Große Blutplättchen nahmen zu

Blutplättchen sind farblose und flache Körper, die im roten Knochenmark produziert werden und für die Blutgerinnung verantwortlich sind. Mit ihrer Hilfe hört die Blutung auf.

Blutplättchen heilen und stellen geschädigtes Gewebe wieder her und nähren durch eine angiotrophe Funktion das Endothel der Blutgefäße.

Erhöhte Blutplättchen in der medizinischen Sprache werden als Thrombozytose bezeichnet. In diesem Zustand gerinnt das Blut und Blutgerinnsel bilden sich leicht, daher ist dieser Zustand durch Verstopfung der Blutgefäße gefährlich. Thrombozytose wird nicht als Zunahme der Anzahl von Blutplättchen angesehen, sondern nur als eine, die die Norm signifikant übertrifft und stabil bleibt. Tägliche Schwankungen, die durch starke körperliche Anstrengung oder geringe Flüssigkeitsaufnahme verursacht werden, gelten nicht als Krankheit.

Aus welchen Gründen die Blutplättchen im Blut zunehmen und was dies bedeutet, werden wir in unserem Material ausführlich betrachten.

Was sind Blutplättchen und wofür sind sie??

Thrombozyten sind nicht wirklich Zellen, sondern postzelluläre Strukturen, die im Blut zirkulieren und zwei bis zehn Tage leben. Danach werden sie von speziellen Zellen der Milz und Leber entsorgt. Blutplättchen werden aus Megakaryozyten (riesigen Knochenmarkzellen) gebildet. Sie haben keinen Kern und eine flache Form, leben nur 7 - 10 Tage und werden ständig aktualisiert. Daher ist der ständige Prozess im Körper eines gesunden Menschen der Prozess der Verarbeitung alter Blutplättchen und der Herstellung neuer Blutplättchen.

Ihre Hauptaufgabe besteht darin, ein Blutgerinnsel zu bilden, um Blutungen zu stoppen und die Regeneration (Heilung) geschädigter Gewebe zu stimulieren. Lassen Sie uns herausfinden, was es bedeutet, wenn bei einem Erwachsenen erhöhte Blutplättchen diagnostiziert werden und was in einer solchen Situation zu tun ist.

Thrombozytenrate im Blut

Der Indikator, der die Norm der Blutplättchen kennzeichnet, kann wie folgt sein:

  • Bei einem erwachsenen Mann und einer erwachsenen Frau 180-400 g / l;
  • Bei einer Frau in der postoperativen Phase - 100-350 g / l;
  • Bei Frauen während der Schwangerschaft - 100-420 g / l;
  • Bei Kindern der ersten Lebenstage - 150-420 g / l;
  • Bei Säuglingen - 150-350 g / l;
  • Bei Kindern nach einem Jahr - 180-400 g / l.

Der Thrombozytenspiegel unterliegt normalerweise großen täglichen Schwankungen, da die Lebensdauer dieser Zellen sehr gering ist und 10 Tage nicht überschreitet!

Die Ursache für erhöhte Blutplättchen im Blut

Warum sind Blutplättchen über dem Normalwert und was bedeutet das? Eine erhöhte Anzahl von Blutplättchen im Blut führt zu einer Zunahme der Thrombose und einer Verstopfung der Blutgefäße. Dieser pathologische Zustand wird als Thrombozytose bezeichnet und in zwei Typen unterteilt - primäre und sekundäre.

Das primäre tritt als Ergebnis einer Störung der Aktivität von Knochenmarkszellen auf, dh das Knochenmark (und darin wurden Blutplättchen gebildet) produziert zu viele Blutplatten. Die sekundäre Thrombozytose wird durch viele verschiedene Faktoren verursacht, von denen einige recht selten sind, andere häufiger.

Die physiologischen Ursachen für eine erhöhte Thrombozytenzahl im Blut können sein:

  1. Körperliche Belastung;
  2. Erhöhtes Adrenalin im Blut;
  3. Schwangerschaft.

Mögliche pathologische Faktoren bei Erwachsenen, die eine erhöhte Thrombozytenzahl im Blut verursachen, sind meistens die folgenden:

  1. Infektionen: Die erste Ursache für eine hohe Thrombozytose (bis zu 1000.000 pro Mikroliter). Am häufigsten sind Bakterien (Lungenentzündung, Meningitis, Tuberkulose), Viren (Hepatitis, Enzephalitis, Gastroenteritis), Parasiten, Pilze (Candida, Aspergillus). In diesem Fall ist Thrombozytose mit einer Entzündungsreaktion des Blutes, Eosinophilie (mit Parasitose), verbunden..
  2. Sehr oft sind Blutplättchen nach Operationen oder einer Krankheit mit mäßiger Intensität im Blut erhöht.
  3. Entzündung (z. B. Kawasaki-Syndrom, Sarkoidose, Kollagenose).
  4. Entfernung der Milz - ein Organ, das an der Entsorgung alter Blutplättchen beteiligt ist und etwa 30% der Blutplättchen speichert.
  5. Signifikante Gewebeschäden bei Pankreatitis oder Gewebenekrose.
  6. Tumoren: Lymphome, Hepato- und Neuroblastome.
  7. Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Vaskulitis, Sarkoidose)
  8. Arzneimittel (Kortikosteroide, Adrenalin, Adrenalin)
  9. Leberzirrhose, polyzystische Nierenerkrankung, Osteomyelofibrose.
  10. Eisenmangel im Körper - Anämie.

Im Allgemeinen gibt es viele Gründe, die zu einer Erhöhung der Blutplättchen beitragen. Daher ist es unmöglich, die Frage, womit dies alles verbunden ist, eindeutig zu beantworten. Der Spezialist muss andere Analysen des Patienten durchführen sowie die Krankheitskarte des Patienten untersuchen und den aktuellen Gesundheitszustand beobachten.

So senken Sie die Thrombozytenzahl?

Erstens muss erneut eine Blutuntersuchung durchgeführt werden, um einen Fehler auszuschließen. Wenn sich die hohe Thrombozytenzahl im Blut bestätigt, verschreibt Ihnen der Arzt zusätzliche Tests und Untersuchungen. Abhängig von der Ursache für den Anstieg der Blutplättchen im Blut ist die Behandlung unterschiedlich. Wenn die Ursache beispielsweise eine Infektion ist, sollten die Blutplättchen wieder normalisiert werden, wenn Sie sie entfernen..

Bei der primären Thrombozytose werden zur Vorbeugung von Thrombosen plättchenhemmende Arzneimittel verwendet:

  1. Aspirin. Aufgrund des Blutungsrisikos wird es in der Schutzmembran (Cardioform) und nach dem Essen angewendet.
  2. Dipyridamol, Pentoxifyllin, Xanthinol-Nikotinat - verbessern zusätzlich die Mikrozirkulation;
  3. Clopidogrel, Ticagrelor - spezifische Thrombozytenaggregationshemmer in der Kardiologie.

Es gibt auch radikalere Möglichkeiten, die Thrombozytenwerte im Blut zu senken. Hier sind die wichtigsten:

  1. Interferon - Immunstimulans.
  2. Hydroxyharnstoff - ein Antitumormittel.
  3. Antikoagulanzien - Fraksiparin und Fragmentin - verhindern die Blutgerinnung.
  4. Thrombozytenaggregationshemmer - Pantoxifyllin, Glockenspiel, verhindern die Aggregation von Blutplättchen.
  5. Anagrelid - ein Inhibitor der Phosphodiesterase - verlangsamt den Prozess der Umwandlung von Megakaryozyten in Blutplatten.
  6. In seltenen Fällen Thrombozytapherese. Dieses Verfahren ist die Trennung des Blutflusses unter Entfernung überschüssiger Blutplättchen..

Wenn es sich nicht um einen kritischen oder übermäßigen Anstieg der Blutplättchen handelt, können Sie diese bei richtiger Ernährung senken. Darüber hinaus spielt die Ernährung auch beim Drogenkonsum eine wichtige Rolle..

Um die Thrombozytenzahl zu verringern, wird empfohlen:

  • viel Flüssigkeit trinken, außer kohlensäurehaltig;
  • ausgenommen gebraten, würzig, fettig und alkoholisch;
  • Verringerung des Anteils tierischer und proteinhaltiger Lebensmittel an der Ernährung mit Ausnahme von Milch;
  • Nehmen Sie Sellerie, Ingwer sowie viel frisches Gemüse und Obst in die Ernährung auf.
  • Nehmen Sie viele Beeren in die Ernährung auf, insbesondere Sanddorn, Hagebutte, Viburnum, Kirsche, Johannisbeere und Himbeere.

Denken Sie daran, dass alle Medikamente, einschließlich Aspirin, nur nach Anweisung Ihres Arztes angewendet werden sollten.!

Behandlungsempfehlungen für hohe Thrombozytenzahlen

Um alle Funktionen des menschlichen Körpers erfüllen zu können, ist es wichtig, dass sich das Kreislaufsystem in einem optimalen Zustand befindet. Abweichungen von der Norm geben Anlass zur Sorge und können ein Zeichen für offensichtliche negative Veränderungen des Gesundheitszustands sein. Kein Wunder, dass Ärzte empfehlen, regelmäßig Blutuntersuchungen durchzuführen und auf erhöhte Blutplättchen zu prüfen. Wenn die Blutplättchen erhöht sind, weist dies möglicherweise auf mehrere mögliche Ursachen für die Änderung hin. Die Gründe sind ziemlich sicher und harmlos, weisen jedoch in einigen Situationen auf eine schwerwiegende Pathologie hin..

Wichtige Funktionen

Die Ärzte sind sehr besorgt über den Zustand eines erhöhten Blutplättchenspiegels im Blut, was das Vorhandensein negativer Veränderungen in der Funktion des gesamten Kreislaufsystems bedeutet. Blut ist eine grundlegende Flüssigkeit im menschlichen Körper, die Folgendes umfasst:

Letztere werden auch allgemein als Plaques von Bizzozero bezeichnet. Aber häufiger wird das bekanntere Konzept verwendet - Thrombozyten. Dies sind kleine Blutzellen, die keinen Kern in sich haben. Sie zirkulieren im Serum und sind Schlüsselkomponenten für die Erhaltung der Gefäßwände. Wenn eine Person erhöhte Blutplättchen hat, bedeutet dies nicht, dass ihr Kreislaufsystem jetzt noch besser geschützt ist. Ja, ihre Aufgabe ist es, Blutungen in beschädigten Bereichen zu stoppen. Sie beginnen zusammenzukleben, bilden Gerinnsel und bilden einen mikroskopisch kleinen Thrombus. Das heißt, Einkaufszentren sind für die Koagulation verantwortlich.

Stellen Sie sich für einen Moment vor, dass eine Person diese Blutzellen nicht haben würde. Nur die geringste Blutung würde zu einem bevorstehenden Tod aufgrund von Blutverlust führen. TCs sind die einzigen Komponenten in unserem Körper, die Blutungen stoppen können. Dies gilt für interne und externe Schäden. Das Knochenmark dient als Ort für die Bildung von TC. Blutplättchen, die sich allmählich über das Kreislaufsystem ausbreiten, leben eine Woche lang. Danach sterben sie ab, werden in der Leber oder Milz verarbeitet. An ihrer Stelle gibt es neue Blutplättchen.

Bei der Entwicklung von Blutzellen können Störungen auftreten. Für das reibungslose Funktionieren des Körpers ist es wichtig, dass das Niveau des TC immer normal ist. Wenn die quantitativen Indikatoren höher sind als die etablierte Norm, wird bei einer Person eine Thrombozytose diagnostiziert. Je nach Geschlecht und Alter des Patienten gibt es Standards für die Thrombozytenzahl. Daher sollte man von einzelnen Indikatoren ausgehen. Die allgemein akzeptierte Schwelle für Thrombozytose beträgt 400 Tausend Einheiten / μl.

Arten von Einkaufszentren und Normen

Der durchschnittliche Indikator für die quantitative Norm des Thrombozytengehalts im Blut liegt zwischen 180 und 320 Tausend Einheiten / µl. Wenn während der Untersuchung und Überprüfung der Proben deren Überschuss festgestellt wurde, wird eine Krankheit wie Thrombozytose diagnostiziert. Es gibt eine spezielle Klassifizierung von Sorten von Blutplaques oder Blutplättchen. Verschiedene Arten von Blutzellen unterscheiden sich je nach Alter..

  1. Degenerativ Sie machen nicht mehr als 5% der Gesamtmenge aus.
  2. Die Alten. Im Durchschnitt nehmen sie etwa 5% der gesamten Thrombozytenzahl ein..
  3. Die Jungen. Die unbedeutendste Menge fällt auf diese Altersgruppe von Blutzellen (bis zu 1%).
  4. Reifen. Sie bilden die Basis für Blutplättchen im Kreislaufsystem. Unter normalen Bedingungen und ohne Pathologien im menschlichen Körper sollten reife Blutplättchen mindestens 85% betragen.

Wenn Sie von einem quantitativen Verhältnis ausgehen, wird die Norm basierend auf dem Alter und Geschlecht der Person bestimmt. Durch einen quantitativen Indikator passen die Normen in einen solchen Rahmen:

  1. Für Neugeborene wird ein Wert von 100 bis 420.000 Einheiten / μl als quantitative Norm angesehen. Wenn beim Baby erhöhte Blutplättchen festgestellt werden, sollten die Ursachen sofort identifiziert und eine Behandlung verordnet werden..
  2. Für Kinder liegt der normale Indikator zwischen 180 und 320.000 Einheiten / µl;
  3. Bei Frauen liegt ein Normindikator zwischen 150 und 380.000 Einheiten / μl;
  4. Bei Männern gilt als Norm ein Indikator von 180 bis 320 Tausend Einheiten / μl.

Regelmäßige Überprüfungen der Blutzusammensetzung ermöglichen es Ihnen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu überwachen und rechtzeitig auf pathologische Prozesse zu reagieren. Seien Sie also nicht faul, Ihren Thrombozytenverteilungsindex und andere quantitative und qualitative Indikatoren für Blutzellen herauszufinden. Nicht umsonst wird eine Blutuntersuchung als Hauptursache für die Identifizierung fast aller Arten von Krankheiten angesehen. Jede Person sollte wissen, warum das durchschnittliche Thrombozytenvolumen erhöht ist und was dies in Bezug auf ihre Gesundheit bedeutet. Die Gründe sind vielfältig, daher sollten sie individuell bestimmt werden. Der Anstieg der TC in verschiedenen Situationen ist mit völlig unterschiedlichen Faktoren verbunden.

Die Gründe

Die Hauptaufgabe für den behandelnden Arzt besteht darin, die Ursache zu bestimmen, aufgrund derer sich ein erhöhter Gehalt an Blutplättchen im Blut gebildet hat. Die Behandlungstaktik basiert auf provozierenden Faktoren. Es ist notwendig, die Grundursache zu beseitigen, die die Situation verursacht hat, als sich zu viele Blutzellen im Blut gebildet haben. Wenn Sie damit fertig sind, können Sie die Leistung des gesamten Kreislaufsystems normalisieren. Erhöhte Blutplättchenspiegel im Blut werden normalerweise diagnostiziert mit:

  • kürzlich durchgeführte Operation, die von starkem Blutverlust begleitet war;
  • schwere Blutungen durch verschiedene Verletzungen und Faktoren;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Blutkrankheiten;
  • Verstöße gegen die Funktionen des Blutbildungssystems;
  • Exazerbationen chronischer Krankheiten;
  • entzündliche Prozesse;
  • infektiöse Läsionen;
  • Virusinfektionen und Krankheiten;
  • Überdosierung oder unsachgemäße Verwendung bestimmter Medikamente.

Es ist unmöglich, Situationen auszuschließen, in denen Laborassistenten einfach fälschlicherweise Proben für Blutuntersuchungen entnehmen. Um medizinische Fehler während der Untersuchung auszuschließen, wird empfohlen, sich einige Zeit nach Erhalt der Ergebnisse an geprüfte medizinische Einrichtungen zu wenden und wiederholte Tests durchzuführen.

Diagnosemethoden

Bei erhöhten Blutplättchen werden die Patienten zu einer umfassenden Untersuchung überwiesen. Mit seiner Hilfe kann festgestellt werden, was solche Veränderungen im Kreislaufsystem ausgelöst hat und welche Maßnahmen zur Beseitigung des Verstoßes ergriffen werden sollten. Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose entscheidet der Arzt, was zu tun ist und auf welche Behandlungstaktiken er zurückgreifen soll. Wenn das Kind nicht in Gefahr ist, beschränkt sich die Therapie auf die richtige Ernährung und Anpassung des Lebensstils. Wenn die Blutplättchen bei Erwachsenen erhöht sind und von gefährlichen Pathologien begleitet werden, können schwerwiegendere Behandlungsmethoden angewendet werden..

Es versteht sich, dass sich die Therapie bei der Thrombozytose erheblich von der für die Thrombozytopenie angewandten Taktik unterscheidet, dh einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut des Patienten. Umfassende Diagnose besteht aus:

  • obligatorische externe Untersuchung von Patienten;
  • Lieferung von Proben für Thrombozytenuntersuchungen;
  • Aspirationsbiopsie von Knochenmarksproben;
  • Trepanobiopsien des Knochenmarks;
  • onkologische Untersuchung zur Identifizierung oder Widerlegung des Vorhandenseins von bösartigen Tumoren.

Anhand der Untersuchungsergebnisse bestimmt der Arzt, auf welche Art von Thrombozytose sich Ihr Fall bezieht. Es ist in zwei Typen unterteilt:

  1. Primär. In diesem Fall werden hohe Blutplättchen durch Funktionsstörungen menschlicher Knochenmarkszellen verursacht. Die charakteristische Symptomatik bei einer solchen Verletzung fehlt praktisch. In seltenen Fällen sind Kopfschmerzen und allgemeines Wohlbefinden möglich..
  2. Sekundär. In diesem Fall tritt eine Thrombozytose als Symptom einer anhaltenden Krankheit auf, wirkt als Folge einer Operation oder als Nebenwirkung einer unsachgemäßen Verwendung eines Medikaments.

Basierend auf der Diagnose wird eine geeignete Behandlung verordnet.

Behandlung

Wenn sich herausstellt, dass der Patient die quantitativen und qualitativen Thrombozytenzahlen im Blut erhöht hat, muss eine individuelle therapeutische Taktik formuliert werden. Grundlage der Behandlung kann die medikamentöse Therapie sein. Es besteht aus:

  1. Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmer. Dies sind Arzneimittel, deren Funktion darin besteht, die Blutgerinnung zu verringern..
  2. Thrombozytopherese. Dies ist ein spezielles medizinisches Verfahren, bei dem der Patient überschüssige Blutplaques mit einem medizinischen Gerät entfernt. Blutzellseparatoren werden häufig genug eingesetzt, wenn die Störung mit der primären Form der Thrombozytose verbunden ist.
  3. Empfang von Interferonen. Sie werden Patienten mit einem Kurs verschrieben, dessen Dauer und Merkmale individuell festgelegt werden.
  4. Die Verwendung eines speziellen Arzneimittels wie "Anagrelide", das direkt auf Megakaryozyten wirkt und die Konzentration von Blutzellen reduziert.
  5. Hydroxyharnstoff. Eine spezielle Gruppe von Medikamenten, die in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben werden.

Wenn es sich um eine sekundäre Art der Thrombozytose handelt, sollte der Patient genau diagnostiziert, die Grunderkrankung identifiziert und eine wirksame angemessene Behandlung dafür formuliert werden. Durch die Beseitigung der Grundursache für die erhöhte Thrombozytenzahl können Verstöße im Kreislaufsystem bewältigt werden.

Empfehlungen für die Heimtherapie

Nicht so oft muss die Thrombozytose stationär behandelt werden. Der Patient erhält Rezepte, Empfehlungen und Ratschläge vom behandelnden Arzt, und der Behandlungsprozess findet zu Hause statt. Bei der Behandlung zu Hause ist es wichtig, verschiedene Regeln und Tipps einzuhalten, um die Thrombozytenkonzentration zu reduzieren. Dies ist nur in Situationen möglich, in denen sich der Patient nicht in einer kritischen Situation befindet, keine gefährlichen Pathologien vorliegen und keine Hinweise auf einen stationären Befund gefunden wurden..

Die Basis der häuslichen Behandlung ist die Ernährung. In keinem Fall sollte eine Person verhungern. Die Diät sieht die Normalisierung einer gesunden Ernährung, den Ausschluss schädlicher Lebensmittel und die Einbeziehung von Lebensmitteln vor, die nicht schädlich sind und zur Wiederherstellung des Kreislaufsystems beitragen können.

Wenn der Arzt die Behandlung zu Hause zugelassen hat, sind mehrere Grundregeln erforderlich:

    1. Versuchen Sie, nicht viel fettiges Fleisch zu essen. Verwenden Sie Diätvarianten. Die Menge an Fisch, Geflügel und Fleisch wird am besten minimiert, indem sie durch Hülsenfrüchte und Milchprodukte ersetzt werden. Eine fraktionierte und getrennte Ernährung ist vorteilhafter..
    2. Essen Sie nichts, was durch Braten gekocht werden sollte. Pommes Frites und sogar das Braten mit etwas Öl schaden Ihrer Gesundheit.
  1. Nichts Fettes. Dies gilt für alle Lebensmittel, die eine große Menge pflanzlichen und tierischen Fettes enthalten. Die einzige Ausnahme ist Fischöl, das bei Thrombozytose nur hilft.
  2. Ausgeschlossen sind Gewürze, würzige Lebensmittel, alle Arten von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und Süßungsmitteln. Lebensmittel sollten so natürlich und nahrhaft wie möglich sein und mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien gefüllt sein..
  3. Ein Mangel an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kann Medikamente ausgleichen. Aber nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt.
  4. Konzentrieren Sie sich auf Obst und Gemüse. Es ist ratsam, saisonale Pflanzen in der Ernährung zu verwenden. Es ist erlaubt, sie in gebackener und gekochter Form zu verwenden, aber sie bringen den größten Nutzen roh.
  5. Kein Soda. Obwohl es wichtig ist, genügend Wasser pro Tag zu konsumieren, sollten Sie hierfür kein kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwenden. Ersetzen Sie es durch stilles Mineralwasser.
  6. Für eine Person mit Thrombozytose beträgt die empfohlene Norm für den Wasserverbrauch jeden Tag mindestens 2 Liter.
  7. Frische Beeren. Wenn möglich, versuchen Sie jeden Tag Beeren zu essen. Am vorteilhaftesten sind Dogrose, Johannisbeeren, Sanddorn und Himbeeren. Sie sind nicht das ganze Jahr über frisch erhältlich. Im Winter können Sie die gefrorenen ersetzen. Bei verschiedenen Marmeladen und Marmeladen sind die Vorteile nicht so bedeutend.
  8. Abkochungen und Infusionen. Am nützlichsten sind Aufgüsse und Abkochungen aus den Wurzeln von Pfingstrose, Ingwer, Brennnessel und Sellerie. Sie sind einfach zu Hause mit den eigenen Händen zu kochen. Berücksichtigen Sie nur das Vorhandensein von Allergien und eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen dieser Arzneimittel.
  9. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen Ihres Arztes. Oft brechen Patienten die Einnahme von Medikamenten vorzeitig ab und fühlen sich erleichtert. Es gibt diejenigen, die nach Abschluss des vorgeschriebenen Kurses weiterhin Geld erhalten. In beiden Fällen führt dies zu negativen Konsequenzen. Eine unvollständige Behandlung und Überdosierung können Ihre Gesundheit gefährden..

Es ist kategorisch unmöglich, die Tatsache eines Anstiegs der Blutplättchen zu ignorieren. Die schwerwiegendste Folge ist die Bildung eines Blutgerinnsels in den Venen, Gefäßen und Arterien. Manchmal lösen sie sich und schließen das Lumen, wodurch lokale Entzündungen auftreten, Ödeme entstehen und der Blutdurchgang blockiert wird. Vor dem Hintergrund von Thrombosen und Verstopfungen von Blutgefäßen treten Herzinfarkte, Schlaganfälle und Thromboembolien auf. Das Ergebnis solcher Komplikationen ist der Tod einer Person. Es ist nicht so oft, ein Leben zu retten, da nur chirurgische Eingriffe es Ihnen ermöglichen, mit einem Blutgerinnsel fertig zu werden.

Wenn also die nächste vorbeugende Untersuchung einen erhöhten Blutkörperchenspiegel ergab, deutet dies auf schwerwiegende Verstöße und eine potenziell gefährliche Krankheit hin. Es ist eine obligatorische umfassende Diagnose erforderlich, um die Ursachen der Thrombozytose genau zu bestimmen und eine angemessene Behandlung zu verschreiben.

Seien Sie gesund und behandeln Sie sich niemals selbst ohne die Zustimmung von Spezialisten! Abonnieren Sie unsere Website, hinterlassen Sie Ihre Kommentare, stellen Sie Fragen und vergessen Sie nicht, Ihre Freunde zu uns einzuladen!

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie man bei einem Kind, einem Erwachsenen, Blut aus der Nase stoppt. Erste Hilfe bei Blutungen zu Hause

Epistaxis entsteht als Folge einer Schädigung der Blutkapillaren. Oft wird die Situation bei Kindern unter 10 Jahren und älteren Menschen über 50 Jahren aufgezeichnet, aber Nasenbluten können auch in jungen Jahren auftreten.

Lymphozyten im Blut sind erhöht. Erhöhte Blutlymphozyten - Ursachen, Behandlung

Warum sind Blutlymphozyten erhöht und wie bedroht ein solcher Zustand eine Person? Dies sind die Fragen, die wir in diesem Artikel beantworten werden.