Wie ist die Behandlung von Beindermatitis vom venösen oder krampfartigen Typ, Kontakt oder allergischen, exogenen und endogenen Faktoren für die Manifestation

Es ist nicht schön, schmerzhaft, unangenehm. Besonders wenn die Krankheit die Beine betrifft. Sie erinnert sich in jeder Bewegung an sich. Darüber hinaus ist es nicht ästhetisch ansprechend, es zieht die Aufmerksamkeit von Fremden auf sich. Wie kann man die Art der Krankheit genau bestimmen? Wählen Sie die richtige Behandlung? All diese Fragen stellen sich bei einer Person, die mit dem Problem der Beindermatitis konfrontiert ist..

Beindermatitis ist eine schwächende, aber behandelbare Krankheit: die beste Möglichkeit, Medikamente zu eliminieren und kostengünstig zu behandeln

Dermatitis ist eine bekannte Hautkrankheit. Es betrifft alle Bevölkerungsgruppen und nimmt unterschiedliche Formen an, hat keine Kontaktübertragungswege, ist aber sehr behandelbar.

Die Krankheit mag keine Selbstmedikation und erfordert einen rechtzeitigen Zugang zu Spezialisten..

Ursachen der Krankheit

Die Krankheit hat einen Namen, der für sich selbst spricht. Derma (Haut), Meise (Entzündung).

Die Beine sind der Teil des Körpers, der am häufigsten den Schlag ausführt. Ort: Oberschenkel, Waden, Füße. Sehr selten - Finger und Bereiche zwischen ihnen.

Exogene Faktoren

Externe Faktoren beeinflussen die Entwicklung einer Dermatitis der unteren Extremitäten:

  1. Körperlich. Leben in ungeeigneten neuen Klimazonen. Längere Sonneneinstrahlung.
  2. Chemisch. Niederlage mit Chemikalien in Kosmetika, Farbstoffen, Haushaltschemikalien.
  3. Mechanisch. Starke Wirkung auf die Haut in Form von Reibung, Kompression.
  4. Biologisch. Die Wirkung von Allergenen, Bakterien, Viren, Pilzen.

In Kombination mit endogenen Faktoren entwickelt sich die Krankheit schneller und ist schwieriger.

Endogene Faktoren

Dies sind Faktoren, die auf den inneren Zustand des Patienten zurückzuführen sind:

  1. Verminderte Immunität aufgrund von durch Infektionen verursachten Krankheiten, Pilzen. Erkrankungen der Bauchhöhle in chronischer Form. Schilddrüsenerkrankungen.
  2. Depressiver emotionaler Zustand, begleitet von Depressionen, Stress, Überlastung.
  3. Erbfaktor.

Infolge all dieser Verstöße, Veränderungen, entstehen verschiedene Arten der Krankheit.

Arten von Dermatitis an den Beinen

Sie sind geteilt, einige Zeichen gegeben:

  1. Symptome: trocken, weinend, eitrig, juckend.
  2. Form natürlich: akut (Papeln, Vesikel erscheinen), subakut (Krusten, Schuppen bilden sich an der Stelle von Papeln und Vesikeln), chronisch (Symptome nehmen ab oder verstärken sich).
  3. Stadium der akuten Form der Krankheit: erythematös (Erythem mit Ödem), vesikulär (Vesikel platzen, weinende Dermatitis tritt auf, trocknet periodisch unter Bildung von Krusten aus), nekrotisch (anstelle von Krusten sterben die Gewebe ab, die Haut vergröbert, Narben bilden sich).

Jede Art von Ekzem sieht nicht attraktiv aus und verursacht viele Unannehmlichkeiten..

Venös oder Krampfadern

Es wird durch Erkrankungen des venösen und vaskulären Systems verursacht. Normalerweise achten die Patienten nicht auf diese Probleme. Infolgedessen erhalten sie nicht die notwendige Behandlung..

Die Durchblutung der unteren Extremitäten ist beeinträchtigt. Das Blut in den Gefäßen stagniert. Hautausschlagherde treten auf der Haut auf. Besonders über die Venen, die ihre Funktionen nicht mehr erfüllen. Dermatitis wird als kongestiv eingestuft. Es dauert einen chronischen Verlauf.

Es betrifft die Knöchel und Unterschenkel. Meist sind Frauen nach 50 Jahren krank. Sie haben eine Geschichte von: Krampfadern, Herzerkrankungen, Thrombophlebitis.

Entzündete Herde schälen, schwellen an, jucken. Der Schmerz wird brennend.

Kontakt

Diese Art gilt als unkompliziert und verläuft in milder Form. Sobald ein äußerer Reizstoff mit der Haut in Kontakt kommt, kommt es zu Hyperämie, Schwellung, Reizung, Hautausschlag in Form kleiner transparenter Vesikel. Reizstoffe können entweder chemisch oder physikalisch sein..

  • allergisch;
  • Fotokontakt;
  • reizbar.

Allergisch

Es tritt auf, wenn sich Allergene im Körper ansammeln. Allergene können in Lebensmitteln, Pflanzenpollen, Farbstoffen und anderen Chemikalien gefunden werden..

Die Reaktion des Körpers: Hautausschlag, Juckreiz, Schwäche, allgemeines Unwohlsein. Die Haut schält sich, trocknet. Es ist mit Flecken unterschiedlicher Größe bedeckt. Während des Kämmens bilden sich erosive Ausdrücke..

Atopisch (Neurodermitis)

Es verläuft in chronischer Form und ist atopische Dermatitis. Seine Bildung wird durch ein instabiles Nervensystem in Kombination mit allergischen Reaktionen beeinflusst..

Es ist durch anhaltenden Juckreiz gekennzeichnet. Aufgrund von Neuralgie verfolgt der Juckreiz den Patienten auch nachts endlos. In diesem Fall können Hautausschläge entweder auftreten oder verschwinden.

Das Kämmen rund um die Uhr führt zu weinenden Ekzemen.

Symptome und Manifestation

Die wichtigsten klinischen Symptome:

  • Juckreiz
  • Erythem;
  • lokaler Temperaturanstieg, Fieber;
  • Ödem;
  • Hautausschläge;
  • Ausfluss aus Blasen, Blasen (akute Form);
  • Peeling;
  • Verbrennung;
  • Vergröberung der Krusten.

Die Symptome nehmen zu oder ab, abhängig von der Form der Krankheit, dem Stadium ihres Fortschreitens und dem inneren Zustand des Patienten..

Behandlung von Dermatitis an den Beinen

Für die Behandlung jeder Art von Dermatitis gelten die gleichen Behandlungsprinzipien:

  1. Beseitigung von Reizstoffen.
  2. Topische Anwendung von Antiseptika (Chlorhexidin).
  3. Präparation eines großen Ödems ohne Beseitigung der Blase.
  4. Alle 2-3 Stunden in Burovs Lösung eingeweichte Verbände auftragen (weinende Dermatitis).
  5. Anwendungen basierend auf Hydrocartison-Salbe (1%), Prednisolon (wenn keine Blasen vorhanden sind).
  6. Bei Komplikationen Kortikosteroide zur inneren Anwendung. Prednison 2 Wochen.
  7. Absorbierende Präparate: Polysorb, Atoxil, Aktivkohle.
  8. Antihistaminika: Cetirizin, Suprostin.
  9. Saccharosefreie Diät.
  10. Auswahl spezieller Kosmetika.
  11. In schwierigen Fällen wird die Behandlung im Krankenhaus durchgeführt.

Salben eignen sich besonders für die lokale Therapie, da sie lokal wirken.

Krampfaderndermatitis der unteren Extremitäten und Salbenbehandlung

Diese Form der Hautentzündung wird umfassend behandelt. Jede Salbe erfüllt ihre Funktion.

  1. Um die Gefäßwände zu stärken, den Blutfluss in den Venen zu erhöhen, den Ausfluss von Lymphe zu verbessern, werden Angioprotektoren und kapillarstabilisierende Salben verschrieben.
  2. Zur Beseitigung von Entzündungen - entzündungshemmende nichtsteroidale Schmerzmittel (NSAIDs)
  3. Zur Heilung von Entzündungsherden - Kortikosteroiden.
  4. Zur Behandlung von Geschwüren - antibakteriell.
  5. Zur Reduzierung trockener Haut - mit Panthenol befeuchten.
  6. Zur Beseitigung des Allergens - Antihistaminika.

Liste der beliebten preiswerten Dermatitis-Salben

  1. Angiorotektoren: Venozol, Troxevasin, Venoruton.
  2. Entzündungshemmend - Voltaren.
  3. Kortikosteroide: Advantan, Fluorocort.
  4. Wundheilung: Solcoseryl, Bepanten, Levomekol.
  5. Feuchtigkeitscremes - Panthenol Avanta.
  6. Antihistaminika - Suprastin.

Wie man Dermatitis an den Beinen eines Kindes behandelt

Nach einer Blutuntersuchung auf Biochemie, Proben auf Allergene, OAC, OAM, einer allgemeinen Kotanalyse - der Arzt wird die Behandlung verschreiben.

  1. Zur Beseitigung von Juckreiz, Reizungen - Beruhigungsmittel (Baldrian, Motherwort - Tinkturen).
  2. Glukokortikosteroide: Hydrocortison-Salbe, Flucinar.
  3. Antiallergikum: Tavegil, Suprostin.
  4. Wundheilung: Irikar, Bepanten.
  5. Antipyretikum: Nurofen, Paracetamol.
  6. Lokale Schmerzmittel: Vaseline in Kombination mit Salicylsäure, Borsäure.
  7. Diät mit Ausnahme von Allergenen.

Welche Volksheilmittel helfen, Dermatitis loszuwerden: Rezepte

  1. Abkochung von Eichenrinde zur Benetzung von Brennpunkten. 30-40 g Rohstoffe ein Glas Wasser. Kochen. Einige Stunden ziehen lassen.
  2. Kompressen aus der Infusion: eine Reihe von Hopfen. 50 g Rohstoffe pro 500 ml kochendem Wasser. Eine Nacht in einer Thermoskanne bestehen.
  3. Lotionen frischer Cranberrysaft.

Verhütung

Es lohnt sich, schlechte Gewohnheiten zu vergessen und die Sauberkeit von Raum, Kleidung und Körper zu überwachen. Außerdem:

  1. Kontakt mit Allergenen vermeiden..
  2. Tragen Sie bequeme Schuhe.
  3. ISS anständig.
  4. Konsultieren Sie bei den ersten Manifestationen einen Arzt oder Kinderarzt, dann einen Dermatologen.

Nur Wachsamkeit, entschlossenes Handeln des Menschen, wird eine Krankheit wie Dermatitis an den Beinen vollständig loswerden und vergessen.

Krampfaderndermatitis der unteren Extremitäten: Ursachen, Symptome. Wie behandelt man?

Eine der Arten von Krankheiten, bei denen entzündliche Prozesse auf der Haut direkt über den Venen auftreten. Es erscheint nicht sofort. Es wird angenommen, dass bei einer Krampfaderndermatitis die Krankheit chronisch wird und nun ständige Aufmerksamkeit und Behandlung erforderlich ist. Wenn Dermatitis ignoriert wird, kann dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen..

Die Gründe

Der Hauptgrund ist die Krampfadernerkrankung der unteren Extremitäten. Auch die Entwicklung einer Krampfadernmatitis kann führen zu:

  • Thrombose (venös) von Blutgefäßen;
  • Trauma der unteren Extremitäten, das mit einer Schädigung der Venen einhergeht;
  • Fettleibigkeit;
  • unsachgemäße Medikation;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Schwangerschaft;
  • Geburt;
  • eine Vorgeschichte von Krankheiten wie: Schilddrüsenerkrankungen, Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems, starker Anstieg des Cholesterins;
  • lange, konstante Position in einer Position (sitzend oder stehend).

Stufen

Krampfaderndermatitis entwickelt sich in mehreren Stadien.

Stadium 1: das Anfangsstadium der Entstehung der Krankheit. Gleichzeitig wird beobachtet: Die Haut wird ödematös, nimmt eine violette (rötliche) Farbe an, es tritt ein Peeling auf. Der Patient fühlt sich in Form von Juckreiz unwohl..

Wenn all diese Anzeichen ignoriert werden, beginnt die Krankheit fortzuschreiten und geht in die zweite Entwicklungsstufe über.

Stadium 2: In diesem Stadium wird ein ausgeprägtes Ödem beobachtet, deutlich sichtbare Schälherde. Der Patient beginnt starke Schmerzen und Juckreiz zu spüren..

Stufe 3: Diese Stufe ist gekennzeichnet durch das Auftreten kleiner Blasen, in denen sich eine klare Flüssigkeit befindet, während die Haut braun wird. Beim Kämmen platzen die Blasen, was zu verstärktem Juckreiz, zur Bildung von Geschwüren und zum Auftreten von Feuchtgebieten führt.

Wenn die Behandlung nicht begonnen wird, führt dies zur Bildung eitriger Geschwüre und zum Infektionsrisiko (und dies führt zu einer Sekundärinfektion)..

Symptomatik

Zunächst müssen Sie auf das Auftreten von Besenreisern achten. Da der Ausbruch der Krankheit nicht sehr ausgeprägt ist. Während der Entwicklung der Krankheit beginnen Sie zu fühlen:

  • leichte Beschwerden in Form von Juckreiz;
  • Integumente werden hellrot;
  • Die Haut fühlt sich glänzend und glatt an.
  • Temperaturabfall;
  • Verdichtung an Stellen mit Hautrötungen.

Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, schreitet die Krankheit fort und Sie können bereits Folgendes beobachten:

  • anhaltender Juckreiz (nachts schlimmer);
  • die Haut wird dunkelrot;
  • es bildet sich ein Blasenausschlag;
  • Palpation fühlte Knötchen unter der Haut.
Krampfaderndermatitis der unteren Extremitäten

Diagnose

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der zunächst eine detaillierte Anamnese sammelt und das betroffene Bein untersucht. Beim Sammeln einer Anamnese ist es notwendig, richtig zu antworten und dabei folgende Fragen zu beachten:

  • Vererbung;
  • das Vorhandensein chronischer Krankheiten;
  • Arbeitsbedingungen;
  • Lebensweise;
  • Schlechte Gewohnheiten.

Dann verschreibt Ihnen der Arzt Tests (abhängig vom Krankheitsstadium):

  • allgemeine Blutanalyse;
  • allgemeine Urinanalyse;
  • Blutuntersuchung auf Zuckerspiegel;
  • Blut für die Bakterienkultur;
  • Angiographie;
  • Dopplerographie der Gefäße der unteren Extremitäten.

Behandlung

Das Ziel der Behandlung von Krampfaderndermatitis ist:

  • bei der Linderung von Schwellungen;
  • Wiederherstellung des venösen Abflusses;
  • Verhinderung des Auftretens von Rissen auf der Haut;
  • Verhinderung einer erneuten Infektion;
  • Eiterung Eiterung.

Stufe 1 Behandlung: Salben, Tabletten

Zunächst ist es notwendig, den Blutabfluss zu verbessern, den Tonus der Muskelzellen direkt von den Venengefäßen zu erhöhen. Hierzu kann der Arzt verschreiben: "Phlebodia", "Venarus".

Auch für dieses Stadium ist die Beseitigung der venösen Stase charakteristisch. Hierzu ist Kompressionsunterwäsche vorgeschrieben. Dazu können Sie verwenden: Strümpfe, Strumpfhosen, Bandagen. Dessous helfen den Venen, ihre Funktion direkt auszuführen. Für die richtige Auswahl an Kompressionskleidung müssen Sie einen Arzt konsultieren. Anhand der Diagnose teilt Ihnen der Arzt mit, welche Art von Unterwäsche Sie kaufen müssen. Richtig ausgewählte Unterwäsche reduziert Schwellungen, verringert das Risiko von Blutgerinnseln und verringert die Ermüdung der Beine..

Eine der Aufgaben der medikamentösen Therapie im Stadium 1 ist auch die Beseitigung des Juckreizes. Hierzu werden Antihistaminika verschrieben - Zodak, Diazolin, Tsetrin.

Zur Vermeidung von Rissen werden Cremes mit feuchtigkeitsspendender Wirkung verschrieben. Dazu gehören: Seni Care, Skin-Cap. Wenn sich auf der Haut der Beine Blasen bilden, ist ein spezieller Sprecher erforderlich.

All diese Behandlungen helfen, Symptome wie Juckreiz zu beseitigen, den Entzündungsprozess zu reduzieren, Schwellungen zu beseitigen und die Einführung einer Sekundärinfektion zu verhindern..

Stufe 2 Behandlung: Salben, Tabletten

Die zweite Stufe ist in der Art ihrer Behandlung ziemlich ähnlich. Zusätzlich zu Antihistaminika wird eine hormonelle Behandlung hinzugefügt. Verschreiben Sie also hormonelle Salben: Sinaflan, Lokoid.

Bei Eiterung auf der Haut verschreibt der Arzt kombinierte Präparate, die in ihrer Zusammensetzung antiseptische Eigenschaften haben. Dazu gehören: Triderm, Pimafukort.

Oft braucht der Patient Beruhigungsmittel: Baldrian, Mutterkraut.

Stufe 3 Behandlung

In der Regel bilden sich bereits im Stadium 3 trophische Geschwüre. Für ihre Behandlung ist eine Operation vorgeschrieben. Vor der Operation wird dem Patienten jedoch notwendigerweise eine vorbereitende Therapie verschrieben. Dazu gehören:

  • strikte Einhaltung der Bettruhe, bei der die Position des Körpers mit leicht angehobenen Gliedmaßen (oder Gliedmaßen) fixiert wird, um den Abfluss von Lymphe und Blut zu verbessern;
  • Es werden Tropfer verschrieben, die zur Verbesserung der Durchgängigkeit der Gefäße beitragen.
  • Wunden gewaschen;
  • obligatorisches Tragen von Kompressionsunterwäsche;
  • Blutzuckerkontrolle;
  • verschreiben Antihistaminika.

Behandlungsmethoden

  • Kompressionsunterwäsche ist die Basis der Behandlung. Mit dieser Therapie können Sie die ordnungsgemäße Funktion der Durchblutung der Gefäße der unteren Extremitäten konfigurieren. Um den Effekt zu erzielen, sollte der Arzt die Wäsche aufheben. Kompressionsunterwäsche: Strumpfhosen, Strümpfe, Bandagen.
  • Eine chirurgische Behandlung wird für Personen verschrieben, die bereits trophische Geschwüre haben. Auch für diejenigen Personen, bei denen die therapeutische Behandlung fehlgeschlagen ist. Die Aufgabe des chirurgischen Eingriffs besteht darin, nicht funktionierende Venen zu entfernen.
  • Die Vakuumtherapie ist die Grundlage der Unterdrucktechnik, die zur Normalisierung der Durchblutung beiträgt, den Stoffwechsel aktiviert und Entzündungsprozesse reduziert.
  • Hirudotherapie - Grundlage der Technik ist die Behandlung mit Blutegeln. Blutegel Speichel hat entzündungshemmende, bakterizide, analgetische Eigenschaften. Verhindert Blutgerinnsel und verbessert die Lymphdrainage.
  • Physiotherapeutische Behandlung - Zur Behandlung der Krampfadernmatitis werden Verfahren wie Darsonvalisierung, Ozontherapie, Elektrophorese, Sauerstoffbäder und Balneotherapie verschrieben.
  • Physiotherapie ist eine Reihe von speziellen Übungen, die vom Ausbilder der Bewegungstherapie verschrieben werden.

Arzneimittelbehandlung

Venotonics (stärkt die Blutgefäße, beseitigt Schwellungen, lindert Schmerzen):

  • zur oralen Verabreichung: Venarus, Phlebodia;
  • zur äußerlichen Anwendung: Venozol, Troxevasin.

Salben auf Heparinbasis (beseitigen den Entzündungsprozess, stellen den Blutfluss wieder her, beseitigen Stagnation):

Feuchtigkeitscremes (zur Verhinderung von Rissen):

Hormonelle Salben (lindern entzündliche Prozesse, beseitigen Juckreiz, Peeling):

Verwenden Sie auch Antihistaminika, Beruhigungsmittel und Breitbandantibiotika.

Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, wenn Sie Medikamente einnehmen.

Hausmittel

Kastanie

Die Früchte werden mit Wodka in einer Menge von 50 g Rohstoffen pro 500 ml Wodka gefüllt. An einem dunklen, kühlen Ort 1 Woche ruhen lassen. 2 mal täglich 10 Tropfen einnehmen. Details zur Behandlung von Kastanienkrampfadern.

Kohlblatt

Töten Sie das Kohlblatt und setzen Sie es auf eine wunde Stelle, während Sie es fixieren und 1-2 Tage ruhen lassen. Dann Kurs 2 Wochen ändern.

Knoblauch und Honig

Geschredderter Knoblauch gemischt mit Honig, basierend auf 350 g Honig pro 250 g Knoblauch. 1 Woche ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Teelöffel vor den Mahlzeiten einnehmen. Behandlungsverlauf: 1,5-2 Monate.

Nehmen Sie ein Blatt Aloe, schneiden Sie es in die Mitte. Der weiche Teil wird für die Nacht aufgetragen und fixiert. Kurs: 2 Wochen.

Kartoffeln

Reiben Sie die Kartoffeln auf einer Reibe, übertragen Sie die resultierende Masse auf ein Käsetuch und machen Sie eine Kompresse auf der betroffenen Stelle. Die Dauer der Kompresse beträgt 4 Stunden 2 mal täglich für 2 Wochen.

Komplikationen

Welche Komplikationen können auftreten:

Verhütung

Zur Vorbeugung von Krampfaderndermatitis:

  • konstantes mäßiges Gehen;
  • permanente Gymnastik;
  • bequeme Schuhe tragen;
  • richtige Ernährung;
  • Fußhygiene;
  • Bogenstütze tragen;
  • Kontrast Fußdusche;
  • die Verwendung von Salben und Cremes;
  • Verwendung von regelmäßigen Massagen.

Salben gegen Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen. Am effektivsten

Dermatitis ist eine der häufigsten menschlichen Hauterkrankungen. Sie betrifft hauptsächlich die Haut von Händen und Gesicht, hat zahlreiche Arten und unangenehme Symptome..

Um die Krankheit bei Erwachsenen zu bekämpfen, bietet der pharmakologische Markt eine Vielzahl von Dermatitis-Salben an, die lokal auf der Haut an der Stelle der Läsion angewendet werden..

Arten von Salben für Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen, ihre Merkmale

Bei der Behandlung der betreffenden Krankheit werden zwei Arten von Salben verwendet: hormonelle und nicht hormonelle.

Diese Arten unterscheiden sich grundlegend nicht nur in der Zusammensetzung, sondern auch in der ausgeübten Wirkung. Gleichzeitig gelten nicht-hormonelle Medikamente als sicherer, obwohl sie nicht immer mit Dermatitis umgehen können..

Nicht hormonelle Salben gegen Dermatitis

Nicht-hormonelle Salben zeichnen sich durch eine natürlichere Zusammensetzung aus, was ihre Sicherheit für die Gesundheit erklärt. Darüber hinaus können Sie sie für eine lange Zeit verwenden..

Hier liegt jedoch auch der Mangel an solchen Mitteln - die Therapie kann sich über mehrere Wochen oder einen Monat hinziehen.

Nicht-hormonelle Salben haben andere Nachteile:

  • zum Auftreten allergischer Reaktionen auf der Haut beitragen, insbesondere bei Erwachsenen, die anfällig für Allergien sind;
  • Nicht für alle Arten von Krankheiten wirksam, Salben durch Kontakt und allergische Dermatitis helfen nicht.

Nicht-hormonelle Salben können in mehrere Kategorien unterteilt werden, von denen jede ihre eigene Wirkung auf die Haut hat:

  • Antiseptische Wirkung - Desinfizieren, Bakterien dürfen nicht in die entstehenden Geschwüre eindringen (Furacilinovaya, Dermatolovaya-Salbe, "Levosin");
  • Entzündungshemmende Wirkung - lindert Juckreiz und Reizungen, stoppt entzündliche Prozesse (Ichthyol, Zinksalbe, „Finistil“);
  • Regenerierende (restaurative) Wirkung - fördert die Heilung der Haut, löst die natürlichen Prozesse der Geweberegeneration aus ("Bepanten", "Radevit");
  • Feuchtigkeitsspendende Wirkung - Wiederherstellung des Wasserhaushalts der Haut, was zu einer schnelleren Regeneration beiträgt ("Wedestim", "Keratolan").

Die Dauer der Behandlung mit nicht hormonellen Salben wird vom behandelnden Arzt festgelegt. Eine Unterbrechung des Therapieverlaufs wird nicht empfohlen.

Angesichts der Unwirksamkeit nicht-hormoneller Salben für 2 Wochen lohnt es sich jedoch, sie durch hormonelle Wirkstoffe zu ersetzen.

Hormonelle Salben gegen Dermatitis

Hormonelle Salben werden je nach Stärke der Wirkung in verschiedene Arten unterteilt:

Beachtung! Ärzten wird nicht geraten, sofort auf die neuesten Typen zurückzugreifen. Solche Medikamente werden nur bei schweren Formen der Krankheit verschrieben.

Die betrachteten Werkzeuge weisen drei Hauptprobleme auf, die in der Tabelle dargestellt sind.

ProblemBeschreibung des Problems
Süchtig machendWenn dieselben Medikamente zur Behandlung von Dermatitis verwendet werden, kann es zu einer Abhängigkeit des Körpers von ihren Bestandteilen kommen. Dies führt dazu, dass Salben bei der Behandlung von Dermatitis unwirksam sind.
NebenwirkungenBei zu langer unsachgemäßer Anwendung von Hormonen treten verschiedene negative Manifestationen (Pigmentierung, Hautatrophie) bis hin zur Nebenniereninsuffizienz auf.
EntzugserscheinungenSie können den Behandlungsverlauf nicht abrupt unterbrechen, hormonelle Medikamente werden schrittweise abgesetzt, wodurch sich die Anzahl der Dosen und die Dosierung verringern.
Bei der Auswahl einer Salbe gegen Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen sollte der Faktor einer möglichen Allergie berücksichtigt werden.

Hormonelle Salben haben gemeinsame Kontraindikationen für alle Medikamente:

  • persönliche Ablehnung von Arzneimittelbestandteilen durch den Körper;
  • das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten;
  • das Vorhandensein von Herpes oder Windpocken;
  • kann nicht für Tuberkulose verwendet werden;
  • pilzliche oder bakterielle Hautläsionen;
  • Helminthiasen;
  • nicht empfohlen für werdende und stillende Mütter;
  • Alter der Kinder (von sechs Monaten bis zwei Jahren).

In welchen Fällen werden Hormonsalben gegen Dermatitis verschrieben?

Salben mit Hormonen gegen Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen werden normalerweise in folgenden Fällen verschrieben:

  • mit Kontakt und allergischer Dermatitis, die akute Entzündungsprozesse auf der Haut hervorrufen;
  • mit Neurodermitis;
  • mit einem Rückfall der Dermatitis;
  • wenn es keine positive Dynamik gibt, wenn nicht hormonelle Salben verwendet werden;
  • wenn das Risiko eines Ekzems besteht;
  • mit Erythem durch Allergien hervorgerufen.

Nicht-hormonelle Salben gegen Dermatitis: eine Überprüfung der wirksamen Medikamente

Auf dem pharmakologischen Markt gibt es eine große Auswahl an nicht hormonellen Salben, die sich in Zusammensetzung, Wirkung und Preis unterscheiden.

In der folgenden Übersicht werden bewährte und wirksame Abhilfemaßnahmen vorgestellt..

Eplan

In der Zusammensetzung des Medikaments:

Diese Komponenten lindern Juckreiz, starten die Regenerationsprozesse, verhindern das Auftreten von Eiterung und sorgen für eine schnellere Heilung der Haut.

Die Salbe wirkt nicht nur bei dem betrachteten Problem, sondern auch bei anderen Erkrankungen der Epidermis: Psoriasis, Herpes, Ekzeme, Akne lindern zusätzlich Juckreiz und Entzündungen durch Insektenstiche.

Die Kosten für "Eplan" überschreiten nicht - 150 Rubel.

Bepanten und Panthenol

Die Dermatitis-Salbe für Erwachsene - Bepanten und Panthenol - wird verwendet, um trockene und gereizte Haut zu erweichen.

Die Basis dieser Medikamente ist Dexpanthenol, das die Heilung der betroffenen Bereiche fördert, die Prozesse ihrer Genesung auslöst und den Stoffwechsel auf zellulärer Ebene normalisiert.

Betroffene Mittel können zur Vorbeugung verwendet werden, um die Haut von Gesicht und Händen vor nachteiligen Faktoren zu schützen.

Der Preis für Medikamente variiert zwischen 120 und 500 Rubel, was mit einer unterschiedlichen Menge an Salbe in der Packung verbunden ist.

Hautkappe

Im Rahmen dieses Produktes - aktiviertes Pyrithionzink. "Skin-Cap" gilt als eines der sichersten Arzneimittel und wird sogar Babys ab einem Jahr verschrieben..

Das Medikament wirkt entzündungshemmend, antimikrobiell und antimykotisch..

Zusätzlich zur Dermatitis behandelt Skin-Cap Psoriasis, Ekzeme, Neurodermitis, ölige und trockene Seborrhoe.

Das betreffende Tool kann nicht dem Budgetsegment zugeordnet werden, sein Preis beträgt 650 Rubel. für 15 g 1250 Rubel. über 50 g.

"Radevit"

Salbe auf Vitaminbasis - "Radevit" in seiner Zusammensetzung:

  • Vitamine A, E, D;
  • Ethanol;
  • Glycerin;
  • Petrolatum;
  • Emulsionswachs.

Vitamin A heilt Geschwüre, startet den Prozess der Wiederherstellung der Haut und verbessert den Stoffwechsel.

Vitamin E stellt die Schutzfunktionen der Haut wieder her und aktiviert als natürlicher Immunmodulator die Produktion von Kollagen.

Vitamin D lindert Juckreiz und Schwellungen, Entzündungen und macht die Haut weich.

"Radevit" zeigt gute Ergebnisse bei allen Arten von Dermatitis, es wird auch bei Kontakt- und allergischen Erkrankungen verschrieben.

Die Kosten für das Medikament betragen 320 Rubel.

Losterin

Losterin hat eine natürliche und sichere Zusammensetzung:

  • Naphthalan teerlos;
  • Harnstoff;
  • Salicylsäure;
  • Kräuterextrakte;
  • natürliche Öle.

Alle diese Komponenten wirken entzündungshemmend und antimikrobiell..

Peeling abgestorbene Zellen, startet den Wiederherstellungsprozess der Epidermis, beseitigt Reizungen und Schmerzen, beugt Trockenheit und Verspannungen der Haut vor.

Dieses Medikament ist auch bei anderen Hautproblemen wirksam: Psoriasis, Ekzeme, Neurodermitis. Wirksam bei der Behandlung von Kontaktdermatitis.

Der Preis für das Medikament "Losterin" variiert zwischen 300-450 Rubel.

Solcoseryl

Einzigartige Salbe auf Basis von Dialysat aus dem Blut von Milchkälbern.

Es hat folgende Auswirkungen auf die Haut:

  • heilt Wunden und Wunden;
  • provoziert Kollagenproduktion;
  • beschleunigt den Prozess der Zellteilung (stellt die Epidermis wieder her);
  • löst den Gewebestoffwechsel aus.

Es ist wichtig zu wissen! Salbe wird nicht nur bei Dermatitis, sondern auch bei Verbrennungen, Wunden und Schürfwunden aktiv eingesetzt.

Die durchschnittlichen Kosten der Mittel - 180-300 Rubel.

Hormonelle Salben gegen Dermatitis: eine Überprüfung der wirksamen Medikamente

Es gibt nicht so viele Hormonsalben, sie werden nach ärztlicher Verschreibung in einer Apotheke abgegeben.

Der Behandlungsverlauf wird auch vom behandelnden Arzt verordnet, außerdem sollte der Behandlungsprozess unter seiner Kontrolle stehen..

In der Übersicht werden hormonelle Medikamente vorgestellt, die üblicherweise bei Kontakt und allergischer Dermatitis verschrieben werden..

"Flucinar"

Der Hauptbestandteil der Salbe ist Fluocinolonacetonid, Hilfsstoffe - Propylenglykol, Zitronensäure, wasserfreies Lanolin, Petrolatum.

Das Werkzeug lindert Entzündungen und Juckreiz und wirkt antiallergisch. Es wird eine Salbe zur Entzündung der Haut gezeigt, die nicht infiziert ist: Dermatitis, Psoriasis, Ekzem, Flechte.

Die Kosten für das Medikament betragen 170-200 Rubel.

Advantan

Wirksame Salbe für alle Arten von Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen und Kindern.

Es enthält Methylprednisolon-Aceponat, Paraffin und Bienenwachs, die eine aktive antiallergische und entzündungshemmende Wirkung haben, beschädigtes Gewebe wiederherstellen, die beschädigte Epidermis erweichen und mit Feuchtigkeit versorgen.

Die Salbe hat eine eher fettige Konsistenz, die zur Wiederherstellung der natürlichen fettigen Haut beiträgt. Medikamente sind auch für Kinder ab 4 Monaten erlaubt.

Die Kosten für "Advant": 350-400 Rubel.

Fucicort

Dieses kombinierte Medikament wird für alle Arten von Dermatitis verschrieben..

Seine Wirkung beruht auf der folgenden Zusammensetzung:

  • Hauptkomponenten - Fusidinsäure und Betamethasonvalerat;
  • zusätzliche Elemente - Cetostearylalkohol, Natriumdihydrogenphosphatdihydrat, Paraffin, gereinigtes Wasser.

Fucicort wirkt entzündungshemmend und juckreizhemmend, hat außerdem eine antimikrobielle Wirkung..

Der Preis für das Medikament beträgt 380 Rubel..

Akriderm

Akriderm ist ein billiges, aber ziemlich wirksames Medikament. Es ist angezeigt für verschiedene Manifestationen von Dermatitis und anderen allergischen Erkrankungen der Epidermis..

Die Salbe gilt als kombiniertes Medikament, da sie zwei Wirkstoffe enthält: Betamethasondipropionat und Salicylsäure, als Basis wird Petrolatum verwendet.

Das betrachtete Mittel lindert Entzündungen, allergische Manifestationen, ist ein Antiseptikum. Zusätzlich hat die Salbe eine keratolytische Wirkung auf die Haut, d. H. Trägt zur Abstoßung der keratinisierten Epidermisschicht bei.

Die Kosten für Akriderm - 120 Rubel.

"Celestoderm"

Die Hauptsubstanz dieses Medikaments ist Betamethason 17-Valerat, Paraffin wird als Basis verwendet. "Celestoderm" zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, entzündliche und allergische Manifestationen, Juckreiz und Reizungen zu lindern.

Salbe ist bei allen Arten von Dermatitis sowie bei Psoriasis, Ekzemen und Neurodermitis wirksam..

Der Preis für dieses Medikament beträgt 200-350 Rubel.

Verwendung von Salben gegen Dermatitis auf der Haut

Damit die Salbe alle ihre Eigenschaften zeigt, müssen Sie die Regeln für ihre Verwendung kennen:

  • Das Produkt wird mit einer dünnen Schicht auf trockene und saubere Haut aufgetragen. Während Sie die Salbe nicht reiben müssen, tritt keine größere Wirkung auf, aber Sie können die betroffenen Bereiche leicht beschädigen.
  • Es ist besser, die Therapie mit schwächeren Mitteln zu beginnen. Wenn sie unwirksam sind, können Sie stärkere Medikamente verwenden, jedoch nur mit Erlaubnis des Arztes.
  • Bei Nebenwirkungen oder einer Verschlechterung des Zustands muss ein Arzt konsultiert werden, insbesondere Hormonsalben, deren Behandlungsverlauf nicht abrupt unterbrochen werden kann.

Es ist notwendig, eine Salbe für Dermatitis auf der Haut eines Erwachsenen zu wählen, wobei die Art der Dermatitis und die Form ihres Verlaufs zu berücksichtigen sind.

Es wird empfohlen, sich einer Untersuchung zu unterziehen, damit der Arzt eine kompetente Therapie verschreiben kann.

In diesem Video erfahren Sie mehr über Salben und ihre Auswirkungen auf die Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen:

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Symptome und die Behandlung von Dermatitis:

Dermatitis an den Beinen: Ursachen, Symptome und Behandlung

Unter dem Einfluss verschiedener Faktoren treten entzündliche Prozesse auf der Oberfläche der menschlichen Haut auf. Mit der Bildung einer Reizung des Epithelgewebes an den Beinen entsteht eine Dermatitis. Pathologie ist nicht ansteckend. Daher ist es bei der Identifizierung von Anzeichen der Krankheit nicht erforderlich, die infizierte Person aus dem Team zu entfernen.

Inhalt

Warum tritt Dermatitis an den Beinen auf?

Dermatose der unteren Extremitäten tritt in Form einer entzündlichen Reizung auf. Das Auftreten von Dermatitis an den Beinen eines Patienten entwickelt sich unter dem Einfluss einer Reihe von exogenen und endogenen Faktoren. Gründe für die Entstehung eines pathologischen Zustands:

  1. Erkennung von endokrinen Erkrankungen wie Diabetes;
  2. Plötzliche Temperaturänderungen;
  3. Übermäßige Exposition gegenüber Röntgen- oder Ultraviolettstrahlen;
  4. Der Einfluss verschiedener Gifte tierischen oder pflanzlichen Ursprungs auf die oberen Schichten der Dermis;
  5. Mechanische Reizstoffe in Form von fester Kleidung, starke Reibung;
  6. Die Einführung von Medikamenten mit der falschen Dosierung;
  7. Funktionsstörung des Immunsystems;
  8. Allergie durch Lebensmittel, dekorative Kosmetika, Chemikalien;
  9. Reduzierter Körperschutz;
  10. Genetische Veranlagung.

Unabhängig davon, was das Auftreten von Dermatitis an den Zehen oder an der Haut des Beins ausgelöst hat, ist eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung der Pathologie erforderlich.

Arten und Symptome von Dermatitis an den Beinen

Eine Krankheit, die sich an einem beliebigen Teil der Haut der unteren Extremitäten entwickelt, wird auf zwei Arten erworben: durch Kontakt und toxisch. In der ersten Situation tritt eine Entzündung des Epithelgewebes aufgrund äußerer Reize auf. Bei einer toxischen Art der Infektion dringt die Infektion durch die oberen weichen Schichten des Epithels in den Körper ein.

Es gibt verschiedene Arten von Dermatose in den unteren Extremitäten.

Trockene Dermatitis

Die Pathologie tritt hauptsächlich an den Füßen auf. Manifestationssymptome und Anzeichen einer Entzündung sind die Entwicklung von starkem Juckreiz und Brennen im betroffenen Bereich. Mikroskopische Risse treten auf der Haut aufgrund einer starken Übertrocknung der oberen Dermis auf. In Bereichen, in denen sich ein Peeling bildet, treten Schmerzen und Entzündungen auf.

Venös

Die Voraussetzungen für die Entwicklung des Problems sind venöse Insuffizienz und Krampfadern auf der Haut der Beine. Die ersten Symptome einer Entzündung sind: Hautrötung in einigen Bereichen, Verdickung, Trockenheit, Auftreten von Schuppen. Mit der Entwicklung einer akuten venösen Dermatitis können sich Geschwüre bilden und Krampfadern entstehen. Für die Therapie sollte zuerst die Ursache beseitigt werden - Krampfadern an den Beinen heilen.

Allergisch

Wenn ein Reizstoff oder Allergen auf den Körper wirkt, entwickelt sich eine allergische Dermatitis an den Beinen. Äußere Symptome, wenn sich eine Allergie manifestiert, sind Rötungen in einigen Bereichen des Unterschenkels und der Füße, ein kleiner Ausschlag tritt auf. Das Krankheitsbild wird durch ein starkes, unerträgliches Jucken und Brennen verschlechtert. Zur Behandlung verschreiben Ärzte einen Allergentest..

Kontaktdermatitis

Eine Entzündung wird beobachtet, wenn ein Patient mit einer Allergie in Kontakt kommt. Die pathologische Manifestation einer Kontaktdermatitis an den Beinen entsteht, wenn der Patient Hautkontakt hat, beispielsweise mit Kunststoffen, Lebensmitteln oder Arzneimitteln. Anzeichen der Krankheit sind: starker Juckreiz, kleiner Hautausschlag und Rötung.

Atopische Dermatitis an den Beinen

Atopische Dermatitis an den Beinen wird auch als Neurodermitis bezeichnet. Eine Entzündung tritt aufgrund neuroallergischer Erkrankungen auf. Die Krankheit tritt in der Regel lange Zeit chronisch mit dem Auftreten roter Muttermale auf.

Die Hauptsymptome der Pathologie sind unerträglicher Juckreiz in den oberen Schichten der Dermis, der sich nachts verstärkt. Ständige Kämme werden zur Voraussetzung für das Auftreten eines weinenden Ekzems. Die laufenden Prozesse können leicht das Eindringen einer Infektion durch mechanische Schädigung des Integuments der unteren Extremitäten provozieren.

Kalt

Eine ähnliche Art von Problem entsteht mit einer starken Abnahme des Temperaturbereichs. Die Entstehung der Pathologie wird durch die Prämissen angeregt:

  1. Bei Temperaturen unter Null beginnen sich die in der Haut befindlichen Proteine ​​zu transformieren, was zur Bildung von Entzündungen führt.
  2. Die Pathologie entwickelt sich aufgrund einer Verletzung des Blutflusses, die aufgrund eines Krampfes der Blutkapillaren auf der Oberfläche der oberen Schichten der Epidermis an den Beinen auftritt.

Es ist erforderlich, eine Unterkühlung sowohl der unteren Extremitäten als auch des gesamten Organismus zu vermeiden.

Ansteckend

Die Bildung einer infektiösen Dermatitis an den Beinen stimuliert die Infektion des Menschen mit Infektionskrankheiten. Letztere umfassen Masern, Windpocken, Syphilis. In einigen Fällen manifestiert sich Dermatose als eigenständige Pathologie. Seine Krankheitserreger sind Pilze, Viren und pathogene Bakterien..

Eine Person mit einer Infektion gilt als ansteckend. Daher ist es verboten, den Patienten zu kontaktieren. Die Behandlung zielt darauf ab, Infektionen zu bekämpfen.

Stagniert

Kongestiver Typ, eine andere Art von venöser Dermatitis. Weinende oder trockene Schäden entstehen durch Funktionsstörungen der Lymphe und Blutabfluss aus den unteren Extremitäten. Mit der Krankheit bilden sich folgende Symptome:

  1. Rötung der Haut;
  2. Risse provozieren die Bildung von langen heilenden Geschwüren;
  3. Dichtungen in den betroffenen Gebieten;
  4. Schwellung der Gliedmaßen.

Bei kongestiver Dermatitis an den Beinen ist ein starker Juckreiz eine Voraussetzung für eine Verschlechterung, der keine Minute nachlässt. Aus diesem Grund treten auf der Haut allergische und infektiöse Sekundärläsionen auf..

Behandlung von Dermatitis an den Beinen

Wenn Anzeichen der Krankheit wie Rötung der Füße zwischen den Fingern und Peeling festgestellt werden, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren. Das therapeutische Behandlungsschema wird ausschließlich vom Arzt in persönlicher Beratung ausgewählt. Die Behandlung von Dermatitis an den Beinen hängt von dem Grund ab, der als stimulierender Faktor für die Entwicklung diente, und von den offenbarten Testergebnissen.

Regelmäßige Behandlung von pathologischen Hauterkrankungen wird das Problem schnell beheben. Es gibt mehrere Teile, von denen jeder für die wirksame Behandlung von Dermatose notwendig ist.

Allergenausschluss

Um die Reaktion auf der Haut zu eliminieren, ist es zunächst notwendig, den Kontakt mit dem Erreger zu begrenzen. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollten Sie sich weigern, enge synthetische Kleidung zu tragen. Beim Waschen von Kleidung ist es verboten, Pulver zu verwenden, die Phosphat und seine Derivate enthalten.

Es ist notwendig, die Temperatur im Raum anzupassen, was die Entwicklung des Problems in den oberen Schichten der Epidermis der Beine, Hüften und Füße hervorruft.

Antihistaminika

Zur Behandlung von Dermatitis müssen Antihistaminika eingenommen werden. Es wird empfohlen, sowohl Medikamente der ersten Generation als auch die neuesten Tools zu verwenden, um das Problem zu beheben:

  1. Tavegil, Suprastin, Diazolin;
  2. Zodak, Telfast, Zirtek, Erius.

Antihistaminika werden wie von Ihrem Arzt verschrieben eingenommen. Die Dosierung wird vom Arzt anhand der Alterskategorie und der aufgedeckten Anzeichen einer Pathologie verschrieben.

Hormonelle Salbe

Wenn die Krankheit von übermäßigem Juckreiz, starker Rötung und einem schmerzhaften Ausschlag begleitet wird, verschreibt der Dermatologe hormonelle Salben und Cremes. Wirksame Medikamente:

Alle Präparate werden nur auf die äußere Schicht der Dermis aufgetragen. In diesem Fall erfolgt die Einführung von Mitteln nur in dem betroffenen Gebiet, ohne dass dies Auswirkungen auf gesunde Gebiete hat. Dauer der Medikation - nicht mehr als 5 Tage.

Nach Beendigung der akuten Phase des Verlaufs werden notwendigerweise betroffene Bereiche mit Vaseline vom Bor- oder Salicyltyp behandelt.

Nicht hormonelle Salben

Wenn ein Verbot der Verwendung von Hormonen festgestellt wird, werden nicht-hormonelle Gele oder Salben gegen Dermatitis an den Beinen verwendet:

Sie können für eine lange Zeit verwendet werden, ohne Nebenwirkungen aufzudecken..

Wie wählt man eine Salbe zur Behandlung von Dermatitis der unteren Extremitäten

Die Verwendung von Salbe gegen Dermatitis an den Beinen ist ein obligatorisches Stadium der medikamentösen Therapie für diese Krankheit. Auf die Haut aufgetragene Salben können lokale Manifestationen der Krankheit wie Juckreiz, Schwellung und Schmerzbeschwerden reduzieren und allmählich beseitigen.

Aber welche Salbe ist die beste? Wie kann man bei der Auswahl eines Arzneimittels keinen Fehler machen? Zu diesem Zweck sollten Sie sich mit den Hauptgruppen von Arzneimitteln und den Merkmalen der Behandlung der Krankheit vertraut machen.

Sorten von Salben

Externe Arzneimittel zur Behandlung von Dermatitis an den Beinen werden in folgende Gruppen unterteilt:

  • nicht hormonell;
  • hormonell;
  • antimykotisch oder antibakteriell;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende;
  • Wundheilung.

Nicht hormonell

Diese Cremes beginnen immer mit der Behandlung von Dermatitis an den Beinen und haben in den meisten Fällen die notwendige therapeutische Wirkung..

Diese Gruppe von Medikamenten umfasst:

Diese Gruppe von Medikamenten kann als erste Hilfe vor einem Arztbesuch eingesetzt werden, um die durch die Krankheit verursachten Beschwerden zu verringern..

Hormonell

Solche externen Medikamente werden nur verschrieben, wenn die Behandlung mit nicht hormonellen Salben unwirksam war..

Durch die Stärke der Wirkung des Arzneimittels werden sie unterteilt in:

  1. Die schwachen. Sie werden in erster Linie verschrieben und die meisten Formen der Pathologie können mit Hilfe schwacher Hormone erfolgreich geheilt werden..
  2. Mittel. Im Vergleich zu den Schwachen bieten sie eine schnellere Heilwirkung und werden für fortgeschrittene oder komplizierte Krankheitsverläufe eingesetzt.
  3. Stark. Solche Medikamente werden bei Patienten mit geschwächter Immunität oder bei komplizierten Formen der Krankheit eingesetzt..
  4. Der effektivste. Wie der Name schon sagt, haben diese hormonhaltigen Medikamente die maximale therapeutische Wirkung auf die betroffenen Hautbereiche. Nur anwenden, wenn sich schwächere Medikamente als unwirksam erwiesen haben.

Die letzten beiden Arten können süchtig machen und werden selten verschrieben. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, bevorzugen Dermatologen die Auswahl verschiedener Wirkstoffkombinationen aus schwachen und mittelstarken Salben.

Wichtig! Im Gegensatz zu nicht hormonellen, hormonellen Salben können nicht ohne ärztliche Aufsicht behandelt werden. Hormonhaltige Formulierungen haben viele Nebenwirkungen und können gesundheitsschädlich sein. Darüber hinaus haben hormonhaltige Cremes viele Kontraindikationen..

Antimykotisch und antibakteriell

Wenn die Ursache der Dermatitis Pilze oder Bakterien sind, ist die Verwendung von Arzneimitteln erforderlich, die Antibiotika oder antimykotische Komponenten enthalten.

Bei schweren oder fortgeschrittenen Formen der Krankheit werden den Patienten zusätzlich antibakterielle oder antimykotische Medikamente in Tabletten verschrieben..

Die Wahl des Arzneimittels hängt von der Art des Erregers und dem Grad der Schädigung der Haut ab.

Nichtsteroidale entzündungshemmende

Wird normalerweise zur Behandlung von Dermatitis verwendet, die durch Stauung verursacht wird (Krampfadern der Beine, chronische Herzinsuffizienz) und kann die Anzeichen einer Entzündung nicht nur auf der Haut, sondern auch auf den Vena saphena reduzieren.

Die am häufigsten verwendeten Medikamente aus dieser Gruppe:

Es gibt viele Analoga von nichtsteroidalen Arzneimitteln, und der Arzt kann immer das wirksamste für die Behandlung auswählen.

Wundheilung

Als Komplikation der Krankheit können manchmal Geschwüre oder Bereiche mit Nekrose auf der Haut auftreten. Um die Wundheilung zu beschleunigen, wird empfohlen, Kräutercremes mit natürlichen Inhaltsstoffen zu verwenden.

Aloe, Ringelblume, Phytostimulin oder andere Bestandteile beschleunigen die Geweberegeneration und die Heilung von Schäden.

Je nach Krankheitsstadium können Cremes mit unterschiedlichen Wirkungen auf die Haut oder deren gleichzeitige Kombination verwendet werden, beispielsweise werden abwechselnd entzündungshemmende und wundheilende Gele angewendet.

Regeln für die Verwendung von Mitteln

Die cremige Struktur des Arzneimittels erfordert in der Regel keine komplexe Zubereitung vor der Verwendung.

Für eine ordnungsgemäße Behandlung benötigen Sie:

  • Waschen Sie die Haut der Beine vorsichtig mit einem hypoallergenen Reinigungsmittel.
  • mit einem Handtuch trocknen (Sie können einfach warten, bis die Feuchtigkeit vollständig getrocknet ist);
  • Tragen Sie eine dünne Salbenschicht auf und verteilen Sie sie gleichmäßig auf der Hautoberfläche.
  • lassen, bis es vollständig eingezogen ist (Reiben wird nicht empfohlen).

In der Regel riechen alle diese Verbindungen angenehm, und nach dem Einweichen können Sie sich anziehen und alltägliche Aufgaben erledigen.

Behandlungsmerkmale

Warum einen Hautarzt aufsuchen? Ist es nicht einfacher, nur die effektivste Dermatitis-Salbe in der Apotheke zu kaufen? Solche Fragen können von den meisten Menschen gehört werden, denen es schwer fällt, Zeit für einen Arztbesuch einzuplanen..

Leider ist es nicht einfacher, denn Dermatitis ist der Sammelbegriff für Hautläsionen mit ähnlichen Symptomen, aber mit unterschiedlichen Ursachen der Pathologie.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist Folgendes erforderlich:

  1. Identifizierung der Ursache. Manchmal kann ein Arzt eine Anamnese erstellen und eine Standarduntersuchung durchführen, in einigen Fällen kann jedoch eine Untersuchung der Arbeit fast aller Körpersysteme erforderlich sein.
  2. Bestimmung der Art der Hautläsion. Es kann allergisch, bakteriell, atopisch oder durch andere Faktoren verursacht sein. Abhängig vom provozierenden Faktor wird die gewünschte medizinische Zusammensetzung bestimmt. Manchmal wird es bei komplizierten oder vernachlässigten Pathologien notwendig, zusätzlich Medikamente in Tabletten oder Injektionen zu verschreiben.
  3. Identifizierung und Behandlung von internen Pathologien. Hormonelle Störungen, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße oder infektiöse Prozesse im Körper sind ein provozierender Faktor für das Auftreten von Dermatitis auf der Haut. Ohne diese Ursachen zu beseitigen, ist es unmöglich, Hautkrankheiten zu heilen.
  4. Phasenweise Wiederherstellung der Haut. In den meisten Fällen sind nach Beseitigung der Grundursache Medikamente erforderlich, die die Geweberegeneration beschleunigen und verhindern, dass sich eine Infektion anschließt..

Nur ein integrierter Ansatz hilft, die Krankheit so schnell wie möglich zu heilen und die Entwicklung einer Sekundärinfektion zu verhindern..

Die richtige Auswahl einer Salbe zur Behandlung von Dermatitis hängt davon ab, wie erfolgreich der Behandlungsprozess sein wird. Nicht selbst behandeln, es ist besser, einen Dermatologen aufzusuchen und die notwendigen Medikamente auszuwählen.

Wirksame Cremes und Salben für alle Arten von Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen und Kindern

Arten von Salben für Dermatitis auf der Haut bei Erwachsenen, ihre Merkmale

Der Zweck einer Salbe oder Creme gegen Allergien hängt von der Art der Krankheit ab. Insgesamt gibt es vier Arten von Hauterkrankungen - allergisch, atopisch, seborrhoisch und Kontakt. Bei jeder Art von Krankheit gibt es ein brennendes Gefühl, übermäßige Trockenheit der Haut, Peeling, Hautausschläge, Juckreiz. Unabhängig von den Symptomen ist jeder Fall individuell, daher sollte die Behandlung mit Salben bei Hautkrankheiten nur vom behandelnden Arzt verordnet werden. Wenn die verschriebene medikamentöse Therapie das akute Stadium der Krankheit lindert, können Sie zusätzliche Maßnahmen ergreifen. Salben von Dermatitis auf der Haut des Körpers bei Erwachsenen befeuchten die Dermis, lindern Juckreiz und Entzündungen und stellen die Hautoberfläche nach Kratzern und Rissen wieder her. Bei Dermatitis zeigt die Behandlung mit Salben und Cremes gute Ergebnisse..

Die Hauptvorteile der äußeren Wirkungen von Salbe aus Dermatitis:

  • fehlendes Entzugssyndrom;
  • Es gibt praktisch keine Fälle von Überdosierung.
  • schnelles Eindringen in die Haut;
  • Bildung eines Schutzfilms auf der Oberfläche der Dermis.

Es gibt entzündungshemmende, hormonelle, nicht hormonelle Salben und Cremes gegen Hautdermatitis. Verwenden Sie häufig ein Mittel mit Antibiotika, Zink und keratolischen Substanzen. Wirksame Salben gegen Dermatitis an Armen, Beinen und im ganzen Körper.

Arten von Dermatitis

Eines der Hauptkriterien für die Wahl einer Salbe gegen Dermatitis ist die Art der entzündlichen Hautläsion. Die Klassifizierung von Krankheiten basiert auf den Ursachen, der Lokalisierung von Hautausschlägen und Rötungen. Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Abnahme der lokalen Immunität. Es tritt bei ständiger Einwirkung aggressiver Substanzen auf die Haut auf. In der Dermatologie werden folgende Arten von Dermatitis unterschieden:

  • allergischer Kontakt. Eine Entzündung tritt auf, wenn die Haut mit einem Allergen in Kontakt kommt. Es zeichnet sich durch eine langsame, allmähliche Entwicklung aus. Bei längerem und regelmäßigem Kontakt mit dem Reiz sind Schäden möglich. Die Hauptsymptome der Pathologie sind Schwellung und Rötung des Gewebes, Bildung von juckenden Papeln, Blasen;
  • einfacher Stift. Eine entzündliche Hautreaktion tritt bei direkter Exposition gegenüber reizenden Substanzen auf. Dies können ätzende Laugen, Säuren, Salze von Schwermetallen und andere aggressive chemische Verbindungen sein. Die Intensität der Symptome hängt von der Stärke und Art der Wirkung ab. Normalerweise äußert sich die Krankheit in Rötung und Trockenheit der Haut, Rissen und Schwellungen. Oft bilden sich Blasen oder mit Geschwüren bedeckte Krusten;
  • atopisch. Chronische nicht infektiöse entzündliche Pathologie, die bei Exazerbationen und Remissionen auftritt. Typische Anzeichen sind Trockenheit, erhöhte Hautreizung, starker Juckreiz. Mit der Chronizität der Krankheit treten Verdickungen der Haut, Risse, Kratzer und Verletzungen der Pigmentierung der Augenlider auf;
  • perioral. Dies ist eine chronisch entzündliche Läsion der Haut um den Mund. Zusätzlich zur Rötung bilden sich separate oder gruppierende Papeln. Die Krankheit dieser Art tritt häufig vor dem Hintergrund einer langen Einnahme von Hormonen auf.

Ärzte unterscheiden seborrhoische Dermatitis auch in einer separaten Form. Es entwickelt sich aufgrund der erhöhten Talgproduktion, Änderungen in seiner Qualität. Das Ergebnis ist das Auftreten von Flecken glänzender Haut, deren Verdickung und Entzündung.

Salben gegen Dermatitis auf der Haut von Kindern


Kinder leiden wie Erwachsene an Hautkrankheiten. Bei Kindern wird häufig eine atopische Erkrankung diagnostiziert, bei der es sich um eine typische allergische Dermatose handelt. Die Hauptursachen für die Entwicklung der Krankheit sind Vererbung, nicht allergene und allergene ursächliche Faktoren. Kinderärzte nennen die Krankheit "Diathese", "Kindheitsekzem" und verschreiben häufig hormonelle Salben gegen Dermatitis bei Kindern. Das Baby kann auch Windeln, seborrhoische Kontaktkrankheiten entwickeln.

Ein Spezialist sollte sich mit der Behandlung von Hautkrankheiten befassen. Die Therapie besteht aus einem integrierten Ansatz - Einnahme von Medikamenten, externen und internen Effekten. Salben gegen Dermatitis sind wirksam, jedoch nur in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden. Einige Arten solcher Arzneimittel enthalten topische Steroide. Hormonelle Salbe wird bei Dermatitis bei Kindern verschrieben, hat minimale Nebenwirkungen. Jetzt ist es eines der wirksamsten Mittel im Kampf gegen Hautkrankheiten. Salben und Cremes für Kinder - Afloderm, Flucinar, Akriderm, Lorinden, Cloveit.

Nicht-hormonelle Salben gegen Dermatitis bei Kindern - Exodril, Eplan, Panthenol, Bepanten, Pantoderm. Diese Medikamente wirken sanft auf die empfindliche Haut des Babys. Unabhängig von der auf Hormonen oder anderen Bestandteilen basierenden Salbe darf sie umfassend und nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden. Ein genauerer Blick lohnt sich. Eine Creme wird verwendet, um welche Art von Dermatitis zu behandeln.

Klicken Sie hier, um herauszufinden, was bullöse Dermatitis ist, welche Ursachen, Symptome und Behandlung sie hat..

In unserem Artikel erfahren Sie, was eine Diät gegen Neurodermitis sein sollte.

Wir empfehlen Ihnen, das Material über Ernährung bei seborrhoischer Dermatitis der Kopfhaut zu lesen:

Ursachen der Dermatitis

Sowohl interne als auch externe Faktoren (endogen und exogen) können die Entwicklung der Krankheit provozieren. Letztere umfassen Reibung, Kompression der Haut, was zur Bildung von Rissen, Abrieb und Schwellung führt. Die Entzündung wird durch Kontakte mit giftigen chemischen Verbindungen, Haushaltschemikalien, hervorgerufen. Es entsteht durch Einwirkung von Temperaturen, ultravioletter Strahlung, Strahlung und Röntgenstrahlung. Externe Ursachen der Krankheit sind:

  • Hypovitaminose;
  • Stoffwechselstörungen;
  • endokrine Pathologien, zum Beispiel Sklerodermie;
  • Kursverabreichung von Glukokortikosteroiden, Sulfonamiden, Antibiotika;
  • häufiger Gebrauch von Kaffee, Schokolade, Erdbeeren;
  • chronische Vergiftung;
  • Missbrauch von Kosmetika;
  • Zahnpasten mit hohem Fluoridgehalt.

Atopische Pathologie bei Kindern entwickelt sich häufig als Folge von Unterernährung der Mutter während der Schwangerschaft. Bei Erwachsenen tritt es vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts auf. Dies ist eine unzureichende Produktion von Enzymen, Dyskinesien, Dysbiose.

Nicht-hormonelle Salben gegen Dermatitis: eine Überprüfung der wirksamen Medikamente


Nicht-hormonelle Medikamente aktivieren die Schutzfunktionen des Körpers und sättigen und befeuchten die Zellen der entzündeten Haut. Salben von Dermatitis stellen den betroffenen Bereich der Dermis wieder her. Sie tragen auch zu einer schnelleren Heilung bei..

Hier sind die beliebtesten und beliebtesten nicht-hormonellen Salben bei Dermatitis, die bei Hautkrankheiten verschrieben werden.

Actovegin

Es wird bei chronischen Krankheiten angewendet, die durch schwierige Heilung gekennzeichnet sind. Es hat eine therapeutische Wirkung, stellt die Haut wieder her.

Gistan

Nicht-hormonelles Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung von Insektenstichen, Ekzemen, Neurodermitis und Neurodermitis.

Tsinokap

Entzündungshemmendes Mittel mit antibakterieller Wirkung bei seborrhoischer Dermatitis und Psoriasis.

Eplan

Die Creme hat eine feuchtigkeitsspendende, antiseptische, desinfizierende und entzündungshemmende Eigenschaft. Produkt auf Fettbasis für Hautkrankheiten.

Bepanten und Panthenol

Salbe oder Creme D Panthenol wird gegen Schürfwunden, Risse und andere Hautschäden verschrieben. Es ist ein billigeres Analogon der Bepanten-Creme. Das Tool dient zur Vorbeugung und Behandlung von Hautkrankheiten. Wirksam bei seborrhoischer Dermatitis Bepanten. Ungeachtet der Tatsache, dass die D Panthenol-Salbe billiger und der Cremeersatz teurer ist, sind die Eigenschaften dieser Arzneimittel identisch. Für Kinder wird ein Kinderarzt das Medikament verschreiben. Er wird billige Analoga von Bepanten für Kinder empfehlen.

Elidel

Entzündungshemmende Medikamente helfen bei der Bekämpfung von Ekzemen und Dermatitis. Das Werkzeug wird nur vom behandelnden Arzt verschrieben, basierend auf klar zum Ausdruck gebrachten Kontraindikationen.

Hautkappe

Die Creme hat antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften. Es zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Seborrhoe, Psoriasis, Ekzemen.

Radevit

Aufgrund seiner Zusammensetzung beschleunigt das Mittel die Zellwiederherstellung, lindert Reizungen und Schmerzen. Radevit wird bei Psoriasis, Dermatitis, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen angewendet..

Naftaderm

Lindert unangenehme Symptome von Hautkrankheiten, ohne eine therapeutische Wirkung auszuüben. Verbessert den Zustand mit Ekzemen, Furunkeln, Geschwüren, Verbrennungen, Dermatitis. Es hat analgetische und entzündungshemmende Wirkungen.

Destin

Bei Windeldermatitis, Ekzemen, Herpes und Verbrennungen wird ein auf Zinkoxid basierendes Werkzeug verschrieben.

Naphthalancreme

Lindert den Entzündungsprozess geschädigter Haut. Es hat analgetische, regenerative, entzündungshemmende Eigenschaften. Es hat eine heilende Wirkung. Das Arzneimittel ist bei Erkrankungen des Blutes, der Leber, der Nieren, der Schwangerschaft, der Stillzeit und der Kindheit kontraindiziert.

Losterin

Ein zusätzliches Mittel wird bei Dermatitis, Ekzemen und Psoriasis eingesetzt. Nicht-hormonelle Salbe mit Dermatitis lindert Entzündungen aufgrund der antibakteriellen und beruhigenden Eigenschaften.

Solcoseryl

Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält einen Rinderblutextrakt mit einem Proteinmangel. Es wird bei Verbrennungen, Erosion, Geschwüren, Hautentzündungen und Dermatitis verschrieben.

Die Symptome und die Behandlung der juckenden Dermatitis werden in diesem Material ausführlich beschrieben..

Die Ursachen und die Behandlung von Neurodermitis bei Säuglingen werden in diesem Material erörtert..

Über was sollte eine Diät gegen Dermatitis dühring sein, wird unser Artikel erzählen.

Negative Folgen bei unsachgemäßer Behandlung

Behandlungsfehler führen zum Auftreten neuer Krankheitssymptome und zum Übergang der Dermatitis in das akute oder chronische Stadium. In Zukunft Augenschäden, Nasennebenhöhlen.

Der Gebrauch der falschen Medikamente führt dazu, dass die Krankheit nicht behandelt wird und manchmal mit noch größerer Kraft fortschreitet.

Darüber hinaus können bei unsachgemäß ausgewählten Medikamenten lokale Hautreizungen, schlechte Gesundheit, Schwindel und Fieber auftreten.

In psychologischer Hinsicht ist dies auf die Entwicklung verschiedener Komplexe zurückzuführen.

Dermatitis wird am besten im Frühstadium behandelt. Es ist ratsam, eine komplexe Therapie zu verwenden, d.h. zusammen mit lokalen Medikamenten zur Verwendung von Medikamenten mit einem beruhigenden Spektrum (Novo-Passit, Baldrian usw.).

Strenge Ernährung und Darmreinigung werden empfohlen. Die richtige Hygiene und die zusätzliche Verwendung von feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Hautpflegeprodukten wirken sich positiv auf die Behandlung aus.

Erfahren Sie mehr über die Behandlung von Dermatitis aus dem Video:

Bewerten Sie, wie hilfreich der Artikel war.

0 Personen stimmten, durchschnittliche Bewertung 0

Gefällt dir der Artikel? Sparen Sie an der Wand, um nicht zu verlieren!

Hormonelle Salben zur Dermatitis Überprüfung wirksamer Medikamente


Die Anwendung von Hormonpräparaten gegen Dermatitis im Gesicht sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Solche Mittel haben konzentrierte Wirkstoffe, die bei unsachgemäßer Anwendung Nebenwirkungen verursachen. Es ist verboten, sich selbst zu behandeln, ohne zu wissen, was hormonelle Arzneimittel und ihre Wirkung auf die Haut sind. Alle interessanten Informationen werden von einem Spezialisten zur Verfügung gestellt. Die Liste der Hormonsalben für Dermatitis enthält solche Medikamente.

Flucinar

Das Arzneimittel ist in Form einer Creme erhältlich. Es wird bei atopischer und seborrhoischer Dermatitis angewendet. Der Wirkstoff ist Fluocinolacetonid. Hormonelle Salbe für die Gesichtshaut zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Psoriasis und Erythem bei Erwachsenen und Kindern über 2 Jahren. Der Preis des Produktes beträgt ab 280 Rubel.

Advantan

Das Medikament wird in einer anderen Medikamentenform angeboten. Experten verschreiben ein Medikament zur Linderung unangenehmer Symptome bei Kontakt, allergischer und atopischer Dermatitis. Die Wirkstoffe sind Methylprednisologe und Aceponat. Es wird nur nach Anweisung eines Arztes angewendet. Die Kosten für Mittel von 500 Rubel.

Fucicort

Das Medikament ist wirksam bei Dermatitis, deren Verschlimmerung vor dem Hintergrund einer bakteriellen Infektion beobachtet wird. Oft wird der betroffenen Haut eine Hormonsalbe mit Lupus erythematodes, Ekzem, Flechten, Kontakt, seborrhoischer und atopischer Dermatitis verschrieben. Positive Ergebnisse werden nur bei äußerer Anwendung beobachtet. Der Preis des Arzneimittels beträgt 520 Rubel.

Akriderm

Glucocorticosteroid, verwendet für verschiedene Arten von allergischen und nicht allergischen Hauterkrankungen, Ekzemen, Neurodermitis, Psoriasis. Kontraindiziert bei Schwangerschaft, Stillzeit, Herpes, Windpocken, Syphilis, Tuberkulose und im Kindesalter. Was ist besser Akriderm oder Sinaflan muss nicht raten, denn das sind Analoga. Der Preis des Arzneimittels beträgt ca. 150 Rubel.

Celestoderm

Glucocorticosteroid, verschrieben für therapeutische Zwecke bei Kontakt, Seborrhoe, Bestrahlung, Neurodermitis. Die Creme ist wirksam bei Neurodermitis, Psoriasis, Juckreiz und Ekzemen verschiedener Herkunft. Die Kosten für das Medikament liegen zwischen 220 und 350 Rubel.

Wie Salben für Dermatitis verwenden

Einzel- und Tagesdosen, die Therapiedauer, werden vom behandelnden Arzt festgelegt. Die Menge der Salbe zur Behandlung von Dermatitis in Armen, Gesicht und Beinen hängt von der Schwere der entzündlichen Läsion der Haut ab. Um eine große Anzahl von Hautausschlägen zu verarbeiten, sind mindestens 3-4 cm eines aus dem Röhrchen extrahierten Produktstreifens erforderlich. Und für die punktuelle Anwendung auf separat angeordneten Blasen reichen 1-2 cm.

Eine Hautvorbehandlung ist erforderlich. Hierzu werden antiseptische Lösungen verwendet:

  • Miramistin;
  • Chlorhexidin;
  • Furatsilin.

Nach ihrer Anwendung wird mit dem Trocknen gerechnet und erst dann beginnen sie mit dem Behandlungsverfahren. Das äußere Mittel wird in einer dünnen Schicht verteilt und mit Massagebewegungen leicht eingerieben. Anwendungsvielfalt - bis zu 3 mal täglich. Die Behandlungsdauer mit Hormonen beträgt in der Regel nicht mehr als 2 Wochen. Falls erforderlich, werden nicht-hormonelle Medikamente bis zu 20 Tage lang angewendet.

Es gibt verschiedene Salben zur Behandlung der Kopfhaut mit seborrhoischer Dermatitis. Dermatologen empfehlen jedoch, sie durch Lotionen und Shampoos zu ersetzen. Ihre Inhaltsstoffe ziehen besser ein, zeigen schneller eine therapeutische Wirkung. Bei seborrhoischer Dermatitis im Gesicht ist es jedoch besser, Salben zur Behandlung zu verwenden:

Sie beseitigen schnell die wichtigsten Anzeichen von Seborrhoe (fettiger Glanz, Hautreizung). Oft werden Patienten mehrere Medikamente zur äußerlichen Anwendung verschrieben. In solchen Fällen sollten sie in Intervallen von 20 bis 30 Minuten angewendet werden, um unerwünschte chemische Wechselwirkungen zu vermeiden.

Wenn nach 3-5 Tagen Kursbehandlung die Schwere der Symptome nicht oder nur geringfügig abnimmt, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Der Dermatologe wird Medikamente durch Analoga ersetzen oder die Dosierung erhöhen.

In welchen Fällen werden Hormonsalben gegen Dermatitis verschrieben?

Solche Medikamente bestehen aus Nebennierenhormonen. Das hormonelle Medikament lindert den Entzündungsprozess und stellt die Epidermis wieder her, wenn eine andere Behandlung nicht hilft. Dermatologen verschreiben in solchen Fällen hormonelle Salben für:

  • Schuppenflechte
  • Neurodermitis;
  • Lichen planus;
  • Krampfadern;
  • Sklerodermie;
  • atopische Dermatitis.

Es sei daran erinnert, dass hormonelle Medikamente nicht länger als 3 Wochen angewendet werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Einige Mittel können solche negativen Auswirkungen haben:

  • die Bildung von Striae, äußerlich ähnlich wie Dehnungsstreifen;
  • Atrophie der Dermis bei häufiger Anwendung von Hormoncreme;
  • kurzfristige Pflege der Haut;
  • Erweiterung der Blutgefäße, Auftreten von Besenreisern;
  • das Auftreten von Pickeln im Gesicht bei ungenauer Anwendung des Medikaments.

Um alle oben genannten Manifestationen zu vermeiden, lohnt es sich, die vorgeschriebene Dosierung und Behandlung genau einzuhalten..

Hormonelle Drogen

Dazu gehören Kortikosteroid-Medikamente. Sie enthalten Hormone der Nebennierenrinde von Tieren. Der Hauptzweck von Hormonen: Behandlung von atopischer, seborrhoischer, allergischer, Kontaktdermatitis. Sowie die Behandlung von Psoriasis, Ekzemen, Lupus, Neurodermitis und Flechten.

Vor- und Nachteile von Hormonen

Leistungen. Unter dem Einfluss von Hormonen hört sogar eine Langzeiterkrankung auf. Und es kommt eine relative Erholung. Diese Hormone aktivieren die Stoffwechselprozesse der meisten Organe im menschlichen Körper erheblich..

Nachteile. Selbstmedikation mit diesen Medikamenten schadet Ihrer Gesundheit mehr als sie nützt. Die Verwendung von hormonellen Salben und Cremes ist mit Konsequenzen behaftet (Akne, Hyperpigmentierung, bakterielle oder Pilzinfektionen). Bei einer vorläufigen Anwendung müssen Sie daher die Zusammensetzung des Arzneimittels und mögliche Nebenwirkungen sorgfältig untersuchen und dann über die Verwendung entscheiden. Das Folgende sind die häufigsten Hormonmedikamente..

Akriderm

Überaktive Hormonsalbe. Die Betamethason-Komponente hat eine analgetische Antihistamin-Wirkung. Erhältlich in Form von topischer Creme. Die Anwendung wird bei schweren Formen von Dermatitis, Psoriasis, Ekzemen und Hautjuckreiz empfohlen. Die wichtigsten Kontraindikationen: Tuberkulose, Syphilis, Windpocken, Herpesvirus. Auch kontraindiziert bei schwangeren oder stillenden Frauen, Kindern unter 1 Jahr.

Beloderm

Das Medikament hat eine starke hormonelle Wirkung mit Betamethason als Hauptsubstanz. Es wird zur Behandlung von atopischer, Kontakt-, Krampf- und seborrhoischer Dermatitis eingesetzt. Und auch verschiedene Arten von Ekzemen, Psoriasis, Lupus, allergischen Hautausschlägen. Die Einnahme des Arzneimittels wird bei oraler Dermatitis, rosa Flechten, Überempfindlichkeit und infektiösen Hauterkrankungen nicht empfohlen.

Hydrocortison

Der Hauptbestandteil der Salbe ist Hydrocortison, ein schwach wirkendes Hormon. Es stellt effektiv wieder her, heilt die Haut. Anwendungsgebiete: seborrhoische, atopische, allergische Dermatitis. Auch anogenitaler Juckreiz, Dermatose, Psoriasis, Neurodermitis, Erythrodermie. Es wird nicht empfohlen, das Medikament gegen Bluthochdruck, Epilepsie, Geschwüre, Diabetes mellitus, Osteoporose, Mykosen und Nierenfunktionsstörungen einzunehmen. Nicht empfohlen für Kinder unter 1 Jahr..

Dermoveit

Erhältlich in Form von Salbe und Creme. Hormonelle Droge mit starker Wirkung. Die Hauptsubstanz ist Clobetasol. Es wirkt entzündungshemmend. Anwendungsbereich: Behandlung von weinendem Ekzem, verschiedenen Arten von Dermatitis, Psoriasis, Lupus, Lichen planus. Gegenanzeigen: orale Dermatitis, Onkologie, Pruritus, Überempfindlichkeit, verschiedene Mykosen, Stillzeit.

"Elokom"

Creme mit Cortison Schnelle Wirkung der Genesung, Linderung von Juckreiz und Schmerzlinderung. Zur Behandlung verschiedener Arten von Dermatosen, Neurodermitis, Ekzemen und Psoriasis. Nicht empfohlen für hohe Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels, Kinder unter 2 Jahren.

Entzündungshemmende Hautsalben

Cremes mit entzündungshemmenden Eigenschaften werden am häufigsten zur äußerlichen Anwendung verschrieben. Sie werden auf die Schleimhäute oder auf die Hautoberfläche aufgetragen. Es gibt auch diese Art von Medikamenten zur oralen, rektalen und vaginalen Anwendung. Entzündungshemmende Salben für die Gesichtshaut sind zur Behandlung von dermatologischen, allergischen, rheumatischen und anderen Erkrankungen bestimmt. Die Therapie schlägt ihre Verwendung als Adjuvans vor. Die meisten Medikamente haben nicht nur entzündungshemmende, sondern auch regenerative und analgetische Wirkungen..

Bei der Behandlung von dermatologischen Beschwerden von Cremes, medikamentöse Therapie und äußerliche Anwendung von Cremes. Grundsätzlich enthalten sie solche Komponenten:

  • Chinoline;
  • Glukokotikosteroide;
  • Antihistaminika;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen;
  • unspezifische Hypersensibilisatoren.

Hier sind einige der beliebtesten entzündungshemmenden Hautsalben für Dermatitis:

Die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln auf der Basis von Antibiotika ist weit verbreitet. Bei einer Krankheit ist es nicht ungewöhnlich, Mittel mit solchen aktiven Komponenten zu verschreiben:

  1. Chloramphenicol. Antipruritische Salbe wird nur zur äußerlichen Anwendung verschrieben, da die innere Verabreichung zur Ursache für die Entwicklung einer aplastischen Anämie wird. Dieses Antibiotikum ist in Levosin, Levomekol und Levomycetin Salbe enthalten.
  2. Tetracyclin. Ein antibakterielles Mittel wird bei Erkrankungen der Augen und der Haut eingesetzt. Von den beliebtesten Medikamenten mit entzündungshemmenden Antibiotika kann Tetracyclin-Salbe unterschieden werden.
  3. Erythromycin. Es wird bei Hauterkrankungen verschrieben, die von Hautausschlägen begleitet werden. Die Substanz gehört zur Gruppe der Makrolide. Aufgrund der milden Wirkung sind solche Mittel in der komplexen Behandlung von Dermatitis bei Kindern enthalten. Dies ist Zinerit, eine Erythromycin-Creme. Sie wirken antimikrobiell, entzündungshemmend und antibakteriell..
  4. Gentamicin. Ein Breitbandantibiotikum, das für schwangere Frauen und Kinder unter 3 Jahren verboten ist. Bei Dermatitis wird am häufigsten Gentaxan- oder Gentamicin-Salbe für die Haut verschrieben.
  5. Clindamycin. Das entzündungshemmende Mittel bekämpft die unangenehmen Symptome von Dermatitis und anderen kosmetischen Problemen, die mit der Haut verbunden sind. Medikamente werden in langen Kursen von 2 bis 6 Monaten verschrieben. Die beliebtesten Medikamente sind Dalacin, Klenzit S und Klindovit.

Die Antibiotika, aus denen die Salben bestehen, werden am häufigsten bei Hautausschlägen und Akne verschrieben. Nur ein Dermatologe kann die Notwendigkeit einer solchen Therapie feststellen. Dieses Tool wird bei chronischen und schweren Entzündungsprozessen eingesetzt. Zusätzlich zu Salben mit einem Antibiotikum für die Haut werden Medikamente verwendet und die Ernährung wird eingehalten. Ohne einen kombinierten Ansatz zur Beseitigung der Dermatitis haben solche Medikamente nur eine kurzfristige Wirkung..

Behandlung von Dermatitis bei Kindern

Schwerer Hautausschlag, Reizungen, Entzündungen und Blasen werden durch topische Präparate entfernt:

  1. Glucocorticosteroid-Gruppe. Medikamente dieser Art werden nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet. Hydrocortison und Prednisolon wirken schwach, Beloderm und Flucinar stärker. Starke Salbe einer neuen Generation - "Dermoveyt".
  2. In jungen Jahren ist es üblich, Kortikosteroid-Salben zu verwenden.

Das Gesundheitsministerium wählt und empfiehlt zwei Medikamente aus der allgemeinen Liste, die zur Behandlung von Dermatitis und zur komplexen Behandlung geeignet sind - Elokom und Afloderm:

  1. Afloderm ist für Kinder von 3 bis 6 Monaten geeignet und kann auf Gesicht, Hals, Wangen und anderen empfindlichen Stellen angewendet werden. Wirkstoff - Alklomethasondipropionat.
  2. "Elokom" ist in Form von Lotion, Creme und Salbe erhältlich. Der Wirkstoff ist Mometasonfuroat. Das Tool wird für Kinder ab 2 Jahren empfohlen. Es bewältigt verschiedene Formen und Stadien der Dermatitis, auch die komplexesten.

Salben gegen Neurodermitis

Um den Zustand des Patienten durch Entfernen unangenehmer Symptome zu lindern, hilft eine Creme zur äußerlichen Anwendung. Zur Behandlung werden nicht-hormonelle oder hormonelle Medikamente verschrieben.

Hormonelle Medikamente werden bei ständig wiederkehrender oder chronischer Neurodermitis verschrieben. Dies sind Fonds, die auf solchen aktiven Komponenten basieren:

  • Methylprednisolon (Advantan);
  • Mometasonfuroat (Elokom);
  • Betamethason (Celestoderm);
  • Alklomethason (Afloderm);
  • Flumethason (Lorinden).

Viele Salben können zur Behandlung kleiner Kinder verwendet werden, jedoch nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt. Hormonelle Medikamente haben eine Reihe von Kontraindikationen. Verwenden Sie keine Salbe gegen Neurodermitis in empfindlichen Bereichen des Körpers länger als 5 Tage, da dies zu Entzugssymptomen führen kann.

Die Therapie umfasst zunehmend nicht-hormonelle Medikamente, die hochwirksam und sicher sind. An der Spitze steht Zinkpyrithion mit entzündungshemmenden, antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften. Durch die Aktivierung der Histaminproduktion wird Hautjuckreiz beseitigt. Zink unter dem Einfluss auf die Haut stimuliert die Bildung von Ceramiden, die eine Schutzbarriere bilden und die Empfindlichkeit der Dermis verringern. Das beliebteste derartige sichere Medikament ist Tsinokam. Atopische Dermatitis-Salbe für Erwachsene und Kinder enthält neben Zink auch Panthenol.

Unter den nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln kann Pimecrolimus, ein Inhibitor von Calcineurin, unterschieden werden. Salben gegen Neurodermitis bei Kindern unter 2 Jahren sind verboten. Im Vergleich zu aktivem Zink lindert es Entzündungen, ohne die Hauptmerkmale der Pathogenese von Hautkrankheiten zu beeinträchtigen.

Salben gegen Neurodermitis ohne Einweichen können einen synthetischen Ersatz für Vitamin D3 verschreiben. Dies ist Calcipotriol, das in Arzneimitteln wie Dayvobet, Dayvoneks enthalten ist. Die Salbe stellt die betroffenen Hautpartien schnell wieder her, verlangsamt den Zellteilungsprozess und normalisiert die Schutzfunktionen der Dermis. Bei diesen Arzneimitteln müssen Sie wegen des hohen Risikos einer Hyperkalzämie, die durch Krämpfe und Herzschmerzen gekennzeichnet ist, vorsichtig sein. Daher darf das Produkt nicht mehr als 1/3 der betroffenen Fläche aufgetragen werden.

Bor-, Ichthyol-, Naphthalin- und Teersalben aus atopischer Dermatitis bei Erwachsenen werden fast nie angewendet. Jetzt ist ihre Wirksamkeit nicht bewiesen worden, und unangenehmes Aroma und Textur machen es unmöglich, sie zu verwenden..

Nicht-hormonelle Medikamente und ihre Auswirkungen

Nicht-hormonelle Medikamente haben meist antibakterielle, entzündungshemmende, juckreizhemmende und wundheilende Wirkungen. Die wirksamsten Gruppen von Salben und Cremes sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

DrogengruppeDrogennamenWelche Krankheiten werden verwendet?
Salben mit AntibiotikaSyntomycin-Salbe, Levomekol, Erythromycin-Salbe, Baneocin, Tetracyclin-SalbeInfektiöse Dermatitis bakteriellen Ursprungs unter Hinzufügung einer Sekundärinfektion
Weichmacher (Feuchtigkeitscremes)Bepanten, Panthenol, Videstim, HarnstoffcremeAlle Hauterkrankungen mit den Phänomenen Trockenheit und Peeling, trockene Dermatitis, seborrhoische Dermatitis
TrocknungsmittelZinksalbe, Retinoic Salbe, Schwefelsalbe, Desitin, TsinokapDas Phänomen des Weinens mit atopischer, allergischer, Kontakt- und anderen Arten von Dermatitis
WundheilungsprodukteVishnevsky-Salbe, Zorka-Salbe, Calendula-Salbe, Methyluracil-Salbe, Solcoseryl, Eplan, ProtopicBei allen Arten von Dermatitis im Stadium der Genesung. Tragen Sie aktiv zur Wiederherstellung der Epidermis bei
Entzündungshemmende MedikamenteHeparinsalbe, Heilersalbe, Tsinovit, Elidel, Gistan N, Desitin, NaftadermFür alle Arten von Krankheiten
AntipruritikaLa Cree, Menthol-Salbe, Fenistil-Gel, rosa Balsam, Pantalfamarin,Es wird bei juckender Dermatitis sowie bei anderen Hauterkrankungen angewendet, die mit Juckreiz einhergehen.
Antiseptische Salben und CremesBoro-plus, Ichthyol-Salbe, Hautkappe, Tannensalbe, Salicylsalbe, Losterin, AisidaMit infektiöser Dermatitis sowie zur Vorbeugung von Sekundärinfektionen
AntimykotikaSalbe und Creme Clotrimazol, Ketoconazol Salbe, NizoralcremeMit pilzlicher, seborrhoischer Dermatitis

Die meisten der oben genannten Medikamente haben mehrere Wirkungen gleichzeitig (zum Beispiel hat Elidel antiseptische, entzündungshemmende und juckreizhemmende Wirkungen). Details zu jedem Medikament finden Sie in der Gebrauchsanweisung. Auch in der Anmerkung zu den Medikamenten wird angegeben, ab welchem ​​Alter das eine oder andere Mittel angewendet werden kann, außerdem sind Kontraindikationen und eine Art der Anwendung angegeben. Es ist sehr wichtig, sich vor der Verwendung des Produkts mit diesen Informationen vertraut zu machen, da einige Cremes einmal am Tag und etwa 5-6 Mal am Tag verschmiert werden müssen.

Salben gegen Kontaktdermatitis

Kontaktdermatitis ist eine Hautkrankheit, die sich nach Exposition gegenüber einem Allergen oder einer Chemikalie entwickelt. Es wird durch Hautausschlag, Rötung, Blasenbildung, Brennen, Juckreiz und Entzündung der Dermis bemerkt. Die Behandlung der Krankheit umfasst externe und interne Exposition.

Bei Kontaktdermatitis zeigen Salben gute Ergebnisse:

  1. Hydrocortison-Salbe. Das Werkzeug hat keine ausgeprägte Wirkung. Hilft bei der Linderung unangenehmer Symptome, die durch den Einfluss von physischen Reizstoffen und Chemikalien verursacht werden. Nicht anwendbar für Diabetes, Epilepsie, Osteoporose, Mykose und Kindheit unter 1 Jahr.
  2. Flucinar. Die aktive Komponente des Arzneimittels ist ein synthetisches Glucocoticoid Fluocinolonacetonid. Es wird 2-3 mal am Tag verschrieben. Kontaktdermatitis Salbe ist während der Stillzeit, Schwangerschaft verboten.
  3. Dermatol. Der Wirkstoff ist Predicarbat. Es normalisiert die Zellmembranen, lindert den Entzündungsprozess, stärkt die Blutgefäße und verhindert das Auftreten von Exsudat. Es ist besser, nicht auf das Gesicht aufzutragen, es wird nicht für stillende und schwangere Frauen empfohlen. Die Salbe wird auf Beine, Körper und Hände aufgetragen. Gegenanzeigen: Vorhandensein von pilzlichen, bakteriellen und viralen Hautläsionen.
  4. Ekolom. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Mometasonfuroat. Nur in seltenen Fällen hat die Salbe eine systemische Nebenwirkung, sodass sie auf den gesamten Körper aufgetragen werden kann, wobei der Bereich um die Mundhöhle vermieden wird. Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder unter 2 Jahren zu verwenden. Es ist auch höchst unerwünscht, das Arzneimittel gegen Syphilis, Tuberkulose, Virusinfektionen und als Arzneimittel zur Beseitigung von Rötungen nach der Impfung anzuwenden.
  5. Dermoveit. Der Wirkstoff ist Clobetasol. Es lindert die wichtigsten Anzeichen einer Kontaktdermatitis, einschließlich Komplikationen durch Weinen. Nicht geeignet für die Behandlung mit mykotischen Läsionen der Dermis, Stillzeit, Geburt eines Kindes, individuelle Intoleranz.

Unter nicht-hormonellen Anti-Dermatitis-Medikamenten sind Medikamente sehr beliebt:

  • Fenistil, Dimetindenmaleatgel;
  • Radevit, die Creme enthält Retinolpalmitat, Tocopherolacetat, Ergocalciferol;
  • Zinksalbe mit Zinkoxid.

Experten verschreiben häufig Kombinationsmedikamente, da bei Hauterkrankungen eine Kombinationstherapie durchgeführt werden sollte. Hier sind drei Hauptmedikamente:

  1. Fusiderm B. Bei Kontaktdermatitis enthält die Salbe Fusidinsäure, die als natürliches Antibiotikum gilt. Es bekämpft die Auswirkungen der bakteriellen Mikroflora auf die betroffenen Bereiche der Dermis. Die Hauptsymptome werden durch eine andere Komponente beseitigt - Betamethason. Es ist nicht für Laktation, Schwangerschaft, Syphilis, Tuberkulose, virale Hautläsionen verschrieben.
  2. Triderm. Das Werkzeug wird in Form einer Creme und Salbe präsentiert. Das Medikament besteht aus drei aktiven Komponenten - Clotrimazol, Betamethasondipropionat, Gentamicin. Dank der Zusammensetzung können Sie mit der Salbe den Entzündungsprozess entfernen, die bakterielle Mikroflora entfernen und das Wachstum von Pilzen unterdrücken. Kann nicht während der Schwangerschaft, Stillzeit, Windpocken, Herpes, Syphilis verwendet werden.
  3. Flämische Creme. Dies ist ein homöopathisches Mittel, das Esculus, Calendula, Menthol, Zinkoxid und Hamamelis enthält. Das Medikament hat eine trocknende, wiederherstellende und antiseptische Eigenschaft. Nicht verschrieben während der Schwangerschaft, Stillzeit.

Alle oben genannten Medikamente werden nur nach Anweisung eines Dermatologen angewendet..

Was zu wählen: Salbe oder Creme?

Viele Leute denken, dass Salbe und Creme fast dasselbe sind, aber das ist ein großer Fehler. Tatsächlich handelt es sich hierbei um zwei getrennte Darreichungsformen, von denen jede ihre eigenen Eigenschaften in Bezug auf Zusammensetzung und Verwendung aufweist, und sie haben auch ihre eigenen Vor- und Nachteile..

Salbe ist ein Mittel, das viel Fett enthält, so dass ein solches Medikament gut in die tieferen Hautschichten eindringt und die notwendige therapeutische Wirkung hat. Sie werden normalerweise zur Behandlung von Hautausschlägen bei trockener Haut eingesetzt. In keinem Fall können sie verwendet werden, wenn auch kleine Einweichbereiche beobachtet werden. Zusätzlich zu der Tatsache, dass dies nicht zu dem gewünschten Effekt führt, kann die Verwendung von Salbe in einigen Fällen sogar Schaden anrichten. Der Nachteil dieser Darreichungsform ist, dass sie langsam absorbiert werden und fettige Flecken auf der Kleidung hinterlassen können..

Creme ist ein Arzneimittel, das hauptsächlich aus Ölen und Wasser besteht. Daher ziehen Cremes schnell ein und hinterlassen keine fettigen Spuren auf Haut und Kleidung. Cremes können jedoch nicht in die tieferen Hautschichten eindringen und werden daher nur bei oberflächlichen Hautläsionen verwendet. Creme wird zur Behandlung von Hautausschlägen mit Benetzung empfohlen. Die Creme eignet sich auch besser für die Anwendung im Kindesalter, insbesondere bis zu 5-6 Jahren.

Die Wahl zwischen den oben genannten Darreichungsformen sollte mit dem Arzt vereinbart werden, da der Spezialist die Art, Tiefe und Lage der Läsion richtig einschätzen kann. Und die Wirksamkeit der weiteren Behandlung hängt direkt von der richtigen Wahl der Darreichungsform ab.

Salben mit Zink gegen Dermatitis

In Arzneimitteln zur äußerlichen Anwendung wird Zinkoxid verwendet. Die Haupteigenschaften des Stoffes:

  • restaurativ;
  • Antiseptikum;
  • saugfähig;
  • Antiphlogistikum.

Die Pharmakologie bietet eine große Auswahl an Dermatitis-Zinksalben. Zusätzliche Komponenten sind häufig Fischöl, Vaseline, Lanolin, Wachs, Dimethicon, Salicylsäure und Parabene. Zink verursacht nur in seltenen Fällen Allergien, Nebenwirkungen treten am häufigsten bei Hilfsstoffen auf.

Salbe auf Zinkbasis gegen Dermatitis helfen, unangenehme Symptome zu beseitigen:

  • Sudokrem;
  • Desitin;
  • Zinksalbe;
  • Glutamol;
  • Salicyl-Zink-Salbe;
  • Tsindol;
  • Bureau Plus.

Die oben genannten Mittel sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene vorgeschrieben. Die Creme wird dem Kind zweimal in Schlägen auf trockene und saubere Haut aufgetragen. Erwachsene und Jugendliche können das Arzneimittel häufiger anwenden. Zinkpräparate machen nicht süchtig, aber Experten raten zu einer Unterbrechung der Behandlung mit einem Wechsel zu einem anderen Medikament.

Analoga teurer Medikamente

Oft haben viele Medikamente den gleichen Wirkstoff, sind aber unter verschiedenen Namen erhältlich. Daher bedeutet der Kauf eines teuren Arzneimittels nicht immer, dass es das effektivste ist. Im Folgenden werden teure Dermatitis-Medikamente sowie deren billigere Gegenstücke beworben.

Teure MedikamentePreis, reiben)Verfügbare AnalogaPreis, reiben)
Lokoid300Hydrocortison-Salbe>dreißig
Bepanten750Dexpanthenol150
Celestoderm320Betaderm130
Advantan650Metipred200
Elokom400Momat140
Hautkappe900Pyrithionzink600
Exoderyl800Fungoterbin350

Vor dem Kauf eines Analogons müssen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen und einen Arzt konsultieren. Manchmal können billigere Analoga in der Kindheit, während der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht verwendet werden. Es ist auch möglich, dass sie langsamer wirken und auch andere Nachteile haben..

Die Wahl der Salbe oder Creme zur Behandlung von Dermatitis ist eine sehr verantwortungsvolle Angelegenheit. Nicht immer kann eine Person den Grad und die Tiefe der Läsion unabhängig beurteilen und unter den verschiedenen Mitteln wählen, die die moderne pharmakologische Industrie bietet. Um unerwünschte Komplikationen zu vermeiden, ist es daher erforderlich, sich rechtzeitig an die medizinische Einrichtung zu wenden, um einen Spezialisten zu konsultieren. Über Salben zur Behandlung von Dermatitis im Gesicht können Sie hier lesen.

Keratolytische Cremes und Salben

Keratolytika werden für solche Krankheiten und Pathologien verschrieben:

  • Onychomykose;
  • Hyperkeratosen;
  • Hyperpigmentierung;
  • Hautkrankheiten.

Solche Medikamente bekämpfen den charakteristischen Überschuss an keratinisierten Hautzellen. Dazu gehören Komponenten, die pathogene Bakterien, Pilze und Infektionen beseitigen. Die Hauptwirkstoffe der Arzneimittel sind Phenol, Säuren, Laugen, Schwefel, Harnstoff, Trypsin, Pepsin.

Die beliebtesten keratolytischen Medikamente:

Keratolytische Cremes wirken heilend und bestehen aus aggressiven Bestandteilen. Solche Cremes werden nur von einem Arzt verschrieben und streng nach den Anweisungen verwendet. Wenn die Empfehlungen nicht befolgt werden, besteht die Gefahr einer Verschlimmerung der Krankheit, der Entwicklung von Hautgeschwüren.

Günstiger Ersatz für teure Salben und Cremes

Eine große Auswahl an Salben und Cremes zur Behandlung von Dermatitis ermöglicht es Ihnen, ein wirksames und qualitativ hochwertiges Arzneimittel auszuwählen. Die meisten dieser Medikamente sind jedoch sehr teuer, sodass die folgende Tabelle die wichtigsten billigen Analoga zeigt.

NamePreis in Rubel
Hydrocortison-Salbe20–25
Gistan150-180
Prednisolon80-120
Silkaren120-150
Sinaflan20-50
Betamethason100-200
Mesoderm80-100
Diprolen250-300
Rederm300-350
"Ts-derm"150-200

Chinesische Dermatitis Salben

Die chinesische Medizin ist nicht die letzte im Kampf gegen Hautkrankheiten. Medikamente lindern unangenehme Symptome und verbessern die Lebensqualität eines Menschen.

  1. Der König der Haut. Zutaten: Basilikum, Sandelholz, Kapach Kachari, Clobetasol, Süßholz, Kurkuma, Tulasi, Nim. Das Werkzeug lindert Entzündungen, stärkt die Schutzfunktionen der Dermis, hat eine antiseptische Eigenschaft. Komponenten stellen die betroffenen Bereiche schnell wieder her, beseitigen Verbrennungen und Juckreiz. Die Hauptindikationen des Produkts sind Seborrhoe, Follikulitis, Dermatitis, Flechten und Psoriasis. Die Anwendung in der Kindheit, während der Schwangerschaft, Stillzeit, bei Hautausschlägen bei Teenagern, bei Nieren- und Leberversagen ist verboten.
  2. Zusammensetzung: Kokhiya, Menthol, japanische Sophora, Lotus, Gledichia, Maulbeere, Stechpalme, Esche, Amursamt, Chigun. Das Medikament wird zu 15 g pro Röhrchen verkauft. Chinesische Salbe gegen Hautdermatitis reinigt die Haut von Schuppen, lindert Brennen und Juckreiz, stellt die Durchblutung wieder her und normalisiert die Aktivität der Zellteilung. Der therapeutische Verlauf des Arzneimittels beträgt einen Monat. Die Anwendung bei ausgeprägten Allergien ist verboten.
  3. Psoriasis-Creme. Die chinesische orientalische Medizin bekämpft Dermatitis, Psoriasis und andere Hautkrankheiten. Die Hauptkomponenten: Eichenrinde, Sperlingswurzel, Kampfer und Vitamin A. Die natürliche Zusammensetzung hilft, abgestorbene Zellen zu entfernen, Schwellungen zu lindern und die Epidermis zu erweichen. Gegenanzeigen für die Anwendung des Arzneimittels sind Alter, Schwangerschaft, Allergien und Stillzeit der Kinder.

Chinesische Arzneimittel werden nur nach ärztlicher Verschreibung und gründlicher Untersuchung ihrer Zusammensetzung angewendet.

Dermatitis ist eine Hautkrankheit, die schwer zu behandeln ist und durch häufige Remissionen gekennzeichnet ist. Um eine Verschlimmerung der Krankheit zu vermeiden, sollten Sie die vorgeschriebene Behandlung und Diät einhalten. Die Beseitigung der Krankheitssymptome und die Verbesserung der Lebensqualität helfen speziellen Produkten für den externen Gebrauch.

Manifestation in verschiedenen Körperteilen

  1. Gesicht und Hals (Schwellung, Hautausschläge, Juckreiz, Rötung).
  2. Augenlider (klebriger, klarer Ausfluss, schmerzhafte Reizung, nasse oder trockene Haut, Schwellung).
  3. Augen (Bindehautentzündung, Schmerz, Tränenfluss).
  4. Hände (Trockenheit, Verhornung und Rötung der Haut).
  5. Beine (Hautausschlag, Juckreiz, Rötung).
  6. Bauch und Rücken (Schwellung, Bläschen, Rötung)
  7. Leistengegend und Genitalien (Läsionen sind gelb-rosa oder blassrot, begleitet von starkem Brennen und Juckreiz, Urinieren kann aufgrund von Mikrorissen schmerzhaft sein).

Kontraindikationen

In der Zeit anhaltender Remissionen gibt es praktisch keine Kontraindikationen.

Aber was ist während einer Exazerbation unmöglich:

  • Verwenden Sie aggressive Produkte mit reizenden Inhaltsstoffen (Menthol, Eukalyptus) für die persönliche Hygiene. Es ist besser, vorübergehend auf die weichsten Babyseifen umzusteigen, natürliche Weichmacher und Öle zu verwenden. Wenn möglich, ist es besser, die Verwendung von Deodorants, Parfums und Toilettenwasser einzuschränken, nachdem nach der Rasur eine erweichende Lotion erforderlich ist oder Creme auf natürlichen Zutaten;
  • Waschen Sie nicht zu oft mit allergischer Dermatitis - jeden zweiten Tag nicht mehr;
  • das Tragen von synthetischer und Wollkleidung zu minimieren;
  • Hoch gefährdet sind rote Menschen mit natürlicher Hautpigmentierung ("Sommersprossen"). Die Haut dieser Menschen ist besonders anfällig für direktes Sonnenlicht und starken Frost.

Nun zu den Leistungsanpassungen.

Was sind hormonelle Salben schädlich?

Die Vor- und Nachteile von Hormonen sind nahezu gleichwertig, aber bei korrekter Anwendung und Dosierung können die meisten Konsequenzen vermieden werden. Die Hauptregel: Der Therapieverlauf sollte nicht lang sein, aber Sie müssen ihn schrittweise beenden, um die Dosierung und die Intervalle zwischen den Dosen zu reduzieren. Kortikosteroid-Medikamente können süchtig machen und bakterienresistent sein, wenn Sie Allergien über einen längeren Zeitraum mit einem Mittel behandeln. Welche Nebenwirkungen können verschiedene hormonelle Medikamente haben:

  • wiederholte Dermatitis;
  • Brennen, Allergien, Juckreiz;
  • Hautausschlag, stachelige Hitze, Akne;
  • Aktivierung einer Pilzinfektion;
  • Hypertrichose
  • Hypopigmentierung;
  • Atrophie der Haut, Erweiterung der Blutgefäße;
  • Cushing-Syndrom;
  • Nebennierenfunktionsstörung.

Diagnose einer allergischen Dermatose

Die Diagnose einer allergischen Dermatitis verursacht in der Regel keine Schwierigkeiten. Während des ersten Gesprächs sammelt der Arzt eine Anamnese (Krankengeschichte) und führt eine visuelle Untersuchung der Haut des Patienten durch. Während der Untersuchung werden die für Dermatose charakteristischen Manifestationen festgestellt und eine Diagnose gestellt.

Um die erste Schlussfolgerung zu bestätigen, verschreibt der Arzt zusätzliche Tests:

  • allergische Hauttests;
  • Prüfung auf Empfindlichkeit gegenüber Reizstoffen;
  • Hämoscanning.

Um allergische Dermatitis von einer anderen Hauterkrankung zu unterscheiden (zu unterscheiden), wird eine Computerdiagnostik des Körpers vorgeschrieben. Eine Gewebebiopsie wird zum gleichen Zweck durchgeführt..

Diagnose

Die Diagnose wird gestellt, wenn der Patient eine Kombination aus drei großen und mindestens drei kleinen Kriterien identifiziert. Zu den wichtigsten diagnostischen Kriterien für allergische Dermatitis gehören:

  • wiederkehrende Natur der Krankheit;
  • familiäre oder individuelle Vorgeschichte von Allergien;
  • typische Lokalisation von Hautausschlägen (unter den Ohrläppchen, der Kopfhaut, der Leistengegend, den Kniekehlen und den Fossae ulnaris, den Achselhöhlen, dem Hals und dem Gesicht);
  • Starker Juckreiz der Haut, auch bei geringer Menge an Hautausschlag.

Allergische Dermatitis bezeichnet allergische Reaktionen vom verzögerten Typ, bei denen nicht Antikörper, sondern Zellen des Immunsystems und vor allem Lymphozyten die Hauptrolle spielen.

Zusätzliche oder kleine diagnostische Kriterien umfassen:

  • der Beginn der Krankheit in den ersten Lebensjahren;
  • erhöhte Spiegel an IgE-Antikörpern;
  • follikuläre Hyperkeratose, die die Haut der Ellbogen, Unterarme und Seitenflächen der Schultern betrifft);
  • weißliche Flecken auf der Haut des Schultergürtels und des Gesichts (Pityriasis alba);
  • Falten der Sohlen und Handflächen (Hyperlinearität);
  • Falten der Vorderseite des Halses;
  • weißer Dermographismus;
  • häufige infektiöse Hautläsionen mit Herpes-, Pilz- oder Staphylokokken-Ätiologie;
  • unspezifische Dermatitis der Beine und Hände;
  • Ichthyose, Xerose, Peeling;
  • Rötung und Juckreiz der Haut nach dem Baden (dieses Symptom tritt bei Kindern der ersten zwei Lebensjahre auf);
  • Symptom der "allergischen Ausstrahlung" (dunkle Ringe um die Augen);
  • vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrose), begleitet von Juckreiz.


Hautallergietests helfen bei der Ermittlung der Ursache einer allergischen Dermatitis

Um das Allergen zu identifizieren, das die Entwicklung der Krankheit verursacht hat, werden spezielle Hauttests durchgeführt. Für ihre Durchführung werden Teststreifen verwendet, die mit verschiedenen Allergenen getränkt sind. Diese Streifen werden an einer gut gereinigten Hautstelle befestigt. Nach einer bestimmten Zeit werden sie entfernt und das Vorhandensein oder Fehlen einer allergischen Reaktion wird auf Schwellung und Rötung der Haut untersucht..

Zur Identifizierung einer begleitenden Pathologie können zusätzliche diagnostische Studien erforderlich sein:

  • allgemeine Blutanalyse;
  • Blutbiochemie;
  • Blutzucker
  • allgemeine Urinanalyse;
  • allgemeine Analyse von Kot;
  • mikrobiologische Untersuchung von Fäkalien.

Bei Bedarf wird der Patient von einem Gastroenterologen oder Endokrinologen konsultiert.

Prävention von allergischer Dermatitis

Die Vorbeugung von allergischer Dermatitis ist für Menschen jeden Alters erforderlich..

Die Haupttypen umfassen:

  • Neugeborene sollten mit Muttermilch gefüttert werden oder verschiedene Mischungen mit hypoallergenen Eigenschaften auswählen.
  • Eine stillende Mutter muss zuerst die Ernährung überwachen und Lebensmittel ausschließen, die eine allergene Wirkung haben können.
  • Nicht zu viel essen und in großen Abständen essen;
  • Insbesondere für Kleinkinder und Kleinkinder ist es erforderlich, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu überwachen. Wickeln Sie sie auch nicht ein, wenn Sie bei heißem Wetter laufen.
  • Wählen Sie zum Schwimmen nicht aggressive Produkte. Und es ist auch daran zu erinnern, dass das Baby auch in Maßen und nicht oft gebadet werden sollte.
  • Die Kleidung sollte sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen von hoher Qualität und natürlich sein. Dies gilt auch für Bettwäsche;
  • Hypoallergene Ernährung, eine solche Diät sollte in jedem Alter eingehalten werden, wenn eine Veranlagung für das Auftreten allergischer Reaktionen besteht;
  • Trinken Sie eine große Menge Flüssigkeit, zusätzlich zu reinem Wasser, natürlichen grünen Tee;
  • Beseitigung von schlechten Gewohnheiten wie Alkohol und Tabak;
  • Ein gesunder Lebensstil, der körperliche Aktivität und Spaziergänge im Freien umfasst.

Die Liste der nicht-hormonellen Medikamente, die Dermatitis lindern

Unter allen Arzneimitteln der heimischen Produktion sind die beliebtesten und wirksamsten:

  • "Hyoxyson", "Cortomycetin", "Sinaflan", "Zinksalbe", "D-Panthenol".
  • Unter den importierten Einreibemitteln sollte Folgendes beachtet werden:
  • Bepanten, Physiogel AI, Oxycort, Dermoveit, Pimafucort, Fluorocort, Eplan.

Arten von allergischer Dermatitis in Bezug auf biochemische und immunologische Reaktionen sind eher willkürlich.

Emit jedoch:

  • allergisches Kontaktformular;
  • toxische allergische Form;
  • atopische Form.

Dies ist die Hauptklassifikation..

Es gibt Nebenunterarten:

Was sind die Merkmale der einzelnen genannten Unterarten??

  1. Allergische Kontaktdermatitis. - Der Reizstoff gelangt über die Haut in den Körper, und in 90% aller Fälle ändert sich beim ersten Kontakt der Gehalt an Antikörpern im Blut nicht wesentlich. - Eine Person mit allergischer Empfindlichkeit kann für einige Zeit ohne Folgen mit dem Allergen in Kontakt kommen. - Es gibt eine Ansammlung von Reizstoffen im Körper. - Nach dem nächsten Kontakt bemerkt der Patient jedoch verstärkende Hautausschläge.
  2. Toxische allergische Dermatitis. - Hier hingegen entwickelt sich die Reaktion nach dem ersten Kontakt fast immer schnell. - Der Reizstoff gelangt oral, parenteral oder durch Tröpfchen in der Luft in den Körper. - Die toxisch-allergische Form wird daher vor allem durch Lebensmittel und Medikamente verursacht. - An zweiter Stelle stehen Kosmetika, Haushaltschemikalien, die eine große Anzahl flüchtiger Verbindungen abgeben. - Bei dieser Form von Hautausschlag bedeckt es fast immer den größten Teil des Körpers und nicht getrennte Bereiche.
  3. Atopische Dermatitis (Neurodermitis). - Der Unterschied zwischen atopischer Dermatitis ist der Schlüsselwert des genetischen Faktors. - Wenn also bei einem Kind beide Elternteile nie an dieser Krankheit gelitten haben, beträgt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens auch bei negativen externen Faktoren 15%, nicht mehr. - Und wenn beide Elternteile krank waren, hat das Kind selbst unter günstigen Bedingungen atopische Symptome mit einer Wahrscheinlichkeit von 70%. - In Kombination mit externen nachteiligen Faktoren steigt die Wahrscheinlichkeit auf 90% bis 95%, d.h. fast garantiert.
  4. Flohdermatitis. - Diese Form der Krankheit betrifft Wolltiere. Zuallererst Katzen und Hunde. - Die Entwicklung einer Hautentzündung ist mit einer Überempfindlichkeit des Tieres gegen Flohspeichel verbunden. - Flöhe sind auch Träger einer ganzen Reihe von Krankheiten, von denen es für den Menschen gefährlich ist. - Flöhe beißen eine Person extrem selten und gelegentlich, daher macht es keinen Sinn, über Flohdermatitis zu sprechen.
  5. Nicht näher bezeichnete Dermatitis. - Eine solche Diagnose wird gestellt, wenn es nicht möglich ist, eine Hautläsion mit hoher Genauigkeit einer der aufgeführten Unterarten zuzuordnen..

Standorte

Die Hauptlokalisationen von Hautläsionen sind mehrere:

  1. Kopf Hals. - Allergische Dermatitis am Kopf kann vollständig generalisiert sein und sich an bestimmten Stellen des Kopfes befinden. - Es kann zu allergischer Dermatitis im Gesicht, an den Augen und am Augenlid kommen. Im Gesicht ist am häufigsten das Nasolabialdreieck betroffen, die Mundwinkel.
  2. Extremitäten - allergische Dermatitis an Armen und Beinen. - Die Niederlage dieser Zonen wird in den meisten Fällen in atopischer Kontaktform beobachtet. - Das Bild ist fast immer das gleiche: Zuerst werden die Hände, Knöchel, Wadenmuskeln erfasst, dann die Füße. - Seltener treten Reizungen an Fingern und Handflächen auf.
  3. Intime Zonen. - Die Krankheit am Gesäß bei Erwachsenen ist ziemlich selten. - Am häufigsten manifestiert sich eine Reizung im Genitalbereich: in der Leiste bei Männern und Frauen, am Hodensack bei Männern, Genitaldermatitis an den Schamlippen bei Frauen.
  4. Verallgemeinerte Form. - Hautausschläge und Hautirritationen bedecken große Körperteile: Rücken, Rumpf, Brust, Bauch. - Es tritt bei toxisch-allergischen und atopischen (im akuten Stadium) Formen auf.

Hautausschläge können von Zone zu Zone wandern, in der Fläche wachsen oder umgekehrt abnehmen.

Verhütung

Um die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern, müssen Sie Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Und auch zur Vorbeugung. Es ist am besten, den langfristigen Gebrauch von Arzneimitteln aufzugeben, die Folgendes enthalten:

  • Beta-Lactim-Antibiotika.
  • Lokalanästhetika.
  • Sulfonamide.

Sie sollten sich auch vor längerem Kontakt mit Chemikalien und Farbe schützen. Begrenzen Sie die Aufnahme von Nahrungsmitteln, die Allergien auslösen können, und stärken Sie regelmäßig das Immunsystem..

Kurz über Dermatitis


Dermatitis ist eine Krankheit, die die Haut infolge von allergischen Reaktionen eines verzögerten und unmittelbaren Typs betrifft. Reizstoffe können alle Chemikalien, Medikamente, Kosmetika, Lebensmittelmittel, Pollen und Pflanzenpartikel usw. sein..

Dermatitis manifestiert sich in juckenden Hautausschlägen von Vesikeln, Krusten und Schuppen auf einem erythematösen Hintergrund. Dabei werden mehrere Stufen unterschieden:

  • akut (vesikulär) - entwickelt sich in den ersten Tagen und ist durch das Auftreten von Vesikeln auf geröteter Haut gekennzeichnet;
  • subakut (kortikal) - wenige Tage nach Kontakt mit dem Reiz öffnen sich die Vesikel und ihr Inhalt fließt heraus und trocknet unter Bildung von Krusten und Schuppen aus;
  • chronisch - entwickelt sich bei häufigem Kontakt mit Reizstoffen, was sich in der Erscheinung von Bereichen mit Hyperkeratose, Lichenifikation usw. auf der Haut äußert..

Bei allen Arten von Dermatitis sind Hautausschläge durch Juckreiz und Brennen, Schwellung, lokalen Temperaturanstieg in der Läsion, das Auftreten von Vesikeln und Krusten gekennzeichnet. Nachdem der Prozess abgeschlossen ist, bleibt die Haut entweder unverändert oder weist Hypo- oder Hyperpigmentierungsherde auf.

Die besten Cremes zur Reinigung bei Neurodermitis

Es kommt häufig vor, dass Patienten mit atopischer Dermatitis nur auf therapeutische Salben und Cremes als Hauptmethode zur Lösung des Problems angewiesen sind und die Hautreinigung vollständig ignorieren. In der Zwischenzeit kann ein richtig ausgewähltes Mittel zum Waschen des Gesichts oder des Körpers den Zustand lindern. Bei atopischer Dermatitis sollten Sie auf keinen Fall Seife verwenden. Seine stark alkalische Umgebung zerstört die ohnehin schon zerbrechliche Lipidbarriere, entfettet und trocknet die Haut rücksichtslos. Um dies zu vermeiden, müssen Sie spezielle Reinigungsmittel verwenden, die das Wasser-Lipid-Gleichgewicht der Haut nicht beeinträchtigen. Meist sind sie in Form von Cremes, Cremegelen, Ölen oder Emulsionen erhältlich.

Mustela Stelatopia Reinigungscreme

Französische Apothekenkosmetik für Babys von Geburt an. Es basiert auf Sonnenblumen- und Avocadoölen, die die Lipidschicht der Haut wiederherstellen, pflanzlichem Glycerin für feuchtigkeitsspendende und milde Tenside. Die Creme sollte mit der Hand auf die feuchte Haut aufgetragen werden, dann abspülen und vorsichtig mit einem Handtuch abtupfen (nicht reiben!)..

Einige derjenigen, die die Creme verwenden, beklagen, dass danach ein bestimmter Film verbleibt, der bis zum Ende schwer abzuwaschen ist. Tatsächlich ist dieser Film ein Indikator dafür, dass das Produkt die deklarierten Funktionen erfüllt - er erzeugt eine Okklusion, die Feuchtigkeitsverlust verhindert. In einem Röhrchen von 200 ml. Viele Verbraucher stellen einen sehr sparsamen Verbrauch fest - ein Druck auf die Pumpe reicht aus, um die erhaltenen Geldbeträge auf den Körper des Babys zu verteilen.

Die Creme reizt bei Augenkontakt nicht..

Vorteile

  • zarte Reinigung,
  • spendet Feuchtigkeit,
  • nicht ärgerlich Babys Augen,
  • kann von Geburt an verwendet werden,
  • wirtschaftlicher Verbrauch

Nachteile

  • hoher Preis.

Lipikar Syndet AP + La Roche Posay

Lipidreparierendes Reinigungscremegel für Gesicht und Körper.

Neben Tensiden, die die Haut tatsächlich reinigen, enthält es feuchtigkeitsspendende Bestandteile: Glycerin, Sheabutter, Mannose. Nikotinamid wirkt entzündungshemmend und restaurativ. Der Hersteller betrachtet jedoch Aqua Posae Filiformis, einen Komplex bakterieller Enzyme, als den Hauptvorteil des Cremegeles. die die Schutzfunktionen der Haut verbessern und zur Normalisierung der Zusammensetzung der Mikroflora beitragen.

Vorteile

  • Geeignet für Erwachsene und Kinder,
  • trocknet nicht und reizt die Haut nicht,
  • kann von Geburt an verwendet werden.

Nachteile

  • schäumt schlecht,
  • relativ hoher Preis.

Emulsion zum Baden Emolium P triactive

Dieses Tool wurde entwickelt, um beschädigte Haut während einer Verschlimmerung der atopischen Dermatitis zu reinigen und wiederherzustellen. Es enthält einen Komplex von Lipidkomponenten, die in ihrer Zusammensetzung den Hautlipiden ähnlich sind. Gerstenrübenwachs enthält Phytosterole, Vitamine und gesättigte Fettsäuren, die für die Haut notwendig sind. Maisöltriglyceride enthalten viel Linolsäure - den Hauptbestandteil von Talg. Capryl- und Capric-Triglyceride begrenzen den transepidermalen Wasserverlust und schützen die Haut vor aggressiven Umweltfaktoren. Enthält auch Macadamiaöl, Sheabutter und Avocado. Schließlich schützt flüssiges Paraffin, obwohl es die Bekanntheit einer komedogenen Substanz besitzt, die Haut perfekt vor Feuchtigkeitsverlust und erzeugt auf ihrer Oberfläche einen dünnen Film, der weich macht, befeuchtet und glättet. Tatsächlich erklärt dieser Film die Komedogenität von Paraffinöl - der Talgausfluss wird gestört. Wenn es sich jedoch um eine Katastrophe für fettige Haut handelt, ist eine solche Okklusion für extrem trockene Haut, die tatsächlich für atopische Dermatitis charakteristisch ist, einfach von entscheidender Bedeutung.

Zum Baden eines Erwachsenen werden 2 volumetrische Kappen (30 ml) der Emulsion benötigt, für ein Kind 1 volumetrische Kappe (15 ml). Nach dem Baden, das nicht länger als eine Viertelstunde dauern sollte, müssen Sie mit Wasser abspülen und den Körper mit einem Handtuch nass machen (nur nass werden, nicht abwischen).

In einer Flasche mit 200 ml Geld, so dass es für 6 oder 13 Anwendungen ausreicht, was angesichts des Preises (ca. 900 Rubel zum Zeitpunkt der Bewertung) sehr verschwenderisch ist. Andererseits, wie die Eltern kranker Kinder bemerken, gibt es keine Zeit zum Sparen, wenn das Baby juckt und schlecht schläft.

Vorteile

  • sehr sanft reinigend ohne Seife und Tensid;
  • behält Feuchtigkeit,
  • kneift nicht und fällt versehentlich in die Augen eines Kindes.

Nachteile

  • teuer.

Prognose

Wenn es möglich ist, den Kontakt mit dem Allergen zu identifizieren und zu beseitigen, ist die Prognose für eine allergische Dermatitis günstig, die Krankheit endet in einer vollständigen Genesung.

In Fällen, in denen der Kontakt mit dem Allergen nicht beseitigt werden kann, verläuft die allergische Dermatitis chronisch und verschlechtert sich regelmäßig. Die Sensibilisierung des Körpers des Patienten nimmt allmählich zu, was letztendlich zur Verallgemeinerung des Prozesses und zur Entwicklung systemischer allergischer Reaktionen bis hin zu lebensbedrohlichen führt.

Ursachen des Auftretens

Die Ursachen einer allergischen Dermatitis bleiben eine schlecht untersuchte Frage, da niemand noch eine echte Antwort darauf geben kann, warum der falsche Mechanismus beginnt. Jeder praktizierende Dermatologe wird jedoch sagen, was die Voraussetzungen für die Entwicklung der Krankheit sind.

Wir listen alle möglichen Ursachen für Dermatoallergie auf:

  1. Körperliche Reizstoffe - Haushaltsstaub und Pollen von Pflanzen, Sonneneinstrahlung, Tierhaare, längere Exposition gegenüber Bedingungen mit niedriger Lufttemperatur.
  2. Chemikalien - Farben, Arzneimittel, Laugen, Schwermetalle, Kunststoffe, Formaldehyd, kosmetische Produkte.
  3. Homöopathische Arzneimittel und Arzneimittel aus natürlichen Inhaltsstoffen.
  4. Ätherische Öle und Pflanzensäfte - Hogweed, Brennnessel, Butterblume, Pastinake, Asche, Tabak sind gefährlich.
  5. Mit Konservierungsmitteln angereicherte Lebensmittel.
  6. Funktionsstörungen des Nervensystems und psychische Störungen.
  7. Leben in einer rauen Umgebung.
  8. Genetische Veranlagung.

Diese Reize können ziemlich lange wirken, und die Krankheit wird sich in keiner Weise äußerlich manifestieren. Sobald jedoch die Immunabwehr schwächer wird oder der Faktor „schlechte Vererbung“ ausgelöst wird, macht sich die Dermatoallergie sofort bemerkbar und erfordert einen medizinischen Eingriff.

Was ist Dermatitis und warum tritt sie auf?

Eine Überempfindlichkeit gegen jeden Körper, sowohl chemische als auch Lebensmittel-, Pflanzen- und Haushaltsursprünge, entsteht aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems. Die menschliche Immunität „weigert“ sich manchmal, selbst völlig harmlose Substanzen zu erkennen, und versucht auf jeden Fall, ein Fremdelement, einschließlich eines aggressiven Antigen-Abwehrsystems, aus dem Körper zu „entfernen“. Diese spezifische Reaktion führt zu ernsthaften Schäden am Gewebe ihrer eigenen Organe..

Am häufigsten wird zum Zeitpunkt eines durch ein Allergen ausgelösten Immunkonflikts die Epidermis, dh die Außenhaut eines Menschen, schwer getroffen. So wird die Haut entzündet, juckt, bedeckt mit Flecken und einem Ausschlag. In diesem Fall muss der klinische Prozess dringend gestoppt werden, um den Kontakt mit dem Hauptreizstoff - dem Allergen - vollständig auszuschließen. Die längere Exposition des Allergens gegenüber dem menschlichen Körper ist mit der Entwicklung schwerer Formen von Dermatitis behaftet, die erhebliche Anstrengungen bei der Behandlung erfordern.

Das Auftreten dermatologischer Pathologien wird in größerem Maße durch die Chemikalien gefördert, aus denen Kleidung, Haushaltschemikalien, Kosmetika sowie spezielle Bestandteile von Medikamenten und Lebensmitteln bestehen. Häufig sind die Erreger von Hautläsionen Bakterien und pathogene Infektionen, die im menschlichen Körper leben.

Da Hautallergien mit der Klassifizierung von Dermatitis zusammenhängen, ist es äußerst wichtig, nicht nur durch interne Verabreichung von Antihistaminika, sondern auch durch topische Anwendung von Salben und Cremes auf entzündete Hautbereiche zu behandeln. Jedes weichelastische Produkt, das Sie verwenden möchten, muss von einem Dermatologen verschrieben werden, da nicht jede Zusammensetzung von Salben und Cremes sicher ist. Betrachten Sie die häufigsten Medikamente, die am häufigsten zur Behandlung verschiedener Arten von Dermatitis empfohlen werden.

Was ist besser Elokom oder Hydrocortison?

Hydrocortison-Salbe ist eines der erschwinglichsten und erschwinglichsten Arzneimittel auf Hormonbasis. Wie der Name schon sagt, ist sein Wirkstoff Hydrocortison. Hydrocortison hat nach der Klassifizierung der Aktivität von Wirkstoffen eine mäßige Wirkung (1. Aktivitätsklasse).


Hydrocortison-Salbe hat keine schnelle Wirkung, und Sie müssen sie lange genug und häufig anwenden.

Die Hauptkomponente von Elokom ist Mometason-Fuorat. Es gehört zur Klasse der Substanzen mit ausgeprägter Aktivität (3. Klasse). Dies wird durch die Ergebnisse klinischer Studien bestätigt - das Medikament zeigte eine gute therapeutische Wirkung..


Elocom - ein Medikament der neuen Generation, das eine schnelle Wirkung mit einem Minimum an Nebenwirkungen hat.

Im Vergleich zu Hydrocortison-Salben und anderen Arzneimitteln mit schwacher und mäßiger Aktivität sollte Elok nur einmal täglich angewendet werden (Hydrocortison - 2-3 mal täglich). Darüber hinaus werden mögliche Nebenwirkungen minimiert - die Nebennieren sind praktisch nicht betroffen. Dies liegt daran, dass das Eindringen der Salbe in das Blut unbedeutend ist.

Behandlung von Dermatosen mit Haushaltssalben

Kalanchoe Honig und Saft für Hautkrankheiten

Nehmen Sie zum Kochen gleiche Teile dieser Zutaten, mischen Sie sie und lassen Sie sie eine Woche lang brauen. Danach innerhalb von 24 Stunden zweimal auftragen. Um die Wirkung zu verbessern, wird empfohlen, Aloe-Saft (in der gleichen Konzentration) hinzuzufügen..

Sanddornöl und geschmolzenes Schmalz im allergischen Entzündungsprozess der Epidermis

Ghee-Schweinefett (50 ml) wird mit zwei Esslöffeln Sanddornöl gemischt. Die resultierende Zusammensetzung lindert Reizungen und Juckreiz..

Geriebene Dermatose-Kartoffeln

Rohe Kartoffelknollen werden auf einer feinen Reibe unter Zusatz von fetter Sauerrahm (Verhältnis 1: 3) eingerieben. Empfohlen 3 mal täglich in regelmäßigen Abständen.

alternative Behandlung von Dermatitis mit geriebenen Kartoffeln

Gistan

Die Creme ist nicht hormonell, im Gegensatz zu der Droge mit dem Konsonantennamen "Gistan N", die Hormone enthält.

Das nicht-hormonelle Mittel enthält nur Heilkräuter, wodurch die Creme die Haut während der Behandlung sanft berührt.

Aufgrund der antiallergischen und entzündungshemmenden Wirkung ist die Creme bei Neurodermitis wirksam.

Es wird einmal täglich mit einer dicken Schicht auf die betroffenen Bereiche der Dermis aufgetragen. Kursdauer bis zu vier Wochen.

Kontraindiziert zur Verwendung mit:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen Komponenten.

Preis in Moskau ab 187 p. (30 g). Preis in St. Petersburg ab 170 p. (30 g).

Behandlung mit Volksheilmitteln

Die Behandlung von Dermatitis mit Volksheilmitteln in Kombination mit einer komplexen Therapie kann eine positive Wirkung und eine schnelle Wiederherstellung des betroffenen Hautbereichs bewirken. Medizinische Abkochungen auf Basis natürlicher Kräuter helfen, Allergien zu lindern, Wunden und Risse zu heilen. Die folgende Liste zeigt die neutralsten Rezepte zur Bekämpfung von Dermatitis..

  • Kamillentinktur. Lindert allergische Manifestationen, lindert Juckreiz und wirkt entzündungshemmend. Kamillenblüten müssen mit kochendem Wasser gegossen werden, bestehen Sie auf 10 Stunden. Wenn die Brühe ausreichend infundiert ist, sollte sie von unnötigen Verunreinigungen befreit werden. Fertige Tinktur kann verwendet werden, um Läsionen zu waschen und vor dem Baden Wasser hinzuzufügen.
  • Abkochung auf Basis von Eichenrinde. Triebe junger Rinde mit Wasser bestreuen, zum Kochen bringen, ca. 40 Minuten brennen lassen. Nach dem Filtern der entstehenden Brühe und beim Baden zum Abwischen auftragen.
  • Abkochung auf Birkenknospen. Vier Esslöffel Birkenknospen gießen 1 Liter kochendes Wasser und gießen die Brühe 6-8 Stunden lang ein. Die resultierende Tinktur kann als Mittel zum Abwischen der betroffenen Hautpartien sowie zum Hinzufügen eines Suds zum Badewasser verwendet werden.
  • Haferbäder nehmen. Kochen Sie sauberen Hafer und Haferbrei. Drücken Sie den gesamten gebildeten Schleim heraus und geben Sie die Mischung unmittelbar vor dem Baden in das Bad. Diese Methode hilft, aktive Hautausschläge bei Neurodermitis zu entfernen..
  • Kürbissaft und Lotionen. Sie müssen Saft aus dem Fruchtfleisch eines Kürbises machen und dann auf die betroffenen Körperstellen auftragen. Sie können auch Kürbisscheiben in Form von Lotionen auftragen. Bei dieser Methode werden Entzündungen und Hautjuckreiz an der Läsionsstelle schnell beseitigt.

Wichtig! Bevor Sie eine alternative Behandlungsmethode anwenden, sollten Sie prüfen, ob eine Allergie gegen die verschreibungspflichtigen Bestandteile sowie die Verträglichkeit mit den Therapeutika der komplexen Therapie vorliegt.

Beschreibung und Anwendung der hormonellen Cremes

Die Behandlung von Dermatitis mit Salben auf der Basis von Hormonen erfolgt, wenn andere Medikamente keine positive Wirkung haben. Darüber hinaus können sie eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, aufgrund derer der erwachsene Patient und das Kind die folgenden negativen Reaktionen erfahren können:

  • Atrophie der Haut tritt auf;
  • Haarausfall;
  • Fleckpigmentierung oder anhaltendes Erythem (Rötung) treten auf.

Zur Behandlung fortgeschrittener Formen der Dermatose werden die folgenden hormonellen Mittel verschrieben.

Flucinar. Die chemische Substanz Acetonid Fluocinolon wirkt als Wirkstoff. Als zusätzliche Bestandteile bei der Herstellung werden Zitronensäure, Petrolatum und Lanolin verwendet. Dieses Medikament ermöglicht es Ihnen, klinische Manifestationen (allergische Reaktionen, Psoriasis-Hautausschläge) loszuwerden und die Symptome von Ekzemen und Flechten zu beseitigen.

Damit die Behandlung die richtige Wirkung hat, wird das Medikament innerhalb von 24 Stunden zwei- bis viermal angewendet. Gelegentlich kann ein Okklusivverband verwendet werden. Das Medikament wird in keinem Schwangerschaftstrimester mit herpetischen Eruptionen von Hautformen der Tuberkulose angewendet. Kinder dürfen ab zwei Jahren mitnehmen.

Celestoderm. Die therapeutische Wirksamkeit beruht auf dem Vorhandensein von Betamethason. Das Mittel wird für solche pathologischen Zustände wie Ekzeme, jede Form von Psoriasis, Windelausschlag oder Juckreiz der Haut empfohlen. Die systematische Anwendung wirkt entzündungshemmend und regenerierend. Ab 1 Jahr dürfen Kinder benutzen. Der Behandlungsverlauf sollte zehn Tage nicht überschreiten, wobei die Salbe zweimal täglich angewendet wird.

Celestoderm Dermatitis Creme in der Verpackung

Advantan. Die Art der Hormonsalbe ist der Hauptbestandteil, nämlich Methylprednisolon-Aceponat. Das Medikament macht die Haut gut weich und befeuchtet sie und wirkt entzündungshemmend und allergisch. Verschiedene Arten von Dermatitis, Psoriasis-Hautausschlägen und Neurodermitis, dies ist der Hauptbereich dieses Medikaments. Darreichungsform Advantan ist ab einem Alter von 4 Monaten zugelassen. Es wird in folgenden Situationen nicht verwendet:

  1. Tuberkulose und syphilitische Hautläsionen.
  2. Hautausschläge von Flechten oder Windpocken.
  3. Wenn ein Inhaltsstoff eine allergische Reaktion hervorruft.

Fucicort. Die Hauptkomponenten der Inhaltsstoffe sind 2 Komponenten Fusidinsäure und Betamethason. Ein positiver Effekt wird bei seborrhoischer, Kontakt-, allergischer und atopischer Dermatose festgestellt. Das Medikament verfügt über eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen, aufgrund derer es angewendet wird, und die Dauer des Kurses stimmt mit dem Arzt überein. Die übliche Dosierung besteht darin, die Salbe zweimal täglich (für einen Zeitraum von zwei Wochen) aufzutragen..

Akriderm. Ein hormonelles Medikament, das auf dem Bestandteil von Betamethasondipropionat basiert. Bei allen Arten von Dermatosen dringt es schnell in den Entzündungsherd ein. Wird auch bei Ekzemen und Psoriasis angewendet. Manchmal für Pilz-Hautkrankheiten verschrieben. Vermeiden Sie den Kontakt mit Schleimhäuten, um Beschwerden beim Auftragen von Salbe auf die Haut zu vermeiden.

Salben gegen Dermatitis

Die Therapiedauer sollte einen Zeitraum von 3 Wochen mit einer Häufigkeit von bis zu 3-mal täglich nicht überschreiten. Eine vollständige Kontraindikation ist Hauttuberkulose, Überempfindlichkeit, Impfung und jedes Schwangerschaftstrimester.

Nicht hormonelle Medikamente

Nicht-hormonelle Cremes und Salben enthalten Vitamine und Bestandteile, die nicht süchtig machen, aber gleichzeitig den Stoffwechsel verbessern und geschädigte Hautpartien schnell wiederherstellen.

In Verbindung stehender Artikel: Welche Antihistaminika werden am besten für Hautallergien in [y] genommen?

Sie werden bei milden Hauterkrankungen wie atopischer, seborrhoischer, kontaktbedingter, oraler Dermatitis (Hautausschlag im Gesicht, um den Mund herum) verschrieben.

In schweren Formen helfen Salben nicht. Bei einigen Patienten verursachen sie Allergien (Hautausschlag, starker Juckreiz).

Dargestellt für Kinder und werdende Mütter

Die Creme "Bepanten" hat Analoga mit einem ähnlichen Namen: Salben gegen Dermatitis der Haut "D-Panthenol", "Panthenol". Zur Behandlung von epidermalen Erkrankungen bei Neugeborenen (allergische Manifestationen, stachelige Hitze, Windelausschlag) und bei Erwachsenen zur Behandlung von Verbrennungen, Rissen und anderen Verletzungen. Der Wirkstoff Vitamin B5 hilft, geschädigte Hautpartien schnell zu reparieren. Die Behandlung sollte sofort abgebrochen werden, wenn eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber seinen Bestandteilen festgestellt wird..


Bepanten Salbe 5%

Wirksame juckreizhemmende Salbe gegen Dermatitis auf der Haut „Zink“ ist bekannt für seine Billigkeit. Es wird für Kinder jeden Alters, werdende und stillende Mütter verschrieben. Die Salbe hilft gut, wenn Ödeme, Rötungen, Verbrennungen und Virusinfektionen Anlass zur Sorge geben. Nicht empfohlen für die Behandlung von allergischen Manifestationen und Pusteln..

Eine flüssige Lösung zur intravenösen Injektion, Augengel, Salbe gegen Dermatitis der Haut, Paste, Tabletten mit grünlich-gelber Farbe „Actovegin“ (Analogon „Solcoserin“) stimulieren die Geweberegeneration. Es wird werdenden Müttern verschrieben, die Stoffwechselprozesse in den Zellen der Blutgefäße zu verbessern, wenn sie einen niedrigen Hämoglobinspiegel oder eine schwere Toxikose haben. Bei Neugeborenen wird das Medikament verschrieben, wenn während der Geburt eine fetale Hypoxie (Erstickung) auftritt. Salbe wird zu therapeutischen Zwecken bei verschiedenen Erkrankungen der Epidermis eingesetzt.

Bei Säuglingen kontraindiziert

"Protopic" wird für schwere Formen der Krankheit verschrieben. Salbe gegen Dermatitis der Haut ist wirksam, hat aber Kontraindikationen. Lesen Sie die Anweisungen, bevor Sie es auf die Haut auftragen.

Das juckreizfreie nicht-hormonelle Medikament "Gistan" (nicht zu verwechseln mit dem hormonellen Wirkstoff "Gistan-N") wird in Form einer Creme und Kapseln verkauft (sie werden manchmal fälschlicherweise als Tabletten bezeichnet). Es enthält Heilkräuter. Wird zu therapeutischen Zwecken bei chronischer, seborrhoischer Pathologie der Epidermis, Psoriasis, Ekzemen und Entzündungen nach Insektenstichen verwendet.

Bei der Behandlung von allergischen Manifestationen hilft das Fenistil-Gel gut. Es entfernt Schwellungen der Haut. Es wird häufig als Salbe gegen Dermatitis der Haut verschrieben, um atopischen, seborrhoischen, allergischen Formen der Krankheit vorzubeugen, sowie als Lokalanästhetikum gegen Verbrennungen und Insektenstiche. Es kann nicht zur Behandlung von Kindern unter 1 Monat angewendet werden..

In Verbindung stehender Artikel: Gesichtsallergiesalbe für Kinder und Erwachsene

Kontraindiziert für zukünftige und stillende Mütter

Exoderil Antimykotikum Antipruritische Salbe gegen Hautdermatitis wird zur Behandlung von interdigitalen Fuß- und Handmykosen (Peeling), Dermatomykose (infektiöse Läsionen der Epidermis) verschrieben..


Exoderilcreme und Lösung zur äußerlichen Anwendung

"Radevit" ist wirksam bei milden Formen von entzündlichen Läsionen der Epidermis (atopische, allergische Dermatitis), Rissen, Ekzemen. Entsprechend seiner therapeutischen Wirkung ist es ein Analogon von "Videstim". Beide Medikamente sind bei werdenden und stillenden Müttern kontraindiziert..

Körpercreme (manchmal auch Salbe genannt), Fußcreme, Duschgel und Losterin-Shampoo enthalten Harnstoff, D-Panthenol, Triclosan, natürliche Öle, Salicylsäure, Vitamin A und E, japanischen Sophora-Extrakt. Nach Angaben der pharmakologischen Gruppe handelt es sich um ein Analogon von Panthenol, Protopic und Zinc Ointment. Nicht empfohlen für Unverträglichkeiten der einzelnen Komponenten. Therapie verschiedener Formen der Dermatitis - nur unter ärztlicher Aufsicht.

Vor- und Nachteile von Hormonen

Unabhängig davon, wie viel über die Nachteile einer Hormonersatztherapie gesprochen wird, überwiegen die Vorteile einer solchen Behandlung eindeutig die Nachteile. Die Hauptsache - Hormone tragen zur Genesung bei und helfen, auch längeres Unwohlsein zu überwinden. Darüber hinaus wirken sie sich positiv auf Stoffwechselprozesse in Organen aus..

Zu den Nachteilen einer solchen Behandlung zählen hauptsächlich Nebenwirkungen, die hauptsächlich durch den unsachgemäßen Gebrauch von Arzneimitteln entstehen. Hormonelle Salben können nicht länger als vorgeschrieben eingenommen oder angewendet werden, sind jedoch für Kortikosteroide gering. Wenn Sie sich nicht daran halten, gehen keine Nebenwirkungen vorbei..

Symptome und Anzeichen von Dermatitis an den Händen


Akute Dermatitis geht mit Juckreiz, Brennen und einem starken Entzündungsprozess einher, der sich in Form von Hautausschlägen und Hautschuppen äußert. Folgende Symptome und Anzeichen der Krankheit können unterschieden werden:

  • Rötung und Schwellung der Haut. An der Stelle der Läsion sieht die Haut rötlich oder hellrosa aus. Zusätzlich wird eine Schwellung des Gewebes festgestellt, die manchmal signifikant sein kann.

Für den Fall, dass Dermatitis durch eine chemische Wirkung verursacht wird, ist die Bildung von mit flüssigem Inhalt gefüllten Blasen möglich. Im Laufe der Zeit platzen die Blasen und an ihrer Stelle bilden sich Schalen oder Wunden.

  • Verhärtung des Gewebes und Veränderung des Hauttonus. Beim Berühren des betroffenen Bereichs wird eine Gewebedichte festgestellt, während die Haut aufgrund einer inneren Entzündung heiß erscheint. Darüber hinaus wird der purpurrote Farbton der Haut im Laufe der Zeit deutlich blau;
  • das Auftreten von Blasen. Im Anfangsstadium sieht eine vesikelartige Dermatitis wie gewöhnlicher Mais aus. Anschließend platzt der Mais und es bilden sich Plaques. Es ist erwähnenswert, dass Dermatitis im Gegensatz zu gewöhnlichen Hühneraugen nicht mit schmerzhaften Drucksymptomen einhergeht.
  • Juckreiz und Brennen. Für Dermatitis charakteristische Symptome, die häufig mit einer Schwellung des Gewebes einhergehen;
  • begrenzter Fokus der Läsion. Bei Dermatitis haben Hautläsionen klare Grenzen, die auf die Wirkung des Reizstoffs hinweisen.

Normalerweise verschwindet die Krankheit nach Eliminierung der provozierenden Faktoren schnell genug, ohne Spuren zu hinterlassen.

Weiterlesen: Methoden zur Behandlung von Kontaktdermatitis zu Hause.

Symptome

Das Ausmaß und die Form der Symptome einer allergischen Dermatitis können beeinflusst werden durch:

  • Alter einer Person;
  • Kontaktzeit mit Allergen;
  • Zustand der Immunität.

Die Krankheit ist am häufigsten an den Extremitäten der Hände, im Gesicht und am Kopf lokalisiert..

Allergische Dermatitis (die Behandlung bei Erwachsenen ist aufgrund von Ähnlichkeiten mit einer häufigen Allergie schwierig) weist je nach Ort des Auftretens bestimmte Symptome auf:

LokalisierungHauptsymptome
Hände
  • starker Juckreiz;
  • Hautfarbe ändert sich von rot nach lila;
  • Ödem;
  • Aufblähen von Blasen mit trübem Inhalt, der spontan platzt und weinende erosive Bereiche bildet;
  • partielle Gewebenekrose;
  • das Auftreten von Schuppen und Krusten;
  • Verdickung der Oberflächenschichten der Haut;
  • klare Grenzen der betroffenen Haut.
Kopf
  • anhaltender Juckreiz;
  • Rötung der Haut;
  • unscharfe Umrisse von allergischen Hautausschlägen;
  • Blutung in den oberen Hautschichten;
  • das Auftreten eines Ausschlags;
  • Vergröberung der betroffenen Gebiete;
  • das Auftreten von Rissen;
  • Seborrhö.
Gesicht
  • erhöhte Tränenflussrate;
  • Schwellung der Augenlider oder Bereiche um den Mund;
  • Brennen in den betroffenen Bereichen;
  • Peeling und anschließendes Peeling der Haut;
  • das Auftreten von roten Geschwüren;
  • Verfärbung der betroffenen Stellen bis blassrosa;
  • das Auftreten von Rissen beim Ziehen der Haut.

"Timogen"

Die Creme hat eine immunmodulatorische Wirkung, trägt zur schnellen Beseitigung von Juckreiz und Rötung bei. Bietet hervorragende Ergebnisse bei der lokalen Behandlung von Neurodermitis.

Bei der Behandlung von Kindern ist nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten Vorsicht geboten.

Es wird einmal morgens und abends mit einer dicken Schicht auf die betroffenen Bereiche der Dermis aufgetragen. Kursdauer bis zu 20 Tagen.

  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • Überempfindlichkeit gegen Komponenten.

Ichthyol Salbe

Es lindert Juckreiz und Peeling.

Dank seiner starken resorbierbaren Wirkung beseitigt es die Krankheit schnell..

Es wird ausschließlich in der vom Arzt verschriebenen Dosierung angewendet.

Bei individueller Intoleranz kontraindiziert.

Die Kosten in MO ab 142 p. (25 g).

Die Kosten in St. Petersburg ab 127 p. (25 g).

Dermasan

Das Medikament ist in den Anfangsstadien der Manifestation eines Ekzems oder mit seiner schwachen Schwere wirksam.


individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;

  • erosive und ulzerative Läsionen der Haut;
  • eitrige Wunden und traumatische Hautläsionen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Die durchschnittlichen Kosten in der Region Moskau und in St. Petersburg betragen 30 Rubel (50 ml)..

    Die besten Salben zur Behandlung von seborrhoischer Dermatitis im Gesicht

    Seborrhoe im Gesicht erscheint zunächst als rote Flecken. Sie ändern allmählich ihre Farbe (zu gelb) unter Bildung von Plaques. Diese Manifestationen gehen mit Juckreiz und Peeling einher..

    seborrhoische Dermatitis auf dem Gesichtsfoto

    Um mit den klinischen Manifestationen einer seborrhoischen Dermatitis fertig zu werden, sind folgende Dosierungsformen in der komplexen Therapie enthalten:

    1. Zur Unterdrückung einer Pilzinfektion wird 2% Nizoralcreme verwendet. Auch bei Verwendung von Clotrimazol oder Lamisil wird eine positive Dynamik beobachtet.
    2. Als Lokalanästhetikum-Antiseptikum wird Ichthyolpaste verwendet. Es hat die Fähigkeit, tief in die Epidermis einzudringen..
    3. Um die klinischen Symptome des Entzündungsprozesses zu beseitigen, helfen Salben mit einem geringen Gehalt an Glukokortikosteroiden (Prednisolon und Hydrocortison).
    4. Gestartete Formen beinhalten die Verwendung von Tablettenformen von Ketoconazol, Fluconazol oder Diflucan.
    5. Dosierungsformen, die die Synthese von Histamin unterdrücken, werden zur Linderung von Schwellungen verschrieben (Tavegil, Erius, Claritin)..
    6. Um die Entwicklung einer Dysbiose ab dem Zeitpunkt des Ausbruchs der Krankheit zu verhindern, erfolgt eine parallele Ernennung von Probiotika (Bifiform oder Linex).

    Nützliches Video:

    Symptome und Behandlung von Dermatitis:

    Die Behandlung der Handdermatitis sollte umfassend sein. Dank der richtigen Auswahl an Medikamenten können Sie das Problem in relativ kurzer Zeit bewältigen. Darüber hinaus raten Dermatologen, die Haut der Hände vor nachteiligen äußeren Einflüssen zu schützen..

    Suche nach einem Arzt nach Thema

    • Über
    • Neueste Beiträge

    Nadezhda Shevchenko

    Infektionsarzt am Zentralen Klinischen Krankenhaus in Moskau
    Arbeitet als Bewohner der Abteilung für Infektionskrankheiten im Central Clinical Hospital in Moskau.

    La Cree

    Nicht hormonelle Zubereitung, die nur natürliche Inhaltsstoffe ohne Farbstoffe und Duftstoffe enthält. Hilft bei Rötungen und Juckreiz, stellt die Epidermis schnell wieder her, pflegt und macht schuppige und trockene Haut weich.

    Das Tool eignet sich zur Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen sowie von Kindern von Geburt an..

    Es wird nicht mehr als zweimal täglich auf die saubere und trockene Haut der betroffenen Stelle aufgetragen.

    Das Medikament ist bei individueller Unverträglichkeit der Komponenten kontraindiziert.

    Preis in Moskau ab 224 p. (30 g). Preis in St. Petersburg ab 174 p. (30 g).

    Gegenanzeigen zur Verwendung von Salben mit Hormonen

    Wenn die Salbe mit einer hormonellen Zusammensetzung richtig ausgewählt und die richtige Dosierung ausgewählt ist, ist die Behandlung erfolgreich und ohne Komplikationen und erreicht schnell das Ziel. Es gibt jedoch eine Reihe von Krankheiten, bei denen diese Art von Arzneimittel kategorisch nicht angewendet werden kann:

    • Akne
    • Mykosen;
    • Herpes, Windpocken, Gürtelrose;
    • Krätze;
    • sexuell übertragbare Krankheiten;
    • Tuberkulose;
    • Windeldermatitis bei Säuglingen.

    Das Wichtigste ist, nicht zu vergessen, dass Sie Dermatitis nur ein für alle Mal vergessen können, wenn Sie das Hauptproblem beseitigen.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Fortgeschrittenes Blutbild mit Leukozytenformel und Retikulozyten

    Blut ist das flüssige Gewebe eines lebenden Organismus, das viele lebenserhaltende Funktionen erfüllt. Die geringsten Veränderungen in der Arbeit des Körpers spiegeln sich sofort in seiner Zusammensetzung wider.

    Linksventrikuläre Ejektionsfraktion

    Verringerte Werte von Aufprallindikatoren (z. B. Volumen, Arbeit, Kraft und deren Indizes, angepasst an die Körperoberfläche) sind häufig mit einer verringerten Kontraktilität des Myokards verbunden.