Warum blutet die Nase: häufige Ursachen

Mechanisches Nasentrauma, Vitaminmangel, vegetovaskuläre Dystonie - Rambler erklärt Ihnen, warum eine Person möglicherweise Nasenbluten hat.

Verletzung

Die häufigste Ursache ist eine Schädigung der Nasenschleimhaut. Ihre Nase erfolglos stechen? Oder seine Taschentücher mit einer Erkältung verletzt? All dies kann zu plötzlichen Blutungen führen. Setzen Sie sich, beugen Sie den Kopf leicht nach vorne, drücken Sie die Nasenflügel einige Minuten lang mit den Fingern zusammen oder führen Sie einen in einer Wasserstoffperoxidlösung getränkten Wattebausch in das Nasenloch ein. Die Hauptsache - legen Sie sich nicht auf den Rücken und werfen Sie den Kopf nicht zurück, um kein Blut zu schlucken.

Vitamin K- und C-Mangel

Menschen mit Vitamin-K-Mangel haben normalerweise Probleme mit der Blutgerinnung. Dieses Vitamin ist in Spinat, Avocado, Milch, Olivenöl und allen Arten von Kohl enthalten. Vitamin C-Mangel führt zur Zerbrechlichkeit der Blutgefäße. Besonders in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, die darin enthaltenen Diätprodukte zu ergänzen: Mandarinen, Orangen, Grapefruits.

Vegetovaskuläre Dystonie und plötzliche Druckänderungen

Sie hatten Kopfschmerzen, einen Tinnitus und bluteten dann aus der Nase. So manifestiert sich vegetovaskuläre Dystonie. Dies ist besonders häufig mit Temperatur- und Druckänderungen außerhalb des Fensters verbunden. Der Blutdruck ändert sich ebenfalls und die Gefäße erweitern sich und verengen sich dann. Ihre Wände stehen nicht auf und platzen: So treten Nasenbluten auf. Kletterer und Taucher sind auch häufig mit Blutungsproblemen konfrontiert..

Hormonelle Anpassung

Dies gilt für Mädchen, die gerade eine Menstruation haben. Vor dem Beginn schwellen die kavernösen Nasengewebe reflexartig an. Die Gefäße sind wiederum voller Blut. Manchmal platzen sie und verursachen Nasenbluten. Wenn ein Mädchen einen Zyklus verlängert, verschwindet dieses Problem in der Regel.

WICHTIG

Wenn Nasenbluten regelmäßig auftreten, ist dies eine Gelegenheit, einen Arzt zu konsultieren und die erforderlichen Tests durchzuführen, da dies eines der Symptome schwererer Krankheiten sein kann.

Was tun, wenn Blut aus der Nase gelangt ist: Ursachen und Folgen

Nasenbluten erschrecken normalerweise und werden überrascht. Sogar ein paar scharlachrote Tropfen geben Anlass zur Sorge, und wenn Blut mit einem Strahl aus der Nase spritzt, sollten Sie nicht lange verwirrt sein. Wissen hilft nicht, in Panik zu geraten und dem Opfer kompetent zu helfen: Warum Blut aus der Nase kommt und wie man handelt, um es zu stoppen.

Ursachen von Blut aus der Nase

Epistaxis (Epistaxis) ist ein weit verbreitetes und bekanntes Phänomen. Er hat viele Gründe - von ziemlich harmlos bis ernst, aber das Gemeinsame für sie ist die Wirkung auf die Blutgefäße: Sie werden zerbrechlich, platzen dadurch und Blut fließt aus der Nase.

Nasenblut für Erwachsene

Alle Ursachen der Nasenbluten bei Erwachsenen sind unterteilt in:

  1. Lokal - lokal manifestieren und nur die Nase betreffen
  2. Systemisch - erscheinen bei innerer Exposition, wirken sich vollständig auf den Körper aus.

Lokale Gründe

Lokale Faktoren für das Auftreten von Nasenbluten:

  1. Verletzung - Beulen, Stürze
  2. Fremdkörper
  3. Plötzliches Nasenblasen, Schädigung der Schleimhaut mit Nägeln
  4. Lufttrockenheit
  5. Entzündungskrankheiten. Bei Rhinitis, Sinusitis, Sinusitis bilden sich in der Nase Krusten, die die Schleimhaut traumatisieren und leichte Blutungen verursachen.
  6. Allergie - Blutgefäße reißen aus dem Blutfluss
  7. Die Verwendung von Steroid- und hormonellen Nasensprays
  8. Knorpeldeformitäten
  9. Atrophierte Schleimhaut
  10. Das Auftreten von Tumoren
  11. Einatmen von Betäubungspulvern (Kokain ist besonders gefährlich)
  12. Chirurgie - plastisch und nach Verletzungen.

System

Epistaxis tritt mit solchen systemischen Ursachen auf:

  1. Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße
  2. Druckanstieg
  3. Vegetative Dystonie
  4. Erkrankungen des Blutes mit einer Verletzung seiner Gerinnbarkeit
  5. Blutverdünner nehmen
  6. Verminderte Elastizität von Bindegewebe und Blutgefäßen aufgrund eines Mangels an Vitamin C, PP und K.
  7. Alkoholmissbrauch
  8. Überhitzung in der Sonne, Fieber
  9. Barotrauma - starker Druckabfall in Höhe oder Tiefe
  10. Hormonelles Ungleichgewicht - während der Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre
  11. Überlastung, Schlafmangel, Stress
  12. Erbliche Fragilität von Blutgefäßen.

In vielen Fällen treten Nasenbluten vor dem Hintergrund von Kopfschmerzen, Tinnitus und Schwindel auf.

Morgens Blut aus der Nase

Epistaxis am Morgen und nicht am Tag wird bei Männern häufiger beobachtet. Ursachen - Septumkrümmung aufgrund von Verletzungen oder Atrophie der Blutgefäße aufgrund von Überlastung, Rauchen, schädlichen Arbeitsbedingungen.

Schwerwiegendere Probleme sind möglich - Polypen in der Nase, systemische Blutkrankheiten, daher ist es bei ständigen Blutungen am Morgen, insbesondere bei Schmerzen, ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren.

Blut aus der Nase während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt unter dem Einfluss von Hormonen das Gesamtblutvolumen im Körper und die Belastung des Herzens und der Blutgefäße.

Bei einer Frau in einer „interessanten Position“ wird die Nasenschleimhaut dünner und spröder, was möglicherweise den Druck erhöht. Infolgedessen fließt Blut aus der Nase. Dies muss dem beobachtenden Arzt gemeldet werden - Kontrolle ist notwendig, Bluthochdruck ist gefährlich für den Fötus.

Nach der Geburt normalisiert sich normalerweise alles wieder.

Blut aus der Nase bei Kindern

Warum kommt bei Kindern Blut aus der Nase:

  1. Altersbedingte Gefäß- und Schleimhautfehlbildungen
  2. Trockene und krustige Nase durch erstickende Luft
  3. Verletzung - Schläge, Krusten mit einem Fingernagel pflücken
  4. Fremdkörper getroffen - das Kind kann ein kleines Spielzeug, einen Knopf, eine Perle, eine Erbse in das Nasenloch stecken
  5. Die Verwendung von vasokonstriktiven Sprays und Tropfen
  6. Stress beim Niesen oder Husten
  7. Polypen und Tumoren in der Nase
  8. Anomalien des Nasenseptums
  9. Vitaminmangel
  10. Anämie
  11. Druckanstieg
  12. Durch Viren und Bakterien verursachte Krankheiten
  13. Pathologien, die die Blutgerinnung und die Gefäßpermeabilität verletzen
  14. Hormonelle Ausbrüche während der Pubertät.

Ist Nasenbluten gefährlich??

Normalerweise ist Nasenbluten ein beängstigendes Schauspiel, aber für die Gesundheit relativ sicher. Es entsteht, wenn Blutgefäße spontan oder während einer Verletzung beschädigt werden..

Nasenbluten passiert:

  • Anterior - mit Lokalisation im anterior-unteren Teil des Nasenseptums, tritt in 90-95% der Fälle auf. Blut tropft oder fließt in einem schwachen Strom, stoppt schnell
  • Hinten im mittleren und hinteren Teil der Nasenhöhle. Es wird viel seltener beobachtet, erfordert jedoch eine obligatorische medizinische Versorgung: Blut fließt in einen Strom, es ist schwierig, es zu stoppen, Erbrechen von Blut ist möglich, wenn es verschluckt wird.

Die Gefahr besteht in starken oder anhaltenden Blutungen. Schwindel, Schwäche, Blässe, Flackern der Fliegen treten auf, kalter Schweiß tritt auf, der Puls wird schwächer und schneller, der Patient kann das Bewusstsein verlieren. Wenn solche Symptome auftreten, können Sie nicht zögern - Sie benötigen dringend Hilfe von Ärzten. Wenn täglich Blut aus der Nase fließt, Kopfschmerzen auftreten, ist auch eine ärztliche Beratung erforderlich.

Wie man Nasenbluten stoppt

Wenn Blutungen spontan auftreten, fließt in einer Nasenhälfte das Blut schwach, es gibt keine Schmerzen, dann hört es normalerweise schnell auf und ist nicht gesundheitsschädlich. Starke oder anhaltende Blutungen erfordern ärztliche Hilfe.

Unabhängige Aktionen

In den meisten Fällen können Sie das Problem selbst lösen. Was tun, wenn Blut aus der Nase austritt?

  1. Den Patienten in einer halb sitzenden Position in einen Ruhezustand versetzen
  2. Die Beine sollten gespreizt sein und sich leicht nach vorne lehnen, damit das Blut frei fließt.
  3. Sorgen Sie für freien Luftzugang - lösen Sie den Gürtel, den engen Kragen und den BH
  4. Der Nasenrücken muss kalt sein - ein feuchtes Handtuch, Eis
  5. Blut, das in den Nasopharynx gelangt, sollte gespuckt werden
  6. Wenn das Blut schlecht fließt, können Sie die Nasenflügel ein wenig zusammendrücken und 5-7 Minuten lang gedrückt halten, bis das Blut aufhört. Beim Auspressen verlangsamt sich der Blutfluss, ein Gerinnsel bildet sich und verstopft das beschädigte Gefäß
  7. Bei starken Blutungen Wattestäbchen mit Wasserstoffperoxid oder Vasokonstriktortropfen einweichen und in die Nasengänge einführen
  8. Bei Blutungen aufgrund trockener Nasenkrusten müssen diese durch Schmieren der Nasenlöcher mit Vaseline oder Sonnenblumenöl gemildert werden
  9. Wenn das Blut aufgrund von Überhitzung abfloss, sollte das Opfer in den Schatten gestellt und eine kalte Kompresse auf die Nase aufgebracht werden. Hitzschlag erfordert Krankenhausaufenthalt
  10. Bei Bewusstlosigkeit sollte der Patient mit zur Seite gedrehtem Kopf auf den Rücken gelegt und die Ärzte gerufen werden.

Was Sie NICHT tun sollten:

  1. Den Kopf zurückwerfen - dies führt dazu, dass Blut in den Hals gelangt und sich erbricht
  2. Festes Lehnen erhöht die Blutung
  3. Nase putzen - dies verhindert ein Verstopfen des verletzten Gefäßes mit einem Blutgerinnsel
  4. Legen Sie sich horizontal hin - der Kopf muss zur Seite gedreht werden.

Wenn die Nase des Kindes blutet, treten Schmerzen auf, es besteht kein Grund zur Panik, und das Baby wird erschreckt. Sie müssen genauso vorgehen wie bei der Unterstützung von Erwachsenen, aber rufen Sie die Ärzte innerhalb von 10 Minuten an, wenn das Blut nicht aufhört, und nach 5 Minuten bei starken Blutungen.

Volksheilmittel gegen Nasenbluten

Mit Kräuterrezepten kann Blut aus der Nase gestoppt werden:

  1. Benetzen Sie Wattestäbchen mit Brennnesselsaft und führen Sie sie in die Nasengänge ein
  2. Frische Schafgarbe mahlen, Tampons mit Saft einweichen und in die Nase einführen
  3. Kochen Sie die Rinde von Viburnum (10 g pro Glas Wasser), bestehen Sie darauf, befeuchten Sie die Tupfer und führen Sie sie in die Nase ein.

Wann brauchen Sie Hilfe von Ärzten?

Rufen Sie dringend einen Krankenwagen, wenn es unmöglich ist, Nasenbluten alleine zu stoppen, es bei Erwachsenen länger als 15 bis 20 Minuten dauert oder stärker wird, Blässe, Schüttelfrost, starke Schmerzen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen oder Bewusstlosigkeit auftreten.

Ärzte brauchen auch Hilfe, wenn:

  1. Es gab Schmerzen, Schwellungen, deformierte Knochen, es besteht der Verdacht auf eine Nasenfraktur
  2. Blutungen begleitet von Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel.
  3. Blut fließt nach der Einnahme von Blutverdünnern oder Hormonen
  4. Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in der Nase eines Kindes ist möglich.

Vor dem Erscheinen von Ärzten muss der Patient für Frieden sorgen.

Vorbeugung von Nasenbluten

Wenn Erwachsene oder Kinder häufig aus der Nase bluten, während sie Blutergüsse am Körper, Zahnfleischbluten oder Kopfschmerzen haben, muss die genaue Ursache der Pathologie ermittelt werden.

Zunächst sollten Sie sich an den HNO wenden. Um die Ursachen des Problems zu ermitteln, wird ein Spezialist die Nasenhöhle untersuchen. Möglicherweise befinden sich Fremdkörper, Polypen und Neoplasien. Führen Sie einen Bluttest durch, um die Gerinnbarkeit und die Thrombozytenzahl zu bestimmen.

Es ist auch ratsam, sich von einem Endokrinologen, Immunologen, Hämatologen und Onkologen beraten zu lassen. Spezialisten führen diagnostische Tests durch und verschreiben den erforderlichen Behandlungsverlauf..

Um Blutungen bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Jahren zu vermeiden, wird Ascorutin (ein komplexes Präparat mit den Vitaminen C und P) in den in den Anweisungen angegebenen vorbeugenden Dosen verwendet.

Stärken Sie die empfindliche Oberfläche der Schleimhaut durch Massage. Jeden Tag morgens und abends:

  1. Klopfen Sie mit den Daumen in die Mitte der Nase
  2. Pads der Zeigefinger, um die Nasenschleimhaut an ihrer Basis mit Rotationsbewegungen zu streicheln
  3. Tippen Sie auf die Nasenflügel - zuerst leicht, dann erhöhen Sie allmählich den Druck
  4. Schmieren Sie am Ende des Verfahrens die Nasenschleimhaut mit Vaseline..

Eine ausgezeichnete Kräftigungswirkung hat Atemgymnastik. Es ist notwendig, mehrmals stark einzuatmen und auszuatmen, dann die Übung zu wiederholen und abwechselnd die Nasenlöcher festzuklemmen. Danach abwechselnd einatmen, wobei die Nasenlöcher an Ort und Stelle gehalten werden, wobei die Luft 5 Sekunden lang zum Einatmen gehalten wird.

Es ist sehr nützlich, die Nase mit Lösungen von Meersalz, Soda, Jod, Kräutertees, insbesondere Kamille, zu spülen.

Es sollte auch ständig sein:

  • Essen Sie und entspannen Sie sich vollständig
  • Sorgen Sie für eine angenehme Luftfeuchtigkeit im Wohnbereich, insbesondere im Kinderzimmer - 60-70%
  • Halten Sie Kinder von Fingern und kleinen Gegenständen fern.
  • Kleinkinder tragen Fäustlinge - „Anti-Kratzer“.

Die Ursachen der meisten Epistaxis-Episoden können leicht identifiziert und beseitigt werden, sie können jedoch ein Symptom für schwere Krankheiten oder eine Folge der Vernachlässigung der eigenen Gesundheit sein. Situationen sind gefährlich, wenn Blut aus der Nase spritzt, was mit Schmerzen und allgemeiner Schwäche einhergeht - hier ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Wenn die Blutung ständig wiederkehrt, können Sie nicht auf einen Arztbesuch verzichten. Achten Sie auf die Signale Ihres Körpers und seien Sie gesund!

Warum kommt Blut aus der Nase eines Erwachsenen? Ursachen und Behandlung von Volksheilmitteln

Epistaxis (Epistaxis) blutet aus der Nasenhöhle, was normalerweise sichtbar ist, wenn Blut durch die Nasenlöcher fließt. Es gibt zwei Arten von Nasenbluten: anterior (am häufigsten) und posterior (weniger häufig, erfordert jedoch mehr Aufmerksamkeit des Arztes). In schwereren Fällen kann manchmal Blut durch den Nasolacrimal-Kanal aufsteigen und durch die Umlaufbahn abfließen. Frisches und geronnenes Blut kann auch in den Magen abfließen und Übelkeit und Erbrechen verursachen. Nasenbluten sind äußerst selten tödlich; In den Vereinigten Staaten wurden beispielsweise 1999 nur 4 Todesfälle durch Nasenbluten von 2,4 Millionen Todesfällen registriert. Der vielleicht berühmteste Tod durch Nasenbluten ist der Tod von Attila, die nach einem stürmischen Festmahl über ihre eigene Hochzeit in einem Traum mit Blut erstickt wurde. Laut Statistik wenden sich etwa 20% aller Patienten mit Nasenbluten an HNO-Ärzte, um Nothilfe zu erhalten. Bei 80-85% der Patienten werden Probleme mit dem hämostatischen System diagnostiziert. Etwa 85% der Fälle von Nasenbluten sind ein Symptom für Erkrankungen der Organe und Systeme des Körpers, und in 15% der Fälle sind die Ursachen des Phänomens Pathologien der Nasenhöhle.

Blut aus der Nase verursacht

Die erste Gruppe von Nasenbluten

Tropfen oder ein Blutstropfen, der aus den Nasengängen austritt, sind das Ergebnis einer Schädigung der Gefäße. Dies geschieht entweder durch mechanische Einwirkung (Nasentrauma) oder durch innere Prozesse im Körper.

- Das Trocknen der Schleimhäute kann auch zu Nasenbluten führen, da die Kapillaren zerbrechlich werden. Das Austrocknen der Nasenschleimhaut kann das Ergebnis einer längeren Exposition gegenüber einem Raum mit trockener Luft oder in der Kälte sein.

- Die Auswirkungen äußerer Bedingungen. Lange Sonneneinstrahlung, Überlastung und körperliche Aktivität sind Faktoren, die spontane Nasenbluten verursachen können. Dies ist ein einsames Phänomen, es ist kein Grund, zum Arzt zu gehen, das Blut stoppt schnell und der Vorfall wird vergessen.

- Sonnenstich und Überhitzung sind einer der Hauptfaktoren für Nasenbluten, insbesondere im Sommer. Aufgrund der hohen Temperaturen wird die Nasenhöhle trocken und die Gefäße zerbrechlich. Sie platzen leicht und aus diesem Grund fließt Blut aus der Nase. Um sich vor Hitzschlag zu schützen, müssen Sie einen Panamahut oder einen Hut tragen und sich mehr an einem schattigen Ort befinden.

- Verletzung - Meistens führen verschiedene Schlaganfälle im Gesichtsbereich zu einer Nasenverletzung, die von einem Bruch des Septums mit der Entwicklung schwerer Blutungen begleitet sein kann. In der Kindheit führen Verletzungen der Nasenschleimhaut dazu, dass die Nase mit einem Finger oder einem Gegenstand (Bleistift, Stift) gepflückt wird..

Die zweite Gruppe von Nasenbluten

In dieser Gruppe werden Blutungen in der Regel durch viel schwerwiegendere Gründe verursacht, die in systemischen Störungen bestehen.

Blutgerinnungsstörungen wie Hämophilie.

Vegetativ-vaskuläre Dystonie - begleitet von schwachen spröden Gefäßen - verursacht bei Erwachsenen oder Kindern mit der Diagnose VVD häufig Blut aus der Nase. Zusätzliche Symptome - wässriger Blutausfluss, Kopfschmerzen, Tinnitus.

Papillome in der Nase - Wachstum auf der Schleimhaut. Sie sind das Ergebnis einer Virusinfektion, gefährlicher Mutationen in malignen Formationen. Polypen üben Druck auf die Blutgefäße aus, erschweren das Atmen und verursachen morgens häufige Blutungen.

Atherosklerose - eine Veränderung der Blutgefäße, Verlust ihrer Elastizität, häufige Schädigung durch das Auftreten verschiedener Blutungen (innerlich und äußerlich).

Das Phäochromozytom ist ein Tumor der Nebenniere, aufgrund dessen der Spiegel der Stresshormone steigt. Dadurch steigt der Druck stark an und es fließt ständig Blut aus der Nase. Anzeichen für diesen Tumor sind häufiges Nasenbluten und trockene Nase. Bei solchen Symptomen sollten Sie sich an die Klinik wenden.

Hypertonie. Hoher Blutdruck oder Hirndruck können ebenfalls Nasenbluten verursachen. Dies ist jedoch eher ein Segen als eine Katastrophe, denn es ist besser, etwas Blut zu verlieren und den Druck zu senken, als einen Schlaganfall auszuführen. Übrigens treten Druckabfälle meistens von 4 bis 6 Uhr morgens auf. Diese Tatsache erklärt, warum manche Menschen morgens aus der Nase bluten..

Vitamin C-Mangel Es ist bekannt, dass Vitamin C die Wände der Blutgefäße stärkt. Wenn es nicht ausreicht, werden die Gefäßwände locker und spröde. Diese Tatsache kann die Antwort auf die Frage sein, warum die Nase oft blutet..

Onkologische Erkrankungen. Epistaxis tritt bei bösartigen und gutartigen Neubildungen in der Nase auf. Zusätzlich zu Blutungen kann es zu einer Wunde an der Nasenschleimhaut, einer Schwellung der Nase und einer Formänderung kommen.

Der Entzündungsprozess der Nasenschleimhaut (Rhinitis) oder ihrer Nebenhöhlen (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung) - Entzündungen schwächen die Wände der Blutgefäße und machen sie zerbrechlicher. Eine akute Virusinfektion der Atemwege, allergische Rhinitis, Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia coli) können zur Entwicklung des Entzündungsprozesses führen..

Medikamente nehmen. Blutungen werden in der Regel durch Medikamente verursacht, die die Blutgerinnung verhindern sollen. Dazu gehören Heparin, Aspirin und andere. Bei längerer und unkontrollierter Verwendung von Nasensprays, die die Schleimhaut trocknen, kann Blut aus der Nase fließen.

Wie man Nasenbluten stoppt

Wenn ein Erwachsener oder eine ältere Person aus der Nase blutet, gehen Sie folgendermaßen vor:

- Erste Hilfe ist Blutungen zu stoppen. Zuerst müssen Sie sich beruhigen, das Opfer auf einen Stuhl legen und den Kopf leicht nach vorne neigen.

- Auf die Nase müssen Sie eine kalte Kompresse legen (Eis aus dem Gefrierschrank, eingewickelt in eine Serviette). Das Halten der Kompresse dauert 10 Minuten.

- Bei leichten Blutungen können Sie die Nasenlöcher an den Nasenflügeln 5-7 Minuten lang mit den Fingern einklemmen. Wenn es einen Assistenten gibt, der die betroffenen Nasenlöcher einklemmt, kann der Patient zwei Arme nach oben strecken, wenn eine Epistaxis von zwei Nasenlöchern aus beobachtet wird oder einer, der einem blutenden Nasengang entspricht. Dadurch verlangsamt sich der Blutfluss im Organ und das resultierende Blutgerinnsel verstopft das Gefäß.

- Damit Luft ungehindert in die Lunge des Opfers eindringen kann, sollten Sie den Gürtel und die oberen Knöpfe seines Hemdes lösen, die Krawatte lösen (wenn bei Männern Epistaxis beobachtet wird), den BH lösen und Schmuck entfernen (wenn Blut aus der Nase von Frauen kommt)..

- Wenn das Blut in den Nasopharynx gelangt ist, muss es gespuckt werden.

- Bei leichten Blutungen können Sie die Nasenlöcher an den Nasenflügeln 5-7 Minuten lang mit den Fingern einklemmen. Wenn es einen Assistenten gibt, der die betroffenen Nasenlöcher einklemmt, kann der Patient zwei Arme nach oben strecken, wenn eine Epistaxis von zwei Nasenlöchern aus beobachtet wird oder einer, der einem blutenden Nasengang entspricht. Dadurch verlangsamt sich der Blutfluss im Organ und das resultierende Blutgerinnsel verstopft das Gefäß.

- Wenn das Blut weiter fließt, wird das Peroxid auf ein Wattestäbchen aufgetragen und in den Nasengang injiziert, wobei es vorsichtig gegen die Mittelwand der Nase gedrückt wird.

- Wenn der Patient bewusstlos ist, sollten Sie ihn auf den Rücken legen und den Kopf zur Seite legen. Dann rufen Sie einen Krankenwagen.

- Bei starken Blutungen in den Nasenlöchern können Sie 3% Peroxid oder ein Medikament mit vasokonstriktorischer Wirkung einflößen.

- Wenn aufgrund von Überhitzung unerwartet Blut durch die Nase floss, muss das Opfer an einen kühlen Ort gebracht und eine Eiskompresse auf die Nase aufgebracht werden. Das Opfer muss ins Krankenhaus.

- Wenn die Erste Hilfe innerhalb von 15 bis 20 Minuten keine positiven Ergebnisse liefert, müssen Sie sich an die Klinik wenden.

Was ist verboten, wenn Blut aus der Nase fließt?

- Blasen Sie kein Blut aus der Nase: die Folge von Hautausschlägen - starke Blutungen.

- Sie können sich nicht sehr nach vorne lehnen - Blutungen daraus verstärken sich.

- Neigen Sie Ihren Kopf nach hinten - Blut kann durch die Speiseröhre fließen und einen Würgereflex verursachen. Würgen provozieren.

- Sie können den Tupfer nicht mit einer scharfen Bewegung aus den Nasenlöchern entfernen - er muss zuerst mit Peroxid getränkt werden.

- Wenn der Grund, warum die Nase blutet, ein Fremdkörper ist, versuchen Sie nicht, ihn selbst zu bekommen.

- Es wird nicht empfohlen, sich horizontal hinzulegen und den Kopf direkt zu halten - es ist besser, ihn zur Seite zu drehen.

Therapeutische Behandlung von Epistaxis (Epistaxis)

Kauterisation der Nasenschleimhaut. Es wird verwendet, wenn kleine Gefäße der vorderen Organwand ein Faktor sind, warum Blut aus der Nase tropft..

- Behandlung mit Medikamenten. Wenn das Blut wiederholt aus der Nase kommt, verschreiben Sie blutdrucksenkende Medikamente, Blutstillungsmittel, Vasokonstriktoren und verbessern Sie die Blutgerinnung.

- Tamponade - Bei Blutungen aus der Nasenhöhle ist eine Nasentamponade erforderlich. Es hilft, Blutungen zu stoppen und hält einen erheblichen Teil des Blutes zurück. Tamponade wird oft mit der ersten häuslichen Pflege von Nasenbluten verwechselt, kann jedoch nicht zu Hause durchgeführt werden und ist eine qualifizierte Operation, keine vorübergehende Maßnahme zur Pflege..

Das Verfahren wird in medizinischen Einrichtungen gemäß den Hygienevorschriften durchgeführt, und eine unabhängige Ausführung wird eine gefährliche Situation nur verschlimmern.

- Chirurgische Methoden. Bei schwachen Blutungen kann der Chirurg Novocain (0,5%) oder Chinindihydrochlorid (0,5-1%) unter die Schleimhaut injizieren, das submuköse Nasenseptum entfernen und das Gefäßwachstum herauskratzen. Wenn ständig Blut durch die Nase fließt, wird eine Gefäßligatur durchgeführt, und ein wiederkehrendes Problem besteht in einer plastischen Operation der Nasenhaut (die Schleimhäute des vorderen Teils der Nasenhöhle werden herausgeschnitten und durch ein Hautpflaster aus dem Ohrbereich des Patienten ersetzt)..

Kauterisation der Nasenschleimhaut. Es wird verwendet, wenn kleine Gefäße der vorderen Organwand ein Faktor sind, warum Blut aus der Nase tropft..

Wenn Volksheilmittel Ihnen nicht helfen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Banale und seltene Gründe, warum ein Erwachsener Nasenbluten haben kann

In der Nasenschleimhaut befindet sich eine beeindruckende Anzahl von Kapillaren. Es ist ihr Bruch aufgrund der negativen Auswirkungen verschiedener Ursachen, der bei Erwachsenen zum Auftreten von Blut aus der Nase führt. Manchmal ist dies mit Schäden an größeren und weiter entfernten Schiffen verbunden. Der Prozess führt hauptsächlich nicht zu kritischen Konsequenzen, hilft jedoch häufig bei der Identifizierung einiger Pathologien.

Warum ist Nasenbluten beim Menschen?

In der Internationalen Klassifikation von Krankheiten wird das Spotting unter dem Namen "Epistaxis" eingeführt. Unter den häufigsten Faktoren, die dazu führen, wird das Trauma herausgegriffen. Zum Beispiel ein Bluterguss oder eine Beschädigung durch einen Fremdkörper. In der Regel versteht eine Person sofort, welcher negative Faktor Epistaxis verursacht hat. In anderen Fällen muss die Wurzel des Problems gefunden werden.

In normalem Zustand (einfach so)

In der Praxis ist es normalerweise nicht möglich, die Voraussetzungen für ein Symptom sofort zu bestimmen. Warum kommt Blut ohne ersichtlichen Grund aus der Nase? Betrachten Sie die wahrscheinlichsten Voraussetzungen in der folgenden Tabelle..

Tabelle 1. Faktoren, die zu einer plötzlichen Epistaxis führen

UrsacheErläuterung
Verwendung bestimmter MedikamenteUnter den Medikamenten, die Manifestationen verursachen können, lohnt es sich, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente hervorzuheben. Ihre Verwendung wirkt sich negativ auf die Gefäße aus. Untersuchungen haben bestätigt, dass einige Nasensprays Nasenbluten verursachen können. Die Ursache für Nasenblut bei Erwachsenen unter normalen Bedingungen wird hauptsächlich als Verwendung von Steroidmitteln angesehen
AvitaminoseEine unausgewogene Ernährung ist oft die Antwort auf die Frage, warum Blut aus der Nase fließt. Das Fehlen einer Reihe signifikanter Substanzen führt zu einer Ausdünnung der Gefäßwände. Der Zustand tritt hauptsächlich vor dem Hintergrund eines Mangels an Ascorbinsäure auf
Alkoholkonsum, Sucht, TabakabhängigkeitDas Obige kann eine Entladung hervorrufen und ist der Grund dafür, dass Blut aus der Nase regelmäßig fließt und im Inneren gebacken wird. Intranasale Drogenkonsumenten sind besonders anfällig für Sekrete

Viele sind daran interessiert, Informationen darüber zu erhalten, warum das Blut aus der Nase "einfach so" geflossen ist. Das Phänomen ist jedoch normalerweise mit einem Prozess / einer Pathologie verbunden. Wenn die Epistaxis eine kurze Zeit andauerte, den Allgemeinzustand nicht verschlechterte und nicht wieder auftrat, sollte dies keine Bedenken hervorrufen.

Welche Krankheiten?

Für eine genaue Bestimmung der Krankheit sind vollständige Daten zum symptomatischen Bild erforderlich. Wir können über das resultierende Neoplasma, die Schädigung des Herzmuskels, die erhöhte Empfindlichkeit des Körpers usw. sprechen..

Tabelle 2. Bei welchen Krankheiten liegt in der Regel Blut aus der Nase vor

Provokative FaktorenErläuterung
Schwerer EntzündungsprozessViele akute und chronische Pathologien stimulieren Entzündungen der Schleimhaut. Insbesondere ist die Entladung eine Folge von Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis usw..
HerzinsuffizienzEs ist eine dekompensierte Myokardfunktionsstörung. Akut oder chronisch
Anatomische DeformitätenBeispielsweise ist eine familiäre erbliche Teleangiektasie ein selten gefundener Grund, warum ein Erwachsener Nasenbluten hat. Es drückt sich in der Minderwertigkeit von Gefäßzellen aus, deren Ergebnis das Auftreten kleiner Tumoren und Anomalien ist.
HypertonieEin einziger Druckanstieg kann Blut aus der Nase verursachen. Die Diagnose wird gestellt, wenn die Werte auf dem Tonometer regelmäßig 140/90 mm Hg überschreiten. st.
Hämatologische StörungenEin häufiger Grund, warum ein Erwachsener ständig aus der Nase blutet: eine Reihe von Pathologien, die auf Verletzungen der Struktur von Blutzellen beruhen
Aneurysma-RupturDieser Grund, warum der Patient stark aus der Nase blutet, bezieht sich auf gefährliche Zustände, die den Patienten mit einem tödlichen Ausgang bedrohen. Führt zu Subarachnoidalblutungen.

Wenn aus einem Nasenloch fließen

Eine Krümmung des Nasenseptums führt zu einer ähnlichen Manifestation. Die Ursache für Blutungen aus einem Nasenloch bei einem Erwachsenen kann eine abnormale Entwicklung der Kapillaren sein. Epistaxis ist wahrscheinlich auch auf die Verletzung zurückzuführen. Manchmal ist ein triviales „Picken“ in der Nase oder das Eindringen in die Höhle eines Fremdkörpers, der die Schleimhaut verletzt, an Blutsekreten beteiligt..

Warum läuft beim Nasenblasen?

Eine laufende Nase oder wissenschaftlich Rhinorrhoe begleitet viele Krankheiten. Es tritt aufgrund des Entzündungsprozesses bei akuten Virusinfektionen der Atemwege auf und ist ein charakteristisches Zeichen einer Allergie. Es sind diese Pathologien, die normalerweise Blut aus der Nase verursachen, wenn sich ein Erwachsener die Nase putzt.

Manchmal signalisiert ein Symptom jedoch gefährlichere Krankheiten, beispielsweise ein nasifaringeales Karzinom. Dies ist ein bösartiger Tumor, dessen erste Symptome einer alltäglichen „Erkältung“ ähneln. Warum sich diese bestimmte Krankheit entwickelt, ist nicht sicher bekannt, aber wenn sie bei Erwachsenen auftritt, kommt es normalerweise zu Nasenbluten. Darüber hinaus geht das Karzinom mit Schmerzen in Hals, Ohren und Kopf einher. Es gibt eine Änderung in der Klangfarbe der Stimme, Atemstillstand, Mundgeruch usw..

Gerinnsel beim Blasen

Manchmal sind sie das Ergebnis eines unangemessenen Mikroklimas zu Hause oder bei der Arbeit. Insbesondere eine niedrige Luftfeuchtigkeit führt dazu, dass die Gefäße aufgrund des geringsten Aufpralls spröde werden und platzen. Chronische Sinusitis ist manchmal die Ursache für Blutgerinnsel im Ausfluss aus der Nase beim Blasen. Die Krankheit verläuft vor dem Hintergrund eines Gefühls der Kompression im Gesicht / Kopf, übermäßiger Müdigkeit, Reizbarkeit usw. Es wird ein Temperaturanstieg auf subfebrile Werte festgestellt..

Allergische Rhinitis kann auch Nasenbluten verursachen.

Kopfschmerzen gleichzeitig

Das Gefühl verengter Schläfen vor dem Hintergrund der Epistaxis weist normalerweise auf einen erhöhten Blutdruck hin. Die häufigste Antwort auf die Frage, warum Blut aus der Nase fließt, ist mit arterieller Hypertonie verbunden. Darüber hinaus können Symptome einen Hitzschlag oder einen Sonnenstich sowie eine Gehirnerschütterung signalisieren. Wenn der Kopf schmerzt und Blut aus der Nase austritt, kann die Ursache ein Barotrauma sein. Es entsteht aufgrund des Druckunterschieds zwischen der Außenwelt und den Körperhöhlen. Tritt beim Starten / Landen eines Flugzeugs, Tauchen / Anheben aus der Tiefe des Meeres usw. auf..

Ein weiterer Grund, warum bei Erwachsenen Blut aus der Nase fließt, ist eine allergische Reaktion. Insbesondere tritt Rhinitis aufgrund der Exposition gegenüber Pollen und Tierhaaren nach Einnahme einer Reihe von Arzneimitteln auf. Es kommt zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses auf der Schleimhaut. Asthma bronchiale kann auch der Epistaxis einen Impuls geben. Es ist auch durch regelmäßig anhaltende Entzündungen gekennzeichnet..

Wenn das Symptom häufig oder täglich auftritt

Anomalien der Blutgefäße sind durchaus akzeptabel, aber manchmal sprechen wir über schwerwiegendere Krankheiten. Der Grund, warum ein Erwachsener jeden Tag aus der Nase blutet, kann eine hämatologische Pathologie sein. Das Symptom ist charakteristisch für Leukämie, Anämie und Morbus Verlhof. Der Grund, warum häufig Blut aus der Nase fließt, ist manchmal die systemische Pathologie des Bindegewebes. Das Symptom ist charakteristisch für Lupus erythematodes, Sharp-Syndrom, Dermatomyositis usw..

Wegen dem, was bei einem Kind passiert?

Nasenbluten bei Babys ist für ihre Eltern besonders schockierend. Meistens kommt Blut aus der Nase des Babys aus den gleichen Gründen wie bei Erwachsenen. Meistens ist das Phänomen jedoch eine Folge des Vorhandenseins eines Fremdkörpers. Um dies zu vermeiden, sollten Sie das Spielzeug Ihres Babys sorgfältig auswählen, Teile vermeiden, die in das Nasenloch passen, oder das Risiko eingehen, verschluckt zu werden. Ein weiterer Grund, warum die Nase eines Babys bluten kann, ist ein Trauma. Kinder fallen oft und können beschädigte Schleimhäute bekommen.

In einigen Fällen müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen, um eine Antwort auf die Frage zu erhalten, warum die Nase blutet. Es ist wichtig, die Möglichkeit schwerwiegender Pathologien auszuschließen. Zum Beispiel Hämophilie. Diese Krankheit gehört zur Kategorie der Erbkrankheiten. Klonale neoplastische Pathologien des hämatopoetischen Systems und einige Verstöße gegen das endokrine System oder Entwicklungsstörungen sind von erheblicher Gefahr. Nasenblut des Teenagers.

Wie man aufhört?

In der Regel kann die Epistaxis ohne zusätzliche Maßnahmen oder spezielle Kenntnisse leicht gestoppt werden. Ein häufiger Fehler bei der Unterstützung eines Patienten ist der Versuch, eine Person auf ein Bett zu legen. Unabhängig vom Grund, warum der Erwachsene aus der Nase blutet, muss er sitzen. Das Kinn sollte sanft abgesenkt werden, den Schal locker an die Nase drücken. Es ist wichtig, ein Austreten von Ausfluss in den Hals zu vermeiden.

Für eine schnelle Linderung sollten Sie eine kalte Kompresse verwenden. Er bleibt nicht länger als eine halbe Stunde im Nasenrücken. Alternativ sind gerollte Baumwollrollen erlaubt, die zuvor in Salzlösung gelegt wurden. Für eine optimale Wirkung wird empfohlen, sie gekühlt zu verwenden..

Nützliches Video

Noch ein paar Worte zu den möglichen Ursachen von Nasenbluten:

Ursachen von Nasenbluten

Allgemeine Information

Derzeit klagen etwa 15% der Patienten, die HNO-Ärzte aufsuchen, über häufig auftretende, spontan auftretende Nasenbluten.

Wenn nach Verletzungen oder anderen mechanischen Einflüssen Blut aus der Nase austritt, ist dieses Symptom für eine Person verständlich. Wenn sich dieses Phänomen jedoch ständig wiederholt, es jedoch keine sichtbaren Gründe gibt, kann eine Blutung den Patienten ernsthaft betreffen. Blutungen ohne Grund können entweder stark oder selten sein, sie können kurzfristig und lang anhaltend sein. Sowohl Erwachsene als auch Kinder leiden unter diesem Phänomen..

Manche Menschen haben jedoch nie solche Probleme, manchmal sind sie sogar daran interessiert, wie sie ohne Schmerzen Blut aus der Nase verursachen können.

Was bewirkt, dass Blut aus der Nase fließt? Zunächst können wir über Verstöße gegen die Integrität der Wände von Blutgefäßen sowie über eine schlechte Blutgerinnung sprechen. In den meisten Fällen (ca. 80%) kommt Blut aus den Gefäßen der vorderen Nase. Wenn Blut von hinten austritt, ist es schwieriger, es zu stoppen, und für die Gesundheit ist dieser Zustand gefährlicher. In diesem Fall werden tatsächlich große Gefäße beschädigt und das Blut fließt intensiver durch die Nase.

Blutungen treten in der Regel aufgrund von Schleimhauterkrankungen auf, bei denen sich die Kisselbach-Zone im vorderen Nasenseptum befindet. Da die Schleimhaut an dieser Stelle sehr dünn ist und sich viele Gefäße darin befinden, führen selbst kleinste und geringfügige Verletzungen dazu, dass Blut aus der Nase fließt.

Dafür gibt es viele Gründe. In der Regel ist es mit Blutkrankheiten, einigen infektiösen Krankheiten sowie mit Erkrankungen der Blutgefäße, des Herzens, der Nieren und der Leber sowie mit Rheuma verbunden.

Manchmal wird Blut durch Rinnsal oder Tropfen ausgeschieden, manchmal fließt es über den Rachen. In diesem Fall kann eine Person Schwäche, Schwindel, niedrigen Blutdruck, Tachykardie und Tinnitus feststellen.

Warum solche Manifestationen jeden Tag festgestellt werden, müssen Sie immer sofort einen Arzt fragen.

Es kommt vor, dass Nasenbluten mit den gleichen Manifestationen aus Lunge, Luftröhre, Bronchien, Magen und Nasopharynx verwechselt werden. Es ist zu beachten, dass normalerweise reines Blut aus der Nase ausgeschieden wird. Im Folgenden werden die Ursachen dieser Manifestation und die Beseitigung dieses Symptoms erörtert..

Ursachen von Blut aus der Nase: der Einfluss äußerer Faktoren

Wenn bei einer Person sehr oft Blut aus der Nase fließt, sind die Ursachen dieses Phänomens häufig mit externen Faktoren verbunden. Äußere Ursachen für Nasenbluten können sein:

  • Zu trockene Luft, wodurch häufig das Auftreten von Blut aus der Nase bei Kindern festgestellt wird. Dies ist besonders häufig während der Heizperiode der Fall - am Morgen trocknet nicht nur die Schleimhaut aus und klebt mit den kleinsten Gefäßen zusammen. Infolgedessen verlieren sie an Elastizität, platzen, was zu einem solchen Phänomen führt. Ähnliches kann auch bei Jugendlichen während der Periode des aktiven Wachstums beobachtet werden..
  • Viele Menschen sagen, dass sie aufgrund einer starken Überhitzung - Sonne oder Hitzschlag - bluteten. In diesem Zustand werden auch Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Ohnmacht und Tinnitus festgestellt..
  • Manchmal ist die Antwort auf die Frage, warum Blut aus der Nase blutet, ein starker Druckabfall, atmosphärisch oder barometrisch. Dies geschieht, wenn eine Person in eine Tiefe absteigt oder sich hoch in den Bergen erhebt und mit dem Flugzeug in eine große Höhe abhebt.
  • Es gibt andere Erklärungen, warum Blut aus der Nase kommt. Die Gründe hierfür können eine Vergiftung des Körpers oder eine Vergiftung sein. Dies kann durch Einatmen giftiger Dämpfe, Gase und Aerosole geschehen. Dies tritt auch aufgrund thermischer Verbrennungen der Schleimhaut sowie chemischer, elektrischer Verbrennungen auf. Dies kann bei chronischer Benzolvergiftung, den Auswirkungen von Strahlung, passieren.
  • Wenn eine Person stark niest oder hustet, steigt der Druck in den Nasengefäßen stark an und sie werden beschädigt.
  • Manchmal können die Ursachen dieses Phänomens mit dem Gebrauch einer Reihe von Medikamenten verbunden sein. Insbesondere Kortikosteroide, Antihistaminika, Nasenmittel zur Verengung von Blutgefäßen, Blutverdünner.

Lokale Gründe

Lokale Ursachen können auch erklären, warum bei Teenagern, Kindern oder Erwachsenen häufig Nasenbluten auftreten..

Folge von Verletzungen

Dies ist ein sehr häufiger Grund, da bei Erwachsenen sehr häufig nach Unfällen, Blutergüssen, Personenschäden und Stürzen, die zu Knorpelgewebebrüchen führen, ständig Blut fließt. In der Regel werden in diesem Fall neben Blutungen auch Schmerzen und Schwellungen des umgebenden Gewebes festgestellt. Wenn aufgrund eines Bruchs der Gesichtsknochen oder des Knorpels Blut vorhanden ist, ist eine Verformung erkennbar.

Auch Verletzungen der Nasenschleimhaut treten auf, wenn bestimmte Operationen durchgeführt werden, Manipulationen zur Diagnose: Sondierung, Punktion oder Katheterisierung der Nebenhöhlen.

HNO-Erkrankungen

Wenn sich lokale pathologische Zustände entwickeln, kann eine Fülle der Nasenschleimhaut festgestellt werden. Dies kann bei Sinusitis, Adenoiden, Sinusitis beobachtet werden. Solche Manifestationen sind auch bei Menschen mit chronischer Rhinitis (allergisch usw.) möglich, insbesondere wenn sie verwendet werden, um sehr oft und unkontrolliert Tropfen in der Nase zu verwenden, die die Blutgefäße verengen. In diesem Fall sind auch hormonelle Medikamente gefährlich, die eine Ausdünnung der Nasenschleimhaut und damit eine Atrophie hervorrufen.

Veränderungen der Schleimhaut, Krümmung des Nasenseptums, Anomalien der Venen

Bei Patienten mit atrophischer Rhinitis werden dystrophische Veränderungen der Schleimhaut festgestellt, die zur Manifestation von Nasenbluten führen. Anomalien in der Entwicklung von Arterien und Venen (ihre lokale Ausdehnung), eine starke Krümmung des Nasenseptums oder die Lage der Schleimhautgefäße zu nahe an der Oberfläche können ebenfalls zu Blutungen führen..

Adenoide, Polypen, Tumoren

Manchmal sind häufige Blutungen bei Frauen und Männern ein Zeichen dafür, dass sich in den Nasengängen eine gutartige oder bösartige Formation entwickelt. Es können Polypen, Adenoide, Tumoren, Angiome und spezifische Granulome sein.

Verschlucken von Fremdkörpern, Infektion mit Würmern

Oft sind die Ursachen für Blut aus der Nase eines Kindes mit Verletzungen durch verschiedene Gegenstände verbunden - einen Finger, Spielzeug usw. Manchmal fließt Blut, wenn kleine Fremdkörper, kleine Insekten in der Nase verschwinden. Es fließt manchmal sogar, nachdem ein Kind in einem offenen Reservoir gekauft wurde, da Parasiten - Zecken usw. in die Nasenhöhle gelangen können..

Manchmal ist eine Erklärung, warum das Nasenblut nachts oder morgens vom Kind kommt, eine helminthische Invasion, da Ascaris-Larven in die Lunge, den Nasopharynx und andere Organe wandern und Gefäße schädigen. Wenn die Nase des Babys häufig blutet, müssen Sie daher nach Parasiten im Körper suchen.

In jedem Fall ist es bei Blutungen des Kindes erforderlich, korrekt zu handeln, wie von Dr. Komarovsky und anderen Spezialisten empfohlen. Wie die Nasenbluten bei Kindern in Notfällen behandelt werden und wie Blutungen gestoppt werden können, erfahren Sie weiter unten.

Häufige Gründe

Manchmal provoziert eine bestimmte Krankheit Nasenbluten. Die Ursachen bei Erwachsenen und Kindern können mit verschiedenen Krankheiten und Zuständen verbunden sein. Daher können die Ursachen von Nasenbluten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Babys mit einer erhöhten Fragilität der Blutgefäße verbunden sein, was in solchen Fällen festgestellt wird:

Gefäßwandveränderung

Vaskulitis, dh ein entzündlicher Prozess der inneren Auskleidung der Gefäße, führt zur Manifestation nicht starker Blutungen, bei denen manchmal Blutungen in den Muskeln oder Gelenken auftreten und immer ein Ausschlag auftritt.

Infektionskrankheiten - Masern, Tuberkulose, Grippe, Windpocken usw. - treten unter solchen Bedingungen pathologische Veränderungen in den Gefäßwänden auf. Wenn ein Patient eine Nasentuberkulose entwickelt, können gelegentlich Blutkrusten in seiner Nase auftreten..

Atherosklerose der Gefäße - bei dieser Krankheit kann auch der Blutausfluss aus der Nase freigesetzt werden. Es sei daran erinnert, dass diese Krankheit gefährlich ist, da sie zur Entwicklung eines Herzinfarkts und Schlaganfalls führen kann..

Hypovitaminose - manchmal ist der Grund, warum das Blut eines Erwachsenen aus der Nase fließt, ein Mangel an Vitamin C, K und Kalzium im Körper. Wie Sie in diesem Fall die Blutung stoppen können, wird Ihnen der Arzt durch die Verschreibung von Vitaminkomplexen mitteilen.

Hormonelle Schwankungen

Ähnliches passiert auch, wenn im menschlichen Körper starke Veränderungen des hormonellen Hintergrunds auftreten. Deshalb kommt es bei Jugendlichen sowie bei Frauen während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren zu blutigem Ausfluss und Kopfschmerzen.

Blutdruckanstieg

Eine stark gestiegene Epistaxis mit Blutdruck ist ebenfalls möglich. Der Anstieg der Blutdruckindikatoren ist auf Überlastungen emotionaler und physischer Art sowie auf die Entwicklung von Gefäß- und Herzerkrankungen usw. zurückzuführen. Bei welchem ​​Druck dies auftreten kann, hängt von den Eigenschaften des Körpers ab. Aber die wahrscheinlichste Blutentladung bei plötzlichen Blutdrucksprüngen: Dann werden die Wände der Kapillaren in der Nase gerissen, was zu einer Blutentladung führt. Dies ist unter solchen Bedingungen und Beschwerden möglich:

  • Atherosklerose;
  • Hypertonie;
  • Mitralstenose, Aortenstenose;
  • Nebennierentumoren;
  • Herzfehler, bei denen der Blutdruck steigt;
  • Emphysem, Pneumosklerose;
  • Pyelonephritis Glomerulonephritis in chronischer Form;
  • übermäßiger Stress, körperlich und emotional.

Blutkrankheiten

  • Blutgerinnungsstörungen sind eines der Symptome einer Gruppe erworbener und erblicher Krankheiten, bei denen Nasen- und andere Blutungen auftreten..
  • Leberzirrhose.
  • Leukämie aplastische Anämie.
  • Verminderte Thrombozytenproduktion im Körper (thrombozytopenische Purpura).

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen können solche Faktoren solche Manifestationen hervorrufen:

  • systemischer Lupus erythematodes;
  • häufige Tamponade der Nasenhöhle, die zur Entwicklung einer Schleimhautatrophie führt;
  • Osler-Krankheit;
  • Nierenerkrankung
  • Emphysem;
  • Agranulozytose;
  • nervöse Störungen, Migräne.

Symptome einer anterioren, posterioren Blutung

Anzeichen von Nasenbluten ergänzen manchmal die Symptome der Grunderkrankung sowie die Symptome eines akuten Blutverlusts. Es ist notwendig, auf solche Manifestationen zu achten:

Bei geringen Blutungen sind die Anzeichen eines Blutverlustes in der Regel nicht ausgeprägt. Der Blutfluss kann sowohl nach innen als auch nach außen erfolgen. Wenn es nicht ausgeht und entlang der hinteren Wand des Oropharynx fließt, kann es durch Pharyngoskopie nachgewiesen werden. Wenn ein signifikanter Blutverlust aufgetreten ist, kann eine Person einen hämorrhagischen Schock haben, bei dem ein starker Druckabfall, ein fadenförmiger Puls und eine Tachykardie auftreten.

Es gibt folgende Arten von Blutungen: Vorder- und Rückseite.

Wenn in den meisten Fällen (ca. 90%) eine vordere Blutung auftritt, ist die Quelle die Kisselbach-Zone. In dieser Zone gibt es ein großes Netzwerk kleiner Gefäße, die mit einer dünnen Schleimhaut bedeckt sind und fast keine submukosale Schicht aufweisen.

In einer solchen Situation ist der Blutverlust normalerweise gering. Es hört von selbst auf - eine elementare Erste Hilfe bei Nasenbluten wirkt fast sofort. Ein solches Phänomen ist nicht lebensbedrohlich.

Wenn sich eine hintere Blutung entwickelt, werden große Gefäße, die sich tief in der Nasenhöhle befinden, beschädigt. Dies ist ein gefährlicher Zustand für den Patienten, da das Blut selbst sehr selten stoppt..

Der Arzt kann die Art der Blutung durch Untersuchung des Patienten bestimmen, nachdem er eine Pharyngoskopie und eine vordere Rhinoskopie durchgeführt hat..

Darüber hinaus kann der Arzt während der Untersuchung die Entwicklung von Lungen- oder Magenblutungen feststellen, da unter solchen Bedingungen das Blut manchmal in die Nasenhöhle fließt. Das Erkennen von Lungenblutungen ist nicht schwierig - in einer solchen Situation ist die Farbe des Blutes hellrot, es schäumt. Wenn der Magen dunkel ist, ähnelt er Kaffeesatz.

Bei sehr starken Blutungen, die die Rückwand hinunterfließen, kann es zu Erbrechen kommen, bei dem dunkle Verunreinigungen festgestellt werden.

Um herauszufinden, warum ein blutiger Ausfluss aus der Nase auftritt, hilft eine allgemeine Untersuchung bei der Diagnose der Grunderkrankung.

Zur Beurteilung des Blutverlustes verschreibt der Arzt ein Koagulogramm sowie eine allgemeine Blutuntersuchung.

Erste Hilfe leisten?

Sie müssen klar verstehen, was Sie mit Nasenbluten tun sollen, um sich und Ihrem Kind bei starken Blutungen zu helfen. Es ist besonders wichtig zu wissen, wie man Nasenbluten für Eltern stoppt. In der Tat passiert dies oft bei Kindern.

  • Wenn bei einem Kind oder Erwachsenen Flecken auftreten, müssen Sie ihm sofort eine Liegeposition geben - legen Sie den Patienten hin und neigen Sie den Kopf nach vorne. Sie können den Nasenrücken auch einige Minuten lang kalt auftragen - zum Beispiel Eis, eingewickelt in ein Handtuch oder ein Heizkissen mit kaltem Wasser.
  • Sie können auch Vasokonstriktortropfen in Ihre Nase (Naphtizin, Nazivin, Galazolin) oder 3% Wasserstoffperoxid tropfen lassen und dann Ihre Nasenlöcher mit den Fingern einklemmen.
  • Wenn es fließt und nicht aus der Nase stoppt, sollten dieselben Tropfen oder Wasserstoffperoxid auf ein Wattestäbchen aufgetragen und in das Nasenloch injiziert und auf das Septum gedrückt werden.
  • Vorausgesetzt, es fließt aus dem rechten Nasenloch, muss eine Person ihre rechte Hand heben und das Nasenloch mit der linken drücken. Wenn bei beiden Blutungen auftreten, sollte die Person beide Hände heben, und derjenige, der ihr hilft, kann beide Nasenlöcher drücken.
  • Wenn kein Ratschlag, wie Nasenbluten schnell gestoppt werden kann, unwirksam ist, müssen Sie auf jeden Fall einen Notfall anrufen. Es ist der Arzt, der bestimmen muss, wie das Blut aus der Nase gestoppt werden kann, wenn es trotz aller getroffenen Maßnahmen ohne Unterbrechung fließt.

Nachdem der Ausfluss aus der Nasenhöhle gestoppt ist, müssen Sie den Tupfer nicht zu scharf herausziehen, da die Gefahr einer Beschädigung des Blutgerinnsels besteht, wonach der Angriff wiederholt werden kann. Es ist besser, den Tupfer vorsichtig mit Wasserstoffperoxid zu befeuchten, zu warten, bis er weich ist, und ihn erst dann herauszuziehen.

Wenn auch nur ein solcher Fall einmal aufgetreten ist, muss das Kind zum HNO-Arzt gebracht werden, um die Ursache für dieses Phänomen zu ermitteln. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Krankheiten ein solches Symptom hervorrufen, und Studien verschreiben, um die Diagnose zu bestimmen und einen Rückfall zu verhindern..

Um die trockene Nase eines Babys und Blutkrusten zu vermeiden, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls zu verringern, schmieren Sie die Schleimhaut zweimal täglich mit Bacitracin-, Neomycin- oder Vaseline-Salbe. Während der Heizperiode können Sie auf der Grundlage von Meerwasser (Salin, Aqua Maris) in Ihre Nase tropfen..

In schwerwiegenden Fällen, in denen es nicht möglich ist, die Situation alleine zu bewältigen, animieren Spezialisten die Schleimhaut mit einer Lösung aus Adrenalin oder Ephedrin. Wenn die vordere Tamponade unwirksam ist, wird die hintere Tamponade durchgeführt. In den meisten Fällen hilft die vordere Tamponade sowohl bei Kindern als auch bei älteren Menschen bei Blutungen im hinteren Bereich..

Wenn Rückfälle sehr häufig auftreten oder die Tamponade unwirksam ist, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Für Menschen, die über die häufige Manifestation von anterioren Blutungen besorgt sind, sind Koagulation und endoskopische Kryodestruktion wirksame Methoden. Auch in einer solchen Situation werden manchmal sklerotisierende Medikamente verabreicht, Medikamente, die die Blutgerinnung erhöhen.

Was kann man nicht machen?

  • Bei Blut aus der Nasenhöhle können Sie sich nicht hinlegen oder den Kopf zurückwerfen - dies verschlechtert die Situation nur, und Blut in solchen Posen kann in die Atemwege oder in die Speiseröhre fließen. Wenn es in die Atemwege gelangt, erstickt es, wenn es in den Magen gelangt, verursacht es Übelkeit und Erbrechen..
  • Es ist auch unmöglich, sich selbst auszublasen, da dies das gebildete Gerinnsel verdrängen kann.
  • Wenn ein Fremdkörper in die Nase eindringt, entfernen Sie ihn nicht selbst - dies sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden.

In diesen Fällen ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich?

Wenn eine Person schwache Gefäße hat oder an anderen Krankheiten leidet, sollten Sie manchmal nicht warten, bis die Blutung aufhört. Sie müssen sofort um Nothilfe bitten, damit der Arzt dem Patienten hilft. Dies ist erforderlich, wenn Folgendes auftritt:

  • Blutdruck steigt;
  • es gab eine Nasenverletzung;
  • der Patient hat Diabetes;
  • die Person ist ohnmächtig geworden;
  • Es wurde eine sehr starke Blutung festgestellt, bei der das Risiko eines großen Blutverlusts besteht.
  • wenn eine Person über einen längeren Zeitraum Heparin, NSAIDs, Aspirin eingenommen hat oder derzeit einnimmt oder der Patient Probleme mit der Blutgerinnung hat;
  • wenn Erbrechen mit Blut festgestellt wird, was auf eine Schädigung des Magens, der Speiseröhre und der Lunge hinweisen kann;
  • Wenn bei einer Person nach einer Kopfverletzung zusammen mit Blutsekreten eine klare Flüssigkeit fließt, kann dies auf einen Bruch der Schädelbasis hinweisen.

Gesundheitsvorsorge

Wenn ein Erwachsener oder ein Kind starke Blutungen aus der Nasenhöhle hat, wird es in der stationären Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert. Selbst wenn Sie es geschafft haben, das Problem selbst zu lösen, müssen Sie sich später an einen HNO-Arzt wenden.

Wenn die Ursache des Problems nicht erkannt werden kann und sich solche Manifestationen ständig manifestieren, müssen Sie von einer Reihe von Spezialisten untersucht werden - einem Endokrinologen, Hämatologen, Neurologen.

Wenn Blut aus der Kisselbach-Zone austritt, wird dieser Bereich verbrannt, um einen Rückfall zu verhindern. Bei Bedarf führt der HNO-Arzt folgende Maßnahmen durch:

  • entfernt Polypen oder Fremdkörper aus der Nasenhöhle;
  • leitet eine vordere oder hintere Tamponade, die mit einer 1% igen Lösung von Feracryl, Dosenamnion, Epsilon-Aminocapronsäure imprägniert ist;
  • Um das Gefäß zu kauterisieren, wird ein Tampon mit Trichloressigsäure und Vagotil eingeführt.
  • übt die Koagulation mit elektrischem Strom, Silbernitrat, Laser, Ultraschall, flüssigem Stickstoff aus oder führt Kryodestruktionen durch;
  • verwendet einen hämostatischen Schwamm;
  • führt sklerosierende Medikamente ein, eine ölige Lösung von Vitamin A;
  • Wenn der Blutverlust sehr schwerwiegend ist, verwendet der Arzt frisch gefrorenes Plasma, eine Bluttransfusion, verabreicht intravenös Hämodese, Reopoliglyukin und Aminocapronsäure.

Wenn alle diese Methoden unwirksam sind, führen sie eine chirurgische Operation durch - Embolisation großer Gefäße im Bereich der Nasenhöhle, wo Probleme festgestellt werden.

Es werden auch Medikamente verschrieben, die die Blutgerinnungsfähigkeit erhöhen - dies sind Calciumchlorid, Vitamin C, Vikasol und Calciumgluconat.

Wenn Nasenbluten aufgetreten sind, sollten Sie keine warmen Speisen essen und danach keine heißen Getränke mehr trinken. Üben Sie keine ernsthafte körperliche Aktivität aus, um die erneute Manifestation dieses Problems zu verhindern.

Verhütung

  • Manchmal werden zur Vorbeugung Ascorutindetes und Erwachsene verschrieben, vaskuläre Fragilität wird behandelt.
  • Während der Heizperiode müssen Sie die Luft im Raum richtig befeuchten.
  • Es ist wichtig, vollständig und variabel zu essen, um alle für den Körper notwendigen Vitamine und Mineralien zu erhalten.
  • Verletzungen sollten nicht erlaubt sein..

Ausbildung: Abschluss am Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Das offensichtlichste Symptom ist Blut aus der Nase des Kindes, das ausgeht. Wenn dieser Prozess ins Innere geht, fließt die Flüssigkeit in den Oropharynx und wird dort bei der Durchführung der Pharyngoskopie gefunden.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Ist es möglich, Anaprilin im frühen und späten Stadium der Schwangerschaft einzunehmen??

Das Medikament lindert effektiv Herzinfarkte und stellt das Wohlbefinden einer Person wieder her. Das Mittel hat jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen.

Fokale Veränderung in der Substanz des Gehirns mit Kreislaufcharakter

Die Regulierung der Blutversorgung im menschlichen Kopf ist ein spezieller physiologischer Mechanismus. Die Funktionen dieses Mechanismus zielen darauf ab, die Durchblutung des Gehirns in Situationen zu unterstützen und zu normalisieren, in denen sich der systemische Blutfluss aus irgendeinem Grund ändert.