Niedrige Blutplättchen im Blut sind besser nicht zu laufen

Gepostet von Content am 13.12.2014 Aktualisiert am 17.10.2008

Der Inhalt dieses Artikels:

Normalerweise sollte die Anzahl der für die Blutgerinnung verantwortlichen Zellen (Blutplättchen) im Bereich von 150.000 bis 4.000.000 Zellen pro Milliliter liegen. Die Thrombozytenzahl liegt nicht immer innerhalb dieser Grenzen. In Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren können bei der Analyse niedrige Blutplättchen oder im Gegenteil deren Überschuss beobachtet werden. In der Medizin werden solche Phänomene als Thrombozytopenie bzw. Thrombozytose bezeichnet. Der Zustand des Körpers, in dem die Blutplättchen abgesenkt werden, wird später in diesem Artikel erörtert..

Niedrige Thrombozytenzahl: Ursachen

Eine sehr niedrige Thrombozytenzahl im Blut kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden..

  1. Herpes. Symptome einer solchen Krankheit treten auf den Lippen, um die Nase herum, auf der Oberfläche der Genitalien auf;
  2. Hepatitis. Alle Arten der Krankheit betreffen die Leber, vergrößern sie und gehen mit einer Entzündung dieses menschlichen Organs einher;
  3. Kalt. Alle Krankheiten wie akute Virusinfektionen der Atemwege, akute Infektionen der Atemwege, Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Grippe und andere durch Infektionen, Viren oder Bakterien verursachte Krankheiten;
  4. Mononukleose. Es kann durch Speichel und andere Körperflüssigkeiten einer Person übertragen werden, die durch ein Virus verursacht werden.
  5. HIV und AIDS. Eine Krankheit, die durch eine Virusschädigung des menschlichen Immunsystems gekennzeichnet ist. Die Behandlung von Immunschwächen ist unwirksam.
  6. Lupus und andere Autoimmunerkrankungen. Der Körper beginnt mit seinen Zellen zu kämpfen und nimmt sie für Krankheitserreger;
  7. Gaucher-Krankheit. Angeborene Pathologie, die die normale Aktivität verschiedener Systeme und Organe der Person beeinflusst: Lunge, Milz, Nieren, Leber und Gehirn. Es verursacht eine Abnahme der Aktivität der Glucocerebrosidase, Symptome können sich in einer Knochendeformation manifestieren;
  8. Blutkrebs oder Onkologie eines anderen Organs;
  9. Arzneimittel (Heparin, Aspirin), die die Blutverdünnung fördern;
  10. Blutverdünnende Produkte (Ingwer, Zitrone, Kirschen, Knoblauch, Zwiebeln und andere).

Blutplättchen werden manchmal während der Schwangerschaft bei Frauen im Blut gesenkt, mit Vitaminmangel, vergrößerter Milz, Vergiftung des menschlichen Körpers mit Alkohol oder Schwermetallen. Die Gründe können unterschiedlich sein, daher sollte die Behandlung erst nach Feststellung des Krankheitsursprungs verordnet werden.

Anzeichen von Blutplättchen gesenkt

Sehr helle Anzeichen und Symptome einer Thrombozytopenie treten nicht auf. Um einen Zustand zu vermuten, in dem die Blutplättchen abgesenkt sind, ist es für eine Reihe von Manifestationen möglich:

  • Schwere Menstruation. Sehr starke monatliche Blutungen können auf mehrere Anomalien hinweisen, von denen eine eine verringerte Thrombozytenzahl im Blut ist. Der Gynäkologe wird die Ursachen dieser Erkrankung herausfinden und eine Behandlung verschreiben.
  • Hämatome. Prellungen treten mit sehr geringem Druck auf und manchmal ist es unmöglich, sich daran zu erinnern, warum sie auf dem Körper auftraten.
  • Häufige Nasenbluten;
  • Starke Blutungen aufgrund von Weichteilschäden. Manchmal kann ein normaler Schnitt das Leben einer Person gefährden, wenn die Blutplättchen unter dem Normalwert liegen.

Alle Anzeichen der Krankheit manifestieren sich in Form von Blutstillstandsstörungen. Wenn nur wenige Blutplättchen im Blut sind, erfüllen sie nicht mehr die Funktion, Gefäßschäden zu „blockieren“.

Langfristiger Niedergang und Folgen

Wenn die Thrombozytenzahl im Körper ständig abnimmt, ist das Auftreten lebensbedrohlicher Zustände möglich:

  • Blutungen, die nicht gestoppt werden können;
  • Schlaganfall - Gehirnblutung.

Diagnose- und Risikogruppen

Blutplättchen sind wichtige Zellen in unserem Körper. Wenn Sie Anzeichen für eine Abnahme solcher Zellen bemerken, müssen Sie den Bluttest in einer regulären Klinik bestehen und entschlüsseln. Wenn das Ergebnis der Entschlüsselung eine verringerte Thrombozytenzahl aufweist, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diese zu normalisieren..

Alle Menschen sind einem Risiko für niedrige Thrombozytenzahlen ausgesetzt. Warum? Weil niemand vor einer Infektion sicher ist, egal ob es sich um eine Atemwegserkrankung oder eine andere Krankheit handelt. Ist es möglich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen Krankheit zu verringern? Ja, es ist möglich. Dazu muss das Immunsystem insgesamt gestärkt werden. Sie können auf Temperierungsverfahren, mäßige körperliche Anstrengung, ausgewogene Ernährung und andere Methoden zurückgreifen.

Behandlung

Thrombozytenmangel wird aufgrund des Fehlens solcher nicht mit Medikamenten behandelt. Und doch können Sie die Situation in Richtung einer Erhöhung ihrer Anzahl korrigieren.

Leistungsoptimierung

Die Ernährung sollte Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Sie müssen Obst und Gemüse enthalten, das Retinol (Vitamin A) und Ascorbinsäure (Vitamin C) enthält: Spinat, Hagebutte, Fischöl, Paprika, Karotten, Kartoffeln, Petersilie, Mandeln.

Eisenhaltige Lebensmittel wie Rüben, Fleisch, Buchweizen und Äpfel tragen zur Erhöhung der Thrombozytenzahl bei. Schließen Sie die Notwendigkeit von Gurken, eingelegten Produkten, geräuchertem Fleisch und würzigen Gewürzen aus.

Gesunden Lebensstil

Wenn die Blutplättchen gesenkt werden, ist es notwendig, die Verwendung alkoholhaltiger Lebensmittel und Getränke vollständig zu unterbinden und mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie solche Aktionen weiterhin ausführen, nimmt der Pegel solcher Zellen noch weiter ab und es besteht die Gefahr eines Schlaganfalls.

Medikamente zur Stärkung des Immunsystems

Um die Aktivierung der Immunität weiter zu stimulieren, können Sie Tinktur aus Echinacea (Immunarzneimittel oder ein Analogon) und Vitaminkomplexen (gute Formulierungen, die Spurenelemente enthalten) einnehmen. Zur Vorbeugung und Behandlung von Herpes wird Panavir verwendet. Die Behandlung mit anderen Mitteln ist besser mit Ihrem Arzt abgestimmt.

Alternative Rezepte für niedrige Thrombozytenzahlen

Nessel
Brennnesselsaft und Infusionsbehandlung.
Tinkturen auf Alkohol oder Wodka können nicht verwendet werden.

Rezept 1. Um die Zusammensetzung zuzubereiten, müssen Sie einen Teelöffel Brennnesselsaft nehmen und mit 50 ml Wasser oder Milch mischen. Essen Sie vor jeder Mahlzeit.

Rezept 2. Nehmen Sie 10 g trockene Brennnesselblätter und fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu. Die Mischung 3 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Danach die Zusammensetzung in eine Thermoskanne gießen und 30 Minuten stehen lassen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein halbes Glas.

Die Behandlung mit Sesamöl sollte über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden (mindestens 2 Liter sollten während des gesamten Kurses getrunken werden). Trinken Sie vor den Mahlzeiten in 30 Minuten einen großen Löffel Öl.

Hagebutte, Brennnessel, Kamille
Mischen Sie diese Zutaten im Verhältnis 3: 2: 1, mahlen Sie sie mit einem Mixer oder in einer Kaffeemühle. Gießen Sie die resultierende Mischung mit kochendem Wasser (1 Liter) und bestehen Sie eine Stunde lang auf einer Thermoskanne. Nach 60 Minuten abseihen, den Saft einer halben Zitrone und einen Esslöffel Blumenhonig hinzufügen. Die Behandlung wird tagsüber dreimal vor den Mahlzeiten in 30 Minuten in einem Glas durchgeführt.

Wenn eine Blutuntersuchung eine Änderung der Anzahl der Blutplättchen in Richtung ihrer Abnahme ergab, ist dies ein alarmierender Faktor. Nachdem Sie die Ursache ermittelt haben: die Krankheit, die die Abnahme der Anzahl der Blutplättchen oder einen anderen Faktor verursacht hat, können Sie mit der entsprechenden Behandlung beginnen. Konsultieren Sie dazu einen Arzt. Nur ein Facharzt mit medizinischer Ausbildung kann eine kompetente Behandlung verschreiben.

Blutplättchen im Blut von Erwachsenen gesenkt

Blutplättchen (Blutplatten, PLT-Zellen) sind für die Aufrechterhaltung der Integrität der Blutgefäße, die Teilnahme an der Blutgerinnung und die Gewebereparatur verantwortlich. Wenn die Thrombozyten auf 30 bis 50 × 10 9 / l gesenkt werden, was signifikant weniger als die Norm bei Erwachsenen ist, deutet dies auf einen signifikanten Grad an Thrombozytopenie hin.

Die Senkung der Anzahl der Blutplättchen auf 50 - 150 * 10 9 / l weist auf einen moderaten Grad an Thrombozytopenie hin. Informationen zum Grad der Abnahme von Blutplättchen, der Norm für PLT-Zellen, finden Sie auf einer separaten Seite der Website.

Arten von Thrombozytopenie

Die Senkung der Blutplättchen bei Erwachsenen ist mit vielen Krankheiten verbunden. Die Thrombozytopenie wird in Abhängigkeit davon unterschieden, was die verminderten PLT-Zellen im Bluttest verursacht:

  • Verbrauch - verursacht durch die Beschleunigung der Nutzung von Blutplatten, wodurch deren Lebenszyklus verkürzt wird;
    • Immunthrombozytopenische Purpura;
    • disseminierte intravaskuläre Gerinnung (DIC) oder DSV-Syndrom;
    • Eklampsie, Präeklampsie und Hellp-Syndrom - eine Erkrankung bei erwachsenen Frauen, die durch Anämie, verringerte Blutplättchen und erhöhte Leberfunktionstests gekennzeichnet ist;
    • maligne Veränderungen - bei Erwachsenen führt eine Abnahme der Thrombozytenzahl zu Metastasen in den Blutgefäßen von Brust, Magen und Lunge;
  • produktiv - Reduktion tritt als Ergebnis einer unzureichenden Produktion von PLT-Zellen unter Bedingungen auf;
    • Anämie - B12-Mangel, Aplastik, Folsäure-Mangel;
    • paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie - eine Art von hämolytischer Anämie;
    • Virusinfektion - bei Erwachsenen in seltenen Fällen;
    • Leukämie;
    • nach Chemotherapie Strahlentherapie;
    • Aufnahme von Östrogen, Thiaziden, bei Erwachsenen - Alkohol.
  • Verteilung - Die Verteilung der Blutplatten zwischen Blut und Milz ist gestört, die Milz nimmt zu, da nicht wie üblich 30% darin abgelagert sind, sondern bis zu 90% aller Blutplättchen.
  • Verdünnung - Das im Körper zirkulierende Blutvolumen wird beispielsweise während der Transfusion von Plasma oder roten Blutkörperchen nach einer Verletzung ohne Kompensation von Blutplättchen erhöht.

Eine Abnahme der Blutplättchen während der Schwangerschaft ist normal und erfordert keine spezielle Behandlung, wenn die Analyse nicht unter 70 - 150 * 10 9 / l fällt.

Thrombozytensenkung: Bildungsstörung

Thrombozyten sind bei megaloblastischer Anämie reduziert - eine Krankheit, die durch eine Verletzung der DNA-Synthese im Knochenmark verursacht wird, die durch einen Mangel an Vitamin B12, B9 verursacht wird.

  • Megaloblastenanämie ist gekennzeichnet durch das Auftreten großer abnormaler Megaloblasten - Zellen, die zu roten Blutkörperchen führen, eine Abnahme des Gehalts an roten Blutkörperchen und Neutrophilen zusätzlich zur PLT-Population.
  • Große Blutplättchen erscheinen auch im Blut, aber die Funktionen dieser Zellen werden nicht beeinträchtigt, und subkutane Blutungen, Blutungen der Schleimhäute treten selten auf..

Megaloblastenanämie wird bei Erwachsenen innerhalb von 2 Wochen erfolgreich mit einer richtig zusammengesetzten Diät behandelt. Es ist schwieriger, mit der Pathologie der Hämatopoese umzugehen, wenn die Blutplättchen bei Erwachsenen aufgrund von Alkoholmissbrauch gesenkt werden.

Ethylalkohol wirkt gezielt auf Megakaryozyten - Riesenzellen, aus denen sich Blutplättchen lösen. Neben der direkten zerstörerischen Wirkung auf Megakaryozyten kann Ethylalkohol:

  • wirkt sich auf die Leber aus, was zu einer Verringerung der Produktion von Thrombopoietin führt - einem Hormon, das die Produktion von Blutplättchen stimuliert;
  • verursacht Hypersplenismus - eine Vergrößerung der Milz, eine Verletzung ihrer Funktionen, begleitet von einer erhöhten Zerstörungsrate aller Blutzellen;
  • schädliche Wirkung auf reife Blutplättchen.

Nach Beendigung des Alkoholkonsums steigen die Blutplättchen vorübergehend über die normalen Werte für Erwachsene an, aber nach 1-2 Wochen sinkt die Anzahl der Blutplättchen im Blut auf den Normalwert.

Verminderte Blutplättchen - Beschleunigte Zerstörung

Wenn das Knochenmark den Bedarf an Blutplatten nicht kompensieren kann, deutet dies auf eine Thrombozytopenie des Verbrauchs hin. Je mehr Blutplättchen gesenkt werden (bei Erwachsenen - bis zu 30 - 50 * 10 9 / l), desto schneller sollte dem Patienten eine angemessene Behandlung verschrieben werden.

Das Risiko einer spontanen Blutung steigt mit Raten von 30 * 10 9 / L. Und mit Indikatoren von 10 - 20 * 10 9 / l sollte dem Patienten eine medizinische Notfallversorgung und eine Blutplättchentransfusion angeboten werden.

Für eine Thrombozytopenie, die durch eine beschleunigte Zerstörung einer Population von Blutplättchen verursacht wird, ist dies charakteristisch:

  • das Auftreten großer Blutplättchen;
  • Mangel an starken Blutungen;
  • Bei weiblichen Erwachsenen sind Autoimmunerkrankungen häufig Begleiterkrankungen.
  • Bei Erwachsenen beiderlei Geschlechts kann eine HIV-Infektion eine beschleunigte Zerstörung von PLT-Zellen auslösen.

Immunthrombozytopenische Purpura

Eine beschleunigte Thrombozytenzerstörung kann von Natur aus immun sein, wie bei einer immun-thrombozytopenischen Purpura. Die Krankheit resultiert aus der Produktion von Antikörpern gegen PLT-Zellrezeptoren. Die Störung ist bei jungen Frauen unter 30 Jahren dreimal häufiger als bei Männern.

Ein Autoantikörperangriff auf die eigenen Blutplättchen verursacht:

  • die Bildung des Immunkomplexes auf der Membran der Blutplatte;
  • die Bildung eines Konglomerats von PLT-Zellen und Antikörpern;
  • Zerstörung von Konglomeraten durch Makrophagen in der Milz.

Die Lebensdauer von Blutplättchen, die an Antikörper gekoppelt sind, wird auf mehrere Stunden anstatt der vorgeschriebenen 9 bis 11 Lebenstage reduziert. Bei Erwachsenen können Thrombozytensenker mit der Entwicklung einer Immunthrombozytopenie als Provokateure wirken:

  • Behandlung mit Heparin, Barbituraten, Arsen, Quecksilber, Goldpräparaten, Östrogen, Chinin, Digoxin, Rifampicin, Sulfanilamiden;
  • Röntgen, Sonnenbräune, Operation.

Während der Behandlung mit Heparin kann es zu einer Abnahme der Indikatoren auf 50 * 10 9 / l kommen. In einigen Fällen (2-3%) kann die Heparinbehandlung jedoch zu einer signifikanten Verringerung der PLT-Zellzahlen führen.

Bei einer Abnahme der Thrombozytenzahl unter 20 * 10 9 / L entwickelt sich eine schwere Thrombozytopenie im Blut, und dieser Zustand stellt eine Lebensgefahr dar, da das Risiko innerer Blutungen zunimmt.

Die Behandlung mit Heparin kann die Bildung von Blutgerinnseln in den Venen und Arterien hervorrufen. Ein Blutgerinnsel entsteht durch die Wechselwirkung von Heparin, spezifischen Antikörpern und Thrombozytenrezeptoren. Ergebend:

  • Thrombozytenaggregate werden gebildet, von denen einige;
    • verstopft die Lücken der Blutgefäße;
    • Aufgrund seiner Größe wird es in der Milz durch Makrophagen zerstört;
  • Die Thrombozytenkonzentration fällt stark ab.

Thrombozytopenie bei DIC

Die Thrombozytenreserven in DIC wurden drastisch reduziert. Die Krankheit ist durch Blutgerinnung in den Blutgefäßen gekennzeichnet. In diesem Fall werden die kleinsten Blutgefäße durch die gebildeten Blutgerinnsel thrombosiert (verstopft).

Bei einer sich langsam entwickelnden DIC sind Venenthrombosen, Störungen der Herzklappe und plötzliche Blutungen möglich. Der Schweregrad der Thrombozytopenie bei dieser Form der Pathologie kann über mehrere Monate ansteigen.

Mit schnell fortschreitender DIC entwickelt sich innerhalb weniger Stunden eine schwere Thrombozytopenie, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Die Krankheit geht mit einer scharfen Verletzung des Gerinnungssystems und Blutungen einher.

DIC-Syndrom kann auftreten:

  • infolge von Ischämie (Sauerstoffmangel) des Gewebes;
  • mit pathologischer Geburt;
  • bei bakteriellen Infektionen, insbesondere solchen, die durch gramnegative Mikroflora verursacht werden - E. coli, Salmonella, Shigella, Neiseria.

Anzeichen einer Thrombozytopenie

Das Blutgerinnungssystem wurde von der Natur mit einem großen Sicherheitsspielraum geschaffen, und der Körper ist in der Lage, ausreichend große Abnahmen von Indikatoren, die erheblich von der Norm abweichen, unabhängig zu kompensieren. Ausgeprägte klinische Symptome einer Abnahme der Blutplättchen treten auf, wenn die Anzahl dieser Zellpopulationen auf 50 · 10 & sup9; / l oder weniger abnimmt.

Blutungen sind eines der wichtigsten klinischen Anzeichen für verminderte PLT-Zellen, die sich hauptsächlich in Blutungen äußern:

  • Nasal;
  • Magen, Darm;
  • intradermal;
  • Zahnfleischschleimhaut;
  • nach Zahnextraktion;
  • starke Menstruation bei Frauen;
  • das Auftreten von Petechien - kleine subkutane Knotenblutungen;
  • längeres Ausbluten von Schnitten, Schürfwunden;
  • Blut im Urin;
  • Blutergüsse mit leichtem Quetschen des Gewebes.

Die Behandlungsmöglichkeiten für Thrombozytopenie hängen davon ab, was diese Abnahme der Anzahl der PLT-Populationen verursacht. Wie vom Arzt verschrieben, erhält der Patient eine Behandlung mit Kortikosteroiden, Immunglobulinen oder sie greifen auf eine teilweise Entfernung der Milz und eine Knochenmarktransplantation zurück.

Bei einer leichten Abnahme der Blutplättchen auf 50-150 * 10 9 / l ist keine medikamentöse Behandlung erforderlich. Um die Anzahl der Blutplättchen zu erhöhen, wird besonderes Augenmerk auf die richtige Ernährung und Lebensweise gelegt. Hier wird beschrieben, wie die Thrombozytenzahl erhöht wird..

Niedrige Blutplättchenzahl

Eine Abnahme der Anzahl der Blutplättchen im Blut unter den Normalwert wird genannt Thrombozytopenie. Dieser Zustand geht mit einem Blutstillstand verschiedener Ursachen und einer allgemein erhöhten Blutung einher. Weitere Details unten.

Einführung

Jüngsten Studien zufolge ist eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut eine häufige pathogene Erkrankung, an der mindestens einmal bis zu zwei Prozent der Weltbevölkerung litten (7,6 Milliarden Menschen im Jahr 2018 der Weltbevölkerung)..

Spezifische inhärente Blutungsprobleme treten in diesem Fall ziemlich häufig auf und gehen fast immer mit hämatologischen Erkrankungen einher (die Hämatologie ist ein Zweig der Medizin, der das Blut, die blutbildenden Organe und die Blutkrankheiten untersucht), der manchmal als eigenständige Krankheit bei der Werlhof-Krankheit wirkt (Link zu Wikipedia) oder thrombozytopenische Purpura (Mangel an roten Blutplättchen - Blutplättchen).

Zu den wichtigsten äußeren Symptomen eines niedrigen Thrombozytenspiegels im Blut gehört eine signifikante Verlängerung der Zeit, die erforderlich ist, um Blutungen zu stoppen: Darüber hinaus zeigt der Patient periodische Prozesse des Blutausstoßes aus den Schleimhäuten der Mundhöhle und der Nase, und in jedem Körperteil treten spontan Blutergüsse auf.

Mögliche Auswirkungen niedriger Blutplättchen

Trotz der milden Symptome (der generische Name der Krankheitssymptome), die bei den meisten Patienten möglicherweise überhaupt nicht auftreten, führt eine niedrige Thrombozytenzahl in einigen Fällen zu schwerwiegenden Folgen für den Körper.

  1. Blutung der inneren Organe.
  2. Großer Blutverlust nach schweren Verletzungen.
  3. Netzhautblutung und Sehverlust.
  4. Gehirnblutung und Tod.

Wenn bei Ihnen niedrige Thrombozytenzahlen zwischen 20 und 50 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter Blut diagnostiziert werden, ist eine ambulante Behandlung erforderlich. Ein Abfall der Thrombozytenzahl auf 19 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter und weniger ist ein Signal für eine sofortige Krankenhauseinweisung.

Mögliche Gründe

Ursachen für niedrige Blutplättchen bei einem Neugeborenen

Denken Sie daran, dass die Norm der Thrombozytenzahl im Blut von Neugeborenen zwischen einhundert und 420 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter liegt. Indikatoren unter dem Normalwert weisen auf eine Thrombozytopenie hin.

Dieses Problem manifestiert sich häufig bei Neugeborenen. Statistiken zeigen, dass etwa ¾ Babys, die bei der Geburt zu wenig Gewicht haben (das sogenannte extrem niedrige Gewicht), für dieses Problem eine niedrigere Thrombozytenzahl erhalten. Bis zu 35 Prozent aller jungen Patienten, die laut Indikationen auf die Intensivstation gezwungen wurden, leiden an Thrombozytopenie.

Bei zehntausend gesunden Neugeborenen werden durchschnittlich zwei Fälle mit der oben genannten Erkrankung diagnostiziert. Die Mortalität wird auf 13-15 Prozent geschätzt.

Die häufigsten Ursachen:

  1. Inkompatibilität von Blutgruppen, Übertragung von Antikörpern von Mutter zu Kind (Isoimmunproblem).
  2. Transplazentare Übertragung des Problems von der Mutter, großer systemischer Lupus erythematodes oder idiopathische Thrombozytopenie (Transimmunproblem)
  3. Erhöhte Produktion von Antikörpern gegen normale Blutplatten oder unter dem Einfluss eines Antigens oder Virus (Autoimmun- bzw. Heteroimmunproblem).
  4. Frühgeburt / Hype.
  5. Erstickung.
  6. Anämie.
  7. Immunschwäche oder Infektionskrankheiten.
  8. Hämoblistose.
  9. Hämangiome.

Ursachen eines Kindes

Normale Thrombozytenzahl im Blut eines Kindes 180 bis 320 * 10 ^ 9 Einheiten pro Liter Flüssigkeit.

Mögliche Ursachen für eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut:

  1. Eine Vielzahl von Viruserkrankungen verschiedener Ursachen, infektiöse Läsionen der oberen Atemwege.
  2. Anämie.
  3. Einnahme einer Reihe von Medikamenten auf der Intensivstation, darunter Antibiotika, Analgetika, Kortikosteroide, Diuretika und Zytostatika.
  4. DIC.
  5. Hämodiliasis.
  6. Folsäuremangel.
  7. Thyreotoxikose.
  8. Allergien.
  9. Rausch.

Gründe für das Auftreten bei Erwachsenen

Bei Männern beträgt die Thrombozytennorm 180 bis 320 * 10 ^ 9 Einheiten / l.

Bei Frauen - von 150 bis 380 * 10 ^ 9 Einheiten / l.

Ursachen für niedrige Blutplättchen bei Männern:

  1. Leukämie und Anämie.
  2. Knochenmarkläsionen.
  3. Die Verwendung einer Reihe von Medikamenten.
  4. Übermäßiger Alkoholkonsum.
  5. Schwere Blutverlustverletzungen.
  6. Operativer Eingriff.
  7. Die Wirkung von Metallsalzen auf den Körper (Wehen unter schwierigen pathogenen Bedingungen).
  8. Infektionen verschiedener Ursachen.
  9. Aktiver Thrombozytenverbrauch durch Hämodialyse, Blutung, Purpura.
  10. Erb- und Autoimmunerkrankungen.

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen sind Schwangerschaft und regelmäßige starke Menstruation bei Frauen ein ziemlich häufiger provozierender physiologischer Faktor.

Was tun, wenn die Blutplättchen niedrig sind??

Zunächst einmal keine Panik! Unabhängig vom Alter und Stadium des Problems ist es notwendig, sofort eine allgemeine Blutuntersuchung auf Blutplättchen durchzuführen, sich so wenig wie möglich zu bewegen und körperliche Aktivität auszuüben, um das Auftreten von Blutungen nicht zu provozieren.

Dann ist es notwendig, den Zustand des Körpers und ein ernstes Problem nüchtern zu beurteilen - wenn die Thrombozytenkonzentration auf eine Marke von 20-50 * 10 ^ 9 Einheiten / Liter gesunken ist, kann eine Behandlung zu Hause nicht durchgeführt werden - eine ambulante Therapie ist erforderlich. Thrombozytenzahl auf kritische 19 * 10 ^ 9 Einheiten / l oder weniger gesunken? Sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich!

Behandlung von Problemen bei Neugeborenen

Wenn das Problem durch eine sekundäre Form der Thrombozytopenie verursacht wird, muss das Baby die zugrunde liegende Krankheit behandeln / das Problem beseitigen. Zusätzliche Maßnahmen zur Beseitigung der Symptome sind nicht erforderlich, da sie bei einem verringerten Thrombozytenspiegel fast vollständig fehlen.

Für den Fall, dass die primäre Immunform der Krankheit diagnostiziert wird, sind folgende Maßnahmen erforderlich:

  1. Spendermilch für einen Monat, danach - eine langsame Einführung in die Ernährung der Mutter unter maximaler Kontrolle der Thrombozytenzahl.
  2. 2 Milligramm Prednison pro Kilogramm Gewicht pro Tag - bis zu zwei Wochen.
  3. Intravenöse Verabreichung von Immunglobulin.
  4. Thrombozyten-Transfusion von einem Spender.
  5. Aufnahme von Rutin und Ascorbinsäure.

Behandlung von niedrigen Blutplättchen bei Kindern

In Analogie zum vorherigen Absatz für die Immunform der Krankheit

  1. Immunglobulin in einer Menge von 1500 mg / kg Gewicht alle zwei Tage.
  2. Intravenöse Glukokortikosteroide (Hydrocortison) - 5 Tage lang einmal täglich 2 Milligramm / Kilogramm Gewicht.
  3. Ethamzilat-Natrium - 1 ml einmal täglich zehn Tage lang intravenös.
  4. Calciumpantothenat - 0,01 Gramm dreimal täglich für zehn Tage.
  5. In schweren Fällen Ersatztransfusion von Thrombokonzentrat-Blutbestandteilen von Verwandten mit vorläufiger Plasmabestrahlung.

Behandlung der Thrombozytopenie bei Erwachsenen

Unabhängig von der primären oder sekundären Form der Thrombozytopenie sollte das Problem als Grunderkrankung behandelt werden, wenn ein klares hämorrhagisches Syndrom diagnostiziert wird.

  1. Intravenöse Immunglobulininjektion.
  2. Systemische Glukokortikosteroidtherapie.
  3. Die Verwendung von Anti-Rhesus-D-Serum.
  4. Thrombozytenspende-Transfusion.

Schwangere Frauen erhalten jedoch eine ähnliche Behandlung unter maximaler Aufsicht des behandelnden Arztes. Die Transfusion wird in Ausnahmefällen durchgeführt, Hormone werden nur für schwere Formen der Krankheit verschrieben.

Während der Stillzeit ist es notwendig, das Stillen vollständig abzubrechen und erst drei Wochen nach dem Datum des Drogenentzugs und stabiler normaler Blutplättchentests wieder aufzunehmen.

Wie man die Thrombozytenzahl erhöht?

Der Hauptweg, um die Thrombozytenzahl zu erhöhen und zu normalisieren, besteht darin, die zugrunde liegende Ursache für das Ungleichgewicht in der Konzentration der Zellstrukturen im Blut zu beseitigen. In den meisten Fällen von Thrombozytopenie ist die Thrombozytenzahl nicht so kritisch, dass eine Person ambulant behandelt oder in ein Krankenhaus eingeliefert wird. In diesem Fall kann es auf natürliche Weise auf die erforderliche Norm angehoben werden..

  1. Gesundes Essen essen. Die Diät sollte Tomaten, Kräuter, Beeren, Orangen, Kiwi enthalten. Vermeiden Sie kalorienreiche Lebensmittel, raffinierten Zucker, Koffein und Alkohol.
  2. Konzentrieren Sie sich auf Lebensmittel, die reich an Omega-3-Säuren sind. "Experten" gegen niedrige Thrombozytenzahl - Thunfisch, Eier, Lachs und Leinöl.
  3. Mineralstoffzusätze und Vitamine. Verbrauchen Sie rational mindestens tausend IE Vitamin C pro Tag. Trinken Sie Säfte und frische Säfte, die reich an Mineralien und Vitaminen sind.
  4. Wasser bei Raumtemperatur trinken. Kalte Flüssigkeiten verlangsamen den Verdauungstrakt, während nützliche Substanzen schlecht aufgenommen werden.
  5. Der richtige Tagesablauf. Schlafen Sie mindestens acht Stunden am Tag und entspannen Sie sich, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ein langer Urlaub alle sechs Monate ist ein Muss!
  6. Cardio-Belastung. Verbringen Sie im Sport mehr Zeit nicht mit dem Powerblock, sondern mit Cardio-Belastungen, die das Immunsystem stärken und die Durchblutung normalisieren.

Es ist erwähnenswert, dass eine erhöhte Thrombozytenzahl ebenfalls gefährlich ist und Maßnahmen erfordert.

Ursachen für niedrige Blutplättchen im Blut einer Person und welche Folgen hat eine Thrombozytopenie??

Thrombozyten sind für verschiedene Prozesse in unserem Körper verantwortlich, aber ihre Hauptaufgabe besteht darin, eine stabile Blutgerinnung zu organisieren. Im Falle einer Gefäßschädigung kleben die Blutplättchen zusammen und bilden ein Gerinnsel. Sie ersetzen den beschädigten Bereich und stellen das Gewebe wieder her.

Eines der Probleme, die sie haben können, sind niedrige Blutplättchen..

Bei einem Abfall des Gerinnungsgrades der Blutzellen nimmt der quantitative Indikator für Blutplättchen im Blut ab, wodurch die Möglichkeit von Blutungen und die langsame Wundheilung zunimmt.

Welche Prozesse machen Blutplättchen im Körper?

Diese Blutplatten stammen hauptsächlich aus dem Knochenmark und haben die Form eines Kreises oder Ovals. Sie enthalten niemals einen Kern. Der Durchmesser der Blutplättchen reicht von 2 bis 4 Mikrometer.

Glykoproteinkomplexe befinden sich als Rezeptoren direkt auf der Membran und unterstützen Blutplättchen bei der Aktivierung, bei der Herstellung einer Kugelform und bei der Bildung von Pseudopodien (Auswüchse einzelliger Organismen, die von Zellen zur Bewegung verwendet werden)..

Die Bindung von Blutplättchen und ihre Fixierung an den beschädigten Stellen von Blutgefäßen - all dies sind die Aufgaben solcher Komplexe. Sie werden auf Fibrin fixiert, wonach sie Thrombostenin (ein Enzym) freisetzen, wodurch das Gewebe verdichtet wird.

Die Hauptfunktion der Blutplättchenkoagulation.

Die direkte Stimulation dieser Blutzellen führt ebenfalls zu Ergebnissen. Komponenten, die an der Blutgerinnung beteiligt sind, während andere nützliche und aktive Substanzen freigesetzt werden.

Thrombozyten werden in die Entfernung aller Blutgefäße verteilt und nehmen an solchen Aktionen teil:

  • Die Bildung von Blutgerinnseln, dem anfänglichen Thrombus, der die Blutung stoppt und den beschädigten Bereich bedeckt,
  • Nähren Sie die Gefäße und verengen Sie sie gegebenenfalls,
  • Prozesse im Zusammenhang mit dem Immunsystem,
  • Sie sind auch an der Auflösung des Thrombus beteiligt, dieser Vorgang wird als Fibrinolyse bezeichnet.,

Die Lebensdauer der Blutplättchen beträgt 8 bis 10 Tage, näher am Ende der Existenz, sie nehmen an Größe ab und verlieren ein wenig an Form.

Beachten Sie! Mehr als 75% des Nasenausflusses, der verlängerten Menstruation, der subkutanen Blutung und des Zahnfleischblutflusses werden auf Pathologien der Blutplättchenbildung zurückgeführt..

Blutnorm

Die Indikatoren für das Normniveau des menschlichen Körpers liegen bei 180-400 * / l.

Niedrige Blutplättchen werden diagnostiziert, wenn die Markierung unter 140 * / l liegt.

Thrombozytopenie ist als Symptom einer anderen schweren Krankheit sowie als eigenständige Pathologie möglich.

Symptome niedriger Blutplättchen

Eine Position, in der die Blutplättchensättigung im Blut niedrig ist, wird als Thrombozytopenie bezeichnet..

Wenn die Blutplättchen niedrig sind, werden die folgenden Symptome festgestellt:

  • Blutungen aus der Nasenhöhle,
  • Lange Menstruation und mehr,
  • Zahnfleischbluten,
  • Bildung auf der Haut von roten Punkten,
  • Beschleunigte Blutergüsse und Blutergüsse, auch bei leichtem Druck auf das Gewebe.
  • Starke und langsam stoppende Blutung aufgrund von Weichteilschäden,
  • Seltener eine vergrößerte Milz.

Verlangsamte Stopps äußerer Blutungen mit einer solchen Pathologie treten auf, weil die Konzentration von Blutplättchen im Blut niedrig ist und der Prozess des Klebens und Ersetzens des beschädigten Bereichs viel länger dauert.

Eine verlängerte Thrombozytopenie trägt zu schweren Pathologien bei. Wenn Sie diese nicht beachten, können sie tödlich sein.

Sie sind:

  • Große Gewebeschädigung mit schwerer Blutung. Bei geringer Blutgerinnung ist es praktisch unmöglich, schwere Blutungen aufgrund von Verletzungen im großen Maßstab zu stoppen, was zu einem großen Blutverlust führen kann,
  • Blutungen können auch in Weichteilen auftreten und zu einem Schlaganfall führen, der erhebliche Komplikationen verursachen oder verfallen kann..

Bestehende Thrombozytopenie

Diese Pathologie kann sowohl angeboren sein als auch sich im Laufe der Zeit entwickeln. Die überwiegende Anzahl von Fällen wird im Laufe der Zeit erfasst. Und direkt bei einer großen Anzahl erworbener Blutplättchen sind Immunreaktionen ein Faktor für niedrige Blutplättchen.

Sie sind durch Mechanismen in 4 Gruppen unterteilt:

  • Autoimmun. Der Körper bemerkt Blutplättchenprotein im Blut und setzt Antikörper darauf frei. Diese Krankheit wird als Autoimmunthrombozytopenie bezeichnet. Onkologische Erkrankungen, Röteln, HIV sowie Autoimmunerkrankungen und der Einsatz bestimmter Medikamente tragen zu ihrer Entwicklung bei,
  • Alloimmun. Erscheint als Folge eines Thrombozytenkollapses, bei einer inkompatiblen Blutgruppe oder während der Produktion von Antikörpern,
  • Transimmun. Antikörper mit dieser Variante von Ereignissen dringen direkt von der mit Blutplättchen infizierten Autoimmunerkrankung der Mutter in das Kind ein, das über die Plazenta übertragen wird,
  • Heteroimmun. Der Körper produziert Antikörper im Zusammenhang mit der Bildung eines neuen Antigens im Körper oder der Infektion des Red-Plate-Proteins mit Viruserkrankungen.

Was ist spontane Thrombozytopenie??

Eine Abnahme der Blutgerinnung folgt mit Hepatitis, chronischer Schädigung des Bindegewebes, Lymphknotenleukämie und anderen Pathologien.

In dem Moment, in dem es während der Krankheit an primären Symptomen mangelt oder wenn diese nicht festgestellt werden können, wird bei ihnen eine thrombozytopenische Purpura diagnostiziert, die auch als unabhängige Thrombozytopenie bezeichnet wird.

Im Alter treten diese Pathologien in den meisten Fällen in chronischer Form auf, und in 5-7% der Fälle endet die Krankheit mit dem Tod, mit offenen Blutungen oder Gehirnblutungen.

TATSACHE! Die unabhängige Thrombozytopenie bei Kindern verläuft in den meisten Fällen in akuter Form, in 80% der Fälle ist das Ergebnis jedoch eine Genesung. Wenn Sie Symptome bemerken, zögern Sie nicht und konsultieren Sie einen qualifizierten Arzt.

Ursachen für niedriges Blutplättchenblut

Wenn Sie herausfinden, warum die Blutplättchen fallen und die Blutplättchen in den Ergebnissen der Analyse niedrig sind, kann dieser Zustand Folgendes anzeigen:

  • Die Bildung von Blutplättchen in kleinen Mengen reicht für den Körper nicht aus,
  • Sie mit chronischen Blutungen zu verlieren,
  • Thrombozytenansammlung in der Milz,

Es gibt auch eine Reihe von Krankheiten und Faktoren, die die Verringerung der Blutgerinnung beeinflussen:

  • Alkoholabhängigkeit,
  • Erkältungen,
  • Mononukleose,
  • Hepatitis verschiedener Arten,
  • HIV und AIDS,
  • Zerstörung von Leberzellen (Zirrhose),
  • Die Verwendung von Medikamenten und Kräutern, um das Blut zu verdünnen,
  • Übermäßiger Verzehr von verflüssigenden Lebensmitteln,
  • Wenn Sie einen Fötus tragen,
  • Sepsis,
  • Leukämie,
  • Knochenmarktumoren und Metastasen,
  • Herpesinfektion,
  • und andere.

Merkmale niedriger Blutplättchen während der Schwangerschaft

Während der Geburt des Kindes werden bei werdenden Müttern niedrige Blutplättchen beobachtet, insbesondere nach dem 6. Schwangerschaftsmonat.

Zu den Faktoren, die ihre Blutabnahme beeinflussen, können gehören:

  • Mangel an Vitamin B12,
  • Folsäuremangel,
  • Infektionen,
  • Wenn sich das hormonelle Gleichgewicht geändert hat, kann dies zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Platten führen,
  • Die Konzentration der Blutzellen nimmt aufgrund einer Zunahme der Durchblutung ab,
  • Autoimmunerkrankungen.

Während der Schwangerschaft ist der Abfall der Blutgerinnung unbedeutend und liegt innerhalb normaler Grenzen. Wenn jedoch Symptome eines stärkeren Sturzes festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Ein starker Tropfen ist auch mit einem großen Blutverlust während der Geburt behaftet, der für die Mutter tödlich sein kann.

Welche Produkte auszuschließen sind, um die Gerinnung zu verbessern?

Bestimmte Lebensmittel können die Blutverdünnung oder die Blutgerinnung beeinflussen. Bei geringer Gerinnbarkeit sollte es entfernt werden oder zu einem minimalen Verzehr von Lebensmitteln führen, bei denen es sich nicht um Thrombozytopenie handeln kann.

Sie sind wie folgt:

  • Grüner Tee,
  • Blaubeeren,
  • Frische Tomaten,
  • Pfeffer,
  • Knoblauch,
  • Ingwer,
  • Sack Sellerie, Himbeersaft,
  • Meeresfisch,
  • Joghurt und Kefir,
  • Fettfreies Fleisch (Pute und Huhn),
  • Nüsse,
  • Sonnenblumenkerne
  • Olivenöl,
  • und andere.

Die folgenden Kräuter führen auch zu niedrigen Blutplättchen:

  • Frische Brennnessel,
  • Schafgarbe,
  • Klette,
  • Nadeln,
  • Burnet,
  • und andere.

Eine bestimmte Liste von Arzneimitteln wirkt sich auch auf eine stärkere Blutverdünnung aus. Daher sollte die Verwendung der folgenden Arzneimittel eingestellt werden:

  • Aspirin,
  • Fenilin,
  • Glockenspiel,
  • Thromboass,
  • Cardiomagnyl,
  • Ginko Biloba,
  • Aspeckard.

Wie man niedrige Blutplättchen diagnostiziert?

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, er kann eine Untersuchung durchführen, Studien verschreiben und eine geeignete Therapie durchführen, eine möglicherweise schwerwiegendere Krankheit identifizieren, die eine Thrombozytopenie auslöst, und bei der Auswahl der richtigen Ernährung zur Normalisierung der Verdickung helfen.

Wie man langsame Gerinnung behandelt?

Es gibt keine spezifischen Medikamente, die auf eine quantitative Erhöhung der Blutplättchen abzielen. Die Behandlung in diesem Fall hängt mehr von der Pathologie ab, die diesen Zustand der Blutplättchen im Blut verursacht hat. Bei geringfügigen Abweichungen von der Norm ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Sie müssen lediglich Ihre Ernährung normalisieren.

Um Gerinnungsindikatoren zu normalisieren, sollte man nicht nur Ausdünnungsprodukte ausschließen, sondern auch Produkte hinzufügen, die zur Blutgerinnung in der Nahrung beitragen.

Produkte

Die folgende Produktliste trägt zur Steigerung der Gerinnungsprozesse bei:

  • Käse und Hüttenkäse, die reich an Kalzium sind,
  • Hülsenfrüchte (Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse), die Fettsäuren enthalten,
  • Eisenreiche Lebensmittel wie Fleisch, Äpfel, Buchweizen usw..,
  • Dogrose,
  • Karotte,
  • Fischöl (Omega-3),
  • Spinat, Petersilie,
  • Kartoffeln,
  • Erbsen,
  • Mais,
  • Rinderleber,
  • und andere.

Vorbereitungen

Es werden auch Mittel zur Stimulierung des Immunsystems verschrieben:

Hausmittel

Es gibt auch Methoden, um Volksheilmittel zu reduzieren, um die Blutdichte zu erhöhen. Dazu gehören:

  • Johannisbeerblätter,
  • Hunderosenfrucht,
  • Thymianblätter,
  • Mutter und Stiefmutter,

Alle Kräuter werden als Tee gebraut und oral eingenommen. Ärzte empfehlen auch, Sesamöl in die Ernährung aufzunehmen (10 g pro Tag). Zusammen mit diesen Produkten müssen Sie mehr Zwiebeln und Knoblauch konsumieren.

Beachten Sie! Sie können das Blut mit einem Sud aus trockenen Brennnesselblättern verdicken. Es ist sehr wichtig, dass die Blätter trocken sind, da frische Blätter helfen, das Blut zu verdünnen.

Wenn der Zustand des Patienten sehr ernst ist, werden in einer klinischen Umgebung Thrombozyten- und Plasmatransfusionen durchgeführt.

Wichtig! Wenn Antikörper gegen Blutplättchen nachgewiesen werden, sollte die Blutplättchentransfusion verworfen werden, da das Risiko einer erhöhten Blutung besteht.

Wenn durch die Krankheit niedrige Blutplättchen ausgelöst werden, wird ein enges Spektrum der Krankheit bestimmt und die Krankheit für zusätzliche Studien (Onkologie, Hepatitis usw.) gesendet. Danach werden die Medikamente mit einem qualifizierten Arzt in diesem Bereich vereinbart.

Video. Thrombozytopenische Purpura

Fazit

Abweichungen der Blutplättchen von der angegebenen Norm sind mit schwerwiegenden Folgen verbunden. Niedrige Blutplättchen verursachen Blutungen und Blutungen im Gehirn, was für die Gesundheit sehr gefährlich ist.

Wenn Thrombozytopeniefaktoren festgestellt werden, gehen Sie sofort zu einem qualifizierten Arzt, führen Sie eine Analyse zur Untersuchung der Blutdichte durch und führen Sie Lebensmittel in die Ernährung ein, die die Blutgerinnung beeinflussen.

Die Gerinnung während der Schwangerschaft erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie sowohl für die werdende Mutter als auch für das ungeborene Baby eine Gefahr darstellen kann.

Um keine ernsthaften Krankheiten und Folgen zu spüren, ist es besser, sich nicht selbst zu behandeln!

Thrombozyten bei einem Erwachsenen gesenkt, was es sagt und wie behandelt werden soll?

Die Funktion aller Organe und Gewebe einer Person hängt direkt von der ordnungsgemäßen Funktion des Kreislaufsystems ab. Dazu ist es notwendig, dass alle Blutbestandteile normal sind und ihre Funktionen voll erfüllen. Von großer Bedeutung ist nicht nur die korrekte Morphologie der Blutzellen, sondern auch deren Anzahl. Heute erklären wir die häufige Situation, in der Blutplättchen bei Erwachsenen gesenkt werden. Was sagt dies aus, was sind die Ursachen und Folgen? Und was machen?

Der Wert und die Funktion von Blutplättchen

Die Hauptfunktion von Blutplättchen besteht darin, einen primären Blutplättchenthrombus zu bilden und Blutungen zu stoppen. Die Implementierung der Funktion ist aufgrund der speziellen morphologischen Struktur von Blutplättchen möglich. Normalerweise werden sie durch runde oder ovale Zellen dargestellt. Die Größe variiert zwischen 2 und 6 Mikrometern und hängt vom Alter der Zelle ab.

Wenn Blutplättchen mit anderen Oberflächen als den Innenwänden der Gefäße interagieren, werden sie aktiviert. Die Zelle wird transformiert: Es treten bis zu 12 Prozesse auf, die bis zu zehnmal größer sind als das Blutplättchen selbst. Eine vergrößerte Zelle kann an anderen Blutplättchen haften und die Oberfläche beschädigter Gefäße blockieren.

Thrombozytenfaktoren wie Thrombin und Thromboxan werden in der Zelle abgelagert. Ihre Funktion besteht darin, spezifische Verbindungen zu bilden: Lysozin und B-Lysin. Diese Verbindungen wirken zerstörerisch auf die Zellwand von Bakterien, verwirklichen eine Schutzfunktion und verhindern das Eindringen von Krankheitserregern in den Blutkreislauf.

Die Bewegung von Blutplättchen durch den Blutkreislauf ist auf Pseudopoden zurückzuführen. Zellen können sich auch an Fremdpartikel anlagern und dann zusammenkleben und ein Blutgerinnsel bilden. Somit wird die Funktion der Blutgerinnung realisiert..

Die Lebensdauer der Blutplättchen beträgt höchstens zwei Wochen. Ihre Zerstörung erfolgt in der Milz oder Leber.

Aufgrund der Bedeutung der Funktionen der betreffenden Zellen ist es offensichtlich, dass ihre Anomalien eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Die Blutplättchen werden im Blut eines Erwachsenen gesenkt, wie durch angezeigt?

Der Wert des Indikators sollte weniger als 150 * 10 9 Zellen pro Liter betragen.

Wichtig: Die Reduktion der Blutplättchen im Blut schwangerer Frauen auf 100 - 150 * 109 / l ist die Norm.

Der Zustand abgesenkter Blutplättchen im Blut kann eine unabhängige Pathologie sein oder hämatologische Pathologien begleiten. Bei Autoimmunerkrankungen - thrombozytopenische Purpura und primäre Immunthrombozytopenie - werden häufig niedrige Blutplättchen beobachtet.

Niedrige Blutplättchen bei Erwachsenen können auftreten bei:

  • angeborene thrombozytopenische Zustände;
  • aplastische Anämie;
  • Vergrößerte Milz;
  • infektiöse Pathologien;
  • Drogenthrombozytopenie;
  • autoimmune hämolytische Anämie usw..

Thrombozytopenische Purpura

Die Krankheit geht mit einem Zustand einher, bei dem der Patient eine Abnahme der Blutplättchen und eine erhöhte Blutung aufweist. Vor dem Hintergrund von Immunerkrankungen wird die Produktion von protektiven Proteinantikörpern gegen gesunde Körperzellen, insbesondere Blutplättchen, aktiviert. Infolgedessen wird ihre verstärkte Zerstörung beobachtet.

Die Krankheit äußert sich in Form von spontanen Blutungen oder vermehrten Blutungen mit leichten mechanischen Verletzungen. Das Ausmaß der Blutungen variiert von Punkt zu Punkt. Die beim Abtasten entstehenden Blutergüsse sind schmerzfrei und ragen nicht über die Hautoberfläche hinaus. Der Patient hat auch häufige Blutungen aus der Nase, dem Zahnfleisch, den Hämorrhoidenvenen, Uterusblutungen bei Frauen usw..

Vielleicht spontane gastrointestinale Blutungen.

Wichtig: Bei thrombozytopenischer Purpura ändert sich die Größe der Milz nicht. Dies ermöglicht es uns, die Pathologie von anderen mit einem ähnlichen Krankheitsbild zu unterscheiden..

Es gibt 5 Formen der Pathologie:

  • wahr, dessen Ätiologie unbekannt bleibt;
  • Isoimmun - manifestiert sich während der Transfusion einer unangemessenen Spenderblutgruppe;
  • Neugeborene - charakteristisch für Neugeborene. Der Mechanismus ist das Eindringen von mütterlichen Antikörpern durch die Plazenta;
  • Autoimmun - besteht in der kombinierten Manifestation von Purpura mit systemischem Lupus erythematodes oder hämolytischer Anämie;
  • symptomatisch, tritt bei Krankheiten auf, die nicht mit dem Immunsystem zusammenhängen. Zum Beispiel Leukämie, Infektion und Strahlenschäden am Körper.

Die gefährlichsten Komplikationen sind Gehirnblutungen und starke Blutungen.

Idiopathische thrombozytopenische Purpura

Die Krankheit manifestiert sich in Form von wellenförmigen Zeichen. Das klinische Bild ist durch einen Mangel an Blutplättchen gekennzeichnet, die riesig werden. Gleichzeitig bleibt der Spiegel an Megakaryozyten (Thrombozytenvorläufern) normal oder steigt leicht an. Bei 50% der Patienten wird das Vorhandensein von Proteinantikörpern gegen Blutplättchen in einer Blutuntersuchung aufgezeichnet.

Die Prävalenz der Pathologie variiert zwischen 1 und 15 Fällen pro 100.000 Menschen. Unter ihnen dominieren Frauen im Alter von 20 bis 40 Jahren. Keine vererbte Veranlagung zur Krankheitsübertragung.

Der Mechanismus für die Entwicklung der Pathologie ist die Entwicklung von Antikörpern gegen ihre eigenen gesunden Zellen und Gewebe. Die Tatsache, dass nicht bei allen Patienten Antikörper gefunden werden, lässt jedoch die Frage nach der endgültigen Pathogenese offen. Es wird angemerkt, dass bei Kindern die Ursache für die Manifestation einer idiopathischen thrombozytopenischen Purpura eine Infektion mit einer viralen Atemwegsinfektion ist.

Die Behandlungsmethoden werden vom behandelnden Arzt individuell ausgewählt. In kritischen Situationen erhält der Patient eine intravenöse Verabreichung eines plättchenreichen Plasmas.

Thrombozytenreduktionssymptome

Eine Analyse zur Bestimmung des Thrombozytenspiegels wird mit folgenden Symptomen durchgeführt:

  • Blutergüsse mit leichten Verletzungen oder spontan;
  • lange Zeit eines Blutstillstands;
  • häufige Nasenbluten;
  • anhaltende und starke Menstruationsblutungen;
  • erhöhte Blutung der Schleimhäute der Mundhöhle.

In der Analyse fixiert der Patient konsistent gesenkte Blutplättchen und einen hohen Titer an Proteinantikörpern gegen sie. In diesem Fall verspürt der Patient in der Regel kein körperliches Unwohlsein. Mögliche Manifestation von asymptomatischen okkulten Blutungen, die gesundheitsschädlich sind. In diesem Zustand ist körperliche Aktivität bis zur Einschränkung jeglicher körperlicher Aktivität strengstens untersagt.

Thrombohämorrhagisches Syndrom

Bei diesem Syndrom hat der Patient eine erhöhte Rate der Blutgerinnselbildung und eine niedrige Rate der Blutgerinnung. Die gefährlichste Komplikation ohne kompetente Behandlung ist eine ausgedehnte Blutung in den inneren Organen.

Die Pathologie geht häufig mit gynäkologischen Erkrankungen, schweren Schockzuständen, Verletzungen und Sepsis bakterieller Natur einher.

Es gibt 4 Stadien der Krankheit:

  • Zum einen hat eine Person eine Verletzung des normalen Stoffwechsels und eine Abnahme des Blutvolumens.
  • die zweite zeigt Anzeichen einer Schädigung verschiedener innerer Organe, die Blutversorgung der parenchymalen Organe ist gestört;
  • Das dritte Stadium ist durch ein kombiniertes Versagen mehrerer Organe gekennzeichnet. Die Organe des Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und Atmungssystems sowie der Nieren und der Leber sind betroffen;
  • Stufe 4 hängt von den Behandlungsmethoden sowie der Aktualität und Genauigkeit der Diagnose ab. Mit einem günstigen Ergebnis wird eine allmähliche Wiederherstellung aller Funktionen geschädigter Organe beobachtet..

Die Wirkung von Drogen

Unabhängig davon sollte der Drogenkonsum hervorgehoben werden. Der Indikator wird also beeinflusst von:

  • Co-Trimoxazol ® ist ein Antibiotikum mit einer Vielzahl empfindlicher Bakterien.
  • Procainamid ® - ein Medikament, das die Funktion des Herzens beeinflusst und die Herzfrequenz wiederherstellt;
  • Thiaziddiuretika - weisen starke diuretische Eigenschaften auf und reduzieren aktiv die Absorption von Chlor und Natrium;
  • Heparin ® - ein Antikoagulans, das die Durchblutung der Nieren und den Widerstand der Blutgefäße des Gehirns erhöht. Das Medikament hat eine aktivierende Wirkung auf die Funktion des Enzymsystems.

Um die Wirkung von Arzneimitteln auf die Ergebnisse auszuschließen, muss die Einnahme mindestens 48 Stunden vor der Analyse verweigert werden (im Idealfall werden Arzneimittel 7 bis 10 Tage vor der Studie abgesagt). Es ist wichtig, dass Sie sich zuerst mit Ihrem Arzt über die Sicherheit der Ablehnung dieser Medikamente beraten.

Richtige Diagnose einer Thrombozytopenie

Ein einziger Bluttest auf Thrombozytenzahl reicht nicht aus, um die genauen Ursachen der Thrombozytopenie zu ermitteln. Zunächst wird eine erneute Analyse durchgeführt, um falsch negative Ergebnisse auszuschließen. Ihr Empfang ist möglich, wenn die Bedingungen für die Entnahme, Lagerung oder den Transport von Biomaterial für Forschungszwecke verletzt werden. Bei stabil niedrigen Indikatoren wird dem Patienten Folgendes verschrieben:

  • Laboranalyse zum Nachweis des Vorhandenseins und der Menge von Antikörpern gegen Blutplättchen. Es ist notwendig, um das Vorhandensein der Autoimmunität der Thrombozytopenie festzustellen;
  • detailliertes Koagulogramm (aktivierte partielle Thromboplastinzeit, Fibrinogen, Lupus-Antikoagulanzien, Prothrombin, Thrombinzeit usw.);
  • biochemische und allgemeine Blutuntersuchung;
  • Magnetresonanztomographie - zur Erkennung von Pathologien innerer Organe;
  • Die Ultraschalluntersuchung von Leber und Milz ermöglicht es uns, ihre Dichte zu bestimmen und das Vorhandensein / Fehlen von Neoplasmen festzustellen.
  • Knochenmarkbiopsie (wie angegeben);
  • molekulargenetische Forschung relevant für vermutete erbliche Form der Krankheit.

Behandlung

Die endgültige Entscheidung über die Ursachen und notwendigen Therapiemethoden trifft der Arzt auf der Grundlage einer umfassenden Untersuchung des Patienten. Es ist strengstens verboten, Methoden und Behandlungsbedingungen unabhängig voneinander vorzuschreiben. Dies kann zu einer Verschlechterung des Pathologiestadiums und in der Folge zu einem ungünstigen Ergebnis führen. Da eine niedrige Thrombozytenzahl im Plasma innere Blutungen verursachen kann.

Für die Dauer der Behandlung muss der Patient den physischen und emotionalen Stress begrenzen. Es ist notwendig, die Ernährung zu normalisieren und anzupassen. Junk Food ist ausgeschlossen: alles fett, gebraten, geräuchert und eingelegt. Alkohol ist ebenfalls strengstens verboten..

Nützliche Produkte: Leber, Paprika, Buchweizen, fettarmes Fleisch, Nüsse, Trockenfrüchte, Kohl, Preiselbeeren und Sellerie.

Zusammen mit einer Abnahme der körperlichen Aktivität muss der traumatische Sport aufgegeben werden. Da sich bei niedrigen Blutplättchen der Prozess der Blutgerinnung verschlechtert. Was kann auch bei leichten Verletzungen großen Blutverlust verursachen..

Schlussfolgerungen

Zusammenfassend muss betont werden:

  • Niedrige Blutplättchen im Blut weisen auf Fehlfunktionen des hämatopoetischen Systems oder eine beschleunigte Zellzerstörung hin.
  • Der Nachweis einer niedrigen Thrombozytenzahl im Blut von Frauen während der Schwangerschaft wird als Norm angesehen. Darüber hinaus sollte der Indikator nicht weniger als 100 * 10 9 Zellen pro Liter betragen;
  • Es ist wichtig, die genaue Ursache der Thrombozytopenie zu ermitteln und die richtige Behandlung zu wählen. Eine rechtzeitige medizinische Versorgung hilft, Komplikationen zu vermeiden und zu einer vollständigen Genesung des Patienten zu führen.

2014 schloss sie ihr Studium der Mikrobiologie an der Staatlichen Universität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums FSBEI der HE Orenburg State Agrarian University.

Im Jahr 2015 Das Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose des Uralzweigs der Russischen Akademie der Wissenschaften hat eine Fortbildung zum zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie" bestanden..

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" von 2017.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Bluttest ASLO (Antistreptolysin O) - was ist das?

Durch Streptokokken verursachte Infektionen sind gefährlich für ihren schnellen Verlauf und schwerwiegende Komplikationen. Um die Schwere pathologischer Prozesse im Körper zu bestimmen, wird eine Blutuntersuchung für Antistreptolysin O verschrieben, das als ASL-O abgekürzt wird.

Vorübergehende av Blockade von 1 Grad

AV-Block mit I-Abschluss:
• PQ-Intervall über 0,21 s
• Es tritt bei Sportlern mit Vagotonie und Myokarditis aufAV Block II Grad:
• Typ I (Wenckebach-Zeitschriften): Das PQ-Intervall verlängert sich allmählich, bis der nächste QRS-Komplex auftritt