Bicuspideaortenklappe und Armee

19.08.2014, Galina, 16 Jahre alt

Akzeptierte Medikamente: nicht akzeptiert, die Diagnose wird zum ersten Mal gestellt.

Der erste Ultraschall vom 23.08.2013.

Es befinden sich drei Klappen der Aortenklappe, der rechte Koronarhalbmond mit einer Randversiegelung. Myokard des interventrikulären Septums einer heterogenen Echostruktur mit Bereichen erhöhter Echogenität. Lineare hyperechoische Struktur in der Höhle des linken Ventrikels.

Der zweite Ultraschall vom 08/12/14.

Eine Abnormalität in der Entwicklung der Aortenklappe ist eine funktionell bikuspide Aortenklappe mit leichter Beschleunigung des transaortalen Blutflusses (PG max 12,76 mm Hg) und mäßiger Insuffizienz. Die Herzkammern haben normale Größe und Kontraktilität. Kleinere Mitralinsuffizienz. Mäßiges Aufstoßen der Triskupid- und Pulmonalklappe. Ungewöhnlich gelegener Akkord in der Höhle des linken Ventrikels.

Grundsätzlich gibt es keine Probleme, das Kind hat sich normal entwickelt.... Herzgeräusch wurde nie gehört. war kurzatmig mit starkem Laufen... aber dann ging alles weg.

Die Diagnose wurde zum ersten Mal in Richtung des Militärregistrierungs- und Einberufungsbüros gestellt (es gab Gemurmel im Herzen). Nach der Ultraschalluntersuchung wurde die Diagnose gestellt: KONGENITALE HERZKRANKHEIT: Bicuspideaortenklappe, mäßige Aorteninsuffizienz, leichte Klappenstenose. NK 0FK 0.

Herr Doktor, bitte sagen Sie mir... beim ersten Ultraschall wird angezeigt, dass die Klappe drei Flügel hat... und beim zweiten gibt es bereits zwei und die Diagnose: Herzkrankheit. Warum so? Vielleicht ein Fehler beim zweiten Ultraschall? Obwohl der dritte Ultraschall gemacht wurde und es auch eine bikuspide Aortenklappe gibt.

Wie ist die Prognose der Krankheit? Was ist mit der Armee? Nehmen sie mit einer solchen Diagnose zur Armee. Und wie kann man jetzt ein Kind mit einer solchen Diagnose weiter leben?.

Mit freundlichen Grüßen Galina Nikolaevna, die Mutter dieses Jungen.

Ein Kommentar zu "Bicuspid Aortenklappe und Armee"

Im Allgemeinen können Sie mit einer solchen Diagnose dienen oder „mähen“, je nachdem, was Sie möchten. Da die Ventilfunktion jedoch leicht leidet, sind höchstwahrscheinlich keine Einschränkungen im Alltag erforderlich. Wie wird das "Verhalten" der Klappe die Zeit und den regelmäßigen (einmal im Jahr) Ultraschall des Herzens anzeigen?.

Guten Tag. Diese Frage interessiert mich: Welche Lasten können mit DAC DAC ausgeführt werden? Erkläre bitte.

Wenn die Ventilfunktion erhalten bleibt, sind keine Einschränkungen erforderlich, sofern Ihr Arzt nichts anderes empfohlen hat.

Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden für angeborene Herzerkrankungen - Bicuspideaortenklappe

Nach aktuellen Statistiken wird bei 4% der Menschen mit angeborener Herzkrankheit (KHK) eine bikuspide Aortenklappe (DAC) diagnostiziert. Gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten ist sein Code gemäß ICD 10 Q23.1. Ein Merkmal einer angeborenen Störung ist ein unvollständiger Verschluss zwischen den Höckern der Myokardklappe mit Diastole. Dies führt dazu, dass ein Teil des Blutes ständig zum linken Ventrikel und zur Aorta zurückkehrt. Dieser fehlerhafte Verschluss erklärt sich durch das Vorhandensein von nur zwei beweglichen Blättern in einer Person, und normalerweise sollten es drei sein.

Die Gründe

Die Pathologie entwickelt sich während der fetalen Entwicklung, da es sich um eine angeborene Herzkrankheit handelt. Dies geschieht nach 6-8 Wochen. Während dieser Zeit beginnt der aktive Prozess der Bildung innerer Organe bei Kindern. Zwei Flügel sind miteinander verschmolzen und bilden nur zwei bewegliche Teile. Sie übernehmen die Funktionen der fehlenden Komponente des Herzmuskels. Bei einem Kind entwickelt sich eine solche Pathologie unter dem Einfluss einer Reihe von provozierenden Faktoren. Die Hauptgründe für die Bildung einer bikuspiden Aortenklappe sind:

  • von der Mutter während der Zeit des Tragens des Fötus verschiedener ansteckender Krankheiten übertragen;
  • die Wirkung von Strahlung, Strahlung, die durch laufende Röntgenuntersuchung verursacht wird;
  • schädliche Umweltauswirkungen bei schlechter Ökologie;
  • schwerer Stress, Angstzustände, psycho-emotionale Störungen und Schocks;
  • Missbrauch von Alkohol und Tabakerzeugnissen bei der Geburt eines Kindes;
  • eine Veranlagung, die bei Defekten des Herz-Kreislauf-Systems bei den Eltern des Babys vererbt wird;
  • genetische Veranlagung für Pathologien im Zusammenhang mit Bindegewebe.

Wenn die Eltern bei angeborener Pathologie und während der Schwangerschaft eine bikuspide Aortenklappe als angeborene Pathologie haben, müssen alle Prozesse sorgfältig überwacht, umfassende Diagnosen durchgeführt und rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, um die normale Funktion des Herz-Kreislauf-Systems des Babys sicherzustellen.

Symptomatik

Bei einem Kind kann sich eine angeborene Pathologie möglicherweise lange Zeit nicht manifestieren. Die Symptome können während des Erwachsenwerdens aktiver werden und die Belastung seines Körpers, der sich im Stadium der aktiven Entwicklung und Bildung befindet, allmählich erhöhen. Es gibt Fälle, in denen ein angeborener Klappendefekt festgestellt wurde, wenn ein Kind die Pubertät und das Erwachsenenalter erreicht. Bei einer solchen KHK wie einer bikuspiden Aortenklappe manifestieren sich die Symptome in Form der folgenden charakteristischen Zeichen:

  1. Starke Welligkeit, die im Nacken, im Kopf oder in der Projektion des Herzmuskels zu spüren ist. Die Welligkeit nimmt zu, wenn der Patient eine liegende Position einnimmt. Solche Symptome manifestieren sich aufgrund hoher Myokardemissionen und übermäßiger Herzfrequenz.
  2. Tachykardie vom Sinustyp. Seine Manifestationen sind durch einen schnellen Herzschlag gekennzeichnet. Es kann ohne ersichtlichen Grund auftreten, dh in Ruhe.
  3. Ohnmacht, Schwindel. Wird bei Patienten häufig beobachtet. Sie können sich bei mäßiger körperlicher Anstrengung entwickeln oder wenn eine Person plötzlich die Position ihres Körpers ändert. Dies geschieht, wenn der Patient abrupt aufsteht. Ursachen für solche Symptome sind Kreislaufmangel im Gehirn. Solche Anzeichen sind relevant, wenn schwerwiegende Änderungen in der Struktur von Ventilen auftreten..
  4. Dyspnoe. Erscheint zuerst, wenn der Patient eine erhebliche körperliche Anstrengung erfahren hat. Im Laufe der Zeit werden die Symptome jedoch in einem Zustand völliger Ruhe beobachtet. Wenn die dem linken Ventrikel zugewiesene systolische Funktion abfällt, hat die Person Anzeichen einer Orthopnoe. Wenn die Krankheit fortschreitet, entwickeln sich allmählich Myokardasthma und Lungenödem. Aufgrund dessen ist der Patient mit gefährlichen Erstickungsattacken konfrontiert.
  5. Erhöhte und übermäßige Müdigkeit bei minimaler Aktivität, ein Gefühl allgemeiner Schwäche im ganzen Körper.
  6. Das Sehvermögen einer Person nimmt deutlich ab, selbst wenn es ursprünglich 100% war.
  7. Im Bereich des Myokards sind Schmerzen hinter der Brust zu spüren, die keine emotionalen oder physischen provozierenden Faktoren haben. Kann in Ruhe beobachtet werden. Wenn die Aortenklappe schwer beschädigt ist, werden die Schmerzen drückend und komprimierend, halten lange an und verschwinden nicht nach der Einnahme wirksamer Medikamente. Die schwersten Schmerzepisoden sind Schmerzen, die nachts auftreten. In diesem Fall wird der Schweiß aktiv freigesetzt. Dieser Zustand wird durch eine Hypertrophie der betroffenen Ventrikel verursacht..

Nur die Hardwarediagnostik kann eine bikuspide Aortenklappe bei einer Person als angeborene Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems erkennen. Lassen Sie sich daher beim ersten Anzeichen von einem Kardiologen beraten. Wenn Sie Symptome rechtzeitig erkennen, die Diagnose bestätigen und mit der Behandlung beginnen, leidet das funktionelle Herz-Kreislauf-System nur minimal. Es ist oft möglich, Patienten zum normalen Leben zurückzukehren und den Blutfluss wiederherzustellen. Die Vorhersage basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung und den für die Behandlung vorgeschriebenen therapeutischen Methoden.

Diagnosemethoden

Die bikuspide Aortenklappe kann nur mit instrumentellen Diagnosemethoden untersucht werden. Aber zuerst führt ein Kardiologe eine visuelle Untersuchung durch, wenn der Verdacht auf eine solche Pathologie besteht. Mit DAK haben Patienten eine Blanchierung der Haut oder einiger Bereiche mit bläulichen Tönen. Zu den äußeren Zeichen gehört auch eine erhöhte Pulsation. Es gibt verschiedene grundlegende Methoden der instrumentellen Diagnostik, die die Tatsache einer angeborenen Fehlbildung bestätigen und den aktuellen Zustand des Patienten beurteilen können..

  1. Mit Hilfe von Ultraschall oder Echokardiographie ist es möglich, den Grad der Schädigung der betroffenen Klappen zu bestimmen sowie die Entwicklung eines Aortenaneurysmas zu bestätigen oder zu widerlegen.
  2. Das Verfahren des vaskulären Doppler-Ultraschalls oder des Ultraschallscans wird verwendet, um den aktuellen Zustand der Struktur der Klappen, die Geschwindigkeit des Blutflusses durch sie und die Hohlräume zu bestimmen.
  3. Verwenden Sie die Röntgenmethode, um Symptome einer Blutstase, die Tatsache eines vergrößerten Ventrikels und einer vergrößerten Aorta, zu identifizieren. Röntgen scannt die Brust und gibt dem Arzt die entsprechenden Informationen.
  4. Wenn Sie den Herzmuskel auf pathologische Störungen untersuchen möchten, greifen Sie auf die Phonokardiographie zurück.

Die effektivste und nützlichste Untersuchungsmethode für eine solche Pathologie wird als USDG angesehen. Basierend auf den Ergebnissen der Instrumentalforschung bildet der Arzt eine individuelle Taktik zur Behandlung von Störungen.

Die Frage des Militärdienstes

Einige kleine Kinder planen, sich nach Erreichen des Erwachsenenalters in Bildungseinrichtungen der Marine einzuschreiben oder zum Militärdienst zu gehen. Andere wollen eine Pause. Daher wird die logische Frage sein, ob die Armee mit einer Diagnose wie einer bikuspiden Aortenklappe möglich ist. Wenn bei einem Klappendefekt ein umgekehrter Blutfluss beobachtet wird, der in die entgegengesetzte Richtung zur Norm fließt, müssen die Rekruten vom Dienst befreit werden. Sie erhalten eine Ruhepause und haben eine eingeschränkte Passform. Dies entspricht der Kategorie B..

In Ermangelung von Anzeichen eines Rückstroms und anderer Komplikationen wird der angeborene Defekt selbst jedoch nicht als Argument für die Behinderung des Anrufs angesehen.

Behandlungsmethoden

Die therapeutische Taktik basiert auf der Schwere der Symptome. Wenn die Symptome schwach sind oder vollständig fehlen, hat die Person eine gute Toleranz gegenüber erheblichen körperlichen Anstrengungen, und auf die Behandlung kann verzichtet werden. In einer solchen Situation ist die Prognose des Lebens günstig. Die Patienten werden einfach in einer Kardiologieklinik registriert. Sie müssen regelmäßig einer Ultraschalluntersuchung unterzogen werden. Auf diese Weise können Sie die Dynamik von Änderungen der Aorteninsuffizienz überwachen. Bei einer leichten Schwere der Symptome werden konservative Behandlungsmethoden angewendet. Den Patienten wird ein Komplex spezieller Medikamente verschrieben. Ihre Aktion zielt darauf ab, die Lebensqualität zu verbessern..

Wenn ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist, sind Medikamente hilfreich, um den Zustand zu stabilisieren und den Körper auf die Operation vorzubereiten. Die ausgeprägten Symptome einer Aorteninsuffizienz weisen auf die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung hin. Seine Essenz besteht darin, eine Klappe zu ersetzen, die aufgrund einer angeborenen Pathologie beschädigt wurde. Durch die Installation eines neuen Ventils können gute Fortschritte bei der Wiederherstellung und Wiederherstellung eines vertrauten Lebensstils erzielt werden..

Für die Prothetik werden zwei Arten von Ventilen verwendet:

  1. Biologisch. Für solche Prothesen wird tierisches Gewebe verwendet..
  2. Mechanisch. Für die Herstellung einer Prothese verwenden Spezialisten spezielle Legierungen aus hochfesten Metallen.

Die moderne Chirurgie mit Prothetik erfordert keine Brustschnitte. Die Operation wird nicht an einem offenen Herzen durchgeführt. Die Einführung einer künstlichen Klappe erfolgt durch die Haut. Verwenden Sie dazu die Methode der Transkatheterimplantation und installieren Sie eine Prothese durch die Oberschenkelarterien oder die Subclavia. Verwenden Sie in einigen Fällen den Pfad durch die Spitzen des Myokards, dh den Herzmuskel des Patienten. Dies ist eine transapikale Methode für die künstliche Aortenprothetik des Myokards..

Mögliche Komplikationen und Vorhersagen

Operationen, die mit dem Herz-Kreislauf-System verbunden sind, gehen immer mit bestimmten Risiken für das Leben und die Gesundheit einer kranken Person einher. Wenn eine Operation durchgeführt wird, um die betroffene Aortenklappe durch eine künstliche mechanische oder biologische Prothese zu ersetzen, kann dies zu Folgendem führen:

  • Zerstörung, dh Zerstörung der biologischen Spezies der implantierten Prothese;
  • arterielle Thromboembolie in dem Bereich, in dem die Operation durchgeführt wurde;
  • infektiöse Endokarditis (Endokard kann sich aufgrund von Infektionen entzünden, die während der Operation in den Blutkreislauf gelangen);
  • Beeinträchtigung des normalen Blutflusses aufgrund von Blutgerinnseln im Bereich der künstlichen Prothese;
  • das Auftreten von Paravularfisteln.

Wenn die Operation endet, müssen die Patienten eine vollständige Einnahme von Medikamenten durchführen, deren Wirkung darauf abzielt, einen Antikoagulationseffekt zu erzielen und die Blutgerinnung zu verringern.

Mehrere Faktoren beeinflussen die Prognose des Lebens eines Patienten nach einer Operation mit einer bikuspiden Aortenklappe. Alles ist von... abhängig:

  • Dynamik von Funktionsänderungen des neuen künstlichen Ventils;
  • der Grad der Manifestation bei einer Person mit Koronar- oder Herzinsuffizienz;
  • korrekte Einhaltung der Empfehlungen durch Patienten in der postoperativen Phase.

Es ist äußerst wichtig, die Lebensweise zu ändern, die körperliche Aktivität richtig zu verteilen, aber auch überhaupt keinen Sportunterricht zu geben. Therapeutische Übungen, Atemübungen und mindestens die minimal notwendige körperliche Aktivität sorgen für eine normale Durchblutung, verhindern Stagnation und ermöglichen dem Herz-Kreislauf-System eine ausreichende Ernährung und die richtige Menge Sauerstoff. Nicht die letzte Rolle für den Erfolg der Genesung spielt der psycho-emotionale Zustand. Manche Menschen leiden unter starkem Stress und werden aufgrund des aktuellen Gesundheitszustands depressiv. Dies darf nicht erlaubt sein. Bei fast allen Patienten beträgt die Prognose der Lebensfähigkeit mehr als 5 Jahre, wobei die ersten Anzeichen einer Aortenklappenerkrankung auftreten. In mehr als 10 Jahren leben garantiert 50% der Menschen, deren Symptome sich leicht manifestieren. Aber nicht mehr als 2 Jahre geben den Patienten eine Prognose. Wenn es ernsthafte negative Veränderungen in der Arbeit und den Funktionen des Herzmuskels gibt, liegt ein ausgeprägtes Versagen vor.

Etwa 80% der Menschen bleiben mit künstlichen Prothesen lebensfähig. Die Wahrscheinlichkeit einer Sterblichkeit steigt, wenn die Person spät Hilfe sucht, und es wurde eine Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation getroffen. Um die Überlebenschancen zu erhöhen und das Leben zu verlängern, ist es wichtig, dass eine Person mit einem solchen angeborenen Defekt alle Anforderungen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erfüllt. Es ist notwendig, die Art der Ruhe und Aktivität zu optimieren, die Regeln einer gesunden Ernährung einzuhalten, regelmäßig spazieren zu gehen und Sport zu treiben. Infektionskrankheiten können den Verlauf der Pathologie verschlimmern. Daher wird empfohlen, sich an deren Vorbeugung zu beteiligen und Ihren Körper zu temperieren.

Eltern, bei deren Kindern ein Geburtsfehler in Form von DAC festgestellt wurde, interessieren sich für die Frage, ob diese Aortenklappe und dieser Sport miteinander vereinbar sind. Es gibt auf jeden Fall eine Reihe von Nuancen, mit hoher Wahrscheinlichkeit können wir über das Fehlen von Kontraindikationen für den Sport sprechen, wenn es keine Anzeichen für eine Fehlfunktion des Ventils gibt. Es gibt keine Daten oder Forschungsergebnisse, die über die negativen Auswirkungen körperlicher Anstrengung auf den Funktionszustand der Bicuspidalklappe sprechen würden. Es ist jedoch besser, sich einer individuellen Untersuchung zu unterziehen und einen qualifizierten Spezialisten zu konsultieren. Das Kind kann andere Krankheiten oder Pathologien haben, die es ihm nicht ermöglichen, auf professioneller Ebene Sport zu treiben. Aber normaler Sportunterricht wird jedem empfohlen, da er die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringert.

Sie müssen Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihres Kindes überwachen, bevor Sie sich entscheiden, Eltern zu werden. Das Vorhandensein angeborener Pathologien bringt eine gewisse Verantwortung für das Leben und die Gesundheit des zukünftigen Babys mit sich. Es ist besser, sich einer Voruntersuchung zu unterziehen und sicherzustellen, dass nichts in Gefahr ist. Seien Sie gesund und vergessen Sie nicht, die Regeln der Krankheitsprävention zu befolgen! Abonnieren Sie unsere Website, hinterlassen Sie Kommentare und teilen Sie Links mit Ihren Freunden!

Erworbener Herzfehler und Armee


Eine Störung des Herzens wird in vielen Fällen zur Ursache für eine Abnahme der Arbeitsfähigkeit einer Person. Gleiches gilt für die Fähigkeit zur Ausübung des Militärdienstes. Es ist jedoch unmöglich zu behaupten, dass ein Wehrpflichtiger mit erworbenen Herzfehlern aus der Armee entlassen wird. Dafür gibt es viele Gründe, insbesondere wird die Zulassungskategorie vom medizinischen Gremium auf der Grundlage der Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung festgelegt. Es werden verschiedene Faktoren berücksichtigt, einschließlich Herzinsuffizienz und deren Grad..

Herzfehler - gibt es Kompatibilität mit der Armee

Im Laufe des Lebens können verschiedene Faktoren zur Rekrutierung führen, was zu Anomalien in der Struktur der Herzklappen führt. Infolgedessen kommt es zu einem Versagen des intrakardialen und systemischen Blutflusses. Diese Situation wird als erworbene Herzkrankheit angesehen. Es kann die Klappe bedecken und sich in der Entwicklung von Aorten-, Lungen-, Mitral- und Trikuspidalklappen manifestieren. Vielfalt der Fakultät ist wie viel:

  • Stenose, wenn der Blutfluss schwierig wird;
  • Versagen im Zusammenhang mit einer Abnahme der Klappenfunktionalität, wodurch die Rückbewegung des Blutes nicht verhindert wird;

Wenn nur eine Stenose oder nur eine Insuffizienz an einem Ventil auftritt, handelt es sich um einen einfachen Defekt, und wenn am Ventil diese beiden Verstöße gleichzeitig auftreten - kombiniert. Bei einem allgemeinen Defekt sind mehrere Ventile betroffen. Die Ursachen können Rheuma, infektiöse Endokarditis, Autoimmunerkrankungen, Tumore, Herzinfarkt usw. sein..

Angabe der Kategorie der Eignung für die Armee

Das Vorliegen eines durch die Untersuchung bestätigten Zustands mit einem erworbenen Herzfehler in einem Wehrpflichtigen ist ein schwerwiegender Grund für seine Befreiung von der Wehrpflicht aufgrund von Ungeeignetheit (Kategorie „D“). In Kunst. 42 RB zeigt mehrere mögliche Bedingungen an:

  • das Vorhandensein erworbener Herzfehler in kombinierter oder kombinierter Form, unabhängig vom Vorhandensein einer Herzinsuffizienz;
  • Manifestation von Aorten-PPS eines isolierten Typs, wenn eine II-IV-FC-Insuffizienz diagnostiziert wird;
  • das Vorhandensein von Lastern erworbener Natur. Darüber hinaus hat die Unzulänglichkeit Level I FC. Das Vorhandensein einer Regurgitation 2. und höheren Grades, die mit einer Insuffizienz der Aorten-, Mitral- und Trikuspidalklappen verbunden ist.

Junge Menschen mit Herzerkrankungen können bei einer Insuffizienz von III-IV FC, mit isolierter Stenose in der linken atrioventrikulären Öffnung, mit Kardiomyopathien und Verstopfung im Abflusstrakt im linken Ventrikel mit den Folgen von Operationen an Herzklappen mit der Kategorie „D“ rechnen. Ein Wehrpflichtiger wird für die Ausarbeitung mit der Zuordnung der Kategorie "B" als von begrenztem Nutzen angesehen, was das Recht einräumt, von der Armee befreit zu werden und in die Reserve abzuschreiben, wenn solche Bedingungen vorliegen:

  • primärer Prolaps in der Mitral- oder anderen Klappe, Myokarditis Kardiosklerose, wenn sie von einer anhaltenden Abweichung des Herzrhythmus begleitet werden;
  • die Folgen chirurgischer Eingriffe, wenn ein Herzfehler behandelt wurde;

Wenn der Wehrpflichtige das Vorhandensein von PPS in isolierter Form bestätigt hat, kann er die Kategorie „D“ oder „B“ basierend auf den Parametern der Herzinsuffizienz erhalten. In anderen Fällen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, mit der Kategorie "B-4" zur Armee zu schicken.

Ärztliches Untersuchungsverfahren

Um die Diagnose des medizinischen Gremiums zu bestätigen, müssen alle verfügbaren Dokumente eingereicht werden, die die Beschwerden des Wehrpflichtigen und die Diagnose bestätigen. Herzerkrankungen können durch Echokardiographie, Elektrokardiographie, Stresstests, Radiographie, Herzkatheterisierung und MRT beschrieben werden.

Armee angeborener Herzkrankheiten

  • Können sie in die Armee aufgenommen werden? Wenn ich eine leichte angeborene Herzkrankheit habe.
  • Nehmen sie mit einer angeborenen Herzkrankheit in die Armee auf, wenn ja, in welchen Fällen??
  • Werden junge Menschen mit angeborenen Herzerkrankungen in die Armee eingezogen??
  • Angeborene Herzkrankheit behinderte Kindheit
  • Behinderte Kindheit mit angeborener Herzkrankheit
  • Angeborenen Herzfehler
  • Behinderung Angeborene Herzkrankheit

1.1. Es hängt alles von den Ergebnissen der Operation ab. Die endgültige Entscheidung wird von der Ärztekammer des Militärregistrierungs- und Einberufungsamtes getroffen.

2.1. Dies kann nur von einem medizinischen Gremium festgestellt werden, nicht von Anwälten..

3.1. Angeborene Herzkrankheit ist eine generalisierte Krankheit, die sich in verschiedenen Formen mit verschiedenen Symptomen manifestieren kann..
Offiziell behindert diese Krankheit den Dienst nicht..
Sie müssen mit einigen medizinischen Dokumenten zur Sitzung der medizinischen Kommission kommen, die belegen, dass die Beschwerden nicht von Grund auf neu erstellt wurden, sondern das Ergebnis pathologischer Veränderungen im Herzen sind. Wenn dies nicht der Fall ist, werden Sie von Ärzten auf zusätzliche Diagnosen verwiesen.
Mit dieser Diagnose erhalten Sie in der Regel eine Stundung oder Befreiung vom Militärdienst.
Eine Behinderung wird unter Berücksichtigung der Folgen der Krankheit und der Schwere der Verletzung der grundlegenden Vitalfunktionen des Körpers verschrieben. Um eine Behinderungsgruppe für angeborene Herzerkrankungen im Erwachsenenalter zuzuordnen, ist eine vollständige klinische Untersuchung erforderlich. Dies geschieht, um festzustellen, inwieweit die vorhandenen Pathologien des Organs die normale Existenz beeinträchtigen und wie negativ sich die Krankheit auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen auswirkt.

4.1. Wir haben solche Streitigkeiten nur vor Gericht diskutiert, in Verbindung mit denen ich empfehle, dass Sie sich dringend bis zu Ihrem Anruf beim Gericht bewerben und eine Verzögerung haben.

5.1. Die Frage der Beteiligung eines Anwalts liegt bei Ihnen. Wenn Sie selbst eine Petition einreichen können
In Bezug auf die Gesundheit kann der Verurteilte selbst dem Gericht eine Gesundheitsbescheinigung vorlegen, dafür ist kein Anwalt erforderlich.

6.1. Das Problem der Eignung wird von VK entschieden. Vielen Dank, dass Sie sich mit uns in Verbindung gesetzt haben. Viel Glück und alles Gute. Kontaktieren Sie uns erneut.

7.1. Sie haben das Recht, beim Gericht einen Anspruch auf Entschädigung für moralischen Schaden und Versicherungszahlungen zu beantragen, aber Sie werden alle Anforderungen selbst nachweisen und die Höhe des moralischen Schadens begründen. Sie müssen nachweisen, dass die Herzkrankheit während des Militärdienstes aufgetreten ist. Es ist der Militärdienst, der für die Krankheit verantwortlich ist. Wenn Sie beweisen können, werden Sie den Prozess gewinnen.

8.1. Ich wurde während der Passage von VC von der Armee beauftragt, sie enthüllten einen angeborenen Herzfehler + Bradykardie, ich diente ein halbes Jahr, ich verstehe, dass ich nicht mit Versicherungszahlungen rechnen sollte? Wird es möglich sein, das Militäramt zu verklagen? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Gericht gewinne und eine Entschädigung für moralischen Schaden vom Militärregistrierungs- und Einberufungsamt erhalte??
Guten Tag. Wenn VC zu dem Schluss kommt, dass die Krankheit während der Dienstzeit aufgetreten ist, schließen Sie eine Versicherung ab. Wenn nicht, dann müssen Sie nur durch ein Gericht beweisen, dass Sie sich herzlich beschwert haben, aber sie wurden ignoriert. Wenn Sie es beweisen können, können Sie moralischen Schaden wiedererlangen.

9.1. Bicuspideaortenklappe, Aortenklappeninsuffizienz ersten Grades. Zusätzlicher Querakkord der Höhle des linken Ventrikels. CHF 0. Beauftragen Sie mich mit der Armee?
Hallo! Ja, dies ist die Fitnesskategorie B (Artikel 42 RB). Muss Versicherung bezahlen.

9.2. Es hängt alles von der militärmedizinischen Kommission ab. Sie können Sie auch beraten, wenn Sie nachweisen, dass diese Krankheit während des Dienstes erworben wurde. Sie erhalten eine hohe Entschädigung.

10.1. Danil schrieb eine Beschwerde an das Distriktkommissariat mit der Bitte, sich einer erneuten Kommission zu unterziehen.

10.2. Sie haben kein Recht abzulehnen, Sie werden zur Rechenschaft gezogen. Wenn Sie in den Dienst eintreten, reichen Sie einen Bericht ein, der an den Leiter der Militäreinheit gerichtet ist und den Durchgang der militärmedizinischen Kommission fordert.

11.1. Kunst. 42 "c", angeborene Herzklappendefekte ohne Herzinsuffizienz; Die Kategorie der Eignung für Wehrpflichtige - B - ist nur begrenzt für den Militärdienst geeignet. Rufen Sie nicht an.

12.1. Es gibt jetzt keinen Grund, vor Gericht Berufung einzulegen.

13.1. Wenn Sie dienen möchten, gehen Sie erneut durch VK. Andernfalls können Sie beim Gericht einen Anspruch auf Zahlung eines moralischen oder materiellen Schadens geltend machen.

14.1. Kommen Sie in VK - wenn Sie als untauglich gelten, werden sie nicht akzeptieren.

15.1. Zu diesem Thema erhalten Sie unsere persönliche Beratung sowie Unterstützung bei der Vorbereitung eines Antrags.

15.2. In einfachem Schreiben.

16.1. Aber werden sie einen Wehrpflichtigen in die Armee rekrutieren, dessen angeborener Herzfehler (nicht schwerwiegend) ist? wenn der Wehrpflichtige aus freiem Willen dienen will?!
---VKK wird diese Frage beantworten.

17.1. Kaum. 1. Grad - ohne klinische Manifestationen. Es ist notwendig, darauf zu bestehen, eine Provision zu halten. Die Provision richtet sich nach Bestellungen. Da musst du schauen.

17.2. Ja. kann es tun.

18.1. Die Armee verschlechterte sich und lag im Krankenhaus
Ist es möglich, einen illegalen Entwurf in der Armee zu verklagen??
---- Ja, Sie können einreichen.

19.1. Sie müssen bestätigen, dass Sie an einer Krankheit leiden, die dazu führt, dass Sie abhängig von Ihrem Sohn und Ihr Sohn Ihr einziger Ernährer sind.

19.2. Sie rufen an. Trotz der angegebenen Umstände.

20.1. "Take-not take" - die Frage ist falsch. Sie können es nehmen, aber es wird illegal sein.
Sie können davon ausgehen, von dem Anruf befreit zu sein. Machen Sie Ihr Recht geltend!
Wenn Sie in dieser Angelegenheit Hilfe benötigen, wenden Sie sich an!

20.2. Ja, Sie passen zu diesem Punkt, aber Sie werden ins Krankenhaus geschickt und nach der Untersuchung erhalten Sie die endgültigen Diagnosen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und viel Glück, aber wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie oder rufen Sie an, ich werde immer gerne helfen.

21. Können sie in die Armee aufgenommen werden? Wenn ich eine leichte angeborene Herzkrankheit habe.

21.1. Wenn Sie immer noch Anzeichen einer angeborenen Herzkrankheit (KHK) haben, sind Sie vom Militärdienst befreit.
KHK fällt unter Artikel 80 Abs. A, b, c (abhängig vom Vorliegen einer Herzinsuffizienz) Krankheitspläne.
Punkt „c“ umfasst: angeborene Herzfehler ohne Herzinsuffizienz;
Bei einem Herzfehler müssen Sie mit der Zuordnungskategorie der Eignung „B“ von der Armee befreit sein - eingeschränkte Passform, eingetragen, Sie erhalten einen Militärausweis.

Wenn das Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro von Cherepovets zugibt, dass Sie berechtigt sind, können Sie gegen die Entscheidung des Entwurfsausschusses beim regionalen Militäreinberufungsbüro oder durch ein Gericht mit der Bitte um eine unabhängige militärische medizinische Untersuchung Berufung einlegen.

Sie können sich auch für eine persönliche kostenlose Beratung zum Thema Berufung anmelden.

22. Werden sie mit angeborenen Herzerkrankungen in die Armee aufgenommen, wenn ja, in welchen Fällen??

22.1. Bei angeborenen Herzerkrankungen kann kein Rechtsbehelf eingelegt werden. Artikel 80: Absatz „c“ enthält: angeborene Herzfehler ohne Herzinsuffizienz.

23.1. Ivan, wenn es in diesem Zusammenhang Komplikationen oder eine Verschlechterung des Gesundheitszustands gab, dann können Sie.

24.1. Für eine vorzeitige Entlassung aus gesundheitlichen Gründen müssen Sie die IHC durchlaufen. Die Schlussfolgerung des IHC muss "in der Eignung für den Militärdienst eingeschränkt" oder "für den Militärdienst ungeeignet" sein..

25.1. Olga, der Gesetzgeber im Bundesgesetz "Über Militärdienst und Militärdienst", S. 23-24, definierte die Kategorie der Bürger, die keinem Entwurf unterliegen oder das Recht haben, aus der Armee auszuscheiden.
Ihr Ehemann hat nur Anspruch auf Aufschub: entweder aufgrund der Behinderung des Kindes (bis zu 3 Jahren) oder aufgrund der Tatsache, dass er 2 Kinder hat. Jene. Nach der Adoption des Kindes hat er Anspruch auf eine Stundung, wenn er zwei Kinder hat.
Um den Entwurf des Vorstandes anzunehmen, wird die Verschiebung nicht geben.

26.1. Gemäß "e; Bestimmungen zur militärärztlichen Untersuchung"e;, genehmigt durch das Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 25. Februar 2003 N 123 "e; Über mit Änderungen und Ergänzungen)
Nach den Ergebnissen einer ärztlichen Untersuchung der Bürger bei der erstmaligen Registrierung beim Militär und der Einstellung zum Militärdienst geben Fachärzte in den folgenden Kategorien eine Stellungnahme zur Eignung für den Militärdienst ab:
A - für den Militärdienst geeignet;
B - für den Militärdienst mit geringfügigen Einschränkungen geeignet;
B - ist für den Militärdienst geeignet;
G - vorübergehend nicht für den Militärdienst geeignet;
D - nicht für den Militärdienst geeignet.

Nach Art. 80 Krankheitspläne (angeborene Anomalien von Organen und Systemen), falls vorhanden:
- angeborene Herzfehler ohne Herzinsuffizienz;
- oder angeborene Herzfehler bei Vorhandensein von Herzinsuffizienz I FC;
Legt die Ablaufkategorie fest "e; IM"e;-begrenzter Militärdienst

Liebe Daria.
1. Wenn es eine Kategorie gibt "e; IM"e;-das Wehrpflichtige ist gemäß Ziff. A) Artikel 23 Absatz 1 des Bundesgesetzes vom 28. März 1998 N 53-ФЗ
"e; Im Militärdienst und Militärdienst"e; Entworfen für den Militärdienst.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und viel Glück. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn meine Antwort Ihre Erwartungen erfüllen könnte.

27.1. Die von Ihnen angegebene Diagnose fällt unter Artikel 80. "e; IM"e; Krankheitspläne Bestimmungen zur militärärztlichen Untersuchung. Nach diesem Artikel ist eine leichte Funktionsstörung erforderlich, um von der Wehrpflicht für diese Diagnose befreit zu werden.
Ich empfehle Ihnen, sich telefonisch unter der Nummer 508-29-11 für eine kostenlose persönliche Beratung anzumelden, bei der Sie von einem Anwalt im Bereich des Schutzes der Rechte von Wehrpflichtigen und einem Facharzt für RE beraten werden.
Mit freundlichen Grüßen M. Pakhomov.

28. Werden junge Menschen mit angeborener Herzkrankheit in die Armee eingezogen??

28.1. Es ist eindeutig zu beantworten, dass es nicht für militärische Entwürfe geeignet ist. Dies hängt vom Vorhandensein / Fehlen einer Herzinsuffizienz ab. Ich rate Ihnen, die Verordnung über die militärmedizinische Untersuchung, die durch das Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 25. Februar 2003 N 123 (in der Fassung vom 30. April 2005) genehmigt wurde, sorgfältig zu studieren..
Mit freundlichen Grüßen,
"

Bicuspidale Aortenklappe

Verwandte und empfohlene Fragen

1 Antwort

Seitensuche

Was soll ich tun, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe??

Wenn Sie in den Antworten auf diese Frage nicht die Informationen gefunden haben, die Sie benötigen, oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, dem Arzt auf derselben Seite eine zusätzliche Frage zu stellen, wenn er sich mit dem Thema der Hauptfrage befasst. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einer Weile von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos. Sie können auf dieser Seite oder auf der Suchseite der Website auch nach relevanten Informationen zu ähnlichen Themen suchen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihren Freunden in sozialen Netzwerken empfehlen.

Das medizinische Portal 03online.com bietet medizinische Konsultationen in Korrespondenz mit Ärzten auf der Website. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern auf Ihrem Gebiet. Derzeit bietet die Website Beratung in 50 Bereichen: Allergologe, Anästhesist, Beatmungsbeutel, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Kindergynäkologe, Kinderneurologe, Kinderurologe, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Spezialist für Infektionskrankheiten, Kardiologe, Kosmetiker, Logopäde, HNO-Spezialist, Mammologe, medizinischer Anwalt, Narkologe, Neurologe, Neurochirurg, Nephrologe, Ernährungsberater, Onkologe, Onkologe, orthopädischer Unfallchirurg, Augenarzt, Kinderarzt, plastischer Chirurg, Psychologe, Proktologe, Prokurist,, Radiologe, Androloge, Zahnarzt, Trichologe, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 96,62% der Fragen..

Herzkrankheiten und Wehrpflicht: Welche Krankheiten werden nicht genommen?

Unter der umfangreichen Liste der Krankheiten, an denen moderne Menschen am häufigsten leiden, nehmen Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße einen besonderen Platz ein. Diese Pathologien sind die unbestrittenen Führer bei der Zahl der Todesfälle in der Welt. Und unser Land ist leider nicht in der Liste der Ausnahmen enthalten - Millionen Russen haben Herzprobleme. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) einer der häufigsten Gründe für die Entlassung junger Männer aus dem Militärdienst sind..

Herzerkrankungen oder Kardiopathien verschlechtern nicht nur die Lebensqualität des Patienten, viele von ihnen sind tödlich und erfordern erhebliche Einschränkungen für die Person in Bezug auf Belastung und Ernährung. Es scheint, dass solche Beschwerden mit dem Alltag der harten Armee wenig vereinbar sind. Nicht alle CVDs sind jedoch Gründe für die Befreiung oder den Aufschub der Wehrpflicht. Die Entscheidung für jeden Einzelfall wird von der medizinischen Kommission getroffen, die die Schwere der Krankheit, ihre Form, die Fähigkeit des Wehrpflichtigen, erhebliche körperliche Aktivitäten auszuhalten, und andere Faktoren berücksichtigt. Oft schickt der Entwurfsvorstand einen jungen Mann zur zusätzlichen Untersuchung oder Behandlung.

Informationen zu Ablaufkategorien

Die Entscheidung über die Eignung eines jungen Mannes für die Wehrpflicht in der Armee wird von der militärmedizinischen Kommission getroffen, die auf der Grundlage des Regierungsbeschlusses Nr. 565 vom 04.04.2013 handelt. Dieses Dokument enthält den sogenannten Krankheitsplan, in dem Krankheiten aufgeführt sind, die mit dem Militärdienst nicht vereinbar sind. In Russland gibt es derzeit fünf Gültigkeitskategorien, nach denen die Wehrpflichtigen zum Militärdienst einberufen oder für einen Vertrag angenommen werden:

  • "UND". Diese Kategorie zeigt an, dass die Wehrpflicht absolut gesund und ohne Einschränkungen für den Militärdienst geeignet ist. Vor ihm stehen alle Türen offen, einschließlich Spezialeinheiten, Luftstreitkräften und der U-Boot-Flotte.
  • "B". Junge Menschen mit geringfügigen Gesundheitsproblemen fallen in diese Kategorie. Solche Wehrpflichtigen werden in die Armee aufgenommen, aber sie werden sicherlich nicht in Elite-Kampfeinheiten gelangen.
  • "IM". Diese Kategorie bedeutet, dass der junge Mann nur begrenzt für den Militärdienst geeignet ist. Er wird ein Ticket erhalten, aber im Falle einer Mobilisierungsankündigung werden sie in die Armee aufgenommen;
  • "G". Militär, das vorübergehend nicht für Zugluft geeignet ist, fällt in diese Gruppe. In der Regel finden sie bei einer körperlichen Untersuchung eine Krankheit, die relativ schnell geheilt werden kann. Wehrpflichtige der Kategorie D erhalten in der Regel eine Stundung, um ihre Gesundheit wieder zu normalisieren. Danach werden sie zur Rückzahlung der Schulden in ihre Heimat geschickt.
  • "D". Diese Kategorie bedeutet, dass das Militär für den Militärdienst völlig ungeeignet ist..

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind eine sehr große Gruppe von Pathologien, von denen jede ihre eigene Ätiologie, ihr eigenes Krankheitsbild und viele andere Merkmale aufweist. Im CVD-Krankheitsplan sind mehrere Artikel gleichzeitig von 42 bis 48 gewidmet. Ein Wehrpflichtiger mit einer ähnlichen Diagnose kann jede Fitnesskategorie von „A“ bis „D“ erhalten - in jedem Fall wird das letzte Wort dem medizinischen Gremium überlassen. Als verlässlichste Gründe für eine Befreiung vom Dienst gelten Herzfehler, rheumatische Läsionen (z. B. CRPS), koronare Herzkrankheiten und Herzinsuffizienz.

Herzkrankheiten und Militärdienst

Herzerkrankungen sind keine spezifische Diagnose, sondern eine ganze Gruppe von Krankheiten, bei denen die normale Funktion des Herzens gestört ist. Ihre Ursache ist ein Defekt in der Struktur des Organs selbst, einer oder mehrerer seiner Klappen oder Blutgefäße. Es umfasst solche Pathologien: Defekte des Vorhofseptums (ASD), des interventrikulären Septums (DMS), des Septums zwischen Lungenarterie und Aorta usw. Angeborene und erworbene Herzerkrankungen (KHK) sind bekannt..

Erworbene Herzfehler sind meist das Ergebnis von Infektionen, Autoimmunerkrankungen und erhöhtem Stress. Als Ursache für die angeborene Form gelten genetische Faktoren und möglicherweise Krankheiten, die die Mutter während der Schwangerschaft trägt.

Das klinische Bild der Krankheit hängt von ihrer Schwere und Vielfalt ab. Dies kann Atemnot, Ohnmacht, Lärm und Schmerzen im Herzen, Zyanose, häufige Infektionskrankheiten sein. In den meisten Fällen ist die Operation die einzig wirksame Behandlung..

Von Menschen im Militäralter kann man oft Geschichten darüber hören, wie jemand mit einem Herzfehler in die Armee aufgenommen wurde. Es passiert wirklich, aber normalerweise werden junge Männer mit einer ähnlichen Krankheit nicht rekrutiert. Allerdings gibt es hier auch Nuancen. Ob sie in die Armee eingezogen werden, hängt von folgenden Bedingungen ab:

  • die Möglichkeit eines Blutabflusses;
  • das Vorhandensein von Unzulänglichkeit;
  • den allgemeinen Gesundheitszustand des Wehrpflichtigen zum Zeitpunkt der ärztlichen Untersuchung;
  • normale Herzklappenfunktion.

Ein Wehrpflichtiger kann bei Defekten zwischen den Vorhöfen oder bei angeborenen Klappenfehlern auf die Kategorie „B“ zählen. Kategorie "D" kann bei Herzinsuffizienz II - IV FC (Funktionsklasse) erhalten werden. Die medizinische Kommission sollte eine ähnliche Entscheidung im Falle einer Unzulänglichkeit der Aorten-, Mitral- oder Trikuspidalklappen sowie bei Regurgitationen zweiten Grades treffen.

Es wäre jedoch ein Fehler, Herzfehler als absolute Garantie gegen die Entsendung an die Armee zu betrachten - alles hängt vom jeweiligen Fall ab. Zum Beispiel kann im Falle einer Unzulänglichkeit der bikuspiden Aortenklappe ein Wehrpflichtiger als fit angesehen werden - wenn der Defekt ausgeglichen wird. Es gibt eine Herzpathologie, die als "offenes ovales Fenster" bezeichnet wird. Ärzte können sich nicht darauf einigen, wo dieses Phänomen liegt - auf KHK oder kleine Anomalien in der Entwicklung des Herzens. Das Problem ist jedoch nicht einmal das: Die Pathologie ist während der Untersuchung ziemlich schwer zu bestimmen, so dass Patienten häufig in der Kategorie „A“ erfasst werden..

Missbräuche treten in militärischen Registrierungs- und Einsatzbüros auf. Manchmal vernachlässigen sie die Diagnose, um den Plan zu erfüllen, und senden ein Wehrpflichtiges mit schwerem Herzfehler an die Armee. In diesem Fall ist es notwendig, eine erneute Prüfung zu beantragen und keine Angst zu haben, vor Gericht zu gehen.

Ventrikuläres frühes Repolarisationssyndrom und WPW-Syndrom

Das Syndrom der vorzeitigen oder frühen Repolarisation der Ventrikel (SRH) ist ein merkwürdiges und komplexes elektrophysiologisches Phänomen, dessen Natur die Wissenschaft noch nicht vollständig verstanden hat. Es besteht auch kein Konsens über die Auswirkungen des Syndroms auf die Patienten. Einige Ärzte betrachten SRH als Ganzes als harmlos für den Körper, während andere glauben, dass es zu einem Herzinfarkt führen oder einen plötzlichen Herzstillstand verursachen kann.

Zwei Prozesse treten zyklisch im Herzmuskel auf: Depolarisation (Kontraktion) und Repolarisation (Relaxation). Der normale Betrieb des Systems wird durch elektrische Impulse sichergestellt, die durch den Kardiomyozyten laufen. Bei der SRGR tritt eine kleine Fehlfunktion im Organ auf, die nur im EKG erkennbar ist.

Früher wurde diesem Defekt nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber in jüngsten Studien gelang es den Wissenschaftlern, den Zusammenhang zwischen dem Syndrom und dem Auftreten von ventrikulären Arrhythmien sowie Fällen eines plötzlichen Herzstillstands zu verfolgen.

Typischerweise wird SRGR bei Menschen beobachtet, die regelmäßig erheblichen körperlichen Anstrengungen ausgesetzt sind. Am häufigsten wird es bei jungen Männern festgestellt. Darüber hinaus kann diese Kardiopathie kaum als selten bezeichnet werden - ihre Ausbreitung erreicht 8%. Die Myokardhypertrophie wird als Hauptgrund für die Entwicklung von SRGR angesehen. Beispielsweise haben Sportler häufig eine Verdickung der Wände des linken Ventrikels - so passen sie sich an konstante Belastungen an. Andere Risikofaktoren sind Stoffwechselstörungen, Kardiomyopathie, Myokarditis, das Vorhandensein zusätzlicher Akkorde und eine erbliche Veranlagung.

SRGR kann nicht als Krankheit im üblichen Sinne des Wortes bezeichnet werden. In der Regel äußert es sich nur in Änderungen des Elektrokardiogramms, und ein Test mit körperlicher Aktivität auf einem Fahrrad oder Laufband beseitigt diese Symptome. In einigen Fällen geht das Syndrom mit einem Tachykardie ähnlichen Krankheitsbild einher. Es wurde jedoch festgestellt, dass ATS gefährliche Arrhythmien und latente Formen des Versagens verursachen kann..

In der Regel betrachtet die Ärztekammer SRHR nicht als guten Grund für eine Befreiung. Wenn der junge Mann gleichzeitig über Herzschmerzen, Ohnmacht, Schwindel oder Verdunkelung der Augen klagt, wird er zu einer zusätzlichen Untersuchung geschickt. Manchmal wird einem jungen Mann für seine Überfahrt eine Verspätung von sechs Monaten gewährt. Um die Kategorie "B" zu erhalten, muss das Syndrom von schweren Formen der Arrhythmie begleitet sein.

Eine weitere Anomalie in der Struktur des Herzens, die zu traurigen Folgen führen kann, ist das Wolf-Parkinson-White-Syndrom (WPW oder ERW). Diese Kardiopathologie ist gekennzeichnet durch Verletzungen des Organrhythmus - frühe Erregung der Ventrikel. Die wichtigsten klinischen Manifestationen des Syndroms sind Tachyarrhythmie (supraventrikulär, Vorhofflimmern und Flattern), Herzinsuffizienz. Es gibt verschiedene Formen von ERW: manifest, latent und vorübergehend.

Dieses Syndrom wird als „ungebetene“ Krankheit angesehen - junge Menschen mit WPW-Syndrom erhalten die Kategorie „D“ oder „B“. Die spezifische Lösung hängt von der Funktionsklasse der Herzinsuffizienz ab, die bei ERW auftritt. In jedem Fall ist der Militärdienst nicht mit WPW kompatibel - das Risiko schwerwiegender Komplikationen ist zu groß.

Militärdienst und Herzrhythmusstörung

Bradykardie ist eine Verlangsamung des normalen Herzrhythmus, die die Funktion aller Körpersysteme extrem negativ beeinflusst. Bei gesunden Menschen beträgt die Herzfrequenz (HR) 60-80 Schläge pro Minute, bei Bradykardie kann sie auf 30-50 Schläge fallen. Die Häufigkeit von Kontraktionen wird durch den Sinusknoten oder Schrittmacher gesteuert, der sich an der Stelle befindet, an der die Hohlvene in das rechte Atrium fließt.

Die Verlangsamung der Arbeit kann eine Reihe von Gründen haben: Myokardschäden, Funktionsstörungen des Nervensystems, Hirnödeme, Drogeneinflüsse, Vergiftungen, Hunger usw. Die Herzfrequenz sinkt unter dem Einfluss niedriger Temperaturen und starker Müdigkeit. Eine niedrige Herzfrequenz ist für trainierte Sportler absolut normal.

Bei mäßiger Bradykardie schlägt das Herz 40-50 Mal pro Minute. Dies ist völlig ausreichend für eine normale Durchblutung. Bei einigen Menschen ist eine solche Häufigkeit von Kontraktionen ein individuelles physiologisches Merkmal und verursacht ihnen daher nicht viel Unbehagen. Die Reduzierung der Herzfrequenz auf 30 Schläge pro Minute führt zu Sauerstoffmangel im Gewebe und ist mit schwerwiegenden Folgen behaftet. Diese Form der Krankheit wird als schwere Bradykardie bezeichnet. Es beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität und Leistung des Patienten erheblich, sondern ist auch durch plötzlichen Herzstillstand gefährlich.

Es wird oft gefragt, ob sie mit Bradykardie Herzen in die Armee bringen. Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, die Entscheidung wird bei der medizinischen Kommission für jeden Einzelfall separat getroffen. Und vor allem Ärzte interessieren sich dafür, wie ein mit chronischer Bradykardie diagnostizierter Kandidat körperliche Aktivität tolerieren kann.

Herzrhythmusstörungen werden in Artikel 42 des Krankheitsplans behandelt. Es enthält vier Funktionsklassen (FCs) für Bradykardie. Die erste und zweite Klasse von Krankheiten geben dem Wehrpflichtigen das Recht, die Kategorie "B" zu beantragen, die dritte und vierte - für die vollständige Befreiung vom Militärdienst mit der Kategorie "D". Die Diagnose sollte durch geeignete kardiologische Indikatoren bestätigt werden, die in medizinischen Dokumenten vermerkt sind. Selbst wenn der Wehrpflichtige all dies hat, wird er vom Militärregistrierungs- und Einberufungsamt zur zusätzlichen Prüfung geschickt. Normalerweise umfasst es ein Standard-EKG, eine tägliche Überwachung des Herzens, eine Echokardiographie, eine Fahrradergometrie usw..

Kardiosklerose und Militärdienst

Kardiosklerose ist eine pathologische Erkrankung des Herzmuskels, die durch den Ersatz von Bindegewebe im Myokard der Muskelfasern gekennzeichnet ist. Diese Krankheit ist häufig das Ergebnis einer koronaren Herzkrankheit, eines Herzinfarkts, einer Arteriosklerose der Herzgefäße, einer Myokarddystrophie oder entzündlicher Prozesse (Postmyokarditis-Kardiosklerose)..

Die Hauptsymptome: Atemnot, Brustschmerzen, Schwellung, schlechte Belastungstoleranz. Ohne angemessene Behandlung sind Komplikationen möglich - Arrhythmien (Extrasystolen) oder Aneurysmen.

Diese Krankheit tritt gemäß Artikel 42 der Republik Belarus (Absatz "c") auf. Sie können eine Befreiung vom Service erhalten, wenn Sie die folgenden Faktoren haben:

  • bestätigtes Vorhandensein von Kardiopathologie;
  • Verletzung der Leitung oder des Herzrhythmus;
  • Fehler im zweiten FC.

Die Kombination von zwei der oben genannten Zeichen (1 und 3 oder 1 und 2) gibt Anlass, einem jungen Menschen eine Kategorie „B“ zuzuweisen. Natürlich muss die Diagnose in den entsprechenden medizinischen Dokumenten überprüft werden.

Koronare Erkrankung und Angina pectoris

Angina pectoris ist ein klinisches Syndrom, das eine charakteristische Manifestation einer koronaren Herzkrankheit (KHK) darstellt. Die Ursache für diesen pathologischen Zustand ist eine Verengung des Lumens der Koronararterien, die wiederum gewöhnlich auf Atherosklerose, Vasospasmus oder Embolie zurückzuführen ist. Dies führt zu einer Verletzung der Blutversorgung des Myokards, seiner teilweisen Blockade, Ansammlung von Stoffwechselprodukten im Herzmuskel und Sauerstoffmangel.

Während eines Angina pectoris-Anfalls hat eine Person starke Schmerzen im Brustbereich, die dem Nacken, der linken Schulter und dem Unterkiefer nachgeben. Meistens beginnt es bei körperlicher Anstrengung oder starkem Stress..

Die koronare Herzkrankheit ist eine der häufigsten Krankheiten unserer Zeit und führend bei der Zahl der Todesfälle in den Industrieländern. Angina pectoris ist nur eine Form der koronaren Herzkrankheit. Die gefährlicheren Manifestationen der Krankheit sind Herzinfarkt und Kardiosklerose. Darüber hinaus tritt bei Koronarerkrankungen häufig eine Extrasystole auf - eine Veränderung des MPP des Herzens oder seiner Kammern.

In der Liste der Krankheiten ist die koronare Herzkrankheit in Artikel 44 aufgeführt. Sie weist drei Punkte auf, die einem mittelschweren, schweren und mittelschweren Krankheitsverlauf entsprechen.

Die Pathologie geht durch Punkt "a", wenn der Patient eine chronische Herzinsuffizienz (CHF) der FC IV und III oder eine Angina der Anstrengung IV und III FC hat. In diesem Fall erhält der Wehrpflichtige die Kategorie "D" und die vollständige Befreiung vom Militärdienst. Absatz „b“ umfasst Krankheiten, die mit Insuffizienz und Angina pectoris von FC II einhergehen, und Absatz „c“ bezieht sich auf die erste Funktionsklasse. In beiden Fällen wird dem Wehrpflichtigen die Kategorie „B“ zugewiesen und ein Militärausweis ausgestellt.

Das Vorhandensein und der Grad der ischämischen Erkrankung wird durch EKG (Ruhe und unter Last), Echokardiographie, tägliche Überwachung der Herzfunktion, Koronographie usw. bestätigt..

Hochdruck und Militärdienst

Arterielle Hypertonie oder Hypertonie ist eine der häufigsten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems unserer Zeit, bis zu 30% der erwachsenen Bevölkerung leiden darunter. Ein sitzender Lebensstil, schlechte Gewohnheiten, Unterernährung, die zu Fettleibigkeit führt - all diese Faktoren erhöhen das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken. Von großer Bedeutung ist die erbliche Veranlagung zur Krankheit. Es gibt drei Stadien der Pathologie: leicht, mittelschwer und schwer; es kann primär oder sekundär sein.

Die Hauptsymptome der Krankheit sind: Atemnot, Schwindel, Tinnitus, Herzklopfen, Schwitzen, Angstzustände, verminderte Leistung, Schwellung und Taubheitsgefühl der Gliedmaßen. Behandlung von Bluthochdruck individuell. Den Patienten werden normalerweise Vasodilatatoren und Diuretika verschrieben. Wir können hinzufügen, dass die Pathologie mangels einer geeigneten Therapie schwerwiegender wird.

Die Haltung der Militärmedizin zu dieser Krankheit ist nicht eindeutig. Bluthochdruck ist ein sehr guter Grund, vom Militärdienst befreit zu werden, aber militärische medizinische Kommissionen behandeln solche Diagnosen in der Regel mit sehr großem Misstrauen. Denn es wird sehr oft von denen benutzt, die vom Entwurf "ablenken" oder ein Militärticket kaufen wollen.

Hoher Blutdruck tritt gemäß Artikel 43 des Krankheitsplans auf. Ein Wehrpflichtiger mit Bluthochdruck kann auf die Kategorie „B“ oder „D“ zählen, aber um sie zu bekommen, muss er seine Krankheit nachweisen. Die Entscheidung, einen jungen Mann freizulassen, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Formulierung in der Krankenakte. In den einschlägigen Dokumenten des Wehrpflichtigen muss die Diagnose „Bluthochdruck“ und keine andere angegeben werden.
  • Regelmäßige Anfragen zur medizinischen Versorgung, dokumentiert. Wenn der Wehrpflichtige noch nie einen Arzt wegen Bluthochdruck konsultiert hat, wird er höchstwahrscheinlich zum Dienst gehen.
  • Herzliche Nachhaltigkeit.

Theoretisch ist sogar Bluthochdruck 1. Grades nicht mit dem Alltag der Armee vereinbar. In diesem Fall muss das Wehrpflichtige mit der Kategorie „B“ versehen und in die Reserve geschickt werden. Gleiches gilt für die Pathologie 2. Grades. Wenn sich die Krankheit im 3. Stadium befindet, wird dem jungen Mann die Kategorie "D" zugeordnet..

Dies ist jedoch theoretisch und in der Praxis können sogar Wehrpflichtige der 2. Kategorie zur Armee geschickt werden, was absolut illegal ist. Wenn Ihnen dies passiert ist, muss gegen eine solche Entscheidung sofort Berufung eingelegt werden. In der Regel werden junge Menschen mit der Diagnose "Bluthochdruck" zur zusätzlichen Untersuchung an mehrere Spezialisten gleichzeitig überwiesen: Kardiologe, Endokrinologe, Urologe, Neurologe.

Armee und rheumatische Herzkrankheit

Bei den meisten Menschen ist das Wort "Rheuma" hauptsächlich mit einer Erkrankung des Bewegungsapparates verbunden. Tatsächlich ist akutes rheumatisches Fieber eine komplexe entzündliche Erkrankung des Bindegewebes, die viele Systeme unseres Körpers betrifft. Die wichtigste klinische Manifestation ist die rheumatische Herzkrankheit - eine schwere Pathologie, die das Herz und seine Membranen betrifft. Symptome dieser Krankheit: Tachykardie, Brustschmerzen, Fieber, das Auftreten von Fremdgeräuschen im Herzen.

Rheumatische Herzerkrankungen führen häufig zu Komplikationen: Vorhofflimmern, Myokardiosklerose, Mitralstenose, Aorteninsuffizienz, zerebrale Ischämie, Mitralklappenprolaps. Das Ergebnis dieser Krankheit sind erworbene Herzfehler..

Der Krankheitsplan besagt, dass ein Wehrpflichtiger mit akutem rheumatischem Fieber vorübergehend als nicht für den Militärdienst geeignet eingestuft wird (Kategorie „G“) und eine Stundung von 12 Monaten erhält. Es wird angenommen, dass während dieser Zeit alle Komplikationen der Krankheit Zeit haben werden, sich zu manifestieren, von denen die meisten mit der Armee unvereinbar sind. Wird bei der erneuten Untersuchung mindestens einer von ihnen gefunden, ist der junge Mann mit der Kategorie "B" oder "D" vom Militärdienst befreit. Ein wiederholter Anfall von rheumatischem Fieber wird von den VVK-Ärzten gemäß Artikel 42 Absatz „c“ in Betracht gezogen, der normalerweise mit der Ausstellung eines Militärausweises mit der Fitnesskategorie „B“ endet..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Chronische Herzinsuffizienz (CHF): Klassifizierung, Symptome und Behandlung

Chronische Herzinsuffizienz (CHF) ist durch eine Nichtübereinstimmung zwischen den Fähigkeiten des Herzens und dem Sauerstoffbedarf des Körpers gekennzeichnet.

Sedimentationsrate von Erythrozyten

Die Erythrozytensedimentationsrate (syn. ESR) ist ein unspezifischer Parameter, der nur während der Durchführung eines allgemeinen klinischen Bluttests gemessen werden kann.