Niedrige Blutplättchen im Blut sind besser nicht zu laufen

Gepostet von Content am 13.12.2014 Aktualisiert am 17.10.2008

Der Inhalt dieses Artikels:

Normalerweise sollte die Anzahl der für die Blutgerinnung verantwortlichen Zellen (Blutplättchen) im Bereich von 150.000 bis 4.000.000 Zellen pro Milliliter liegen. Die Thrombozytenzahl liegt nicht immer innerhalb dieser Grenzen. In Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren können bei der Analyse niedrige Blutplättchen oder im Gegenteil deren Überschuss beobachtet werden. In der Medizin werden solche Phänomene als Thrombozytopenie bzw. Thrombozytose bezeichnet. Der Zustand des Körpers, in dem die Blutplättchen abgesenkt werden, wird später in diesem Artikel erörtert..

Niedrige Thrombozytenzahl: Ursachen

Eine sehr niedrige Thrombozytenzahl im Blut kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden..

  1. Herpes. Symptome einer solchen Krankheit treten auf den Lippen, um die Nase herum, auf der Oberfläche der Genitalien auf;
  2. Hepatitis. Alle Arten der Krankheit betreffen die Leber, vergrößern sie und gehen mit einer Entzündung dieses menschlichen Organs einher;
  3. Kalt. Alle Krankheiten wie akute Virusinfektionen der Atemwege, akute Infektionen der Atemwege, Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Grippe und andere durch Infektionen, Viren oder Bakterien verursachte Krankheiten;
  4. Mononukleose. Es kann durch Speichel und andere Körperflüssigkeiten einer Person übertragen werden, die durch ein Virus verursacht werden.
  5. HIV und AIDS. Eine Krankheit, die durch eine Virusschädigung des menschlichen Immunsystems gekennzeichnet ist. Die Behandlung von Immunschwächen ist unwirksam.
  6. Lupus und andere Autoimmunerkrankungen. Der Körper beginnt mit seinen Zellen zu kämpfen und nimmt sie für Krankheitserreger;
  7. Gaucher-Krankheit. Angeborene Pathologie, die die normale Aktivität verschiedener Systeme und Organe der Person beeinflusst: Lunge, Milz, Nieren, Leber und Gehirn. Es verursacht eine Abnahme der Aktivität der Glucocerebrosidase, Symptome können sich in einer Knochendeformation manifestieren;
  8. Blutkrebs oder Onkologie eines anderen Organs;
  9. Arzneimittel (Heparin, Aspirin), die die Blutverdünnung fördern;
  10. Blutverdünnende Produkte (Ingwer, Zitrone, Kirschen, Knoblauch, Zwiebeln und andere).

Blutplättchen werden manchmal während der Schwangerschaft bei Frauen im Blut gesenkt, mit Vitaminmangel, vergrößerter Milz, Vergiftung des menschlichen Körpers mit Alkohol oder Schwermetallen. Die Gründe können unterschiedlich sein, daher sollte die Behandlung erst nach Feststellung des Krankheitsursprungs verordnet werden.

Anzeichen von Blutplättchen gesenkt

Sehr helle Anzeichen und Symptome einer Thrombozytopenie treten nicht auf. Um einen Zustand zu vermuten, in dem die Blutplättchen abgesenkt sind, ist es für eine Reihe von Manifestationen möglich:

  • Schwere Menstruation. Sehr starke monatliche Blutungen können auf mehrere Anomalien hinweisen, von denen eine eine verringerte Thrombozytenzahl im Blut ist. Der Gynäkologe wird die Ursachen dieser Erkrankung herausfinden und eine Behandlung verschreiben.
  • Hämatome. Prellungen treten mit sehr geringem Druck auf und manchmal ist es unmöglich, sich daran zu erinnern, warum sie auf dem Körper auftraten.
  • Häufige Nasenbluten;
  • Starke Blutungen aufgrund von Weichteilschäden. Manchmal kann ein normaler Schnitt das Leben einer Person gefährden, wenn die Blutplättchen unter dem Normalwert liegen.

Alle Anzeichen der Krankheit manifestieren sich in Form von Blutstillstandsstörungen. Wenn nur wenige Blutplättchen im Blut sind, erfüllen sie nicht mehr die Funktion, Gefäßschäden zu „blockieren“.

Langfristiger Niedergang und Folgen

Wenn die Thrombozytenzahl im Körper ständig abnimmt, ist das Auftreten lebensbedrohlicher Zustände möglich:

  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können;
  • Schlaganfall - Gehirnblutung.

Diagnose- und Risikogruppen

Blutplättchen sind wichtige Zellen in unserem Körper. Wenn Sie Anzeichen für eine Abnahme solcher Zellen bemerken, müssen Sie den Bluttest in einer regulären Klinik bestehen und entschlüsseln. Wenn das Ergebnis der Entschlüsselung eine verringerte Thrombozytenzahl aufweist, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diese zu normalisieren..

Alle Menschen sind einem Risiko für niedrige Thrombozytenzahlen ausgesetzt. Warum? Weil niemand vor einer Infektion sicher ist, egal ob es sich um eine Atemwegserkrankung oder eine andere Krankheit handelt. Ist es möglich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen Krankheit zu verringern? Ja, es ist möglich. Dazu muss das Immunsystem insgesamt gestärkt werden. Sie können auf Temperierungsverfahren, mäßige körperliche Anstrengung, ausgewogene Ernährung und andere Methoden zurückgreifen.

Behandlung

Thrombozytenmangel wird aufgrund des Fehlens solcher nicht mit Medikamenten behandelt. Und doch können Sie die Situation in Richtung einer Erhöhung ihrer Anzahl korrigieren.

Leistungsoptimierung

Die Ernährung sollte Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Sie müssen Obst und Gemüse enthalten, das Retinol (Vitamin A) und Ascorbinsäure (Vitamin C) enthält: Spinat, Hagebutte, Fischöl, Paprika, Karotten, Kartoffeln, Petersilie, Mandeln.

Eisenhaltige Lebensmittel wie Rüben, Fleisch, Buchweizen und Äpfel tragen zur Erhöhung der Thrombozytenzahl bei. Schließen Sie die Notwendigkeit von Gurken, eingelegten Produkten, geräuchertem Fleisch und würzigen Gewürzen aus.

Gesunden Lebensstil

Wenn die Blutplättchen gesenkt werden, ist es notwendig, die Verwendung alkoholhaltiger Lebensmittel und Getränke vollständig zu unterbinden und mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie solche Aktionen weiterhin ausführen, nimmt der Pegel solcher Zellen noch weiter ab und es besteht die Gefahr eines Schlaganfalls.

Medikamente zur Stärkung des Immunsystems

Um die Aktivierung der Immunität weiter zu stimulieren, können Sie Tinktur aus Echinacea (Immunarzneimittel oder ein Analogon) und Vitaminkomplexen (gute Formulierungen, die Spurenelemente enthalten) einnehmen. Zur Vorbeugung und Behandlung von Herpes wird Panavir verwendet. Die Behandlung mit anderen Mitteln ist besser mit Ihrem Arzt abgestimmt.

Alternative Rezepte für niedrige Thrombozytenzahlen

Nessel
Brennnesselsaft und Infusionsbehandlung.
Tinkturen auf Alkohol oder Wodka können nicht verwendet werden.

Rezept 1. Um die Zusammensetzung zuzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Brennnesselsaft nehmen und mit 50 ml Wasser oder Milch mischen. Essen Sie vor jeder Mahlzeit.

Rezept 2. Nehmen Sie 10 g trockene Brennnesselblätter und fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu. Die Mischung 3 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Danach die Zusammensetzung in eine Thermoskanne gießen und 30 Minuten stehen lassen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein halbes Glas.

Die Behandlung mit Sesamöl sollte über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden (mindestens 2 Liter sollten während des gesamten Kurses getrunken werden). Trinken Sie vor den Mahlzeiten in 30 Minuten einen großen Löffel Öl.

Hagebutte, Brennnessel, Kamille
Mischen Sie diese Zutaten im Verhältnis 3: 2: 1, mahlen Sie sie mit einem Mixer oder in einer Kaffeemühle. Gießen Sie die resultierende Mischung mit kochendem Wasser (1 Liter) und bestehen Sie eine Stunde lang auf einer Thermoskanne. Nach 60 Minuten abseihen, den Saft einer halben Zitrone und einen Esslöffel Blumenhonig hinzufügen. Die Behandlung wird tagsüber dreimal vor den Mahlzeiten in 30 Minuten in einem Glas durchgeführt.

Wenn eine Blutuntersuchung eine Änderung der Anzahl der Blutplättchen in Richtung ihrer Abnahme ergab, ist dies ein alarmierender Faktor. Nachdem Sie die Ursache ermittelt haben: die Krankheit, die die Abnahme der Anzahl der Blutplättchen oder einen anderen Faktor verursacht hat, können Sie mit der entsprechenden Behandlung beginnen. Konsultieren Sie dazu einen Arzt. Nur ein Facharzt mit medizinischer Ausbildung kann eine kompetente Behandlung verschreiben.

Niedrige Blutplättchenzahl

Eine Abnahme der Anzahl der Blutplättchen im Blut unter den Normalwert wird genannt Thrombozytopenie. Dieser Zustand geht mit einem Blutstillstand verschiedener Ursachen und einer allgemein erhöhten Blutung einher. Weitere Details unten.

Einführung

Jüngsten Studien zufolge ist eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut eine häufige pathogene Erkrankung, an der mindestens einmal bis zu zwei Prozent der Weltbevölkerung litten (7,6 Milliarden Menschen im Jahr 2018 der Weltbevölkerung)..

Spezifische inhärente Blutungsprobleme treten in diesem Fall ziemlich häufig auf und gehen fast immer mit hämatologischen Erkrankungen einher (die Hämatologie ist ein Zweig der Medizin, der das Blut, die blutbildenden Organe und die Blutkrankheiten untersucht), der manchmal als eigenständige Krankheit bei der Werlhof-Krankheit wirkt (Link zu Wikipedia) oder thrombozytopenische Purpura (Mangel an roten Blutplättchen - Blutplättchen).

Zu den wichtigsten äußeren Symptomen eines niedrigen Thrombozytenspiegels im Blut gehört eine signifikante Verlängerung der Zeit, die erforderlich ist, um Blutungen zu stoppen: Darüber hinaus zeigt der Patient periodische Prozesse des Blutausstoßes aus den Schleimhäuten der Mundhöhle und der Nase, und in jedem Körperteil treten spontan Blutergüsse auf.

Mögliche Auswirkungen niedriger Blutplättchen

Trotz der milden Symptome (der generische Name der Krankheitssymptome), die bei den meisten Patienten möglicherweise überhaupt nicht auftreten, führt eine niedrige Thrombozytenzahl in einigen Fällen zu schwerwiegenden Folgen für den Körper.

  1. Blutung der inneren Organe.
  2. Großer Blutverlust nach schweren Verletzungen.
  3. Netzhautblutung und Sehverlust.
  4. Gehirnblutung und Tod.

Wenn bei Ihnen niedrige Thrombozytenzahlen zwischen 20 und 50 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter Blut diagnostiziert werden, ist eine ambulante Behandlung erforderlich. Ein Abfall der Thrombozytenzahl auf 19 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter und weniger ist ein Signal für eine sofortige Krankenhauseinweisung.

Mögliche Gründe

Ursachen für niedrige Blutplättchen bei einem Neugeborenen

Denken Sie daran, dass die Norm der Thrombozytenzahl im Blut von Neugeborenen zwischen einhundert und 420 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter liegt. Indikatoren unter dem Normalwert weisen auf eine Thrombozytopenie hin.

Dieses Problem manifestiert sich häufig bei Neugeborenen. Statistiken zeigen, dass etwa ¾ Babys, die bei der Geburt zu wenig Gewicht haben (das sogenannte extrem niedrige Gewicht), für dieses Problem eine niedrigere Thrombozytenzahl erhalten. Bis zu 35 Prozent aller jungen Patienten, die laut Indikationen auf die Intensivstation gezwungen wurden, leiden an Thrombozytopenie.

Bei zehntausend gesunden Neugeborenen werden durchschnittlich zwei Fälle mit der oben genannten Erkrankung diagnostiziert. Die Mortalität wird auf 13-15 Prozent geschätzt.

Die häufigsten Ursachen:

  1. Inkompatibilität von Blutgruppen, Übertragung von Antikörpern von Mutter zu Kind (Isoimmunproblem).
  2. Transplazentare Übertragung des Problems von der Mutter, großer systemischer Lupus erythematodes oder idiopathische Thrombozytopenie (Transimmunproblem)
  3. Erhöhte Produktion von Antikörpern gegen normale Blutplatten oder unter dem Einfluss eines Antigens oder Virus (Autoimmun- bzw. Heteroimmunproblem).
  4. Frühgeburt / Hype.
  5. Erstickung.
  6. Anämie.
  7. Immunschwäche oder Infektionskrankheiten.
  8. Hämoblistose.
  9. Hämangiome.

Ursachen eines Kindes

Normale Thrombozytenzahl im Blut eines Kindes 180 bis 320 * 10 ^ 9 Einheiten pro Liter Flüssigkeit.

Mögliche Ursachen für eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut:

  1. Eine Vielzahl von Viruserkrankungen verschiedener Ursachen, infektiöse Läsionen der oberen Atemwege.
  2. Anämie.
  3. Einnahme einer Reihe von Medikamenten auf der Intensivstation, darunter Antibiotika, Analgetika, Kortikosteroide, Diuretika und Zytostatika.
  4. DIC.
  5. Hämodiliasis.
  6. Folsäuremangel.
  7. Thyreotoxikose.
  8. Allergien.
  9. Rausch.

Gründe für das Auftreten bei Erwachsenen

Bei Männern beträgt die Thrombozytennorm 180 bis 320 * 10 ^ 9 Einheiten / l.

Bei Frauen - von 150 bis 380 * 10 ^ 9 Einheiten / l.

Ursachen für niedrige Blutplättchen bei Männern:

  1. Leukämie und Anämie.
  2. Knochenmarkläsionen.
  3. Die Verwendung einer Reihe von Medikamenten.
  4. Übermäßiger Alkoholkonsum.
  5. Schwere Blutverlustverletzungen.
  6. Operativer Eingriff.
  7. Die Wirkung von Metallsalzen auf den Körper (Wehen unter schwierigen pathogenen Bedingungen).
  8. Infektionen verschiedener Ursachen.
  9. Aktiver Thrombozytenverbrauch durch Hämodialyse, Blutung, Purpura.
  10. Erb- und Autoimmunerkrankungen.

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen sind Schwangerschaft und regelmäßige starke Menstruation bei Frauen ein ziemlich häufiger provozierender physiologischer Faktor.

Was tun, wenn die Blutplättchen niedrig sind??

Zunächst einmal keine Panik! Unabhängig vom Alter und Stadium des Problems ist es notwendig, sofort eine allgemeine Blutuntersuchung auf Blutplättchen durchzuführen, sich so wenig wie möglich zu bewegen und körperliche Aktivität auszuüben, um das Auftreten von Blutungen nicht zu provozieren.

Dann ist es notwendig, den Zustand des Körpers und ein ernstes Problem nüchtern zu beurteilen - wenn die Thrombozytenkonzentration auf eine Marke von 20-50 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter gesunken ist, kann eine Behandlung zu Hause nicht durchgeführt werden - eine ambulante Therapie ist erforderlich. Thrombozytenzahl auf kritische 19 * 10 ^ 9 Einheiten / l oder weniger gesunken? Sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich!

Behandlung von Problemen bei Neugeborenen

Wenn das Problem durch eine sekundäre Form der Thrombozytopenie verursacht wird, muss das Baby die zugrunde liegende Krankheit behandeln / das Problem beseitigen. Zusätzliche Maßnahmen zur Beseitigung der Symptome sind nicht erforderlich, da sie bei einem verringerten Thrombozytenspiegel fast vollständig fehlen.

Für den Fall, dass die primäre Immunform der Krankheit diagnostiziert wird, sind folgende Maßnahmen erforderlich:

  1. Spendermilch für einen Monat, danach - eine langsame Einführung in die Ernährung der Mutter unter maximaler Kontrolle der Thrombozytenzahl.
  2. 2 Milligramm Prednison pro Kilogramm Gewicht pro Tag - bis zu zwei Wochen.
  3. Intravenöse Verabreichung von Immunglobulin.
  4. Thrombozyten-Transfusion von einem Spender.
  5. Aufnahme von Rutin und Ascorbinsäure.

Behandlung von niedrigen Blutplättchen bei Kindern

In Analogie zum vorherigen Absatz für die Immunform der Krankheit

  1. Immunglobulin in einer Menge von 1500 mg / kg Gewicht alle zwei Tage.
  2. Intravenöse Glukokortikosteroide (Hydrocortison) - 5 Tage lang einmal täglich 2 Milligramm / Kilogramm Gewicht.
  3. Ethamzilat-Natrium - 1 ml einmal täglich zehn Tage lang intravenös.
  4. Calciumpantothenat - 0,01 Gramm dreimal täglich für zehn Tage.
  5. In schweren Fällen Ersatztransfusion von Thrombokonzentrat-Blutbestandteilen von Verwandten mit vorläufiger Plasmabestrahlung.

Behandlung der Thrombozytopenie bei Erwachsenen

Unabhängig von der primären oder sekundären Form der Thrombozytopenie sollte das Problem als Grunderkrankung behandelt werden, wenn ein klares hämorrhagisches Syndrom diagnostiziert wird.

  1. Intravenöse Immunglobulininjektion.
  2. Systemische Glukokortikosteroidtherapie.
  3. Die Verwendung von Anti-Rhesus-D-Serum.
  4. Thrombozytenspende-Transfusion.

Schwangere Frauen erhalten jedoch eine ähnliche Behandlung unter maximaler Aufsicht des behandelnden Arztes. Die Transfusion wird in Ausnahmefällen durchgeführt, Hormone werden nur für schwere Formen der Krankheit verschrieben.

Während der Stillzeit ist es notwendig, das Stillen vollständig abzubrechen und erst drei Wochen nach dem Datum des Drogenentzugs und stabiler normaler Blutplättchentests wieder aufzunehmen.

Wie man die Thrombozytenzahl erhöht?

Der Hauptweg, um die Thrombozytenzahl zu erhöhen und zu normalisieren, besteht darin, die zugrunde liegende Ursache für das Ungleichgewicht in der Konzentration der Zellstrukturen im Blut zu beseitigen. In den meisten Fällen von Thrombozytopenie ist die Thrombozytenzahl nicht so kritisch, dass eine Person ambulant behandelt oder in ein Krankenhaus eingeliefert wird. In diesem Fall kann es auf natürliche Weise auf die erforderliche Norm angehoben werden..

  1. Gesundes Essen essen. Die Diät sollte Tomaten, Kräuter, Beeren, Orangen, Kiwi enthalten. Vermeiden Sie kalorienreiche Lebensmittel, raffinierten Zucker, Koffein und Alkohol.
  2. Konzentrieren Sie sich auf Lebensmittel, die reich an Omega-3-Säuren sind. "Experten" gegen niedrige Thrombozytenzahl - Thunfisch, Eier, Lachs und Leinöl.
  3. Mineralstoffzusätze und Vitamine. Verbrauchen Sie rational mindestens tausend IE Vitamin C pro Tag. Trinken Sie Säfte und frische Säfte, die reich an Mineralien und Vitaminen sind.
  4. Wasser bei Raumtemperatur trinken. Kalte Flüssigkeiten verlangsamen den Verdauungstrakt, während nützliche Substanzen schlecht aufgenommen werden.
  5. Der richtige Tagesablauf. Schlafen Sie mindestens acht Stunden am Tag und entspannen Sie sich, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ein langer Urlaub alle sechs Monate ist ein Muss!
  6. Cardio-Belastung. Verbringen Sie im Sport mehr Zeit nicht mit dem Powerblock, sondern mit Cardio-Belastungen, die das Immunsystem stärken und die Durchblutung normalisieren.

Es ist erwähnenswert, dass eine erhöhte Thrombozytenzahl ebenfalls gefährlich ist und Maßnahmen erfordert.

Ursachen für niedrige Blutplättchen im Blut einer Person und welche Folgen hat eine Thrombozytopenie??

Thrombozyten sind für verschiedene Prozesse in unserem Körper verantwortlich, aber ihre Hauptaufgabe besteht darin, eine stabile Blutgerinnung zu organisieren. Im Falle einer Gefäßschädigung kleben die Blutplättchen zusammen und bilden ein Gerinnsel. Sie ersetzen den beschädigten Bereich und stellen das Gewebe wieder her.

Eines der Probleme, die sie haben können, sind niedrige Blutplättchen..

Bei einem Abfall des Gerinnungsgrades der Blutzellen nimmt der quantitative Indikator für Blutplättchen im Blut ab, wodurch die Möglichkeit von Blutungen und die langsame Wundheilung zunimmt.

Welche Prozesse machen Blutplättchen im Körper?

Diese Blutplatten stammen hauptsächlich aus dem Knochenmark und haben die Form eines Kreises oder Ovals. Sie enthalten niemals einen Kern. Der Durchmesser der Blutplättchen reicht von 2 bis 4 Mikrometer.

Glykoproteinkomplexe befinden sich als Rezeptoren direkt auf der Membran und unterstützen Blutplättchen bei der Aktivierung, bei der Herstellung einer Kugelform und bei der Bildung von Pseudopodien (Auswüchse einzelliger Organismen, die von Zellen zur Bewegung verwendet werden)..

Die Bindung von Blutplättchen und ihre Fixierung an den beschädigten Stellen von Blutgefäßen - all dies sind die Aufgaben solcher Komplexe. Sie werden auf Fibrin fixiert, wonach sie Thrombostenin (ein Enzym) freisetzen, wodurch das Gewebe verdichtet wird.

Die Hauptfunktion der Blutplättchenkoagulation.

Die direkte Stimulation dieser Blutzellen führt ebenfalls zu Ergebnissen. Komponenten, die an der Blutgerinnung beteiligt sind, während andere nützliche und aktive Substanzen freigesetzt werden.

Thrombozyten werden in die Entfernung aller Blutgefäße verteilt und nehmen an solchen Aktionen teil:

  • Die Bildung von Blutgerinnseln, dem anfänglichen Thrombus, der die Blutung stoppt und den beschädigten Bereich bedeckt,
  • Nähren Sie die Gefäße und verengen Sie sie gegebenenfalls,
  • Prozesse im Zusammenhang mit dem Immunsystem,
  • Sie sind auch an der Auflösung des Thrombus beteiligt, dieser Vorgang wird als Fibrinolyse bezeichnet.,

Die Lebensdauer der Blutplättchen beträgt 8 bis 10 Tage, näher am Ende der Existenz, sie nehmen an Größe ab und verlieren ein wenig an Form.

Beachten Sie! Mehr als 75% des Nasenausflusses, der verlängerten Menstruation, der subkutanen Blutung und des Zahnfleischblutflusses werden auf Pathologien der Blutplättchenbildung zurückgeführt..

Blutnorm

Die Indikatoren für das Normniveau des menschlichen Körpers liegen bei 180-400 * / l.

Niedrige Blutplättchen werden diagnostiziert, wenn die Markierung unter 140 * / l liegt.

Thrombozytopenie ist als Symptom einer anderen schweren Krankheit sowie als eigenständige Pathologie möglich.

Symptome niedriger Blutplättchen

Eine Position, in der die Blutplättchensättigung im Blut niedrig ist, wird als Thrombozytopenie bezeichnet..

Wenn die Blutplättchen niedrig sind, werden die folgenden Symptome festgestellt:

  • Blutungen aus der Nasenhöhle,
  • Lange Menstruation und mehr,
  • Zahnfleischbluten,
  • Bildung auf der Haut von roten Punkten,
  • Beschleunigte Blutergüsse und Blutergüsse, auch bei leichtem Druck auf das Gewebe.
  • Starke und langsam stoppende Blutung aufgrund von Weichteilschäden,
  • Seltener eine vergrößerte Milz.

Verlangsamte Stopps äußerer Blutungen mit einer solchen Pathologie treten auf, weil die Konzentration von Blutplättchen im Blut niedrig ist und der Prozess des Klebens und Ersetzens des beschädigten Bereichs viel länger dauert.

Eine verlängerte Thrombozytopenie trägt zu schweren Pathologien bei. Wenn Sie diese nicht beachten, können sie tödlich sein.

Sie sind:

  • Große Gewebeschädigung mit schwerer Blutung. Bei geringer Blutgerinnung ist es praktisch unmöglich, schwere Blutungen aufgrund von Verletzungen im großen Maßstab zu stoppen, was zu einem großen Blutverlust führen kann,
  • Blutungen können auch in Weichteilen auftreten und zu einem Schlaganfall führen, der erhebliche Komplikationen verursachen oder verfallen kann..

Bestehende Thrombozytopenie

Diese Pathologie kann sowohl angeboren sein als auch sich im Laufe der Zeit entwickeln. Die überwiegende Anzahl von Fällen wird im Laufe der Zeit erfasst. Und direkt bei einer großen Anzahl erworbener Blutplättchen sind Immunreaktionen ein Faktor für niedrige Blutplättchen.

Sie sind durch Mechanismen in 4 Gruppen unterteilt:

  • Autoimmun. Der Körper bemerkt Blutplättchenprotein im Blut und setzt Antikörper darauf frei. Diese Krankheit wird als Autoimmunthrombozytopenie bezeichnet. Onkologische Erkrankungen, Röteln, HIV sowie Autoimmunerkrankungen und der Einsatz bestimmter Medikamente tragen zu ihrer Entwicklung bei,
  • Alloimmun. Erscheint als Folge eines Thrombozytenkollapses, bei einer inkompatiblen Blutgruppe oder während der Produktion von Antikörpern,
  • Transimmun. Antikörper mit dieser Variante von Ereignissen dringen direkt von der mit Blutplättchen infizierten Autoimmunerkrankung der Mutter in das Kind ein, das über die Plazenta übertragen wird,
  • Heteroimmun. Der Körper produziert Antikörper im Zusammenhang mit der Bildung eines neuen Antigens im Körper oder der Infektion des Red-Plate-Proteins mit Viruserkrankungen.

Was ist spontane Thrombozytopenie??

Eine Abnahme der Blutgerinnung folgt mit Hepatitis, chronischer Schädigung des Bindegewebes, Lymphknotenleukämie und anderen Pathologien.

In dem Moment, in dem es während der Krankheit an primären Symptomen mangelt oder wenn diese nicht festgestellt werden können, wird bei ihnen eine thrombozytopenische Purpura diagnostiziert, die auch als unabhängige Thrombozytopenie bezeichnet wird.

Im Alter treten diese Pathologien in den meisten Fällen in chronischer Form auf, und in 5-7% der Fälle endet die Krankheit mit dem Tod, mit offenen Blutungen oder Gehirnblutungen.

TATSACHE! Die unabhängige Thrombozytopenie bei Kindern verläuft in den meisten Fällen in akuter Form, in 80% der Fälle ist das Ergebnis jedoch eine Genesung. Wenn Sie Symptome bemerken, zögern Sie nicht und konsultieren Sie einen qualifizierten Arzt.

Ursachen für niedriges Blutplättchenblut

Wenn Sie herausfinden, warum die Blutplättchen fallen und die Blutplättchen in den Ergebnissen der Analyse niedrig sind, kann dieser Zustand Folgendes anzeigen:

  • Die Bildung von Blutplättchen in kleinen Mengen reicht für den Körper nicht aus,
  • Sie mit chronischen Blutungen zu verlieren,
  • Thrombozytenansammlung in der Milz,

Es gibt auch eine Reihe von Krankheiten und Faktoren, die die Verringerung der Blutgerinnung beeinflussen:

  • Alkoholabhängigkeit,
  • Erkältungen,
  • Mononukleose,
  • Hepatitis verschiedener Arten,
  • HIV und AIDS,
  • Zerstörung von Leberzellen (Zirrhose),
  • Die Verwendung von Medikamenten und Kräutern, um das Blut zu verdünnen,
  • Übermäßiger Verzehr von verflüssigenden Lebensmitteln,
  • Wenn Sie einen Fötus tragen,
  • Sepsis,
  • Leukämie,
  • Knochenmarktumoren und Metastasen,
  • Herpesinfektion,
  • und andere.

Merkmale niedriger Blutplättchen während der Schwangerschaft

Während der Geburt des Kindes werden bei werdenden Müttern niedrige Blutplättchen beobachtet, insbesondere nach dem 6. Schwangerschaftsmonat.

Zu den Faktoren, die ihre Blutabnahme beeinflussen, können gehören:

  • Mangel an Vitamin B12,
  • Folsäuremangel,
  • Infektionen,
  • Wenn sich das hormonelle Gleichgewicht geändert hat, kann dies zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Platten führen,
  • Die Konzentration der Blutzellen nimmt aufgrund einer Zunahme der Durchblutung ab,
  • Autoimmunerkrankungen.

Während der Schwangerschaft ist der Abfall der Blutgerinnung unbedeutend und liegt innerhalb normaler Grenzen. Wenn jedoch Symptome eines stärkeren Sturzes festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Ein starker Tropfen ist auch mit einem großen Blutverlust während der Geburt behaftet, der für die Mutter tödlich sein kann.

Welche Produkte auszuschließen sind, um die Gerinnung zu verbessern?

Bestimmte Lebensmittel können die Blutverdünnung oder die Blutgerinnung beeinflussen. Bei geringer Gerinnbarkeit sollte es entfernt werden oder zu einem minimalen Verzehr von Lebensmitteln führen, bei denen es sich nicht um Thrombozytopenie handeln kann.

Sie sind wie folgt:

  • Grüner Tee,
  • Blaubeeren,
  • Frische Tomaten,
  • Pfeffer,
  • Knoblauch,
  • Ingwer,
  • Sack Sellerie, Himbeersaft,
  • Meeresfisch,
  • Joghurt und Kefir,
  • Fettfreies Fleisch (Pute und Huhn),
  • Nüsse,
  • Sonnenblumenkerne
  • Olivenöl,
  • und andere.

Die folgenden Kräuter führen auch zu niedrigen Blutplättchen:

  • Frische Brennnessel,
  • Schafgarbe,
  • Klette,
  • Nadeln,
  • Burnet,
  • und andere.

Eine bestimmte Liste von Arzneimitteln wirkt sich auch auf eine stärkere Blutverdünnung aus. Daher sollte die Verwendung der folgenden Arzneimittel eingestellt werden:

  • Aspirin,
  • Fenilin,
  • Glockenspiel,
  • Thromboass,
  • Cardiomagnyl,
  • Ginko Biloba,
  • Aspeckard.

Wie man niedrige Blutplättchen diagnostiziert?

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, er kann eine Untersuchung durchführen, Studien verschreiben und eine geeignete Therapie durchführen, eine möglicherweise schwerwiegendere Krankheit identifizieren, die eine Thrombozytopenie auslöst, und bei der Auswahl der richtigen Ernährung zur Normalisierung der Verdickung helfen.

Wie man langsame Gerinnung behandelt?

Es gibt keine spezifischen Medikamente, die auf eine quantitative Erhöhung der Blutplättchen abzielen. Die Behandlung in diesem Fall hängt mehr von der Pathologie ab, die diesen Zustand der Blutplättchen im Blut verursacht hat. Bei geringfügigen Abweichungen von der Norm ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Sie müssen lediglich Ihre Ernährung normalisieren.

Um Gerinnungsindikatoren zu normalisieren, sollte man nicht nur Ausdünnungsprodukte ausschließen, sondern auch Produkte hinzufügen, die zur Blutgerinnung in der Nahrung beitragen.

Produkte

Die folgende Produktliste trägt zur Steigerung der Gerinnungsprozesse bei:

  • Käse und Hüttenkäse, die reich an Kalzium sind,
  • Hülsenfrüchte (Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse), die Fettsäuren enthalten,
  • Eisenreiche Lebensmittel wie Fleisch, Äpfel, Buchweizen usw..,
  • Dogrose,
  • Karotte,
  • Fischöl (Omega-3),
  • Spinat, Petersilie,
  • Kartoffeln,
  • Erbsen,
  • Mais,
  • Rinderleber,
  • und andere.

Vorbereitungen

Es werden auch Mittel zur Stimulierung des Immunsystems verschrieben:

Hausmittel

Es gibt auch Methoden, um Volksheilmittel zu reduzieren, um die Blutdichte zu erhöhen. Dazu gehören:

  • Johannisbeerblätter,
  • Hunderosenfrucht,
  • Thymianblätter,
  • Mutter und Stiefmutter,

Alle Kräuter werden als Tee gebraut und oral eingenommen. Ärzte empfehlen auch, Sesamöl in die Ernährung aufzunehmen (10 g pro Tag). Zusammen mit diesen Produkten müssen Sie mehr Zwiebeln und Knoblauch konsumieren.

Beachten Sie! Sie können das Blut mit einem Sud aus trockenen Brennnesselblättern verdicken. Es ist sehr wichtig, dass die Blätter trocken sind, da frische Blätter helfen, das Blut zu verdünnen.

Wenn der Zustand des Patienten sehr ernst ist, werden in einer klinischen Umgebung Thrombozyten- und Plasmatransfusionen durchgeführt.

Wichtig! Wenn Antikörper gegen Blutplättchen nachgewiesen werden, sollte die Blutplättchentransfusion verworfen werden, da das Risiko einer erhöhten Blutung besteht.

Wenn durch die Krankheit niedrige Blutplättchen ausgelöst werden, wird ein enges Spektrum der Krankheit bestimmt und die Krankheit für zusätzliche Studien (Onkologie, Hepatitis usw.) gesendet. Danach werden die Medikamente mit einem qualifizierten Arzt in diesem Bereich vereinbart.

Video. Thrombozytopenische Purpura

Fazit

Abweichungen der Blutplättchen von der angegebenen Norm sind mit schwerwiegenden Folgen verbunden. Niedrige Blutplättchen verursachen Blutungen und Blutungen im Gehirn, was für die Gesundheit sehr gefährlich ist.

Wenn Thrombozytopeniefaktoren festgestellt werden, gehen Sie sofort zu einem qualifizierten Arzt, führen Sie eine Analyse zur Untersuchung der Blutdichte durch und führen Sie Lebensmittel in die Ernährung ein, die die Blutgerinnung beeinflussen.

Die Gerinnung während der Schwangerschaft erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie sowohl für die werdende Mutter als auch für das ungeborene Baby eine Gefahr darstellen kann.

Um keine ernsthaften Krankheiten und Folgen zu spüren, ist es besser, sich nicht selbst zu behandeln!

Die Gründe für die niedrige Thrombozytenzahl: Was zeigt die Abnahme der Anzahl und des durchschnittlichen Volumens bei einem Erwachsenen und einem Kind?

Nach modernen Forschungen erfüllen Blutplättchen viel mehr Funktionen als nur die Blutgerinnung..

Als Derivate riesiger Knochenmarkzellen - Megakaryozyten - können sie die sogenannten Wachstumsfaktoren produzieren, die das Zellwachstum und die Zellteilung stimulieren. Dies ermöglicht es thrombotischen Zellen, aktiv an der Regeneration (Wiederherstellung, Heilung) beschädigter Gewebestellen teilzunehmen..

Es ist nicht überraschend, dass abgesenkte Blutplättchen im Blut des Patienten die Besorgnis des Arztes hervorrufen und ihn dazu veranlassen, Maßnahmen zur Wiederherstellung physiologischer Parameter zu ergreifen.

Was bedeutet der niedrige Gehalt an thrombotischen Zellen bei Erwachsenen??

Im Gegensatz zu roten Blutkörperchen, deren Lebenszyklus ungefähr 120 Tage beträgt, werden thrombotische Platten am 9. und 12. Tag ihres Bestehens zerstört. Ihre Menge wird vom Knochenmark kontinuierlich erneuert, um eine physiologisch notwendige Menge im Blut aufrechtzuerhalten.

Für die anderen gebildeten Elemente des Blutes werden Werte für Blutplättchen bestimmt, die als Norm bezeichnet werden. Sie werden durch den Bereich von 180-320 * 10 9 Einheiten pro Liter oder 180-320 Tausend Einheiten pro Mikroliter bestimmt. Wenn die Analyse zeigt, dass die Anzahl der thrombotischen Zellen nicht das normale Niveau erreicht, deutet dies auf die Entwicklung einer Thrombozytopenie bei einem Erwachsenen oder einem Kind hin.

Ursachen bei Männern und Frauen

Es wird angenommen, dass Thrombozytopenie bei Frauen häufiger auftritt als bei Männern. Niedrige Blutplättchen treten bei angeborenen Pathologien und bei verschiedenen somatischen Erkrankungen auf. Die Gründe für die niedrigen Raten bei Männern und Frauen sind ähnlich. Angeborene Thrombozytopenie geht meist mit strukturellen Veränderungen in den Zellen einher (Thrombozytopathie). Beispiele für erbliche Thrombozytopenie:

  • Fanconi-Anämie;
  • May-Hegglin-Anomalie;
  • Bernard-Soulier-Syndrom;
  • Wiskot-Aldrich-Syndrom.

Die Gründe für den geringen Gehalt an thrombotischen Zellen als symptomatische Manifestation sind vielfältiger und Anzeichen:

  • Picornavirus-Infektion;
  • infektiöse Mononukleose und andere Krankheiten.

Das Verhältnis der Blutzellen bei Thrombozytopenie

Darüber hinaus ist die Ursache für eine Abnahme der Blutplättchen im Blut häufig eine akute Hepatitis oder Thyreotoxikose, Nahrungsmittelallergien oder der langfristige Gebrauch bestimmter Arzneimittel.

Die schnelle Zerstörung von Blutplättchen, die durch die Bildung von antithrombotischen Antikörpern verursacht wird, wird bei systemischem Lupus erythematodes und anderen Autoimmunerkrankungen beobachtet. Häufige Gründe, warum Blutplättchen ins Blut fallen, sind Tumormetastasen, Hämoblastosen, Hämatopoese, B-12-defiziente Anämie, Splenomegalie (vergrößerte Milz) und andere.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Ursachen für niedrige Blutplättchen, die die Folgen pathologischer Zustände bei Erwachsenen sind, aber physiologische Faktoren können auch eine Thrombozytopenie hervorrufen. Beispielsweise weisen bei einer Frau niedrige Blutplättchen auf eine Periode hin, die begonnen hat oder gerade beendet wurde, oder auf eine Schwangerschaft. Die Ursache für einen Abfall der Thrombozytenwerte unter den Normalwert bei einer Frau ist der mit Wehen verbundene Blutverlust. Übermäßiger körperlicher oder geistiger Stress, chronische Vergiftungen (Alkohol, Nikotin) und schlechte Ernährung sind ebenfalls Ursachen.

Warum gehen sie bei einem Kind unter??

Die Norm für thrombotische Zellen im Blut eines Kindes liegt zwischen 99 und 420.000 Einheiten / μl bei einem Neugeborenen und zwischen 160 und 390.000 Einheiten / μl im Alter von einem Jahr. Mit zunehmendem Alter nähert sich die Norm allmählich den Indikatoren für Erwachsene. Niedrige Werte bei einem Kind sind häufig auf die pathologische Zerstörung von Blutplättchen zurückzuführen..

Die Produktion von Thrombozyten-Autoantikörpern bei Kindern ist meist auf eine autoimmune thrombozytopenische Purpura zurückzuführen, deren Ätiologie nicht immer bestimmt werden kann. Es gibt Hypothesen über die Entwicklung einer Autoimmunthrombozytopenie als Komplikationen einer Virusinfektion oder die Folgen einer Kollagenose.

Eine Abnahme der Blutplättchen bei einem Kind, begleitet von Neutropenie und Anämie, ist manchmal mit Hypersplenismus verbunden (ein Symptomkomplex, der mit einer Vergrößerung der Milz einhergeht). Bei Kindern ist diese Pathologie seltener als bei Erwachsenen und kann nur konservativ behandelt werden..

Autoimmunthrombozytopenie betrifft häufig mit HIV infizierte Kinder.

Bei einem erhöhten Risiko für innere Blutungen wird eine Behandlung mit Kortikosteroiden, Immunglobulinen und Blutplättchentransfusionen verschrieben. Hohe Thrombozytenzahlen bei einem Kind.

Was bedeutet das während der Schwangerschaft??

Unter den physiologischen Ursachen für niedrige Blutplättchen bei Frauen wird die Schwangerschaft genannt, und für die frühen Stadien ist dies wirklich eine normale Situation, wenn es um akzeptable niedrige Werte geht. In den frühen Stadien der Schwangerschaft wird eine Zunahme des zirkulierenden Blutvolumens aufgrund von Plasma festgestellt, während die Masse der roten Blutkörperchen und Blutplättchen langsamer produziert wird. Infolgedessen wird der Effekt der Hämodilution beobachtet - Blutverdünnung, begleitet von einem geringen Gehalt an roten Blutkörperchen und Blutplättchen.

Normalerweise hat dieses vorübergehende Phänomen keinen besonderen Einfluss auf die Blutstillung. Wenn die Blutplättchen auf ein Niveau von 50 Einheiten pro Mikroliter und darunter reduziert werden, können Notfallmaßnahmen erforderlich sein, um die Indikatoren zu stabilisieren. Besonders wenn in den paar Wochen vor der Geburt nur wenige Blutplättchen vorhanden sind, bedeutet dies, dass sich der Körper nicht auf den bevorstehenden Blutverlust vorbereitet und während der Geburt schwer beschädigt werden kann.

Dann wird der Wert einer allgemeinen Blutuntersuchung deutlich - dank dieser ist es möglich, eine geringe Anzahl von Blutplättchen rechtzeitig zu erkennen, die Gründe für die Abweichung vorzuschlagen und Maßnahmen zu ergreifen.

Das Spektrum konservativer Methoden zur Erhöhung niedriger Blutplättchen während der Schwangerschaft ist begrenzt, aber die werdende Mutter wird nicht ohne Hilfe bleiben, da es im Arsenal der Medizin Medikamente gibt, die nur minimale Auswirkungen auf den Fötus haben.

Die Folgen einer längeren Retention unter dem Normalwert

Die Diagnose einer Thrombozytopenie ist heute kein Satz für eine Person, insbesondere wenn die Ursache für den geringen Gehalt dieser Blutfraktion bekannt ist und behandelt wird. Die allgemeine Krankheitsprognose für solche Personen ist günstig.

Bei Anzeichen einer schweren chronischen Thrombozytopenie besteht die Gefahr eines tödlichen Ausganges. Das Risiko ist mit der Wahrscheinlichkeit schwerer Blutungen oder Blutungen im Gehirn verbunden. Die für Männer und Frauen charakteristischen symptomatischen Manifestationen weisen auf ein hohes Risiko schwerwiegender Folgen bei Erwachsenen hin:

  • häufige subkutane Blutergüsse, genannt Ekchymose, Petechien, Purpura;
  • Zahnfleischbluten;
  • das Abfließen von Blut aus der Wunde und die Unfähigkeit, es in mehr als 5 Minuten zu stoppen;
  • schwere Nasenbluten;
  • Hautneigung zur Bildung lang anhaltender Blutergüsse (Ekchymosen).

Eine reichliche und anhaltende Menstruation bei einer Frau bedeutet manchmal, dass der Blutplättchenspiegel in ihrem Blut niedriger ist. Wenn dieser Zustand chronisch wird, kann dies zu Eisenmangelanämie und anderen Pathologien führen..

Durchschnittliches Thrombozytenvolumen

Bei der Entschlüsselung der UCK wird der Zustand der Blutplättchen anhand von drei Indizes bewertet:

  • MPV - durchschnittliches Volumen;
  • PDV - Verteilungsbreite;
  • PCT - Thrombokrit.

Die meisten Fragen werden durch das durchschnittliche Volumen thrombotischer Zellen verursacht..

Bezeichnung der Thrombozytenzahl auf dem Formular

Was ist das?

Trotz des kurzen Lebenszyklus schaffen es die Blutplättchen, 5 Formen (Stadien) der Entwicklung von jung bis degenerativ zu durchlaufen. An aktiven physiologischen Prozessen im Blut sind reife Formen von Blutplättchen mit einem Durchmesser von 2-3 Mikrometern beteiligt. Das Vorhandensein reifer Blutplättchen sollte mehr als 90% der verbleibenden Formen betragen. Um das mittlere Volumen (MPV) reifer Zellen im Blut anzuzeigen, wird eine Femtoliter-Einheit verwendet. Normalerweise reicht dieser Indikator von 7 bis 10 Femtolitern..

Warum wird die Rate reduziert?

Das durchschnittliche Thrombozytenvolumen kann aus pathologischen und nicht pathologischen Gründen verringert sein. Von pathologischen Faktoren wird ein reduzierter MPV provoziert:

  • Infektionen (Grippe, Masern, Röteln);
  • maligne Knochenmarkbildung;
  • Leukämie
  • Megasplenie (vergrößerte Milz);
  • Leberzirrhose;
  • aplastische Anämie;
  • Wiskott-Aldrich-Syndrom und andere Krankheiten.

Das durchschnittliche Volumen ist auch bei Patienten reduziert, die sich einer Chemotherapie, einer Bestrahlung oder einer zytostatischen Therapie unterzogen haben.

Abweichungen in den Ergebnissen der Studie können auch nicht pathologische Gründe haben:

  • bei Babys des ersten Lebensjahres - aufgrund einer Unvollkommenheit des Kreislaufsystems;
  • nach starken Blutungen (Verletzungen);
  • wenn einer Frau während oder unmittelbar nach dem Ende der Menstruation Blut abgenommen wurde;
  • während der Rehabilitation nach der Operation.

Natürlich ist es allein aus dem MPV-Wert unmöglich vorherzusagen, welche Pathologie das Versagen der Indikatoren provoziert hat. Um herauszufinden, was dies bei Männern oder Frauen bedeutet, sollten daher andere diagnostische Studien und Anamnesen berücksichtigt werden.

Wie man erhöht?

Auf der Suche nach Geldern, wie Blutplättchen im Blut erhöht werden können, sollte man die Hauptsache nicht vergessen - Selbstmedikation kann lebensbedrohlich sein. Arzneimittel zur dringenden Erhöhung der thrombotischen Masse haben viele Nebenwirkungen und sollten nicht ohne ärztliche Verschreibung angewendet werden..

Wenn die Blutplättchen aufgrund von Medikamenten (Aspirin usw.) niedrig sind, sollten Sie ihre Verwendung abbrechen.

Es gibt keine Produkte, die Thrombozyten wirksam beeinflussen können. Wenn sie gesenkt werden, tun dies Volksheilmittel nicht. Diese Mittel können nur als Hilfsmittel verwendet werden, nicht jedoch als Hauptmethoden zur Erhöhung der Blutplättchen.

Wie Blutplättchen im Blut gesenkt werden?

Thrombozyten sind für die Blutgerinnung verantwortlich. Mit zunehmenden Indikatoren steigt das Risiko, schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln. Um die Thrombozytenzahl zu senken, werden medikamentöse Behandlungen, Volksheilmittel und Diät-Therapien eingesetzt.

Thrombozytenfunktionen und -normen

Blutplättchen sind nukleare, farblose, flache Blutzellen. Sie bilden sich im Knochenmark. Ein Teil gelangt in den Blutkreislauf, ein anderer sammelt sich in der Milz an. Lebenserwartung - nicht mehr als 10 Tage, Zerfall in Milz, Leber.

Die durchschnittliche Thrombozytenzahl bei einem Erwachsenen in einem allgemeinen Bluttest beträgt 150-400.000 Einheiten / μl.

Frauen haben niedrigere Raten als Männer. Die Werte variieren von der Phase des Menstruationszyklus, dem Trimenon der Schwangerschaft. Das Alter des Menschen beeinflusst die Thrombozytenzahl nicht.

Die Hauptfunktion von Blutplättchen besteht darin, das Blut unter Verletzung der Integrität der Haut und der inneren Organe zu stoppen. Zellen sind am Metabolismus von Serotonin beteiligt, fangen Krankheitserreger ein und zerstören sie. Blutplatten sammeln biologisch aktive Substanzen an, die in den Blutkreislauf gelangen, wenn ein Blutplättchen stirbt. Es fördert das Wachstum neuer Zellen..

Gründe für eine erhöhte Thrombozytenzahl

Eine erhöhte Thrombozytenzahl wird als Thrombozytose bezeichnet. Bei der primären Thrombozytose haben die Zellen eine abnormale Struktur, erfüllen ihre Funktionen nicht. In der Sekundärform nimmt die Anzahl der Blutplatten zu, sie haben jedoch eine normale Größe und Struktur.

  • bösartige Tumoren in den Organen der Atemwege, des Verdauungssystems und des Urogenitalsystems;
  • bakterielle Infektionen;
  • Schädigung des Humerus, Femurs, Osteomyelitis;
  • komplexe Operation, Entfernung der Milz;
  • myeloproliferative Pathologien - gekennzeichnet durch übermäßige Produktion von Blutplättchen, weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen;
  • entzündliche Prozesse in Geweben, inneren Organen, Leberzirrhose;

Bei der Geburt eines Kindes wird ein vorübergehender Anstieg der Thrombozytenzahl beobachtet. Was mit einer Erhöhung des Gesamtblutvolumens verbunden ist, sind hormonelle Veränderungen. Ärzte sagen, dass dies die Norm ist, wenn keine anderen gefährlichen Symptome vorliegen.

Die Folgen einer Thrombozytose - Schlaganfall, Herzinfarkt, starke innere Blutungen, Thrombophlebitis, Nierenfunktionsstörung.

Bei übermäßigem Alkoholkonsum steigt der Blutplattenspiegel 3-4 mal an. Dies ist auf Vasodilatation, erhöhte Belastung des Herzens und der Leber zurückzuführen. Die Blutplättchen nehmen mit schwerer körperlicher, nervöser Überlastung zu.

Hohe Thrombozytenzahl - wie man erkennt

Wenn eine Thrombozytose durch eine Krankheit verursacht wird, ist es schwierig, die Symptome zu erkennen. Die Manifestationen der primären Pathologie treten in den Vordergrund. Liegt keine ernsthafte Erkrankung der Anamnese vor, kann durch charakteristische Anzeichen ein Anstieg des Thrombozytenzellspiegels vermutet werden. Oft nimmt zusammen mit Blutplättchen die Anzahl der Lymphozyten und Neutrophilen zu.

  • Nasen-, Uterus-, Darmblutungen, Zahnfleischbluten;
  • starke Schmerzen an den Fingerspitzen;
  • anhaltender Juckreiz;
  • ursachenlose Blutergüsse, Blutergüsse;
  • Schwellungen, Zyanose der Haut;

Um den Thrombozytenspiegel zu bestimmen, muss ein allgemeiner Bluttest mit einer erweiterten Leukozytenformel durchgeführt werden, um die Sedimentationsrate der Erythrozyten zu bestimmen. Zusätzliche Untersuchungen - Ferritinanalyse, erweitertes Koagulogramm, biochemischer Bluttest. Ultraschall, Biopsie des Knochenmarkgewebes. Um die Ursachen der primären Thrombozytose zu identifizieren, werden genetische Studien durchgeführt..

Thrombozytenreduktionsmedikation

Die Wahl der Medikamente zur Behandlung der Thrombozytose hängt von den diagnostischen Ergebnissen ab. Bei der medikamentösen Therapie der primären Form der Krankheit ist es notwendig, das Alter der Person und das Vorhandensein chronischer Krankheiten zu berücksichtigen. Bei einer sekundären Form wird die Grundursache, die das Wachstum von Blutplättchenzellen ausgelöst hat, beseitigt.

Medikamentenliste

GruppeHandlungNamen
AntikoagulanzienReduziert die Blutgerinnung.Aspirin, Warfarin.
ThrombozytenaggregationshemmerVerhindern Sie die Blutplättchenadhäsion, wodurch Blutgerinnsel verhindert werden.Curantil, Ticlopidin.
ImmunstimulanzienStärken Sie die Schutzfunktionen des Körpers.Interferon-basierte Medikamente.
Spezifische VorbereitungenNiedrigere Thrombozytenzahl.Anagrelide.
KrebsmedikamenteBeeinflussen die Knochenmarkfunktion.Hydroxyharnstoff.
Vasodilatator MedikamenteVerbessern Sie die Durchblutung, normalisieren Sie Redoxprozesse.Xanthinol-Nikotinat.
Ginkgo Biloba MedikamenteReduzieren Sie die Blutviskosität und verhindern Sie die Bildung von Gerinnseln.Tanakan, Bilobil Forte.

Es ist nützlich, Vitaminkomplexe einzunehmen. Vor der Einnahme ist es jedoch besser, eine Analyse des Vitamin A-, C- und B12-Spiegels durchzuführen. Das Fehlen und der Überschuss dieser Substanzen wirken sich negativ auf den Prozess der Hämatopoese aus.

Es ist ratsam, die Einnahme von Antibiotika, Antidepressiva, Diuretika und Verhütungsmitteln während der Behandlung abzubrechen.

In Abwesenheit der Wirkung einer medikamentösen Behandlung wird eine Thrombozytopherese verschrieben. Das Verfahren hilft, Thrombozyten schnell zu senken. Es wird mit einem speziellen Gerät durchgeführt - menschliches Blut wird abgetrennt, Blutplättchen werden isoliert. Ein Katheter wird auf den Arm gelegt. Blut durch den Schlauch gelangt in das Gerät, wird gereinigt. Kehrt durch einen Katheter am zweiten Arm zum Körper zurück.

Hausmittel

Eine der wirksamsten Behandlungsmethoden, die Prävention von Thrombozytose, ist die Hirudotherapie. Bei Verwendung von Blutegeln nimmt die Blutviskosität ab, die Blutgefäße und die Mikrozirkulation verbessern sich. Die Blutegeltherapie hat antimikrobielle, antihypoxische, analgetische und immunstimulierende Wirkungen.

Zu Hause können Kräuter verwendet werden, um Blut zu verdünnen und die Thrombozytenzahl zu senken. Sie können sie mit einer geringfügigen Abweichung der Indikatoren von der Norm anwenden. In schweren Fällen - nur in Kombination mit Medikamenten. Um die Thrombozytenzahl zu verringern, müssen Sie nach jeder Mahlzeit 15 ml Sesamöl trinken.

Verdünnt schnell das Blut von Brennnesseln. Gießen Sie 200 ml 1 EL. l zerkleinerte trockene Rohstoffe. 10 Minuten bei schwacher Hitze dünsten. In einem verschlossenen Behälter abkühlen lassen. Trinken Sie vor den Mahlzeiten 70 ml. Kursdauer - 3-4 Wochen.

Melilot reduziert die Thrombozytenzahl. Gießen Sie 250 ml kochendes Wasser 1 TL. Kräuter. Eine halbe Stunde in einem verschlossenen Behälter belassen. Teilen Sie die Infusion in 3-4 Portionen, trinken Sie tagsüber. Behandlungsdauer - 1 Monat.

Ein wirksames Mittel zur Verringerung der Blutviskosität ist Knoblauch. 2 mittelgroße Köpfe schälen, etwas zerdrücken, 20 ml Wodka einschenken. 30 Tage an einem kühlen, dunklen Ort reinigen und abseihen. Trinken Sie 0,5 TL. morgens und abends. Setzen Sie die Behandlung fort, bis die Tinktur vorbei ist.

50 g Ginkgo biloba-Blätter in einem Glasbehälter falten, 500 ml Wodka einfüllen. Bestehen Sie 14 Tage, abtropfen lassen. Trinken Sie 1 TL vor den Mahlzeiten. für einen Monat.

Thrombozytenreduzierende Produkte

Um den Blutplättchenspiegel zu senken, müssen Sie die Ernährung ändern. Fügen Sie dem Menü dünner werdende Lebensmittel hinzu. Verweigern Sie Lebensmittel, die das Blut dicker machen.

Welche Lebensmittel reduzieren die Thrombozytenzahl im Blut:

  1. Ginseng. Verhindert Blutgerinnsel. Beeinträchtigt aber negativ die Schlafqualität, kann Schlaflosigkeit verursachen.
  2. Trockener Rotwein. Bei moderater Anwendung nimmt die Thrombozytenzahl ab, die Durchblutung verbessert sich und der Hämoglobinspiegel steigt an.
  3. Gurken, Sanddorn, Johannisbeeren, Himbeeren, Rosinen. Enthalten Salicylat - eine Substanz, die die Blutviskosität senkt.
  4. Zimt. Es aktiviert die Durchblutung, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln durch Verhinderung der Blutplättchenadhäsion.
  5. Natürlicher schwarzer Kaffee. Mit antithrombotischer Wirkung trinken. Die tägliche Dosis beträgt nicht mehr als 2-3 Tassen pro Tag. Besser entkoffeinierten Kaffee trinken.
  6. Fischöl, Leinsamen, Olivenöl, Ingwer, Sellerie.

Um das Herz-Kreislauf-System aufrechtzuerhalten, müssen 2-3 mal pro Woche Fisch und Meeresfrüchte gegessen werden. Ungesättigte Fettsäuren hemmen die Thrombose. Die nützlichsten Arten sind Wildlachs, Kabeljau, Pollock, Thunfisch und Zander. Die Mollusken enthalten Jod, das für die normale Funktion der Schilddrüse notwendig ist.

Verbotene Produkte

Lebensmittel, die viel Eisen, Kalzium und einige andere Substanzen enthalten, erhöhen die Thrombozytenzahl. Bei erhöhten Werten sollten sie in minimalen Mengen verbraucht werden. Oder ganz von der Diät ausschließen. Welche Lebensmittel erhöhen die Thrombozytenzahl:

  • jede Art von Leber;
  • würzige, fettige, frittierte Lebensmittel;

Neben der richtigen Vorbereitung der Diät ist es notwendig, den Lebensstil zu ändern. Verweigern Sie schlechte Gewohnheiten, essen Sie nicht zu viel, moderieren Sie Bewegung, vermeiden Sie Stresssituationen. Es ist ratsam, oft in die Berge, in den Wald, ins Meer und an andere Orte mit günstigen Umweltbedingungen zu gehen..

Achten Sie darauf, das Trinkschema zu beachten. Die tägliche Norm beträgt 1,5 bis 2 Liter pro Tag, abhängig von den individuellen Eigenschaften des Körpers. Bei Wassermangel wird das Blut dicker, die Durchblutung gestört, das Gewebe leidet unter Sauerstoffmangel. All dies führt zu einer Erhöhung der Thrombozytenzahl..

Vermeidung von Thrombozytenerhöhungen?

Bei einer Veranlagung zur Thrombozytose müssen einfache Präventionsregeln befolgt werden, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Diese einfachen Maßnahmen tragen nicht nur dazu bei, die Thrombozytenzahl normal zu halten. Aber auch den Zustand des gesamten Körpers positiv beeinflussen.

  • Trinken Sie täglich genug Wasser, vermeiden Sie Austrocknung bei Vergiftung und Fieber.
  • schlechte Gewohnheiten ablehnen;
  • Überwachen Sie das Gewicht, essen Sie richtig, essen Sie ausgewogen, reduzieren Sie die Menge an Salz und Fett in der Ernährung;
  • Frauen, um Antibabypillen durch eine andere Art des Schutzes zu ersetzen;

Einer der Hauptauslöser der Thrombozytose ist Stress. Bei Angstzuständen wird Adrenalin ins Blut freigesetzt. Was zu einer Erhöhung der Thrombozytenzahl führt. Die Fähigkeit, sich zu entspannen und das Regime des Tages zu beobachten, ist die beste Verhinderung der Entwicklung von Komplikationen in Stresssituationen.

Woran Sie sich erinnern sollten?

Thrombozytose ist eine Folge von Anomalien der Knochenmarkfunktion, Infektionen, Blutungen und bösartigen Tumoren. Kleinere Anomalien können durch Schwangerschaft, Stress, Überlastung, Alkoholmissbrauch oder einen starken Alkoholabbruch verursacht werden. Die Pathologie verläuft häufig ohne ausgeprägte Symptome. Um die Thrombozytenzahl zu überwachen, müssen Sie daher 1-2 Mal pro Jahr einen allgemeinen Bluttest durchführen.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Ursachen zu identifizieren und zu beseitigen, die zu einer Zunahme der Anzahl von Blutplättchenzellen geführt haben. Nach Beseitigung der Grunderkrankung werden die Werte auf normale Werte zurückgesetzt. Volksheilmittel, Diät - Hilfsmethoden der Therapie.

Teile mit deinen Freunden

Mach einen guten Job, es wird nicht lange dauern

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie man ein Ehrenspender Russlands wird

Wie man ein Ehrenspender Russlands wirdFreiwillige Blutspende ist eine gute Praxis, die viele Leben retten kann. Neben der sozialen Bedeutung kann die Blutspende dem Spender selbst materielle Vorteile bringen.

Menüs für Typ-2-Diabetiker

Eine Vernachlässigung der Ernährung bei Diabetes kann in kurzer Zeit zu einer Behinderung führen und ihn in einigen Fällen sogar das Leben kosten. Bei der zweiten Art von Krankheit ist die Diät-Therapie die einzige Möglichkeit, die Pathologie zu kontrollieren und die Entwicklung von Frühkomplikationen zu verhindern.