Die besten Medikamente der FIBrates-Gruppe zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut

Die Beseitigung von Störungen des Fettstoffwechsels ist nur medikamentös möglich. Ein Anstieg des Cholesterins im Blut, der Lipoproteine ​​niedriger Dichte und der Triglyceride führt zur Entwicklung und zum Fortschreiten von Atherosklerose, Bluthochdruck und koronarer Herzkrankheit (koronare Herzkrankheit)..

Neben einer direkten Auswirkung auf die Zusammensetzung des Blutes hilft die Verwendung von lipidsenkenden Arzneimitteln, den Zustand des Myokards zu normalisieren. Dies verhindert in Zukunft die Entwicklung von Schlaganfällen und Herzinfarkten. Fibrate oder Statine: Besser bei hohem Cholesterinspiegel im Blut?

Fibrate Übersicht

Die Wirkung von Fibraten, die Derivate der Fibrosäure sind, ist Ärzten mit Sicherheit nicht bekannt. Präparate dieser Gruppe tragen zu einer erhöhten Produktion und Aktivierung von Enzymverbindungen bei. Infolgedessen tritt die Zerstörung kleiner Komponenten von Lipoproteinen niedriger Dichte auf. Zusätzlicher Effekt - Blutverdünnung.

Hersteller bieten verschiedene Arten von Fibraten an:

  • Clofibrate. Sie sind sehr effektiv bei der Diagnose von hohem Cholesterinspiegel im Blut. Vor dem Hintergrund ihrer Anwendung kann der Patient jedoch zahlreiche Nebenwirkungen entwickeln (Schwäche, schlechte Leistung, Schläfrigkeit). Darüber hinaus wird diese Gruppe von Fibraten zur Ursache für die Entwicklung von Urolithiasis und Myositis (einem entzündlichen Prozess in den Muskeln). Kontraindikation - Verletzungen im Verdauungstrakt (Magen-Darm-Trakt).
  • Bezafibrat. Hilft bei der Senkung von Cholesterin und Triglyceriden. Es hat weniger Nebenwirkungen..
  • Fenofibrat. Reguliert die Lipidspiegel und normalisiert zusätzlich die Harnsäurespiegel.

Eine übliche Bestimmung für die Verwendung von Fibraten ist eine Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut, Triglyceride. Gleichzeitig hat jede Fibratsorte ihre eigenen Empfehlungen für die Ernennung. Bezafibrat wird insbesondere zum Nachweis von Atherosklerose eingesetzt. Das Tool lindert die Symptome der Pathologie und verlangsamt die Bildungsrate von atherosklerotischen Plaques. Fenofibrat hat eine ähnliche Wirkung wie der Körper, wird jedoch bei Diabetes angewendet.

Medikamente haben viele positive Eigenschaften, was die Beliebtheit von Fibraten erklärt. Als solche sind:

  • Wirksamkeit gegen einen hohen oder niedrigen Gehalt beider Arten von Lipoproteinen;
  • hoher Cholesterinspiegel im Blut;
  • Auflösung von Cholesterinplaques;
  • Stimulation von Stoffwechsel- und Stoffwechselprozessen;
  • Beseitigung der Symptome entzündlicher Prozesse;
  • Verengung des Gefäßlumens, Erhöhung der Elastizität ihrer Wände;
  • Kampf gegen freie Radikale;
  • Verringerung der Blutgerinnungsrate, was bei Vorhandensein von Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems von Vorteil ist.

Während der Behandlung mit Fibraten treten viele Nebenwirkungen auf: erhöhte Schläfrigkeit, Lethargie, Übelkeit, Erbrechen, Schwierigkeiten mit dem Stuhl, Entwicklung depressiver Zustände und allgemeine emotionale Instabilität.

Volksvertreter

Die Drogengruppe wird durch Drogen von drei Generationen vertreten. Und je höher es ist, desto effektiver ist das Werkzeug.

Clofibrat

Das Medikament gehört zur ersten Generation von Fibraten. Ende des letzten Jahrhunderts aktiv ernannt. Wird verwendet, um den Cholesterinspiegel zu senken. Es wird in Kapselform in einer Dosierung von 0,25 oder 0,5 g angeboten. Heute wird es äußerst selten angewendet, da es eine breite Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist. Kann die Entwicklung von Cholangiokarzinomen und anderen Krebsarten des Magen-Darm-Trakts verursachen.

Gemfibrozil

Gemfibrozil bezieht sich auf Fibrate der zweiten Generation. Freisetzungsmethode - Kapseln (0,3 g) und Tabletten (0,45 g). Zu Beginn der Behandlung beträgt die tägliche Dosis zwei Tabletten. Nehmen Sie das Medikament eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

Mögliche Nebenwirkungen: Übelkeit, Schwindel; ermüden; Schläfrigkeit; allergische Reaktion; vorübergehende Sehbehinderung. Das Produkt wird während der Geburt und des nächsten Stillens nicht angewendet, wenn die Leber oder die Nieren schwer geschädigt sind, sowie im Kindes- und Jugendalter.

Fenofibrat

Das am häufigsten verschriebene Mittel für die dritte Generation von Fibraten. Das Medikament hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und den HDL zu erhöhen. Ein zusätzlicher Effekt ist die Blutverdünnung, die das Risiko von Blutgerinnseln verringert. Verfügbar im Tablet-Format.

Die Liste der Kontraindikationen ist klein. Die Ernennung von Fenofibrat sollte in folgenden Fällen abgelehnt werden:

  • bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber der Zusammensetzung der Komponenten;
  • Läsionen der Leber oder Nieren;
  • akute chronische Form der Pankreatitis;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Synonyme der Droge - Tsiprofibrat, Dipantil, Tricor. Das Dosierungsschema und die Dosierung werden individuell ausgewählt. Der Arzt berücksichtigt nicht nur den aktuellen Cholesterinspiegel, sondern auch das Alter des Patienten und die damit verbundenen Pathologien.

Statins Review

Statine sind auch Vertreter einer Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel im Blut. Sie haben jedoch einen anderen Wirkungsmechanismus als Fibrate. Die in den Präparaten enthaltenen aktiven Komponenten blockieren die Produktion eines Enzyms, das den Prozess der Cholesterinproduktion sicherstellt.

Die Verwendung von Statinen hilft:

  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Schlaganfällen und Herzinfarkten;
  • Verringerung der Anzahl von Patienten, die an Herzinsuffizienz leiden und stationär behandelt werden müssen;
  • Reduzierung der Anzahl chirurgischer Eingriffe bei Durchblutungsstörungen;
  • verhindern die Entwicklung von Angina-Attacken.

Statine dürfen jedoch nicht mit einem Anstieg des Cholesterins eingenommen werden, sondern nur mit eindeutigen Hinweisen. Vergessen Sie nicht, dass Drogen schwerwiegende Folgen haben können

  • Nebenwirkungen. Statine können Patienten der folgenden Gruppen empfohlen werden:
  • nach einem Mikroschlag, Herzinfarkt und Schlaganfall;
  • Vorbereitung auf die Operation;
  • mit einem LDL-Gehalt (Lipoproteine ​​niedriger Dichte) über 4,9 mmol / l;
  • mit einem diagnostizierten Diabetes mellitus und einem LDL-Spiegel im Bereich von 1,8–4,9 mmol / l;
  • Kinder über 10 Jahre mit dem Risiko eines frühen Herzinfarkts.

Medikamente aus der Klasse der Statine haben ihre Kontraindikationen: Lebererkrankungen, Anfälle von Übelkeit und Erbrechen, erhöhte Gasbildung. Vor dem Hintergrund der Behandlung ist die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Muskelgewebe nicht ausgeschlossen. Sie sind mit bestimmten Antibiotika nicht kompatibel. Trinken Sie während der Einnahme des Arzneimittels keinen Grapefruitsaft..

Volksvertreter

Statine der neuen Generation sind synthetische Drogen, deren Wirkstoffe Atorvastatin, Rosuvastatin oder Pitavastatin sind.

Atorvastatin

Das am häufigsten verschriebene Medikament aus der Gruppe der Statine. Durch die Einflusskraft ist es den bisher vorhandenen Mitteln deutlich voraus. Vor dem Hintergrund der Kursanwendung kommt es zu einer anhaltenden Abnahme des Cholesterins auf physiologische Parameter. Atorvastatin ist gut verträglich..

Rosuvastatin

Ein starkes Medikament, das zur Anwendung in fortgeschrittenen Fällen verschrieben wird, wenn das zuvor verwendete Therapieschema nicht das erwartete Ergebnis liefert. Die Ärzte waren sich nicht einig darüber, ob dieses Statin zur Entwicklung einer leichten Hypercholesterinämie und zum minimalen Risiko von Komplikationen durch Herz und Blutgefäße verwendet werden sollte.

Pitavastatin

Das Medikament der spanischen Firma (Handelsname Livazo) bezieht sich auf Statine der vierten Generation. Das Tool wurde nicht gut genug untersucht, daher wird es am häufigsten als Analogon für Rosuvastatin-Intoleranz verschrieben. Die Liste der modernen Statine der dritten bis vierten Generation ist ziemlich umfangreich. Es enthält:

  • Atoris;
  • Das Visier;
  • Liprimar;
  • Novostat;
  • Akorta;
  • Crestor
  • Mertenyl;
  • Rosart
  • Rosucard;
  • Tivastor und andere.

Unterschiede in der Wirkung von Medikamenten und was ist besser zu wählen

Es muss daran erinnert werden, dass Statine und Fibrate Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen sind, die sich nicht nur im Wirkmechanismus, sondern auch in den Indikationen zur Anwendung unterscheiden. Deshalb ist es falsch, die Frage zu stellen, welche besser ist. Der Hauptunterschied zwischen Fibraten ist die Fähigkeit von Arzneimitteln, Triglyceride zu beeinflussen.

Statine gehören zu einer Gruppe von Medikamenten, die zur Senkung des schlechten Cholesterins beitragen. Sie wirken sich direkt auf die Leberzellen aus und führen zu einer verminderten Produktion von Cholesterin. Die Wirkung von Fibraten beruht auf der Beschleunigung der Cholesterinausscheidungsprozesse und führt zu einer Abnahme der Triglyceride.

Studien haben gezeigt, dass Statine einen guten Einfluss auf die Herzfunktion haben. Dank dieser Medikamente wird die Anzahl der Myokardhypertrophien bei Patienten signifikant reduziert, die Elastizität der Blutgefäße erhöht und ihre Wände gestärkt.

Infolgedessen ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Atherosklerose und der Bildung von Plaques an den Wänden signifikant verringert. Übersteigt der Cholesterinspiegel aufgrund des Lipidprofils 7,4 mmol / l, so wird die Behandlung der Pathologie umfassend durchgeführt. In der Regel werden sowohl Fibrate als auch Statine verschrieben.

Fibrate: Liste der Medikamente, Wirkmechanismus, Unterschied zu Statinen

Für Patienten mit Leber- oder Nierenerkrankungen werden keine Fibrate verschrieben. Dies gilt nicht für milde Formen von Pathologien. Die meisten Tabletten oder Kapseln enthalten Laktose. Aufgrund dessen ist der Gebrauch von Medikamenten bei Patienten mit Milchzuckerunverträglichkeit, Laktosemangel und Galaktosämie kontraindiziert.

Sie können Patienten, die an Alkoholismus leiden und an Erkrankungen der Gallenwege leiden, keine Fibrate verschreiben.

Bezafibrat, Ciprofibrat sind bei schwangeren Frauen kontraindiziert. Fenofibrat, Gemfibrozil, wird eine Aktionskategorie für Fötus C zugewiesen. Dies bedeutet, dass Tierstudien durchgeführt wurden, in denen Risiken für das sich entwickelnde Baby identifiziert wurden, die entsprechenden Tests bei Frauen jedoch nicht durchgeführt wurden. Daher werden Medikamente dieser Kategorie für zukünftige Mütter nicht empfohlen, es sei denn, der Nutzen für ihren Körper übersteigt den möglichen Schaden für den Fötus.

Medikamente werden ausschließlich für Erwachsene verschrieben. Ihre Sicherheit für Kinder wurde durch Studien nicht bestätigt..

Während des gesamten Verlaufs der Einnahme der Tabletten müssen die Leberenzyme, die Kreatinphosphokinase und das Blutkreatinin mindestens alle 3 Monate aktiv überwacht werden.

Unterschiede zwischen Fibraten und Statinen

Fibrate und Statine sind zwei verschiedene Gruppen von Arzneimitteln mit unterschiedlichen Wirkmechanismen und teilweise unterschiedlichen Indikationen. Daher ist es falsch, die Frage zu stellen - was besser ist, Fibrate oder Statine. Der wichtigste Unterschied zwischen Fibraten ist die Fähigkeit, auf Triglyceride einzuwirken. Dies ist die einzige Gruppe von Medikamenten, die eine solche Eigenschaft hat..

Statine sind Arzneimittel, die darauf abzielen, die Konzentration von „schlechtem“ Cholesterin zu senken und den Spiegel von „gut“ zu erhöhen. Es scheint, dass Fibrate dasselbe tun. Aber nein, Statine wirken direkt auf Leberzellen und hemmen enzymatische Systeme, die die Cholesterinsynthese katalysieren. Und Fibrate - beschleunigen die Entfernung von schädlichem Cholesterin aus dem Blut und reduzieren die Konzentration von Triglyceriden.

In den letzten Jahren haben Studien von Londoner Wissenschaftlern gezeigt, dass Statine sich positiv auf das Herz selbst auswirken und dessen Struktur und Funktion ausgleichen. Unter ihrer Wirkung wird die Anzahl der Fälle von Herzhypertrophie stark reduziert. Vergessen Sie nicht ihre Wirkung auf Blutgefäße - ihre Elastizität nimmt zu, die Gefäßwand wird stärker, die Wahrscheinlichkeit, dass sich Cholesterin niedriger Dichte darauf absetzt, nimmt erheblich ab..

In Übereinstimmung mit der medizinischen Statistik und Praxis sind die therapeutischen Wirkungen von Statinen deutlich verringert, nachdem das Cholesterin eine Marke von mehr als 7,4 mmol pro Liter erreicht hat. Wenn diese Schwelle im Lipidprofil überschritten wird, sollte der Arzt in jedem Fall eine komplexe Therapie mit mehreren Medikamenten organisieren. Üblicherweise werden Kombinationen von Statinen mit Fibraten verschrieben..

Nebenwirkungen von Medikamenten der neuen Generation

Obwohl die Medizin auf die vollständige Beseitigung von Nebenwirkungen durch die Einnahme von Medikamenten zusteuert, ist Fenofebrat bis heute ein Vertreter der dritten Generation der Fibratgruppe, weist jedoch einige Nebenwirkungen auf, die bei etwa 10% der Patienten beobachtet werden. Eine der häufigsten Auswirkungen ist Unwohlsein im Bauchraum, ein Gefühl der Schwere im Bauch sowie Verdauungsstörungen.

Statistik der Nebenwirkungen nach Einnahme von Fibraten der III-Generation.

Bei ungefähr 1 von 100 Patienten treten Nebenwirkungen auf wie:

  • leichte Muskelschwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Abnahme des Hämoglobins im Blut;
  • leichter rosa Hautausschlag.

Sehr selten gab es in der medizinischen Praxis Fälle von Haarausfall, die Entwicklung von Hepatitis. In diesem Fall wird das Medikament sofort abgesetzt..

Liste der besten Medikamente in der Fibratgruppe zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut

Atherosklerose wird von Tag zu Tag häufiger. Es tritt aufgrund eines Anstiegs der Lipoproteine ​​niedriger und sehr niedriger Dichte auf, die sich an den Wänden der Blutgefäße absetzen und deren Clearance verringern.

Solche Formationen werden Cholesterinplaques genannt, ihre Bildung kann nur mit einigen organischen Fetten und Lösungsmitteln gelöst werden..

Eines der Standardmedikamente, die zur Normalisierung des Cholesterins und zur Verringerung des Risikos von Blutgerinnseln verschrieben werden, sind Fibrate - Medikamente, deren Liste bis heute mehrere Dutzend Artikel umfasst. In diesem Artikel werden wir den Wirkungsmechanismus im Detail analysieren und die besten Medikamente bestimmen, die seit vielen Jahren das Vertrauen von Ärzten und Patienten gewinnen..

Liste der besten Medikamente der neuen Generation

Diese Arzneimittel für den Wirkstoff sind Derivate der Fibrosäure. Sie sind in drei Generationen unterteilt, von denen jede unter verschiedenen Handelsnamen auf dem Apothekenmarkt vertreten ist..

  • Fibrate der 1. Generation: Clofibrat
  • Fibrate von 2 Generationen: Gemfibrozil, Bezafibrat
  • Fibrate der 3. Generation: Fenofibrat, Ciprofibrat

Bezafibrat

Es wird in Tabletten mit einer Dosierung von 200 Milligramm hergestellt. Im Gegensatz zu Fenofibrat werden sie vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat, dann wird eine Pause von gleicher Dauer eingelegt. Dieses Medikament der Fibratgruppe zeichnet sich durch eine hohe Bioverfügbarkeit und eine schnelle Ausscheidung aus dem Körper aus..

In Drogerie-Regalen finden Sie es auch unter den Markennamen Besifal, Cedur, Oralipin.

Cholin-Fenofibrat

Es ist ein Prodrug, das direkt im Gewebe in Fenofibronsäure umgewandelt wird. Es wird für Patienten mit Hypercholesterinämie Typ III, IV und V verschrieben (gemäß der Klassifikation von Fredrickson). Die maximale Tagesdosis beträgt 135 mg. Unverträglich mit Alkohol.

Kann unter dem Handelsnamen Trilipix gefunden werden.

Clofibrat

Dies ist ein Medikament der 1. Generation von Fibraten. Derzeit wird es aufgrund zu häufiger Nebenwirkungen nicht mehr verwendet. Seine Anwendung kann zur Nierencholestase, zur Bildung von Steinen im hepatobiliären System und zur Verschlimmerung der Cholelithiasis führen.

Auch vor dem Hintergrund seines Zwecks leidet die Muskulatur. Dies äußert sich in verschiedenen neuromuskulären Läsionen, Myositis und Myalgie. Patienten können über Hintergrundermüdung, Schwäche und Vergiftungssymptome klagen. In der Vergangenheit (insbesondere am Ende des 20. Jahrhunderts) wurde es Patienten mit atherosklerotischen Läsionen von Koronar-, peripheren und zerebralen Gefäßen verschrieben.

Handelsnamen für diese Art von Medikament: Lipomid, Amotil, Lipavlon, Miskelon.

Ciprofibrat

Dieses Medikament weist eine Reihe von Unterschieden in seiner pharmakologischen Wirkung auf - es verändert die Art und Weise, wie Cholesterin synthetisiert wird. Dies geschieht aufgrund einer Verletzung der Synthese von Mevalonsäure in der Leber (Mevalonsäure ist ein Zwischenprodukt in der Cholesterinbildungskette). Infolgedessen nehmen das Gesamtcholesterin, seine Fraktionen mit niedriger Dichte und die Triglyceride merklich ab. Und HDL hingegen nimmt zu. Es wird bei isolierter und damit verbundener endogener Hypercholesterinämie sowie bei Erkrankungen angewendet, bei denen andere Medikamente nicht zurechtkommen. Handelsname - Lipanor.

Nebenwirkungen

Anti-Lipid-Medikamente sind ziemlich schwer zu tolerieren. Unerwünschte Ereignisse treten in ungefähr 1-5% der Fälle auf. Sie selbst tragen jedoch normalerweise keine Gefahren..

Wenn wir über bestimmte Nebenwirkungen sprechen, können diese in verschiedene Typen eingeteilt werden:

  • Allergische Reaktionen. Zeigen Sie nicht immer eine Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament an. Dieses Ergebnis ist möglich, wenn der Patient die Dosierung stark erhöht oder parallel mit der Einnahme anderer Arzneimittel begonnen hat.
  • Funktionsstörung des Nervensystems. Die häufigsten Erkrankungen sind Schwindel und Kopfschmerzen. Koordinationsstörungen. Schläfrigkeit ist möglich. Zu Depressionen neigende Personen entwickeln dysthymische Episoden. Die Stimmung sinkt.
  • Bei Patienten beiderlei Geschlechts wird eine Abnahme des sexuellen Verlangens beobachtet. Bei Männern leidet auch die Potenz. Obwohl diese Nebenwirkungen selten sind.
  • Das hämatopoetische System leidet. Anämie ist möglich. Die Anzahl der Leukozyten in Blutproben ist ebenfalls verringert. Dies ist normal, wenn eine Gruppe von Fibratmedikamenten eingenommen wird..
  • Es gibt Gelenkschmerzen, Beschwerden im Skelettmuskel. Es ist möglich, die Toleranz gegenüber mechanischer Beanspruchung aufgrund eines Schwächegefühls zu verringern. Watte.

In einigen Fällen entwickelt sich eine verschwommene Sicht. Vielleicht Kahlheit. Teilweise, aber unter Vertretern beider Geschlechter. Dies ist auf die Aktivierung männlicher Hormone zurückzuführen.

Bei Patienten mit Bluthochdruck ist eine Nebenwirkung wie Hypokaliämie gefährlich. Wenn Kalium im Körper unzureichend wird.

Dies kann den Zustand des Herzens und der Blutgefäße nachteilig beeinflussen. Mögliche Risiken. Daher ist es notwendig, die Kaliumindikatoren im Blut regelmäßig zu überprüfen. Nehmen Sie gegebenenfalls unterstützende Medikamente wie Asparkam ein. Alle kaliumhaltigen Zubereitungen werden hier beschrieben..

Bei richtiger Dosierung und Auswahl des Arzneimittels besteht jede Möglichkeit, das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut

Um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, wird empfohlen:

  • Anionenaustauscherharze oder Gallensäure-Sequestriermittel;
  • Nikotinsäure und ihre Derivate;
  • Fibrate (Derivate der Fibrosäure);
  • Hydroxymethylglutaryl-CoA-Reduktase-Inhibitoren - Statine;
  • Pflanzensorbentien (Guarema, β-Sitosterol), die die intestinale Absorption von Cholesterin stören;
  • Antioxidantien;
  • polyungesättigten Fettsäuren;
  • Medikamente, die den Indikator für "gutes" Cholesterin erhöhen.

Bei der Verschreibung einer lipidsenkenden Therapie wird auch berücksichtigt, dass Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels unterschiedliche Auswirkungen auf die Fraktionen sowie auf den Triglyceridspiegel haben.

Die Wirkung von Lipidsenkern auf Lipidfraktionen (Cholesterin - Gesamtcholesterin; SNP-, NP- und VP - Fraktionen mit sehr niedriger, niedriger und hoher Dichte; TG - Triglyceride) ist in der Tabelle dargestellt:

Liste der beliebtesten Drogen

Heutzutage werden Medikamente durch Fibrate der dritten Generation mit minimalen Nebenwirkungen dargestellt. Unter diesen unterscheiden wir die folgenden Medikamente:

  1. Fenofibrat. Das Medikament zeichnet sich durch eine Abnahme nicht nur des LDL-, sondern auch des Harnsäurespiegels um 10–28% aus. Nicht empfohlen bei Gallenblasenerkrankungen oder allergischen Reaktionen auf Erdnüsse..
  2. Lipantil 200M. Das Medikament wird einmal täglich angewendet und ist besonders wirksam, wenn dies erforderlich ist, um den Triglyceridspiegel zu senken. Der Effekt beträgt 40-50%. Gleichzeitig trägt es zu einem Anstieg des Plasmas von „gutem“ HDL-Cholesterin bei. Eine längere Anwendung von Tabletten kann zu einer Rückbildung des Cholesterinplaques bis zu seiner Beseitigung führen. Ein zusätzlicher Effekt ist ein Rückgang des Harnsäuregehalts um 25%..
  3. Grofibrat. Es senkt den LDL-Spiegel, Triglyceride in der Leber, normalisiert das Lipidgleichgewicht, fördert die Ausscheidung von Harnsäure und reduziert auch die Blutplättchenaggregation. Das Medikament ist bei oraler Empfängnisverhütung kontraindiziert.

Die Kosten für Medikamente auf der Basis von Fibraten betragen 500-1500 Rubel. Diese Art von Medikamenten hat auch eine Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Insbesondere nach der Einnahme von Fibraten können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Wie bei Statinen werden Fibrate nicht empfohlen für:

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit;
  • Nieren- oder Leberversagen;
  • Kinder.

Im Gegenteil, Fibrate können von Patienten mit Diabetes mellitus und insbesondere Gicht verwendet werden. Dies liegt an der Tatsache, dass Fibrate zur Entfernung von Harnsäure aus dem Körper beitragen..

Fibrate oder Statine: wie sie sich unterscheiden und was besser ist

Insgesamt gibt es drei wichtige Punkte:

  • Fibrate können Triglyceride beeinflussen. Was der zweite nicht kann.
  • Für Arzneimittel dieser Art ist ein größerer Anwendungsbereich typisch. Gleichzeitige Wirkung auf verschiedene Faktoren der Atherosklerose und ihrer Manifestationen.
  • Fibrate sind leichter zu tragen. Sie haben nicht so viele Nebenwirkungen und stellen selbst keine Gefahr für Gesundheit und Leben dar..

Trotzdem sind Statine bei Patienten beliebter. Obwohl es sich bei beiden tatsächlich um völlig unterschiedliche Arzneimittel handelt. Sie verhalten sich unterschiedlich, nur Indikationen überschneiden sich. Suchen Sie daher nicht nach dem besten Medikament. Dies ist eine sinnlose Übung. Sie müssen auf einer bestimmten klinischen Situation aufbauen.

Fibrate sind starke lipidsenkende Medikamente gegen überschüssiges Cholesterin und Arteriosklerose. Mit der richtigen Medizin und der richtigen Dosierung ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen minimal.

Liste der besten Fibrate

Moderne Fibrate werden von drei Generationen vertreten:

  • 1. - Clofibrat;
  • 2. Gemfibrozil, Bezafibrat;
  • 3. Fenofibrat, Ciprofibrat.

Es war einmal, dass populäres Clofibrat fast nie verwendet wurde. Es wurde nachgewiesen, dass das Medikament zur Entwicklung von bösartigen Tumoren der Gallenwege beiträgt, einige Arten der Onkologie des Magen-Darm-Trakts. Die effektivste Form von Fibrat ist in Form von Mikrogranulaten erhältlich. Es wird vom Körper besser aufgenommen und wirkt viel effizienter..

Gemfibrozil

Gemfibrozil ist in seiner Struktur ein enger Verwandter von Clofibrat, das weniger toxisch ist. Reduziert effektiv den Triglyceridspiegel, LDL bei Patienten, die nicht auf eine Diät oder andere lipidsenkende Medikamente ansprechen. Bei einem erblichen Mangel an Lipoprotein wird Lipase nicht angewendet. Gemfibrozil wird heute selten verschrieben. Effektivere Medikamente ersetzen es allmählich..

Fenofibrat

Phenobrat ist das am häufigsten verschriebene Derivat von Fenofibronsäure. Im Vergleich zu anderen Fibraten hat es die zusätzliche Eigenschaft, den Harnsäuregehalt zu reduzieren. Diese Wirkung des Arzneimittels wird bei der Behandlung von Patienten mit Gicht eingesetzt. Fenofibrat verringert die Wahrscheinlichkeit, Komplikationen bei Diabetes mellitus zu entwickeln: Polyneuropathie, Nierenpathologie und Netzhaut. Verkauft unter den Handelsnamen Tricor (Frankreich), Lipantil 200 M (Frankreich), Fenofibrat Canon (Russland), Exlip (Türkei).

Indikationen

Die Gründe für die Anwendung sind nicht so viele. Insgesamt gibt es verschiedene Arten von Hyperlipidämie. Nicht alle werden durch Statine und Nikotinsäure korrigiert. Es gibt verschiedene Formen des pathologischen Prozesses, die die Verwendung von Fibraten erfordern.

Hyperlipidämie Typ IIb

Gefährliche Sorte. Mit dieser Krankheit steigt die Konzentration an Triglyceriden und Lipoproteinen mit sehr geringer Dichte (VLDL).

Abweichungen treten bei ca. 10% der Patienten auf. In den frühen Stadien beginnen sich Lipide an den Wänden der Blutgefäße abzulagern. Was letztendlich zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen kann..

Die Behandlung besteht in der Verwendung von Fibraten als Hauptmedikamente. Zusätzlich werden Nikotinsäure und Statine verschrieben..

Typ III Hyperlipidämie

Ein äußerst seltener pathologischer Prozess. Begleitet von einer Erhöhung der Konzentration von Chylomikronen und Lipoproteinen mittlerer Dichte (LAPP).

Die Störung gilt als erblich. Es ist wissenschaftlich bewiesen..

Es ist äußerst selten. Wir sprechen von Hundertstel Prozent. Ungefähr 0,01 bis 0,02% der Situationen treten bei dieser Form der Krankheit auf..

Fibrate werden hauptsächlich zur Behandlung verwendet. Meistens - Gemfibrozil als Haupt.

Hyperlipidämie Typ V.

Es tritt ziemlich häufig in etwa 3% der meisten klinischen Fälle auf. Der pathologische Prozess geht mit dem Wachstum von Chylomikronen und Lipoproteinen mit sehr geringer Dichte einher.

Aus offensichtlichen Gründen ist diese Form der Störung fast garantiert, da ab den ersten Tagen eine Lipidschicht auf den Gefäßen entsteht. Daher beginnt die Behandlung sofort.

Meist werden Fibrate verwendet. Manchmal werden Statine und Nikotinsäure verwendet..

Zusätzlich zu diesen Indikationen zeichnet sich die bereits begonnene Atherosklerose aus. Bei der Ablagerung von Cholesterinplaques bilden sich große Schichten.

Lesen Sie in diesem Artikel mehr über alle Arten von Hyperlipidämie, Entwicklungsmechanismen und Behandlungsmethoden..

Interaktion

Derivate der Fibrosäure können die Wirkung von Warfarin sowie anderer Antikoagulanzien verstärken. Dadurch steigt das Blutungsrisiko.

Fibrate werden sorgfältig mit Statinen eingenommen, da Nebenwirkungen beider Arzneimittelgruppen Muskelkomplikationen umfassen..

Bei der gemeinsamen Anwendung von Fibrosäurederivaten mit nephrotoxischen Medikamenten ist es notwendig, den Zustand der Nierengesundheit zu überwachen.

Fibrate Übersicht

Die Wirkung von Fibraten, die Derivate der Fibrosäure sind, ist Ärzten mit Sicherheit nicht bekannt. Präparate dieser Gruppe tragen zu einer erhöhten Produktion und Aktivierung von Enzymverbindungen bei. Infolgedessen tritt die Zerstörung kleiner Komponenten von Lipoproteinen niedriger Dichte auf. Zusätzlicher Effekt - Blutverdünnung.

Hersteller bieten verschiedene Arten von Fibraten an:

  • Clofibrate. Sie sind sehr effektiv bei der Diagnose von hohem Cholesterinspiegel im Blut. Vor dem Hintergrund ihrer Anwendung kann der Patient jedoch zahlreiche Nebenwirkungen entwickeln (Schwäche, schlechte Leistung, Schläfrigkeit). Darüber hinaus wird diese Gruppe von Fibraten zur Ursache für die Entwicklung von Urolithiasis und Myositis (einem entzündlichen Prozess in den Muskeln). Kontraindikation - Verletzungen im Verdauungstrakt (Magen-Darm-Trakt).
  • Bezafibrat. Hilft bei der Senkung von Cholesterin und Triglyceriden. Es hat weniger Nebenwirkungen..
  • Fenofibrat. Reguliert die Lipidspiegel und normalisiert zusätzlich die Harnsäurespiegel.

Eine übliche Bestimmung für die Verwendung von Fibraten ist eine Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut, Triglyceride. Gleichzeitig hat jede Fibratsorte ihre eigenen Empfehlungen für die Ernennung. Bezafibrat wird insbesondere zum Nachweis von Atherosklerose eingesetzt. Das Tool lindert die Symptome der Pathologie und verlangsamt die Bildungsrate von atherosklerotischen Plaques. Fenofibrat hat eine ähnliche Wirkung wie der Körper, wird jedoch bei Diabetes angewendet.

Medikamente haben viele positive Eigenschaften, was die Beliebtheit von Fibraten erklärt. Als solche sind:

  • Wirksamkeit gegen einen hohen oder niedrigen Gehalt beider Arten von Lipoproteinen;
  • hoher Cholesterinspiegel im Blut;
  • Auflösung von Cholesterinplaques;
  • Stimulation von Stoffwechsel- und Stoffwechselprozessen;
  • Beseitigung der Symptome entzündlicher Prozesse;
  • Verengung des Gefäßlumens, Erhöhung der Elastizität ihrer Wände;
  • Kampf gegen freie Radikale;
  • Verringerung der Blutgerinnungsrate, was bei Vorhandensein von Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems von Vorteil ist.

Während der Behandlung mit Fibraten treten viele Nebenwirkungen auf: erhöhte Schläfrigkeit, Lethargie, Übelkeit, Erbrechen, Schwierigkeiten mit dem Stuhl, Entwicklung depressiver Zustände und allgemeine emotionale Instabilität.

Volksvertreter

Die Drogengruppe wird durch Drogen von drei Generationen vertreten. Und je höher es ist, desto effektiver ist das Werkzeug.

Clofibrat

Das Medikament gehört zur ersten Generation von Fibraten. Ende des letzten Jahrhunderts aktiv ernannt. Wird verwendet, um den Cholesterinspiegel zu senken. Es wird in Kapselform in einer Dosierung von 0,25 oder 0,5 g angeboten. Heute wird es äußerst selten angewendet, da es eine breite Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweist. Kann die Entwicklung von Cholangiokarzinomen und anderen Krebsarten des Magen-Darm-Trakts verursachen.

Gemfibrozil

Gemfibrozil bezieht sich auf Fibrate der zweiten Generation. Freisetzungsmethode - Kapseln (0,3 g) und Tabletten (0,45 g). Zu Beginn der Behandlung beträgt die tägliche Dosis zwei Tabletten. Nehmen Sie das Medikament eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

Mögliche Nebenwirkungen: Übelkeit, Schwindel; ermüden; Schläfrigkeit; allergische Reaktion; vorübergehende Sehbehinderung. Das Produkt wird während der Geburt und des nächsten Stillens nicht angewendet, wenn die Leber oder die Nieren schwer geschädigt sind, sowie im Kindes- und Jugendalter.

Fenofibrat

Das am häufigsten verschriebene Mittel für die dritte Generation von Fibraten. Das Medikament hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und den HDL zu erhöhen. Ein zusätzlicher Effekt ist die Blutverdünnung, die das Risiko von Blutgerinnseln verringert. Verfügbar im Tablet-Format.

Die Liste der Kontraindikationen ist klein. Die Ernennung von Fenofibrat sollte in folgenden Fällen abgelehnt werden:

  • bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber der Zusammensetzung der Komponenten;
  • Läsionen der Leber oder Nieren;
  • akute chronische Form der Pankreatitis;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Synonyme der Droge - Tsiprofibrat, Dipantil, Tricor. Das Dosierungsschema und die Dosierung werden individuell ausgewählt. Der Arzt berücksichtigt nicht nur den aktuellen Cholesterinspiegel, sondern auch das Alter des Patienten und die damit verbundenen Pathologien.

Handlung

Diese Klasse von pharmakologischen Präparaten unterscheidet sich in ihrer Expositionsmethode von Statinen. Ihr Ziel ist nicht direkt Cholesterin, sondern die länderspezifischen Medikamente - Lipoprotenine. Fibrate aktivieren Enzyme, die an der Hydrolyse von LDL und Chylomicron beteiligt sind, was zu einer raschen Abnahme ihrer Konzentration im Blutplasma führt. Weitere positive Auswirkungen des Drogenkonsums sind:

  • erhöhtes HDL-Cholesterin;
  • eine signifikante (bis zu 50%) Abnahme der Triglyceride;
  • Auflösung von Cholesterinansammlungen;
  • niedrigere Harnsäurekonzentration.

Die letztere Tatsache macht Fibrate zu einer wirksamen Behandlung für Menschen mit Gicht. In diesem Fall wirkt ein Medikament zwei Krankheiten entgegen.

Gegenanzeigen in Fibraten ähneln denen in Statinen. Darüber hinaus sind Fibrate nicht für Kinder bestimmt. Das Spektrum der Nebenwirkungen bei der Einnahme des Arzneimittels ist nicht so breit wie bei Statinen und umfasst:

  • die Schwäche;
  • Muskelschmerzen
  • niedrigeres Hämoglobin;
  • erhöhte Konzentration bestimmter Leberenzyme.

In dieser Gruppe werden Arzneimittel vorgestellt, die als Derivate der Fibrosäure wirken. Entsprechend dem Wirkungsmechanismus unterscheiden sich Fibrate von Statinen und senken den "schlechten" Cholesterinspiegel durch Regulierung des Lipidstoffwechsels. Die Essenz des Prozesses ist die Aktivierung von Plasma- und Leberlipoproteinlipasen. Diese Enzyme sind im Körper für die Hydrolyse von LDL und Chylomicron verantwortlich. Ihre Aktivierung senkt den Spiegel dieser Transportlipide im Blut. Alternativ dazu kommt es im Verlauf der Behandlung mit Fibraten zu einem leichten Anstieg des HDL, wodurch "gutes" Cholesterin toleriert wird. Fibrate sind Statinen in der Effizienz des Triglyceridentzugs überlegen, der Reduktionsgrad beträgt 20-50%.

Was sind Fibrate und wie wirken sie?

Bei medizinischen Terminen mit erhöhten Lipidprofilen werden am häufigsten die Medikamente der folgenden Hauptgruppen gefunden - Fibrate und Statine. Die erste Gruppe wird in diesem Artikel ausführlich behandelt..

Fibrate sind chemische Verbindungen, die von Fibrosäure abgeleitet sind..

Der Wirkungsmechanismus von Fibraten besteht darin, die Produktion von Lipoproteinen niedriger und sehr niedriger Dichte in der Leber zu unterdrücken. Darüber hinaus beschleunigen Fibrate die Beseitigung von schädlichem Cholesterin aus dem Körper. Unter dem Einfluss dieser Medikamente:

  • Der allgemeine Zustand der Gefäße verbessert sich,
  • erhöhte Elastizität der Gefäßwand,
  • Symptome eines hohen Cholesterinspiegels im Blut sind reduziert.

Fibrate haben wichtige Vorteile gegenüber anderen lipidsenkenden Medikamenten. Dies ist die Fähigkeit, die Zunahme der Synthese von Lipoproteinen hoher Dichte (HDL) und die Abnahme der Triglyceride zu beeinflussen. Wie Sie wissen, ist diese Lipidfraktion "gutes Cholesterin" und wirkt sich günstig auf das Gefäßsystem aus. Ihre hohe Konzentration im Blut verringert die Wahrscheinlichkeit, Atherosklerose zu entwickeln und fortzuschreiten..

Laut Radar sind Tabletten die Hauptform der Fibratproduktion. Ihr Wirkstoff, die Lipoproteinlipase, wird in die Leber transportiert, wenn sie in den Blutkreislauf gelangt, wodurch der Hauptmechanismus der Lipidsenkung ausgelöst wird.

Es ist zu beachten, dass Fibrate die Folgen atherosklerotischer Prozesse nicht heilen und die bereits gebildete Cholesterinplaque in den Gefäßwänden nicht entfernen können. Diese Medikamente hemmen nur ihre Verteilung, ihr Wachstum und die Bildung neuer Infiltrations- und Fettschädigungsherde. Deshalb sind eine frühzeitige Diagnose und eine rechtzeitige Behandlung wichtig..

Statins Review

Statine sind auch Vertreter einer Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel im Blut. Sie haben jedoch einen anderen Wirkungsmechanismus als Fibrate. Die in den Präparaten enthaltenen aktiven Komponenten blockieren die Produktion eines Enzyms, das den Prozess der Cholesterinproduktion sicherstellt.

Die Verwendung von Statinen hilft:

  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Schlaganfällen und Herzinfarkten;
  • Verringerung der Anzahl von Patienten, die an Herzinsuffizienz leiden und stationär behandelt werden müssen;
  • Reduzierung der Anzahl chirurgischer Eingriffe bei Durchblutungsstörungen;
  • verhindern die Entwicklung von Angina-Attacken.

Statine dürfen jedoch nicht mit einem Anstieg des Cholesterins eingenommen werden, sondern nur mit eindeutigen Hinweisen. Vergessen Sie nicht, dass Drogen schwerwiegende Folgen haben können

  • Nebenwirkungen. Statine können Patienten der folgenden Gruppen empfohlen werden:
  • nach einem Mikroschlag, Herzinfarkt und Schlaganfall;
  • Vorbereitung auf die Operation;
  • mit einem LDL-Gehalt (Lipoproteine ​​niedriger Dichte) über 4,9 mmol / l;
  • mit einem diagnostizierten Diabetes mellitus und einem LDL-Spiegel im Bereich von 1,8–4,9 mmol / l;
  • Kinder über 10 Jahre mit dem Risiko eines frühen Herzinfarkts.

Medikamente aus der Klasse der Statine haben ihre Kontraindikationen: Lebererkrankungen, Anfälle von Übelkeit und Erbrechen, erhöhte Gasbildung. Vor dem Hintergrund der Behandlung ist die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Muskelgewebe nicht ausgeschlossen. Sie sind mit bestimmten Antibiotika nicht kompatibel. Trinken Sie während der Einnahme des Arzneimittels keinen Grapefruitsaft..

Atorvastatin

Das am häufigsten verschriebene Medikament aus der Gruppe der Statine. Durch die Einflusskraft ist es den bisher vorhandenen Mitteln deutlich voraus. Vor dem Hintergrund der Kursanwendung kommt es zu einer anhaltenden Abnahme des Cholesterins auf physiologische Parameter. Atorvastatin ist gut verträglich..

Rosuvastatin

Ein starkes Medikament, das zur Anwendung in fortgeschrittenen Fällen verschrieben wird, wenn das zuvor verwendete Therapieschema nicht das erwartete Ergebnis liefert. Die Ärzte waren sich nicht einig darüber, ob dieses Statin zur Entwicklung einer leichten Hypercholesterinämie und zum minimalen Risiko von Komplikationen durch Herz und Blutgefäße verwendet werden sollte.

Pitavastatin

Das Medikament der spanischen Firma (Handelsname Livazo) bezieht sich auf Statine der vierten Generation. Das Tool wurde nicht gut genug untersucht, daher wird es am häufigsten als Analogon für Rosuvastatin-Intoleranz verschrieben. Die Liste der modernen Statine der dritten bis vierten Generation ist ziemlich umfangreich. Es enthält:

  • Atoris;
  • Das Visier;
  • Liprimar;
  • Novostat;
  • Akorta;
  • Crestor
  • Mertenyl;
  • Rosart
  • Rosucard;
  • Tivastor und andere.

Anwendungshinweise

Die Medikamente aus der Fibratgruppe reduzieren am effektivsten die Triglyceridkonzentration (20-55%), erhöhen den HDL-Gehalt (10-30%) und wirken sich weniger auf die Senkung des Cholesterinspiegels (10-25%) und des LDL (10-35%) aus. Daher werden sie am aktivsten zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt, die mit einem Anstieg der neutralen Fette einhergehen..

Die Ernennung von Fibraten ist gerechtfertigt, wenn die Triglyceridkonzentration mehr als 10 mmol / l beträgt, sowie bei Patienten mit einer seltenen Typ-III-Hyperlipidämie. Außerdem werden Medikamente wegen Ineffizienz der Ernährung als Statinersatz für die Typen Hyperlipidämie IIa, IIb, IV, V verschrieben.

Aufgrund der geringen Wirksamkeit von Arzneimitteln bei der Senkung des Cholesterinspiegels wird LDL selten als eigenständiges Arzneimittel eingesetzt. Bei einem hohen Gehalt an neutralen Fetten und einem niedrigen HDL kann Fenofibrat dem Patienten als Ergänzung zur Statinbehandlung verschrieben werden.

Bei Triglyceriden über 5,6 mmol steigt das Risiko einer Pankreatitis. Die Ernennung von Derivaten der Fibroinsäure verhindert die Entwicklung einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Die Ernennung von Fenofibrat, Gemfibrozil, bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit sowie bei Patienten, bei denen eine Operation an den Arterien durchgeführt wurde, verringert die kardiovaskuläre Mortalität und verlangsamt das Fortschreiten der koronaren Atherosklerose. Diese beiden Medikamente verbessern die Prognose von Patienten mit Diabetes und verhindern die Entwicklung einiger Komplikationen..

Dosierungen, Medikationsschema hängen vom Wirkstoff ab:

  • Gemfibrozil - 2 mal / Tag, jeweils 600 mg;
  • bezafibrat - 3 mal / Tag, jeweils 200 mg;
  • Ciprofibrat - 1 Mal / Tag, jeweils 100 mg;
  • Fenofibrat 1 Mal / Tag, 200 mg;
  • Etofibrat 1 Mal / Tag 500 mg.

Tabletten oder Kapseln, die 1 Mal pro Tag eingenommen werden, sollten besser während des Frühstücks getrunken werden. Da Lipoproteine, die am aktivsten an neutralen Fetten sind, am Morgen synthetisiert werden. Den Inhalt der Kapsel nicht kauen, zerdrücken, auflösen oder öffnen..

Die Bewertung der Wirksamkeit von Arzneimitteln erfolgt nach 4 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt erreichen sie ihre maximale Effizienz..

Es wird empfohlen, den Drogenkonsum durch nicht-medikamentöse Methoden zur Senkung von Triglyceriden und Cholesterin zu ergänzen: gesunde Lebensmittel essen, Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, Stress vermeiden.

Unterschiede in der Wirkung von Medikamenten und was ist besser zu wählen

Es muss daran erinnert werden, dass Statine und Fibrate Arzneimittel aus verschiedenen Gruppen sind, die sich nicht nur im Wirkmechanismus, sondern auch in den Indikationen zur Anwendung unterscheiden. Deshalb ist es falsch, die Frage zu stellen, welche besser ist. Der Hauptunterschied zwischen Fibraten ist die Fähigkeit von Arzneimitteln, Triglyceride zu beeinflussen.

Statine gehören zu einer Gruppe von Medikamenten, die zur Senkung des schlechten Cholesterins beitragen. Sie wirken sich direkt auf die Leberzellen aus und führen zu einer verminderten Produktion von Cholesterin. Die Wirkung von Fibraten beruht auf der Beschleunigung der Cholesterinausscheidungsprozesse und führt zu einer Abnahme der Triglyceride.

Studien haben gezeigt, dass Statine einen guten Einfluss auf die Herzfunktion haben. Dank dieser Medikamente wird die Anzahl der Myokardhypertrophien bei Patienten signifikant reduziert, die Elastizität der Blutgefäße erhöht und ihre Wände gestärkt.

Infolgedessen ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Atherosklerose und der Bildung von Plaques an den Wänden signifikant verringert. Übersteigt der Cholesterinspiegel aufgrund des Lipidprofils 7,4 mmol / l, so wird die Behandlung der Pathologie umfassend durchgeführt. In der Regel werden sowohl Fibrate als auch Statine verschrieben.

Fibrate Analoga

Fibrate sind nicht die einzigen Medikamente, die zur Normalisierung von Fettstoffwechselprodukten entwickelt wurden. Die Gruppe der lipidsenkenden Medikamente umfasst:

  • Statine (HMG-CoA-Reduktase-Inhibitoren) sind die stärksten Medikamente mit vielseitigen Wirkungen. Sie blockieren die Cholesterinsynthese, wodurch die Konzentration von Sterol, VLDL, LDL und Triglyceriden verringert und der HDL-Gehalt erhöht werden kann. Statine reduzieren die Größe der Ablagerungen bei Atherosklerose;
  • Sequestriermittel von Gallensäuren (Colestyramin, Colestipol) - Arzneimittel, die Gallensäuren im Darm enthalten. Blockieren Sie ihre umgekehrte Absorption im Blut. Der Körper muss neue Gallensäuren aus Cholesterin synthetisieren, was zu einer Verringerung der Sterolkonzentration sowie des darin enthaltenen LDL führt.
  • Ezetimib ist ein Medikament, das die Absorption von Cholesterin aus dem Magen-Darm-Trakt verlangsamt. Es kann in Kombination mit Statinen oder als separates Medikament verwendet werden, wenn sie kontraindiziert sind.
  • Vitamin PP (Vitamin B3, Niacin) - stoppt die Synthese von VLDL, reduziert die Menge an Bluttriglyceriden und erhöht den HDL. Die Wirkung des Vitamins entwickelt sich relativ schnell - nach 4-5 Tagen. Aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen wird es selten angewendet;
  • Omega-3-Fettsäurepräparate (Omacor) - werden verwendet, um Triglyceride als Alternative zu Fibraten zusätzlich zur Statinbehandlung zu normalisieren.

Alle diese Medikamente können sich gegenseitig ersetzen, jedoch nicht bei allen Krankheiten. Das universellste Mittel sind Statine (Tabelle 1).

Tabelle 1. Therapie der primären Hyperlipoproteinämie.

Art der HyperlipoproteinämieVorbereitungen
Vererbte ChylomikronämieDiät
Hereditäre HypercholesterinämieStatine, Gallensäure-Sequestriermittel, Vitamin PP (Nikotinsäure), Probucol
Hereditäre kombinierte HyperlipidämieStatine, Gallensäure-Sequestriermittel, Vitamin PP (Nikotinsäure), Fibrate
Hereditäre Dysbetalipoproteinämie, Hypertriglyceridämie, kombinierte HypertriglyceridämieFibrate, Vitamin PP (Nikotinsäure), Statine
Erhöhtes Lipoprotein A.Vitamin PP (Nikotinsäure), Statine

Fibrate: Was ist das? Wirkmechanismus, Liste der Medikamente, Indikationen, Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Und Therosklerose ist eine komplexe und gefährliche Krankheit. Es basiert auf der Ablagerung von Lipiden, Fettverbindungen an den Wänden von Blutgefäßen. Besonders häufig befindet sich auf der inneren Auskleidung der Arterien Cholesterin.

Mit der Zeit wird der pathologische Prozess schwieriger, der lokale Druck steigt. Dies führt letztendlich zu einer Gewebeischämie und / oder einem Bruch des Gefäßes, da es sich viel schneller abnutzt.

Fibrate sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die auf Derivaten der Fibrosäure basieren und in der Lage sind, Lipide schnell zu entfernen: Triglyceride, Chylomikronen, Lipoproteine ​​niedriger, mittlerer und sehr niedriger Dichte (LDL, STL und VLDL) aus dem Körper.

Sie sind sehr schwierig in der Wirkung, aber leichter zu tragen als Statine. Sie sind jedoch nicht für den unbefugten Gebrauch geeignet. Dies ist strengstens untersagt..

Wann nehmen sie Drogen und was muss der Patient wissen??

Welches ist besser - Statine oder Fibrate

Die Beseitigung von Störungen des Fettstoffwechsels ist nur medikamentös möglich. Ein Anstieg des Cholesterins im Blut, der Lipoproteine ​​niedriger Dichte und der Triglyceride führt zur Entwicklung und zum Fortschreiten von Atherosklerose, Bluthochdruck und koronarer Herzkrankheit (koronare Herzkrankheit)..

Neben einer direkten Auswirkung auf die Zusammensetzung des Blutes hilft die Verwendung von lipidsenkenden Arzneimitteln, den Zustand des Myokards zu normalisieren. Dies verhindert in Zukunft die Entwicklung von Schlaganfällen und Herzinfarkten. Fibrate oder Statine: Besser bei hohem Cholesterinspiegel im Blut?

Leistungen

Diese Medikamente haben viele positive Eigenschaften. Dies führt zu einer breiten Verteilung unter Patienten und Spezialisten. Dieses Medikament kann einem Patienten mit hohem und niedrigem Gehalt an Lipoproteinen niedriger und hoher Dichte verschrieben werden..

Fibrate sind besonders wirksam in Fällen, in denen der Patient einen hohen Cholesterinspiegel hat. Sie können diesen Indikator normalisieren und die Bildung von Plaques in Blutgefäßen reduzieren..

Fibrate stimulieren aktiv den Stoffwechsel, stabilisieren den Stoffwechsel. Dies normalisiert nicht nur Indikatoren wie Cholesterin und Blutzucker, sondern auch das Gewicht, den Zustand des Patienten und seine Lebensqualität.

Fibrate lindern Entzündungen, wirken desinfizierend und beruhigend. Sie verengen Blutgefäße, erhöhen ihre Elastizität und verhindern das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen..

Diese Medikamente bekämpfen aktiv freie Radikale, dh jene Moleküle, die ein anderes Elektron binden können.

Schließlich hemmen Fibrate aktiv die Blutgerinnung. Es ist sehr wirksam bei Krankheiten und Störungen des Herzens und der Blutgefäße..

Was sind Fibrate und wie wirken sie??

Bei medizinischen Terminen mit erhöhten Lipidprofilen werden am häufigsten die Medikamente der folgenden Hauptgruppen gefunden - Fibrate und Statine. Die erste Gruppe wird in diesem Artikel ausführlich behandelt..

Fibrate sind chemische Verbindungen, die von Fibrosäure abgeleitet sind..

Der Wirkungsmechanismus von Fibraten besteht darin, die Produktion von Lipoproteinen niedriger und sehr niedriger Dichte in der Leber zu unterdrücken. Darüber hinaus beschleunigen Fibrate die Beseitigung von schädlichem Cholesterin aus dem Körper. Unter dem Einfluss dieser Medikamente:

  • Der allgemeine Zustand der Gefäße verbessert sich,
  • erhöhte Elastizität der Gefäßwand,
  • Symptome eines hohen Cholesterinspiegels im Blut sind reduziert.

Fibrate haben wichtige Vorteile gegenüber anderen lipidsenkenden Medikamenten. Dies ist die Fähigkeit, die Zunahme der Synthese von Lipoproteinen hoher Dichte (HDL) und die Abnahme der Triglyceride zu beeinflussen. Wie Sie wissen, ist diese Lipidfraktion "gutes Cholesterin" und wirkt sich günstig auf das Gefäßsystem aus. Ihre hohe Konzentration im Blut verringert die Wahrscheinlichkeit, Atherosklerose zu entwickeln und fortzuschreiten..

Laut Radar sind Tabletten die Hauptform der Fibratproduktion. Ihr Wirkstoff, die Lipoproteinlipase, wird in die Leber transportiert, wenn sie in den Blutkreislauf gelangt, wodurch der Hauptmechanismus der Lipidsenkung ausgelöst wird.

Es ist zu beachten, dass Fibrate die Folgen atherosklerotischer Prozesse nicht heilen und die bereits gebildete Cholesterinplaque in den Gefäßwänden nicht entfernen können. Diese Medikamente hemmen nur ihre Verteilung, ihr Wachstum und die Bildung neuer Infiltrations- und Fettschädigungsherde. Deshalb sind eine frühzeitige Diagnose und eine rechtzeitige Behandlung wichtig..

Unterschiede zu Statinen

Statine sind kein weniger wirksames Medikament gegen hohen Cholesterinspiegel. Sie unterscheiden sich jedoch erheblich von Fibraten. Um diese Unterschiede zu identifizieren, müssen Statine genauer betrachtet werden..

Statine werden nicht zur Anwendung bei Menschen mit Lebererkrankungen empfohlen. Statine können Patienten ohne solche Probleme nicht schaden. Das heißt, der erste Unterschied zwischen Fibraten und Statinen ist der Wirkungsmechanismus im Kampf gegen hohe Lipide.

Es wird empfohlen, Statine einmal täglich nachts anzuwenden. Jedes der Präparate dieses Typs hat eine bestimmte Konzentration und die Fähigkeit, den Cholesterinspiegel im Blut zu stabilisieren. Die tägliche Dosis eines Arzneimittels kann 40 Gramm und die andere nur 10 Gramm betragen. Deshalb sollten Sie vor der Anwendung eines Arzneimittels einen Spezialisten konsultieren. Fibrate können den ganzen Tag verbraucht werden..

Statine haben viele positive Eigenschaften. Erstens ist die sichtbare Wirkung des Konsums dieser Medikamente erst nach einigen Wochen spürbar. Zweitens haben Statine im Gegensatz zu Fibraten weniger Nebenwirkungen. Ihre langfristige Anwendung ist für Patienten völlig sicher. Schließlich wird bei Verwendung von Statinen das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung aufgehoben..

Der Hauptnachteil von Statinen besteht jedoch darin, dass sie die Symptome bereits bestehender Krankheiten und Beschwerden der Leber verschlimmern können. Deshalb werden Fibrate für Patienten mit Lebererkrankungen empfohlen. Bei der Verwendung von Statinen in seltenen Fällen können Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Blähungen beobachtet werden.

Liste der besten Medikamente

In der Medizin werden Derivate der Fibrosäure üblicherweise nach dem Zeitpunkt der Erfindung und der Verwendung von Arzneimitteln in der klinischen Praxis klassifiziert. Insgesamt gibt es 3 Generationen von Medikamenten in dieser Gruppe. Je höher die Generation, desto effizienter und hochtechnologischer ist ihr Vertreter. Dementsprechend haben wir bei der Erstellung einer Liste von Fibraten auch Arzneimittel entsprechend dem Zeitpunkt ihrer Erfindung und der Steigerung der Effizienz platziert.

Klassifizierung und Liste der Medikamente

GenerationAktive Substanz
1Clofibrat (wegen des Risikos der Entwicklung bösartiger Tumoren nicht anwendbar)
2gemfibrozil, bezafibrat
3Fenofibrat, Cholin-Fenofibrat, Ciprofibrat

Die Haupttypisierung der Mittel erfolgt nach dem Wirkstoff.

Arzneimittel auf Besafibratbasis

Gehören zur Kategorie der Moderne. Obwohl formal - dies ist die zweite Generation. Sie werden schnell in den Blutkreislauf aufgenommen und verlassen ebenso schnell den Körper. Tragen Sie ein Minimum an Risiken, provozieren Sie praktisch keine Nebenwirkungen.

Der maximale Therapieverlauf beträgt einen Monat. Falls erforderlich, wird es in der gleichen oder einer höheren Dosierung wiederholt. Nach Ermessen des behandelnden Spezialisten. Nehmen Sie das Medikament ausschließlich vor den Mahlzeiten ein.

Liste der Handelsnamen: Bezapil, Bezafibrat, Oralipin.

Gemfibrozil-basierte Fibrate

Hämofibrozil ist ein Medikament aus der Gruppe der Fibrate der zweiten Generation. Aufgrund seiner Bioverfügbarkeit und seines geringen Risikos gilt es als universell und gut verträglich. Handelsname identisch mit dem Namen des Wirkstoffs.

Produkte auf Fenofibratbasis

Arzneimittel auf Fenofibratbasis sind Fibrate einer neuen dritten Generation. Es ist sehr beliebt bei Ärzten. Und das ist verdient: Die Liste der Nebenwirkungen ist minimal und tritt selten auf.

Darüber hinaus zieht das Medikament schnell ein und wirkt lange, ohne jedoch den Körper zu schädigen. Eine weitere nützliche Eigenschaft - Fenofibrat beeinflusst die rheologischen Eigenschaften von Blut. Wirkt als mildes Thrombozytenaggregationshemmer.

Die Liste der Fibrate der neuen Generation: Tricor, Grofibrat, Exlip und andere. In den Regalen finden Sie viele Produkte mit einem ähnlichen Wirkstoff..

Cholin-Fenofibrat-Medikamente

Sie unterscheiden sich kaum von der vorherigen Klasse und beziehen sich auch auf die dritte Generation. Sie zeichnen sich durch eine höhere Bioverfügbarkeit aus und wirken sich wirksamer auf schädliche Faktoren aus. Aufgrund der Tatsache, dass es direkt im Gewebe des Körpers metabolisiert wird. Tatsächlich ist dies eine Modifikation von Fenofibrat.

Es gibt mehrere Handelsnamen: Choline Fenofibrat, auch Trilipix.

Cyprofibrat-basierte Zubereitungen

Auch lipidsenkende Medikamente der neuesten Generation. Sicher und effektiv. Kann verwendet werden, wenn der vorherige Patient intolerant ist.

In den Regalen finden Sie einen Namen wie Lipanor.

Der Arzt wählt die Medikamente aus. Es ist unmöglich, die Behandlung willkürlich zu verschreiben. Das ist gefährlich.

Meinung der Ärzte zu Fibraten

Ärzte glauben, dass Fibrate heute Medikamente der Vergangenheit sind. Ihr Zweck ist bei Krankheiten mit hohen Triglyceriden sinnvoll. Der Gebrauch von Arzneimitteln ist auch bei Patienten mit hohem Cholesterinspiegel gerechtfertigt, wenn der Patient keine Statine verträgt oder Anzeichen für einen starken Rückgang der Konzentration neutraler Fette vorliegen. In anderen Fällen ist die Statintherapie die beste Option..

Fibrate: Liste der Medikamente, Wirkmechanismus, Unterschied zu Statinen

Fibrate - eine Gruppe von Arzneimitteln, die den Gehalt an Triglyceriden, Lipoproteinen mit niedriger, sehr niedriger Dichte (LDL, VLDL) und Cholesterin senken und den Gehalt an Lipoproteinen mit hoher Dichte (HDL) erhöhen. Vor der Erfindung der Statine wurden sie häufig zur Behandlung von Arteriosklerose eingesetzt. Heute werden Medikamente zur Behandlung von Patienten mit hohem Triglyceridgehalt und niedrigem HDL eingesetzt..

Das erste Medikament in dieser Gruppe war Clofibrat, das in den 60-70er Jahren weit verbreitet war. Dann wurde er durch Medikamente der zweiten und dritten Generation ersetzt: Fenofibrat, Bezafibrat, Ciprofibrat, Gemfibrozil.

Arten von Fibraten

Es gibt verschiedene Sorten dieses Arzneimittels. Das erste davon sind Clofibratate. Sie sind sehr effektiv bei der Kontrolle von hohem Cholesterinspiegel im Blut, aber ihre Verwendung kann zur Entwicklung von Nebenwirkungen führen. Clofibrat sind Stimulanzien für die Bildung von Nieren- und Gallenblasensteinen.

Clofibratate werden auch nicht für Personen empfohlen, die an Krankheiten leiden, die mit verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verbunden sind. Schläfrigkeit, Schwäche, Inoperabilität - die Symptome, die Patienten bei der Anwendung dieser Medikamente feststellen.

Aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen haben viele Länder die Verwendung von Clofibrataten aufgegeben..

Das nächste Medikament ist Bezafibrat. Es hat eine viel geringere Nebenwirkung. Wirksam im Kampf gegen hohen Cholesterinspiegel. Kann die Menge an Triglyceriden kontrollieren. Unterschied in Bezofibraten und kurze Zeit für die vollständige Ausscheidung aus dem Körper.

Die letzte Art von Fibrat ist Fenofibrat. Er ist die modernste und perfekteste Droge unter den oben genannten. Es ist nicht nur in der Lage, die Menge an Lipiden im Blut des Körpers zu regulieren, sondern auch den Harnsäurespiegel zu senken. Stimuliert den Fettstoffwechsel. Diese Medikamente sind sehr bequem zu Hause zu verwenden..

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, reicht es aus, 1-3 Tabletten pro Tag zu trinken. Wie alle anderen oben aufgeführten Arzneimittel sollten Fenofibratte unter strenger Aufsicht von Spezialisten verwendet werden, wobei nicht nur der Gesundheitszustand des Patienten berücksichtigt wird, sondern auch die Übereinstimmung dieses Arzneimittels mit allen anderen derzeit verwendeten Arzneimitteln.

Art der Anwendung

Wie bei vielen anderen Medikamenten wird von Fibraten ohne ärztliche Verschreibung dringend abgeraten. Dies beseitigt nicht nur die Hauptsymptome eines hohen Cholesterinspiegels im Blut, sondern kann sie auch erheblich komplizieren.

Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen und alle Hinweise sorgfältig durch. Es lohnt sich, die individuellen Eigenschaften des Arzneimittels und seine Kontraindikationen zu untersuchen.

Der Spezialist wählt den für Sie erforderlichen Behandlungsverlauf korrekt aus, gibt dessen Dauer an und überprüft auch die Verträglichkeit anderer Arzneimittel, die Sie während des Behandlungszeitraums mit Fibraten einnehmen.

Sie können die Wirksamkeit des Arzneimittels erhöhen, indem Sie den Mechanismus seiner Verabreichung genau untersuchen. Fibrate müssen vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Häufigkeit der Verabreichung beträgt 1 bis 3 Mal pro Tag. Es hängt alles von Ihrem Gesundheitszustand und spezifischen Problemen ab..

Jedes Jahr versuchen Experten, das Medikament zu verbessern, seine Hauptnebenwirkungen zu beseitigen und seine Wirksamkeit zu steigern. Die Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln wird untersucht, und es werden innovative Behandlungsmethoden für einen hohen Cholesterinspiegel im Blut entwickelt. Es gefällt wirklich. Erhöhtes Cholesterin ist seit langem ein globales Problem. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, sind in ihren Handlungen eingeschränkt..

Erhöhte Lipide erhöhen das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich..

Fibrate: Liste der Medikamente, Art der Anwendung, Unterschiede zu Statinen

Jedes Jahr leiden immer mehr Menschen an einem hohen Cholesterinspiegel. Diese Krankheit wird aus verschiedenen Gründen verursacht: einer unausgewogenen Ernährung, Rauchen, Alkoholkonsum, einem sitzenden und inaktiven Lebensstil, Diabetes mellitus usw..

Erhöhte Lipide können Plaquebildung in Blutgefäßen verursachen. Dies ist wiederum nicht nur mit Krankheiten wie Schlaganfall und Myokardinfarkt behaftet, sondern auch mit vorzeitigem Tod.

Das völlige Fehlen von Cholesterin ist jedoch für den Menschen gefährlich. Lipide sind einfach notwendig für das normale Funktionieren des Körpers. Die optimale Menge an Cholesterin trägt zur Produktion von Mineralien und Vitaminen bei, verbessert den Stoffwechsel usw..

Heute gibt es viele Medikamente zur Behandlung von hohem Cholesterinspiegel. Dazu gehören Statine, Inhibitoren, Säuren, Niacin usw. Fibrate sind ein ziemlich wirksames Arzneimittel. Sie verbessern den Fettstoffwechsel im Körper und reduzieren so die übermäßige Anreicherung von Cholesterin im Blut..

Fibrate sind Derivate der Fibrosäure. Sie wurden erstmals in den frühen 16er Jahren des 20. Jahrhunderts veröffentlicht. Bis heute sind Fibrate weit verbreitet. Es gibt mehr als 10 Arten dieses Arzneimittels. Es kann als eigenständiges Medikament oder in Kombination mit anderen Mitteln verwendet werden. Ansonsten werden Fibrate als Derivate bezeichnet..

Liste der Drogen

Die folgenden Medikamente werden als Fibrate bezeichnet:

  • Bezamidin;
  • Lipanor;
  • Lopid
  • Atromid;
  • Miskleron;
  • Gavilon;
  • Normolit;
  • Atromidin;
  • Besalip;
  • Lipantyl;
  • Tricor etc..

Welche Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut können verwendet werden

Präparate zur Senkung des Cholesterinspiegels sind die Grundlage für die medikamentöse Behandlung von Ungleichgewichten in Lipidfraktionen. Sie werden Patienten mit koronarer Herzkrankheit, fortschreitender Atherosklerose der Herzkranzgefäße oder Hirngefäße sowie Personen mit hohem Risiko für CVD-Erkrankungen verschrieben..

Es sollte auch beachtet werden, dass Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken, nur von Ihrem Arzt verschrieben werden sollten. Alle Behandlungen sollten unter strenger Kontrolle der Lipidprofilindikatoren und gegebenenfalls der Koagulogramme durchgeführt werden (zur Vorbeugung von Atherothrombose kann zusätzlich eine Thrombozytenaggregationshemmung verschrieben werden)..

Sie müssen auch verstehen, dass Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut vor dem Hintergrund einer nicht medikamentösen Behandlung angewendet werden sollten. Die Verwendung von lipidsenkenden Medikamenten ist kein Hinweis auf einen Verstoß gegen die vorgeschriebene Diät, da nur eine komplexe Therapie dazu beiträgt, Verstöße gegen das Lipidprofil schnell und effizient zu korrigieren.

Indikation für die obligatorische Verwendung von Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels ist:

  • verspäteter Zugang zu einem Spezialisten (dh der Patient hat bereits schwerwiegende Komplikationen);
  • schnelles Fortschreiten der Symptome vor dem Hintergrund einer nicht medikamentösen Behandlung;
  • die mangelnde Wirkung einer strengen Diät- und Lebensstilkorrektur (Gewichtsverlust, Raucherentwöhnung und Trinken, Normalisierung der körperlichen Aktivität usw.) für 1,5 bis 2 Monate.

Meinungen der Ärzte

Fachärzte sprechen ziemlich herzlich über Fibrate. Schließlich sind diese Medikamente nicht umsonst regelmäßig in ihren Rezepten enthalten. Sie senken den Cholesterinspiegel im Blut und sind hochwirksam. Studien zufolge haben Patienten bei Verwendung von Medikamenten aus der Liste der Fibrate wie Fenofibrat oder Gemfibrozil ein geringeres Risiko für koronare Herzerkrankungen, einen normalen Zustand der Gefäße des Gehirns und des Herzens sowie ein geringeres Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Fibrate sind also Medikamente, die einen hohen Cholesterinspiegel bekämpfen. Sie werden nur von Spezialisten für bestimmte Indikationen verschrieben und in Apotheken nur auf Rezept verkauft. Derivate der Fibrosäure sind in der komplexen Behandlung von Atherosklerose enthalten. Darüber hinaus sind dies die wichtigsten und unverzichtbaren Medikamente im Kampf gegen erhöhte Triglyceride im Blut von Patienten.

Fibrate im Kampf gegen Cholesterin

Cholesterin ist ein Produkt der Leber. Es dient als Baumaterial für Sexualhormone und Wasserstoffwechselhormone. Nachdem sie trainiert haben, gelangt es wieder in die Leber und wird zu Galle verarbeitet. Und wir brauchen Galle zur Emulgierung von Fetten. Fette, das Hauptbaustoff unseres Körpers. Die Zellwand ist nach diesem Prinzip aufgebaut: eine Schicht aus mehrfach ungesättigtem Fett, eine Schicht aus Protein und eine Schicht aus mehrfach ungesättigtem Fett.

Indem wir die Cholesterinproduktion senken, stören wir dadurch die Stoffwechselprozesse unseres Körpers. Wir senken nicht nur den Spiegel der Sexualhormone, Hormone des Wasserhaushalts, sondern auch den Fettstoffwechsel in unserem Körper. Die Folgen können die traurigsten sein: Ranzigwerden von Fetten, wenn die Hautfarbe bei Menschen grau wird, oder Verwischen von Fetten. Leider treffen sich solche Leute.

Um den Cholesterinhaushalt zu normalisieren, reicht es aus, den Ausfluss der Galle einfach zu organisieren. Die Normalisierung des Ausflusses von Galle führt in der Regel dazu, dass Cholesterin nicht mehr auf die Wände von Blutgefäßen und anderen Organen unseres Körpers fällt, da es sogar unter den Augen herausfallen kann. Daher sind Statine mit Statinen und es gibt andere Möglichkeiten für den Körper viel interessanter und nützlicher, was dazu beiträgt, den Cholesterinverlust zu verhindern. Osteopathie funktioniert gut, ebenso wie die traditionelle Medizin - verschiedene choleretische Kräuter - die gleiche Rainfarn - die Galle gut antreibt. Sie müssen alle Methoden ausprobieren - sie kommen nur Ihrer Gesundheit zugute..

Produktdetails

Das wirksamste und wirksamste Arzneimittel aus der Gruppe der Fibrate ist Clofibrat. Sie können es in Apotheken in Form von Kapseln mit einer Dosierung von jeweils 0,27 Gramm kaufen. In der Regel verschreiben Ärzte dieses Medikament dreimal täglich in einer Menge von zwei oder drei Kapseln. Die Behandlungsdauer auf diese Weise sollte mindestens einen Monat betragen. Dieses Medikament ist nicht für Minderjährige und schwangere Frauen verschrieben und seine Verwendung ist für Personen verboten, die an einer Krankheit wie Nieren- oder Leberfunktionsstörung leiden. Der Hauptzweck des Arzneimittels besteht darin, Cholesterin niedriger Dichte und Cholesterin sehr niedriger Dichte zu reduzieren. Darüber hinaus normalisiert es mit einem erhöhten Gehalt an Triglyceriden diese. Es gibt auch andere positive Eigenschaften dieses Arzneimittels:

  • erhöhtes HDL-Cholesterin;
  • niedrigere Harnsäure- und Blutviskosität.

Der letzte Punkt, der für dieses Arzneimittel charakteristisch ist, ist besonders wichtig und erfordert Aufmerksamkeit, da aus diesem Grund die Blutverflüssigung und die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Blutgerinnseln erheblich sinken. Dass ein solcher Effekt nicht von einer Gruppe von Arzneimitteln zur Bekämpfung von Arteriosklerose erzielt werden kann, ist in diesem Fall die Liste der Fibratpräparate zu berücksichtigen.

Nachteile

Aber diese Medikamente haben ihre eigenen negativen Eigenschaften. Zusätzlich zu einigen der oben genannten Nebenwirkungen können Fibrate Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, häufige Kopfschmerzen und Migräne verursachen. Oft beeinflussen sie stark die Stimmung des Patienten, werden zur Ursache für depressive Zustände.

Im Allgemeinen wird dieses Medikament von Patienten gut vertragen. Es wirkt sich positiv auf Blutgefäße und Herz aus. Aktiv reduziert und Cholesterin durch die Verwendung von Fibraten. Allergische Reaktionen bei Verwendung von Fibraten wurden nicht beobachtet.

Wirkmechanismus

Die funktionelle Aktivität der Gruppe von Arzneimitteln basiert auf einem System positiver, vorteilhafter Wirkungen..

  • Beschleunigung der Produktion guter Proteine. Die sogenannten Apolipoproteine ​​A1 und A2. Tatsächlich sind dies die Bausteine, aus denen „gutes Cholesterin“ (Lipoproteine ​​hoher Dichte) besteht. Wenn sie durch die Gefäße gehen, sammeln sie gerne Reinigungsmittel, die schlechte Fette sammeln und mit sich führen. Substanzen werden natürlich ausgeschieden.
  • Aktivierung des Enzyms Lipoproteinlipase. Diese Verbindung ist in der Lage, schlechtes Cholesterin schnell abzubauen. Einschließlich einer solchen Fraktion wie Lipoproteine ​​niedriger und sehr niedriger Dichte. Triglyceride fallen auch unter die Wirkung von Arzneimitteln aus der Fibratgruppe. Sie sollten jedoch nicht überschätzt werden. Ab einer größeren Dosierung, insbesondere bei einem Überschuss an Medikamenten, wird alles nur noch schlimmer.
  • Medikamente erhöhen die Menge an Cholesterin, die aus dem Körper ausgeschieden wird. Dieser Prozess erfolgt durch Galle. Im Verdauungstrakt unten wird die Substanz auf natürliche Weise ausgeschieden. Bei einigen pathologischen Prozessen ist jedoch genau das Gegenteil der Fall. Es gibt eine umgekehrte Absorption von Fetten im unteren Gastrointestinaltrakt. In diesen Situationen ist die Verwendung von Mitteln unpraktisch.
  • Aktivierung spezifischer Leberrezeptoren. Sie fangen das Cholesterin und die Fettverbindungen ein, die sie im Allgemeinen passieren. Verarbeiten Sie sie aktiv und verwandeln Sie sie in harmlose Substanzen.

Fibrate wirken sich positiv auf den Zustand des Lipidstoffwechsels aus. Dies ist jedoch nicht die einzige vorteilhafte Wirkung der Arzneimittel dieser Gruppe..

Indirekt beeinflussen sie auch negative Hilfsfaktoren, die Atherosklerose verursachen und den Patienten zu einem traurigen Ende führen.

  • Die Fibrinogenproduktion ist reduziert. Inzwischen ist dies ein Gerinnungsfaktor. In großen Mengen provoziert es eine Thrombose. Dies ist ein zusätzlicher Punkt, der dem Patienten das Leben kosten kann..
  • Die rheologischen Eigenschaften von Blut sind normalisiert. Atherosklerose tritt in der Regel in einem System mit beeinträchtigtem Zustand des flüssigen Gewebes auf. Hyperkoagulation ist eine Störung, bei der das Blut zu schnell gerinnt..
  • Der Harnsäurespiegel nimmt ab. Daher ist zu erwarten, dass sich keine Kristalle von Uratsalzen in den Fugen ablagern. Dies ist eine separate positive Aktion. Es ist nicht mit Atherosklerose verbunden..
  • Beim Verzehr von Fibraten bleibt die Fettkonzentration unabhängig von der Ernährung auf dem gleichen Niveau. Auch trotz menschlicher Ernährung. Dies liegt daran, dass die Wirkstoffe Lipide einkapseln und ausscheiden oder spalten können. Fettverbindungen reichern sich nicht an und lagern sich nicht an den Wänden der Arterien ab.

Die Wirkung von Fibraten ist komplex, sodass Sie das Arzneimittel als Monotherapeutikum verwenden können. Das heißt, für eine isolierte Behandlung mit einem Medikament.

Es gibt Ausnahmen. Gefährliche Formen des pathologischen Prozesses, wenn er bereits abläuft, werden zusätzlich Statine verwendet. Im Komplex.

Die Frage liegt im Ermessen des behandelnden Endokrinologen. Eine Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten ist ebenfalls möglich. Hämatologe, Gastroenterologe.

Was ist Fibrat - Wirkprinzip

Fibrate sind hypolipidämische Medikamente - Medikamente, die die Leistung bestimmter Fraktionen von Lipiden, lipidähnlichen Substanzen (Cholesterin), verringern. Die Medikamente sind Derivate der Fenofibronsäure, die ihnen den Namen gaben. Der Wirkungsmechanismus von Fibraten basiert auf ihrer Fähigkeit:

  • Erhöhen Sie die Aktivität des Enzyms Lipoproteinlipase, das den Abbau von Chylomikronen aktiviert, wobei VLDL Triglyceride enthält.
  • Erhöhen Sie die Anzahl der Leberrezeptoren, die LDL erfassen und verarbeiten.
  • Erhöhen Sie die Sekretion von Cholesterin mit Galle, verringern Sie leicht das Volumen der Sterolsynthese;
  • Stimulation der Synthese der Apolipoproteine ​​AI, AI.

Der Gehalt an Triglyceriden (neutrale Fette), VLDL, LDL, Cholesterin nimmt ab und HDL steigt an. Eine Änderung der Konzentration verschiedener Produkte des Fettstoffwechsels wirkt sich positiv auf die Verhinderung des Fortschreitens der Atherosklerose sowie auf die Entwicklung ihrer Komplikationen aus - koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt, zerebrales Aneurysma, Schlaganfall.

Medikamente senken auch das Niveau von:

  • Nahrungsmitteldyslipidämie;
  • Fibrinogen (Thrombosefaktor);
  • Harnsäure;
  • GGT-Aktivität, alkalische Phosphatase;
  • reduziert die Blutviskosität.

Fibrate werden vom Magen-Darm-Trakt gut resorbiert. Im Gegensatz zu Statinen wird der Körper hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden..

Warum ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die den Cholesterinspiegel im Blut senken?

Das Auftreten von Cholesterinablagerungen in der Intima des Gefäßes und eine Abnahme der elastischen Eigenschaften des Gefäßes führen zu einer signifikanten Verletzung der Hämodynamik (Blutbewegung in den Gefäßen). Mit fortschreitender Krankheit verengt sich das Lumen des Gefäßes allmählich, bis die atherosklerotische Plaque vollständig verstopft (blockiert) ist.

Eine Verletzung der Hämodynamik führt zur Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit, einer instabilen Angina, eines ischämischen Schlaganfalls, eines Myokardinfarkts usw. Es sollte auch beachtet werden, dass bei der Bildung einer weichen, instabilen atherosklerotischen Plaque (solche Plaques enthalten viel Cholesterin niedriger Dichte) ein hohes Risiko für dessen Ablösung und die Entwicklung einer Thromboembolie besteht.

Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut können den Gehalt an "schlechtem" Cholesterin senken, das Lipid-Ungleichgewicht korrigieren und auch das Fortschreiten der Atherosklerose stoppen.

Ihre Verwendung kann das Auftreten schwerer Komplikationen, die Notwendigkeit einer invasiven (chirurgischen) Behandlung sowie die Gesamtmortalitätsrate aufgrund von CVS-Pathologien erheblich reduzieren.

Gebrauchsanweisung

Wie andere lipidsenkende Substanzen sollten Fibrate nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten eingenommen werden. Merkmale in der Gebrauchsanweisung sind abhängig von der Art des Arzneimittels und seiner Erzeugung vorhanden. Medikamente der dritten Generation werden zu den Mahlzeiten eingenommen, der Rest - vor den Mahlzeiten. Eintrittshäufigkeit - ein- bis dreimal täglich.

Berücksichtigen Sie die Kontraindikationen und Nebenwirkungen dieser wirksamen Cholesterinpillen..

Nebenwirkungen der neuesten Generation von Fibraten

Die Nebenwirkungen von Fibraten sind in der Regel kurzfristig minimal. Am häufigsten klagen Patienten über Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen und Hautausschlag. Solche Symptome werden bei 5-10% der Patienten festgestellt.

Jeder Vertreter der Fibratgruppe hat seine eigene Liste von Nebenwirkungen. Es gibt jedoch eine Reihe von Komplikationen, die bei den meisten Arzneimitteln häufig auftreten:

  • eine Veränderung der Zusammensetzung der Galle, die das Risiko für die Entwicklung einer Gallensteinerkrankung erhöht (Arzneimittel von 1-2 Generationen);
  • Hepatitis;
  • Blähung;
  • Pankreatitis
  • Nierenversagen;
  • Lichtempfindlichkeit;
  • Arrhythmien;
  • Muskelentzündung;
  • Myopathie;
  • Rhabdomyolyse;
  • allgemeine Schwäche;
  • verminderte Wirksamkeit (sehr charakteristisch für Cyclofibrat).

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Fibrate sind Medikamente, die den Körper ernsthaft beeinträchtigen. Daher werden sie ausschließlich nach einer vollständigen Untersuchung von einem Facharzt ernannt. Vor dem Termin müssen einige Kontraindikationen für diese Gruppe beachtet werden, nämlich:

  • Fibrate werden in der pädiatrischen Praxis nicht verwendet. Sie sind für Kinder kontraindiziert.
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden diese Medikamente ebenfalls nicht verschrieben, da sie eine teratogene Wirkung haben und in die Muttermilch eindringen können.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen auf das Arzneimittel oder seine Bestandteile.
  • Patienten mit begleitender Lebererkrankung oder Nierenerkrankung, insbesondere mit Nierenversagen.
  • Alkoholabhängige.
  • Patienten mit akuter oder chronischer Pankreatitis in der Vorgeschichte.

Natürliche Fibrate existieren nicht, alle sind chemische Produkte. Daher haben Fibrate wie jede synthetische Substanz einige Nebenwirkungen. Wenn die Seitenliste für die erste Generation jedoch mehrere Seiten mit Anweisungen umfasste, wurde sie für die letzte dritte Generation sowohl in Bezug auf den Breitengrad als auch in Bezug auf die Häufigkeit erheblich reduziert. Zusammen mit anderen Medikamenten dieser Generation wird Fenofibrat am häufigsten von Ärzten verschrieben. An seinem Beispiel und betrachten Sie die inhärenten Nebenwirkungen dieser Generation.

Es wurden statistische Berechnungen der Auswirkungen der Einnahme von Fenofibrat durchgeführt. Diese Studie umfasste 4389 Patienten. Unter ihnen fühlten über 90% der Patienten keine negative Wirkung des Arzneimittels. 8,9% der Befragten bemerkten leichte Bauchbeschwerden. 1,1% - Muskelschwäche und mäßige Kopfschmerzen. Zusätzlich zu den häufigsten Nebenwirkungen weisen die Anweisungen für Fibrate auf eine Reihe sehr seltener Komplikationen hin - eine Abnahme des Hämoglobins im Blutkreislauf und einen Hautausschlag auf der Haut.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Ist es möglich, nach der Menstruation schwanger zu werden?

Das Thema Empfängnis ist wichtig für Mädchen und Frauen, die planen, ein Baby zu bekommen und gleichzeitig eine Schwangerschaft zu vermeiden. Aktuelle Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, nach der Menstruation schwanger zu werden?

Eosinophiles kationisches Protein (quant.)

Eosinophiles kationisches Protein ist einer der Hauptmediatoren von Eosinophilen, die an der Entwicklung von Neurodermitis, Asthma, allergischer Rhinitis und Nahrungsmittelallergien beteiligt sind.