Blutgerinnungstest

Menschliches Blut kann beim Verlassen der Gefäße gerinnen. Dies ist eine natürliche Abwehr gegen Blutungen aufgrund von Verletzungen. Was ein Koagulogramm ist, ist eine Blutuntersuchung, die Informationen über den Zustand des Gerinnungssystems liefert. Dies beinhaltet die Untersuchung von Blutplättchen, Proteinen und die Bestimmung der Gerinnungszeit. Wie viele Tage eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm durchgeführt wird, hängt vom Umfang der Studie ab. Normalerweise beträgt der Zeitraum 1-3 Tage.

Hämostasiogramm und Koagulogramm - was ist der Unterschied

Ein Hämostasiogramm und ein Koagulogramm sind ein und dieselbe Studie. Es zeigt den Zustand des Gerinnungssystems. Der Name Hämostasiogramm stammt aus dem Konzept der Blutstillung - Aufrechterhaltung eines stabilen Blutzustands. Bei Erwachsenen und Kindern wird eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm durchgeführt.

Was für eine Analyse ist ein Koagulogramm? Dies ist eine Studie, in der die Menge der Substanzen bestimmt wird, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind. Wenn es nur wenige solcher Substanzen gibt, gerinnt das Blut schlecht. Bei leichten Verletzungen können schwere Blutungen auftreten. Eine schlechte Gerinnung ist mit Hämophilie verbunden..

Wenn es viele solcher Substanzen gibt, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind, bilden sich bei einer Person Blutgerinnsel. Sie stören den normalen Blutfluss, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Lungenthromboembolien.

Es gibt zwei Arten von Koagulogrammen. Das Standardkoagulogramm wird bei der Erstuntersuchung verschrieben. Wenn darin Abweichungen festgestellt werden, wird ein erweitertes Koagulogramm vorgeschrieben. Die Standarduntersuchung umfasst die Bestimmung von Gerinnungszeit, IPT, APTT und Fibrinogen. In einer erweiterten Analyse werden alle Gerinnungsfaktoren, D-Dimere und löslichen Monomerkomplexe untersucht..

Wem und unter welchen Umständen kann ein Koagulogramm zugeordnet werden

Warum wird ein Blutgerinnungsprogramm verschrieben? Ein solcher Bluttest ist erforderlich, um Krankheiten zu diagnostizieren, die mit einer erhöhten oder geschwächten Blutgerinnung einhergehen. Indikationen für die Ernennung einer Blutuntersuchung für ein Koagulogramm:

  • schlecht heilende Wunden mit anhaltenden Blutungen;
  • unvernünftiges Auftreten von Blutergüssen auf der Haut;
  • Überwachung der Behandlung mit Antikoagulanzien;
  • Langzeitanwendung von hormonellen Verhütungsmitteln;
  • chronische Erkrankungen des Herzens, der Leber, der Nieren;
  • Autoimmunerkrankungen.

Frauen wird während und während der Schwangerschaftsplanung eine Analyse verschrieben. Das Koagulogramm wird zur Vorbereitung auf Operationen mit dem geplanten großen Blutverlust angezeigt.

Wie mache ich einen Koagulogramm-Test?

Es ist wichtig zu wissen, wie das Koagulogramm korrekt angezeigt wird. Diagnose und anschließende Behandlung hängen von der Zuverlässigkeit der Ergebnisse ab. Sie können jederzeit eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm durchführen, eine Blutprobe jedoch nicht länger als 4 Stunden aufbewahren. Daher ist es optimal, morgens Blut zu spenden, damit es sofort im Labor untersucht werden kann..

Woher kommt das Blut? Für eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm wird venöses Blut bzw. Plasma benötigt. Dies ist die Flüssigkeit, die nach der Entfernung von roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen und Blutplättchen verbleibt. Nach der Entnahme von Blut aus einer Vene wird es in einem Reagenzglas mit einem chemischen Antikoagulans - Natriumcitrat - gesammelt. Diese Substanz hält Gerinnungsproteine ​​unverändert. Die für die Analyse erforderliche Blutmenge beträgt 5 ml. Verwenden Sie spezielle Vakuumröhren - vakuteynery. Sie enthalten bereits ein Konservierungsmittel.

So bereiten Sie sich richtig auf eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm vor

Wie man sich richtig auf die Blutentnahme vorbereitet, wird normalerweise von einem Arzt oder einer Krankenschwester erklärt. Der Zaun wird auf nüchternen Magen ausgeführt, der Patient darf spätestens 8 Stunden vor der Studie zum letzten Mal Nahrung zu sich nehmen. Der ruhige Zustand des Probanden ist wichtig, daher muss er einige Minuten sitzen, bevor er das Blut für ein Koagulogramm entnimmt.

Am Tag vor der Untersuchung sollten nach Möglichkeit Stress und erhebliche körperliche Anstrengungen vermieden werden. Sie können nicht rauchen, Alkohol trinken. Der Patient muss den Arzt über die Medikamente informieren, die er einnimmt. Wenn einige Medikamente vorübergehend abgesetzt werden können, sollte dies getan werden. Sie können während der Menstruation ein Koagulogramm erstellen, dies hat keinen Einfluss auf das Ergebnis. Wenn eine Frau eine Menstruation hat, kann die Analyse an jedem Tag des Zyklus durchgeführt werden.

Was beeinflusst das Ergebnis der Analyse auf dem Koagulogramm?

Die Nichteinhaltung der Regeln für die Blutspende oder -lagerung kann das Ergebnis der Studie verfälschen. Negativ das Ergebnis beeinflussen:

  • Stress
  • schwere körperliche Anstrengung;
  • Rauchen, Alkohol trinken;
  • Essen unmittelbar vor dem Test;
  • Mangel an Antikoagulans in vitro;
  • Langzeitlagerung von Biomaterial.

Es wird nicht empfohlen, einen Bluttest für ein Koagulogramm eines Venenkatheters durchzuführen, der normalerweise bei Patienten auf der Intensivstation auftritt. In den Kathetern können sich Heparinspuren befinden, die das Blut verdünnen.

Wie viele Tage wird ein Koagulogramm erstellt?

Wie lange ein Koagulogramm erstellt wird, hängt vom Umfang der Studie ab. Eine Standardanalyse mit der Definition von 4-5 Indikatoren wird in jeder Klinik durchgeführt, die Frist für die Durchführung des Koagulogramms beträgt einen Tag. Umfangreiche Analysen werden mit speziellen Reagenzien in großen Labors durchgeführt. Das Ergebnis wird in 2-3 Tagen angegeben. Die Haltbarkeit der Standardanalyse beträgt 10 Tage.

Tabelle der Koagulogrammnormen bei Kindern und Erwachsenen

Die Tabelle zeigt die Normalwerte aller Indikatoren des Koagulogramms bei Kindern und Erwachsenen..

IndexKinderErwachsene
Thrombozyten200-400x10 9 / l180-420x10 9 / l
D-Dimerbis zu 286 ng / mlbis zu 286 ng / ml oder bis zu 0,25 mg / l
APTTV25-36 Sekunden25,4-36,9 Sekunden
Antithrombin III70-125%80-125%
Koagulationszeit4-9 Minuten5-10 Minuten
Prothrombin-Zeitindex92-100%92-100%
Protein S.50-120%Bei Männern 75-145% Bei Frauen 55-125%
Protein C.70-120%70-140% oder 2,82-5,65 mg / l
Fibrinogen2-4 g / l200-400 mg% oder 2-4 g / l
Thrombinzeit10-15 Sekunden14-20 Sekunden
Lupus Antikoagulans31-44 Sekunden31-44 Sekunden
Plasma-Rekalzifizierungszeit60-120 Sekunden60-120 Sekunden
Aktivierte Plasma-Rekalzifizierungszeit50-70 Sekunden50-70 Sekunden

Die Koagulogrammraten bei Kindern variieren mit dem Alter.

Dekodierung von Indikatoren eines Koagulogramms

Die Entschlüsselung eines Blutgerinnungsdiagramms wird nur von einem Arzt durchgeführt. Er bewertet alle Komponenten der Studie, berücksichtigt Patientenbeschwerden und Untersuchungsdaten. Erst dann wird eine Diagnose gestellt. Basierend auf einigen Indikatoren des Koagulogramms wird die Diagnose nicht gestellt. Berücksichtigen Sie beim Decodieren von Indikatoren die Richtigkeit der Analyse.

Dieser Indikator des Koagulogramms steht für aktivierte partielle Thromboplastinzeit. Wird manchmal als Teilzeit bezeichnet und als aptv verschlüsselt. Es bewertet die Arbeit des X-Gerinnungsfaktors. Es wird verwendet, um die Bildungsrate des Prothrombinaseenzyms zu beurteilen..

Fibrinogenspiegel

Protein, der erste Faktor im Gerinnungssystem. Im Koagulogramm zeigt Fibrinogen die Bildung von Fibrin. In der Leber gebildet. Ein Anstieg des Fibrinogens ist ein Faktor für die Entwicklung von Thrombosen und Herzerkrankungen. Es ist auch ein Protein der akuten Phase des Entzündungsprozesses..

Prothrombin

Dies ist der Gerinnungsfaktor II. Daraus wird Thrombin gebildet - ein Protein, das die Bildung von Blutgerinnseln verursacht. Prothrombin wird in der Leber durch die Wirkung von Vitamin K synthetisiert.

Prothrombin B Schnell

Dieser Indikator bestimmt die Aktivität der Prothrombinbildung. Das Plasma des Patienten und das Kontrollplasma einer gesunden Person werden verglichen. Auch bestimmt PTI - Prothrombin Index. Dies ist der Prozentsatz der Zeit, für die ein gesundes Plasma zur Zeit des Subjekts zusammenbricht.

INR ist das Verhältnis der Prothrombinzeit des Patienten zum Durchschnittswert der Prothrombinzeit. Zur Überwachung der Behandlung mit Antikoagulanzien. INR-Screening alle drei Monate der Therapie.

Lee White Gerinnungszeit

Durch die Bestimmung der Blutungsdauer können Sie den Zustand der Gefäß-Blutplättchen-Verbindung der Blutstillung beurteilen. Mit einem Vertikutierer wird ein kleiner Einschnitt am Ohrläppchen gemacht. Messen Sie dann die Blutungsdauer und bestimmen Sie, nach welcher Zeit das Blut zu gerinnen beginnt.

Die Lee-White-Gerinnungszeit ist die Zeit, während der sich in einem Glasröhrchen ohne Konservierungsmittel ein Blutgerinnsel bildet..

Thrombinzeit

Der Hauptindikator des Koagulogramms zeigt die Arbeit des Gerinnungssystems. Stimuliert die Thrombose durch Umwandlung von Fibrinogen in Fibrin.

Gerinnungsenzyme

Es gibt dreizehn Gerinnungsfaktoren. Sie sind in römischen Ziffern angegeben:

  • I - Fibrinogen;
  • II - Prothrombin;
  • III - Gewebethromboplastin;
  • IV - Calcium;
  • V ist der labile Faktor;
  • VI - es wird angenommen, dass es nicht existiert;
  • VII - Proconvertin;
  • VIII - antihemophiler Faktor;
  • IX - Weihnachtsfaktor;
  • X ist der Stuart-Faktor;
  • XI - Plasma-Thromboplastin-Vorläufer;
  • XII - Hageman-Faktor;
  • XIII - Fibrinstabilisierender Faktor.

Inaktive Faktoren sind Proenzyme. Wenn der Gerinnungsprozess beginnt, werden sie aktiv und verwandeln sich in Enzyme. Das Ergebnis aller Enzyme ist die Bildung von Fibrin. Dies ist ein Protein, das ein Blutgerinnsel stärkt und verhindert, dass es abgebaut wird..

Zeit und aktivierte Plasma-Rekalzifikationszeit

Dies ist die Zeit, in der Blutplättchenplasma koaguliert. Die aktivierte Zeit ist die Zeit der Plasmafaltung, wenn Calciumchlorid hinzugefügt wird. Die Analyse spiegelt die Hauptstadien der Blutgerinnung wider..

Lupus Antikoagulans

Dies sind Antikörper gegen Fette und Fett-Protein-Komplexe. In vitro können die APTT- und Prothrombinzeit verlängert werden. Beeinflussen Sie die Arbeit von Protein C, erhöhen Sie das Thromboserisiko.

D-Dimere

Dies sind Proteine, die durch den Abbau von Fibrin entstehen. Ihre Identifizierung zeigt das Vorhandensein von Blutgerinnseln im Körper an. Die Analyse ist unspezifisch und bestimmt nur, ob ein Blutgerinnsel vorliegt oder nicht. Die Lokalisation eines Thrombus kann anhand dieses Faktors nicht beurteilt werden..

Lösliche Fibrinmonomerkomplexe

RFMCs sind Partikel von Blutgerinnseln, die in den Blutkreislauf gelangen, wenn sie zerstört werden. Gebildet mit erhöhter Thrombose.

Thrombozyten

Blutplättchen sind Blutzellen, aus denen sich Blutgerinnsel bilden. Thrombozyten werden durch rotes Knochenmark produziert. Im Knochenmark befinden sich Megakaryozyten - riesige Zellen. Kleine Blutplatten, Blutplättchen, werden ständig von ihnen getrennt. Ein Megakaryozyt kann bis zu 4000 Blutplättchen produzieren.

Wenn die Wand des Blutgefäßes beschädigt ist, strömt ein Blutplättchenfluss an diese Stelle. Sie haften miteinander und mit der Gefäßwand zusammen. Dies bildet ein Blutgerinnsel, das den Schaden schließt und Blutungen verhindert. Die Thrombozytenzahl wird normalerweise in einer allgemeinen Blutuntersuchung bestimmt..

Protein C.

Protein, das die Funktion des Gerinnungssystems unterdrückt. Verhindert eine erhöhte Thrombose. In der Leber durch Vitamin K gebildet.

Protein S.

Dies ist ein Protein, das die Wirkung von Protein C verstärkt. Es wird in der Leber unter der Wirkung von Vitamin K gebildet. Unterdrückt die Arbeit von Gerinnungsfaktoren und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln.

Antithrombin III

Dieses Protein, das die Blutgerinnung verhindert, liegt in aktiver Form vor. Unterstützt den normalen Blutfluss durch die Gefäße und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln.

Ursachen für hohes und niedriges Koagulogramm

Wenn alle Indikatoren des Koagulogramms normal sind, zeigt dies die volle Funktion des Gerinnungssystems an. Abweichungen von der Norm zu einer mehr oder weniger starken Seite sind Anzeichen für verschiedene Krankheiten.

Koagulogramm-Abweichungstabelle

IndexÜber der NormUnter dem Normalwert
ThrombozytenDie Erkrankung heißt Thrombozytose und entwickelt sich mit:
bösartige Erkrankungen des Knochenmarks;
Blutung
Infektionskrankheiten;
chronischer Entzündungsprozess;
chronische Eisenmangelanämie;
entfernte Milz.
Die Erkrankung heißt Thrombozytopenie und entwickelt sich mit:
aplastische Anämie;
B12-defiziente Anämie;
Akute Leukämie;
Behandlung mit Zytostatika, Interferonpräparaten;
fortgeschrittener Krebs;
thrombozytopenische Purpura.
D-DimerEs wird bei Thrombosen und Thromboembolien der Lungenarterie, Krampfadern, Herzinfarkten und Schlaganfällen beobachtet. Ein vorübergehender Anstieg tritt nach einer Operation oder Verletzung auf. Normalerweise während der gesamten Zeit der Geburt eines Kindes beobachtet.Das Fehlen zeigt an, dass es keine Blutgerinnsel im Körper gibt.
KoagulationszeitMangel an Gerinnungsfaktoren;
erbliche Krankheiten;
Leber erkrankung
Heparinbehandlung.
eine Folge von Blutungen während Operationen, Geburt;
DIC;
als Nebenwirkung bestimmter Verhütungsmittel.
APTTVDie Erkrankung wird Hypokoagulation genannt und tritt auf mit: Behandlung mit Heparin;
angeborener Fibrinmangel;
erworbener Fibrinmangel - mit Zirrhose;
Hämophilie;
Mangel an Vitamin K;
Bluttransfusion.
Hyperkoagulation tritt bei DIC oder unsachgemäßer Probenahme auf.
Antithrombin IIIgerinnungshemmende Behandlung;
akute Hepatitis und Pankreatitis;
Mangel an Vitamin K;
Entzündung im Körper.
angeborener Mangel;
III Schwangerschaftstrimester;
thrombotische Krankheit;
DIC;
Leberzirrhose;
Langzeitanwendung der Empfängnisverhütung.
Prothrombinthrombotische Krankheit;
Behandlung mit Barbituraten, Antihistaminika;
Geburtenkontrolle;
bösartige Tumore.
erblicher Mangel an Gerinnungsfaktoren;
Mangel an Vitamin K;
DIC;
Leberzirrhose.
Protein S.Nicht sichtbarakute Entzündung;
ein Geburtsfehler in der Proteinbildung;
Antikoagulanzien einnehmen;
Schwangerschaft.
Protein C.Nicht sichtbarangeborener Mangel;
Leberzirrhose;
DIC;
Antikoagulanzien einnehmen.
ThrombinzeitMangel an Fibrinogen;
DIC;
Behandlung mit Heparin, Urokinase und Streptokinase;
Hepatitis und Zirrhose.
Selten passiert es in der ersten Phase der DIC.
Fibrinogenakute Entzündung;
einige Infektionskrankheiten;
Schwangerschaft;
Herzinfarkt und Schlaganfall;
Hypothyreose;
onkologische Erkrankungen;
Hormone nehmen, Geburtenkontrolle.
Hepatitis, Zirrhose;
DIC;
angeborener Zustand;
Mangel an Ascorbinsäure, Vitamin B12;
Schlangengiftvergiftung;
myeloische Leukämie.
Lupus AntikoagulansHeparin-BehandlungDas Fehlen zeigt das Fehlen von Blutgerinnseln an

Es ist unmöglich, die Ergebnisse eines Koagulogramms unabhängig zu bewerten. Alle Indikatoren insgesamt werden vom Arzt beurteilt und bestimmen die Diagnose unter Berücksichtigung von Beschwerden und klinischen Manifestationen der Krankheit. Es ist zu beachten, dass die Indikatoren des Koagulogramms in Abhängigkeit von der Richtigkeit der Vorbereitung und Durchführung der Analyse variieren. Fast alle Koagulogrammindikatoren ändern sich bei schwangeren Frauen.

Blut

Sie sind hier: Koagulogramm

Ein Koagulogramm (syn. Hämostasiogramm) ist eine spezielle Studie, die zeigt, wie gut oder schlecht die Koagulation der Hauptkörperflüssigkeit eines menschlichen Körpers auftritt. Tatsächlich zeigt eine solche Analyse den genauen Zeitpunkt der Blutgerinnung an. Ein solcher Test ist wichtig für die Bestimmung des Gesundheitszustands des Menschen und für die Verletzung der Blutgerinnung.

Eine solche Blutuntersuchung zeigt verschiedene Faktoren des hämatopoetischen Systems, die mehr oder weniger stark von der Norm abweichen können. In jedem Fall sind die Ursachen unterschiedlich, aber sie haben fast immer eine pathologische Grundlage..

Abweichungen von normalen Werten haben keine eigenen klinischen Manifestationen, weshalb eine Person nicht unabhängig feststellen kann, dass ihr Blutgerinnungsprozess beeinträchtigt ist. Die Symptome umfassen nur Anzeichen einer provokativen Krankheit..

Ein Blutgerinnungstest beinhaltet die Untersuchung von biologischem Material aus einer Vene. Der Prozess der Flüssigkeitsaufnahme selbst nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, und die Entschlüsselung der Ergebnisse, mit der sich der Hämatologe befasst, dauert nur wenige Tage.

Es ist auch erwähnenswert, dass der Patient sich im Voraus darauf vorbereiten muss, dass der Kliniker die genauesten Informationen erhält. Die vorbereitenden Maßnahmen, die das Koagulogramm erfordert, sind gering und alle einfach.

Ein Blutgerinnungsdiagramm ist eine spezifische Analyse, die den Zeitpunkt seiner Gerinnung anzeigt. Ein solcher Prozess weist an sich auf die Möglichkeit hin, den menschlichen Körper vor Blutungen zu schützen.

Die Gerinnung erfolgt dank der speziellen Zellen der Hauptkörperflüssigkeit, die als Blutplättchen bezeichnet werden. Es sind diese geformten Elemente, die zur Wunde rasen und ein Blutgerinnsel bilden. In einigen Situationen können sie sich jedoch feindselig verhalten, insbesondere bilden sie Blutgerinnsel, ohne dass dies offensichtlich erforderlich ist. Diese Störung wird Thrombose genannt..

Eine solche Analyse nimmt einen wichtigen Platz bei der Bestimmung des Zustands einer Person ein. Koagulogrammindikatoren bieten die Möglichkeit, Folgendes vorherzusagen:

  • chirurgisches Ergebnis;
  • die Möglichkeit, Blutungen zu stoppen;
  • Ende der Arbeit.

Das Blutgerinnungssystem oder die Blutstillung wird durch das Nerven- und Hormonsystem beeinflusst. Damit das Blut alle notwendigen Funktionen vollständig erfüllen kann, muss es eine normale Fließfähigkeit aufweisen, die auch als rheologische Eigenschaften bezeichnet wird..

Das Koagulogramm kann normalerweise abgesenkt oder vergrößert werden:

  • Im ersten Fall sprechen Ärzte über Hypokoagulation, die zu einem starken Blutverlust führen kann, der das Leben einer Person bedroht.
  • In der zweiten Situation entwickelt sich eine Hyperkoagulation, vor deren Hintergrund sich Blutgerinnsel bilden, die die Lücken lebenswichtiger Gefäße blockieren. Infolgedessen kann eine Person einen Herzinfarkt oder Schlaganfall entwickeln..

Die Hauptkomponenten der Blutstillung sind:

  • Blutplättchen;
  • in der Gefäßwand enthaltene Endothelzellen;
  • Plasmafaktoren.

Ein Merkmal von Gerinnungskomponenten ist, dass fast alle von ihnen in der Leber sowie unter Beteiligung von Vitamin K gebildet werden. Ein ähnlicher Prozess wird auch durch fibrinolytische und Antikoagulationssysteme gesteuert, deren Hauptfunktion die Verhinderung einer spontanen Thrombose ist.

Alle Indikatoren, aus denen das Koagulogramm besteht, sind indikativ. Für eine vollständige Beurteilung der Blutstillung müssen alle Gerinnungsfaktoren untersucht werden. Es gibt ungefähr 30 von ihnen, aber alle zu brechen ist ein Problem..

Eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm hat folgende Indikationen:

  • Beurteilung des Allgemeinzustands des hämostatischen Systems - dies bedeutet, dass eine solche Laboruntersuchung zu vorbeugenden Zwecken durchgeführt werden muss;
  • Routineuntersuchung vor medizinischem Eingriff;
  • spontaner Wehenbeginn bei Frauen oder Kaiserschnitt;
  • schwere Präeklampsie während der Schwangerschaft;
  • Kontrolle der Behandlung, bei der Antikoagulanzien (z. B. Aspirin, Trental oder Warfarin) oder heparinhaltige Arzneimittel verschrieben wurden;
  • Diagnose von hämorrhagischen Erkrankungen, einschließlich Hämophilie, Thrombozytopathie, Thrombozytopenie und von Willebrand-Krankheit;
  • chronische Lebererkrankungen, insbesondere Zirrhose oder Hepatitis;
  • Identifizierung von DIC;
  • Krampfadern;
  • die Verwendung von oralen Kontrazeptiva, Anabolika oder Glukokortikosteroiden;
  • der Verlauf akuter Entzündungsprozesse;
  • Diagnose verschiedener Thrombosen, nämlich Thromboembolien der Lungenarterie, der Gefäße der Beine, des Darms oder des ischämischen Schlaganfalls.

Ein Blutgerinnungstest kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden (zum Beispiel nach Lee-White, nach Mas-Magro). Normalerweise kann die ungefähre Blutgerinnungsrate zwischen 5-10 und 8-12 Minuten variieren. Die Dauer der Blutung hängt von der gewählten Technik ab:

  • nach Herzog - 2-4 Minuten;
  • Efeu - nicht mehr als 8 Minuten;
  • auf Shitikova - nicht mehr als 4 Minuten.

Die Konformitätsbewertung der Ergebnisse sollte sowohl für jeden Faktor einzeln als auch für ihre Gesamtheit durchgeführt und mit allgemein anerkannten Standards verglichen werden. Somit ist die Norm des Koagulogramms wie folgt:

Blutgerinnungstest

Wie heißt der Blutgerinnungstest: Dekodierung und normal

Ein Blutgerinnungstest ist ein wesentlicher Bestandteil einer Reihe umfassender Studien zu schweren Lebererkrankungen, während der Schwangerschaft oder bei venösen Erkrankungen. Es ist ratsam, eine solche Studie zur Vorbereitung eines chirurgischen Eingriffs nicht abzulehnen. Wie heißt die Analyse und was sollten „gesunde“ Ergebnisse sein? Erzählen.

Wofür wird ein Blutgerinnungstest durchgeführt?

Störungen des Blutgerinnungssystems sind einer der Hauptgründe für die Entwicklung einer Reihe von kardiovaskulären Pathologien. Wenn die Indikatoren abnehmen, ist dies mit vermehrten Blutungen behaftet. Wenn sie zunehmen, steigt das Risiko von Blutgerinnseln. Um zu verstehen, wie gut die Koagulation verläuft, wird eine entsprechende Analyse zugewiesen. Seine medizinische Definition ist "Koagulogramm".

Die Wirkung des Gerinnungssystems ist recht komplex. Sie können beispielsweise einen normalen Schnitt ausführen. Die Tiefe und der Ort der Verletzung bestimmen die Intensität, mit der das Blut fließen wird. Sobald das Bedürfnis nach Schutz entsteht, treten Blutzellen in den Fall ein: Sie sammeln sich an dieser Stelle, um die notwendige Barriere zu bilden - ein Gerinnsel.

Dank des Gerinnsels erscheint ein Hindernis, das verhindert, dass flüssiges Blut aus dem verletzten Bereich des Körpers fließt. Tatsächlich schützt es den Körper vor übermäßigem Blutverlust und verhindert auch, dass die Infektion in die Schadensstelle eindringt und die Wundränder "zusammenhält".

In diesem Fall muss das Blut flüssig bleiben, damit es im Körper normal weiter zirkulieren kann. Nachdem das Blut im gewünschten Bereich geronnen ist, tritt eine ausgeglichene Verflüssigung auf.

Ein Indikator für das Gleichgewicht ist der Zeitraum, in dem der Prozess der Koagulation und umgekehrten Verdünnung stattfindet. Wenn innerhalb dieser Zeit Abweichungen auftreten, empfehlen die Ärzte eine detaillierte Blutuntersuchung und bestimmen alle Parameter genau.

Wer muss diese Analyse durchführen?

Die Verletzung des Gerinnungsprozesses ist mit Herzinfarkten, Schlaganfällen und Thrombosen behaftet. Bei reduzierten Raten ist es unmöglich vorherzusagen, wie die Operation oder die Geburt verlaufen wird: Der Patient kann einfach bluten. Die rechtzeitige Erkennung von Verstößen verhindert auch die Entwicklung gefährlicher Krankheiten.

Bei Verdacht auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Gerinnungsstörungen kann eine Analyse vorgeschrieben werden. In einigen Fällen ist dies erforderlich. Diese Situationen umfassen:

  • vorgeburtliche Periode;
  • vermutete erbliche Pathologien;
  • prä- und postoperative Zeit;
  • die Notwendigkeit einer längeren Verwendung von Antikoagulanzien;
  • akuter zerebrovaskulärer Unfall;
  • Erkrankungen des Immunsystems.

Wenn während einer Routineanalyse eine Abnahme der Thrombozytenzahl festgestellt wird, besteht Bedarf an einem Hämostasiogramm.

Bei diesen Pathologien muss die Funktion des Gerinnungssystems überprüft werden, um die Diagnose zu bestätigen und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Warum gerinnt Blut?

Koagulierbarkeit bezieht sich auf ziemlich komplizierte biologische Prozesse. Während dieser Aktion wird Fibrin gebildet - ein spezielles Protein, das für die Bildung von Gerinnseln notwendig ist. Durch sie wird das Blut weniger flüssig, seine Konsistenz ähnelt Hüttenkäse. Der Blutgerinnungsindex hängt weitgehend von diesem bestimmten Protein ab..

Die Gerinnungsregulation hängt von zwei Körpersystemen ab: nervös und endokrin. Aufgrund der Fließfähigkeit verbinden sich die Blutzellen nicht miteinander und können sich leicht durch Gefäße bewegen. Verschiedene Funktionen hängen vom Zustand der Flüssigkeit ab:

  • trophisch;
  • Transport;
  • thermoregulatorisch;
  • schützend.

Im Falle einer Verletzung der Integrität der Gefäßwände besteht ein dringender Bedarf an Gerinnungsprozess: Ohne die Bildung eines Gerinnsels im Problembereich kann eine Person ernsthaft leiden.

Das Blut behält seine flüssige Form aufgrund eines speziellen Antikoagulans-Systems bei, und die Blutstillung ist für die Bildung von Gerinnseln verantwortlich.

Merkmale der Analyse während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft unterliegt der weibliche Körper schwerwiegenden physiologischen Veränderungen. Am Prozess beteiligt:

  • Blut;
  • Hormonsystem;
  • Ausscheidungsorgane;
  • Zentrales Nervensystem;
  • das Herz-Kreislauf-System;
  • Verbindungen der Blutstillung.

Während dieser Zeit kommt es häufig zu einem signifikanten Anstieg der Blutgerinnungsfaktoren, was auf die physiologische Norm zurückzuführen ist. Ein Blutgerinnungstest während der Schwangerschaft wird unbedingt durchgeführt..

Während des Tragens eines Kindes mit Blut treten bestimmte Veränderungen auf, darunter die folgenden:

  • verminderte Aktivität von C-Protein;
  • verminderte Antithrombinaktivität;
  • Unterdrückung der Fibrinolyseaktivität;
  • Erhöhung der Thrombozytenaggregationseigenschaften.

Änderungen im Zusammenhang mit dem Prozess der Blutstillung sind adaptiv. Sie sind notwendig, um übermäßige Blutungen während der Geburt und nach der Geburt zu vermeiden. Dies geschieht aufgrund einer allmählichen, aber konstanten Abnahme der fibrinolytischen Aktivität und einer erhöhten Gerinnung..

Aufgrund schwerwiegender hormoneller Veränderungen während der Schwangerschaft verändert sich das hämostatische System. Dies wird auch durch die Bildung des uteroplazentaren Kreislaufs beeinflusst. Einige Frauen entwickeln eine DIC: Zunächst wird eine Hyperkoagulation beobachtet, die allmählich durch eine Hypokoagulation ersetzt wird.

Dies kann zu einem erheblichen Blutverlust führen. Um dies zu verhindern, muss eine Analyse nicht nur im ersten Trimester, sondern auch in den nächsten beiden Trimestern bestanden werden, damit Spezialisten alle Änderungen verfolgen können. Es ist unbedingt erforderlich, eine Studie hauptsächlich an Frauen durchzuführen, die an einer Uterushypertonie leiden oder eine Fehlgeburt hatten.

Es ist zu bedenken, dass die Gerinnungsrate bei schwangeren Frauen von der üblichen abweichen kann, dies liegt in der Reihenfolge der Dinge. Der behandelnde Arzt sollte alle Nuancen der Dekodierung der Analyse erläutern.

Wie vorzubereiten

Vor dem Bestehen der Analyse ist eine Vorbereitung erforderlich, von der die Zuverlässigkeit der erhaltenen Daten abhängt. Die Blutgerinnung kann aufgrund verschiedener Faktoren variieren, von denen die meisten direkt vom Patienten abhängen..

Es gibt bestimmte Regeln, die bei der Vorbereitung beachtet werden sollten. Die einfachste Liste ist:

  1. Blut nur auf leeren Magen spenden. Jedes Essen kann zu Voreingenommenheit führen.
  2. Es ist ratsam, dass die letzte Mahlzeit 12 Stunden vor der Blutentnahme stattfindet.
  3. In der Nacht zuvor darf nur normales Wasser getrunken werden, jedoch in begrenzten Mengen. Eine übermäßige Flüssigkeitsaufnahme kann das Ergebnis ebenfalls verzerren..
  4. Am Morgen vor dem Zaun sind Tee und Kaffee strengstens verboten..
  5. 2-3 Tage vor einer Blutuntersuchung ist es ratsam, scharfe und fetthaltige Lebensmittel zu vermeiden: Solche Produkte können den Gerinnungsprozess beeinträchtigen..
  6. Alkohol kann nur 3-4 Tage vor der Analyse konsumiert werden. Rauchen ist am Tag der Lieferung nicht gestattet.
  7. Wenn möglich, ist es wünschenswert, ernsthafte körperliche Anstrengungen auszuschließen..

Es ist zu bedenken, dass einige Medikamente auch die Blutflüssigkeit beeinflussen. Wenn zum Zeitpunkt der Entnahme Medikamente verschrieben werden, sollten Sie den Arzt warnen, der die Analyse verschreibt, da sonst die Entschlüsselung fehlerhaft ist.

Normale Daten

Die Gerinnungsfähigkeit des Blutes wird durch Labortests bestimmt. Hierfür können sowohl venöses als auch kapillares Blut von einem Finger verwendet werden. Jeder der Tests erfordert eine bestimmte Blutgruppe und ermöglicht es Ihnen, den Zustand einzelner Teile des Gerinnungssystems zu identifizieren.

Blutgerinnungstest: Warum sollten Sie ihn bestehen?

13. Oktober 2015, 17:24 Uhr

Der Weltthrombosetag wird am 13. Oktober gefeiert. Das Internetportal "Kuban 24" hat herausgefunden, warum es wichtig ist, nicht auf einen besonderen Tag zu warten, sondern das Blut zu untersuchen.

1. Warum einen Blutgerinnungstest machen??

Um herauszufinden, wie gut Ihr Körper mit Blutverlust umgeht. Wissenschaftlich wird eine solche Analyse als Koagulogramm bezeichnet..

2. Warum ist diese Analyse wichtig??

Weil eine unzureichende oder übermäßige Blutgerinnung zum Tod führen kann. Beim Schneiden oder Verletzen gruppieren sich die Blutzellen zu einem Korken. Sie "verstopft" das beschädigte Gefäß, verhindert Blutverlust und gelangt in die Wunde von Infektionen. Dieser Vorgang wird als Blutstillung bezeichnet. Wenn es gebrochen ist, kann eine Person bluten oder an einem Blutgerinnsel sterben.

3. Unter welchen Bedingungen muss getestet werden?

Es lohnt sich zu überprüfen, ob Sie starke Zahnfleischblutungen haben, die Wunden schlecht heilen und ohne ersichtlichen Grund blaue Flecken am Körper auftreten. Es wird empfohlen, Blut für die Analyse von Krampfadern in den Beinen, Lebererkrankungen, Milz, Herz, Blutgefäßen, Knochenmark, Autoimmunerkrankungen, während der Schwangerschaft oder während der Planung zu spenden, wenn die Operation bald stattfinden soll oder Sie sie kürzlich durchgeführt haben. Auch wenn Sie Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung beeinflussen (Acetylsalicylsäure, Hormone, Heparin).

4. Und wenn nichts stört, müssen Sie noch nehmen?

Ja. Es gibt eine sogenannte Risikogruppe. Denken Sie daran, hat jemand aus Ihrer Familie einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder eine Thrombose erlitten? Vielleicht hatte jemand von den nächsten Verwandten Krampfadern? Eine Verletzung der Blutstillung kann lange Zeit asymptomatisch sein. Denken Sie daran, dass zu flüssiges Blut die Wundheilung und Operationen erschweren kann und zu dickes Blut zu Thrombosen oder Schlaganfällen führen kann.

5. Woher kommt das Blut: von einem Finger oder von einer Vene? Vorbereitung auf die Analyse?

Die Analyse erfolgt aus einer Vene, es ist besser, sie morgens auf nüchternen Magen einzunehmen. Koffein und Alkohol sollten nicht pro Tag konsumiert werden. Für ein paar Stunden sollten Sie nicht rauchen. Nehmen Sie vor der Analyse keine körperliche Aktivität auf, selbst ein schneller Aufstieg in den fünften Stock kann das Bild verzerren. Seien Sie nicht nervös, entspannen Sie sich und trinken Sie ein Glas stilles Wasser - dies erhöht die Genauigkeit des Ergebnisses. Wenn Sie Medikamente einnehmen, benachrichtigen Sie Ihren Arzt..

6. Wie lange wird mein Blut untersucht??

Die ersten Ergebnisse sind unmittelbar nach dem Zaun spürbar. Die Assays sind normalerweise in ungefähr einem Tag fertig.

7. Was sind die seltsamen Zahlen auf der Karte? Wie man versteht, ob alles normal ist?

Suchen Sie im Internet nicht nach Transkripten von Analysen. Nur der behandelnde Arzt kann die Testergebnisse richtig interpretieren.

Lesen Sie auch:

Die Zeit ist gekommen: Wenn Sie anfangen können, in sich selbst nach Krebs zu suchen?

Kuban-Ärzte entfernten einen riesigen Tumor in Form einer Hantel von der Wirbelsäule einer Frau

Was zeigt ein Blutgerinnungstest und wie wird er durchgeführt?

Die Natur hat viele Mechanismen geschaffen, die uns vor verschiedenen Gefahren schützen können. Dazu gehört die Fähigkeit des Blutes zur Gerinnung, denn ohne sie wäre unser Leben fast täglich bedroht. Manchmal kommt es jedoch vor, dass Fehlfunktionen im Körper die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beeinträchtigen. In diesem Fall müssen sowohl die Abweichung als auch die Ursachen ermittelt werden.

Blutgerinnungsfähigkeit und die Rolle des Prozesses im Leben des Körpers

Zunächst lohnt es sich, den Mechanismus zu verstehen, mit dem Blut in ein dichtes Gerinnsel verwandelt wird.

Jede Beschädigung der Wand des Blutgefäßes ist mit der Freisetzung bestimmter Proteine ​​verbunden, die den Schutzmechanismus aktivieren. Die nächstgelegenen Blutplättchen ändern sofort ihre Form und werden mit speziellen Prozessen zu Kugeln, mit deren Hilfe die Zellen aneinander haften und dichte Plexus bilden. Sie verstopfen die Gewebebruchstelle und verhindern, dass Blut aus den Gefäßen austritt und dass schädliche Substanzen von außen in die Wunde gelangen..

Es stellt sich heraus, dass die Hauptfunktion der Blutgerinnung darin besteht, ein natürliches Hindernis für den Verlust der Hauptkörperflüssigkeit zu schaffen. Die medizinische Gemeinschaft nennt diesen Prozess Blutstillung - er umfasst alle Stadien der Gerinnung von Gewebeschäden bis zur Auflösung des schützenden Blutgerinnsels. Fehler beim Betrieb dieses Mechanismus können verschiedene Gründe haben.

Indikationen zum Zwecke der Gerinnungsanalyse

Es gibt verschiedene Arten von Pathologien, die zu Pathologien des Blutstillungsprozesses führen. Störungen der blutbildenden Organe (Leberfunktionsstörung, Knochenmarkspathologie), eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten (Antibiotika, Aspirin, Zytostatika), Vitaminmangel, Funktionsstörungen des Immunsystems - all dies kann die Blutgerinnungsrate erhöhen oder verringern. Es versteht sich, dass beide Effekte gesundheitsschädlich sind - einer birgt das Risiko von Blutgerinnseln und der zweite einen großen Blutverlust. Es gibt auch erbliche genetische Störungen, zum Beispiel Hämophilie - die Unfähigkeit des Blutes, zu gerinnen.

Liste der Blutgerinnungstests: Was die Studie zeigt

Mit Hilfe sogenannter koagulologischer Studien können Sie sich detailliert über die Fähigkeit von Blut informieren, Blutgerinnsel zu bilden. Das Koagulogramm enthält mehrere Tests, die zusammen selbst kleinste Abweichungen im Hämostasemechanismus erkennen können. Ein vollständiges Blutbild umfasst auch die Thrombozytenzahl. Aber schauen wir uns jeden dieser Testtypen und ihre Komponenten genauer an.

Allgemeine Blutanalyse

Diese Studie enthält viele Informationen zur Blutzusammensetzung, und die Thrombozytenzahlen sind hier sicherlich enthalten. Eine allgemeine Analyse kann nur die Konzentration dieser Zellen im Blut anzeigen, sodass nur oberflächliche Anzeichen einer Verletzung sichtbar werden, deren Erkennung zusätzliche Untersuchungen erfordert.

Normalerweise beträgt die Thrombozytenzahl im allgemeinen Bluttest 150-400.000 Zellen pro Mikroliter, was bedeuten kann, dass es keine Probleme mit der Gerinnung gibt. Erhöhte Indikatoren können auf das Vorhandensein von Entzündungsprozessen im Körper, Anämie, Krebs sowie auf harmlosere Zustände hinweisen, die beispielsweise nach erheblicher körperlicher Anstrengung auftreten. Reduzierte Raten können ein Zeichen für eine Infektion, einen Mangel an Vitamin B12 und Autoimmunerkrankungen sein. Außerdem können während der Schwangerschaft oder bei der Einnahme bestimmter Medikamente niedrige Thrombozytenzahlen auftreten..

Eine allgemeine Blutuntersuchung wird von fast allen mit einem Labor ausgestatteten medizinischen Einrichtungen angeboten. Die Ergebnisse sind oft in 1-3 Tagen fertig. Für die Forschung benötigen Sie Blut aus einer Vene, die morgens auf nüchternen Magen entnommen wurde.

Koagulogramm-Indikatoren

Mit dieser Testgruppe wird der gesamte Bereich der Fähigkeit des Körpers zur selbständigen Behandlung von Blutungen erfasst. Für die Forschung benötigen Sie ein Blutplasma aus einer Vene. Das Material wird morgens auf leeren Magen eingenommen. Achten Sie darauf, dass Sie 8 bis 14 Stunden vorhungern. Wenn Sie vor der Analyse regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt über den vorübergehenden Abbruch der Therapie konsultieren. Das Koagulogramm enthält mehrere Indikatoren, die verschiedene Aspekte der Blutstillung aufzeigen.

Thrombinzeit

Normale Werte der Fibringerinnselbildungsrate liegen im Bereich von 10–17 Sekunden. Ein längerer Zeitraum weist auf eine Pathologie der Leber, eine Urämie oder ein multiformes Myelom hin. Eine kurze zeigt ein erhöhtes Thromboserisiko an.

Prothrombin-Zeit

Dieser Test zeigt die Gerinnungsrate von Plasma und sein Ergebnis ist einer der wichtigsten Indikatoren im gesamten Gerinnungsdiagramm. Für die Berechnung werden verschiedene Methoden verwendet..

Prothrombin nach Quick wird unter Berücksichtigung verschiedener Verdünnungen des als Probe entnommenen Plasmas berechnet, und das Ergebnis ist das Verhältnis der Prothrombinzeit zum Prozentsatz der Faktoren des Prothrombinkomplexes. Dies ermöglicht eine Genauigkeit, insbesondere in Bezug auf niedrige Werte..

International Normalized Value (INR) ist die modernste von der WHO empfohlene Methode zur Bereitstellung von Analyseergebnissen. Es ist eine mathematische Korrektur der Prothrombinzeit unter Verwendung von Thromboplastinen mit unterschiedlichen Empfindlichkeitsniveaus.

Die Messung der Prothrombinzeit kann kaum als diagnostisch nützlicher Test bezeichnet werden. Tatsache ist, dass das Ergebnis direkt von der Ausrüstung des jeweiligen Labors, den Diagnosemethoden und dem Hersteller der Reagenzien abhängt.

Gleiches gilt für den Prothrombinindex, das Verhältnis der Gerinnungsrate von „normalem“ Blut und der Gerinnungszeit des Bluts des Patienten. Die erhaltenen Indikatoren hängen von den während des Tests verwendeten Reagenzien ab..

In den meisten Fällen ist eine Analyse erforderlich, um Krankheiten zu diagnostizieren, die mit Fehlfunktionen des Mechanismus der inneren Blutgerinnung verbunden sind. Das heißt, was passiert ohne die Beteiligung von Substanzen, die im Falle einer Schädigung des äußeren Gewebes als Aktivatoren des Prozesses wirken. Die Analyse wird zum Nachweis von Hämophilie und während der Behandlung mit Heparin zur Anpassung der Dosierung verschrieben. Normalwerte werden als Gerinnselbildungsrate von etwa 25 bis 37 Sekunden angesehen.

Fibrinogenspiegel

Diese Analyse ist häufig für die Überwachung des Schwangerschaftsverlaufs sowie vor der Operation relevant. Darüber hinaus zeigt die Anzahl der Fibrinogenpartikel im Blut den Grad des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wenn das Blut des Patienten 2–4 mg Partikel pro Liter Flüssigkeit enthält, ist der Zustand nicht besorgniserregend. Hohe Raten weisen auf Infektionskrankheiten hin, die für den Schwangerschaftszustand charakteristisch sind, mit einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, der orale Kontrazeptiva einnimmt. Ein reduzierter Spiegel weist auf eine Fehlfunktion der Leber, einen Mangel an Vitaminen und eine Toxikose hin.

Antithrombin III Level

Dieses Protein ist in der Lage, den Blutgerinnungsprozess zu unterdrücken, daher zeigt sein quantitativer Wert das Risiko von Blutgerinnseln an. Die normale Menge an Antithrombin III im Blut liegt im Bereich von 83–128%. Erhöhte Werte sind charakteristisch für entzündliche Erkrankungen, Hepatitis, akute Pankreatitis, Bauchspeicheldrüsenkrebs und können auch während der Menstruation auftreten. Eine Abnahme der Indikatoren ist charakteristisch für Atherosklerose, Leberversagen, Heparin und orale Kontrazeptiva im letzten Schwangerschaftstrimester.

D-Dimer-Level

Diese Studie ist relevant für die Diagnose und Kontrolle von Blutgerinnseln. Normale Werte sollten 243 ng / ml nicht überschreiten, und erhöhte Werte weisen auf Blutgerinnsel, infektiöse oder onkologische Erkrankungen hin. Für schwangere Frauen sind erhöhte D-Dimer-Werte charakteristisch, im letzten Trimester können sie 644 ng / ml erreichen.

Plasminogenaktivität

Diese Substanz ist für die Auflösung von Blutgerinnseln verantwortlich, daher ist die Untersuchung ihrer Fähigkeit, ihre Funktionen zu erfüllen, besonders wichtig für Patienten mit einer Veranlagung für Thrombosen. Normale Analyseindikatoren sind Werte im Bereich von 80-132%. Eine Wertsteigerung ist charakteristisch für akute Infektionen und Verletzungen und kann auch während der Schwangerschaft auftreten. Reduzierte Indikatoren sprechen von DIC, Leberpathologien.

Protein C-Aktivität

Die Analyse wird für arterielle und venöse Thrombosen verschrieben, insbesondere bei jungen Patienten. Diese Analyse kann auch bei der Diagnose von Fehlgeburten hilfreich sein. Die normale Aktivität von Protein C beträgt 70–140%. Eine Abnahme des Spiegels kann auf einen angeborenen Mangel einer Substanz im Blut, Lebererkrankungen und Blutgerinnungsstörungen hinweisen..

Freies Protein S Level

Die Indikationen für die Analyse ähneln denen, die im vorherigen Absatz beschrieben wurden. Ein charakteristisches Merkmal des Tests sind Unterschiede in den Normalwerten für verschiedene Geschlechter. Der Gehalt an freiem Protein S im Blut beträgt 74–146% für Männer und 54–123% für Frauen. Eine Abnahme der Substanzmenge weist auf akute Infektionskrankheiten und Lebererkrankungen hin, die auch bei der Einnahme von Antikoagulanzien und oralen Kontrazeptiva festgestellt werden können.

Das Vorhandensein von Lupus-Antikoagulans

Dies ist eine Gruppe von Antikörpern, die vom Immunsystem gegen Phospholipide produziert werden. Sie können die Blutgerinnungszeit verlängern und sind dennoch Provokateure für die Bildung von Blutgerinnseln. Daher wird diese Analyse für wiederkehrende arterielle und venöse Thrombosen im Falle einer Fehlgeburt verschrieben. Die Abstufungen der positiven Antwort können die Werte "signifikant", "mäßig", "schwach" sein..

Wie viel kostet die Studie

Der Preis eines Koagulogramms hängt in erster Linie von der Anzahl der Tests ab, die Teil davon sind. Einige Labors bieten Patienten eine Studie mit 5-6 der aufgeführten Indikatoren an, während andere einen vollständigen Satz von Tests haben. Die meisten Tests kosten einzeln etwa 300-500 Rubel, der teuerste Test besteht darin, den Gehalt an freiem Protein S zu bestimmen - der Preis beträgt etwa 2000 Rubel. Viele Labors bieten Optionen für einen umfassenden Blutgerinnungstest an, der zwischen 1.000 und 3.500 Rubel kostet.

Wo kann ich einen Blutgerinnungstest bekommen?

Ein Koagulogramm kann sowohl in einer kostenlosen Klinik als auch in einem privaten Labor gegen eine Gebühr erstellt werden. Im ersten Fall benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Arzt oder Therapeuten. Es ist zwar sinnvoll, zunächst zu klären, ob die Klinik über die erforderlichen Geräte und Reagenzien für die Analyse verfügt. Im Falle einer negativen Antwort müssen Sie sich an ein kostenpflichtiges Labor wenden. Private Einrichtungen verfügen über erweiterte Funktionen zur Durchführung komplexer diagnostischer Tests. Darüber hinaus dient ein starker Wettbewerb als Anreiz zur Verbesserung der Servicequalität und zwingt die Laboratorien, ihren Ruf sorgfältig zu überwachen, um die Kundenbindung zu erhöhen.

Das Koagulogramm spielt eine große Rolle bei der Diagnose vieler Krankheiten. Daher sollten Sie die volle Verantwortung für die Auswahl eines zu analysierenden Labors tragen. Die Zuverlässigkeit des Ergebnisses und damit die Qualität der nachfolgenden Behandlung hängt weitgehend davon ab..

Wie spendet die Blutgerinnung?

Seit dem Schulbiologiekurs weiß jeder, dass eines der Hauptmerkmale des Plasmas seine Gerinnbarkeit ist. Allerdings denken nicht viele Menschen darüber nach, wofür dieser Parameter aussagt und wie er die menschliche Gesundheit beeinflussen kann. Inzwischen gibt es Situationen, in denen nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch das Leben der Menschen von korrekt bestimmten Blutparametern abhängt. Wir werden herausfinden, wie eine Blutuntersuchung auf Gerinnbarkeit durchgeführt werden kann, um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen..

Was ist Blutgerinnung?

Plasma zirkuliert nicht nur kontinuierlich durch die Blutgefäße des Körpers und sättigt die Zellen mit Substanzen, die für die volle Funktion notwendig sind, sondern reguliert auch unabhängig die Integrität des Kreislaufsystems. Daher koaguliert das Blut bei Gefäßverletzungen, die manchmal sogar für den Menschen unsichtbar sind, und bildet kleine Gerinnsel, sogenannte Blutgerinnsel, die die Lücke im Gefäß schließen und die Blutung stoppen. Wenn die Integrität des Gefäßes wiederhergestellt ist, löst sich das Blutgerinnsel auf und kehrt in einen flüssigen Zustand zurück.

Das biologische System, das den Prozess der Blutstillung und der weiteren Auflösung von Blutgerinnseln reguliert, wird als Blutstillung bezeichnet. Es ist unterteilt in:

Im ersten Fall hört die Blutung aufgrund eines Krampfes der Blutgefäße auf, an deren Wänden eine Blutplättchenadhäsion auftritt, wodurch sie die beschädigte Wand mechanisch verstopfen.

Im zweiten Fall hört die Blutung aufgrund von Veränderungen der Blutqualität unter dem Einfluss von Blutgerinnungsfaktoren auf. Diesen Mechanismus werden wir weiter betrachten. Blutgerinnungsstörungen können bei erhöhter oder verminderter Gerinnbarkeit auftreten..

Wenn das Plasma zu schnell zu gerinnen beginnt, steigt das Risiko von Blutgerinnseln, was zu einer schlechten Blutversorgung, Thrombophlebitis und in einigen Fällen zu Thromboembolien führt, die bei vorzeitiger medizinischer Versorgung tödlich sein können.

Eine verminderte Blutgerinnung erhöht das Blutungsrisiko, einschließlich innerer Blutungen, die nur schwer rechtzeitig zu diagnostizieren sind. Ein großer Blutverlust kann auch zum Tod führen.

Aus diesem Grund erfordern die meisten mit Blutungsstörungen verbundenen Krankheiten eine sofortige Behandlung. Um diese Verstöße zu identifizieren, müssen die Gerinnungsfaktoren regelmäßig überwacht werden.

Dies kann durch einen speziellen Blutgerinnungstest erfolgen - ein Koagulogramm, mit dem 13 Plasma- und 22 Thrombozytenfaktoren analysiert werden können, die die Blutgerinnung beeinflussen. Die Studie wird während der Menstruation nicht empfohlen. Koagulogramm, was ist diese Analyse? Dies ist eine Studie, die die Koagulationszeit zeigt und bestimmt, welcher der die Geschwindigkeit beeinflussenden Faktoren fehlgeschlagen ist.

Wem wird die Studie gezeigt?

Die Gründe für das Versagen der Blutstillung werden bedingt in drei Typen unterteilt:

  1. genetisch bedingt durch Mutationen in den für das Kreislaufsystem verantwortlichen Genen,
  2. medizinisch, aufgrund der Verwendung von Medikamenten, die die Bluteigenschaften beeinflussen,
  3. somatische Entstehung vor dem Hintergrund einer Krankheit.

Wenn frühere Krankheiten, die mit Gerinnungsstörungen verbunden sind, fast als Todesurteil angesehen wurden und die Lebenserwartung von Patienten mit Hämophilie 30 Jahre nicht überschritt, können Sie mit den Errungenschaften der modernen Medizin die Krankheit kontrollieren und diesen Patienten ein erfülltes Leben ermöglichen.

Je früher eine Pathologie erkannt wird, desto wirksamer ist die verschriebene Behandlung..

In den folgenden Situationen kann empfohlen werden, sich einer Untersuchung bei einem Hämatologen zu unterziehen und Blut aus einer Vene einem Koagulogramm zu spenden:

  • mit häufigem Auftreten von Blutergüssen am Körper, manchmal unvernünftig,
  • bei längerer Blutung mit Verletzungen, Operation, Zahnextraktion,
  • mit häufiger und längerer Nase, Uterus, hämorrhoiden Blutungen,
  • den Status der Blutstillung zu beurteilen,
  • bei der Suche nach der Ursache der Immunschwäche,
  • während der Untersuchung während der präoperativen Vorbereitung,
  • vor der Geburt oder Vorbereitung auf den Kaiserschnitt,
  • mit Verdacht auf Hämophilie, die normalerweise in der frühen Kindheit auftritt, oder anderen Hämopathologien,
  • bei längerem Gebrauch von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen: Antikoagulanzien, eine Reihe nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, Fibrinolytika, orale Kontrazeptiva und andere,
  • während der Behandlung von Thrombosen, einschließlich Darmgefäßen, unteren Extremitäten,
  • mit koronarer Herzkrankheit,
  • mit Lebererkrankungen, insbesondere Zirrhose,
  • mit Vorhofflimmern,
  • bei akuten Entzündungsprozessen im Körper.

Zusätzlich zu diesen Situationen führt die Studie Folgendes durch:

  • Für Neugeborene wird auch ein Blutkoagulogramm durchgeführt, um mögliche angeborene Blutkrankheiten auszuschließen, die leider häufig auftreten,
  • Frauen während oder nach den Wechseljahren,
  • Für Menschen mit Krampfadern ist lediglich eine Analyse erforderlich,
  • schwangere Frauen in jedem Trimester,
  • Menschen über 40.

Studienvorbereitung

Bevor Sie Blut für die Analyse spenden, sollten Sie sich mit den Regeln für die Vorbereitung auf die Studie vertraut machen. Verstöße können zu falschen Ergebnissen führen..

Die Vorbereitung eines Koagulogramms umfasst die folgenden Patientenaktionen:

  • Kann ich nach dem Essen Blut spenden? Die zu analysierende Probe wird ausschließlich auf leeren Magen verabreicht. Nach der letzten Mahlzeit sollten mindestens 12 Stunden vergehen.
  • Am Tag vor der Studie sollten keine fetthaltigen, geräucherten, würzigen Lebensmittel, alkoholischen Getränke oder Drogen gegessen werden.
  • Zur Vorbereitung der Plasmaabgabe gehört die Ablehnung schwerer Lebensmittel am Vorabend der Studie.
  • Es ist verboten, vor der Analyse mindestens eine Stunde lang zu rauchen.
  • Die Analyse muss auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Um Ihren Durst zu stillen, können Sie sauberes stilles Wasser trinken, aber auf keinen Fall Kaffee, Tee, Milch, gedünstetes Obst, Saft oder andere Getränke.
  • Sie können keine Studie gegen Stress, Überlastung, starke körperliche Anstrengung und während der Menstruation durchführen.
  • Ist es möglich, berauscht Blut zu spenden? Absolut nicht! Alkohol muss 7 Tage vor der Blutentnahme vollständig entfernt werden.

Wenn dies möglich ist, sollten Sie die Einnahme von Antikoagulanzien abbrechen, die die Interpretation der Analyse verzerren können. Wenn die Weigerung, solche Medikamente einzunehmen, das Leben und die Gesundheit einer Person gefährdet, sollte sie den Laborassistenten informieren, der die Studie durchführen wird.

Denken Sie daran, dass eine sorgfältige Vorbereitung auf die Analyse die Genauigkeit der Studie und die Ernennung einer angemessenen Behandlung garantiert.

Wie Sie sich auf die Studie vorbereiten, wenn Sie Medikamente einnehmen, sollte der Arzt dies klären. Es sollte auch beachtet werden, dass das Ergebnis der Studie durch die Menstruation beeinflusst werden kann. Während der Menstruation wird Ärzten nicht empfohlen, Blut für die Gerinnung zu spenden. Alle Vorbereitungsregeln müssen klar befolgt werden, sonst kann das Ergebnis falsch sein..

Forschungsverfahren

Eine fehlerhafte Analyse kann ein großes Risiko für die Gesundheit und das Leben des Patienten darstellen. Es ist wichtig, sich nicht nur richtig auf die Untersuchung vorzubereiten, sondern auch sicherzustellen, dass der Labortechniker qualifiziert ist, Blut zur Untersuchung zu entnehmen. Daher werden wir herausfinden, wie man Blut richtig für die Analyse spendet.

Die Reihenfolge der Ausführung der Plasmaaufnahme ist wie folgt:

  • Um ein Koagulogramm durchzuführen, wird Blut aus einer Vene und nicht aus einem Finger entnommen.
  • Bei der Durchführung von Blutentnahmen ist kein Verband-Tourniquet erforderlich.
  • Die Probenahme zur Analyse erfolgt mit einer sterilen Einwegspritze oder einem Vakuum-Blutentnahmesystem.
  • Die Blutentnahme-Nadel sollte einen großen Abstand haben.
  • Ein erfahrener Techniker sollte eine Punktion der Vene durchführen, um Verletzungen der Wände und eine große Menge an Gewebethromboplastin in der Blutprobe zu vermeiden, die die Ergebnisse verfälschen kann.
  • Blut wird in zwei sterilen Röhrchen entnommen.
  • Der Schlauch, aus dem Blut für Forschungszwecke entnommen wird, wird an zweiter Stelle gefüllt.

Patienten, die die Analyse bereits im Koagulogramm bestanden haben und sich für die Frage interessieren, wie viele Tage die Entschlüsselung durchgeführt wird, müssen verstehen, dass für ihre Durchführung eine Reihe chemischer Reaktionen erforderlich sind.

Darüber hinaus hängt die Wartezeit für das Ergebnis davon ab, ob eine detaillierte oder eine reduzierte Analyse durchgeführt wird..

Wie viel Analyse wird durchgeführt? Im Durchschnitt dauert es mehrere Stunden, um die Ergebnisse zu entschlüsseln. Bei einer großen Anzahl von Ärzten kann das Ergebnis jedoch am nächsten Tag nach der Studie veröffentlicht werden. Die Gültigkeit der Ergebnisse für jeden untersuchten Faktor ist individuell, das Koagulogramm ist von einigen Tagen bis zu einem Monat gültig.

Merkmale der Studie

Um verlässliche Informationen bei der Dekodierung eines Koagulogramms zu erhalten, sollte die Fähigkeit des Körpers berücksichtigt werden, die Blutmerkmale während bestimmter Lebenszyklen zu ändern.

Warum kann ich während der Menstruation kein Plasma spenden? Während der Menstruation zeigt ein Koagulogramm normalerweise unzuverlässige Ergebnisse. Während sich der Körper auf einen intensiven Blutabfluss in der Gebärmutter während der Menstruation vorbereitet, verflüssigt er sich ein wenig und seine Gerinnbarkeit nimmt ab. Da dieser Prozess einige Tage vor der Menstruation beginnt, sollte keine Analyse vor ihnen durchgeführt werden. Nach dem Ende der Menstruation wird die Plasmazusammensetzung normalisiert, was eine qualitative Analyse ihrer Eigenschaften ermöglicht. Ärzte empfehlen ein Koagulogramm ungefähr in der Mitte des Zyklus, um den Einfluss hormoneller Veränderungen auf die Zusammensetzung des Blutes auszuschließen.

Während der Schwangerschaft tritt im weiblichen Körper eine physiologische Umlagerung auf und es bildet sich ein zusätzlicher uteroplazentarer Kreislauf. Mit zunehmender Periode nimmt die Blutgerinnung allmählich zu, dies wird jedoch nicht als Pathologie angesehen, sondern ist natürlicher Natur.

Auf diese Weise bereitet sich der Körper auf die zukünftige Geburt vor und versucht, einen möglichen Blutverlust zu minimieren..

Durch die Durchführung eines Koagulogramms können Sie die folgenden Probleme rechtzeitig erkennen und verhindern:

  • Ablösung der Plazenta;
  • Fehlgeburt;
  • Venenthrombose.

Daher muss eine schwangere Frau während jedes Trimesters Blut für die Gerinnungsanalyse spenden, damit der Arzt den Zustand der zukünftigen Mutter und des zukünftigen Babys rechtzeitig überwacht.

Der Grad der Zuverlässigkeit der Analyse hängt davon ab, wie gut die Vorbereitung auf die Untersuchung durchgeführt und das Blut entnommen wird. Also die Wirksamkeit der auf ihrer Grundlage verschriebenen Behandlung und die Sicherheit verschiedener chirurgischer Eingriffe. Daher sollten Sie für die Empfehlungen in diesem Artikel sehr verantwortlich sein, um den behandelnden Arzt nicht irrezuführen.

Ein Koagulogramm ist ein Blutgerinnungstest, der vor versteckten und offensichtlichen Pathologien warnt.

Ein Koagulogramm ist eine komplexe detaillierte Studie, die darauf abzielt, die Hauptfaktoren des Blutes zu bestimmen, die seine Gerinnungsfähigkeit charakterisieren. Die Blutgerinnung ist eine der Grundfunktionen, die das normale Funktionieren des Körpers gewährleisten, und eine Abweichung von den Normalwerten mehrerer Parameter droht entweder mit erhöhter Blutung oder einer schnellen Blutgerinnung in dichten Blutgerinnseln. Bei einer umfassenden Auswertung der Koagulogrammdaten wird ein kompetenter Arzt die Behandlung rechtzeitig diagnostizieren und verschreiben, um die Entwicklung von Schlaganfall, Herzinfarkt, Nieren-Leber-Pathologien und gefährlichen Komplikationen während der Schwangerschaft zu verhindern.

Koagulogramm - Was ist das für eine Blutuntersuchung?

Ein Koagulogramm ist ein spezieller Laborbluttest, der die Funktion der Blutstillung überwacht - ein komplexes Biosystem, das darauf abzielt, den Blutfluss aufrechtzuerhalten, den Blutstillungsprozess aufrechtzuerhalten und dichte Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) rechtzeitig aufzulösen. Mehr zur Blutstillung.

Auf andere Weise wird eine Analyse, die die Arbeit der Hämostase untersucht, als Hämostasiogramm bezeichnet..

Um die Grundfunktionen aufrechtzuerhalten, sollte Blut sein:

  • Flüssigkeit genug, um Sauerstoff und Nährstoffe durch die Gefäße zu Geweben und Organen zu transportieren, Zerfallsprodukte und Toxine zu entfernen, das Immunsystem und die Thermoregulation zu unterstützen;
  • haben einen bestimmten Grad an Viskosität, um Lücken in großen und kleinen Gefäßen für Verletzungen zu schließen.

Wenn die Blutgerinnung bei Blutungen auf kritische Werte abfällt, führt dies zu massivem Blutverlust und zum Tod des Körpers.

Übermäßige Dichte und erhöhte Gerinnung (Hyperkoagulation) führen dagegen zur Bildung von Blutgerinnseln, die die wichtigsten Gefäße (Lunge, Herzkranzgefäß, Gehirn) blockieren und zu Thromboembolien, Herzinfarkt und Schlaganfall führen können.

Ein Hämostasiogramm-Test ist von großer Bedeutung, da ein ordnungsgemäß funktionierendes Blutstillungssystem sowohl lebensbedrohlichen Blutverlust als auch spontane Thrombosen und Verstopfungen des Gefäßbettes mit Blutgerinnseln verhindert.

Die Studie wird als schwierig angesehen, da der Arzt in der Lage sein muss, jeden Parameter einzeln zu bewerten und alle Indikatoren insgesamt zu analysieren, um die Funktionsweise des Blutgerinnungssystems zu verstehen.

Das Koagulogramm enthält eine große Anzahl von Parametern, von denen jeder eine spezifische Funktion der Blutstillung widerspiegelt.

Es gibt zwei Arten von Hämostasiogrammen:

  • einfach (grundlegend, indikativ, Screening, Standard);
  • erweitert (erweitert).

Eine grundlegende Studie enthüllt oder schließt die Tatsache einer Verletzung der Funktion des Blutgerinnungssystems aus. Die Analyse hilft herauszufinden, in welchem ​​Zusammenhang die Abweichung von der Norm festgestellt wird, und dann - wenn der Verdacht auf die Entwicklung der Krankheit besteht, wird eine erweiterte Analyse vorgeschrieben.

Das Standardkoagulogramm enthält: Prothrombin in% nach Quick oder PTI, INR, Fibrinogen, APTT, TV.
Die detaillierte Analyse sieht eine erweiterte Studie vor, in der nicht nur die Tatsache qualitativer Veränderungen, sondern auch quantitative Indikatoren ermittelt werden.

Eine vollständige Analyse des Koagulogramms wird unter Berücksichtigung vieler Gerinnungsfaktoren durchgeführt, deren Abweichungen von den Normalwerten zu ernsthaften Problemen führen. Ohne dies wird die Studie als indikativ angesehen.

Das erweiterte Hämostasiogramm enthält zusätzlich zu den Indikatoren des Grundkoagulogramms TV - Thrombinzeit, Antithrombin III, D-Dimer.
Zusätzlich werden verschiedene Arten von Standard-Kohlegulogrammen durchgeführt, einschließlich einiger Indikatoren, die zur Beurteilung der Blutstillung unter bekannten Bedingungen erforderlich sind (vor der Operation, während der Schwangerschaft, Antikoagulanzientherapie)..

Zu wem und unter welchen Umständen kann er ernannt werden

Dem Patienten wird ein Hämostasiogramm mit folgenden diagnostischen Tests, Krankheiten und Zuständen verschrieben:

  • allgemeine Vorstellung von der Funktionsweise des hämostatischen Systems;
  • Abweichungen von normalen Indikatoren für die Blutgerinnung;
  • geplante Operationen und Notfalloperationen (um das Risiko eines massiven Blutverlusts oder umgekehrt einer aktiven Thrombose zu vermeiden);
  • Gefäßerkrankungen in den unteren Extremitäten (tiefe Venenthrombose, Krampfadern), Beckenorgane, Darm, Lungenembolie;
  • hämorrhagische Pathologien (Hämophilie, hämorrhagisches Fieber, Thrombozytopathie, Thrombozytopenie, von-Willebrand-Krankheit, häufige Nasenbluten, subkutane Blutungen);
  • Schlaganfall, Vorhofflimmern, Herzinfarkt, koronare Herzkrankheit;
  • Schwangerschaft, Geburt, Kaiserschnitt;
  • schwere Toxikose;
  • Verdacht auf DIC (intravaskuläre disseminierte Gerinnung);
  • Diagnose der Ursachen einer Fehlgeburt;
  • Überwachung der Behandlung mit blutverdünnenden Antikoagulanzien (Warfarin, Dabigatran, Trental, Heparin, Kleksan, Fraksiparin, Medikamente auf Aspirinbasis);
  • Einnahme von Antibabypillen (Analyse alle 3 Monate), da die Substanzen, aus denen orale Kontrazeptiva bestehen, bei jungen Frauen eine akute Thrombose verursachen können, die häufig zu schwerwiegenden Erkrankungen führt;
  • chronische Lebererkrankungen, einschließlich Zirrhose; Bewertung der Synthesefunktion von Proteinkomplexen - Gerinnungsfaktoren;
  • systemische Autoimmunerkrankungen (Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis, Sklerodermie);
  • Einnahme von Hormonen, Anabolika;
  • Hirudotherapie (Behandlung mit Blutegeln) zur Vorbeugung von Blutungen (Blutungen, subkutane Blutungen).

Vorbereitung auf die Analyse

Der Preis für eine falsche Gerinnungsanalyse ist eine lebensbedrohliche Blutung oder Verstopfung von Blutgefäßen durch Blutgerinnsel mit einer Verletzung der Blutversorgung wichtiger Organe.

Damit die Studie zuverlässig ist, sind elementare Maßnahmen erforderlich, die die folgenden Vorbereitungsregeln umfassen:

  • Füttern Sie Babys nicht bis zu 12 Lebensmonaten im Intervall 30 - 40 Minuten vor der Blutentnahme.
  • Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren füttern nicht im Intervall 2 bis 3 Stunden vor der Studie;
  • Bei Erwachsenen und jungen Patienten über 5 Jahren sollten Sie 12 Stunden vor der Analyse mit dem Essen aufhören.
  • körperliche Aktivität und psychischen Stress 30 Minuten vor der Blutspende ausschließen;
  • das Rauchen von Tabak 30 Minuten vor der Studie ausschließen;
  • Warnen Sie den Arzt vor der Einnahme von Antikoagulanzien.

Wo kann ich Blut für die Gerinnung spenden? Durchschnittliche Preisspanne

Ein Hämostasiogramm wird von qualifizierten Labortechnikern in einer Klinik, einem medizinischen Zentrum oder einem Labor durchgeführt, in dem sich die erforderlichen Geräte und Reagenzien befinden.

Die Kosten der Untersuchung richten sich nach der Art des Koagulogramms (einfach oder detailliert), der Anzahl der ermittelten Parameter und reichen von 350 bis 3000 Rubel. Patienten, die auf die Geburt eines Kindes warten, werden kostenlos getestet, wenn sie eine MHI-Richtlinie haben, da die Studie während der Schwangerschaft als obligatorisch eingestuft wird.

Wie ist die Analyse

Für ein Hämostasiogramm wird einer Vene Blut entnommen. Die Blutentnahmestelle wird mit einem Antiseptikum desinfiziert und die Haut mit einer Spritze oder einem Vakuumsystem punktiert. Eine Verletzung der Vene und des umgebenden Gewebes ist nicht zulässig, um die Unzuverlässigkeit der Ergebnisse aufgrund des möglichen Eintritts von Thromboplastinfragmenten aus geschädigten Geweben in das Biomaterial für Forschungszwecke zu verhindern.

Zum gleichen Zweck werden 2 Röhrchen mit Blut gefüllt, von denen das letzte zur Analyse geschickt wird.

Wie lange dauert es: wie lange auf die Ergebnisse zu warten

Koagulogramm-Ergebnisse werden normalerweise nach 1 bis 2 Tagen erhalten. Die Analyse ist aufgrund des Volumens der ermittelten Faktoren, der Arbeitsbelastung des Labors und der Besonderheiten des Kurierdienstes fertig.

Indikatoren und Analysestandards bei Erwachsenen und Kindern

In Anbetracht der Tatsache, dass der Prozess der Blutstillung in mehreren Einheitensystemen und verschiedenen Methoden bewertet wird, können die Koagulogrammindizes in verschiedenen Labors variieren.

Es ist unpraktisch und sogar gefährlich, das Koagulogramm selbst zu analysieren, da der Spezialist bei der Dekodierung der Indikatoren viele dem Patienten unbekannte Faktoren und deren Kombination berücksichtigt. Manchmal sind kleine Abweichungen bestimmter Indikatoren gefährlich, aber gleichzeitig weisen Abweichungen anderer Indikatoren möglicherweise nicht auf schwerwiegende Krankheiten hin..

Erklärung der Indikatoren - wofür ist verantwortlich und was bedeutet das?

Dank der Bewertung der erhaltenen Parameter im Hämostasiogramm kann der Arzt die Ursache für die Abweichungen der Werte von der Norm ermitteln und verstehen, ob sie aufgrund einer Pathologie im Gerinnungssystem oder aufgrund anderer Krankheiten aufgetreten sind, die ähnliche Indikatoren im Koagulogramm aufweisen, dh eine Differentialdiagnose durchführen.

Die aktivierte partielle (partielle) Thromboplastinzeit ist einer der wichtigsten Parameter der Hämostase (andere Abkürzungen APTT, ARTT). Es gibt die Zeit an, die für die Bildung eines Blutgerinnsels nach dem Einbringen bestimmter Reagenzien in das Blutplasma erforderlich ist. Die Werte dieses Indikators stehen in direktem Zusammenhang mit Änderungen anderer Indikatoren des Hämostasiogramms.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Unsere Experten

Das Magazin wurde erstellt, um Ihnen in schwierigen Zeiten zu helfen, in denen Sie oder Ihre Lieben mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind!
Allegolodzhi.ru kann Ihr Hauptassistent auf dem Weg zu Gesundheit und guter Laune werden!

Ischämische Neuropathie des Sehnervs. Ursachen, Symptome, Behandlung

Die ischämische Neuropathie des optischen (optischen) Nervs ist eine Pathologie dieses Teils des Auges, die aufgrund lokaler Durchblutungsstörungen (im intraorbitalen und intrabulbären Bereich) auftritt..