10 grundlegende Maßnahmen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz- und Gefäßerkrankungen sind weltweit zum Hauptproblem geworden. Denk darüber nach! Jedes Jahr sterben in Russland 1 Million 300 Menschen an den Folgen des Herz-Kreislauf-Systems! Und leider ist Russland bei diesen Indikatoren führend. 55% der Todesfälle im Land sind auf Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße zurückzuführen!

1. Gesunde Ernährung

Die Zusammensetzung der täglichen Ernährung beeinflusst den Zustand der Blutgefäße und des Herzens erheblich. Häufiger und übermäßiger Verzehr von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, Kaffee, Eiern, Salz und Zucker - ein sicherer Weg, um den Zustand der Blutgefäße und die Entwicklung von Herzinfarkten, Schlaganfällen, Bluthochdruck und anderen gefährlichen Krankheiten zu verschlechtern.

Der hohe Gehalt an gesättigten Fetten, Koffein, Salz und Zucker erhöht den Gehalt an "schlechtem" Cholesterin und Zucker im Blut. Unter ihrem Einfluss bilden sich an den Gefäßwänden mit der Zeit verkalkende atherosklerotische Plaques. Es gibt eine Verengung des Lumens der Gefäße, was zu deren Verschleiß führt. Dieser Faktor erhöht die Belastung des Herzens, es entsteht eine arterielle Hypertonie. Hypertonie wiederum führt zur Entwicklung vieler schwerer Krankheiten, die zu Behinderung und Tod führen können..

Nützlich für Herz und Blutgefäße:

  • Seefisch;
  • Geflügelfleisch;
  • Pflanzenöle;
  • Getreide;
  • Hülsenfrüchte;
  • Gemüse, Obst und Beeren.

Schädlich für Herz und Blutgefäße:

  • fettes Fleisch;
  • Süßwarenfett;
  • Zucker und Produkte damit;
  • Hühnereier (nicht mehr als 1-2 pro Woche);
  • Kaffee (nicht mehr als 1 Tasse pro Tag).

2. Gewichtsverlust

Übergewicht erhöht immer das Risiko von Gefäß- und Herzerkrankungen - jede zusätzlichen 10 kg können den Blutdruck um 10-20 mm RT erhöhen. Kunst. Alle Menschen müssen sich regelmäßig wiegen und ihren Bauchumfang messen, um Fettleibigkeit im Bauch zu bestimmen..

  • Body Mass Index (nach Kettle) - bis zu 28,0;
  • Taillenumfang - bis zu 88 cm bei Frauen, bis zu 102 cm bei Männern.

Wenn diese Indikatoren überschritten werden, müssen Sie sich kalorienarm ernähren und körperlich aktiv sein.

3. Der Kampf gegen körperliche Inaktivität

Hypodynamie ist eine der häufigsten Ursachen für Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße. Dies wird durch die Fakten über die geringe körperliche Aktivität von Bürgern und älteren Menschen bestätigt.

Sportunterricht und häufige Aktivitäten im Freien ermöglichen es Ihnen:

  • Durchblutung aktivieren (siehe "Produkte, die die Durchblutung verbessern");
  • das Myokard und die Wände der Blutgefäße stärken;
  • den Entzug von "schlechtem" Cholesterin beschleunigen;
  • das Körpergewebe mit Sauerstoff sättigen;
  • Stoffwechselprozesse normalisieren.

4. Ablehnung schlechter Gewohnheiten

Alle Studien zu den Auswirkungen von Rauchen, Alkohol und Drogen weisen auf eine unbestreitbare Tatsache hin: Wenn Sie diese schlechten Gewohnheiten aufgeben, kann sich das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen um das Zehnfache verringern. Die Aufnahme dieser giftigen Substanzen in den Körper führt zu folgenden Konsequenzen:

  • Anstieg des Blutdrucks;
  • die Entwicklung von Arrhythmien;
  • erhöhter Puls;
  • Fettleibigkeit;
  • Erhöhung des "schlechten" Cholesterinspiegels;
  • die Entwicklung von Atherosklerose;
  • Fettinfiltration und toxische Schädigung des Herzmuskels;
  • Verschlechterung des Myokards und der Gefäßwände.

Wenn Sie die Sucht nicht selbst loswerden können, sollten Sie die folgenden Methoden anwenden, um die Sucht aufzugeben:

  • zur Raucherentwöhnung - Akupunktur, Nikotinpflaster oder Kaugummi, Hypnose, urheberrechtliche Methoden von Zhdanov, Macken, Carr, Shichko und anderen;
  • für die Ablehnung der Alkohol- oder Drogenabhängigkeit - eine Behandlung und Rehabilitation durch einen professionellen Narkologen.

5. Stressbewältigung

Häufige Stresssituationen führen zu Gefäß- und Myokardverschleiß. Während einer nervösen Belastung steigt das Adrenalin. In Reaktion auf seine Wirkung beginnt das Herz schneller zu schlagen und die Gefäße verkrampfen sich. Infolgedessen tritt ein Blutdrucksprung auf und das Myokard nutzt sich viel schneller ab..

Sie können Stress wie folgt widerstehen:

  • öfter an der frischen Luft oder in der Natur sein;
  • lernen, nicht gewalttätig auf kleinere Probleme oder alltägliche Schwierigkeiten zu reagieren;
  • Beobachten Sie das Regime der Arbeit und Ruhe;
  • genug Schlaf bekommen;
  • positive Emotionen aus einem Hobby und der Kommunikation mit Freunden oder Verwandten erhalten;
  • hören Sie entspannende klassische Musik;
  • Bei Nervosität Beruhigungsmittel auf Basis von Heilkräutern einnehmen.

6. Selbstüberwachung des Blutdrucks und seiner rechtzeitigen Senkung

Laut Statistiken in Russland sterben etwa 100.000 Menschen an Bluthochdruck. Erhöhter Blutdruck führt zur Entwicklung von IHD, Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Pathologien des Herzens und der Blutgefäße. Deshalb sollten alle Menschen regelmäßig Druckindikatoren überwachen..

Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie empfiehlt, den Blutdruck mit einer solchen Häufigkeit zu messen:

  • Wenn während der ersten Messung die Indikatoren unter 140/90 liegen - Personen, die nicht zur Risikogruppe gehören, werden 1 Mal pro Jahr gemessen, werden Personen in der Risikogruppe 3 Mal pro Jahr gemessen.
  • wenn mit zwei Messindikatoren 140-180 / 90-105 - mindestens zweimal im Monat messen;
  • Wenn bei zwei Messungen Indikatoren von 180 und höher / 105 und höher, werden diese täglich und nur vor dem Hintergrund der begonnenen blutdrucksenkenden Therapie gemessen.

Der Grund für die obligatorische außerplanmäßige Blutdruckmessung können folgende Anzeichen sein:

  • Kopfschmerzen oder Schwindel;
  • Lärm in den Ohren;
  • Atembeschwerden
  • "Fliegen" vor den Augen;
  • Schwere oder Schmerzen in der Brust oder im Herzen.

Wenn Bluthochdruckindikatoren festgestellt werden, sollte der Arzt eine Methode wählen, um diese mithilfe von Medikamenten zu reduzieren.

7. Systematische Vorsorgeuntersuchung

Eine geplante vorbeugende Untersuchung und ein rechtzeitiger Besuch bei einem Kardiologen sollten zur Norm für Personen werden, bei denen ein Risiko für die Entwicklung von Pathologien des Herzens und der Blutgefäße besteht. Gleiches gilt für Personen, die bei unabhängiger Messung einen Anstieg des Blutdrucks feststellen. Vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen Ihres Arztes.!

Ein regelmäßiger Prüfungsplan kann folgende Aktivitäten umfassen:

  • Herzgeräusche hören;
  • Messung von Blutdruck und Herzfrequenz;
  • Tests auf Cholesterin und Blutzucker;
  • EKG;
  • Ergometrie
  • Echo-KG;
  • MRT
  • MPA.

Welchen von ihnen brauchst du? Der Arzt wird bestimmen.

8. Cholesterinkontrolle im Blut

Nach 30 Jahren muss jährlich mit der Überwachung des Blutcholesterins begonnen werden. Bei gesunden Menschen sollte der Spiegel 5 mmol / l und bei Patienten mit Diabetes mellitus 4-4,5 mmol / l nicht überschreiten.

9. Blutzuckerkontrolle

Nach 40-45 Jahren muss jährlich mit der Überwachung des Blutzuckers begonnen werden. Sein Spiegel sollte 3,3-5,5 mmol / l (im Blut eines Fingers), 4-6 mmol / l (im Blut einer Vene) nicht überschreiten..

10. Blutverdünner nehmen

Für gefährdete Personen kann ein Kardiologe die Einnahme von Blutverdünnern empfehlen. Die Wahl des Arzneimittels, seine Dosis und die Dauer des Verabreichungsverlaufs werden nur vom Arzt bestimmt, der sich an den Daten von Analysen und anderen Untersuchungen orientiert.

Die Einhaltung dieser Regeln zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird das Risiko ihrer Entwicklung erheblich verringern. Denken Sie daran und seien Sie gesund!

Ärzte nannten einen wirksamen Weg, um Herzkrankheiten zu vermeiden

Ungesättigte Omega-3-Fettsäuren in Fischen und Nahrungsergänzungsmitteln senken den „schlechten“ Cholesterinspiegel im Blut und verringern das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese Schlussfolgerung wurde von Wissenschaftlern der Universität von Rovira und Virchili in Spanien und der Harvard Medical School gezogen. Ihre Ergebnisse werden im Journal der American Heart Association veröffentlicht..

An dem wissenschaftlichen Experiment nahmen mehr als 26.000 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren teil, die Blutproben nahmen, um den Gehalt an Lipoproteinen zu bestimmen - Proteinen, die verschiedene Substanzen enthalten können, einschließlich Triglyceriden und Cholesterin.

Es ist bekannt, dass ein hoher Cholesterinspiegel in Verbindung mit Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL) mit einem hohen Risiko für Atherosklerose und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen korreliert..

Unter den Testteilnehmern wurde eine Umfrage durchgeführt, um herauszufinden, wie oft sie Fisch aßen und Omega-3-Präparate konsumierten..

Es stellte sich heraus, dass Frauen, die häufig Omega-3 konsumierten, weniger „schlechtes“ Cholesterin im Blut hatten und das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken, ebenfalls geringer war.

Anfang Mai berichtete Dr. Marta Guash Ferre von der Harvard School of Public Health, dass Walnüsse das vorteilhafteste Produkt für die Herzgesundheit sind. Laut dem Wissenschaftler unterscheiden sich diese Nüsse durch eine große Menge Alpha-Linolensäure von anderen.

Wie Sie Ihr Herz gesund halten

Das Herz ist eines der wichtigsten Organe des Menschen. Dies ist eine Art Pumpe, die Blut in das Gefäßsystem pumpt. Der Zustand der Organe und Systeme des Körpers hängt von der ordnungsgemäßen Funktion des Herzens und des gesamten Herz-Kreislauf-Systems ab. Tatsächlich hängt auch die Lebenserwartung eines Menschen davon ab. Bei Stress, Stress, schlechter Ökologie und schlechter Ernährung braucht das Herz besondere Pflege. Leider achten wir oft nicht auf unser Hauptorgan, das vor Jugendlichen geschützt werden muss.

Faktoren, die zu "Fehlern" in der Arbeit des Herzens führen

1. Erbfaktor;
2. Geschlechtsfaktor (Männer leiden häufiger an Herzerkrankungen);
3. Altersfaktor (je älter die Person ist, desto größer ist das Risiko für Herzerkrankungen);
4. Verletzung des Fettstoffwechsels, erhöhtes Cholesterin niedriger Dichte;
5. Verletzung des Stoffwechsels von Kohlenhydraten, Diabetes;
6. arterielle Hypertonie;
7. psycho-emotionaler Stress, Stress;
8. schlechte Gewohnheiten (Rauchen);
9. Unterernährung, Fettleibigkeit;
10. eingeschränkte Mobilität (Bewegungsmangel).

Wir können die ersten 3 Faktoren nicht beeinflussen, d.h. Sie sind objektiv. Um mit den verbleibenden 7 Faktoren in unserer Macht umzugehen, sind sie subjektiv.

Der Missbrauch bestimmter Produkte führt auch zu Fehlfunktionen unseres „Motors“. Zum Beispiel würzige, gebratene, ölige, zu salzige Lebensmittel. Übermäßiger Verzehr von Eiweißnahrungsmitteln, Süßigkeiten sowie koffeinhaltigen Getränken (Tee, Kaffee) und Alkohol führt zu Herzerkrankungen. Unangenehme Empfindungen, Schmerzen im Herzen, schneller Puls in einem ruhigen Zustand, Atemnot, Ersticken - mindestens eines dieser Symptome sollte uns zu einem Termin bei einem Kardiologen führen.

Unter Bedingungen, die die Herzgesundheit beeinträchtigen, ist es, als ob es "erstickt". Der Herzmuskel sollte die notwendige Nahrung erhalten und giftige Substanzen entfernen. Mit zunehmender Belastung ist der Bedarf an Nahrungsmitteln höher.
Wenn Blut schlecht (oder gar nicht) an das Myokard abgegeben wird, können wir über koronare Herzkrankheit (KHK) sprechen. In diesem Zustand erhält es nicht genügend Sauerstoff, und wenn der Blutfluss zum Myokard stoppt, stoppt die Sauerstoffzufuhr vollständig. Gleichzeitig werden bei der Arbeit des Herzens entstehende toxische Substanzen nicht ausgeschieden. Dies kann auf einen Krampf oder eine Blockade der Herzgefäße durch sklerotische Ablagerungen zurückzuführen sein..

KHK kann in chronischer Form auftreten - dies ist Angina pectoris. Bei dieser Form wird das Lumen der Herzkranzgefäße verengt, aber sie werden überhaupt nicht blockiert. Angina pectoris manifestiert sich in Anfällen. Der Patient hat einen drückenden Druckschmerz hinter dem Brustbein, der auf die linke Körperhälfte, den Hals und den Arm ausstrahlen kann. Angina pectoris als ob nicht genug Luft.
Die akute Form der Ischämie ist ein Myokardinfarkt. Es tritt auf, wenn ein oder mehrere Gefäße des Herzens verstopft sind und ein Teil des Myokards einfach stirbt, weil die Versorgung des Blutes mit Nährstoffen und Sauerstoff unterbrochen wird. Bei einem Herzinfarkt tritt ein starker, scharfer Schmerz im Herzen auf, der mit einem Dolchschlag verglichen wird. Der Schmerz verteilt sich auf die linke Hälfte von Brust, Nacken, linker Schulter und Arm. Es treten außergewöhnliche Herzkontraktionen auf, Druckabfälle.

5 einfache Regeln, um Ihr Herz gesund zu halten

  1. Rauchen verboten.
  2. Achten Sie auf Ihre Ernährung. Es sollte abwechslungsreich sein, es ist notwendig, übermäßigen Verzehr von Fett und Süßem auszuschließen.
  3. Bewegung. Sie müssen ungefähr 3 km pro Tag laufen.
  4. Messen Sie regelmäßig den Blutdruck. Differenzdruck - ein schwerwiegender Grund, einen Kardiologen zu kontaktieren.
  5. Blutcholesterin messen (besonders nach 40 Jahren).

Bewegung ist Leben. Kaninchen bestätigt

Eine interessante Erfahrung, die die Notwendigkeit motorischer Aktivität für eine ordnungsgemäße Herzfunktion bestätigte, wurde an Kaninchen gemacht..
Forscher am Institut für klinische Kardiologie haben Kaninchen in restriktive Zellen (Körpergröße eines Tieres) gebracht. In diesem Zustand waren die Tiere 70 Tage. Die mikroskopische Untersuchung des Herzmuskels von Kaninchen in engen Käfigen ergab ein erschreckendes Bild. Eine große Anzahl kontraktiler Fasern des Herzens verkümmerte einfach. Das Leitungssystem des Herzens war gestört, die Wände der Kapillaren begannen nach innen zu wachsen und verengten ihr Lumen. Arme Kaninchen, die erzwungene Inaktivität erlebten, gaben uns einen sehr guten Grund, über ihren Lebensstil nachzudenken.

Ernährung für das Herz


Damit das Herz richtig funktioniert, muss Ihr Körper mit Vitaminen, Kalium und Magnesium versorgt werden. Bei Krankheiten kann der Herzmuskel mit Sauerstoff gesättigt werden.

Im Folgenden finden Sie eine kleine Liste von Produkten, die Sie für das reibungslose Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems benötigen.
Kalium ist in getrockneten Aprikosen, frischen Kartoffeln (vorzugsweise in Schalen gekocht), Trauben, Rosinen, Bananen, Kürbis und Bohnen enthalten.

Magnesium ist in Sünde, Reis, Haferflocken, Nüssen (Cashewnüssen, Sesam), Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Milch, Oliven, Weizenkleie, Seetang und rosa Lachskaviar enthalten. Diese Lebensmittel sollten so oft wie möglich, jedoch mindestens dreimal pro Woche, gegessen werden.

Sie können von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente einnehmen, die wichtige Mineralien für Ihr Herz enthalten (z. B. Asparam, Panangin, Cardio-Active, Magne-B6, Magnnerot)..
Wenn ein Kardiologe eine Hypoxie des Herzmuskels festgestellt hat, kann er Medikamente verschreiben, die helfen, das Myokard mit Sauerstoff zu versorgen. Zum Beispiel Dihydroquercetin, Bernsteinsäure, Mildronat (Cardionat), Riboxin.
Zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen müssen Angioprotektoren eingenommen werden. Wörtlich bedeutet dieser Begriff "Schutz für Blutgefäße". Angioprotektoren umfassen Mutterkraut, Erdbeerblätter und Weißdorn. Weißdornpräparate erweitern die Blutgefäße des Herzens, tragen bei längerem Gebrauch zur Anreicherung des Blutes mit Sauerstoff bei, senken den Blutdruck stabil, lindern Atemnot, senken den Cholesterinspiegel.
Angioprotektoren umfassen das oben erwähnte Dihydroquercetin. Diese Substanz wird aus Nadelbaumlärche gewonnen. Es hat auch antioxidative, entgiftende, hepatoprotektive, strahlenschützende und abschwellende Wirkungen. Dihydroquercetin ist ein Bestandteil der Kapillare von Nahrungsergänzungsmitteln, die bei Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sehr gefragt ist.
Um Herzerkrankungen vorzubeugen, müssen Sie den Cholesterinspiegel senken. Dafür sind Aufgüsse von Rotklee, Mädesüß gut geeignet. Mädesüß hat auch eine immunmodulatorische Wirkung und reduziert auch Prothrombin. Vitamin C hat eine antioxidative Wirkung, es ist bekannt, dass es eine Prophylaxe der Ischämie ist. In Kombination mit einer Vasokonstriktor-Routine ist Vitamin C Teil des bewährten Arzneimittels Ascorutin.
Aufgüsse von Buchweizengras, grünem Tee, Nelkenblüten, Minzblättern und Zitronenmelisse wirken antioxidativ.

Alle diese Medikamente müssen gemäß den Empfehlungen Ihres Arztes eingenommen werden.!

Gegenwärtig ändert sich die Einstellung zu Krankheit und Prävention auf der ganzen Welt. Das Wort "Krankheit" tritt in den Hintergrund. Immer mehr Menschen denken über Krankheitsprävention und einen gesunden Lebensstil nach. Natürlich sollte dies aus unserer Sicht nicht zu einem Kult der Gesundheit und des Körpers werden. Trotzdem ist es notwendig, sich um die Körperschale zu kümmern.
Es ist einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als mit ihren Folgen umzugehen..

Wie man Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt

Die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen macht heute vielen Kranken, Wissenschaftlern und Medizinern Sorgen. Wurde die frühere CVD am häufigsten im Alter festgestellt, so werden heute immer häufiger junge Patienten mit verschiedenen „senilen“ Pathologien gefunden. Bei Kindern und Jugendlichen treten zunehmend arterielle Hypertonie, Herzerkrankungen und vegetativ-vaskuläre Störungen auf..

In den letzten 10 Jahren hat sich die Prävalenz von Bluthochdruck bei Jugendlichen verzehnfacht.

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass eine Reihe von Störungen, die im Kindesalter und im Erwachsenenalter definiert wurden, auf koronare Herzkrankheiten ansprechen. Daher ist es äußerst wichtig, Einflussfaktoren wie Rauchen, körperliche Inaktivität, Unterernährung usw. auszuschließen. Hierzu werden spezielle Methoden zur Vorbeugung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt.

Prävention von Video-Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Aktuelle Trends

Ausgewogene Ernährung

Es gibt Lebensmittel, die die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigen. Zuallererst sind dies Fastfood, fetthaltige und salzige Lebensmittel. Es muss zunächst durch Gemüse und Obst sowie allgemeine Anreicherungsprodukte in Form von Joghurt, Rosinen, Nüssen, Hülsenfrüchten und Vollkornbackwaren ersetzt werden.

Grundlage einer ausgewogenen Ernährung ist die Berechnung des Kalorienverbrauchs, der am Beispiel von Fetten nicht mehr als 30% der Gesamtmenge betragen sollte. Im Durchschnitt können es 60 Gramm Fett pro Tag sein..

Übermäßiges Cholesterin wird hauptsächlich durch die Ernährung angepasst. Insbesondere müssen Sie weniger tierische Fette essen, die Kalorienaufnahme der Nahrung reduzieren. Gleichzeitig sollten mehr kaliumhaltige Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden. Zuallererst sind dies Trauben, Äpfel, Bananen, Melonen und Wassermelonen. Ähnliche Bestandteile der Ernährung sollten im Sommer reichlich konsumiert werden. Vergessen Sie im Winter nicht die getrockneten Früchte und kaliumreichen Lebensmittel, die in dieser Saison erhältlich sind (Kürbis, Tomatensaft)..

Würste, Würste, Würste und andere Instantprodukte sind reich an verschiedenen Fetten, daher werden sie besonders für übergewichtige Menschen nicht empfohlen.

Das Grün enthält viele verschiedene Vitamine und Mineralien, die für Herz und Blutgefäße nützlich sind. Wenn möglich, sollte es daher allen Gerichten außer Dessert zugesetzt werden.

Physische Aktivität

Richtiges Training stärkt häufig das Herz-Kreislauf-System und verhindert so die Entwicklung bestimmter Krankheiten. Wenn wir den Rat der American Association of Cardiologists berücksichtigen, erhalten wir Folgendes:

  • Nach 5 Jahren sollten Kinder 30 Minuten lang jeden Tag mäßig körperlich aktiv sein.
  • zwei- bis dreimal pro Woche sollte intensive körperliche Aktivität durchgeführt werden, ebenfalls mindestens 30 Minuten;
  • Erwachsenen kann Unterrichtszeit gegeben werden, aber alles hängt von ihrer allgemeinen Gesundheit ab.

Um zu verstehen, welche Sportarten sich schleppen, werden die folgenden Beispiele für verschiedene Übungen zur gleichen Zeit (30 Minuten) angeboten:

  • flottes Gehen - ca. 3 km;
  • Radfahren - ca. 8 km;
    Tanzsport;
  • Basketball, Volleyball.

Es ist wichtig, mit Hilfe Ihres Arztes eine sportliche Aktivität auszuwählen, da bei Vorhandensein von Herz-Kreislauf-Erkrankungen einige Arten von Übungen nicht empfohlen werden.

Überwachung wichtiger Indikatoren

Es gibt eine Reihe von Indikatoren, die bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen berücksichtigt werden sollten. Zuallererst ist dies der Blutdruck. Um dies zu kontrollieren, benötigen Sie ein Blutdruckmessgerät zu Hause, mit dem Sie jederzeit den Blutdruck messen können..

Es sollten regelmäßig klinische Tests durchgeführt werden, um den Glukose- und Cholesterinspiegel zu bestimmen. Diese Indikatoren sind am häufigsten an der Entstehung von Arrhythmien, Herzinsuffizienz und koronaren Herzerkrankungen beteiligt. Daher ist es besser, die Krankheit rechtzeitig zu verhindern, als auf einen Krankenwagen zu warten.

Ablehnung von schlechten Gewohnheiten

Das Herz-Kreislauf-System reagiert empfindlich auf Alkoholkonsum oder Rauchen beim Menschen. Diese schlechten Gewohnheiten tragen viele giftige Substanzen in den Körper, die beginnen, Organe und Gewebe zu beeinflussen, wodurch sie immun gegen normale Erregungsfaktoren sind. Je mehr Alkohol getrunken oder Zigaretten geraucht werden, desto mehr ist der Körper vergiftet und die normalen Prozesse der Herzaktivität ändern sich unter dem Einfluss toxischer Substanzen.

Video Wie Rauchen das Herz-Kreislauf-System beeinflusst?

Nervöser Stress und häufige Erfahrungen können auch auf schlechte Gewohnheiten zurückgeführt werden, da sich eine Person oft nicht mehr beherrscht und aus irgendeinem Grund anfängt, sich zu ärgern. Wenn Sie es nicht rechtzeitig loswerden, bricht das autonome Nervensystem zusammen und damit öffnen sich die Tore für verschiedene Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße. Darüber hinaus lohnt es sich, regelmäßig von einem Kardiologen untersucht zu werden, damit die notwendigen Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen rechtzeitig getroffen werden können.

Ähnliche Artikel

Ein Mensch kann jahrzehntelang essen, was er mag, und weiß nicht, ob es dem Herzen schadet oder gut tut. Wenn Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems festgestellt werden, sollten Sie zunächst auf Ihre Ernährung achten. Andernfalls können selbst Medikamente nicht so wirksam sein, wenn Sie dasselbe Lebensmittel essen, das für das Herz schädlich ist.

Jeder leidet auf seine Weise unter Stress und reagiert anders darauf. Bei häufigem Kontakt mit Stresssituationen kann eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen auftreten. Das Herz ist davon besonders betroffen. Daher ist es wichtig zu wissen, was Sie dagegen tun können und wie Sie richtig reagieren, um Ihren Körper nicht zu schädigen.

Im menschlichen Körper ist alles miteinander verbunden, so dass eine Krankheit oft zur Entwicklung einer anderen beiträgt. Falls erforderlich, werden während der Behandlung alle Pathologien des Patienten, einschließlich des Magen-Darm-Trakts und des Herzens, berücksichtigt. Manchmal kann eine Verbesserung des Verlaufs der Grunderkrankung die klinischen Anzeichen einer anderen Krankheit verringern.

Wie man Herzkrankheiten durch Ernährung vorbeugt

Es gibt verschiedene Ernährungsprinzipien, die dazu beitragen können, dass Ihr Herz-Kreislauf-System über Jahre hinweg gesund bleibt..

Reduzieren Sie tierische Fette

Es ist seit langem bewiesen, dass Schweine- und Lammfleisch auch für Menschen ohne gesundheitliche Probleme kontraindiziert sind. Dieses fettige Fleisch ist besser durch Hühnchen, Pute oder mageren Fisch zu ersetzen.

Ein solcher Ersatz reduziert die Aufnahme von schädlichem Cholesterin im Körper, hilft, die Bildung von Cholesterinplaques und die Verstopfung von Blutgefäßen zu vermeiden, so dass Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System nicht unheimlich werden.

Meeresfrüchte mindestens 1 Mal pro Woche

Zahlreichen an der Harvard University durchgeführten Studien zufolge trägt der regelmäßige Verzehr von Meeresfrüchten (insbesondere Fisch) dazu bei, die Sterblichkeit aufgrund von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems um etwa 40% und die Gesamtzahl um fast 20% zu senken.

Ein ähnlicher Effekt ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Meeresfrüchte eine große Menge an Omega-3-Fettsäuren enthalten, die die Blutgefäße und den Herzmuskel gut stärken und den Cholesterinspiegel im Körper senken. Darüber hinaus ist es interessant, dass Arzneimittel, die Omega-3 enthalten, keine so signifikante Wirkung haben..

Jeden Tag - Obst und Gemüse

Obst, Gemüse und Beeren sind für den ganzen Körper von großem Nutzen. Ihre Verwendung sollte jedoch bewusst sein und sich auf die Saisonalität konzentrieren. Der moderne Anbau von Gemüse und Obst in der Nebensaison geht mit der Verwendung von Substanzen einher, die für die menschliche Gesundheit praktisch keinen Nutzen haben.

Daher ist es im Winter besser, gefrorenes Gemüse und Obst zu kaufen oder bei vertrauenswürdigen Verkäufern zu kaufen.

Das gesündeste Obst und Gemüse:

  • Bananen - enthalten eine große Menge Kalium, das für das Herz nützlich ist, wichtige Produkte für Menschen, die an Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.
  • Granatäpfel sind ein ausgezeichnetes Produkt für Kerne, haben positive Auswirkungen auf die Blutbildung, stärken die Blutgefäße, den Herzmuskel und erhöhen die Immunität.
  • Tomaten - wie Bananen - sind mit Kalium gesättigt, so dass sie den Blutdruck normalisieren, die Herzfunktion verbessern (jedoch nicht in Dosen- oder Salzform)..
  • Kalina ist eines der besten Volksheilmittel zur Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wirkt besser als viele allgemeine Stärkungsmittel, normalisiert den Blutdruck, stärkt das Herz, reinigt die Blutgefäße.

Nehmen Sie gesunde Stärkequellen in Ihre Ernährung auf

Indem Sie Vollkornprodukten sowie Getreide- und Hartweizenprodukten den Vorzug geben, bereichern Sie Ihren Körper mit ausreichend gesunder Stärke und Ballaststoffen. Sie helfen, den Blutdruck zu normalisieren, die Funktion des Herzmuskels zu verbessern und die Menge an Kohlenhydraten zu reduzieren, die in den Körper gelangen..

Die Diät sollte enthalten:

  • Vollkornmehl;
  • Müsli mit hohem Fasergehalt;
  • Vollkornnudeln und Nudeln;
  • rohe Haferkörner;
  • Kartoffeln;
  • Gerste;
  • brauner Reis.

Es ist notwendig, aus dem Menü auszuschließen:

  • raffiniertes Mehl;
  • Weißbrot;
  • halbfertige Wafer (gefroren);
  • Kekse;
  • Eiernudeln;
  • Körnerbrot;
  • fette Snacks;
  • halbfertiges Brot (zum sofortigen Kochen);
  • Kuchen, Torten, Donuts, Popcorn und andere Mehl- und Süßwaren.

Milchprodukte

Sauermilchprodukte enthalten die für eine Person notwendige Menge an Kalzium. Es lohnt sich jedoch, nicht zu fettige Sorten (nicht mehr als 3% Fett) zu wählen, um den Körper nicht zu schädigen. Verwenden Sie Milch nicht in ihrer reinen Form, auch wenn Sie mit der Aufnahme von Laktose gut zurechtkommen.

Saure Sahne und Sahne können auch gegessen werden, jedoch nur als thermisch verarbeiteter Bestandteil anderer Gerichte (z. B. beim Schmoren oder Backen von Fisch oder Fleisch, als scharfe Sauce)..

Salz minimieren

Eine große Menge Salz wirkt sich negativ auf den Zustand des Herzens und der Blutgefäße aus. Die tägliche Salzmenge hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Normalerweise variiert die Menge zwischen 3-5 Gramm (nicht mehr als ein Teelöffel pro Tag).

Iss Bohne

In regelmäßigen Abständen müssen Sie Ihre Ernährung mit Hülsenfrüchten verdünnen. Jede Art von Erbsen, Bohnen und Linsen ist am besten geeignet. Sie sind reich an Kalium, Ballaststoffen, Eisen und Flavonoiden, die den Herzmuskel stärken, die Blutgefäße straffen und elastisch machen, den Druck normalisieren.

Vergessen Sie nicht, dass Sie beim Verzehr einer großen Menge Ballaststoffe genügend Wasser trinken müssen, um die Funktion des Verdauungstrakts nicht zu beeinträchtigen.

Was wird mein Herz beruhigen?

- Wenn diese Situation mit dem Coronavirus irgendwie in den Hintergrund tritt, machen sich in der Nebensaison verschiedene kardiologische Erkrankungen bemerkbar “, sagt Denis Anatolyevich. - Besonders betrifft es ältere Menschen. Und das für diese Menschen eingeführte Selbstisolationsregime kann nützlich sein, um Exazerbationen von Herz- und Gefäßerkrankungen vorzubeugen. Aber unter einer unabdingbaren Bedingung: Trotz einer Pandemie sollten die von Ihrem Arzt verordneten Empfehlungen beachtet werden. Der Home-Modus schließt die vorgeschriebene Ernährung, Medikamente, Schlaf und Ruhe sowie Hygiene nicht aus.

Ich sage banale Dinge? Abgerechnet. Wenn auch nur, weil mich zum Beispiel schon mehrere Patienten ernsthaft gefragt haben: "Lohnt es sich, jetzt blutdrucksenkende Medikamente einzunehmen? Zum Beispiel Enalapril, Perindopril." Wie sich herausstellte, sind diese Patienten regelmäßige Internetnutzer. Und es gibt viele Veröffentlichungen über die möglichen Risiken dieser Medikamente bei einer Infektion mit einem Virus. Gerüchte haben sich so weit verbreitet, dass die Europäische Gesellschaft für Kardiologie eine besondere Erklärung zur Sicherheit der Einnahme dieser Medikamente gegen Coronavirus-Infektionen abgegeben hat. Denken Sie daran: Ohne Zustimmung Ihres Arztes sollten keine Änderungen im Schema Ihrer Therapie vorgenommen werden!

Oder eine andere Frage, die überraschend erscheinen mag. Es gibt Patienten, einschließlich derer, die an Herz- und Gefäßerkrankungen leiden, die aus irgendeinem Grund entschieden haben, dass ein paar Zigaretten pro Tag helfen, das Virus zu vermeiden. Und seltsamerweise wird die Frage nach einem solchen "Kampfmittel" auch von denen gestellt, die noch nie geraucht haben. Ich wiederhole zum tausendsten Mal: ​​Rauchen ist in den Kernen strengstens verboten! Rauchen ist kein Hindernis für das Virus. Es ist eine Barriere, es ist gesundheitsschädlich. Bitte beachten Sie, dass die sogenannte chronisch obstruktive Lungenerkrankung meist auf längeres Rauchen zurückzuführen ist. Und diese Krankheit ist äußerst gefährlich. Es ist kein Zufall, dass es in die Liste der gefährdeten Krankheiten aufgenommen wird.

Es sei daran erinnert, dass Diabetes, chronische Nierenerkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall und Onkologie gefährdet sind. Und für alle gefährdeten Personen ist jede Coronavirus-Infektion, einschließlich, besonders gefährlich. Die Ärzte, die direkt an der Behandlung von Patienten mit Coronavirus-Infektion beteiligt sind, machen darauf aufmerksam..

In den letzten Tagen wurden auf professionellen Websites von Kardiologen Appelle von italienischen und englischen Spezialisten veröffentlicht: Kollegen teilen ihre Erfahrungen im Umgang mit infizierten Patienten. Eine der wichtigsten Schlussfolgerungen dieser harten Arbeit ist der unerwünschte Verlauf von COVID-19 bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie entwickeln oft ein Atemversagen, andere Organe sind betroffen. Solche Patienten müssen auf der Intensivstation beobachtet werden. Diese Beobachtungen werden durch die ersten Veröffentlichungen zur Coronavirus-Pneumonie bestätigt: Fast 40 Prozent der Patienten litten an Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.

Versuchen Sie auf keinen Fall, sich mit diesen Zahlen einzuschüchtern! Ich bringe sie nur mit, um Menschen mit Herzproblemen noch einmal von der Notwendigkeit einer präventiven Selbstisolation zu überzeugen.

Eine weitere praktisch wichtige Beobachtung, die während der aktuellen Pandemie gemacht wurde: Patienten mit Myokardinfarkt wurden viel später als gewöhnlich in Krankenhäuser eingeliefert. Dies wurde von italienischen Kardiologen bemerkt. Bei der Befragung von Patienten stellten die Ärzte fest, dass Brustschmerzen - das Hauptsymptom eines Herzinfarkts - einerseits als Zeichen einer Lungenerkrankung und eines möglichen Ausbruchs einer Infektion wahrgenommen wurden. Andererseits zwang die Notwendigkeit einer unabhängigen Behandlung in einem Krankenhaus unter vollständiger Quarantäne die Patienten, ihren Zustand zu ertragen.

Deshalb betone ich noch einmal: Brustschmerzen und oft nicht einmal Schmerzen, sondern ein Gefühl der Verengung, Fülle, "Einsatz" erfordern den Kontakt mit einem Arzt oder das Rufen eines Krankenwagens. Versuchen Sie nicht, selbst zu entscheiden: Woher kamen diese Symptome - vom Herzen, der Lunge oder von der Chondrose. Warte nicht! Rufen Sie sofort Ihren Arzt oder einen Krankenwagen. Immer, unabhängig von Epidemie, Jahreszeit, Herz - vor allem. Es erfordert Ihre persönliche Aufmerksamkeit und Pflege. Es ist jedoch notwendig, die Jahreszeit abzurufen. Darüber hinaus fiel diesmal die Ankunft eines unbekannten Virus zusammen. Viren kommen und gehen, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße bleiben bestehen.

Wie vermeide ich Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, klinische Ernährung, Diagnostik

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind eine große Gruppe, zu der verschiedene Krankheiten gehören: Ischämie, Rheuma, Herzerkrankungen, Herzinfarkt und viele andere. Für jeden von ihnen ist ein kompetenter Ansatz sowohl aus medizinischer Sicht als auch aus Sicht der Ernährung des Patienten erforderlich. Ernährungsumstellung ist eine der häufigsten adjuvanten Behandlungen..

Krankheitsursachen

Die klinische Ernährung bei Krankheiten und Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems spielt eine grundlegende Rolle bei der Genesung einer Person nach einer Krankheit. Eine große Menge an kalorienreichen und fetthaltigen Lebensmitteln, Fast Food, Fast Food und frittierten Lebensmitteln kommt dem Herzen nicht zugute.

Die Ursachen für Gefäßerkrankungen sind:

  1. Verstopfte Herzkranzgefäße. Plaques an den Wänden von Blutgefäßen führen zu einer Verengung des Gefäßes oder überlappen es vollständig. Die Durchblutung ist gestört, die Herzfrequenz ist gesunken, die Arrhythmie beginnt. Wenn die Plaque zerstört wird, bildet sich ein Blutgerinnsel.
  2. Entzündete Herzkranzgefäße. Dies kann durch Rauchen, hohe Fettleibigkeit, Essen von Junk Food und hormonelle Störungen geschehen.
  3. Geringe körperliche Aktivität, eine große Anzahl von Stresssituationen. In Kombination mit falsch organisiertem Essen und unkontrollierten Medikamenten, Arrhythmien, Herzinsuffizienz, die schließlich chronisch wird.

Diese Liste von Gründen ist unvollständig, aber alle Faktoren können beeinflusst werden, indem man eine Diät befolgt und nicht auf die Hilfe anderer zurückgreift. Durch die Beseitigung der Verstöße kann die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen um ein Vielfaches verringert werden.

Wichtig! Wenn der Patient an einer Herzerkrankung leidet, muss zuerst nach Nahrung gesucht werden. Durch Befolgen der Grundregeln der Ernährung können die Auswirkungen der Krankheit minimiert werden..

Wann sollte man eine Diät machen?

Jeder sollte die Diät befolgen, unabhängig davon, ob er gesund oder krank ist. Ein falsch aufgebautes Nahrungsmittelsystem ist ein direkter Weg, um das innere Gleichgewicht zu verändern und die Verdauung von Nahrungsmitteln zu stören. GI-Störung kann auftreten..

Bei Vorliegen von Gefäßerkrankungen muss über die Umstrukturierung des Ernährungssystems nachgedacht werden. Andernfalls bricht die Durchblutung weiter zusammen. In Zukunft sollten ernsthafte Probleme auftreten, die zum Operationstisch für Stent- oder Bypass-Operationen führen könnten..

Eine Diät gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ein Menü, dessen Rezepte vielen bekannt sind, ist kein Mittel, das eine Person heilen kann, insbesondere wenn es um Herzkrankheiten geht. Wenn Sie jedoch den Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern folgen, ist die Wiederherstellung des Körpers schneller und besser. Die Einhaltung von Ernährungsgrundsätzen kann die Auswirkungen der Krankheit minimieren..

Diätzweck

Alle Empfehlungen, die von Ernährungswissenschaftlern und Kardiologen erhalten werden können, können gruppiert werden. Für die Ernährung von Patienten mit CCC-Erkrankungen ist die europäische Tabelle Nr. 10 angegeben. Das Ziel der Ernährung in diesem Fall ist:

  • Energie für den Körper gewinnen, um dauerhafte Funktionen auszuführen,
  • Prävention von Atherosklerose,
  • Verbesserung des Herztons,
  • Normalisierung des Stoffwechsels.

Bedingungen, unter denen Patienten die Tabellennummer 10 zugewiesen bekommen:

  • Kardiosklerose,
  • Hypertonie,
  • koronare Herzkrankheit,
  • Herzkrankheit,
  • Arrhythmie,
  • Herzinfarkt,
  • Herzinsuffizienz.

Jede Krankheit hat Klarstellungen, jedoch sind die allgemeinen Prinzipien, auf denen die Ernährung basiert, für die gesamte Gruppe von Krankheiten gleich.

Beachtung! Wenn Störungen der Aktivität der Organe des Herzens stark ausgeprägt sind, verschreibt der Arzt als Ergänzung zur Diät Nr. 10 andere Arten von Diäten, die nach dem Prinzip des Wechsels angewendet werden.

Diätetisch verbotene Lebensmittel

Personen, die im Zusammenhang mit einer koronaren Herzkrankheit eine Diät einhalten, sollten von der Diät ausgeschlossen werden:

  1. Fettiges Essen. Dies gilt in größerem Umfang für tierische Fette, mit denen Cholesterin in den Körper gelangt. Ihr maximaler Gehalt kann in Lamm-, Schweine-, Wurst- und fetthaltigen Milchprodukten beobachtet werden. Einige dieser Arten von Produkten beschränken die Verwendung (Käse), andere schließen aus.
  2. Alkohol. Dieses Produkt vergiftet den Körper, wirkt sich negativ auf die Arbeit der Organe aus. Das Vorhandensein von Ethylalkohol im Blut ist ein erhöhter Druck, der eine Voraussetzung für die Entwicklung eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts ist. Alkohol verschlimmert sich mit Ischämie.
  3. Koffeinhaltige Lebensmittel. Viele gehen fälschlicherweise davon aus, dass wir über Kaffee sprechen sollten, aber Koffein in großen Mengen enthält Tee, Energiegetränke und Kakao. Getränke in Maßen sind sicher, es ist wichtig, rechtzeitig anzuhalten..
  4. Salz. Vorbehaltlich der Diät Nr. 10 für Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße wird die Verwendung nicht empfohlen, da das Salz Natrium enthält, das Wasser im Körper zurückhalten kann. Salz kann jedoch nicht vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden, da seine Verwendung einfach minimiert wird.

Durch die Eliminierung der oben genannten Produktgruppen können Sie die Kalorienaufnahme um ein Vielfaches reduzieren und die Aufnahme von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten ausgleichen.

Beachtung! Seien Sie vorsichtig bei verarbeiteten Lebensmitteln. Oft haben sie einen Rekordsalzgehalt, weil es als Hauptkonservierungsmittel verwendet wird. Fleischlose Fleischbällchen sind auf den ersten Blick für Diäten nicht ganz nützlich.

Die Grundprinzipien der Ernährung

Die Nahrungsaufnahme basiert auf folgenden Prinzipien:

  • Ausgenommen anregende Produkte: Koffein, Energie, starker Tee, reichhaltige Brühe, Cola,
  • Reduzierung der Menge an tierischem Fett, das Butter, Konserven, Fleisch (außer Hühnerbrust, Kalbfleisch und Pute), Würstchen und geräuchertes Fleisch, Schmalz enthält,
  • eine Verringerung der Salzmenge, um die im Körper zurückgehaltene Flüssigkeitsmenge zu verringern: Das Hauptergebnis ist eine verringerte Belastung des Gefäßsystems und eine Verringerung des Blutdrucks,
  • Senkung der „schnellen“ Kohlenhydrate (Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index), die keine langfristige Sättigung bieten: Lebensmittel mit ihrem Inhalt - Kekse, Brötchen, Desserts,
  • Hinzufügen zu Medikamenten, die Omega-3-6-9-Säuren enthalten, die in Fischöl und Meeresfrüchten enthalten sind und dazu beitragen, den Flüssigkeitsspiegel im Körper zu normalisieren, den Cholesterinspiegel zu regulieren und Blutgerinnsel zu verhindern,
  • Organisation eines fraktionierten Nahrungsaufnahmesystems: 4-5 mal täglich zu essen ist eine Garantie für Leichtigkeit, mangelnden Hunger und ein angenehmes Funktionieren des Nervensystems.

Wenn Sie diese Prinzipien einhalten, können Sie den Zustand des Herzsystems aufrechterhalten und die Gesundheit und den Gefäßtonus erhalten. In der Kalorien-Produkttabelle erfahren Sie, wie Sie Ihre Mahlzeiten mit Bedacht planen, um die Effektivität der Ernährung zu maximieren.

Diät Nummer 10

In dem Fall, in dem bei dem Patienten eine Erkrankung des Gefäßsystems diagnostiziert wird, ist es üblich, eine als Tabelle Nr. 10 bekannte Diät für die medizinische Ernährung zu verwenden. Sie weist Variationen auf, die je nach Art der Erkrankung variieren.

Diät Nr. 10 bietet:

  • 5 Mahlzeiten am Tag,
  • kurze Pausen zwischen den Mahlzeiten,
  • spätes Abendessen Verbot,
  • eine extreme Mahlzeit drei Stunden vor dem Schlafengehen.

Der Kochvorgang sollte nicht auf Verfahren wie Räuchern, Braten oder Beizen basieren. Es wird empfohlen, gekocht, gedünstet, gedämpft und gebacken zu essen.

Die Behandlungstabelle Nr. 10 ist durch die Mindestmenge an Salz gekennzeichnet, die zur Verwendung zugelassen ist. Es wird empfohlen, Fettfasern und Lebensmittel, die Calciumsalze enthalten, in großen Mengen zu konsumieren:

  • Pflaumen,
  • Kohl,
  • Traube,
  • Brokkoli,
  • Termine,
  • Zitrusfrüchte,
  • getrocknete Aprikosen,
  • Bananen,
  • Ofenkartoffel.

Tabelle Nummer 10 wird als Hyponatrium angesehen, da der Salzgehalt auf die Mindestmenge reduziert wird. Jedes Rezept sollte keine Informationen über das Vorhandensein von Salz enthalten. Die allgemeinen Kalorienwerte sollten die Grenze von 2800 kcal nicht überschreiten. Es ist jedoch erforderlich, den Lebensstil des Patienten, den Grad der Mobilität und das Volumen der körperlichen Aktivität zu berücksichtigen.

Die tägliche Ernährung ist wie folgt ausgewogen:

  • Protein 90 g / 50 g, wobei die erste Zahl die Gesamtmenge ist, die zweite die Menge, die aus tierischen Produkten erhalten wird,
  • Fette - 80 g / 25 g, wobei das Verhältnis auf dem Prinzip "Gesamtmenge / Masse pflanzlicher Fette" beruht,
  • Kohlenhydrate - 400 gr,
  • volle Vitamine,
  • Salz - nicht mehr als 5 gr,
  • Gesamtkaloriengehalt - nicht mehr als 2800 kcal,
  • die Menge an Trinkwasser (in reiner Form) - mindestens eineinhalb Liter.

Beachtung! Die Menge an Wasser, die tagsüber getrunken wird, wird individuell berechnet. Die Grundregel lautet wie folgt: Wasser muss in einer Menge von 30 ml pro kg Körpergewicht, jedoch nicht mehr als 2,5 Liter, getrunken werden. Daten ohne Suppen, Brühen, gedünstete Früchte und flüssigkeitshaltige Produkte.

Optionen für Diät Nummer 10

Tabelle Nummer 10 kann variabel sein. Es hängt von der Krankheit und der Art der Pathologie ab. Grundregeln und Anforderungen, die allen Diäten gemeinsam sind.

Diät 10a

Entwickelt für Patienten, bei denen ab Stadium 2 eine Herzinsuffizienz diagnostiziert wird. Die Unterscheidungsmerkmale der Diät sind:

  • reduzierter Kaloriengehalt bis 2000 kcal,
  • Verbot von ersten Gängen, Backwaren,
  • signifikante Reduzierung von Fett und Protein,
  • Erhöhung des Anteils von Lebensmitteln mit hohem Kalzium- und Magnesiumgehalt.

Sechsmalige Mahlzeit.

Diät 10b

Anwendungsgebiete - Rheuma, der Entzündungsprozess, in dem er schwach ausgeprägt ist. Wichtige Punkte:

  • Erhöhung der Menge an Proteinen und Fetten im Vergleich zum Standardschema,
  • erlaubte Flüssigkeit - bis zu anderthalb Liter,
  • ein großer Anteil von Obst und Gemüse,
  • Kaloriengehalt auf dem Niveau von 2600 kcal.

Das Essen erfolgt nach dem Prinzip von sechs Mahlzeiten pro Tag..

Diät 10s

Die Hauptindikation für die Verschreibung dieser Variante der Diät ist die Atherosklerose der Gefäße des Herzens, der Aorta und des Gehirns. Es ist angezeigt für Patienten mit hohem Blutdruck. Die Ernährungsbestimmungen lauten wie folgt:

  • Proteinretention bei gleichzeitiger Reduzierung der Aufnahme von tierischem Fett und Kohlenhydraten,
  • Sättigung der Ernährung mit Lebensmitteln, die Omega-3 enthalten,
  • Gemüse, Obst sind in großen Mengen in der Ernährung enthalten,
  • obligatorische Aufnahme von Meeresfrüchtegerichten,
  • Die Menge der getrunkenen Flüssigkeit ist fest und beträgt nicht mehr als 1 Liter pro Tag.

Der Kaloriengehalt muss im Bereich von 2300 bis 2500 kcal gehalten werden. Sobald alle sieben Tage ein Entladetag verbracht wird, muss der Kaloriengehalt auf die Grenze von 2000 kcal reduziert werden.

Diät 10i

Es ist obligatorisch für Patienten mit akutem Myokardinfarkt am Herzen. Die Diätfunktion ist wie folgt:

  • der Einschluss großer Mengen an Ballaststoffen zur Stimulierung der Darmmotilität und der Myokardheilung,
  • Ausschluss von Lebensmitteln, die Blähungen verursachen können,
  • Zubereitung von halbflüssigen Gerichten unter Ausschluss von Salz,
  • reduzierte Kalorienaufnahme - nicht mehr als 1200 kcal,
  • Während der ersten 7 Tage werden diätetische Einschränkungen deutlich ausgedrückt, bis hin zu einer Diät, die nur aus Tee und Wildrosenbrühe besteht.

Nach ungefähr 1,5 bis 2 Wochen Diät kann der Kalorienkorridor auf 1600 kcal erweitert werden, wodurch das Flüssigkeitsvolumen auf 1 Liter pro Tag erhöht wird. Die Gerichte sollten dem Patienten in ihrer ursprünglichen, nicht pürierten Form gegeben werden. Anschließend wird der Patient in Tabelle Nr. 10c überführt.

Andere Arten von therapeutischen Diäten

Patienten, die an einem Herzapparat leiden, wird eine Behandlungstabelle verschrieben. Zusätzlich zur Diät Nr. 10 werden spezielle Ernährungsregime empfohlen, die darauf abzielen, eine bestimmte Funktion eines Organs oder Organismus wiederherzustellen:

  • Carrels Diät, die eine vollständige Ablehnung des Salzes impliziert, eine Verringerung des Flüssigkeitsverbrauchs auf 1 Liter pro Tag (Kreislaufstörungen),
  • Kaliumdiät, die eine signifikante Reduzierung der Kalorienaufnahme und die Verwendung großer Mengen kaliumreicher Lebensmittel (Schwellung, Herzrhythmusstörung) impliziert,
  • Kempners Diät-Therapie, genannt Reiskompott-Diät, sollte wegen Minderwertigkeit für den kurzfristigen Gebrauch verschrieben werden,
  • Magnesiumdiät, die auf der Verringerung des Nährwerts der täglich verzehrten Lebensmittel und der Ablehnung der Verwendung von Salz beim Kochen basiert,
  • Hyponatrium-Nahrung, die anbietet, starke Brühen aufzugeben, die Salz- und Flüssigkeitsaufnahme zu begrenzen (Atherosklerose, systematische Hypertonie),
  • Yarotskys Ernährung basiert auf fast einem Gericht, das aus 600 Gramm fettarmem Hüttenkäse, saurer Sahne und einer kleinen Menge Zucker besteht (Arteriosklerose, Kreislaufversagen).,
  • Obst- und Gemüsemenü basierend auf dem Verzehr von Obst und Gemüse, Begrenzung der Aufnahme von Salz und freier Flüssigkeit (Bluthochdruck bei Patienten mit Übergewicht).

Die Einhaltung einer Diät für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Gewichtsreduktion sollte das Minimum sein, ab dem eine Person den Weg zur Genesung beginnt. Die Breite der Liste der Diäten, die bei Herz- und Gefäßerkrankungen verschrieben werden, zeigt, dass die Möglichkeit besteht, auch unter eingeschränkten Bedingungen qualitativ hochwertige Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Kalorienwerte, die Menge an Salz und Flüssigkeit können sich ändern, wenn sich der Patient erholt. Der Zeitpunkt seiner Rehabilitation hängt weitgehend von der Ernährung ab. Es ist wünschenswert, dass die Prinzipien der Ernährung für Menschen mit Erkrankungen des Gefäßsystems für den Rest ihres Lebens grundlegend werden. Ebenso wichtig für Gesundheit und Prävention.

So schützen Sie sich vor Herzerkrankungen - 10 beste Tipps

Das Herz ist das wichtigste und fleißigste Organ im Körper. Es pumpt sauerstoffhaltiges Blut. Aber heutzutage ist dieser Körper einem großen Risiko ausgesetzt (aus medizinischer und emotionaler Sicht). Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache und töten alle 34 Sekunden eine Person..

Wenn Sie lange leben und sich gut fühlen möchten, muss das Herz richtig funktionieren. Hier haben wir die Top 10 Tipps aufgelistet, die keine zusätzlichen Anstrengungen und Sorgen erfordern und in den Alltag aufgenommen werden können..

1. Guter Schlaf und frühe Genesung


Guter Schlaf reguliert die Gesamtfunktion des Gefäß-, Verdauungs- und Muskelsystems. Eine Person sollte mindestens 6 Stunden am Tag schlafen. Schlafentzug ist schlecht für Ihre Gesundheit.

Es ist sehr wichtig, eine Familienanamnese zu führen. Wenn Ihre Vorfahren / Verwandten eine schwere Herzerkrankung hatten, sollten Sie im Voraus Vorsichtsmaßnahmen treffen..

2. Regelmäßige Untersuchungen und zusätzliche Vitaminpräparate


Eine rechtzeitige und regelmäßige Überprüfung ist sehr wichtig. Aufgrund von Pestiziden und dem Einsatz wissenschaftlicher Technologien sind Lebensmittel heute nicht mehr so ​​gesund und frisch wie früher..

Sie können Fischöl, Vitaminkapseln und Traubenextrakt als Nahrungsergänzungsmittel in Ihre Hauptdiät aufnehmen..

3. Zu vermeidende Produkte


Reduzieren Sie die Aufnahme von Junk Food. Obwohl fetthaltige Lebensmittel auf der ganzen Welt geliebt werden, sollten Sie Pommes Frites, Mayonnaise, fetthaltige Lebensmittel wie Hamburger, Pizza, Sahnetorten und Süßigkeiten meiden.

Dies verhindert nicht nur Herzkrankheiten, sondern auch andere gesundheitliche Komplikationen..

4. Wie vermeide ich Bluthochdruck und Stress?


Stress und Bluthochdruck müssen kontrolliert werden. Emotionaler Stress ist eine der Hauptursachen für Herzerkrankungen. Stresssituationen sollten so weit wie möglich vermieden werden. Bleib ruhig und entspanne dich. Werde nicht sauer. Lächle öfter.

Wenn Sie sich in einer unangenehmen Situation befinden, atmen Sie tief durch. Halten Sie Stress und Stress von Ihnen fern, wenn Sie ein gesundes Herz wollen.

5. Blutzucker- und Druckkontrolle


Blutdruck und Blutzucker hängen zusammen.

Menschen mit hohem Zuckergehalt leiden häufiger an Herzerkrankungen. Hoher Zucker und Salz erhöhen den Blutdruck.

Wenn es hoch ist, bedeutet dies, dass das Herz zusätzlich belastet ist. Vermeiden Sie daher viel Süßes in Ihrer Ernährung.

6. Cholesterinpflege


LDL, bekannt als schlechtes Cholesterin, führt zur Ablagerung von Fett in den Arterien, was zu einer Verengung der Gefäße führt und einen Blutdrucksprung verursacht.

Lesen Sie die Etiketten, bevor Sie etwas essen. Überprüfen Sie die Menge an gesättigten Fettsäuren, Cholesterin und Kalorien pro Portion. Sei vorsichtig und erinnere dich die ganze Zeit an dein Herz..

7. Geben Sie Alkohol und Rauchen auf


Es ist notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Herz richtig funktioniert, hören Sie mit dem Rauchen und übermäßigem Trinken auf. Dies hat schwerwiegende Auswirkungen auf das Herz. Rauchen führt zur Ansammlung von Nikotin im Blut, es verursacht nicht nur Krebs, sondern verstopft auch die Blutgefäße, was letztendlich das Herz betrifft.

Übermäßiger Alkoholkonsum ist sehr gefährlich. Es wird zwar gesagt, dass ein oder zwei Gläser Wein pro Tag gut für die Herzgesundheit sind, aber übermäßiger Verzehr führt zu übermäßigem Blutabbau und verursacht Herzprobleme.

8. Behalten Sie das Gewicht im Auge


Übergewicht ist eines der häufigsten Probleme weltweit. Erwachsene und Kinder sind verrückt nach Essen. Wenn Sie übergewichtig sind, muss Ihr Herz Blut mit mehr Kraft pumpen, was wiederum eine zusätzliche Belastung für Herz und Blutgefäße darstellt.

Eine starke Anhäufung von Körpergewicht im Bauchbereich ist eine der Ursachen für einen Herzinfarkt. Der BMI-Test hilft bei der Überwachung Ihres eigenen Gewichts..

9. Regelmäßiges Training


Ein aktiver Lebensstil wird sicherlich die Gesundheit unterstützen. Heutzutage schenken die Menschen den Übungen nicht die notwendige Aufmerksamkeit. Sie sitzen den ganzen Tag vor dem Fernseher, Laptop, essen oder schlafen. Übung macht Sie aktiv und wichtig für die richtige Durchblutung im Körper..

Sie sollten 35-40 Minuten pro Tag trainieren. Sie müssen keine Übungen durchführen, die für Sie unangenehm sind. Gehen, Treppensteigen und Radfahren sind die effektivsten und bequemsten Übungen und tragen dazu bei, ein Verstopfen der Gefäße zu vermeiden, die Herzkrankheiten verursachen..

10. Essen Sie gesunde Lebensmittel


Das Essen sollte ausgewogen sein. Versuchen Sie, genug Obst und Gemüse für Sie zu essen. Essen Sie Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Ballaststoffen sind, wie Bananen, Hafer und Weizenkleie. Protein in Ihrer Ernährung ist eine der wirksamsten Methoden, um Herzkrankheiten wie Fisch und Hülsenfrüchten vorzubeugen..

Traubenfrüchte werden besonders für Menschen mit einem schwachen Herzen empfohlen..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Blutuntersuchung auf Insulin

8 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1208Das intracekretorische (endogene) Hormon Insulin ist eine bioaktive Substanz proteiner Natur, die Stoffwechselprozesse reguliert.

Schmerzhafte Schmerzen in der Brust rechts

Schmerzen in der Brust rechts sind ein ziemlich häufiges Symptom, das nicht nur auf mögliche Erkrankungen der Atemwege hinweist, sondern auch auf das Vorhandensein anderer Pathologien.