Liste der blutverdickenden und verdünnenden Produkte

Autor des Artikels: Doktor der medizinischen Wissenschaften, Allgemeinarzt Mochalov Pavel Aleksandrovich.

Ursachen der Blutgerinnung

Wie Sie wissen, ist Blut das Hauptlebensumfeld. Alle Prozesse, die in den Zellen und Organen eines Menschen ablaufen, hängen vollständig von seiner Qualität ab. Wenn die Qualität des Blutes beeinträchtigt wird, handelt es sich in erster Linie um eine Verdickung, Versauerung und Erhöhung des Cholesterins. Infolgedessen beginnt die Haupttransportfunktion des Blutes schlecht zu funktionieren, und all dies kann dazu führen, dass Redoxprozesse in menschlichen Geweben und Organen verletzt werden, einschließlich Leber, Nieren, Gehirn und so weiter.

Jeder sollte sich daran erinnern, dass die Qualität des grundlegenden Lebensumfelds, dh des Blutes, innerhalb einer optimalen Homöostase erhalten bleiben sollte.

• Blut besteht zu mehr als 90% aus Wasser. Der menschliche Körper verbraucht bei Verwendung von chloriertem, schmutzigem, abgebautem und kohlensäurehaltigem Wasser mit einer hohen Oberflächenspannung (Leitungswasser - bis zu 73 dyn / cm2) eine große Menge zellulärer Energie für die Wasserumwandlung.

• Es gibt einen weiteren Grund für Probleme mit der Wasserqualität - einen enzymatischen Mangel. Im menschlichen Körper beginnt unter dem Einfluss von Enzymen ein vollständiger Abbau von Proteinen zu Aminosäuren, einschließlich Fetten, dh Lipiden, Kohlenhydraten usw., aufzutreten. Fermentopathie führt dazu, dass die unteroxidierten Abbauprodukte von Lipid- und Proteinmolekülen in den Blutkreislauf gelangen und anschließend biochemische Prozesse im Blut verletzt werden, was die Bindung roter Blutkörperchen fördert und infolgedessen zu einer Sauerstoffstörung von Geweben und Zellen führt.

• Eine Blutverdickung kann auftreten, wenn eine allgemeine Versauerung des Körpers aufgetreten ist..

• Es gibt einen weiteren Grund für die Verdickung des Blutes - dies ist eine übermäßige blutzerstörende Funktion der Milz.

• Dehydration bei starker körperlicher Anstrengung und in sehr heißen Klimazonen.

• Schlecht verdauliche Flüssigkeit oder unzureichend getrunken. Zusammen mit der Durchblutung füllt Wasser unseren Körper mit Nährstoffen und Sauerstoff, die an die Zellen abgegeben werden. Sein Prozess kann mit der Wirkung eines Lösungsmittels verglichen werden, dh es verdünnt das Blut und hilft, mit Hilfe nützlicher Substanzen besser absorbiert zu werden..

• Aufgrund der schädlichen Auswirkungen der Strahlung kann es zu einer Blutverdickung kommen.

• Auch wenn Sie eine große Menge einfacher Kohlenhydrate und Zucker essen.

• Ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Lecithin, Selen, Zink und anderen kann ebenfalls zu einer Verdickung des Blutes führen, da diese Vitaminpräparate aktiv an der Produktion von Enzymen und Hormonen beteiligt sind.

Dieser Nachteil wird durch die schlechte Funktion der Leber verursacht, die das wichtigste biochemische Labor des menschlichen Körpers ist und zeitnahe Reinigungsmaßnahmen erfordert. Dies liegt an der Tatsache, dass die Leber ständig unter Stress steht, insbesondere bei Menschen, die es gewohnt sind, geräucherte, konservierte, süße und fleischige Lebensmittel zu essen, sowie bei Menschen, die ihr Leben mit schädlichen Arbeitsbedingungen in Verbindung gebracht haben und unter widrigen Umweltbedingungen leben.

• Und der letzte Grund für heute ist der Mangel an Salz, da das Blut Kochsalzlösung ist.

Welche Lebensmittel verdünnen das Blut?

• Verschiedene Beeren (sie verdünnen das Blut sehr gut);

• Pfeffer (roter, brennender Pfeffer ist besonders nützlich);

• eine große Menge Flüssigkeit getrunken (empfohlen mit Korallenkalzium);

• Hirudin (Blutegelenzym).

Was verdickt das Blut?

• Zucker steht an erster Stelle!

• zweiter Platz - Alkohol;

• proteinreiche Lebensmittel;

Ganz am Anfang möchte ich sagen, dass nicht nur die richtige Ernährung, sondern auch eine ausreichende Menge an Getränken dazu beiträgt, das Blut zu verdünnen, da jeder weiß, dass unser Blut zu neunzig Prozent aus Wasser besteht.

Laut medizinischer Forschung trinken alle Menschen, die an Gefäßerkrankungen leiden, katastrophales, einfaches Wasser, obwohl dies für jeden von ihnen eine Frage von Leben und Tod ist, insbesondere bei heißem Wetter. Da in der Hitze die Anzahl der Schlaganfälle und Herzinfarkte zeitweise stark zunimmt, dh eine Person schwitzt, eine große Menge an Feuchtigkeit verliert, verengen sich die Blutgefäße und das Blut verdickt sich.

Daher muss versucht werden, jeden Tag mindestens zweieinhalb Liter Wasser von guter Qualität zu trinken, um die physiologischen Kosten des Körpers wieder aufzufüllen und die Nützlichkeit von Stoffwechselprozessen sicherzustellen. Übrigens ist dies das erste und wichtigste natürliche Heilmittel, das hilft, das Blut zu verdünnen. Wenn Sie, wie oben erwähnt, schmutziges, chloriertes oder abgebautes Wasser verwenden, verbraucht der Körper eine große Menge Energie für seine Bildung auf intrazellulärer Ebene.

Zusätzlich zu Wasser wird empfohlen, Minze oder grünen Tee und natürliche Säfte aus Obst und Gemüse zu verwenden. Bei Krampfadern gelten übrigens Säfte aus Zitrone, roten Trauben, Tomaten, Orangen, Preiselbeeren und anderen sauren Beeren als besonders nützlich. Sie sollten versuchen, auf Alkohol und Bier zu verzichten, da diese Getränke Diuretika sind, die zur Dehydration beitragen und zu einer Verdickung des Blutes führen..

Wenn Sie an Thrombophlebitis leiden, ist es für Sie sehr nützlich, eine Mischung aus Knoblauch, Zwiebeln, Zitrone und Honig in Ihre Ernährung aufzunehmen. Rezept: Kombinieren Sie zweihundert Gramm Zwiebeln, einhundert Gramm Knoblauch, fünfzig Gramm Zitrone und einhundert Gramm Honig. Alle Zutaten gut mischen und 3 mal täglich 1 Teelöffel einnehmen.

Volksheilmittel Blutverdünner

Unser Körper hat viele Schutz- und Regenerationsmechanismen. Eine davon soll kritischen Blutverlust bei Schnitten und Verletzungen verhindern. Blut hat die Eigenschaft, Korken zu koagulieren und zu bilden - Gerinnsel, die verletzte Gefäße verstopfen. Für die Blutgerinnung sind seine speziellen Bestandteile verantwortlich: Blutplättchen und Prothrombin. Thrombozyten sind Quasi-Zellplatten ohne Kerne, und Prothrombin ist ein spezifisches Plasmaprotein. Der wichtigste Indikator für den Zustand des Blutes, seine Viskosität, hängt von diesen Komponenten ab. Es ist sehr wichtig, dass dieser Indikator immer normal bleibt, da die Hauptfunktion des Blutes der Transport ist. Es liefert Sauerstoff und Nährstoffe an alle Gewebe und Organe..

Die Blutviskosität wird durch das Verhältnis des Volumens des Blutplasmas und seiner zellulären Komponente bestimmt.

Eine Verschiebung der Blutviskositätswerte in die eine oder andere Richtung führt zu verschiedenen Krankheiten. Durch die Senkung des Prothrombinspiegels im Blut wird die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beseitigt, was selbst bei geringfügigen Kratzern (Hämophilie) zu schwerem Blutverlust führen kann. Zu hohe Prothrombinspiegel führen zu einer erhöhten Blutviskosität, die ebenfalls eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darstellt. Übermäßig dickes Blut kommt mit der Transportfunktion schlecht zurecht, was zu Sauerstoffmangel in Geweben und Stoffwechselstörungen führt.

Darüber hinaus ist das Risiko von Blutgerinnseln (dichten Blutgerinnseln), die das Lumen der Gefäße verstopfen und die Durchblutung mit allen daraus resultierenden Folgen bis zur Gangrän der Extremitäten (Thromboembolie) beeinträchtigen können, signifikant erhöht. Ein plötzliches Blutgerinnsel kann ischämische Schlaganfälle, Herzinfarkte und den sofortigen Tod einer Person verursachen.

Deshalb ist es so wichtig, eine normale Blutviskosität aufrechtzuerhalten und rechtzeitig Blutverdünner zu verwenden..

In schweren Fällen verschreiben Ärzte den Patienten die Einnahme verschiedener Arzneimittel, die die Blutviskosität senken. Die Basis dieser Medikamente ist in der Regel Acetylsalicylsäure (umgangssprachlich Aspirin). Ein längerer Gebrauch solcher Medikamente kann jedoch schwerwiegende Komplikationen verursachen, einschließlich Magengeschwüren und inneren Blutungen. Daher ist es besser, die Situation nicht auf ein solches Stadium zu bringen, sondern die klugen Erfahrungen der traditionellen Medizin im Voraus zu nutzen, um eine hohe Blutviskosität zu verhindern.

Zunächst müssen Sie Ihre Ernährung zugunsten von Produkten überprüfen, die das Blut auf natürliche Weise verdünnen, und umgekehrt die Verwendung von Lebensmitteln einschränken, die die Viskosität erhöhen.

Blutverdünnende Produkte,

muss die Aminosäure Taurin, Vitamine enthalten. C und E verschiedene Enzyme. Hier ist eine Beispielliste:

Blutverdünnung und thrombotische Pillen

Erythrozytose ist eine Erkrankung, die durch eine Zunahme der Anzahl roter Blutkörperchen und des Hämoglobins im Blut gekennzeichnet ist. Eine Änderung dieser Indikatoren führt zu einer Verdickung, die sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt. Zur Bestätigung der Pathologie werden blutverdünnende Medikamente verschrieben.

Die Medikamente dieser Gruppe sind zahlreich. Vor Beginn der Behandlung ist eine umfassende Untersuchung des Patienten erforderlich.

Warum ist dickes Blut gefährlich?

Eine Erhöhung der Viskosität gegenüber der physiologischen Norm führt zu einer Verlangsamung des Blutdurchgangs, was zu einer Erhöhung der Belastung des Myokards führt. Herzschläge verstärkt.

Zusätzlich liegt eine Verletzung der Mikrozirkulation in Organen und Geweben vor. Das langsame Fortschreiten des Blutes durch die Gefäße schafft ideale Bedingungen für die Bildung von Blutgerinnseln und das Auftreten von atherosklerotischen Plaques.

Mit fortschreitender Pathologie verursachen Cholesterinablagerungen eine Verengung der Lumen der Blutkanäle und eine nachfolgende Schädigung der Gefäßintima (der inneren Schicht der Arterie oder Vene). Eine Abnahme der Elastizität und eine Verletzung ihrer Dehnungsfähigkeit erhöhen auch die Belastung des Herzens.

Der Kreis schließt sich: Dickes Blut verursacht Arteriosklerose, was wiederum die Viskosität erhöht.

Eine Zunahme der Stärke von Myokardkontraktionen führt zu deren Erschöpfung und zur Bildung von Herzinsuffizienz. In Zukunft verschlechtert sich die Mikrozirkulation, es entsteht eine Ischämie (Sauerstoffmangel) aller Organe und Gewebe. Infolge pathologischer Veränderungen steigt die Wahrscheinlichkeit von Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Symptome und Diagnose

Es gibt keine spezifischen Anzeichen der Krankheit. Indirekte Zustände, die auf ein Hämatokritwachstum hinweisen, sind:

  • Ständiger Durst.
  • Trockene Haut und Schleimhäute.
  • Muskelschwäche, starke Müdigkeit.
  • Unerklärlicher Anstieg der Herzfrequenz.
  • Kribbeln hinter dem Brustbein.
  • Kalte Glieder.

Kinder mit einem Anstieg der Blutdichteindikatoren werden weinerlich und wollen ständig schlafen.

Zur Diagnose der Pathologie werden Studien verschrieben:

  • OAC, biochemische Analyse.
  • Hämatokrit.
  • Koagulogramm.
  • Lipidprofil.

Um den Zustand zu bestätigen, ist eine zweite Untersuchung erforderlich. Auf diese Weise können Sie Änderungen der Indikatoren im Laufe der Zeit verfolgen..

Zusätzliche Studien mit Verdacht auf Erythrozytose sind:

  • Bestimmung der Qualität der arteriellen Sauerstoffsättigung.
  • Die Menge an Erythropoetin.

Bei Bedarf werden - laut Angaben - vergeben:

  • Knochenmarkbiopsie.
  • Ultraschall des Bauches, des Beckens.
  • EKG.
  • ECHO-KG.
  • Hormonelle Profilforschung.

Gründe für die Verdickung

Faktoren, die zur Entwicklung der Erythrozytose beitragen:

  • Enzymmangel - ein Zustand, der durch einen Mangel an Verdauungsenzymen gekennzeichnet ist und den Abbau von Nahrungsmitteln stört. Zerfallsprodukte gelangen in den Blutkreislauf. Es säuert. Das Ergebnis - die Bindung roter Blutkörperchen, Sauerstoffmangel im Körpergewebe.
  • Trinkwasser von schlechter Qualität.
  • Verletzung der Leber - ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen verringert die Filterfunktionen des Körpers. Dies führt zu einer Änderung der chemischen Zusammensetzung des Plasmas und einer Erhöhung des Hämatokrits.
  • Dehydration - Ein Zustand entwickelt sich vor dem Hintergrund erhöhter körperlicher Anstrengung, unzureichender Flüssigkeitsaufnahme, schwerem Durchfall oder Erbrechen, Diuretika.
  • Verbesserte Milzfunktion.

Bei jungen Menschen wird zunehmend eine Abweichung diagnostiziert. Dies erklärt sich aus der schlechten Umweltsituation und dem hohen Gehalt an chemischen Bestandteilen in der Zusammensetzung der Produkte..

Indikation für die Verwendung von blutverdünnenden Medikamenten

Es ist möglich, die Behandlung mit Arzneimitteln zu beginnen, die die Viskosität nur nach Anweisung eines Arztes verringern. Zuerst müssen Sie Labortests durchführen, da das Auftreten bestimmter Symptome kein Grund für die Einnahme von Antikoagulanzien ist.

Bei der Diagnose von Hämatokritwerten über 0,55 ist eine Behandlung obligatorisch.

Liste der Blutverdünner

Am häufigsten werden folgende Mittel mit blutverdünnender Wirkung zur Aufnahme verschrieben:

  • Heparin. Die aktive aktive Komponente des Arzneimittels ist ein Analogon einer Substanz, die beim Bissen mit einem Blutegel in eine Wunde injiziert wird.
  • Warfarin. Indirektes Antikoagulans. Wird bei Gefäßembolien und Thrombosen angewendet. In einem therapeutischen Regime kann es mit Aspirin kombiniert werden. Es hat viele Kontraindikationen.
  • Dabigatran (Warfarin-Ersatz).
  • Trental. Erhältlich in Form von Tabletten und Infusionslösungen. Die Hauptindikation ist die Beseitigung von Kreislaufproblemen, die mit Diabetes, Gangrän und Krampfadern einhergehen.
  • Aspeckard. Der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure. Nicht verwendet während der Schwangerschaft, bei der Hämophilie diagnostiziert wurde, bei Nieren- oder Leberproblemen.
  • Rivaroxaban. Erhältlich in Tablettenform. Kontraindiziert bei Arzneimittelallergien, während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Aescusan. Normalisiert den Prozess der venösen Zirkulation, stärkt die Wände der Blutgefäße.
  • Phenylin. Bezieht sich auf Medikamente, die eine sofortige Wirkung haben. Wird selten verwendet. Nur im Notfall. Es hat viele Kontraindikationen.
  • Cardiomagnyl. Ermöglicht die Kontrolle der Blutviskosität.

Medikamente sind für Patienten aller Altersgruppen geeignet. Eine unabhängige Zulassung - ohne Vorprüfung - ist jedoch nicht akzeptabel. Selbstmedikation verursacht schwerwiegende Nebenwirkungen..

Aufmerksamkeit verdient Menschen, die mit 40-50 Jahren die Grenze überschritten haben. In diesem Alter ist die Einnahme von Blutverdünnern häufiger erforderlich. Nach 55 Jahren ist die Bildung von Thrombosen sowie Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nicht ausgeschlossen.

Wenn Aspirin früher für diese Zwecke verschrieben wurde, hat sich die Liste der Medikamente heute erheblich erweitert. Bei reifen Patienten wird Folgendes angewendet:

  • Warfarin.
  • Heparin.
  • Exanta.
  • Aspirin Cardio.
  • Clopidogrel.
  • Cardiomagnyl.
  • Aggregale.

Moderne Blutverdünner werden auf Kurs genommen. Aufgrund des kumulativen Effekts bleiben die Hämatokritindizes lange Zeit normal. Manchmal bis zu 1 Jahr.

Eine der Komplikationen einer Schwangerschaft ist die Entwicklung von Krampfadern. Ohne Therapie ist die Bildung einer Thrombophlebitis nicht ausgeschlossen - ein Zustand, bei dem tiefe Venen betroffen sind. Die Verwendung von Blutverdünnungsmitteln ist nur nach ärztlicher Anweisung möglich. Am häufigsten wird die Behandlung mit dem Medikament Curantil durchgeführt. Seine Wirkung zielt darauf ab, die Gefäßwand zu stärken und den gesamten Blutfluss zu verbessern. Darüber hinaus verhindert das Medikament die Entwicklung von Thrombosen.

Wenn eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert wird, wird in einem Krankenhaus ein anderes Medikament verwendet - Heparin. Es gelangt nicht in den Blutkreislauf des Fötus, erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit vorzeitiger Wehen erheblich. Deshalb sollte das Medikament nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden..

In der Gruppe der preiswerten Medikamente haben sie sich bewährt:

  • Acecardol.
  • Thrombo ACC.
  • Aspirin Cardio.
  • Cardiomagnyl.

Bei der Auswahl eines Arzneimittels müssen bestehende Krankheiten berücksichtigt werden.

Bei der Diagnose von Krampfadern wird in einigen Fällen ein Antikoagulans in Form einer Injektion verschrieben, beispielsweise Clexan oder Fraxiparin. Der gewünschte Effekt liefert Kuranil- oder Dipyridamol-Tabletten.

Beim Nachweis von Vorhofflimmern wird Warfarin verwendet. Bei Herzischämie und anhaltendem Blutdruckanstieg wird Cardiomagnyl angewendet..

Die sichersten Blutverdünner für den Magen (ohne Aspirin):

  • Curantil - reduziert den Hämatokrit und ist zur Verwendung als prophylaktisches Medikament zugelassen, das die Entwicklung von Krampfadern und Arteriosklerose verhindert.
  • Ginkgo biloba.
  • Warfarin.
  • Heparin.

Es gibt auch eine Gruppe injizierbarer Medikamente (Urokinase, Streptokinase). Wird in Krankenhäusern oder von einem medizinischen Notfallteam verwendet. Für den unabhängigen Gebrauch sind sie verboten..

Urokinase

Es wird in Notfällen beispielsweise bei Auftreten eines Herzinfarkts und eines Schlaganfalls (akute Perioden) verschrieben. Empfohlen zur Linderung von Herzschmerzen mit einem Anfall von Angina pectoris. Gegenanzeige:

  • Schwangerschaft.
  • Individuelle Reaktion.
  • Blutung.
  • Biopsieprobe.
  • Punktion.
  • Chirurgie in einer jüngeren Geschichte.
  • Postpartale Periode.
  • Onkologie.
  • Magengeschwür.
  • Kopfverletzungen.

Streptokinase

Erhältlich in Form eines Lyophilisats zur Herstellung einer Lösung für intravenöse und intramuskuläre Injektionen. Wird bei akutem Myokardinfarkt und Schlaganfall angewendet. Kontraindikationen:

  • Aneurysmen.
  • Magen-Darm-Erkrankungen.
  • Schwangerschaft.
  • Abtreibung.
  • Geburt eines Kindes.
  • Pankreatitis.
  • Onkologie.
  • Sepsis.
  • Tuberkulose.

Hausmittel

Als Alternative zu Arzneimitteln aus der Gerinnungsgruppe werden Heilkräuter in Betracht gezogen. Abkochungen und Infusionen verbessern die Biochemie des Blutplasmas und verringern dessen Viskosität.

Einige Kräuter enthalten spezielle Substanzen - Cumarin, Escinsaponite und Salicylate - wirken antithrombotisch. Das erforderliche Ergebnis ermöglicht es Ihnen, eine Kursaufnahme von Abkochungen und Infusionen der folgenden Kräuter und Pflanzen zu erhalten:

  • weiße Weide.
  • Melilotus officinalis.
  • Kaukasische Dioscorea-Wurzel.
  • Hasel.
  • Rosskastanie.
  • Lungenkraut.
  • Ginkgo biloba.

Um die Indikatoren für die Blutdichte zu stabilisieren, lohnt es sich, die übliche Ernährung zu überarbeiten. Das Menü empfiehlt die Aufnahme von Produkten, die Blutgerinnsel verhindern, den Cholesterinspiegel senken und die Wände der Blutgefäße stärken. Dies ist ein Seefisch, Seetang. Sie enthalten einen hohen Prozentsatz an mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3, Taurin - Substanzen, die starke Antioxidantien sind und die allgemeine Durchblutung verbessern. Darüber hinaus sollte die Diät aus folgenden Produkten bestehen:

  • Tomaten (frisch).
  • Kurkuma.
  • Kohl.
  • Zwiebel.
  • Cayenne Pfeffer.
  • Karotte.
  • Pflanzenöle.
  • Sonnenblumenkerne.

Das Blut wird flüssiger, wenn eine Person täglich 14 Mikrometer Vitamin E erhält. Viele Tocopherole enthalten Früchte:

  • Pfirsich, Orange, Mandarine.
  • Wassermelone, Avocado, Kiwi.
  • Pflaume, Kirsche, Aprikose.
  • Stachelbeeren, Himbeeren.

Die Verwendung von Honig ergibt ein gutes Ergebnis. Dies erklärt sich aus der Ähnlichkeit der Produktzusammensetzung mit der Mineralplasmastruktur, die es ermöglicht, dass ihre Bestandteile zu 95% vom Körper absorbiert werden. Nehmen Sie Honig nach folgendem Schema (in Gramm):

  • Morgens und abends - 30.
  • Am Nachmittag - 40.

Süße hilft, das Hämoglobin zu erhöhen und gleichzeitig das schlechte Cholesterin zu senken.

Meinung des Arztes

Erythrozytose ist eine schwerwiegende Pathologie, die das Leben eines Menschen bedroht. Daher ist es so wichtig, den Gesundheitszustand zu überwachen und bei ungewöhnlichen Symptomen einen Arzt aufzusuchen.

Blutverdünner nach 40-50-60 Jahren, die letzte Generation

Medikamente, die die Blutplättchenadhäsion verhindern, werden in der Medizin verwendet, um die Blutviskosität zu verdünnen und zu senken. Sie helfen nicht nur, das Herz zu entlasten, sondern verhindern auch viele Komplikationen. Um nur therapeutische Vorteile aus Medikamenten zu ziehen, sollten Sie diese nicht selbst anwenden, da viele Medikamente Komplikationen hervorrufen können.

Warum musst du das Blut verdünnen?

Normalerweise besteht menschliches Blut zu mehr als 80% aus einem flüssigen Medium, in dem auch rote Blutkörperchen, Blutplättchen und weiße Blutkörperchen vorhanden sind. Infolge vieler prädisponierender Faktoren nimmt die Menge an flüssigem Medium oder Plasma ab. Sowie eine Zunahme der Anzahl von Zellen, insbesondere Blutplättchen.

Die häufigste Ursache für eine Verdickung sind altersbedingte Veränderungen im menschlichen Körper. Alle Patienten, die älter als 50 Jahre sind, haben einen gewissen Verdickungsgrad. Darüber hinaus kann eine Erhöhung der Viskosität mit Gerinnungsmitteln, unzureichender Flüssigkeitsaufnahme und Nierenerkrankungen verbunden sein..

In einigen Fällen führt ein sitzender Lebensstil zur Entwicklung einer Pathologie. Es ist auch wichtig, die erbliche Veranlagung zu berücksichtigen, da bei solchen Patienten eine Verdickung viel häufiger diagnostiziert wird..

Eine solche Verletzung wird nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten als gefährlich angesehen, da mehrere Prozesse gleichzeitig ablaufen:

  1. Die Belastung des Herzens steigt.
  2. Die Wahrscheinlichkeit eines Myokardinfarkts steigt aufgrund erhöhter Herzfrequenz und Muskelabnutzung. Darüber hinaus steigt das Schlaganfallrisiko um ein Vielfaches.
  3. Das menschliche Harnsystem verschlechtert sich.
  4. Reduziert die Menge an Toxinen, die vom Körper ausgeschieden werden.
  5. Die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln, Verstopfung der großen Gefäße.
  6. Erhöht das Risiko eines plötzlichen Todes aufgrund einer Blockade eines der wichtigsten Gefäße im Körper erheblich.

Aus diesem Grund verschreiben Spezialisten häufig Blutverdünner, wodurch viele Komplikationen vermieden und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verbessert werden.

Bei einer Verdickung des Blutes kann eine Person die Symptome der Störung nicht sofort bemerken. Erhöhte Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit können jedoch ein Zeichen der Krankheit sein. Später treten andere Manifestationen in Form von Gedächtnisstörungen, verminderter geistiger Leistungsfähigkeit sowie Gefäßerkrankungen, beispielsweise Krampfadern, auf.

Arzneimittelklassifizierung

Ein Blutverdünner kann je nach Gruppe, zu der er gehört, unterschiedliche Eigenschaften haben. Die von Experten genehmigte Klassifizierung unterteilt Arzneimittel in mehrere Sorten.

Eigenschaften

Vielfalt
AntikoagulanzienArzneimittel aus dieser Gruppe beeinflussen die Bildung von Fibrinfilamenten, die für die Bildung eines Blutgerinnsels im Bereich der Schädigung der Gefäßwand notwendig sind. Mittel hemmen diesen Prozess, wodurch pathologische Blutgerinnsel und die Bildung von Gerinnseln verhindert werden, die anschließend eine Thrombose hervorrufen können. Der große Vorteil solcher Medikamente ist der Mangel an Aspirin, der die Magenschleimhaut nachteilig beeinflusst und bei längerem Gebrauch verschiedene Komplikationen verursacht
ThrombozytenaggregationshemmerDiese Gruppe von Arzneimitteln verhindert auch die Bildung von Blutgerinnseln und deren Anhaftung an der Gefäßwand. Die Medikamente beeinflussen jedoch nicht die Bildung von Fibrinfilamenten, sondern verhindern, dass die Blutplättchen zusammenkleben. Ein ähnlicher Effekt ist auf die Anwesenheit von Acetylsalicylsäure zurückzuführen. Der Mangel an Medikamenten ist die Unfähigkeit, sie für eine lange Zeit ohne negative Folgen aus dem Verdauungstrakt zu verwenden
Die Wirkung von Antikoagulanzien - Blutverdünner

Ärzte unterteilen Antikoagulanzien auch in direkt wirkende und indirekt wirkende Medikamente. Die ersten werden normalerweise auf der Basis von Heparin oder seinen Derivaten hergestellt und hemmen die Produktion von Thrombin und Fibrin, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln verhindert wird.

Darüber hinaus verringern direkt wirkende Arzneimittel die Durchlässigkeit der Gefäßwand und lindern Krämpfe der Blutgefäße, was sich günstig auf die Arbeit des Herzens auswirkt.

Indirekte Antikoagulanzien wirken sich indirekt auf den Blutgerinnungsprozess aus, verhindern die Zelladhäsion und die Entwicklung von Gerinnungsfaktoren. Sie können sowohl auf der Basis von Phenindion als auch von Cumarin hergestellt werden. Letztere beziehen sich auf pflanzliche Arzneimittel, haben jedoch eine eher ausgeprägte therapeutische Wirkung.

Unabhängig davon isolieren Experten Medikamente der neuen Generation. Sie gelten als relativ sicher, erfüllen ihre Aufgabe gut und können lange Zeit nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten eingesetzt werden..

Darüber hinaus gibt es Kombinationsmittel, die beispielsweise Heparin und eine zusätzliche Komponente enthalten, die bei der Herstellung von Antikoagulanzien einer anderen Gruppe verwendet wird.

Top 10 Medikamente

In den Apothekenregalen finden Sie heute viele Werkzeuge mit unterschiedlichen Preisen, Empfangsschemata und Effektivität. Experten unterscheiden jedoch mehrere Medikamente, die am häufigsten verwendet werden und eine ausgeprägte Wirkung haben.

Aspikard

Ein Blutverdünner, der Acetylsalicylsäure als Hauptwirkstoff enthält. Das Werkzeug gehört zu Thrombozytenaggregationshemmern, verhindert das Anhaften von Blutplättchen und die Bildung von Blutgerinnseln an den Wänden von Blutgefäßen.

Darüber hinaus hilft das Medikament, Entzündungen und Schmerzen bei verschiedenen Pathologien der Gefäße der unteren Extremitäten zu lindern. Aus diesem Grund kann es bei Krampfadern, Venenentzündungen und Thrombophlebitis eingesetzt werden, um den Zustand des Patienten zu lindern und Komplikationen vorzubeugen.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich und gilt als sehr wirksam. Jede Tablette enthält 100 mg des Wirkstoffs. Es ist notwendig, das Arzneimittel nur wie vom Arzt verschrieben einzunehmen, falls erforderlich, um das Blut weniger viskos zu machen.

Die tägliche Dosierung beträgt 100 mg, sie muss unmittelbar nach dem Essen 4 Wochen lang eingenommen werden. Besser nicht auf leeren Magen einnehmen. Falls erforderlich, wird die Dosierung auf 300 mg pro Tag erhöht, wenn die Mindestmenge des Arzneimittels kein therapeutisches Ergebnis bringt.

Pillen gegen Magengeschwüre, Gastritis im akuten Stadium, hämolytische Anämie sind kontraindiziert. Verwenden Sie sie nicht mit Blutungsneigung während der Stillzeit und Schwangerschaft unter 14 Jahren. Der Preis des Produkts beträgt 200-250 Rubel.

Thrombo ACC

Ein Medikament, das aufgrund des Gehalts an Acetylsalicylsäure eine therapeutische Wirkung hat. Erhältlich in Form von Tabletten, deren Dosierung 50 mg des Wirkstoffs beträgt. Das Medikament ist effektiv und erschwinglich, da seine Kosten nur 60-80 Rubel betragen.

Das Medikament verhindert die Blutplättchenadhäsion, da es zur Gruppe der Thrombozytenaggregationshemmer gehört. Zusätzlich helfen Pillen, die Körpertemperatur zu senken und Anzeichen von Entzündungen zu beseitigen. Es wird zur Blutverdünnung sowie zur Behandlung von rheumatoider Arthritis, Angina pectoris und zur Vorbeugung von Schlaganfällen verschrieben.

Die tägliche Dosierung beträgt 50-100 mg, was von der Schwere der Symptome und den damit einhergehenden Abweichungen abhängt. Nehmen Sie das Arzneimittel 2-4 Wochen lang ein.

Das Tool ist wirksam, hat aber eine lange Liste von Kontraindikationen:

  1. Jede entzündliche Pathologie des Magens oder Darms im akuten Stadium.
  2. Tendenz zu inneren Blutungen.
  3. Unter 18 Jahre alt.
  4. Stillen und Schwangerschaft.
  5. Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung.
  6. Das Vorhandensein von Polypen in den Nasengängen.
  7. Asthma bronchiale durch nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente.

Mit Vorsicht wird ein Medikament gegen Gicht, Blutkrankheiten, Leber- und Nierenversagen verschrieben.

Persantin

Thrombozytenaggregationshemmer auf Dipyridamolbasis. Erhältlich in Tablettenform und als Injektionslösung. Das Medikament gilt als wirksam, es wird nur von einem Spezialisten verschrieben, um das Blut zu verdünnen und Komplikationen vorzubeugen. Aufgrund des Vorhandenseins der aktiven Komponente wird die Anhaftung von Blutgerinnseln an den Wänden der Blutgefäße verhindert sowie eine Verbesserung der Durchblutung und eine Verringerung der Belastung des Herzens.

Im Inneren sollten Sie 7 Tage lang 1 Mal pro Tag ¼ Tabletten einnehmen. Die Lösung wird langsam mit 0,1 ml pro Tag intravenös verabreicht, der Kurs dauert 3 bis 7 Tage. Die Dosierung wird von einem Spezialisten unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten und der damit verbundenen Abweichungen angepasst.

Das Medikament wird während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht verschrieben, da Allergien gegen seine Bestandteile und Patienten unter 14 Jahren auftreten. Der Preis des Arzneimittels beträgt ungefähr 1200 Rubel.

Egithromb

Ein Medikament, das häufig verwendet wird, um die Blutviskosität zu verdünnen und zu senken. Die Substanz Clopidogrel wirkt als Wirkstoff im Wirkstoff, der eine blutplättchenhemmende Wirkung hat und die Blutplättchenadhäsion verhindert.

Das Medikament ist in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 75 mg erhältlich. Es ist notwendig, sie 1 Mal pro Tag für 1 Stück zu nehmen, die Dauer des Kurses beträgt 7 bis 20 Tage. Falls erforderlich, wird die Dosierung um das 2-4-fache erhöht, wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet.

Das Tool ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  1. Unter 18 Jahre alt.
  2. Schwangerschaft und Stillzeit.
  3. Blutungen jeglichen Ursprungs.
  4. Unverträglichkeit gegenüber der Hauptkomponente.
  5. Leberversagen.

Der Preis für ein Medikament - ab 800 Rubel.

Glockenspiel

Ein auf Dipyridamol basierendes Werkzeug, das aufgrund einer Verlangsamung der Bildung von Gerinnungsfaktoren, der Blutplättchenadhäsion, eine blutplättchenhemmende Wirkung hat. Das Medikament ist in Form von Dragees und Tabletten zum Einnehmen erhältlich, die 25 oder 75 mg des Wirkstoffs enthalten.

Das Arzneimittel ist wirksam, es muss oral von 1-3 Tabletten (Dragees) mit einer Dosierung von 25 mg eingenommen werden. Bei Verwendung eines Arzneimittels mit einer Dosis von 75 mg beträgt die tägliche Norm 1 Stück. Kursdauer - von 2 bis 5 Wochen.

Das Arzneimittel ist in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Blutungen unter 12 Jahren kontraindiziert. Das Tool wird nicht bei Herzinfarkt und instabiler Angina sowie bei komplizierter Hypertonie eingesetzt. Gegenanzeigen sind Kollaps, Pathologie der Nieren und der Leber. Der Preis des Produktes - ab 600 Rubel.

Cardiomagnyl

Eines der beliebtesten Medikamente zur Senkung der Blutviskosität in Tablettenform. Es enthält nicht nur Acetylsalicylsäure, sondern auch Magnesiumhydroxid. Es wird vielen Patienten mit Herz- und Blutgefäßerkrankungen verschrieben. Es verlangsamt die Bildung von Fibrin, wodurch die Bildung von Gerinnseln verhindert wird.

Einem Patienten werden 1 bis 2 Tabletten pro Tag verschrieben, die Dauer des Kurses beträgt 2-4 Wochen. Das Medikament wird nicht bei Erkrankungen des Magens und des Darms während der Stillzeit und Schwangerschaft angewendet. Es wird nicht für Patienten unter 18 Jahren sowie für Asthma bronchiale und während der Behandlung mit Zytostatika verschrieben. Der Preis des Arzneimittels beträgt ca. 200 Rubel.

Acecardol

Blutverdünner in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung. Es wirkt aufgrund des Gehalts an Acetylsalicylsäure. Verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und reduziert die Belastung des Herzens. Jede Tablette kann 50 oder 100 mg Wirkstoff enthalten..

Die tägliche Norm für den Patienten beträgt je nach Zustand 50-100 mg, aber manchmal wird die Dosis auf 200-300 mg erhöht. Die Anwendungsdauer des Arzneimittels beträgt 2-5 Wochen. Das Medikament ist kontraindiziert bei Allergien gegen seine Bestandteile, Leber- und Nierenerkrankungen, hämorrhagischer Diathese. Es wird nicht während der Stillzeit und Schwangerschaft sowie zur Behandlung von Patienten unter 18 Jahren angewendet.

Es ist nicht erforderlich, ein Arzneimittel für Patienten zu verschreiben, bei denen in der Vergangenheit innere Blutungen infolge einer Perforation eines Magengeschwürs oder Zwölffingerdarmgeschwürs aufgetreten sind. In diesem Fall ist die Entwicklung von Komplikationen bis zu einem tödlichen Ausgang möglich. Der Preis des Produktes - ab 50 Rubel.

Aspinat

Acetylsalicylsäure Medizin. Es hilft, das Blut zu verdünnen, macht es weniger viskos, was die Bildung von Blutgerinnseln und deren Anhaftung an den Wänden von Blutgefäßen verhindert. Aufgrund dessen verringert sich die Belastung des Myokards und das Risiko, schwere Krankheiten zu entwickeln.

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Es sollte 1 Tablette 1 Mal pro Tag für 2-3 Wochen eingenommen werden. Das Mittel wirkt zusätzlich fiebersenkend und entzündungshemmend..

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht in folgenden Fällen:

  1. Vitamin K-Mangel.
  2. Aortenaneurysma.
  3. Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung.
  4. Stillzeit und Schwangerschaft.
  5. Alle Läsionen des Magens und des Darms im akuten Stadium.
  6. Blutungsneigung.
  7. Verminderte Thrombozytenkonzentration im Blut.
  8. Überempfindlichkeit gegen Arzneimittel aus der Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Mittel.

Es wird empfohlen, das Medikament nur nach Anweisung eines Arztes zu verwenden. Der Preis beträgt ca. 200-300 Rubel.

Fraxiparin

Ein Blutverdünner auf Basis von Calciumnadroparin. Bezieht sich auf direkt wirkende Antikoagulanzien, hilft es, den Prozess der Blutplättchenadhäsion signifikant zu verlangsamen, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln verhindert wird.

Das Mittel ist als subkutane Lösung in Einwegglasspritzen erhältlich. In einer Spritze können sich 0,3, 0,6 oder 0,8 ml Lösung befinden. Es wird normalerweise 1 Mal pro Tag in die Haut des Bauches oder die Außenseite der Schulter eingeführt. Die Kursdauer beträgt selten mehr als 5 Tage. Das Werkzeug gilt als wirksam und wird nur nach Anweisung eines Arztes und in einem Krankenhaus verwendet.

Es ist streng kontraindiziert, Fraxiparin bei Blutungen jeglichen Ursprungs unter 18 Jahren während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden. Verwenden Sie die Lösung nicht bei infektiöser Endokarditis, Gehirnblutung und Allergien gegen Bestandteile der Zusammensetzung.

Es ist erwähnenswert, dass der unabhängige Gebrauch des Arzneimittels schwerwiegende Komplikationen bis hin zum Tod hervorrufen kann. Der Preis für 1 Spritze beträgt ca. 2000-5000 Rubel. abhängig von seiner Lautstärke.

Clexane

Eines der beliebtesten und erschwinglichsten Medikamente in Form einer Lösung für die subkutane Verabreichung. Die Substanz Enoxaparin-Natrium ist als Hauptbestandteil in der Zusammensetzung vorhanden..

Es beugt Blutgerinnseln vor und macht das Blut weniger viskos. Die Lösung wird nur in einem Krankenhaus verwendet und in die Haut des Bauches oder die Außenseite der Schulter injiziert. In diesem Fall wird der Zustand des Patienten ständig von einem Spezialisten überwacht und das Blutbild unter Laborbedingungen bestimmt.

In einer Einweg-Glasspritze können sich 0,2, 0,4, 0,6, 0,8 oder 1 ml des Arzneimittels befinden. Die Dosierung hängt vom Zustand des Patienten ab, normalerweise wird jedoch nicht mehr als 1 Spritze pro Tag verabreicht. Die Dauer des Kurses beträgt 3-7 Tage, abhängig vom Grad der Vernachlässigung der Krankheit. In der Regel wird die Lösung als Notfalltherapie bei akutem Herzinfarkt und anderen Erkrankungen eingesetzt.

Verwenden Sie das Arzneimittel nicht bei Unverträglichkeit seiner Bestandteile, Blutungsneigung oder hämorrhagischem Schlaganfall. Die Lösung ist für schwangere und stillende Frauen, Kinder unter 18 Jahren, kontraindiziert. Patienten mit künstlichen Herzklappen verschreiben ebenfalls keine Medikamente. Das Medikament gehört zur Gruppe der potenten, daher kann es schwere Nebenwirkungen hervorrufen..

Der Preis für 1 Spritze beträgt ca. 400 Rubel. Die Kosten hängen weitgehend vom Volumen der Spritze sowie vom Verteilungsbereich ab.

Das Medikament zur Verringerung der Blutviskosität sowie zur Notfallverdünnung wird für viele Patienten mit Herz- und Blutgefäßerkrankungen als die optimalste Behandlungsoption angesehen. Bei sachgemäßer Anwendung des Medikaments können Komplikationen verhindert und der Zustand des Patienten verbessert werden..

Artikel Design: Vladimir der Große

Video über Blutverdünnungsmethoden

Blutverdünnung und Vorbeugung von Arteriosklerose:

Welche Lebensmittel verdicken das Blut, was sorgt die Ernährung?

Ein gesunder menschlicher Körper selbst reguliert die von der Natur programmierte Viskosität des Blutes. Als lebenswichtiges Medium erfüllt Blut eine transportierende, thermoregulatorische, schützende und humorale Funktion.

Wenn sich die Viskosität ändert und das Blut dicker wird, werden seine Funktionen verletzt, was sich auf die Arbeit aller Organe und Systeme des Körpers auswirkt. Heute im Artikel: Blutverdickungsprodukte.

Das Fehlen oder Überschreiten bestimmter Spurenelemente, ungesättigter Fettsäuren, Proteine ​​und Aminosäuren verändert die Zusammensetzung des Kreislaufsystems. Die ersten Anzeichen, die auf eine Änderung der Viskosität hinweisen, werden ausgedrückt:

  • Kopfschmerzen,
  • Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Gliedern, Muskeln, was auf eine Durchblutungsstörung hinweist,
  • Schwäche im Körper und Unwohlsein (Zustand chronischer Müdigkeit).

Welche Lebensmittel verdicken das Blut?

Vitamin K wird Gerinnungsvitamin genannt. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet dieses Wort Koagulation oder Verdickung. Unter dem Einfluss von Adhäsionskräften haften kleine dispergierte Partikel zusammen und bilden größere.

  • Enthält Vitamin K in allen grünen Gemüsen. Es gibt viel davon in Salat, Zwiebeln (Federn), Basilikum, Petersilie, Sellerie, allen Arten von Kohl (Peking, Weiß, Brokkoli, Blumenkohl), grünen Tomaten, Spinat...

Von den Früchten kommt es in Aprikose, Avocado, Ananas, Trauben, Mango, Nektarine, Pfirsich, Papaya, Feijoa, Persimone, Pflaume, Mango, Banane...

  • In Beeren (Blaubeeren, Brombeeren, Kirschen, Erdbeeren, Preiselbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren).
  • Aus Fleischprodukten: in Rind- und Hühnerleber, Schweinefleisch, Gans, Huhn.
  • In Milchprodukten (Käse, Vollmilch, Sahne, Butter).

Tannine (gallodobe Säure) gehören zur Gruppe der Tannine, die die Gerinnbarkeit erhöhen. Daher heilen Pflanzen, die sie enthalten, in der traditionellen Medizin Wunden und stoppen Blutungen.

Essen mit Tanninen. Eine hohe Konzentration wird festgestellt in:

  • Granatäpfel, Kaki, Vogelkirsche,
  • Sanddorn, Blaubeeren, Quitte,
  • schwarze Johannisbeere, Apfelbeere,
  • Blaubeeren, Viburnum, Preiselbeeren,
  • Preiselbeeren, Erdnüsse, Pistazien,
  • Mandeln, Walnüsse,
  • Hagebutten, Chicorée, Trauben,
  • Kakao, Rhabarber, Zimt,
  • Nelken, Thymian, Kümmel,
  • Lorbeerblatt, Bohne,
  • Eukalyptusblätter, Eichenrinde,
  • Kastanien, Akazien, dunkle Schokolade.

Tannine verleihen Produkten Adstringenz und Adstringenz. Die Konzentration von Tanninen in verschiedenen Pflanzen variiert.

Flavonoide. Eine Gruppe von Substanzen, die in Kräutern, Beeren, Obst und Gemüse enthalten sind und die Aktivität der vom menschlichen Körper synthetisierten Enzyme verändern können. In der Natur sind mehr als 6.000 Flavonoide bekannt, die in 24 Gruppen zusammengefasst sind. Sie haben viele nützliche Eigenschaften, sind starke Antioxidantien und tragen gleichzeitig (leicht) zur Blutgerinnung bei..

Bekannter sind die Pigmente, die Gemüse und Obst in verschiedenen Farben färben, sowie Vitamin P (Rutin). Flavonoide gelangen mit Produkten in den Körper:

  • Brombeeren, Blaubeeren,
  • Trauben, grüner Tee,
  • Zitrusfrüchte, Blattgemüse,
  • Kohl, Tomaten,
  • Rotwein, Buchweizen.

Rutin verdickt das Blut und ist daher bei Thrombophlebitis kontraindiziert.

Tryptophan kann nur in signifikanten Dosen die Dichte und Viskosität des Blutes beeinflussen. Im Körper wird die Substanz in Serotonin (ein Hormon der Freude) umgewandelt, das eine hämostatische Wirkung und einen Vasokonstriktor hat. Tryptophan ist vorhanden (Liste in absteigender Reihenfolge):

  • in Kaviar schwarz und rot,
  • Erdnüsse, holländischer Käse,
  • Cashewnüsse, Mandeln,
  • Schmelzkäse, Sojabohnen,
  • Pinienkerne, Kaninchenfleisch, Halva,
  • Putenfleisch, Stöcker, Tintenfisch,
  • Pistazien, Sonnenblumenkerne, Sesam,
  • Erbsen, Huhn, Bohnen,
  • Kalbsfleisch, Hering, Rindfleisch,
  • Kabeljau, Lachs, Lamm,
  • Hühnereier, Quark, Pollock,
  • Schweinefleisch, Karpfen, Schokolade,
  • Zander, Heilbutt, Buchweizen,
  • Wolfsbarsch, Hirse, Makrele,
  • getrocknete Aprikosen, Haferflocken, Pilze,
  • Perlgerste, Gerste, Datteln,
  • Rosinen, Pflaumen, Bananen.

Transfette sind eine Art ungesättigtes Fett, das sich in einer Transkonfiguration befindet. Sie sind natürlich und künstlich geschaffen. In geringen Mengen (5-8%) sind natürliche Fleisch- und Milchprodukte enthalten.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, Transfette aufgrund eines starken Anstiegs der Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und der Alzheimer-Krankheit von der Ernährung auszuschließen.

Ihre ständige Anwendung erhöht das Mortalitätsrisiko (sie verdicken das Blut, tragen zur Bildung von Blutgerinnseln bei).

Künstliche werden durch Hydrierung von Pflanzenölen erhalten. Sie bringen keine Vorteile und sind äußerst ungesund. Transfette sind vorhanden:

  • in Margarine, Sandwichöle,
  • Einige Käsesorten, Mayonnaise,
  • Gemüsecreme, Fast Food, Pommes,
  • halbfertige und panierte Produkte,
  • in Konzentraten (Suppen, Nudeln, Brühwürfel, abgepackter Kaffee),
  • in Süßwaren der industriellen Produktion (Backen, Brot, Brötchen, Brötchen).

Vitamin B12 ist in Maßen nützlich. Sein Überschuss erhöht die Klebrigkeit des Blutes und kann Blutgerinnsel verursachen. Die höchste Vitaminkonzentration wird beobachtet:

  • in Fleisch (Lamm, Schweinefleisch, Pute),
  • Fisch und Meeresfrüchte (Makrele, Kumpel Lachs, Kabeljau, Muscheln, Garnelen),
  • Milchprodukte und Milch.

Eine Übersättigung mit den Vitaminen E und C führt auch zur Adhäsion roter Blutkörperchen und zur Bildung von Blutgerinnseln. Beeren von Johannisbeeren, Hagebutten, Sanddorn, Viburnum, Moltebeeren, Berberitzen und Zitrusfrüchten sind reich an Vitamin C..

Vitamin E ist reich an pflanzlichen Ölen (Oliven, Sonnenblumen und Saflor), gekeimtem Weizen, Erdnüssen, Haselnüssen, Mandeln, Vollkornprodukten, Gemüse (Spinat, Karotten) und Avocados. Wenn Sie Lebensmittel in Maßen essen, wird der Körper nur davon profitieren.

Fettreiche kalorienreiche Lebensmittel verlangsamen die Durchblutung erheblich, Fett (Cholesterin) verstopft den Kreislauf.

Dies sind fetthaltiges Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch, Ente), Butter, Schweinefett, Sahne, Käse, Sauerrahm, fetter Hüttenkäse, Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Erdnüsse), Kuchen, Gebäck...

Produkte mit einer Fülle von raffinierten Kohlenhydraten: Zucker, Weißbrot, Nudeln, Kekse, Kuchen, Cracker...

Raffinierter Zucker und seine synthetischen Ersatzstoffe wie Aspartam, Splenda...

Alkoholische Getränke (Wodka und Cognac) beeinträchtigen die Funktion des Immun- und Verdauungssystems.

Ihre Assimilation erfordert enorme Ausgaben an Vitaminen und Mineralstoffen (Zink, Kalzium, Magnesium, Selen, Chrom), die einen guten Zustand des Gefäßsystems und eine normale Durchblutung gewährleisten.

Alkohol tötet auch Bakterien im Darm ab, die bei der Synthese von Menachinon helfen - Vitamin K2, das für die Knochengesundheit, den Krebsschutz und Alzheimer verantwortlich ist.

Übermäßiger Konsum von Koffein führt zu einer Störung des Körpersystems, was zu Schlaflosigkeit und Verdauungsstörungen (Verstopfung oder Durchfall) führt..

Bei Durchfall treten Dehydration und Blutgerinnung auf. Andererseits ist eine moderate Koffeinaufnahme gut..

Raubfische aus Meer und Fluss (Thunfisch, Makrele, Zander, Hecht, Schwertfisch, Barsch, Marlin, wilder Stör, Dorado, Regenbogenforelle, Kabeljau), insbesondere mit giftigen Mengen an Quecksilber und anderen schädlichen Substanzen.

Die Liste der sicheren Bewohner von Wasser: Fische, die sich von Algen und Plankton ernähren (z. B. Pollock), Fluss- und Seefische, wenn die Gewässer nicht verschmutzt sind.

Der Blutfluss verdickt sich auch: Gelatine, Gelees, geräuchertes Fleisch, Fleischbrühen, Würstchen, Gurken, Konserven, kohlensäurehaltige Getränke, Kartoffeln.

Blut verdickt sich aus Pflanzen - Schafgarbe, Klette, Mutterkraut, Schachtelhalm, Narben von Mais, Rainfarn, Johanniskraut, Bergsteiger, Brennnessel, Baldrian, Apfelbeere, Bluttopf, Zitronengras, Wegerich, Safran, Nadeln, Eberesche, Wildrose, Hagebutte, Eichenrinde, Basilikum. Viburnum (Rinde, Früchte, Blätter). Es geht um das Glykosid Viburnin, das eine hämostatische Wirkung hat und Blutungen verschiedener Art verhindert. Darüber hinaus enthält Viburnum Tannin.

Was tun, wenn das Blut dick und zähflüssig ist?

  1. Reduzieren Sie den Anteil der Lebensmittel, die das Blut in der Ernährung viskos machen.
  2. Es ist besser, alle leblosen und schädlichen Lebensmittel vollständig aufzugeben..
  3. Erhöhen Sie die Aufnahme von Blutverdünnern.
  4. Sie können Produktlisten erstellen und Ihr Menü darauf überprüfen..

Liste der Lebensmittel, die für dickes Blut zugelassen sind

Bei dickem Blut beinhaltet die Ernährung einen Übergang von Fleischprodukten zu Fisch und Meeresfrüchten, wodurch der Körper mit einer ausreichenden Menge an mehrfach ungesättigten Fettsäuren versorgt wird. Dreimal pro Woche 100-150 g Fisch. Nützlicher Seekohl, frisch und getrocknet.

Siehe die Tabelle der erlaubten Lebensmittel für dickes Blut:

Gemüse und Gemüse

Proteine, gFette, gKohlenhydrate, gKalorien, kcal
Aubergine1,20,14,524
Zucchini0,60,34.624
Zwiebeln1.40,010,441
Karotte1.30,16.932
Gurken0,80,12,8fünfzehn
quetschen0,60,14.3neunzehn
Salat Pfeffer1.30,05.327
Zuckerrüben1,50,18.840
Tomaten0,60,24.220
Topinambur2.10,112.861
Kürbis1.30,37.728
Knoblauch6.50,529.9143

Früchte

Orangen0,90,28.136
Grapefruit0,70,26.529
Birnen0,40,310.942
Melone0,60,37.433
Kiwi1,00,610.348
Zitronen0,90,13.0Sechszehn
Mandarinen0,80,27.533
Nektarine0,90,211.848
Pfirsiche0,90,111.346
Äpfel0,40,49.847

Beeren

Kranichbeere0,50,06.826
Stachelbeere0,70,212.043

Nüsse und getrocknete Früchte

Sesam19,448.712,2565
Leinsamen18.342,228.9534
Bockshornkleesamen23.06.458.3323
Sonnenblumenkerne20.752.93.4578
Pflaumen2,30,757.5231

Getreide und Getreide

Hafergrütze12.36.159,5342
Haferflocken11.97.269.3366
Hirsegrütze11.53.369.3348
Gerstenkörner10,41.366.3324

Rohstoffe und Gewürze

Honig0,80,081.5329

Milchprodukte

Magermilch2.00,14.831
Naturjoghurt 2%4.32.06.260

Käse und Hüttenkäse

Hüttenkäse 0,6% (fettarm)18.00,61.888
Tofu-Quark8.14.20,673

Fleischprodukte

Rindfleisch18.919,40,0187
Hase21.08.00,0156

Vogel

Hähnchenfilet23.11,20,0110
Truthahn19,20,70,084

Fisch und Meeresfrüchte

ein Fisch18.54.90,0136
Tintenfisch21,22,82.0122
Muscheln9.11,50,050
Grünkohl0,85.10,049

Öle und Fette

Leinsamenöl0,099,80,0898
Olivenöl0,099,80,0898

Alkoholfreie Getränke

Mineralwasser0,00,00,0-

Säfte und Kompotte

Orangensaft0,90,28.136
Kirschsaft0,70,010,247
Grapefruitsaft0,90,26.5dreißig
Erdbeersaft0,00,010.041
Cranberrysaft0,40,311.046
Himbeersaft0,80,024.7einhundert

Was die Diät vorsieht

Das Essen sollte mit pflanzlichen Ölen (Leinöl, Olivenöl, Raps, Senf, Nuss, Sesam) mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren variiert werden.

Jeden Tag sollten frisches Obst (bis zu 200 g) und frisches Gemüse (bis zu 400 g) auf dem Tisch liegen. Rote Rebsorten, Himbeeren, Kirschen, Zitrusfrüchte, Paprika und rote Tomaten. Gurken, die wenig Vitamin K enthalten.

Salicylate verdünnen das Blut gut, ihre Konzentration wird in Erdbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Klbkva, Kirschen, Knoblauch, Zitrusfrüchten, Äpfeln, Pflaumen beobachtet.

Zucchini, Auberginen, Karotten eignen sich für Beilagen. Zu Kleiesalaten Kleie, frische Kräuter, Bockshornklee, Sesam und Leinsamen hinzufügen. Sie können ganz oder gemahlen in einer Kaffeemühle gegessen werden..

Die ersten Gerichte sind besser mager (Kohlsuppe, Borschtsch, Rote-Bete-Suppe) ohne zu braten. Essen Sie Fleisch nur in fettarmen Sorten, bis zu 2 Mal pro Woche (Kalbfleisch, Putenfleisch, Huhn).

Roggen- oder Kleiebrot. Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt. Pro Woche können bis zu 4 Eier gegessen werden.

Brei in Wasser oder Magermilch mit Hafer, Mais, Perlgerste, Weizengrütze und braunem Reis kochen.

Achten Sie darauf, das Trinkschema zu beachten. Immerhin besteht der menschliche Körper zu mehr als 80% aus Wasser und dieses Gleichgewicht sollte ständig aufrechterhalten werden. Eine begrenzte Wasseraufnahme wirkt sich sofort auf die Blutviskosität aus. Bringen Sie die Menge an Trinkwasser auf 2 Liter.

Es ist nützlich, Säfte, Kräutertees aus Lakritz, Weißdorn, Weidenröschen, Gelklee, Salbei, Haselblätter mit Zitrone und Ingwer in die Ernährung aufzunehmen.

Die Liste der Lebensmittel und Pflanzen, die die Viskosität erhöhen, ist riesig. Dies bedeutet nicht, dass alles von der Ernährung ausgeschlossen werden muss, aber Sie können dem Körper helfen. Wenn Sie wissen, dass blutverdickende Lebensmittel vorhanden sind, versuchen Sie, sie seltener und in kleineren Mengen zu verwenden. Wie oben erwähnt, schaden einige Lebensmittel nur durch übermäßiges Essen (Redundanz). Mehr Nachdruck auf Blutverdünner.

Dies ist nur eine adjuvante Behandlung. Wir müssen nach der Hauptursache für das Versagen suchen - einer inneren Krankheit, und dies kann durch Kontaktaufnahme mit einem Arzt geschehen.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit, liebe Leser!

Blog-Artikel verwenden Bilder aus Open Source im Internet. Wenn Sie plötzlich Ihr Copyright-Foto sehen, benachrichtigen Sie den Blog-Editor über das Feedback-Formular. Das Foto wird gelöscht oder ein Link zu Ihrer Ressource eingefügt. danke für das Verständnis!

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Rhesusfaktor-Bluttest

Rhesusfaktor ist ein Protein (Antigen), das auf der gesamten Oberfläche von Blutzellen - roten Blutkörperchen - enthalten ist. Dieses Blutbild bleibt im Laufe des menschlichen Lebens unverändert und kann nicht von weiteren Gründen abhängen.

Segmentierte Neutrophile gesenkt

Neutrophile sind einer der Bestandteile der Leukozytenformel, deren Abnahme Entzündungsprozesse und Blutkrankheiten charakterisiert und in einigen Fällen auf das Auftreten anderer Pathologien im Körper hinweist.