Wie man eine Rektalfissur behandelt

Eine Rektalfissur (Analfissur) ist das Auftreten eines Geschwürs oder einer Ruptur auf der Schleimhaut im unteren Teil des Verdauungstrakts. Es stellt eine Schädigung der Rektalschleimhaut dar. Die Größe des Risses kann bis zu 20 mm betragen, was einer Person natürlich viele Probleme bereitet. Diese Pathologie betrifft Menschen jeden Alters, einschließlich Kinder. Aufgrund struktureller Merkmale des Körpers tritt die Krankheit bei Frauen noch häufiger auf als bei Männern.

Ein Riss kann auftreten aufgrund von:

  • Entzündungsprozesse im Darm und ihre chronische Form
  • Verdauungsprobleme (Durchfall, Verstopfung)
  • Mechanische Verletzungen des Rektums

Geplanter Termin

Online-Termin bei einem Proktologen.

Klinikadresse: St. Petersburg, Bezirk Wyborgski, Ul. Asafieva, 9, q. 2, lit. A (U-Bahnstation Ozerki, U-Bahnstation Prospekt Enlightenment)

Symptome

Das Hauptzeichen einer Rektalfissur sind starke Schmerzen im Analkanal während und nach Stuhlgang. Darüber hinaus kann der Schmerz bei einer schweren Form eines Risses stundenlang sein. Das Auftreten von Blut im Stuhl.

Es werden zwei Formen von Analfissuren unterschieden. Zunächst tritt eine akute Form auf, die ohne rechtzeitige Behandlung chronisch wird. Das Erkennen von Problemen mit dem unteren Darm ist einfach: Während des Stuhlgangs treten starke Schmerzen auf, die nach 10-15 Minuten verschwinden. Dieses Symptom einer Rektalfissur ist charakteristisch für Patienten mit einer akuten Form der Pathologie. In der chronischen Form ist der Schmerz nicht so stark, aber er dauert viel länger. Außerdem erscheint sie nicht nur beim Toilettenbesuch, sondern einfach beim langen Sitzen.

Bei beiden Formen einer Rektalfissur wird eine Blutung aus dem Anus festgestellt. Es fließt wenig Blut heraus; Es hat eine rote Farbe und vermischt sich nicht mit Kot, wie bei Blutungen aus dem oberen Darm. Normalerweise öffnet sich die Blutung nach einem Stuhlgang aufgrund des Kotdurchgangs, geht aber bald vorbei.

Ein weiteres Symptom einer Analfissur sind häufig Probleme mit dem Stuhlgang und infolgedessen häufige Verstopfung. Probleme im Zusammenhang mit starken Schmerzen beim Durchgang von Kot. Die starken Schmerzen, die in diesem Fall auftreten, verursachen einen Krampf der Muskeln, der zu Verstopfung führt. Häufige Verstopfung führt zur Ansammlung von Kot, deren Verdichtung und zur Bildung neuer Risse im Rektum. In fortgeschrittenen Fällen ist eine Rektalfissur neben anderen Symptomen auch durch die Freisetzung von Eiter gekennzeichnet.

Diagnosemethoden

Ein Proktologe kann einen Riss nach einer speziellen Untersuchung genau diagnostizieren. Je früher die Behandlung beginnt, desto schneller und erfolgreicher wird sie verlaufen.

Ein Proktologe führt eine externe Untersuchung des Anus und eine digitale Untersuchung durch. Eine Untersuchung mit Hilfe zusätzlicher Geräte (Endoskopie und andere) wird normalerweise vermieden, da diese Verfahren mit Analfissuren schmerzhaft sind und das Infektionsrisiko des Patienten minimiert wird. Nur im Notfall sollte der Arzt auf diese Behandlungsmethoden und unter Narkose zurückgreifen.

Eine akute Rektalfissur ist eine Wunde mit glatten Kanten, während eine chronische Analfissur eine ovale oder dreieckige Läsion mit gerissenen Kanten und Narben ist. Darüber hinaus führen Ärzte allgemeine Tests (Urin, Blut, Kot) und Tests auf HIV, Hepatitis und einige andere Krankheiten durch. Bei Kindern führt der Arzt Tests auf Wurmeier durch.

Nach der Diagnose verschreibt der Arzt geeignete Methoden zur Behandlung einer Rektalfissur, die von mehreren Faktoren abhängen: der Form der Krankheit (akut oder chronisch), den Ursachen ihres Auftretens, möglichen Kontraindikationen und Komplikationen usw. Die medikamentöse Therapie umfasst die folgenden Verfahren und Maßnahmen:

  • Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
  • Stuhlnormalisierung
  • Die Verwendung von Antiseptika an der Stelle der Läsion
  • Einnahme von Medikamenten in Form von rektalen Zäpfchen, Salben usw..

Zunächst sollte der Patient in der akuten Form einer Rektalfissur von Schmerzen befreit werden. Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt Schmerzmittel sowie entzündungshemmende Zäpfchen und Salben. Die Zeit der direkten Heilung des Risses wird mit Kerzen mit Propolis, Glycerin usw. durchgeführt..

Chronische Analfissuren erschweren die Behandlung dadurch, dass sie mit einer Narbe bedeckt sind. In diesem Fall ist eine Operation unter Vollnarkose erforderlich, um eine Rektalfissur zu entfernen. Moderne Behandlungsmethoden ermöglichen es, einen Riss mit schonenderen Methoden zu beseitigen - Koagulation oder Kryodestruktion (Kauterisierung eines Risses bzw. Einfrieren des Gewebes) unter örtlicher Betäubung.

Gründe für das Erscheinen

Es gibt zwei Hauptgruppen von Ursachen für die Entwicklung von Rektalfissuren. Das erste ist eine Entzündung im Rektum, das zweite ist eine mechanische Schädigung und ein Trauma. Oft begleiten sich beide Ursachengruppen. Darüber hinaus können entzündliche Prozesse im oberen Darm auch zu einem Riss im Rektum führen, obwohl das Rektum zum unteren Teil gehört. Dies liegt daran, dass alle Teile des Magen-Darm-Trakts eng miteinander verbunden sind. Daher erhöhen Cholezystitis und Gastritis, die zu einer Pathologie in „ihren eigenen“ Bereichen führen, das Risiko einer Schädigung der Schleimhaut im Rektum erheblich.

Mechanische Risse im Rektum werden durch zu dichten Kot oder durch Aufnahme eines Fremdkörpers verursacht. Beide Faktoren werden besonders häufig bei Kindern mit Endobiose oder einfacher mit Würmern kombiniert. Das untere Rektum ist in diesem Fall stark entzündet, und die Wurmeier verursachen starken Juckreiz und infolgedessen Kämmen. Die Schleimhaut wird durch ständiges Kratzen beschädigt und ist nach dem Stuhlgang noch stärker gereizt.

Behandlung von rektalen Fissuren

Zunächst wird die Rissbehandlung mit medizinischen Methoden durchgeführt, die mehrere Stufen und Verfahren umfassen:

  • Nach einer Diät erhalten Sie einen konstant weichen Stuhl. Die Ernährung sollte ballaststoffreiche Milch- und Gemüseprodukte enthalten. Zusätzlich werden dem Patienten Einläufe mit Kräuterkochungen und der Zugabe eines Antiseptikums verschrieben.
  • Einnahme von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten. Die Anwendungsformen können unterschiedlich sein: Kerzen, Bäder, Mikroclyster, Injektionen usw..
  • Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, wenn sie Analfissuren verursachen.

Die Behandlung von Rektalfissuren mit herkömmlichen Methoden ist in den meisten Fällen erfolgreich. Wenn der Riss jedoch wächst und mit Komplikationen (chronische Form) einhergeht, muss der Patient möglicherweise operativ behandelt werden. Moderne Methoden ermöglichen es Ihnen, dies ganz schmerzlos zu tun. Eine kleine Operation wird durch das Verfahren der Laserkoagulation (hohe Temperaturen) oder durch das Verfahren der Kryodestruktion (niedrige Temperaturen) durchgeführt..

Bei Komplikationen wird eine klassische Rissoperation durchgeführt. Zu diesem Zweck führt der Arzt unter Vollnarkose einen Schließmuskelschnitt durch, schneidet die Wundränder heraus und näht sie dann. Die Erholungsphase nach der Operation dauert einen Monat und besteht aus einer strengen Diät und Maßnahmen zur Vorbeugung von Entzündungen.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Die traditionelle Medizin hat verschiedene Methoden zur Behandlung von Rektalfissuren entwickelt. Diese Methoden sind jedoch frühzeitig geeignet. Darüber hinaus können auch sie Komplikationen verursachen. Daher ist es ratsam, vor der Anwendung einen Arzt mit einem Proktologen zu konsultieren. Im Folgenden finden Sie einige beliebte Rezepte, um eine Analfissur loszuwerden:

  • Kerzen aus Kartoffeln. Dieses einfache und bekannte Produkt in Kombination mit Honig liefert gute Ergebnisse. Stellen Sie dazu vor dem Schlafengehen eine Kerze in Honig. Die Behandlungsdauer beträgt 1-2 Wochen.
  • Propolis. Die resultierende Mischung muss in einer Serviette eingeweicht und auf den Anus aufgetragen werden.
  • Abkochung von Kiefern.
  • Mikroclyster. Das daraus resultierende Abkochen von Kiefern kann in Form eines Einlaufs erfolgen. Darüber hinaus können Einläufe auf der Basis von Kamille, Fischöl und anderen Drogen geliefert werden..

Um einen Termin zu vereinbaren oder eine Frage zu Dienstleistungen zu haben, füllen Sie einfach das Formular aus. Oder rufen Sie uns am Telefon an:

Behandlung einer Analfissur ohne Operation

Wir bestätigen telefonisch, dass Sie in unserer Klinik aufgenommen wurden

Melden Sie sich für eine Konsultation mit einem Proktologen zur Behandlung einer Analfissur für 3.500 Rubel an und erhalten Sie nach 30 Minuten in einem Termin einen Behandlungstermin

Finden Sie heraus, an welchem ​​Tag Sie sich anmelden müssen, um eine Beratung zu erhalten, ohne in der Schlange stehen zu müssen.

Die Behandlung einer chronischen Analfissur ohne Operation ist die häufigste Methode, mit der ein Patient eine proktologische Erkrankung beseitigt. Die konservative Behandlung von Analfissuren wird nur angewendet, wenn sich der Patient unverzüglich an einen Proktologen oder Gastroenterologen wendet. Selbstmedikation wirkt sich negativ auf den Gesundheitszustand aus. In fortgeschrittenen Stadien der Krankheit sind medizinische Experten gezwungen, auf chirurgische Eingriffe zurückzugreifen. Minimalinvasive Behandlungen sind in diesem Fall nicht wirksam..

Pathologie

Eine Analfissur ist eine Schädigung des Weichgewebes im Rektum. Dies ist eine lineare und ovale Verletzung. Laut medizinischer Statistik beträgt die durchschnittliche Risslänge 8–16 mm. Die Breite des Defekts beträgt 1–6 mm und die Tiefe bis zu 2-3 mm. Pathologie wird bei Menschen im aktiven Alter als häufig angesehen. Analfissuren werden häufiger bei der männlichen Hälfte der Bevölkerung im Alter von 25 bis 55 Jahren diagnostiziert.

Risse sind tief und oberflächlich. Oberflächlich - befindet sich an den äußeren Weichteilen. Tiefe Risse befinden sich im Rektum und führen unbehandelt zu schwerwiegenden Komplikationen. Defekte im Rektum haben eine andere Stelle im Anus. In 89% finden sich Risse an der Wand, die an das Steißbein angrenzt. Seltener wird eine Pathologie in der vorderen Kommissur diagnostiziert. Es bilden sich sehr selten gepaarte Läsionen, die sich gegenüberliegen. Verschiedene Risse weisen anatomische und physiologische Merkmale auf.

Um das Problem zu lösen, sollten Faktoren identifiziert werden, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen. In den meisten Fällen wird das Auftreten von Analfissuren durch Störungen des Magen-Darm-Trakts beeinflusst, nämlich Verstopfung, Durchfall. Prädisponierende Faktoren sind chronische Pathologien des Rektums und des Dickdarms. Darunter Proktitis, Kolitis, das Auftreten von Hämorrhoiden, Morbus Crohn. Der Grund ist der falsche Lebensstil, eine verletzte Ernährung, nicht traditioneller Sex.

Ursachen von Rissen

Die Hauptgründe für das Auftreten von Rissen werden identifiziert:

  • mechanische Verletzungen bei Versuchen, Wehen, während medizinischer Eingriffe;
  • Trauma beim alternativen Sex;
  • Stagnation von Kot im Körper;
  • Eindringen jenseitiger Objekte in den Anus;
  • häufige Versuche des Stuhlgangs;
  • beeinträchtigte Blutversorgung mit beeinträchtigten Blutgefäßen;
  • gestörte Arbeit der Zellepithelreifung;
  • Missbrauch von frittiertem Essen;
  • chemische Läsionen von Weichteilen;
  • Verletzungen des neuromuskulären Schließmuskels;
  • inaktiver Lebensstil;
  • übermäßige körperliche Aktivität, im Stehen arbeiten.

Die Ursache ist auch ein Vitaminmangel und eine geschwächte Immunität des Patienten..

Symptome der Pathologie

In den frühen Stadien der Krankheit fehlen Symptome. Mit zunehmender Größe der Risse öffnen sich Blutungen, Juckreiz und Brennen im Anus. Nach jedem Stuhlgang blutet die Wunde stark, was Schmerzen verursacht. Der betroffene Bereich wird rot, Weichteile sind gereizt.

Diese Arten von proktologischen Erkrankungen werden unterschieden:

  1. Im akuten Stadium haben Weichteile eine flache Oberfläche, einen dichten Boden. Das Schmerzsyndrom verstärkt sich mit Stuhlgang, tropfende Blutungen treten auf. Diagnose lineare oder Spaltansicht. Analfissurenbehandlung ohne Operation.
  2. Chronisches Stadium - gekennzeichnet durch eine ovale oder runde Form. Weichteile werden verdichtet, die Kanten werden gerissen. Das Bindegewebe wächst schnell. Es erscheint ein Boden mit Plaque, Narben und Rissen, die beim Stuhlgang und sogar beim Bewegen stark bluten.

Wie bilden sich Risse?

Das Auftreten der Pathologie wird durch verschiedene provozierende Faktoren beeinflusst. Es gibt Probleme mit dem Verdauungsakt, es bilden sich Tränen der Rektalschleimhaut. Die Mikroflora und die Darmmotilität verschlechtern sich, die Schleimhaut ist geschädigt. Analfissuren nehmen schnell an Größe zu und vertiefen sich, was zu einem Infektionsprozess und einer Entzündung führt.

Der Riss wird scharf, hat scharfe Kanten. Bindegewebe wächst unbehandelt. Infolgedessen wird das Randgewebe dichter und dicker. Ein Proktologe diagnostiziert das Auftreten eines Tuberkels, der die Form eines Polypen hat. Eine hyperplastische Brustwarze erscheint.

Das Auftreten und die Existenz von Pathologie hängt mit der Physiologie des menschlichen Körpers zusammen. Weichteile im Analbereich sind äußerst empfindlich. Bei der geringsten Verletzung entzündet sich die Haut. In diesem Abschnitt des Rektums sind die Nervenfasern des Rückenmarks und des autonomen Systems miteinander verflochten. Mechanische Schäden entstehen durch Reizung der Nervenenden. Eine häufige Komplikation ist der Reflexionskrampf des Schließmuskels.

Der arterielle Blutfluss ist gestört, es entwickelt sich eine Ischämie des verletzten Bereichs des Rektums. Der Prozess der Geweberegeneration verlangsamt sich, die Pathologie wirkt sich negativ auf die inneren Organe aus, die sich in der Nähe befinden.

Rissdiagnose

Um Analfissuren zu identifizieren, besucht der Patient einen Proktologen. Der Arzt führt eine Erstuntersuchung durch und findet Informationen über die Anamnese des Patienten heraus. Bei der Untersuchung analysiert ein Facharzt die Symptome und gibt die angebliche Diagnose bekannt. Um eine proktologische Störung von Morbus Crohn und anderen ähnlichen Pathologien zu unterscheiden, sollten Blutuntersuchungen, Kot und Urin durchgeführt werden. Oft wird die Bildung von Rissen mit Rektalfistel, Proktitis, Syphilis und Rektumtuberkulose verwechselt.

Labordiagnosetests und instrumentelle Diagnosen werden durchgeführt. Unter ihnen:

  • Rektalanoskopie oder Untersuchung der Rektalhöhle mit einem speziellen Gerät;
  • Rektoskopie, bei der der optische Apparat tief in den Anus eingeführt und das Weichgewebe untersucht wird;
  • Irrigoskopie (Kontrastradiographie);
  • Ultraschalldiagnostik des Rektums.

In Abwesenheit von Kontraindikationen wird eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie durchgeführt..

Pathologische Behandlung

Chronische Analfissuren ohne Operation werden konservativ behandelt. Medikamente werden eingesetzt, Verfahren durchgeführt. Dem Patienten wird empfohlen, die Ernährung zu normalisieren, einschließlich Obst und Gemüse, Getreide, Brühen. Hygienemaßnahmen und Hygieneregeln müssen unbedingt eingehalten werden. Wirksam gelten als lokale und externe Nutzung. Der Behandlungsverlauf wird für jeden Patienten individuell ausgewählt.

Um das Schmerzsyndrom loszuwerden, nimmt der Patient krampflösende Mittel, Schmerzmittel. Um den Stuhl zu normalisieren, werden Abführmittel zugeschrieben. Bei rechtzeitiger Behandlung regenerieren sich die Gewebe schneller, die Wunden heilen, die Mikroflora und die Darmmotilität verbessern sich, die Blutversorgung des betroffenen Bereichs normalisiert sich.

Die Behandlung der Analfissur erfolgt mit externen Mitteln, nämlich rektalen Zäpfchen und Salben. Solche rektalen Zäpfchen sind vorgeschrieben, darunter:

  • Ultra-Proct: Zäpfchen bestehen aus dem Wirkstoff Fluocortilon und der Anästhesiekomponente Chinchocain. Es hat entzündungshemmende, analgetische und regenerative Wirkungen. Stellt die betroffenen Bereiche wieder her und beschleunigt die Normalisierung der Mikroflora.
  • Posterisan: hergestellt aus Escherichia coli. Verschiedene Hilfsstoffe hinzugefügt. Es hat entzündungshemmende, wundheilende und immunstimulierende Wirkungen;
  • Natalsid: Hergestellt aus Natriumalginat, das aus Algen hergestellt wird. Es wird bei starken Rektalblutungen verschrieben. Die Regeneration von Weichteilen wird beschleunigt. Der Behandlungsverlauf beträgt 10-14 Tage;
  • Proctosan: Enthält Substanzen wie Bufexamak, Wismutsubgalat, Titandioxid, Lidocainhydrochlorid. Wird als entzündungshemmendes Analgetikum verwendet und verbessert die Darmmotilität.
  • Salofalk: hergestellt aus Salicylsäure. Es erzeugt einen Wundheilungseffekt. Wird verwendet, um den Entzündungsprozess zu stoppen.
  • Kerzen auf Propolisbasis. Hergestellt ausschließlich aus natürlichen Materialien. Beschleunigen Sie die Regeneration des Weichgewebes.

Ultra-Proct wirkt antibakteriell.

Wenn Analfissuren auftreten, werden Salben verwendet, die Wunden in kurzer Zeit heilen und die Entwicklung proktologischer Erkrankungen stoppen. Die folgenden Medikamente sind häufig:

  • Nitroglycerinsalbe. Das Medikament wird je nach Krankheitsstadium 14 Tage lang dreimal täglich auf der betroffenen Stelle angewendet. Erweitert die Blutgefäße, normalisiert die Durchblutung, entspannt den Schließmuskel und beschleunigt den Prozess der Geweberegeneration.
  • Levomekol. Es besteht aus den Wirkstoffen Chloramphenicol und Methyluracil. Es wird 12 Tage lang zweimal täglich angewendet.
  • Solcoseryl. Es wird aus dem Blutbestandteil von Kälbern hergestellt. Es wird verwendet, um die Wiederherstellung des Gewebes zu beschleunigen, die Blutgefäße zu stärken, den zellulären Abwehrmechanismus zu stärken und Stoffwechselprozesse zu normalisieren.
  • Krieger. Diese Salbe hat die Eigenschaften eines Heilbalsams. Besteht aus Milchfetten, Sanddornöl und ätherischen Ölen, Echinacea-Extrakt, Bienenwachs, Vitamin E..

Konsultieren Sie vor Beginn der Therapie unbedingt Ihren Arzt, der je nach Stadium der Erkrankung und den Eigenschaften des Körpers individuell einen Kurs verschreibt.

Systemische Therapie

Im akuten Stadium einer proktologischen Erkrankung werden im akuten Stadium Analfissuren mit Arzneimitteln der kombinierten Methode behandelt. Die Behandlung besteht in der Kombination von externen Mitteln und systemischen Medikamenten, einschließlich Tabletten, Injektionen. Dem Patienten werden entzündungshemmende Medikamente verschrieben, beispielsweise Salofalk. Vitamine werden verschrieben, um die Immunität zu stärken. Sie beschleunigen die Regeneration von Weichteilen und stärken den Körper. Der Vitaminkomplex besteht aus den Vitaminen A und E. Nach Einnahme des Komplexes verbessert sich der Verdauungstrakt.

Abführmittel verbessern die Darmmotilität, normalisieren den Darm und beseitigen Durchfall und andere Störungen des Magen-Darm-Trakts. Die Normalisierung des Stuhls ist äußerst wichtig bei der Reparatur und Behandlung von Analfissuren. Es wird empfohlen, das Abführmittel Senade einzunehmen. Es wird auf pflanzlicher Basis hergestellt. Normase, die Lactulose enthält, wird ebenfalls verwendet..

Im akuten Stadium bemerkt der Patient starke Schmerzen im Anus. In diesem Fall hält der Proktologe die Sphinkterkrampfblockade, der Schmerz wird beseitigt. Hierzu wird eine Injektion der Novocain-Alkohol-Zusammensetzung in die Analfissur eingeführt..

Minimalinvasive Technologie

Für den Fall, dass Narbengewebe schnell wächst, sollten Neoplasien entfernt werden. Es werden nicht-chirurgische und minimal-invasive Behandlungsmethoden verwendet. Dazu gehören Laserentfernung, Elektrokoagulation und Ultraschalltherapie. Zur Durchführung minimalinvasiver Technologien werden in der privaten Proktologieklinik „Proctologist 81“ moderne Geräte eingesetzt..

Um eine schnelle Wirkung und Wundheilung zu erzielen, wird eine Botox-Behandlung durchgeführt. Dieses Medikament wird aus Botulinumtoxin hergestellt. Die Bestandteile sind für den menschlichen Körper nicht schädlich und normalisieren die Arbeit der inneren Organe.

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie sich rechtzeitig an den Proktologen wenden, der den Patienten zu diagnostischen Tests überweist und eine Behandlung verschreibt. In den frühen Stadien der Krankheit werden Analfissuren in kurzer Zeit durch minimalinvasive und medikamentöse Therapie beseitigt. Die konservative Behandlung wird zu Hause durchgeführt und erfordert keine Überwachung in einem Krankenhaus.

Wenn Sie Schmerzen haben und Flecken im Anus haben, wenden Sie sich an einen Gastroenterologen und Proktologen.

Rektale Fissur

Eine Rektalfissur oder Analfissur ist eine der häufigsten proktologischen Erkrankungen. Es handelt sich um einen linearen, ovalen oder dreieckigen Defekt in der Schleimhaut des Rektums von wenigen Millimetern bis 2 cm Größe. Die Krankheit betrifft Menschen jeden Alters, einschließlich häufiger Rektalfissuren bei Kindern. Bei Frauen ist diese Pathologie aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur des Anus häufiger.

Ursachen einer Rektalfissur

Die Ursachen einer Rektalfissur sind Entzündungen des Magen-Darm-Trakts und mechanische Traumata. Oft verbinden sich diese beiden Gründe.

Eine Entzündung in einem Teil des Magen-Darm-Trakts, einschließlich seines oberen Teils, beispielsweise Gastritis oder Cholezystitis, erhöht das Risiko eines Rektalrisses. Das Verdauungssystem kommuniziert miteinander, so dass eine Entzündung in einem Abschnitt zu einer Pathologie der Schleimhaut im gesamten Magen-Darm-Trakt führt und deren Anfälligkeit erhöht.

Ein mechanisches Trauma des Rektums tritt beim Durchgang zu dichter Fäkalien sowie beim Eintritt eines Fremdkörpers in den Anus auf.

Die Kombination dieser beiden Tatsachen verursacht bei Kindern mit Endobiose (auch bekannt als Helminthiasis, einfach Würmer) häufig eine Rektalfissur. In diesem Fall ist der untere Teil des Darms häufig entzündet und geschwollen, und die im Anus abgelegten Wurmeier verursachen starken Juckreiz. Infolgedessen kann das Kind beim Kämmen des Anusbereichs die Schleimhaut des Analbereichs schädigen, was durch den Durchgang von Kot verschlimmert wird.

Symptome einer Rektalfissur

Es gibt akute und chronische Formen einer Rektalfissur. Die chronische Form tritt auf, wenn keine Behandlung für eine akute Krankheit vorliegt.

Das Hauptsymptom einer Rektalfissur sind Schmerzen im Anus. Bei einer akuten Rektalfissur tritt der Schmerz nur während des Stuhlgangs auf, er ist intensiv, dauert aber nicht länger als 15 Minuten. Eine chronische Rektalfissur ist durch ein weniger intensives, aber längeres Schmerzsyndrom gekennzeichnet. Schmerzen können unabhängig vom Stuhlgang auftreten, beispielsweise bei längerem Sitzen.

Sowohl in akuter als auch in chronischer Form kann eines der Symptome einer Rektalfissur eine Blutung aus dem Anus sein. In der Regel ist die Blutung gering, das Blut scharlachrot und nicht mit Kot vermischt, wie dies bei Blutungen der darüber liegenden Abschnitte des Magen-Darm-Trakts der Fall ist. Blutungen, die mit Stuhlgang verbunden sind und durch den Durchgang von dichtem Kot durch den geschädigten Bereich verursacht werden.

Ein weiteres charakteristisches Symptom einer Rektalfissur sind Defäkationsschwierigkeiten und damit verbundene Verstopfung. Schwierigkeiten beim Stuhlgang treten aufgrund starker Schmerzen auf. Der Schmerz während des Durchgangs von Kot, besonders dicht, kann so stark sein, dass es einen Reflexkrampf des Schließmuskels des Anus gibt. Bei der chronischen Form der Krankheit entwickelt sich eine Angst vor Stuhlgang, die die Symptome einer Rektalfissur nur verschlimmert, da der Kot dichter wird und die entzündete Schleimhaut stärker verletzt. Chronische Rektalfissuren können von einer Eiterentleerung aus dem Anus begleitet sein.

Bei einem rektalen Riss bei Kindern geht der Stuhlgang mit Weinen einher, das Kind versucht, dem Topf auszuweichen, ist ungezogen und das Blut im Kot oder auf einer Serviette ist ebenfalls bemerkenswert.

Diagnose einer Rektalfissur

Bei charakteristischen Symptomen einer Rektalfissur wird ein Anus untersucht und auch eine digitale Untersuchung des Rektums durchgeführt. Aufgrund erheblicher Schmerzen und der Möglichkeit einer Infektion der pararektalen Region wird in diesem Fall keine Retromanoskopie durchgeführt, und bei akutem Bedarf (z. B. bei Verdacht auf einen Rektaltumor) wird vorab eine Anästhesie durchgeführt.

Mit der Inspektion können Sie einen linearen Rektalschleimhautdefekt mit glatten Kanten mit einer akuten Rektalfissur und einen ovalen oder dreieckigen Defekt mit überwucherten Granulationen und Narbengewebe in chronischen Fällen feststellen..

Zusätzlich werden Labortests von Blut (auf HIV, Syphilis, Hepatitis, Blutzucker und allgemeine Analyse) und Kot durchgeführt. Mit einem Riss im Rektum bei Kindern werden Kot für Eier definitiv untersucht..

Behandlung von rektalen Fissuren

Die Behandlung einer Rektalfissur beginnt mit der medikamentösen Therapie und greift im Falle eines Versagens auf chirurgische Eingriffe zurück.

Medikamente gegen Rektalfissuren umfassen die folgenden Maßnahmen:

  • Bereitstellung eines regelmäßigen weichen Stuhls, der durch die Ernennung einer Milchgemüsediät mit ausreichend Ballaststoffen sowie durch die Ernennung von Einläufen erreicht wird. Einlauf wird täglich mit einer schwachen Lösung eines Antiseptikums durchgeführt, üblicherweise werden zu diesem Zweck Abkochungen von Heilkräutern verwendet;
  • Verwendung von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Arzneimitteln in Form von rektalen Zäpfchen, Mikroclystern und warmen Bädern sowie in schweren Fällen als Injektionen direkt in den Fissurenbereich;
  • Da bei den meisten Patienten Rektalfissuren mit anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts kombiniert werden, ist eine Behandlung der Hauptpathologie erforderlich.

In den meisten Fällen ist die Behandlung von Rektalfissuren mit konservativen Methoden erfolgreich. In einigen Fällen, normalerweise bei chronischen Formen der Krankheit, begleitet von einem signifikanten Wachstum der Granulation und des Narbengewebes, sind jedoch radikalere Maßnahmen erforderlich, die auf eine rektale Fissurenoperation zurückgreifen.

Gegenwärtig wird die Rektalfissurenoperation mit minimal invasiven Methoden durchgeführt - Laserkoagulation oder Kryodestruktion. Dies sind unblutige Methoden, die keine Vollnarkose und einen langen Krankenhausaufenthalt erfordern.

In anhaltenden Fällen sowie bei großen Defekten wird auf die klassische Operation einer Rektalfissur zurückgegriffen. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, besteht darin, den Schließmuskel zu sezieren, die Ränder der Fissur herauszuschneiden und dann die Wundränder zu nähen. In der postoperativen Phase wird die Anwendung einer lokalen entzündungshemmenden Therapie für einen Monat verordnet. Es ist auch notwendig, eine Diät zu befolgen, die die Bildung von dichtem Kot verhindert.

Alternative Behandlung einer Rektalfissur

Bei regelmäßiger Anwendung und dem richtigen Ansatz ist eine alternative Behandlung der Rektalfissur sehr effektiv. In der Tat werden Volksheilmittel in der traditionellen Medizin aktiv zur Behandlung von Rektalfissuren eingesetzt. Kräuter in verschiedenen Formen sind sehr effektiv - in Form von Pasten, Abkochungen, Aufgüssen, Bädern, Einläufen sowie in Form von medizinischem Tee. Für die topische Anwendung werden Kamille, Salbei, Eichenrinde und Schafgarbe verwendet. In Form von Mikroclystern werden Aloe-Saft und Kalanchoe verwendet. Für die allgemeine Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt wird medizinischer Tee aus Kamille, Salbei und Johanniskraut verwendet.

Eine alternative Behandlung von Rektalfissuren kann erfolgreich mit der Verwendung von Arzneimitteln kombiniert werden, wodurch die Arzneimittelbelastung des Körpers verringert wird, was besonders für chronische Formen der Krankheit wichtig ist.

Risse im Anus: Symptome und Behandlung

Risse im Anus sind die häufigste Beschwerde, die Patienten einem Proktologen vorlegen. Keine einzige Person ist vor ihrem Aussehen sicher, aber meistens werden sie bei älteren Menschen gebildet. Ein Riss im Anus kann sowohl von selbst auftreten als auch eine Folge anderer Erkrankungen des Verdauungssystems sein.

Die Essenz der Pathologie

Ein Riss im Anus ist eine Verletzung der normalen Struktur des Rektums, das der letzte Abschnitt des Dickdarms ist. Ein solcher Riss ist in der Tat ein normaler Bruch der Schleimhäute.

Meistens ist die Größe des Defekts gering. Dies hindert ihn jedoch nicht daran, die Lebensqualität des Patienten signifikant zu beeinträchtigen. Wenn eine Person längere Zeit an Hämorrhoiden leidet, können sich Risse sogar auf die Seitenwände des Anus ausbreiten.

Wie bei jeder anderen Krankheit können Risse scharf und chronisch sein. Bei scharfen Rissen kommen bis zu 25% aller Patienten zum Proktologen.

Akute Form

Die Hauptmerkmale der akuten Analfissur:

Starke Schmerzen beim Stuhlgang, die nach 15 bis 20 Minuten von selbst abklingen. Pochender Schmerz.

Schmerzen treten bei jeder Kompression des Schließmuskels auf.

Intermittierende Blutung. In diesem Fall hat das Blut ein hellrotes Licht. Es kann tropfenweise auffallen oder in einem Strom fließen.

Bei der Untersuchung visualisiert der Arzt die Entzündungsstelle an der Darmwand. Beim Berühren klagt der Patient über akute Schmerzen.

Chronische Form

Merkmale einer chronischen Fissur der Analpassage:

Leichte Schmerzen, die sich nach einem Stuhlgang verstärken. Nach ein paar Minuten vergehen sie vollständig. Schmerzhafte Empfindungen stören auch Stuhlstörungen mit Diätfehlern und während jeder Belastung.

Blut, das im Stuhlgang sichtbar ist.

Abdichtung der Darmwand.

Normales Schließmuskelgewebe wird durch Narbengewebe ersetzt.

Die Symptome der Störung wiederholen sich ständig.

Prädisponierende Faktoren

Risikofaktoren für die Rissbildung im Anus:

Verstopfung und Durchfall, d. H. Jede chronische Stuhlstörung.

Erkrankungen des Rektums und des Dickdarms: Kolitis, Hämorrhoiden, Proktitis, IBS usw..

Fehler in der Ernährung. Die Gefahr ist der Verzehr von gesalzenen und würzigen Lebensmitteln sowie der Konsum von Alkohol.

Video: Living Great “Riss im Anus. Wozu führt Verstopfung? ”:

Ursachen der Analfissur

Die häufigsten Ursachen, die zur Bildung eines Risses führen können:

Magen-Darm-Erkrankungen: Magengeschwür, Gastritis, Kolitis, Hämorrhoiden.

95% der Patienten mit Entzündungen der Hämorrhoiden zeigen Risse im Anus.

Stuhlstörungen: Chronische Verstopfung und Durchfall.

Erhielt Verletzungen des Rektums. Während der Sigmoidoskopie, Anoskopie und Koloskopie können Verletzungen auftreten, wenn der Arzt den Schlauch abrupt in den Darm einführt.

Andere Schäden an der Integrität des Rektums. Am häufigsten treten solche Situationen bei Menschen auf, die Analsex haben.

Schwangerschaft und Geburt. Der wachsende Uterus übt Druck auf die inneren Organe aus, die sich darunter befinden. Der Darm tritt unter seinem Druck ein, was zu Verstopfung führt und die Wahrscheinlichkeit von Rissen erhöht. Versuche während der Geburt tragen auch zur Verletzung der Integrität des Anus bei.

Verminderter Beckenbodenmuskeltonus.

Übermäßige Bewegung.

Krankheiten wie Analkondylome, Sphinkteritis, Ruhr, Syphilis, HIV und AIDS, Tuberkulose, Paraproktitis.

Symptome einer Analfissur

Die Symptome einer Analfissur sind wie folgt:

Schmerzen. Je intensiver, desto tiefer der Defekt. Schmerzen treten zunächst nur beim Stuhlgang oder bei Reizungen auf. Mit fortschreitender Entzündung treten ständig Schmerzen auf. Schmerz kann eine andere Natur haben: brennend, scharf, bedrückend, ziehend. Rektaler Schließmuskelkrampf tritt häufig bei Patienten mit chronischer Analfissur auf. Dies führt zu erhöhten Schmerzen während des Stuhlgangs.

Beschwerden und Juckreiz. Besonders stark sind die unangenehmen Empfindungen bei Patienten, die schmale Unterwäsche aus künstlichem Gewebe tragen, sowie bei Menschen, die lange sitzen oder an Stuhlstörungen leiden. Je länger der Riss, desto juckender.

Das Auftreten von scharlachrotem Blut. Es wird auf der Oberfläche des Kots sichtbar sein und nicht in ihnen. Beim Sieben wird Blut freigesetzt. Venöses Blut kann nur bei tiefer Schädigung der Darmwand auftreten. In diesem Fall können sich anhaltende und massive Blutungen entwickeln..

Alle diese Symptome können nicht nur auf einen Riss im Anus hinweisen, sondern auch auf viel schwerwiegendere Krankheiten wie Hämorrhoiden oder sogar Darmkrebs.

Diagnose einer Analfissur

Um die richtige Diagnose zu stellen, müssen Sie folgende Untersuchungen durchführen:

Inspektion des Anus in der Arztpraxis. Meistens ist es für den Arzt leicht zu verstehen, dass der Patient eine Analfissur hat.

Bluttest. Es ist wichtig, den Hämoglobinspiegel und die roten Blutkörperchen zu bewerten, um eine Anämie auszuschließen, die häufig bei Patienten mit Analfissuren auftritt. Dies ist auf anhaltende Blutungen zurückzuführen..

Lieferung von Kot an das Coprogramm. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, Entzündungen im Darm auszuschließen und okkultes Blut im Kot zu erkennen. Mit der Gregersen-Reaktion können Sie feststellen, ob im oberen Darm Blutungen auftreten.

Abgabe von Kot an die Bakterienkultur zum Nachweis pathogener Mikroflora und zur Feststellung ihrer Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen.

Anoskopie Während der Studie wird ein Anoskop in den Anus eingeführt, mit dessen Hilfe der Arzt die Darmoberfläche untersucht.

Rektoskopie. Ein Eingriff wird mit einem Rektoskop durchgeführt. Es wird durch eine Röhre dargestellt, die mit einem Vergrößerungssystem und einer Taschenlampe ausgestattet ist. Betreten Sie das Gerät bis zu einer Tiefe von 35 cm.

Irrigoskopie. Dies ist eine Röntgenstudie mit einem Kontrastmittel..

Ultraschall Ein Instrument, das Ultraschallwellen aussendet, wird verwendet, um den Zustand des Darms zu beurteilen..

Identifizierung des Vorhandenseins von Parasiteneiern im Kot.

Es ist wichtig, eine Differentialdiagnose der Analfissur mit folgenden Pathologien durchzuführen:

AIDS, das den Zustand von Geweben und Organen stören kann.

Thrombophlebitis der Hämorrhoiden.

Fistel im Rektum, die nicht zu einer vollständigen Perforation führte.

Proktitis und Proktosigmoiditis.

Aktinomykose (Infektion des Körpers mit Parasiten).

Gumma (ein Geschwür, das sich gegen Syphilis bildet).

Rektale Tuberkulose.

Um alle diese Diagnosen auszuschließen, ist eine umfassende Untersuchung des Patienten erforderlich..

Möglichkeiten, einen Riss im Anus zu behandeln

Die Hauptaufgabe eines Arztes besteht darin, den Patienten von Schmerzen zu befreien und die Ursache für das Auftreten einer Analfissur zu beseitigen. Dies verhindert das erneute Auftreten..

Behandlungsmethoden, die für Patienten mit Analfissur angezeigt sein können:

Die Therapie hängt von der Ursache der Risse und der Intensität der Symptome der Störung ab. Daher kann nur ein Arzt nach einer Untersuchung eine Behandlung verschreiben.

Die Hauptrichtungen der konservativen Therapie:

Einhaltung der Diät. Die Diät sollte Gemüse, Obst, Brühen, Proteinprodukte enthalten.

Verwendung von Salben und Zäpfchen, die auf die Heilung von Geweben und die Zerstörung der pathogenen Flora abzielen.

Physiotherapeutische Behandlung. Nun helfen Sie mit Anal Rissbädern mit Kamille umzugehen.

Einnahme von Medikamenten, um Verstopfung loszuwerden und Kot zu erweichen.

Diät-Therapie

Patienten mit einer Analfissur sollten sich weigern, Salzgehalt, würzige, gebratene, Mehl-, würzige, saure Lebensmittel und Alkohol zu essen. Den Patienten wird empfohlen, Salate und Müsli zu essen und sie mit Pflanzenöl zu würzen. Nützliches Kleiebrot (bis zu 20 g pro Klopfen), gekochte Suppen.

Um die Arbeit des Darms zu normalisieren, müssen getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Bananen, Feigen, gekochte Karotten und Bratäpfel in die Ernährung aufgenommen werden. Es ist auch notwendig, so viel Wasser wie möglich zu trinken, um Milchprodukte zu konsumieren.

Patienten mit Durchfall sollten Hülsenfrüchte, Kohl, frisches Gemüse und Obst, Hefebrot und Vollmilch wegwerfen.

Es gibt viele Medikamente, die einen Riss im Anus beseitigen können..

Kerzen für Analfissuren

Oft werden Kerzen für Patienten mit Analfissuren verschrieben.

Die wirksamsten Medikamente sind:

Ultraproct. Dies sind entzündungshemmende Zäpfchen, die den Juckreiz schnell stoppen und Schmerzen beseitigen..

Posterisiert. Diese Zäpfchen zielen darauf ab, die Immunität zu erhöhen, Juckreiz und Geweberegeneration zu beseitigen.

Kerzen mit Propolis. Sie wirken immunmodulatorisch, zerstören die pathogene Flora und stoppen die Entzündungsreaktion.

Natalside. Das Medikament enthält eine antimikrobielle Komponente. Die Verwendung dieser Zäpfchen ermöglicht es Ihnen, Blutungen loszuwerden.

Proctosan. Dieses Werkzeug fördert die Heilung des Risses, hat einen trocknenden Effekt..

Um den Riss schneller loszuwerden, müssen Sie 2 Mal am Tag Kerzen verwenden: morgens und abends.

Salben mit Analfissur

Wenn sich die Fissur in der Nähe des Anus befindet und eine Person sie berühren kann, empfehlen Ärzte die Verwendung von Salben.

Die wirksamsten Medikamente sind:

Ultraproct. Dieses Medikament ermöglicht es Ihnen, Schmerzen und Juckreiz loszuwerden, hilft bei der Wiederherstellung des Gewebes und beseitigt Entzündungen..

Krieger. Salbenbalsam zerstört die pathogene Flora und beseitigt alle unangenehmen Empfindungen.

Nitroglycerinsalbe. Es fördert die Heilung des Risses, stoppt Blutungen und verbessert die Ernährung des betroffenen Bereichs..

Levomekol. Mit diesem Tool können Sie den betroffenen Bereich vor pathogener Flora schützen, Entzündungen beseitigen und beschädigtes Gewebe wiederherstellen.

Proctosan. Dies ist eine trocknende Salbe, die hilft, die Entzündungsreaktion zu stoppen..

Wurzellos. Dies ist ein antimikrobielles Mittel, das die Analöffnung mit einem Riss perfekt desinfiziert. Er wird auch zur Behandlung von Hämorrhoiden verschrieben..

Geschützt. Dieses Medikament wird zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen sowie zur Geweberegeneration verschrieben. Seine Verwendung ermöglicht es Ihnen, Juckreiz zu lindern, Schwellungen zu reduzieren und dem Patienten ein besseres Gefühl zu geben.

Linderung Dieses Mittel erzeugt eine filmartige Barriere auf der Oberfläche des Risses. Mikroben können nicht durch sie in die offene Wunde eindringen. Die Verwendung von Salbe ermöglicht es Ihnen, Schmerzen zu lindern, einen Blutungsdefekt zu trocknen und die Geweberegeneration zu beschleunigen.

Hirudoproct. Diese Salbe stärkt die Blutgefäße, erhöht die lokale Immunität und beseitigt Entzündungen. Dank seiner Verwendung heilen Wunden schnell, es tritt keine Eiterung auf..

Zusätzlich zu den aufgeführten Salben gibt es andere Medikamente, die der Arzt jedoch verschreiben sollte.

Pillen und Injektionen für Analfissuren

Wenn der Patient einen Schließmuskelkrampf entwickelt, werden ihm Botulinumtoxin-Injektionen gezeigt. Eine Injektion reicht aus, um die Muskeln zu entspannen. Das Medikament wird in den unteren Teil des inneren Schließmuskels des Rektums injiziert. Die Dosis des Arzneimittels sollte 20 Einheiten nicht überschreiten.

Zur Behandlung von Analfissuren können dem Patienten Medikamente wie Detralex oder Venarus verschrieben werden. Sie werden sowohl bei akuten als auch bei chronischen Formen der Krankheit eingesetzt. Sie helfen, den Tonus schwacher Darmmuskeln zu erhöhen, Schwellungen und Entzündungsreaktionen zu lindern und die Schmerzintensität zu verringern.

Venarus und Detralex werden schwangeren und stillenden Frauen sowie älteren Menschen nicht verschrieben.

Vitamine

Vitamin A und E werden Patienten mit Analfissuren verschrieben. Sie ermöglichen es Ihnen, die beschädigte Schleimhaut des Rektums wiederherzustellen und den Zustand der Haut zu verbessern.

Abführmittel

Wenn eine Person regelmäßig auf die Toilette geht und ihr Kot weich ist, kann die Integrität des Analwegs schnell wiederhergestellt und der Riss beseitigt werden.

Medikamente zur Linderung des Stuhlgangs:

Erweichungsmittel: Sanddornöl, flüssiges Paraffin, Norgalax. Zu Hause können Sie vor dem Stuhlgang Einläufe mit Sonnenblumenöl und Wasser (100 ml Öl pro 200 ml Wasser) legen. Führen Sie den Vorgang 10 Minuten vor dem Stuhlgang durch.

Medikamente auf Agar- oder Flohsamenbasis, die die Kotmenge erhöhen: Naturolax, Fiberlex, Mukofalk. Cellulosehaltige Zubereitungen: Fibercon, Fiberal.

Mehrwertige Alkohole, die häufiger als andere verwendet werden, da sie die Darmwände nicht reizen. Dies sind solche Medikamente wie: Normase, Dufalac, Lactulose, Sorbit, Lactit, Macrogol.

Operation

Indikationen für chirurgische Eingriffe bei Patienten mit Analfissur:

Fehlende Wirkung bei der Einnahme von Medikamenten (vorausgesetzt, die Therapie wird mindestens 6-8 Wochen lang durchgeführt).

Patientenbeschwerden über schwere Beschwerden.

Komplikationen der Analfissur.

Die Kombination von Analfissur und Hämorrhoiden.

Stuhlinkontinenz.

Es gibt folgende Arten der chirurgischen Behandlung von Analfissuren:

Analsulcus. Dies ist eine Art „Mittelweg“ zwischen Operation und konservativer Therapie. Dem Patienten wird eine Anästhesie verabreicht, wonach der Schließmuskel erweitert wird. Dieses Verfahren ist für ältere Menschen nicht vorgeschrieben..

Kryodestruktion. Sie können versuchen, die Analfissur mit flüssigem Stickstoff zu reparieren, aber diese Behandlung bewältigt das Problem nicht immer..

Sphinkterotomie Während des Vorgangs wird der Riss herausgeschnitten. Wenn der Patient parallel einen Schließmuskelkrampf hat, muss dieser präpariert werden. Die Wiederherstellung dauert bis zu 6 Tage. Nach dieser Zeit sind Bandagen mit Levomekol erforderlich.

Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto schneller kann ein Riss im Anus bewältigt werden. Wenn sich eine Person nicht zum Arzt schleppt, ist es möglich, das Problem mit Hilfe einer konservativen Therapie zu beseitigen.

Intestinale Ozontherapie - Wird es helfen??

Die Ozontherapie wurde früher nur in der Kosmetik angewendet, aber die Ärzte liehen sich diese Methode zur Behandlung des Darms aus. Dabei werden 8 ml Blut von einem Patienten entnommen und anschließend in einer Zentrifuge in Plasma und rote Blutkörperchen aufgeteilt. Plasma wird zusätzlich mit biologisch aktiven Substanzen und Blutplättchen angereichert, wonach es dem Patienten im Bereich unter der Analfissur verabreicht wird. Dadurch können sich die Gewebe schneller erholen..

Plasma kann mit Ozon angereichert werden, was die therapeutische Wirkung erhöht und das Immunsystem des Patienten weiter stimuliert. Die Ozontherapie von Analfissuren wird in verschiedenen Ländern aktiv eingesetzt. In den letzten Jahren hat diese Methode in Russland an Popularität gewonnen..

Die Meinung der Ärzte

Zagryadsky A. E (Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Mitglied der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften, Leiter der Abteilung für Proktologie des MC ON CLINIC): „Es gibt klare Protokolle für die Behandlung von Analfissuren. Die Ozontherapie ist in diesen Protokollen nicht enthalten. Damit sich der Patient erholen kann, muss der Stuhl normalisiert, der Krampf aus dem Schließmuskel entfernt, die Heilung des Gewebes stimuliert und die Durchblutung der Kapillaren erhöht werden. Um das letzte Ziel zu erreichen, werden Phlebotonika verschrieben: Phlebodia oder Detralex ".

Lagodich L. G (Chirurg, Traumatologe, Proktologe): „Es wird nicht möglich sein, die Analfissur mit einer einzigen Methode zu behandeln. Ein integrierter Ansatz ist erforderlich. “.

Laser und andere minimalinvasive Operationen

Minimalinvasive Techniken werden verwendet, um Analfissuren häufiger zu behandeln. Sie sind nicht mit einem Komplikationsrisiko verbunden und können ein bestehendes Problem schnell beseitigen..

Verfahren zur Behandlung von Analfissuren:

Ultraschall-Rissbehandlung.

Es ist eine Lasertherapie, die häufiger angewendet wird als andere.

Wie man eine Analfissur nach der Geburt heilt?

Analfissuren treten häufig bei Frauen nach der Geburt auf. Während der Versuche erfährt der Anus enorme Belastungen und der Schritt wird gedehnt. Geburtshelfer sind in der Regel nicht an der Behandlung von Rissen beteiligt, aber nach 2 Tagen hat die Frau Schmerzen beim Versuch, den Darm zu entleeren. Um den Kot zu erweichen, müssen Medikamente eingenommen werden, die nicht in die Milch eindringen oder nicht in den systemischen Kreislauf gelangen. Sie können das Problem nicht ignorieren. Sie müssen sich an den Arzt wenden.

Die Behandlung beschränkt sich auf die Verwendung von Zäpfchen mit Sanddorn, Duphalac, Methyluracil. Manchmal verschreiben Ärzte Posterisan-Zäpfchen und zur Behandlung der Haut um den Anus Emla- und Katedzhel-Gel.

Es ist wichtig, die Behandlung sofort nach der Geburt zu beginnen. Wenn der Defekt nicht länger als 3 Monate anhält, werden die Ränder der Fissur keratinisiert und die Stoffwechselprozesse in den betroffenen Geweben verlangsamen sich. In einer solchen Situation kann die Unterstützung eines Chirurgen erforderlich sein..

Bei einem Kind den Anus knacken

Bei Kindern treten häufig Analfissuren auf. Das Kind wird an akuten Manifestationen der Krankheit leiden, der Prozess wird selten aufgezeichnet. Eltern sollten auf die Weigerung des Babys achten, auf die Toilette zu gehen, oder auf seinen langen Zeitvertreib auf dem Topf. Gleichzeitig kann er weinen und launisch sein. Wenn Erwachsene bei einem Kind eine Analfissur finden, konsultieren Sie einen Arzt.

Einem Kind, das an Verstopfung leidet, wird Dufalac (Lactulose) verschrieben. Es wird notwendig sein, eine Diät zu befolgen, um dem Baby ein abwechslungsreiches und reichliches Getränk anzubieten. Ältere Kinder sollten Suppen essen. Wenn Verstopfung neurologischer Natur ist, müssen Sie sich von einem Neurologen beraten lassen. Der Arzt kann dem Patienten Beruhigungsmittel verschreiben, die zur Behandlung von Kindern geeignet sind..

In einigen Fällen ist es erforderlich, Würmer loszuwerden, um Dysbiose zu behandeln.

Wenn dem Baby Durchfall folgt, wird ihm Stop Diar und Ersifuril verschrieben. Makrophagen können ebenfalls verwendet werden. Eubiotika werden innerhalb eines Monats nach Abschluss der Haupttherapie eingenommen.

Um die Abgabe von Kot zu erleichtern, werden Kindern unter einem Jahr Kerzen mit Sanddornöl verschrieben. Sie sind in 2 Teile unterteilt und werden zweimal täglich verwendet. Kinder über einem Jahr setzen morgens und abends eine ganze Kerze ein. Tragen Sie mit Desinfektionskräutern, beispielsweise mit Kamille oder Ringelblume, zur schnellen Heilung von Rissen im Bad bei.

Oflocain wird verschrieben, um den betroffenen Bereich zu betäuben. Es enthält ein Analgetikum und ein Antibiotikum. Levomekol wird bis zu 7 Tage lang verschrieben. Mit dieser Salbe können Sie die Heilung beschleunigen. Die Dosis muss unbedingt eingehalten werden, da das Medikament eine Anämie verursachen und zu einer Verringerung des Spiegels weißer Blutkörperchen im Blut führen kann.

Innerhalb von 5 Tagen können Sie Kerzen oder Aurobin-Salbe verwenden. Steigen Kinder ein? Kerzen oder 0,5 cm Salbe auftragen. Darüber hinaus können im Kindesalter Medikamente wie D-Panthenol, Methyluracil, Bepanten verwendet werden.

Verhütung

Um die Bildung von Analfissuren zu verhindern, müssen Sie einfache Empfehlungen befolgen:

Entleeren Sie den Darm rechtzeitig, beseitigen Sie Durchfall oder Verstopfung.

Gehen Sie Sport treiben, schwimmen Sie, gehen Sie so viel wie möglich.

Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag.

Beachten Sie die persönliche Hygiene.

Behandeln Sie rechtzeitig alle Erkrankungen des Verdauungstrakts.

Versuchen Sie nicht, selbst mit Krankheiten umzugehen.

Artikelautor: Volkov Dmitry Sergeevich | K.M. Chirurg, Phlebologe

Bildung: Moskauer Staatliche Medizinische und Zahnmedizinische Universität (1996). 2003 erhielt er ein Diplom vom Bildungs- und Wissenschaftszentrum für Management des Präsidenten der Russischen Föderation.

Wie man eine Analfissur bei einem Mann ohne Operation behandelt

Die Behandlung einer Analfissur zu Hause ohne Operation ist möglich, bis die Krankheit chronisch geworden ist. Es ist wichtig, die Periode nicht zu verpassen, denn wenn Sie sich nicht rechtzeitig an den Arzt wenden, wird die Krankheit chronisch und verändert ihre Form. In diesem Fall ist die konservative Medizin machtlos, und um unangenehme Symptome zu beseitigen, müssen Sie operiert werden (Exzision)..

Gründe für das Erscheinen

Die Ursachen für Risse im Anus sind vielfältig, aber meistens entwickelt sich die Krankheit vor dem Hintergrund:

  1. Unterernährung.
  2. Häufige und anhaltende Verstopfung.
  3. Hämorrhoiden mit Rückfällen (als Komplikation).
  4. Eingriffe verschiedener Art (Darmuntersuchungen etc.).
  5. Alkohol trinken (Alkohol provoziert Verstopfung).
  6. Erkrankungen der entzündlichen Natur des Magens und des Darms.

Hämorrhoiden gelten als Hauptursache für Risse im Anus. Aber nicht nur diese Krankheit führt zu Verletzungen in der Rektalzone.

Einstufung

Unabhängig von der Ursache kann die Krankheit auftreten:

  • in akuter Form;
  • in chronischer Form.

Wenn die Krankheit in akuter Form fortschreitet, ist der Schaden vor nicht allzu langer Zeit aufgetreten. Die Stoffe haben eine leuchtend rote Farbe, es gibt keine klaren Ränder, Granulation wird nicht beobachtet. In diesem Fall wird die Behandlung der Krankheit unter Verwendung einer konservativen Therapie durchgeführt, dh unter Verwendung von Arzneimitteln mit einem anderen Wirkungsspektrum, jedoch ohne Operation.

Wenn wir über die chronische Form des Kurses sprechen, sind in diesem Fall chirurgische Eingriffe, die Entfernung der Analfissur und beschädigte Gewebe erforderlich, die im Bereich des betroffenen Bereichs granuliert wurden.

Anzeichen einer chronischen Form der Krankheit:

  1. Beschädigte Gewebe haben eine klare Lokalisation (Grenzen).
  2. Die Granulation zeigte Anzeichen einer Granulation.
  3. Schaden heilt nicht über einen langen Zeitraum.

In einer solchen Situation wird nach der Operation eine konservative Therapie verordnet. Die Erholungsphase dauert nicht lange, wenn Sie alle Empfehlungen eines Arztes befolgen.

Symptome

Anzeichen von Analfissuren sind sehr spezifisch, es ist nicht schwer, sie zu bemerken, am häufigsten beschweren sich Patienten:

  • Schmerzen im Anus;
  • das Auftreten von Blut im Stuhl;
  • bei häufiger Verstopfung und Schmerzen beim Stuhlgang.

Die Diagnose der Krankheit ist nicht besonders schwierig. Nach dem Sammeln einer Anamnese untersucht der Proktologe die Verwendung von Spiegeln. Nach der Untersuchung wird bei dem Patienten eine Therapie diagnostiziert.

Chronische Analfissuren werden nach dem gleichen Prinzip diagnostiziert. Um die Art der Krankheit zu bestimmen und sie zu klassifizieren, kann der Zustand des Gewebes beurteilt werden. Eine Schwangerschaft kann Verdauungsprobleme verursachen, bei denen die charakteristischen Symptome auftreten, Hämorrhoiden und andere Komplikationen auftreten..

Behandlung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Krankheit zu heilen:

  1. Mit konservativer Therapie (nur mit Medikamenten).
  2. Mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs (wenn die Medikamente nicht das gewünschte Ergebnis erzielen oder zu spät anwenden, da eine Granulation stattgefunden hat).

Zu Hause hilft es, einen Riss im Anus loszuwerden:

  • Salben und Zäpfchen;
  • Bad;
  • Diät;
  • gesunden Lebensstil.

In der Anfangsphase der Entwicklung kann die Wunde bei komplexen Eingriffen schnell heilen: Einhaltung der Ernährungsvorschriften, Verwendung von Medikamenten und hygienisches Waschen.

Salben und Cremes

Bei der Auswahl eines Mittels gegen Risse im Rektalbereich ist auf verschiedene topische Präparate zu achten. Sie ziehen leicht in beschädigte Integumente ein und wirken sich positiv auf sie aus..

Heilsalbe, welche man wählen soll:

  1. Mit Heparin.
  2. Mit Antibiotikum.
  3. Mit Pantheon.

Bei der Auswahl einer Creme in einer Apotheke bevorzugen wir die vom Arzt empfohlene. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Behandlungsversagens..

Heparinsalbe ist ein Mittel, das hilft, einen Riss im Anus loszuwerden. Wenn unangenehme Anzeichen auftreten, werden Kompressen oder Anwendungen empfohlen..

  • erweichend;
  • hämostatisch;
  • entzündungshemmende Wirkung.

Die Substanz dringt schnell in das Gewebe ein und hat eine komplexe Wirkung auf den geschädigten Bereich. Heparinsalbe wird erfolgreich bei der Behandlung von Hämorrhoiden und Rissen bei Männern eingesetzt.

Levomekol - enthält das Antibiotikum Levomycetin, trägt dazu bei:

  • frühe Wundheilung;
  • Entzündungen reduzieren.

Die Verwendung eines antibakteriellen Arzneimittels trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Sekundärinfektionen zu verringern.

Die Verwendung eines Antibiotikums ist mit bestimmten Risiken verbunden. Aus diesem Grund muss vor Beginn der Therapie berücksichtigt werden, dass das Arzneimittel eine Reihe von Kontraindikationen aufweist.

Bepanten - eine Creme, die Panthenol enthält und den Prozess der Zellregeneration verbessert. Es wird zur Behandlung verschiedener Verletzungen eingesetzt: Verbrennungen, Wunden, Druckstellen und sogar Risse im Rektalbereich.

Panthenol soll helfen, Regenerationsprozesse zu beschleunigen. Es gilt als Bestandteil der Haut und ist bei der Behandlung traumatischer Verletzungen unverzichtbar..

Tipps für alle

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung einer Analfissur:

  1. Vor dem Auftragen der Salbe oder Creme müssen Sie den Darm entleeren (Sie können einen Einlauf machen).
  2. Spülen Sie den Anusbereich mit kaltem Wasser (dies verringert die Schwere des Schmerzsyndroms)..
  3. Nehmen Sie ein Sitzbad (füllen Sie es mit einem Sud aus Kräutern oder einer antiseptischen Lösung, fügen Sie Kaliumpermanganat hinzu).

Nach hygienischen Eingriffen beginnen sie, Salben oder Cremes aufzutragen, eine Kompresse zu machen oder mit einem Wattepad oder Tampon aufzutragen.

Zäpfchen

Kerzen für Risse im Anus bei Erwachsenen sind hochwirksam, ihre Verwendung kann gute Ergebnisse erzielen.

Welche Zäpfchen können also verwendet werden:

  • mit Methyluracil;
  • mit Sanddornöl;
  • mit Ringelblume.

Methyluracil ist eine Substanz, die den Zellstoffwechsel beschleunigt, die Regeneration beeinflusst und zur Verbesserung der anabolen Prozesse im Körper beiträgt. Bei topischer Anwendung bildet es einen Film auf der beschädigten Oberfläche und schützt das Gewebe vor aggressiven Umweltfaktoren und Infektionserregern.

Sanddornöl - macht die Haut weich und befeuchtet sie. Bei richtiger Anwendung hat es eine komplexe Auswirkung auf das Problem, verbessert den Zellstoffwechsel und normalisiert die Erholung.

Calendula ist eine Pflanze, die den Stoffwechsel verbessert. Ringelblumenextrakt hat bei richtiger Anwendung eine lokale Wirkung und fördert die Zellregeneration.

Behandlung von Analfissuren mit Kerzen, allgemeine Empfehlungen:

  1. Wir führen Standardhygieneverfahren durch.
  2. Legen Sie sich auf die Seite und beugen Sie die Knie, drücken Sie sie an Ihre Brust.
  3. Führen Sie ein Zäpfchen in den Anus ein.
  4. 20 Minuten ruhen lassen, ohne die Körperhaltung zu verändern.

Die Gebrauchsanweisung besagt, dass Kerzen eine minimale Anzahl von Kontraindikationen aufweisen und ohne Angst verwendet werden können.

Bad

Dies sind medizinische Verfahren, die:

  • den Heilungsprozess von Wunden und Verletzungen beschleunigen;
  • die Intensität des Schmerzsyndroms verringern;
  • ergänzen konservative Medikamente.

Was tun, um den Zustand des Patienten mit Hilfe von Volksheilmitteln zu verbessern:

  • Füllen Sie das Badezimmer mit etwas kaltem Wasser.
  • ergänzen Sie es mit einem Sud aus Kräutern oder Pflanzen (meistens verwenden sie Salbei, Kamille, Ringelblume);
  • 15 Minuten im Badezimmer sitzen (durchschnittliche Dauer des Eingriffs).

Das Feedback der Ärzte zu sitzenden Bädern ist im Allgemeinen positiv. Sie werden als Ergänzung zu konservativen Methoden verwendet und verbessern ihre Wirksamkeit, wenn sie regelmäßig durchgeführt werden. Als eigenständige Therapie werden Eingriffe nur im Rahmen der Prävention durchgeführt.

Ernährung und gesunder Lebensstil.

Die Diät für Analfissuren ist ziemlich streng, sie impliziert den Ausschluss aller schädlichen Produkte von der Diät:

  • geräuchert, gebraten, salzig (diese Produkte reizen den Magen und stören den Verdauungsprozess);
  • Alkohol und Spirituosen, weil sie die Entwicklung von Verstopfung provozieren.

Es wird immer noch nicht empfohlen, proteinreiche Lebensmittel (fetthaltiges Fleisch) zu viel zu essen und zu essen. Da überschüssiges Protein zu Verdauungsproblemen führt.

Ein gesunder Lebensstil spielt auch eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Krankheit. Es wird empfohlen:

  1. Hör auf zu trinken.
  2. Beachten Sie den Tagesablauf.
  3. Sport treiben.
  4. Richtig essen.

Alle diese Tipps werden als zusätzliche wahrgenommen, sie verbessern die Wirksamkeit der konservativen Therapie. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte ausnahmslos, für alle Patienten richtig zu essen, keinen Alkohol zu trinken und Sport zu treiben.

Über die Vorteile von Abführmitteln

Von Rissen im Anus helfen Abführmittel nicht. Weil sie die Zellregeneration nicht fördern. Aber der Gebrauch solcher Medikamente wird helfen:

  • die Intensität der Schmerzen während eines Stuhlgangs reduzieren;
  • Verstopfung loswerden;
  • Normalisieren Sie den Verdauungsprozess.

Die Preise für Abführmittel sind unterschiedlich, deren Empfang sollte vorzugsweise mit dem Arzt vereinbart werden. Medikamente dieser Klasse werden verwendet, wenn:

  1. Es gibt Probleme mit dem Stuhlgang.
  2. Der Prozess selbst führt zu starken Schmerzen.

Abführmittel beschleunigen den Heilungsprozess nicht, sind jedoch in einigen Fällen gerechtfertigt, da Probleme mit dem Stuhlgang zu traumatischen Gewebeschäden führen können. Infolgedessen werden die Anzeichen der Krankheit nur zunehmen.

Bei der Auswahl eines Arzneimittels zur Behandlung einer Analfissur wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Eine komplexe Therapie ist am effektivsten, aber um erfolgreich zu sein, muss der Patient auch bestimmte Anstrengungen unternehmen.

Prostatitis beeinflusst nicht die Erektion, aber die sexuelle Aktivität von Männern.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wenn zu Hause kein EKG-Gerät vorhanden ist, benötigen Sie für Vorhofflimmern lediglich ein Tonometer

Vorhofflimmern ist ein häufiges kardiologisches Problem, bei dem eine Herzrhythmusstörung auftritt. Infolgedessen ist die Arbeit der Vorhöfe unkoordiniert.

So stoppen Sie Uterusblutungen

Ursachen von Uterusblutungen und Mittel, um sie zu stoppenUterusblutung, was ist das, wie kann man sie stoppen? Es lohnt sich nicht, dieses Problem selbst zu lösen. Wenn Sie viel Blut haben, und noch mehr außerhalb der Tage, an denen Ihre Periode sein sollte, ist dies eine Gelegenheit für eine Notfallkonsultation mit einem Arzt.