Thrombozyten: Was ist das? Thrombozytenfunktion, Lebenserwartung, wo werden sie gebildet?

Thrombozytopenie ist eine Erkrankung, bei der die Anzahl der Blutplättchen im Blut unter die etablierte Norm fällt. Normalerweise signalisiert eine Pathologie das Vorhandensein einer Krankheit, manchmal handelt es sich um eine eigenständige Krankheit. Was sind diese Partikel, wo werden sie gebildet und wie lang ist ihre Lebensdauer? Ursachen von Störungen bei Erwachsenen.

Die Bildung und Funktion von Thromboplastinen

Die farblosen kernfreien Blutelemente sind Fragmente von Megakaryozyten, die sich im roten Knochenmark in Form eines retikulären Gerüsts befinden. Durch die Reifung "lösen" Megakaryozyten das Zytoplasma - junge Blutplättchen bilden sich.

Die Zellen können rund oder oval sein, und die Größe beträgt je nach Reifungsstadium 2 bis 5 Mikrometer. Sie leben 7-12 Tage, dann werden Blutplättchen durch Makrophagen im roten Gehirn zerstört. Ein kleiner Prozentsatz stirbt in Leber und Milz.

Die Hauptarbeit dieser geformten Elemente ist die Blutgerinnung. Diese Fähigkeit basiert auf drei Eigenschaften, die die Bildung von Blutgerinnseln ermöglichen:

  1. Adhäsion - Adhäsion an Oberflächen.
  2. Aggregation - die Fähigkeit von Partikeln, zusammenzuhalten.
  3. Adsorption - Ablagerung auf Gerinnungsfaktoren.

In einem ruhigen Zustand sind Thromboplastine negativ geladen. Sie zirkulieren im Blut, beginnend am Endothel der Blutgefäße, so dass sich der Blutfluss leicht durch Gefäße mit unterschiedlichen Durchmessern ausbreiten kann und sich frei verzweigt. Dies verbessert die Durchblutung und Sauerstoff wird rechtzeitig durch Blut an die Zellen von Organen und Geweben abgegeben..

Im Falle einer Schädigung der Gefäßstelle (Bildung einer atherosklerotischen Plaque) werden die Blutplättchen aufgrund der schnellen Bildung von Auswüchsen positiv geladen und haften an adhäsiven Molekülen auf der Innenfläche der Gefäße. Der von Willebrand-Faktor und Kalzium spielen dabei eine große Rolle - sie helfen dem Blutplättchen, schnell zu wachsen und seine Form zu ändern, um die mit anderen Zellen wechselwirkende Oberfläche zu erhöhen. Ferner aktivieren Thromboplastine die Freisetzung von Substanzen aus den Zellen, die für die Vasokonstriktion verantwortlich sind: Serotonin, Thromboxan, Adrenalin sowie Wachstums- und Gerinnungssubstanzen.

Thrombozyten verstopfen nicht nur beschädigte Bereiche der Blutgefäße. Zellen erfüllen eine Reihe wichtiger Funktionen:

  1. Ernährung und Heilung - Wachstumsfaktoren, die Heilungsprozesse aktivieren, versorgen die Zellen der Gefäßwand.
  2. Hämostatik - Starten Sie die primäre Gerinnungsverbindung.
  3. Transport von Hormonen und Enzymen.
  4. Virus- und Antigen-Capture.

Durch die Beteiligung an der Abgabe von Proteinmolekülen an die Organe und Systeme des Körpers sorgen Blutplättchen für eine angemessene Stoffwechselrate. Die Bindung von Fremdstoffen spielt eine große Rolle bei der Aufrechterhaltung der Immunabwehr.

Norm und Abweichungen

Der Thromboplastinspiegel wird in Tausenden von Einheiten pro 1 Mikroliter Blut gemessen. In den Ergebnissen von Labortests wird der Indikator als "PLT" oder "Thrombozyten" angezeigt..

Tabelle: Zulässige Thrombozytenzahlen bei Menschen unterschiedlichen Alters

AlterPLT u / μl
Erwachsene Männer200 - 400
Erwachsene Frauen180 - 320
Kinder von 5 bis 7 Jahren180 - 450
Kinder von 1 bis 5 Jahren180 - 380
Kinder von 1 bis 12 Monaten150 - 350
Neugeborene bis 1 Monat alt100 - 420

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl wird als Thrombozytopenie bezeichnet, ein Überschreiten der Norm als Thrombozytose. Beide Abweichungen signalisieren eine Pathologie, so dass sie nicht ignoriert werden können.

Thrombozytose

Eine erhöhte Anzahl von Thromboplastinen kann auf Tuberkulose, Leukämie und Krebs der inneren Organe hinweisen. Abweichungen werden auch bei Patienten mit Erythrozytose, Arthritis, myeloischer Leukämie sowie bei akuten Infektionskrankheiten beobachtet.

Eine unbehandelte Thrombozytose führt zu einer essentiellen Thrombozythämie, einer chronischen myeloproliferativen Erkrankung, wenn ein Tumor seiner Nachkommen aus einer Stammzelle (mütterlicherseits) hervorgeht. Eine große Anzahl von Thromboplastinen, die als Reaktion auf das Tumorwachstum produziert werden, funktionieren normal, erhöhen jedoch das Thromboserisiko in kleinen Gefäßen.

Bei Trauma, Operation, Alkoholismus ist Thrombozytose zweitrangig. Der Körper ist gezwungen, aktiv Thrombopoietin zu produzieren, das die Prozesse der Zellteilung und Reifung im roten Gehirn reguliert. Unabhängig vom Grund für die Überschreitung der Norm, der Konsultation eines Arztes und der Ernennung einer geeigneten Behandlung.

Vor der Diagnose sind einige Studien obligatorisch:

  • Bestimmung der Menge an C-reaktivem Protein;
  • Ultraschall der inneren Organe;
  • vollständige Urinanalyse;
  • Bestimmung des Hämoglobinspiegels;
  • Dreifachanalyse auf Thrombomasse mit einer Häufigkeit von 3-5 Tagen.

Um den Indikator zu reduzieren, kann der Arzt Medikamente verschreiben, die auf blutverdünnender Acetylsalicylsäure basieren. Sie müssen auch Ihre Ernährung rationalisieren - fügen Sie Lebensmittel hinzu, die das Blutvolumen erhöhen und Magnesium (Zitrone, Ingwer, Rüben, Tomaten, Fischöl) enthalten, und trinken Sie mindestens 2,5 Liter Wasser pro Tag.

Thrombozytopenie

Es gibt viele Voraussetzungen, um die Anzahl der Blutzellen zu reduzieren. Basierend auf den Ursachen und Mechanismen des Auftretens von Verstößen werden sie in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Erbpathologie.
  2. Pathologie des Konsums.
  3. Produktive Verstöße.
  4. Thrombozytopenieverteilung.
  5. Zuchtkrankheit.
  6. Zerstörung der Thrombozytopenie.

Tabelle: Das Prinzip der Vererbung der häufigsten erblichen Thrombozytopenie

Von kranken ElternVon 2 Elternteilen, von denen jeder ein rezessives Gen (Träger) hat
Die May-Hegglin-Anomalie ist eine Verletzung der Bildung von Megakaryozyten (es gibt nur wenige gebildete Elemente und ihre Größe ist 20-30% größer als gewöhnlich).Bernard-Soulier-Syndrom (von den Eltern übertragen) - eine Verletzung der Bildung von Megakaryozyten (es gibt nur wenige gebildete Elemente und ihre Größe ist 20-30% größer als gewöhnlich
Wiskott-Aldrich-Syndrom - Die Größe reifer Thromboplastine überschreitet 1 μm nicht, weshalb sie in wenigen Stunden in der Milz absterbenAmegakaryozytose - Megakaryozyten sind immun gegen Thrombopoietin

In der Pathologie des Konsums erfolgt die Thrombozytenaktivierung direkt im Gefäßbett und nicht im betroffenen Bereich der Wand - Mechanismen, die die Blutgerinnung auslösen, werden ausgelöst:

  • Mangel an Prostacyclin infolge unzureichender Synthese durch die Wände der Blutgefäße;
  • Hemmung der Gerinnung in verschiedenen Stadien durch Infektionserreger;
  • ICE - Syndrom - Der Start der hämostatischen Funktion erfolgt, wenn ein großer Bereich des Körpers geschädigt wird, eine aktive Synthese von Gerinnungsfaktoren stattfindet und zahlreiche Blutgerinnsel die Blutversorgung der Organe stören.

Es gibt eine aktive Entwicklung von geformten Elementen aufgrund ihres erhöhten Verbrauchs. Wenn dieser Zustand nicht behandelt wird, werden die Knochenmarkressourcen schnell aufgebraucht und es entsteht eine Thrombozytopenie..

Eine produktive Thrombozytopenie entsteht durch eine gestörte Blutplättchensynthese im Knochenmark aufgrund einer Hypoplasie des megakaryozytären Keims. Das Knochenmark kann nicht einmal 10% der Elemente produzieren, die zur Wiederauffüllung einer stabilen Menge erforderlich sind.

  • aplastische Anämie - Hemmung des Blutbildungsprozesses;
  • myelodysplastisches Syndrom - die Synthese von Tumoren, die nicht zur Reifung geformter Elemente fähig sind;
  • Megaloblastenanämie - eine Verletzung des Hämatopoese-Mechanismus aufgrund eines Mangels an dafür notwendigen Substanzen;
  • akute Leukämie - aufgrund der pathologischen Degeneration von Stammzellen kommt es zu einer raschen Abnahme aller Blutbestandteile;
  • Myelofibrose und Krebsmetastasen - eine Verletzung der Synthese geformter Elemente aufgrund der Degeneration von Stammzellen;
  • Strahlung und Alkohol - zerstören hämatopoetische Zellen des Knochenmarks.

Interessant!

Die Thrombozytenzahl wird aufgrund der Hemmung der Blutbildung durch bestimmte Gruppen von Arzneimitteln verringert. Zytostatika sowie einige Antibiotika, Diuretika und Antikonvulsiva können dazu führen..

Die Verteilung der Thrombozytopenie entwickelt sich infolge einer Vergrößerung der Milz. Ein Organ kann aus verschiedenen Gründen hypertrophieren:

  • Leberzirrhose;
  • Infektionen
  • Alkoholismus;
  • Tumoren;
  • Autoimmunerkrankungen.

Eine gesunde Milz speichert etwa 30% aller Blutplättchen und gibt sie bei Bedarf an den Blutkreislauf ab. Ein hypertrophiertes Organ "fängt" bis zu 90% der gebildeten Elemente ein, was zu deren Mangel führt.

Zuchtthrombozytopenie entwickelt sich mit großem Blutverlust. Die Einführung von Plasmaersatzstoffen und roten Blutkörperchen trägt nicht zur Erhöhung der Thrombozytenzahl bei.

Die Zerstörung der Thrombozytopenie erfolgt aufgrund von Autoimmunerkrankungen. Die häufigsten sind:

  • Knochenmarkschaden mit spezifischen Antikörpern;
  • das Vorhandensein von Antigenen auf Blutplättchen des Fötus, die bei der Mutter fehlen;
  • Bluttransfusion;
  • Evans-Fisher-Syndrom (Bildung von Antikörpern gegen normale Blutplättchen);
  • Virale Agenzien modifizieren Thrombozytenantigene und machen sie zu Zielen des Immunsystems.

Tabelle: Richtige Ernährung bei Thrombozytopenie

Gesunde LebensmittelVerbotene Produkte
LeberfischWürzige und fetthaltige Speisen
Mandeln, ErdnüsseMarinaden
BuchweizenkornAlkohol
Paprika, Karotten, SellerieGurken
Grüne Trauben, grüne Äpfel, Bananenrote Trauben
PreiselbeereKranichbeere
Grüns, KohlSeekohl

Für Menschen mit einer niedrigen Thrombozytenzahl ist es wichtig, ihren Rhythmus zu stabilisieren. Es wird notwendig sein, schlechte Gewohnheiten zu überwinden, ein Schlaf- und Ruheprogramm zu etablieren und Stress zu minimieren.

Hochschädigende Sportarten sind verboten. Arzneimittel, die die Anzahl der geformten Elemente normalisieren, sollten vom Arzt ausgewählt werden.

Er wird die notwendigen Vitamine verschreiben oder das Behandlungsschema für die Grunderkrankung ändern und Medikamente ersetzen, die die Zusammensetzung des Blutes verschlechtern.

Lebensspanne menschlicher Blutplättchen: Blutplättchenzahl im Blut, wie viel sie leben

Thrombozyten sind eine extrem schnelle Reaktionskraft, die beschädigtes Gewebe verdichtet, so dass so wenig Blut wie möglich verloren geht. Ihre Aufgabe ist es nicht, andere Zellen oder Organe zu versorgen, sondern den Blutkreislauf selbst zu schützen. Sie heilen Wunden und verhindern übermäßige Blutungen. Hohe oder niedrige Blutplättchenspiegel können ein Zeichen für eine schwerwiegende Erkrankung sein..

Thrombozytenstruktur

Kleine Blutplättchen sind für die Blutgerinnung verantwortlich. Sie sind die kleinsten Elemente und machen 2-3 Mikrometer aus, haben keinen Zellkern und keine DNA und können daher nicht durch Zellteilung entstehen. Ihre Form ähnelt einer farblosen Scheibe. Ein Liter Blut enthält 250 Millionen Blutplättchen. Von der Knochenmarkproduktion bis zur Ausscheidung zirkulieren sie sieben Tage lang im Körper.

Zellen werden im Knochenmark von Megakaryozyten gebildet. Diese Riesenzellen mit einem Durchmesser von etwa 150 Mikrometern sind eine der größten. Knochenmarkzellen trennen allmählich kleine Fragmente, die dann als Blutplättchen in den Blutkreislauf gelangen. Trotz der Tatsache, dass sie keinen Kernel haben, führen sie viele Funktionen aus.

Thrombozytenfunktion

Platten spielen nicht nur eine Schlüsselrolle bei Blutstillung und Gefäßerkrankungen, sondern tragen auch zur Entzündung, Tumorangiogenese und Embryonalentwicklung bei. Blutplättchen enthalten viele biologisch aktive Moleküle, wie Plaque-Aggregations-auslösende Faktoren, Wachstumsfaktoren und viele andere Verbindungen, die freigesetzt werden, wenn Blutzellen aktiviert werden..

Blutplatten helfen auf drei Arten, Blutungen zu stoppen:

  1. An umliegendem Gewebe haften.
  2. Überlastung mit anderen Platten.
  3. Die Freisetzung chemischer Verbindungen, die die Aggregation anderer Zellen stimulieren.

Es gibt viele seltene Krankheiten, die mit einer schlechten Thrombozytenfunktion verbunden sind, wenn ihre Anzahl normal ist, aber die Zellen nicht richtig funktionieren. Einige Medikamente wie Aspirin können die Plattenfunktion hemmen..

Es ist wichtig zu wissen, welche Medikamente Ihre Blutzellenfunktion beeinflussen, und zu verstehen, dass die Einnahme dieser Medikamente das Blutungsrisiko erhöht.

Hinweis!

Die häufigsten Medikamente, die die Zelldysfunktion beeinflussen, sind Medikamente zur Vorbeugung von koronaren Herzerkrankungen, Schlaganfall und peripheren arteriellen Erkrankungen sowie nichtsteroidale Medikamente.

Lebensraum

Thrombozyten stammen aus Knochenmarkzellen, die Megakaryozyten genannt werden. Megakaryozyten sind Zellen, die in Fragmente zerfallen, um Blutplättchen zu bilden..

Diese Zellfragmente haben keinen Kern, sondern enthalten Strukturen, die als Granulat bezeichnet werden. Das Granulat enthält Proteine, die für die Blutgerinnung und die Verletzung der Versiegelung von Blutgefäßen notwendig sind.

Ein Megakaryozyt kann 1000 bis 3000 Platten produzieren.

Die Platten leben ungefähr 10 Tage im Blut. Wenn Zellen altern oder beschädigt werden, werden sie von der Milz aus dem Kreislauf entfernt. Das Organ filtert das Blut aus alten Zellen und bewahrt auch funktionierende rote und weiße Blutkörperchen. Diese Zellen helfen bei der Koagulation, kompensieren den Blutverlust und bekämpfen Infektionserreger wie Bakterien und Viren..

Thrombozytenvielfalt

Zellfragmente enthalten Proteine ​​auf ihrer Oberfläche, die es ihnen ermöglichen, an Brüchen in der Wand eines Blutgefäßes zu haften.

Sie schließen Granulate ein, die andere Proteine ​​absondern können, die zur Herstellung eines dauerhaften Korkens zum Versiegeln von Blutgefäßrupturen erforderlich sind..

Thrombozyten enthalten auch Proteine, die es ihnen ermöglichen, ihre Form zu ändern, wenn sie klebrig werden. Die zirkulierende Thrombozytenpopulation ist in Größe und Existenzdauer heterogen.

Altersvielfalt der Zellen:

  1. Junge Blutplättchen. Zellen, die kürzlich von Megakaryozyten aus dem Knochenmark freigesetzt wurden. Sie zeichnen sich durch ein erhöhtes Durchschnittsvolumen und eine größere Anzahl dichter Körnchen aus als bei alten Platten.
  2. Alte oder beschädigte Zellen. Das System erkennt Veränderungen, die sich mit zunehmendem Alter auf der Oberfläche von Zellen ansammeln, und reagiert, indem es sie bindet und entfernt, wenn die Form ein kritisches Niveau erreicht.

Aussehen der Platten

Blutplatten sind ein flacher Klumpen dünner Zweige mit zahlreichen Tentakeln. Sie sind normalerweise relativ zäh. In diesem inaktiven Zustand passieren Blutplättchen den gesamten Körper. Wenn es irgendwo Blutkreislaufverletzungen gibt, werden sie aktiv. Zellen öffnen ihre Tentakel und ermöglichen einen schnellen Wundverschluss.

Wenn die Platten an der Stelle des Bruchs eines Blutgefäßes aktiviert werden, ändern sie ihre Form. Sie werden rund und ziehen lange Fäden oder sehen aus wie ein Tintenfisch mit Tentakeln, die angezogen werden und mit einer gebrochenen Wand eines Blutgefäßes in Kontakt kommen. Mit diesen langen Strängen bilden Plaques einen Korken, um ein gebrochenes Blutgefäß abzudichten.

Thrombozytenstruktur

Die Platten haben einen Durchmesser von 1,5 bis 3,0 Mikrometer und sind flach und scheibenförmig. Während der Blutgerinnung ändern Zellen ihre Form dank Aktivatoren wie ADP, Kollagen, Thromboxan und Thrombin. Es gibt eine Ausbuchtung von Pseudopodien, die mit einer mehrfachen Zunahme der Oberfläche verbunden ist. Dies trägt zur Bildung eines Blutgerinnsels aufgrund der Fibrin-vermittelten Bindung an andere Zellen bei. Dieser Prozess beschreibt die Thrombozytenfunktion und wird als Aggregation bezeichnet..

Strukturell ist das Blutplättchen in vier Zonen unterteilt:

  1. Peripher - reich an Glykoproteinen, die für die Adhäsion, Aktivierung und Aggregation von Platten erforderlich sind.
  2. Sol-Gel-Zone - enthält Mikrotubuli, die es den Zellen ermöglichen, ihre scheibenförmige Form beizubehalten.
  3. Organelle - hat Blutplättchengranulat. Alpha-Granulate enthalten Gerinnungsmediatoren wie Faktor V, Faktor VIII, Fibrinogen, Fibronektin, Wachstumsfaktor und chemotaktische Mittel. Delta-Granulate oder dichte Körper enthalten ADP, Calcium und Serotonin, die Mediatoren sind, die Blutplättchen aktivieren.
  4. Membranzone - umfasst Membranen, die in einem dichten röhrenförmigen System organisiert sind, das für die Synthese von Thromboxan A2 verantwortlich ist.

Lebenszyklus und Funktionalität

Wenn der Blutfluss beschädigt ist, werden die vorbeiziehenden Platten für kurze Zeit aktiviert, wodurch lange Tentakel ausgebreitet werden. So werden sie ineinander gezogen. Zusätzlich aktivieren sie das Thrombinenzym, das die Bildung von Fibrinprotein auslöst. Fibrin ist eine Art Zellkleber.

Als nächstes legen die vorbeiziehenden Zellen ihre Tentakel aus, die an vorhandenen Klumpen haften. In kurzer Zeit, normalerweise innerhalb von 2 bis 4 Minuten, bildet sich ein Netzwerk von Zehntausenden von Plaques, durch die die verbleibenden Blutbestandteile nicht mehr gelangen. Fibrin bindet ein Netzwerk von Platten, so dass kein Blutplasma mehr abfließen kann - danach beginnt die Regeneration. Die Wunde ist geschlossen.

Die durchschnittliche Lebensdauer menschlicher Blutplättchen beträgt 8-12 Tage. Der Abbau erfolgt hauptsächlich in Milz, Lunge und in geringerem Maße in der Leber.

Das Knochenmark muss ständig neue Platten produzieren, um diejenigen zu ersetzen, die durch Blutungen zerstört werden, verbraucht werden oder verloren gehen.

Die Bestimmung der Anzahl der Blutplättchen im Blut hilft bei der Diagnose einer Reihe von Störungen, die mit einem zu kleinen oder zu großen Indikator verbunden sind. Eine verringerte Lebensdauer der Blutplättchen ist auch mit Antikörperreaktionen oder einer erhöhten Blutgerinnung verbunden..

Die Thrombozytennorm im menschlichen Blut

Unter dem Mikroskop sieht die Zelle aus wie eine winzige Platte. Ihr Arzt kann eine Blutuntersuchung anordnen, um herauszufinden, ob das Knochenmark die richtige Menge produziert. Bei gesunden Menschen liegt die Anzahl der Platten zwischen 150.000 und 380.000 pro μl Blut. Dieser Indikator wird als normal angesehen..

Referenzwerte sowie spezifische Indikatoren können von Labor zu Labor variieren. Darüber hinaus kann es ohne Krankheit zu täglichen oder saisonalen Schwankungen kommen. Bitten Sie einen Spezialisten, die Tests anhand einer persönlichen Vorgeschichte zu entschlüsseln, bevor Sie auf abweichende Ergebnisse reagieren. Studien werden im Zusammenhang mit anderen Störungen und im Laufe der Zeit ausgewertet..

Auf eine Notiz!

Die Anzahl der Zellen neigt auch dazu, mit dem Alter abzunehmen. Ein Wert unterhalb des normalen Bereichs kann bei älteren Menschen keine Angst verursachen, insbesondere wenn keine anderen Symptome vorliegen..

Was bedeutet die Änderung der Thrombozytenzahl?

Seltene Bedingungen führen dazu, dass das Knochenmark zu viele Plaques produziert, manchmal bis zu einer oder zwei Millionen pro Mikroliter. Einige Patienten haben ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel, aber viele Menschen mit diesen Störungen haben keine Probleme..

Eine niedrigzellige Störung namens Thrombozytopenie.

Eine vergrößerte Milz oder Immunthrombozytopenie führt zu einer Verringerung der durchschnittlichen Lebensdauer, was zu einer insgesamt niedrigen Thrombozytenkonzentration bei konstanter Produktionsrate führt.

Umgekehrt kommt es nach Entfernung der Milz aufgrund des Fehlens eines indirekten Abbaus zu einem starken Anstieg der Thrombozytenzahl. Eine pathologische Veränderung im Knochenmark führt zu essentieller Thrombozythämie und Polyzythämie vera. Eine Erhöhung der Plattenanzahl wird als Thrombozytose bezeichnet..

Andere seltene Krankheiten im Zusammenhang mit Thrombozytenmangel:

  1. Tar-Syndrom.
  2. Wiskott-Aldrich-Krankheit.
  3. Graues Thrombozyten-Syndrom.
  4. Jacobsen-Syndrom.
  5. Gaucher-Krankheit.

Thrombozytopenie

Thrombozytopenie ist die Unfähigkeit des Knochenmarks, eine normale Menge an Blutplättchen zu produzieren. Die Verletzung ist auch mit einer erhöhten Zerstörung von Plaques nach ihrer Bildung und Freisetzung in das zirkulierende Blut verbunden. Wenn die Thrombozytenzahl zu niedrig wird, können Blutungen unter der Haut als Bluterguss, im Körper als innere Blutung oder äußerlich auftreten. Thrombozytopenie wird durch viele Erkrankungen verursacht, darunter verschiedene Medikamente, Krebs, Nierenerkrankungen, Schwangerschaft, Infektionen und ein gestörtes Immunsystem..

Anzeichen und Symptome einer Thrombozytopenie:

  • leichte oder übermäßige Blutergüsse (Purpura);
  • oberflächliche Blutungen auf der Haut, die sich in Form eines Ausschlags mit rötlich-violetten Flecken (Petechien) von exakter Größe manifestieren, üblicherweise am Unterschenkel;
  • längerer Blutverlust durch Schnitte;
  • Blutungen aus dem Zahnfleisch oder der Nase;
  • Blut im Urin oder Stuhl;
  • ungewöhnlich starker Menstruationsfluss;
  • ermüden;
  • Vergrößerte Milz;
  • Gelbsucht.

Thrombozytose

Dies ist ein weiterer Zustand, der durch zu viele Blutplättchen verursacht wird. Die Ursache ist eine Krankheit oder ein Zustand im Körper, der das Knochenmark dazu anregt, mehr Blutplättchen zu bilden. Ursachen sind Infektionen, Entzündungen, bestimmte Krebsarten und Arzneimittelreaktionen. Die Symptome sind normalerweise nicht schwerwiegend und die Anzahl der Plaques normalisiert sich wieder, wenn sich die Grunderkrankung verbessert..

Die Gründe, warum die Blutplättchen erhöht sind, sind:

  • jüngste Verletzung;
  • Blutverlust nach der Operation;
  • übermäßiger Alkoholkonsum oder Mangel an Vitamin B12;
  • intensive körperliche Aktivität oder Stress, zum Beispiel durch einen Marathon;
  • Verwendung von Hormonpillen.

Thrombozyten sind winzige, aber wichtige Blutzellen, die dem Körper helfen, Blutungen zu kontrollieren. Bei Symptomen, Schnitten, die lange bluten, oder häufigen Nasenbluten wenden Sie sich an einen Spezialisten. Ein einfacher Bluttest genügt, um herauszufinden, ob der Zellspiegel normal ist..

Die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen von Blutplättchen

Blut ist eine komplexe organische Substanz, und Blutplättchen sind der wichtigste Bestandteil. Sie spielen eine wichtige Rolle im Körper, erfüllen eine Reihe komplexer Funktionen und sind an verschiedenen Prozessen beteiligt..

Die Abweichung des Blutplättchenspiegels von der Norm ist eines der Anzeichen einer Krankheit, weshalb die Bestimmung der Anzahl dieser Blutkörperchen als diagnostische Methode verwendet wird.

Versuchen wir herauszufinden, wofür Blutplättchen verantwortlich sind und welche Rolle sie im menschlichen Leben spielen..

Allgemeine Information

Thrombozyten sind ovale, nichtnukleare Bestandteile des Blutes. Die ungefähre Thrombozytengröße liegt zwischen 0,002 und 0,006 mm. Die einzigartige Struktur der Blutplättchen ermöglicht es ihnen, ihre Form zu ändern. In einem passiven Zustand haben sie eine scheibenförmige Form, bei Aktivierung sind sie jedoch abgerundet und es treten Wucherungen auf ihrer Oberfläche auf.

Die durchschnittliche Lebensdauer der Blutplättchen beträgt etwa 10 Tage. Dies ist eine ziemlich kurze Zeitspanne, aufgrund derer die aktive Bildung von Blutplättchen ständig auftritt, um die verbrauchten zu ersetzen. Thrombozytenzerstörung tritt in den Leberzellen oder in den Nieren auf, die eine Art Filter für menschliches Blut sind.

Mit zunehmendem Alter bilden sich Blutplättchen immer langsamer, was mit der allmählichen Erschöpfung des Körpers und einer Reihe anderer Faktoren verbunden ist. Knochenmark ist der Ort, an dem sich Blutplättchen bilden. Der Bildungsprozess findet in den hohlen Knochen statt, beispielsweise in den Wirbeln, dem Beckenknochen und den Rippen.

Das Knochenmark produziert Stammzellen, die zunächst keine Funktionen erfüllen und nicht in Typen unterteilt sind. Wenn anschließend bestimmte organische Substanzen betroffen sind, tritt Plaqueproduktion aus jeder Stammzelle auf. Sie bewegen sich frei durch den Blutkreislauf und verbleiben in der Milz, wenn keine aktive Funktion erforderlich ist.

Wenn im menschlichen Körper unter der Wirkung von Adrenalin ein pathologischer Prozess abläuft, verlassen die Blutzellen die Milz und bewegen sich an die Stelle der Läsion.

Im Allgemeinen sind Blutplättchen die zahlreichsten Bestandteile des Blutes und spielen eine wichtige Rolle im Körper. Um festzustellen, warum Thrombozyten benötigt werden, müssen Sie sich mit deren Funktionen vertraut machen.

Funktionen

Die signifikante Bedeutung von Blutplättchen im menschlichen Blut erklärt sich aus ihren Funktionen. Die Haupteigenschaft von Blutplättchen ist die Fähigkeit, Blutungen zu stoppen.

Wenn die Blutgefäße beschädigt sind, fallen sie in kurzer Zeit in den betroffenen Bereich und beeinträchtigen bei Anschluss den schweren Blutverlust.

So ist der Körper vor dem Verlust eines großen Volumens an organischer Flüssigkeit und inneren Organen geschützt - vor einem möglichen Sauerstoffmangel.

Das Stoppen der Blutung erfolgt in mehreren Stadien:

  1. Frühe Reaktion. Nachdem das Gehirn ein Signal über eine Verletzung erhalten hat, setzt es mit Hilfe von Adrenalin die in der Milz befindlichen Blutplatten frei und greift auch Blutplättchen in das Blut ein. Danach bilden sie einen Blutplättchenpfropfen, der starken Blutverlust verhindert..
  2. Freisetzung von Substanzen. Nach der Bildung des Korkens setzen Plaques verschiedene Arten von Substanzen in den Blutkreislauf frei. Sie verengen das beschädigte Gefäß, wodurch die Durchblutung im betroffenen Bereich eingeschränkt ist.
  3. Sekundäre Blutstillung. Wenn sich der Blutverlust signifikant verlangsamt, bildet sich ein Fibringerinnsel. Während dieser Zeit werden die in den Gefäßwänden enthaltenen Substanzen in den Heilungsprozess einbezogen. Dies führt zu einem Blutgerinnsel..
  4. Hör auf zu bluten. Eine vollständige Beendigung des Blutverlusts tritt auf, wenn ein Fibringerinnsel kondensiert. Darüber hinaus wird aufgrund der Tatsache, dass eine Person eine kurze Lebensdauer der Blutplättchen hat, ein Signal an den Körper über die Notwendigkeit der Entwicklung neuer Blutkörperchen übertragen.
  5. Die hämostatischen Funktionen von Blutplättchen sind einer der natürlichen Abwehrmechanismen des Körpers.
  6. Darüber hinaus sind Thrombozyten für folgende Funktionen verantwortlich:
  7. Wachstumsbeschleunigung. Eines der strukturellen Merkmale von Blutplättchen ist die Fähigkeit, biologisch aktive Substanzen anzusammeln. Wenn der Tod oder die Zerstörung von Blutplättchen unter dem Einfluss bestimmter Faktoren auftritt, gelangen die resultierenden Substanzen in den Blutkreislauf und beeinflussen das Wachstum neuer Zellen.
  8. Geweberegeneration. An der Stelle einer Verletzung der Integrität der Gefäße zerfällt ein Teil der Platten auch in Bestandteile. Sie machen das beschädigte Gefäß weniger empfindlich gegenüber negativen Einflüssen und beschleunigen den Regenerationsprozess..
  9. Immunabwehr. Neben der Blutstillung besteht die Hauptfunktion von Blutplättchen darin, den Körper vor pathogenen Mikroorganismen zu schützen. Die Struktur und Funktionen von Blutplättchen umfassen die Fähigkeit, Fremdkörper zu erfassen und mit ihnen zu teilen.

Zweifellos ist die Rolle von Blutplättchen nicht zu unterschätzen, da sie wichtige Schutzfunktionen erfüllen und zur normalen Funktion des Körpers beitragen.

Blutplättchen: normal und Anomalien

Um den Thrombozytenspiegel zu bestimmen, wird ein allgemeiner Bluttest durchgeführt. Normalerweise liegt die Konzentration der Blutplättchen im Bereich von 200 bis 400 Tausend Einheiten / μl.

Dieser Indikator ist durchschnittlich und kann in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren variieren. Beispielsweise steigt bei schwangeren Frauen die Thrombozytenkonzentration sowie das Gesamtblutvolumen signifikant an.

Der Nachweis einer Pathologie kann entweder eine Abnahme oder eine Zunahme der Anzahl von Blutkörpern sein, was sich in einer Blutuntersuchung widerspiegelt.

Thrombozytopenie

Angesichts der Bedeutung der Hauptfunktion von Blutplättchen wird eine Verringerung der Plattenproduktion als gefährlicher angesehen, da eine solche Verletzung den Heilungsprozess von Wunden erheblich beeinflusst. Bei geringfügigen Gewebeschäden hört die Blutung für sehr lange Zeit von selbst auf oder hört erst auf, wenn spezielle Präparate dafür verwendet werden.

Was verursacht Thrombozytopenie:

  1. Anämie.
  2. Viruserkrankungen.
  3. Langzeitanwendung von Antibiotika.
  4. Vitaminmangel.
  5. Körpervergiftung.
  6. Erkrankungen des Knochenmarks.
  7. Die Auswirkungen von Schadstoffen.

Die Thrombozytopenie erfordert eine Korrekturtherapie zur Normalisierung der Konzentration von Blutkörpern. Während der Behandlung wird dem Patienten empfohlen, sich so wenig wie möglich zu bewegen und häufiger in Ruhe zu sein, um versehentliche Schäden und Blutungen durch sie zu vermeiden. Es ist verboten, sich an potenziell gefährlichen Aktivitäten zu beteiligen..

Die Korrektur des Blutplättchenspiegels erfolgt durch Rationalisierung der Ernährung, einschließlich Lebensmitteln, die angereicherte Fettsäuren, Mineralien und Vitamine in der Ernährung enthalten. In diesem Fall ist es notwendig, auf kalorienreiche Lebensmittel und Alkohol vollständig zu verzichten. Wenn eine Krankheit eine niedrige Thrombozytenzahl verursacht, werden geeignete Medikamente verschrieben..

Thrombozytose

Thrombozytose - die beschleunigte Produktion von Blutkörpern - ist ebenfalls eine Pathologie. Eine solche Verletzung kann eine eigenständige Krankheit sein, wirkt jedoch häufiger als Symptom einer anderen Krankheit..

Um festzustellen, warum es notwendig ist, den Blutplaquespiegel innerhalb normaler Grenzen zu halten, muss an ihre Hauptfunktion erinnert werden. Bei einem erhöhten Blutplättchenspiegel kommt es zu einer erhöhten Bildung von Blutgerinnseln, was den normalen Blutfluss verhindert.

In Abwesenheit einer Behandlung stören gebildete Blutgerinnsel die Durchgängigkeit der Gefäße und verursachen atrophische Prozesse im Gewebe. Dies wird wiederum zur Ursache für eine Vielzahl von Pathologien. Die größte Gefahr besteht für das Herz-Kreislauf-System und das Gehirn, die unter einem Schlaganfall leiden können, der durch Atherosklerose aufgrund von Thrombose verursacht wird.

  1. Erbkrankheiten.
  2. Infektionskrankheiten.
  3. Viel Stress.
  4. Operation verschoben.
  5. Eisenmangel im Körper.
  6. Ferne Milz.
  7. Entzündungskrankheiten.

Die Reduzierung des Blutplaquespiegels kann auf verschiedene Arten erfolgen. Die optimale Methode wird vom behandelnden Arzt gemäß den diagnostischen Ergebnissen ausgewählt.

Im Allgemeinen sind Abweichungen der Anzahl der Plaques von festgelegten Normen ein pathologischer Prozess, der vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten auftreten kann. Solche Störungen müssen aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit von Komplikationen behandelt werden..

Blutplättchen sind ein wichtiger Bestandteil des Blutes und erfüllen eine Reihe wichtiger Schutzfunktionen. Eine detaillierte Beschreibung der Blutplättchen enthält Informationen zu ihren grundlegenden Eigenschaften, die wichtig genug sind, um verschiedene Diagnoseverfahren durchzuführen.

(1

Warum brauchen wir Blutplättchen, ihren Lebenszyklus und ihre Funktionen?

Die Grundlage, um das Blut in einem flüssigen Zustand zu halten, ist der Gegensatz zweier Systeme: Koagulation und Antikoagulation.

Diese starken physiologischen Mechanismen sorgen für die sogenannte Gerinnungshomöostase..

Im Rahmen dieses Artikels konzentrieren wir uns auf das Gerinnungssystem oder vielmehr auf eine seiner stärksten Verbindungen, die Blutplättchen sind. Schließlich kann ihre Bedeutung für den Körper nicht übertrieben werden.

Was sind diese Zellen und wie ist ihr Lebenszyklus?

Menschliches Blut wird durch den flüssigen Teil, der Plasma genannt wird, und geformte Elemente dargestellt - Zellen, die alle Funktionen dieser flüssigen inneren Umgebung des Körpers erfüllen. Vertreter der Komponenten der zweiten Komponente sind Blutplättchen.

Es sind kleine Zellen (mit einem Durchmesser, der mehr als zehnmal kleiner als das Haar ist) mit einer Kugelform. Blutplättchen beginnen ihren Lebenszyklus vom Knochenmark aus, wo sie produziert werden. Das übliche Vorläufergewebe ist myeloisch, wodurch nicht nur diese Blutkörperchen entstehen, sondern auch weiße Blutkörperchen mit roten Blutkörperchen..

Daher korreliert der Zustand des Thrombozytenspiegels sehr oft mit der Funktion dieser Blutzellen.

Ein direkter Vorläufer eines Blutplättchens kann als Megakaryozyt bezeichnet werden. Wenn es etwas mehr als eine Woche reift, verwandelt es sich in ein reifes Blutplättchen. Vom Knochenmark in den systemischen Kreislauf werden sowohl reife, funktionsfähige als auch unreife Blutplättchen ständig ausgeworfen.

Die Intensität der Ausgabe der Sekunde hängt davon ab, wie Thrombozytenfaktoren die Blutgerinnung aufrechterhalten können.

Daher gibt es einen Zustand, in dem eine normale oder sogar erhöhte Thrombozytenzahl in Blutuntersuchungen aufgezeichnet wird, aber die meisten von ihnen haben keine physiologischen Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, die von der Natur beabsichtigten Aufgaben auszuführen.

Die funktionelle Nützlichkeit von Blutplättchen nach ihrem Eintritt in den Blutkreislauf bleibt nicht länger als 11 Tage bestehen.

Mit zunehmendem Alter gehen ihre Mobilitätsfähigkeit und die Produktion bestimmter Substanzen verloren, so dass sie sich mobil durch die Gefäße des Mikrogefäßsystems bewegen können, in denen sie die ganze Zeit leben.

Die stärksten Cluster von ihnen werden zu retikulärem Gewebe - Milz und Leber. Die meisten alten Blutplättchen verweilen genau in der Milz, die sich auf den Hauptkonzentrator aller zellulären Elemente des Blutes bezieht.

Unter ihnen befinden sich viele Makrophagen, die den Prozess der direkten Zerstörung von Blutplättchen durchführen. Alle diese Proteine ​​und Substanzen, die bei diesem Prozess entstehen, werden vom Körper als Baumaterial für neue Blutplättchen oder andere Zellen verbraucht..

Wichtig zu beachten! Die Norm für die Anzahl der Blutplättchen aller Art im im Gewebe zirkulierenden Blut liegt zwischen 150 und 400.000 Zellen pro Milliliter (150-400 Gig / l). Diese Zahl ist ein Durchschnitt. Je nach Geschlecht, Alter und Zustand des Körpers gibt es spezifischere Indikatoren für die Norm. Dies muss bei der Beurteilung der Thrombozytenzahl berücksichtigt werden, insbesondere bei Frauen!

Physiologische Rolle für den Körper

Menschliches Blut muss zusätzlich zur Aufrechterhaltung eines flüssigen Zustands eine ausreichende Viskosität aufweisen.

Dies ist notwendig, um eine Art Puffer zu erzeugen, der alle seine zellulären Komponenten im Lumen des Gefäßbettes halten kann. Und mach es Blutplättchen.

Diese Zellen sind in höchster Alarmbereitschaft und können ihre Funktionen bei geringster Gefahr eines Blutverlusts sofort ausführen.

Aufgrund seiner geringen Größe und einer großen Anzahl von Blutplättchenblutzellen im Vergleich zu anderen zellulären Elementen sammeln sich die meisten in der Nähe der Gefäßwand an.

Von innen ist es mit einer spezifischen Membran ausgekleidet, die Intima genannt wird und von Endothelzellen gebildet wird. Während im Körper keine pathologischen Veränderungen auftreten, werden Blutplättchen, die eine negative Ladung auf der Zellmembran aufweisen, vom Endothel abgestoßen.

Dadurch kann das Blut frei durch verzweigte Gefäße zirkulieren..

Thrombozyten reagieren als erste auf Schäden an der Gefäßwand

Die Thrombozytenaktivierung erfolgt, wenn:

  • Minimale Veränderungen seitens des Gefäßendothels, die das Ergebnis von Atherosklerose oder des Entzündungsprozesses sein können;
  • Das Auftreten von Kollagen im Blut, das durch ein Trauma oder den Schnittpunkt der Gefäßwand ausgeschieden wird;
  • Übermäßige Produktion von Blutgerinnungsfaktoren durch die Leber;
  • Alle schwerwiegenden Krankheiten und kritischen Zustände, die von Dehydration und schwerer Vergiftung begleitet werden.

Gleichzeitig wird eine Kette physiologischer Reaktionen und Mechanismen gestartet, bei denen diese Zellen nicht nur versuchen, die Integrität der Gefäße wiederherzustellen, sondern auch das Blut in einem Zustand zu halten, in dem es unter Bedingungen hoher Viskosität zirkulieren kann. Dies ist die Hauptfunktion von Blutplättchen. Die Kette der Transformation und Aktivierung wird wie folgt dargestellt:

Ein weiterer Artikel: Ursachen für einen Anstieg der Blutplättchen im Blut

  1. Änderung der Thrombozytenmembranladung. Dies führt dazu, dass sie beginnen, an der Stelle der Beschädigung der Gefäßwand und aneinander zu haften (zu haften);
  2. Änderung der Thrombozytenform. Sofort treten mehrere spezifische Prozesse auf der Oberfläche von Blutplättchen auf, wodurch sie eine chaotische Struktur und Sternform annehmen. Diese Funktion vergrößert die Fläche der Zelle.
  3. Die Ansammlung von Zellen in pathologischen Bereichen des Gefäßbettes. In diesem Fall werden Konglomerate gebildet, sodass Sie ein Netzgerüst erstellen können, auf dem sich Fibrinogen absetzen kann. Dieser Gerinnungsfaktor ist die letzte Verbindung im Gerinnungssystem, die mit einem Blutplättchenpfropfen interagiert und einen vollständigen Thrombus oder ein Gerinnsel bildet.
  4. Aktivierung von Umwandlungen von Gerinnungsfaktoren. Ziel ist es, die Bildung von Fibrinogen und seine Umwandlung von einer inaktiven in eine aktive Form zu beschleunigen.
  5. Stimulierung der Blutplättchensynthese durch Knochenmark und verschiedene Substanzen durch die Gefäßwand, wodurch der Prozess der Blutgerinnung beschleunigt und der bestehende Blutverlust gestoppt wird.

Wichtig zu beachten! Thrombozyten sind für den ersten Schritt beim Start der Blutgerinnung verantwortlich. Wenn ihre Anzahl die Norm überschreitet, besteht auch ohne Gerinnungsfaktoren die Gefahr einer spontanen Auslösung von Blutgerinnseln im Lumen von Blutgefäßen. Im Falle einer niedrigen Thrombozytenzahl steigt das Risiko des Austritts von zellulären Blutelementen durch die Gefäßwand stark an, insbesondere unter Bedingungen einer Abnahme seiner Stärke. Dies äußert sich in einer erhöhten Blutungsneigung und spontanen Bildung von Hämatomen.!

Jüngsten Studien führender hämatologischer Kliniken zufolge wurde eine signifikante Rolle von Blutplättchen bei der Stimulierung der Wundheilung festgestellt. Ein ähnliches physiologisches Phänomen ist mit der Entwicklung spezifischer Wachstumsfaktoren verbunden, die eine potenzierende Wirkung auf die Zellreproduktion in der Läsion haben.

Eine Blutuntersuchung an einem Finger ist eine zuverlässige Methode zur Bestimmung des Zustands von Blutplättchen

Wie kann die Thrombozytenzahl bestimmt werden?

Um den Zustand der Blutplättchenverbindung zu untersuchen und festzustellen, wie viele zelluläre Elemente sich im Blut befinden, reichen die üblichen Routinemethoden, bei denen es sich um einen allgemeinen Bluttest handelt, aus. Es kann mit einer Standardstudie unter dem Mikroskop oder den neuesten automatischen Analysegeräten durchgeführt werden. In jedem Fall benötigen Sie für die Forschung Blut vom Finger (Kapillare).

Bei der Bewertung der Ergebnisse einer durch mikroskopische Untersuchung durchgeführten Analyse stellen sich normalerweise keine Fragen, da alle Indikatoren, einschließlich der Blutplättchen, verständlich dargestellt werden.

Komplexität kann nur mit der Auswertung der Ergebnisse der automatisierten Analyse sein. Die darin enthaltenen Blutplättchen sind durch die Abkürzung der lateinischen Buchstaben PLT gekennzeichnet. Daneben stehen Zahlen, die dem Ergebnis entsprechen.

Bei Abweichungen von der Norm ist eine zweite Blutuntersuchung obligatorisch.

Thrombozyten sind ein sehr wichtiges Blutelement, dessen Untersuchung keine großen Schwierigkeiten bereitet. Die Bewertung der Ergebnisse von Analysen und insbesondere deren korrekte Interpretation bei Abweichungen von der Norm sollte jedoch ausschließlich von einem sachkundigen Spezialisten durchgeführt werden.

32. Thrombozyten: Menge, Lebensdauer

Es bilden sich Blutplättchen (Blutplättchen)
von riesigen roten Knochenzellen
Gehirn - Megakaryozyten. Thrombozyten in
Die Durchblutung ist rund oder leicht
ovale Form, Durchmesser 2-5 Mikrometer. Plättchen
Es gibt keinen Kern, aber es gibt eine große Anzahl
Granulat (bis zu 200) verschiedener Strukturen.

Normalerweise 2-4 × 1011 / l (Smirnov -
180 × 109-320 × 109) oder 200-400 Tausend Zoll
1 μl. Erhöhung der Zahl - "Thrombozytose",
Abnahme - "Thrombozytopenie". IM
vivo Thrombozytenzahl
erheblichen Schwankungen unterliegen.

Die Lebenserwartung beträgt 5-8 Tage..

33. Thrombozytopoese. Thrombozytopoese stimulierende Faktoren

Thrombozytopoese - der Prozess
Thrombozytenbildung im Knochen
das Gehirn. Dieser Prozess setzt sich wie folgt zusammen
Stufen: SK-PSK (CFU - MGTSE) - unipotent
Vorgänger (CFU - MHC) → Megakaryoblast
→ Promegakaryozyten → Megakaryozyten →
Blutplättchen.

Faktoren, die die Thrombozytopoese stimulieren:

Kurzwirksame Thrombozytopoetine - verbessern die Auskleidung von Blutplatten aus Megakaryozyten und beschleunigen deren Eintritt in das Blut.

Langwirksame Thrombozytopoetine - tragen zu den Vorläufern von riesigen Knochenmarkzellen in reifen Megakaryozyten bei.

IL-6 und IL-11 haben einen direkten Einfluss auf die Aktivität von Thrombozytopoietinen.

34. Die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen von Blutplättchen

Thrombozyten haben Folgendes
Eigenschaften: [2]

Warum kann es bei Frauen zu einer niedrigen Thrombozytenzahl kommen?

Ursachen für niedrige Blutplättchen

Wenn bei einer Blutuntersuchung eine kleine Anzahl von Blutplättchen gefunden wird, kann dies auf Folgendes hinweisen:

  • Blutplättchen werden im Körper in kleinen Mengen gebildet;
  • akkumulieren in der Milz im Depot;
  • vom Körper zerstört ist bereits reif;
  • verloren bei chronischen Blutungen.

Thrombozytopenie kann verschiedene Gründe haben. Es ist oft mit der schnellen Zerstörung dieser Zellen verbunden. Die Hauptgründe für den Rückgang in diesem Fall:

  • Autoimmunthrombozytopenie, die sich aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems entwickelt (weiße Blutkörperchen zerstören gesunde Zellen im Körper und halten sie für fremd oder pathologisch);
  • Bluttransfusion;
  • schwere Verletzungen;
  • Vaskulitis, diffuse Bindegewebserkrankungen (z. B. Lupus erythematodes).

Thrombozyten können aufgrund der Tatsache, dass ihre Bildung im Körper reduziert ist, fallen. Dies ist typisch für solche Krankheiten:

Und raten Sie auch zu lesen: Wie Blutplättchen im Blut zu heben?

Gründe für den Rückgang

Eine verringerte Thrombozytenzahl in der Medizin wird als Thrombozytopenie bezeichnet

Zur Bestimmung des Thrombozytenspiegels wird eine Laborblutuntersuchung vorgeschrieben. Eine Abnahme ihrer Anzahl kann aus folgenden Gründen beobachtet werden:

  1. Das Vorhandensein chronischer Blutungen.
  2. Zerstörung neuer Platten durch alte.
  3. Thrombozytenansammlung in der Milz.
  4. Die Bildung einer kleinen Anzahl von Blutplättchen.

Es kann mehrere Gründe für die Entwicklung einer Thrombozytopenie geben. Aber oft wird es durch die schnelle Zerstörung der Platten provoziert, die auftreten kann durch:

  • Bluttransfusion.
  • Schwere Verletzungen.
  • Autoimmunthrombozytopenie, die vor dem Hintergrund einer Störung der körpereigenen Abwehr auftritt. Gleichzeitig nehmen Leukozyten Blutplättchen als fremd und zerstören sie.
  • Vaskulitis und Bindegewebserkrankungen.

Eine Abnahme der Blutplättchenspiegel im Blut kann auch aufgrund einer unzureichenden Bildung neuer Platten auftreten, die bei folgenden Krankheiten auftritt:

  • Im Knochenmark gebildete bösartige Neubildungen und deren Metastasierung.
  • Viruserkrankungen.
  • Drogen- und Alkoholabhängigkeit.
  • Aplastische Anämie.

Eine Abnahme der normalen Thrombozytenzahl kann durch eine Zunahme der Milz ausgelöst werden, die typisch für Zirrhose, Leukämie und Infektionskrankheiten ist.

In der Kindheit hat die Thrombozytopenie ihre eigenen Merkmale und die Gründe für die Verringerung der Anzahl der Blutplättchen im Blut können sein:

  1. Der Konflikt zwischen den Antikörpern des Kindes und der Mutter. Tritt bei Neugeborenen auf.
  2. Hämolytisch-urämisches Syndrom. Es wird bei Kindern im Alter von 4 bis 6 Monaten beobachtet und äußert sich in Form von Nierenversagen.
  3. Idiopathische thrombozytopenische Purpura. Ist eine angeborene Krankheit.

Bei Erwachsenen manifestiert sich die Pathologie vor dem Hintergrund von Autoimmunerkrankungen oder ist ein Symptom für andere Erkrankungen.

Symptome

Thrombozytopenie geht nicht mit ausgeprägten Symptomen einher

Die ersten Symptome einer Abnahme der Thrombozytenzahl sind eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwände und eine Verletzung der Blutgerinnung. In diesem Fall tritt aufgrund eines unzureichenden Enzyms eine unzureichende Plattenbildung auf.

Eine Ausdünnung der Wände von Blutgefäßen tritt auch aufgrund von Unterernährung auf. Die Hauptsymptome einer Thrombozytopenie sind:

  1. Subkutane Blutung. Sie sind immer mehrfach und können punktuell oder ausreichend umfangreich sein. Erscheint ohne ersichtlichen Grund oder mit geringen mechanischen Auswirkungen..
  2. Unterschiedliche Färbung der Hautausschläge. Meistens bekommen sie braune, blaue, grünliche und gelbe Töne. Im Aussehen ähneln sie blauen Flecken, und die Farbe hängt vom Zeitpunkt ihres Auftretens ab..
  3. Hautausschläge befinden sich auf der Oberfläche der Brust oder der Gliedmaßen. Kann auch an Schleimhäuten der Mundhöhle oder der vorderen Bauchdecke auftreten.
  4. Blutungen aus dem Zahnfleisch und der Nasenhöhle. Kann intensiv sein.
  5. Lange und schwere Menstruation. Meistens sind sie das einzige Anzeichen für Pathologie in den Anfangsstadien der Entwicklung.
  6. Blutungen aus der Speiseröhre, dem Magen, den Harnorganen und den Hämorrhoidenvenen.
  7. Milzvergrößerung.

Aus dem Video erfahren Sie einige der effektivsten Methoden zur Erhöhung des Blutplättchenspiegels im Blut:

Mögliche Komplikationen bei niedriger Thrombozytenzahl

Rote Blutplättchen sind für die Gerinnung verantwortlich und ihr Mangel äußert sich beim Menschen in folgenden Symptomen:

  • Hautblutungen;
  • anhaltende Blutungen mit leichten Hautschäden;
  • das Auftreten ausgedehnter Hämatome nach kleinen Blutergüssen;
  • Zahnfleischbluten;
  • ursachenlose Nasenbluten.

Wenn die Blutplättchen bei einem kleinen Kind gesenkt werden, manifestiert sich die Pathologie stärker:

  • Erbrechen mit Blut;
  • hämorrhagischer Ausschlag;
  • rötlicher Urin;
  • schwarzer Stuhl;
  • Kopfschmerzen.

In einigen Fällen kann ein niedriger Thrombozytenspiegel erhebliche Komplikationen verursachen:

  • Netzhautblutung (führt zu Sehverlust);
  • das Auftreten von inneren Blutungen;
  • großer Blutverlust bei Verletzungen;
  • hämorrhagischer Schlaganfall (Gehirnblutung, die häufig zu einer Behinderung oder zum Tod einer Person führt).

Die Symptome, wenn die Blutplättchen bei einem Kind oder einem Erwachsenen gesenkt werden, sind bei den meisten Patienten schwach und verursachen keine Angstzustände. Es ist jedoch gefährlich, diesen Zustand zu ignorieren. Es sei daran erinnert, dass die Schwere der Symptome nicht von einer Abnahme der Thrombozytenzahl abhängt und vor dem Hintergrund des Wohlbefindens des Patienten erhebliche Komplikationen auftreten können..

Niedrige Blutsymptome


Alle Symptome einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut sind mit verschiedenen Blutungen verbunden, die sehr schwer zu stoppen sind. Es kommt häufig vor, dass Thrombozytopenie eine sekundäre Manifestation einer schwerwiegenderen Krankheit ist, die ihre eigenen Symptome haben kann..
Klinische Symptome einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut:

  • Zahnfleischbluten;
  • Nebenhöhlenblutung;
  • Darmblutung;
  • Anämie;
  • Hautblutung;
  • Schleimhautblutungen;
  • schlechte Blutgerinnung (wenn die Wunde lange blutet);
  • Hautblutungen bei einem Kind.

Die Folgen einer verlängerten Thrombozytopenie

Die gefährlichsten Folgen einer Trobozytopenie:

  • Netzhautblutung. Wenn die Augengefäße platzen und sich mit Blut füllen. Es ist sehr wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, um das Sehvermögen zu erhalten..
  • Hirnblutung. Tritt auf, wenn ein Kopf verletzt, getroffen oder tief geschnitten wird. Die Krankheit ist sehr gefährlich, ein hohes Todesrisiko (25% der Fälle).
  • Posthämorrhagische Anämie. Es tritt aufgrund von Blutungen im Magen-Darm-Trakt auf. Eine solche Krankheit ist schwer zu erkennen, Symptome können sich in blasser Haut und ungewöhnlicher Müdigkeit äußern. Wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, ist der Tod möglich..

Risikogruppe

Die Risikogruppe umfasst:

  • Kinder im schulpflichtigen Alter, deren Inzidenz sich häufiger im Winter und Frühling manifestiert;
  • Kinder, deren Eltern an Thrombozytopenie leiden;
  • Krebspatienten.

Während der Schwangerschaft

Bei Frauen werden während der Schwangerschaft, insbesondere im dritten Trimester, häufig niedrige Blutplättchen festgestellt. Die Gründe für den Rückgang können folgende sein:

  • eine Veränderung des Hormonhaushalts, die zu einer Abnahme der Lebenserwartung von Blutplättchen führt;
  • eine Zunahme der Menge an zirkulierendem Blut während der Schwangerschaft, während die Konzentration aller gebildeten Elemente, einschließlich Blutplättchen, verringert wird;
  • infektiöse Prozesse;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Mangel an Folsäure und Vitamin B12;
  • Geburtsblutung aus verschiedenen Gründen, einschließlich der Manipulation von Gesundheitspersonal.


Häufige Nasenbluten können mit Thrombozytopenie assoziiert sein.
Meistens sind die Blutplättchen während der Schwangerschaft nicht viel geringer als normal, und dies manifestiert sich nicht. Wenn sie jedoch signifikant abnahmen, klinische Anzeichen und die Gefahr von Blutungen auftraten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und mit der Behandlung beginnen. Dieser Zustand während der Geburt kann für die werdende Mutter gefährlich sein.

Thrombozytenreduktionssymptome

Eine Analyse zur Bestimmung des Thrombozytenspiegels wird mit folgenden Symptomen durchgeführt:

  • Blutergüsse mit leichten Verletzungen oder spontan;
  • lange Zeit eines Blutstillstands;
  • häufige Nasenbluten;
  • anhaltende und starke Menstruationsblutungen;
  • erhöhte Blutung der Schleimhäute der Mundhöhle.

In der Analyse fixiert der Patient konsistent gesenkte Blutplättchen und einen hohen Titer an Proteinantikörpern gegen sie. In diesem Fall verspürt der Patient in der Regel kein körperliches Unwohlsein. Mögliche Manifestation von asymptomatischen okkulten Blutungen, die gesundheitsschädlich sind. In diesem Zustand ist körperliche Aktivität bis zur Einschränkung jeglicher körperlicher Aktivität strengstens untersagt.

Bei diesem Syndrom hat der Patient eine erhöhte Rate der Blutgerinnselbildung und eine niedrige Rate der Blutgerinnung. Die gefährlichste Komplikation ohne kompetente Behandlung ist eine ausgedehnte Blutung in den inneren Organen.

Die Pathologie geht häufig mit gynäkologischen Erkrankungen, schweren Schockzuständen, Verletzungen und Sepsis bakterieller Natur einher.

Es gibt 4 Stadien der Krankheit:

  • Zum einen hat eine Person eine Verletzung des normalen Stoffwechsels und eine Abnahme des Blutvolumens.
  • die zweite zeigt Anzeichen einer Schädigung verschiedener innerer Organe, die Blutversorgung der parenchymalen Organe ist gestört;
  • Das dritte Stadium ist durch ein kombiniertes Versagen mehrerer Organe gekennzeichnet. Die Organe des Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und Atmungssystems sowie der Nieren und der Leber sind betroffen;
  • Stufe 4 hängt von den Behandlungsmethoden sowie der Aktualität und Genauigkeit der Diagnose ab. Mit einem günstigen Ergebnis wird eine allmähliche Wiederherstellung aller Funktionen geschädigter Organe beobachtet..

Unabhängig davon sollte der Drogenkonsum hervorgehoben werden. Der Indikator wird also beeinflusst von:

  • Co-Trimoxazol® ist ein Antibiotikum mit einer Vielzahl empfindlicher Bakterien.
  • Procainamid® - ein Medikament, das die Funktion des Herzens beeinflusst und die Herzfrequenz wiederherstellt;
  • Thiaziddiuretika - weisen starke diuretische Eigenschaften auf und reduzieren aktiv die Absorption von Chlor und Natrium;
  • Heparin® ist ein Antikoagulans, das die Durchblutung der Nieren und den Widerstand der Blutgefäße des Gehirns erhöht. Das Medikament hat eine aktivierende Wirkung auf die Funktion des Enzymsystems.

Um die Wirkung von Arzneimitteln auf die Ergebnisse auszuschließen, muss die Einnahme mindestens 48 Stunden vor der Analyse verweigert werden (im Idealfall werden Arzneimittel 7 bis 10 Tage vor der Studie abgesagt). Es ist wichtig, dass Sie sich zuerst mit Ihrem Arzt über die Sicherheit der Ablehnung dieser Medikamente beraten.

Unabhängig davon, was eine niedrige Thrombozytenzahl verursacht, ist es für eine Person mit wenig Verständnis in der Medizin schwierig zu erkennen, dass diese Abweichung in ihrem Körper vorhanden ist. Eine solche Verletzung geht meist nicht mit ausgeprägten Symptomen einher, weshalb viele Menschen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht darauf achten, weshalb eine Thrombozytopenie gefährlich ist.

Der Allgemeinzustand des Patienten mit niedrigen Blutplättchen bleibt in den meisten Fällen unverändert, und bestimmte Symptome werden oft einfach nicht berücksichtigt. Die folgenden Manifestationen des niedrigen Niveaus der beschriebenen Zellen sollten jedoch nicht ignoriert werden, wie z.

  • häufige oder periodische Nasenbluten;
  • ein Ausschlag am Körper, der wie kleine Punkte aussieht;
  • Zahnfleischbluten, das Auftreten von Blut im Kot oder Urin;
  • starke Blutungen aufgrund kleinerer Verletzungen;
  • bei Frauen Vaginalblutungen, die nicht mit Menstruation verbunden sind;
  • eine Tendenz zur ursachenlosen Bildung kleiner Blutergüsse (Blutergüsse);
  • Schwierigkeiten beim Stoppen von Blutungen während medizinischer Eingriffe;
  • langfristige nicht heilende Wunden auf der Oberfläche der Haut oder der Schleimhäute.

Bei Frauen manifestieren sich niedrige Thrombozytenzahlen am häufigsten vor allem in zahlreichen langen Zeiträumen, aber viele von ihnen nehmen diese Abweichung als häufiges Phänomen wahr. Zu diesem Zeitpunkt nimmt der Gehalt dieser Zellen auf natürliche Weise ab, was allmählich zu Funktionsstörungen der Blutorgane führt, einer Erhöhung der Blutviskosität, was eine Verletzung der Aktivität fast aller Systeme bedeutet.

Aus alledem kann nur eine Schlussfolgerung gezogen werden - um zu verstehen, dass Blutplättchen reduziert sind, ist dies nur bei erhöhter Blutung möglich. Leider geschieht dies häufig mit lebenslangen gefährlichen Blutungen, die mit einem erheblichen Blutverlust einhergehen, da Menschen nur in extremen Fällen medizinische Hilfe suchen.

Verhütung

Um eine Abnahme der Blutplättchen im Blut zu verhindern, ist Folgendes erforderlich:

  • nur auf Empfehlung eines Arztes mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt werden;
  • Beobachten Sie das Regime des Tages (9 Stunden schlafen, nicht mehr als 8 Stunden arbeiten);
  • ISS anständig;
  • sich einer jährlichen vorbeugenden ärztlichen Untersuchung unterziehen;
  • genug Flüssigkeit verbrauchen;
  • Wenn es nicht möglich ist, die Ernährung auszugleichen, nehmen Sie Multivitaminpräparate nach Anweisung eines Arztes ein.

Maßnahmen zur Vorbeugung von Thrombozytopenie umfassen die Raucherentwöhnung und das Trinken von Alkohol..

Körperliche Aktivität muss reduziert werden. Genug, um den Muskeltonus aufrechtzuerhalten, beschränkt sich auf tägliche Morgenübungen und einen Spaziergang im Park.

Der Thrombozytenspiegelindikator ist ein Kriterium, anhand dessen der Zustand der wichtigsten Eigenschaften von Blut, vor allem seiner Gerinnbarkeit, beurteilt werden kann. Eine Zunahme oder Abnahme der Konzentration dieser geformten Elemente, die üblicherweise auch als Blutplatten bezeichnet werden, kann an sich nicht direkt auf das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie hinweisen. In der klinischen Praxis gibt es häufiger Zustände, bei denen der Thrombozytenspiegel abnimmt, was als Thrombozytopenie bezeichnet wird.

Klinische Manifestationen der Krankheit

Die folgenden Symptome helfen, eine Abnahme der Blutplättchen im Blut zu vermuten:

  1. Länger andauernde Blutung nach leichten Verletzungen;
  2. Die Bildung von großen Blutergüssen und Blutergüssen mit kleinen Blutergüssen;
  3. Zahnfleischbluten ohne ersichtlichen Grund;
  4. Kleine Fleckenblutungen auf der Haut in Form eines Ausschlags, die dazu neigen, zu großen Flecken zu verschmelzen;
  5. Ständige Nasenbluten und Blutungen in der Bindehaut des Auges vor dem Hintergrund eines normalen Blutdrucks;

In den meisten Fällen tritt keine leichte Abnahme der Thrombozytenzahl auf. Dies lässt diesen Zustand lange Zeit unbemerkt. Nur eine kritische Abnahme der Thrombozytenzellen oder zufällig eine Blutuntersuchung können auf ein bestehendes Problem hinweisen.


Hämorrhagischer Ausschlag mit Thrombozytopenie

Wie behandelt man

Die Behandlung hängt von der Pathologie ab, die das flüssige Blut verursacht hat. Es zielt in erster Linie auf seine Beseitigung..

Wenn die Thrombozytenzahl leicht gesenkt wird, ist möglicherweise keine spezielle Behandlung erforderlich. In diesem Fall wird die Ernährung angepasst, es werden Volksheilmittel angewendet, der Zustand der Schleimhäute und der Blutplättchenspiegel werden ständig überwacht..

Wenn die Thrombozytopenie primär ist, werden Glukokortikosteroide (Arzneimittel mit Prednisolon) Immunmodulatoren verschrieben. In einigen Fällen kann eine Blutplättchentransfusion, eine Plasmapherese verschrieben werden. Normalerweise wird die Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt, in dem dem Patienten Bettruhe gezeigt wird, bis die Thrombozytenzahl 140 × 10 × / Liter erreicht. Die Behandlung ist ziemlich lang und schwierig. Der Therapieverlauf kann bis zu drei Monate dauern. In schweren Fällen wird eine Operation zur Entfernung der Milz durchgeführt (Splenektomie).

Es ist wichtig zu wissen, dass Sie mit niedrigen Blutplättchen kein Aspirin, Barbiturate oder Kaffee trinken können. Es ist notwendig, Allergene, würzige und warme Gerichte von der Ernährung auszuschließen.

Zusammen mit der medikamentösen Behandlung ist eine richtige Ernährung angezeigt. Es gibt keine spezielle Diät, die Hauptsache ist, dass Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralien in der erforderlichen Menge in den Körper gelangen. Die Diät sollte mehr Lebensmittel enthalten, die reich an Vitamin K, Gruppe B, Folsäure und Eisen sind. Dank ihnen wird sich die Blutgerinnung verbessern. Nützliche Produkte sind:

  • Erbsen;
  • Buchweizen-, Haferflocken- und Gerstenbrei;
  • gekeimte Weizenkörner;
  • Rinderleber;
  • Mais;
  • Nüsse
  • frische Säfte (Karotten, Rote Beete, Kohl, Erdbeere, Himbeere und andere).

Mögliche Konsequenzen

Was ist das?

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Aufrechterhaltung einer normalen Thrombozytenzahl bei der Behandlung der Onkologie gewidmet werden. Einige Chemotherapeutika zur Behandlung von Krebs schädigen das Knochenmark, wodurch es die Fähigkeit verliert, die erforderliche Thrombozytenzahl zu erreichen. Darüber hinaus kann der Körper mit der Produktion von Antikörpern beginnen, die Blutplättchen zerstören, wodurch sich ihr Spiegel drastisch verringert.

Thrombozyten können bei Menschen, bei denen Lymphom oder Leukämie diagnostiziert wird, gesenkt werden, da die Knochenmarkaktivität bei diesen Krankheiten unterdrückt wird. Ein ähnlicher Zustand kann auch in Fällen beobachtet werden, in denen Brustkrebs oder Prostatakrebs in die Knochenhöhle metastasieren. Die Onkologie der Milz führt jedoch äußerst selten zu einem Problem: Sie erhöht im Gegenteil die Produktion von Blutplättchen.

Wichtig. Für den rechtzeitigen Nachweis einer Thrombozytopenie wird empfohlen, dass Personen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, regelmäßig einen Bluttest auf Thrombozytenzahlen erhalten.

Wenn die Thrombozytenzahl nach der Chemotherapie abgenommen hat, reduziert die nächste Behandlung die Dosis oder verzögert die Therapie, um die normale Thrombozytenzahl wiederherzustellen.

Um das Blutungsrisiko bei niedrigen Blutplättchen zu vermeiden, kann Ihr Arzt eine Blutplättchentransfusion verschreiben..

Eine verringerte Thrombozytenzahl kann erhebliche Gesundheitsprobleme verursachen, selbst wenn die Symptome sehr mild sind oder fehlen. Es kann zu inneren Blutungen, schwerem Blutverlust auch bei leichten Verletzungen sowie zu Blutungen in der Netzhaut führen, die zu einer starken Schwächung der Sehschärfe führen. Von besonderer Gefahr ist eine Gehirnblutung, die normalerweise zum Tod des Patienten führt.

Behandlung

Die Taktik des Arztes hängt davon ab, warum die Blutplättchen des Kindes unter den Normalwert gefallen sind. In den meisten Fällen wird nach der Behandlung der Grunderkrankung, beispielsweise Anämie, die Thrombozytenzahl allmählich wiederhergestellt.

Bei starker Thrombozytenreduktion sollte das Kind im Bett bleiben. Wenn er eine Blutung der Mundschleimhaut feststellt, werden alle Lebensmittel gekühlt verabreicht. Bei der Behandlung dieses Problems werden Immunglobuline (sie werden intravenös verabreicht), Rutin, Corticosteroidhormone, Anti-Rhesus-Serum und andere Arzneimittel verwendet. Wenn es Hinweise gibt, wird eine Thrombozytenmasse vom Spender auf das Kind übertragen oder die Milz wird entfernt.

Behandlungsmethoden

Ein niedriger Blutplättchenspiegel (die Ursachen der Pathologie werden bei der Verschreibung der Therapie berücksichtigt) wird durch die Verwendung von Medikamenten, Volksheilmitteln und die Einhaltung der Ernährungsvorschriften wiederhergestellt.

Diät-Therapie

Um die Blutplättchen zu normalisieren und ihren weiteren Rückgang zu verhindern, müssen spezielle Ernährungsbedingungen eingehalten werden. Ausgeschlossen sind Lebensmittel, die Blutungen im Verdauungstrakt verursachen können (versehentliche Einnahme von Fischgräten oder harten und scharfen Fruchtknochen) sowie fettige und würzige Lebensmittel. Das Essen sollte weich und leicht verdaulich sein..

Grundlage der Ernährung sollten Lebensmittel sein, die reich an Vitamin B9, B12 und A sind (Karotten, Fischöl, Paprika). Und auch eisen- und kalziumreiche Lebensmittel (Fleisch, Leber, Buchweizen). Die Portionen sollten mittelgroß sein, um nicht zu viel zu essen oder zu verhungern.

Eine Störung des Verdauungstrakts kann zu inneren Blutungen führen. Es wird zusätzlich empfohlen, auf Allergene zu verzichten. Die Liste der Produkte muss von einem Hämatologen unter Berücksichtigung bestehender Pathologien geklärt werden. Der Arzt hilft auch bei der Anpassung der wöchentlichen Ernährung..

Änderung des Lebensstils

Bei niedrigen Thrombozytenzahlen müssen Sie auf schwere körperliche Anstrengungen verzichten, die zu Verletzungen der Muskeln und Bänder führen können. Empfohlenes Joggen, Schwimmen, Tanzen.

Tägliche Spaziergänge im Freien sind ebenfalls erforderlich. Normalisieren Sie die Ruhe- und Arbeitszeit. Diese Veränderungen können die Arbeit des Herzens normalisieren, was zur Verbesserung des Knochenmarks beiträgt. Rauchen und Alkohol sind völlig ausgeschlossen.

Medikamente zur Stärkung des Immunsystems

Ein niedriger Blutplättchenspiegel im Blut (die Ursachen für die Entwicklung einer Pathologie können nicht immer beseitigt werden, daher kann die Einnahme von Medikamenten lebenslang verschrieben werden) in den Stadien 2 und 3 erfordert eine medizinische Behandlung.

Medikamente:

  • Einnahme des Hormons Prednisolon. Pillen erhöhen die Thrombozytenzahl innerhalb von 7 Tagen auf den Normalwert;
  • Ethamsylat-Injektionen stimulieren die Thrombozytenbildung im Knochenmark. Eine Erhöhung der Konzentration wird 15 Minuten nach der Verabreichung des Arzneimittels festgestellt. Das Werkzeug ist bequem zu verwenden, wenn die Thrombozytenzahl stark abnimmt.
  • Sodecor-Alkoholtinktur wird in der komplexen Therapie und als Prophylaxe eingesetzt. Das Medikament normalisiert den Prozess der Blutbildung. Der Therapieverlauf beträgt bis zu 30 Tage;
  • Es wird außerdem empfohlen, immunstimulierende Arzneimittel (Immun-, Immunglobulin-, Viferon-) einzunehmen, um die Entwicklung von Infektionen zu verhindern und die Bildung von Blutgerinnseln zu verbessern.
  • Vikasol ist Teil einer umfassenden Behandlung. Das Werkzeug stärkt die Wände der Blutgefäße und verhindert die Entwicklung von Blutungen.

Möglichkeiten zur Erhöhung der Thrombozytenzahl:

  1. Bluttransfusion. Mit diesem Verfahren können Sie die Anzahl der Blutplättchen vorübergehend erhöhen. Es wird angewendet, wenn die Abnahme aufgrund einer Operation oder in einem schwerwiegenden Zustand des Patienten aufgetreten ist..
  2. Wenn eine medikamentöse Therapie keine Ergebnisse liefert und die Thrombozytenzahl allmählich verringert wird, wird eine Knochenmarktransplantation oder Entfernung der Milz verschrieben.

Bei einer komplexen Behandlung (Beseitigung der Ursache und Erhöhung der Thrombozytenzahl) werden alle Medikamente vom behandelnden Spezialisten unter Berücksichtigung ihrer Verträglichkeit verschrieben.

Alternative Rezepte für niedrige Thrombozytenzahlen

Volksheilmittel helfen, eine weitere Abnahme der Thrombozytenkonzentration zu vermeiden, und werden zur Prophylaxe mit pathologischem Risiko eingesetzt. Abkochungen und Infusionen können als Therapie für Stadium 1 Krankheit verwendet werden.

Rezepte zur Beseitigung der Thrombozytopenie:

  • aus frischem Brennnesselsaft trinken. Es ist erforderlich, 15 ml Saft aus dem Stiel und den Blättern zu überleben, verdünnt mit 50 ml Wasser oder Milch. Vor jeder Mahlzeit einnehmen. Kurs bis zu 30 Tagen;
  • trockenes Brennnesselgetränk. Es ist notwendig, in 200 ml Wasser 12 g trockene Brennnessel 3 Minuten lang zu kochen. Bestehen Sie als nächstes 30-40 Minuten in einer Thermoskanne. Verwenden Sie 100 ml vor den Mahlzeiten. Die Therapiedauer beträgt bis zu 30 Tage;
  • Sesamöl. Es ist notwendig, jeden Tag vor den Mahlzeiten 12 ml Öl zu sich zu nehmen. Der Kurs endet, wenn 2 Liter Öl getrunken werden.
  • tägliche Verwendung von gekochten oder gebackenen Rüben 1 Stck. mittelgroße. Denken Sie daran, dass eine langfristige Anwendung Durchfall auslösen kann..

Die Verwendung von alkoholischen Infusionen ist verboten, da Alkohol die Funktion der Leber und die Produktion von Blutplättchen im Knochenmark beeinträchtigt. Bei der Auswahl eines Volksheilmittels müssen Sie das Vorhandensein von Kontraindikationen berücksichtigen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Zur Erhöhung der Blutdichte werden neben der medikamentösen Therapie alternative Methoden eingesetzt. Um die Thrombozytenzahl zu erhöhen, werden Kräutertees gebraut und getrunken:

  • aus Johannisbeerblättern,
  • Hagebutten,
  • Thymian,
  • Huflattich.

Es wird empfohlen, Sesamöl in das Essen aufzunehmen, mehr Zwiebeln und Knoblauch zu essen. Sesamöl verbessert den Blutgerinnungsprozess, es muss täglich für 10 g eingenommen werden. Aloe-Saft und lila Sonnenhut helfen, die Immunität zu verbessern.

Ein bewährtes Mittel gegen flüssiges Blut ist das Abkochen von Brennnesseln. Zur Zubereitung 10 g Brennnessel mit Wasser (in einer Menge von 250 ml) gießen und ca. 10 Minuten kochen lassen. Trinken Sie dreimal am Tag.

Ein weiteres wirksames Arzneimittel ist die Eisenkrautinfusion, die einen Monat lang täglich in einem Glas eingenommen werden muss. Nehmen Sie zum Kochen fünf Gramm Eisenkraut und gießen Sie kochendes Wasser (250 ml) ein. Danach bestehen sie etwa 30 Minuten lang darauf.

Vitamine

Wenn Blutplättchen in geringeren Mengen produziert werden, als der Körper benötigt, kann der Mangel mit Vitaminen gefüllt werden.

- Oft ist der Mangel an Blutplatten mit diesem Vitamin verbunden. Um es wieder aufzufüllen, müssen Sie Käse, Hüttenkäse, Eigelb, Hefebrot, Fleisch essen.

- enthalten in Spinat, Petersilie, Dill, Hülsenfrüchten. Auch reich an Folsäure, Kürbis, Rüben, Rüben, allen Arten von Nüssen.

- in der Leber von Tieren und Fischen, Äpfeln, Paprika, Buchweizen, Granatäpfeln enthalten.

- hilft, die Blutplättchen zu erhöhen. Enthalten in Karotten, Tomaten, Erbsen, Kartoffeln, Blumenkohl.

B-Vitamine

- alle Ernten, Roggen, Weizen, Hafer, Buchweizen enthalten. Nützlich zum Auffüllen von B-Vitaminen. Es gibt Getreide von diesem Getreide sowie schwarzes Getreidebrot..

Darüber hinaus sind Vitaminkomplexe, die die tägliche Aufnahme aller Elemente und Mineralien enthalten, ein universelles Mittel zur Unterstützung der Gesundheit..

Was zu tun ist

Wenn es Anzeichen für eine Abnahme der PLT-Zellen gibt, müssen Sie einen allgemeinen Bluttest durchführen und einen Therapeuten aufsuchen. Bei Bedarf wird er zusätzliche Studien verschreiben und an einen Hämatologen senden.

Das Absenken der Blutplättchen während des Lebens tritt bei jeder Person auf. Eine leicht verringerte Thrombozytenzahl kann auf eine frühere Infektion, einen leichten Blutverlust oder einen Mangel an Vitamin B12 hinweisen.

Prognose

Die Prognose für die Behandlung der Thrombozytopenie hängt von der Ursache für die Abnahme der Blutplättchen ab, in welchem ​​Stadium sich die Pathologie zu Beginn der Behandlung befand und wie die Behandlungsbedingungen beobachtet wurden. Wenn eine Abnahme der Indikatoren durch physiologische Veränderungen ausgelöst wurde, kehrt die Blutzusammensetzung von selbst zur Normalität zurück.

In seltenen Fällen ist die Einnahme von Medikamenten erforderlich. Wenn die Krankheit im letzten Stadium erkannt wird und keine Behandlung durchgeführt wird, liegt die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges über 50%. Seit dem Auftreten innerer Blutungen stirbt eine Person in wenigen Stunden.

Die Thrombozytenzahl sollte alle 6 Monate überwacht werden. Bei einer Abnahme der Indikatoren ist eine vollständige Untersuchung mit der Identifizierung der Ursache und dem Termin der Behandlung erforderlich. Die gefährlichste Senkung der Blutplättchen bei schwangeren Frauen, da die Behandlungsdauer begrenzt ist und die Geburt mit großen Blutverlusten einhergeht.

Verfasser: Kotlyachkova Svetlana

Mögliche Gründe

Trotz der milden Symptome (der generische Name der Krankheitssymptome), die bei den meisten Patienten möglicherweise überhaupt nicht auftreten, führt eine niedrige Thrombozytenzahl in einigen Fällen zu schwerwiegenden Folgen für den Körper.

  1. Blutung der inneren Organe.
  2. Großer Blutverlust nach schweren Verletzungen.
  3. Netzhautblutung und Sehverlust.
  4. Gehirnblutung und Tod.

Wenn bei Ihnen niedrige Thrombozytenzahlen zwischen 20 und 50 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter Blut diagnostiziert werden, ist eine ambulante Behandlung erforderlich. Ein Abfall der Thrombozytenzahl auf 19 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter und weniger ist ein Signal für eine sofortige Krankenhauseinweisung.

Denken Sie daran, dass die Norm der Thrombozytenzahl im Blut von Neugeborenen zwischen einhundert und 420 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter liegt. Indikatoren unter dem Normalwert weisen auf eine Thrombozytopenie hin.

Dieses Problem manifestiert sich häufig bei Neugeborenen. Statistiken zeigen, dass etwa ¾ Babys, die bei der Geburt zu wenig Gewicht haben (das sogenannte extrem niedrige Gewicht), für dieses Problem eine niedrigere Thrombozytenzahl erhalten. Bis zu 35 Prozent aller jungen Patienten, die laut Indikationen auf die Intensivstation gezwungen wurden, leiden an Thrombozytopenie.

Bei zehntausend gesunden Neugeborenen werden durchschnittlich zwei Fälle mit der oben genannten Erkrankung diagnostiziert. Die Mortalität wird auf 13-15 Prozent geschätzt.

Die häufigsten Ursachen:

Was ist ein Blutplättchen und seine Norm?

Sie werden durch kleine (ca. 2 μm) ovale Körper dargestellt. Sie werden vom menschlichen Knochenmark produziert. Diese Zellen tragen zum ordnungsgemäßen Funktionieren des Kreislaufsystems bei Menschen und Tieren bei..

Thrombozyten werden als Zellen betrachtet und erkannt, aber diese Ansicht ist etwas angespannt. Tatsache ist, dass es keinen Zellkern gibt - den wichtigsten Bestandteil von Zellen. Deshalb werden sie oft als Aufzeichnungen bezeichnet. Thrombozyten erfüllen wichtige Funktionen:

  • Aufrechterhaltung eines flüssigen Zustands des Blutes;
  • Schutz des Kreislaufsystems vor schädlichen Faktoren;
  • Prävention von Blutgerinnseln, die sogar den Tod einer Person provozieren können;
  • Dank ihnen heilen Wunden, Kratzer und Risse schneller.
  • Ernährung und Stärkung der Blutgefäße.

Trotzdem liegen die Indizes dieser Zellen nicht immer nahe an der gewünschten Anzahl. Aufgrund verschiedener Umstände können die Blutplättchen weniger oder mehr als normal sein. Das erste Phänomen heißt Thrombozytopenie und das zweite - Thrombozytose.

Thrombozytopenie. So nennt man den Mangel an Blutplättchen im Blut. Ihre normale Anzahl variiert je nach Alter der Person zwischen 180 und 380 * 10 ^ 9 Einheiten pro Liter Flüssigkeit (zwischen 15 und 40.000 Einheiten pro 1 ml). Thrombozyten sind für die Blutgerinnung verantwortlich, und wenn sie nicht ausreichen, ist es sehr schwierig, Blutungen im Falle einer Verletzung oder Operation zu stoppen. Übermäßiger Blutverlust kann zu Anämie und sogar zum Tod führen.

Eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Neugeborenen auftreten. Das Auftreten eines solchen Problems ist nicht immer leicht zu bemerken, da eine leichte Abnahme der Thrombozytenwerte nur durch eine allgemeine Blutuntersuchung diagnostiziert werden kann. Wenn der Thrombozytenmangel jedoch bereits signifikant ist, können Sie verschiedene Arten von Symptomen beobachten. Vor der Behandlung müssen jedoch die Ursachen der Thrombozytopenie bekannt sein.

Diagnose


Die Diagnose der Krankheit basiert auf den Merkmalen des Krankheitsbildes und der Labortests..
Eine vollständige Prüfung sollte durchgeführt werden:

  • Führen Sie eine allgemeine Blutuntersuchung durch, um Abweichungen von der Norm von Indikatoren (insbesondere Indikatoren unterhalb der Norm) festzustellen.
  • eine Knochenmarkbiopsie (da darin Blutplättchen gebildet werden und wenn sie versagt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Thrombozytopenie als Folgeerkrankung);
  • Ultraschalluntersuchung der Milz

Richtige Diagnose einer Thrombozytopenie

Ein einziger Bluttest auf Thrombozytenzahl reicht nicht aus, um die genauen Ursachen der Thrombozytopenie zu ermitteln. Zunächst wird eine erneute Analyse durchgeführt, um falsch negative Ergebnisse auszuschließen. Ihr Empfang ist möglich, wenn die Bedingungen für die Entnahme, Lagerung oder den Transport von Biomaterial für Forschungszwecke verletzt werden. Bei stabil niedrigen Indikatoren wird dem Patienten Folgendes verschrieben:

  • Laboranalyse zum Nachweis des Vorhandenseins und der Menge von Antikörpern gegen Blutplättchen. Es ist notwendig, um das Vorhandensein der Autoimmunität der Thrombozytopenie festzustellen;
  • detailliertes Koagulogramm (aktivierte partielle Thromboplastinzeit, Fibrinogen, Lupus-Antikoagulanzien, Prothrombin, Thrombinzeit usw.);
  • biochemische und allgemeine Blutuntersuchung;
  • Magnetresonanztomographie - zur Erkennung von Pathologien innerer Organe;
  • Die Ultraschalluntersuchung von Leber und Milz ermöglicht es uns, ihre Dichte zu bestimmen und das Vorhandensein / Fehlen von Neoplasmen festzustellen.
  • Knochenmarkbiopsie (wie angegeben);
  • molekulargenetische Forschung relevant für vermutete erbliche Form der Krankheit.

Blutbild bei einem Kind, bei Männern und Frauen

Der optimale PLT-Wert bei Frauen liegt bei 180-320 * 109 / l. Darüber hinaus ist bei Frauen aus einer Reihe von Gründen, beispielsweise bei starker Menstruation und Schwangerschaft, eine leichtere Abnahme der Blutplättchen (bis zu 150 * 109 / l) zu verzeichnen als bei Männern.

Um den PLT-Wert zu überprüfen, muss bei einer Frau ein vollständiges Blutbild durchgeführt werden. Der nächste Schritt ist der Besuch eines Hämatologen, der (falls erforderlich) eine zusätzliche Untersuchung festlegt und die geeignete Behandlung verschreibt (lesen Sie mehr im nächsten Kapitel)..

Schwangerschaft

Eine unbedeutende Abweichung der Blutplättchen (innerhalb von 10%) während der Schwangerschaft kann auf eine unausgewogene Ernährung und individuelle Eigenschaften des Körpers zurückzuführen sein. Die Norm für PLT ist also 150-400 * 109 / l.

Bei einer Abnahme der PLT-Werte unter 100 * 109 / l entwickelt sich jedoch eine Thrombozytopenie, die zu folgenden Konsequenzen führen kann:

  • Das Blutungsrisiko während der Geburt.
  • Fehlgeburt (zu Beginn des Semesters).
  • Gestose - späte Toxikose.
  • Frühgeburt.
  • Tödliches Ergebnis (mit signifikantem Blutverlust).
  • Inneren Blutungen.

Daher muss die schwangere Frau alle Anweisungen des Arztes befolgen und regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen. Um eine Thrombozytopenie zu bestätigen, braucht eine Frau:

  1. Bestehen Sie eine allgemeine (wiederholte) Blutuntersuchung.
  2. Machen Sie ein Koagulogramm (Blutgerinnungstest).
  3. Bestehen Sie eine Analyse auf Thrombophilie (eine Pathologie, bei der die Blutgerinnung beeinträchtigt ist)..
  4. Um andere Anforderungen des Arztes zu erfüllen.

Das Kind hat

Die Thrombozytenzahl hängt direkt vom Alter des Patienten ab. Bei Neugeborenen (bis zu 10 Tagen) beträgt der PLT-Wert 100-400 * 109 / l, bei Kindern unter einem Jahr 150-350 Punkte und bei Kindern von 1-18 Jahren 180-320 * 109 / l. Lesen Sie hier mehr über die Thrombozytenzahl bei der jüngeren Generation..

Eine niedrige PLT bei Kindern ist ein häufiges Phänomen, da der Körper der Kinder eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber vielen externen Faktoren aufweist. Eine Thrombozytopenie tritt also bei Raten unter 100 * 109 / l auf.

Beispielsweise hat das Baby unmittelbar nach der Geburt eine verringerte Thrombozytenzahl, was keine Abweichung darstellt. Bei normaler fetaler Entwicklung werden die PLT-Werte im ersten Lebensjahr wiederhergestellt. Gleichzeitig wird bei Frühgeborenen am häufigsten eine niedrige Thrombozytenzahl festgestellt (75%)..

Bei einer signifikanten Abweichung der PLT bei einem älteren Kind (2-6 Jahre) können Zahnfleisch, Nase bluten, die Farbe von Kot und Urin ändert sich und es werden anhaltende Blutungen aus kleinen Wunden beobachtet. So kann sich in folgenden Fällen eine Thrombozytopenie entwickeln:

  • Nach der Impfung.
  • Allergie.
  • Die Erholungsphase nach einer Virusinfektion.
  • Anämie.
  • Vergiftung.

Somit können verschiedene Arten der Schwere reduzierter Blutplättchen unterschieden werden, nämlich:

  1. Einfach - tritt bei Raten von 80–100 * 109 / l auf. In diesem Fall gibt es keine äußeren Anzeichen einer solchen Abweichung.
  2. Mäßig (60–80 * 109 / l) - kleinere Schnitte, Kratzer, bei denen das Blut nicht lange aufhört.
  3. Mittel (30-60 * 109 / l) - Um Blutungen zu stoppen, ist ein medizinischer Eingriff erforderlich.
  4. Schwerwiegend (unter 30 * 109 / l) - kann tödlich sein.

Eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut eines Kindes kann ein Zeichen für eine schwerwiegende Pathologie sein. Wenn die ersten Symptome einer Thrombozytopenie festgestellt werden, sollte das Baby daher so bald wie möglich einem Kinderarzt gezeigt werden.

Die folgenden Symptome können auf das Vorhandensein einer Thrombozytopenie bei einem Kind hinweisen: Erbrechen mit Blutspritzer, schwarzem Stuhl, Blutergüssen, rosa oder rotem Urin, subkutane Blutung, Blutungsstörung, Netzhautblutung, Kopfschmerzen, Hautausschlag.

LESEN Sie Uterusmyome - Symptome und Behandlung, Fotos und Videos

Kovaleva Elena Anatolyevna

Laborassistent. Erfahrung im klinischen Diagnosedienst 14 Jahre.

Die Ursachen für Thrombozytopenie im Kindesalter können Infektionskrankheiten, Tuberkulose, allergische Reaktionen, das Vorhandensein bösartiger Tumoren, Anämie, Lupus erythematodes, Blutkrankheiten, Krankheiten parasitären Ursprungs usw. sein..

Die Behandlung einer Pathologie hängt davon ab, was sie verursacht hat. Wenn eine niedrige Thrombozytenzahl das Ergebnis einer anderen Krankheit ist, werden Medikamente zur Bekämpfung der Grundursache der Thrombozytopenie eingesetzt.

In den Anfangsstadien der Krankheit ist eine Behandlung zu Hause möglich, ohne das Kind in ein Krankenhaus zu bringen. In diesem Fall ist es notwendig, das Baby mit Bettruhe zu versorgen und die richtige Ernährung für es zu machen. Lebensmittel sollten reich an Eisen und Hämoglobin, Vitaminen und nicht an thermisch verarbeitetem Obst und Gemüse sein.

In einigen Fällen wird die Behandlung durch die Einführung von Immunglobulinen, die Verwendung von Hormonen und die Bluttransfusion von einem Spender ergänzt. In schweren Fällen, in denen konservative Behandlungsmethoden nicht funktionieren, wird eine Operation durchgeführt, um die Milz zu entfernen.

Sehr oft fällt die Thrombozytenzahl bei Kindern unter den Normalwert (Neugeborene sind keine Ausnahme). Laut Statistik tritt eine ähnliche Pathologie bei 75% der mit extrem geringem Gewicht geborenen Babys auf.

Die Krankheit tritt auch bei 35% der Säuglinge auf, die sich einer Intensivstation unterzogen haben..

Die normale Thrombozytenzahl bei Kindern liegt im Bereich von 180-320 g / l. Thrombozytennorm für Neugeborene - 100-420 g / l.

Es gibt viele Gründe, die Thrombozytenzahl bei Kindern zu senken:

  • ein Frühgeborenes oder Frühgeborenes zur Welt bringen;
  • Inkompatibilität von Blutgruppen von Mutter und Kind;
  • allergische Reaktionen;
  • Anämie;
  • Infektionen oder Immunschwächekrankheiten;
  • Hämoblastosen - Tumoren, die Blutzellen schädigen;
  • Langzeitmedikation.

Wichtig! Wenn die Blutplättchen bei einem Kind signifikant reduziert sind, tritt in 15% der Fälle der Tod auf. Ignorieren Sie das Problem daher nicht. Wenden Sie sich sofort an einen Hämatologen.

Es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, wenn die Eltern bemerken, dass das Baby bei der geringsten Berührung blaue Flecken hat und ein kleiner Schnitt oder eine regelmäßige Injektion zu anhaltenden Blutungen führt. Eine ähnliche Situation wird aufgrund der Tatsache beobachtet, dass bei einem niedrigen Blutplättchenspiegel das Blut schlecht gerinnt.

Um eine Thrombozytopenie festzustellen, reicht es aus, eine allgemeine Blutuntersuchung durchzuführen. Wenn die Diagnose bestätigt wird, wählt der Arzt die besten Medikamente aus und empfiehlt eine ausgewogene Ernährung, einschließlich Gemüse, Obst, Kalbfleisch, Kaninchen, Leber und fettem Fisch.

In der sekundären Form reicht es aus, die Ursache des Problems zu beseitigen, um die Krankheit zu heilen.

Wenn eine primäre Form gefunden wird, umfasst die Behandlung:

  • Spendermilch;
  • Immunglobulin-Injektionen;
  • Aufnahme von Ascorbinsäure, Rutin und Prednison;
  • Thrombozytentransfusion (Thrombozytopherese).

Die Norm für thrombotische Zellen im Blut eines Kindes liegt zwischen 99 und 420.000 Einheiten / μl bei einem Neugeborenen und zwischen 160 und 390.000 Einheiten / μl im Alter von einem Jahr. Mit zunehmendem Alter nähert sich die Norm allmählich den Indikatoren für Erwachsene. Niedrige Werte bei einem Kind sind häufig auf die pathologische Zerstörung von Blutplättchen zurückzuführen..

Die Produktion von Thrombozyten-Autoantikörpern bei Kindern ist meist auf eine autoimmune thrombozytopenische Purpura zurückzuführen, deren Ätiologie nicht immer bestimmt werden kann. Es gibt Hypothesen über die Entwicklung einer Autoimmunthrombozytopenie als Komplikationen einer Virusinfektion oder die Folgen einer Kollagenose.

Eine Abnahme der Blutplättchen bei einem Kind, begleitet von Neutropenie und Anämie, ist manchmal mit Hypersplenismus verbunden (ein Symptomkomplex, der mit einer Vergrößerung der Milz einhergeht). Bei Kindern ist diese Pathologie seltener als bei Erwachsenen und kann nur konservativ behandelt werden..

Autoimmunthrombozytopenie betrifft häufig mit HIV infizierte Kinder.

Eine andere Sorte ist die Thrombozytopenie bei Neugeborenen, die durch mütterliche Thrombozytenantikörper verursacht wird. Dies ist ein vorübergehender Zustand beim Kind, wie Statistiken zeigen - in den meisten Fällen erfolgt die spontane Heilung nach 3-4 Monaten.

Bei einem erhöhten Risiko für innere Blutungen wird eine Behandlung mit Kortikosteroiden, Immunglobulinen und Blutplättchentransfusionen verschrieben. Hohe Thrombozytenzahlen bei einem Kind.

Welches Organ produziert

Thrombozyten werden vom Knochenmark produziert. Zunächst wird in einer Person ein Megakaryoblast gebildet, der ein Netzgerüst erzeugt. Dann reift es, verteilt sich, nimmt an Größe ab und trennt reife Partikel davon..

Wichtige Informationen: Wie man Blutplättchen zu Hause schnell und effektiv mit Volksheilmitteln senkt (welche Lebensmittel reduzieren)

Sie haben keinen Kern, aber im Zytoplasma gibt es viele Körnchen mit Substanzen, die zur Bildung von Gerinnungsfaktoren beitragen. Ihre Hauptfunktion ist die Entwicklung von Prozessen zur Anlagerung roter Blutkörperchen während der Bildung und Fixierung eines Blutgerinnsels. Der Lebenszyklus dieser Partikel beträgt drei bis sechs Tage. Sie lösen sich im Epithel der Blutgefäße und der Milz auf.

Es gibt 2 Stadien der Blutgerinnung:

  • Zellulär, die von Blutplättchen durchgeführt wird. Sie bilden Substanzen, die rote Blutkörperchen an den Ort der Bildung eines Blutgerinnsels ziehen und die für die Gerinnung notwendigen Komponenten absondern. Nachdem die Zellen ihre Funktion erfüllt haben, beginnt die zweite Stufe.
  • Protein, bei dem Blutgerinnungsfaktoren auftreten und sich zum Ort des Arterienbruchs bewegen und sich ein Blutgerinnsel bildet. Ihre Aktivität hängt von der Menge, dem Volumen und dem Vorhandensein chronischer Krankheiten im Körper ab.

Die Aggregation dieser Partikel ist ein wichtiger Indikator für die Bewertung des Gerinnungssystems. Die Aggregationsrate kann im Labor bestimmt werden. Thrombozyten werden gebildet, um Gewebereparatur- und Regenerationsprozesse zu induzieren..

Thrombozytenfunktion im Körper

Thrombozyten sind flache, kernfreie Blutzellen, die sich im Knochenmark bilden. Ihr Hauptzweck ist die Bildung von Blutgerinnseln, wenn ein Gefäß beschädigt ist. In einem ruhigen Zustand haben Blutplättchen eine scheibenähnliche Form. Während der Bewegung im Blutplasma nimmt das Element eine Kugelform an.

Im Falle einer Beschädigung eines Blutgefäßes rasen die Blutplättchen an die Stelle des Bruchs, während ihre Form einer Wirbelsäule eines Kaktus ähnelt. Dank der gebildeten Prozesse verbinden sich die Elemente schnell und fest miteinander, bilden ein Blutgerinnsel und verhindern das Austreten von Blut aus dem Gefäß.

Zusätzliche Thrombozytenfunktionen:

  • Elemente beschleunigen den Regenerationsprozess beschädigter Gewebe und beschleunigen dadurch die Heilung;
  • Normalisierung der Blutviskosität und Zerstörung der zerstörten Zellen von Viren und Bakterien aus Plasma;
  • Blutplättchen sind daran beteiligt, die Wände der Blutgefäße zu stärken, zu nähren und zu stärken.

Die durchschnittliche Lebensdauer der Blutplättchen beträgt 8-10 Tage. Ferner nutzen sich die Elemente ab und werden von der Leber oder Milz zerstört..

Was ist Thrombozytopenie?

Wenn die Thrombozytenzahl sehr gering ist (unter 150.000 U / μl), können wir über eine Krankheit wie Thrombozytopenie sprechen. Wenn die Anzahl der Blutplättchen um ein Vielfaches (50.000 Einheiten / μl) unter den Normalwert sinkt, können wir über die klinische Form der Krankheit sprechen.

  • Angeborene oder erbliche Thrombozytopenie;
  • Erworbene Thrombozytopenie.

Es gibt sehr viele Fälle und Krankheiten, in denen eine Thrombozytopenie (Indikatoren unterhalb der Norm) ohne erblichen Faktor auftritt:

  • Immun- und Autoimmunerkrankungen (treten auf, wenn sie durch Medikamente oder eine Hapteninfektion betroffen sind);

Viele Erkrankungen des Kreislaufsystems werden durch Thrombozytopenie ausgelöst. Dies ist der Name des Zustands, in dem der Thrombozytengehalt abnimmt. Das Ergebnis ist Anämie, Hämophilie, innere Blutung.

Der normale Thrombozytengehalt bei Erwachsenen liegt im Bereich von 150 bis 400 Gramm pro Liter Blut (bei Frauen - 150 bis 380 g / l und bei Männern - 180 bis 320). Wenn die Tests zeigten, dass die Thrombozytenzahl unter 150 g / l fiel, wird eine Thrombozytopenie diagnostiziert. In diesem Fall verliert das Blut seine Fähigkeit, zu gerinnen und einen Blutplättchenpfropfen zu bilden, was zu häufigen Blutungen und Problemen beim Stoppen führt. Je mehr Blutplättchen gesenkt werden, desto mehr Anzeichen einer Pathologie manifestieren sich.

Krankheiten, bei denen eine Abnahme der Thrombozytenwerte festgestellt wird, gehen mit folgenden Symptomen einher:

  • Probleme, selbst geringfügige Blutungen zu stoppen;
  • Zahnfleischbluten;
  • periodischer Blutaustritt aus der Nase;
  • gastrointestinale Blutungen;
  • Punkt subkutane Blutung;
  • Hämaturie - Blutabfluss in die Blase, wodurch der Urin eine rote Farbe annimmt;
  • spontane Blutergüsse.

Bei einem Erwachsenen

Die Thrombozytennorm für die männliche Hälfte der Bevölkerung liegt zwischen 180 und 320 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter. Für Frauen liegt die Norm zwischen 150 und 380 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter. Bei einer leichten Abnahme der Blutplättchen (bis zu 10 Prozent) können keine Maßnahmen ergriffen werden, um deren Spiegel zu erhöhen. Wenn jedoch Symptome einer Thrombozytopenie beobachtet werden, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden, um eine Diagnose zu stellen und eine geeignete Behandlung zu verschreiben.

Wenn sich während der Diagnose herausstellt, dass Thrombozytopenie eine eigenständige Krankheit ist, werden für ihre Behandlung die folgenden Methoden angewendet: Transfusion der Blutplättchenspendermasse, Behandlung mit Glukokortikosteroiden, Anti-Rhesus-D-Serum, Injektion von Immunglobulin in eine Vene.

Wenn eine schwangere Frau behandelt werden muss, werden ähnliche Methoden angewendet, um die Thrombozytenzahl zu erhöhen. Das einzige ist, dass Hormontherapie und Bluttransfusion in den schwersten Fällen angewendet werden. Der gesamte Behandlungsverlauf steht unter der engen Aufsicht des behandelnden Arztes.

In den frühen Stadien kann eine Thrombozytopenie behandelt werden. Die Hauptsache ist, die Symptome der Krankheit rechtzeitig zu bemerken und sich an Spezialisten zu wenden, um Hilfe zu erhalten.

Erfahrung im klinischen Diagnosedienst 14 Jahre.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Diagnose mit einem allgemeinen Blutbild von Thrombozytopenie. Es wurde keine Thrombozytenaggregation festgestellt. Thrombozyten (PLT) 96 * 10 ^ 9 | l Was ist Aggregation und wie wird Thrombopenie behandelt und wie gefährlich ist sie? Vor einem Jahr gab es eine Operation zur Entfernung der Gallenblase.

Thrombozytopenie ist gefährlich, weil der Körper eine gestörte Blutstillung hat. Eine gründliche Studie ist erforderlich.

Die Thrombozytenpathologie verursacht in fast 80% der Fälle Blutungen. Unterscheiden Sie zwischen akuter und chronischer Thrombozytopenie. Die zweite ist festgelegt, wenn die Abnahme der Blutplättchen länger als sechs Monate dauert. Die Ursache für jeden Fall von Thrombozytopenie muss jedoch geklärt werden..

Algorithmus zur Diagnose der Thrombozytopenie:

1. Überprüfen Sie die Richtigkeit der Analysedaten. Die Studie sollte wiederholt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Blutausstrich durchführen.

2. Schließen Sie eine begleitende Pathologie aus oder identifizieren Sie sie. Sie sollten die Möglichkeiten der Anamnese optimal nutzen, mit besonderem Schwerpunkt auf Vererbung, jüngsten Infektionen, Einnahme von Medikamenten, Identifizierung von schlechten Gewohnheiten, insbesondere Alkoholmissbrauch.

3. Die Ergebnisse der Untersuchung geben viel Aufschluss über die Pathologie der inneren Organe und die Diagnose der Grunderkrankung des Körpers.

Seit zwei Tagen habe ich starke Schmerzen im Unterbauch. Ich gab Blut und Urin zur Analyse. Der Chirurg sah sich die Testergebnisse an und sagte, dass der Schmerz vom kommenden Salz herrührt. Der Analyse zufolge fügte er nichts mehr hinzu, obwohl ich durch die Tatsache alarmiert wurde, dass die Thrombozytenzahl 96 betrug. Ich bin 66 Jahre alt. Bitte sag mir, vielleicht kann das sein und warum. Vielen Dank.

Tatsache ist, dass die Aufgabe eines Profilspezialisten darin besteht, die Pathologie zu bestätigen oder auszuschließen. Insbesondere sah der Chirurg und sagte, dass der Chirurg keine Indikationen für die Behandlung hatte. Schmerzen im Unterbauch sind wahrscheinlich Nierenkoliken, die durch Kristallurie verursacht werden. Sie sollten von einem Urologen behandelt werden. Dies ist eine dringendere Bedingung. Die Thrombozytenzahl ist niedrig, aber nicht bedrohlich.

Die Ursachen für Thrombozytopenie sind vielfältig, es ist notwendig, durch Ausschluss zu handeln. Zum Beispiel können einige Medikamente eine Abnahme der Blutplättchen oder einige Infektionen oder einige Arten von Anämie verursachen. Die Reichweite ist ziemlich groß.

Ich empfehle, einen Urologen zu kontaktieren, um einen Anfall des ICD zu behandeln, und dann nach den Ursachen anderer Krankheiten zu suchen.

Hallo. Sagen Sie mir bitte, ist es möglich, eine kostenlose abdominale MRT mit niedrigen Blutplättchen durchzuführen (61 g Frau, 66 Blutplättchen, innerhalb von 2 Jahren).?

Es ist ratsam, dass der Patient mit einer Überweisung von einem Arzt zur MRT kommt (jeder Spezialist kann diese Anweisung geben). Der Kliniker, der den Patienten untersucht hat, weist ihn auf diese oder jene Untersuchung hin. Und in diesem Fall wissen die Ärzte des Diagnosezentrums besser, was genau untersucht werden muss. Instrumentelle Methoden sind unterschiedlich. Wenn der Patient von einem Spezialisten kommt, der einen bestimmten Bereich mit einer bestimmten Diagnose untersuchen möchte, wird dieser Bereich sorgfältig geprüft.

Für die MRT gibt es eine Reihe von relativen und absoluten Kontraindikationen. Eine niedrige Thrombozytenzahl steht jedoch nicht auf ihrer Liste.

In der Regel sind MRT-Verfahren kostenpflichtig und teuer. Es gibt jedoch eine Reihe von Kategorien von Bürgern (wenige, aber sie sind es), die Anspruch auf ein freies Verfahren haben. Informieren Sie sich besser im Diagnosezentrum..

In einer allgemeinen Blutuntersuchung habe ich 123 Blutplättchen, wie Sie verstehen sollten?

Ich glaube, dass die Thrombozytenkonzentration 123 Tausend / ál beträgt. Dies liegt leicht unter den normativen Werten eines gesunden Menschen..

Die Anzahl der Blutplättchen kann aus vielen Gründen reduziert werden, sie können bedingt in zwei Gruppen eingeteilt werden: angeborene Thrombozytopenie, erworbene Thrombozytopenie (einschließlich medikamentöser Thrombozytopenie).

Abweichungen sollten immer in Verbindung mit anderen Studien analysiert werden. Insbesondere mit Indikatoren für rotes Blut und die Anzahl der Leukozyten. Es ist auch nützlich, die Leistung des Koagulationssystems zu bewerten.

Eine ziemlich breite Palette von Arzneimitteln mit einer Reihe von Nebenwirkungen kann zu einer Abnahme der Thrombozytenkonzentration führen, beispielsweise Aspirin.

Guten Tag. Bei seinem Sohn wurde chronische Hepatitis B, Leberfibrose 2. Grades, diagnostiziert, während eine Diät mit 5 Behandlungen verschrieben wurde. Außerdem spendeten sie Blut für Bilirubin - der Arzt sagte, dass das Blut innerhalb der normalen Grenzen liege, empfahl jedoch, zum Infektionsspezialisten des Arztes zu gehen, sie schickte einen allgemeinen Bluttest, das Blut zeigte, dass es 113 Blutplättchen gab, und sie verschrieben auch keine Behandlung...

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl bei Patienten mit chronischen Formen der Hepatitis ist ein häufiges Symptom. Gleichzeitig kann die Thrombozytopenie ein Niveau von 85 * 10 ^ 9 Einheiten / l erreichen. Gleichzeitig wird die Behandlung während einer Exazerbationsperiode und nur in einem Krankenhaus durchgeführt. Bettruhe wird empfohlen. Eine Diät wird Nr. 5 verschrieben. Von den Medikamenten wird eine Kursbehandlung praktiziert: Vitamintherapie (Gruppen B, C, Nikotin, Folsäure). Zur Wiederherstellung der Leberstruktur werden verwendet: Anabole und Kortikosteroidhormone, Immunstimulanzien, Hepatoprotektoren. Mit der Normalisierung des Allgemeinzustands des Patienten erreicht die Thrombozytenzahl eine relative Norm (angemessen für den Krankheitszustand)..

Hallo, ich habe eine Abnahme der Thrombozytenzahl von 157 und eine Koagulation von 6; 10, soweit es ist?

Bei einer Abnahme der Thrombozytenzahl, einer Verletzung der normalen Blutstillung besteht die Gefahr von Blutungen, sowohl intern als auch extern. Eine Abnahme der Thrombozytenzahl (Thrombozytopenie) kann auftreten, wenn im Knochenmark die Zellproduktion fehlt und die Thrombozyten vermehrt konsumiert oder zerstört werden (Autoimmunprozesse)..

Eine leichte physiologische Abnahme der Thrombozytenzahl wird bei Frauen während der Menstruation, bei gesunden schwangeren Frauen und auch bei Allergien mit bestimmten Medikamenten beobachtet. Klinische Anzeichen einer Abnahme der Thrombozytenzahl werden beobachtet, wenn die Thrombozytenzahl unter 50 x 103 Zellen / μl fällt.

Es ist notwendig, die Ursache der Thrombozytopenie zu bestimmen. Therapeuten und Hämatologen tun dies..

Hallo ! Mein Mann hat nach mehreren Blutuntersuchungen niedrige Blutplättchen

Eine Rückenmarkspunktion wurde verschrieben, und Blutplättchen können nach einer Lungenentzündung vor dem Hintergrund von Pseudomonas aeruginosa fallen. Eine Rückenmarkspunktion ist obligatorisch?

Pseudomonas aeruginosa gilt als bedingt pathogen, kann jedoch Krankheiten verursachen, wenn der Patient einen Immundefekt aufweist. Der Erreger ist in der Umwelt sehr stabil, hat eine hohe Antibiotikaresistenz. Eine Abnahme der Thrombozytenzahl ist charakteristisch für den Verlauf der Infektion. Die Krankheit verläuft in Stadien, von denen eine den Eintritt von Bakterien in den systemischen Kreislauf mit anschließender Ausbreitung auf entfernte Organe und Gewebe beinhaltet. Es besteht die Gefahr einer Schädigung des Zentralnervensystems, daher ist es sinnvoll, die Liquor cerebrospinalis zu untersuchen.

Hallo! Kann es im Winter zu häufigen Kopfschmerzen kommen - ständig gefrorene Hände mit leichten Blutergüssen - Blutergüsse am Körper können eine Folge einer niedrigen Thrombozytenzahl sein (bis zu 120-140 mal 10 ^ 9)?

Können. Aber die Frage ist nicht ganz richtig.

Die von Ihnen beschriebenen Symptome sind keine spezifischen Anzeichen einer Thrombozytopenie, mit Ausnahme von Blutergüssen. Aber es gibt Nuancen.

Bei getrennter Einnahme sind Kopfschmerzen und gefrierende Gliedmaßen die häufigsten Anzeichen für vegetativ-vaskuläre Dystonie oder andere Krankheiten, die nicht mit Thrombozytopenie verbunden sind.

Der Grund für Hämatome ist eine Verletzung des normalen Tonus der Gefäße, ihrer Struktur, Resistenz und Permeabilität. Es gibt auch viele Mechanismen. Dazu gehören Hormonspiegel, neuroendokrines Gleichgewicht, Blutdruck, Stoffwechseleigenschaften, Vergiftungen, Erkrankungen des Gefäßsystems und des Blutes sowie angeborene Defekte der Gefäßwand.

Eine Gruppe mit reduzierter Thrombozytenzahl vereint eine Gruppe von Krankheiten. Der Hauptmechanismus ist sowohl eine erhöhte Zellzerstörung als auch eine unzureichende Synthese.

Die Thrombozytopenie wird in erbliche und erworbene Formen unterteilt. Erworbene Formen unterscheiden sich durch den Mechanismus der Zerstörung des Zellbildungsprozesses. Dies können sein: mechanische Thrombozytenschäden, Knochenmarkersatz durch Tumorgewebe, Hemmung der Knochenmarkzellteilung, erhöhter Thrombozytenverbrauch, Mutationen, Vitamin B12 oder Folsäuremangel.

Zur Diagnostik werden Blutuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen von Leber und Milz mit Verdacht auf Blutkrankheiten sowie Knochenmarkanalysen durchgeführt. Hämatologe.

+ - Lesen Sie mehr ≫ Klicken Sie zum Reduzieren

Unser Blut besteht aus weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen und Blutplättchen. Jede Blutzelle ist für verschiedene Prozesse im Körper verantwortlich. Wir wissen von Kindheit an, dass wenn Blut geschnitten wird, wir verstehen, dass es nicht so beängstigend ist und das Blut bald aufhören wird. Solch eine nützliche Funktion des Körpers, müssen wir Blutplättchen dankbar sein, die sich um die Blutgerinnung kümmern. In Knochenmarkszellen bilden sich ovale Blutplatten, sogenannte Blutplättchen mit einer Größe von etwa zwei Mikrometern, die die Funktion des menschlichen Kreislaufsystems unterstützen. Thrombozyten gehören zu Blutzellen, können aber aufgrund des Fehlens eines Zellkerns als vollwertige Zelle mit einer Dehnung bezeichnet werden. Deshalb wird ihnen das Wort "Aufzeichnungen" so oft verwendet..

  • das Blut in einem flüssigen Zustand halten;
  • die Wände der Blutgefäße des Kreislaufsystems vor Beschädigung schützen;
  • die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, die zum Tod führen können;
  • zur schnellen Wundheilung beitragen;
  • nährt die Blutgefäße des Kreislaufsystems und stärkt sie.

Der Arzt sagt, wofür Blutplättchen sind.

Die Thrombozytenzahl wird untersucht und in Tausend pro 1 Mikroliter Blut gemessen.

Allgemeine Informationen über die Thrombozytenzahl im Blut des Kindes finden Sie in der Tabelle:

Allgemeine Informationen über die Blutplättchenzahl bei erwachsenen Männern und Frauen unterscheiden sich von denen eines Kindes und sind in der Tabelle aufgeführt:

Demonstration der Thrombozytenaktivierung

Wenn die Thrombozytenzahl im Blut erhöht ist, können wir über die folgenden Veränderungen im Körper sprechen:

  • Tuberkulose, Leukämie, onkologische Erkrankungen der Leber und der Nieren (sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern);
  • Erythrozytose, Arthritis, Enteritis;
  • akute Vergiftung und Infektion;
  • großer Blutverlust, Anämie;
  • starker Stress;
  • Probleme mit Knochenmarkstammzellen.

Wenn die Thrombozytenzahl sehr gering ist (unter 150.000 U / μl), können wir über eine Krankheit wie Thrombozytopenie sprechen. Wenn die Anzahl der Blutplättchen um ein Vielfaches (50.000 Einheiten / μl) unter den Normalwert sinkt, können wir über die klinische Form der Krankheit sprechen.

Arten von Thrombozytopenie

  • Angeborene oder erbliche Thrombozytopenie;
  • Erworbene Thrombozytopenie.

Es gibt sehr viele Fälle und Krankheiten, in denen eine Thrombozytopenie (Indikatoren unterhalb der Norm) ohne erblichen Faktor auftritt:

  • Immun- und Autoimmunerkrankungen (treten auf, wenn sie durch Medikamente oder eine Hapteninfektion betroffen sind);
  • symptomatisch (tritt bei verschiedenen Leukämien, Krebs, verschiedenen Infektionen, Anämie, Thrombozytenschäden auf, z. B. während einer Herzklappenoperation oder eines Hämangioms).

Die Gründe

Die Thrombozytenzahl sinkt aus folgenden Gründen:

  • unzureichende Thrombozytenbildung im Knochenmark;
  • ausgedehnte Blutungen oder Blutungen;
  • Thrombozytopeniekonsum (wenn das Knochenmark die Anzahl der zerstörten Blutplättchen nicht kompensiert);
  • Thrombozytopenie, die durch eine Verletzung der Blutplättchenverteilung und infolgedessen durch eine Zunahme der Milz verursacht wird, da etwa 90% aller Blutplättchen des Körpers darin gesammelt werden;
  • aufgrund eines Eisenmangels im Körper;
  • Eine Schwangerschaft kann ebenfalls die Ursache sein, da die Hämatopoese aufgrund des neuen Blutflusses zum Kind verringert ist.
  • Neugeborene haben eine angeborene Thrombozytopenie (Wiskot-Aldrich-Syndrom, Bernard-Soulier-Syndrom, Fanconi-Syndrom).

Der Spezialist spricht über das Niveau unterhalb der Norm


Alle Symptome einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut sind mit verschiedenen Blutungen verbunden, die sehr schwer zu stoppen sind. Es kommt häufig vor, dass Thrombozytopenie eine sekundäre Manifestation einer schwerwiegenderen Krankheit ist, die ihre eigenen Symptome haben kann..

Klinische Symptome einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut:

  • Zahnfleischbluten;
  • Nebenhöhlenblutung;
  • Darmblutung;
  • Anämie;
  • Hautblutung;
  • Schleimhautblutungen;
  • schlechte Blutgerinnung (wenn die Wunde lange blutet);
  • Hautblutungen bei einem Kind.

Die Folgen einer verlängerten Thrombozytopenie


Die gefährlichsten Folgen einer Trobozytopenie:

  • Netzhautblutung. Wenn die Augengefäße platzen und sich mit Blut füllen. Es ist sehr wichtig, sofort einen Arzt zu konsultieren, um das Sehvermögen zu erhalten..
  • Hirnblutung. Tritt auf, wenn ein Kopf verletzt, getroffen oder tief geschnitten wird. Die Krankheit ist sehr gefährlich, ein hohes Todesrisiko (25% der Fälle).
  • Posthämorrhagische Anämie. Es tritt aufgrund von Blutungen im Magen-Darm-Trakt auf. Eine solche Krankheit ist schwer zu erkennen, Symptome können sich in blasser Haut und ungewöhnlicher Müdigkeit äußern. Wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, ist der Tod möglich..

Risikogruppe

Die Risikogruppe umfasst:

  • Kinder im schulpflichtigen Alter, deren Inzidenz sich häufiger im Winter und Frühling manifestiert;
  • Kinder, deren Eltern an Thrombozytopenie leiden;
  • Krebspatienten.


Die Diagnose der Krankheit basiert auf den Merkmalen des Krankheitsbildes und der Labortests..

Eine vollständige Prüfung sollte durchgeführt werden:

  • Führen Sie eine allgemeine Blutuntersuchung durch, um Abweichungen von der Norm von Indikatoren (insbesondere Indikatoren unterhalb der Norm) festzustellen.
  • eine Knochenmarkbiopsie (da darin Blutplättchen gebildet werden und wenn sie versagt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Thrombozytopenie als Folgeerkrankung);
  • Ultraschalluntersuchung der Milz

Ohne zum Arzt zu gehen, können Sie Ihre Thrombozytenzahl selbst erhöhen, was leicht von der Norm abweicht. Befolgen Sie die Empfehlungen:

  • Füllen Sie Ihre tägliche Ernährung mit gesunden und vitaminreichen Lebensmitteln.
  • Reduzieren Sie Ihre körperliche Aktivität, um die Geschwindigkeit des Blutflusses nicht zu erhöhen (bei einem schnellen Fluss haben Blutplättchen einfach keine Zeit, das Blut zu füllen).
  • Die Immunthrombozytopenie wird mit Kortikosteroiden behandelt, auf deren Grundlage Medikamente hergestellt werden. Wenn die Situation kritisch ist, hilft nur eine Operation zur Entfernung der Milz, bei der sich Blutplättchen ansammeln.
  • Wird keine schwere Krankheit festgestellt, erfolgt die Behandlung mit Medikamenten mit Vitamin B12.
  • Wenn das Blut zu dick ist, was auf einen niedrigen Blutplättchenspiegel hinweist, verschreiben Sie Medikamente, die das Blut verdünnen.
  • Wenn die Thrombozytenzahl auf ein kritisches Niveau abfällt, wird eine Bluttransfusion verschrieben.

Ernährung

Es gibt keine spezielle Diät für Patienten mit Thrombozytopenie, aber die folgenden Empfehlungen sollten beachtet werden:

  • Nur gesunde Lebensmittel sollten in Ihrer Ernährung enthalten sein.
  • Lebensmittel müssen reich an Eisen sein;
  • Es ist verboten, zu kalorienreiche Gerichte mit Cholesterin zu sich zu nehmen, was zur Bildung von Blutgerinnseln beiträgt.
  • Versuchen Sie, weiches oder gehacktes Essen zu essen. Vermeiden Sie Fischgräten, um Schäden an den Wänden der Speiseröhre oder der Mundschleimhaut zu vermeiden.
  • mögliche Allergene aus Ihrer Ernährung entfernen;
  • Konsumieren Sie Lebensmittel, die reich an Folsäure und Vitamin K sind, um die Blutgerinnung zu verbessern.

Der Einfluss eines gesunden Lebensstils auf den Krankheitsverlauf

  • Patienten mit Thrombozytopenie sollten auf Alkohol verzichten. Da Alkohol den Blutfluss durch die Gefäße des Körpers beschleunigt und dabei hilft, Blutplättchen im Blut zu senken.
  • Richtige Ernährung (ohne gebraten und fettig), da solche Lebensmittel den Cholesterinspiegel erhöhen und das Risiko von Blutgerinnseln erhöhen.

Arzneimittelbehandlung

Medikamente werden nur bei mäßiger Thrombozytopenie verschrieben, wenn Sie auf einen Krankenhausaufenthalt verzichten können.

Die Grundprinzipien der Behandlung

Die Hauptbehandlung für Thrombozytopenie bei schweren Blutungen ist die Transfusion von Blutplättchenmasse und Plasma, dies muss jedoch mit Vorsicht erfolgen. Wenn in den Analysen Thrombozytenaggregationshemmer nachgewiesen werden, sollte dies aufgrund einer möglichen Zunahme der Blutung verworfen werden..

Um Blutungen zu stoppen oder Blutungen zu reduzieren, werden Natriumethamylat, Epsilonaminocapronsäure intravenös und oral, hämostatischer Schwamm, Thrombin, Serotoninadipat, Calciumchloridlösung, Eisenpräparate und Vitamine verwendet. Bei starkem Blutverlust und schwerer Anämie wird eine Transfusion von roten Blutkörperchen und Plasma durchgeführt.

Um Immunreaktionen zu unterdrücken und die Gefäßpermeabilität zu verringern, werden Glucocorticosteroid-Medikamente (Prednison, Dexamethason) verschrieben, deren Dosis nach Linderung von Blutungsphänomenen allmählich reduziert wird. Die unterstützende Hormontherapie wird je nach Schwere der Erkrankung ein bis mehrere Monate lang durchgeführt.

Aufgrund der Unwirksamkeit einer konservativen Therapie sowie bei wiederholten starken Blutungen oder Blutungen in lebenswichtigen Organen wird die Entfernung der Milz (Splenektomie) empfohlen. Die Splenektomie ist häufig wirksam (bis zu 80%), insbesondere bei jungen Menschen. Dies ist auf eine Abnahme der Thrombozytenzerstörung, eine Abnahme der Antikörperbildung und die Beseitigung der Hemmwirkung der Milz auf die Thrombozytenproduktion durch Knochenmark zurückzuführen.

In Abwesenheit der Wirkung aller aufgeführten Behandlungsarten werden Immunsuppressiva verschrieben. Die negativen Auswirkungen auf die Blutbildung und die Immunität schränken jedoch ihre Verwendung ein. Die Prognose einer thrombozytopenischen Purpura ist im Allgemeinen günstig.

Wie kann ich helfen

Art der EreignisseSpezifische Aktionen und Medikamente
Notfallversorgung. Es ist angezeigt bei Blutungen vor dem Hintergrund einer Thrombozytopenie jeglicher Schwere. Das Hauptziel ist es, den Blutverlust zu stoppen.Hämostatische Arzneimittel (Aminocapronsäure, Etamzilat, Vicasol) werden Patienten verabreicht, Transfusionen der Spenderplättchenmasse werden durchgeführt. Nach der Stabilisierung wird der Patient untersucht und eine geplante Behandlung verordnet..
Behandlung von Autoimmunpurpura und Werlhof-KrankheitHormonelle Arzneimittel der Glucocorticosteroid-Reihe (Methylprednisolon, Prednisolon, Dexamethason, Solu-Cortef, Cortinef).
Beseitigung der Thrombozytopenie mit Hypersplenismus und verstärkter Zerstörung der Blutplättchen durch die MilzDie chirurgische Behandlung erfolgt in Form einer Splenektomie (Entfernung der Milz). Fast immer hilft, Blutplättchen zu heben.
Beseitigung der Hauptkrankheiten, bei denen Thrombozytopenie nur ihr Symptom istChemotherapie bei Leukämie und Autoimmunerkrankungen. Platin (Vinblastin, Vincristin) und andere Gruppen werden verwendet.
Stimulanzien für die Knochenmark-Thrombozytensynthese
  1. Revoleidspezifisches Thrombopoietin;
  2. Cyanocobalamin (Vitamin B12);
  3. Folsäure;
  4. Allgemeine Biostimulanzien (Actovegin, Solcoseryl, Aloe-Extrakt, Plasmol).
Allgemeine Ereignisse
  1. Die Abschaffung von Medikamenten, die zu einer Senkung der Blutplättchen führen könnten;
  2. Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen;
  3. Ausgewogene angereicherte Ernährung;
  4. Verweigerung von Alkohol und Rauchen;
  5. Physiotherapieübungen und dosierte körperliche Aktivität;
  6. Rezeption von Multivitaminkomplexen (Vitrum, Quadvit, Duovit usw.).

Thrombozytopenische Purpura

Als symptomatische Form tritt die Krankheit bei Lymphogranulomatose, Hepatitis, chronischen systemischen Erkrankungen des Bindegewebes (rheumatoide Polyarthritis, systemischer Lupus erythematodes usw.), lymphatischer Leukämie, Lymphom usw. auf..

In Fällen, in denen die verursachenden Grunderkrankungen fehlen oder nicht festgestellt werden können, wird eine unabhängige oder idiopathische Thrombozytopenie diagnostiziert, die auch als thrombozytopenische Purpura bezeichnet wird. Chronische Formen werden als Verlhof-Krankheit bezeichnet. Die autoimmune idiopathische Thrombozytopenie macht etwa 95% aller Krankheiten mit diesem Syndrom aus..

Im Erwachsenenalter treten sie hauptsächlich chronisch auf und sind bei 5% infolge von Blutungen oder hämorrhagischen Schlaganfällen (Gehirnblutung) tödlich. Die Krankheit betrifft häufiger Menschen in jungen Jahren, insbesondere Frauen. Die idiopathische Thrombozytopenie bei Kindern tritt hauptsächlich in akuter Form auf. In 75% der Fälle endet die vollständige Wiederherstellung..

Während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft erfordert eine regelmäßige Überwachung des Blutbildes, daher wird häufig ein Gerinnungstest durchgeführt. Dies ist notwendig, da in den frühen Stadien eine Abnahme der Blutplättchen eine Fehlgeburt droht, in den kommenden Monaten - vorzeitige Entbindung und während der Geburt - die Unfähigkeit, starke Blutungen zu stoppen.

Die Hauptursachen für niedrige Thrombozytenzahlen bei schwangeren Frauen werden durch frühe Gestose bestimmt. Dies ist ein pathologischer Prozess, bei dem Flüssigkeit aufgrund der Produktion einer speziellen Substanz durch die Plazenta das Blut verlässt. Diagnostizieren Sie diese Pathologie anhand äußerer Symptome:

  • es wird eine erhöhte Schwellung beobachtet;
  • Nierenprobleme
  • der Blutdruck steigt signifikant an;
  • Eklampsie-Anfälle, die zum Tod führen können - Gehirnblutung.

Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, muss der Thrombozytenspiegel rechtzeitig normalisiert werden. Dafür wird es für schwangere Frauen empfohlen:

  1. Finden Sie die Grundursache für das Absenken der Blutplättchen heraus und beseitigen Sie sie.
  2. Verweigern Sie Medikamente, die das Blutbild negativ beeinflussen.
  3. Wechseln Sie zu einer Diät, die auf einer großen Anzahl von Vitaminen und Proteinen basiert.
  4. Führen Sie eine Therapie mit Vitamin B12, Kortikosteroidhormonen, durch.
  5. Nehmen Sie Folsäure.
  6. Injizieren Sie Interferon.
  7. Mit der Entwicklung einer Blutkrankheit ist die Blutplättchentransfusion eine extreme Behandlung.

Eine gefährliche Thrombozytenzahl kann nur durch eine Blutuntersuchung ermittelt werden, dann wählt der Arzt den richtigen Behandlungsverlauf. Für Erwachsene liegt die Norm innerhalb
60.000 bis 350.000 mm Würfel.

Indikatornormen bei Erwachsenen, Kindern. Welcher Blutplättchenspiegel als niedrig angesehen wird?

Die Thrombozytenzahl wird in willkürlichen Einheiten pro Liter oder Mikroliter Blut gemessen.

Norm für Erwachsene, Kinder (nach Geschlecht):

AlterNorm (× 103 μl)
Bei einem Erwachsenen150-400
Neugeborene100-420
Kinder bis 2 Wochen (Mädchen)144-449
Kinder bis 2 Wochen (Jungen)218-419
Kinder von 6 bis 12 Monaten180-400
Kinder von 1 Jahr bis 5 Jahren180-380
Kinder von 5 bis 7 Jahren (Mädchen)189-394
Kinder von 5 bis 7 Jahren (Jungen)202-450
Kinder von 7 bis 12 Jahren160-380
Kinder von 13 bis 15 Jahren160-360

Reduzierte Mengen an roten Blutkörperchen gelten bei Raten von nicht mehr als 50 × 103 Zellen / μl als gefährlich. In diesem Fall sind Blutungen gefährlich für die menschliche Gesundheit und erfordern dringend ärztliche Hilfe..

Lebensstil ändern

Um Ihr Leben besser zu organisieren, müssen Sie sich gute Gewohnheiten aneignen. Es ist bekannt, dass sich der allgemeine Zustand des Körpers positiv auf die in uns ablaufenden Prozesse auswirkt. Liste der Änderungen, die von größter Bedeutung sein können:

Jeder Mensch ist in der Lage, seine nützlichen Gewohnheiten zu entwickeln und ihnen ein Leben lang zu folgen. Ein solches Verhalten wird das Leben mit Sinn füllen, Freude bereiten, volle Befriedigung geben..

Jetzt wissen Sie, wie Sie zu Hause mit Medikamenten, Diäten und Volksheilmitteln die Blutplättchen im Blut erhöhen können.

Es gibt viele Medikamente, die die Anzahl der Blutplättchen im Blut regulieren sollen. Das einfachste, aber nicht das beste Werkzeug ist.

Ein billiges Medikament, dessen Wirkung auf der Zerstörung von Blutplättchen und der Senkung der Blutviskosität beruht. Aspirinmangel ist eine große Anzahl von Nebenwirkungen.

Wie man die Thrombozytenzahl im Blut mit Medikamenten so sicher wie möglich reduziert?

Dafür gibt es Medikamente, die in die höhere Preiskategorie fallen:

  • (herausfinden sowie Anwendung);
  • Livarudin;
  • Aspecard
  • Bivalirudin;
  • Argatoban.

Ihr Vorteil ist eine engere Wirkung auf Blutplättchen, wonach die Wirkstoffe dieser Medikamente unverändert aus dem Körper ausgeschieden werden.

Mit wie man Blutplättchen im Blut reduziert und die Bildung von Blutgerinnseln verhindert, ein Medikament wie Warfarin.

Alle Medikamente, die Blutplättchen im Blut senken, sollten streng nach Anweisung eines Arztes angewendet werden!

In Fällen, in denen eine konservative Behandlung keine Ergebnisse bringt, können Sie in Absprache mit einem Spezialisten ein Verfahren namens Thrombozytophorese anwenden, bei dem der Blutplättchenteil des Blutes entfernt wird.

Einige Arten von Thrombozytopenie

Dieses Syndrom kann angeboren oder erworben sein. Angeboren sind neben dem Wiskott-Aldrich-Syndrom auch das Fanconi-Syndrom und das Riesenplättchensyndrom, isolierte Thrombozytopenie und andere. Erworbene Krankheiten sind viel häufiger. In der überwiegenden Mehrheit von ihnen ist die Ursache für niedrige Blutplättchen im Blut die Immunantwort. Diese Krankheiten werden je nach Mechanismus unterteilt in:

  • Alloimmun, das aus der Zerstörung von Blutplättchen mit Inkompatibilität von Blutgruppen und in Gegenwart von Thrombozytenaggregationshemmern resultiert.
  • Transimmun - In diesem Fall dringen fertige Autoantikörper einer Mutter mit Autoimmunthrombozytopenie in die Plazenta des Fötus ein.
  • Heteroimmunerkrankungen, die mit dem Auftreten eines neuen Antigens im Körper oder einer Läsion der Proteinstruktur der Blutplättchen durch das Virus verbunden sind, wodurch der Körper Antikörper gegen sie produziert.
  • Autoimmun - Der Körper produziert Antikörper gegen Thrombozytenprotein und akzeptiert es fälschlicherweise als fremd (Autoimmunthrombozytopenie). Sie können bei Onkologie, systemischen Autoimmunerkrankungen, bei Röteln, Herpes, HIV und bestimmten Medikamenten auftreten..

Häufige Ursachen für Thrombozytopenie

Die Hauptgründe für die Senkung der Thrombozytenzahl bei Erwachsenen und Kindern sind ähnlich:

  • erbliche Veranlagung;
  • angeborene Anomalie;
  • Frühgeburt des Kindes, insbesondere bei geschwächter Schwangerschaft;
  • unsachgemäße Kombination von Arzneimitteln und deren Nebenwirkungen;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Viruserkrankungen, die chronisch und nicht behandelbar werden;
  • systemische Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes), die zur Zerstörung von Blutplättchen durch Antikörper führen;
  • schwere Vergiftung;
  • geschwächte Immunität in Kombination mit der ständigen Exposition gegenüber Allergenen.

Alle Ursachen des Problems können in 3 Gruppen zusammengefasst werden:

  • verminderte Blutplättchenproduktion durch Knochenmark;
  • verstärkte Thrombozytenzerstörung;
  • Störungen in der Verteilung der Blutplättchen im Kreislaufsystem, aufgrund derer ein Mangel im peripheren Blut vorliegt.

Wie man die Thrombozytenzahl erhöht?

Der Hauptweg, um die Thrombozytenzahl zu erhöhen und zu normalisieren, besteht darin, die zugrunde liegende Ursache für das Ungleichgewicht in der Konzentration der Zellstrukturen im Blut zu beseitigen. In den meisten Fällen von Thrombozytopenie ist die Thrombozytenzahl nicht so kritisch, dass eine Person ambulant behandelt oder in ein Krankenhaus eingeliefert wird. In diesem Fall kann es auf natürliche Weise auf die erforderliche Norm angehoben werden..

  1. Gesundes Essen essen. Die Diät sollte Tomaten, Kräuter, Beeren, Orangen, Kiwi enthalten. Vermeiden Sie kalorienreiche Lebensmittel, raffinierten Zucker, Koffein und Alkohol.
  2. Konzentrieren Sie sich auf Lebensmittel, die reich an Omega-3-Säuren sind. "Experten" gegen niedrige Thrombozytenzahl - Thunfisch, Eier, Lachs und Leinöl.
  3. Mineralstoffzusätze und Vitamine. Verbrauchen Sie rational mindestens tausend IE Vitamin C pro Tag. Trinken Sie Säfte und frische Säfte, die reich an Mineralien und Vitaminen sind.
  4. Wasser bei Raumtemperatur trinken. Kalte Flüssigkeiten verlangsamen den Verdauungstrakt, während nützliche Substanzen schlecht aufgenommen werden.
  5. Der richtige Tagesablauf. Schlafen Sie mindestens acht Stunden am Tag und entspannen Sie sich, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ein langer Urlaub alle sechs Monate ist ein Muss!
  6. Cardio-Belastung. Verbringen Sie im Sport mehr Zeit nicht mit dem Powerblock, sondern mit Cardio-Belastungen, die das Immunsystem stärken und die Durchblutung normalisieren.

Es ist erwähnenswert, dass eine erhöhte Thrombozytenzahl ebenfalls gefährlich ist und Maßnahmen erfordert.

Was verursacht Thrombozytenmangel?

Um die Thrombozytenzahl zu erhöhen, müssen Sie zunächst die Ursache finden, die zu ihrem Rückgang geführt hat. Dazu müssen Sie nicht nur eine allgemeine Blutuntersuchung bestehen, sondern auch alle anderen erforderlichen Diagnosen durchführen.

Wenn keine Pathologien vorliegen, sollte die Korrektur des Zustands aus folgenden Maßnahmen bestehen:

  • Ernährung - Es ist notwendig, die Ernährung mit gesunden Lebensmitteln (Tomaten, Kräutern, Orangen, Kiwi, Beeren) zu diversifizieren. Schließen Sie Kaffee, Alkohol, Zucker und kalorienreiche Lebensmittel aus.
  • Die Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen. Es wird empfohlen, natürliche Säfte und frische Säfte zu trinken und zusätzlich mindestens 1000 IE Vitamin C pro Tag einzunehmen.
  • Die Aufnahme von Lebensmitteln, die reich an Omega-3-Säuren sind, in die Ernährung. Dazu gehören Leinöl, Lachs, Thunfisch, Eier usw..
  • Trinkflüssigkeit sollte Raumtemperatur haben, da Kälte die Geschwindigkeit des Verdauungstrakts verringern kann, was zu einer langsamen und schlechten Aufnahme von Nährstoffen führt.
  • Einhaltung eines gesunden und aktiven Lebensstils - acht Stunden Schlaf, regelmäßige und ausreichende Erholung sowie praktikabler Sportunterricht, der notwendigerweise auch Cardio-Belastungen umfasst.

Da die Indikatoren in vielen Fällen aufgrund physiologischer Faktoren unterschätzt werden, können sie recht einfach mit Volksheilmitteln zitiert werden, die keine Kontraindikationen oder Nebenwirkungen haben. Am einfachsten und effektivsten ist es, dreimal täglich 1 Esslöffel Sesamöl auf leeren Magen zu verwenden.

In schweren Fällen von Thrombozytopenie, wenn die Werte sehr niedrig sind (20-50 × 103 / μl), wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem die Transfusion von Spenderplättchenmasse zur Hauptbehandlung wird.

Dieser Zustand ist für das menschliche Leben sehr gefährlich. Daher sollte er bis zur Normalisierung der Indikatoren unter strenger Aufsicht von Spezialisten und regelmäßiger Überwachung der Blutindikatoren im Krankenhaus bleiben.

Ein Mangel an PLT-Zellen kann zu Blutungen unterschiedlicher Schwere führen. Kleinere Blutungen können durch Ernährung unter Einnahme von Vitaminpräparaten korrigiert werden.

Abnormale Menstruation bei Frauen, häufige Nasenbluten, können lebensbedrohliche Folgen einer Thrombozytopenie werden. Wenn die Ergebnisse der Analyse im Bereich von 20-50 * 109 / l liegen, wird eine ambulante Behandlung verordnet, die Ernährung und das Tagesschema des Patienten werden angepasst.

Bei einer Thrombozytopenie 3. Grades führt ein ausgeprägter Mangel zu gefährlicheren Folgen:

  • Netzhautblutung;
  • innere Blutungen (Verdauungsorgane);
  • hämorrhagischer Schlaganfall.

Besonders gefährlich sind niedrige Blutplättchen während der Schwangerschaft. Ein Rückgang der Indikatoren unter den Wert von 100 * 109 / l führt bei schwangeren Frauen zu:

  • Abtreibung;
  • Frühgeburt;
  • Präeklampsie;
  • inneren Blutungen;
  • schwierige Geburt mit Komplikationen;
  • Starke Blutungen während der Geburt, die zum Tod einer Frau führen können.

Hohe Thrombozyten-Diät

Zusätzlich zu medizinischen Behandlungsmethoden können Sie Ihre Ernährung regulieren, da das, was wir essen, unsere Gesundheit stark beeinflusst.

Es gibt mehrere Grundprinzipien einer Diät, mit denen Patienten mit Thrombozytose beobachtet werden müssen:

  • Um viel Wasser zu trinken, verdünnt es das Blut. Es ist auch erlaubt, natürliche Säfte und grünen Tee zu konsumieren..
  • Verwerfen und
  • Iss mehr frisches Obst und Gemüse.
  • Reduzieren Sie die Aufnahme von fetthaltigen und proteinhaltigen Lebensmitteln, streichen Sie scharfe und frittierte Lebensmittel ab.
  • Nehmen Sie in Ihre Ernährung Lebensmittel auf, die Blutplättchen im Blut senken: Sellerie, Hagebutte, Ingwer, Viburnum, Kirschen, Johannisbeeren, Zwiebeln, Knoblauch, Leinsamen und Olivenöl, Fischöl, Zitrone, Meeresfrüchte. Und hier sind einige n
  • Bereichern Sie die Nahrungsaufnahme mit Produkten, die Magnesium enthalten: Sie sind in der Lage

Informieren

  1. Untersuchen Sie die Blutplättchen von allen Seiten. Zunächst müssen Sie weitere Informationen zu Thrombozyten erhalten. Blutplättchen erscheinen, wenn die Wände der Blutgefäße beschädigt sind, eine Wunde erscheint. Die durchschnittliche Dauer dieses unsichtbaren Blutpartikels beträgt nur 10 Tage.
  2. Für einen Erwachsenen liegt die normale Thrombozytenzahl pro Mikroliter zwischen 150.000 und 400.000. Weniger als 150.000 gelten als Mangel..
  3. Analysieren Sie die Situation und versuchen Sie, die Ursache der Thrombozytopenie zu finden. Wie wir bereits festgestellt haben, können verschiedene Faktoren zu einer Abnahme der Blutplättchenspiegel im Blut führen. Überlegen Sie, welches für Ihren Fall geeignet ist.?
  4. Die häufigsten Ursachen sind Leukämie, Chemotherapie und Schwangerschaft..
  5. Die ersten Symptome einer Thrombozytopenie sind Müdigkeit, Müdigkeit, anhaltende Blutungen, Blutungen aus Nase und Zahnfleisch, kleine rote Flecken auf der Haut, Blut im Ausfluss. Wenn Sie mindestens eines der Symptome feststellen, müssen Sie von einem Arzt untersucht werden und mehr über Thrombozyten erfahren: Wie können Sie sich erhöhen, welche Diäten sind für Sie persönlich geeignet, warum ist der Thrombozytenspiegel gesunken?.
  6. Verweigern Sie nicht die ärztliche Aufsicht. Die Ursachen der Thrombozytopenie sind nicht immer leicht zu finden. Manchmal sind die oben genannten Optionen nicht geeignet - sowohl die häufigsten als auch die nicht häufigsten. Bestehen Sie in diesem Fall auf einer zusätzlichen vollständigen Untersuchung des Körpers. Eine verminderte Thrombozytenzahl im Blut kann auf eine Fehlfunktion der Milz hinweisen.
  7. Fragen Sie während der Untersuchungen Ihren Arzt nach alternativen Methoden zur Erhöhung des Blutplättchenspiegels. Er kann Ihre körperliche Verfassung beurteilen und Sie über geeignete Optionen beraten. Versuchen Sie niemals, zu Hause behandelt zu werden, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren..
  8. Wenn nötig, holen Sie sich Medikamente. In den meisten Fällen sind keine Medikamente erforderlich, aber in Ihrem Fall müssen möglicherweise Pillen eingenommen werden..
  9. Medikamente können bestehen aus:
  • Blutplättchentransfusion;
  • Einnahme von Kortikosteroiden;
  • Operation zur Entfernung der Milz;
  • Plasmapherese, die als extreme Maßnahme verwendet wird.

Analysieren Sie die erhaltenen Informationen sorgfältig. Im Netzwerk finden Sie Hunderte von Texten, die sich mit der Frage befassen, wie Blutplättchen im Blut schnell erhöht werden können. In solchen Foren kann es jedoch zu Meinungsverschiedenheiten kommen, beispielsweise über die Vorteile des Trinkens von Milch bei Thrombozytopenie

Außerdem können die Ratschläge einiger Leute für Menschen nutzlos und sogar gefährlich sein. Daher ist es äußerst wichtig, dass Sie sich nicht selbst behandeln lassen und sich auf Informationen von Websites verlassen, sondern einen echten Fachmann aufsuchen, der das Problem versteht.

Reaktive Thrombozytose

Die reaktive Thrombozytose ist durch eine Erhöhung der Thrombozytenzahl aufgrund der unspezifischen Aktivierung von Thrombopoietin (einem Hormon, das die Reifung, Teilung und den Eintritt von Thrombozyten in das Blut reguliert) gekennzeichnet. Ein solcher Prozess stimuliert die Bildung einer großen Anzahl von Blutplättchen ohne pathologische Änderungen ihrer funktionellen Eigenschaften..

Bei der reaktiven Thrombozytose können akute und chronische Prozesse die Ursachen für ihr Auftreten sein. Akute Prozesse umfassen: Blutverlust, akute entzündliche oder infektiöse Erkrankungen, übermäßige körperliche Anstrengung, Thrombozytenwiederherstellung nach Thrombozytopenie. Chronische Prozesse umfassen: Eisenmangelanämie, hämolytische Anämie, Asplenie, Krebs, Rheuma, Darmentzündung, Tuberkulose, Lungenerkrankung, Reaktion auf bestimmte Medikamente (Vincristin, Zytokine usw.).

Unter bestimmten Umständen tritt die Krankheit aufgrund einer Ethanolvergiftung (chronischer Alkoholismus) auf.

Es ist sehr wichtig, die reaktive Thrombozytose korrekt zu unterscheiden, da sie häufig mit der klonalen Thrombozytose verwechselt wird. Wenn bei einer klonalen Thrombozytose die Ursachen der Krankheit schwer zu diagnostizieren sind, verursacht sie bei reaktiven Erkrankungen keine besonderen Schwierigkeiten, obwohl sie klinisch schlecht exprimiert sind

Die klonale Thrombozytose ist auch gekennzeichnet durch: periphere oder zentrale Ischämie, Thrombose großer Arterien und / oder Venen, Blutungen, Splenomegalie, Riesenplättchengröße und Funktionsstörungen, eine Zunahme der Megakaryozyten. Die klonale Thrombozytose ist auch durch die Identifizierung von riesigen dysplastischen polyploiden Formen mit einem großen Gehalt an Blutplättchenspuren bei der Untersuchung ihrer Morphologie gekennzeichnet.

Die reaktive Thrombozytose ist gekennzeichnet durch ein normales morphologisches Bild, das Fehlen einer zentralen oder peripheren Ischämie, das Fehlen von Blutungen und Splenomegalie, einen Anstieg der Megakaryozyten bei einer Knochenmarkbiopsie und das Risiko einer Venen- und Arterienthrombose.

Eine dynamische Beobachtung kann auf eine reaktive Thrombozytose mit normalen Thrombozytenzahlen während der Behandlung der Krankheit hinweisen, die eine Thrombozytose verursacht hat. Beispielsweise bildet sich bei Verletzungen und neurologischen Pathologien in den ersten Krankheitstagen eine Thrombozytose, die dank der richtigen Behandlung innerhalb von zwei Wochen schnell verschwindet..

Es werden Fälle von reaktiver Thrombozytose aufgrund des Einsatzes von Arzneimitteln beschrieben, die trotz signifikanter Thrombozytenzahlen (ca. 500) kein Risiko für thrombotische Komplikationen darstellen und nach der Behandlung verschwinden.

Daher ist es bei der Behandlung der reaktiven Thrombozytose erforderlich, die verursachende Krankheit zu identifizieren. Hierzu ist es notwendig, eine Anamnese mit der Identifizierung von Episoden von Mikrozirkulationsstörungen und Thrombosen in der Vergangenheit zu sammeln; Laborbluttests, biochemische Studien zu Markern entzündlicher Prozesse (C-reaktives Protein, Seromucoid, Thymol-Test, Fibrinogen); KM - Untersuchung der inneren Organe.

Basierend auf den mit den Diagnosedaten erzielten Ergebnissen wird die Behandlungstaktik gebildet. Bei nicht ausgeprägter Thrombozytose (bis zu 600) und ohne Thromboserisiko wird dem Patienten eine Therapie für die Grunderkrankung mit ständiger Überwachung der Thrombozytenzahl verschrieben.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Die Hauptfunktionen von Lymphozyten im Blut

Die Hauptfunktionen von Lymphozyten bestehen darin, sich schnell in den Bereich der Schädigung des Körpers zu bewegen und gegen fremde aggressive Mittel zu kämpfen.

Warum eine Untersuchung der Gefäße des Gehirns und des Halses durchführen?

Aus dem Zustand des menschlichen Kreislaufsystems, einschließlich der Effizienz des Gehirns. Eine Verletzung der Durchgängigkeit von Venen und Arterien dieses Körperteils kann zu einer Desorganisation des Zentralnervensystems führen.