Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Atherosklerose der unteren Extremitäten ist eine chronische Erkrankung, die durch eine gestörte Durchblutung der Endabschnitte der Bauchaorta und ihrer Hauptäste infolge der Ablagerung modifizierter Lipide in den Gefäßwänden verursacht wird.

Eine anhaltende hämodynamische Störung in den großen Gefäßen der Beine führt zu Ischämie und Nekrotisierung benachbarter Gewebe, was zu schwerwiegenden Komplikationen wie trophischen Geschwüren und Gangrän führen kann. Sklerotische Gefäßveränderungen sind eines der häufigsten Probleme älterer Menschen. Bei Männern treten die ersten Anzeichen einer Atherosklerose der unteren Extremitäten im Alter von 45 bis 50 Jahren auf; bei Frauen eine Größenordnung später - von 60 bis 70 Jahren.

Die Statistik der Morbidität in Russland macht einen deprimierenden Eindruck: Drei Viertel der männlichen Bevölkerung unter 40 Jahren leiden an Atherosklerose der Beine, und bei älteren Patienten liegt die Inzidenz bei 90%.

Gründe und Mechanismus der Entwicklung

Bei der Atherosklerose der unteren Extremitäten sind die Arterien der Beine betroffen, und das Auftreten von Plaques wird häufiger an den Stellen ihrer Verzweigung beobachtet. Der Mechanismus für die Entwicklung der Pathologie ist wie folgt:

  • Aufgrund verschiedener Faktoren setzen sich Lipid- und Proteinkomponenten an den Wänden der Blutgefäße ab. Dies führt zu einer Verengung des Lumens der Arterie.
  • ohne frühzeitige Behandlung bilden sich atherosklerotische Plaques, die das Gefäß verstopfen;
  • Die Durchblutung in diesem Bereich wird zunächst gestört und anschließend abgeschaltet, der Lymphfluss wird ebenfalls gestört;
  • Es entsteht ein Sauerstoffmangel im Gewebe, der zur Bildung von trophischen und gangränösen Läsionen führt.

Ein vollständiger Verschluss der Arterie mit Cholesterinablagerungen wird als Obliteration oder Okklusion bezeichnet. Das Auslöschen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine Gefäßerkrankung, die mit einer stetigen Verengung ihres Lumens, einer Zunahme des Plaque-Volumens und einer Durchblutungsstörung einhergeht.

Risikofaktoren für die Entwicklung einer Pathologie sind Übergewicht, Fettleibigkeit und übermäßiges Essen, das Vorhandensein einer großen Menge an Fetten und Kohlenhydraten in der Ernährung, Bluthochdruck und vegetativ-vaskuläre Dystonie. Einer der gefährlichen Provokateure raucht..

Die Ursachen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind auch:

  • Alphalipoproteinämie oder eine Verletzung des Stoffwechsels von Proteinen und Fetten im Körper wird auch als Tanger-Krankheit bezeichnet.
  • physische Inaktivität;
  • Hyperfibrinogenämie - wenn der Fibrinogenspiegel im Blut über dem Normalwert liegt;
  • postmenopausale Periode;
  • Monozytose - ein hoher Gehalt an Monozyten im Blut;
  • Hypothyreose - unzureichende Produktion von Schilddrüsenhormonen;
  • Diabetes mellitus;
  • Chediak-Higashi-Syndrom - das Vorhandensein von Granulat in weißen Blutkörperchen und Knochenmark, das schwere eitrige Infektionen verursacht;
  • genetische Veranlagung;
  • starker Stress;
  • Gefäßschäden mit Viren, Bakterien oder Toxinen;
  • die Wirkung ionisierender Strahlung;
  • chronische granulomatöse Erkrankung;
  • übermäßige Produktion der Hormone Testosteron, Östrogen, Progesteron;
  • Homocystinurie - gestörter Stoffwechsel der Aminosäure Methionin.

Entwicklungsstadien

Mit einem fortschreitenden Verlauf der Atherosklerose der unteren Extremitäten vergehen vier aufeinanderfolgende Entwicklungsstadien. Das aktuelle Stadium der Krankheit wird durch die Intensität der Schmerzen in den Beinen, die Toleranz gegenüber körperlicher Anstrengung und die Schwere der klinischen Manifestationen einer unzureichenden Blutversorgung des Gewebes bestimmt.

  1. Mäßige Manifestationen von Sauerstoffmangel in Geweben: Anämie der Haut. Schmerzen in Füßen und Beinen stören den Patienten nur bei erheblichen Belastungen - nicht früher als einen Kilometer.
  2. Geringe Belastungstoleranz. Mit dem Auftreten von Schmerzen in den Beinen in einer Entfernung von 200–900 Metern wird das Stadium der Atherosklerose der unteren Extremitäten IIA festgestellt; mit Unbehagen in weniger als 200 Metern - Stadium IIB.
  3. Die Schmerzen in den Beinen lassen in Ruhe nicht nach, was auf einen hohen Grad an Stenose oder Obliteration der Gefäße hinweist, bis die Arterie vollständig geschlossen ist.
  4. Vor dem Hintergrund eines ständigen Mangels an Blutversorgung der unteren Extremitäten entwickeln sich in den an die betroffenen Gefäße angrenzenden Geweben ulzerative nekrotische Veränderungen; Gangrän ist möglich.

Symptome

In 50% der Fälle zeigt die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten keine Symptome und verursacht bei Patienten keine Beschwerden und wird durch eine zusätzliche Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung festgestellt.

Wenn sich das Lumen der Arterien signifikant verengt hat, treten die folgenden charakteristischen Beschwerden auf:

  1. Schaufensterkrankheit. Es ist gekennzeichnet durch das periodische Auftreten von Schmerzen in den Beinmuskeln während der Bewegung (Gehen). Je mehr mit arteriellen Plaques „verstopft“ ist, desto häufiger treten die Schmerzen auf, und die Person muss einige Zeit anhalten und stehen, damit sie nachlässt. Der Ort des Auftretens schmerzhafter Empfindungen hängt von der Höhe des Gefäßes ab, das vom atherosklerotischen Prozess betroffen ist (Muskeln des Unterschenkels oder des Oberschenkels). Am häufigsten sind Raucher von Claudicatio intermittens betroffen.
  2. Schmerzen in horizontaler Position (in Ruhe). Mit fortschreitender Atherosklerose treten Schmerzen nicht nur beim Gehen auf, sondern auch in Ruhe, insbesondere im Liegen. In dieser Hinsicht werden sie manchmal als nachtaktiv bezeichnet, da sie den normalen Schlaf beeinträchtigen. Um die Schmerzintensität irgendwie zu verringern, muss sich eine Person mit den Beinen aus dem Bett legen.

Zusätzlich zu diesen charakteristischen Zeichen können Symptome einer Atherosklerose der unteren Extremitäten sein:

  • Anzeichen einer Mangelernährung der Haut der unteren Extremitäten - Haarausfall am Unterschenkel, anhaltende Pilzinfektion der Zehen.
  • Periodische Taubheit.
  • Blasse Haut beim Anheben der Beine über die Taille.
  • Gefühl des Kontrollverlustes, Unkontrollierbarkeit von Bewegungen im Sprunggelenk oder Kniegelenk („Beine anderer Menschen“).
  • Geschwüre, Gangrän der Zehen aufgrund von Sauerstoffmangel im Gewebe und Unterernährung (Trophismus).

Diagnose

Die korrekte Diagnose der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird dazu beitragen, die wirksamste Behandlung zu verschreiben, die vom Entwicklungsstadium der Krankheit abhängt

Was kann eine Person aus der Selbstprüfung ziehen??

  • Die Haut an den Beinen wird dick und glänzend.
  • Zusammen mit dem Haarausfall werden die Nägel der unteren Extremität spröde.
  • Durch Drücken und Lösen eines Blutgefäßes können Sie die Wiederauffüllrate mit Blut überprüfen.

Es wird auch empfohlen, das folgende Verfahren durchzuführen, um das Ausmaß der Anämie der Haut zu überprüfen: Heben Sie in Rückenlage die geraden Beine in einem Winkel von 45 Grad an. Wenn Müdigkeit schnell auftritt und die Fußsohlen blass werden, ist dies ein Zeichen für eine atherosklerotische Läsion.

Es wurden viele medizinische Geräte entwickelt, mit denen Sie Atherosklerose der Gefäße der Beine diagnostizieren können. Die häufigste Methode zur instrumentellen Diagnose ist Ultraschall.

Dies ist die beliebteste und billigste Methode, die das wiederholte Verfahren nicht behindert. Es ermöglicht Ihnen, die Anatomie des Gefäßes zu sehen, den Zustand der Wände zu beurteilen und die Läsionen im Gefäß zu sehen. Aber es hat seine Nachteile: Erstens liefern Ultraschalltests in einigen Situationen keine vollständigen Informationen zur Erstellung eines integralen Krankheitsbildes; zweitens stören die individuellen Eigenschaften des Patienten, Begleiterkrankungen (z. B. Verkalkung) die korrekte Interpretation der Untersuchungsergebnisse.

  • CT-Scan;
  • Magnetresonanzangiographie;
  • Standardangiographie.

Diese Methoden haben ihre eigenen Eigenschaften, Einschränkungen, Vor- und Nachteile. Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Verwendung des einen oder anderen Diagnosewerkzeugs trifft der behandelnde Arzt nach Untersuchung und Untersuchung der Krankengeschichte des Patienten.

Wie behandelt man?

Das Verfahren zur Behandlung von Atherosklerose obliterans der unteren Extremitäten wird weitgehend vom Krankheitsstadium und der Größe des betroffenen Bereichs bestimmt. In der Anfangsphase kann die Beseitigung von Risikofaktoren die Entwicklung dieser Krankheit verhindern. Zu diesem Zweck muss der Patient seine Ernährung und seinen Lebensstil anpassen..

Wenn bei dem Patienten Atherosklerose der Beingefäße diagnostiziert wird, benötigt er zunächst:

  1. Passen Sie Ihre Ernährung an, indem Sie Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel und tierischen Fetten senken.
  2. Bring dein Gewicht zurück.
  3. Es ist zwingend erforderlich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und vor allem das Rauchen aufzugeben.
  4. Ergreifen Sie Maßnahmen, um den Blutdruck innerhalb des angemessenen Altersbereichs zu halten (für Personen über 50-60 Jahre sollte der Druck etwa 140/90 mmHg betragen)..
  5. Wenn Diabetes vorliegt, sollte der Patient Maßnahmen ergreifen, um den normalen Blutzucker aufrechtzuerhalten.
  6. Überwachen Sie Ihr Blutcholesterin.

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten kann in verschiedene Richtungen erfolgen:

  • nicht medikamentöse Behandlung (ohne Drogenkonsum);
  • medikamentöse Therapie (unter Verwendung von Medikamenten);
  • Behandlung von Krankheiten, die Arteriosklerose verursachten;
  • chirurgische Behandlung.

Eine nicht medikamentöse Behandlung wird durchgeführt, um den gesamten Lebensstil zu normalisieren und Risikofaktoren daraus zu eliminieren. Wenn mindestens ein Risikofaktor eliminiert wird, ist dies der Schlüssel zu einer signifikanten Verringerung des Risikos verschiedener Komplikationen. Die Eliminierung aller Faktoren führt zu einer signifikanten Verbesserung der Prognose der Krankheit..

Arzneimittelbehandlung

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Arzneimitteln und Verfahren. Nur ein qualifizierter Arzt kann sie verschreiben. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

  1. Medikamente mit Thrombozytenaggregationshemmung - sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  2. Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - lassen kein Blut in den Gefäßen gerinnen, sie verhindern die Entwicklung von Blutgerinnseln;
  3. Antispasmodika (Drotaverinum) - lindern Krämpfe und lindern Schmerzen;
  4. Salben mit Antibiotika (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexidum) - werden bei trophischen Geschwüren angewendet;
  5. Medikamente, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zincteral);
  6. Thrombozytenaggregationshemmer (z. B. Aspirin und Reopoliglukin) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen als beste Vorbeugung gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle.
  7. Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten steigern. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol wird das Gehen fast schmerzfrei und die allgemeine Durchblutung der unteren Extremitäten ist viel besser.
  8. Vasodilatatoren (Vasonitis, Agapurin, Vazaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  9. Vitamine
  10. Physiotherapeutische Verfahren - Darsonvalisierung, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffversorgung.

Endovaskuläre Behandlung

Die endovaskuläre Behandlung ist eine minimalinvasive Alternative zur Operation und wird in späteren Stadien der Atherosklerose eingesetzt, wenn konservative Methoden nicht mehr wirksam sind. In den betroffenen Bereich der Arterie wird eine Vorrichtung eingeführt, die eine weitere Verengung des Gefäßlumens verhindert.

Endovaskuläre Behandlungsmethoden umfassen Ballondilatation, Stenting und Angioplastie. Die Eingriffe werden im Röntgenbild durchgeführt, wonach dem Patienten ein Druckverband gegeben und eine Bettruhe für 12 bis 18 Stunden verschrieben wird.

Operation

Eine Operation ist ein letzter Ausweg bei der Behandlung von Fußkrankheiten. Verschreiben Sie eine Operation nur bei schwerer koronarer Herzkrankheit mit schweren Komplikationen, wenn die medikamentöse Therapie machtlos ist. Die Häufigkeit der Beinamputation nach Diagnose innerhalb eines Jahres beträgt bis zu 40%. Über welche Verfahren sprechen wir??

  • Bypass-Operation - Organisation einer zusätzlichen Möglichkeit im Problembereich der Arterie zur Normalisierung des Blutflusses.
  • Ballonangioplastie mit Platzierung im Gefäßbett des Ballons zur Erweiterung des verstopften Lumens.
  • Stenting des Gefäßes, wenn ein röhrenförmiger Abstandshalter in die Problemarterie eingeführt wird, wobei die Größe des Lumens auf dem geschätzten Niveau gesteuert wird.
  • Endarteriektomie mit Entfernung des betroffenen Bereichs und der Blutgerinnsel.
  • Autodermoplastik zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die einer lokalen Therapie nicht zugänglich sind.
  • Prothetik, die darin besteht, den betroffenen Bereich durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß zu ersetzen.
  • Amputationen des nekrotischen Teils des Beins mit weiterer Prothese.

WHO-Statistiken zur Mortalität nach Amputation: während des Jahres - 20%, innerhalb von 5 Jahren - bis zu 70%, innerhalb von 10 Jahren - bis zu 95%. In Großbritannien ist dies die zweithäufigste Ursache für Behinderung und Behinderung..

Volkstechniken

Aus der Alternativmedizin zur Behandlung von atherosklerotischen Ablagerungen empfehlen wir Meeresprodukte mit Jod. Ein Spurenelement wird benötigt, um die Funktionalität der Leber zu normalisieren und den Fettstoffwechsel wiederherzustellen. Übermäßige Konzentrationen von Cholesterin im Blut werden über pflanzliche Ballaststoffe von Äpfeln, Birnen, Brot und Kleie ausgeschieden.

Phospholipide werden verschrieben, um die Blutlöslichkeit zu erhöhen. Je besser die flüssigen Eigenschaften sind, desto weniger Cholesterin lagert sich in der Gefäßwand ab. Um den Zustand zu stabilisieren, muss regelmäßig Pflanzenöl verwendet werden. Fettarme Milchprodukte, die zur Aufrechterhaltung von Kalzium und Magnesium benötigt werden.

Zur Vorbeugung von Arteriosklerose bietet die traditionelle Medizin eine Reihe von Rezepten:

  • Drücken Sie den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser und trinken Sie zweimal täglich.
  • essen Sie Pflaumen, Feigen, Äpfel;
  • trinke täglich ein Glas Saft, Gurke - 50 ml;
  • dreimal am Tag einen Esslöffel Rettich essen;
  • Trinken Sie Himbeeraufguss anstelle von Tee.

Alle Methoden zur Behandlung von Atherosklerose, Volksheilmitteln und anti-atherosklerotischen Verfahren sollten mit Ihrem Arzt vereinbart werden. Die Selbstbehandlung der Pathologie führt nicht zur Genesung und verschlimmert den Zustand.

Was es sonst noch wert ist, beachtet zu werden?

Damit die Behandlung von Arteriosklerose wirksam ist, müssen Sie eine fettarme und cholesterinarme Diät einhalten und mehr Gemüse, Kräuter, Beeren und Früchte in die Diät aufnehmen. Wenn der Patient an Sucht leidet, müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Sucht loszuwerden. Auch mäßige körperliche Aktivität (Schwimmen, langsames Gehen) ist von Vorteil. Um Schmerzen während der Bewegung zu beseitigen, müssen Sie von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente einnehmen.

Schuhe gegen Arteriosklerose sollten bequem und bequem sein. Es ist besser, orthopädische Modelle zu wählen, da diese eine optimale Fußstütze und eine normale Durchblutung bieten. In Ermangelung finanzieller Möglichkeiten können Sie eine orthopädische Einlegesohle erwerben. Tragen Sie auf keinen Fall enge Schuhe, deren Größe nicht geeignet ist. Dies behindert die Blutbewegung und führt zu einer Verschlechterung der Pathologie.

Die Beine selbst müssen warm gehalten werden, Unterkühlung vermeiden. Beachten Sie besonders sorgfältig das Verfahren zum Schneiden von Nägeln. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem längeren Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen mit Atherosklerose kontraindiziert sind. Wenn eine Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, müssen Sie Ihre Beine während des gesamten Arbeitstages zumindest entspannen, zu Hause massieren und ein kühles Bad nehmen (nicht kalt!)..

Verhütung

Die Hauptprävention von Atherosklerose umfasst in erster Linie:

  1. Mit dem Rauchen aufhören.
  2. Richtige Ernährung, cholesterinfreie Ernährung.
  3. Körperliche Bewegung.

Dies sind drei Wale, die das Risiko einer Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten verringern. Es ist nicht notwendig, sich mit körperlichen Übungen zu erschöpfen. Sie können einfach täglich spazieren gehen und Beinübungen machen. Darüber hinaus helfen eine spezielle Akupressur und traditionelle Medizin Rezepte als Prophylaxe..

Prognose

Das Ergebnis der Atherosklerose der unteren Extremitäten hängt von einer Reihe von Faktoren ab - der Schwere der Symptome und der Dynamik des Prozesses, der Vererbung, dem Alter und der allgemeinen Gesundheit des Patienten, der Einhaltung der Empfehlungen des Arztes und der Bereitschaft, den üblichen Lebensstil zu überdenken.

Die Chancen auf eine vollständige Heilung bestehen nur, wenn Sie Atherosklerose im ersten Stadium vor dem Hintergrund einer unkomplizierten Anamnese entdecken, aber nicht verzweifeln sollten - mit einer angemessenen Behandlung und aktiven Unterstützung des Patienten beim therapeutischen Prozess kann die Krankheit kontrolliert und eine Behinderung vermieden werden, wodurch die Entwicklung von Komplikationen verhindert und die Funktionen der Gliedmaßen erhalten werden.

Paul

Ich musste mich aus eigener Erfahrung mit dem Problem der Arteriosklerose der Beingefäße auseinandersetzen und habe mich leider immer noch nicht vollständig erholt. Der behandelnde Arzt sagte, dass dies auf übermäßiges Essen von fetthaltigen Lebensmitteln zurückzuführen ist. (Es macht mir nichts aus, über das Wochenende zu grillen.) Die Behandlung dauert schon einige Zeit an, aber es gibt einige Vorteile, und es ist ein positiver Effekt zu spüren. Wenn Sie solche Symptome bei sich selbst bemerken, zögern Sie nicht, sondern gehen Sie zu Ihrem Arzt. In der Anfangsphase wird alles behandelt und schneller und einfacher..

zum Verfahren zum Schneiden von Nägeln. Wenn die Arbeit des Patienten mit einem längeren Aufenthalt auf den Füßen verbunden ist, ist es sinnvoll, nach einem anderen Ort zu suchen, da solche Belastungen mit Atherosklerose kontraindiziert sind. Wenn eine Änderung der Aktivität aus irgendeinem Grund zumindest nicht möglich ist

Lilie

Mit einer Verletzung des Lipid-Kohlenhydrat-Stoffwechsels ist Atherosklerose ein häufiges Phänomen. Ich erhielt auch diese Diagnose, der Grund ist schlechte Ernährung und häufiger Stress. Es war leicht zu behandeln, aber zeitaufwändig. Mehrere Kurse von Atheroclephitis Bio, bestellt bei shop.evalar, Diätkost und Massage der Beine und Hände haben den Trick getan.

Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten (OASNA)

Atherosklerose obliterans der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine chronische Erkrankung der Beinarterien, die sich zunächst in einem leichten Hinken oder einem Gefühl der Taubheit und Abkühlung der Füße äußern kann. Mit dem Fortschreiten der Krankheit und dem Fehlen einer rechtzeitigen Behandlung kann sich eine Gangrän der Extremität entwickeln, die zum Verlust des Beins führen kann. Die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten, eine hochwertige beratende, medizinische und erforderlichenfalls chirurgische Versorgung kann das Leiden erheblich lindern und die Lebensqualität des Patienten verbessern, die Extremität erhalten und die Prognose für diese schwere Pathologie verbessern.

Was ist "Auslöschung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten"?

Das Auslöschen der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten (OASNK) oder, wie es auch fälschlicherweise genannt wird, das Auslöschen der Endarteritis der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung der Arterien der Beine, bei der der Blutfluss in den unteren Extremitäten aufgrund einer Verstopfung der Gefäße durch atherosklerotische Plaques teilweise oder vollständig unterbrochen wird.

Wie entwickelt sich OASNK?

Die Innenwand gesunder Gefäße ist glatt und gleichmäßig. Dadurch kann problemlos Blut im Lumen des Gefäßes fließen. Bei Atherosklerose wird die Innenwand der Arterie aufgrund von Cholesterinablagerungen (Cholesterinplaques) uneben und verdickt. Dieser pathologische Prozess wird als Atherosklerose bezeichnet. Mit der weiteren Entwicklung der Krankheit kommt es zu einer Verengung oder vollständigen Blockierung der Arterien, was zu einer signifikanten Abnahme des Blutflusses zu den Beinen führt. Die Folge davon ist das Auftreten von Schmerzen in den Wadenmuskeln beim Gehen (Claudicatio intermittens), Taubheitsgefühl, Schüttelfrost in den Füßen. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die Schmerzen in den Beinen dauerhaft. Letztendlich treten im Fußbereich trophische Geschwüre und Nekrose auf. Wenn keine therapeutischen Maßnahmen ergriffen werden, kann das nächste Stadium der Krankheit eine Gangrän (Nekrose) der Extremität sein.

Wer ist oft mit Arteriosklerose der unteren Extremitäten krank

Derzeit tritt OASNK bei etwa 10% der Bevölkerung ab 65 Jahren auf. Rauchende Männer der älteren Altersgruppe (über 50) sind am anfälligsten für diese Krankheit, obwohl die Krankheit auch bei Menschen in einem jüngeren Alter auftreten kann.

OASNK-Risikofaktoren

Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist durch dieselben Risikofaktoren wie andere arterielle Erkrankungen gekennzeichnet, zum Beispiel: koronare Herzkrankheit und zerebrovaskuläre Erkrankung.

  • Hoher Blutdruck (Hypertonie),
  • Hoher Cholesterinspiegel im Blut,
  • Rauchen,
  • Bewegungsmangel,
  • Fettleibigkeit,
  • Von Vererbung belastet.

Ein paar Worte zum Rauchen. Eine vollständige Ablehnung jeglicher Tabakform ist erforderlich. Das Rauchen von nur 1 Zigarette pro Tag des leichtesten Typs ist ein ungünstiger Risikofaktor, der das Fortschreiten der Atherosklerose obliterans der unteren Extremitäten und die Entwicklung seiner schwerwiegenden Komplikationen verursacht. Im Tabak enthaltenes Nikotin führt zu Krämpfen der Arterien, wodurch verhindert wird, dass sich Blut durch die Gefäße bewegt, und das Risiko von Blutgerinnseln in ihnen erhöht wird.

Symptome von OASNK

  • Schmerzen im Bein in Ruhe, die dem Patienten den Schlaf entziehen;
  • Schmerzen oder Müdigkeit in den Beinmuskeln beim Gehen (normalerweise in den Wadenmuskeln) - dieses Symptom ist eines der frühesten Anzeichen für Arteriosklerose der Beingefäße;
  • Ungewöhnliches Gefühl von Kälte und Taubheit im Fuß, verstärkt durch körperliche Anstrengung (Gehen, Treppensteigen;
  • Das Vorhandensein einer nicht heilenden Wunde oder eines trophischen Geschwürs, das sich normalerweise im Fuß oder im unteren Drittel des Beins befindet;
  • Verdunkelung der Haut, häufig in Form einer dunkelbraunen oder schwarzen Zehennekrose (Gangrän);
  • Der Unterschied in der Hauttemperatur zwischen den Gliedmaßen (das betroffene Bein ist kühler als das gesunde).

Stadium Entwicklung der Atherosklerose der unteren Extremitäten

Die Manifestationen dieser oder jener Symptomatik hängen vom Stadium der Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten ab. In diesem Zusammenhang werden folgende Stufen unterschieden (in unserem Land Klassifizierung nach A. V. Pokrovsky, 1976):

  • Stadium I - Schmerzen in den unteren Extremitäten manifestieren sich in großer körperlicher Anstrengung und gehen über eine Entfernung von mehr als 1 km.,
  • II Ein Stadium - Schmerzen in den Gliedmaßen treten auf, wenn im üblichen Schritt von mehr als 200 m passiert wird.,
  • II B-Stadium - Schmerzen in der Extremität treten auf, wenn der übliche Schritt von weniger als 100-200 m passiert wird.,
  • Stadium III - Schmerzen in der Extremität treten in Ruhe oder weniger als 25 m auf.,
  • IV Stadium - Schmerzen sind dauerhaft, es gibt ulzerative nekrotische Gewebeveränderungen.

Meist geht das Schadensniveau mit Beschwerden über eine charakteristische Lokalisierung einher..

Bei Atherosklerose der Aorta und der Iliakalarterien wird die sogenannte Lerish-Syndrom: Während der Schmerz in den Gesäßmuskeln und Oberschenkelmuskeln lokalisiert ist, gibt es keine Pulsation an den Oberschenkelarterien oder ist stark geschwächt. Bei Männern wird auch Impotenz beobachtet..

Bei der Auslöschung der Atherosklerose der Oberschenkel- und Kniekehlenarterien sind die Schmerzen in den Muskeln der Beine und Füße lokalisiert.

Diagnosemethoden für OASNA

Bei Verdacht auf Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten ist eine weitere Untersuchung erforderlich, um die Diagnose einer OASNA zu bestätigen (oder auszuschließen), das Stadium der Erkrankung festzustellen und die therapeutische Taktik zu bestimmen. Zu diesem Zweck werden folgende diagnostische Maßnahmen durchgeführt:

Durch die obigen Studien wird eine lokale Läsion oder eine multifokale (mehrstufige, mehrstöckige) Atherosklerose der Hauptarterien, eine Atherosklerose der Aorta und der Arterien der unteren Extremitäten aufgedeckt. In Bereichen mit vollständigem Verschluss des Lumens (Verschluss) der Arterie kann eine Thrombose festgestellt werden.

Behandlung von Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Der Gefäßchirurg ist an der Behandlung der Atherosklerose der Aorta und der Arterien der unteren Extremitäten beteiligt.

Die Behandlung von Atherosklerose obliterans der unteren Extremitäten hängt vom Stadium der Erkrankung und ihrer Prävalenz ab. In der Anfangsphase kann die Beseitigung von Krankheitsrisikofaktoren ausreichend sein:

  • Gewichtskorrektur bei Fettleibigkeit;
  • Überwachung und Korrektur des Blutzuckers bei Patienten mit Diabetes;
  • Blutdruckkontrolle mit Aufrechterhaltung auf dem empfohlenen Niveau (nicht mehr als 140/90 mm Hg);
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten (vor allem Rauchen);
  • Regelmäßige körperliche Aktivität (Gehen, Training auf einem stationären Fahrrad, Besuch des Pools usw.). Das therapeutische Gehen mit Atherosklerose der unteren Extremitäten ist für die Entwicklung von Kollateralen von großer Bedeutung. Eine schrittweise tägliche Steigerung der körperlichen Aktivität ist notwendig;
  • Einhaltung einer cholesterin- und fettarmen Ernährung tierischen Ursprungs;
  • Senken Sie Ihr Cholesterin im Blut auf die von Ihrem Arzt empfohlenen Werte.

Arzneimittelbehandlung von Atherosklerose obliterans der Arterien der unteren Extremitäten

Meistens verschreibt der Arzt Medikamente, die Aspirin enthalten, oder Medikamente, die Clopidogrel enthalten, um das Anhaften von Blutplättchen (Blutzellen, die an der Bildung eines Blutgerinnsels beteiligt sind) zu verhindern.

Arzneimittel, die die kollaterale Durchblutung verbessern - pentoxifyllinhaltige Arzneimittel.

Es werden auch Statine verwendet - dies sind Medikamente, die darauf abzielen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und dadurch das Wachstum von atherosklerotischem Plaque zu verlangsamen.

Medikamente, die die periphere Durchblutung durch Vasodilatation verbessern - Medikamente auf Prostanoidbasis.

Chirurgische Behandlung von Atherosklerose

Die chirurgische Behandlung der Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten wird in Fällen angewendet, in denen die konservative Behandlung unwirksam ist, Anzeichen eines Fortschreitens der Krankheit sowie fortgeschrittene Stadien der Krankheit vorliegen:

  • Ballonangioplastie;
  • Prothetik;
  • Stenting;
  • Bypass-Operation;
  • Endarteriektomie.
  • Die lumbale Sympathektomie ist eine Operation zur Zerstörung der sympathischen Nervenfasern und zur Entfernung der lumbalen sympathischen Ganglien, die die Muskelwand der Arterien zusammenziehen können. Die Operation wird durchgeführt, um die Durchblutung des Gewebes zu erhöhen und die Schmerzen zu lindern. Dieser Vorgang wird auch durchgeführt, um übermäßiges Schwitzen der Füße zu reduzieren..

Einen Termin machen

Gefäßzentrum. T. Topper bietet qualifizierte Unterstützung für alle Arten von Gefäßerkrankungen.

Um einen Termin bei einem Gefäßchirurgen zu vereinbaren oder sich einer Untersuchung zu unterziehen, rufen Sie einfach +7 (812) 962-92-91 an und vereinbaren Sie einen für Sie geeigneten Zeitpunkt.

Wie bereite ich mich auf die Operation vor?

Sie werden in unserem Zentrum operiert. Die Vorbereitung auf die Operation umfasst einen Komplex präoperativer Untersuchungen. Unter den folgenden Links finden Sie eine Liste der erforderlichen Studien.

Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten mit Medikamenten

Aus diesem Artikel lernen Sie: die Essenz der Krankheit, Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, warum Pathologie auftritt. Wer ist am häufigsten krank, wie kann ich eine Krankheit diagnostizieren und heilen?.

Der Autor des Artikels: Nivelichuk Taras, Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Berufserfahrung 8 Jahre. Hochschulbildung in der Fachrichtung "Allgemeinmedizin".

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 23.12.2016

Datum der Artikelaktualisierung: 25.05.2019

Bei der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten bilden sich an den Wänden der Arterien der Beine dieser Gefäße Cholesterinplaques, die ihr Lumen verengen. Menschen über 40 sind häufiger krank als Männer.

Die Anfangsstadien der Krankheit betreffen die Person geringfügig, was sich nur in Schmerzen in den Beinen mit ausgeprägten Belastungen äußert. Je schwerer die Arteriosklerose ist, desto ausgeprägter sind die Schmerzen, die auch in Ruhe auftreten. Die vernachlässigten Formen enden mit einem Gangrän und seiner Amputation auf Hüftebene.

Es ist unmöglich, sich vollständig von Arteriosklerose zu erholen. Die moderne medizinische und chirurgische Behandlung stellt jedoch die Durchgängigkeit der betroffenen Arterien wieder her und hält die Durchblutung der unteren Extremitäten auf dem richtigen Niveau.

Das am weitesten verbreitete Problem ist ein Gefäßchirurg. Zunächst können Sie sich an einen Allgemeinchirurgen wenden.

Welche Therapie wird bei einer Krankheit angewendet??

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten wird umfassend durchgeführt. Eine effektive Kombination solcher Methoden:

ArzneimittelbehandlungOperativer EingriffAnpassung des Lebensstils
  • Empfang verschiedener Fibrate, Statine und anderer Mittel;
  • Cholesterinkontrollmittel werden unter Berücksichtigung des Lipidspektrums im Blut verschrieben.
  • wirksam in den letzten Stadien und wenn die Medikamente nicht wirken;
  • verstopfte Stellen werden durch Prothesen ersetzt;
  • Durch das Rangieren kann der Blutfluss den betroffenen Bereich umgehen.
  • atherosklerotische Plaques werden von den Wänden der Venen entfernt;
  • Stents (Gerüste) werden in die Gefäße eingeführt, um eine Verengung zu verhindern.
  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol;
  • lipidsenkende Diät zur Kontrolle des Cholesterins;
  • Kampf gegen Übergewicht;
  • mäßige körperliche Aktivität;
  • sehr nützliches Gehen.

Neue Entwicklungen in der Behandlung von Atherosklerose

Die Pharmakotherapie ist in den frühen Stadien der Krankheit unter Verwendung anderer Behandlungen wirksam. Bei schwerer Atherosklerose oder Kontraindikationen für die Verwendung von Arzneimitteln werden andere Behandlungsmethoden angewendet..

Neue Entwicklungen in der Behandlung von Atherosklerose:

  • Ballonangioplastie: Stellt die Durchgängigkeit einer verstopften Arterie wieder her, indem ein spezieller Ballon durch eine Punktion in der Leiste in das Gefäßlumen eingeführt wird. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, ein positiver Effekt wird einen Tag nach dem Eingriff beobachtet;
  • Kryoplastik: Einbringen von flüssigem Lachgas in das Lumen, das Cholesterinplaques zerstört. Das Arzneimittel und die Lipidprodukte werden über den Blutkreislauf ausgeschieden.
  • Endarteriektomie: chirurgische Entfernung der Intima eines Gefäßes, das von einer atherosklerotischen Plaque betroffen ist. Nach der Operation stimuliert das körpereigene Immunsystem Regenerationsprozesse und das Gefäß wird wiederhergestellt.
  • Bypass-Operation: vollständiger Gefäßersatz, gefolgt von einer Prothese (Teil der Oberschenkelvene). Die Methode wird angewendet, wenn andere Behandlungsmethoden unwirksam sind.

Eine kombinierte Therapie in Kombination mit körperlicher Aktivität und einer ausgewogenen Ernährung ist der beste Weg, um Arteriosklerose im Frühstadium zu behandeln. Das Fehlen von Kontraindikationen und chronischen Pathologien im akuten Stadium erhöht die Heilungschancen des Patienten, was eine Verlängerung seines Lebens bedeutet.

Gefäßmedikamente

Die Einnahme von Medikamenten zur Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten zielt auf Folgendes ab:

  • Wiederherstellung der Behinderung, Beseitigung von Krämpfen, Ödemen;
  • Abnahme der Schmerzen;
  • verbesserte Durchblutung;
  • Verhinderung von Brandwunden.

Gebrauchte Medikamente haben folgenden Schwerpunkt:

  • eine Abnahme der Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und Gerinnseln roter Blutkörperchen;
  • Verlangsamung der Blutgerinnung und Erhöhung der Blutflussgeschwindigkeit;
  • Cholesterinkontrolle;
  • Erweiterung des Gefäßes und Sauerstoffversorgung von Muskeln und Organen;
  • Blutverdünnung.

Eine medikamentöse Behandlung ist nur auf ärztlichen Rat zulässig. Bei der Behandlung verwendete Medikamente sind nicht immer harmlose Chemikalien. Die unkontrollierte Einnahme führt zu schwerwiegenden Komplikationen.

Merkmale der medikamentösen Therapie

Die Behandlung von Atherosklerose mit Arzneimitteln sollte auf der Grundlage der Ergebnisse diagnostischer Maßnahmen individuell ausgewählt werden. Die Wahl der Medikamente, Dosierung und Dauer der Behandlung sollte von einem Arzt durchgeführt werden.

Mittel zur Behandlung von Atherosklerose können folgende Wirkungen erzielen:

  1. Verminderte Schwere der Symptome;

  • Normalisierung des "schlechten" Cholesterinspiegels im Blutkreislauf;
  • Verhinderung des Eindringens von Lipiden in die Gefäßwand;
  • Normalisierung des Fettstoffwechsels;
  • Verbesserung des Allgemeinzustands von Gefäßendothelzellen;
  • Stabilisierung atherosklerotischer Plaques;
  • Normalisierung des Blutflusses im Körper.
  • Eine unabhängige Therapie kann den pathologischen Prozess jedoch nur verschlimmern. Infolgedessen müssen die Patienten einen Chirurgen oder Beatmungsbeutel um Hilfe bitten.

    Einstufung von Wirkstoffen zur Behandlung von Atherosklerose:

    • Statine oder Reduktasehemmer;
    • Fibrate oder Derivate der Fibrinsäure;

  • Nikotinatgruppe;
  • Sequestriermittel von Gallensäuren oder Anionenaustauscherharzen;
  • Mittel basierend auf Omega-3-Triglyceriden;
  • Pflanzliche Heilmittel;
  • Andere Drogen.
  • Es ist notwendig, jede dieser Gruppen genauer zu betrachten..

    Sequestriermittel von Gallensäuren

    Um die Cholesterinabsorption und die Entfernung von Gallensäuren aus dem Magen-Darm-Trakt mit Schädigung der Gefäße der unteren Extremitäten zu stabilisieren, werden Sequestriermittel verschrieben. Dies sind Ionenaustauscherharze, die Gallensäuren isolieren und mit ihnen Komplexe bilden. Das resultierende Sorptionsmittel wird aus dem Körper ausgeschieden. Die Leber beginnt, Enzyme aus überschüssigem Cholesterin zu produzieren, was den Blutspiegel senkt.

    Wirksame Mittel dieser Klasse bei der Behandlung von Atherosklerose sind:

    • Colestipol - verhindert die Bildung von Cholesterinplaques, die resultierende Verbindung wird mit Stoffwechselprodukten ausgeschieden. Die Wirkung beruht auf der Tatsache, dass Cholesterin nicht aus der Nahrung aufgenommen wird. Nebenwirkungen - Aufstoßen, Verstopfung, Übelkeit, Zahnfleisch- und Schleimhautblutungen.
    • Quantalan - wird in den ersten Stadien der Krankheit verwendet und entfernt überschüssiges Cholesterin aus dem Körper.
    • Questran - verwendet mit hohem Cholesterinspiegel, schlechter Durchgängigkeit der Gallenwege. Nebenwirkungen - Bauchschmerzen, Blähungen, Sodbrennen, Pankreatitis, Hautausschläge.
    • Cholestyramin - reduziert die vom Dünndarm aufgenommene Cholesterinmenge. Zu den oben genannten Nebenwirkungen können Blutungen im Magen bei Vorhandensein von Geschwüren und erhöhter Libido hinzugefügt werden.

    Diese Gruppe von Medikamenten wird aktiv bei der medizinischen Behandlung von Krankheiten eingesetzt und hat positive Empfehlungen von Ärzten und Patienten erhalten. Mittel haben sich als wirksam erwiesen, um zu verhindern, dass Cholesterinfettverbindungen in den Blutkreislauf gelangen..

    Ursachen der Krankheit

    Atherosklerose ist eine Krankheit, bei der wichtige Gefäße durch Cholesterinplaques blockiert werden, die sich an den Wänden festsetzen und die Durchblutung stören. In diesem Fall machen Spezialisten die Patienten auf eine lange Inkubationszeit aufmerksam, in der alle Symptome der Störung fehlen.

    Die Hauptursachen für die Entwicklung der Krankheit sind die folgenden:

    • Verletzung der Lipidverteilung im Körper, was zur Bildung von Plaques führt.
    • Ein Anstieg des Blutspiegels von schlechtem Cholesterin.
    • Blutgerinnungsstörungen.
    • Beschädigung der inneren Schicht des Gefäßes durch verschiedene Faktoren.
    • Thrombophlebitis von anfänglichem und mäßigem Grad.
    • Diabetes mellitus, der die Gefäßwände schädigt.
    • Schilddrüsenpathologie.
    • Hormonelles Ungleichgewicht.
    • Arterielle Hypertonie, Angina pectoris und Herzinsuffizienz.
    • Lebererkrankungen, bei denen die Lipidverarbeitung beeinträchtigt ist.
    • Schwere Fettleibigkeit.

    Es ist anzumerken, dass bei einem Anstieg des schädlichen Cholesterinspiegels im Blut nicht immer die Bildung einer Plaque auftritt, da der Patient Läsionsherde der inneren Schicht von Blutgefäßen haben muss, die als Grundlage für die zukünftige Plaque dienen.

    Statine

    Ein Teil der medizinischen Behandlung der Krankheit besteht darin, Statine einzunehmen, die die Cholesterinsynthese direkt im Körper blockieren - in der Leber. Das Medikament wird nicht nur Patienten verschrieben, sondern auch zur Vorbeugung von Arteriosklerose bei Risikopersonen - hypertensiven Patienten, Diabetikern. Die Einnahme von Statinen wird aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen, insbesondere in Kombination mit anderen Arzneimitteln, sorgfältig verschrieben..

    Bei Schädigung der Gefäße der unteren Extremitäten werden solche Medikamente aus der Gruppe verwendet:

    • Simvastatin - senkt den Cholesterinspiegel um 40% und wird gleichzeitig mit einer strengen kalorienarmen Diät verschrieben. Der Zulassungskurs ist individuell vorgeschrieben. Gegenanzeigen - Schwangerschaft, Stillzeit, akute Lebererkrankung. Tatsächlich für Menschen nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall mit auslöschender Atherosklerose der Beine. Nebenwirkungen - erhöhter Zuckergehalt, Gedächtnisstörungen, Myopathie, Schwäche, Verdauungsstörungen.
    • Pravastatin - senkt aufgrund der Kombination von Lipoproteinen den Cholesterinspiegel im Körper um 50%. Die Rate der Cholesterinsenkung hängt von der eingenommenen Dosis ab. Halbsynthetische Droge hat die Wirkung eines Antioxidans, verbessert den Zustand der Innenwände der Blutgefäße. Es wird wegen unzureichender Wirkung von körperlicher Aktivität und Ernährungsanpassung verschrieben. Nebenwirkungen nach der Verabreichung: Kopfschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Schlaflosigkeit, Neuropathie.
    • Mekavor - Aktion ist ähnlich wie Pravastatin.
    • Choletar - hat eine allgemeine Senkung des Cholesterins, wirkt antiseptisch und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose.

    Drei Hauptsymptome

    Die folgenden Symptome lassen vermuten, dass atherosklerotische Läsionen der unteren Extremitäten vorliegen:

    1. Schmerzen und Kältegefühl in den Beinen,
    2. Claudicatio intermittens und Schwäche der Beine,
    3. trophische Störungen.

    Schmerz und andere Empfindungen

    Typische Lokalisation von Schmerzen mit Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten, die durch Atherosklerose verursacht werden, sind die Wadenmuskeln der Beine. Dies liegt an der Tatsache, dass sie die größte Belastung haben und die Anzahl der Arterien minimal ist. Daher verursacht die Blockierung eines Gefäßes Schmerzen in den Beinen. In den frühen Stadien tritt es nur bei schweren Lasten (Laufen, langes Gehen) auf, begleitet von einem Gefühl der Kälte, kühlen Füßen.

    Wenn die Arteriosklerose eine kritische Ausbreitung erreicht, beginnen nicht nur die Unterschenkel, sondern auch die Füße zu schmerzen. Solche Schmerzen sind konstant, so stark, dass sie nicht einmal mit Schmerzmitteln entfernt werden. Ihre Anwesenheit ist nicht nur unter Last, sondern auch in Ruhe charakteristisch.

    Schaufensterkrankheit

    Ein obligatorisches Kriterium für Atherosklerose der unteren Extremitäten ist die intermittierende Claudicatio. Dieses Symptom spiegelt den Grad der Verletzung der Funktionsfähigkeit der Beinmuskulatur wider. Die Patienten stellen eine starke Beinschwäche fest, die von Schmerzen beim Gehen in verschiedenen Entfernungen (von 1 km bis 20 bis 30 m) begleitet wird. Nach einer bestimmten Entfernung muss eine Person anhalten und einige Minuten stehen, bis sich die Muskeln entspannen. Danach geht er weiter bis zum nächsten Anfall von Beinschwäche. Dieses Phänomen wird als intermittierende Claudicatio bezeichnet..

    Trophische Störungen

    Eine durch Atherosklerose und arterielle Insuffizienz verursachte Verletzung der Struktur der Beingewebe wird als trophische Störung bezeichnet. Sie gelten für:

    1. die Haut der Beine - es wird blass, kalt, das Haarwachstum verschlechtert sich;
    2. Muskeln der Beine und Hüften - sie werden dünn, reduzieren Volumen und Masse (Hypotrophie);
    3. Gewebekomplexe der Haut, des Unterhautgewebes, der Faszien, der Knochen - trophische Geschwüre (nicht heilende Wunden) unterschiedlicher Größe (von 1 cm bis zu kreisförmigen Defekten am gesamten Unterschenkel), Verdunkelung, Nekrose (Gangrän) der Zehen, eines Teils oder des gesamten Fußes und des Unterschenkels treten auf ganzes Glied.

    Der Grad der Atherosklerose

    Die Aufteilung der Atherosklerose der unteren Extremitäten in Grad spiegelt die Schwere der pathologischen Veränderungen im Gewebe wider. Je höher der Grad, desto schlimmer die Symptome..

    LeistungSchmerzen und Schwäche der Beine beim GehenTrophische Störungen
    ZuerstNur unter schwerer Last, mehr als 1 km zu FußÄußerlich verändern sich die Unterschenkel und Füße.
    Zweite200–300 m bis 1 kmBlasse Haut, gestörtes Haarwachstum
    Dritte50 bis 200-300 mHypotrophie, trophische Geschwüre
    VierteWeniger als 50 m und in RuheGangrän des Fingers oder Fußes

    Fibrate

    Bei der medikamentösen Therapie werden Durchblutungsstörungen der Beingefäße Fibrate verschrieben. Diese Gruppe von Arzneimitteln basiert auf Fibrosäure, die die Geschwindigkeit der Fettbildung durch Leberenzyme verringert. Bei längerem Drogenkonsum kann die Steinbildung in Leber und Gallenblase beginnen.

    Häufig verschriebene Fibrate:

    • Clofibrat - blockiert die Bildung und löst bereits gebildete Blutgerinnsel auf;
    • Bezafibrat - reduziert den Gehalt an Lipoproteinen, die Einnahme des Arzneimittels dauert nicht länger als einen Monat.

    Lebensstil nach der Behandlung

    Nach der Therapie wird dem Patienten empfohlen, weiter zu trainieren und eine Diät zu befolgen. Wenn die Operation durchgeführt wurde, kann das Turnen frühestens nach 2 Wochen durchgeführt werden. In jedem Fall kann das Timing variieren..

    In den ersten Monaten lohnt es sich, schwere Belastungen der Gliedmaßen auszuschließen, aber es ist nützlich zu schwimmen. Dies trägt zur Verbesserung der Durchblutung bei, belastet jedoch die Gliedmaßen nicht zusätzlich. Patienten sind in großen Mengen Alkohol stark kontraindiziert. Es wird empfohlen, mit dem Rauchen aufzuhören.

    Ein gesunder Lebensstil sollte dem Patienten vertraut werden, der einzige Weg, um einen Rückfall zu verhindern.

    Eine Nikotinsäure

    Ein Medikament hat folgende Wirkungen:

    • senkt den Cholesterinspiegel;
    • erweitert das Lumen der Blutgefäße;
    • normalisiert Druckanzeigen;
    • löst Blutgerinnsel auf.

    Das Produkt ist in Pulverform, in Form von Tabletten und als Lösung für Tropfer erhältlich. Tägliche Dosen werden basierend auf dem Gewicht und Alter des Patienten, dem Stadium der Krankheit und dem Vorhandensein von Exazerbationen verschrieben. Nach einer Behandlung ist es notwendig, mit Vitamin C wiederherzustellen, das überschüssiges Medikament aus dem Körper entfernt. Gegenanzeigen: Geschwüre, Hepatitis, Blasensteine.

    Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist recht langwierig und erfordert einen integrierten Ansatz. Eine qualitativ hochwertige Therapie besteht neben der Einnahme von Pillen darin, schlechte Gewohnheiten, ausgewogene Ernährung, Gewichtskontrolle, mäßige körperliche Aktivität und Kontrolle des Wasserhaushalts abzulehnen. Die Behandlung ist wirksam, wenn die Anweisungen des Arztes genau befolgt werden. Selbstmedikation, eine Änderung der Dosierung der verschriebenen Medikamente ist nicht akzeptabel!

    Krankheitsbehandlung

    Um die Krankheitssymptome zu beseitigen und Komplikationen vorzubeugen, werden Medikamente, Rezepte für alternative Medizin und chirurgische Methoden eingesetzt. Die Behandlung wird immer durch Ernährung und Bewegung ergänzt..

    Medikamente

    Atherosklerose der unteren Extremitäten wird mit Medikamenten aus verschiedenen Gruppen behandelt, die Entzündungen lindern, Blutgefäße erweitern, die Durchblutung normalisieren und das Risiko von Komplikationen verringern.

    Die wirksamsten Medikamente:

    • Mittel zur Erweiterung der Blutgefäße (Trental, Pentoxifyllin) tragen dazu bei, die Durchblutung in jedem Stadium des pathologischen Prozesses zu fördern. Die Mittel werden intravenös mit einer Pipette verabreicht. Ein Patient erhält 5 ml des Arzneimittels pro Tag, gelöst in 200 ml 0,9% igem Natriumchlorid. Das Verfahren wird je nach Vernachlässigungsgrad 10 bis 20 Tage hintereinander durchgeführt.
    • Vorbereitungen zur Verbesserung der Gewebenahrung (Actovegin, Solcoseryl) gelten als der beste Weg, um Komplikationen vorzubeugen. Die Wirkung wird durch intravenöse Verabreichung von Lösungen schneller erreicht. Die tägliche Dosierung von Actovegin oder Solcoseryl beträgt 5-10 ml, der Behandlungsverlauf besteht aus 15-20 täglichen intravenösen Infusionen. Das Medikament enthält einen Extrakt aus dem Blut von Kälbern, es gilt als sicher, aber es wirkt effektiv..

  • Antispasmodika (No-shpa, Spasmalgon) lindern Krämpfe der Muskelschicht von Blutgefäßen, was auch die Durchblutung verbessert und Schmerzen lindert. Normalerweise werden dem Patienten Pillen verschrieben. Es ist notwendig, 2 Stück 2 mal täglich einzunehmen. Die Kursdauer beträgt 10 Tage..
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen, Ketorol) werden bei starken Schmerzen sowie bei Anhaftung des Entzündungsprozesses verschrieben. Den Patienten werden Tabletten verschrieben, die zweimal täglich zu je 1 eingenommen werden müssen. Die maximale Kursdauer sollte 7 Tage nicht überschreiten.
  • Lokale entzündungshemmende und antibakterielle Mittel, beispielsweise Levomekol, werden verschrieben, wenn trophische Geschwüre auftreten. Die Wunden werden morgens und abends 2 Wochen lang mit Salbe behandelt. Wenn das trophische Geschwür tief geworden ist, darf die Salbe unter einem Verband aufgetragen werden. Sie muss täglich gewechselt werden, bis sich der Gewebezustand verbessert.
  • Medikamente zur Senkung des schädlichen Cholesterinspiegels im Blut (Atorvastatin, Fluvastatin) können die Verschlimmerung der Symptome aufgrund der Bildung neuer Plaques verhindern. Tabletten sollten 4 Wochen lang eingenommen werden. Die Dosierung wird in Abhängigkeit vom Vernachlässigungszustand zwischen 10 und 80 mg pro Tag festgelegt.
  • Antikoagulanzien (Heparin, Warfarin) werden verwendet, um die Anlagerung von Blutgerinnseln an Cholesterinplaques zu verhindern. Die Medikamente verhindern die Bildung von Gerinnseln und verdünnen das Blut. Sie werden in einer Dosierung von 5000 bis 20.000 Einheiten pro Tag in die Haut des Bauches oder der Schulter eingeführt. Die Kursdauer beträgt 5-10 Tage.
  • Thrombozytenaggregationshemmer (Aspirin cardio, Cardiomagnyl) werden bei Patienten verschrieben, bei denen Atherosklerose mit Herzinsuffizienz und Blutgerinnung kombiniert ist. Pillen helfen, Thrombosen vorzubeugen, wirken aber nach einem anderen Prinzip. Es ist erlaubt, sie für 2-4 Wochen, 1-2 Tabletten pro Tag einzunehmen, die Dosis wird individuell ausgewählt.
  • Antibiotika (Ciprofloxacin, Azithromycin) sind im Falle einer Entzündung angezeigt und verhindern, dass eine Infektion in den Blutkreislauf gelangt. In der Regel sind sie für die Entwicklung von trophischen Geschwüren im fortgeschrittenen Stadium der Atherosklerose erforderlich. Den Patienten werden über einen Zeitraum von 10 Tagen Tabletten verschrieben. Es ist erforderlich, 2 Mal täglich 1 Stück einzunehmen.
  • Fibrate (Clofibrat) haben die Fähigkeit, den Lipidstoffwechsel zu normalisieren und den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Sie werden in fortgeschrittenen Fällen verschrieben, in denen andere Medikamente den Verlauf der Pathologie nicht lindern. Der Kurs dauert 20 bis 30 Tage. Der Patient sollte dreimal täglich 2 Kapseln des Arzneimittels einnehmen.
  • Vitamine zur Stärkung der Gefäßwand, beispielsweise Ascorutin, werden im Rahmen einer umfassenden Behandlung verschrieben. Sie helfen nicht bei der Behandlung der Krankheit, sondern erleichtern den Verlauf, indem sie den Zustand der Gefäßwand verbessern. Das Werkzeug reduziert die Durchlässigkeit von Kapillaren und hat angioprotektive Eigenschaften. Es ist notwendig, es für mindestens 20 Tage, 2 Tabletten 3-mal täglich einzunehmen.
  • Nur die Verwendung mehrerer Medikamente hilft, die Symptome der Pathologie wirksam zu bekämpfen und Komplikationen vorzubeugen.

    Hausmittel

    Verschreibungen alternativer Medikamente helfen nicht, die Krankheit vollständig loszuwerden, sondern können als Mittel zur Linderung der Erkrankung eingesetzt werden.

    Eine Mischung aus Honig, Zitrone und Knoblauch gilt als ein guter Weg, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und die Blutgefäße zu stärken. Es ist notwendig, 5 Zitronen zusammen mit der Schale sowie 5 mittelgroße Knoblauchzehen zu mahlen. Danach die Komponenten verbinden und 500 ml Honig hinzufügen, 1 Tag zur Infusion einwirken lassen. Verbrauchen Sie eine Mischung aus 1 EL. l am Morgen bis die Komposition vorbei ist.

    Alkohol Tinktur von Weißdorn hat therapeutische Eigenschaften. Für 200 g vorgequetschte Beeren 250 ml Alkohol oder Wodka hinzufügen. Bestehen Sie auf das Mittel für 2 Wochen, filtern Sie, nehmen Sie 3 ml am Morgen. Die Behandlung dauert mindestens 14 Tage.


    Die heilenden Eigenschaften von Weißdorn

    Die Therapie mit Gurkensaft hilft, den Zustand der Blutgefäße zu verbessern. Es ist notwendig, morgens 3 Wochen lang 100 ml Saft auf nüchternen Magen zu sich zu nehmen. Es sollte unmittelbar vor der Einnahme vorbereitet werden.

    Eine Infusion auf Dillsamenbasis wird auch als gutes Präventionsmittel angesehen. Für 300 ml kochendes Wasser benötigen Sie 1 EL. l Samen ist es notwendig, 20 Minuten zu bestehen. Die gefilterte Zusammensetzung wird in 4 Teile geteilt und den ganzen Tag verbraucht. Kursdauer - 2 Wochen.

    Diät-Therapie

    Atherosklerose der unteren Extremitäten kann ohne eine spezielle Diät nicht geheilt werden. Es beinhaltet den Ausschluss von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an schlechtem Cholesterin und Lipiden aus der Ernährung..

    Folgende Produkte sollten aus dem Menü ausgeschlossen werden:

    • Geräuchertes Fleisch.
    • Fetthaltige Milchprodukte (Käse, Milch, Hüttenkäse).
    • Fettfleisch (Schweinefleisch, Ente, Gans).
    • Frittiertes Essen.
    • Gesalzene und geröstete Nüsse.
    • Spiegeleier.
    • Schmalz, Butter.
    • Bratkartoffeln.
    • Backen.
    • Süßwaren.
    • Mayonnaise und andere Saucen.
    • Marinaden.
    • Dosen Essen.
    • Fettgeräucherter Fisch, gesalzener Fisch.

    Außerdem sollte Alkohol vollständig vom Menü ausgeschlossen werden. Die Diät sollte aus Suppen, magerem Fleisch in einer kleinen Menge, Brei bestehen. Es ist gut, frische Beeren, Obst und Gemüse zu essen. Von den Getränken sollten grüner Tee, Fruchtgetränke und frisch gepresster Saft bevorzugt werden. Die Portionen sollten klein sein, die Mahlzeiten sollten mindestens 4 Mal am Tag wiederholt werden.

    Ein ungefähres Tagesmenü sollte gesunde und gesunde Gerichte enthalten. Zum Frühstück können Sie Haferflocken auf dem Wasser essen sowie grünen Tee trinken. Das Mittagessen sollte den ersten Gang beinhalten, zum Beispiel fettarme Hühnerbrühe-Kartoffelsuppe sowie gedämpften Reisbrei und gedämpftes Huhn.

    Zum Abendessen können Sie gedünsteten Kohl und eine kleine Menge fettarmen Seefisch verwenden, gedämpft oder gekocht. Vor dem Schlafengehen sollten Sie ein Glas fettarmen Kefir trinken. Zwischen den Hauptmahlzeiten sind getrocknete Früchte, Beeren und eine kleine Menge Walnüsse erlaubt.

    Um die Behandlungsergebnisse zu konsolidieren, wird dem Patienten empfohlen, einen Komplex aus mehreren einfachen Übungen durchzuführen.

    Sie helfen, die Durchblutung zu normalisieren und den Zustand der Blutgefäße zu verbessern:

    • Von den Fersen bis zu den Zehen stehen. 20 mal wiederholen.
    • Drehung des Fußes im Stehen mit angehobenem und am Knie gebeugtem Bein. Mit jedem Fuß 30 Sekunden lang drehen. Machen Sie 3 Sätze für jedes Bein.
    • Kniebeugen, ohne die Fersen vom Boden zu nehmen. 15 Mal wiederholen, vorzugsweise langsam.
    • Kreuzung von geraden und angehobenen Beinen in Rückenlage. Wiederholen Sie 10 Sekunden, machen Sie 5 Sätze.
    • Führen Sie die Übung "Fahrrad" für 1 Minute durch. Machen Sie mindestens 3 Ansätze.

  • Beugt sich in sitzender Position mit geraden und verbundenen Beinen vor und versucht, die Stirn der Knie zu berühren. Mach 15 Pisten.
  • Dieser kleine Komplex wird täglich, vorzugsweise morgens, wiederholt. Während des Trainings sollten keine Schmerzen oder andere unangenehme Empfindungen auftreten. Die Kleidung des Patienten sollte bequem sein, der Raum sollte vorher gelüftet werden. Übung ist am besten langsam..

    Operativer Eingriff

    In einigen Fällen verbessert eine konservative Therapie den Zustand des Patienten nicht, so dass eine Operation angezeigt ist. Es wird mit dem Auftreten von trophischen Geschwüren, einer Infektion des Gewebes und der Entwicklung schwerer Komplikationen durchgeführt.

    Eine spezielle Vorbereitung für die Operation ist nicht erforderlich. Der Patient wird mehrere Tage lang unter ärztlicher Aufsicht behandelt. Er wird Blutdruck gemessen, den Zustand der Haut beurteilen.

    Wählen Sie danach die Art der Intervention. In der Regel wird der betroffene Bereich des Gefäßes durch einen gesunden ersetzt oder ein spezielles Gerät (Shunt oder Ballon) in das Gefäß eingeführt, das das Lumen erweitert und die Durchblutung normalisiert.

    Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Rehabilitationszeit beträgt 2 bis 6 Wochen, abhängig von der Art der Intervention, dem Alter des Patienten und den damit verbundenen Komplikationen. Zu diesem Zeitpunkt hält sich der Patient an eine strenge Diät, es ist ihm verboten, die Gliedmaßen zu belasten. Außerdem nimmt er verschriebene Medikamente ein..

    Atherosklerose der unteren Extremitäten

    In Bezug auf die Sterblichkeit nehmen Erkrankungen des Kreislaufsystems einen der ersten Plätze der Welt ein. Atherosklerose ist führend in der Liste der gefährlichen Krankheiten, und ihre Diagnose wird immer häufiger gestellt. Atherosklerose wird als chronische Krankheit bezeichnet, die durch die Ablagerung von Cholesterin an den Gefäßwänden verursacht wird..

    Die Ursachen für Atherosklerose sind:

    • Alter und Geschlecht;
    • Vererbung;
    • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten;
    • Fettleibigkeit;
    • Diabetes mellitus;
    • Hypertonie
    • Stoffwechselstörung;
    • Körperliche Inaktivität und häufiger Stress;
    • Ungünstige Umweltbedingungen;
    • Unterernährung.

    Atherosklerotische Plaques können bereits in der Kindheit auftreten, manifestieren sich jedoch bereits im Alter. Ärzte unterscheiden 6 Hauptstadien der Entwicklung der Pathologie:

    • Dolipid. Es ist gekennzeichnet durch eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwände, die zu einer lokalen Stoffwechselstörung führt;
    • Lipoid Dieses Stadium geht mit der Bildung von Fettkörpern und der Bildung von Bereichen mit einem hohen Gehalt an Schaumzellen und Cholesterin einher;
    • Liposklerose Während des Stadiums kommt es zu einer Zunahme von Entzündungsprozessen und einer Zunahme von Bindegewebe;
    • Atherose Der Zerfall von Cholesterinplaque ist charakteristisch für dieses Stadium;
    • Geschwürbildung. Das Stadium wird von der Zerstörung der Plaque und der Freisetzung ihres Inhalts in das Blut begleitet. Erosion tritt an den Wänden von Blutgefäßen auf, die mit Blutplättchen und Blutgerinnungselementen gefüllt sind;
    • Atherokalzinose. Das Stadium ist mit der Ablagerung von Calciumsalzen im Thrombus verbunden, was zur Verdichtung der Gefäßwand und Stenose führt.

    Es werden auch verschiedene Grade der Entwicklung der Krankheit unterschieden:

    • Im Anfangsstadium treten Schmerzen nur bei erhöhter körperlicher Anstrengung auf;
    • In der Mitte - nicht mehr als 250 m können schmerzlos passiert werden;
    • In einem kritischen Stadium treten Schmerzen sogar in einem ruhigen Zustand und während des Schlafes auf;
    • In einem komplizierten Stadium werden schmerzhafte Empfindungen durch das Auftreten nekrotischer Herde ergänzt, die zur Bildung von Gangrän führen können.

    Ein charakteristisches Symptom der Krankheit ist die intermittierende Claudicatio, die sich in schmerzhaften Empfindungen im Unterschenkel, im Gesäß oder in den Hüften äußert. Der Schmerz verschwindet während einer kurzen Pause. Dieses Phänomen ist mit einem Mangel an peripherem Blutfluss während des Gehens und einer Erhöhung des arteriellen Kreislaufs in Ruhe verbunden..

    Atherosklerose der unteren Extremitäten erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen, koronare Herzerkrankungen, Hirnschlag, Gangrän, Nierenversagen und Myokardinfarkt.

    Bei Patienten mit der Diagnose eines kritischen oder komplizierten ANI-Stadiums ist die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Todes aufgrund einer Herzerkrankung höher..

    Chirurgische Techniken

    Eine Operation ist ein letzter Ausweg bei der Behandlung von Fußkrankheiten. Verschreiben Sie eine Operation nur bei schwerer koronarer Herzkrankheit mit schweren Komplikationen, wenn die medikamentöse Therapie machtlos ist. Die Häufigkeit der Beinamputation nach Diagnose innerhalb eines Jahres beträgt bis zu 40%. Über welche Verfahren sprechen wir??

    • Bypass-Operation - Organisation einer zusätzlichen Möglichkeit im Problembereich der Arterie zur Normalisierung des Blutflusses.
    • Ballonangioplastie mit Platzierung im Gefäßbett des Ballons zur Erweiterung des verstopften Lumens.
    • Stenting des Gefäßes, wenn ein röhrenförmiger Abstandshalter in die Problemarterie eingeführt wird, wobei die Größe des Lumens auf dem geschätzten Niveau gesteuert wird.
    • Endarteriektomie mit Entfernung des betroffenen Bereichs und der Blutgerinnsel.
    • Autodermoplastik zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die einer lokalen Therapie nicht zugänglich sind.
    • Prothetik, die darin besteht, den betroffenen Bereich durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß zu ersetzen.
    • Amputationen des nekrotischen Teils des Beins mit weiterer Prothese.

    Diagnosemethoden


    Ultraschall hilft bei der Beurteilung der anatomischen Fähigkeiten von Blutgefäßen und des Zustands der Wände

    Der Erfolg bei der Behandlung der Krankheit liegt in der rechtzeitigen Diagnose, die Pathologien mit ähnlichen Symptomen wie Thromboangiitis, Monkeberg-Sklerose, Raynaud-Syndrom, Endarteritis und Ischiasnervneuritis ausschließt.

    Ultraschall hilft bei der Beurteilung der anatomischen Fähigkeiten von Blutgefäßen, des Zustands der Wände, des Vorhandenseins und der Größe innerer Läsionen sowie der äußeren Kompression.

    Eine umfassende Untersuchung auf vermutete Entwicklung von Atherosklerose der Gefäße der Beine umfasst Maßnahmen wie:

    • MSCT-Angiographie;
    • MRT
    • Arteriographie;
    • Ultraschall der Arterien;
    • Beurteilung der Pulsation von Venen in den Beinen;
    • Blutdrucküberwachung zur Bestimmung des Knöchel-Brachial-Index;
    • Phlebologenberatung.

    Spezialisten bewerten trophische Veränderungen im Gliedmaßengewebe, Durchgängigkeit der Gefäße und Okklusion. Mit Ultraschall und DS das Vorhandensein von systolischem Rauschen in verstopften Arterien bestimmen und den Pulsationsgrad beurteilen.

    Um die Diagnose zu klären, greifen sie auf einen einfachen Test zurück, bei dem die Anemisierung von Geweben bewertet wird. Der Patient wird gebeten, die geraden Beine aus einer liegenden Position in einem Winkel von 45 Grad anzuheben. Der Spezialist bewertet die Blanchierrate der Sohlen und den Beginn der Ermüdung.

    Bilder von Problembereichen helfen, das Tempo der Entwicklung der Pathologie zu kontrollieren. Unter Verwendung der peripheren Angiographie wird die Länge des Bereichs des beschädigten Gefäßes bestimmt, eine Bewertung des Verstopfungsgrades vorgenommen und die Art der Arterien ermittelt, die für pathologische Veränderungen anfällig sind.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Universelle Blutgruppe für jeden geeignet

    Welche Blutgruppe eignet sich für 4 halbpositiveWissenschaftler schlagen vor, dass die Menschen anfangs nur eine Blutgruppe hatten. Im Verlauf der menschlichen Evolution traten Mutationen auf Genebene auf.

    Zucker 6 7 ist viel

    Viele Menschen, die ihren Blutzucker 6,0 mmol / l oder höher entdeckt haben, geraten in Panik und glauben fälschlicherweise, dass sie mit Diabetes begonnen haben. Wenn Sie Blut von einem Finger auf leeren Magen gespendet haben, bedeutet ein Zuckerspiegel von 5,6 bis 6,6 mmol / l nicht das Auftreten von Diabetes, sondern zeigt nur eine Verletzung der Insulinsensitivität oder der Glukosetoleranz an.