Wie man Hämorrhoiden behandelt, sag mir

Nach der Operation tut es weh, besonders für 2-3 Tage (fragen Sie nach den Schmerzmitteln (oder sind Sie zu Hause?) Innerhalb einer Woche wird alles vergessen sein. Das Schlimmste ist die erste Reise zur Toilette (()

Und ja, es wird keine vollständige „Genesung“ geben, die Ernährung ständig überwachen, ein wenig und wieder laufen - hallo! Und nach der Geburt wurde es etwas schlimmer (
Aber besser als vor der Operation))

Der Ehemann leidet an Hämorrhoiden. Ungefähr einmal im Jahr. Ich kann einen Arzt nicht überreden zu gehen. Wie man überzeugt?

Während durch Tabletten gerettet Diosmin und Zäpfchen Proktogenese. Der Kurs trinkt, seit etwa einem Jahr hilft es.

Wer überlebte die Operation, um Hämorrhoiden zu entfernen

Empfohlene Beiträge

Unsere Tipps

Bettler, Einkaufszentren und meine verstehen deine nicht

Ausgewählt von

Alles über Coronavirus - 46. Der österreichische Präsident hat die Quarantäne verletzt: Er blieb in einem Restaurant

Ausgewählt von

Dringend! Brauchen Sie Hilfe aus dem wirklichen Leben?.

Hallo!
Freunde, wir brauchen dringend Hilfe von unserem Real Life-Forummitglied! Wenn jemand es nicht weiß, ist sie regelmäßig in der Hotline und hilft den Mitgliedern des Forums regelmäßig mit wertvollen Ratschlägen.
Tatsache ist, dass das wirkliche Leben der Kern ist, es hat eine Eisenklappe im Herzen, aufgrund derer es funktioniert. Aber das ist es nicht. Diesen Sonntag, den 10. Mai, erlitt sie einen Schlaganfall. Die linke Seite wurde weggenommen und die Sprache ging praktisch verloren. Später erholte sich die Sprache leicht, aber der linke Arm und das linke Bein waren weiterhin inaktiv. Ein Krankenwagen wurde gerufen, sie brachte sie ins Krankenhaus Nr. 5. In ihrem Gehirn befand sich ein Blutgerinnsel.
Gestern wurde sie in das Republikanische Diagnosezentrum gebracht. Sie wird derzeit stationär behandelt. Der Zustand ist stabil. Aber für Rehabilitationsmaßnahmen + braucht die Station viel Geld, sonst bleibt sie an den linken Gliedmaßen gelähmt. Zusammen mit ihr blieb die Mutter auf der Station.

Ich stelle auch fest, dass Real Life die einzige Person ist, die Geld in der Familie verdient, sie ist freiberuflich tätig. Die Familie hat ihren fünfjährigen Sohn, eine ältere Mutter im Ruhestand, und ihre Schwester, die Rollstuhlfahrerin ist. Sie ist ein Forummitglied @ Mushu-svbk, das mir helfen wird, dieses Thema zu unterstützen.

Ich frage alle, denen das Unglück anderer nicht gleichgültig ist - sie braucht finanzielle Hilfe. Jetzt zählt jedes Manat. Jeder, der in bar helfen kann, bitte kontaktieren Sie mich, ich werde wo nötig fahren und das Geld abholen. Für Banküberweisungen füge ich dem Thema eine Real Life Bankkarte bei.

Angesichts des Quarantäneregimes und der Unannehmlichkeiten beim Besuch von Bankfilialen ziehe ich es jedoch vor, Geld in bar abzuheben.
Es wird sowohl für Philanthropen als auch für mich bequem sein. Für die Übergabe von Spenden an die Real Life-Familie bis zum letzten Cent antworte ich mit Kopf und Gewissen, und jeder Betrag wird zu diesem Thema angegeben. Wie ich bereits bemerkt habe, überwacht die Schwester von Real Life, der Benutzer Mushu-svbk, dieses Thema mit mir. Diese Schwestern sind vielen im Streit persönlich bekannt, einschließlich der Moderatorin Blagorazdela @ Esmiralda.

Jetzt ist der heilige Monat Ramadan, meine Damen und Herren! Im Namen des Allmächtigen bitte ich alle zu antworten, die die Möglichkeit haben, die junge Frau auf die Beine zu stellen! Um ihres kleinen Sohnes willen! Für eine ältere Mutter und eine behinderte Schwester! Endlich der Menschheit zuliebe!

Telefon für die Kontaktaufnahme: (050) 611 23 84

P.S. Wir bitten Sie, dieses Thema NICHT auf Facebook zu teilen. Es gibt bestimmte Leute dort, die Real Life nicht über ihr Unglück wissen möchte. Ich beziehe mich auf dieses Problem mit dem Verständnis, dass ich Sie auch sehr viel frage ((()

Grüße Grüße,
Dein Javid Abbasov

P.S.S. Ich bitte die Moderatoren, dieses Thema nicht auf Blagodezd zu übertragen - dieser Abschnitt ist tot. Und wenn möglich, stampfen Sie sie, denn es geht darum, das Leben einer jungen Frau zu retten.

Ausgewählt von

Emin Agalarov: "Das Unternehmen hat jetzt kein Einkommen mehr. Was sollen wir tun?"

Emin Agalarov, Erster Vizepräsident der Crocus Group, Volkskünstler Aserbaidschans, sprach in einem Online-Interview mit Forbes Digest über den 1000-fachen Rückgang der Besucherzahlen in Einkaufszentren, das Risiko eines Bankrotts und traurige Kreativität unter Quarantäne.
E. Agalarov spricht in einem Interview mit Forbes Digest über die Stimmung und nennt ihn unsicher. Er stellt fest, dass er bei der Arbeit ist und sagt Folgendes: „Wir haben die meisten Mitarbeiter entlassen und alle unsere Einkaufszentren geschlossen. Das heißt, Einkaufszentren sind geöffnet, aber die Geschäfte in ihnen sind alle geschlossen, nur eine Apotheke und eine Bank arbeiten. Deshalb bin ich gestern so gelaufen, alles sieht sehr traurig aus. “.
E. Agalarov beantwortet eine Frage zu den Ferien für Mieter: „Tatsächlich ist Folgendes passiert. Auf Beschluss der Regierung müssen Mieter geschlossen werden. Wenn sie geschlossen sind, wäre es dementsprechend seltsam, wenn wir versuchen würden, eine Miete zu bekommen, die auf jeden Fall aufhört. Es wird wahrscheinlich unangemessen sein, über einige Feiertage separat zu sprechen, da wir nicht wirklich verstehen, welche Art von Unterstützung wir vom Staat erhalten werden. Tatsächlich kassieren wir heute keine Miete, wir haben Einrichtungen geschlossen, wir zahlen Gehälter, wir müssen anscheinend Steuern zahlen, obwohl wir anscheinend versprochen haben, dass es eine Konzession geben wird. Und vor allem hat uns niemand Urlaub oder Erleichterung bei unseren Darlehensverpflichtungen gegeben. “.
Emin Agalarov überlegt, ob die Crocus-Gruppe die Krise überleben wird und sagt: „Ich möchte optimistisch bleiben und hoffen, dass wir überleben. Seit Crocus alle Krisen wahrscheinlich mehr als 30 Jahre oder etwa 30 Jahre überlebt hat: 98., 2008.. Aber das ist nicht in unserer Erinnerung. Wir hoffen, dass all dies bald endet, denn es ist klar, dass es einen Airbag gibt, aber in unserem Fall wird er wochenlang gemessen, weil mehr als 15.000 Menschen arbeiten. Nur einen Lohnfonds zu nehmen, ist schon eine katastrophale Zahl. Ohne Einkommen können wir nicht lange dafür bezahlen. “.
E. Agalarov betont, dass bisher niemand in der Crocus-Gruppe abgeschnitten wurde und bisher alles in Erwartung dessen gehalten wurde, was als nächstes passieren wird, und sprach von Erwartungen. Er bemerkte Folgendes: „Einerseits Unterstützung durch die Regierung, andererseits durch Ich möchte die Planung verstehen: Planen wir sie für Wochen, Monate oder vor Jahresende? Dies wird natürlich bestimmen, wie wir weitermachen. Es ist klar, dass wenn dies ein Monat ist und alles enden wird, dann werden wir irgendwie ohne fatale Konsequenzen überleben. Aber wenn es sechs Monate dauert? Das heißt, Präsident Wladimir Putin sagte, er solle niemanden feuern, nicht schneiden. Dafür möchten wir natürlich auch kämpfen. Aber was soll man gleichzeitig bezahlen, wenn es kein Einkommen gibt? Der Umsatz des Unternehmens ist jetzt Null. Was sollen wir tun? ".

Bewertungen für Hämorrhoidenchirurgie

Bewertungen von Orten, an denen sie Hämorrhoiden operieren

Hallo frobithe!
Vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre Wahl! Wir freuen uns sehr, dass Ihnen unser Zentrum gefallen hat, Sie waren mit den in der Klinik ergriffenen Maßnahmen und der durchgeführten Behandlung zufrieden! Wir hoffen, dass nachfolgende Besuche bei Bedarf nur die günstigsten Eindrücke hinterlassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben Gesundheit!
Mit freundlichen Grüßen,
ММЦ "Medical On Group - Balashikha"

Hallo Tatyana! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Feedback zu meiner Arbeit zu hinterlassen. Ich bin sehr froh, dass Sie der vorgeschlagenen Behandlungstaktik zugestimmt haben und ich Ihnen helfen konnte. Es ist sehr schön zu wissen, dass Sie nicht nur meine Professionalität, sondern auch die angenehme Atmosphäre, die wir in der Klinik für unsere Patienten schaffen möchten, sehr geschätzt haben..

Bewertungen über Operationen mit Hämorrhoiden

Die Hämorrhoidenchirurgie kombiniert chirurgische Methoden zur Behandlung von pathologisch vergrößerten Hämorrhoiden. Die Hämorrhoidenoperation umfasst die Durchführung einer Hämorrhoidektomie (offen, geschlossen, submukosal) oder einer transanalen Schleimhautresektion des Longo.

Hämorrhoiden wurden entfernt.
Vor der Operation zwangen sie mich, Dokumente zu unterschreiben, in denen jeder erklärte, welche Operation er durchführt, was mit mir während und nach der Operation geschehen wird, obwohl tatsächlich niemand etwas erklärte.

Nicht rasieren. Als der erste Verband nach 3 Tagen entfernt wurde, wurde der Heftpflaster mit den Haaren abgerissen.

Nach der Operation wollte die Krankenschwester lange Zeit keine Schmerzmittel mehr geben und sagte, dass es mir nicht wehgetan habe, was mich zwang, mich von einer Seite zur anderen zu drehen. Damit ich das Gefühl habe, dass es nicht weh tut. Eine Stunde später lieferte sie immer noch ein Schmerzmittel.

Zwei Tage später brachte die Köchin Brei, sagte, dass sie essen müsse, ich dachte, der Arzt sagte ihr, dass sie schon essen müsse, es stellte sich als ihre persönliche Initiative heraus. Am Abend, als der Arzt untersuchte, sagte er, dass Sie morgen anfangen können, etwas Leichtes zu essen, die Brühe. Ich sagte, dass wir am Morgen, als wir bereits Brei gefüttert hatten, überrascht waren, gefragt - und Sie gegessen haben? -Ja? vergeblich..
Nur eines Tages vergaß die Krankenschwester nicht, dreimal am Tag Schmerzmittel zu nehmen, wie es der Arzt verschrieben hatte, an allen anderen Tagen musste ich mich fragen. So kam es, dass ich morgens auf die Toilette ging und jedes Mal, wenn ich um ein Anästhetikum bat, vergaßen die Krankenschwestern meine Bitte, die Mindestzeit, die sie für eine Injektion benötigten, betrug 40 Minuten. Maximal 4 Stunden und 3 Erinnerungen.
In Bezug auf Schmerzmittel. Diese Kreaturen haben vergessen, es mir anzulegen, als sie den ersten Verband entfernt haben. Geschrien im ganzen Krankenhaus.
Der Arzt verschrieb 7 Tage lang eine Pipette zum Mittagessen. Ich bekam sie nur einmal zum Mittagessen, den Rest der Zeit, dann morgens und abends, wie sie sich erinnern, werden sie sagen.

Das Thermometer wurde einmal gebracht, die Temperatur wurde zweimal pro Woche abgefragt.

Als er dem Arzt sagte, dass es ein Problem mit dem Stuhl gab, murmelte er etwas und rannte weg, die Krankenschwester verstand auch nichts. Aufgrund von Problemen mit dem Stuhl wurde er beschädigt, nachdem die chirurgische Naht und das Blut zu fließen begannen. Der Arzt sagte, dass alles in Ordnung sei. Am nächsten Tag stieg die Temperatur. Ein weiterer Knoten tauchte auf.

Was ist nun nicht genau mit der Behandlung?.
Türen zur Station, medizinisches Personal schließt einmal in zehn.
Wenn du es vergisst

Hämorrhoidenoperation

Ursachen für postpartale Hämorrhoiden

Hämorrhoiden bei schwangeren Frauen oder nach der Geburt, während der Stillzeit - eine häufige Krankheit. Und oft ist die Schuld der Geburt selbst nicht da. Normalerweise manifestiert sich die Krankheit während der Schwangerschaft.

Wie entwickeln sich Hämorrhoiden bei Frauen während der Schwangerschaft und wie werden Hämorrhoiden nach der Geburt behandelt? Die Gebärmutter nimmt allmählich zu und übt auch Druck auf die Peritonealorgane und das Rektum aus. Infolgedessen stagniert das venöse Blut des kleinen Beckens, es beginnt sich ein entzündlicher Prozess zu entwickeln und es bilden sich Hämorrhoiden. Die Krankheit bei Frauen während der Schwangerschaft und nach der Geburt kann als Folge einer übermäßigen Belastung des Rektums angesehen werden und wird auch durch Versuche verschlimmert.

Ein weiterer Faktor bei der Entwicklung von Hämorrhoiden kann als ständige Verstopfung angesehen werden, die Frauen häufig während der Schwangerschaft und vor der Geburt, Übergewicht, Veränderungen des Hormonsystems und Bewegungsmangel quält.

Was sind die Kontraindikationen für eine Hämorrhoidenoperation?

Die Bedeutung der Vorbereitung liegt auch in der Identifizierung von Zuständen, unter denen eine Operation nicht durchgeführt werden kann, da es eine Reihe von Kontraindikationen für diese Art der Behandlung gibt

Wie man Hämorrhoiden entfernt

Chirurgie zur Entfernung von Hämorrhoiden - Die Hämorrhoidektomie ist die beste Methode zur dauerhaften Entfernung von Hämorrhoiden. Dieses Verfahren wird normalerweise ambulant durchgeführt, erfordert jedoch möglicherweise einen Krankenhausaufenthalt und eine gewisse Zeit der Inaktivität. Eine Analfissur ist ein kleiner Riss an der Auskleidung des Anus, der Schmerzen, Blutungen und Juckreiz verursacht..

Analfissuren werden häufig durch harten, trockenen Stuhlgang, Durchfall und Entzündungen im anorektalen Bereich verursacht. Die meisten Risse werden spontan oder durch nicht-chirurgische Eingriffe wie Heilcremes und topische Salben geheilt. Wenn eine chirurgische Behandlung von Rissen erforderlich ist, kann diese normalerweise ohne Übernachtung im Krankenhaus durchgeführt werden. Die chirurgische Reparatur - die innere Sphinkterotomie - besteht aus einer kleinen Operation, die den zugrunde liegenden Muskelkrampf lindert, der zum Riss beiträgt.

Eine Operation bei Hämorrhoiden wird in den folgenden Situationen nicht durchgeführt:

  • akute Entzündungsprozesse im Dickdarm;
  • Verschlimmerung einer chronischen Entzündung des Dickdarms;
  • bösartige Neubildungen jeglicher Lokalisation;
  • dekompensierte Herzinsuffizienz;
  • dekompensiertes Lungenversagen;
  • dekompensiertes Leberversagen;
  • dekompensiertes Nierenversagen;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • Verletzung des Blutgerinnungssystems (Hämophilie, hämorrhagische Diathese und andere);
  • schwerer somatischer Zustand des Patienten;
  • agonaler Zustand.

Indikationen zur chirurgischen Behandlung von Hämorrhoiden

Wenn eine Person in den mittleren Jahren in Betracht gezogen wird, wird ihr normalerweise angeboten, sich zuerst einer konservativen und minimalinvasiven Therapie zu unterziehen. In dem Fall, in dem beide Arten der Intervention keine Wirkung zeigten, wird eine Operation durchgeführt, um Hämorrhoiden zu beseitigen.

Bei älteren Menschen wird eine Operation selten verschrieben, da die postoperative Phase bei ihnen mit dem Risiko verbunden ist, eine große Anzahl von Komplikationen zu entwickeln. Das Verfahren wird für ältere Menschen nur durchgeführt, wenn andere Methoden die Krankheitssymptome nicht lindern..

Die Operation wird nicht ausgeführt, wenn:

  • das Vorhandensein von Anzeichen von Herzinsuffizienz;
  • das Vorhandensein von Tumorerkrankungen unterschiedlicher Lokalisation;
  • Diabetes Mellitus;
  • das Vorhandensein einer akuten Entzündung in der Darmhöhle sowie in Gegenwart offener Darmzungen;
  • Immunschwäche.

Es wird angenommen, dass es auch eine solche relative Kontraindikation gibt, wie die Zeit, in der ein Kind geboren wird. Während dieser Zeit werden Hämorrhoiden nicht entfernt, da ein hohes Risiko für eine erneute Entwicklung der Krankheit nach der Geburt besteht.

Beschreibung der Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden

Eine Operation zur Entfernung von Krampfadern ist eine der häufigsten in der Proktologie.

Die folgenden Arten von Interventionen.

Der erste ist laut Milligan-Morgan. Das Wesentliche des Verfahrens ist das vorläufige Flashen des Gefäßstiels, an dem der Knoten an der Schleimhaut befestigt ist.

Alexei, 53 Jahre alt: Ich hatte lange Zeit Hämorrhoiden, ich hatte immer Angst vor einem Arztbesuch. Aber die Krankheit ist unmöglich zu ertragen. Ich wandte mich an einen Spezialisten, nach ein paar Wochen wurde ich operiert.

Der Proktologe erklärte, dass ich aufgrund der Vernachlässigung der Pathologie eine traditionelle Methode der chirurgischen Behandlung benötige, damit sich die Verweildauer im Krankenhaus verzögere. Die Intervention war erfolgreich, es dauerte fast 3 Wochen, um sich zu erholen. Infolgedessen ist das Ergebnis positiv, so dass ich nichts bereue.

Diese Sorte ist im Vergleich zum vorherigen Eingriff weniger traumatisch. Sie besteht im Wesentlichen darin, den Bereich der Schleimhaut zu entfernen, in dem sich die Gefäße befinden, die die Knoten mit Blut versorgen. Letztere werden nicht herausgeschnitten. Die Versorgung mit Blutknoten nimmt ab, sie verkümmern allmählich.

Überprüfungen der Folgen einer Hämorrhoidenoperation mit dieser Technologie weisen auf minimale Komplikationen hin.

Svetlana, 28 Jahre alt: Der erste Knoten erschien mit 21 Jahren, ich habe ihn erfolgreich manuell angepasst. Nach der Geburt verschlimmerte sich die Krankheit und das Toilettengehen wurde zur Folter.

Ich wandte mich an den Proktologen, der eine Operation nach einer neuen Technik vorschlug, bei der die Knoten nicht herausgeschnitten werden, sondern ihre Blutversorgung abgeschaltet wird, wodurch sie durch ein anderes Gewebe ersetzt werden. Ich stimmte zu, die Intervention verlief ohne Komplikationen. Die Kontrolluntersuchung ergab ein positives Ergebnis. 4 Jahre sind vergangen, ich habe vergessen, was Hämorrhoiden sind.

In der Proktologie wurde kürzlich eine Methode zur Entsterilisation angewendet. Dies impliziert die Beseitigung des Blutflusses zu Krampfadern. Letztere werden nach dem Eingriff durch Bindegewebe ersetzt.

Es gibt Ligations- und Sklerotherapieoperationen. An den ersten Knoten werden sie umklammert und mit einem Latexring festgezogen. Während der Sklerose wird ein spezielles Präparat, Sklerosierungsmittel, in die Stelle eingeführt, das abnimmt und allmählich durch Narbengewebe ersetzt wird..

Rückblicke auf die postoperative Phase nach einer Hämorrhoidenoperation mit minimalinvasiven Technologien lassen auf die Bequemlichkeit für Arzt und Patient schließen.

Die ersten Tage gab es starke Schmerzen beim Toilettengang, ich musste Schmerzmittel verwenden. Nach 5 Tagen nach Hause entlassen. Nach zwei Monaten kann ich sagen, dass ich vollständig geheilt war. Ich bin erleichtert, dass die Symptome von Hämorrhoiden nicht mehr stören.

Es gibt vier Hauptmethoden, mit denen eine Hämorrhoidenentfernungsoperation durchgeführt werden kann.

Hämorrhoidenbehandlung ohne Operation.

Es gilt als die bisher effektivste aller Arten von Interventionen. Es wird mit speziellen Geräten wie einem Laserskalpell oder einem Elektrokoagulator durchgeführt.

Es wird empfohlen, einen Teil der Schleimhaut, der sich über dem Knoten befindet, zu entfernen und dann die verbleibenden Gewebe aneinander zu fixieren. Die Operation zur Beseitigung von Hämorrhoiden kann je nach Position der Knoten im Darm 40 Minuten dauern.

Diese Art der Intervention wird in Fällen bevorzugt, in denen es notwendig ist, den Patienten von großen schmerzhaften Knoten zu befreien. Das Entfernen erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie oben beschrieben, aber der Knoten ist nicht vollständig abgeschnitten, es bleibt ein Bein davon.

In diesem Fall werden die Knoten überhaupt nicht gelöscht. Sie können sozusagen gezogen werden,.

Selbst „vernachlässigte“ Hämorrhoiden können zu Hause ohne Operationen und Krankenhäuser geheilt werden. Denken Sie daran, sich einmal am Tag zu bewerben.

Dies geschieht wie folgt: Beim Patienten wird ein Teil der Darmschleimhaut beseitigt, und dann werden die Ränder mit einem speziellen Apparat vernäht, der nach dem Funktionsprinzip einem Hefter ähnelt.

Bei einem solchen Eingriff verlieren die Knoten schnell Blut und sklerosieren infolgedessen, wobei ihre Größe abnimmt. Dieser Eingriff ist der kürzeste der vorgestellten und dauert 20 Minuten.

Die Longo-Intervention hat gegenüber anderen Interventionsarten mehrere Vorteile:

  • Die anatomische Struktur des Darms ist leicht wiederherzustellen, die Schleimhaut ist minimal verletzt.
  • Die postoperative Phase wird von den Patienten viel leichter toleriert, da sie nicht von Schmerzen begleitet wird.
  • Nach der Operation kehrt der Patient schnell zum normalen Leben zurück, und Hämorrhoiden stören ihn nicht mehr.
  • Lokalanästhesie wird zur Intervention verwendet.

Was sind die Operationen, um Hämorrhoiden zu entfernen

Radikale Operationen von Hämorrhoiden, genauer gesagt, um sie zu entfernen, können offene und geschlossene Methoden durchgeführt werden.

Bei der offenen Methode wird die postoperative Wunde, dh die Stelle der Schleimhaut des Rektalkanals, von der die Hämorrhoiden entfernt wurden, nicht genäht. Bei dieser Art der Operation tritt eine Selbstheilung des Rektums auf..

Bei der geschlossenen Methode näht der Chirurg die postoperative Wunde. Dies trägt zu einer schnelleren Heilung bei und erleichtert die postoperative Zeit..

Die Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden kann mit zwei chirurgischen Methoden durchgeführt werden:

Radikale Operationen bei Hämorrhoidenpatienten werden notwendigerweise in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt und erfordern eine langfristige Rehabilitation.

Bei Hämorrhoiden ist die Vorbereitung auf die Operation ein wichtiger Schritt in der chirurgischen Behandlung, da sie die Wirksamkeit chirurgischer Eingriffe erhöht, Komplikationen verhindert und die Rehabilitationsphase erleichtert.

Therapeut, Phthisiopulmonologe. Abschluss am Uman College of Medicine 2002-2005 an der Vinnitsa National Medical University. Pirogov 2005-2011 Berufserfahrung: 5 Jahre. Arbeitsort: Vinnitsa District Hospital, Position: District TB Specialist, Teilzeitarzt der Zulassungsabteilung, derzeit im Mutterschaftsurlaub.

Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden gilt als eine der häufigsten in der Proktologie. Dies ist nicht überraschend, da die Krankheit selbst in der erwachsenen Bevölkerung der meisten Länder der Welt weit verbreitet ist. Patienten mit Hämorrhoiden versuchen, Operationen mit konservativen Behandlungsmethoden zu vermeiden. In vielen Fällen ist dieser Ansatz völlig gerechtfertigt, da jede Operation ein gewisses Risiko birgt, und vor allem Gefäßinterventionen.

Es kommt jedoch vor, dass eine konservative Behandlung zusammen mit einer Diät und einem Regime keine Linderung mehr bringt, Krampfadern große Größen erreichen, ausfallen und thrombosieren, und der Patient unter qualvollen Schmerzen leidet und gezwungen ist, seinen gewohnten Lebensstil aufzugeben.

Wenn eine chirurgische Behandlung der einzige Weg ist, um Hämorrhoiden loszuwerden, bewertet ein spezialisierter Proktologe den Zustand des Patienten und wählt den besten Weg, um die Knoten zu entfernen. Im Folgenden werden wir versuchen, die Indikationen und Methoden der Hämorrhoidenchirurgie zu verstehen.

Hämorrhoidenoperation

Hämorrhoiden - eine Erkrankung der Venen und Blutgefäße im Rektum und Anus einer Person. Alle Menschen auf dem Planeten sind betroffen, aber nur wenige suchen rechtzeitig medizinische Hilfe. Infolgedessen erreicht die Krankheit ihr Endstadium, eine konservative Behandlung kann das Problem des Patienten nicht lösen. Weisen Sie einen Vorgang ohne Fehler zu.

Die Notwendigkeit einer Operation

Das dritte und vierte Stadium der Krankheit sind direkte Indikationen für die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden. Der Zustand des Patienten ist ernst. Wenn konservative und minimalinvasive Behandlungsmethoden nicht angewendet wurden, schreitet die Krankheit schnell fort und es ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Wir beschreiben die Gründe für die Notwendigkeit.

  • Große Knoten fallen aus dem Lumen des Rektums heraus;
  • Schwere Blutung;
  • Der Patient hat unerträgliche Schmerzen beim Gehen in Ruheposition.
  • Die Funktionen des Schließmuskels des Rektums sind geschwächt - unkontrollierte Ausscheidung von Kot;
  • Die Gefahr einer Thrombose, das Einklemmen von Hämorrhoiden, die Bildung von Rissen im Rektum;
  • Es besteht ein hohes Risiko, einen Entzündungsprozess oder eine Infektion zu entwickeln.

Mit äußeren Hämorrhoiden:

  • Starke Schwellung des Gewebes um den Anus;
  • Der Schmerz ist stark;
  • Große Hämorrhoiden stören die Bewegung. In sitzender Position ist es unmöglich zu reparieren;
  • Gewebe um den Analkanalriss;
  • Das Risiko einer Thrombose und eines Einklemmens der Hämorrhoiden steigt;
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit, Hautkrankheiten aufgrund aggressiver Schleimsekrete zu entwickeln;
  • Das Risiko einer Infektion und Entzündung des Unterhautfetts steigt.

Bei kombinierten Hämorrhoiden treten Symptome auf, die für äußere und innere Hämorrhoiden charakteristisch sind.

Obligatorische Indikation für eine Operation ist ein Rektalprolaps bei Hämorrhoiden, Komplikationen - Paraproktitis und anderen.

Chirurgische Kontraindikationen

Eine Reihe von Kontraindikationen für die Operation von Hämorrhoiden:

  1. Eine Operation bei Hämorrhoiden im Stadium der Verschlimmerung von Darmerkrankungen wird nicht durchgeführt;
  2. Führen Sie keine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden bei schlechter Blutgerinnung oder Erkrankungen des Kreislaufsystems durch.
  3. Eine chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden sollte bei Nieren-, Leber- und Lungeninsuffizienz nicht verschrieben werden.
  4. Ein chirurgischer Eingriff unter Vollnarkose bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Atemwegserkrankungen ist nicht akzeptabel.
  5. Diabetes mellitus - eine Kontraindikation für eine Operation aufgrund einer schlechten Blutgerinnung;
  6. Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden bei bösartigen Tumoren bei einem Patienten ist kontraindiziert.
  7. Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden wird nicht mit geschwächter Immunität durchgeführt.

Eine chirurgische Behandlung schwangerer Frauen wird nicht empfohlen. Nach der Geburt kehrt das Problem häufig zurück. Die Auswirkungen der Anästhesie wirken sich nachteilig auf den Fötus aus.

Sie versuchen, die Behandlung älterer Menschen mit konservativen Methoden zu verschreiben - nach 50 Jahren ist es schwierig, Gewebe wiederherzustellen. Wenn eine Operation nicht vermieden werden kann, wird eine gründliche Untersuchung des Patienten und die Vorbereitung auf die Operation empfohlen..

Vorbereitung für die Operation

Der Patient wird sorgfältig auf die bevorstehende Operation vorbereitet.

Welche vorbereitenden Aktivitäten werden in der Klinik durchgeführt?

  • Auswahl einer geeigneten Behandlungsmethode. Der Arzt wird mit der Methode des chirurgischen Eingriffs in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung, der Lokalisation von Hämorrhoiden und dem Vorliegen von Komplikationen bestimmt. Für diesen Patienten untersuchen sie, machen sich mit der Anamnese vertraut, besprechen Beschwerden.
  • Durchführung einer ärztlichen Untersuchung. Um mögliche Kontraindikationen und Risiken zu identifizieren, werden Labortests (Blut- und Urintests), Elektrokardiographie, Fluorographie, Fingeruntersuchung des Rektums, Anoskopie, Koloskopie und Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt.
  • Vorbereitung für die Anästhesie. Ein Anästhesist zeichnet Informationen über den Patienten auf, der kontinuierlich Medikamente einnimmt, allergisch auf Medikamente reagiert und die erforderlichen Tests durchführt. Trifft eine Entscheidung - unter welcher Anästhesie die Operation stattfinden wird. Informiert den Patienten über die Vorbereitung am Tag vor der Operation - Ernährungs- und Trinkschema, Einlauf. Herausnehmbare Prothesen sollten aus der Mundhöhle entfernt werden, Schmuck sollte entfernt werden..

Wie bereitet sich der Patient auf die Operation vor?

Der Patient beginnt einige Wochen vor der Operation mit der Vorbereitung auf die Operation.

  1. Die Diät wird befolgt. Um Komplikationen nach der Operation zu vermeiden, normalisiert der Patient den Darm und verhindert die Bildung von Verstopfung. Lebensmittel, die Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Magen- und Darmreizungen verursachen, sind von der Ernährung ausgeschlossen.
  2. Vor der Operation werden Maßnahmen ergriffen, um Entzündungen im Anus zu beseitigen. Schwellungen, Entzündungen oder Geschwüre werden durch Medikamente minimiert.
  3. Besuchen Sie Ihren Zahnarzt vor der Operation. Heilen Sie kranke und lose Zähne, da diese Probleme mit der Vollnarkose verursachen.
  4. Abends sind vor der Operation hygienische Maßnahmen erforderlich. Nehmen Sie abends eine Dusche und machen Sie einen reinigenden Einlauf - am Tag der Operation ist der Darm leer.
  5. Ernährungs- und Trinkplan. Die letzte Mahlzeit vor der Operation wird mindestens 12 Stunden im Voraus durchgeführt. Am Morgen des Operationstages können Sie bei Vollnarkose kein Wasser trinken.

Chirurgische Methoden

Abhängig von der Position der Hämorrhoidenkegel, der Größe, dem Vorhandensein von Blutungen, dem Stadium des Krankheitsverlaufs und Methoden zur Befreiung des Patienten von Hämorrhoiden werden vorgeschrieben.

Das Hauptziel der Operation ist die Entfernung entzündeter Hämorrhoiden.

Es sind radikale und minimalinvasive Methoden der chirurgischen Behandlung bekannt. Die Entfernung von Hämorrhoiden durch radikale chirurgische Eingriffe erfolgt im dritten oder vierten Stadium der Krankheit. Die Beseitigung der betroffenen Bereiche erfolgt durch Exzision und Exzision..

Milligan-Morgan-Hämorrhoidektomie

Eine radikale Methode zur Behandlung von Hämorrhoiden. Die Behandlung erfolgt auf zwei Arten:

  • Offen - wenn die Operationswunde nicht genäht wird, sondern von selbst heilt. Die Operation findet in einem Krankenhaus statt.
  • Geschlossene Stiche werden auf die operierten Bereiche der Schleimhaut gelegt. Der Patient wird ambulant operiert..

Die offene Hämorrhoidektomie wird in Fällen angewendet, die durch Risse im Rektum oder die Entwicklung einer Paraproktitis kompliziert sind. Das Verfahren umfasst das Schneiden oder Herausschneiden der entzündeten Knoten und der umgebenden Schleimhaut. Manchmal wird die Prax-Methode verwendet, wenn die Knoten selbst ohne Schleimhaut herausgeschnitten werden.

Die Vorteile der Methode umfassen:

  • Die Milligan-Morgan-Operation entfernt interne, externe Hämorrhoidenknoten.
  • Die Operation ergibt ein Ergebnis, das Problem kehrt lange nicht zurück;
  • Komplikationen nach der Operation sind selten.

Die Nachteile umfassen:

  • Die chirurgische Behandlung dauert mehrere Stunden und verläuft unter Vollnarkose.
  • Schmerzen während der postoperativen Zeit;
  • Langzeitheilung und Rehabilitation.

Longo-Hämorrhoidektomie

Die transanale Resektionsmethode wird angewendet - die Longo-Methode.

Der chirurgische Eingriff besteht darin, einen Teil der Schleimhäute des Rektums oberhalb der Zahnlinie - oberhalb der Hämorrhoidenkegel - abzuschneiden. Die Knoten werden nicht herausgeschnitten, gestreckt und mit medizinischen Klammern gesäumt. Infolge der Unterbrechung des Blutflusses "trocknen" die Zapfen aus. Anschließend überwachsen sie mit Bindegewebe, der Darm erhält ein natürliches anatomisches Aussehen.

  • Der Patient wird unter örtlicher Betäubung operiert;
  • Der Blutverlust während der Operation ist minimal;
  • Der Vorgang dauert bis zu 15-20 Minuten;
  • Schmerzloser Verlauf der postoperativen Phase;
  • Die Operation liefert ein stabiles Ergebnis, Komplikationen treten selten auf.
  • Longos Methode ist nur auf die Behandlung von inneren Hämorrhoiden anwendbar.
  • Teurer Betrieb.

Laserbehandlung bei Hämorrhoiden

Wenn eine konservative Behandlung in den Stadien 1-2 keine spürbaren Auswirkungen hat, ist eine Operation erforderlich, Hämorrhoiden werden mit minimal invasiven Methoden entfernt.

Die Laserkoagulation ist eine wirksame Behandlung für Hämorrhoiden. Wirksam bei inneren und äußeren Hämorrhoiden.

Die Technik basiert auf der Anwendung der folgenden Eigenschaften eines Laserstrahls:

  • Arbeiten Sie im Infrarotbereich.
  • Ultrapräziser Fokus;
  • Die Verwendung von Wärmestrahlung.

Die internen Knoten werden durch einen Laserstrahl kauterisiert, die externen abgeschnitten. Während der Behandlung reguliert der Arzt die Tiefe und Kraft des Strahls.

Die Methode ist wirksam bei der Behandlung von thrombosierten Hämorrhoiden bei starken Blutungen aus inneren Knoten und Analfissuren. Die Laserkoagulation wird auch bei Entzündungen und fistelartigen Kanälen verschrieben..

  1. Die Laserkoagulation wird verwendet, um Hämorrhoiden jeglicher Lokalisation zu entfernen.
  2. Risse, Geschwüre und Entzündungen werden beseitigt;
  3. Das Verfahren ist sehr genau und für traumatische Gewebe nicht traumatisch.
  4. Die Laserkoagulation ist schmerzlos und unblutig.
  5. Der Patient erholt sich nach einer solchen Operation schnell;
  6. Entfernung großer Knoten in den Stadien 3 und 4 des Krankheitsverlaufs mit einer kombinierten Technik.

Das Laserkoagulationsverfahren erfordert eine vorbereitende Vorbereitung des Patienten.

Bewertungen

Eine Person entscheidet sich für eine Operation, wenn andere Methoden ausprobiert wurden und Schmerzen und Beschwerden das Leben unerträglich machen. Wir müssen uns für radikale Maßnahmen entscheiden, in den allermeisten Fällen werden Patienten das Problem jahrelang los - Hämorrhoiden quälen nicht mehr.

Die Operation wird nach der Methode von Milligan-Morgan durchgeführt. Das schwierige Stadium ist die postoperative Phase. Die Operation verläuft schmerzlos. Beseitigt vernachlässigte innere, äußere und kombinierte Hämorrhoiden von 3-4 Grad. Es tut in den ersten zwei bis drei Wochen der Rehabilitation weh. Männer klagen zum ersten Mal über Harnwegserkrankungen. Das Problem muss gelöst werden, da es in fortgeschrittenen Fällen keine andere Alternative gibt.

Longos Methode beseitigt das Problem effektiv, die Erholungszeit ist kurz. Externe Hämorrhoiden werden mit dieser Methode nicht behandelt..

Die Laserkoagulation löst ein Gesundheitsproblem und beeinflusst die ästhetische Seite. Bei Frauen nach Geburt und Schwangerschaft sind äußere Knoten unansehnlich. Die Laserkoagulation wurde zur Behandlung von Hämorrhoiden entwickelt, unabhängig davon, wo sich die Knoten befinden. In fortgeschrittenen Stadien ist sie jedoch nicht effektiv genug. Die Bewertungen zur Behandlungsmethode sind positiv - alles geschieht schmerzlos in 15 Minuten. Keine Anästhesie und ein Krankenzimmer. In den Stadien 3-4 werden Hämorrhoiden am besten mit anderen Methoden behandelt..

In welchen Fällen werden Hämorrhoiden operiert?

Hämorrhoidenoperation

Hämorrhoiden - eine Erkrankung der Venen und Blutgefäße im Rektum und Anus einer Person. Alle Menschen auf dem Planeten sind betroffen, aber nur wenige suchen rechtzeitig medizinische Hilfe. Infolgedessen erreicht die Krankheit ihr Endstadium, eine konservative Behandlung kann das Problem des Patienten nicht lösen. Weisen Sie einen Vorgang ohne Fehler zu.

Die Notwendigkeit einer Operation

Das dritte und vierte Stadium der Krankheit sind direkte Indikationen für die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden. Der Zustand des Patienten ist ernst. Wenn konservative und minimalinvasive Behandlungsmethoden nicht angewendet wurden, schreitet die Krankheit schnell fort und es ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Wir beschreiben die Gründe für die Notwendigkeit.

  • Große Knoten fallen aus dem Lumen des Rektums heraus;
  • Schwere Blutung;
  • Der Patient hat unerträgliche Schmerzen beim Gehen in Ruheposition.
  • Die Funktionen des Schließmuskels des Rektums sind geschwächt - unkontrollierte Ausscheidung von Kot;
  • Die Gefahr einer Thrombose, das Einklemmen von Hämorrhoiden, die Bildung von Rissen im Rektum;
  • Es besteht ein hohes Risiko, einen Entzündungsprozess oder eine Infektion zu entwickeln.

Mit äußeren Hämorrhoiden:

  • Starke Schwellung des Gewebes um den Anus;
  • Der Schmerz ist stark;
  • Große Hämorrhoiden stören die Bewegung. In sitzender Position ist es unmöglich zu reparieren;
  • Gewebe um den Analkanalriss;
  • Das Risiko einer Thrombose und eines Einklemmens der Hämorrhoiden steigt;
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit, Hautkrankheiten aufgrund aggressiver Schleimsekrete zu entwickeln;
  • Das Risiko einer Infektion und Entzündung des Unterhautfetts steigt.

Bei kombinierten Hämorrhoiden treten Symptome auf, die für äußere und innere Hämorrhoiden charakteristisch sind.

Obligatorische Indikation für eine Operation ist ein Rektalprolaps bei Hämorrhoiden, Komplikationen - Paraproktitis und anderen.

Chirurgische Kontraindikationen

Eine Reihe von Kontraindikationen für die Operation von Hämorrhoiden:

  1. Eine Operation bei Hämorrhoiden im Stadium der Verschlimmerung von Darmerkrankungen wird nicht durchgeführt;
  2. Führen Sie keine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden bei schlechter Blutgerinnung oder Erkrankungen des Kreislaufsystems durch.
  3. Eine chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden sollte bei Nieren-, Leber- und Lungeninsuffizienz nicht verschrieben werden.
  4. Ein chirurgischer Eingriff unter Vollnarkose bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Atemwegserkrankungen ist nicht akzeptabel.
  5. Diabetes mellitus - eine Kontraindikation für eine Operation aufgrund einer schlechten Blutgerinnung;
  6. Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden bei bösartigen Tumoren bei einem Patienten ist kontraindiziert.
  7. Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden wird nicht mit geschwächter Immunität durchgeführt.

Eine chirurgische Behandlung schwangerer Frauen wird nicht empfohlen. Nach der Geburt kehrt das Problem häufig zurück. Die Auswirkungen der Anästhesie wirken sich nachteilig auf den Fötus aus.

Sie versuchen, die Behandlung älterer Menschen mit konservativen Methoden zu verschreiben - nach 50 Jahren ist es schwierig, Gewebe wiederherzustellen. Wenn eine Operation nicht vermieden werden kann, wird eine gründliche Untersuchung des Patienten und die Vorbereitung auf die Operation empfohlen..

Vorbereitung für die Operation

Der Patient wird sorgfältig auf die bevorstehende Operation vorbereitet.

Welche vorbereitenden Aktivitäten werden in der Klinik durchgeführt?

  • Auswahl einer geeigneten Behandlungsmethode. Der Arzt wird mit der Methode des chirurgischen Eingriffs in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung, der Lokalisation von Hämorrhoiden und dem Vorliegen von Komplikationen bestimmt. Für diesen Patienten untersuchen sie, machen sich mit der Anamnese vertraut, besprechen Beschwerden.
  • Durchführung einer ärztlichen Untersuchung. Um mögliche Kontraindikationen und Risiken zu identifizieren, werden Labortests (Blut- und Urintests), Elektrokardiographie, Fluorographie, Fingeruntersuchung des Rektums, Anoskopie, Koloskopie und Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt.
  • Vorbereitung für die Anästhesie. Ein Anästhesist zeichnet Informationen über den Patienten auf, der kontinuierlich Medikamente einnimmt, allergisch auf Medikamente reagiert und die erforderlichen Tests durchführt. Trifft eine Entscheidung - unter welcher Anästhesie die Operation stattfinden wird. Informiert den Patienten über die Vorbereitung am Tag vor der Operation - Ernährungs- und Trinkschema, Einlauf. Herausnehmbare Prothesen sollten aus der Mundhöhle entfernt werden, Schmuck sollte entfernt werden..

Wie bereitet sich der Patient auf die Operation vor?

Der Patient beginnt einige Wochen vor der Operation mit der Vorbereitung auf die Operation.

  1. Die Diät wird befolgt. Um Komplikationen nach der Operation zu vermeiden, normalisiert der Patient den Darm und verhindert die Bildung von Verstopfung. Lebensmittel, die Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Magen- und Darmreizungen verursachen, sind von der Ernährung ausgeschlossen.
  2. Vor der Operation werden Maßnahmen ergriffen, um Entzündungen im Anus zu beseitigen. Schwellungen, Entzündungen oder Geschwüre werden durch Medikamente minimiert.
  3. Besuchen Sie Ihren Zahnarzt vor der Operation. Heilen Sie kranke und lose Zähne, da diese Probleme mit der Vollnarkose verursachen.
  4. Abends sind vor der Operation hygienische Maßnahmen erforderlich. Nehmen Sie abends eine Dusche und machen Sie einen reinigenden Einlauf - am Tag der Operation ist der Darm leer.
  5. Ernährungs- und Trinkplan. Die letzte Mahlzeit vor der Operation wird mindestens 12 Stunden im Voraus durchgeführt. Am Morgen des Operationstages können Sie bei Vollnarkose kein Wasser trinken.

Chirurgische Methoden

Abhängig von der Position der Hämorrhoidenkegel, der Größe, dem Vorhandensein von Blutungen, dem Stadium des Krankheitsverlaufs und Methoden zur Befreiung des Patienten von Hämorrhoiden werden vorgeschrieben.

Das Hauptziel der Operation ist die Entfernung entzündeter Hämorrhoiden.

Es sind radikale und minimalinvasive Methoden der chirurgischen Behandlung bekannt. Die Entfernung von Hämorrhoiden durch radikale chirurgische Eingriffe erfolgt im dritten oder vierten Stadium der Krankheit. Die Beseitigung der betroffenen Bereiche erfolgt durch Exzision und Exzision..

Milligan-Morgan-Hämorrhoidektomie

Eine radikale Methode zur Behandlung von Hämorrhoiden. Die Behandlung erfolgt auf zwei Arten:

  • Offen - wenn die Operationswunde nicht genäht wird, sondern von selbst heilt. Die Operation findet in einem Krankenhaus statt.
  • Geschlossene Stiche werden auf die operierten Bereiche der Schleimhaut gelegt. Der Patient wird ambulant operiert..

Die offene Hämorrhoidektomie wird in Fällen angewendet, die durch Risse im Rektum oder die Entwicklung einer Paraproktitis kompliziert sind. Das Verfahren umfasst das Schneiden oder Herausschneiden der entzündeten Knoten und der umgebenden Schleimhaut. Manchmal wird die Prax-Methode verwendet, wenn die Knoten selbst ohne Schleimhaut herausgeschnitten werden.

Die Vorteile der Methode umfassen:

  • Die Milligan-Morgan-Operation entfernt interne, externe Hämorrhoidenknoten.
  • Die Operation ergibt ein Ergebnis, das Problem kehrt lange nicht zurück;
  • Komplikationen nach der Operation sind selten.

Die Nachteile umfassen:

  • Die chirurgische Behandlung dauert mehrere Stunden und verläuft unter Vollnarkose.
  • Schmerzen während der postoperativen Zeit;
  • Langzeitheilung und Rehabilitation.

Longo-Hämorrhoidektomie

Die transanale Resektionsmethode wird angewendet - die Longo-Methode.

Der chirurgische Eingriff besteht darin, einen Teil der Schleimhäute des Rektums oberhalb der Zahnlinie - oberhalb der Hämorrhoidenkegel - abzuschneiden. Die Knoten werden nicht herausgeschnitten, gestreckt und mit medizinischen Klammern gesäumt. Infolge der Unterbrechung des Blutflusses "trocknen" die Zapfen aus. Anschließend überwachsen sie mit Bindegewebe, der Darm erhält ein natürliches anatomisches Aussehen.

  • Der Patient wird unter örtlicher Betäubung operiert;
  • Der Blutverlust während der Operation ist minimal;
  • Der Vorgang dauert bis zu 15-20 Minuten;
  • Schmerzloser Verlauf der postoperativen Phase;
  • Die Operation liefert ein stabiles Ergebnis, Komplikationen treten selten auf.
  • Longos Methode ist nur auf die Behandlung von inneren Hämorrhoiden anwendbar.
  • Teurer Betrieb.

Laserbehandlung bei Hämorrhoiden

Wenn eine konservative Behandlung in den Stadien 1-2 keine spürbaren Auswirkungen hat, ist eine Operation erforderlich, Hämorrhoiden werden mit minimal invasiven Methoden entfernt.

Die Laserkoagulation ist eine wirksame Behandlung für Hämorrhoiden. Wirksam bei inneren und äußeren Hämorrhoiden.

Die Technik basiert auf der Anwendung der folgenden Eigenschaften eines Laserstrahls:

  • Arbeiten Sie im Infrarotbereich.
  • Ultrapräziser Fokus;
  • Die Verwendung von Wärmestrahlung.

Die internen Knoten werden durch einen Laserstrahl kauterisiert, die externen abgeschnitten. Während der Behandlung reguliert der Arzt die Tiefe und Kraft des Strahls.

Die Methode ist wirksam bei der Behandlung von thrombosierten Hämorrhoiden bei starken Blutungen aus inneren Knoten und Analfissuren. Die Laserkoagulation wird auch bei Entzündungen und fistelartigen Kanälen verschrieben..

  1. Die Laserkoagulation wird verwendet, um Hämorrhoiden jeglicher Lokalisation zu entfernen.
  2. Risse, Geschwüre und Entzündungen werden beseitigt;
  3. Das Verfahren ist sehr genau und für traumatische Gewebe nicht traumatisch.
  4. Die Laserkoagulation ist schmerzlos und unblutig.
  5. Der Patient erholt sich nach einer solchen Operation schnell;
  6. Entfernung großer Knoten in den Stadien 3 und 4 des Krankheitsverlaufs mit einer kombinierten Technik.

Das Laserkoagulationsverfahren erfordert eine vorbereitende Vorbereitung des Patienten.

Eine Person entscheidet sich für eine Operation, wenn andere Methoden ausprobiert wurden und Schmerzen und Beschwerden das Leben unerträglich machen. Wir müssen uns für radikale Maßnahmen entscheiden, in den allermeisten Fällen werden Patienten das Problem jahrelang los - Hämorrhoiden quälen nicht mehr.

Die Operation wird nach der Methode von Milligan-Morgan durchgeführt. Das schwierige Stadium ist die postoperative Phase. Die Operation verläuft schmerzlos. Beseitigt vernachlässigte innere, äußere und kombinierte Hämorrhoiden von 3-4 Grad. Es tut in den ersten zwei bis drei Wochen der Rehabilitation weh. Männer klagen zum ersten Mal über Harnwegserkrankungen. Das Problem muss gelöst werden, da es in fortgeschrittenen Fällen keine andere Alternative gibt.

Longos Methode beseitigt das Problem effektiv, die Erholungszeit ist kurz. Externe Hämorrhoiden werden mit dieser Methode nicht behandelt..

Die Laserkoagulation löst ein Gesundheitsproblem und beeinflusst die ästhetische Seite. Bei Frauen nach Geburt und Schwangerschaft sind äußere Knoten unansehnlich. Die Laserkoagulation wurde zur Behandlung von Hämorrhoiden entwickelt, unabhängig davon, wo sich die Knoten befinden. In fortgeschrittenen Stadien ist sie jedoch nicht effektiv genug. Die Bewertungen zur Behandlungsmethode sind positiv - alles geschieht schmerzlos in 15 Minuten. Keine Anästhesie und ein Krankenzimmer. In den Stadien 3-4 werden Hämorrhoiden am besten mit anderen Methoden behandelt..

Was ist die Vorbereitung für eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden: wichtige Tipps und Tricks

Eine qualitativ hochwertige Vorbereitung auf die Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung, die ihre Wirksamkeit erhöht und postoperative Komplikationen vermeidet.

Angesichts der Bedeutung der Vorbereitungsphase möchten wir Ihnen erklären, wie Sie sich auf die chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden vorbereiten können. Zunächst analysieren wir jedoch, wem und wann die Operation zur Entfernung von Hämorrhoidenformationen vorgeschrieben ist und in welchen Fällen eine chirurgische Behandlung kontraindiziert ist.

Arten der Hämorrhoidenchirurgie

Bei der radikalen Behandlung von Hämorrhoiden werden heute zwei Operationen bevorzugt - Hämorrhoidektomie und Hämorrhoidopexie.

Milligan-Morgan-Hämorrhoiden-Chirurgie

Die Hämorrhoidektomie oder Milligan-Morgan-Operation ist die vollständige Entfernung von Hämorrhoiden zusammen mit einem Teil der Rektalschleimhaut. Diese Methode wird als die effektivste angesehen, hat jedoch mehrere Nachteile, einschließlich einer schmerzhaften und langen Rehabilitationsphase..

Es gibt zwei Arten der Hämorrhoidektomie - geschlossen und offen. Bei einer geschlossenen Hämorrhoidektomie werden die Ränder der Operationswunde mit Katgutfäden vernäht, und bei einer offenen Wunde bleiben sie zur Selbststraffung intakt. Dementsprechend ist die zweite Art der Operation schmerzhafter und hat eine längere Erholungsphase..

Die Milligan-Morgan-Operation wird nur in einem chirurgischen Krankenhaus unter Vollnarkose durchgeführt. Ein Aufenthalt in der chirurgischen Abteilung dauert durchschnittlich 10 Tage und die Erholungszeit nach der Operation beträgt 3-4 Wochen..

Operation Longo

Bei der Hämorrhoiden- oder Longo-Operation werden Hämorrhoiden im Anus hochgezogen, indem der kreisförmige Abschnitt der Rektalschleimhaut über den Krampfadern herausgeschnitten wird. Während der Operation werden auch Blutgefäße, die Hämorrhoiden versorgen, genäht, wodurch sie abklingen und verschwinden.

Die Dauer einer solchen Operation beträgt nicht mehr als 20 Minuten, und die Rehabilitationszeit beträgt 1 bis 2 Wochen. Diese Operation kann und wird meistens unter Epiduralanästhesie durchgeführt..

Hämorrhoidenchirurgie: Indikationen für

Die Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden ist trotz einiger Mängel heute die einzige radikale Methode zur Behandlung dieser Krankheit.

Die Hauptkontraindikation ist die Indikation? radikale Hämorrhoidenoperation durchführen - fortgeschrittene Formen der Krankheit, die einer konservativen Therapie nicht zugänglich sind. Ein Spezialist kann auch die Frage der Entfernung von Hämorrhoiden in Fällen aufwerfen, in denen Komplikationen auftreten, die eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Patienten darstellen.

Somit können folgende Indikationen für eine Hämorrhoidenoperation unterschieden werden:

  • ständige Blutung, die Anämie oder sogar hämorrhagischen Schock verursachen kann;
  • Entzündung des Gewebes der anorektalen Region, hervorgerufen durch ein ständiges Absacken der Hämorrhoiden durch den Analring;
  • das Risiko, Hämorrhoiden im Anus einzuklemmen;
  • Tendenz zur Thrombose von Hämorrhoiden;
  • die Entwicklung einer anorektalen Thrombose;
  • Hämorrhoiden des zweiten Stadiums, kompliziert durch Paraproktitis oder Fisteln;
  • subkutane und submuköse Hämorrhoiden des dritten Stadiums, sofern große Hämorrhoiden vorhanden sind;
  • subkutane und submukosale Hämorrhoiden des vierten Stadiums;
  • kombinierte Hämorrhoiden in jedem Stadium;
  • Mangel an positiver Dynamik durch konservative Therapie;
  • Ineffizienz minimalinvasiver chirurgischer Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden.

Zusätzlich kann auf Wunsch des Patienten eine radikale Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden durchgeführt werden, unabhängig vom Stadium der Krankheit.

Kontraindikationen für eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden

Da eine radikale Operation bei Hämorrhoiden ein ziemlich schmerzhaftes Verfahren ist, das die Einführung einer Vollnarkose und eine lange Erholungsphase erfordert, können nicht alle Patienten diese durchführen.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen, die die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden verbieten. Dazu gehören die folgenden:

  • akute Prozesse des Dickdarms entzündlicher Natur;
  • akute Periode einer chronischen Darmerkrankung;
  • onkologische Erkrankungen, insbesondere der Dickdarm;
  • schwere Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • schwere Lebererkrankung;
  • schwere Erkrankungen der Atemwege;
  • akute Infektionsprozesse mit Fieber jeglicher Lokalisation;
  • Blutkrankheiten, die zu einer Verletzung der Gerinnbarkeit führen;
  • Koma oder gequälter Patient.

Vor der Operation werden alle Patienten einer umfassenden Untersuchung unterzogen, anhand derer Kontraindikationen festgestellt werden können. Falls erforderlich, gibt der behandelnde Arzt Anweisungen an enge Spezialisten, die die Operation zulassen oder verbieten.

Entfernung von Hämorrhoiden: Vorbereitung auf die Operation

Die präoperative Vorbereitung erfolgt mit folgenden Zielen:

  • Bestimmung der Gesundheit lebenswichtiger Organe und Systeme;
  • Behandlung von Begleiterkrankungen;
  • Vorbereitung des Körpers des Patienten auf die Vollnarkose;
  • positive psychologische Einstellung des Patienten zur Operation;
  • reduziertes Risiko für chirurgische und postoperative Komplikationen;
  • Vorbereitung des Darms für die Operation;
  • Erleichterung der Rehabilitationsphase.

Betrachten Sie die wichtigsten Phasen der präoperativen Vorbereitung des Patienten auf die Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden.

Präoperative Diagnose

Zu Ihrer Aufmerksamkeit eine Liste der obligatorischen Labortests, die vor einer radikalen Hämorrhoidenoperation durchgeführt wurden:

  • allgemeine klinische Blutuntersuchung;
  • allgemeine klinische Untersuchung des Urins;
  • biochemischer Bluttest, einschließlich Bestimmung des Zuckerspiegels;
  • Koagulogramm (zeigt Blutungsstörungen);
  • Bestimmung der Blutgruppenzugehörigkeit sowie des Rh-Faktors;
  • Wasserman-Test (erkennt Antikörper gegen den Erreger der Syphilis);
  • EKG;
  • fluorographische Untersuchung der Organe der Brusthöhle;

Alle Patienten werden folgenden proktologischen Studien unterzogen:

  • Fingerrevision des Anus;
  • Inspektion des Anus mit einem Anoskop;
  • Sigmoidoskopie (falls erforderlich, Fibrokolonoskopie).

Dem Patienten vor der Operation können außerdem die folgenden instrumentellen und Hardware-Diagnosemethoden zugewiesen werden:

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle;
  • CT-Scan;
  • Magnetresonanztomographie usw..

Der obige diagnostische Komplex ist notwendig, um die Diagnose zu klären und die Gesundheit lebenswichtiger Organe und Systeme zu bestimmen. Bei Bedarf kann der Patient zur Konsultation an einen Spezialisten (Kardiologe, Lungenarzt, Endokrinologe, Hämatologe usw.) überwiesen werden..

Konservative Therapie

Die konservative Behandlung von Hämorrhoiden vor der Operation kann sowohl auf die zugrunde liegende Pathologie als auch auf Begleiterkrankungen gerichtet sein.

Die Essenz einer konservativen Behandlung von Hämorrhoiden vor der Operation besteht darin, die Schwere des Entzündungsprozesses zu verringern, Schmerzen zu lindern, den Tonus der Hämorrhoidenvenen zu normalisieren und die Mikrozirkulation in den Geweben des Anus zu verbessern.

Hierzu werden den Patienten Medikamente mit venotonischer und angioprotektiver Wirkung verschrieben. Die bekanntesten venotonen Medikamente sind heute Detralex, Flebodia 600 und Troxevasin.

Zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen im Anus können auch lokale Darreichungsformen verwendet werden - Salben, Gele, Cremes und Zäpfchen.

Die wirksamsten lokalen Wirkstoffe gegen Hämorrhoiden sind die gleichnamigen Salben und Zäpfchen Proctosedil, Proctosan, Hepatrombin G, Ultraproct und Relief Advance.

Bei Begleiterkrankungen erfolgt die medikamentöse Unterstützung des jeweiligen Organs oder Systems.

Ernährung vor einer Hämorrhoidenoperation

Die Ernährung ist das wichtigste Stadium der präoperativen Vorbereitung. Im Darm des Menschen gibt es viele Mikroben, die bakterielle postoperative Komplikationen hervorrufen können. Darüber hinaus können Verstopfung oder Durchfall die Erholungsphase beeinträchtigen..

Drei Tage vor der Operation wird dem Patienten empfohlen, nach folgenden Grundsätzen mit dem Essen zu beginnen:

  • essen Sie fraktioniert in kleinen Portionen;
  • eine ausreichende Menge Flüssigkeit verbrauchen - mindestens 1,5 Liter pro Tag;
  • Verwenden Sie sanfte Methoden zur Wärmebehandlung von Geschirr.
  • Reduzieren Sie die Menge des verwendeten Salzes.
  • Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs und Milchprodukte bevorzugen;
  • Lebensmittel ablehnen, die zum Aufblähen beitragen: Hülsenfrüchte, Trauben, Radieschen, Radieschen, Weißkohl, Schwarzbrot, Süßigkeiten und andere;
  • Lebensmittel, die den Darm reizen und die Durchblutung der Anusgefäße erhöhen, von der Diät ausschließen: würzige Gewürze, Gewürze, geräuchertes Fleisch, Gurken, Marinaden und andere;
  • Es ist verboten, Lebensmittel zu essen, die zu Verstopfung führen: Reis, Grieß, Kakao, Schokolade, Kaki, Blaubeeren, Gebäck, Gebäck, Bananen, fetthaltiges Fleisch, Fisch und Geflügel;
  • kategorische Ablehnung von Alkohol.

Das Menü des Patienten, der sich auf die Operation vorbereitet, sollte aus Gemüsesuppen, Getreide, fermentierten Milchprodukten, Gemüse, Obst, Trockenfrüchten und Gerichten aus fettarmen Fleisch-, Geflügel- und Fischsorten bestehen.

Die letzte Mahlzeit sollte spätestens 12 Stunden vor dem festgelegten Zeitpunkt der Operation sein.

Hygiene vor dem Entfernen von Hämorrhoiden

In der Nacht zuvor muss der Patient duschen und seine Unterwäsche wechseln. Außerdem reinigt die Krankenschwester am Tag vor der Operation den Darm des Patienten mit einem reinigenden Einlauf..

Am Morgen vor der Operation wird eine hygienische Toilette des Anus durchgeführt, die aus dem Waschen mit warmem Wasser ohne Seife und dem Trocknen der Haut mit einem weichen Handtuch besteht. Außerdem entfernt die Krankenschwester am Tag der Operation die Kopfhaut um den Analring mit einem Rasiermesser und setzt erneut einen reinigenden Einlauf ein.

Wie lange nach der Operation ist es besser, schwanger zu werden

Die Hauptbedingung ist die vollständige Heilung der Wunde (Narben) nach Entfernung der Knoten, Fisteln des Rektums oder Analfissuren. Eine Schwangerschaftsplanung ist nach konservativer Behandlung und nach Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich.

Betriebspreise

Wie viel kostet es, Hämorrhoiden ein für alle Mal loszuwerden? Es hängt alles von der Art der Intervention, der Region, der Klinik und den Qualifikationen des Proktologen ab. Die Preise für die gleichen Dienstleistungen unterscheiden sich mehrmals.

Die Sklerotherapie eines Knotens kann 3 bis 7000 Rubel kosten. Latexligatur aus 5000 Rubel. Eine Hämorrhoidektomie kann 35.000 Rubel kosten. In einigen Kliniken kann der Preis jedoch nicht nur Interventionen, sondern auch andere Dienstleistungen umfassen. Zum Beispiel Untersuchung, Unterstützung während der Rehabilitationsphase, wiederholte Konsultation.

Welche Methode auf die Hämorrhoiden angewendet werden soll, sollte nach einer eingehenden Untersuchung des Patienten von einem Proktologen entschieden werden. Eine richtig gewählte Methode in Kombination mit der anschließenden Korrektur des Lebensstils kann die Krankheit, wenn nicht vollständig, dann für eine sehr lange Zeit lindern.

Nach der Entfernung von Hämorrhoiden muss der Patient den Empfehlungen des Arztes folgen. Um einen Rückfall zu verhindern, ist es notwendig, in Kursen eine Diät einzuhalten, Hygiene zu betreiben und venotonische Medikamente zu trinken.

Gegenanzeigen sind verfügbar
BERATUNG IHRES ARZTES BENÖTIGT

Artikelautor Egorov Alexey Alexandrovich, Proktologe

In welchen Fällen ist eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden?

Eine Krankheit wie Hämorrhoiden ist seit der Antike bekannt. Aus der altgriechischen Sprache übersetzt, bluten Hämorrhoiden. Seitdem hat sich in dieser Hinsicht nach wie vor wenig geändert. Hämorrhoiden bringen Millionen von Menschen schmerzhafte Empfindungen. Eine medizinische Behandlung des Problems oder des Patienten kann eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden angeboten werden.

Hämorrhoiden und die Ursachen ihres Auftretens

Das Konzept der "Hämorrhoiden" ist eine Krampfader, die sich im Anus manifestiert. Die Krankheit geht mit Schmerzen, Juckreiz, Entzündungen und regelmäßigen Blutungen einher..

Im Rektum gibt es ein ganzes Netzwerk von äußeren und inneren Venenplexus, die voller Blut sind und einen gewundenen Charakter haben. Aufgrund der übermäßigen Ausdehnung in einigen Bereichen bilden sich sogenannte Hämorrhoidenknoten.

Hämorrhoiden treten aufgrund einer beeinträchtigten Gefäßfunktion, ihrer Expansion und der Bildung von Hämorrhoidenknoten auf. Ein spezifischer Grund für den Ausbruch der Krankheit ist noch nicht eindeutig geklärt, es wurden jedoch nachteilige Faktoren identifiziert, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • schwere körperliche Arbeit;
  • genetische Vererbung;
  • Schwangerschaft und Geburt;
  • Verstopfung
  • Infektionen
  • geringe körperliche Aktivität;
  • Essen von Gewürzen und würzigen Gerichten;
  • sitzende Arbeit;
  • Vergiftung des Körpers (Alkoholismus, Drogenabhängigkeit usw.).

Arten und Grade von Hämorrhoiden

Durch die Lage der Hämorrhoiden werden Hämorrhoiden unterschieden:

Wenn wir über den klinischen Verlauf der Krankheit sprechen, werden chronische und akute Hämorrhoiden geteilt. Die Entwicklung von Hämorrhoiden durchläuft eine Reihe von Stadien, die die Dauer und Komplexität dieser Krankheit widerspiegeln:

  • Stufe 1 (Knoten sind, fallen aber nicht aus);
  • Stufe 2 (Knoten können unabhängig voneinander eingestellt werden);
  • Stufe 3 (selbst bei minimaler körperlicher Anstrengung fallen die Knoten heraus);
  • Stufe 4 (Knoten können nicht angepasst werden).

Indikationen für Operationen und Kontraindikationen

Sehr oft kommen Menschen mit Hämorrhoiden zum Arzt, wenn konservative Behandlungsmethoden mit Medikamenten nicht mehr helfen können. Die Entfernung von Hämorrhoidenknoten wird empfohlen, wenn sie verletzt sind und starke Blutungen aufweisen. In diesem Fall wird die Entfernung der externen und internen Knoten durchgeführt. Die Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden ist normalerweise in den Stadien 3-4 der Krankheit angezeigt, mit häufigem Prolaps und Entzündung zahlreicher Knoten, Thrombose sowie bei Vorhandensein sehr großer Knoten.

Das Entfernen von Hämorrhoiden ist eine ziemlich komplizierte Operation und weist bestimmte Kontraindikationen auf. Es ist kontraindiziert, wenn der Patient folgende Krankheiten hat:

  • Onkologie;
  • Immunschwäche;
  • Herzinsuffizienz;
  • Geschwür und entzündliche Darmerkrankungen;
  • Diabetes mellitus.

Eine chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen. Darüber hinaus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieses Problem nach der Geburt einfach verschwindet.

Vorbereitung für die Operation

Die chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden ist eine radikale und unsichere Methode zur Behandlung der Krankheit. Bevor Sie sich für einen solchen Schritt entscheiden, ist es wichtig, mit dem Arzt die zahlreichen Nuancen der Behandlung zu besprechen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Ihnen die Operation gezeigt wird. Es ist notwendig, alle Risiken und Folgen einer Operation zu verstehen und zu bewerten.

Der Prozess der Vorbereitung eines Patienten auf eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden umfasst die folgenden Punkte:

  • Es ist wichtig, eine Diät zu befolgen und die angegebenen Abführmittel zu trinken.
  • alle Tests bestehen;
  • eine besondere Prüfung bestehen;
  • Risikofaktoren und Kontraindikationen identifizieren.

Methoden zur Entfernung von Hämorrhoiden

Die chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden kann auf zwei Arten erfolgen: chirurgisch oder minimal invasiv.

Unter den chirurgischen Methoden sind die wichtigsten:

  • normale Hämorrhoidenoperation;
  • Hämorrhoidektomie;
  • Funkwellenverfahren zum Entfernen von Knoten;
  • Longo-Methode.

Ein Merkmal minimalinvasiver Behandlungsmethoden ist, dass der Arzt kein Skalpell verwendet, um Gewebe von den Knoten zu entfernen, sondern durch spezielle Punktionen spezielle Aktionen ausführt. Solche Methoden haben keine Kontraindikationen und erfordern nicht, dass der Patient lange im Krankenhaus bleibt..

Unter minimalinvasiven Methoden sind folgende häufig:

  • Sklerotherapie;
  • monopolare oder bipolare Koagulation;
  • Photokoagulation mit Infrarotstrahlung;
  • Latexringligatur;
  • Kryodestruktion;
  • Laserkoagulation.

Die Entfernung von Hämorrhoiden kann mit einem Laser erfolgen. Der Laserstrahl hat sowohl schneidende als auch kauterisierende Eigenschaften. Dank dieser Eigenschaften ist der Einsatz eines Lasers in verschiedenen Bereichen der Medizin keine Innovation mehr. Und die Behandlung von Hämorrhoiden ist keine Ausnahme.

Die Laserkoagulation bietet eine hohe Behandlungseffizienz und ein blutloses Verfahren.

Dies erfordert sehr wenig Zeit (15-20 Minuten), für den Patienten ist es absolut schmerzfrei. Die Erholungszeit ist in diesem Fall sehr kurz. Buchstäblich am Tag nach dem Eingriff kann der Patient nach Hause zurückkehren und einen normalen Lebensstil führen, jedoch bereits ohne die Schmerzen von Hämorrhoiden.

Trotz der vielen positiven Aspekte der Laserbehandlung weist das Verfahren immer noch Nachteile auf. Erstens ist ein solches Verfahren nicht immer zum Entfernen von Knoten sehr großer Größe geeignet. Anschließend ist ein Rückfall der Krankheit möglich. Und zweitens ist ein solches Verfahren ziemlich teuer und nicht jeder kann es sich leisten.

Mögliche Komplikationen nach der Operation

Bei Hämorrhoiden kann die chirurgische Behandlung zunächst recht erfolgreich verlaufen, und dann kann eine bestimmte Art von Komplikation auftreten:

  1. Schmerzsyndrom. In den frühen Tagen ist die Verwendung von narkotischen Analgetika angezeigt..
  2. Akute Harnverhaltung. Eine häufige Komplikation des ersten Tages. Es ist möglich, die Situation mit einem Katheter zu korrigieren.
  3. Nach der Entfernung von Hämorrhoiden befindet sich Blut. Beim Entfernen äußerer oder innerer Hämorrhoidenknoten tritt eine Schleimhautverletzung auf, und der Stuhldruck trägt zur Bildung von Rissen bei und führt zu Blutungen. In den frühen Tagen ist dies eine absolut normale Reaktion des Körpers auf die Operation.
  4. Psychologische Angst. Manchmal haben Patienten einfach Angst vor dem Stuhlgang und provozieren dadurch eine Verzögerung des Stuhls. In diesem Fall wird dem Patienten eine spezielle Diät und Abführmittel verschrieben. Manchmal können Analgetika angezeigt sein, um Schmerzen während des Stuhlgangs zu lindern..
  5. Mangel des Analsphinkters. Bei Hämorrhoiden, Operationen, bei denen sie gezeigt und erfolgreich durchgeführt wurden, kommt dies selten vor. Manchmal kann es jedoch aufgrund einer Verletzung der Wände des Rektums oder einer Veränderung ihrer Fasern sogar zu einem Vorfall des Rektums kommen. Die Behandlung mit dieser Diagnose kann sowohl konservativ als auch wiederholt chirurgisch empfohlen werden.
  6. Verengung des Analkanals (Striktur). Bei falschem Nähen kann eine solche Komplikation auch nach mehreren Monaten auftreten. Die Lösung des Problems kann mit speziellen Dilatatoren oder plastischer Chirurgie durchgeführt werden..
  7. Eiterung. Wenn pathogene Mikroflora unmittelbar nach der Operation in die Wunde eindringt, treten eitrige Prozesse auf. Eine ähnliche Komplikation kann auch nach mehreren Monaten der Genesung auftreten. Die Behandlung wird mit entzündungshemmenden und antibakteriellen Mitteln durchgeführt..
  8. Fistel. Eine sehr unangenehme Komplikation, die Monate nach der Operation auftritt. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich konservativ, gelegentlich durch chirurgische Eingriffe..

Postoperative Erholungsphase

In den meisten Fällen kann der Patient unmittelbar nach der Operation wegen Hämorrhoiden zu seiner gewohnten Lebensweise zurückkehren. Es ist nur wichtig, eine Diät zu befolgen und Wunden rechtzeitig zu behandeln. Und dann verschwinden alle Beschwerden nach 2 Wochen Erholung.

Natürlich kann die Entfernung von Hämorrhoiden zu Konsequenzen wie Schmerzen beim Stuhlgang führen. Besonders in den ersten Tagen nach der Operation können sie ziemlich stark sein, nach 2 Wochen sollten sie bereits deutlich kleiner werden und dann vollständig verschwinden. Wenn starke Schmerzen während des Stuhlgangs 2-3 Wochen andauern, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Dies kann ein Signal dafür sein, dass einige Komplikationen aufgetreten sind..

Es ist wichtig zu beachten, dass bei Hämorrhoiden, bei denen Operationen angezeigt sind, eine zusätzliche Behandlung nach dem Eingriff nicht erforderlich ist, wenn Sie die Ernährungs- und Verhaltensregeln einhalten. Komplikationen treten nach der Operation in äußerst seltenen Fällen auf..

Wie man Hämorrhoiden mit einer Operation entfernt

Hämorrhoiden gehen mit unangenehmen Symptomen einher, die manchmal die Lebensqualität beeinträchtigen. In diesen Fällen ist eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden erforderlich. Meistens wird eine konservative Behandlung mit Medikamenten und Methoden der traditionellen Medizin empfohlen. Wenn diese Medikamente jedoch machtlos sind und die starken Schmerzen nicht nachlassen, sollte eine chirurgische Entfernung der Knoten in Betracht gezogen werden.

Die Hauptindikationen für das Verfahren

Die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden sollte im akuten Stadium der Krankheit nicht durchgeführt werden. Es ist notwendig, therapeutische Maßnahmen zu ergreifen, um Entzündungen und Schwellungen zu lindern.

Die Krankheit verläuft in mehreren Stadien. Die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden ist notwendig, wenn Komplikationen auftreten. Dies sind die dritten und vierten Stadien der Entwicklung der Krankheit.

Über 30 Jahre meiner Praxis haben gezeigt, dass es bei der Behandlung von Hämorrhoiden keine Wunder gibt, und gleichzeitig gibt es Mittel, die sehr vielen bei diesem heiklen Problem helfen können.

Die Entscheidung, ob Hämorrhoiden entfernt werden sollen, wird nur von einem Spezialisten getroffen. Es gibt direkte Indikationen für eine Operation:

  1. Fälle, in denen innere Hämorrhoiden hervorstehen.
  2. Eine leichte Schwere der Erkrankung nach medikamentöser Behandlung wird nach 2-3 Monaten schwerwiegend.
  3. Die Entzündung setzt sich nach jedem Stuhlgang fort.
  4. Verletzung und Thrombose von Hämorrhoiden.
  5. Polypenerkennung.
  6. Häufige Blutungen. Ein ähnliches Problem führt zum Verlust von Nährstoffen, die in die inneren Organe gelangen, Anämie entwickelt sich..

Der Patient wird nicht nur während des Stuhlgangs, sondern auch in einem ruhigen Zustand von Juckreiz, Brennen und starken Schmerzen gequält. In diesem Fall ist eine Operation einfach notwendig..

Die Entscheidung, eine Operation bei Hämorrhoiden durchzuführen, hängt vom Alter des Patienten ab.

Wenn das Problem den jungen Mann stört und der Vorfall des Knotens von starken Blutungen begleitet wird, wird ein chirurgischer Eingriff empfohlen. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung einer Anämie zu stoppen..

Hämorrhoiden sind eine schwere Krankheit, die viel Angst verursacht. Glücklicherweise gibt es Mittel, die sowohl zur Linderung der Symptome als auch zur Heilung beitragen. Einer von ihnen.

Vor der Entfernung von Hämorrhoiden im mittleren Alter versuchen die Ärzte, das Problem mit konservativen Methoden zu lösen. Eine vollständige Untersuchung des Patienten wird durchgeführt, um die wahre Ursache des Problems festzustellen. In den meisten Fällen reicht eine medikamentöse Behandlung aus, um Blutungen und Schwellungen der Knoten zu verhindern.

Die chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden wird älteren Menschen nur selten verschrieben, nur in extrem schweren Fällen des Krankheitsverlaufs. Das Medikament kann in Form von Salben, Zäpfchen, Tabletten verschrieben werden.

Die chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden ist bei Patienten mit schweren Begleiterkrankungen kontraindiziert: akute Herzinsuffizienz, Onkologie, Diabetes mellitus, akute entzündliche Darmerkrankung. Eine Operation ist im dritten Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert. Dies ist mit einem hohen Risiko für das Auftreten neuer Knoten verbunden. Wenn Hämorrhoiden auch nach der Geburt stören, kann die Operation unter Berücksichtigung der Merkmale der stillenden Mutter durchgeführt werden.

Klassifizierung von Interventionen

Diejenigen Patienten, die auf ein heikles Problem gestoßen sind, interessieren sich für die Frage, wie die Operation bei Hämorrhoiden verläuft, wie lange sie dauert und welche Konsequenzen dies hat.

Die Operation bei Hämorrhoiden kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Am beliebtesten sind die sparsamen Arten, die in der Medizin üblicherweise als minimal invasiv bezeichnet werden. Eine Operation schließt in diesem Fall die Verwendung eines Skalpells aus. Führen Sie im betroffenen Bereich Einstiche durch diese Löcher durch, und es werden weitere Aktionen ausgeführt.

  1. Sklerotherapie von Hämorrhoiden. Wenn sich Hämorrhoiden im Anfangsstadium befinden, ist eine chirurgische Behandlung mit dieser Methode wirksam. Das Verfahren besteht darin, eine spezielle Substanz in die Basis des Knotens einzuführen, die die venösen Wände festziehen kann. Infolgedessen nimmt der Knoten ab und die Blutung stoppt.
  2. Kryodestruktionsoperation. Der Name bedeutet Kältebehandlung. Mit flüssigem Stickstoff wird der betroffene Bereich eingefroren. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert ca. 3 Minuten. Nach dem Auftauen der verabreichten Substanz stirbt das Hämorrhoidengewebe ab.
  3. Zerstörung von Knoten mit einem Laser. Während des Eingriffs treten keine akuten Schmerzen auf und unmittelbar danach darf man stehen und gehen. Die Dauer beträgt ca. 15 Minuten. Das Risiko einer Schädigung des Anus und der Darmschleimhaut ist minimal. Mit dieser Methode werden innere und äußere Hämorrhoiden entfernt.
  4. Die Operation zur Entfernung der Hämorrhoiden kann unter Verwendung einer Koagulation mit Infrarotstrahlen durchgeführt werden..
  5. Den Knoten mit Latexringen verbinden. Wenn innere Hämorrhoiden festgestellt werden, erfolgt die Entfernung mit einem medizinischen Instrument, das als Ligator bezeichnet wird. Ein Ring wird auf den Knoten gelegt und ungefähr zwei Wochen nach der Operation verschwindet er.

In welchen Fällen können solche Operationen durchgeführt werden? Die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden durch solche Operationen ist ratsam, um sie in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit durchzuführen. Eine Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Eine weitere Überwachung im Krankenhaus ist nicht erforderlich. Der zu Hause operierte Patient setzt die Erhaltungstherapie fort. Es ist notwendig, Medikamente einzunehmen, die die Wände der Blutgefäße stärken und die Durchblutung verbessern können. Dies verhindert einen Rückfall..

Während traditioneller chirurgischer Eingriffe werden Hämorrhoiden herausgeschnitten. Die weitere Genesung und Behandlung erfolgt nur in einem Krankenhaus.

Hämorrhoidektomie. Wie entferne ich Hämorrhoiden mit dieser Methode? Während der Operation wird die gesamte Hämorrhoide mit der betroffenen Schleimhaut entfernt. Externe Hämorrhoiden und interne Knoten werden entfernt. Wie lange dauert die Operation? Betrieb ca. 40 Minuten. Wie viele Tage dauert es, um sich vollständig zu erholen? Der Patient muss mehrere Wochen Bettruhe beobachten und die Wunde behandeln, bis sie vollständig verheilt ist..

Die Nachteile dieser Methode zur Entfernung von Hämorrhoiden sind ein langer Aufenthalt unter Vollnarkose, während des Eingriffs kommt es zu einem starken Blutverlust, es kann zu Komplikationen kommen, Sie müssen lange im Krankenhaus sein.

Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden durch Hämorrhoidektomie wird in folgenden Fällen nicht verschrieben:

  • das Vorhandensein von Infektionsprozessen im Körper;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • Onkologie;
  • die Zeit der Geburt und Fütterung eines Kindes.

Die Parks-Methode unterscheidet sich von der Hämorrhoidektomie dadurch, dass nur der Knoten herausgeschnitten wird und die Schleimhaut nicht betroffen ist. Der Schmerz ist schwächer und die Erholungszeit kürzer. Sie können externe und interne Hämorrhoiden entfernen.

Longos Methode ist ein zuverlässiger Weg, um Hämorrhoiden chirurgisch zu entfernen. Wenn innere Hämorrhoiden entdeckt werden, wie kann man sie dann mit dieser Methode entfernen? Medizinische Geräte werden in das Rektum eingeführt. Der Betrieb wird durch Ultraschall überwacht. Der Teil der Arterie, der den Knoten speist, wird herausgeschnitten und gezogen. Hämorrhoiden können in etwa 20 Minuten entfernt werden. Lokalanästhesie wird angewendet. Longos Methode wird nicht verwendet, um die äußere Hämorrhoide zu entfernen. Das Verfahren ist ziemlich teuer.

Der Vorteil dieser Methode zur Entfernung von Hämorrhoiden besteht darin, dass Sie mehrere innere Hämorrhoiden entfernen können. Das Verfahren ist schmerzfrei, ohne Blutverlust. Der Patient darf nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Erholung zu Hause kann nicht länger als 5 Tage dauern. Keine Wunden mehr, keine Komplikationen.

Vorbereitung für die Operation

Die Vorbereitung für eine Hämorrhoidenoperation muss einigen Empfehlungen und Anforderungen der Ärzte entsprechen.

  1. Alle Tests müssen abgeschlossen sein..
  2. Informieren Sie den Arzt über chronische Begleiterkrankungen..
  3. Der Arzt sollte mögliche Kontraindikationen und Risiken für eine Operation identifizieren.

Einige Wochen vor der Operation, um die äußeren oder inneren Hämorrhoidenknoten zu entfernen, beginnen Sie mit der Reinigung des Darms. Zu diesem Zeitpunkt wird eine strenge Diät gezeigt, die darauf abzielt, die Darmmotilität wiederherzustellen. Verstopfung ist eine häufige Ursache für Hämorrhoiden, die die Erholungsphase nach der Operation erheblich verkomplizieren.

Wie bereite ich mich auf die Operation vor? Am Vorabend der Operation werden Reinigungsklistiere durchgeführt und Abführmittel verschrieben. Bei Reizungen und Entzündungen werden Hämorrhoiden mit Medikamenten und traditioneller Medizin behandelt.

Nach der Operation ist es wichtig, eine Diät zu befolgen, die keine Verstopfung zulässt. Physiotherapieübungen, mäßige körperliche Aktivität und Spaziergänge an der frischen Luft helfen Ihnen, sich nach der Operation schnell zu erholen und die Bildung neuer Knoten zu verhindern. Wenn Sie die Empfehlungen des Arztes nicht befolgen, können Komplikationen auftreten..

Was erwartet Sie nach der Operation?

Eine Operation kann zu folgenden Komplikationen führen..

  1. Starke Schmerzen. Dies liegt an der Tatsache, dass sich im Rektum viele Nervenplexusse befinden..
  2. Eine Fehlfunktion der Harnröhre kann auftreten..
  3. Die Angst vor dem Stuhlgang führt zu Verstopfung.
  4. Blutung.
  5. Die Entwicklung eitriger Prozesse am Operationsort.

Ein Krankenhaus und ein Arztbesuch sind notwendig, wenn die Körpertemperatur steigt, es pochende Schmerzen im Anus gibt und es zu starken Blutungen kommt.

Wenn Sie noch eine Operation ausführen mussten, um die Knoten zu entfernen, müssen Sie eine Reihe von Empfehlungen befolgen. Sie helfen, die Genesung zu erleichtern und Schmerzen zu lindern..

  1. Ausgewogene, richtige Ernährung. Am ersten Tag nach der Operation ist es besser, Lebensmittel vollständig abzulehnen. In den folgenden Tagen benötigen Sie eine ballaststoffreiche Ernährung, Sie müssen so viel Flüssigkeit wie möglich trinken.
  2. Es ist notwendig, spezielle physiotherapeutische Übungen zu machen.
  3. Achten Sie auf Hygiene. Sie müssen zweimal täglich sowie nach dem Stuhlgang waschen.
  4. Hilft bei der Linderung der postoperativen Symptome von Zäpfchen und Lotionen von Kräuterkochungen.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie man das Geschlecht des Kindes bestimmt, indem man das Blut der Eltern aktualisiert?

Die Geburt eines Babys ist ein freudiges Ereignis für die Eltern. Während das Baby wartet, werden viele zukünftige Väter und Mütter von dem Gedanken besucht, und wer geboren wird, ist ein Junge oder ein Mädchen.

Wann sollte ich während der Schwangerschaft hCG einnehmen? Welche Art von Analyse, welche Regeln gelten für die Vorbereitung??

Viele Patienten sind daran interessiert, wann sie Blut für hCG spenden müssen, um die frühe Schwangerschaft zu bestimmen.