Blut aus der Nase bei Kindern und Erwachsenen, Gründe für das Stoppen von Nasenbluten

Unter den Patienten, die zum HNO-Arzt gehen, klagen 5-10% über spontane Nasenbluten, 20% werden aus Notfallgründen ins Krankenhaus eingeliefert, meistens nach einer Verletzung.

Epistaxis nach mechanischer Einwirkung ist nicht fraglich, da die Ursache offensichtlich ist, aber normalerweise ist die wiederholte Entladung von Blut ohne ersichtlichen Grund, sowohl kurzfristig als auch länger, wie reichlich, tisch und dürftig, bei Kindern und Erwachsenen ein Problem..

Blut aus der Nase kann aufgrund einer Verletzung der Integrität der Wände der Nasengefäße oder einer Verletzung der Blutgerinnung austreten. In 70-90% der Fälle kommt dies von den Gefäßen der vorderen Teile der Nase, von den hinteren Abschnitten am schwierigsten, die Blutung zu stoppen, und es ist sehr gesundheitsschädlich, da größere Gefäße beschädigt sind und ihre Intensität höher ist.

In den meisten Fällen tritt dies aufgrund einer Schleimhauterkrankung in der Kisselbach-Zone im vorderen Nasenseptum (Größe einer Penny-Münze) auf. Hier ist die Schleimhaut dünn, locker und mit Gefäßen gesättigt, gerade in diesem Bereich des Plexus der Blutgefäße führen bereits leichte Verletzungen zur Freisetzung von Blut.

Die Ursachen für häufiges Nasenbluten können Blutkrankheiten, Infektionskrankheiten (Tuberkulose, Syphilis usw.), Leber, Niere, Rheuma und Manifestationen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein. Blut kann durch Rinnsal, Tropfen aus den Nasenlöchern oder über den Rachen freigesetzt werden, begleitet von Druckabfall, Schwäche, Schwindel, Tinnitus und Tachykardie.

Manchmal können Nasenbluten mit Blutungen aus Luftröhre, Lunge, Nasopharynx, Bronchien, Magen und Speiseröhre verwechselt werden. Mit normalem Nasenblut reinigen.

Warum blutet die Nase: äußere Faktoren

Externe Ursachen, die bei gesunden Menschen zu spontanen Blutungen führen, können folgende sein:

Trockene Luft - häufige Nasenbluten bei Kindern können mit übermäßig trockener Luft im Raum auftreten, insbesondere während der Heizperiode. Dies führt zum Austrocknen der Nasenschleimhaut, als würde sie auf kleine Gefäße geklebt, während die Gefäße zerbrechlicher werden und ihre Elastizität verlieren.

Überhitzung des Körpers - eine der natürlichen Ursachen bei einem gesunden Menschen ist Hitze oder Sonnenstich. Solche Blutungen durch Überhitzung des Körpers gehen mit Schwäche, Ohnmacht, Schwindel und Tinnitus einher.

Unterschiede im atmosphärischen oder Luftdruck - sie treten beim scharfen Abstieg in die Tiefe (beim Schwimmen in der Tiefe, bei Tauchern), beim Klettern in große Höhen (Piloten, Kletterer) auf..

Berufsvergiftung oder Vergiftung - Einatmen zu Hause oder bei der Erzeugung giftiger Dämpfe, Aerosole, Gase. Exposition gegenüber Strahlung, elektrischen, chemischen und thermischen Verbrennungen der Schleimhaut. Beispielsweise sind bei einer chronischen Benzolvergiftung Blutgefäße und blutbildende Organe betroffen, die Durchlässigkeit der Gefäßwände ist gestört, was zu Blutungen aus Nase, Zahnfleisch usw. führt. Bei Phosphorvergiftung kann sich eine akute Hepatitis in Kombination mit einer hämorrhagischen Diathese entwickeln..

Starkes Husten und Niesen - während der Druck in den Nasengefäßen dramatisch zunimmt und zu Schäden führt.

Einnahme bestimmter Medikamente - Antihistaminika (siehe Allergiemedikamente), Kortikosteroide, nasale Vasokonstriktor-Sprays, Blutverdünner - Aspirin, NSAIDs, Heparin.

Lokale Ursachen für Nasenbluten

Verletzungen

  • Dies ist die häufigste Ursache sowohl nach Autounfällen als auch nach Arbeits- oder Haushaltsverletzungen - ein Sturz, Unebenheiten, die zu Knorpelgewebebrüchen führen. Solche Blutungen sind normalerweise mit einer starken Schwellung des geschädigten Bereichs und Schmerzen des umgebenden Gewebes verbunden, mit einem Bruch des Knorpelgewebes oder der Gesichtsknochen ist die Verformung visuell spürbar.
  • Darüber hinaus tritt während Operationen, Behandlungen und diagnostischen Eingriffen ein Trauma der Nasenschleimhaut auf - Punktion der Nebenhöhlen, Sondierung, Katheterisierung der Nebenhöhlen.

HNO-Erkrankungen

Mit der Entwicklung lokaler pathologischer Zustände, wenn es eine Fülle der Nasenschleimhaut gibt - mit Adenoiden bei Kindern (Operation), Sinusitis, Sinusitis (siehe Anzeichen einer Sinusitis bei Erwachsenen). Chronische Rhinitis, einschließlich allergischer Rhinitis, ist die Ursache für Blutungen, insbesondere bei unkontrolliertem Einsatz von Vasokonstriktor-Tropfen in der Nase oder hormonellen Medikamenten, die zur Ausdünnung der Nasenschleimhaut und zur Entwicklung ihrer Atrophie beitragen.

Dystrophische Veränderungen der Nasenschleimhaut, Anomalien in der Venenentwicklung, Krümmung des Nasenseptums

Wie oben bei der Behandlung der chronisch allergischen Rhinitis mit atrophischer Rhinitis angegeben, treten dystrophische Prozesse in der Schleimhaut auf, die zum Auftreten von Nasenbluten beitragen. Ursachen sind auch Anomalien in der Entwicklung von Venen und Arterien (lokale Expansion), eine signifikante Krümmung des Nasenseptums oder eine oberflächliche Lage der Schleimhautgefäße.

Tumoren, Adenoide, Nasenpolypen

Häufiger Blutaustritt aus der Nase kann das einzige Anzeichen für ein malignes oder benignes Neoplasma in den Nasengängen sein - Tumoren, Nasenpolypen (siehe Behandlung für Polypen), spezifisches Granulom, Adenoide (siehe Adenoide: Symptome, Behandlung), Angiom.

Aufnahme von Fremdkörpern - kleine Gegenstände, Zecken, Parasiten

Bei kleinen Kindern, bei denen ein Finger oder ein Bleistift beschädigt ist, wenn Fremdkörper in die Nasenhöhle gelangen, wenn kleine Insekten eingeatmet werden oder wenn sie im offenen Wasser schwimmen, können Zecken und andere Parasiten das Gefäßlumen oder die Nasenschleimhaut durchdringen. Im Falle einer Helmintheninvasion, beispielsweise während der Migrationsperiode von Spulwurmlarven, gelangen sie mit Blut in die Lunge, den Nasopharynx und andere Organe und schädigen die Blutgefäße (siehe Spulwürmer: Symptome, Behandlung)..

Häufige Ursachen für Nasenblut

Eine Zunahme der Gefäßzerbrechlichkeit kann bei folgenden Krankheiten und Zuständen auftreten:

Gefäßwandveränderungen

  • Vaskulitis (Entzündung der inneren Auskleidung der Gefäße) - während Blutungen selten auftreten, manchmal begleitet von Blutungen in den inneren Organen, Muskeln, Gelenken und immer begleitet von einem Ausschlag. Weitere Informationen zu Vaskulitis-Symptomen.
  • Atherosklerose der Gefäße (siehe cerebrale Arteriosklerose) kann mit dem Auftreten von Blut aus der Nase einhergehen. Diese Krankheit ist durch die Entwicklung von Schlaganfall und Herzinfarkt bedroht.
  • Infektionskrankheiten - Windpocken, Masern, Grippe, Tuberkulose (bei Nasentuberkulose können einfach periodische Blutkrusten in der Nase auftreten), Meningokokken-Meningitis führt zu pathologischen Veränderungen in den Gefäßwänden.
  • Hypovitaminose - Mangel an Vitamin C, K sowie Kalzium.

Hormonelle Veränderungen

Bei Schwankungen des hormonellen Hintergrunds ist dies die Adoleszenz bei Frauen - während der Schwangerschaft, während der Prämenopause.

Bluthochdruck

Ein starker Anstieg des Blutdrucks kann infolge physischer und emotionaler Überlastungen vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auftreten und nicht nur, während beim Drucksprung die Wände der Kapillaren (kleine Gefäße) in der Nase reißen:

  • Hypertonische Erkrankung
  • Atherosklerose
  • Herzfehler bei gleichzeitigem Blutdruckanstieg
  • Aortenstenose, Mitralstenose
  • Chronische Pyelonephritis und Glomerulonephritis
  • Pneumosklerose und Lungenemphysem
  • Nebennierentumoren
  • Überlastung - emotional und körperlich

Blutkrankheiten

  • Blutgerinnungsstörungen - Dies ist eines der Symptome einer Gruppe erworbener oder erblicher pathologischer Zustände und Krankheiten, die nicht nur von Nasen-, sondern auch von anderen Blutungen begleitet werden.
  • Aplastische Anämie oder Leukämie.
  • Wenn häufig Blut aus der Nase fließt, kann die Ursache eine verminderte Thrombozytenproduktion im Körper sein (die sogenannte thrombozytopenische Purpura)..
  • Leberzirrhose

Andere Gründe

  • häufige Nasentamponade, die zu Schleimhautatrophie und Blutungen beiträgt
  • systemischer Lupus erythematodes
  • Nierenerkrankung
  • Osler-Krankheit
  • Agranulozytose
  • Emphysem
  • Migräne und nervöse Störungen

Symptome, Anzeichen einer anterioren und posterioren Blutung

Klicken um zu vergrößern

Die Symptome von Nasenbluten können zusätzlich zur Tatsache des Blutflusses durch Symptome der Grunderkrankung und Anzeichen eines akuten Blutverlusts ergänzt werden:

  • Lärm in den Ohren
  • Schwindel
  • Tachykardie (Herzklopfen), Atemnot
  • Blutdruck senken
  • juckende Nase, kitzelnd
  • Kopfschmerzen
  • allgemeine Schwäche
  • Blässe der Haut (leicht)

Bei geringen Blutungen treten normalerweise keine Symptome eines Blutverlusts auf. Der Blutfluss kann sowohl nach außen als auch nach innen erfolgen. Wenn Blut in die hintere Wand des Oropharynx gelangt, geht es nicht nach draußen, es kann durch Pharyngoskopie nachgewiesen werden. Bei schwerem Blutverlust kann sich ein hämorrhagischer Schock entwickeln - ein fadenförmiger Puls, ein starker Druckabfall, Tachykardie.

  • In der Frontzahnquelle befindet sich in 90% der Fälle die Kisselbach-Zone, ein ausgedehntes Netzwerk kleiner Blutgefäße, die mit einer ziemlich dünnen Schleimhaut bedeckt sind, fast ohne submukosale Schicht. Bei solchen Blutungen tritt normalerweise kein schwerer Blutverlust auf, er hört von selbst auf und bedroht nicht das Leben eines Menschen.
  • Im Rücken sind große Gefäße in den tiefen Abschnitten der Nasenhöhle beschädigt, es ist gefährlich für den Patienten und hört fast nie von alleine auf.

Um festzustellen, ob die Blutung vorne oder hinten ist, untersucht der Arzt den Patienten, es werden eine vordere Rhinoskopie und eine Pharyngoskopie durchgeführt.

  • Bei Magen- und Lungenblutungen kann Blut in die Nasenhöhle fließen und eine Nasenhöhle simulieren - dies wird vom Arzt bei der Untersuchung des Patienten gesehen.
  • Mit Lungen - das Blut schäumt und ist hell scharlachrot, mit der Nase dunkelrot, mit dem Magen ist es sehr dunkel, ähnlich wie Kaffeesatz.
  • Bei intensiven Nasenbluten an der Rückwand kann es zu Erbrechen mit dunklem Blut kommen..

Um herauszufinden, was die Hauptursache für Nasenbluten ist, ist eine allgemeine Untersuchung und Klärung der Symptome der Grunderkrankung erforderlich. Um den Blutverlust beurteilen zu können, müssen ein Koagulogramm und eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden.

Erste Hilfe bei Nasenbluten

  • Um einem Erwachsenen oder Kind eine halb liegende Position einzuräumen, ist es am besten, eine Person zu sitzen und den Kopf nach vorne zu neigen.
  • 10 Minuten kalt auf den Nasenrücken auftragen.
  • Sie können Vasokonstriktor-Tropfen (Galazolin, Naphthyzin, Nazivin usw.) in Abwesenheit von 3% Wasserstoffperoxid einfüllen und Ihre Nasenlöcher mit den Fingern einklemmen.
  • Wenn dies nicht hilft, tragen Sie Tropfen (oder eine schwache Lösung von Wasserstoffperoxid) auf ein Wattestäbchen (Kugel) auf, führen Sie es in das Nasenloch ein und drücken Sie es auf das Nasenseptum.
  • Wenn Blut aus der Nase aus dem rechten Nasenloch fließt - heben Sie Ihre rechte Hand nach oben, während Sie das Nasenloch mit der linken halten, wenn von beiden, dann hebt der Patient beide Hände nach oben und die unterstützende Person drückt beide Nasenlöcher.
  • Wenn diese Aktivitäten nach 15 bis 20 Minuten nicht helfen, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Nachdem die Blutung aufgehört hat, können Sie den Tampon nicht drastisch herausziehen, da Sie das Blutgerinnsel beschädigen können und die Nase wieder blutet. Es ist richtig, es vor dem Entfernen des Tupfers mit Wasserstoffperoxid zu befeuchten und erst dann herauszunehmen.

Selbst nach einer Pauschalepisode, insbesondere bei einem Kind, sollte ein HNO-Arzt konsultiert werden, um eine mögliche Ursache herauszufinden und einen Rückfall zu verhindern. Um ein Austrocknen zu verhindern, die Heilung zu beschleunigen und das Risiko wiederholter Blutungen zu verringern, können Sie die Nasenschleimhaut mit Vaseline (Neomycin-Salbe, Bacitracin) 2 U / Tag schmieren. Wenn die Wohnung trockene Luft hat (Heizperiode), kann dem Kind Meerwasser verabreicht werden - Aquamaris, Salin.

Wenn es nicht möglich ist, das Blut selbst zu stoppen, können Ärzte die Nasenschleimhaut mit einer Lösung von Ephedrin oder Adrenalin anemisieren. Wenn die Blutung nach der vorderen Tamponade nicht aufhört, wird die hintere Tamponade durchgeführt. Aber normalerweise hilft die vordere Tamponade auch bei hinteren Nasenbluten.

Bei häufig wiederkehrendem Blutaustritt aus der Nase oder bei ineffizienter Tamponade wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Bei häufigen anterioren Blutungen wird eine endoskopische Kryodestruktion, Koagulation (Kauterisation) sowie die Einführung von Sklerotika usw. angewendet.

Wenn Blutungen unmöglich sind

  • Werfen Sie Ihren Kopf nicht zurück und nehmen Sie eine liegende Position ein - dies erhöht die Blutung, Blut kann in die Speiseröhre oder die Atemwege fließen. Wenn es in den Magen gelangt, verursacht es Übelkeit und Erbrechen, wenn es in den Atemwegen erstickt.
  • Putzen Sie sich nicht die Nase - dies verdrängt das resultierende Gerinnsel, was zu Blutungen führen kann
  • Wenn ein Fremdkörper eindringt, entfernen Sie ihn nicht selbst.

Wenn Sie dringend medizinische Hilfe benötigen?

In den unten aufgeführten Fällen sollten Sie keine Zeit verschwenden und auf einen spontanen Blutstillstand warten, und Sie sollten sofort einen Krankenwagen rufen:

    Bluthochdruck (Blutdruck)

Rückentamponade
Klicken um zu vergrößern

Medizinische Assistenz

Erwachsene und Kinder mit starken Blutungen und starken Blutungen werden im Krankenhaus in der HNO-Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert. Wenn es zu Hause möglich war, ihn schnell aufzuhalten, sollte das Kind trotzdem dem HNO-Arzt gezeigt werden und der Erwachsene sollte auch einen Arzt konsultieren. Bei häufigen Nasenbluten bei Kindern und Erwachsenen sollte ein Hämatologe, Endokrinologe und Neurologe untersucht werden, wenn es nicht möglich ist, einen offensichtlichen Grund festzustellen.

Meistens fließt Blut aus der Kisselbach-Zone, um neue Fälle zu verhindern, wird dieser Ort kauterisiert. Ein HNO-Arzt kann Folgendes tun:

  • Polypen, Fremdkörper entfernen
  • hintere oder vordere Tamponade, eingeweicht in 1% iger Lösung von Feracryl, Epsilon-Aminocapronsäure, Amnion in Dosen
  • Führen Sie einen Tupfer mit Vagotil oder Trichloressigsäure ein, um das Gefäß zu kauterisieren
  • Koagulation mit einer der modernen Methoden: elektrischer Strom, Laser, Ultraschall, Silbernitrat, flüssiger Stickstoff, Chromsäure oder endoskopische Kryodestruktion
  • vielleicht die Einführung einer öligen Lösung von Vitamin A, sklerosierenden Medikamenten
  • Verwenden Sie einen hämostatischen Schwamm
  • Bei schwerem Blutverlust ist die Verwendung von frisch gefrorenem Plasma, die Transfusion von Blutspenden, die intravenöse Verabreichung von Hämodese, Reopoliglyukin und Aminocapronsäure angezeigt
  • Wenn die oben genannten Methoden keine Wirkung gezeigt haben, ist ein chirurgischer Eingriff möglich - Embolisation großer Gefäße (Ligation) im Problembereich der Nasenhöhle
  • Verschreibung von Blutgerinnungsmedikamenten - Vitamin C, Calciumchlorid, Calciumgluconat, Vikasol.

Nach Nasenbluten ist es nicht ratsam, warme Gerichte und Getränke zu verwenden. Sie können mehrere Tage lang keinen Sport treiben, da dies zu einem Blutrausch im Kopf führt und eine Sekunde provozieren kann.

Ursachen von Nasenblut bei Erwachsenen: morgens, unter normalen Bedingungen, oft oder plötzlich. Erste Hilfe und Behandlung der Pathologie

Blut aus der Nase ist eine häufige pathologische Erkrankung, die von einem starken oder schwachen Ausfluss von scharlachrotem oder burgunderfarbenem Blut begleitet wird. Die Gründe für das Auftreten bei Erwachsenen können sowohl HNO-Erkrankungen als auch angeborene oder erworbene Anomalien sein.

Was ist Nasenbluten - Symptome und Anzeichen

Epistaxis tritt aufgrund eines Bruchs eines oder mehrerer Gefäße in den Schleimhäuten der Nase auf. Blut erscheint in Form großer Tropfen oder eines dünnen Stroms. Der Zustand einer Person signalisiert möglicherweise keine bevorstehende Blutung.

Übermäßiger Blutverlust kann zu einem starken Anstieg der Herzfrequenz, einem Blutdruckabfall und starkem Schwindel führen.

Die Symptome und Anzeichen einer bevorstehenden Blutung sind bei jeder Person unterschiedlich. Die Dynamik der Verschlechterung des Allgemeinzustands wird hauptsächlich beobachtet. Die Patienten spüren ein scharfes Klingeln in den Ohren, ein unangenehmes Brennen oder Jucken in der Nase.

Lokale Ursachen für Nasenbluten

Die Gründe für das Auftreten von Blut aus der Nase bei einem Erwachsenen sind vielfältig. Schwache Gefäße sind eine der häufigsten. Ein scharfer Nasenschlag, ein Nasenschlag, die Verwendung von Nasensprays, angeborene oder erworbene Anomalien, Verletzungen - all dies kann vor dem Hintergrund der Schwäche der Gefäßwände zu Blutungen unterschiedlicher Intensität führen.

Blut aus der Nase. Ursachen bei einem Erwachsenen

Unter den lokalen Ursachen werden folgende unterschieden:

  1. Verletzungen. Laut Statistik sind einige der Frakturen mit Nasenverletzungen verbunden. Der Grund dafür ist, dass die Nase der hervorstehende Teil des Gesichts ist, der häufig unter Blutergüssen, Stößen oder Stürzen leidet. Der Hauptschlag fällt auf den Nasenrücken. Wenn der Schlag oder die Prellung nicht zu stark waren, kann es sein, dass eine Person die Möglichkeit eines Bruchs nicht beachtet. Dies kann nur durch einmalige oder periodische Blutentladung angezeigt werden. In diesem Fall empfehlen Experten, einen erfahrenen Arzt aufzusuchen, der mögliche Folgen in Form von falsch verschmolzenen Knochen oder anderen Störungen verhindert. Epistaxis infolge einer Verletzung wird als die schwerwiegendste angesehen. Der Blutverlust kann 300 ml erreichen.
  2. HNO-Erkrankungen. Bei längerer Rhinitis, Sinusitis werden kleine Blutverunreinigungen im aus der Nase abgesonderten Schleim gefunden. Einzelne Nasenbluten treten bei Entzündungen der Kieferhöhlen auf. Manchmal tritt während einer einfachen verstopften Nase mit starkem Blasen eine kleine Menge Blut auf, die nicht gefährlich ist. Dies ist auf schwache Gefäße zurückzuführen, die aufgrund von Druck während der Schwellung der Schleimhaut platzen.
  3. Dystrophische Veränderungen im Nasenseptum, Anomalien des Venennetzwerks. Die Ursache für das Auftreten von Blut aus der Nasenhöhle kann ein Problem mit Venen und Arterien (Krampfadern) sein, die sich in der Nasenhöhle befinden. Die unregelmäßige Form oder Krümmung des Nasenseptums, seine Fraktur, Dystrophie (bei allergischer oder atrophischer Rhinitis) sind mehrere weitere Ursachen für Nasenbluten.
  4. Tumoren, Adenoide, Polypen. Häufige Blutungen aus der Nasenhöhle können auf das Vorhandensein von Neoplasmen zurückzuführen sein. Die häufigsten Sorten sind Polypen, Adenoide und spezifische Granulome..
  5. Gefässkrankheit. Die Ursache für das Auftreten von Blut aus der Nase bei einem Erwachsenen ist ein schwaches Kapillarnetzwerk. Meistens ist dies eine Folge einer Reihe von Krankheiten. Mangel an Kalzium und Vitaminen. Krankheiten, die durch Masern-, Windpocken-, Tuberkulose- oder Staphylococcus-Viren hervorgerufen werden. Mit dem Wachstum der Staphylokokken-Infektion tritt das Auftreten von Geschwüren in der Nase auf, die periodisch bluten können. Gefäßatherosklerose. Es provoziert starke Blutungen und birgt das Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln. Ein Ausschlag mit der Manifestation von Blut aus der Nasenhöhle - Symptome, die während des Entzündungsprozesses der Innenwand der Gefäße auftreten. Die Krankheit heißt Vaskulitis..
  6. Blutkrankheiten. Eine verminderte Thrombozytenaktivität und Blutgerinnung sind die Ursachen für Nasenbluten. Die Krankheit kann entweder erworben oder erblich sein. Komplexere Ursachen sind Probleme wie Leukämie und aplastische Anämie, Zirrhose.
  7. Die Verwendung von Nasensprays. Hormonelle Nasensprays oder Vasokonstriktor-Tropfen, die nicht wie von einem Arzt verschrieben oder länger als vorgeschrieben eingenommen werden, verursachen Probleme mit der Nasenschleimhaut. Es wird dünner und infolgedessen tritt seine nachfolgende Atrophie auf..
  8. Verletzungen der Blutstillung. Klassifikation von Blutstillungsstörungen: hyperkoagulativ (erhöhte Blutgerinnung); hypokoagulativ (abgesenkt). Bei hypokoagulativer Blutstillung treten häufig Nasenbluten auf. Die Ursache ist eine Schädigung der Gefäßwand, eine Funktionsstörung der Blutplättchen. Diese Störungen provozieren Viren (Immunreaktionen) oder Medikamente gegen diese Viren, hormonelle Störungen, Folsäuremangel.

Häufige Gründe

Blut aus der Nase und seine häufigen Ursachen bei Erwachsenen sind manchmal mit hypertonischen Gesundheitsproblemen verbunden. Blutdruckspitzen können sowohl durch externe Faktoren - Sonnenstich als auch interne Faktoren - hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst werden.

Unter anderem:

  1. Trockene Luft. Während der Heizperiode und ohne zusätzliche Befeuchtungsquellen wird die Luft übermäßig trocken. Die Schleimhäute der Nase trocknen ebenfalls aus, die Gefäße werden dünner, schwach und reißen - Nasenbluten treten auf.
  2. Hormonelle Veränderungen Hormone in den Nasenhöhlen können Blutungen aus der Nase verursachen. Dies gilt für Frauen. Die gefährlichsten Perioden: Pubertät 12-14 Jahre; die Zeit der Geburt eines Kindes; während der Wechseljahre. Ärzte haben auch nachgewiesen, dass einige orale Kontrazeptiva das Auftreten eines blutigen Ausflusses aus der Nase beeinflussen. Dies ist auf eine große Östrogendosis in Tabletten zurückzuführen. Wenn es sich um einen Einzelfall handelt, legen Sie nicht viel Wert darauf. Wenn die Blutung regelmäßig wiederholt wird, empfehlen die Ärzte, Pillen mit einem niedrigeren Östrogengehalt einzunehmen.
  3. Bluthochdruck. Stress, Angstzustände, Herzerkrankungen und hohe körperliche Anstrengung führen zu einem Anstieg des Blutdrucks. Spröde und dünne Gefäße in der Nase können starkem Druck nicht standhalten und platzen, Nasenbluten treten auf.
  4. Fremdkörper getroffen. Dieses Problem tritt bei kleinen Kindern auf, die unwissentlich kleine Gegenstände in die Nase stopfen. Für Erwachsene ist das Einatmen von Insekten, die eine Reizung der Schleimhaut und der Nasenbluten verursachen, typisch.
  5. Hitzschlag. An heißen Tagen raten Ärzte Ihnen, Ihren Kopf sorgfältig vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Bei einem Hitzschlag verspürt eine Person einen Verlust an Kraft und räumlicher Orientierung, es ist auch möglich, dass das Bewusstsein und das Auftreten von Blut aus der Nase verloren gehen.
  6. Überarbeitung. Übermüdung führt zu einem Anstieg oder Abfall des Blutdrucks. Bei schwachen Gefäßen in der Nasenhöhle können Kapillaren Sprüngen nicht standhalten und platzen.

Was regelmäßige Blutungen sagen?

Oft auftretende Blutungen sind keineswegs sicher und erfordern dringend fachliche Beratung. Häufige Ursachen sind Zystenbildung in der Nasenhöhle oder systemische Erkrankungen. Beispielsweise kann eine chronische Mandelentzündung auch Nasenbluten verursachen.

Chronische Mandelentzündung kann Nasenbluten verursachen

Ein Patient, der unter häufigem und schwerem Blutverlust leidet, wird in ein Krankenhaus gebracht, wo eine Reihe notwendiger Tests durchgeführt werden, um die Ursachen zu diagnostizieren. Als nächstes wird die geeignete Therapie ausgewählt..

Was bedeutet Temperatur und Blut aus der Nase??

Blut aus der Nase, Ursachen bei einem Erwachsenen können Sprünge in der Körpertemperatur sein. Bei schwerem Fieber nimmt die Blutgerinnung ab, es kommt zur Zerstörung der Blutplättchenplatte, was Nasenbluten auslösen kann.

Bei kleinen Kindern mit starker Hitze entstehen körpereigene Hämagglutinin-Antigene, die die Blutbildung beeinflussen können. Die Gefahr besteht darin, dass das Risiko innerer Blutungen steigt, wenn das Blut nicht durch die Nase fließt. Wenn Hämatome und Blutergüsse am Körper des Babys auftreten, sollte sofort eine Notfallversorgung eingeleitet werden.

Warum fließt morgens Blut?

Wenn in der ersten Tageshälfte häufig Blut aus der Nasenhöhle auftritt, wird empfohlen, den HNO-Besuch nicht zu verschieben, da die Ursache das Auftreten von Polypen in der Nase sein kann.

Es ist wichtig, eine biochemische Analyse durchzuführen und den Druck zu überprüfen.

Ursachen der Schwangerschaft

Die Zeit der Geburt eines Kindes ist eine Reihe von hormonellen Veränderungen. Während der Schwangerschaft steigen die Östrogen- und Progesteronspiegel an. Diese Hormone haben eine Nebenwirkung - übermäßiges Füllen der Blutgefäße.

Die Symptome sind leicht zu verfolgen:

  • Schwellung und Bröckeligkeit der inneren Nasenschleimhaut;
  • trockene Schleimhaut;
  • Zerbrechlichkeit der Blutgefäße und infolgedessen Blut aus der Nase.

Wenn häufig Blut aus der Nasenhöhle auftritt, können diese Vorboten der Funktionsstörung des Körpers sein.

Diese Gründe umfassen:

  • Ein Anstieg des Blutdrucks ist sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind gefährlich, da die Durchblutung der Plazenta gestört ist, was für den Fötus mit Sauerstoffmangel behaftet ist.
  • Mangel an Vitamin und Mineralien (Kalzium und Vitamin K);
  • schwere Formen der Erkältung, nach denen sich die Schleimhäute der Nase verändern.

Ursachen bei Kindern

Die Ursachen von Nasenbluten bei Kindern sind unterteilt in:

Der erste Punkt bezieht sich auf das anatomische Merkmal des Gefäßnetzwerks. Entzündungsprozesse provozieren die Freisetzung von Schleim in der Nasenhöhle, er trocknet unter dem Einfluss trockener Luft aus, Krusten treten auf, die das Kind manchmal selbst zu entfernen versucht, und verletzen die Nasenhöhle.

Das Kind versucht, getrocknete Krusten aus der Nase zu entfernen, wodurch die Nasenhöhle verletzt wird

Bei starkem Husten, Niesen in Kombination mit einer trockenen Schleimhaut kann ein starker Druck auftreten, der zum Auftreten von Blut führt. Wenn das Baby fiel und seine Nase schlug oder etwas hinein stopfte, liegt der Grund auf der Hand. Das Auftreten von Blutungen ohne Schäden kann auf schwerwiegende Verletzungen des Körpers hinweisen.

Was kann man mit Blutungen nicht machen?

Blut aus der Nase eines Erwachsenen tritt aus verschiedenen Gründen auf. Die meisten Menschen, die diese Krankheit zum ersten Mal spüren, geraten in Panik und machen oft Fehler, wenn sie versuchen, die Blutung zu stoppen.

Wirkprinzip bei Nasenbluten

Zu vermeidende Maßnahmen:

  1. Einstecken. Ärzte raten davon ab, Watte in die Nase einzuführen. Wenn das Blut stoppt und zu trocknen beginnt, ist es problematisch, die Baumwolle zu entfernen.
  2. Putz dir die Nase Beim Versuch, die Blutreste auszublasen, erzeugt eine Person Druck und provoziert einen neuen Blutungsanfall.
  3. Den Kopf nach hinten neigen. Bei starken Blutungen ist ein hohes Risiko verbunden. Blut, das durch die Nase entweichen sollte, gelangt in den Hals, dann in die Bronchien und verursacht einen starken Husten. Das Eindringen in die Magenhöhle ist mit weiterem Erbrechen behaftet. Auch in dieser Position werden die Venen zusammengedrückt, die für den Blutabfluss aus dem Kopfbereich verantwortlich sind, wodurch der Druck ansteigen kann.

Medikamente gegen Nasenbluten

Wenn die Blutung stark ist und häufig wiederkehrt, besteht Grund, einen Hämatologen zu kontaktieren, der eine Behandlung und eine Liste von Medikamenten verschreibt. Sie können verwendet werden, um den Blutverlust zu reduzieren..

Die Liste enthält die folgenden Medikamente:

  1. Blutstillungsschlauch - Die Verwendung des Arzneimittels wird empfohlen, um schwere Blutungen (aus dem Zahnfleisch oder der Nase) zu stoppen. Die Zusammensetzung umfasst: Blutplasma von Rindern oder Menschen, Calciumchlorid und Thromboplastin. In Kombination können diese Komponenten eine hämostatische Wirkung ausüben. Es wird ein Blutstillungsschlauch verwendet, der die folgenden sterilen Bedingungen beachtet: Es ist erforderlich, die Nasenhöhle vorher mit einem Mulltupfer zu trocknen und ein Stück Schwamm hinein zu legen. Entfernen Sie nach einem Tag den gebildeten Fibrinfilm. Die verbleibenden Partikel des Schwamms lösen sich innerhalb eines Monats auf.
  2. Aminocapronsäure ist ein allgemeines und lokales Medikament. Die Freisetzungsform ist ein durchscheinendes weißes Pulver, das sich gut in Wasser löst. Kein Geschmack oder Geruch. Das Medikament stoppt Blutungen, reduziert die fibrinolytische Aktivität und wird bei starkem Blutverlust eingesetzt..
  3. Diät (Ethamsylat) - ist in Form von Tabletten (0,25 mg) und Ampullen (2 ml) erhältlich. Es wird von einem Arzt verschrieben, um Kapillarblutungen zu beseitigen. Wird auch zur Vorbeugung verwendet. Das Medikament verbessert die Funktion der Thrombozytenaktivität und verringert die Kapillarpermeabilität.
  4. Contrical ist ein Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intravenösen Verabreichung. Es wird für Nasenbluten mit reichlich vorhandener Natur verschrieben, die hauptsächlich auf Verletzungen zurückzuführen sind. Das Medikament reduziert das Risiko von Blutgerinnseln.
  5. Rutin (Vitamin P) ist ein allgemeines Stärkungsmittel, dessen Wirkung die Kapillarzerbrechlichkeit verhindert. Es wird in Einkomponentenpräparaten und in der Zusammensetzung von Ascorutin-Tabletten (in Kombination mit Ascorbinsäure) hergestellt..
  6. Thrombin ist ein starkes Medikament, das unter Aufsicht eines Arztes eingenommen wird. Kann Blut in kurzer Zeit stoppen. Es wird bei verschiedenen Blutungen eingesetzt. Das Medikament ist in Form einer losen Masse hellrosa Farbe erhältlich, die mit Kochsalzlösung verdünnt ist. Wird in Form von Lotionen oder Tampons verwendet, die mit einer Lösung angefeuchtet sind, um Blutungen zu stoppen.

Volksheilmittel, die Blut aus der Nase stoppen

Bei der Behandlung einzelner leichter Blutungen erlauben Ärzte die Verwendung alternativer medizinischer Methoden.

Die folgenden Medikamente sind sicher, um Blut zu stoppen:

  1. Brennnesselsaft. Es hat eine hämostatische Wirkung. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die Gaze-Turunda mit ihnen zu befeuchten und sie vorsichtig in die Nase einzuführen.
  2. Zitronensaft. Hilft schnell Blutungen zu stoppen. Es wird auch von kleinen Kindern gut vertragen. Dazu wird aus dem Fruchtfleisch gefilterter Saft mit einer Pipette in das Nasenloch getropft. Für einen Erwachsenen reichen 3 Tropfen.
  3. Kalina. Wenn Nasenbluten aufgrund von Bluthochdruck auftreten, sollten Sie den Saft von Viburnum einnehmen, der mit warmem Wasser verdünnt ist. Dies hilft, den Druck schnell zu entlasten. Reiner Saft kann auch in die Nase geträufelt werden, um Blutungen zu stoppen..
  4. Millennial. Ein Sud aus dieser Pflanze wird in die Nase geträufelt.

Diagnosemethoden für Blutungen

Um die genauen Ursachen für das Auftreten von Blut aus der Nase bei einem Erwachsenen zu bestimmen, werden die folgenden diagnostischen Methoden verwendet und verschrieben:

  1. Rhinoskopie, Endoskopie der Nase. Ermöglicht es Ihnen, die äußeren Ursachen von Blut (Verletzung oder Polypenruptur) zu bestimmen..
  2. Klinische Analysen der Blutbiochemie. Helfen Sie dabei, Probleme in der Hämodynamik und im hämostatischen Blutsystem zu identifizieren, falls vorhanden.
Die Rhinoskopie hilft bei der Ermittlung der äußeren Blutungsursachen

Basierend auf den allgemeinen und klinischen Daten wird der Arzt eine Krankheit identifizieren, die Nasenbluten hervorruft. Eine korrekt diagnostizierte und bestimmende Ursache für das Auftreten von Blut aus der Nase bei einem Erwachsenen hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Behandlung und bei der dauerhaften Beseitigung eines unangenehmen Problems.

Video über die Ursachen von Nasenbluten

Die Liste der Ursachen für den Blutfluss aus der Nase:

So stoppen Sie Blut aus der Nase, 7 Möglichkeiten:

Ursachen von Nasenbluten

Allgemeine Information

Derzeit klagen etwa 15% der Patienten, die HNO-Ärzte aufsuchen, über häufig auftretende, spontan auftretende Nasenbluten.

Wenn nach Verletzungen oder anderen mechanischen Einflüssen Blut aus der Nase austritt, ist dieses Symptom für eine Person verständlich. Wenn sich dieses Phänomen jedoch ständig wiederholt, es jedoch keine sichtbaren Gründe gibt, kann eine Blutung den Patienten ernsthaft betreffen. Blutungen ohne Grund können entweder stark oder selten sein, sie können kurzfristig und lang anhaltend sein. Sowohl Erwachsene als auch Kinder leiden unter diesem Phänomen..

Manche Menschen haben jedoch nie solche Probleme, manchmal sind sie sogar daran interessiert, wie sie ohne Schmerzen Blut aus der Nase verursachen können.

Was bewirkt, dass Blut aus der Nase fließt? Zunächst können wir über Verstöße gegen die Integrität der Wände von Blutgefäßen sowie über eine schlechte Blutgerinnung sprechen. In den meisten Fällen (ca. 80%) kommt Blut aus den Gefäßen der vorderen Nase. Wenn Blut von hinten austritt, ist es schwieriger, es zu stoppen, und für die Gesundheit ist dieser Zustand gefährlicher. In diesem Fall werden tatsächlich große Gefäße beschädigt und das Blut fließt intensiver durch die Nase.

Blutungen treten in der Regel aufgrund von Schleimhauterkrankungen auf, bei denen sich die Kisselbach-Zone im vorderen Nasenseptum befindet. Da die Schleimhaut an dieser Stelle sehr dünn ist und sich viele Gefäße darin befinden, führen selbst kleinste und geringfügige Verletzungen dazu, dass Blut aus der Nase fließt.

Dafür gibt es viele Gründe. In der Regel ist es mit Blutkrankheiten, einigen infektiösen Krankheiten sowie mit Erkrankungen der Blutgefäße, des Herzens, der Nieren und der Leber sowie mit Rheuma verbunden.

Manchmal wird Blut durch Rinnsal oder Tropfen ausgeschieden, manchmal fließt es über den Rachen. In diesem Fall kann eine Person Schwäche, Schwindel, niedrigen Blutdruck, Tachykardie und Tinnitus feststellen.

Warum solche Manifestationen jeden Tag festgestellt werden, müssen Sie immer sofort einen Arzt fragen.

Es kommt vor, dass Nasenbluten mit den gleichen Manifestationen aus Lunge, Luftröhre, Bronchien, Magen und Nasopharynx verwechselt werden. Es ist zu beachten, dass normalerweise reines Blut aus der Nase ausgeschieden wird. Im Folgenden werden die Ursachen dieser Manifestation und die Beseitigung dieses Symptoms erörtert..

Ursachen von Blut aus der Nase: der Einfluss äußerer Faktoren

Wenn bei einer Person sehr oft Blut aus der Nase fließt, sind die Ursachen dieses Phänomens häufig mit externen Faktoren verbunden. Äußere Ursachen für Nasenbluten können sein:

  • Zu trockene Luft, wodurch häufig das Auftreten von Blut aus der Nase bei Kindern festgestellt wird. Dies ist besonders häufig während der Heizperiode der Fall - am Morgen trocknet nicht nur die Schleimhaut aus und klebt mit den kleinsten Gefäßen zusammen. Infolgedessen verlieren sie an Elastizität, platzen, was zu einem solchen Phänomen führt. Ähnliches kann auch bei Jugendlichen während der Periode des aktiven Wachstums beobachtet werden..
  • Viele Menschen sagen, dass sie aufgrund einer starken Überhitzung - Sonne oder Hitzschlag - bluteten. In diesem Zustand werden auch Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Ohnmacht und Tinnitus festgestellt..
  • Manchmal ist die Antwort auf die Frage, warum Blut aus der Nase blutet, ein starker Druckabfall, atmosphärisch oder barometrisch. Dies geschieht, wenn eine Person in eine Tiefe absteigt oder sich hoch in den Bergen erhebt und mit dem Flugzeug in eine große Höhe abhebt.
  • Es gibt andere Erklärungen, warum Blut aus der Nase kommt. Die Gründe hierfür können eine Vergiftung des Körpers oder eine Vergiftung sein. Dies kann durch Einatmen giftiger Dämpfe, Gase und Aerosole geschehen. Dies tritt auch aufgrund thermischer Verbrennungen der Schleimhaut sowie chemischer, elektrischer Verbrennungen auf. Dies kann bei chronischer Benzolvergiftung, den Auswirkungen von Strahlung, passieren.
  • Wenn eine Person stark niest oder hustet, steigt der Druck in den Nasengefäßen stark an und sie werden beschädigt.
  • Manchmal können die Ursachen dieses Phänomens mit dem Gebrauch einer Reihe von Medikamenten verbunden sein. Insbesondere Kortikosteroide, Antihistaminika, Nasenmittel zur Verengung von Blutgefäßen, Blutverdünner.

Lokale Gründe

Lokale Ursachen können auch erklären, warum bei Teenagern, Kindern oder Erwachsenen häufig Nasenbluten auftreten..

Folge von Verletzungen

Dies ist ein sehr häufiger Grund, da bei Erwachsenen sehr häufig nach Unfällen, Blutergüssen, Personenschäden und Stürzen, die zu Knorpelgewebebrüchen führen, ständig Blut fließt. In der Regel werden in diesem Fall neben Blutungen auch Schmerzen und Schwellungen des umgebenden Gewebes festgestellt. Wenn aufgrund eines Bruchs der Gesichtsknochen oder des Knorpels Blut vorhanden ist, ist eine Verformung erkennbar.

Auch Verletzungen der Nasenschleimhaut treten auf, wenn bestimmte Operationen durchgeführt werden, Manipulationen zur Diagnose: Sondierung, Punktion oder Katheterisierung der Nebenhöhlen.

HNO-Erkrankungen

Wenn sich lokale pathologische Zustände entwickeln, kann eine Fülle der Nasenschleimhaut festgestellt werden. Dies kann bei Sinusitis, Adenoiden, Sinusitis beobachtet werden. Solche Manifestationen sind auch bei Menschen mit chronischer Rhinitis (allergisch usw.) möglich, insbesondere wenn sie verwendet werden, um sehr oft und unkontrolliert Tropfen in der Nase zu verwenden, die die Blutgefäße verengen. In diesem Fall sind auch hormonelle Medikamente gefährlich, die eine Ausdünnung der Nasenschleimhaut und damit eine Atrophie hervorrufen.

Veränderungen der Schleimhaut, Krümmung des Nasenseptums, Anomalien der Venen

Bei Patienten mit atrophischer Rhinitis werden dystrophische Veränderungen der Schleimhaut festgestellt, die zur Manifestation von Nasenbluten führen. Anomalien in der Entwicklung von Arterien und Venen (ihre lokale Ausdehnung), eine starke Krümmung des Nasenseptums oder die Lage der Schleimhautgefäße zu nahe an der Oberfläche können ebenfalls zu Blutungen führen..

Adenoide, Polypen, Tumoren

Manchmal sind häufige Blutungen bei Frauen und Männern ein Zeichen dafür, dass sich in den Nasengängen eine gutartige oder bösartige Formation entwickelt. Es können Polypen, Adenoide, Tumoren, Angiome und spezifische Granulome sein.

Verschlucken von Fremdkörpern, Infektion mit Würmern

Oft sind die Ursachen für Blut aus der Nase eines Kindes mit Verletzungen durch verschiedene Gegenstände verbunden - einen Finger, Spielzeug usw. Manchmal fließt Blut, wenn kleine Fremdkörper, kleine Insekten in der Nase verschwinden. Es fließt manchmal sogar, nachdem ein Kind in einem offenen Reservoir gekauft wurde, da Parasiten - Zecken usw. in die Nasenhöhle gelangen können..

Manchmal ist eine Erklärung, warum das Nasenblut nachts oder morgens vom Kind kommt, eine helminthische Invasion, da Ascaris-Larven in die Lunge, den Nasopharynx und andere Organe wandern und Gefäße schädigen. Wenn die Nase des Babys häufig blutet, müssen Sie daher nach Parasiten im Körper suchen.

In jedem Fall ist es bei Blutungen des Kindes erforderlich, korrekt zu handeln, wie von Dr. Komarovsky und anderen Spezialisten empfohlen. Wie die Nasenbluten bei Kindern in Notfällen behandelt werden und wie Blutungen gestoppt werden können, erfahren Sie weiter unten.

Häufige Gründe

Manchmal provoziert eine bestimmte Krankheit Nasenbluten. Die Ursachen bei Erwachsenen und Kindern können mit verschiedenen Krankheiten und Zuständen verbunden sein. Daher können die Ursachen von Nasenbluten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Babys mit einer erhöhten Fragilität der Blutgefäße verbunden sein, was in solchen Fällen festgestellt wird:

Gefäßwandveränderung

Vaskulitis, dh ein entzündlicher Prozess der inneren Auskleidung der Gefäße, führt zur Manifestation nicht starker Blutungen, bei denen manchmal Blutungen in den Muskeln oder Gelenken auftreten und immer ein Ausschlag auftritt.

Infektionskrankheiten - Masern, Tuberkulose, Grippe, Windpocken usw. - treten unter solchen Bedingungen pathologische Veränderungen in den Gefäßwänden auf. Wenn ein Patient eine Nasentuberkulose entwickelt, können gelegentlich Blutkrusten in seiner Nase auftreten..

Atherosklerose der Gefäße - bei dieser Krankheit kann auch der Blutausfluss aus der Nase freigesetzt werden. Es sei daran erinnert, dass diese Krankheit gefährlich ist, da sie zur Entwicklung eines Herzinfarkts und Schlaganfalls führen kann..

Hypovitaminose - manchmal ist der Grund, warum das Blut eines Erwachsenen aus der Nase fließt, ein Mangel an Vitamin C, K und Kalzium im Körper. Wie Sie in diesem Fall die Blutung stoppen können, wird Ihnen der Arzt durch die Verschreibung von Vitaminkomplexen mitteilen.

Hormonelle Schwankungen

Ähnliches passiert auch, wenn im menschlichen Körper starke Veränderungen des hormonellen Hintergrunds auftreten. Deshalb kommt es bei Jugendlichen sowie bei Frauen während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren zu blutigem Ausfluss und Kopfschmerzen.

Blutdruckanstieg

Eine stark gestiegene Epistaxis mit Blutdruck ist ebenfalls möglich. Der Anstieg der Blutdruckindikatoren ist auf Überlastungen emotionaler und physischer Art sowie auf die Entwicklung von Gefäß- und Herzerkrankungen usw. zurückzuführen. Bei welchem ​​Druck dies auftreten kann, hängt von den Eigenschaften des Körpers ab. Aber die wahrscheinlichste Blutentladung bei plötzlichen Blutdrucksprüngen: Dann werden die Wände der Kapillaren in der Nase gerissen, was zu einer Blutentladung führt. Dies ist unter solchen Bedingungen und Beschwerden möglich:

  • Atherosklerose;
  • Hypertonie;
  • Mitralstenose, Aortenstenose;
  • Nebennierentumoren;
  • Herzfehler, bei denen der Blutdruck steigt;
  • Emphysem, Pneumosklerose;
  • Pyelonephritis Glomerulonephritis in chronischer Form;
  • übermäßiger Stress, körperlich und emotional.

Blutkrankheiten

  • Blutgerinnungsstörungen sind eines der Symptome einer Gruppe erworbener und erblicher Krankheiten, bei denen Nasen- und andere Blutungen auftreten..
  • Leberzirrhose.
  • Leukämie aplastische Anämie.
  • Verminderte Thrombozytenproduktion im Körper (thrombozytopenische Purpura).

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen können solche Faktoren solche Manifestationen hervorrufen:

  • systemischer Lupus erythematodes;
  • häufige Tamponade der Nasenhöhle, die zur Entwicklung einer Schleimhautatrophie führt;
  • Osler-Krankheit;
  • Nierenerkrankung
  • Emphysem;
  • Agranulozytose;
  • nervöse Störungen, Migräne.

Symptome einer anterioren, posterioren Blutung

Anzeichen von Nasenbluten ergänzen manchmal die Symptome der Grunderkrankung sowie die Symptome eines akuten Blutverlusts. Es ist notwendig, auf solche Manifestationen zu achten:

Bei geringen Blutungen sind die Anzeichen eines Blutverlustes in der Regel nicht ausgeprägt. Der Blutfluss kann sowohl nach innen als auch nach außen erfolgen. Wenn es nicht ausgeht und entlang der hinteren Wand des Oropharynx fließt, kann es durch Pharyngoskopie nachgewiesen werden. Wenn ein signifikanter Blutverlust aufgetreten ist, kann eine Person einen hämorrhagischen Schock haben, bei dem ein starker Druckabfall, ein fadenförmiger Puls und eine Tachykardie auftreten.

Es gibt folgende Arten von Blutungen: Vorder- und Rückseite.

Wenn in den meisten Fällen (ca. 90%) eine vordere Blutung auftritt, ist die Quelle die Kisselbach-Zone. In dieser Zone gibt es ein großes Netzwerk kleiner Gefäße, die mit einer dünnen Schleimhaut bedeckt sind und fast keine submukosale Schicht aufweisen.

In einer solchen Situation ist der Blutverlust normalerweise gering. Es hört von selbst auf - eine elementare Erste Hilfe bei Nasenbluten wirkt fast sofort. Ein solches Phänomen ist nicht lebensbedrohlich.

Wenn sich eine hintere Blutung entwickelt, werden große Gefäße, die sich tief in der Nasenhöhle befinden, beschädigt. Dies ist ein gefährlicher Zustand für den Patienten, da das Blut selbst sehr selten stoppt..

Der Arzt kann die Art der Blutung durch Untersuchung des Patienten bestimmen, nachdem er eine Pharyngoskopie und eine vordere Rhinoskopie durchgeführt hat..

Darüber hinaus kann der Arzt während der Untersuchung die Entwicklung von Lungen- oder Magenblutungen feststellen, da unter solchen Bedingungen das Blut manchmal in die Nasenhöhle fließt. Das Erkennen von Lungenblutungen ist nicht schwierig - in einer solchen Situation ist die Farbe des Blutes hellrot, es schäumt. Wenn der Magen dunkel ist, ähnelt er Kaffeesatz.

Bei sehr starken Blutungen, die die Rückwand hinunterfließen, kann es zu Erbrechen kommen, bei dem dunkle Verunreinigungen festgestellt werden.

Um herauszufinden, warum ein blutiger Ausfluss aus der Nase auftritt, hilft eine allgemeine Untersuchung bei der Diagnose der Grunderkrankung.

Zur Beurteilung des Blutverlustes verschreibt der Arzt ein Koagulogramm sowie eine allgemeine Blutuntersuchung.

Erste Hilfe leisten?

Sie müssen klar verstehen, was Sie mit Nasenbluten tun sollen, um sich und Ihrem Kind bei starken Blutungen zu helfen. Es ist besonders wichtig zu wissen, wie man Nasenbluten für Eltern stoppt. In der Tat passiert dies oft bei Kindern.

  • Wenn bei einem Kind oder Erwachsenen Flecken auftreten, müssen Sie ihm sofort eine Liegeposition geben - legen Sie den Patienten hin und neigen Sie den Kopf nach vorne. Sie können den Nasenrücken auch einige Minuten lang kalt auftragen - zum Beispiel Eis, eingewickelt in ein Handtuch oder ein Heizkissen mit kaltem Wasser.
  • Sie können auch Vasokonstriktortropfen in Ihre Nase (Naphtizin, Nazivin, Galazolin) oder 3% Wasserstoffperoxid tropfen lassen und dann Ihre Nasenlöcher mit den Fingern einklemmen.
  • Wenn es fließt und nicht aus der Nase stoppt, sollten dieselben Tropfen oder Wasserstoffperoxid auf ein Wattestäbchen aufgetragen und in das Nasenloch injiziert und auf das Septum gedrückt werden.
  • Vorausgesetzt, es fließt aus dem rechten Nasenloch, muss eine Person ihre rechte Hand heben und das Nasenloch mit der linken drücken. Wenn bei beiden Blutungen auftreten, sollte die Person beide Hände heben, und derjenige, der ihr hilft, kann beide Nasenlöcher drücken.
  • Wenn kein Ratschlag, wie Nasenbluten schnell gestoppt werden kann, unwirksam ist, müssen Sie auf jeden Fall einen Notfall anrufen. Es ist der Arzt, der bestimmen muss, wie das Blut aus der Nase gestoppt werden kann, wenn es trotz aller getroffenen Maßnahmen ohne Unterbrechung fließt.

Nachdem der Ausfluss aus der Nasenhöhle gestoppt ist, müssen Sie den Tupfer nicht zu scharf herausziehen, da die Gefahr einer Beschädigung des Blutgerinnsels besteht, wonach der Angriff wiederholt werden kann. Es ist besser, den Tupfer vorsichtig mit Wasserstoffperoxid zu befeuchten, zu warten, bis er weich ist, und ihn erst dann herauszuziehen.

Wenn auch nur ein solcher Fall einmal aufgetreten ist, muss das Kind zum HNO-Arzt gebracht werden, um die Ursache für dieses Phänomen zu ermitteln. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Krankheiten ein solches Symptom hervorrufen, und Studien verschreiben, um die Diagnose zu bestimmen und einen Rückfall zu verhindern..

Um die trockene Nase eines Babys und Blutkrusten zu vermeiden, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls zu verringern, schmieren Sie die Schleimhaut zweimal täglich mit Bacitracin-, Neomycin- oder Vaseline-Salbe. Während der Heizperiode können Sie auf der Grundlage von Meerwasser (Salin, Aqua Maris) in Ihre Nase tropfen..

In schwerwiegenden Fällen, in denen es nicht möglich ist, die Situation alleine zu bewältigen, animieren Spezialisten die Schleimhaut mit einer Lösung aus Adrenalin oder Ephedrin. Wenn die vordere Tamponade unwirksam ist, wird die hintere Tamponade durchgeführt. In den meisten Fällen hilft die vordere Tamponade sowohl bei Kindern als auch bei älteren Menschen bei Blutungen im hinteren Bereich..

Wenn Rückfälle sehr häufig auftreten oder die Tamponade unwirksam ist, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Für Menschen, die über die häufige Manifestation von anterioren Blutungen besorgt sind, sind Koagulation und endoskopische Kryodestruktion wirksame Methoden. Auch in einer solchen Situation werden manchmal sklerotisierende Medikamente verabreicht, Medikamente, die die Blutgerinnung erhöhen.

Was kann man nicht machen?

  • Bei Blut aus der Nasenhöhle können Sie sich nicht hinlegen oder den Kopf zurückwerfen - dies verschlechtert die Situation nur, und Blut in solchen Posen kann in die Atemwege oder in die Speiseröhre fließen. Wenn es in die Atemwege gelangt, erstickt es, wenn es in den Magen gelangt, verursacht es Übelkeit und Erbrechen..
  • Es ist auch unmöglich, sich selbst auszublasen, da dies das gebildete Gerinnsel verdrängen kann.
  • Wenn ein Fremdkörper in die Nase eindringt, entfernen Sie ihn nicht selbst - dies sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden.

In diesen Fällen ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich?

Wenn eine Person schwache Gefäße hat oder an anderen Krankheiten leidet, sollten Sie manchmal nicht warten, bis die Blutung aufhört. Sie müssen sofort um Nothilfe bitten, damit der Arzt dem Patienten hilft. Dies ist erforderlich, wenn Folgendes auftritt:

  • Blutdruck steigt;
  • es gab eine Nasenverletzung;
  • der Patient hat Diabetes;
  • die Person ist ohnmächtig geworden;
  • Es wurde eine sehr starke Blutung festgestellt, bei der das Risiko eines großen Blutverlusts besteht.
  • wenn eine Person über einen längeren Zeitraum Heparin, NSAIDs, Aspirin eingenommen hat oder derzeit einnimmt oder der Patient Probleme mit der Blutgerinnung hat;
  • wenn Erbrechen mit Blut festgestellt wird, was auf eine Schädigung des Magens, der Speiseröhre und der Lunge hinweisen kann;
  • Wenn bei einer Person nach einer Kopfverletzung zusammen mit Blutsekreten eine klare Flüssigkeit fließt, kann dies auf einen Bruch der Schädelbasis hinweisen.

Gesundheitsvorsorge

Wenn ein Erwachsener oder ein Kind starke Blutungen aus der Nasenhöhle hat, wird es in der stationären Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert. Selbst wenn Sie es geschafft haben, das Problem selbst zu lösen, müssen Sie sich später an einen HNO-Arzt wenden.

Wenn die Ursache des Problems nicht erkannt werden kann und sich solche Manifestationen ständig manifestieren, müssen Sie von einer Reihe von Spezialisten untersucht werden - einem Endokrinologen, Hämatologen, Neurologen.

Wenn Blut aus der Kisselbach-Zone austritt, wird dieser Bereich verbrannt, um einen Rückfall zu verhindern. Bei Bedarf führt der HNO-Arzt folgende Maßnahmen durch:

  • entfernt Polypen oder Fremdkörper aus der Nasenhöhle;
  • leitet eine vordere oder hintere Tamponade, die mit einer 1% igen Lösung von Feracryl, Dosenamnion, Epsilon-Aminocapronsäure imprägniert ist;
  • Um das Gefäß zu kauterisieren, wird ein Tampon mit Trichloressigsäure und Vagotil eingeführt.
  • übt die Koagulation mit elektrischem Strom, Silbernitrat, Laser, Ultraschall, flüssigem Stickstoff aus oder führt Kryodestruktionen durch;
  • verwendet einen hämostatischen Schwamm;
  • führt sklerosierende Medikamente ein, eine ölige Lösung von Vitamin A;
  • Wenn der Blutverlust sehr schwerwiegend ist, verwendet der Arzt frisch gefrorenes Plasma, eine Bluttransfusion, verabreicht intravenös Hämodese, Reopoliglyukin und Aminocapronsäure.

Wenn alle diese Methoden unwirksam sind, führen sie eine chirurgische Operation durch - Embolisation großer Gefäße im Bereich der Nasenhöhle, wo Probleme festgestellt werden.

Es werden auch Medikamente verschrieben, die die Blutgerinnungsfähigkeit erhöhen - dies sind Calciumchlorid, Vitamin C, Vikasol und Calciumgluconat.

Wenn Nasenbluten aufgetreten sind, sollten Sie keine warmen Speisen essen und danach keine heißen Getränke mehr trinken. Üben Sie keine ernsthafte körperliche Aktivität aus, um die erneute Manifestation dieses Problems zu verhindern.

Verhütung

  • Manchmal werden zur Vorbeugung Ascorutindetes und Erwachsene verschrieben, vaskuläre Fragilität wird behandelt.
  • Während der Heizperiode müssen Sie die Luft im Raum richtig befeuchten.
  • Es ist wichtig, vollständig und variabel zu essen, um alle für den Körper notwendigen Vitamine und Mineralien zu erhalten.
  • Verletzungen sollten nicht erlaubt sein..

Ausbildung: Abschluss am Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Das offensichtlichste Symptom ist Blut aus der Nase des Kindes, das ausgeht. Wenn dieser Prozess ins Innere geht, fließt die Flüssigkeit in den Oropharynx und wird dort bei der Durchführung der Pharyngoskopie gefunden.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Erhöhtes Blutprotein

Der Proteingehalt im menschlichen Blut ist der wichtigste Indikator für die Qualität des Proteinstoffwechsels. Wenn der Proteinspiegel steigt, ist dies der Grund für eine umfassende Untersuchung.

Die Technik der perkutanen Punktion und Katheterisierung der Vena subclavia nach der Seldinger-Methode aus dem Zugang zur Subclavia. Punktion der Seldinger-Arterie

Der Erfolg der Punktion und Katheterisierung der Vena subclavia ist weitgehend auf die Compliance zurückzuführen von allen Anforderungen für diese Manipulation.