Coronavirus-Medizin in Russland - was in einem Krankenhaus und zu Hause behandelt wird

Kürzlich ist eine neue Art von Coronavirus aufgetreten. Die nachgewiesene Wirksamkeit der Medikamente ist noch nicht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht funktionieren. Die meisten Medikamente gegen andere Atemwegserkrankungen haben auch keine klinisch nachgewiesene Wirksamkeit..

In diesem Artikel werden Empfehlungen aus einem Handbuch für vorübergehende Schulungen für Gesundheitspersonal des Gesundheitsministeriums berücksichtigt. Informationen aktualisiert mit der neuesten Ausgabe vom 27. März 2020..

Was schlägt das Gesundheitsministerium zur Behandlung vor?

In der neuesten Ausgabe des Trainingshandbuchs haben sich die zuvor vorgeschlagenen Medikamente nicht geändert. Die etiotrope Behandlung wird durch eine Kombination der folgenden Arzneimittel durchgeführt:

  • Lopinavir + Ritonavir;
  • Ribavirin;
  • Interferonpräparate. Die erste Ausgabe befasste sich mit Interferon Beta-1b.

Die Entscheidung, diese Medikamente zu verschreiben, wird von der medizinischen Kommission getroffen. Es gibt keine Informationen über die Wirksamkeit oder Ineffizienz der Einnahme von Medikamenten.

Antipyretika werden bei einer Körpertemperatur über 38 Grad verschrieben. Bei schwerem Fieber, Kopfschmerzen oder hohem Blutdruck können sie bei einer niedrigeren Temperatur angewendet werden. Verschreiben Sie Paracetamol oder Ibuprofen.

Ibuprofen sollte vorsichtiger sein, da der französische Gesundheitsminister Olivier Verana Informationen darüber vorlegte, dass Ibuprofen den Krankheitsverlauf verschlechtern könnte. Es gibt keine überzeugenden Beweise für diese Daten, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken.

Antibiotika gegen Coronavirus

Patienten mit Lungenentzündung kann zusätzlich eine antibakterielle Behandlung verschrieben werden. Die Arzneimittel werden anhand der Schwere der Erkrankung, der Ergebnisse der mikrobiologischen Diagnostik und der Analyse der Risikofaktoren für Begegnungen mit Mikroorganismen ausgewählt.

In einem kritischen Zustand werden Arzneimittel mit geschützten Aminopenicillinen, Ceftarolinfosamil und respiratorischen Fluorchinolonen verschrieben. Beta-Lactam-Antibiotika werden zusammen mit Makroliden zur intravenösen Verabreichung verschrieben.

Welche Medikamente können noch verschrieben werden?

Kürzlich erschienen Informationen über die Verschreibung der antiviralen Medikamente Namidez und Tamiflu. Zuvor wurden sie zur Behandlung der Influenza verschrieben..

Tamiflu während klinischer Studien bei Patienten mit Influenza reduzierte die Symptomdauer signifikant - um 32 Stunden. Der Symptomindex nahm um 38% ab. Und die Häufigkeit von Komplikationen verringerte sich um 50%.

Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, bevor Sie ein Medikament einnehmen.

Coronavirus-Behandlung bei schwangeren Frauen

Eine etiotrope Behandlung ist derzeit nicht entwickelt. Wichtige Virostatika können verschrieben werden.

  • Lopinavir + Ritonavir kann mit einem hohen Risiko für die Mutter verschrieben werden.
  • Interferon Beta-1b ist kontraindiziert.
  • Paracetamol wird als Antipyretikum empfohlen..

Nach dem dritten Trimester ist Ibuprofen kontraindiziert.

Coronavirus-Medizin bei Kindern

Die Behandlung ist hauptsächlich symptomatisch:

  • Antitussive, mukolytische und schleimlösende Medikamente;
  • Antikongestantien bei Rhinitis;
  • Antipyretikum - Paracetamol, Metamizol-Natrium.

In den meisten Fällen ist die Krankheit bei Kindern mild und erfordert keine ernsthafteren Medikamente.

Anweisungen zur Behandlung zu Hause vom Gesundheitsministerium

Bei Anzeichen von SARS oder Coronavirus müssen die Ärzte zu Hause angerufen werden. Coronavirus-Tests werden in einem von mehreren Fällen durchgeführt:

  • Jüngste Rückkehr aus Ländern mit hoher Prävalenz;
  • Das Alter des Patienten beträgt mehr als 65 Jahre;
  • Bei chronischen Krankheiten - Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes.

Bei einer bestätigten Diagnose des Coronavirus kann im Krankenhaus ein oder mehrere Anzeichen vorliegen:

  • Alter über 65;
  • Das Vorhandensein schwerer chronischer Krankheiten;
  • Körpertemperatur über 38,5 Grad;
  • Hohe Atemfrequenz
  • Verdacht auf Lungenentzündung.

Coronavirus-Medikamente zu Hause

Ärzte handeln nach dem Memo des Gesundheitsministeriums. Essentielle Medikamente sollten Lopinavir und Ritonavir enthalten. Sie beinhalten:

  • Kalidavir - ein russisches Medikament zur Behandlung von HIV;
  • Kaletra - ein deutsches HIV-Medikament.

Eine symptomatische Behandlung wird ebenfalls verschrieben - Paracetamol, Expektorantien.

Wir stellen erneut fest, dass nur ein Arzt eine Behandlung verschreiben sollte. Selbstmedikation ist absolut inakzeptabel.

Neues Heilmittel gegen Coronavirus

In Russland können sie beginnen, ein neues Arzneimittel zu verwenden, das auf dem Malariamedikament Mefloquin basiert. Diese Entwicklung wurde vom Bundesamt für Biomedizin vorgestellt.

„Das Medikament mit hoher Selektivität blockiert die zytopathische Wirkung des Coronavirus in der Zellkultur und verhindert dessen Replikation. Die immunsuppressive Wirkung von Mefloquin verhindert die Aktivierung der durch das Virus verursachten Entzündungsreaktion. Die Zugabe von Makrolid-Antibiotika und synthetischen Penicillinen verhindert nicht nur die Bildung eines sekundären bakteriell-viralen Syndroms, sondern ermöglicht auch eine Erhöhung der Konzentration antiviraler Wirkstoffe in Blutplasma und Lunge “, sagte die Organisation..

Auf der gleichen Basis wird das Medikament nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Coronaviren entwickelt.

Arzneimittelbehandlung bei erosiver Magengastritis

Defekte der inneren Magenmembran, die nicht über die Schleimhaut hinausragen und ohne Narben heilen, werden als Erosion bezeichnet. Das Auftreten dieser bei FGDS gefundenen Formationen weist auf die Entwicklung der krankheitserosiven Gastritis hin.

Diese Pathologie tritt auf aufgrund von:

  • Helicobacter pylori-Infektion der Schleimhaut;
  • Langzeitanwendung von Medikamenten, die die Innenwand des Magen-Darm-Trakts reizen: Glukokortikosteroide, NSAIDs, Antibiotika, Digitoxin;
  • Auswirkungen schädlicher chemischer Faktoren auf den Körper: Säuren, Laugen, Salze von Schwermetallen;
  • Nichteinhaltung der Diät, Essen von Magenreizungen, Alkohol, Rauchen;
  • Das Vorhandensein von Leberversagen;
  • Stressige Situationen.

Die Krankheit manifestiert sich in Magenschmerzen 1-2 Stunden nach dem Essen, Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit. Oft verlieren Patienten Gewicht, weigern sich zu essen und erwarten das Auftreten von Schmerzen nach dem Essen.

Die Krankheit ist gefährlich durch die Entwicklung von Komplikationen: Magenblutungen. Daher muss der Patient unmittelbar nach seiner Identifizierung behandelt werden.

Arzneimittel und Arzneimittel zur Behandlung der erosiven Gastritis

Die medikamentöse Therapie ist der wichtigste Bestandteil der komplexen Behandlung dieser Pathologie. Die Wahl der Medikamente hängt von der Erosionsursache, dem Mechanismus der Krankheitsentwicklung, pathomorphologischen Veränderungen der Schleimhaut sowie den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Die gemeinsamen Ziele der Therapie sind folgende:

  • Heilung der Erosion erreichen;
  • Beseitigung von Schmerzen;
  • Linderung der Dyspepsie;
  • Prävention von Exazerbationen;

Es ist unwahrscheinlich, dass der Zweck eines Arzneimittels die Aufgaben bewältigen kann. Daher empfehlen Gastroenterologen eine umfassende Behandlung der Krankheit.

Welche Arzneimittelgruppen werden am häufigsten zur Behandlung der erosiven Magengastritis eingesetzt??

Mit zunehmendem Säuregehalt sind folgende erfolgreich: Protonenpumpenhemmer, Histaminrezeptorblocker, Antazida.

1. Protonenpumpenhemmer

Diese Medikamente bekämpfen wirksam den erhöhten Säuregehalt des Magens, was zu einer aggressiven Wirkung von Salzsäure auf die Schleimhaut führen kann. Hcl korrodiert buchstäblich die empfindliche innere Magenwand und bildet erosive Defekte.

Protonenpumpenblocker helfen dabei, den pH-Wert innerhalb normaler Grenzen zu halten, wodurch das Risiko von Geschwüren verringert und klinische Manifestationen beseitigt werden: Schmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen von Säure.

Vertreter dieser Gruppe sind:

Der erste unter den aufkommenden Inhibitoren. Es hat viele Markennamen: Omez, Pepticum, Elch, Omepral, Chelitsid, Ultop. Bei einer Langzeittherapie in 3% der Fälle können bei Patienten allergische Reaktionen, Kopfschmerzen, erhöhte dyspeptische Manifestationen (Übelkeit, Erbrechen) und ein Anstieg des Blutes der Leberenzyme ASAT, ALAT auftreten

  • Pantoprazol (Nolpase, Kontrolle)

Der Vorteil des Arzneimittels besteht darin, dass das Essen die Freisetzung des Wirkstoffs nicht beeinflusst. Es ist besser, das Medikament am Morgen einzunehmen, weil In den frühen Stunden nach dem Aufwachen kommt es zu einer wirksameren Hemmung der HCl-Produktion durch Pantoprazol.

Bei der Einnahme dieses Arzneimittels treten Nebenwirkungen nur in 0,01 bis 0,1% der Fälle auf und können sich in Bauchschmerzen, trockenem Mund und juckender Haut äußern.

Es wirkt so schnell wie möglich: Bereits 5 Minuten nach Einnahme der Pille tritt eine antisekretorische Wirkung auf (für den Rest der Vertreter der Gruppen - nach 30-40 Minuten). Nebenwirkungen des Arzneimittels sind selten.

Arzneimittel werden separat oder nach Indikationen als Bestandteil der Anti-Helicobacter-Therapie zusammen mit antibakteriellen Wirkstoffen verschrieben.

H-Pumpenblocker werden zweimal täglich 20 mg (morgens 30 Minuten vor den Mahlzeiten und abends) oder nachts 20-40 mg verschrieben. Die Behandlungsdauer beträgt bei Bedarf 10 Tage bis 2-3 Monate.

Moderne Medikamente dieser Gruppe zeigen bereits nach 1 Stunde ab dem Zeitpunkt ihrer Einnahme eine hemmende Wirkung auf die Hcl-Sekretion, die einen Tag anhält.

Das Auftreten dieser Arzneimittel und ihre rechtzeitige Verabreichung reduzierten den Prozentsatz der Umwandlung der Erosion in Ulkusdefekte bei Patienten signifikant.

2. H2-Histaminrezeptorblocker

Die Medikamente zielen auch darauf ab, die sekretorische Magenaktivität zu reduzieren, die Produktion von Salzsäure zu reduzieren und die Freisetzung von Pepsin in therapeutischen Dosen zu hemmen. Die durchschnittliche Dauer ihrer Arbeit: 4-12 Stunden.

Unter ihrer Wirkung nimmt die Sekretion von Schutzschleim zu, die Blutversorgung der inneren Magenwand verbessert sich, die Mikrozirkulation normalisiert sich..

Es werden 5 Generationen von H2-Histaminrezeptorblockern unterschieden:

1. Generation - Cimetidin (Acyloc, Weiß, Tagamet). Wirksam bei hohem pH. Kann die gastrointestinale Motilität verbessern und die Arbeit des Schließmuskels der Speiseröhre regulieren. Hauptsächlich nachts ernannt. Als Medikament, das als eines der ersten auftrat, hat es im Vergleich zu anderen Mitteln derselben Gruppe die stärksten Nebenwirkungen:

  • Das Syndrom des "Rückpralls" - mit der Aufhebung des Arzneimittels kommt es zu einem Rückfall - einer Verschlimmerung der Krankheit;
  • Beeinträchtigung der Nieren- und Leberfunktion bei Einnahme in großen Dosen;
  • Hyperprolaktinämie;
  • Hautausschlag, Juckreiz.

Aufgrund mehrerer Nebenwirkungen wird Cimetidin heutzutage selten verwendet..

2. Generation - Ranitidin (Acyloc, Ranigast, Zantac). Es hat eine längere Wirkung (bis zu 12 Stunden) und weniger ausgeprägte Nebenwirkungen: manchmal Kopfschmerzen, Verstopfung, Übelkeit.

3. Generation - Famotidin (Kvamatel). Als moderneres Medikament gibt es Hinweise darauf, dass seine antisekretorische Wirkung 8-mal höher als die von Ranitidin und 40-mal höher als die von Cimetidin ist.

Es kann sowohl oral als auch intravenös in Tabletten angewendet werden. Es hat andere positive Auswirkungen auf den Verdauungstrakt:

  • Verbessert die Synthese von schützenden Prostoglandinen;
  • Verbessert die Durchblutung der Magenschleimhaut;
  • Verbessert die epitheliale Reparatur.

Das Produkt ist gut verträglich, verursacht selten Nebenwirkungen..

4. und 5. Generation - Nizatidin, Roxatidin - Medikamente, die praktisch keine Nebenwirkungen haben. Erhältlich in Tablettenform oder als Lösung zum Einführen in eine Vene.

3. Antazida

Diese Medikamente reduzieren im Gegensatz zu den vorherigen Gruppen, die für erosive Gastritis mit hohem Säuregehalt verschrieben wurden, nicht die Produktion von Salzsäure selbst, sondern tragen zur Neutralisierung von bereits vorhandenem Hcl im Magen bei.

Antazida zuweisen:

  • Absorbierbar: Natriumbicarbonat, Magnesiumoxid, Rennie.

Sie wirken kurz, aber schnell (von 5 bis 30 Minuten). Sie kommen gut mit Sodbrennen und Magenschmerzen zurecht. Nehmen Sie Geld nach 1-1,5 Stunden nach dem Essen und nachts.

  • Nicht resorbierbar: Aluminiumhydroxid, Almagel, Almagel-Neo, Gastal, Maalox, Phosphalugel, Almagel A (+ Analgetikum).

Antazida, die nicht absorbiert werden, haben gegenüber den oben genannten signifikante Vorteile. Zunächst aufgrund der folgenden Effekte:

  • längere Wirkdauer;
  • Fähigkeit, Pepsin zu binden;
  • erhöhte Produktion von Schleim und Prostaglandinen;
  • Fähigkeit, erosive Defekte der Innenschale zu reparieren.

Aluminiumpräparate (Almagel, Almagel A, Almagel-Neo) können bei längerem Gebrauch zur Absorption von Phosphat und Fluorid führen..

Klinisch äußert sich dies in Muskelschwäche, Osteoporose, Unwohlsein, Reizbarkeit, die Entwicklung einer Enzephalopathie ist möglich. Es ist besonders für lange Zeit (mehr als einen Monat) unerwünscht, aluminiumhaltige Produkte für Kinder und ältere Menschen einzunehmen.

  • Adsorption: basisches Wismutnitrat, Wismutsubsalicylat, Vicalin, Vicair, Smecta.

Die Medikamente haben eine adstringierende Wirkung, teilweise antiseptisch, bilden eine einhüllende Schutzschicht auf der inneren Magenwand. Einige Vertreter der Gruppe (Desmol) haben entzündungshemmende und durchfallhemmende Wirkungen..

Neben Wismutsubnitrat enthält Vicalin auch pflanzliche Bestandteile: Pulver aus Calamus-Rhizom, Sanddornrinde und Rutin. Vicair enthält Calamus und Sanddornpulver, aber keine Routine.

Arzneimittelbehandlungsschema für erosive Gastritis des Magens mit Arzneimitteln

Wenn die Ursache für die Entwicklung einer Gastritis mit Erosionsbildung die Besetzung der Magenschleimhaut durch das Bakterium N. rulori ist, wird in diesem Fall eine „schwere Artillerie“ zur Behandlung der Krankheit benötigt - speziell entwickelte Behandlungsschemata gegen diese pathogene Mikrobe.

Die Anti-Helicobacter-Therapie kann dreikomponentig (die Behandlung beginnt damit - dies sind Medikamente der ersten Wahl) oder vier Komponenten (Therapie der zweiten Wahl) sein..

Die Helicobacter-Eradikation wird mit folgenden Arzneimitteln durchgeführt:

  • Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Pantoprozol, Lansoprazol);
  • Clarithromycin;
  • Amoxicillin oder Metranidazol;
  • Wismutsubnitrat.

Die Behandlung wird mit mindestens drei der oben genannten Arzneimittel sieben Tage lang in geeigneten Dosierungen durchgeführt.

Wenn das Dreikomponentenschema (Omeprazol + Clarithromycin + Amoxicillin) unwirksam ist, empfehlen Gastroenterologen die Verwendung des Vierkomponentenschemas: Omeprazol + Wismutsubsalicylat + Metronidazol + Tetracyclin.

Wie effektiv dieses oder jenes Schema im Kampf gegen das Bakterium sein wird, hängt von den Eigenschaften von N. rulori selbst, seinem Genotyp, dem Grad der Kontamination des Magens sowie von den individuellen Eigenschaften des Patienten ab.

De-nol mit erosiver Gastritis

Eines der wirksamen Mittel bei der komplexen Behandlung von erosiver Gastritis ist das Medikament De-nol, das aus Wismutsubcitrat besteht.

Dieses Medikament hat eine vielfältige Wirkung, was seinen Erfolg bei der Behandlung von Magenerkrankungen erklärt, insbesondere bei anhaltenden Erosionen oder Geschwüren.

De-nol hat folgende Eigenschaften:

  • Bakterizid gegen Helicobacter pylori;
  • Reparativ, beschleunigt die Heilung von erosiven Defekten. Dies wird aufgrund der Fähigkeit von Wismutsalzen möglich, komplexe Verbindungen (Chelate) mit Proteinen eines erosiven Defekts zu bilden. Solche Verbindungen erzeugen einen Schutzfilm auf der Oberfläche der ulzerierten Schleimhaut. Das Medikament trägt auch zu einer erhöhten Schleimproduktion bei..
  • Adstringierende Wirkung;
  • Antiseptikum;
  • Antisekretorisch: reduziert die Produktion von Hcl, Pepsin und Pepsinogen;
  • Verbessert die Bicarbonatsynthese.

Das Medikament wird praktisch nicht im Verdauungstrakt absorbiert und über den Kot ausgeschieden, wodurch der Stuhl dunkel gefärbt wird. Über diese Funktion muss der Patient vor Beginn der Therapie gewarnt werden.

Wenn der Patient De-Nol einnimmt, muss er den behandelnden Arzt darüber informieren: Die dunkle Stuhlfarbe alarmiert Gastroenterologen immer und dient als Indikator für innere Blutungen aufgrund erosiver Defekte und Geschwüre, wenn keine Informationen zur Verwendung von De-Nol vorliegen.

Behandlungsverlauf: 1 bis 2 Monate. In der Regel wird ein Arzneimittel als komplexe Therapie oder in einem Eradikationsschema verschrieben.

Tabletten werden gemäß dem vom Arzt empfohlenen Schema eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten und nachts eingenommen. Trinken Sie sie nicht mit Milch oder Fruchtsaft.

Kontraindikationen für die Einnahme dieses Medikaments: Schwangerschaft, Stillen, schweres Nierenversagen, individuelle Intoleranz.

Bei den Nebenwirkungen von De-Nol, schwarzem Kot, Übelkeit, manchmal Erbrechen, Verstopfung und Hautausschlägen ist zu beachten.

Im Allgemeinen ist das Arzneimittel gut verträglich und wirkt sich positiv auf die Behandlung erosiver Prozesse der Magenschleimhaut aus.

Arzneimittel für Magen und Darm: eine Liste wirksamer Arzneimittel

Die Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts erfolgt nach den diagnostischen Ergebnissen und unterscheidet sich für verschiedene Arten von Pathologien. Der Arzt kann ein Arzneimittel für Magen und Darm wählen oder ein kombiniertes Behandlungsschema für die Magen-Darm-Pathologie erstellen.

Ursachen für die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen und Behandlungsmerkmalen

Verdauungskrankheiten entwickeln sich in den meisten Fällen unter dem Einfluss von schlechten Gewohnheiten und Unterernährung. Die Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von Magen-Darm-Pathologien:

  • ständiger Stress;
  • geringe körperliche Aktivität;
  • infektiöse Infektionen;
  • strenge Diäten;
  • Überessen;
  • viel Junk Food essen;
  • übermäßiger Gebrauch von Medikamenten.

Krankheiten können genetisch bestimmt werden - dieses Phänomen wird bei Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit, erhöhter Empfindlichkeit der Magenschleimhäute, niedrigem Säuregehalt des Magensafts und Magengeschwüren beobachtet.

Wenn die Krankheit funktioneller Natur ist, wird eine konservative Behandlung verordnet. Bei organischen Läsionen des Verdauungstrakts wird eine konservative Therapie mit einer Operation kombiniert.

Kategorien von Medikamenten für Magen und Darm

Bei Pathologien des Verdauungstrakts werden Arzneimittel der folgenden pharmakotherapeutischen Gruppen verschrieben:

  • Antazida und Alginate;
  • antisekretorische Medikamente;
  • Prokinetik;
  • krampflösende Mittel;
  • Enzyme;
  • Antibiotika
  • Probiotika;
  • Karminierungs- und Antischaummittel;
  • Enterosorbentien;
  • antiemetisch;
  • Beruhigungsmittel.

Zu den Arzneimitteln für den Magen-Darm-Trakt gehören Antiprotozoen- und Anthelminthika gegen parasitäre Infektionen, Rehydrierungssalze und andere Arzneimittel, die in einer separaten Gruppe zusammengefasst sind.

Die Auswahl der Tabletten für Darm und Magen erfolgt nur durch den behandelnden Arzt, da die Selbstverabreichung den Zustand des Patienten verschlechtern und eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen kann.

Antazida

Antazida wirken, indem sie überschüssige Magensäure neutralisieren. In solchen Zubereitungen werden Salze von Erdalkali- und Alkalimetallen verwendet. Sie sind bei Leber- und Nierenerkrankungen, bei Alzheimer, Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert, wie die meisten Tabletten für Magen und Darm aus der Liste. Kontraindikation ist auch chronische Verstopfung..

  • Rennie
  • Phosphalugel;
  • Almagel;
  • Gastracid
  • Maalox;
  • Relzer
  • Almagel A;
  • Rutacid;
  • Taltsid;
  • Gastal;
  • Almagel Neo.

Antazida können Schmerzmittel, karminative Substanzen und Antischaummittel enthalten, um Blähungen und Blähungen vorzubeugen..

Antisekretorische Medikamente

Diese Gruppe umfasst zwei Unterklassen von Arzneimitteln, die nach unterschiedlichen Mechanismen wirken, jedoch ein Ergebnis liefern - eine Verringerung der Salzsäureproduktion und auf diese Weise eine Verringerung des Säuregehalts.

Histaminblocker

Die Wirkung solcher Tabletten auf den Magen-Darm-Trakt ist die Hemmung von H2-Rezeptoren in der Magenschleimhaut. Das Ergebnis der Hemmung ist eine Abnahme der Sekretion und Freisetzung von Salzsäure in das Magenlumen.

Beispiele für Histaminblocker bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:

  • Histodyl;
  • Tagamet;
  • Zantac
  • Ranisan;
  • Ranitidin;
  • Quamatel;
  • Ulfamid;
  • Famotidin;
  • Ulfamide Mini.

Sie werden bei Gastritis, Geschwüren, Erosion und Refluxösophagitis verschrieben, um die Reizung der betroffenen Bereiche durch Magensaft zu verringern. Nicht verschrieben bei schwerem Funktionsversagen der Leber und / oder Nieren, bösartigen Neubildungen im Magen.

Protonenpumpenhemmer

Die Wirkung dieser Tabletten zur Behandlung von Magen und Darm besteht darin, die Protonenpumpe zu hemmen, die den Fluss von Wasserstoffprotonen für die Synthese von Salzsäure reguliert. Sein Spiegel wird bereits in der Synthesestufe reguliert, da die Arzneimittel dieser Gruppe als wirksamer als Histaminblocker angesehen werden.

Beispiele für Medikamente, die die Protonenpumpe hemmen:

  • Gastrozol;
  • Zerocide
  • Losek;
  • Omez;
  • Ultop;
  • Omeprazol;
  • Nolpase;
  • Noflux;
  • Rabelok;
  • Emanera;
  • Nexium;
  • Dexylant;
  • Orthanol.

Arzneimittel dieser Gruppe sind für Schwangere und Stillende kontraindiziert, mit Allergien gegen substituierte Benzimidazole sowie in Kombination mit bestimmten Medikamenten, deren Verträglichkeit von einem Gastroenterologen geprüft werden sollte.

Prokinetik

Medikamente der Prokinetik-Gruppe stimulieren die Beweglichkeit von Magen und Darm und sind daher wirksam bei funktioneller Verstopfung und Störungen, Darmverschluss, Blähungen und damit verbundenen Schmerzen. Einige ihrer Vertreter haben auch eine ausgeprägte oder mäßige antiemetische Wirkung..

  • Tserukal;
  • Bimaral;
  • Motilium;
  • Motilak;
  • Ganaton;
  • Itomed;
  • Coordinax;
  • Resolor
  • Prosulpin;
  • Eglonil.

Die Verwendung von Arzneimitteln dieser Gruppe kann zu Herzrhythmusstörungen und extrapyramidalen Effekten führen. Daher sind Erkrankungen des Herzens und des Zentralnervensystems kontraindiziert oder werden unter ärztlicher Aufsicht und mit äußerster Vorsicht angewendet.

Antispasmodika

Arzneimittel, die Krämpfe der glatten Muskeln des Darms und des Magens beseitigen. Wirksam bei Reizdarmsyndrom, funktioneller Dyspepsie, Gallengangdyskinesie sowie bei einer Verschärfung der ulzerativen Pathologie, wenn die Antibiotikatherapie noch nicht begonnen wurde.

In der Gastroenterologie werden folgende krampflösende Mittel eingesetzt:

  • Papaverine;
  • Drotaverin;
  • No-Shpa;
  • Duspatalin;
  • Niaspam
  • Trimedate;
  • Krampfhaft;
  • Odeston;
  • Plantex.

Das krampflösende Meteospasmil, das auch ein Antischaummittel enthält, gehört zur selben Gruppe. Zu den pflanzlichen krampflösenden Mitteln gehört Iberogast, das unter ärztlicher Aufsicht nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Säuglingen zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt wird..

Enzyme

Enzymatische Medikamente ersetzen natürliche Enzyme des Verdauungstrakts, um Peptide, Lipide und Kohlenhydrate abzubauen. Kann zusätzlich Gallenbestandteile enthalten.

Bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen werden solche Enzympräparate verschrieben:

  • Kreon
  • Panzinorm;
  • Mezim Forte;
  • Gastenorm;
  • Panzytat;
  • Pangrol;
  • Penzital;
  • Festlich;
  • Pankreatin.

Sie erleichtern den Verdauungsprozess bei Enzymmangel oder verminderter Pankreasaktivität. Sie werden auch nach Operationen am Magen-Darm-Trakt ernannt, um seine Arbeit zu stabilisieren..

Antimikrobielle Wirkstoffe

Antibiotika werden in der Gastroenterologie zur Behandlung von Durchfall bei Vergiftung mit einem Infektionserreger sowie in Helicobacter pylori-Therapien eingesetzt. Letzteres ist die Ursache für Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms.

Für die Helicobacter pylori-Therapie werden Antibiotika verwendet:

  • Klacid;
  • Sumamed;
  • Vilprafen;
  • Trichopolum;
  • Flagil;
  • Flemoxin Solutab;
  • Macmirror
  • Tavanisch;
  • Alpha Normix.

Andere Antibiotika werden zur Behandlung von Durchfall eingesetzt. Wenn die Störung von Blut im Kot, sehr lockerem und häufigem Stuhl begleitet wird und der Patient keine Möglichkeit hat, medizinische Versorgung zu erhalten, wird Ciprofloxacin empfohlen. Zur Behandlung von Durchfall können Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschrieben werden: Norfloxacin, Rifaximin, Furazolidon und andere.

Probiotika

Zubereitungen mit nützlicher Mikroflora, Beseitigung pathogener Bakterien im Darm und im Magen und Wiederherstellung ihrer Mikroflora. Wirksam bei funktioneller Dysbiose, Vergiftung. Die meisten Probiotika können einem Kind nach Anweisung eines Arztes verabreicht werden..

  • Acylact;
  • Acipol;
  • Enterol;
  • Linex;
  • Bifiform;
  • Lactobacterin;
  • Bifidumbacterin.

Am häufigsten sind Lactobacillus-Stämme in der Zusammensetzung vorhanden, kombinierte Formulierungen sind möglich.

Karminativ und Entschäumer

Zubereitungen dieser pharmakotherapeutischen Gruppe sollen die Gasbildung im Verdauungstrakt verringern. Aufgrund der übermäßigen Ansammlung von Gasen klagen Patienten häufig über Schmerzen in der Magengegend und in der Bauchhöhle. Laut Bewertungen beseitigen karminative Medikamente auch Schmerzen, wenn sie durch eine Ansammlung von Gasen hervorgerufen werden.

  • Espumisan
  • Bobotik
  • Plantex - für Kinder;
  • Simethicone;
  • Imodium;
  • Trivin;
  • Enzymtal;
  • Sub Simplex;
  • Movaspasm.

Karminative Medikamente fördern die Absorption von Gasen durch die Darmwände, eliminieren die Prozesse der Fermentation und Stagnation von Kot.

Enterosorbentien

Arzneimittel dieser Gruppe bilden die erste Therapielinie gegen Lebensmittelvergiftungen. Sie binden und entfernen Toxine und Metaboliten, Krankheitserreger und Chemikalien.

  • Aktivkohle;
  • Smecta;
  • Polyphepan;
  • Enterosgel;
  • Benta;
  • Neosmectin;
  • Smektitis;
  • Atoxil
  • Maxisorb;
  • Silix.

Die Verwendung von Enterosorbentien bei Darmverschluss und chronischer Form von Verstopfung ist verboten. Enterosorbentien sind für die Verwendung in der Pädiatrie zugelassen.

Antiemetika

Arzneimittel dieser Gruppe blockieren verschiedene Rezeptoren und beeinflussen dadurch verschiedene Arten der Nervenregulation. Abhängig von der Blockierung eines bestimmten Rezeptors werden auch deren Wirkmechanismen unterschieden. Antiemetika blockieren Serotonin-, Dopamin- oder cholinerge Rezeptoren.

  • Aurodans;
  • Domehan;
  • Isotron;
  • Ondem;
  • Ameset;
  • Yunorm;
  • Ondanset;
  • Domidon
  • Perilium;
  • Domrid.

Medikamente werden in Form von Tabletten und intravenösen Infusionslösungen abgegeben. Nur von einem Gastroenterologen ernannt.

Antidepressiva, Beruhigungsmittel

Vertreter dieser Gruppe:

  • Amitriptylin;
  • Imipramin;
  • Sertralin;
  • Miaser;
  • Piracetam
  • Validol.

Kräuterpräparate können verschrieben werden: Baldrian-Extrakt, Mutterkraut, Novo-Passit, Sedasen und andere. Sie sind erschwinglich und haben eine kleinere Liste von Kontraindikationen..

Wie man der Magen-Darm-Schleimhaut hilft?

Bei der medikamentösen Therapie von Erkrankungen des Verdauungstrakts ist eine diätetische Ernährung erforderlich. Die meisten Krankheiten entsprechen laut Pevzner einer bestimmten Ernährungstabelle - diese wird vom behandelnden Arzt oder Ernährungsberater verschrieben. Es wird empfohlen, Schleimbrei zu essen, akut, fettig, zu heiß oder zu kalt abzulehnen. Sollte sich weigern und Fast Food.

Dem Übungsspezialisten können Übungskomplexe zugewiesen werden, um die Muskeln der Bauchhöhle zu stärken, den Stuhl zu normalisieren und die Darmobstruktion zu beseitigen.

Zu den Volksmethoden, die zu Hause angewendet werden können, gehören Kräutertees und Abkochungen. Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sind Kamille, Elecampane, Minze, Süßholz und Sanddorn-Tees nützlich. Kräuterpräparate werden vom Arzt bei der Verschreibung der Haupttherapie empfohlen..

Wohin bei Bauchschmerzen??

Bei mäßigen Schmerzen und ohne andere schwere Symptome einen Gastroenterologen und Therapeuten konsultieren.

Entzündungshemmende Medikamente

Medikamente, die entzündliche Prozesse stoppen sollen, werden als nicht steroidal oder nicht hormonell bezeichnet. Kurzname - NSAIDs. Heutzutage werden diese Medikamente verwendet, um dem Körper beim Umgang mit Entzündungen zu helfen..

Das erste bekannte Medikament gegen Entzündungen ist Aspirin. Seit der Entdeckung hat dieses Medikament immensen Ruhm und Allgegenwart erlangt. Ein anderer Name ist Acetylsalicylsäure..

Interessant! Ärzte lieben NSAIDs aufgrund ihrer hervorragenden Wirkung - sie senken die Körpertemperatur, lindern Schmerzen und wirken antirheumatisch.

Eine unkontrollierte Einnahme solcher Medikamente ist jedoch nicht akzeptabel. Sie haben viele Kontraindikationen, und wenn Sie sie für eine lange Zeit trinken, können Sie unter Nebenwirkungen leiden.

Was sind NSAIDs??

Arzneimittel, die darauf abzielen, die Intensität entzündlicher Prozesse zu verringern, umfassen das Behandlungsschema solcher Krankheiten:

  • rheumatoide Arthritis;
  • deformierende Arthrose;
  • Dystrophie der Bandscheiben;
  • Verletzung des Purinstoffwechsels;
  • Rheuma;
  • Wirbelbruch;
  • neuralgische Erkrankungen;
  • Koliken in den Nieren und in der Gallenblase;
  • Entzündung der Skelettmuskulatur;
  • Verletzungen
  • Dehnen;
  • Herzkrankheit
  • gynäkologische Erkrankungen.

Für die folgenden Krankheiten wird ein striktes Verbot der Verwendung von NSAIDs verhängt:

  • Geschwür;
  • Gerinnungsprobleme;
  • allergische Reaktionen;
  • Nierenprobleme
  • Herz- und Gefäßerkrankungen;
  • Phlebeurysmus;
  • Autoimmunerkrankungen.

Auch die Verwendung dieser Medikamente ist während der Schwangerschaft und während des Stillens verboten..

Ein bisschen über die Mittel zur Linderung von Entzündungen

Nicht-hormonelle Medikamente, die Entzündungen stoppen, werden in der Medizin zur Behandlung von Knochen-, Muskel- und Gelenkentzündungen eingesetzt. Einer der Vorteile solcher Medikamente ist die Fähigkeit, absolut jede Entzündung zu entfernen, unabhängig davon, um welche Art es sich handelt oder wo sie sich befindet. Solche Medikamente werden am häufigsten in Behandlungsplänen eingesetzt, da sie Schmerzen beseitigen.

Wie bereits erwähnt, ist Aspirin das erste Medikament dieser Art. Es wurde im 18. Jahrhundert aus Weidenrinde gewonnen. Die Basis ist Salicylsäure, aufgrund derer sie andere, fortgeschrittenere Medikamente herstellen, die eine ähnliche Wirkung haben. Leider wirken sie sich auch negativ auf den menschlichen Körper aus - stören die Arbeit von Magen, Zwölffingerdarm und Leber.

Wichtig! Um eine Person vor den verheerenden Folgen zu schützen, müssen Spezialisten die für den Patienten akzeptable Dosis genau angeben.

Nichtsteroidale Medikamente gegen Entzündungen der modernen Probe können Entzündungen viel besser behandeln. Sie haben eine lang anhaltende Wirkung. Selbst wenn Sie sie über einen längeren Zeitraum einnehmen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Körper darunter leidet, eher gering. Zu den Arzneimitteln dieser Art gehören unter anderem Meloxicam, Piroxicam, Diclofenac, Ibuprofen und andere..

Medikamente gegen Steroidentzündungen

Hormonelle Medikamente, die den Entzündungsgrad verringern, haben eine viel stärkere Wirkung als nicht hormonelle. Die Basis solcher Medikamente ist Cortisol. Sie handeln nach dem Prinzip der lokalen Unterdrückung der Immunität.

Wichtig! Hormonelle Medikamente haben viel mehr Kontraindikationen und negative Auswirkungen..

Schreiben Sie sie auf, um den Zustand zu korrigieren, wenn:

  • schwere Hautallergien;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Gefäßentzündung;
  • Hepatitis;
  • Entzündung der Skelettmuskulatur;
  • Körperschockzustände.

Sie können keine hormonellen Medikamente einnehmen, wenn:

  • Sie haben ein Baby oder stillen;
  • Sie haben eine bakterielle oder virale Infektion;
  • Sie neigen zu Blutungen
  • Ihre Immunität ist reduziert (zum Beispiel mit HIV);
  • Gelenke sind Erosion ausgesetzt;
  • Sie trinken Drogen, die das Blut verdünnen;
  • Sie haben Steroidinjektionen erhalten (3 oder mehr).

Kombinierte Entzündungsmittel

Diese Arzneimittel umfassen Kombinationen mehrerer Komponenten. Die therapeutische Wirkung ist dadurch stark erhöht. Am häufigsten verschreiben Ärzte ihren Patienten Medikamente, die Diclofenac enthalten, denen Vitamine, Lidocain und andere Wirkstoffe zugesetzt werden.

Wie funktionieren NSAIDs??

Diese Arzneimittel wirken selektiv auf Sorten von Cyclooxygenase und hemmen deren Aktivität. COX befindet sich in einer Vielzahl von Körpergeweben und ist für die Bildung biologisch aktiver Komponenten verantwortlich: beispielsweise Thromboxan, Prostaglandin, Prostacyclin. Prostaglandin ist ein Mediator von Entzündungsprozessen. Seine Menge wirkt sich direkt auf die Schwere der Entzündung aus. Aufgrund der Unterdrückung der COX-Aktivität nimmt die Menge dieser Substanz im Gewebe ab und die Entzündung verschwindet.

Einige dieser Medikamente führen dazu, dass eine Person unter verschiedenen negativen Folgen leidet, aber ein bestimmter Teil der diesbezüglichen Mittel ist sicher. Diese Variation erklärt sich aus den Besonderheiten der Wirkung des Arzneimittels: Es hängt alles davon ab, auf welche Art von COX die Bestandteile des Arzneimittels wirken - die erste, zweite oder dritte.

COX-1 ist auch bei gesunden Menschen im ganzen Körper verfügbar. Der größte Teil dieser Substanz befindet sich in den Verdauungsorganen und Nieren. Dort leistet es wichtige Arbeit. Beispielsweise beeinflussen die produzierten Prostagladine den Zustand der Schleimhaut von Magen und Darm, ermöglichen eine normale Durchblutung, regulieren die Synthese von Salzsäure und Säure im Allgemeinen, beeinflussen die Sekretion von Schleim und Phospholipiden und stellen die Zellreproduktion sicher.

Wichtig! COX-1-Hemmer reduzieren die Anzahl der Prostaglandine nicht nur dort, wo die Entzündung begann, sondern im gesamten Körper. Aus diesem Grund kann die menschliche Gesundheit erschüttert werden..

COX-2 kann bei einem gesunden Menschen nicht gefunden werden oder ist in kleinen Mengen, die nichts beeinflussen. Wenn der Gehalt dieser Substanz hoch wird, ist dies ein Signal für die Entwicklung entzündlicher Prozesse.

Wichtig! Arzneimittel, die COX-2 selektiv schwächen, werden systematisch eingenommen. Sie beeinflussen die Entzündungsstelle.

COX-3 wirkt auf Schmerzen und Fieber, wirkt jedoch nicht direkt auf Entzündungen. Einige NSAIDs wirken spezifisch auf COX-3 und ignorieren andere Enzyme..

Wichtig! Einige Forscher in ihren Arbeiten sagen, dass dieses Enzym als eigenständige Einheit überhaupt nicht existiert. Es ist vielmehr eine Variation von COX-1.

NSAIDs sollten bei Menschen mit großen Leber- oder Nierenproblemen mit Vorsicht eingenommen werden. Die oben beschriebenen Kontraindikationen sind allen Arzneimitteln gemeinsam, aber jedes Arzneimittel für sich kann für einige Menschen kontraindiziert sein. Sie müssen also die Anweisungen sorgfältig lesen.

Komplikationen

Was kann durch die Verwendung von nichtsteroidalen Medikamenten beeinflusst werden?

  1. Verdauungsprobleme sind möglich, zum Beispiel Bauchschmerzen, Stuhlstörungen, Übelkeit. Diese Manifestationen sind zwar oft so unbedeutend, dass sie keinen Grund darstellen, die Einnahme des Arzneimittels abzubrechen..
  2. Bei abnormaler Behandlung in großen Dosen kann der Magen-Darm-Trakt ernsthaft leiden: Es besteht die Möglichkeit von Geschwüren oder Blutungen.
  3. Manchmal können Hautausschläge, Schwellungen und Juckreiz auftreten. Der Mann wird schnell müde, sein Kopf dreht sich.
  4. Leberenzyme können ihre Aktivität erhöhen.
  5. Manchmal verursachen Gele oder Salben lokale allergische Reaktionen.

Natürlich sollten Sie nicht denken, dass all diese Manifestationen bei einem Patienten auftreten. Viele Menschen nehmen diese Medikamente mehrere Jahre lang ein und sind nicht anfällig für Nebenwirkungen..

Wichtig! Wenn Sie NSAIDs sehr lange einnehmen, treten diese Symptome mit größerer Wahrscheinlichkeit auf..

Wie man diese Medikamente einnimmt?

Wir werden die Grundregeln für die Einnahme von Medikamenten gegen Entzündungen teilen:

  • Vor der Einnahme müssen Sie sich gründlich mit den Anweisungen vertraut machen.
  • Tabletten sollten mit einem Glas Wasser abgewaschen werden - dies schützt Ihren Magen;

Einige pharmakokinetische Daten

Nicht-hormonelle Medikamente, die Entzündungen lindern, werden entweder oral eingenommen oder intramuskulär injiziert.

Wenn eine Person Medizin trinkt, wird sie vom Verdauungssystem aktiv aufgenommen. Die Bioverfügbarkeit beträgt mindestens siebzig Prozent. Die Magenumgebung für eine bessere Absorption sollte sauer sein, da Alkali diese Prozesse über einen längeren Zeitraum ausdehnt.

Interessant! Die höchste Wirkstoffkonzentration tritt nach zwei Stunden auf.

Wenn eine Injektion in den Muskel erfolgt, verbindet sich das Medikament mit Blutproteinen zu neunzig Prozent oder mehr und bildet aktive Komplexe.

Das Medikament dringt perfekt in Gewebe und Organe ein, insbesondere an den Ort, an dem sich Entzündungen entwickeln, und in die Gelenkflüssigkeit. Die Ausscheidung erfolgt mit Urin. Um zu verstehen, wie lange der Zuchtprozess dauern wird, müssen Sie die Anweisungen lesen.

Einnahme des Arzneimittels: Hauptmerkmale

Wenn Sie ein Mittel gegen ein anderes austauschen, müssen Sie die Konsequenzen verstehen. Wenn Sie beispielsweise "Diclofenac" in "Voltaren" oder "Ortofen" ändern, treten wahrscheinlich keine Probleme auf. Wenn Sie Metindol auf Indomethacin oder Brufen auf Ibuprofen umstellen, ist die Situation ähnlich. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass die Zusammensetzung dieser Arzneimittel sehr ähnlich ist, sie jedoch von verschiedenen Herstellern hergestellt werden, weshalb die Namen unterschiedlich sind. Oft ist ein anderer Name ein Versuch des Herstellers, die Aufmerksamkeit des Kunden auf sich zu ziehen, und manchmal beeinflussen ihn Apotheker.

Zum Beispiel verwenden Sie Ketoprofen, aber es gibt keine Wirkung. Möchten Sie ein Mittel kaufen, das für Sie nutzlos ist? Kaum. Aber ein anderes Mal können Sie sich für Profenid, Ketonal, Knavon entscheiden. Und schließlich werden Sie nicht einmal vermuten, dass der Wirkstoff dieser Medikamente einer ist, sie unterscheiden sich nur in ihren Namen.

Kann sich eine einfache Person, die nicht alle medizinischen Feinheiten kennt, vor solchen Fehlern schützen? Natürlich, vielleicht, wenn er vorsichtig ist. Jeder Hersteller auf der Verpackung sollte nicht nur den Namen des Arzneimittels, sondern auch den Wirkstoff angeben. Natürlich tun sie es, aber der Name ist normalerweise auffällig und hell, aber die Informationen, die eine Person benötigt, sind fein geschrieben, manchmal ist es unmöglich, sie sofort zu bemerken.

Wichtig! Es lohnt sich, auf den auf der Packung angegebenen Wirkstoff zu achten. Wenn Sie „Ketonal“ getrunken haben, dessen Wirkstoff Ketoprofen ist, sollten Sie „Profenid“ nicht kaufen, da diese beiden Medikamente dieselben Wirkstoffe enthalten. Sie können Diclofenac wählen. Die Einnahme von Voltaren nach Diclofenac lohnt sich jedoch nicht - sie enthalten dieselben Wirkstoffe.

Natürlich hat jede Regel eine Ausnahme, und dazu gehört auch. Vielleicht hilft Ihnen ein Arzneimittel eines Herstellers gut, und wenn Sie es in ein anderes Unternehmen umwandeln, leiden Sie unter Nebenwirkungen.

Ein weiterer Grund für die unzureichende Wirkung kann eine menschliche Dosis sein. Ärzte sagen, dass Menschen Dosierungshinweise oft ignorieren. Bitte beachten Sie: Selbst wenn die Tablette klein ist, kann sie eine große Dosis des Wirkstoffs enthalten, große Tabletten können jedoch mehr Hilfsstoffe als Arzneimittel enthalten. Schreiben Sie also immer die Dosierung der Medikamente auf, die Sie einnehmen..

Sie können ein einfaches Beispiel geben - Sie trinken Diclofenac 25 mg. Selbst wenn Sie es dreimal am Tag einnehmen, werden Sie nicht genug Action spüren können. Wenn Sie jedoch 100 mg einnehmen, wird die Wirkung sogar von einer Tablette ausgehen.

Viele Hersteller bringen inzwischen Produkte auf den Markt, die es schon lange gibt (verzögert). Solche Medikamente zeichnen sich dadurch aus, dass das Verdauungssystem sie allmählich aufnimmt und die Wirkung den ganzen Tag anhält. Sie müssen das Medikament also nicht mehrmals trinken und können stundenweise nur eine Tablette mit einer langen Wirkung am Morgen trinken. Wenn das Arzneimittel diesen Effekt hat, wird dies auf der Box angezeigt. Zum Beispiel wird die verlängerte Aktion "Voltaren" als "Voltaren-Verzögerung" bezeichnet..

Über Medikamente

Dank der obigen Informationen können wir den Schluss ziehen, dass Sie zunächst die Anweisungen und Zusammensetzungen der Arzneimittel studieren und auch sehen müssen, wie viele Wirkstoffe in einer Tablette enthalten sind. Unten finden Sie eine Liste der beliebtesten nicht-hormonellen Medikamente, die Entzündungen beeinflussen.

Eine DrogeAnaloga
Diclofenac"Ortofen", "Voltaren", "Diclofen", "Diclonac", "Dicloran", "Rapten", "Naklofen", "Arthrosan".
"Indomethacin""Metindol", "Indomin", "Indotard", "Revmatin", "Inteban".
Ibuprofen"Nurofen", "Brufen", "Bolinet", "Buran", "Reumafen".
ButadionReopyrin, Pirabutol.
PiroxicamPirokam, Roksikam, Pyrox, Erazon.
LornoxicamXefocam.
KetoprofenKetonal, Flexen, Profenid, Arthrosilen, Ketanov.
KetorolacKetorol, Ketalgin, Dolak oder Adolor.

Obwohl die obige Liste ziemlich beeindruckend erscheint, finden Sie auf Wunsch viel mehr Medikamente mit ähnlichen Wirkstoffen. Es wurden viele Modifikationen all dieser Medikamente entwickelt, die sich in Name und Preis unterscheiden. Nach dem Lesen dieses Artikels können Sie sich jedoch immer auf die Zusammensetzung des Arzneimittels und die Dosierung des Wirkstoffs konzentrieren und natürlich das Preissegment berücksichtigen.

Wichtig! Sie können die richtige Medizin wählen und nicht viel Geld ausgeben.

Selektive Medikamente

In den letzten Jahren waren führende Forschungszentren, die an der Entwicklung von Arzneimitteln beteiligt waren, an der Untersuchung und Herstellung von NSAIDs beteiligt, die mit ausgezeichneter therapeutischer Wirkung keine negativen Auswirkungen auf den Menschen haben würden. Das Ergebnis der Forschung waren selektive Medikamente, die entzündliche Prozesse eliminieren. Ein anderer Name für diese Medikamente ist COX-2-Hemmer..

Diese Medikamente haben selten Nebenwirkungen auf den Körper, verursachen keine Komplikationen und zerstören auch nicht die Struktur der Gelenke. Sie dürfen sie lange einnehmen: mehrere Wochen oder sogar mehrere Jahre.

Wichtig! Der Prozess der Einnahme dieser Medikamente sollte unter strenger Aufsicht von Spezialisten erfolgen.

Das bekannteste selektive Medikament, das entzündliche Prozesse eliminiert, ist Movalis. Es "wirkt" viel schonender als andere Mittel für diesen Zweck, es hat keine große Liste von Kontraindikationen und es beeinflusst den Magen-Darm-Trakt nicht so sehr.

Es ist ratsam, "Movalis" zu verwenden, wenn Sie Entzündungen und Schmerzen über einen längeren Zeitraum hinweg beseitigen müssen. Es wird für Menschen mit Arthrose der Kniegelenke, Spondylitis ankylosans und Arthritis verschrieben.

Dieses Arzneimittel wird in Tabletten von 7,5 oder 15 mg oder in Form von Zäpfchen (15 mg) freigesetzt. Movalis kann auch intramuskulär verabreicht werden (Dosierung - 15 mg).

Es ist sehr bequem, dieses Arzneimittel zu verwenden - es kann nur einmal am Tag angewendet werden, entweder morgens oder abends. Das Medikament kann auch unter Verwendung von Injektionen verabreicht werden. Diese Methode wird in Fällen angewendet, in denen Sie unerträgliche Gelenk- oder Muskelschmerzen entfernen müssen..

Sogar in Apotheken finden Sie solche selektiven Medikamente: "Nimulide" (oder "Nise"), "Celebrex", "Arcoxia".

Die Lagerung nichtsteroidaler entzündungshemmender Arzneimittel sollte gemäß den folgenden Regeln erfolgen.

  1. Lagerort ist trocken. Der Zugang für Kinder zu diesem Ort sollte begrenzt sein. Lagertemperatur - bis zu 25 Grad.
  2. Veraltete Arzneimittel müssen entsorgt werden und dürfen auf keinen Fall verwendet werden..

An wen Sie sich wenden können, um Hilfe zu erhalten?

Wenn Ihre Gelenke schmerzen, werden Medikamente, die Entzündungen beeinflussen, von einem Therapeuten, Orthopäden oder Rheumatologen verschrieben. Wenn Sie über Nebenwirkungen besorgt sind, wenden Sie sich an Ihren Gastroenterologen, Lungenarzt, Nephrologen, Allergologen, Hämatologen oder Kardiologen. Wenn eine Krankheit Sie zwingt, solche Medikamente ständig einzunehmen, ist ein Ernährungsberater erforderlich..

Welche 5 Gruppen von Medikamenten werden von Ärzten zur Behandlung von Sinusitis verschrieben - die wirksamsten Medikamente

Mit Sinusitis werden Medikamente eingenommen, um den Infektionsprozess und die Schmerzen zu stoppen, Entzündungen zu beseitigen, Schwellungen zu lindern und Narbenbildung zu verhindern. Bei einer komplexen Therapie verwenden sie in der Regel die besten Medikamente, um die Pathologie schnell zu beseitigen. Die Liste der wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Sinusitis wird im Artikel vorgestellt..

Welche Medikamente werden Erwachsenen zur Behandlung von Sinusitis verschrieben?

Zum Zwecke einer komplexen Behandlung werden bestimmte Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • Analgetika stoppen Schmerzen;
  • Antibiotika töten die Infektion;
  • Anti-Schwellungs-Medikamente;
  • Kortikosteroide zur Verringerung von Entzündungen;
  • Mukolytika zur Schleimverdünnung. Und über Protargol mit Sinusitis finden Sie in diesem Artikel..

Die Hauptbereiche der Therapie:

  • Entfernung der Entzündungssekretion, Verringerung der Schwellung;
  • Anhalten eines Bolzens, Druckreduzierung;
  • Beseitigung der Infektion;
  • Prävention von Narbengewebe.

Richtig ausgewählte Medikamente helfen dabei, eine leichte oder mittelschwere Pathologie schnell zu heilen, ohne dass eine Sinuspunktion durchgeführt werden muss.

Liste der wirksamsten Medikamente

Der entzündliche Prozess, der sich in den Nebenhöhlen entwickelt, wird mit Medikamenten beseitigt. Was aber besser ist, hängt nur von der Phase der Pathologie ab. Die richtige Behandlung bietet eine echte Gewinnchance. Pillen sind besonders beliebt, weil sie die günstigste Form von Medikamenten sind. Sie sind leicht zu kaufen und werden dann problemlos nach dem Schema akzeptiert. Die meisten Medikamente bieten eine komplexe Therapie. Jedes Medikament trägt bei richtiger Anwendung zu einer positiven Wirkung bei..

Die besten Antibiotika

  1. Rifampicin. Halbsynthetisches wirksames Antibiotikum. Bietet bakterizide Wirkung. Kann die bakterielle RNA-Synthese hemmen. Nehmen Sie jeden zweiten Tag einmal täglich 10 mg pro Kilogramm Patientengewicht ein. Anwendung auf leeren Magen, wobei die Behandlungsdauer individuell bestimmt wird. Kosten ab 400 Rubel.
  2. Amoxiclav. Eine Mischung aus Amoxicillin und Clavulansäure, die es Bakterien nicht erlaubt, die Arzneimittelsubstanz zu zerstören. Die Art der Verabreichung wird durch das Alter des Patienten, sein Gewicht und den Zustand der Nieren mit der Leber beeinflusst. Nehmen Sie lieber Tabletten vor den Mahlzeiten ein. Der Eintrittskurs beträgt 5-14 Tage. Preis ab 110 ₽.
  3. Amoxicillin. Es ist ein kostengünstiges Penicillin-Antibiotikum, das gegen neue Bakterien schlecht wirkt. Seine pharmakologische Wirkung ist die Hemmung der Transpeptidase, die Zerstörung der Synthese von Peptidoglycan bei der Zellteilung. Das Werkzeug bewirkt die Lyse von Bakterien. Nimm es rein. Es kann unabhängig von den Mahlzeiten jederzeit konsumiert werden. Sie können zu einem Preis kaufen - ab 60 Rubel.
  4. Sumamed. Bietet antimikrobielle Wirkung. Nach der Kombination mit dem Ribosom hemmt es aktiv die Proteinbiosynthese von Bakterien. Nehmen Sie das Arzneimittel einmal täglich ein. Preis in Apotheken ab 210 ₽.
  5. Suprax. Hemmt die Synthese ihrer Zellmembran in Bakterien. Die tägliche Dosis des Arzneimittels beträgt 400 mg. Kursdauer bis zu 10 Tagen. Kosten ab 550 reiben.

Die Einnahme von Antibiotika verursacht einige Unannehmlichkeiten. Während der Behandlung ist es verboten, Alkohol zu trinken. Es ist unerwünscht, Backwaren für einen Hefetest zu verwenden.

Die effektivsten Analgetika

Sinusitis wird oft von Kopfschmerzen bei erhöhten Temperaturen begleitet. Dann helfen Sie, solche Symptome von Analgetika zu lindern. Sie beseitigen Fieber und lindern Schmerzen. Die besten für diese Krankheit sind:

  1. Ibuprofen Die pharmakologische Wirkung ist fiebersenkend, entzündungshemmend. Pro Tag sind maximal 1200 mg zulässig. Tabletten sollten während oder nach einer Mahlzeit geschluckt werden. Der Behandlungsverlauf sollte nicht länger als 5 Tage dauern. Sie können zu einem Preis von 20 Rubel kaufen.
  2. Naproxen. Die pharmakologische Wirkung ist fiebersenkend, entzündungshemmend. Die Tabletten werden morgens und abends oral eingenommen. Kosten ab 100 reiben.
  3. Aspirin. Bezieht sich auf nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Der Wirkungsmechanismus wird in Form einer Enzyminaktivierung realisiert. Nehmen Sie die Tabletten nach den Mahlzeiten mit Wasser ein. Die Behandlungsdauer beträgt 5 Tage. Der Preis ist ab 140 Rubel. Und über Injektionen gegen Sinusitis finden Sie hier.
  4. Panadol. Die aktive Komponente wirkt analgetisch und fiebersenkend. Erwachsenen wird verschrieben, viermal täglich 500 mg des Arzneimittels zu trinken. Die maximale Dosis pro Tag beträgt 8 Tabletten. Es ist verboten, Tabletten länger als 5 Tage zu trinken. Preis ab 45 ₽.
  5. Paracetamol. Es hat eine analgetische und fiebersenkende Wirkung. Erwachsenen wird empfohlen, 4 Tabletten mit 500 mg pro Tag einzunehmen. Die Therapiedauer beträgt bis zu 3 Tage. Es kostet ab 15 Rubel.

Sie sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Sie werden auf ärztliche Verschreibung eingenommen, da es restriktive Maßnahmen gibt.

Abschwellungen

Medikamente in dieser Gruppe helfen, Schwellungen der Schleimhaut zu beseitigen, da sie einen vasokonstriktorischen Effekt haben. Sie beseitigen nur bestimmte Symptome der Pathologie. Ihre wirksame Verwendung macht keine wirksame Behandlung. Aufgrund der Selbstverabreichung treten häufig verschiedene Komplikationen auf. Die folgenden Medikamente gelten als die besten:

  1. Rinza. Es hat eine psychostimulierende, antihistaminische und antikongestive Wirkung. Erwachsene nehmen 1,5 Stunden nach einer Mahlzeit mit Wasser dreimal täglich eine Tablette ein. Kosten ab 180 reiben.
  2. Rinikold. Es wirkt gegen Stauungen, beseitigt Hitze und Schmerzen. Trinken Sie viermal täglich eine Tablette. Es kostet ab 140 Rubel.
  3. Lorraine. Verengt die Arteriolen und reduziert die Schwellung der Schleimhaut. Erwachsene trinken alle 4 Stunden 2 Tabletten. Preis ab 480 ₽.
  4. Sinuforte. Verursacht eine Reflexsekretion von Schleim aus den Nasennebenhöhlen. Bei Erwachsenen wird das Medikament einmal täglich durch Sprühen in jedes Nasenloch verabreicht. Preis ab 700 reiben.
  5. Naphthyzin. Es hat eine vasokonstriktorische Wirkung. Tropfen mit Sinusitis sollten viermal täglich 3 Tropfen in die Nase getropft werden. Kosten ab 5 Rubel.
  6. Sanorin. Bietet sowohl eine kongestörende als auch eine vasokonstriktive Wirkung. Das Medikament wird 4 mal täglich 3 Tropfen in jedes Nasenloch getropft. Sie können zu einem Preis von 80 ₽ kaufen.

Kortikosteroide

Diese Medikamente beseitigen Entzündungen. Das Üblichste:

  1. Dexamethason. Es hat entzündungshemmende und antiexudative Wirkungen. Die Medikamentendosis wird individuell ausgewählt. Kosten ab 20 Rubel.
  2. Nasobek. Es wirkt entzündungshemmend und immunsuppressiv. Ich trinke zweimal täglich 2 Dosen in jedes Nasenloch. Preis in Apotheken ab 160 ₽.
  3. Beconase. Bietet entzündungshemmende Wirkung. Führen Sie zweimal täglich 2 Inhalationen durch. Kosten ab 400 reiben.
  4. Beckfort. Beseitigt Entzündungen. 4 mal am Tag ernannt. Es kostet ab 500 Rubel.

Günstige Mukolytika

Sie helfen, Schleim schneller aus den Nebenhöhlen zu entfernen, wodurch die Viskosität der Substanz verringert wird. Die folgenden Medikamente werden in der Gruppe der Medikamente vorgestellt:

  1. Sinupret. Es hat eine sekretolytische Wirkung mit sekretomotorischer Wirkung. Erwachsenen werden dreimal täglich 50 Tropfen verschrieben. Preis ab 300 reiben.
  2. ACC. Bietet eine mukolytische Wirkung und erleichtert den Entzug von Sputum aufgrund der Auswirkungen auf seine rheologischen Eigenschaften erheblich. Verschreiben Sie zweimal täglich 200 mg. Preis ab 240 ₽.
  3. Mukodin. Expektorant. Erwachsenen werden dreimal täglich 750 mg verschrieben. Sie können zum Preis von 450 Rubel kaufen.
  4. Fluditec. Die expektorierende Wirkung wird durch die Stimulation des Schleimhautzyms erzielt. Erwachsenen wird empfohlen, 15 ml dreimal täglich eine Stunde vor einer Mahlzeit oder 2 Stunden danach zu trinken. Preis ab 350 Rubel.
  5. Fluimucil. Es verdünnt das Sputum, erhöht seine Präsenz erheblich und erleichtert den Entzug. Erwachsenen werden dreimal täglich 200 mg verschrieben. Preis ab 200 reiben. Und über das Medikament Ciprolet mit Sinusitis finden Sie hier.

Mukolytika werden nach Anweisung eines Arztes verwendet, wobei die richtige Dosierung genau eingehalten wird..

Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen bei der Verwendung von Arzneimitteln

Bei der Einnahme neuer Arzneimittel ist Vorsicht geboten, um die Reaktion des Körpers darauf zu kontrollieren. Wenn keine Notwendigkeit besteht, werden zum Zeitpunkt der Stillzeit keine Medikamente verschrieben. Und über Augmentin mit Sinusitis finden Sie auf dem Link.

Eine Nebenwirkung von Antibiotika ist eine Verletzung der Magenmikroflora. Bei längerem Gebrauch solcher Medikamente tritt eine Abhängigkeit von ihnen auf, wonach das Arzneimittel unwirksam wird. Längerer Gebrauch von hormonellen oder vasokonstriktiven Tropfen schädigt die Blutgefäße. Andere Nebenwirkungen sind für jedes Medikament separat in der Anleitung angegeben..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Glykiertes Hämoglobin

Glykiertes Hämoglobin (syn. Glycogemoglobin, Hämoglobin A1c, HbA1c) ist ein biochemischer Blutindikator, der den Zuckergehalt über einen langen Zeitraum (bis zu 3 Monaten) anzeigt.

Die Gefahr einer Erhöhung der Natriumkonzentration im Blut?

Materialien werden als Referenz veröffentlicht und sind kein Rezept für die Behandlung! Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Hämatologen in Ihrem Krankenhaus zu wenden.!