Die Wirkung von Cholesterin auf den Körper

Cholesterin ist eine wachsartige Substanz, die in Blut und Zellen vorkommt. Es ist die Leber, die den größten Teil des Cholesterins im Körper produziert. Der Rest des Cholesterins gelangt über die Nahrung in den Körper..

Cholesterin gibt es in zwei Formen:

Low Density Lipoprotein (LDL) ist eine schlechte, ungesunde Art von Cholesterin. Es kann sich in Arterien ansammeln und fettige, wachsartige Ablagerungen bilden, die als Plaques bezeichnet werden.

High Density Lipoproteine ​​(HDL) sind „gutes“, gesundes Cholesterin. Es transportiert überschüssiges Cholesterin von den Arterien zur Leber, wodurch es aus dem Körper entfernt wird..

Der Körper benötigt Cholesterin, um Hormone, Vitamin D und Verdauungsflüssigkeit zu produzieren. Es hilft auch, dass die Organe normal funktionieren. Ein hoher LDL-Cholesterinspiegel kann jedoch Ihre Arterien im Laufe der Zeit schädigen, zu Herzerkrankungen führen und das Schlaganfallrisiko erhöhen..

Herz-Kreislauf- und Herz-Kreislauf-Systeme

Wenn Ihr Körper zu viel LDL-Cholesterin hat, kann es sich in den Arterien ansammeln, diese verstopfen und sie weniger flexibel machen. Die Verhärtung der Arterien wird als Atherosklerose bezeichnet. Das Blut fließt nicht so gut durch die harten Arterien, daher muss Ihr Herz hart arbeiten, um Blut durch sie zu drücken.

Die Ansammlung von Plaques in den Koronararterien kann den Blutfluss zum Herzmuskel stören. Dies kann Brustschmerzen verursachen, die Angina Pectoris genannt werden..

Hormonsystem

Cholesterin ist für die Produktion von Hormonen wie Östrogen, Testosteron und Cortisol notwendig. Hormone können auch das Cholesterin im Körper beeinflussen. Studien haben gezeigt, dass eine Frau mit steigenden Östrogenspiegeln während des Menstruationszyklus auch HDL-Cholesterinspiegel hat und LDL-Cholesterinspiegel sinken. Dies kann einer der Gründe sein, warum das Risiko für Herzerkrankungen bei Frauen nach den Wechseljahren steigt, wenn der Östrogenspiegel sinkt..

Eine verminderte Schilddrüsenhormonproduktion (Hypothyreose) führt zu einem Anstieg des Gesamtcholesterins und des LDL-Cholesterins. Überschüssiges Schilddrüsenhormon (Hyperthyreose) hat den gegenteiligen Effekt. Eine Androgenentzugstherapie, die männliche Hormone senkt, um das Wachstum von Prostatakrebs zu stoppen, kann das LDL-Cholesterin erhöhen. Wachstumshormonmangel kann auch das LDL-Cholesterin erhöhen.

Nervensystem

Cholesterin ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Gehirns. Tatsächlich enthält das Gehirn etwa 25 Prozent des gesamten Cholesterins im Körper. Dieses Fett ist notwendig für die Entwicklung und den Schutz von Nervenzellen, die es dem Gehirn ermöglichen, mit dem Rest des Körpers zu kommunizieren..

Obwohl Sie Cholesterin für eine optimale Gehirnfunktion benötigen, kann zu viel davon schädlich sein. Ein Überschuss an Cholesterin in den Arterien kann zu Schlaganfällen führen - eine beeinträchtigte Durchblutung, die die Teile des Gehirns schädigt, die für Gedächtnis, Bewegung, Schlucken, Sprache und andere Funktionen verantwortlich sind.

Verdauungstrakt

Im Verdauungssystem ist Cholesterin für die Produktion von Galle notwendig - eine Substanz, die dem Körper hilft, Nahrung abzubauen und Nährstoffe im Darm aufzunehmen. Wenn Sie jedoch zu viel Cholesterin in der Galle haben, verwandelt sich der Überschuss in Kristalle und dann in harte Steine ​​in der Gallenblase.

Was beeinflusst Cholesterin?

Die Website enthält Referenzinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Fachberatung erforderlich!

Heute kennt fast jeder, der sich um seine Gesundheit kümmert, seinen Cholesterinspiegel im Blut..
Welche Prozesse im Körper beeinflussen das Cholesterin? Und wussten Sie, dass der Cholesterinspiegel in Lebensmitteln auch die Gesundheit beeinflusst??
In diesem Artikel können Sie an der medizinischen Hochschule tiensmed.ru (www.tiensmed.ru) Details über Cholesterin in Lebensmitteln herausfinden, wodurch Sie diese Frage möglicherweise anders betrachten und möglicherweise Ihre Ernährung anpassen.

Was verursacht hohen Cholesterinspiegel im Blut?

Die überwiegende Mehrheit der Fälle von Schlaganfällen und Herzinfarkten tritt auch durch die Schuld des gleichen Cholesterins auf. Das ist aber noch nicht alles. Britische Wissenschaftler glauben, dass ein erhöhter Cholesterinspiegel im Blut sogar den Alterungsprozess beeinflusst. Es stellt sich heraus, dass Menschen mit mehr als normalem Cholesterin viel älter als ihr Alter aussehen

Wie Sie sehen können, wirken sich erhöhte Cholesterinspiegel im Blut sehr negativ auf die menschliche Gesundheit aus und erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den frühen Tod. Lassen Sie uns nun den Mechanismus des Auftretens dieses am höchsten erhöhten Cholesterinspiegels im Blut verstehen..

Woher kommt überschüssiges Blutcholesterin??

Nun die zweite Option. Angenommen, Sie essen nicht viel fetthaltiges Essen. Und versuchen Sie sogar, tierische Fette in der Ernährung ganz zu vermeiden. Aber auf Ihrem Tisch sind häufige Gäste einfache Kohlenhydrate. Aber der Körper braucht Cholesterin. Dies ist einer der wesentlichen Bestandteile von Stoffwechselprozessen im Körper. Wenn sie nicht in der Nahrung enthalten sind, beginnt der Körper, Kohlenhydrate in Cholesterin umzuwandeln. Und produziert es in großen Mengen. Es ist dieses Cholesterin, das in Form von Plaques in den Gefäßen abgelagert wird.
Wie Sie sehen können, muss eine bestimmte Menge Cholesterin in der Ernährung vorhanden sein.

Lebensmittelcholesterinmangel

Übrigens muss der Körper bei einem Mangel an Cholesterin in der Nahrung eine erhöhte Menge Insulin produzieren. Diese beiden Substanzen sind sehr eng miteinander verbunden. Da mit erhöhten Insulinspiegeln, Cholesterinspiegeln und umgekehrt.

Andere Faktoren, die den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen

Wenn Sie einen hohen Cholesterinspiegel im Blut haben, kann dies verschiedene Gründe haben. Vielleicht fällt es Ihnen gar nicht ein, aber viel Alkohol zu trinken, zu rauchen, überschüssigen Kaffee in der Ernährung zu sich zu nehmen und sogar Süßstoffe anstelle von Zucker zu verwenden, kann einen Insulinsprung im Blut auslösen, der zu einem Anstieg des Cholesterins führt. Selbst ein stressiger Zustand kann den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen.

Eine der wichtigsten Möglichkeiten zur Normalisierung des Cholesterins ist die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils. Eine ausgewogene richtige Ernährung und ausreichende körperliche Aktivität können das Cholesterin im Blut aufrechterhalten..

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.

Erhöhtes Blutcholesterin bei Frauen - Ursachen und Behandlung

Erhöhter Cholesterinspiegel bei Frauen: Was bedeutet das und was sollte getan werden - überhaupt? Gibt es Symptome dieser Krankheit (unter dem medizinischen Namen: "Hypercholesterinämie")? Aus welchen Gründen - entwickelt sich diese Krankheit? Welche Behandlungsmethoden gibt es und gibt es eine Prophylaxe (für das „Sicherheitsnetz“ in der Zukunft)? Alle Antworten auf die oben genannten / gestellten Fragen (aus der schönen Hälfte der Menschheit) sind in diesem Material leicht zu finden!

Welches Cholesterin ist erhöht und welches ist normal?

Auf der ganzen Welt galt Cholesterin lange Zeit als Personifikation des Bösen. Praktisch alle cholesterinhaltigen Lebensmittel (wie Kriminelle) waren verboten. Es gab eine große Auswahl an Cholesterin-Diäten und Fernsehsendungen. Der Hauptgrund, warum die Menschheit Cholesterin hasste, sind atherosklerotische Plaques. Die ersten, die amerikanische Ärzte während der Autopsie von Soldaten bemerkten (während des Vietnamkrieges / in den 70er Jahren).

Wissenschaftler haben vorgeschlagen, dass nur Plaques (und nichts anderes) Arteriosklerose verursachen, eine schwere Krankheit, die die Elastizität und Durchgängigkeit der Gefäße verletzt und zu Herzinfarkt, Schlaganfall oder Gangrän der Extremitäten führt. Im Laufe der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass sich diese Krankheit entwickeln kann - und das aus anderen Gründen. Eines der Hauptprobleme ist jedoch ein Überschuss an bedingtem "schlechtem" Cholesterin. Aber das Wichtigste zuerst...

Kurzes Video: Wie entstehen Cholesterinplaques? (42 Sek.)

In Bezug auf Cholesterin selbst wurde den Menschen bald gesagt, dass es in Wirklichkeit sowohl „gut“ als auch „schlecht“ sein kann. Darüber hinaus haben viele Menschen (dank cooler Ärzte) gelernt, dass „gutes“ Cholesterin ein lebenswichtiges Element ist, dessen niedriger Wert nicht weniger gefährlich ist als der hohe „schlechte“ Wert. In der medizinischen Terminologie werden sie genannt: HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin (d. H. Lipoproteincholesterin mit hoher und niedriger Dichte).

Eines der wichtigsten Symptome eines niedrigen Cholesterinspiegels ist übrigens die Depression. Wenn mit diesem Problem überhaupt nichts unternommen wird, nimmt die Potenz bei Männern ab, und bei Frauen tritt Amenorrhoe auf.

Der nächste, ziemlich ernsthafte „Durchbruch“ bei der Lösung dieses Problems war der „Start“ des NCEP-Programms (1985 / in den USA). Das heißt, das "National Cholesterol Education Program" (NHLBI) (Nationales Institut für Herz, Lunge und Blut). Eine der ersten Entdeckungen von NCEP ist die „normale“ Veränderung des Cholesterinspiegels im Blut bei Männern und Frauen, je nach Alter.

Das heißt, im Laufe der Jahre ändern sich diese Standards ("verringern" oder "erhöhen"). Und gelten als "normale" Werte. Und das liegt an vielen Faktoren. Zum Beispiel erklärt sich ein erhöhter Cholesterinspiegel bei Frauen nach 50 Jahren durch physiologische Veränderungen im Körper, die durch Wechseljahre / Wechseljahre verursacht werden. Im Allgemeinen sind bei jungen Mädchen und älteren Frauen die Cholesterinnormen unterschiedlich (siehe Tabelle). Ebenso für Männer - alles ändert sich im Laufe der Jahre.

Wir empfehlen Ihnen, den Artikel zu lesen:

Symptome eines hohen Cholesterinspiegels (Tabelle)

Zunächst empfehlen wir Ihnen, sich mit den indirekten und offensichtlichen Anzeichen eines hohen Cholesterinspiegels vertraut zu machen. Indirekt, weil sie signalisieren können - und eine Vielzahl anderer gesundheitlicher Probleme. Offensichtlich, denn genau diese Phänomene weisen speziell auf unser Problem hin.

Indirekte Zeichen

Gehirngefäße:Venensystem der Beine:
in letzter Zeit oft unter Kopfschmerzen leiden (kein "frischer" Kopf);Muskelschmerzen traten auf (beim Gehen), Krämpfe in der Nacht (oder am Morgen);
schmerzhafte Schlaflosigkeit gibt nachts keine Ruhe (zu Kopfschmerzen);In letzter Zeit sind Ihre Zehen oft taub geworden.
häufiger Schwindel, der von einer "Verdunkelung" der Augen begleitet wird;die Füße „frieren“ oft (in Ruhe);
Sie haben einige Unregelmäßigkeiten bei der Koordination von Bewegungen festgestellt (Dinge "halten" nicht in Ihren Händen);Hautfarbe hat sich verändert (trophische Geschwüre sind aufgetreten);
Das Gedächtnis hat sich verschlechtert (es ist schwierig, sich auf Gedanken / alltägliche Aufgaben zu konzentrieren)..übermäßig "geschwollene" Venen (das haben Sie vorher noch nicht bemerkt).

Offensichtliche Anzeichen

In der Regel bereits in einem schweren / fortgeschrittenen Stadium der Krankheit manifestiert.

(gebildet auf den Augenlidern (meistens näher am Nasenrücken) - „Knötchen“ von unangenehmer schmutziger / gelber Farbe, mit der Zeit größer / neue erscheinen);

(Das häufigste Phänomen bei Rauchern (sowohl Männer als auch Frauen) unter 50 Jahren, aber im Großen und Ganzen - ist altersbedingter Natur.).

Lipoidbogen (Foto)Xanthelasma (Foto)

Hoher Cholesterinspiegel - Ursachen (Liste)

Vererbung

Medizinische Namen: erbliche Hypercholesterinämie, familiäre Dysbetalipoproteinämie und andere. Durch genetische Analyse bestimmt. Die Sache ist, dass bei einem Problem wie einem erhöhten Cholesterinspiegel im Blut eines Elternteils die Wahrscheinlichkeit, es zu erben, im Bereich von 30 bis 70% steigt. Dies liegt daran, dass „schlechte“ / defekte Gene in der Regel DOMINANT sind. Insbesondere für verdächtige Frauen erklären wir, dass die Natur in den meisten Fällen fair handelt. Das heißt, wir erben mehr gut als schlecht!

Krankheit

Dies schließt Pathologien und zuvor übertragene Krankheiten ein. Zuallererst sind dies Lebererkrankungen: akute / chronische Hepatitis (ein anderer Name: Gelbsucht) sowie andere Krankheiten, die zur Obstruktion des Gallengangs führen. Als nächstes folgen Diabetes mellitus, rheumatoide Arthritis, chronische Pankreatitis, Nierengeschwüre, Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit usw. Die Liste ist groß, so dass der genaue Grund (aufgrund dessen die Frau einen hohen Cholesterinspiegel hat) nur von einem Arzt anhand der Ergebnisse von Tests und Diagnosen bestimmt werden kann. Und vor allem MUSS DER ZWECK DER BEHANDLUNG ERNANNT WERDEN - NUR DOKTOR!

Unterernährung

Erhöhtes Cholesterin bei Mädchen im Alter von 25 bis 30 Jahren kann durchaus durch SCHÄDLICHE JAWS (oder Stressabbau durch „Snacks“ aus dem Laden) verursacht werden. Bei Frauen nach 40 Jahren (insbesondere berufstätigen) kann eine Veränderung des Cholesterinspiegels im Blut auch mit schädlichen „Café“ -Nahrungsmitteln (Fastfood, Hamburger, Pizza oder andere „Sandwiches“ zum Mittagessen) verbunden sein. Es ist erwähnenswert, dass Sie zur Lösung dieses Problems ein gesundes Gleichgewicht und ein durchdachtes Menü (DIETOLOGIST) benötigen! Da viele Arten von Lebensmitteln, die Fett, Eiweiß (und alles andere) enthalten, vollständig aufgegeben werden, ist dies strengstens verboten. Am Ende ist dies mit einem anderen - NICHT weniger SCHWEREN Problem behaftet, das im Artikel ausführlich beschrieben wird:

Schlechte Gewohnheiten

Rauchen (darüber hinaus sogar passiv, mit einem Ehemann oder einer Freundin zur Gesellschaft), Alkoholismus oder Missbrauch von harten Getränken. Es gibt eine Meinung, dass guter Wein (was qualitativ hochwertig und teuer bedeutet) eine ausgezeichnete vorbeugende Maßnahme gegen viele Krankheiten ist. Es ist wirklich gut für die Gesundheit einer Frau, aber bei einem Problem wie hohem Cholesterinspiegel ist es nicht wirksam. In Bezug auf hochgradige Getränke / alkoholarme Cocktails oder sogar Bier müssen Sie diese für eine Weile ausschließen - selbst an den größten Feiertagen. Und beschränken Sie den Verbrauch auch nach der endgültigen Genesung auf die von Spezialisten - Ärzten - festgelegte Norm.

Alter der Frau (besonders nach 50-60 Jahren)

In diesem Fall sind die Hauptursachen für einen hohen Cholesterinspiegel ein unangenehmes Ende der Wechseljahre (was in der Praxis zu einem signifikanten Anstieg des schlechten LDL-Cholesterins und infolgedessen zu einer schnellen Gewichtszunahme beiträgt). Als nächstes kommen: emotionaler Stress (Sorgen um erwachsene Kinder, über den bevorstehenden Ruhestand und vieles mehr), ein nicht so mobiler Lebensstil (zum Beispiel im Vergleich zu jungen Jahren) sowie eine unausgewogene Ernährung (wir essen mehr das - lecker und nicht so nützlich).

Bewegungsmangel - körperliche Inaktivität

In der Regel haben Frauen „SITTING JOB“ und alles, moderne Menschen bevorzugen auch „sitzende“ Freizeit (vor einem Computer: soziale Netzwerke, Spiele usw.). Daher die Probleme in "stehendem" Blut (und die schädlichsten sind Lipoproteine ​​niedriger Dichte). In diesem Fall hilft ein erhöhter Cholesterinspiegel bei Frauen, sich einzudämmen: eine moderate / sparsame Ernährung (obligatorisch, von einem Arzt genehmigt / empfohlen) und regelmäßige Bewegung. Die ideale Option ist, sich für einen Pool oder einen Morgenlauf anzumelden. Es hängt alles von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab..

Schwangerschaft

Erhöhtes Blutcholesterin bei schwangeren Frauen kann im zweiten oder dritten Trimester auftreten. Während dieser wichtigen Lebensphase kann der Pegel um mindestens 15% steigen. Aber mach dir nicht zu viele Sorgen! In diesem Fall "überträgt" sich eine moderate Hypercholesterinämie nicht auf schwerwiegende Krankheiten oder die Entwicklung pathologischer Veränderungen im Herz-Kreislauf-System. Ein hoher Lipidspiegel ist auf die intensive Produktion von gutem Cholesterin in der Leber für die Bedürfnisse des Babys zurückzuführen.

Menstruationszyklus

Nach einigen Merkmalen der Synthese von Fettalkoholen kann der Cholesterinspiegel unter dem erhöhten Einfluss von Östrogenen (weiblichen Sexualhormonen) in der ersten Hälfte des Zyklus um bis zu 10% "springen". Dies wird jedoch als physiologische Norm angesehen - es gibt keinen Grund zur Sorge. Als nächstes kommt der Niedergang. Experten zufolge können in der zweiten Hälfte des Zyklus erhöhte Lipoproteinspiegel beobachtet werden, die jedoch bereits viel geringer sind (5 - 8%)..

Andere Ursachen für hohen Cholesterinspiegel

Mangel an angemessener Ruhe / psychischen Problemen, Wechsel der Jahreszeiten / Jahreszeiten sowie längerer Gebrauch von Medikamenten (die den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen können). Besonders schädlich sind die "Pillen", die Frauen sich "verschreiben" (laut Zeitschriften- oder Zeitungsartikeln).

Die Behandlung selbst ist lebensbedrohlich! Schützen Sie sich vor dummen Dingen.

Hoher Cholesterinspiegel - was zu tun ist, wie zu behandeln ist?

Diese Frage wird am besten von Ihnen beantwortet - in der Regel von einem qualifizierten Arzt nach bestandener Prüfung und gründlicher Untersuchung / Befragung / Untersuchung von Begleiterkrankungen. Normalerweise ist die erste Person, die den Patienten über das Problem des hohen Cholesterinspiegels im Blut informiert, ein lokaler Therapeut. Abhängig von den Umständen kann er Sie auch an andere Spezialisten verweisen (deren detaillierte Liste finden Sie HIER). Zum Beispiel zu einem Endokrinologen oder Gastroenterologen, aber häufiger - direkt zu einem Kardiologen.

Arztberatung

Die medikamentöse Behandlung ist am häufigsten in schweren Fällen anwendbar. Um genau zu wissen, wie man einen hohen Cholesterinspiegel bei einer Frau oder einem Mann behandelt, muss die Grundursache herausgefunden werden (um die Wurzel des Problems zu identifizieren, pflücken Sie die „Beeren“ nicht endlos). Zunächst (auch bei einer „leicht“ vernachlässigten Form) wird der Arzt Sie beraten:

Und mit einem hohen Cholesterinspiegel für Frauen zwischen 50 und 60 Jahren kann Tabelle 10 festgelegt werden. Auf unserer Website können Sie sich mit den Hauptnuancen der Cholesterin-Diät vertraut machen (was sollte darin enthalten sein?). Auf anderen Seiten können Sie herausfinden: Welche Lebensmittel senken den Cholesterinspiegel und welche (umgekehrt) erhöhen ihn dramatisch (und beeinträchtigen die Gesundheit im Allgemeinen)..

Individuell nach Alter und physiologischen Eigenschaften des Körpers. Für junge Frauen wäre die beste Lösung das morgendliche Joggen, für die ältere Generation - ein Schwimmbad, für ältere Menschen - obligatorische Spaziergänge an der frischen Luft (jeden Tag mindestens eine Stunde, mindestens fünf Kilometer, vorzugsweise im Park)..

Leider rauchen viele moderne Frauen und lieben gute Weine..

Wie oben erwähnt, nur unter schwerwiegenden Umständen. Normalerweise sind dies STATINE (eine spezielle Gruppe von Medikamenten, die die Arbeit eines speziellen Enzyms blockieren, das für die Produktion von Cholesterin in der Leber verantwortlich ist). Oder Inhibitoren - hemmen die Absorption von Lipiden im Darm.

Strikte Einhaltung neuer Lebensregeln

  • Erstellen Sie ein neues Menü.

Um zu verstehen, was genau darin enthalten sein sollte und was ausgeschlossen werden muss, können Sie die folgenden Links herausfinden:

Einige "Lebensfreuden" (frittierte Lebensmittel) müssen für immer aufgegeben werden, um ihre Lebensjahre zu verlängern. Und das ist ziemlich ernst! Von anderen Produkten - vorübergehend ablehnen, bis ein hoher Cholesterinspiegel im Blut normal ist.

Schließen Sie körperliche Übungen ein, gehen Sie an die frische Luft, melden Sie sich in einem Fitnessclub an, baden Sie, holen Sie sich einen Garten / ein Ferienhaus. Es hängt alles vom Alter ab. Moderne Wissenschaftler haben herausgefunden, dass auch gute Musik (meistens klassische) den Cholesterinspiegel senken kann.

Sie müssen dieses Geschäft "nicht ab Montag" oder "morgen" starten, sondern jetzt!

Regelmäßige Prüfung

Um einen hohen / niedrigen Cholesterinspiegel zu kontrollieren, muss mindestens alle 5-6 Jahre ein spezieller biochemischer Bluttest durchgeführt werden - LIPIDOGRAM. Dieses Ereignis ist besonders wichtig für Menschen, die an Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Und auch notwendig für Frauen, die übergewichtig sind (überprüfen Sie Ihren BMI), rauchen und einen "sitzenden" Lebensstil führen (schließlich ist die Arbeit von Frauen meistens "sitzend"). Bei der geringsten Abweichung von der Norm sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren!

Wie man den Cholesterinspiegel im Blut senkt

Viele Menschen haben Angst vor einer Erhöhung des Cholesterins und fragen sich oft, wie sie den Cholesterinspiegel senken können. Zunächst ist zu beachten, dass Cholesterin im menschlichen Körper eine wichtige Rolle spielt. Mit Hilfe von Cholesterin wird Vitamin D produziert, ist an der Verdauung beteiligt, an der Produktion der Sexualhormone Östrogen und Progesteron.

Der Hauptteil, etwa 80%, wird in der Leber, im Dünndarm, in der Nebenniere und in den Eierstöcken bei Frauen produziert und nur 20% kommen mit Nahrung. Es ist üblich, Cholesterin in gut und schlecht zu unterteilen, aber diese Definition ist nicht ganz richtig.

In unserem Körper existiert es nicht in seiner reinen Form. Es ist zusammen mit Proteinen und Fetten Teil des Lipoproteinkomplexes..

Daraus ergeben sich zwei Arten von Cholesterin:

  • HDL sind Lipoproteine ​​hoher Dichte
  • LDL - Low Density Lipoprotein HDL ("gutes Cholesterin") - entfernt überschüssiges Cholesterin aus den Zellen und überträgt es in die Leber.

LDL ("schlechtes Cholesterin") transportiert Cholesterin von der Leber zum Gewebe. Es ist eine Verletzung der Bildung und des Verhältnisses dieser beiden Arten von Lipoproteinen, die zur Bildung von Atherosklerose führt.

Um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, müssen Sie das richtige Gleichgewicht der Lipoproteinkomplexe zwischen schlechtem und gutem Cholesterin herstellen und die Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL) senken. Ein Mangel an HDL und ein Anstieg von LDL (schlechtes Cholesterin) führen zu Krankheit und überschüssigem Cholesterin.

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Cholesterin zu Hause ohne Medikamente und Statine schnell senken können..

Symptome von hohem Cholesterinspiegel

Das Überschreiten der Cholesterin-Norm (Cholesterin) im Blut führt nicht unbedingt zu offensichtlichen Symptomen, die im Frühstadium im Allgemeinen asymptomatisch sind. Es hat einen heimlich hohen Cholesterinspiegel und wirkt zerstörerisch (dysmetabolische Störungen) auf den Körper und die menschliche Gesundheit.

In der Regel ist der Patient nach bestandener nächster Untersuchung und ärztlicher Untersuchung überrascht, in den Analysen etwas über den hohen Cholesterinspiegel im Blut zu erfahren.

Häufige Symptome eines hohen Cholesterinspiegels können sich in Leistungsminderung, Kraftverlust, Müdigkeit und Fettleibigkeit äußern.

Die Manifestation eines hohen Cholesterinspiegels wird bereits durch Anzeichen anderer Krankheiten als Komplikationen von Stoffwechselstörungen und Fettstoffwechsel erkannt.

Am häufigsten sind dies Krankheiten wie koronare Herzkrankheit, Arteriosklerose, Schlaganfall, Herzinfarkt.

Hoher Cholesterinspiegel führt zu:

  • Verminderte Gefäßwandelastizität
  • Vermindertes arterielles Lumen
  • Gestörte Durchblutung
  • Zusätzliche Belastung des Herzens zum "Pumpen" von Blut

Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut

Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels

Statine sind eine Gruppe von Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut. Zur Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose.

Heutzutage gibt es mehrere Statine verschiedener Generationen. Statine sind die beliebtesten Pillen aller Wirkstoffgruppen zur Senkung des Cholesterinspiegels. Ihre Wirkung basiert auf der Produktion eines speziellen Enzyms, der HMG-CoA-Reduktase. Das Enzym ist an der Synthese von Cholesterin in der Leber beteiligt.

Statin der letzten, vierten Generation.

Rosuvastatin - Crestor (Rosucard, Rosulip, Tevastor) Beliebtheitsbewertung *: 4.9

Entwickelt für Menschen mit hohem Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt. Menschen mit Diabetes mellitus, koronarer Herzkrankheit und arterieller Hypertonie.

Um den Cholesterinspiegel zu senken, muss der Patient eine Diät einhalten, seine Diät überprüfen und erst danach mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen.

Die Aufnahme von Rosuvastatin hängt vom Lipidspiegel im Blut ab und liegt in einer Standarddosis von 5 bis 10 mg pro Tag vor.

Atorvastatin - Liprimar (Tulpe, Torvacard, Atoris) Beliebtheitsbewertung *: 4.8

Atorvastatin gehört zur dritten früheren Generation von Statinen, die Hauptsubstanz ist Atorvastatin.

Der Unterschied zwischen Medikamenten der vierten und dritten Generation besteht darin, dass sie nicht nur den Spiegel an schlechtem LDL-Cholesterin senken, sondern auch die Konzentration an gutem HDL-Cholesterin erhöhen. Atorvastatin ist jedoch ein sehr wirksames Medikament und hat eine ursprüngliche Formel..

Fluvastatin - Leskol Forte Bewertung der Popularität *: 4.8

Fluvastatin Lescol Forte ist auch ein sehr beliebtes Medikament zur Senkung des Cholesterinspiegels. Es wird bei hohem Cholesterinspiegel mit erblicher Hypercholesterinämie, Vorbeugung von Myokardinfarkt und koronarer Herzkrankheit verschrieben. Es kann als Monotherapie verschrieben werden, wenn keine anderen Medikamente mehr eingenommen werden müssen.

Niacin (Niacin)

Nikotinsäure (Niacin) ist in der Nahrung enthalten, die wir essen, und gehört zu den B-Vitaminen. Mit einem Anstieg der Lipoproteine ​​niedriger Dichte kann der Arzt hohe Dosen von Niacin zuschreiben.

Niacin reduziert die Aufnahme von Fetten aus dem subkutanen Gewebe in das Blut, wodurch die LDL-Spiegel gesenkt und die HDL-Spiegel erhöht werden.

Es wird auch bei Arteriosklerose verschrieben, hat eine ausgeprägte vasodilatierende Wirkung und blockiert die Cholesterinsynthese in der Leber, senkt den Blutzucker, der bei Diabetikern wirksam ist, „löst“ Cholesterinplaques.

Sequestriermittel von Gallensäuren, Mittel zur Unterdrückung der Absorption von Cholesterin im Darm

Das Arzneimittel wirkt im Darm, indem es Gallensäuren bindet und sie aus dem Körper entfernt. Gallensäuren sind am Austausch von Cholesterin und Fetten beteiligt, und somit werden die Lipidspiegel reduziert..

Sie haben den Nachteil, dass Sequestriermittel von Gallensäuren Störungen des Magen-Darm-Trakts des Patienten verursachen und Verstopfung verursachen können.

Fibrate

Dies sind Derivate von Fibrinsäure, einer Gruppe von Arzneimitteln, die Triglyceride (Lipide) im Blut senken und den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte erhöhen.

Dies ist eine weitere Gruppe von Arzneimitteln, die die Triglyceride im Blut senken und den Gehalt an hochdichtem Lipoprotein HDL erhöhen.

Nebenwirkungen sind Übelkeit, Bauchschmerzen, Arrhythmien, beeinträchtigte Leberfunktion, verminderter Sexualtrieb.

Cholesterinsenkende Lebensmittel

Es ist nicht notwendig, Pillen zu trinken, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Einige Lebensmittel senken das schlechte Cholesterin sehr schnell und effizient..

Diät hilft, Gefäße von Plaques zu reinigen und den Stoffwechsel zu normalisieren, Übergewicht zu reduzieren.

Olivenöl

Eine ausgezeichnete Quelle für einfach ungesättigte Fettsäuren (einfach ungesättigte Omega-7 (ω-7) -Fettsäuren) sowie Ölsäure.

Gut senkt das schlechte Cholesterin und erhöht das Gute.

Es reicht aus, bis zu 3 EL zu verwenden. Esslöffel pro Tag, das Öl ist sehr kalorienreich und Sie können nicht viel essen, insbesondere bei übergewichtigen Menschen.

Karotte

Reduziert den Cholesterinspiegel um 15%, wenn nur zwei Karotten pro Tag gegessen werden. Darüber hinaus reinigt es den Zahnschmelz von Speiseresten, maskiert das Zahnfleisch und unterdrückt Mikroben, die Karies verursachen.

Karotten enthalten Vitamine der Gruppen B, PP, C, E, K, sie enthalten Carotin - eine Substanz, die im menschlichen Körper in Vitamin A umgewandelt wird.

Tomaten

Es hat ein rotes Pigment namens Lycopin. Lycopin kommt mit dem Entzug von Lipiden und der Normalisierung des Stoffwechsels zurecht.

Um das Cholesterin zu normalisieren, trinken Sie nur 2 Tassen Tomatensaft pro Tag (25 mg Lycopin pro Tag). Tomaten wirken gut auf den Herzmuskel, enthalten Kalium für die Herzfunktion.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Tomaten bei Herz- und Gefäßerkrankungen.

Kalorienarmes Tomatengemüse mit nur 22 kcal / 100 g unterdrückt den Appetit, der für die Ernährung übergewichtiger Menschen sehr nützlich ist. Ernährungswissenschaftlern wird dringend empfohlen, es in das Menü aufzunehmen..

Knoblauch

Knoblauch enthält eine nützliche Substanz wie Alliin, die eine ausgeprägte Anticholesterinwirkung hat.

Diese Substanz macht Knoblauch mit einem besonderen hellen spezifischen Geruch..

An sich hat diese Substanz keine nützlichen Eigenschaften, aber nachdem Sie den Knoblauch gekaut haben, drücken Sie auf den Käsekuchen, Alliin verwandelt sich in Allicin-reinigende Blutgefäße und entfernt Cholesterin-Plaques.

Knoblauch hilft beim Muskelaufbau, Menschen verwenden ihn gerne im Sport.

Darüber hinaus verbessert Knoblauch die Durchblutung des Gehirns, heilt das Nervensystem, erhöht den allgemeinen Tonus des Körpers, erweitert die Blutgefäße und normalisiert den Blutdruck..

Nüsse

Das Gesamtcholesterin wird um 5% reduziert, wenn 50 Gramm Nüsse pro Tag gegessen werden..

Dies wurde von amerikanischen Forschern während der Experimente festgestellt. Schlechtes Cholesterin wird bei den untersuchten Personen, die Nüsse essen, um 7,5% gesenkt.

Ich war besonders überrascht von der Tatsache, dass Nüsse bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel am meisten wirkten und den Spiegel an schlechtem Cholesterin im Blut senkten.

Besonders Nüsse wirken besser bei Menschen mit normalem oder niedrigem Körpergewicht.

Nüsse enthalten Gruppen B, Vitamin A, E, Spurenelemente Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Nützlich für ältere Menschen, um das Risiko von Senilität zu verringern,

Erbsen

Wenn Sie 3 Wochen lang 1,5 Tassen gekochte Erbsen pro Tag essen, sinkt der Cholesterinspiegel um bis zu 20%.

Das Wichtigste ist, dass Erbsen sehr reich an B-Vitaminen sind, insbesondere an Vitamin B 12, das nicht im Körper synthetisiert wird und uns mit der Nahrung verabreicht werden muss.

Erbsen versorgen uns mit einem starken Nervensystem, gesundem Schlaf und schönen Haaren.

Wenn Sie jung und gesund bleiben möchten, achten Sie auf Erbsen. Erbsen enthalten Antioxidantien - Substanzen, die das Altern verlangsamen und den Körper vor den schädlichen Auswirkungen der Umwelt schützen..

Fetthaltiger Fisch

Fisch enthält Fischöl, Omega-3-Säuren, die Cholesterinablagerungen senken, Plaques. Fisch ist reich an Proteinen, die leichter verdaulich sind und sehr nützlich für Menschen sind, die geschwächt und an Anämie (Anämie) erkrankt sind..

Es ist gut, Fisch mit übergewichtigen Menschen zu essen, es hilft, Gewicht zu verlieren und sich zufriedenstellend zu fühlen. Der Fisch hat Taurinsäure, die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nervosität.

Die meisten in Meeresfischen enthaltenen Taurinsäuren.

Der Fisch ist reich an Phosphor, nützlich für die Gehirnfunktion, Fluorid, verhindert Karies, Kalium, Selen, stärkt die Immunität und reguliert den Blutdruck.

Die Liste der fettigsten Fische, bei denen der Fettgehalt 8-20% beträgt:

  • Heilbutt,
  • Zahnfisch;
  • Störsorten;
  • Nonothenie, Saury, Stern Stern;
  • Makrele, Weißfisch und Aal;
  • Nelma, Omul;
  • Iwashi, kaspische Sprotte;
  • Chinook Lachs
  • Silberkarpfen, Sabrefish und Beluga;
  • fetter Hering, Quappe.

Grüner Tee

Grüner Tee ist reich an Flavonoiden, da es ein natürliches Antioxidans gibt. Es ist nützlich, ihn öfter zu trinken, um LDL zu reduzieren.

Grüner Tee verflüssigt Blut, beugt Schlaganfällen und Blutgerinnseln sowie vorzeitigem Tod vor.

Trinken Sie täglich 3-4 Tassen grünen Tee, um das schlechte Cholesterin zu senken..

Chicoree

Chicorée ist sehr nützlich bei hohem Cholesterinspiegel und enthält eine große Menge an Vitaminen, Spurenelementen, Aminosäuren und organischen Säuren. Wird als Kaffeeersatz angesehen.

Es entfernt überschüssige Fette (Triglyceride), reinigt das Blut, hilft bei der Bekämpfung von Übergewicht und normalisiert den Stoffwechsel. Hilft bei der Steigerung des Cholesterinspiegels und des HDL-Lipoproteinspiegels mit hoher Dichte.

Plaques lösen sich auf und nehmen an Größe ab..

Verbessert die Durchblutung, hilft, Knochen besser Magnesium und Kalzium aufzunehmen.

Normalisiert den Blutzucker mit einer speziellen Substanz Inulin und Fasern.

Hoher Cholesterinspiegel: wie man Volksheilmittel behandelt

Bewährte Volksheilmittel zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut haben sich bei Patienten mit Herz-Kreislauf-System mit hohem Blutdruck als wirksam und nützlich erwiesen.

In jedem Fall müssen Sie jedoch vor der Behandlung mit Kräutern Ihren Arzt konsultieren.

Leinsamen

Um dieses einfache Rezept zuzubereiten, müssen Sie 1 Teelöffel Leinsamen nehmen und ein halbes Glas kochendes Wasser auf den Boden gießen.

Alles eine halbe Stunde abseihen und durch ein Sieb passieren, den Rest zusammendrücken.

Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eine viertel Tasse ein.

Leinsamen nur frisch trinken, nicht zu viel kochen, da die Brühe ihre wohltuenden Eigenschaften verliert.

Sie können Salaten, Müsli Leinsamen hinzufügen, aber nicht viel, um eine Prise nicht mehr.

Hagebutteninfusion

Hagebutteninfusion ist sehr nützlich, obwohl Sie einen Sud trinken können. Kochen ihrer getrockneten Früchte.

Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie 5 EL einnehmen. l gehackte Früchte pro 1 Liter Wasser. Sie können auf einer Thermoskanne für die Nacht bestehen. Die Beeren abseihen.

Trinken Sie zweimal täglich ein halbes Glas. Sie können nicht mehr als 2 Tage speichern

Aufguss von Knoblauch, Meerrettich und Blättern von Kirschen und Johannisbeeren

Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie Folgendes einnehmen:

  • Knoblauch 1 kg
  • Meerrettich 80 g
  • Kirschblätter 50 g
  • Johannisbeerblätter - 50 g
  • Dill Blütenstand
  • Etwas Salz

Die Komponenten werden in einen Glasbehälter gegeben und mit kochendem Wasser gefüllt.

Es wird eine Woche lang aufbewahrt und vor den Mahlzeiten 1 EL verzehrt. Löffel

Abkochung von Bohnen

Ein Abkochen von Bohnen hilft dabei, die Elastizität der Blutgefäße wiederherzustellen. Nehmen Sie dazu ein halbes Glas Bohnen in 1 Glas Wasser.

Über Nacht eingeweicht und morgens mit frischem Wasser gespült, mit einer Prise Soda gekocht.

Nehmen Sie die Brühe 2 mal täglich für 2 EL. l innerhalb von 10 Tagen

Lindenblüte

Linden ist zusammen mit Äpfeln und choleretischen Kräutern sehr nützlich im Kampf gegen schlechtes Cholesterin im Blut..

Die Brühe wird wie folgt zubereitet:

1 EL. Löffel trockene Lindenblüte 1 Tasse Wasser gießen und 10-15 Minuten in einem Wasserbad kochen.

Nach dem Abkühlen und Filtrieren der Brühe dreimal täglich ein halbes Glas einnehmen.

Die Behandlung dauert 2 Wochen, nach zwei Monaten können Sie den Behandlungsverlauf wiederholen.

Löwenzahnwurzel

Nehmen Sie 1 Teelöffel pulverisiertes Löwenzahnwurzelpulver, bevor Sie es mit warmem Wasser trinken.

Eine Behandlung mit Löwenzahnwurzel dauert sechs Monate.

Stangensellerie

Machen Sie einen Salat aus Sellerieblättern und Sesam. Der Konsum dieses Salats senkt kontinuierlich den Blutdruck und das Cholesterin im Blut..

Sellerie wird nicht für Menschen mit niedrigem Blutdruck empfohlen. Fragen Sie vor der Anwendung Ihren Arzt..

Süßholzwurzel

Müssen 2 EL nehmen. l pulverisiertes Lakritzwurzelpulver und gieße 500 ml kochendes Wasser ein.

Süßholzwurzelbrühe mit hohem Cholesterinspiegel, bestehen Sie auf 10 Minuten. Filtern und auf Raumtemperatur abkühlen lassen..

Trinken Sie nach dem Essen viermal täglich einen Sud in einem halben Glas. Die Behandlung dauert 21 Tage. Die nächste Behandlung kann frühestens in einem Monat durchgeführt werden.

Reinigung der Gefäße von Cholesterin-Volksheilmitteln

Reinigen Sie die Gefäße mit Knoblauch und Zitrone

Knoblauch reinigt die Gefäße perfekt von sklerotischen Plaques, löst Salze auf und reinigt den Darm von pathogener Mikroflora, erhöht die Immunität gegen Viren.

Knoblauch enthält die Substanz Adenosin, die die Thrombozytenzahl im Blut normalisiert, die Blutdichte verringert und das Blut verdünnt.

Verwenden Sie Knoblauch nicht sofort und warten Sie 10 Minuten nach dem Zerkleinern, um die Wirkung von Knoblauchenzymen und die gesundheitlichen Vorteile des Produkts zu verbessern.

Die einfache tägliche Anwendung von Knoblauch für 3-4 Nelken über drei Monate hilft, die Cholesterin-Plaques um 19-20% zu senken.

Knoblauch ist der beliebteste Gefäßreiniger.

Honig mit Knoblauch und Zitrone verstärkt die gegenseitige Wirkung, reinigt von Arteriosklerose betroffene Gefäße und erhöht deren Elastizität und Flexibilität..

Um die Gefäße zu reinigen, nehmen Sie:

  • Zitrone mit Schale - 4 Stück
  • 4 geschälte Knoblauchzehen

Alles durch einen Fleischwolf geben und in eine Drei-Liter-Glasschale, ein Glas und warmes kochendes Wasser geben.

Rühren Sie die Mischung von Zeit zu Zeit. Bestehen Sie 3 Tage lang auf Raumtemperatur. Die Tinktur abseihen und im Kühlschrank aufbewahren.

Nehmen Sie dreimal täglich eine Knoblauch-Zitronen-Mischung von 100 g. Der Behandlungsverlauf besteht aus vier Dosen Infusion. Die Behandlung dauert etwa vierzig Tage.

Eine solche Behandlung wird einmal im Jahr durchgeführt. Infolgedessen normalisiert sich der Blutdruck, Kopfschmerzen verschwinden. All dies hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Dies kann leicht durch einen Cholesterin-Bluttest überprüft werden..

Eine einfache Möglichkeit, Gefäße mit Walnüssen zu reinigen

Eine andere sehr beliebte Methode zum Reinigen von Gefäßen von Cholesterinplaques ist das Essen von Nüssen.

Der sehr grüne Teil, die Schale der Nuss beim Reifen, ist nützlich. Aber zur Behandlung können Sie den Kern einer Nuss verwenden.

Nüsse müssen genommen werden - 1,5 kg

In einem Fleischwolf mahlen, in einen Behälter geben und an einem kühlen Ort aufbewahren.

Essen Sie 1 EL Nüsse. Löffel 2 mal am Tag, morgens und abends, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Waschen Sie das zerkleinerte Nusspulver mit 100 ml Wasser.

Honignussmasse zur Reinigung von Gefäßen

Reinigt Gehirngefäße von Cholesterinplaques Zusammensetzung:

  • Gehackte Nüsse
  • Honig 1 EL. Löffel (vorzugsweise Lindenhonig)
  • Zimtpulver auf der Spitze eines Teelöffels
  • Ingwerwurzelpulver auch auf der Spitze eines Teelöffels

Alle mischen und essen 1 EL. Esslöffel, 3 mal am Tag, eine halbe Stunde vor dem Essen.

Bewahren Sie die Mischung im Kühlschrank auf und verbrauchen Sie sie nach einem Tag im Kühlschrank.

Die Behandlung dauert ungefähr einen Monat, zwei.

Solche Kurse sollten einmal, zweimal im Jahr belegt werden.

Nach der Behandlung verschwinden Ihre Kopfschmerzen, Ihr Blutdruck normalisiert sich, Ihre Beine hören auf zu schmerzen, verursacht durch Krampfadern und Thrombophlebitis

Fazit

Am Ende ist es wichtig, eine sehr einfache Sache zu verstehen..

Die Lebenserwartung steigt, das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte ist laut jüngsten Studien bei Menschen, die teure oder billige Pillen gegen Cholesterin einnehmen, geringer, was den Blutspiegel senkt.

Aber jedes Medikament heilt nicht, wenn eine Person nicht anfängt, sich zu ernähren, einen gesunden Lebensstil zu führen, mit dem Rauchen aufzuhören, Alkohol, fetthaltige und geräucherte Lebensmittel sowie Fastfood zu missbrauchen.

Beweglicher Lebensstil, Bewegung geben Heilung, keine Pillen.

Pillen, Volksheilmittel gegen Cholesterin ersetzen nicht die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils und können nur kurzfristig eine instabile Wirkung haben.

Geben Sie kein Geld für teure Medikamente aus, glauben Sie nicht, dass die Werbung eine vollständige Heilung der Krankheit verspricht.

Nur wenn Sie mindestens einen Monat lang eine vollständige Behandlung auf volkstümliche Weise durchgeführt haben und dies laut den Analysen nicht zu einer Senkung des Cholesterinspiegels im Blut geführt hat, können Sie mit der Anwendung von Cholesterinmedikamenten beginnen.

Wenn die Diät hilft, setzen Sie die Behandlung fort, bis der Cholesterinspiegel gesenkt ist, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Stimmung und Lebensweise verbessert sind..

Wenn Sie den gewünschten Cholesterinspiegel nicht erreicht haben, sollten Diät- und Volksheilmittel einen Arzt konsultieren.

Alles über Cholesterin: Blutnorm, Tipps und Tricks zur Senkung.

Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Cholesterin für den Körper schädlich ist, und sein Gehalt im Blut ist einer der wichtigsten Indikatoren für die menschliche Gesundheit. Viele, die versuchen, ihre Gesundheit zu erhalten, halten sich an strenge Diäten, ausgenommen alle cholesterinhaltigen Lebensmittel. Nur wenige Menschen wissen jedoch, dass es Teil der Zellmembranen ist, ihnen Kraft verleiht, den Stoffwechsel zwischen Zelle und interzellulärer Substanz fördert und die Aktivität von Enzymen reguliert. Ohne Cholesterin ist die normale Funktion unseres Körpers unmöglich..

Trotz der Bedeutung von Cholesterin kann ein übermäßiger Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln tierischen Ursprungs zu einem erhöhten Gehalt im Körper führen, was sich negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt und schwere Krankheiten verursachen kann.

Die Cholesterinkontrolle trägt dazu bei, Ihre Gesundheit über viele Jahre zu erhalten, den natürlichen Widerstand des Körpers zu erhöhen, die Lebenserwartung zu erhöhen und seine Qualität zu verbessern. In diesem Artikel werden wir die häufigsten Mythen über die Rolle von Cholesterin in unserem Körper und seinen Stoffwechsel zerstreuen. Wir werden auch die effektivsten Möglichkeiten zur Kontrolle Ihres Cholesterins untersuchen..

Cholesterin - warum wird es benötigt??

Cholesterin (von der griechischen Chole - Galle und Stereo - hart, hart) - wurde von hier aus erstmals in Gallensteinen nachgewiesen und erhielt seinen Namen. Es ist ein natürlicher wasserunlöslicher lipophiler Alkohol. Etwa 80% des Cholesterins wird im Körper synthetisiert (Leber, Darm, Nieren, Nebennieren, Sexualdrüsen), die restlichen 20% sollten aus der Nahrung stammen, die wir konsumieren.

Bei der Zirkulation im Blutkreislauf wird Cholesterin, falls erforderlich, als Baumaterial sowie zur Synthese komplexerer Verbindungen verwendet. Da es in Wasser (und dementsprechend im Blut) unlöslich ist, ist sein Transport nur in Form komplexer wasserlöslicher Verbindungen möglich, die in zwei Typen unterteilt sind:

Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL)

Hochdichte Lipoproteine ​​(HDL)

Beide Substanzen müssen in einem genau definierten Verhältnis sein, ihr Gesamtvolumen sollte auch die Norm nicht überschreiten. Dies kann zu schweren Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen..

Funktionen des Cholesterins im Körper:

- Gewährleistung der Festigkeit der Zellwände und Regulierung ihrer Durchlässigkeit für verschiedene Moleküle;

- Synthese von Vitamin D;

- Nebennierensynthese von Steroid- (Cortison, Hydrocortison), männlichen (Androgenen) und weiblichen (Östrogen, Progesteron) Sexualhormonen;

- in Form von Gallensäuren an der Bildung von Galle und der Aufnahme von Fetten im Verdauungsprozess beteiligt ist;

- beteiligt sich an der Bildung neuer Synapsen im Gehirn und verbessert dadurch die geistigen Fähigkeiten und das Gedächtnis.

Tatsächlich ist es nicht das Cholesterin selbst, das Schaden verursacht, sondern seine Schwankungen, die über die normalen Grenzen hinausgehen. Gesundheitsprobleme können sowohl Übermaß als auch Mangel im Körper verursachen.

Die negative Wirkung von Cholesterin

Laut Statistik hatten Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen starben, geringe Mengen an Lipoproteinen hoher Dichte, aber hohe Mengen an Lipoproteinen niedriger Dichte.

Lipoproteine ​​mit einem falschen Verhältnis oder einem anhaltend hohen Blutgehalt können sich an den Wänden der Blutgefäße absetzen und Arteriosklerose verursachen.

Diese gefährliche Krankheit tritt auf, wenn sich am Endothel von Blutgefäßen Plaques bilden, die schließlich zunehmen und Kalzium ansammeln. Infolgedessen verengt sich das Lumen der Gefäße, sie verlieren an Elastizität (Stenose), dies führt zu einer Verringerung der Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Herzens und des Gewebes und zur Entwicklung von Angina pectoris (die Unterbrechung des arteriellen Blutflusses zu bestimmten Teilen des Herzens aufgrund einer Verstopfung der Koronararterie geht mit Schmerzen und Beschwerden in der Brust einher). Gerade wegen einer Verletzung der Blutversorgung kommt es häufig zu einem Herzinfarkt oder Myokardinfarkt. Die Bildung von Cholesterinplaques führt zu Schäden an der Innenwand der Gefäße, es kann sich ein Blutgerinnsel bilden, das anschließend die Arterie verstopfen oder sich lösen und Embolien verursachen kann. Auch ein Gefäß, das seine Elastizität verloren hat, kann mit einem Druckanstieg im Blutkreislauf platzen.

Die Rolle von Lipoproteinen

HDL wird aufgrund seiner Fähigkeit, Cholesterinplaques aufzulösen und von den Arterienwänden zu entfernen, als „gutes“ Lipoprotein angesehen. Je höher sein Prozentsatz im Vergleich zu LDL („schlechtes“ Lipoprotein), desto besser. LDL transportiert Cholesterin von den Organen, die es synthetisieren, in die Arterien, und mit einem erhöhten Gehalt an dieser Verbindung verbinden sich diese großen unlöslichen Moleküle in Form von öligen Plaques, heften sich an die Gefäße und verstopfen sie. Nach oxidativen Prozessen verliert Cholesterin seine Stabilität und kann leicht in die Dicke der Arterienwände eindringen.

Auf dem resultierenden oxidierten LDL beginnen in großen Mengen spezifische Antikörper zu produzieren. Dies führt zu schweren Schäden an den Wänden der Arterien. Darüber hinaus senkt Cholesterin den Stickoxidspiegel und erhöht das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken..

Stickstoffmonoxid spielt eine wichtige Rolle im Körper:

- erweitert Blutgefäße, senkt den Blutdruck, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln im Blutkreislauf;

- spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen Bakterien und Viren, die in den Körper gelangen und Krebszellen zerstören;

- erhöht die Muskelausdauer;

- beteiligt sich am Informationsaustausch zwischen verschiedenen Zellen, ist ein Neurotransmitter in Synapsen.

Die Reduzierung des Lachgasgehalts im Körper erschüttert die Arbeit aller Körpersysteme.

HDL entfernt nicht nur Cholesterin aus dem Blut zurück in die Leber, sondern verhindert auch die Oxidation von LDL.

Anzeichen eines Cholesterinanstiegs im Körper

Ein Anstieg des Cholesterins ist mit einer Verletzung des Fettstoffwechsels verbunden. Dies kann nicht nur ein Symptom für Arteriosklerose sein, sondern auch für andere schwerwiegende Krankheiten:

- Nieren (chronisches Nierenversagen, Glomerulonephritis);

- Bauchspeicheldrüse (chronische Pankreatitis);

- Diabetes mellitus (eine schwere Krankheit, die mit einer Verletzung der Insulinsynthese durch Betazellen der Langerhans-Inseln in der Bauchspeicheldrüse verbunden ist);

- Hypothyreose (verminderte Hormonsynthese durch die Schilddrüse);

Die Symptome der Atherosklerose sind auf eine Verengung des Gefäßlumens infolge eines langen und anhaltend erhöhten Cholesterinspiegels und eine Verschlechterung der Durchblutung in verschiedenen Teilen des Blutkreislaufs zurückzuführen.

Die Hauptsymptome sind:

- Angina pectoris (plötzliche Beschwerden oder Schmerzen in der Brust infolge körperlicher Anstrengung oder emotionaler Belastung);

- Arrhythmie (Herzrhythmusstörung);

- Zyanose und Schwellung der peripheren Körperteile (Finger, Zehen);

- Periodische Beinkrämpfe (Claudicatio intermittens);

- Gedächtnisstörungen, Nachlässigkeit;

- Abnahme der intellektuellen Fähigkeiten;

- gelb-rosa Lipidablagerungen in der Haut (Xanthome), die am häufigsten auf der Haut der Augenlider und in den Knöchelgelenken beobachtet werden.

Die Wirkung von HDL und LDL auf unsere Gesundheit

Die Meinung, dass der allgemeine Gehalt an HDL- und LDL-Lipoproteinen die Gesundheit beeinflusst und deren Anstieg schreckliche Folgen für den gesamten Körper hat. Diese Aussage ist jedoch nicht ganz richtig. Ja, die oben genannten Krankheiten gehen im Allgemeinen mit einem erhöhten Gehalt an Lipoproteinen einher, aber es ist viel wichtiger, wie genau das Verhältnis von „gutem“ HDL zu „schlechtem“ LDL im Blut ist. Es ist eine Verletzung dieses Anteils, die zu gesundheitlichen Problemen führt. Bei der Bestimmung des Gehalts an Lipoproteinen im Blut werden 4 Indikatoren berücksichtigt: die Gesamtmenge an Cholesterin, der HDL-, LDL- und Triglyceridspiegel.

Normen

Gesamtcholesterin im Blut - 3,0 - 5,0 mmol / l;

Mit der Gefahr von Atherosklerose steigt das Gesamtcholesterin auf 7,8 mmol / l;

LDL bei Männern - 2,25 - 4,82 mmol / l;

LDL bei Frauen - 1,92 - 4,51 mmol / l;

HDL bei Männern - 0,72 - 1,73 mmol / l;

HDL bei Frauen - 0,86 - 2,28 mmol / l;

Triglyceride bei Männern - 0,52 - 3,7 mmol / l;

Triglyceride bei Frauen - 0,41 - 2,96 mmol / l.

Am indikativsten ist das Verhältnis von HDL zu LDL vor dem Hintergrund des Gesamtcholesterins. In einem gesunden Körper ist HDL viel höher als LDL..

Die effektivsten Behandlungen für hohen Cholesterinspiegel

Es gibt viele Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken, wenn dieser Indikator eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darstellt oder bereits zu Beginn der Entwicklung von Atherosklerose. Es ist notwendig, einem gesunden Lebensstil Tribut zu zollen, von dem ein wichtiger Teil die richtige Ernährung ist. In solchen Fällen helfen Ernährung und mäßige körperliche Aktivität nicht nur dabei, das gesamte Blutbild wieder normal zu machen, sondern auch Ihren Körper vollständig zu heilen und zu verjüngen.

Für eine schnellere therapeutische Wirkung werden pharmakologische Präparate verwendet:

- Statine sind die beliebtesten Medikamente. Das Prinzip ihrer Wirkung besteht darin, die Cholesterinsynthese in der Leber durch Blockierung der entsprechenden Enzyme zu hemmen. Normalerweise werden sie 1 Mal am Tag vor dem Schlafengehen eingenommen (zu diesem Zeitpunkt beginnt die aktive Produktion von Cholesterin im Körper). Die therapeutische Wirkung tritt nach 1-2 Wochen systematischer Verabreichung auf, bei längerer Anwendung machen sie nicht süchtig. Von den Nebenwirkungen können Übelkeit, Schmerzen im Bauch und in den Muskeln beobachtet werden, in seltenen Fällen kann es zu einer individuellen Empfindlichkeit kommen. Statine können den Cholesterinspiegel um 60% senken. Wenn sie jedoch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, sollten sie regelmäßig auf AST und ALT getestet werden. Die häufigsten Statine: Cerivastatin, Fluvastatin, Lovastatin.

- Fibrate stimulieren die Produktion von HDL, werden für Triglyceride von 4,5 mmol / l empfohlen. Es wird dringend empfohlen, nicht mit Statinen zu verwenden. Nebenwirkungen manifestieren sich in Form von Magen-Darm-Störungen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Vertreter dieser Gruppe von Arzneimitteln: Clofibrat, Fenofibrat, Gemfibrozil.

- Sequestriermittel von Gallensäuren. Diese Gruppe von Medikamenten wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, sondern wirkt lokal - sie bindet an Gallensäuren, die aus Cholesterin synthetisiert werden, und entfernt sie auf natürliche Weise aus dem Körper. Die Leber beginnt, die Produktion von Gallensäuren zu intensivieren, indem sie mehr Cholesterin aus dem Blut verwendet. Einen Monat nach Beginn der Medikation tritt ein sichtbarer positiver Effekt auf, und gleichzeitig können Statine eingenommen werden, um den Effekt zu verstärken. Langzeitgebrauch von Medikamenten kann zu einer beeinträchtigten Aufnahme von Fetten und Vitaminen führen, erhöhte Blutungen sind möglich. Nebenwirkungen: Blähungen, Verstopfung. Solche Medikamente umfassen: Colestipol, Cholestyramin.

- Cholesterinabsorptionshemmer hemmen die Aufnahme von Lipiden aus dem Darm. Medikamente dieser Gruppe können Personen verschrieben werden, die Kontraindikationen für die Einnahme von Statinen haben, da sie nicht vom Blut aufgenommen werden. In Russland ist nur 1 Medikament aus der Gruppe der Cholesterinabsorptionshemmer registriert - Ezetrol.

Die oben genannten Maßnahmen werden in vernachlässigten Fällen angewendet, wenn es notwendig ist, den Cholesterinspiegel schnell zu senken, und eine Änderung des Lebensstils nicht schnell den gewünschten Effekt erzielen kann. Aber vergessen Sie auch bei der Einnahme von pharmakologischen Wirkstoffen nicht die Vorbeugung und harmlose natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die Ihnen bei längerer regelmäßiger Einnahme helfen, künftig Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vorzubeugen.

Volksheilmittel, die helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken

- Niacin (Nikotinsäure, Vitamin PP, Vitamin B.3) Der Wirkungsmechanismus wurde nicht vollständig untersucht, aber Experimente zeigen, dass nach einigen Tagen der Einnahme hoher Dosen von Vitamin A der LDL- und Triglyceridspiegel im Blut deutlich abnimmt, die HDL-Menge jedoch auf 30% ansteigt. Leider verringert es nicht das Risiko, kardiovaskuläre Komplikationen und Anfälle zu entwickeln. Für maximale Wirksamkeit können Sie Niacin mit anderen Behandlungsmethoden kombinieren.

- Ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Enthalten in Fischöl und Meeresfrüchten sowie in kaltgepressten Pflanzenölen (nicht raffiniert). Sie wirken sich positiv auf das Nervensystem aus, verhindern Rachitis während des aktiven Wachstums, senken Cholesterin und Blutdruck, verbessern die Durchblutung, stärken die Blutgefäße und verleihen ihnen Elastizität, verhindern ihre Thrombose und beteiligen sich an der Synthese hormonähnlicher Substanzen - Prostaglandine. Die regelmäßige Einnahme von essentiellen Fettsäurequellen wirkt sich auf wundersame Weise auf die Arbeit des gesamten Körpers aus und hilft insbesondere, die Entwicklung von Arteriosklerose zu verhindern.

- Vitamin E. Extrem starkes Antioxidans, verhindert den Abbau von LDL und die Bildung von Fettplaques. Um einen positiven Effekt zu erzielen, müssen Sie ständig Vitamin in geeigneten Dosen verwenden.

- Grüner Tee enthält Polyphenole - Substanzen, die den Fettstoffwechsel beeinflussen, den "schlechten" Cholesterinspiegel senken und den Gehalt an "guten" erhöhen. Darüber hinaus enthält Tee Antioxidantien.

- Knoblauch. Es wird empfohlen, frischen Knoblauch zur Senkung des Cholesterinspiegels zu verwenden, um die Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen zu verhindern (verdünntes Blut). Die Wirkstoffe, aus denen Knoblauch besteht, sind schwefelhaltige Verbindungen, insbesondere Alliin.

- Sojaprotein. In Aktion ähneln sie Östrogenen - sie verringern die Wahrscheinlichkeit von Atherosklerose. Genistein hemmt die LDL-Oxidation aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften. Darüber hinaus stimuliert Soja die Produktion von Galle und trägt so zur Entfernung von Cholesterin aus dem Körper bei..

- Vitamine B.6 (Pyridoxin), B.neun (Folsäure), B.12 (Cyanocobalamin). Eine ausreichende Menge dieser Vitamine in der Nahrung trägt zur ordnungsgemäßen Funktion des Herzmuskels bei und verringert das Risiko für Atherosklerose und koronare Herzerkrankungen erheblich.

Welche Faktoren tragen zur Erhöhung des Cholesterins und zur Entwicklung von Atherosklerose bei??

Am häufigsten leiden Menschen, die ihre Gesundheit lange Zeit vernachlässigt haben, an Arteriosklerose. Je früher Sie Ihren Lebensstil ändern, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass Sie schwere Krankheiten entwickeln. Hier sind 4 Hauptfaktoren, die den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen:

- Passiver Lebensstil. Bei geringer Mobilität und mangelnder körperlicher Aktivität steigt der Gehalt an "schlechtem" Cholesterin, was die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefährdet.

- Fettleibigkeit. Ein gestörter Lipidstoffwechsel ist eng mit einem hohen Cholesterinspiegel verbunden. Vollmundige Menschen sind anfällig für verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

- Rauchen. Es führt zu einer Verengung der Arterien, einer Erhöhung der Blutviskosität, einer Thrombose und einem Risiko für Herzerkrankungen.

- Der Verzehr von fetthaltigen tierischen Produkten in großen Mengen führt zu einem Anstieg des LDL.

- Vererbung. Eine Veranlagung zur Erhöhung des Cholesterins wird genetisch übertragen. Daher sollten Menschen, deren Angehörige an dieser Pathologie leiden, ihre Gesundheit sorgfältig überwachen.

Gesunder Lebensstil als Methode zur Bekämpfung von Cholesterin

Wenn Sie sich an die richtige Ernährung und einen aktiven Lebensstil halten, verringert sich das Risiko, verschiedene Krankheiten zu entwickeln. Dies gilt insbesondere für gefährdete Personen. Indem Sie Ihren Lebensstil ändern, passen Sie die Arbeit des gesamten Körpers an. Trotz der Tendenz zu Pathologien können interne Abwehrmechanismen die Bedrohung leicht bewältigen.

Aktive Sportarten verbessern den Stoffwechsel, trainieren den Herzmuskel gleichzeitig mit den Skelettmuskeln, tragen zu einer besseren Blutversorgung aller Organe und Systeme bei (bei körperlicher Anstrengung gelangt Blut aus dem Depot in den allgemeinen Kanal, dies trägt zu einer besseren Sättigung der Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen bei)..

Sportübungen führen auch zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen, verhindern die Entwicklung von Krampfadern.

Vergessen Sie nicht, wie wichtig eine richtige Ernährung ist. Missbrauche keine strengen Diäten. Der Körper muss alle Nährstoffe, die er benötigt, in einem optimalen Verhältnis erhalten, Vitamine und Mineralien, Ballaststoffe. Die Ernährung sollte eine ausreichende Menge an Gemüse, Obst, Getreide, magerem Fleisch, See- und Seefisch, pflanzlichen nicht raffinierten Ölen, Milch und Sauermilchprodukten enthalten. Wenn es an Vitaminen in der Ernährung mangelt, lohnt es sich, regelmäßig Medikamente mit ihrem Inhalt einzunehmen, um Vitaminmangel vorzubeugen.

Die Raucherentwöhnung verringert das Risiko, nicht nur an Arteriosklerose zu erkranken, sondern auch an einer Reihe anderer Krankheiten wie Bronchitis, Magengeschwüren und Krebs.

Sport ist das beste Mittel gegen Stress und Depressionen und belastet das Nervensystem. Regelmäßige körperliche Aktivität, sei es Joggen im Park oder 3 Stunden Training im Fitnessstudio, hilft dabei, die über den ganzen Tag angesammelte Negativität und Irritation zu beseitigen. Viele Sportler erleben während des Trainings Euphorie. Es wurde experimentell nachgewiesen, dass aktive Menschen viel weniger gestresst sind als diejenigen, die einen sitzenden Lebensstil führen..

Fazit

Wie Sie bereits sehen können, ist Cholesterin eine äußerst wichtige Verbindung, die eine Reihe lebenswichtiger Funktionen erfüllt. Es ist für unser Leben notwendig, aber im Körper sollte seine Menge nicht über die Norm hinausgehen. Ein Ungleichgewicht im Verhältnis von Lipoproteinen hoher und niedriger Dichte hat schwerwiegende Folgen.

Die beste Behandlung ist die rechtzeitige Vorbeugung. Der effektivste Weg, um einen Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut zu verhindern, ist ein gesunder Lebensstil..

Wenn Sie schlechte Gewohnheiten aufgeben und anfangen, die oben genannten Regeln einzuhalten, werden Sie gesundheitliche Probleme völlig vergessen.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Was kann bei Frauen Brustschmerzen verursachen?

Warum tut die Brust in der Mitte weh - die Gründe für Frauen können in diesem Fall unterschiedlich sein. Sie treten häufiger bei hoher körperlicher Anstrengung auf und können auch das Ergebnis schwerwiegender pathologischer Prozesse sein.

Thrombophilietests

Um eine genetische Veranlagung (GP) für Thrombosen bei Patienten festzustellen, werden Thrombophilietests verschrieben. Der praktische Wert von Labormethoden ist sehr wichtig - sie helfen dabei, die Ursachen von Blutungsstörungen herauszufinden, die Entwicklung thrombotischer Komplikationen vorherzusagen und dadurch die Häufigkeit der häufigsten Krankheiten wie Thrombose, Thrombophlebitis, Lungenembolie usw.