Neutropenie: Ursachen, Symptome und Behandlung

Blutneutropenie (Granulozytopenie, Agranulozytose) tritt in Form eines klinischen und hämatologischen Syndroms einer Allgemeinerkrankung oder als primäre Pathologie neutrophiler Granulozyten - weißer Blutkörperchen aus einer Unterart granulozytischer Leukozyten - auf.

Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch eine unzureichende Produktion von Neutrophilen durch das Knochenmark oder deren erhöhten Tod, was zu einer Abnahme der absoluten Anzahl von Granulozyten führt, die im peripheren Blut zirkulieren.

Inhalt

Darüber hinaus können neutrophile weiße Blutkörperchen spezifische antimikrobielle Substanzen produzieren, die dem Körper helfen, mit pathogenen, fremden Mikroorganismen umzugehen..

Neutropenie wird als Abnahme der Gesamtzahl der Leukozyten im Blut von weniger als 1500 Zellen / μl im Blut angesehen. Wir sprechen von Agranulozytose, einem extremen Grad an Neutropenie, mit einer Abnahme der Anzahl von Leukozyten unter 1000 Zellen / μl oder Granulozyten unter 750 Zellen / μl.

Der Nachweis von Neutropenie im Blut weist auf eine Verletzung der Immunität, eine Hemmung der Hämatopoese im Knochenmark organischer oder funktioneller Natur, eine vorzeitige Zerstörung weißer Blutkörperchen unter dem Einfluss von zirkulierenden Immunkomplexen, toxischen Faktoren und Antikörpern gegen Leukozyten hin.

Bei einer starken Abnahme der Anzahl oder Abwesenheit weißer Blutkörperchen im Blut ist die Immunantwort auf die Einführung des Pathogens in den Körper nicht wirksam genug. Bei schweren Formen der Neutropenie kann es zu keiner Reaktion kommen. Dies führt zur Entwicklung von Pilzen, bakteriellen Infektionen und schwerwiegenden septischen Komplikationen..

Bei Männern wird Neutropenie 2-3 mal weniger diagnostiziert als bei Frauen. Es wird in jedem Alter gefunden, jedoch häufiger nach 40–45 Jahren. Die Zunahme der Häufigkeit erkannter Fälle von Agranulozytose ist mit der Freisetzung und aktiven Anwendung neuer leistungsfähiger pharmakologischer Präparate mit einem breiten Wirkungsspektrum sowie einer erhöhten Anzahl diagnostizierter systemischer und anderer Krankheiten in der medizinischen Praxis verbunden, für deren Behandlung häufig eine zytostatische Therapie eingesetzt wird.

Ätiologie der Neutropenie

Die Ursachen der Neutropenie, basierend auf dem Pathomechanismus, werden in drei Gruppen unterteilt:

  1. Verletzung des Verhältnisses von frei zirkulierenden Granulozyten, aus denen der zirkulierende Pool besteht, und abgelagerten Leukozyten des marginalen (parietalen) Pools, dh der an den Wänden der Blutgefäße anhaftenden Zellen, sowie der Akkumulation einer großen Anzahl von polymorphkernigen Leukozyten im Entzündungsherd.
  2. Beeinträchtigte Produktion von Granulozyten im Knochenmark aufgrund von Defekten in Vorläuferzellen, verbunden mit der Migration von Leukozyten in das periphere Bett.
  3. Veränderungen in der Struktur oder isolierte Zerstörung von Neutrophilen im peripheren Bett aufgrund der Wirkung von Anti-Leukozyten-Antikörpern.

Fieberneutropenie entwickelt sich mit Zytostatika, Bestrahlungsstücken und Chemotherapie, die zur Behandlung von Leukämie und anderen onkologischen Erkrankungen verschrieben werden..

Ätiologische Faktoren der myelotoxischen Agranulozytose sind:

  • Strahlentherapie;
  • ionisierende Strahlung;
  • Zytostatika und andere toxische Arzneimittel, die die Blutbildungsprozesse negativ beeinflussen, beispielsweise Quecksilberdiuretika, Antidepressiva, Antihistaminika sowie Streptomycin, Chlorpromazin, Colchicin, Gentamicin.

Die folgenden Krankheiten lösen eine Immunneutropenie aus:

Kann sich während der Einnahme von NSAIDs, Sulfonamiden und Medikamenten zur Behandlung von Diabetes, Tuberkulose und Helmintheninfektionen entwickeln.

Autoimmunneutropenie entwickelt sich mit rheumatoider Arthritis, Sklerodermie, Lupus erythematodes und anderen Kollagenosen. Schwere Agranulozytose signalisiert das Vorhandensein einer Knochenmarkerkrankung wie aplastische Anämie, chronische lymphatische Leukämie, Felty-Syndrom und Myelofibrose.

Angeborene Neutropenie bei Kindern ist eine Folge genetischer Anomalien. Eine vorübergehende gutartige Neutropenie in ihnen verläuft unabhängig, ohne den Körper zu schädigen..

Angeborene Krankheiten, die mit einer Abnahme der Anzahl der Neutrophilen einhergehen:

  • angeborene Immundefekte;
  • zyklische Neutropenie;
  • Myelokachexie;
  • Azidämie;
  • Glykogenose;
  • angeborene Dyskeratose;
  • metaphysische Chondrodysplasie;
  • Costman-Syndrom.

Andere Ursachen sind verschiedene virale, bakterielle und parasitäre Infektionen (Tuberkulose, HIV, Cytomegalievirus-Infektion), Vitaminmangel (megaloblastische Anämie mit Mangel B.12 und / oder Folsäure), Kachexie.

Klassifikation der Neutropenie

Neutropenie ist angeboren (primär) und erworben (sekundär). Unter den primären werden chronisch gutartige Kindheit, Immun- und erbliche (genetisch bedingte) Neutropenie unterschieden. Agranulozytose in der sekundären Form ist immun oder Heptan, myelotoxisch (zytostatische Erkrankung), Autoimmun. Eine Granulozytenreduktion aufgrund ungeklärter Ursachen wird als idiopathische Neutropenie angesehen..

In Bezug auf die Merkmale des Prozesses wird eine akute und chronische Form der Neutropenie unterschieden. Die Schwere der Erkrankung sowie die Schwere der klinischen Manifestationen hängen von der Anzahl der Neutrophilen im Blut ab:

  • milder Schweregrad mit einem neutrophilen Gehalt an weißen Blutkörperchen im Bereich von 1500–1000 Zellen / μl;
  • mäßiger Grad - von 1000 bis 500 Zellen / ul;
  • schwer - weniger als 500 Zellen / μl oder völlige Abwesenheit von Granulozyten im peripheren Blut.

Ärzte sprechen von absoluter Neutropenie und reduzieren gleichzeitig die absolute Anzahl von Neutrophilen. Es kommt vor, dass bei einer Blutuntersuchung der Gehalt an Neutrophilen in Prozent - relative Einheiten - unter dem Normalwert liegt und die Umrechnung in absolute Einheiten die Norm zeigt, dann wird Neutropenie als relativ angesehen.

Symptome

Neutropenie hat keine eigenen spezifischen Manifestationen. Die Klinik ist mit einer Krankheit verbunden, die eine Abnahme der Granulozyten verursachte, oder mit einer Infektion, die sich aufgrund einer Abnahme der Immunität entwickelte. Die Dauer und Schwere der laufenden Krankheit hängt vom ätiologischen Faktor, der Form und Dauer der Neutropenie ab..

Ein milder Grad ist normalerweise asymptomatisch, aber es kann Episoden einer viralen oder bakteriellen Infektion geben, die gut auf eine Standardtherapie anspricht..

Bei mäßiger Schwere werden häufige Rückfälle eitriger Infektionen festgestellt. Eine Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte führt zu häufigen akuten Virusinfektionen der Atemwege, Mandelentzündung und anderen akuten Erkrankungen viraler oder bakterieller Natur.

Schwere Form - Agranulozytose - ist gekennzeichnet durch ulzerative nekrotische Prozesse, schwere virale, pilzliche oder bakterielle Läsionen, Vergiftungssymptome. Erhöhtes Risiko für Sepsis und Mortalität aufgrund unzureichender Therapie.

Wenn die absolute Anzahl der im Blut zirkulierenden Neutrophilen des Patienten unter 500 fällt oder die absolute Granulozytenzahl weniger als 1000 Zellen / μl beträgt, entwickelt sich eine fieberhafte Neutropenie. Die frühen Manifestationen sind fieberhafte Körpertemperaturen (39–40%). Fieber geht mit Schwitzen, Tachykardie, Zittern, schwerer Schwäche, Arthralgie, Blässe, Hypotonie bis hin zur Entwicklung eines kardiovaskulären Kollapses oder Schocks einher.

Die Immun-Agranulozytose manifestiert sich in ulzerativen nekrotischen Prozessen im Pharynx und in der Mundhöhle (Stomatitis, Pharyngitis, Gingivitis, Tonsillitis) und den damit verbundenen Symptomen. Nekrose kann an einem weichen oder harten Gaumen, einer Zunge, beobachtet werden. Der Zustand wird durch regionale Lymphadenitis, mäßige Splenomegalie und Hepatomegalie verschlimmert..

Die myelotoxische Agranulozytose ist gekennzeichnet durch ein leichtes hämorrhagisches Syndrom mit Blutergüssen am Körper, Zahnfleischbluten, Hämaturie und Nasenbluten.

Mit der Lokalisierung des entzündlichen und ulzerativen Prozesses in der Lunge tritt eine fibrohämorrhagische Pneumonie auf, deren Folge die Entwicklung von Lungenbrand oder Abszessen sein kann. Subkutane Abszesse, Panaritien treten bei Hautläsionen auf. Eine nekrotische Enteropathie mit Symptomen in Form von Übelkeit und Erbrechen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme, akuten Bauchschmerzen, Verstopfung und Darmatonie, tritt auf, wenn der Ulzerationsprozess den Dünndarm betrifft.

Eine schwere erbliche Neutropenie - das Costman-Syndrom - führt bereits im ersten Lebensjahr zu ständigen bakteriellen Infektionen, die zu einem erneuten Auftreten neigen. Das klinische Bild ist anders: von vielen Geschwüren am Körper bis hin zu häufigen schweren Lungenentzündungen. Bei Kindern mit Costman-Neutropenie besteht ein Risiko für das Auftreten eines myeloplastischen Syndroms oder einer myeloblastischen Leukämie.

  • Peritonitis;
  • Perforation des Darms, der Blase, des weichen Gaumens, der Vagina (abhängig vom Ort des Prozesses);
  • Sepsis;
  • Lungenbrand;
  • akute Hepatitis;
  • Abszesse;
  • Mediastinitis.

Diagnose

Die Hauptstudie zur Bestimmung des Neutrophilenspiegels ist ein klinischer Bluttest mit einer Leukozytenformel. Wenn die Analyse „manuell“ durchgeführt wird, dh die Berechnung aller Indikatoren von einem Labortechniker unter Verwendung eines Mikroskops durchgeführt wird, wird die absolute Anzahl von Leukozyten bestimmt und in die Form eingegeben, und die relative Anzahl von Basophilen, Eosinophilen, Myelozyten, Stichen, segmentierten Neutrophilen und anderen ist relativ.

Es ist bequemer, wenn die Analyse mit einem Autoanalysator durchgeführt wurde. In diesem Fall werden sowohl absolute als auch relative Werte (Prozent) automatisch berechnet..

Bei mäßigem Ausmaß werden häufig Granulozytopenie, mäßige Anämie und Leukopenie mit schwerer - schwerer Agranulozytose und Thrombozytopenie festgestellt.

Um die genaue Ursache der Neutropenie sowie die Lokalisierung des Fokus zu bestimmen, sind eine Reihe weiterer Studien erforderlich:

  • eine Knochenmarkbiopsie, gefolgt von einem Myelogramm;
  • Analyse mit Titerzahl von antigranulozytären Antikörpern gegen neutrophiles Zytoplasma;
  • dreifache Blutkulturen für Sterilität;
  • Blutchemie;
  • PCR-Diagnostik;
  • Analyse zur Bestimmung von Antikörpern gegen Hepatitis-Viren (HBsAg, Anti-HAV-IgG usw.);
  • Immunogramm;
  • zytologische, mikrobiologische, kulturelle Forschung;
  • Analyse von Fäkalien zum Nachweis pathogener Enterobakterien.

Die Auswahl der Methoden zur Untersuchung eines Patienten erfolgt relativ zur Krankheit. Möglicherweise sind bakteriologische Untersuchungen von Sputum, Urin, Erbrochenem oder anderen Körperflüssigkeiten sowie eine Röntgenaufnahme der Lunge, MRT oder CT verschiedener Organe usw. erforderlich..

Video

Behandlung

Direkte Medikamente, die die Anzahl der Neutrophilen regulieren, existieren nicht. Die Behandlung besteht darin, die Ursache zu beseitigen, die Grunderkrankung zu bekämpfen, was zu einer Verringerung der Anzahl der Granulozyten und den damit verbundenen Infektionen führt.

Die Auswahl einer Kombination von Arzneimitteln und ihrer Dosierung erfolgt auf der Grundlage der Schwere der Erkrankung und des Allgemeinzustands des Patienten sowie des Vorhandenseins und der Schwere der damit verbundenen Infektionen.

Die medikamentöse Therapie umfasst:

  • Antibiotika
  • Antimykotika;
  • Glukokortikosteroide;
  • intravenöse Transfusion von Gamma und Immunglobulin, Plasma, Granulozyten, Blutplättchen oder Leukozytenmasse, kristalloiden Lösungen;
  • Leukopoese-Stimulanzien.

In schweren Fällen von Agranulozytose wird der Pharmakotherapie Plasmapherese hinzugefügt. Der Patient muss in eine Box gebracht werden, in der aseptische Zustände entstehen (teilweise oder vollständige Isolierung von Besuchern, regelmäßige Quarzierung usw.), um das Anhaften von Infektionen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Neutropenie

Neutropenie ist eine Krankheit, die mit einer Abnahme der Anzahl von Neutrophilen im Blut verbunden ist. Neutrophile oder polymorphkernige Leukozyten gehören zu den weißen Blutkörperchen.

Bei Kindern unter einem Jahr ist die chronische gutartige Neutropenie am häufigsten. Es zeichnet sich durch den zyklischen Verlauf aus, bei dem der Gehalt an Neutrophilen signifikant abnehmen kann und dann selbständig auf Normalwerte ansteigt. Die gutartige Neutropenie bei Kindern verschwindet normalerweise im Alter von 2-3 Jahren.

Der Mechanismus der Entwicklung und Ursachen

Neutrophile sind das wichtigste zelluläre Abwehrsystem gegen bakterielle, virale und Pilzinfektionen. Sie spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen Krankheitserreger und Wundheilung..

Neutrophile im Knochenmark reifen innerhalb von zwei Wochen. Dann gelangen sie in den Blutkreislauf und zirkulieren etwa sechs Stunden lang auf der Suche nach Krankheitserregern. Nach dem Nachweis eines Fremdstoffs binden sich Neutrophile daran. Sie produzieren giftige Substanzen, die Krankheitserreger abtöten und verdauen. Dieser Prozess geht mit einer Entzündungsreaktion an der Infektionsstelle einher. Es äußert sich in Rötung und Schwellung der Haut oberhalb der Entzündungsstelle, einem lokalen Temperaturanstieg.

Der normale Gehalt an Neutrophilen beträgt etwa 48-78% der Gesamtzahl der Leukozyten. Eine Abnahme der Gesamtzahl der weißen Blutkörperchen bedeutet auch eine Abnahme der Anzahl der Neutrophilen..

Neutropenie entsteht durch die Zerstörung, Vereinigung oder Verringerung der Neutrophilenproduktion.

Es gibt viele Ursachen für Neutropenie:

  • virale, bakterielle oder parasitäre Krankheiten, zum Beispiel Epstein-Barr-Virus, Malaria, Tuberkulose, HIV;
  • Medikamente, deren Verwendung zu einer Schädigung des Knochenmarks oder direkt der Neutrophilen führen kann, beispielsweise Arzneimittel, die in der Chemotherapie verwendet werden;
  • Knochenmarkerkrankungen wie Leukämie, Myelofibrose, aplastische Anämie, myelodysplastisches Syndrom - eine der häufigsten Ursachen für Neutropenie;
  • signifikanter Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure;
  • Bestrahlungstherapie;
  • angeborene Pathologien der Produktion von Neutrophilen oder Knochenmarkfunktionen, insbesondere Costman-Syndrom;
  • Hypersplenismus - eine Krankheit, bei der in der vergrößerten Milz die zellulären Elemente des Blutes übermäßig zerstört werden;
  • Autoimmunzerstörung von neutrophilen Zellen.

In einigen Fällen ist die Ursache für Neutropenie bei Kindern nicht ausreichend gute Bauchspeicheldrüse. Diese Art von Krankheit wird als Schwachmann-Daimond-Oski-Syndrom bezeichnet..

Symptome

In der akuten Form können Symptome einer Neutropenie plötzlich für mehrere Stunden oder Tage auftreten. Die chronische Form der Krankheit entwickelt sich allmählich über Monate oder sogar Jahre..

Aufgrund des Fehlens spezifischer Symptome wird die Krankheit häufig erst diagnostiziert, wenn eine Infektionskrankheit auftritt..

Symptome einer akuten Neutropenie sind ein Anstieg der Körpertemperatur, in einigen Fällen das Auftreten schmerzhafter Geschwüre in der Nähe von Mund und Anus. Oft geht diese Krankheit mit einer bakteriellen Lungenentzündung oder anderen schweren Infektionskrankheiten einher..

Die gutartige Neutropenie ist durch einen milderen Verlauf gekennzeichnet. Dies liegt an der Tatsache, dass der Gehalt an Neutrophilen von Zeit zu Zeit auf normale Werte ansteigt.

Die schwersten Symptome einer Neutropenie sind eine fieberhafte Form, die durch eine signifikante Abnahme der Anzahl der Neutrophilen im Blut gekennzeichnet ist. Die Körpertemperatur des Patienten steigt stark auf 39 ° C an, es treten Schwitzen, Zittern, starke Schwäche, Schüttelfrost und Herzrhythmusstörungen auf. In schweren Fällen ist ein kardiovaskulärer Kollaps möglich..

Die Symptome einer Neutropenie bei Kindern mit Schwachmann-Daimond-Oski-Syndrom sind ein geringes Wachstum und eine geistige Behinderung.

Diagnose und Behandlung

Die Hauptmethode zur Diagnose von Neutropenie ist eine klinische Blutuntersuchung. Um die Ursache der Krankheit zu bestimmen, werden zusätzliche Forschungsmethoden verwendet. Am häufigsten werden Knochenmarkbiopsien verwendet..

Eine Methode zur Behandlung von Neutropenie wird in Abhängigkeit von der Ursache der Entwicklung und der Schwere des Verlaufs ausgewählt. Wenn die Ursache der Krankheit Medikamente waren, brechen Sie die Einnahme nach Möglichkeit ab.

Leichte Krankheiten oder gutartige Neutropenie erfordern normalerweise keine Therapie.

Eine schwere Form der Krankheit trägt häufig zur raschen Entwicklung schwerer Infektionen bei. Der Patient muss dringend in der stationären Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert werden. In diesem Fall beginnt die Behandlung der Neutropenie mit der Verwendung starker antibakterieller Arzneimittel. Der Patient wird in einen isolierten Raum gebracht, in dem sterile Bedingungen aufrechterhalten werden und regelmäßig eine UV-Bestrahlung durchgeführt wird.

Um eine Verringerung der Anzahl von Neutrophilen zu verhindern, werden Patienten häufig Wachstumsfaktoren verschrieben, die die Produktion von Leukozyten stimulieren..

Wenn die Ursache der Krankheit eine Autoimmunerkrankung oder eine allergische Reaktion war, werden Kortikosteroide verwendet..

Bei allen Formen der Krankheit werden in der Therapie Medikamente eingesetzt, die die Immunität des Patienten erhöhen.

In dem Fall, in dem die Entwicklung einer Neutropenie durch eine Erhöhung der Milz hervorgerufen wurde, wird deren Entfernung durchgeführt..

Manchmal wird eine chirurgische Behandlung der Neutropenie angewendet - eine Knochenmarktransplantation (Transplantation). Diese Operation wird unter strengen medizinischen Bedingungen durchgeführt, da sie Nebenwirkungen hat. Es wird Patienten verabreicht, die nicht älter als 20 Jahre sind..

Dieser Artikel dient nur zu Bildungszwecken und ist kein wissenschaftliches Material oder professioneller medizinischer Rat..

Welche Pathologien tritt Neutropenie in unserem Körper und über seine Sorten auf - in dem Artikel eines Arztes für klinische Labordiagnostik

Neutropenie - ein Zustand, der durch einen geringen Anteil an Neutrophilen gekennzeichnet ist, der bei der Einnahme von Medikamenten bei Infektionen, Blutkrankheiten und dem Immunsystem beobachtet werden kann.

Neutrophile

Neutrophile sind die größte Gruppe weißer Blutkörperchen. Ihre Hauptfunktion ist die Phagozytose (Verdauung) von Fremdpartikeln und die Freisetzung verschiedener Substanzen.

Die Struktur von Neutrophilen

Neutrophil ist eine große Zelle mit einem segmentierten Kern, im Zytoplasma befinden sich Körnchen, die ihm eine bestimmte Farbe verleihen. Sie zirkulieren etwa 7 bis 10 Stunden im Blut und wandern dann in die Gewebe (Lunge, Leber, Knochenmark, Milz). Nach 3 bis 5 Tagen sterben sie.

Die Hauptbedeutung bei der Wirkung von Neutrophilen ist die Zusammensetzung des Granulats. Sie werden hauptsächlich durch den Inhalt von Lysosomen dargestellt. Eine Vielzahl von Granulaten und ihre Eigenschaften sind in Tabelle 1 dargestellt.

Tabelle 1. Neutrophiles Granulat.

GranulatInhaltZiel
Primär (azurophil)Myeloperoxidase, Hydrolasen, Lysozym, ProteasenZerstörung von Bakterien (langsame Phase)
Sekundär (spezifisch)Oxidase, Lactoferrin, alkalische Phosphatase, LysozymZerstörung von Bakterien (schnelle Phase)
TertiärGelatinaseFördert die Migration
SekretariatAlkalische PhosphataseBietet Interaktion mit der Mikroumgebung

Wenn Neutrophile aktiviert werden, werden zuerst sekretorische Granulate freigesetzt.
Während der Bildung von Phagosomen werden dann Primär- und Sekundärprodukte sekretiert, aufgrund deren Aktivität die Zerstörung eines Fremdstoffs erfolgt.

Neutrophile wandern als erste an den Ort der Entzündung und zerstören einen pathogenen Mikroorganismus, beispielsweise Streptokokken oder Staphylokokken. Diese Zellen sind für das frühe Stadium der körpereigenen Immunabwehr bei Vorliegen einer Infektion verantwortlich..

Menge

Normalerweise beträgt die Anzahl der Neutrophilen 50 - 80% der gesamten Leukozytenzahl im Blut. Dieser Wert gibt die relative Anzahl der Zellen an. Die absolute Anzahl der Neutrophilen beträgt 1,7 - 7,5 * 10 * 9 / l oder 1700 - 7500 in μl (Mikroliter). Zellen unterschiedlicher Reife, die sich durch die Struktur des Kerns auszeichnen, können auch im Blut vorhanden sein:

  • ausgereift - segmentiert - 47 - 72%;
  • Jungstich - 1 - 5%.

Bei der Entschlüsselung der Indikatoren der Leukozytenformel sollte auf die Rassenzugehörigkeit geachtet werden. Bei Vertretern der Negroid-Rasse ist der Gehalt an Neutrophilen also etwas niedriger. Neutropenie ist eine Erkrankung bei einem Neutrophilengehalt unter 1,2 * 10 * 9 / l.

Klassifikation der Neutropenie

Es gibt verschiedene Klassifikationen niedriger Neutrophilenzahlen..

Nach Schweregrad:

  • mild - in μl Blut enthält 1000 - 1500 Zellen;
  • mittlerer Grad - 500-1000 Neutrophile pro μl befinden sich im Blut;
  • schwer - weniger als 500 Zellen sind in μl Blut enthalten.
  • primär - verursacht durch genetische Störungen, ist häufiger bei Kindern unter 2 Jahren. Zum Beispiel angeborene Immunschwäche, Dyskeratose;
  • sekundär - resultierend aus einer Krankheit, zum Beispiel aplastischer Anämie oder systemischem Lupus erythematodes, sowie der Einnahme von Medikamenten. Meist bei Erwachsenen gefunden.

Der schwere Grad der Erkrankung ist durch die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen gekennzeichnet. Ignorieren Sie nicht einmal geringfügige Abweichungen von der Norm, da dies nur das Anfangsstadium der Pathologie sein kann und nicht verschlimmert werden sollte. Niedrige Neutrophilenwerte können auf Medikamente zurückzuführen sein, und nach ihrer Abschaffung sollte sich die Anzahl der Zellen wieder normalisieren..

Autoimmunneutropenie

Diese Art von Neutropenie tritt auf, wenn Antikörper gegen Neutrophile gebildet werden. Häufiger bei Kindern mit angeborenen Störungen des Immunsystems. Antikörper gegen Neutrophile werden als Ergebnis einer bestehenden Autoimmunerkrankung oder isoliert gegen Neutrophile produziert, wenn keine Anzeichen anderer Autoimmunläsionen vorliegen.

Wenn die Mutter während der Schwangerschaft Medikamente einnimmt, können die Antikörper in den Blutkreislauf des Babys gelangen und die Entwicklung einer Autoimmunneutropenie verursachen.

Medizinische Neutropenie

Die medizinische Neutropenie ist durch eine Abnahme des Neutrophilenspiegels infolge der Einnahme von Medikamenten gekennzeichnet, die für weiße Blutkörperchen toxisch sind. Diese beinhalten:

  • Antibiotika - Chloramphenicol, Penicilline, Cephalosporine;
  • Sulfonamide;
  • einige Antipsychotika;
  • Antikonvulsiva;
  • Antikonvulsiva.

Infektiöse Neutropenie

Zum Zeitpunkt einer akuten Infektionskrankheit tritt eine Abnahme des Neutrophilenspiegels auf. Das körpereigene Immunsystem ist geschwächt, was bei fehlender Behandlung zu Komplikationen führen kann, beispielsweise in Form einer Sepsis. In schweren Formen wird die Reifung der Zellen im Knochenmark gestört und ihr Zerfall verstärkt.

Infektiöse Neutropenie ist normalerweise vorübergehender Natur und verschwindet nach 7 Tagen von selbst..

Fieberneutropenie

Fieberneutropenie oder auf andere Weise neutropenisches Fieber ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die plötzlich bei Menschen mit einer Neutrophilenzahl von weniger als 500 μl Blut auftritt.

Eine solche Neutropenie tritt hauptsächlich nach Einnahme von Zytostatika zur Behandlung von Krebs, beispielsweise Leukämie, auf. Infolge einer Abnahme der Immunität werden Mikroorganismen aktiviert, was zu einer Vergiftung des Körpers und einem Temperaturanstieg führt. Der Entzündungsherd kann nicht schnell erkannt werden, die Infektion kann sich auf andere Organe ausbreiten. Eine rechtzeitige Antibiotikabehandlung hilft, den Tod zu vermeiden.

Gutartige Neutropenie

Diese Art der Neutropenie ist chronisch und tritt bei Kindern auf. Niedrige Neutrophilenzahlen sind klinisch nicht erkennbar. Ärzte erklären dies durch die Unreife des Knochenmarks, die Tests werden um 2 Jahre normalisiert. Bis zu diesem Punkt ist es notwendig, die Leukozytenformel ständig zu überwachen, um keine weitere Krankheit zu verpassen.

Klinische Manifestationen

Je niedriger der Gehalt an Neutrophilen ist, desto heller sind die klinischen Manifestationen, die sich aus der Unmöglichkeit einer normalen Funktion des Immunsystems ergeben:

  • Fieber;
  • Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen;
  • das Auftreten von Entzündungsherden auf der Haut;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Husten;
  • das Auftreten von Plaketten in der Sprache;
  • Schwellung der Schleimhäute.

Die Symptome hängen von der Art der Infektion und der Art der Neutropenie ab..

Diagnose

Die Diagnose einer Neutropenie besteht darin, den Patienten auf Anzeichen einer Entzündung zu untersuchen. Die endgültige Diagnose wird nach Entschlüsselung der Leukozytenformel gestellt, wenn eine allgemeine Blutuntersuchung bestanden wird.

Detaillierte Informationen über den Zustand des Hauptorgans der Hämatopoese und seine Fähigkeit zur Synthese hämatopoetischer Zellen können durch Analyse eines Myelogramms erhalten werden, das die zelluläre Zusammensetzung des Knochenmarks widerspiegelt.

Neutropenie bei Kindern

Wie bereits erwähnt, kann eine Neutropenie bei Kindern aufgrund eines unreifen Immunsystems auftreten. Tabelle 2 zeigt die Neutrophilennormen in Abhängigkeit vom Alter des Kindes.

Tabelle 2. Normen für Neutrophile bei Kindern.

AlterDie Norm der Neutrophilen
SegmentiertStechen
Neugeborene50 - 70%5 - 12%
5 Tage35 - 55%fünfzehn %
10 Tage27 - 47%
1 Monat17 - 30%
1 Jahr20 - 35%
25 Jahre32 - 55%
6 - 7 Jahre alt38 - 58%
8 bis 10 Jahre40 - 60%
12 und älter45 - 70%

Möglicherweise eine Abnahme der Neutrophilen bei Kindern infolge der Pathologie. Es kann durch Autoimmunzellschäden oder genetische Erkrankungen verursacht werden. Neutropenie äußert sich in häufigen Infektionskrankheiten der Haut, der Atemwege und des Magen-Darm-Trakts, begleitet von hohen Temperaturen.

Ohne die notwendige Behandlung der Neutropenie mit ihren möglichen Komplikationen kann dies zum Tod führen.

Behandlung

Schwere Formen der Neutropenie erfordern eine sofortige Behandlung. Bei infektiösen Läsionen werden in der Regel Antibiotika, Antimykotika oder antivirale Medikamente verschrieben. Es ist auch wichtig, die Ursache der Neutropenie zu bestimmen und den ätiologischen Erreger zu eliminieren..

Bei Kindern mit angeborenen Immunschwächezuständen können koloniestimulierende Faktoren verwendet werden, die zur Synthese der notwendigen Knochenmarkzellen beitragen.

Zusätzlich können Vitamine, Glucorticosteroide und Wirkstoffe verschrieben werden, die die Regeneration verbessern. Die Milz wird mit verstärkter Zerstörung der darin enthaltenen Neutrophilen entfernt. Und bei der Behandlung erblicher Formen ist eine Knochenmarktransplantation möglich.

Fazit

Neutrophile sind wichtig, um die Schutzfunktionen des Körpers zu gewährleisten. Es lohnt sich, auf ihren Blutspiegel zu achten, da in schweren Formen ohne rechtzeitige Behandlung die Entwicklung eines tödlichen Ausganges möglich ist. Um den Grad der Neutropenie nicht zu verschlimmern und das Immunsystem nicht noch mehr zu belasten, sollten Sie den Kontakt mit kranken Menschen vermeiden, die Regeln der persönlichen Hygiene beachten und Lebensmittel richtig erhitzen.

Wir haben große Anstrengungen unternommen, damit Sie diesen Artikel lesen können, und wir freuen uns über Ihr Feedback in Form einer Bewertung. Der Autor wird sich freuen zu sehen, dass Sie an diesem Material interessiert waren. Vielen Dank!

Neutropenie bei Kindern

Im Blut gibt es neben Rot weiße Blutkörperchen - weiße Blutkörperchen. Die meisten von ihnen, etwa 50-70%, sind von Neutrophilen besetzt: Sie erfüllen eine Schutzfunktion. Während der Phagozytose erkennen und zerstören neutrophile weiße Blutkörperchen Bakterien und Infektionen. In der Praxis sehen wir diesen Vorgang beispielsweise beim Austritt von Eiter aus der Wunde. Wenn bei einer Blutuntersuchung eine kritisch niedrige Neutrophilenzahl festgestellt wird, wird eine Neutropenie diagnostiziert..

Was ist das?

Neutropenie - eine Abnahme der Anzahl von Neutrophilen (neutrophilen Granulozyten) im Blut, was zu einer Verschlechterung der körpereigenen Resistenz gegen verschiedene Infektionen führt.

Die Diagnose wird gestellt, wenn ein Neutrophilengehalt im Blut von weniger als 1000 Zellen / μl für Kinder unter einem Jahr und weniger als 1500 Zellen / μl für Kinder älter und Erwachsene festgestellt wird. Die Krankheit ist gefährlich durch eine starke Abnahme der Immunität und infolgedessen die Instabilität des Körpers des Kindes gegenüber Bakterien.

Man unterscheidet zwischen gutartiger, autoimmuner, erblicher Neutropenie und Agranulozytose..

  1. Häufigste gutartige Neutropenie im Kindesalter. Mit dieser Diagnose ändert sich der Gehalt an Neutrophilen im Blut ständig und reicht von niedrigen bis zu normalen Werten. Normalerweise verschwindet ein ähnliches Syndrom von selbst in 2-3 Jahren und erfordert keine spezielle Behandlung.
  2. Autoimmunneutropenie tritt aufgrund einer längeren Behandlung mit antiviralen oder Antitumormitteln auf. Es entwickelt sich auch häufig vor dem Hintergrund von Pathologien, einschließlich Erkrankungen des Kreislaufsystems. Der Autoimmuntyp beinhaltet die gleichzeitige Behandlung von Neutropenie und anderen Symptomen.
  3. Hereditäre Neutropenie ist äußerst selten. Es wird durch eine Familienanamnese verursacht und erfordert eine ständige Überwachung und Behandlung, da es bei häufigen bakteriellen Infektionen gefährlich ist.
  4. Agranulozytose ist ein extrem geringer Gehalt oder Mangel an Granulozyten im Blut, einschließlich Neutrophilen. Dies ist ein extremer Grad an Neutropenie, der aufgrund chemischer Vergiftungen und Exposition fortschreitet..

Ursachen des Auftretens

Neutropenie tritt bei Kindern aufgrund der Zerstörung oder unzureichenden Produktion neutrophiler weißer Blutkörperchen auf. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen:

  • Das Vorhandensein einer großen Anzahl von Antikörpern im Blut, die Neutrophile beeinflussen.
  • Einnahme wirksamer Medikamente, die das Immunsystem des Babys hemmen.
  • Vitamin B12-Mangel.
  • Diagnose Tuberkulose, HIV, Malaria.
  • Begleitende Blutkrankheiten (Anämie, Leukämie).
  • Akute Pankreaserkrankungen.
  • Knochenmarkläsionen.
  • Autoimmunerkrankungen auf zellulärer Ebene.
  • Strahlentherapie.

Ärzte können nicht immer die genaue Ursache für einen Mangel an Neutrophilen im Blut diagnostizieren. Es gibt Fälle, in denen sich eine Neutropenie infolge einer schweren Infektion in fortgeschrittener Form entwickelt.

Symptome und Anzeichen

Da Neutropenie durch den Tod von Blutzellen verursacht wird, die für die Resistenz gegen Bakterien und Infektionen verantwortlich sind, geht die Krankheit mit einer geringen Immunität einher. Das Kind wird besonders anfällig für Bakterien- und Pilzkrankheiten und der Körper reagiert schwach auf die verschriebene Behandlung..

Daher äußert sich Neutropenie am häufigsten in den Symptomen bestimmter Krankheiten, die sich vor ihrem Hintergrund entwickeln. Unterschiedliche Patienten können unterschiedliche Symptome haben. Es kann sowohl häufige SARS als auch fortschreitende Pilzkrankheiten sein.

Eine leichte Neutropenie kann fast asymptomatisch sein. In schwerer Form wird es begleitet von:

  • schwere Vergiftung des Körpers des Kindes,
  • hohe Temperatur,
  • erhöhtes Risiko für Lungenentzündung und Sepsis,
  • nekrotische Gewebeschädigung,
  • schwere Infektionen.

Schwere Formen der Neutropenie stellen ein großes Risiko für die Gesundheit und das Leben des Kindes dar und erfordern professionelle medizinische Hilfe. Ein systematischer Ansatz zur Diagnose und Behandlung ermöglicht es Ihnen, die Symptome zu beeinflussen und die Entwicklung von Begleiterkrankungen zu verlangsamen.

Diagnose der Krankheit

Sie können Neutropenie anhand der Ergebnisse einer allgemeinen Blutuntersuchung diagnostizieren. Meistens wird die Krankheit zufällig erkannt, wenn ein Kind einer Routineuntersuchung unterzogen wird..

Bei der Interpretation eines Bluttests ist es wichtig, den absoluten Wert von Neutrophilen (in willkürlichen Einheiten von "Zellen pro Mikroliter Blut") und nicht den relativen Wert (in Prozent) zu berücksichtigen. Viele Kliniken verwenden Formulare zur Analyse, in denen Neutrophile in Prozent ausgedrückt werden. In diesem Fall werden die Absolutwerte manuell berechnet..

Je nach Schwere der Erkrankung wird die Neutropenie in drei Grade unterteilt:

  1. Licht - von 1000 bis 1500 Zellen / µl.
  2. Medium - von 500 bis 1000 Zellen / μl.
  3. Schwer - von 100 bis 500 Zellen / μl.

Um ein vollständiges Bild zu erhalten, verschreibt der Arzt normalerweise eine regelmäßige Blutuntersuchung. 1-2 Monate lang werden durchschnittlich dreimal pro Woche Tests durchgeführt, um die zyklische Neutropenie zu bestätigen oder auszuschließen..

Behandlungsmethoden und Medikamente

Meistens haben Kinder milde Formen der Neutropenie, die keine ständige Intervention erfordern. Es wird empfohlen, Medikamente einzunehmen, die das Immunsystem unterstützen, und dabei besonders auf die persönliche Hygiene des Kindes zu achten, insbesondere auf die Mundhöhle.

In schwereren Fällen wird die Behandlung in Abhängigkeit von der Art der Krankheit und den Ursachen des Syndroms ausgewählt. Wenn eine Neutropenie infolge der Einnahme von Medikamenten oder vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit aufgetreten ist, wird zuerst die bereits verschriebene Behandlung angepasst.

Eine Reihe weiterer Maßnahmen kombiniert die Verwendung von Antibiotika, Vitaminen, Hilfsstoffen für den Verdauungstrakt und Immunstimulanzien. Beim chronischen Syndrom wird normalerweise eine Strategie der kontinuierlichen Erhaltungstherapie gewählt. Bei dieser Art der Behandlung werden Medikamente regelmäßig verabreicht, um das akute Stadium zu verhindern.

In den schwersten Formen kann ein chirurgischer Eingriff (Entfernung betroffener Organe) oder eine Knochenmarktransplantation erforderlich sein. Das letztere Verfahren kann nur für Kinder über 12 Jahre durchgeführt werden..

Komplikationen und Folgen

Neutropenie ist gerade wegen der Komplikationen, die vor dem Hintergrund der Krankheit auftreten, am gefährlichsten. Kontakt mit infizierten Patienten oder offenen Wunden birgt ein hohes Infektionsrisiko. Daher sollten Kinder mit Neutropenie eine Reihe von Empfehlungen befolgen..

  1. Achten Sie auf die persönliche Hygiene.
  2. Wenn Schürfwunden, Wunden und Schnitte auftreten, behandeln Sie die beschädigten Stellen unbedingt mit einem Antiseptikum.
  3. Vergessen Sie nicht die Mundpflege und besuchen Sie regelmäßig Ihren Zahnarzt.
  4. Vermeiden Sie überfüllte Orte, an denen Sie sich infizieren können..
  5. Vernachlässigen Sie nicht routinemäßige und vorbeugende Impfungen (außer bei Immunschwächesyndrom)..
  6. Wenn bei Ihnen Symptome oder Komplikationen auftreten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt..

Neutropenie ist eine Diagnose, die eine kompetente Behandlung und ständige Überwachung erfordert. In der Praxis gibt es jedoch meistens milde Formen der Krankheit, die nach einer Weile von selbst vergehen. In schweren Formen ist auch Neutropenie behandelbar. Die Hauptsache ist, die Symptome rechtzeitig zu bemerken und das vorgeschriebene Behandlungsschema einzuhalten.

Symptome und Behandlungen für Neutropenie

Eine der symptomatischen Erkrankungen unserer Zeit ist die Neutropenie. Dieser Begriff kennzeichnet einen Zustand des Körpers, in dem eine ungewöhnlich kleine Anzahl von Neutrophilen darin verbleibt. Die Hauptursachen und -folgen dieses Phänomens sind Gegenstand der Forschung in diesem Material geworden. Hier wird untersucht, was Neutropenie bei Kindern und Erwachsenen ist, welche Arten und Formen sie hat, wie solche Krankheiten und andere relevante medizinische Probleme beseitigt werden können..

Was ist Neutropenie?

Im Normalzustand bei gesunden Erwachsenen sind Kinder von 50% bis 70% der Gesamtzahl der zirkulierenden weißen Blutkörperchen Neutrophile, die als Hauptverteidiger des Körpers gegen verschiedene Infektionen fungieren und gründlich nach gefährlichen Bakterien im Blut suchen und diese zerstören. Wenn aus bestimmten Gründen ein so wichtiger Anteil verletzt wird, schwächt sich die Schutzfunktion im Körper ab oder verschwindet ganz, was sofort zum Auftreten vieler gesundheits- und lebensgefährlicher Krankheiten führt. Solche Menschen sind sehr anfällig für den Erwerb verschiedener bakterieller Infektionen. Dies gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, bei denen die Manifestationen einer Neutropenie recht häufig sind, obwohl sie in den meisten Fällen ohne gefährliche Komplikationen ablaufen. In diesem Alter sind ihre Identifizierung und Diagnose jedoch sehr wichtig..

Ursachen der Krankheit

Die Lebenswirklichkeiten sind so, dass Neutropenie auftreten und sich buchstäblich vor unseren Augen bilden kann - innerhalb weniger Tage und sogar Stunden, die eine akute Form annehmen. Die Hauptursachen für dieses Phänomen sind seit langem in der offiziellen Medizin bekannt und untersucht:

  • Angeborene Pathologie.
  • Genetisches Versagen.
  • Die Verwendung von starken Medikamenten (Antidepressiva, Zytostatika, Antihistaminika, Antikrebs und Antikonvulsiva).
  • Strahlung.
  • Geschwächte Immunität.
  • Verschiedene Krankheiten (Malaria, Typhus, Tuberkulose, Helminthiasis, Polio, Diabetes mellitus, Virushepatitis usw.).
  • Knochenmarkschaden.
  • Onkologische Erkrankungen.
  • Vitamin 12 und Folsäuremangel.

Bei der chronischen Form der Krankheit, die lange anhält, kommt es vor - ganze Jahre, alles erklärt sich durch eine Volumenverringerung oder ein abnormales Ungleichgewicht bei der Produktion solcher Zellen in der Milz.

Arten und Formen der Pathologie

Fachleute unterscheiden zwischen der primären Form der Neutropenie, bei der sich ein innerer Mangel an myeloischen Zellen in der Struktur des Knochenmarks zu bilden beginnt, und der sekundären Form, bei der externe Faktoren das Volumen der myeloischen Knochenmarkszellen beeinflussen. Relative Neutropenie und Absolut, die die folgenden Formen der Krankheit mit unterschiedlichen Modifikationen annehmen können, werden ebenfalls aufgezeichnet:

  • Weich (initial).
  • Mittel (Mittel).
  • Schwer (akut)

Diese Formen hängen von der absoluten Menge an Neutrophilen im Körper des Patienten ab. Infektiöse vorübergehende Neutropenie ist häufig mit kürzlich übertragenen Infektionskrankheiten verbunden. Sehr gefährlich ist die bei Krebspatienten am häufigsten beobachtete fieberhafte Neutropenie oder die sogenannte. "Neutropenisches Fieber." Dieser Zustand tritt bei Patienten plötzlich auf und entwickelt sich sehr schnell mit einer raschen Abnahme der Anzahl von Neutrophilen im Blut, was eine echte Bedrohung für das Leben darstellt. Es gibt auch andere Arten von Pathologien - gutartige Neutropenie im Kindesalter, bei denen die Anzahl der Neutrophilen, die Schutzfunktionen ausüben, bei einem Kind stark abnimmt. Dieses Phänomen tritt in der Regel bei einjährigen Kindern im ersten Lebensjahr auf und dauert von selbst zwei bis drei Monate bis zu mehreren Jahren. Dies schließt natürlich eine ständige ärztliche Überwachung des Kindes nicht aus.

Symptome

In der medizinischen Praxis können die Symptome der Neutropenie lange Zeit unbemerkt bleiben, sie manifestieren sich eindeutig nur im akuten, bereits ausreichend entwickelten Stadium der Krankheit. Symptome können sein:

  • Das Auftreten von Eiter.
  • Fieber.
  • Häufig wiederkehrende Infektionen, die zur Bildung von Geschwüren in der Mundhöhle sowie zu Durchfall, einem Gefühl unangenehmen Brennens beim Wasserlassen und einer seltsamen Rötung der Haut führen.
  • Schmerzen und Schwellungen in der Nähe der Wunde.
  • Unangenehmes Gefühl im Hals usw..

Da die Bandbreite solcher Symptome sehr groß ist, sollte jeder ungewöhnliche Fall einer Anomalie bei einem Erwachsenen sofort Aufmerksamkeit erregen.

Neutropenie bei Kindern

Besondere Aufmerksamkeit sollte in diesem Zusammenhang den Kindern gewidmet werden. Sobald das Kind, insbesondere das Baby, seltsame Symptome wie die im vorherigen Abschnitt aufgeführten hat, sollten die Eltern dies zur Kenntnis nehmen und einen Kinderarzt konsultieren. Wir müssen uns auch ständig an die Besonderheiten der Säuglingsform der Krankheit erinnern, die im Vergleich zu Erwachsenen ihre eigenen Unterschiede aufweist. Bei Kindern diagnostizieren sie eine gutartige chronische Neutropenie, die zyklisch ist. In dieser Form ändert sich die Anzahl der Neutrophilen, zeigt niedrige Raten und erreicht die Norm und umgekehrt. Eine gutartige Variante der Krankheit geht auf 2-3 Jahre über. Die häufigsten Ursachen der Krankheit bei Kindern sind aplastische Anämie.

Impfungen gegen die Krankheit

Getestete Methoden zur Bekämpfung derartiger Krankheiten sind Impfstoffe. Leider ignorieren Erwachsene sie oft und halten sie für etwas Unwürdiges, aber dies ist ein tiefgreifendes Missverständnis, das oft zu unerwünschten Konsequenzen führt. Es besteht keine Notwendigkeit, über Kinder zu sprechen. Der gesamte für sie notwendige Komplex medizinischer Impfungen sollte in strikter Übereinstimmung mit dem Impfplan für verschiedene Alterskategorien vollständig durchgeführt werden.

Diagnose

Da die Entwicklung der Krankheit in der Praxis häufig zu verschiedenen Arten von Komplikationen führt, raten Ärzte dringend davon ab, ihre spontane Existenz ohne Behandlung zuzulassen. Sobald Symptome der Krankheit oder merkwürdige Abweichungen des Körpers von der Norm festgestellt werden, ist eine gründliche diagnostische Untersuchung mit hochwirksamen Geräten erforderlich, um die Ursachen und das Stadium der Krankheit genau zu identifizieren und mit der Behandlung zu beginnen. Diese Diagnosemethoden umfassen:

  • Bestimmung des Immunglobulinspiegels im Blut.
  • Manchmal ist eine Knochenmarkpunktion erforderlich. Hierzu wird eine kleine Probe aus dem Beckenknochen entnommen..
  • Genforschung (bei angeborenen Anomalien).
  • Durchführung eines allgemeinen Bluttests mit einer Leukozytenformel (UAC mit der Formel).
  • Zusätzliche Tests - Lupustest, Bestimmung von Vitamin B12.
  • Röntgen der HNO-Organe, Brust.

In einigen Fällen ist es möglich, dass Sie auf genetische Forschung, Knochenmarkpunktion und andere schwerwiegende Labortests zurückgreifen müssen..

Behandlung

Wenn die Ursachen der Krankheit festgestellt sind, beginnt die Behandlung auf Empfehlung des behandelnden Arztes. Es gibt viele bewährte Methoden zur Behandlung von Neutropenie mit einer Vielzahl von Therapeutika. Vor Beginn der Behandlung legt der Arzt die Form und den Schweregrad dieser Krankheit fest, da die Kampfmethoden davon abhängen. Wenn die Ursache der Krankheit eine Infektion ist, ist es notwendig, sie loszuwerden. Dies kann in einer Krankenhausklinik oder zu Hause erfolgen, entscheidet der behandelnde Arzt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Stärkung der Immunität. Die zur Genesung verwendeten Arzneimittel umfassen:

In Gegenwart von Geschwüren im Mund werden Wasserstoffperoxid, Kochsalzlösung oder Chlorhexidinlösung verwendet. Sie spülen. Und Schmerzmittel eignen sich zur Schmerzlinderung.

Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, wird der Patient in einen isolierten Raum gebracht, in dem die Sterilität streng eingehalten wird, und es wird auch eine UV-Bestrahlung durchgeführt..

Die Behandlung der Neutropenie bei Kindern erfordert außerdem viel Geduld von den Eltern, wie dies häufig bei der Kommunikation mit älteren Patienten der Fall ist. Man muss mit der Verwendung verschiedener antibakterieller Medikamente vorsichtig sein und die Behandlung ausschließlich auf den Rat eines professionellen Arztes stützen. Merkmale der Behandlung der Krankheit bei Kindern:

  • Wenn die Krankheit vor dem Hintergrund des Konsums verschiedener Medikamente aufgetreten ist, wird ihre Aufnahme gestoppt und die Neutropenie selbst muss nicht korrigiert werden.
  • Bei einer schweren Form des Kindes ist es dringend erforderlich, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, da sich verschiedene Infektionen während dieses Krankheitsverlaufs schnell ausbreiten. Im Krankenhaus werden dem Baby starke Antibiotika verschrieben, und es werden Medikamente verschrieben, um den Gehalt an neutrophilen weißen Blutkörperchen - Wachstumsfaktoren - zu erhöhen.
  • Wenn diese Verletzung durch eine allergische oder Autoimmunerkrankung verursacht wurde, entsprechend der Verwendung von Kortikosteroiden.
  • In allen Fällen der Krankheit werden spezielle Medikamente verwendet, die die Immunität erhöhen.
  • Manchmal ist eine Knochenmarktransplantation erforderlich. Eine solche Operation wird für Kinder ab 12 Jahren durchgeführt..

Es gibt auch Rezepte für die traditionelle Medizin, die helfen, dieses Problem zu lösen:

  1. 2 EL. l Walnussblätter gegossen 2,5 EL. kochendes Wasser, über Nacht stehen lassen, während der Behälter gut verschlossen sein sollte. Sie müssen ein Getränk gemäß ¼ Art. Trinken. Täglich. Die Therapie dauert einen Monat.
  2. 250 gr fein gehackte Zwiebel, 1 EL hinzufügen. Zucker und 500 ml. Wasser. Nachdem die Mischung für 1-1,5 Stunden auf schwache Hitze gestellt wurde. Die Brühe wird abgekühlt, 2 EL werden hinzugefügt. l Honig, gefiltert und in eine Glasschale gegossen. Trinken Sie 3 mal täglich für 1 EL. l.
  3. 0,5 kg Preiselbeeren werden erweicht und mit 2-3 Stück gemischt. in Würfel geschnittene Äpfel sowie 200 gr. Nussbaum. Als nächstes gießen Sie 200 ml Wasser in das Medikament und gießen 500 g. Sahara. All dies wird auf den Herd gestellt, um es zum Kochen zu bringen, und dann in einen Behälter gegossen. Das Medikament hat eine Marmeladenkonsistenz, es wird mit Tees von 1 EL gegessen. pro Tag.
  4. 2 Tassen Honig und 1 Tasse Dill werden 2 Liter gegossen. heißes Wasser, hier sollten Sie auch 1 EL hinzufügen. l Baldrianwurzel und einen Tag in einer Thermoskanne stehen lassen. Vor der Einnahme des Arzneimittels müssen Sie sich anstrengen. Es wird empfohlen, die Infusion dreimal täglich für 1 EL zu trinken. l Bewahren Sie es im Kühlschrank auf.
  5. Sie können einen Balsam machen. Nehmen Sie dazu 500 gr. gehackte Walnusskerne, 300 gr. Honig, 100 gr. Aloe-Saft, 200 ml. Wodka und 4 Stück Zitrone. Die resultierende Mischung wird gut geschüttelt und für einen Tag an einen dunklen Ort gestellt. Sie müssen diesen Balsam 3 mal täglich für 1 EL trinken. l.

Neben der medizinischen Behandlung und der traditionellen Medizin schadet die Einhaltung einer speziellen Diät nicht. Eine solche Ernährung impliziert den Ausschluss verderblicher Lebensmittel aus der Ernährung sowie schlecht verarbeiteter Lebensmittel, da diese schädliche Bakterien und Mikroben enthalten können. Für eine schnelle Wiederherstellung sollten Sie Ihrem Menü die folgenden Produkte hinzufügen:

  • Pasteurisierte Milch, Joghurt, Eis, Parmesan, Mozzarella, Cheddar und Schweizer Käse.
  • Schweinefleisch, Lammfleisch, gekochter oder gebratener Fisch, Rindfleisch, Geflügel.
  • Hart gekochte Eier.
  • Frisch zubereitete erste Gänge.
  • Orangen, Bananen, Melonen, Mandarinen, Grapefruits.
  • Es ist erlaubt, konservierte, gefrorene Früchte und pasteurisierte Säfte zu verwenden.
  • Reis, Nudeln, Kartoffeln, Nudeln, während sie in jeder Form gekocht werden können.
  • Kekse, Muffins, Brot.
  • Geröstete Nüsse.

Vergessen Sie nicht, 2 l Flüssigkeit den ganzen Tag über zu trinken: Fruchtgetränke, Wasser, Saft, Tee.

Verhütung

Die Zuverlässigkeit der Behandlung wird auch durch die präventive Seite der Dinge gewährleistet. Wenn es um Kinder geht, ist es notwendig, die zuverlässige Hygiene der Mundhöhle des Kindes, die Vorbeugung von Stomatitis und andere Zustände des Körpers des Kindes, die die Krankheit stimulieren, ständig zu überwachen. Für einen erwachsenen Patienten sind natürlich dauerhafte vorbeugende Maßnahmen uneingeschränkt erforderlich.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Füttere die Schwerkranken

Die Ernährung schwerkranker Patienten erfordert einen besonderen Ansatz und kann aufgrund eines verminderten Appetits und schwacher Kau- und Schluckbewegungen, die aufgrund der Einschränkung der motorischen Aktivität auftreten, schwierig sein.

Bluttransfusionskompatibilität

In Kliniken wird häufig eine Transfusion durchgeführt - eine Bluttransfusion. Dank dieses Verfahrens retten Ärzte jedes Jahr Tausenden von Patienten das Leben..Spenderbiomaterial ist für schwere Verletzungen und bestimmte Pathologien erforderlich.