Prävention von Migräneattacken: eine ganze Reihe von Maßnahmen

In Anbetracht der fokalen neurologischen Symptome der Migräne, die am häufigsten mit zerebralen Symptomen kombiniert werden, ist es erwähnenswert, die Merkmale der Manifestationen lokaler diffuser Schäden an den Strukturen des peripheren oder zentralen Nervensystems zu erwähnen.

Basierend auf dieser Art von Symptomatik wird das Vorhandensein lokaler Verletzungen im Nervensystem schnell erkannt. Es wird empfohlen, eine topische Diagnose durchzuführen, die die Schadensbereiche zuverlässig bestimmt und Pathologien auf der Grundlage von Neuroanatomieentwicklungen aufdeckt.

Was ist gefährliche und unangenehme Migräne

Migräne wird oft mit einer "Zeitbombe" verglichen, und es ist diese Assoziation, die viele Menschen antreibt, die Angst vor einer Behinderung haben und nicht daran interessiert sind, körperliche und geistige Aktivität durch vorbeugende Maßnahmen zu verlieren, um provozierende Faktoren zu vermeiden. Im Zusammenhang mit neurologisch gefährlichen Krankheiten manifestierte sich Migräne bei einem Erwachsenen:

  • in der Lage, plötzlich starke Kopfschmerzen zu verursachen;
  • gekennzeichnet durch krampfhafte Anfälle, die nicht nur eine Gehirnhälfte betreffen, sondern gleichzeitig beide Seiten des Kopfes bedecken können;
  • verursacht ernsthafte Beschwerden und intensive Manifestationen von Krämpfen des Gehirns, verursachen Panikangst vor dem Eintreffen neuer Schmerzen;
  • begleitet von einem scharfen Schmerzsyndrom;
  • kann Erbrechen, Übelkeit oder Schlafstörungen, Reizbarkeit, Angst vor harten Geräuschen und aktivem Licht hervorrufen.

Analyse und Beobachtung

Manifestationen von Migräne tragen zu einem depressiven Zustand bei, leiden, berauben einen Menschen der üblichen Freuden im Leben. Durch die Identifizierung der provozierenden Faktoren der Krankheit, um gefährliche Symptome der Migräne zu verhindern, raten die Ärzte:

  • Überwachen Sie ständig Ihren Körper.
  • konsequent die Grundregeln einhalten, um Migräneattacken zu reduzieren;
  • Fälle analysieren - identifizieren, wann und was weitere starke Kopfschmerzen hervorruft;
  • Führen Sie ein Tagebuch und schreiben Sie die Daten auf - was und wann sie aßen, tranken, welche Medikamente sie einnahmen und gleichzeitig - wie reagierte der Körper?
  • Notieren Sie in Tagebucheinträgen, wie das Wetter war, wie der Körper auf bestimmte Veränderungen in der meteorologischen Situation reagiert.
  • Markieren Sie bei Frauen speziell, welcher Tag der Menstruation starke Kopfschmerzen hervorruft oder Nebenwirkungen verursachen kann (Erbrechen, Übelkeit, übermäßige Reizbarkeit oder Schlafstörungen)..

Wenn Sie im Detail analysieren, was zu starken Kopfschmerzen führen und zu Manifestationen fokaler neurologischer Symptome beitragen kann, sollten Sie gleichzeitig über die Prävention von Anfällen nachdenken. Es ist wichtig, den Körper im Voraus vorzubereiten, um Beschwerden, vorübergehende Behinderungen und Aktivitäten zu vermeiden.

Allgemeine Grundsätze zur Verhütung von Anfällen

Was spezifisch Migräneattacken bei jeder einzelnen Person verursacht und zu Unbehagen, Manifestationen eines depressiven Zustands, anderen Reaktionen und in schweren Fällen zu Behinderungen führen kann - das wird der Experte offenbaren.

Für den behandelnden Arzt ist es viel einfacher, provozierende Faktoren zu ermitteln, wenn er sich mit dem Lebensstil des Patienten, seinen Vorlieben, Gewohnheiten, Neigungen, Regeln und Einschränkungen im Detail vertraut macht.

Für eine normale, vollwertige Person, die einen korrekten Lebensstil führt, ist es wichtig:

  • regelmäßig Vitamine und Mineralien in die Ernährung einführen;
  • einen strengen Tagesablauf vorsehen;
  • sich an die Grundlagen einer richtigen und rationalen Ernährung halten;
  • Vermeiden Sie Alkohol und rauchen Sie nicht.
  • Beseitigen Sie Geräuscheffekte und flackerndes Licht.
  • Schaffen Sie Komfort zum Entspannen, indem Sie die entsprechenden Bereiche des Innenraums in einer blaugrünen, gelben Palette von zarten Farben erkennen.
  • Wählen Sie die richtigen gut belüfteten Orte für Freizeit und Schlaf.
  • Vermeiden Sie Überspannungen, Konflikte und Stresssituationen.
  • Sorgen Sie für regelmäßige Ruhe, gesunden und vollen Schlaf (mindestens 6 Stunden);
  • Vergessen Sie nicht, Ihre eigenen Beobachtungen des gesamten Organismus, Manifestationen, Reaktionen durchzuführen;
  • Systematische Meditation und Yoga-Kurse werden nicht schaden.

Wenn man alle Aktionen im Voraus durchdenkt, sollte man nicht ausschließen, dass Manifestationen von Migräne ohne besonderen Grund auftreten können. Die meisten Fälle eines gefährlichen Rückfalls weisen darauf hin, dass sich Migräne wie folgt manifestieren kann:

  • das Ergebnis des Verzehrs bestimmter Zutaten in Lebensmitteln;
  • eine Folge der allgemeinen Müdigkeit oder Erschöpfung des Körpers (mit Hunger, Diäten);
  • Reaktion auf starke äußere Reize (helles Licht, scharfe Geräusche, Geräusche, Stresssituationen und sogar ein scharfer, unangenehmer Geruch).

Wenn Sie die Merkmale der Prävention kennen und die provozierenden Faktoren analysieren, ist die Prävention von Migräneattacken zu Hause leicht zu erreichen.

Wenn eine Person ihre Gesundheit überwacht, einen normalen Lebensstil, gesunde Erholung, rechtzeitigen Schlaf und richtige Ernährung sicherstellen möchte, ist sie nicht mit Kopfschmerzen bedroht.

Das gesamte Spektrum vorbeugender Maßnahmen

Sie sollten Ihren Körper nicht zu ernsthaften Komplikationen bringen, wenn es schwierig ist, etwas zu ändern, um Ihre Gesundheit schnell zu beeinträchtigen. In der Tat ist es genau die systematische Natur der Migräneprophylaxe, der Wunsch, immer gesund zu bleiben und in guter körperlicher Verfassung zu sein, der Wunsch, von der Gesellschaft gebraucht zu werden - all dies trägt zur rechtzeitigen Vermeidung provozierender Faktoren bei.

Es ist schwierig, Stresssituationen zu entkommen, um plötzliche, unvorhergesehene Fälle zu vermeiden, in denen die Teamumgebung funktioniert oder negative Reaktionen aus der Umweltsituation auftreten.

Umso wichtiger ist es, ständig genug Schlaf zu bekommen, sich mit ausschließlich positiven Menschen zu umgeben, rechtzeitig und qualitativ hochwertig zu essen, regelmäßig Vitamine zu konsumieren und einen moderaten Lebensstil zu führen.

Wenn Sie darauf achten, die Immunität zu erhöhen, Ihren gesamten Lebensstil zu normalisieren, widersprüchliche und kontroverse Situationen, Showdowns, Streitereien und depressive Zustände zu vermeiden, können Sie Migräne bei der Annäherung an den Körper jederzeit rechtzeitig stoppen.

Sie sollten nicht alles dem Zufall überlassen und ausschließlich auf gute Vererbung hoffen! Der Körper ist nicht "eisern" und unterliegt ständigen Tests. Sie müssen auf eine Reaktion des Zentralnervensystems vorbereitet sein. Alles ist gut in Maßen.

Wenn Sie Migräneattacken vermeiden möchten, sollten Sie systematisch: Schläfen, Nacken (von hinten) massieren, die Errungenschaften der Aromatherapie, Homöopathie (Bäder, Aromatherapie, Massage) nutzen).

Statistiken besagen, dass Folgendes passieren kann, wenn Sie nicht den gesamten Komplex vorbeugender Maßnahmen nutzen, um Migräne bei einer Person rechtzeitig zu verhindern:

  • Störungen in der Koordination von Bewegung und Sprache;
  • verminderte Aufmerksamkeits- und Sehkonzentration im Allgemeinen;
  • visuelle oder auditive Halluzination;
  • Schwindel;
  • Taubheitsgefühl der Gliedmaßen kann auftreten.

Im Zusammenhang mit diesen Gefahren sollten dringend Maßnahmen ergriffen werden, um einen müden und erschöpften Körper wiederherzustellen. Und es ist besser, zunächst über Ihre Gesundheit nachzudenken, wie Sie Ihre Aktivität nicht verlieren und eine ausreichende Arbeitsfähigkeit steigern können?

In jedem Fall kann die Einleitung starker pathologischer Prozesse nicht vermieden werden, wenn sich eine Person einfach nicht um sich selbst kümmert, ihre Gesundheit nicht schätzt, nicht mehr mit ihren Verwandten sprechen möchte, auf Verwandte achtet.

Nur das Wissen, dass jemand Sie braucht und nützlich ist, „funktioniert“ perfekt als starker Motivator in stressigen, Patt- und Konfliktsituationen sowie bei Depressionen, an kritischen Tagen und mit intersaisonaler Milz.

Praktischer Rat für alle Betroffenen

Zögern Sie nicht und gleich ab heute:

  • alle schädlichen Lebensmittel von der täglichen Ernährung des Tages ausschließen;
  • Vermeiden Sie negative Manifestationen von der Seite der Welt um Sie herum (Stress, Überlastung, Unterkühlung und Überhitzung des Körpers).
  • den Körper mit nützlichen Spurenelementen und grundlegenden Vitaminen versorgen, um ein normales Immunsystem aufrechtzuerhalten und alle Stoffwechselprozesse auszulösen;
  • Bitten Sie rechtzeitig einen Arzt um Hilfe, wählen Sie einen vertrauenswürdigen professionellen Neurologen aus, befolgen Sie alle seine Empfehlungen, nehmen Sie verschriebene Medikamente ein und befolgen Sie spezielle Kommentare zum Lebensstilmanagement.
  • Wählen Sie die richtigen Orte für Ruhe und gesunden Schlaf.
  • rüste einen separaten Bereich oder eine Zone in deinem Haus aus, in der du dich entspannen, meditieren, nur vom Sein abstrahieren kannst, Probleme, vorübergehende Probleme;
  • Sorgen Sie für regelmäßige, zeitnahe und moderate Mahlzeiten, ausgenommen Hunger, strenge Diäten und übermäßiges Essen - treue Begleiter mit starken Kopfschmerzen.

Wenn Sie verstehen, dass der Angriff bereits unterwegs ist oder Sie sich unwohl fühlen:

  • Entspannen Sie sich, legen Sie sich hin und ruhen Sie sich an einem ruhigen und gut belüfteten Ort aus.
  • Nehmen Sie einen Snack mit etwas Leckerem, der mit einer kleinen Portion süßem Kaffee, einem natürlichen Getränk und frisch gepresstem Saft abgespült wird.
  • Trinken Sie einfach ein Glas starken oder Kräutertee (aus Kamille, Zitronenmelisse, Pfefferminze), der tonisiert und beruhigt, Müdigkeit und Aggression lindert.
  • Führen Sie eine entspannende Nacken- und Kopfmassage durch
  • Verwenden Sie ätherische Öle, die die Muskeln entspannen, Müdigkeit lindern, belasten, den Schlaf normalisieren (empfohlen - Rosmarin, Lavendel, Minze, Rose, Kiefer, Eukalyptus, Zitrone).
  • Regelmäßig Sport treiben
  • jeden Abend an der frischen Luft spazieren gehen;
  • Besuchen Sie Fitness-Workouts, Fitness-Kurse, gehen Sie im Pool schwimmen;
  • Sorgen Sie für eine regelmäßige Luftreinigung im Haus, indem Sie eine moderne Klimaanlage, eine Abzugshaube in der Küche und eine allgemeine Belüftung installieren.
  • Beseitigen Sie das Auftreten scharfer und starker Gerüche, einschließlich Parfums und Kosmetika, die für Allergiker, Asthmatiker, die häufig an plötzlichen Migräneanfällen und unvernünftigen Kopfschmerzen leiden, sehr schädlich sind.

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Komfort, Erhaltung von Gesundheit, Aktivität und Leistung. Aufkommende Kopfschmerzen müssen gelernt werden, um zu verhindern, dass sie nicht zur Entwicklung von Pathologien und irreversiblen Reaktionen im Körper beitragen.

Vorbereitungen zur Vorbeugung von Migräne: Was sind sie??

Migräne ist ein Kopfschmerz besonderer Art, der oft vererbt wird. Meistens leidet die schöne Hälfte der Menschheit an Migräne. Wie man mit unerwarteten lästigen Schmerzen umgeht, was zu tun ist, um diese Krankheit zu verhindern - finden Sie in diesem Artikel.

Was ist Migräne??

Ein intensiver Kopfschmerz vom pulsierenden Typ, der in einem Teil des Kopfes lokalisiert ist und bei Frauen unterschiedlichen Alters auftritt - dies ist eine bekannte Migräne. Die Schmerzen wiederholen sich regelmäßig, manchmal ist es unmöglich, sie zu übertönen. Und das alles aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit von Natur aus neuralgisch ist. Der Schmerz ist in einem Teil des Kopfes lokalisiert und betrifft die Bereiche der Schläfen, der Stirn und der Augen.

Vor dem Hintergrund von Schmerzen tritt häufig Übelkeit auf, die manchmal zu Erbrechen führt. In diesem Fall besteht keine Anhaftung an Neoplasien, Schlaganfälle und Verletzungen. Gelegentlich können Kopfschmerzen bilateral sein.

Die Häufigkeit von Anfällen kann von einigen Fällen pro Jahr bis zu regelmäßigen Manifestationen mehrmals pro Woche variieren..
Migräne ist weder mit Spannungsschmerzen noch mit Blutdruck- oder Glaukomattacken verbunden. Dies ist eine spezielle Art von Kopfschmerzen, die derzeit keine Rechtfertigung hat und aufgrund der Komplexität des Manifestationsmechanismus nicht definiert ist.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Migräne eine Erbkrankheit ist. Wenn beide Elternteile an einer Krankheit leiden, liegt die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit bei Kindern bei 60-90%. Mit der Zeit nehmen die Anzeichen von Migräne und das Einsetzen von Schmerzen ab..

Es wurde experimentell festgestellt, dass die Mehrheit der an Migräne leidenden Patienten verantwortlich, zielgerichtet und aktiv ist.

Erfahren Sie in diesem Video mehr über die Anzeichen von Migräne..

Der Mechanismus der Migräneentwicklung

Es gibt verschiedene Theorien über das Auftreten dieser Krankheit..

Am häufigsten sind die folgenden theoretischen Annahmen zur Entwicklung der Krankheit:

  • Wolfs Gefäßtheorie - ein Angriff erfolgt vor dem Hintergrund einer plötzlichen Verengung der intrakraniellen Gefäße. Ischämie und Aura entwickeln sich. In Zukunft weiten sich die Gefäße stark aus, das Ergebnis sind starke Schmerzen;
  • Thrombozyten-Theorie - Kleben von Thrombozyten mit Pathologie unter bestimmten Bedingungen. Serotonin wird ausgeschieden, die Gefäße des Gehirns werden verengt und die Histaminproduktion wird gesteigert. Dann scheiden die Nieren Histamin und Serotonin aus und die Gefäße weiten sich stark. Es verursacht starke Schmerzen;
  • Depressive Theorie - basierend auf dem Auftreten einer wellenartigen Entwicklung einer kriechenden Depression, die mit einer verminderten Nervenaktivität verbunden ist. Anfangs verengen sich die Gefäße und dehnen sich dann stark aus.
  • Die neurovaskuläre kombinierte Theorie basiert auf der Verletzung der Beziehung zwischen dem Trigeminusnerv und den Gefäßen des Gehirns. Der Nerv sezerniert Substanzen, die den Gefäßtonus verringern und die Durchlässigkeit erhöhen. In diesem Fall tritt ein Gewebeödem auf. Diese Theorie gilt als führend..

Zusammen mit den obigen Theorien über den Mechanismus der Migräneentwicklung gibt es:

Es ist immer noch nicht möglich, den Mechanismus der Migräneentwicklung genau zu beschreiben.

Die Ursachen der Krankheit

Zu den Risikofaktoren, die das Auftreten von Migräne hervorrufen können:

  • Aromastoffe und Lebensmittelprodukte: Glutamat, Süßstoffe, Nitrate, Tyramin, Meeresfrüchte, Schokolade, Marinaden, geräuchertes Fleisch, Kaffee und Tee;
  • Umwelt und Lebensbedingungen: Reinigung, Waschen, Parfüm und Kosmetik, helles Licht, Wetterwechsel;
  • Ein Lebensstil, der den Normen widerspricht: Schlafmangel, Überlastung, Verletzung der Ernährung, Stresssituationen, Missbrauch von Diäten, Änderung der Zeitzonen, Nachtleben, erhöhte körperliche Aktivität, Rauchen, übermäßige Erregung;
  • Medizinische Gründe: Verletzungen, Einnahme bestimmter Medikamente, hormonelles Ungleichgewicht.

Die Liste der Gründe für das Auftreten von Migräne ist umfangreich, aber jeder Patient hat seine eigenen Gründe, manchmal mehrere, zusammen. Manchmal ist der einmal identifizierte Faktor möglicherweise nicht die Ursache für einen zweiten Angriff.

Krankheitsprävention

Oft "berichtet" eine Migräne über ihren Beginn mit einigen wiederholten Empfindungen:

  • Flackern vor den Augen;
  • Verzerrte Wahrnehmung der Realität;
  • Taubheit der Gliedmaßen;
  • Lichtblitze und Funken;
  • Erkältungsgefühle im Magen.

Das alles ist eine Aura. Wenn solche Warnsignale vorhanden sind, werden wahrscheinlich vorbeugende Maßnahmen ergriffen. Migräne tritt jedoch häufiger ohne Aura auf.

Wenn eine Person an Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Herzischämie leidet, wenn sie emotional instabil, anfällig für Depressionen und anfällig für Stress ist, ist eine vorbeugende Behandlung mit verschiedenen Medikamenten erforderlich. Bei all dieser Behandlung geht es darum, das Nervensystem des Patienten wiederherzustellen.

Die Vorbeugung von Migräneattacken beruht auf der regelmäßigen Anwendung von Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol. Herkömmliche Analgetika helfen nicht.

Wenn Anfälle häufig gestört werden, sollten Sie einen Arzt konsultieren, der auf der Grundlage von Anamnese und diagnostischen Maßnahmen schwerwiegendere wirksame Medikamente verschreibt:

  • Serotonin-Antagonisten - Pizotifen, Cyproheptadin, Vazobral, Cafetamin, Sandomigran;
  • Beta-Blocker - Anaprilin;
  • Hormonelle Medikamente - Dexamethason;
  • Antidepressiva - Amitriptylin;
  • Antiemetika - Domperidon, Metoclopramid;
  • Triptane - Sumatriptan (Amigrenin, Imigran, Trimigren), Zolmitriptan, Zomig, Naramig;
  • Kombinierte krampflösende Mittel / Analgetika - Solpadein, Trigan, Pentalgin, Codein.

Medikamente zur Migräneprophylaxe sind erforderlich, wenn folgende Faktoren vorliegen:

  • Angriffe werden mehr als zweimal im Monat wiederholt.
  • Migräneanfall tritt mehr als zweimal pro Woche auf;
  • Analgetika geben nicht den gewünschten Effekt;
  • Neurologische Defekte manifestieren sich;
  • Epileptische Anfälle vorhanden.

Zusätzlich und ziemlich oft werden zur Vorbeugung von Migräneattacken Psychotherapie, Massage und Akupunktur eingesetzt. Einhaltung des Tagesplans und eines gesunden Lebensstils. Sie sollten von den Lebensmitteln und Gerichten ausschließen, die Anfälle der Krankheit hervorrufen können. Eine ideale Option zur Verhinderung eines Angriffs kann die Einnahme von Schlaftabletten und das Schlafen sein. In diesem Fall sollte die Schlafdauer 6 Stunden nicht überschreiten.

Migränebehandlung zu Hause

Die Verwendung der traditionellen Medizin

Es wird eine Migränebehandlung empfohlen, bei der die Wirkungen der traditionellen Medizin und der offiziellen Medizin kombiniert werden. In jedem Einzelfall helfen unterschiedliche Mittel den Patienten.

Sie können Methoden der physischen Exposition anwenden:

  • Auftragen von Senfpflastern auf den Kopf oder die Waden der Beine;
  • Kompressen auf der Stirn;
  • Kalte und heiße Dusche;
  • Bäder mit Meersalz;
  • Lotionen für Whisky;
  • Elektrische Stimulation von Nervenenden;
  • Selbstmassage der Beine.

Für eine positive Wirkung auf die Gehirndurchblutung können Sie Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern verwenden:

  • Arnika Berg;
  • Mädesüße Blumen;
  • Immergrün klein.

Eine Mischung aus Schmalz und lila Knospen wird als Salbe zum Auftragen auf Whisky verwendet. Frische Kohlblätter, geriebene Kartoffeln und Zitronenschalen, die auf die Schmerzstellen aufgetragen werden, sind gut beeinflusst..

Nützliche Tees basierend auf:

  • Rinde von Viburnum;
  • Mutterkraut, Weißdorn, Baldrian und Minze;
  • Rosenblätter, Ringelblume und Himbeerblatt.

Die traditionelle Medizin ist reich an Rezepten zur Behandlung von Migräneattacken..

Es gibt sogar seltsame Empfehlungen:

  • Mit Salz bestreute Fastenäpfel essen;
  • Tampons mit Zwiebelsaft angefeuchtet und in die Ohren eingeführt;
  • Frisch geschlachtetes Vogelfett auf den Kopf auftragen;
  • Anbringen eines Kopfes Espenstamm;
  • In Scheiben geschnittene Zwiebeln an die Schläfen schnappen.

Überraschenderweise helfen diese Methoden, lindern Schmerzen und stellen die Kraft wieder her..

Migränebehandlung mit Homöopathie

Homöopathische Arzneimittel sind seit langem Teil der therapeutischen Behandlung verschiedener Krankheiten. Migräne ist keine Ausnahme.

Bei der Behandlung von Migränekopfschmerzen werden folgende homöopathische Arzneimittel eingesetzt:

  • Gelsemium sempervirens - gelber Jasmin. Empfohlen bei nervöser Erschöpfung, starken Kopfschmerzen, Krämpfen, Trigeminusneuralgie, Hysterie, Occipitalneuralgie;
  • Calcium carbonicum ist eine Austernschale. Hilft bei Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Albträumen;
  • Pulsatilla pratensis oder Hexenschusswiese - Hilfe bei Kopfschmerzen, Neuralgie;
  • Tsimitsifuga, Acteracemosis - Traubensilberkerze, hat eine therapeutische Wirkung auf Migräne im Zusammenhang mit dem weiblichen Genitalbereich sowie mit Ischias, Neuralgie und Neurose.
  • Belladonna oder Belladonna ist ein universelles Mittel zur Linderung von Schmerzen anderer Art;
  • Bryonia alba ist ein weißer Schritt. Es behandelt Meningitis und ihre Manifestationen, einschließlich Migräne;
  • Magnesiumphosphorsäure (Magnesiumhydrogenphosphat) lindert Krämpfe, Neuralgien, Tics;
  • Digitalis purpura - digitalis purpurea. Es ist in der Lage, Schlaflosigkeit, Depressionen, Herzinsuffizienz zu beseitigen;
  • Nux vomica (Erbrechen) lindert Krämpfe, Angiospasmus bei Migräne, Hypochondrien, Schmerzen.

Wenn Sie einen umfassenden Schutz gegen Migräne anwenden, indem Sie von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente, homöopathische Arzneimittel und traditionelle Medizin verwenden, können Sie diese seltsame und schreckliche Krankheit besiegen..

Natürliche Nahrung, rechtzeitige Behandlung, Einhaltung der Empfehlungen und Rezepte des Arztes, ein gesunder und gesunder Lebensstil - all dies wird dazu beitragen, die Krankheit zu bewältigen..

Was ist besser für Migräne: Medikamente oder Prävention

Die Natur der Migräne

Bisher gibt es verschiedene Versionen zum Auftreten pulsierender Anfälle. Betrachten Sie die häufigsten..

  1. Gefäßversion. Ihre Befürworter behaupten, dass der Beginn von Anfällen auf die Ungleichmäßigkeit der Verengung und Ausdehnung der Gefäße des Gehirns zurückzuführen ist. Die Folge davon ist eine Verletzung des Gehirnkreislaufs, begleitet von pochenden Schmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Sehstörungen, Schallwahrnehmung und sogar Halluzinationen. Dies kann die von G. Hake vorgeschlagene Shunt-Theorie einschließen. Ihr zufolge gelangt arterielles Blut durch einen arteriovenösen Shunt in die Vene. Und die Theorie einer scharfen Freisetzung von Serotonin durch Blutplättchen wird als ebenso beliebte Ursache bezeichnet. Basierend auf diesen Theorien sollte die Prävention von Migräneattacken vasodilatierend sein.
  2. Hormontheorie. Da Hormone alle Prozesse im Körper steuern, kann diese Version plausibel sein. Britische Wissenschaftler, die während der Vorläufer und des Angriffs selbst Gehirnforschung betrieben haben, lehnen sich auf ihre Seite. Sie stellten eine signifikante Zunahme der Aktivität des Hypothalamus fest. Es ist bekannt, das endokrine System des menschlichen Körpers zu regulieren. In diesem Fall sollte die Vorbeugung von Kopfschmerzen Medikamente enthalten, die die Produktion bestimmter Hormone regulieren..
  3. Theorie der Vererbung. In der Tat tritt Migräne häufiger bei Menschen auf, deren Gattung zu dieser Krankheit neigt. Es gibt jedoch keine wissenschaftliche Rechtfertigung für das Vorhandensein des Migräne-Gens.

Behandlung oder Vorbeugung

Die Behandlung einer Krankheit ist ein umfangreicher und teurer Prozess. Prävention ist immer billiger und vorteilhafter. Aber bei Migräne ist alles ein bisschen falsch. Unabhängig davon, wie viel Sie um Kohl- und Birkenblätter wickeln, ist es unwahrscheinlich, dass der gewünschte Effekt auftritt.

Heutzutage gibt es wirksame Medikamente zur Vorbeugung, die die Schmerzstärke und die Dauer des Anfalls verringern können. Basierend auf der Art des Auftretens der Krankheit können wir über die Wirkrichtung von Arzneimitteln sprechen.

  1. Calciumkanalblocker: Flunarizin, Cinnarizin, Nifodipin, Verapamil. Calciumkanäle sind von Natur aus Proteine, die Zellmembranen öffnen. Sie sind für die Prozesse der Erregung und Hemmung verantwortlich. Blocker dieser Kanäle stören das Eindringen von Calciumionen in Zellen und verringern den Tonus des glatten Muskelgewebes von Blutgefäßen. Dies ermöglicht es Ihnen, den koronaren und peripheren Blutfluss zu erhöhen. Zubereitungen zur Vorbeugung dieser Serie ist besser mit der klassischen Form der Migräne anzuwenden, die von Gefäßsymptomen begleitet wird.
  2. Antiserotoninpräparate: Divascan, Lysenyl, Deseryl, Sandomigran, Pisotifen. Medikamente blockieren Rezeptoren, die gegenüber Serotonin empfindlich sind. Dies beseitigt Krämpfe des glatten Muskelgewebes..
  3. Beta-Blocker und ihre Wirkung auf den Körper mit Kopfschmerzen bleiben ein nicht untersuchtes Phänomen. Es wird angenommen, dass diese Gruppe die Aktivität der antinozizeptiven Systeme des Gehirns modulieren kann. Dies sind die Systeme, die für die Schmerzlinderung verantwortlich sind. Propranolol, Metoprolol, Timolol werden jedoch seit langem und erfolgreich genau als Arzneimittel zur Vorbeugung von Migräne eingesetzt. Da sie einige Nebenwirkungen haben, die mit psycho-emotionalen Störungen verbunden sind, sind Medikamente bei Menschen, die zu Depressionen neigen, kontraindiziert..
  4. Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente. Der Nachteil dieser Gruppe ist, dass sie nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können. Jedes der Medikamente hat eine Reihe von Nebenwirkungen auf das Verdauungssystem. Daher sollte die Prävention von Migräne mit Naproxen, Mefanaminsäure, Ketoprofen und Ibuprofen nicht kontinuierlich sein.
  5. Antidepressiva. Gut etabliert als wirksames Mittel zur Bekämpfung und Vorbeugung von Migräne, Antidepressiva und Vazobral. Die Wirkstoffe Amyltriptylin und Nortriptylin wirken auf die Aktivität einiger Neuronen und beeinflussen den Hormonstoffwechsel (Serotonin, Noradrenalin). Vazobral verbessert die zerebrale Durchblutung und in Kombination sorgen diese Arzneimittel für eine dauerhafte Wirkung. Wie bei allen Arzneimitteln gibt es eine Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen..
  6. Triptane: Imigran, Sumumigrain, Zomig, Relpax sind moderne, leistungsstarke Medikamente mit dreifacher Wirkung. Sie tragen zur Verengung der Gehirngefäße bei, wodurch die Pulsation verringert oder vollständig gestoppt werden kann. Sie wirken entzündungshemmend, beseitigen Ödeme und verringern die Erregbarkeit des Trigeminusnervs. Ein neues Medikament in der Triptan-Familie ist Telcagepant. Es unterscheidet sich von anderen Arzneimitteln dieser Serie dadurch, dass es keine Vasokonstriktion verursacht und daher am sichersten ist. Alle Triptane werden erfolgreich zur Vorbeugung eingesetzt..
  7. Antiepileptika. Es gibt verschiedene Mechanismen zur Beeinflussung der Erregbarkeit von Nervenzellen. Wenn Migräne auftritt, unterbricht der Topiomat die Natriumkanäle und stoppt den Fluss von Natriumionen in die Zellen. Dies verhindert nicht nur Anfälle, sondern reduziert auch deren Häufigkeit.

Grüne Helfer

Homöopathie kann als Begleittherapie und nicht als Ersatz für Medikamente angesehen werden. Wissenschaftlichen Studien zufolge hat sich Pestwurzgras zu vorbeugenden Zwecken bewährt. Die tägliche Einnahme von Pillen über 4 Monate reduzierte die Anzahl der Anfälle um die Hälfte.

Gesunde Ernährung ist auch eine Vorbeugung Ihres Körpers.

Siliziumdioxid oder Kieselsäure enthält B-Vitamine in ihrer Zusammensetzung. Sie wirken beruhigend auf das Nervensystem und stärken den allgemeinen Zustand des Körpers.

Bei Natriumchlorid ist Migräne auch eine der Hauptindikationen..

Homöopathische Tabletten sollten nur wie von einem Homöopathen verschrieben angewendet werden. Der Behandlungsverlauf wird je nach Geschlecht, Alter und Krankheitsgrad von einem Spezialisten verordnet. In der Homöopathie ist sogar das Temperament und der Charakter des Patienten für die Auswahl der Medikamente und die Behandlungsergebnisse von großer Bedeutung.

Lebensstil ist die beste Prävention

Migräne bezieht sich auf solche Zustände, die nicht als Krankheiten im reinen Sinne des Wortes bezeichnet werden können. Daher ist es sehr wichtig zu erkennen, dass Sie nur eine besondere Person sind und nach einem besonderen Zeitplan leben müssen. Was ist wichtig für Ihren Lebensstil, um die Auswirkungen auf die Dauer und Häufigkeit von Anfällen zu maximieren?.

  1. Energieverweigerung und anregende Getränke.
  2. Einhaltung der Schlafmuster. Wir sollten nicht vergessen, dass die erste Hälfte der Nacht den größten Wert für die Regenerationsprozesse des Körpers hat..
  3. Alkoholverweigerung, Rauchen wirtschaftlich und nützliche Prävention.
  4. Richtige und ausgewogene Ernährung. Dieser Aspekt ist für Frauen sehr wichtig. Da Mädchen sich Sorgen um den Zustand ihrer Figur machen, greifen sie häufig auf verschiedene Diäten zurück. Für den Körper ist dies Stress. Und vor dem Hintergrund des hormonellen Ungleichgewichts, das häufig bei Migränepatienten auftritt, ist dies doppelter Stress. Daher ist es wichtig, eine richtige und ausgewogene Ernährung sowie einen klaren Zeitplan für die Mahlzeiten zu haben..
  5. Körperliche Bewegung. Zu aktive Arten sollten verworfen werden. Übermäßige Übererregung kann die Reaktion des Nervensystems negativ beeinflussen. Mäßige Bewegung kann jedoch als hervorragendes Instrument zur Vorbeugung von Migräneattacken angesehen werden..

Eine ungefähre Reihe von Übungen für Morgenübungen

  1. Langsame Drehung des Kopfes nach links und rechts, um die Amplitude zu erhöhen, aber das Tempo nicht zu beschleunigen.
  2. Der Kopf neigt sich vorwärts und rückwärts, wobei am äußersten Punkt eine kleine Pause fixiert wird.
  3. Nachdem wir die Schultern in einer Position fixiert haben, versuchen wir, unsere Köpfe, Wirbel um Wirbel, so hoch wie möglich zu strecken. Es ist wichtig sicherzustellen, dass sich der Hals verlängert und die Schultern an Ort und Stelle bleiben..
  4. Strecken Sie Ihren Hals und Kopf nach vorne, dann nach links, hinten und rechts.
  5. Wir machen das Gleiche, aber ohne Pause, und bewegen unsere Köpfe sanft im Kreis. Beeil dich nicht. Die Migräneprophylaxe sollte in einigen Fällen darauf abzielen, die Durchblutung der Gefäße der Halswirbelsäule zu verbessern.
  6. Drücken Sie den Hinterkopf mit kurzen, aber sanften Anstrengungen gegen die Wand oder die Rückenlehne des Stuhls.
  7. Wir rollen den Kopf mit dem Hinterkopf an der Wand oder der Stuhllehne nach links, rechts.
  8. Wir schließen die Augen und konzentrieren uns auf eine ruhige Atmung. Wir öffnen unseren Mund, kräuseln unsere Zunge mit einem Schlauch und atmen die Luft ein, nehmen einen Schluck, als würden wir ihn trinken. Schließen Sie den Mund und atmen Sie ruhig mit der Nase aus..

Migräne Yoga

Dieses Geschenk aus dem Osten ist am besten für Menschen geeignet, die anfällig für Migräneattacken sind. Am wertvollsten sind Atemübungen und Meditationen. Der Unterricht muss mit einfachen Asanas beginnen und immer unter Anleitung eines Lehrers.

Aus der Gesamtzahl der Techniken sollten Sie Folgendes auswählen:

  • Surya Namaskara;
  • Shavasana;
  • Vajrasana;
  • Shashankasana;
  • Jala Neti;
  • Nidra
  • Kunjal Kriyu.

Die letzten drei haben sich als hervorragende Prävention etabliert. Nasenspülung, vollständige Entspannung und Reinigung von Toxinen - die beste Vorbeugung gegen Migräneattacken. Diese Manipulationen können bei den ersten Vorboten eines Angriffs durchgeführt werden. Mit der Zeit wird klar, welches für Sie am besten geeignet ist..

Wenn Sie lernen, in Harmonie mit sich selbst und Ihrer körperlichen Verfassung zu leben, können Sie unangenehme Symptome überwinden und die Lebensqualität erheblich verbessern.

Migräneprävention

Es gibt eine Migräneprophylaxe. Das Fazit ist, dass eine Person mit dieser Art von Kopfschmerzen für eine bestimmte Zeit jeden Tag ein bestimmtes Medikament einnimmt. Seine Wahl trifft ein Neurologe nach der Untersuchung. Dieses Arzneimittel ist bei Migräne wirksam, da es nicht auf die Symptome, sondern auf die Mechanismen der Anfälle selbst einwirkt. Dank der Verringerung der Anzahl und Schwere von Migräneattacken wird die Belastung durch die verbrauchten Schmerzmittel verringert.

Eine solche vorbeugende Behandlung von Migräne wird jedoch nicht allen Patienten mit Migräne verschrieben..

Es ist gerechtfertigt, wenn:

  • Kopfschmerzattacken nehmen bis zu achtmal im Monat oder zweimal pro Woche zu;
  • sogar spezielle Anti-Migräne-Schmerzmittel - Triptane: Amigrenin, Relaxax, Zomig;
  • Der Patient kann wegen Kontraindikationen keine Analgetika und Triptane einnehmen - bei unkontrollierter Hypertonie, koronarer Herz- und Gehirnkrankheit nach einem Herzinfarkt;
  • Eine Person toleriert keine Medikamente gegen Migräne. So steigt oder fällt beispielsweise bei manchen Menschen nach der Einnahme solcher Medikamente der Druck und der Puls beschleunigt sich. Es gibt Hitzewallungen und das Gefühl eines Klumpens im Hals. Es gibt Bauchschmerzen und Mundtrockenheit. Und obwohl diese Nebenwirkungen nur vorübergehend sind, können sich nicht alle Patienten mit ihnen abfinden.
  • Eine Person hat eine seltene erbliche Form von Kopfschmerzen - die sogenannte hemiplegische Migräne. Mit seiner Entwicklung steigt das Schlaganfallrisiko.

Die Wahl des Arzneimittels zur Migräneprophylaxe

Zur Vorbeugung von Migräne werden heute sieben Gruppen von Medikamenten zur Behandlung eingesetzt - von Medikamenten über die Senkung des Blutdrucks bis hin zu Medikamenten zur Senkung der weiblichen Sexualhormone. Fast alle Medikamente zur Vorbeugung von Migräne wurden in ihrer praktischen Anwendung zufällig entdeckt und nicht speziell für diesen Zweck entwickelt. Auf den ersten Blick mag es daher seltsam erscheinen, warum eine Person mit Migräne ein Heilmittel gegen Epilepsie oder Depression erhält. Und damit er nicht den Wunsch hat, es abzubrechen, erklärt der Arzt, was seine Vorteile sind.

Ein solches vorbeugendes Medikament gegen Migräne zu wählen, ist eine ganze Kunst. Der Arzt muss den Wirkungsmechanismus, die Wirksamkeit und das Spektrum unerwünschter Reaktionen berücksichtigen. Betrachtet begleitende menschliche Krankheiten. Zuallererst die bestehenden psychischen Störungen. Bei der Auswahl eines Arzneimittels zur Migräneprophylaxe ist es wichtig, dass das verschriebene Arzneimittel diese Probleme nicht verschlimmert, sondern bei ihrer Behandlung hilft. Die bisherigen Erfahrungen mit dem Drogenkonsum und deren Verträglichkeit werden ebenfalls berücksichtigt. Zum Beispiel kann die gleichzeitige Anwendung von Vasodilatatoren alle vorbeugenden Behandlungen von Migräne zunichte machen.

Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass eine solche Behandlung möglicherweise keine schnelle Wirkung hat. Sie müssen warten, geduldig sein. Präparate zur Migräneprophylaxe zeigen ihre Eigenschaften innerhalb von drei Monaten. Darüber hinaus wird die Behandlung als wirksam angesehen, wenn die Anzahl der Anfälle halbiert wird. Wenn Sie beispielsweise acht Mal im Monat von einer früheren Migräne heimgesucht wurden und jetzt nur noch vier, ist dies bereits gut. Weitere Angriffe werden noch weniger sein. Und diejenigen, die entstehen, können mit niedrigeren Dosen von Analgetika und Triptanen beseitigt werden..

Prävention von Botox-Migräne

Neben Arzneimitteln werden Botox und seine Analoga zur prophylaktischen Behandlung von Migräne eingesetzt. Die Botox-Prophylaxe gegen Migräne ist heute der Goldstandard in der Behandlung. Dies ist eine wissenschaftlich erprobte, bewährte und bewährte Technik..

Das Medikament wird an die Stelle mit größter Spannung und Schmerzen am Kopf injiziert. Es entspannt die angespannten Muskeln. Nervenenden, die Schmerzen übertragen, sind blockiert. Und so nimmt die Häufigkeit und Stärke von Migräneattacken ab.

Eine Injektionssitzung reicht normalerweise für 4-6 Monate. Dann wird das Medikament vollständig aus dem Körper ausgeschieden. Und seine Einführung kann wiederholt werden. Und wenn etwas nicht angenehm ist - lehnen Sie die Dosis des Arzneimittels ab oder reduzieren Sie sie. Wenn das eingeführte Botox Beschwerden verursacht, gibt es darüber hinaus Ansätze, mit denen Sie seine Wirkung im Voraus neutralisieren können.

Die prophylaktische Behandlung der Migräne muss wiederholt werden.

Unabhängig davon, wie erfolgreich die Migräneprophylaxe sein mag, wird es nicht für immer gelingen, die Migräne loszuwerden. Schließlich ist Migräne eine chronische Krankheit, die am häufigsten in Genen vorkommt. Unter dem Einfluss verschiedener Provokateure (Ursachen von Migräne) und in verschiedenen Lebensabschnitten kann Migräne zurückkehren. Daher ist von Zeit zu Zeit eine Migräneprophylaxe erforderlich. Es ist möglich, Medikamente, Dosierungen und Verwendungsarten zu ändern.

Wichtig ist aber auch die eigene Einstellung der Person zur Krankheit. Jeder Patient mit Migräne sollte verstehen, dass die Häufigkeit der Migräne direkt von seinem Lebensstil abhängt..

Es ist notwendig, alle Ihre persönlichen Risiken zu identifizieren - jene Faktoren, die speziell bei Ihnen einen Migräneanfall auslösen. Dies können Stress oder starke Emotionen sein, Schlafmangel, Verarbeitung am Computer, Essen bestimmter Lebensmittel oder Getränke, Einatmen von Gerüchen.

Und sobald die Auswirkungen eines dieser Faktoren zu erwarten sind, wird die vorbeugende Behandlung der Migräne am Vortag angewendet. Wenn Sie wissen, dass Sie in zwei Tagen die Prüfung bestehen, ein wenig schlafen und Ihr Sehvermögen belasten, müssen Sie beispielsweise eine Art Nootropikum einnehmen. Sogenannte Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung des Gehirns.

Ein weiterer rein weiblicher Fall einer episodischen Migräneprophylaxe ist die Menstruationsmigräne. Es tritt am Ende des Zyklus aufgrund eines Absinkens des Hormonspiegels auf. In dieser Situation wird einer Frau 3-4 Tage vor Beginn der Menstruation empfohlen, NSAIDs - nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - einzunehmen. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung schwerer Anfälle zu verhindern und Migräne gut vorzubeugen..

Medikamente zur Vorbeugung von Migräne

DrogengruppeArzneimittelbeispieleBegleiterkrankungen, bei denen nicht verschriebenBegleiterkrankungen, bei denen verschrieben werden
Hypertonie-Medikamente: 1. BetablockerPropranolol, Metoprolol, Atenolol, BisoprololDepressionen, Asthma, Diabetes, Herzinsuffizienz und hemiplegische Migräne sind eine erbliche Form der Krankheit mit Aura und erhöhtem Schlaganfallrisiko. Achtung - Bei niedrigem BlutdruckHypertonie, koronare Herzkrankheit, Panikattacken
2. KalziumkanalblockerVerapamilNiedriger Blutdruck, seltener Puls, Verstopfung, DepressionMigräne mit Aura, Bluthochdruck, Krankheit, Asthma, koronarer Herzkrankheit
Antiepilepsie-Medikamente (Antikonvulsiva)Topiramat, ValproatsAsthma bronchiale, hemiplegische Migräne, Gewichtsverlust, Lebererkrankung. Mit Vorsicht - mit Depressionen, Angstzuständen, PanikattackenFettleibigkeit, erhöhte Krampfbereitschaft, Epilepsie, manisches Syndrom
AntidepressivaAminotriptylin, Venlafaxin, DuloxetinNiedriger Blutdruck, Epilepsie, manisches Syndrom, Fettleibigkeit, spezifische Migräne mit Aura, Harnverhaltung, HerzblockDepressionen, Angstzustände, Panikattacken, chronische Schmerzen, Schlafstörungen
Weibliche SexualhormonpräparateEinphasige kombinierte orale Kontrazeptiva über einen längeren Zeitraum - zum Beispiel drei Monate lang ohne BlutungspauseErhöhte Blutgerinnungsfähigkeit und die Tendenz zur Bildung von Blutgerinnseln, schweren Krampfadern, einer Vergangenheit oder einem drohenden SchlaganfallHormonabhängige Arten von Migräne, insbesondere Menstruationsmigräne
Nicht-steroidale entzündungshemmende MedikamenteIbuprofen, Naproxen, AspirinMagengeschwür, GastritisMenstruationsmigräne, Arthritis und andere Schmerzsyndrome
Botulinumtoxin Typ A.Botox, Xeomin, LantoxSchwere Leber- und Nierenerkrankungen, hohe Myopie, Allergien, Blutungsneigung, Hämophilie, KrebsChronische Migräne, Arzneimittelprophylaxe oder Arzneimittelunverträglichkeit

Wenden Sie sich zur wirksamen Vorbeugung von Migräne an einen Spezialisten:

Naprienko Margarita Valentinovna
Chefarzt, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor, Neurologe der höchsten Kategorie

Filatova Elena Glebovna
Neurologe, Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften

Oknin Vladislav Yurievich
Neurologe, MD

Ekusheva Evgenia Viktorovna
Neurologe, Doktor der Medizin, Professor

Latysheva Nina Vladimirovna
Neurologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Oransky Alexander Vladimirovich
Chiropraktiker, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Ivanova Tatyana Andreevna
Neurologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Vorbeugende Behandlung von Migräne

Migräneattacken sind nicht wie gewöhnliche Cephalgie. Ein charakteristisches Merkmal ist die episodische Manifestation von Anfällen mit Pulsation im Schmerzbereich. Ihr Auftreten ist auf das Vorhandensein von Krankheiten oder eine erbliche Veranlagung zurückzuführen.

Arten von Migräne

Wenn die Krankheit über einen bestimmten Zeitraum mehrmals auftritt, gilt sie als chronisch. Daher werden Arten von Migräneattacken unterschieden. Migräne zeichnet sich durch Schmerzstärke, Prävalenz usw. aus..

Mit Aura

Migräne mit Aura wird von anderen neuralgischen Symptomen begleitet, die sich vor dem Anfall oder gleichzeitig mit seinem Auftreten manifestieren:

  • Schwindel;
  • Übelkeit beginnt (mit starken Schmerzen);
  • Blitze, Blitze, Nebel vor den Augen;
  • Dauer (1 - 4 Stunden);
  • unangenehme taktile Empfindungen.

Keine Aura

Migräne ohne Aura pulsiert und konzentriert sich an einer bestimmten Stelle auf dem Kopf. Aufgrund der Ähnlichkeit des Charakters mit Clusterschmerzen werden sie oft verwechselt. Es ist von mittlerer und hoher Intensität und nimmt bei körperlicher oder geistiger Belastung zu, ein verantwortungsbewusstes Ereignis.

Migräneattacke ohne Aura ist am häufigsten - 60-70% aller Fälle bei Patienten.

Stadien der Entwicklung der Krankheit

Der Angriff dauert mehrere Minuten bis mehrere Stunden. Bis zur völligen Schmerzlinderung ist ein klares Bild der Krankheitsentwicklung sichtbar. Angriffen geht in mehr als der Hälfte der Fälle eine Prodromalperiode voraus:

  1. Menschen spüren Stimmungsschwankungen, Feindseligkeit gegenüber äußeren Reizen, Übelkeit, Appetitlosigkeit und andere Magen-Darm-Probleme.
  2. Die nächste Stufe ist eine Aura, die das Sehen beeinflusst, aber möglicherweise nicht auftritt.
  3. Nach Migräne treten selbst Schmerzen auf, begleitet von Übelkeit, Reizbarkeit, verminderter Leistung.
  4. Der Abschluss eines Angriffs wird auf unterschiedliche Weise gelöst und hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab. In der Erholungsphase fühlen sich einige überfordert, andere erleben einen Kraftanstieg.

Symptome der Krankheit

Das klinische Bild der Migräne ist bei Patienten ähnlich, es gibt jedoch auch individuelle Merkmale. Ärzte unterscheiden eine Reihe identischer Symptome, die für Migräne charakteristisch sind:

  • pochender Schmerz;
  • die Häufigkeit des Angriffs;
  • Lokalisation von Schmerzen;
  • Reizbarkeit;
  • die Schwäche.

Faktoren und Ursachen provozieren

Migräne tritt bei Menschen zwischen 20 und 25 Jahren auf, kann aber auch bei Kindern auftreten. Die Manifestation der Krankheit wird durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  • Stress;
  • Depression;
  • körperlicher und geistiger Stress;
  • unregelmäßige Ernährung und mangelnde körperliche Aktivität.

Um eine Behandlung zu verschreiben, muss die Art des Schmerzes bestimmt werden. Nachdem der Arzt eine Diät geben kann, anhand der Liste der Produkte, die Migräne und Übelkeit verursachen.

Diagnosemaßnahmen

Es ist schwierig, eine Migräneursache zu diagnostizieren, die nicht mit externen Faktoren zusammenhängt. In der ersten Phase wird die Diagnose nur anhand der Anamnese gestellt.
Wenn die verschriebene Behandlung gegen Migräne nicht hilft, greifen Sie auf zusätzliche Diagnosemethoden zurück, die in weniger als 10% der Fälle auftreten. Ultraschall, EEG, MRT geben ein klares Bild des Zustands der Gefäße des Gehirns und seiner Gewebe.

Medikamente zur Vorbeugung von Migräne

Die Behandlung von Migräne sollte nicht nur in der Linderung einzelner Syndrome bestehen. Achten Sie vor Angriffen auf deren Vorbeugung. Zu den Methoden gehören vorbeugende Medikamente und Übungen, die helfen, Migräneschmerzen schnell zu lindern..

Präventionsfaktoren

  1. Achten Sie bei der medikamentösen Prophylaxe von Migräne auf den emotionalen Zustand. Häufige Belastung verursacht nicht nur Kopfschmerzen, sondern alle Organe leiden darunter.
  2. Bei Patienten mit Diabetes verursacht ein Rückgang des Blutzuckers Kopfschmerzen. Bleiben Sie also auf dem Laufenden.
  3. Überanstrengen Sie emotionale und physische Belastungen häufiger als andere, in diesem Fall greifen Sie auf beruhigende Medikamente zurück.

Ibuprofen

Ibuprofen ist eines der universellen Schmerzmittel und entzündungshemmenden Medikamente. Es wird verwendet, um Schmerzen zu lindern und Fieber zu senken..

Nach Einnahme des Arzneimittels wird die Wirkung nach 10 Minuten bemerkt. Ibuprofen blockiert Hormone, die Fieber verursachen und Schmerzen verursachen.

Aspirin

Aspirin wird verwendet, um Migräne mit Aura loszuwerden. In diesem Fall beträgt die Dosierung 900-1000 mg. Antiemetika werden ebenfalls damit kombiniert. Eine vollständige Schmerzlinderung tritt nach 4 Stunden nach Einnahme der Pillen auf..

Paracetamol

Die Verwendung von Paracetamol bei einem Migräneanfall ist nicht gerechtfertigt, da es dagegen nur eine geringe Wirksamkeit aufweist. Starke Schmerzen mit ausgeprägter Aura können nicht mit Paracetamol behandelt werden. Wenn die Krankheit chronisch ist, sollten Sie sich mit einer Liste der besten Medikamente eindecken..

Medikamente zur Behandlung

Medikamente zur Behandlung und Vorbeugung von Migräneattacken werden verschrieben, wenn sie mehr als fünfmal im Monat bei Patienten auftreten. Eine Liste der Pillen wird vom Arzt erstellt, nachdem die genaue Ursache der Schmerzen ermittelt wurde..

Es ist am besten, sich einer kombinierten Behandlung zu unterziehen, die Medikamente, Ernährung, Tagesablauf und Gymnastik umfasst..

Betablocker

Betablocker werden zur prophylaktischen Behandlung von Migräne eingesetzt. Sie werden Patienten seit mehr als einem Vierteljahrhundert verschrieben, aber der therapeutische Wirkmechanismus dieser Gruppe von Arzneimitteln ist noch nicht klar..

Bei Asthma bronchiale, Diabetes mellitus und einer Reihe anderer Krankheiten sind sie kontraindiziert. Die Liste der beliebtesten:

Serotonin-Antagonisten

Serotonin ist eines der bekanntesten Hormone für die Menschheit. Er ist an vielen Prozessen des Körpers beteiligt, es wird das Hormon des Glücks genannt. Antagonisten provozieren die Freisetzung von Serotonin.

Zubereitungen, die Antagonisten enthalten, wirken als Vasodilatatoren. Sie werden als Migräneprophylaxe bezeichnet..

Triptane

Verantwortlich für die Vorbeugung von Schmerzen und Krampfanfällen. Medikamente blockieren die Manifestation von Schmerzen auch auf der Ebene der Rezeptoren des Spinalkerns des Trigeminusnervs. Sie können die Aura beseitigen: Übelkeit, Erbrechen, Photophobie.

ZomigLindert Migräneattacken jeglicher Art
ImmigrantErhältlich in Form von Tabletten und Nasenspray zur Linderung von Migräne
EntspannungspaketLinderung von Migräneattacken mit oder ohne Aura

Hormonelle Drogen

Vor dem Hintergrund der Einnahme von Antibabypillen und der Menstruation haben Frauen häufige Anfälle. Bei der Menstruation ist die Ursache der Migräne nicht klar, aber Faktoren werden hervorgehoben: vaskulär, endokrin, nervös.

Laut Statistik verursachen Antibabypillen die erste Migräne und verschlimmern sich, wenn sie bereits vorhanden sind.

Kombinierte Analgetika / krampflösende Mittel

Kombinationspillen werden zur Behandlung und Vorbeugung von Migräne mit Aura eingesetzt, da sie sofort auf eine Reihe von Symptomen wirken. Der Hauptbestandteil solcher Medikamente ist Paracetamol. Sie haben fiebersenkende und entzündungshemmende Eigenschaften..

Antiemetika

Übelkeit ist ein unangenehmes Symptom für Anfälle. Es wird jedes Mal verstärkt, wenn es reizenden Gerüchen, hellem Licht und Reisekrankheit in Fahrzeugen ausgesetzt wird. Deshalb möchte ich Migräne bald loswerden. Antiemetika beruhigen die Magenschleimhaut, senken den Säuregehalt. Nehmen Sie gefolgt von Schmerzmitteln.

Antidepressiva

Antidepressiva sind wirksam bei der Behandlung und Vorbeugung chronischer Migräne. Unabhängiger unkontrollierter Gebrauch führt zu Störungen des Zentralnervensystems und der Psyche. Konsultieren Sie vor Gebrauch einen Spezialisten..

Berühmte Namen für Antidepressiva zur Behandlung von Migräne:

  • Doxepin;
  • Amitriptylin;
  • Amitriptylin (mit Migräne);
  • Nortriptylin;
  • Venlafaxin.

Vorbeugende Behandlung mit Volksheilmitteln

Die Vorbeugung und Behandlung mit Volksheilmitteln ist auch bei der richtigen Auswahl der Behandlungsmethoden wirksam. Diese Methode benötigt mehr Zeit als Medikamente. Aus der umfangreichen Liste der Methoden können Sie eine auswählen.

Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern

Die Kleeinfusion wirkt im Allgemeinen gegen Kopfschmerzen. Gießen Sie 1 Esslöffel Blütenstände und bestehen Sie für mehrere Stunden, nehmen Sie dreimal täglich.

Oregano lindert Migräneanfälle: Gießen Sie einen Teelöffel 200 ml kochendes Wasser ein und bestehen Sie darauf, nicht länger als 10 Minuten.

  1. Starker grüner Tee normalisiert das Nervensystem und erweitert die Blutgefäße.
  2. Lavendel Tee beruhigt.
  3. Ingwertee mit Minze hilft nicht nur bei Anfällen, sondern erhöht auch die Immunität.

Salben zum Auftragen auf Whisky

Eine kleine Menge Mentholöl und Menovazin auf Whisky fördert die Durchblutung und lindert Schmerzen. Verwenden Sie eine Salbe aus den lila Knospen bei Migräne und Neuralgie: 1 EL. Ein Löffel getrockneter Fliederknospen benötigt 4 EL. Esslöffel Schweinefett.

Homöopathie

Es impliziert eine gründliche Untersuchung der individuellen Eigenschaften des Körpers. Basierend auf Daten zum Tagesablauf des Patienten, früheren Krankheiten, Verhalten und ihn umgebenden Faktoren wird eine individuelle Behandlung verordnet. Die Therapie zielt darauf ab, das Problem zu lösen, das Migräne verursacht..

Linderung von Migräneattacken zu Hause

Ein Migräneanfall holt unerwartet und nicht zum richtigen Zeitpunkt ein. Es ist nicht einfach, damit umzugehen, wenn keine Medikamente zur Hand sind. Verschiedene Möglichkeiten können helfen, Anfälle ohne Pillen zu lindern und sogar loszuwerden..

Meersalzbäder

Tragen Sie zur Erweiterung der Blutgefäße bei. 15-20 Minuten helfen, sich zu beruhigen und zu entspannen. Für eine bessere Wirkung geben Sie ein paar Tropfen ätherische Öle aus Pfefferminze, Grapefruit und Lavendel ins Wasser. Bäder werden am besten vermieden, wenn der Verdacht auf Erkältung, Grippe, Vergiftung oder Krampfadern besteht.

Massage

Wirksam bei milden Schmerzen oder im Anfangsstadium. Druck auf bestimmte Punkte und Massagebewegungen lindern die Symptome:

  1. Bewegen Sie sich ausgehend von den Augenbrauen in kreisenden Bewegungen zum Hinterkopf. Die Bewegungen sind leicht, ohne starken Druck. Der Nacken kann weh tun.
  2. Arbeiten Sie dann an den Schläfen: 8-förmige Bewegungen, um den Bereich direkt unter den Schläfen zu reiben.
  3. Wenn der Patient eine zervikale Osteochondrose hat, ist ein Muskelkrampf möglich. Verwenden Sie zur Schmerzlinderung kleine Streichbewegungen vertikal entlang des Halses..

Stirn komprimiert

Eine kalte Kompresse verengt die Blutgefäße und lindert allmählich Schmerzen bei Migräne. Kann auf die Schläfen und die Augenpartie gelegt werden, um den Effekt zu verstärken. Bei schweren Anfällen ist dies eine der wenigen Möglichkeiten, Schmerzen zu lindern und einzuschlafen..

Elektrische Stimulation von Nervenenden

Es wird in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung durchgeführt. Die Methode beseitigt den Schmerz nicht, sondern löst die Ursache seines Auftretens, indem die Nervenenden mit Strom stimuliert werden. Das Verfahren löst eine Reihe von neuralgischen Problemen..

Kalte und heiße Dusche

Eine allmähliche Änderung der Wassertemperatur von warm zu mäßig kalt führt dazu, dass sich die Gefäße verengen und ausdehnen, wodurch sie trainiert werden. Die Bewegung des Strahls entlang der Wirbelsäule stimuliert die Nervenenden. Führen Sie den Vorgang schrittweise von unten nach oben durch.

Senfputz

Senfpflaster regen die Durchblutung an. Die Laken werden entweder auf den Schultergürtel oder auf die Wadenmuskulatur aufgebracht. Beobachten Sie nach der wärmenden Kompresse die Bettruhe.

Gymnastik

Gymnastikübungen verhindern das Auftreten von Migräne. Tägliches Training und regelmäßige Cardio-Belastungen erhöhen die Ausdauer. Das Gefäßsystem ist weniger Migräne auslösenden Faktoren ausgesetzt..

Yoga-Kurse beruhigen das Nervensystem, stellen eine positive Einstellung wieder her. Es gilt als eines der besten Mittel zur Vorbeugung, da die Patienten im Klassenzimmer Harmonie mit sich selbst finden..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Blutzucker: zulässige Fastenrate, Messmethoden

Die Norm des Blutzuckers ist für Männer und Frauen gleich. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Veränderung der Glukoseaufnahme. Abweichungen von der Norm nach oben oder unten können negative Folgen haben und müssen korrigiert werden.

Wie und warum eine Blutuntersuchung auf Kalzium durchgeführt werden soll - eine Entschlüsselung von Indikatoren und Normen

Warum wird Kalzium für den Körper benötigt??Die Rolle von Kalzium im Körper ist ziemlich groß.