Wie der Fingerarteriendruck ausgeführt wird?

In einer Situation, in der starke Blutungen nicht mit einem Druckverband gestoppt werden können, muss das Drücken der Finger auf die Arterien bemerkt werden. Dies ist eine der effektivsten Möglichkeiten, Erste Hilfe zu leisten, mit der Sie im Notfall das Leben des Opfers retten können..

Was sind die Anzeichen einer arteriellen Blutung? Es gibt verschiedene Arten von Blutungen - diese sind arteriell, venös und kapillar. Arterieller Blutverlust ist eine Schädigung einer Arterie, durch die Blut vom Herzen zu Geweben und Organen fließt. Das Blut in der Arterie ist mit Sauerstoff angereichert und hat daher eine hellscharlachrote Farbe. Im Gegensatz zu venösen Blutungen, wenn das Blut sehr langsam aus der Wunde fließt, verläuft der arterielle Blutverlust unter hohem Druck schnell und stößt einen pulsierenden Blutstrom aus. Arterielle Blutungen sind lebensbedrohlich. Die Fingerkompression der Arterie wird nicht nur bei Verletzungen und Stürzen angewendet. Chirurgen greifen häufig auf diese Methode zurück, wenn der arterielle Rumpf während der Operation beschädigt wird.

Hab keine Angst vor dieser Manipulation. Es ist unmöglich, ein beschädigtes Gefäß mit den Fingern zusammenzudrücken, da es in einer blutenden Läsion, Stoffresten und Knochenfragmenten nicht sichtbar ist. Bei arteriellen Blutungen muss das Hauptgefäß nicht in die Wunde selbst, sondern etwas höher gedrückt werden. Infolgedessen nimmt der Blutfluss zum Läsionsbereich ab..

Nicht jeder kennt die Grundregeln der Anatomie, daher sollte derjenige, der den Fingerdruck hält, wissen, wo sich die Hauptstandorte der Gefäße und Arterien befinden. Sie sind genau in Richtung der Gefäße und der nahe gelegenen Knochenformationen angeordnet. Damit die Methode des Notfallblutstopps durch Drücken der Gefäße wirksam ist, muss die Arterie auf beiden Seiten festgeklemmt werden.

Diese Notfallmethode ist kategorisch nicht akzeptabel, wenn der Knochen an der Stelle der beabsichtigten Kompression gebrochen ist. Dies bedeutet, dass die Arterie 10 Minuten lang mit zwei Händen zusammengedrückt werden muss. Wenn diese Zeit nicht ausreicht, um die Blutung vollständig zu stoppen, wird der Vorgang erneut wiederholt.

Grundregeln für die Erste Hilfe bei Blutungen:

  1. 1. Sie können nicht zögern, jede Minute kann das Opfer kosten. Es ist wichtig, die Situation sofort einzuschätzen und Maßnahmen zu ergreifen..
  2. 2. Bei Bedarf können Sie Kleidung schneiden oder zerreißen, falls dies für eine Qualitätsuntersuchung der Wunde erforderlich ist.
  3. 3. Die Methode zum digitalen Drücken der Arterie wird mit den Daumen ausgeführt. Sie werden an der richtigen Stelle gedrückt. Wenn das Opfer Krämpfe und starke Schmerzen in den Gliedmaßen hat, können Sie mit der Faust auf die Spitze drücken.
  4. 4. Bei einer nicht näher bezeichneten Ursache für Blutverlust kann die Wunde mit der Handfläche gequetscht werden. Dies geschieht mit offenen Bauchwunden..
  5. 5. Sie müssen die Punkte auf den Arterien drücken, bis die Druckverbände angelegt sind.

Blutstillung mit digitalem arteriellen Druck

Der Fingerdruck der Arterien wird am häufigsten bei Verletzungen des Halses und des Kopfes angewendet, um Blutungen zu stoppen. Diese Methode wird auch in Fällen angewendet, in denen kein Druckverband angelegt werden kann. Mit dieser einfachen und kostengünstigen Erste-Hilfe-Methode können Sie den Blutfluss aus einem beschädigten Gefäß für einige Zeit stoppen und so viel Blutverlust verhindern, bis der Krankenwagen eintrifft. Der Fingerdruck der Arterien sollte korrekt ausgeführt werden, da sich sonst der Zustand des Opfers nur verschlechtert. Im Folgenden wird detailliert beschrieben, wie jedes der betroffenen Gefäße des Halses, des Kopfes und anderer Körperteile gedrückt wird.

Drucktechnik

Der Fingerdruck der Arterien hilft, Blutungen zu stoppen, wenn solche Arterien verletzt werden:

Wenn die Schläfenarterie beschädigt ist, sollte sie mit 2 oder 3 Fingern (Zeigefinger, Mitte, Ring) auf Höhe der Ohrmuschel gedrückt werden..

Wenn in der unteren Gesichtshälfte eine arterielle Blutung beobachtet wird, ist die äußere Kieferarterie betroffen. In diesem Fall muss das Gefäß mit dem Daumen in dem Bereich festgeklemmt werden, der sich zwischen dem Winkel des Unterkiefers und dem Kinn befindet.

Starke Blutungen im oberen Halsbereich weisen auf ein Trauma an den Wänden der Halsschlagader hin. Sie können das Blut stoppen, indem Sie mit dem Daumen auf die Seite des Kehlkopfes vor dem Hals drücken. Gleichzeitig ist es mit dem Rest der Finger notwendig, den Rücken und die Seitenteile zu greifen. Das Drücken kann auf andere Weise erfolgen: Nachdem Sie sich hinter dem Opfer niedergelassen haben, drücken Sie vier Finger auf den Bereich an der Seite des Kehlkopfs und greifen Sie mit einem großen nach dem Hals an der Seite und am Rücken.

Bei Verletzungen des oberen Teils der Schulter wird das Drücken der Finger auf die Arterien ebenfalls zu einer ziemlich wirksamen Erste-Hilfe-Methode. Dazu müssen Sie die Achselarterie festnageln und an den Humeruskopf drücken. Gleichzeitig ist es wichtig, das Schultergelenk in einer festen Position zu halten, indem Sie mit den Fingern auf die vordere Haarwuchslinie in der Achselhöhle drücken.

Wenn die Schulter, der Unterarm oder die Hand beschädigt sind und Blutungen auftreten, wird dies durch Drücken der Arteria brachialis in die Innenseite des Bizepsmuskels gestoppt. Wenden Sie dazu den Daumen an und schauen Sie zum Opfer. Das gleiche kann hinter dem Verwundeten gemacht werden, aber dafür werden vier Finger verwendet, und die Seiten- und Vorderflächen der Schulter sind um die Schulter herum groß..

Wenn es notwendig ist, die Blutung an einer der unteren Extremitäten zu stoppen, drücken sie von der entsprechenden Seite auf die Oberschenkelarterie und üben Druck auf sie im Leistenbereich aus, näher an ihrem inneren Teil. In dieser Zone ist das Pulsieren des Gefäßes in der Regel gut zu spüren und es wird nicht schwierig sein, es zu finden. Um den Blutfluss aus der Oberschenkelarterie zu stoppen, müssen Anstrengungen unternommen werden. Es wird daher empfohlen, alle vier Finger zu drücken.

Fazit

Das Drücken der Finger auf die Arterien wird sowohl von Ärzten in der Ersten Hilfe als auch von Menschen ohne besondere Ausbildung, die diese Technik zur Blutstillung kennen, häufig praktiziert. Mit dieser Methode können Sie nicht nur einen großen Blutverlust verhindern, sondern auch das Leben des Opfers retten.

Wichtig: Nach dem Drücken des verwundeten Gefäßes sollten die Finger erst losgelassen werden, wenn der Druckverband angelegt oder andere Maßnahmen ergriffen wurden, um den Blutfluss zu stoppen.

Algorithmus der praktischen Manipulation

Was ist Arteriendruck?

Bei starken Blutungen sollte eine Person, die Erste Hilfe leistet, alles schnell und sehr schnell erledigen. Das geeignete Verbandmaterial ist jedoch nicht immer zur Hand, um den Verband anzubringen. Sie müssen daher vorübergehende Maßnahmen ergreifen: Stoppen der Blutung mit einem Finger durch Drücken des entsprechenden Blutgefäßes. Ein Blutgefäß wird gedrückt, bis ein Verband angelegt wird, um die Blutung zu stoppen..

Drücken eines beschädigten Gefäßes auf einen benachbarten Knochen

Arterielle Blutungen können gestoppt werden, indem das beschädigte Gefäß mit dem Finger auf den angrenzenden Knochen oberhalb der Verletzungsstelle gedrückt wird, gefolgt von einem engen Verband. Eine Arterie wird normalerweise mit allen Fingern einer Hand gedrückt: vier Finger auf einer Seite und ein Daumen auf der anderen. Es gibt eine andere Möglichkeit, zum Beispiel das Drücken der Oberschenkelarterie wird nur mit den Daumen ausgeführt. Wenn die Arterie gedrückt wird, hört die Blutung aus der Wunde auf.

Digitaler arterieller Druck

Dies ist eine vorbereitende Methode, die es ermöglicht, den Blutverlust zu reduzieren und auf eine andere zuverlässigere Methode umzusteigen. Indikation - arterielle Blutung. Vorteile: effektiv; möglicherweise ohne Verband. Nachteile: ausgeschlossen die Möglichkeit des Transports zu einer medizinischen Einrichtung; erfordert erheblichen Aufwand (ausreichend für 10-20 Minuten). Das Blutgefäß wird an den Stellen gedrückt, an denen sich die Arterie oberflächlich am Knochen befindet, auf die es gedrückt werden kann (mit einem Finger oder einer Faust). Das Stoppen äußerer Blutungen aus Kopf- und Halswunden erfolgt durch Drücken einer Arterie unter die Wunde. und von den Wunden am Körper über der Wunde. Gliedmaßen geben eine erhöhte Position.

Orte mit drückenden Arterien mit Blutungen aus:

Drücken Sie die Schläfenarterie mit dem Daumen vor der Ohrmuschel, die restlichen Finger auf der parietalen Region.

Komprimieren Sie die Arteria mandibularis bis zum unteren Rand des Unterkiefers am Rand des hinteren und mittleren Drittels.

3) Wunden an der Seitenfläche des Halses:

Drücken Sie die Halsschlagader bis zum Querfortsatz des sechsten Halswirbels entlang der Innenkante des M. sternocleidomastoideus ungefähr in der Mitte seiner Länge.

Wenn sich die Wunde auf der linken Seite des Halses befindet:

- Der Retter steht dem Opfer gegenüber.

- Die Arterie wird mit dem Daumen der rechten Hand gedrückt, die restlichen Finger auf dem Hinterkopf.

Wenn sich die Wunde auf der rechten Seite des Halses befindet:

- Der Retter steht hinter dem Opfer.

- Die Arterie wird mit vier Fingern der rechten Hand gedrückt, der Daumen auf dem Hinterkopf.

Wenn das Opfer auf dem Rücken liegt:

- der Retter ist an seiner Spitze;

- den Kopf der Verwundeten vom Schaden in die entgegengesetzte Richtung drehen (gesund);

- Der Daumen der Hand ist am Kinn befestigt, und die restlichen vier befinden sich entlang der Halsschlagader und drücken darauf.

4) Wunden im Schlüsselbein:

- Fassen Sie die Rückseite des Halses mit Ihren Fingern und drücken Sie die Arteria subclavia bis zur ersten Rippe in der Fossa supraclavicularis nach außen, nachdem Sie den M. sternocleidomastoideus mit Ihrem Daumen am Brustbein befestigt haben.

- Der Retter ist auf der Seite des Opfers.

- Wenn die verwundete Person lügt, drehen Sie den Kopf zur unbeschädigten Seite.

5) Wunden im Schultergelenk und Schultergürtel:

- Die Arteria axillaris wird mit dem Daumen entlang der Vorderkante des Haarwuchses in der Achselhöhle an den Kopf des Humerus gedrückt und mit vier Fingern die Rückseite der Schulter erfasst.

- Der Retter ist auf der Seite des Opfers.

6) Wunden des mittleren Drittels der Schulter, des Unterarms, der Hand:

- Drücken Sie die Arteria brachialis mit vier Fingern auf der Innenseite des Bizeps und dem Daumen auf der Rückseite der Schulter auf den Humerus.

- Der Retter befindet sich hinter den Verwundeten.

- Drücken Sie mit vier Fingern die Arteria radialis (seitlich am Daumen) oder ulnar (seitlich am kleinen Finger), den Daumen - auf die Rückseite des Unterarms.

- Drücken Sie die Oberschenkelarterie im Bereich der Leistenfalte mit den Daumen und dem Umfang des Oberschenkels mit den anderen Fingern beider Hände auf den Beckenknochen (horizontaler Ast des Schambeins).

- Sie können die Arterie mit der Faust drücken und den Druck erhöhen, indem Sie das rechte Handgelenk mit der linken Hand erfassen.

- Bei übergewichtigen Menschen können Sie eine Arterie mit Ihrem Knie drücken.

Bei starken Blutungen verhindert die Erregung, dass man sich an die zuvor erlernten „Druckpunkte“ erinnert. Daher empfehlen sie derzeit häufig eine einfache Methode - „direkten Druck auf die Wunde“..

Anzeichen einer Verletzung der Halsschlagader

Wie kann festgestellt werden, dass sich die verletzte Wunde in der Halsschlagader befindet? Zunächst werden wir die Unterschiede zwischen arterieller Blutung und venöser Blutung verstehen.

Arterielles Blut fließt vom Herzen durch die Kanäle, sodass Blutungen aus den Arterien schnell und pulsierend sind. Blut hat eine leuchtend scharlachrote Farbe und schlägt mit einem Springbrunnen aus beschädigten Geweben. Die Rinnsale treten allmählich aus - gleichzeitig mit jedem Herzschlag. Jene. synchron mit dem Puls. Deshalb verliert eine Person in sehr kurzer Zeit eine große Menge Blut. Und die Halsschlagader und alles andere haben eine beeindruckende Größe, die den tödlichen Prozess weiter beschleunigt.

Andere Symptome sind charakteristisch für venöse Blutungen - das Blut fließt leise, nicht in Springbrunnen und hat einen dunklen Farbton.

Somit kann eine Schädigung der Halsschlagader durch reichliche Spritzer von hellem scharlachrotem Blut diagnostiziert werden, dessen Frequenz dem Puls entspricht. Die Hilfe bei verletzten Arterien unterscheidet sich grundlegend von Maßnahmen mit venösen.

Fingerdruckpunkte

Arteria brachialis

Der nächstgelegene digitale Druckpunkt während der Blutung befindet sich zwischen den Schultermuskeln. Wenn pulsierende Blutungen in der Schulter festgestellt werden, wird der verletzte Arm zur Ersten Hilfe angehoben oder hinter den Kopf gelegt. Es ist für den Retter bequemer, wenn er sich hinter dem Opfer befindet. Es ist notwendig, die intermuskuläre Depression zu untersuchen, die sich ungefähr in einem Abstand von einem Drittel der Länge des Humerus vom Schultergelenk befindet. Klemmen Sie das Gefäß mit vier Fingern oder fassen Sie eine Hand und drücken Sie es an der angegebenen Stelle fest auf den Knochen.

Arteria axillaris

Das Pochen starker Blutungen im dorsalen Teil der Schulter wird durch eine Verletzung der Integrität der Achselarterie verursacht. Das Drücken der Finger auf die Arteria axillaris erfolgt so, dass das Drücken von der Innenseite der Schulter auf die Zirbeldrüse des Humerus erfolgt. Fassen Sie die Schulter mit beiden Händen und drücken Sie fest auf die Achselhöhle.

Axillararterienpunkt

Femoralarterie

Der Ort des digitalen Pressens der Oberschenkelarterie befindet sich in der Leiste, ungefähr in der Mitte der Leistenfalte (siehe Abbildung). Zu diesem Zeitpunkt wird die Arterie gegen den Hüftknochen gedrückt. Der Rettungsschwimmer kniet nieder und dreht sich zur Schadensstelle um. Drücken Sie mit zwei Daumen auf die Druckstelle, wobei die restlichen Finger die Oberfläche des Oberschenkels bedecken.

Druckpunkt der Oberschenkelarterie

Halsschlagader

Eine Blockierung des Blutflusses ist erforderlich, wenn pulsierende starke Blutungen aus den Arterien des Kopfes, des Rückenhalses und des Submandibulars auftreten. Die Schwierigkeit der Manipulation besteht in der Unfähigkeit, einen Druckverband am Hals anzubringen, ohne dass die Gefahr besteht, dass die Atemwege blockiert werden. Deshalb drücken sie mit dem Daumen auf die Halsschlagader unterhalb der Blutungsstelle.

Eine alternative Variante des digitalen Drucks der Halsschlagader wird mit vier Fingern realisiert, die sich hinter dem Verletzten befinden. Der notwendige Fingerdruckpunkt der Halsschlagader beim Menschen befindet sich im zentralen Teil der Rückenfläche des Zervixmuskels. Die Arterie wird gegen den Dornkamm des Wirbels gedrückt.

Arteria subclavia

Der Fingerdruck der Arteria subclavia erfolgt bei traumatischen Verletzungen des Kopf-, Hals- und Schultergelenks. Der Daumen wird von oben stark in die endgültige Fossa gedrückt. Die Arterie wird an die Rippe gedrückt.

Kieferarterie

Wenn Blutungen in der unteren Gesichtshälfte auftreten, wird die Kieferarterie blockiert und mit einem Finger auf den Unterkiefer gedrückt.

Arteria temporalis

Wenn in der oberen Gesichtshälfte Blutungen auftreten, wird die Schläfenarterie gedrückt und mit einem Finger auf die Pulsation vor der Ohrmuschel gedrückt.

Die Schläfenarterie wird vor die Ohrmuschel gedrückt

Gliedmaßenblutung

Die Hand wird durch den Griff der Hand angehoben und in den Unterarm gedrückt. Fußarterien werden von oben gedrückt. Das Einklemmen der Arterien der Gliedmaßen erfordert erhebliche Anstrengungen. Daher ist es notwendig, die Regeln der Asepsis zu vernachlässigen und die Gleichgültigkeit anderer zu nutzen, um die Ankunft eines Krankenwagens zu beschleunigen.

Der Retter ist verpflichtet, sich durch Kontakt mit dem Blut des Opfers vor Infektionen zu schützen. Daher muss er mit Handschuhen arbeiten und sich den erforderlichen Labortests unterziehen..

Durchführung des digitalen Drucks der Arterien während der Blutung

Jeder kann sich in einem Notfall befinden, in dem eine große Arterie beschädigt ist. Wenn Sie nicht rechtzeitig Erste Hilfe bei blutenden Arterien leisten, ist ein tödlicher Ausgang nicht ausgeschlossen. Ein Verlust von mehr als 50% des Blutes gilt als lebensunverträglich. In den meisten Fällen sind keine Materialien zum Stoppen des Blutes verfügbar. In einer solchen Situation kann das Drücken der Finger auf die Arterien während der Blutung Leben retten. Dies ist die einzige Lösung, um auf das Eintreffen des Krankenwagens zu warten..

Der sofortige Druck auf das Gefäß der Arterie, aus dem das Blut austritt, wird sowohl bei Unfällen als auch bei chirurgischen Eingriffen behandelt, wenn eine große Arterie beschädigt ist.

Der Chirurg kneift den Bruch und der Assistent legt eine Klammer über den Schaden.

Wie man sich festhält

Es ist unmöglich, das Arteriengefäß durch Platzieren zwischen den Fingern zusammenzudrücken, da es in einer mit Blut blutenden Wunde nicht sichtbar ist. Der betroffene Bereich kann von schmutzigen Kleidungsstücken und Knochenfragmenten bedeckt sein. In dieser Hinsicht sollte die große Arterie eingeklemmt werden, um Blutungen über der Verletzungsstelle zu stoppen.

Unter Nichtfachleuten ist die Wahrscheinlichkeit, eine Person zu treffen, die die Anatomie gut kennt, verschwindend gering. Daher muss ein potenzieller Retter den Ort und die Punkte des Fingerdrucks während der arteriellen Blutung kennen, um die Blutung vorübergehend zu stoppen.

Sie werden entsprechend der Richtung des Blutflusses in großen Arterien und angrenzenden Knochenformationen ausgewählt. Für eine effektive Kompression der Arterie mit Ihren Fingern müssen Sie die Arterie auf beiden Seiten zusammendrücken.

Es wurde eine Tabelle zum digitalen Drücken von Arterien während der Blutung entwickelt, nach der es möglich ist, zu navigieren, welches Gefäß an welcher Stelle eingeklemmt werden muss, um Blutungen zu stoppen.

Tabelle des Ortes des digitalen Drucks der Arterien während der Blutung

Die Methode kann nicht angewendet werden, wenn der Knochen an der Stelle gebrochen ist, an der das Blut aus der empfohlenen Kompressionsarterie stammt.

Regeln drücken

Eine arterielle Blutung erfordert sofortige Hilfe. Ein Algorithmus zum digitalen Drücken von Arterien während der Blutung wurde entwickelt..

Anweisungen, wie Sie verhindern können, dass der Finger auf die Arterie drückt:

  • Beurteilen Sie den Zustand des Opfers. Blutungen aus einer Wunde sind durch den Abfluss von pulsierendem Blut gekennzeichnet;
  • Es ist notwendig, den verwundeten Ort unter der Kleidung zu befreien;
  • Empfohlene Methoden zum Drücken der Arterien mit dem Daumen oder zum Greifen mit der Hand führen nach einiger Zeit zu Krämpfen und Schmerzen. Daher müssen Sie in der Lage sein, sich durch Drücken einer Faust an das Drücken der Arterie anzupassen.
  • Wenn nicht klar ist, wo die Aortenruptur aufgetreten ist, werden die Handflächen gegen die Wunde gedrückt, um den Schadensbereich freizulegen.
  • Halten Sie gedrückt, bevor Sie auf den Verband drücken..

Ein Schema des digitalen arteriellen Drucks während der Blutung wird durchgeführt. Es umfasst:

  • Feststellung der Art der Blutung;
  • Hör auf zu bluten;
  • Schmerzlinderung und Anti-Schock;
  • Prävention von Wundinfektionen.

Menschliche arterielle Blutungen werden durch pulsierendes Blut diagnostiziert. Die Blutung wird durch Drücken einer Arterie mit dem Finger gestoppt. Schmerzlinderung besteht darin, Schmerzmittel zu mahlen und Puder unter die Zunge zu geben. Das Opfer wird durch Einwickeln vor warmem Tee oder Kaffee vor Überkühlung geschützt, bevor die Notfallversorgung eintrifft. Eine Infektion wird verhindert, indem die Haut um die Wunde mit einem Antiseptikum behandelt und ein steriler Verband angelegt wird.

Die Punkte des digitalen Drucks der Arterien während der Blutung sind auf dem Foto dargestellt:

Arterielle Blutung stoppen, Druckpunkte

Fingerdruckpunkte

Arteria brachialis

Der nächstgelegene digitale Druckpunkt während der Blutung befindet sich zwischen den Schultermuskeln. Wenn pulsierende Blutungen in der Schulter festgestellt werden, wird der verletzte Arm zur Ersten Hilfe angehoben oder hinter den Kopf gelegt. Es ist für den Retter bequemer, wenn er sich hinter dem Opfer befindet. Es ist notwendig, die intermuskuläre Depression zu untersuchen, die sich ungefähr in einem Abstand von einem Drittel der Länge des Humerus vom Schultergelenk befindet. Klemmen Sie das Gefäß mit vier Fingern oder fassen Sie eine Hand und drücken Sie es an der angegebenen Stelle fest auf den Knochen.

Arteria axillaris

Das Pochen starker Blutungen im dorsalen Teil der Schulter wird durch eine Verletzung der Integrität der Achselarterie verursacht. Das Drücken der Finger auf die Arteria axillaris erfolgt so, dass das Drücken von der Innenseite der Schulter auf die Zirbeldrüse des Humerus erfolgt. Fassen Sie die Schulter mit beiden Händen und drücken Sie fest auf die Achselhöhle.

Axillararterienpunkt

Femoralarterie

Der Ort des digitalen Pressens der Oberschenkelarterie befindet sich in der Leiste, ungefähr in der Mitte der Leistenfalte (siehe Abbildung). Zu diesem Zeitpunkt wird die Arterie gegen den Hüftknochen gedrückt. Der Rettungsschwimmer kniet nieder und dreht sich zur Schadensstelle um. Drücken Sie mit zwei Daumen auf die Druckstelle, wobei die restlichen Finger die Oberfläche des Oberschenkels bedecken.

Druckpunkt der Oberschenkelarterie

Halsschlagader

Eine Blockierung des Blutflusses ist erforderlich, wenn pulsierende starke Blutungen aus den Arterien des Kopfes, des Rückenhalses und des Submandibulars auftreten. Die Schwierigkeit der Manipulation besteht in der Unfähigkeit, einen Druckverband am Hals anzubringen, ohne dass die Gefahr besteht, dass die Atemwege blockiert werden. Deshalb drücken sie mit dem Daumen auf die Halsschlagader unterhalb der Blutungsstelle.

Eine alternative Variante des digitalen Drucks der Halsschlagader wird mit vier Fingern realisiert, die sich hinter dem Verletzten befinden. Der notwendige Fingerdruckpunkt der Halsschlagader beim Menschen befindet sich im zentralen Teil der Rückenfläche des Zervixmuskels. Die Arterie wird gegen den Dornkamm des Wirbels gedrückt.

Arteria subclavia

Der Fingerdruck der Arteria subclavia erfolgt bei traumatischen Verletzungen des Kopf-, Hals- und Schultergelenks. Der Daumen wird von oben stark in die endgültige Fossa gedrückt. Die Arterie wird an die Rippe gedrückt.

Kieferarterie

Wenn Blutungen in der unteren Gesichtshälfte auftreten, wird die Kieferarterie blockiert und mit einem Finger auf den Unterkiefer gedrückt.

Arteria temporalis

Wenn in der oberen Gesichtshälfte Blutungen auftreten, wird die Schläfenarterie gedrückt und mit einem Finger auf die Pulsation vor der Ohrmuschel gedrückt.

Die Schläfenarterie wird vor die Ohrmuschel gedrückt

Gliedmaßenblutung

Die Hand wird durch den Griff der Hand angehoben und in den Unterarm gedrückt. Fußarterien werden von oben gedrückt. Das Einklemmen der Arterien der Gliedmaßen erfordert erhebliche Anstrengungen. Daher ist es notwendig, die Regeln der Asepsis zu vernachlässigen und die Gleichgültigkeit anderer zu nutzen, um die Ankunft eines Krankenwagens zu beschleunigen.

Der Retter ist verpflichtet, sich durch Kontakt mit dem Blut des Opfers vor Infektionen zu schützen. Daher muss er mit Handschuhen arbeiten und sich den erforderlichen Labortests unterziehen..

Erste Hilfe bei arteriellen Blutungen

Im Notfall, insbesondere bei arteriellen Blutungen, müssen Sie schnell und entschlossen handeln. Wenn die Zählung Minuten dauert, ist es wichtig, nicht verwirrt zu sein, sondern sich an die Methoden zum Stoppen der Blutung zu erinnern und Erste Hilfe korrekt zu leisten. Vielleicht sind Sie es, die das Leben eines Menschen retten.

Arterielle Blutung: Anzeichen und Unterschiede

Es gibt drei Arten von Blutungen: arterielle, venöse und kapillare. Blutungen können auch in äußere und innere Blutungen unterteilt werden, aber dann konzentrieren wir uns auf äußere Blutungen, da innere Blutungen ausschließlich in einem Krankenhaus beseitigt werden. Arterielle Blutungen treten auf, wenn Arterien geschädigt werden - Gefäße, durch die mit Sauerstoff angereichertes Blut vom Herzen zu Organen und Geweben fließt. Venöse Blutungen treten auf, wenn die Integrität der Venen verletzt wird - die Gefäße, durch die mit Kohlendioxid angereichertes Blut von Organen und Geweben zum Herzen fließt. Kapillarblutung - mit Schäden an kleinen Gefäßen, durch die Sauerstoff und Kohlendioxidgas ausgetauscht werden.

Arterielles Blut ist reich an Sauerstoff, es hat eine reiche aloe-rote Farbe, im Gegensatz zu venösem Blut, das dunkler ist und näher an der burgunderfarbenen Farbe liegt. Bei venösen Blutungen fließt langsam Blut aus einer beschädigten Vene. Der Druck in den Arterien ist viel höher als in den Venen. Dies ist auf Kontraktionen des linken Ventrikels zurückzuführen, der Blut durch den Körper pumpt. Wenn also eine Arterie beschädigt ist, wird das Blut sehr schnell ausgestoßen, was durch einen pulsierenden Strom gekennzeichnet ist. Solche Blutungen sind lebensbedrohlich.

Eine Bewertung des Risikos massiver Blutungen erfolgt auch durch Bestimmung des PCT in einer Blutuntersuchung: http://krasnayakrov.ru/analizy-krovi/chto-takoe-rst-v-analize-krovi-opredelenie.html

Erste-Hilfe-Grundlagen

Die Grundregeln werden durch die anatomischen Merkmale einer Person bestimmt. Da das Blut vom Herzen durch die Arterien fließt, ist es ratsam, die Arterie über die Schadensstelle zu drücken. Diese Regel gilt jedoch nicht für Wunden im Nacken und Kopf. In diesem Fall erfolgt das Pressen unterhalb des Schadensbereichs. Es ist notwendig, die Arterie bis zum Knochen zu drücken, da die Arterien sehr elastisch sind und in Weichteilen leicht von Ihnen abrutschen können, ohne dass darunter eine „Unterstützung“ liegt. Wenn die Arterien der Gliedmaßen beschädigt sind, können sie angehoben werden.

Versuchen Sie, das Ausmaß des Blutverlusts grob zu bestimmen. In Zukunft werden diese Daten den Ärzten bei der Behandlung helfen.

Die Tabelle zeigt den Ort des Drucks während der Blutung aus bestimmten Arterien.

ArterieOrt der Pressung
Arteria temporalisSchläfenbein
Äußere KieferarterieUnterkiefer
Halsschlagader7. Halswirbel
Arteria subclaviaDie innere Oberfläche des Schlüsselbeins
Arteria axillarisHumeruskopf
Arteria brachialisDer Humerus, innere Oberfläche, unter dem Bizeps
UlnararterieDie Ulna auf der Vorderseite des Unterarms,

vom kleinen Finger

Arteria radialisRadialknochen an der Vorderseite des Unterarms,

von der Seite des Daumens

FemoralarterieFemurArteria popliteaTibia, hintere TibiaA. tibialis posteriorTibia, auf der Innenfläche der TibiaArterien des hinteren FußesFußwurzelknochen des Fußes auf der Vorderseite

Möglichkeiten, arterielle Blutungen zu stoppen

Alle Methoden zur Blutstillung lassen sich in zwei Gruppen einteilen: vorübergehend und endgültig. Ein vorübergehender Blutstillstand wird im vormedizinischen Stadium der medizinischen Versorgung durchgeführt. Die letzte Station ist bereits im Krankenhaus. Diese Trennung gilt hauptsächlich für schwere Blutungen, da die Schwachen im vormedizinischen Stadium endgültig gestoppt werden können.

Denken Sie vor der Ersten Hilfe an Ihren eigenen Schutz! Ziehen Sie nach Möglichkeit Handschuhe an (im Erste-Hilfe-Kasten enthalten) oder versuchen Sie, das Blut des Opfers so wenig wie möglich zu kontaktieren..

Fingerdruck

Es wird nach 3D-Regel ausgeführt: Drücken Sie zehn bis zehn. Dies bedeutet, dass die Arterie 10 Minuten lang mit zwei Händen (10 Fingern) auf den Knochen gedrückt werden muss. Diese Zeit reicht aus, um leichte Blutungen zu stoppen. Bei starkem Blutverlust ist der Fingerdruck jedoch keine zuverlässige Maßnahme..

Tourniquet-Overlay

Diese Methode ist am effektivsten bei ausgedehnten arteriellen Blutungen. Im Erste-Hilfe-Kasten befindet sich ein spezielles Tourniquet, um Blutungen zu stoppen. Es kann aber auch mit improvisierten Mitteln hergestellt werden - es kann ein Gürtel, ein Schal oder eine Krawatte sein.

Denken Sie daran - je breiter das Geschirr, desto besser. Verwenden Sie keine dünnen Seile oder Drähte, da dies zu Gewebenekrosen führen kann.!

Das Tourniquet kann nicht direkt auf die Haut aufgetragen, nicht über der Kleidung befestigt oder die beschädigte Stelle zuerst mit einem Tuch verbunden werden. Es ist notwendig, die Pulsation der Arterie unterhalb des Applikationspunktes zu überprüfen. Wenn die Welligkeit durch das Auferlegen des Tourniquets schwach ist oder überhaupt nicht erkannt wird, wird das Tourniquet korrekt und effizient angewendet.

Ein wichtiger Punkt ist der Zeitpunkt der Anwendung des Tourniquets. Im Sommer kann das Tourniquet 1 Stunde lang angewendet werden, im Winter 30 Minuten lang. Während dieser Zeit können die darunter liegenden Gewebe aufgrund der tief liegenden Arterien und des nach dem Aufbringen des Tourniquets verbleibenden venösen Blutes Blut liefern, ohne sich einer Nekrose zu unterziehen. Nehmen Sie nach dem Anbringen des Tourniquets ein Stück Papier und schreiben Sie die genaue Uhrzeit darauf. Denken Sie daran, dass die Broschüre unter extremen Bedingungen verloren gehen, abgewischt oder verschmutzt werden kann und keine Informationen mehr verfügbar sind. Für volles Vertrauen können Sie die Zeit direkt auf den Körper des Opfers, seine Kleidung oder andere improvisierte Mittel schreiben. Nach dem angegebenen Zeitraum sollte das Tourniquet 10 Minuten lang entfernt werden, damit das Gewebe mit Sauerstoff gesättigt ist. Anschließend wird das Tourniquet nach dem gleichen Schema angewendet.

Es gibt bestimmte Merkmale beim Anbringen eines Tourniquets an der Region der Halsschlagader - das Tourniquet sollte den Blutfluss von der gegenüberliegenden Seite nicht behindern. Zu diesem Zweck wird eine Baumwollgaze-Walze an der Stelle der Beschädigung auf der Kleidung angebracht, wonach ein Tourniquet angelegt wird, das andererseits durch die Hand des Opfers gezogen und über seinen Kopf oder durch den Reifen geworfen wird (dies kann ein Stück Holz oder ein anderer steifer Stock sein)..

Feste Beugung der Gliedmaßen

Gegenwärtig ist diese Methode zur Blutstillung unwirksam, da sich die menschlichen Gliedmaßen unter den Lebensbedingungen bereits in einem gebogenen Zustand befinden, während es keine Störungen im Blutfluss gibt.

Die Anwendung von Kälte oder Eis wird ebenfalls als fehlerhaft angesehen, da die Gerinnungsrate von Blut bei hohen Temperaturen zunimmt. Daher ist es ratsamer, wärmende Kompressen zu verwenden.

Video: Erste Hilfe bei arteriellen Blutungen

Rechtzeitige und ordnungsgemäße Erste Hilfe ist mindestens die Hälfte des Erfolgs. Im Notfall ist es sehr wichtig, nicht verwirrt zu sein und sich an diese grundlegenden Fähigkeiten zu erinnern, um Blutungen zu stoppen.

Algorithmus der praktischen Manipulation

Jeder kann sich in einem Notfall befinden, in dem eine große Arterie beschädigt ist. Wenn Sie nicht rechtzeitig Erste Hilfe bei blutenden Arterien leisten, ist ein tödlicher Ausgang nicht ausgeschlossen. Ein Verlust von mehr als 50% des Blutes gilt als lebensunverträglich. In den meisten Fällen sind keine Materialien zum Stoppen des Blutes verfügbar. In einer solchen Situation kann das Drücken der Finger auf die Arterien während der Blutung Leben retten. Dies ist die einzige Lösung, um auf das Eintreffen des Krankenwagens zu warten..

Der sofortige Druck auf das Gefäß der Arterie, aus dem das Blut austritt, wird sowohl bei Unfällen als auch bei chirurgischen Eingriffen behandelt, wenn eine große Arterie beschädigt ist.

Der Chirurg kneift den Bruch und der Assistent legt eine Klammer über den Schaden.

Was ist Arteriendruck?

Bei starken Blutungen sollte eine Person, die Erste Hilfe leistet, alles schnell und sehr schnell erledigen. Das geeignete Verbandmaterial ist jedoch nicht immer zur Hand, um den Verband anzubringen. Sie müssen daher vorübergehende Maßnahmen ergreifen: Stoppen der Blutung mit einem Finger durch Drücken des entsprechenden Blutgefäßes. Ein Blutgefäß wird gedrückt, bis ein Verband angelegt wird, um die Blutung zu stoppen..

Drücken eines beschädigten Gefäßes auf einen benachbarten Knochen

Arterielle Blutungen können gestoppt werden, indem das beschädigte Gefäß mit dem Finger auf den angrenzenden Knochen oberhalb der Verletzungsstelle gedrückt wird, gefolgt von einem engen Verband. Eine Arterie wird normalerweise mit allen Fingern einer Hand gedrückt: vier Finger auf einer Seite und ein Daumen auf der anderen. Es gibt eine andere Möglichkeit, zum Beispiel das Drücken der Oberschenkelarterie wird nur mit den Daumen ausgeführt. Wenn die Arterie gedrückt wird, hört die Blutung aus der Wunde auf.

Technik und Vorsichtsmaßnahmen

Die Bedeutung dieser Aktion besteht darin, die Arterie zwischen dem Finger und den nächsten Knochenformationen einzuklemmen. Darüber hinaus wird bei einem Knochenbruch an der Stelle der erhaltenen Wunde die Methode unwirksam.

Wenn Sie Hilfe leisten, müssen Sie einige einfache Regeln kennen und beachten:

  • Viele Infektionen werden über das Blut übertragen (AIDS, Hepatitis usw.), daher ist es ratsam, mit Handschuhen Kontakt damit aufzunehmen. Für den Fall, dass sie nicht zur Hand waren, wird natürlich weiterhin Hilfe benötigt, aber danach wird empfohlen, Tests in der Klinik durchzuführen.
  • Es ist wichtig zu verstehen, dass es unmöglich ist, das Gefäß direkt an der Stelle der Verletzung zusammenzudrücken. Sie müssen dies also direkt über der Stelle der Wunde tun. Falls die Lokalisierung der Läsionsstelle nicht möglich ist, darf sie mit den Handflächen direkt darauf gedrückt werden.
  • Es wird empfohlen, mit den Daumen zu drücken, aber in der Praxis ist es sehr schwierig, dies länger als 10-15 Minuten zu tun, sodass Sie es auch mit der Faust tun können.
  • Diese Maßnahme ist nur vorübergehend und nur als Soforthilfe geeignet. Bei schweren Verletzungen mit hohem Blutverlust muss das Opfer einen Krankenwagen rufen und ihn zu einer medizinischen Einrichtung bringen.

Wenn die Gelegenheit schien, ein Tourniquet aufzuerlegen, sollten Sie es sofort nutzen, da es viel wirksamer ist, um den Blutverlust zu stoppen und die Hände des Retters zu befreien.

Digitaler arterieller Druck

Dies ist eine vorbereitende Methode, die es ermöglicht, den Blutverlust zu reduzieren und auf eine andere zuverlässigere Methode umzusteigen. Indikation - arterielle Blutung. Vorteile: effektiv; möglicherweise ohne Verband. Nachteile: ausgeschlossen die Möglichkeit des Transports zu einer medizinischen Einrichtung; erfordert erheblichen Aufwand (ausreichend für 10-20 Minuten). Das Blutgefäß wird an den Stellen gedrückt, an denen sich die Arterie oberflächlich am Knochen befindet, auf die es gedrückt werden kann (mit einem Finger oder einer Faust). Stoppen Sie äußere Blutungen aus Kopf- und Halswunden, indem Sie eine Arterie unter die Wunde drücken

. und von den Wunden bis zum Oberkörper
über der Wunde.
Gliedmaßen geben eine erhöhte Position.

Orte mit drückenden Arterien mit Blutungen aus:

Drücken Sie die Schläfenarterie mit dem Daumen vor der Ohrmuschel, die restlichen Finger auf der parietalen Region.

Komprimieren Sie die Arteria mandibularis bis zum unteren Rand des Unterkiefers am Rand des hinteren und mittleren Drittels.

Vorübergehende Blutstillung

Ein vorübergehender Blutstillstand wird in der Reihenfolge der Notfallversorgung durchgeführt und für den Zeitraum, der erforderlich ist, um Maßnahmen bis zum endgültigen Blutungsstopp zu ergreifen. Es wird mit Blutungen aus Arterien und großen Venen durchgeführt..

Bei Blutungen aus kleinen Arterien, Venen und Kapillaren können Maßnahmen zur vorübergehenden Blutstillung zu einem endgültigen Ergebnis führen.

1.Pridenie den geschädigten Körperteil in einer erhöhten Position in Bezug auf das Herz, was die Blutgefäße reduziert und zur Bildung eines Blutgerinnsels beiträgt. Bei Blutungen aus einem Gliedmaßengefäß muss das Glied so hoch wie möglich angehoben werden. Dies reduziert die Blutgefäße und trägt zu einer schnelleren Bildung eines Blutgerinnsels bei.

2. Drücken Sie mit den Fingern ein Blutgefäß in die Wunde

ist eine einfache und schnelle Möglichkeit, Blutungen vorübergehend zu stoppen. Diese Methode wird manchmal vom Chirurgen während der Operation angewendet. Eine einfache Methode wird auch zum Bluten verwendet - Fingerdrücken des Gefäßes bis zu den Knochen des Skeletts. Bei arteriellen Blutungen - oberhalb der Schadensstelle, bei venösen Blutungen - unten (Abbildung 2.1).

Feige. 2. 1. Typische Stellen zum Festklemmen von Arterien über: a - femoral; 6 - Achsel; in - subclavian; g - schläfrig; d - Schulter

Bei Blutungen aus der Halsschlagader wird sie gegen den Karotistuberkel des Querfortsatzes des 6. Halswirbels entlang der Vorderkante des M. sternocleidomastoideus in der Mitte des Abstandes dieses Muskels gedrückt (Abbildung 2.2)..

Wenn die Gesichtsarterie beschädigt ist, wird sie auf den horizontalen Ast des Unterkiefers an der Vorderkante des Kaumuskels gedrückt (Abbildung 2.2)..

Die Arteria subclavia wird gegen die erste Rippe gedrückt (Abbildung 2.2). Die Hand des Patienten wird nach unten und hinten genommen, wonach er auf die Arterie hinter dem Schlüsselbein in Höhe seiner Mitte drückt.

Die Arteria brachialis wird entlang des medialen Sulcus des Bizeps der Schulter gegen den Humerus gedrückt (Abbildung 2.2)..

Die Arteria axillaris wird in der Fossa axillaris entlang des vorderen Randes des Haarwuchses gegen den Humeruskopf gedrückt (Abbildung 2.2). Die A. iliaca externa wird am Rand des medialen und mittleren Drittels der Leistenfalte gegen den horizontalen Ast des Schambeins gedrückt (Abbildung 2.2)..

a - schläfrig; b - submandibulär; zeitlich begrenzt; g - subclavian;

d - Schulter; e - Achsel; f - femoral

3. Drücken Sie die beschädigte Arterie über die Blutungsstelle

4. Das Pressen eines Blutgefäßes in die Wunde mit einem Druckverband. Blutungen aus kleinen Venen von Arterien und Kapillaren können leicht durch Anlegen eines Druckverbandes gestoppt werden. Eine sterile Gaze und Watte, die in mehreren Schichten gefaltet sind, werden auf die Wunde aufgetragen, die dann fest verbunden werden.

5. Drücken Sie die Arterie zusammen, indem Sie das Glied in der Position maximaler Flexion oder erneuter Streckung im Gelenk fixieren. Bei der Verletzung der Unterarmgefäße wird die maximale Biegung des Arms im Ellbogengelenk durchgeführt. Bei Blutungen aus den Gefäßen des Unterschenkels wird eine maximale Beugung des Beins im Kniegelenk durchgeführt.

In den Ellenbogen oder die Kniekehle wird eine Walze aus Gaze oder Watte gelegt. Bei Blutungen aus den axillären oder peripheren Gefäßen der Arteria subclavia werden beide Schultern maximal zurückgezogen und in Höhe der Ellenbogengelenke aneinander fixiert. Die Oberschenkelarterie kann mit maximaler Adduktion des Oberschenkels zum Bauch gedrückt werden (Abbildung 2.3)..

Abbildung 2.3. Vorübergehender Blutungsstopp aus Gefäßen: Unterarm (a), Unterschenkel (b), Achsel- oder Subclavia (c) und Oberschenkelarterien (d) mit entsprechender Fixierung der Extremität

6. Arterienkompression durch Anlegen eines Tourniquets

- Ein vorübergehender Stopp der arteriellen Blutung mit einem Tourniquet besteht in einem festen Ziehen eines Gliedes über der Schadensstelle. Bei der Anwendung eines Tourniquets werden nicht nur das Gefäß und die Weichteile komprimiert, sondern auch die Nerven.

Tragen Sie ein Tourniquet näher an der Wunde und auf einem weichen Futter auf.

Bringen Sie am Gurtzeug oder an der Kleidung des Opfers eine Notiz mit Datum und Uhrzeit der Anwendung an.

Das Tourniquet sollte immer gut sichtbar sein, für das ein Verband oder eine Gaze gebunden ist. Ein Verband kann nicht darüber angelegt werden.

Verwendung von Reifen oder improvisiertem Material, um die Unbeweglichkeit des betroffenen Körperbereichs sicherzustellen;

Die Evakuierung des Opfers mit dem auferlegten Gurtzeug wird zuerst durchgeführt;

In regelmäßigen Abständen muss überprüft werden, ob das Tourniquet weiter verlassen werden muss (im Falle eines Blutungsabbruchs das Tourniquet entfernen und einen Druckverband anlegen).

Wickeln Sie in der kalten Jahreszeit das Glied nach dem Auftragen des Tourniquets warm ein.

Die Extremitäten, an denen das Tourniquet angebracht ist, geben eine vertikale Position. Der vorgesehene Ort zum Anbringen des Tourniquets ist mit weichem Material (Handtuch, Laken, Verband usw.) umwickelt. Ein stark gedehntes Tourniquet, das näher an der Kette oder dem Haken liegt, wird am Glied über der Schadensstelle platziert, und das lange Ende des Tourniquets wird auf das kurze Ende aufgebracht.

Wenn die Gliedmaßen in den oberen Abschnitten beschädigt sind, wird das Tourniquet so hoch wie möglich angelegt, was sehr schwierig ist. Um ein Abrutschen des Tourniquets zu vermeiden, wird es in einer Runde eines Verbandes oder Gürtels befestigt, der durch das Becken oder die Brust der gegenüberliegenden Seite geführt wird

Orte zum Anlegen eines hämostatischen Tourniquets während der Blutung aus Arterien sind in Abbildung 2.4 dargestellt.

Abbildung 2.4. Anwendungsorte eines hämostatischen Tourniquets bei Blutungen aus Arterien: a - Füße, b - Unterschenkel und Kniegelenk: c - Hände; g - Unterarm- und Ellbogengelenk; d - Schulter; E-Hüften

Um während einer Blutung aus der Halsschlagader ein Tourniquet auf den Hals aufzutragen, können Sie die Cramer-Schiene verwenden, die auf die gesunde Hälfte des Halses aufgetragen wird und als Skelett dient. Daran wird ein Tourniquet gezogen, das auf die Mullrolle drückt und die Gefäße auf der Schadensseite zusammendrückt (Abbildung 2.5). Wenn kein Reifen vorhanden ist, können Sie den Arm von der gesunden Seite verwenden, der auf den Kopf gelegt und als Kadaver verbunden wird..

Abbildung 2.5. Legen Sie ein Tourniquet um den Hals

Bei venösen oder kapillaren Blutungen wird das Tourniquet nicht auferlegt!

Um eine Gewebenekrose und die Entwicklung von Gangrän zu verhindern, kann das Tourniquet an der unteren Extremität im Sommer nicht länger als 2 Stunden, an der oberen - 1,5 Stunden belassen werden. Im Winter beträgt die maximal zulässige Zeit für das Tourniquet an den Gliedmaßen weniger, d. H. 1,5 und 1 Stunde. Wenn die Verwundeten länger als 1,5 bis 2 Stunden transportiert werden müssen, entfernen Sie das Tourniquet regelmäßig für 10 bis 15 Minuten, bis der arterielle Blutfluss wiederhergestellt ist.

Anschließend wird bei Bedarf der Vorgang zum Entfernen des Gurtzeugs im Winter - nach 30 Minuten, im Sommer - nach 50-60 Minuten wiederholt.

Wenn kein Gurt vorhanden ist, können Sie einen Stoffgurt verwenden und drehen. Ein Tourniquet-Klebeband wird um die Extremität oberhalb der Blutungsstelle angebracht, in die Schnalle eingefädelt und festgezogen. Durch Drehen des Spins wird die notwendige Kompression erreicht, bis die Blutung aufhört. Dann wird die Drehung in speziellen Rillen des Bandes des Schleppers oder der Bandage fixiert.

Der Nachteil eines Stoff-Tourniquets ist die mangelnde Elastizität, die zu mehr Gewebeverletzungen führt als bei Verwendung von Gummi-Tourniquets. Wenn keine speziellen Gurte vorhanden sind, können Sie improvisierte Materialien verwenden: einen Schal, eine Serviette, ein Stück Leinwand, eine Krawatte, einen Gürtel. In keinem Fall dürfen Sie sehr dünne und harte Gegenstände verwenden - Draht, Elektrokabel, Kabel, dünnes Seil, sie verursachen tiefe Schäden an Weichteilen.

Eine arterielle Blutung ist eine offene Verletzung, die bei vorzeitiger Erster Hilfe zum Tod einer Person führen kann. Dass es als die gefährlichste aller möglichen Arten von Blutverlust gilt.

Bevor Sie medizinische Versorgung leisten, sollten Sie sicherstellen, dass dies der Fall ist. Eine Besonderheit einer solchen Wunde ist, dass aufgrund von Herzzittern und Druck buchstäblich Blut aus der Wunde herausspritzt. Das Blut selbst hat eine ausgeprägte rote Farbe. In diesem Zustand ist das Opfer sehr blass und schwach..

Bevor über Erste Hilfe bei arteriellen Blutungen nachgedacht wird, muss über solche bestehenden Arten von Blutverlust Folgendes gesagt werden:

  1. Blutungen aus den betroffenen Venen gehen mit einem Blutfluss von dunkelroter Farbe einher.
  2. Kapillarblutungen gehen mit einem geringen Ausfluss von rotem Blut einher.
  3. Gemischte Blutungen sind durch gleichzeitige Schädigung von Venen, Kapillaren und Blutgefäßen gekennzeichnet.
  4. Arterielle Blutungen sind durch einen vollständigen oder teilweisen Bruch eines Arteriengefäßes gekennzeichnet.

Für den Fall, dass in den nächsten Minuten nach dem Moment der Verletzung keine Erste Hilfe bei arteriellen Blutungen geleistet wird, stirbt der Patient an Blutverlust und es kommt zu einem tödlichen Ausgang. In diesem Zustand kommt es zu einem sofortigen Blutverlust, wodurch der Körper einfach keine Zeit hat, die Schutzfunktionen zu verbinden. Dies führt zu einem Blutmangel für die Herzfunktion, Sauerstoffmangel und Myokardstillstand.

Wenn die Oberschenkelarterie der Extremität beschädigt wurde, kann der Patient eine Vielzahl von Konsequenzen haben - von Brandwunden und Infektionen bis hin zur Notwendigkeit einer Beinamputation.

Bei schwerem Blutverlust, sei es eine Schulter, ein Hals oder ein Glied, entwickelt der Patient häufig ein Hämatom. Sie braucht eine schnelle Lösung.

Wie aus dem Vorstehenden hervorgeht, ist die Erste Hilfe bei arteriellen Blutungen der Algorithmus für medizinische Maßnahmen, von dessen Richtigkeit das Leben und die weitere Behandlung eines Menschen weitgehend abhängen.

Anzeichen einer Verletzung der Halsschlagader

Wie kann festgestellt werden, dass sich die verletzte Wunde in der Halsschlagader befindet? Zunächst werden wir die Unterschiede zwischen arterieller Blutung und venöser Blutung verstehen.

Arterielles Blut fließt vom Herzen durch die Kanäle, sodass Blutungen aus den Arterien schnell und pulsierend sind. Blut hat eine leuchtend scharlachrote Farbe und schlägt mit einem Springbrunnen aus beschädigten Geweben. Die Rinnsale treten allmählich aus - gleichzeitig mit jedem Herzschlag. Jene. synchron mit dem Puls. Deshalb verliert eine Person in sehr kurzer Zeit eine große Menge Blut. Und die Halsschlagader und alles andere haben eine beeindruckende Größe, die den tödlichen Prozess weiter beschleunigt.

Andere Symptome sind charakteristisch für venöse Blutungen - das Blut fließt leise, nicht in Springbrunnen und hat einen dunklen Farbton.

Somit kann eine Schädigung der Halsschlagader durch reichliche Spritzer von hellem scharlachrotem Blut diagnostiziert werden, dessen Frequenz dem Puls entspricht. Die Hilfe bei verletzten Arterien unterscheidet sich grundlegend von Maßnahmen mit venösen.

Was kann zu Blutungen führen?

Die Klinik hat zwei Arten von Blutungen: durch mechanische oder pathologische Schäden. Das erste bedeutet ein Trauma der Gefäßwand aufgrund von Knochenbrüchen oder Verletzungen durch einen Gegenstand.

Häufige Ursachen für arterielle Blutungen sind:

  1. Verletzungen durch Verkehrsunfälle.
  2. Wenn die Arterie beschädigt ist, spielt die Ursache der Blutung keine große Rolle. In jedem Fall ist es notwendig, so bald wie möglich Erste Hilfe zu leisten und qualifizierte Fachkräfte zu konsultieren. Wunden durch Stechen und Schneiden von Gegenständen.
  3. Verschiedene Arten von Hämophilie.
  4. Leberzirrhose, Hepatitis.
  5. Diabetes mellitus.
  6. Gefäßläsionen unter dem Einfluss von bakteriellen Toxinen und Virusinfektionen.

Wenn eine große Arterie beschädigt ist, kommt es zu einer Zentralisierung der Durchblutung - ein Zustand, bei dem das Blut von den Gliedmaßen abfließt und sich auf die Region der lebenswichtigen Organe konzentriert - Lunge, Gehirn, Herz. Dies ist ein physiologisches Phänomen, das auf die Lebenserhaltung im Notfall abzielt. Es äußert sich in Blässe und Zyanose der Gliedmaßen, die wie gewohnt nicht mehr mit Blut versorgt werden.

Warum arterielle Blutungen am gefährlichsten sind?

Arterielles Blut - der Hauptlieferant von Sauerstoff für alle Organe.

Eine ernsthafte Blutversorgung droht mit Ischämie, dh Sauerstoffmangel, bestimmter Körperteile. Organe wie der Darm können zehn Minuten lang ohne Luft auskommen, aber nach 6 Minuten Hunger treten irreversible Veränderungen im Gehirn und im Herzen auf.

Fingerdruckpunkte

Arteria brachialis

Der nächstgelegene digitale Druckpunkt während der Blutung befindet sich zwischen den Schultermuskeln. Wenn pulsierende Blutungen in der Schulter festgestellt werden, wird der verletzte Arm zur Ersten Hilfe angehoben oder hinter den Kopf gelegt. Es ist für den Retter bequemer, wenn er sich hinter dem Opfer befindet. Es ist notwendig, die intermuskuläre Depression zu untersuchen, die sich ungefähr in einem Abstand von einem Drittel der Länge des Humerus vom Schultergelenk befindet. Klemmen Sie das Gefäß mit vier Fingern oder fassen Sie eine Hand und drücken Sie es an der angegebenen Stelle fest auf den Knochen.

Arteria axillaris

Das Pochen starker Blutungen im dorsalen Teil der Schulter wird durch eine Verletzung der Integrität der Achselarterie verursacht. Das Drücken der Finger auf die Arteria axillaris erfolgt so, dass das Drücken von der Innenseite der Schulter auf die Zirbeldrüse des Humerus erfolgt. Fassen Sie die Schulter mit beiden Händen und drücken Sie fest auf die Achselhöhle.

Wie man innere Blutungen richtig diagnostiziert

Wenn es nicht so schwierig ist, die Diagnose bei äußerer Blutung zu bestimmen, ist dies bei innerer Blutung nicht der Fall. Hier sind bestimmte Kenntnisse erforderlich, da das Blut nicht sofort, sondern nach einiger Zeit austritt.

Eine Lungenblutung geht also mit einer Hämoptyse einher, dem Verlauf des Schäumens von Blut aus Nase / Mund. Ösophagus- oder Magenblutungen gehen mit Erbrechen von Blut einher (manchmal „Kaffeesatz“). Wenn Blutungen im Magen, Zwölffingerdarm und in den Gallenwegen auftreten, kommt es zur Manifestation von teerigen Stühlen.

Wenn sich im Rektum / Dickdarm Blutungen gebildet haben, geht dies mit dem Auftreten von Himbeer-, Kirsch- und Scharlachblut im Kot einher. Nierenblutungen färben den Urin des Opfers rot.

Es ist erwähnenswert, dass sich bei sichtbaren inneren Blutungen die Blutsekretion möglicherweise nicht sofort, sondern nach einiger Zeit manifestiert. Dementsprechend ist die Verwendung allgemeiner Symptome und bestimmter diagnostischer Methoden für innere Blutungen äußerst notwendig.

Die Diagnose versteckter innerer Blutungen wird als definitiv schwierig angesehen. In dieser Situation werden lokale Symptome in zwei Hauptgruppen unterteilt:

  1. Identifizierung von verschüttetem Blut.
  2. Einige Veränderungen in den Funktionen bestimmter Organe, die beschädigt wurden.

Um vergossenes Blut zu identifizieren, sollten Sie einige Anzeichen beachten:

  1. Blutungen in der Pleurahöhle:
      Schlaggeräusche werden über einer bestimmten Oberfläche der Brust gedämpft;
  2. das Atmen wird schwächer;
  3. das Mediastinum ist verschoben;
  4. Atemversagen beobachtet.
  5. Bauchblutung:
      der Magen schwillt an;
  6. Peristaltik schwächt sich ab;
  7. Schlaggeräusche sind an den abfallenden Stellen des Bauches gedämpft;
  8. Manchmal werden Symptome einer Peritonealreizung beobachtet.
  9. Blutung in der Gelenkhöhle:
      das Gelenk nimmt an Volumen zu;
  10. das Auftreten scharfer Schmerzen;
  11. Verletzung der direkten Funktion des Gelenks.
  12. Blutung / Hämatom:
      Schwellung kann festgestellt werden;
  13. akutes Schmerzsymptom.

Was ist Blutdruck und in welchen Einheiten wird gemessen

Zusammenfassend ist anzumerken, dass der Blutverlust bei Blutungen nicht so schrecklich und gefährlich ist wie eine signifikante Veränderung der Funktionen bestimmter Organe. Ein Beispiel ist eine Blutung in die Perikardhöhle, die eine Perikardtamponade zur Folge hat (eine starke Abnahme des Herzzeitvolumens, ein Herzstillstand tritt auf), obwohl das Volumen des Blutverlusts sehr gering ist.

Blutung in das Lumen von Hohlorganen

Wenn Blutungen im Lumen der Hohlorgane auftreten und das Blut durch die natürlichen Öffnungen herausfließt, ist die Quelle solcher Blutungen schwer zu bestimmen. Daher kann die Freisetzung von Blut durch den Mund auf Blutungen aus Lunge, Luftröhre, Rachen, Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm zurückzuführen sein.

Daher ist die Farbe und der Zustand des gegossenen Blutes von Bedeutung: Schaumiges scharlachrotes Blut ist ein Zeichen für Lungenblutung, Erbrechen von "Kaffeesatz" - Magen oder Zwölffingerdarm. Schwarzer teeriger Stuhl (Melena) ist ein Zeichen für Blutungen aus dem oberen Gastrointestinaltrakt, Ausfluss aus dem Rektum von rotem Blut - Blutungen aus dem Sigma oder Rektum. Hämaturie - ein Zeichen für Blutungen aus der Niere oder den Harnwegen.

Unter Berücksichtigung der angeblichen Lokalisation von Blutungen werden spezielle Forschungsmethoden ausgewählt, um deren Quelle zu identifizieren: Magensonde und digitale Untersuchung des Rektums, endoskopische Methoden, z. B. Bronchoskopie bei Lungenerkrankungen, Ösophagogastroduodeno, Sigmoidoskopie und Koloskopie bei gastrointestinalen Blutungen, Zystoskopie bei Schädigung des Harnsystems usw..

Ultraschall-, Röntgen- und Radioisotopenforschungsmethoden sind von großer Bedeutung, insbesondere zur Bestimmung versteckter Blutungen, die bei geringfügigen oder uncharakteristischen Manifestationen auftreten. Das Wesen der Radioisotopmethode besteht darin, dass ein Radionuklid (normalerweise eine kolloidale Goldlösung) intravenös verabreicht wird, während es sich zusammen mit dem abfließenden Blut im Gewebe, in der Höhle oder im Lumen der inneren Organe ansammelt. Eine Zunahme der Radioaktivität am Ort der Schädigung wird radiometrisch festgestellt.

So wählen Sie die richtigen Punkte aus

Es ist notwendig, die genauen Kompressionsstellen der Arterie zu identifizieren. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Arterien wie folgt unterteilt sind:

Wenn die Arteria brachialis berührt wird, liegt der nächstgelegene Druckpunkt zwischen den Muskeln auf der Schulter. In diesem Fall ist es notwendig, die Hand des Opfers hinter den Kopf zu legen und sich hinter das Opfer zu setzen und eine bequeme Haltung einzunehmen. Es ist notwendig, die Arterie mit vier Fingern von außen einzuklemmen, die Vertiefung zwischen den Schultermuskeln zu spüren und fest zu drücken, wobei diese Stelle auf den Knochen gedrückt wird. Es gibt Fälle, in denen Blutungen im Falle einer Beschädigung des oberen Teils der Schulter durch Drücken mit den Fingern gestoppt werden und das Gefäß gegen den Humeruskopf in der Achselhöhle gedrückt wird.

Bei einer Schädigung der Oberschenkelarterie wird ein Punkt in der Leistenzone in der Mitte der Hautfalte eingeklemmt. Zu diesem Zeitpunkt wird die Arterie gegen den Femur gedrückt. Sie knien von der Seite des verletzten Beins und drücken mit ihrem ganzen Gewicht auf die ausgestreckten Arme, um sich auszuruhen, während sie mit allen Fingern den Oberschenkel des Opfers greifen und erst dann mit Zeigefingern auf die Stelle in der Leiste drücken.

Es ist möglich, die Blutung von Blutgefäßen aus dem Kopf zu stoppen oder wenn das Gefäß des oberen Halses beschädigt ist:

  1. Durch die Einwirkung auf die Halsschlagader wird die Verwendung eines engen Druckverbandes ausgeschlossen, da das Opfer nichts zu atmen hat.
  2. Die Handfläche wird auf den Nacken des Opfers gelegt, und der Druck wird mit dem Daumen oder hinter der Hand ausgeübt und die Wunde mit vier Fingern festgeklemmt.
  3. Drücken Sie angesichts der Richtung des Blutflusses durch die Halsschlagader einen Punkt unterhalb der Verletzungsstelle.
  4. Der Ort dieses Punktes ist die Mitte der Vorderfläche des Zervixmuskels.
  5. Der Kopf der Verwundeten ist so gedreht, dass er gut sichtbar ist. Die Arterie wird gegen die Dornfortsätze der Wirbel gedrückt.

Wenn der Kopf, das Schultergelenk oder der Hals verletzt sind, wird anstelle der Halsschlagader die Arteria subclavia mit dem Zeigefinger geklemmt und mit aller Kraft in die Fossa hinter dem Schlüsselbein gedrückt.

Der Kiefer und die Schläfenarterien befinden sich im Bereich der aktiven Blutversorgung des Gesichts. Das Stoppen einer übermäßigen Blutung der Kieferarterie wird erreicht, indem sie auf den Unterkiefer gedrückt wird.

Das Stoppen der Blutung aus der Schläfenarterie tritt auf, nachdem ein Punkt vor der Ohrmuschel gedrückt wurde.

Bei Handverletzungen verursachen Gefäßblutungen keine tödliche Gefahr. Um den Blutverlust zu verringern, wird jedoch in dem Moment, in dem ein enger Verband vorbereitet wird, ein Fingerdruck ausgeübt. Heben Sie ein Glied mit einem kreisförmigen Handgriff an und drücken Sie einen Punkt im mittleren Drittel des Unterarms.

Die Blutung der Gefäße des Fußes wird durch Drücken auf die Rückseite gestoppt.

Das Drücken der Finger auf die Arterie während der Blutung ist vorübergehend und erfolgt im Falle einer Nothilfe für das Opfer vor dem Eintreffen qualifizierter Spezialisten.

Blutung aus einer Bürste oder einem Fuß

Normalerweise sind Blutungen aus den Gefäßen von Hand und Fuß nicht lebensbedrohlich. Um den Blutverlust und die Vorbereitung eines Druckverbandes zu verringern, können Sie jedoch Fingerdruck ausüben. Das Glied sollte angehoben werden. Die Hand wird in einem kreisförmigen Griff im mittleren Drittel des Unterarms gedrückt. Am Fuß müssen die Gefäße von hinten gedrückt werden.

Das Drücken der Arterie erfordert Kraft von der Person, die Erste Hilfe leistet. Sie müssen also versuchen, die Aufmerksamkeit anderer zu erregen und einen Krankenwagen zu rufen. In diesem Fall müssen Sie nicht daran denken, die Regeln der Asepsis und Antiseptika einzuhalten, Ihre Hände zu waschen und die Haut zu desinfizieren. Zeitverlust verschlimmert den Zustand des Opfers.

Der Retter, der ohne Handschuhe Hilfe leistet, ist dem Infektionsrisiko des Opfers durch durch das Blut übertragene Infektionen (Virushepatitis, AIDS) ausgesetzt. Sie müssen damit rechnen und die erforderlichen Labortests in der Klinik bestehen.

Arterielle Blutung: Anzeichen und Typen


Arterielle Blutungen werden diagnostiziert, wenn eine Arterie reißt, deren Hauptfunktion darin besteht, mit Sauerstoff angereichertes Blut vom Herzen zu menschlichen Geweben und Organen zu transportieren..

Die arterielle Blutung kann äußerlich oder innerlich sein. Im ersten Fall ist es einfach, einen Blutverlust zu diagnostizieren: Es fließt Blut vom Körper der Person in die äußere Umgebung ab, und in der Nähe des Opfers bildet sich schnell eine „Blutlache“.

Interne Blutungen sind dadurch gekennzeichnet, dass Blut in Gewebe oder Hohlräume des Körpers fließt. Im Gegenzug kann eine innere Blutung in Abhängigkeit vom Vorhandensein indirekter Anzeichen offensichtlich oder verborgen sein.

Im ersten Fall verbleibt das Blut auch im Körper des Opfers. Mit den folgenden Symptomen können Sie es jedoch schnell diagnostizieren:

  • schwarzer teerartiger Stuhl;
  • blutiges Erbrechen, Urin oder Durchfall;
  • Hämoptyse.

Bei latenten Blutungen bleibt das Blut im Körper unbemerkt. Die folgenden Symptome weisen auf das Auftreten eines solchen gefährlichen Zustands beim Opfer hin:

  • schnelles Atmen mit gestörtem Rhythmus;
  • Tachykardie mit einer Herzfrequenz von 140-150 Schlägen pro Minute;
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • intensiver Durst;
  • Zittern der Gliedmaßen;
  • Vorsynkope.

Gleichzeitig wird die Haut sehr blass, die Lippen und das Nasolabialdreieck färben sich bläulich.


Arterielle Blutungen unterscheiden sich von der venösen und kapillaren Farbe, der Blutzusammensetzung und der Flussrate. Optisch kann es durch folgende Zeichen unterschieden werden:

  • Blut von leuchtend scharlachroter Farbe und einer eher flüssigen Konsistenz;
  • Blutfluss pulsiert;
  • Blutdruck sinkt;
  • unterhalb der Verletzungsstelle ist der Puls kaum zu spüren;
  • Haut im Bereich der Verletzung verblassen schnell.

Arterielle Blutungen gelten zu Recht als die lebensbedrohlichsten. In Ermangelung der notwendigen Unterstützung führt die Verletzung zu einer raschen Verschlechterung des Wohlbefindens des Opfers. Ein großer Blutverlust führt zu einem Temperaturabfall und einer Verletzung der Blutversorgung der inneren Organe. Die Menge an Sauerstoff, die in das Gehirn gelangt, nimmt proportional zur Verschlechterung des Blutflusses ab. Dieser Prozess geht mit Hypoxie und Bewusstlosigkeit einher..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

C) neuropsychische Überlastung

HÖLLE 180/100 mm Hg - DasA) BluthochdruckDie Hauptsymptome einer hypertensiven KriseA) Kopfschmerzen, Schwindelb) Hämoptyse, Atemnotd) Aufstoßen, SchwächeMögliches Patientenproblem mit hypertensiver Krise

Warum tut die linke Brustdrüse weh??

Hallo liebe Leser. Schmerzen in der linken Brustdrüse bei Frauen sind ein häufiges Phänomen. Es erschreckt weniger die Möglichkeit, an Krebs zu erkranken, als vielmehr die Angst vor einem Herzmuskelinfarkt.