Plasmapherese mit Menstruation. Plasmapherese: Merkmale, Arten und Wirksamkeit des Verfahrens

Blut wird nicht umsonst als Lebensquelle angesehen. Scharlachrot, warm, macht den größten Teil der Flüssigkeit im Körper aus und fließt kontinuierlich und transportiert Nährstoffe und Sauerstoff zum Körpergewebe. Einige Wissenschaftler glaubten, dass viele Krankheiten, einschließlich des Alters, durch Reinigung des Blutes besiegt werden können. Es wurde sogar ein spezielles Verfahren der „Blutbruderschaft“ entwickelt, bei dem das Blut von Alt und Jung kombiniert wird.

Wenn der Körper älterer Menschen frisches, gesundes Blut erhält, wird es selbst aktualisiert. Wenn Sie den Vorgang regelmäßig wiederholen, können sich ältere Menschen sogar verjüngen. Solche Theorien waren Mitte der 1920er Jahre, als Lenin starb, äußerst beliebt. Die Plasmapherese für Blut erschien jedoch nicht von Grund auf neu. Einige nutzten die mystischen Stimmungen einiger Wissenschaftler und führten Experimente zur Zusammensetzung des Blutes durch. Jetzt wird die Plasmapherese als eines der gängigen Behandlungsverfahren angesehen..

Der Wert von Blut war schon immer äußerst bedeutend. Legenden, die ihren mystischen Eigenschaften zugeschrieben werden, dank derer scharlachrote Flüssigkeit oft in verschiedenen Ritualen und Ritualen von Zauberern verwendet wurde. Wissenschaftler untersuchten auch mit Interesse die Zusammensetzung von Blut und glaubten, dass es einzigartige Informationen über den menschlichen Körper und sogar seine Persönlichkeit speichert. Wenn es ein bestimmtes Konzept gab: „Elixier des Lebens“, das in alten Texten von Alchemisten beschrieben wurde, dann glaubten Wissenschaftler, dass es sich um Blut handelte.

Glücklicherweise hat die Wissenschaft in der Forschung die Erfahrung der Vorfahren genutzt, und selbst die Forschung der alten Alchemisten war nicht umsonst. Es gibt verschiedene Verfahren im Zusammenhang mit Blut, dank derer der Zustand einer Person in wenigen Minuten verbessert werden kann. Zum Beispiel Tropfer oder Plasmapherese und dass dies ein gängiges medizinisches Verfahren ist, mit dem Sie das Blut einer Person reinigen können.

Warum Plasmapherese benötigt wird?

Kein Wunder, dass Ärzte den Zustand des Körpers durch Blutuntersuchungen beurteilen. Es ist wirklich eine Krankenhauskarte, und jede Krankheit oder Vergiftung dringt früher oder später in das Blut ein und breitet sich im Körper aus. Außerdem kann Blut unter den schlechten Gewohnheiten des Wirts leiden - Nikotin, Alkoholabbauprodukte, Drogen, Junk Food - all dies wirkt sich auf das Blut aus.

Daher ist eine Plasmapherese als wirksames Verfahren zur Blutreinigung in einem Krankenhaus unter Aufsicht eines Arztes erforderlich, der spezielle Blutreinigungsgeräte anschließt. Dieses Verfahren ist jedoch neben leidenschaftlichen Anhängern immer noch negativ gesinnt, unter denen sich Spezialisten mit medizinischer Ausbildung befinden.

Zuerst müssen Sie verstehen, was Ihre eigene ist, diese Plasmapherese als Blutreinigung. Die Essenz des Verfahrens - Plasma wird aus dem Blut des Patienten entfernt, dann gefiltert, gereinigt und in den Körper zurückgeführt. Pro Sitzung gelangen etwa 25% des Blutes (wenn Sie das Gesamtvolumen zählen) in den Filter. Die verlorene Flüssigkeit wird jedoch sofort mit Kochsalzlösung aufgefüllt, um die Gesundheit des Patienten nicht zu beeinträchtigen.

Die Sicherheit des Verfahrens kann nur durch ärztliche Aufsicht, spezielle Ausrüstung und stationäre Bedingungen gewährleistet werden.

Was sind die Vor- und Nachteile der Plasmapherese? Vorteil:

  • stärkt die allgemeine Immunität;
  • Blut verflüssigt sich ein wenig, und dies ist immer nützlich zur Vorbeugung von Herzinfarkten im Myokard und zum Auftreten von Thrombosen;
  • angesammelte Cholesterinplaques werden entfernt;
  • Druck normalisiert sich;
  • gestörter Stoffwechsel wird wiederhergestellt;
  • Organe bekommen mehr Sauerstoff als gewöhnlich.

Das Verfahren wurde korrekt durchgeführt, unter allen Bedingungen sollte es keine Komplikationen geben. Um die Richtung für die Plasmapherese aufzuschreiben, können Indikationen und Kontraindikationen, die Ärzten bekannt sind, zur Vorbeugung oder Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten verschrieben werden. Was für ein Schaden von der Prozedur?

Die Manifestation von Nebenwirkungen, die während des Blutverlusts beobachtet werden können, ist eine Verdunkelung vor den Augen, Schwäche, Schwindel und eine Abnahme des eigenen Drucks. Daher wird den Menschen nach dem Eingriff geraten, noch ein wenig zu liegen und sich dann zu bewegen, um nicht versehentlich in Ohnmacht zu fallen. Dies sind jedoch vorübergehende Phänomene, die die Gesundheit nicht beeinträchtigen..

Während der Sitzung können Sie bis zu 15-20% der Gesamtmenge an Schadstoffen entfernen. Wenn die Krankheit schwerwiegend ist oder der Körper stark vergiftet ist, spielt daher ein Verfahren keine große Rolle. Zusätzlich zur Plasmapherese verschreiben Spezialisten eine komplexe Behandlung, eine spezielle Diät und Pflege. Manchmal muss der Vorgang nach einigen Tagen wiederholt werden, wenn der Körper den Blutverlust wiederherstellt.

Zwar hat die Blutreinigung durch Plasmapherese ein weiteres signifikantes Minus - zusätzlich zur Entfernung schädlicher Toxine, Alkoholreste, akkumulierter Toxine gehen nützliche Immunglobuline verloren. Sie werden mit Plasma gewaschen. Echte ernsthafte Schädigung des Immunsystems verursacht keine. Anscheinend ist die Menge an gereinigtem Blut nicht groß genug.

Warum können Sie nicht mehr Blut gleichzeitig reinigen, wenn es gleichzeitig mit Kochsalzlösung aufgefüllt wird? Eine Person sollte nicht mehr als 25% der Gesamtmenge ihres Blutes verlieren. Auch unter stationären Bedingungen. Kochsalzlösung kann natives Blut nicht vollständig ersetzen.

Der Körper muss es zu einer gesunden Flüssigkeit verarbeiten, es beherrschen, und wenn es zu wenig Blut bekommt, besteht die Gefahr, dass es zu flüssig wird und Nährstoffe verliert. Daher werden einige schwerwiegende Operationen mit gespendetem Blut für Transfusionen durchgeführt, wenn die Kochsalzlösung nicht spart.

Wer profitiert von der Plasmapherese?

Was ist Plasmapherese, warum werden mehr als 200 verschiedene Krankheiten damit behandelt? Wie kann eine Blutreinigung grundsätzlich helfen? Vergessen Sie nicht, dass der menschliche Körper ein harmonisches System ist, in dem alles miteinander verbunden ist. Und Blut ist eine solche Verbindung.

  1. Sie leiden an verschiedenen Herz- oder Gefäßerkrankungen. Dies sind verschiedene Karditis und Kardiomyopathitis, Myokarditis.
  2. an Erkrankungen der Atemwege leiden (chronische Lungenentzündung, Asthma bronchiale, Bronchitis, Alveolitis);
  3. an Krankheiten im Verdauungstrakt leiden;
  4. hilft bei verschiedenen Leber- oder Nierenerkrankungen;
  5. an endokrinen Erkrankungen leiden;
  6. Patienten mit Hauterkrankungen, dies ist Psoriasis und Herpes und Toxicoderma;
  7. eine Diagnose von Krankheiten im Bindegewebe haben;
  8. Allergiker;
  9. an Augenkrankheiten leiden;
  10. mit dem Nervensystem verbundene Krankheiten haben, zum Beispiel Multiple Sklerose;
  11. an systemischer Vaskulitis leiden;
  12. in unterschiedlichem Maße verbrannt.

Das Verfahren wird auch als wirksame Methode zur Bekämpfung von Chlamydien oder Parodontose sowie einer Reihe schwerwiegender Vergiftungen angesehen..

Kann Plasmapherese Unfruchtbarkeit heilen oder zumindest den Zustand einer Frau verbessern? Es ist nicht genau bekannt, aber in einigen Fällen ist es wirklich zur Vorbeugung verschrieben, insbesondere wenn die Vorbereitung auf die Wiederauffüllung in der Familie läuft. Die Plasmapherese ist eine gute vorbeugende Maßnahme gegen das Auftreten von Allergien, insbesondere bei schwangeren Frauen. Sie wird bei rauchenden Mädchen angewendet. Auch zukünftige Mütter mit schweren Infektionen, Rh-Konflikten oder Autoimmunerkrankungen können sich einer Blutreinigung unterziehen..

Wer sollte nicht Plasmapherese?

Die eigentliche Kontraindikation für das Verfahren kann nur eine aktive Blutung sein, die nicht gestoppt werden kann. Der Rest ist nur relativ, denen nicht empfohlen wird, eine Plasmapherese durchzuführen:

  • Menschen mit niedrigem Blutdruck (für manche ist es immer so, das ist normal für sie, aber gefährlich für die Plasmapherese);
  • Wer hat Herzrhythmusstörungen, Gerinnungsprobleme?
  • an einem Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür leiden;
  • Wer hat einen Proteinmangel im Plasma selbst?
  • an akuten Infektionskrankheiten leiden;
  • Wer hat ein unterentwickeltes venöses Netzwerk (dies ist ein angeborenes Merkmal);
  • Wer hat Menstruation (der Körper verliert bereits Flüssigkeit, es ist nicht mehr notwendig, es zu laden, es ist besser, besondere Tage abzuwarten).

Natürlich können solche Kontraindikationen den Prozess selbst nicht beeinflussen, aber es ist besser, vor dem Eingriff einen Arzt aufzusuchen. Andernfalls ist das Risiko nicht gerechtfertigt, und Reinigung statt Nutzen schadet.

Die Plasmapherese ist ein Blutreinigungsprozess, der außerhalb des Körpers durchgeführt wird. Produziert, um giftige Substanzen zu entfernen, die den Körper vergiften, oder um das Plasma in Zukunft zu verwenden - Spenderplasmapherese.

Das Konzept der Methode und ihre Typen

Plasmapherese - sowie Plasmapherese und Plasmapherese - ist ein extrakorporales Verfahren, das hauptsächlich zur Reinigung des Blutes von toxischen Substanzen durchgeführt wird. Das Wesentliche des Verfahrens ist recht einfach: Das dem Patienten entnommene Blut wird in einen Hämobehälter gegeben, in dem es in Plasma und gebildete Elemente - rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen - aufgeteilt wird. Dann kehren die Blutzellen zum Körper zurück und das Plasma wird für andere Zwecke verwendet oder verwendet - Transfusion, Produktion von Blutprodukten und so weiter..

Um dem Patienten ein Blutvolumen zurückzugeben, das dem entnommenen entspricht, wird der Mangel an Plasma mit physiologischer Kochsalzlösung oder einer anderen Flüssigkeit ausgeglichen, wenn die Behandlung der Krankheit dies erfordert. Somit wird das Blut von allen im Plasma gelösten Toxinen gereinigt und verliert seine funktionellen Zellen nicht.

Die Plasmapherese wird nach mehreren Kriterien klassifiziert..

Das Konzept der Plasmapherese ist diesem Video gewidmet:

Einstufung

Nach Vereinbarung

Das Verfahren wird verwendet, um 2 Probleme zu lösen:

  • therapeutische Plasmapherese - ihr Zweck ist genau die Reinigung von Blut von toxischen Substanzen. In diesem Fall wird das Plasma verwendet, obwohl es vorkommt, dass nach mehreren zusätzlichen Filtrationen das Plasma mit dem Blut zurückgeführt wird;
  • Spender - In diesem Fall wird das Verfahren durchgeführt, um ein sauberes Spenderplasma zu erhalten. Die Blutzellen kehren zurück und Plasma wird zur Transfusion oder für bestimmte Medikamente verwendet..

Kryophorese wird ebenfalls unterschieden. In diesem Fall wird das resultierende Plasma zuerst eingefroren und nach dem Einfrieren zurückgeführt.

Durch Reinigungsmethode

Alle angewandten Blutreinigungsmethoden sind in zwei Gruppen unterteilt: manuell und automatisch.

  • Manuell - oder diskret. Einmal wird eine ziemlich große Menge Blut entnommen, die in einen sterilen Hämobehälter gegeben und gereinigt wird. Die nach der Plasmaentfernung verbleibenden Zellen werden mit Kochsalzlösung verdünnt und dem Patienten verabreicht. Die manuelle Methode ist in zwei Typen unterteilt:
    • Sedimentation - Plasma wird durch Sedimentation von der Zellmasse getrennt, letztere fällt aus;
    • Gravitations- oder Zentrifugal. Das Blut im Behälter wird in eine Zentrifuge gegeben, wo es in Elemente unterteilt wird, da ihre Rotationsgeschwindigkeit unterschiedlich ist. Diese Methode gilt als veraltet und wird selten angewendet..
  • Hardware ist ein Zaunprozess. Die Reinigung und Rückführung von Blut erfolgt kontinuierlich. Blut wird in kleinen Portionen entnommen, einer Trennvorrichtung zugeführt und auch in kleinen Portionen zurückgeführt. Diese Methode ist für Patienten viel einfacher zu tolerieren, da sie keine Belastung erzeugt..

Es gibt verschiedene Arten der Hardware-Plasmapherese - Membran, Kaskade usw..

Nach der Technologie der Ausführung

In Geräten und Hardwarekomplexen werden 2 Methoden zur Blutreinigung durchgeführt, daher sind alle Methoden in 2 Hauptgruppen unterteilt.

  • Zentrifugation - am häufigsten verwendet. Moderne Zentrifugen werden durch spezielle Programme geregelt, mit denen Sie die genaue Dreh- und Bremsgeschwindigkeit beobachten können. Somit bleiben Blutzellen sowie Protein- und Kohlenhydratplasmastrukturen intakt. Nach der Zentrifugation werden Blutzellen mit einem Blutersatz oder mit durch Filter gereinigtem Plasma in den Körper des Patienten zurückgeführt. Ein solches Verfahren wird heute viel schneller durchgeführt und stellt keine Belastung für den menschlichen Körper dar. Die Blutreinigung durch Zentrifugation wird in der Pulmonologie bei einer Reihe von Erkrankungen der oberen Atemwege, in der Endokrinologie zur Behandlung von Diabetes, beispielsweise bei Morbus Addison, und natürlich in der Dermatologie bei Dermatitis und Herpes, die durch Störungen des Immunsystems hervorgerufen werden, aktiv eingesetzt.
  • Die Trennung durch Membranfilter ist eine schmerzlose und absolut sichere Methode. Blut tritt in den Blutbehälter ein und passiert einen Einwegfilter. In diesem Fall wird Plasma zusammen mit Fragmenten von Zellwänden, Toxinen, Allergenen, Lipoproteinen und anderen getrennt.

Eine Variante der Membranmethode ist die kaskadierende. In diesem Fall passiert das Blut 2 Filter: Beim ersten Filter bleibt die Zellmasse erhalten, beim zweiten Mal bleiben große organische Moleküle erhalten. Auf diese Weise gereinigtes Plasma kann wieder in den Körper des Patienten eingeführt werden. Die Kaskadenplasmapherese wird bei schweren Autoimmunerkrankungen als wirksamer angesehen..

Vorteile und Nachteile

Die Plasmapherese kann den Körper von angesammelten oder sekretierten Toxinen befreien, einschließlich Allergenen, Antigenen, Entzündungsmediatoren und so weiter. Als Verfahren zur Behandlung der Plasmapherese hat es jedoch seine eigenen Vor- und Nachteile..

  • Bei einigen Krankheiten ist diese Methode unverzichtbar - zum Beispiel bei Blutvergiftungen, Leberfunktionsstörungen, wenn das Blut einfach nicht gereinigt wird und so weiter..
  • Das Verfahren verbessert die Blutzusammensetzung und entfernt nicht nur Stoffwechselprodukte, sondern auch Hormone, Mediatoren, Antigene, Antikörper und so weiter. Dies ist eine der besten Methoden, um schwere allergische Reaktionen zu unterdrücken..
  • Das Blut wird weniger viskos, die Durchblutung nimmt zu und versorgt alle Körpergewebe mit Nahrung und Sauerstoff.
  • Nebenwirkungen sind minimal, Komplikationen sind äußerst selten..
  • Wenn Blut entnommen wird, strömt Flüssigkeit aus dem umgebenden Gewebe zu den Gefäßen, um den Volumenmangel auszugleichen. Somit löst das Verfahren auch das Problem von Ödemen verschiedener Art.

Die Nachteile des Verfahrens hängen mit den Implementierungsmerkmalen zusammen..

  • Die Reinigungswirkung ist bei Krankheit nur von kurzer Dauer. Im Falle einer Vergiftung reichen 1-2 Verfahren aus, um Toxine zu entfernen. Wenn sie jedoch weiter fließen, hält die Wirkung etwa einen Tag an, dh die Plasmapherese sollte in einem Kurs durchgeführt werden, der mindestens 10 Verfahren umfasst.
  • Die Kosten für die Plasmapherese sind beträchtlich. Obwohl es je nach Leitmethode deutlich unterschiedlich ist: Der Preis der Gravitationsmethode ist deutlich niedriger als der der Kaskade.
  • Das Verfahren weist eine Reihe von Kontraindikationen auf, da neben Toxinen aus dem Blut Immunglobuline, Fibronogen und andere Proteine ​​entfernt werden.

Indikationen für

Die Plasmapherese ist äußerst weit verbreitet..

  • Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich Alter und Geschlecht: Selbst den kleinsten Patienten wird eine Membranblutreinigung verschrieben, wenn der Zustand des Kindes erforderlich ist.
  • Im Alter ist dieses Verfahren bei der Behandlung von Krankheiten, insbesondere der Haut, oft viel wirksamer.
  • Die Plasmapherese wird auch während der Schwangerschaft eingesetzt, hauptsächlich zur Vorbeugung von Autoimmunerkrankungen, insbesondere des Rh-Faktor-Konflikts, sowie zur Plazenta-Insuffizienz.

Es gibt absolute und relative Angaben für das Verfahren. Im ersten Fall kann die Ablehnung des Plasmaaustauschs tödlich sein. Diese Termine umfassen:

  • Erythroleukämie;
  • Sichelzellenanämie;
  • Thrombose und Leukozytose;
  • Myasthenia gravis;
  • erbliche Hypercholesterinämie;
  • Rufus-Krankheit und so weiter.

Relative Indikationen sind:

  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • allergische Reaktionen verschiedener Art, einschließlich.

In der Dermatologie wird die Plasmapherese verschrieben für:

Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, den Haupt-Provokationsfaktor - ein Allergen, Antikörper usw. - so schnell wie möglich loszuwerden. Natürlich kann 1 Sitzung den Fall nicht beheben: Der durchschnittliche Verlauf für dermatologische Erkrankungen beträgt 5-7 Eingriffe, obwohl die Wirkung, insbesondere bei allergischer Dermatitis, nach 2 Sitzungen auftritt.

Die Blutreinigung wirkt sich so positiv auf den Hautzustand aus, dass sie in einigen Fällen als kosmetisches Verfahren zur Verjüngung des Körpers eingesetzt wird. Das ist nicht wahr..

Gegenanzeigen zur Anwendung der Plasmapherese

Die Plasmapherese weist eine Reihe von Kontraindikationen auf. Einige von ihnen können in keinem Fall verletzt werden, in anderen Fällen müssen das potenzielle Risiko und der potenzielle Nutzen bewertet werden.

Absolute Kontraindikationen sind:

  • Blutungen - innerlich oder äußerlich. Eine solche Last liegt außerhalb der Kraft des Körpers;
  • irreversible Veränderungen in Herz und Gehirn;
  • schwere Verletzungen der inneren Organe;
  • Blutgerinnung macht das Verfahren unmöglich.
  • und reduzierter Druck, da nach der Sitzung der Druck abnimmt;
  • Anämie, insbesondere im Alter;
  • akute Infektionskrankheiten;
  • Schockzustand.

Große Schwierigkeiten werden durch schlechte Zugänglichkeit der Venen verursacht. In diesem Fall wird empfohlen, eine Alternative zu finden..

Vorbereitung auf das Verfahren

Die Plasmapherese ist nicht das einfachste Verfahren. Es dauert mindestens eine Stunde und weist eine Reihe von Kontraindikationen auf. Bevor Sie ein solches Verfahren verschreiben, muss sich der Patient einer Untersuchung unterziehen. Es enthält:

  • Untersuchung durch einen Therapeuten und einen führenden Arzt mit einem anderen Profil. Wichtig ist der Wert des Blutdrucks, des Herzzustands, des Vorhandenseins von Magengeschwüren usw.
  • eine Blutuntersuchung auf Glukose ist obligatorisch, - um Syphilis auszuschließen;
  • - Ermöglicht die Bewertung des Proteinspiegels, um eine Hypoproteinämie auszuschließen. Bei der Plasmapherese werden eine Reihe von Proteinen zusammen mit Plasma entfernt, daher ist es bei ihrer geringen Konzentration besser, diese Methode abzulehnen.
  • - ermöglicht es Ihnen, die Blutgerinnung zu bewerten: eine Tendenz zur Thrombose - dann ist das Verfahren angezeigt oder zu einer erhöhten Blutung;
  • - Bei schweren Verletzungen der Herzarbeit ist eine Plasmapherese nicht zulässig.

Die Vorbereitung auf die Holding ist sehr einfach. Einige Tage vor der Sitzung müssen Sie auf Alkohol und Kaffee verzichten und mehr Flüssigkeit trinken. Vor der Sitzung müssen Sie leicht und ausgewogen essen.

Wie ist das Verfahren

Die Plasmapherese ist ein ziemlich langwieriges, aber schmerzloses Verfahren, dessen Durchführung keine Unannehmlichkeiten verursacht. Die Sitzung findet in einem speziell ausgestatteten Raum statt.

  1. Der Patient wird auf eine Couch oder einen Stuhl gelegt - liegend oder liegend.
  2. Eine Nadel oder ein Katheter wird in eine Vene eingeführt, durch die Blut entnommen wird. Meistens stammt der Zaun aus einer Vene an der Ellbogenbeuge.
  3. In modernen Geräten müssen 2 Nadeln installiert werden: Durch die erste erfolgt eine Blutentnahme, durch die zweite fließt Blut zum Körper des Patienten zurück.
  4. Das Blut wird in einen Hämobehälter überführt und dann in Fraktionen aufgeteilt. Das Trennverfahren hängt von der Art der verwendeten Vorrichtung ab. In diesem Fall wird das Plasma entfernt und durch Kochsalzlösung, eine Lösung von Glucose, Kaliumchlorid, gespendetem Plasma oder anderen Blutersatzstoffen in der geeigneten Menge ersetzt.
  5. Durch die zweite Nadel wird Blut in genau dem Volumen, in dem es entnommen wurde, zum Patienten zurückgeführt. Die verschriebenen Medikamente können parallel zur Blutrückgabe eingenommen werden.

Die Dauer der Sitzung beträgt 1-2 Stunden. Die Menge an gereinigtem Blut wird durch die Reinigungsmethode und ärztlichen Rat bestimmt. Das Verfahren wird von einem Anästhesisten durchgeführt, der eine spezielle Ausbildung absolviert hat, oder von einem Transfusiologen. Im Durchschnitt entfernt 1 Sitzung bis zu 30% des Blutes.

Während der Sitzung ist der Arzt oder die Krankenschwester ständig neben dem Patienten. Der Zustand wird ständig überwacht: Druckindikatoren, Herzfrequenz, Blutzusammensetzung und so weiter.

Folgen und mögliche Komplikationen

Der Zweck des Verfahrens ist die Blutreinigung. Mit der Plasmapherese können Sie Antikörper, Antigene, pathologische Immunkomplexe, Zerfallsprodukte, Entzündungsmediatoren usw. entfernen. So ist es möglich, die Vergiftung des Körpers schnell loszuwerden, die Immunität wiederherzustellen und eine Vielzahl von allergischen Reaktionen zu unterdrücken.

Darüber hinaus verbessert die Plasmapherese die Durchblutung, einschließlich der peripheren, und fördert die Lymphdrainage, wodurch die Anzahl der Ödeme verringert wird. Während der Schwangerschaft wird häufig eine Plasmapherese als vorbeugende Maßnahme verschrieben. Dies gilt insbesondere für Frauen, die rauchen..

Das Verfahren kann jedoch negative Folgen haben:

  • Mit der Einführung von Arzneimitteln, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, sowie von Spenderplasma ist eine allergische Reaktion bis zu möglich.
  • Hypotonie - Mit der Entnahme eines großen Blutvolumens ist ein starker Druckabfall möglich. Dies gilt in der Regel für manuelle Methoden;
  • Blutungen - können bei der Einführung von Arzneimitteln auftreten, die die Gerinnungsfähigkeit verringern;
  • Blutgerinnsel - Bei einer unzureichenden Dosis solcher Medikamente können sich Blutgerinnsel ausbreiten und in Gefäße mit kleinerem Durchmesser gelangen.
  • Infektion - möglicherweise unter Verstoß gegen das Verfahren. Bei Hardwaremethoden ist eine solche Wahrscheinlichkeit praktisch ausgeschlossen;
  • - möglich, wenn Spenderplasma anstelle von Kochsalzlösung verwendet wird, da die Gefahr einer Inkompatibilität besteht.

Komplikationen nach der Plasmapherese werden im folgenden Video diskutiert:

Erholung und Pflege nach dem Eingriff

Trotz der Tatsache, dass die Plasmapherese sicher ist, wirkt sie sich dennoch auf den Zustand des Patienten aus. Um die möglichen Folgen zu minimieren, müssen Sie einige einfache Regeln befolgen.

  • Nach der Sitzung wird empfohlen, je nach Allgemeinzustand bis zu 1 Stunde in Rückenlage zu bleiben..
  • Am nächsten Tag können Sie keine heißen Bäder nehmen und eine Überhitzung in der Sonne vermeiden.
  • Es ist ratsam, warme Speisen und Getränke auszuschließen..
  • In einigen Fällen ist Bettruhe vorgeschrieben.

Kosten

Die Kosten für das Verfahren betragen 1 Sitzung und reichen von 4300 bis 7000 p. Der Kurs besteht immer aus mehreren Verfahren. Kliniken bieten in der Regel Rabatte an, wenn die Anzahl der Sitzungen mehr als 5 beträgt.

Blut kann in zwei Komponenten unterteilt werden: flüssig und zellulär. Die zelluläre Komponente wird durch die gebildeten Elemente des Blutes (Erythrozyten, Leukozyten und Blutplättchen) dargestellt, und die flüssige Komponente wird direkt durch das Plasma dargestellt, das aus Protein- und Salzlösungen besteht, und es gibt Verbindungen, die für den Körper gefährlich sind.

Das Plasmaphereseverfahren hat eine ausgeprägte therapeutische Wirkung: Wenn ein Teil des Plasmas entfernt wird, wird der Organismus des Patienten auch von den schädlichen Substanzen verlassen, die diese oder jene Krankheit verursacht haben. Cholesterin, Harnsäure, pathologische Proteine ​​und Produkte des Proteinabbaus gelten als solche „Schädlinge“. Betroffene Organe und ihre Systeme beginnen besser zu funktionieren, sobald die Blutqualitätsindikatoren des Patienten ansteigen. Darüber hinaus kann eine weitere positive Seite der Plasmapherese festgestellt werden: Durch die mechanische Reinigung des Blutes von schädlichen Toxinen bildet der Körper eine Reaktion - mobilisiert seine Abwehrkräfte.

Am häufigsten wird die Plasmapherese in die komplexe Therapie einbezogen, da ihre Verwendung als unabhängiges Verfahren nicht immer zu sichtbaren Ergebnissen führt und die Wirkung für kurze Zeit anhält. Das Verfahren der mechanischen Blutreinigung wird in der Regel mit solchen therapeutischen Verfahren kombiniert, die die Sättigung des Blutes mit Toxinen, die Bildung gefährlicher Verbindungen im Körper selbst teilweise verhindern und auch deren ungehinderte Ausscheidung aus dem Körper stimulieren.

Methoden zur Durchführung des Verfahrens

Zu einem Zeitpunkt wird ungefähr ¼ des Gesamtvolumens des Blutplasmas aus dem menschlichen Körper entfernt. Das gesamte Plasma nimmt etwas mehr als die Hälfte des Blutes auf, während das Blutvolumen selbst davon abhängt, wie viel der Patient wiegt. Bei einem Patienten mit einem Körpergewicht von 70 kg werden also während des Plasmaphereseverfahrens ungefähr 700 g Blutplasma entfernt. Die Anzahl der Sitzungen wird durch die Diagnose und den Schweregrad der Erkrankung bestimmt, liegt jedoch hauptsächlich zwischen 2 und 3 bis 12 Sitzungen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Plasma aus dem Blut zu extrahieren:

  1. Filtrational. Mit einem speziellen Filter werden die Zell- und Plasmakomponenten aus dem Blut isoliert. Als nächstes wird der Zellteil mit 0,9% iger Natriumchloridlösung verdünnt und in den Körper zurückgeführt, wobei die Plasmakomponente entfernt wird.
  2. Gravitation. Der Patient spendet 0,5 l Blut aus einer Vene in einen speziellen Behälter, der dann zu einer Zentrifuge geschickt wird. Dort setzen sich Blutzellen ab, die später als Teil der physiologischen Kochsalzlösung in den Körper des Patienten zurückgeführt werden. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, sind mindestens 3 Sitzungen der Gravitationsplasmapherese erforderlich.
  3. Plasmaabsorption. Diese Version der Plasmapherese basiert nicht auf der Extraktion von Plasma, sondern auf seiner Reinigung im Blut. Als spezielles Sorptionsmittel für einen Reinigungsvorgang verwenden.

Wenn es Hinweise gibt, können alle Methoden zur mechanischen Reinigung von Blut durch ein Verfahren ergänzt werden, bei dem Blutzellen mit ultraviolettem Licht bestrahlt werden..

Indikationen zur Blutreinigung durch Plasmapherese

Die Liste der Pathologien, bei denen dem Patienten eine Plasmapherese angezeigt ist, ist sehr umfangreich, und MirSovetov erinnert erneut daran, dass ein anhaltender positiver Effekt nach einem solchen Reinigungsverfahren nur in Kombination mit anderen therapeutischen Methoden beobachtet wird. Eine mechanische Reinigung des Blutes ist ratsam, um bei folgenden Krankheiten und Zuständen anzuwenden:

  • Multiples Myelom;
  • massive Zerstörung der roten Blutkörperchen in den Gefäßen;
  • freies Myoglobin im Blut;
  • Hämoglobinopathie;
  • Vergiftung mit Giften chemischen Ursprungs;
  • Porphyrie;
  • Myasthenia gravis;
  • Gasser-Krankheit.

Die mechanische Reinigung von Blut wirkt sich auch günstig auf den Patienten mit solchen Krankheiten aus:

  • virale Myokarditis;
  • chronische Lungenentzündung;
  • Colitis ulcerosa;
  • Diabetes mellitus;
  • Nesselausschlag;
  • endokrine Erkrankungen der Sehorgane;
  • Glomerulonephritis;
  • allergische Enzephalitis;
  • systemische Vaskulitis;
  • Abstoßung eines transplantierten Organs;
  • ausgedehnte Verbrennungen;
  • akute Peritonitis;
  • Sepsis.

Gegenanzeigen zum Eingriff

Leider hat selbst ein scheinbar nützliches Verfahren wie die Plasmapherese Nebenwirkungen. Wir sprechen über die Tatsache, dass der Körper in der Zusammensetzung des Blutplasmas auch Substanzen hinterlässt, die für den Körper vorteilhaft sind: Proteine ​​(einschließlich Immunglobuline) und Komponenten des Blutgerinnungssystems (Prothrombin, Fibrinogen). Aus diesem Grund wird keine Blutreinigung durchgeführt, wenn bei dem Patienten ein niedriger Proteinspiegel im Blut sowie eine hohe Blutungswahrscheinlichkeit diagnostiziert wird (tritt normalerweise auf, wenn die Leber stark betroffen ist)..

Gegenanzeigen zur Plasmapherese werden in absolute und relative unterteilt.

Absolute Kontraindikationen sind schwerwiegende Schäden an lebenswichtigen Organen (Gehirn, Herz, Lunge, Nieren oder Leber) sowie massive Blutungen.

Relative Kontraindikationen sind hohe Blutungen und ein hohes Blutungsrisiko aufgrund verschiedener Krankheiten (z. B. Zwölffingerdarm 12), mangelnde Stabilität im Kreislaufsystem (Hypotonie), niedrige Proteinkonzentration im Blut, Krankheiten infektiösen Ursprungs, Schwangerschaft und Menstruation.

Wir listen die absoluten Kontraindikationen für die Plasmapherese auf:

  1. Überlastung des Herz-Kreislauf-Systems (insbesondere des rechten Herzens).
  2. Pathologischer Tod von Gehirngefäßen aufgrund einer gestörten Gehirnzirkulation.
  3. Übermäßiger Blutdruckanstieg.
  4. Drogenabhängigkeit und andere neuropsychiatrische Erkrankungen.
  5. Blut ist zu dick.
  6. Akute oder chronische Leberfunktionsstörung.

Eine Blutreinigungssitzung bei Vorliegen dieser Krankheiten kann zum Tod des Patienten führen.

Umstritten ist die Verwendung der Plasmapherese, um den Patienten von der Alkoholabhängigkeit zu befreien. Obwohl dieses Verfahren angewendet werden kann, entwickelt sich nach einer Weile unvermeidlich ein Entzugssyndrom aus dem Blut, das durch eine neuropsychische Störung, ein gestörtes Herz-Kreislauf-System, ein Hirnödem und eine Leberfunktionsstörung ausgedrückt wird. Mit einem Wort, es ist unpraktisch und gefährlich, die Plasmapherese bei der Behandlung von narkologischen Patienten anzuwenden. Alkoholismus und Drogenabhängigkeit sprechen gut auf die Xenontherapie an.

Mögliche Komplikationen des Verfahrens

Wie die Praxis gezeigt hat, kann der menschliche Körper, der keine Kontraindikationen für die Plasmapherese aufweist, auf diese Methode der Blutreinigung auf völlig unvorhersehbare Weise reagieren. Hier sind die Komplikationen, die sich bei Patienten infolge der Behandlung manifestieren:

  1. Anaphylaktischer Schock. Eine allergische Reaktion äußert sich in Schüttelfrost, verschiedenen autonomen Störungen, hämodynamischen Störungen und führt in 60% der Fälle zum Tod.
  2. Hypotonie. Der Blutdruck sinkt stark, was zu einem Sauerstoffmangel im Gehirn führt. Etwa 60% der Fälle führen zu lebenslanger Behinderung oder zum Tod..
  3. Umfangreiche Blutungen (mit Erosion und einem Geschwür des Verdauungstrakts), die manchmal extrem schwer zu stoppen sind, sodass der Patient dringend wiederbelebt wird. Es wurden vereinzelte Todesfälle gemeldet..
  4. Citratvergiftung. Es kommt nicht oft vor - der Patient fällt ins Koma und stirbt.

Eine spezielle Vorbereitung vor dem mechanischen Blutreinigungsverfahren ist nicht vorgesehen, und es gibt keine speziellen Empfehlungen danach.

Das Wort "Plasmapherese" wird aus zwei Wörtern gebildet: Plasma - Plasma, der flüssige Teil organischer Gewebe, und Aherese - Entfernung, Eliminierung. Das heißt, das Wesentliche des Verfahrens besteht darin, überschüssiges Plasma mit unnötigen Substanzen zu entfernen, die sich darin ansammeln und zusammen mit dem Blutkreislauf durch den Körper transportiert werden.

Die Ernennung der Plasmapherese sollte ausschließlich nach Rücksprache mit einem Spezialisten erfolgen. Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Termin für eine Erstuntersuchung und einen Termin für das Verfahren zu vereinbaren - Plasmapherese! Heute hat die Medizin Fortschritte gemacht, und es gibt viele Möglichkeiten, Blut zu reinigen, aber nur ein Spezialist kann die Situation beurteilen und das effektivste und sicherste Verfahren verschreiben.

Blutreinigung: Plasmapherese
8 495 432 18 47
Anonym, schnell, effizient.

Plasmapherese in Moskau: Wie es funktioniert und in welchen Fällen wird Plasmapherese verschrieben

Nach der Reinigung des Blutes mit Plasmapherese kommt es zu einer Linderung, einer Verbesserung des menschlichen Zustands, da giftige Substanzen aus dem Körper ausgeschieden werden.

Die Plasmapherese ist unmöglich und unmöglich in einem Verfahren durchzuführen, daher sind mehrere Tage für das gesamte Reinigungsverfahren angegeben.
Es ist daher unmöglich, einzelne Elemente und Verbindungen aus dem Blutkreislauf zu entfernen, aber im Allgemeinen kann die Plasmapherese den Zustand des Patienten erheblich lindern.

So reinigen Sie Blut: Was wird mit dem Verfahren der Blutreinigung durch Plasmapherese aus dem Blutkreislauf entfernt?

  1. Die Reste der Galle, die der Körper nicht nutzen konnte, und sie drangen wieder in den Körper ein.
  2. Toxine und Zersetzungsprodukte toxischer Substanzen.
  3. Arzneimittelrückstände.
  4. Zerfallsprodukte pathologischer und ungesunder Zellen.

Plazmafarez: einzigartige Blutreinigungsmethoden

Nach der Blutreinigung durch Plasmapherese erhält das Blut einen gesättigten leuchtend roten Farbton, und das Plasma sieht mattgelb und nicht transparent aus, wie es sein sollte. Anstelle des entnommenen Teils des Plasmas fließt Kochsalzlösung in den Blutkreislauf.

Kaskadenplasmapherese

Blutplasmapherese - Die Doppelreinigungsmethode löst zwei Probleme gleichzeitig:

  1. Das Blut wird von Toxinen, Zerfallsprodukten biologischer Substanzen im Körper und Viren gereinigt.
  2. Die Mikrozirkulation in kleinen Blutgefäßen nimmt zu, die Gewebenahrung verbessert sich, sie sind mit Sauerstoff gesättigt, die rheologischen Eigenschaften des Blutes verbessern sich.
Plasmapherese von Blut - Mit dieser Methode können Sie das Blut effektiv reinigen und kein Geld für die Wiederherstellung des Lipidspiegels im Plasma und das Graben in Kochsalzlösung mit Nährstoffen ausgeben.

Plasmapherese: Wie man Blut von Drogen und Alkohol reinigt

Plasmapherese: Anwendungsüberprüfungen

Plasmapherese: Kontraindikationen

Vor der Reinigung von Blut von Drogen oder Alkohol werden Kontraindikationen für die Plasmapherese bewertet.
Diese Einschränkungen können Folgendes umfassen:

  1. Anämie.
  2. Chronische Erkrankungen im Stadium der Dekompensation. In solchen Fällen kann eine Plasmapherese verschrieben werden, die das Problem jedoch nicht löst.
  3. Akute Krankheiten und Infektionskrankheiten, eitrig-entzündliche Krankheiten.
  4. Geringe Blutgerinnung und Mangel an Albumin-Körpern im Blut.
  5. Blutungen Krebs.
  6. Offene Wunden, Brandwunden und so weiter.

Ist eine Plasmapherese erforderlich, entscheidet in jedem Fall nur ein Spezialist

Blutreinigung: Laser-Blutreinigung

Das Verfahren wird als VLOK - intravenöse Laserbestrahlung von Blut bezeichnet. Das Verfahren hat praktisch keine Kontraindikationen, ist jedoch hochmodern, erfordert hochqualifizierte Fachkräfte und das Vorhandensein teurer Geräte in der Klinik, weshalb es mehr kostet als die Plasmapherese.

Die Reinigung erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Die Laserblutreinigung erfordert in der Regel 5-10 Sitzungen.

Laserblutreinigung: VLOK

Mit der Laserreinigung können Sie das Blut viel besser von Alkohol und Drogen reinigen als mit jeder anderen Methode. Die Indikationen für das Verfahren sollten jedoch nur von Ihrem Arzt festgelegt werden

Sie können das Blut mit uns reinigen:

schnell und günstig

8 800 200 00 62

8 495 432 18 47

Machen Sie zu Hause Plasmapherese oder reinigen Sie das Blut?

Eine gute Hilfe für jeden Menschen ist jedoch das Essen:

  1. Rüben.
  2. Hafer.
  3. Knoblauch.
  4. Kartoffelbrühe.
  5. Abkochung von Brennnessel- und Mariendistelkräutern (Vorsicht, Kräuter können nicht oral mit Thrombose und erhöhter Gerinnbarkeit eingenommen werden).

Wie reinige ich Blut zu Hause? Ärzte empfehlen normalerweise eine Pipette zur Entgiftung zu Hause..

Es ist problematisch, das Blut zu Hause mit einer Pipette vollständig zu reinigen: Umso leiser ist es unmöglich, so viel Ausrüstung nach Hause zu bringen.

Daher bleibt die Antwort auf die Frage, wie das Blut zu Hause mit modernen Verfahren gereinigt werden kann, unbeantwortet. Vielleicht werden in naher Zukunft mobile Mikrogeräte erfunden, aber bisher wäre die beste Lösung, den Patienten in ein Krankenhaus zu bringen, wo er die Blutreinigung und Plasmapherese durchführt. Laut Bewertungen ist jede medikamentöse Behandlung von Alkoholismus nach der Installation einer Pipette zur Blutreinigung viel schneller.

Wie man Blut schnell und effektiv reinigt!

Er wird Ihnen erklären, wie Sie das Blut von Toxinen reinigen, eine geeignete Methode empfehlen und Sie in das Verfahren der Plasmapherese oder Laserblutreinigung einschreiben.

Die Antwort auf die Frage, wo das Blut gereinigt werden soll, finden Sie in der Adressliste unserer Kliniken und Rehabilitationszentren. Wählen Sie die für Sie am besten geeignete oder rufen Sie uns an. Wir empfehlen das nächstgelegene Zentrum oder die nächstgelegene Krankenhausklinik und geben die Preise für alle Eingriffe bekannt. Der Anruf ist kostenlos, die Behandlung ist anonym!

Krätze ist eine ziemlich häufige Hautkrankheit..

Der Rückgang der Arbeitsfähigkeit im Arbeitsprozess ist hauptsächlich auf zurückzuführen.

Die Haut enthält die folgenden Schichten: Epidermis (der äußere Teil der Haut);.

Wie wird die Plasmapherese durchgeführt, welche Krankheiten werden behandelt und warum wird sie während der Schwangerschaft angewendet?

Um zu verstehen, was Plasmapherese ist, müssen Sie sich den Daten der Physiologie und Anatomie zuwenden.

Blut ist ein flüssiges Bindegewebe. Sie besteht aus zwei Komponenten.

Das erste sind geformte Zellen.

  • Weiße Blutkörperchen oder weiße Blutkörperchen sorgen für Immunität. Sie können über verschiedene Arten von Schutzkomponenten des Körpers sprechen.
  • Rote Strukturen oder rote Blutkörperchen tragen Hämoglobin. Sie transportieren Sauerstoff und Kohlendioxid. Eine normale Zellatmung ist ohne sie nicht möglich..
  • Schließlich Blutplättchen. Sorgen Sie für eine ausreichende Koagulation.

Die zweite Fraktion ist flüssig, ähnlich wie Wasser. Dies ist das sogenannte Plasma.

Bei der Plasmapherese wird das Blut in separate Komponenten aufgeteilt, die flüssige Fraktion entfernt oder gefiltert. Je nach verwendeter Methode wird das Plasma zurückgeführt oder durch Nährlösungen ersetzt. Die Frage bleibt beim Arzt..

Plasmapherese: das Wesen der Methode, die Entstehungsgeschichte

Plasma ist eine flüssige Komponente des Blutes, die geformte Elemente enthält. Unter Laborbedingungen wird seine Zusammensetzung verwendet, um die Niederlage verschiedener innerer Organe zu beurteilen. Der Name "Plasmapherese" offenbart die Essenz der Methode: Im Lateinischen bedeutet es "Plasmaentfernung"..

Einfaches Blutvergießen war der erste Versuch alter Heiler, den Körper von schädlichen Substanzen zu befreien und das Blut zu reinigen. Viele Jahre lang wurde diese „unmenschliche“ Technik vergessen, und erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts versuchten Erfinder auf dem Gebiet der Medizin, einen Apparat zu entwickeln, der Blut in Phasen aufteilen und seinen flüssigen Teil für therapeutische Zwecke ersetzen kann.

Seit den 70er Jahren hat die Plasmapherese eine Nische in der Medizin eingenommen. Seitdem ist die Technik, den Körper mit speziellen Geräten auf zellulärer Ebene von schmutzigem Plasma zu befreien, sehr beliebt geworden..

Wo kann ich Plasmapherese bekommen??

Dank moderner Entwicklungen wird das Verfahren nicht nur in öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen, sondern auch zu Hause durchgeführt.


Schematische Darstellung des Betriebs des Geräts "Hemofenix"

Klassifizierung durch Plasmaprobenahme

Das Verfahren kann sein:

  • Membran (die beliebteste Methode);
  • zentrifugal;
  • Hardware-Raum;
  • Sedimentation (diese Methode ist die billigste, wird jedoch derzeit praktisch nicht angewendet).

Als Referenz. Am sichersten (und teuersten) ist die Membranplasmapherese, bei der Blut durch Einwegfilter gefiltert wird.

Die Essenz der Plasmapherese besteht darin, einen Teil des Blutes aus dem Kreislaufsystem des Patienten zu extrahieren und außerhalb des Körpers zu filtern (extrakorporale Entgiftung). Der Filterprozess selbst hängt von der verwendeten Methode ab..

Wer wird für die Plasmapherese empfohlen?

Die Indikationen für die Anwendung der Plasmapherese sind unterschiedlich: In einigen Fällen handelt es sich um ein vorbeugendes Verfahren, in anderen ist es die einzige Möglichkeit, einer tödlichen Pathologie standzuhalten.

Absolute Indikationen für die Plasmapherese sind Blutkrankheiten, einschließlich erblicher Natur:

  • Syndrome von Goodpastcher, Gasser, Guillain-Barre;
  • DIC;
  • Rufus-Krankheit
  • Chronische Polyneuropathie;
  • Myasthenia gravis;
  • Thrombozytose;
  • Leukozytose;
  • Porphyrin-Krankheit;
  • Myoglobinämie;
  • Erythroleukämie;
  • Hereditäre Hypercholesterinämie;
  • Hyperviscose-Syndrom;
  • Verzögerte Thrombozytopenie;
  • Intravaskuläre Hämolyse;
  • Sichelzellenanämie;
  • Thrombozytopenische Akroangiothrombose;
  • Vergiftung durch giftige Substanzen und Gifte.

Eine gute therapeutische Wirkung wird beobachtet, wenn Plasmapherese angewendet wird mit:

  • Magen-Darm-Erkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa);
  • Pathologien des Herzens und der Blutgefäße (Rheuma, Myokarditis, nach Myokardinfarkt, Atherosklerose, Vaskulitis);
  • Immun- und allergische Anomalien (Heuschnupfen, Neurodermitis);
  • Dermatologische Probleme (Psoriasis, Herpes, Pemphigus);
  • Erkrankungen des Nierenapparates (Glomerulonephritis, Infektion des Urogenitalsystems);
  • Pathologien der Atemwege (Hämosiderose, Asthma bronchiale);
  • Eitrige und septische Komplikationen nach der Operation;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Lebererkrankung (Autoimmunhepatitis);

Die Plasmapherese ist auch während der Schwangerschaft nützlich, wenn die Patientin an einer schweren Toxikose leidet. Es kann auch in anderen Situationen helfen, beispielsweise bei einem Rhesuskonflikt oder einer fetoplazentaren Insuffizienz..

Was ist zugewiesen

Die Blutreinigung wird häufig bei der komplexen Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Die Plasmophorese reinigt das Blut von Schadstoffen, Stoffwechselprodukten, Hormonen und Lipiden. Dank des Verfahrens mobilisiert der Körper seine Schutzeigenschaften, die Blutviskosität nimmt ab, die Sauerstoffversorgung des Gewebes nimmt zu.

In der Planung der Empfängnis ernannt, die Behandlung von Unfruchtbarkeit. Es hilft bei Toxikose, starker Schwellung während der Schwangerschaft (nur wenn keine Gefahr einer Fehlgeburt besteht).

Zusammen mit der medikamentösen Therapie wird es zur Intoxikation des Körpers, zur Immunmodulation, zur Stimulation des Herzens und der Blutgefäße verschrieben.

Informationen zu Symptomen einer Darmobstruktion und zur Vorgehensweise beim Erkennen von Warnzeichen finden Sie auf unserer Website!

Wie man Uterusmyome ohne Operation heilt, wie effektiv die Behandlung mit Volksheilmitteln ist, erfahren Sie hier.

Wer darf nicht auf Plasmapherese zurückgreifen??

Gegenanzeigen für die Plasmapherese sind wie folgt:

  • Irreversible pathologische Störungen der inneren Organe;
  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können;
  • Problematische Blutgerinnung;
  • Magengeschwüre;
  • Verletzung des Herzschlags und des Rhythmus;
  • Instabiler Blutdruck;
  • Betroffen vom pathologischen Prozess der Vene;
  • Schockbedingungen;
  • Leber erkrankung
  • Anämie bei älteren Patienten;
  • Niedrige Blutviskosität.

Lohnt es sich während der Menstruation, eine Blutreinigung durchzuführen??

Experten raten davon ab, während der Menstruation auf die Hämapherese zurückzugreifen - es ist besser, zu warten, bis sie endet.

Schwangerschaft

Das Verfahren ist nützlich, um sich auf die Empfängnis des Babys vorzubereiten, insbesondere für Frauen, die zuvor viel geraucht haben. Diese Methode hilft, Zigarettengift zu entfernen..

Während der Schwangerschaft kann eine Plasmapherese bei schwerer Toxizität angezeigt sein. Verbesserungen werden in einigen Sitzungen vorgenommen.

Darüber hinaus wird während der Schwangerschaft das Risiko einer intrauterinen Infektion, eines Sauerstoffmangels des Fötus, von Oligohydramnion und starken Blutungen während der Geburt verringert.

Schädigen Sie die Plasmapherese

Der Nutzen und Schaden einer therapeutischen Methode, einschließlich der Plasmapherese, hängt direkt von den Handlungen des Arztes, seiner Professionalität und Erfahrung sowie von den Bedingungen des Verfahrens ab. Was ist gefährliche Plasmapherese?

Die häufigsten Nebenwirkungen nach der Plasmapherese sind:

  • Anaphylaktischer Schock;
  • Eine allergische Reaktion auf Spenderplasma oder andere Substanzen, die es ersetzen sollen;
  • Autoimmunanomalien seitens der Nieren (so reagieren die Nieren auf Spenderplasma);
  • Übertragung der Infektion während des Plasmaaustauschs vom Spender;
  • Sepsis bei Nichteinhaltung der Regeln für Asepsis und Antiseptika;
  • Blutung bei Blutgerinnungsproblemen;
  • Verminderte Immunabwehr für eine Weile;
  • Entfernung von nützlichen Substanzen zusammen mit toxischen;
  • Die Entwicklung einer Thrombose, wenn Antikoagulanzien in unzureichenden Mengen verwendet wurden;
  • Stoffwechselprobleme.

Kleinere Nebenwirkungen bei Patienten nach Plasmapherese:

  • Anfälle von Übelkeit;
  • Blutdruck senken;
  • Kopfschmerzen.

Beschreibung der Ergebnisse, Anzahl der Sitzungen und Durchschnittspreise

Die Plasmophorese hilft nicht, alle Krankheiten zu heilen. Diese Methode funktioniert nur mit medikamentöser Therapie..

Um ein spürbares Ergebnis zu erzielen, müssen Sie den gesamten Ablauf durchlaufen, der 3 bis 12 Sitzungen im Abstand von 2 Tagen umfassen kann. Die Behandlungsdauer wird vom Arzt je nach Erkrankung individuell festgelegt. Normalerweise wird eine Verbesserung nach 2-3 Mal festgestellt.

Diese Methode ist teuer. Der Preis für eine manuelle oder diskrete Sitzung beträgt ca. 4500-6000 Rubel, Hardware - ca. 7000-10000 Rubel. Vor Beginn der Behandlung müssen Sie auf die Wahl einer medizinischen Einrichtung und die Qualifikation eines Spezialisten achten.

Vertrauen Sie keinen Kliniken, die sehr niedrige Preise anbieten, um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Um Ihre Haut zu verjüngen, gibt es ein Plasma-Lifting-Verfahren - sehen Sie, was die Ergebnisse und die Wirkung danach sind!

Ein weiteres innovatives therapeutisches Verfahren zur komplexen Behandlung des Körpers - die Kryotherapie - finden Sie hier.

Hier erfahren Sie, was die Ursachen für einen Uterusprolaps sind, wie Sie dieses Problem ohne Operation behandeln können und welche vorbeugenden Maßnahmen Sie ergreifen können..

Therapeutische Wirkung der Plasmapherese

Durch Plasmapherese können verschiedene Kategorien von Schadstoffen eliminiert werden, darunter:

  • Stoffwechselprodukte: Harnsäure, Harnstoff, Kreatinin;
  • Antikörper
  • Antigene;
  • Hormone;
  • Entzündungsmediatoren;
  • Lipide mit hohem Molekulargewicht.

Die Reinigung des Körpers, die mit der Entfernung von Plasma durchgeführt wird, schließt solche physiologischen Veränderungen ein:

  • Es tritt eine künstliche Hypovolämie auf, die die Aktivität der schützenden Eigenschaften des Körpers katalysiert.
  • Die Flüssigkeit aus dem Gewebe tendiert zu den Blutgefäßen, wodurch das fehlende Volumen des zirkulierenden Blutes wieder aufgefüllt wird. Dies führt zu einer Abnahme des Ödems und einer Abnahme der Konzentration schädlicher Substanzen im Blutkreislauf für mehrere Stunden.


Reduktion toxischer Substanzen

Wie viele Verfahren sind erforderlich, um ein positives Ergebnis zu erzielen??

Die Wirkung der Plasmapherese ist von kurzer Dauer: Nach 24 Stunden ist die Menge an toxischen Substanzen im Blut gleich. Experten empfehlen daher, die Plasmapherese nicht einmal durchzuführen. Experten raten zu einem Behandlungskurs mit 4 Sitzungen.

Mit jedem Besuch verbessert sich das Blutbild: Das Blut wird weniger viskos und liefert daher schneller Sauerstoff an die Organe. Verschiedene Körperstrukturen werden schrittweise gereinigt: Sie beginnen mit Blutgefäßen und Geweben und enden mit Zellen.

Kontraindikationen

In einigen Fällen kann sogar ein nützliches Verfahren zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten führen. Daher wird nicht empfohlen, es durchzuführen, wenn:

  • Anämie bei einem Hämoglobinwert von weniger als 80 g / l. Wenn Sie in diesem Fall auf Manipulationen zurückgreifen, steigt der Sauerstoffmangel.
  • Blutungen jeglicher Art.
  • Bedingungen, bei denen der Körper nicht genug Blut hat. Normalerweise stehen auf dieser Liste Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems sowie ein Geschwür und eine Lücke nach dem Infarkt.
  • Reduzierung der Proteinmenge im Blut (weniger als 60 g / l). Dieser Indikator ist verantwortlich für die Durchlässigkeit der Wände der Gefäße und den Gehalt der flüssigen Komponente des Blutes in ihnen. Das Verfahren für Abweichungen von der Norm verletzt das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht und erhöht den Druck.
  • Absterben der Blutgefäße des Gehirns aufgrund von Durchblutungsstörungen.
  • Bluthochdruck.
  • Leberfunktionsstörung.
  • Herzkrankheit.

Alle Kontraindikationen können sein:

  1. Absolut, wenn signifikante Schäden an Gehirn, Herz, Leber, Lunge, Nieren oder schwere Blutungen beobachtet werden.
  2. Relativ. Dies schließt Blutkrankheiten ein, wenn das Risiko einer starken Blutung erhöht ist, und Zustände, die Blutungen hervorrufen. Zum Beispiel Geschwüre, Hypotonie, Schwangerschaft, Menstruation, Infektionskrankheiten.

Es ist auch besser, die Manipulation bei Allergien abzulehnen oder wenn zuvor negative Reaktionen auf Bluttransfusionen beobachtet wurden..

Welche Arten der Plasmapherese gibt es??

In der Medizin ist es üblich, verschiedene Arten der Plasmapherese zu unterscheiden:

  1. Nach Vereinbarung:
  • Therapeutisch. Die Reinigung wird durchgeführt, um jegliche Pathologie zu beseitigen. Während des Verfahrens werden die gebildeten Elemente an den Patienten zurückgegeben, sein Plasma wird jedoch durch Spenderblut oder eine spezielle Lösung ersetzt.
  • Spender. Diese Form der Plasmapherese beinhaltet die Sammlung von Plasma von einer gesunden Person, dh einem Spender, um es bei anderen Patienten für therapeutische Zwecke weiter zu verwenden.
  1. Nach der Option:
  • Diskret oder manuell. Der Patient führt eine signifikante Blutentnahme durch. Das Material wird in eine spezielle Schachtel mit Konservierungsmitteln gegeben, in der der flüssige Teil des Blutes von den gebildeten Elementen getrennt wird. In diesem Fall hilft die Fällungs- oder Zentrifugationsmethode. Intravenös wird dem Patienten seine eigene Zellmasse injiziert, die jedoch bereits gereinigt und in physiologischer Kochsalzlösung verdünnt ist.
  • Automatisch oder Hardware. Die Blutfiltration erfolgt in kleinen Portionen unter Verwendung von Trenngeräten. Die Blutreinigung ist mobil und ohne Pausen. Diese Methode verletzt zelluläre Elemente nicht im Gegensatz zu diskreten.
  1. Nach der Art der Verarbeitung des Materials:
  • Zentrifugal. Die Methode ist eng mit den Gesetzen der Physik verwandt. Dank eines speziellen Apparats dreht sich das Blut mit hoher Geschwindigkeit und wird dabei in Fraktionen aufgeteilt. Zellstrukturen kehren jedoch in den Blutkreislauf zurück, Plasma jedoch nicht. Es wird als veraltete Methode zur Reinigung des Körpers angesehen, da es die Zellen schwer verletzt..
  • Membran Angewandte Apparatur mit Filtern in Form von Poren, die Blutzellen einfangen, und das Plasma wird geleitet. Die Technik ist schnell, sicher (Zellen sind nicht beschädigt), steril, hat nur wenige Kontraindikationen.
  • Kaskadieren. Das Blut wird doppelt gereinigt. Zuerst werden die Zellen gefiltert, dann das Plasma. Es wird von großen Molekülen von Lipiden und Proteinen befreit. Diese Methode wird in der Zahnmedizin angewendet..
  • Kryoplasmapherese. Das Plasma wird entfernt, gefroren (-30 ° C), dann erhitzt (+ 4 ° C) und dann zentrifugiert. Die abgesetzte Flüssigkeit wird entfernt, der Rest des Plasmas wird an den Patienten zurückgegeben.
  • Sedimentation (ohne Ausrüstung). Im Moment wird es in der Praxis selten verwendet, aber es wird als die billigste Option für die Plasmapherese angesehen. Blut wird ohne zusätzliche Vorrichtungen und Vorrichtungen in Fraktionen aufgeteilt, jedoch nur aufgrund von Gravitationskräften. Große Blutmengen können mit dieser Technik nicht gereinigt werden..

Diät und Tagesablauf nach Plasmapherese

Unmittelbar nach dem Eingriff bleibt der Patient mehrere Stunden unter ärztlicher Aufsicht. Um die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden, wird dem Patienten nicht empfohlen, an diesem Tag Sport zu treiben, harte körperliche Arbeit zu verrichten, in die Sauna oder ins Badehaus zu gehen, ein heißes Bad zu nehmen und warmes Essen zu sich zu nehmen. Alle diese Aktionen können Vasodilatation, Kopfschmerzen und Schwindel verursachen. Kann man vor der Plasmapherese essen? Ja, das können Sie, aber Sie sollten sich vor und nach dem Eingriff an eine bestimmte Diät halten:

  • sollte am Vorabend der Plasmapherese und den ganzen Tag danach nicht fett, gebraten, würzig und süß essen;
  • Vor dem Eingriff dürfen Sie nicht rauchen und alkoholische Getränke einnehmen, da dies die Zusammensetzung des Blutes beeinträchtigen kann.
  • Vor und nach der Plasmapherese sollten Sie eine proteinreiche Ernährung einhalten: Sie sollten Getreide, Kaninchenfleisch, Hühnchen (Brust), Eier, Soja und Sojaprodukte, Seetang, Hülsenfrüchte, Kleie, Hüttenkäse und Hartkäse sowie Nüsse und Samen in Ihre Ernährung aufnehmen und Fisch, der reich an Eisen und Omega-3 ist;
  • Trinken Sie nach der Plasmapherese einige Tage lang keinen Alkohol. Übertreiben Sie es nicht mit alkoholischen Getränken, Sie können mit einem Glas trockenem Rotwein beginnen, da dieser eine große Anzahl nützlicher Spurenelemente enthält und sich positiv auf die Funktion des Herzmuskels auswirkt.

Eine rechtzeitige kompetente Behandlung hilft, sich in kurzer Zeit zu erholen, und schließt auch die Entwicklung der Krankheit in schwereren Stadien aus. Die Plasmapherese ist eine ausgezeichnete Blutreinigungstechnik, die nicht nur die Beseitigung von Symptomen, sondern auch eine allgemeine Verbesserung der Gesundheit des Patienten beinhaltet.

Die Plasmapherese in Moskau wird in einer Onkologieklinik unter strenger Aufsicht hochqualifizierter professioneller Transfusionsärzte durchgeführt. Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie das Yusupov-Krankenhaus an.

Stadien der Plasmapherese und ihre Merkmale

Die Plasmapherese hat wie die Lymphophorese mehrere obligatorische Schritte:

  • Blutprobe.
  • Trennung von Blut in einen flüssigen Teil und Strukturelemente.
  • Rückkehr zum Zellblutfluss.
  • Ersetzen des entnommenen Plasmas durch physiologische Kochsalzlösung oder Spenderplasma. Der Patient wird auch mit seinem eigenen nur bereits verarbeiteten Plasma zurückgebracht..

Manchmal wird nicht nur Plasma, sondern auch Zellen gereinigt. Dieser Moment wird mit dem Patienten individuell ausgehandelt.

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Faktoren, mit denen die Plasmapherese strengstens verboten ist. Diese beinhalten:

  • Blutungen verschiedener Ursachen (einschließlich der Menstruationsperiode bei Frauen);
  • Magengeschwür während der Exazerbation;
  • chronische Eisenmangelanämie;
  • ödematöses Syndrom;
  • Zustand nach Infarkt oder nach Schlaganfall;
  • schwere Lebererkrankung mit vermindertem Proteinspiegel.

Wie viele Plasmaphereseverfahren durchgeführt werden müssen und welche Methode bevorzugt wird, entscheidet der behandelnde Arzt. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Plasmapherese keine eigenständige Methode zur Behandlung von Krankheiten ist - ihre Wirksamkeit steigt in Kombination mit anderen Medikamenten und konservativen Behandlungsmethoden um ein Vielfaches. Ärzte im Yusupov-Krankenhaus können aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit Patienten eine Diagnose stellen und einen individuellen Behandlungsplan erstellen.

Wie die Plasmapherese abläuft und wie sie durchgeführt wird?

Dies geschieht sowohl in der allgemeinen Kammer als auch im Manipulationsraum. Dem Patienten wird angeboten, sich auf eine spezielle Couch zu legen. Ein Katheter wird in eine oder beide Hände gelegt (alles hängt von der vom Arzt gewählten Methode ab)..


Wie wird die Plasmapherese durchgeführt?

Die häufigsten Injektionsstellen sind eine Vene am Ellenbogen oder im Subclavia-Bereich. Um Blutgerinnung und Blutgerinnsel zu verhindern, injizieren Ärzte zusätzlich Heparin.

Die Plasmapherese dauert nicht länger als 2 Stunden. Während der Manipulationen steht der Zustand des Patienten unter dem wachsamen Auge des medizinischen Personals. So werden Herzfrequenz und Blutdruck des Patienten kontrolliert und die Atmung überprüft.

Die Plasmapherese beinhaltet die Verwendung verschiedener Vorrichtungen:

  • Tragbar. Sie sind für den Transport geeignet. Nehmen Sie jeweils nicht mehr als 40 ml Blut, verarbeiten Sie es, bringen Sie es in den Blutkreislauf zurück und nehmen Sie das Blut erneut.
  • Stationär. Einige Modelle haben die Funktion, Antikoagulanzien zu verabreichen.

Verfahren

Es geht um eine ziemlich einfache Intervention.

  • Der Patient liegt auf der Couch.
  • Die Ellenbogenbeuge der Hand wird mit einer speziellen Desinfektionslösung behandelt. Um eine mögliche Infektion auszuschließen.
  • Katheter werden in die Gefäße eingesetzt. In die Arterie - damit das Blut austritt und in die Vene - damit es bereits gereinigt zurückkehrt. Oder mit einem Einnadelsystem.

Der Patient steht ständig unter der Aufsicht eines Spezialisten. Weil die Risiken minimal sind.

Nach 1-2 Stunden geht der Patient nach Hause. Der Eingriff wird nur in einem speziell ausgestatteten Krankenhaus durchgeführt.

Bewertungen über Plasmapherese

Lohnt es sich, für Sie eine Plasmapherese durchzuführen - der Arzt wird entscheiden. Wir werden Ihnen die Vor- und Nachteile von Patienten vorstellen, die bereits eine Blutreinigung durchlaufen haben.

Das Verfahren erhielt also mehr zustimmende Antworten als negative Bewertungen..

Personen, die durch Blutnot gereinigt wurden:

  1. Die Wirksamkeit der Plasmapherese. Er half ihnen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihre Immunität zu stärken. Nach 3 Behandlungen spürten die meisten Patienten, wie ihr Wohlbefinden bergauf ging..
  2. Sicherheit und Schmerzlosigkeit der Methode. Während der Manipulationen verspürten die Patienten keine Beschwerden oder Schmerzen..
  3. Methodenverfügbarkeit. Viele Patienten griffen zu Hause auf Plasmapherese zurück..
  4. Die Einfachheit der Plasmapherese. Die Patienten benötigten keine spezielle Vorbereitung für ein therapeutisches Ereignis in Form von Diäten und anderen Präparaten.
  5. Hilfe bei der Gefahr einer Fehlgeburt. Junge Mütter, die sich einer Plasmapherese unterzogen hatten, konnten ein gesundes Baby ertragen und zur Welt bringen.

Es gibt negative Bewertungen zur Plasmapherese, aber nur sehr wenige.

Sie beziehen sich auf:

  1. Die Kosten des Verfahrens.
  2. Nebenwirkungen. Die häufigsten: Kopfschmerzen, Blutdrucksenkung, Schwäche.
  3. Probleme mit dem Fixierungsort der Nadel. Aufgrund der unachtsamen Handlungen des medizinischen Personals (Entfernen des Pflasters, Entfernen der Nadel) können schmerzhafte Wunden und Blutergüsse auftreten.

Erholungsphase

Am ersten Tag nach dem Treffen lohnt es sich, die Empfehlungen zu befolgen:

  • nimm kein heißes Bad;
  • die Verwendung von warmen Speisen und Getränken ausschließen;
  • Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung und Überhitzung.
  • Bettruhe beobachten.

Wenn der Eingriff korrekt durchgeführt wird, treten normalerweise keine Komplikationen auf. Manchmal kann es zu leichtem Schwindel und Übelkeit kommen, die schnell vergeht.

Wenn sich das Unwohlsein verstärkt, starke Schwellungen, Juckreiz an der Injektionsstelle, Fieber und Schüttelfrost, Gelenkschmerzen und Atemnot auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Diskrete Plasmapherese Medical Center mgu. Medizinischer Dienst

therapeutische Plasmapherese

Die therapeutische Plasmapherese wird bei mehr als 100 verschiedenen Krankheiten und Syndromen eingesetzt. Die therapeutische Plasmapherese zielt darauf ab, den flüssigen Teil des Blutplasmas zu entfernen, der der Hauptträger übermäßig zirkulierender pathologischer Substanzen bei verschiedenen Krankheiten ist. In diesem Zusammenhang ist die therapeutische Plasmapherese universeller Natur, da alle pathologischen Produkte im Plasma entfernt werden. Wann ist die therapeutische Plasmapherese erforderlich? 1. zur schnellen Blutentnahme: 1) toxische Substanzen, exogene Toxine; 2) Substanzen, die allergische Wirkungen auf den Körper haben; 3) Antikörper und zirkulierende Immunkomplexe; 4) unbekannte Mediatoren von Krankheiten usw. 2. mit der Unwirksamkeit der Therapie und Unverträglichkeit der empfohlenen Arzneimittel. 3. Reduzieren Sie die Medikamentendosis, um die Empfindlichkeit der Organe gegenüber Arzneimitteln zu erhöhen. 4. Die Plasmapherese ist eine hervorragende Methode zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, um die ersten Anzeichen von Störungen des Fettstoffwechsels (erhöhter Cholesterinspiegel) zu erkennen. Darüber hinaus zielt seine Wirkung nicht nur auf die Normalisierung des Cholesterins ab, sondern auch auf die Verbesserung der Durchblutung aller Organe und Gewebe. In den letzten Jahren hat die Abteilung viel Arbeit mit Patienten geleistet, die eine belastete Geburtsgeschichte und Probleme im Zusammenhang mit der Veranlagung zu thrombophilen Zuständen (Träger von Antiphospholipid-Antikörpern) haben, genetische Marker für Thrombophilie usw.), die die Ursache für eine unentwickelte Schwangerschaft, eine spontane Fehlgeburt, einen vorgeburtlichen fetalen Tod und erfolglose Versuche einer In-vitro-Fertilisation sein können. Um mögliche Komplikationen in der Abteilung zu vermeiden, werden solche Patienten einer therapeutischen Plasmapherese unterzogen, um Fortpflanzungsprobleme zu lösen (Normalisierung der Blutstillung, Verbesserung der Mikrozirkulation, Entfernung zirkulierender Antikörper usw.). Derzeit verwendet die Abteilung am häufigsten diskrete Plasmapherese unter Verwendung von Zentrifugen : tsrs-8 mit Kühlschrankkühlung und tslu 3-6 mit Luftkühlung von Blut. Das Verfahren wird in den folgenden Schritten durchgeführt: 1) Venenpunktion der peripheren Vene, 2) Einführung von Heparin zur Stabilisierung der Venen, 3) Einführung einer Ersatzlösung (physiologische Lösung - 0,9% ige Natriumchloridlösung) im isovolämischen Modus, 4) Blutausscheidung in einer Menge von 450 ± 50 ml in einen doppelten Plastikbehälter, der ein Blutkonservierungsmittel enthält; 5) Fraktionierung von Blut in Plasma und Zellbestandteile, 6) Verdünnung von Zellen mit physiologischer Kochsalzlösung, 7) Reinfusion von Blutzellen. Die Dauer des Verfahrens beträgt etwa 1 Stunde. nach dem Eingriff Beobachtung in der Abteilung (1 Stunde).

Vor- und Nachteile der Technik

Die Vorteile der Methode sind:

  • hohe Effizienz;
  • erschwingliche Kosten;
  • vollständige Sicherheit;
  • Schmerzlosigkeit (Beschwerden treten nur auf, wenn eine Nadel in eine Vene eingeführt wird);
  • keine Nebenwirkungen.

Wenn Sie die diskrete Plasmapherese mit anderen Varianten dieses Verfahrens vergleichen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, dass sie die Blutzellen weniger schädigt.

Was die Mängel betrifft, so ist es nur eine - die Notwendigkeit der Blutreinigung außerhalb des Körpers des Patienten. Natürlich wäre es viel bequemer, wenn die Reinigung nach einem einfacheren Schema durchgeführt würde und physiologischer wäre (wie zum Beispiel bei der Membranplasmapherese)..

Autorenschaft und Textbearbeitung:
Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Narkologie, MC Alkoklinik, Psychiater-Narkologe Popov A.G., Arzt Psychiater-Narkologe Serova L.A..
KEINE ANTWORT FINDEN?

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Normaler Blutzucker

Eine der wichtigsten Labormethoden zur Diagnose des Körperzustands ist die mikroskopische Untersuchung des Blutes. Unter anderem nimmt eine Analyse des Glykämieniveaus einen wichtigen Platz ein: ein digitaler Indikator für die Glukosekonzentration im Blut.

Anweisungen für die Bereitstellung von Erster Hilfe bei einem Arbeitsunfall

1. Allgemeine Grundsätze der Ersten Hilfe.Erste Hilfe ist eine Reihe dringender Maßnahmen zur Erhaltung des Lebens und der Gesundheit von Opfern von Verletzungen, Unfällen, Vergiftungen und plötzlichen Krankheiten.

Verwandte Artikel: