Wie man das Blut zu Hause verdünnt - die besten Möglichkeiten

Es gibt viele Möglichkeiten, mit dickem Blut umzugehen, um den gewünschten Effekt der Blutverdünnung zu erzielen, können Sie Volksheilmittel verwenden. Es ist sehr wichtig zu beachten, dass Volksblutverdünner, die zu den Top Ten gehören, wirksam sind und einige von ihnen sehr stark sind. Daher sollte die Verwendung von Volksheilmitteln unter Aufsicht und mit Zustimmung des medizinischen Personals erfolgen.

Ursachen für dickes Blut

Blut ist eines der wichtigsten Bindegewebe. Dickes menschliches Blut beeinträchtigt die Funktion vieler Organe negativ. Daher ist es wichtig, die Ursache für dickes Blut so schnell wie möglich zu ermitteln und zu beseitigen.

Die physiologischen hormonellen Veränderungen, die bei Frauen während der Schwangerschaft, in den Wechseljahren und bei Männern über 45 Jahren auftreten können und durch die Kombination von Blutplättchen verursacht werden, können zu einer Verringerung des Blutflusses und infolgedessen zur Bildung von Blutgerinnseln führen. Die Ursache für dickes Blut können solche Faktoren und Krankheiten sein:

  • überschüssige Säure im Körper;
  • Avitaminose;
  • Enzymmangel;
  • das Vorhandensein des Virus im Körper;
  • das Vorhandensein von Parasiten;
  • Dehydration des Körpers;
  • unzureichende Flüssigkeitsaufnahme;
  • Verbrennungen;
  • Nierenversagen;
  • Krankheiten und Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems, die zu einer venösen Stauung in verschiedenen Organen führen;
  • Diabetes mellitus und andere Krankheiten, die zum Verlust von Körperflüssigkeit führen;
  • die Verwendung von Antibiotika und anderen Medikamenten, die den Abfluss von Flüssigkeit aus dem Körper und das häufige Wasserlassen erhöhen;
  • Fettleibigkeit.

Eines oder mehrere dieser Symptome können Blutgerinnsel verursachen..

Symptome und Folgen

Was auch immer der Grund für das dicke Blut einer Person ist, die Symptome dieses Phänomens sind fast immer dieselben: Müdigkeit, Schwäche, Müdigkeit, Gedächtnisprobleme.

Das Vorhandensein von dickem Blut führt zu Störungen vieler Organe im menschlichen Körper. Zum Beispiel: Perfusion der Lunge, die aufgrund von Sauerstoffmangel im Blut, Thrombose und infolgedessen eines Herzinfarkts auftritt. Es braucht Zeit, um die richtige Diagnose zu stellen..

Dickes Blut kann als Folge verschiedener Syndrome und Krankheiten auftreten und kann auch mit verschiedenen Lebensstilfaktoren wie Rauchen in Verbindung gebracht werden. In diesen Fällen ändert sich die Viskosität des Blutes und wird dicker und klebriger, was die Durchblutung erschwert, um sich im ganzen Körper auszubreiten, Sauerstoff zu liefern und Abfall effizient zu transportieren.

Top 10 der besten Blutverdünner

Einführung der zehn wirksamsten Volksheilmittel zur Blutverdünnung und Vorbeugung von Blutgerinnseln. Eine langsame medizinische Behandlung von Blutgerinnseln und eine verspätete Behandlung können die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung erheblich verringern und das Risiko von Komplikationen erhöhen.

Zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Krankheiten können jedoch Kräuter, die die Blutverdünnung erhöhen, in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Sie können leicht in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Kräuterpflanzen verdünnen das Blut effektiv:

Knoblauch

Es kann die Nummer eins auf der Liste der besten Kräuterblutverdünner sein und ist sicherlich eine der besten Optionen. Wird verwendet, um den Geschmack verschiedener Produkte zu verbessern. Es wird verwendet, um Parasiten aus dem Körper zu vertreiben..

Es ist erwiesen, dass es den Blutdruck senkt. Knoblauch hat natürliche antibiotische Eigenschaften. Er wurde von Sklaven am Hals aufgehängt, um Ausbrüche von Epidemien zu verhindern.

Eine weitere Eigenschaft von Knoblauch ist bekannt - das Blut zu verdünnen und den Blutdruck zu senken. Gutes Produkt zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Minze wird weltweit zum Kochen, Konservieren, Hinzufügen zu Eiscreme und Zahnpasta verwendet und hat auch eine breite Palette medizinischer Anwendungen, ist jedoch hauptsächlich für ihre beruhigenden Eigenschaften für den Magen-Darm-Trakt und das Nervensystem bekannt. Pfefferminze ist auch Vitamin K, das die abnormale Gerinnung eines Blutgerinnsels verhindert. Wird verwendet, um das Blut zu verdünnen.

Oregano

Oregano wird in einer Vielzahl von Küchen der Welt als Gewürz für den kulinarischen Gebrauch verwendet. Es wird in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt. Die Fähigkeit von Oregano, das Blut zu verdünnen, ist nur eine Eigenschaft der Anwendung.

Ingwer

Die mehrjährige pflanzliche Ingwerpflanze ist die Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin und ein bekanntes Mittel gegen Bauchschmerzen. Es wird verwendet, um Übelkeit zu verhindern. Ingwer hat auch einen Platz auf der Liste der beliebten Blutverdünnungsmethoden und der Wiederherstellung einer gesunden Durchblutung..

Curry Pulver

Gewürzcurrypulver, das bekannteste Aroma in der indischen Küche, enthält auch Salicylsäuren, die bei der Bekämpfung von Blutgerinnseln nützlich und wirksam sind. Curry reinigt den Körper und verbessert die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Es enthält Vitamin K, das die Blutverdünnung fördert.

Lakritze

Als eines der ältesten pflanzlichen Arzneimittel wird die Süßholzwurzel zur Bekämpfung von Atemwegserkrankungen und Arthrose (bei Schädigung des Gelenkknorpels) eingesetzt. Dies ist ein häufiges Mittel gegen Verdauungsstörungen und andere Magen-Darm-Erkrankungen wie Geschwüre. Er hat auch einen Platz in unseren Top Ten Kräuterheilmitteln bekommen. Süßholz enthält natürliche Salicylsäure, die es ermöglicht, das Blut auf natürliche Weise zu verdünnen.

Wie man Lakritzwurzel anwendet, erfahren Sie in diesem Video.

Zimt

Zimt kann eine der vielseitigsten Methoden zur Vorbeugung von Blutgerinnseln mit pflanzlichen Arzneimitteln sein. Es kann in Getränken wie Tee verwendet werden. Zimt wird zur Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten und Muffins verwendet, um den Geschmack zu verbessern. Es wird angenommen, dass Zimt auch mehrere andere gesundheitliche Vorteile hat..

Kurkuma

Kurkuma ist als beliebtes entzündungshemmendes Medikament bekannt, aber aufgrund seines Kurkuma-Gehalts gehört es auch zu den zehn besten Blutverdünnern auf der Liste. Kurkuma wird für verschiedene kulinarische und medizinische Zwecke verwendet und ist eines der ältesten pflanzlichen Arzneimittel in der alten Medizin..

Paprika

Gras wird seit vielen Jahren in der Volksmedizin verwendet. Der Gehalt an Salicylsäure in Paprika macht es auch nützlich für die Blutverdünnung.

Cayenne Pfeffer

Die Wirkung von Cayennepfeffer zielt auf die Verbesserung der Durchblutung ab. Gewürze können dem Herz-Kreislauf-System zugute kommen, indem sie die Blutverdünnung fördern.

Um die Blutverdünnung weiter zu verbessern, können diese Kräuter mit Lebensmitteln kombiniert werden, die das Blut normal halten..

Wie isst man

Die richtige Behandlung kann von einem Arzt verordnet werden. Wenn Symptome oder Krankheiten festgestellt werden, wird eine ausgewogene Ernährung empfohlen, um die Ursachen für dickes Blut zu beseitigen..

Tägliche therapeutische Diäten umfassen:

  • Flüssigkeit in großen Mengen (1,5 l -2 l);
  • Kräutertees;
  • Frische Säfte
  • Aspirin (nach Ermessen des Arztes, wenn der Patient kein Problem mit dem Magen-Darm-Trakt hat);
  • Trauben, Blaubeeren, Feigen, Sonnenblumenkerne, Knoblauch, Artischocken, Ingwer, Kalanchoe, Kakao.

Eine falsche Ernährung kann bei Menschen zu schwerem Blut führen. In diesem Fall wird empfohlen, die folgenden Lebensmittel vollständig von der Ernährung auszuschließen: Kartoffeln, Bananen, Alkohol, fetthaltige Lebensmittel, geräuchertes Fleisch, proteinreiche Lebensmittel, Buchweizen. Begrenzen Sie Ihre Aufnahme von Zucker und Salz. Menschen mit Blutkrankheiten (Krampfadern, Thrombophlebitis, Atherosklerose) sowie Menschen mit zu dickem Blut können keine Brennnesseln verwenden, dies kann das Auftreten von Blutgerinnseln auslösen.

Sie können ein oder zwei Elemente aus der Liste der Pflanzenkräuter auswählen, um das Blut zu verdünnen und eine tägliche Diät einzuhalten. Dies dient als gute Vorbeugung gegen die Stabilisierung der Durchblutung und die Aufrechterhaltung der erforderlichen Blutdichte.

Elena Malysheva spricht in ihrem Programm über die besten Produkte zur Blutverdünnung.

Welche Lebensmittel das Blut verdünnen und Blutgerinnsel verhindern - eine Liste von 24 wirksamsten

Was soll mit dem Begriff "dickes Blut" gemeint sein? Dies ist eine hohe Konzentration an gebildeten Elementen (rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen, Blutplättchen), kombiniert mit überschüssigem Zucker, Cholesterin, Lipiden.

All dies führt insgesamt zu einer Erhöhung der Aktivität der Zellmembranen, weshalb dieselben roten Blutkörperchen und Blutplättchen buchstäblich „zusammenkleben“ und dadurch Blutgerinnsel bilden. Und der Hauptgrund für zu „dickes Blut“ ist ungesunde Ernährung.

Welche Lebensmittel tragen zur Blutverdünnung im menschlichen Körper bei und verhindern Blutgerinnsel? Unter Verwendung von Informationen aus offiziellen medizinischen Quellen haben wir eine Liste von 24 am besten geeigneten Produkten für diesen Zweck zusammengestellt sowie allgemeine Ernährungsregeln formuliert. Am Ende des Artikels werden wir über Lebensmittel sprechen, die im Gegenteil das Blut verdicken.

Warum müssen Sie die Blutviskosität senken??

Alles ist sehr einfach - je dicker das Blut, desto schwieriger ist es, sich durch die Gefäße zu bewegen. Eine verlangsamte Durchblutung ist nämlich die Hauptursache für Krankheiten wie Arteriosklerose, Krampfadern und Hämorrhoiden.

Zu dickes Blut ist auch eine der Hauptursachen für Herz-, Nieren- und Leberversagen (Leber und Nieren sind ebenfalls an der Stimulierung des Blutflusses beteiligt)..

Und das schlimmste Szenario ist Lungenthrombose, Herzinfarkt und Schlaganfall, die sich vor dem Hintergrund des Stoppens von Blutgefäßen durch Blutgerinnsel entwickeln.

Oft endet dies sogar mit dem Tod, denn wenn das Opfer in den ersten 2 Stunden nach dem Auftreten einer inneren Blutung nicht buchstäblich unterstützt wird, kann es sein, dass das Herz-Kreislauf-System seine Hauptfunktion nicht mehr erfüllt, dh es kommt zu einem Herzstillstand.

Es ist auch wichtig, eine normale Blutviskosität bei instabilem Blutdruck aufrechtzuerhalten. Hypertonie ist eine der häufigsten Folgen von dickem Blut, wenn der Druck ständig erhöht wird, was zu einer Verschlechterung des Tons aller Blutgefäße, ihrer Ausdehnung und Ausdünnung der Wände führt.

Und was genau braucht der Körper, um die Blutviskosität zu normalisieren? Folgende Spurenelemente können unterschieden werden:

  1. Vitamine A, C, E, B.1, IM2, IM6, K. Alle wirken sich direkt auf die hämatopoetische Funktion aus, normalisieren die Durchblutung oder regulieren das Gleichgewicht von Lipiden und Zuckern im Blutplasma.
  2. Mineralien und Salzverbindungen. Einfach ausgedrückt, der Körper braucht ein normales Wasser-Salz-Gleichgewicht. Deshalb sollten Sie täglich mindestens 1,5 - 2 Liter Wasser trinken.
  3. Taurin und andere Aminosäuren (einschließlich essentieller). Der Körper braucht sie, um interzelluläre Stoffwechselprozesse zu stimulieren. Dies wird dazu beitragen, schlechtes Cholesterin abzubauen und die Konzentration von Lipiden in Blutgefäßen zu senken..
  4. Einige Gruppen von flüchtigen. Sie helfen, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren und ein Ungleichgewicht in der Mikroflora des Magen-Darm-Trakts zu verhindern.
  5. Zellulose. Nur in Obst und Gemüse enthalten und frisch (teilweise während der Wärmebehandlung zerstört). Ballaststoffe helfen dem Darm, mehr Nährstoffe aus der Nahrung zu gewinnen, und halten auch Flüssigkeit im Dickdarm zurück.

Vitamine wirken sich negativ auf die Blutviskosität aus. Zum Beispiel führt ein übermäßiger Verbrauch von Ascorbinsäure zu einer Verringerung der Kaliumkonzentration im Blutplasma, was zu einem Wasser-Salz-Gleichgewicht und häufigem Wasserlassen führt (dh der Körper beginnt, Flüssigkeit aktiver zu verlieren). Sie können die Blutviskosität zu Hause und ohne Pillen nach bestimmten Ernährungsregeln senken.

Unsere Liste basiert auf den wirksamsten Antikoagulanzien, die Thrombosen vorbeugen, einschließlich der oben genannten Spurenelemente. Der Einfachheit halber haben wir die Liste der Produkte in Gruppen unterteilt.

1-5: Obst und Gemüse

Frisches Gemüse und Obst wird von Ernährungswissenschaftlern als das vorteilhafteste für das Herz-Kreislauf-System angesehen. Zitronen, Knoblauch, Rüben, Gurken und Ingwer eignen sich am besten, um das Blut zu verdünnen und die Wände der Blutgefäße zu stärken..

1. Zitrone

Hier können Sie übrigens alle anderen Zitrusfrüchte hinzufügen - sie enthalten alle eine sehr große Menge an Vitamin C und K, was zur Normalisierung des Lipidgleichgewichts beiträgt.

Einfach ausgedrückt - sie sind notwendig, um die überschüssige Menge an Fetten im Blutplasma aufzuspalten (sie können sich auch an den Wänden der Blutgefäße absetzen und so die Bildung von Blutgerinnseln auslösen). Weitere Informationen zur Wirkung von Zitrone auf die Blutviskosität finden Sie in einem separaten Artikel..

Es wird empfohlen, den mit Wasser verdünnten Saft zu verwenden (50 g Saft pro 1 Glas Wasser). Die optimale tägliche Aufnahme beträgt 2 Tassen der fertigen Mischung.

2. Granatapfel

Granatapfel verdünnt wie Zitrone das Blut, weil es eine große Menge an Vitamin C enthält. Es enthält aber auch etwa 15 seltene Aminosäuren, Vitamin P und B.6.

Aus diesem Grund wird empfohlen, es in die Ernährung für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufzunehmen - die darin enthaltenen Spurenelemente normalisieren die hämatopoetische Funktion, verbessern den Tonus und reinigen die Gefäße, verhindern Hyper- und Hypotonie. Die Verwendung von Granatapfel ist besonders wichtig für Menschen nach 50 Jahren..

Übrigens ist es nicht weniger nützlich für das Granatapfelpulpe seiner Schale - es hat einen sehr hohen Gehalt an Vitamin K. Es kann in getrockneter Form für die Zubereitung aller Arten von Desserts, Gelee und gedünsteten Früchten verwendet werden.

3. Ingwer

Ingwer ist gut für Blut, da seine Wurzel eine der höchsten Dosen von Vitaminen der B-Gruppe enthält (einschließlich Folsäure, d. H. B.neun) unter allen Obst und Gemüse. Darüber hinaus bleibt ihre Konzentration auch während der Wärmebehandlung der Wurzel oder während ihrer Konservierung erhalten.

Es enthält auch Selen, Zink, Kupfer, Mangan und Eisen - diese Elemente normalisieren das Gleichgewicht des Hämoglobins, das das Blut mit Sauerstoff sättigt.

Ärzte sagen auch, dass die regelmäßige Verwendung von Ingwer hilft, Giftstoffe schnell aus dem Blut zu entfernen, die sich dort nach Infektionskrankheiten ansammeln..

4. Knoblauch

Der Hauptvorteil von Knoblauch ist das Vorhandensein von aktiven Phytonciden in der gesamten Gruppe, die eine komplexe heilende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben. Es enthält auch Vitamin C, K, E, A, PP, Kalium, Natrium, eine kleine Menge Selen.

Es wird angenommen, dass Knoblauch hilft, das Blut zu verdünnen und gleichzeitig Leberversagen verhindert (da er eine Vielzahl von Toxinen neutralisiert)..

5. Rüben

Eines der Merkmale von Rüben - es enthält eine große Menge unverdaulicher Ballaststoffe, die die Flüssigkeit im Körper zurückhalten und die Funktion des Magen-Darm-Trakts normalisieren.

Weitere Informationen zu den Vorteilen von Rüben für Blut finden Sie in einem separaten Material..

Und diese Eigenschaften bleiben auch in gekochten Rüben erhalten. Daher wird empfohlen, sie Salaten (einschließlich Obst - eine ziemlich schmackhafte Kombination wird erhalten), Suppen und anderen Beilagen zuzusetzen.

6-9: Beeren

Viele Beeren enthalten essentielle Aminosäuren und Ascorbinsäure, die dem Körper helfen, überschüssiges Cholesterin und Lipide loszuwerden (dh den Abbau durch die Leber zu stimulieren)..

Die nützlichsten in dieser Hinsicht sind Preiselbeeren, schwarze Johannisbeeren (in Rot und Weiß gibt es einen ziemlich hohen Gehalt an Tanninen, die nur die Blutviskosität erhöhen), Viburnum.

6. Viburnum

Die Zusammensetzung von Viburnum umfasst eine ganze Reihe von harzartigen ätherischen Ölen (etwa 2% des Gesamtgewichts der Beere), die sich nicht nur positiv auf das Herz-Kreislauf-System, sondern auch auf die Immunität auswirken.

Es ist jedoch zu beachten, dass ihr Gehalt beim Trocknen der Beeren stark abnimmt, sodass sie frisch verzehrt werden müssen.

7. Preiselbeeren

Diese Beere enthält unter allen anderen die höchste Menge an Vitaminen der B-Gruppe..

Es hat auch seltene Vitamine wie K.1, PP - sie tragen zur Normalisierung des endokrinen Systems bei. Aber es sind Hormone, die den Lipidabbau, die Aufnahme von Kohlenhydraten und Proteinen regulieren.

8. Schwarze Johannisbeere

Johannisbeere ist gut für Blut, weil sie nicht weniger Vitamin C enthält als Zitrone. Darüber hinaus gilt dies nicht nur für Beeren, sondern auch für Strauchblätter (dh Sie können einen Sud zubereiten). Um Ihren Körper mit einer ausreichenden täglichen Norm an Ascorbinsäure zu versorgen, reicht es aus, nur 20 bis 30 Beeren täglich zu essen.

Außerdem enthalten sie Schwefel, Silber, Kupfer und sogar Blei - diese Elemente regulieren die Stoffwechselprozesse im Muskelgewebe gut und tragen so zur Stärkung des Herzmuskels und zur Verbesserung des Gefäßtonus bei (der auch aus elastischem Muskelgewebe besteht)..

9. Maulbeere

Die nützlichste Methode zur Verringerung der Blutviskosität ist die schwarze Maulbeere - sie enthält flüchtige und ätherische Öle.

Auch seine Aufnahme in die Ernährung wird dazu beitragen, chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts loszuwerden und die Entwicklung von Verstopfung zu verhindern.

10-12: Getränke

Viele Menschen wissen, dass traditioneller grüner Tee und andere Kräuter zur Blutverdünnung und Blutdrucksenkung beitragen. Und welche anderen Getränke helfen, das Blut zu verdünnen und die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln zu verringern?

10. Grüner Tee

Der Gehalt an Antioxidantien ist fast viermal höher als in Kaffee. Wofür sind diese Spurenelemente? Sie verhindern die Oxidation von Blutzellen und verringern die Wahrscheinlichkeit der Adhäsion von roten Blutkörperchen und Blutplättchen.

Darüber hinaus enthält grüner Tee Bestandteile, die die Produktion von Endorphinen stimulieren..

11. Kakao

Kakao ist auch gut für Blut. Die Verwendung in Form von Schokolade, Butter und Kakaopulver regt den Körper an, Endorphine zu synthetisieren - „Hormone der Freude“, die an der Absorption von Lipiden, Kohlenhydraten (einschließlich des Gehirns) beteiligt sind..

Gleichzeitig reicht es aus, täglich nur 20 - 30 Gramm Kakao zu sich zu nehmen, um die positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System zu spüren.

12. Natürliche Säfte

Frische Säfte mit Fruchtfleisch sind besonders nützlich für das Herz-Kreislauf-System - sie enthalten sowohl Vitamin C, B-Gruppen als auch Ballaststoffe. Zitrusfrüchte, Apfel, Granatapfel, Aprikose - eine der nützlichsten in dieser Hinsicht.

Nur Sie sollten frisch gepressten natürlichen Saft bevorzugen und nicht alle Arten von Kompott oder Dosen. In letzterem wird der Gehalt an demselben Vitamin C um fast das Zehnfache reduziert.

13-24: Andere Produkte

Ärzte empfehlen außerdem, dass Sie Nüsse, fetten Fisch, Honig, Leinöl und getrocknete Früchte in Ihre Ernährung aufnehmen - all dies trägt dazu bei, die Viskosität zu senken und das alkalische Gleichgewicht des Blutes zu erhöhen (dies verringert auch die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln und beseitigt einige Manifestationen einer bestehenden Thrombose)..

13. Nüsse und Samen

Fast alle enthalten pflanzliche und ätherische Öle, Harze, die biologisch aktive Zusatzstoffe sind. Sie helfen bei der Aufnahme von Proteinen, Kohlenhydraten und Derivaten von Fettzellen..

Die nützlichsten Nüsse sind Pistazien und Walnüsse (aber Erdnüsse sind „schädlich“ - sie enthalten eine sehr große Menge komplexer Proteine ​​und Fette). Von den Samen können Sie Mohn, Dill, Sonnenblume sowie viele Pfeffersorten (in Form von Erbsen) unterscheiden..

14. Trockenfrüchte

Trockenfrüchte verbessern die Blutzusammensetzung, da sie leicht verdauliche Fructose und Ballaststoffe enthalten. Für das Herz-Kreislauf-System gelten getrocknete Beeren als nützlicher, insbesondere: Preiselbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Weißdorn.

Aber Sie sollten sie trotzdem nicht missbrauchen - Sie können einen Überschuss an Vitamin C und Blutzucker bekommen.

15. Brei

Alle Getreide Getreide sind wichtig für das Blut, weil sie Ballaststoffe enthalten. Dies ist Haferflocken, Buchweizen und Haferflocken. Im Gegenteil, Reis sollte weggeworfen werden, da er eine große Menge Stärke enthält (was ein Tannin ist)..

Eine ausgezeichnete Kombination ist Getreide mit getrockneten Früchten. Ballaststoffe helfen dem Magen-Darm-Trakt, Nährstoffe aus der Nahrung aktiver aufzunehmen und das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Blutplasmas zu normalisieren.

16. Omega-3-Fettsäuren

Der höchste Gehalt an solchen Säuren ist nur in fettem Fisch, Leinöl. Diese Komponenten werden vom Gehirn am dringendsten benötigt, da sie die Austauschfunktionen zwischen Zellmembranen stimulieren. Gleichzeitig verringern sie die Wahrscheinlichkeit einer "Adhäsion" von roten Blutkörperchen und Blutplättchen.

Die einfachste Möglichkeit, die Konzentration von Omega-3-Fettsäuren im Körper zu erhöhen, besteht darin, Fischöl zu konsumieren (es kostet echte Pennies, die in jeder Apotheke verkauft werden)..

17. Leinsamenöl

Wie oben angegeben, enthält es Omega-3-Fettsäuren. Im Prinzip gilt dieses Öl als eines der nützlichsten unter Gemüse.

Die einzige Einschränkung ist, dass es nicht zum Braten verwendet werden sollte (da gleichzeitig viele schädliche Karzinogene darin freigesetzt werden).

18. Honig und Propolis

Bienenzuchtprodukte sind auch wichtig für das Blut. Sie sind eine Quelle für Mineralien, Metalle und Salze. Gleichzeitig bestehen fast 30% des Honigs aus normalem Wasser, es gibt überhaupt kein Fett.

Und Kohlenhydrate werden als leicht verdauliche Fructose präsentiert, die den Blutzucker nur minimal beeinflusst.

Propolis enthält auch flüchtige, ätherische Öle - diese Elemente stärken das Immunsystem und entfernen angesammelte Giftstoffe aus dem Blut..

19. Kurkuma und andere Gewürze

Das Hauptelement von Kurkuma ist Curcumin, ein Antioxidans. Es stimuliert auch die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff und verhindert eine Abnahme des Herzmuskeltonus.

Viele Gewürze enthalten auch seltene Antioxidantien, die sich umfassend positiv auf die Funktion des Herz-Kreislauf- und des endokrinen Systems auswirken..

  • Basilikum (frisch und getrocknet);
  • Thymian;
  • Weißer Pfeffer;
  • Safran.

20. Apfelessig

Apfelessig ist eine Mischung aus einem ganzen Spektrum organischer Säuren, die das Gleichgewicht der Darmflora normalisieren und auch Lipidverbindungen abbauen.

Traubenessig wirkt ähnlich, enthält jedoch einen höheren Alkaligehalt, der die Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts negativ beeinflussen kann.

21. Soda

Die wichtigste nützliche Eigenschaft von Soda ist, dass es die Alkalität des Blutplasmas erhöht. Und je höher der pH-Wert, desto besser, da in diesem Fall das Risiko der Adhäsion geformter Elemente exponentiell abnimmt und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit von Mikrokratzern an den Innenwänden der Blutgefäße abnimmt.

Sie sollten Soda jedoch nicht missbrauchen, da es auf Natrium basiert und sein Überschuss im Körper eine toxische Wirkung auf das Nervensystem hat.

22. Ginkgo biloba

Es ist ein universeller Stimulator des Herz-Kreislauf-Systems. Verbessert nicht nur die Blutzusammensetzung, sondern stabilisiert auch den Blutdruck. Ginkgo biloba sollte nicht missbraucht werden, da dies zu einem Energiemangel führen kann.

Die empfohlene Tagesdosis beträgt nur 15 Gramm (und Kindern unter 14 Jahren wird generell empfohlen, von der Diät auszuschließen)..

23. Artischocken

Normalisieren Sie das Wasser-Salz-Gleichgewicht und versorgen Sie den Körper mit einem großen Teil der Vitamine K und B-Gruppe.

Der Gehalt an Vitaminen und ihre Konzentration bleiben während der Wärmebehandlung von Artischocken oder während ihrer Konservierung erhalten.

24. Kalanchoe

Dazu gehören auch Aloe und eine ganze Reihe von Heilpflanzen, die viskosen und klebrigen Saft enthalten - dazu tragen ätherische Harzöle bei..

Die Verwendung von Abkochungen und darauf basierenden Volksrezepten hilft, den Herzmuskel zu stärken, die meisten Giftstoffe aus dem Blut zu entfernen und den Gefäßtonus zu normalisieren (dies verhindert eine Ausdünnung ihrer Wände)..

Schauen Sie sich auch die Tabelle an:

Was man vermeiden sollte?

Es reicht jedoch nicht aus, nur Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen, die helfen, das Blut zu verdünnen. Sie sollten auch Produkte ablehnen (oder deren Verwendung minimieren), die zur Blutgerinnung beitragen. Diese beinhalten:

  1. Fast alle Milchprodukte. Milch enthält Kasein, ein spezielles Kohlenhydrat, das nur unter dem Einfluss bestimmter Enzymgruppen in derivative Elemente zerfällt. Einfach ausgedrückt handelt es sich um komplexe Kohlenhydrate, deren Absorption um ein Vielfaches länger dauert als die von Fructose und anderen einfachen Zuckern. Deshalb verdicken Milchprodukte das Blut.
  2. Alkoholische Getränke. Alle enthalten Ethylalkohol, der vom Körper als Gift wahrgenommen wird. Die Spaltung, Neutralisierung und Ausscheidung aus dem Körper geht mit der Verwendung einer großen Menge Flüssigkeit einher (und deshalb hat eine Person einen starken Durst nach Alkohol). Gleichzeitig erhöht Alkohol die Viskosität des Blutes exponentiell. Dies gilt auch für eine kleine Menge nicht starken Alkohols. In diesem Fall sollten Wodka und Bier, die dazu neigen, das Blut zu verdicken, unbedingt vermieden werden. Verwenden Sie mit Vorsicht Cognac. Rotwein hat jedoch eine besondere Wirkung auf das Blut, die Sie in einem separaten Artikel finden..
  3. Tierische Fette. Schweinefleisch, Rindfleisch, Würstchen - all dies enthält tierische Fette, die zu Lipidverbindungen zerfallen. Mit ihrem Überschuss im Körper werden sie nicht absorbiert, sondern im subkutanen Gewebe sowie in den Blutgefäßen selbst abgelagert. Es ist nicht notwendig, tierische Fette vollständig von der Ernährung auszuschließen, aber die Grundlage sollte weiterhin Getreide, Gemüse und Obst sein.
  4. Kartoffeln. Grundsätzlich können Sie hier absolut alle Produkte erfassen, die eine große Menge Stärke enthalten (z. B. Reis). Es wird im Körper in Kohlenhydrate umgewandelt, was zu einem starken Anstieg des Zuckerspiegels im Blutplasma und seiner Verdickung beiträgt.
  5. Bananen Obwohl sie Früchte sind, enthalten sie eine große Menge an Kohlenhydraten. Wenn wir sie verwenden, dann nicht mehr als 2 Früchte von durchschnittlicher Größe pro Tag (und für Kinder - noch weniger).

Fazit

Insgesamt ist der Hauptgrund für zu dickes Blut eine ungesunde Ernährung. Und wenn Sie es richtig korrigieren, können Sie Ihr Herz-Kreislauf-System wirklich stärken und Blutkrankheiten (einschließlich Thrombose, Herzinfarkt, Schlaganfall) vermeiden. In diesem Zusammenhang ist es besser, einen Ernährungsberater zu konsultieren, der den physiologischen Zustand des Patienten beurteilt.

Es ist zu bedenken, dass häufig einige Krankheiten (z. B. Diabetes mellitus) die Blutviskosität beeinflussen. In diesem Fall führt eine Anpassung der Ernährung nur zu minimalen Auswirkungen.

Wie man schnell dickes Blut zu Hause verdünnt: Volksrezepte, Kräuter und Ernährung

Blut dient als Verbindungselement zwischen allen Teilen des menschlichen Körpers, daher wirkt sich der Zustand dieser Flüssigkeit direkt auf die Funktion aller Organe und das allgemeine Wohlbefinden aus. Wenn im Blut eine Fehlfunktion auftritt, wirkt sich dies sofort auf die Gesundheit aus. In einigen Fällen kann eine erhöhte Viskosität des Blutes zu einem solchen Problem werden, und eine Person muss es verdünnen.

Warum ist es notwendig??

Störungen im Zusammenhang mit der Blutviskosität können asymptomatisch sein, obwohl in einigen Fällen eine erhöhte Schläfrigkeit, Lethargie, geringe Aufmerksamkeitskonzentration oder erhöhte Reizbarkeit beobachtet werden. Ohne klinische Viskositätsversuche kann dies dadurch überprüft werden, wie das Blut beispielsweise beim Schneiden gerinnt.

Wenn das Blut schnell gerinnt, erhöht sich die Viskosität, wenn das Blut nicht stoppt, ist das Blut im Gegenteil zu flüssig. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers auf Gewebeschäden. Ohne dies in irgendeiner Weise, aber erhöhte Viskosität ist gefährlich. Dickes Blut provoziert Blutgerinnsel, die die Blutgefäße verstopfen und die Durchblutung stören..

In den schwersten Fällen sind Gefäßrisse möglich, die zu Blutungen führen - ein Schlaganfall, ein sehr lebensbedrohliches Phänomen. Es gibt auch eine Ausdehnung der Venen und die Entwicklung von Krampfadern. Dies wirkt sich auf das Wohlbefinden eines Menschen und sein Leben aus..

Indikationen und Kontraindikationen

Um mit der Blutverdünnung zu beginnen, muss in einem Krankenhaus geforscht werden. Nur ein Arzt kann über die Machbarkeit einer Senkung der Blutviskosität entscheiden. Dies ist notwendig bei der Entwicklung von Krankheiten wie:

  • Phlebeurysmus;
  • Thrombose;
  • Atherosklerose;
  • Thrombophlebitis;
  • Herzinfarkt;
  • Schlaganfall;
  • Bluthochdruck.

Gegenanzeigen zur Verflüssigung können nach Durchführung aller erforderlichen Untersuchungen auch von einem Arzt festgestellt werden.

Medikamente

Die folgenden Medikamente werden verwendet, um die Blutviskosität zu senken:

  • Aspirin - das Medikament wird seit über 50 Jahren verwendet. Es reduziert das Risiko für Schlaganfall und Myokardinfarkt und normalisiert auch die Durchblutung des Gehirns. Es wird normalerweise Männern verschrieben. Normalerweise verschrieben, um 100 mg pro Tag einzunehmen.
  • Heparin - diese Substanz wird in Blutegeln verwendet, damit die Wunde nicht heilt. Dosierung und Verlauf werden nur von einem Arzt verschrieben. Derzeit das beliebteste blutverdünnende Medikament.
  • Aescusan ist ein Medikament zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen, wodurch diese flexibler und elastischer werden. Eine Normalisierung der Durchblutung tritt auf und der Abfluss von Flüssigkeit aus den Wänden der Blutgefäße wird verhindert..
  • Aspecard - Dieses Medikament reguliert die Thrombozytenwerte im Blut und passt die Viskosität abhängig von der Dosis direkt an.
  • Curantil ist ein deutsches Medikament, das die Thrombozytensyntheserate reduziert. Es wird bei Arteriosklerose und Krampfadern angewendet..
  • Warfarin ist ein Antikoagulans mit indirekter Wirkung, dh es reduziert indirekt die Anzahl der Blutplättchen aufgrund der Wirkung auf andere Substanzen, die an ihrer Synthese beteiligt sind. Ein beliebtes, effektives und kostengünstiges Werkzeug.
  • Dabigatran - blockiert die Thrombozytenproduktion. Warfarin-Analogon mit einem anderen Wirkprinzip.

Es muss daran erinnert werden, dass nur ein Arzt Medikamente verschreiben kann.

Hausmittel

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Blut mit traditioneller Medizin zu verdünnen:

  • Hirudotherapie. Bei dieser Behandlung werden spezielle Blutegel verwendet, die die Hirudinsubstanz produzieren, die das Blut sofort verdünnt. Die Effizienz ist sehr hoch, aber das Verfahren ist nur in speziellen Kliniken verfügbar. Darüber hinaus wird diese Methode von der traditionellen Medizin anerkannt und übernommen.
  • Apitherapie. Eine nicht standardmäßige Behandlungsmethode mit Bienenstichen. Das Gift enthält Blutverdünner - Hirudin und Heparin. Ein sehr effektiver Weg, um das Blut schnell zu verdünnen. Es werden auch andere Imkereiprodukte wie Propolis und Honig verwendet, die die Viskosität verringern können..
  • Sprudel. Soda wird als wässrige Lösung verwendet. Die Konzentration wird basierend auf der Blutviskosität ausgewählt. Ein positiver Effekt wird durch die Regulierung des Säuregehalts (pH-Wert) erzielt. Der Verlauf und die Dosierung sollten vom Arzt ausgewählt werden.
  • Apfelessig. Für ein Glas Wasser müssen Sie 2 Teelöffel Essig nehmen. Die Lösung wird morgens auf nüchternen Magen getrunken. Dieses Werkzeug reagiert leicht sauer, löst einige Verbindungen auf und verdünnt das Blut. Es wird nicht empfohlen, zu oft Essig einzunehmen, da die Blutzusammensetzung gestört ist.
  • Leinöl. Öl wird täglich in 1 Esslöffel auf nüchternen Magen eingenommen. Dies hilft, den Fettstoffwechsel zu normalisieren und die Viskosität zu senken. Zusätzlich werden Herz, Blutgefäße und Verdauung gestärkt..
  • Säfte. Fruchtsäfte tragen zur Blutverdünnung bei und normalisieren den Stoffwechsel, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln verringert wird. Es reicht aus, 1 Glas eines der Säfte pro Tag zu trinken: Granatapfel, Zitrone, Apfel, Orange, Karotte, Traube. Es wird empfohlen, Lebensmittel zu wechseln, um eine Übersättigung mit bestimmten Substanzen zu vermeiden..
  • Rosskastanie. Es ist notwendig, die grüne Schale reifer Kastanien zu nehmen und sie mit Wodka oder Alkohol (50 g pro 0,5 l) zu gießen. Das Mittel wird 1 Woche lang infundiert. Nehmen Sie morgens und abends 1 TL Tinktur ein.

Heilkräuter

In der traditionellen Medizin werden Kräuter zur Blutverdünnung separat verwendet:

  • Weide. Es ist notwendig, die Rinde von den Weidentrieben zu entfernen. Es enthält Salicylsäure, genau wie Aspirin, die die Blutverdünnung fördert. Die Rinde wird mit Wodka oder Alkohol (50 g pro 0,5 l) gegossen und 2 Wochen lang bestanden, wobei der Inhalt regelmäßig geschüttelt wird. Nehmen Sie zweimal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten ein.
  • Melilot. Es ist besser, den in der Apotheke gekauften süßen Klee (Blumen) zu verwenden, da eine unsachgemäße Beschaffung von Rohstoffen eine Vergiftung droht. Nehmen Sie für 1 Tasse kochendes Wasser 1 Teelöffel Klee und bestehen Sie 30 Minuten darauf. Dann filtern und morgens und abends eine halbe Tasse nehmen.
  • Wermut. Aus dieser Pflanze können Sie Infusionen oder Tinkturen herstellen. In Kombination mit Alkohol wird die Wirkung verstärkt. Dreimal täglich in kleinen Schlucken einnehmen. Die Wermutkonzentration wird unter Berücksichtigung der Viskosität des Blutes ausgewählt.

Die folgenden Mittel werden auch verwendet, um das Blut zu verdünnen:

Bevor Sie mit der Einnahme beginnen, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Wie man das Blut mit einer speziellen Diät verdünnt?

Um eine Blutverdünnung mit Lebensmitteln zu erreichen, müssen Sie Ihre Ernährung mit den folgenden Lebensmitteln diversifizieren, um auch Blutgerinnsel zu vermeiden..

  • Zuckerrüben;
  • Tomaten
  • Haferflocken;
  • Fischöl und Fisch;
  • Meeresfrüchte;
  • Schokolade und Kakao;
  • Kirschen oder Kirschen;
  • Cranberry-Beeren;
  • Himbeere;
  • wilde Erdbeeren;
  • Zwiebel und Knoblauch;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Feigen;
  • Orangen
  • Artischocke.

Gleichzeitig ist es notwendig, die Verwendung von:

Bewertungen von Menschen

Lyudmila, 54 Jahre alt:

Ich leide an Thrombophilie, daher muss ich das Blut regelmäßig verdünnen. Ich mache das auf Empfehlung eines Arztes. Zuerst trinke ich ein paar Wochen Aspirin und dann sitze ich auf frischen Säften aus Karotten, Rüben und Granatapfel. Für eine Weile normalisiert sich die Zusammensetzung des Blutes, aber dann wiederholt sich die Geschichte. Sie können keinen Grund für einen solchen Organismus finden.

Peter, 49 Jahre alt:

Blutgerinnsel und Krampfadern - das habe ich mir in meinem Leben verdient. Eine erhöhte Gerinnbarkeit half mir bei verschiedenen Wunden, aber mit zunehmendem Alter wurde sie zur Ursache von Krankheiten. Wenn ich früher behandelt worden wäre, hätte ich es verhindern können, und jetzt sitze ich auf Tabletten (Warfarin und Aspekard). Oft gehe ich zu Blutegeln, obwohl es teuer und unangenehm ist, aber was kann ich tun?.

Nikolay, 67 Jahre alt:

Meine Blutgerinnsel begannen zu erscheinen und die Ärzte hatten Angst vor Schlaganfällen und Herzinfarkten. Verschrieb eine Reihe von Pillen, die nicht in das Gelee passen. Ich habe beschlossen, mich nicht zu vergiften und werde nur mit natürlichen Heilmitteln behandelt. Erstens benutze ich Bienen für Bisse (ich habe mein eigenes Bienenhaus) und zweitens trinke ich Aufgüsse von Weide, Himbeere, Schachtelhalm. Sechs Monate wurden so behandelt und die Untersuchungen zeigten eine Verbesserung. Der Arzt glaubte es nicht, aber eine Tatsache. Keine Pillen.

Wie man dickes Blut ohne Drogen verdünnt

Krampfadern, Thrombophlebitis, Schlaganfall, Angina pectoris, Herzinfarkt, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Bluthochdruck, Atherosklerose. Was haben diese Krankheiten gemeinsam? Die Tatsache, dass alle auf die eine oder andere Weise mit einer erhöhten Blutviskosität (dickes Blut) verbunden sind.

Und um diese Krankheiten loszuwerden, muss das Blut „verflüssigt“ werden, dh in der wissenschaftlichen Sprache, um seine Viskosität zu senken. Dies ist notwendig, damit das Blut leicht durch die Gefäße fließt, freudig Nahrung und Sauerstoff zu den Organen transportiert und nicht schwer durchdringt, was zu einer Verstopfung führt, die Organe der notwendigen Ernährung beraubt und dem Herzen eine zusätzliche Belastung verleiht.

Mit zunehmendem Alter neigt das Blut dazu, sich zu verdicken. Die am Anfang des Artikels aufgeführten Krankheiten erscheinen. Um die Blutviskosität zu senken, empfehlen Ärzte älteren Patienten, ein Viertel einer Aspirin-Tablette einzunehmen oder darauf basierende Spezialmedikamente zu verschreiben.

Aber es gibt einfachere, erschwinglichere und effektivere Mittel - das sind Kräuter. Um das Blut zu verdünnen, verwendet die Volksmedizin Medunitsa, ausweichende Pfingstrose, Wermut, Chicorée, Hasel, Mädesüß (Mädesüß), Zitronenmelisse, Weißdorn, Rotklee, kaukasische Dioscorea, Ginkgo Biloba, Weidenrinde (Aspirinvorläufer), Süßklee, Akazie, Maulbeere.

Und natürlich Rosskastanie. Dies ist eine der wirksamsten Behandlungen für blutverdickende Krankheiten. Das Rezept ist sehr einfach. Es ist notwendig, die Früchte (Samen) der Rosskastanie zu sammeln, sie mit einem Hammer zu brechen und die braune Schale zu sammeln. Nehmen Sie 50 g dieser Schale und gießen Sie 0,5 Liter Wodka ein. Bestehen Sie 2 Wochen lang an einem dunklen Ort. Belastung. Nehmen Sie 2-3 mal täglich einen Teelöffel (mischen mit 1/4 Tasse warmem Wasser) auf leeren Magen. Sie können nicht früher als 30 Minuten essen.

Ich selbst werde regelmäßig mit diesem Mittel behandelt (in Kombination mit Dioscorea und Ginkgo) und bin mit den Ergebnissen mehr als zufrieden. Die Menschen, denen ich dieses Mittel gegeben habe, bestätigen ebenfalls die Wirkung. Der Körper wird leichter und gehorsamer, der Druck normalisiert sich, Sie reagieren nicht auf Wetteränderungen, Ihre Stimmung verbessert sich, Kopfschmerzen und Tinnitus verschwinden, der Schlaf wird gesund und stark, Energie und Kraft erscheinen.

Medizinische Tests zeigen, dass die Blutformel wie bei einem Jungen die Gefäße gereinigt und der Blutfluss normalisiert. Bei einigen Patienten wurden nach einem Schlaganfall die Bewegungen im gelähmten Bein wiederhergestellt. Kastanie ist nicht das einzige Heilmittel.

Hier sind zwei weitere Rezepte, die weniger effektiv, aber erschwinglicher sind..

Muskatnuss kaufen, mahlen (oder schon gemahlen kaufen). Gießen Sie 100 g Erdnuss 0,5 l Wodka, bestehen Sie auf 2-3 Wochen, filtern Sie. Trinken Sie 3-mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten 20-30 Tropfen (mischen mit 1/4 Tasse warmem Wasser).

Den Knoblauch reiben oder durch einen Fleischwolf gehen. Füllen Sie gehackten Knoblauch mit einem Glas zu einem Drittel des Volumens und gießen Sie Wodka nach oben. Bestehen Sie zwei Wochen lang an einem dunklen Ort und schütteln Sie alle 2-3 Tage einmal. Dann abseihen. Wie viele Knoblauchextrakte sich herausstellten - fügen Sie so viel frisch gepressten Zitronensaft und so viel Honig hinzu. Alles mischen. An einem kühlen, dunklen Ort lagern (im Kühlschrank nicht erforderlich). Trinken Sie 1 EL. l 1 Mal am Tag vor dem Schlafengehen.

Aber übertreiben Sie es nicht, indem Sie das Blut verdünnen! Schließlich können sich Blutungen öffnen, die von sich aus nur schwer zu stoppen sind.

Aus der Nahrung wird die Blutverdünnung durch Seefisch, Knoblauch, Melone, Preiselbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Grapefruit, gekeimte Weizenkörner, Zucchini, Gurken, rote Paprika, Tomaten, Knoblauch, Zitrone, Rüben und dunkle Schokolade gefördert, Kakao, Aloe-Saft und Kalanchoe.

Buchweizen, Bananen, Kohl, Eberesche, Viburnum, fetthaltiges Fleisch, Würstchen, Konserven, geräuchertes Fleisch, Sahne, Weißbrot, Linsen, Granatapfel und Traubensäfte verdicken das Blut.

Aus Kräutern, Wegerich, Johanniskraut, Johanniskraut, Schafgarbe, Maisnarben, Bergsteiger, Blutkartoffel, Brennnessel, Schachtelhalm, Rainfarn, Hirtenbeutel verdicken das Blut. Walnuss nimmt einen besonderen Platz ein (Körner, Blätter, innere Trennwände): Sie erhöht die Viskosität des Blutes, wird jedoch in Kombination mit anderen Kräutern zur Behandlung der Auswirkungen von Schlaganfall, Arteriosklerose, Krampfadern usw. verwendet. Gleiches gilt für japanische Sophora.

Um das Kreislaufsystem in einem gesunden Zustand zu halten, darf man körperliche Aktivität nicht vergessen. Laufen, Schwimmen, Bodybuilding, Tanzen - was ist die Tendenz. Natürlich läuft die günstigste Methode zur Selbstheilung..

Das morgendliche Laufen führt jedoch zu einem Herzinfarkt, da am Morgen die Blutviskosität erhöht wird und es für das Herz nicht einfach ist, Blut auch ohne Belastung durch die Gefäße zu drücken. Am Morgen sollten Sie nur eine Dehnübung machen, und es ist besser, am Abend zu laufen. veröffentlicht von econet.ru

Gefällt dir der Artikel? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.
Abonnieren Sie unsere FB:

Wie man zu Hause dickes Blut verdünnt: die effektivsten Wege

Viele Menschen denken über das Problem nach, wie man zu Hause dickes Blut verdünnt, angesichts der hohen Kosten für Medikamente, die für diesen Zweck entwickelt wurden. Gegenanzeigen und Nebenwirkungen sind immer die andere Seite der Medaille..

Eine erhöhte Blutgerinnung kann ein Merkmal des Körpers und eine Folge chronischer Krankheiten sein. Daher suchen gesunde Menschen nach Wegen, um das Problem ohne Drogen zu bewältigen. Und es ist in der Tat absolut real und machbar.

Woher kommt das Problem?

Nun, wenn Sie, überwachen Sie Ihre Gesundheit und unterziehen Sie sich zeitnahen medizinischen Untersuchungen. Es ist sehr schlimm, wenn Sie nicht wissen, aus welchem ​​Grund Sie die übliche Blutformel geändert haben, sondern nur versuchen, die Untersuchung zu bekämpfen, ohne den Grund zu kennen.

Sie können nur dann Ratschläge geben, wenn Sie wissen, warum dieses Phänomen im Körper aufgetreten ist. Die Hauptannahme, die immer zuerst auftaucht, ist Dehydration, aber es kommt auch aus verschiedenen Gründen vor..

Wenn die Ursache für die unzureichende Flüssigkeitsmenge Diabetes oder Nierenerkrankungen (z. B. chronische Pyelonephritis) ist, können Sie nur ein Mittel empfehlen. Aber wenn es sich um eine Lebensmittelvergiftung oder eine Folge eines heißen Klimas handelt, können Sie einen ganz anderen empfehlen.

Durch den Verzehr bestimmter Flüssigkeiten (Säfte, Fruchtgetränke, Abkochungen von Heilkräutern) kann die Blutstase schnell und effektiv beseitigt werden. Wenn Sie jedoch allergisch sind oder an Diabetes leiden, sind die Tipps zum ersten Grund für Sie nicht von Vorteil.

Die pathologische Zusammensetzung des Blutes kann verschiedene Faktoren verursachen:

  1. Hormonelle Störungen, die durch einen bestimmten Zustand des weiblichen oder männlichen Körpers oder durch erbliche Anomalien oder Erkrankungen der endokrinen Drüsen verursacht werden.
  2. Probleme mit den Atemwegen bei Erkältungen oder Asthma bronchiale sind verschiedene Dinge, bei denen Sie Abkochungen trinken können oder nicht, die Allergien auslösen können..
  3. Stoffwechselstörungen, die einen Überschuss an Cholesterin im Blut verursachen, können teilweise mit der Nahrung behoben werden. Dies sind jedoch vernünftige Einschränkungen in Form einer Diät, die nicht innerhalb eines Tages behandelt werden kann, und wir sprechen über eine schnelle Bewältigung des Problems.
  4. Es gibt viele Krankheiten, die zu einer Verdickung des Blutes führen - denken Sie nur an Pankreatitis oder Hepatitis, Myelom und Krampfadern. Hier können Sie sich vorstellen, dass Sie ohne medizinische Intervention nicht auskommen können.

Wenn Sie sich jedoch der Natur Ihres Problems bewusst sind, das ständig von Ihrem Arzt beobachtet wird, und nur die Zusammensetzung Ihrer humoralen Flüssigkeit mit Volksheilmitteln anpassen möchten, werden wir uns ausführlicher mit diesem Problem befassen.

In der Tat ist dies nicht nur ein brennendes Problem. Dies ist eine klare Demonstration, wie Sie Ihren Körper kontrollieren und die negativen Auswirkungen von Umwelteinflüssen ausgleichen können. Wir werden herausfinden, wie die pathologischen Prozesse vermieden werden können, die das Ergebnis chronischer Krankheiten sind.

Der menschliche Körper ist ein klares System von Interaktionen, die von der Natur vorgesehen sind. Vor langer Zeit konnte die traditionelle Medizin dies mithilfe von Ernährung und natürlichen Heilmitteln regulieren. Sie müssen mögliche Wege finden, um das Blut zu verdünnen, damit Sie die am besten geeignete auswählen können.

Die einfachsten Wege

Viele Probleme entstehen im Körper durch einen Mangel an Flüssigkeit und Vitaminen. Die Funktion des Blutes besteht darin, Nährstoffe zu den Organen zu transportieren, die sie benötigen. Manchmal treten die Symptome der Läsion aufgrund eines Nährstoffmangels auf.

Die Funktionalität der humoralen Flüssigkeit ist beeinträchtigt und die notwendigen Verbindungen erreichen die hämatopoetischen und Atmungsorgane nicht. Ihre schlechte Arbeit beeinflusst die Zusammensetzung des Blutes und es stellt sich ein Teufelskreis heraus.

Dickes Blut liefert keine essentiellen Substanzen an den Ort seiner Herstellung und Versorgung. Betroffene Organe produzieren schlechtes Blut, dem die notwendigen Partikel fehlen..

In solchen Fällen wird den Ärzten empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken, jedoch kein klares Wasser, sondern eines, das dem Körper die erforderlichen Komponenten zuführen kann. Dies sind natürlich natürliche Säfte. Sogar die Ladenhändler mit ihren Konservierungs- und Stabilisatoren können bei dem entstandenen Problem helfen. Frisch gepresste Formulierungen helfen doppelt so effektiv.

Für eine bestimmte Krankheit müssen Sie sich die reichhaltige Zusammensetzung einer bestimmten Frucht (daraus gewonnener Saft) ansehen:

  • Orangen- und Grapefruitsäfte sind nützlich bei viralen Läsionen, Problemen mit Blutgefäßen und der Arbeit des Herzmuskels;
  • Johannisbeere enthält eine große Menge an Vitamin C, das für reduzierte Körperresistenz und Stoffwechselstörungen notwendig ist;
  • Aprikose enthält eine Fülle von Vitaminen, aber ihr Hauptvorteil ist der Gehalt an Kalium, einem lebenswichtigen Element, dessen Menge ständig aufrechterhalten werden muss, damit das Herz funktioniert.
  • Cranberries sind eine großzügige Quelle für Vitamine und gleichzeitig ein ausgezeichnetes entzündungshemmendes Mittel, das häufig bei Läsionen des Urogenitalsystems empfohlen wird (jedoch nicht bei Nephropathie).
  • Tomatensaft - ein Lagerhaus für Magnesium. Wenn Sie Saft aus schwarzen Tomaten auspressen, können Sie den Körper mit Antazida anreichern, die für Erkrankungen des Herzens und des endokrinen Systems erforderlich sind.
  • Wenn Sie Erdbeer- und Apfelsaft abwechseln, können Sie das Immunsystem stärken und eine große Menge an frischen Vitaminen erhalten, die für Krampfadern und die Gefahr einer Thrombose erforderlich sind.

Bei Granatapfel müssen Sie vorsichtig sein, wenn eine Person Probleme mit Verstopfung und Darmfunktion hat. Aber hier verursachen Zitrone und frisch gepresster Saft aus Zitrusfrüchten das Verlangen zu trinken und stillen gleichzeitig den Durst mit Fieber oder entzündungsbedingter Temperatur.

Berühmt und effektiv

Die einfachsten, längst bekannten Methoden der traditionellen Medizin mit dickem Blut sind reichliches Trinken. Eine Person kann wählen, welche Methode zur Gewinnung von Flüssigkeit im Körper zur Veränderung der Blutzusammensetzung besser zu ihr passt.

Wenn Sie immer noch interessiert sind, unsere lieben und aufmerksamen Leser, lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden. Es gibt viele Getränke, um Blut zu verdünnen, aber die Frage ist, wie man das richtige auswählt.

Wenn eine Person dickes Blut und eine erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Thrombose hat, sollte sie seine Kontraindikationen kennen. Daher können Sie aus der Liste das Optimum auswählen. Es kann sein:

  • Säfte, aber in einer angemessenen Menge, so dass es keine Probleme mit Stuhl mit einer Tendenz zu Durchfall und dem Vorhandensein von Darmkoliken gibt, wenn Magen-Darm-Pathologien vorliegen
  • Cranberry-Saft ist ideal für Patienten mit geringer Magensäure, geringer Immunität und Erkältungsneigung, wird jedoch bei schweren Nierenerkrankungen nicht sehr empfohlen.
  • Ein Getränk mit Zitronensaft, das viele nützliche Substanzen enthält, aber alles hängt vom Vorhandensein eines erhöhten Säuregehalts und von Lebererkrankungen ab (wenn Sie diese nicht haben, können Sie es den ganzen Tag trinken, gesüßt mit Zucker oder Honig gegen Diabetes).
  • entsprechend gekochte Kräuter (Aufguss oder Brühe) gibt es spezielle, mit der bestehenden Krankheit, aber es gibt ein allgemeines Profil (zum Beispiel Jasmin, Kamille, Linde, Erdbeerblätter);
  • Kräutertees (mit Zitrone), nicht unbedingt vollständig heiß, erhöhen Druck und Temperatur, können aber warm oder gekühlt sein;
  • schwacher grüner oder weißer Tee ist sowohl zur Blutverdünnung als auch zur Stabilisierung des Blutdrucks optimal (er wirkt sich günstig auf den Zustand des Blutkreislaufs aus);
  • Getränke mit Ingwer, die in Asien als Heilmittel für viele Krankheiten gelten, aber Menschen mit hohem Blutdruck oder Herzrhythmusstörungen sollten besser darauf verzichten.

Dies ist der einfachste Ausweg aus der bestehenden negativen Situation, aber wenn Sie auf außergewöhnliche Ratschläge warten, haben viele Menschen sie erfunden. Sie sollten mit Vorsicht behandelt werden, und es wäre schön, einen Arzt zu konsultieren.

TOP-8 beliebte Methoden zur Verflüssigung von humoraler Flüssigkeit

Jeder der traditionellen Heiler wird in erster Linie ein reichliches Getränk empfehlen. Manchmal leiden Menschen unter dem Konsum von süßen kohlensäurehaltigen Getränken und übermäßigem Kaffeekonsum. Alle von ihnen beeinträchtigen den Körper und entfernen Flüssigkeit aus den Zellen..

Es stellt sich heraus, dass eine Person Flüssigkeit nicht nur nutzlos trinkt, sondern auch ihre Zellen vom notwendigen Wasser befreit. Als zusätzliche Methoden können Sie Folgendes verwenden:

  • Tinktur aus Wodka auf Rosskastanienschale 3 r. pro Tag für 1 TL wird als ein sehr wirksames Mittel gegen die Bildung von Blutgerinnseln angesehen;
  • gekeimte Weizensamen, denen Leinsamenöl zugesetzt wird, enthalten viele nützliche Substanzen und optimieren den Zustand der Gefäßwände (können als Zusatz zum Trinken verwendet werden);
  • Himbeeren gelten als ausgezeichnetes Heilmittel, frisch und sogar in Dosen, wobei das darin enthaltene natürliche Aspirin das Blut perfekt verdünnt. Es ist für Allergiker unmöglich und einfaches Aspirin beeinträchtigt die Magenschleimhaut.
  • Für medizinische Zwecke reicht es aus, täglich ein Glas Infusion aus süßem Klee zu trinken.
  • Ginkgo-Präparate - werden in einigen Apotheken verkauft, früher ein sehr beliebtes und immer noch sehr wirksames Mittel;
  • ein Honiggetränk mit Ingwer und Zimt - 1 Tasse pro Tag reicht aus, um keine erhöhte Gerinnbarkeit zu erreichen;
  • Soda ist eine ausgezeichnete Methode mit hohem Säuregehalt, ist jedoch bei niedrigem Gehalt kontraindiziert.
  • Apfelessig - kann im Laden gekauft oder selbst zubereitet werden - ein sicherer und natürlicher Blutverdünner (manchmal reicht ein in einem Glas warmem Wasser verdünnter Teelöffel).

Wie Sie sehen, gibt es eine Vielzahl von Rezepten, wie man dickes Blut zu Hause verdünnt. Die Hauptsache ist, sie mit Vorsicht zu verwenden, ohne zu vergessen, einen Arzt zu konsultieren. Oder wählen Sie zumindest eine Verdünnungsmethode unter Berücksichtigung möglicher Kontraindikationen.

Wir hoffen, dass unser Artikel für Sie nützlich war und Sie sich immer noch die Seiten unseres Blogs ansehen. Und wenn Sie es in sozialen Netzwerken teilen, werden wir noch mehr versuchen, Ihre Neugier zu befriedigen.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Schmerzen in der linken Brust mit VVD, Ursachen und Möglichkeiten, um loszuwerden.

Das Gefühl, Schmerzen in der Brust links zu drücken, ist jedem VSD bekannt. Als ob jemandes riesige Handfläche das Herz und alles, was daneben ist, zusammendrückt.

Der Gehalt an Monozyten im Blut eines Kindes

Behandlung und VorbeugungDie Therapie wird unter Berücksichtigung der identifizierten Krankheit durchgeführt. Bei Vergiftungen, starkem Alkoholkonsum ist die Einnahme von Sorptionsmitteln angezeigt.