Was ist diese Blutgerinnungsanalyse, Dekodierung bei Erwachsenen und die Norm in der Tabelle

Im heutigen Bericht wird ein Koagulogramm betrachtet: Was für eine Art von Analyse, Norm, Entschlüsselung ist. Der Einfachheit halber haben wir die Daten in Tabellen platziert.

Der koagulologische Bluttest ist eine umfassende Laboruntersuchung der Blutstillung. Die Hauptfunktion der Blutstillung besteht darin, am Prozess der Blutstillung und der Verwendung von Blutgerinnseln teilzunehmen. Die Analyse ermöglicht die Diagnose von Fehlfunktionen der Blutgerinnungsmechanismen und ist auch vor jedem chirurgischen Eingriff und zur Ermittlung der Ursachen einer Fehlgeburt erforderlich.

Blutgerinnungsmechanismen

Eine Verletzung der Integrität von Geweben und Blutgefäßen aktiviert den Start einer Sequenz biochemischer Reaktionen von Proteinfaktoren, die während der Blutung für eine Gerinnung sorgen. Das Endergebnis ist die Bildung eines Thrombus aus Fibrinfilamenten. Es gibt zwei Hauptwege, die zur Blutgerinnung führen:

  • intern - für seine Implementierung ist ein direkter Kontakt der Blutzellen und der subendothelialen Membran der Blutgefäße erforderlich;
  • extern - aktiviert durch Protein Antithrombin III, ausgeschieden von beschädigten Geweben und Gefäßen.

Jeder der Mechanismen ist einzeln unwirksam, bildet jedoch eine enge Beziehung und trägt letztendlich dazu bei, Blutungen zu stoppen. Die Verletzung der Kompensationsmechanismen des hämostatischen Systems ist eine der Ursachen für Thrombosen oder Blutungen, die eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Menschen darstellen. Dies unterstreicht die Bedeutung einer rechtzeitigen Diagnose des Zustands des hämostatischen Systems.

Koagulogramm - welche Art von Analyse?

Patienten fragen sich oft, was ein Blutgerinnungsbild ist, zum Beispiel vor der Operation oder während der Schwangerschaft, und warum es so wichtig ist, es einzunehmen?

Ein Koagulogramm ist eine medizinische Analyse zur Beurteilung des Zustands eines Systems, das den Blutgerinnungsmechanismus startet und stoppt.

Obligatorische Untersuchung vor der Operation aufgrund des möglichen Blutungsrisikos während der Operation. Im Falle einer Fehlfunktion des hämostatischen Systems kann dem Patienten die Operation verweigert werden, wenn das Blutungsrisiko zu groß ist. Darüber hinaus kann die Unfähigkeit, einen der Gerinnungsmechanismen zu implementieren, eine Fehlgeburt verursachen.

Die Wirksamkeit der Behandlung von Pathologien, die das hämostatische System betreffen, erfordert eine strenge Kontrolle und wird durch die betreffende Untersuchung umgesetzt. Eine positive Dynamik zeigt die Richtigkeit der gewählten Taktik und ein günstiges Ergebnis an. Das Fehlen von Verbesserungen erfordert eine sofortige Korrektur des Behandlungsschemas durch einen Spezialisten.

Was ist im Blutgerinnungsprogramm enthalten?

Koagulogrammindikatoren: Prothrombinindex (IPT), international normalisiertes Verhältnis (INR), Fibrinogenprotein, Antithrombin (AT III), aktivierte partielle Thromboplastinzeit (APTT) und Proteinfragment (D-Dimer).

PTI und INR

Mit zwei Parametern - PTI und INR - kann die normale Funktion der externen und allgemeinen Blutgerinnungswege beurteilt werden. Bei einer Abnahme des Serums der untersuchten Konzentration von Proteinfaktoren wird eine stärkere Abweichung der berücksichtigten Kriterien von der Norm beobachtet.

Es wurde festgestellt, dass Prothrombin von Leberzellen (Hepatozyten) produziert wird und Vitamin K für seine normale Funktion benötigt wird. Im Falle seiner Unterfunktion (Mangel) tritt ein Versagen bei der Bildung eines Thrombusgerinnsels auf. Diese Tatsache liegt der Therapie von Menschen zugrunde, die für Thrombosen und Pathologien von CVS prädisponiert sind. Die Essenz der Behandlung besteht darin, Medikamente zu verschreiben, die die normale Synthese von Vitamin A stören. Beide Kriterien werden verwendet, um den Grad der Wirksamkeit dieser Taktik zu bestimmen..

Formel zur Berechnung des Prothrombinindex:

PTI std. - die Zeit, die zum Zusammenfallen des Plasmas in der Kontrollprobe nach Zugabe des Gerinnungsfaktors III aufgewendet wurde.

Das INR-Koagulogramm wird nach folgender Formel berechnet:

MIC (International Sensitivity Index) - Standardkoeffizient.

Es ist bekannt, dass die betrachteten Größen durch inverse Korrelation gekennzeichnet sind, dh je höher der Prothrombinzeitindex ist, desto niedriger ist der INR. Die Aussage gilt auch für die umgekehrte Beziehung..

Fibrinogen

Die Fibrinogen-Proteinsynthese wird in Hepatotozyten durchgeführt. Unter dem Einfluss biochemischer Reaktionen und spaltender Enzyme nimmt es eine aktive Form in Form eines Fibrinmonomers an, das Teil eines Blutgerinnsels ist. Ein Proteinmangel kann zwei Gründe haben: angeborene genetische Mutationen und deren übermäßige Erschöpfung für biochemische Reaktionen. Dieser Zustand ist durch übermäßige Blutungen und schlechte Blutgerinnung gekennzeichnet..

Darüber hinaus wird bei Verletzung der Integrität des Gewebes infolge mechanischer Schäden oder entzündlicher Prozesse die Produktion von Fibrinogen signifikant erhöht. Durch die Messung der Proteinkonzentration können Sie Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems (CVS) und der Leber diagnostizieren und das Risiko möglicher Komplikationen bewerten.

AT III

AT III ist einer der wichtigsten Faktoren, deren Hauptproduzenten Hepatozyten und Endothel sind, die den inneren Hohlraum der Gefäße auskleiden. Die Hauptfunktion besteht darin, Gerinnungsprozesse durch Hemmung der Funktion von Thrombin zu unterdrücken. Aufgrund des normalen Verhältnisses dieser beiden Proteine ​​wird eine Hämostasestabilität erreicht. Eine unzureichende Synthese von Antithrombin führt zu erhöhten Gerinnungsprozessen und einem kritischen Thrombosegrad.

APTT im Koagulogramm ist ein Kriterium, mit dem Sie die normale Implementierung des internen Pfads bewerten können. Seine Dauer hängt direkt von der Konzentration von Kininogen (einem Vorläufer von Polypeptiden) und verschiedenen Proteinkoagulationsfaktoren ab..

Der APTT-Wert wird durch Messen der Zeit ermittelt, die für die Bildung eines vollwertigen Blutgerinnsels aufgewendet wird, wenn der experimentellen Probe Reagenzien zugesetzt werden. Eine Abweichung des Kriteriums von der größeren Seite der Norm führt zu einer Zunahme der Blutungshäufigkeit und in geringerem Maße zu einer übermäßigen Bildung von Blutgerinnseln. Darüber hinaus ist die isolierte Verwendung von APTT akzeptabel, um die Wirksamkeit der Verwendung von Antikoagulanzien zuverlässig zu kontrollieren.

D-Dimer

Normalerweise sollte ein Blutgerinnsel irgendwann zerstört werden (Zerstörung). Durch Messung der Größe des D-Dimers ist es möglich, die Wirksamkeit und Vollständigkeit dieses Prozesses festzustellen. Bei unvollständiger Auflösung des Thrombus wird eine Erhöhung des Kriteriums festgestellt. Darüber hinaus ist die Verwendung eines D-Dimers zur Kontrolle der Wirksamkeit der Antikoagulanzienbehandlung akzeptabel..

Die Norm und Dekodierung des Blutgerinnungsdiagramms bei Erwachsenen in der Tabelle

Alle Indikatoren des Koagulogramms (dh jedes Kriterium und jede Dekodierung) sind in der Tabelle dargestellt.

PTI,%

INR

Fibrinogen, g / l

AT III,%

APTT, sek

D-Dimer, mcg FEU / ml

AlterNormalwerteGründe für den AnstiegGründe für den Rückgang
Irgendein70 bis 125· Disseminiertes intravaskuläres Gerinnungssyndrom (DIC);
Thrombose
· Erhöhte funktionelle Aktivität von Proconvertin.
· Fehlende Gerinnungsfaktoren;
· Die Entwicklung mutierter Proteine, die nicht an biochemischen Prozessen teilnehmen können;
Unterfunktion von Vitamin K;
· Leukämie im akuten Stadium;
· Pathologie des Herzmuskels;
· Lebererkrankungen (chronische Hepatitis, Leberzirrhose, Krebs);
· Verletzungen der Gallenwege;
Maligner Pankreastumor;
· Einnahme von Gerinnungshemmern.
Bis zu 3 Tage1.1-1.37Ähnlich wie bei PTIÄhnlich wie bei PTI
Bis zu 1 Monat1-1,4
Bis zu 1 Jahr0,9-1,25
1-6 Jahre alt0,95-1,1
6-12 Jahre alt0,85-1,25
12-16 Jahre alt1-1.35
Über 16 Jahre alt0,85-1,3
Irgendein1,75 - 3,6· Das akute Stadium des Infektionsprozesses;
· Verstöße gegen die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers;
· Pathologie des Herzens;
· Onkopathologie;
· Maligne Schädigung des Lymphgewebes;
Nierenerkrankung
· Chronische Virushepatitis;
· Verletzung der Integrität von Geweben unbekannter Ätiologie.
· Angeborene Abwesenheit von Fibrinogenprotein;
· DIC-Syndrom;
· Erbliche Hämophilie;
· Leber erkrankung;
· Schwerer Grad an maligner Onkopathologie;
Anämie
· Umfangreiche Infektion des Körpers mit Bakterien;
· Mangel an Makro- und Mikronährstoffen infolge von Verdauungsstörungen;
· Bluttransfusionsreaktion.
Bis zu 3 Tage57-90Verstöße im Produktionsprozess und Abfluss von Galle;
Unterfunktion von Vitamin K;
Menstruationsperiode;
· Einnahme von Antikoagulanzien;
· Chronisch überschüssiger Globulingehalt infolge einer Lebererkrankung.
· Vererbter Defekt;
· DIC-Syndrom;
· Die Bildung von Blutgerinnseln in tiefen Venen;
· Leber erkrankung;
Herzinfarkt
Entzündliche Schädigung des Darmgewebes;
· Bösartige Tumore;
Sepsis der Organe.
Bis zu 1 Monat60-85
Bis zu 1 Jahr70-135
1-6 Jahre alt100-135
6-12 Jahre alt95-135
12-16 Jahre alt95-125
Über 16 Jahre alt65-127
Irgendein20,8 - 37· Vererbter Defekt;
· Niedrige Konzentrationen von Vitamin K;
Genetische Mutationen
· ICE-Syndrom;
· Nieren- oder Leberfunktionsstörung;
Anämie
· Einnahme von Antikoagulanzien.
· Blutungen vor der Einnahme von Biomaterial;
Onkologische Erkrankung.
Irgendein0 - 0,55Thrombose
· DIC-Syndrom;
· Infektion des Körpers;
· Mechanische Verletzungen;
· Krebs.
- -

Wichtig: Bei der Auswahl von Referenzwerten (Normalwerten) sollte das Alter des Probanden berücksichtigt werden.

Eigenschaften

Ein Arzt, Chirurg, Gynäkologe oder Hepatologe kann eine Blutuntersuchung für ein Koagulogramm verschreiben. Darüber hinaus wird jeweils ein bestimmter Kriteriensatz ausgewählt. Die ermittelten Koagulogrammindizes können von zwei bis zum vollständigen Komplex variieren, der alle 6 Kriterien umfasst. Fortgeschrittene Analyseindikatoren sind wichtig für eine umfassende umfassende Bewertung der Funktionsweise von Mechanismen, die die Blutgerinnung sicherstellen.

Es ist zu beachten, dass die Dekodierung des Blutgerinnungsdiagramms bei Erwachsenen ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt werden sollte. Eine unabhängige Auslegung ist für die Auswahl der Behandlung unzulässig, dies kann zu Komplikationen der Krankheit und zum Tod führen. Darüber hinaus reicht die fragliche Analyse nicht aus, um eine endgültige Diagnose zu stellen. Es sollte in Kombination mit zusätzlichen Labor- und Instrumentenmethoden verwendet werden..

Abweichung von der Norm

Es ist zu beachten, dass eine geringfügige Abweichung von der Norm um Zehntel oder Hundertstel einer Einheit keine diagnostische Bedeutung hat. Dies ist auf tägliche Schwankungen aller Laborwerte einer Person sowie auf individuelle Merkmale zurückzuführen.

Signifikante Abweichungen von den Referenzwerten erhalten den diagnostischen Wert - um mehrere Einheiten oder mehr. Zehnfache Erhöhungen des Kriteriums weisen auf ein schweres Stadium der Pathologie hin und erfordern eine sofortige Behandlung.

Koagulogramm während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist für alle Frauen eine umfassende Koagulogrammanalyse obligatorisch. Diese Tatsache erklärt sich aus der Tatsache, dass eine Verletzung der Mechanismen, die die Blutgerinnung sicherstellen, lange Zeit ohne klinische Anzeichen auftreten kann.

Die Standarduntersuchungshäufigkeit beträgt einmal pro Trimester. Wenn eine Frau jedoch Krampfadern, Nieren- oder Leberinsuffizienz oder chronische Autoimmunerkrankungen hat, steigt die Häufigkeit nach Ermessen des Arztes.

Normalwerte für schwangere Frauen

Bei der Entschlüsselung der Ergebnisse sollte die genaue Schwangerschaftswoche berücksichtigt werden, da die Indikatoren für jeden von ihnen unterschiedlich sind..

AT III,%

APTT, sek

D-Dimer, mcg FEU / ml

SchwangerschaftswocheReferenzwerte
Ähnlich wie bei nicht schwangeren Frauen: 70 bis 125
13-200,55-1,15
20-300,49-1,14
30-350,55-1,2
35-420,15-1,15

Fibrinogen, g / l

Bis 132.0-4.3
13-203-5,4
20-303-5,68
30-353-5,5
35-423.1-5.8
42-3,5-6,55
13-2075-110
20-3070-115
30-3575-115
35-4270-117
Ähnlich den Werten für nicht schwangere Frauen: 20,8 - 37
Bis 130-0,5
13-200,2-1,43
20-300,3-1,68
30-350,3-2,9
35-420,4-3,15

Wer braucht ein Koagulogramm?

Die Hauptindikationen für eine erweiterte Untersuchung für eine Person:

  • Verdacht auf DIC;
  • Durchführung einer Operation;
  • häufiges Nasenbluten oder Zahnfleischbluten;
  • Hämatome unbekannter Ätiologie;
  • chronische Anämie;
  • schwere und anhaltende Menstruation;
  • eine starke unerklärliche Abnahme der Sehschärfe;
  • Thrombose;
  • das Vorhandensein von Verwandten hämostatischer Erkrankungen in der Geschichte;
  • Nachweis von Lupus-Antikörpern;
  • CVD-Erkrankungen mit begleitenden Pathologien;
  • Verzögerung des intrauterinen Wachstums;
  • gewohnheitsmäßige Fehlgeburten (ständige Fehlgeburten).

Hämostasiogramm und Koagulogramm - was ist der Unterschied?

Oft sind die Menschen besorgt über die Frage, welche Art von Analyse das Koagulogramm und das Hämostasiogramm sind und ob es Unterschiede zwischen ihnen gibt?

Ein Koagulogramm ist Teil eines Hämostasiogramms und ermöglicht es Ihnen, die korrekte Implementierung der Gerinnungsmechanismen direkt zu bewerten. Ein Hämostasiogramm ist wiederum eine erweiterte Diagnose, die die gesamte zelluläre Zusammensetzung des Blutes (rote Blutkörperchen, Neutrophile) und die in der Hämostase enthaltenen Indikatoren (Hämatokrit, Thrombokrit) berücksichtigt..

Wie mache ich einen Koagulogramm-Test??

Die zuverlässigsten Ergebnisse werden mit der genauen Implementierung der Analysemethode erzielt. Wichtig ist auch die richtige Vorbereitung für ein Blutgerinnungsbild.

Die häufigste Frage ist, ob es notwendig ist, eine Probe auf einem Fastenkoagulogramm zu entnehmen oder nicht. Ja, Biomaterial sollte ausschließlich auf leeren Magen eingenommen werden. Das Mindestintervall nach der letzten Mahlzeit sollte 12 Stunden betragen. Der Prozess der Nahrungsverdauung ist ein komplexer mehrstufiger Prozess, an dem alle menschlichen biologischen Flüssigkeiten beteiligt sind. Die Nichtbeachtung dieser Regel kann zu falschen Ergebnissen führen..

Zur Vorbereitung auf die Prüfung gehört auch der Ausschluss von körperlichem und emotionalem Stress für eine Person mindestens 1 Stunde vor der Entnahme des Materials. Starker Stress verändert den Zustand des menschlichen Gewebes sowie die biochemische Zusammensetzung von Flüssigkeiten. Und bevor Sie in den Behandlungsraum gehen, wird empfohlen, mindestens 15 Minuten in einer freien Pose im Labor zu sitzen und zu versuchen, sich so weit wie möglich zu beruhigen.

Die Einnahme von Antikoagulanzien verzerrt die Ergebnisse erheblich und führt zu einer vollständigen Ungenauigkeit. Daher müssen sie wie alle anderen Medikamente (einschließlich oraler Kontrazeptiva) 3 Tage lang ausgeschlossen werden. Im Falle der Unmöglichkeit - einen Laborangestellten vor allen eingenommenen Medikamenten zu warnen.

30 Minuten lang ist das Rauchen verboten, und einen Tag lang keinen Alkohol trinken. Ab dem Zeitpunkt der Bluttransfusion sollte mindestens 1 Monat vergehen, da dies den Wert von Fibrinogen und APTT erheblich verzerren kann..

Was beeinflusst das Ergebnis??

Wenn auch nur eine der folgenden Bedingungen für eine Schädigung des Biomaterials eintritt, muss die Analyse abgebrochen werden, das Ergebnis wird als ungültig angesehen:

  • Verletzung des Temperaturregimes der Lagerung oder Entnahme von Biomaterial;
  • Hämolyse - die Zerstörung der roten Blutkörperchen;
  • das Vorhandensein von Fetteinschlüssen im Serum;
  • das Volumen der roten Blutkörperchen weicht kritisch von der Norm ab;
  • das Vorhandensein von Antikoagulansmolekülen im Biomaterial infolge der Einnahme von Arzneimitteln.

Die wiederholte Probenahme von Biomaterial sollte unter Einhaltung aller Vorschriften erfolgen..

Wie viele Tage wird ein Koagulogramm erstellt??

Die staatliche Klinik bietet die Möglichkeit, eine Analyse mit einem Mindestsatz von Indikatoren durchzuführen. In der Regel handelt es sich hierbei um ein Koagulogramm von PTI und INR. Die Frist überschreitet nicht 1 Tag, ohne den Tag der Entnahme des Biomaterials.

Privatkliniken bieten sowohl eine eingeschränkte Version der Analyse (der Preis beginnt bei 200 Rubel) als auch eine erweiterte vollständige Version (ab 1500 Rubel). Daten ähnlich wie in staatlichen Laboratorien.

Zusammenfassend muss also betont werden, dass:

  • Die rechtzeitige Erkennung von hämostatischen Störungen kann das Risiko einer möglichen Blutung oder übermäßigen Gerinnung, die die Bildung eines Blutgerinnsels gefährdet, erheblich verringern.
  • Es ist wichtig, sich vor dem Einbringen des Biomaterials richtig vorzubereiten.
  • Diese Laborindikatoren reichen nicht aus, um eine endgültige Diagnose zu stellen, da eine Abweichung von der Norm durch eine Reihe von pathologischen Zuständen verursacht werden kann. Die Definition der endgültigen Diagnose beinhaltet die Verwendung zusätzlicher Labor- und instrumenteller Diagnosemethoden.

2014 schloss sie ihr Studium der Mikrobiologie an der Staatlichen Universität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums FSBEI der HE Orenburg State Agrarian University.

Im Jahr 2015 Das Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose des Uralzweigs der Russischen Akademie der Wissenschaften hat eine Fortbildung zum zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie" bestanden..

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" von 2017.

(CITO) APTT

Der APTT-Faktor (aktivierte partielle Thromboplastinzeit) wird verwendet, um die Wirksamkeit der Funktion des hämostatischen Systems und den „internen“ Weg der Blutgerinnung im menschlichen Körper zu bewerten. Betriebsstörungen dieses Systems führen zu Gefäßthrombosen, Blutungen und Embolien.

Eine Abnahme der APTT ist charakteristisch für die hyperkoagulante Phase von DIC, Thrombose, Thromboembolie und kann auch während der Schwangerschaft ohne Pathologien reduziert werden.

Die Verlängerung des APTT-Wertes wird am häufigsten beobachtet mit:

  • Hypokoagulationsphase von DIC;
  • Transfusion von Hydroxyethylstärke- und Reopoliglyukinpräparaten;
  • medikamentöse Therapie mit indirekten Gerinnungsmitteln und Heparin;
  • das Vorhandensein von zirkulierenden Autoantikörpern im Körper;
  • Mutationen von Faktor IX;
  • Mangel an Gerinnungsfaktoren im inneren Weg;
  • Mutationen der Faktoren II, V und X in Kombination mit dem Vorhandensein einer Hypokoagulation im Prothrombintest;
  • Mutationen der Faktoren VII, IX, XI und XII mit den Ergebnissen der Prothrombinanalyse innerhalb normaler Grenzen.

Diese Laborstudie wird in Verbindung mit dem Prothrombin-Zeittest durchgeführt - sie misst den externen Gerinnungsweg.

So bereiten Sie sich auf die Analyse auf APTTV vor?

Damit die Ergebnisse der von den Spezialisten unserer Klinik durchgeführten Analyse der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit so genau wie möglich sind, müssen einige grundlegende Empfehlungen eingehalten werden:

  • Blut aus einer Vene ausschließlich morgens und auf nüchternen Magen spenden;
  • Trinken Sie am Tag vor dem Einbringen des Biomaterials keinen Alkohol.
  • 30 Minuten vor der Blutentnahme nicht rauchen;
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit übermäßige körperliche und emotionale Müdigkeit.

Um mehr über die Vorbereitung auf den Test zu erfahren, wenden Sie sich an die Mitarbeiter unserer Klinik. Sie beraten Sie nicht nur in allen Fragen von Interesse, sondern schreiben Sie auch zu einem geeigneten Zeitpunkt für das Sammeln von biologischem Material auf. Bei der Bestimmung des APTT-Niveaus in unserer Klinik wird es in eine Reihe der folgenden umfassenden Untersuchungen einbezogen:

  • chirurgischer Komplex;
  • chirurgischer Krankenhauskomplex,
  • Koagulogramme - einfach, fortgeschritten, Screening;
  • laborärztliche Untersuchung;
  • chirurgischer Komplex.

Auf unserer Website finden Sie Preise für alle Arten von Labortests. Hinterlassen Sie für eine Beratung und Registrierung zur Analyse eine telefonische Anfrage auf der Website.

RACH APTT: Abschrift der Forschungsergebnisse

Normalerweise sollte die Bildung eines Fibringerinnsels in einer Probe biologischen Materials innerhalb weniger Sekunden nach Zugabe spezieller Reagenzien erfolgen. Jedes medizinische Labor hat seine eigenen APTT-Standards, die die verwendeten Reagenzien berücksichtigen. Wenn Sie Antikoagulanzien einnehmen, sollten Sie sich bei Ihrem Arzt nach den APTT-Zielwerten für Ihren klinischen Fall erkundigen..

Eine Änderung dieses Indikators ist ein Zeichen für:

  • das Vorhandensein von Fibrinabbauprodukten im Blut;
  • Mangel an einem der Plasma-Gerinnungsfaktoren;
  • das Vorhandensein von Fibrinolysinen, Heparin oder zirkulierenden Antikörpern im Blut.

Alle Labortests in unserer Klinik werden mit modernen Geräten durchgeführt. Alle medizinischen Mitarbeiter verbessern regelmäßig ihre Fähigkeiten bei Symposien, Seminaren und Kursen - Sie können den Ergebnissen von Labortests voll und ganz vertrauen.

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens Blut auf leeren Magen zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

APTT-Bluttest: Was ist das und wie viel sollte es bei normalen gesunden Menschen sein?

APTT (aktivierte partielle Thromboplastinzeit) ist derzeit der genaueste Test, mit dem die Geschwindigkeit bestimmt werden soll, mit der die Blutgerinnung (Gerinnung) auftritt. Diese Methode wurde zunächst 1953 in den USA angewendet und dokumentiert und seitdem von Labors auf der ganzen Welt angewendet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Analysen muss APTT nicht nach indirekten Vorzeichen entschlüsselt werden, da es spezifische Werte der Blutgerinnungsrate anzeigt.

Neben der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit sprechen sie häufig von einer anderen wichtigen Studie - TPV, in der der externe Aktivierungsweg überprüft wird.

In einigen, insbesondere ausländischen, klinischen Forschungslabors kann APTT die Bezeichnungen APTV (aktivierte partielle Thromboplastinzeit) oder ACL-900 tragen. Der Name ist in diesem Fall jedoch nicht so wichtig wie das Testergebnis.

Wie wird der APTT-Test durchgeführt??

Studien zur Gerinnungsrate werden durchgeführt, um Anomalien im Zusammenhang mit einer Erkrankung des Kreislaufsystems, zur Vorbereitung auf eine Operation oder während der Schwangerschaft festzustellen. Eine Blutuntersuchung wird sowohl in spezialisierten Labors als auch in perinatalen Zentren durchgeführt.

Um das Ergebnis der APTT im Plasma zu erhalten, wurden unter Verwendung einer Zentrifuge die meisten Blutplättchen entfernt. Dann wird Kaolin, eine Lösung von Calciumchlorid und Phospholipiden, zugegeben. In diesem Fall wirkt Calciumchlorid als Gerinnungsmittel, und ein Phospholipid, in diesem Fall Kafalin, aktiviert den Weg des Gewebethromboplastins. Der Gerinnungsfaktor III selbst wird in der Studie nicht verwendet, die sich aus dem Namen selbst ergibt, in dem die Wörter "teilweise" oder "teilweise" vorhanden sind.

Nach all den obigen Operationen bleibt nur die Zeit zu messen, für die flüssiges Blut in den Zustand eines Fibringerinnsels übergehen muss. Die empfangene Zeit in Sekunden ist das Ergebnis von APTTV. Abhängig von den spezifischen Reagenzien gibt es Referenzwerte (jedes Labor hat seine eigenen). Wenn das Testergebnis an seiner Grenze liegt, wird es als Norm angesehen.

APTT-Norm

APTT wird in Sekunden gemessen. Wie bereits erwähnt, hat jedes Labor seine eigenen Parameter, die die Norm für den Test sind (nicht nur zur Berechnung der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit, sondern auch für andere), die normalerweise in einer separaten Zeile in den Ergebnissen angegeben sind. Aus diesem Grund kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass eine Zeit im Bereich von 27 bis 38 Sekunden oder von 23 bis 33 Sekunden die Norm ist. Wenn wir jedoch versuchen, die Werte mehrerer Laboratorien zusammenzufassen, stellen wir fest, dass die APTT-Norm des Patienten im Blut im Bereich von 28 bis 40 Sekunden liegt.

Es ist auch erwähnenswert, dass die APTT-Norm bei Frauen im Zusammenhang mit Menstruationsblutungen oder während der Schwangerschaft von der allgemein anerkannten abweichen kann. Dies ist einer der Gründe, warum es immer besser ist, einen Spezialisten zu konsultieren, um die Ergebnisse zu entschlüsseln..

Wenn die aktivierte partielle Thromboplastinzeit verkürzt wird (20 Sekunden oder weniger), kann dies auf eine Hyperkoagulation hinweisen, die wiederum zusammen mit anderen Symptomen oder Testergebnissen Folgendes anzeigen kann:

Mit solchen Indikatoren müssen Sie jedoch nicht sofort in einem Krankenhaus ins Bett gehen und sich eine unzählige Anzahl von Krankheiten vorstellen, da die Gründe prosaischer sein können, zum Beispiel:

Im gleichen Fall können Ärzte bei erhöhter APTT eine Hyperkoagulation vorschlagen. Dies ist normalerweise mit einer Abnahme der Anzahl von Plasma-Prokoagulantien oder ihrer Aktivität oder mit einer erhöhten Aktivierung von Antikoagulanzien verbunden. All dies kann sprechen über:

Wie in Situationen mit schlechten Ergebnissen ist die APTT erhöht, wenn im Körper Medikamente wie Warfarin oder Heparin vorhanden sind.

Was kann die Ergebnisse von APTT beeinflussen

Wie bei anderen Tests kann der APTT-Test zu einem fehlerhaften Ergebnis führen. Dies kann verschiedene Gründe haben:

  • Der Schlauch, in den das Blut gezogen wurde, erwies sich als schmutzig
  • Kurz vor dem Test haben Sie fetthaltige Lebensmittel gegessen.
  • Das Verhältnis von Antikoagulanzien zu Plasma war falsch.
  • Wenn eine Frau während der Menstruation Blut gespendet hat.

Daher ist es äußerst wichtig, alle Anweisungen des Arztes zu befolgen, bevor Sie den APTT-Test durchführen. Diese Empfehlungen sind einfach und erfordern keine besonderen Anstrengungen des Patienten:

  • Die Blutspende erfolgt normalerweise morgens. Nach der letzten Mahlzeit sollten mindestens 10 Stunden vergehen. Trinkwasser ist nicht verboten. Fetthaltige Lebensmittel sind mehrere Tage lang höchst unerwünscht, bevor der Test durchgeführt wird..
  • Am vergangenen Tag ist es notwendig, auf Alkohol, Drogen und Gewichtheben vollständig zu verzichten.
  • Kaffee, Tee oder Rauchen werden nicht unmittelbar vor der Blutentnahme empfohlen..
  • Um die Studie zu testen, muss zur gleichen Tageszeit und im Labor Blut entnommen werden.
  • Die Person sollte emotional entspannt sein und Stress vermeiden.

Dekodierung von APTT in einem Koagulogramm

Ein Blutgerinnungsdiagramm ist eine Studie, die einen Gerinnungsfaktor zeigt. Das Ergebnis der Analyse ist der Zustand der Blutstillung. In den meisten Fällen wird es vor der Operation verschrieben, bei Problemen mit Blutgefäßen und Verdacht auf irgendeine Art von Thrombose..

Eine vollständige Bewertung des Koagulogramms wird anhand einer Vielzahl von Faktoren durchgeführt. Bei der Betrachtung von Teilergebnissen wird die Analyse als indikativ bezeichnet. Es gibt eine Reihe grundlegender Analysen, die während der Erstprüfung durchgeführt werden. Wenn Abweichungen festgestellt wurden, führen sie bereits eine detailliertere Studie durch.

Das wichtigste und wichtigste Element eines Koagulogramms ist der APTT-Test. Im Gegensatz zu anderen Parametern wie Thrombinzeit, Fibrinogen, RFMC oder ABP erfordert das Ergebnis von APTT selbst jedoch keine gründlichen medizinischen Kenntnisse, um es zu verstehen (siehe die obige Tabelle) Zeigt an, wie viel APTT normal sein sollte. Wie bereits erwähnt, wird davon ausgegangen, dass der Indikator entsprechend dem vorübergehenden Ergebnis erhöht oder verringert wird, das, wie wir bereits wissen, möglicherweise mehr oder weniger als die Norm beträgt.

Wie lange dauert der APTT-Test?

Die Untersuchung der Blutgerinnungsgeschwindigkeit selbst nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, insbesondere wenn es sich um einen gezielten Test handelt, der im perinatalen Zentrum durchgeführt wird. Normalerweise ist das Ergebnis bereits am nächsten Tag bekannt. Da APTT in den meisten Fällen Teil einer umfassenden Studie (Koagulogramm) ist, kann die Zeit für das Ergebnis von mehreren Tagen bis zu einer Woche variieren. Für den Fall, dass die Basisstudie keine Möglichkeit bietet, eindeutige Schlussfolgerungen zu ziehen, werden zusätzliche Tests vorgeschrieben, die eine weitere Woche dauern können.

Indikator Normalisierungsmethoden

Wenn die APTT-Werte erhöht oder verringert werden, wenden Ärzte eine Reihe von Maßnahmen an, um diesen Indikator in Ordnung zu bringen, insbesondere bei schwangeren Frauen.

Die meisten Ärzte raten zukünftigen Müttern nicht, zusätzliche Medikamente einzunehmen, um das Baby nicht zu schädigen. Bei einer langsameren Blutgerinnungsrate steigen jedoch die Risiken einer Operation sowie der Geburt stark an. Je nachdem, wie hoch die Indikatoren sind, können Ärzte eine medizinische Behandlung für einen solchen Patienten festlegen.

Die Behandlungsstadien sowie die Auswahl der Medikamente werden jeweils individuell ausgewählt, um einerseits den Fötus nicht zu schädigen und andererseits ein günstigeres Schwangerschaftsergebnis zu gewährleisten.

Bei Männern treten solche Abweichungen von der Norm nicht auf, und wenn die aktivierte partielle Thromboplastinzeit außerhalb des normalen Wertebereichs liegt, deutet dies eindeutig auf das Vorhandensein einer Pathologie hin. Gleichzeitig zeigen Statistiken, dass der Prozentsatz der Männer, die eine solche Analyse bestehen, nur 17% beträgt. Ich möchte darauf hinweisen, dass das stärkere Geschlecht mehr auf den Gesundheitszustand achtet.

APTT & Schwangerschaftstest

Wenn die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, leitet die Frau das Plasma auf APTT bis zu 13 Wochen, dann zwischen der 19. und 23. Woche, und die letzte ist bereits näher an 32 Wochen.

Die Norm der APTT während der Schwangerschaft liegt nach Angaben verschiedener klinischer Laboratorien im Bereich von 13 bis 17 Sekunden oder innerhalb von 17 bis 20 Sekunden, was von den in einem bestimmten Labor verwendeten Basisindikatoren abhängt.

Während der Schwangerschaft können Anomalien der Blutgerinnungsrate eine ernsthafte Bedrohung für das Leben und die Gesundheit der Frau und ihres Babys darstellen. Der endgültige Fibrinogenspiegel bei schwangeren Frauen kann auf 5,7 Gramm pro Liter ansteigen, was die Rate der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit verringert. Eine Abnahme der APTT weist auf eine Verdickung des Blutes und eine erhöhte Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln hin, die während der Schwangerschaft den Risikofaktor erhöhen. Die Ansammlung von Blutgerinnseln kann in jedem Körperteil erfolgen, aber in einer Situation, in der eine Frau ein Baby erwartet, können sie in die Gefäße der Plazenta gelangen, was eine vorzeitige Ablösung bedroht.

Eine Verlängerung der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit während der Schwangerschaft kann ebenfalls gefährliche Folgen haben. Die Unfähigkeit des Blutes, sich schnell zu verdicken, führt zu einem erhöhten Risiko für Uterusblutungen, was sowohl für die Mutter als auch für das Baby gefährlich ist.

Fehlfunktionen im hämostatischen System bedrohen das Auftreten des ersten Stadiums des DIC-Syndroms bei der Patientin oder ihrem Baby, das sich in einer massiven Bildung von Blutgerinnseln äußert, und im zweiten, durch den entgegengesetzten Effekt, seiner Verdünnung, wodurch die Gerinnungsrate abnimmt und die Wahrscheinlichkeit einer starken Blutung zunimmt.

Das disseminierte intravaskuläre Gerinnungssyndrom, abgekürzt als DIC, ist eines der wichtigsten Probleme auf den perinatalen Stationen, gegen die es vom ersten Tag der Beobachtung der werdenden Mutter auf der Geburtsstation an bekämpft und verhindert werden muss.

Ein APTT-Test mit positiver Schwangerschaftsdynamik wird dreimal durchgeführt. Bei Verdacht auf erhöhte Risikofaktoren wie Fehlgeburten oder Totgeburten in der Anamnese der Patientin, Bluthochdruck, Schwellung oder dem Risiko einer Frühgeburt kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen verschreiben.

APTT: Was ist das? die Norm bei der Analyse von Blut, die Ursachen von niedrig und hoch

Der abgekürzte Name - APTT steht für "aktivierte partielle Thromboplastinzeit" der Blutgerinnung. Diese Studie ist ein spezialisierter diagnostischer Test, der in vitro, in vitro den Blutgerinnungsprozess simuliert. Diese diagnostische Studie wird in der medizinischen Praxis häufig verwendet, um Plasmafaktoren, Antikoagulanzien und Inhibitoren zu identifizieren..

Viele Menschen interessieren sich für die Art der Analyse und ihre Bedeutung. In Bezug auf den diagnostischen Wert ist diese Studie bei der Diagnose von Hämophilie wirksam. Darüber hinaus können Sie mit dieser Analyse den Status von Patienten überwachen, die sich einer Behandlung mit Heparin und indirekten Antikoagulanzien wie Warfarin unterziehen.

Eigenschaften und Indikationen

Die APTT-Technik ist eine Fixierung des Zeitraums, in dem sich ein Blutgerinnsel bildet. Dieser Mechanismus beginnt, nachdem dem Blutplasma Calciumchlorid oder andere Reagenzien zugesetzt wurden. Bisher ist die Analyse der APTT die aussagekräftigste in Bezug auf die Diagnose der Pathologie im Zusammenhang mit Gerinnungsstörungen. Als Hauptindikationen für den Zweck dieser Analyse können wir unterscheiden:

  • Dynamische Überwachung von Patienten, die sich einer Heparinbehandlung unterziehen,
  • Identifizierung des latenten Verlaufs der Hämophilie,
  • Diagnose der Unzulänglichkeit von Faktoren der inneren Blutgerinnung,
  • Bei der Bildung des disseminierten intravaskulären Gerinnungssyndroms (DIC).

Diese Art der Diagnose umfasst wie ein Koagulogramm auch eine APTT-Studie..

Studienvorbereitung

Die Laboranalyse von Blut im APTT sieht keine spezielle Ausbildung vor. Um zuverlässige Ergebnisse der APTT im Blut zu erhalten, reicht es aus, einfache Regeln zu befolgen:

  1. 2-3 Tage vor der Sammlung von biologischem Material wird empfohlen, mit dem Trinken von Alkohol und Rauchen aufzuhören,
  2. 3-4 Tage vor dem Besuch des Labors ist es notwendig, keine scharfen, frittierten und fetthaltigen Lebensmittel zu essen,
  3. 10-12 Stunden vor dem Test wird empfohlen, nicht zu essen,
  4. Darüber hinaus wird empfohlen, erhöhten emotionalen und physischen Stress zu vermeiden..

Verfahren

Die Laboranalyse von APTT impliziert die Implementierung der folgenden Phasen:

  1. Um die Indikatoren zu untersuchen, entnimmt ein Labormitarbeiter einer Vene Blut, das in ein steriles Röhrchen überführt wird. Typischerweise enthält dieses Röhrchen Natriumcitrat-Reagenz, das Calciumionen binden kann,
  2. Ferner wird dem Blut ein spezielles Reagenz zugesetzt, das die Blutgerinnung induziert. Als erwähnte Substanz werden Kefalin oder Kaolin verwendet.,
  3. Der nächste Schritt ist die Zugabe von Calciumchlorid zu dem zuvor erwähnten Röhrchen. Diese Manipulation beseitigt die Gerinnungseigenschaften von Natriumcitrat, wodurch die Fähigkeit zur Blutgerinnung wiederhergestellt wird. Basierend auf den Daten schätzt ein Labordiagnostiker die Rate der Blutgerinnselbildung.

Am Vorabend des Tages der Blutuntersuchung ist es verboten, Medikamente mit gerinnungshemmender Wirkung zu verwenden. Falls verschrieben, sollten sie für kurze Zeit abgesagt werden.

Erklärung der Indikatoren

APTT-Standards im Blut

In einer Blutuntersuchung gibt die APTT-Norm die koordinierte Arbeit aller Gerinnungs- und Antikoagulationsmechanismen an. Bei Frauen und Männern beträgt die optimale APTT 24 bis 35 Sekunden..

Die aktivierte partielle Thromboplastinzeit wird in Gefäßen gemessen. APTT im Blut ist leicht festzustellen, aber die Norm kann je nach Quelle leicht variieren. Es gibt verschiedene Referenzparameter, die die Normen von 25 bis 39 Sekunden oder von 28 bis 40 Sekunden bestimmen.

Eine Verkürzung der Zeit der Bildung eines Blutgerinnsels (unterer Indikator) um mehr als fünf Sekunden zeigt eine Aktivierung des internen Gerinnungssystems an. Die Blutgerinnung erfolgt schneller als nötig, dh es handelt sich um eine Hyperkoagulation.
Wenn die APTT erhöht ist, deutet dies auf eine Abnahme der Gerinnungseigenschaften des Blutes hin. Am häufigsten tritt dies vor dem Hintergrund eines Defizits an Gerinnungsfaktoren auf. Eine Verlängerung von bis zu 40 Sekunden wird durch Hypokoagulation wahrgenommen, wenn das Blut langsam gerinnt.

Faktoren, die die Studienergebnisse beeinflussen

Die Norm der APTT im Blut und ihre Entschlüsselung hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Heparin-Bluttest,
  • Regelmäßiger Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und Nikotin. Darüber hinaus sind Geburt eines Kindes und Menstruation ein separater Faktor. Diese Faktoren tragen zu einer falschen Abnahme der APTT bei,
  • Erhöhter Hämatokrit,
  • Partieller Blutdruck, der mit zunehmender APTT ansteigt,
  • Verletzung des Verhältnisses von Antikoagulans und Blut im Reagenzglas. Um zuverlässige Ergebnisse der Aptv-Norm in einer Blutuntersuchung zu erhalten, beträgt das optimale Verhältnis von Blut zu Antikoagulans 9: 1.

Gründe für den Anstieg

Wenn die APTT höher als normal ist, können wir über das Vorhandensein potenzieller Lebererkrankungen bei einer Person sprechen - schließlich produziert sie Proteine, die eine große Rolle im Prozess der Blutgerinnung spielen. Darüber hinaus weist ein Anstieg der APTT auf einen möglichen Mangel an Vitamin K im Körper hin. Wenn der APTT-Indikator erhöht wird, was bedeutet dies, dass der behandelnde Arzt hilft.

Die folgenden Faktoren führen zu einer Erhöhung der APTT im Bluttest:

  1. Hämophilie,
  2. Die Wirkung von Streptokinase oder Heparin,
  3. Angeborener Mangel an Kinin und Precallikein,
  4. Die Folgen der Transfusion eines massiven Volumens gespendeten Blutes,
  5. Antiphospholipid-Syndrom,
  6. Chronische Glomerulonephritis,
  7. Pathologie der Leber,
  8. Systemischer Lupus erythematodes,
  9. DIC - Syndrom,
  10. Pathologie des Bindegewebes,
  11. Einnahme von Antikoagulanzien.

Ein pathologischer Anstieg der APTT weist auf ein hohes Blutungsrisiko beim Menschen hin. Eine erhöhte aktivierte partielle thromboplastische Zeit erfordert eine erhöhte Aufmerksamkeit und eine rechtzeitige Behandlung.

Gründe für den Rückgang

Wenn die APTT-Zeit unter dem Normalwert liegt, zeigt dies die dominante Rolle des gerinnenden Blutsystems gegenüber dem Antikoagulans an. Solche Faktoren können diesen pathologischen Zustand provozieren:

  • Die Zeit der Geburt eines Kindes,
  • Beginn des Mechanismus der Blutgerinnung bei Thromboembolien und Thrombosen. Dieser Zustand tritt häufig auf, wenn der V-Gerinnungsfaktor gegen aktiviertes Protein C resistent ist,
  • Intensive Gerinnungsphase bei DIC.

Wenn im menschlichen Koagulogramm eine Abnahme der APTT unterhalb der physiologischen Norm festgestellt wird, deutet dies auf ein hohes Risiko für Thromboembolien hin.

Mit einfachen Worten, eine hohe Rate - eine lange Gerinnungszeit - zeigt einen Mangel an Produktion der notwendigen Substanzen an, und eine niedrige Zeit zeigt eine Tendenz zur Thrombose an.

APTT während der Schwangerschaft

Durch die Bewertung normaler Gerinnungs- und Antikoagulationssysteme können Sie eine Prognose über den Arbeitsverlauf erstellen. Bei einer Zunahme oder Abnahme der APTT besteht bei einer schwangeren Frau das Risiko von Blutungen oder Thromboembolien.

Wenn die werdende Mutter eine hohe APTT hat, besteht das Risiko einer spontanen Abtreibung oder einer Plazentaunterbrechung. Wenn die APTT niedrig ist, besteht für die werdende Mutter das Risiko, dass sie auf einen pathologischen Zustand wie eine plazentare Gefäßthrombose stößt. Dieser Zustand führt zu einem chronischen fetalen Sauerstoffmangel..

Viele schwangere Frauen fragen sich, ob APTT unter der physiologischen Norm liegt und was dies für ihre Gesundheit bedeutet. Eisenhaltige Medikamente, die werdenden Müttern zur Vorbeugung und Behandlung von Eisenmangelanämie verschrieben werden, können dazu beitragen, die Leistung dieser Laborstudie zu verringern..

Basierend auf den Ergebnissen der APTT-Analyse wird einer schwangeren Frau ein biochemischer Bluttest und eine geeignete Behandlung verschrieben, um die Indikatoren zu erhöhen oder zu senken. Diese Art des diagnostischen Verfahrens wird werdenden Müttern alle 3 Monate verschrieben. Wenn die APTT gesenkt wird und eine schwangere Frau an Erkrankungen der Leber und des Herz-Kreislauf-Systems leidet, wird die Analyse der aktivierten partiellen physiologischen thromboplastischen Zeit (APTT) häufiger durchgeführt. Diese Studie richtet sich an schwangere Frauen, die in solchen Fällen dringend verschrieben werden:

  1. Wenn es in der Geschichte mehrere Fehlgeburten gibt,
  2. Wenn bei einer schwangeren Frau ein erhöhter Tonus der Uterusmuskulatur diagnostiziert wird und das Risiko einer spontanen Abtreibung besteht,
  3. Für den Fall, dass die werdende Mutter solche alarmierenden Anzeichen wie Symptome von Bluthochdruck, Ödeme der oberen und unteren Extremitäten hat.

Bei einer frühen Untersuchung von Krankheiten, die mit einer beeinträchtigten Gerinnungs- und Antikoagulationsfunktion des Blutes verbunden sind, wird garantiert, dass das Risiko schwerwiegender Komplikationen minimiert wird.

Die Ergebnisse dieses Labortests können häufig aufgrund von Qualitätsunterschieden bei Laborreagenzien variieren. Jedes diagnostische Labor interpretiert die Ergebnisse der Studie auf seine Weise. Zu sagen, dass die APTT höher ist als die physiologische Norm und was dies bedeutet, kann nur der behandelnde Arzt sein, der Faktoren wie das Alter des Patienten, die Art des verwendeten Reagenzes, das Geschlecht und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen berücksichtigt.

Koagulogramm Nr. 3 (Prothrombin (gemäß Quick), INR, Fibrinogen, ATIII, APTT, D-Dimer)

Ein Koagulogramm ist eine umfassende Studie zur Blutstillung, mit der Sie den Zustand verschiedener Teile des Gerinnungs-, Antikoagulations- und fibrinolytischen Blutsystems beurteilen und das Risiko einer Hyperkoagulation (übermäßige Gerinnung) oder Hypokoagulation (Blutung) ermitteln können..

Hämostasiogramm: Prothrombinindex (PTI), Prothrombinzeit (PV), international normalisiertes Verhältnis, Faktor I (erstes) Plasmakoagulationssystem, Antithrombin III (AT3), aktivierte partielle Thromboplastinzeit, Fibrinabbauprodukt.

Synonyme Englisch

Gerinnungsstudien (Gerinnungsprofil, Gerinnungspanel, Koagulogramm): Prothrombinzeit (Pro Time, PT, Prothrombinzeitverhältnis, P / C-Verhältnis); International Normalized Ratio (INR); Fibrinogen (FG, Faktor I); Antithrombin III (ATIII-Aktivität, Heparin-Cofaktor-Aktivität, Serinprotease-Inhibitor); Aktivierte partielle Thromboplastinzeit (aPTT, PTT); D-Dimer (Fibrin-Abbaufragment).

% (Prozent), g / l (Gramm pro Liter), sek. (zweitens) mcg FEO / ml (Mikrogramm Fibrinogen-äquivalente Einheiten pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Essen Sie 12 Stunden vor dem Studium nicht.
  • Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress 30 Minuten vor der Studie..
  • Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Das Blutstillungssystem besteht aus vielen biologischen Substanzen und biochemischen Mechanismen, die die Erhaltung des flüssigen Zustands des Blutes gewährleisten, Blutungen verhindern und stoppen. Es hält ein Gleichgewicht zwischen Gerinnungs- und Antikoagulationsfaktoren aufrecht. Signifikante Verstöße gegen die Kompensationsmechanismen der Blutstillung äußern sich in Prozessen der Hyperkoagulation (übermäßige Thrombose) oder Hypokoagulation (Blutung), die das Leben des Patienten gefährden können.

Wenn Gewebe und Blutgefäße beschädigt sind, nehmen Plasmakomponenten (Gerinnungsfaktoren) an einer Kaskade biochemischer Reaktionen teil, die zur Bildung eines Fibringerinnsels führen. Es gibt interne und externe Wege der Blutgerinnung, die sich in den Mechanismen unterscheiden, mit denen der Gerinnungsprozess beginnt. Der interne Weg wird beim Kontakt von Blutbestandteilen mit Kollagen des Subendothels der Gefäßwand realisiert. Dieser Prozess erfordert die Gerinnungsfaktoren XII, XI, IX und VII. Der äußere Weg wird durch Gewebethromboplastin (Faktor III) ausgelöst, das aus geschädigten Geweben und der Gefäßwand freigesetzt wird. Beide Mechanismen sind eng miteinander verbunden und haben seit der Bildung des aktiven Faktors X gemeinsame Implementierungsmethoden.

Das Koagulogramm bestimmt mehrere wichtige Indikatoren des hämostatischen Systems. Durch die Bestimmung von IPT (Prothrombinindex) und INR (international normalisiertes Verhältnis) können Sie den Zustand des externen Blutgerinnungswegs beurteilen. Die IPT wird als Verhältnis der Standardprothrombinzeit (der Gerinnungszeit des Kontrollplasmas nach Zugabe von Gewebethromboplastin) zur Gerinnungszeit des Plasmas des Patienten berechnet und als Prozentsatz ausgedrückt. INR ist ein Prothrombintestindikator, der gemäß internationalen Empfehlungen standardisiert ist. Sie wird nach folgender Formel berechnet: INR = (Prothrombin-Patientenzeit / Prothrombin-Kontrollzeit) x MIC, wobei MIC (Internationaler Sensitivitätsindex) der Sensitivitätskoeffizient von Thromboplastin im Vergleich zum internationalen Standard ist. INR und IPT sind umgekehrt proportional, dh eine Zunahme der INR entspricht einer Abnahme der IPT beim Patienten und umgekehrt.

Studien zu IPI (oder einem nahe gelegenen Indikator - Prothrombin nach Quick) und INR als Teil eines Koagulogramms helfen bei der Identifizierung von Verstößen in den externen und allgemeinen Blutgerinnungswegen, die mit einem Mangel oder Defekt an Fibrinogen (Faktor I), Prothrombin (Faktor II), Faktor V (Pro-Accelerin) verbunden sind, VII (Proconvertin), X (Stewart-Faktor - Prower). Mit einer Abnahme ihrer Konzentration im Blut nimmt die Prothrombinzeit im Verhältnis zu den Kontrolllaborparametern zu.

Plasmafaktoren des externen Gerinnungsweges werden in der Leber synthetisiert. Für die Bildung von Prothrombin und einigen anderen Gerinnungsfaktoren ist Vitamin K erforderlich, dessen Unzulänglichkeit zu Verletzungen der Reaktionskaskade führt und die Bildung eines Blutgerinnsels verhindert. Diese Tatsache wird bei der Behandlung von Patienten mit einem erhöhten Risiko für Thromboembolien und kardiovaskuläre Komplikationen verwendet. Durch die Verwendung des indirekten Antikoagulans Warfarin wird die Vitamin K-abhängige Proteinsynthese unterdrückt. IPT (oder Quick Prothrombin) und INR im Koagulogramm werden zur Kontrolle der Warfarin-Therapie bei Patienten mit Faktoren verwendet, die zur Thrombose beitragen (z. B. bei tiefer Venenthrombose, Vorhandensein künstlicher Klappen, Antiphospholipid-Syndrom)..

Neben der Prothrombinzeit und den zugehörigen Indikatoren (INR, IPT, Prothrombin nach Quick) können im Koagulogramm weitere Indikatoren des Hämostase-Systems bestimmt werden.

Die aktivierte partielle Thromboplastinzeit (APTT) charakterisiert den internen Weg der Blutgerinnung. Die Dauer der APTT hängt von der Menge an Kininogen, Präkallikrein und Gerinnungsfaktoren XII, XI, VIII mit hohem Molekulargewicht ab und ist weniger empfindlich bei Änderungen der Mengen der Faktoren X, V, Prothrombin und Fibrinogen. Die APTT wird durch die Dauer der Bildung eines Blutgerinnsels nach Zugabe von Calcium und partiellem Thromboplastin zur Blutprobe bestimmt. Eine Zunahme der APTT ist mit einem erhöhten Blutungsrisiko verbunden, und eine Abnahme ist mit einer Thrombose verbunden. Dieser Indikator wird separat zur Kontrolle der direkten Antikoagulationstherapie (Heparin) verwendet..

Fibrinogen ist ein Blutgerinnungsfaktor, den ich in der Leber produziert habe. Aufgrund der Wirkung der Gerinnungskaskade und der aktiven Plasmaenzyme wird daraus Fibrin, das an der Bildung eines Blutgerinnsels und eines Blutgerinnsels beteiligt ist. Ein Fibrinogenmangel kann primär (aufgrund genetischer Störungen) oder sekundär (aufgrund übermäßigen Verbrauchs bei biochemischen Reaktionen) sein, was sich in einer Verletzung der Bildung eines stabilen Thrombus und einer erhöhten Blutung äußert.

Fibrinogen ist auch ein Akutphasenprotein, dessen Konzentration im Blut bei Krankheiten, die mit Gewebeschäden und Entzündungen einhergehen, ansteigt. Die Bestimmung des Fibrinogenspiegels in der Zusammensetzung des Koagulogramms ist wichtig für die Diagnose von Krankheiten mit erhöhter Blutung oder Thrombose sowie für die Beurteilung der Synthesefunktion der Leber und des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Komplikationen.

Das gerinnungshemmende System des Blutes verhindert die Bildung einer übermäßigen Menge aktiver Gerinnungsfaktoren im Blut. Antithrombin III ist der wichtigste natürliche Gerinnungshemmer, der in der Leber synthetisiert wird. Es hemmt Thrombin, aktivierte Faktoren IXa, Xa und XIIa. Heparin erhöht 1000-mal die Aktivität von Antithrombin als Cofaktor. Das proportionale Verhältnis von Thrombin zu Antithrombin gewährleistet die Stabilität des hämostatischen Systems. Bei einem primären (angeborenen) oder sekundären (erworbenen) Mangel an AT III wird der Blutgerinnungsprozess nicht rechtzeitig gestoppt, was zu einer erhöhten Blutgerinnung und einem hohen Thromboserisiko führt.

Der gebildete Thrombus wird im Laufe der Zeit einer Fibrinolyse unterzogen. D-Dimer ist ein Produkt des Fibrinabbaus, mit dem die fibrinolytische Aktivität des Plasmas bewertet werden kann. Dieser Indikator steigt unter Bedingungen, die mit einer intravaskulären Thrombose einhergehen, signifikant an. Es wird auch zur dynamischen Überwachung der Wirksamkeit einer Antikoagulationstherapie verwendet..

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Zur allgemeinen Beurteilung der Blutgerinnung.
  • Zur Diagnose von Störungen der inneren, äußeren und allgemeinen Blutgerinnungswege sowie der Aktivität von Antikoagulanzien und fibrinolytischen Systemen.
  • Zur Untersuchung des Patienten vor der Operation.
  • Diagnose der Ursachen von Fehlgeburten.
  • Zur Diagnose von DIC, Venenthrombose, Antiphospholipid-Syndrom, Hämophilie und Beurteilung der Wirksamkeit ihrer Behandlung.
  • Zur Überwachung der Antikoagulationstherapie.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Bei Verdacht auf DIC Lungenthromboembolie.
  • Bei der Planung invasiver Eingriffe (chirurgische Eingriffe).
  • Bei der Untersuchung von Patienten mit Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Blut im Stuhl oder Urin, Blutungen unter der Haut und großen Gelenken, chronischer Anämie, starkem Menstruationsfluss, plötzlichem Sehverlust.
  • Bei der Untersuchung eines Patienten mit Thrombose, Thromboembolie.
  • Beim Nachweis von Lupus-Antikörpern und Antikörpern gegen Cardiolipin.
  • Mit einer erblichen Veranlagung zu Störungen des hämostatischen Systems.
  • Mit einem hohen Risiko für Herz-Kreislauf-Komplikationen und Thromboembolien.
  • Bei schweren Lebererkrankungen.
  • Mit wiederholten Fehlgeburten.
  • Bei der Kontrolle des hämostatischen Systems vor dem Hintergrund einer längeren Anwendung von Antikoagulanzien. Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte (Normtabelle der Koagulogrammindizes)

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Verursacht Hagebutte Blutungen?

Rezepte für Kräuter, die das Blut verdünnenNeben Informationen darüber, welche Kräuter das Blut aus Blutgerinnseln verdünnen, ist es wichtig zu wissen, wie man sie richtig verwendet.

CEREBROCARDIAL SYNDROME

Stichworte
Elektrokardiographie, akuter zerebrovaskulärer Unfall, Herzrhythmusstörungen, cerebrokardiales Syndrom, Subarachnoidalblutung, traumatische Hirnverletzung
Schlüsselwörter
Elektrokardiographie, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen, cerebrokardiales Syndrom, Subarachnoidalblutung, kraniozerebrales Trauma