Schmerzen im Brustbein in der Mitte - was ist der Grund?

Die Symptome mit VVD mögen am unglaublichsten sein, aber je näher sie dem Herzen sind, desto schlimmer werden sie. Vielleicht wird der Arzt wieder sagen, dass alles in Ordnung ist und Sie nur Corvalol einnehmen müssen, aber... Der seltsame Druck in der Mitte der Brust hängt möglicherweise nicht mit der IRR zusammen, sondern wird zum Vorboten von etwas Schrecklicherem.

Drückende Brustschmerzen aufgrund von VVD oder Herz?

Wenn der VDShnik in der Mitte auf das Brustbein drückt, wird ein gut gelesener Alarmist sofort erkennen: Die Symptome eines bevorstehenden Myokardinfarkts und nervöser Schmerzen bei VVD sind auffallend ähnlich. In beiden Fällen spürt die Person die Angst vor Tod, Schmerz, Übelkeit, Angst, ihre Gedanken sind verwirrt und jede Sekunde fügt Panik hinzu.

Erfahrene VSDs wissen auch, dass es eine „stille“ Form eines Herzinfarkts gibt, wenn keine akuten Schmerzen vorliegen, aber alle anderen Symptome vorhanden sind - plus diese schreckliche und unangenehme Kompression in der Brust im Bereich des Herzens. Wie kann man einen harmlosen kardialgischen Angriff eines IRR von einem tödlichen Zustand unterscheiden??

  1. Bei einem Myokardinfarkt jeglicher Art wird eine Person sehr blass, sogar grau, bedeckt mit starkem Schweiß.
  2. Wenn das Herz in Gefahr ist, wird der Patient normalerweise von Atemnot und unkontrolliertem Erbrechen gequält.
  3. Oft entwickelt der Patient eine so starke Schwäche, dass er sich nicht selbstständig als Krankenwagen bezeichnen und sogar auf dem Bett sitzen kann. Daher ist der Krankenwagen sehr skeptisch gegenüber der Person, die selbst die Tür für sie geöffnet hat und einen Herzinfarkt vermutet.

Was am interessantesten ist, überzeugen die Kerne, die einmal einen Herzinfarkt erlebt haben: Wenn Sie bezweifeln, dass Ihre Brustschmerzen vom Herzen kommen, dann ist dies definitiv nicht das Herz. Wenn dein Herz schmerzt, wirst du keine Sekunde daran zweifeln, dass es das ist.

Unter anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird Angina pectoris oder Ischämie festgestellt, wenn es in die Mitte der Brust drückt. Das Bild entwickelt sich also wie folgt:

  • Der Schmerz drückt nicht nur die Brust zusammen, er brennt und umhüllt die gesamte Herzregion und breitet sich nach links aus.
  • Nach körperlichem und emotionalem Stress treten solche Schmerzen häufig auf..
  • Der Patient hat Atembeschwerden, einen dichten Kloß im Hals und in der Brust.
  • Nach der Einnahme von Nitroglycerin lässt der Schmerz spürbar nach.
  • Es gibt ein regelmäßiges Muster des Auftretens von Schmerzen in der Mitte der Brust.

Manchmal hat der Patient während einer Panikattacke so starke Herzschmerzen, dass selbst ein erfahrener Sanitäter nicht sofort verstehen kann, ob das Herz die Schuld des Angriffs geworden ist. Es ist wichtig zu wissen: Niemand hat das Recht, Sie dafür zu verurteilen, dass Sie einen Krankenwagen rufen, wenn Ihr Leben auf dem Spiel steht. Und natürlich lohnt es sich bei regelmäßig auftretenden Beschwerden in der Brust, sich einer Herzuntersuchung zu unterziehen. Manchmal ist ein rechtzeitiger Arztbesuch die einzige Möglichkeit, Ihr Leben zu retten.

Ursachen für drückende Brustschmerzen

Kompression in der Mitte der Brust ist immer unangenehm und schrecklich. Aber bei VSD tritt dieses Symptom sehr häufig auf, und Sie sind bei weitem nicht der einzige, der sich fragt: Ist dies ein Symptom für Dystonie? Wenn Sie also ein VSD sind, kann es aus folgenden Gründen zu Engegefühl in der Brust kommen:

  • Überarbeitung jeglicher Art;
  • Überanstrengung von Armen oder Brust (trug eine schwere Tasche oder beschloss, den Abend im Fitnessstudio zu verbringen);
  • falsches Atmen aufgrund von Nervosität (dann drückt eine Person in der Mitte auf das Brustbein und es ist schwer zu atmen, manchmal nicht genug Luft);
  • Aufregung und Stress (das Zentralnervensystem kann keinen solchen Witz machen, wenn es sich erneut entscheidet, mit Ihnen zu spielen);
  • Wetterwechsel und Verschlimmerung der Dystonie;
  • Panik im Unterbewusstsein, von der Sie nichts wissen;
  • Alkohol oder kohlensäurehaltige Getränke trinken;
  • Kardioneurose (in diesem Fall können Sie auch eine Fehlfunktion des Herzrhythmus, seiner Beschleunigung, Verlangsamung oder Disharmonie spüren);
  • die Periode der Menstruation bei Frauen, in der Hormone den Körper kontrollieren (das Nervensystem der VSDshnika mag solche Schocks nicht).
  • Lungenerkrankung. Eine Lungenentzündung kann ausgeschlossen werden, da die Lunge nicht mit Schmerzrezeptoren ausgestattet ist. Aber wenn das Unbehagen durch Husten oder tiefes Atmen verschlimmert wird, ist wahrscheinlich Pleuritis schuld. In diesem Fall ist neben Brustschmerzen auch ein Husten erforderlich.
  • Magenkrankheiten. Manchmal wird eine Muskelkontraktion als drückender Schmerz in der Brust wahrgenommen, obwohl die Ursache eine banale Verdauungsstörung sein kann (was übrigens typisch für VSDnikov ist, die oft nervös sind)..
  • Osteochondrose. Wenn er in der Mitte auf das Brustbein drückt und es dem Rücken gibt, stellt eine Person häufig falsche Diagnosen. Inzwischen ist der Fall in gepressten Wurzeln und verengten Gefäßen. Osteochondrose kann nicht vollständig geheilt werden, aber Beschwerden können gestoppt werden.
  • Neuralgie. Der Stress ist längst vorbei und alles scheint relativ ruhig zu sein, aber der Körper „erinnert sich“ und gibt als Reaktion auf seinen Schock plötzlich Neuralgie aus. Es ist zu beachten, dass in diesem Fall der Schmerz ausgeprägt ist und sich mit Bewegungen verstärkt.

Kurzatmigkeit mit Brustschmerzen

Sehr oft hat eine Person mit drückenden Schmerzen in der Brust auch Atemnot. Es wird schwierig zu atmen, es gibt eine Art Klumpen in Brust und Rachen. Dies ist alles eine ziemlich normale Situation und Sie sollten nicht in Panik geraten, dass Sie ein ernstes Gesundheitsproblem haben. Eine solche Reaktion des Körpers kommt einfach von Stress. Mit großer Aufregung und Angst ist dies absolut normal. In den meisten Fällen sind die Ursachen für Brustschmerzen und schweres Atmen rein psychologischer Natur.

Wenn Sie sich in der Mitte Ihrer Brust unwohl fühlen, denken Sie darüber nach: Vielleicht übertreiben Sie Ihr Leiden zu sehr, nachdem Sie schreckliche Informationen gelesen haben? Ein Arztbesuch hilft Ihnen, Zweifel zu zerstreuen und nicht Opfer einer gefährlichen Krankheit zu werden, obwohl VSDshniki fast immer gesund sind, wie Astronauten. Und wenn alles in Ordnung mit Ihrer Gesundheit ist, sind Brustschmerzen neurogen und auf Ihre Angst zurückzuführen. Um es zu entfernen, müssen Sie in diesem Fall das allgemeine Angstniveau senken, wenn Sie es nicht selbst tun können - wenden Sie sich an einen Psychologen.

"alt =" Der Schmerz im Brustbein in der Mitte - was ist der Grund? ">

Schmerzen im Brustbein in der Mitte - was sind die Gründe für das, was zu tun ist

Schmerzen im Brustbein in der Mitte - alle Altersgruppen sind ihm „unterwürfig“. Dies ist eine der häufigsten Beschwerden von Patienten, die in der weltweiten medizinischen Praxis auftreten. Was verursacht diese unangenehmen Manifestationen? Welche schweren Krankheiten können solch ein alarmierendes Symptom verbergen? Fachärzte identifizierten vier Hauptkategorien, die bestimmte negative Faktoren kombinieren, deren Vorhandensein Schmerzen anderer Art im Brustbereich hervorrufen kann. Hier ist eine Liste dieser Kategorien:

  • Brustverletzungen und Wirbelsäulenprobleme.
  • Herzkrankheiten.
  • Lungenpathologie.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems.

Jede Krankheit, die Unbehagen verursacht, hat ihre eigenen charakteristischen Anzeichen. Um besser zu verstehen, welche Gesundheitsrisiken solche Manifestationen darstellen können, wollen wir die Ursachen ihres Auftretens genauer untersuchen..

Warum tut es mitten im Brustbein weh?

Die häufigsten Gründe für Schmerzen im Brustbein in der Mitte sind:

  • Osteochondrose;
  • koronare Herzerkrankung;
  • Aortenaneurysma;
  • gastroösophageale Refluxkrankheit.

Thoraxosteochondrose

Die Krankheit ist ein zerstörerischer Prozess, der die Bandscheiben betrifft, die sich in der Brustwirbelsäule befinden. Sein Fortschreiten löst dystrophische Reaktionen im Gewebe der Bandscheiben aus, was zu Störungen ihrer Amortisationsfunktionen führt, eine Veränderung der Knochenstrukturen der Wirbel selbst verursacht und zu deren pathologischer Annäherung führt.

Das Ergebnis solcher destruktiven Reaktionen ist eine Verletzung der Wirbelsäulenbeweglichkeit und der Kompression von Nervenwurzeln in unmittelbarer Nähe der Wirbelsäule. Infolgedessen gibt der resultierende Schmerz im Brustbein in der Mitte nach hinten und nimmt mit körperlicher Anstrengung, plötzlichen Bewegungen, Gewichtheben und sogar mit Niesen oder Husten zu..

Faktoren, die für die Entwicklung einer Osteochondrose prädisponieren, sind:

  • Vererbung.
  • Altersänderungen.
  • Verletzungen.
  • Erhöhte körperliche Aktivität.
  • Durchblutungsstörungen.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Schädliche Arbeitsbedingungen.
  • Angeborene morphologische Anomalien der Wirbelsäule.
  • Infektiöse Prozesse.
  • Chronischer Stress.

Das Fehlen einer angemessenen Behandlung führt zur Zerstörung des Faserrings und zur Freisetzung von Fragmenten der Bandscheibe in den Wirbelkanal (Hernie), was zu einer erhöhten Kompressionsmyelopathie und einer mehrfachen Zunahme von Schmerzmanifestationen führt.

Herzischämie

Eine weitere häufige Ursache ist die koronare Herzkrankheit (KHK). Die Pathologie ist eine organische Myokardschädigung, die durch einen Mangel an Herzkreislauf im Herzmuskel verursacht wird. Es kann akute Manifestationen haben (Myokardinfarkt, Herzstillstand) oder einen chronischen, langwierigen Verlauf nehmen (Angina pectoris, Kardiosklerose). Faktoren, die zum Auftreten einer koronaren Herzkrankheit beitragen, sind:

  • Hyperlipidämie.
  • Arterieller Hypertonie.
  • Alkohol trinken.
  • Übergewicht.
  • Stoffwechselerkrankung.

Die Krankheit verläuft wellenförmig mit einer langsamen Entwicklung pathologischer Manifestationen und einer allmählichen Zunahme negativer Symptome. Seine Hauptmerkmale umfassen:

  • Schwindel.
  • Druckschmerz im Brustbein in der Mitte (oft in der Brust links).
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Verschwommenes Bewusstsein.
  • Übelkeit.
  • Schwellung der unteren Extremitäten.
  • Dyspnoe.
  • Herzklopfen.

KHK ist irreversibel. Angemessene therapeutische Maßnahmen können das Fortschreiten erheblich verlangsamen und die negativsten Entwicklungsszenarien verhindern. Ohne Therapie ist die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Todes (plötzlicher Koronartod) hoch.

Aortenaneurysma

Die Pathologie beinhaltet die lokale Ausdehnung eines bestimmten Abschnitts der Aorta, die durch eine Verletzung der Gewebestruktur ihrer Wände verursacht wird. Häufige Ursachen für Aneurysmen sind:

  • Arterieller Hypertonie.
  • Atherosklerose.
  • Morphan-Syndrom.
  • Syphilitische Infektion.
  • Traumatische Brustverletzungen.
  • Fibrotische Dysplasie.
  • Erdheim-Syndrom.
  • Altersänderungen.
  • Alkoholmissbrauch.

Wenn eine Krankheit bei einer Person auftritt, schmerzt sie nicht nur im Brustbein in der Mitte, sondern es treten auch zusätzliche Symptome auf:

  • Tachykardie.
  • Schmerzen im Herzen.
  • Schwindel.
  • Bradykardie.
  • Dysphonie.
  • Trockener Husten.
  • Dysphagie.
  • Erhöhter Speichelfluss.

Das Fehlen therapeutischer Maßnahmen kann zur Entwicklung verschiedener Komplikationen führen. Die schwerwiegendsten von ihnen sind Schlaganfall, akutes Nierenversagen, Lungenblutung. In kritischen Fällen ist eine dringende Operation angezeigt. Die Prävention von Krankheiten zielt in erster Linie auf die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut ab.

Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD)

Eine ähnliche Pathologie ist gekennzeichnet durch ein systematisches Zurückwerfen des Mageninhalts in die Speiseröhre. Dies verursacht eine entzündliche Reaktion in den Geweben, die die Wände der Speiseröhre auskleiden, was das Auftreten verschiedener negativer Symptome zur Folge hat und regelmäßige Schmerzmanifestationen im gesamten Ösophagusmuskelschlauch verursacht. Die Hauptfaktoren, die die Entwicklung von GERD provozieren, sind:

  • Bruttoleistungsfehler.
  • Übergewicht.
  • Schwangerschaft.
  • Zwerchfellhernie.
  • Unkontrollierte Einnahme bestimmter Medikamente.
  • Rauchen.
  • Alkoholkonsum.
  • Blähung.

Wenn sie nicht behandelt werden und die Symptome ignoriert werden, kann die Krankheit verschiedene schwerwiegende Komplikationen verursachen, von denen die gefährlichsten Geschwüre der Speiseröhre, Aspirationspneumonie und bösartige Neubildungen sind.

Die Hauptsymptome von GERD:

  • Sodbrennen.
  • Aufstoßen sauer.
  • Brennen hinter dem Brustbein.
  • Odinophagie.
  • Dysphagie.
  • Koronare Brustschmerzen.

Warum beim Einatmen Schmerzen im Brustbein in der Mitte auftreten

Am häufigsten sind Schmerzen im Brustbein in der Mitte beim Einatmen mit einer Lungenerkrankung verbunden. Wenn die Lunge betroffen ist, ist Unbehagen normalerweise mit einer Verletzung der Pleuramembran verbunden, die viele Nervenenden enthält und, wenn sie gebrochen, entzündet oder gereizt ist, Unbehagen in der Brust sowie eine Mittellinie des Rückenmarks verursacht. Ähnliche Manifestationen treten in der Regel bei Lungenentzündung, Tuberkulose, Bronchitis, Pleuritis auf.

An zweiter Stelle stehen Brustverletzungen. Beim Sturz aus großer Höhe oder bei einem Unfall kommt es zu einem Rippenbruch, der beim Atmen und insbesondere bei einem tiefen Atemzug Schmerzen hervorruft. Die dritthäufigsten sind Interkostalneuralgie, Gefäß- und Herzerkrankungen..

Zusätzlich zu all diesen Beschwerden mit Schmerzen im Brustbein in der Mitte können die Ursachen für Beschwerden auch sein:

  • Magengeschwür;
  • vegetovaskuläre Dystonie;
  • Schilddrüsenpathologie;
  • Schwangerschaft;
  • Fremdkörper in der Speiseröhre.

In allen Fällen erfordern die Ursachen solcher Empfindungen ärztliche Hilfe.

Diagnose

Die erste Phase der diagnostischen Verfahren besteht darin, einen Termin mit einem qualifizierten Facharzt zu vereinbaren. Abhängig von der Art des pathologischen Prozesses können die folgenden Ärzte als behandelnder Arzt fungieren:

  • Gastroenterologe.
  • Gefäßchirurg.
  • Kardiologe.
  • Neurologe.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, warum das Schmerzsyndrom verursacht wurde, müssen Sie einen lokalen Therapeuten konsultieren. Basierend auf den Ergebnissen des Vorgesprächs können dem Patienten folgende diagnostische Maßnahmen verschrieben werden:

  • Brust Röntgen.
  • Gastroendoskopie.
  • Chromoendoskopie der Speiseröhre.
  • Ultraschalluntersuchung von Herz und Bauch.
  • Holter-Überwachung.

Abhängig von der Art des Schmerzes und den damit verbundenen zusätzlichen Symptomen können zusätzliche diagnostische Methoden auf den Patienten angewendet werden.

Erste Hilfe

Was soll ich in dieser Situation tun, wenn sich hinter dem Brustbein in der Mitte Schmerzen befinden? In den allermeisten Fällen sind die Ursachen des Problems traumatische Läsionen und paroxysmale Herzschmerzen. Bei Verletzungen und Blutergüssen der Brust ist Folgendes erforderlich:

  • Um der verletzten Person eine sitzende oder halb sitzende Position zu geben.
  • Lösen Sie die enge Oberbekleidung, die das Atmen verhindert.
  • Geben Sie dem Patienten die Möglichkeit, in Ammoniak getränkte Watte zu riechen.
  • Legen Sie Eis oder einen kalten Gegenstand in den Brustbereich.
  • Bei Rippenbrüchen diese reparieren.
  • Bei starken Schmerzen können Sie dem Patienten 1-2 Tabletten eines Anästhetikums geben.

Bei einem plötzlichen Herzinfarkt ist Folgendes erforderlich:

  • Legen Sie den Patienten auf den Rücken und heben Sie die etwas unteren Gliedmaßen an.
  • Lösen Sie die Brust von enger Kleidung.
  • Legen Sie eine Tablette Nitroglycerin oder Validol unter die Zunge des Patienten.
  • Überwachen Sie den Patienten, bis der Krankenwagen eintrifft.

In allen Fällen sollte beachtet werden, dass Schmerzen in der Mitte der Brust Ausdruck eines gefährlichen pathologischen Prozesses sein können. Jede Verzögerung bei der Suche nach medizinischer Hilfe kann zum Tod führen. Um ein solches negatives Szenario zu vermeiden, muss die medizinische Einrichtung rechtzeitig kontaktiert werden.

Warum die Brust in der Mitte weh tut: die Gründe für Frauen und Männer

Schmerzen in der Mitte der Brust sind eine Sensation, die den meisten Männern und Frauen vertraut ist, die die 50-jährige Grenze ihres Lebens überschritten haben. Manchmal tritt dieses Symptom jedoch auch bei jüngeren Menschen und sogar bei Jugendlichen auf. Es kann mehrere Gründe für das Auftreten dieser Erkrankung geben - Schmerzen in diesem Bereich sind eines der Anzeichen für geringfügige Störungen, die kein Gesundheitsrisiko darstellen, sowie für sehr schwere Krankheiten, die eine Lebensgefahr darstellen. Wenn eine solche Symptomatik scharf zum Ausdruck kommt, periodisch oder dauerhaft ist, muss ein Arzt konsultiert werden.

Schmerzursachen in der Brustmitte, von rechts oder von links

Die Gründe, warum eine Person unter der Brust verletzt wird, können sehr unterschiedlich sein. Es hängt alles davon ab, was den Schmerz verursacht hat. So kann beispielsweise Angina pectoris dazu führen, dass die linke Brust verletzt wird. In diesem Fall können die Empfindungen einen paroxysmalen Charakter haben.


Herzschmerzen können auch schmerzhaft sein. Aus diesem Grund werden Schmerzsyndrome durch Validol und Nitroglycerin schnell gestoppt, und auch kurze körperliche Aktivität hilft. Die Ursache für die Schmerzen in der rechten Brust ist Interkostalneuralgie. Gleichzeitig bleiben die Symptome sehr lange bestehen. Diese Krankheit kann durch Einklemmen der Nervenwurzeln in den Interkostalnerven auftreten. Es können Muskelkrämpfe auftreten, die für den Menschen unerträglich werden..

Es tut in der Mitte der Brust am häufigsten bei Lungenerkrankungen weh.

Symptomatisches Bild


Abhängig von der Art der Pathologien, die Brustschmerzen verursachen, weist jede andere symptomatische Symptome auf, mit denen Sie die wahre Ursache dieser Empfindung bestimmen können:

  • Bei Herzerkrankungen treten Schmerzen normalerweise plötzlich auf, sowohl direkt hinter dem Brustbein als auch auf der rechten oder linken Seite der Brust. Es kann zur Hand nach rechts oder links oder zum Schulterblatt strahlen. Das Schmerzsyndrom kann von Natur aus sehr unterschiedlich sein: akut, stumpf, schmerzhaft, drückend, stechend, brennend, brennend in der Brust, quetschend. Zu den Symptomen der meisten Kardiopathologien gehören auch Gähnen als Zeichen von Hypoxie (Sauerstoffmangel) und ein Gefühl von Luftmangel, das durch eine beeinträchtigte Herzfunktion und plötzliche Blutdruckänderungen verursacht wird. Bei einem Herzinfarkt kann ein scharfer trockener Husten auftreten, da sich das Herz stark ausdehnt und Druck auf die Bronchien ausgeübt wird. Laut Statistik treten Herzinfarkte, die zur Entwicklung eines Herzinfarkts führen, meistens abends oder nachts auf..

  • Entzündliche Erkrankungen der Bronchien oder Lungen infolge von Infektionen oder Erkältungen gehen neben Brustschmerzen in der Regel mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur und einer beeinträchtigten Luftaustauschfunktion einher: Es ist für einen Menschen schwierig zu atmen, wenn er versucht, tief durchzuatmen oder auszuatmen, er hustet, wenn er niest oder hustet, beginnt er in seine Seite zu stechen. Ersticken ist auch eines der Hauptsymptome eines Asthmaanfalls, wenn eine Person aufgrund einer Schwellung der Bronchien nicht in der Lage ist, einen vollen Atemzug zu nehmen.
  • Pathologien des Magen-Darm-Trakts manifestieren sich in Symptomen wie Reflux - der Injektion von Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre, die typisch für GERD, saures oder bitteres Aufstoßen, Übelkeit, chronische Verstopfung, Brennen und Magenschmerzen ist - mit Gastritis und Magengeschwüren. Wenn die Ursache des Schmerzes eine Schwellung der Speiseröhre oder ein Zwerchfellbruch ist, hat der Patient das Gefühl, dass ihm übel und schwer zu schlucken ist. Beim Schlucken bleibt das Essen im Hals oder im Brustbein stecken, als würde etwas verhindern, dass Essen in den Magen gelangt. Bei einer akuten Pankreatitis ist der Schmerz links vom Magen direkt unter den Rippen lokalisiert. Das Drücken des Magens verursacht einen starken Anstieg der Schmerzen mit einer Rückkehr zur Brust.
  • Bei Erkrankungen der Wirbelsäule werden Rückenschmerzen durch plötzliche Bewegungen, Biegungen, Drehungen des Körpers oder des Kopfes verstärkt. Wenn der Patient morgens aufwacht, braucht er etwas Zeit, um seine Wirbelsäule in einen funktionsfähigen Zustand zu bringen. Wenn Sie den Hals bewegen, können Sie fühlen, wie die Wirbel klicken. Die Ursache für Klicks ist meist die Verformung der Bandscheiben aufgrund von Osteochondrose.
  • Wenn anhaltende Brustschmerzen mit unklarer Ätiologie auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden, und wenn sie auch nur für kurze Zeit nicht gelindert werden können, rufen Sie ein Krankenwagenteam an. Vor ihrer Ankunft müssen Sie der Patientin Ruhe geben und auf der Grundlage einer Anamnese handeln. Um einen Anfall von Asthma bronchiale zu lindern, müssen Bronchodilatatoren durch einen Inhalator oder aus einer Sprühdose inhaliert werden. Nitroglycerin kann dem Kern helfen. Es ist wichtig, nicht die Beherrschung zu verlieren und ruhig zu bleiben.

    Die Hauptsymptome von Brustschmerzen

    Wenn die Brust in der Mitte bei Frauen oder Männern sowie von anderen Seiten schmerzt, ist es wichtig, mit den Hauptsymptomen umzugehen. Am häufigsten werden Schmerzen von zusätzlichen Anzeichen begleitet, die bei der Identifizierung der Pathologie helfen:

    • ohne Grund husten;
    • Dyspnoe;
    • Kopfschmerzen;
    • Nebel des Bewusstseins;
    • ermüden.

    Das Krankheitsbild kann durch sekundäre Anzeichen ergänzt werden - bei bestimmten Handlungen tritt ein scharfer Schmerz auf. Die Hautempfindlichkeit kann ebenfalls beeinträchtigt sein, es kann eine Blässe der Haut auftreten und der Tonus der Brustmuskeln kann abnehmen.

    Wenn ein Krankenwagen benötigt wird

    Es gibt eine Reihe von nachgewiesenen Anzeichen und Symptomen, die einen bedingungslosen Grund für den Anruf eines Krankenwagens darstellen:

    • unangenehme retrosternale Empfindungen vergehen nicht innerhalb einer halben Stunde (unabhängig vom Grad der Intensität) - ein Zeichen des Vorinfarkts;
    • unerträglicher Schmerz hinter dem Brustbein, gleichgültig gegenüber Nitroglycerin;
    • Dyspnoe in Ruhe - ein Zeichen von Angina pectoris mit dem Risiko der Umwandlung in einen Herzinfarkt;
    • Kopfschmerzen mit Schwindel, Orientierungsverlust im Raum;
    • visuell unterscheidbare Lähmung, Parese;
    • Gänsehaut;
    • Asymmetrie des Gesichts, Verlust der Kontrolle über Gesichtsausdrücke;
    • Ohnmacht der Synkope, Synkope Synkope - ein Zeichen für zerebrale Ischämie, Schlaganfallrisiko;
    • Sprachverzögerung;
    • Schwerhörigkeit, Sehvermögen;
    • verwirrtes Bewusstsein;
    • Blässe der Haut;
    • nasolabiale Zyanose.

    Alle diese Anzeichen geben kein 100% iges Signal für einen sich entwickelnden Herzinfarkt oder Schlaganfall, treten jedoch in fast 90% der Fälle unter akuten Bedingungen auf. Dies erfordert, dass Personen in der Nähe des Patienten schnell und klar handeln..

    Wie man Brustschmerzen schnell mit Volksheilmitteln lindert?

    Alternative Behandlungsmethoden können für relativ sichere Probleme verwendet werden. Eine richtig organisierte Behandlung mit diesen Medikamenten führt zu einem ziemlich guten Ergebnis. Ideal für leichte Schmerzen und eine bekannte Ursache..

    Rezepte für Brustschmerzen ergänzen die analgetische Therapie perfekt:

    1. Rezept - Soda. Es gilt als eines der beliebtesten Mittel gegen Schmerzen im Brustbein. Wenn der Magenschmerz zur Schmerzursache wird, hilft in warmem oder kaltem Wasser verdünntes Soda, dieses Problem zu lösen..
    2. Rezept - Knoblauch. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Herzerkrankungen vorzubeugen. Empfohlen für den maximalen Nutzen des Kauens einer Knoblauchzehe über Nacht. Eine in Milch verdünnte zerdrückte Knoblauchzehe hilft auch bei Schmerzen..
    3. Rezept - Kurkuma-Milch. Es ist erwiesen, dass die Verwendung von Kurkuma die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern kann. Ein Teelöffel davon sollte in heißer Milch verdünnt werden. Verwenden Sie den resultierenden Trank am besten vor dem Schlafengehen..

    Regel Eins: Identifizieren Sie eine potenzielle Bedrohung!

    Je näher am Herzen, desto schlimmer. Drückt in der Mitte auf das Brustbein - und die Umhüllung gewinnt an Fahrt. Was ist, wenn ein Herzinfarkt? Sie sind gut gelesen und wissen bereits, dass Druckschmerzen c) der erste Vorbote eines Myokardinfarkts sein können. Darüber hinaus, wenn es andere Anzeichen dafür gibt: Todesangst, Übelkeit, Verwirrung des Denkens und manchmal starkes Schwitzen.

    Beim letzten Mal riet der Sanitäter Valokordin nur mit einem Lächeln, und alles ging. Aber jedes Mal, wenn es auf eine neue Art und Weise zerquetscht wird (oder scheint es nur so?), Und wir sind keine Helden eines Computerspiels, das mit einem Mausklick wiederbelebt werden kann.

    Es ist nicht klar: Rufen Sie einen Krankenwagen oder warten Sie, bis er vorbei ist. Manchmal sehen Ärzte so aus, als ob sie einen Simulator vor sich sehen - und daher kann selbst der Gedanke an einen bevorstehenden Krankenwagenbesuch den Zustand verschlimmern.

    Wie wird die Ursache von Brustschmerzen diagnostiziert (gesucht)

    Um die Ursache von Schmerzen in der Brust zu diagnostizieren, wird eine allgemeine Untersuchung des Patienten durchgeführt, wobei die allgemeine Anamnese ermittelt wird. Zusätzlich werden spezielle labordiagnostische Maßnahmen durchgeführt:

    • Pulsoximetrie;
    • allgemeine Blutanalyse;
    • Blutchemie;
    • Radiographie;
    • MRT
    • EKG;
    • Blut für Herzinfarktmarker.

    Aufgrund dessen heilt die Brust beim Einatmen

    Schmerzen während der Inspiration in der Brust können durch schwerwiegende Erkrankungen des menschlichen Körpers verursacht werden. Um die genaue Ursache zu ermitteln, müssen Sie die erforderlichen Diagnosen und Labortests durchführen.

    Was tun, wenn schweres Atmen Ihre Brust verletzt?

    Bei solchen Symptomen sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

    Beachtung! Wenn eine Person im Rausch verletzt wird, darf man nicht vergessen, dass nach einer bestimmten Zeit Schmerzen auftreten können. Schmerzrezeptoren sind in solchen Fällen blockiert, Alkohol spielt in diesem Fall die Rolle eines synthetischen Analgetikums.

    Die Hauptbehandlungsarten bei Brustschmerzen

    Die Behandlung hängt in erster Linie von der Krankheit ab, die die Schmerzen verursacht..

    • Angina pectoris wird mit Nitroglycerintabletten behandelt. In diesem Fall sollte der Schmerz spätestens nach fünf Minuten verschwinden.
    • Bei entzündlichen Erkrankungen der Atemwege werden entzündungshemmende Medikamente und Mittel zur Verbesserung des Hustens eingenommen.
    • Bei Schmerzen durch Thoraxosteochondrose werden Maßnahmen ergriffen, um die normale Beweglichkeit der Bandscheiben wiederherzustellen. Wählen Sie dazu eine bestimmte Reihe von Übungen aus.
    • Schmerzen bei Kardioneurose werden durch Stärkung des Körpers und Erhöhung der Immunität behandelt.
    • Schmerzen bei Interkostalneuralgie werden durch die Einführung von Schmerzmitteln und B-Vitaminen in den Komplex gestoppt.

    Schmerzursachen

    Das Zusammendrücken der Brust und die Unfähigkeit, vollständig zu atmen, sind normalerweise besorgniserregend, da solche Zustände hauptsächlich mit Herzerkrankungen verbunden sind. In der Tat liegt die Ursache von Schmerzen oft in Herzproblemen. Wenn es jedoch in die Mitte der Brust drückt und schwer atmet, können Symptome auf eine Fehlfunktion der Aktivität mehrerer Körpersysteme hinweisen:

    • kardiovaskulär;
    • Atemwege;
    • osteoartikulär;
    • Verdauungs-.

    Schmerzen im mittleren Teil der Brust mit unterschiedlichen Pathologien manifestieren sich ungleichmäßig. Sie entstehen:

    • Zurückgeben an den Rücken - bei Arrhythmien können schwere Atemnot und niedriger Druck auf Lungenthromboembolie oder Myokardinfarkt hinweisen; beim Verschlucken von Nahrungsmitteln - über negative Veränderungen in der Aktivität der Speiseröhre; bei hohen Temperaturen und Übelkeit - über Cholezystitis;
    • während der Bewegung - kann ein Zeichen für eine Pathologie der Speiseröhre, einen Herzinfarkt sein, manchmal begleitet vom Fortschreiten der Malignität;
    • während der Inspiration - ein Symptom für akute und chronische Prozesse (Unterkühlung, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Osteochondrose, Pleuritis);
    • nach dem Rauchen - Manifestationen von Lungenerkrankungen (chronische Bronchitis, Asthma, Lungenkrebs), kardiovaskulären Pathologien (Angina pectoris), Erkrankungen der Gelenke, Knochen und des Magen-Darm-Trakts (Ulkus, Gastritis);
    • bei mechanischer Belastung - kann auf entzündliche Prozesse in den Knorpelgelenken der Rippen hinweisen, auf das Vorhandensein von Diabetes mellitus;
    • nach der Freisetzung von Erbrochenem - ein Zeichen für einen möglichen Bruch der Speiseröhre. Starke Schmerzen, begleitet von Brennen, Atembeschwerden und der Unfähigkeit, die geringste Bewegung auszuführen, erfordern einen sofortigen chirurgischen Eingriff.
    • während des Hustens - kann das Ergebnis von Pathologien von Blutgefäßen, Herz, Atmungsorganen, Wirbelsäulenstrukturen sein, die bestimmte Verletzungen begleiten.

    Druckschmerzen in der Mitte des Brustbeins sollten mit Röntgenstrahlen und Elektrokardiographie untersucht werden.

    Das Herz ist nicht nervenfreundlich

    In unserer geschäftigen Zeit gibt es immer mehr Neurotiker, VSDshnikov, Hypochonder und geistig verärgerte Menschen. Und wenn Sie keine organischen Erkrankungen der Lunge und des Herz-Kreislauf-Systems haben, sind Ihre Nerven wahrscheinlich die Ursache für Druck.

    Wie können sie die Region des Herzens beeinflussen und wie können sie dem Patienten helfen? Optisch - in der folgenden Tabelle

    UrsacheSymptomeProvokateureRettungswagen
    VSDBei einem Ungleichgewicht von 2 Abschnitten des Zentralnervensystems können die Symptome beliebig sein: Dies sind Beschwerden im Brustbein, Herzrhythmusstörungen und Blutdrucksprünge. VSD wird häufig von einer oder mehreren der nachstehend beschriebenen Bedingungen begleitet. Dystonie neigt dazu, sich zu verschlimmern - während solcher Perioden verstärken sich die Symptome. Der Patient wird von schwerer Angst gequält.
    • Wetterwechsel;
    • körperliche / geistige Belastung;
    • starker Stress;
    • Menstruationsperiode (bei Frauen);
    • Schlafmangel;
    • Mangel an nützlichen Elementen in der Ernährung;
    • geringe körperliche Aktivität.
    Es ist wichtig, die Funktion der Blutgefäße wiederherzustellen und dem Nervensystem zu helfen, das Gleichgewicht zu finden (was nicht immer sofort möglich ist!). Ziehen Sie sich warm an (warme Socken, Pullover), trinken Sie eine Tasse nicht starken heißen Tee mit Zucker. Zuerst können Sie dort ein paar Tropfen ätherisches Öl fallen lassen und Dampf einatmen. Bitten Sie den Haushalt, Ihr Halsband zu dehnen und eine Pille Glycin oder Baldrian einzunehmen.
    PanikattackeDer Alarmist verstärkt die Empfindlichkeit, verletzt und quetscht das Brustbein in der Mitte, die Herzfrequenz steigt, der Blutdruck springt, die Hände beginnen zu zittern und die Bauchmuskeln zucken. Am häufigsten ist der Brustdruck bei PA auf die Entwicklung einer pulmonalen Hyperventilation zurückzuführen, wenn der Anteil von Sauerstoff und Kohlendioxid im Blutkreislauf gestört ist.
    • stressige Situation;
    • Eine Ankersituation (die im Unterbewusstsein als gefährlich verankert ist);
    • Adrenalinstoß aufgrund eines Ungleichgewichts im Nervensystem;
    • Osteochondrose und eingeklemmte Nervenwurzeln.
    Falten Sie Ihre Handflächen mit einem Boot und atmen Sie ein paar Mal tief durch. Zieh dich warm an, versuche deine Gedanken abzulenken. Rufen Sie einen guten Freund an und beschreiben Sie ihm alles, was Sie gerade fühlen. Nehmen Sie eine halbe Tablette Anaprilin unter die Zunge (Achtung! Es gibt Kontraindikationen!) Oder trinken Sie 40 Tropfen Valocordin.
    Stress"Nervöse" Schmerzen und Verengungen im Herzen sind kurz (1-5 Minuten) und lang (bis zu mehreren Tagen). Aufgrund des anhaltenden starken Stresses kann sich eine Neuralgie entwickeln. In diesem Fall ist der Schmerz nicht nur komprimierend, sondern auch sehr scharf und verstärkt sich mit Inspiration und Rotation. Blutdrucksprünge, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Handzittern und Apathie sind ebenfalls Anzeichen von Stress.
    • individueller psychoemotionaler Zustand;
    • Verschärfung des IRR;
    • Probleme bei der Arbeit und in der Familie;
    • Krankheiten
    • zerbrochenes Zentralnervensystem;
    • Hypochondrie.
    Der anhaltende Stress wird nach einmaliger Pflege nicht verschwinden. Planen Sie daher anhand der oben angegebenen Tipps eine Reise zum Arzt (Therapeut, Neurologe, Psychotherapeut) und kümmern Sie sich um die Korrektur von Lebensstil und Denken.
    KardiophobieDas Gefühl der Unterdrückung ist oft übertrieben: Der Patient hört jede Minute auf das Herz und notiert alle Veränderungen. Manchmal kann ein überfüllter Magen, der auf das Zwerchfell drückt, von Kardiophobie als Herzinfarkt angesehen werden und Panik auslösen.
    • übermäßiger Verdacht;
    • Hypochondrie;
    • Magendarm Probleme;
    • fälschlicherweise selbst diagnostiziert;
    • unkontrollierte Einnahme von Herzmedikamenten;
    • schwache Nerven;
    • Schlafstörung.
    Ein akuter Anfall von Kardiophobie kann durch Ablenkung von Gedanken und 40 Tropfen eines Beruhigungsmittels mit Ethanol vorübergehend „gedämpft“ werden. Ohne eine umfassende Behandlung sind diese Maßnahmen jedoch nicht sinnvoll - sie können mehrmals täglich wiederholt werden und um die Leber und die Immunität durch häufigen Einsatz von Medikamenten zu stärken - das Risiko einer echten organischen Krankheit.
    Hypertensiven KriseSie sollten wissen, dass eine Person zwei Arten von Druck hat: systolisch (vaskulär) und diastolisch (kardial). Und kann sowohl gleichzeitig als auch eins von zwei erhöht werden. Vor dem Hintergrund eines hohen Blutdrucks hat eine Person oft das Gefühl, Druck in der Brust in der Mitte zu haben, als würde sie den gesamten Bereich des Herzens in einem Schraubstock zusammendrücken. Der Patient hat ein gerötetes Gesicht, ist alarmiert und zittert. Extremitäten frieren ein (Hände werden kalt), Kopf dreht sich, Pulsfrequenz.
    • körperliche / emotionale Übererregung;
    • Panikattacke;
    • Versagen im Zentralnervensystem;
    • Schlafmangel;
    • übermäßige Müdigkeit;
    • Wetterwechsel;
    • individuelle Veranlagung;
    • Gefäßprobleme.
    Setzen oder legen Sie sich so, dass Ihr Kopf hoch ist (Blut sollte nach unten fließen). Tragen Sie etwas Kaltes auf den Nacken auf (Eis aus dem Gefrierschrank in ein Tuch gewickelt) und stellen Sie Plastikflaschen mit heißem Wasser unter Ihre Knie. Sie können einfach Ihre Füße in ein heißes Bad legen. Nehmen Sie Kapoten unter die Zunge und versuchen Sie tief genug zu atmen.
    Hypotonische KriseDer Patient hat Apathie, Lethargie, Schläfrigkeit, Tachykardie, Abkühlung der Extremitäten, ein Gefühl der Überfüllung in der Brust, Fieber kann beobachtet werden. Leistungsreduzierte, depressive Stimmung
    • verminderte Immunität;
    • kürzliche Erkältungen;
    • Regenzeit;
    • Gießen;
    • geringe körperliche Aktivität.
    Trinken Sie eine Tasse starken süßen Tee oder Kaffee, Sie können ein Stück Schokolade essen. Coficil Tablette (ohne Kontraindikationen) hilft effektiv, den Druck wiederherzustellen. Ein körperliches Training oder ein Spaziergang werden ebenfalls von Vorteil sein..

    Kein Sanitäter hat das Recht, Sie dafür zu kritisieren, dass Sie zu Hause angerufen haben, aber eine angemessene Untersuchung und kompetente Behandlung ist besser als die ständige Panikerwartung eines Krankenwagens.

    Starker Husten

    Bei einem starken und häufigen Husten passieren zwei Dinge gleichzeitig: Das Brustbein zittert intensiv und seine Muskeln sind ständig in einem Spannungszustand.

    Dies führt zu Müdigkeit und Mikroverletzungen, aus denen Schmerzen entstehen..

    Schmerzcharakter Schmerz ist schmerzhaft, intensiv. Beim Drücken auf einen Teil der Brust verstärkt sich das Unbehagen an der Kontaktstelle.

    Drücke in das Brustbein in der Mitte, es ist schwer zu atmen wie ein Kloß im Hals, verursacht

    Druckschmerz im Brustbein ist ein Symptom mit vielen Ursachen. Darunter sind weniger schwere Erkrankungen der Muskeln und weiche Interkostalstrukturen. Im Brustbereich manifestieren sich Schmerzen an der Wirbelsäule oder den Bauchorganen.

    Die Ursache für Schmerzen im Brustbereich kann jedoch schwerwiegender sein (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenerkrankungen, Entzündungen, unzureichende Blutversorgung) und die Gesundheit und das Leben einer Person gefährden. Schauen wir uns das genauer an.

    Welche Krankheiten provozieren einen dringenden Zustand in der Mitte der Brust

    Schmerzen in der Mitte des Brustbeins können eines der Symptome von Fettleibigkeit, Arteriosklerose, Anämie und anderen Krankheiten sein, die auf den ersten Blick nichts mit dem Brustbereich zu tun haben. Überlegen Sie, welche Krankheiten einen drückenden Schmerz im Brustbein hervorrufen.

    Angina pectoris

    Dies ist eine schwerwiegende Form der koronaren Herzkrankheit. Drückender Brustschmerz resultiert aus einer Abnahme der Sauerstoffversorgung des Herzmuskels. Meistens wird der Zustand durch Atherosklerose der Koronararterien verursacht, die das Herz mit Blut versorgen.

    Im Falle einer Verengung der Arterie aufgrund des atherosklerotischen Prozesses wird während des Trainings nicht genügend Blut durchgelassen, daher besteht ein Sauerstoffmangel. Es verursacht ein Gefühl der Enge in der Brust..

    Beschwerden treten bei Stress und körperlicher Anstrengung auf. Es dauert nicht lange, verschwindet 3-5 Minuten nach dem Ende der körperlichen Aktivität. Wenn die Störung nicht behandelt wird, setzt sich die Verengung fort, der Druck in der Brust auf der linken Seite verschlechtert sich (Schmerzen treten mit weniger Anstrengung oder sogar in Ruhe auf)..

    In jedem Stadium der Angina pectoris kann sich in der durch Atherosklerose geschädigten Arterie ein Blutgerinnsel bilden, das das Herzkranzgefäß vollständig verstopft. Herzinfarkt.

    Perikarditis

    Perikarditis ist eine Entzündung des Perikardsacks Perikard. Es ist eine Membran, die das Herz umgibt. Wenn eine Entzündung irgendeiner Ätiologie auftritt (Infektion, Lupus erythematodes, Rheuma, Onkologie usw.), treten drückende Schmerzen auf.

    Schmerzen sind nicht so ausgeprägt wie bei einem Herzinfarkt, aber es ist oft schwierig, Perikarditis von einem Herzinfarkt zu unterscheiden. In der Differentialdiagnose wird EKG oder Echokardiographie verwendet..

    Pleuritis

    Bei einer Entzündung der Pleura drückt es auch auf die Brust. Eine typische pleurale Natur von Schmerzen ist Atemschmerzen, die beim Einatmen schlimmer sind.

    Entzündung des Endokards und der Herzklappen

    Eine Entzündung kann verschiedene Teile der Herzwand betreffen. Bei einer Entzündung der inneren Schleimhaut, dem Endokard, handelt es sich um eine Endokarditis. Oft sind Herzklappen betroffen. Schmerzen im Brustbein in der Mitte ähneln Beschwerden bei anderen Entzündungen (Perikarditis, Pleuritis) und mäßigen Schmerzen.

    Myokarditis

    Bei Entzündungen des Herzmuskels (Myokarditis) jeglicher Ätiologie treten Schmerzen in der Brust in der Mitte oder links auf. Herzrhythmusstörungen, Anzeichen von Herzinsuffizienz können ebenfalls vorhanden sein..

    Refluxkrankheit

    Beim Reflux wird der Schmerz, der in die Brust ausstrahlt, durch die Rückkehr des Mageninhalts in die Speiseröhre verursacht (gastroösophagealer Reflux)..

    Normalerweise ist die Speiseröhre durch den muskulären Schließmuskel vom Magen getrennt, so dass Lebensmittel von der Speiseröhre in den Magen abgegeben werden können, aber nicht umgekehrt. Wenn der Schließmuskel nicht richtig funktioniert, kann der Säuregehalt im Magen in die Speiseröhre zurückkehren und die Wände beschädigen. Dies geht mit Sodbrennen und plötzlichen Brustschmerzen einher. Nach dem Essen treten Beschwerden auf. Antazida (alkalische Substanzen, die den Säuregehalt des Mageninhalts verringern) helfen, damit umzugehen..

    Manchmal ist der Schmerz „nur“ unangenehm, manchmal ist er so stark, dass er einem Myokardinfarkt ähnelt, einschließlich eines unangenehmen Klumpens im Hals.

    Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen, um eine akute Erkrankung auszuschließen.

    Motilitätsstörung der Speiseröhre

    Bei eingeschränkter Muskulatur der Speiseröhre drückt es häufig auch auf die Brust. Dieses Symptom ist typisch für einen abnormalen Anstieg der Peristaltik..

    Infektionen der Atemwege

    Schmerzen mit Entzündungen fast aller Atemwege können der Brust verabreicht werden. Die Schmerzen treten häufig bei Lungenentzündung auf, begleitet von Fieber, Husten (trocken oder produktiv)..

    Die Diagnose wird durch eine Röntgenaufnahme der Lunge und andere Untersuchungen bestätigt. Ein wichtiger Bluttest, der das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses im Körper zeigt.

    Rückenschmerzen

    Druckschmerz ist ein Symptom für Probleme mit der Brustwirbelsäule und ihren Nerven. Die Besonderheit des Schmerzes ist ein Stichcharakter, eine häufige Bestrahlung vom Rücken bis zur Brust. Sie ist nicht gefährlich, aber sehr unangenehm.

    Bauchschmerzen

    Einige Abdominalstörungen äußern sich in Brustschmerzen in der Mitte. Solche Krankheiten umfassen akute Pankreatitis, Gallenkolik.

    Gürtelrose

    Tinea versicolor ist eine Infektionskrankheit, die durch das Windpockenvirus verursacht wird und Nerven aus der Haut und dem Unterhautgewebe befällt..

    Die Krankheit kann fast jeden Körperteil betreffen, einschließlich Kopfhaut, Gesicht, typische Lokalisation - den Bereich der Brust. In den ersten Stadien der Krankheit treten brennende oder drückende Schmerzen unterschiedlicher Intensität auf.

    Pneumothorax

    Dies ist ein Zustand, in dem Luft in die Pleurahöhle eintritt. Es gibt zwei Pleurahöhlen, eine um jede Lunge. Diese Hohlräume sind mit einer Membran, Pleura, ausgekleidet und haben ein Vakuum. Dieses Vakuum ermöglicht das Öffnen der Lunge beim Einatmen..

    Spontaner Pneumothorax ist relativ häufig. Es tritt normalerweise bei völlig gesunden jungen Menschen auf. Wenn ein Teil der Lunge aus einem bestimmten Grund platzt, tritt Luft von ihnen in die Pleurahöhle ein.

    Eine depressive Lunge kann sich beim Atmen nicht öffnen. Dieser Zustand ist je nach Ort der Läsion mit plötzlichen Brustschmerzen links oder rechts verbunden. Es fällt einem Menschen schwer zu atmen und ihm ist schwindelig.

    Bei ausgedehntem Pneumothorax liegt neben Brustschmerzen links oder rechts auch Atemnot vor. Der Zustand wird beim Hören eines Phonendoskops bestimmt, wenn über Pneumothorax keine Atmung zu hören ist (die Lunge zieht sich nicht zusammen), wird die endgültige Diagnose durch eine Röntgenaufnahme der Lunge bestätigt.

    Während der kleinere Pneumothorax nicht behandelt wird (Luft wird unabhängig absorbiert), erfordert der ausgedehnte das Drücken der Pleurahöhle.

    Besondere, akute Zustände, bei denen die Brust drückt

    Die häufigsten akuten Zustände, bei denen das Brustbein in die Mitte drückt.

    Herzinfarkt

    Ein Herzinfarkt tritt als Folge einer plötzlichen Blockade eines Gefäßes auf, das dem Herzmuskel Sauerstoff zuführt, wodurch der Fluss gestoppt wird. Aufgrund von Sauerstoffmangel tritt eine Nekrose eines Teils des Muskels auf..

    Bei einem Herzinfarkt manifestieren sich Schmerzen in der Brust, im Bereich des Herzens, bleiben länger als 20 Minuten bestehen und können an die oberen Gliedmaßen, den Hals, den Unterkiefer, den Rücken und das Epigastrium (Bauch) verabreicht werden..

    Drückender Schmerz geht mit Schwitzen, Blässe und Angstzuständen einher. Dyspnoe, Kloß im Hals, Herzklopfen können vorhanden sein..

    Das Gefühl der Verengung während eines Herzinfarkts verschwindet im Gegensatz zu Angina pectoris nicht in Ruhe und reagiert nicht auf die Aufnahme von Nitroglycerin. Bei solchen Schmerzen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und auf die minimale Belastung des Herzens achten.

    Aortenaneurysma

    Akute Schmerzen hinter dem Brustbein in der Mitte, die auf den Unterkörper, insbesondere auf den Magen oder den Rücken, schießen, können auf ein Aortenaneurysma hinweisen. Dies ist eine sehr ernste und lebensbedrohliche Erkrankung. Erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Schmerzen intensiv, Medikamente helfen nicht.

    Gebrochene Rippen

    Frakturen treten normalerweise bei Verletzungen des Brustbereichs auf. Der Schmerz ist sehr unangenehm, schlimmer beim Einatmen.

    Lungenembolie

    Dies ist ein Zustand, bei dem sich ein Blutgerinnsel im Gefäß bildet (normalerweise in den Gefäßen der unteren Extremitäten)..

    Im Falle einer Trennung tritt ein Klumpen, Embolus, mit Blutfluss in die Lunge ein, wo er die Lungenarterie blockiert, und stört den Blutfluss durch einen Teil des Lungenbettes.

    Ein großes Gerinnsel, das ein Lungengefäß verstopft, kann zum plötzlichen Tod führen. Kleinere Blockaden des Lungensystems können bei Schmerzen im Brustbereich auftreten, die mit trockenem Husten und Atemnot verbunden sind.

    Was zu tun ist, welche Prüfungen Sie durchlaufen müssen

    Die wichtigsten Methoden zur Untersuchung der Schmerzursachen im Brustbereich, einschließlich einer gründlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung, liefern 90% Erfolg auf dem Weg zu einer korrekten Diagnose.

    Eine erhöhte Körpertemperatur, die mit einem Gefühl der Verengung einhergeht, tritt häufig bei Lungenentzündung, akutem Myokardinfarkt, Perikarditis und Gürtelrose auf. Schmerzen in der Brust zusammen mit einem geschwächten Puls sind charakteristisch für Aortendissektion, Aneurysma.

    Eine Zunahme der Halsvenen tritt bei Herzinsuffizienz auf, die manchmal als Komplikation eines niedrigeren Herzinfarkts oder einer Lungenembolie auftritt, wenn die Blockade mehr als 60% der Blutversorgung der Lunge ausmacht.

    Schmerzen in der Brust in der Mitte, tastbare Palpation, deuten auf eine muskuloskelettale Ursache hin. Einseitige Beschwerden im Brustbereich sind ein Zeichen für eine Schädigung eines oder mehrerer benachbarter Personen unter Beteiligung des Spinal- oder peripheren Nervs (Herpes zoster)..

    Die Auskultation, bei der der Arzt auf die Brust hört, ist ein wichtiger Bestandteil der körperlichen Untersuchung. Auskultationsergebnisse:

    • schwache einseitige Atmung, bei der Druck auf die Brust den Verdacht auf Pneumothorax, lokale Anfälle der Hörerkennung - beim Erguss hervorruft;
    • Über dem entzündeten Bereich ist eine röhrenförmige Atmung zu hören, manchmal über einem Erguss.
    • Begrenzte Bereiche mit hörbarem Crepitus in der Brust sind bei längerer Lungenentzündung vorhanden. Vergrößerte Bereiche, die von Schmerzen im Herzen begleitet werden, weisen entweder auf eine multilobare Entzündung oder ein Lungenödem aufgrund eines linksventrikulären Versagens nach einem akuten Myokardinfarkt (oder einer Herzinsuffizienz) hin.
    • Bei Perikarditis und Pleuritis tritt ein Rascheln auf (Perikardgeräusche sind nur beim Anhalten des Atems zu hören)..

    Die Haupttests zur Bestimmung der Ursache von Beschwerden hinter dem Brustbein in der Mitte umfassen eine Blutuntersuchung. Bei einer Lungenentzündung wird eine Leukozytose (eine Veränderung der Zellzusammensetzung des Blutes) festgestellt, die bei einem akuten Myokardinfarkt möglicherweise weniger vorhanden ist. Herzspezifische Marker nach Myokardinfarkt nehmen innerhalb von 6 Stunden zu.

    Untersuchung der Brust, Aufdeckung der Pathologie, die mit drückenden Schmerzen im Brustbein einhergeht:

    Diagnosemaßnahmen.Was wird während der Prüfung erwartet?.
    Anamnese, körperliche Untersuchung.Bewegungsapparat, Hautkrankheiten.
    EKG, O2-Sättigung.Herzrhythmusstörungen, Myokardinfarkt, Lungenembolie, hypoxische Erkrankungen.
    Erhöhtes Troponin T..Akuter Myokardinfarkt, Myokardnekrose einer anderen Ätiologie.
    D-Dimer.Ausschluss einer Lungenembolie.
    Röntgen.Lungenentzündung, Pneumothorax, Schädigung der Rippen und Wirbel.
    Echokardiographie.Aortendissektion, Suspensions-Lungenembolie, Suspensions-Akut-Myokardinfarkt, Aortenstenose.
    CT, Angio-ComputertomographieLungenembolie, Aortendissektion, Pneumothorax, Lungenentzündung, Pleurakrankheiten, Rippenschäden.
    Stresstests, Koronarographie, Gastroskopie, psychiatrische UntersuchungenAndere Ursachen (zum Beispiel: Kardioneurose, Kardiophobie)

    Welchen Arzt zu kontaktieren

    Bei Schmerzen hinter dem Brustbein in der Mitte ist es am besten, sofort einen Therapeuten zu kontaktieren. Er untersucht die Brust und wird gemäß den primären Befunden einen Spezialisten hinzuziehen:

    • Kardiologe (Verdacht auf Herzerkrankung oder Krankheit);
    • Neurologe (neurologische Ätiologie von Brustschmerzen);
    • Psychotherapeut (psychologische Gründe);
    • Gastroenterologe (Verdauungskrankheit);
    • Lungenarzt (Lungenerkrankung);
    • Wirbeltier (vertebrogene Ursachen).

    Was tun mit drückenden Schmerzen in der Brust? Wie können Sie sich schnell selbst helfen?

    Über Schmerzen im Brustbereich sollten Sie wissen, dass dies ein Symptom ist, das nicht nur auf eine Überlastung, sondern auch auf eine schwerwiegende akute Erkrankung hinweist. Daher sind akute Schmerzen im Brustbein in der Mitte der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten.

    Bei einem Herzinfarkt ist jede Minute teuer, daher sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Die gleiche Regel gilt für eine Reihe anderer Zustände, bei denen der Druck im Brustbein in der Mitte liegt.

    Der Patient sollte sich setzen, seinen Rücken und Kopf lehnen. Sie sollten sich nicht hinlegen, da in dieser Position das Herz intensiver arbeitet. Wenn eine Person keine akuten Zustände hatte, insbesondere einen Herzinfarkt in der Vorgeschichte, ist die Aufnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin) die erste Wahl bei der Frage, was zu tun ist, um den Zustand zu lindern..

    Menschen, die zusätzlich zu Acetylsalicylsäure einen Herzinfarkt hatten, wird empfohlen, Nitroglycerin unter die Zunge zu nehmen. Es wird für 2-3 Minuten helfen. Warten Sie, bis der Krankenwagen eintrifft.

    Brustschmerzen sind ein ernstes Symptom, das zwei Risiken birgt. Erstens besteht die Gefahr von nervösen Patienten mit einer Tendenz zu Hypochondrien und Selbstbeobachtung (hauptsächlich junge Menschen und Frauen in dieser Kategorie), die wiederholt einen Arzt mit Beschwerden über Brustschmerzen aufsuchen.

    Der Arzt untersucht sie ständig, findet nicht den geringsten Grund, warum sie auf die Brust drücken. Er verbringt aber auch Zeit, was für andere Patienten wichtig ist..

    Das zweite, viel schlimmere Risiko ist die Unterschätzung des schwerwiegenden Zustands sowohl durch den Kardiologen als auch durch den Patienten selbst. Fehler in diesem Bereich treten selbst bei den besten Ärzten auf, was angesichts der Komplexität des Problems nicht überraschend ist..

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Blutkrebs: Symptome und Anzeichen der Krankheit bei Erwachsenen und Kindern

    Heutzutage sind wir immer häufiger mit einer so gefährlichen Krankheit wie Blutkrebs konfrontiert, und Kinder leiden am meisten darunter.

    So reinigen Sie Gefäße mit Honig, Orange und Zitrone

    Es reinigt die Blutgefäße, stärkt das Immunsystem, beschleunigt den Stoffwechsel und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.Es reinigt die Blutgefäße, stärkt das Immunsystem, beschleunigt den Stoffwechsel und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.