"Interne Hämorrhoiden - wichtige Anzeichen und Behandlungsschemata"

Heute sind Hämorrhoiden eine der häufigsten Krankheiten in der modernen Welt..

Laut Statistik waren 8 von 10 Menschen mindestens einmal in ihrem Leben krank. Bei Hämorrhoiden kommt es zu Krampfadernausdehnung und Entzündungen der Hämorrhoidenvenen im Rektum..

Die Krankheit ist nicht nur mit den damit verbundenen schweren Beschwerden behaftet, sondern auch mit zahlreichen Komplikationen. Das Vorhandensein dieses Problems erfordert eine persönliche Beratung durch einen Spezialisten, gefolgt von der Auswahl der Behandlungstaktiken.

Einstufung

Abhängig vom Ort der Hämorrhoiden unterscheiden sich die Symptome und die Behandlung der Krankheit erheblich. Hämorrhoiden können sein:


  1. 1) Intern.
  2. 2) im Freien.
  3. 3) Kombiniert.
Interne Hämorrhoiden entwickeln sich im Lumen des Rektums. Normalerweise ist es schwierig, mit bloßem Auge zu sehen, und der Patient kann das Vorhandensein einer Pathologie nur durch Empfindungen erraten. Bei inneren Hämorrhoiden beginnen sich infolge einer erhöhten Durchblutung verschiedene im Rektum befindliche Gefäßplexusse auszudehnen und ragen am Ende unter der Schleimhaut hervor. Diese Form entwickelt sich allmählich und geht mit dem Fehlen eines ausgeprägten Krankheitsbildes einher..

Externe Hämorrhoiden werden oft als Anal bezeichnet. Es unterscheidet sich von der inneren Form dadurch, dass die Hämorrhoiden in der Nähe des Anus nach außen ragen und auch mit bloßem Auge deutlich sichtbar sind. Für diese Form ist die Fülle verschiedener unangenehmer Symptome charakteristisch, die dem Patienten viele Unannehmlichkeiten bereiten.

Kombinierte Hämorrhoiden sind eine Kombination aus inneren und äußeren Formen. Diese Kombination gilt als die schwierigste und entwickelt sich in der Regel aufgrund der Vernachlässigung des Ratschlags eines Arztes und der rechtzeitigen Therapie.

Stadien von Hämorrhoiden

Im üblichen Krankheitsverlauf durchlaufen Hämorrhoiden vier Stadien ihrer Entwicklung - von den ersten Symptomen bis zum schweren Zustand des letzten Stadiums der Krankheit.

Das Einsetzen der frühesten Symptome markiert erste Stufe Hämorrhoiden. In diesem Stadium nimmt die Krankheit gerade erst Gestalt an. Die ersten kleinen Knoten, die gerade erst aufgetaucht sind, bemerken die Leute oft nicht. Und die vorhandenen Symptome und Unannehmlichkeiten sind immer noch so gering, dass sie selten beachtet werden..

Zweite Etage entwickelt sich, wenn bei seinen ersten Manifestationen keine geeigneten Maßnahmen ergriffen wurden, um die Ursache der Krankheit zu behandeln und zu beseitigen. In diesem Stadium wird der Schmerz verstärkt und die Knoten fallen heraus. Zubereitungen für die lokale Behandlung weisen zu diesem Zeitpunkt in der Regel eine recht hohe Effizienz auf.

Dritter Abschnitt unterscheidet sich von der zweiten dadurch, dass es nicht mehr möglich ist, die Hämorrhoidenknoten im Inneren unabhängig voneinander einzustellen. Sie fallen nicht nur beim Stuhlgang aus, sondern auch bei geringster körperlicher Anstrengung.

Vierte Stufe mit den schwerwiegendsten Symptomen und Komplikationen behaftet. Die Knoten befinden sich fast ständig außerhalb, während sie sehr wund sind und bluten. In den meisten Fällen wird eine Operation bereits zu diesem Zeitpunkt empfohlen..

Ursachen und Risikofaktoren für Hämorrhoiden

Der Hauptgrund für die Bildung von Hämorrhoidenknoten ist die Gefäßpathologie und eine erhöhte Tendenz zur Thrombose. Die Krankheit entsteht aufgrund der Tatsache, dass aufgrund dieser Dysfunktion der arterielle Blutfluss im Rektalbereich signifikant erhöht ist, der Blutabfluss durch die Kavernenvenen dagegen abnimmt.

Viele Faktoren führen zur Bildung von Hämorrhoiden. Meist handelt es sich dabei um Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Eine der häufigsten Ursachen ist Verstopfung. Bei einem solchen Problem wird der Kot in der Höhle des Rektums zu lange verzögert, drückt auf seine Wände und verursacht Reizungen. Darüber hinaus hat eine Person, die häufig Verstopfung hat, normalerweise starke Schmerzen beim Stuhlgang, was auch zu druckfreien Venen beiträgt..

Ein ähnlicher Effekt wird durch gutartige und bösartige Neubildungen sowie durch entzündliche Prozesse im Beckenbereich ausgeübt.

Stagnierende Prozesse in den Venen des Rektums tragen ebenfalls zu einem sitzenden Lebensstil bei. Aus diesem Grund wurden Hämorrhoiden in unserer Zeit so häufig, als körperliche Inaktivität für viele die Norm ist. Darüber hinaus sind auch Menschen, die schwere körperliche Arbeit verrichten und schwere Gewichte heben, anfällig für die Krankheit..

Die Ursache für Hämorrhoiden bei Frauen ist meistens eine Schwangerschaft oder Geburt. Bei fast jedem zweiten Vertreter des schwächeren Geschlechts nach der Geburt eines Kindes wird der eine oder andere Grad der Krankheit diagnostiziert (siehe Behandlung von Hämorrhoiden nach der Geburt)..

Anzeichen und Symptome von Hämorrhoiden

Bei Hämorrhoiden ist es sehr wichtig, die Symptome im Anfangsstadium nicht zu übersehen, wenn die Krankheit mit minimalem Eingriff noch geheilt werden kann..

Die ersten Symptome von Hämorrhoiden, die eine Person alarmieren sollen, sind normalerweise mit unnatürlichen Empfindungen im Rektum verbunden. Auf dem Foto rechts sehen Sie die äußeren Hämorrhoiden.

Eine Person spürt ein ungewöhnliches Gewicht, das nach dem Stuhlgang auftreten kann und in einigen Fällen vorausgeht. Dieses Gefühl verschwindet auch dann nicht, wenn der Darm leer ist.

Mit der Zeit wird das Unbehagen im Anus stark verstärkt. Es gibt starke und akute Schmerzen, die sich normalerweise durch Stuhlgang und körperliche Anstrengung verstärken. Aufgrund von Schmerzen beginnt eine Person, den Drang zum Stuhlgang einzudämmen. Infolgedessen entwickeln viele Menschen Verstopfung. Bei Hämorrhoiden nehmen sie normalerweise eine chronische Form an.

Eines der unangenehmsten Symptome von Hämorrhoiden ist das Auftreten von Knoten. Bei der äußeren Form befinden sie sich in der Nähe des Anus und bei der inneren im Rektum. Wenn die Krankheit fortschreitet, fallen die Knoten heraus, was dem Patienten große Beschwerden bereitet. Bei einer schweren Entzündung der Knoten können die Symptome zu einer hohen Körpertemperatur sowie zum Vorhandensein von Blut im Kot führen.

Wie man Hämorrhoiden diagnostiziert?

Die Diagnose von Hämorrhoiden umfasst mehrere Forschungsmethoden gleichzeitig.

Bei verdächtigen Symptomen führt der Proktologe zunächst eine digitale Untersuchung des unteren Rektums durch. Diese Methode ist für alle proktologischen Erkrankungen obligatorisch und gibt dem Arzt die Möglichkeit, das Vorhandensein oder Fehlen einer Pathologie zu beurteilen..

Genauere Ergebnisse können durch Anoskopie erhalten werden. Diese Studie wird unmittelbar nach dem Abtasten mit einem speziellen Rektalspiegel durchgeführt..

In den meisten Fällen wird bei Verdacht auf Hämorrhoiden auch eine Sigmoidoskopie durchgeführt. Diese Methode beinhaltet eine detaillierte Untersuchung eines Sigma und eines Rektums mit einem Sigmoidoskop.

Bei der Diagnose müssen auch Labortests durchgeführt werden. Insbesondere handelt es sich bei dem Coprogramm um eine Kotanalyse, die bei der Beurteilung der Darmflora hilft und Informationen über das Vorhandensein von Enzymen, das Vorhandensein von Schleim oder anderen pathologischen Verunreinigungen liefert. Darüber hinaus sind ein Test auf okkultes Blut im Stuhl und ein allgemeiner Bluttest obligatorisch.

Hämorrhoidenbehandlung

Die Behandlung von Hämorrhoiden hängt in erster Linie davon ab, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet. Bei minimalen Symptomen ist die Verwendung topischer Präparate - Salben, Cremes, rektale Zäpfchen - ein hervorragendes Ergebnis. Solche Arzneimittel gegen Hämorrhoiden enthalten normalerweise eine Kombination mehrerer Substanzen gleichzeitig, die schmerzstillend, entzündungshemmend und auflösend wirken..

Bei Hämorrhoiden aller Stadien ist auch die Behandlung mit systemischen Arzneimitteln angezeigt: nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, Venotonika, Arzneimittel, die Bioflavonoide enthalten. Zusätzlich zur konservativen Behandlung werden verschiedene nicht-chirurgische Methoden aktiv zur Behandlung der Krankheit eingesetzt. Die Richtung besteht darin, Hämorrhoiden zu entfernen:


  • Sklerose;
  • Infrarot-Koagulation;
  • Kryodestruktion;
  • Latexringligatur;
  • Laserkoagulation;
  • Verwendung eines Funkstrahlskalpells.
In den späten Stadien von Hämorrhoiden muss häufig auf eine Operation zurückgegriffen werden. Die Indikation für eine Operation sind große Ausfallknoten, die ständig bluten, sowie das mangelnde Ansprechen auf eine konservative Behandlung.

Eine Operation zur Entfernung von Hämorrhoiden wird als Hämorrhoidektomie bezeichnet. Dies impliziert die Entfernung von Knoten mit einem Skalpell. In der Regel wird bei einem solchen Vorgang zusätzlich ein Laser oder eine Elektrokoagulation eingesetzt..

Während der Longo-Operation werden spezielle Nähte verwendet, die an der Stelle des Knotenvorfalls etwas oberhalb ihrer Basis angebracht werden. Somit tritt eine Schädigung der Rektalschleimhaut auf ein Minimum auf und der Patient erholt sich schneller.

Behandlung von Hämorrhoiden Volksheilmittel

Neben konservativen Behandlungsmethoden für Hämorrhoiden ist die traditionelle Medizin sehr beliebt. Solche Methoden lindern die Krankheitssymptome erheblich und sind gleichzeitig im Vergleich zu Arzneimitteln praktisch harmlos.

Sitzende Bäder sind sehr beliebt für die Behandlung von Hämorrhoiden zu Hause. Für ihre Zubereitung werden Kräuter verwendet, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken. Die Zusammensetzung dieser Gebühren umfasst Kamille, Johanniskraut, Hagebutte, Linde, Eichenrinde. Bäder werden normalerweise in Kursen verwendet. Die Dauer eines solchen Kurses beträgt zwei Wochen bis zu einem Monat.

Zu Hause zubereitete Salben zeigen ebenfalls eine hohe Wirksamkeit (siehe Salben für Hämorrhoiden). Solche Produkte werden üblicherweise auf der Basis von geschmolzener Butter hergestellt, der Propolis, Sanddornöl und Honig zugesetzt werden..

Die Salbe wird mit einer fertigen Salbe behandelt oder auf einen Mulltupfer aufgetragen und in den Anus eingeführt. Die Haussalbe fördert die Wundheilung, lindert Schmerzen und erleichtert den Stuhlgang.

Komplikationen

Hämorrhoiden können, insbesondere ohne angemessene Behandlung, schwerwiegende Komplikationen hervorrufen. In den meisten Fällen kann eine solche Komplikation eine Thrombose von Hämorrhoiden sein, die normalerweise als Folge eines schweren Sphinkterkrampfes auftritt. Diese Art der Thrombose ist durch Symptome wie Blutungen, Schwäche, erhöhte Herzfrequenz und Schwindel gekennzeichnet.

Eine verzögerte Entzündung der Knoten ist auch mit der Entwicklung einer Paraproktitis behaftet. Die Krankheit ist eine eitrige Entzündung des Rektums, bei der das Darmgewebe allmählich zerstört wird. Diese Komplikation erfordert sofortige ärztliche Hilfe und die Ernennung einer entzündungshemmenden Therapie und von Antibiotika. Andernfalls sind Blutvergiftung und Tod möglich..

Eine häufige Komplikation der Krankheit ist die Eisenmangelanämie. Es entsteht aufgrund der Tatsache, dass die entzündeten Knoten häufig bluten und ein solcher Blutverlust den Hämoglobinspiegel stark beeinflusst und ihn manchmal auf kritische Werte senkt.

Hämorrhoidenprävention

Vorbeugende Maßnahmen gegen Hämorrhoiden helfen nicht nur, einen Rückfall der Krankheit zu vermeiden, sondern auch, die Symptome einer bereits diagnostizierten Krankheit zu lindern. Um die Bildung von Hämorrhoiden zu verhindern, sollten Sie zunächst Ihre eigene Ernährung festlegen. Die Ernährung sollte mit Obst, Gemüse, Kleie und viel sauberem Wasser variiert werden.

Es ist notwendig, fetthaltige und kalorienreiche Lebensmittel sowie würzige Lebensmittel zu vermeiden, die die Darmwand übermäßig reizen. Darüber hinaus empfehlen Ärzte, einen Defäkationsprozess einzurichten, bei dem sowohl Verstopfung als auch Durchfall vermieden werden. Gleichzeitig sollten Sie Ihr Gewicht überwachen, da übergewichtige Menschen anfälliger für jede Art von Thrombose sind..

Oft kann das Auftreten einer Krankheit, insbesondere äußerlich, dazu führen, dass die persönliche Hygiene des Perineums nicht beachtet wird. Ärzte empfehlen, wenn möglich, nach jedem Stuhlgang weiches Toilettenpapier zu verwenden und den Anus mit kaltem Wasser abzuspülen.

Welchen Arzt soll ich zur Behandlung kontaktieren??

Wenn Sie nach dem Lesen des Artikels davon ausgehen, dass Sie Symptome haben, die für diese Krankheit charakteristisch sind, sollten Sie einen Proktologen konsultieren.

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind eine Pathologie der von Krampfadern betroffenen Rektalvenen. Sie können sich am Ort ihrer Lokalisierung unterscheiden und durchlaufen während ihrer Entwicklung mehrere Phasen. Eine solche Krankheit wird unabhängig von der Alterskategorie und dem Geschlecht der Person diagnostiziert, weshalb sie bei Kindern und Frauen in Position nicht ungewöhnlich ist.

Eine Vielzahl von ätiologischen Faktoren kann als Ursache der Krankheit dienen, z. B. Fettleibigkeit, schlechte Ernährung, Verlauf anderer Krankheiten oder genetische Veranlagung.

Die Hämorrhoide kann lange Zeit ohne Symptome fortschreiten. Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Krankheit eher spezifische klinische Manifestationen aufweist..

Um eine korrekte Diagnose zu stellen und Hämorrhoiden von anderen proktologischen Erkrankungen zu unterscheiden, sind mehrere Untersuchungen des Patienten erforderlich - Labor- und Instrumentenuntersuchungen.

Die Taktik zur direkten Entfernung von Hämorrhoiden hängt von mehreren Faktoren ab - der Schwere der Pathologie, dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen und Komplikationen.

Ätiologie

Der Bildung von Kavernenknoten gehen mehrere Prozesse voraus - ein Anstieg des intraabdominalen Drucks, eine Schwäche der Blutgefäße und Wände der Rektumvenen sowie eine Stagnation.

Die folgenden Situationen können zum Auftreten solcher Prozesse führen:

  • Bewegungsmangel - stellt einen Mangel oder völligen Mangel an körperlicher Aktivität einer Person dar. Dies kann aus drei Gründen geschehen. Die erste ist eine schwere Krankheit, aufgrund derer sich der Patient nicht bewegen kann, die zweite sind Arbeitsbedingungen, unter denen Sie lange sitzen oder stehen müssen, die dritte ist die harmloseste und besteht in der elementaren Faulheit einer Person;
  • unkontrollierte Einnahme bestimmter Arzneimittelgruppen oder Nichteinhaltung der vom behandelnden Arzt verschriebenen Dosierung;
  • Missbrauch von Alkohol, Nikotin und Betäubungsmitteln;
  • Stuhlstörung - chronische Verstopfung sowie starker Durchfall können zur Bildung von Zapfen führen;
  • das Vorhandensein von Fettleibigkeit in einer Person in jedem Stadium;
  • schwere körperliche Aktivität;
  • längere Exposition gegenüber Stresssituationen und nervöser Belastung;
  • schlechte Ernährung oder mangelndes Regime - dies kann häufige Snacks für unterwegs oder regelmäßiges übermäßiges Essen, die Einnahme von fettigen und würzigen Gerichten, Marinaden, geräuchertem Fleisch, Gurken, Fast Food, Gebäck und Soda umfassen;
  • Die Schwangerschaftsperiode und der direkte Prozess der Geburt eines Kindes sind die Hauptursachen für die Verschlimmerung der Entzündung der Hämorrhoiden bei weiblichen Vertretern.
  • Menstruation;
  • eine Vielzahl von Krankheiten aus dem Verdauungstrakt oder dem Herz-Kreislauf-System.

Es ist erwähnenswert, dass Proktologen die Möglichkeit einer genetischen Veranlagung für diese Pathologie nicht ausschließen. Wenn bei einem nahen Verwandten Hämorrhoiden diagnostiziert wurden, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, in der nächsten Generation eine Pathologie zu entwickeln, erheblich.

Einstufung

Im medizinischen Bereich gibt es verschiedene Arten von Kavernenknoten. Die erste beinhaltet die Trennung von venösen Neoplasmen in Abhängigkeit von ihrem Standort. Sie sind also unterteilt in:

  • extern - sind die seltenste Art von Krankheit und zeichnen sich durch die Tatsache aus, dass die Knoten unter der Haut gebildet wurden, die den Anus umgibt. Die Diagnose ist nicht schwierig, da im Stadium einer körperlichen Untersuchung das Vorhandensein eines oder mehrerer Zapfen festgestellt wird. Die Behandlung des äußeren Hämorrhoidenknotens bereitet den Ärzten keine Schwierigkeiten. In der Therapie können rektale Salben und nicht-invasive Techniken verwendet werden;
  • intern - gelten als die häufigste Sorte solcher Formationen, da sie sich unter der Schleimschicht des Rektums bilden. Solche Beulen mit Hämorrhoiden erfordern eine gründlichere Untersuchung des Patienten. Sie müssen mit Zäpfchen und minimalen chirurgischen Eingriffen behandelt werden.
  • kombiniert - sind ein Zeichen für einen komplizierten Krankheitsverlauf, da es Anzeichen für die beiden oben genannten Formen gibt.

Die Klassifizierung in Abhängigkeit von der Schwere des Entzündungsprozesses umfasst die Zuordnung mehrerer Formen, die sich in ihren Symptomen und dem Grundprinzip der Behandlung unterscheiden. Ordnen Sie also zu:

  • mild - in den allermeisten Fällen äußert sich keine klinische Manifestation. Hämorrhoidenprolaps wird nicht beobachtet. Die Diagnose erfolgt völlig zufällig, und die Behandlung basiert auf konservativen Methoden und der Sklerose von Hämorrhoiden.
  • mäßiger Verlauf - in der zweiten Entwicklungsphase beginnen sich Symptome zu manifestieren. Ein charakteristisches Merkmal ist, dass die im Volumen vergrößerten Knoten während des Stuhlgangs herausfallen, sich dann aber selbst korrigieren. Die Behandlung solcher Hämorrhoiden beinhaltet einen integrierten Ansatz;
  • schwerer Verlauf - es zeichnet sich durch einen lebhafteren Ausdruck klinischer Symptome sowie durch die Tatsache aus, dass sie nach dem Herausfallen aus den Hämorrhoiden-Knoten nicht an ihren Platz zurückkehren können, da eine Person sie unabhängig anpassen muss, was Schmerzen und Beschwerden verursacht. Die Grundlage der Therapie ist ein chirurgischer Eingriff, und konservative Methoden sind erforderlich, um ein positives Ergebnis zu erzielen.
  • komplizierte Phase - anhand des Namens wird deutlich, dass sich Komplikationen entwickeln, von denen die häufigsten eine Verletzung des Knotens, übermäßige Rektalblutungen und die Bildung eines Blutgerinnsels sind. Die chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden ist der einzige Weg, um die Krankheit loszuwerden.

Symptomatik

Die klinischen Manifestationen der Krankheit werden normalerweise in die erste und die wichtigste unterteilt.

Die ersten Anzeichen sind mild und treten regelmäßig auf, weshalb Patienten sie oft nicht beachten. Trotzdem sind die ersten Symptome:

  • Juckreiz und Brennen im Bereich des Anus;
  • blutige Flecken, die nur auf Toilettenpapier zu sehen sind;
  • Defäkationsstörung;
  • Schwellung der perianalen Region;
  • Beschwerden und Empfindung eines Fremdkörpers im Rektum.

Wenn eine Person medizinische Hilfe zur Ausprägung solcher Symptome sucht, kann die Behandlung konservativ sein oder es kann eine Sklerotherapie sowie eine Latexligatur von Hämorrhoidenknoten angewendet werden..

Das Ignorieren solcher Symptome führt zu:

  • das Auftreten von starken Schmerzen;
  • erhöhter Juckreiz und Brennen;
  • ausgeprägtes und ständiges Unbehagen;
  • Rötung und Schwellung der Haut um den Anus;
  • das Auftreten von Verunreinigungen von Schleim und Blut im Kot. Wenn zuvor eine rektale Blutung in einigen Blutstropfen ausgedrückt wurde, kann die Intensität mit fortschreitender Krankheit zu einem Strahl ansteigen;
  • Verlust von Hämorrhoiden, ein Versuch, sie zu korrigieren, wird starke Schmerzen bringen;
  • Analfissuren.

Oft deutet eine solche Symptomatik darauf hin, dass der Knoten sehr entzündet und größer geworden ist. In solchen Fällen besteht die Therapie aus minimalinvasiven Verfahren, beispielsweise der Ligation der Hämorrhoiden.

Diagnose

Ein Proktologe weiß, wie man Zapfen loswird und sie diagnostiziert.

Die Erstellung einer korrekten Diagnose und die Möglichkeit der Differentialdiagnose erfordern die Umsetzung einer ganzen Reihe von Maßnahmen, darunter:

  • Klärung von Beschwerden;
  • Kliniker, der die Krankengeschichte des Patienten und seiner nahen Verwandten studiert;
  • Eine gründliche körperliche Untersuchung und eine digitale Untersuchung helfen dabei, die äußere von der inneren Hämorrhoide zu unterscheiden.
  • Laborbluttest;
  • mikroskopische Untersuchung von Kot;
  • Anoskopie und Sigmoidoskopie - zur Klärung der Lokalisation und Anzahl der Knoten;
  • Koloskopie und Irrigoskopie;
  • Ultraschall der Bauchhöhle.

Erst nach Untersuchung der Ergebnisse aller diagnostischen Maßnahmen erstellt der Kliniker für jeden Patienten eine Behandlungsstrategie für die Hämorrhoiden in einer individuellen Reihenfolge.

Behandlung

Die Beseitigung einer solchen Störung hängt von der Schwere ihres Verlaufs ab..

Das einfachste Stadium wird behandelt:

  • konservative Methoden;
  • Desarterisierung und Sklerotherapie von Hämorrhoiden.

Konservative Therapietaktiken beinhalten:

  • Einnahme von Pillen gegen Hämorrhoiden;
  • die Verwendung von Salben und Zäpfchen zur lokalen Exposition;
  • Übungsübungen;
  • Diät-Therapie.

Die Behandlung zu Hause umfasst:

  • völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • Einnahme von Heilgetränken auf der Basis von Heilkräutern und Pflanzen;
  • die Implementierung von sitzenden Bädern und Mikroclystern auf der Basis von Pflanzenkomponenten;
  • Herstellung von Salben und Kerzen aus natürlichen und natürlichen Bestandteilen.

Die zweite Schwere der Krankheit wird behandelt:

  • oben beschriebene konservative Methoden;
  • Desarterisierung von Hämorrhoidenknoten;
  • Kryodestruktion;
  • Infrarot-Koagulation;
  • Latexringligatur.

Ein schwerer Krankheitsverlauf kann nur geheilt werden:

  • Ligation von Hämorrhoidenknoten mit Latexringen;
  • offene Operation.

Konservative Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden werden als Adjuvantien verwendet..

Eine komplizierte Form einer solchen Krankheit beinhaltet:

  • Hämorrhoidektomie;
  • Hämorrhoidopexie;
  • Deserterisierung von Hämorrhoiden.

Andere Therapiemethoden sind unpraktisch..

Mögliche Komplikationen

Der asymptomatische Beginn, das Ignorieren der klinischen Manifestationen sowie das Fehlen einer angemessenen Behandlung können zur Bildung der folgenden Komplikationen führen:

  • Verletzung des Knotens, während der Arzt seine Zyanose feststellt;
  • Thrombusbildung - Die Beseitigung einer solchen Komplikation erfordert eine Thrombektomie der Hämorrhoiden.
  • Analfissuren unterschiedlicher Schwere;
  • Proktitis und Paraproktitis;
  • schwere Blutungen, die zu Anämie führen;
  • Anal Schließmuskelversagen.

Prävention und Prognose

Um das Auftreten einer Hämorrhoide, ihren Vorfall und ihre Entzündung zu vermeiden, müssen einfache Regeln befolgt werden:

  • rechtzeitige Bekämpfung von Verstopfung und anderen Pathologien, die zu einem Problem führen können;
  • einen gesunden und mäßig aktiven Lebensstil führen;
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit Überspannungen.
  • die Muskeln des Bauches und des Beckens stärken;
  • Körpergewicht kontrollieren;
  • richtig und rational essen;
  • mehrmals im Jahr in einer medizinischen Einrichtung untersucht werden.

Nur vorbehaltlich aller medizinischen Empfehlungen wird das Ergebnis der Krankheit günstig sein, es verschlechtert sich jedoch mit der Entwicklung von Komplikationen. Nach der Resektion der Hämorrhoiden normalisiert sich das Leben des Patienten schnell..

Interne Hämorrhoiden sind eine Krankheit, die durch die Bildung von Hämorrhoiden aus Krampfadern des Rektums gekennzeichnet ist. Die Pathologie unterliegt keinen Einschränkungen hinsichtlich Alter und Geschlecht. Kliniker argumentieren jedoch, dass eine solche Krankheit bei Frauen um ein Vielfaches häufiger auftritt als bei Männern, was auf einige spezifische Faktoren für das Auftreten der Krankheit zurückzuführen ist.

Externe Hämorrhoiden sind eine Krankheit, deren Kennzeichen darin besteht, dass Hämorrhoiden außerhalb des Anus lokalisiert sind. Der Grad der Prävalenz der Krankheit ist ziemlich schwer zu bestimmen, da viele Menschen dies fälschlicherweise als Schande betrachten und es nicht eilig haben, qualifizierte Hilfe zu suchen..

Akute Hämorrhoiden sind eine Krankheit, die durch die Bildung von Hämorrhoiden aufgrund von Krampfadern des Analkanals gekennzeichnet ist. Die Krankheit tritt unabhängig von Geschlecht und Alter einer Person auf, was bei Frauen während der Geburt eines Kindes und bei Kindern diagnostiziert werden kann. Diese Bedingung hat ihre eigene Bedeutung in der Internationalen Klassifikation von Krankheiten - Code gemäß ICD-10 - І84.

Chronische Hämorrhoiden gelten als eine der häufigsten Erkrankungen, da sie mehrmals häufiger auftreten als die akute Form. Darüber hinaus ist der wellige Verlauf das Ergebnis einer unsachgemäßen Behandlung oder seiner vollständigen Abwesenheit.

Eine hämorrhoiden Beule ist eine vergrößerte Vene aus Krampfadern, die vom Anus abfallen. Das Auftreten einer solchen Störung tritt in jeder Altersgruppe und unabhängig vom Geschlecht der Person auf. Die Hauptrisikogruppe besteht jedoch aus Männern und Personen im erwerbsfähigen Alter.

Hämorrhoiden: Ursachen, Symptome, Entzündungen und Behandlung

Hämorrhoiden sind eine systematische und komplexe Läsion der venösen Strukturen der Kavernenkörper des unteren Darms. Dies ist eine schwere und sehr gefährliche Krankheit, von der Männer und Frauen jeden Alters betroffen sind..

In den letzten Jahren neigt die Krankheit zur Verjüngung. Laut medizinischer Statistik leiden 60% der Menschen an dieser schwierigen Krankheit. Etwa die Hälfte aller Patienten sind Personen unter 40 Jahren.

Ein charakteristisches Symptom von Hämorrhoiden ist die Bildung spezieller Knoten, die als hämorrhoiden Knoten oder Zapfen bezeichnet werden. In unserem Artikel wird beschrieben, warum sie auftreten, wie der Prozess der Entzündung und des Prolaps abläuft und welche Behandlungsmethoden es gibt.

Was sind Hämorrhoiden, wie sehen sie aus und was sind die Merkmale des Flusses?

Hämorrhoidenknoten sind Zirbeldrüsenstrukturen, die sich im Verlauf der Krankheit bilden.

Der Bildungsmechanismus ist recht komplex und umfasst eine Reihe von Faktoren:

  1. Durch übermäßigen Druck auf die Wand der Kavernenkörper des Rektums (spezielle Aussparungen, durch die der Darm mit Blut versorgt wird) beginnen sie ihre eigene Expansion.
  2. Infolge des Druckanstiegs beginnt eine Schädigung der kavernösen Strukturen. Die Blutversorgung wird unzureichend. Da Venen und Arterien den Darm nicht ernähren können, beginnen Gefäße und Kapillarnetzwerke von Drittanbietern zu wachsen. Die Durchblutung wird übermäßig. Infolge dieser Faktoren kommt es zu einem Vorsprung der Gefäßwände der Corpora Cavernosa.

Somit ist eine Hämorrhoide eine überwachsene venöse Wand oder Wände..

Wie es aussieht:

Foto-Hämorrhoiden-Knoten:

Sie sehen aus wie einzelne Knoten mit einer Größe von 1 bis 10 cm oder mehr. Es hängt alles vom Stadium der Krankheit ab. Die Farbe variiert von hellrosa (in Remission) bis zu sattem Rot und Himbeere (während der Exazerbationsperiode)..

Die Bildung ganzer Gruppen runder oder tropfenförmiger Formationen (Hämorrhoiden) ist möglich. Die Knoten sind dicht, heiß und fühlen sich schmerzhaft an..

Unter den Merkmalen des Flusses können identifiziert werden:

  1. Die Entwicklung einer konstanten Blutung unterschiedlicher Intensität. Es können ein paar Blutstropfen oder ein Strahl sein, der infolge eines laufenden Prozesses ausströmt.
  2. Knoten treten regelmäßig auf und entzünden sich.
  3. Infektion von Hämorrhoidenstrukturen mit anschließender Entwicklung von Sepsis und Tod oder zumindest fokaler Eiterung.

Hämorrhoiden - die schwerste Manifestation des beschriebenen Prozesses.

Innere

Dies ist ein venöser Vorsprung, durch den die Wand des inneren Gefäßes wächst, die sich nicht im Rektalbereich befindet, sondern höher (in den mittleren Abschnitten des Rektums). Optisch nicht erkennbar, weil es zu hoch ist.

Es kann nur durch rektale digitale Untersuchung oder Endoskopie nachgewiesen werden. Es manifestiert sich in Schmerzen im Unterbauch, häufiger oder regelmäßiger Verstopfung, Blutungen (in diesem Fall sieht das Blut frisch aus), unangenehmen Empfindungen im Anus.

Infolge körperlicher Anstrengung neigen die inneren Knoten dazu, in den Rektalbereich und sogar darüber hinaus zu fallen. Wenn der innere Hämorrhoidenkegel wächst, nimmt die Intensität der Manifestationen zu. Die Gefäßwand verändert sich immer mehr, die diffuse Verteilung des Prozesses beginnt mit der Abdeckung der zugrunde liegenden anatomischen Darmstrukturen.

Äußere

Es entwickelt sich auf die gleiche Weise wie das innere. Im Gegensatz zu letzterem wird es jedoch außerhalb in den Abteilungen des Rektums gebildet.

Dies ist der Haupt- und einzige Unterschied des Prozesses. Die Symptome sind jedoch auch leicht unterschiedlich. Die Knoten werden vom Arzt ohne großen Aufwand visualisiert. Neigen dazu, stark zu bluten.

Sie verursachen starke Schmerzen im Analbereich, Erröten der umgebenden Haut, Verdichtung des Schließmuskels des Anus.

Wie bei inneren Zapfen werden Verstopfung und eine Veränderung der Kotform beobachtet. Diese Form der Krankheit kann dank des engen Zugangs zur pathogenen anatomischen Struktur leichter geheilt werden..

Mögliche Ursachen für Knotenveränderungen

Unter den Ursachen der Krankheit können identifiziert werden:

  1. Mangel an motorischer Aktivität. Es ist bei beiden Geschlechtern gleich häufig. In diesem Fall gibt es zwei Entwicklungsmechanismen: Zum einen wird ein Anstieg des intraabdominalen Drucks und des Drucks im Rektalbereich festgestellt. Andererseits wird eine venöse Stauung beobachtet, die Blutversorgung des Dickdarms über seine gesamte Länge gestört sowie die Durchblutung im Beckenbereich. Am häufigsten leiden Hämorrhoiden aus diesem Grund unter Büroangestellten. Fast immer liegt der Grund in den Merkmalen menschlicher Arbeit.
  2. Der erbliche Faktor spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle. Je mehr Verwandte auf der aufsteigenden Linie an dieser Krankheit litten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Entstehung der Krankheit. Studien zufolge steigt das Risiko bei 1, 2 bzw. 3 Verwandten um 15, 30 bzw. 45%. Hämorrhoiden an sich werden nicht vererbt, dies ist keine genetisch bedingte Krankheit. Die Merkmale des Kreislaufsystems, die Struktur der Blutgefäße, der Stoffwechsel usw. werden jedoch vererbt..
  3. Arbeitsaktivitäten, die mit erhöhter körperlicher Anstrengung verbunden sind. Die Arbeiter der physischen "Front" haben eine massive Ausdehnung der Venen im ganzen Körper. Dies ist eine generalisierte Krampfadern. Besonders betroffen sind die Beine und der Rektalbereich. Ungefähr 60% der Arbeitnehmer, die beruflich körperlich aktiv sind, leiden in der einen oder anderen Form an Hämorrhoiden. Besonders oft sprechen wir über Lader, Bauherren, Handwerker, Profisportler (Gewichtheber, Sportler usw.).
  4. Ständige Verstopfung. Verstopfung führt zu der Notwendigkeit einer starken Belastung, so dass der Stuhl evakuiert wird. Infolgedessen steigt der intraabdominale Druck an und die Venenwände dehnen sich aktiv aus. Das Ergebnis ist die Bildung frischer Hämorrhoiden und der Verlust alter, vorhandener Zapfen. Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren pathogenen Faktor. Kot reizt die Darmwand und zerstört mechanisch die Blutgefäße.
  5. Auch intensiver Durchfall kann eine Rolle spielen. Je stärker der Durchfall ist, desto höher ist die Spannung der Gefäßwände. Das Ergebnis kann ein Vorsprung und die Bildung schmerzhafter Beulen sein.
  6. Häufige Reizung der Darmschleimhaut. Wir sprechen über Analsex, häufige Einläufe und Duschen. In den allermeisten Fällen führen regelmäßige Praktiken, die den Darm reizen, zur Bildung von Knoten. Auch überschüssige Hygiene im Analbereich wird zusätzlich abgesondert..
  7. Leistungsungenauigkeiten. Ernährungsfaktoren sind fast einer der Hauptfaktoren bei der Entstehung der Krankheit. Übermäßiger Verzehr von zuckerhaltigen, salzigen und würzigen Lebensmitteln - dies sind nur einige mögliche Ursachen für die Entwicklung von Hämorrhoiden.
  8. Rauchen. Verursacht Stenosen der Gefäße des Beckenbereichs. Das Ergebnis ist vorhersehbar: Am Ende der pathogenen Verengung tritt eine pathologische Ausdehnung der Gefäßstruktur und Entwicklung des Knotens auf.
  9. Alkoholismus. Alkoholmissbrauch hat den gleichen Effekt..
  10. Bei Frauen werden Schwangerschaft und Geburt häufig zu einem Faktor bei der Bildung des Hämorrhoidenprozesses. Während der Schwangerschaft drückt das Kind auf den Darm und schädigt die Gefäßstrukturen. Und zum Zeitpunkt der Geburt steigt der intraabdominale Druck wie bei Verstopfung und noch stärker.

Es gibt viele Gründe. Sie können nur durch objektive Forschung identifiziert werden..

Entzündung (Thrombose) des Knotens

Die Thrombose der Hämorrhoiden ist eine natürliche Folge des langen Verlaufs des Prozesses..

Wie sieht der entzündete Knoten aus:

Foto:

Die Hauptsymptome eines thrombosierten Ganglions sind:

  1. Intensives Schmerzsyndrom. Es fungiert als Hauptzeichen für entzündete Knoten. Schmerzen werden im Perineum, Anus festgestellt. Beschwerden sind nicht mit Stuhlgang verbunden. Stärkt sich während einer Periode körperlicher Aktivität.
  2. Hyperämie der Haut im Bereich der Läsion des Knotens. Es wird als Folge einer übermäßigen Durchblutung des gereizten Bereichs festgestellt.
  3. Fieber. Hyperthermie ist ein weiteres Leitsymptom einer Entzündung. Die Thermometerwerte liegen zwischen 38 und 39 Grad Celsius.
  4. Beim Abtasten werden die Hämorrhoidenzapfen dichter, es werden Schmerzen festgestellt. Die Beule bekommt eine dunkle Kirschfarbe, kann ulzerieren.
  5. Der Juckreiz in der Perianalregion verstärkt sich.
  6. Schwellungen im Anus.
  7. Schließlich wird in den späten Stadien der Thrombose (wenn die Behandlung nicht begonnen wird) eine massive Nekrose (Einklemmen) der Knotenstruktur festgestellt, wobei das subkutane Gewebe und die tiefen Schichten des Darms in den pathologischen Prozess einbezogen werden.

Dies ist eine schwerwiegende Komplikation von Hämorrhoiden. Sobald es beginnt, wird eine medizinische Notfallversorgung bereitgestellt.

4 Entwicklungsstufen

Wie lange die Krankheit anhält, hängt von den Stadien ab. Hämorrhoiden-Zapfen durchlaufen in ihrer Entwicklung 4 Entwicklungsstufen:

  1. Stufe 1 Es ist gekennzeichnet durch das Fehlen von Symptomen oder minimalen Manifestationen. Eine Person ahnt noch nicht, dass sie krank ist. Es sind jedoch noch minimale Manifestationen vorhanden. Unter der Haut des Anus bildet sich ein kleines Siegel. Es hat Abmessungen von nicht mehr als 5-7 mm Durchmesser. Leichte Blutungen möglich. In diesem Fall wird Blut beim Abwischen nur in Form kleiner Tropfen auf Papier erkannt. Es werden leichte Schmerzen, Brennen, Juckreiz und Beschwerden im perianalen Bereich festgestellt. Dies ist der beste Zeitpunkt, um mit einer spezifischen Therapie zu beginnen, aber leider suchen nur wenige Menschen in einem so frühen Stadium der Krankheit einen Arzt auf.
  2. 2 Stufe. Mehr entwickelt. Hämorrhoidenkegel kriechen aus dem Anus (bei äußeren Hämorrhoiden) oder vergrößern sie. Beim Herausfallen ist es möglich, die Beule unabhängig und ohne großen Aufwand zu begradigen. In den Abmessungen beträgt der Durchmesser 2-3 cm nicht. Verlust tritt nur bei intensiver körperlicher Anstrengung auf. Eine konservative Behandlung ist zu diesem Zeitpunkt noch möglich..
  3. 3 Stufe. Der Knoten beginnt zu wachsen und wird noch größer (mehr als 3 cm). Selbst bei geringer körperlicher Anstrengung gehen Formationen verloren. Sie können sie immer noch selbst steuern. Dies ist jedoch ohne die Fähigkeit schwierig zu tun.
  4. 4 Stufe. Das extreme Stadium der Entstehung der Krankheit. Die Hämorrhoide hat einen Durchmesser von mehr als 5 cm. Fällt ohne große Anstrengung des Patienten aus. Eine Neupositionierung solcher Zapfen ist grundsätzlich nicht möglich. Eine Operation ist unverzichtbar. Die Blutung ist intensiv, ein massiver Blutverlust ist mit der Entwicklung eines tödlichen Ausganges möglich.

Verlust: Ursachen und Faktoren

Die Ursachen für den Vorfall der gebildeten Hämorrhoidenformationen sind zahlreich. Wir müssen über folgende Faktoren sprechen:

  1. Längeres Sitzen. Verursacht einen Anstieg des intraabdominalen Drucks. Das Ergebnis ist ein mechanischer Ausstoß kavernöser pathogener Strukturen in das Darmlumen und deren Austritt über den Anus hinaus.
  2. Verstopfung Sie haben eine ähnliche Wirkung auf den Körper. Sie verursachen einen Druckanstieg im Peritoneum und dementsprechend im Darm. Das Ergebnis ist ein Verlust eines Knotens oder die Bildung eines neuen.
  3. Alkoholismus. Es provoziert eine mechanische Erhöhung der Darmmotilität. Die Wände des Hohlorgans sind krampfhaft und in Bewegung gesetzt, wodurch der Knoten über seine eigenen anatomischen Strukturen hinausgedrückt wird.
  4. Rauchen. Längeres und häufiges Rauchen führt zu einer Stenose der Darmgefäße und einem Krampf der Darmstrukturen. Das Ergebnis ist das gleiche wie bei Alkoholmissbrauch.
  5. Schwangerschaft und schwierige Geburt. Wie bereits erwähnt, haben sie negative Eigenschaften sowohl von Verstopfung als auch von einem sitzenden Lebensstil. Laut Statistik wird bei 80% der erwerbstätigen Frauen ein Prolaps von Knoten und die Bildung neuer Knoten beobachtet. In dieser Zeit entsteht die Krankheit.
  6. Intensive körperliche Aktivität. Zum Beispiel mit einem scharfen Anheben einer schweren Last.

Die Symptome sind sehr charakteristisch: Es werden starke Schmerzen beobachtet, das Auftreten dichter runder oder bohnenförmiger Knoten außerhalb des Anus, Blutungen beginnen. Dies ist eine sehr gefährliche Manifestation, die dringend ärztliche Hilfe erfordert, da es möglich ist, den Knoten zu verletzen.

Die besten Salben für den Verlust

Salben sind wirksam, weil sie selektiv und schnell wirken. Im Gegensatz zu Kerzen sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich.

Unter den effektivsten Elementen können identifiziert werden:

Aurobin

  • Wirkstoffe: Die Zusammensetzung enthält Bestandteile wie Dexpanthenol, Prednison und Lidocain.
  • Wirkung: In dem Komplex bewirken die Wirkstoffe eine anästhetische Wirkung, die Entzündung verschwindet, die Funktion der Venenklappen normalisiert sich, Stoffwechselprozesse in der Darmstruktur beschleunigen sich und ein schneller Heilungsprozess der Wundoberflächen wird eingeleitet, wodurch eine Infektion verhindert wird.
  • Gegenanzeigen: Das Vorhandensein einer Unverträglichkeit gegenüber einem Wirkstoff, der Teil des Arzneimittels ist. Es wird nicht empfohlen, die Salbe für einen akuten Hämorrhoiden-Langzeitprozess zu verwenden, da das Vorhandensein von Hormonen in der Zusammensetzung den Zustand des Rektums negativ beeinflusst. Ein längerer Gebrauch des Arzneimittels ist verboten.
  • Kosten: 450 Rubel.

Proctosan

  • Eigenschaften: Arzneimittelcreme hat die Fähigkeit, Wunden zu heilen, beschädigte Oberflächen zu desinfizieren, Entzündungen und Schmerzen zu lindern.
  • Gegenanzeigen: Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft (erstes Trimenon der Schwangerschaft) während der Fütterung eines Babys zu verwenden. Allergische Reaktionen sind möglich, daher müssen Sie vorsichtig sein.
  • Preis: 450 Rubel.

Geschützt

  • Eigenschaften: Aufgrund des Gehalts an Geaprin, Hydrocortison, Framycetin und Esculosid lindert Proctosedil wirksam Entzündungen, beseitigt Blutungen, beugt Blutgerinnseln vor, beschleunigt die Geweberegeneration und normalisiert den Zellstoffwechsel. Dies ist ein komplexes Medikament, ein resorbierbarer Knoten und sogar für die Monotherapie geeignet (Behandlung mit einem Medikament)..
  • Gegenanzeigen: Allergie, erstes Schwangerschaftstrimester, Kindheit.
  • Preis: 350 Rubel.

Nefluan

  • Eigenschaften: Das Medikament hat eine analgetische Wirkung, normalisiert Regenerationsprozesse und verhindert eine Sekundärinfektion von Wunden aufgrund des Vorhandenseins eines antibakteriellen Mittels.
  • Gegenanzeigen: Immunantwort, Kindheit, frühe Schwangerschaft, Stillzeit.
  • Kosten: 1500 Rubel.

Hepatrombin G.

  • Eigenschaften: Aufgrund des Gehalts an Prednison und Heparin in der Zusammensetzung verhindert es die Bildung von Blutgerinnseln, kann den Entzündungsprozess auflösen und lindert Schmerzen.
  • Gegenanzeigen: starke Blutungen, Blutungsstörungen, Kindheit, frühe Schwangerschaft.
  • Kosten: 250 Rubel.

Linderung

  • Eigenschaften: Lindert Entzündungen, erhöht die Regenerationsrate, normalisiert die Durchblutung.
  • Gegenanzeigen: Kindheit, Vorhandensein einer Immunantwort.
  • Kosten: 500 Rubel.

Spezifische Namen von Arzneimitteln werden nur vom behandelnden Spezialisten ausgewählt.

Anzeichen von Hämorrhoiden

Das klinische Bild des Kurses ist sehr charakteristisch und beinhaltet eine Reihe von Symptomen:

  1. Schmerzen in der Perianalregion und im Unterbauch sowie im Perineum. Sie können in der Leiste unten im Rücken nachgeben (bestrahlen). Der Grund liegt in der Niederlage der Darmwand. Unbequeme Empfindungen sind nicht typisch genug, weil wir über andere Pathologien sprechen können.
  2. Blutung. Das charakteristischste Zeichen für Hämorrhoiden. In den frühen Stadien der Krankheit, wenn die Zapfen klein sind, gibt es fast keine Manifestation als solche oder sie ist minimal. Wenn Sie sich zu immer fortgeschritteneren Stadien bewegen, werden die Blutungen immer intensiver. Tödliches Ergebnis möglich.
  3. Siegel in der perianalen Region. In den ersten Phasen der Entwicklung von Knotenveränderungen sprechen wir über das subkutane Auftreten von Knoten. Später tritt ein Krampf des Schließmuskels der Rektalregion aufgrund einer Reizung spezifischer Rezeptoren auf.
  4. Ändern der Kotform. Es wird bleistiftförmig und dünner.
  5. Schmerzen beim Stuhlgang. Es wird am häufigsten zusammen mit Blutungen festgestellt.
  6. Rötung der Haut in der Rektalöffnung. Das Symptom ist auf die Entwicklung einer übermäßigen Blutversorgung und Entzündung im betroffenen Bereich zurückzuführen..
  7. Ausfallknoten. Wie bereits erwähnt, können Knoten aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung, Alkoholmissbrauch usw. ausfallen..

Symptome und Anzeichen von Hämorrhoiden sind nicht spezifisch genug. Um die Krankheit zu identifizieren, ist eine gründliche Diagnose erforderlich..

Diagnosemethoden

Zu den diagnostischen Maßnahmen gehören eine Reihe von Instrumental- und Primärstudien. Sie werden in der Regel direkt in der Arztpraxis durchgeführt und erfordern keine Fahrten ins Labor. Einige Methoden werden in einem speziellen Stuhl durchgeführt, während andere die Einbeziehung von Werkzeugen erfordern. Ein erfahrener Proktologe führt die Untersuchung schnell und schmerzlos durch. Unter diesen werden folgende Methoden unterschieden:

Visuelle Beurteilung

Möglich nur bei äußeren Hämorrhoiden. In allen anderen Situationen werden Hämorrhoiden nicht sichtbar gemacht..

Rektale Fingeruntersuchung

Es wird in jedem Fall bei der ersten Konsultation mit einem Proktologen durchgeführt.

Das Verfahren ist wie folgt: Der Arzt schmiert den Zeigefinger mit Vaseline, bevor er den Handschuh anzieht, und führt ihn in die rektale Öffnung ein. Dann untersucht er die Strukturen des Rektums. Bestimmt die Größe, Struktur und Form von Hämorrhoiden. Auch der auf dem Handschuh verbleibende Schleim kann zur Laboranalyse geschickt werden..

Anoskopie

Minimalinvasive endoskopische Technik, bei der ein Hohlrohr in den Anus eingeführt wird, um die letzten Abschnitte des Rektums zu untersuchen.

Sigmoidoskopie

Ermöglicht die Untersuchung des gesamten Rektums und des Mittelteils des Dickdarms (Beginn des Sigma). Gibt mehr Informationen (zum Beispiel können Sie die Zunahme der Knoten sehen) im Vergleich zur Anoskopie.

Darmspiegelung

Es wird selten und nur mit dem Ziel durchgeführt, Hämorrhoiden von Krebs zu unterscheiden.

Häufiger ist eine Biopsie erforderlich. Dazu wird ein Gewebeteilchen abgezupft und zur histologischen Untersuchung ins Labor geschickt. Diese Technik ermöglicht es uns, die morphologische Struktur von Geweben zu bestimmen.

Diese Studien reichen aus, um eine genaue Diagnose zu stellen..

Knoten bei Frauen während der Schwangerschaft und Geburt

Die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit sowie die Symptome sind identisch mit den oben beschriebenen Standards. Der Hauptunterschied zwischen dem Krankheitsverlauf bei schwangeren Frauen besteht darin, dass er um ein Vielfaches aggressiver auftritt. Für 6-8 Monate kann die Krankheit die Stadien 3-4 erreichen.

Während der Geburt können Hämorrhoiden auftreten, deren Verlust und starke Blutungen möglich sind. Wenn Sie gebären wollen, wird empfohlen, sich regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen durch einen Proktologen zu unterziehen und die Krankheit rechtzeitig zu behandeln.

Nicht alle Medikamente sind gleich wirksam gegen Hämorrhoiden, und außerdem dürfen nicht alle während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden..

Unter den am meisten bevorzugten Medikamenten können identifiziert werden:

  • Salbe Procto-Glivenol;
  • Erleichterung in Form von Salben und Zäpfchen zur rektalen Verabreichung;
  • Heparinsalbe;
  • Hepatrombin;
  • Neo-Anuzole;
  • Sanddornkerzen. Ein natürliches pflanzliches Heilmittel, das Entzündungen und Brennen sowie Beschwerden wirksam beseitigt. Sanddorn wirkt adstringierend, beseitigt Blutungen und beugt Blutgerinnseln vor.
  • Posterizan;
  • Kerzen auf Ringelblumenbasis;

Krankheit bei Kindern

Die häufigsten Ursachen für Hämorrhoiden bei Kindern sind:

  1. Angeborene Faktoren.
  2. Angeborene rektale Pathologie.
  3. Übermäßig mobiler Lebensstil mit hoher körperlicher Anstrengung.
  4. Lang anhaltende Verstopfung.
  5. Häufiger intensiver Durchfall.
  6. Es gibt andere Gründe. Die Symptome sind im Allgemeinen sehr typisch für Hämorrhoiden. Bei Kindern ist die Krankheit etwas schwieriger zu erkennen, da die Manifestationen meist verschwommen sind. Anoskopie, rektale digitale Untersuchung ist angezeigt..

Sie können die folgenden Medikamente heilen:

  • Relais im Kerzenformat;
  • Natalside;
  • Adonis;
  • Nova Vita;
  • Anti-to;
  • Hepatrombin G;

Wie bei Frauen bei der Geburt ist von einer alternativen Behandlung keine Rede. Es ist wichtig, eine Behandlung nur nach Rücksprache mit einem pädiatrischen Proktologen durchzuführen.

Behandlung

Konservativ

Wirksam nur in den Stadien 1-2 der Pathologiebildung. Eine konservative nicht-chirurgische Behandlung hat eine Reihe unbestreitbarer Vorteile. Erstens sind invasive und lebensbedrohliche Eingriffe nicht erforderlich: Jede Operation ist immer ein Risiko. Darüber hinaus kann die Therapie zu Hause durchgeführt werden..

Es gibt jedoch ausgeprägte erhebliche Nachteile. Dies ist vor allem die Notwendigkeit eines langen Verlaufs sowie die mangelnde Wirkung in den entwickelten Stadien des Hämorrhoidenprozesses.

Die folgenden Namen von wirksamen Arzneimitteln werden unterschieden:

Erleichterung im Format von Kerzen

  • Eigenschaften: Lindert Entzündungen, beseitigt Schmerzen, normalisiert Stoffwechselprozesse im Darm und beseitigt auch venöse Stauungen.
  • Gegenanzeigen: Schwangerschaft, Stillzeit, frühes Leben (Aufnahme ab 18 Jahren erlaubt).
  • Kosten: 550 Rubel.

Kerzenförmiges Procto-Glivenol

  • Eigenschaften: Lindert Entzündungen, normalisiert den venösen Ausfluss und die Funktion der Venenklappe. Es ist eine kombinierte Phlebotonie.
  • Kontraindikationen: Immunantwort, andere Kontraindikationen sind relativ.
  • Kosten: 500 Rubel.

Detralex

  • Eigenschaften: Stärkt die Wände der Blutgefäße, normalisiert den venösen Abfluss und kann Knoten reduzieren.
  • Gegenanzeigen: Kann nicht während der Schwangerschaft (erstes Trimester), der Stillzeit oder in der Kindheit angewendet werden.
  • Preis: 900 Rubel.

Phlebodia 600

  • Eigenschaften: Phlebodia beseitigt venöse Stauungen und hilft, die Durchblutung zu normalisieren. Es hat einen ähnlichen Effekt wie Detralex, da es ein Teilanalogon davon ist..
  • Gegenanzeigen: Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit, Immunantwort.
  • Kosten: 650 Rubel.

Troxevasin Salbe

  • Eigenschaften: Erhöht den Tonus der Blutgefäße, normalisiert den venös-lymphatischen Abfluss aufgrund des Troxerutingehalts. Stärkt die Wände der Blutgefäße und lindert Entzündungen.
  • Gegenanzeigen: als solche fehlen, mit Ausnahme der Immunantwort.
  • Kosten: 250 Rubel.

Alle Arten von Drogen haben ihre Vor- und Nachteile. Zäpfchen sind wirksam und wirken selektiv, erfordern jedoch Verwaltungsfähigkeiten, Tabletten erfordern eine systematische Anwendung und haben mehr Nebenwirkungen usw..

Minimalinvasive Techniken

Minimalinvasive Techniken sind in jeder Phase des Prozesses (mit Ausnahme der letzten) angezeigt, da sie eine ausreichende therapeutische Wirkung haben:

Sklerose

Sklerose wird in den Stadien 1-3 von Hämorrhoiden durchgeführt. Der Arzt injiziert ein spezielles Medikament in die Hämorrhoiden, das zum Absinken der Gefäßwände und zu deren Resorption führt. Das gesamte Verfahren zur Entfernung der Sklerotherapie dauert nicht länger als 10 bis 15 Minuten und wird ambulant durchgeführt..

Ligation

Die Ligation von Hämorrhoidenknoten mit Latexringen wird im gleichen Stadium gezeigt. Der Spezialist führt einen speziellen Ligationsapparat in den Anus ein. Mit einem Ligator wird ein Gummiring auf die Basis des Kegels aufgebracht, der die Blutversorgung des Knotens verhindert. Die Struktur stirbt ohne sichtbare Konsequenzen ab.

Infrarot-Photokoagulation

Die Laserkoagulation ist bereits im letzten Stadium des Krankheitsverlaufs angezeigt, um Blutungen zu beseitigen. Eine spezielle Nadel mit einem Laser am Ende wird in die Basis der Baugruppe eingeführt. Mit Hilfe von Infrarotstrahlung werden die Gefäße, die die pathologische Struktur versorgen, kauterisiert und der Blutfluss nimmt ab. Das Ergebnis ist der Tod der Zapfen.

Zerstörung von flüssigem Stickstoff

Mit einer speziellen Spritze wird flüssiger Stickstoff in die Beule injiziert, was zu Nekrose führt. Das Verfahren ist einfach und schmerzlos..

Elektrokoagulation

Die Essenz des bipolaren Verfahrens besteht darin, die Basis des Kegels mit einem Elektrokoagulator (analog zu einem Skalpell) herauszuschneiden. Die Elektrokoagulation ist ein schmerzloses und unblutiges Verfahren.

Radiowellenmethode

Mit speziellen Funkwellenelektroden wird der Kegel erwärmt, danach nimmt er ab und stirbt ab.

Alle diese Techniken sind einfach zu implementieren und sehr effektiv..

Löschen mit Operationen

Operationen werden nur in den Stadien 3-4 des Verlaufs der Pathologie gezeigt. Nach Ermessen des Arztes kann eine Operation jedoch früher verordnet werden.

Zu den derzeit existierenden Arten von Interventionen gehören:

Thrombektomie

Es wird zur Thrombose der Hämorrhoiden verschrieben. Die Thrombektomie ist keine radikale Operation, sondern lindert den Zustand des Patienten. Eine Anästhesie wird durchgeführt. Danach wird ein Schnitt am Knoten gemacht und der Thrombus kommt von selbst heraus. Manchmal drückt der Arzt auf den Knoten.

Hämorrhoidektomie

Das Wesentliche der Operation ist eine radikale Entfernung des Knotens. Nach der Anästhesie (Vollnarkose) wird eine Exzision durchgeführt und der Knoten zusammen mit einem Teil der Schleimhaut entfernt. Dann wird die Wunde genäht. Dies ist eine traumatische, aber effektive Operation..

Hämorrhoidopexie

Sie ist Operation Longo. Die Essenz eines chirurgischen Eingriffs besteht darin, einen speziellen Apparat zur kreisförmigen Entfernung der Schleimhaut aufrechtzuerhalten, der etwas höher ist als der Bereich der Bildung der Hämorrhoidenstelle. Die Operation ist schmerzfrei und wird maximal 20 Minuten lang durchgeführt. Die postoperative Erholungsphase ist minimal..

Deserterisierung

In das Rektum wird ein transparentes Instrument eingeführt - ein Anoskop, das mit einem Doppler-Sensor ausgestattet ist, der Hämorrhoiden-Knoten erkennt. Das Verfahren findet statt: Transanal, Ultraschall, Hal Rar usw. Weitere Informationen zur Deserterisierung finden Sie hier..

Hausmittel

Es wird empfohlen, mit großer Vorsicht auf Volksmethoden zurückzugreifen..

Die effektivsten Rezepte zu Hause:

  1. Eichenrinde. Es ist notwendig, Rohstoffe zu brauen. Nehmen Sie 2 Teelöffel zerkleinerte Rinde und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein. 15 Minuten einwirken lassen. Befeuchten Sie nach dem Abkühlen ein Wattepad und tragen Sie es auf die Hämorrhoidenknoten auf. Hilft bei Entzündungen und Schmerzen..
  2. Bäder mit Kaliumpermanganat. Lindert Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen und beseitigt Infektionen. Es ist notwendig, ein Becken mit Wasser (warm) zu gießen. Gießen Sie Kaliumpermanganat ein, bis sich eine hellrosa Lösung bildet. Nehmen Sie ein Bad für 15 Minuten.
  3. Kamille. Mikroklyster mit Kamille lindern Entzündungen, Schmerzen und verbessern die Mikrozirkulation im betroffenen Bereich. Nehmen Sie 3 Teelöffel Blumen. Brauen Sie ein Glas kochendes Wasser. Spülen Sie die Darmschleimhaut zweimal täglich mit einer Dusche.
  4. Eis. Ein paar Eiswürfel in Gaze einwickeln. An den Knoten anhängen. Lindert Schmerzen und Entzündungen aufgrund von Gefäßstenosen.
  5. Knoblauch. Legen Sie ein paar Knoblauchzehen in eine Schüssel mit Wasser. 15 Minuten einwirken lassen. Jetzt müssen Sie ein Bad nehmen, bevor das Wasser abkühlt.
  6. Johanniskraut gemischt mit Paprika. Mahlen Sie die Rohstoffe zu einem pulverförmigen Zustand. Mischen Sie im Verhältnis 1: 1. Brauen Sie ein Glas warmes Wasser. Jetzt müssen Sie den Dickdarm zweimal täglich spülen.

Wie repariert man?

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Zunächst muss das lokale Schmerzsyndrom entfernt werden. Gewöhnliches Eis, Troxevasin Salbe reicht aus. Sie können nur neue Knoten senden, die erst vor wenigen Tagen gefallen sind.
  2. Tragen Sie medizinische Handschuhe. Besser steril.
  3. Behandeln Sie den Anus mit einem Antiseptikum oder waschen Sie ihn mit Wasser und Seife.
  4. Kauern oder auf allen vieren stehen. Spreizen Sie das Gesäß mit einer Hand, fetten Sie den Knoten mit Vaseline oder normalem Öl mit der anderen ein.
  5. Drücken Sie mit Ihrem Zeige- oder Mittelfinger leicht auf den Knoten und drücken Sie ihn in das Darmlumen. Gleichzeitig müssen Sie es so tief wie möglich drücken. Dabei müssen Sie auf maximale Entspannung achten.
  6. Entfernen Sie Ihren Finger und drücken Sie den Schließmuskel fest.
  7. Legen Sie sich hin und ruhen Sie sich 30-40 Minuten aus.

Nach dem Eingriff sind Bewegung und Sport kontraindiziert. Sie müssen die ganze Woche über so viel wie möglich ausruhen.

Vorbeugende Empfehlungen

Prävention ist wie folgt:

  1. Es lohnt sich, so viel wie möglich umzuziehen. Hypodynamie ist der Feind eines gesunden Darms. Zeigt leichte körperliche Aktivität wie Joggen, Gehen, Schwimmen.
  2. Heben Sie keine schweren Gewichte. Außerdem ruckelt es. Wenn nötig, heben Sie die Last je nach Vorbereitung langsam und gleichmäßig an, damit der Druck im Peritoneum nicht krampfhaft, sondern langsam ansteigt.
  3. Sie müssen richtig essen, Diät. Das Menü sollte frisches Obst, Gemüse, Brot, deren harte Körner, mageres Fleisch, Fisch usw. enthalten. Es ist notwendig, starken Tee, Kaffee, Muffins, fetthaltige, frittierte Lebensmittel und eine große Menge Salz abzulehnen.
  4. Nehmen Sie keinen Alkohol, keinen Tropfen.
  5. Mit dem Rauchen aufhören empfohlen.
  6. Es ist erforderlich, sich regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen durch einen Proktologen zu unterziehen. Besonders wenn es um schwangere Frauen und Frauen bei der Geburt geht.
  7. Es ist wichtig, Verstopfung zu bekämpfen.
  8. Während des Stuhlgangs nicht viel belasten, es ist gefährlich.
  9. Es ist notwendig, den Verdauungstrakt in guter Form zu halten. Durchfall ist auch schädlich für das Rektum und seine Gefäße.
  10. Übe keinen Analsex. Es wird nicht empfohlen, den Rektalbereich übermäßig zu waschen.
  11. Es ist notwendig, alle Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts rechtzeitig zu behandeln.

Die obigen Empfehlungen sind völlig ausreichend.

Häufig gestellte Fragen

Was tun, wenn die Hämorrhoide wund ist und blutet??

Wenn die Blutung schwach ist, tragen Sie einfach Eis auf oder fetten Sie die Läsion mit Troxevasin ein. Wenn es stark ist, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Es ist unmöglich, alleine fertig zu werden.

Hämorrhoiden Knoten nach ICD 10, was es ist, welche Anzahl?

ICD ist ein internationaler Klassifikator für Krankheiten. Eine allgemein anerkannte Liste pathogener Erkrankungen mit Chiffren zur schnellen Identifizierung. Hämorrhoiden hat einen I84-Code mit verschiedenen Variationen im Postfix.

Kann ich Analsex mit Hämorrhoiden haben??

Analsex ist völlig ausgeschlossen. Klassisch - durchaus möglich.

Wie schnell sind Hämorrhoiden?

Bei rechtzeitiger Behandlung beträgt die Dauer des Kurses ca. 1-2 Monate. Sie müssen jedoch berücksichtigen, dass die Knoten nirgendwo hingehen. Nach einer radikalen Operation treten Hämorrhoiden innerhalb von 1-2 Wochen zurück.

Platzen Sie Hämorrhoiden, was zu tun ist?

Der Bruch ist mit starken Blutungen behaftet. Ich muss einen Krankenwagen rufen.

Kann eine Hämorrhoide passieren oder sich selbst entlasten??

Das ist nicht möglich. Hämorrhoiden Knoten gehen nirgendwo hin. Die Symptome können schwächer werden, aber nicht mehr.

Der Hämorrhoidenknoten ist gefallen und setzt nicht ein. Warum?

Möglicherweise ist ein Verstoß aufgetreten. Vielleicht ist der Knoten vor langer Zeit herausgekommen, vor mehr als 3 Tagen. In diesem Fall ist es unmöglich, dies zu korrigieren..

Was ist Verdampfung von Hämorrhoiden?

Dies ist ein Analogon der Infrarot-Photokoagulation. Durch Laserstrahlung erwärmt sich der Knoten und fällt, wobei er auf dem Weg stirbt. Minimalinvasive Behandlung von Hämorrhoiden im Frühstadium. Besonders oft in interner Form verwendet.

Ist es möglich, Hämorrhoiden zu massieren?

Ja, es kann in einem frühen Stadium wirksam sein. Normalisiert die Durchblutung, venös-lymphatischer Abfluss, hilft, die Größe der Zapfen zu reduzieren.

Hämorrhoiden sind eine gefährliche Folge des Krankheitsverlaufs. Sie können nur mit einem Arzt umgehen. Die Prognose wird also so günstig wie möglich sein.

Bewertungen

Sagen Sie uns, wie Sie mit Hämorrhoiden umgegangen sind. Hinterlassen Sie Ihr Feedback im unten stehenden Formular.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Erkrankungen der Nerven - leichter zu verhindern als zu heilen

Welche Krankheiten durch Nerven und Stress kann eine Person haben? Oh, da sind so viele!Dieses Problem wird aufgrund verschiedener Faktoren, von denen der wichtigste mit Zuversicht der Lebensrhythmus eines modernen Menschen genannt werden kann, niemals an Relevanz verlieren.

Vlok in der Gynäkologie

Die Lasertherapie ist eine der effektivsten und einzigartigsten Möglichkeiten, den menschlichen Körper mit Laserstrahlung geringer Intensität zu beeinflussen.Eine der häufigsten Expositionsmethoden ist die intravenöse Laserblutung von Blut (VLOK), die derzeit in verschiedenen Bereichen der Medizin erfolgreich eingesetzt wird.