühl von Körperfett, Perioden der Apathie. Im Bild enthalten. Sind häufige Manifestationen.
  • Blässe der Haut.
  • Zyanose des Nasolabialdreiecks.
  • Schwitzen, besonders nachts.
  • Psychische Störungen. Wie Aggressivität, Reizbarkeit, lange Depressionsperioden oder verminderter emotionaler Hintergrund.
  • Ohnmacht. Kann an einem Tag wiederholt werden.
  • Kopfschmerzen.
  • Schwindel.
  • Die Unmöglichkeit der Orientierung im Raum.
  • Blutdruck.

Das klinische Bild kann abhängig von der zugrunde liegenden Diagnose und dem Grad der Blockade variieren..

Ursachen für unvollständiges BLNPG

Es ist häufiger. Im Allgemeinen ist alles auf solche Zeichen beschränkt:

  • Bradykardie-Arrhythmien.
  • Brustschmerzen.
  • Atemstillstand.
  • Seltene Synkopen (Ohnmacht) sind möglich..

Die Klinik ist minimal, manchmal fehlt sie vollständig, bis wenig geholfen werden kann.

Was ist ein gefährlicher Zustand?

Mögliche Komplikationen des Prozesses:

  • Herzinsuffizienz. Die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Blockade beträgt 70%. In anderen Situationen - proportional niedriger. Tritt ohne vorläufige Symptome auf, ist eine dringende Wiederbelebung erforderlich.
  • Kardiogener Schock. Verletzung der Hämodynamik eines verallgemeinerten Typs. Die Mortalität ist maximal und nähert sich 100%.
  • Atemstillstand. Bis zu Erstickung und Tod in den späteren Stadien. Entwickelt sich schnell.
  • Herzinfarkt Infolge unzureichender Ernährung der Herzstrukturen.
  • Gefährliche Formen von Arrhythmien. Vorhofflimmern oder Extrasystole. Enthält einen Herzstillstand ohne die Möglichkeit einer wirksamen Genesung.
  • Schlaganfall. Akute Unterernährung des Gehirngewebes unter Bildung eines groben neurologischen Defekts. Der Tod kommt etwas weniger.
  • Versagen mehrerer Organe. Infolge hämodynamischer Störungen allgemeiner Art. Leber und Nieren leiden. Das Gehirn ist nicht zuletzt.

Mit einer erheblichen Anzahl von Verstößen steigt das Risiko einer vaskulären Demenz - eine starke, grobe Schwächung der mnemonischen und kognitiven Funktionen -.

Diagnose

Besteht unter der Aufsicht eines Kardiologen. In einer stationären oder ambulanten Umgebung hängt dies vom Zustand des Patienten ab.

Beispielliste von Ereignissen:

  • Patientenbeschwerden über die Gesundheit zuhören. Zur weiteren Analyse verpflichten
  • Geschichte nehmen. Eine große Rolle spielt das Vorhandensein bereits aktueller oder zuvor übertragener Pathologien des Herztyps.
  • Blutdruckmessung. Vor dem Hintergrund der Blockade ist sie stabil hoch, es ist ein Ausgleichsmechanismus. Auch Herzfrequenz. Bradykardie mit unregelmäßigem Rhythmus ist charakteristisch.
  • Herzgeräusche hören (Auskultation).
  • Elektrokardiographie Die Haupttechnik. Die Blockade des linken Bündelzweigblocks weist spezifische Zeichen auf.
  • Tägliche Überwachung mit einem automatischen Blutdruckmessgerät. Wird verwendet, um den Prozess zu verfeinern. Besonders vor dem Hintergrund einer abwechselnden Art der Abweichung. Auch wenn die Blockade mit Perioden spontaner Normalisierung durchsetzt ist.
  • Echokardiographie. Beurteilung des Ausmaßes der organischen Störung.
  • MRT Für detaillierte Bilder von Herzstrukturen. In kontroversen Fällen erforderlich, um den Ursprung des Prozesses zu identifizieren.
  • Allgemeine Blutuntersuchung.

Da es mehr als ein Dutzend Gründe gibt, ist auch die Anzahl der Diagnosemethoden groß. Eingereicht gelten als die wichtigsten.

Umstrittene Fälle erfordern eine umfassende Prüfung unter Aufsicht mehrerer Spezialisten..

Anzeichen einer Blockade des linken Beins des His-Bündels bei einem EKG

  • QRS-Komplexverbreiterung (> 0,11 s), Spaltung, Einkerbung.
  • Spitzenverformung R..
  • Depression ST.
  • Negative T-Welle.
  • S fehlt.
  • Verlangsamung auf 40-60 Schläge pro Minute.

Es gibt andere typische Merkmale. Dies sind die charakteristischsten. Ohne besondere Vorbereitung funktioniert das Dekodieren eines Kardiogramms nicht.

  • QRS Warp.
  • Teilen des Scheitelpunkts R, S..
  • Das Fehlen von Q in den Ableitungen V5-6.

Anzeichen einer Blockade des linken Beins des His-Bündels bei einem EKG können von einem Kardiologen relativ leicht festgestellt werden.

Behandlung

Die Therapie wird auf zwei Arten durchgeführt:

  1. Beseitigung der Grundursache des pathologischen Zustands. Die etiotrope Technik zielt darauf ab, eine weitere Entwicklung und Exazerbation zu verhindern.
  2. Linderung der Symptome. Reduzieren Sie kurzfristig das Risiko von Komplikationen, um die Lebensqualität zu normalisieren.

In der ersten Richtung wird die Grunderkrankung beseitigt. Abhängig von der Diagnose kann es sich um die Verwendung von Medikamenten oder Operationen handeln.

In einer begrenzten Anzahl von Fällen ist eine Operation erforderlich: Herzfehler, einschließlich Anomalien bei der Entwicklung der Mitralklappe, Notwendigkeit der Installation eines Herzschrittmachers, Prothesen.


Die symptomatische Therapie besteht in der Verwendung von Medikamenten. Es wird nicht funktionieren, um die Blockade als solche zu beseitigen.

Folgende Arzneimittelgruppen werden verschrieben:

  • Herzglykoside. Tinktur aus Maiglöckchen, Digoxin und anderen. In minimalen Dosierungen zur Aufrechterhaltung der Muskelkontraktilität.
  • Organische Nitrate zur Linderung akuter Arrhythmie- oder Schmerzattacken.
  • Diuretika zur Normalisierung der Flüssigkeitsdrainage und zur Vorbeugung von Herzinsuffizienz.
  • Antihypertensiva (hauptsächlich ACE-Hemmer).

Bei Bedarf werden Thrombolytika, Statine und Antiarrhythmika in kleinen Mengen verschrieben.

Änderungen des Lebensstils können nur dann eine Rolle spielen, wenn der zugrunde liegende pathologische Prozess durch Sucht bestimmt wird.

Es wird empfohlen, das Rauchen und den Alkohol aufzugeben, die körperliche Aktivität zu normalisieren und die Ernährung unter Aufsicht eines Kardiologen anzupassen.

Die Verwendung von Volksrezepten wird nicht wirksam. Es wird nicht empfohlen, Zeit mit den Techniken zweifelhafter Großmütter zu verbringen. Jeder Tag zählt.

Prognose

Mit einer vollständigen Blockade - eine ernste. Komplikationen treten einige Monate oder Jahre nach der Diagnose auf. Der Tod ist das wahrscheinlichste Ergebnis. Es wird in 70% der Fälle gegen Herzstillstand festgestellt.

Wenn unvollständig, ist alles etwas besser. Das mediane Überleben beträgt 5-7 Jahre, bei einem kompetenten Therapieverlauf sind die Laufzeiten unbegrenzt lang.

In jedem Fall kann die Behandlung die Prognosen verbessern. Es ist schwierig, im Voraus zu sagen, was den Patienten erwartet. Sie müssen einige Zeit beobachten, bevor Sie Schlussfolgerungen ziehen können.

Abschließend

Die Blockade des linken Beins des His-Bündels ist möglicherweise gefährlicher und tödlicher als die Störung des rechten Astes, da der linke Ventrikel leidet.

Die Behandlung der Krankheit selbst ist fast sinnlos. Identifizieren Sie die Grundursache.

Etiotrope und symptomatische Wirkungen werden gleichzeitig angezeigt, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Alle Probleme werden persönlich in Absprache mit einem Kardiologen gelöst. Selbstaktivität ist strengstens untersagt, wenn der Patient sein Leben schätzt.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie viel Alkohol ist im Blut gespeichert

Alkoholische Getränke sind ein wesentlicher Bestandteil des festlichen Festes. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine Person nach dem Trinken von Alkohol irgendwohin gehen oder zur Arbeit gehen muss.

Rote Blutkörperchen senkten, was dies bedeutet

Faktoren, die niedrige rote Blutkörperchen beeinflussenEin Zustand, bei dem rote Blutkörperchen gesenkt werden, wird als Erythropenie bezeichnet. Seine Entwicklung beruht auf dem Einfluss negativer Faktoren und der Entwicklung pathologischer Prozesse, zu denen gehören:

LeistungBeschreibung
Zuerst oder einfach.
Zweitens moderat.
Drittens schwer.
Viertens oder Terminal.