Citramon erhöht oder senkt den Blutdruck einer Person?

Wie wirkt sich ein Analgetikum auf die Blutgefäße aus? Und kann Citramon den Blutdruck bei Bluthochdruck erhöhen?

Kopfschmerzen, kritische Tage bei Frauen, schmerzende Gelenke oder Muskelkater, Symptome einer Erkältung traten auf. In solchen Situationen bevorzugen viele das seit langem bekannte Medikament Citramon. Aber nur wenige Menschen wissen, wie das Arzneimittel auf das Herz-Kreislauf-System wirkt.

Interessante Fakten über die Droge
EigenschaftenAnalgetikum, fiebersenkend, entzündungshemmend.
KompositionAspirin, Phenacetin, Koffein, Kakao.
Freigabe FormularP, Forte (Citramonum-forte), Darnitsa, Ultra, Borimed, Lect.
Wann nehmenKopfschmerzen, Körpertemperatur bei Erkältungen und Grippe, Schmerzen während der Menstruation, Neuralgie, Schmerzen in Muskeln und Gelenken.
VorsichtEs ist während der Schwangerschaft und bei Kindern unter 14 Jahren verboten

Erhöht oder verringert den Druck

Kann ich Citramon unter hohem Blutdruck trinken? Natürlich können Sie Pillen einnehmen, aber es gibt einige Besonderheiten. Die Zusammensetzung enthält Koffein und eine große Dosis des Arzneimittels kann einen Anstieg des Blutdrucks verursachen..

In den Anweisungen für das Medikament darüber sind möglicherweise keine genauen und klaren Informationen enthalten. Infolgedessen erhalten viele empirisch eine Antwort. Und es ist gut, wenn zu Hause oder in einer Apotheke in der Nähe ein Tonometer vorhanden ist. Schließlich spüren die meisten Menschen möglicherweise überhaupt keine Veränderungen ihres eigenen Blutdrucks.

Wissenschaftler behaupten, dass Citramon den Blutdruck erhöht, aber alles hängt vom menschlichen Körper ab.

Die Blutdruckindikatoren sind individuell und werden beeinflusst von:

  • sein anfängliches Niveau;
  • eine Vielzahl des Arzneimittels (Kennzeichnung wie "forte" -Tabletten oder "ultra");
  • Anzahl der eingenommenen Pillen.

Es ist wichtig, die Dosis des Arzneimittels nicht zu vergessen!

Zum Beispiel passiert es! Mein Kopf tat ein wenig weh und nachdem ich die Droge genommen hatte, ließen die Schmerzen nicht nach, sie änderte nur ihren Charakter. Oder Muskeln schmerzten, die Einnahme von Pillen linderten diesen Zustand, verursachten jedoch Schmerzen im Hinterkopf. Eine Person mit hohem Blutdruck weiß noch nichts über ihre Krankheit. Die Einnahme von Citramon erhöht den Blutdruck noch mehr.

Ärzte empfehlen nicht versehentlich regelmäßige Selbsttests ihres Drucks. Neben Citramon gibt es viele Medikamente, von denen es buchstäblich abheben kann. Für hypertensive Patienten ist dies äußerst gefährlich. Nun, wenn in den Anweisungen für das Medikament, im Abschnitt der Kontraindikationen, bereits Hypertonie erwähnt wird.

Warum erhöht Citramon den Blutdruck?


Die Inhaltsstoffe des Arzneimittels sind einfach und bekannt. Dies ist Paracetamol, Acetylsalicylsäure (der Hauptbestandteil von Aspirin), Koffein. Hilfselemente können Kakao, Zitronensäure, Kartoffelstärke, Calciumstearat sein. Eine Reihe zusätzlicher Komponenten wird vom Hersteller und der Marke des Arzneimittels festgelegt. Die aufgeführten Hilfsstoffe verleihen dem Arzneimittel überwiegend einen angenehmen Geschmack oder die gewünschte Form.

Jeder weiß, dass Koffein den Blutdruck einer Person erhöht..

Das Medikament ist für verschiedene, nicht zu starke Schmerzen angezeigt. Die analgetische Wirkung wird durch Paracetamol und Aspirin bereitgestellt. Ihre Wirkung wird mit Hilfe von Koffein beschleunigt und verstärkt, das das Nervensystem etwas anregt und die Aktivität (körperlich und geistig) erhöht. In diesem Fall sagen viele Leute, dass sie "ihre Gedanken geklärt haben" oder "sofort wurde es im Allgemeinen einfacher"..

Aktive SubstanzBewirkenMenge in 1 TabletteWirkung auf den Blutdruck
Aspirinentzündungshemmende Wirkung, Auswirkungen auf Temperaturregulationszentren und Schmerzrezeptoren des Zentralnervensystems0,24 gBetrifft nicht
ParacetamolAnästhesie, Wärmeabbau0,18 gBetrifft nicht
KoffeinErweitert die Gehirngefäße, beschleunigt die Arbeit des Herzens, erhöht die Durchblutung und stimuliert die geistige und körperliche Aktivität.0,03 gSteigert

Offensichtlich sollten Menschen mit arterieller Hypertonie Citramon für immer einnehmen. Es ist unwahrscheinlich, dass eine Tablette zu einer hypertensiven Krise führt. Wir dürfen jedoch die möglichen individuellen Reaktionen des Körpers und mögliche provozierende Faktoren (Stress, Unterernährung, schlechte Gewohnheiten) nicht vergessen..

Warum wird Citramon nicht zur Behandlung von Hypotonie angewendet? Es scheint, dass Menschen mit niedrigem Blutdruck das Medikament echte Hilfe bieten wird. Das Medikament bleibt nur ein Analgetikum, das nicht für die Behandlung oder Langzeitanwendung empfohlen wird. Die nachteiligen Wirkungen von Aspirin und Paracetamol auf den Magen-Darm-Trakt bzw. die Nieren sind zu groß. Darüber hinaus erhöht das Arzneimittel den Druck nur für kurze Zeit und normalisiert ihn nicht vollständig..

Schlussfolgerung: Citramon kann wie die meisten Medikamente den Blutdruck beim Menschen erhöhen. Zunächst ist es wichtig für hypertensive Patienten. Es ist ratsam, dieses Arzneimittel vom behandelnden Arzt zuzulassen, der sich mit dem Arbeitsniveau des Blutdrucks seines Patienten auskennt.

Gegenanzeigen sind verfügbar
BERATUNG IHRES ARZTES BENÖTIGT

Autor des Artikels Svetlana Ivanova, Allgemeinmedizinerin

Wie benutzt man Citramon?

Viele Menschen haben Citramon in ihrem Erste-Hilfe-Kasten - eine Entwicklung sowjetischer Pharmakologen, die Acetylsalicylsäure (allen bekanntes Aspirin), Paracetamol und Koffein kombiniert. Aus dem Artikel erfahren Sie, was dieses Medikament behandelt und wie man es richtig anwendet..

Was hilft

Citramon ist ein kombiniertes Breitbandanalgetikum. Es wirkt entzündungshemmend, analgetisch und fiebersenkend. Weisen Sie es zu, um akute Schmerzen und die ersten Symptome einer Grippe oder Erkältung zu beseitigen.

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Die Zusammensetzung des Arzneimittels:

  • Acetylsalicylsäure - 240 mg;
  • Paracetamol - 18 mg;
  • Koffein - 30 mg;
  • Hilfskomponenten.

Die Tabletten haben eine hellbraune Farbe mit dem Geruch von Kakao. Die Menge in der Verpackung hängt vom Hersteller ab: Streifen (je 6 Stück) oder Blasen (je 10 Stück) und mehr - abhängig vom Hersteller und den Modifikationen.

Was ist der Unterschied zwischen "Citramon Ultra" und "Citramon"

Der Unterschied zwischen Citramon Ultra und Citramon besteht in der Filmbeschichtung, die den Magen vor den reizenden Wirkungen von Aspirin schützt.

Was ist der Unterschied zwischen Citramon-LekT und Citramon P.

Es gibt keine signifikanten Unterschiede: Zusammensetzung und Form der Freisetzung sind identisch. Citramon-LekT ist jedoch in Apotheken schwer zu finden. Verschreiben Sie Citramon-LekT gegen Fieber und Bauchschmerzen.

pharmachologische Wirkung

Die Wirkung des Arzneimittels zielt auf die Linderung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen ab..

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik:

  • Acetylsalicylsäure (ASS) wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend, lindert Schmerzen, stimuliert die Mikrozirkulation an der Entzündungsstelle und reduziert die Blutplättchenaggregation (Kleben);
  • Paracetamol hilft bei der Temperatursenkung, hat eine analgetische Eigenschaft;
  • Koffein verstärkt die Wirkung dieser Komponenten, erweitert die Blutgefäße von Muskeln, Nieren und Herz, verringert die Blutplättchenadhäsion, verringert Schläfrigkeit und Müdigkeit und erhöht die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Wirkstoffe werden über den Magen-Darm-Trakt in den Blutkreislauf aufgenommen.

Pharmakokinetik

Acetylsalicylsäure wird vollständig in den Blutkreislauf aufgenommen. Es zersetzt sich unter dem Einfluss von Enzymen schnell, daher beträgt die Halbwertszeit (T1 / 2) nicht mehr als 20 Minuten. Im Körper zirkulieren 75-90%, binden an Blutproteine ​​(hauptsächlich mit Albumin) und sind in Form eines Salicylsäureanions im Gewebe verteilt.

Die maximale Konzentration (Cmax) ist nach 2 Stunden erreicht. Alle chemischen Reaktionen von Acetylsalicylsäure finden in der Leber statt, die Endprodukte scheiden die Nieren aus. Die Dosis beeinflusst die Ausscheidungsrate: T1 / 2 bei Anwendung kleiner Dosen beträgt 2-3 Stunden, bei einer Dosiserhöhung auf 15-30 Stunden.

Paracetamol: Das Erreichen einer maximalen Konzentration (5-20 μg / ml) erfolgt nach 0,5-2 Stunden, 15% der Substanz binden an Plasmaproteine. Durch das Blut dringt es in das Zentralnervensystem ein. Nicht mehr als 1% der eingenommenen Dosis geht in die Muttermilch über. Die chemische Zersetzung erfolgt in der Leber (bis zu 95%). Es wird unverändert über die Nieren ausgeschieden (weniger als 5%). T1 / 2 - 1-4 Stunden.

Bei oraler Einnahme wird Koffein über die gesamte Länge des Darms gut aufgenommen. Die maximale Konzentration (1,6-1,8 mg / l) wird 50-75 Minuten nach der Verabreichung erreicht. Es verteilt sich schnell in Geweben und Organen, dringt leicht in die Plazenta und die Blut-Hirn-Schranke ein und bindet zu 25-36% an Blutproteine.

Alle Reaktionen mit der Substanz treten hauptsächlich in der Leber auf - über 90%. Die Endprodukte scheiden die Nieren aus: Bei erwachsenen Patienten werden 1-2% unverändert ausgeschieden, T1 / 2 - 3,9-5,3 Stunden).

Indikationen und Kontraindikationen

Der Hersteller nennt die Indikationen zur Anwendung schwache und mittlere Schmerzen an verschiedenen Stellen:

  • Kopfschmerzen, Zahnschmerzen;
  • Migräne;
  • Schmerzen während der Menstruation;
  • Neuralgie;
  • Gelenk- und Muskelschmerzen;
  • Fieber und Fiebersyndrom mit Grippe, Erkältungen und rheumatischen Erkrankungen.

Es ist unwahrscheinlich, dass „Citramon“ mit starken Schmerzen fertig wird. In schwierigen Fällen werden daher spezielle Analgetika empfohlen.

Kontraindikationen:

  • Aspirin-Triade - eine vollständige oder teilweise Kombination aus wiederkehrender Polyposis der Nase / Nasennebenhöhlen, Asthma bronchiale und Unverträglichkeit gegenüber NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel) oder ASS (Aspirin);
  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels;
  • erosive und ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Trakts in der akuten Phase, Magen- oder Darmblutungen;
  • arterieller Hypertonie;
  • Hämophilie;
  • Hypoprothrombinämie (Blutungsstörung);
  • hämorrhagische Diathese (erhöhte Veranlagung für Blutungen);
  • Vitamin K Vitaminmangel;
  • Ischämische Herzerkrankung;
  • Nierenversagen;
  • Mangel des cytosolischen Enzyms G6PD (genetische Abnormalität);
  • Schwangerschaft (insbesondere das erste und letzte Trimester);
  • Stillzeit;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Glaukom;
  • Alter der Kinder (bei Kindern unter 15 Jahren bei hoher Temperatur gegen eine Virusinfektion ist die Wahrscheinlichkeit, ein Reye-Syndrom zu entwickeln, hoch);
  • gleichzeitige Anwendung von Antikoagulanzien;
  • Gicht, Lebererkrankung.

Nebenwirkungen und negative Eigenschaften

Bei der Einnahme von "Citramon" gemäß den Anweisungen treten in der Regel keine negativen Reaktionen des Körpers auf.

Selten erscheinen:

  • Anorexie;
  • erosive und ulzerative Läsionen;
  • Übelkeit;
  • Bronchospasmus;
  • allergische Reaktionen;
  • Gastralgie (Magenschmerzen);
  • epidermale Nekrolyse (allergische Pathologie, bei der die Oberflächenschicht der Haut abgestoßen wird);
  • exsudatives Epithem (eine Erkrankung der Haut und der Schleimhäute, die sich in zahlreichen Hautausschlägen äußert);
  • gastrointestinale Blutungen;
  • Leberversagen;
  • interstitielle Nephritis, nephrotisches Syndrom, nekrotische Papillitis (Nierenerkrankung);
  • Anämie, Thrombozytopenie, Leukopenie;
  • akute Fetthepatose (Lebererkrankung, häufiger bei schwangeren Frauen), toxische Hepatitis, akute hepatische Enzephalopathie (Reye-Syndrom);
  • Verschlimmerung der Herzinsuffizienz;
  • Schwindel, Schlaflosigkeit, Unruhe, Angstzustände, Kopfschmerzen, Tinnitus, Hör- und Sehstörungen;
  • aseptische Meningitis (Entzündung der Gehirnmembranen);
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Entwicklung von Nachhaltigkeit und schlechter Sucht.

Gebrauchsanweisung - Methode und Dosierung

Die Dosierungen der Hauptsubstanzen sowie die Zusammensetzung der Hilfskomponenten variieren. Daher sollten Sie die Anweisungen vor der Verwendung sorgfältig lesen, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Citramon P und Citramon-LekT

Der Unterschied in der Prävalenz von Medikamenten - LekT ist in Apotheken schwer zu finden. Die Art der Verabreichung ist die gleiche: Ab dem 15. Lebensjahr ist es zulässig, 2-4 mal täglich 1 Tablette während oder nach den Mahlzeiten einzunehmen. Die Pause zwischen den Empfängen sollte mindestens 4 Stunden betragen. Die durchschnittliche Dosis beträgt 3-4 Tabletten pro Tag.

Der Behandlungsverlauf beträgt 7-10 Tage.

Citramon Forte

Gebrauchsanweisung für Tabletten "Citramon forte" unterscheidet sich kaum von "Citramon P". Erlaubt für Patienten, die älter als 16 Jahre sind. Die tägliche Dosis beträgt 1 Tablette 2-3 mal täglich. Um einen Anfall von akuten Schmerzen zu lindern, können Sie sofort 2 Tabletten trinken.

Die maximale Tagesdosis beträgt 6 Tabletten..

Citramon-Borimed

Als Antipyretikum wird bei einer Temperatur von 38,5 ° C eingesetzt. Einzeldosis - 1-2 Tabletten.

Erlaubt Erwachsenen und Jugendlichen über 15 Jahren ein- bis 2-3 mal täglich in Abständen von mindestens 6-8 Stunden. Die maximale Tagesdosis beträgt 4 Tabletten.

"Citramona Ultra"

Filmtabletten werden bevorzugt für diejenigen, die an Erkrankungen des Verdauungssystems leiden. Ab 15 Jahren erlaubt. Die tägliche Dosis beträgt 1-3 Tabletten, maximal 6 Tabletten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft ist die Verabreichung unerwünscht, da Ascorbinsäure eine teratogene (beeinträchtigte fetale Entwicklung) Wirkung hat.

Die Anwendung während der Schwangerschaft im 1. Trimester kann zu einer Spaltung des oberen Gaumens führen. Im 3. Trimester führt dies zu einer Verschlechterung der Wehen und zum Verschluss des Ductus arteriosus beim Fötus.

Stillen ist kontraindiziert. Aktive Komponenten und ihre Metaboliten werden in die Muttermilch ausgeschieden, was die Wahrscheinlichkeit einer Beeinträchtigung der Thrombozytenfunktion und Blutungen bei einem Kind erhöht.

Verwendung in der Kindheit und im Alter

Verwenden Sie das Medikament ist ab 15 Jahren erlaubt. Bei kleinen Kindern können Pillen das Reye-Syndrom (akutes Leberversagen) hervorrufen, das Zentralnervensystem ernsthaft schädigen und die Leberfunktion beeinträchtigen, die Blutplättchensynthese unterdrücken und eine hämorrhagische Diathese verursachen. Darüber hinaus wirkt sich ASS negativ auf die Magenschleimhaut von Kindern aus.

Ältere Patienten und Patienten mit eingeschränkter Nieren- und / oder Leberfunktion sowie Personen mit gutartiger Hyperbilirubinämie sollten bei der Einnahme des Arzneimittels vorsichtig sein. Eine längere Anwendung von Tabletten auf Paracetamolbasis führt zu irreversiblem Nierenversagen und verursacht eine Arzneimittelnephropathie.

Überdosierung - Symptome und Behandlung

Bei einer Überdosierung treten Symptome einer leichten Vergiftung auf: Erbrechen, Übelkeit, Tinnitus, Schwindel, Magenschmerzen. Schwere Vergiftung: Schläfrigkeit, Kollaps, Krämpfe, Lethargie, Blutungen, Koma, Atemnot, Azidose der Atemwege. Bei fortgesetzter Anwendung des Arzneimittels können irreversible Läsionen und eine beeinträchtigte Leber- und Nierenfunktion auftreten..

Wichtig! Im Falle einer Überdosierung sollte die Einnahme der Tabletten abgebrochen und sofort ein Arzt konsultiert werden (einen Krankenwagen rufen). Um die Aufnahme des Arzneimittels in den Verdauungstrakt zu verhindern, wird der Magen gewaschen, Sorbentien und Abführmittel werden gegeben.

Bei Hirnödemen wird eine künstliche Lungenbeatmung (mechanische Beatmung) mit einer mit Sauerstoff angereicherten Mischung verschrieben, um am Ende der Ausatmung einen Überdruck zu erzeugen (PDKV). Die Hyperventilation wird in Kombination mit der Verwendung von osmotischen Diuretika durchgeführt.

Die wirksamste Therapie, die in den ersten 10 Stunden nach der Entwicklung einer Vergiftung begonnen wurde. Wenn mehr als 36 Stunden vergangen sind, ist die Behandlung unwirksam..

Es ist kontraindiziert, Hämodialyse, Antihistaminika, Glucocorticosteroide (GCS) oder Acetazolamid (zur Alkalisierung des Urins) zur Vergiftung mit Citramon zu verwenden. Diese Maßnahmen provozieren die Entwicklung einer hohen Konzentration von Säuren im Blut (Azididämie) und verstärken die toxische Wirkung von ASS auf den Körper des Patienten.

Interaktion mit anderen Drogen und Alkohol

In Kombination mit Citramon ist es strengstens verboten:

  1. MAO-Hemmer. Bei gleichzeitiger Anwendung mit Koffein führen diese Medikamente zu einem gefährlichen Blutdruckanstieg.
  2. "Methotrexat" in einer Dosis von mehr als 15 mg / Woche. Diese Kombination erhöht die hämatologische Toxizität von Methotrexat..

Citramon erhöht auch die Toxizität von Barbituraten und Valproinsäure, die Wirkung von Opioidanalgetika, oralen Hypoglykämika und Sulfanilamiden, Digoxin und Triiodthyronin.

Phenytoin, Ethanol, KOK, Rifampicin, trizyklische Antidepressiva, Barbiturate und Phenylbutazon erhöhen die Lebertoxizität von Paracetamol.

Makrolide (Erythromycin, Clarithromycin), Interferonpräparate und Antimykotika (Fluconazol, Ketonazol) verlangsamen den Metabolismus der Wirkstoffe von Citramon-Tabletten und führen zu einer Erhöhung ihrer Plasmakonzentration.

GCS erhöhen die Toxizität der Bestandteile der Tabletten auf der Magenschleimhaut, erhöhen die Clearance von ASS und verringern deren Plasmakonzentration.

Alkohol und Kaffee: Der Missbrauch von Tee oder Kaffee während der Einnahme von Citramon ist mit einer Überdosis Koffein behaftet. Die Kombination mit Alkohol wird nicht empfohlen, da das Risiko von Magen-Darm-Blutungen zunimmt und die Toxizität von Ethanol zunimmt.

Analoga

Dutzende russische Hersteller verkaufen Citramon in einer Apotheke, aber es gibt keine besonderen Unterschiede zwischen ihnen. Ausländische Analoga haben eine unterschiedliche Zusammensetzung, werden jedoch für die gleichen Indikationen verwendet.

Das:

  • alle Sorten der Namen "Citramon" ("-Darnitsa", "-Borimed", "-Ultra", "-LekT");
  • Askofen-P;
  • Exedrine
  • Migrenol Extra;
  • Alka Seltzer.

Bewertungen

Tatyana: „Die Wirksamkeit von Citramon wurde im Laufe der Zeit getestet. Ich benutze es die ganze Zeit: Wenn ich Kopfschmerzen habe, Zahnschmerzen habe oder die Temperatur plötzlich steigt. Obwohl eine große Liste von Nebenwirkungen mit diesen Pillen verbunden ist, wurden sie nie wirklich gezeigt. Das Medikament ist wirklich einzigartig und vielseitig, aber vor allem ist es billig. ".

Andrei: Mein Zahn schmerzte, aber zu Hause war nichts als Citramon. Er nahm die Pille wie in der Anleitung angegeben ein und nach einer halben Stunde trat Schwindel und dann eine Migräne auf. Wie sich später herausstellte, stieg der Druck. Ich musste einen Krankenwagen rufen ".

Preis, wo zu kaufen

Die Preise für das Medikament in verschiedenen Apotheken variieren - von 10 bis 350 Rubel. für ausländische Analoga (mit einem anderen Handelsnamen). Die hohen Kosten für importierte Arzneimittel erklären sich aus der Erforschung von Arzneimitteln, weniger Verunreinigungen und Nebenwirkungen sowie der Herstellung nach europäischen Standards.

Häufig gestellte Fragen

Bei welchem ​​Druck wird das Medikament verschrieben und Citramon hilft bei der Menstruation?

"Citramon" hilft bei niedrigem Druck und beseitigt begleitende Symptome - Kopfschmerzen, Schwäche, Schläfrigkeit.

Mit der Menstruation werden Kopfschmerzen und Schmerzen im Unterbauch reduziert, Sie können sich jedoch nicht von einem langen Empfang mitreißen lassen - maximal 2 Tage für 2-3 Tabletten.

Gibt es Schaden und Nutzen für Kinder??

"Citramon" ist bei Kindern unter 15 Jahren wegen mangelnder Kenntnis seiner Wirkung und schwerwiegender Nebenwirkungen verboten.

Die Methode zur Anwendung von "Citramon" bei Erkältungen und die Wirkung von "Citramon" auf den Druck

Bei Erkältungen werden sie als Antipyretikum und Analgetikum verwendet, 1 Tablette 3-4 mal täglich mit einer Pause von mindestens 4-6 Stunden. Da Koffein "Citramon" den Druck erhöht, sollten hypertensive Patienten mit Vorsicht behandelt werden.

Erweitert oder verengt Gefäße?

Verengt die Blutgefäße und erhöht den Druck.

Wofür wird es verwendet und wie lange dauert die Aktion??

Verwendet als Anästhetikum, fiebersenkend. Die Aktion beginnt in 20-40 Minuten und dauert 3-4 Stunden.

Wie man Citramon-Borimed einnimmt - vor oder nach den Mahlzeiten?

Besser sofort nach einer Mahlzeit oder zwischen den Mahlzeiten.

Fazit

"Citramon" ist in der Bevölkerung als Krankenwagen gegen Kopfschmerzen und Zahnschmerzen beliebt. Er hat immer ein Erste-Hilfe-Set und braucht kein Rezept von einem Arzt.

Citramon erhöht oder senkt den Blutdruck?

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überwacht, um die bestmögliche Genauigkeit und Übereinstimmung mit den Fakten sicherzustellen..

Wir haben strenge Regeln für die Auswahl von Informationsquellen und verweisen nur auf seriöse Websites, akademische Forschungsinstitute und, wenn möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind..

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Oft ist ein Anzeichen für eine Zunahme oder Abnahme des Drucks Kopfschmerzen anderer Art, bis zum Auftreten einer Migräne. Viele von uns mit solchen Schmerzen wenden sich dem beliebten Medikament Citramon zu, das in den meisten Fällen erfolgreich mit Kopfschmerzen umgeht. Aber ist es immer notwendig, diese spezielle Pille einzunehmen? Erhöht oder senkt Citramon den Blutdruck? Wir empfehlen Ihnen, das zu klären.

Wie wirkt sich Citramon auf den Druck aus??

Blutdruck ist der Druck, der in unseren Blutgefäßen und insbesondere in den Arterien erzeugt wird. Ein solcher Druck ist notwendig, damit sich das Blut durch das Kreislaufsystem bewegen kann.

Wenn der Druck niedrig ist, bewegt sich das Blut jeweils zu langsam und überträgt die für den Körper notwendigen Substanzen und Sauerstoff langsamer. Infolgedessen: Der Körper ist normalerweise kalt, hungrig und Kopfschmerzen entstehen durch Sauerstoffmangel und Vasospasmus.

Wenn der Druck hoch ist, dann bewegt sich das Blut unnatürlich schnell, eine große Last wird auf das Herz gelegt, es wird heiß für eine Person, Tinnitus tritt auf, Pulsation im zeitlichen Bereich. Übermäßiger Druck auf die Gefäße führt zu Kopfschmerzen.

Wie Sie wissen, hat der Druck zwei Indikatoren: systolisch und diastolisch. Der systolische Druck ist der Druck in den Gefäßen, der auftritt, wenn sich das Herz zusammenzieht und einen Blutstrom in das Kreislaufsystem drückt. Der diastolische Druck ist ein Indikator für den Druck in dem Moment, in dem sich das Herz nach der Systole entspannt. Ein Druck von 120/80 bedeutet also, dass der Blutdruck einer Person zum Zeitpunkt des Herzschlags 120 mmHg beträgt. Art. Und zum Zeitpunkt der Herzentspannung - 80 mm RT. st.

Wir werden darüber sprechen, wie Citramon den Druck beeinflusst.

Aufgrund von Koffein verstärkt Citramon die Erregungsprozesse im Gehirn, beschleunigt das Verhalten positiv konditionierter Reflexe und stimuliert die motorische Aktivität. Das Ergebnis ist eine Steigerung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten, die Beseitigung von Schläfrigkeit und Müdigkeit.

Der Grad der Wirkung von Citramon auf den Druck hängt in gewissem Maße von den Merkmalen der individuellen Nervenaktivität ab. Beispielsweise steigen in einem Zustand des Zusammenbruchs und des Schocks die Blutdruckwerte unter dem Einfluss von Citramon signifikant an. Bei stabilen Normalindikatoren sind möglicherweise keine signifikanten Veränderungen zu beobachten, da das Medikament zusammen mit einer Erhöhung des Gefäßtonus und einer Beschleunigung des Herzens das Lumen der Gefäße des Gehirns, des Herzens, des Harnsystems, der Skelettmuskulatur usw. erweitert. Dies gleicht den Druckanstieg jedoch etwas aus nicht vollständig: zusammen mit der Ausdehnung der oben genannten Gefäße verengen sich die Gefäße, die sich in den Bauchorganen befinden.

Die Wirkung von Citramon auf den Druck kann auch von der Abhängigkeit eines bestimmten Organismus von den Wirkungen von Koffein abhängen. Wenn eine Person regelmäßig koffeinhaltige Getränke (Kaffee, starker Tee, Cola, Energie) trinkt, erhöht sich die Toleranz ihres Körpers. Infolgedessen kann der Druck selbst mit 200-400 mg Koffein pro Tag stabil bleiben. Bei Menschen ohne Koffeinverträglichkeit können sich jedoch bereits bei 100 mg Koffein pro Tag Anzeichen einer Überdosierung entwickeln..

Bei welchem ​​Druck trinken sie Citramon??

Um zu verstehen, bei welchem ​​Druck Citramon getrunken wird, schauen wir uns die Zusammensetzung des Arzneimittels an. Die Hauptbestandteile von Citramon sind: Aspirin, Paracetamol und Koffein.

Aspirin - beseitigt Schmerzen, Entzündungen, senkt die Temperatur und reduziert die Blutgerinnung. Jeder weiß, dass Aspirin häufig verwendet wird, um die Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen zu verhindern. Gleichzeitig beeinflusst Aspirin den Druck in den Gefäßen nicht.

Fahren wir fort: Paracetamol ist ein Analogon von Phenacetin, aber weniger toxisch. Lindert durch Entzündungen verursachte Schwellungen des Gewebes, beseitigt Schmerzen und senkt die Temperatur aufgrund der Exposition gegenüber Thermoregulationszentren im Hypothalamus. Auch diese Substanz beeinflusst den Gefäßdruck nicht..

Und die letzte Zutat ist Koffein. Hier liegt die Antwort auf unsere Frage. Schließlich weiß jeder, dass Kaffee den Blutdruck erhöht. Dies ist genau auf Koffein zurückzuführen, das den Gefäßtonus erhöhen kann. Koffein beschleunigt die Atmung und die Herzfrequenz, beseitigt Müdigkeit, erhöht die geistigen und körperlichen Fähigkeiten des Körpers und beschleunigt die Durchblutung.

Entlastet Citramon den Druck?

Wir haben bereits festgestellt, dass Citramon den Blutdruck erhöht. Aber inwieweit? Hilft Citramon bei niedrigem Blutdruck??

Eine Citramontablette enthält 30 mg Koffein. Vergleichen wir, wie viel der gleichen Substanz in anderen bekannten Produkten enthalten ist, deren Verwendung unter vermindertem Druck empfohlen wird:

  • eine Tasse gemahlenen Kaffee - 115 mg;
  • eine Tasse Instantkaffee - 65 mg;
  • eine Tasse schwarzen Tee - 40 mg;
  • eine Tasse Kakao oder heiße Schokolade - 4-15 mg;
  • eine kleine Dose Cola - 35 mg;
  • Tafel dunkle Schokolade (100 g) - 80 mg;
  • eine Tafel Milchschokolade (100 g) - 25 mg;
  • Glas Energy Drink - 55 mg.

Somit kann nicht geleugnet werden, dass Citramon den Druck erhöhen kann. Zwei Citramontabletten sind bereits mehr als eine ausreichende Dosis, um den Tonus der Blutgefäße und den Blutdruck qualitativ zu beeinflussen.

Erhöht Citramon den Blutdruck??

Auf der Grundlage des Vorstehenden können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen:

  • Wenn der Körper zu Bluthochdruck neigt, kann Citramon helfen, den Blutdruck zu erhöhen.
  • Wenn eine Person regelmäßig Koffein konsumiert, entwickelt sie die Wirkung einer "Sucht", bei der eine Citramontablette den Druck möglicherweise nicht beeinflusst.
  • Wenn eine Person unter niedrigem Blutdruck leidet, normalisiert Citramon den Druck und erhöht seine Leistung. Hierzu wird jedoch empfohlen, 2 Tabletten gleichzeitig zu trinken.

Erhöht Citramon also den Blutdruck? In den meisten Fällen ja.

Citramone bei niedrigem Druck

Die gezielte regelmäßige Anwendung von Citramon bei niedrigem Druck und zu seiner Vorbeugung wird nicht als völlig korrekt angesehen, da die regelmäßige Anwendung von Koffein das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems erhöht.

Es wird nicht empfohlen, den Körper durch die Verwendung von Kaffee und die häufige Verwendung von koffeinhaltigen Tabletten zu stimulieren. Zunächst muss der Grund für den Rückgang der Druckindikatoren ermittelt werden. Hypotonie kann durch Krankheiten wie vegetovaskuläre Dystonie, schwache Myokardfunktion, Zustand nach Infarkt, angeborene Herzkrankheit, körperliche Überlastung des Körpers (chronisches Müdigkeitssyndrom) usw. verursacht werden..

Wenn Sie 1-2 Tabletten Citramon gegen Kopfschmerzen einnehmen, passiert natürlich nichts Schlimmes. Die Einnahme von Pillen ohne besonderen Bedarf sowie zur Vorbeugung eines niedrigen Blutdrucks sollte dies jedoch nicht sein.

Darüber hinaus wird Citramon nicht für Personen empfohlen, die an Erkrankungen der Leber und des Verdauungssystems sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit leiden..

Es wird empfohlen, nicht mehr als 4 Tabletten pro Tag einzunehmen.

Citramone unter hohem Druck

Das in Citramon enthaltene Koffein stimuliert die Prozesse im Gehirn und verbessert sogar die Stimmung. Eine häufige Verwendung von Citramon durch Menschen, die zu Bluthochdruck neigen, kann jedoch zu erhöhtem Druck führen. Beispielsweise kann die gleichzeitige Einnahme von 2 oder 3 Tabletten Citramon zu Vasospasmus und erhöhtem Blutdruck führen.

Wenn der Körper an eine konstante Dosis Koffein „angepasst“ ist, können Citramontabletten die Druckindikatoren in keiner Weise beeinflussen. Experimente mit der eigenen Gesundheit sollten jedoch nicht unabhängig durchgeführt werden. Hierzu ist eine strenge ärztliche Überwachung erforderlich.

Zusammenfassend: Ist Citramon bei hohem Druck schädlich? Ja, es wirkt sich negativ aus, wenn eine Person bereits Probleme mit Druck hat. Wenn der Druck stabil ist und innerhalb normaler Grenzen liegt, bleibt dies höchstwahrscheinlich nach der Einnahme von Citramon der Fall.

Wenn der Druck niedrig ist, normalisiert die Einnahme von Citramon-Tabletten den Druck und erhöht ihn auf normale Werte.

Wir glauben, dass wir diese Frage vollständig beantwortet haben. Gesundheit!

Citramon erweitert oder verengt die Gefäße des Gehirns

Die populäre Medizin Citramon verengt oder erweitert Blutgefäße.?

Wenn es in den Schläfen oder im Hinterkopf zu schmerzen beginnt, ist das erste, was mir in den Sinn kommt, eine Tablette Citramon einzunehmen - bewiesen, wie die Leute „Kopfmittel“ sagen. Und tatsächlich wird für viele Menschen nach der Verwendung einer Tablette das gewünschte Ergebnis erzielt und dass er etwas zu verletzen hatte, woran sich die Person nicht mehr erinnert.

Viele Menschen wissen, dass das Arzneimittel Koffein enthält, und es stellt sich vernünftigerweise die Frage: Verengt oder erweitert Citramon die Blutgefäße? Dies ist besonders besorgniserregend für diejenigen, die Probleme mit Druck oder anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Nachdem Sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben, finden Sie die Antworten auf diese Fragen.

Citramon ist ein erschwingliches Medikament, das in jeder Apotheke gekauft werden kann. Der Preis für eine Blase überschreitet nicht mehrere zehn Rubel. Die geringen Kosten sind auf die einfache chemische Zusammensetzung des Arzneimittels und die Leichtigkeit der industriellen Produktion zurückzuführen. Über den Ladentisch.

Citramon wird verschrieben für:

  • Schmerzlinderung
  • Blutverdünnung;
  • Absenken der Temperatur;
  • als entzündungshemmend.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass dieses Arzneimittel in jeder Apotheke erhältlich ist. Die Gebrauchsanweisung warnt jedoch davor, dass Citramon bei Personen, die zu hohem Blutdruck neigen, mit Vorsicht angewendet werden sollte. Daher sollte unter Citramon verstanden werden, dass es Gefäße erweitert oder verengt und wie sicher seine Verwendung ist. Achten Sie dazu darauf, welche Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung enthalten sind (Tabelle 1)..

Tabelle 1. Citramonzusammensetzung:

Beachten Sie. Das Citramon, das wir in Apotheken kaufen, unterscheidet sich von dem ursprünglich patentierten echten Citramon. Heute hat es nur drei Zutaten, aber keine Zitronensäure oder Kakao. Studien haben gezeigt, dass diese Substanzen die Art der Wirkung des Arzneimittels nicht beeinflussen..

Wie wirkt Koffein in Citramon?

Die Zusammensetzung des Arzneimittels kann geringfügig abweichen, was notwendigerweise auf der Verpackung angegeben ist. Einige Hersteller können die Konzentration eines der Wirkstoffe (Koffein) erhöhen, z. B. Citramon-forte (siehe Foto) oder eine andere Komponente, z. B. Vitamin C, um die Immunität zu stärken.

Als Teil einer Tablette wirken die Wirkstoffe in Kombination, und in diesem Fall verbessert Koffein die Arbeit von Aspirin und Paracetamol.

Wenn wir über seine Wirkung auf die Arbeit der Organe und Systeme des Körpers sprechen, sollten wir seine Eigenschaften unterscheiden:

  • beschleunigt die Herzfrequenz;
  • erhöht die Durchblutung;
  • erweitert Blutgefäße: Gehirn, Niere, Skelettmuskel und Herz;
  • stimuliert das Zentralnervensystem;
  • weist gerinnungshemmende Eigenschaften auf, die das Verklumpen roter Blutkörperchen verhindern.

Da Koffein eine belebende Wirkung hat, eine Person in guter Form hält und die Durchblutung erhöht, steigt der Druck etwas an.

Die therapeutische Wirkung von Citramon besteht darin, Kopfschmerzen zu lindern, indem die Blutgefäße erweitert und gleichzeitig die Durchblutung erhöht werden. Für gesunde Menschen stellt dies keine Gefahr dar, da sich der Druck nach Einnahme des Arzneimittels allmählich stabilisiert.

Bei hypertensiven Patienten können jedoch aufgrund eines Anstiegs des Blutdrucks bestimmte Schwierigkeiten auftreten, und ihr Wohlbefinden verschlechtert sich in den meisten Fällen.

Die Notiz. Nach der Einnahme einer Citramontablette werden Herzkontraktionen stimuliert, Gehirngefäße dehnen sich aus, der Druck steigt und der Blutfluss steigt.

Wenn man die Wirkung von Koffein betrachtet, kann man die individuellen Eigenschaften nicht ignorieren. Einige Menschen machen süchtig und selbst kleine Dosierungen können den Blutdruck dramatisch erhöhen. Bei einigen sind erhebliche Dosen erforderlich, damit sich die physiologischen Prozesse ändern. Natürlich ist es für Menschen mit einer schnellen Reaktion auf dieses Alkaloid unerwünscht.

Nicht weniger wichtig ist die Häufigkeit der Einnahme von Citramon, da es Acetylsalicylsäure enthält, die das Blut verdünnt und dessen Gerinnung stört. Im Falle einer Schädigung des Blutgefäßes ist die Blutung daher häufiger und länger, und wenn ein Schlaganfall auftritt, sind die Folgen viel schlimmer.

Es ist nicht umsonst, dass der Arzt älteren Patienten mit Herzerkrankungen rät, Citramon nach Möglichkeit durch ein anderes Medikament, beispielsweise Analgin, zu ersetzen.

Wichtig. Kranke Menschen sollten ihren Druck ständig überwachen, nicht durch ihre eigene Gesundheit, sondern durch Messung, da es jetzt viele elektronische Geräte für den unabhängigen Gebrauch gibt.

Sie können Citramon in einer Menge von 2-3 Tabletten pro Tag oder einmal einnehmen, was ausreicht, um die Schmerzen zu stoppen. Es wird definitiv einen positiven Effekt für blutdrucksenkende Patienten geben, und für hypertensive Patienten, wie oben beschrieben, gibt es bestimmte Einschränkungen, die berücksichtigt werden müssen, aber es ist besser, die Verwendung von Citramon abzulehnen.

Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Nahrung ab. Wenn Sie es jedoch mit koffeinhaltigen Getränken trinken, nimmt die Wirkung von Citramon zu. Wenn eine Person ständig Cola oder starken Kaffee konsumiert, kann in diesem Fall die Wirkung aufgrund der Anpassung an die Wirkung von Koffein ausgeglichen werden.

Citramon hat eine bestimmte Anzahl von Bedingungen für seine Verwendung. Indikationen und Kontraindikationen sind in Tabelle 2 aufgeführt.

Tabelle 2. Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung von Citramon:

Die populäre Medizin Citramon verengt oder erweitert Blutgefäße.?

Wenn es in den Schläfen oder im Hinterkopf zu schmerzen beginnt, ist das erste, was mir in den Sinn kommt, eine Tablette Citramon einzunehmen - bewiesen, wie die Leute „Kopfmittel“ sagen. Und tatsächlich wird für viele Menschen nach der Verwendung einer Tablette das gewünschte Ergebnis erzielt und dass er etwas zu verletzen hatte, woran sich die Person nicht mehr erinnert.

Viele Menschen wissen, dass das Arzneimittel Koffein enthält, und es stellt sich vernünftigerweise die Frage: Verengt oder erweitert Citramon die Blutgefäße? Dies ist besonders besorgniserregend für diejenigen, die Probleme mit Druck oder anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Nachdem Sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben, finden Sie die Antworten auf diese Fragen.

Citramon ist ein erschwingliches Medikament, das in jeder Apotheke gekauft werden kann. Der Preis für eine Blase überschreitet nicht mehrere zehn Rubel. Die geringen Kosten sind auf die einfache chemische Zusammensetzung des Arzneimittels und die Leichtigkeit der industriellen Produktion zurückzuführen. Über den Ladentisch.

Citramon wird verschrieben für:

  • Schmerzlinderung
  • Blutverdünnung;
  • Absenken der Temperatur;
  • als entzündungshemmend.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass dieses Arzneimittel in jeder Apotheke erhältlich ist. Die Gebrauchsanweisung warnt jedoch davor, dass Citramon bei Personen, die zu hohem Blutdruck neigen, mit Vorsicht angewendet werden sollte. Daher sollte unter Citramon verstanden werden, dass es Gefäße erweitert oder verengt und wie sicher seine Verwendung ist. Achten Sie dazu darauf, welche Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung enthalten sind (Tabelle 1)..

Tabelle 1. Citramonzusammensetzung:

Beachten Sie. Das Citramon, das wir in Apotheken kaufen, unterscheidet sich von dem ursprünglich patentierten echten Citramon. Heute hat es nur drei Zutaten, aber keine Zitronensäure oder Kakao. Studien haben gezeigt, dass diese Substanzen die Art der Wirkung des Arzneimittels nicht beeinflussen..

Wie wirkt Koffein in Citramon?

Die Zusammensetzung des Arzneimittels kann geringfügig abweichen, was notwendigerweise auf der Verpackung angegeben ist. Einige Hersteller können die Konzentration eines der Wirkstoffe (Koffein) erhöhen, z. B. Citramon-forte (siehe Foto) oder eine andere Komponente, z. B. Vitamin C, um die Immunität zu stärken.

Als Teil einer Tablette wirken die Wirkstoffe in Kombination, und in diesem Fall verbessert Koffein die Arbeit von Aspirin und Paracetamol.

Wenn wir über seine Wirkung auf die Arbeit der Organe und Systeme des Körpers sprechen, sollten wir seine Eigenschaften unterscheiden:

  • beschleunigt die Herzfrequenz;
  • erhöht die Durchblutung;
  • erweitert Blutgefäße: Gehirn, Niere, Skelettmuskel und Herz;
  • stimuliert das Zentralnervensystem;
  • weist gerinnungshemmende Eigenschaften auf, die das Verklumpen roter Blutkörperchen verhindern.

Da Koffein eine belebende Wirkung hat, eine Person in guter Form hält und die Durchblutung erhöht, steigt der Druck etwas an.

Die therapeutische Wirkung von Citramon besteht darin, Kopfschmerzen zu lindern, indem die Blutgefäße erweitert und gleichzeitig die Durchblutung erhöht werden. Für gesunde Menschen stellt dies keine Gefahr dar, da sich der Druck nach Einnahme des Arzneimittels allmählich stabilisiert.

Bei hypertensiven Patienten können jedoch aufgrund eines Anstiegs des Blutdrucks bestimmte Schwierigkeiten auftreten, und ihr Wohlbefinden verschlechtert sich in den meisten Fällen.

Die Notiz. Nach der Einnahme einer Citramontablette werden Herzkontraktionen stimuliert, Gehirngefäße dehnen sich aus, der Druck steigt und der Blutfluss steigt.

Wenn man die Wirkung von Koffein betrachtet, kann man die individuellen Eigenschaften nicht ignorieren. Einige Menschen machen süchtig und selbst kleine Dosierungen können den Blutdruck dramatisch erhöhen. Bei einigen sind erhebliche Dosen erforderlich, damit sich die physiologischen Prozesse ändern. Natürlich ist es für Menschen mit einer schnellen Reaktion auf dieses Alkaloid unerwünscht.

Nicht weniger wichtig ist die Häufigkeit der Einnahme von Citramon, da es Acetylsalicylsäure enthält, die das Blut verdünnt und dessen Gerinnung stört. Im Falle einer Schädigung des Blutgefäßes ist die Blutung daher häufiger und länger, und wenn ein Schlaganfall auftritt, sind die Folgen viel schlimmer.

Es ist nicht umsonst, dass der Arzt älteren Patienten mit Herzerkrankungen rät, Citramon nach Möglichkeit durch ein anderes Medikament, beispielsweise Analgin, zu ersetzen.

Wichtig. Kranke Menschen sollten ihren Druck ständig überwachen, nicht durch ihre eigene Gesundheit, sondern durch Messung, da es jetzt viele elektronische Geräte für den unabhängigen Gebrauch gibt.

Sie können Citramon in einer Menge von 2-3 Tabletten pro Tag oder einmal einnehmen, was ausreicht, um die Schmerzen zu stoppen. Es wird definitiv einen positiven Effekt für blutdrucksenkende Patienten geben, und für hypertensive Patienten, wie oben beschrieben, gibt es bestimmte Einschränkungen, die berücksichtigt werden müssen, aber es ist besser, die Verwendung von Citramon abzulehnen.

Die Einnahme des Arzneimittels hängt nicht von der Nahrung ab. Wenn Sie es jedoch mit koffeinhaltigen Getränken trinken, nimmt die Wirkung von Citramon zu. Wenn eine Person ständig Cola oder starken Kaffee konsumiert, kann in diesem Fall die Wirkung aufgrund der Anpassung an die Wirkung von Koffein ausgeglichen werden.

Citramon hat eine bestimmte Anzahl von Bedingungen für seine Verwendung. Indikationen und Kontraindikationen sind in Tabelle 2 aufgeführt.

Tabelle 2. Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung von Citramon:

Wie Citramon den Blutdruck beeinflusst

Ein Zeichen eines Druckanstiegs sind meist starke Kopfschmerzen. Viele Menschen versuchen, es durch die Einnahme einer Citramon-Tablette loszuwerden, ohne darüber nachzudenken, wie das Medikament wirken wird. In den meisten Fällen verschwinden die Schmerzen. Aber Citramon erhöht oder senkt den Blutdruck?

Der Blutdruck ist der Druck, den der Blutfluss während seiner Bewegung durch die Arterien ausübt. Es ist der erzeugte Druck, der einen kontinuierlichen Blutfluss gewährleistet.

Bei niedrigem Blutdruck verlangsamt das Blut seine Bewegung und der Körper erhält nicht die notwendige Menge an Sauerstoff. Aus diesem Grund tritt eine Pathologie wie Kopfschmerzen auf.

Ein hoher Blutdruck geht aber auch mit unangenehmen Symptomen einher. Da die Durchblutung deutlich beschleunigt wird, arbeitet der Herzmuskel auch mit erhöhter Belastung. Ein pulsierender Kopfschmerz ist charakteristisch für Bluthochdruck..

Wann kann ich Citramon einnehmen??

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie verstehen, wie das Medikament wirkt. Es enthält drei Komponenten:

  • Aspirin. Er ist in der Lage, Schmerzen zu beseitigen, die Temperatur zu senken und Entzündungen zu lindern. Der Blutdruck in den Gefäßen wird dadurch jedoch nicht beeinflusst.
  • Paracetamol. Es ist in der Lage, durch entzündliche Prozesse hervorgerufene Ödeme zu beseitigen, Schmerzen zu beseitigen und wie Aspirin die Temperatur zu senken. Es hat jedoch keinen Einfluss auf den Blutdruck in den Gefäßen.
  • Koffein. Es ist bekannt, dass Kaffee den Druck erhöhen kann, da es Koffein ist, das den Gefäßtonus erhöht und die Durchblutung beschleunigt. Diese Komponente ist der Druckstabilisator.

Aufgrund des Koffeingehalts in seiner Zusammensetzung kann Citramon den Druck erhöhen und Kopfschmerzen und Schläfrigkeit beseitigen.

Das Medikament stimuliert nicht nur die Arbeit des Herzens und erhöht die Geschwindigkeit der Durchblutung, sondern trägt auch zur Erweiterung des Lumens der Blutgefäße und des Gehirns bei, einschließlich. Aufgrund dessen steigt die Blutflussrate und die Blutdruckindikatoren normalisieren sich wieder. Das Medikament wirkt also, wenn sich eine Person in einem ruhigen Zustand befindet.
Mit erhöhtem Druck kann die eingenommene Citramon-Tablette den Zustand jedoch nur verschlechtern.

Darüber hinaus hängt die Wirkung des Arzneimittels auf den Blutdruck von den Eigenschaften des menschlichen Körpers ab. Insbesondere auf seiner Sucht nach den Auswirkungen von Koffein. Wenn eine erhebliche Menge an Getränken, die diese Substanz enthalten, täglich konsumiert wird, ist der Körper bereits an große Dosen gewöhnt. Und selbst die Einnahme von Koffein in einem Volumen von 200-400 mg während des Tages beeinflusst den Druck nicht. Wenn es jedoch keine solche Sucht gibt, kann der Blutdruck selbst bei einer Dosis von 100 mg stark ansteigen.

Daher müssen Sie Folgendes beachten:

  • Mit einer Tendenz zur Erhöhung des Blutdrucks oder einer bestehenden Diagnose einer "arteriellen Hypertonie" kann Citramon die Situation verschlimmern, indem es die bereits hohen Raten erhöht.
  • Regelmäßiger Konsum großer Mengen Kaffee macht koffeinsüchtig, und Citramon funktioniert möglicherweise einfach nicht.
  • Bei vermindertem Druck hilft das Medikament, den Druck zu normalisieren und seine Leistung zu steigern.

Erhöht Citramon also den Blutdruck? Fast immer.

Hilft Citramon unter vermindertem Druck??

Eine Tablette enthält 30 mg Koffein..

Ärzte, die häufig unter vermindertem Druck stehen, empfehlen, keine Medikamente einzunehmen, sondern etwas von den Produkten zu essen oder ein koffeinhaltiges Getränk zu trinken. Und meistens ist es schwarzer Tee oder Kaffee. Insbesondere eine Tasse Kaffee aus einem natürlichen Grundprodukt enthält 115 mg der Substanz. Eine Tasse Instantkaffee gibt dem Körper nur 65 mg und 40 mg Koffein in der gleichen Menge schwarzen, starken Tees.

Es kann gefolgert werden, dass Citramon den niedrigen Blutdruck erhöhen kann. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie gleichzeitig zwei Tabletten des Arzneimittels einnehmen, um eine schnellere Wirkung auf den Gefäßtonus zu erzielen.

Die ständige Anwendung von Citramon als Prophylaxe zur Blutdrucksenkung ist jedoch inakzeptabel, da die regelmäßige Anwendung von Koffein das Herz-Kreislauf-System und die Entwicklung verschiedener Krankheiten gefährdet.

Wenn der Druck häufig abfällt, müssen Sie die Gründe dafür herausfinden. Hypotonie kann durch verschiedene Krankheiten verursacht werden. Das kann sein:

  • vegetovaskuläre Dystonie;
  • schlechte Myokardfunktion;
  • ein Herzinfarkt an den Beinen;
  • chronische Müdigkeit;
  • Herzkrankheiten usw..

Ein Paar Pillen, die getrunken werden, um Kopfschmerzen loszuwerden, wird nicht viel Schaden anrichten. Die einfache Einnahme von Citramon zur Vorbeugung ist jedoch strengstens untersagt.

Sie sollten die Verwendung des Arzneimittels auch aufgeben, wenn Erkrankungen des Verdauungssystems und der Nieren vorliegen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit können Sie kein Citramon trinken. Tagsüber können Sie nicht mehr als vier Tabletten einnehmen.

Was ist die Gefahr von Citramon für den Körper. Erhöht oder senkt Citramon den Blutdruck? Erweitert oder verengt Gefäße

Wenn Sie die Einwohner unseres Landes fragen, welches Mittel bei Kopfschmerzen am besten hilft, wird die überwiegende Mehrheit eindeutig antworten - Citramon. Die Antworten auf die Frage, welche Art von Medizin dies sein wird, werden jedoch anders sein: Einige glauben, dass die Zusammensetzung harmlose Kräuter enthält, andere - Aspirin, andere haben nicht die geringste Ahnung davon. Trotzdem nahm Citramon mindestens einmal im Leben jede Sekunde als Selbsthilfe mit starken Kopfschmerzen. Was ist das für ein Medikament und was ist das Geheimnis seiner Popularität??

Das Medikament unter dem Handelsnamen Citramon wird ausschließlich in Russland hergestellt und hergestellt. Es gibt nur eine Ausnahme: Citramon-Borimed, dessen Hersteller ein belarussisches Pharmaunternehmen ist. Dies kann jedoch durch die Tatsache erklärt werden, dass die Struktur der Organisation des Gesundheitssystems in den meisten Ländern des postsowjetischen Raums trotz der Tatsache, dass seit dem Zusammenbruch der UdSSR viele Jahre vergangen sind, immer noch viel gemeinsam hat.

Daher können wir sagen, dass dieses Medikament zweifellos eine der nationalen Marken ist, da bisher kein ausländisches Pharmaunternehmen eine Kopie davon angefertigt hat. Für jeden, der sich für Medizin interessiert, stellt sich daher eine logische Frage: Warum wird dieses wundersame Medikament von Menschen ausschließlich in Russland hergestellt und eingenommen und aus welchem ​​Grund interessieren sie sich nicht für Arzneimittelhersteller in anderen Ländern?

In Russland werden 48 Citramon-Varianten verkauft, die von verschiedenen Werken hergestellt werden. Jedes Unternehmen weist seinen Namen zu: Citramon Ultra, Citramon P, Aquacitramon usw. Das Wesentliche ändert sich jedoch nicht, da die Zusammensetzung des Arzneimittels immer 3 unveränderte Komponenten enthält: Acetylsalicylsäure (0,24 g), Paracetamol (0,18 g) und Koffein (0,03 g). Dies ist eine moderne Version der Droge, zu Sowjetzeiten hatte sie eine etwas andere Zusammensetzung, die sich durch eine Vielzahl von Komponenten auszeichnete. Um den Wirkungsmechanismus dieses Arzneimittels zu verstehen, sollten Sie jede seiner Komponenten separat betrachten.

Aber ist das richtig? Ist Citramon schädlich? Lass es uns herausfinden.

Ist Citramon gefährlich?

Wie bei jedem anderen Arzneimittel müssen Sie vor der Anwendung von Citramon die Gebrauchsanweisungen und Indikationen lesen. Es stellt sich heraus, dass er mehrere Nebenwirkungen hat. Aber nehmen wir es in Ordnung.

Citramon enthält: Koffein, Vitamin C, Acetylsalicylsäure und Paracetamol (Hauptwirkstoff). Diese Kombination ermöglicht es Ihnen, Kopfschmerzen von leichter bis mittelschwerer Schwere am schnellsten zu reduzieren. Citramon kann auch bei Schmerzen in Muskeln und Gelenken und sogar bei starken Zahnschmerzen helfen. Und dank der Fähigkeit, die Körpertemperatur zu senken, kann es gegen Erkältungen eingenommen werden.

Allerdings kann nicht jeder Citramon trinken und nicht immer. Mit besonderer Sorgfalt lohnt es sich, diese Pillen für schwangere Frauen einzunehmen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Aspirin, das Teil des Arzneimittels ist, die Entwicklung des Fötus nachteilig beeinflussen und die Blutgerinnung verschlechtern kann. Stillende Mütter sollten sich vor der Anwendung von Citramon an ihren Arzt wenden. Kinder unter 15 Jahren sind ebenfalls gefährdet und sollten diese Pillen nicht trinken dürfen..

Wenn Sie an Gicht leiden oder der Arzt sagt, dass die Blutgerinnung schlecht ist, sollten Sie auf Citramon verzichten, um Ihren Körper nicht zu schädigen. Probleme mit inneren Organen (insbesondere Leber und Nieren) sind auch Anlass, über die gesundheitsschädlichen Auswirkungen von Citramon nachzudenken.

Die Frage, ob Citramon gesundheitsschädlich ist, kann daher wie folgt beantwortet werden: Es schadet dem Körper sicherlich bei häufigem und längerem Gebrauch, aber es gibt Situationen, in denen es schnell Schmerzen lindert und das Schicksal des Patienten erleichtert.

Was können die Symptome und Folgen einer Überdosis Citramon sein?

Citramon kann in bestimmten Lebenssituationen von großem Nutzen sein. Aber wie bei jedem Medikament ist eine Schädigung des Körpers nicht ausgeschlossen, wenn Sie mitgerissen werden. Daher müssen Sie wissen, welche Symptome und Folgen einer Überdosierung bei unkontrolliertem Gebrauch des Arzneimittels auftreten können.

Immerhin tritt eine gefährliche Überdosis Citramon auf, wenn mehr als zehn Tabletten des Arzneimittels während des Tages eingenommen werden, oder sechs Tabletten bei einer Einzeldosis.

Es ist weit verbreitet, wird häufig verwendet, da es weithin bekannt ist, und gleichzeitig ist es wirklich in der Lage, eine Person vor unangenehmen Empfindungen und schlechter Gesundheit zu bewahren, nachdem sie Alkohol getrunken, einen harten Arbeitstag oder einen langen Aufenthalt in einem stickigen Raum verbracht hat.

Komposition

Das Medikament Citramon verdankt seine positiven Eigenschaften einer ausgewogenen Kombination von Acetylsalicylsäure, Koffein und Paracetamol. Jede einzeln zitierte Komponente zielt darauf ab, die Durchblutung des Gehirns zu verbessern:

  1. Koffein fördert die Durchblutung, stimuliert das Myokard, beschleunigt Herzkontraktionen und erhöht das kleinste gepumpte Blutvolumen.
  2. Acetylsalicylsäure (Aspirin-Markenname - das Medikament ist unter Verbrauchern am bekanntesten) fördert die Blutverdünnung, wodurch der Sauerstofftransport durch die Gefäße des Gehirns erheblich gesteigert werden kann und ein intensiver Stoffwechsel sowie die rechtzeitige Entfernung von Zerfallsprodukten, die Schmerzen verursachen, ermöglicht werden.
  3. Paracetamol ist ein ausgeprägtes nicht narkotisches Analgetikum, das eine starke entzündungshemmende Wirkung hat, das Schmerzsyndrom unterschiedlicher Schwere lindert, ein Stimulans ist, das den Prozess und den Verlauf der Krankheit nicht beeinflusst, aber lebhafte Symptome lindert.

Besonderer Zweck

Citramon wird sehr häufig verwendet, insbesondere bei Personen, die die Auswirkungen sehr effektiv erlebt haben, was einen echten Vorteil darstellt. Experten bewerten das Medikament positiv und es wird empfohlen, es in folgenden Situationen (einmalige oder systematische Behandlung) anzuwenden:

  • Es wird verschrieben und als Analgetikum zur Linderung von Kopfschmerzen, zur Linderung von akuten Zahnschmerzen mit Gelenkentzündungen (rheumatische Entzündungen) verwendet.
  • Es wird bei der Behandlung von Erkältungen und grippeähnlichen Manifestationen eingesetzt - um die Körpertemperatur zu senken.
  • Es wird in Fällen von Überlastung bei Menschen mit geistiger Arbeit zur Behandlung von Symptomen von Gesichtswärme, Schwindel aufgrund längerer Wiederholungsarbeit und bei Verwirrung während eines Szenenwechsels verwendet - an einem überfüllten Ort ausgehen, mit einem Publikum sprechen, lange Verhandlungen führen.
  • Beteiligt an der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen: Arthritis, Arthrose (deren Exazerbationen), Rheuma, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Rhinitis, Gefäßkrämpfe und akute Zustände bei Infektionskrankheiten.
  • Zuweisung in der Kardiologie als Mittel zur Vorbeugung von Thrombose und Sklerose der Herzkranzgefäße; in der Angiologie als Mittel zur Vorbeugung von zerebraler Ischämie. Zu diesem Zweck werden sie in kurzen Kursen verwendet, um eine Citramon-Vergiftung zu verhindern. Wenn sich die komplexen Bedingungen verbessern, wird Acetylsalicylsäure zur Langzeitbehandlung in Kombination mit Magnesium- und Kaliumsalzen verwendet.

Möglichkeit einer Überdosierung, Folgen

Das in seiner Zusammensetzung recht komplizierte Medikament Citramon ist dennoch auf dem freien Markt. Beim Kauf im Apothekennetz sind keine Verschreibungsunterlagen erforderlich, und die Anzahl der für einen Käufer verkauften Medikamente unterliegt keinen Einschränkungen.

In einem solch unkontrollierten und freien Stil des Vorschlags, der Verwendung und des Vertriebs des Arzneimittels besteht jedoch eine gewisse Gefahr - die Möglichkeit einer Vergiftung. Dies kann passieren, wenn eine Überdosierung von Citramon bei längerem Gebrauch des Arzneimittels und insbesondere bei unpassendem Gebrauch auftritt.

Bei der Anwendung des Arzneimittels hat eine Person das Recht zu wissen, dass es bei bestimmten Dosen schädlich ist, dass eine festgelegte therapeutische Dosis von Citramon vorliegt und dass bei Überdosierung negative Folgen auftreten können.

Viele stellen eine vernünftige Frage - ist es möglich, von Citramon vergiftet zu werden? Natürlich ist dies ein Arzneimittel, das wie jedes andere den Körper schädigen und manchmal irreversible negative Prozesse in den inneren Organen verursachen kann.

Zur Schmerzlinderung oder zur Prophylaxe wird eine Einzeldosis einer Tablette empfohlen. Die gleiche Dosierung wird bei Kopfschmerzen und Zahnschmerzen, Fieber (Fieber), leichtem Kater und schlechter Gesundheit nach dem Trinken einer beliebigen Dosis Alkohol angewendet. Die nächste Dosis ist nach 6-8 Stunden erlaubt. Die maximale sichere Dosis beträgt 6 Tabletten pro Tag.

Bei Verwendung von Citramon als Analgetikum wird empfohlen, das Arzneimittel nicht länger als 5 aufeinanderfolgende Tage in einer Menge von 2 bis 3 Tabletten pro Tag anzuwenden. Wenn es zur Reduzierung der Hitze verwendet wird, senken Sie die Temperatur - das Medikament wird 3 Tage lang in der oben genannten Dosierung verwendet.

Manifestationen einer Überdosis des Arzneimittels

Bei Verwendung einer großen Menge des Arzneimittels (versehentlich oder absichtlich) werden die folgenden Symptome und Nebenwirkungen beobachtet:

  1. Übelkeit, Erbrechen, dyspeptische Symptome (loser Stuhl, Durchfall, Fleckenbildung im Stuhl, Blähungen).
  2. Hintergrund Tinnitus, wachsende Kopfschmerzen, Schwindel.
  3. Symptome einer inneren Blutung (Blässe, Schwäche, kalter Schweiß, Auftreten eines Angstgefühls).
  4. Ausgeprägter Schweiß, Zittern, Hautkälte bei Berührung.
  5. Das Bewusstsein entwickelt sich mit einer hohen Konzentration des Arzneimittels im Blut (mehr als 300 µg / ml).

Um solche Situationen zu verhindern, ist es wichtig, jungen Menschen, die häufig von solchen Erleichterungsmethoden zur Beseitigung von Kater und Kopfschmerzen mitgerissen werden, rechtzeitig zu erklären. Es muss daran erinnert werden, dass jedes Medikament, selbst wenn es frei verkauft und kostengünstig ist, selbst dem stärksten und am besten trainierten Körper irreparablen Schaden zufügen kann.

Video: Wie oft kann ich Citramon trinken??

Kontraindikationen

Citramon ist ein Medikament, das Bestandteile enthält, die bei vielen chronischen Krankheiten gefährlich sind. Daher sollten Patienten mit solchen Beschwerden im Voraus über die möglichen Folgen informiert werden..

Das Medikament wird nicht für solche Krankheiten verwendet:

  • akute ulzerative Darmformationen;
  • Leberversagen (Fettabbau, Zirrhose);
  • Nierenversagen (Nephropathie, entzündliche Prozesse);
  • Blutkrankheiten (Hämophilie, hämorrhagische Erkrankungen);
  • Gefäßthrombose, Thrombophlebitis;
  • akute Pankreatitis;
  • schwerer Diabetes.

Es ist notwendig, blutdrucksenkende Medikamente zu verschreiben, den Blutdruck während des Tages zu überwachen und sicherzustellen, dass alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden, um die Entwicklung schwerer, lebensbedrohlicher Zustände zu verhindern - Schlaganfall, Herzinfarkt, beeinträchtigte Blutzusammensetzung.

Herzbehandlung

Online-Referenz

Wie Citramon auf den Körper wirkt?

Pharmakologische Wirkung von Citramon

Die pharmakologische Wirkung von Citramon wird durch den Einfluss jedes Wirkstoffs auf seine Zusammensetzung bestimmt. Acetylsalicylsäure wirkt fiebersenkend und entzündungshemmend, lindert die durch Entzündungen verursachten Schmerzsymptome und verbessert die Durchblutung an der Stelle des Entzündungsprozesses. Koffein hat eine aufregende Wirkung auf das Zentralnervensystem und die psychomotorischen Zentren, es erweitert die Blutgefäße, verringert das Gefühl von Müdigkeit und Schläfrigkeit, hat eine leichte analgetische Wirkung und stimuliert die körperliche und geistige Aktivität. Paracetamol hat eine fiebersenkende, analgetische und milde entzündungshemmende Wirkung..

"Citramon" lindert mittelschwere Schmerzsyndrome. Es hilft bei Kopf- und Zahnschmerzen, Schmerzen in Muskeln, Gelenken, Neuralgien, bei fieberhaften Zuständen und schmerzhafter Menstruation. Das Medikament sollte dreimal täglich eine Tablette getrunken werden.

Gegenanzeigen, Nebenwirkungen von Citramon

Citramon ist kontraindiziert bei erhöhter individueller Empfindlichkeit, Hämophilie, konstantem Bluthochdruck, erosiver Gastritis und Ulkuskrankheit, hämorrhagischer Diathese, Leber- oder Nierenversagen bei schwerer zerebraler Arteriosklerose und koronarer Herzkrankheit. Geben Sie das Medikament nicht an Kinder unter 15 Jahren. Das Medikament ist zur Vorbereitung auf chirurgische Eingriffe kontraindiziert, da es die Blutung erhöht.

Im Allgemeinen können Sie im ersten und dritten Trimenon der Schwangerschaft kein "Citramon" trinken, da Acetylsalicylsäure zum Auftreten angeborener Fehlbildungen des Fetus führen kann. Im zweiten Trimester wird das Medikament nur wie vom Arzt verschrieben eingenommen. Bei Kopfschmerzen sollte der Blutdruck gemessen werden. Wenn er erhöht ist, ist „Citramon“ kontraindiziert, da es zu einem noch stärkeren Anstieg beiträgt. Sie müssen den Druck mit Hilfe anderer Medikamente senken.

Laut Bewertungen kann „Citramon“ die folgenden Nebenwirkungen verursachen: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Sehbehinderung und Tinnitus. Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels, Auftreten einer erosiven Gastritis, Entwicklung von Leberverletzungen, Gerinnungsstörungen, vermehrten Kopfschmerzen, Schwindel, Nierenfunktionsstörungen. "Citramon" kann auch eine Vielzahl von allergischen Reaktionen hervorrufen: Hautausschlag, Juckreiz, Urtikaria, anaphylaktischer Schock, epidermale toxische Nekrolyse (schwere und akute Erkrankung mit Schädigung der Haut und der Schleimhäute).

Citramonum gilt zu Recht als eines der beliebtesten Medikamente, die seit den Tagen der UdSSR zu uns gekommen sind. Zu dieser Zeit war seine Zusammensetzung etwas anders, aber dank seiner schnellen Wirkung und Wirksamkeit war das Medikament nicht weniger berühmt. Aufgrund seiner geringen Kosten ist es in fast jedem Medikamentenschrank leicht zu finden. Immerhin war es üblich, Citramontabletten aus dem Kopf zu trinken.

Ein bisschen über die Droge

Citramon - was ist das, was hilft? Dies ist ein nicht-hormonelles Medikament, das Entzündungen und Schmerzen lindert und die Temperatur senkt. Die ursprüngliche Verschreibung wurde aufgrund der Phenacetin-Hemmung geändert.

Mit seiner Hilfe können Migräne, Zahnschmerzen und andere Schmerzempfindungen verschiedener Genese leicht entfernt werden..

Die Zusammensetzung des Arzneimittels

Derzeit wird das Arzneimittel von verschiedenen Pharmaunternehmen hergestellt, sodass die Zusammensetzung von Citramon geringfügig variiert, die Hauptkomponenten jedoch unverändert bleiben.

  • Acetylsalicylsäure. Diese Komponente des Arzneimittels lindert Fieber und Entzündungen, betäubt und verbessert die Durchblutung im Fokus der Entzündung.
  • Paracetamol lindert Schmerzen, beeinflusst die Wärmeregulierung des betroffenen Bereichs und lindert hohe Temperaturen. Praktisch keine entzündungshemmende Wirkung.
  • Koffein. Dank dieser Komponente von Citramon wird das Gefühl der Schläfrigkeit beseitigt, ein aufregender Effekt auf die Reflexe des Rückenmarks tritt auf, die Gefäße dehnen sich aus.

Die produzierten Formen von Citramon unterscheiden sich in Konzentration und Anteil der Wirkstoffe, aber der Wirkungsmechanismus auf den Körper ist der gleiche.

Aktion auf den Körper

Wie jedes Arzneimittel ist Citramon nicht nur vorteilhaft, sondern auch schädlich für den Körper des Patienten. Zum Thema Citramonschaden gibt es viele widersprüchliche Meinungen. Versuchen wir, sie herauszufinden.

Erweitert oder verengt Gefäße?

Koffein wirkt selektiv auf Blutgefäße im Körper. Es erweitert die Gefäße des Muskelkorsetts des Skeletts, die Gefäße der Nieren und des Herzmuskels. Und auf die Gefäße anderer innerer Organe und des Gehirns wirkt es radikal entgegengesetzt und verengt sie.

Eine solche Wirkung auf die Gefäße des Gehirns kann den Patienten gefährden, da eine lange Behandlung mit Citramon eine Voraussetzung für einen Schlaganfall sein kann.

Wie wirkt sich der Blutdruck aus??

Citramon beeinflusst den Blutdruck des Patienten.

  1. Wenn eine Person normale Druckindikatoren hat, hat das Medikament keine besondere Wirkung, und das in seiner Zusammensetzung enthaltene Koffein erweitert einfach die Gefäße.
  2. Bei einem leichten Anstieg der Druckparameter bewirkt das Arzneimittel keine besondere Wirkung, und Koffein in seiner Zusammensetzung kann die Gefäße sowohl breiter als auch enger machen.
  3. Es ist gefährlich, Citramon mit erhöhtem und sehr hohem Druck einzunehmen, da dies zu einem Schlaganfall führen kann. Eine solche Verengung der Blutgefäße unter hohem Druck kann zum Bruch der Gefäße des Gehirns führen. Wenn man bedenkt, dass Aspirin Teil von Citramon ist, gerinnt das Blut nicht gut. Dies macht den Schlag noch schwieriger..
  4. Es ist möglich, aber einmalig, Citramon einzunehmen, wenn eine Person unter Kopfschmerzen und gelegentlichem Druckanstieg leidet. In diesem Fall sollte der Patient nicht an einer hypertensiven Krise und einem konstant hohen Blutdruck leiden.

Sehen Sie sich ein Video zu diesem Thema an

Formen der Arzneimittelfreisetzung

Pharmaunternehmen stellen Medikamente unter dem Markennamen "Citramon" mit leicht veränderter Zusammensetzung her.

Diese Form der Medikation beeinflusst die Abnahme der erhöhten Körpertemperatur des Patienten. Mit dieser Zusammensetzung verbessert Koffein die Wirksamkeit von Acetylsalicylsäure und Paracetamol. Ein solches Medikament wird für Kinder unter 15 Jahren nicht empfohlen. Dosierung für einen erwachsenen Patienten: 1-2 Tabletten zwei- bis dreimal täglich.

Wenn bei der Einnahme des Arzneimittels Probleme mit den Nieren oder der Leber auftreten, sollte die Pause zwischen der Einnahme der Tabletten mindestens acht Stunden betragen.

Citramon-Lect kann ohne ärztliche Verschreibung problemlos an jedem Apothekenkiosk gekauft werden. Es besteht aus: Acetylsalicylsäure, Koffein und Paracetamol. Citramon-Lect ist für Kinder unter 14 Jahren kontraindiziert. Citramon-Lect sollte nur von Erwachsenen und Jugendlichen über 14 Jahren eingenommen werden..

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Acetylsalicylsäure, Koffein und Paracetamol. Es ist wirksam bei mittelschweren bis mittelschweren Schmerzen. Die Dauer des Arzneimittelverlaufs sollte 10 Tage nicht überschreiten, und die Dosierung beträgt drei bis vier Tabletten pro Tag.

Die maximale Menge an Medikamenten pro Tag, die ein Patient einnehmen sollte, beträgt 8 Tabletten.

Dieses Arzneimittel liegt in Form von Kapseln mit einer Schale vor. Im Granulat befindet sich ein Pulver aus Acetylsalicylsäure, Koffein und Paracetamol. Dosierung: ein oder zwei Kapseln, drei- bis viermal täglich.

Die Vorteile von Citramone Ultra im Vergleich zu herkömmlichem Citramone:

  • Der mit Citramone Ultra-Tabletten beschichtete Film schützt die Magenschleimhaut vor Reizungen. Dies erleichtert Patienten mit hoher Magensäure die Einnahme des Arzneimittels..
  • Dank der Blase ist die Verpackung bequemer als herkömmliches Citramon.
  • Die Zusammensetzung von Citramone Ultra ist mit Paracetamol angereichert, was die Wirkung der Anästhesie verstärkt und zur Senkung der Temperatur beiträgt. Dieses Arzneimittel ist stärker als normales Citramon..

Citramon-Darnitsa ist für Patienten sehr bekannt. Freigabeform: Tabletten in einer Blase. Citramon-Darnitsa sollte wegen des Vorhandenseins von Acetylsalicylsäure auch nicht bei Kindern bis zur Pubertät angewendet werden. In seiner Zusammensetzung: Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Stärke, Kakao, andere Hilfskomponenten.

Citramon-Darnitsa enthält Koffein, jedoch in geringeren Anteilen im Vergleich zu anderen Arzneimitteln.

Citramon forte

Freigabeform: Tabletten. Zutaten: Zitronensäure, Stärke, Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Koffein usw. Dosierung: eine oder zwei Tabletten 2-3 pro Tag. Es wird empfohlen, das Arzneimittel nur für Erwachsene und Kinder nach dem 14. Lebensjahr einzunehmen..

Anwendungshinweise

Was hilft Citramon? Das Medikament wird verwendet, um Schmerzen vor der Menstruation, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen verschiedener Genese zu überwinden..

Citramone Granulat von welcher Hilfe? Das Medikament lindert Fieber bei Grippe und Erkältungen, beseitigt Schmerzen bei Neuralgie und Myalgie..

Die Verwendung von Medikamenten für Kinder

Citramon ist bei Kindern unter 14 Jahren kontraindiziert. Die im Produkt enthaltene Acetylsalicylsäure wirkt sich negativ auf die Schleimhaut von Magen und Darm aus.

Der Gebrauch von Medikamenten für schwangere Frauen

Das Arzneimittel sollte nicht von schwangeren Frauen angewendet werden, die sich im 1. Trimester und im 3. Trimenon der Schwangerschaft befinden. Dies kann zu einer angeborenen Pathologie des Fötus und zu Abnormalitäten seiner Entwicklung führen. Darüber hinaus erhöht Acetylsalicylsäure das Blutungsrisiko bei der Geburt.

Selbst wenn sich eine schwangere Frau im 2. Schwangerschaftstrimester für die Einnahme von Citramon entscheidet, muss sie unbedingt einen Arzt konsultieren

Stillen

Es wird nicht empfohlen, während dieser Zeit Medikamente für eine stillende Mutter einzunehmen. Gründe, die Droge abzubrechen:

  • Zu diesem Zeitpunkt kann Citramon den Verdauungstrakt negativ beeinflussen und Gastritis oder ein Geschwür verursachen.
  • Koffein stimuliert das Nervensystem und zusammen mit Milch gelangt diese Substanz in den Körper eines Neugeborenen. Negative Symptome der Einnahme von Koffein: Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Erbrechen und Übelkeit.
  • Darüber hinaus wirkt sich Paracetamol, das in vielen Formen von Citramon enthalten ist, negativ auf die Leber aus. Der Körper des Kindes ist nicht in der Lage, damit umzugehen, und das Medikament hat eine toxische Wirkung auf die Leber des Kindes.
  • Acetylsalicylsäure beeinflusst die Blutgerinnung nur schlecht, und beim Füttern kann es leicht sein, nicht nur sich selbst, sondern auch Ihrem Baby Schaden zuzufügen.

Kontraindikationen

  • Allergische Reaktionen auf Arzneimittelbestandteile
  • Blutgerinnungsprobleme (Hämophilie)
  • Schwere arterielle Hypertonie
  • Magengeschwür und Gastritis
  • Akutes Leber- oder Nierenversagen
  • Atherosklerose
  • Koronare Herzkrankheit
  • Patientenalter (gilt nicht für Kinder)
  • Bevorstehende Operation

Drogen und Alkohol

Citramon kann nicht mit alkoholischen Getränken kombiniert werden. Dies führt zu Blutungen, Magengeschwüren und Erosion. Die Folgen sind neurologische Anomalien: Tinnitus tritt auf, partieller Hörverlust ist möglich, Angstzustände, Halluzinationen und Krämpfe treten häufig auf. Die Einnahme von Citramon mit Alkohol führt in Ausnahmefällen zu Bewusstlosigkeit, Übelkeit und anaphylaktischem Schock.

Citramon hat eine toxische Wirkung auf die Leber.

Gebrauchsanweisung, Dosierung

Wie nehme ich Citramon? Tabletten werden während des Essens oder nach dem Essen getrunken. Empfohlene Dosierung: Eine Tablette nicht mehr als einmal alle vier Stunden. Wenn die Schmerzen stark sind, wird die Dosierung angepasst: Der Patient kann 2 Tabletten trinken. Tägliche Dosierung: ca. 4 Tabletten in 24 Stunden.

Anweisungen zur Verwendung von Citramon besagen, dass das Arzneimittel nicht mehr als 8 Tabletten pro Tag getrunken werden darf. Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels beträgt höchstens 10 Tage.

Die Einnahme von Citramontabletten gemäß der Gebrauchsanweisung reicht für 5 Tage aus, um akute Schmerzen zu lindern, und um das Fieber zu lindern: 2-3 Tage.

Änderungen der Dosierung und Dauer des Kurses müssen mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden.

Überdosis

Wenn die Dosis des Arzneimittels überschritten wird, hat der Patient Anfälle von Übelkeit und Erbrechen, Schmerzen im Magen. Der Patient klagt über Tinnitus; seine Reaktionen sind gehemmt; schwer atmen; Urin ist schwer auszuscheiden. In besonders schwierigen Fällen beginnen Krämpfe, der Patient verliert das Bewusstsein.

Eine Überdosierung von Citramon gefährdet nicht das Leben eines Menschen, aber eine langfristige Überdosierung droht mit Magengeschwüren, Anämie, Arrhythmie, Tachykardie, Nieren- und Leberproblemen.

Im Falle einer Überdosis Arzneimittel sollten Sie Ihren Magen ausspülen und einen Arzt aufsuchen.

Nebenwirkungen

Die Einnahme von Medikamenten kann Allergien, Magenschmerzen und Übelkeit verursachen. Der Blutdruck des Patienten steigt, toxische Schäden an Leber und Nieren beginnen, die Blutgerinnung ist beeinträchtigt.

Oft bemerken Patienten Schwierigkeiten beim Entfernen des Urins aus dem Körper und eine Verschlimmerung der Gicht.

Interaktion mit anderen Drogen

Wenn Sie ein Arzneimittel mit Heparin, Barbituraten, Antiepilepsiemitteln und einer Reihe anderer Arzneimittel einnehmen, ist es möglich, dass die toxische Wirkung auf Leber und Nieren verstärkt wird. Vor der Einnahme anderer Arzneimittel sollte der Patient einen Arzt konsultieren.

spezielle Anweisungen

Das Medikament wird nicht bei Nieren- und Leberinsuffizienz angewendet. Bei anderen Leber- und Nierenerkrankungen ist eine ärztliche Beratung erforderlich..

Die Kosten für Medikamente unter dem Markennamen „Citramon“ variieren je nach Handelsspanne des Apothekennetzwerks, der Region, in der der Patient lebt, und dem Kaufpreis des Lieferanten.

Im Durchschnitt kann Citramon-Borimed für 2 bis 5 Rubel gekauft werden, Citramon P ist etwas teurer und kostet 8 bis 15 Rubel. Citramon-Lect zu durchschnittlichen Apothekenpreisen wird 18-25 Rubel betragen, Citramon-MFF wird von 15 bis 18 Rubel etwas billiger sein. Ein Citramon-Ultra (in der Schale) wird zu einem Preis von 45-50 Rubel verkauft.

Lagerung und Abgabe aus der Apotheke

Das Arzneimittel wird außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt. Es ist ratsam, dass der Lagerort kühl ist. Haltbarkeit 36 ​​bis 60 Monate ab Herstellungsdatum.

Analoga

Trotz seiner Beliebtheit, ähnlich wie bei Citramon, gibt es nicht so viele Medikamente. Als Teil von fast jedem von ihnen ist Acetylsalicylsäure.

  • Askofen. Die Zusammensetzung ähnelt Citramon, angereichert mit flüssigem Paraffin, Talkumpuder usw. Es wird zur Behandlung von Kopfschmerzen, Fieber, Hexenschuss und radikulärem Syndrom verwendet. Der Preis beträgt ca. 25 Rubel.
  • Acepar. Die Zusammensetzung unterscheidet sich nicht von Citramon. Erhältlich in Granulat für Suspension, Kapseln und Tabletten. Preis: 30–35 Rubel.
  • Migrenol Zutaten: Koffein und Paracetamol, Hilfskomponenten. Erhältlich in Form von Tabletten in einer Schale. Die durchschnittlichen Kosten von 160 Rubel.

Bewertungen

Patienten charakterisieren Citramon als ein wirksames Mittel gegen Schmerzen zu erschwinglichen Kosten und stellen es unter vielen Medikamenten dieses Profils fest. Die meisten Menschen halten es für ein gutes Medikament, das sich im Laufe der Jahre als wirksam erwiesen hat und in jeder Apotheke leicht zu kaufen ist..

Ja, das Arzneimittel enthält Bestandteile, die das Blut verdünnen, was seine Verwendung für Patienten mit Blutungsneigung unpraktisch macht.

Wenn sich eine Person auf eine Operation vorbereitet, lohnt sich auch die Einnahme von Citramon nicht..

Eine allergische Reaktion auf das Medikament kann auch bei Einnahme einer Tablette auftreten. Das häufigste Allergen ist Aspirin..

Symptome einer allergischen Reaktion:

Viel seltener sind Patienten allergisch gegen Paracetamol oder Koffein, die Teil von Citramon sind.

Häufig gestellte Fragen

Verwenden Sie während der Menstruation

Dieses Arzneimittel lindert wirksam Schmerzen vor und während der Menstruation. Darüber hinaus hilft es bei vegetovaskulärer Dystonie, deren Manifestationen häufig in dieser Zeit auftreten. Koffein in Tabletten lindert Depressionen, lindert Kopfschmerzen und erhöht den Druck.

Citramon lindert Beschwerden in den Brustdrüsen und entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe. Beseitigt Kopfschmerzen, hilft, Schwäche und Lethargie zu überwinden, verbessert die Leistung und erhöht die Ausdauer des Körpers.

Was ist besser Citramon oder Ascofen?

Beide Medikamente haben eine ähnliche Zusammensetzung und Wirkung. Ihr Unterschied im Anteil der Wirkstoffe. Ascophen enthält mehr Koffein und Paracetamol, aber weniger Acetylsalicylsäure. Askofen kann als Ersatz verwendet werden. Beide Medikamente sind gleich wirksam, aber Patienten mit Gerinnungsproblemen sollten Askofen verwenden..

Beide Medikamente haben ein ähnliches Wirkungsspektrum, aber eine unterschiedliche Zusammensetzung. Der Wirkungsmechanismus von Analgin auf die Schmerzquelle unterscheidet sich von der Wirkung von Citramon.

Analgin lässt dank Metamizol-Natrium keine Schmerzimpulse auf das Gehirn übergehen und beseitigt die Erregbarkeit der Schmerzzentren des Patienten. Es hat eine geringere Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt als Citramon, es hat eine fiebersenkende Wirkung. Es senkt die Temperatur besser als Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen. Ist ein krampflösendes Mittel.

Analgin hat eine stärkere Wirkung als Citramon, wenn Sie Krämpfe lindern oder die Temperatur während des Fiebers senken müssen. In vielen Ländern ist es jedoch wegen des Risikos einer Agranulozytose verboten, die manchmal zum Tod führt.

In einigen Fällen ist Analgin wirksamer als Citramon, jedoch gefährlicher für den menschlichen Körper..

Citramon und Paracetamol sind ein und dasselbe?

Nein. Paracetamol ist ein Antipyretikum. Es ist neben Koffein und Acetylsalicylsäure eines der aktiven Elemente von Citramon..

Kann ich mit einer Erkältung trinken??

Citramon wird nicht zur Behandlung von Erkältungen angewendet, kann jedoch eine Reihe von Erkältungssymptomen wie Muskelschmerzen lindern, Kopfschmerzen lindern und Gefühle von Schwäche und Schläfrigkeit lindern..

Citramon senkt die Temperatur, lindert dank Paracetamol in der Zusammensetzung Fieber mit Grippe und Erkältungen.

Citramon ist ein wirksames Mittel zu erschwinglichen Kosten für jeden Patienten. Es lindert perfekt Schmerzen mit geringer und mittlerer Intensität unterschiedlicher Genese und hilft Frauen, das prämenstruelle Syndrom zu lindern. Darüber hinaus hat es wie jedes Medikament eine Reihe von Nebenwirkungen (Allergien, Komplikationen mit Leber und Nieren, negative Auswirkungen auf den Magen-Darm-Trakt). Sein größter Nachteil wird die Unfähigkeit sein, für die Pädiatrie zu verwenden. Wie bei jedem Arzneimittel ist es besser, es nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Wie man Schmerzen in den Gelenken und der Wirbelsäule vergisst?

  • Schmerz schränkt Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben ein?
  • Sie sind besorgt über Beschwerden, Knirschen und systematische Schmerzen.?
  • Möglicherweise haben Sie eine Reihe von Drogen, Cremes und Salben ausprobiert?
  • Die Leute lehrten bittere Erfahrungen mit der Behandlung von Gelenken... >>

Lesen Sie die Meinung der Ärzte zu diesem Thema

Nachdem wir den Ratschlägen von Freunden und Bekannten zugehört haben, nehmen wir gedankenlos Medikamente ein und betrachten sie als harmlos und eher schwach.

Die Zusammensetzung eines Arzneimittels enthält jedoch Substanzen, die unterschiedliche Auswirkungen auf unseren Körper haben. Daher ist es vor der Einnahme des Arzneimittels besser, mehr über seine Wirkung auf den Körper zu erfahren, insbesondere wenn es regelmäßig eingenommen wird.

Citramon ist ein beliebtes Schmerzmittel, das Menschen ohne Kontrolle anwenden können, ohne darüber nachzudenken, wie es sich auf den Körper auswirkt. Es gibt sogar einen Mythos, dass dieses Medikament hilft, einen Kater loszuwerden. Die Kenntnis der Zusammensetzung dieses Arzneimittels hilft, die Bedeutung seiner Wirkung zu verstehen..

Dies bedeutet nicht, dass Citramon so viele Kontraindikationen hat. Es gibt jedoch ziemlich schwerwiegende: Es kann nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden; nach der Geburt, wenn eine Frau stillt; vor Operationen; mit Gicht und einer kranken Leber.

Die meisten Medikamente, die derzeit unter den Namen Citramon, Aquacitramon und Citramon-P verkauft werden, enthalten nur Aspirin (Acetylsalicylsäure), Koffein und Paracetamol. Die Zusammensetzung des modernen Citramons ist nicht mehr Phenacetin, da es als toxische Substanz anerkannt ist.

Dieses Medikament hilft am meisten bei Kopfschmerzen verschiedener Herkunft und reduziert auch leicht Zahnschmerzen und Muskelschmerzen. Es wird auch als fiebersenkendes und entzündungshemmendes Mittel verwendet. Die Zusammensetzung der Substanzen in Citramon wird so gewählt, dass sie die gegenseitige Wirkung verstärken und ergänzen, sodass die Wirkung der Einnahme des Medikaments recht schnell eintritt:

Aspirin lindert entzündliche Prozesse, senkt die Körpertemperatur und lindert Schmerzen im Körpergewebe.

Koffein wirkt belebend und fördert die allgemeine Durchblutung;

Paracetamol neutralisiert Kopfschmerzen.

Citramon aus einem Kater zu nehmen, ist nur ein Mythos. Der Hauptgrund für einen Kater ist eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts, die das Medikament nicht beheben kann. Es hat zweifellos eine kurzfristige Wirkung, kann aber großen Schaden anrichten, da Paracetamol die Leber stark belastet und zusammen mit den Zerfallsprodukten zu einer Zunahme des Kater-Syndroms führen kann. Darüber hinaus erhöht Koffein den Sauerstoffbedarf des Gewebes, kann Übelkeit erhöhen und sogar Erbrechen verursachen. Aspirin kann den Magen-Darm-Trakt schädigen.

Wie Sie sehen, ist es auch notwendig, bekannte Arzneimittel zu studieren, um Ihren Körper nicht versehentlich zu schädigen.

Das Medikament Citramon ist seit mehreren Jahrzehnten als Universalanästhetikum bekannt. Zuvor waren seine Wirkstoffe: Phenacetin, Aspirin, Koffein. Heute ist die traditionelle Version nicht verfügbar, und die Zusammensetzung des Medikaments hat sich etwas geändert - anstelle von Phenacetin wird Paracetamol hinzugefügt.

Citramon ist am wirksamsten bei Kopfschmerzen, wird aber dank der Verbesserung des Arzneimittels auch zur Beseitigung von Entzündungsprozessen in Muskeln, Gelenken und Knochen, bei Algodismenorrhoe und bei fieberhaftem Syndrom verschrieben.

Hilft Citramon Headache??

Das beschriebene pharmakologische Präparat kann das Schmerzsyndrom stoppen, jedoch nur von leichter bis mittelschwerer Schwere. Intensive Anfälle von pulsierenden, verengenden, nähenden und anderen Schmerzen, die Citramon nicht beseitigen kann.

Manchmal wird ein Analgetikum verschrieben, um Migräne zu behandeln. Es ist erwähnenswert, dass Citramon in diesem Fall nur zu Beginn der Schmerzentwicklung oder bei den ersten Anzeichen einer Aura hilft. Diese Tabletten stoppen einen akuten Migräneanfall nicht..

Wie lindert Citramon Kopfschmerzen??

Das vorgestellte Arzneimittel basiert auf 3 Wirkstoffen:

  1. Aspirin oder Acetylsalicylsäure. Die Verbindung wirkt fiebersenkend und lindert Schmerzen, die durch den Entzündungsprozess verursacht werden. Zusätzlich verbessert Aspirin die Mikrozirkulation im Blut und verhindert Blutgerinnsel in den Blutgefäßen..
  2. Paracetamol. Der Inhaltsstoff wirkt sich direkt auf die körpereigenen Thermoregulationszentren im Hypothalamus aus und reduziert die Produktion von Prostaglandinen. Dadurch wird eine ausgeprägte analgetische und fiebersenkende Wirkung erzielt..
  3. Koffein. In einer kleinen Dosierung normalisiert diese Komponente den Blutfluss und erhöht den Tonus der Gehirngefäße, wodurch die Wirkung der Verwendung der 2 obigen Verbindungen verstärkt wird.

Die Wirkung von Citramon bei Kopfschmerzen beruht auf einer Kombination der betrachteten Inhaltsstoffe. Durch die Einnahme der Pille können Sie gleichzeitig entzündliche Prozesse und Schmerzen stoppen, die Blutversorgung des Gehirngewebes und die Sauerstoffversorgung verbessern, die Blutviskosität und die Thrombozytenzahl senken, die Effizienz sowie die geistige und körperliche Aktivität steigern.

Kann ich Citramon gegen Kopfschmerzen und Bluthochdruck trinken??

Angesichts des Koffeingehalts in dem vorgestellten Medikament haben Patienten mit arterieller Hypertonie Angst, es einzunehmen, da das Risiko eines noch stärkeren Druckanstiegs besteht. Die Konzentration dieser Komponente ist jedoch extrem niedrig (30 mg), wodurch sie keine aufregende Wirkung auf das Zentralnervensystem ausüben kann. Dementsprechend dürfen auch hypertensive Patienten Citramon zum Zeitpunkt des Blutdruckanstiegs anwenden.

Die einzige Ausnahme ist die portale Hypertonie. Mit dieser Diagnose ist ein kombiniertes Schmerzmittel kontraindiziert.

Ist Citramon schädlich, wenn es häufig bei Kopfschmerzen angewendet wird?

Wie jedes andere Analgetikum ist es unerwünscht, Citramon für längere Zeit einzunehmen oder zu missbrauchen. Andernfalls treten häufig eine Reihe negativer Nebenwirkungen auf, die häufig irreversibel sind. Die folgenden Pathologien sind unter ihnen am häufigsten:

  • Hypokoagulation;
  • chronische Kopfschmerzen;
  • ständiger Tinnitus;
  • Nasenbluten;
  • Sehbehinderung;
  • Nierenschäden
  • metabolische Azidose;
  • häufiger und schwerer Schwindel;
  • Zahnfleischbluten;
  • papilläre Nekrose;
  • Hyperpyrexie;
  • verminderte Blutplättchenaggregation und -funktionalität;
  • Purpura und andere hämorrhagische Syndrome;
  • beeinträchtigte Leberfunktion;
  • regelmäßiges Erbrechen
  • Taubheit;
  • Störungen der Psyche und des Zentralnervensystems;
  • Reye-Syndrom.

Citramon Nutzen und Schaden

Sag mir, wann warst du das letzte Mal in der Apotheke und hast Citramon gekauft? Hast du beim Kauf Anweisungen dafür genommen? Es war einmal? Und wann hast du es gelesen? Wie viel verstehst du davon??

Wussten Sie, dass Citromon NICHT eingenommen werden kann:

Kinder unter 15 Jahren

Bei Gastritis oder Geschwüren

Bei schwerer arterieller Hypertonie (Bluthochdruck)

Nach dem Trinken von Alkohol

Bei Schlaflosigkeit (Schlafstörungen)

Vorsichtsmaßnahmen für Lebererkrankungen

Und wie denkst du über das Citramon: Kopfschmerzen - nimm ein Citramon - es wird jedem helfen - und wenn es nicht hilft, wird es nicht weh tun; Die Menstruation beeinträchtigt das Leben mit Schmerzen - Citramon, Citramon ist die sicherste Medizin, nehmen Sie ein Citramon gegen Erkältungen und so weiter, gestern haben Sie sich gut ausgeruht - er wird wieder helfen, Citramon zu trinken ist oft nicht gefährlich, es hilft bei allem, wenn das Kind eine halbe Pille hat, eine Katze - ein Viertel. Klingt nach Ihrer Meinung zu Citramon? Wenn nicht Sie, dann Ihre Bekannten, Freunde, Eltern. Ich habe nur Angst vor Leuten, die in die Apotheke kommen und sofort eine Packung nehmen - das bedeutet, dass sie sie die ganze Zeit trinken. Es ist besonders schade für schwangere Frauen, die erst am Ende der Amtszeit feststellen, dass Citramon für schwangere Frauen kontraindiziert ist.

Lassen Sie uns verstehen, was Citramon ist, ob es nützlich oder schädlich ist.

Also die Wahrheit über CITRAMON

1) Was ist in Citramon enthalten

Citramon enthält Aspirin, Paracetamol und Koffein. Verschiedene Hersteller nennen dieses Medikament unterschiedlich und variieren die Menge der Wirkstoffe ein wenig:

2) Was sind die Indikationen für die Einnahme von Citramon:

Schmerzsyndrom von leichter bis mittelschwerer Schwere (unterschiedlicher Herkunft):

  • Kopfschmerzen;
  • Migräne;
  • Zahnschmerzen;
  • Neuralgie;
  • Myalgie;
  • Arthralgie;
  • algodismenorea.
  • Fiebersyndrom bei akuten Atemwegsinfektionen und Influenza

    3) Wem Citramon kontraindiziert ist:

    Dies sind verschiedene allergische Reaktionen auf jede Substanz, die Teil von Citramon ist, einschließlich nicht nur aktiver, sondern auch Hilfsstoffe

    Bei gastritisähnlichen Schmerzen ist das Medikament kontraindiziert, insbesondere bei Gastritis oder Magengeschwüren im Darm in der akuten (unbehandelten) Phase. Selbst wenn Aspirin in niedrigen Dosen - mg / Tag (als Thrombozytenaggregationshemmer) - angewendet wird, kann Aspirin die Magenschleimhaut schädigen und zur Entwicklung von Erosion und / oder Geschwüren führen, die häufig durch Blutungen kompliziert werden. Das Blutungsrisiko ist dosisabhängig: Bei einer Dosis von 75 mg / Tag ist es 40% niedriger als bei einer Dosis von 300 mg und 30% niedriger als bei einer Dosis von 150 mg. Selbst leichte, aber ständig blutende Erosion und Geschwüre können zu systematischem Blutverlust mit Kot (2-5 ml / Tag) und zur Entwicklung einer Eisenmangelanämie führen.

    Das erste Anzeichen ist eine Veränderung der Kotfarbe zu dunkel

    Es ist charakteristisch für einige Asthmatiker: eine Variante von endogenem oder gemischtem Asthma bronchiale, bei der einer der Faktoren, die zur Verengung der Bronchien beitragen, nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (NSAIDs) sind, einschließlich Acetylsalicylsäure; besteht aus einer Triade von Symptomen: polypöse Rhinosinusitis, Asthmaanfälle und Unverträglichkeit gegenüber NSAIDs

    Erbkrankheit, die mit einer beeinträchtigten Gerinnung verbunden ist (der Prozess der Blutgerinnung); Bei dieser Krankheit treten sowohl spontan als auch infolge eines Traumas oder eines chirurgischen Eingriffs Blutungen in den Gelenken, Muskeln und inneren Organen auf. Bei Hämophilie steigt das Risiko des Todes eines Patienten an Blutungen auch bei leichten Verletzungen stark an, da es sehr schwer zu stoppen ist (schwache Blutgerinnung)..

    Die hämorrhagische Diathese umfasst Krankheiten, die auf Verletzungen der Gefäßwand und verschiedener Teile des Blutstillungssystems beruhen und zu vermehrten Blutungen oder einer Tendenz zu deren Auftreten führen. Weltweit leiden etwa 5 Millionen Menschen an primären hämorrhagischen Manifestationen. Wenn man bedenkt, dass sekundäre Blutungen wie DIC in einem voragonalen Zustand nicht immer behoben sind, kann man sich die weit verbreitete Prävalenz der hämorrhagischen Diathese vorstellen.

    Mangel an Gerinnungsfaktor von Prothrombin im Blut, wodurch eine Person eine erhöhte Blutungsneigung hat. Hypoprothrombinämie kann erblich sein oder sich als Folge einer Lebererkrankung, eines Vitamin-K-Mangels im Körper oder der Verwendung von Antikoagulanzien bei der Behandlung einer anderen Krankheit entwickeln.

    Dies ist ein Syndrom mit erhöhtem Druck im Pfortadersystem, das durch eine Verletzung des Blutflusses in den Pfortadergefäßen, Lebervenen und Vena cava inferior verursacht wird. In den meisten Fällen ist die portale Hypertonie eine Folge von Leberzirrhose, Schistosomatose (in endemischen Gebieten) und strukturellen Anomalien der Lebergefäße.

    Ein Vitamin-K-Mangel kann sich aufgrund einer gestörten Nahrungsaufnahme im Darm (z. B. Verstopfung des Gallengangs), einer therapeutischen oder versehentlichen Aufnahme von Vitamin-K-Antagonisten oder sehr selten eines Vitamin-K-Mangels in der Nahrung entwickeln. Infolge eines erworbenen Vitamin-K-Mangels werden Gla-Radikale nicht vollständig gebildet, wodurch Gla-Proteine ​​ihre Funktionen nicht vollständig erfüllen. Die oben genannten Faktoren können zu Folgendem führen: starke innere Blutung, Knorpelverknöcherung, schwere Verformung der sich entwickelnden Knochen oder Ablagerung von Salzen an den Wänden der Arteriengefäße.

    Bei längerer Anwendung von Paracetamol über 1 Tablette pro Tag (1000 oder mehr Tabletten pro Leben) verdoppelt sich das Risiko einer schweren analgetischen Nephropathie, die zu einem terminalen Nierenversagen führt. Es basiert auf der nephrotoxischen Wirkung von Paracetamol-Metaboliten, insbesondere Paraaminophenol, das sich in den Nierenpapillen ansammelt und an SH-Gruppen bindet, was zu einer schweren Beeinträchtigung der Zellfunktion und -struktur bis zu ihrem Tod führt. Gleichzeitig ist der systematische Einsatz von Aspirin nicht mit einem ähnlichen Risiko verbunden. Daher ist Paracetamol nephrotoxischer als Aspirin und sollte nicht als „absolut sicher“ angesehen werden..

    Citramon ist im 1. und 3. Schwangerschaftstrimester aufgrund seiner Acetylsalicylsäure kontraindiziert. Und Koffein, das Teil von Citramon ist, verstärkt die Wirkung von Acetylsalicylsäure. Acetylsalicylsäure oder Aspirin hat eine teratogene Wirkung auf den Fötus; Bei längerem Gebrauch im ersten Trimester kann es zu einer Fehlbildung kommen - Spaltung des oberen Gaumens; im dritten Trimester - zur Hemmung der Wehen, zum Verschluss des Arterienganges im Fötus, was zu Hyperplasie der Lungengefäße und Bluthochdruck in den Gefäßen des Lungenkreislaufs führt. Citramon verursacht eine erhöhte Blutung aufgrund einer beeinträchtigten Blutplättchenaggregation und einer Hemmung der Prothrombinsynthese in der Leber, was während der Wehen aufgrund schwerer Blutungen gefährlich ist.

    Acetylsalicylsäure, die Teil von Citramon ist, wird in die Muttermilch ausgeschieden, was das Blutungsrisiko eines Kindes aufgrund einer beeinträchtigten Thrombozytenfunktion erhöht. Dies kann ebenfalls zum Reye-Syndrom führen. Daher sollte die Acetylsalicylsäure der Mutter während der Stillzeit nicht angewendet werden.

    Paracetamol wird in die Muttermilch ausgeschieden: Der Milchgehalt beträgt 0,04 bis 0,23% der von der Mutter eingenommenen Dosis, Paracetamol ist in der Neugeborenenperiode kontraindiziert.

    Die Patienten entwickeln eine erbliche nichtferozytäre hämolytische Anämie unterschiedlicher Schwere.

    Die Inzidenz der arteriellen Hypertonie in Russland bei Männern beträgt 39,2%, bei Frauen 41,1%. 58% der Frauen und 37,1% der Männer sind jedoch über ihre Krankheit informiert. In 45,7% bzw. 21,6% der Fälle wird eine medikamentöse Behandlung durchgeführt. Darüber hinaus ist die Therapie nur bei 17,5% der Frauen und bei 5,7% der Männer wirksam.

    Die Inzidenz von Bluthochdruck steigt mit dem Alter der Patienten. In Russland wird bei etwa 80% der über 65-Jährigen ein erhöhter Blutdruck diagnostiziert. In der Welt erreicht diese Zahl 60%. In den Vereinigten Staaten leiden ungefähr 65 Millionen Menschen an Bluthochdruck. Allerdings sind sich nur 79% ihrer Krankheit bewusst. 59% der Patienten werden behandelt.

    Die koronare Herzkrankheit (KHK) ist eine pathologische Erkrankung, die durch eine absolute oder relative Verletzung der myokardialen Blutversorgung aufgrund einer Schädigung der Herzkranzgefäße gekennzeichnet ist. Eine koronare Herzkrankheit ist eine Myokardschädigung, die durch eine Störung der Herzkranzgefäße verursacht wird, die aus einem Ungleichgewicht zwischen dem koronaren Blutfluss und den Stoffwechselbedürfnissen des Herzmuskels resultiert. Mit anderen Worten, das Myokard benötigt mehr Sauerstoff als das Blut. IHD kann sowohl akut (in Form eines Myokardinfarkts) als auch chronisch (periodische Anfälle von Angina pectoris) auftreten.

    Die Inzidenz von Glaukomen bei Erwachsenen beträgt 1-1,5 Fälle pro 100 Personen.

    Koffein, das Teil von Citramon ist, erhöht die nervöse Erregbarkeit

    Schlaflosigkeit tritt häufig bei älteren Menschen auf. Koffein, das Teil von Citramon ist, verschlimmert Schlaflosigkeit

    Blutungsoperation

    Vor der Operation sollten Salicylate für 5-7 Tage abgesetzt werden, um Blutungen während der Operation und in der postoperativen Phase zu reduzieren.

    Bis zu 15 Jahre - das Risiko eines Reye-Syndroms bei Kindern mit Hyperthermie aufgrund von Viruserkrankungen.

    Reye-Syndrom - entwickelt sich, wenn Kindern mit Virusinfektionen (Grippe, Windpocken) Aspirin (ein Teil von Citramon) verschrieben wird. Es manifestiert sich als schwere Enzephalopathie, Hirnödem und Leberschädigung, die ohne Gelbsucht, aber mit hohem Cholesterinspiegel und Leberenzymen auftritt. Es gibt eine sehr hohe Sterblichkeitsrate (bis zu 80%). Daher sollte Aspirin in den ersten 12 Lebensjahren nicht bei akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern angewendet werden.

    Eine Überdosierung oder Vergiftung in milden Fällen äußert sich in Symptomen von "Salicilismus": Tinnitus (ein Zeichen für "Sättigung" mit Salicylat), Dummheit, Hörverlust, Kopfschmerzen, Sehstörungen, manchmal Übelkeit und Erbrechen. Bei schwerer Vergiftung entwickeln sich Störungen des Zentralnervensystems und des Wasserelektrolytstoffwechsels. Kurzatmigkeit (infolge Stimulation des Atmungszentrums), Störungen des Säure-Base-Zustands (erst Atemalkalose durch Kohlendioxidverlust, dann metabolische Azidose durch Hemmung des Gewebestoffwechsels), Polyurie, Hyperthermie, Dehydration werden festgestellt. Der myokardiale Sauerstoffverbrauch steigt, Herzinsuffizienz und Lungenödem können auftreten. Kinder unter 5 Jahren reagieren am empfindlichsten auf die toxische Wirkung von Salicylat, bei dem es sich wie bei Erwachsenen in schweren Verletzungen des Säure-Base-Zustands und neurologischen Symptomen äußert. Der Schweregrad der Vergiftung hängt von der eingenommenen Aspirin-Dosis ab (Tabelle 6)..

    Bei Einnahme von / kg wird eine mäßige bis mäßige Vergiftung festgestellt, Dosis / kg führt zu schwerer Vergiftung und eine Dosis von mehr als 500 mg / kg ist möglicherweise tödlich. zurückkommen

    4) Wer sollte Citramon mit Vorsicht einnehmen:

    Acetylsalicylsäure reduziert bereits in kleinen Dosen die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper, was bei anfälligen Patienten zu einem akuten Gichtanfall führen kann.

    Paracetamol ist hepatotoxisch, wenn es in sehr hohen Dosen eingenommen wird. Eine gleichzeitige Einnahme in einer Dosis von mehr als 10 g bei Erwachsenen oder mehr als 140 mg / kg bei Kindern führt zu einer Vergiftung, die von schweren Leberschäden begleitet wird. Der Grund ist die Erschöpfung der Glutathionreserven und die Anreicherung von Stoffwechselzwischenprodukten von Paracetamol mit hepatotoxischen Wirkungen. In den letzten Jahren gab es Hinweise auf die hepatotoxische Wirkung von Paracetamol bei mäßiger Überdosierung, bei gleichzeitiger Anwendung von Paracetamol in hohen therapeutischen Dosen und gleichzeitiger Anwendung von Induktoren des mikrosomalen Leberenzymsystems P-450 (Antihistaminika, Glucocorticoide, Phenobarbital, Ethacrylsäure) sowie bei Alkoholikern.

    Selbst in therapeutischen Dosen (1,5 g / Tag nach GF X) kann Paracetamol sowohl bei Alkoholikern als auch bei Personen, die regelmäßig Alkohol trinken, schwere Leberschäden verursachen (bei Männern täglich mehr als 700 ml Bier oder 200 ml Wein einnehmen). bei Frauen ist die Dosis 2-mal niedriger), insbesondere wenn Paracetamol kurz nach dem Trinken von Alkohol eingenommen wurde. Bei gleichzeitiger Anwendung von Aspirin mit Ethanol (Alkohol) kann die Wirkung von Acetylsalicylsäure auf den Magen-Darm-Trakt zunehmen.

    Überlegen Sie, wie oft, wie oft pro Woche Sie Ihren Abend mit einer Flasche Bier verbringen? Und so - Citramon als Heilmittel gegen einen Kater zu nehmen, ist sehr schädlich für Ihre Leber. In verschiedenen Tipps im Internet, wie man einen morgendlichen Kater loswird, sind Ratschläge wie die Einnahme einer Citramon-Tablette + Paracetamol-Tablette weit vom letzten Punkt entfernt. Und viele üben das Trinken von Coldrex Maxigripp oder Teraflu Extra (der maximal mögliche Gehalt an Paracetamol) aus einem Kater. Es hilft, ich argumentiere nicht - aber zu welchem ​​Preis?

    Bei längerer Anwendung von Paracetamol über 1 Tablette pro Tag (1000 oder mehr Tabletten pro Leben) verdoppelt sich das Risiko einer schweren analgetischen Nephropathie, die zu einem terminalen Nierenversagen führt.

    Koffein ist wie andere ZNS-Stimulanzien bei erhöhter Erregbarkeit, Schlaflosigkeit, schwerem Bluthochdruck und Arteriosklerose mit organischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems im Alter mit Glaukom kontraindiziert.

    Schlussfolgerungen:

    Ich protestiere nicht gegen die Einnahme von Citramon gegen Schmerzen - das ist ein gutes Mittel. Aber Sie müssen es mit Blick auf Kontraindikationen verwenden und sicherstellen, dass es nicht zur Gewohnheit wird, dass das Citramon nicht zum Allheilmittel für alle Arten von Unglück wird. Und bitte - geben Sie Kindern und schwangeren Frauen kein Citramon!

    Frage:

    Guten Tag! Bitte sagen Sie mir, ist es möglich, Citramon aus Kopfschmerzen in der frühen Schwangerschaft zu trinken? und wenn nicht, was ist noch möglich?

    Und noch eine Frage: Ich habe das Augmentin-Antibiotikum in der ersten oder zweiten Schwangerschaftswoche getrunken (ich wusste nicht, dass ich schwanger bin). In Kontraindikationen wird gesagt, dass schwangere Frauen nicht können. Sag mir, wie gefährlich das in meinem Fall ist? Könnte das einem Kind wirklich weh tun? Sehr besorgt über dieses Problem. Vielen Dank im Voraus.

    Antworten:

    Citramon ist im 1. und 3. Schwangerschaftstrimester aufgrund seiner Acetylsalicylsäure kontraindiziert. Und Koffein, das Teil von Citramon ist, verstärkt die Wirkung von Acetylsalicylsäure. Acetylsalicylsäure oder Aspirin hat eine teratogene Wirkung auf den Fötus; Bei längerem Gebrauch im ersten Trimester kann es zu einer Fehlbildung kommen - Spaltung des oberen Gaumens; im dritten Trimester - zur Hemmung der Wehen, zum Verschluss des Arterienganges im Fötus, was zu Hyperplasie der Lungengefäße und Bluthochdruck in den Gefäßen des Lungenkreislaufs führt. Daher ist die Einnahme von Citramon während der Schwangerschaft kontraindiziert. Wenn Sie während der Schwangerschaft häufig Kopfschmerzen haben, müssen Sie deren Ursache herausfinden. Bei Migräne-ähnlichen Schmerzen sowie bei Spannungskopfschmerzen können Sie Paracetamol verwenden (mit Genehmigung Ihres Arztes). Von Schmerzmitteln können Sie auch No-Shpu einnehmen.

    Augmentin wird während der Schwangerschaft mit Vorsicht und unter Aufsicht Ihres Arztes eingenommen. Amoxicillin, das Teil von Augmentin ist, hat keine teratogene Wirkung. In mehreren Studien, deren Erwähnung ich fand, gab es keine nachteilige Wirkung von Amoxicillin / Clavulanat (Augmentin) auf den Fötus, wenn das Medikament bei schwangeren Frauen im ersten Trimester angewendet wurde.

    Informieren Sie ihn beim nächsten Besuch beim Arzt, der Ihre Schwangerschaft leitet, über die Medikamente, die Sie in einem frühen Stadium einnehmen. Er wird zusätzliche Studien ernennen, um die Möglichkeit von Missbildungen auszuschließen..

    Frage:

    Leider helfen Paracetamol und No-Spa bei meinen häufigen starken Kopfschmerzen überhaupt nicht (Ultraschall der Kopfgefäße, Tomographie und andere Studien haben die Ursache der Migräne nicht aufgedeckt). Ich bin seit vier Jahren verheiratet, habe aber Angst, gerade wegen einer Migräne schwanger zu werden. Die erste Schwangerschaft war erfolglos (nach 6 Wochen trat nach Einnahme von zwei Tabletten Citramon eine Fehlgeburt auf). Bitte helfen Sie in meinem Fall.

    Antworten:

    Ich kann nichts besonders Neues empfehlen. Von den Analgetika gegen Migräne während der Schwangerschaft kann im 1. und 2. Trimester nur Paracetamol (Paracetamol) in kleinen Dosen verabreicht werden. Im 3. Trimester ist es kontraindiziert. Andere Analgetika sind kontraindiziert. Wenn Paracetamol Ihnen nicht hilft, versuchen Sie es mit Koffein (wie es eingenommen wird, wird unten beschrieben). In keinem Fall sollte Citramon während der Schwangerschaft eingenommen werden. Eine Komponente von Citramon, die eine Fehlgeburt verursachen könnte, ist Acetylsalicylsäure. Es ist im 1. und 3. Trimester kontraindiziert.

    Es ist notwendig, die Muster des Auftretens von Migräne zu identifizieren - möglicherweise ist dies eine Reaktion auf die folgenden Faktoren: Stress, nervöser und körperlicher Stress, Ernährungsfaktoren (Käse, Schokolade, Nüsse, Fisch), Alkohol (meistens Bier und Rotwein, Champagner), hormonelle Ursachen (Menstruationszyklus, Verhütungsmittel einnehmen), Schlaf (Mangel oder Übermaß), Wetterfaktoren (Wetteränderung, Änderung der klimatischen Bedingungen). Versuchen Sie, diese Faktoren zu vermeiden..

    Bei Migräne verlangsamt sich die Darmmotilität und wird oft von Übelkeit, manchmal Erbrechen, begleitet. Mit Übelkeit und Erbrechen, die mit dem Anfall einhergehen, können Sie Cerucal (Metoclopramid) einnehmen - dies ist jedoch im ersten Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert. Aufgrund der Verlangsamung des Darms wird empfohlen, Medikamente gegen Migräne in Kombination mit Koffein einzunehmen, was die Aufnahme von Arzneimitteln erleichtert und deren Wirkung beschleunigt. Koffein-Natriumbenzoat für normale Patienten wird 200 mg während eines Schmerzanfalls verschrieben, dann 100 mg 2-3 mal täglich für mehrere Tage. Ich habe nirgendwo ernsthafte Kontraindikationen für schwangere Frauen gefunden. Aber die Dosis muss auf jeden Fall reduziert werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Manchmal hilft auch Papazol. Es ist bei schwangeren Frauen nicht kontraindiziert..

    Frage:

    Hallo! Ich war in der Klinik und hatte eine Fehlgeburt. Die Ärzte erlaubten allen schwangeren Frauen Citramon gegen Kopfschmerzen. Ich fand es harmlos, jetzt habe ich 4 Wochen neue Schwangerschaft. Ich trank 10 Tabletten in diesen 4 Wochen, natürlich nicht jeden Tag, wie ernst ist es?

    Antworten:

    Die Anweisungen des Arzneimittels Citramon besagen eindeutig, dass es im ersten und dritten Trimenon der Schwangerschaft sowie während des Stillens kontraindiziert ist. Acetylsalicylsäure, die Teil von Citramon ist, hat eine teratogene Wirkung. Daher ist die Einnahme des Arzneimittels im ersten Schwangerschaftstrimester strengstens untersagt, um das Auftreten angeborener Fehlbildungen des Fetus zu vermeiden. Warum einige Ärzte seine Aufnahme erlauben, ist mir nicht klar. Lesen Sie bei der Planung einer Empfängnis und Schwangerschaft vor der Einnahme eines Arzneimittels unbedingt die Anweisungen (Kontraindikationen), auch für die Ihrer Meinung nach einfachsten und bekanntesten Arzneimittel. Denn sonst können Sie dem ungeborenen Baby etwas Schädliches nehmen. Versuchen Sie, weniger Medikamente einzunehmen, auch wenn dies gemäß den Anweisungen zulässig ist. Wie ernst ist die Anwendung von Citramon im ersten Trimester für Ihr ungeborenes Kind nur durch Ihren schwangeren Arzt. Erzählen Sie ihm von der Einnahme von Citramon so schnell wie möglich..

    Zahlreiche Streitigkeiten werfen derzeit die Frage auf: Ist es möglich, Citramon während der Schwangerschaft einzunehmen? Trotz der Überzeugung vieler Menschen, dass dieses Arzneimittel absolut sicher ist, sind Ärzte kategorisch gegen die Anwendung durch schwangere Frauen und Kinder unter 18 Jahren. Was hat eine solche Kategorisierung der Ärzte verursacht? Die Antwort liegt in einem der Bestandteile von Citramon, die eine Gefahr für die normale Entwicklung des Kindes darstellen, in Aspirin. Wie sich herausstellte, verursacht es bei kleinen Kindern das Rayleigh-Syndrom, bei dem die Durchblutung eines oder mehrerer Finger am Arm gestört ist. Diese mysteriöse Krankheit kann zu sehr schrecklichen Folgen führen, zum Beispiel zu Brandwunden. Aus diesem Grund sollten Sie während des Stillens und während der Schwangerschaft auf keinen Fall Citramon trinken, und Sie können es kleinen Kindern nicht geben.

    1. Niedriger Druck. Jeder sollte wissen, wie Citramon wirkt: Es senkt oder erhöht den Blutdruck. In einigen Fällen kann die Verwaltung sogar schwerwiegende Folgen haben. Machen Sie es sich daher zur Regel, den Druck bei starken Kopfschmerzen zu messen, da dieses Arzneimittel zur Erhöhung des Drucks beiträgt.

    Citramon: Gebrauchsanweisung, Kontraindikationen

    Wenn der Druck niedrig ist, bewegt sich das Blut jeweils zu langsam und überträgt die für den Körper notwendigen Substanzen und Sauerstoff langsamer. Infolgedessen: Der Körper ist normalerweise kalt, hungrig und Kopfschmerzen entstehen durch Sauerstoffmangel und Vasospasmus.

    Wenn der Druck hoch ist, dann bewegt sich das Blut unnatürlich schnell, eine große Last wird auf das Herz gelegt, es wird heiß für eine Person, Tinnitus tritt auf, Pulsation im zeitlichen Bereich. Übermäßiger Druck auf die Gefäße führt zu Kopfschmerzen.

    Wie Sie wissen, hat der Druck zwei Indikatoren: systolisch und diastolisch. Der systolische Druck ist der Druck in den Gefäßen, der auftritt, wenn sich das Herz zusammenzieht und einen Blutstrom in das Kreislaufsystem drückt. Der diastolische Druck ist ein Indikator für den Druck in dem Moment, in dem sich das Herz nach der Systole entspannt. Ein Druck von 120/80 bedeutet also, dass der Blutdruck einer Person zum Zeitpunkt des Herzschlags 120 mmHg beträgt. Kunst. und zum Zeitpunkt der Herzrelaxation - 80 mm RT. st.

    Wir werden darüber sprechen, wie Citramon den Druck beeinflusst.

    Es aktiviert Blutgefäße, normalisiert das Zentralnervensystem und macht einen Menschen noch beweglicher. Wenn diese Substanz in den Muskel einer Person injiziert wird, steigt ihr Blutdruck mit Hypotonie schnell an.

    Während des Mischens mit Paracetamol oder Aspirin wirkt dieses Medikament als Katalysator und aus diesem Grund darf es Citramon als Anästhetikum gegen verschiedene Schmerzen, einschließlich Rheuma, trinken. Jede Tablette Citramon-Koffein enthält 30 Milligramm, was zehnmal weniger ist als die tägliche Norm.

    Wenn Sie Citramon gegen Kopfschmerzen einnehmen, sollten Sie daher auf ein wenig starken Kaffee und Tee sowie Cola und andere Energy-Drinks verzichten.

    Citramon basiert auf dem Eintritt von Aspirin, dem ersten offenen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikament. Seine Eigenschaften wurden im Moment ausreichend getestet, es gibt praktisch keine Nebenwirkungen (abhängig von der Dosierung), so dass die Tabletten von älteren Menschen und Kindern ab 10 Jahren verwendet werden können.

    Die Einnahme von Aspirin verbessert die Durchblutung in dem Bereich, in dem die vaskulären Kopfschmerzen auftreten, was zu einer Linderung der Symptome führt..

    Andererseits haben Tabletten auch negative Eigenschaften. Da es sich um Acetylsalicylsäure handelt, neigt es dazu, die Schleimhaut zu reizen. Die häufige Einnahme von Citramon führt zum Auftreten von Geschwüren, einer Abnahme der Blutgerinnungsfähigkeit und allergischen Reaktionen. Mit diesen Eigenschaften wird Aspirin (bzw. Citramon) zur Gefäßthrombose oder zur Vorbeugung verschrieben.

    Kopfschmerzen verschiedener Herkunft,

    Erhöhung der Körpertemperatur (nur in Kombination mit einem von einem Spezialisten verschriebenen Behandlungsschema wegen eines Anstiegs der Körpertemperatur),

    Im Allgemeinen ist dieses Medikament kein so harmloses Arzneimittel, wie allgemein angenommen wird. Insbesondere können Sie es nicht lange ohne ärztliche Kontrolle anwenden, da es mit der Möglichkeit behaftet ist, dass Sie Ihr Magengeschwür, Darmprobleme, verschiedene Blutungen, Störungen des Zentralnervensystems und sogar Taubheit „heilen“ können. Und wenn eine Frau Zweifel daran hat, ob es möglich ist, Citramon zu trinken, stellen Sie sich vor, dass all diese Faktoren, wenn auch mit geringer Wahrscheinlichkeit, bei Missbrauch für ihr Baby gefährlich sind.

    Verwendung unter verschiedenen Bedingungen

    Gebrauchsanweisung, Kontraindikationen und Bewertungen

    Preiswertes, aber schnelles Citramon ist fast jeder Frau bekannt. Nicht jeder benutzt es im Alltag, aber viele wissen, dass Citramon bei verschiedenen Schmerzen, Fieber und entzündlichen Prozessen hilft. Meistens sind es Frauen, die auf seine Hilfe zurückgreifen, weil er in der Lage ist, den Zustand während der Menstruationsblutung zu verbessern, obwohl er eine blutverdünnende Wirkung hat (dh möglicherweise Blutungen verursachen kann), an die nicht jeder denkt.

    Und doch ist der Hauptunterschied zwischen Citramon, für das es vom Volk "geliebt" wurde, eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Dieses Medikament ist ziemlich schnell und fast immer in der Lage, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Muskelschmerzen zu beseitigen oder zu reduzieren. Daher habe ich eine zuverlässige Aufenthaltserlaubnis für unsere Hausarztkisten erhalten.

    Fenpiverinia bromide (krampflösend) reduziert die Hypertonizität der glatten Muskulatur, blockiert Schmerzen und wirkt entspannend.

    Anwendungshinweise

    Das Medikament wird normalerweise zur Schmerzlinderung eingesetzt:

    • Mit Nieren- und Leberkolik,
    • mit spastischen Schmerzen im Darm,
    • mit schmerzhafter Menstruation,
    • mit Arthritis, Ischias, Neuralgie.

    Art der Anwendung

    Dies bedeutet, dass Citramon n den Druck aufgrund von Koffein erhöht. Essen Sie keine Lebensmittel, die diese Komponente enthalten, um eine Überdosis Koffein zu vermeiden.

    Es werden verschiedene Formen des Arzneimittels hergestellt. Lesen Sie die Anweisungen vor dem Gebrauch sorgfältig durch..

    Citramon hilft bei Kopfschmerzen, aber nur, wenn sie durch niedrigen Druck verursacht werden. Es gibt viele andere Ursachen für Kopfschmerzen. Details dazu hier. Wenn Sie Kopfschmerzen haben, beeilen Sie sich nicht, Citramon zu trinken. Lesen Sie die Liste der Medikamente, die den Zustand in diesem Artikel lindern können..

    Citramone bei niedrigem Druck

    Jetzt haben viele Menschen jeden Tag Kopfschmerzen. Oft ist dies auf einen Blutdruckabfall zurückzuführen. Jetzt wissen Sie, ob Citramon den Blutdruck erhöht. Natürlich. Nach dem Trinken einer Zitronentablette kommt es zu einer Verengung der Gehirngelenke. Die Kopfschmerzen verschwinden und der Druck steigt.

    • Hämophilie,
    • Blutdruckprobleme,
    • Nieren- und Lebererkrankung,
    • Magengeschwür.

    Frauen während der Schwangerschaft "Citramon" sollten nur mit Genehmigung eines Arztes angewendet werden.

    Spasmalgon von Kopfschmerzen

    "Spazmalgon" bezieht sich auf kombinierte Analgetika. Das Medikament gilt als eines der wirksamsten zur Linderung von Kopfschmerzen. Erwachsene können das Medikament 1 Tablette dreimal täglich einnehmen. Geben Sie Kindern ab 6 Jahren mit Vorsicht "Spazmalgon" - 0,5 Tabletten. Schwangere können Kopfschmerzen mit diesem Medikament nur mit Erlaubnis eines Arztes loswerden.

    • Nieren- und Leberversagen,
    • Darmverschluss,
    • Tachyarrhythmie,
    • Winkelverschlussglaukom.

    Spazmalgon kann nicht mit Alkohol kombiniert werden. Aufgrund der Auswirkungen auf das Nervensystem sollte das Medikament auch von Personen, die mit gefährlichen Mechanismen arbeiten, sorgfältig angewendet werden..

    Kopfschmerzen

    Aufgrund der Tatsache, dass dieses Arzneimittel in Papierkonturpackungen und in Blasen verkauft wird, ist die Anleitung nicht beigefügt. Trotzdem können Sie sich mit einem Apotheker oder Arzt beraten lassen, um mehr über die Methoden und Dosen von Citramon zu erfahren. Es ist erwähnenswert, dass dieses Medikament in seiner Wirkung als stark angesehen wird, daher sollte es in einem Intervall von 3-4 Stunden, 2-3 Tabletten pro Tag, eingenommen werden. Denken Sie jedoch daran, dass Sie selbst bei sehr starken Kopfschmerzen nicht mehr als acht Tabletten pro Tag einnehmen können.

    Aspirin beeinflusst die Zusammensetzung des Blutes und senkt den Druck. Die veränderte Zusammensetzung gelangt zum Fötus. So kann Aspirin bei einem Kind Missbildungen verursachen. Zum Beispiel kann ein Skelett unterentwickelt sein, wenn der Fötus während der Einnahme von Citramon ein Lesezeichen für die Knochenbasis hatte.

    Koffein, das Energie stiehlt, kann dazu führen, dass der Fötus langsamer wird und beim Baby Arrhythmien verursacht. Eine Fehlgeburt in den frühen Stadien der Schwangerschaft kann ebenfalls auftreten, da viele der beim Baby aufgetretenen Defekte nicht mit dem Leben vereinbar sind.

    II Trimester

    Erhöht Citramon also den Blutdruck? In den meisten Fällen ja.

    Citramone bei niedrigem Druck

    Die gezielte regelmäßige Anwendung von Citramon bei niedrigem Druck und zu seiner Vorbeugung wird nicht als völlig korrekt angesehen, da die regelmäßige Anwendung von Koffein das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems erhöht.

    Es wird nicht empfohlen, den Körper durch die Verwendung von Kaffee und die häufige Verwendung von koffeinhaltigen Tabletten zu stimulieren. Zunächst muss der Grund für den Rückgang der Druckindikatoren ermittelt werden. Hypotonie kann durch Krankheiten wie vegetovaskuläre Dystonie, schwache Myokardfunktion, Zustand nach Infarkt, angeborene Herzkrankheit, körperliche Überlastung des Körpers (chronisches Müdigkeitssyndrom) usw. verursacht werden..

    Zusammen mit jeder Packung des Arzneimittels gibt es eine Gebrauchsanweisung, die alle Aspekte der Verwendung dieses Werkzeugs beschreibt. Citramon sollte gemäß den Empfehlungen und Anweisungen des behandelnden Arztes verwendet werden. Oft werden Erwachsenen nach einer Mahlzeit 1 oder 2 Tabletten verschrieben. Sie können Tabletten nicht mehr als einmal alle 8 Stunden einnehmen, dh nicht mehr als dreimal täglich (die maximal zulässige Tagesdosis beträgt 6 Tabletten). Wenn das Produkt zur Temperatursenkung verwendet wird, sollte es nicht länger als drei Tage hintereinander eingenommen werden, während es als Schmerzmittel verwendet wird - nicht länger als fünf Tage.

    Die Verwendung dieses Tools bietet Funktionen für bestimmte Patientengruppen. Das Tool wird von vielen Frauen mit Menstruation verwendet, um unangenehme Symptome zu lindern. Schwangeren im ersten und dritten Trimester ist die Einnahme von Citramon verboten, da dies den Zustand des Fötus beeinträchtigen kann. Die Einnahme des Arzneimittels in den ersten drei Monaten der Entwicklung des Fötus kann eine Reihe angeborener Anomalien hervorrufen, darunter die sogenannte „Lippenspalte“ (Oberlippenspalte) und die „Gaumenspalte“ (Gaumenspalte). Trotz der Tatsache, dass das zweite Trimester nicht auf der Liste der Kontraindikationen steht, wird Citramon in Ausnahmefällen verschrieben, wenn der mögliche Schaden durch den vorherrschenden positiven Effekt gerechtfertigt ist. Während des Stillens ist es auch unmöglich, das Medikament einzunehmen.

    Erste Hilfe und Behandlung

    Wenn Sie gesehen haben, wie eine Person mehrere Tabletten verschluckt hat, kann eine sofortige Magenspülung helfen. In den ersten Minuten nach der Einnahme von Citramon können Sie einfach Erbrechen auslösen. Wenn jedoch mindestens 10 Minuten vergangen sind, müssen Sie dem Opfer zuerst einen Schluck warmes Wasser geben und ihn erst dann auf die Zungenwurzel drücken. Rufen Sie einen Krankenwagen.

    Beachtung! Da Paracetamol in modernen Arzneimitteln unter den Namen Citramon enthalten ist, empfehlen wir, diese Arzneimittel nicht gegen einen Kater einzunehmen. Paracetamol belastet die Leber stark und kann in Kombination mit den Zerfallsprodukten von Alkohol den Körper schädigen und einen Kater verschlimmern.

    Hilft Citramon bei Kopfschmerzen??

    Es ist schwer vorstellbar, dass Citramon im Hausmedizinschrank fehlt. In diesem Fall sollte das Erste-Hilfe-Set sofort mit dem Medikament aufgefüllt werden. Dieses Mittel ist wirksam bei Kopfschmerzen. Citramon gewann seine Popularität aufgrund seiner Verfügbarkeit für jede Person, des kostenlosen Urlaubs in einer Apotheke und der erstaunlichen Billigkeit. Trotz aller Vorteile ist Citramon selbst unter Analgetika kein Allheilmittel. Sie müssen auch wissen, wie das Medikament bei Kopfschmerzen hilft..

    Warum beginnen Kopfschmerzen??

    Die Ursachen von Kopfschmerzen sind mit Gefäßerkrankungen verbunden. Mit der Zeit werden die Gefäße weniger elastisch, die Gewebe in ihren Wänden werden dünner. Citramon lindert gut Krämpfe, die in solchen Gefäßen auftreten. Bei schwerwiegenderen Ursachen von Kopfschmerzen ist es unwahrscheinlich, dass nur dieses Medikament das schmerzhafte Symptom beseitigt..

    Bei längerer Fortsetzung schmerzhafter Empfindungen sollte eine Differentialdiagnose des Symptoms durchgeführt werden. Während der Untersuchung kann ein unangenehmes Symptom auftreten, wenn:

    1. Migränezustände. In diesem Fall ist die Einnahme von Citramon nicht ratsam, da die akute Natur der Kopfschmerzen durch Medikamente mit stärkerer Wirkung (Triptane) gelindert wird..
    2. Schlaganfall und vorübergehende ischämische Attacke. Die Provokation von Zuständen erfolgt aufgrund von atherosklerotischen, ischämischen und hämorrhagischen Phänomenen. Kopfschmerzen sind ein begleitendes Symptom einer gefährlichen Krankheit.
    3. Neubildungen im Gehirn.
    4. Geburtsaneurysmen.
    5. Überanstrengung der Halsmuskulatur oder emotionaler Stress.

    Wenn die Art des Schmerzes nicht definiert ist und die Ursache nicht klar ist, besteht keine Notwendigkeit, sich zu beeilen, um das Schmerzmittel einzunehmen. Sie können immer Zeit haben, sich einem Medikament zuzuwenden und ein Entspannungsverfahren, eine Massage oder einen guten Schlaf durchzuführen, um den Körper von unnötiger "Chemie" zu entlasten..

    Wie wirkt sich das Medikament auf den menschlichen Körper aus??

    Bei sorgfältiger Betrachtung der Packung mit Tabletten stellen wir fest, dass der vollständige Name des Arzneimittels Citramon P lautet. Dies bedeutet, dass Paracetamol, das eine fiebersenkende und entzündungshemmende Wirkung hat, in der Zusammensetzung der Tabletten enthalten ist. Das Medikament lindert Kopfschmerzen vom Drucktyp. Die Zusammensetzung wird mit Aspirin ergänzt, das Entzündungen lindert und keine Steroide enthält.

    Mit Ausnahme einer Überdosierung ist Citramon sowohl für ältere Menschen als auch für Kinder ab dem 10. Lebensjahr angezeigt. Die Verwendung von Aspirin normalisiert die Durchblutung im Problembereich des Kopfes, wodurch die weitere Entwicklung von Krämpfen verhindert wird.

    Die verdünnende Wirkung des Arzneimittels hat sowohl einen positiven Aspekt, der das Zusammenkleben von Blutplättchen und die Bildung von Blutgerinnseln verhindert, als auch einen negativen: Die Schleimhaut des Verdauungstrakts wird gereizt, die Bildung von Geschwüren wird beschleunigt, die allergische Reaktion auf die Bestandteile des Arzneimittels wird beschleunigt und die Blutgerinnbarkeit wird verringert. Die negative Wirkung des Arzneimittels kann vermieden werden, wenn Sie es nicht ständig und nicht auf leeren Magen anwenden.

    Die nächste Komponente des Arzneimittels ist Koffein. Es wird seit langem als Tonikum für das Nervensystem verwendet und trägt zur Linderung von Kopfschmerzen bei, während die Durchblutung im problematischen Teil des Gehirns normalisiert wird. Der Blutdruck und der Druck in den Gefäßen des Willis-Kreises nehmen ebenfalls ab. Citramon hat bei einigen Arten von Migräne oder infolge erweiterter Gefäße mit Kopfschmerzen eine heilende Wirkung.

    Indikationen und Verwendungsmethode

    Die Verpackung des Arzneimittels enthält Anweisungen, in denen die Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung, die empfohlene Dosis und der erforderliche Behandlungsverlauf aufgeführt sind. Die Einnahme des Arzneimittels mehr als dreimal täglich kann zu Erkrankungen der Leber und des Nervensystems führen. Die Kombination von entzündungshemmenden und krampflösenden Wirkungen ermöglicht es Ihnen, Citramon nicht nur gegen Kopfschmerzen einzunehmen. Es ist wirksam bei Schmerzen in Zähnen, Muskeln und Gelenken. Die Beseitigung chronischer oder schwerer Schmerzen unterliegt nicht dem Medikament.

    Kopfschmerzen, begleitet von einem Temperaturanstieg bei Atemwegserkrankungen, können durch Citramon gelindert werden, jedoch nicht länger als 3 Tage. Im Anfangsstadium der Krankheit ist die Einnahme des Arzneimittels wirksam.

    & lt, h2. Wer sollte das Medikament nicht nehmen?

    1. Eine allergische Reaktion auf die Inhaltsstoffe.
    2. Magen- oder Darmgeschwür verschlimmert.
    3. Blutgerinnung oder Hypovitaminose A diagnostiziert.
    4. Es wird ein Anstieg des systolischen Drucks festgestellt..
    5. Leberpathologien werden ausgedrückt: Hepatitis, Zirrhose und andere Zustände mit unzureichender Leberfunktion.
    6. Es gibt Nierenerkrankungen.
    7. Schwangerschaft in jedem Trimester.
    8. Stillende Frau.
    9. Herzinsuffizienz erkannt.
    10. Eine Person hat eine Übererregbarkeit, eine weitere Zunahme der Schlafstörungen usw..

    Wenn das Medikament für die vollständige Anwendung nicht kontraindiziert ist, wird die Dosierung minimiert.

    Das Medikament wird Patienten unter 15 Jahren mit Vorsicht verschrieben. Eine beeinträchtigte Leberfunktion und eine Gehirnerkrankung (Reye-Syndrom) sind mögliche Komplikationen, wenn die Dosis überschritten wird. Wenn die Einnahme des Arzneimittels Tachykardie, Übelkeit oder Erbrechen verursacht, wird der Magen gewaschen und das Arzneimittel abgesagt. Druckabfälle und Zahnfleischblutungen, mögliche Symptome, die auf eine Überdosierung hinweisen.

    Kopfschmerz Citramone

    Angesichts von Kopfschmerzen versucht jeder von uns, die Pille zu finden, die uns schnell und effektiv von diesen unangenehmen Empfindungen befreit. Eines der beliebtesten Analgetika ist Citramon. Sie finden dieses Medikament in fast jedem Medikamentenschrank. Es hat eine breite Palette von Wirkungen, und Sie können es in einer Apotheke ohne Rezept kaufen. Aber ist "Citramon" wirksam bei Kopfschmerzen und wie man es richtig einnimmt?

    Arzneimittelwirkung

    "Citramon" bezieht sich auf nicht narkotische Analgetika, die alle Arten von Schmerzen stoppen können. Aufgrund ihrer Zusammensetzung behandeln diese Tabletten effektiv Schmerzen, hohes Fieber und sind entzündungshemmende Medikamente.

    Acetylsalicylsäure, die Teil davon ist, lindert Schmerzen, lindert Fieber, Entzündungen und regt die Durchblutung an und wirkt genau auf den Bereich, in dem die Gefäßpathologie aufgetreten ist. Es ist zu beachten, dass bei häufiger Schädigung der Schleimhäute durch den Patienten die häufige Anwendung von Citramon zu folgenden Konsequenzen führen kann:

    1. Das Auftreten von Geschwüren und Wunden.
    2. Allergische Manifestationen.
    3. Blutgerinnung.

    Eine weitere Pillenkomponente ist Koffein. Diese Substanz hat eine aufregende Wirkung auf das Nervensystem, stimuliert die Aktivität des Körpers, lindert Müdigkeit und Schläfrigkeit und beseitigt Schmerzen durch Erweiterung der Blutgefäße. Koffein reduziert auch die Thrombozytenaktivität, so dass es als eine gute Vorbeugung gegen Thrombosen angesehen werden kann. Die richtige Dosis des Arzneimittels verbessert die Durchblutung und wirkt sich günstig auf die Gehirnfunktion aus..

    "Citramon" ist angezeigt für:

    • Mäßige Kopfschmerzen oder Zahnschmerzen.
    • Muskelschmerzen.
    • Krämpfe während der Menstruation.
    • Hohe Temperatur bei Grippe und akuten Infektionen der Atemwege.
    • Entzündungsprozesse im Körper.

    Freigabe Formular

    "Citramon" ist ein gutes Medikament, das effektiv bei verschiedenen Arten von Schmerzen hilft und den Entzündungsprozess lindern kann. Seine Wirkung beruht auf den Komponenten, aus denen sich das Handeln zusammensetzt, ergänzt und verstärkt.

    Citramon ist in Form von Tabletten erhältlich, die Folgendes enthalten:

    Wie benutzt man?

    Natürlich müssen Sie vor der Anwendung eines Arzneimittels, einschließlich Citramon, die Anweisungen des Herstellers sorgfältig lesen, da jedes Arzneimittel seine eigenen Kontraindikationen und Einschränkungen aufweist.

    Kontraindikationen

    Citramon hat wie andere Arzneimittel eine Reihe von Kontraindikationen. Diese beinhalten:

    • Allergie gegen einen der Bestandteile der Tabletten.
    • Neigung zu Geschwüren oder Entzündungen des Magen-Darm-Trakts.
    • Hämorrhagische Diathese.
    • Ischämie.
    • Bronchialasthma.
    • Alle chronischen Krankheiten.
    • Akute Herzinsuffizienz.
    • Vitamin A-Mangel.
    • Erkrankungen der Leber und Nieren.
    • Hypertonie.
    • Hämophilie und andere Blutkrankheiten.

    Citramon wird nicht für Menschen mit Reizbarkeit empfohlen, die Kopfschmerzen haben, da dies zu Schlafstörungen führen kann..

    1. Übelkeit und Erbrechen.
    2. Zahnfleischentzündung.
    3. Der Blutdruck sinkt.
    1. Blutgerinnungsstörung.
    2. Herzklopfen.

    Da Koffein, das Teil von Citramon ist, den Druck erhöht, stellen Sie vor der Einnahme einer weiteren Pille sicher, dass es sich in Ihrem normalen Bereich befindet.

    Zulassungsregeln für Kinder

    Citramon wird wie viele andere Arzneimittel nicht für Kinder ab dem Kopf empfohlen. Für die Behandlung eines Kindes sollten nur solche Medikamente ausgewählt werden, die sorgfältig wirken und den Körper eines zerbrechlichen Kindes nicht schädigen können. Die Bestandteile der Tabletten sind für Kinder nicht gefährlich, aber diejenigen, die noch nicht 13 Jahre alt sind, sollten mit Vorsicht behandelt werden, da große Dosen des Arzneimittels zu einer Störung der Leber und Nieren führen oder das Auftreten des Reye-Syndroms hervorrufen können.

    Reye-Syndrom, Reye-Syndrom (akute hepatische Enzephalopathie, weiße Lebererkrankung) ist eine seltene, aber sehr gefährliche, oft lebensbedrohliche akute Erkrankung, die bei Kindern und Jugendlichen (in der Regel im Alter von 4 bis 12 Jahren) mit Behandlung von Fieber viralen Ursprungs (Influenza, Masern, Windpocken) mit Zubereitungen, die Acetylsalicylsäure enthalten und durch eine schnell fortschreitende Enzephalopathie (aufgrund eines Hirnödems) und die Entwicklung von Fettleber gekennzeichnet sind. Das Reye-Syndrom geht mit einer Hyperammonämie einher, einem Anstieg des AST- und ALT-Spiegels im Blutserum (mehr als dreimal) bei normalem Bilirubinspiegel.

    Erfahren Sie mehr über die Ursachen von Kopfschmerzen bei Kindern, ihre Art und Behandlung vom Gast der TV-Show, Children's Doctor, Kinderneurologe der zweiten Kategorie des staatlichen Minsker Zentrums für den Schutz der Gesundheit von Mutter und Kind Ekaterina Rabiso:

    Um die Kopfschmerzen eines Kindes zu lindern, müssen spezielle Kindermedikamente verwendet werden. Konsultieren Sie in jedem Fall zuerst einen Arzt, der Ihnen mitteilt, welches Medikament hilft, ohne den Körper der Kinder zu schädigen.

    Empfang von "Citramon" schwanger und stillend

    Schwangeren im ersten und dritten Schwangerschaftstrimester wird die Verwendung von "Citramon" nicht empfohlen, da dies den Zustand des Fötus und den Verlauf der Geburt negativ beeinflussen kann. Gemäß den Anweisungen ist die Anwendung im zweiten Schwangerschaftstrimester nicht verboten. Denken Sie jedoch daran, dass die Einnahme gerechtfertigt sein sollte.

    Während des Stillens sind Tabletten kontraindiziert. Die Bestandteile von Citramon können das Baby mit Muttermilch erreichen und die Entwicklung verschiedener negativer Reaktionen hervorrufen, wie Allergien, Reye-Syndrom, Blutungen, Reizungen der Magen-Darm-Schleimhaut, beeinträchtigte Leberfunktion, erhöhte Reizbarkeit und Schlaflosigkeit.

    Es gibt eine Reihe von Analoga von Citramon, deren Wirkung auf die Schmerzlinderung abzielt. Die beliebtesten von ihnen sind:

    • "Aspirin". Es wird als Schmerzmittel und Antipyretikum verwendet. Ihre Wirksamkeit hängt davon ab, wie viel Zeit seit dem Einsetzen der Schmerzen vergangen ist. Wenn seit seinem Erscheinen einige Zeit vergangen ist, hilft Ihnen das Tablet nicht mehr. Es ist verboten, "Aspirin" auf leeren Magen zu verwenden. Der Wirkstoff „Aspirin“, Acetylsalicylsäure, der ebenfalls Bestandteil von „Citramon“ ist. Dank zusätzlicher Komponenten wirkt "Citramon" jedoch sparsamer auf den Körper.
    • "Analgin." Tabletten haben eine milde analgetische Wirkung, lindern Fieber und Entzündungen. Der Wirkstoff des Arzneimittels, Metamizol-Natrium. Indikationen und Kontraindikationen für "Analgin" und "Citramon" sind nahezu identisch. Die Wirkung dieser Medikamente auf den Körper des Patienten kann als ähnlich angesehen werden..
    • "Paracetamol". Ausgezeichnetes Analgetikum und Antipyretikum. Pillen werden vom menschlichen Körper gut aufgenommen, es wird jedoch empfohlen, sie nach den Mahlzeiten einzunehmen, um die negativen Auswirkungen auf die Magenschleimhaut zu minimieren. Hohe Dosen des Arzneimittels beeinträchtigen die Funktion der Leber und der Schilddrüse. Die fiebersenkende Wirkung von Paracetamol ist signifikant höher als die von Citramon, daher wird es häufig bei Patienten mit Influenza und anderen akuten Infektionen der Atemwege verschrieben. Paracetamol ist auch für schwangere und stillende Mütter und Kinder zugelassen. Für Kinder ab 3 Monaten ist es in Form eines Sirups mit einer altersgerechten Dosierung erhältlich.

    "Citramon" hilft bei Kopfschmerzen. Bevor Sie es einnehmen, müssen Sie jedoch sicherstellen, dass Sie keine Kontraindikationen für die Anwendung haben. Es ist notwendig, die Dosierung zu überwachen und nicht zu überschreiten.

    Citramon

    Eines der häufigsten Kopfschmerzmittel ist Citramon. Sicherlich wird jeder von uns mit dem Namen dieses Arzneimittels vertraut sein, da seine Wirksamkeit und seine geringen Kosten dazu beigetragen haben, dass es in fast jeder Familie ein wesentlicher Bestandteil eines Kabinetts für Hausmedizin geworden ist.

    Citramon ist ein Kombinationspräparat mit fiebersenkender, entzündungshemmender und analgetischer Wirkung. Es enthält drei Hauptkomponenten: Paracetamol, Koffein und Aspirin, die getrennt wirken. Koffein zum Beispiel hilft, die Funktion von Blutgefäßen zu verbessern, es gibt einer Person zusätzliche Kraft, so dass Sie Müdigkeit vergessen können. Die Wirkung von Aspirin zielt darauf ab, die Körpertemperatur zu senken, Entzündungen und Schmerzen zu lindern. Diese Substanz wirkt sich positiv auf die Blutversorgung im Entzündungsprozess aus. Paracetamol hilft auch, die Körpertemperatur zu senken, indem es Schmerzen lindert.

    Es gibt verschiedene Formen, in denen dieses Medikament hergestellt wird - Granulat zur Herstellung einer Lösung und Tabletten (Citramon kommt am häufigsten in dieser Form vor).

    Citramon: Gebrauchsanweisung

    Aufgrund der Tatsache, dass dieses Arzneimittel in Papierkonturpackungen und in Blasen verkauft wird, ist die Anleitung nicht beigefügt. Trotzdem können Sie sich mit einem Apotheker oder Arzt beraten lassen, um mehr über die Methoden und Dosen von Citramon zu erfahren. Es ist erwähnenswert, dass dieses Medikament in seiner Wirkung als stark angesehen wird, daher sollte es in einem Intervall von 3-4 Stunden, 2-3 Tabletten pro Tag, eingenommen werden. Denken Sie jedoch daran, dass Sie selbst bei sehr starken Kopfschmerzen nicht mehr als acht Tabletten pro Tag einnehmen können.

    Citramon wird empfohlen, mit oder unmittelbar nach einer Mahlzeit einzunehmen. Idealerweise sollte es nur drei Tage ohne ärztliche Aufsicht eingenommen werden. Wenn nach dieser Zeit die schmerzhaften Gefühle, die Sie stören, nicht aufhören, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt!

    Zahlreiche Streitigkeiten werfen derzeit die Frage auf: Ist es möglich, Citramon während der Schwangerschaft einzunehmen? Trotz der Überzeugung vieler Menschen, dass dieses Arzneimittel absolut sicher ist, sind Ärzte kategorisch gegen die Anwendung durch schwangere Frauen und Kinder unter 18 Jahren. Was hat eine solche Kategorisierung der Ärzte verursacht? Die Antwort liegt in einem der Bestandteile von Citramon, die eine Gefahr für die normale Entwicklung des Kindes darstellen, in Aspirin. Wie sich herausstellte, verursacht es bei kleinen Kindern das Rayleigh-Syndrom, bei dem die Durchblutung eines oder mehrerer Finger am Arm gestört ist. Diese mysteriöse Krankheit kann zu sehr schrecklichen Folgen führen, zum Beispiel zu Brandwunden. Aus diesem Grund sollten Sie während des Stillens und während der Schwangerschaft auf keinen Fall Citramon trinken, und Sie können es kleinen Kindern nicht geben.

    Indikationen Citramon

    1. Starke Kopfschmerzen, Muskel- und Zahnschmerzen sowie Migräne. Trotz der Tatsache, dass dieses Arzneimittel mit starken Kopfschmerzen getrunken werden kann, müssen Sie daran denken, dass Sie Citramon und Alkohol nicht zusammen einnehmen können und es daher nicht als Heilmittel gegen einen Kater wirkt!
    2. Erkältungen, entzündliche, virale Erkrankungen. In diesem Fall kann Citramon als Begleitmedikament verschrieben werden..
    3. Niedriger Druck. Jeder sollte wissen, wie Citramon wirkt: Es senkt oder erhöht den Druck, da die Einnahme in einigen Fällen schwerwiegende Folgen haben kann. Machen Sie es sich daher zur Regel, den Druck bei starken Kopfschmerzen zu messen, da dieses Arzneimittel zur Erhöhung des Drucks beiträgt.

    Die Anwendung in der Selbstmedikation kann zu unerwünschten Folgen führen..

    Denken Sie daran: Die beste Option ist, einen Arzt aufzusuchen!

    Wir führen keine persönlichen Konsultationen durch und empfehlen keine spezifischen Kliniken.

    Das Kopieren von Materialien von der Website ohne Angabe eines aktiven Links zur Quelle ist untersagt!

    Wie man Citramon gegen Kopfschmerzen einnimmt

    Wahrscheinlich hat jede Person mindestens einmal Tabletten gegen Kopfschmerzen getrunken, ohne zum Arzt zu gehen. Insbesondere wenn unangenehme Empfindungen unerwartet auftraten oder eine Person selten stören, unterscheiden sie sich nicht in ihrer hohen Intensität. Hilft Citramon bei Kopfschmerzen? Dieses preiswerte Medikament ist bei vielen Patienten beliebt. Sie müssen nur daran denken, dass die Wirksamkeit des Medikaments mit der richtigen Dosis zunimmt..

    Warum kann eine Person Kopfschmerzen haben??

    Die Ursache für Kopfschmerzen kann eine Erkrankung der Halswirbelsäule, eine Schädigung des Gehirns, eine Erkältung oder alltägliche Müdigkeit sein. Ein Symptom wie Kopfschmerzen begleitet:

    • Migräneattacken bei Frauen und Clusterschmerzattacken bei Männern.
    • Osteochondrose, Myogelose, Spondylose und andere Erkrankungen der Halswirbelsäule.
    • Schädigung der Nervenknoten am Kopf.
    • Infektionskrankheiten: Meningitis, Enzephalitis.
    • Hämorrhagischer oder ischämischer Schlaganfall.
    • Aneurysma-Ruptur.
    • Gefäßkrampf oder chronisch pathologische Vasokonstriktion.
    • HNO-Erkrankungen: Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis, Sinusitis.
    • Entzündungsprozesse, die das Ohr betreffen: Mittelohrentzündung, Morbus Menière.
    • Gutartige oder bösartige Neubildungen im Gehirn.

    Erkältungen, Lebensmittelvergiftungen und Entzugssymptome treten auch bei Kopfschmerzen auf. Beschwerden können bei Personen auftreten, die eine Kopf- oder Nackenverletzung erlitten haben. Es ist nicht möglich, Citramon bei jeder Art von Pathologie aus dem Kopf zu trinken. Befolgen Sie bei der Auswahl eines Arzneimittels unbedingt die Anweisungen und befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes.

    Die Zusammensetzung des Arzneimittels

    Citramon ist ein Kombinationspräparat und bezieht sich auf nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die eine analgetische Wirkung haben. Die "klassische" Zusammensetzung von Citramon umfasste Kakao, Zitrone, Phenacetin. Anschließend wurde Phenacetin aufgrund von Toxizität, Zitronensäure aufgrund der negativen Wirkung auf die Magenschleimhaut und Kakao aufgrund von Ineffizienz ausgeschlossen. Modern Citramon ist mit folgender Zusammensetzung erhältlich:

    • Acetylsalicylsäure. Es wirkt blutend, verhindert das Zusammenkleben der roten Blutkörperchen und normalisiert die Durchblutung bei Gefäßkrämpfen im Gehirn.
    • Koffein. Erhöht den Blutdruck, fördert die Entspannung der Blutgefäße, lindert Krämpfe und wirkt mild beruhigend.
    • Paracetamol. Normalisiert die Körpertemperatur und reduziert entzündliche Gewebereaktionen.

    Sie können Citramon oder Paracetamol trinken, aber nicht zwei Medikamente gleichzeitig. Um das Vorhandensein von Paracetamol in der Zusammensetzung anzuzeigen, wird Citramon P jetzt auf Blasen geschrieben. Die Zusammensetzung des Arzneimittels sollte bekannt sein, damit bei der Auswahl eines Arzneimittels gegen Kopfschmerzen, die durch eine katarrhalische Erkrankung verursacht werden, die Dosierung von Paracetamol, die sich negativ auf die Leber auswirkt, nicht überwiegt.

    Merkmale des Arzneimittels

    Zuvor wurde Citramon ohne Gebrauchsanweisung verkauft und viele wussten nicht, wie man Tabletten gegen Kopfschmerzen einnimmt. Moderne Apotheken, sogar eine einzige Blase, begleiten detaillierte Zulassungsempfehlungen. Dennoch sollten Sie im Detail überlegen, welche Kopfschmerzen Citramon ohne Konsequenzen für den Körper lindern wird. Die Einnahme des Arzneimittels ist angezeigt für:

    • Migräneanfall.
    • Clusterschmerzentwicklung.
    • Giftige Schädigung des Körpers (durch Lebensmittel, Alkoholvergiftung).
    • Blutdruck senken.
    • Vasospasmus.
    • Atherosklerose.
    • Fieber.
    • Erkältungen, Grippe, Mandelentzündung.
    • Infektionskrankheiten.
    • Neuralgie.
    • Läsionen der Halswirbelsäule, die eine Verletzung des Blutflusses in der Halsarterie verursachen (Osteochondrose, Myogelose, Spondylose).
    • Posttraumatisches Schmerzsyndrom.

    Wie nehme ich Citramon? Die Dosierung wird in Abhängigkeit vom Gewicht des Patienten berechnet, normalerweise wird 1 Tablette pro 50 kg Gewicht verwendet. Wenn eine Person mehr als 50 kg wiegt, sollten Sie zwei Tabletten gleichzeitig trinken. Tagsüber kann das Medikament dreimal eingenommen werden. Die Behandlungsdauer sollte drei Tage nicht überschreiten. Wenn während dieser Zeit die Beschwerden nicht vergangen sind, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.

    Aufgrund der Tatsache, dass das in Citramon enthaltene Aspirin die Magenschleimhaut reizt, sollten Tabletten nach den Mahlzeiten eingenommen, gründlich gekaut und viel Wasser getrunken werden.

    Freigabeformular, Analoga

    Normales Citramon wird am häufigsten in Tabletten hergestellt: Blasen von 6 oder 10 Stück. Komplette Analoga des Arzneimittels umfassen:

    Diese Medikamente passen vollständig zur Zusammensetzung und therapeutischen Wirkung. Es gibt auch Variationen des Arzneimittels. Abhängig von der Zusammensetzung ändert sich die Wirkung des Arzneimittels, die Änderungen betreffen auch das Trinken von Citramon. Problematisch:

    • Citramon Extra - Hoch in Paracetamol.
    • Citramon Forte. In diesen Tabletten ist die Wirkstoffdosis erhöht und es gibt Zitronensäure.
    • Aquacitramon - in Granulat, das in Wasser gelöst werden sollte.

    Die Haltbarkeit der Tabletten reicht von 3 bis 5 Jahren, das Medikament sollte an einem dunklen, kühlen Ort gelagert werden.

    Wem das Medikament kontraindiziert ist?

    Es gibt eine Gruppe von Patienten, die bei der Einnahme dieses Arzneimittels kontraindiziert sind. Sie können das Arzneimittel nicht trinken, wenn der Patient:

    • Hypertonie diagnostiziert.
    • Nieren-, Herz- oder Leberversagen.
    • Gastritis, Magen-Darm-Geschwür.
    • Die Blutgerinnung ist beeinträchtigt.
    • Hämophilie, Vitamin A-Mangel.
    • Allergie gegen Arzneimittelbestandteile.
    • Gicht diagnostiziert.
    • Es entwickelt sich ein Glaukom.
    • Reizbarkeit, Schlafstörung.

    Kinder können erst mit 10 Jahren mit Vorsicht ein Medikament gegen Kopfschmerzen erhalten - mit Erlaubnis eines Arztes.

    Kann ich Citramon während der Schwangerschaft trinken? Im ersten Trimester ist die Verwendung des Arzneimittels verboten, da Koffein das sich entwickelnde Nervensystem des Fötus negativ beeinflussen kann. Im dritten Trimester wird das Trinken des Arzneimittels wegen Aspirin nicht empfohlen, das während der Geburt Blutungen auslösen kann. Im zweiten Trimester ist die Verwendung des Arzneimittels akzeptabel, wird jedoch nicht empfohlen.

    Während des Stillens können Sie Citramon nicht einnehmen, da die Wirkstoffe in die Milch gelangen und das Nervensystem des Babys negativ beeinflussen können.

    Sie können Citramon nicht einnehmen, wenn eine Person Alkohol getrunken hat. Dies kann zu Krämpfen, Halluzinationen, Schwindel, vermehrten Kopfschmerzen und Bewusstlosigkeit führen.

    Mögliche Nebenwirkungen

    Eine Überdosierung des Arzneimittels oder seine unsachgemäße Verabreichung kann Nebenwirkungen verursachen. Kann auftreten:

    • Darmverstimmung: Übelkeit, Erbrechen, Blutungen, starke Bauchschmerzen.
    • Allergische Reaktion.
    • Lärm, Tinnitus.
    • Krämpfe.
    • Tachykardie.
    • Starker Blutdruckanstieg.
    • Rays Krankheit (Hirnschaden).
    • Zahnfleischbluten.
    • Bronchialkrampf.
    • Gerinnung.

    Wenn Citramon bei Kopfschmerzen nicht hilft oder Nebenwirkungen verursacht, sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen und ein anderes Arzneimittel wählen, um die Beschwerden zu beseitigen.

    Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und können den Rat Ihres Arztes nicht ersetzen.

    Das Medikament Citramon ist in fast jedem Hausmedizinschrank enthalten. Und wenn es noch kein solches Werkzeug gibt, ist es Zeit, über die Notwendigkeit nachzudenken, es zu erwerben. Immerhin ist dies ein erschwingliches Schmerzmittel, das hilft, Kopfschmerzen zu lindern und den Blutdruck zu normalisieren..

    Was ist in der Komposition?

    Heute produzieren praktisch alle Pharmaunternehmen Citramon. Sie können eine beliebige auswählen, da die Zusammensetzung von Citramon in jedem Fall dieselbe ist. Die moderne Version unterscheidet sich zwar von der in der Sowjetzeit hergestellten Citramon. Phenacetin wurde zuvor dem Arzneimittel zugesetzt. Aber jetzt wird diese Substanz als toxisch angesehen, weshalb sie von der Zusammensetzung der Arzneimittel ausgeschlossen wurde.

    Eine moderne Droge besteht aus:

    1. Acetylsalicylsäure ist ein ausgezeichnetes nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel.
    2. Paracetamol - seine Menge in der Zusammensetzung von Citramon kann je nach Hersteller leicht variieren.
    3. Eine kleine Menge Koffein, die das menschliche Nervensystem stimuliert.

    Dies sind die Hauptsubstanzen in der Zusammensetzung des Arzneimittels. Daneben werden jedoch häufig einige zusätzliche Substanzen verwendet, darunter Talk, Kakao, Zitronensäure, Ascorbinsäure, Stärke und andere. Diese Substanzen haben keine besondere Wirkung auf die Wirkung des Arzneimittels, da die analgetischen Eigenschaften eine kombinierte Wirkung auf den Körper der Hauptkomponenten bewirken.

    Wirkung von Tabletten

    Es ist unmöglich, eindeutig zu beantworten, von welchem ​​Citramon. Es wird für verschiedene Indikationen genommen. Grundsätzlich sind folgende Auswirkungen auf den Körper festzustellen:

    1. Anästhesieeffekt - zuerst genannt. Dieser Effekt manifestiert sich am besten in mäßigen bis mäßigen Schmerzempfindungen..
    2. Entzündungshemmende Wirkung - Durch die verbesserte Mikrozirkulation im Gewebe der Entzündung werden Blutgerinnungsprozesse gehemmt, die Körpertemperatur normalisiert.
    3. Erhöht die Aktivität, verbessert das Wohlbefinden, indem das Gefühl von Müdigkeit und Schläfrigkeit beseitigt wird.

    Aufgrund der Besonderheiten der Wirkung von Tabletten auf den Körper können die folgenden Probleme festgestellt werden, bei denen sich Patienten an dieses Medikament wenden, um Hilfe zu erhalten:

    • Kopfschmerzen aus verschiedenen Gründen;
    • Zahnschmerzen;
    • Erhöhung der Körpertemperatur;
    • niedriger Druck;
    • Kater;
    • Neuralgie.

    Art der Verabreichung und Kontraindikationen

    Citramon wird dreimal täglich mit einer Tablette angewendet. Dieses Schema wird bei Bedarf verwendet, um die Temperatur zu senken, das Wohlbefinden zu verbessern, den Blutdruck zu erhöhen und Müdigkeit zu lindern.

    Bei Kopf- oder Zahnschmerzen reicht eine Einzeldosis von einer oder zwei Tabletten des Arzneimittels aus. In den meisten Situationen verschwinden die Schmerzen eine halbe Stunde nach Einnahme der Pille.

    Ungeachtet der Tatsache, dass Citramon als eines der einfachsten und sichersten Mittel zur Schmerzlinderung gilt, gibt es bestimmte Kontraindikationen für seine Anwendung:

    • Gastritis, Geschwür;
    • Diathese;
    • Hämophilie;
    • Nierenversagen;
    • schwerer Bluthochdruck;
    • Leberversagen;
    • Arteriosklerose von Blutgefäßen;
    • Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen von Arzneimitteln.

    Verschreiben Sie nicht bis zu 15 Jahre, da bei Kindern unter der Einnahme von Citramon das Risiko besteht, dass sich das Reye-Syndrom manifestiert. Das Ray-Syndrom wird als pathologischer Zustand bezeichnet, bei dem Gehirn und Leber betroffen sind. Beim Reye-Syndrom wird ein hoher Prozentsatz der Todesfälle festgestellt. Es wird ihnen auch nicht empfohlen, es kurz vor der Operation einzunehmen - Citramon verdünnt das Blut, was die Blutung signifikant erhöht.

    Citramon sollte schwangeren Frauen und während der Stillzeit nicht verabreicht werden. Tatsache ist, dass Acetylsalicylsäure die Ursache für die Entwicklung von Anomalien des Arztes sein kann. Wenn Sie es einnehmen, ist es ausschließlich unter der Aufsicht eines Arztes, der zuerst den Schaden und Nutzen der Einnahme des Arzneimittels in Abhängigkeit vom Zustand der schwangeren Frau bewerten muss.

    Nebenwirkungen

    Laut medizinischen Langzeitstudien des Arzneimittels stellen Experten fest, dass Patienten Citramon im Allgemeinen gut vertragen. Es besteht jedoch die Möglichkeit von Nebenwirkungen.

    1. Die Bildung von Geschwüren an den Wänden des Magens und des Darms, die die Ursache für ulzerative Blutungen sein können. Solche Nebenwirkungen sind wahrscheinlich auf das Vorhandensein von Acetylsalicylsäure in Citramon zurückzuführen..
    2. Schwindel.
    3. Anaphylaktischer Schock.
    4. Übelkeit und Erbrechen bei längerem Gebrauch des Arzneimittels.
    5. Urtikaria oder eine andere Art von Hautausschlag, begleitet von Juckreiz.
    6. Tinnitus und vorübergehende Sehbehinderung.
    7. Nierenprobleme.
    8. Ständige Schmerzlinderung bei Kopfschmerzen.

    Insgesamt ist Citramon jedoch eines der beliebtesten Schmerzmittel, die in einer Apotheke ohne Rezept erhältlich sind. Vergessen Sie nicht, dass die Einnahme von Pillen mit Alkohol strengstens verboten ist! Alkohol erhöht die toxischen Wirkungen des Arzneimittels auf die Leber.

    Eine unerwünschte Kombination von Citramon mit Koffein, da in diesem Fall die Möglichkeit einer Stimulation des Nervensystems besteht. Dies äußert sich normalerweise in erhöhter Reizbarkeit, Angstzuständen und unangenehmen Schmerzen im Brustbereich.

    Citramon gehört zur Gruppe der nicht narkotischen Medikamente, Analgetika. Dies ist ein umfassendes Medizinprodukt, dessen Wirkstoffe eine Verbindung aus Paracetamol, Koffein und Acetylsalicylsäure sind.

    Aufgrund der komplexen Wirkung hat das Medikament entzündungshemmende, analgetische, analgetische und vasodilatierende Wirkungen auf die Zentren der Entzündungsherde. Citramon wird verwendet, um die Auswirkungen verschiedener Schmerzen geringer Intensität zu reduzieren - Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Muskelschmerzen, periodische Krämpfe.

    Es wird auch aktiv bei fieberhaften Erkrankungen während der Grippe eingesetzt. Um zu verstehen, was das Medikament hilft und wann es verschrieben wird, müssen Sie seine Zusammensetzung und Wirkung berücksichtigen.

    Klinische und pharmakologische Gruppe

    Kombination Analgetikum-Antipyretikum.

    Verkaufsbedingungen von Apotheken

    Kann ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden.

    Wie viel kostet Citramon in Apotheken? Der Durchschnittspreis liegt bei 11 Rubel.

    Zusammensetzung und Form der Freisetzung

    Heute wächst die Zahl der Arzneimittelhersteller stetig, daher wird sich die Zusammensetzung von Citramon geringfügig unterscheiden. Der Hauptwirkstoff kann sich jedoch nicht ändern..

    Die Komposition von Citramon "classic" beinhaltete:

    • 0,25 g Acetylsalicylsäure (Acidum acetylsalicylicum);
    • 0,17 g Phenacetin (Phenacetini);
    • 0,027 g Koffein (Koffein);
    • 0,021 g Zitronensäure (Zitronensäure);
    • und 0,014 g Kakao.

    Diese Zusammensetzung existiert heute nicht mehr und Phenacetin darf nicht mehr hinzugefügt werden, da es schwerwiegende Komplikationen und Nebenwirkungen verursachen kann. Am häufigsten umfasst die Zusammensetzung eines Kombinationspräparats jetzt die drei Hauptkomponenten:

    • Aspirin (Acidum acetylsalicylicum);
    • Paracetamol (Paracetamoli);
    • und Koffein (Koffein).

    Verschiedene Arten von Citramon

    Citramon hat je nach Hersteller eine andere Zusammensetzung und einen anderen Namen. Bisher werden folgende Sorten hergestellt:

    • Citramon P - enthält Aspirin, Koffein und Paracetamol. Die Anwendung von Citramon P ist bei Personen unter 14 Jahren kontraindiziert. Die Dosierung für Erwachsene beträgt 1 bis 2 Tabletten dreimal täglich. Zwischen den Empfängen sollte eine Lücke bestehen (mindestens 6 Stunden)..
    • Citramon Forte - enthält neben Aspirin auch Koffein und Paracetamol sowie Zitronensäure. Hilfskomponenten: Kakao, Kartoffelstärke, Magnesiumstearat. Die Zugabe von Zitronensäure zum Arzneimittel ist kein Zufall, sondern stabilisiert die Zellatmung auf biochemischem Niveau. Citramon Forte wird Personen ab 14 Jahren verschrieben. Die Dosierung beträgt 1-2 Tabletten bis zu dreimal täglich.
    • Citramon Darnitsa ist unter den anderen am beliebtesten. Die Zusammensetzung umfasst Aspirin, Paracetamol, Koffein, Zitronensäure. Hilfskomponenten: Stärke, Kakao, Calciumstearat und Polyvinylpyrrolidon. Die Verwendungsregeln unterscheiden sich nicht von früheren Medikamenten.
    • Citramon Ultra - besteht aus Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Koffein. Erhältlich in Form von Kapseln, werden 1-2 Kapseln maximal viermal täglich verschrieben. Die tägliche Dosis sollte acht Kapseln nicht überschreiten.

    Pharmakologische Wirkung

    Citramon ist ein kombiniertes Medikament und seine therapeutische Wirkung beruht auf den Eigenschaften der Wirkstoffe, aus denen sich seine Zusammensetzung zusammensetzt:

    1. Paracetamol hat fiebersenkende und analgetische Eigenschaften sowie eine mäßige entzündungshemmende Wirkung.
    2. Acetylsalicylsäure hat fiebersenkende und entzündungshemmende Eigenschaften, lindert auch entzündungsbedingte Schmerzen und reduziert die Blutgerinnung, wodurch die Durchblutung im Fokus der Entzündung angeregt wird.
    3. Koffein wirkt aufregend auf das Zentralnervensystem und stimuliert die Arbeit der psychomotorischen Zentren des Zentralnervensystems. Es erhöht das Lumen der Blutgefäße und verringert das Gefühl von Schläfrigkeit und Müdigkeit. Koffein ist auch bekannt für seine stimulierende Wirkung, die es auf körperliche und geistige Aktivität ausübt. Es hat Koffein und eine milde analgetische Wirkung.

    Citramon erhöht oder senkt den Blutdruck?

    Diese Frage wird oft von Patienten gestellt. Aufgrund des Koffeingehalts, der das Zentralnervensystem stimuliert, Tonus und Druck erhöht, kann die Einnahme von Citramon auch den Druck erhöhen, obwohl es in kleinen Dosen enthalten ist. Darüber hinaus sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie Tee, Kakao oder Kaffee trinken und Citramon einnehmen - es besteht die Gefahr einer Überdosis Koffein. Wenn Sie einen niedrigen Blutdruck und Kopfschmerzen haben, können Sie ohne Kontraindikationen Citramon-Tabletten einnehmen, die Schmerzen lindern und den Druck leicht erhöhen.

    Anwendungshinweise

    Grundsätzlich sind dies leichte und mittelschwere Schmerzen an verschiedenen Stellen:

    • Kopfschmerzen;
    • Migräne;
    • Schmerzen während der Menstruation;
    • Neuralgie;
    • Gelenk- und Muskelschmerzen;
    • Fieber mit Grippe, Erkältungen und rheumatischen Erkrankungen.

    Es ist unwahrscheinlich, dass Citramon mit starken Schmerzen fertig wird. In komplexeren Fällen werden daher Wirkstoffe mit diesen Wirkungen in größerem Umfang empfohlen.

    Citramon Kopfschmerzen

    Aufgrund von Kopfschmerzen ist dies eines der wirksamsten Mittel, das normalerweise in einem Medikamentenschrank zu finden ist. Die Kombination seiner Komponenten sorgt für eine ziemlich schnelle Aktion - die Beseitigung von Schmerzen, gesteigerte geistige Aktivität und Leistung. Er bewältigt Schmerzen verschiedener Ursachen, einschließlich Migräne. Kein Betäubungsmittel, nicht süchtig und süchtig.

    Es ist unerwünscht, Citramon nur mit anderen Medikamenten gegen Kopfschmerzen zu mischen. Solche Probleme sollten mit Ihrem Arzt besprochen werden.

    Kontraindikationen

    • Glaukom;
    • Hämophilie und andere Blutgerinnungsstörungen;
    • Operationen, die von starken Blutungen begleitet werden;
    • gleichzeitige Verabreichung von Methotrexat in einer Menge von mehr als 15 mg pro Woche;
    • Schlafstörung, erhöhte nervöse Reizbarkeit;
    • Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel;
    • gastrointestinale Blutungen oder Perforationen;
    • erosive und ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Trakts (GIT) in der akuten Phase;
    • eine Geschichte von Magengeschwüren;
    • Hypoprothrombinämie, hämorrhagische Diathese;
    • portale Hypertonie;
    • Vitaminmangel K;
    • Funktionelle chronische Herzinsuffizienz der Klassen III und IV gemäß der Klassifikation der New York Heart Association (NYHA);
    • arterielle Hypertonie (III Grad);
    • unvollständige oder vollständige Kombination von Asthma bronchiale, wiederkehrender Polyposis der Nasennebenhöhlen und der Nase sowie Unverträglichkeit gegenüber nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs), z. B. ASS;
    • schweres Leber- und / oder Nierenversagen;
    • Während der Schwangerschaft und Stillzeit;
    • Alter bis zu 18 Jahren (mit Fieber) oder bis zu 15 Jahren (mit Schmerzen);
    • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile von Citramon P..

    Das Medikament wird in folgenden Fällen mit Vorsicht verschrieben:

    • chronische Herzinsuffizienz (Funktionsklasse I und II nach NYHA);
    • Epilepsie, eine Tendenz zu Krampfanfällen;
    • gleichzeitige Verabreichung von Methotrexat in einer Menge von weniger als 15 mg pro Woche sowie von Glukokortikosteroiden, NSAIDs, Thrombozytenaggregationshemmern, Antikoagulantien und selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern;
    • Alkoholismus;
    • mittelschweres und / oder leichtes Nieren- und / oder Leberversagen;
    • chronisch obstruktive Lungenerkrankung;
    • Gicht;
    • Herzischämie;
    • zerebrovaskuläre Krankheit;
    • periphere Arterienerkrankung;
    • Rauchen;
    • älteres Alter.

    Termin während der Schwangerschaft und Stillzeit

    Während der Schwangerschaft (I- und III-Trimester) und während des Stillens ist das Medikament kontraindiziert. Im zweiten Schwangerschaftstrimester sollte das Medikament mit Vorsicht angewendet werden, wobei der erwartete Nutzen für die Mutter und das potenzielle Risiko für den Fötus in Beziehung stehen.

    Dosierung und Verabreichungsweg

    Wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, sind Citramon-Tabletten zur oralen Verabreichung vorgesehen, vorzugsweise nach einer Mahlzeit. Die durchschnittliche therapeutische Dosierung für Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre beträgt je nach Schwere der Schmerzen oder des Fiebers 2-3 mal täglich 1-3 Tabletten.

    Die maximale Tagesdosis sollte 6 Tabletten nicht überschreiten. Das Medikament ist nicht für eine lange Therapie vorgesehen, die maximale Dauer der Einnahme von E-Tabletten sollte 5 Tage überschreiten.

    Nebenwirkungen

    Nebenwirkungen von Citramon:

    • erhöhter Blutdruck, Arrhythmie, Tachykardie;
    • Verschlimmerung der Herzinsuffizienz, Manifestation ihrer latent fließenden Formen (bei längerem Gebrauch);
    • Schwindel, Schlaflosigkeit, Unruhe, Angstzustände, Kopfschmerzen, Tinnitus, Hör- und Sehstörungen, aseptische Meningitis;
    • Gastralgie, Anorexie, Übelkeit, Bildung von Erosion und ulzerativen Elementen auf der Schleimhaut des Verdauungskanals, Magen- und Darmblutungen;
    • Leberversagen;
    • Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich der Entwicklung von Symptomen der Fernand-Vidal-Triade);
    • interstitielle Nephritis, nephrotisches Syndrom, nekrotische Papillitis bei längerem Gebrauch - Nierenversagen;
    • Anämie, Thrombozytopenie, Leukopenie;
    • akute Fetthepatose, toxische Hepatitis, akute hepatische Enzephalopathie (Reye-Syndrom);
    • Entwicklung von Toleranz und schwacher psychischer Abhängigkeit (bei längerem Gebrauch hoher Dosen des Arzneimittels);
    • Drogenkopfschmerz nach Absetzen von Citramon (wenn das Medikament über einen längeren Zeitraum angewendet wurde).

    In Tierversuchen wurde auch die teratogene Wirkung des Arzneimittels auf den Fötus nachgewiesen.

    Überdosierungssymptome

    Zu den Symptomen einer Überdosierung gehören Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Magenschmerzen. In schweren Fällen werden Schläfrigkeit, Lethargie, Bewusstlosigkeit, Krämpfe, Bronchospasmus, Blutungen und Atemnot festgestellt.

    Wenn solche Anzeichen auftreten, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

    Die Behandlung umfasst Magenspülung, Enterosorbentien und Salzabführmittel. Es werden erzwungene alkalische Diurese, Alkalisierungsmittel, Maßnahmen zur Wiederherstellung des bcc- und Säure-Base-Gleichgewichts gezeigt.

    spezielle Anweisungen

    Lesen Sie die speziellen Anweisungen, bevor Sie mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen:

    1. Bei Patienten mit einer Tendenz zur Ansammlung von Harnsäure kann die Einnahme des Arzneimittels einen Gichtanfall hervorrufen.
    2. Während der Einnahme sollte auf Alkohol verzichtet werden (erhöhtes Risiko für Magen-Darm-Blutungen und toxische Leberschäden).
    3. Acetylsalicylsäure verlangsamt die Blutgerinnung. Wenn der Patient operiert wird, sollten Sie den Arzt vor der Einnahme des Arzneimittels warnen.
    4. Bei längerer Anwendung des Arzneimittels ist eine Kontrolle des peripheren Blutes und des Funktionszustands der Leber erforderlich.
    5. Patienten mit Überempfindlichkeit oder Asthma-Reaktionen auf Salicylsäure und ihre Derivate, einschließlich Acetylsalicylsäure, können nur mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen (im Rettungsdienst) verschrieben werden..
    6. Acetylsalicylsäure hat eine teratogene Wirkung; bei Verwendung im ersten Trimester kommt es zu einer Fehlbildung - Spaltung des oberen Gaumens; im dritten Trimester - zur Hemmung der Wehen (Hemmung der Pg-Synthese), zum Verschluss des Arterienganges im Fötus, was zu pulmonaler vaskulärer Hyperplasie und Hypertonie in den Gefäßen des Lungenkreislaufs führt. Es wird in die Muttermilch ausgeschieden, was das Blutungsrisiko eines Kindes aufgrund einer beeinträchtigten Thrombozytenfunktion erhöht.

    Kindern unter 15 Jahren sollten keine Arzneimittel verschrieben werden, die Acetylsalicylsäure enthalten, da sie im Falle einer Virusinfektion das Risiko für das Reye-Syndrom erhöhen können. Zu den Symptomen des Reye-Syndroms gehören anhaltendes Erbrechen, akute Enzephalopathie und Lebervergrößerung..

    Kompatibilität mit anderen Medikamenten

    Bei der Verwendung des Arzneimittels muss die Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln berücksichtigt werden:

    1. Koffein beschleunigt die Ergotaminaufnahme.
    2. Bei gleichzeitiger Verabreichung des Arzneimittels und alkoholhaltiger Flüssigkeiten steigt das Risiko einer toxischen Leberschädigung.
    3. Verbessert die Wirkung von Heparin, indirekten Antikoagulanzien, Reserpin, Steroidhormonen und hypoglykämischen Arzneimitteln.
    4. Barbiturate, Rifampicin, Salicylamid, Antiepileptika und andere mikrosomale Oxidationsstimulanzien tragen zur Bildung toxischer Paracetamol-Metaboliten bei, die die Leberfunktion beeinflussen.
    5. Die gleichzeitige Anwendung anderer nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, Methotrexat, erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.
    6. Reduziert die Wirksamkeit von Spironolacton, Furosemid, blutdrucksenkenden Medikamenten sowie Anti-Gicht-Medikamenten, die die Harnsäureausscheidung fördern.
    7. Metoclopramid beschleunigt die Absorption von Paracetamol. Unter dem Einfluss von Paracetamol T1 / 2 steigt Chloramphenicol um das Fünffache an. Bei wiederholter Anwendung kann Paracetamol die Wirkung von Antikoagulanzien (Dicumarinderivaten) verstärken..
  • Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Beschreibung der Glycintabletten: Angaben zu Anwendung, Zusammensetzung und Nutzen

    Glycin ist als guter Neurotransmitter bekannt, der die Leitfähigkeit von Nervenimpulsen in Zellen verbessert. Daher hat sich das Medikament vor allem als hochwertiger Aktivator der Schutzhemmung im Zentralnervensystem, als Stoffwechselregulator, etabliert.

    Was soll die ALT im Blut sein

    Bluttestprotokoll ALT ASTALT (Alaninaminotransferase) und AST (Aspartataminotransferase) sind die aktivsten Aminotransferaseenzyme. Im menschlichen Körper sind sie für die Katalyse und gegenseitige Umwandlung von Aminosäuren verantwortlich.