Brustschmerzen beim Husten - Behandlung für Erwachsene

Ein schwächender, trockener Husten, begleitet von Brustschmerzen, sind Symptome vieler gefährlicher Gesundheitsprobleme. Selbst wenn sie aufgrund des üblichen SARS oder der Grippe auftreten, sind solche Symptome ein klarer Grund, den Rat eines Arztes einzuholen. Meistens ist dies ein Zeichen einer Atemwegsentzündung, die durch eine Infektion verursacht wird. In seltenen Fällen kann dies ein Zeichen für schwerwiegende Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße sowie des Nervensystems sein. Am häufigsten sind Hustenschmerzen links oder rechts in der Brust lokalisiert. Es kann scharf und stechend sein oder im Gegenteil dumm, "ziehen".

Ursachen für Husten im Brustbein und Brustschmerzen in der Mitte

Nur ein Arzt kann die genaue Ursache dieser Symptome bestimmen. Wenn Hustenschmerzen mit einem Erstickungsgefühl einhergehen, suchen Sie sofort Hilfe.

Bei einer Virusinfektion geht es mit Niesen, laufender Nase und einem Gefühl von Luftmangel einher. Oft gehen Schmerzen im Brustbein mit einem Gefühl von Unbehagen einher, manchmal mit Kopfschmerzen oder Schmerzen in den Händen. In diesem Fall dauert der Schmerz nur wenige Sekunden und verschwindet nach einem Hustenanfall. Das Gefährlichste ist, wenn es einen trockenen Husten gibt, der von Schmerzen im Brustbein begleitet wird, aber keine hohe Temperatur herrscht. Dies kann ein Zeichen für schwerwiegende Probleme sein wie:

  • Pleuritis;
  • Tuberkulose;
  • Bronchialasthma;
  • Fremdkörper in den Atemwegen;
  • Lungenembolie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Interkostalneuralgie;
  • chronische Lungenerkrankung;
  • Nierenkolik;
  • Brusttrauma;
  • Lungenkrebs;
  • Diphtherie.

Es kann sich auch um einen chronischen „Raucherhusten“ handeln, der durch Tabakrauch verursacht wird. Ein weiterer wichtiger Grund ist die allergische Rhinitis, die Atemwegsreizungen verursacht..

Wenn ein trockener Husten, begleitet von Schmerzen im Brustbein, nicht länger als 5 Tage dauert, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Zusätzliche Symptome - Fieber, Halsschmerzen, laufende Nase und Kopfschmerzen

Ein Arzt wird dringend benötigt, wenn Symptome wie ständiger Husten und sogar leichte Schmerzen im Brustbein auftreten:

  • ein starker Temperaturanstieg, insbesondere über 38 ° C und Kopfschmerzen;
  • schwere Schwäche, Schwitzen;
  • Halsentzündung;
  • Hustenanfälle werden immer schlimmer;
  • Schwierigkeiten beim Ein- und Ausatmen;
  • Sekretion von Schleim mit Blut;
  • Schmerzen in der Seite;
  • scharfe Blässe im Gesicht.

Diese Symptome können eine Lebensgefahr bedeuten. Daher sollte sofort Hilfe gesucht werden, indem ein Krankenwagen gerufen wird.

Wenn solche Symptome bei einem Kind auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Wenn ein trockener Husten mit mäßigen Schmerzen und einem leichten Temperaturanstieg am Abend einhergeht, kann dies ein Zeichen für Krankheiten sein wie:

All diese Zustände gehen oft mit schwerer Schwäche und schneller Müdigkeit einher. Ein leichter Temperaturanstieg tritt in diesem Fall am späten Nachmittag auf.

Jede Krankheit verursacht eine charakteristische Schmerzlokalisation. Dies erleichtert dem Arzt die Diagnose..

Um die genaue Ursache der Probleme festzustellen, kann der Arzt folgende Arten von Studien verschreiben:

  • klinische Blutuntersuchung;
  • detaillierte Röntgenaufnahme der Lunge;
  • Tuberkulintest;
  • Sputumuntersuchung;
  • Analyse auf das Vorhandensein einer Virusinfektion;
  • bakterieller Infektionstest.

Mit einem umfassenden Bluttest können Sie die Prävalenz und Dauer des Entzündungsprozesses bestimmen.

Mögliche Komplikationen eines Symptoms in der Brust

Auch wenn Hustenanfälle und Brustschmerzen gering sind und dies alles mit einer normalen Temperatur einhergeht, sollten Sie einen Arztbesuch nicht „verzögern“. Selbst wenn sie durch eine häufige Virusinfektion verursacht werden, kann eine vorzeitige Behandlung zu schwerwiegenden Problemen führen, wie z.

  • akute Bronchitis;
  • akute Tracheitis;
  • bilaterale Lungenentzündung;
  • trockene Pleuritis;
  • trockene Perikarditis.

Bei vorzeitiger Behandlung kann aus einem Husten ein chronischer werden. In diesem Fall ist es schwierig zu behandeln. Die vollständige Wiederherstellung kann bis zu 1 Monat dauern..

Chronische Lungenerkrankungen können in Zukunft zu ernsthaften Problemen führen..

Eine weitere mögliche Komplikation eines laufenden Entzündungsprozesses in den Atemwegen oder der Lunge ist die Fibrose. Es tritt aufgrund der Bildung von Narbengewebe in der Lunge auf. Dies führt zu einer Abnahme der Lungenelastizität und Atemproblemen. Je nach Schwere der Erkrankung kann die Fibrose einseitig, beidseitig oder fokal sein.

Die Prävention von Lungenfibrose ist die rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten, die Entzündungen verursachen.

Behandlung - welche Medikamente können helfen, ein Symptom zu unterdrücken

Die spezifische Methode zur Behandlung von Symptomen wie trockenem Husten, begleitet von Schmerzen im Brustbein, hängt direkt von der Ursache des Auftretens ab. Selbst wenn die Ursache der Krankheit eine häufige Virusinfektion wie die saisonale Grippe ist, kann eine unsachgemäße Behandlung zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Nur ein Arzt sollte eine Behandlung für einen trockenen Husten verschreiben, begleitet von selbst geringfügigen Schmerzen in der Brust.

Das Hauptziel bei der Behandlung von Infektionskrankheiten der Atemwege ist es, einen trockenen Husten feucht und produktiv zu machen. Dies erleichtert den Entzug des Sputums und verhindert dessen Stagnation in der Lunge..

Damit die Genesung schnell vonstatten geht, ist es wichtig, geeignete Bedingungen für den Körper zu schaffen, um dies zu tun. Zunächst sollte die Luft im Raum kühl und feucht sein. Die Lufttemperatur sollte nicht höher als 20 - 22 ° C sein und die optimale Luftfeuchtigkeit darf nicht weniger als 60% betragen. Dies verhindert, dass Schleim austrocknet..

Die tägliche Nassreinigung im Haus reduziert die Menge an Staubpartikeln in der Luft. Dies hilft, trockenen Husten aufgrund von Reizungen der Atemwege zu reduzieren..

Bei der Behandlung von trockenem Husten ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken. Dies trägt zur effektiven Hydratation der Schleimhaut und zur Verflüssigung des Sputums bei. Dünneres Sputum ist viel leichter zu husten, weshalb es in der Lunge nicht stagniert. Viel warmes Wasser zu trinken ist ein wichtiges Element der Behandlung, auch bei unproduktivem trockenem Husten. Dies hilft, die Schleimhäute mit Feuchtigkeit zu versorgen und den Flüssigkeitsverlust aufgrund von Fieber rechtzeitig auszugleichen..

Wie man Schmerzen in der Lunge und starken Husten in einem Medikament loswird

Eine häufige Ursache für solche Symptome ist eine Muskelbelastung nach schwerer körperlicher Anstrengung. In diesem Fall sollten Sie sich an einen Chirurgen wenden. Er wird eine wärmende Salbe verschreiben, die Muskelschmerzen lindert. Wenn ein trockener Husten durch einen entzündlichen Prozess in den Atemwegen verursacht wird, ist es wichtig, ihn produktiv zu machen.

Sie können kein Hustenmittel alleine verwenden, da dies die Situation verschlimmern kann.

Meistens wird ein trockener Husten durch einen entzündlichen Prozess in den Atemwegen verursacht. Es ist wichtig, ihn produktiv zu machen. Hierzu werden Expektorans- oder Kombinationspräparate verwendet, die eine leichte Sputumentladung fördern..

Die Behandlung mit Expektorantien sollte mit starkem Alkoholkonsum einhergehen. Dadurch kann sich der in den Bronchien gebildete Schleim nicht verdicken.

Wenn ein trockener Husten durch nicht übertragbare Krankheiten wie Tuberkulose oder Asthma verursacht wird, wird er unproduktiv. In diesem Fall sind ein trockener Husten und Schmerzen im Brustbein in der Mitte sehr anstrengend, was das Essen und Schlafen erschwert. Um den Zustand zu lindern, wird der Arzt spezielle Medikamente verschreiben, die den Hustenreflex blockieren.

In keinem Fall sollten Sie "Husten" -Medikamente zur Selbstmedikation verwenden oder sie Kindern geben. Nicht jeder Husten ist schädlich, was bedeutet, dass nur ein Arzt eine angemessene Behandlung verschreiben kann.

Hausmittel

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von trockenem Husten, begleitet von Schmerzen, ist nur möglich, wenn diese Symptome durch eine Virusinfektion verursacht werden. Sie können als hervorragende Ergänzung zu den von einem Spezialisten verschriebenen Medikamenten dienen. Es ist am besten, wenn es ein reichhaltiges warmes Getränk ist, das trockenen Husten lindert..

Volksheilmittel gegen solche Symptome können nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.

Hausgemachter Kräutertee befeuchtet nicht nur effektiv die Schleimhaut, sondern verbessert auch das Wohlbefinden. Die besten Optionen zum Nachfüllen von Flüssigkeit im Körper können sein:

  • Tee mit Zitrone;
  • Tee mit Himbeeren;
  • Trockenfruchtkompott;
  • Beerenfruchtgetränk;
  • Kräutertee.

Ein ausgezeichnetes Getränk mit trockenem Husten kann erwärmter Saft aus Früchten oder Beeren sein: Orange, Apfel, Johannisbeere, Traube. Es ist eine ausgezeichnete Vitaminquelle für einen durch eine Krankheit geschwächten Organismus.

Verwenden Sie keine aggressiven Substanzen wie Senf als Wärmemittel. Dies kann den Zustand erheblich verschlechtern..

In diesem Artikel werden moderne Medikamente gegen Erkältung bei Erwachsenen beschrieben..

Video

Dieses Video erzählt von den Ursachen des Hustens.

Schlussfolgerungen

Ein trockener Husten, der Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen im Brustbein hervorruft, kann ein Symptom für viele unangenehme Krankheiten sein. Am gefährlichsten, wenn keine hohe Temperatur herrscht oder deren Anstieg unbedeutend ist. Dies kann ein Zeichen für schwerwiegende Probleme wie Tuberkulose, Lungenkrebs, Herzinsuffizienz oder Interkostalneuralgie sein..

Manchmal kann ein trockener Husten bei einem Erwachsenen ein Zeichen für scheinbar nicht verwandte Probleme sein, wie z. B. Leberkoliken. Wenn diese Symptome nicht länger als 5 bis 7 Tage andauern oder eine starke Verschlechterung auftritt, z. B. das Auftreten von Sputum mit Blut oder ein Erstickungsgefühl, dringende Hilfe eines Spezialisten.

Wir empfehlen Ihnen auch zu lesen: Wenn es weh tut zu husten, wie zu behandeln?

Beim Husten tut es in der Brust weh: Ursachen. Was zu tun ist?

Die meisten nehmen die Kälte nicht ernst und lassen sie oft treiben. Wenn jedoch beim Husten Brustschmerzen auftreten, entstehen normalerweise Gedanken über die Notwendigkeit, mit der Behandlung zu beginnen. Und nicht umsonst.

Daher ist es sehr wichtig, die Ursache für Beschwerden rechtzeitig zu ermitteln und zu beseitigen..

Warum Husten Schmerzen in der Brust: Gründe

Wenn ein Husten nicht immer ein Zeichen einer Krankheit ist, wird der Schmerz in fast jedem Fall als Manifestation einer bestimmten Pathologie angesehen. Es gibt viele Arten von Verstößen, die sich darauf auswirken können, warum Ihre Brust beim Husten schmerzt.

Sie können sein:

  • kardiologische Pathologien;
  • Erkrankungen der Atemwege;
  • neuralgische Störungen;
  • Verletzungen.

Trotzdem schmerzen manchmal Brust und Rücken durch Husten, was auf eine Überlastung der Atemmuskulatur durch häufige Hustenanfälle zurückzuführen ist.

Daher treten Beschwerden normalerweise pünktlich oder nach dem Husten auf und zeigen nur einen signifikanten Anstieg der Belastung bestimmter Muskelgruppen an, dh "fit"..

Herzkreislauferkrankung

Viele Pathologien des Herzens und der Blutgefäße gehen mit einem trockenen Husten einher, so dass sie häufig zunächst häufig mit gewöhnlichen Erkältungen verwechselt werden. Husten und Brustschmerzen sind typisch für:

  • Perikarditis;
  • Herzinfarkt;
  • Angina pectoris;
  • Myokarditis.

Sie zeichnen sich durch Kurzatmigkeit und erhöhte Schmerzen unmittelbar oder nach körperlicher Anstrengung aus. Sie fließen traditionell ohne Temperatur.

Wenn der Patient das Gefühl hat, hinter seinem Brustbein zu brennen, zu backen oder sich schwer zu fühlen, sind dies offensichtliche Manifestationen eines Angina pectoris-Anfalls. Und die Bestrahlung der linken Seite (Arm, Rücken usw.) mit Schmerzen weist auf einen akuten Myokardinfarkt hin. In beiden Fällen ist medizinische Nothilfe erforderlich..

Erkrankungen der Atemwege

Trotz allem ist es eine virale oder bakterielle Läsion verschiedener Teile des Atmungssystems, die zum häufigsten Grund dafür wird, dass Ihre Brust beim Husten schmerzt. Je nach Schadensbereich gibt es:

Am häufigsten werden jedoch akute Schmerzen durch Husten in der Brust bei einer Erkältung beobachtet, beispielsweise bei Bronchitis oder Tracheitis. Typisch für diese sind Beschwerden im Hals, Fieber, Schwäche usw..

Neuralgische Pathologien

Neurologische Störungen können auch Schmerzen im Brustbereich hervorrufen. Ihr Aussehen ist zurückzuführen auf:

  • Unterkühlung;
  • Stress
  • längerer Aufenthalt in einer erzwungenen unbequemen Position;
  • die Entwicklung von Osteochondrose;
  • harte körperliche Arbeit.

Eine der häufigsten Pathologien dieser Art ist die Interkostalneuralgie - Kompression oder Reizung von Nerven im Bereich der Rippen. Es wird von schwerem Hexenschuss begleitet, so dass es manchmal mit einem Herzinfarkt verwechselt werden kann..

Typisch für sie ist die Bildung von Taubheitsbereichen oder umgekehrt eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut. Und manchmal klagen Patienten auch darüber, dass sie in einem bestimmten Bereich zwischen den Rippen brennen.

Verletzungen

Es scheint, dass solch ein erheblicher Schaden schwer zu übersehen ist. Aber manchmal messen Menschen, die unter dem Einfluss von Stress, Emotionen oder anderen Faktoren stehen, dem Erhalt von Schlaganfällen immer noch keine angemessene Bedeutung bei.

was sich später dadurch bemerkbar macht, dass beim Husten die Brust schmerzt. In diesem Fall führen die meisten Bewegungen, Laufen und sogar Gehen zu Schmerzen und Atemnot.

Es ist sehr wichtig, mechanische Schäden rechtzeitig zu diagnostizieren, da der Mangel an angemessener Behandlung den Zustand verschlimmern und Organe oder Weichteile schädigen kann, die mit Pneumothorax behaftet sind.

Die Art der Brustschmerzen beim Husten. Arten von Schmerzen

Je nachdem, was die Störung verursacht hat, schmerzt Husten in der Brust auf unterschiedliche Weise. Beispielsweise treten bei Verletzungen Beschwerden hauptsächlich bei körperlicher Anstrengung und beim Einatmen auf.

Die Lokalisierung von Schmerzen und ihrer Natur ist ein wichtiges diagnostisches Zeichen, mit dem die Art der bestehenden Verletzung bestimmt werden kann.

Schmerzen im mittleren Brustbein und trockener Husten

Ein unangenehmer, aufdringlicher, manchmal bellender trockener Husten mit Brustschmerzen ist typisch für Erkältungen, insbesondere Tracheitis, Lungenentzündung, verschiedene Arten von Bronchitis usw..

Dies wird durch die Tatsache argumentiert, dass bei Hustenanfällen die entzündete Schleimhaut der Luftröhre oder der Bronchien ausbricht, da in den frühen Stadien Sputum in geringen Mengen produziert wird.

Darüber hinaus reizen Reflexbewegungen die Atemmuskulatur, was zu Beschwerden am Befestigungspunkt des Zwerchfells, dh in der unteren Brust, führt. Aber Herzpathologien können sich auf ähnliche Weise bemerkbar machen.

Husten mit Brustschmerzen in der Mitte

Wenn es Schmerzen im Brustbein gibt, bedeutet dies in den meisten Situationen:

  • Verkürzung des Interpleuralbandes;
  • das Vorhandensein eines Fremdkörpers in den Atemwegen;
  • Onkologie.

Hustenschmerzen an der rechten oder linken Brust

Ein ähnliches Bild ist inhärent:

Brustschmerzen beim Husten bei einem Kind

In den meisten Fällen bei Kindern ist der Grund, warum es schmerzhaft ist, im Brustbein zu husten, SARS, begleitet von einer Entzündung der Schleimhaut der Luftröhre oder der Bronchien.

Im ersten Fall hat das Kind bei Hustenanfällen akute Schmerzen, die mit einem Kratzgefühl verglichen werden können.

Außerdem beschweren sich Kinder häufig zusätzlich darüber, dass sie:

  • im Hals kitzeln;
  • es gibt eine laufende Nase und eine verstopfte Nase;
  • verminderter Appetit;
  • die Schwäche.

Wie lindert man Brustschmerzen beim Husten? Erste Hilfe

Es wird nicht empfohlen, Schmerzen unabhängig zu bekämpfen, da Medikamente streng nach den Ursachen ihres Auftretens ausgewählt werden sollten. Daher ist der einzige Fall, in dem eine Selbstmedikation zulässig ist, ein akuter Anfall von Angina pectoris.

In diesem Fall sollte der Arzt den Patienten darüber informiert haben, was in solchen Situationen zu tun ist, und ein Rezept für die Medikamente ausschreiben, die er benötigt..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Jeder Husten, auch ein kleiner, insbesondere bei Brustschmerzen, die länger als 2 Wochen andauern, ist eine Entschuldigung für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten.

Ein eindeutiger Grund für einen sofortigen Arztbesuch ist ein brennendes Gefühl, ein Gefühl der Verengung, Schmerzen mit Rückkehr zu Rücken, Nacken und Unterkiefer.

Auch müssen dringend einen Arzt aufsuchen mit:

  • Aufrechterhaltung der Wärme für mehr als 3 Tage;
  • wenn Brust und Husten weh tun;
  • das Auftreten von Blutverunreinigungen im Sputum;
  • starke Verschlechterung des Allgemeinzustands;
  • Atembeschwerden;
  • strahlende Schmerzen auf das Schulterblatt, den linken Arm oder die supraklavikuläre Region.

Diagnose. Welchen Arzt soll ich kontaktieren??

Wenn es weh tut zu husten, sollten Sie zunächst einen Therapeuten konsultieren. Der Arzt führt eine Untersuchung durch und kann mögliche Ursachen für die Erkrankung vorschlagen.

Für eine genaue Diagnose werden vergeben:

  • klinische Blutuntersuchung;
  • Röntgenstrahlen des Lichts;
  • bakteriologische Untersuchung des Sputums oder Dreifachtest (zur Identifizierung von Krankheitserregern der Tuberkulose);
  • EKG;
  • Lungengewebe-Biopsie (bei Verdacht auf Krebs).


Basierend auf den erhaltenen Daten ist es möglich, die Quelle von Husten und Schmerzen genauer zu bestimmen. Abhängig von den erzielten Ergebnissen kann der Therapeut den Patienten an einen Lungenarzt, Kardiologen, Unfallchirurgen oder Neurologen überweisen.

Behandlung und Prävention

Die Therapie wird in Abhängigkeit von den erkannten Schmerzursachen ausgewählt. Bei Erkältungen wird also Folgendes verschrieben:

  • fiebersenkende und entzündungshemmende Medikamente (Panadol, Nurofen, Imet, Nimesil usw.);
  • antivirale Medikamente (Arbidol, Anaferon, Oscillococcinum, Isoprinosin, Kagocel, Lavomax usw.);
  • Antibiotika der Penicillin- und Tetracyclin-Gruppen (Amoxicillin, Doxy-M, Ospamox, Flemoxin, Doxyben, Unidox Solutab, Ampioks, Augmentin usw.) sind ausschließlich für bakterielle Infektionen angezeigt, beispielsweise mit schwerer Bronchitis oder Lungenentzündung;
  • Expektorans und Mukolytika in Tabletten, Sirup oder in Form von resorbierbaren Lutschtabletten: Lazolvan, Ambroxol, ACC, Pectolvan, Fluditek, Herbion, Gedelix, Flavamed, Süßholzwurzelsirup, Marshmallow usw.;
  • Hausmittel.

Bei Neuralgie ist eine ganze Reihe von therapeutischen Maßnahmen angezeigt, einschließlich Massage, Akupunktur, Verwendung von NSAID-Medikamenten (Indomethacin, Butadion usw.). Ein spezifisches Behandlungsschema für jeden Patienten wird von einem Spezialisten basierend auf den Merkmalen der Pathologie und den individuellen Merkmalen einer Person ausgewählt.

Schwerwiegendere Krankheiten wie kardiologische Störungen, Tuberkulose oder Onkologie müssen unter strenger Aufsicht eines Spezialisten streng individuell behandelt werden. Daher werden solche Patienten sehr oft auf unbestimmte Zeit ins Krankenhaus eingeliefert und erfordern häufig chirurgische Eingriffe.
[ads-pc-1] [ads-mob-1] Somit ist absolut klar geworden, ob die Brust durch Husten schmerzen kann. Es ist auch klar, wann das Auftreten dieses Symptoms einen Notfallbesuch beim Arzt erfordert, aber was zu tun ist, um sein Auftreten zu vermeiden?

Natürlich ist es unmöglich, sich vollständig vor der Entwicklung aller oben aufgeführten Krankheiten zu schützen. Trotzdem ist es möglich, das Risiko ihres Auftretens zu minimieren und die Schwere des Kurses signifikant zu reduzieren..

  • schlechte Gewohnheiten aufgeben, besonders Rauchen;
  • täglich mindestens 2 Stunden an der frischen Luft abseits der Fahrbahn spazieren gehen;
  • Beobachten Sie das Regime des Tages und schlafen Sie etwa 7-8 Stunden;
  • Essen Sie rational und bereichern Sie Ihre Ernährung, indem Sie mehr Obst und Gemüse konsumieren.
  • Vermeiden Sie Stress und nervöse Belastungen.
  • Trainieren Sie regelmäßig mit Atemübungen usw..
zufriedenstellen ?

Alternative Behandlungsmethoden

Die traditionelle Medizin kann bei jeder Krankheit, bei der sie in der Brust kribbelt, nur eine sekundäre Wirkung haben. Sie werden abhängig von den Ursachen des Unbehagens ausgewählt..

Trotzdem lohnt es sich nicht, sie unabhängig zu behandeln, wenn keine genaue Diagnose vorliegt. In der Tat können solche Versuche bei schwerwiegenden Pathologien des Herzens, der Onkologie oder der Tuberkulose zu einer signifikanten Verschlechterung führen.

Daher stellen wir nur Mittel zur Verfügung, die bei einem durch Erkältung verursachten Husten helfen können.

Brustschmerzen und trockener Husten ohne Fieber

Beschwerden, die ein brennendes Gefühl in der Brust hervorrufen

Außerdem können Beschwerden rechts oder links von der Brust auftreten oder in verschiedenen Körperteilen auftreten.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Symptome von Leber- und Gallenwegsproblemen:

  • Brennen und Schmerzen treten in diesem Fall beim Essen auf (normalerweise ölig, schwer oder gebraten)..
  • Ein starkes Brennen in der Brust ist paroxysmal und der Schmerz ist nicht akut, sondern langweilig.
  • Es hängt nicht von den Bewegungen des Körpers ab, verschlimmert sich nicht, wenn es eine horizontale Position einnimmt usw..
  • Bei solchen Krankheiten brennt es im Brustbein auf der rechten Seite und gibt das Schulterblatt, den Arm oder den Hals auf der rechten Seite ab.
  • Das Auftreten von gelber Plakette in der Zunge.
  • Bitterkeit im Mund.
  • Mit der Bildung eines Tumors oder Steins in den Kanälen, die für die Ausscheidung von Galle verantwortlich sind, Gelbfärbung der Augenproteine ​​und in fortgeschrittenen Fällen der Haut-Integumente.
  • Verdunkelung von Urin und leichtem Kot.

Dies sind Symptome, die bei Hepatose, Hepatitis und Zirrhose auftreten können. Der Therapeut überweist einen solchen Patienten normalerweise an einen Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen Chirurgen. Bei solchen Symptomen sollte der Körper keinen übermäßigen Belastungen ausgesetzt werden..

Magen-Darm-Erkrankungen

Zusätzlich zur Leber können Magen und Zwölffingerdarm betroffen sein..

  • Ösophagitis;
  • Darmkolik;
  • Schädigung der Speiseröhre oder Vorhandensein von Fremdkörpern;
  • Magengeschwür;
  • Gastritis;
  • Pankreatitis.

Auch Sodbrennen und Brustschmerzen sind normalerweise miteinander verbunden. Magensaft wirkt sich auf die Speiseröhre aus und kann beim Schlucken zu Beschwerden führen. Bei Sodbrennen kann es zu einem Gefühl von Hitze in der Brust kommen, das von saurem Aufstoßen begleitet wird.

Ein Gastroenterologe löst solche Probleme, daher müssen Sie ihn dringend kontaktieren.

Interkostale Neuralgie

Diese Krankheit wird durch eine Entzündung oder ein Einklemmen der Nerven verursacht, die an die Interkostalmuskulatur angrenzen und für die Atmung verantwortlich sind..

  • starkes Brennen in der Brust und Schmerzen an bestimmten Stellen, die spürbar sind;
  • Das Brennen in der Brust wird stärker, wenn Husten gebeugt, eingeatmet und gedreht wird.

Die Ursachen für diese Symptome können Windpocken, Osteochondrose (in diesem Fall werden die Schmerzen an der rechten Hand und einem Teil des Halses auftreten und beim Abtasten der Wirbelsäule schmerzen) und andere Krankheiten sein.

Lungenentzündung

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite (ich möchte meine Lungen kratzen) können auf Erkrankungen der Atemwege hinweisen. Eine Entzündung der Lunge oder ihrer Membran kann als Schmerz im Brustbein ausgedrückt werden.

  1. Mangel an Kraft;
  2. kein Interesse an Essen;
  3. Übelkeit;
  4. Schmerzen in Muskeln und Knochen;
  5. Temperatur;
  6. Blut und Auswurf abhusten;
  7. mühsames Atmen.

Wenn rechts oder links brennende Schmerzen in der Brust auftreten und das Gefühl besteht, dass etwas im Brustbein brennt, müssen Sie einen Termin mit dem Arzt vereinbaren, da die Ursache eine Pathologie der Atemwege sein kann.

Skoliose

Wenn es ein brennendes Gefühl in der Brust gibt, sollten Sie auf die Haltung achten, da die Ursache Skoliose sein kann - seitliche Krümmung der Wirbelsäule. Bei dieser Verletzung werden die Bandscheiben gelöscht und die Nerven eingeklemmt, was zu unangenehmen Empfindungen führt

Eine Person mit einer solchen Krankheit muss einen Physiotherapeuten aufsuchen und viel schwimmen. Es hilft, die Brust zu entspannen.

Psychologische Faktoren

Schmerzen und Brennen in der Brust, das Gefühl, dass es juckt, können Anzeichen für psychische Gesundheitsprobleme sein.

Am häufigsten tritt eine solche Verletzung nach schweren Schocks auf. Für die Behandlung benötigt eine Person keine Pillen, Diäten und Übungen, nur die Hilfe eines Psychotherapeuten hilft.

Interkostale Myositis

Diese Krankheit unterscheidet sich von Interkostalneuralgie, obwohl sie oft verwechselt wird. Bei Myositis kommt es auch zu einer Entzündung der Muskeln zwischen den Rippen, aber Schmerzen und Brennen im Brustbereich manifestieren sich durch Abtasten des gesamten Interkostalraums.

Bei Neuralgie betreffen 3 spezifische Schmerzpunkte - die Wirbelsäule, das Brustbein und seine Seitenfläche.

Andere Symptome einer Myositis:

  • der betroffene Teil des Brustbeins schwillt an;
  • Die Haut wird rot, empfindlicher und die Körpertemperatur höher.
  • der Hals entzündet sich;
  • Husten und Kopfschmerzen treten auf;

Warum tut die Brust beim Husten weh?

Die Hauptgründe, warum die Brust beim Husten schmerzt, sind:

  • Grippeinfektionen
  • Blutergüsse und Verstauchungen im Brustbein;
  • allergische Reaktionen;
  • Tuberkulose;
  • Herzkrankheiten usw..

Was könnte es sonst sein, wenn Husten und Schmerzen in der Brust quälen??

  1. Brustschmerzen und Husten können auf äußere Verletzungen hinweisen. Sie können sein: Rippenbruch, Blutergüsse im Brustbein, Dehnung infolge körperlicher Anstrengung.
  2. Trockener Husten und Brustschmerzen auf der rechten Seite sind normalerweise charakteristisch für eine Lungenentzündung, begleitet von Nähten beim Niesen und dumpfen Schmerzen beim Einatmen.
  3. Ein Husten mit Brustschmerzen kann auf Erkrankungen der Wirbelsäule zurückzuführen sein: Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie. Schmerzen treten in der Regel im Bereich der Rippen, des Herzens und anderer Organe einer Person auf.
  4. Bösartige Tumoren gelten als sehr schwerwiegende Arten von Krankheiten. Sie können nicht nur Schmerzen auf der rechten Seite anzeigen, sondern auch Schmerzen in der Brust in der Mitte beim Husten sowie auf der linken Seite.
  5. Die Krankheit mit Tuberkulose, Asbestose geht mit starken Schmerzen beim Husten, Fieber, Schwitzen, Blässe der Haut einher.

Bronchitis

Dies ist eine Erkrankung des Bronchialbaums, die durch Exposition gegenüber externen Allergenen auftritt. Seine Quellen können Viren, Bakterien sowie physikalische und chemische Faktoren sein. Das häufigste Symptom dieser Krankheit ist ein schwerer Husten, der von einer Sputumproduktion begleitet wird..

Es gibt drei Schweregrade der Krankheit: leicht, mittelschwer und schwer. In diesem Fall ist ein Husten eine natürliche Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger, die es Ihnen ermöglicht, die Atemwege zu reinigen.

Lungenentzündung

Dies ist eine Infektionskrankheit, die am häufigsten bakterieller Natur ist. Aber der Grund können neben Bakterien auch Viren und Pilze sein. Bei einer Lungenentzündung entzündet sich das Lungengewebe und bei Komplikationen beginnt der Prozess seiner Zerstörung.

Hustenschmerzen in der Lunge sind nicht immer ein Zeichen für eine Lungenentzündung, es gibt viele Ursachen für solche Schmerzen. Bei einer Lungenentzündung unterscheiden sich die Schmerzen im Brustbein in der Dauer und nehmen während des Atmens zu.

Pleuritis

Pleura ist eine zweischichtige Membran für Lungengewebe, eine Art Schutzbarriere für dieses Organ. Wenn die Brust beim Husten schmerzt, kann dies ein Zeichen für Pleuritis sein - die Ansammlung von Flüssigkeit zwischen der äußeren und inneren Pleura. Er ist gekennzeichnet durch Brustschmerzen mit einem starken Atemzug, scharfen Schmerzen auf der Seite der Entzündung.

Wenn ein Brustschmerz nach dem Husten auftritt, denken viele Menschen, dass dies eine Folge einer Herzerkrankung ist. Die Art der Krankheit hilft bei der Bestimmung der medizinischen Untersuchung..

Atemtuberkulose

Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit, die durch verschiedene Arten von Bakterien verursacht werden kann. Die Krankheit betrifft hauptsächlich die Lunge und verläuft im Anfangsstadium in geschlossener Form. Tuberkulose wird begleitet von: Fieber, Schwäche, Gewichtsverlust, Atemnot und anderen Symptomen.

Bronchopulmonaler Tumor

Die Ursache dieser Krankheit sind: häufige Exposition der Atemwege gegenüber toxischen Substanzen, mechanische Schäden, entzündliche Prozesse. Die Krankheit ist eine Folge von: chronischer Bronchitis, Tuberkulose und manifestiert sich in Form von Neoplasmen.

Es gibt gutartige Tumoren in den Bronchien und umgekehrt. Basierend auf dem Ort des Infektionsherdes durch zentrale und periphere.

Je nach infiziertem Gebiet treten folgende Krankheitssymptome auf:

  • für den Hauptbronchus - im Anfangsstadium der Trockenheit und mit der weiteren Entwicklung der Krankheit mit eitrigen und blutigen Sekreten, Husten, mit Pneumonitis - Fieber tritt Schwäche auf;
  • peripherer Krebs - manifestiert sich in den späten Entwicklungsstadien durch starken Husten und Brustschmerzen, die ersten Anzeichen fehlen;
  • Trachealkrebs - gekennzeichnet durch starke Schmerzen, Husten, beeinträchtigte Stimmfunktion.

Eine Erkrankung des Oberlappenbronchus tritt viel häufiger auf als andere Teile der Atemwege. Bei einer Schädigung der Bronchien treten starke Schmerzen im Brustbereich auf.

Ist Husten und Brustschmerzen ohne Fieber gefährlich?

Ärzte bestehen auf der Notwendigkeit, mit einer Manifestation des Hustensyndroms ins Krankenhaus zu gehen. Oft nehmen Patienten die Situation nicht ernst, wenn sie nicht von Temperatur begleitet wird. Dies kann zu großen Problemen führen:

  • Die Immunität ist geschwächt, was die Entwicklung anderer Pathologien provoziert.
  • Krankheiten, die ohne Behandlung Hustenanfälle verursachen, sind häufig durch einen schweren Verlauf gekennzeichnet, einen Übergang zu einer chronischen Form;
  • Es ist eine lange Therapie erforderlich, die zu finanziellen Kosten und zum Verlust des Patienten aus dem aktiven Leben führt.

Husten ohne Temperatur kann auf die Entwicklung schwerwiegender Krankheiten hinweisen und erfordert eine sorgfältige Berücksichtigung der aufgetretenen Probleme. Das Auftreten solcher Symptome geht häufig einher mit:

  • allergische Pathologien;
  • Herzinsuffizienz;
  • Lungentuberkulose;
  • chronische Form der Bronchitis;
  • Angina pectoris;
  • Herzinfarkt;
  • Thromboembolie.

Mit Tuberkulose

Das Auftreten eines anhaltenden Hustens ohne Fieber kann auf die Entwicklung einer Lungentuberkulose hinweisen. Die Krankheit geht mit längeren Anfällen einher und erfordert einen ernsthaften Behandlungsansatz. Tuberkulose ist durch das Auftreten solcher Zeichen gekennzeichnet:

  • Schmerzen in der Brust;
  • anhaltender Hustenauswurf;
  • mühsames Atmen;
  • Bronchospasmus;
  • Auswurf von Schleim mit Blut;
  • Gewichtsverlust;
  • Lymphknotenentzündung.

Mit Thromboembolie

Das Fehlen von Temperatur ist charakteristisch für die Entwicklung eines lebensbedrohlichen Zustands - Thromboembolie. Die Blockierung eines Thrombus einer Lungenarterie führt zu einer akuten Herzinsuffizienz. Eine eingeschränkte Durchblutung der Lunge führt zu Sauerstoffmangel. Dieser Zustand verursacht:

  • Kurzatmigkeit
  • durch Husten verschlimmerte Brustschmerzen;
  • Druckreduzierung;
  • Herzfrequenz bis zu 100 Schlägen pro Minute;
  • Blässe der Haut;
  • kalter Schweiß;
  • Zyanose der Haut;
  • Bewusstlosigkeit.

Für Raucher

Eine schlechte Angewohnheit - Rauchmissbrauch - verursacht häufig ein Hustensyndrom, bei dem keine Temperatur herrscht. Nikotinsucht kann zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten führen, einschließlich Lungenkrebs. Das ständige Einatmen von Tabakrauch kann folgende Symptome verursachen:

  • morgendliches Husten, begleitet von Schmerzen in der Brust;
  • erhöhte Symptome mit scharfem Atem, körperlicher Aktivität, schnellem Gehen;
  • das Auftreten von Bronchospasmus mit der Freisetzung von dickem Schleim.

Für Allergien

Hustenanfälle treten häufig als Reflexreaktion auf äußere Reize auf. Die Symptome sind durch einen Mangel an Temperatur und Dauer gekennzeichnet. Sie können abgesetzt werden, indem provozierende Faktoren beseitigt werden, darunter:

  • Blütenpollen, Pflanzen;
  • Nahrungsmittelallergene;
  • Tierhaar;
  • Chemikalien zu Hause und in der Produktion;
  • Haushaltsstaub;
  • Schimmel;
  • Kälte, Sonne ausgesetzt;
  • Kosmetika;
  • Medikamente.

Bei dieser Krankheit gibt es keine Temperatur, Schwäche, Fieber. Neben dem Husten mit Schmerzen in der Brust können solche Anzeichen einer allergischen Reaktion auf reizende Faktoren beobachtet werden:

  • Atemstillstand;
  • Gefühl von Luftmangel;
  • Bronchospasmus;
  • verstopfte Nase;
  • Hautirritationen;
  • Tränenfluss
  • laufende Nase
  • Niesen
  • juckende Haut;
  • Schwellung des Halses, des Gesichts;
  • Rötung der Augen;
  • Übelkeit;
  • Durchfall.

Mit Herzerkrankungen

Bei Herzerkrankungen treten häufig Schmerzen in der Brust während eines Hustenanfalls ohne Fieber auf. Begleitende Symptome hängen von der Krankheit ab. Ein solches Symptom kann mit einem Hustenanfall einhergehen, wenn es sich entwickelt:

  • Angina pectoris - brennender, sternaler Druckschmerz;
  • Myokarditis - schnelles Atmen, die Schwierigkeit, einen tiefen Atemzug durchzuführen;
  • Myokardinfarkt - Schmerzen treten am linken Arm unter dem Schulterblatt auf;
  • Perikarditis - es tritt ein trockener, scharfer Husten auf.

Es gibt Herzerkrankungen, die von Hustensymptomen mit Brustschmerzen ohne Fieber begleitet werden. Abhängig von der Pathologie ist das Auftreten solcher Anzeichen von Husten nicht ausgeschlossen:

  • linksventrikuläre Herzinsuffizienz - schwächend, verlängert nach dem Übergang von einer Bauchlage;
  • angeborene Herzkrankheit bei Kindern - lange Dauer;
  • Insuffizienz des rechten Ventrikels mit Vorhofflimmern - mit der Trennung von Schleim und Blut;
  • eine Zunahme des linken Vorhofs - länger, trocken, das Auftreten von Schwäche, vermehrtes Schwitzen.

Schmerzursachen

Die Ursachen von Schmerzen sind Beschwerden, die eine Person nie vermutet und vielleicht nicht gehört hat. Oft achten Patienten erst dann auf solche Symptome, wenn sie zu intensiv werden.

Schmerzhafte Empfindungen beim Husten im Brustbereich treten häufig vor dem Hintergrund einer Erkältung auf. Sie weisen darauf hin, dass die Schleimhaut, das Lungengewebe oder die Pleura beschädigt sind..

Die Ursachen der Schmerzen sind:

Pleuritis ist eine Entzündung der Doppelmembran (Pleuraschicht), die die Lunge umgibt und die Brust ausgleicht. Dieser pathologische Zustand erschwert die Arbeit der Lunge erheblich. Pleuritis verschlimmert den Verlauf vieler Erkrankungen in der Kardiologie, Phthisiologie, Pulmonologie, Onkologie und Rheumatologie. Eine Entzündung geht oft mit einer Lungenentzündung einher. Schon ein leichter Husten verursacht ein schmerzhaftes Kribbeln im Brustbein..

Brustverletzungen. Infolge von Stößen sind Risse, Rippenbrüche, Versetzungen des Schultergelenks möglich. Der Schmerz ist nicht nur beim Husten zu spüren, sondern auch bei leichten Körperbewegungen beim Gehen.

Trockene Perikarditis ist eine Entzündung der äußeren Herzschleimhaut (Perikardsack, Perikard). Einer der Gründe für seine Entwicklung ist die Anwendung eines starken Schlags auf die Herzregion, Schäden bei Verletzungen und Operationen. Schmerzen in der Brust sind deutlich spürbar und werden beim Husten noch intensiver. Gleichzeitig liegt eine Verletzung der Atemtiefe vor, Kurzatmigkeit verstärkt sich.

Reduktion des Interpleuralbandes - begleitet von ständigem Husten. Seine Brust schmerzt von ihm. Der Husten ist schlimmer, wenn eine Person spricht oder trainiert..

Interkostale Neuralgie - Reizung der Nerven zwischen den Rippen oder deren Kompression. Die Krankheit wird von periodischen oder paroxysmalen akuten und durchdringenden Schmerzen begleitet. Es verstärkt sich mit Husten, Niesen und einer leichten Veränderung der Körperhaltung

Es ist wichtig, die Krankheit von einem Herzinfarkt zu unterscheiden, da die Symptome sehr ähnlich sind.

Das Auftreten von Neoplasien in der Lunge. während der Entwicklung tritt unkontrolliertes Zellwachstum auf und der Tumor breitet sich auf benachbarte Organe aus.

Tracheitis - eine der Beschwerden, die die oberen Atemwege betreffen

Die Krankheit kann bei akuten Virusinfektionen der Atemwege, Grippe, Laryngitis oder Pharyngitis auftreten. Die Tracheitis entwickelt sich oft von selbst. Verschiedene Allergene, Staphylokokken und Streptokokken können dies verursachen. In der Brust sind Schmerzen zu spüren, die sich durch Husten verstärken. Beide Symptome verschwinden bei der Behandlung der Tracheitis..

Bronchitis ist eine Erkrankung der Atemwege, bei der der Entzündungsprozess die Bronchien durchdringt. Die Krankheit wird von Brustschmerzen und einem brennenden Gefühl beim Husten begleitet..

Tuberkulose ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die durch Kochstäbchen verursacht wird. Längerer Husten ist eines der klassischen Symptome der Krankheit. Es ist nass oder trocken, erhöht die Brustschmerzen.

Das Dehnen der Muskeln ist wahrscheinlich die harmloseste Ursache für Schmerzen im Brustbereich mit trockenem Husten. Eine richtig verschriebene Behandlung lindert schmerzhafte Empfindungen. Sie gehen schnell spurlos vorbei.

Bei einem Anfall von Nierenkolik konzentriert sich der Schmerzschwerpunkt unter dem rechten Hypochondrium und dem Löffel. Allmählich breitet sich seine Welle über die gesamte Oberfläche des Bauches aus und gibt in das Schulterblatt und die Schulter nach. Es nimmt nicht nur mit Husten zu, sondern mit einem kleinen Seufzer.

Intervertebrale Osteochondrose ist eine mögliche Ursache für Brustschmerzen mit Husten und Einatmen. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund von Krümmungs- oder Wirbelsäulenverletzungen, großen Belastungen des Kamms.

Pneumothorax ist eine akute Erkrankung, bei der sich Luft im Raum zwischen Brustwand und Lunge ansammelt. Es dringt in die Pleura ein. Infolgedessen kann sich die Lunge beim Einatmen nicht ausreichend ausdehnen. Die Atmung wird reduziert, es treten Schmerzen auf, die sich besonders beim Husten bemerkbar machen. Pneumothorax tritt häufig nach einer Brustverletzung oder als Komplikation einer Viruserkrankung auf.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie können auch Hustenschmerzen hervorrufen. Unter solchen Krankheiten: Arrhythmie und Angina pectoris; Herzischämie; periphere Gefäßerkrankung; Bluthochdruck und Schlaganfall.

Wenn ein Husten mit Schmerzen im Brustbereich reagiert, muss ein Therapeut, Lungenarzt oder Neurologe konsultiert werden.

Wie man Brustschmerzen mit Husten lindert

Wenn Sie oberflächliche Schmerzen im Zusammenhang mit Muskelverspannungen haben, kann jede wärmende Salbe wirksam sein. Hervorragend in diesem Fall hilft das Reiben mit Menovazin. die Verwendung von Senfpflastern und Kompressen. Es ist zu beachten, dass Sie Wärme-, Senf- und medizinische Dosen nur verwenden können, wenn keine erhöhte Körpertemperatur vorliegt.

Um die Hustenbelastung zu reduzieren, können Sie Antitussiva wie Codelac verwenden. Sie reduzieren effektiv die Anzahl der Hustenanfälle, indem sie das Hustenzentrum blockieren. Sie können nur verwendet werden, wenn die Erzeugung und Abgabe von Sputum nicht erforderlich ist. Zum Beispiel, wenn der Husten durch Erkrankungen der oberen Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege, Laryngitis und Pharyngitis hervorgerufen wird. Im Falle einer Schädigung des Bronchialbaums, der Luftröhre und des Lungengewebes ist die Produktion und Abgabe von Sputum erforderlich, um die Atemwege von Krankheitserregern und ihren Stoffwechselprodukten zu reinigen. In diesem Fall dürfen Antitussiva nicht mehr als einmal pro Tag in der Nacht angewendet werden. Dies geschieht, um die Bedingungen für eine normale Nachtruhe einer kranken Person zu gewährleisten.

Für den Rest des Tages ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die den Auswurf verdünnen und seine Produktion steigern. Das optimale Medikament ist ACC

Es sollte auch darauf geachtet werden, die Grunderkrankung zu behandeln, antibakterielle und antivirale Medikamente einzunehmen und den Grad der Intoxikation des Körpers zu verringern. Von großer Bedeutung ist in diesem Fall das Trinkregime

Es ist notwendig, eine große Menge Flüssigkeit mit einer schwachen alkalischen Reaktion zu verwenden, beispielsweise Milch oder Mineralwasser.

Wann sollte ein Arzt konsultiert werden??

Sie müssen dringend einen Therapeuten aufsuchen, wenn:

  • Husten wird von Fieber begleitet;
  • du fühlst dich sehr krank;
  • Husten schlimmer jeden Tag;
  • vergeht nicht länger als 7 Tage;
  • Bei einem Hustenanfall wird Schleim mit blutigen Streifen abgesondert.
  • Sie haben Schwierigkeiten beim Atmen
  • Beim Atmen sehen Sie, dass eine Seite der Brust zurückbleibt.
  • Ihr Gesicht ist blass oder bläulich.

Alle Materialien auf der SOVDOK.RU-Website wurden speziell für diese Webressource geschrieben und sind geistiges Eigentum des Website-Administrators. Die Veröffentlichung von Site-Materialien auf Ihrer Seite ist nur mit einem vollständig aktiven Link zur Quelle möglich.

Das Material wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und kann unter keinen Umständen als Ersatz für eine ärztliche Beratung durch einen Spezialisten einer medizinischen Einrichtung angesehen werden. Die Verwaltung der Website ist nicht verantwortlich für die Ergebnisse der Verwendung der veröffentlichten Informationen. Bei Fragen zur Diagnose und Behandlung sowie zur Ernennung von Medikamenten und zur Festlegung des Zeitplans für deren Einnahme empfehlen wir Ihnen, einen Arzt zu konsultieren.

Denken Sie daran: Selbstmedikation ist gefährlich!

(5.445 Mal besucht, heute 2 Besuche)

Warum Husten Schmerzen in der Brust: Gründe

Sie können sein:

  • kardiologische Pathologien;
  • Erkrankungen der Atemwege;
  • neuralgische Störungen;
  • Verletzungen.

Trotzdem schmerzen manchmal Brust und Rücken durch Husten, was auf eine Überlastung der Atemmuskulatur durch häufige Hustenanfälle zurückzuführen ist.

Daher treten Beschwerden normalerweise pünktlich oder nach dem Husten auf und zeigen nur einen signifikanten Anstieg der Belastung bestimmter Muskelgruppen an, dh "fit"..

Herzkreislauferkrankung

Viele Pathologien des Herzens und der Blutgefäße gehen mit einem trockenen Husten einher, so dass sie häufig zunächst häufig mit gewöhnlichen Erkältungen verwechselt werden. Husten und Brustschmerzen sind typisch für:

  • Perikarditis;
  • Herzinfarkt;
  • Angina pectoris;
  • Myokarditis.

Sie zeichnen sich durch Kurzatmigkeit und erhöhte Schmerzen unmittelbar oder nach körperlicher Anstrengung aus. Sie fließen traditionell ohne Temperatur.

Wenn der Patient das Gefühl hat, hinter seinem Brustbein zu brennen, zu backen oder sich schwer zu fühlen, sind dies offensichtliche Manifestationen eines Angina pectoris-Anfalls. Und die Bestrahlung der linken Seite (Arm, Rücken usw.) mit Schmerzen weist auf einen akuten Myokardinfarkt hin. In beiden Fällen ist medizinische Nothilfe erforderlich..

Erkrankungen der Atemwege

Trotz allem ist es eine virale oder bakterielle Läsion verschiedener Teile des Atmungssystems, die zum häufigsten Grund dafür wird, dass Ihre Brust beim Husten schmerzt. Je nach Schadensbereich gibt es:

Pleuritis ist ein träger entzündlicher Prozess, der die Lungen der Pleura betrifft. Sehr oft ist es eine Komplikation einer Lungenentzündung und äußert sich in trockenem Husten, Apathie, Schüttelfrost, leichtem Fieber (ca. 37 oder 37,5 °) und Atembeschwerden.
2

Lungenentzündung ist Lungenentzündung. Damit verbunden ist eine hohe Körpertemperatur, ein starker trockener oder nasser Husten. Die Art der Symptome hängt vom Grad der Lungenschädigung ab..
3

Bronchitis ist ein entzündlicher Prozess in der Schleimhaut der Bronchien. Es kann in verschiedenen Formen auftreten und geht mit einer Verstopfung (Verengung) der Atemwege einher. Dies erschwert die Atmung erheblich und erfordert die Ernennung spezieller Medikamente. Oft wird auch eine chronische Bronchitis diagnostiziert, bei der sich die Patienten beschweren, dass sie hinter das Brustbein stechen und drücken..

Lungenkrebs ist ein gefährlicher Krebs, der in vielen Fällen durch Rauchen entsteht. Typisch für ihn ist ein scharfer, nähender Gürtelschmerz beim Husten. Sie gibt oft an Hals, Arm oder Bauch.
fünf

Tuberkulose ist eine schwere Infektionskrankheit, bei der die Brust von einem starken Husten hustet und die geringste körperliche Anstrengung ihren Beginn provozieren kann.
6

Verkürzung des Interpleuralbandes durch Vereinigung zweier Pleurablätter an der Lungenwurzel und Verbindung mit dem Zwerchfell. Dies wird eine Folge einer Entzündung dieses Bandes, wodurch die Muskelbeweglichkeit eingeschränkt wird, was zu Beschwerden führt.

Am häufigsten werden jedoch akute Schmerzen durch Husten in der Brust bei einer Erkältung beobachtet, beispielsweise bei Bronchitis oder Tracheitis. Typisch für diese sind Beschwerden im Hals, Fieber, Schwäche usw..

Neuralgische Pathologien

Neurologische Störungen können auch Schmerzen im Brustbereich hervorrufen. Ihr Aussehen ist zurückzuführen auf:

  • Unterkühlung;
  • Stress
  • längerer Aufenthalt in einer erzwungenen unbequemen Position;
  • die Entwicklung von Osteochondrose;
  • harte körperliche Arbeit.

Eine der häufigsten Pathologien dieser Art ist die Interkostalneuralgie - Kompression oder Reizung von Nerven im Bereich der Rippen. Es wird von schwerem Hexenschuss begleitet, so dass es manchmal mit einem Herzinfarkt verwechselt werden kann..

Typisch für sie ist die Bildung von Taubheitsbereichen oder umgekehrt eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut. Und manchmal klagen Patienten auch darüber, dass sie in einem bestimmten Bereich zwischen den Rippen brennen.

Verletzungen

Es scheint, dass solch ein erheblicher Schaden schwer zu übersehen ist. Aber manchmal messen Menschen, die unter dem Einfluss von Stress, Emotionen oder anderen Faktoren stehen, dem Erhalt von Schlaganfällen immer noch keine angemessene Bedeutung bei.

was sich später dadurch bemerkbar macht, dass beim Husten die Brust schmerzt. In diesem Fall führen die meisten Bewegungen, Laufen und sogar Gehen zu Schmerzen und Atemnot.

Es ist sehr wichtig, mechanische Schäden rechtzeitig zu diagnostizieren, da der Mangel an angemessener Behandlung den Zustand verschlimmern und Organe oder Weichteile schädigen kann, die mit Pneumothorax behaftet sind

Warum kann die Brust beim Husten schmerzen?

Wenn die Brust durch Husten ohne Verletzungen und Muskelverspannungen schmerzt, können wir eine andere Art des Auftretens von Schmerzen im Interkostalraum mit der geringsten Muskelkontraktion annehmen:

Entzündung von Membranstrukturen oder Pleuritis. Die Lunge ist mit einer speziellen Membran bedeckt, die das Organ vor äußeren und inneren negativen Einflüssen schützt. Der entzündliche Fokus in den Membranstrukturen verursacht Schmerzen beim Husten und wird häufig zu einer Komplikation einer fokalen Pneumonie mit Pneumothorax.

Funktionsstörungen Der Hauptgrund ist eine trockene Perikarditis (Schädigung des Herzens des Perikards). Der Patient hat starke Schmerzen beim Einatmen, Ausatmen, Husten und bei Bewegungen, die mit Muskelverspannungen im Brustbein und im Herzen ausgeführt werden. Wenn der Brustkorb gleichzeitig beschädigt wird, können bei leichtem Atemzug starke Schmerzen auftreten.

Pathologie des interpleuralen Bandes. Mit dieser Krankheit werden Menschen von einem ständigen Husten mit Schmerzen im Brustbein gequält. Schmerzen, die durch Sprechen, Niesen oder körperliche Anstrengung verstärkt werden..

Entzündung der Luftröhre. Gegen Erkältung, ARVI und Grippe tritt häufig eine Trachealentzündung auf. Schmerzen im Brustbein verschwinden unmittelbar nach der Behandlung der Grunderkrankung.

Bronchitis (chronische Bronchitis). Vor dem Hintergrund der Bronchitis ist ein charakteristisches Brennen und Schmerzen im Brustbein zu spüren. In fortgeschrittenen Fällen können Brustschmerzen das Auftreten von Migräne und einen Anstieg des Blutdrucks hervorrufen.

Onkologische Formationen. Lungenkrebs ist eine häufige klinische Situation in der Krebspraxis. Ein starker anhaltender Husten mit Schmerzen im Brustbein ist das Hauptsymptom der Krankheit. Der Auslösemechanismus für Lungenkrebs können anhaltende Erkältungen sein, die an den Beinen und mit Komplikationen auftreten..

Tuberkulose-Läsion des Lungengewebes. Ein nasser oder trockener Husten mit Tuberkulose geht immer mit Schmerzen im Brustbein einher. Das Auftreten von blutigem oder eitrigem Auswurf ist nicht erforderlich, da die Anfangsstadien der Krankheit nicht die Zerstörung von Lungengewebe implizieren.

Lungenentzündung oder Lungenentzündung. Die Krankheit ist eine Komplikation der Erkältung, Bronchitis, Tracheitis ohne angemessene und rechtzeitige Therapie. Bei Lungenentzündung, dem Auftreten von rostigem Auswurf, ist ein starker Husten charakteristisch. Bei Patienten werden Rötungen im Gesicht und Blau des Nasolabialdreiecks festgestellt, starkes Keuchen und schweres, flaches Atmen sind zu hören.

Bei Brustschmerzen über einen Zeitraum von mehr als 5 Tagen einen Arzt konsultieren. Der Entzündungsprozess in der Pleura verläuft tendenziell ziemlich schnell und breitet sich aus. Dies hat die schwerwiegendsten Folgen für die Gesundheit und das Leben des Patienten. Bei folgenden Symptomen und Schmerzen im Brustbein ist die Konsultation eines Arztes erforderlich:

anhaltende Hyperthermie über 37,5 ° C;

allgemeine Verschlechterung;

Sputum gemischt mit Blut, Eiter, Schleim von atypischer Farbe;

Änderung des Hautfarbtons von normal zu zyanotisch, purpurrot, blass;

das Auftreten von Kurzatmigkeit, Atembeschwerden;

Schmerzen im Herzen, Lungen mit leichter körperlicher Anstrengung.

Wenn Husten in der Brust zusammen mit anderen Symptomen schmerzt, können wir die Entwicklung mehrerer Krankheiten annehmen. Selbstmedikation kann gefährlich sein, wenn Onkologie, Lungenentzündung, Herz- und Gefäßerkrankungen die Ursache für Brustschmerzen werden..

Die Beseitigung von Brustschmerzen allein ist nur möglich, wenn Vertrauen in die Dehnung der Muskelbänder des Brustbeins besteht. In diesem Fall gibt es keine fortschreitenden Anzeichen eines kalten, allgemeinen Unwohlseins. Es reicht aus, das Training abzubrechen oder die Intensität zu verringern. Gelenksalben für Gelenke können Schmerzen stoppen.

In allen anderen Fällen müssen Sie einen Arzt konsultieren. Die Behandlungstaktiken werden anhand der Grundursache der Krankheit bestimmt. Bei allergischem Husten oder Asthma verwenden die Patienten spezielle Inhalatoren, um die Atmung zu erleichtern..

Bei Brustschmerzen mit ARVI wird eine komplexe Therapie durchgeführt: antivirale Mittel, Antipyretika, eine Reihe von Expektorantien. Bei einem verschärften Verlauf akuter Virusinfektionen der Atemwege kann eine Antibiotikatherapie verschrieben werden..

Bei Interkostalneuralgie besteht die Hauptbehandlung in der Ernennung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, der Novocainblockade und physiotherapeutischen Verfahren.

Wenn die Ursache für Brustschmerzen beim Husten in Herzerkrankungen, Lungenentzündung, Krebs liegt oder traumatischen Ursprungs ist, erfolgt die Behandlung streng individuell. Ärzte untersuchen die Krankengeschichte, die Art der Beschwerden, berücksichtigen die Merkmale des Verlaufs von Begleiterkrankungen, schließen die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen aus.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Erste Hilfe bei Lungenblutungen

Materialien werden als Referenz veröffentlicht und sind kein Rezept für die Behandlung! Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Hämatologen in Ihrem Krankenhaus zu wenden.!Mitautoren: Markovets Natalya Viktorovna, Hämatologin

Myokarditis: Behandlung mit Volksheilmitteln

Myokarditis ist eine Herzerkrankung, bei der ein Entzündungsprozess im Gewebe des Myokards auftritt. Heute nimmt diese Krankheit 10% aller jährlich diagnostizierten Herzerkrankungen ein.