Was verursacht Schmerzen unter der Brust auf der rechten Seite

Zu den gefährlichsten Zuständen, die rechts Brustschmerzen verursachen, gehören Krankheiten, die mit einer Beeinträchtigung des Herz- und Lungenblutflusses einhergehen. Dies ist eine instabile Angina pectoris, ein Myokardinfarkt und eine Lungenthrombose. Nur ein rechtzeitiger Krankenhausaufenthalt und eine angemessene Behandlung können ein Leben mit diesen Krankheiten retten.

Probleme mit den Verdauungsorganen, den Küstenmuskeln und den Nerven können, obwohl sie selten tödlich sind, viele Probleme und Probleme verursachen.

Kreislaufprobleme

Der Schmerz, der nach körperlicher oder geistiger Belastung auftritt und nachlässt, wenn die Auswirkungen externer Faktoren abnehmen, warnt vor einem Sauerstoffmangel im Herzmuskel. Dies ist das erste Anzeichen einer Angina pectoris, die sich aus der Verengung der Herzkranzgefäße ergibt. Obwohl es am häufigsten in der Mitte der Brust oder auf der linken Seite auftritt, sind Fälle nicht ungewöhnlich, wenn Schmerzen unter der rechten Brust und im rechten Hypochondrium lokalisiert sind. Wenn der Schmerz nicht länger als 15 Minuten anhält, verschwindet er nach Ruhe oder Einnahme von Nitroglycerin und die Art des Schmerzes ändert sich nicht länger als 2 Monate. Sie sprechen von einer stabilen Angina pectoris. Wenn die Schmerzen ihren Charakter ändern, länger als 20 Minuten andauern und auch in Ruhe auftreten, sprechen sie von instabiler Angina pectoris.

Eine langfristige Unzulänglichkeit der Blutversorgung der Myokardstelle führt zu deren Nekrose (Myokardinfarkt). Ein Anfall scharfer Schmerzen beginnt plötzlich und ein Krampf aus der Herzregion bedeckt manchmal die gesamte Brust. Atypische Formen des Herzinfarkts treten häufig ohne ausgeprägte Verbindung mit dem Herzmuskel auf. So ähnelt beispielsweise seine Bauchform in vielen Symptomen einer akuten Pankreatitis: Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen im Oberbauch, einschließlich der rechten unter der Brust.

Scharfe Schwäche, plötzliche Atemnot, Tachykardie und akute Brustschmerzen rechts sind Anzeichen einer Lungenembolie. In diesem Fall ist beim Atmen, Husten und Hämoptysen ein Keuchen zu hören. Wenn ein Blutgerinnsel in kleinere Äste der Lungenarterie eindringt, sind die Symptome nicht so ausgeprägt, dass dies die Diagnose erschweren kann. In der Zwischenzeit ist eine akute Embolie die häufigste Ursache für einen plötzlichen Tod..

Verletzungen und Nerven

Die Ursache für die Beschwerden sind jedoch häufiger traumatische Schmerzen, die durch verursacht werden

  • Dehnung und Überlastung der Muskeln und Bänder der Brust;
  • blaue Flecken in der Brust;
  • Risse und Rippenbrüche.

Nach intensiver körperlicher Anstrengung treten Ziehschmerzen in der Brust, rechts oder links, die sich bei Inspiration oder bei scharfen Kontraktionen des Zwerchfells (Husten, Niesen, Lachen) verstärken. Die Muskeln nehmen aufgrund der Freisetzung von Milchsäure und teilweiser Schädigung an Größe zu und reagieren auf Depressionen.

An der Stelle sternaler Blutergüsse bilden sich Hämatome, die auch bei Verletzungen der Rippen oder des Knorpels der Brust vorhanden sind. Im letzteren Fall wird das ständige Nörgeln in der Seite durch die geringste Bewegung durch einen durchdringenden Schmerzensblitz ersetzt.

Interkostale Neuralgie

Sehr oft werden Symptome einer Interkostalneuralgie bei Herzschmerzen beobachtet. Sie entstehen durch Reizung oder Kompression der Nervenenden und ähneln auch Symptomen bei Rippenfrakturen. Eine Verletzung tritt nach körperlicher Anstrengung, einer unangenehmen Drehung oder einer Bewegung auf, die scharfe Schmerzen verursacht, und dann bleibt der schmerzhafte Zustand für eine lange Zeit bestehen. Es gibt ein Gefühl der Verengung der Brust, Schmerz umgürtet die Brust rechts und links und geht nach hinten. Die Empfindungen werden beim Ausatmen oder Ausatmen sowie beim Abtasten der Nerven eingeklemmten Stellen akuter, die aus den Schmerzherden entfernt werden können.

Interkostale Neuralgie kann Erkrankungen der Wirbelsäule (Osteochondrose der Brust), Veränderungen der Brust, Erkältungen oder Muskelverspannungen hervorrufen. Muskelschwäche, Bewegungsmangel erhöhen das Risiko einer Nervenklemmung.

Erkrankungen der Atemwege

Erkältungen und Infektionskrankheiten der Atemwege sind die Ursache für Schmerzen in der Brust auf der rechten Seite. Obwohl es kein Leitsymptom ist, geht es sehr oft mit schweren Entzündungsprozessen in den Organen des Zwerchfells einher. Lungenentzündung und Pleuritis gehen mit Fieber einher, einem charakteristischen Husten und Keuchen, bei dem rechts Schmerzen unter der Brust möglich sind, wenn eine Entzündung der Pleura die unteren Teile der Lunge befallen hat.

Schmerzhafte Krämpfe erschweren das Einatmen bei Lungenkrebs sowie bei schwerer Tuberkulose. Mit Husten abgesondertes Sputum enthält blutige Blutgerinnsel..

Verdauungsprobleme

Rechts unter der Brust befinden sich Organe wie Leber, Gallenblase und ein Teil des Darms. Krankheiten und Verletzungen dieser Organe übertragen Beschwerden auf die rechte untere Brust.

Eine Fülle von öligen und würzigen Lebensmitteln beeinflusst den Zustand der Gallenblase, der bald nach dem Essen zu schmerzen beginnt. Die scharfe paroxysmale Natur des Schmerzes kann auf das Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen hinweisen.

Leberentzündungen, Cholezystitis, Hepatitis verursachen Näh- oder Ziehschmerzen in der rechten Brust, die hinter dem Rücken und sogar in der rechten Schulter auftreten. Die Symptome verschlimmern sich, wenn Sie auf ein krankes Organ drücken und versuchen, den unteren Rücken zu beugen.

Pankreatitis und Pankreasfunktionsstörungen verursachen Pankreasschmerzen im rechten Hypochondrium. Die Drüse selbst befindet sich über dem Bauch, so dass das Gefühl einer Fehlfunktion dieses Organs gürtelt. Sie werden im akuten Stadium der Krankheit von Übelkeit und Erbrechen begleitet. Im chronischen Krankheitsverlauf werden schmerzende Schmerzen unter der rechten Brust konstant.

Nerven, Nerven

Stress, nervöse Belastungen und emotionale Erfahrungen wirken sich stark auf den Zustand des Zentralnervensystems aus. Dies führt zu einer Neurose, die sich als Schmerzen in der Brust manifestieren kann. Die auftretenden Muskelkrämpfe können sie lange Zeit unter Spannung halten, und der Schmerz bleibt bestehen und verstärkt sich nach der nächsten Erregung. In diesem Fall ist die Lokalisierung möglicherweise nicht genau und wird weder links noch rechts angezeigt. Kardioneurose betrifft hauptsächlich die linke Brustseite. Sie gehen mit erhöhter Angst, Reizbarkeit und anderen Begleitern von Nervenstörungen einher.

Brustschmerzen: warum und was zu tun ist?

In unterschiedlichem Ausmaß begleiten Schmerzen unter der Brust eine Person während des gesamten Lebens. Wenn ihre Entwicklung nicht mit einer unsachgemäßen Auswahl der Kleidung oder einem längeren Aufenthalt in einer stationären Position verbunden ist, sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Ursache für das Auftreten herausfinden. Und bevor Sie einen Spezialisten aufsuchen, ist es wichtig, drei Faktoren zu beachten - die Art des Unbehagens, welche Ereignisse seinem Auftreten vorausgingen, welche Symptome es begleitet.

Schmerzen unter der linken Brust

Schmerzen unter der linken Brust können auf das Vorhandensein von Pathologien anderer Art hinweisen - entzündlich, onkologisch, destruktiv, infektiös. Sie sind in klinischen Manifestationen sehr ähnlich. Bei verschiedenen Krankheiten beginnt der Zeitraum vom Moment der schädlichen Auswirkungen bis zum Einsetzen der ersten Anzeichen. Bei der Untersuchung ist es wichtig, dass der Patient angibt, ob er bei Auftreten der ersten Symptome erkältet oder verletzt war und wie viel Schmerzlinderung zur Schmerzlinderung beiträgt.

Mögliche Schmerzursachen

Es ist wichtig, auf welcher Seite die Bestrahlung stattfindet - links oder rechts. Mögliche Schmerzursachen:

  • Luft- oder Blutstauung in der Pleurahöhle
  • Eingeklemmte Nerven
  • Entzündung der Herzmembranen, Myokardinfarkt
  • Kompression der Gallenblase durch den sich entwickelnden Fötus
  • Trauma der Bauchhöhle und / oder der Brust
  • Gelenkintegritätsstörung, Osteochondrose, Osteoporose
  • Entzündung des Leberparenchyms
  • Rippenbruch mit oder ohne Atemschädigung
  • Magengeschwür, Gastritis

Das Vorhandensein eines chronischen Entzündungsherdes im Körper ist ebenfalls wichtig..

Arten von Schmerzen und mögliche Diagnosen

Bei der Durchführung der Untersuchung klärt der Spezialist eine wichtige Nuance für sich selbst - was genau ist die Art des Schmerzes beim Patienten, wie kann er ihn beschreiben. Die erhaltenen Informationen vereinfachen die weitere Diagnose, da jeder kompetente Arzt weiß, dass eine andere Art von Schmerz auf das Vorhandensein bestimmter Krankheiten hinweist:

  1. Dumpfer Schmerz - ein Zeichen von Schädigung (Brustverletzung, Muskelzerrung), Osteochondrose der Brustwirbelsäule, Rippenrisse
  2. Zeichnen - ein Symptom für Interkostalneuralgie, tritt nach körperlicher Anstrengung, längerem Aufenthalt in einer stationären Position, Unterkühlung auf
  3. Schrumpfen - Krämpfe deuten auf eine Magenerkrankung, eine Durchblutungsstörung nach dem Training und Osteochondrose hin. Außerdem nehmen Patienten bei ruckartigen Beschwerden manchmal Arrhythmien wahr.

Trotz des Unterschieds bei den aufgeführten Schmerzarten vereint sie die Notwendigkeit, einen Spezialisten aufzusuchen, eine Untersuchung durchzuführen und möglicherweise sogar eine Behandlung durchzuführen.

Es ist ein stumpfer Schmerz

Ein Symptom für unscharfe Schmerzen ist charakteristisch für den Verlauf des Magengeschwürs, eine Entzündung der Darmschleimhaut. Zusätzliche Symptome sind Appetitlosigkeit, Übelkeit, Blähungen, Durchfall mit einer Beimischung von Partikeln unverdauter Produkte. Am Morgen nach dem Essen treten Bauchbeschwerden auf. Schmerzhafte Schmerzen unter der Brust sind eines der Anzeichen einer Myokarditis. Besonders wenn dem Auftreten eines unangenehmen Gefühls körperliche Aktivität vorausging.

Starker Schmerz

Das verstärkte Schmerzsyndrom weist auf die Entwicklung vieler Pathologien hin, am häufigsten jedoch:

  • Herzinfarkt
  • arterieller Krampf
  • Notfälle des Magens oder des Darms
  • Aortenaneurysma
  • Pneumothorax
  • Pankreatitis
  • Lungenmetastasen, die von einem im Körper vorhandenen bösartigen Tumor gesteuert werden

In diesem Fall sind ein starker Blutdruckabfall, eine Blässe der Haut, das Auftreten von Schweiß im Gesicht und Schwäche bemerkenswert. Mit Magengeschwüren im Kot und Erbrechen erscheint Blut. Bei einer Pankreatitis wird die gürtelnde Natur des Schmerzes wahrgenommen. Wenn die Verschlechterung durch Darmverschluss verursacht wird - es gibt mehrere Tage lang keinen Stuhlgang, es gibt eine Vergiftung, der Teint wird erdig.

Lungenmetastasen werden während Bestrahlungstechniken nachgewiesen. Wie im Beckenknochen des Gehirns können bösartige Tumorprozesse im Körper sie auf die Atemwege lenken.

Stechender Schmerz

Scharfe Schmerzen können Probleme mit dem Zustand der Gallenblase verursachen. Vor dem Hintergrund einer Nierenkolik verspüren Patienten häufig auch ein unangenehmes Gefühl unter der Brust. Diese Art von Schmerz ist charakteristisch für Thromboembolien - eine äußerst gefährliche pathologische Erkrankung. In diesem Fall sind die charakteristischen Zeichen sofortige blaue Haut des Gesichts, das Auftreten von Blutungen durch die Mundhöhle, Bewusstlosigkeit. Es ist bekannt, dass dieser Zustand tödlich ist, und daher wird seine Entwicklung besser verhindert als behandelt.

Nähender Schmerz

Schmerzen unter der Brust mit Kribbeln auf der rechten Seite sind ein Zeichen für eine Verletzung der funktionellen Aktivität der Leber. Der Zustand wird durch übermäßiges Essen, Essen von fetthaltigen Lebensmitteln, Biegen der Gallenblase, Zirrhose, Gallensteinkrankheit gefördert. Wenn festgestellt wird, dass die Leber in Ordnung ist, sollten Sie im Zustand des Zwerchfells nach der Ursache suchen. Am häufigsten sind Kribbeln jedoch mit Verdauungsproblemen, Verstopfung und Entzündungen verbunden, die sich gegen sie entwickeln. Oft geht ein Stichgefühl mit einem entzündlichen Prozess der Muskeln einher (nach Unterkühlung, Dehnung, übermäßiger körperlicher Anstrengung).

Schulterschmerzen

Wenn der Schmerz nicht mit einer Verletzung des Herzens verbunden ist, zeigt ein Zeichen das Vorhandensein von Problemen mit dem Zwerchfell und der Wirbelsäule an. Wenn sich im Zwerchfell ein Leistenbruch bildet, treten aufgrund der Verlagerung des Magens nach oben starke Beschwerden auf. Das Zwerchfell trennt anatomisch die Brusthöhle von der Bauchhöhle. Druck im Inneren verursacht Unbehagen.

Pathologien des Zustands der Wirbelsäule manifestieren sich wie folgt:

  • Schmerz oder brennender Schmerz
  • Ein Positionswechsel bringt keine dauerhafte Erleichterung
  • Der problematische Bereich des Körpers kann deformiert werden - aufgrund von Ödemen oder der Erosion des Knorpels der Wirbel
  • körperliche Aktivität ist begrenzt

Die aufgeführten Verstöße werden auf dem Bild, das während der Röntgenuntersuchung aufgenommen wurde, gut angezeigt.

Brustschmerzen bei Frauen

Schmerzen in den Brustdrüsen - die Reaktion des Gewebes auf hormonelle Veränderungen. Normalerweise begleitet Schwellung und Überempfindlichkeit der weiblichen Brust die Periode am Vorabend der Menstruation, der Schwangerschaft und des postpartalen Zustands. In anderen Fällen deuten Schmerzen in den Brustdrüsen auf das Vorhandensein der Krankheit hin. Seine Natur (gutartig oder bösartig) wird durch Mammographie bestimmt. Alarmierende Anzeichen - Brustverformung, Verfärbung und Struktur der Brustwarze, Warzenhof.

Diagnose und Behandlung - welcher Spezialist zu kontaktieren

Schmerzen unter der Brust können einen anderen Ursprung haben. Um die Lokalisation der Pathologie zu klären, sollten Sie zunächst einen Therapeuten konsultieren. Der Arzt wird eine Untersuchung durchführen, eine Untersuchung ernennen. Anhand der Diagnoseergebnisse wird klar, wer die Pathologie behandeln wird - Therapeut oder Spezialisten mit engem Profil.

Die folgenden Krankheiten sind an der Beseitigung von Krankheiten beteiligt, die Schmerzen unter der Brust manifestieren:

  • Gastroenterologen - wenn ein Zusammenhang zwischen Beschwerden und Störungen der Aktivität des Magen-Darm-Trakts besteht
  • Kardiologen - wenn nachgewiesen ist, dass Schmerzen unter der Brust durch eine Fehlfunktion des Herzens hervorgerufen werden
  • Neuropathologen - wenn aufgrund der diagnostischen Reaktionen das Vorhandensein von Interkostalneuralgie oder anderen Störungen des peripheren Nervensystems bestätigt wird
  • Pulmonologen - in Fällen, in denen der Schmerz durch Probleme mit dem Zustand der Bronchien verursacht wird
  • Mammologe - wenn sich herausstellt, dass Unbehagen das Vorhandensein eines Brusttumors verursacht
  • Orthopäde, Wirbeltier - bei Verbindung von Schmerzen unter der Brust mit degenerativen Prozessen des knorpeligen Teils der Wirbel

Die Art der Behandlung hängt von der Art der Pathologie, ihrem Ort, dem Entwicklungsstadium zum Zeitpunkt der Erkennung durch den Arzt und der Schwere der Symptome ab. Der Arzt verfeinert die oben genannten Kriterien und konzentriert sich auf die Informationen, die nach Ultraschall, Doppler, Röntgenmethoden, MTR und CT erhalten wurden. Die konservative Behandlung dieser Krankheiten erfolgt im Anfangsstadium ihrer Entwicklung. Diese Art der Behandlung umfasst Medikamente:

  1. Antibiotikatherapie
  2. Vitamintherapie
  3. Verschreibung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente
  4. Hormontherapie
  5. Anästhesie des Patienten durch Einführung von Analgetika
  6. Einführung von Chondroprotektoren

Ein chirurgischer Ansatz ist mit der Unwirksamkeit der konservativen Art der Therapie geplant. Physiotherapeutische Methoden festigen die Wirkung einer konservativen Behandlung und verhindern den Übergang von Krankheiten in eine chronische Form. Bewegungstherapie (einschließlich Gymnastik) und Massage sind erforderlich, um das Wohlbefinden in Fällen zu verbessern, in denen aus bestimmten Gründen eine Operation kontraindiziert ist. Methoden helfen, die Durchblutung zu verbessern, Schmerzen zu lindern und Muskelverspannungen zu beseitigen.

Präventivmaßnahmen

Um Verstöße in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung zu erkennen, sollte einmal im Jahr eine Routineuntersuchung durchgeführt werden. Bei einer erblichen Veranlagung für bestimmte Pathologien - besuchen Sie das Arztprofil einer möglichen Krankheit einmal in 6 Monaten. Bei bereits bestätigten chronischen Erkrankungen sollte ein Arztbesuch nach dem festgelegten Verfahren erfolgen.

Prävention aller Arten von Krankheiten, die sich durch Brustschmerzen manifestieren:

  • Ernährungskorrektur. Überarbeiten Sie die Ernährung zugunsten von angereicherten, gesunden Lebensmitteln. Essen Sie keine raffinierten Fette, Lebensmittel, die Verdickungsmittel, Farbstoffe und Konservierungsstoffe enthalten. Übermäßige Koffeinaufnahme ablehnen. Mit einer guten Ernährung müssen Sie sich keine Sorgen um die Entwicklung von Erkrankungen des Bewegungsapparates machen, die für Gewebezerstörung und Schmerzen bekannt sind.
  • Änderung der motorischen Aktivität. Um einige Krankheiten zu verhindern, sollte die Menge an körperlicher Aktivität reduziert werden, um andere Pathologien zu verhindern - erhöhen.
  • Prävention von Verletzungen anderer Art - Brüche, Blutergüsse, Verstauchungen. Die Krankheit manifestiert sich möglicherweise nicht sofort, sondern wird nach einer bestimmten Zeit zu einer Schmerzursache. Für Frauen ist es besonders wichtig, eine Verletzung der Brustdrüsen zu verhindern, um die Entwicklung eines Tumors nicht zu provozieren.
  • Überlasten Sie den Körper nicht körperlich, kompensieren Sie die große Menge an Arbeit immer durch Ruhe, zumindest mit einem 8-stündigen Schlaf.
  • Unterkühlung vermeiden, immer entsprechend den Wetterbedingungen anziehen.
  • Verweigern Sie zu enge, quetschende Kleidung.

Vorbeugende Maßnahmen umfassen die Ablehnung schlechter Gewohnheiten, die Förderung des Sanatoriums, die Aufnahme von Immunmodulatoren und die Normalisierung der Arbeits- und Lebensbedingungen. Ebenso wichtig ist die Verwendung spezieller Geräte, um die Körperhaltung in einer normalen Position zu halten (orthopädische Einlegesohlen, Korrektoren, Bandagen). Dies verhindert die Entwicklung von 1/3 der Krankheiten, bei denen Schmerzen unter der Brust auftreten.

Stiche unter dem rechten Brustbein bei einer Frau

Anatomische Merkmale

Zunächst lohnt es sich zu erklären, was sich auf der rechten Seite der Brust befindet. In der Tat ist die Antwort nicht ganz klar. Immerhin ist das Brustbein ein langer Knochen, an dem die Wirbelsäule und die Rippen befestigt sind. Sie bilden die Brust. Und sie wiederum schützt die Organe, die sich darunter befinden. Die Liste lautet wie folgt:

  1. Thymusdrüse.
  2. Ein Herz.
  3. Speiseröhre.
  4. Leber.
  5. Lunge.
  6. Pankreas.
  7. Nerven und Gefäße.
  8. Gallenblase.

Wenn eine Person in einem bestimmten Bereich ein Kribbeln verspürt, kann das Problem daher mit irgendetwas zusammenhängen.

Mögliche Schmerzursachen

Am häufigsten werden Schmerzen auf der rechten Brustseite durch Erkrankungen der Atemwege verursacht.

Pleuritis

Dies ist eine Komplikation einer Lungenentzündung oder ein begleitendes Symptom einer Tuberkulose. Die Krankheit manifestiert sich in einer Entzündung der äußeren Hülle der Lunge - Pleura. Es gibt zwei Arten von Pleuritis: trocken und exsudativ. Bei der ersten Art von Krankheit treten Schmerzen mit Zwerchfellspannung, Niesen, Husten und Stechen auf.

Beim zweiten gibt es einen dumpfen Schmerz, Kurzatmigkeit, trockenen Husten. Der Patient kann nicht tief atmen, er spürt schmerzhafte Krämpfe im Brustbereich. In schweren Fällen kann es zu Ersticken kommen..

Influenza, akute Virusinfektionen der Atemwege, Bronchitis und Mandelentzündung verursachen häufig Brustschmerzen. Es ist besonders ausgeprägt, wenn eine Person stark hustet oder einatmet und die entzündeten Bronchien reizt.

Die Körpertemperatur des Patienten kann unterschiedlich sein, von subfebril bis sehr hoch (z. B. bei Influenza) und hängt von der Art der Infektionskrankheit und der Schwere ihres Verlaufs ab. Der Schmerz ist rechts oder links in der oberen Brust lokalisiert.

Wenn Sie keine Bronchitis behandeln, sinkt die Entzündung und wirkt sich auf die Lunge aus, was zu schwerwiegenden Komplikationen wie Lungenentzündung führt.

Schmerzen können einseitig lokalisiert sein oder sich im gesamten Bereich hinter der Brust ausbreiten. Ein starker Atemzug oder Husten erhöht den Druck auf die Lunge und verschlimmert dadurch die Schwere des Schmerzsyndroms. Es ist sehr wichtig, dass Ärzte Entzündungen richtig diagnostizieren und das geeignete Behandlungsschema auswählen, da sich die Krankheit sonst verschlimmern und letztendlich zum Tod führen kann.

Die späten Stadien der Lungenentzündung sind durch einen signifikanten Temperaturanstieg gekennzeichnet, Fieber beginnt jedoch mit einem leichten Anstieg der subfebrilen Temperatur. Ärzte beginnen, eine solche Krankheit zu vermuten, wenn sich der Körpertemperaturindikator des Patienten für eine lange Zeit nicht normalisiert. Oft wird im Anfangsstadium eine Lungenentzündung zur Manifestation einer normalen Erkältung genommen.

Eine Lungenentzündung wird durch Röntgen oder Fluorographie nachgewiesen. Charakteristisches Keuchen in der Lunge kann den Arzt alarmieren. Husten mit verstärkter Entzündung ist schwerer und tiefer. Auch Patienten sind durch Schwäche, Lethargie gekennzeichnet.

Onkologie

Bei Beschwerden über starke Schmerzen in der Brust rechts kann der Arzt eine Diagnose wie einen Tumor der Lunge oder der Bronchien stellen. Die Pathologie ist durch einen trockenen, erstickenden Husten gekennzeichnet, bei dem der Patient Blut spritzt. Blutungen treten in den betroffenen Lungen als Reaktion auf den Druck auf, der durch die Zwerchfellspannung erzeugt wird.

In den frühen Stadien manifestiert sich der Tumor nicht mit speziellen Symptomen, insbesondere mit peripheren Schäden. Später kann Lungenkrebs Anzeichen wie Gewichtsverlust, Aussterben lebenswichtiger Funktionen, erhöhte Schmerzen aufgrund des Auftretens von Metastasen und deren Vertiefung im Gewebe von Organen hervorrufen.

Bei Verdacht auf Lungenkrebs wird eine Biopsie durchgeführt, gefolgt von einer histologischen Untersuchung des Materials..

Brustschmerzen auf der rechten Seite können aufgrund von Problemen mit der Wirbelsäule auftreten.

Dies ist eine Läsion der Interkostalnerven, die infolge von Unterkühlung, Infektionskrankheiten, Verletzungen, Reizungen und Vergiftungen auftritt. Es geht mit Schmerzen einher, die sich hinter der Brust näher am Rücken befinden. Nerven befinden sich nach dem Namen der Pathologie zwischen den Rippen. Aber der Schmerz ist groß und oft radial verteilt.

Der Schmerz ist paroxysmaler Natur. Es passiert Schießen oder Brennen. Dem Auftreten eines solchen pathologischen Prozesses können viele verschiedene Faktoren vorausgehen. Zum Beispiel Herpesinfektion (Herpes zoster), Skoliose, Osteochondrose, Wirbelsäulenhernie, Refleximpulse bei Pleuritis und so weiter.

Der pathologische Prozess manifestiert sich in einer Entzündung des paravertebralen Gewebes. Es entsteht durch Einklemmen der Nervenwurzeln durch Schichtung der Bandscheiben. Diese Ursache für Brustschmerzen auf der rechten Seite ist charakteristischer für ältere Menschen und Menschen mit erheblichem Übergewicht. Im ersten Fall sind die Scheiben altersbedingt abgenutzt und im zweiten Fall - aufgrund der ständigen übermäßigen Belastung.

Jetzt wird das Problem der Osteochondrose aufgrund der Verbreitung eines sitzenden Lebensstils selbst für junge Menschen und Kinder zu einer Geißel.

Für eine solche Diagnose sind neben Brustschmerzen (mit motorischer Aktivität, Gewichtheben, tiefem Atmen) Taubheitsgefühl der Gliedmaßen, ein lokaler Temperaturabfall und ein Gefühl von "Gänsehaut" charakteristisch.

Skoliose

Die Krümmung der Wirbelsäule führt zu einer Verformung der Brust, da sie durch Rippen mit der Wirbelsäule verbunden ist. Dies kann auch Schmerzen verursachen. Wenn es eine Krümmung auf der rechten Seite gibt, wird der Schmerz genau rechts lokalisiert.

Der Patient kann bei Herzproblemen rechtsseitige Schmerzen verspüren. Es ist allgemein anerkannt, dass sich das Herz links befindet. Aber eigentlich ist es nicht. Das Herz befindet sich fast in der Mitte über der Lunge, und nur ein Teil eines der Ventrikel erstreckt sich nach links. Herzschmerzen sind kurzlebig, treten schnell auf, dauern aber nicht länger als eine Stunde..

Perikarditis

Das Perikard ist ein Perikardbeutel, der eine Schutzfunktion für das Herz erfüllt. Meistens ist seine Entzündung ein Symptom für autoimmune, infektiöse oder onkologische Prozesse im Körper des Patienten. Eine solche Pathologie zur Diagnose kann leicht mit trockener Pleuritis oder Angina pectoris verwechselt werden..

Eine der besonderen charakteristischen Eigenschaften von Schmerzen mit Perikarditis ist ihre starke Zunahme mit tiefem Atem, Husten und auch wenn sich der Patient in einer horizontalen Position befindet.

Bei einer Ergussperikarditis wird Flüssigkeit freigesetzt, was zu einem erhöhten Herzdruck und charakteristischen Brustschmerzen führt. Es erschwert das Atmen, verursacht Atemnot. In diesem Fall wird der Zustand des Patienten durch Fieber, Schwellung von Gesicht und Hals verschlimmert.

Angina pectoris

Wenn das Myokard schlecht mit Blut versorgt ist, fehlt ihm Sauerstoff. In diesem Fall treten drückende Schmerzen in der Brust auf. Sie können sowohl rechts als auch links angezeigt werden. Der Patient hat plötzlich kurzfristige Schmerzen. Ein Aufruf an das Krankenhaus ist erforderlich, da der Patient eine kontinuierliche Überwachung und Kontrolle benötigt.

Mehrere andere Faktoren verursachen Brustschmerzen.

Prellungen, Verletzungen

Es ist voller Hämatome, Tränen und Verstauchungen. Die positive Seite ist, dass dieser Grund zunächst klar ist und keine Zeit darauf verwendet wird, ihn herauszufinden. Viele Patienten lehnen die erlittenen Verletzungen jedoch ab und gehen erst nach einiger Zeit in medizinische Einrichtungen, wenn sie sich lange Zeit Sorgen um Brustschmerzen gemacht haben. In diesen Fällen sind die Auswirkungen von Blutergüssen und Frakturen meist bereits verstärkt und schwieriger zu behandeln.

Die Diagnose ist mit Hilfe der Palpation sehr einfach. In diesem Fall kommt es zu einer spürbaren Muskelverspannung.

Es gibt ein solches Phänomen mit übermäßigem Essen oder Verstopfung. In diesem Fall erklärt sich der Schmerz durch einen erhöhten Nahrungsdruck an den Wänden der Speiseröhre. Gleichzeitig ist eine Zunahme der Schmerzen beim Schlucken oder der Zwerchfellspannung charakteristisch.

Wenn die rechte Seite schmerzt, sündigt eine Person an Erkrankungen der Leber oder des Magen-Darm-Trakts, macht jedoch keine voreiligen Schlussfolgerungen. Schmerzen unter der rechten Brust können aufgrund von Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems auftreten.

Schmerzen im rechten Hypochondrium

Schmerzen unter der rechten Brust können sich aufgrund neuralgischer Pathologien oder Erkrankungen der Atemwege entwickeln.

Es ist kontraindiziert, sich selbst zu behandeln, da Sie erst nach der Untersuchung die genaue Ursache der Schmerzen in diesem Bereich bestimmen können. Die größte Gefahr ist ein Myokardinfarkt, ein Anfall von Angina pectoris oder eine Lungenthrombose.

Um sich und Ihre Familie zu schützen, müssen Sie die Ursachen der Schmerzen unter der rechten Brust kennen.

Menschen mit Herzproblemen sollten verstehen, dass Brustschmerzen auf der rechten Seite ein Echo der Grunderkrankung sein können, obwohl die Empfindungen häufiger zurückbleiben.

Ärzte warnen davor, dass Schmerzen im Herzen das rechte Hypochondrium, die Schulter, den Kiefer und das Schulterblatt betreffen können. Um ein Problem rechtzeitig zu diagnostizieren, müssen Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  1. Wenn nach dem Training Schmerzen in der Brust auftreten und nicht innerhalb von 15 bis 20 Minuten aufhören, kann dies ein Symptom für eine stabile Angina pectoris sein. Ähnliche Anfälle treten regelmäßig über mehrere Monate auf..
  2. Wenn der Anfall länger als 20 Minuten dauert und sich während einer Zeit der Ruhe oder Nachtruhe scharf manifestiert, deutet dies auf eine instabile Angina hin.
  3. Wenn das Myokard nicht die erforderliche Menge an Blut und Nährstoffen erhält, sterben seine Bereiche ab und es entsteht ein Myokardinfarkt, begleitet von starken brennenden, stechenden Schmerzen. Der Zustand kann eine atypische Form haben, wenn die Symptome einer Pankreatitis ähneln, dann gibt es schweres Erbrechen, Übelkeit, scharfe Schmerzen im rechten Hypochondrium, Atemnot.
  4. Lungenthrombose ist eine Krankheit, die mit einem Gefäßverschluss mit einem Thrombus verbunden ist. Schmerzen rechts unter der Brust können durch das Eindringen eines Blutgerinnsels in die Äste einer Arterie auftreten. Die Symptome sind wie folgt: Husten mit Blutstreifen, Keuchen, dumpfe Schmerzen auf der rechten Brustseite, Atemnot, Herzklopfen, plötzliche Schwäche.

Dies ist die Hauptliste der Krankheiten und Symptome, die Schmerzen auf der rechten Brustseite manifestieren. Wenn der Kern über Pathologien Bescheid weiß, sollten Sie auf die Art des Schmerzes, den Ort, die Dauer und die damit verbundenen Symptome achten.

Wenn es nach aktiver körperlicher Anstrengung oder Blutergüssen auf der rechten Seite unter der Brust schmerzt, kann die Ursache des Schmerzes ein Mikrotrauma der Muskeln oder Bänder sein.

Die Ursachen für Schmerzen auf der rechten Seite sind:

  1. Verrenken;
  2. Überlastung der Bänder oder Muskeln;
  3. Bluterguss in der Brust;
  4. rissige Rippen;
  5. Rippenfrakturen;
  6. Blutergüsse Hämatome.

Es ist leicht, diese Art von Schädigung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder des Magen-Darm-Trakts zu unterscheiden. Ziehende Schmerzen, die durch plötzliche Bewegungen des Körpers verstärkt werden, nehmen nach Husten, Niesen oder Lachen zu.

Es ist schwierig für eine Person, tief durchzuatmen oder auszuatmen. Kurzes und flaches Atmen.

Wenn das Hämatom von der Schädigung zurückbleibt, werden manchmal schmerzende Schmerzen mit einer scharfen Drehung zu einem akuten Blitz durchdringenden Charakters.

Um die Frage zu beantworten, reicht es aus, die Essenz der Interkostalneuralgie zu verstehen. Die Krankheit tritt aufgrund von Kompression und Entzündung der Nervenwurzeln auf. Während des Atmens bewegt sich die Brust, was die betroffenen Nerven reizt..

Maligne Lebererkrankung

Meistens schmerzt die Brust von oben rechts aufgrund von Erkrankungen der Atemwege. Verursacht starke Schmerzen in der oberen Brustpleuritis. Diese Krankheit kann eine Komplikation einer Lungenentzündung oder ein Symptom einer Tuberkulose sein. Bei Pleuritis tritt eine Entzündung der äußeren Lungenschale auf..

Es gibt zwei Formen von Pleuritis:

  • Trocken. In diesem Fall verstärkt sich der Schmerz mit der Spannung des Zwerchfells, dh mit Niesen und Husten. Sie durchbohren.
  • Exsudativ. In diesem Fall tritt ein dumpfer Schmerz vor dem Hintergrund von Atemnot und periodisch auftretendem trockenem Husten auf.

Darüber hinaus verursachen die folgenden Pathologien Schmerzen in der rechten Brust oben:

  • Infektionen der oberen Atemwege. Bei Grippe, Bronchitis, Mandelentzündung oder SARS können manchmal Schmerzen aufgrund von Husten oder tiefem Atmen auftreten..
  • Lungenentzündung Im Anfangsstadium fehlen Schmerzen. Sie sind nur für fortgeschrittene Krankheiten charakteristisch und gehen immer mit hohem Fieber einher..

Wenn die rechte Brust und der rechte Arm wund sind, deutet dies häufig auf eine Osteochondrose der Hals- und Brustwirbelsäule hin. Manchmal ist das Schmerzsyndrom akut, so dass es mit einem Anfall von Angina pectoris verwechselt werden kann. Der Schmerz ist so stark, dass Taubheitsgefühl in den Gliedern möglich ist..
Darüber hinaus kann körperliche Aktivität, die zu Muskelverspannungen führt, Schmerzen in der rechten Brust und im rechten Arm verursachen..

Oft schmerzt die rechte Brust seitlich mit Interkostalneuralgie. Tatsache ist, dass unter jeder Rippe ein Nerv verläuft, der akute Schmerzen verursacht. Sie können mit der Zeit nachlassen und schmerzen..

Darüber hinaus können Schmerzen von der Seite mit verschiedenen Erkrankungen der inneren Organe auf die rechte Brust ausstrahlen. Solche Pathologien gehen in der Regel mit zusätzlichen Symptomen einher, beispielsweise Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen..

Jede Frau war sicherlich mindestens einmal mit unerklärlichen Schmerzen unter der Brust konfrontiert. Es versteht sich, dass es unmöglich ist, eine genaue Diagnose für sich selbst zu stellen, die nur auf den Symptomen und Annahmen basiert. Nur die kompetente Hilfe eines Arztes kann die Grundursache für Schmerzen in der Brust ermitteln.

Der charakteristische Schmerz unter den Brustdrüsen ist oft ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten. Sie müssen zugeben, dass in einem einzigen System des menschlichen Körpers alles miteinander verbunden ist, die Verbindung hauptsächlich durch Nervenenden erfolgt.

Deshalb wird der Impuls vom Nerv zum Zentrum des Nervensystems übertragen, von wo aus das Schmerzsignal kommt. Oft kann ein Signal in Bezug auf den Impuls in einen völlig anderen Körperteil eindringen und eine Person irreführen.

Es ist wichtig zu wissen, dass ein Schmerzempfinden nicht durch eine Funktionsstörung eines Organs verursacht werden kann, sondern beispielsweise durch eine fehlerhafte Funktion des Nervensystems, die infolge einer schweren Neurose entstanden ist.

Schauen wir uns nun jeden Artikel genauer an.

Viele sind es gewohnt, diesen Schmerz mit einer Krankheit des wichtigsten Organs im menschlichen Körper - des Herzens - in Verbindung zu bringen. Dies ist richtig, da selbst geringfügige Krämpfe der Herzarterie, die für die Blutversorgung des Körpers verantwortlich sind, zu starken Schmerzen im Herzmuskel führen. Bei anhaltenden Schmerzen steigt die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts.

In der Regel wird der Vorbote eines Herzinfarkts zu einem unerträglichen Schmerz, bei dem es schwierig ist zu atmen. Solche Schmerzen können im linken Arm oder auf der linken Seite des Rückens auftreten. Wenn die Symptome identisch sind, hilft eine Nitroglycerin-Tablette beim Warten auf das Notfallteam, das sofort angerufen werden sollte.

Zusätzlich zu dem beschriebenen Zustand wird empfohlen, eine Notfallversorgung bereitzustellen, wenn ein entzündlicher Prozess des Herzmuskels auftritt, wenn ein Aortenaneurysma oder eine arterielle Thromboembolie vermutet wird.

Bei Frauen gibt es eine schwerwiegende Ausnahme, bei der ein Herzinfarkt in einem früheren Alter auftreten kann. Im Falle einer bestehenden angeborenen oder erworbenen Herzerkrankung bis zu schwerwiegenden Erkrankungen. Dann sollte befürchtet werden, dass das Risiko für akute Erkrankungen wie Ischämie, Angina pectoris, Herzinfarkt und andere Probleme des Herz-Kreislauf-Systems steigt.

Derzeit wird überall die sogenannte "frühe Menopause" beobachtet, die viel früher auftritt. Die frühen Wechseljahre sind eine Folge einer schweren Magersucht. Magersucht tritt bei der überwiegenden Mehrheit der jungen Mädchen auf, die Krankheit verjüngt sich jährlich. Daher ist es für Mädchen so wichtig, ihre Gesundheit frühzeitig zu überwachen..

Es ist immer einfacher, eine gefährliche Krankheit zu verhindern, als eine langfristige und teure Behandlung durchzuführen.

Schmerzen unter der linken Brustdrüse können mit Kardioneurose verbunden sein. Es ist schwierig, diesen Schmerz zu bestimmen, da es Fälle von dumpfen, schmerzhaften sowie akuten und kurzfristigen Schmerzen gibt.

In diesem Fall kann der Kardiologe Ihnen nicht helfen. Wenden Sie sich an einen Neurologen, um Hilfe zu erhalten, und beseitigen Sie sofort alle traumatischen mentalen Faktoren.

Oft ist die Ursache von Schmerzen unter der linken Brust Interkostalneuralgie. In der Regel ist die Nervenwurzel in der Brustwirbelsäule eingeklemmt, ebenso wie eine Reizung des Interkostalnervs. Erkrankungen des Zwerchfells, des Magens und der Milz können auch links unter der Brust Schmerzen verursachen.

Die Bildung eines Leistenbruchs am Zwerchfell, der die Bauchhöhle von der Brusthöhle trennt, ist durch starke Schmerzen mit Magenverlagerung gekennzeichnet. Eine Erkrankung der Milz oder deren Bruch wird sich sicherlich in Schmerzen auf der linken Seite niederschlagen. Blutergüsse aufgrund der Ansammlung von Blut im Nabel können zu einem charakteristischen Merkmal werden.

Die Ursache kann auch ein Zwerchfellbruch oder eine Interkostalneuralgie sein. Zusätzlich zu diesen Krankheiten können die Probleme in der Leber und der Gallenblase die Ursache sein. Oft kann eine Virushepatitis rechts Schmerzen verursachen.

Hepatitis A ist leicht über Nahrung oder Wasser zu bekommen. Hepatitis B ist eine charakteristische Krankheit von Menschen mit Drogenabhängigkeit sowie von Homosexuellen. Hepatitis C wird ausschließlich mit infiziertem Blut übertragen. Das Auftreten von Zirrhose, Cholezystitis oder Cholelithiasis kann mit Schmerzen unter der rechten Brust einhergehen.

Akute oder chronische Pankreatitis kann auch schmerzende Schmerzen verursachen. Gefährdet sind Alkoholiker, Menschen, die eine große Anzahl von Medikamenten einnehmen, Menschen, die sich einer Chemotherapie unterzogen haben, sowie der Missbrauch von fetthaltigen, würzigen und geräucherten Lebensmitteln.

Die Position der Bauchspeicheldrüse ist genau von rechts nach links, was rechts unter der Brustdrüse Schmerzen verursacht. Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche des Körpers sind Symptome einer akuten Pankreatitis. Schmerzhafte Schmerzen unter der Brustdrüse sind ein Zeichen für eine chronische Pankreatitis.

Infolge eines merklich gewachsenen Uterus besteht ein starker Druck auf die inneren Organe einer schwangeren Frau. In der Regel sind vor allem die Gallenblase sowie das Zwerchfell betroffen, daher sind die Schmerzen rechts. Um Schmerzen zu lindern, wird nicht empfohlen, auf der rechten Seite zu schlafen. Die zukünftige Mutter sollte ein wenig geduldig sein, da alle Schmerzen sofort nach der Geburt verschwinden.

Der Hauptgrund ist die Interkostalneuralgie, die während der Kompression oder Deformation eines zwischen den Rippen befindlichen Nervs auftritt. Hernien der Bandscheiben, Skoliose, starke und anhaltende Verspannungen von Muskeln und Bändern sowie die Folgen starker Schläge auf die Brustregion führen zu Neuralgien. Darüber hinaus bleiben Rippenfrakturen eine der Hauptursachen..

Die Rippen wachsen ohne zusätzlichen medizinischen Eingriff recht schnell zusammen, es besteht jedoch weiterhin das Risiko einer schweren Schädigung des Lungengewebes. Daher ist es wichtig, rechtzeitig einen Spezialisten aufzusuchen. Das Tietze-Syndrom oder eine Entzündung des knorpeligen Teils der Rippen sind recht selten, können aber auch Schmerzen auf der rechten Seite verursachen.

Es ist durch akute Schmerzen gekennzeichnet, auch bei leichtem Druck auf die Brust.

Lungenentzündung, Tracheitis, Tuberkulose, Pleuritis und andere Erkrankungen der Atemwege können schmerzende Schmerzen verursachen. Es ist leicht genug, eine Erkrankung der Atemwege festzustellen. Bis heute gibt es viele Möglichkeiten, solche Krankheiten zu behandeln..

Schmerzen unter den Brustdrüsen sind allgegenwärtig, viele beginnen, Krebs selbst zu diagnostizieren, eine Reise zum Arzt wird aufgrund der starken Angst vor einer schrecklichen Diagnose verschoben.

Aber Sie sollten wissen, dass solche Schmerzen in der Onkologie äußerst selten sind, Interkostalneuralgie, Stress und Herzerkrankungen sind viel häufiger.

Verschieben Sie daher den Arztbesuch nicht. Je früher der Grund festgestellt wird, desto schneller und ohne Folgen wird die Krankheit beseitigt.

Verstauchungen und Verletzungen verursachen oft Schmerzen unter der rechten Brust, aber in solchen Fällen verschwinden die Beschwerden normalerweise ohne Behandlung. Das fragliche Symptom kann jedoch das Ergebnis von Krankheiten sein, die benachbarte Gewebe und Organe betreffen. Darüber hinaus können sich Schmerzen von anderen Körperteilen, z. B. vom Magen, auf den Brustbereich ausbreiten..

Im aktuellen Artikel beschreiben wir verschiedene mögliche Ursachen für Schmerzen unter der rechten Brust sowie die damit verbundenen Symptome und Behandlungsmethoden. Wir werden auch erklären, in welchen Situationen Menschen mit Brustschmerzen einen Arzt aufsuchen sollten..

Verletzungen

Verletzungen oder Muskelverstauchungen können Schmerzen unter der rechten Brust verursachen.

Verletzungen der Rippen oder anderer Bruststrukturen verursachen häufig starke Schmerzen. Je nach Ort der Verletzung können Schmerzen unter einer Brust oder unter beiden auftreten..

  1. Ursachenlose Schwäche.
  2. Ermüden.
  3. Übelkeit und Erbrechen.
  4. Neigung zu Durchfall und Verstopfung.
  5. Anämie.

Was tun, wenn die Brust auf der rechten Seite sehr wund ist?

Vor der Menstruation oder während der Schwangerschaft haben viele Frauen Schmerzen in der Brust. Im ersten Fall ist dies darauf zurückzuführen, dass während des Eisprungs der Progesteronspiegel ansteigt. Zusätzlich mit dem daraus resultierenden Unbehagen tritt eine Zunahme des Volumens der Brustdrüsen auf. Die Norm sind Schmerzen, die kurz vor der Menstruation auftreten und nach der Menstruation verschwinden.

Während der Schwangerschaft gibt es auch globale hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau. Die Brust beginnt unmittelbar nach der Empfängnis, sich auf die Fütterung vorzubereiten. Dies führt zu Schmerzen..

In jedem Fall werden bei hormonellen Veränderungen, die als die Norm angesehen werden, Beschwerden in beiden Brustdrüsen beobachtet. Wenn die rechte Brust schmerzt, deutet dies auf die Entwicklung einer Pathologie hin, die nur durch Untersuchung festgestellt werden kann.

Wenn genau festgestellt wird, dass der Schmerz in der rechten Brust mit Osteochondrose verbunden ist, kann er mit Hilfe von Massagen und speziellen Pflastern entfernt werden. Sie können den Zustand lindern, wenn Sie sich in einer bequemen Position hinlegen.

In folgenden Fällen muss ein Krankenwagen gerufen werden:

  • Wenn Schmerzen in der rechten Brust von einem starken Husten begleitet werden und mit jeder Bewegung zunehmen.
  • Wenn die Schmerzen in der Natur brennen und von einem Gefühl des starken Platzens im Inneren begleitet werden und auch auf den Bereich der linken Schulter, des Nackens oder sogar des Unterkiefers ausstrahlen.
  • Mit einem Schmerzsyndrom, das nicht innerhalb einer Viertelstunde nach der Pause verschwindet.

Zunächst führt der Arzt eine Differentialdiagnose durch und schließt Krankheiten mit ähnlichen Symptomen aus. Anschließend wird eine Analyse subjektiver Beschwerden durchgeführt und auch objektive, offensichtliche Anzeichen berücksichtigt..

Brustschmerzen können sein:

  • In der Intensität: stumpf oder scharf;
  • Lokalisation: seitlich oder vorne am Brustbein;
  • Durch die Art der Manifestation: Nähen, Schmerzen, Pochen, Spastik;
  • Permanent oder periodisch.

Zuallererst sorgen Ärzte bei lebensbedrohlichen Symptomen für eine Notfallversorgung. Danach werden Studien zu Ultraschall, EKG, Radiographie, Tomographie durchgeführt. Der behandelnde Arzt verschreibt auch die notwendigen Tests, misst den Puls und den Druck..

Symptome einer Brustkrankheit

Schmerzen unter der rechten Brust einer Frau können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Schmerzen treten aufgrund von Verletzungen, Blutergüssen, Rippenbrüchen, Problemen mit Magen, Leber und anderen Körpersystemen auf.

Wenn ein solches Problem auftritt, ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren, die Ursache der Symptome zu klären und sich gegebenenfalls einer Behandlung zu unterziehen.

Besonders wenn der Schmerz Unbehagen mit sich bringt und den üblichen Tagesablauf stört.

Wenn einmal Schmerzen unter der rechten Brustdrüse auftraten und der Frau nicht viel Angst bereiteten, können die Gründe in der falschen Schlafhaltung liegen.

Der Schmerz unter der rechten Brust kann jedoch ein Symptom für eine Fraktur, eine sich entwickelnde Pathologie oder eine Fehlfunktion in einigen Körpersystemen sein. Um schwerwiegende Krankheiten auszuschließen, müssen Sie einen Arzt konsultieren und sich einer diagnostischen Studie unterziehen.

KrankheitEigenschaften
LeberkolikDie Krankheit tritt vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen auf, die durch den Verzehr großer Mengen frittierter und fetthaltiger Lebensmittel sowie von Alkohol verursacht werden. Leberkoliken sind keine chronische Erkrankung. Die Symptome verschwinden bei normalisierter Ernährung
Maligne LebererkrankungIn diesem Fall treten Schmerzen auf der rechten Seite auf und geben unter der Brust nach. Während der Entwicklung dieser Krankheit klagen Frauen über Bitterkeit im Mund, Gelbfärbung der Haut und Sklera der Augen. In einigen Situationen geht die Pathologie mit Erbrechen und einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens einher.
BrustkrankheitIn diesem Fall werden Schmerzen unter der rechten Brust durch fibrocystische Mastopathie verursacht. Dies gilt insbesondere für das Auftreten von Knoten in der Brustdrüse. In diesem Fall treten in der Zeit vor der Menstruation vermehrt Schmerzen auf. Ein weiteres Symptom ist eine Straffung des Brustgewebes.
CholezystitisDer Schmerz ist auf der rechten Seite lokalisiert, Frauen klagen über Beschwerden in der Brust. Die Ursache für Cholezystitis ist eine Stagnation der Galle. In diesem Fall werden zusätzliche Symptome in Form von Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit beobachtet
PyelonephritisWenn entzündliche Prozesse in den Nieren auftreten, wird der Schmerz im rechten Hypochondrium lokalisiert. Darüber hinaus klagen Frauen über Rückenschmerzen und häufiges Wasserlassen
LungenentzündungDer Schmerz ist auf der rechten Seite unweit der Brustdrüse lokalisiert. Dies geschieht bei einseitiger Entzündung. Darüber hinaus klagen Frauen über Husten, Fieber und schlechte Gesundheit.
Tracheitis oder akute BronchitisKrankheiten werden durch Infektionen der Atemwege verursacht. Schmerzen treten auf der rechten oder linken Seite der Brust auf. Zusätzliche Symptome manifestieren sich in Form von wütendem Husten, Atemnot und verengenden Empfindungen im Brustbein. In schwerer Form steigt die Körpertemperatur stark an
Osteokondritis der WirbelsäuleWenn degenerative Prozesse im Knorpel auftreten, führt dies auch zu Schmerzen auf der rechten Seite unter der Brust. Bei Osteochondrose tut es nicht nur an dieser Stelle weh, sondern auch an einem bestimmten Teil der Wirbelsäule
Interkostale NeuralgieIn diesem Fall empfinden Frauen eher Beschwerden als starke Schmerzen. Manchmal manifestiert sich Neuralgie in Form von Kribbeln. Unangenehme Symptome nehmen mit einer Veränderung der Körperhaltung zu
ARVIWenn eine Frau an einer akuten Atemwegserkrankung leidet, wird ein ähnliches Symptom von Fieber, Kopfschmerzen und Schmerzen in den Gelenken und Muskeln des Körpers begleitet.

Darüber hinaus werden die Symptome durch Herzerkrankungen (Aneurysmen, Angina pectoris usw.), Verletzungen der Wirbelsäule und psychogene Störungen verursacht. Um die Ursache des Problems genauer zu bestimmen, lohnt es sich, der Art des Schmerzes mehr Aufmerksamkeit zu schenken..

Wenn eine Frau an solchen Symptomen leidet, sollten Sie sie nicht unbeaufsichtigt lassen. Es besteht das Risiko schwerer Erkrankungen (Magengeschwüre, Myokardinfarkt, Pneumothorax oder Angina pectoris)..

Es ist darauf zu achten, dass jede Person ihre eigene Schmerzschwelle hat. Daher sind starke Schmerzen nicht nur durch unangenehme Empfindungen gekennzeichnet. Wenn eine Frau Atemschmerzen hat und sich nicht konzentrieren kann, sollte sie einen Arzt konsultieren.

In diesem Fall besteht die Gefahr, dass die Frau Probleme mit der Wirbelsäule hat. Es wird nicht empfohlen, solche Schmerzen zu tolerieren, da sich die Situation schnell verschlechtern kann. Wenn es sich um eine Zwischenwirbelhernie oder einen Vorsprung handelt, ist eine sofortige Operation erforderlich.

Um einen scharfen Schmerz zu diagnostizieren, müssen mehrere Nuancen beachtet werden. Wenn es beim Einatmen, während der Bewegung oder beim Kippen des Körpers verstärkt wird, aber in Momenten der Ruhe nicht auftritt, gibt es allen Grund zu der Annahme, dass ernsthafte Probleme mit der Wirbelsäule verbunden sind. Verzögere nicht.

In diesem Fall handelt es sich um Erkrankungen der Atemwege. Wenn rechts akute Schmerzen quälen, ist dies ein charakteristisches Zeichen für Krankheiten wie:

  1. 1. Pleuritis.
  2. 2. Pneumothorax.
  3. 3. Infektiöse Lungenerkrankungen.

Es gibt andere Pathologien, bei denen akute Schmerzen es einer Frau nicht ermöglichen, ruhig zu arbeiten und sich auszuruhen. Bei schweren Blutergüssen, Verletzungen und Leukämie sind ähnliche Manifestationen möglich. Manchmal lässt der akute Schmerz nach und gibt dem Patienten eine Pause, kehrt aber wieder zurück und erreicht einen Schmerzpeak.

Wenn es unter die rechte Brust sticht, ist dies das erste Anzeichen für Herzprobleme oder Magen-Darm-Trakt. Im ersten Fall vermuten Ärzte am häufigsten eine Perikarditis. Bei dieser Krankheit entzündet sich die äußere Membran des Herzens. Es entwickelt sich oft vor dem Hintergrund anderer Pathologien und ist selten eine eigenständige Krankheit..

Wenn Probleme mit der Arbeit des Verdauungstrakts verbunden sind, leiden in diesem Fall Frauen an Magenkoliken. Andere Probleme des Magen-Darm-Trakts können jedoch ein Schmerzsyndrom auslösen. Manchmal treten unangenehme Empfindungen direkt über der Brustdrüse auf, die sich rechts befindet.

Wenn es unter der rechten Brust leicht schmerzt, kann dies eine Vielzahl von Gründen haben. Frauen mit einem sitzenden Lebensstil und saisonalen Infektionskrankheiten klagen häufig über diese Symptomatik. Wenn die Situation nicht kritisch ist, können Sie etwas warten. Bei starken Schmerzen wird empfohlen, sofort ins Krankenhaus zu gehen.

Nach der Befragung des Patienten führt der Arzt eine Palpation durch. Mit Druck auf die rechte Seite der Brust und der Seite bestimmt der Arzt den Zustand und die Größe der Leber. Wenn es sogar leicht erhöht wird, ist dies ein alarmierendes Zeichen. Es werden auch mehrere diagnostische Verfahren vorgeschrieben:

  1. 1. Röntgen. Mit Hilfe einer Röntgenuntersuchung werden alle pathologischen Veränderungen der Lunge sichtbar. Diese Untersuchung ist notwendig, um die Wahrscheinlichkeit einer Lungenentzündung auszuschließen..
  2. 2. Ultraschall. Dank Ultraschall können Mastopathie, Cholezystitis und Leberpathologie identifiziert werden.
  3. 3. MRT der Wirbelsäule. Diese diagnostische Methode eliminiert Hernien und Osteochondrose..

Für eine genauere Diagnose wird empfohlen, dass Sie sich an mehrere Spezialisten wenden. Es lohnt sich, einen Mammologen, Therapeuten, Chirurgen, Neurologen und Gastroenterologen aufzusuchen. Zusätzlich sollte ein allgemeiner biochemischer Bluttest durchgeführt werden. Dies wird dazu beitragen, einige gefährliche Krankheiten zu beseitigen..

Es wird empfohlen, therapeutische Maßnahmen nur auf Empfehlung eines Arztes einzuleiten, nachdem die Diagnose geklärt ist. Wenn der Patient an einer Lungenentzündung leidet, müssen die entzündlichen Prozesse in der Lunge beseitigt werden. Dies erfordert eine Einnahme von Antibiotika und Expektorantien, um Husten loszuwerden.

Bei Magengeschwüren und Magen-Darm-Problemen verschreibt der Arzt Präbiotika. Diese Substanzen stimulieren die Verdauung und stellen die Darmflora wieder her. Es ist erforderlich, Diäten und eine ausgewogene Ernährung einzuhalten. Dies ist notwendig, um Exazerbationen zu vermeiden. Zusätzlich ist eine Behandlung mit traditioneller Medizin erlaubt.

Verletzungen

  • Streicheleinheiten in der Brust;
  • Stürze;
  • starker Husten.

Cholezystitis

Es ist möglich, dass eine Person aufgrund dieser Krankheit rechts in die Brust sticht. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, kombiniert mit einer motorisch-tonischen Dysfunktion des Gallensystems. Die Gründe für seine Entwicklung können unterschiedlich sein:

  1. Gallenblaseninfektion und Stauung.
  2. ZhKB.
  3. Dyskinesie.
  4. Angeborene Missbildungen.
  5. Zysten, Tumoren, Klappenfunktionsstörungen.
  6. Dysholie.
  7. Unterernährung.
  8. Hereditäre Dyslipidämie.
  9. Nikotin- und Alkoholmissbrauch.
  10. Hormonelle Störungen.

Neben der Tatsache, dass eine Person mit einem tiefen Atemzug Schmerzen in der Herzregion verspürt, leidet sie auch an anderen unangenehmen Manifestationen der Krankheit - Schwäche, Schlaflosigkeit, Schwitzen, neuroseartigen Zuständen, Übelkeit, Blähungen, Erbrechen mit Galle und Stuhlstörung.

Um eine Cholezystitis zu diagnostizieren und Art und Art zu bestimmen, müssen Ultraschalluntersuchungen der Gallenblase, duodenale fraktionierte Untersuchungen, Cholezystocholangiographie und Laborbluttests durchgeführt werden.

Dann wird eine Behandlung verordnet - Diät, Physiotherapie sowie der Einsatz von krampflösenden Mitteln, Antibiotika und Schmerzmitteln. In Remissionszeiten werden Choleretika, Choleretika und Cholekinetika verschrieben.

Arten von Schmerzen und mögliche Diagnosen

Um die Schmerzursachen vorab zu verstehen und den Zustand des Patienten zu beurteilen, sammelt der Arzt eine Anamnese. Während der Umfrage muss die Intensität und Art des Schmerzes genau beschrieben werden.

Eine gründliche Untersuchung des Patienten ist obligatorisch:

  • Puls und Druck gemessen.
  • Hören Sie auf Herz und Lunge.
  • Eine Palpation (Palpation) der Brust wird durchgeführt, um Robben zu erkennen.

Es werden Labortests von Urin und Blut verschrieben, deren Indikatoren den Entzündungsprozess im Körper erkennen können.

Radiographie, mit der Sie Verletzungen der Rippen erkennen und Pathologien der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems identifizieren können;

Mammographie, mit der Sie viele Erkrankungen der Brustdrüse diagnostizieren können;

ein Elektrokardiogramm, das verschrieben wird, um Herzerkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen;

Ultraschall der Brustdrüse, der es ermöglicht, ein Neoplasma in einem frühen Stadium der Entwicklung zu erkennen.

  1. Dumpfer Schmerz - ein Zeichen von Schädigung (Brustverletzung, Muskelzerrung), Osteochondrose der Brustwirbelsäule, Rippenrisse
  2. Zeichnen - ein Symptom für Interkostalneuralgie, tritt nach körperlicher Anstrengung, längerem Aufenthalt in einer stationären Position, Unterkühlung auf
  3. Schrumpfen - Krämpfe deuten auf eine Magenerkrankung, eine Durchblutungsstörung nach dem Training und Osteochondrose hin. Außerdem nehmen Patienten bei ruckartigen Beschwerden manchmal Arrhythmien wahr.

Trotz des Unterschieds bei den aufgeführten Schmerzarten vereint sie die Notwendigkeit, einen Spezialisten aufzusuchen, eine Untersuchung durchzuführen und möglicherweise sogar eine Behandlung durchzuführen.

Es ist ein stumpfer Schmerz

Ein Symptom für unscharfe Schmerzen ist charakteristisch für den Verlauf des Magengeschwürs, eine Entzündung der Darmschleimhaut. Zusätzliche Symptome sind Appetitlosigkeit, Übelkeit, Blähungen, Durchfall mit einer Beimischung von Partikeln unverdauter Produkte. Am Morgen nach dem Essen treten Bauchbeschwerden auf. Schmerzhafte Schmerzen unter der Brust sind eines der Anzeichen einer Myokarditis. Besonders wenn dem Auftreten eines unangenehmen Gefühls körperliche Aktivität vorausging.

Starker Schmerz

Das verstärkte Schmerzsyndrom weist auf die Entwicklung vieler Pathologien hin, am häufigsten jedoch:

  • Herzinfarkt
  • arterieller Krampf
  • Notfälle des Magens oder des Darms
  • Aortenaneurysma
  • Pneumothorax
  • Pankreatitis
  • Lungenmetastasen, die von einem im Körper vorhandenen bösartigen Tumor gesteuert werden

In diesem Fall sind ein starker Blutdruckabfall, eine Blässe der Haut, das Auftreten von Schweiß im Gesicht und Schwäche bemerkenswert. Mit Magengeschwüren im Kot und Erbrechen erscheint Blut. Bei Pankreatitis spürt der Gürtel die Natur des Schmerzes.

Lungenmetastasen werden während Bestrahlungstechniken nachgewiesen. Wie im Beckenknochen des Gehirns können bösartige Tumorprozesse im Körper sie auf die Atemwege lenken.

Stechender Schmerz

Scharfe Schmerzen können Probleme mit dem Zustand der Gallenblase verursachen. Vor dem Hintergrund einer Nierenkolik verspüren Patienten häufig auch ein unangenehmes Gefühl unter der Brust. Diese Art von Schmerz ist charakteristisch für Thromboembolien - eine äußerst gefährliche pathologische Erkrankung. In diesem Fall sind die charakteristischen Zeichen sofortige blaue Haut des Gesichts, das Auftreten von Blutungen durch die Mundhöhle, Bewusstlosigkeit. Es ist bekannt, dass dieser Zustand tödlich ist, und daher wird seine Entwicklung besser verhindert als behandelt.

Nähender Schmerz

Schmerzen unter der Brust mit Kribbeln auf der rechten Seite sind ein Zeichen für eine Verletzung der funktionellen Aktivität der Leber. Der Zustand wird durch übermäßiges Essen, Essen von fetthaltigen Lebensmitteln, Biegen der Gallenblase, Zirrhose, Gallensteinkrankheit gefördert. Wenn sich herausstellt, dass die Leber in Ordnung ist, suchen Sie nach der Ursache im Zustand des Zwerchfells..

Schulterschmerzen

Wenn der Schmerz nicht mit einer Verletzung des Herzens verbunden ist, zeigt ein Zeichen das Vorhandensein von Problemen mit dem Zwerchfell und der Wirbelsäule an. Wenn sich im Zwerchfell ein Leistenbruch bildet, treten aufgrund der Verlagerung des Magens nach oben starke Beschwerden auf. Das Zwerchfell trennt anatomisch die Brusthöhle von der Bauchhöhle. Druck im Inneren verursacht Unbehagen.

Pathologien des Zustands der Wirbelsäule manifestieren sich wie folgt:

  • Schmerz oder brennender Schmerz
  • Ein Positionswechsel bringt keine dauerhafte Erleichterung
  • Der problematische Bereich des Körpers kann deformiert werden - aufgrund von Ödemen oder der Erosion des Knorpels der Wirbel
  • körperliche Aktivität ist begrenzt

Die aufgeführten Verstöße werden auf dem Bild, das während der Röntgenuntersuchung aufgenommen wurde, gut angezeigt.

Schmerzen in den Brustdrüsen - die Reaktion des Gewebes auf hormonelle Veränderungen. Normalerweise begleitet Schwellung und Überempfindlichkeit der weiblichen Brust die Periode am Vorabend der Menstruation, der Schwangerschaft und des postpartalen Zustands. In anderen Fällen deuten Schmerzen in den Brustdrüsen auf das Vorhandensein der Krankheit hin. Seine Natur (gutartig oder bösartig) wird durch Mammographie bestimmt. Alarmierende Anzeichen - Brustverformung, Verfärbung und Struktur der Brustwarze, Warzenhof.

Pyelonephritis

Dies ist der Name einer infektiösen Nierenerkrankung, die durch Exposition gegenüber verschiedenen Bakterien hervorgerufen wird. Ausgeprägte Symptome sind Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Anzeichen einer Vergiftung und hohes Fieber. Außerdem sticht eine Person in die rechte Brustseite, der Appetit verschwindet und es tritt eine schwere Schwäche auf.

Für einen Nephrologen ist es nicht schwierig, eine Diagnose zu stellen. Hyperthermie, kombiniert mit charakteristischen Schmerzen und Veränderungen im Urin, ist ein deutliches Zeichen für Pyelonephritis. Zur Bestätigung im Labor wird eine Analyse von Urin und Blut sowie die Identifizierung der Mikroflora, die die Entzündung verursacht hat, vorgeschrieben. Verschreiben Sie dann einen Ultraschall der Nieren und eine Ausscheidungsurographie.

Pyelonephritis wird unter stationären Bedingungen behandelt. Verschreiben Sie unbedingt eine antibakterielle Therapie, eine Korrektur der Immunität sowie eine Diät mit niedrigem Proteingehalt. Wenn die Krankheit chronisch geworden ist, wird dem Patienten eine langfristige symptomatische Behandlung verschrieben, die mindestens ein Jahr dauert.

Schmerzen unter der rechten Brust: Ursachen, Behandlung, Symptome, welche Krankheiten, was zu tun ist, ob ein Arzt aufzusuchen ist

Verletzungen

  • Schwellung;
  • Blutergüsse.

Schwere Brustverletzungen können zu Rippenbrüchen führen..

Während der Erholungsphase nach einer Brust- oder Brustoperation treten bei Menschen auch Schmerzen oder Beschwerden unter einer Brust oder beiden auf..

Behandlung

Leichte Brustverletzungen erfordern normalerweise keine Intervention von Ärzten. Menschen schaffen es oft, Schmerzen mit rezeptfreien Medikamenten wie Paracetamol und Ibuprofen effektiv zu behandeln..

Indem Sie in einer Sitzung 20 Minuten lang Eis auf die betroffene Stelle auftragen, können Sie auch Schmerzen und Schwellungen beseitigen.

Bei Verletzungen, die auf schwerwiegende traumatische Ereignisse wie Autounfälle zurückzuführen sind, sollte ein Arzt konsultiert werden. In allen anderen Fällen ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen, wenn der Schmerz lange anhält, intensiv ist oder ständig zunimmt.

Muskelverstauchung

Muskelverstauchungen können zu Überempfindlichkeit oder Schmerzen unter einer Brust führen..

Die Brustmuskeln können sich dehnen, nachdem Gegenstände abrupt fallen gelassen, schwere Gegenstände angehoben oder schwere Werkzeuge und Geräte verwendet wurden.

Behandlung

Muskelverstauchungen verschwinden normalerweise, wenn dem betroffenen Bereich Frieden gegeben wird. Darüber hinaus lindern rezeptfreie Medikamente und Eis, die in einer Sitzung 20 Minuten lang auf den betroffenen Körperbereich aufgetragen werden, die Beschwerden..

Menstruationszyklus

Hormonelle Schwankungen, die für den Menstruationszyklus charakteristisch sind, können Schwellungen und Druckempfindlichkeit der Brust verursachen..

Schmerzen oder Druckempfindlichkeit der Brust entwickeln sich normalerweise etwa eine Woche vor der Menstruation. Ein solches Problem kann sowohl eine Brust als auch beide betreffen.

Behandlung

Durch die Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln und den Konsum erheblicher Mengen Wasser gelingt es Frauen häufig, den Grad der Brustempfindlichkeit zu verringern, der mit hormonellen Veränderungen verbunden ist, die vor der Menstruation auftreten. Dieses Symptom verschwindet normalerweise vor dem Ende der Menstruation..

Costochondritis

Kostochondritis ist eine Entzündung des Knorpels des Brustbein-Rippen-Gelenks, dh der Verbindung von Rippen und Brustbein.

Das Hauptsymptom der Costochondritis sind Brustschmerzen, die sowohl in einer Brust als auch in beiden auftreten können. Solche Schmerzen können stumpf oder scharf sein. Darüber hinaus kann es durch tiefes Atmen oder Husten verstärkt werden. Costochondritis kann auch Schmerzen im Brustbein verursachen..

Gelegentlich verursacht die Costochondritis schwerwiegendere Symptome wie Atemnot, Fieber oder Schwindel..

Ärzte kennen die genaue Ursache für die Entwicklung einer Costochondritis nicht. Es ist jedoch bekannt, dass dieser Zustand auf eines der folgenden Probleme zurückzuführen sein kann:

  • Brustverletzungen;
  • intensive körperliche Aktivität;
  • schwerer Husten;
  • bestimmte Krankheiten, wie Infektionen im Brust-Rippen-Gelenk.

Behandlung

  • Die Costochondritis verschwindet oft ohne Behandlung, kann jedoch eine Person für mehrere Wochen stören.
  • Costochondritis Schmerzen können mit den folgenden Empfehlungen reduziert werden:
  • Wenn sich der Schmerz verstärkt oder über einen längeren Zeitraum anhält, kann der Arzt in einer solchen Situation Steroidinjektionen oder Physiotherapie empfehlen.

Bei Gallenkoliken sollten Menschen unbedingt einen Arzt konsultieren

Die Gallenblase ist ein kleines Organ auf der rechten Körperseite und für die Speicherung der Galle verantwortlich. Wenn die Galle zu viel Cholesterin oder Bilirubin enthält oder wenn sich die Gallenblase nicht richtig entleert, können sich darin Steine ​​bilden.

In den meisten Fällen verursachen Gallenblasensteine ​​keine ernsthaften Probleme. Sie können jedoch den Gallenfluss in den Gallengängen blockieren und somit Schmerzen und Entzündungen verursachen. Der Schmerz, der infolge einer solchen Obstruktion auftritt, wird in der medizinischen Praxis üblicherweise als Gallen- oder Leberkolik bezeichnet..

Solche Schmerzen treten normalerweise im oberen rechten Bauch auf und können mehrere Stunden lang auftreten. Wenn es länger dauert, können Menschen Komplikationen entwickeln, zum Beispiel:

  • Gelbsucht, d. h. Gelbfärbung der Haut und der Augen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Fieber.

Behandlung

Bei Gallenkoliken sollten Menschen einen Arzt konsultieren, auch wenn die Symptome nachlassen. Andernfalls können nachfolgende Schmerzanfälle auftreten. Wenn Komplikationen auftreten, suchen Sie so bald wie möglich einen Arzt auf..

Wenn die Steine ​​weiterhin regelmäßig Probleme verursachen, empfehlen die Ärzte den Patienten normalerweise eine chirurgische Entfernung der Gallenblase. Dieser Körper erfüllt keine lebenswichtigen Funktionen und nach seiner Entfernung verringert sich das Risiko, Infektionen und weitere Komplikationen zu entwickeln.

Für Menschen, die sich keiner Gallenblasenoperation unterziehen können, können Ärzte nicht-chirurgische Behandlungen empfehlen, zum Beispiel:

  • endoskopische retrograde Cholangiopankreatographie;
  • Auflösung von Steinen mit Hilfe spezieller Medikamente;
  • Zerstörung von Steinen durch Ultraschallwellen.

Eine Hiatushernie ist durch eine Verlagerung des Magens durch die Öffnung im Zwerchfell gekennzeichnet. Das Zwerchfell ist ein großer, dünner Muskel, der die Bauchhöhle von der Brusthöhle trennt.

Ösophagushernie verursacht nicht immer wahrnehmbare Symptome, kann jedoch das Risiko für die Entwicklung einer gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) erhöhen. Die Symptome dieser Erkrankung umfassen Folgendes:

  • Brustschmerzen;
  • Sodbrennen;
  • Schluckbeschwerden;
  • Dyspnoe;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Behandlung

Der Behandlungsbedarf entsteht normalerweise, wenn ein Hiatushernie Probleme verursacht. In solchen Fällen bieten Ärzte die folgenden therapeutischen Möglichkeiten für Menschen mit GERD an:

  • Änderungen des Lebensstils und der Ernährung, z. B. Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts und Ablehnung von Lebensmitteln, die die Symptome verschlimmern;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Menge an Magensäure reduzieren, wie Antazida, H2-Histamin-Rezeptoren und Protonenpumpenhemmer.

Wenn die aufgeführten Therapiestrategien unwirksam sind, kann der Arzt eine Operation zur Korrektur der Hernie empfehlen.

Das Reizdarmsyndrom (IBS) verursacht Symptome im Verdauungssystem, wie Bauchschmerzen und Veränderungen des Stuhlgangs. Solche Symptome bei verschiedenen Menschen unterscheiden sich in Art und Schweregrad..

Häufige Symptome von IBS sind:

  • Blähungen und übermäßige Blähungen;
  • Verstopfung und Durchfall;
  • ein Gefühl unvollständigen Stuhlgangs nach dem Stuhlgang;
  • weißer Schleimhocker.

Mit IBS können Schmerzen auch auf andere Körperteile, einschließlich der Brust, ausstrahlen.

Behandlung

Die Behandlung von IBS beinhaltet normalerweise den folgenden Lebensstil und Ernährungsumstellungen:

  • erhöhte Ballaststoffaufnahme;
  • regelmäßige körperliche Aktivität;
  • Entspannung und Stressbewältigung;
  • ausreichender Schlaf;
  • spezielle Diäten wie Low-FODMAP-Diäten.

FODMAP ist eine englische Abkürzung für Oligosaccharide, Disaccharide, Monosaccharide und Polyole. Dies ist eine Gruppe von Kohlenhydraten, die Symptome im Verdauungssystem verursachen können, wie Blähungen, Gase und Schmerzen.

Ärzte können bestimmte Medikamente verschreiben, um Verstopfung, Durchfall und Bauchschmerzen bei IBS zu lindern..

Kurzatmigkeit und Engegefühl in der Brust - mögliche Symptome von Pleurastörungen

Pleura bilden zwei dünne Schalen. Einer von ihnen bedeckt die Lunge, der zweite umreißt die Innenseite der Brusthöhle. Der Raum zwischen diesen beiden Membranen wird als Pleurahöhle bezeichnet.

Pleuraentzündung wird als Pleuritis bezeichnet. Pleuritis kann zur Reibung zweier Pleura-Schichten gegeneinander führen. Eine solche Reibung kann beim Husten und beim tiefen Atmen starke Schmerzen verursachen..

Darüber hinaus treten Brustschmerzen auf, wenn sich Luft oder Gase (Pneumothorax) sowie Blut (Hämothorax) oder Flüssigkeit (Pleuraerguss) im Pleuraraum ansammeln.

Andere Symptome von Pleurastörungen sind die folgenden:

  • Husten;
  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Dyspnoe;
  • ermüden
  • Engegefühl in der Brust;
  • Gewichtsverlust;
  • bläulicher Hautton.

Behandlung

Die Behandlung von Pleurastörungen hängt von ihrer Ursache und der Schwere der Symptome ab..

Wenn das Problem beispielsweise durch eine Infektion verursacht wird, kann der Arzt Antibiotika verschreiben. Er kann auch entzündungshemmende Medikamente oder Schmerzmittel empfehlen, die helfen, Beschwerden zu lindern..

Einige Patienten benötigen Verfahren, um Gas oder Flüssigkeiten aus dem Pleuraraum zu entfernen..

Lungenentzündung

Lungenentzündung ist eine infektiöse Entzündung winziger Vesikel (Alveolen) in der Lunge, die sie mit Flüssigkeit füllen. Dies kann zu einer Reihe von Symptomen führen, einschließlich scharfer Brustschmerzen, die sich normalerweise durch tiefes Atmen oder Husten verschlimmern..

Andere Symptome einer Lungenentzündung sind die folgenden:

  • Fieber und Schüttelfrost;
  • anhaltender Husten mit Freisetzung von grünem, gelbem oder blutigem Auswurf;
  • Appetitverlust;
  • Müdigkeit und Energiemangel;
  • verschwommenes Bewusstsein;
  • Übelkeit;
  • Kurzatmigkeit und andere Atemprobleme.

Entsprechend den frühen Symptomen ähnelt eine Lungenentzündung häufig einer Erkältung oder Grippe. Dieser Zustand kann plötzlich auftreten oder sich innerhalb weniger Tage entwickeln. Der Grad der Manifestation von Symptomen einer Lungenentzündung ist in verschiedenen Fällen unterschiedlich.

Am häufigsten ist eine Lungenentzündung das Ergebnis bakterieller Infektionen, kann aber auch durch Virus- oder Hefeinfektionen verursacht werden..

Behandlung

Bei Auftreten von Symptomen einer Lungenentzündung sollten Menschen einen Arzt konsultieren. Wenn schwere Symptome beobachtet werden, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Eine Lungenentzündung kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen, daher müssen einige Menschen in diesem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Wahl der Behandlung hängt von der Art der Lungenentzündung und der Schwere der Symptome ab. Der Arzt kann Antibiotika verschreiben, um eine bakterielle Lungenentzündung zu beseitigen, oder antivirale Medikamente, um eine virale Lungenentzündung zu bekämpfen..

Zur Behandlung von leichten Formen der Lungenentzündung kann der Arzt Folgendes empfehlen:

  • den Körper mit Ruhe versorgen;
  • den Verbrauch erheblicher Flüssigkeitsmengen;
  • rezeptfreie Schmerzmittel einnehmen;
  • Einnahme von Antibiotika oder antiviralen Medikamenten;
  • mit dem Rauchen aufhören.

Der Arzt sollte konsultiert werden, wenn die Schmerzen unter der rechten Brust zunehmen, nicht lange anhalten oder die üblichen täglichen Aufgaben beeinträchtigen. Darüber hinaus sollte ein Arzt aufgesucht werden, wenn die Schmerzen von anderen störenden Symptomen begleitet werden..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Vasodilatatorpräparate für Gehirn und Hals

Das Auftreten pathologischer altersbedingter Veränderungen wird durch eine Verletzung des Zustands der Gefäße verursacht.Mit der Zeit „verstopfen“ letztere, das Lumen verengt sich und die Elastizität nimmt ab.

ELEKTROLYTEN

ELEKTROLYTE, Substanzen mit Ionenleitfähigkeit; Sie werden als Leiter zweiten Typs bezeichnet - der Stromfluss durch sie geht mit der Übertragung von Materie einher. Elektrolyte umfassen geschmolzene Salze, Oxide oder Hydroxide sowie (viel häufiger vorkommende) Lösungen von Salzen, Säuren oder Basen in polaren Lösungsmitteln, beispielsweise in Wasser.