Ernährung bei Eisenmangelanämie bei Kindern

Anämie oder, wie oft gesagt wird, Anämie ist eine Krankheit, bei der der Hämoglobinspiegel im Blut abnimmt und die Anzahl der roten Blutkörperchen abnimmt.

Die Ursachen der Anämie können sehr unterschiedlich sein, aber in der frühen Kindheit sind sie meistens Unterernährung und Infektionskrankheiten..

Es ist bekannt, dass der Körper ständig rote Blutkörperchen aktualisiert. Die alten Formen werden zerstört und das komplexe Hämoglobinprotein, das Teil von ihnen ist, durchläuft eine lange Kette biochemischer Transformationen.

Gleichzeitig synthetisiert der Körper Hämoglobin aus einfacheren Proteinstrukturen und Eisen unter Bildung junger roter Blutkörperchen. Der Mangel an Protein in Lebensmitteln sowie an bestimmten Spurenelementen (Eisen, Kupfer, Mangan, Kobalt, Nickel) erschwert den Prozess der Blutbildung und stoppt ihn in einigen Fällen fast vollständig, was zur Entwicklung der Krankheit führt.

Dazu trägt auch ein Mangel an Vitaminen, insbesondere Gruppe B, Ascorbinsäure und Folsäure bei..

Eine rationelle Ernährungstherapie ist daher die wichtigste Voraussetzung für die Genesung des Kindes, ohne die der Erfolg der Behandlung von Anämie auch bei Verwendung verschiedener Medikamente nicht möglich ist.

Ernährung gegen Anämie bei einem Kind

Es ist seit langem bekannt, dass Anämie bei gestillten Kindern viel häufiger auftritt, insbesondere bei Kindern, die Kuhmilch konsumieren. Gleichzeitig entwickelt sich die Krankheit bei gestillten Kindern selten..

Dies ist hauptsächlich auf die Besonderheiten der chemischen Zusammensetzung der Muttermilch zurückzuführen. Die Proteine ​​werden also perfekt vom Körper des Babys aufgenommen und sind ein vollständigeres „Baumaterial“ für die Bildung von Hämoglobin.
Durch den Gehalt an Eisen und Kupfer sowie durch die Vitaminzusammensetzung übersteigt es die Kuh deutlich, bei der nach obligatorischer Pasteurisierung ein erheblicher Teil der Vitamine zerstört wird. In dieser Hinsicht ist die natürliche Ernährung die wichtigste Behandlung für Anämie bei kleinen Kindern..

Wenn das Kind künstlich gefüttert wird, ist es für seine Ernährung erforderlich, angepasste Milchmischungen zu verwenden, die speziell für Kinder mit Anämie entwickelt wurden.

Für einige Kategorien kranker Kinder, bei deren Behandlung die therapeutische Ernährung von größter Bedeutung ist, stellt die Industrie die sogenannten Entpits her - trockene therapeutische Milchformeln. Sie haben sowohl aufgrund der speziellen Verarbeitung von Protein- und Fettbestandteilen als auch infolge der Anreicherung dieser Gemische mit den Vitaminen A, D, E, B1, B2, B6, PP, C sowie Eisen einen erhöhten biologischen Wert.

Um Kinder unterschiedlichen Alters mit Anämie zu ernähren, wurde „Antitem Ananemic“ entwickelt, das eine erhöhte Menge an Protein und Eisen enthält und mit Wasser und fettlöslichen Vitaminen angereichert ist. Es ist ein feines graubraunes Pulver mit einem bestimmten Geruch und Geschmack..

Zur Herstellung von 100 ml eines flüssigen Produkts werden 30-40 ml kalt gekochtes Wasser in eine saubere Schüssel gegossen, 15 g trockenes Pulver werden darin gelöst, bis die Klumpen verschwinden, Wasser wird zu 100 ml gegeben, zum Kochen erhitzt und unter ständigem Rühren 1-2 Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen auf 36–38 ° ist die Mischung gebrauchsfertig. Bei Bedarf kann das fertige flüssige Produkt einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt und vor Gebrauch auf 36-38 ° C erhitzt werden.

Das antianämische Enpit ist wie das andere Enpit eine therapeutische Mischung und kann daher nur in der Ernährung eines Kindes verwendet werden, wie es von einem Arzt verschrieben wird, der die erforderliche Produktmenge berechnet und die Dauer und Methode seiner Anwendung bestimmt.
Da das antianämische Enpit einen bestimmten Geschmack und Geruch sowie eine dunkle Farbe hat, lehnen Kinder es oft ab, es in seiner reinen Form zu nehmen.
Wenn ein Baby des ersten Lebensjahres gefüttert wird, wird Enpit normalerweise der Muttermilch oder einer Babynahrung hinzugefügt, die es ersetzt, wobei eine tägliche Portion gleichmäßig verteilt wird.
Entpit kann zu anderen flüssigen Nahrungsmitteln hinzugefügt werden, die in der Ernährung des Babys verwendet werden (Müsli, Suppen, Säfte)..
In einem höheren Alter wird empfohlen, es zu Gerichten hinzuzufügen, die einen angenehmen Geschmack oder eine dunkle Farbe haben (Kaffee, Kakao)..

Gleichzeitig reicht es für ein krankes Kind nicht aus, nur die Muttermilch oder die angepasste Säuglingsnahrung rational zu ernähren.
Das Baby muss unbedingt mit der Nahrung die notwendigen Proteine, Spurenelemente, Vitamine erhalten. Hierzu ist eine zeitnahe und vollständige Korrektur der Ernährung mit Hilfe von Ergänzungsnahrungsmitteln und Zusatzstoffen erforderlich..

Die ersten Zusatzstoffe in der Ernährung des Babys sind Obst- und Beerensäfte sowie Kartoffelpüree. Sie enthalten eine Vielzahl von Mineralsalzen, Vitaminen und organischen Säuren, die sich positiv auf die Aktivität des Magen-Darm-Trakts und die Nahrungsaufnahme auswirken.
Gesunde Kinder geben in der Regel Säfte im Alter von drei Wochen bis zu einem Monat und Kartoffelpüree ab 1,5 Monaten. Im Falle einer Anämie müssen diese Ergänzungen früher verschrieben werden: Säfte - ab zwei Wochen, Kartoffelpüree - ab einem Monat.

Wie alle neuen Produkte sollten sie schrittweise in die Ernährung des Babys aufgenommen werden, um das Verhalten des Kindes, den Zustand seiner Haut (möglicherweise das Auftreten eines allergischen Ausschlags) und die Art des Stuhls zu kontrollieren.

Für die Zubereitung von Obst- und Beerensäften können Sie eine Vielzahl von Früchten und Beeren verwenden, vor allem aber solche, die reich an Eisen, Kupfer und anderen Spurenelementen sind.
Dies sind Äpfel, Pflaumen, Kirschen, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche, Zitronen, Gartenerdbeeren, Stachelbeeren, schwarze und rote Johannisbeeren, Himbeeren, Hagebutten. Der neueste Eisengehalt ist der Champion unter den aufgeführten Früchten und Beeren. Ältere Kinder geben sie lieber in Form von Sachleistungen, was den Nährwert von Obst- und Beerenpräparaten erheblich erhöht.

Bei der Ernährung eines Kindes bis zu einem Jahr mit Anämie sollte besonderes Augenmerk auf die rechtzeitige und rationelle Verwendung von Ergänzungsnahrungsmitteln gelegt werden.
Als erste Mahlzeit wird Kindern normalerweise empfohlen, Gemüsepüree zu geben, das eine Quelle für Mineralien ist. Aber sie sind für das Baby mit Anämie so notwendig!

Wenn daher für gesunde Kinder die Verwendung von Gemüsepüree als erste Mahlzeit eine Empfehlung ist (obwohl dringend), dann ist dies für Kinder mit Anämie eine strenge Regel.

Darüber hinaus sollte ein krankes Kind 2-3 Wochen früher als gesund, dh ab einem Alter von 3,5 Monaten, Gemüsepüree geben. Je vielfältiger das verwendete Gemüseset ist, desto vollständiger ist das Gericht.
Besonders eisenreich sind Weiß- und Blumenkohl, Karotten, Radieschen, Radieschen, Rüben, Tomaten, Erbsen. Radieschen, Rüben sowie Kartoffeln und Auberginen enthalten erhebliche Mengen Kupfer.

Für Kinder nach einem Jahr, in deren Ernährung Gemüsesalate eingeführt werden, wird empfohlen, sie nicht aus gekochtem, sondern aus rohem Gemüse zu kochen, da beim Kochen ein erheblicher Teil der Mineralsalze und Vitamine zerstört wird. In diesem Alter müssen Sie in der Ernährung des Kindes Gemüse (Petersilie, Dill, Spinat) verwenden, in dem noch mehr Mineralsalze als in Gemüse enthalten sind.

3-4 Wochen nach Einführung der ersten Fütterung beginnt das Baby, ein zweites Ergänzungsfutter zu geben - Milchbrei aus Reis, Hafer, Buchweizen oder Grieß. Bei Anämie sind Hafer und Buchweizen besonders nützlich und übertreffen alle anderen in Bezug auf Eisen und Kupfer.

Ein hoher Nährwert für ein Baby, das an Anämie leidet, hat ein Eigelb eines Hühnereies. Es enthält vollständige, hochverdauliche Proteine ​​sowie eine erhebliche Menge an Eisen, Kupfer, Kobalt und Mangan.
Ab dem Alter von drei Monaten sollte ein krankes Kind täglich 1/4 hartgekochtes Eigelb erhalten, das mit Muttermilch oder deren Ersatz püriert ist.
Ab dem Alter von vier Monaten bis zum Ende des ersten Lebensjahres beträgt die tägliche Norm des Eigelbs 1/2.

Nach einem Jahr erhält das Baby täglich 1/2 hartgekochte Hühnereier oder 1 Ei jeden zweiten Tag.

Wir erinnern Sie noch einmal daran, dass in Hühnernahrung nur Hühnereier verwendet werden, da Eier anderer Vögel mit pathogenen Mikroben infiziert werden können, die selbst durch eine intakte Schale leicht eindringen können.

Eine äußerst wichtige Rolle bei der Ernährung eines Kindes mit Anämie spielen Fleischprodukte. Ihr Nährwert wird hauptsächlich durch das tierische Protein bestimmt, das für die Bildung von Hämoglobin notwendig ist. Darüber hinaus enthält die Fleischzusammensetzung Fette, Mineralsalze, Vitamine und verschiedene Extrakte, die die Aufnahme von Lebensmitteln erleichtern.
Daher geben Säuglinge mit Anämie ab einem Alter von fünf Monaten Fleisch (denken Sie daran, dass Fleisch erst am Ende des siebten Lebensmonats in die Ernährung eines gesunden Kindes aufgenommen wird)..

Besonders nützlich bei Anämie ist eine Leber (Rindfleisch, Kalb), die nicht nur reich an hochwertigem Protein, sondern auch an biologisch aktiven Lipidphosphatiden ist. sowie leicht verdauliche Verbindungen von Eisen und Kupfer, die für die Synthese von Hämoglobin notwendig sind. Die empfindliche Struktur des Lebergewebes ermöglicht es Ihnen, es frühzeitig in die Ernährung des Babys einzubeziehen..

Bei der Zubereitung von Mahlzeiten für ein Kind des ersten Lebensjahres sollte die Leber jedoch zweimal durch einen Fleischwolf mit einem feinen Gitter geführt oder durch ein Sieb gerieben werden. Nach einem Jahr kann es in Form einer Paste fein gehackte Stücke gegeben werden.

Die Leber hat einen spezifischen Nachgeschmack und stört bei täglicher Anwendung in der Ernährung häufig Kinder. Daher muss man oft auf kleine Tricks zurückgreifen und sie Fleisch- oder Fischhackfleisch hinzufügen.

Ältere Kinder können Leber in einem Salat, Rührei, Haferbrei, Auflauf reiben oder fein gehackte, Kartoffelpuffer, Füllungen für Kuchen, Pfannkuchen, Knödel und Weiß zum Rezept hinzufügen. Zusätzlich zur Leber ist es ratsam, andere Innereien zu verwenden - Gehirn, Zunge. Durch den Inhalt einiger Komponenten sind sie dem Fleisch nicht nur nicht unterlegen, sondern übertreffen es sogar.

Bei der Ernährung von Kindern, insbesondere von Kleinkindern, sollte mageres Fleisch von Hühnern, Hühnern, Puten, Kalbfleisch und Rindfleisch verwendet werden. Geflügelfleisch hat einen hohen Nährwert: Sein Protein enthält alle essentiellen Aminosäuren, und Fett ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die im biologischen Wert mit Vitaminen verglichen werden können.

Neben zu Hause zubereiteten Fleischgerichten ist es nützlich, von der Industrie hergestelltes Fleischkonserven in die Ernährung eines Kindes mit Anämie aufzunehmen. Sie haben einen hohen Nährwert und werden leicht vom Magen-Darm-Trakt des Babys aufgenommen. Einige Fleischkonserven für kleine Kinder enthalten Leber.

Es sollte nicht vergessen werden, dass die Diät-Therapie bei Anämie ziemlich lang sein sollte und nur unter sorgfältiger Beobachtung Erfolg bei der Behandlung der Krankheit erzielt werden kann.

Ernährung für Kinder mit Anämie-Merkmalen

Die Ernährung von Kindern mit Anämie ist sehr wichtig. Anämie kann nicht ohne richtige Ernährung behandelt werden.

Bei Kindern tritt am häufigsten eine Eisenmangelanämie auf. Daher ist es während des Behandlungsprozesses notwendig, den Eisenmangel im Körper zu füllen und seine Reserve zu schaffen.

Ernährung für Kinder mit Anämie

Für die vollständige Aufnahme von Eisen ist es notwendig, dass vollständige und leicht verdauliche Proteine ​​in der Ernährung des Kindes vorhanden sind. Und es gab auch genug Spurenelemente. Nicht nur Eisen, sondern auch Zink, Kupfer, Kobalt, Mangan - alle sind an der Hämatopoese beteiligt. Und Vitamine, insbesondere Vitamin C- und B-Vitamine.

Für ein Kind des ersten Lebensjahres und insbesondere der ersten Lebenshälfte ist die Muttermilch die Hauptquelle all dieser Substanzen. Damit die Mutter die vollständigste Zusammensetzung hat, muss die Ernährung der Mutter Fleisch (Rindfleisch oder Kalbfleisch), Eier, Fisch, Gemüse: Kartoffeln, Kohl, Karotten, Rüben und Obst enthalten: Äpfel, Granatapfel, schwarze Johannisbeeren, Zitronen, Kiwi, Bananen. Für eine stillende Mutter ist es auch sehr nützlich, regelmäßig einen Komplex aus Multivitaminen und Mineralien für stillende Mütter einzunehmen. Zum Beispiel Vitrum pränatal.

Es ist bekannt, dass Kunsthandwerker häufiger an Anämie leiden als gestillte Babys. Moderne angepasste Milchmischungen haben jedoch eine ähnliche Zusammensetzung wie Muttermilch, angereichert mit Eisen und Spurenelementen. Daher können Sie bei künstlicher Fütterung das Baby nur mit ihnen füttern. Ein Kind, das künstlich gefüttert wird, sollte bis zu einem Jahr keine Kuhmilch und insbesondere keine Ziegenmilch erhalten. Milch in großen Mengen beeinträchtigt die Eisenaufnahme. Und Kuhmilchprotein ist schwerer zu verdauen und zu verdauen, was zu Anämie führt.

Ernährung für Kinder mit Anämie Verfahren und Zeitpunkt der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln

Gemüse

Wenn das Kind als erste Fütterung an Anämie leidet, wird auf jeden Fall Gemüsepüree empfohlen. Bei künstlicher Fütterung ist es ab 4 Monaten erlaubt, beim Stillen ab 5 Monaten. Als erstes Produkt wird Blumenkohl oder Brokkoli empfohlen. Fügen Sie anschließend nach und nach Zucchini, Kartoffeln, Karotten, Kürbis usw. hinzu, wobei Sie die altersbedingten Empfehlungen für die Einführung von Gemüse berücksichtigen. Es wird empfohlen, Kartoffelpüree nur auf einer Gemüsebrühe zu kochen. Machen Sie alles schrittweise, nehmen Sie sich mindestens 5-7 Tage Zeit, um jedes neue Produkt vorzustellen. Beginnen Sie mit 1-2 Teelöffeln usw. Nehmen Sie sich Zeit, damit das Kind keinen Verdauungszusammenbruch oder eine allergische Reaktion bekommt.

Früchte

Weiter in der Ernährung von Kindern mit Anämie enthalten Fruchtpürees und Säfte. Die diesbezüglichen Empfehlungen sind gleich. Mit künstlicher Fütterung ab 4 Monaten, mit natürlicher Fütterung ab 5 Monaten. Es ist besser, Obst und Gemüse zum ersten Mal gekocht und erst dann frisch zu probieren. Fügen Sie zum Beispiel zuerst einen grünen Apfel in Kartoffelpüree mit gekochten Karotten oder Kürbis hinzu (wenn das Kind bereits daran gewöhnt ist).

Frische Säfte und Kartoffelpüree sollten auch schrittweise mit ½ TL begonnen werden. Und vergessen Sie nicht, dass das tägliche Gesamtvolumen an Saft (Fruchtpüree) bis zu 6 Monaten geringer ist als bei Gemüsepüree, nicht mehr als 60 ml pro Tag, bis zu 1 Jahr, nicht mehr als 100 ml pro Tag. Säfte werden in der für alle Kinder üblichen Reihenfolge eingeführt: grüner Apfel, Karotten, Birnen, Pflaumen. Und eine Banane - als Kartoffelpüree. Säfte werden vorzugsweise frisch gepresst (nicht früher als 5 Monate beim künstlichen Stillen und 6 Monate beim Stillen), insbesondere im Herbst und Sommer. Winter- und frühlingsfertige Säfte für Babynahrung.

Sie können ab 6 Monaten Brei geben. Und Buchweizen und Haferflocken als die nützlichsten und reichsten an B-Vitaminen und Mikroelementen werden bevorzugt. Brei in Wasser, Gemüsebrühe, Muttermilch oder einer angepassten Mischung kochen. Es wird grundsätzlich nicht empfohlen, Brei in Kuhmilch mit Anämie zu kochen.

Stellen Sie sicher, dass Sie ab 6 Monaten Fleischpüree in die Ernährung des Babys einführen. Rindfleisch sollte bevorzugt werden. Fleisch ist die Hauptquelle für leicht verdauliches Eisen in unserer Ernährung. Darüber hinaus enthält es vollständige Proteine, Vitamine und Mineralien. Zuvor wurde bei Anämie empfohlen, Rinderleber in die Ernährung des Kindes aufzunehmen. Es übertrifft den Eisengehalt von Fleisch.

Gegenwärtig wird jedoch angenommen, dass die Leber des Tieres schädliche Substanzen in sich ansammelt. Daher empfahlen sie es nicht mehr als Babynahrung für Kinder bis zu 1 Jahr. Die Ausnahme bilden nur Kinder mit Anämie. Sie nehmen die Leber nicht früher als 6 Monate, nicht mehr als 1 Mal pro Woche, nicht mehr als 50 g in ihre Ernährung auf. Sie müssen sich auch nicht mit Fleisch beschäftigen. Es ist notwendig, Altersnormen zu beachten. Püree-Volumen nach 7 Monaten - 30 g, nach 8 Monaten - 50 g, nach 1 Jahr - 70 g.

Ab 7 Monaten ist es unbedingt erforderlich, Hühnerei und Fischgalle zu geben. Dies sind auch Quellen für wertvolles Protein und Eisen. Für ein Kind mit Anämie reicht es jedoch aus, einmal pro Woche Fisch zu geben Fleisch ist in diesem Fall nützlicher.

Curd muss auch pünktlich von 6-7 Monaten gestartet werden, weil Er ist eine Proteinquelle.

Kefir und andere fermentierte Milchprodukte für ein Kind mit Anämie können bis zu 1 Jahr verzögert werden. Oder bis sich das Hämoglobin normalisiert, besonders beim Stillen. Die Ausnahme ist, wenn ein Kind an Dysbiose oder Verstopfung leidet. Das Volumen von Kefir ist auf ein Jahr von nicht mehr als 200 ml pro Tag begrenzt.

Andere Produkte: Kekse, Brot, Nudeln bringen einem Kind mit Anämie keinen Nutzen. Daher können sie bis zu 1 Jahr nicht in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden.

Ernährung für Kinder mit Anämie nach einem Jahr

Wenn möglich, ist es im zweiten Lebensjahr eines Kindes besser, das Stillen aufrechtzuerhalten, bis sich das Hämoglobin normalisiert. In diesem Fall ist es am besten, ihm während dieser Zeit überhaupt keine Kuhmilch oder Kefir zu geben. Wenn ein Kind mit künstlicher Fütterungsanämie nach 1 Jahr festgestellt wurde. Und er hat die Angewohnheit einer angepassten Milchformel nicht verloren. Es ist besser, sie anstelle von Kuhmilch in der Ernährung des Kindes zu belassen, bis sich der Hämoglobinspiegel normalisiert oder zur 3. Formel der Mischung übergeht.

Milch

Nach einem Jahr ist in der Ernährung eines Kindes normalerweise viel Kefir oder Kuhmilch enthalten. Wenn das Baby Anämie hat, ist die Milch streng begrenzt! Nicht mehr als 200 ml Kuhmilch oder Kefir (Kefir bedeutet Sauermilchprodukte) pro Tag. Darüber hinaus berücksichtigt dies auch die Milch, aus der Brei hergestellt wird. Daher müssen Sie wählen: Haferbrei mit Milch oder Vollmilch. Buchweizen und Haferflocken werden bevorzugt. Es wird empfohlen, dass ein Kind nur einmal pro Tag Brei gibt..

Fleisch und Fisch

In der Ernährung des Kindes muss Fleisch sein. Das Beste ist Rindfleisch. Dies bezieht sich auf gekochtes Fleisch oder in Form von Schnitzel aus magerem Fleisch. Aber keine Würste, Würste und Würste. Die tägliche Norm einer Portion Fleisch für ein Kind im Alter von 1 bis 3 Jahren 80, 3 bis 7 Jahre - 100 g, über 7 Jahre 120 bis 140 g. 1-2 mal pro Woche wird Fleisch in der Ernährung des Kindes durch Fisch ersetzt.

2-3 mal pro Woche ist 1 Hühnerei in der Diät enthalten: gekocht oder in Form von Omeletts, Aufläufen.

Früchte und Gemüse

Achten Sie darauf, frisches Obst und Gemüse in die Ernährung des Kindes aufzunehmen. Die Menge an frischem Obst (Saft) im 2. Lebensjahr beträgt 150-200 g, im 3. Lebensjahr 250 g, von 3 bis 7 Jahren 350 g, über 7 Jahre 400 g. Geeignete Äpfel, Birnen, Granatapfel, schwarze Johannisbeeren, Karotten, Zitrone, Orange, Kiwi, Banane usw. Auch Trockenfrüchte sind nützlich: Pflaumen. Und über 3 Jahre alte getrocknete Aprikosen, Rosinen, Datteln in der Menge von 3-5 Stücken von etwa 1. Oder eine Reihe von verschiedenen getrockneten Früchten. Und auch Walnüsse - 2-3 Stück pro Tag.

Gekochtes und gedünstetes Gemüse, Hüttenkäse sind ebenfalls nützlich. Gemüse sollte anders sein. Bis zu 3 Jahren 150 g Kartoffeln und 250 g andere. Von 3 bis 7 Jahren 300 g Kartoffeln und andere 300 g (Kohl, Karotten, Rüben, Kürbis, Zwiebeln, Paprika, Tomaten). Kindern über 2 Jahren wird empfohlen, Hülsenfrüchte in die Ernährung aufzunehmen. Besonders grüne Erbsen. Und auch Gemüse: Petersilie, Dill, Fenchel.

Käse, Butter und Pflanzenöl, Sauerrahm und Schwarzbrot sollten unter Berücksichtigung der altersbedingten Bedürfnisse in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden.

Es ist nützlich, Honig in die Ernährung des Kindes aufzunehmen. Aber wenn das Kind keine allergischen Reaktionen darauf hat. Von 1 Jahr bis 1-2 Teelöffel pro Tag.

Roter Kaviar in Dosen wird für Kinder unter 7 Jahren nicht empfohlen es ist schwer zu verdauen und zu assimilieren und enthält viel Salz. Ja, und für Kinder, die älter als 7 Jahre bei der Behandlung von Anämie sind, hilft roter Kaviar nicht viel.

Ernährung für Kinder mit Anämie in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden

Neben der Diät zur Behandlung von Anämie ist es sehr wichtig, das Tagesablauf des Kindes richtig zu organisieren: Gehen, Gymnastik, körperliche Aktivität, Diät. Befolgen Sie natürlich die Empfehlungen der Ärzte zur Einnahme von Eisen- und Multivitaminpräparaten.

Von Multivitaminpräparaten werden Kindern unter 1 Jahr am häufigsten Multitab-Tropfen und Biovitalgel verschrieben. Sie werden bei leichtem Hämoglobinabfall (106 - 119 g / l) angewendet. 1 Monat lang wird das Hämoglobin normalisiert oder Eisen verschrieben.

Bis zu einem Alter von 2 Jahren werden am häufigsten Eisenpräparate in Tropfen verwendet: Actiferrin, Hämofer usw. Von 2x bis 5 Jahren die gleichen Medikamente in Sirup, älter als 5 Jahre in Tabletten. Aber Sie sollten dem Kind vor oder unmittelbar nach dem Hüttenkäse keine Eisenpräparate geben, weil Hüttenkäse enthält viel Kalzium, das die Eisenaufnahme beeinträchtigen kann. Es wird auch nicht empfohlen, diese Zubereitungen mit Milch zu trinken. Es ist besser, sie mit der Aufnahme von Säften, Obst- oder Gemüsepüree zu kombinieren.

Eisenpräparate und Multivitamine sollten einem Kind nur nach Anweisung eines Arztes verabreicht werden.

Es geht darum, Kinder mit Anämie zu essen. Gehen Sie zurück zur Hauptseite.

Merkmale der Ernährung bei Eisenmangelanämie im Kindesalter

Eisenmangelanämie - eine häufige Pathologie im Kindesalter.

Ihre Entwicklung hängt weitgehend von sozialen und wirtschaftlichen Gründen ab und wird in erster Linie vom Wohlbefinden und dem Ernährungssystem jeder einzelnen Familie bestimmt.

Laut Statistik leiden in unserem Land 10 bis 40% der Kinder an Eisenmangel, während Kinder in den ersten zwei Lebensjahren aufgrund ernährungsbedingter Merkmale einem hohen Risiko für diese Krankheit ausgesetzt sind.

Die Hauptverstöße in der Babynahrung - die Ursachen der Eisenmangelanämie

Eisen gelangt mit Muttermilch oder Nahrung in den Körper des Kindes.

  • bei künstlicher Fütterung mit Tiermilch (Kuh, Ziege);
  • Fütterung nicht angepasster Milchprodukte;
  • unausgewogene Ernährung;
  • vegetarische Diät;
  • unzureichender Verzehr von Fleischprodukten

Ernährungsgrundsätze für Kinder bis zu einem Jahr

Das Hauptprinzip der Ernährung von Kindern im ersten Lebensjahr bei Eisenmangelzuständen ist die natürliche Ernährung, da Eisen in der Muttermilch in ausreichenden Mengen enthalten ist und vom Kind leicht aufgenommen werden kann.

Darüber hinaus erleichtert Muttermilch die Aufnahme von Eisen während der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln in der zweiten Lebenshälfte des Babys erheblich.

Voraussetzung für das physiologische Stillen ist eine angemessene und ausgewogene Ernährung der Mutter des Kindes unter Einbeziehung spezieller Produkte für stillende Frauen.

Die nächste Regel für die Fütterung von Säuglingen mit Eisenmangel ist die frühere Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln mit eisenreichen Nahrungsmitteln. Dies wird auch durch die Tatsache diktiert, dass die Eisenreserven im Körper des Kindes im Alter von 6 bis 7 Monaten allmählich aufgebraucht werden. Normalerweise wird der Zeitpunkt der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln um 2 Wochen auf eine frühere Seite verschoben, und als erste Ergänzungsnahrungsmittel werden Gemüsepüree oder Getreide aus „grauem“ Getreide verwendet, bevorzugter Buchweizen, Hirse oder Gerste.

Da Fleisch die Hauptquelle für Eisen in Lebensmitteln war und bleibt, wird es von 7 bis 8 Monaten in das Kindermenü aufgenommen, wobei dieses Prinzip besonders bei Frühgeborenen oder Kleinkindern strikt eingehalten wird.

Reis und Grießbrei sollten unter einem strengen Verbot der Ernährung anämischer Säuglinge bleiben - dies sind die am wenigsten wertvollen Produkte, die ein Maximum an Ballaststoffen und ein Minimum an wertvollen Mineralien, einschließlich Eisen, enthalten. Mit der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln werden mit Eisen angereicherte Produkte industriell bevorzugt..

Toxikose loszuwerden ist der Traum jeder schwangeren Frau. Wie man Toxikose loswird - lesen Sie nützliche Tipps.

Wir werden hier über die Ursachen von Herzgeräuschen bei einem Kind berichten.

Viele Produkte sind bei Müttern beim Stillen kontraindiziert. Betrifft es Kakis? Die Antwort finden Sie in diesem Thread..

Ernährungsgrundsätze für Kinder nach einem Jahr

Das Hauptprinzip ist die Auswahl der „richtigen“ eisenreichen Lebensmittel. Zu diesen gehören zunächst:

  • Kalbfleisch;
  • Rinderzunge;
  • Kaninchenfleisch;
  • Leber;
  • Äpfel
  • Erbsen;
  • Blumenkohl;
  • Buchweizen;
  • Haferflocken;
  • Birne;
  • Pflaumen

Eine weitere wichtige Regel bei der Zubereitung einer Kinderdiät ist die optimale Verträglichkeit der Produkte, die zur Aufnahme von Eisen und anderen nützlichen Substanzen beiträgt. Das Beste für die Eisenverarbeitung im Körper ist die Hämform, in der das Makroelement in Fleischprodukten, Fisch und Geflügel enthalten ist. Etwa 100 Gramm dieser Lebensmittel sollten in der täglichen Ernährung enthalten sein, um den Eisenbedarf auszugleichen. Die Leber wird schlechter aufgenommen, weil das darin enthaltene Eisen in Form von Transferrin vorliegt.

Die konventionelle Weisheit über die Vorteile von Äpfeln und anderem Obst und Gemüse bei der Vorbeugung und therapeutischen Ernährung von Anämie ist nur zur Hälfte wahr. Eisen von ihnen wird schlecht absorbiert, nur 3%, aber wenn sie mit „Häm“ -Produkten kombiniert werden, katalysieren sie sich gegenseitig die Absorption. Es ist wichtig, diese Regel bei der Erstellung des Kindermenüs zu berücksichtigen. Darüber hinaus verbessern einzelne hefehaltige Produkte die Aufnahme von Eisen aus dem Magen-Darm-Trakt - sie reduzieren die Menge an Phytin, was die Aufnahme von Eisen verlangsamt.

Nehmen Sie keine Lebensmittel in die Ernährung anämischer Kinder auf, die die Aufnahme von Eisen behindern. Dazu gehören Lebensmittel, die Soja, Phytin, Kalzium und Polyphenole enthalten. Zu diesem Zweck ist das Backen aus weißen Mehlsorten, Tee, Sojaprodukten, Spinat, Linsen und Samen von der Speisekarte ausgeschlossen.

Dazu gehört Gemüse mit einer großen Menge Zitronensäure, Ascorbinsäure oder Milchsäure..

Die Meisterschaftsflagge wird an Brokkoli und Karotten, Rüben und Kartoffeln, Rüben und Kürbisse, Tomaten sowie Blumenkohl und Weißkohl vergeben.

Bei der Zusammenstellung einer Diät für ein Baby mit der Diagnose einer Eisenmangelanämie ist zu beachten, dass selbst die vollständigste Diät nur die physiologischen Bedürfnisse des Kindes in Eisen befriedigen kann. Eine vollständige und angemessene Korrektur dieses Zustands ist mit einer Kombination aus richtiger Ernährung und Behandlung mit Eisenpräparaten möglich.

Ab 7 Monaten muss das Baby gefüttert werden. Sie müssen wissen, wie man Fleisch zum Füttern kocht, damit das Baby alle notwendigen Vorteile aus diesem Produkt zieht.

Kunsthandwerk aus Papier entwickelt beim Kind Feinmotorik. Papierkram wird in der nächsten Überprüfung vorgestellt..

Trinken und Tagesablauf bei Anämie.

Anämie bei einem Kind infolge von Unterernährung, schlechter Organisation des Regimes und Infektionskrankheiten kann gut behandelt werden. Die Grundlage für die Diagnose einer Anämie bei Kindern ist die Laborforschung. An Wochentagen können Sie täglich eine Blutuntersuchung in unserer Klinik durchführen.

DOKTOR-AIBOLIT-TIPPS: Ernährung und Tagesablauf bei Anämie

Anämie bei einem Kind infolge von Unterernährung, schlechter Organisation des Regimes und Infektionskrankheiten spricht gut an.

Die Grundlage für die Diagnose einer Anämie bei Kindern ist die Laborforschung. An Wochentagen können Sie täglich eine Blutuntersuchung in unserer Klinik durchführen. Anämie bei Kindern (Anämie) ist eine Erkrankung, die mit einer Abnahme des Hämoglobinspiegels und der roten Blutkörperchen im Blut des Kindes einhergeht. Anämie bei Kindern ist eine äußerst häufige Krankheit.

Etwa 40% der Fälle von Anämie werden bei Kindern unter 3 Jahren diagnostiziert. Das häufige Auftreten von Anämie bei Kindern ist auf ihr intensives Wachstum zurückzuführen. Die klinische Ernährung und die Organisation des Tagesplans für das Kind sind von großer Bedeutung. Denn die Anämie, die ein Kind infolge von Unterernährung, schlechter Organisation des Regimes und Infektionskrankheiten hat, eignet sich gut zur Behandlung. Wie Sie wissen, ist die Behandlung in der Regel erfolgreicher, wenn eine Diagnose früher gestellt wird. Deshalb haben Eltern, die sich Sorgen um die Blässe eines Kindes machen, Recht..

Die Ernährung bei Anämie bei Kindern sollte abwechslungsreich und vor allem lecker und anregend sein. Die Kalorienaufnahme kann die Altersnormen leicht überschreiten. Dies kann erreicht werden, indem der Ernährung etwas mehr Fleisch, Eigelb, vitaminreiches Gemüse und Obst hinzugefügt werden. Es ist wichtig, dass das Kind Lebensmittel erhält, die reich an Eisensalzen und Vitaminen (Vitamin A, C und Gruppe B) sind. Besonders eisenreich sind Lebensmittel wie Leber, Zunge, Hülsenfrüchte, aus Getreide - Hafer, Gerste, Buchweizen, aus Gemüse - Rutabaga, aus Beeren - Erdbeeren. Viel Eisen ist auch in Rosinen, Pflaumen. Eine gute Quelle für Vitamin A - Fischöl.

Ernährung gegen Anämie: Zu den Produkten, die reich an B-Vitaminen sind, gehören Rindfleisch, Pflaumen, grüne Erbsen und Hefe. Ein an Anämie leidendes Kind kann von der Leber profitieren, insbesondere von Kalb und Kuh. Es enthält nicht nur viel Eisen, sondern auch Vitamin B, das eine starke hämatopoetische Wirkung hat. Für kleine Kinder wird die Leber in pürierter Form als Zusatz zu Brühe, Brei und Gemüsepüree gegeben. Für ältere Kinder kann es gebraten, gedünstet, gekochte Kuchen, Pudding sein. Die Grundlage für die Diagnose der Anämie bei Kindern ist Laborforschung. An Wochentagen können Sie täglich eine Blutuntersuchung in unserer Klinik durchführen. Die Grundlage für die Diagnose einer Anämie bei Kindern ist die Laborforschung. An Wochentagen können Sie täglich eine Blutuntersuchung in unserer Klinik durchführen. Melden Sie sich zur Analyse an.

Anämiediät für Erwachsene und Kinder

Anämie ist eine Krankheit, die durch eine Abnahme der roten Blutkörperchen - der roten Blutkörperchen - sowie der Hämoglobin- und Atmungsfunktion des Blutes gekennzeichnet ist und zu Sauerstoffmangel im Gewebe führt. Anämie ist oft ein Symptom einer anderen Krankheit. Die Hauptursachen für die Entwicklung einer Anämie sind: Infektionskrankheiten, Nierenerkrankungen, Wurminfektionen, unzureichende Knochenmarkfunktion, Blutverlust nach der Operation sowie psychische Störungen, ein sitzender Lebensstil, harte geistige oder körperliche Arbeit. Neben Medikamenten ist es bei Anämie wichtig, eine spezielle Diät zur Stimulierung der Hämatopoese (Hämatopoese) einzuhalten..

Was ist die Diät für Anämie bei Erwachsenen

Die Hauptsymptome einer Anämie sind: Schwäche, Müdigkeit, häufige Kopfschmerzen, Tinnitus, Übelkeit, Schläfrigkeit, Schwindel, Atemnot, spröde Haare und Nägel, trockener Mund und eine starke Veränderung der Geschmackspräferenzen.

Arten von Anämie:

  • Eisenmangel - Eisenmangel im Körper;
  • Hämolytisch - die schnelle Zerstörung roter Blutkörperchen;
  • Folsäuremangel - ein Mangel an Folsäure und Vitamin B12 im Körper;
  • Sichelzellen - abnorme Produktion von Hämoglobin im Körper unter dem Einfluss von Mutationen;
  • Aplastisch - eine Verletzung der Funktionalität des Knochenmarks;
  • Posthemorrhagisch - eine Folge von starkem Blutverlust.

Diät gegen Anämie Tabelle 11 nach Pevzner ist mit Eisen (tägliche Aufnahme von mindestens 20 Gramm), Aminosäuren, Proteinen und Vitaminen angereichert. Die Diät gegen Eisenmangelanämie zielt darauf ab, die notwendigen Vitamine und Mikroelemente im Körper wieder aufzufüllen, die die Entwicklung der Krankheit provozierten, nämlich: Eisen, Folsäure, Vitamine der B12-, C-Gruppen.

Die klinische Ernährung bei Eisenmangelanämie sollte reich an verdaulichem Eisen sein (rotes Fleisch, Hafer und Buchweizen, Steinpilze, Meeresfrüchte, Innereien, Früchte, Beeren, Trockenfrüchte, Honig)..

Eine Diät gegen hämolytische Anämie beinhaltet die Verwendung von Produkten, die an der Hämatopoese beteiligt sind und die schnelle Aufnahme von Eisen im Körper beeinflussen. Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die Kobalt (Nieren, Leber, Hagebutten, Johannisbeeren, Milch), Kupfer (Pilze, Getreide, Hülsenfrüchte), Zink (Hefe, Käse, Pilze), Mangan (Hülsenfrüchte, Gemüse) enthalten..

Während der Schwangerschaft ist es wichtig, den Hämoglobinspiegel im Blut zu überwachen. Sein Mangel kann die Bildung der inneren Organe des Kindes negativ beeinflussen. Der Hämoglobinspiegel im Blut einer schwangeren Frau wird nach einer allgemeinen Blutuntersuchung bestimmt. Eine Diät gegen Anämie bei schwangeren Frauen besteht darin, kalziumhaltige Lebensmittel (Milch- und Sauermilchprodukte) einzuschränken. Calcium beeinflusst die schlechte Eisenaufnahme im Körper. Zusätzlich zu den Medikamenten müssen schwangere Frauen nur eine Diät einhalten, die zwischen 3 und 6 Monaten verschrieben wird. Die Diät umfasst: mageres Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Innereien, Gemüse, Obst, Vollkornbrot, Trockenfrüchte, Beeren, Nüsse und Honig.

Eine wichtige Diätregel für Pevzner Tabelle 11 ist eine ausgewogene Ernährung. Das Essen mit einer Diät sollte erlaubt sein, Lebensmittel, die in Kombination zur Normalisierung des Eisenstoffwechsels im Körper beitragen. Übermäßiges Essen während der Diät lohnt sich nicht, was den Heilungsprozess nicht beschleunigt, aber zu einer Gewichtszunahme führt. Während der Diät wird empfohlen, zusätzlich Vitamin-Mineral-Komplexe einzunehmen, insbesondere solche, die Folsäure und Ascorbinsäure enthalten.

Zulässige und verbotene Produkte

Diät gegen Anämie - Zulässige Produkte:

  • Fleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch, Schweinefleisch, Kaninchenfleisch);
  • Hautloser Vogel (Truthahn, Huhn, Entenküken);
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Innereien (Leber, Herz);
  • Getreide und Getreide (Hafer, Buchweizen);
  • Erbsen, Linsen;
  • Pilze (insbesondere Steinpilze);
  • Brot und Backwaren aus Vollkornmehl (Kleie, Roggen, Vollkorn);
  • Fettarme Milchprodukte und Milchprodukte;
  • Gemüse (Kartoffeln, Gurken, Tomaten, Kürbis, Karotten, Paprika, Brokkoli, Zwiebeln, Knoblauch);
  • Früchte (Zitrusfrüchte, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Aprikosen);
  • Grün;
  • Beeren
  • Getrocknete Früchte;
  • Natürlicher Honig;
  • Bäckerhefe.

Zwischen den Mahlzeiten während der Anämie wird empfohlen, Mineralwasser ohne Gas, frisch gepresste Säfte (Orange, Grapefruit, Granatapfel) ohne Zucker, Beerenfruchtgetränke und Brühe mit wilder Rose zu trinken

Anämie-Diät - verbotene Lebensmittel:

  • Backwaren aus Weizenmehl;
  • Dosen Essen;
  • Essiggurken;
  • Marinaden
  • Mandarinen;
  • Spinat;
  • Sauerampfer;
  • Spargel;
  • Rhabarber;
  • Kohl;
  • Bohnen
  • Nüsse
  • Kleie;
  • Eigelb;
  • Reis;
  • Schokolade;
  • Tee Kaffee.

Die oben genannten Produkte enthalten Oxalate, die die Aufnahme von Eisen im Körper beeinträchtigen, was bei einer therapeutischen Diät gegen Anämie nicht akzeptabel ist.

Diät für Anämie Menü für eine Woche (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen):

Montag:

  • Haferflocken mit Apfel und Rosinen;
  • Pilz Suppe. 2 Scheiben Roggenbrot. Rinderkoteletts;
  • Orangensaft;
  • Kartoffelpüree. Gebackener Zander mit Tomaten und Paprika.

Dienstag:

  • Buchweizenbrei in Milch mit Honig;
  • Borschtsch mit Kalbsfleisch. 2 Scheiben Kleiebrot;
  • Cranberrysaft;
  • Geschmorte Rinderleber mit Zwiebeln. Griechischer Salat".

Mittwoch:

  • Omelett aus 1 Ei und 2 Proteinen. Eine Tomate;
  • Ohr mit Fischstücken. 2 Scheiben Roggenbrot;
  • Granatapfelsaft;
  • Rinderbraten.

Donnerstag:

  • Müsli mit Beeren und Honig;
  • Hühnersuppe mit Geflügelfleischstücken. 2 Scheiben Vollkornbrot;
  • Grapefruitsaft;
  • Gebackener Barsch. Gemüseeintopf.

Freitag:

  • Käsekuchen mit Rosinen und Sauerrahm;
  • Erbsensuppe. 2 Scheiben Roggenbrot. Gebackenes Putenfilet;
  • Hagebuttenbrühe;
  • Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce. Gurken-Tomaten-Salat.

Samstag:

  • Sahnesalat mit Sahne gewürzt;
  • Meeresfrüchte-Cremesuppe. 2 Scheiben Kleiebrot;
  • Beerenfruchtgetränk;
  • Linsenpüree. Hühnchen-Gemüse-Salat.

Sonntag:

  • Hüttenkäsepudding mit Beeren;
  • Fleischbällchensuppe. 2 Scheiben Vollkornbrot;
  • Pflaumenkompott;
  • Gebackenes Lachssteak mit Kartoffeln, Tomaten und Paprika..

Rezepturen

Rinderbraten

Rinderbraten

Zutaten:

  • Rindfleisch 500 gr;
  • Kartoffel 500 gr;
  • Zwiebeln 2 Stk;
  • Karotte 1 Stk;
  • Pflanzenöl 2 EL;
  • Grüns nach Geschmack;
  • Salz.

Kochmethode:

  1. Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten schälen.
  2. Zwiebel, drei Karotten auf einer Reibe fein hacken.
  3. Die Zwiebel in einer mit Pflanzenöl erhitzten Pfanne goldbraun braten, dann die Karotten dazugeben, 4 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
  4. Schneiden Sie die Kartoffeln in Würfel, senden Sie sie in eine Form (Tontopf, Glaspfanne). Fügen Sie Gemüsesauce Kartoffeln hinzu.
  5. Wir waschen das Rindfleisch, trocknen es, schneiden es in kleine Stücke und schicken es zum Gemüse.
  6. Das Gericht salzen, Wasser nach oben gießen.
  7. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen.
  8. Vor dem Servieren den Braten nach Belieben mit gehackten Kräutern bestreuen.

Nehmen Sie zum Abendessen einen herzhaften Rinderbraten in die Menüs der Anämie-Diät auf.

Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce

Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce

Zutaten:

  • Spaghetti 300 gr;
  • Hackfleisch 300 gr;
  • Ei 1 Stk;
  • Zwiebeln 1 Stk;
  • Tomatenmark 3 EL;
  • Pflanzenöl 3 EL;
  • Eine Prise Salz;
  • Zucker Prise.

Kochmethode:

  1. Zwiebel schälen, reiben.
  2. Fügen Sie geriebene Zwiebeln, Ei zum Hackfleisch, Salz hinzu.
  3. Aus Hackfleisch kleine Fleischbällchen in Form von Bällchen formen, in einer mit Pflanzenöl erhitzten Pfanne von zwei Seiten goldbraun braten.
  4. Übertragen Sie die Tomatenmark in ein Glas, gießen Sie warmes Wasser nach oben, fügen Sie eine Prise Salz und Zucker hinzu und mischen Sie zu einer homogenen Konsistenz.
  5. Fleischbällchen in eine Pfanne geben, Tomatenmark einfüllen, bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Spaghetti zart kochen, Wasser abtropfen lassen und auf einen Teller geben.
  7. Spaghetti mit Tomatenmark bestreuen, Fleischbällchen darauf legen.

Es wird empfohlen, Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce in das Diätmenü für Anämie zum Mittag- oder Abendessen aufzunehmen.

Hühnchen-Gemüse-Salat

Hühnchen-Gemüse-Salat

Zutaten:

  • Hähnchenfilet 300 gr;
  • Tomaten 2 Stk;
  • Gurken 2 Stück;
  • Zwiebeln 1 Stk;
  • Salatblätter;
  • Olivenöl 2 EL;
  • Salz.

Kochmethode:

  1. Wir waschen das Hähnchenfilet, trocknen es, schneiden es in 2 cm dicke Stücke.
  2. Gehacktes Hähnchen in einer Pfanne mit erhitztem Olivenöl von allen Seiten goldbraun braten.
  3. Waschen Sie die Tomaten und Gurken. Gurken in Scheiben schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden.
  4. Zwiebeln schälen, in dünne Halbringe schneiden.
  5. Legen Sie den Salat auf einen Teller, dann das Gemüse und das gebratene Huhn darauf.
  6. Nach Belieben Salz hinzufügen, Salat mit Olivenöl würzen, vorsichtig mischen.

Appetitlicher Hühnchen- und Gemüsesalat kann als eigenständiges Gericht oder als kalter Snack während einer Diät gegen Anämie verwendet werden.

Haferflocken mit Apfel und Rosinen

Haferflocken mit Apfel und Rosinen

Zutaten:

  • Haferflocken 1 Tasse;
  • Rosinen eine Handvoll;
  • Apple 1 Stk;
  • Wasser 2 Tassen;
  • Honig 2 TL;
  • Zimt;
  • Butter.

Kochmethode:

  1. Rosinen mit kochendem Wasser gießen, 5 Minuten quellen lassen, Wasser abtropfen lassen.
  2. Gießen Sie Haferflocken in die Pfanne, fügen Sie die geschwollenen Rosinen hinzu, gießen Sie Wasser.
  3. Zum Kochen bringen, Gas reduzieren und 10-15 Minuten unter gelegentlichem Rühren Brei kochen.
  4. Den Apfel schälen, in Scheiben schneiden.
  5. Den Brei mit Butter würzen, auf einen Teller legen, mit Apfelscheiben dekorieren und nach Belieben mit Zimt bestreuen.

Ein gesunder Haferbrei mit Apfel und Rosinen ist perfekt für eine Diät gegen Anämie zum Frühstück.

Cranberrysaft

Zutaten:

  • Preiselbeeren 1 Tasse;
  • Wasser 1 Liter;
  • Honig 2 TL.

Kochmethode:

  1. Preiselbeeren reiben, warmes Wasser einschenken und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Cranberries mit Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen, Gas reduzieren und 10 Minuten kochen lassen.
  3. Fügen Sie Honig zur Preiselbeerbrühe hinzu und rühren Sie, bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat.
  4. Fruchtgetränk abseihen, abkühlen lassen.

Tonic Cranberry Saft fördert die Aufnahme von Eisen im Körper, und deshalb sollten Sie es auf jeden Fall in Ihre Ernährung mit Anämie aufnehmen.

Diät gegen Anämie bei Kindern

Anämie bei Kindern oder Anämie ist eine häufige Krankheit, die durch eine Abnahme der roten Blutkörperchen und des Hämoglobins im Blut gekennzeichnet ist. Bei Kindern mit Anämie werden Schwäche, Lethargie, Müdigkeit und schneller Herzschlag beobachtet. Sie können die Krankheit identifizieren, indem Sie eine allgemeine Blutuntersuchung bestehen.

Bei Anämie bei Kindern ist es notwendig: das richtige Regime des Tages, die Einnahme von Medikamenten, ein langer Aufenthalt an der frischen Luft und eine ausgewogene Ernährung. Die Ernährung bei Anämie bei gestillten Kindern sollte aus mit Eisen angereicherten Gemischen bestehen. Mit der Entwicklung einer Anämie bei gestillten Kindern sollten Multivitamine und Eisen in die Ernährung der Mutter aufgenommen werden.

Die Diät gegen Eisenmangelanämie bei Vorschulkindern und Schulkindern sollte bestehen aus: Rindfleisch, Leber, Meeresfrüchten, Gemüse, Kräutern, Algen, Hülsenfrüchten, Obst- und Gemüsesäften. Bei einer Diät ist es wichtig, das Baby nicht zu füttern, sondern eine richtige Ernährung zu organisieren, die mit Eisen, Vitamin C und B12 angereichert ist. Nach einer Diät dauert der Heilungsprozess durchschnittlich 6 bis 10 Wochen. Diese Diät ist sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung der Krankheit angezeigt..

Beispielmenü für die Woche

Diät gegen Anämie bei Kindern - ein ungefähres Menü für eine Woche (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen):

Montag:

  • Haferflocken mit Rosinen und Pflaumen;
  • Erbsensuppe mit Crackern. Gebackenes Karpfenfilet;
  • Orange;
  • Kartoffelpüree. Rinderkoteletts. Gurken-Tomaten-Salat.

Dienstag:

  • Buchweizenbrei mit Milch;
  • Hühnersuppe. Brot. Gekochtes Huhn;
  • Kiwi;
  • Linsenpüree. Kalbsfleischbällchen. Gemüsesalat.

Mittwoch:

  • Käsekuchen mit Rosinen und Sauerrahm;
  • Pilz Suppe. Brot. Rindfleischbällchen;
  • Granat;
  • Spaghetti mit Meeresfrüchten. Geriebener Karottensalat.

Donnerstag:

  • Müsli mit getrockneten Früchten und Nüssen;
  • Linsensuppe. Brot. Meeresfrüchte (Muscheln, Garnelen);
  • Ein Apfel;
  • Geschmorte Rinderleber. Gemüseeintopf.

Freitag:

  • Spieße mit Rinderleber;
  • Brokkoli-Cremesuppe. Brot. Geschmortes Kaninchen in Sauerrahmsauce;
  • Pflaumen;
  • Fischauflauf. Ofenkartoffel. Tomate, Gurke.

Samstag:

  • 2 Käsesandwiches. Kakao;
  • Das Ohr. Brot. Kalbsfleischbällchen;
  • Aprikosen
  • Buchweizen. Fischkuchen. Rosenkohlsalat.

Sonntag:

  • Kürbisbrei mit getrockneten Aprikosen;
  • Buchweizensuppe. Brot. Gebackenes Zanderfilet;
  • Grapefruit;
  • Erbsenbrei. Hühnerfleischbällchen. Algensalat.

Zwischen den Mahlzeiten während der Anämie wird empfohlen, dass Kinder Hagebuttenkochungen, Sanddorninfusionen und Johannisbeerkompotte trinken. Bei Anämie bei Kindern werden neben der Ernährung auch Spiele im Freien und lange Spaziergänge an der frischen Luft gezeigt.

Ernährung für ein Kind älter als ein Jahr mit Anämie

Wenn das Kind an Anämie leidet, ist es natürlich ratsam, so lange wie möglich Muttermilch zu essen - dies ist die beste Hilfe bei der Wiederherstellung des korrekten Hämoglobinspiegels.

Wenn ein Kind künstlich gefüttert wird und eine angepasste Mischung isst, ist es vorzuziehen, diese in der Ernährung zu belassen und vorerst keine Babymilch zu geben.

Milch ist nicht das wünschenswerteste Produkt für Anämie bei einem Kind. Wohin das Baby gehen soll, muss es dennoch probieren.

Die tägliche Norm für Milch: Wenn ein Kind älter als ein Jahr ist, beträgt die Anämie 200 ml. Also wird Mutter höchstwahrscheinlich Brei mit Milch kochen und dies wird Milchprodukte in der Ernährung des Kindes einschränken. Ich muss wählen - oder Milch oder Müsli auf Milch.

Was für ein Brei, um einem Kind mit Anämie zu geben?

Buchweizen und Haferflocken werden bevorzugt. Da der Brei mit Milch gekocht wird, ist es ratsam, das Kind nicht mehr als einmal am Tag damit zu füttern.

Fleisch auf der Speisekarte eines Kindes mit Anämie nach einem Jahr

Das beste Fleisch für ein Kind mit Anämie ist Rindfleisch und insbesondere Rinderleber (6,9 mg / 100 g)..

Sie können Fleisch für das Kind kochen, wie Sie möchten - gekochtes oder gedämpftes Fleisch - die Hauptsache ist, dass die Mutter nicht glaubt, dass die gekauften Würste und Würste natürliches Fleisch ersetzen und dem Kind helfen können, die Eisenversorgung des Körpers wieder aufzufüllen.

Die Fleischnorm für ein Baby bis zu drei Jahren beträgt 80 Gramm pro Tag.

Hühnereier und vor allem Eigelb im Menü eines Kindes mit Anämie sind ebenfalls sehr gut. In jeder Form müssen Sie dem Kind zweimal oder dreimal pro Woche ein Ei geben (das Eigelb enthält 6,7 mg Eisen pro 100 g Produkt).

Obst und Gemüse zum Füttern, in dem viel Eisen ist

Obst und Gemüse sind ein Muss für ein Kind über einem Jahr. Bei Anämie sind diejenigen mit hohem Eisengehalt gut:

Schwarze Johannisbeere - 1,3 mg

Orange - 0,3 mg

Trockenfrüchte sind in dieser Angelegenheit sehr gut:

Getrocknete Äpfel - 6 mg

Pflaumen - 3 mg

Die Grünen passen auch gut in die Ernährung eines Kindes mit Anämie:

Fenchel - 18,54 mg

Petersilie - 1,9 mg

Alles andere - Käse, Butter, Backwaren, Honig auf der Speisekarte eines Kindes mit Anämie - ist in üblicher Weise enthalten. Roggen wird bevorzugt - Roggen enthält 5,4 mg Eisen.

Wo sonst ist das Eisen?

Wir listen auf, in welchen Produkten noch viel Eisen enthalten ist, damit Mütter selbst die Speisekarte ihres Babys abwechslungsreich gestalten können:

Diät für ein Kind mit Anämie

Eine durch Eisenmangel im Körper verursachte Anämie ist keine so seltene Krankheit. Der Zustand des Kindes wird weitgehend durch seine Ernährung bestimmt. Bei einer ausgewogenen Ernährung fühlt sich das Baby großartig, es ist rot und fröhlich. Wenn das Gleichgewicht der Substanzen im Körper durch falsche Ernährung verursacht wird, ändert sich das Bild dramatisch. So vermeiden Sie häufige Fehler in der Babynahrung?

Was ist Anämie??

Anämie oder umgangssprachlich ist Anämie eine Krankheit, die mit einer Abnahme des Spiegels roter Blutkörperchen im Blut einhergeht. Blutzellen spielen eine große Rolle bei der Aufrechterhaltung des Allgemeinzustands des Babys, da sie an der Zufuhr von Sauerstoff zu den Hauptsystemen des Körpers beteiligt sind. Die rote Farbe der Körper ist auf Hämoglobin zurückzuführen, zu dem auch Eisen gehört. Hämoglobin hat die Funktion, Sauerstoff im Blut zu halten, und bietet ihm eine Transportfunktion, die im gesamten Körper abgegeben wird.

Die Folgen einer Abnahme des Hämoglobinspiegels im Blut sind sehr schwerwiegend: eine Abnahme der Immunität, Schwäche, verminderte Aktivität und eine Verzögerung der Gewichtszunahme. In diesem Zustand ist der Körper nicht in der Lage, verschiedenen Infektionen angemessen zu widerstehen.

Ein Kinderarzt kann bei einem Kind eine Anämie feststellen. Er kann auch die Veranlagung des Babys für diese Krankheit bestimmen. Wenn die zuvor beschriebenen Symptome auftreten, verschreibt der Arzt eine Blutuntersuchung, die den Hämoglobinspiegel anzeigt. Bei Abweichungen der Analyseergebnisse von der Norm ist es dringend erforderlich, Maßnahmen zu ergreifen. Gleichzeitig besteht der beste Ausweg aus dieser Situation darin, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und kompetente Präventionsmaßnahmen im Zusammenhang mit der richtigen Ernährung des Kindes durchzuführen.

Prävention von Anämie

Eine ausgewogene Ernährung muss unmittelbar nach Beginn der Nahrungsergänzung erfolgen. In den ersten sechs Lebensmonaten erhält das Baby von der Mutter alle notwendigen Substanzen aus der Muttermilch oder einer angepassten Mischung.

Fleisch und Innereien gelten als die am stärksten angereicherten Lebensmittel. Es ist jedoch nicht möglich, mit solchen Lebensmitteln zu beginnen. Damit das Kind mit Eisen versorgt werden kann, muss Gemüse in die Ernährung aufgenommen werden. Die führenden Anbieter von Eisengehalt und Produkten, die zu Beginn von Ergänzungsnahrungsmitteln zugelassen sind, sind:

Nachdem das Gemüse erfolgreich in die Ernährung des Babys aufgenommen wurde, können Sie es mit Getreide erweitern. Buchweizen und Haferflocken gehören also zu Getreide mit dem höchsten Eisengehalt. Damit das Getreide nützlich ist und das darin enthaltene Eisen vom Kind aufgenommen wird, muss das Gericht ordnungsgemäß zubereitet werden. In keinem Fall sollte Brei in Milch gekocht oder gekochtes Müsli mit Milch gegossen werden. Calcium, das die Milch auf diese Weise anreichert, erschwert die Aufnahme von Eisen. In diesem Fall wird Kalzium im Falle einer Anämie im Allgemeinen von der Ernährung des Babys ausgeschlossen. Darüber hinaus ist Milch ein fetthaltiges Produkt und erfordert für ihre Verarbeitung intensive Arbeit des Körpers. Nach 12 Monaten ist der Eintritt in die Ernährung des Kindes gestattet. Neben Milch ist in allen Milchsäureprodukten Kalzium enthalten, das ebenfalls mit Vorsicht behandelt werden muss.

Darüber hinaus dürfen Sie nicht aufhören, dem Baby eine Mischung zu geben, die Eisen oder Muttermilch enthält, bis es 1 Jahr alt ist.

Anämie ist also kein Satz, kann aber nicht ignoriert werden. Bei den ersten Symptomen der Krankheit beim Kind müssen Sie sofort zum Arzt gehen und Tests durchführen. Es ist am besten, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und dabei bestimmte Ernährungsregeln einzuhalten.

Die besten Eisenquellen für Kinder über 1 Jahr sind rotes Fleisch, Bohnen, eisenreiches Getreide und dunkelgrünes Blattgemüse wie Spinat. Gute Quellen sind auch Hühnchen, Rosinen, Thunfisch und andere Fischarten. Eisen aus tierischen Quellen wie Rindfleisch und Huhn ist leichter zu verdauen als Eisen aus pflanzlichen Quellen.

Die Rolle von Vitamin C.

Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme aus Lebensmitteln bis zu dreimal. Geben Sie dem Kind daher im Falle einer Anämie gleichzeitig Lebensmittel, die reich an Vitamin C und Eisen sind. Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, Tomaten, Kartoffeln, Brokkoli, Erdbeeren und andere, die reich an Vitamin C sind, sowie Lebensmittel, die reich an Eisen sind, helfen dem Kind, die Eisenmenge zu erhöhen, die es bei jeder Mahlzeit erhält.

3 Schritte zur Korrektur der Anämie bei einem Kind

Schritt 1: Wenn der Eisenmangel vernachlässigbar ist, können Sie ihn mit einer Diät gegen Anämie wie oben beschrieben korrigieren. Jene. Führen Sie Lebensmittel ein, die reich an diesem Element sind, und fügen Sie zur besseren Absorption Lebensmittel hinzu, die Vitamin C enthalten. Sie sollten sich 2 bis 4 Wochen an diese Diät halten und dann eine Analyse auf Hämoglobin oder Ferritin durchführen. Wenn der Eisengehalt nicht gestiegen ist, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

Schritt 2: Wenn der Eisenspiegel niedrig ist, kann der Arzt dem Kind Medikamente verschreiben, die dieses Element enthalten. Einem Kind kann ein Medikament in Form von Tropfen verschrieben werden, wenn es jünger als 3 Jahre ist, und in Form von Tabletten, wenn es älter ist. Die Dosierung wird vom Arzt festgelegt. Während der ersten drei Wochen der Behandlung steigt das Hämoglobin mit einer Rate von 0,15 bis 0,25 Gramm pro Tag an. Wenn das Kind also einen niedrigen Hämoglobinspiegel hat, dauert es ungefähr drei Wochen, bis es normale Werte erreicht. Um die Eisenspeicher im Körper wieder aufzufüllen, ist es am besten, nach der Normalisierung des Hämoglobins mindestens zwei Monate lang Eisenpräparate einzunehmen.

Schritt 3: Wenn das Hämoglobin des Kindes nach zwei bis vier Wochen Behandlung nicht um ein Gramm ansteigt, kann der Arzt entweder eine erhöhte Dosis Eisenergänzung verschreiben oder zusätzliche Blutuntersuchungen durchführen, um festzustellen, ob Anämie andere Ursachen als Eisenmangel hat.

Eisenmangelanämie ist gefährlich?

Nicht kurzfristig. Eine mehrmonatige Anämie im Säuglingsalter hat keine langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Kinder, die seit mehreren Jahren anämisch sind, später in der Kindheit Probleme mit der Intelligenz und dem Lernen haben können. Jene. Eisenmangelanämie im Säuglingsalter führt zu irreparablen kognitiven Schäden. Daher ist es wichtig, die Anzeichen einer Anämie bei allen Kindern nach 6 Monaten zu überwachen..

Wir haben keine Angst und fügen mich zu VK und Odnoklassniki, Instagram hinzu !

Gefällt dir der Artikel? Abonnieren Sie Site-Updates

Enzyklopädie der Babynahrung!

Vergessen Sie nicht, uns ein Lesezeichen zu setzen! (STRG + UMSCHALT + D) Abonnieren Sie die Website, kommentieren Sie sie und teilen Sie sie in sozialen Netzwerken.
Unsere Website Encyclopedia Baby Nutrition enthält nützliche Informationen zur Ernährung Ihrer Kinder, die für alle nützlich sind. Wir aktualisieren die Website "Encyclopedia Baby Nutrition" ständig und versuchen, nur die hervorragenden, getesteten und notwendigen Informationen für Sie und Ihre Kinder zu suchen und zu schreiben.

Haftungsausschluss Nr. 1: Es muss verstanden werden, dass der Autor der Artikel auf der Encyclopedia Baby Nutrition-Website kein medizinisches Personal ist. "Ich bin kein Arzt." Die Informationen, die ich teile, basieren auf meinen eigenen Erfahrungen. Mein Ziel ist es nicht, Ihnen beizubringen, wie Sie Ihr Kind essen oder füttern, sondern darüber zu sprechen, wie wir es gemacht haben, was ich gelernt oder neu gelesen habe. Auf diese Weise können Sie das Bild des Wissens über Babynahrung erweitern und den gesamten Prozess sehen, sodass Sie entscheiden können, ob es Ihnen gefällt oder ob es sich lohnt.

Haftungsausschluss Nr. 2: Der oben genannte Besuch beim Kinderarzt wird jedoch nicht abgesagt. Bevor Sie mit Ergänzungsnahrungsmitteln beginnen, müssen Sie seine professionelle Meinung darüber herausfinden, wie Sie neue Produkte für Ihr Baby am besten einführen können. Ich mache auch darauf aufmerksam, dass Sie sich das ursprüngliche Datum der veröffentlichten Artikel ansehen müssen, da sich einige "Best Practices" ändern könnten. Fragen Sie immer den Kinderarzt Ihres Kindes nach Ergänzungsnahrungsmitteln und deren Gesundheit..

Haftungsausschluss Nr. 3: Denken Sie daran, dass jede Familie einzigartig ist, jede Situation ist auch absolut einzigartig. Es gibt keine universellen Lösungen. Um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert, können nur Sie. Bestimmte Ziele erfordern bestimmte Opfer und Prioritäten - nicht jeder möchte eine solche Wahl treffen, und es ist großartig! Wissen Sie einfach, was Sie erreichen möchten, und machen Sie sich mit maximalem Aufwand an die Arbeit.!

Haftungsausschluss Nr. 4: Die Website der Encyclopedia of Baby Food verwendet Fotos aus Büchern über Babynahrung, die auf die Urheberschaft hinweisen, um die Informationen besser zu verstehen (Artikel 1274 Abschnitt 1 des vierten Teils des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation). Babynahrungsliteratur im Internet frei verfügbar.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie wird ein Ultraschall des Herzens durchgeführt und was zeigen die diagnostischen Ergebnisse??

Ein Echokardiogramm (Ultraschall des Herzens) ist eine sichere und wirksame Untersuchungsmethode, die praktisch keine Kontraindikationen aufweist.

Nifedipin

Nifedipin ist ein Medikament, das aktiv zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck eingesetzt wird..Das vorgestellte Medikament gehört zur Gruppe der Calciumantagonisten.