Warum blutet die Nase bei Erwachsenen: die Ursachen für seltene und häufige Blutungen, wie man aufhört und was als nächstes zu tun ist

Laut Statistik wird bei jeder dritten Person auf der Welt eine Laktizität und eine erhöhte Gefäßpermeabilität beobachtet. Oft vermutet der Patient nicht einmal ein Problem.

Es macht sich gelegentlich durch kleinere Hämatome und andere unauffällige Phänomene bemerkbar. Eine Behandlung ist nicht immer erforderlich..

Es kann viele Ursachen für Nasenbluten geben: von Gefäßpathologien bis zu subjektiven Faktoren wie Drogenabhängigkeit, Arbeit in schädlichen chemischen Industrien und so weiter. Es ist notwendig, jede Situation einzeln zu betrachten..

Der Grund, warum Blut aus der Nase kommt, wird vom Hämatologen nach einer gründlichen Untersuchung bestimmt, da nicht der Prozess selbst behandelt werden muss, sondern der Hauptfaktor, der es verursacht hat.

Bei einem erheblichen Abfluss von flüssigem Bindegewebe sind Maßnahmen erforderlich, um die Verletzung zu stoppen, um keine Komplikationen hervorzurufen (z. B. Leckage in die Atemwege)..

Vorhersagen hängen von der Form des pathologischen Prozesses und den Eigenschaften des Körpers des Patienten ab.

Ursachen für episodische Blutungen

Ein typischer Fall ist eine direkte mechanische Schädigung der Nasenschleimhaut.

Weit davon entfernt, immer eine Frage des groben Einflusses zu sein. Zum Beispiel über den Herbst, obwohl dies auch eine Option ist. Es ist besonders häufig bei Kindern oder Sportlern. Es kann zu Schäden kommen, wenn Sie versuchen, die Schleimhaut mit dem Finger oder anderen Gegenständen zu entfernen.

In dieser Situation ist es möglich, einen klaren Kausalzusammenhang zwischen den Phänomenen zu identifizieren. Eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich, es ist nur wichtig, die Blutung zu stoppen.

Wenn andererseits der Aufprall klein genug ist, tritt höchstwahrscheinlich eine Gefäßzerbrechlichkeit auf..

Es ist notwendig, auf Pathologien des Bindegewebes, Hypovitaminose, untersucht zu werden, um den normalen Zustand der Blutversorgungsstrukturen zu überprüfen.

Intensive Hitzeeinwirkung, Sonnenstich

Ein typisches Problem in den heißen Sommermonaten. Infolge des Einflusses des Wärmefaktors, der Überhitzung des Kopfes und des Gesichtsbereichs kommt es zu einem Anstieg des Blutdrucks.

Die Gefäße dehnen sich aus und füllen sich mit Blut. Aufgrund übermäßiger Belastung platzen sie und es tritt ein Abfluss von flüssigem Bindegewebe auf. In der Regel ist es dicker als üblich, auch vor dem Hintergrund der Dehydration.

Wie bei Verletzungen ist eine systematische Therapie nicht erforderlich. Es reicht aus, Vorsicht walten zu lassen und an heißen Tagen nicht ohne Versicherung in die offene Sonne zu gehen, um die richtige Auswahl an Kleidung usw. zu treffen..

Drogenabhängiger

Heroin- oder Kokainpatienten leiden. Beide Substanzen haben die Fähigkeit, eine allmähliche, aber stetige Verengung der Gefäße der Nasenschleimhaut hervorzurufen.

Im Laufe der Zeit führt eine unzureichende Durchblutung aus diesem Grund zu atrophischen Prozessen, Kapillaren werden zerbrechlich und brechen bei geringster physikalischer Wirkung. Es reicht aus, die Nase zu reiben, um Blutungen hervorzurufen.

Dies geschieht jedoch nicht sofort. Es dauert einige Wochen bis einige Monate, um eine Störung zu entwickeln. In einem frühen Stadium, während die Schleimhaut normal ist, ist die Häufigkeit von Blutungen minimal.

Oder sie fehlen völlig. Das Problem wird nach einer Weile relevant und schreitet mit fortschreitendem Drogenkonsum fort..

Nur Heroin oder Kokain aufzugeben, um die Funktionen der Nasenschleimhaut wiederherzustellen, reicht nicht mehr aus. Irgendwann wird der Prozess irreversibel.

Die Hilfe eines HNO-Arztes ist erforderlich, um die Ergebnisse der Sucht irgendwie zu kompensieren.

Verwendung bestimmter Medikamente

Die Verwendung von Antikoagulanzien, entzündungshemmenden nichtsteroidalen Ursprungs, oralen Kontrazeptiva, manchmal Antibiotika und vasokonstriktiven Tropfen kann eine vorübergehende Verletzung der Funktion der Blutgefäße und ihrer Struktur hervorrufen.

Sie werden spröde, die Durchlässigkeit steigt. Aufgrund anatomischer Anomalien der Kapillaren fließt Blut aus der Nase.

Dies ist ein vorübergehendes Phänomen. Nach dem Absetzen eines Arzneimittels, das eine solche Reaktion hervorruft, wird alles ziemlich schnell wieder normal (nicht länger als eine Woche). In seltenen Fällen ist eine spezielle Korrektur des Zustands unter Aufsicht eines HNO-Arztes erforderlich.

Blutungen aus der Nase vor dem Hintergrund des Drogenkonsums sind ein episodisches, intermittierendes Phänomen. Die Korrektur beinhaltet nur die Ablehnung der Medizin, die zum Schuldigen der Störung wurde.

In einigen Fällen provozieren Medikamente den aktuellen pathologischen Prozess, „ziehen“ ihn heraus. In einer solchen Situation wird das Problem auch nach der Korrektur des therapeutischen Verlaufs nirgendwo hingehen.

Instabiler Umweltdruck

Im Alltag stoßen die Menschen nicht auf ein ähnliches Problem. Sprünge im Indikator werden beim Ändern der geografischen Daten und der Topografie beobachtet. H.

Am häufigsten stoßen Taucher, Kletterer, Profis und Amateure auf solche Probleme. In der Regel handelt es sich um ein einmaliges Problem, sodass kein Grund zur Besorgnis besteht. Genug Vorsicht in der Zukunft.

Epistaxis kann Teil von etwas Größerem sein: Dekompression zum Beispiel, wenn sie plötzlich aus großen Tiefen und einem Druckstoß auftritt.

Eine spezielle Behandlung ist nicht erforderlich, außer bei systemischen Körperschäden.

Niesen

Übermäßiges Ausatmen von Reflexen kann zu einem Bruch des Gefäßes und einem intensiven Abfluss von flüssigem Bindegewebe führen.

Nicht immer weist dies auf das Vorhandensein einer Diagnose hin. Obwohl dies möglich ist.

In einer einzelnen Episode gibt es keinen Grund zur Sorge. Wenn Niesen jedoch ständig Nasenbluten verursacht, gibt es Gründe, einen Hämatologen oder HNO-Arzt zu konsultieren (vorzugsweise beide nacheinander)..

Wenn möglich, müssen Sie die Stärke des Reflexablaufs kontrollieren. Dies verringert das Risiko unerwünschter Folgen..

Gleichzeitig ist es absolut unmöglich, „in sich selbst“ zu niesen. Dies kann zu Schlaganfall, Gehirn- oder Augenblutungen führen..

Flug

Es geht um die individuellen Eigenschaften des Körpers. Bei Verwendung des Lufttransports wird an Bord ein instabiler Luftdruck beobachtet.

Dies kann bei einigen Patienten zu Gefäßrupturen und Blutfluss aus der Nase führen..

Es ist möglich, dass die Ursache für Kapillarpathologie oder andere Verstöße. Sie müssen eine vollständige Diagnose durchführen. Besonders wenn das Problem systematisch auftritt. Obwohl Sie es nur bei häufigen Flügen bemerken können.

Fremdkörper in den Nasengängen

Das Problem tritt hauptsächlich bei Kindern auf. Bei Reizung und Schädigung der Schleimhäute mit Spielzeug, Lebensmitteln wird eine Gefäßzerstörung beobachtet.

Insbesondere wenn ein Fremdkörper festsitzt und versucht wird, ihn grob zu entfernen.

Der Grund gilt alle für die gleichen Verletzungen, erfordert eine medizinische Korrektur in dieser Minute. Nach dem Abrufen des Objekts können Sie die Verletzung vergessen.

Alle oben beschriebenen Momente sind situativ. Weil das Problem keinen konstanten Ausdruck hat. Nachdem der provozierende Faktor beseitigt und vermieden wurde, sich in Zukunft mit ihm zu treffen, bleibt alles normal.

Ursachen für häufiges Nasenbluten

Allergische Reaktionen. Unabhängig von der Schwere einer solchen Gefäßzerstörung ist dies möglich.

Dies ist das Ergebnis einer Schleimhautreizung im System mit lokaler Gewebeschädigung durch eine toxische Substanz, Histamin. Es wird aktiv mit einer solchen Immunantwort produziert..

Allergien können durch eine Reihe von Anzeichen erkannt werden. Blutungen sind nicht das einzige Symptom, geschweige denn das häufigste.

  • Juckreiz der Nasenschleimhaut.
  • Brennen, Fremdkörper, Druck.
  • Niesen.
  • Verstopfung.
  • Tränenfluss.
  • Die Freisetzung einer großen Menge an transparentem Schleim.

Während der Diagnose können Sie einen klaren Zusammenhang zwischen der Reaktion und dem Einfluss des angeblichen Allergens feststellen. Außerhalb der Wechselwirkung gibt es keine Gefäßzerstörung.

Pathologien aus der Struktur und Aktivität von Blutplättchen

Sie sind relativ selten. Wir sprechen entweder von einer ausreichenden Anzahl geformter Blutzellen mit eingeschränkter Funktionalität oder von ihrer offensichtlich mageren Anzahl, die nicht zur Befriedigung der Bedürfnisse des Körpers beiträgt. Beide Optionen sind möglicherweise gefährlich..

Im ersten Fall sprechen sie von Thrombozytopenie. Es tritt am häufigsten aufgrund angeborener Faktoren auf. Begleitet nicht nur von Nasenbluten.

Blutungen können die Gelenke und die Haut betreffen. Die Symptome sind jedoch unspezifisch, was die Diagnose „per Auge“ unmöglich macht.

Der zweite Fall ist die Thrombozytopathie. Es wird als gefährlichere Form des pathologischen Prozesses angesehen. Erfordert dringend eine Korrektur. Weil es zu längeren, möglicherweise tödlichen Blutungen führen kann.

Die Klinik ist in allen Fällen unspezifisch..

Die Korrektur wird unter Aufsicht eines Hämatologen durchgeführt. Es werden regelmäßige Labortests vorgeschrieben, um die Dynamik des Prozesses und die Auswirkung der Behandlung auf den Zustand der Gefäße zu bestimmen.

Es ist nicht immer möglich, radikal zu helfen, aber in den meisten Fällen.

Negative Umweltfaktoren

Blut kommt aus der Nase, weil die Schleimhaut durch erhöhte Trockenheit der Luft, ihre hohe Temperatur, beeinträchtigt wird. Es ist erforderlich, die Bedingungen zu ändern, dann wird das Problem von selbst behoben.

Bis dahin kann es jedoch zu häufigen Episoden kommen. Gleichzeitig geht es nicht immer um das Mikroklima im Haus. Möglicherweise beeinflussen dies die Umgebungsbedingungen am Wohnort..

Den Patienten wird empfohlen, die Region des ständigen Wohnsitzes zu wechseln. Wenn dies nicht möglich ist, schadet die Konsultation eines HNO-Arztes nicht. Notwendigkeit, die Schiffe zu stärken.

Mit einer Klimaanlage können Sie die Luftfeuchtigkeit zu Hause künstlich einstellen.

Polyposis

Die Bildung von gutartigen Neubildungen in den Nasengängen. Die Prävalenz des pathologischen Prozesses ist relativ groß. 1 Fall pro 300-400 Personen, obwohl die meisten Patienten das Problem nicht kennen.

Neoplasie ist fast nicht anfällig für maligne Transformationen. Obwohl es viele Berichte über die Degeneration des Polypen zu Krebs gibt. Die Wahrscheinlichkeit hängt von seinem Anfangstyp ab, da es verschiedene Arten der genannten Tumorstruktur gibt.

Bei systematischen Blutungen ist es sinnvoll, einen HNO-Arzt zur Untersuchung der Nasenwege zu konsultieren. Oft befinden sich Polypen tief, so dass sie nicht mit bloßem Auge gesehen werden können.

Das Krankheitsbild hilft auch bei der Diagnose. Neben Blutungen wird eine chronische Verletzung der Nasenatmung, Nebenhöhlenschmerzen und ein Gefühl der Schwere im Gesichtsbereich festgestellt.

Die Therapie besteht darin, den Polypen chirurgisch zu entfernen. Es ist auch ein Maß für die künftige Prävention der Onkologie..

Atrophie der Nasenschleimhaut

Es tritt vor dem Hintergrund eines ständigen Entzündungsprozesses auf. Die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen oder aggressiver Hygiene (z. B. systematisches Waschen).

Vor dem Hintergrund des laufenden Prozesses fließt häufig Blut aus der Nase, weil sich die Kapillaren in einem Krampfzustand befinden oder aufgrund des ständigen negativen Effekts sogar die Struktur ändern.

Pathologie wird nicht behandelt. Es ist jedoch möglich, die Störung mit minimal invasiven Methoden zu korrigieren. In Zukunft bleibt es nur, das erzielte Ergebnis aufrechtzuerhalten.

Entzündungsprozesse

Rhinitis Dies ist ein generischer Name. Solange dieser Zustand vorliegt, bleibt die Wahrscheinlichkeit einer Blutung bestehen. Es ist notwendig, sich mit dem primären Prozess zu befassen und nicht mit den Folgen davon..

Erbliche oder genetisch bedingte Blutkrankheiten

Es ist eine Verletzung der Gerinnungsfaktoren. Dies sind spezielle Substanzen, die für die Koagulation und die Unterbrechung des Flusses von flüssigem Gewebe verantwortlich sind..

Ein klassisches Beispiel für die Pathologie dieser Gruppe ist die Hämophilie. Die Störung betrifft ausnahmslos alle Gefäße. Daher ist es nicht notwendig, nur über die Nase zu sprechen.

Ständige therapeutische Verfahren sind erforderlich, um den Zustand irgendwie zu lindern. Erfolgsgarantien geben sie jedoch nicht.

Glücklicherweise wird eine ähnliche Ursache für Nasenbluten in nicht mehr als 0,8-1,2% der Fälle gefunden. Laut Statistik.

Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems

Zuallererst arterielle Hypertonie. Ein starker Drucksprung wird zum Schuldigen für die Zerstörung kleiner Gefäße, Kapillaren mit der Entwicklung von Blutungen.

Patienten mit Erfahrung bemerken möglicherweise keine subjektiven Veränderungen, Wohlbefinden bei dieser Rate.

Endokrine Pathologie

Diabetes mellitus, hormonelle Veränderungen, Probleme mit der Schilddrüse, Nebennieren (Tumor-Phäochromozytom, bei dem Blutdrucksprünge beobachtet werden).

In diesem Fall grenzen die Manifestationen von Nasenbluten an die Symptome der zugrunde liegenden Störung an..

Bösartige Neubildungen in den Atemwegen

Sie sind relativ selten. Sie geben reichlich und konstant Episoden des beschriebenen Zustands..

Es gibt auch Eiter in der Entladung, die Zellabbauprodukte. Es hat einen schmutzigen Braunton und einen scharfen Fäulnisgeruch..

Die Ursachen für Nasenbluten bei Erwachsenen und Kindern sind identisch, dies sind organische oder zufällige episodische Faktoren. Im ersten Fall ist eine Diagnose erforderlich, um gefährliche Pathologien auszuschließen oder, um sie zu bestätigen, eine rechtzeitige Behandlung auszuwählen.

Wie man Blutungen stoppt?

Nasenbluten selbst zu stoppen ist einfach, aber Sie müssen sich klar daran halten.

  • Nehmen Sie eine sitzende oder liegende Position mit festem Kopf ein.
  • Tragen Sie in kaltem Wasser getränktes Eis oder Mull auf den Nasenrücken auf. Auch verfügbare Werkzeuge sind geeignet. Gefrorenes Fleisch, Halbzeuge. All das ist.
  • Der Vorgang wird einige Minuten fortgesetzt. Vor der Korrektur.
Beachtung:

Das Zurückwerfen des Kopfes oder Hinlegen ist strengstens untersagt. Mögliches Austreten von Blut in die Atemwege und Ersticken.

  • In Wasser getränkte Gaze in die Nasenlöcher einführen. Solche improvisierten Turunden verursachen eine Verengung der Gefäße, was bedeutet, dass sie das Blut stoppen.
  • Stationär halten.
  • Bei starken Blutungen (z. B. aus zwei Nasenlöchern) können Sie die Beine erwärmen. Dies führt zu einem Reflexkrampf der Gefäße in der Nase und zu einem erhöhten peripheren Blutfluss..

Alle Erste Hilfe dauert 5-10 Minuten. In Ermangelung einer Wirkung werden die Verfahren fortgesetzt, verursachen jedoch notwendigerweise Dringlichkeit.

Vielleicht liegt der Grund tiefer als es scheint. Das kann gefährlich sein.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

In allen umstrittenen Fällen. Es gibt drei Gründe für den Besuch von Spezialisten: persönlicher Verdacht, häufiges Nasenbluten, ein Problem hier und jetzt, wenn Sie die Episode nicht alleine stoppen können (rufen Sie einen Krankenwagen).

Fachärzte: HNO und Hämatologe. Ziehen Sie gegebenenfalls einen Gefäßchirurgen an.

Umfragen zu bestehen

Die Diagnose ist nicht sehr schwierig. Die Aktivitäten sind wie folgt:

  • Mündliche Befragung. Symptome identifizieren.
  • Geschichte nehmen. Ermöglicht es Ihnen, die wahrscheinlichen Ursachen des Verstoßes zu bewerten.
  • Blutdruckmessung.
  • Untersuchung der Nasenschleimhaut und der Atemwege.
  • Allgemeine Blutuntersuchung, auf Gerinnungsfaktoren, Gerinnungsdiagramm, auf Hormone, Biochemie.

Möglicherweise benötigen Sie auch einen MRT- oder CT-Scan. Identifizieren Sie alle strukturellen Veränderungen. Einschließlich Tumor. Die Liste wird nach Bedarf erweitert.

Behandlung

Eine Therapie ist nur erforderlich, wenn pathologische Faktoren festgestellt werden.

  • Allergien erfordern die Verwendung von Antihistaminika der 1. oder 3. Generation (Suprastin, Citrin) sowie die Minimierung des Kontakts mit der Substanz, auf die reagiert wird.
  • Thrombozytopathien legen die Verwendung von Glukokortikoiden nahe. Prednison, Dexamethason.
  • Krebstumoren, Polypen - die Basis für die chirurgische Korrektur. Bei Bedarf werden auch Bestrahlung und Chemotherapie durchgeführt..
  • Entzündungsprozesse. Antibiotika, NSAIDs (Ketorol, Nise), auch abschwellende Mittel, Vasokonstriktoren mit kurzen Gängen (Nazivin und Analoga).
  • Endokrine Störungen - Operation zur Entfernung des Tumors (Phäochromozytom), Hormonersatztherapie.
  • Arterieller Hypertonie. Mittel zur Drucksenkung. Betablocker (Metoprolol), Calciumantagonisten (Diltiazem, Verapamil), andere.

Einige Pathologien sind im Prinzip nicht behandelbar..

Blutungen aus der Nase sind kein harmloses Problem. Es wird durch eine Vielzahl von Faktoren hervorgerufen, und bei regelmäßigen Rückfällen sind Untersuchung und Behandlung erforderlich.

Liste der zur Herstellung des Materials verwendeten Literatur:

Zhurova O.N., Kunitsky V.S., Podpalov V.P. Nasenbluten in der allgemeinen Praxis. Erziehungsmethode. Beihilfe. - Vitebsk: Voronezh State Medical University, 2016.

Gesundheitsministerium der Russischen Föderation. Standard für die spezialisierte Behandlung von Nasenbluten.

Ursachen von Nasenbluten

Allgemeine Information

Derzeit klagen etwa 15% der Patienten, die HNO-Ärzte aufsuchen, über häufig auftretende, spontan auftretende Nasenbluten.

Wenn nach Verletzungen oder anderen mechanischen Einflüssen Blut aus der Nase austritt, ist dieses Symptom für eine Person verständlich. Wenn sich dieses Phänomen jedoch ständig wiederholt, es jedoch keine sichtbaren Gründe gibt, kann eine Blutung den Patienten ernsthaft betreffen. Blutungen ohne Grund können entweder stark oder selten sein, sie können kurzfristig und lang anhaltend sein. Sowohl Erwachsene als auch Kinder leiden unter diesem Phänomen..

Manche Menschen haben jedoch nie solche Probleme, manchmal sind sie sogar daran interessiert, wie sie ohne Schmerzen Blut aus der Nase verursachen können.

Was bewirkt, dass Blut aus der Nase fließt? Zunächst können wir über Verstöße gegen die Integrität der Wände von Blutgefäßen sowie über eine schlechte Blutgerinnung sprechen. In den meisten Fällen (ca. 80%) kommt Blut aus den Gefäßen der vorderen Nase. Wenn Blut von hinten austritt, ist es schwieriger, es zu stoppen, und für die Gesundheit ist dieser Zustand gefährlicher. In diesem Fall werden tatsächlich große Gefäße beschädigt und das Blut fließt intensiver durch die Nase.

Blutungen treten in der Regel aufgrund von Schleimhauterkrankungen auf, bei denen sich die Kisselbach-Zone im vorderen Nasenseptum befindet. Da die Schleimhaut an dieser Stelle sehr dünn ist und sich viele Gefäße darin befinden, führen selbst kleinste und geringfügige Verletzungen dazu, dass Blut aus der Nase fließt.

Dafür gibt es viele Gründe. In der Regel ist es mit Blutkrankheiten, einigen infektiösen Krankheiten sowie mit Erkrankungen der Blutgefäße, des Herzens, der Nieren und der Leber sowie mit Rheuma verbunden.

Manchmal wird Blut durch Rinnsal oder Tropfen ausgeschieden, manchmal fließt es über den Rachen. In diesem Fall kann eine Person Schwäche, Schwindel, niedrigen Blutdruck, Tachykardie und Tinnitus feststellen.

Warum solche Manifestationen jeden Tag festgestellt werden, müssen Sie immer sofort einen Arzt fragen.

Es kommt vor, dass Nasenbluten mit den gleichen Manifestationen aus Lunge, Luftröhre, Bronchien, Magen und Nasopharynx verwechselt werden. Es ist zu beachten, dass normalerweise reines Blut aus der Nase ausgeschieden wird. Im Folgenden werden die Ursachen dieser Manifestation und die Beseitigung dieses Symptoms erörtert..

Ursachen von Blut aus der Nase: der Einfluss äußerer Faktoren

Wenn bei einer Person sehr oft Blut aus der Nase fließt, sind die Ursachen dieses Phänomens häufig mit externen Faktoren verbunden. Äußere Ursachen für Nasenbluten können sein:

  • Zu trockene Luft, wodurch häufig das Auftreten von Blut aus der Nase bei Kindern festgestellt wird. Dies ist besonders häufig während der Heizperiode der Fall - am Morgen trocknet nicht nur die Schleimhaut aus und klebt mit den kleinsten Gefäßen zusammen. Infolgedessen verlieren sie an Elastizität, platzen, was zu einem solchen Phänomen führt. Ähnliches kann auch bei Jugendlichen während der Periode des aktiven Wachstums beobachtet werden..
  • Viele Menschen sagen, dass sie aufgrund einer starken Überhitzung - Sonne oder Hitzschlag - bluteten. In diesem Zustand werden auch Schwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Ohnmacht und Tinnitus festgestellt..
  • Manchmal ist die Antwort auf die Frage, warum Blut aus der Nase blutet, ein starker Druckabfall, atmosphärisch oder barometrisch. Dies geschieht, wenn eine Person in eine Tiefe absteigt oder sich hoch in den Bergen erhebt und mit dem Flugzeug in eine große Höhe abhebt.
  • Es gibt andere Erklärungen, warum Blut aus der Nase kommt. Die Gründe hierfür können eine Vergiftung des Körpers oder eine Vergiftung sein. Dies kann durch Einatmen giftiger Dämpfe, Gase und Aerosole geschehen. Dies tritt auch aufgrund thermischer Verbrennungen der Schleimhaut sowie chemischer, elektrischer Verbrennungen auf. Dies kann bei chronischer Benzolvergiftung, den Auswirkungen von Strahlung, passieren.
  • Wenn eine Person stark niest oder hustet, steigt der Druck in den Nasengefäßen stark an und sie werden beschädigt.
  • Manchmal können die Ursachen dieses Phänomens mit dem Gebrauch einer Reihe von Medikamenten verbunden sein. Insbesondere Kortikosteroide, Antihistaminika, Nasenmittel zur Verengung von Blutgefäßen, Blutverdünner.

Lokale Gründe

Lokale Ursachen können auch erklären, warum bei Teenagern, Kindern oder Erwachsenen häufig Nasenbluten auftreten..

Folge von Verletzungen

Dies ist ein sehr häufiger Grund, da bei Erwachsenen sehr häufig nach Unfällen, Blutergüssen, Personenschäden und Stürzen, die zu Knorpelgewebebrüchen führen, ständig Blut fließt. In der Regel werden in diesem Fall neben Blutungen auch Schmerzen und Schwellungen des umgebenden Gewebes festgestellt. Wenn aufgrund eines Bruchs der Gesichtsknochen oder des Knorpels Blut vorhanden ist, ist eine Verformung erkennbar.

Auch Verletzungen der Nasenschleimhaut treten auf, wenn bestimmte Operationen durchgeführt werden, Manipulationen zur Diagnose: Sondierung, Punktion oder Katheterisierung der Nebenhöhlen.

HNO-Erkrankungen

Wenn sich lokale pathologische Zustände entwickeln, kann eine Fülle der Nasenschleimhaut festgestellt werden. Dies kann bei Sinusitis, Adenoiden, Sinusitis beobachtet werden. Solche Manifestationen sind auch bei Menschen mit chronischer Rhinitis (allergisch usw.) möglich, insbesondere wenn sie verwendet werden, um sehr oft und unkontrolliert Tropfen in der Nase zu verwenden, die die Blutgefäße verengen. In diesem Fall sind auch hormonelle Medikamente gefährlich, die eine Ausdünnung der Nasenschleimhaut und damit eine Atrophie hervorrufen.

Veränderungen der Schleimhaut, Krümmung des Nasenseptums, Anomalien der Venen

Bei Patienten mit atrophischer Rhinitis werden dystrophische Veränderungen der Schleimhaut festgestellt, die zur Manifestation von Nasenbluten führen. Anomalien in der Entwicklung von Arterien und Venen (ihre lokale Ausdehnung), eine starke Krümmung des Nasenseptums oder die Lage der Schleimhautgefäße zu nahe an der Oberfläche können ebenfalls zu Blutungen führen..

Adenoide, Polypen, Tumoren

Manchmal sind häufige Blutungen bei Frauen und Männern ein Zeichen dafür, dass sich in den Nasengängen eine gutartige oder bösartige Formation entwickelt. Es können Polypen, Adenoide, Tumoren, Angiome und spezifische Granulome sein.

Verschlucken von Fremdkörpern, Infektion mit Würmern

Oft sind die Ursachen für Blut aus der Nase eines Kindes mit Verletzungen durch verschiedene Gegenstände verbunden - einen Finger, Spielzeug usw. Manchmal fließt Blut, wenn kleine Fremdkörper, kleine Insekten in der Nase verschwinden. Es fließt manchmal sogar, nachdem ein Kind in einem offenen Reservoir gekauft wurde, da Parasiten - Zecken usw. in die Nasenhöhle gelangen können..

Manchmal ist eine Erklärung, warum das Nasenblut nachts oder morgens vom Kind kommt, eine helminthische Invasion, da Ascaris-Larven in die Lunge, den Nasopharynx und andere Organe wandern und Gefäße schädigen. Wenn die Nase des Babys häufig blutet, müssen Sie daher nach Parasiten im Körper suchen.

In jedem Fall ist es bei Blutungen des Kindes erforderlich, korrekt zu handeln, wie von Dr. Komarovsky und anderen Spezialisten empfohlen. Wie die Nasenbluten bei Kindern in Notfällen behandelt werden und wie Blutungen gestoppt werden können, erfahren Sie weiter unten.

Häufige Gründe

Manchmal provoziert eine bestimmte Krankheit Nasenbluten. Die Ursachen bei Erwachsenen und Kindern können mit verschiedenen Krankheiten und Zuständen verbunden sein. Daher können die Ursachen von Nasenbluten sowohl bei Erwachsenen als auch bei Babys mit einer erhöhten Fragilität der Blutgefäße verbunden sein, was in solchen Fällen festgestellt wird:

Gefäßwandveränderung

Vaskulitis, dh ein entzündlicher Prozess der inneren Auskleidung der Gefäße, führt zur Manifestation nicht starker Blutungen, bei denen manchmal Blutungen in den Muskeln oder Gelenken auftreten und immer ein Ausschlag auftritt.

Infektionskrankheiten - Masern, Tuberkulose, Grippe, Windpocken usw. - treten unter solchen Bedingungen pathologische Veränderungen in den Gefäßwänden auf. Wenn ein Patient eine Nasentuberkulose entwickelt, können gelegentlich Blutkrusten in seiner Nase auftreten..

Atherosklerose der Gefäße - bei dieser Krankheit kann auch der Blutausfluss aus der Nase freigesetzt werden. Es sei daran erinnert, dass diese Krankheit gefährlich ist, da sie zur Entwicklung eines Herzinfarkts und Schlaganfalls führen kann..

Hypovitaminose - manchmal ist der Grund, warum das Blut eines Erwachsenen aus der Nase fließt, ein Mangel an Vitamin C, K und Kalzium im Körper. Wie Sie in diesem Fall die Blutung stoppen können, wird Ihnen der Arzt durch die Verschreibung von Vitaminkomplexen mitteilen.

Hormonelle Schwankungen

Ähnliches passiert auch, wenn im menschlichen Körper starke Veränderungen des hormonellen Hintergrunds auftreten. Deshalb kommt es bei Jugendlichen sowie bei Frauen während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren zu blutigem Ausfluss und Kopfschmerzen.

Blutdruckanstieg

Eine stark gestiegene Epistaxis mit Blutdruck ist ebenfalls möglich. Der Anstieg der Blutdruckindikatoren ist auf Überlastungen emotionaler und physischer Art sowie auf die Entwicklung von Gefäß- und Herzerkrankungen usw. zurückzuführen. Bei welchem ​​Druck dies auftreten kann, hängt von den Eigenschaften des Körpers ab. Aber die wahrscheinlichste Blutentladung bei plötzlichen Blutdrucksprüngen: Dann werden die Wände der Kapillaren in der Nase gerissen, was zu einer Blutentladung führt. Dies ist unter solchen Bedingungen und Beschwerden möglich:

  • Atherosklerose;
  • Hypertonie;
  • Mitralstenose, Aortenstenose;
  • Nebennierentumoren;
  • Herzfehler, bei denen der Blutdruck steigt;
  • Emphysem, Pneumosklerose;
  • Pyelonephritis Glomerulonephritis in chronischer Form;
  • übermäßiger Stress, körperlich und emotional.

Blutkrankheiten

  • Blutgerinnungsstörungen sind eines der Symptome einer Gruppe erworbener und erblicher Krankheiten, bei denen Nasen- und andere Blutungen auftreten..
  • Leberzirrhose.
  • Leukämie aplastische Anämie.
  • Verminderte Thrombozytenproduktion im Körper (thrombozytopenische Purpura).

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen können solche Faktoren solche Manifestationen hervorrufen:

  • systemischer Lupus erythematodes;
  • häufige Tamponade der Nasenhöhle, die zur Entwicklung einer Schleimhautatrophie führt;
  • Osler-Krankheit;
  • Nierenerkrankung
  • Emphysem;
  • Agranulozytose;
  • nervöse Störungen, Migräne.

Symptome einer anterioren, posterioren Blutung

Anzeichen von Nasenbluten ergänzen manchmal die Symptome der Grunderkrankung sowie die Symptome eines akuten Blutverlusts. Es ist notwendig, auf solche Manifestationen zu achten:

Bei geringen Blutungen sind die Anzeichen eines Blutverlustes in der Regel nicht ausgeprägt. Der Blutfluss kann sowohl nach innen als auch nach außen erfolgen. Wenn es nicht ausgeht und entlang der hinteren Wand des Oropharynx fließt, kann es durch Pharyngoskopie nachgewiesen werden. Wenn ein signifikanter Blutverlust aufgetreten ist, kann eine Person einen hämorrhagischen Schock haben, bei dem ein starker Druckabfall, ein fadenförmiger Puls und eine Tachykardie auftreten.

Es gibt folgende Arten von Blutungen: Vorder- und Rückseite.

Wenn in den meisten Fällen (ca. 90%) eine vordere Blutung auftritt, ist die Quelle die Kisselbach-Zone. In dieser Zone gibt es ein großes Netzwerk kleiner Gefäße, die mit einer dünnen Schleimhaut bedeckt sind und fast keine submukosale Schicht aufweisen.

In einer solchen Situation ist der Blutverlust normalerweise gering. Es hört von selbst auf - eine elementare Erste Hilfe bei Nasenbluten wirkt fast sofort. Ein solches Phänomen ist nicht lebensbedrohlich.

Wenn sich eine hintere Blutung entwickelt, werden große Gefäße, die sich tief in der Nasenhöhle befinden, beschädigt. Dies ist ein gefährlicher Zustand für den Patienten, da das Blut selbst sehr selten stoppt..

Der Arzt kann die Art der Blutung durch Untersuchung des Patienten bestimmen, nachdem er eine Pharyngoskopie und eine vordere Rhinoskopie durchgeführt hat..

Darüber hinaus kann der Arzt während der Untersuchung die Entwicklung von Lungen- oder Magenblutungen feststellen, da unter solchen Bedingungen das Blut manchmal in die Nasenhöhle fließt. Das Erkennen von Lungenblutungen ist nicht schwierig - in einer solchen Situation ist die Farbe des Blutes hellrot, es schäumt. Wenn der Magen dunkel ist, ähnelt er Kaffeesatz.

Bei sehr starken Blutungen, die die Rückwand hinunterfließen, kann es zu Erbrechen kommen, bei dem dunkle Verunreinigungen festgestellt werden.

Um herauszufinden, warum ein blutiger Ausfluss aus der Nase auftritt, hilft eine allgemeine Untersuchung bei der Diagnose der Grunderkrankung.

Zur Beurteilung des Blutverlustes verschreibt der Arzt ein Koagulogramm sowie eine allgemeine Blutuntersuchung.

Erste Hilfe leisten?

Sie müssen klar verstehen, was Sie mit Nasenbluten tun sollen, um sich und Ihrem Kind bei starken Blutungen zu helfen. Es ist besonders wichtig zu wissen, wie man Nasenbluten für Eltern stoppt. In der Tat passiert dies oft bei Kindern.

  • Wenn bei einem Kind oder Erwachsenen Flecken auftreten, müssen Sie ihm sofort eine Liegeposition geben - legen Sie den Patienten hin und neigen Sie den Kopf nach vorne. Sie können den Nasenrücken auch einige Minuten lang kalt auftragen - zum Beispiel Eis, eingewickelt in ein Handtuch oder ein Heizkissen mit kaltem Wasser.
  • Sie können auch Vasokonstriktortropfen in Ihre Nase (Naphtizin, Nazivin, Galazolin) oder 3% Wasserstoffperoxid tropfen lassen und dann Ihre Nasenlöcher mit den Fingern einklemmen.
  • Wenn es fließt und nicht aus der Nase stoppt, sollten dieselben Tropfen oder Wasserstoffperoxid auf ein Wattestäbchen aufgetragen und in das Nasenloch injiziert und auf das Septum gedrückt werden.
  • Vorausgesetzt, es fließt aus dem rechten Nasenloch, muss eine Person ihre rechte Hand heben und das Nasenloch mit der linken drücken. Wenn bei beiden Blutungen auftreten, sollte die Person beide Hände heben, und derjenige, der ihr hilft, kann beide Nasenlöcher drücken.
  • Wenn kein Ratschlag, wie Nasenbluten schnell gestoppt werden kann, unwirksam ist, müssen Sie auf jeden Fall einen Notfall anrufen. Es ist der Arzt, der bestimmen muss, wie das Blut aus der Nase gestoppt werden kann, wenn es trotz aller getroffenen Maßnahmen ohne Unterbrechung fließt.

Nachdem der Ausfluss aus der Nasenhöhle gestoppt ist, müssen Sie den Tupfer nicht zu scharf herausziehen, da die Gefahr einer Beschädigung des Blutgerinnsels besteht, wonach der Angriff wiederholt werden kann. Es ist besser, den Tupfer vorsichtig mit Wasserstoffperoxid zu befeuchten, zu warten, bis er weich ist, und ihn erst dann herauszuziehen.

Wenn auch nur ein solcher Fall einmal aufgetreten ist, muss das Kind zum HNO-Arzt gebracht werden, um die Ursache für dieses Phänomen zu ermitteln. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Krankheiten ein solches Symptom hervorrufen, und Studien verschreiben, um die Diagnose zu bestimmen und einen Rückfall zu verhindern..

Um die trockene Nase eines Babys und Blutkrusten zu vermeiden, den Heilungsprozess zu beschleunigen und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls zu verringern, schmieren Sie die Schleimhaut zweimal täglich mit Bacitracin-, Neomycin- oder Vaseline-Salbe. Während der Heizperiode können Sie auf der Grundlage von Meerwasser (Salin, Aqua Maris) in Ihre Nase tropfen..

In schwerwiegenden Fällen, in denen es nicht möglich ist, die Situation alleine zu bewältigen, animieren Spezialisten die Schleimhaut mit einer Lösung aus Adrenalin oder Ephedrin. Wenn die vordere Tamponade unwirksam ist, wird die hintere Tamponade durchgeführt. In den meisten Fällen hilft die vordere Tamponade sowohl bei Kindern als auch bei älteren Menschen bei Blutungen im hinteren Bereich..

Wenn Rückfälle sehr häufig auftreten oder die Tamponade unwirksam ist, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Für Menschen, die über die häufige Manifestation von anterioren Blutungen besorgt sind, sind Koagulation und endoskopische Kryodestruktion wirksame Methoden. Auch in einer solchen Situation werden manchmal sklerotisierende Medikamente verabreicht, Medikamente, die die Blutgerinnung erhöhen.

Was kann man nicht machen?

  • Bei Blut aus der Nasenhöhle können Sie sich nicht hinlegen oder den Kopf zurückwerfen - dies verschlechtert die Situation nur, und Blut in solchen Posen kann in die Atemwege oder in die Speiseröhre fließen. Wenn es in die Atemwege gelangt, erstickt es, wenn es in den Magen gelangt, verursacht es Übelkeit und Erbrechen..
  • Es ist auch unmöglich, sich selbst auszublasen, da dies das gebildete Gerinnsel verdrängen kann.
  • Wenn ein Fremdkörper in die Nase eindringt, entfernen Sie ihn nicht selbst - dies sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden.

In diesen Fällen ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich?

Wenn eine Person schwache Gefäße hat oder an anderen Krankheiten leidet, sollten Sie manchmal nicht warten, bis die Blutung aufhört. Sie müssen sofort um Nothilfe bitten, damit der Arzt dem Patienten hilft. Dies ist erforderlich, wenn Folgendes auftritt:

  • Blutdruck steigt;
  • es gab eine Nasenverletzung;
  • der Patient hat Diabetes;
  • die Person ist ohnmächtig geworden;
  • Es wurde eine sehr starke Blutung festgestellt, bei der das Risiko eines großen Blutverlusts besteht.
  • wenn eine Person über einen längeren Zeitraum Heparin, NSAIDs, Aspirin eingenommen hat oder derzeit einnimmt oder der Patient Probleme mit der Blutgerinnung hat;
  • wenn Erbrechen mit Blut festgestellt wird, was auf eine Schädigung des Magens, der Speiseröhre und der Lunge hinweisen kann;
  • Wenn bei einer Person nach einer Kopfverletzung zusammen mit Blutsekreten eine klare Flüssigkeit fließt, kann dies auf einen Bruch der Schädelbasis hinweisen.

Gesundheitsvorsorge

Wenn ein Erwachsener oder ein Kind starke Blutungen aus der Nasenhöhle hat, wird es in der stationären Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert. Selbst wenn Sie es geschafft haben, das Problem selbst zu lösen, müssen Sie sich später an einen HNO-Arzt wenden.

Wenn die Ursache des Problems nicht erkannt werden kann und sich solche Manifestationen ständig manifestieren, müssen Sie von einer Reihe von Spezialisten untersucht werden - einem Endokrinologen, Hämatologen, Neurologen.

Wenn Blut aus der Kisselbach-Zone austritt, wird dieser Bereich verbrannt, um einen Rückfall zu verhindern. Bei Bedarf führt der HNO-Arzt folgende Maßnahmen durch:

  • entfernt Polypen oder Fremdkörper aus der Nasenhöhle;
  • leitet eine vordere oder hintere Tamponade, die mit einer 1% igen Lösung von Feracryl, Dosenamnion, Epsilon-Aminocapronsäure imprägniert ist;
  • Um das Gefäß zu kauterisieren, wird ein Tampon mit Trichloressigsäure und Vagotil eingeführt.
  • übt die Koagulation mit elektrischem Strom, Silbernitrat, Laser, Ultraschall, flüssigem Stickstoff aus oder führt Kryodestruktionen durch;
  • verwendet einen hämostatischen Schwamm;
  • führt sklerosierende Medikamente ein, eine ölige Lösung von Vitamin A;
  • Wenn der Blutverlust sehr schwerwiegend ist, verwendet der Arzt frisch gefrorenes Plasma, eine Bluttransfusion, verabreicht intravenös Hämodese, Reopoliglyukin und Aminocapronsäure.

Wenn alle diese Methoden unwirksam sind, führen sie eine chirurgische Operation durch - Embolisation großer Gefäße im Bereich der Nasenhöhle, wo Probleme festgestellt werden.

Es werden auch Medikamente verschrieben, die die Blutgerinnungsfähigkeit erhöhen - dies sind Calciumchlorid, Vitamin C, Vikasol und Calciumgluconat.

Wenn Nasenbluten aufgetreten sind, sollten Sie keine warmen Speisen essen und danach keine heißen Getränke mehr trinken. Üben Sie keine ernsthafte körperliche Aktivität aus, um die erneute Manifestation dieses Problems zu verhindern.

Verhütung

  • Manchmal werden zur Vorbeugung Ascorutindetes und Erwachsene verschrieben, vaskuläre Fragilität wird behandelt.
  • Während der Heizperiode müssen Sie die Luft im Raum richtig befeuchten.
  • Es ist wichtig, vollständig und variabel zu essen, um alle für den Körper notwendigen Vitamine und Mineralien zu erhalten.
  • Verletzungen sollten nicht erlaubt sein..

Ausbildung: Abschluss am Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Das offensichtlichste Symptom ist Blut aus der Nase des Kindes, das ausgeht. Wenn dieser Prozess ins Innere geht, fließt die Flüssigkeit in den Oropharynx und wird dort bei der Durchführung der Pharyngoskopie gefunden.

Welche gefährlichen Krankheiten verbirgt das Symptom „Nasenbluten“ bei Erwachsenen und Kindern??

Jede Person ist auf Blut aus der Nase gestoßen. Nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten wird das Phänomen Epistaxis genannt und dient als Signal für die negativen Auswirkungen verschiedener Faktoren und Pathologien. In der Regel ist es keine Lebensgefahr. Die Ursachen können jedoch sehr schwerwiegend sein. Wenn sich die Situation regelmäßig wiederholt, andauert und mit einem großen Blutverlust einhergeht, müssen Maßnahmen ergriffen werden.

Warum geht oft?

Um die Ursachen der Erkrankung zu verstehen, ist es notwendig, den Mechanismus ihrer Entwicklung zu verstehen. Epistaxis ist hauptsächlich mit Kapillarschäden verbunden. In 9 von 10 Fällen tritt es genau aufgrund einer Verletzung ihrer Integrität x auf, im Übrigen - aufgrund eines Arterienbruchs.

Bei einem Erwachsenen

Krankheiten, die Nasenbluten verursachen können, sind sehr unterschiedlich. Wir werden die häufigsten Pathologien analysieren.

Tabelle. Von dem ein Erwachsener regelmäßig Nasenbluten hat

UrsacheBeschreibung
Arterieller HypertonieEin stetiger Druckanstieg (BP) über 140 / 90mmHg. Es kann zu Gefäßrupturen in der Nasenschleimhaut kommen
Entzündung (akut / chronisch)Sinusitis, ARVI, Rhinitis können bei Erwachsenen Blut aus der Nase verursachen
Schlechte GewohnheitenAlkoholmissbrauch, Rauchen und Drogenabhängigkeit können zu regelmäßigen Blutungen führen. Alkohol erweitert die Blutgefäße und Drogen und Zigaretten entleeren die Schleimhaut und schädigen die Blutgefäße
Diffuse Pathologien des BindegewebesEin Erwachsener, der an Lupus erythematodes, Sklerodermie und Polymyositis leidet, hat häufig Nasenbluten
Hämatologische ErkrankungenDie Reihe von Pathologien, die zu einer Verletzung der Struktur, Menge oder Aktivität von Blutzellen führen
Allergische ReaktionEiner der häufigsten Gründe. Tritt aufgrund von Staub, Pollen, Lebensmitteln usw. auf..

Oft kommt Blut aus der Nase von einem traumatischen Effekt, aber andere Faktoren sind wahrscheinlich. Nur ein Symptom reicht nicht aus, um eine genaue Diagnose zu stellen. Umfassende Umfrage empfohlen.

Wegen was während der Schwangerschaft?

Vertreter des fairen Geschlechts begegnen häufig der Tatsache, dass beim Tragen eines Kindes regelmäßig Blut aus der Nase fließt. Dieses Phänomen kann folgende Ursachen haben:

  • Anstieg des Blutdrucks;
  • hormonelle Schwankungen.

Ab dem 2. Semester steigt der Blutdruck aufgrund einer erhöhten Belastung des Herz-Kreislauf-Systems der Mutter. Dies wird als normal angesehen, kann jedoch die Nasengefäße beschädigen. Hormonelle Schwankungen sind auch mit schwangerschaftsbedingten Veränderungen verbunden. Wenn von Zeit zu Zeit ein blutiger Ausfluss fließt, der Allgemeinzustand nicht verschlechtert und nicht zu einem großen Blutverlust führt, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Wie man während der Schwangerschaft ohne Konsequenzen mit dem Rauchen aufhört?

Es ist wichtig zu wissen, wie Sie sich bei plötzlichen Nasenbluten helfen können

Teenager

Oft beschweren sich Jugendliche, dass sie ständig Blut aus der Nase haben. Dies kann auf eine Veränderung des Hormonspiegels aufgrund des Beginns der Pubertät zurückzuführen sein. Bei Mädchen fällt die Epistaxis manchmal mit dem Einsetzen kritischer Tage zusammen, was auch auf die Freisetzung von Hormonen zurückzuführen ist. Darüber hinaus leiden Jugendliche unter erheblichem emotionalem Stress, der zu Nasenbluten führen kann. Bei häufigen Blutungen lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen, um das Vorhandensein gefährlicher Pathologien auszuschließen. Unter ihnen sind angeborene Herzfehler, Hämophilie, Erkrankungen des endokrinen Systems usw..

Das Kind hat

Nasenbluten bei einem Kind ist ein echter Stress für die Eltern. Die Ursachen für Nasenbluten bei Kindern sind fast die gleichen wie bei Erwachsenen. Die häufigste Situation wird jedoch durch folgende Faktoren verursacht:

  • traumatische Verletzung;
  • trockene Luft
  • Vitaminmangel;
  • Allergie;
  • überhitzen.

Der Mangel an B-Vitaminen, Vitamin K und Ascorbinsäure führt dazu, dass dem Kind Blut aus der Nase fließt. Kinder fallen oft, stoßen, kämpfen und verursachen Schaden.

Warum blutet das Kind??

Bei Fällen von Nasenbluten im Kindesalter liegt das Vorhandensein eines Fremdkörpers an der Spitze. Wenn ein Kind stark zu bluten beginnt, wird es wahrscheinlich ein kleines Spielzeug, einen Kieselstein oder einen anderen Gegenstand in die Höhle legen. In diesem Fall sofort einen Arzt aufsuchen. Manchmal bedeutet Blut, dass das Kind gerne seine Nase pickt. Diese unangenehme Angewohnheit signalisiert manchmal Entwicklungsstörungen..

Eine mäßige Kommissionierung wird nicht als Abweichung von der Norm angesehen

Was bedeutet es, wenn ich in einen Traum ging??

Wenn Sie nachts bluten, geraten Sie nicht in Panik. Wenn das Blut aus der Nase in einen Traum geflossen ist, kann dies auf Blutdruckschwankungen zurückzuführen sein, die einer intensiven physischen oder emotionalen Überlastung vorausgehen. Wenn das Blut aus der Nase während des Schlafes in großen Mengen abfloss und die Epistaxis nicht lange anhielt, sollte ein Bruch des Aneurysmas, ein großes Gefäß in der Nasenhöhle oder ein Bruch der Neoplasien ausgeschlossen werden. Blut aus der Nase in einem Traum kann auch die trockene Luft des Schlafzimmers signalisieren. Garten in der Wohnung.

Morgens einfach so fließen

Am häufigsten tritt eine ähnliche Beschwerde bei älteren Menschen auf. Sie haben regelmäßig Nasenbluten aufgrund trockener Schleimhäute. Darüber hinaus haben die meisten älteren Menschen Bluthochdruck. Wenn die Nase morgens genauso blutet, kann dies auf Schlafmangel, Schwankungen des Luftdrucks, Alkoholkonsum vor dem Schlafengehen usw. zurückzuführen sein. In seltenen Fällen signalisiert das Symptom das Auftreten von Neoplasien, Blutkrankheiten und systemischen Erkrankungen.

Putz dir die Nase

Wenn bei SARS Schleim aus der Nase mit einer kleinen Menge Blut austritt, machen Sie sich keine Sorgen. Das Auftreten von brauner Flüssigkeit ist mit einem auf der Schleimhaut lokalisierten Entzündungsprozess verbunden. Wenn sich eine Person jedoch gesund fühlt, aber beim Nasenbluten Blut entdeckt, ist eine Untersuchung erforderlich. Ein ähnliches Phänomen wird als Symptom einer Zyste in den Nebenhöhlen, Polypen, chronischen Sinusitis usw. angesehen..

Wenn das oft passiert

In den meisten Fällen kann eine Person unabhängig auf die Frage antworten, warum das Blut aus der Nase stammt. Für einige war dies das Ergebnis eines Schlags, jemand fand einen erhöhten Blutdruck und jemand kämpfte gegen ARVI. Es kommt jedoch vor, dass eine Person nicht verstehen kann, warum sie Blut aus der Nase bekommen kann und warum dies regelmäßig wiederholt wird. Manchmal provoziert der Zustand eine pharmakologische Therapie. Zu den möglichen Ursachen zählen auch Herzinsuffizienz, anatomische Deformitäten, Neoplasien usw..

Regelmäßige Nasenbluten - ein Grund, einen Arzt aufzusuchen

Anhaltende Nasenbluten

Regelmäßige Nasenbluten sind ein Alarm. Wenn jeden Tag ohne ersichtlichen Grund Blut aus der Nase fließt, besteht der Verdacht auf hämatologische Erkrankungen. Das Symptom ist charakteristisch für:

  • Anämie
  • neoplastische Erkrankungen;
  • Werlhof-Krankheit usw..

Anämie ist eine Abnahme des Hämoglobinspiegels und eine Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen. Neoplastische Pathologien sind der Sammelbegriff einer ganzen Gruppe von Diagnosen, die das hämatopoetische und lymphatische System betreffen. Die Werlhof-Krankheit ist eine hämorrhagische Diathese. Die Pathologie betrifft Blutplättchen.

Von dem, was jeden Tag regelmäßig kommt?

Eine so häufige Epistaxis ist ein Zeichen für Tumorbildungen. Ein Grund, warum Nasenbluten täglich auftreten, ist Nasopharynxkrebs. Die Pathologie ist charakteristisch für die ostasiatischen Gebiete, findet sich aber auch in Russland. Es verursacht nicht nur morgens oder zu jeder anderen Tageszeit Blut aus der Nase, sondern führt auch zu Stauungen, Schmerzen, Tinnitus usw..

Wenn es deinen Kopf verletzt?

Symptome können mit einem Drucksprung verbunden sein. Wenn sich die Nasenblutung geöffnet hat und der Kopf schmerzt, ist es wahrscheinlich:

  • hypertensive Krise (Ingwer und Blutdruck);
  • chronische Stirnhöhlenentzündung oder Sinusitis;
  • allergische Reaktion usw..

Wie man aufhört?

Wenn Blut aus der Nase geflossen ist, ist es wichtig, es nicht nur schnell, sondern auch richtig zu stoppen. Es ist verboten, eine horizontale Position einzunehmen oder den Kopf zu heben. Wenn Blutungen flossen, dann:

  • Sie müssen eine halb sitzende Pose einnehmen;
  • Quetschkleidung lösen;
  • Legen Sie eine kalte Kompresse auf den Nasenrücken (nicht länger als 10-12 Minuten)..

Wie man bei einem Kind aufhört?

Unabhängig von den Fällen, in denen das Kind Nasenbluten hat, sollte das obige Schema angewendet werden. Bei Bedarf können mit Kochsalzlösung angefeuchtete Turunde in die Nase eingeführt werden. Es ist einmal erlaubt, Vasokonstriktor-Tropfen zu verwenden.

Nützliches Video

Der HNO-Arzt Igor Branovan wird über die Ursachen häufiger Nasenbluten sprechen und erklären, was zu tun ist, wenn Ihre Nase blutet:

Warum kommt Nasenbluten oft?

Nasenbluten, Nasenbluten, die sowohl Erwachsene als auch Kinder stören können, werden in der Medizin als Nasenbluten bezeichnet. Um zu verstehen, warum die Nase häufig bluten kann, müssen Sie verstehen, wie die Blutversorgung in diesem Bereich erfolgt.

Vordere (lokale) Blutung

Um seine Hauptfunktionen zu erfüllen - um die Luft zu erwärmen und zu reinigen, muss die Nase Blut erhalten. Die Ernährung der Nasenhöhle erfolgt über zwei sehr große Arterien - die äußere und die innere.

Im unteren Teil der Nasenhöhle zerfallen diese Arterien in kleine Gefäße. An einigen Stellen bilden sie Knötchen. Viele solcher "Blutknoten" befinden sich in der Kisselbach-Zone - dem am stärksten gefährdeten Teil der Nasenhöhle in der vorderen Höhle. Knötchen können leicht beschädigt werden, da sie sich in der Nähe der Schleimhaut befinden. Es treten Blutungen auf, die am häufigsten Kinder betreffen.

Was kann sie verursachen?

Wenn ein Kind häufig Nasenbluten hat, hängen die Gründe höchstwahrscheinlich mit einer Schädigung der Integrität der Blutknoten in der Kisselbach-Zone zusammen.

Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass bei Kindern die Gefäße in der Nase dünn und klein sind, sich sehr nahe an der Schleimhaut befinden und leicht beschädigt werden können.

  • Während seiner mechanischen Verletzung beginnt Blut aus der Nase zu fließen - es schlug, quetschte, fiel.
  • Sie können die Schleimhaut auch beschädigen, indem Sie die Krusten in der Nasenhöhle ungenau entfernen - indem Sie die Nase mit einem Stift, einem Finger mit Nägeln und einem Wattestäbchen auswählen. Dies ist auch einer der Gründe, warum Blut aus der Nase fließen kann..
  • Kinder können auch Fremdkörper in die Nase stopfen, was ebenfalls zu Blutungen führen kann. Gegenstände, die in die Nase gelangen, beginnen die Nasenwände zu verletzen, die Schleimhaut entzündet sich und Blutungen beginnen. Es wird nicht empfohlen, einen Fremdkörper selbst aus der Nasenhöhle zu entfernen. Besser, wenn der Arzt es tut..
  • Die Gründe, warum das Blut bei Erwachsenen und Kindern häufig fließt, können auch Neoplasien in der Nase sein - Polypen, Angiome, Hämangiome.
  • Das gekrümmte Nasenseptum bezieht sich auch auf Faktoren, die häufige Nasenbluten verursachen.
  • Infektionskrankheiten (akute Virusinfektionen der Atemwege, Rhinitis, Sinusitis), die von einer laufenden Nase begleitet werden, werden auch auf die Ursachen von Nasenbluten zurückgeführt..

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von Steroidsprays zur Behandlung auch ein Grund dafür sein kann, warum die Nase häufig zu bluten begann..

  • In der Heizperiode, wenn im Raum nicht genügend Feuchtigkeit vorhanden ist, oder in der heißen Jahreszeit können die Wände der Gefäße austrocknen und platzen.
  • Durch atmosphärischen Druckabfall kann Blut aus der Nase austreten (beim Tauchen, Abheben eines Flugzeugs, hoch in den Bergen). Es gibt ein Barotrauma der Nasenschleimhaut.
  • An einem frostigen Tag mit niedriger Luftfeuchtigkeit kann es auch zu Blutungen kommen.
  • Bei schwangeren Frauen kann aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper Blut aus der Nase austreten.

Wir machen Sie erneut darauf aufmerksam, dass Frontblutungen durch lokale Reizstoffe in den meisten Fällen nicht gefährlich sind, sondern nur den üblichen Lebensrhythmus beeinträchtigen. In 90% dieser Fälle fließt innerhalb von 5 bis 8 Minuten kein Blut mehr aus der Nase. Während dieser Zeit fließt eine kleine Menge Blut, was das allgemeine Wohlbefinden nicht beeinträchtigt.

Wenn jedoch sehr oft Blut aus der Nase kommt, müssen Sie nach einem Grund suchen, um eine Behandlung zu wählen.

Wenn es gefährlich ist?

Wenn Sie bemerken, dass das Blut ohne ersichtlichen Grund fließt, ist dies eine Gelegenheit, einen Arzt zu konsultieren und eine Blutuntersuchung durchzuführen, um den Blutplättchenspiegel zu bestimmen. Es sind diese Blutzellen, die für die Blutgerinnung und Klebrigkeit verantwortlich sind. Eine Abnahme ihres Spiegels weist auf schwerwiegende Krankheiten hin, und häufige Nasenbluten sind eines der Symptome der Krankheit.

Welche Krankheiten können Blutungen verursachen?

  1. Erstens sind dies Krankheiten, die mit einer Blutgerinnungsstörung verbunden sind. Solche Krankheiten umfassen Hämophilie, Thrombopenie, Thrombopathie und hämorrhagische Krankheit.
  2. Zweitens handelt es sich um Krankheiten, bei denen die Integrität der Gefäße verletzt und deren Durchlässigkeit erhöht wird - Vaskulitis.
  3. Die Schwäche der Blutgefäße wird auch auf Krankheiten zurückgeführt, bei denen die Nase häufig blutet - die Behandlung wird von einem Arzt verordnet. Bei Gefäßschwäche bilden sich neben Nasenbluten auch blaue Flecken am Körper.
  4. Denken Sie daran, dass Blut aus zwei Arterien in die Nasenhöhle gelangt. Daher fließt bei Erwachsenen mit hohem Blutdruck häufig Blut.
  5. Auch Nasenbluten sind ein Symptom einer Blutkrankheit - Leukämie, Anämie usw..
  6. Bei Nierenerkrankungen sind Patienten häufig mit diesem Problem konfrontiert..

Was tun, wenn das Kind häufig Nasenbluten hat??

Wenn ein Kind oder Erwachsener befürchtet, dass häufig Blut aus der Nase fließt, müssen Sie zunächst die Ursache herausfinden.

  • Wenn häufige Blutungen mit einer verringerten Thrombozytenzahl verbunden sind, wird der Arzt Studien verschreiben, um eine Diagnose zu stellen..
  • Wenn die Ursachen Ihres oder Ihres Kindes mit lokalen Faktoren zusammenhängen - beispielsweise befinden sich die Gefäße in der Nähe der Schleimhaut -, schlägt der Arzt möglicherweise eine Gerinnung vor - eine Kauterisierung der Nasenschleimhaut. Sie können dies auf verschiedene Arten tun: Verwenden Sie flüssigen Stickstoff, führen Sie eine Laserkauterisation durch oder führen Sie eine Elektrokoagulation durch. Um diese Verfahren durchführen zu können, sind jedoch strenge Angaben erforderlich..
  • Wenn häufig Blut aus der Nase fließt, ist ein erheblicher Blutverlust festzustellen. Ein chirurgischer Eingriff wird empfohlen. Bei dieser Operation werden Gefäße, Arterien verbunden (thrombosiert), was zur Bildung von Blutgerinnseln führt - neue Knötchen (Gerinnsel).

Erste Hilfe

Blutungen können kurzfristig sein und von selbst aufhören. Aber manchmal fließt das Blut stark aus der Nase - was ist in diesem Fall zu tun? Erste Hilfe leisten?

  1. Beruhigen. Aufgrund des Schreckens steigt das Adrenalin im Blut, die Herzfrequenz wird häufiger, der Blutfluss steigt.
  2. Manchmal reicht es aus, die Nasenflügel zum Nasenseptum zu drücken, um den Blutfluss aus der Nase zu stoppen. (Vergessen Sie nicht, dass in diesem Bereich Blutknoten platzen und Blutungen verursachen). Innerhalb von 10 Minuten bildet sich ein Blutgerinnsel und das Blut stoppt.
  3. Nehmen Sie eine aufrechte Position ein. Um zu verhindern, dass Blut in den Kehlkopf gelangt, darf der Kopf nicht zurückgeworfen werden. Es ist notwendig, es nach vorne zu neigen, damit das Blutglas aus der Nase kommt. Wenn Sie den Kopf zurückwerfen, können Sie die Situation verschlechtern - Erbrechen und Husten hervorrufen und dadurch die Durchblutung erhöhen.
  4. Es ist auch notwendig, enge Kleidung zu lösen, um freie Atmung zu gewährleisten. Wenn dies möglich ist, atmen Sie durch die Nase ein und durch den Mund aus.
  5. Etwas Kaltes sollte auf den Nasenrücken gelegt und die Füße erwärmt werden. So reduzieren Sie die Durchblutung und schwächen oder stoppen die Blutung vollständig.
  6. Wenn die Blutung nicht aufhört, müssen Sie ein Wattestäbchen machen, es drehen, es mit Peroxid befeuchten und es in die Nasenlöcher stopfen. Drücken Sie die Flügel der Nase. Anstelle von Peroxid können Sie auch Nasentropfen einnehmen.
  7. Nachdem Sie das Blut aus der Nase gestoppt haben, schmieren Sie die Nasenlöcher mit flüssigem Paraffin. Dies befeuchtet die Schleimhaut und verhindert eine Kruste auf dem Blutgerinnsel.

Um ungefährliche Blutungen zu stoppen, reichen die oben genannten Maßnahmen aus und dauern bis zu 10 Minuten. Wenn das Blut nicht aufhört, beeilen Sie sich, einen Krankenwagen zu rufen. Sie sollten sich auch an Spezialisten wenden, wenn das Blut gerinnungsfrei ist..

In der Regel können Sie das Blut zu Hause stoppen. Wenn Sie jedoch Zweifel haben, warum die Nase häufig lange blutet, wenden Sie sich an den HNO-Spezialisten.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Niedriger Hämoglobinspiegel: Symptome, Behandlung, Volksheilmittel

Jeder von uns besteht im Laufe seines Lebens viele Male eine Blutuntersuchung an einem Finger. Wenn wir zum Ergebnis der Analyse zum Arzt kommen, hören wir von ihm bestimmte Zahlen über die Menge an Hämoglobin, die hinsichtlich der Bedeutung von Indikatoren immer einen hohen Stellenwert haben und dementsprechend den Zustand des Körpers anzeigen.

Was tun, wenn eine Beinvene geschwollen und wund ist?

Die Schwellung der Venen der unteren Extremitäten ist eines der klinischen Anzeichen von Krampfadern, die die meisten Menschen nicht ernst genug nehmen und den Arzt aufsuchen.