Schmerzen in der Brust rechts: Ursachen und Behandlung

Schmerzen auf der rechten Brustseite können auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen, die normalerweise nicht mit dem Herzen zusammenhängen, aber sie können auch Symptome anderer ebenso gefährlicher Krankheiten sein. Wenn Sie Beschwerden und Schmerzen auf der rechten Brustseite haben, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um diesen Zustand zu behandeln..

Schmerzursachen in der rechten Brust

Die Ursachen für Schmerzen auf der rechten Brustseite sind vielfältig: von übermäßiger körperlicher Aktivität bis hin zu Infektionen und Grunderkrankungen. Hier sind einige der am meisten erklärten Gründe:

  • Virusinfektion: Eine Virusinfektion, die für eine Erkältung oder Grippe verantwortlich ist und beim Einatmen rechts Schmerzen in der Brust verursacht. Brustschmerzen können durch tiefes Atmen und Husten stärker werden..
  • Gastritis: Gastritis oder Entzündung der Magenwand tritt normalerweise nach Hunger oder übermäßigem Alkoholkonsum auf und kann rechts Bauchschmerzen und akute Brustschmerzen verursachen.
  • Pleuraentzündung: Eine Entzündung des die Lunge umgebenden Pleuragewebes kann Schmerzen auf der rechten Brustseite verursachen, und in einigen Fällen verschlimmern sich die Schmerzen durch tiefes Atmen und Husten.
  • Gallenblasenerkrankung: Gallenblasenanfälle manifestieren sich häufig als Schmerzen auf der rechten Brustseite aufgrund einer Entzündung der Gallenblase. Dies kann nach dem Verzehr von fettreichen Lebensmitteln deutlicher werden. Sie können auch Schmerzen haben, wenn Gallensteine ​​im Gallengang stecken bleiben..
  • Wirbelsäule und Muskeln: Starke Schmerzen in der rechten Brust können durch eine falsche Körperhaltung ausgelöst werden, die zu einer Kompression der Muskelgruppen zwischen den Rippen und einer Kompression der Organe in der Brust führt. Dies ist beispielsweise bei Skoliose, Bandscheibenvorfall und Spondylose der Fall. Muskelschmerzen in der Brust rechts sind chronisch, diffus, schwankend und wandernd und können auch die Interkostalmuskelgruppen sowohl rechts als auch links betreffen.
  • Interkostale Neuralgie: In diesem Fall wird der Schmerz durch eine Entzündung der Interkostalnerven verursacht. Die am leichtesten zu bestimmende Entzündung ist die Erkältung oder allgemein plötzliche Temperaturänderungen. Dumpfer Schmerz rechts über der Brust oder der gesamten Brust, der die Bewegung einschränkt und die inneren Organe verengt.
  • Verdauungsstörungen: Verdauungsstörungen im Zusammenhang mit der Speiseröhre führen häufig zu einer Versteifung der Wände, die sich als Schmerz auf der rechten Brustseite manifestieren kann.
  • Entzündung der Leber und Hepatitis: Eine Entzündung der Leber kann Schmerzen rechts unter der Brust sowie Schmerzen auf der rechten Seite der Brust verursachen. Ebenso kann es die Ursache für Hepatitis sein, eine Krankheit, die Schwellungen und Entzündungen der Leber verursacht. Um diese Krankheit festzustellen, müssen Ärzte medizinische Tests durchführen, um Hepatitis zu diagnostizieren..
  • Trauma: Jüngste Verletzungen wie eine leichte Rippenverschiebung, ein Bruch oder Probleme mit der Halswirbelsäule können die Hauptursachen für Schmerzen auf der rechten Brustseite sein.
  • Pankreasfunktionsstörung: Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann zu einer Schwellung des Abdomens führen, die Brustschmerzen ausstrahlen kann.
  • Herz-Kreislauf-Probleme: Wenn auf der rechten Seite der Brust Stichschmerzen auftreten, besteht die größte Angst darin, dass dies ein Zeichen für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung wie einen Herzinfarkt sein kann. Da sich das Schmerzzentrum links befinden kann, geben Sie es aber auf die rechte Seite. Bei der Beurteilung des Schmerzursprungs hinter der Brust rechts oder links wird immer der Zeitfaktor berücksichtigt. Echte Herzschmerzen halten nicht an, die Zählung dauert Minuten. Mit anderen Worten, das Herz kann nicht stunden-, tag- oder tagelang „jammern, ziehen, stechen“.
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD): ist eine chronische Krankheit, eine Entzündung der Wände der unteren Speiseröhre infolge der Bewegung des Magen- oder Zwölffingerdarminhalts in die Speiseröhre. Eine Reizung der Speiseröhre kann sich als Brustschmerz manifestieren..
  • Brusttumoren: Tumoren, die sich in der Lunge oder in der Nähe entwickeln, können zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen.
  • Nebenwirkungen von Antazida: Die chronische Anwendung von Antazida ist mit Schmerzen auf der rechten Brustseite verbunden.
  • Übermäßige Anstrengung: anstrengende Handlungen, die die Verwendung von Brustmuskeln erfordern, können zu Schmerzen auf der rechten Seite führen. Der Schmerz ist wahrscheinlich mit Muskelschmerzen verbunden und kann durch spezielle Bewegungen verschlimmert werden..
  • Stress: Stress kann Verdauungsstörungen verschlimmern, die zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen. Einige wichtige Stressfaktoren sind Probleme und Beziehungen in Bezug auf Arbeit, Schule oder Familie..
  • Dehnen von Muskeln: Dehnen von Muskeln oder Bändern der Brust und Brustverletzungen können zu Schmerzen auf der rechten Seite der Brust führen.
  • Blockieren von Nahrungsmitteln: Das Blockieren der Speiseröhre mit Nahrungsmitteln oder Getränken führt zu einer Verstopfung, die zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen kann.

Komplikationen im Zusammenhang mit Schmerzen auf der rechten Brustseite

Andere Symptome können als Folge von Schmerzen auf der rechten Brustseite auftreten: Brennen in der Brust und unter der Brust, saurer Reflux im Mund, Schluckbeschwerden, schmerzhaftes Atmen, Schmerzen in der Brust beim Ändern der Körperposition, Kreislaufstörungen der Hand.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen sollten?

Bei Brustschmerzen sollten Sie in Kombination mit den folgenden Symptomen einen Krankenwagen zur sofortigen medizinischen Behandlung rufen: plötzlicher Druck, ein Gefühl der Unterdrückung und Gewichtsreduzierung unter der Brust; Brustschmerzen, die im linken Arm, Rücken oder Kiefer ausstrahlen; Nach längerer Inaktivität in der Brust tritt plötzlich ein pochender Schmerz in der rechten Brust auf, der mit Atembeschwerden einhergeht. beschleunigte Herzfrequenz, Schwindel, Übelkeit, schnelles Atmen, Orientierungslosigkeit, Blässe und übermäßiges Schwitzen; extrem niedrige Herzfrequenz oder Blutdruck.

BEHANDLUNG IM VERMÖGENSZENTRUM

In diesem Fall ist eine Selbstmedikation nicht ratsam. Die Einnahme von Schmerzmitteln kann die Manifestationen von Schmerz nur übertönen, aber nicht heilen. Wenn Sie Schmerzen auf der rechten Brustseite haben, sollten Sie auf jeden Fall so bald wie möglich einen Arzt konsultieren. Das Asset Center befasst sich in Kiew mit der Behandlung von Schmerzen in der rechten Brust, die auf eine Erkrankung des Bewegungsapparates zurückzuführen sind. Skoliose, Zwischenwirbelhernie, Muskeln, Erkrankungen der Hals- und Brustwirbelsäule.

  • Wir verwenden die effektivsten Methoden zur Behandlung des Bewegungsapparates mit konservativen Methoden..
  • Die Anwendung mehrerer Methoden auf komplexe Weise ermöglicht es Ihnen, Schmerzen zu lindern, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, das Wohlbefinden zu verbessern, die Haltung anzupassen (korrekte Beuge) und den Patienten ohne Medikamente und Operationen vor der Krankheit zu bewahren.
  • Das Team erfahrener Spezialisten des Active Centers bietet eine sichere Option für die Behandlung und Linderung.
  • Von der Diagnose bis zur Behandlung hat Ihre Gesundheit oberste Priorität..
  • Unsere Kunden fühlen sich nach der ersten Unterrichtswoche bei einem Rehabilitologen besser.
  • Wir können Ihnen helfen, auf mögliche Gesundheitsprobleme zu achten und Vorschläge zu machen, mit welchen Krankheiten sie verbunden sein können, sowie uns an der Diagnose und den möglichen Optionen zur Wiederherstellung und Verbesserung der Funktionen der Wirbelsäule und des Fußes orientieren.
  • Wir erreichen und konsolidieren vor allem das Behandlungsergebnis!

Bewertungen

Meine Geschichte, die mich zum Active Center brachte, ist vielen vielleicht vertraut. Ich wurde von Brustschmerzen gequält, lange Zeit konnten sie die Ursache nicht finden. Tolley ist nicht zu diesen Ärzten gekommen, oder die Ärzte sind so. Das Alter ist nicht mehr kindisch, da ich dachte, sie hätte ein Herzproblem. Ich ging zum Kardiologen, um einen Termin zu vereinbaren, machte ein Kardiogramm und verschrieb Medikamente. Aber ich fühlte mich nicht besser von ihnen, obwohl der Schmerz entweder verschwand oder wieder auftrat, als ich ihn einatmete, wurde er in meine Brust gestochen. Empfohlen, einen Neurologen aufzusuchen. Ich fand eine Beratung in der Nähe des Hauses und kam zur Neurologin Golovataya Olga, obwohl sie den Termin bereits beendet hatte, sich aber bereit erklärte, mich ohne Termin aufzunehmen. Schöne Frau, so aufmerksam, sehr nett und angenehm im Gespräch. Sie können sich nicht vorstellen, wie dankbar ich ihr bin, nicht nur für die Beratung und die menschliche Einstellung. Es stellte sich heraus, dass dies eine Interkostalneuralgie ist und nicht das Herz. Dank der richtigen Behandlung stört der Schmerz nicht mehr. Danke, dass du mir geholfen hast..

Admin Asset Center

Vielen Dank an Lyudmila Yakovlevna für Ihr Feedback und Ihre Freundlichkeit. Wir wünschen Ihnen so viel Gesundheit, dass Sie nicht einmal daran denken, einen Arzt aufzusuchen. Beste Grüße an dich.

Es gab Schmerzen rechts in der Brust, ich fand Informationen über Sie im Internet. Ich bin mit Ihrer Arbeit zufrieden. Empfehlen.

Admin Asset Center

Danke für deine Rückmeldung. Mit freundlichen Grüßen Administrator des Active Centers.

Ursachen von Brustschmerzen rechts

Etwa 25% der Menschen hatten mindestens einmal in ihrem Leben Schmerzen auf der rechten Brustseite. Unter allen, die medizinische Hilfe für dieses Symptom suchen, überwiegen junge und mittlere Menschen..

Die genaue Ursache dieser Art von Schmerz zu bestimmen, ist eine schwierige Aufgabe. Dies ist auf die anatomische Nähe der Brustorgane zu ihren Wänden und die Besonderheiten der Innervation bei der Bildung des sogenannten Kreuzschmerzsyndroms zurückzuführen. Infolge dieses Effekts manifestiert sich die Pathologie verschiedener innerer Organe in Schmerzen auf der Brustoberfläche, und Atemschmerzen schließen eine extrapulmonale Pathologie nicht aus. Ein solches Symptom in der Brust wird häufig durch eine Kombination verschiedener Ursachen ausgelöst..

Klassifizierung der Schmerzursachen

Wenn Beschwerden in den linken Teilen der Brust immer mit Herzschäden verbunden sind, sind die häufigsten Ursachen für Schmerzen auf der rechten Seite die Pathologie der Atemwege und des Bewegungsapparates. Kardiogene (Herz-) Schmerzen betreffen diesen Teil nur in Ausnahmefällen.

Trotz der Tatsache, dass rechtsseitiges Unwohlsein hauptsächlich mit der Pathologie der Wirbelsäule verbunden ist, ist es bei der Suche nach medizinischer Hilfe zunächst erforderlich, Erkrankungen der inneren Organe auszuschließen.

Die Ursachen für unangenehme Empfindungen in der rechten Brust können wie folgt klassifiziert werden:

  • Erkrankungen der Atemwege;
  • muskuloskelettale Pathologien;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Pathologie peripherer Nerven;
  • traumatische Verletzung.

Erkrankungen der Atemwege

Dazu gehören nicht übertragbare Krankheiten und Pathologien, die durch verschiedene Krankheitserreger in den menschlichen Atemwegen hervorgerufen werden.

Am häufigsten sind Lungenentzündung (Pneumonie), Pleuritis, spontaner Pneumothorax, Abszess und Gangrän.

Lungenentzündung

Das Schmerzsyndrom bei Lungenentzündung entwickelt sich mit einer ausgedehnten Schädigung des Lungengewebes, an dem die Pleura und die Interkostalnerven beteiligt sind. Eine solche Krankheit wird Lobar, Lobar oder Pleuropneumonie genannt. Der Schmerz erscheint plötzlich. Es ist intensiv und wird durch Atmen und Husten stark verstärkt, sodass Patienten reflexartig einatmen und ihre Hand an die Brust drücken. Während der Untersuchung tritt beim Atmen an der Seite der Läsion eine Verzögerung in der Brust auf. Darüber hinaus umfasst die Pleuropneumonie-Klinik schwere Vergiftungen, Fieber, Husten mit "rostigem" Auswurf und Atemnot.

Bei einer fokalen Lungenentzündung können bei Patienten nur geringfügige Beschwerden auftreten.

Pleuritis (trocken)

Brustschmerzen mit Pleuritis sind ein Leitsymptom. Es erscheint mit tiefer Atmung, lokalisiert im unteren seitlichen und vorderen Teil der Brust. Normalerweise drücken Patienten beim Einatmen ihre Hand auf die Brust, was ihre Beweglichkeit einschränkt und dadurch die Schmerzen lindert. Der Husten, der auf dem Höhepunkt der Inspiration auftritt, sowie das Niesen, Lachen und Anlehnen an die gesunde Seite verstärken das Unbehagen stark.

Wenn eine Entzündung der Pleura im Zwerchfell lokalisiert ist, erstreckt sich der Schmerz entlang des Nervus phrenicus auf die vordere Bauchdecke, Schulter und Hals.

Die Ursachen für Pleuritis können sowohl infektiöse als auch nicht infektiöse Krankheiten sein. Der führende Platz unter ihnen ist Tuberkulose, bösartige Tumoren (Mesotheliom, Eierstockkrebs, Lungenkrebs) und systemische Erkrankungen des Bindegewebes.

Die Ätiologie der Pleuritis kann durch Beurteilung des Schweregrads der Entwicklung des Prozesses angenommen werden. Bei Pneumothorax sind Brustschmerzen immer akut und treten plötzlich auf. Bei einer Lungenentzündung erscheint es subakut, mit gleichzeitigem Fieber, Atemnot und Husten. Wenn der Schmerz über einen langen Zeitraum vor dem Hintergrund eines signifikanten Gewichtsverlusts, Schwitzens und einer Schwäche allmählich zunimmt, lohnt es sich, auf Tuberkulose oder Krebs hinzuweisen.

Die Manifestationen der Pleuritis, die 2–4 Wochen nach dem Myokardinfarkt auftraten, können auf die Entwicklung des Dressler-Syndroms hinweisen.

Spontanpneumothorax

Bei Pneumothorax sind die Schmerzen sehr stark, Nähen, Schneiden, Stechen, begleitet von plötzlicher Atemnot und Todesangst. Es erscheint unerwartet vor dem Hintergrund vollständiger Gesundheit mit Lachen, Husten, körperlicher Anstrengung, seltener beim Eintauchen in Wasser oder in ein Flugzeug und manchmal ohne ersichtlichen Grund. Schmerzen treten im Arm-, Hals- und Magenbereich auf. Der Patient sitzt in einer erzwungenen Position und sitzt halb, seine Haut ist zyanotisch, schweißgebadet, die Atmung ist häufig, die Brust- und Rippenräume sind erweitert.

Nach einigen Stunden (manchmal Minuten) lässt der Schmerz nach und hält nur mit einem tiefen Atemzug an. Dyspnoe verlässt auch allmählich und stört nur mit körperlicher Anstrengung..

Der spontane Pneumothorax entwickelt sich am häufigsten bei jungen Männern (20–40 Jahre) und endet günstig.

Abszess und Gangrän der Lunge

Schwere Krankheiten, die mit der Zerstörung des Lungengewebes einhergehen. Sie sind selten, vor allem bei Menschen, die Alkohol missbrauchen. Dem Auftreten eines Abszesses geht normalerweise ein Trauma (Blutergüsse, Kompression, durchdringende Wunde) oder Erbrechen von infiziertem Schleim in den Atemwegen voraus.

Die Krankheit ist durch einen schweren Verlauf mit hohem Fieber, Schüttelfrost und starkem Schweiß gekennzeichnet. Trockener Husten, begleitet von Brustschmerzen, Atemnot, Atemnot.

Pathologie der peripheren Nerven

Schmerzen bei solchen Pathologien sind nicht mit den Organen der Brust verbunden.

Am häufigsten machen sich Gürtelrose, Interkostalneuralgie und Radikulopathie auf diese Weise bemerkbar..

Gürtelrose

Die durch das Herpesvirus verursachte Krankheit geht mit akuten Schmerzen in den Interkostalräumen entlang der Nerven einher. Die geringste Bewegung, tiefer Atemzug, Husten, Lachen führen zu seiner Stärkung.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wirken in diesem Fall praktisch nicht. Hautausschläge in Form von Vesikeln treten 2-3 Tage nach Beginn der Schmerzen auf. Dies erschwert die Diagnose der Krankheit im Anfangsstadium erheblich..

Interkostale Neuralgie

Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch Stichschmerzen, die mit Bewegung, Neigung des Körpers zur betroffenen Seite, körperlicher Aktivität in geringerem Maße - mit Atmung verbunden sind.

Es erreicht sein Maximum an Stellen, an denen die Interkostalnerven der Brustoberfläche am nächsten liegen: an der Wirbelsäule, entlang der Mittellinie und am Rand des Brustbeins.

Radikulopathie

Der Schmerz ist entlang der Nervenplexus und entlang der Interkostalnerven lokalisiert, hat keinen Anfall und ist dauerhaft.

Eine Zunahme der Beschwerden führt zu einer Neigung des Kopfes zur Seite, einer Bewegung der Hände und einem tiefen Atemzug. Während der Palpation der Halswirbelsäule und des Interkostalraums werden starke Schmerzen festgestellt.

Pathologie des Bewegungsapparates

Wenn der Schmerz rechts durch die Ursachen dieser Gruppe verursacht wird, zeigt dies auch an, dass die Brustorgane nicht beschädigt sind..

Es werden häufig auftretende Krankheiten und Pathologien wie diskogene Thorakalgie, myofasziales Schmerzsyndrom und Titz-Syndrom unterschieden.

Diskogene Thorakalgie

Schmerzen im Zusammenhang mit einer Schädigung der Bandscheiben in Höhe der Brustwirbel. Unter den Gründen ist Osteochondrose der Wirbelsäule, Skoliose, Bandscheibenvorsprung, Zwischenwirbelhernie der führende Platz.

Die Patienten sind am häufigsten besorgt über die Steifheit des Rückens zwischen den Schulterblättern. Schmerzen breiten sich von hinten in die subkapuläre Region aus, von oben - über die Schulter, vorne - bis zum Hypochondrium.

Myofasziales Schmerzsyndrom

Dies sind oberflächliche Schmerzen, die als Reaktion auf die Reizung spezieller Triggerpunkte auftreten, bei denen es sich um kleine Muskeldichtungen in Form von Schnüren handelt. Jeder Triggerpunkt hat einen genau definierten Bereich für die Ausbreitung von Beschwerden. Abhängig davon, wo sich dieser Punkt befindet, geht der Schmerz entlang der Vorderseite der Brust in die untere Ecke des Schulterblatts, in der Interskapularregion, in die Brustdrüse, in den Arm.

Von Natur aus ist es normalerweise schmerzhaft, stumpf, manchmal quetschend und ähnelt einer Ischämie. Druck auf Triggerpunkte, unbequeme Position während des Schlafes, bestimmte Bewegungen (je nach Muskel unterschiedlich), tiefes Atmen, Husten, einige Krankheiten lösen einen Schmerzanfall aus.

Die Ursache für die Entwicklung des myofaszialen Syndroms ist nicht nur eine Schädigung des Bewegungsapparates, sondern auch die Pathologie von Herz, Magen, Lunge, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase.

Titz-Syndrom

Der Schmerz bei diesem Syndrom ist stumpf, hat eine deutliche Lokalisation, ist am Rand des Sternums zu erkennen und geht mit einer Entzündung von 2 oder 3 Sterno-Costal-Gelenken einher. Es macht sich hauptsächlich nachts Sorgen, verstärkt sich durch tiefes Atmen.

Bei Betrachtung im betroffenen Bereich ist eine mäßige Schwellung des Gewebes festzustellen. Es vergeht normalerweise von selbst nach 2-3 Wochen. Die Schwellung kann mehrere Jahre anhalten. Die Krankheit betrifft hauptsächlich Kinder und Jugendliche..

Traumatische Verletzung

Wenn der Schmerz rechts in der Brust unmittelbar nach der Verletzung auftritt, treten normalerweise keine diagnostischen Schwierigkeiten auf. Es gibt jedoch Fälle, in denen es sich einige Tage oder Wochen nach dem Schaden bemerkbar macht und direkt unter den Rippen lokalisiert ist, verstärkt durch Atmung und Bewegungen, die mit der Verschiebung der Rippen verbunden sind.

Manchmal entspricht die Intensität der Beschwerden nicht der Stärke der Verletzung. Diese Situation erfordert eine gründliche Untersuchung, da bereits bei geringfügigen Schäden eine latente Pathologie (Myelom, metastatische Schädigung der Rippen) auftreten kann.

Verdauungskrankheiten

Entzündliche Erkrankungen der Leber und der Gallenblase äußern sich in schmerzenden oder krampfartigen Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Es besteht ein klarer Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Essstörungen, einer Verletzung der Ernährung. Das Atmen hat keinen Einfluss auf die Art und Intensität der Schmerzen.

Erkrankungen des Kreislaufsystems

Schwerwiegende Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Angina pectoris, Myokardinfarkt und Lungenembolie sind durch starke Druck- und Druckschmerzen hinter dem Brustbein gekennzeichnet, die sich auf die linke Brust, die subkapuläre Region und den linken Arm ausbreiten. In seltenen Fällen ist es rechts vom Brustbein zu spüren. Isolierte rechtsseitige Schmerzen sind für diese Krankheiten nicht charakteristisch.

Der Grund für das Auftreten unangenehmer Empfindungen in der Brust kann eine Schädigung von Muskeln, Knorpel, Knochen, Nerven und inneren Organen sein, so dass es äußerst schwierig ist, die Quelle zu bestimmen. Die Bereitstellung gemeinsamer Strukturen der Brustzellen für die Nervenzellen trägt zur Bildung von reflektiertem Schmerz bei, wenn sich die Pathologie der inneren Organe in den Muskeln und der Wirbelsäule manifestiert. Dies führt zu häufigen Diagnosefehlern und Behandlungsfehlern..

Warum es auf der rechten Brustseite weh tut: Schmerzursachen, Symptome bei Männern und Frauen

Die Brust ist einer der großen Teile des Skeletts, der fast alle lebenswichtigen Organe des menschlichen Körpers schützt. Das Schmerzsyndrom überall im Brustbein ist ein sehr alarmierendes Symptom, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine Frage aufwirft.

Es wird alarmierend, wenn die rechte Seite der Brust schmerzt - der Grund dafür ist nicht eindeutig, während auf der linken Seite offensichtlich ist, dass die Schmerzen in den meisten Fällen durch Herzprobleme verursacht werden.

Schmerzen auf der rechten Brustseite treten häufig bei vielen Menschen auf, die Pathologie mit Lungenerkrankungen oder sogar mit einem einfachen "Ausblasen" in Verbindung bringen. Aus dem gleichen Grund ignorieren Menschen ohne Atemwegserkrankungen Schmerzen - das Symptom wird nicht ernst genommen. Missverständnisse sind sehr beliebt, da Schmerzen in der rechten Brust infolge anderer Erkrankungen der inneren Organe auftreten können. Sie können die Untersuchung nicht überspringen oder den Arztbesuch verweigern, wenn das Symptom mehrmals auftritt.

Wie kann es bei Männern und Frauen in der Brust weh tun??

Das Merkmal des Schmerzes auf der rechten Seite kann je nach Ursache seines Auftretens unterschieden werden. Es erscheint von unten oder oben, beim Ein- oder Ausatmen, hat eine andere Natur - all dies ermöglicht es Ihnen, die Ursache des Symptoms zu bestimmen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Beschwerden in den meisten Fällen auf schwerwiegende Probleme hinweisen. Es ist notwendig, die Häufigkeit des Ausbruchs von Schmerzen genau zu messen, ihre Art zu bestimmen und einen Spezialisten für die Diagnose zu konsultieren.

Da, wenn die Brust rechts schmerzt, die Gründe dafür nicht klar sind, sollte der erste Besuch dem Therapeuten gemacht werden, der weitere Anweisungen gibt, wenn es einen Grund gibt.

Charakterisierung von Schmerzen mit verschiedenen Erscheinungsformen:

  1. Akute Schmerzen in der Brust auf der rechten Seite, begleitet von Atemnot - ein Zeichen für eine Lungenerkrankung. Es manifestiert sich in häufigen Angriffen, hat einen dringenden Charakter. Oft ist die Ursache eine Lungenerkrankung: von der Entzündung bis zur Bildung von Tumoren.
  2. Starke Schmerzen auf der rechten Brustseite können ein Zeichen für ein geschichtetes Aortenaneurysma sein. Das Syndrom ist kontinuierlich, obwohl es häufiger in der Mitte der Brust und des Rückens lokalisiert ist.
  3. Stechende Schmerzen in der Brust rechts sind charakteristisch für eine croupöse Lungenentzündung, die sich durch Auswurf manifestiert.
  4. Ein scharfer Schmerz, der von der Wirbelsäule zum Brustbein gerichtet ist, tritt aufgrund einer Brustradikulitis auf. Es hat eine andere Art des Auftretens: primär und sekundär. Sekundäre Radikulitis-Schmerzen manifestieren sich als Folge von Krankheiten: Osteochondrose, rheumatoide Arthritis oder mechanisches Trauma, während die primären aufgrund einer einfachen Unterkühlung auftreten können. Eine ziemlich seltene Ursache für das Schmerzsyndrom, da es einige Zeit dauert, bis sich die Krankheit entwickelt, bevor die Nervenwurzeln eingeklemmt werden. Es tut rechts unter der Brust weh, nur weil die Nervenwurzel gereizt ist, wodurch der Interkostalnerv erscheint. Der Schmerz ist einseitig, begleitet von Verlust oder Veränderung der Empfindlichkeit.
  5. Ein scharfer brennender Schmerz infolge einer Interkostalneuralgie, die durch Einklemmen der Nervenwurzeln auftritt. Meistens tritt das Syndrom auf, wenn Sie den entsprechenden Bereich berühren. Rechts über der Brust treten Schmerzen auf.
  6. Starke Schmerzen auf der rechten Brustseite treten aufgrund von Erkrankungen der Wirbelsäule auf. Es hat keine bestimmte Lokalisation, hält lange an und hängt weitgehend von der Positionslast (langer Aufenthalt in einer Position) und den Bewegungen ab. Schmerzen bei Osteochondrose sind anderer Natur..
  7. Ständig unterschiedliche Manifestationen von Schmerzen auf der rechten Seite sind ein Zeichen für einen sich entwickelnden Lungentumor. Am intensivsten bei Husten und tiefen Atemzügen, die nur im betroffenen Bereich lokalisiert sind, gibt es auch ein Phänomen wie das Surging-Syndrom in anderen Körperteilen.
  8. Schmerzen auf der rechten Brustseite beim Schlucken treten aufgrund des Entzündungsprozesses der Schleimhaut der Speiseröhre (Ösophagitis) oder anderer Erkrankungen des gesamten Verdauungssystems (Gastritis, Geschwür usw.) auf. Es fühlt sich an wie ein ständiges Brennen hinter dem Brustbein, das durch das Essen verschlimmert wird. Ähnliche Empfindungen treten auf, wenn die rechte Seite der Brust aufgrund der Ausdehnung der Speiseröhre wund ist..

In seltenen Fällen bedeuten Schmerzen auf der rechten Brustseite Probleme mit dem Herzen oder den Blutgefäßen, obwohl viele das dringende Gefühl mit dem Auftreten von Aktivitäten des Herz-Kreislauf-Systems verwechseln.

Ähnliche schmerzhafte Empfindungen treten bei Lungenerkrankungen und Myokardinfarkt auf. Dies kann nur passieren, wenn das Syndrom bestrahlt wird. Meistens geht eine Herzerkrankung jedoch mit Schmerzen links oder in der Mitte des Brustbeins einher..

Schmerzursachen auf der rechten Brustseite

Jede Krankheit ist ein Signal des Körpers für die Probleme, die im Inneren auftreten. Sie sollten sich daher nicht weigern, die auftretenden Symptome zu untersuchen, egal wie unbedeutend sie erscheinen. Die Hauptorgane, die uns im Lichte dieses Themas interessieren, sind die Lungen. Neben den Atemwegen befinden sich im Brustbein Herz, Speiseröhre, Blut sowie Lymph- und Nervenbahnen. Fachärzte führen eine vollständige Diagnose unter Berücksichtigung der Lage des wunden Flecks, der Schwere der Empfindungen und der Dauer durch.

Schmerzhafte Empfindungen treten mit der Entwicklung von Krankheiten der Hauptorgane auf, die in die Atmungs- und Nervensysteme des Körpers gelangen.

Die Ursachen der Schmerzen auf der rechten Seite sind oft nicht offensichtlich, aber jede hat ihre eigene Art der Manifestation. Die Lokalisierung ist oft direkt mit dem Fokus der Pathologie verbunden - wo es weh tut, befindet sich die Krankheit dort. Eine seltene Ausnahme ist die Ausstrahlung von Schmerzen.

Die Ursachen für Brustschmerzen auf der rechten Seite von Frauen können mit altersbedingten Veränderungen des endokrinen Systems, Myositis oder einer Veränderung der Körperhaltung verbunden sein. Wenn die rechte Brust eines Mannes schmerzt, sind die Ursachen häufig mit Erkrankungen der Wirbelsäule oder einfach mit längerer Anstrengung verbunden. Starke Schmerzen auf der rechten Brustseite durch Veränderung des Knochengewebes, Verformung der Wirbel und Bandscheiben.

Neuralgie und Osteochondrose

Oft ist die Ursache für Neuralgie Osteochondrose. Schmerzen im Brustbereich rechts werden auf verschiedene Weise charakterisiert: durchstechen, schmerzen, brennen und sogar stumpf. Akut erscheint scharf, während unangenehme Empfindungen sich über die Brust ausbreiten, zur Seite und im Hypochondrium geben.

Die Symptome hängen nicht von der Art der Krankheit ab und treten fast ständig auf:

  • Der Schmerz ist viel schlimmer beim Einatmen, bei Bewegungen des Oberkörpers.
  • manifestiert sich durch scharfe Angriffe;
  • begleitet von Beschwerden in der Wirbelsäule.

Die Ausbreitung des Schmerzes hängt von der Position der betroffenen Nervenwurzel ab.

Entzündung der Lunge und ihrer Membran

Rechtsseitige Lungenentzündung oder rechtsseitige Pleuritis ist durch einen entzündlichen Prozess und starke Schmerzen gekennzeichnet, die bei tiefen Atemzügen oder Husten auftreten. Eine Lungenentzündung ist durch einen stechenden Schmerz gekennzeichnet, der auftritt, wenn der Körper gebeugt oder verdreht wird. Es wird von folgenden Symptomen begleitet: Fieber, Husten. Außerdem wird die Atmung heiser und flach..

Folge der Verletzung

Jede mechanische Verletzung des Brustbeins führt zum Auftreten von Schmerzen. Ein Bluterguss und sogar ein Bruch resultieren aus einem kleinen Schlag auf die Oberfläche. Oft kann ein Bluterguss von Schwellungen und Entzündungen begleitet sein, die nach einiger Zeit auftreten..

Ein starker Schlag führt häufig zu einem Trauma der inneren Organe, insbesondere der Lunge. Ursachen von rechts Schmerzen in der Brust bei Männern aufgrund von Verletzungen sind häufiger als bei Frauen.

Die Hauptsymptome solcher Verletzungen:

  • scharfe Schmerzen im Bereich der Verletzung, schlimmer beim Einatmen;
  • das Auftreten von Blutungen unter der Haut am Ort des Aufpralls;
  • schweres Ödem.

Die Pathologie wird nicht unbedingt durch alle aufgeführten Symptome ausgedrückt..

Embolie der rechten Lungenarterie

Lungenembolie (Lungenembolie) ist eine Krankheit, bei der sich ein Blutgerinnsel im Rumpf oder in den Zweigen der Lungenarterie entwickelt. Es ist gekennzeichnet durch akute und scharfe Schmerzen, die sich verstärken, wenn Sie versuchen zu atmen, aber paroxysmal sind.

Das Hauptsymptom der Krankheit ist Atemnot. Erscheint unerwartet ohne den Einfluss externer Faktoren, nimmt jedoch mit der körperlichen Aktivität zu und in Abwesenheit davon ab. Der Patient nimmt eine unbequeme, erzwungene Position des Körpers ein, weil er Angst hat, an Luftmangel zu sterben. Darüber hinaus entwickelt sich eine starke psychologische Todesangst, die die Position des Patienten verschärft.

Andere Symptome einer Thromboembolie: Auswurf von Blut mit Blutgerinnseln beim Husten, Auftreten nach einiger Zeit, Schwäche im Körper, starker Blutdruckabfall und Tachykardie durch Angst.

Die Krankheit ist in der Tat tödlich, wenn keine angemessene und rechtzeitige Versorgung erfolgt..

Bronchopulmonaler Tumor

Die Brust rechts tut weh, oft aufgrund eines Tumors in den Bronchien. Das Symptom ist anderer Natur, daher gibt es kein eindeutiges Diagnoseschema: Es kann stumpf sein, schmerzen, quetschen oder sogar bohren.

Oft fühlt es sich wie ein brennendes Gefühl im Inneren an, Beschwerden werden auf Schultern, Nacken und Kopf übertragen und betreffen auch die Bauchregion. Es wird schmerzhafter, wenn der Patient oft tief atmet oder versucht, sich zu räuspern.

Was bedeutet es, wenn es beim Schlucken rechts weh tut??

Schmerzen beim Schlucken sind charakteristisch für Tumorprozesse im Mediastinum. Der Tumor befindet sich in der Nähe des Nervs und drückt ihn mit äußerem Druck zusammen, wenn Nahrung durch die Speiseröhre gelangt.

Das Auftreten von Schmerzen beim Schlucken kann auch Krampfadern der Speiseröhre signalisieren. Ein charakteristisches Merkmal ist das Auftreten von Blutungen einige Tage nach dem Einsetzen der ersten Symptome..

Schmerz links mit einem tiefen Atemzug

Es ist in der Regel mit verschiedenen Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und der Atemwege verbunden. Darüber hinaus können Tumorbildungen, verschiedene Erkrankungen des Magens, auch die geringsten mechanischen Verletzungen die Ursache sein. Das Schmerzsyndrom ist in diesem Fall je nach betroffenem Bereich unterschiedlich. Infolge des Traumas werden die Schmerzen stumpf und schmerzhaft, und Herzerkrankungen sind stärker durch drückende und akute Schmerzen gekennzeichnet, die bei Anfällen auftreten.

Wenn es schwer zu atmen ist, nicht genug Luft

Schwierigkeiten werden normalerweise durch schwerwiegende Erkrankungen der Atemwege verursacht: Bronchospasmus, Lungenembolie und obstruktive Lungenerkrankung. Unerwartet tritt ein Asthmaanfall auf, der durch akuten Luftmangel gekennzeichnet ist.

Wenn in die rechte Brust sticht

Stichschmerzen auf der rechten Brustseite werden durch infektiöse Pathologien der inneren Organe verursacht. Oft ist der Schmerz scharf und tritt durch Impulse bei Hustenanfällen auf.

Nützliches Video

Verwenden Sie diese Informationen zu den häufigsten Ursachen von Brustschmerzen in diesem Video:

Schmerzen im Brustbereich bei Männern - Ursachen, Diagnose, Behandlung

Brustschmerzen bei Männern haben einen anderen Ursprung. Die Liste der Ursachen für Unwohlsein ist sehr umfangreich und beginnt mit angeborenen Pathologien und Herzerkrankungen und endet mit den üblichen Blutergüssen und Muskelverspannungen während des Trainings. Manchmal deuten Schmerzen auf schwerwiegende Erkrankungen hin, die eine sorgfältige Diagnose und Behandlung unter Aufsicht von Spezialisten erfordern.

Ursachen von Brustschmerzen bei Männern

Um herauszufinden, warum Brustschmerzen bei Männern auftreten, ist es erwähnenswert, dass ständige und starke Schmerzen ein Zeichen für eine Vielzahl von Krankheiten sein können:

  • Störung des Verdauungstraktes, insbesondere Magenprobleme.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  • Pathologische Zustände durch Brustverletzung.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Tinea Neurosis.
  • Brustpathologie.

Die Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung beginnt mit der Lokalisierung von Schmerzen, da die weitere Diagnose weitgehend davon abhängt, wo sie weh tut (in der Mitte, rechts, links)..

Was sind die Ursachen für Schmerzen in der linken Brust bei Männern?

Starke oder mäßige Schmerzen im linken Brustbein bei Männern bereiten die größte Sorge, da sie auf Herzerkrankungen hinweisen können:

  • Myokardinfarkt - bei der Pathologie tritt ein brennendes Schmerzsyndrom auf, bei dem anscheinend ein Pfahl im Herzen steckt. Manchmal ein Gefühl von schwerer Schwere, Kontraktion. Die Schmerzen treten normalerweise nachts oder morgens auf und treten in Wellen auf - lassen dann leicht nach, verstärken sich dann, gehen aber nicht vollständig vorbei.
  • Angina pectoris - das Auftreten brennender Schmerzen bei körperlicher Anstrengung ist charakteristisch für diese Krankheit. Der Schmerz geht mit einem Platzen und einer Schwere einher, die manchmal der linken Hand unter dem linken Schulterblatt oder Nacken zukommt. Der Angriff dauert 1 bis 15 Minuten und endet oft mit dem Aufhören von Stress.

Darüber hinaus treten Brustschmerzen auf der linken Seite mit Muskelverspannungen auf, die durch Bewegung, Husten sowie durch Interkostalneuralgie verursacht werden, die auf das Herz ausstrahlt. Ein weiterer möglicher Grund ist die Gallendyskinesie. Bei Krämpfen in den Gallenwegen und in der Gallenblase treten auf der linken Seite des Brustbeins Schmerzen auf, die Angina Pectoris ähneln.

Warum Schmerzen in der Brust auf der rechten Seite bei Männern

Wenn bei Männern rechts Brustschmerzen auftreten, vermuten Ärzte in erster Linie Wirbelsäulenprobleme. Skoliose, Osteochondrose, Salzablagerung - all diese Pathologien verursachen schwere schmerzhafte Empfindungen, die bei körperlicher Anstrengung oder bei längerem Aufenthalt in einer unbequemen Position auftreten.

Eine so seltene Krankheit wie Gürtelrose kann Schmerzen verursachen, wenn sie auf der rechten Seite lokalisiert ist. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit zu Hautpathologien gehört, manifestiert sie sich einige Zeit vor der Bildung von Hautausschlägen auf der Haut in Form von neuralgischen Schmerzen, aufgrund derer das rechte Brustbein bei Männern schmerzt.

Bei einer Verletzung auf der rechten Brustseite treten Schmerzen oft nicht sofort, sondern einige Tage nach dem Schaden auf. Unangenehme Gefühle nehmen mit dem Einatmen zu, die Lokalisation von Schmerzen ist deutlich zu spüren.

Schmerzen in der Mitte der Brust

Bei Brustschmerzen bei Männern im zentralen Teil werden zunächst Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Atemwege in Betracht gezogen, obwohl im Allgemeinen ein schmerzhafter Zustand viele Faktoren verursacht:

  • Lungenembolie - Wenn ein Blutgerinnsel ein Blutgerinnsel blockiert, entwickelt eine Person Schmerzen, Atemnot und Drucksprünge. Aufgrund der Größe des Thrombus reichen die Folgen der Pathologie von Unwohlsein bis zum Tod.
  • Osteochondrose der Brustwirbelsäule - bei einer Krankheit klemmen beschädigte Bandscheiben die Nerven, was Schmerzen verursacht.
  • Neurose oder Kardioneurose - drückende Schmerzen im Brustbein gehen mit Herzklopfen und Atembeschwerden einher. Die Ursache für diese Beschwerden ist Alkoholmissbrauch, Junk Food, Rauchen, übermäßige Emotionalität, Stress.
  • Magengeschwür, 12 Zwölffingerdarmgeschwür - Schmerz ähnelt einem Herzen und ist eng mit der Nahrungsaufnahme verbunden. Bei Magengeschwüren treten sie unmittelbar nach dem Essen auf, 12 Zwölffingerdarmgeschwüre - normalerweise nachts auf nüchternen Magen.
  • Gastoösophagealer Reflux - Eine Reizung der Speiseröhre führt zu starken Schmerzen über dem Nabel und häufig im Brustbereich.
  • Pleuritis - Mit der Entwicklung einer Krankheit entstehen Brustschmerzen bei Männern durch Reizung der Nervenenden der Pleura und werden beim Husten, Einatmen, Lachen oder Niesen stärker.
  • Lungenentzündung - Bei einer Lungenentzündung hängt der Grad der Schmerzen von der Schwere der Erkrankung ab und variiert von schmerzhaft und mittelschwer bis akut und scharf.
  • Tuberkulose - Schmerzen in der Brust werden gleichzeitig mit allgemeiner Schwäche, manchmal leichtem Fieber beobachtet - Flecken beim Husten.
  • Bronchitis - Die Infektion ist in den Bronchien lokalisiert, daher klagen Männer über Schmerzen hinter dem Brustbein. Ein charakteristisches Zeichen der Krankheit ist ein Husten, zuerst trocken, dann nass.
  • Tumoren - Mit der Entwicklung eines Neoplasmas in der Lunge gehen Brustschmerzen häufig mit Fieber und blutigem Auswurf einher.

Diagnose

Um herauszufinden, warum die Brust bei Männern schmerzt, müssen Sie sich an einen der folgenden Spezialisten wenden:

  • Therapeut;
  • Traumatologe;
  • Kardiologe;
  • Gastroenterologe;
  • Spezialist für Infektionskrankheiten.

Um die Ursache festzustellen, kann ein Spezialist abhängig von der Lokalisation des Schmerzsyndroms und den damit verbundenen Symptomen eine Vielzahl von diagnostischen Verfahren verschreiben:

  • Blut- und Urintests;
  • Radiographie;
  • Ultraschall der Brust und des Herzens;
  • MRT oder CT;
  • EKG;
  • Angiographie von Herzkranzgefäßen;
  • Studien des Magens usw..

Was tun bei Männern mit Brustschmerzen?

Wenn die Brust bei Männern schmerzt, ist dies ein schwerwiegender Grund, medizinische Hilfe zu suchen. Selbstmedikation und die Hoffnung, dass sie sich von selbst "auflöst", können zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Daher sollten Sie bei regelmäßigen und starken Schmerzen unverzüglich eine medizinische Einrichtung aufsuchen.

  • Bei schmerzhaften Schmerzen können Sie Schmerzmittel einnehmen, bevor Sie einen Arzt aufsuchen..
  • Wenn Sie einen Myokardinfarkt vermuten oder wenn Schmerzmittel nicht helfen, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.
  • Die durch Magen-Darm-Probleme verursachten Schmerzen lindern Haferflocken, ein paar Löffel Honig oder kühle Milch. Sie erzeugen einen umhüllenden Effekt und lindern vorübergehend die Schmerzen..

Jede Krankheit ist leichter zu verhindern, daher sollten Sie zur Vorbeugung nicht auf regelmäßige Spaziergänge und Morgenübungen verzichten. Menschen mit Diabetes sollten regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel überwachen, und Menschen mit einem Risiko für Arteriosklerose sollten Blutdruck erhalten..

Schmerzen im Brustbein bei Männern: Ursachen und Art des Schmerzsyndroms

Krankheiten und Störungen sind mit der Entwicklung von Komplikationen bei vorzeitiger Diagnose behaftet. Wenn ein Mann Schmerzen im Brustbein hat, sollten Sie auf die Manifestationen der Krankheit achten und rechtzeitig zum Arzt gehen. Herkömmlicherweise kann ein solches Schmerzsyndrom nach Art des Ursprungs, dem Schmerz eines kardiogenen Entwicklungsfaktors und dem nicht kardiogenen unterteilt werden.

Linksseitiger sternaler Schmerz

Wie Sie wissen, befindet sich auf der linken Seite des Brustbeins ein wichtiges Organ für das Leben - das Herz. Wenn Sie die Symptome dieses Bereichs vernachlässigen, können die Folgen sehr unterschiedlich sein..

Perikarditis

Die akute Form ist durch schwere Algesie (Schmerzen) gekennzeichnet, die durch Atembewegungen verstärkt wird. Das Auftreten von Schmerzen durch Reizung der Pleura oder Nervenenden des Perikards ist fällig. Die Art der Lokalisation kann auf die Magengegend gerichtet sein oder umgekehrt auf die linke Schulter steigen.

Angina pectoris

Es ist eine Folge von häufigen Belastungen, körperlicher Überlastung. Der Schmerz auf der linken Seite hat einen komprimierenden Charakter mit möglicher Bestrahlung des Halses, des Arms auf der linken Seite, und manchmal bemerken Männer Taubheitsgefühle in der oberen Extremität. Die Dauer der sternalen Schmerzen beträgt höchstens 15 bis 20 Minuten. Es ist leicht zu stoppen, nachdem das Medikament Nitroglycerin eingenommen wurde.

Myokarditis

Bei Entzündungen des Myokards können Schmerzen drücken, schmerzen, nähen, zusätzlich können Schwäche, Atemnot, Arrhythmie festgestellt werden..

Herzinfarkt

Algesia kann im gesamten Brustbein lokalisiert sein, tritt sogar rechts auf, befindet sich aber hauptsächlich auf der linken Seite. In diesem Stadium gibt es bei Männern einen kontrahierenden Schmerz, der an ein Gefühl der Engegefühl in der Brust erinnert.

Männer können auch bemerken, dass unangenehme Empfindungen im Unterkiefer, im Magen oder im Rücken gegeben wurden, und dies führte zu einer fehlerhaften Diagnose. Andere Fälle sind dadurch gekennzeichnet, dass je stärker der Herzmuskel betroffen ist, desto stärker ist die Algezie, die als akut, brennend und dolchartig charakterisiert ist und auf die linke Hand, häufig auf ihre innere Oberfläche ausstrahlt.

Die Dauer des Schmerzsyndroms kann bis zu mehreren Stunden betragen. Der Unterschied zwischen einem Herzinfarkt und einer Angina drückt sich darin aus, dass ein solches Symptom nach der Einnahme von Nitroglycerin nicht nachlässt. Daher ist ein sofortiger Anruf beim Krankenwagen erforderlich.

Herzfehler

Sie können sich je nach vorhandener Pathologie bemerkbar machen. Beispielsweise schmerzt beim Mitralklappenprolaps am häufigsten die linke Seite, und bei Aorteninsuffizienz können starke Schmerzen die rechte Seite stören.

Sie können auch einige weitere kardiologische Erkrankungen hervorheben, die die Entwicklung von Schmerzen auslösen können:

  • Atherosklerose der Koronararterien;
  • Schichtung des Aortenaneurysmas;
  • Hypertonie 3 Stadien;
  • hypertrophe Kardiomyopathie;
  • rheumatische Herzerkrankungen.

Eines der klassischen Beispiele für Schmerzen hinter dem Brustbein ist Angina pectoris. In diesem Stadium entstehen durch körperliche Aktivität Algesie und unangenehme Druckempfindungen. Das Schmerzsyndrom lässt nach Beendigung der anstrengenden Aktivität schnell nach.

Neben dem Herzmuskel kann das Auftreten von Schmerzen hinter dem Brustbein auf der linken oder rechten Seite andere Ursachen haben..

Nicht kardiogene Schmerzursachen

Die Ursachen für Schmerzen im Brustbein können nicht kardiogene Genese sein.

Es ist schwierig, die Lokalisation des Schmerzsyndroms zu unterscheiden, da Organe und Muskeln auf beiden Seiten betroffen sein oder in einem einseitigen pathologischen Prozess von der rechten oder linken Hälfte des Brustbeins ausgedrückt werden können.

Wenn Pathologien unterschieden werden, die eine Algesie hinter dem Brustbein hervorrufen können, können solche Faktoren erwähnt werden:

  • Erkrankungen der Atemwege;
  • Störungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäule, Brust);
  • neurologische Natur;
  • Gürtelrose;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Die Schwere der Schmerzen hängt von der Ursache der Entwicklung ab und kann auch von unterschiedlicher Intensität und Lokalisation sein. Es kann sich im am stärksten betroffenen Organ manifestieren und an die Seite, den Rücken oder andere Organe abgeben. Es mag eine ruhende Person nicht stören, aber bei körperlicher Anstrengung, einer Veränderung der Körperhaltung, Neigung oder Husten sollten Sie sofort über sich selbst informiert werden.

Bei Erkrankungen der Atemwege ist zu beachten, dass Bronchien und Lungen keine Nervenenden haben. Daher stellt sich die Frage: „Und woher kommt das Unbehagen hinter dem Brustbein?“ Hier ist die Antwort einfach, es gibt Nervenenden in der Nähe dieser Organe.

Zum Beispiel kann bei einer Lungenentzündung das Organ selbst nicht schaden, aber wenn die Pleura, die reich an Nervenenden ist, an diesem Prozess beteiligt ist, tritt das Schmerzsyndrom auf der betroffenen Seite auf und nimmt mit jedem Atemzug zu.

Sehr oft berichten viele Männer, dass es auf der rechten oder linken Seite akute Brustschmerzen gibt.

Dies kann eine Manifestation einer Interkostalneuralgie sein, die bei anhaltendem Stress, falscher Position der Wirbelsäule und häufigen Verspannungen auftritt.

Es dauert nicht lange, vergeht nach Einnahme eines Beruhigungsmittels oder Durchführung einer leichten Massage. Darüber hinaus kann man mehr solche Verstöße unterscheiden:

  • psycho-vegetatives Syndrom;
  • Muskelfasziensyndrome;
  • Kardiopsychoneurose.

Wenn der Bewegungsapparat bei Männern gebrochen ist, können Pathologien der Wirbelsäule unterschieden werden. In diesem Fall ist der Schmerz rechts oder links vom Brustbein lokalisiert und wird besonders durch Muskelverspannungen verstärkt. Algesie kann sich akut manifestieren und gleichzeitig neurologische Symptome an der Stelle entzündeter Nerven aufweisen. Auch der Ausdruck akuter Symptome wird bei solchen Krankheiten beobachtet:

  • mechanische Verletzung der Brust;
  • schwere körperliche Anstrengung;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Osteophyt;
  • Osteochondrose;
  • Ischias.

Andere Schmerzfaktoren

Die provozierenden Faktoren für die Entwicklung von Schmerzen bei Magen-Darm-Erkrankungen können sein.

  1. Hernie des Zwerchfelldiaphragmas. Schmerzen im Brustbein bei Männern treten aufgrund verschiedener Arten von Schäden an der Speiseröhre auf. Die Schwere der Schmerzen hängt in diesem Fall vom Schadensfaktor ab und strahlt nach hinten, links oder rechts vom Brustbein aus. Schmerzen sind mit Essen oder Schlucken verbunden.
  2. Ösophagitis. Der Schmerz brennt und gibt nach hinten oder Nacken..
  3. Magengeschwür, Gastritis, Krampf der Speiseröhre, Magenblutung. Bei diesen Krankheiten ist es der betroffene Bereich, der am häufigsten schmerzt, aber manchmal breitet sich das Schmerzsymptom aus und gibt unter dem Schulterblatt, dem Rücken oder hinter dem Brustbein nach..

Tinea versicolor kann sich als Symptom für Herzschmerzen tarnen. Hier hält dieser Umstand jedoch nicht lange an. Sehr bald wird der Körper des Patienten mit roten Blasen bedeckt und es ist nicht so schwierig, dies zu diagnostizieren.

Alle Männer sowie Verwandte in seiner Umgebung müssen die Gründe kennen, aus denen bei Schmerzen auf der rechten oder linken Seite des Brustbeins dringend ein Krankenwagen gerufen werden muss:

  • Manifestieren von Symptomen eines Myokardinfarkts;
  • Lungenembolie;
  • geschichtetes Aortenaneurysma;
  • Spontanpneumothorax;
  • spontane Ruptur der Speiseröhre.

Wenn eine Brustalgesie auftritt, müssen Sie zuerst die möglichen Ursachen dieser Manifestation vorschlagen. Es ist möglich, dass ein Mann zuletzt einen blauen Fleck in der Brust bekam und dadurch die natürlichen Prozesse störte.

Laut Statistik machen Brustverletzungen übrigens 15% aller Verletzungen des Bewegungsapparates aus.

Darüber hinaus kann eine Virusinfektion beobachtet werden, die in vielen Fällen häufig die klinische Schwere der Schmerzen im Brustbein angibt.

Hier müssen Sie einen Arzt konsultieren, sich der notwendigen Diagnose unterziehen sowie sich behandeln lassen. Die Manifestation des Symptoms allein kann nicht behandelt werden, ein erfolgreicher Ausgang der Krankheit hängt nur von einer umfassenden therapeutischen Intervention ab..

Brustschmerzen: Arten von Schmerzen, was zu tun ist

Der Schmerz in der Brust weist auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, ein solches Signal kann nicht ignoriert werden. Um zukünftige Probleme zu vermeiden, ist es wichtig, die Ursache des Fehlers rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen.

Was bedeutet Brustschmerzen?

Dieser Zustand wird in der medizinischen Praxis als Thorakalgie bezeichnet. Der Begriff wurde auf der Grundlage des lateinischen Wortes "Thorax" geschaffen, das wie der obere Teil des Körperskeletts oder der Brustwirbelsäule ins Russische übersetzt wird. Ärzte hören Beschwerden über Schmerzen in diesem Bereich nicht nur von älteren Menschen, sondern auch von Menschen in ihrer Blütezeit. Dies ist der zweite Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe nach Bauchschmerzen. Das erste, was mir einfällt, wenn eine Person offensichtliche Brustschmerzen hat, ist eine Funktionsstörung des Herz-Kreislauf-Systems.

In Wirklichkeit gibt es viele Gründe, warum die Brust weh tun kann. Es kann mehrere geben, die gleichzeitig miteinander verflochten sind. Jede Art von Brustschmerzen wirkt sich negativ auf die Lebensqualität aus, unabhängig von der Ursache ihres Auftretens..

Einige von ihnen sind kurzfristige Schmerzen, sie sind nicht gefährlich, sie geben keinen Anlass zur Sorge. Einige Arten können die Entwicklung von Zuständen signalisieren, die die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährden.

Starke und scharfe Schmerzen in der Brust, die einem Anfall ähneln, erfordern daher eine medizinische Notfallversorgung.

Um gefährliche Schmerzen, die nicht verzögert werden können, von der physiologischen Norm zu unterscheiden, sollten Sie sich eine Reihe von Fragen beantworten:

  • an welcher genauen Stelle (oder in welchem ​​Bereich) Schmerzen oder Beschwerden im Brustbereich zu spüren sind;
  • welche Art von Schmerz, seine Verteilung;
  • wie lange deine Brust schmerzt;
  • Was ist ein provozierender Faktor?
  • Welche Symptome gehen mit einem schmerzhaften Zustand einher?.

Was kann in der Brust weh tun

Die Vielzahl der Gründe, warum die Brust schmerzt, und die Komplexität der Entscheidung werden durch die Anatomie in Verbindung mit der Physiologie erklärt. Diese Knochen- und Knorpelbildung, ein wichtiges Element der körpereigenen Abwehr, hat die Struktur eines geschlossenen Hohlraums.

Ihr Skelett besteht aus:

  • mit der Wirbelsäule verbundene Rippen (12 Brustwirbel);
  • Brustbein zum Schutz vor Verletzungen und Verletzungen der gefährdeten Lunge, des Herzens, der Leber, der Speiseröhre und der Hauptarterien;
  • Muskelskelett;
  • das Zwerchfell, das eine wichtige Rolle im Atmungsprozess spielt;
  • Bandapparat.

Möglicherweise können alle diese Organe und Stellen eine Schmerzquelle sein. Wenn man analysiert, warum die Brust immer noch weh tun kann, sollte man sich an die anatomischen Merkmale des weiblichen Körpers erinnern, an sein Fortpflanzungssystem.

  • physiologischer Schmerz, der als Reaktion des Nervensystems als Reaktion auf verschiedene Reize auftritt, die das Drüsen- und Bindegewebe der weiblichen Brust schädigen oder zerstören. Die Brüste der Frau sind reichlich von Nervenfasern durchbohrt.
  • Brustkrankheiten - Onkologie, infektiöse Entzündungen, fibrocystische Erkrankungen;
  • zyklische Veränderungen des hormonellen Hintergrunds - während der Wechseljahre oder im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus (Veränderungen des neurohumoralen Regulationssystems, der Eierstöcke, der Gebärmutter und anderer innerer Genitalorgane);
  • Schwangerschaftsbeginn;
  • Brustverletzungen, Operation.

Um sich auf ein Gefühl von Unbehagen oder Schmerz zu beziehen, das in irgendeinem Teil der Brustdrüse lokalisiert ist, wird der Begriff "Mastalgie" verwendet. Dieses kollektive Konzept ist keine Diagnose, sondern ein klinisch signifikanter Symptomkomplex..

Ein weiterer Grund, warum die Brust bei Männern schmerzt, ist die Gynäkomastie, eine gutartige Vergrößerung der Brust. Oft beobachtet bei ehemaligen Athleten, die abrupt mit dem Training aufhörten, Männern mit Tumorerkrankungen, endokrinen Drüsenerkrankungen.

Zur Risikogruppe gehören auch Männer, die seit langer Zeit hormonelle, antipsychotische und Beruhigungsmittel verwenden..

Ätiologie von Brustschmerzen

Schmerzen im Brustbein gehen mit vielen Krankheiten und Störungen einher.

Abhängig von den Ursachen der Beschwerden ist es üblich, zwei Arten von Schmerzen zu unterscheiden:

  1. Vertebrogen - aufgrund einer Pathologie der Wirbelsäule oder des umgebenden Gewebes. Es tritt infolge von Kompression, Reizung der Nervenwurzeln der Äste der Brustwirbelsäule oder in Verbindung mit übermäßigem Muskeltonus auf. Am häufigsten durch Osteochondrose oder einen Bandscheibenvorfall hervorgerufen. Instabilität oder Fraktur der Wirbel, Brust- oder Zervixspondylose, Radikulitis, Tumoren, ankylosierende Spondylitis, Spinalkanalstenose, Trauma, Spondyloarthropathie und eine Vielzahl von degenerativ-dystrophischen und infektiösen Läsionen können ebenfalls eine Ursache für Brustschmerzen sein..
  2. Nevertebrogen - im Zusammenhang mit einer Erkrankung der inneren Organe, Blutgefäße oder psychogen. Die Hauptursache für Schmerzen im Brustbein oder im Bereich des Herzens ist die Verschlechterung des Herzkreislaufs, Angina pectoris, Myokarditis. Thorakalgie wird von Herzischämie, Rheuma, Perikarditis und Myokardnekrose begleitet. Das nicht vertebrogene Syndrom führt zu Aortenaneurysma, Blockade der Lungenarterie, Neurose, Panikmanifestationen, Atemwegserkrankungen, Entzündungen der Magen-Darm-Schleimhaut, Pankreatitis, Tumorerkrankungen, Hernien oder Krämpfen der Speiseröhre, Magengeschwüren.

Wie man die Ursache von Schmerzen erkennt

Zunächst sollten Sie auf den Zeitfaktor achten. Welche Anzeichen ermöglichen es, Kardiologie auszuschließen und Neuralgie zu vermuten:

  • Der ständige Schmerz, der Tag und Nacht am Morgen anhält, kann nachlassen und sich beim Gehen verstärken.
  • Der Ort, an dem Unbehagen empfunden wird, entspricht normalerweise genau der Lokalisierung des pathologischen Prozesses. Das Phänomen der Bestrahlung kann beobachtet werden, wenn sich der Erregungsprozess auf andere Nervenzentren ausbreitet und im unteren Rücken des Schultergürtels reagiert. In solchen Fällen kommt es zu einer charakteristischen Zunahme der Schmerzen bei körperlicher Anstrengung, mit Lachen, Niesen, tiefen Atemzügen und Husten.
  • Beim Drücken auf Punkte entlang der Wirbelsäule werden Schmerzen spürbar oder ihre Intensität nimmt zu.
  • lokales Fieber, Hyperämie;
  • Muskelschmerzen, die zunehmen, wenn der Körper nach vorne geneigt ist, die Arme angehoben oder gestreckt werden, die Schultern gedreht werden;
  • Der eingeklemmte Nerv geht mit einer Taubheit des Bereichs einher, in dem eine Kompression aufgetreten ist.
  • Der Schmerzzustand ist einmalig und mit einer bestimmten Handlung oder Situation verbunden - übermäßige Überlastung, Unterkühlung, Erkältung sowie mit einer erfolglosen Bewegung oder einer scharfen Biegung oder Verletzung.

Bei Herzbeschwerden sind deutliche lokale Schmerzen selten, es gibt überwiegend reflektierte periodische Schmerzen, die nicht ständig anhalten und sich häufig in Anfällen äußern. Welche Symptome sind es wert, beachtet zu werden??

  • Backen, Schmerzen in der Brust, verfolgt den Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme - Gastritis, Geschwür, Kolitis oder Pankreatitis werden diagnostiziert. Die Verletzung wird von Sodbrennen, Aufstoßen, verärgertem Stuhl begleitet;
  • es tut in der Mitte der Brust oder im oberen Teil weh - eine Erkältung, höchstwahrscheinlich eine Bronchitis oder Herzprobleme;
  • es tut über der Brust weh - man kann die Konsequenz der Zugluft, des Gewichthebens annehmen;
  • bricht die Brust, monoton schmerzt die Brust, atmet schwer, das Schwitzen kann zugenommen haben, Schwindel ist aufgetreten, aber es werden keine anderen offensichtlichen Symptome gefunden - Stress, Angst, negative Emotionen und Neurosen manifestieren sich normalerweise;
  • konstanter Druck ohne Atmung, manchmal stechende Schmerzen (besonders im Bereich der Brustdrüse) - die Situation sollte alarmieren, weil Dies kann ein Zeichen für die Bildung eines bösartigen Tumors sein.
  • paroxysmale Schmerzen, die hinter der Brust auftreten und 3-5 Minuten dauern, ein Gefühl von Druck, Brennen, Kompression in der Herzregion oder allgemeiner links - wahrscheinlich Angina pectoris, häufig vor dem Hintergrund von emotionalem Stress oder körperlicher Überlastung.

Wie zu behandeln und was mit Brustschmerzen zu tun

Als erste Hilfe sollte der Patient anhalten, sich beruhigen, frische Luft einströmen lassen, Validol, Nitroglycerin und ein anderes von einem Arzt verschriebenes Arzneimittel einnehmen. Sie sollten wissen, dass bei Neuralgie Vasodilatatoren nicht wirken. Analgetika werden verwendet, um den Zustand zu lindern (normalerweise in Form von Salben, Zäpfchen, Pflastern)..

  • Was tun mit Brustschmerzen? Wenn dies keine Manifestation von Skoliose ist, sondern das Ergebnis des Einflusses psychologischer Faktoren, können Beruhigungsmittel und Psychopharmaka helfen.

Bedingungen, die eine Notfallreaktion erfordern:

  • dumpfe, anhaltende Schmerzen von einer halben Stunde bis zu einem Tag oder länger, wenn der gesamte vordere Teil der Brust schmerzt, während die Einnahme von Nitroglycerinpräparaten nicht zu einer Regression führt - Myokardinfarkt;
  • Bestrahlung im linken Hypochondrium, Schulter, Achsel, Hals, Kiefer;
  • unerträgliche Schnittschmerzen in jedem Bereich;
  • Starke platzende Schmerzen (häufig Schwellung der oberen Gliedmaßen, des Halses), die entlang der Wirbelsäule wandern, deuten auf ein Aneurysma der Brustaorta hin. Wenn ein langsamer Puls, Zyanose oder Ohnmacht beobachtet werden, deutet dies auf eine Aortendissektion hin - ein Prozess, der tödlich ist;
  • plötzliche akute Schmerzen beim Atmen, verbunden mit Husten, Fieber, Aushusten von Sputum mit Blut - Lungenthromboembolie, lebensbedrohlich. Kann zu Lungeninfarkt, anhaltender Hypotonie, Schock führen;
  • zusätzliche Manifestationen - Luftmangel, Kloß im Hals, Bewusstseinsstörungen, Herzklopfen, anhaltender Anstieg oder Abfall des Blutdrucks, Erbrechen.

In jedem Fall sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben, die Behandlung sollte zeitnah und umfassend sein..

Warum treten bei Männern Brustschmerzen auf??

In diesem Artikel lernen Sie die typischen Ursachen von Brustschmerzen bei Männern kennen, wie Sie diagnostizieren, behandeln und Erste Hilfe leisten können, bevor Sie wegen lebensbedrohlicher Erkrankungen zum Arzt gehen. Diese Informationen helfen dabei, die richtige Entscheidung über die Notwendigkeit einer vollständigen Diagnose zu treffen und die Empfehlungen des Arztes zur Behandlung einer bestimmten Krankheit zu erhalten..

Mögliche Schmerzursachen

Moderne Mittel zur Selbstverteidigung sind eine beeindruckende Liste von Objekten, die sich im Prinzip des Handelns unterscheiden. Am beliebtesten sind diejenigen, für die Sie keine Lizenz oder Erlaubnis zum Kauf und zur Verwendung benötigen. Im Online-Shop von Tesakov.com können Sie Selbstverteidigungsausrüstung ohne Lizenz kaufen.

Es gibt viele Krankheiten, die mit dem Auftreten von Schmerzen im Brustbereich einhergehen. Sie sind mit Schäden an verschiedenen Systemen oder Organen verbunden. Für eine genaue Bestimmung der Grundursache sind eine fachärztliche Untersuchung und zusätzliche instrumentelle oder Laboruntersuchungsmethoden erforderlich.

Die Hauptursachen für Brustschmerzen sind:

  • Gefäß- und / oder Herzerkrankungen - Myokardinfarkt, Angina pectoris, Herzfehler, Aortendissektion, Perikarditis, Bluthochdruck, Lungenembolie usw.;
  • Pathologie der Atemwege - Asthma bronchiale, Pleuritis, Lungenentzündung, Lungenabszess, Bronchitis, Lungenkrebs usw.;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes - Divertikulitis und andere Pathologien der Speiseröhre, Neoplasien des Verdauungssystems, Gastritis, Magengeschwür, Cholangitis, Cholezystitis usw.;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates - Osteochondrose, Hernie der Wirbelsäule, muskuloskelettales Thorakalgie-Syndrom, Myositis, Osteoporose der Wirbelsäule, Stenose des Wirbelkanals, Trauma der Knochen oder Muskeln, Verstauchungen usw.;
  • Pathologien des Nervensystems - Neuritis, Interkostalneuralgie, Metastasen, die in die Nerven sprießen, Herpes zoster, Kardioneurose, Neurose, neurozirkulatorische Dystonie usw..

In selteneren Fällen ist die Ursache für Schmerzen im Brustbereich bei Männern, jedoch nicht im Brustbereich, die Entwicklung von Gynäkomastie oder Krebs in der Brustdrüse.

Diese Krankheiten gehen mit einem Anstieg des Spiegels weiblicher Sexualhormone und einem Rückgang männlicher Sexualhormone einher.

Und die folgenden Gründe verursachen ein ähnliches hormonelles Ungleichgewicht: genetische Veranlagung, Alter, Fettleibigkeit, schlechte Gewohnheiten, Lebererkrankungen, Einnahme bestimmter Medikamente, Strahlentherapiekurse, Arbeit in gefährlichen Industrien usw..

Mögliche Ursachen für Brustschmerzen je nach Standort

Der Therapeut kann die genaue Ursache der Schmerzen im Brustbereich anhand der Daten bestimmen, die während der Befragung und Untersuchung des Patienten erhalten wurden, sowie anhand der Ergebnisse diagnostischer Verfahren. Und anstelle der Schmerzlokalisation kann man nur das Vorhandensein bestimmter Pathologien annehmen.

Schmerzen in der linken Brust

Das Auftreten von Schmerzen auf der linken Brustseite ist immer sehr besorgniserregend. Da diese Schmerzlokalisation für gefährliche Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems charakteristisch ist: Lungenembolie, Myokardinfarkt, Angina pectoris usw..

Solche Krankheiten schreiten schnell voran und verursachen den Tod des Patienten..

Bei solchen Pathologien sind die Schmerzen normalerweise scharf, intensiv, brennend, lang anhaltend und gehen mit zusätzlichen Symptomen einher: Atemnot, Tachy oder Bradykardie, Arrhythmie, Blutdruckschwankungen.

Schmerzen auf der linken Brustseite können aufgrund von Pathologien anderer Organe auftreten. Der Grund für ihr Auftreten kann gefährlich oder ungefährlich sein. Deshalb sollten Sie, wenn sie auftreten, einen Arzt konsultieren, ohne einen Besuch für später zu verschieben.

Schmerzen in der zentralen Brust

Schmerzen in der Brustmitte können auch durch kardiovaskuläre Pathologien verursacht werden, werden jedoch häufig durch Erkrankungen des Verdauungs- oder Atmungssystems hervorgerufen.

Oft treten solche schmerzhaften Empfindungen bei Rauchern auf und werden Patienten auf die Folgen der Sucht zurückgeführt.

Solche Schmerzen können jedoch auf gefährlichere Gesundheitsprobleme hinweisen - Lungenkrebs oder Mediastinum..

Darüber hinaus können Schmerzen im zentralen Teil der Brust durch das Auftreten von Blutgerinnseln und eine beeinträchtigte Durchgängigkeit der Arterien der Atemwege ausgelöst werden. In solchen Fällen werden schmerzhafte Empfindungen durch schwere Atemnot und schwere arterielle Hypotonie ergänzt. In Reaktion auf das Auftreten solcher Symptome kann es bei dem Patienten zu kurzfristigen Episoden von Bewusstseinsstörungen oder Ohnmacht kommen.

Eine häufige Ursache für Schmerzen in der Brustmitte ist auch die Pathologie des Verdauungstrakts. Besonders häufig manifestiert sich ein Magengeschwür auf diese Weise und verursacht das Auftreten von drückenden und starken Schmerzen im Solarplexus.

Der Schmerz verschwindet nicht mit einer Änderung der Körperposition, und mit einer signifikanten Verschlimmerung dieser Krankheit aufgrund ihres Auftretens beim Patienten ist eine normale Atmung schwierig.

Darüber hinaus können bei einem Zwölffingerdarmgeschwür oder Magenkrebs starke Schmerzen auftreten, wenn Lebensmittel in dem Moment verschluckt werden, in dem sie durch die Speiseröhre gelangen.

Das Auftreten von akuten Schmerzen in der Mitte der Brust beim Essen wird auch bei Erkrankungen der Speiseröhre oder des Leistenbruchs im Zwerchfell des Nahrungslochs festgestellt.

Im letzteren Fall sind sie mit der Position des Körpers verbunden und machen sich nur in der "sitzenden" oder "liegenden" Position bemerkbar, und im Stehen verschwinden sie vollständig.

Bei Pathologien der Speiseröhre ist der Beginn von Schmerzen normalerweise immer mit der Aufnahme von Nahrung oder Flüssigkeit verbunden..

Schmerzen in der rechten Brust

Schmerzen auf der rechten Brustseite können durch Erkrankungen verschiedener Organe verursacht werden. In diesem Abschnitt der Brust werden sie seltener durch Herzerkrankungen hervorgerufen (z. B. treten sie mit einem abnormalen Verlauf des Schmerzsyndroms auf). Solche Schmerzen werden in der Regel durch Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Nervensystems, der Atemwege oder des Verdauungssystems verursacht.

Schmerzen nach einer Verletzung

Das Auftreten von Schmerzen nach Brustverletzungen geht mit einer Reihe charakteristischer Merkmale einher. Sie können in jedem Teil der Brust auftreten, sich durch Inspiration, Bewegung oder Palpation verstärken, sind zum Zeitpunkt der Verletzung besonders ausgeprägt und nehmen über 4-5 Tage zu. Um eine genaue Diagnose zu stellen, wird der Patient mit der Durchführung von Röntgenaufnahmen beauftragt.

Die Art der Schmerzen bei einigen gefährlichen Krankheiten

Schmerzen in der Brust mit schweren und leichten Erkrankungen können durch Atembewegungen verursacht werden oder sich bei einer Änderung der Körperhaltung verstärken.

Solche Eigenschaften helfen nicht, eine wahrscheinliche Ursache für ihr Auftreten festzustellen. Das Auftreten eines kurzen Schmerzes (bis zu 5 Sekunden) ist in der Regel kein Zeichen einer gefährlichen Krankheit.

Und schmerzhafte Empfindungen bei schweren Erkrankungen der Brustorgane sind oft ähnlich, können aber manchmal unterschieden werden:

  • drückender und brennender Schmerz, der sich auf das Schulterblatt, den Hals, den Arm und die Schulter erstreckt - mit Myokardinfarkt oder akuter Ischämie;
  • qualvolle, stechende Schmerzen mit Rückkehr in den Rücken - mit Aortendissektion;
  • drückender Schmerz, der nach dem Training auftritt und nach einer Ruhephase verschwindet - mit Angina pectoris;
  • Schmerzen, die durch tiefes Atmen, Schlucken oder Husten und beim Liegen auf dem Rücken verstärkt werden - mit Perikarditis;
  • Schmerzen bei starker Atemnot - mit Thromboembolie der Lungenarterie oder Lungenentzündung;
  • Schmerzen begleitet von Husten, Fieber und Schüttelfrost - mit Lungenentzündung;
  • brennender Schmerz, der sich von der Magengegend bis zum Hals erstreckt, verstärkt durch den Versuch, sich hinzulegen und durch den Einsatz von Antazida beseitigt zu werden - mit gastroösophagealer Refluxkrankheit.

Wenn Sie dringend das Krankenwagenteam anrufen müssen?

Das Auftreten von Schmerzen in der Brust sollte in einigen Fällen der Grund für den sofortigen Anruf des Krankenwagens sein:

  1. Die Schmerzen klingen in Ruhe nicht ab und dauern länger als 15 Minuten.
  2. Schmerzen bei Herzerkrankungen werden auch durch wiederholte Dosen von Nitroglycerin nicht beseitigt.
  3. Druckgefühl und brennende Schmerzen in der Brust, die sich auf Arm, Schulter, Nacken, Kiefer und Rücken erstrecken. Dieser Zustand geht oft mit Todesangst einher..
  4. Plötzliches Einsetzen von Schmerzen und starkem Husten nach dem Training. Diese Symptome können Ohnmacht verursachen..
  5. Akute und intensive Brustschmerzen in Kombination mit intermittierendem Atmen oder Husten (Sputum kann mit Blut sein).
  6. Druck- und Brustschmerzempfindungen, begleitet von Angstzuständen, Tachykardie, Schwitzen, flacher Atmung, Übelkeit oder Erbrechen, Schwindel.

Vor der Ankunft von Ärzten sollten Sie den Patienten beruhigen, maximale Ruhe und Frischluftzufuhr gewährleisten und Ihre eng atmenden Kleidungsstücke vorsichtig ausziehen.

Diagnose der Schmerzursachen im Brustbereich

Konsultieren Sie einen Allgemeinarzt, um die genaue Ursache für den Beginn der Schmerzen zu ermitteln. Nach der Umfrage und Untersuchung wird der Arzt die Entwicklung einer Krankheit vorschlagen, die Schmerzen hervorruft, und eine Reihe zusätzlicher zusätzlicher Untersuchungen verschreiben.

Mit dem Auftreten starker Schmerzen auf der linken Seite schließt der Arzt zunächst das Vorhandensein lebensbedrohlicher Krankheiten aus:

  • Myokardinfarkt - die Schmerzen verengen sich und brennen in der Natur, sind paroxysmal, können die gesamte Brust erfassen und in den Arm, die Schulter, den Hals, den Kiefer oder das Schulterblatt strahlen, werden nicht durch die Einnahme von nitrohaltigen Medikamenten, begleitet von Todesangst, beseitigt;
  • Vorhofflimmern oder Lungenthromboembolie - starke Schmerzen werden durch Atemnot ergänzt, dauern lange (bis zu mehreren Stunden) und werden nur durch narkotische Analgetika beseitigt.
  • Erkrankungen der Atemwege - Der Schmerz wird normalerweise durch einen Husten ergänzt, wobei die Niederlage der Pleura mit dem Einatmen zunimmt.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems - Schmerzen können in verschiedenen Teilen der Brust lokalisiert sein, was häufig mit dem Essen verbunden ist.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates - Schmerzen können in verschiedenen Teilen der Brust lokalisiert sein, die normalerweise durch Bewegung und Palpation verschlimmert werden.
  • Erkrankungen des Nervensystems - Schmerzen können in verschiedenen Teilen der Brust lokalisiert sein, verschiedene Faktoren (Erkältung, Infektionen, körperliche Auswirkungen, nervöse Belastung) werden zur Ursache ihres Auftretens;
  • Erkrankungen der Brust sind im Bereich der Brustdrüse lokalisiert, begleitet vom Auftreten ihrer Verstopfung, Verdichtung oder der Bildung tastbarer Tumoren.

Je nach klinischem Fall werden für einen Patienten mit Brustschmerzen folgende Diagnosemethoden verschrieben:

  • EKG;
  • Pulsoximetrie;
  • Echo-KG;
  • Holter-EKG;
  • Röntgenaufnahme von Brust, Lunge, Wirbelsäule usw.;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Rheoenzephalographie;
  • Mammographie;
  • Ultraschall der Brustdrüsen;
  • CT
  • MRT und andere.

Was kann und soll mit Schmerzen gemacht werden?

Die Behandlung von Krankheiten, die mit Brustschmerzen einhergehen, sollte von einem Arzt verschrieben und kontrolliert werden. Seine Taktik wird durch die Diagnose- und Untersuchungsergebnisse bestimmt. Manchmal wird dem Patienten vor der Ermittlung des genauen Grundes für die Beseitigung starker Schmerzen empfohlen, narkotische Analgetika zu verwenden und bei Verdacht auf Verdauungskrankheiten Antazida einzunehmen.

Wenn die wahrscheinlichste Ursache für intensive, komprimierende und brennende Schmerzen in der Brust die Pathologie des Herzens ist, muss dem Patienten Erste Hilfe geleistet werden:

  1. Rufen Sie einen Krankenwagen. Informieren Sie den Disponenten unbedingt darüber, dass eine mögliche Schmerzursache eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems ist.
  2. Legen Sie den Patienten durch Anheben des Kopfende oder setzen Sie sich auf einen bequemen Stuhl mit Armlehnen.
  3. Atemkleidung ausziehen. Öffne ein Fenster. Wenden Sie eine kalte Kompresse auf den Herzbereich an.
  4. Begrenzen Sie die motorische Aktivität so weit wie möglich.
  5. Beruhige den Patienten. Geben Sie ihm eines der Beruhigungsmittel: Valocardin, Baldrian-Tinktur, Mutterkraut usw..
  6. Geben Sie dem Patienten die folgenden Medikamente: Aspirin (0, 25 g), Nitroglycerin (1 Tablette unter der Zunge). Die wiederholte Verabreichung des nitrosehaltigen Präparats wird nach 5 bis 7 Minuten wiederholt und gegebenenfalls nach 10 Minuten eine dritte Dosis verabreicht. Wenn der Patient nach der ersten Dosis Schwäche, Schwindel, Atemnot und Schwitzen hat, sollte keine zweite Dosis Nitroglycerin durchgeführt werden. In solchen Fällen muss der Patient seine Beine heben und ein Glas Wasser zum Trinken geben..
  7. Um Schmerzen zu lindern, können Sie eine Pille Analgin oder ein entzündungshemmendes nichtsteroidales Medikament (Paracetamol, Nurofen usw.) einnehmen..
  8. Bei Atemstillstand und Herzinsuffizienz sollte eine Wiederbelebung durchgeführt werden: Führen Sie einen Perikardschlag im Brustbein durch und führen Sie ohne Wirkung eine indirekte Herzmassage und künstliche Beatmung durch.

Im Falle einer Brustverletzung sollte das Opfer auch Erste Hilfe erhalten: Geben Sie dem Körper eine bequeme Halbsitzposition, legen Sie einen engen Verband aus Bandagen, Handtüchern oder Taschentüchern auf die Brust, legen Sie Kälte auf den Bereich der Verletzung, lassen Sie das Schmerzmittel einnehmen und geben Sie es so vorsichtig wie möglich ab (auf einer Trage!) Traumazentrum oder Krankenhaus. Wenn Sie innere Blutungen vermuten, müssen Sie den Krankenwagen rufen.

Warum tut die Brust bei Männern weh?

Die Ursachen sind entzündliche Prozesse, die die Magenwände betreffen. Dies führt zur Freisetzung des Organinhalts direkt in die Speiseröhre. Diese Bedingungen können führen zu:

  • Stressige Situationen.
  • Alkoholmissbrauch.
  • Rauchen sowie Sucht nach scharfen Speisen.

Es ist ein stumpfer Schmerz

Wenn die Pathologie des LC-Trakts zur Ursache des Schmerzes wurde, können die folgenden Symptome beobachtet werden:

  • schmerzende Quetschungen im linken und mittleren Bereich;
  • unangenehme Schmerzempfindungen im Oberbauch;
  • das Auftreten von Sodbrennen und konstanter Hitze im Kehlkopf;
  • Übelkeit mit Schmerzen in der Mitte der Brust, in einigen Fällen Erbrechen.

Halsschmerzen und Klumpen

Solche Symptome treten auch bei der Entwicklung von Krankheiten auf, die den Magen-Darm-Trakt betreffen. Probleme beim Schlucken (Gefühl eines Komas im Hals), wenn im Inneren eine schwerwiegende Störung vorliegt, können nur durch eine komplexe Behandlung beseitigt werden, die die Art der sich entwickelnden Krankheit aufdeckt.

Speiseröhre

Funktionsstörungen des LCD-Trakts gehen mit Schmerzen im zentralen Teil der Brust einher. Unangenehme Empfindungen entstehen durch Krämpfe der Speiseröhre sowie des Magens und sogar der Gallenblase. In diesem Fall tritt hinter dem Brustbein kein Brennen auf, wie bei Osteochondrose.

Der Patient wird dumpfe, schmerzende Schmerzen haben, die seine Manifestation durch Druck auf die Magengegend verstärken. Unangenehme Gefühle werden oft auf den Rücken gegeben.

Wenn ein Knochen in der Mitte der Brust schmerzt, können wir fast immer die wahrscheinlichen Ursachen solcher Empfindungen bestimmen. Wenn die Krankheit jedoch den unteren Teil des Zwerchfells betrifft (einen Muskeltubus zwischen Bauch- und Brusthöhle), ist es schwierig, verständliche Antworten zu finden.

Diese Pathologie wird als "subphrener Abszess" bezeichnet, bei dem eitrige Formationen in der Höhle auftreten. Der Kampf gegen eine solche Krankheit wird oft operativ durchgeführt..

Wenn Schmerzen sofort beseitigt werden müssen, sollten Sie ein Medikament der Kategorie NSAID (Ketanov, Ibufen usw.) bevorzugen. Um eine Infektion von nahe gelegenen gesunden Geweben zu verhindern, wird am häufigsten Ciprolet verwendet..

Stumpfe schmerzhafte "Glocken" im Brustbereich können auf das Vorhandensein von Krankheiten hinweisen, die das Atmungssystem betreffen. Dieses Symptom tritt häufig während der Entwicklung auf:

  • Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Pleuritis sowie Bronchitis.

Wenn Schmerzen auf der linken Seite in der oberen Brust oder auf der rechten Seite beobachtet werden, sollten Sie ebenfalls vorsichtig sein.

Es ist sehr einfach, das Auftreten dieser Pathologien zu erklären. Entzündungsprozesse in der Lunge können die Interkostalmuskulatur sowie die Zwerchfellzone beeinträchtigen. Deshalb bemerkt der Patient, dass die Brust auf der linken Seite weh tun kann. Darüber hinaus können Schmerzen in anderen Bereichen auftreten und bei jeder Muskelkontraktion auftreten..

Zusätzliche Symptome sind Fieber. Darüber hinaus tritt häufig ein längerer Husten auf..

Die Brust ist ein wesentlicher Bestandteil des Körpers. Es umfasst die Brusthöhle, wo sich befinden:

  • Atmungsorgane;
  • Organe des Herzens sowie des Gefäßsystems;
  • Knochengewebe (Wirbelsäule, Brustbein, Rippen).

Deshalb können bei Schmerzen im Brustbereich die Wirbelsäule sowie andere Körperteile von schweren Krankheiten betroffen sein, die unangenehme Empfindungen hervorrufen.

Die Brusthöhle enthält das bronchopulmonale System, die Brustwirbel sowie das Herz und zahlreiche Arterien, die den Herzmuskel mit Blut versorgen. Ebenfalls in der Brust befindet sich der Phrenicus (oberer Teil) und die Speiseröhre.

Wenn eines oder mehrere der oben genannten Symptome vorliegen, kann der Patient die Ursache der Beschwerden ohne die Hilfe eines Arztes nicht identifizieren. Ein erfahrener Spezialist hilft bei der Linderung von Schmerzen bei Osteochondrose der Wirbelsäule, die die Brustregion überwunden hat, oder bei der Beseitigung anderer Pathologien.

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten. Rufen Sie unbedingt einen Krankenwagen, wenn:

  • Es werden stechende Schmerzen beobachtet, die ein Gefühl des Bewusstseinsverlusts verursachen.
  • unangenehme Empfindungen aus dem Brustbereich geben auf die Schulter oder Zone des Kiefers;
  • es gab ein Gefühl der Verengung der Brust, mit Instabilität des Pulses, Erbrechen und auch Schwindel;
  • Der Schmerz verschwindet nicht und dauert länger als 15 Minuten.
  • unangenehme Empfindungen im Knorpelgewebe werden durch hohe Temperaturen und instabile Atmung ergänzt;
  • Es wird blutiger Husten und Beschwerden in der Brust beobachtet.

Es gibt auch Fälle, in denen der Patient unabhängig, jedoch ohne unnötige Verzögerung, einen Spezialisten aufsuchen kann. Ein Termin beim Arzt ist erforderlich, wenn:

  • nach dem Essen gibt es ein brennendes Gefühl;
  • beim Einatmen und Husten treten Schmerzen auf;
  • Wenn Sie die Körperhaltung ändern, verschlechtern sich unangenehme Empfindungen.
  • Während der Einnahme der Medikamente verstärken sich die Manifestationen der Krankheit.

Ständige und recht störende Schmerzen können in der Regel mit folgenden Krankheiten einhergehen:

  1. Magen-Darm-Probleme und insbesondere Magenerkrankungen.
  2. Krankheiten im Zusammenhang mit dem Herz-Kreislauf-System.
  3. Krankheiten, die die Funktion der Lunge und der Atemwege insgesamt beeinträchtigen.
  4. Funktionsstörungen des Bewegungsapparates können auch das Brustkompartiment beeinträchtigen und akute oder schmerzende Schmerzen verursachen.
  5. Viel seltener bei Männern werden Gürtelrose und Neurosen zur Ursache von Schmerzen im Brustbereich..
  6. Eine seltene Ursache für Schmerzen bei Männern in der Brust ist auch eine Zunahme der Brustdrüsen, in diesem Fall jedoch, wenn der Schmerz in der Brustwarze und im Heiligenschein um sie herum lokalisiert ist.

Unabhängig von der Intensität und Stärke können nur qualifizierte Spezialisten die Frage beantworten, warum Schmerzen im Brustraum auftreten, und dann, nachdem diagnostische Verfahren durchgeführt und die entsprechenden Analysen gesammelt wurden.

Die Diagnose von Krankheiten, die bei Männern Schmerzen verursachen, beginnt mit der Lokalisierung der Schmerzquelle.

Schmerzen in der linken Brusthälfte bereiten immer große Sorgen, da sie die Ursache für Herzerkrankungen sein können, die schnell genug fortschreiten und zum Tod führen.

Insbesondere ein Myokardinfarkt verursacht ein inneres Brennen, das sich auf die gesamte Brust ausbreiten und es auf die Halsregion und den linken Arm übertragen kann. Sie können das Schmerzsymptom bei einer ähnlichen Krankheit nur mit starken Analgetika mit narkotischer Wirkung beseitigen..

Schmerzen in der mittleren Brust können durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden, die sowohl mit dem Magen-Darm-Trakt als auch mit den Atemwegen verbunden sind..

Oft achten Männer bei starkem Husten nicht auf Beschwerden in der Brust, insbesondere wenn es sich um einen Raucherhusten handelt, der die meisten Menschen betrifft, die häufig rauchen.

In der Tat sind Brustschmerzen während des Hustens möglicherweise die Ursache für eine Schädigung der Pleura der Atemwege, was wiederum zu bösartigen Tumoren führen kann, die zu Brust- und Lungenkrebs führen.

Auch Schmerzen in der Mitte der Brust können auf das Auftreten von Blutgerinnseln und die Verstopfung der Arterien der Atemwege hinweisen. Ein weiteres Symptom dieser Krankheit ist schwere Atemnot und ein ausreichend starker Blutdruckabfall. Insgesamt können diese Faktoren bei Männern zu Ohnmacht und vorübergehendem Bewusstseinsverlust führen..

Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen im zentralen Bereich der Brust sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Insbesondere Magengeschwüre verursachen starke Druckschmerzen im Solarplexus, die unabhängig von der Position der Person zu ständigen Beschwerden führen.

Eine weniger häufige Ursache für Schmerzen im mittleren Brustkorb ist ein Leistenbruch des Nahrungslochs. Diese Krankheit ist leicht zu diagnostizieren, da sich der Schmerz in sitzender und liegender Position bemerkbar macht, aber es reicht aus, wenn eine Person aufsteht und eine aufrechte Position einnimmt, da der Schmerz vollständig verschwindet.

Auf der rechten Brustseite bei Männern können Schmerzen durch eine Reihe von Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht werden. Erhöhte Salzablagerung, Osteochondrose und Skoliose sind die Ursache für ziemlich starke Schmerzen. In der Regel tritt es nur bei längerer Anstrengung, während des Schlafes in einer unbequemen Position usw. auf..

Oft schmerzt es auf der rechten Seite der Brust aufgrund physischer Auswirkungen auf das Brustfach. In diesem Fall manifestiert sich der Schmerz allmählich und nimmt 4-5 Tage nach der Verletzung zu. Wenn Sie einatmen, verstärkt sich der Schmerz und der Fokus des Schmerzes wird manuell lokalisiert. Um diese Diagnose zu bestätigen, verschreiben die Ärzte eine Röntgenuntersuchung..

Eine relativ seltene Krankheit bei Männern und Frauen in der modernen Welt sind Gürtelrose. Trotzdem verursacht es ständige Schmerzen, die mit Medikamenten nur sehr schwer zu beseitigen sind..

In der Regel helfen nur die stärksten Beruhigungsmittel und narkotischen Analgetika.

Trotz der Tatsache, dass Flechten eine Krankheit mit Manifestationen auf der Haut sind, können Beschwerden etwas früher auftreten, bevor ein Ausschlag und Juckreiz auftreten.

Trotz der Tatsache, dass Schmerzen in der Brust in professionellen Kliniken untersucht werden sollten, versuchen Menschen häufig, Beschwerden selbst zu beseitigen, insbesondere wenn sie genau wissen, warum die Brust schmerzt. Eine Reihe von Methoden helfen wirklich, wenn sie die Schmerzen nicht vollständig lindern, dann reduzieren sie zumindest ihre Kraft, um auf Ärzte zu warten.

Die Ursachen für Brustschmerzen in überwältigenden Fällen bei Frauen und Männern sind die gleichen

Schmerzursachen in der Mitte des Brustbeins bei Frauen

In Wirklichkeit gibt es viele Gründe, warum die Brust weh tun kann. Es kann mehrere geben, die gleichzeitig miteinander verflochten sind. Jede Art von Brustschmerzen wirkt sich negativ auf die Lebensqualität aus, unabhängig von der Ursache ihres Auftretens. Einige von ihnen sind kurzfristige Schmerzen, sie sind nicht gefährlich, sie geben keinen Anlass zur Sorge.

  • an welcher genauen Stelle (oder in welchem ​​Bereich) Schmerzen oder Beschwerden im Brustbereich zu spüren sind;
  • welche Art von Schmerz, seine Verteilung;
  • wie lange deine Brust schmerzt;
  • Was ist ein provozierender Faktor?
  • Welche Symptome gehen mit einem schmerzhaften Zustand einher?.

Magen-Darm-Schmerzen können durch kühle Milch, ein paar Esslöffel natürlichen Honig oder schleimiges Haferflocken gelindert werden. Alle diese Produkte erzeugen einen umhüllenden Effekt, der die Geschwürformationen vorübergehend mit einer dünnen Beschichtung bedeckt und die Schmerzen mildert oder vollständig lindert..

Speiseröhre

Warum tut die Brust bei Frauen weh? Die Antwort auf diese Frage ist für viele sehr einfach, und absolut jede Frau wird sich sofort beeilen, die Brustdrüsen auf das Vorhandensein eines bösartigen Tumors zu untersuchen.

Diese Pathologie ist nicht ungewöhnlich, aber es sollte beachtet werden, dass das Auftreten von Schmerzen auf der rechten oder linken Brustseite darauf hinweist, dass sich die Formation in einem späten Entwicklungsstadium befindet.

In diesem Fall treten andere unangenehme Symptome in Form eines Ausflusses aus den Brustwarzen und tastbaren Tumoren auf.

Wenn es auf der rechten Brustseite oder in anderen Bereichen weh tut, kann eine Frau außerdem eine Krankheit entwickeln, die die Schilddrüse betrifft. Viele Pathologien spiegeln sich in Brustschmerzen wider, nämlich:

Diese Erkrankungen treten vor dem Hintergrund des Auftretens eines Komas im Hals, der Beobachtung konstanter Hitze im Kopf sowie von Druckabfällen auf. Darüber hinaus kann eine Frau Schwäche und Gewichtsveränderungen erfahren.

Es ist erwähnenswert, dass Schmerzen im Rücken- und Brustbereich bei übermäßiger körperlicher Anstrengung auftreten können. Wenn Sie also komplexe Arbeiten ausgeführt haben oder aktiv im Fitnessstudio waren, sollten Sie keinen Alarm auslösen.

Andererseits kann das Auftreten charakteristischer unangenehmer Empfindungen nach körperlicher Arbeit nach Depressionen, bei nervöser Erschöpfung, Verletzungen, Blutergüssen usw. beobachtet werden..

Wie man die Ursache von Schmerzen erkennt

Um zu entscheiden, was zu tun ist, wenn Ihre Brust schmerzt, ob es sich lohnt, einen Krankenwagen zu rufen, müssen Sie den Zustand Ihres Körpers diagnostizieren und versuchen, die Ursache der Schmerzen anhand der Symptome selbst zu bestimmen. Der Ursprung des Schmerzes kann anhand seiner Art, Intensität, Lokalisation und der im klinischen Bild vorherrschenden anderen Symptome beurteilt werden.

  • Der ständige Schmerz, der Tag und Nacht am Morgen anhält, kann nachlassen und sich beim Gehen verstärken.
  • Der Ort, an dem Unbehagen empfunden wird, entspricht normalerweise genau der Lokalisierung des pathologischen Prozesses. Das Phänomen der Bestrahlung kann beobachtet werden, wenn sich der Erregungsprozess auf andere Nervenzentren ausbreitet und im unteren Rücken des Schultergürtels reagiert. In solchen Fällen kommt es zu einer charakteristischen Zunahme der Schmerzen bei körperlicher Anstrengung, mit Lachen, Niesen, tiefen Atemzügen und Husten.
  • Beim Drücken auf Punkte entlang der Wirbelsäule werden Schmerzen spürbar oder ihre Intensität nimmt zu.
  • lokales Fieber, Hyperämie;
  • Muskelschmerzen, die zunehmen, wenn der Körper nach vorne geneigt ist, die Arme angehoben oder gestreckt werden, die Schultern gedreht werden;
  • Der eingeklemmte Nerv geht mit einer Taubheit des Bereichs einher, in dem eine Kompression aufgetreten ist.
  • Der Schmerzzustand ist einmalig und mit einer bestimmten Handlung oder Situation verbunden - übermäßige Überlastung, Unterkühlung, Erkältung sowie mit einer erfolglosen Bewegung oder einer scharfen Biegung oder Verletzung.

Bei Herzbeschwerden sind deutliche lokale Schmerzen selten, es gibt überwiegend reflektierte periodische Schmerzen, die nicht ständig anhalten und sich häufig in Anfällen äußern. Welche Symptome sind es wert, beachtet zu werden??

  • Backen, Schmerzen in der Brust, verfolgt den Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme - Gastritis, Geschwür, Kolitis oder Pankreatitis werden diagnostiziert. Die Verletzung wird von Sodbrennen, Aufstoßen, verärgertem Stuhl begleitet;
  • es tut in der Mitte der Brust oder im oberen Teil weh - eine Erkältung, höchstwahrscheinlich eine Bronchitis oder Herzprobleme;
  • es tut über der Brust weh - man kann die Konsequenz der Zugluft, des Gewichthebens annehmen;
  • bricht die Brust, monoton schmerzt die Brust, atmet schwer, das Schwitzen kann zugenommen haben, Schwindel ist aufgetreten, aber es werden keine anderen offensichtlichen Symptome gefunden - Stress, Angst, negative Emotionen und Neurosen manifestieren sich normalerweise;
  • konstanter Druck ohne Atmung, manchmal stechende Schmerzen (besonders im Bereich der Brustdrüse) - die Situation sollte alarmieren, weil Dies kann ein Zeichen für die Bildung eines bösartigen Tumors sein.
  • paroxysmale Schmerzen, die hinter der Brust auftreten und 3-5 Minuten dauern, ein Gefühl von Druck, Brennen, Kompression in der Herzregion oder allgemeiner links - wahrscheinlich Angina pectoris, häufig vor dem Hintergrund von emotionalem Stress oder körperlicher Überlastung.

Hormonelles Ungleichgewicht

Ein weiteres Problem bei Männern im Zusammenhang mit der Brustregion kann ein hormonelles Versagen im Körper sein. Bei hormonellem Versagen sind Brustschmerzen um die Brustwarzen herum lokalisiert.

Die Brust schwillt an und die Person fühlt sich bei fast jeder Berührung unwohl.

Auf die Frage, warum Brüste bei Männern anschwellen und Unbehagen verursachen, neigen alle Ärzte dazu, die männlichen Hormone des Körpers zu senken und die weiblichen zu überwiegen.

Am häufigsten Brustschmerzen aufgrund dieser Abweichung bei Menschen im Jugendalter, wenn der hormonelle Hintergrund nicht vollständig gebildet und nicht etabliert ist. Weniger häufig ist eine durch Fettleibigkeit verursachte falsche Gynäkomastie, die wiederum bei Männern zu einer übermäßigen Ablagerung von Fettzellen in der Brust und den Brustdrüsen führt.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Lipoproteine ​​mit hoher und niedriger Dichte

Cholesterin ist eine organische Verbindung, ein wichtiger Bestandteil des Fettstoffwechsels. Im Blut ist Cholesterin in Form von Gesamtcholesterin, Lipoproteincholesterin niedriger Dichte (LDL) und Lipoproteincholesterin hoher Dichte (HDL) enthalten.

Aplastische Anämie: Welche Bedrohung stellt sie dar?

Diese Pathologie ist selten - etwa 4 Fälle pro 1 Million Einwohner, sowohl Männer als auch Frauen, sind betroffen. Die Inzidenzspitzen treten im Alter zwischen 10 und 25 Jahren und nach 60 Jahren auf.