Mildronate® (0,5 g / 5 ml)

Ein Medikament mit metabolischer Aktivität ist Mildronate: Injektionen werden nicht nur bei chronischen Pathologien verschrieben, sondern auch zur Steigerung der körperlichen und geistigen Ausdauer.

Komposition

Das Medikament hat eine pharmakologische Wirkung aufgrund der aktiven Komponente, die Meldonium ist. In 5 ml Injektionslösung in 1 Ampulle sind 0,5 g dieser Substanz enthalten. Wasser zur Injektion ergänzt die Zusammensetzung des Arzneimittels.

Pharmakologische Eigenschaften

Der Wirkstoff von Mildronate hat einen synthetischen Ursprung, wirkt jedoch ähnlich wie Gamma-Butyrobetain, eine natürliche Komponente, die in den Zellen des menschlichen Körpers vorhanden ist.

Meldonium hat folgende positive Wirkungen:

  1. Antianginal. Menschen, die das Medikament einnehmen, haben ein geringeres Risiko, Angina pectoris zu entwickeln. Das Medikament verhindert Anfälle, die für diese Krankheit charakteristisch sind..
  2. Kardioprotektiv. Aufgrund dieser Eigenschaft wird die Funktion des Herzmuskels verbessert..
  3. Antihypoxisch. Das Medikament verhindert die Entwicklung von Sauerstoffmangel.
  4. Angioprotektiv. Das Medikament hilft bei Gefäßerkrankungen, weil es ihre Wände stärkt. Meldonium normalisiert den Blutfluss.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Mildronat wird verschrieben, um die körperlichen und geistigen Fähigkeiten oder deren Überlastung zu verringern.

Das Medikament ist für die folgenden pathologischen Zustände angezeigt:

  • zerebrovaskulärer Unfall in chronischer und subakuter Form, einschließlich und mit Schlaganfällen;
  • als Teil einer komplexen Therapie der koronaren Herzkrankheit;
  • Kardiomyopathie, Kardialgie;
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • Netzhauterkrankungen: Blutung in der Netzhaut oder im Glaskörper, Netzhautvenenthrombose;
  • Retinopathie hämorrhagisch, diabetisch usw.;
  • chronische Bronchitis und Asthma als immunmodulierendes Mittel;
  • COPD
  • nach der Operation zum Zwecke einer raschen Rehabilitation;
  • chronisches Alkoholentzugssyndrom.

Das Medikament ist für Personen mit Überempfindlichkeit gegen Meldonium verboten. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht mit erhöhtem Hirndruck und intrakraniellen Tumoren.

Mildronat-Injektionen: Gebrauchsanweisung

Injektionen werden verschrieben, wenn es notwendig ist, den Zustand einer Person in kurzer Zeit zu verbessern. Dies berücksichtigt jedoch die Art der Pathologie und die Schwere ihres Verlaufs.

Mildronat in Form einer Lösung wird intramuskulär, intravenös und parabulbar verabreicht, d. H. In das untere Augenlid. Die letzte Form der Arzneimittelverabreichung ist die Behandlung von Augenerkrankungen.

Das Medikament kann Unruhe verursachen und zu Schlaflosigkeit führen. Es wird daher empfohlen, morgens Injektionen zu verabreichen.

Wie man Mildronate intramuskulär injiziert

Der Ort der Verabreichung des Arzneimittels wird vom Arzt festgelegt. Mildronat wird häufig empfohlen, intramuskulär in das Gesäß injiziert zu werden..

Die Lösung enthält eine ausreichende Konzentration des Wirkstoffs und erfordert daher keine Verdünnung. Aber manchmal raten Ärzte, die Medikamente mit Kochsalzlösung zu verdünnen. In solchen Fällen nimmt die Menge an Meldonium nicht ab, sondern nur seine Konzentration. Dies führt zu einer Änderung der Wirkgeschwindigkeit des Arzneimittels..

Es wird nicht empfohlen, neben Kochsalzlösung auch andere Mittel zum Verdünnen von Mildronat zu verwenden. Die Nichteinhaltung dieser Anforderung kann zu unerwünschten Folgen führen und die medizinischen Eigenschaften des Arzneimittels beeinträchtigen..

Die intramuskuläre Verabreichung ist bei chronischen und subakuten Zuständen angezeigt, und bei akutem Mildronat wird intravenös verabreicht - Tropf oder Strahl.

Dosierung für verschiedene Pathologien

Das Volumen der verabreichten Dosen und die Dauer der Therapie werden vom Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt. Der Spezialist berücksichtigt die Art der Krankheit, den Gesundheitszustand des Patienten und andere Faktoren.

Gemäß den Anweisungen wird erwachsenen Patienten Mildronate in den folgenden Dosierungen verschrieben:

PathologieDosis (ml)Vielzahl
(einmal am Tag)
Die Dauer des therapeutischen Kurses
Herz-Kreislauf-Erkrankungenfünf1-22 Wochen, dann ist die orale Verabreichung angezeigt, der allgemeine Verlauf beträgt 4-6 Wochen.
Koronarsyndrom5-1011 Tag, dann wird der Patient auf Tabletten übertragen.
Akuter zerebrovaskulärer Unfallfünf110 Tage, dann wird der Patient zur oralen Verabreichung überführt, der allgemeine Verlauf beträgt 4-6 Wochen. Das ganze Jahr über finden 2-3 Kurse statt.
Chronischer zerebrovaskulärer Unfallfünf1-32-3 Wochen.
Sehkrankheiten0,5110 Tage.
Körperliche und geistige Überlastung, die die Ausdauerschwelle überschreitetfünf11,5-2 Wochen.
Folgen des Alkoholismusfünf21-1,5 Wochen.

Sportanwendung

Aufgrund der Fähigkeit von Meldonium, die körperliche Aktivität wiederherzustellen und die Ausdauer zu erhöhen, ist Mildronat in Injektionslösung im Sport weit verbreitet.

Das Medikament wirkt sich positiv auf den Zustand von Sportlern aller Disziplinen aus, aber diejenigen, die sich Aerobic-Übungen unterziehen, spüren die größte Wirkung..

Mildronat als Mittel zur Muskelernährung wurde von Sportlern geschätzt, die am Bodybuilding beteiligt sind. Aber denken Sie nicht, dass Injektionen helfen, Muskeln aufzubauen. Meldonium wird Bodybuildern empfohlen, um Überlastung vorzubeugen. Krafttraining führt zu Müdigkeit, aber das Medikament erhöht die körperlichen Fähigkeiten einer Person..

Das Medikament trägt zur schnellen Genesung nach Verletzungen bei. Injektionen helfen, mit Stress umzugehen, der häufig während der Zeit verantwortungsvoller Wettbewerbe auftritt.

Meldonium hilft dabei, die Körperzellen mit der notwendigen Energie zu versorgen, da es ihnen innerhalb kurzer Zeit Glukose liefert. Eine wichtige Eigenschaft des Arzneimittels ist seine Fähigkeit, Toxine und andere schädliche Substanzen zu entfernen, die beim Abbau von Produkten entstehen, die in den Körper gelangen.

Das Medikament ist gut für Sportler und verbessert die Bewegungskoordination und erhöht deren Geschwindigkeit.

Mildronat trägt zum rationalen Energieverbrauch bei und sammelt ihn im Körper. Hilft, die potenziellen Fähigkeiten des Athleten unter Bedingungen maximalen Stresses aufzudecken, und verbessert seine Wirksamkeit.

Das Medikament sollte gemäß den Empfehlungen des Arztes eingenommen werden..

In den meisten Fällen wird Sportlern empfohlen, Arzneimittel in einer nach Gewicht berechneten Dosierung in den Muskel zu injizieren: 1 kg - 1 mg des Arzneimittels pro 1 kg, jedoch nicht mehr als 2 g pro Tag. Die Injektionen sollten 1 Mal pro Tag vor dem Training erfolgen (ca. eine halbe Stunde). Die Dauer des Kurses beträgt 1,5-3 Monate. Um sich nicht daran zu gewöhnen, benötigen Sie eine 4-wöchige Zulassungspause.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde Meldonium als Dope erkannt. Wenn während des Wettkampfs ein Doping-Test durchgeführt wird, findet der Athlet eine Substanz im Blut, gefolgt von einer Disqualifikation. Es ist zu beachten, dass die Halbwertszeit der medizinischen Zusammensetzung ungefähr 5 Stunden beträgt. Bisher ist jedoch nicht genau bekannt, wie lange es dauern wird, bis die Substanz nach Abschluss des Therapiekurses das Körpergewebe verlässt.

Sportler müssen sich daran erinnern, dass Meldonium einen großen Skandal in der Sportwelt verursacht hat. Diese Substanz hat die Karriere vieler Sportler ruiniert, die wegen Dopings verurteilt wurden..

Nebenwirkungen und Überdosierung

Eine Mildronat-Injektion kann die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • die Entwicklung von Allergien, die sich durch Hautausschläge, Juckreiz, das Auftreten von Ödemen, einschließlich Quinckes Ödem, manifestieren;
  • Dyspepsie, die durch paroxysmale Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Sodbrennen gekennzeichnet ist;
  • Herzrhythmusstörung - Tachykardie;
  • Blutdrucksenkung;
  • psychomotorische Erregung;
  • selten - Eosinophilie, Schwäche des gesamten Organismus.

Bei intramuskulären Injektionen ist eine lokale Reaktion möglich - Schmerzen und die Entwicklung von Allergien an der Injektionsstelle. In diesem Fall kann der Arzt eine intravenöse Infusion empfehlen..

In der medizinischen Praxis gibt es keine Fälle von Überdosierung. Meldonium gehört nicht zu toxischen Substanzen und ist nicht gesundheitsschädlich. Wenn jedoch die Empfehlungen des Arztes nicht befolgt werden, sind unangenehme Folgen möglich, die ärztliche Hilfe erfordern. Überdosierungssymptome fallen mit Nebenwirkungen des Arzneimittels zusammen..

spezielle Anweisungen

Mildronate verfügt über spezifische Gebrauchsanweisungen, die vor dem ersten Gebrauch untersucht werden sollten..

Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament Mildronate ist intramuskulär, intravenös, parabulbulär oder oral bei schwangeren Frauen kontraindiziert. Solche Einschränkungen sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass es bisher nicht genügend Studien gibt, die die Wirkung des Arzneimittels auf die Entwicklung des Fötus und den Gesundheitszustand der Frau selbst belegen.

Diese Kontraindikation gilt für die Stillzeit. Studien haben gezeigt, dass Meldonium in die Muttermilch von Tieren übergeht. Experten schließen das Risiko des Eindringens der Substanz in die Muttermilch einer Frau nicht aus, obwohl hierzu keine Informationen vorliegen.

Mildronat an Kinder verschreiben

Mildronat in Ampullen und Tabletten ist für Kinder nicht verschrieben. Das Medikament wird in der Pädiatrie nicht angewendet, da nicht bekannt ist, wie es den Körper des Kindes beeinflussen kann - eine ausreichende Anzahl notwendiger Studien wurde noch nicht durchgeführt.

Wechselwirkung

Mildronat wird mit vielen Medikamenten kombiniert. Unter ihnen - Antianginal, Antiarrhythmikum, Antikoagulans, Thrombozytenaggregationshemmer, Diuretikum. Mögliche gleichzeitige Verabreichung mit Bronchodilatatoren und Glykosiden.

Das Medikament potenziert die Wirkung von adrenergen Blockern, blutdrucksenkenden Mitteln und Vasodilatatoren.

Wenn Sie mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen, benötigen Sie den Rat eines Arztes. Sie müssen daher einen Spezialisten konsultieren. Wenn Medikamente von verschiedenen Ärzten verschrieben werden, sollten Sie mit jedem von ihnen über dieses Thema sprechen..

Alkoholverträglichkeit

Die Anweisungen für das Medikament besagten nicht, dass während der Einnahme von Mildronate auf Alkohol verzichtet werden sollte. Alkohol zu trinken lohnt sich jedoch immer noch nicht, insbesondere wenn das Arzneimittel bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße oder bei Erkrankungen des Gehirns angewendet wird. Oft führt der kombinierte Gebrauch von Medikamenten und Alkohol zu unerwünschten Konsequenzen und streicht alles Positive durch, das während des Behandlungszeitraums erreicht wurde.

Alkoholhaltige Getränke erhöhen das Risiko einer erneuten Entwicklung der Krankheit. Daher ist es besser, während der Therapie auf Alkohol zu verzichten.

Mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion

Bei Leber- oder Nierenversagen eines chronischen Verlaufs kann ein Arzneimittel verschrieben werden, die Therapie wird jedoch mit Vorsicht und unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt. Möglicherweise benötigen Sie eine Dosisanpassung, die in den Anweisungen vorgeschrieben ist.

Einfluss auf die Fahrfähigkeit von Fahrzeugen und komplexe Mechanismen

Während der Therapie sollten Sie vermeiden, sich ans Steuer eines Autos zu setzen oder mit komplexen Mechanismen zu arbeiten. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie bei der Ausführung solcher Aktionen äußerst vorsichtig sein..

Es wurden keine Studien durchgeführt, um die Auswirkungen von Meldonium auf die Aufmerksamkeitsspanne zu identifizieren..

Apothekenurlaubsbedingungen

Das Medikament Mildronate ist in der Liste der verschreibungspflichtigen Medikamente enthalten. Aber Apotheken, die keine Gewinne verlieren wollen, verkaufen das Medikament oft ohne ärztliche Verschreibung, was den Regeln widerspricht.

Lagerbedingungen

Lagerbedingungen - ein Ort, der vor dem Eindringen von Tageslicht und Sonnenlicht geschützt ist; Die Umgebungstemperatur darf + 25 ° C nicht überschreiten.

Das Medikament behält seine heilenden Eigenschaften für 4 Jahre ab dem Datum der Freisetzung. Dies gilt jedoch für geschlossene Ampullen. Nach dem Öffnen muss die Lösung sofort verwendet werden. Es behält auch im Kühlschrank keine vorteilhaften Eigenschaften. Wenn das Arzneimittel nicht innerhalb von 20 Minuten angewendet wurde, muss es zerstört werden..

Gebrauchsanweisung für Mildronate ® (Mildronate)

Der Inhaber der Registrierungsbescheinigung:

Es ist gemacht:

Kontakte für Anrufe:

Darreichungsformen

reg. Nr.: P N016028 / 02 vom 05.20.09 - Unbegrenzt Datum der erneuten Registrierung: 07/10/17
Mildronate ®
reg. Nr.: P N016028 / 02 vom 05.20.09 - Unbegrenzt Datum der erneuten Registrierung: 07/10/17

Freisetzungsform, Verpackung und Zusammensetzung des Arzneimittels Mildronate ®

Lösung für die Verabreichung von i / m, iv und parabulbar transparent, farblos.

1 ml1 Ampere.
Meldoniumdihydrat100 mg500 mg

Hilfsstoffe: Wasser für und.

5 ml - Klarglasampullen (5) - Kunststoffzellenverpackung (2) - Kartonpackungen.
5 ml - Klarglasampullen (5) - Kunststoffzellenverpackung (4) - Kartonpackungen.

pharmachologische Wirkung

Meldonium - ein strukturelles Analogon von Gamma-Butyrobetain - eine Substanz, die in jeder Zelle des menschlichen Körpers vorkommt.

Unter Bedingungen erhöhter Belastung stellt Mildronate ® das Gleichgewicht zwischen Abgabe und Sauerstoffbedarf der Zellen wieder her, eliminiert die Ansammlung toxischer Stoffwechselprodukte in den Zellen und schützt sie vor Schäden. hat auch eine tonisierende Wirkung. Durch seine Verwendung erhält der Körper die Fähigkeit, der Last standzuhalten und Energiereserven schnell wiederherzustellen. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Mildronate ® zur Behandlung verschiedener Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Blutversorgung des Gehirns sowie zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingesetzt. Infolge einer Abnahme der Carnitinkonzentration wird Gamma-Butyrobetain mit vasodilatierenden Eigenschaften intensiv synthetisiert.

Bei akuten ischämischen Myokardschäden verlangsamt Mildronate ® die Bildung der nekrotischen Zone und verkürzt die Rehabilitationszeit. Mit Herzinsuffizienz erhöht sich die Kontraktilität des Myokards, erhöht die Belastungstoleranz, verringert die Häufigkeit von Angina-Attacken.

Bei akuten und chronischen ischämischen Störungen des Gehirnkreislaufs verbessert Mildronate ® die Durchblutung im Fokus der Ischämie und fördert die Umverteilung des Blutes zugunsten des ischämischen Bereichs.

Das Medikament beseitigt Funktionsstörungen des Nervensystems bei Patienten mit chronischem Alkoholismus mit Entzugssyndrom.

Pharmakokinetik

Absaugen und Verteilen

Die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels nach iv-Verabreichung beträgt 100%. C max im Blutplasma wird unmittelbar nach seiner Verabreichung erreicht.

Stoffwechsel und Ausscheidung

Es wird im Körper unter Bildung von zwei Hauptmetaboliten metabolisiert, die von den Nieren ausgeschieden werden. T 1/2 beträgt 3-6 Stunden.

Indikationen des Arzneimittels Mildronate ®

  • bei der Behandlung von koronaren Herzerkrankungen (Angina pectoris, Myokardinfarkt);
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • dishormonale Kardiomyopathie;
  • bei der Behandlung von akuten und chronischen Störungen der Blutversorgung des Gehirns (Schlaganfall und zerebrovaskuläre Insuffizienz);
  • retinaler Hämophthalmus und Blutungen verschiedener Ursachen;
  • Thrombose der zentralen Netzhautvene und ihrer Äste;
  • Retinopathien verschiedener Ätiologien (diabetisch, hypertonisch);
  • reduzierte Leistung;
  • geistige und körperliche Belastung (auch bei Sportlern);
  • Entzugssyndrom bei chronischem Alkoholismus (in Kombination mit einer spezifischen Therapie gegen Alkoholismus).
Öffnen Sie die Liste der Codes ICD-10
ICD-10-CodeIndikation
F10.3Rücktrittszustand
G45Vorübergehende vorübergehende zerebrale ischämische Anfälle [Anfälle] und verwandte Syndrome
H34Gefäßverschluss der Netzhaut
H35.0Hintergrundretinopathie und Gefäßveränderungen der Netzhaut
H35.6Netzhautblutung
H36.0Diabetische Retinopathie
H44.8Andere Erkrankungen des Augapfels (einschließlich Hämophthalmus)
I20Angina pectoris [Angina pectoris]
I21Akuter Myokardinfarkt
I43.1Kardiomyopathie bei Stoffwechselstörungen
I50.0Herzinsuffizienz
I61Intrazerebrale Blutung (hämorrhagischer Typ eines zerebrovaskulären Unfalls)
I63Hirninfarkt
I69Die Folgen einer zerebrovaskulären Erkrankung
Z73.0Überarbeitung
Z73.3Stresszustände, die an keiner anderen Stelle klassifiziert sind (körperlicher und geistiger Stress)

Dosierungsschema

Im Hinblick auf die mögliche Entwicklung eines aufregenden Effekts wird empfohlen, ihn morgens zu verwenden.

Mildronate ® wird in / m, in / in und parabulbarno verschrieben. Die Art der Verabreichung, die Dosis und die Dauer des Behandlungsverlaufs werden individuell festgelegt, abhängig von den Indikationen, der Schwere der Erkrankung und anderen Faktoren.

Bei koronaren Herzerkrankungen (Myokardinfarkt) im Rahmen einer komplexen Therapie wird das Arzneimittel iv in einem Strahl von 0,5 bis 1,0 g / Tag (5 bis 10 ml des Arzneimittels Mildronate ®) verabreicht, wobei die gesamte Dosis auf einmal verwendet oder in zwei Injektionen aufgeteilt wird.

Bei koronarer Herzkrankheit (stabile Angina pectoris), chronischer Herzinsuffizienz und dishormonaler Kardiomyopathie im Rahmen einer komplexen Therapie wird das Arzneimittel iv in einem Strom von 0,5 bis 1,0 g / Tag (5 bis 10 ml des Arzneimittels Mildronate ®) verabreicht, wobei die gesamte Dosis auf einmal verwendet oder in 2 Dosen aufgeteilt wird oder IM 0,5 g 1-2 mal / Tag beträgt der Behandlungsverlauf 10-14 Tage, mit dem anschließenden Übergang zur Einnahme des Arzneimittels. Allgemeiner Behandlungsverlauf 4-6 Wochen.

Im Rahmen der komplexen Behandlung von zerebrovaskulären Unfällen in der akuten Phase wird dem Arzneimittel 10 Tage lang 1: 5 g (5 ml des Arzneimittels Mildronat ®) 1 Mal / Tag iv verschrieben, gefolgt von einer oralen Verabreichung von 0,5-1 g. Allgemeiner Verlauf Behandlung - 4-6 Wochen.

Bei chronischer Insuffizienz des Gehirnkreislaufs (zirkulatorische Enzephalopathie) werden 0,5 g (5 ml des Arzneimittels Mildronat ®) 10 Tage lang einmal täglich i / m oder iv und dann 0,5 g oral verschrieben. Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt 4-6 Wochen. Wiederholte Kurse (normalerweise 2-3 mal im Jahr) sind nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.

Bei Hämophthalmie und Blutungen in der Netzhaut verschiedener Ätiologien, Thrombosen der zentralen Netzhautvene und ihrer Äste, Retinopathien verschiedener Ätiologien (diabetisch, hypertensiv) werden 0,05 g (0,5 ml des Arzneimittels Mildronate ®) 10 Tage lang parabulbar verschrieben. Einschließlich als Teil der Kombinationstherapie verwendet.

Bei geistiger und körperlicher Belastung wird dem Arzneimittel einmal täglich 0,5 g (5 ml des Arzneimittels Mildronate ®) IM oder IV verabreicht. Der Behandlungsverlauf beträgt 10-14 Tage. Bei Bedarf wird die Behandlung nach 2-3 Wochen wiederholt.

Bei chronischem Alkoholismus werden 0,5 g (5 ml des Arzneimittels Mildronate ®) zweimal täglich i / m oder iv verschrieben. Der Behandlungsverlauf beträgt 7-10 Tage.

Nebenwirkung

Je nach Häufigkeit des Auftretens werden nach WHO folgende Gruppen unerwünschter Nebenwirkungen unterschieden: sehr häufig (> 1/10), häufig (> 1/100, 1/1000, 1/10 000 und allergische Reaktionen: selten - Rötung, Hautausschlag, Juckreiz, Ödem.

Aus dem Herz-Kreislauf-System: selten - Tachykardie, verminderter oder erhöhter Blutdruck.

Aus dem Verdauungssystem: selten - dyspeptische Phänomene.

Sonstiges: selten - Aufregung; sehr selten - Eosinophilie, allgemeine Schwäche.

Kontraindikationen

  • erhöhter Hirndruck (unter Verletzung des venösen Abflusses, intrakranielle Tumoren);
  • Alter bis zu 18 Jahren (Wirksamkeit und Sicherheit wurden nicht nachgewiesen);
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Achtung: bei Leber- und / oder Nierenerkrankungen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Sicherheit der Anwendung bei schwangeren Frauen wurde nicht untersucht. Um mögliche nachteilige Auswirkungen auf den Fötus zu vermeiden, ist die Anwendung kontraindiziert.

Die Isolierung des Arzneimittels Mildronate ® mit Muttermilch und seine Auswirkungen auf die Gesundheit des Neugeborenen wurden nicht untersucht. Wenn das Medikament während der Stillzeit angewendet werden muss, sollte das Stillen abgebrochen werden.

Verwendung bei eingeschränkter Leberfunktion

Verwendung bei eingeschränkter Nierenfunktion

Anwendung bei Kindern

spezielle Anweisungen

Die langjährige Erfahrung in der Behandlung von akutem Myokardinfarkt und instabiler Angina in den kardiologischen Abteilungen zeigt, dass Mildronate ® kein First-Line-Medikament für das akute Koronarsyndrom ist und seine Anwendung nicht dringend erforderlich ist.

Seit dem 1. Januar 2016 ist Meldonium in die Liste der verbotenen Substanzen der Welt-Anti-Doping-Agentur aufgenommen worden.

Auswirkungen auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu fahren

Es liegen keine Daten zu den Nebenwirkungen des Arzneimittels Mildronate ® auf die Geschwindigkeit der psychomotorischen Reaktion vor.

Überdosis

Mildronate ® ist wenig toxisch und verursacht keine unerwünschten Reaktionen, die die Gesundheit der Patienten gefährden.

Symptome: Blutdruckabfall, begleitet von Kopfschmerzen, Tachykardie, Schwindel und allgemeiner Schwäche.

Behandlung: symptomatische Behandlung.

Wechselwirkung

Mildronate ® kann mit Antianginalmitteln, Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmern, Antiarrhythmika, Diuretika und Bronchodilatatoren kombiniert werden.

Das Medikament verstärkt die Wirkung von Herzglykosiden.

Aufgrund der möglichen Entwicklung einer moderaten Tachykardie und einer arteriellen Hypotonie ist in Kombination mit Nitroglycerin, Nifedipin, Alpha-Blockern, anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln und peripheren Vasodilatatoren Vorsicht geboten Mildronate ® verstärkt ihre Wirkung.

Lagerbedingungen des Arzneimittels Mildronate ®

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C gelagert werden. nicht einfrieren.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Welche Lebensmittel reinigen Blutgefäße und Blut von Cholesterinplaques - Top 20

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für einen gesunden Lebensstil. Gleichzeitig stellen Ärzte fest, dass in letzter Zeit immer mehr Todesfälle im Zusammenhang mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen beobachtet wurden..

Andere spezifizierte vaskuläre Läsionen des Gehirns

Überschrift ICD-10: I67.8 InhaltDefinition und Hintergrund [Bearbeiten]Chronische zerebrovaskuläre Insuffizienz Synonyme: dyszirkulatorische Enzephalopathie, chronische zerebrale Ischämie, langsam fortschreitender zerebrovaskulärer Unfall, chronische Erkrankung der Koronararterien, zerebrovaskuläre Insuffizienz, vaskuläre Enzephalopathie, atherosklerotische Enzephalopathie, hypertensive Enzephalopathie (vaskulärer atherosklerotischer Erythematodes),.