Wie Patienten mit Coronavirus-Infektion zu Hause und in Krankenhäusern in der Region Moskau behandelt werden

In der Region Moskau steigt täglich die Zahl der Patienten mit dem neuen COVID-19-Virus. In einigen Fällen verläuft die Krankheit in milder Form und hat keine schwerwiegenden Folgen für den Körper. In anderen Fällen muss das gesamte Arsenal der antiviralen Therapie verwendet werden, um eine Genesung zu erreichen. In welchen Fällen können Patienten zu Hause behandelt werden, und wenn im Krankenhaus ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich ist, hat der Korrespondent der Region Moskau Today herausgefunden..

ALLES WIRD VOM ARZT ENTSCHEIDET

In der aktuellen Pandemie erklären die Experten des Gesundheitsministeriums einstimmig: Wenn Sie Fieber oder andere katarrhalische Symptome haben - eine laufende Nase, Husten, Halsschmerzen -, behandeln Sie sich nicht selbst, rufen Sie einen Arzt zu Hause an. Nur er kann den Grad der Gefahr bestimmen und Anweisungen geben, welche Maßnahmen als nächstes zu ergreifen sind.

Nach Angaben des Spezialisten für Infektionskrankheiten arbeiten derzeit mehrere Krankenhäuser in der Region Moskau in verschiedenen Stadtteilen, in denen Patienten mit Verdacht auf Coronavirus aufgenommen werden und in denen bestätigte Fälle weiter behandelt werden..

BEHANDELTES ZUHAUSE

Für den Fall, dass der Coronavirus-Test positiv ist, verschreiben die Ärzte eine angemessene Behandlung. Wieder - individuell für jeden Patienten. Beachten Sie, dass es derzeit keine Heilung für COVID-19 gibt. Daher werden Patienten mit antiviralen Medikamenten gegen akute Infektionen der Atemwege behandelt..

Übrigens werden auch alle Mitglieder der kranken Familie auf Coronavirus getestet. Natürlich sollte niemand das Haus verlassen. Es ist oft notwendig, den Raum zu lüften, nass zu reinigen, Hände mit Seife zu waschen und Antiseptika zu verwenden.

AUSSCHLIESSLICH RISIKEN

Der Spezialist stellt fest, dass der milde Krankheitsverlauf durch folgende Symptome gekennzeichnet ist: Die Körpertemperatur beträgt nicht mehr als 38,5 Grad, die freie Atmung und die Frequenz weniger als 30 Bewegungen pro Minute und die Blutsauerstoffsättigung mehr als 93%. Um dies festzustellen, führen sie auch die erforderlichen Analysen durch. Wenn sich der Patient während der Behandlung schlechter fühlte, muss der Arzt, der das Schema korrigiert, unverzüglich informiert und möglicherweise die Person ins Krankenhaus geschickt werden.

IN KRANKENHAUSBEDINGUNGEN

Nach der Aufnahme in das Krankenhaus untersucht der Patient den Arzt und verschreibt die Behandlung in Abhängigkeit von der Art des Krankheitsverlaufs und den individuellen Merkmalen: Alter, begleitende chronische Krankheiten und andere Faktoren.

Da COVID-19 die unteren Atemwege betrifft, werden die Patienten in den schwersten Fällen des Krankheitsverlaufs an mechanische Beatmungsgeräte angeschlossen. Sie sind in jedem Krankenhaus erhältlich, in dem sie die Infektion behandeln..

„Künstliche Beatmung ist in solchen Fällen erforderlich, in denen die vom Virus stark betroffenen Lungen nicht mehr genügend Sauerstoff einatmen und das darin gesammelte Kohlendioxid ausatmen können“, erklärt der Spezialist für Infektionskrankheiten. - In diesem Fall übernehmen Beatmungsgeräte die Funktionen der Atemwege. Eines der Anzeichen für einen schweren Krankheitsverlauf sind Atembeschwerden..

Der Experte erinnerte daran, dass es egal ist, ob Sie sich zu Hause oder in einem Krankenhaus einer Behandlung unterziehen. In jedem Fall ist es notwendig, das von den Ärzten verordnete Schema einzuhalten und nicht für einen einzigen Schritt davon abzuweichen. Und um Fachleute unverzüglich über Veränderungen ihres Zustands zu informieren.

Laut dem Pressedienst des regionalen Gesundheitsministeriums verfügen die regionalen medizinischen Organisationen über genügend Medikamente und Geräte, um Patienten mit COVID-19 zu behandeln. Im Bedarfsfall stellen eine Reihe von Krankenhäusern zusätzlich Betten bereit und kaufen zusätzliche medizinische Geräte.

Wo man Psoriasis behandelt - die besten Kliniken und Sanatorien

Psoriasis ist eine chronische Hautkrankheit. In den letzten 20 Jahren gab es eine Tendenz, die Anzahl der Menschen mit einem solchen Verstoß zu erhöhen. Es gibt viele medizinische Einrichtungen und Sanatorien, in denen Psoriasis und andere epidermale Erkrankungen behandelt werden können.

Wo ist Psoriasis besser zu behandeln

Die Ätiologie der Psoriasis ist nicht vollständig verstanden. Daher bieten Ärzte in Kliniken und Krankenhäusern unterschiedliche Behandlungsmethoden an..

Es gibt Möglichkeiten, eine stabile Remission zu erreichen.

Es gibt mehrere Stellen, an denen Psoriasis behandelt wird:

Kliniken zur Behandlung der Krankheit in Russland

In Russland gibt es viele medizinische Einrichtungen, die sich auf die Behandlung von Psoriasis spezialisiert haben. Sie unterscheiden sich in den Therapiemethoden, Qualifikationen und Erfahrungen der Ärzte, angewandten Diagnosemethoden und Preispolitik.

Die bekanntesten medizinischen Zentren:

  • Aloderm.
  • Presidentmed.
  • Moskauer Institut für Psoriasis.
  • Linline.
  • Uro-Pro.
  • Institut für gesunde Haut.
  • Dr. Voight Klinik.

Aloderm

Es werden israelische und deutsche Geräte verwendet, um die zuverlässigsten Informationen über den Gesundheitszustand zu erhalten. Neben der Psoriasis werden in der Aloderm-Klinik weitere dermatologische Erkrankungen behandelt. Krankenhausspezialisten wirken mit Hilfe von ultravioletten Strahlen des Spektrums B auf Psoriasis-Hautausschläge. Dadurch können Sie auf die während des PUVA-Verfahrens verwendeten Photosensibilisatoren verzichten.

Presidentmed

Presidentmed präsentiert die besten Arten der Phototherapie.

Dies ist die einzige Einrichtung, die kaltes Plasma verwendet, um Psoriasis loszuwerden..

Die medizinische Einrichtung ist mit UV-B-Geräten ausgestattet, die sich am positivsten auf die betroffenen Körperregionen auswirken.

Lasergeräte werden zur Behandlung von Plaque-Inversionstypen der Krankheit verwendet..

Moskauer Institut für Psoriasis

Bei der Behandlung der Pathologie sind alle Arten der Belichtung beteiligt. Eine der wirksamen Techniken ist PUVA. Das Verfahren erhöht die Empfindlichkeit der Haut gegenüber ultravioletter Strahlung. Photosensibilisatoren werden verwendet. Die Behandlung reduziert die Rate der Neubildung von Zellen, die bei Psoriasis um ein Vielfaches höher ist als normal.

Linline

In der Linline Clinic wird die räumlich modulierte Ablation zur Behandlung von Psoriasis eingesetzt. Das Wesentliche der Technik ist, dass durch die Wirkung eines Lasers die Epidermisstruktur wiederhergestellt wird.

Die Vorteile der Methode:

  • Keine giftigen Substanzen verwendet.
  • Die Auswirkungen sind auf den betroffenen Bereich. Dies minimiert das Risiko von Nebenwirkungen..
  • Laserstrahlen sind harmlos.

Uro-Pro

Uro-Pro-Ärzte verwenden verschiedene Methoden zur Behandlung von Psoriasis. Ein integrierter Ansatz ermöglicht es Ihnen, ein positives und dauerhaftes Ergebnis zu erzielen..

Die Therapie umfasst die Verwendung von:

  • Vitamine;
  • Antihistaminika;
  • Hepatoprotektoren;
  • Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung;
  • Entgiftungsmittel;
  • physiotherapeutische Methoden.

Institut für gesunde Haut

Das Institut für gesunde Haut verwendet die wirksame Methode von Vladimir Mack zur Bekämpfung von Psoriasis. Während des Behandlungszeitraums erhält der Patient eine Salbe, die nach dem Rezept des Autors auf der Grundlage von 25 Heilpflanzen hergestellt wurde. Der Arzt hilft dabei, den psycho-emotionalen Zustand der Person wieder normal zu machen. Der Körper wird mit Kräuterpräparaten gereinigt. Die Behandlung ist sicher, wirksam und hat keine Nebenwirkungen..

Dr. Voight Klinik

In der medizinischen Einrichtung von Dr. Voight arbeiten hochqualifizierte Spezialisten mit Psoriasis. In der ersten Phase der Therapie wird eine Diät ausgewählt, Medikamente werden verschrieben. Dann wird Hormontherapie, Entgiftung durchgeführt. Lasertherapie und Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung werden verwendet. Externe Verwendung einbeziehen. Akupunktur hat eine gute Wirkung.

Die besten ausländischen Kliniken

Viele Menschen mit Psoriasis bevorzugen eine Behandlung im Ausland. Ausländische medizinische Zentren zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen wenden konservative Methoden zur Stärkung des Körpers an. Behandeln Sie Psoriasis in China, Jordanien, Deutschland, Thailand.

Die besten ausländischen Kliniken:

  • Zentrum für Plazentahistotherapie. Eine kubanische medizinische Einrichtung, die sich auf die Behandlung von Alopezie, Vitiligo und Psoriasis spezialisiert hat. Arbeitet mit ausländischen Patienten und Bürgern des Landes. Versorgt monatlich etwa 80 ausländische Patienten.
  • Talkirchner Straße. Dies ist ein hochspezialisiertes Krankenhaus für Allergologie und Dermatologie in München. Moderne technische Geräte, ein professionelles Team von Ärzten, können Psoriasis effektiv behandeln. Die Klinik arbeitet mit der Universität München zusammen. Ludwig Maximilian.
  • Goldener Stein. Große medizinische Einrichtung in China. Hier erfolgt die Diagnose, Prävention und Behandlung von Psoriasis. Verwendete Techniken zur allgemeinen Verbesserung des Körpers. Den Patienten werden Methoden der traditionellen chinesischen Medizin beigebracht..
  • Norderney. Eine beliebte deutsche medizinische Einrichtung, die sich auf die Behandlung von bronchopulmonalen, allergischen und Hauterkrankungen spezialisiert hat. Das Hotel liegt auf der Insel Norderney. Es behandelt Dermatitis, Neurodermatitis, pustelartige und nicht pustelartige Psoriasis.
  • Dr. Oliver Barzom Center. Die Behandlung von Psoriasis, Ekzemen, Dermatose, Neurodermitis, Akne. Falls erforderlich, chirurgische Behandlung.

Die besten Motels und Resorts

Psoriasis verschlimmert sich häufig nach Stress und Überlastung. Für eine effektivere Behandlung ist es daher nützlich, die Therapie mit der Ruhe zu kombinieren. Viele Ärzte empfehlen, jährlich Spas und Motels zu besuchen und ans Meer zu reisen.

Die besten medizinischen Einrichtungen:

  • Ungarn - Harkany.
  • Slowenien - Moravske Toplice.
  • Slowakei - Smrdaki.
  • Bulgarien - Kyustendil.
  • Italien - Abano Terme und Montegrotto Terme.
  • Russland - Saki.
  • Weißrussland - Beresina.

Stadt Harkany in Ungarn

Das Hotel liegt in Südungarn, in der Nähe von Budapest. Die Stadt ist berühmt für ihre reiche Architektur, Geschichte, eine große Anzahl von Geschäften, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Es gibt den Ferienort Harkany, der Psoriasis behandelt. Günstiges Klima, lokales Thermalwasser erhöhen die Wirksamkeit der medikamentösen Therapie. Die meisten Psoriasis-Patienten haben nach einer Behandlung mit Thermalwasser eine Remission der Pathologie, die länger als ein Jahr dauert.

Moravske Toplice in Slowenien

Moravske Toplice ist ein berühmter Ferienort in Slowenien. Die Essenz der Behandlung von Psoriasis ist die Verwendung von jodhaltigem Thermalwasser, die Entspannung und Wiederherstellung des psychoemotionalen Zustands. Wasser betäubt, erweitert Blutgefäße, sättigt die Haut mit Vitamin D, hilft bei der Beseitigung von Entzündungen und der schnellen Heilung von Papeln und Pusteln.

Anwendbar:

  • Kryotherapie;
  • Schlammtherapie;
  • Akupunktur;
  • Laserbehandlung;
  • Steintherapie;
  • Kinesiotherapie.

Smrdaki in der Slowakei

Smrdaki ist ein Mineralbad in der Slowakei. Wasser zeichnet sich durch einen hohen Schwefelwasserstoffgehalt aus und wirkt sich positiv auf die Haut der Psoriasis aus. Für die Therapie werden Massagetechniken, Hydrotherapie, Schlammkompressen und Elektrotherapie eingesetzt..

Balneologischer Ferienort Kyustendil in Bulgarien

Kyustendil ist ein balneologischer Ferienort in einem Waldgebiet. Zur Behandlung von Psoriasis, Thermal- und Mineralquellen wird Heilschlamm verwendet. Kinesiotherapie, Physiotherapie und Massagemethoden sind beteiligt. Eine Fruchtdiät wird ausgewählt, um die Wirkung der Behandlung zu verstärken.

Abano Terme und Montegrotto Terme in Italien

Der Komplex Abano Terme und Montegrotto Terme befindet sich im Nationalparkgebiet. Die Therapie von Hautkrankheiten erfolgt mit heißen Mineralquellen. Es werden Grotten verwendet, in denen Heilwasser zugeführt wird. Beziehen Sie verschiedene Arten von Schlamm mit ein, die mit bioaktiven Substanzen angereichert sind.

Sanatorium-Resort-Komplex "Saki" in Russland, Krim

Es wird eine komplexe Therapie angewendet, die Folgendes umfasst:

  • Massage;
  • Schlammtherapie;
  • Klimatherapie;
  • Mineralwasseraufbereitung;
  • Phytotherapie.

Sanatorium "Berezina" in Weißrussland

Der Kurort Berezina hilft Menschen mit Psoriasis, bei denen die Standardtherapie nicht funktioniert. Die Eingriffe werden von qualifizierten Ärzten durchgeführt. Gebrauchte moderne Ausrüstung.

  • Radonbäder;
  • Schlammtherapie;
  • Kohlensäurebäder.

Orthodoxe Krankenhäuser

Orthodoxe Menschen glauben, dass alle Krankheiten einer Person aus einem bestimmten Grund übertragen werden. Der Priester kann den Grund für die Verletzung verstehen und Wege zur Lösung des Problems vorschlagen. Gläubige betrachten Psoriasis als eine ernsthafte spirituelle Pathologie, die nur durch Umkehr beseitigt werden kann. Es gibt orthodoxe Krankenhäuser.

Psoriasis-Siedlungen

Psoriasis ist keine ansteckende Krankheit. Daher werden keine Siedlungen erstellt. Aber es gibt Gemeinschaften, Gruppen, in denen Menschen mit Hauterkrankungen Probleme und Ratschläge austauschen. Die Kommunikation untereinander erhöht das Selbstwertgefühl und ermöglicht ein normales Leben mit einer chronischen Krankheit.

Somit ist die Psoriasis nicht vollständig geheilt. Es ist jedoch leicht, die Krankheit in einen Zustand langer Remission zu versetzen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, sich an medizinische Einrichtungen zu wenden, in denen qualifizierte Ärzte arbeiten, Sanatorien und Resorts zu besuchen.

Coronavirus-Behandlung zu Hause: ein Aktionsalgorithmus

Das Moskauer Gesundheitsministerium genehmigte die Behandlung von Patienten mit Coronavirus in milden Fällen der Krankheit zu Hause. Dies bedeutet, dass die Temperatur der Person unter 38,5 Grad liegt, kein Fieber auftritt und das Atmen nicht schwierig ist. Algorithmen für die Behandlung zu Hause wurden bereits genehmigt und umfassen die Ernennung spezieller Medikamente. Gleichzeitig ist es strengstens verboten, das Haus zu verlassen und andere Menschen zu bedrohen.

Der Aktionsalgorithmus für Bevölkerung und Ärzte ist in einer Sonderbestellung des Moskauer Gesundheitsministeriums vorgeschrieben.

Wenn eine Person ein Unwohlsein hat und einen Arzt ins Haus ruft, sollten die Ärzte nach dem folgenden Schema handeln. Wenn der Patient Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege hat, sollten Tests auf Coronavirus durchgeführt werden:

1. Diejenigen, die chronische Krankheiten haben? Diabetes, Krankheiten.
2. Jeder über 65.
3. Personen, die aus der Europäischen Union, den USA, China, dem Iran und anderen „gefährlichen“ Ländern zurückkehren.

Wenn der Test ein positives Ergebnis liefert, muss er unbedingt ins Krankenhaus gebracht werden:

1. Die über 65-Jährigen.
2. Diejenigen, die chronische Krankheiten haben sowie schwanger sind.
3. Wer lebt zu Hause mit gefährdeten Menschen? älter ?? und kann nicht vollständig von ihnen in der Wohnung isoliert werden.

Dann schauen Sie sich drei Parameter an:

1. Gibt es eine Temperatur über 38,5.
2. Achten Sie auf die Häufigkeit der Atembewegungen. Mehr als 30 pro Minute? negatives Zeichen.
3. Messen Sie die Blutsauerstoffsättigung. Weniger als 93 Prozent gelten als alarmierender Faktor..

Wenn es zwei dieser Anzeichen gibt, wird auch ein Krankenhausaufenthalt angeboten. Wenn nicht, bieten Sie an, zu Hause behandelt zu werden. Das heißt, wenn eine Person, die 40 Jahre alt ist, plötzlich ein Coronavirus findet und eine Temperatur von 39 hat, dh nur dieses eine negative Vorzeichen, wird sie höchstwahrscheinlich gebeten, isoliert zu Hause zu bleiben und mit dem Arzt aus der Ferne zu kommunizieren.

Wenn eine Person ein Coronavirus gefunden hat, aber nicht in ein Krankenhaus gebracht wurde, wird sie gebeten, eine Vereinbarung über die medizinische Versorgung zu Hause zu unterzeichnen. Es gibt die Adresse an, an der sich der Bürger während des gesamten Behandlungszeitraums aufhält. Das Dokument enthält den Satz: „Im Falle eines Verstoßes gegen das Isolationsregime? Beteiligung an einem kriminellen Artikel. “ In einem neuen Moskauer Dokument werden auch Medikamente zur Behandlung zu Hause verschrieben: Paracetamol, starkes Trinken sowie Substanzen wie Lopinavir + Ritonavir. Diese Kombination enthält die Zubereitungen "Kalidavir" (russisch) und "Kaletra" (deutsch). Beide ?? verschreibungspflichtige Medikamente und sie werden zur Behandlung von HIV verwendet.

Beachten Sie, dass diese Empfehlungen aus einem Dokument des Moskauer Gesundheitsministeriums für den Fall des Nachweises von Coronavirus nur von einem Arzt verschrieben werden sollten.

Eine andere wichtige Frage stellt sich? Unter welchen Bedingungen wird der Patient entlassen? Zitat aus der Bestellung: „Es wird angenommen, dass sich der Patient ohne Symptome von akuten respiratorischen Virusinfektionen und zwei negativen Tests auf Coronavirus mit einer Differenz von mindestens 48 Stunden erholt hat.“.

Moskauer "Coronavirus-Krankenhäuser": Wo alles gut ist und wo es besser ist, nicht zu bekommen?

Neuigkeiten

Alle Nachrichten "

Basierend auf den Geschichten der Zuhörer spricht Business FM über die Bedingungen für die Behandlung von Coronaviren in verschiedenen Kliniken der Hauptstadt

Multidisziplinäres medizinisches Zentrum in Kommunarka. Foto: Denis Voronin / AGN "Moskau" ->

Potenziell kranken Patienten wird selten angeboten, eine Gesundheitseinrichtung zu wählen. Kommunarka ist bereits als Eliteklinik bekannt, die "wie ein Vier-Sterne-Hotel aussieht", sie werden dort nicht immer ins Krankenhaus eingeliefert. Viele gute Bewertungen über Sklif, über wissenschaftliche medizinische Forschungszentren, es gibt positive Kommentare von Patienten des 67. Krankenhauses.

Einige Business FM-Hörer beklagten sich über die Bedingungen der ersten Infektionskrankheit auf dem Volokolamsk Highway: alte Reparaturen, fehlende Dusche, viele Patienten auf der Station, Krankenschwestern, die keine Tests haben.

Es gab nicht die besten Geschichten aus dem maxillofazialen Krankenhaus für Kriegsveteranen auf Shabolovka, das als Coronavirus neu gestaltet wurde. Insbesondere veröffentlichte Vedomosti die Geschichte eines der Patienten über "verschwommene Rezeption", "unverständliche Behandlung" und "Mangel an Ärzten"..

Business FM hat eine andere gefunden. Mikhail Nefedov, der von einer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff zurückgekehrt war, kam mit dem Krankenwagen dorthin. Die Empfangsabteilung gab schnell Bedingungen heraus, stellte eine Viersitzer-Station auf - vier mit einem Plus, sagt Mikhail.

„Wir waren zu zweit da. Der Mann, der bei mir war, hatte Halsschmerzen. Er war sehr überrascht, weil ein Mann, der des Coronavirus verdächtigt wurde, an ihn gebunden war. Er bekam Angst und ging, um Ärzte anzurufen. Sagt: "Wie so?" Und ihm wurde erklärt, dass "in diesem Krankenhaus ohnehin ein großes Risiko besteht, sich zu infizieren, sodass Sie krank werden, was das Coronavirus bedeutet." Vier bis fünf Tage später erhielt ich einen negativen Coronavirus-Test. Mein Nachbar fühlte sich ein wenig erleichtert, aber gleichzeitig kam ein Arzt zu mir und forderte mich auf, auf die Intensivstation zu gehen, um einige Indikatoren zu erhalten. Ich lehnte die Wiederbelebung ab, aber nach einem Tag begann die Verschlechterung und ich wurde ohne meine Erlaubnis zur Wiederbelebung gebracht. Und ich wollte nicht auf die Intensivstation, weil ich noch keine Analyse zu COVID-19 erhalten hatte und drei Personen auf der Intensivstation ziemlich kompliziert waren. Ich hatte Angst, wenn ich kein COVID-19 habe, dann wollte ich nicht auf die Intensivstation. Und dann kam ein negativer Test auf Coronavirus, und ich wurde in eine separate Wiederbelebungseinheit gebracht. Liegen verbunden mit einer riesigen Menge an Ausrüstung. Die bereits gealterte Krankenschwester verließ mich. Sie zeigte mir Übungen, die ich machen muss, wie man richtig atmet, sie massierte für mich, tippte.

Laut Mikhail, der seit 17 Tagen im Krankenhaus war, traf sich fast täglich eine Konsultation von Ärzten auf seiner Station. Eine weitere Nuance von Nicht-Kernkliniken: Die Mitarbeiter müssen sich hastig neu gestalten.

Laut einer Business FM-Quelle in einem der nationalen medizinischen Forschungszentren wird medizinisches Personal fünf Tage lang im Notfall umgeschult, bevor es als Coronavirus in die Klinik gelangt. Dasselbe gilt für einige Privatkliniken, sagt Leonid Sevastyanov, der im Lapino-Krankenhaus „Mutter und Kind“ wegen Coronavirus behandelt wurde..

„Natürlich waren die Bedingungen sehr gut und die Behandlung war sehr gut, aber es ist ein bisschen teuer. Hier muss man die Qualität der Behandlung mit der Bereitschaft korrelieren, nachfolgende Rechnungen für eine Million Rubel pro Person zu bezahlen. Ärzte erwiesen sich als gehoben, obwohl sie über die gesamte Infrastruktur verfügen, die auf geburtshilflichen Leistungen basiert. Es gab nicht einmal Krankenschwestern und keine Krankenschwestern, sondern Hebammen. Sie haben sich irgendwie schnell umgeschult. Im Prinzip haben sie sehr hochwertige Hilfe geleistet, Ärzte waren immer verfügbar. “.

Im Allgemeinen ist das Ranking von Krankenhäusern keine sehr objektive Aufgabe. In einem Zustand unterschiedlicher Schwere achten die Menschen auf unterschiedliche Nuancen, und daher unterscheiden sich ihre Eindrücke von der Behandlung.

Ab dem 15. April sollen auf Anordnung der Regierung fünf weitere Kliniken auf Coronavirus umgestellt werden: vier nationale medizinische Forschungszentren und das Bundesamt für medizinische und soziale Expertise. Das sind ungefähr 830 Betten. Am Dienstag, den 14. April, wurden Krankenhäuser auf der Grundlage der Privatklinik "K + 31 City" und des klinischen Krankenhauses Spasokukotsky eröffnet.

Preisfrage. Was kostet die Behandlung von Coronavirus-Infektionen??

Laut der unabhängigen gemeinnützigen Organisation FAIR Health kostet die Behandlung dieser Infektion in den USA in einem Krankenhaus für 6 Tage etwa 75.000 US-Dollar. Dieser Betrag erscheint uns einfach unerschwinglich, weil er in Rubel mehr als 5,6 Millionen beträgt.

Die Wirtschaftsgeographie des Coronavirus

Gleichzeitig wurden die Preise für die Behandlung von Coronavirus-Infektionen in Russland bekannt gegeben. Zum Beispiel sagte der Vizegouverneur von St. Petersburg, Jewgeni Yelin, dass die milde Therapie mit Covid-19 das Stadtbudget 60.000 Rubel kostet, 140.000 für die Behandlung eines Patienten mit mittelschwerer Krankheit und 200.000 für schwere.

Ähnliche Zahlen wurden in Moskau geäußert. Anastasia Rakova, stellvertretende Bürgermeisterin der Moskauer Regierung, sagte, dass die Behandlung von Patienten mit Coronavirus-Infektion auf Kosten des städtischen MHI-Fonds erfolgt und die Kosten für einen abgeschlossenen Fall der Behandlung einer neuen Infektion für Erwachsene bis zu 200.000 Rubel und für Kinder bis zu 205,2.000 Rubel betragen ihren Krankenhausaufenthalt bei einem Elternteil.

Die ungefährste Berechnung zeigt, dass 75.000 Dollar für die Behandlung von Covid-19 in den USA fast 30-mal teurer sind als in Russland. Selbst angesichts der unterschiedlichen Gehälter und des Lebensstandards scheinen die Preise in Amerika unangemessen hoch zu sein.

Wer wird bezahlen?

Aber für einen gewöhnlichen Amerikaner sind nicht nur diese Zahlen beängstigend, das Problem ist, dass viele von ihnen sie aus der Tasche ziehen müssen. Etwa 30 Prozent der Bevölkerung sind in den USA nicht krankenversichert. Aber selbst wenn eine Person versichert ist, muss sie höchstwahrscheinlich einen Teil ihres Blutgeldes zusätzlich zu dem, was sie für die Police ausgegeben hat, trennen. Und dieses Geld kann sehr beträchtlich sein. Nach Schätzungen von FAIR Health müssen einige versicherte Patienten 38.000 Dollar für eine Behandlungswoche (fast 3 Millionen Rubel) bezahlen. Abhängig von den Versicherungsbedingungen kann dieser Betrag sowohl nach unten als auch nach oben schwanken..

Es scheint, dass einige Amerikaner, wenn sie solche Rechnungen nach der Behandlung zur Zahlung erhalten, es möglicherweise bereuen, dass sie das Coronavirus überlebt und besiegt haben. Die finanzielle Bindung für viele wird in ihrer Schwere mit der Krankheit vergleichbar sein.

Unternehmen brauchen keine billigen und erschwinglichen Medikamente

Über die Gründe, warum Medizin so teuer sein kann, sagt ein korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, Professor, Doktor der Biowissenschaften, Leiter des nach ihm benannten Zellproliferationslabors des Instituts für Molekularbiologie V.A. Engelhardt RAS Peter Chumakov, er hat viele Jahre in den USA gearbeitet und kennt die Realitäten dort:

„Diese Zahlen überraschen mich nicht. So funktioniert die amerikanische Gesundheitsversorgung auf der Grundlage eines freiwilligen Krankenversicherungsmodells. Für Versicherungsunternehmen ist es von Vorteil, die Preise für medizinische Dienstleistungen zu „erhöhen“, und sie beteiligen sich aktiv daran. Diese Preise spiegeln nicht die tatsächlichen Kosten der Dienstleistungen wider..

Andererseits sind Pharmaunternehmen, so seltsam es auch scheinen mag, auch daran interessiert, die Kosten ihrer Medikamente zu erhöhen. Durch Lobbying erreichten sie eindeutig eine übermäßige Qualitätskontrolle von Arzneimitteln, die Regeln für ihre Zertifizierung, Registrierung und Prüfung. Viele von uns sehen darin nur Vorteile und eine Qualitätsgarantie, aber tatsächlich ist dies eine solche Art, Konkurrenten zu zerstören. Tatsache ist, dass kleine Unternehmen, die selbst neue und wirksame Medikamente entwickeln und auf den Markt bringen, solchen Anforderungen nicht standhalten können. Infolgedessen sind sie gezwungen, entweder den Markt zu verlassen oder ihre Entwicklungen an die „große Farm“ zu verkaufen, und diese werden zum Verkauf angeboten, jedoch zu einem sehr hohen Preis. Aus diesem Grund sind in Russland in den letzten Jahren die Arzneimittelpreise stark gestiegen, da wir viele ausländische Medikamente haben. Dieses Modell beginnt sich auf der ganzen Welt zu verbreiten. Wenn Sie sich die meisten Medikamente ansehen, die bei der Behandlung von Covid-19 verwendet werden, werden Sie feststellen, dass es sich um teure Medikamente handelt.

All dies hat tragische Konsequenzen. Ich bin sicher, dass das Ausmaß der Coronavirus-Pandemie in den Vereinigten Staaten größtenteils auf diese hohen Kosten für medizinische Dienstleistungen zurückzuführen ist. Die Leute wissen, dass Covid-19 ihrem persönlichen Budget einen großen Schlag versetzen kann, und selbst wenn sie krank werden, gehen sie erst zuletzt zum Arzt, in der Hoffnung, dass alles irgendwie klappt. Zu diesem Zeitpunkt infizieren sie andere Menschen und die Inzidenz wächst schnell. Solche Gedanken an Menschen sind verständlich, weil die meisten von ihnen, wie unsere, keine Ersparnisse haben und solche unvorhergesehenen Ausgaben für sie zu Schuldverschreibungen werden, die für eine sehr lange Zeit vergeben werden müssen. Viele sind sich nicht sicher, ob sie das können, weil sie verstehen, dass vor ihnen sehr schwierige Zeiten liegen. Jetzt, da die Pandemie mit der Wirtschaftskrise zusammenfällt, sind Beschäftigungsschwierigkeiten und sinkende Einkommen unvermeidlich.

Dies kann zu einer sozialen Explosion führen. Und all diese Geschäftsblasen, die künstlich aufgeblasen werden, können während der Covid-19-Krise platzen. “.

Wo Coronavirus behandelt wird und was in Krankenhäusern in St. Petersburg passiert

Welche Krankenhäuser wurden als infektiös eingestuft, wo wird das Coronavirus behandelt und welche medizinischen Einrichtungen wurden unter Quarantäne gestellt? "Paper" sammelt alle Nachrichten über Krankenhäuser in St. Petersburg auf einer Seite - beginnend mit dem ersten aufgezeichneten Fall einer Coronavirus-Infektion.

19. Mai

Patienten aus einer der Abteilungen des Rauchfus-Krankenhauses werden aufgrund des Kontakts mit infiziertem COVID-19 in das Coronavirus-Krankenhaus gebracht

Das Wreden-Zentrum hat die Arbeit nach der Quarantäne wieder aufgenommen. Bisher gibt es nur Nothilfe

Im Petrov Cancer Center wurden die unter Quarantäne gestellten Abteilungen wieder in Betrieb genommen

Wie man Coronavirus behandelt: eine Geschichte aus Kommunarka

Gepostet von Victor Nabutov (@victor_bambulla) 25. März 2020, um 05:46 Uhr PDT

Krankenhausaufenthalt

Der Leiter des Radiosenders "Silver Rain" und Reisender Viktor Nabutov war am 18. März im Krankenhaus in Kommunark. Der Grund ist der Verdacht auf Coronavirus COVID-19. Der Ausbruch ereignete sich Ende 2019 in China in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei. Anfang 2020 verbreitete sich das Virus in Asien, Europa, Nordamerika und Australien. Ausbrüche - neben China in Italien, Spanien, Deutschland, Frankreich, den USA und im Iran.

Das Virus wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen - von einer kranken Person durch Niesen oder Husten sowie durch Gegenstände. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage betragen (vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten der ersten Krankheitssymptome)..

"Am 12. März kehrte ich aus Courchevel zurück, wo es nur einen Ausbruch gab", sagte Nabutov vor einer Woche, am 20. März, in einem Interview mit SE. "Er isolierte sich sofort, obwohl es selbst dann nicht beliebt war, weil die Infektion nur Verteidigung gewann." Am 15. März fühlte ich mich nicht sehr gut, rief einen Krankenwagen. Wir kamen fast sofort an, machten den Test, aber ich blieb zu Hause. Am 16. März begannen echte Symptome, die Temperatur stieg, der 17. wurde etwas leichter, der 18. wurde wieder schlimmer und ich beschloss, ins Krankenhaus zu gehen. Der Krankenwagen kam wieder zu mir und brachte ihn nach Kommunarka. Jetzt fühle ich mich gut. Das Gefühl, dass dies alles bedeutungslos ist, müssen Sie zu Hause in Quarantäne sitzen und nicht in Panik geraten, wenn es keine sehr ernsten Symptome gibt.

Bereit, mit Coronavirus zu kämpfen. Wie in der Region Moskau in Rekordzeit Tausende von Krankenhausbetten entstanden

Julia Bulygina

Zvenigorod

Ein Krankenhaus in Zvenigorod begann am 20. März mit der Aufnahme von Patienten mit Coronavirus. Es hat zwei Gebäude auf sieben und drei Etagen. Im zweiten Fall planen sie die Unterbringung von Patienten, bei denen COVID-19 schwerwiegend ist.

Beide Gebäude können bis zu 550 Patienten aufnehmen. In dem Bereich, in dem 114 Patienten zu schwerkranken Patienten geschickt werden, gibt es 29 Plätze auf der Intensivstation mit mechanischen Beatmungsgeräten und 11 weitere mobile. Das klinische Zentrum für restaurative Medizin und Rehabilitation in Zvenigorod wird so zu einem großen Krankenhaus für Infektionskrankheiten.

Das Krankenhaus war mit modernster Technik ausgestattet. In nur zweieinhalb Wochen wurden alle internen Systeme repariert und neu aufgebaut, um nicht nur Kammern, sondern auch separate isolierte Kästen zu schaffen. Dies ist notwendig, damit sich erholte Patienten nicht durch Neuankömmlinge infizieren. In der Regel dauert eine solche Arbeit ein bis eineinhalb Jahre.

Ein Krankenhaus in Zvenigorod wurde bereits gebaut, es bleibt nur noch aufzuräumen. Sie wird am 13. April die ersten Patienten aufnehmen können.

Taldom

In Taldom wird die Abteilung für Infektionskrankheiten im Central District Hospital eingerichtet. Die Arbeiten begannen hier am 28. März und wurden in einer Woche isoliert, so dass Außenstehende nicht ins Krankenhaus gelangen konnten. Es rüstete die Boxen aus, machte eine separate Belüftung. Die Türen in den Kisten sind versiegelt, Sie können sie nur mit einem Magnetschlüssel öffnen.

Das Taldom-Krankenhaus kann bis zu 196 Patienten aufnehmen, es gibt eine Wiederbelebungsabteilung für 20 Betten. Alle Räume waren mit einem Videoüberwachungssystem ausgestattet, so dass der Begleiter gleichzeitig den Zustand aller Patienten auf den Bildschirmen überwachen konnte. Bei Bedarf kann er schnell Spezialisten anrufen.

Jegorjewsk

Eines der Gebäude des Zentralkrankenhauses von Jegorjewsk wird in ein Krankenhaus für Infektionskrankheiten umgewandelt. Der Koffer bietet Platz für mehr als 200 Betten mit moderner Ausstattung. In der Krankenstation wird eine Filtereinheit installiert.

Der Körper wird in „saubere“ und „schmutzige“ Zonen unterteilt, damit die Infektion in keiner Weise bei Patienten auftritt, die sich erholen..

Fotoquelle: 360-Kanal

Auch die Arbeit im Egorievsky-Krankenhaus geht zu Ende. Es bleibt, die Wände zu streichen, die Türen zu installieren und mit Elektrik und Versorgung fertig zu stellen.

Solnechnogorsk

In Solnechnogorsk bauen sie ein Zentrum für Patienten mit Coronavirus-Infektion, das für 300 Orte ausgelegt ist. Es wird im Gebäude der ehemaligen Kaserne eröffnet.

Aufgrund der Tatsache, dass das bereits gebaute Gebäude genutzt wird, wird es viel früher in Betrieb genommen, als wenn das Zentrum von Grund auf neu gebaut würde. Der Koffer ist mit allen notwendigen medizinischen Geräten ausgestattet. Sie planen, die Arbeiten bis zum 26. April abzuschließen.

Balashikha

In einem Entbindungsheim in Savvin werden Patienten mit Coronavirus behandelt. Sie bilden einen Filterblock zwischen der "schmutzigen" und "sauberen" Hälfte des Geländes und statten spezielle Boxen mit einem individuellen Belüftungssystem aus. Dieses Zentrum kann bis zu 400 Patienten aufnehmen.

Neben der Arbeit im Raum selbst wird dort eine beschleunigte Zufahrtsstraße gebaut.

Das Entbindungsheim wird wieder für werdende Mütter arbeiten, sobald die Pandemie endet. Zuvor werden sie erneut Reparaturen durchführen und zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen durchführen. Die Behörden versprachen, dass sich in keinem Fall herausstellen würde, dass Frauen in der Arbeit auf die Stationen kommen würden, auf denen gestern eine Patientin mit Coronavirus lag.

Schukowski

Bis Ende nächster Woche planen die Patienten die Aufnahme in das Zhukovsky City Clinical Hospital. Bis zu 60 Patienten können in dem infektiösen Gebäude aufgenommen werden, die Betten werden mit modernen Geräten ausgestattet.

Dort erstellen sie auch einen Filterblock, und Stationen für Patienten mit Coronavirus werden in separate Felder umgewandelt.

Bis Ende April wird in der Region Moskau die Anzahl der Spezialbetten auf fünftausend erhöht. Patienten mit Coronavirus werden ebenfalls in medizinischen Einrichtungen in Dmitrov, Klin, Podolsk, Bronnitsy, Odintsovo, Naro-Fominsk und Khimki zu MONIKI aufgenommen. Insgesamt 16 Krankenhäuser planen eine Neugestaltung. Alle Krankenhäuser, die zu COVID-19-Kontrollzentren werden, arbeiten 24 Stunden am Tag, damit sie so schnell wie möglich Patienten aufnehmen können..

Bisher wurden in der Region 549 Krankheitsfälle registriert. Sie beschlossen, die Krankenhäuser im Voraus auszurüsten, damit im Falle eines Ausbruchs und einer Zunahme der Fälle jeder Hilfe bekommen konnte.

Coronavirus-Medizin in Russland - was in einem Krankenhaus und zu Hause behandelt wird

Kürzlich ist eine neue Art von Coronavirus aufgetreten. Die nachgewiesene Wirksamkeit der Medikamente ist noch nicht. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht funktionieren. Die meisten Medikamente gegen andere Atemwegserkrankungen haben auch keine klinisch nachgewiesene Wirksamkeit..

In diesem Artikel werden Empfehlungen aus einem Handbuch für vorübergehende Schulungen für Gesundheitspersonal des Gesundheitsministeriums berücksichtigt. Informationen aktualisiert mit der neuesten Ausgabe vom 27. März 2020..

Was schlägt das Gesundheitsministerium zur Behandlung vor?

In der neuesten Ausgabe des Trainingshandbuchs haben sich die zuvor vorgeschlagenen Medikamente nicht geändert. Die etiotrope Behandlung wird durch eine Kombination der folgenden Arzneimittel durchgeführt:

  • Lopinavir + Ritonavir;
  • Ribavirin;
  • Interferonpräparate. Die erste Ausgabe befasste sich mit Interferon Beta-1b.

Die Entscheidung, diese Medikamente zu verschreiben, wird von der medizinischen Kommission getroffen. Es gibt keine Informationen über die Wirksamkeit oder Ineffizienz der Einnahme von Medikamenten.

Antipyretika werden bei einer Körpertemperatur über 38 Grad verschrieben. Bei schwerem Fieber, Kopfschmerzen oder hohem Blutdruck können sie bei einer niedrigeren Temperatur angewendet werden. Verschreiben Sie Paracetamol oder Ibuprofen.

Ibuprofen sollte vorsichtiger sein, da der französische Gesundheitsminister Olivier Verana Informationen darüber vorlegte, dass Ibuprofen den Krankheitsverlauf verschlechtern könnte. Es gibt keine überzeugenden Beweise für diese Daten, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken.

Antibiotika gegen Coronavirus

Patienten mit Lungenentzündung kann zusätzlich eine antibakterielle Behandlung verschrieben werden. Die Arzneimittel werden anhand der Schwere der Erkrankung, der Ergebnisse der mikrobiologischen Diagnostik und der Analyse der Risikofaktoren für Begegnungen mit Mikroorganismen ausgewählt.

In einem kritischen Zustand werden Arzneimittel mit geschützten Aminopenicillinen, Ceftarolinfosamil und respiratorischen Fluorchinolonen verschrieben. Beta-Lactam-Antibiotika werden zusammen mit Makroliden zur intravenösen Verabreichung verschrieben.

Welche Medikamente können noch verschrieben werden?

Kürzlich erschienen Informationen über die Verschreibung der antiviralen Medikamente Namidez und Tamiflu. Zuvor wurden sie zur Behandlung der Influenza verschrieben..

Tamiflu während klinischer Studien bei Patienten mit Influenza reduzierte die Symptomdauer signifikant - um 32 Stunden. Der Symptomindex nahm um 38% ab. Und die Häufigkeit von Komplikationen verringerte sich um 50%.

Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, bevor Sie ein Medikament einnehmen.

Coronavirus-Behandlung bei schwangeren Frauen

Eine etiotrope Behandlung ist derzeit nicht entwickelt. Wichtige Virostatika können verschrieben werden.

  • Lopinavir + Ritonavir kann mit einem hohen Risiko für die Mutter verschrieben werden.
  • Interferon Beta-1b ist kontraindiziert.
  • Paracetamol wird als Antipyretikum empfohlen..

Nach dem dritten Trimester ist Ibuprofen kontraindiziert.

Coronavirus-Medizin bei Kindern

Die Behandlung ist hauptsächlich symptomatisch:

  • Antitussive, mukolytische und schleimlösende Medikamente;
  • Antikongestantien bei Rhinitis;
  • Antipyretikum - Paracetamol, Metamizol-Natrium.

In den meisten Fällen ist die Krankheit bei Kindern mild und erfordert keine ernsthafteren Medikamente.

Anweisungen zur Behandlung zu Hause vom Gesundheitsministerium

Bei Anzeichen von SARS oder Coronavirus müssen die Ärzte zu Hause angerufen werden. Coronavirus-Tests werden in einem von mehreren Fällen durchgeführt:

  • Jüngste Rückkehr aus Ländern mit hoher Prävalenz;
  • Das Alter des Patienten beträgt mehr als 65 Jahre;
  • Bei chronischen Krankheiten - Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes.

Bei einer bestätigten Diagnose des Coronavirus kann im Krankenhaus ein oder mehrere Anzeichen vorliegen:

  • Alter über 65;
  • Das Vorhandensein schwerer chronischer Krankheiten;
  • Körpertemperatur über 38,5 Grad;
  • Hohe Atemfrequenz
  • Verdacht auf Lungenentzündung.

Coronavirus-Medikamente zu Hause

Ärzte handeln nach dem Memo des Gesundheitsministeriums. Essentielle Medikamente sollten Lopinavir und Ritonavir enthalten. Sie beinhalten:

  • Kalidavir - ein russisches Medikament zur Behandlung von HIV;
  • Kaletra - ein deutsches HIV-Medikament.

Eine symptomatische Behandlung wird ebenfalls verschrieben - Paracetamol, Expektorantien.

Wir stellen erneut fest, dass nur ein Arzt eine Behandlung verschreiben sollte. Selbstmedikation ist absolut inakzeptabel.

Neues Heilmittel gegen Coronavirus

In Russland können sie beginnen, ein neues Arzneimittel zu verwenden, das auf dem Malariamedikament Mefloquin basiert. Diese Entwicklung wurde vom Bundesamt für Biomedizin vorgestellt.

„Das Medikament mit hoher Selektivität blockiert die zytopathische Wirkung des Coronavirus in der Zellkultur und verhindert dessen Replikation. Die immunsuppressive Wirkung von Mefloquin verhindert die Aktivierung der durch das Virus verursachten Entzündungsreaktion. Die Zugabe von Makrolid-Antibiotika und synthetischen Penicillinen verhindert nicht nur die Bildung eines sekundären bakteriell-viralen Syndroms, sondern ermöglicht auch eine Erhöhung der Konzentration antiviraler Wirkstoffe in Blutplasma und Lunge “, sagte die Organisation..

Auf der gleichen Basis wird das Medikament nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Coronaviren entwickelt.

Die Behandlung mit Coronaviren in Moskau wird nur im Notfall bezahlt

Die Moskauer Krankenkasse (MGFOMS) zahlt für die Behandlung von Patienten mit Coronavirus nur, wenn sie mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Der Fonds informierte die Leiter medizinischer Organisationen, in denen Menschen mit COVID-19 behandelt werden, berichtet das Vademecum Health Magazine unter Bezugnahme auf das Dokument. Nach Schätzungen der Veröffentlichung belaufen sich die Kosten für spezialisierte medizinische Versorgung in der Hauptstadt auf fast 5 Milliarden Rubel..

Der Brief wurde am 22. April verschickt. Die Echtheit der Veröffentlichung wurde von Mitarbeitern zweier medizinischer Einrichtungen bestätigt, die für die Behandlung von Patienten mit COVID-19 eingesetzt wurden.

In dem Schreiben heißt es, dass Dienstleistungen für die Behandlung einer Reihe von Krankheiten "nur im Falle der Entbindung von Patienten durch Notfallteams und medizinische Notfallversorgung" bezahlt werden. Wir sprechen von "Coronavirus-Infektion vom Typ 2019-nCov", "akuter fokaler Pneumonie unkompliziert" sowie "Atemversagen 1-2 Grad mit schwerem Verlauf. Um den Krankenwagenanruf im Kontenregister zu bestätigen, muss das Krankenhaus die Nummer der Gruppenanrufreihenfolge angeben. Wenn dort andere Arten der Krankenhauseinweisung angezeigt sind, wird die Behandlung nicht bezahlt.

Nach Schätzungen von Vademecum könnten sich die Ausgaben für spezialisierte medizinische Versorgung ab dem 22. April 5 Milliarden Rubel nähern. Registrierte ungefähr 32 Tausend Patienten mit Coronavirus. Die Berechnungen berücksichtigten nicht 7.000 Moskauer mit einem milden Krankheitsverlauf, die zu Hause behandelt werden.

In Kommersants Artikel „Ausländische Krankheiten verletzen Quarantäne“ hat die Neuformulierung von Krankenhäusern zur Behandlung von Coronaviren dazu geführt..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie man schwere Perioden reduziert oder stoppt, was zu Hause getan werden kann, um die Menstruation zu stoppen?

Einer der Indikatoren für die Gesundheit von Frauen ist die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus.

Gebrauchsanweisung für Mildronate ® (Mildronate)

Der Inhaber der Registrierungsbescheinigung:Kontakte für Anrufe:Darreichungsform

reg. Nr.: LS-001115 vom 12.05.11 - Auf unbestimmte Zeit Datum der erneuten Registrierung: 21.08.17
Mildronate ®
Freisetzungsform, Verpackung und Zusammensetzung des Arzneimittels Mildronate ®Hartgelatinekapseln, Größe Nr. 00, weiß; Kapselinhalt - ein weißes kristallines Pulver mit einem schwachen Geruch; Das Pulver ist hygroskopisch.