Brustschmerzen

Rippen der Brust schützen die Speiseröhre, das Herz und die Lunge, von deren normaler Funktionsweise das Leben eines Menschen abhängt. Jegliche Beschwerden in der Brust können auf eine schwere Krankheit hinweisen..

Ursachen von Brustschmerzen

Schmerzen verschiedener Art treten in den meisten Fällen bei Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des Bewegungsapparates in der Brust auf. Weniger häufig werden Beschwerden durch Atemwegserkrankungen, Neuritis, Mediastinaltumoren und nervöse Störungen (Kardioneurose, Depression) verursacht..

In der Intensität werden die lebhaftesten schmerzhaften Empfindungen mit einem Aneurysma-Riss (Vorsprung der Wand) der Brustaorta und einem Myokardinfarkt festgestellt. Eine seltene Ursache für einen Schmerzanfall ist ein mediastinaler Tumor. In 80% der Fälle haben sie einen gutartigen Verlauf, drücken jedoch mechanisch auf die umgebenden Organe.

Lungenkrankheit

Bei Atemwegserkrankungen tritt ein Schmerzempfinden in der Brustmitte auf. Es gibt keine Nervenenden im Lungengewebe, die Lunge selbst tut nicht weh. Die Empfindlichkeit unterscheidet sich von Pleuramembranen, die jede Lunge, Luftröhre und Bronchien umgeben.

Plötzliches akutes Unbehagen beim Einatmen ist häufiger mit Pneumothorax verbunden - einer Ansammlung von Luft im Raum zwischen den Pleuraschichten der Lunge. Kolitis in der Brust mit Entzündung der Pleuramembranen (Pleuritis). Beschwerden werden durch eine Veränderung der Körperhaltung, Husten und körperlichen Stress verschlimmert.

Wenn sich Flüssigkeit in der Pleurahöhle sammelt, tritt an der Seite unter den Rippen von der Seite der Läsion Schwere auf, die begleitet ist von:

  • Anfälle von trockenem Husten;
  • hohes Fieber, Schüttelfrost;
  • Appetitlosigkeit;
  • Schwitzverbesserung.

Schmerzen in der Luftröhre können durch allergische oder infektiöse Entzündungen, Traumata, die reizende Wirkung des Rauchens oder kleine Gegenstände verursacht werden, die in die Atemwege gelangen. Schmerzen mit Bronchitis, eine Erkältung tritt hinter dem Brustbein auf, begleitet von Atembeschwerden und Hustenanfällen. Beschwerden sind an der Seite der Läsion zu spüren und geben oft zurück.

Bei einer Entzündung der Bronchien der rechten Lunge können rechts unter den Rippen von hinten von hinten Schmerzen auftreten. Schmerzen mit Bronchitis können eine Überlastung der Atemmuskulatur hervorrufen. Häufige Anfälle von qualvollem Husten verursachen Krämpfe in den Muskeln der Rippen, des Zwerchfells und des Herzmuskels.

Wenn eine Person ständig oder manchmal raucht, entwickelt sie eine Raucherbronchitis. Diese Krankheit ist durch schmerzhafte Anfälle von nassem Husten am Morgen gekennzeichnet. Raucherbronchitis kann Brustschmerzen hervorrufen, selbst wenn eine Person lange mit dem Rauchen aufgehört hat.

Brustschmerzen mit Trauma und Knochenerkrankungen

Unangenehme Empfindungen in der Brust können ein Trauma oder eine Schwellung des Brustbeins verursachen. Fahrer werden verletzt, wenn sie mit scharfem Bremsen auf das Lenkrad mit der Brust schlagen, und Athleten bei einer Kollision mit einem Sportgerät. Die Art der Empfindungen ist akut. Es ist für den Betroffenen schwer zu atmen, die Verletzung geht mit Schwellungen und Blutungen einher, wenn Druck auf die Schadensstelle ausgeübt wird, verstärkt sich das Unbehagen.

Krebs des Brustbeins und der Rippen verursacht keine starken Schmerzen, und in den ersten Stadien ähneln die schmerzhaften Manifestationen der Interkostalneuralgie oder der Angina pectoris. Mit dem Wachstum des Tumors treten Symptome auf:

  • Schwellung unter der Haut nimmt zu, schmerzhaft beim Drücken;
  • Hautton ändert sich über die Formation;
  • Es gibt Schmerzen an der Schwellungsstelle, schlimmer nachts.

Rückenschmerzen vom Rücken können durch Osteochondrose verursacht werden. Schmerzen bei Osteochondrose sind Schneiden, Nähen. Nicht nur Erwachsene leiden an dieser Krankheit, sie wird zunehmend auch bei Jugendlichen diagnostiziert.

Bei der thorakalen Osteochondrose verstärkt sich das Schmerzsyndrom mit erhobenen Armen, einem Hustenanfall, tiefen Atemzügen und einem längeren Aufenthalt in einer Position. Wenn ein Kind über Beschwerden in der Brustwirbelsäule klagt, sollten die Eltern einen Termin mit einem Arzt vereinbaren.

Herzkrankheit

Das Auftreten von Schmerzen in der Mitte der Brust kann zu Pathologien des Herzens führen, von denen die häufigsten sind:

Bei Angina pectoris gibt es einen drückenden dumpfen Schmerz hinter dem Brustbein. Beschwerden unterschiedlicher Intensität konzentrieren sich auf die Mitte der Brust, geben auf der linken Seite den Hals, den linken Arm und fühlen sich im Rücken an. Schmerzattacken werden durch schnelles Gehen und körperliche Aktivität verschlimmert.

Wenn die das Herz umgebende Herzmembran entzündet ist, entwickelt sich eine Perikarditis. Diese Krankheit äußert sich in akuten Schmerzen. Wenn ein Patient hustet, lacht oder sich beugt, verstärkt sich der Schmerz.

Dolchschmerzen hinter dem Brustbein, die auf die linke Seite der Brust, das Schulterblatt und die Schulter von der Seite des Herzens ausstrahlen, treten bei einem Myokardinfarkt auf.

Das Opfer friert in einer typischen Pose ein, hält die Hände in der Brust und beugt sich vor. Die geringste Änderung der Körperhaltung führt zu erhöhten Beschwerden. Schmerzen im Herzen während eines Herzinfarkts können begleitet sein von:

  • Taubheit der Hände;
  • scharfe Schwäche;
  • Husten, ersticken;
  • Übelkeit, Schnitt von oben in den Bauch mit Schädigung der hinteren Wand des Herzens;
  • Schwindel
  • Tinnitus.

Ständige Nähte links vom Brustbein sind durch Myokarditis gekennzeichnet - eine entzündliche Erkrankung des Myokards. Die Entzündung wird durch Infektionen, Parasiten, Drogenallergien und Alkoholvergiftungen hervorgerufen. Druckempfindungen hängen nicht von körperlicher Aktivität ab und werden durch die Einnahme von Nitroglycerin nicht beseitigt.

Blutgefäßschaden

Am häufigsten verursachen Beschwerden in der Brust ein Aortenaneurysma, einen Thrombus in der Lungenarterie (PE) und eine koronare (kardiale) vaskuläre Atherosklerose. Bei Aneurysmen werden nur bei 25% der Patienten Schmerzen in der Brust festgestellt, kombiniert mit Schwellungen der Hände, des Halses, des Kopfes, Herzklopfen und Atemnot. Schmerzen sind hinter der Brust im Bereich zwischen den Schulterblättern zu spüren..

In 75% der Fälle ist die Aortenwandverlängerung asymptomatisch und tritt zum Zeitpunkt des durch Bluthochdruck verursachten Wandbruchs auf. Wenn ein Aneurysma in die Speiseröhre einbricht, tritt vor dem Anfall Erbrechen auf.

Ein Opfer einer Ruptur eines Thoraxaneurysmas erleidet einen Schmerzschock, Blutdruckabfälle und Herzinsuffizienz..

Ein gefährlicher Zustand entsteht durch Verstopfung der Lungenarterie. Durch dieses Blutgefäß wird Blut vom Herzen zu allen Organen des Körpers ausgestoßen. Eine Thromboembolie bedroht das Leben einer Person. Wenn dieser Zustand eintritt, wird sofort ein Krankenwagen gerufen.

    es fällt dem Patienten schwer zu atmen;

Ein Schmerzanfall in der Brust kann mit einer durch Atherosklerose verursachten Verletzung der Durchgängigkeit der Blutgefäße des Herzens auftreten. Das Lumen wird durch die Bildung von Cholesterinplaques an den Wänden verengt, was die Abgabe von Blut an den Herzmuskel beeinträchtigt. Beschwerden in der Brustmitte und Atemnot treten auf, wenn 75% des Lumens des Gefäßdurchmessers mit atherosklerotischen Plaques verstopft sind.

Verdauungstrakt

Die Ursache für einen Schmerzanfall in der Brust kann ein Magengeschwür sein. Diese Krankheit äußert sich in Schmerzen in der unteren Brust. Der größte Teil des Magens befindet sich links unter den Rippen? Der Teil befindet sich unter dem Brustbein, der obere Teil ist durch die Brust geschützt.

Wenn die Ursache des Schmerzsyndroms ein Magengeschwür ist, tut es auf der linken Seite unter den Rippen vorne weh. Beschwerden können nicht nur die Brust, sondern auch den Rücken betreffen, die rechts im Hypochondrium auftreten. Ein Magengeschwür strahlt manchmal zu einem höheren Herz aus.

Der Schuldige des Leidens kann sich als Gastritis oder als Hernie der Speiseröhre herausstellen. Ein starkes Brennen auf der linken Seite kann eine chronische Pankreatitis bedeuten, und ständige Schmerzen in der Vorderseite nach dem Essen können auf eine Gastroduodenitis hinweisen.

Schmerzen in der Mitte der Brust können eine Refluxkrankheit verursachen - eine Erkrankung der Speiseröhre, deren Krankheitsbild den Symptomen einer Herzerkrankung sehr ähnlich ist.

Beschwerden während der Refluxkrankheit der Speiseröhre breiten sich auf die linke Seite von Brust, Nacken, Schulterblättern und Unterkiefer aus. Die Krankheit tritt häufig während der Schwangerschaft auf. Einige Frauen haben während dieser Zeit Sodbrennen mit Brustschmerzen beim Schlucken, Übelkeit, Husten und erhöhtem Speichelfluss während des Schlafes.

Das Auftreten von Schmerzen auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen kann auf eine Pathologie der Leber, der Gallenblase und des Magens hinweisen.

Wenn eine Entzündung die Gallenblase betroffen hat, treten Beschwerden nicht nur unter den Rippen auf, sondern fühlen sich auch über dem rechten Schulterblatt an. Eine Schädigung der Leber geht mit dem Auftreten einer Gelbfärbung der Augäpfel und der Haut um die Augen einher.

Mediastinaltumoren

Der Bereich des Mediastinums ist der zentrale Abschnitt in der Brust, in dem die Brustvenen und -arterien, der Ductus thoracicus des Lymphsystems, der Thymus, die Luftröhre und die Speiseröhre verlaufen.

Räumlich wird das Mediastinum durch das Brustbein, die Wirbelsäule, die rechte und die linke Lunge begrenzt.

Wenn sich in einem der mediastinalen Organe ein Tumor entwickelt, drückt er auf die umgebenden Organe und verursacht ein brennendes Gefühl in der Mitte der Brust.

Schmerzen in der Mitte der Brust, die durch einen Tumor der mediastinalen Organe verursacht werden, können auf den Bereich zwischen den Schulterblättern und dem Hals übertragen werden. Wenn der Tumor auf der linken Seite wächst, ähneln seine Manifestationen den Symptomen einer Herzerkrankung. Bei Schmerzen in der Brustmitte, die durch einen Mediastinum-Tumor verursacht werden, können beim Drücken gleichzeitig Symptome auftreten:

    Sympathische Nerven. Es äußert sich in einer Verletzung des Schwitzens, einer Rötung der Gesichtshälfte, herabhängenden Augenlidern und einer Verringerung des Pupillendurchmessers auf der betroffenen Seite.

Tumormetastasen können auch einen Schmerzanfall in der Brust verursachen, der aus Schilddrüse, Brustdrüse, Magen, Knochen und Lunge in die mediastinalen Lymphknoten hineinwächst. In äußerst seltenen Fällen, wenn die Brust in der Mitte schmerzt, kann die Ursache bei Männern Metastasen im Bereich des mediastinalen Hoden-Tumors sein.

Beschwerden mit Nervenschäden

Schmerz ist Teil einer Manifestation einer psychischen Störung wie Depression. Diese Krankheit wird häufig als Erkrankung der inneren Organe getarnt, und Patienten mit Depressionen wenden sich häufig wegen Herz- oder Magenerkrankungen an Ärzte. Obwohl der Arzt während der Untersuchung keine organischen Läsionen findet, besteht der Schmerz und die Person leidet.

Am häufigsten treten bei jungen Mädchen und Frauen in den Wechseljahren mit Kardioneurose Beschwerden in der Brust auf, die den Symptomen einer Angina pectoris ähneln. Die Krankheit wird durch ein Versagen des autonomen Nervensystems verursacht. Beschwerden unterschiedlicher Intensität sind über einen langen Zeitraum, Wochen und Monate hinweg zu spüren. Neben dem Brennen in der Brust gibt es:

  • Angst;
  • Gefühl von Luftmangel;
  • verminderte Leistung.

Eine Entzündung des Interkostalnervs kann zu Stichgefühlen führen. Diese Krankheit wird als Interkostalneuralgie bezeichnet und ähnelt in akuter Form stark einem Herzinfarktsymptom. Im Gegensatz zu Angina pectoris können Neuralgie-Anfälle jedoch nicht mit Nitroglycerin behandelt werden, verstärken sich mit der Bewegung und schwächen sich in Ruhe ab.

Kardioneurose sollte ernst genommen werden, da eine Verletzung des Nervensystems das Herz organisch schädigen kann. Wenn eine Person, die an Kardioneurose leidet, feststellt, dass „ich schwer atme und Schmerzen habe, wenn ich in der Mitte meiner Brust einatme“, muss sie die Arbeit des Herzens systematisch mit einem Kardiologen überprüfen.

Was tun mit Schmerzen in der Brust?

Sie können die Behandlung von Schmerzen in der Brust erst nach einer gründlichen Untersuchung beginnen. Selbst die Einnahme von Schmerzmitteln kann das Krankheitsbild verzerren und die Diagnose verzögern, was für Rippen- oder Brustbeinfrakturen, Mediastinaltumoren und Myokardinfarkt nicht akzeptabel ist.

Wenn die Schmerzen stark sind, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, um Myokardinfarkt, Lungenembolie oder Aneurysma-Ruptur zu verhindern. Vor der Ankunft der Ärzte müssen Sie eine Tablette Nitroglycerin unter die Zunge legen.

Akutes Brennen in der Brust kann ein Zeichen für einen Bruch eines Aortenaneurysmas sein, dessen Mortalität bei Männern 20% aller Fälle und bei Frauen 35% beträgt.

Wenn der Anfall durch eine Herzerkrankung verursacht wird, funktioniert die Tablette nach 5 Minuten.

Wenn die Aorta reißt, kann in wenigen Minuten oder Stunden ein tödlicher Ausgang eintreten. Es ist unmöglich, eine solche Situation unabhängig zu bewältigen. Und wenn die Schmerzen nach der Einnahme von Nitroglycerin nicht nachlassen, muss das Opfer medizinisch versorgt werden.

Wenn die Möglichkeit akuter Zustände ausgeschlossen ist, sind mehrere Optionen möglich, was als Erste Hilfe getan werden sollte.

Die GründeWo tut es wehWie behandelt man
KardioneuroseIn der Mitte und links gibt der Schulter ArmReduzieren Sie die Erregbarkeit von Amizil, Meprotan, helfen Sie bei den Wechseljahren, nehmen Sie Magne B6, Abkochungen von Minze, Weißdorn, Baldrian.
BronchitisAuf der Seite der Läsion in der Brust kann nachgebenBei akuten Schmerzen werden Salbutamol, Ventolin inhaliert, nach 15 Minuten Ambrobene oder Ambroxol geben, reichlich warmes Getränk geben.
Trockene PleuritisIn der Mitte der Brust stechenBei trockener Pleuritis wird der Patient auf die betroffene Seite gelegt, eine warme Kompresse gemacht, ein Antitussivum gegeben.
Interkostale NeuralgieBrennen in der Brust von der Seite der LäsionSorgen Sie für Wärme, Ruhe und entzündungshemmende Salben, die einen schmerzhaften Hautbereich schmieren. Es ist notwendig zu behandeln, ohne den Bereich über dem Herzen zu beeinträchtigen.
RefluxkrankheitBrennen vorne links und in der Brustmitte von untenSie geben Antazida Almagel, Maalox, Alginate aus Braunalgen Gaviscon, Laminal.
Verletzung, RippenSeite der Brust an der Seite der LäsionLegen Sie einen Verband an, legen Sie sich auf die Seite des blauen Flecks und rufen Sie einen Arzt wegen einer Fraktur an. Im Falle eines Blutergusses die Fastum-Gel-Anästhesiesalbe schmieren und entzündungshemmendes Diclofenac, Ibuprofen, einnehmen.

Sie werden zu Hause behandelt, wenn die Diagnose bekannt ist. Jede Krankheit kann in verschiedenen Formen auftreten. Wenn Sie also bei trockener Pleuritis dem Patienten unabhängig helfen können, ist bei der Ansammlung von Flüssigkeit in der Pleurahöhle und der Entwicklung einer exsudativen Pleuritis die Hilfe des behandelnden Arztes erforderlich.

Wann zum Arzt gehen

Ohne Verzögerung bis morgen sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn festgestellt wird oder vermutet wird, dass der Schmerz durch einen Bruch des Aortenaneurysmas verursacht wird. Dieser Zustand äußert sich in Brennen hinter dem Brustbein, Herzklopfen, Schwellung der Hände und des Kopfes.

Sie müssen einen Krankenwagen rufen, wenn Sie einen Myokardinfarkt vermuten, wenn er das Herz schneidet, links in der Brust, auf die linke Seite des Schultergürtels ausstrahlt.

Es muss daran erinnert werden, dass ein Herzinfarkt durch eine Magenkrankheit maskiert werden kann und von Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen begleitet sein kann.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Onkologen, wenn Anzeichen eines mediastinalen Tumors vorliegen. Und bei Pleuritis, Bronchitis bei einem Kind, wenn Beschwerden an der Seite der Lungenläsion auftreten, die an Seite und Rücken auftreten, begleitet von starkem Fieber, können Sie nicht darauf verzichten, einen Kinderarzt zu Hause anzurufen.

Teile mit deinen Freunden

Mach einen guten Job, es wird nicht lange dauern

Warum tut es im Brustbein in der Mitte weh?

Was tun, wenn Sie plötzlich Schmerzen in der Brust haben?

Schmerzen im Brustbein können spontan sein oder sich allmählich entwickeln, eher wie Krämpfe. Wenn Beschwerden auftreten, sollte sich der Patient beruhigen, eine bequeme Position einnehmen und einen Krankenwagen rufen. Wenn die Schmerzen nicht ausgeprägt sind, aber ständig vorhanden sind, ist dies eine Gelegenheit, die Klinik so schnell wie möglich zu kontaktieren.

Je mehr Schmerzen in der Brust auftreten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines akuten pathologischen Prozesses. Selbst leichte und zeitweise auftretende Schmerzen können jedoch auf größere Veränderungen wie das Tumorwachstum zurückzuführen sein..

Einige Zustände sind gefährlich, daher muss der Patient dem Arzt umfassende Informationen über seinen Zustand zur Verfügung stellen. Neben Informationen zu Beschäftigung, Alter und schlechten Gewohnheiten muss ein Arzt Folgendes wissen:

  • wenn es unangenehm war;
  • was davor war (Stress, körperliche Arbeit, Drogenkonsum, Unterkühlung);
  • wie sich Gefühle entwickeln (der Beginn der Entwicklung, wie viel hat sich verändert);
  • Art des Schmerzes (akut, nähen, schneiden, brennen, drücken, schmerzen, schwach, stumpf);
  • Gibt es andere Symptome (Schwindel, Husten, Übelkeit, Auswurf, Stuhlstörungen, Bestrahlung von Empfindungen)?.

Beschwerden treten in der Mitte der Brust bei Erkrankungen der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems und des Verdauungssystems auf. Bei Schmerzen wird eine umfassende Diagnose durchgeführt:

  • fluorographische Untersuchung oder Röntgenaufnahme der Lunge (ermöglicht die Erkennung von Tuberkulose, Lungenentzündung, Lungentumoren, Pleuritis und Fremdkörpern in den Atemwegen);
  • ein Elektrokardiogramm in Ruhe und nach dem Training (notwendig für die Diagnose einer koronaren Herzkrankheit, Angina pectoris);
  • Ultraschalluntersuchung des Herzens und Dopplerographie (spiegeln den Zustand der Herzstrukturen, die Integrität und Durchgängigkeit der Hauptgefäße wider);
  • Ultraschall des Verdauungssystems;
  • MRT und CT (zur umfassenden Beurteilung des Zustands aller Brustorgane).

Nach einer allgemeinen Untersuchung wird der Patient an einen engen Spezialisten überwiesen. Möglicherweise müssen Sie einen Kardiologen, Gastroenterologen, Chirurgen und Lungenarzt konsultieren. Jeder Spezialist kann zusätzliche Studien verschreiben. Je früher ein Problem erkannt und qualifizierte Hilfe geleistet wird, desto größer ist die Chance, den Schmerz für immer loszuwerden.

Die Hauptursachen für Schmerzen in der Brustmitte

Schmerzen in der Mitte der Brust sollen auftreten, wenn Beschwerden direkt hinter dem Brustbein (zentraler Brustknochen) auftreten. Genaue Lokalisierung ist ebenfalls wichtig. Schmerzen an der Oberseite des Brustbeins treten häufig bei Läsionen der Speiseröhre unten auf - aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstrakts. Der Arzt erstellt eine Liste mit Differentialdiagnosen, wobei er sich auf zusätzliche Anzeichen konzentriert. Bei Läsionen verschiedener Organe unterscheiden sie sich.

Schmerzen aufgrund der Lunge

Trotz der Tatsache, dass die Lunge ein gepaartes Organ ist, können sich ihre Krankheiten sowohl von einer bestimmten Seite als auch im zentralen Raum der Brust manifestieren. Beschwerden gehen hier häufiger mit der Entwicklung von Tumoren, der Zerstörung der Lunge mit Tuberkulose und Lungenentzündung sowie der Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die Pleura (Pleuritis) einher..

Schwere Erkrankungen der Atemwege manifestieren sich selten nur in Schmerzen. Normalerweise gehen sie mit einem Husten (mit oder ohne Auswurf), einer Abscheidung von Exsudat aus der Lunge (Auswurf von Blut, Eiter, Schleim) einher. Tumoren verursachen Schmerzen, wenn ihr Wachstum von einer Kompression anderer Brustorgane begleitet wird. Schmerzhafte und periodische Stichschmerzen begleiten bösartige Tumoren, scharfe Schnittschmerzen begleiten destruktive und akute Entzündungen. Beim Husten, Niesen und Einatmen - verstärkt.

Wenn der Fall im Verdauungstrakt liegt

Nur die Speiseröhre befindet sich im Brustbereich. Verletzungen der Schleimhaut des Organs, Schäden beim Durchgang von rauem Essen oder Fremdkörpern sowie Neoplasien können Schmerzen verursachen. Bei Läsionen der Speiseröhre ist Unbehagen eher wie Quetschen, es fühlt sich wie ein Klumpen im Inneren an. Die Symptome verschlimmern sich durch das Verschlucken von Nahrung, Wasser und Speichel.

Zur Untersuchung der Speiseröhre wird dem Patienten eine endoskopische Untersuchung verschrieben. Einige Pathologien (kleine Polypen, Adhäsionen) werden während der Diagnose beseitigt..

Brustschmerzen verursachen seltener Magenbeschwerden. Dies ist möglich bei Läsionen des Schließmuskels, die Magen und Speiseröhre trennen, Magengeschwür bei Zwerchfellhernie - Vorsprung des oberen Teils des Magens in das für die Speiseröhre vorgesehene Loch. Solche Schmerzen sind Nähte, intensiv, durch Bewegung verschlimmert..

Schmerzen bei Pankreatitis und Cholezystitis können in die Brustmitte ausstrahlen. Es fühlt sich wie ein sekundäres an, etwas schwächer als im Bauch. Beschwerden in der Brust gehen mit Stuhlstörungen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen einher.

Ode-Krankheit

Schmerzen in der Brust führen häufig zu Osteochondrose. Eine Verschlechterung des Knorpels der Wirbelsäule führt zu einem Einklemmen der Nervenwurzeln und zur Ausbreitung von Schmerzen im Bereich der Nerven. Ähnliche Prozesse treten bei Spondylitis ankylosans, Zwischenwirbelhernien und Krümmungen der Brustwirbelsäule (Kyphose, Skoliose) auf. Bewegung oder ein längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position können auch Schmerzen hinter dem Brustbein hervorrufen. Ihre Natur ist häufiger schneidend, intensiv, begleitet von Interkostalschmerzen, die durch Körperdrehungen verstärkt werden.

Erkrankungen des Knochenapparates können nicht weniger schwerwiegend sein als innere Organe. Maligne Läsionen des Brustbeins führen zu schmerzhaften, periodisch zunehmenden Schmerzen. Gleichzeitig ist es ziemlich schwierig, ihre Ursache zu finden.

Merkmale von Herzschmerzen in der Brust

Die schwerwiegendsten Provokateure von Brustschmerzen gelten als Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems. Sie zeichnen sich durch eine Vielzahl von Erscheinungsformen aus (von einem scharfen unerträglichen Brennen bis hin zu periodischem „Jammern“). Dies ist eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit und das Leben des Patienten (fast alle Herzerkrankungen können einen Herzinfarkt hervorrufen). Myokardinfarkt gilt als echte Geißel unserer Zeit. Diese Komplikation betrifft Menschen jeden Alters. Brustschmerzen treten auf, wenn:

  • koronare Herzerkrankung;
  • Angina pectoris;
  • Herzinfarkt;
  • Schädigung der Aorta, Lungenvene;
  • Perforation der Mitralklappe;
  • Aortenaneurysma (Ausdehnung und Bruch der Gefäßwand).

Die Herzschmerzen unterscheiden sich je nach Art des pathologischen Prozesses. Bei einem Herzinfarkt und einem Aneurysma treten Dolchschmerzen auf, bei Ischämie - einem brennenden Gefühl, Angina pectoris - einer scharfen und starken Kompression. Bei vaskulärer Atherosklerose können Beschwerden schwach und sehr selten sein. Eine Beschädigung der Klappen führt zu Stichschmerzen. Sie können Herzschmerzen von Pathologien anderer Organe durch zusätzliche Anzeichen unterscheiden:

  • Herzrhythmus ist gestört;
  • Schmerz, der nach links ausstrahlt;
  • der Patient wird blass;
  • Es wird eine schwere Schwäche bis hin zu Bewusstlosigkeit beobachtet.
  • Schmerz strahlt auf den linken Arm und das Schulterblatt aus;
  • pulsierend.

Das Auftreten von Anzeichen von Herzschmerzen ist ein direkter Grund, einen Krankenwagen zu rufen. Aufschub kann tödlich sein.

Als erste Hilfe kann dem Patienten Nitroglycerin unter der Zunge verabreicht werden. Die Wirksamkeit des Arzneimittels zeigt die Reversibilität des pathologischen Prozesses an. Wenn die Pille nicht hilft und die Beschwerden nicht innerhalb von 20 Minuten verschwinden, ist es wahrscheinlicher, dass bereits ein Herzinfarkt aufgetreten ist oder der Schmerz kein Herz ist.

Können Brustschmerzen nicht gefährlich sein?

In einigen Fällen ist das Schmerzsyndrom nicht mit organischen Veränderungen in der Struktur der Brustorgane verbunden. Beschwerden oder Druckgefühle treten vor dem Hintergrund körperlicher Anstrengung und starker emotionaler Erfahrungen auf und stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar. Sicherer Schmerz kann von einer ernsthaften Bedrohung durch seine Vergänglichkeit unterschieden werden. Der Empfang eines Beruhigungsmittels, ein guter Schlaf und Ruhe, beseitigen solche Schmerzen vollständig.

Die Symptome einer VVD können sich als Herzsyndrom maskieren. Ausfälle im autonomen System führen zu einer erhöhten psychologischen und neurologischen Erregbarkeit. Vor dem Hintergrund des VVD tritt eine Kardialgie unmittelbar nach einem Anstieg der Belastung mit schwerer Müdigkeit und psychoemotionalen Erfahrungen auf. Sie können die Symptome von VVD von Herzschmerzen durch die folgenden Phänomene unterscheiden:

  • Schmerz tritt immer nach körperlicher oder geistiger Aktivität auf;
  • ändert sich oft (tut an verschiedenen Orten oder sofort überall weh);
  • der Patient kann die Empfindungen nicht klar beschreiben;
  • Übelkeit, Erbrechen, Erstickungsgefühl, Atemnot können vorhanden sein;
  • es gibt vermehrtes Schwitzen, Handzittern;
  • Der Patient hat Panikattacken.

Das kardiale Syndrom mit VVD stellt keine signifikante Gefahr dar - verschwindet nach Einnahme von koronar expandierenden oder beruhigenden Medikamenten. Das Problem kann jedoch nicht ignoriert werden. Krankheiten des autonomen Nervensystems müssen kontrolliert und behandelt werden..

Die Behandlung von Schmerzen sollte gerechtfertigt sein und darauf abzielen, die Ursache des Auftretens zu beseitigen. Bei sternaler Lokalisation ist die Verabreichung von Schmerzmitteln unangemessen. Sie verbergen das klinische Bild und erschweren die Suche nach dem zugrunde liegenden Problem. Nitroglycerin sollte jedoch in jedem Hausmedizinschrank vorhanden sein. Dieses Mittel ist wirksam bei Herz- und Bauchspeicheldrüsenschmerzen. Dank dessen können Sie eine schnelle und qualitativ hochwertige Erweiterung der Blutgefäße erreichen, Herzinfarkt und Schmerzschock verhindern.

Wunde in der Mitte der Brust

Laut Experten treten Brustschmerzen bei Frauen ziemlich häufig auf - eine Größenordnung häufiger als bei Männern. Einige von ihnen sind Anzeichen chronischer Krankheiten, andere signalisieren die Entwicklung akuter Pathologien. Es ist wichtig, die Ursachen solcher Schmerzen zu kennen - es ist notwendig, nach Behandlungsmethoden zu suchen.

Herzerkrankungen sind eine gefährliche Ursache für Brustschmerzen

Bei Frauen nach den Wechseljahren treten Herz- und Blutgefäßerkrankungen genauso häufig auf wie bei Männern. Vor den Wechseljahren wird der weibliche Körper durch die Hormone Östrogen vor ihnen geschützt. Herzkrankheiten verursachen normalerweise Schmerzen auf der linken Körperseite, aber in der Mitte der Brust sind sie auch sehr charakteristisch.

Schmerzen mit Angina sind am häufigsten. Sie manifestieren sich während der Bewegung, nach dem Gehen und bei körperlicher Aktivität: Je mehr Herzkranzgefäße betroffen sind, desto geringer kann die Belastung zu Beschwerden führen. Wenn der Schmerz in Ruhe auftritt, spiegelt dies das fortgeschrittene Stadium der Krankheit wider. Bei einem Anfall von Angina pectoris können Rücken- und Schulterblätter, Arm, Schulter, Nacken und sogar der Kiefer geschmerzt werden. Angina-Symptome werden ergänzt durch:

  • Gefühl der Verengung, Druck auf die Brust;
  • das Gefühl, dass es schwer zu atmen ist, Kurzatmigkeit unter Anstrengung;

Ein viel gefährlicherer Zustand ist der Myokardinfarkt. Schmerz Apfelwein während eines Herzinfarkts ist sehr ausgeprägt, es ist unmöglich, die Einnahme von Pillen abzubrechen. Der Schmerz kann sich auf jeden Bereich der Brust, auf den Bauch und den Rücken ausbreiten, begleitet von Brennen, Druck auf die Brust, Todesangst und Ohnmacht. Bei einem solchen Angriff besteht eine wichtige Aufgabe darin, umgehend einen Krankenwagen zu rufen und mit der Behandlung zu beginnen. Auch bei Frauen treten Brustschmerzen mit Herzfehlern, Thrombosen und Perikarditis auf, aber solche Ursachen sind weniger häufig.

Magen-Darm-Erkrankungen und Brustschmerzen

Wenn die Brust in der Mitte schmerzt, können die Ursachen bei Frauen auch Pathologien des Magen-Darm-Trakts betreffen. Am häufigsten führen Schmerzen in der Brustmitte im akuten Stadium zu chronischer Gastritis und Refluxösophagitis. Die Ursachen sind Entzündungen der Magenwände und der Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre. Solche Zustände können durch Stress, Alkoholkonsum, Rauchen, Konsum von scharfen und würzigen Speisen und Behandlung mit bestimmten Drogen hervorgerufen werden. Die Symptome sind wie folgt:

  • schmerzende Brustschmerzen in der Mitte und links;
  • Schmerzen unter der Brust - über dem Bauch;
  • Sodbrennen, Halsschmerzen;

Akute Brustschmerzen werden oft als Herzschmerzen wahrgenommen, aber tatsächlich ist dies ein Zeichen für ein Magengeschwür des Magen-Darm-Trakts. Aber es erscheint vor dem Hintergrund von Magen-Darm-Erkrankungen in direktem Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme - auf nüchternen Magen mit einem Geschwür, unmittelbar nach dem Essen - mit Gastritis, eine Stunde nach dem Essen - von Problemen des Zwölffingerdarms.

Während der Schwangerschaft gehen Schmerzen aufgrund von Magen-Darm-Problemen mit einer Schwere des Magens einher und gehen fast immer mit schwerem Sodbrennen einher.

Brustschmerzen - der Lungenpathologie schuldig

Da der größte Teil der Brust von der Lunge besetzt ist, können ihre Krankheiten durchaus unangenehme Empfindungen hervorrufen. Bei Frauen treten chronische Lungenerkrankungen häufiger bei längerer Raucherfahrung, bei Autoimmunerkrankungen und allergischen Erkrankungen sowie bei unbehandelten Entzündungsprozessen auf. Die Pathologien der Lunge, von denen jede Schmerzen in der Mitte der Brust verursachen kann, sind wie folgt:

  1. Pleuritis;

Fast jede Lungenerkrankung hat eine Vielzahl anderer, charakteristischerer Symptome, und Schmerzen begleiten sie nur. Der Hauptbestandteil des Krankheitsbildes ist ein Husten - trocken, feucht, mit oder ohne Auswurf. Oft kommt es zu einem Anstieg der Körpertemperatur, Atemnot, Keuchen in der Lunge, Symptomen einer allgemeinen Vergiftung - wenn es sich um eine akute Infektionskrankheit handelt. Der Schmerz ist in diesem Fall mit Krämpfen verbunden, die die Interkostalmuskulatur und das Zwerchfell belasten.

Lungentumoren verursachen erst in späteren Stadien Schmerzen in der Brust und gehen häufig mit einer Hämoptyse einher.

Akute Schmerzen des Herztyps können charakteristisch für Pleuritis, Schmerzen - bei Lungenentzündung, Schmerzen bei Anstrengung und Inspiration - bei Tracheitis sein.

Erkrankungen der Wirbelsäule und des Nervensystems als Schmerzursache

Die zervikale und thorakale Osteochondrose ist eine sehr „beliebte“ Schmerzursache bei Frauen, die in der Brust lokalisiert ist. Warum treten im Brustbereich Beschwerden auf, wenn die Wirbelsäule betroffen ist??

Tatsache ist, dass eingeklemmte Nerven zur Entwicklung einer Interkostalneuralgie führen, die Schmerzen in jedem Teil der Brust verursachen kann. Oft ähneln solche Empfindungen sogar einem Herzinfarkt oder Schmerzen mit einer Entzündung des Magens.

Nach dem Schlafen können unangenehme Anzeichen auftreten, wenn eine Person mit Osteochondrose in der falschen Position schläft und keine orthopädischen Produkte verwendet. Erhöhte Schmerzen sind möglich, wenn Sie sich beim Einatmen nach vorne lehnen. Osteochondrose wird von anderen Symptomen begleitet:

  • Schmerzen beim Drücken auf die Schultermuskulatur;
  • Brennen im Rücken;

Oft führt eine Skoliose der Wirbelsäule auch zu Interkostalneuralgie - ihrer Krümmung im Brustbereich.

Bei Frauen sind Pathologien wie Herzneurose und vegetovaskuläre Dystonie sehr charakteristisch und verursachen auch Brustschmerzen in der Mitte.

Andere Ursachen für Brustschmerzen bei Frauen

Viele Frauen haben Schmerzen in der Brust entdeckt und vermuten, dass sie Probleme mit den Brustdrüsen haben, insbesondere mit Brustkrebs. Diese Krankheit ist zwar häufig, verursacht jedoch nur im späten Stadium Schmerzen, wenn eine Reihe anderer Anzeichen vorliegen (erkennbar am Drücken und Fühlen der Formation, Ausfluss aus den Brustwarzen usw.). Schmerz ist charakteristischer für Mastopathie, obwohl er nicht in der Mitte der Brust lokalisiert ist, sondern direkt in der Brustdrüse..

Schilddrüsenerkrankungen treten bei Frauen um eine Größenordnung häufiger auf. Hyperthyreose, knotiger Kropf, diffuser Kropf - all diese Krankheiten können Schmerzen in der Brust sowie die folgenden Symptome verursachen:

  • Fieber im Hals;
  • Klumpen im Hals;
  • Druckstöße;

Bei Trainingsmissbrauch und körperlicher Belastung sind auch Schmerzen in den Brustmuskeln möglich. Dieses Symptom ist auch bei Frauen mit Stress, Depressionen, nervöser Erschöpfung sowie Blutergüssen, Schock und Verletzungen in diesem Bereich charakteristisch..

Diagnose und Behandlung von Brustschmerzen

Der Algorithmus für diagnostische Maßnahmen hängt von der Art der Beschwerden, ihrer Schwere und anderen Symptomen ab. Bei akuten Herzschmerzen oder schweren Verletzungen werden Diagnose und Behandlung nach dem Krankenhausaufenthalt durchgeführt. Bei chronischen Pathologien mit subakuten Symptomen können die Diagnosemethoden wie folgt sein:

  1. Radiographie der Lunge;
  2. Fibrogastroduodenoskopie;

Die Behandlung hängt vom erkannten Problem ab. Bei Neuralgie müssen Sie also Massagen, Physiotherapie und Schmerzmittel einnehmen. Mit Angina Pectoris - trinken Sie eine Reihe von Herzmedikamenten, folgen Sie einer Diät. Antibiotika und Hustenmittel helfen gegen Lungenerkrankungen. Bei gastrointestinalen Pathologien werden spezielle Medikamente und spezielle Ernährung verschrieben. Eine Verzögerung der Therapie wird nicht empfohlen - der einzige Weg, um Komplikationen zu vermeiden.

Schmerzen hinter dem Brustbein auf der linken Seite oder in der Mitte: Ursachen, Behandlung

Schmerzen hinter dem Brustbein sind ein Zeichen für verschiedene pathologische Zustände, von denen einige eine direkte Bedrohung für das Leben darstellen. Nicht lebensgefährliche Krankheiten führen ebenfalls zu einem Symptom. Eine wichtige Fähigkeit für Menschen, die weit von der Medizin entfernt sind, ist die Fähigkeit, zwischen lebenswichtigen und relativ sicheren Schmerzen zu unterscheiden, Erste Hilfe zu leisten und einen Herzinfarkt zu stoppen.

Was kann im Brustbein in der Mitte weh tun

Es gibt 6 Hauptursachen für Beschwerden im Brustbereich.

Angina pectoris, Herzinfarkt

Es entwickelt sich plötzlich, häufiger nach körperlicher Anstrengung, aufgrund eines Krampfes der Koronararterien und eines Sauerstoffmangels des Herzmuskels. Empfindungen entstehen direkt in der Mitte des Brustbeins oder strahlen zu einem beliebigen Punkt auf der linken Körperseite aus. Es gibt Fälle, in denen Herzschmerzen von Kribbeln in der Ferse, Zahnphänomenen, Taubheitsgefühl und Schmerzen in der Hand oder im Magen begleitet wurden. Die Art des Schmerzes ist komprimierend, bedrückend, oft pochend.

Neuralgie, Osteochondrose

Das Ergebnis einer Entzündung der großen Nervenstämme (und auch der Interkostalstämme). Unangenehme Empfindungen treten vor dem Hintergrund einer Unterkühlung auf, verstärken sich allmählich und erreichen am 2. - 3. Krankheitstag ein Maximum. In einigen Fällen ist der Beginn scharf, der Schmerz näht. Rückenschmerzen treten zum Zeitpunkt der körperlichen Aktivität auf, wobei der Körper geneigt ist. Kann rechts und links im Brustbein auftreten.

Atemwegserkrankungen, Erkältungen, Bronchitis, Tracheitis

Die Empfindungen sind leicht oder mäßig und werden durch Husten verstärkt. Körperliche Aktivität hat keinen Einfluss auf die Schwere des Symptoms. Es gibt andere Anzeichen einer UDT-Infektion: Kurzatmigkeit, Fieber, allgemeines toxisches Syndrom, Sputumtrennung.

Verletzungen des Brustbeins, der Speiseröhre und der Atemwege

Die Anamnese des Patienten hat eine schädliche Wirkung: Schlaganfälle, Fremdkörperstau, Sturz aus großer Höhe auf die Brust, medizinische Eingriffe (Bronchoskopie). Der Schmerz ist mäßig, oft langweilig. Es gibt begleitende Anzeichen: Hämoptyse, Erbrechen von "Kaffeesatz", unkontrollierter Husten, Akrocyanose mit Schädigung des SSS.

Hypertonie

Stress führt zur Entwicklung eines Anfalls, zur Weigerung, von einem Arzt verschriebene Medikamente einzunehmen, zur körperlichen Aktivität. Brustschmerzen sind hinter dem Brustbein links und rechts davon lokalisiert. Die Art der Empfindungen ähnelt einem Herzinfarkt, der Schmerz kann teilweise mit Nitraten gestoppt werden. Der Patient kann Übelkeit bekommen. Die Pathologie wird von schmerzenden Kopfschmerzen im Hinterkopf begleitet. Manchmal entwickelt sich die Flut, ein Gefühl von Hitze.

Sodbrennen

Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre, Reizung der Schleimhäute. Es ist begleitet von Aufstoßen, Brennen hinter dem Brustbein, Schluckbeschwerden. Der Anfall tritt nach dem Essen oder wenn der Patient liegt.

Ohne entsprechende Untersuchungen ist eine genaue Diagnose nicht immer möglich. In einigen Fällen sind die Symptome verschwommen oder ähneln einer anderen Krankheit. Wenn eine Person dringende Schmerzen im Brustbein in der Mitte hat, sollten zuerst Veränderungen im Herz-Kreislauf-System vermutet werden.

Ein Differentialtest zum Ausschluss eines Herzinfarkts ist ein medizinischer Test. Eine Nitroglycerin-Tablette wird unter die Zunge des Patienten gelegt oder Nitrospray (Isoket) wird gesprüht. Wenn sich der Zustand des Patienten innerhalb von 1–2 Minuten merklich verbessert hat, liegt eine Koronarpathologie vor. Mangelnde Wirkung weist auf einen anderen Schmerzursprung hin.

Hinweis: Bei akutem Myokardinfarkt fehlt die Reaktion auf Nitrate. Es gibt eine Reihe anderer Anzeichen, die diese Krankheit vermuten lassen. Diagnoseschwierigkeiten treten im Verlauf eines gelöschten und asymptomatischen Verlaufs auf.

Ein weiteres Symptom, das den Verdacht auf einen Koronaranfall ermöglicht, ist die Erhaltung von Schmerzen in Ruhe. Bei Neuralgien und Verletzungen verstärkt sich das Symptom während der Bewegung, lässt jedoch teilweise nach, wenn sich der Patient in Rückenlage befindet. Bei Infektionskrankheiten treten Schmerzen hauptsächlich beim Husten auf..

Ein charakteristisches Zeichen für Neuralgie ist eine Zunahme unangenehmer Empfindungen beim Tippen mit den Fingern entlang der Kante des Rippenbogens. Darüber hinaus nimmt die Intensität der Schmerzen zu, wenn Sie versuchen, aufzustehen und sich hinzusetzen. Manchmal strahlt der Bereich der Schulterblätter. Neuralgie gibt nicht an andere Körperteile ab.

Wann ist eine Notfallversorgung erforderlich?

Bei Patienten mit einem ununterbrochenen Herzinfarkt und Verdacht auf Myokardinfarkt sind Notfallmaßnahmen erforderlich. Wenn in der Anamnese eine Erkrankung der Herzkranzgefäße vorliegt und die Schmerzen unter Druck stehen, muss das Ambulanzteam angerufen werden, unabhängig von der Schwere der begleitenden Symptome. Die klassischen Zeichen von AMI sind:

  • Ein starker Blutdruckabfall auf Schockwerte (70/40).
  • Kontraktions- oder Dolchschmerzen hinter dem Brustbein.
  • Blässe.
  • Bewusstseinsstörung bis zu ihrem Verlust.
  • Kalter Schweiß.
  • Die mangelnde Wirkung der Einnahme von Nitroglycerin.
  • Schwellung der Halsvene.
  • Tachykardie über 100 Schläge pro Minute.

25% der AMI sind asymptomatisch oder weisen ein unscharfes Krankheitsbild auf. Es gibt gastralgische (Magenschmerzen), asthmatische (Atemnot), anginale (an die VDP-Infektion erinnernde) Verläufe.

Bei Patienten mit Verletzungen der Speiseröhre und der Atemwege ist Hilfe erforderlich. Ein Zeichen einer schweren Läsion ist:

  • Schwarzes oder braunes Erbrechen.
  • Husten mit viel rotem Blut.
  • Intensive Schmerzen in der Speiseröhre.
  • Blutdrucksenkung um 10–20 mm Hg. Kunst. relativ bekannte Indikatoren.
  • Offene Wunden im Brustbein.
  • Krepitation von Knochenfragmenten.
  • Starke Schläge auf den Problembereich in der jüngeren Vergangenheit.
  • Kurzatmigkeit, schnelle Atmung um 20% des Normalwerts und darüber.
  • Blauer Schatten von Ohrläppchen, Lippen.

In Ermangelung der beschriebenen Anzeichen einer Notfallbehandlung ist eine medizinische Versorgung nicht erforderlich. Dem Patienten wird bei der ersten Gelegenheit ein Besuch in der Klinik beim örtlichen Arzt empfohlen.

Begleitsymptome

In Abwesenheit charakteristischer Anzeichen wird die Diagnose gemäß den beim Patienten festgestellten Phänomenen durchgeführt.

Beim Einatmen schwer zu atmen

Tritt aufgrund einer mechanischen Verstopfung der Atemwege auf. Wird vor dem Hintergrund der vollen Gesundheit ein Symptom festgestellt, wird zunächst das Vorhandensein eines Fremdkörpers vermutet. Die schrittweise Entwicklung der „Klinik“ gibt Anlass zur onkologischen Wachsamkeit. In einigen Fällen tritt das Phänomen vor dem Hintergrund einer Lähmung des Zwerchfells auf, es treten jedoch keine Schmerzen im Brustbein auf.

Klumpen geben im Hals

Ein extrem unspezifisches Symptom wird bei Patienten mit Angina pectoris, entzündlichen Erkrankungen der UDT, Hysterie und trockenem Husten (sowie bei Menschen mit vegetovaskulärer Dystonie) beobachtet. In Kombination mit Druckschmerzen ist dies ein indirektes Zeichen für einen Herzinfarkt, wenn es zu einer Husteninfektion kommt.

Gibt in den Rücken zwischen den Schulterblättern

Es tritt hauptsächlich bei Neuralgie und Osteochondrose auf. Hexenschuss zeigt Kompression der Nervenstämme der Zwischenwirbelhernie oder krampfartigen Muskelschichten an.

Trockener Husten

In 90% der Fälle gibt es Hinweise auf Infektionskrankheiten, einschließlich akuter Infektionen der Atemwege, akuter Virusinfektionen der Atemwege und Keuchhusten. Tritt auf, wenn die Atemwege nicht vollständig durch einen Fremdkörper oder Tumor blockiert sind. Es tritt bei 0,5–1% der Menschen mit Herzinfarkt auf.

Schmerzen im Brustbein in der Mitte beim Bewegen

Es ist ein Zeichen für stabile Angina (Anfälle nur bei körperlicher Anstrengung) oder Neuralgie. Das Symptom sollte als Teil des gesamten Krankheitsbildes bewertet werden. Wenn bei körperlicher Anstrengung Empfindungen auftreten, eine koronare Herzkrankheit in der Vorgeschichte aufgetreten ist, das Phänomen durch Nitrate gestoppt wird, wird eine Schlussfolgerung über den kardialen Ursprung gezogen. Die mangelnde Wirkung von Nitroglycerin, die Bestrahlung der Schulterblätter, ein Zusammenhang mit körperlicher Aktivität und die jüngste Unterkühlung sind Anzeichen für eine Entzündung der Nervenstämme.

Diagnosemethoden, die auf äußeren Anzeichen beruhen, bestimmen die Krankheit nicht genau. Der Patient benötigt eine objektive Untersuchung, einschließlich eines Elektrokardiogramms in Ruhe und unter Stress, Sputumanalyse und Röntgenaufnahme des Brustkorbs.

Erste Hilfe, was zu tun ist

Die Aktivitäten unterscheiden sich grundlegend für jede der betrachteten Bedingungen. Wenn es nicht möglich war, die Krankheit genau zu bestimmen, wird empfohlen, dem Patienten Ruhe und Frischluftzufuhr zu bieten. Legen Sie die Person bei niedrigem Blutdruck so, dass sich die Beine über Kopfhöhe befinden. Wenn Atemprobleme vorliegen, sollte das vordere Ende des Bettes angehoben werden. Eine halb sitzende Position wird empfohlen. Danach müssen Sie die Ärzte anrufen.

Herzinfarkt

Grundlage für Notfälle ist die Verwendung von Hochgeschwindigkeitsnitraten. Wenn sich zum Zeitpunkt der körperlichen Anstrengung ein Paroxysmus entwickelt, wird dieser gestoppt. Der Patient liegt im Bett, die Körperhaltung ist frei. Eine schnelle Möglichkeit, Nitrate zu injizieren, besteht darin, ein Isocket-Spray zu sprühen. Eine Pressemitteilung veröffentlicht 1,25 mg Isosorbiddinitrat. Es ist besser, die Lösung auf den Zungenraum aufzutragen (1 bis 3 Dosen des Arzneimittels).

Es ist zulässig, Tablettenformen von Arzneimitteln, Nitroglycerin, zu verwenden. Zugewiesen auf 0,5-1 mg pro Zunge. Bevor der Arzt eintrifft, sollte die Mindestdosis nicht überschritten werden. Wenn 5 Minuten nach der Einnahme keine Besserung eingetreten ist, wird die Einführung wiederholt. Das Fehlen der Wirkung von 3 Dosen Nitroglycerin zeigt die Entwicklung von AMI an.

Bei einem ausgeprägten Blutdruckabfall wird Nitroglycerin nicht angewendet. Das Tool erweitert die Blutgefäße dramatisch, was zu einer erhöhten Hypotonie und der Entwicklung eines Raub-Syndroms führt. Bei 1/3 der Patienten mit einem gesunden Geist treten kurzfristig starke Kopfschmerzen auf.

Akuter Myokardinfarkt

Bei AMI besteht die Unterstützung in einem schnellen Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation. Im präklinischen Stadium sollten Sie dem Patienten geben, ½ Tabletten (150-200 mg) Acetylsalicylsäure zu kauen. Wenn der GARTEN auf einem Niveau über 90 mm Hg gehalten wird. Art., Und der Puls beträgt mehr als 50 Schläge pro Minute, ist es zulässig, 1 Tablette Nitroglycerin unter die Zunge zu geben (ACC / ANA-Empfehlungen von 2002). Bei Tachykardie ist Propranolol in einer Dosis von 0,5–1 mg / kg Körpergewicht angezeigt. Alles außer ASS sollte nur verwendet werden, wenn es aus dem einen oder anderen Grund nicht möglich ist, eine Person sofort ins Krankenhaus zu bringen..

Neuralgie, Osteochondrose

Bei starken Schmerzen sollte der Patient ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (Analgin, Ibuprofen, Paracetamol) einnehmen. Die Therapie kann mit Muskelrelaxantien (Midokalm, Tolperizon) ergänzt werden. Empfohlene Ruhezeit, trockene Hitze im betroffenen Bereich, vorübergehende Einschränkung der körperlichen Aktivität. Wenn ein Zwischenwirbelbruch vorliegt, sollte der Patient einen Neurologen konsultieren, um die Möglichkeit einer chirurgischen Behandlung der Krankheit zu beurteilen.

Fremdkörper der VDP und der Speiseröhre

Die Extraktion eines Fremdkörpers sollte so schnell wie möglich erfolgen. Das Warten auf die Ankunft von Ärzten in dieser Situation ist unpraktisch. Um einen Fremdkörper aus den Atemwegen zu entfernen, sollte der Patient so gelegt werden, dass sich Kopf und Brust unterhalb der Höhe des Beckens befinden, und dann mit einem Kraftklopfen auf den Rücken im Bereich der Schulterblätter. Wenn das Bewusstsein erhalten bleibt, wird Hilfe geleistet, wenn der Patient steht. Das Opfer sollte mit den Händen nach hinten gefaltet werden, damit sich die Handflächen in der Magengegend schließen. Wenn eine Person versucht zu husten, ist es notwendig, den Druck auf das Ausatmen mit einem scharfen Druck nach oben zu erhöhen. Oft können Sie mit dieser Methode ein Element mit 1-2 Versuchen entfernen.

Bei Vorhandensein von Fremdkörpern in der Speiseröhre werden keine Sofortmaßnahmen zu deren Entfernung ergriffen. Es gibt keine Bedrohung für das Leben. Sie sollten auf den Krankenwagen warten und die Person ins Krankenhaus transportieren, wo der Gegenstand mit einer speziellen endoskopischen Ausrüstung entfernt wird.

Verletzungen der Atemwege, der Speiseröhre, begleitet von Blutungen

Vor der Ankunft der Ärzte sollte das Opfer eine halb sitzende Position erhalten. Auf den Projektionsbereich des Brustbeins Eis legen, das in ein weiches Tuch gewickelt ist. Die Verwendung von hämostatischen Tabletten ist akzeptabel, aber bei massiven Blutungen nicht praktikabel. Mäßige Blutung - eine Indikation für die Einnahme von Ethamsilat in einer Dosis von 20 mg / kg Körpergewicht. Es ist notwendig, die Durchgängigkeit der Atemwege sicherzustellen und eine Verstopfung mit Blutgerinnseln zu verhindern. Zu diesem Zweck wird der Mund des Patienten regelmäßig mit einem Drehverband (ohne Drehen) oder mit einem Mulltupfer um den Zeige- und Mittelfinger gereinigt.

Bei Verletzungen des Brustbeins sollte der Patient eine Liegeposition ohne Kissen erhalten, um Frieden zu gewährleisten. Bei starken Schmerzen werden Analgetika verschrieben. Wenn offene Wunden vorhanden sind, sollte ein Mullverband angelegt werden, um Blutungen zu stoppen und Infektionen zu verhindern. Die antiseptische Behandlung wird nur an den Rändern des Schadens durchgeführt. Das Gießen von Lösungen in die Wunde ist strengstens untersagt.

ARI, ARVI, Bronchitis

Der Patient sollte in Ruhe sein. Wenn die Körpertemperatur 38 ° C überschreitet, geben Sie ein Antipyretikum (Paracetamol, Aspirin). Der Patient sollte nicht mit einer warmen Decke bedeckt sein, auch wenn er über Schüttelfrost klagt. Lassen Sie nur ein leichtes Plaid zu. Inhalieren Sie mit entzündungshemmenden Medikamenten, um das Atmen zu erleichtern und Schmerzen zu lindern. Bei Bronchospasmus werden hormonelle Medikamente (Pulmicort) eingesetzt. Das allgemeine toxische Syndrom wird mit Hilfe komplexer Verbindungen (Coldrex, Rinza, Teraflu) gestoppt..

Hypertonie

Ein Anstieg des Blutdrucks um 20 Einheiten oder mehr erfordert eine medizinische Korrektur. Die Droge "Krankenwagen" ist Captopril. Nehmen Sie 25 mg unter die Zunge. Das Arzneimittel beginnt innerhalb von 20-25 Minuten zu wirken. Versuchen Sie nicht, den Druck schnell zu entlasten. Die Normalisierung der Indikatoren sollte über mehrere Stunden erfolgen. Andernfalls besteht die Gefahr eines Gefäßkollapses. In Abwesenheit von Captopril darf Dibazol (0,02 mg) in Kombination mit Papaverin (40 mg) angewendet werden. Ein Krankenhausaufenthalt ist erforderlich, wenn der Blutdruck um mehr als 30-40 Einheiten gegenüber dem Normalwert ansteigt, wenn eine hypertensive Krisenklinik vorhanden ist (starke Verschlechterung des Wohlbefindens, starke Kopfschmerzen, Sehstörungen, Koordination, neurologische Störungen)..

Sodbrennen

Zur einmaligen Beseitigung unangenehmer Symptome können Sie Umhüllungsmittel verwenden (Maalox 1-2 Beutel pro Empfang). Darüber hinaus sind systemische Antazida wirksam (Famotidin in Tabletten von 20–40 mg). Es wird nicht empfohlen, Backpulver zu verwenden, um den Säuregehalt zu verringern, da die im Magen auftretende Neutralisationsreaktion zur Freisetzung von Gasen und zur Überdehnung der Organwände führt. Eine ähnliche Methode kann einmal angewendet werden, wenn andere Mittel zur Kontrolle von Sodbrennen fehlen..

Meinung des Arztes

Schmerzen im Brustbereich sind ein ernstes Symptom, das eine sorgfältige Differentialdiagnose erfordert. Es muss bedacht werden, dass einige tödliche Krankheiten äußerlich harmlos erscheinen. Selbstmedikation lohnt sich daher nicht. Der Patient sollte Erste Hilfe erhalten und dann einen Arzt konsultieren. Nur ein Spezialist mit Diagnosegeräten kann die Schmerzursachen genau bestimmen und eine Behandlung verschreiben.

Brustschmerzen

Brustschmerzen traten auf

- Eine solche Beschwerde ist ziemlich oft zu hören. Die Art, Regelmäßigkeit und Intensität dieses Symptoms, das von Ärzten als Thorakalgie bezeichnet wird, kann sehr unterschiedlich sein. Es muss jedoch beachtet werden, dass solche Schmerzen bei einer Vielzahl von Krankheiten signalisiert werden können, von völlig harmlos bis sehr schwerwiegend. Daher ist die primäre und einzig richtige Entscheidung, wenn dies geschieht, einen Arzt zu konsultieren, um eine umfassende Untersuchung durchzuführen und die Ursachen für Unwohlsein zu ermitteln.

Was kann Brustschmerzen verursachen?

Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems, Probleme der Wirbelsäule, Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems, ein gestörtes Verdauungssystem, einige Erkrankungen der inneren Organe, Funktionsstörungen des Nervensystems - all diese Beschwerden können als eines der Schmerzsymptome im Brustbereich auftreten. Der Arzt kann eine bestimmte Krankheit in Abhängigkeit von Ort, Schweregrad, Art der Manifestation und den damit verbundenen Symptomen diagnostizieren.

Lassen Sie uns die möglichen Optionen genauer betrachten. Thorakalgie kann also Folgendes anzeigen:

  • koronare Herzkrankheit oder Angina pectoris. Diese Krankheit geht immer mit starken Druckschmerzen in der linken Brust einher, während der Patient einen Luftmangel verspürt. Dieser Zustand tritt mit einer Zunahme der körperlichen Aktivität am Herzen aufgrund eines Mangels an zusätzlichem Sauerstoff auf
  • Herzinfarkt. Brustschmerzen sind extrem akut, können mehrere Stunden dauern, strahlen oft auf den Arm aus
  • Aortenaneurysma. Die Verschlechterung des Blutflusses aufgrund von Vorsprung, Ausdehnung der Wände der Aorta verursacht starke Schmerzen in der Brust, die sehr schwer zu stoppen sind. In diesem Zustand tritt auch Atemnot auf, Husten ist möglich
  • Mitralklappenprolaps. Kardialgien, die sich über die Brust ausbreiten, ein Gefühl allgemeiner Schwäche und eine Tendenz zur Ohnmacht werden durch eine Ablenkung im Atrium der Mitralklappenhöcker hervorgerufen
  • Hypertonie oder arterielle Hypertonie, die auch links im Bereich des Herzens Beschwerden verursacht
  • Lungenembolie. Je nach Größe des Blutgerinnsels, das den Blutfluss blockiert, können Atemnot, Brustschmerzen und Blutdrucksprünge mehr oder weniger ausgeprägt sein: von einem völlig erträglichen Unwohlsein bis zum Tod
  • Kardioneurose oder Neurose. Aufgrund übermäßiger Emotionalität, unangemessener, impliziter Kaffeemissbrauch, ungesunder Lebensmittel, Alkohol, Tabakrauchen und Lebensstil klagen Patienten häufig über drückende Schmerzen in der Brust, Tachykardie und Atembeschwerden
  • VSD. Eine Störung der Homöostase im Körper führt zu Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems. Sie machen sich durch Schmerzen in Kopf, Brust, Magen, Herz, Blutdruckabfall, verschiedene Magen-Darm-Störungen, Todesangst und Panikattacken bemerkbar
  • Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür. Bei diesen Beschwerden können kardiale Schmerzen auftreten, die sich auf den Bereich in der Mitte der Brust, auf das Schulterblatt oder den Rücken erstrecken. Dieses Symptom hängt direkt von der Mahlzeit ab: Bei einem Magengeschwür treten nach dem Essen Beschwerden auf, und ein Zwölffingerdarmgeschwür stört den Patienten normalerweise nachts auf nüchternen Magen
  • Gallendyskinesie. Krämpfe in der Gallenblase und in den Gängen rufen links Schmerzen in der Brust hervor. In diesem Fall ähneln die Empfindungen einem Anfall von Angina pectoris und erfordern zusätzliche Untersuchungen, wenn eine Diagnose gestellt wird
  • gastösophagealer Reflux. Bei Reizung der Schleimhaut der Speiseröhre treten Blähungen und ein ziemlich scharfer Schmerz sowohl in der Magengegend als auch möglicherweise in der Brust auf
  • Pleuritis. Gereizte Nervenenden der Pleura verursachen Schmerzen, die durch Husten, Lachen, Niesen und Einatmen verstärkt werden
  • Lungenentzündung. Die Schwere der Erkrankung wird durch die Art der Thorakalgie bestimmt. Sie kann unterschiedlich sein: von scharfem, akutem bis gedämpftem Schmerz
  • Bronchitis. Der Fokus einer bakteriellen Infektion liegt in den Bronchien, Schmerzen entstehen im gleichen Bereich. Ein weiteres wichtiges Zeichen für diese Krankheit ist ein Husten, der zunächst trocken und dann feuchter ist
  • Luftröhre. Die entzündete Schleimhaut der Luftröhre verursacht auch Brustschmerzen auf der linken Seite, sie wird während eines Hustenanfalls akuter
  • Tuberkulose. Zusammen mit Thorakalgie treten beim Husten Flecken, Schwäche und leichtes Fieber auf
  • Tumoren in der Lunge. Zusätzlich zu der Art von Schmerz, die uns interessiert, geht diese Krankheit normalerweise mit einem Auswurf von Blut und Fieber einher.
  • Interkostalneuralgie. An den Interkostalnerven sind ziemlich starke Schmerzen oder starke Schmerzen zu spüren. Bei Rumpfbewegungen, einschließlich kleinerer, nehmen die Schmerzempfindungen zu, strahlen nach hinten oder in die Herzregion aus
  • thorakale Osteochondrose. Die Symptome ähneln denen der vorherigen Krankheit und ähneln teilweise Anzeichen einer Angina pectoris. Die Bandscheiben, die ihre Dämpfungseigenschaften verloren haben, klemmen die Nervenenden und provozieren Schmerzen
  • Hernie von Schmorl. Gequetschte Nervenwurzeln verursachen nicht nur Thorakalgie, sondern auch Rückzugsschmerzen, ein Gefühl der Müdigkeit in den Muskeln
  • Kyphose. Unangenehme Empfindungen konzentrieren sich in den Brustmuskeln, wenn sie gedrückt werden, bauen sie sich auf
  • Spondylitis ankylosans. In einer vernachlässigten Form führt Spondylarthrose zu einer Ossifikation (Ankylose) der Wirbelsäule. Eine eingeschränkte Bewegung im Brustbereich führt zu Beschwerden beim tiefen Atmen
  • Trauma an Brust oder Wirbelsäule.

Wie die tibetische Medizin Brustschmerzen behandelt?

Basierend auf der Art der Diagnose verschreibt der persönliche Arzt eine persönlich ausgewählte Reihe von medizinischen Verfahren. Gleichzeitig versuchen tibetische Spezialisten, die Grundursache der Krankheit zu beseitigen und den Patienten nicht nur von sichtbaren Symptomen zu befreien.

Bei Erkrankungen der Wirbelsäule verwendet die tibetische Medizin Akupunktur, Akupressur, Moxotherapie, Vakuumtherapie und andere Methoden und Techniken in Kombination miteinander, die es Ihnen ermöglichen, angespannte krampfhafte Muskeln zu entspannen, die Enden der Nervenwurzeln und Blutgefäße, die sie klemmen, freizugeben und so die Durchblutung und Innervation wiederherzustellen pathologische Prozesse stoppen.

Akupunktur in geschickten Händen kann das Nervensystem beruhigen, Energiekonstitutionen ausgleichen, Aktivität und Leistung wiederherstellen.

Die Phytotherapie wird hauptsächlich zur Behandlung von Magen-Darm-Störungen und psycho-emotionalen Störungen eingesetzt. Es ist unverzichtbar, um den Stoffwechsel aufzubauen, die Immunität zu erhöhen, die Folgen häufiger Belastungen zu beseitigen, die Stressresistenz zu verbessern und das Gleichgewicht der natürlichen Konstitutionen wiederherzustellen. Verfahren wie Hirudotherapie, Reflexzonenmassage, verschiedene Arten von Massagen und Erwärmungsverfahren sind in diesen Fällen alles andere als überflüssig..

Darüber hinaus sind tibetische Phytopräparate und Baikal-Kräutersammlungen bei allen Krankheiten nützlich: Sie reinigen das Blut, senken den Cholesterinspiegel, straffen die Wände der Blutgefäße und werden als Prophylaxe eingesetzt.

Die Ergebnisse der Behandlung von Brustschmerzen in der Klinik "Naran"

- Linderung akuter Schmerzen in der ersten Sitzung

- Identifizieren und beseitigen Sie die Ursache des Schmerzes, nicht das Symptom

- Verbesserung des Zustands des gesamten Organismus im Allgemeinen

- Wiederherstellung der Abwehrkräfte des Körpers

- Harmonisierung des psychoemotionalen Zustands des Patienten

- Beseitigung von Stagnation und Blockaden in der Bewegung von Qi und Blutenergie

Empfehlungen der Ärzte der Klinik "Naran"

- Überwachen Sie Ihr Immunsystem

- Merken. dass bei guter Immunität der Schutz stark ist und keine Krankheiten eindringen können

- Vermeiden Sie das Eindringen von Kälte in den Körper von außen, kleiden Sie sich entsprechend

- Vertretern der Verfassung "Wind" (blutig) und "Schleim" (phlegmatisch) wird dringend empfohlen, warme Speisen (mit Gewürzen) zu essen und kaltes Essen und Trinken zu vermeiden

- Nehmen Sie sich keine "Ereignisse zu Herzen". Alles im Körper ist miteinander verbunden. Eine Erschöpfung des Nervensystems wirkt sich schädlich auf die inneren Organe aus

- Wenden Sie sich beim ersten Signal an Spezialisten, da sonst die Krankheit beginnt und sich Ihr Leiden verdoppelt

Die Vorteile der Behandlung in unserer Klinik

- 30 Jahre ununterbrochene Tätigkeit seit der Gründung der tibetischen Medizinklinik "Naran" (1989-2019)

- Niederlassungen der Naran-Klinik in Moskau, St. Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Wien (Österreich)

- Die Patienten bestätigten positive Behandlungsergebnisse (Experten zufolge mehr als 370.000 Menschen)

- Einzigartige Behandlungen für über 200 menschliche Krankheiten

- Diagnose mit moderner Medizin (Ultraschall usw.)

Eine Reihe von Verfahren zu festen Kosten. Ideal zur Behandlung von Krankheiten.

Ergänzt perfekt die Prozeduren und behandelt Sie von innen..

Jede komplexe Behandlungssitzung beginnt damit..

Verbessert die Durchblutung und Durchblutung

Beeinflusst biologisch aktive Punkte und aktiviert den Heilungsprozess.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Diabetische Fußsymptome und Behandlung mit Volksheilmitteln

Sehr geehrte Lesung, hallo! Heute haben wir ein sehr ernstes Gespräch. Es wird eine schwerwiegende Komplikation von Diabetes mellitus sein, ist es möglich, es zu verhindern und wie man es mit Volksheilmitteln verwendet, um seinen Verlauf zu erleichtern.

Die erste positive Blutgruppe

Materialien werden als Referenz veröffentlicht und sind kein Rezept für die Behandlung! Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Hämatologen in Ihrem Krankenhaus zu wenden.!Mitautoren: Markovets Natalya Viktorovna, Hämatologin