Thrombozyten - ihre Rolle im Körper und was von der Norm abzuweichen droht (Zunahme oder Abnahme der Thrombozyten)

Hallo, liebe Leser des Blogs KtoNaNovenkogo.ru. Menschen mit einem normal funktionierenden Kreislaufsystem können sicher von der allgemeinen Masse unterschieden werden.

Es ist das gut koordinierte Funktionieren und das notwendige Gleichgewicht aller zahlreichen Bestandteile des Blutes, die einem Menschen eine hervorragende Stimmung, Kraft, Aktivität, Kraftfülle und Energie verleihen.

Betrachten Sie die Merkmale von Blutplättchen, aus denen die drei Hauptkomponenten des Blutes bestehen - warum werden sie benötigt und was kann ihr Ungleichgewicht verursachen.

Thrombozyten sind.

Ein Blutgerinnsel ist ein Blutgerinnsel (übersetzt aus dem Griechischen), das auf Blutplättchen basiert.

Ein Blutplättchen ist eine kleine, farblose Blutplatte mit Kugelform (Bizzozero-Plakette). Platten werden aus der Plasmastruktur (Megakaryozyten - Plasmazellen) des Knochenmarks gebildet. Thrombozyten haben keinen Kern, werden aber mit einer reichlichen Anzahl von Granulaten (mehr als 200) versorgt..

Der Wert von Granulationen beruht auf dem hohen Gehalt an spezifischen Komponenten des Thrombozytenwachstums (Thromboxan, Thrombin, Adenosindiphosphorat und andere Faktoren), die die Bildung von Aminosäuren und Enzymen bewirken (was ist das?), Die die Membranen von Bakterienzellen zerstören und das Eindringen pathogener Krankheitserreger in den Blutkreislauf verhindern.

Die Größe der Blutplättchen variiert innerhalb ihres Alters (jung, mittel, reif) zwischen 2 und 5 Mikrometern.

Wenn das Blutplättchen jedoch mit einer Oberfläche in Kontakt kommt, die nicht dem inneren Endothel der Gefäße oder der Höhle des Herzperikards entspricht, werden die Platten aktiviert, wodurch bis zu 10 Pseudopoden (Prozesse) freigesetzt werden, die zehnmal so groß sind wie die Platte selbst.

Diese Funktion ermöglicht es, dass Blutplättchen als eine Art "Pflaster" dienen, das bei Bedarf die Wundoberflächen von Blutgefäßen bedeckt und Blutungen verhindert.

Es sind die Pseudopoden, die die Bewegung der Platten durch das Kreislaufsystem fördern. Thrombozyten haben die Fähigkeit, an Fremdstoffen zu haften, diese einzufangen und zu zerstören, durch Aggregation (Zusammenkleben von Platten) ein Blutgerinnsel zu bilden, um hämorrhagische Prozesse (Blutungen) zu verhindern..

Die Hauptaufgabe von Blutplättchen ist die aktive Teilnahme am Prozess der Blutgerinnung (Hämostase)..

Sie bieten eine Transportfunktion, indem sie Nährstoffkomponenten an das Gewebe (Endothel) abgeben, das den inneren Hohlraum der Gefäßwände auskleidet. Sie behalten ihre lebenswichtige Aktivität bis zu 10 Tage bei, danach werden sie in verschiedenen Organen (in Milz, Lunge oder Leber) zerstört..

Jüngste Entwicklungen japanischer Wissenschaftler haben gezeigt, dass Megakaryozyten nicht die einzigen Quellen für die Plaquebildung von Bitsotserro (Blutplättchen) sind. Es gelang ihnen, Blutplättchen aus den Stammzellen des Patienten zu gewinnen..

Diese Studien erhöhen den Erfolg der Transplantation, da der Körper in Gegenwart solcher Blutplättchen keine Abstoßung von Spenderorganen verursacht.

Wie Blutplättchen am Prozess der Blutstillung beteiligt sind, kann im Diagramm betrachtet werden:

Nachdem Sie die Grundfunktionen von Blutplättchen erkannt haben, können Sie verstehen, mit welchem ​​Ungleichgewicht im Körper sie behaftet sind und welche negativen Folgen dies haben kann.

Jedes Ungleichgewicht in Aktivität und Thrombozytenzahl in der Medizin wird als Thrombozytopathie bezeichnet..

  1. Eine verminderte Thrombozytenkonzentration wird als Thrombozytopenie bezeichnet.
  2. Eine hohe Konzentration - Thrombozytose.
  3. Eine Verletzung der Funktion ihrer Aktivität wird als Thrombose diagnostiziert.

Wie man ihr Niveau bestimmt

Wir stellen sofort fest, dass es als solche keine separate Analyse zur Bestimmung von Thrombozytenplatten gibt.

Die Bewertung ihrer Funktionen und ihres Zustands erfolgt in Verbindung mit einer allgemeinen Analyse der Blutklinik, wobei das Ergebnis mit der Abkürzung PLT (obligatorischer Indikator) und Thrombokrit PCT (Konzentration ihrer Konzentration im Gesamtblutvolumen) angezeigt wird..

Diese Analyse berücksichtigt nicht das Verhältnis von Altersgruppen und Thrombozytenformen (Reizung und Degeneration)..

Eine detailliertere Analyse der Thrombozyteneigenschaften wird unter bestimmten Bedingungen (vor der Operation, mit Blutungen und anderen kritischen Zuständen) durch die Methode des Hämostasiogramms (Koagulogramm) unter Verwendung von Screening-Tests bestimmt, die die Lebensfähigkeit des Hämostaseprozesses bestimmen.

Thrombozytennorm im Blut von Frauen, Kindern und Männern

Der durchschnittliche Referenzwert der Thrombozytenplatte in einer Blutklinikanalyse hängt vom Alter des Patienten ab.

Zur Thrombozytenanalyse wird eine Kapillar- oder venöse Blutprobe auf leeren Magen entnommen. Die Konzentration wird in Einheiten von Tausend / µl angezeigt.

Wir geben Beispiele für die normale Thrombozytenkonzentration von Zellen für verschiedene Altersgruppen von Patienten gemäß europäischen Standards.

Für Kinder:

Für Frauen:

Während einer Menstruationsblutung wird eine Abnahme der Blutplättchenplattenkonzentration als normal angesehen.

Eine verringerte Thrombozytenzahl tritt häufig während der Schwangerschaft auf, was auf eine Erhöhung des Gesamtblutvolumens zurückzuführen ist, wenn eine schwangere Frau keine vollständige Ernährung erhält. In allen anderen Fällen ist eine reduzierte Norm ein wesentlicher Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe.

Zulässige Werte für Männer liegen zwischen 200 und 400 Tausend Einheiten / μl.

Diese Studien ermöglichen es uns, Entzündungen im Körper, verschiedene Formen hämatologischer Erkrankungen, Störungen im Verlauf der Hämatopoese und allergische Reaktionen rechtzeitig zu identifizieren und die Lebensfähigkeit der Immunität zu bewerten.

Jede Manifestation eines Ungleichgewichts der Blutplättchen im Biomaterial kann eine Thrombose verursachen oder das Blutungsrisiko erhöhen.

Worüber sprechen erhöhte Blutplättchen?

Eine Erhöhung der Plaque-Konzentration Bizstszero kann vor verschiedenen pathologischen Prozessen im Körper warnen - der Entwicklung einer Tuberkulose-Infektion, Blutkrebs (Leukämie), Krebs verschiedener Organe, Hodgkin-Lymphom.

Thrombozytose (Thrombozytenerhöhung) - ein ständiger Begleiter:

  1. Erythrozytose;
  2. entzündliche Darm- und Gelenkpathologien;
  3. chronische Form der myeloischen Leukämie;
  4. akuter Verlauf von Infektionskrankheiten;
  5. intravaskuläre Hämolyse und Anämie.

Starke Belastungen, allgemeine Vergiftungen des Körpers und Blutverlust führen zu einer Erhöhung der Thrombozytenzahl, was letztendlich zur Entwicklung einer Thrombozytomie und zum Versagen der Stammzellfunktionen im Knochenmark führen kann.

Seltsamerweise verringert ein signifikanter Blutverlust die Konzentration der Blutplättchenplatten nicht, sondern erhöht sie. Aufgrund des Vorhandenseins kompensierter Eigenschaften des Körpers, die den Thrombozytenverlust ausgleichen können.

Es spielt keine Rolle, aus welchen Gründen Thrombozyten über die normativen Werte hinausgehen. In einer solchen Situation ist eine medizinische Beurteilung mit geeigneter Therapie erforderlich.

Ursachen für niedrige Blutplättchen

Eine verringerte Anzahl von Blutplättchenplatten löst viele Faktoren aus.

Thrombozytopenie wird diagnostiziert mit:

  1. unbefugte und unsachgemäße Verabreichung von Medikamenten;
  2. das Vorhandensein verschiedener Formen der Pathologie der Leber und der Schilddrüse;
  3. die Entwicklung einer Megaloblastenanämie oder Leukämie;
  4. Alkoholabhängigkeit und andere Krankheiten.

Thrombozytopenie kann Blutungen aus Nase und Zahnfleisch (Gingivitis), Blutverlust über längere Zeiträume, sogar kleine Schnitte oder Manipulationen der Zahnextraktion (Entfernung) hervorrufen..

Bei Thrombozytopenie nimmt die Elastizität der Gefäßwände ab, was zu einer erhöhten Fragilität führt. Die Verringerung der Blutplättchenplattenspiegel im Blut wird mit pharmakologischen Mitteln oder Blutplättchentransfusionen behandelt.

Wenn ein Ungleichgewicht der Blutplättchen im Blut festgestellt wird, ist eine hämatologische Beratung erforderlich. Selbstmedikation ist inakzeptabel, da eine falsche Bestimmung des ursächlichen Faktors zu unvorhergesehenen Konsequenzen führen kann - zu inneren Blutungen.

Autor des Artikels: Kinderchirurgin Victoria Sitchenko

Thrombozytopenie - was ist das, was droht eine Abnahme der Blutplättchen und wie kann man deren Spiegel erhöhen??

Sie sind hier: Blutuntersuchung -

  • Struktur
  • Lebenszyklus
  • Funktionen
  • Blutstandards

Blutplättchen sind ovale Blutbestandteile, die in der Mitte leicht abgeflacht sein können. Die Thrombozytenfunktion ist schwer zu überschätzen, da diese Zellen nicht nur für die Blutgerinnung, sondern auch für die Resistenz gegen pathogene Mikroorganismen verantwortlich sind und aktiv am Aufbau von Blutgefäßen beteiligt sind.

Eine erhöhte oder verringerte Menge dieser geformten Elemente in 1 mm3 Blut ist eine Folge eines bestimmten pathologischen Prozesses im Körper. Wenn Sie die entsprechenden Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und das Problem oder die Selbstmedikation nicht ignorieren.

Was sind Blutplättchen??

Dies sind kleine Blutzellen, die die Gerinnung beeinflussen. Mit bloßem Auge ist es unmöglich zu sehen, was Blutplättchen im Blut sind. Sie werden im Knochenmark aus sehr großen Megakaryozyten gebildet. Aus einer großen Zelle können bis zu 10.000 kleine Körper erhalten werden. Die Blutplättchen sind scheibenförmig. In maximaler Annäherung ähneln sie fliegenden Untertassen.

Aktive Körper sind für die Blutgerinnung verantwortlich. "Aktivierung" repräsentiert von Natur aus eine Schwellung der Zellmembran. Infolge dieses Prozesses wird das Blutplättchen fast doppelt so groß, wird abgerundet und setzt die sogenannten Tentakel - Pseudopodien - frei. Aktivierte Platten können Substanzen absondern, die die Blutgefäße verengen. Aufgrund dessen nimmt der Blutfluss an der Stelle der Schädigung, der Blutgerinnung und des Blutstopps ab.

Thrombozytenfunktion

Bevor Sie verstehen, was Thrombozytopenie ist, müssen Sie verstehen, welche Funktionen der Körper im Körper ausführt und wie wichtig sie für das menschliche Leben sind. Die Hauptaufgabe von Blutplättchen besteht darin, die Blutgefäße vor Beschädigungen zu schützen und sie bei Verformungen schnell wiederherzustellen. Wenn winzige Partikel zusammenkleben, bildet sich ein kleines Blutgerinnsel und das Blut stoppt.

Das Obige ist nicht die einzige Thrombozytenfunktion im Blut. Stier auch:

  • die Gefäße mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen;
  • vor den negativen Auswirkungen von Elementen ausländischer Herkunft schützen;
  • an der Bildung neuer Schiffe teilnehmen (genauer gesagt, sie sind Baumaterial).

Thrombozytenrate im Blut

Wenn man weiß, wie viele Platten sich in einem gesunden Körper befinden sollten, ist es einfacher zu verstehen, was ein Begriff wie Thrombozytopenie ist. Ihre Anzahl wird in Tausend pro Mikroliter Blut gemessen.

Die Thrombozytennorm für verschiedene Kategorien von Patienten ist unterschiedlich:

  • für Männer sind es 200-400 Tausend Einheiten / μl;
  • für Frauen - 180-320 Tausend Einheiten / μl;
  • für schwangere Frauen - 100-310 Tausend Einheiten / μl;
  • für Kinder - 100-420 Tausend Einheiten / μl.

Um nicht zu wissen, was Thrombozytopenie ist, müssen Sie einmal im Jahr eine Blutuntersuchung durchführen. Mit einer Tendenz zu dieser Krankheit müssen Studien möglicherweise häufiger durchgeführt werden. Die quantitative Bewertung der Elemente erfolgt nach verschiedenen Methoden:

  • in einer speziellen Kamera mit einem Kontrastgerät;
  • in getönten Strichen nach Fonio;
  • mit sogenannten hämatologischen Analysegeräten.

Welche Form haben Blutplättchen?

In einem ruhigen Zustand mit mehrfacher Vergrößerung ähnelt eine gesunde Zelle einer Scheibe oder einer ovalen bikonvexen Linse. Bei Erregung durch Beschädigung der Wände großer Gefäße oder mikroskopisch kleiner Kapillaren ändert sich die Form der Blutplättchen. Sie schwellen an, nehmen an Größe zu, werden wie Seesterne oder Tintenfische - an den Rändern gibt es Vorsprünge - Pseudopodien.

Arten von flachen roten Blutkörperchen:

  • unreif steigt ihre Zahl mit dem Blutverlust;
  • reif, in einem ruhigen Zustand;
  • degenerativ - tritt auf, wenn die Blutbildung beeinträchtigt ist, in diesem Fall sind die Zellfunktionen und -struktur gestört;
  • alt - zirkulieren während onkologischer Prozesse.

Die Lebensdauer gesunder Zellen beträgt nur 8 Tage, und dann gelangen sie in Leber und Milz, wo sie zerstört werden.

Verminderte Thrombozytenzahl - Ursachen

Verringerte Plattenkonzentrationen können ein angeborenes Problem sein, werden jedoch häufiger erworben. Wie auch immer, in den meisten Fällen ist die Krankheit Thrombozytopenie mit einer geringen oder falschen Produktion der Körper oder deren zu früher Zerstörung verbunden. Dies kann beobachtet werden mit:

  • Leukämie
  • Vergiftung mit bestimmten Medikamenten;
  • aplastische Anämie;
  • Leberzirrhose;
  • komplexe Infektionskrankheiten;
  • eitrige Prozesse.

Primäre Thrombozytopenie

Es gibt verschiedene Gründe, über eine primäre Thrombozytopenie nachzudenken. Die häufigsten Faktoren, die die Abnahme der Anzahl der Blutplättchen beeinflussen, sehen folgendermaßen aus:

  • Autoimmunprozesse;
  • Herz-Bypass-Operation;
  • Blutkrankheiten (wie thrombozytopenische Purpura);
  • Strahlentherapie;
  • Leukämie;
  • Hepatitis C;
  • Röteln;
  • Mononukleose;
  • Pocken
  • Vitamin B-Mangel;
  • längerer Alkoholmissbrauch;
  • chemotherapeutische Behandlung von Tumoren.

Immunthrombozytopenie tritt auch auf aufgrund von:

  • Schwangerschaft
  • erbliche Veranlagung;
  • Milzvergrößerung vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen, Infektionen;
  • Transfusion von überschüssigem Blut.

Sekundäre Thrombozytopenie

Ein häufiges Auftreten ist eine Heparin-induzierte Thrombozytopenie. Es entwickelt sich als Komplikation der Heparinbehandlung. Darüber hinaus wird die sekundäre Form der Krankheit verursacht durch:

  • Mangel an Megakaryozyten im Knochenmark;
  • Zerstörung des Knochenmarks während der Proliferation von Stromagewebe;
  • Knochenmarkschäden mit verschiedenen Arten von Toxinen und Infektionen;
  • vergrößerte Milz bei Lebererkrankungen;
  • Einnahme von Zytostatika, die das Plattenwachstum blockieren.

Bluttests

In der Kategorie der qualitativen Thrombozyten-Transformationen wird ein Mangel oder eine Blockade von Membranrezeptoren oder das Fehlen eines kompakten Granulats unterschieden. Die Symptome einer hämorrhagischen Diathese entstehen aufgrund einer Verschiebung der Freisetzung von Sphärosomen mit einer Verletzung der Produktion von Thromboxan und Prostaglandinen. Die Anomalie und der Mangel an von Willebrand-Faktor sowie die Verletzung des Austauschs von Nukleotiden und der Bewegung von Kalzium sind von Bedeutung.

In der modernen Medizin werden diese Arten von Blutuntersuchungen verwendet:

  • allgemein klinisch;
  • biochemische Forschung;
  • Bestimmung des Gerinnungsgrades;
  • Test nach Sukharev.

Eine Blutuntersuchung wird als erster Schritt zur Diagnose empfohlen. Als Ergebnis von Laborstudien wird die Pathologie aufgedeckt und der wahre Zustand des menschlichen Körpers reflektiert.

Allgemeine klinische

Nach den Ergebnissen der Studie werden der Hämoglobinspiegel, die Anzahl der Leukozyten, die Lymphozyten überprüft, der Farbkoeffizient, der Grad der Erythrozytensedimentation (ESR) bestimmt und das Volumen der vorhandenen Blutplättchen im Gesamtbild dargestellt. Basierend auf Studien wird der Funktionsgrad des Körpers bestimmt und Abweichungen von der Norm festgestellt.

Eine allgemeine Analyse wird von einem Arzt verschrieben, um Folgendes zu bestätigen oder zu widerlegen:

  • das Auftreten einer Entzündung;
  • die Entwicklung von Krankheiten der blutbildenden Organe und Systeme;
  • das Auftreten von Immunstörungen;
  • allergische Reaktionen.

Die Analyse wird für schwangere Frauen, Patienten mit Krampfadern, Herz- und Gefäßerkrankungen empfohlen. Die Studie wird für Pathologien von Organen, Autoimmunerkrankungen benötigt. Die Analyse erfordert keine komplizierte Vorbereitung, die Morgenzeit vor dem Frühstück ist besser für die Blutentnahme geeignet.

Biochemische Forschung

Die Analyse informiert den Arzt und gibt eine detaillierte Tabelle mit Indikatoren an. Daher ist eine große Menge Blut erforderlich, die aus einer Vene entnommen wird. Biochemische Indikatoren spiegeln die Funktion der meisten Organe und den Entwicklungsgrad der Krankheit wider.

Überprüfung zeigt:

  • entzündliche Prozesse;
  • Indikatoren für den Zustand des Blutsystems;
  • Position des Wasser-Salz-Austauschs;
  • lebenswichtige Mengen an Spurenelementen.

Als Ergebnis wird der Indikator für Proteine, Kohlenhydrate bestimmt, der Gehalt an Blutenzymen, die Konzentration an Bilirubin überprüft. Fortgeschrittene biochemische Analysen zeigen an, ob der Gehalt an Spurenelementen normal ist oder nicht. Infolgedessen wird der Stickstoffstoffwechsel untersucht, das Vorhandensein von Harnstoff und Kreatinin festgestellt.

Koagulation

Während der Studie wird die Geschwindigkeit der Bildung eines Blutgerinnsels, Thrombozytenaggregation festgestellt. Die Verlängerung des Indikators führt zu einem übermäßigen Blutverlust, und die geringe Aktivität flacher Körper führt zu einer Verstopfung der Blutgefäße. Schwangere werden zweimal getestet, da eine rechtzeitige Gerinnung während der Geburt sehr wichtig ist. Das Auftreten von Staus ist gefährlich für Krampfadern, da dadurch Blutgerinnsel entstehen. Das Koagulogramm wird vor der chirurgischen Behandlung, einer umfangreichen Bluttransfusion, verschrieben.

Die Analyse wird vor den Mahlzeiten am Morgen oder 8 Stunden nach einer Mahlzeit durchgeführt, Alkohol wird nicht empfohlen. 1 ml Blut wird aus einer Vene entnommen, die in zwei Reagenzgläser unterteilt ist. Die Proben werden bei einer Temperatur von + 37 ° C aufbewahrt und die Zeit von der Blutentnahme bis zum Beginn der Faltungsphase wird bestimmt.

Diagnostik von Sukharev

Dabei wird der Zeitpunkt der Verdickung des Blutes bis zum Zeitpunkt seiner vollständigen Unbeweglichkeit untersucht. Die Entwicklung des Verfahrens sollte auf einen Zeitraum von 35 bis 120 Sekunden begrenzt sein, und das Ende des Prozesses sollte auf 3,5 bis 5,0 Minuten ausgedehnt werden.

Niedrigere Raten zeigen Änderungen an:

  • Anämie unterschiedlichen Ursprungs;
  • Schwangerschaft
  • Thrombozytenfehlfunktion;
  • übermäßige Begeisterung für hämodynamische Medikamente.

Eine beschleunigte Gerinnbarkeit weist auf hormonelle Störungen, die Entwicklung von Atherosklerose und infektiöse Läsionen im Körper hin. Zur Analyse wird ein Panchenkov-Röhrchen verwendet, dem Finger wird Blut entnommen, der erste Tropfen wird mit Watte entfernt. Die Kapillare wird bis zur Kontrollebene gefüllt und horizontal platziert. Nach 30 Sekunden dreht der Laborassistent das Mobilteil um und wechselt die Seite. Während des Betriebs wird eine Stoppuhr verwendet.

Thrombozytopenie - Symptome

Inwieweit sich die Krankheitssymptome manifestieren, hängt vom Grad der Thrombozytopenie ab. Sehr oft wird das Gesamtbild durch Symptome von Krankheiten ergänzt, die zu einer Abnahme der Blutzellenwerte geführt haben. Essentielle Thrombozytopenie und andere Formen der Krankheit werden normalerweise durch solche Manifestationen erkannt wie:

  • Purpura oder Blutung im Gewebe (das Symptom sieht aus wie kleine rote Flecken);
  • sehr häufige Nasenbluten (Kapillaren in der Nase werden mit abnehmender Thrombozytenkonzentration zerbrechlich);
  • gastrointestinale Blutungen;
  • Zahnfleischbluten;
  • Blutstreifen im Urin (treten auf, wenn Blutungen in der Blase begonnen haben);
  • lange und ungewöhnlich schwere Menstruation;
  • anhaltende Blutungen während der Behandlung und Zahnextraktion;
  • Blutergussneigung.

Wie man die Thrombozytenzahl senkt Volksrezepte: Rezepte, Dosierungsschema

Neben der traditionellen Medizin gibt es alternative Methoden zur Behandlung von Thrombozytose. Sie können jedoch nur als Ergänzung zur medizinischen Behandlung verwendet werden. Unmittelbar nach der Diagnose einer Thrombozytose sollte der Patient sofort seinen Lebensstil überprüfen. Raucherentwöhnung und Alkohol - eine notwendige Voraussetzung für die Genesung.

Als nächstes sollten Sie beginnen, sich an eine spezielle Diät zu halten, die die ausreichende Aufnahme von Lebensmitteln beinhaltet, die reich an Kalium, Jod und Eisen sind. Dies können Produkte wie Nüsse, Bananen, Kartoffeln, rotes Fleisch, Äpfel, Orangensaft, Milchprodukte und andere sein.

Die Menschen kennen ein solches Mittel zur Behandlung von Thrombozytose als Knoblauchtinktur. Um es zuzubereiten, müssen Sie ein paar Knoblauchzehen nehmen, sie hacken und ein Glas warmes Wasser einschenken. Dann zwei bis drei Stunden ziehen lassen und trinken. Diese Tinktur kann als Ergänzung zu der von Ihrem Arzt und Ihrer Ernährung verordneten Behandlung verwendet werden..

Warum ist Thrombozytopenie gefährlich??

Es ist wichtig, die Ursachen der Thrombozytopenie herauszufinden und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen, da dies im Laufe der Zeit schwerwiegende Folgen haben wird. Die Gefäße werden dünn und anfälliger für Beschädigungen. Dies ist mit massivem Blutverlust behaftet. Andere Komplikationen sind:

  • Netzhautblutungen (wenn Sie sie nicht rechtzeitig beseitigen, kann sich Blindheit entwickeln);
  • hämorrhagischer Schlaganfall;
  • schwere innere Blutungen, die zu posthämorrhagischer Anämie und zum Tod führen können.

Mögliche Komplikationen

Die Symptome eines niedrigen Blutplättchenspiegels im Blut sind in der Regel schwach ausgeprägt. Aus diesem Grund stellen Patienten häufig fest, dass etwas nicht stimmt, wenn die Krankheit bereits schwerwiegend genug ist. In der Zwischenzeit kann ein vorzeitiger Nachweis einer Thrombozytopenie zu sehr katastrophalen Folgen führen..

Es besteht also die Gefahr von Blutungen in der Bauchhöhle, großem Blutverlust mit geringfügigen Schnitten und anderen Verletzungen, Schlaganfällen und Herzinfarkten. Um Komplikationen zu vermeiden und sein eigenes Leben zu retten, sollte sich ein Patient mit Verdacht auf Thrombozytopenie unverzüglich an eine medizinische Einrichtung wenden, um qualifizierte Unterstützung zu erhalten.

Thrombozytopenie - Diagnose

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie einen Mangel an Blutplättchen vermuten, ist eine allgemeine Blutuntersuchung. Um eine sekundäre Autoimmunthrombozytopenie auszuschließen, sollte eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden. Da sich die meisten Krankheiten, die mit einer Verringerung der Anzahl der Platten einhergehen, deutlich manifestieren, ist die Differentialdiagnose sehr einfach. In einigen Fällen ist eine gründliche Anamnese oder zusätzliche Studien erforderlich - beispielsweise eine Knochenmarkanalyse oder immunologische Tests.

Bestimmungsmethoden

Hierzu werden verschiedene Arten der Diagnose verwendet:

  1. Von Lee White. Das gesammelte Biomaterial (nicht mehr als ml) wird in 2 Reagenzgläser gegossen, die Stoppuhr wird eingeschaltet. Sie stellen die Gefäße auf eine Temperatur von 37 ° C ein. Das Ergebnis wird alle 30 Sekunden ausgewertet. Die Methode ist nicht die klarste, da externe Faktoren die Indikatoren beeinflussen.
  2. Laut Sukharev. Das Biomaterial wird in den Panchenkov-Apparat gegeben. Es sollte sich innerhalb von 2-5 Minuten kräuseln. Das Verfahren hat auch keine hohe Genauigkeit..
  3. Thrombozyten von Fonio. Das Biomaterial wird mit dem Reagenz gemischt und unter einem Mikroskop beobachtet. Das Ermitteln der Thrombozytenzahl durch Fonio ist eine genaue, aber lange Methode, die das Verfahren nicht beansprucht.
  4. Klinische Analyse mit einem Hämostasiogramm. Diese Methode basiert auf mehreren Tests - APTT-Gerinnselbildungszeit, Prothrombin, Thrombinzeitprüfung, Fibrinogentest, Plasminogenbestimmung.

Thrombozytopenie - Behandlung

Es ist wichtig, zuerst herauszufinden, warum das Problem aufgetreten ist. Die Behandlungsmethode hängt davon ab. Während der Schwangerschaft ist es beispielsweise nicht erforderlich, über eine Behandlung der Thrombozytopenie nachzudenken, da dieses Phänomen nur vorübergehend ist und kurz nach der Geburt von selbst verschwindet. Schwerwiegendere Formen erfordern Aufmerksamkeit und gründliche Behandlung, einschließlich des Kampfes gegen die zugrunde liegende Krankheit.

Therapeutische Maßnahmen können bestehen aus:

  • die Verwendung von Glukokortikosteroiden;
  • Milzentfernung;
  • Thrombozyten-Transfusion.

Thrombozytopenie - Medikamente

Die medikamentöse Therapie bei Thrombozytenmangel zielt ab auf:

  • Hör auf zu bluten;
  • Beseitigung der Ursache des Problems;
  • Behandlung einer Krankheit, die eine Abnahme der Anzahl von Blutzellen auslöste.

Bei der Diagnose einer Thrombozytopenie werden Medikamente normalerweise wie folgt verschrieben:

  • Etamsylat;
  • Prednison;
  • Intraglobulin;
  • Imbiogam
  • Vincristine;
  • Revolade;
  • Depotcheck;
  • B12 Vitamin.

Thrombozytopenie - Empfehlungen

Hämatologen, die eine Krankheit wie die idiopathische Thrombozytopenie behandeln, ergreifen verschiedene Maßnahmen:

  1. Transfusionstherapie.
    Seine Essenz ist die Transfusion von Spenderplasma oder Blutplättchen.
  2. Knochenmarktransplantation.
    Nachdem der Patient eine Überweisung zum Eingriff erhalten hat, nimmt er Medikamente ein, die das Immunsystem schwächen, und führt erst dann die Operation durch.
  3. Splenektomie.
    Dieses Organ ist die Hauptursache für Probleme mit der Immunthrombozytopenie - eine große Anzahl von Körpern wird darin zerstört und manchmal muss es entfernt werden. In den meisten Fällen normalisiert sich der Zustand des Patienten nach der Operation innerhalb weniger Tage wieder..

Wirksam bei Sesamöl. Seine Anhänger alternativer Behandlungsmethoden empfehlen, dreimal täglich einen Esslöffel zu trinken..

Eine geringfügige Ernährungsumstellung hilft dem Körper, sich zu erholen:

  1. Das Essen sollte ausgewogen sein. Essen brauchen Bruch.
  2. Es ist unerwünscht, raues Essen zu sich zu nehmen - es verletzt die Magenschleimhaut.
  3. Für eine Weile ist es besser, auf Alkohol zu verzichten, der das Knochenmark drückt.
  4. Das Menü sollte genügend Vitamine und Mineralien enthalten.

Klinische Empfehlungen zur Behandlung von Thrombozytopenie

Die Taktiken und Behandlungsmethoden des Patientenmanagements hängen vollständig von der Schwere seines Zustands ab. Es wird durch den Gehalt an thrombogenen Zellen im Blut bestimmt..

Tabelle - Grad der Thrombozytopenie

Schweregrad des ZustandsMögliche SymptomeWas zu tun ist
Licht (50‒150 * 10⁹ / l)Es gibt keine oder es gibt Beschwerden über Nasenbluten, Hämatome am Körper, die nicht dem Bereich der Verletzung entsprechenVollständige Untersuchung wie geplant ambulant
Mittel (20 × 50 × 10 × / l)Schleimhautblutungen, Anzeichen eines hämorrhagischen SyndromsVollständige Untersuchung, Behandlung zu Hause, Einschränkung der körperlichen Aktivität
Schwer (bis zu 20 * 10⁹ / l)Starke Blutungen, ausgedehnte Blutungen in Haut und Schleimhäuten, andere ErkrankungenUntersuchung, Beobachtung und Behandlung in einem Krankenhaus

Wenn der Patient Blutungen im Kopf und im Gesicht hat, ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Solche Symptome weisen auf ein hohes Schlaganfallrisiko hin. Wenn bei einem Kind, einer jugendlichen, schwangeren Frau oder einer älteren Person Abweichungen in der Analyse (auch geringfügige) festgestellt werden, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Für diese Bevölkerungsgruppen besteht ein hohes Risiko für Pathologien der blutbildenden Organe.

Drogen Therapie

Der Zweck der Verschreibung von Medikamenten besteht darin, die Symptome des hämorrhagischen Syndroms zu korrigieren und die Krankheit zu behandeln, die eine Thrombozytopenie verursacht hat. Sie werden erst nach einer umfassenden Prüfung ausgewählt. Es ist unmöglich, Medikamente alleine einzunehmen, mit dem falschen Ansatz können sie die Situation verschlimmern. Am häufigsten wird eine medikamentöse Therapie bei Autoimmunthrombozytopenie verschrieben. Die folgenden Medikamente werden darin verwendet:

  • Prednison. Es verhindert die Produktion von Antikörpern und deren Fusion mit Blutplättchen, reguliert die Stärke der Gefäßwände. Die Behandlung dauert einen Monat, die Anfangsdosis beträgt 40-60 mg in 2-3 Dosen. Das Medikament wird schrittweise abgesagt.
  • Vincristine. Ein Antitumormittel, das die Produktion von Antikörpern reguliert. Es wird einmal wöchentlich (intravenös) in einer Dosis von 0,2 mg pro 1 kg Körpergewicht des Patienten angewendet.
  • Dexamethason. Es wird in der chronischen Form der Autoimmunthrombozytopenie angewendet. Eine tägliche Dosis von 40 mg wird 4 Tage lang verabreicht, was bei der Hälfte der Patienten eine Remission ermöglicht.
  • Depo Provera. Weisen Sie Frauen mit starken Blutungen zu, um einen signifikanten Blutverlust zu vermeiden. Beseitigt die Menstruation für 3 Monate durch Unterdrückung der Produktion von luteinisierendem Hormon. Langzeitwirkstoff, 1 Mal in 3 Monaten verabreicht.
  • Cyanocobalamin. Es wird für verschiedene Anämien in einer Dosis von 300 µg täglich für 1–2 Monate verschrieben.
  • Etamsylat. Nehmen Sie dreimal täglich 500 mg ein, um Blutungen vorzubeugen und zu beseitigen und die Mikrozirkulation im Blut zu normalisieren.
  • Revolade. Ein synthetisches Mittel, das verwendet wird, um Thrombopoietin zu ersetzen. stimuliert die Reifung von Megakaryozyten und die Trennung von funktionellen Blutplättchen. Wird in Tabletten verwendet, 50–75 mg einmal täglich.
  • Immunoglobulin Geben Sie intravenös mit idiopathischer oder viraler Thrombozytopenie ein, um die Produktion von Antikörpern gegen Blutzellen zu verhindern.

Bei einer kritischen Abnahme der Thrombozytenwerte wird eine Blutkomponente transfundiert - ein Thrombozytenkonzentrat. Das Medikament wird auch vor einer elektiven Operation bei Menschen mit Thrombozytopenie verabreicht..

Ernährungsempfehlungen

Es gibt keine speziell entwickelte Diät zur Erhöhung des Blutplättchenspiegels im Blut. Ärzte empfehlen, sich auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit dem richtigen Verhältnis von BJU zu konzentrieren. Von besonderem Nutzen sind Produkte, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind:

  • ein Fisch;
  • Eier
  • Pflanzenöle;
  • Nüsse
  • Leinsamen, Kürbiskern.

Die Ernährung sollte genügend leicht verdauliche Eiweißquellen (Hüttenkäse, Milchprodukte, Hühnchen, Pute) sowie frisches Gemüse und Obst enthalten (um das Menü mit Vitaminen anzureichern). Um Schleimhautverletzungen zu vermeiden, wird empfohlen, Lebensmittel nach mechanischer Verarbeitung (in Form von Kartoffelpüree, Soufflé, Hackfleisch) sowie bei neutraler Temperatur zu essen.

Es gibt keine Liste von Lebensmitteln, die den Blutplättchenspiegel senken. Gerichte, die den gesamten Körper und die Gesundheit im Allgemeinen beeinträchtigen (geräuchertes Fleisch, tierische Fette, Süßigkeiten, Fertiggerichte, Alkohol, starker Kaffee, Soda), sind jedoch genau bekannt.

Gründe für den Rückgang

Wenn die Indikatoren für flache Plasmaelemente unter dem normalen Wert liegen und durch eine Abnahme gekennzeichnet sind, wird dieser Zustand von Ärzten als Thrombozytopenie bezeichnet. Die Gründe für diesen Zustand können sein:

  1. unsachgemäße Medikation;
  2. Hepatitis;
  3. Alkoholismus und Drogenabhängigkeit;
  4. HIV
  5. Leberzirrhose oder Leukämie;
  6. Schilddrüsenprobleme;
  7. hormonelles Ungleichgewicht;
  8. Anämie.

Um zu verstehen, was die Abnahme der Thrombozytenzahl anzeigt, müssen Sie sich einer zusätzlichen Untersuchung unterziehen. Sie können eine verringerte Anzahl dieser Elemente durch die folgenden Änderungen im Körper feststellen:

  1. häufige Nasenbluten;
  2. verlängerte Menstruation;
  3. starkes Zahnfleischbluten;
  4. das Auftreten von subkutanen Flecken roter Farbe (sie sind besonders aktiv in den Beinen, sieht aus wie ein frischer Bluterguss);
  5. das Auftreten großer Blutergüsse oder Blutergüsse von grünlich-brauner Farbe;
  6. die Ausbreitung kleiner roter Flecken (Petechien) im ganzen Körper.

Eine Pathologie kann als Abnahme der Anzahl von Makroplättchen bis zu 30 Einheiten angesehen werden.

Für eine detaillierte Untersuchung des Zustands des Patienten verschreiben die Ärzte:

  • einen Antikörpertest machen;
  • eine MRT machen;
  • innere Organe mit Ultraschall untersuchen;
  • Führen Sie gegebenenfalls Gentests durch, um genetische Krankheiten zu bestätigen oder auszuschließen.

In diesem Fall kann die Behandlung in der Ernennung spezieller pharmakologischer Präparate bestehen, die die Grundursache für die Änderung der Blutzusammensetzung beseitigen. Eine weitere Behandlungsoption ist die Blutplättchentransfusion. Die Eigenschaften von Blutplättchen verstärken sich in diesem Fall nur und ihre Produktion nimmt zu.

Inhalt:

  1. Thrombozytenbildung und -struktur
  2. Thrombozytenleistung
  3. Die Bedeutung von Blutplättchen

← Weiße Blutkörperchen: Wo werden sie gebildet und wofür sind sie im Körper verantwortlich?

Blutplättchen sind Blutzellen, die ein Blutgerinnsel bilden und den Körper vor Blutverlust schützen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der zellulären Komponente des Blutes.


Es sieht aus wie ein Blutplättchen unter dem Mikroskop

Reduzieren Sie die Anzahl der Blutplatten

Um dies zu reduzieren, müssen auch die Empfehlungen des Arztes befolgt werden. Am häufigsten werden den Patienten Medikamente, Diät und alternative Methoden verschrieben.

  1. Diät. In der Ernährung eines Patienten mit Thrombozytose sollten Produkte wie Granatapfel, Rotwein, Seefisch, Pilze, schwarze Johannisbeere, Sanddorn, Himbeeren, Gemüse, Rosinen, Zimt und Kaffee enthalten sein. Linsen, Ebereschen, Mangos und Bananen vom Essen ausschließen.
  2. Einnahme von Medikamenten - Aspirin, Curantil, Flagmin, Ticlopidin, Anagrelid, Xanthinol-Nikotinat.
  3. Ethnowissenschaften. Gehackten Ingwer mit Honig im Verhältnis 1/1 mischen. Verdünnen Sie einen Löffel der Mischung in einem Glas Wasser. Morgens und abends für 1 EL einnehmen. l.
  4. Modus. Die Erholungsphase sollte ruhig sein. Emotionaler und physischer Stress sind nicht akzeptabel.


Pro Tag sollten mindestens 2 Liter Wasser getrunken werden.
Um die Indikatoren zu senken, müssen Sie täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken. Säfte, Tees, Suppen werden nicht berücksichtigt.

Eine Abnahme und Zunahme der Anzahl von Blutplättchen wirkt sich negativ auf den Zustand des Körpers aus. Neben dem Risiko von Blutungen oder Thrombosen weisen Abweichungen vom Standard auf das Vorhandensein von Pathologien hin, von denen einige sofortige ärztliche Hilfe erfordern.

Wie sieht eine Thrombozytenzelle aus??

Der menschliche Körper ist ein komplexes System, in dem Millionen von Reaktionen auftreten. Jede Änderung der Betriebsleistung kann zu Fehlfunktionen führen. Zu den primären Arbeitsmechanismen gehören Blutelemente.

Das Aussehen der Blutplättchen hängt von ihrem Alter ab, daher werden sie in jung, reif und alt unterteilt.


Zellaussehen

Die Prozesse um die Zelle können unterschiedlich lang sein. Wenn wir die Struktur genauer betrachten, ist ein Blutplättchen nicht nur eine flache Zelle im Blut. Die Gründe für die Änderung hängen direkt mit den Funktionen zusammen - mithilfe von Prozessen wird es an der Oberfläche befestigt.

Die Zelle besteht aus einer Membran, die als Schutzschicht fungiert und das Enzym Phospholipase enthält. Unter der Membran hat die Zelle eine Lipidschicht, die es ermöglicht, an anderen Oberflächen zu haften und zu haften. Als nächstes kommen die Röhren, durch die Substanzen nach außen austreten. In den Tiefen befinden sich Mitochondrien, die helfen, Wunden zu heilen. All dies zeigt die Komplexität der Zellstruktur..

Wahrscheinliche Krankheiten

Bei einer Abnahme der Thrombozytenwerte besteht ein hohes Risiko für die Entwicklung einer aplastischen Anämie, der Verlhof- und Gaucher-Krankheit und der zytopenischen Purpura. Bei einer Zunahme der Anzahl roter Platten im Blut besteht die Möglichkeit von Dengue-Fieber und hämolytischem Syndrom. Aber zuerst sollte es auf Krebs überprüft werden. Die Verletzung der Thrombozytenfunktion durch Aggregation und Adhäsion führt zu Syndromen von Bernard-Soulier, von Willebrand, Pudlak und Scott. Bei einem Versagen des Stoffwechsels des roten Körpers werden Atherosklerose, Herzischämie, zerebrovaskuläre und arterielle Erkrankungen, Malaria, Asthma und Krebs beobachtet.

Normindikatoren

Beim Menschen sollten die Blutplättchen immer innerhalb allgemein anerkannter Grenzen liegen. In einer allgemeinen Analyse werden Werte pro 1 Liter Blut angegeben. Die Einzelheiten der Aufzeichnung sind wie folgt: x109 / l. Die Norm bei Erwachsenen ist die Anzahl der Blutplättchen im Bereich von 200 bis 400 Einheiten. Bei Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren liegen diese Indikatoren zwischen 180 und 420. Bei Kindern unter 15 Jahren variiert das Körperniveau zwischen 150 und 450 Einheiten. Bei Neugeborenen liegt der Mindestschwellenwert bei 100 und der Höchstwert bei 400. Es ist zu beachten, dass bei Frauen die Thrombozytengrenzwerte geringfügig unter den oben genannten Normen liegen können. Dies hängt von den physiologischen Eigenschaften und dem Hormonspiegel ab. Darüber hinaus fällt zum Zeitpunkt der Menstruation die minimale Thrombozytenschwelle aufgrund von Blutverlust stark ab. Eine ähnliche Situation wird bei schwangeren Frauen beobachtet, wenn der Spiegel regenerierender Körper signifikant abnehmen kann. Dies ist auf eine Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Blut zurückzuführen. Daher zeigt die Analyse eine Abnahme der Anzahl aller Mikrokomponenten.


Es ist wichtig zu verstehen, dass Thrombozytenzahlen nicht die Hauptsache sind. In jedem Fall ist es notwendig, einen Arzt mit den Ergebnissen der Analyse zu konsultieren, um zusätzliche Studien durchzuführen, um die Wirksamkeit ihrer Wirkung zu bestimmen. Dieser Vorgang wird als Koagulogramm bezeichnet..

Thrombozyten

Blutplättchen sind kleine, farblose Körper mit einer flachen bikonkaven Form, die in großen Mengen im Blut zirkulieren. Sie sind postzelluläre Strukturen, die von einer Membran umgeben sind. Die Blutplättchenbildungsstelle ist rotes Knochenmark. Ihre durchschnittliche Lebensdauer reicht von 2 bis 10 Tagen. Danach werden die Blutplättchen von retikuloendothelialen Zellen der Milz und der Leber verwendet.

Fünf Formen von Blutplättchen unterscheiden sich durch ihre Reife: jung, ihr spezifisches Gewicht ist am geringsten - bis zu 1%, reif, was den größten Teil der Blutplättchen im Blut ausmacht - von 90 bis 95%, alt, Blutplättchen, Reizformen und degenerative Formen.

Die Haupteigenschaften von Blutplättchen

Die Hauptfunktion von Blutplättchen besteht darin, einen Blutverlust im Falle einer Gefäßverletzung zu verhindern. Diese Funktion wird in mehreren Stufen ausgeführt: Adhäsion, Sekretion, Retraktion, Vasospasmus, Bildung eines weißen Blutgerinnsels. Somit ist Thrombozyten die wichtigste Zelle, die für die Blutgerinnung verantwortlich ist. Ihr Mangel kann zusätzlich zur Verschlechterung der Blutgerinnungsfähigkeit zur Zerbrechlichkeit der Blutgefäße führen, sie werden weniger elastisch, was mit großer Gefahr behaftet ist. Darüber hinaus kann es sein, dass sich die Verschlechterung der Blutgerinnung über Jahre hinweg überhaupt nicht manifestiert. Daher ist es sehr wichtig, regelmäßig eine Blutuntersuchung durchzuführen. Eine schlechte Blutgerinnung kann dazu führen, dass selbst die kleinste Wunde nicht heilt, ganz zu schweigen von der Gefahr innerer Blutungen und der Heilung von Geweben nach dem chirurgischen Mischen.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde auch festgestellt, dass Blutplättchen für die Regeneration und Heilung geschädigter Gewebe unerlässlich sind. Sie setzen Wachstumsfaktoren in verwundeten Geweben frei, die das Wachstum und die Teilung geschädigter Zellen stimulieren. Solche Wachstumsfaktoren sind Polypeptidmoleküle mit verschiedenen Zwecken und Strukturen. Der wichtigste Wachstumsfaktor ist der von Blutplättchen abgeleitete Wachstumsfaktor, der vaskuläre endotheliale Wachstumsfaktor, der transformierende Wachstumsfaktor, der epitheliale Wachstumsfaktor, der insulinähnliche Wachstumsfaktor und der Fibroplasten-Wachstumsfaktor. Zusätzlich zu den obigen Funktionen führen Blutplättchen die Ernährung des Blutgefäßendothels durch, wodurch die angiotrophe Funktion sichergestellt wird. Sie scheiden auch viele biologisch aktive Substanzen aus und produzieren sie: Noradrenalin, Serotonin, Adrenalin usw..

Niedrige und hohe Konzentration

Wenn der Blutplättchenspiegel unter die Marke von 100 × 10 9 / L fällt, ist dies ein alarmierendes Zeichen für den Patienten. Dieser Zustand wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Es kann sich mit Hypothyreose, Thyreotoxikose, erhöhter Verwertung und (oder) Zerstörung von Blutplättchen, Blutplättchenansammlung in der Milz, verminderter Bildung von Megakaryozyten, Exposition gegenüber Arzneimitteln, die die Knochenmarkfunktion unterdrücken, megaloblastischer Anämie, präleukämischem Syndrom, Alkoholismus usw. entwickeln. Die Thrombozytenzahl kann aufgrund der Wirkung von Lymphom-Metaboliten auf das Knochenmark auch infolge einer Chemotherapie abnehmen. Zusätzlich kann eine Abnahme ihrer Konzentration aufgrund von Änderungen der Eigenschaften von Lymphozyten auftreten.

Ein Zustand erhöhter Thrombozytenkonzentration im Blut wird als Thrombozytose bezeichnet. Oft entwickelt es sich vor dem Hintergrund von Krankheiten und pathologischen Prozessen wie Blutungen, chronischen Entzündungsprozessen, dem Wachstum von bösartigen Tumoren, akuten Infektionen, Blutkrebs, Hämolyse usw..

Das Hauptzeichen für eine Abnahme der Thrombozytenzahl ist eine erhöhte Blutung. Es manifestiert sich in Form von rotvioletten Blutergüssen und Punkten, Zahnfleisch- und Nasenschleimhautblutungen sowie Menstruations- und Darmblutungen. Solche Verstöße sind ein guter Grund, sich an einen Spezialisten zu wenden, der dem Patienten unbedingt eine Blutuntersuchung verschreiben muss.

Thrombozytennorm

Die Thrombozytennorm im Blut für erwachsene Frauen und Männer beträgt 180-320 × 10 9. Sie kann bei hoher körperlicher Anstrengung sowie je nach Jahreszeit und Tageszeit leicht variieren..

Ausbildung: Abschluss an der Staatlichen Medizinischen Universität Vitebsk mit einem Abschluss in Chirurgie. An der Universität leitete er den Rat der Student Scientific Society. Weiterbildung 2010 - im Fachgebiet "Onkologie" und 2011 - im Fachgebiet "Mammologie, visuelle Formen der Onkologie".

Erfahrung: 3 Jahre im allgemeinmedizinischen Netzwerk als Chirurg (Vitebsk Notfallkrankenhaus, Liozno CRH) und Teilzeit-Distriktonkologe und Traumatologe tätig. Arbeiten Sie das ganze Jahr über als Pharmavertreter bei Rubicon.

Präsentiert wurden 3 Rationalisierungsvorschläge zum Thema „Optimierung der Antibiotikatherapie in Abhängigkeit von der Artenzusammensetzung der Mikroflora“. 2 Arbeiten wurden im Rahmen des republikanischen Wettbewerbs für studentische Forschungsarbeiten (Kategorien 1 und 3) mit Preisen ausgezeichnet..

Eine Blutuntersuchung: Was Sie über Blutplättchen wissen müssen?

Es ist kein Geheimnis, dass ein vollständiges Blutbild in der Liste der obligatorischen Gesundheitstestmethoden an erster Stelle steht..

Trotz der Tatsache, dass Blut und andere biologische Flüssigkeiten eines gesunden Menschen dazu neigen, ihre quantitative und qualitative Zusammensetzung beizubehalten - Homöostase -, bemerken Ärzte in der täglichen Praxis diese oder andere, manchmal schwer zu erklärende Schwankungen. Eine kompetente Interpretation des allgemeinen Bluttests liegt in der Zuständigkeit des Arztes. In diesem Fall hilft jedoch eine allgemeine Vorstellung von hämatologischen Parametern, einen Spezialisten rechtzeitig zu konsultieren. Nehmen Sie zum Beispiel Blutplättchen. Was ist ihre Norm im Blut und was kann eine Änderung ihrer Menge signalisieren? Über diesen Korrespondenten "SB" sagte der Doktor der medizinischen Wissenschaften Vladimir Hryshchanovich.

Blutplättchen oder Blutplättchen sind für die schnelle und rechtzeitige Blutgerinnung verantwortlich. Im Falle einer Verletzung, eines Schnittes oder sogar eines Kratzers haften diese kleinen Elemente zusammen und bilden eine Art Stopfen (Blutgerinnsel), der die Blutung stoppt und das Eindringen pathogener Mikroben in den Blutkreislauf verhindert. Darüber hinaus stimulieren Blutplättchen die Heilung geschädigter Gewebe, nähren die innere Auskleidung von Blutgefäßen, neutralisieren Bakterien und andere schädliche Substanzen..

Der Gehalt an Blutplättchen kann selbst bei gesunden Menschen variieren und hängt sowohl vom Alter (Kinder haben mehr Blutplättchen als ältere Menschen) als auch von Ernährung, Tageszeit, körperlicher Aktivität usw. ab. Die durchschnittliche Thrombozytenzahl bei einem erwachsenen gesunden Menschen ist mehr oder weniger konstant und liegt im Bereich von 180-320 x 109 pro Liter Blut. Wenn das Gleichgewicht zwischen der Bildung neuer Zellen und der Zerstörung von "verbrauchtem" aus irgendeinem Grund verletzt wird, kommt es zu vermehrten Blutungen oder umgekehrt zu einer Tendenz zur Thrombose.

Ein Zustand, bei dem die Anzahl der Blutplättchen zu hoch ist (über 400 x 109 / l), wird als Thrombozytose bezeichnet. Es kann physiologisch sein und bei fast jeder Person kurz auftreten, beispielsweise während der Schwangerschaft, nach schwerer körperlicher Anstrengung, psycho-emotionaler Überlastung usw. In all diesen Fällen ist der Anstieg der Thrombozytenzahl jedoch unbedeutend und sollte keine Bedenken hervorrufen. Ganz anders ist es, wenn ihr Gehalt die Norm um das Eineinhalb- bis Zweifache oder mehr übersteigt - eine solche Thrombozytose gilt als pathologisch und wird bei hämatopoetischen Gewebetumoren, Amyloidose, Infektionskrankheiten und nichtinfektiösen Entzündungsprozessen (Verschlimmerung von Rheuma, Osteomyelitis, Tuberkulose) nach Entfernung der Milz beobachtet. mit übermäßiger Dehydration usw. Es gibt keine spezifischen Symptome einer Thrombozytose, da diese selbst eine Folge einer Krankheit ist. Dementsprechend sollte man nicht mit einem Anstieg der Thrombozytenwerte kämpfen, sondern eine bestimmte Krankheit behandeln.

Nicht weniger Anlass zur Sorge gibt eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen oder eine Thrombozytopenie, zu deren klinischen Manifestationen eine erhöhte Blutung geschädigter Haut und Schleimhäute, eine Tendenz zur Bildung von Weichgewebe und hämorrhagischen Hautausschlägen, eine spontane Blutung an verschiedenen Stellen (Nase, Lunge, Magen-Darm, Gebärmutter und Blut) gehören etc.). All dies dient als Signal für die Suche nach medizinischer Hilfe. Eine geringe Konzentration von Blutplättchen im Blut kann ein Zeichen für sehr schwere Krankheiten sein - bösartige Tumoren, Autoimmunprozesse, Strahlenkrankheit, eine langwierige Infektion (Grippe, Masern, Röteln, Windpocken) usw. Medikamente - Antibiotika, Diuretika, Beruhigungsmittel und Antidiabetika - können ebenfalls zu niedrigeren Thrombozytenzahlen führen..

Und denken Sie daran: Es ist unmöglich, eine korrekte Diagnose nur durch Analyse zu stellen. Dies erfordert die Teilnahme eines Facharztes und in der Regel eine eingehendere Untersuchung.

Wie gefährlich ist eine Zunahme der Blutplättchen im menschlichen Körper?

Erwachsene wissen, was Blutgerinnsel sind und warum ihre Bildung in Gefäßen gefährlich ist. Aber wenn der menschliche Körper nicht wüsste, wie man Blutgerinnsel bildet, würde eine Person bluten, wenn ein Blutgefäß beschädigt würde. Blutplättchen im Körper sind für die Bildung von Blutgerinnseln verantwortlich.

Was sind Blutplättchen? Dies sind die kleinsten Blutzellen. Sie werden Blutplättchen genannt, weil sie keinen Kern haben. Was bedeuten sie für den Körper? Sie bedeuten viel, weil Blutplättchen nicht nur Blutungen stoppen, sondern auch andere Funktionen erfüllen.

Norm

Die Übereinstimmung der Blutplättchen mit der Norm wird durch eine allgemeine Blutuntersuchung festgestellt. Die Studie wird Thrombozytenindizes bestimmen. Was bedeuten sie und warum müssen Sie sie kennen? Thrombozytenindizes sind:

  • Mittleres Volumen (MPV),
  • relative Breite der Zellverteilung nach Volumen (PDW),
  • Thrombokrit (PCT).

Jeder der Indizes zeigt eine Krankheit im Körper an..

Normalerweise liegt die Anzahl der Blutplättchen im Blut eines Erwachsenen zwischen 200 und 400 Tausend pro Kubikmillimeter Blut. Einige Forscher erweitern den Bereich, indem sie die untere Norm auf 150.000 Einheiten senken und die obere auf 450.000 Einheiten erhöhen.

Die Konzentration von Blutplättchen nimmt jedoch aus verschiedenen Gründen ab und steigt an. Ihr Gehalt in der Blutuntersuchung kann höher als normal sein: 550 und 700 und 900 Tausend Einheiten. Oder Tests können eine Abnahme ihrer Anzahl zeigen.

Wenn eine allgemeine Blutuntersuchung einen hohen Blutplättchenspiegel ergab, spricht man von Thrombozytose. Eine erhöhte Thrombozytenzahl im Blut sollte nicht erfreut werden. Diese Zellen in größeren Mengen als erforderlich führen nicht dazu, dass sich ein tiefer Schnitt in wenigen Sekunden verzögert. Dies ist der Fall, wenn alles in Maßen gut ist.

Was ist die Gefahr von hohen Blutplättchen im Blut

Thrombozytose ist gefährlich, da sie die Bildung von Blutgerinnseln in den Blutgefäßen bedroht. Überschüssige Blutplättchen können auf das Vorhandensein von Pathologien im Körper hinweisen und sind sehr schwerwiegend.

Wissenschaftler untersuchten eine große Anzahl von Blutplättchen im Blut, die Ursachen für dieses Phänomen. Sie unterscheiden zwei Arten von Thrombozytose aus unterschiedlichen Gründen..

Thrombozytose des ersten Typs

Sie werden als primäre Thrombozytose bezeichnet. Die Blutplättchen sind bei Erwachsenen nach 60 Jahren erhöht. In anderen Alterskategorien wird in seltenen Fällen eine Thrombozytose des ersten Typs diagnostiziert.

Symptome

Manifestieren sich bei Patienten anders.

  • Patienten klagen über Kopfschmerzen.
  • Schmerzen in Füßen und Händen.
  • Das Sehvermögen verschlechtert sich.
  • Zahnfleisch blutet, Nasenbluten.
  • Bei Magen-Darm-Blutungen Blut im Stuhl.
  • Allgemeine Schwäche und Reizbarkeit.

Die Gründe

Der Grund allein ist die erhöhte Knochenmarkbildung von Riesenzellen - Megakaryozyten, die als Ausgangsmaterial für Blutplättchen dienen. Mehr Megakaryozyten im Knochenmark - mehr Blutplättchen im Blut.

Erwachsene Blutplättchen sind größer als normale Blutplättchen. Trotz der vergrößerten Größe sind sie defekt. Sie neigen dazu, Blutgerinnsel in intakten Blutgefäßen zu bilden und haften nicht genug zusammen, wenn es notwendig ist, die Blutung zu stoppen. Worüber spricht das? Die Tatsache, dass die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen mit anhaltenden Blutungen mit Gefäßschäden verbunden ist.

Behandlung

Warum das Knochenmark mehr Megakaryozyten produziert, die die Freisetzung von Blutplättchen erhöhen, und was zu tun ist, um ihre Anzahl zu normalisieren, wissen Wissenschaftler nicht. Dies bedeutet, dass die Therapie nicht darauf beschränkt ist, die Ursache der Pathologie zu beseitigen, sondern die Folgen zu behandeln.

Überschüssige Blutzellen werden mit Medikamenten behandelt. Zugewiesen:

  • Blutgerinnungsmittel (Antikoagulanzien),
  • Thrombozytenblocker (Thrombozytenaggregationshemmer),
  • Interferon stimuliert das Immunsystem,
  • Anagrelid - ein Medikament, das die Bildung von Blutplättchen aus Megakaryozyten hemmt.

In einigen Fällen, wenn die Tendenz zu einem weiteren Anstieg besteht, greifen Ärzte auf das Verfahren der Thrombozytapherese zurück. Das Blut wird abgetrennt, um abnormale Blutzellenzahlen zu senken.

Es muss beachtet werden, dass die Blutviskosität zunimmt:

  • hormonelle Drogen,
  • Verhütungsmittel,
  • Diuretika,
  • Rauchen,
  • Alkohol.

Informationen zu diesen Faktoren müssen Ihrem Arzt gemeldet werden..

Diät

Wenn die Blutplättchen über dem Normalwert liegen, ist dies ein schwerwiegender Grund, die Ernährung zu überprüfen.

  • Zunächst müssen Sie auf die Flüssigkeitsmenge achten. Wenn es nicht ausreicht, ist das Blut dicker. Die Flüssigkeitsmenge kann durch Trinken von Tee, Säften, Früchten und Beeren erhöht werden.
  • Die "Apotheke" für Haushaltswaren sollte Produkte enthalten, die dazu neigen, das Blut zu verdünnen:
  1. Knoblauch,
  2. Zwiebel,
  3. Zitronen,
  4. Olivenöl,
  5. Fisch fett,
  6. Tomatensaft und Tomaten.
  • Schließen Sie bei einer hohen Konzentration an Blutplättchen Produkte, die die Blutviskosität erhöhen, von der Ernährung aus, um ein hohes Thromboserisiko zu vermeiden:
  1. Bohne,
  2. Nüsse,
  3. Mango,
  4. Bananen.

Siehe auch: Die Norm der Blutplättchen im Blut von Frauen - die Ursachen für Abweichungen, wie gefährlich sie sind und was zu tun ist, um Indikatoren zu stabilisieren

Thrombozytose des zweiten Typs

Es wird als sekundäre Thrombozytose bezeichnet. Die Blutplättchen sind aufgrund von Pathologien, die in Bezug auf die Thrombozytose primär sind, vergrößert. Eine solche Pathologie kann bei Kindern und Erwachsenen beobachtet werden. Die Krankheit ist nicht ungewöhnlich.

Symptome

Symptome bei Thrombozytose beider Typen sind häufig, aber im zweiten Fall sind sie nicht klar ausgedrückt, ergänzt durch Manifestationen der ursprünglichen Krankheiten.

Die Gründe

Bei einer Thrombozytose des zweiten Typs können die Ursachen für einen Anstieg der Blutplättchen im Blut variieren: von Krebs bis Alkoholismus.

  • Der schwerwiegendste Grund für den Anstieg der Thrombozytenzahl sind onkologische Pathologien der Leber, des sympathischen Nervensystems, der Lunge, des Magens usw. Krebszellen scheiden Substanzen aus, die die Bildung einer großen Anzahl von Blutplättchen im Knochenmark aktivieren. Infolgedessen gibt es eine erhöhte Anzahl von Blutplättchen im Blut. Glücklicherweise sind onkologische Erkrankungen, obwohl der schwerwiegendste Grund für den hohen Gehalt an Blutplättchen im Blut, nicht die häufigsten.

Infektionen sind eine häufige Ursache für hohe Thrombozytenzahlen..

  • Die Führungsrolle bei der Erhöhung ihrer Anzahl gehört zu bakteriellen Infektionen, insbesondere Meningokokken. Viel seltener ist die Konzentration von Blutplättchen aufgrund anderer pathogener Krankheitserreger von Pilzen, Viren und Parasiten erhöht. Bei infektiösen Läsionen im Blut wird nicht nur ein Anstieg der Blutplättchen verzeichnet. Andere Blutzellen werden ebenfalls überschätzt - Lymphozyten, Neutrophile, Eosinophile, Basophile.
  • Der dritte Grund, der die Anzahl der Blutplättchen im Blut erhöht, ist die Eisenmangelanämie. Die Anzahl der Hämoglobin enthaltenden roten Blutkörperchen nimmt ab, was einen Sauerstoffmangel in Geweben und Organen bedeutet, da Hämoglobin im Körper am Sauerstofftransport beteiligt ist.

Hohe Thrombozytenzahlen und Eisenmangelanämie hängen so miteinander zusammen, dass Ärzte bei Verdacht auf Thrombozytose den Patienten anweisen, auf Ferritin zu testen, ein eisenhaltiges Protein.

Bei Eisenmangel nehmen die Blutplättchen nach dem Prinzip der Beteiligung zu. Ein Mangel an roten Blutkörperchen zwingt das Knochenmark, seine Produktion zu steigern, zusammen mit der Freisetzung von Blutplättchen..

  • Die Entfernung der Milz, die der Hauptverwalter von Blutplättchen ist, kann zu einem erhöhten Blutplättchenspiegel führen. Unter normalen Bedingungen enthält die Milz bis zu einem Drittel der Blutplättchen im Körper. Mit der Splenomegalie wird die Milz pathologisch groß. Eine große Anzahl (bis zu 90%) der Blutplättchen wird in einem ungewöhnlich überwucherten Gewölbe aufbewahrt, wodurch die Anzahl der Blutplättchen im Blut verringert wird (Thrombozytopenie). Es ist gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten..

Die chirurgische Entfernung der Milz führt dazu, dass Blutplättchen in den Blutkreislauf gelangen.

Ein ähnlicher Prozess tritt auf, wenn Menschen mit einem Defekt wie dem Fehlen einer Milz (Asplenie) oder einer Atrophie (funktionelle Asplenie) geboren werden..

  • Die Ursache für erhöhte Blutplättchen sollte bei verschiedenen Arten von Blutverlust gesucht werden. Akuter Blutverlust kann bei verschiedenen Verletzungen, chirurgischen Eingriffen und bei der Geburt auftreten. Chronische Blutungen treten bei Erkrankungen des Verdauungssystems auf. Aufgrund von Blutverlust im Körper, einem Mangel an roten Blutkörperchen, tritt Hämoglobin auf. Das Knochenmark reagiert auf einen Mangel, wie im Fall einer Eisenmangelanämie, mit dem Wunsch, die Anzahl der defizienten Blutzellen zu erhöhen. Infolgedessen nimmt die Anzahl der roten Blutkörperchen, Blutplättchen, Basophilen und anderer Zellen im Blutkreislauf zu..
  • Längere Entzündungsprozesse können die Blutplättchen im Blut erhöhen. Der Körper reagiert auf Entzündungen durch die Sekretion entzündungshemmender Moleküle (Interleukin 6). Dieses Enzym erhöht die Produktion des Hormons Thrombopoietin, das das Wachstum und die Reifung von Megakaryozyten beeinflusst..

Lange pathologische Prozesse gehen mit vielen Pathologien einher:

  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems (Kolitis, Enterokolitis, Enteritis),
  • Arthritis (Entzündung der Gelenke),
  • Sarkoidose (Organschaden mit Bildung von Entzündungsherden in Form von dichten Knötchen),
  • Kawasaki-Syndrom (entzündliche Blutgefäßerkrankung),
  • Kollagenose (eine Immunerkrankung, die das Bindegewebe schädigt),
  • Shenlein-Genoch-Syndrom (systemische Pathologie bei kleinen Blutgefäßen).
  • Erhöhte Blutplättchen im Blut werden nach Behandlung mit Medikamenten fixiert.

Es gibt viele solcher Medikamente:

  • Kortikosteroide,
  • Antimykotika,
  • Sympathomimetika bei Asthma bronchiale, Rhinitis, Allergien, niedrigem Blutdruck.
  • Blutplättchen im Blut von Alkoholikern können nach dem Trinken vorübergehend erhöht sein, wobei rote Blutkörperchen und Blutplättchen reduziert werden. Der Körper beginnt sich zu erholen und reagiert auf einen Mangel an Blutzellen, indem er deren Produktion erhöht.
  • Bei Frauen kann ein allgemeines Blutbild nach der Geburt erhöhte Blutplättchen aufweisen. Pathologie wird nicht berücksichtigt.

Behandlung

Wenn Sie einen Überschuss an Blutplättchen vermuten, benötigen Sie nicht nur eine allgemeine Blutuntersuchung. Weitere Forschung ist erforderlich, um die anfänglichen Ursachen zu identifizieren..

Die Behandlungstechnik wird anhand eines allgemeinen Bluttests und zusätzlicher Tests ermittelt.

Zum Beispiel: Wenn der Gehalt an Blutplättchen aufgrund von Krebs erhöht ist, wird die Entscheidung über die Behandlungsmethode von einem Onkologen getroffen. Gebrauchte Chirurgie, Chemotherapie, Strahlentherapie.

Bei erhöhten Blutplättchen aufgrund von Infektionskrankheiten werden Antibiotika, antivirale und antiparasitäre Medikamente verwendet. Der Behandlungsverlauf wird in diesem Fall vom Arzt für Infektionskrankheiten verordnet.

Für andere Pathologien gibt es spezielle Behandlungsmethoden..

Medikamente, die bei der Behandlung von Thrombozytose des ersten Typs verwendet werden, können verwendet werden, um überschüssige Thrombozytenzahlen zu beseitigen..

Die Hauptbedingung für die Normalisierung der Zusammensetzung des Blutes besteht darin, den Anweisungen des Arztes zu folgen und sich nicht mit nicht empfohlenen Hausmitteln, einschließlich aus dem Arsenal der traditionellen Medizin, selbst zu behandeln.

Diät

Die Entscheidung darüber, ob der Patient eine Diät zur sekundären Thrombozytose einhalten muss, wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie im Video:

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Überblick über Vishnevsky Salbe

Hilft Vishnevsky Salbe bei HämorrhoidenEs sollte sofort verstanden werden, dass dieses Mittel nicht als spezielles Mittel für diese Krankheit entwickelt wurde, aber dennoch wird die Vishnevsky-Salbe erfolgreich bei der Behandlung von Hämorrhoiden eingesetzt.

Wie viel Alkohol wird vollständig aus dem Körper ausgeschieden

Ohne alkoholische Getränke finden selten Feiertage, Partys, Treffen mit Verwandten und Freunden statt. Ein Antitranspirant beeinträchtigt die Gesundheit der Menschen, aber die Auswahl an Alkohol ist so vielfältig, dass es für Erwachsene schwierig ist, die Verwendung zu verweigern.