Warum es ein brennendes Gefühl in der Brust gibt, Ursachen und Behandlung

Brennen in der Brust ist eine klinische Manifestation einer Reihe von pathologischen Zuständen. Die Brust (oder auch Brust genannt) ist ein Teil des Rumpfes, der die gesamte Brusthöhle und die obere Komponente des Peritoneums enthält. Sie sind das „Gefäß“ für die lebenswichtigen Organe des Menschen. Das Unbehagen in ihnen signalisiert oft das Vorhandensein von Pathologien des Herzens, der Leber, des Magen-Darm-Trakts oder der Lunge.

Für immer dieses Symptom loszuwerden kann nur durch seinen auslösenden Faktor bestimmt werden. Lassen Sie sich dazu professionell beraten. Der Spezialist, bei dem Sie sich für eine Konsultation anmelden, führt eine Untersuchung durch und verschreibt die entsprechenden diagnostischen Tests, mit denen Sie genau diagnostizieren, die Behandlungsstrategie festlegen und mit deren Umsetzung fortfahren können.

Unsere Ärzte

Wohin beim Brennen in der Brust?

Sind Sie Einwohner oder Gast der Hauptstadt und hatten ein ähnliches Problem? Wenden Sie sich an CELT. Unsere Klinik ist multidisziplinär und hat Niederlassungen verschiedener Spezialisierungen. Sie können einen Termin mit einem Kardiologen, Allgemeinarzt, Neurologen oder Gastroenterologen vereinbaren, um Rat zu erhalten und die Hilfe zu erhalten, die Sie benötigen..

Unsere Diagnoseabteilung bietet zahlreiche Möglichkeiten zur korrekten Diagnose und Identifizierung pathologischer Zustände in den Anfangsstadien der Entwicklung. Unsere Mitarbeiter sind mit hochqualifizierten Fachleuten besetzt: Ärzte der höchsten Kategorie, Kandidaten und Ärzte der Wissenschaften mit jahrzehntelanger medizinischer Praxis.

Sie können unsere Preise herausfinden, indem Sie auf die Registerkarte "Dienstleistungen und Preise" dieses Abschnitts gehen. Um Missverständnisse zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Nummern bei unseren Betreibern unter der Telefonnummer +7 (495) 788 33 88 zu überprüfen.

Physiologische Ursachen für Brennen in der Brust

Experten identifizieren eine Reihe von auslösenden Faktoren für ein solches Phänomen als Brennen in der Brust. Die häufigste davon ist Unterernährung, einschließlich fetthaltiger, würziger, salziger Lebensmittel, Soda und Fastfood, sowie häufiges Überessen oder Essen vor dem Schlafengehen..

Das Obige führt dazu, dass der Inhalt des Magens in die Speiseröhre gelangt, wo er die Schleimhaut reizt, was zu unangenehmen Empfindungen führt. Sie werden von Übelkeit, Sodbrennen und Aufstoßen sowie Blähungen begleitet. Um dies auszuschließen, reicht es aus, die Ernährung zu ändern, die oben genannten Lebensmittel zu minimieren, die Portionsgrößen zu optimieren und die Nahrungsaufnahme vor dem Schlafengehen zu eliminieren.

Gleiches gilt für den übermäßigen Konsum von Kaffee und Spirituosen sowie für das Rauchen. Alle von ihnen können ein brennendes Gefühl in der Brust verursachen, das aufhört, sobald ihr Verbrauch auf ein angemessenes Maß reduziert wird. Es ist wichtig zu verstehen, dass dies nicht die Norm ist und dass sein Aussehen Anlass für einen Arztbesuch ist.

Eine Reihe von Gründen sind mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verbunden, die durch die Unfähigkeit der Blutgefäße gekennzeichnet sind, das Herz mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Dies tritt bei Ischämie auf, die sich in einer lokalen Abnahme der Blutversorgung aufgrund einer Verengung oder Verstopfung der Arterien äußert, unter der das wichtigste Organ des menschlichen Körpers leidet.

Vergessen Sie nicht neurologische Faktoren, wenn Brennen aufgrund von Kompression oder Schädigung des Nervenende oder in Stresssituationen mit neuropsychiatrischen Störungen auftritt. Darüber hinaus können pathologische Zustände, die durch eine Schädigung der Bronchialschleimhaut oder der Luftröhre gekennzeichnet sind, diese verursachen..

Brennende Krankheiten in der Brust

Nur ein Arzt, der über alles verfügt, was für die Diagnose erforderlich ist, kann die Ursache für Brennen in der Brust in der Mitte, rechts oder links identifizieren. Nehmen Sie keine Selbstdiagnose vor, da dies mit dem Risiko von Komplikationen verbunden ist.

Scharfe Schmerzen und Brennen in der Brust im Herzen können ein Zeichen für seinen schwerwiegenden Zustand sein, der sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Dies tritt bei folgenden Krankheiten auf:

  • Angina pectoris ist ein klinisches Syndrom, das sich bei Stress oder körperlicher Anstrengung (häufig nach dem Essen) entwickelt. Es ist durch Schmerzsymptome gekennzeichnet, die sich auf die Region des Unterkiefers, des Gebärmutterhalses, des Brachials und des Skapuliers erstrecken. Der Anfall dauert etwa zehn bis fünfzehn Minuten und verschwindet nach Einnahme von pharmakologischen Präparaten, die Glyceroltrinitrat enthalten. Sie sind als Nitroglycerin bekannt;
  • Myokardinfarkt ist eine der Formen der ischämischen Nekrose des Herzmuskels, die sich aufgrund eines Mangels an Blutversorgung entwickelt. Zusätzlich zum Brennen ist es durch brennende Schmerzsymptome gekennzeichnet, die auf die linke obere Extremität, die Skapulierregion, den Unterkiefer sowie kalten Schweiß ausstrahlen, ein Gefühl der Angst;
  • Myokarditis ist ein entzündlicher Prozess der Herzmuskelmembran infektiöser, allergischer oder rheumatischer Natur. Manifestiert durch Atemnot, Schwellung der Beine, Zunahme der Venen im Nacken, Schmerzsymptome im Herzen, Herzrhythmusstörungen.

Fachärzte identifizieren eine Reihe von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege, deren Symptome sich in einem brennenden Gefühl im Brustbein äußern. Diese beinhalten:

  • Nichtentzündliche Lebererkrankungen, gekennzeichnet durch Stoffwechselstörungen und Leberzellnekrose - Hepatose;
  • Diffuse Entzündung des Lebergewebes durch Exposition gegenüber Toxinen oder Infektionen - Hepatitis;
  • Ein chronisch pathologischer Zustand, bei dem das Parenchymgewebe der Leber zu fibrös degeneriert, ist die Zirrhose.

Andere klinische Manifestationen der oben genannten Krankheiten sind wie folgt:

  • Dumpfer Schmerz, der sich bei Körperbewegungen nicht ändert und sich bei Änderung seiner Position nicht verstärkt;
  • Brennen auf der rechten Seite des Brustbeins und Bestrahlung von Schmerzen im Bereich des Schulterblatts und des Gebärmutterhalses;
  • Gelbe Plakette auf der Zunge und ein Hauch von Bitterkeit im Mund.

Ein solches Phänomen wie Sodbrennen führt immer zu einem Brennen und Schmerzsymptomen aufgrund einer Reizung der Wände der Speiseröhre durch Magensaft. Krankheiten, von denen eines ein brennendes Gefühl in der Brust ist, sind wie folgt:

  • Ösophagitis - gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse der Wände der Speiseröhre, die akut und chronisch sein können. Zusätzlich zum Brennen manifestiert es sich in der Empfindlichkeit der Speiseröhre gegenüber heißer und kalter Nahrung, deutlich manifestierten Schmerzsymptomen, die dem Nacken und Rücken, Schluckstörungen aufgrund von Schmerzen und Sodbrennen geben;
  • Darmkolik - Krämpfe der Darmwand, gekennzeichnet durch starke Schmerzsymptome. Es äußert sich in starken Schnitt- oder Stichschmerzen;
  • Magengeschwür ist eine chronische Krankheit mit häufigen Rückfällen, die durch Geschwüre der Magenwände gekennzeichnet ist. Es tritt bei Remissionen und Exazerbationen auf, ist durch Schmerzsymptome und Brennen im Magenbereich unter dem Xiphoid-Prozess gekennzeichnet. Die Schmerzen sind auf der linken Seite des Zentrums lokalisiert, manchmal auf der rechten Seite, was zu den Bereichen des Schulterblatts, der Lendenwirbelsäule und des Brustraums auf der rechten Seite führt.
  • Gastritis ist eine der häufigsten Erkrankungen des Verdauungstrakts, die durch entzündliche Prozesse der Magenschleimhaut gekennzeichnet ist. Seine Anzeichen zeichnen sich durch das plötzliche Auftreten bei der Einnahme von NSAIDs aus, Fehler in der Ernährung. Sie manifestieren sich in Brennen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen und häufigem Stuhlgang.
  • Pankreatitis - entzündliche Prozesse der Bauchspeicheldrüse. Sie können akut und chronisch sein und sich durch unerträgliche Schmerzen im Hypochondrium von der Seite der Läsion manifestieren. manchmal umgibt der Schmerz den Körper.

Es ist ein Schmerzsyndrom, das sich aufgrund einer Schädigung der Interkostalnerven aus verschiedenen Gründen entwickelt, beginnend mit der Kompression und endend mit einer Infektion oder Intoxikation. Dieses Syndrom ist ein Zeichen dafür, dass der Patient an Erkrankungen der Brustwand, des Mediastinums und des Rückenmarks leidet. Die klinischen Manifestationen sind wie folgt:

  • Akut durchdringender Schmerz, der im Brustbein lokalisiert ist und den Oberkörper des Patienten umgibt - Hexenschuss;
  • Seine Bestrahlung in die Skapulier-, Herz- und Magengegend;
  • Blässe oder Hyperämie der Haut;
  • Schmerzattacken, die nicht länger als drei Minuten dauern;
  • Erhöhtes Brennen beim Husten, Bücken oder Atmen.

Eine akute entzündliche Infektion der Lunge, die croupös oder fokal sein kann. Symptome des ersten sind das Vorhandensein von Husten, ein starker Temperaturanstieg, Brennen und Schmerzen im Brustbein, Schwäche. Was den zweiten betrifft, so ist sein Beginn leicht spürbar und tritt nach akuten Infektionen der Atemwege auf. Klinische Manifestationen zusätzlich zu Schmerzen bei der Inspiration, Atemnot, Zyanose, nassem Husten.

Anhaltende Krümmung der Wirbelsäule seitlich in Bezug auf ihre Achse. Ein Brennen in der Brust tritt auf, weil bei dieser Krankheit die Bandscheiben abgenutzt und die Nervenenden zusammengedrückt werden, was zu ernsthaften Beschwerden führt.

Entzündungsprozesse der Skelettmuskulatur zwischen den Rippen. Beim Abtasten treten Schmerzsymptome entlang des gesamten Interkostalraums auf. Spezialisten unterscheiden drei Schmerzpunkte: die Wirbelsäule, das Brustbein und seine Seitenfläche. Darüber hinaus gibt es Ödeme des betroffenen Teils, Rötungen oder umgekehrt Blanchieren der Haut, Halsschmerzen, Husten und Kopfschmerzen.

Welchen Arzt soll ich kontaktieren, wenn ich in der Brust brenne??

Regelmäßige Wiederholungen dieses Symptoms sind ein Grund, einen Therapeuten zu kontaktieren. Er wird eine Untersuchung durchführen, eine Anamnese sammeln, ihm interessante Fragen stellen und entweder eine Behandlung verschreiben oder sich beziehen auf:

  • Gastroenterologe - bei Verdacht auf Magen-Darm-Erkrankungen;
  • ein Orthopäde - bei Verdacht auf Osteochondrose;
  • Neurologe - mit Verdacht auf Osteochondrose;
  • Kardiologe - bei Verdacht auf Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Sie werden ihrerseits diagnostische Studien verschreiben, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Wie ist die Diagnose?

Um ein Symptom zu diagnostizieren, reicht es aus, wenn der Arzt eine Umfrage durchführt und die Beschwerden des Patienten hört. Es ist möglich, die Krankheit, aufgrund derer sie auftritt, durch umfassende Studien zu diagnostizieren. Zunächst wird der Patient untersucht und eine Anamnese durchgeführt, wonach Labortests von Blut und Urin, eine detaillierte Blutuntersuchung und die Bestimmung des hormonellen Hintergrunds vorgeschrieben werden. Zusätzlich werden Hardwarestudien vorgeschrieben, deren Auswahl auf Basis von Vorstudien erfolgt. Das kann sein:

  • Röntgen des Brustbeins;
  • Ultraschalluntersuchung der inneren Organe der Brusthöhle;
  • Elektrokardiographie;
  • Gastroenterologische Studien.

Präventivmaßnahmen

Um die Entwicklung dieses unangenehmen Symptoms auszuschließen, müssen Sie eine Reihe von Maßnahmen ergreifen:

  • Entzündliche Prozesse rechtzeitig und korrekt behandeln;
  • Essen Sie richtig, minimieren Sie den Verzehr von salzigen, würzigen, übermäßig fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Einen aktiven Lebensstil führen;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Beachten Sie das Regime des Tages, nehmen Sie sich genügend Zeit zum Schlafen;
  • Machen Sie regelmäßig vorbeugende Untersuchungen..

Vergessen Sie nicht: Brennen im Brustbein kann ein Zeichen einer schweren Krankheit sein. Sein Auftreten ist eine Gelegenheit, professionelle medizinische Hilfe zu suchen.!

Welche Krankheiten bedeutet Brennen im Brustbein??

Brennen im Brustbereich - ein Gefühl, das alles andere als angenehm ist. Es erlaubt einem Menschen nicht, sich vollständig zu fühlen, er versteht sich nicht, die Angst vor möglichen Krankheiten ist vor allem Gedanken.

Die häufigsten Ursachen sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Lunge und des Herzens. Sie wirken sich auf die Bildung eines unangenehmen Zustands und auf psychische Störungen aus. Hier finden Sie einen ähnlichen Artikel zum Thema „Druckschmerz in der Brust in der Mitte - Ursachen, Symptome und Behandlung“.

Was brennt?

Im Brustbereich befinden sich viele lebenswichtige Organe. Wenn der Patient ein brennendes Gefühl hat, ist es unmöglich, die Ursache sofort zu bestimmen.

Dies kann eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts sein, kardiovaskulär und mit Lungenschäden verbunden. Das Gefühl ist alles andere als angenehm. Menschen, die diesen Schmerz erlitten haben, charakterisieren ihn als Drücken mit einem Reifen, Unfähigkeit zu atmen, ein Gefühl von Schwere, Schmerz und heißem Verdrehen.

Die Art der Schmerzen hängt davon ab, worum es dem Patienten genau geht und in welchem ​​Teil der Brust Schmerzen auftreten.

Brennen in der Brust

Um länger ein gesunder Mensch zu bleiben, sollten Sie auf sich selbst achten und auf alle Signale reagieren, die der Körper gibt (nur weil dies nicht der Fall ist)..

Das Erkennen der Ursachen der Krankheit kann einem qualifizierten Arzt helfen. Sie sollten den Arztbesuch nicht auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, denn je früher die Ursache bekannt wird, desto schneller können Sie mit der Behandlung beginnen.

Zum Beispiel können brennende Schmerzen vor oder während eines Hustens über verschiedene Erkrankungen des Lungensystems sprechen, von denen die schrecklichsten onkologische Erkrankungen sind.

Ursachen für Brennen in der Brust rechts

Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Gallenwege

Bei Magen-Darm-Erkrankungen können unangenehme Empfindungen im Brustbereich auf der rechten Seite auftreten. Das erste, was zu Verbrennungen führt, ist ein erhöhter Säuregehalt. Das Gefühl, dass alles in der Brust brennt, entsteht bei Reizung der Magenschleimhaut. Dies tritt auf, wenn Sie einen irritierenden Charakter essen (würzige, brennende und gebackene Lebensmittel, kohlensäurehaltige Getränke)..

Bestätigung der Krankheit ist die Tatsache, dass Schmerzen auftreten, sobald eine Person Nahrung zu sich nimmt..

Nicht nur Sodbrennen verursacht ein brennendes Gefühl, auch andere Krankheiten können Ursachen haben:

  • Ösophagitis;
  • Colitis;
  • Pankreatitis
  • Gastritis;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür.

Bei Ösophagitis tritt morgens ein brennendes Gefühl auf, normalerweise auf nüchternen Magen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Schleimhaut sehr gereizt. Das Schmerzgefühl vergeht, nachdem eine Person Essen genommen hat, die Wände der Speiseröhre sind mit Speiseölen bedeckt.

Pankreatitis ist dadurch gekennzeichnet, dass im Brustbereich ein brennendes Gefühl auftritt. Die Symptome treten zum Zeitpunkt der Kontraktion des Magens oder bei einer Entzündung des Zwölffingerdarms auf 12.

Eine Entzündung der Darmwände (Kolitis) tritt auf, wenn sie zusammengedrückt wird, was den Durchgang von Nahrungsmitteln erheblich beeinträchtigt. In diesem Fall wird die Rückführung von Speiseresten in den Magen erzeugt..

Gastritis und Geschwüre sind durch die Bildung von Wärme mit erhöhter Sekretion von Magensaft gekennzeichnet.

Interkostale Neuralgie

Interkostale Neuralgie tritt aus irgendeinem Grund auf:

  • Körperunterkühlung:
  • Häufige stressige Bedingungen;
  • Störungen des Nervensystems.

Bei Neuralgie werden brennende Schmerzen auf der rechten, linken Seite oder in der Mitte des Nervenstamms beobachtet. Diese Krankheit bringt eine Person maximale Beschwerden. Beim Bewegen treten scharfe oder stechende Schmerzen auf, die einer Person große Unannehmlichkeiten bereiten.

Wenn durch Neuralgie Schmerzen aufgetreten sind, sollten verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, um diese Schmerzen zu lindern:

  • Schmieren Sie den betroffenen Bereich mit einer Betäubungssalbe.
  • Nehmen Sie eine Pille zur Schmerzlinderung;
  • Wickeln Sie die Brust mit einem warmen und weichen Tuch ein.
  • Es ist bequem, ins Bett zu gehen und für einen ruhigen Zustand zu sorgen;
  • In keinem Fall sollten Sie körperliche Übungen machen, um Schmerzen zu lindern.

Lungenentzündung

Eine Entzündung der Lunge auf der rechten Seite mit einer Schädigung der Membran (Pleura) ist durch Backschmerzen im Brustbereich gekennzeichnet.

Sie müssen sehr vorsichtig sein: Mit dem Ausbruch dieser Krankheit treten bereits vor dem Einsetzen der Schmerzen Symptome wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, übermäßige Müdigkeit, Schmerzen in den Gelenken und Knochen auf.

Dies geht einher mit Fieber, Husten mit Auswurf (es gibt Fälle mit Blut), trockenem Husten. Ein charakteristisches Zeichen vor dem Auftreten eines brennenden Gefühls ist, dass das Atmen sehr schwierig wird.

Skoliose

Skoliose ist eine Verformung der Brustwirbelregion. Mit seiner Entwicklung hat es ein C-förmiges Aussehen, die gekrümmte Seite ist nach rechts gerichtet und wenn ein Nerv zwischen den Rippen eingeklemmt wird, treten Schmerzen im rechten Brustbereich auf.

Zusätzlich werden folgende charakteristische Symptome beobachtet:

  • Der Schmerz befindet sich an einem bestimmten Punkt und der Patient kann klar angeben, an welcher Stelle der Schmerz ihn stört.
  • Beim Atmen und Husten ist der Schmerz viel stärker zu spüren;
  • Schwere Schwäche im Körper.

Psychologische Faktoren

Anzeichen einer psychischen Erkrankung können das Fehlen von Erkältungssymptomen sein: Mangel an Husten und Fieber, Beschwerden beim Essen.

Ein Patient mit einer psychischen Erkrankung hat Atembeschwerden. Wenn Sie die Anzahl der Inspirationen und Ausatmungen analysieren, liegen diese innerhalb der normalen Grenzen. Daher ist er nicht an Atemwegserkrankungen erkrankt;

Bei der Untersuchung auf Lungenerkrankungen (Röntgenstrahlen) gibt es keine Anzeichen der Erkrankung. Erkrankungen des Nervensystems können bei einer Person beobachtet werden, die einen schweren Nervenschock erlitten hat. Die Patienten werden zur Untersuchung an einen Psychiater überwiesen, nachdem Anzeichen von Erkrankungen der Atemwege ausgeschlossen wurden.

Interkostale Myositis

Die übertragenen Brüche und Blutergüsse der Rippen, häufige und intensive körperliche Anstrengung können ein Gefühl von Schmerz und Brennen erzeugen. Zusätzlich zu diesen Gründen können Schmerzen auch eine Entzündung des Interkostalmuskels verursachen. Was ist Myositis? - lesen Sie hier. Schmerz hat in diesem Fall eine spezifische Lokalisation. Eine Person kann den Ort, der sie stört, genau angeben. Lesen Sie hier über die Behandlung der zervikalen Myositis..

Wenn der Patient in Ruhe ist, stört ihn der Schmerz nicht, er erscheint mit einer gewissen Bewegung und begleitet einen Husten oder einen tiefen Atemzug.

Lesen Sie hier mehr über verletzte Brust..

Brennen in der Brust in der Mitte und links

Ursachen des Brennens

Die Ursachen für Schmerzen und Brennen in der Brust sind vielfältig:

  • Beschwerden in der Mitte der Brust können direkt mit Herzerkrankungen zusammenhängen. Es kann auch im Anfangsstadium der Entwicklung von Erkrankungen der Bronchien, Blutgefäße, Pleura, Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre auftreten..
  • Es gibt solche Momente, in denen während der Entwicklung von Erkältungen, dem Anfangsstadium der Myokarditis, Brennen auftritt. Die spezifische Ursache der Krankheit kann von einem erfahrenen Arzt identifiziert werden. In diesem Fall müssen komplexe Analysen bestanden werden.
  • Starke Gefühle oder Stress verursachen auch Schmerzen. In diesem Fall ist eine umfassende Untersuchung durch einen Psychiater erforderlich. In kritischen Fällen benötigen Sie möglicherweise die Hilfe eines Neurologen.
  • Das Auftreten von Schmerzen beim häufigen Atmen, scharfen Biegungen oder Biegungen des Körpers weist darauf hin, dass auf das Vorhandensein von Krankheiten wie Skoliose, Myositis oder Neuralgie untersucht werden muss.
  • Es gibt Fälle, in denen Schmerzen während der Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen auftreten. Am Anfang treten Schmerzen nach dem Essen auf, besonders scharf, ölig, hart und in großen Mengen verzehrt.

Wenn Husten beobachtet wird

Sehr oft wird bei einer Lungenentzündung ein brennendes Gefühl in der Brust beobachtet. In diesem Fall ist ein Husten ein natürlicher Reflex, der dazu beiträgt, die Atemwege von Schleim und Schleim zu befreien..

Darüber hinaus können Schmerzen bei Asthma, Bronchitis und anderen Krankheiten auftreten..

Die Ursache für Verbrennungen kann das Einatmen von schmutziger Luft bei Rauchern sein..

Wenn der Patient zum Zeitpunkt des Hustens Schmerzen hat, ist es dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen.

Die Entwicklung von Entzündungsprozessen in der Lunge und gleichzeitig ein charakteristisches Brennen im Brustbereich können auf die Entwicklung von Krebs hinweisen.

Nach Überarbeitung und Stress

Nach Überlastung kann sich eine vegetativ-vaskuläre Dystonie entwickeln. In diesem Fall werden Schmerzen im Bereich des Herzens beobachtet, sind von Natur aus nicht intensiv, haben keinen Zusammenhang mit körperlicher Aktivität und die Position des Körpers spielt keine Rolle. Zusätzlich zu Schmerzen und Brennen kann eine Person Schweiß einwerfen, er kann blass oder rot werden.

Während der körperlichen Aktivität

Schmerzen während des Trainings können über Herzerkrankungen sprechen. Brennen kann sowohl auf der linken Seite als auch hinter dem Brustbein auftreten. Dies umfasst Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Angina pectoris und Myokardinfarkt..

In diesem Fall können Schmerzen auftreten in folgenden Fällen:

  • Eine steile Treppe hinaufsteigen;
  • Gegen einen kalten und starken Wind gehen;
  • Selbst die kleinste Arbeit in der Kälte erledigen.

Angina pectoris

Diese Krankheit ist durch Schmerzen an einer bestimmten Stelle im Bereich des Herzens gekennzeichnet. Das Schmerzgefühl, das an der Seite des linken Schulterblatts, des linken Kiefers, auftritt, kann auch von innen entlang der linken Hand, einschließlich des kleinen Fingers, auftreten. Schmerz ist gekennzeichnet durch Kompression, Quetschen, Druck.

Eine Provokation von Schmerzen, vielleicht körperlicher Aktivität, einem Nervenzusammenbruch oder viel Essen.

Herzinfarkt

Dies ist eine Krankheit, die sich sehr scharf manifestiert. Normalerweise gehen Angina-Attacken voraus. Ein charakteristisches Merkmal eines Herzinfarkts ist ein scharfer Schmerz im Bereich des Herzens, der auch bei minimaler Belastung auftritt und nach der Ruhe nicht verschwindet. Die Schmerzen werden auch nach der Einnahme von Nitroglycerin nicht gelindert.

Es ist auf der linken Seite des Körpers zu spüren: gibt Hand, Kiefer, Schulterblatt. Gleichzeitig ist eine Person mit kaltem Schweiß bedeckt, ihre Herzfrequenz beschleunigt sich, ihr Kopf dreht sich und Kurzatmigkeit beginnt.

Myokarditis

Aufgrund der Infektionskrankheiten (Grippe, Mandelentzündung, Scharlach usw.) kommt es zu einer Entzündung des Herzmuskels - Myokarditis. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen hinter dem Brustbein, im Herzen, Atemnot, Schwellung des Beins. Diese Symptome können fortschreiten oder allmählich abklingen..

Brennen und Schmerzen beim Essen

Lokalisierung und Gründe

Es gibt viele Magen-Darm-Erkrankungen. Dazu gehören Gastritis, Geschwüre, Koliken und Onkologie der Speiseröhre. Jeder von ihnen hat seine eigenen charakteristischen Merkmale. Eine Schädigung der Speiseröhre verursacht Schmerzen nach dem Essen, die beim Verschlucken von Nahrungsmitteln in der Mitte der Brust auftreten.

Eine Entzündung des Magens verursacht Schmerzen direkt unter der Brust. Zwölffingerdarmkrankheit ist durch Schmerzen auf nüchternen Magen gekennzeichnet. Pankreatitis und Koliken machen sich 1 Stunde nach dem Essen bemerkbar. Der Schmerz ist direkt unter dem Rippenbogen lokalisiert.

Brennen und Schmerzen beim Atmen

Ursachen beim Atmen können Krankheiten wie Skoliose, Neuralgie sein. Bei der Skoliose tritt ein eingeklemmter Nerv auf, und der Schmerz beginnt sich mit einem tiefen Atemzug zu manifestieren. Die Empfindungen verstärken sich, wenn eine Person hustet oder tief atmet. Bei Neuralgie verstärken sich die Schmerzen durch regelmäßiges Husten, häufiges Atmen und Drehen des Körpers.

Schmerzen hinter dem Brustbein oder auf der linken Körperseite, die keine offensichtliche Ursache haben

Am häufigsten sind ältere Menschen und Jugendliche von Brennen und Schmerzen im Brustbereich betroffen. Diese Symptome können ohne Grund nicht auftreten. Es gibt immer eine Ursache für Unbehagen.

Zum Beispiel kann das Essen von fettigen, salzigen und würzigen Lebensmitteln Sodbrennen oder Aufstoßen verursachen. Dies trotz der Tatsache, dass bei der Untersuchung das Vorhandensein von Geschwüren oder Gastritis nicht gefunden wurde. Deshalb sollten Sie beim Essen besonders vorsichtig sein und solche Lebensmittel von Ihrer Ernährung ausschließen.

Der nächste Grund könnte das Rauchen sein. Selbst wenn eine Röntgenuntersuchung ergab, dass es keine Verstöße gab, kann diese Sucht zu diesen unangenehmen Empfindungen führen. Wenn eine Person eine leichte Erkältung hat, wird ihr ein brennendes Gefühl in der Brust vermittelt. Der Grund dafür wird eine Faszination für Tabak sein.

Nervenspannung, das Auftreten von Tumoren führt zu Schmerzen. Übermäßiges Essen, Unterkühlung und übermäßige körperliche Anstrengung führen zu einem unangenehmen Gefühl.

Behandlung von Brennen und Brustschmerzen

In Fällen, in denen häufig Schmerzen und Brennen auftreten, kann dieses Unbehagen zu Hause gelindert werden:

  • Wenn das Brennen nach dem Essen beginnt, schließen Sie frittierte und fetthaltige Lebensmittel von der Ernährung aus, während Sie Tabletten aus dem Magen einnehmen (Omez, Ranitidin, Famotidin usw.). Dies lindert Schmerzen und schützt die Magenschleimhaut vor schädlichen Wirkungen..
  • Wenn Sie unangenehme Empfindungen verspüren, sollten Sie die körperliche Aktivität beenden, sich hinlegen und sich eine bequeme Position sichern. Es ist notwendig, enge Kleidung zu lockern, für frische Luft zu sorgen und beruhigende Medikamente einzunehmen..
  • Bei Erkältungen helfen Antibiotika. Es ist nur zu beachten, dass nur ein Arzt sie richtig ernennen kann.

Bei anderen Manifestationen von Brennen sollten Schmerzmittel eingenommen werden. In jedem Fall müssen Sie daran denken, dass Sie sich nicht auf Selbstmedikation einlassen können. Sie müssen so schnell wie möglich Ihren Arzt aufsuchen, um die Diagnose zu klären.

Brustverbrennung verursacht

Schmerzen und Brennen in der Brust sind häufige Symptome, die nach schwerer körperlicher Anstrengung, nach dem Essen vor dem Hintergrund stressiger Situationen auftreten können. Ein solches Phänomen kann sowohl auf ziemlich harmlose Prozesse als auch auf pathologische Zustände hinweisen, die eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen. Neben dem Herzen befinden sich in der Brusthöhle die Lunge, der Magen, die Speiseröhre, die Bauchspeicheldrüse, große Gefäße, der Bewegungsapparat und bei Frauen die Brustdrüsen.

Die Ursache für das Brennen in der Brust, wenn es nicht episodisch, sondern regelmäßig oder dauerhaft ist, muss von einem Spezialisten ermittelt werden, um die richtigen Behandlungsmethoden zu bestimmen.

Warum treten Brustschmerzen auf?

Unangenehme Empfindungen und Brennen in der Brust bei Männern und Frauen können eine Reihe von Krankheiten verursachen. Betrachten Sie die häufigsten.

Magen-Darm-Erkrankungen

Eine der „beliebtesten“ Ursachen für Brennen in der Brust ist Sodbrennen. Normalerweise tritt es nach einer übermäßig reichlichen Mahlzeit sowie nach scharfem, geräuchertem, verkochtem Essen (besonders nachts) auf. Sodbrennen kann auch nach dem Trinken von Alkohol, starkem Kaffee und Tee auftreten. Brennen und Schmerzen hinter dem Brustbein können entlang der gesamten Linie der Speiseröhre auftreten und sich vom Hals bis zum Magen ausbreiten. Die Dauer des Schmerzsyndroms reicht meistens von 5-10 Minuten bis eineinhalb Stunden und länger, es wird oft von Aufstoßen mit einem sauren Geschmack begleitet. Es kann auch einen leichten trockenen Husten und das Gefühl geben, als würde eine Person an etwas ersticken. Etwa eine halbe Stunde nach dem Essen ist es wahrscheinlich, dass ein solches Zeichen wie Halsschmerzen auftritt, das sich verstärkt, wenn sich eine Person biegt oder eine horizontale Position einnimmt. Um Symptome von Sodbrennen zu vermeiden, sollte übermäßiges Essen zuerst gestoppt werden. Wenn Anfälle regelmäßig oder häufig auftreten, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um eine angemessene Behandlung zu verschreiben.

Brennen in der Brust bedeutet oft auch das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses auf der Schleimhaut der Speiseröhre - Ösophagitis Reflux. Wenn Magensaft in die Speiseröhre gelangt, werden seine Schleimhaut und Wände korrodiert. Aus diesem Grund bildet sich eine Entzündung und es kommt zu einem Brennen in der Brust. Möglicherweise das Auftreten von Anzeichen wie Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Unbehagen während der Nahrungsaufnahme. In einer solchen Situation ist im unteren Brustbereich ständig ein Brennen zu spüren. Um die Symptome zu lindern, wird empfohlen, gebratene, würzige, fetthaltige Lebensmittel, Fast Food und alkoholische Getränke aufzugeben, nicht zu viel zu essen oder nachts zu essen, sich nicht zu bücken und zwei Stunden nach dem Essen nicht ins Bett zu gehen.

Brennen, Schmerzen und Quetschen in der Brust des Herzens können auf Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems hinweisen. In diesem Fall sollte eine Nitroglycerin-Tablette unter die Zunge gelegt werden. Der Beginn der Linderung bedeutet ein Problem im Zusammenhang mit der Herzaktivität.

Eines der häufigsten Syndrome, die ein brennendes Gefühl in der Brust hervorrufen, kann als Angina pectoris bezeichnet werden. Dies ist auf eine Verletzung der Durchblutung der Herzkranzgefäße zurückzuführen, die das Herz mit Sauerstoff und essentiellen Nährstoffen versorgt, da sich an den Wänden der Blutgefäße atherosklerotische Plaques bilden. Normalerweise ist der Schmerz nur von kurzer Dauer (etwa zwei bis fünf Minuten) und tritt morgens auf. Eine Person hat das Gefühl, dass es in der linken Brusthöhle zu backen scheint, während es mit Beschwerden im Nacken, Kiefer, Schulterblättern und der Wirbelsäule kombiniert werden kann. Angriffe erfolgen systematisch und besonders häufig - nach körperlicher Anstrengung.

Eine andere Pathologie ist der Myokardinfarkt. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von starken Schmerzen im Bereich des Herzens aufgrund von körperlicher Aktivität oder starkem Stress, die auch nach Einnahme von Nitroglycerin nicht verschwinden, selbst wenn sie wiederholt werden. Schmerzempfindungen sammeln sich links an der Körperseite an - sie können unter dem Schulterblatt, im Arm, im Kiefer nachgeben. Sie werden oft von Atemnot, kaltem Schweiß, Herzrhythmusstörungen und Schwindel begleitet. Wenn Sie diese Symptome haben, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Das Brennen in der Brust zeigt seine Symptome auch bei Vorliegen von Krankheiten wie Bronchitis, Grippe, Mandelentzündung, bilateraler Lungenentzündung oder Lungenpleuritis. Eine Entzündung der Lunge mit gleichzeitigem Husten und Fieber geht in der Regel mit einem brennenden Gefühl in der Brust fortlaufend oder beim Einatmen nach Hustenanfällen einher. Schmerzen in der Brust können in der Mitte, links oder rechts lokalisiert sein - es hängt davon ab, auf welcher Seite sich die entzündete Lunge befindet. Brennen mit bilateraler Lungenentzündung bedeckt die gesamte Brust. Die Grippe und Halsschmerzen sind auch durch das Auftreten von Husten, Körperschmerzen, Fieber, Halsschmerzen und Brust gekennzeichnet.

Ein Zustand, bei dem eine Verletzung von Nerven vorliegt, die auf die Interkostalmuskeln gerichtet sind. Am häufigsten wird das Auftreten von Neuralgie durch Herpes zoster (es gibt einen Ausschlag in Form von Vesikeln auf der Haut zwischen den Rippen) oder Osteochondrose hervorgerufen. Es ist gekennzeichnet durch starke Schmerzempfindungen an einem genau definierten Ort, die durch Einatmen, zügiges Gehen, Biegen und andere plötzliche Bewegungen verstärkt werden..

Brennen und Schmerzen können durch früher übertragene Blutergüsse und Rippenbrüche, aktive körperliche Aktivität und Entzündungen des Interkostalmuskels - Myositis - verursacht werden. Unangenehme Empfindungen konzentrieren sich auf einen bestimmten Ort. Der Schmerz tritt während Bewegung, Husten, tiefen Atemzügen auf und fehlt, wenn sich eine Person in Ruhe befindet.

Während des PMS kann eine Frau vor dem Hintergrund einer Mastopathie ein brennendes Gefühl in der Brust verspüren - in beiden Brustdrüsen oder in einer. In diesem Fall tritt ein Gefühl des Unbehagens erst vor Beginn der Menstruation auf, während der Palpation können Knötchen in der Brust festgestellt werden, und es schwillt leicht an.

Bei VVD treten Schmerzen in der linken oder in der Mitte der Brust infolge von Überlastung auf. Außerdem wird die Haut einer Person blass oder rot, das Schwitzen verstärkt sich und sie wird in die Hitze geworfen.

Thoraxosteochondrose, Skoliose

Brennen in der Brust führt zu körperlicher Aktivität und aktiver Bewegung. Es gibt auch Taubheitsgefühle, Kribbeln in der Hand, Straffung der Brust, Schmerzen in den Schulterblättern, kalte Füße.

Ein starker Anstieg von Emotionen, Stresssituationen, emotionalen Störungen und chronischem Müdigkeitssyndrom bei Männern und Frauen kann ein Gefühl von Schwere und Druck in der Brust verursachen. Normalerweise sind unangenehme Empfindungen rechts lokalisiert. Gleichzeitig gibt es keine weiteren Symptome von Unwohlsein - hohes Fieber, Husten, Gelenkschmerzen, Atembeschwerden oder Essstörungen - und bei diagnostischen Tests werden keine Pathologien festgestellt. In diesem Fall wird dem Patienten empfohlen, einen Psychiater zu konsultieren.

Wenn sofort Hilfe benötigt wird

Die folgenden pathologischen Zustände erfordern eine frühzeitige Behandlung:

Mitralklappenprolaps, Vorhofflimmern - ein brennendes Gefühl hinter dem Brustbein wird implizit ausgedrückt und ist nicht mit körperlicher Aktivität und Atmung verbunden;

Aortendissektion - gekennzeichnet durch starke scharfe Schmerzen, ein brennendes Gefühl in der Brust links oder in der Mitte sowie das Gefühl, dass sie zerrissen ist. Ohne Notfallversorgung besteht ein hohes Todesrisiko.

Lungenembolie - starke Schmerzen, starkes Brennen in der Brust (oben), Gefühl, dass nicht genug Luft vorhanden ist, Husten mit rostigem Auswurf.

Rufen Sie unser Contact Center unter der Telefonnummer 8 (495) 230 03 09 an und wir helfen Ihnen bei der Anmeldung bei einem Spezialisten!

Brennen in der Mitte der Brust bei Frauen: Was könnte es sein, Ursachen

Das Auftreten eines unangenehmen Gefühls im Brustbein in Form eines brennenden Gefühls kann auf eine Reihe verschiedener Krankheiten hinweisen. Wichtige Organe sind in der Brust konzentriert: Lunge, Herz, Speiseröhre. Eine Beschädigung mindestens eines dieser Organe kann ein brennendes Gefühl verursachen..

Wenn es im Brustbereich unangenehm ist, beginnen Sie nicht, sich selbst zu behandeln. Nur ein qualifizierter Arzt kann nach einer Reihe notwendiger Untersuchungen eine genaue Diagnose stellen..

Schmerzempfindungen können nicht nur im Brustbereich, sondern auch im zervikalen und lumbalen Bereich eingesetzt werden. Schmerzen können auch in den Schulterblättern und im Oberbauch auftreten..

Welche Krankheiten ein brennendes Gefühl in der Brust hervorrufen

Ein brennendes Gefühl in der Mitte der Brust kann nicht nur auf Erkrankungen des Brustbeins hinweisen. In einigen Fällen sind solche unangenehmen Empfindungen ein „Echo“ bestehender Probleme, die mit der Arbeit anderer Organe verbunden sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Schmerzen in der Brust können mit Erkrankungen der Leber und der Gallenwege verbunden sein. Da sich die Leber im unteren rechten Hypochondrium befindet, kann jeder Schmerz, der mit der schlechten Funktion dieses Organs verbunden ist, das Brustbein „geben“, was zu einem brennenden Gefühl in der Brust führt.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege gehen mit folgenden Symptomen einher:

  • Beschwerden in Form von Schmerzen und Brennen treten nach dem Essen auf. Besonders nach dem Verzehr schädlicher Lebensmittel wie Fast Food, Fertiggerichte, frittierte Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke;
  • in regelmäßigen Abständen gibt es ein brennendes Gefühl im Brustbein, begleitet von dumpfen Schmerzen;
  • Lebererkrankungen rufen ein Brennen auf der rechten Seite der Brust hervor, und ein Brennen kann rechts im Nacken und im Arm lokalisiert werden.
  • das Auftreten einer dichten Plaque mit einem Gelbstich auf der Zunge signalisiert die schlechte Funktion der Gallenwege;
  • am Morgen kann ein unangenehmer Nachgeschmack von Bitterkeit im Mund auftreten;
  • Die unteren Teile der Augenproteine ​​sowie die Rückseite der Handfläche sind gelblich gestrichen.

Verdauungsprobleme

Erstens kann es aufgrund von Sodbrennen im Brustbein brennen. Magensaft reizt die Wände der Speiseröhre und verursacht dadurch Beschwerden. Sodbrennen wird von einem brennenden Gefühl in der unteren Brust begleitet.

Krankheiten wie Pankreatitis, Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Darmkoliken sind häufig auch mit Brennen in der Brust verbunden. Auch das Eindringen von Fremdkörpern in den Magen beeinträchtigt die Empfindungen im Brustbein..

Interkostale Neuralgie

Es tritt unter Bedingungen des Einklemmens und als Folge des Entzündungsprozesses der Nerven neben den Interkostalmuskeln auf.

Die Symptome einer Interkostalneuralgie gehen mit starkem Brennen einher. Schmerzluxation kann leicht durch Selbsttastung erkannt werden.

Unangenehme Empfindungen in der Brust verstärken sich beim Atmen, Husten, Biegen und Biegen.

Lungenentzündung

Das Gefühl von Juckreiz in der Lunge (ich möchte husten, als ob ich sie „kratzen“ möchte) weist oft auf Atemwegserkrankungen hin. Entzündete Lungen (d. H. Lungenentzündung) verursachen Schmerzen und Brennen in der Brust.

Eine Verletzung der Atemwege geht mit folgenden Symptomen einher:

  • Fieber;
  • Appetitlosigkeit;
  • das Auftreten von Übelkeit;
  • Husten, begleitet von Ausfluss von Sputum mit Blut;
  • Schmerzen in den Rippen;
  • Erschöpfung;
  • harter Atem;

Wenn in der Mitte der Brust Beschwerden auftreten und diese Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen qualifizierten Arzt kontaktieren, um eine Verschlechterung der Atemwege zu vermeiden.

Rachiocampsis

Brennen kann durch Rückenprobleme verursacht werden. Eine dieser Krankheiten ist die Skoliose - die seitliche Krümmung der Wirbelsäule.

Die unnatürliche Position der Wirbel löst ein Schmerzsyndrom aus. Durch allmähliches Löschen der Bandscheiben und periodisch eingeklemmten Nerven entstehen unangenehme Empfindungen, die nicht nur den Rücken, sondern auch die Brust betreffen.

Jede Person kann das Vorhandensein einer ausgeprägten Skoliose feststellen. Hierfür reicht es aus, nur den Rücken genau zu betrachten. Wirbelsäulendeformitäten sind leicht an den verzogenen Schultern und dem verzogenen Becken zu erkennen.

In diesem Fall ist es besser, den Besuch beim Physiotherapeuten nicht zu verschieben. Um Skoliose vorzubeugen und gleichzeitig auftretende Syndrome dieser Krankheit zu lindern, sollten Sie regelmäßig schwimmen.

Ein Besuch im Pool wirkt sich positiv auf Ihren Rücken aus. Schwimmen hilft, die Muskeln des Rückens, der Brust zu entspannen und die Wirbelsäule zu stärken. Infolgedessen lassen die Beschwerden im Nacken, im Rücken und im Brustbein nach.

Taumelnde psychische Gesundheit

Brennen in der Brust in der Mitte ist keineswegs immer mit dem Auftreten einer Pathologie der inneren Organe verbunden. Manchmal ist Schmerz ein Echo nervöser Anspannung.

Wenn ein Besuch bei einem qualifizierten Arzt sowie nachfolgende klinische Untersuchungen keine Anomalien im Körper zeigten, können wir definitiv sagen, dass psychologische Faktoren hinter brennenden Empfindungen verborgen sind.

Diesem Zustand gingen höchstwahrscheinlich starke Gefühle, Stress oder eine langwierige tiefe Depression voraus. In diesem Fall können wir klar sagen, dass die meisten unserer Beschwerden direkt mit „unterminierten“ Nerven zusammenhängen..

Eine medizinische Behandlung der Krankheit, die "im Kopf steckt", ist a priori nutzlos. Ein Patient mit dieser Diagnose benötigt einen Besuch bei einem Therapeuten. Die vorübergehende Linderung von Schmerzen in der Brust hilft bei der Einführung von Beruhigungsmitteln sowie Analgetika.

Interkostale Myositis

Interkostale Myositis sowie interkostale Neuralgie charakterisieren Schmerzen in der Brust. Oft sind diese Krankheiten verwirrt. In der Zwischenzeit weisen diese Beschwerden mehrere Unterschiede auf.

Im Gegensatz zu Neuralgien ist eine interkostale Myositis während der Palpation in der gesamten Region des Interkostalraums zu spüren. Während Interkostalneuralgie lokal an mehreren Stellen in der Brust zu spüren ist.

Bei der Interkostalmyositis verstärken sich Brennen und Schmerzen mit einem leichten Druck auf das Brustbein. Beschwerden breiten sich in der Brust aus, sowohl in der Mitte als auch an den Seiten. Auch schmerzende Schmerzen können dem Rücken „nachgeben“.

Das Vorhandensein einer Myositis kann durch die folgenden Symptome bestimmt werden:

  • Fieber;
  • die Haut wird sehr empfindlich, sichtbare Rötungen treten auf;
  • Halsschmerzen, trockener Husten;
  • es gibt eine Schwellung im betroffenen Teil der Brust;

Spezielle, akute Brennen in der Brust

Intermittierende scharfe Schmerzen in der Brust, begleitet von starkem Brennen, weisen häufig auf mögliche schwerwiegende Herzprobleme hin.

Solche Syndrome sind ein ausreichendes Argument für einen Besuch bei einem Kardiologen. Die Vernachlässigung der eigenen Gesundheit kann zu einem traurigen Ergebnis werden.

Entgegen der landläufigen Meinung befindet sich das Herz nicht auf der linken Seite der Brust, sondern praktisch in der Mitte, nur leicht nach links verschoben. Dementsprechend reagiert jeder vom Herzmuskel ausgehende Schmerz direkt in der Mitte der Brust.

Die oben genannten Syndrome sind charakteristisch für Krankheiten wie Angina pectoris, Myokardinfarkt und Myokarditis.

Angina pectoris

Dies ist eine Pathologie, die sich aus einer schlechten Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ergibt. Eine Form der koronaren Herzkrankheit. Angina pectoris steht in direktem Zusammenhang mit einer schlechten Durchblutung. Es ist unmöglich, diese Krankheit zu ignorieren. Atherosklerotische Plaques „verstopfen“ die Arterien, was zu einer Verschlechterung der Blutversorgung der inneren Organe führt.

Männer sind für diese Pathologie mindestens doppelt so anfällig wie Frauen. Das Durchschnittsalter für den Beginn der Angina beträgt 51 Jahre.

Meistens gibt sich die aufkommende Pathologie bei der Durchführung körperlicher Übungen, nach einer starken nervösen Belastung oder während schwerer körperlicher Arbeit bemerkbar.

Die Symptome der Angina konzentrieren sich vollständig auf die linke Körperseite. Schmerzen unterschiedlicher Intensität können auf die Hand, das Ohrläppchen, übertragen werden. Komprimierende Beschwerden sind in der Brust in der Mitte oder im oberen Teil lokalisiert. Viel seltener strahlen Schmerzen in den unteren Teil der Rippen aus.

Die Ursachen bei Frauen und Männern, die das Auftreten von Angina provozieren, sind genau die gleichen - Übergewicht, Bewegungsmangel, schlechte Gewohnheiten.

Herzinfarkt

Myokardinfarkt, eine akute Erkrankung, die die Vitalfunktionen des Körpers gefährdet. Es wird durch einen akuten Mangel an Blutversorgung der Muskelmittelschicht des Herzens verursacht, wodurch die Zellen des Herzmuskels absterben. In unserer Zeit ist ein Herzinfarkt eine der häufigsten Ursachen für plötzlichen Tod..

Diese Pathologie entwickelt sich in den meisten Fällen bei Menschen, die die Fünfzigjahresschwelle überschritten haben. Frauen entwickeln um ein Vielfaches seltener einen Myokardinfarkt.

Die Ursache eines Herzinfarkts ist meist eine Blockade der Herzgefäße, die zum Auftreten einer Ischämie der Muskelmittelschicht des Herzens führt. Die arterielle Durchgängigkeit nimmt signifikant ab, die Durchblutung verschlechtert sich und verursacht Zelltod - Nekrose.

Die Bildung von Plaques und Blutgerinnseln in den Gefäßen führt zu einer vollständigen Unterbrechung der Blutversorgung des Herzmuskels.

Menschen mit Übergewicht, hohem Blutzucker und angeborenen Erkrankungen der Herzkranzgefäße haben das Risiko, einen Herzinfarkt zu entwickeln. Mangel an körperlicher Aktivität und schlechte Gewohnheiten wirken sich ebenfalls negativ aus.

Unangenehme Empfindungen, die einen Myokardinfarkt charakterisieren, sind in der Mitte der Brust lokalisiert.

Myokarditis

Diese Krankheit ist eine Entzündung der mittleren Muskelschicht des Herzens. Pathologie entsteht durch den Durchgang von Entzündungsprozessen im Körper. Kann autoimmun sein. Myokarditis kann auch eine der Folgen von Allergien sein..

In Gefahr sind alle Menschen, unabhängig von Geschlecht und Alter. Oft wird die Krankheit nach Infektionskrankheiten wie akuten Virusinfektionen der Atemwege und akuten Infektionen der Atemwege erkannt. Die Pathologie kann sich ohne ersichtlichen Grund entwickeln. Dies kommt äußerst selten vor, so dass dieses Ergebnis auf angeborene Herzfehler zurückzuführen ist..

Es ist fast unmöglich, eine Myokarditis im Frühstadium zu erkennen, da sich die Krankheit meist bereits zu einem relativ späten Zeitpunkt bemerkbar macht.

Die Ursachen für Entzündungen der mittleren Muskelschicht des Herzens sind vielfältig. Frühere Viruserkrankungen, Allergien, Asthma und übermäßiger Konsum alkoholischer Getränke können das Auftreten einer Pathologie auslösen.

Welche anderen Krankheiten und Zustände können in der Brust brennen

Unangenehme Empfindungen in Form von Brennen in der Brust sind auch nach intensiver körperlicher Anstrengung zu spüren.

Ein Riss in den Rippen oder ein schwerer Bluterguss in der Brust können mit Beschwerden, Schmerzen und Brennen der Brust einhergehen.

Rheuma, Ösophagushernie, Herpes zoster - eine unvollständige Liste von Pathologien, begleitet von Brennen in der Brust in der Mitte.

Zusätzliche Symptome und Brennen in der Brust

Manchmal treten neben dem offensichtlichen Brennen auch andere Symptome von Pathologien in der Brust auf. Zusammen können sie das Auftreten verschiedener Krankheiten signalisieren:

  • Wenn der Schmerz in der Mitte zwischen den Schulterblättern, zur linken Hand oder zur linken Seite des Kiefers ausstrahlt, ist dies ein eindeutiges Signal für die Probleme mit der Arbeit des Herzens.
  • wiederkehrende Anfälle von Schmerzen, Brennen und Quetschen im Brustbein beziehen sich auch auf die Symptome verschiedener Herzerkrankungen;
  • Ein brennendes Gefühl auf der rechten Seite der Brust und im unteren Hypochondrium weist auf das Vorhandensein von Pathologien hin, die mit der Arbeit der Leber, der Gallenwege und des Zwölffingerdarms verbunden sind.
  • Angina pectoris ist gekennzeichnet durch aufkommende Schmerzen im Brustbein nach intensiver Bewegung, Gehen;
  • Brennen im Brustbereich mit einem ausgeprägten Husten kann über die Entwicklung von Bronchitis oder Lungenentzündung sprechen;
  • Wenn bei körperlicher Arbeit oder beim Gehen Beschwerden auftreten, ist dies ein deutliches Zeichen für Osteochondrose.

Was zu tun ist, welche Prüfungen Sie durchlaufen müssen

Bei regelmäßigen Beschwerden in der Brust müssen Sie sich natürlich an einen qualifizierten Therapeuten, Kardiologen, Lungenarzt wenden und sich der vorgeschriebenen Untersuchung unterziehen. Es wird helfen, die Diagnose zu klären und die Ursachen von Schmerzen zu identifizieren..

Die Diagnose der Krankheit beginnt mit einer Blutspende für die Biochemie und einer allgemeinen Analyse. Der Arzt sollte mit einem Stethoskop auf die Lunge hören. Danach muss eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs durchgeführt werden.

Möglicherweise müssen Sie auf Tuberkulose getestet werden. Ein Ultraschall der inneren Organe ist ebenfalls erforderlich..

Nach Erhalt und Analyse der Ergebnisse kann der Arzt einzelne zusätzliche Studien verschreiben.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Zunächst sollten Sie sich an einen Therapeuten wenden, der Sie anweist, sich einer Untersuchung zu unterziehen. Parallel dazu lohnt sich ein Besuch bei einem Lungenarzt und Kardiologen. Nachdem Sie mögliche Probleme mit Herz und Lunge beseitigt haben, müssen Sie von einem Gastroenterologen untersucht werden.

An der Rezeption müssen Sie die Ergebnisse des Ultraschalls der Leber und der Gallenwege, des Magens und des Zwölffingerdarms vorlegen.

So helfen Sie sich schnell: Aktionen zum Brennen in der Brust

Mit einem klaren Gefühl von Unbehagen in der Brust lohnt es sich nicht, auf Selbstbeobachtung zu hoffen. Ein Arztbesuch sollte nicht von der Stange gestellt werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Wenn Sie jedoch von den Schmerzempfindungen überrascht wurden, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um die Symptome pathologischer Prozesse zu lindern.

Hier sind einige davon:

  • Wenn der Schmerz auf der linken Seite der Brust lokalisiert ist, müssen Sie sich zunächst beruhigen, eine bequeme Position einnehmen und sich ausruhen. Nehmen Sie die „Nitroglycerin“ -Tablette gemäß den Anweisungen ein, um Schmerzen bei Angina pectoris-Anfällen zu lindern. Wenn es schwierig wurde zu atmen und der Schmerz sich in eine scharfe Form verwandelte, rufen Sie sofort einen Arzt an.
  • Brustbeschwerden in der Mitte während oder nach einer Mahlzeit sind ein Zeichen von Sodbrennen. Um es loszuwerden, reicht es aus, eine schwache Wasserlösung mit Soda zu nehmen;
  • Ein brennendes Gefühl im Brustbein mit Erkältungen ist ein häufiges Ereignis. Sie können es erst nach einer Antibiotikatherapie loswerden. Es ist unmöglich, sich selbst Antibiotika zu verschreiben, da nur ein Arzt ein Arzneimittel richtig auswählen und die richtige Dosierung auswählen kann. Man kann jedoch seinen Zustand lindern, indem man ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (zum Beispiel Ibuprofen, Diclofinac) einnimmt;
  • allergische Prozesse können auch mit einem unangenehmen Zustand im Brustbereich verbunden sein. Sie zeichnen sich durch ständigen Juckreiz und Brennen in der Brust aus. Die Einnahme von Antihistaminika wie Zodak oder Suprastin hilft dabei, die Symptome zu beseitigen..

Verhinderung von Brennen in der Brust

Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, ist Folgendes erforderlich:

  1. Erstens rechtzeitig, um entzündliche Prozesse im Körper richtig zu behandeln.
  2. Zweitens sollten Sie vermeiden, Fast Food, Alkohol, Zucker, gebraten, geräuchert und fett zu essen. Körperliche Aktivität muss in Ihrem Zeitplan vorhanden sein. Fitness, Tanzen, Schwimmen im Pool können vor dem Auftreten vieler verschiedener Krankheiten schützen.
  3. Drittens stellen Sie sicher, dass Sie genug Schlaf bekommen. Sie müssen mindestens sieben Stunden am Tag schlafen. Obwohl die Norm des Schlafes für jeden Einzelnen. Vermeiden Sie Stresssituationen und nervöse Belastungen. Versuche ruhig zu sein über alles, was um dich herum passiert. Kümmere dich um deine Nerven und deine Gesundheit.

Iss mehr Obst und mach einen Spaziergang an der frischen Luft. Im Winter kann die Aufnahme eines Komplexes von Vitaminen und Mineralstoffen zur üblichen Ernährung hinzugefügt werden.

Versuchen Sie, Ihre Gesundheit zu überwachen und bei Bedarf rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Entschlüsselung der Analyse der Zuckerkurve während der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft geht häufig mit einer Verschlimmerung chronischer Krankheitsformen einher.Eine zukünftige Mutter kann während der gesamten Schwangerschaftsperiode Manifestationen verschiedener Pathologien vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität spüren.

Extrem gefährlicher ischämischer Schlaganfall bei älteren Menschen: Risikofaktoren, Heilungschancen

Ein Hirninfarkt oder ischämischer Schlaganfall ist eine gewaltige Krankheit, die sich in einer akuten Störung des Hirnkreislaufs äußert und eine Folge anderer Pathologien ist..

KrankheitenInitiierende Faktoren