Unsere Experten

Das Magazin wurde erstellt, um Ihnen in schwierigen Zeiten zu helfen, in denen Sie oder Ihre Lieben mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind!
Allegolodzhi.ru kann Ihr Hauptassistent auf dem Weg zu Gesundheit und guter Laune werden! Nützliche Artikel helfen Ihnen bei der Lösung von Problemen mit Haut, Übergewicht, Erkältungen und erklären Ihnen, was Sie mit Problemen mit Gelenken, Venen und Sehvermögen tun sollen. In den Artikeln finden Sie Geheimnisse, wie Sie Schönheit und Jugend in jedem Alter bewahren können! Aber Männer wurden nicht ohne Aufmerksamkeit gelassen! Für sie gibt es einen ganzen Abschnitt, in dem sie viele nützliche Empfehlungen und Ratschläge zum männlichen Teil finden können und nicht nur!
Alle Informationen auf der Website sind aktuell und rund um die Uhr verfügbar. Die Artikel werden ständig aktualisiert und von Experten auf dem Gebiet der Medizin überprüft. Aber denken Sie auf jeden Fall immer daran, dass Sie sich niemals selbst behandeln sollten. Wenden Sie sich besser an Ihren Arzt!

Überdosierung von Corvalol

Corvalol ist ein Medikament mit beruhigender und hypnotischer Wirkung. Indikationen für seine Verwendung sind:

  • Darmkrämpfe;
  • Anfangsstadien der Hypertonie;
  • Schlaflosigkeit;
  • Tachykardie;
  • Angina pectoris (in Kombination mit Nitraten);
  • reizbare Neurose.

Corvalol hilft, nervöse Spannungen abzubauen, die Auswirkungen von Stress zu beseitigen und den Schlaf zu verbessern. Deshalb wird es oft von vielen Menschen und oft ohne ärztliche Verschreibung eingenommen. Aber die Zusammensetzung dieses Arzneimittels umfasst Phenobarbital und eine längere unkontrollierte Behandlung mit ihm führt zur Bildung von Arzneimittelabhängigkeit, verursacht eine Überdosis, die für das Leben ziemlich gefährlich ist. Daher wird dieses Tool in der EU und den USA in Apotheken ausschließlich auf Rezept verkauft. Leider kann jeder und jede Corvalol in Russland und den GUS-Ländern kaufen, weshalb Überdosierungsfälle häufig genug sind.

Welche Dosis Corvalol wird für eine Überdosierung benötigt??

Für Erwachsene wird Corvalol normalerweise dreimal täglich 15 bis 20 Tropfen verschrieben. Und nur bei schwerer Tachykardie können Sie bis zu 40 Tropfen einmal einnehmen.

Im Laufe der Zeit entwickeln Patienten eine Abhängigkeit von Corvalol und die üblichen Dosen des Arzneimittels haben nicht mehr die gewünschte Wirkung. Infolgedessen beginnen sie, es in großen Dosen und viel häufiger einzunehmen. Wenn Sie über einen kurzen Zeitraum 10 ml Corvalol einnehmen, was der Hälfte der Flasche entspricht, führt dies zu Symptomen einer Überdosierung.

Eine Überdosierung von Corvalol kann sich auch entwickeln, wenn niedrige Dosen des Arzneimittels eingenommen werden. Dies wird bei der kombinierten Anwendung mit Alkohol, Beruhigungsmitteln, Antidepressiva oder Beruhigungsmitteln beobachtet, da diese die Hemmwirkung des Arzneimittels auf das Zentralnervensystem potenzieren, dh verstärken.

Eine Langzeitbehandlung mit Corvalol kann nicht nur zur Bildung einer Drogenabhängigkeit führen, sondern auch zu einer chronischen Überdosierung des Körpers mit Ethylbromisovalerianat, die auch zum Auftreten einer Reihe von pathologischen Veränderungen führt.

Überdosierungszeichen

Eine akute Überdosierung von Corvalol tritt in Fällen auf, in denen eine Person versehentlich oder absichtlich für einen kurzen Zeitraum eine sehr hohe Dosis eines Arzneimittels einnimmt, die das Therapeutikum erheblich übersteigt.

Eine akute Überdosierung von Corvalol mild manifestiert sich normalerweise:

  • Schläfrigkeit
  • die Schwäche
  • Schwindel
  • verminderte Aufmerksamkeitsspanne und Leistung;
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination.

Die folgenden Symptome sind charakteristisch für eine Überdosis Corvalol mittlerer Schwere:

  • tiefer Schlaf, in dem es möglich ist, eine Person mit großen Schwierigkeiten zu wecken;
  • Herzfrequenz (Tachykardie).

Bei einer schweren Überdosierung von Corvalol verschlechtert sich der Zustand der Patienten erheblich. Sie haben beobachtet:

  • Störungen im richtigen Herzrhythmus;
  • schnelle Oberflächenatmung;
  • ein starker Blutdruckabfall;
  • Muskelzuckungen verwandeln sich in generalisierte Anfälle.

Eine ausgeprägte Hypotonie wird zur Ursache für die Entwicklung eines kollaptoiden Zustands des Patienten, der später vor dem Hintergrund einer Zunahme der Hypoxie von Organen und Geweben ins Koma übergeht. Wenn der Patient nicht dringend medizinisch versorgt wird, kann der Tod eintreten.

Eine chronische Überdosierung von Corvalol oder vielmehr des in seiner Zusammensetzung enthaltenen Ethylbromisovalerians zeigt sich:

  • Gleichgültigkeit gegenüber der umgebenden Realität;
  • depressiver Zustand;
  • Bewusstseinsverwirrung;
  • Bindehautentzündung;
  • Rhinitis
  • das Auftreten von Akne.

Eine Langzeitbehandlung mit Corvalol führt zur Bildung einer Arzneimittelabhängigkeit, die mit dem im Arzneimittel enthaltenen Phenobarbital verbunden ist. Dies kann aufgrund der folgenden Merkmale angenommen werden:

  • depressive Stimmung;
  • müde Augen;
  • Selbstzweifel;
  • beeinträchtigte Aufmerksamkeitskonzentration;
  • unzureichende Reaktion auf geliebte Menschen.

Die Intensität der Schwere dieser Anzeichen nimmt nach Einnahme der nächsten Corvalol-Dosis signifikant ab.

Erste Hilfe bei Überdosierung

Bei einer akuten Überdosierung von Corvalol ist zunächst eine Magenspülung erforderlich. Dem Patienten wird angeboten, etwa einen Liter sauberes Wasser zu trinken, und dann durch Drücken seiner Finger auf die Zungenwurzel zum Erbrechen zu bringen. Dieses einfache Verfahren sollte mindestens 3-4 Mal durchgeführt werden, um den Magen von den Resten des eingenommenen Corvalol gut zu reinigen..

Nach dem Waschen des Magens darf der Patient eines der sorbierenden Medikamente einnehmen. Es kann Smecta, Enterogel, Filtrum STI oder Aktivkohle sein. Sie absorbieren das im Verdauungstrakt enthaltene Corvalol und halten es, wodurch verhindert wird, dass es absorbiert wird und in den Blutkreislauf gelangt.

Im Falle einer Überdosierung von Corvalol muss versucht werden, den Kontakt zum Patienten aufrechtzuerhalten, damit er nicht einschlafen kann. Wenn es kein schweres Erbrechen gibt, ist es oft notwendig, die vergiftete Person zu trinken, da dies die Menge des abgetrennten Urins erhöht und dadurch die Entfernung von Corvalol aus dem Körper beschleunigt.

Im Falle einer chronischen Überdosierung von Corvalol oder der Entwicklung einer Drogenabhängigkeit besteht die Erste-Hilfe-Behandlung darin, die weitere Verwendung dieses Arzneimittels einzustellen.

Gegenmittel

Es gibt kein spezifisches Gegenmittel gegen Corvalol.

Wenn ärztliche Hilfe benötigt wird?

Selbst bei einer leichten Überdosis Corvalol sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen, da sich der Zustand des Opfers jederzeit plötzlich und dramatisch verschlechtern kann. Darüber hinaus ist bei einer Überdosierung von mittelschwerem und schwerem Corvalol ein Arztbesuch erforderlich.

In einem Krankenhaus werden Patienten mit einer Überdosis Corvalol mit einer Magensonde einer Magenspülung unterzogen und beginnen mit einer symptomatischen Therapie, um die Entwicklung oder Wiederherstellung bestehender Störungen des Herz-Kreislauf-Systems und Atemversagen zu verhindern.

Zur schnellen Entfernung von Corvalol aus dem Körper wird eine erzwungene Diurese mit Alkalisierung des Blutes mit Natriumbicarbonatlösung, Hämosorption und / oder extrakorporaler Hämodialyse durchgeführt.

Bei schwerem Atemversagen wird eine Trachealintubation durchgeführt und der Patient wird mechanisch beatmet.

Zur Behandlung einer chronischen Überdosierung von Corvalol sind stark gesalzenes Getränk und die Verwendung von Diuretika angezeigt (Lasix, Veroshpiron, Hypothiazide)..

Die Therapie der Drogenabhängigkeit von Corvalol erfordert eine Langzeittherapie, die gemeinsam von Toxikologen, Narkologen und Psychotherapeuten durchgeführt wird.

Mögliche Komplikationen

Schwere Überdosierungen von Corvalol sind sehr gefährlich. Sie können tödlich sein, selbst wenn rechtzeitig medizinische Hilfe geleistet wird..

Eine Überdosierung von Corvalol wird häufig durch eine Lungenentzündung und eine beeinträchtigte Nierenfunktion erschwert. Langfristig können neurologische Störungen (Depressionen, wackeliger Gang) beobachtet werden, die durch toxische und hypoxische Enzephalopathie verursacht werden..

Bei älteren Menschen kann eine chronische Überdosierung Folgendes verursachen:

  • Abnahme der Reaktionsgeschwindigkeit;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Schwierigkeiten beim Denken;
  • gestörte Bewegungskoordination.

All dies führt bei älteren Menschen häufig zu Stürzen, die zu Frakturen führen können.

Corvalol und Alkoholiker: eine gefährliche Mischung

Jeder mehr oder weniger kompetente Narkologe wird sagen, dass Corvalol manchmal schlechter ist als Alkohol. Es scheint, dass bei der Vorbereitung dieses? Corvalol enthält Pfefferminzblattöl sowie Isovaleriansäure. Beide Inhaltsstoffe beruhigen die Psyche, helfen beim Entspannen, Ertrinken und Tachykardie.

Im Allgemeinen werden die meisten Kater- und Entzugssymptome durch die Einnahme von Corvalol recht erfolgreich gestoppt. Alkoholiker wissen das sehr gut. Gleichzeitig werden von 100 Trinkern mehr als 50% drogenabhängig, was das Problem der Alkoholabhängigkeit zeitweise verschärft. Jetzt muss der Patient auch wegen Corvalolsucht behandelt werden. Tatsache ist, dass Corvalol ebenso wie das Valocordin und das Valoserdin Phenobarbital enthält. Auch Alkoholiker verwenden Barbamil, veronal.

Corvalol und Alkoholismus sind der Weg ins Nirgendwo: Missbrauch von Corvalol

Narkologen sind es bereits gewohnt, den neuen Begriff "barbiturische" Drogenabhängigkeit zu verwenden, der genau vor dem Hintergrund der Selbstmedikation mit Corvalol entstand. Wenn ein Patient Beruhigungsmittel und Hypnotika missbraucht, tritt eine besondere Abhängigkeit von der aktiven psychotropen Substanz auf.

Corvalol kostet ein wenig und der Effekt ist so spürbar, dass kein anderes Beruhigungsmittel damit vergleichbar ist. Gleichzeitig entwickelt sich bei Missbrauch von Corvalol eine zunehmende Vergiftung mit Brom, die im Produkt der Verarbeitung von Isovaleriansäure - Ethylester von α-Bromisovaleriansäure - Ethylbromisovalerianat enthalten ist.

Überschüssiges Brom führt zu einer Vielzahl zusätzlicher Nebenwirkungen, die wir weiter unten diskutieren werden. Zunächst ist es wichtig zu verstehen, warum Corvalol aufgrund von Phenobarbital so gefährlich ist..

Corvalol und Sucht

8 495 432 18 47

Warum trinkt Corvalol Alkoholiker??

Phenobarbital unterdrückt aktiv das Zentralnervensystem und beruhigt das Nervensystem sofort. Gleichzeitig verbieten Narkologen nicht umsonst, die Aufnahme von Barbituraten und Alkohol zeitlich kategorisch aufzuteilen, da Phenobarbital die Atmung verlangsamen kann und eine Person einfach in einem Traum ersticken kann. Narkologen empfehlen, Corvalol frühestens einen Tag nach der letzten Dosis Alkohol einzunehmen.

Es gibt häufige Situationen, in denen Alkoholiker, die Corvalol konsumieren, auf die Intensivstation oder in die stationäre Narkologieklinik gebracht wurden. Aber sie können ein neues Medikament nicht ablehnen. Alkoholiker selbst beschreiben den Zustand nach der Einnahme von Barbituraten als wahre Glückseligkeit, Flattern. Es ist wie du, aber es ist nicht wie du. Gut, ruhig, schläft wie ein Baby.

Deshalb trinken Alkoholiker Corvalol: Sie können einfach nichts Bequemeres für sich finden. Es ist viel bequemer, ein billiges Medikament zu kaufen, als einen Suchtspezialisten für die Behandlung von Abhängigkeiten zu bezahlen.

Corvalolabhängigkeit: Wirkungen und Behandlung von Corvalol

Aber das ist zuerst. Dann wächst der Bedarf an Barbituraten stetig. Wenn die normale Dosierung zunächst so viele Tropfen beträgt, wie die Person Jahre alt geworden ist, wird Corvalol immer mehr benötigt. Und dies führt immer zur Anreicherung von Brom im Körper. Der gegenteilige Effekt entwickelt sich. Anstelle des begehrten Friedens erfährt der Alkoholiker starke Reizbarkeit und Wut. Anstelle von leichtem und fröhlichem Komfort, Schmerzen im Brustbein, Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und hämorrhagischer Diathese treten Blutergüsse und Hämatome unbekannter Herkunft auf der Hautoberfläche auf..

Fast alle Alkoholiker sterben an Corvalol.

Das Fehlen des Arzneimittels zwingt Sie dazu, mehrere Flaschen pro Tag zu verwenden, dann weigert sich das Herz, die Person landet auf der Intensivstation oder hat nicht einmal Zeit, das Telefon des Arztes zu wählen

8 495 432 18 47

Gleichzeitig ist es noch schwieriger, die Abhängigkeit von Corvalol loszuwerden, als Alkohol loszuwerden, weil es eine echte Sucht ist! Die Ablehnung von Corvalol zwang einige Süchtige, Lösungsmittel, Scheibenwaschanlagen und Industriealkohol zu trinken, um unerwünschte Nebenwirkungen nach einer Vergiftung zu vermeiden: Zittern, Herzversagen, Schmerzen im Körper.

Psychiater sind sich einig, dass Alkohol ein viel geringeres Übel ist als Corvalol. Von denen, die nur Alkohol trinken, entwickelt sich in 6% der Fälle Alkoholismus. Und für Corvalol-Liebhaber steigt die Chance zu schlafen auf 50%. Dies geschieht einfach, weil es leicht und angenehm zu trinken wird. Es gibt immer ein starkes „Schmerzmittel“ zur Hand, das Trunkenheit in eine kontinuierliche Reihe von Vergnügen verwandelt. Weder Kater noch Schlaflosigkeit oder Albträume. Im Binge - Wodka. Nach Binge - Corvalol.

Darüber hinaus glauben viele Psychiater, dass selbst die Tatsache, dass moderne Beruhigungsmittel Barbiturate ersetzt haben, die Häufigkeit der Anwendung von Corvalol nicht verringert hat. Es ist eine Option, das Medikament auf die verbotene Liste zu setzen, aber es wird mehrere Jahre klinischer Forschung, Berge von Dokumentationen und bürokratischen Aufwand erfordern.

Warum trinken Alkoholiker Corvalol??

Das Vorhandensein von Beruhigungsmitteln und Beruhigungsmitteln schwächt die wichtigsten unangenehmen Kater-Symptome dramatisch. Wenn es sich um Abstinenz handelt, die nur bei erfahrenen Alkoholikern auftritt, bei denen sich die biochemischen Regulationsprozesse bereits geändert haben, hilft Corvalol ihnen ebenfalls, jedoch nicht in allen Fällen. Meistens lässt die Symptomatik für kurze Zeit nach oder verstärkt sich, oder es gibt einige zusätzliche, die bereits eine Folge der Abhängigkeit von Barbituraten sind.

Was wird mit Hilfe von Corvalol im Alkoholismus erreicht?

Sie können endlich einschlafen. Ohne Corvalol und mit Hilfe anderer Schlaftabletten funktioniert es oft nicht.

Das Ausmaß der Aggression wird reduziert. Es gibt ein glückseliges Gefühl von Trost und nicht einmal Trost, sondern anhaltende Apathie.

Hört auf, Brustschmerzen, Herzklopfen und Druck zu quälen.

Die Schmerzen des Körpers, die mit den Manifestationen epileptiformer Anfälle und Anfälle verbunden sind, verschwinden. Zittern, Ataxie verschwindet.

Ein Überschuss an Corvalol, eine Anreicherung von Brom führt zu:

Zu einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens, somnambulistischer Zustand.

Atembeschwerden, tränende Augen, starker Speichelfluss, der aus der Nase fließt.

Die Haut trocknet aus, während das Schwitzen zunimmt.

Die Bewegungen sind unkoordiniert, das Gedächtnis verschlechtert sich stark, die Sprache verlangsamt sich. Der Mensch wird wie eine "schläfrige Fliege".

Eine einzige Überdosis Corvalol führt zu einem Herzstillstand im Koma.

Behandlung der Corvalolabhängigkeit

Das Problem der Abhängigkeit von Corvalol ist für Russland alles andere als neu. Kein Wunder, dass Corvalol und Alkoholismus zwei Katalysatoren für das Problem der Abhängigkeit sind. Dies ähnelt der Behandlung von Alkoholabhängigkeit!

Was tun, wenn ein Alkoholiker Corvalol trinkt?

8 495 432 18 47

Die Hauptsache, auf die Sie achten sollten, ist, dass beim Alkoholismus keine starke Vergiftung mit Corvalol auftritt.

Bei mäßiger Vergiftung fällt eine Person in starke Schläfrigkeit, kann nicht aufwachen. Muskelschwäche wird festgestellt, eine Person reagiert fast nicht reflexiv, der Zustand ähnelt fast einer Lähmung. Schüler mit erweitertem Corvalol.

Bei schwerer Vergiftung wacht eine Person überhaupt nicht auf, dh es kommt zu einem barbiturischen Koma. Der Druck fällt stark ab, der Puls nimmt ab. Die Haut beginnt blau zu werden: an den Ohrspitzen, in der Nase und dann geht die Zyanose auf den ganzen Körper über. Herzinsuffizienz wird zu Lungenödem. In diesem Zustand landen Corvalol-Liebhaber auf der Intensivstation. Die Hälfte von ihnen überlebt nicht.

Corvalol kann während der Remissionszeit streng nach den Anweisungen angewendet werden, wenn eine Person nicht mehr vorhat, Alkohol zu trinken. Die Anwendungsdauer von Corvalol beträgt nicht mehr als einen Monat mit einer Dosisreduktion von 1 Tropfen pro 1,5 Gewicht oder 20-40 Tropfen oder 1 Tropfen pro gelebtem Lebensjahr. Art der Anwendung: dreimal täglich. In der dritten Woche wird die Dosis reduziert und bis zum Ende des Verwendungsmonats auf Null gebracht. In spezialisierten Einrichtungen ist dies jedoch besser.

Corvalolum kann absolut nicht mit Alkohol kombiniert werden: Bereits bei geringer Dosierung kann ein Koma auftreten!

Corvalol-Vergiftung

Corvalol ist heute in fast jedem Hausmedizinschrank vorhanden. Viele halten es für ein universelles Mittel gegen "Herzschmerzen" mit ängstlichen Zuständen sowie gegen Beruhigung. Die häufige Anwendung von Corvalol aus verschiedenen Gründen und in großen Dosen kann schwerwiegende Folgen haben..

Was erwartet die "Fans" von Corvalol? Wie viel sollte ich trinken, um vergiftet zu werden? Was sind die Symptome einer Überdosis? Was tun mit einer Corvalol-Vergiftung? Alles darüber sowie die Regeln für Erste Hilfe und Behandlung werden weiter besprochen..

Giftige Dosis

Ist es möglich, von Corvalol vergiftet zu werden und aufgrund dessen, was passiert? Sie können vergiftet werden und dies geschieht aufgrund des darin enthaltenen langwirksamen Barbiturats - Phenobarbital.

Wie viele Tropfen Corvalol werden benötigt, um eine Vergiftung zu verursachen? Die maximale Dosis des Arzneimittels pro Tag kann bis zu 150 Tropfen erreichen. Bei eingeschränkter Nierenaktivität sowie bei älteren Menschen kann es bereits zu einer Vergiftung kommen. Eine falsche Dosisauswahl für ein Kind droht ebenfalls eine Vergiftung. Die Ursache können Angstzustände, depressive Störungen und andere Gründe sein, wenn die maximale Dosis überschritten wird.

Der tödliche Wert von Corvalol beträgt 0,1 bis 0,3 Gramm pro 1 Kilogramm Gewicht oder durchschnittlich 20 Gramm des Arzneimittels. Die durchschnittliche tödliche Dosis von Phenobarbital beträgt 100 Milligramm pro 1 Kilogramm Körpergewicht.

Symptome einer Corvalol-Vergiftung

Bei einer Corvalol-Vergiftung können die Symptome leicht, mittelschwer und schwer sein..

  1. Leichte Vergiftung mit Corvalol. In diesem Fall wird Schläfrigkeit, allgemeine Schwäche beobachtet. Während des Wachzustandes werden Lethargie, abgelenkte Aufmerksamkeit, verminderte Muskelkraft und verschwommene Sprache festgestellt. Nachdem Sie diesen ungewöhnlichen Zustand bei sich selbst oder bei jemandem in Ihrer Umgebung bemerkt haben, müssen Sie dringend Maßnahmen ergreifen, auf die weiter unten eingegangen wird.
  2. Die Symptome einer mittelschweren Vergiftung sind durch einen längeren Schlaf gekennzeichnet, der pathologischer Natur ist. Es ist sehr schwierig, solche Patienten zu wecken. Selbst wenn Sie es schaffen, sie zu pflanzen, legen sie sich wieder hin und schlafen ein. In diesem Stadium ist der Speichelfluss deutlicher. Die Muskelschwäche ist bis zur Entwicklung einer Parese (unvollständige Lähmung) stärker ausgeprägt. Der Blutdruck wird gesenkt. Der Patient scheidet wenig Urin aus. Eine Pupillendilatation kann festgestellt werden..
  3. Die Symptome einer Corvalol-Vergiftung in schweren Fällen sind durch die Entwicklung eines barbiturischen Komas gekennzeichnet. Dem Patienten fehlt das Bewusstsein, es entsteht ein Atemversagen. Reflexe werden nicht erkannt. Es entwickelt sich ein akutes Herz-Kreislauf-Versagen. Es manifestiert sich: ein Blutdruckabfall, Tachykardie, das Auftreten von Keuchen in der Lunge, in einiger Entfernung hörbar, zunehmende Zyanose der Haut ausgehend von Nasenspitzen, Ohren, Nasolabialdreieck, endend mit allgemeiner Zyanose. Das Fortschreiten einer akuten Herzinsuffizienz kann zu Lungenödemen führen.

Was tun mit Corvalol-Vergiftung?

Was kann bei einer Corvalol-Vergiftung in jeder Vergiftungsphase getan werden, wie Erste Hilfe geleistet werden kann??

Bei einer leichten Vergiftung wird der Magen gewaschen, um das Spülwasser zu reinigen. Jedes verfügbare Sorptionsmittel, das unter Berücksichtigung der fehlenden Unverträglichkeit bei der Berechnung zur Verfügung steht, ist ein Drittel der maximalen Tagesdosis. In diesem Stadium geben sie auch ein salzhaltiges Abführmittel, machen einen reinigenden Einlauf. Der Empfang eines umhüllenden Getränks ist ebenfalls geeignet (dies ist jedoch das Letzte). Rufen Sie unbedingt einen Krankenwagen, da die Schwere der Erkrankung schnell zunehmen kann.

In einem mittelschweren bis schweren Zustand muss sofort ein Krankenwagen gerufen werden!

Legen Sie das Ärzteteam des Opfers auf den Boden, lösen Sie die enge Kleidung und drehen Sie den Kopf zur Seite. Beurteilung des Vorhandenseins von Herzaktivität zur Bestimmung der Pulsation im Nacken.

Um zu erkennen, ob Atmung vorhanden ist, müssen Sie das Ohr an die Brust legen. Das Vorhandensein eines Phonendoskophauses erleichtert das Verfahren. Wenn keine Herzaktivität festgestellt wird, sollte eine indirekte Herzmassage durchgeführt und eine künstliche Beatmung durchgeführt werden..

Behandlung

Auch während des Transports des Patienten wird ihm das Gegenmittel Corvalol-Bemegrid intravenös verabreicht. Es ist am effektivsten bei leichten Vergiftungen..

In einem Krankenhaus wird das Opfer rund um die Uhr von Ärzten überwacht. Bei Atemstillstand werden sie an ein Beatmungsgerät (künstliche Lungenbeatmung) angeschlossen, Sauerstoffinhalation. Geben Sie eine Wasserladung: Injizieren Sie Lösungen von Natriumchlorid, Glucose, Plasmaersatz. Eine Erhöhung des Urinausstoßvolumens wird durch Eufillin und osmotische Diuretika unter Kontrolle der Konzentration von Magnesium und Kalium im Blut stimuliert.

Bei solchen Patienten wird die Ernährung des Gewebes schnell gestört und es entstehen Dekubitus. Daher ist es sehr wichtig, sorgfältige Pflege und andere Anti-Dekubitus-Verfahren durchzuführen. Oft wird dies von Verwandten und nicht von medizinischem Personal durchgeführt..

Bei einer hohen Phenobarbital-Konzentration im Blut und einem stabilen Blutdruck wird eine Hämodialyse durchgeführt. Eine schwere Vergiftung ist ein Hinweis auf eine Aktivkohle-Hämosorption, mit der Sie in einer Sitzung bis zu 70% des Giftes entfernen können.

Symptomatische Behandlung erforderlich.

Folgen einer Corvalol-Vergiftung

Bei einer Corvalol-Vergiftung können die Folgen sehr schwerwiegend sein. Ausgehend von schwerer Dermatitis, endend mit akutem Atem-, Herz- und Nierenversagen. Die meisten Todesfälle bei Arzneimittelvergiftungen werden genau bei Arzneimitteln beobachtet, die Phenobarbital und andere Derivate langwirksamer Barbitursäure enthalten. Die Folgen werden maßgeblich von der Dosis der eingenommenen Substanz, der Schwere der Vergiftung und der Aktualität der therapeutischen Maßnahmen bestimmt.

Heute können Sie in jeder Apotheke Corvalol ohne Rezept kaufen. Aufgrund der geringen Verfügbarkeit kostenloser medizinischer Versorgung ist es für eine Person einfacher, dasselbe Corvalol oder sein berühmtes Analogon Valocordin zu trinken und sich darauf zu beruhigen. Es wurde einfacher und okay. Kein Wunder, dass in unseren Kliniken nur die gesündeste Person zum Arzt gelangen kann. Heute werden viele Herzpatienten behandelt. Daher Myokardinfarkt an den Beinen. Trotzdem sollten Sie immer noch medizinische Hilfe suchen. Wenn Sie die Gefahren einer falschen Behandlung und Vergiftung mit Corvalol kennen, müssen Sie auf Ihre Gesundheit achten und nichts ohne Rücksprache mit einem Spezialisten einnehmen!

Überdosierung von Corvalol - Was passiert, wenn Sie viel Corvalol trinken?

Überdosierung von Corvalol: Folgen, Symptome

Corvalol ist ein erschwingliches und beliebtes Arzneimittel, das an jeder gemeinfreien Apotheke verkauft wird. Dies ist ein ständiger Bewohner des Erste-Hilfe-Sets der meisten modernen Bürger. Ein solches Medikament, das auf den ersten Blick sicher ist und bei Analphabeten eine milde beruhigende Wirkung hat, kann sehr traurige Folgen haben.

Was passiert, wenn Sie viel Corvalol trinken? Wozu führt eine Überdosierung dieses Arzneimittels? Welche Maßnahmen sind im Falle einer Drogenvergiftung zu ergreifen, wie lauten die Regeln für die Erste Hilfe? Lassen Sie uns alle Aktionshandbücher lernen.

Eine Überdosierung mit Corvalol kann zum Tod führen

Produktdetails

Corvalol ist ein natürliches Arzneimittel, das aus Extrakten von Heilkräutern mit beruhigender und beruhigender Wirkung hergestellt wird. Neben pflanzlichen Materialien enthält die Zusammensetzung des Produkts Phenobarbital und Menthol. Im Verkauf wird das Medikament in Form von Tropfen und Tabletten angeboten.

Zu bedenken, dass der Hauptzweck von Corvalol - die Stabilisierung der Herzaktivität - ein Fehler ist. Dieses Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgesehen..

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Phenobarbital. Diese Verbindung gehört zu einer Gruppe von Barbituraten und ist als Luminal bekannt. Mit Hilfe dieser Komponente, die hinsichtlich ihrer Wirkung ausreichend stark ist, werden Krampfzustände bei Patienten gestoppt.

Luminal hat eine ausgeprägte ausgeprägte Wirkung und kann zu Abhängigkeit führen. In Corvalol ist es in minimalen Dosen enthalten, was dem Medikament eine milde beruhigende Wirkung verleiht. Die wichtigsten Indikationen für die Verwendung dieses Tools sind:

  • Panikattacken:
  • Chronische Schlaflosigkeit;
  • neuroseartige Zustände;
  • schwere nervöse Belastung;
  • erhöhte Angst;
  • Stress und Depressionen.

Corvalol ist für Kinder unter 12 Jahren, schwangere und stillende Frauen verboten. Es ist das Vorhandensein von Phenobarbital, das dieses Medikament im Falle einer Überdosierung gefährlich macht.

Warum tritt eine Corvalol-Vergiftung auf?

Wie die Studien von Ärzten zeigen, tritt eine Überdosierung von Corvalol, deren Folgen ziemlich schwerwiegend sind, aufgrund der Inkonsistenz akzeptabler Dosen des Arzneimittels mit dem Arzt auf. Menschen lesen manchmal nicht einmal die Anweisungen und trinken regelmäßig und oft Medikamente in großen Mengen.

Phenobarbital, das Teil von Corvalol ist, ist in der Liste der psychotropen Substanzen enthalten

Dies betrifft häufiger Menschen, die aufgrund einer etablierten Meinung dieses Medikament zur "Herzbehandlung" kaufen..

Die Ärzte führten sogar eigene Untersuchungen zu den Gründen durch, die Menschen dazu veranlassen, Corvalol unkontrolliert anzuwenden. Die häufigsten Überdosierungen eines Arzneimittels sind:

  1. Es geschah, als eine Person auf einen Schlag die gesamte Flasche des Arzneimittels trank, ein Standardvolumen von 100 ml. Dann passt eine einzelne und maximal zulässige Dosis des Arzneimittels in 25-30 Tropfen. Eine solch schwere Überdosierung tritt auf, wenn eine Person gestresst ist und sich nicht beherrschen kann.
  2. Manchmal trinken sie gleichzeitig mit der Droge Alkohol. Dies ist absolut unmöglich, da Alkohol die Aktivität und Wirkung von Phenobarbital mehrmals verstärkt.
  3. Die gleichzeitige Verabreichung von Corvalol und anderen Beruhigungsmitteln oder Beruhigungsmitteln führt zu den gleichen Wirkungen..
  4. Manchmal kann sogar eine Standarddosis des Arzneimittels das Auftreten von Vergiftungssymptomen hervorrufen. Dies ist auf eine angeborene Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels zurückzuführen..

Gefahr von Medikamenten

Wenn eine Person Corvalol in ihrem Medikamentenschrank aufbewahrt, muss sie genau wissen, in welchen Fällen und in welcher Dosierung sie dieses Medikament einnehmen soll. Es sollte nicht vergessen werden, dass duftende Tröpfchen eine echte Bedrohung für das menschliche Leben darstellen. Bei einer zu großen Überdosis kann es zum Tod durch Corvalol kommen.

Chronischer Alkoholismus verschlimmert die Vergiftungssymptome

Informationen zu den Folgen des Konsums von Analphabeten finden Sie in der folgenden Tabelle. Alle Symptome einer Überdosierung von Corvalol hängen vom Grad der Vergiftung ab:

VergiftungsrateWas passiert mit dem Menschen?
einfachschwache Hemmung aller Reaktionen, Schläfrigkeit, starke Ablenkung, mäßige Übelkeit, in seltenen Fällen Erbrechen, beeinträchtigte Sprachfunktion
Mittetiefer, fast komatöser Schlaf, während das Opfer nicht aufgewühlt werden kann, starke Schwächung von Muskeln und Sehnen (ähnliche Manifestationen ähneln Lähmungssymptomen), erweiterte Augenpupillen, Oligurie (starker Rückgang des Urinausstoßes), starker Blutdruckabfall (Hypotonie), langsame Herzfrequenz (Bradykardie) ); Bradypnoe (ein merklicher Rückgang der Atmung)
schwerKoma, Zyanose der Haut und der Schleimhäute (Zyanose), Blanchieren der Augenmembran, vollständiges Verschwinden der sichtbaren Reflexe

Eine Corvalol-Vergiftung führt zu einer Schädigung aller inneren Organe, was sich nachteilig auf diese Situation auswirkt und das Zentralnervensystem beeinträchtigt. Was Ärzte im Falle einer Überdosierung bekämpfen müssen?

  1. Schweres Nierenversagen. Phenobarbitalreste werden durch die Arbeit der Nieren ausgeschieden. Im Falle einer Überdosierung funktionieren die Nierenorgane, die mit der Arbeit nicht fertig werden können, nicht mehr normal.
  2. Unterdrückung des Zentralnervensystems. Solche Manifestationen können sich in Form eines komatösen Zustands einer Person oder einer allgemeinen Lähmung manifestieren.
  3. Herzstillstand. Eine Überdosierung des Arzneimittels verlangsamt die Geschwindigkeit des Myokards (Herzmuskels) erheblich. Bei einem schweren Vergiftungsstadium kann ein Herzstillstand auftreten, der zum Tod einer Person führt.

Alle Symptome einer Körpervergiftung mit diesem Arzneimittel treten für jede Person einzeln auf. Dies hängt vom Gesundheitszustand, dem Alter, dem Vorhandensein anderer Pathologien und der Menge der eingenommenen Medikamente ab. Ist es möglich, an Corvalol zu sterben und wie viel Medikamente benötigt werden??

Was tun mit Corvalol-Vergiftung?

Es hängt alles vom Ausgangszustand der menschlichen Gesundheit und ihrer Fähigkeit ab, Vergiftungen zu widerstehen. Die tödliche Dosis von Corvalol in Tropfen beträgt 100-120 ml. Während sich bei Verwendung von 50-70 Tropfen eine leichte Vergiftung entwickeln kann.

Wie man dem Opfer hilft

Eine Vergiftung mit diesem Medikament erfordert, dass andere dem Opfer sofort Hilfe leisten. Zunächst sollten Sie sofort die Krankenwagenärzte anrufen.

Es ist unmöglich, die Manifestation einer Vergiftung mit dem Medikament allein zu bewältigen. Dieser Zustand erfordert nur einen medizinischen Eingriff..

Vor der Ankunft von Ärzten können Sie den Zustand einer Person nur buchstäblich lindern. Was ist in diesem Fall zu tun:

  1. Legen Sie das Opfer auf eine feste, ebene Fläche. Dies sollte getan werden, wenn Ärzte im Falle eines Herzstillstands beginnen, Notfall-Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen..
  2. Drehe deinen Kopf zur Seite. Auf diese Weise können Sie den Patienten vor versehentlichem Ersticken am Erbrochenen (mit Erbrechen) oder Einklemmen in den Kehlkopf der Zunge schützen.
  3. Erleichterung des Sauerstoffzugangs. Sie sollten die Knöpfe lösen, die Krawatte und den Gürtel von der Hose entfernen. Wenn sich das Opfer im Haus befindet, öffnen Sie alle Fenster..
  4. Wenn die Person bei Bewusstsein ist, sollten Sie dem Patienten sofort einen Liter sauberes Trinkwasser geben und durch Drücken auf die Zungenwurzel Erbrechen hervorrufen. Auf diese Weise können Sie den Magen von den Überresten von Corvalol reinigen.
  5. Geben Sie dem Opfer nach Beendigung des Erbrechens ein Sorptionsmittel (Enterosgel, Atoxil, Sorbex oder Aktivkohle)..

Was machen Ärzte?

Notärzte, die zum Anruf kommen, führen eine erste Untersuchung des Opfers durch und geben eine vorläufige Beurteilung seines Zustands ab. Ärzte sollten genau darüber informiert werden, wie viele Menschen Corvalol eingenommen haben, wie sie krank sind, ob es chronische und akute Pathologien gibt und womit sie behandelt werden..

Es ist auch notwendig, das Alter des Opfers anzugeben. Solche Daten sind für Ärzte erforderlich, um eine Wiederbelebung durchzuführen. Und sie sind wie folgt:

  • das Opfer an die Versorgung mit reinem Sauerstoff anschließen;
  • Mit Hilfe einer Magensonde wird der Magen gründlich gewaschen;
  • Aktivitäten zur Stabilisierung des Blutdrucks durchführen (wenn die Herzfrequenz 80/40 auf kritische Werte abfällt);
  • Installation eines intravenösen Katheters (Vinflon) zur einfachen Abgabe der erforderlichen Medikamente direkt in den Körper des Opfers;
  • Dehydratisierungslösungen werden durch intravenöse Infusion verabreicht;
  • Im Falle eines Herzstillstands werden kardiopulmonale Wiederbelebungsmaßnahmen ergriffen.

Sobald sich der Zustand des Opfers verbessert, wird die Person auf die Intensivstation gebracht oder in die Toxikologie geschickt. In einem Krankenhaus wird dem Opfer bemigrid verabreicht. Dies ist ein Medikament, das die Aktivität von Phenobarbital (seinem Gegenmittel) destabilisiert..

Der Aufenthalt des Patienten im Krankenhaus hängt von der Schwere der Vergiftung und dem Grad der Schädigung der Systeme und inneren Organe ab. Bei einer Vergiftung durch Corvalol geben Ärzte häufiger eine positive Prognose ab, wenn bei einer Intoxikation ein leichter bis mittelschwerer Schweregrad diagnostiziert wird und alle Wiederbelebungsmaßnahmen pünktlich durchgeführt werden.

Denken Sie daran, dass Corvalol zu einem Killer werden kann, der Herzversagen, Nierenversagen und die Entwicklung eines tiefen Komas verursacht. Schwere Komplikationen bei versehentlicher Vergiftung mit einem Medikament können nur mit rechtzeitiger ärztlicher Behandlung und rechtzeitiger Unterstützung vermieden werden.

Laut Ärzten werden die gefährlichsten Folgen einer Überdosierung von Corvalol bei gleichzeitigem Konsum von Drogen und Alkohol. Seien Sie daher besonders wachsam und vorsichtig, wenn sich im Haus eine Person befindet, die an Alkoholabhängigkeit leidet..

Überdosierung von Corvalol - Symptome, Folgen


Mit starken Gefühlen, Schmerzen im Brustbein und einfach Schlaflosigkeit beeilen sich viele Menschen, ein paar Tropfen Corvalol zu nehmen.

Das Arzneimittel hat eine beruhigende, hypnotische, vasodilatierende Wirkung, hilft bei der Bewältigung von Stress, nervösem Stress und einigen Manifestationen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen..

Trotz der Tatsache, dass das Medikament von Patienten gut vertragen wird, raten Ärzte zur Vorsicht mit diesem Tool. In dem Artikel betrachten wir solche Merkmale von Corvalol als Nebenwirkungen, Kontraindikationen und Überdosierung.

Ein paar Worte zur Wirkung des Arzneimittels

Die Indikationen für die Anwendung von Corvalol umfassen verschiedene Zustände, die mit einer Erregung des Zentralnervensystems, erhöhtem Druck, Schlaflosigkeit und einigen anderen Anzeichen einhergehen. Corvalol enthält Alpha-Bromisovaleriansäureester und Ethylalkohol.

Wenn es den aktiven Komponenten des Arzneimittels an den Rezeptoren der Mundschleimhaut ausgesetzt wird, ist es möglich, eine beruhigende, vasodilatierende, krampflösende Wirkung zu erzielen. Dies hilft bei Anfällen von Tachykardie, Arrhythmien sowie bei starker Erregung..

Darüber hinaus ist die Verwendung des Arzneimittels bei Patienten mit Schlaflosigkeit angezeigt..

Die meisten Menschen sind es gewohnt, das Medikament bei den ersten alarmierenden Symptomen einzunehmen, ohne zu glauben, dass die Nebenwirkungen von Corvalol am negativsten sind..

Wenn Sie eine zu große Dosis des Arzneimittels verwenden, kann es zu einer Corvalol-Vergiftung kommen, die den Körper ernsthaft schädigen kann..

Um solche Konsequenzen zu vermeiden, sollten Sie vor Beginn der Behandlung unbedingt die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels lesen und herausfinden, welche Kontraindikationen das Mittel hat.

Formular und Antrag freigeben

Corvalol wird in Tablettenform in Form von Tropfen für den internen Gebrauch freigesetzt.

Das Medikament ist in 2 Darreichungsformen erhältlich - Tropfen und Tabletten. Bei Bedarf kann die Tablette unter die Zunge gelegt werden und auf die vollständige Resorption warten.

Es wird angenommen, dass sublinguale Tabletten, die keinen Alkohol enthalten, von Alkoholikern eingenommen werden können. Die Aussage ist nur teilweise richtig, weil.

Phenobarbital ist in der Zusammensetzung enthalten, die jedoch von alkoholabhängigen Personen nicht verwendet werden sollte. Die tägliche Einnahme von Tabletten wird vom Arzt festgelegt.

Beliebter ist Corvalol in Tropfen. Sie werden getrunken, indem sie sich vor den Mahlzeiten in einer kleinen Menge Wasser (normalerweise 1 EL) auflösen. Ärzte raten: Vor dem Schlucken sollte das Arzneimittel eine Weile im Mund gehalten und ein Teil des Arzneimittels absorbiert werden. So wird es schneller funktionieren. Die Dosierung wird von einem Spezialisten festgelegt.

DETAILS: Schmerzen beim Wasserlassen bei Frauen und Männern, Brennen beim Wasserlassen

Bei Patienten mit normalem Blutzuckerspiegel können Sie Corvalol einnehmen und auf ein Stück Zucker fallen lassen, das bis zur vollständigen Auflösung in der Mundhöhle aufbewahrt werden sollte, wobei Sie den Sirup mit dem Arzneimittel schlucken. Für Diabetiker ist diese Methode kontraindiziert.

Bei schwerer Tachykardie kann die übliche Dosis erhöht werden, dies ist jedoch eine extreme Maßnahme. Zu oft lohnt es sich nicht, darauf zurückzugreifen. Wenn eine solche Dosis nicht hilft, muss sich der Patient daran erinnern, dass es besser ist, einen Arzt aufzusuchen, als weiter an seiner eigenen Gesundheit zu experimentieren.

Bei richtiger Verabreichung tritt die Wirkung des Arzneimittels in 15 bis 20 Minuten auf. Es wird nicht empfohlen, das Medikament öfter als dreimal täglich zu verwenden..

Während der Therapie mit Corvalol sollte man auf alkoholhaltige Getränke verzichten und Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Management schwerer Maschinen und Fahrzeuge aufgeben.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in der Anmerkung vermerkt sind, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Gemäß den Anweisungen muss Corvalol an einem dunklen, kühlen Ort und außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden..

Ablaufdatum - 3 Jahre.

Kontraindikationen

Gegenanzeigen beziehen sich hauptsächlich auf Komponenten in ihrer Zusammensetzung wie Brom, Ethanol und Phenobarbital. Es sind diese Substanzen in großen Mengen, die die Gesundheit und das Leben des Patienten erheblich schädigen können.

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Kopfverletzungen und ihre Folgen;
  • Epilepsie;
  • Zustände, die von einem konvulsiven Syndrom begleitet werden;
  • Alkoholabhängigkeit;
  • Alter unter 18 Jahren;
  • die ersten 12 Wochen der Schwangerschaft, Stillen;
  • schwere Leber- und Nierenerkrankungen;
  • allergisch gegen die Bestandteile des Arzneimittels.

Es ist verboten, Medikamente für Patienten einzunehmen, die an einem Mangel oder einer Unverträglichkeit gegenüber Laktose leiden. Corvalol mit Glukose ist bei Menschen mit jeder Form von Diabetes kontraindiziert.

Die Verwendung der Droge mit Alkohol

Viele interessieren sich dafür, wie sich Corvalol und Alkohol miteinander verbinden. Aufgrund zahlreicher Studien empfehlen Experten, sie nicht zusammen zu verwenden. Eine der Kontraindikationen für die Einnahme von Corvalol ist chronischer Alkoholismus. Valocordin und Alkohol gleichzeitig können irreparable Gesundheitsschäden verursachen..

Phenobarbital, das Teil des Produkts ist, ist mit Alkohol nicht verträglich. Dies ist eine psychotrope Substanz..

Experten vergleichen die Nebenwirkungen seines übermäßigen Konsums mit Alkoholdelirium (Delirium tremens) mit allen unangenehmen Folgen, einschließlich schmerzhafter Körperschmerzen, beeinträchtigter Gehirnfunktionen, Koma und einer Zunahme des Kater-Syndroms. Tödliche Dosis derzeit nicht bestimmt.

Alkohol erhöht mehrmals die Toxizität von Phenobarbital. Nehmen Sie Corvalol mit Alkohol ein - schlagen Sie der Leber einen schweren Schlag zu, wo sich Alkohol ansammelt.

Beide Substanzen reduzieren die Reaktionsgeschwindigkeit des Körpers auf äußere Reize signifikant. Dies bedeutet, dass nach ihrer gemeinsamen Aufnahme die Bewegungskoordination gestört sein kann und eine räumliche Desorientierung auftritt.

All dies ist mit Verletzungen und Stürzen behaftet, insbesondere auf der Straße und an öffentlichen Orten..

Nehmen Sie Corvalol mit Alkohol ein - schlagen Sie die Leber schwer an

Erfahrene Leute behaupten oft, dass Corvalol mit einem Kater hilft, schnell zurück zu springen. Dies ist jedoch eine sehr kontroverse Behandlung für diesen Zustand. Das Medikament ist für Menschen mit schwerem Leber- und Nierenversagen verboten. Es sind diese Krankheiten, die bei Menschen auftreten, die Alkohol missbrauchen.

Wenn es dennoch notwendig ist, Tachykardie, Angstzustände, neurotische Manifestationen und Handzittern nach starkem Trinken zu beseitigen, können Sie Valocordin oder Corvalol mit einem Kater trinken. Dies sollte jedoch frühestens 8 Stunden nach dem letzten Getränk erfolgen, wenn die Alkoholkonzentration im Blut signifikant abnimmt.

Sie können Valocordin und Corvalol nicht für diejenigen einnehmen, die für Alkoholismus kodiert sind, weil Die Zusammensetzung dieser Medikamente enthält 95% Alkohol.

Bei einem Kater-Syndrom ist die Einnahme von Corvalol und Valocordin verboten. Wählen Sie besser andere Medikamente..

Corvalol kann in keinem Fall mit Alkohol kombiniert werden - weder vor noch nach dem Gebrauch, unabhängig von der Stärke des Getränks. Erstens verstärken sie die gegenseitige Wirkung auf den Körper und zweitens hemmen beide das Zentralnervensystem, was zu einer schnellen „Belastung“ und sogar zu Bewusstlosigkeit führt.

Die Kombination von Corvalol mit Alkohol hat negative Folgen für die Leber, ihre Funktion und die Beseitigung von Toxinen sind beeinträchtigt, was zu einer schweren Vergiftung des Körpers führt. Ebenso leidet Nierengewebe, dessen Funktion beeinträchtigt ist. Die Entwicklung einer Unzulänglichkeit dieser Organe ist eine Bedrohung für die Gesundheit und manchmal für das Leben..

DETAILS: Vitamine für das Herz in Tabletten

Die größte Gefahr ist die Kombination von Alkohol und Corvalol für das Herz-Kreislauf-System, auf die sie den gegenteiligen Effekt haben..

Alkohol beschleunigt den Herzrhythmus, erhöht den Blutdruck und die anschließende Anwendung von Corvalol führt im Gegenteil zu einem starken Druckabfall und einer langsamen Herzfrequenz. Dies schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung einer akuten Herzinsuffizienz bis hin zum Herzstillstand.

Bevor Sie sich für den Kauf eines „universellen“ Arzneimittels entscheiden, konsultieren Sie Ihren Arzt. Können Sie es in welcher Dosis und in welcher Zeit einnehmen?.

Alkoholkonsum ist einer der Risikofaktoren für koronare Herzkrankheiten, die mit Schmerzen hinter dem Brustbein und der Notwendigkeit, den Anfall zu stoppen, einhergehen.

Die Wahl der Medikamente erfolgt in Abhängigkeit von der Empfindlichkeit des Arzneimittels und der Verträglichkeit mit Alkohol. Es ist verboten, während der Einnahme von Corvalol Alkohol zu sich zu nehmen.

Wie erscheint eine Überdosis Corvalol? Was droht mit Valocordin-Vergiftung?

Corvalol ist ein Arzneimittel in Form von Tropfen mit einem scharfen Aroma.

Tropfen bestehen aus mehreren Grundzutaten:

  • Phenobarbital;
  • a-Bromisovaleriansäureethylester;
  • Pfefferminz Öl;
  • Alkohol;
  • destilliertes Wasser.

Es ist erwähnenswert, dass in mehreren Ländern einige dieser Komponenten als psychotrope Substanzen gelten..

Deshalb können sie nicht zum Verkauf angeboten werden..

Indikationen für die Anwendung von Corvalol sind verschiedene Bedingungen:

  1. Verschiedene Neurosen.
  2. Schlaflosigkeit durch starken Stress und anhaltende Angstzustände.
  3. Tachykardie und andere Erkrankungen des Herzens.
  4. Psycho-emotionale Übererregung, die von übermäßigem Schwitzen, Rötung des Gesichts, schneller Herzfrequenz usw. begleitet wird..
  5. Magen-Darm-Krämpfe.

Es kommt auch vor, dass das Einnehmen von Tropfen strengstens verboten ist:

  1. Allergie gegen eine der Komponenten.
  2. Erkrankungen der Nieren und der Leber.
  3. Die Schwangerschaftsperiode, Stillen.
  4. Unter 18 Jahre alt.
  5. Exzessives Trinken.
  6. Epilepsie und Krämpfe.
  7. Hirnverletzungen.

Wenn Kontraindikationen vernachlässigt werden, können die Folgen unvorhersehbar sein. Der Missbrauch von Corvalol verschlechtert das Wohlbefinden einer Person erheblich. Manchmal tritt sogar der Tod ein.

Wie viel wird die wichtigste „arbeitende“ Substanz von Corvalol aus dem Körper ausgeschieden? Der Zeitraum seiner vollständigen Beseitigung beträgt ungefähr eine Woche. Und das ist, wenn das Medikament abgesetzt wird.

Die Gründe

Ärzte sagen, dass Corvalol-Tropfen sehr oft ohne Rezept verwendet werden. Eine Person ist nicht an Gebrauchsanweisungen, Indikationen, Kontraindikationen und Merkmalen der Behandlung mit dem Medikament interessiert. Meistens wird es von Menschen im fortgeschrittenen Alter angewendet, um das Wohlbefinden bei Herzerkrankungen zu verbessern..

Eine Überdosis nach der Einnahme von Corvalol tritt aus mehreren Gründen auf:

  1. Nehmen Sie zu viel von der Droge auf einmal. Es gibt Fälle, in denen eine oder sogar mehrere Blasen getrunken wurden. Grundsätzlich geschieht dies, wenn eine Person einen schweren Schock erlebt hat und ihre Handlungen nicht vollständig kontrollieren kann, insbesondere die Menge der verwendeten Medikamente.
  2. Corvalol wurde mit Alkohol getrunken. Alkoholische Getränke verbessern die Wirkung der Hauptkomponente dieses Werkzeugs erheblich.
  3. Gleichzeitige Anwendung von Corvalol und anderen Beruhigungsmitteln oder Beruhigungsmitteln. Mit dieser Kombination sind Nebenwirkungen möglich.
  4. Eine Überdosis Corvalol kann auch auftreten, wenn eine Person an einer Allergie gegen einen seiner Inhaltsstoffe leidet. In einer solchen Situation wird sich die Gesundheit verschlechtern, wenn er auch nur ein paar Tropfen trinkt.

Wenn Sie viel Corvalol trinken, wird die Arbeit vieler Organe und Systeme gestört. Der Körper reagiert mit eher unangenehmen Symptomen..

Die tödliche Dosis von Corvalol entspricht übrigens einer vollen Durchstechflasche (20 ml). Nach dem Trinken von 60-80 Tropfen tritt eine leichte Überdosierung auf.

Symptome und Folgen

Gebrauchsanweisung besagt, dass eine Überdosis Corvalol seine eigenen Symptome hat. Sie hängen vom Vergiftungsgrad des Körpers ab..

Zum Beispiel mild für folgende Zustände charakteristisch:

  • Verzögerung;
  • übermäßige Schwäche;
  • Schlafstörungen (Schläfrigkeit);
  • Bewusstseinsverwirrung;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen
  • Unfähigkeit, klar zu sprechen.

Eine Überdosierung mittlerer Schwere ist durch andere Symptome gekennzeichnet:

  • sehr starker Schlaf, in dem der Patient kaum aufwachen kann;
  • Schwäche in den Muskeln der Gliedmaßen, die sich wie eine Lähmung anfühlt;
  • erweiterte Pupillen;
  • verminderte Urinausscheidung;
  • ein starker Blutdruckabfall;
  • langsamer Herzschlag;
  • Atemprobleme - Bradypnoe;
  • übermäßiger Speichelfluss.

Die Symptome einer schweren Corvalol-Vergiftung sehen folgendermaßen aus:

  • Bewusstlosigkeit;
  • Koma;
  • beeinträchtigte Atemfunktion;
  • das fast vollständige Fehlen größerer Reflexe;
  • akutes Stadium der Herzinsuffizienz;
  • Keuchen
  • Zyanose der Haut;
  • Kardiopalmus;
  • Lungenödem.

Alkohol, der gleichzeitig mit Corvalol-Tropfen konsumiert wird, verstärkt alle oben genannten Symptome erheblich. Zusätzlich wird der Stoffwechselprozess der Leber intensiver. Dadurch wird die Leber gestört und die Vergiftung verstärkt sich.

Es stellt sich heraus, dass eine Person, die gleichzeitig Alkohol und Corvalol trank, die Belastung des Körpers erheblich erhöht.

Viele Leute stellen die Frage: Ist es möglich, an Corvalol zu sterben? Es ist möglich, da alle oben genannten Bedingungen lebensbedrohlich sind.

Eine zu hohe Dosis Corvalol führt zu schwerwiegenden Folgen:

  1. Die akute Form des Nierenversagens. Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels kann über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden werden. Wenn Phenobarbital mehr als nötig in den Körper gelangt, können die Nieren damit nicht umgehen..
  2. Herzinsuffizienz. Die Folgen des Konsums einer großen Menge dieses Arzneimittels sind eine Verringerung der Herzkontraktionen und Bradykardie. All dies zusammen kann dazu führen, dass die Funktion dieses lebenswichtigen Organs eingestellt wird.
  3. Unterdrückung des Nervensystems. Was passiert, wenn dieser Zustand eintritt? Eine Person kann gelähmt sein oder ins Koma fallen.
  4. Die tragischste Folge einer Überdosis ist der Tod..

Wenn eine Person mindestens eines der oben genannten Symptome hat oder eine der Bedingungen beobachtet wird, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Besonderheiten der Ersten Hilfe und Behandlung von Corvalol-Vergiftungen

Was ist zu tun, wenn die Vergiftung immer noch auftritt? In jedem Fall ist es notwendig, dem Opfer Nothilfe zu leisten. Wenn es eine milde Form der Vergiftung gibt, ist es notwendig, eine Magenspülung durchzuführen und diese 2-3 Mal zu wiederholen, damit klares Wasser austritt.

Darüber hinaus muss der Patient ein Sorbens einnehmen: Aktivkohle, Polysorb, Smectu usw. In diesem Stadium wird empfohlen, auch nur ein Abführmittel in Salzlösung zu verwenden, um einen Reinigungseinlauf zu erzielen. Sie können ein umhüllendes Getränk (Gelee oder Gelee) geben, dies sollte jedoch an letzter Stelle erfolgen.

Vergessen Sie nicht, dass Sie sofort das "Ambulance" -Team anrufen sollten, da die Corvalol-Intoxikationsklinik immer mehr wachsen wird.

Bevor der Arzt eintrifft, darf das Opfer nicht einschlafen. Sie müssen auf jede erdenkliche Weise mit ihm sprechen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen..

Mit der Entwicklung mittelschwerer bis schwerer Erkrankungen ist eine medizinische Notfallversorgung unverzichtbar. Zu diesem Zeitpunkt muss der Patient auf den Boden gelegt und der Kopf zur Seite gedreht werden. Es ist wichtig, den Puls zu überprüfen und die Atemfunktion zu bewerten. Legen Sie dazu das Ohr an die Brust des Opfers. Wenn Sie jedoch zu Hause ein Phonendoskop haben, wird dieses Verfahren erheblich vereinfacht.

Während des Transports des Opfers ins Krankenhaus erhält er intravenös ein geeignetes Gegenmittel, nämlich Bemegrid. Seine größte Wirksamkeit zeigt sich bei einer milden Vergiftungsform..

In einem Krankenhaus steht der Patient rund um die Uhr unter Aufsicht. Bei Atemstörungen ist ein Beatmungsgerät sowie eine Sauerstoffinhalation erforderlich.

Es wird auch eine Wasserbelastung durchgeführt, die in einer solchen Situation äußerst nützlich ist: das Einbringen von Lösungen von Glucose und Natriumchlorid sowie von Plasmaersatzstoffen in die Vene.

Um das Urinvolumen zu erhöhen, werden Diuretika verwendet: Eufillin, Veroshpiron, Lasix usw..

Bei solchen Patienten wird die Ernährung des Gewebes sehr schnell gestört, es treten Druckstellen auf, so dass auf sorgfältige Pflege und geeignete medizinische Verfahren nicht verzichtet werden kann. Sehr oft tun dies Verwandte, aber keine Ärzte.

Wenn die Phenobarbitalkonzentration im Blut zu hoch ist und der Blutdruck stabile Werte aufweist, gibt es keine Hindernisse für die Hämodialyse. oder Hämosorption unter Verwendung von Aktivkohle. Dank dieses Verfahrens können mindestens siebzig Prozent der toxischen Substanzen und Toxine in einer Sitzung entfernt werden.

In jedem Fall können Sie bei einer Überdosierung nicht auf eine symptomatische Therapie verzichten..

Was ist eine gefährliche Überdosis?

Eine Vergiftung mit diesem Medikament aufgrund einer Überdosierung ist sowohl mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen als auch in selteneren Fällen mit dem Tod verbunden. Eine Überdosierung ist besonders gefährlich, wenn am Vortag Alkohol eingenommen wurde..

Alkohol ist ein Katalysator für die Bestandteile von Corvalol, was die Situation nur durch eine Überdosierung verschärft. Übermäßige Dosen von Corvalol und getrunkenem Alkohol verursachen häufig Kollaps, schweres Koma und Tod..

Eine heimtückische Vergiftung mit diesem Medikament ist auch darauf zurückzuführen, dass sich der Patient in einer tiefen Sedierung befindet, ähnlich wie völlige Apathie und Stupor. Infolgedessen merkt der Patient nicht einmal, dass er sich in einem kritischen Zustand befindet. Daher kann er nicht rechtzeitig navigieren und einen Krankenwagen rufen.

Symptome einer Überdosierung mit Corvalol

Die Symptome einer akuten Vergiftung mit Corvalol sind sehr ausdrucksstark, so dass viele Ärzte auch ohne klinische Blutuntersuchungen eine genaue Diagnose stellen können.

Die Anzeichen einer solchen Vergiftung in der einfachsten Form sind wie folgt:

  • Schläfrigkeit;
  • allgemeine Schwäche;
  • Lethargie und Ablenkung;
  • eine leichte Abnahme der Muskelkraft;
  • Schwierigkeiten beim Aussprechen komplexer Sätze.

Anzeichen einer Corvalol-Vergiftung

Symptome einer mäßigen Vergiftung:

  • längerer pathologischer Schlaf (es ist sehr schwierig, den Patienten zu wecken);
  • Speichelfluss;
  • schwere Muskelschwäche;
  • Krämpfe
  • mangelnder Harndrang;
  • erweiterte Pupillen.

Symptome einer schweren Vergiftung:

  • Bewusstlosigkeit;
  • Koma;
  • Atemversagen (Patient atmet häufig flach);
  • Blutdruckabfall;
  • Keuchen in der Lunge;
  • Tachykardie mit einer Herzfrequenz von mehr als 130 Schlaganfällen;
  • Zyanose der Haut.

Erste Hilfe und Behandlung

Erste Hilfe ist nur mit einer leichten Überdosis Corvalol möglich. In diesem Fall muss der Magen des Patienten so schnell wie möglich gründlich gespült werden. Geben Sie ihm dazu etwa 20 Gramm Aktivkohle und einen Liter warme Flüssigkeit.

Abführmittel (auf Salzbasis) und reinigende Einläufe sind nützlich. Nach der Darmreinigung muss der Patient ein umhüllendes Getränk erhalten.

Überdosierung von Corvalol

Viele Patienten glauben, dass Corvalol ein universelles Medikament ist, das hilft, die Nerven zu beruhigen, Herzschmerzen, Schlaflosigkeit und sogar Magenkrämpfe loszuwerden..

Eine beliebte Medizin finden Sie im Erste-Hilfe-Kasten jeder zweiten Person. Dies liegt daran, dass das Arzneimittel kostengünstig, rezeptfrei und einfach zu verwenden ist..

Heilende Tabletten, Tropfen lindern perfekt die Reizbarkeit, helfen beim Einschlafen.

Allerdings verstehen nicht alle Patienten, dass das Medikament leicht zur Sucht führt, da es narkotische Komponenten enthält. Und viele Mitbürger nehmen es täglich ein, wodurch sich schädliche Substanzen im Körper ansammeln und Vergiftungen verursachen. Eine Überdosis Corvalol ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das menschliche Leben gefährlich.

Corvalol - grundlegende Informationen

Das Medikament ist in zwei Darreichungsformen erhältlich - Tabletten und Tropfen. Wirkstoffe des Arzneimittels: Mentholöl, Phenobarbital, Ethylbromisovalerianat. Zusätzlich enthält die Zusammensetzung Hilfskomponenten, die die Wirkung der Hauptleitung verbessern.

Corvalol enthält Phenobarbital, Mentholöl und Ethylbromisovalerianat

Mentholöl wirkt vasodilatierend, krampflösend und antiseptisch. Die Substanz provoziert eine Reizung der kalten Rezeptoren der Mundschleimhaut, eine Erweiterung des Herzens und der Gehirngefäße. Darüber hinaus hilft diese Komponente, Blähungen loszuwerden, stimuliert die Darmmotilität.

Phenobarbital verstärkt die beruhigende Wirkung anderer Komponenten, hemmt die Aktivität des Nervensystems und verursacht leichte Schläfrigkeit.

Ethylbromisovalerianat wirkt beruhigend, reizt die Rezeptoren der Schleimhäute von Mund, Nase und stoppt Krämpfe.

Corvalol ist in folgenden Fällen angezeigt:

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Der Unterschied zwischen Corvalol und Valocordin

  • Darmkrampf.
  • Vegetative Dystonie.
  • Arterielle Hypertonie (Frühstadium).
  • Schlaflosigkeit.
  • Pulsschlag.
  • Angina pectoris (Komplex mit Nitraten).
  • Nervenstörungen.

Die Einnahme der Tabletten erfolgt oral, das Arzneimittel wird vor den Mahlzeiten eingenommen und mit gefiltertem Wasser abgewaschen. Die tägliche Dosierung beträgt 1 oder 2 Tabletten pro Tag. Bei Tachykardie wird die Dosis auf 3 Tabletten erhöht. Die maximale Tagesdosis des Arzneimittels - 6 Tabletten.

Transparente Tropfen mit einem charakteristischen Aroma werden ebenfalls vor dem Essen unter Mischen mit Wasser eingenommen. Tägliche Dosierung - 10 bis 30 Tropfen, die mit 30-100 ml Wasser verdünnt werden.

Anwendungsvielfalt - 2 oder 3 mal. Wenn der Patient eine Tachykardie hat, kann er 50 Tropfen einnehmen. Die zulässige Dosis für Patienten einer jüngeren Altersklasse beträgt 3 bis 15 Tropfen.

Die endgültige Dosierungsentscheidung trifft der Arzt.

Das Medikament ist bei Patienten mit Anämie, Bronchialobstruktionssyndrom (beeinträchtigte Bronchialobstruktion) und Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile kontraindiziert. Bei Verstößen gegen die Zulassungsregeln oder bei Vorliegen von Kontraindikationen treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Abnahme der Reaktionsgeschwindigkeit, Ablenkung;
  • Schwindel (Schwindel);
  • starke Schläfrigkeit;
  • Herzinsuffizienz usw..

Es gibt viel mehr negative Reaktionen (einschließlich Vergiftungen aufgrund einer Bromvergiftung), die bei einer unabhängigen Erhöhung der Dosierung oder einer längeren Anwendung auftreten.

Nützliche und schädliche Eigenschaften des Arzneimittels

Am häufigsten wird Corvalol verwendet, um das Nervensystem bei verschiedenen Neurosen (erhöhte Reizbarkeit, Stress, Hypochondrien usw.) zu beruhigen. Das Medikament entspannt sich perfekt und erleichtert das Einschlafen. Tropfen verletzen wirksam die Funktionalität des Herzens und der Blutgefäße gegen stressige Zustände. Darüber hinaus hilft das Medikament, Magen- und Darmkrämpfe zu beseitigen..

Corvalol hat eine ausgeprägte beruhigende Wirkung, verursacht jedoch viele Nebenwirkungen

Ethylbromisovalerianat zusammen mit Mentholöl verstärkt die Wirkung von Phenobarbital. Das komplexe Medikament beruhigt das Herz mit Tachykardie, reduziert den Druck (die Anfangsstadien der Hypertonie) und hilft bei der Bekämpfung der neurozirkulatorischen Dystonie.

Phenobarbital ist einer der Hauptbestandteile des Arzneimittels. Es ist in vielen Ländern Europas und der USA verboten, da es ein Betäubungsmittel ist. Die Menge im Medikament ist gering, aber bei systematischer Verabreichung entwickelt der Patient eine Abhängigkeit. Aus diesem Grund erhöht eine Person ständig die Dosierung, da die vorherige Dosis unwirksam wird.

Bei der Kombination von Phenobarbital mit Ethanol kommt es zu einer Hemmung psychomotorischer Reaktionen und einer beeinträchtigten Bewegungskoordination. Wenn Sie eine zu hohe Dosis verwenden, kann eine Person sterben. Sie müssen also im Voraus über die Folgen einer Überdosierung nachdenken und vom Arzt herausfinden, welche Dosis in Ihrem Fall optimal ist.

Es wird dringend empfohlen, Corvalol nicht mit Beruhigungsmitteln und Beruhigungsmitteln zu kombinieren, da dessen Wirkung verstärkt wird. Diese Einschränkung gilt für die Kombination von Corvalol mit Alkohol und Arzneimitteln mit Capronsäure in der Zusammensetzung.

Bei regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels kann sich Ethyl-α-bromisovaleriansäure im Körper ansammeln. In diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit eines Bromismus (allgemeine Bromvergiftung). Dieser Zustand äußert sich in Erkrankungen der Atmungsorgane, Verwirrtheit, Stress, Apathie, sexuellen Störungen usw..

Wenn der Patient das Medikament selten einnimmt und die Dosierung einhält, hat es eine vorteilhafte Wirkung und verursacht keine Nebenwirkungen. Mit einer Erhöhung der Medikamentendosis, schwindelig, wird eine Person abgelenkt, die Schläfrigkeit nimmt zu. In diesem Fall lohnt es sich, die tägliche Dosis zu reduzieren oder die Einnahme des Arzneimittels abzubrechen, dann verschwinden die Symptome von selbst.

Giftige Dosis von Medikamenten

Wie bereits erwähnt, kann Corvalol eine allgemeine Vergiftung des Körpers verursachen. Ein ähnlicher Effekt führt zu einer Langzeitwirkung von Barbituratphenobarbital.

Viele Patienten interessieren sich für die Frage, wie viele Tropfen benötigt werden, um eine Vergiftung hervorzurufen. Toxische Dosis des Arzneimittels - 150 Tropfen in 24 Stunden.

Bei älteren Patienten, Kindern sowie Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion kommt es zu Vergiftungen. Am häufigsten überschreiten Patienten die Dosierung für Stresszustände oder Angstsyndrom.
Mit einer unabhängigen Erhöhung der Dosierung steigt die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung mit Corvalol

Die letale Dosis des Arzneimittels beträgt 0,1 bis 0,3 g / 1 kg, durchschnittlich 20 g des Arzneimittels. Ein tödliches Ergebnis wird durch eine Dosis von 100 mg Phenobarbital pro 1 kg Gewicht verursacht.

Anzeichen einer Vergiftung

Eine Überdosis Corvalol ist ein gefährliches Phänomen, das in folgende Phasen unterteilt ist:

  • Leichte Vergiftung. Dieses Stadium äußert sich in Schläfrigkeit und erhöhter Müdigkeit. Der Patient wird lethargisch, abgelenkt, die Muskelkraft nimmt ab, die Sprache ist gestört. Wenn solche Symptome auftreten, brechen Sie die Einnahme des Arzneimittels ab.
  • Intoxikation mittlerer Schwere. Charakteristische Symptome einer Überdosierung von Corvalol: pathologische Schläfrigkeit, übermäßige Speichelsekretion, zunehmende Muskelschwächung, teilweise unvollständige Lähmung, Hypotonie und Pupillenerweiterung. Wenn der Patient zu lange schläft und beim Versuch, ihn aufzuwecken, wieder einschläft, sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden.
  • Schwere Vergiftung. In diesem Fall manifestiert sich ein barbiturisches Koma, das mit Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und Reflexmangel einhergeht. Die funktionelle Herzinsuffizienz schreitet schnell voran, der Blutdruck sinkt und der Herzrhythmus ist gestört. Während des Atmens sind Geräusche in der Lunge zu hören. Nach einiger Zeit färbt sich die Haut blau, beginnend im Gesicht und endend mit dem ganzen Körper. Infolge einer akuten Herzinsuffizienz schwillt die Lunge an. Wenn solche Symptome auftreten, muss das Opfer dringend ins Krankenhaus gebracht werden, da sonst ein tödlicher Ausgang möglich ist.

Im Falle einer Überdosierung von Tropfen oder Tabletten, Erbrechen, Schläfrigkeit, Muskelschwäche usw..

Bei einer chronischen Überdosierung treten Apathie, Depressionen, Bewusstseinsstörungen, Bindehautentzündungen, eine laufende Nase und Akne auf. Die langfristige Anwendung kleiner Dosen des Arzneimittels bedroht die Drogenabhängigkeit.

Erste Hilfe

Frage: "Was tun bei akuter Überdosierung von Corvalol?", Ist für viele Patienten von Interesse. In diesem Fall können Sie nicht auf das Waschen des Magens verzichten.

Dafür erhält das Opfer einen Liter gefiltertes oder gekochtes Wasser, das es schnell trinken muss. Dann sollte er einen Würgereflex verursachen, indem er seine Finger auf die Zungenwurzel drückt.

Ärzte empfehlen, diesen Vorgang 2-3 Mal zu wiederholen. Dies ist für eine gründliche Reinigung des Magens von dem Medikament erforderlich.

Bei einer Vergiftung durch Corvalol ist Erbrechen erforderlich

Dann wird dem Patienten angeboten, Enterosorbentien wie Smecta, Polysorb, Enterosgel, Aktivkohle und andere einzunehmen. Sorptionsmittelpräparate absorbieren die aggressiven Bestandteile von Corvalol, binden sie und lassen sich nicht vom Blut absorbieren.

Während der Ersten Hilfe sollten Sie das Opfer ständig kontaktieren, es ist wichtig, es nicht einschlafen zu lassen. Wenn es keine Erbrechen gibt, muss der Patient mehr Flüssigkeit anbieten. Auf diese Weise wird das Urinvolumen erhöht, Toxine werden schneller aus dem Körper ausgeschieden. Darüber hinaus wird empfohlen, dem Opfer ein salzhaltiges Abführmittel und einen Einlauf zu geben..

Wenn der Patient eine chronische Überdosis hat oder sich eine Drogenabhängigkeit entwickelt, muss die Einnahme von Corvalol abgebrochen werden.

Bei mittelschwerer oder schwerer Vergiftung sofort eine Rettungsmannschaft anrufen. In der Zwischenzeit sollte der Patient auf eine ebene Fläche gelegt, die Kleidung vom Oberkörper entfernt und der Kopf zur Seite gedreht werden.

Als nächstes müssen Sie die Arbeit des Herzens bewerten, dafür hören sie auf den Puls am Hals. Um herauszufinden, ob das Opfer atmet oder nicht, müssen Sie ein Ohr an seine Brust legen.

Wenn die Atmung gestört ist und kein Herzschlag auftritt, sollte eine Herzmassage durchgeführt und eine künstliche Beatmung von Mund zu Mund durchgeführt werden.

Gesundheitsvorsorge

Selbst bei einer leichten Vergiftung müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da der Zustand des Patienten instabil ist und sich jederzeit verschlechtern kann. Darüber hinaus ist diese Maßnahme für eine Intoxikation mittlerer oder hoher Schwere erforderlich.

In einem Krankenhaus wird der Magen gewaschen und anschließend eine symptomatische Behandlung durchgeführt.

Selbst während des Transports wird dem Patienten ein Corvalol-Gegenmittel namens Bemegrid in eine Vene injiziert. Dieses Medikament wird bei leichten Vergiftungen eingesetzt..

Unter stationären Bedingungen wird dem Patienten zuerst der Magen mit einer Sonde gewaschen. Er wird ständig überwacht, währenddessen eine symptomatische Behandlung durchgeführt wird..

Wenn die Atmung gestört ist, wird der Patient an ein künstliches Lungenbeatmungsgerät angeschlossen, und es werden Sauerstoffinhalationen durchgeführt. Zusätzlich verschreiben Ärzte eine Wasserlast, zu diesem Zweck verwenden sie Lösungen von Natriumchlorid, Glukose, Plasmaersatz.

Das Urinvolumen wird mit Hilfe von Eufillin, osmotischen Diuretika, erhöht. Es ist notwendig, den Magnesium- und Kaliumspiegel im Blutkreislauf zu kontrollieren..

Opfer leiden häufig unter Druckstellen aufgrund von Unterernährung. Aus diesem Grund müssen solche Patienten ständig betreut werden. Familienangehörige oder medizinisches Personal können Anti-Dekubitus-Verfahren durchführen..

Wenn die Phenobarbital-Konzentration im Blut hoch und das Druckniveau stabil ist, wird eine Hämodialyse (extrarenale Blutreinigung) verschrieben. Bei einer hochgradigen Vergiftung wird das Blut durch Adsorption von Gift auf der Oberfläche von Aktivkohle von Toxinen gereinigt. Mit dieser Methode können nach der ersten Sitzung etwa 70% der Toxine entfernt werden..

Folgen einer Überdosierung

Eine schwere Überdosis Corvalol ist für das Leben eines Menschen unglaublich gefährlich, selbst wenn er rechtzeitig Hilfe erhält. Oft tritt nach einer Vergiftung eine Lungenentzündung auf, eine Nierenerkrankung.

In einigen Fällen treten neurologische Störungen auf, z. B. Stress, Wackelgefühl beim Gehen usw..

Solche Störungen werden durch toxische und hypoxische Enzephalopathie (eine Gruppe nichtentzündlicher Gehirnerkrankungen) hervorgerufen..

Eine Überdosis Corvalol droht mit gefährlichen Folgen

Die Folgen einer Überdosierung von Corvalol bei älteren Menschen:

  • Reaktionsgeschwindigkeit nimmt ab;
  • Gedächtnis verschlechtert sich;
  • Schwierigkeiten beim Denken;
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination usw..

Damit das Medikament nicht zu solchen Konsequenzen führt, müssen Sie die vom Arzt festgelegte Dosierung sorgfältig einhalten. Beteiligen Sie sich nicht an der Droge, da sie Sucht und Bromismus hervorruft. Seien Sie umsichtig und denken Sie daran, dass Ihre Gesundheit von Ihren Handlungen abhängt.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Diät für Typ-2-Diabetes, Menüs für die Woche, Produkte erlaubt und verboten

Diabetes mellitus ist ohne Zweifel eine der schwerwiegendsten Pathologien des endokrinen Systems und erfordert eine ständige Überwachung durch Arzt und Patient.

Honig Knoblauch und Zitrone - ein Elixier der Jugend und Gesundheit

Eine Mischung aus Zitrone, Honig und Knoblauch wird als "explosive Mischung", "Elixier der Jugend", "magische Tinktur" bezeichnet. Wirkt als natürliches natürliches Antibiotikum.